Issuu on Google+

MAI 2009

WEDEL · RISSEN · SÜLLDORF · ISERBROOK · BLANKENESE · ALT-OSDORF · NIENSTEDTEN · FLOT TBEK · OTHMARSCHEN

01 Titel:U1 Titel 23.04.09 11:43 Seite 1

Mai 2009 l 27. Jahrgang www.kloenschnack.de l C 30154 Kostenlos jeden 1. des Monats Abonnement 18,– € Jahresbezug

5

Hamburger *SEIT 1983*

Wahres und Unwahres aus Hamburg und den Elbvororten l Jeden Monat neu l Auflage: 60.000

REDAKTIONSBESUCH:

CDU-Fraktionschef Frank Schira UMWELTBEWUSSTSEIN:

Der Strand, der Müll die Ignoranz LIEBESERKLÄRUNG? HEIRATSANTRAG?

Die schönsten Plätze für die große Liebe HAUSBESUCH

Christian Rudolf aus der „Lindenstraße“


02kloen:kloen 23.04.09 14:38 Seite 2

Werke von bleibendem Wert Erhältlich im ausgewählten Zeitschriftenhandel oder direkt beim Verlag

Feines für Ihr Fenster. I JALOUSIEN auch aus Naturholz

I ROLLOS transparent oder verdunkelnd

I PLISSEES für alle Fensterformen

Ob rund, dreieckig oder trapezförmig, wir bieten für jedes Fenster ein Sonnen- und Sichtschutzsystem, das zu Ihrem Einrichtungsstil passt. Jetzt in noch größerer Auswahl. Und das zu einem fairen Preis! P.S.: Wir bieten kostenlosen Aufmaßund Beratungsservice.

Der Faltstore

lässt sich durch Ziehen an Alugriffleisten nach oben oder unten bewegen; so kann er das Fenster ganz oder nur teilweise abdecken. Waschbar in der Badewanne in lauwarmem Seifenwasser.

ragen: f h c a n Jetzt chutz s n e t k e Ins

HH-OTTENSEN · BAHRENFELDER STR. 71 · TEL. 39 60 93 · 10-19, SA 10-16

Ökologisches Bauen . 8 Stadtvillen . Schenefelder Landstrasse 108

e s oli d s s l l a ee h A Auucch ittaallannllaagg K Kaappi

S! H 1 HAU C O N R NU

auft verk auft k r e v auft verk auft k r e v

auft verk ft au verk auft verk

Besonders ruhige Hinterbebauung mit kleiner Privatstrasse. Realgeteilte Grundstücke. 195m2 Wohn- Nutzfläche. Wärmepumpe mit Wohnraumbelüftungsanlage. Keine Kosten für Öl und Gas. Bezuschussung mit 26.700,-- d je Einheit durch die Hansestadt Hamburg WBK. Einkommensunabhängig. Computeranimiert. Ausführung kann abweichen.

AT-Traumhaus GmbH Schenefelder Landstrasse 22, 22587 Hamburg Tel.: 040 – 87 47 00 . Fax: 040 – 422 88 87 . klaus@gerckens.de . www.at-traumhaus.de

Wir kaufen Grundstücke!

©NieWo-Grafic

www.helm–und–helm.de

K L A U S S C H Ü M A N N V E R L A G Sülldorfer Kirchenweg 2 · 22587 Hamburg · Telefon 040 86 66 69 - 0 (Fax - 40) · post@schuemanns - hamburger.de · www.schuemanns - hamburger.de


03 Inhalt:Layout 1 23.04.09 12:53 Seite 3

I N H A LT M A I 2 0 0 9

14

IMPRESSUM

Mai 2009 Seit 1983 · 27. Jahrgang KLAUS SCHÜMANN VERLAG HAMBURGER KLÖNSCHNACK Sülldorfer Kirchenweg 2, 22587 Hamburg Telefon: 040 86 66 69-0 Fax: 040 86 66 69-40/-41 DFÜ: 040 86 66 69-60 ftp: //mail2.atelier-schuemann.de Internet: www.kloenschnack.de www.klaus-schuemann-verlag.de

Der Strand und der Müll: Die Grillsaison hat begonnen, der Strand beginnt zu leben. Die Wohlstandsgesellschaft wälzt sich an den Strand – und hinterlässt ihre Spuren. Ermahnungen der letzten Jahre haben nicht gefruchtet. Zwischen Landungsbrücken und Schulau herrscht Dreck.

18

Titelfoto: Beate Zoellner Herausgeber Klaus Schümann Veranstaltungen Sigrid Lukaszczyk (-11), sigrid.lukaszczyk@klaus-schuemann-verlag.de www.blankeneser-neujahrsempfang.de Redaktion redaktion@kloenschnack.de, leserbriefe@kloenschnack.de Klaus Schümann (Ltg.), klaus.schuemann@kloenschnack.de Tim Holzhäuser (-63), tim.holzhaeuser@kloenschnack.de Helmut Schwalbach (-20), helmut.schwalbach@kloenschnack.de Patricia Schröder (-64), patricia.schroeder@kloenschnack.de Marlene Schmidt (-67), lena.schmidt@kloenschnack.de Autoren Dieter Both, Dr. Jürgen Hogeforster, Claudia Schmidt, Eigel Wiese Bildbearbeitung/Lithografie Judith Jacob (-65), judith.jacob@klaus-schuemann-verlag.de Datentechnik Andreas Sommer (-21), andreas.sommer@kloenschnack.de Produktionsleitung Sigrid Lukaszczyk (-11), sigrid.lukaszczyk@klaus-schuemann-verlag.de Kleinanzeigen kleinanzeigen@kloenschnack.de, Telefon 040 86 66 69-54, Fax 040 86 66 69-40, Annahme bis zum 18. des Vormonats. Anzeigenleitung Stefanie Bonath (-50), stefanie.bonath@kloenschnack.de Anzeigen anzeigen@kloenschnack.de Es gilt Anzeigen-Preisliste Nr. 21/2009. Anzeigenverwaltung beim Verlag. Media-Unterlagen auf Anforderung. Media-Beraterinnen: Birte Schulze-Behrendt (-72), birte.schulze-behrendt@kloenschnack.de Panja Bohlmann (-55), panja.bohlmann@kloenschnack.de Gitta Schäfer (-56), gitta.schaefer@kloenschnack.de Gudrun Göller (-57), gudrun.goeller@klaus-schuemann-verlag.de Internet Julia Denker (-66), julia.denker@klaus-schuemann-verlag.de Herstellung Atelier Schümann GmbH Werbeagentur, Sülldorfer Kirchenweg 2, 22587 Hamburg, Tel.: 040 86 66 69-0 Fax: 040 86 66 69-40, Druck Kröger-Druck GmbH, Wedel, Auflage: 60.000 Exemplare Verbreitungsgebiet Im Abonnement und über kostenlose Haushaltsverteilung (93 bis 95 Prozent Abdeckung garantiert) in den Hamburger Stadtteilen Othmarschen, Flottbek, Nienstedten, Blankenese, Sülldorf, Iserbrook, Osdorf, Rissen und in Wedel/Schleswig-Holstein. Zusätzliche Auslage an Kiosken, Tankstellen und in der Gastronomie. Vertrieb Sigrid Lukaszczyk (-11), sigrid.lukaszczyk@klaus-schuemann-verlag.de Haushaltsverteilung: Team Direkt (0800 86 86 006, kostenlose Nr.). Jahresabonnement Jahresbezugspreis 18 Euro innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, europäisches Ausland/Übersee 72 Euro (inkl. MwSt., Zustellgebühr). Der Klönschnack erscheint monatlich zum Ersten. Abonnementbetreuung und Leserservice Gabriele Milchert (-54), gabriele.milchert@klaus-schuemann-verlag.de Mit Namen gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Nachdruck oder sonstige Wiedergabe und Veröffentlichung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, elektronische Datenträger und Fotos wird keine Haftung übernommen. Nicht namentlich gekennzeichnete Fotos sind redaktionseigene Fotos. Im Klaus Schümann Verlag erscheinen auch: u SCHÜMANNS HAMBURGER – Das Magazin für Hamburger Angelegenheiten, die monothematische Hamburg-Reihe 6,00 € im ausgewählten Buch-und Zeitschriftenhandel u KLÖNSCHNACKS SONDERBÄNDE – Die schönsten Ecken der Hansestadt Bemerkenswertes aus der Hansestadt Erinnerungen an die Vergangenheit 7,50 € im ausgewählten Buch-und Zeitschriftenhandel

Frühsommer in den Elbvororten: Mit dem Mai kommen die Tage der süßen Versprechungen und der intimen Zweisamkeit unter freiem Himmel. Der KLÖNSCHNACK hat sich umgesehen. Wo trifft man sich, wo lernt man sich kennen und wo geht es dann weiter ;-)

22 Klönschnacks Hausbesuch: Der Sänger und Schauspieler Christian Rudolf ist den meisten Hamburgern aus der Lindenstraße bekannt. Aber auch Serien wie „Polizeiruf 110“ oder „Der Bulle von Tölz“ bereicherte der gebürtige Brandenburger mit lebensnahem Spiel.

Der Hamburger Klönschnack im Mai 2009 6 9 12 14 18 22 24 26 28 30 32 34 36 38 40 42 44 45 46 48 50 52 54 55 59 70 80 86 88 89 92 96

Menschen: Persönliches aus den Elbvororten Interview des Monats: Frank Schira, Fraktionschef CDU Mensch des Monats: Zu Besuch bei Prof. Dr. Wolfgang Teichmann, Chirurg Thema des Monats I: Der Strand, der Müll, die Gleichgültigkeit Thema des Monats II: Der Mai ist gekommen – die Liebe an der Elbe Hausbesuch: Zu Gast bei Christian Rudolf, Schauspieler Nienstedten: Verkehrsplaung Nienstedtener Marktplatz Schule: Rund 5.000 protestierten gegen schwarz-grüne Schulreform Verkehr: Radrennen, Hafengeburtstag und Harley-Days Rissen: Gruselfunde in der Kiesgrube? Grabsteine entdeckt. Jubiläum: 150 Jahre Nagel-Heyer, eine Familie und der Jazz Hogeforsters Worte: Eine Geschichte der Zukunft Meldungen I: 15 Jahre rund um den Autobahndeckel, Polo für Lucker Meldungen II: Gefahr durch Funkwellen, Bauarbeiten in Dockenhuden Schiffe und Meere: Hörführer auf der Cap San Diego Kunst und Können: Galerien, Vernissagen, Termine Sport: SVB sechster in der Landesliga Hammonia, Cricket im Westen Familiäres: Zweiter Weltkindermaltag, S.O.F. – Kinder- und Familienfest Kinder: Urlaub mit dem Nachwuchs Meldungen III: Mathe-Olympiade, Sülldorf räumt auf, Hinz & Kunzt Meldungen IV: 1. Platz für Schülerzeitung, 100 Jahre Friedhof Groß Flottbek Klönschnacks Rückblick: 1934, im Mai bei Café Schircks Gedankengut: Percy Melvilles Gedanken, Meckerecke Sonderteil Die Experten: Finanzen – Geldanlage und Altersvorsorge Handel & Wandel: Unternehmer des Monats, Meldungen, Urlaub Bemerkenswertes: Amtsgericht, Flohmarkt, Blankeneser Singschule, Buchtipps Leben und Treiben: Scherrer-Küchenparty, Gastro-Tipp, Kleine Fragen ... Leserbriefe & Lexikon: Die Meinung der Leser, das Dienstleistungslexikon Fischerhaus: Informationen aus der Altentagesstätte Service: Termine, Rechtliches, Finanztipp, Anwälte und Steuerberater Immobilien: 5. Bau- und Immobilientag, neue Fußböden Kleinanzeigenmarkt: Alles, was der Westen so hergibt oder sucht

Erscheinungsort und Gerichtsstand ist Hamburg.

u

Anzeigenschluss für die Juni-Ausgabe ist Freitag, der 15. Mai 2009

Klönschnack 5 · 2009

3


04kloen:kloen 22.04.09 12:58 Seite 4

www.dahlercompany.de

Z U H AU S E I N B E S T E N L A G E N

FALKENSTEIN

GROSS FLOTTBEK

BLANKENESE

RISSEN

Stilvolle Neubau-Villa am Golfplatz, ca. 330 m2 Wohnfl., 6 Zi., offene Küche, 3 Bäder, Gäste-WC, Kamin, Parkett, 2-Zi.-EinliegerWohnung mit sep. Eingang, ca. 2.000 m2 Süd-Grundstück, 4 Stellplätze, KP: EUR 1.390.000,–

Sehr gepflegtes Einfamilienhaus von 1956, regelmäßig renoviert, ca. 130 m2 Wohnfl., 4-5 Zi., Parkett, Pitchpine-Dielen, modernes Bad und Gäste-WC, weiße Küche, ca. 980 m2 Süd-Grundstück, Garage und Stellplätze, KP: EUR 795.000,–

Variabel nutzbare Maisonettewohnung im Ober- und Dachgeschoss mit separaten Zugängen, ca. 179 m2 Wohnfl., 6,5 Zi., wertvolle Tischler-Einbauten, weiße Küche, 2 Bäder und Gäste-WC, 2 Ga ragen, KP: EUR 625.000,–

Großes Ein- oder Zweifamilienhaus in beliebter Lage, Baujahr 1963, ca. 220 m2 Wohnfl., 6 Zimmer, 2 Bäder und Gäste-WC, 2 Küchen, Kamin, Süd-Terrasse, Süd-Balkon, ca. 1.012 m2 Süd-Grundstück, Doppelgarage, KP: EUR 520.000,–

FILIALE ELBVORORTE | 040.89 71 31-0 | AUCH AM WOCHENENDE E L B V O R O R T E @ D A H L E R C O M P A N Y. D E


05 Redaktionstagebuch:kloen 23.04.09 11:49 Seite 5

HEYMANNs Buchtipp

Cornelia Franz/ Leo H. Strohm: »Deutsche Geschichte – Von den Anfängen bis zur Gegenwart« Die »Deutsche Geschichte« entführt den Leser auf eine spannende und lehrreiche Zeitreise in die deutsche Vergangenheit: Von den Anfängen menschlicher Besiedlung bis zur Gegenwart. Die leicht verständlichen Texte arbeiten die geschichtlichen Zusammenhänge Schritt für Schritt aus und veranschaulichen mit zahlreichen Illustrationen und historischen Fotografien die verschiedenen Epochen und Ereignisse. Zeitleisten auf jeder Seite sowie der ausführliche Anhang bieten zusätzlich einen schnellen Überblick. Das ideale Geschenk zur Konfirmation und Kommunion. Jetzt überall bei HEYMANN

nur € 9,99 256 Seiten, Parragon Verlag Bücher in Blankenese

HEYMANN Erik-Blumenfeld-Platz 27 Tel. 86 42 68 · Fax 86 49 86 blankenese@buecher-heymann.de

LAATZENGmbH Goldschmiede- und Uhrmachermeister Juweliere

Hermann Laatzen Gunnar Laatzen Atelier für Schmuckgestaltung

Warum in die Ferne schweifen...

DAS TAGEBUCH NEUES AUS DER KLÖNSCHNACK-REDAKTION

Mi., 1.4.: Schon wieder ein Mitglied der Redaktion im Krankenhaus. Tims Blinddarm hat sich fluchtartig verabschiedet. Di., 7.4.: Schümanns Hamburger: Stationen der Kunst ist im Handel. Sehr schönes Heft über Kunst und Kultur in Hamburger Bahnhöfen. Mi., 8.4.: Helmut erwägt Waschbrettbauch und hält Gitta einen Vortrag über die Schwierigkeit des Vorhabens. Tim, gereizt ob seiner OP-Narben, schlägt „Entwässerungspillen“ vor. Mi., 15.4.: Klaus sagt für zehn Tage Tschüss: Genesungsurlaub auf Sylt. Fr., 17.4.: Aus Stefanie Bonath wird Stefanie Block. Die Redaktion gratuliert und verspricht, sich schnell an den neuen Namen zu gewöhnen. Mo., 20.4.: Marlene wird 40 und geht ins EEZ zum Geburtstagseinkaufsbummel. Herzlichen Glückwunsch! Di., 21.4.: Die Gartenmöbel für die Terrasse sind da! Belegschaft in Grillstimmung. Do., 23.4.: Lauschige 26 Grad im neuen Büro. Ohne Heizung. Na toll ...

Blankenese

Feinkosthaus

Delicatessen in Blankenese Unsere Frühlingshäppchen 12 kleine Köstlichkeiten auf Schwarz- + Graubrot: Ostsee Katenschinken, der Hamburger Graved Lachs, Kalbsbraten mit Spargelspitzen, Chile Shrimps, Tomate mit Mozzarella, junge Matjes mit Zwiebel, Bärlauch Frischkäse, Parma Schinken mit Melone, frische Nordseekrabben, pikanter Toscanakäse, Bärlauch Zwiebelmett und Forellenfilet Ab 5 Port. pro Person b 17,50

Zum Spargel Unser echter Ostsee Katenschinken, im Seeklima gereift, zart, mild und würzig – einfach der Beste Die Blume Die Pape fest u. mager zart, klassisch 100 g b 2,99 100 g b 3,59

Blankeneser Landstrasse 81 · Blankenese Telefon 86 07 72 und 86 41 34 Unser Frühlingswein: Casal Garcia Vino Verde 0,75 l b 3,99

GOLDSCHMIEDEMEISTER VERENA UND MICHAEL KAY

– goldrichtig – Klopstockstr. 31/Elbchaussee · 22765 Hamburg · Tel. 39 44 14 Eigene Parkplätze hinter dem Haus und auf dem Hof Klopstockstr. 27

Sonnenbrillengläser in Ihrer individuellen Sehstärke ab 39,–/Paar

BLICK FAN G (AUGENOPTIK GMBH)

jetzt auch bei uns Wedeler Landstraße 53 Hamburg-Rissen 81 30 97 www.laatzen-design.de

BLANKENESER BAHNHOFSTRASSE 29 22587 HAMBURG TELEFON 040/86 88 04 Klönschnack 5 · 2009

5


06-08 Persönliches:kloen 22.04.09 18:54 Seite 6

PERSÖNLICHES

Uwe Deeken und Barbara Hass, Bettina Schoenbach, Tochter von Ursula Ehrhardt und Othmarschenerin, wurde weit über Hamburg und Deutschland hinaus bekannt, weil sie auch Bundeskanzlerin Angela Merkel einkleidet – eine nicht ganz einfache Sache. Denn die gebürtige Hamburgerin Merkel gehört nicht zu den Damen, die stundenlang vorm Spiegel stehen. Der Name Schoenbach steht seit längerem schon für diskreten Luxus für Geschäftsfrauen, Moderatorinnen und Ballköniginnen. Jetzt hat Bettina Schoenbach an der Neuen ABC-Straße 1 ihr erstes Flagship-Geschäft eröffnet. Hier findet die anspruchsvolle Kundin auf drei Etagen Accessoires, Strickmode und Maßkonfektion. Im Erdgeschoss des historischen Fachwerkhauses werden LifeStyle-Produkte präsentiert.

Bettina Schoenbach

Gründer und Macher des Theaters für Kinder sowie der Hamburger Kammeroper erhielten für ihre Verdienste um das Theaterleben in der Hansestadt die Senator-Biermann-Ratjen-Medaille. Kultursenatorin Karin von Welck sagte anlässlich der Verleihung, das Theater für Kinder habe in Hamburg entscheidende Impulse für die Entwicklung des Kindertheaters in ganz Deutschland gegeben. „Viele Städte folgen dem Hamburger Vorbild.“ Uwe Deeken gründete das Theater für Kinder 1968 in dem ehemaligen Kino „Allee Lichtspiele“.

Theatermacher Uwe Deeken und Barbara Hass, Tochter Jasmin

Immobilien in den Elbvororten

ETW, b 0,98 Mio.

EFH, b 0,795 Mio.

EFH, b 0,89 Mio.

EFH, b 0,92 Mio.

Gern verkaufen oder vermieten wir Ihre Immobilie. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Nienstedtener Marktplatz 29 & Elbchaussee 585 * Internet: www.meissler-co.de

86 44 44 6 Klönschnack 5 · 2009


06-08 Persönliches:kloen 23.04.09 08:42 Seite 7

PERSÖNLICHES

SuperEinstiegspreis: Vier Personen zum Preis von einer.

Alexandra von Rehlingen, Mitinhaberin der international agierenden PR-Agentur Schoeller & von Rehlingen, marschierte bei der Demonstration gegen die vom schwarz-grünen Senat auf den Weg gebrachte Schulreform in vorderer Reihe mit. Es war nicht ihre erste Demo. „Zum Thema Schule demonstriere ich schon zum dritten Mal“, so die PR-Frau zum Klönschnack. Mehr zur großen Demo gegen die Schulreform auf Seite 26.

Alexandra von Rehlingen (Mitte), Demonstrantinnen

Eva-Maria Wiehe,

Stefanie Bonath,

67-jährige Blankeneserin, zeigte Ende April, was sie bei Sternekoch Heinz Wehmann im Landhaus Scherrer gelernt hat. Die gelernte Versicherungsfrau hatte bei der Aktion NKL-Lebenstraum mitgemacht und ein Praktikum beim Sternekoch ergattert. Ihr Traum: Selbst ein kleines Restaurant eröffnen. Eva-Maria Wiehe

seit bald zehn Jahren im KlausSchümann-Verlag, hat im April geheiratet und heißt jetzt Block. Gefeiert wurde im engsten Familienkreis im Witthüs. Neben der Hochzeit gibt es einen zweiten Grund zum Feiern: Im September gibt es einen kleinen Block. Verlag und Freunde gratulieren herzlich und freuen sich mit.

TA X I BLANKENESE

860602

S

chwimmen im eigenen Garten.

Steffi Bonath heißt jetzt Block, wie ihr Ehemann Nils

Ihr Gartenspezialist! Sie möchten einen zauberhaften Garten? Einen Sitzplatz an der Sonne? Einen Teich? Alles mal ganz anders gestalten? Wir liefern Ideen und übernehmen Ausführung und Pflege, fachgerecht zu einem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis.

Garten- und Landschaftsbau Ostfalenweg 40 · 22453 Hamburg Tel 040 - 552 46 04 · Fax 040 - 555 45 91 mail@ideundsohn.de · www.ideundsohn.de

Klönschnack 5 · 2009

7


06-08 Persönliches:kloen 22.04.09 18:54 Seite 8

PERSÖNLICHES

Sabine Möller, Bäckermeisterin aus Blankenese, bekam es jetzt wieder schwarz auf weiß: Ihre Backwaren gehören zu den besten der ganzen Stadt. 15-mal Gold, 11-mal Silber gab es nach der Brot- und Brötchenprüfung durch den Zentralverband des Deutschern Bäckerhandwerkes für die Meisterin ihres Fachs. Mehr dazu steht auf Seite 49.

Bahrenfeld: Sanierte Stadtvilla mit teilgewerblicher Nutzung in ruhiger und familienfreundlicher Lage, Baujahr 1906, 1982 um einen Anbau ergänzt, ca. 212 m2 Wohnfläche, 8 Zimmer, Nutzung als Einoder Zweifamiliehaus möglich, sonnige, ca. 40 m2 große Dachterrasse, ca. 500 m2 Grundstück, Garage, j 680.000,–, ID-Nr. 1107166

Blankenese: Architekten Rotklinker, ca. 280 m2 Wfl., ca. 75 m2 Einliegerwhg., Außenpool, ca. 1.200 m2 Grdst., 2 Garagen, j 1,29 Mio., ID-Nr. 1170485

Rissen: Klassischer Bungalow in ruhiger Lage, ca. 128 m2 Wfl., 4 Zimmer, ca. 974 m2 sonniges Grdst., Garage u. Stellplatz, j 329.000,–, ID-Nr. 1178200

Sabine Möller

Ein Leseabend ... ... der besonderen Art erwartet die Gäste in der Buchhandlung Heymann am Erik-BlumenfeldPlatz am Blankeneser Bahnhof. Der Klaus Schümann Verlag präsentiert sein neuestes Werk: „Blankeneser Seiten“ (Hamburgs Stadtteil und seine Nachbarn). Mit dem Untertitel „Was man eigentlich wissen sollte – Was sich lohnt zu wissen – Was hilft, wenn man’s weiß“ informiert das Buch in den Kapiteln Geschichte, Architektur, Gastronomie, Freizeit, Natur, Kunst und Praktisches Wissenswertes über Blankenese und seine Nachbarn. Zuvor werden Winfried Grützner Erscheint am 7. Mai: aus seinem Taschenbuch „Leichen „Blankeneser Seiten“ sterben nie aus – Schauergeschichten vom Elbhang“ und Klaus Schümann aus „Der Trommler – Lokale Ereignisse, individuelle Rückblicke und reine Ansichtssachen“ lesen. Der Blankeneser Lese-Abend bei Heymann findet am Mittwoch, dem 6. Mai, um 19.30 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung unter Telefon 86 66 69-11 unbedingt notwendig.

DER SABBELBÜDEL BELANGLOSES · BEWEGENDES · EMPÖRENDES

Blankenese: Exklusive Penthouse-Wohnung, Bj. 2000, ca. 175 m2 Wfl., 4 Zimmer, 2 Dachterrassen, Alarmanlage, Lift, j 795.000,–, ID-Nr. 1067764

Beim alten Gaswerk: Penthouse-Wohnung über 2 Ebenen, ca. 140 m2 Wfl, 3 Zimmer, gr. Dachterrasse, Lift, TG-Stellpl., j 379.000,–, ID-Nr. 1183438

Blankenese · Telefon 040-866 06 50 Othmarschen · Telefon 040-897 14 60 www.engelvoelkers.com/elbe · Immobilienmakler

8 Klönschnack 5 · 2009

Dem verstorbenen Maler Jörg Immendorf wird nachgesagt, er wiederum hätte den jüngeren, noch lebendigen Malern nachgesagt, sie würden sich nicht genug aufregen, nicht genug ärgern, über Kritiker, Unfähigkeit, Zustände. Intensität fehle, Saft und Kraft. Tatsächlich muss man sich, auch als Nichtkünstler, an die Nase fassen. Als Deutscher ist man geradezu unerträglich sanft. Mit kleinen Kindern diskutieren, Hunde nicht vergiften! Wahrscheinlich kommts vom Essen. Lafer und Oliver sind einfach zu höflich um zu verzweifeln über das einzige Volk, das sich Käse verkaufen lässt, dessen herausragende Vorteile „mild“ und „leicht“ sind. Immendorfs (ideelle) Henkersmahlzeit bestand bekanntlich aus etlichen Linien bolivianischem Koks und einem knappen Dutzend Huren. Herrlicher Skandal! Da konnten die gestandenen Kollegen vormachen, wie man sich zünftig aufregt! „Diese Weiber! Geld kassieren und dann vom Künstlerschoß zur Boulevardpresse – das letzte, so was, das allerletzte!“


09-10 Interview:Layout 1 22.04.09 18:23 Seite 9

I N T E R V I E W D E S M O N AT S

Frank Schira, CDU-Fraktionschef der Hamburger Bürgerschaft

„Wir müssen Schulden machen“ Welche Folgen hat die Finanzkrise für Hamburg? Antworten auf diese und ander Fragen gab CDU-Fraktionschef Frank Schira im Rahmen eines Redaktionsbesuches. Herr Schira, die ganze Welt redet seit Monaten über die Finanzkrise.Was wird auf die Hamburger noch zukommen? Ich glaube, dass die Bevölkerung bisher noch wenig von der Krise spürt. Erste Indizien gab es bereits im Hamburger Hafen. Denn in einer Handelsmetropole spürt man schnell, wenn es in der Weltwirtschaft nicht funktioniert. Man profitiert in guten Zeiten sehr stark, hat dann in einigen Wirtschaftsbereichen massive Probleme, wenn es in der Weltwirtschaft nicht richtig läuft. Welche Formen wird die Krise noch annehmen? Die schlimmste Form von Krise ist die Arbeitslosigkeit, wenn Arbeitsplätze gefährdet sind oder vernichtet werden. Vor einem halben Jahr gab es Experten, die haben erklärt, alles werde nicht so schlimm. Dieselben Menschen erklären heute, dass Ende dieses Jahres alles ganz schlimm werde, nach einem oder maximal zwei Jahren

ich vom Erfolg der Elbphilharmonie überzeugt. Bezahlt werden solche Projekte auch von denen, die die Elbphilharmonie nie von innen sehen werden. Das ist bei vielen Projekten so. Aber sie nützen allen Bürgern unserer Stadt.

Das viele gepumpte Geld muss irgendwann zurückgezahlt werden. Wir werden es nicht schaffen, ohne Schulden klarzukommen. Die Krise zwingt uns in Welchen Zeitrahmen zur Überwindung diesem Jahr dazu. Aber wir werden diese der Finanzkrise halten Sie für realiSchulden sofort zurückzahlen, wenn die stisch? Ich glaube, dass man zurzeit keine Progno- Lage sich gebessert hat. se abgeben kann. Wir müssen aber anerkennen, dass es immer wieder Krisen gege- SPD und Linkspartei beklagen stats ben hat. Ich erinnere an die Erdölkrise und die soziale Schieflage in der Stadt. den Anschlag auf die Twin-Towers. Mein Wie beurteilen Sie die Situation? Eindruck ist, dass man aus Krisen gestärkt In Hamburg gab es schon immer viel Geld. Denn diese Region gehört zu den erfolghervorgehen kann. reichsten in Europa. Auf der anderen Seite sehe ich mit einer gewissen Sorge ein stärWelche Möglichkeiten haben Sie überhaupt auf Landesebene, bei der derzeiti- keres Auseinanderklaffen bei den Einkommen. Eine Entwicklung, die es auch in angen Krise einzugreifen? Insgesamt hat die Politik wenig Möglichkei- deren Städten gilt. Grundsätzlich halte ich ten, selbst im europäischen Rahmen. In ei- das für kein parteipolitisches Problem ... ner globalen Welt können wir als einzelne Sondern? Stadt gar nichts Wir haben in manausrichten und der chen Familien in der Einfluss eines „Zur Zeit lässt sich dritten Generation Hamburger Bürgerkeine Prognose zur SozialhilfeempfänschaftsabgeordneFinanzkrise abgeben ...“ ger, verbunden mit ten ist sehr gering. einer großen PerWenn die Vereinigspektivlosigkeit, die ten Staaten Grippe haben, dann niesen wir zwei Tage später. man auch nicht mit Sonntagsreden beTrotzdem können wir die mittelständische kämpfen kann. Wir versuchen deshalb geWirtschaft, wie wir es auch getan haben, rade in sozial belasteten Stadtteilen, Klassenfrequenzen zu verringern und gut durch ein Konjunkturprogramm stützen. ausgebildete Pädagogen in diese Stadtteile zu bringen. Trotz gewaltiger Schulden wurden Objekte wie die Elbphilharmonie auf den Bürgermeister Ole von Beust übte Weg gebracht. Lassen sie sich jetzt kürzlich eine vielbeachtete Kapitalisnoch stoppen? Auch in Zeiten von wirtschaftlichen muskritik. Schließen Sie sich der an? Verwerfungen ist es wichtig, Dinge für Ich bin für eine Renaissance der sozialen die Zeit auf den Weg zu bringen, wenn Marktwirtschaft. Erinnert werden muss dadie Krise vorbei ist. Denn wir wissen bei immer auch an das Scheitern des Sozianicht, wie lange sie anhält. Im Fall der Elbphilharmonie bin ich überzeugt, dass sie weit über die Grenzen der ZUR PERSON Stadt hinausstrahlen wird. Ein für die Frank Schira Stadt wichtiges Projekt für die nächsten Jahrzehnte. Der politische Weg des gebürtigen Hamburgers, Jahrgang 1964, führte Die Baukosten sind exorbitant gevom Ortsausschuss Bramfeld über stiegen ... die Bezirksversammlung Wandsbek Die Baukostenentwicklung ist für uns im März 208 an die Fraktionsspitze Parlamentarier sehr ärgerlich. Trotzder CDU-Bürgerschaft. Der kaufmändem können und wollen wir jetzt nische Angestellte einer Seniorennicht aussteigen. Angesichts einer einrichtung ist seit 1990 CDU-Mitboomenden Tourismusbranche bin glied und sitzt seit 1997 in der Hamburger Bürgerschaft. aber wieder eine Beruhigung eintrete.

... eine Renaissance der sozialen Markwirtschaft ... Klönschnack 5 · 2009

9


09-10 Interview:Layout 1 22.04.09 18:23 Seite 10

I N T E R V I E W D E S M O N AT S lismus, der die Menschen nicht glücklicher gemacht hat, sondern ihnen Unfreiheit und Diktatur gebracht hat. Unser Mittelweg, den unsere Gründungsväter mit Ludwig Erhard eingeschlagen haben, hat uns Wohlstand für alle, eine starke Arbeitnehmervertretung, und Freiheit der Unternehmen gebracht. Sozialismus und Kommunismus sowie der extreme Kapitalismus sind gescheitert. Zurück zu Hamburg. Werden wir alle demnächst weniger Geld in der Tasche haben? Auch hier gebe ich keine Prognosen ab. Ich weiß aber, dass unsere Stadt in ihrer Geschichte viele Krisen erlebt und überstanden hat. Hamburg hat sich nach jeder Krise weiter sehr positiv entwickelt. Werden wir das Ende der Legislaturperiode mit Ole von Beust im Bürgermeisterzimmer erleben?

... nicht den Hintern plattsitzen ...

CDU-Fraktionschef Frank Schira (Mitte) mit den CDU-Bürgerschaftsabgeordenten Stephan Müller, Karen Koop und Detlef Roock (v.l.) beim KLÖNSCHNACK-Redaktionsbesuch schließen lassen. Als ich Fraktionsvorsitzender wurde, habe ich den Vorschlag gemacht, mit den Abgeordneten ihre Wahlkreise zu besuchen, um uns auch der Bevölkerung zu stellen. Dabei wollen wir Gespräche führen, und die spezifischen Probleme der unterschiedlichen Stadtteile kennenlernen. Ich halte es für wichtig, dass wir uns nicht im Rathaus den Hintern plattsitzen, sondern auch immer ein Feedback bekommen. Wenn sie gleich auf den Blankeneser Markt zu den Bürgern gehen, müssen Sie damit rechnen, dass man Ihnen das Thema Schulreform um die Ohren haut. Das ist nicht mein erster Besuch in den Elbvororten, ich bin öfter auf ähnlichen Veranstaltungen, mit ähnlichen Strukturen wie in meinem Wahlkreis Alstertal. Auch dort treibt unsere Klientel das Thema Schulreform um. Ich bin gut vorbereitet.

len Schulkonferenzen werden im Mai beendet sein, dann gibt es die Auswertung. Dann kommt die eigentlich Arbeit auf uns zu, insbesondere auf die örtlichen Abgeordneten, konkret zu sehen wie es im Stadtteil aussieht. Die Diskussion um die Schulreform müssen Sie sowohl fachlich wie politisch führen ... Ich glaube, wir sind auf dem guten Weg mit der Diskussion insbesondere mit der Elternschaft. Es vergeht im Prinzip keine Arbeitswoche, in der ich nicht zwei bis drei Eltern bei mir in der Fraktion habe. Eltern rufen mich an, kommen in meine Sprechstunden. Allen, die mich ansprechen, sage ich: „Kommen Sie bitte zu mir wir machen einen Termin.“ Es gibt bei mir keinen Bürger, der bisher keinen Termin bekommen hat, wenn er einen wollte. Ich glaube, das ist ein richtiger Weg, auch wenn sich dadurch natürlich nicht immer alle Sorgen und Nöte auflösen lassen.

Davon bin ich fest überzeugt. Ole ist ein er- Sorge könnte Ihnen das Thema schon bereiten. folgreicher Bürgermeister. Deshalb führen wir auch diese Gespräche. Herr Schira, der KLÖNSCHNACK dankt für Alle unsere Abgeordneten versuchen die das Gespräch. Sie sind der erste Fraktionschef, der sich bei uns eingeladen hat. Das könnte Dinge zu erklären. Ich halte es für wichtig, www.cdu-hamburg.de mit vielen Eltern zu sprechen. Die regiona- Autor: helmut.schwalbach@kloenschnack.de auf weitere politische Ambitionen

Röhr & Rudolph im Mai... „Wie es uns gefällt!“ Kleinkunst im Doppelpack

Öffnungszeiten: Mo. 15-19 Uhr, Di.-Fr. 10-13 u. 15-19 Uhr, Sa. 10-14 Uhr

Dienstag, 19. Mai 2009 – 20.00 Uhr Bernd Rudolph und Hawe Herbig mit den Highlights aus Kalauerkarton und lyrischer Schatzkiste. Gute Unterhaltung garantiert! Mai-Scholle und Spargelgerichte mit den passenden Weinen – Riesling, Grauburgunder, Weißburgunder und Silvaner – aus Röhr’s Weinkeller. Anmeldung unbedingt erforderlich

häre! tmosp la e h c s Ku ...mit

Der Rudolph ist für Sie da: montags bis freitags von 17 bis 24 Uhr

Blankeneser Landstraße 29 · Tel. 86 33 41 · Fax 866 40 03 10 Klönschnack 5 · 2009


Renault 1-1-05.09:Layout 1 20.04.09 09:24 Seite 1


12 Mensch:Layout 1 21.04.09 13:06 Seite 12

M E N S C H D E S M O N AT S

Professor Wolfgang Teichmann: „Ein großartiger Arzt, ein selbstloser Freund“

Professor Wolfgang Teichmann, Chirurg

Der Reißverschluss-Erfinder Professor Wolfgang Teichmann griff bei rund 30.000 Operationen zu Skalpell und Klammern. Ende April bekam er die wichtigste Auszeichnung für Bauchchirurgen, den Rudolf-Nissen-Preis. er etwas über den Weg zum Erfolg wissen möchte, der sollte mit Professor Teichmann einen Termin vereinbaren. Nicht der Wunsch nach Ruhm oder Geld haben den heute 65-jährigen Chirurgen zeitlebens angetrieben, sondern die Leidenschaft und Begeisterung für seine Disziplin. Gut werde man nur, so Teichmann am Ende seiner Chefarzt-Zeit, „wenn man von seiner Arbeit begeistert ist“. Das war der gebürtige Greifswalder bereits ganz am Anfang seiner Karriere. Das Studium habe ihm „teuflisch viel Spaß gemacht. Von Anfang an stand fest, dass ich Chirurg werde“. Als SED-Betonköpfe ihn wegen seiner oppositionellen Haltung zur DDR als Landarzt in die Provinz abschieben wollten, stand für den schon damals promovierten und habilitierten Chirurgen fest, dass er das Land verlassen muss, wenn er als Chirurg weiterkommen will. Am Checkpoint Charlie halfen dem jungen Arzt professionelle Fluchthelfer, aus dem eingemauerten Land zu verschwinden. Die Flucht, so Teichmann heute, war „die beste Tat meines Lebens“. Die zahllosen dankbaren Patienten aus der ganzen Welt werden das anders sehen.

W

12 Klönschnack 5 · 2009

Denn dank der von Professor Teichmann entwickelten Etappenlavage-Therapie überlebten viele Patienten mit sogenannten Bauchkatastrophen, die sonst das Krankenbett nicht mehr verlassen hätten. Die Sterblichkeitsquote bestimmter Formen der Bauchfellvereiterung sank im Altonaer Krankenhaus von 80 auf 17 Prozent. Dabei spielt der von Teichmann erfundene, in die Bauchdecke des Patienten eingenähte Reißverschluss eine wichtige Rolle. Erst durch diese Methode konnten die Behandlungsergebnisse drastisch verbessert werden. „Operieren war mein Lebenselixier“, so der Chirurg wenige Wochen nach dem Abschied vom Skalpell. Wenn es brennt, lässt sich Wolfgang Teichmann allerdings auch heute noch gern den Mundschutz umbinden, um am OP-Tisch zu stehen. Auch als Vortragsredner auf Kongressen und Autor wissenschaftlicher Aufsätze wird von dem vielfach geehrten Chirurgen weiterhin zu hören sein. Fleiß und Können, so lobte beim öffentlichen Abschied Dr. Hanno Scherf den Chirurgen, „verzahnten sich bei ihm ineinander wie sein berühmter Reißverschluss bei sei-

ner Etappenlavage.“ Nicht immer gehen Können und Fleiß mit einem sympathischen, freundlichen Wesen einher. Auch hier gehört Professor Teichmann zu den Ausnahmen. Mag sein, dass das Fundament dafür schon in der Zeit als Leichtathlet und Rettungsschwimmer in der DDR gelegt wurde. Dank seiner liebenswerten Art wurden so viele Patienten zu langjährigen Freunden. Professor Rüdiger Siewert in seiner Laudatio: „Wolfgang Teichmann ist ein großartiger Arzt, eine bezaubernde Persönlichkeit und ein selbstloser Freund“. Wann hört man das schon mal über einen deutschen Chefarzt?

www.asklepios.com Autor: helmut.schwalbach@kloenschnack.de

ZUR PERSON Wolfgang Teichmann, der gebürtige Greifswalder, Jahrgang 1943, flüchtete 1977 als promovierter und habilitierter Chirurg aus der DDR nach Hamburg. Nach erneuter Habilitation wurde er 1986 Professor an der Uni Hamburg. Ein Jahr später übernahm er im Krankenhaus Altona als Chefarzt die Chirurgie. Im Februar 2009 trat der mit einer Ärztin verheiratete Vater eines Sohnes in den Ruhestand.


Hapag Lloyd 1-1-05.09:Layout 1 14.04.09 11:44 Seite 1

Anzeige


14-16 Der Müll:Layout 1 22.04.09 20:01 Seite 14

U M W E LT

Grillen, Sonnenbaden und Spaß haben

Der Strand, der Müll, die Ignoranz Kaum wärmt die Sonne Mensch und Natur, schleppen gutgelaunte Vergnügungswillige Grillgeräte nebst Kohle, Bier und Wein, Nackenkarbonade und Bratwurst ins Freie. Egal wie erfreulich der Anblick, werden Hosen und Jacken abgeworfen, Sonnenöl verschwenderisch aufgetragen. Flaschen werden geöffnet, Rauchschwaden von Gebratenem, manchmal Verkohltem, ziehen durch Parks und über den Strand. Dann weiß auch der Letzte, dass der Sommer naht. Dann ist auch die Zeit der erhobenen Zeigefinger und Appelle gekommen. Beide sind so vergeblich wie die Aufrufe von Dermatologen, allzu intensive Sonnenstrahlen zu meiden. Eine Betrachtung von Helmut Schwalbach mit Fotos von Michael Schwartz.

B

itte, benehmt euch anstän- geben, so Karin Lengenfelder von der für dig“. So appellierte genau den Strand zuständigen Port Authority vor einem Jahr Altonas (HPA). frischgebackener Bezirks- Die Mülleimer entlang der Elbe liefen amtsleiter Jürgen Warmke- über, der Müll der Gutwilligen stapelte Rose an Griller, Sonnenanbe- sich daneben. viele machten sich aber gar ter und andere Partygäste entlang des nicht erst die Mühe, ihren Abfall einzuElbufers. Das geltende Recht, wonach das sammeln und ignorierten bereitstehende, Grillen verboten ist, solle nicht durchge- leere Müllcontainer. Wer nach dem setzt werden, so der Grund für das VerAmtmann damals. halten der MüllsünGriller sollten ihren Ein kleines Mädchen der fragt, bekommt Müll mitnehmen, Esverbrannte sich die Füße meist Ignoranz und sensreste nicht achtGleichgültigkeit als los in den Sand werAntwort zu hören. fen, Asche und Kohle in eigens aufgestellte Behälter geben. Im Doch das allein kann nicht die Ursache Jahr davor kam es wegen des Mülles zu ei- sein, dass so viele Menschen so achtlos mit ner Rattenplage. Ein kleines Mädchen ver- Natur und Mitmensch umgehen. Denn brannte sich in der Glut eines Feuers so die noch nie wurde so viel über Umweltschutz geschrieben und diskutiert wie heute. Füße, dass es ins Krankenhaus musste. Wer in diesen Tagen unterwegs ist, um zu Auch mangelnde Bildung ist eher die Ausprüfen, ob die mahndenen Worte befolgt nahme. Denn die Umweltfrevler sind häuwerden, wird enttäuscht. Bereits zu Ostern wehten Alufolie, Pappbecher und leere TüSo sah es nach den Osterfeuern an vielen Stellen des ten über den Strand. Mehr als 20 Tonnen Elbufers zwischen Wittenbergen und Övelgönne aus. Müll kamen beim ersten großen Putzen zuAlle Appelle und mahnenden Worte verhallen sammen. So viel Müll habe es noch nie geseit Jahren ergebnislos

14 Klönschnack 5 · 2009


14-16 Der M端ll:Layout 1 22.04.09 20:01 Seite 15


14-16 Der Müll:Layout 1 22.04.09 20:01 Seite 16

U M W E LT

Die Bierbuddel in der Hand, die Wurst auf dem Feuer – so sieht es bei gutem Wetter entlang der Elbe häufig aus

ins Vergnügen. Die fig dieselben, die am Röcke wurden kürGrünen Tisch das zer, die Nächte lang. große Wort führen Einen ganz ähnliwenn es darum geht, chen Reflex wollen wie die Welt zu retderzeit einige Geten ist. Bereitwillig schäftsleute auswird jede Untermachen. Bevor die schriftenliste abgeZeit schlecht wird, hakt, wenn es um die so vermutet der DiTheorie geht. rektor eines HamWarum soll ich meiburger Luxushotels, nen Müll mitneh„wollen die Menmen, wenn es andere schen noch einmal auch nicht tun? So richtig feiern“. scheinen sich sonst Und das tun sie in ganz vernünftige diesen Tagen gern Leute zu fragen. Und und heftig. Manchmit einem Achselmal ohne jede Rückzucken werden Die Mülleimer können den Unratnicht mehr sicht auf andere. Einweggrills, Ein- aufnehmen Toleranz versus kaufstüten und PlasIgnoranz – wo fängt das eine an? Wo hört tikflaschen einfach liegengelassen. Flaschen und Dosen werden dank des Pfan- das andere auf? des schon frühzeitig von Strand- und Park- Muss ich den Geruch verbrannten Schweiläufern eingesammelt, die sich so ein zu- nefettes vom neben mir angworfenem Grill sätzliches Taschengeld verdienen. Das fällt klaglos ertragen? Die Musik aus dem Kofimmer dann besonders üppig aus, wenn die ferradio tolerieren? Bin ich ein Spießer, Nächte lang und der Durst unter freiem wenn ich nicht gut finde, dass die Raucher ihre Kippen unter der Parkpark ausdrükHimmel groß ist. Warum die Lust an der Party in wirschaft- ken? Wo wird Gleichgültigkeit als Toleranz lich bedrohlichen Zeiten besonders groß getarnt? Noch zu keiner Zeit gab es zu den ist, weiß der Chronist nicht erst seit den vielen Fragen so viele unterschiedliche Ant20er-Jahren. Gleich einem Tanz auf dem worten. Vulkan stürzten sich in den sogenannten Das macht das Zusammenleben von SauGoldenen Zwanzigerjahren die Menschen bermännern und Gleichgültigen immer

16 Klönschnack 5 · 2009

schwerer. Und auch gefährlicher. Gerade wird eine Statistik diskutiert, wonach die Schlägerien alkoholisierter Menschen drastisch zugenommen haben. So spielt bei fast der Hälfte von Gewalt in der Familie oder auf der Straße Alkohol eine Rolle.

Toleranz als getarnte Gleichgültigkeit? Wer also nach Müll, Gewalt und Krawall fragt, muss sich auch um die Ursachen kümmern. Die sind neben den Initatiosriten Jugendlicher vielfältig. Zukunftsangst, Jobverlust, private Sorgen, verlorene Bindungen, Werteverlust – die Analyse fällt je nach Konfession, Parteizugehörigkeit und eigenem Interesse aus. Ganze Schrankwände lassen sich mit Wälzern über Werteverlust, Jugendgewalt und Alkoholismus füllen. Klagten die Altvorderen nicht immer schon über die jüngere Generation? Richtig ist, dass der dramatischste Verfall aller Werte bereits lange hinter uns liegt. Als einst Kirche, Fürsten, später ein Diktator bestimmten, was richtig oder falsch ist. Dagegen sind Müll, zerschlagene Flaschen und Essensreste Lappalien. www.srhh.de Autor: helmut.schwalbach @kloenschnack.de


Audi Zentrum 1-1-05.09:Layout 1 21.04.09 09:14 Seite 1


18-20 Die Liebe:Layout 1 22.04.09 18:40 Seite 18

DER MAI AN DER ELBE

18 Kl枚nschnack 5 路 2009


18-20 Die Liebe:Layout 1 22.04.09 18:40 Seite 19

DER MAI AN DER ELBE Sex and the City-Flair im Starbucks Coffee in Blankenese

Bad Marienhöhe: Nur noch wenige Wochen, dann beginnt die Freibadsaison 2009

Standortvorteil für Strandgigolos. Feiner Sand am Elbufer

Die schönsten Plätze für Flirts, Liebeserklärungen und mehr ;-)

Der Mai ist gekommen ...

Der Sommer naht, die Bäume schlagen aus – und nicht nur die. Auch hormonelle Stauungen, den langen Winter über gepflegt, entladen sich während der ersten schönenen Wochen im Jahr. Küsse, Liebesschwüre und mehr oder weniger öffentliche Handgreiflichkeiten sind die Folge. Wo der Mai am schönsten ist, zeigt der KLÖNSCHNACK. Klönschnack 5 · 2009

19


18-20 Die Liebe:Layout 1 22.04.09 18:40 Seite 20

Unbeobachtet liebt es sich im naturbelassenen Teil des Jenischparks

Foto: Barbara Engelschall

DER MAI AN DER ELBE

Foto: Michael Schwartz

zubändeln. Gerade Blankenese verwandelt sich in den Frühlingswochen in eine animierende Mischung aus Bade- und Sommerkurort, Strand inklusive. An dem trifft der neugierige KLÖNSCHNACK-Reporter schon kurz vor zwölf Uhr Jan und Yvonne aus Altona. Die beiden sitzen turtelnd auf einer Decke nahe dem Baurs Weg und gucken ertappt, als der Fotoapparat klickt. „Bitte nicht! Wir müssten eigentlich arbeiten!“ Das Pärchen war clever und Historische Idylle für stilvolle Pärchen – hat das Anbändeln schon im der Römische Garten Winter hinter sich gebracht. Nach den meisten Umfragen lernt einer von drei Deutschen seinen Partner während der Arbeit kennen. Die sonnigen Wochen dienen dem Vertiefen der Beziehung, sozusagen dem gegenseitigen Beglückwünschen – good times, bad times –, dass man auch nach Wochen langem Winterfrust zueinander hält. Gegen Abend wird es dann lebhafter an der Elbe, aber es ist der intime Trubel eines guten Cafés, das Pärchen besuchen, die zum Alleinsein Gesellschaft brauchen. Besonders reizvoll ist nun das An und Ab der Fähren. Die Plätteisen nehmen dem Feierabend-Drink jedes Risiko. Sollte das Date eine unerfreuliche Wendung Belebte Partymeile für amüsierwillige Pärchen – der abendliche Strand nehmen, können auch die Damen und Herren, die in den Elbvororten arbeiten er Mai ist der schönste Monat in und in der Stadt wohnen, umgehend in Hamburg, der Sommer der Hansea- Richtung der nahen Beach-Clubs verduften. ten. Da Mitte Juni der nordische Die Konkurrenz ist um diese Uhrzeit jedoch Herbst mitsamt kühlem Dauerregen be- hoch. Wer punkten will, braucht eine Miginnt, gilt es keine Zeit zu verlieren. Schon schung aus Chuzpe und Glück. Der Autor im April zeigte sich die Waitzstraße schul- dieser Zeilen etwa steckte schon als Stuterfrei, Nienstedten in Crocks, Blankenese dent eine mühsam ersparte Flasche Champagner mit Eiswürfeln in einen Rucksack, im Cabrio. Und auch das Gemüt dreht sich rasant; das trug ihn zusammen mit einer Decke an den Lebenszentrum wandert in Richtung Len- Strand zu einer umwerfenden Brünetten. den. So üben selbst Ur-Hanseaten aus dem Und dann, beim ersten Gläserklirren, schob Treppenviertel das Lächeln bei Sonnen- sich durch goldenes Abendlicht die Queen schein und auch der Hagestolz aus Rissen Mary 2 in Steinwurfweite vorbei. Die Verköpfte in diesen Tagen sein Frühstücksei blüffung war schnell überspielt und die Annicht mehr mit der Messerklinge, sondern gebetete weiß bis heute nicht, dass jenes sensationelle Szenario keine Planung war, klopft es zärtlich auf die Tischkante. Zu Pfingsten alleine – diese Einsicht scheint sondern reiner Zufall ... sie zu vereinen – ist so unerfreulich wie ein Hier wäre es nun an der Zeit, sich LiebesTaliban zur Happy Hour. Zum Glück fällt es schwüren und Hochzeitsversprechen zu auch in den Elbvororten nicht schwer, an- widmen. Aber derlei Romantik findet in

D

20 Klönschnack 5 · 2009

Vorabendserien genug Platz. Im modernen Leben kommt die Liebe nach dem Beischlaf. Das mag einigen missfallen, andere atmen erleichtert auf, nach Jahrzehnten voll erzwungener Heuchelei. Das sind genau diejenigen, die im Mai durchaus open air zur Tat schreiten. Glaubt man dem berüchtigten Elbvororte-Gigolo H. S., der seit den 70er-Jahren zwischen Wedel und Othmarschen durch die Damenwelt marodiert, geht das besonders gut im

Die Frauen mutmaßen in Richtung Ordnungswidrigkeit – und liegen damit grundfalsch. Jenischpark. Dort, im naturbelassenen Teil, sei man von Passanten und Gärtnern ungestört. Allein ein übereifriger Hundebesitzer, der seinem inkontinenten Gefährten ins Unterholz folgt, könne Folgen haben. Diese Folgen diskutierten bereits im letzten Jahr zwei Damen um die 60, angetan mit Strohhüten und großen Sonnenbrillen, an einen Nachmittag im Bad Marienhöhe. Das Freibad ist für wonnige Monate übrigens perfekt: alle Altersklassen sind vertreten, die Sitten angesichts der Bademode und der jugendheimartigen Gastronomie locker. Die Intensität der Kontakte lässt sich dosieren. Während das Leben auf Liegewiesen nahe den Becken und Wegen zwangsläufig jugendfrei verläuft, ist das Treiben in den schattigen Ecken potenziell brisant. Genau das beschäftigte die Damen. Ist ein öffentlicher Koitus eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit? Die Frauen mutmaßten in Richtung Ordnungswidrigkeit – und lagen damit grundfalsch. Ein Blick ins Gesetzbuch, Paragraf 183 a: „Erregung öffentlichen Ärgernisses“. Wer eine sexuelle Handlung vornimmt und dadurch absichtlich oder wissentlich ein Ärgernis erregt, dem droht bis zu einem Jahr Gefängnis (der Akt sollte dann aber auch eine gewisse Dramatik und Epik zeigen) oder zahlt eine schnöde Geldstrafe. Da in postmodernen Zeiten jedoch keine Einigkeit darüber herrscht, was eine ärgerliche sexuelle Handlung, was eine Lappalie und was eine erfreuliche Animation des grauen Alltags ist, ruft selbst der schlimmste Blockwart nicht die Polizei. „In meiner gesamten Dienstzeit von über zwanzig Jahren habe ich so etwas noch nicht erlebt“, bestätigt etwa Jörn Schill vom Polizeikomissariat 25 in Osdorf. „Wir werten hier die Anzeigen aus, insofern hätten wir das bemerken müssen.“ Na also! Einen schönen Mai!

www.finya.de Autor: tim.holzhaeuser@kloenschnack.de


21kloen:kloen 22.04.09 13:00 Seite 21

Ihr Spezialist für den Umzug! Individuelle Service Pakete rund um den Umzug, komplett aus einer Hand

• • • • •

Privatumzüge Seniorenumzüge Überseeumzüge Firmenumzüge Mitarbeiterumzüge

Selbstverständlich! • Besichtigung und Planung vor Ort • Schonender Transport, Lieferung aller Verpackungsmaterialien, sowie fachgerechte Einlagerung Ihrer Möbel • Elektro- und Anschlussarbeiten incl. EDV Service • Wohnkosmetik, unser Service in Sachen Renovierung und Einrichtung Ihrer Immobilie • Tischlerarbeiten • Entsorgung .....und viele weitere Dienstleistungen. Rufen Sie uns an.

Telefon: 0800 / 3 38 38 38 Deutschlandweit kostenlos! Mo.-Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

www.hansetrans-umzug.de Große Bahnstr. 11-25 • 22525 Hamburg

Klönschnack 5 · 2009

21


22 Hausbesuch:Layout 1 21.04.09 13:08 Seite 22

HAUSBESUCH

Christian Rudolf auf dem Balkon seiner Blankeneser Wohnung: „Wie ständig im Urlaub“

Christian Rudolf, Sänger, Schauspieler, Moderator

Ein Havelländer in Hamburg Gleich nach der Wende, im Herbst 1989, verschlug es den Sänger und Schauspieler Christian Rudolf nach Hamburg. Die Hansestadt wurde zu seiner neuen Heimat. echts voraus dümpelt eine rote Fahrwassertonne. Etwa 30 Grad an Backbord weist ein rot-weißer Leuchtturm großen und kleinen Schiffen den Kurs in den Hafen – wer vom Balkon der Familie Rudolf auf die Elbe blickt, fühlt sich fast wie ein Lotse an Bord eines Ozeanriesen. „Hier zu wohnen ist wie ständiger Urlaub“, sagt der Hausherr, als gerade wieder ein Containerschiff seinen Balkon passiert. Wenige Tage nach der Wende im November 1989 wurde Blankenese zur neuen Heimat von Christian Rudolf. Vielleicht wäre alles ganz anders gekomme, hätte ihn sein Wolga, ein Auto aus sowjetischer Produktion, damals nicht im Stich gelassen. Von der Starthilfe für den Wagen bis zum Job in der Blankeneser Teestube von Monika und Uwe Lühmann waren es nur wenige Augenblicke. Noch heute kenne er alle Rezepte des Lokals auswendig, so Rudolf, 20 Jahre nach dem Job in der Gastronomie. Bereits zur DDR-Zeit stand Rudolf als Sänger der Band „Die Gäste“ regelmäßig auf der Bühne. Nach dem Wechsel in die Hansestadt arbeitete der gebürtige Havelländer als Moderator, Schauspieler, Sänger und Synchronsprecher.

R

22 Klönschnack 5 · 2009

Besonders prägend war die Arbeit mit Klaus-Maria Brandauer für „Mario und der Zauberer“. Er werde nie vergessen, sagt Rudolf, „als ich mit Brandauer zusammen im Studio Hamburg, Haus C, auf einem weißen Ledersofa saß. Seine Perfektion hat mich beeindruckt.“ So kritisch der ehemalige Ministrant und Jugendweihe-Verweigerer einst der DDR gegenüberstand, betrachtet er auch das heutige Gesellschaftssystem. Er ist Mitglied bei den Grünen – und beim FC St. Pauli. „Ich versäume kein Heimspiel, verfolge die Spiele auf Höhe der Mittellinie.“ Neben Rollen in vielen Serien und Fernsehfilmen, darunter „Die Anwälte“, „Der Bulle von Tölz“ und „Polizeiruf 110“, ist Rudolf regelmäßig in der von Hans W. Geißendörfer erfundenen „Lindenstraße“, Deutschlands erster Seifenoper, als Oberhaupt der Familie Stadler zu sehen. Bei der in München spielenden, in Köln gedrehten Handlung ist Rudolf seit Folge 1.188 dabei. Amüsant findet der Schauspieler, dass er als in Hamburg lebender Havelländer den Münchner Jimi Stadler in Köln-Bocklemünd spielt. Dem 20. Jahrestag der Maueröffnung sieht

der Künstler entspannt entgegen. Der Diskussion über eine geoder misslungene Vereinigung der beiden deutschen Staaten begegnet Rudolf mit Beispielen aus Kultur, Sport und Politik. Ob Pop-Musiker, Fußballer wie Ballack oder die Bundeskanzlerin Angela Merkel – es gäbe viele positive Beispiele für ein gelungenes Miteinander, sagt Rudolf. An das historische Jahr 1989 und den damaligen Bundeskanzler erinnert sich Christian Rudolf teils nachdenklich, teils lächelnd. „Ich dachte damals, Helmut Kohl macht alles richtig.“

www.hamburg.de Autor: helmut.schwalbach @kloenschnack.de

ZUR PERSON Christian Rudolf 1965 im brandenburgischen Rathenow geboren, studierte Rudolf von 1986 bis 1990 an der Hanns-EislerHochschule in Berlin Gesang und Schauspiel. Das Publikum kennt ihn aus zahlreichen Fernsehserien und Filmen. In der „Lindenstraße“ verkörpert der vielseitige Künstler den Münchner Jimi Stadler. Christian Rudolf lebt mit Frau und zwei Kindern in Blankenese.


23kloen:kloen 22.04.09 13:01 Seite 23

Hurra, endlich auch in Blankenese!

NEUERÖFFNUNG Unsere speziellen Angebote: 100 % Cashmere - 50 % Neue Kollektion - 10 % Blankeneser Bahnhofstr. 8 22587 Hamburg Tel. 866 23 441

*

Klönschnack 5 · 2009

* gültig bis 30.09.09

Krefeld · Keitum · Kampen · Timmendorf · Norderney · Wien · Warnemünde · Wertheim · Ingolstadt · Roermond/NL · Radolfzell

23


24 Parken Nienstedten:Layout 1 21.04.09 13:12 Seite 24

VERKEHR

Der Verkehr rund um den Nienstedtener Marktplatz soll ruhiger und sicherer werden

Rund um den Nienstedtener Marktplatz

„Die Straße ist für alle da!“ Geht es um Verkehrsfragen, schlagen die Emotionen schnell hohe Wellen. Eher moderat verlief eine Diskussion in Nienstedten. Am Ende gingen fast alle zufrieden nach Hause. ewarnt durch eine desaströs verlaufene Diskussion im vergangenen Jahr in Blankenese zu einem ähnlichen Thema, leitete nun der eher moderate Grüne Wolfram Bradenstahl-Neumann eine öffentliche Anhörung zum Verkehr in Nienstedten.

G

FÜNF FRAGEN AN ...

Verkehrsplaner Peter Meyer Bei der Diskussion um den Verkehr rund um Sieberling- und Hasselmannstraße wurde deutlich, dass einige Anwohner kaum weiter als bis vor ihre Haustür denken. Wie schwer macht das die Arbeit von Verkehrsplanern? Sicher ist es für viele nicht ganz einfach, einen Lageplan zu lesen, der per Beamer übertragen wird. Oft fehlt das räumliche Vorstellungsvermögen. Für mich als Verkehrsplaner liegt darin der Reiz, zu Papier gebrachte Pläne den Bürgern zu vermitteln. Kann überhaupt noch etwas gegen den Widerstand der Bürger durchgesetzt werden – selbst wenn es fachlich richtig scheint? Dies ist häufig ein schwieriges Geschäft.

24 Klönschnack 5 · 2009

Carsten Butenschön und Peter Meyer vom Bezirksamt Altona präsentierten einen Plan, wie der Verkehr rund um den Nienstedtener Marktplatz sicherer und reibungsloser gestaltet werden könnte. Kernstück des vom Verkehrsausschuss goutierten Planes ist eine geänderte Einbah-

Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass gerade im persönlichen Kontakt Lösungen gefunden werden, die für beide Seiten akzeptabel sind. Dabei sehe ich mich als Vermittler zwischen Behördenund Privatinteressen. Wie kann das weiter wachsende Verkehrsaufkommen bewältigt werden, gibt es da neue Ideen? Die Lösung dieser übergeordneten Aufgabe steht mir nicht zu. Gleichwohl habe ich eigene Vorstellungen. Dazu gehören die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs, die Steigerung von Qualität und Komfort und der Bau von sogenannten Quartiersgaragen, um den Parkdruck zu reduzieren. Schon seit langem gehören Staus auf der Elbchaussee zum Alltag. Wie könnte das anders werden? Hier könnten die oben genannten Lö-

straßenregelung. Danach wird die Hasselmannstraße in Richtung Markplatz zur Einbahnstraße. Mit der neuen Verkehrsführung soll auch verhindert werden, dass Autofahrer durch Nienstedten brettern, wenn es ihnen auf der Elbchaussee nicht zügig genug vorangeht. Die vielen Diskussionsbeiträge von Anwohnern zeigten, wie wichtig ihnen das Thema ist. Ihre Sorgen reichen von der hohen Unfallgefahr über fehlende Parkplätze bis hin zu fehlenden Bürgersteigen und verrotteten Verkehrsschildern. Am plastischsten schilderte Karin Ladiges ihre Angst um das Dach ihres Hauses an der Hasselmannstraße. Auch Uwe Koopmann fürchtet um sein Haus. Das stehe angesichts an seinem Haus vorbeifahrender Geländewagen kurz vor dem Einsturz. Ein Zuhörer kam sogar auf die Idee, den Verkehr rund um den Nienstedtener Markt nur für Anwohner zu erlauben. Kopfschütteln bei den Verkehrsexperten aus dem Technischen Rathaus und dem Beamten von der Revierwache 26 am Blomkamp. „Die Straße ist für alle da“, so Jürgen Hanke zu den rund hundert in der Schule Schulkamp versammelten Nienstedtenern. Einer von ihnen macht in seinem Quartier regelmäßig „ein Heer von Autos“ aus. So komme man kaum über die Straße. Zahl und Größe der Automobile, das machte die Diskussion deutlich, werden sich nicht verringern lassen. Doch die veränderte Einbahnstraßenregleung, so hoffen Anwohner und Kommunalpolitiker, wird den Alltag rund um den Marktplatz leichter machen. So gingen an diesem Abend alle zufrieden nach Hause. Autor: helmut.schwalbach@kloenschnack.de

sungsansätze Abhilfe schaffen. Mit der Umgestaltung des Teufelsbrücker Platzes und der Neuordnung der Umsteigebeziehung Bus/Fähre wurde hier trotz gestiegenen Verkehrsaufkommens eine Verbesserung erzielt. Wagen Sie eine Prognose über das Hamburger Verkehrsaufkommen in 20 Jahren? Prognosen über einen so langen Zeitraum sind äußerst schwierig., wenn nicht sogar fast unmöglich. Der Höhepunkt der städtischen Verkehrsdichte ist aus meiner Sicht jedoch erreicht, beziehungsweise es wird eine weitere Steigerung durch entsprechendes Handeln verhindert. Auch die allgemeine wirtschaftliche Lage wird hier greifen – Nulloder Minuswachstum? Gleichwohl gibt es auf dem Gebiet der CO2-Emission ein noch ein umfangreiches Betätigungsfeld.


25kloen:kloen 23.04.09 09:13 Seite 25

Kl枚nschnack 5 路 2009

25


26 Schule/Demo:Layout 1 22.04.09 18:16 Seite 26

SCHULE ßeren Regierungspartei ihre Stimme gibt. Wenn die Wahlfreiheit der Eltern abgeschafft werde, so erklärte der Blankeneser Arzt Stefan Bick, erinnere ihn an das an das DDR-Schulsystem. Vor dem Rathaus wurde dann noch einmal für alle deutlich, worum es geht. Sylvia Canel (FDP) und Britta Ernst (SPD) sprachen jeweils ein Grußwort. Letztere warnte, die Schulreform vertiefe die soziale Spaltung der Stadt. Es drohe ein orgnisatorisches Chaos, hatte bereits zuvor der Schauspieler und Vater von zwei Kindern Sky Du Mont ins Publikum gerufen. Und Walter Scheuerl, Initiator und Sprecher der Initiative „Wir wollen lernen“ kündigte an: „Das war nur die erste Demonstration, wie kommen wieder.“ Unter den Demonstranten war auch Rund 5.000 Menschen demonstrierten vor dem Hamburger Rathaus gegen die schwarz-grüne Schulreform der Rissener Wolf Achim Wiegand, Vater von zwei Söhnen. Er fürchte, dass die SchuProtest gegen die Schulreform le durch die Reform kaputtgemacht werde. „Wichtig ist mir das Elternwahlrecht. Wir wollen mitreden, zu welchen Schulen unsere Kinder kommen. Neben dem gepflegteren Äußeren, im VerEltern, Schüler und Lehrer aus den Elbvororten und ähnlichen Quargleich zu Demonstrationen aus dem linken tieren gingen gegen die schwarz-grüne Schulreform auf die Straße. Spektrum, gab es noch einen wesentlichen Für viele war es die erste Demonstration ihres Lebens. Unterschied: Während bei den Linken häufig endlos lange und ermüdend geredet o gepflegt und gut gekleidet sind De- es der Polizei die meist jugendlichen Störer wird, fassten sich die Redner aus dem bürgerlichen Lager erfreulich kurz. monstranten nur selten. Zugleich war abzudrängen. es für viele von ihnen das erste Mal, „Chaos Durch Unfähigkeit“, so übersetzten dass sie für ihre Interessen so lautstark auf einige Demonstranten das Kürzel CDU neu. die Straße gingen. Rund 5.000 Eltern und Pikant daran, dass die Mehrheit der De- www.wir-wollen-lernen.de Kinder aus zumeist besseren Stadtteilen monstranten bevorzugt dem Lager der grö- Autor:helmut.schwalbach@kloenschnack.de wie Blankenese, Harvestehude und Eppendorf zogen, ihren Widerstand gegen die Schulreform des schwarz-grünen Senates zeigend, vom Gänsemarkt zum Hamburger Rathaus. Rechtsanwälte wie Walter Scheuerl, Ärzte wie Stefan Bick und Honoratioren wie das Ehepaar Breuel bekundeten lautstark ihren Unmut über das ungeliebte Projekt. „Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Bildung klaut“, so einer der Schlachtrufe. Schilder mit Aufschriften wie „Christa stört den Unterricht“ oder „Ole bleibt sitzen“ nahmen die Schulsenatorin Goetsch und Bürgermeister von Beust aufs Korn. „Wir sind keine Versuchskaninchen“ stand auf den T-Shirts vieler Kinder. Trillerpfeifen, Tröten und Rasseln sorgten für einen dem Anlass entsprechenden akustischen Rahmen. Der friedliche, bürgerliche Protest wurde nur kurz durch eine kleine Gruppe von Gegendemonstranten gestört. „Einer aus der Oberschicht“ habe ihn niedergeschlagen Die Rissener Wolf Achim Wiegand, Mirja und Sky Du Mont demonstrierten vor dem Hamburger Rathaus gegen die behauptete ein Mann. Schließlich gelang Schulreform des schwarz-grünen Senates

„Keine Versuchskaninchen“

S

26 Klönschnack 5 · 2009


27kloen:kloen 23.04.09 14:57 Seite 27

TISCHLEREI Thomas Raab Möbeltischlerei Badmöbel · Heizkörperverkleidungen Einbauschränke · Einzelstücke Objekte · Beratung und Planung Ausstellung und vieles mehr Bredhornweg 62 · 25488 Holm · Tel. 04103 / 989698 · www.tischlereiraab.de

Klönschnack 5 · 2009

27


28 Partys im Westen :Layout 1 21.04.09 13:15 Seite 28

VERKEHR

Radfahren, Rennen, Party feiern – in den Sommermonaten ist auf den Straßen des Westens wieder fix was los

Segel, Räder, Fischbrötchen

Party und kein Ende Kaum haben die Eisdielen wieder geöffnet, beginnt in Hamburg die Partyzeit. Rund um Radrennen, Hafengeburtstag und knatternde Zweiräder werden gute Laune und viele Würste verkauft. ie Frankfurter Buchmesse 1985 eröffnete Neil Postman mit einer Rede des Titels „Wir amüsieren uns zu Tode“. Sein gleichnamiges Buch löste damals Diskussionen aus. Weder Vortrag noch Buch konnten seither den bedingungslosen Drang zu kollektivem Schabernack, Frohsinn und Amusement bremsen. Fernsehprogramme und Straßenfeste vermehrten sich in den letzten Jahren wie Kaffeehäuser in den Szene-Quartieren der Stadt. Unter der Devise: Je mehr Gäste, desto mehr Umsatz, umso gelungener die Party, locken in diesen Monaten zuschauerträchtige Großereignisse, seit Beginn der Latte-MacchiatoÄra gern als Events geadelt. Kaum sind die Spuren von Osterfeuer und Marathonlauf, einem der größten Straßenrennen weltweit, Ende April beseitigt, werden Anfang Mai zum Hafengeburtstag weit über eine Million Besucher erwartet. Sie entern die Hansestadt, um kleine und große Segelschiffe zu bestaunen. Zwischen HafenCity und Landungsbrücken, Fischauktionshalle und Övelgönne riecht es dann statt nach Teer und Tampen nach Fischbrötchen und Bratwurst. Zur Ein- und Auslaufparade, Schlepperballett und Drachenbootrennen reisen Besucher aus der

D

28 Klönschnack 5 · 2009

ganzen Welt an. Die Veranstalter kündigen rund 500 Schausteller, „künstlerische und kulinarische Genüsse, Show und Unterhaltung“ an. Hoch her geht es auch in der Luft: Ballonfahrten, Fallschirmspringen und Helikopter-Rettungsaktionen lassen die Hälse himmelwärts strecken. Wie alt der Hamburger Hafen genau wird, weiß keiner exakt. Egal. Gefeiert wird der 820. Geburtstag. So richtig voll wird es dann wieder Ende Juni anlässlich der Harley Days. Richtig willkommen scheinen die meist älteren, gern schwergewichtigen Herren auf ihren ebenso schweren Maschinen nicht zu sein. Seit 2003 trafen sich die leidenschaftlichen Motorradfahrer nebst Fans auf dem Heiligengeistfeld. Dort aber protestierten die Anwohner gegen den Lärm. Ein Ausweichquartier im Zentrum des Freihafens scheiterte an den hohen Auflagen des Zolls. Denn der Verkauf von Waren im Freihafen ist genehmigungspflichtig. So müsste der Zoll jeden einzelnen Kauf von Fanartileln überprüfen. Bei einer Massenveranstaltung, so Zoll-Sprecher Arne Petrick, sei das nicht durchführbar. Dass die schweren Motorräder nun doch durch die Stadt, bevorzugt auch über die Elbchaussee rollen, machen

schwarze und grüne Kommunalpolitiker aus dem Bezirk Altona möglich. Sie gaben grünes Licht für die Harley Days auf dem HSV-Gelände. Eine Absage der Harley Days, so Organisator Uwe Bergmann, wäre eine „Katastrophe für die Harley-Fans“. Bevor im August die Wurstbuden rund um die Alster stramm stehen, wird Mitte des Monats im Rahmen der Cyclassics tausendfach in die Pedale getreten. Rund 800.000 Zuschauer werden dabei erwartet. Ganz nah am Geschehen sind dabei Elbvorortler. Denn wie in jedem Jahr wird wieder auch durch Blankenese gestrampelt. Ob Schiffe, Motor- oder Fahrräder, Fischbrötchen oder Schinkenwurst – für Amüsement sorgen Hamburgs Stadtväter auch in diesem Sommer wieder ausgiebig. Denn auch beim Triathlon und der Altonale säumen zahllose Zuschauer die Straßen.

www.hamburg.de Autor: helmut.schwalbach@kloenschnack.de

Sommer 2009 Worauf Hamburger sich freuen dürfen 8. bis 10. Mai Hafengeburtstag 5. bis 21. Juni Altonale 26. bis 28. Juni Harley Days 25. bis 26. Juli Triathlon Hamburg 16. August Vattenfall Cyclassics 27. August Alstervergnügen


29kloen:kloen 22.04.09 13:04 Seite 29

Kl枚nschnack 5 路 2009

29


30 Kiesgrube :Layout 1 21.04.09 13:26 Seite 30

RISSEN

Jannik und Timm zeigen ihre Grusel-Fundstücke von der Baustelle (Foto oben links) in der Rissener Kiesgrube

Kinder finden auf den Sandhügeln Teile von alten Grabsteinen

Gruselfunde in der Kiesgrube! Hier soll eigentlich noch in diesem Sommer ein neuer Freizeitpark enstehen. Die Erdlöcher sind schon ausgehoben. Doch auf den großen Hügeln türmen sich nicht nur Sand und Kies ... und Buchstaben. er kleine Die Steine – Teile Timm (6) alter Grabsteine! spielt fröhEinige Mütter finlich mit seinem den das unheimlich Bruder Jannik (4) und pfeifen sofort auf der Baustelle ihre Kleinen von in der Rissener den Erdhügeln zuKiesgrube. Hier rück. So auch Ingtürmen sich merid Schmidt: „Man terhohe Sand- und weiß ja nicht, ob da Kieshügel, ausgenicht vielleicht hoben für eine auch noch Knochen neue Skaterbahn liegen. Das ist ja und einen neuen Stammen vom Altonaer Friedhof und sollen als neuer gruselig, woher Freizeitpark für Untergrund in der Kiesgrube Rissen dienen: Teile von kommen die denn, Jung und Alt, der Grabsteinen mit einem Kreuz, Buchstaben und Zahlen war hier mal ein noch in diesem Friedhof?“ Sommer fertiggestellt werden soll (Klönschnack berichtete Zuständig als Bauherr für das zukünftige im Märzheft). Plötzlich hält Timm einen Spieleparadies ist das Bezirksamt Altona. Stein in der Hand und sagt: „Guck mal Ma- Sprecher Rainer Doleschall gibt Entwarma, hier steht eine 12 drauf. Sieht der nicht nung: „Hier gab es keinen Friedhof aber die toll aus?“ Auch Jannik findet einen Stein. Steine stammen tatsächlich von einem Mit einem eingemeißelten Kreuz drauf. Die Friedhof. Von abgelaufenen Gräbern des Jungen suchen weiter und finden an den Altonaer Friedhofs. Sie wurden recycelt Erdhügeln immer mehr Steine mit Zahlen und sollen nun als neuer Untergrund

D

30 Klönschnack 5 · 2009

Fakten und Zahlen Bauvorhaben Kiesgrube Geplant: ein Spiel- und Freizeitpark für Jung und Alt mit Skateranlage Bauherr: Freie und Hansestadt Hamburg + Bezirksamt Altona Investitionsvolumen: 400.000 Euro Neuzugestaltende Fläche: 29.155 Quadratmeter Architekt: Dipl. Ing. Bernward Jansen von WFP (werkstatt freiräume + Landschaftsarchitektur Partizipation Stadtplanung)

für das Bauvorhaben in der Kiesgrube dienen. Ich kann alle Mütter beruhigen, Knochen werden sie nicht finden.“ Der Bezirksamtssprecher ordnete aber sicherheitshalber noch am selben Tag Arbeiter an, die alten Grabsteine in der Rissener Kiesgrube einzusammeln. Doleschall: „Aus Pietätsgründen und damit sich weder Kinder noch Mütter Timm findet noch weitere Steine mehr beim Spaziergang oder Spielen gruseln müssen.“ www.kloenschnack.de Autor: marlene.schmidt@kloenschnack.de


31kloen:kloen 23.04.09 09:53 Seite 31


32 Nagel-Heyer:Layout 1 22.04.09 18:44 Seite 32

MUSIK Grünanlage im Westen und Süden begrenzt. 1986 wurde die Villa dann erneut zum Verkauf angeboten und an einen Investor verkauft, der hier Eigentumswohnungen plante. „Für mich ist es sehr wichtig, dass die Ausstellung dort ihren Platz findet, wo die Familiengeschichte meines Mannes begann“, erzählt die engagierte Frau. Dabei denkt sie weniger an die Villa von damals, sondern mehr an den schönen Elbvorort Blankenese, in dem vor 150 Jahren die Grundsteine Ihrer Familiegeschichte gelegt wurden. Heute führt Sie erfolgreich, gemeinsam mit ihrem Sohn, das 1992 gegründete JazzLabel Nagel Heyer Records fort und steckt voller Pläne für die Zukunft. www.nagelheyer.com Autor: gudrun.goeller@kloenschnack.de

Hans Nagel-Heyer sammelte und hörte leidenschaftlich Jazzmusik. 2007 starb er auf der Insel Föhr

Familiengeschichte

Zurück zu den Wurzeln – ein Name feiert Jubiläum Sabine Nagel-Heyer möchte die Jazz-Sammlung ihres Mannes für jeden Liebhaber dieser speziellen Musik zugänglich machen. Am liebsten an dem Ort, wo die Familiengeschichte vor 150 Jahren begann. 1850, als Blankenese noch zu Dänemark Mainstream-Jazz und begann fortan mit gehörte, baute Professor Karl-Friedrich Na- der Sammlung von Schallplatten zu diegel, Leibarzt der dänischen Königsfamilie, sem Thema. ein Herrenhaus im schönen Elbvorort. Na- Inzwischen haben nahezu 6.000 Vinylgel heiratete damals eine Witwe namens scheiben und fast ebenso viele CDs im Heyer, die zwei Kinder mit in die Ehe Hause Nagel-Heyer ihren Platz gefunden. Sabine Nagel-Heyer führt das Erbe ihres Mannes fort Schnell war es ihm gelungen, auch seine brachte. Da Nagel keine eigenen Kinder hatte, aber Frau für diese Musik zu begeistern, die ein Stammhalter in diesen Zeiten unab- jetzt den Wunsch verspürt, diese SammZUR FAMILIE dingbar war, bat er König Frederik VII von lung für alle Jazzliebhaber zugänglich zu Nagel-Heyer Dänemark um die Erlaubnis, seine beiden machen. Dafür sucht sie noch entsprechenStiefkinder adoptieren und den Doppelna- de Räume. Der Ausstellungsort soll aber Professor Karl-Friedrich Nagel, Leibnicht irgendwo men Nagel-Heyer arzt des Königs Frederik VII von Däsein, sondern dort, führen zu dürfen. nemark, adoptierte am 28.April 1859 wo die Wurzeln Am 28. April 1859 Johann Hinrich Heyer, Urgroßvater 150 Jahre der Familie Nagelgab der König per des 2007 verstorbenen Hans NagelFamiliengeschichte Heyer liegen – in Urkunde die GeHeyer. Der Doppelname wurde per Blankenese. nehmigung. Das Urkunde des Königs auf Ersuchen Die 1850 von Prof. Wort „Emanzipavon Professor Nagel genehmigt und tion“ gehörte in diesen Zeiten sicher noch Nagel erbaute Villa wurde 1888 an Max besteht somit bereits seit 150 Jahren. Schinkel, Geschäftsführer der Norddeutnicht zum Wortschatz des Adels. In Blankenese, wo die FamiliengeDurch die Söhne von Hans Nagel-Heyer, schen Bank, verkauft. Dieser ließ das Haus schichte einst begann, sucht Sabine Urenkel und vierte Generation, wird der erweitern und gab ihm seine heutige GeNagel-Heyer geeignete Räume für Name auch in Zukunft bestehen. Die Fami- stalt. Kaiser Wilhelm II war um die Jahrdie liebevoll gepflegte Jazz-Sammlie sorgt sich da schon eher um die liebevoll hundertwende häufig Gast dort und erhob lung ihres Mannes. Die Ausstellung gepflegte Jazz-Sammlung ihres 2007 ver- den Bankier später in den Adelsstand. 1936 soll dann für alle Jazz-Liebhaber storbenen Namensgebers. Dieser ent- wurde ein großer Teil des Grundstücks als zugänglich werden. wickelte bereits im zarten Alter von 16 Schinkels Park abgetrennt, der heute das Jahren eine große Leidenschaft für den Privatgelände des Hauses als öffentliche

32 Klönschnack 5 · 2009


33kloen:kloen 22.04.09 13:11 Seite 33

Kl枚nschnack 5 路 2009

33


34 Hogeforster:Layout 1 21.04.09 13:20 Seite 34

HOGEFORSTERS WORTE s war einmal ein Haus, nicht groß, eher bescheiden, aber warm und bequem. Ein Haus, dafür geschaffen, sich darin wohlzufühlen. Doch die Bewohner konnten die Behaglichkeit ihres Heimes nicht genießen. Sie wünschten sich ein großes Haus mit vielen Zimmern und Türmen, so wie es einige Nachbarn hatten – nein, es sollte noch größer sein. Sie arbeiteten tagein, tagaus an der Vergrößerung ihres Hauses. Selbst in der Nacht und an den Wochenenden fanden sie keine Ruhe. Jede Minute und jeden mühsam erworbenen Cent verwendeten sie für die Vergrößerung ihres Hauses. Doch seltsam, je mehr das Haus wuchs und immer mächtiger wurde, desto weniger konnten die Menschen sich daran freuen. Sie fühlten sich fremd in der Flucht der vielen Zimmer, und ihnen wurde es in dem riesigen Haus kalt und unbehaglich. Mitt-

E

HOGEFORSTERS WORTE: Rückbesinnung auf das Ideelle

Eine Geschichte der Zukunft Im Jahr 2006 hat ein Referent auf einer internationalen Tagung dargelegt, warum uns eine weltweite Rezession bevorstünde. Er wählte dazu die Form eines Märchens, weil es anschauliche Bilder erzeugt. Machen Sie sich selbst ein Bild. lerweile gab es so viele Räume, dass die Be- Und wenn sie nicht gestorben sind, dann wohner sich kaum noch begegneten und in bauen sie noch heute! Muße zusammensitzen und miteinander reden konnten. Denn unablässig waren sie Märchen oder Wirklichkeit? mit all ihren Gedanken und Taten mit dem Bau beschäftigt. Hatten nicht ihre Freunde Im Jahre 2006 nur ein Zukunftsszenario, ein noch imposanteres Haus? Sollten diese heute bittere Wirklichkeit. Haben sich die etwa glauben, sie könnten sich so etwas Banker und Konzernlenker wie die Bewohner des Hauses verhalten? Oder beschreibt nicht leisten? So vernachlässigten sie das Wichtigste, was das Märchen Verhaltensweisen der Mehrsie hatten: ihre Kinder, ihre Familien und heit unserer Bevölkerung? Sind die Banker sich selbst. Schon bald war ihr Haus so und Wirtschaftskapitäne nur ein überdimächtig, dass die schwachen Fundamente mensionales Spiegelbild von uns selbst? die Last der Größe kaum noch tragen konn- Wir können nicht in die Zukunft schauen, ten, Risse brachen in den Wänden hervor. aber wir können sie bauen! Wie sieht aber unser Bauplan aus, So bauten die Bewohner Pfeiler und Was tue ich auf dieser Welt? um aus den Trümmern eine zukunftsfäStützen ein, um ihWas ist mir wichtig? Welche hige Gesellschaft zu rem Haus Sicherheit Prinzipien sind mir heilig? schaffen? zu geben und es vor Die Bestimmung der dem Zusammenbruch zu bewahren. Gleichzeitig fügten sie Substanz der eigenen Kultur ist die alles Zimmer um Zimmer hinzu, denn ihr Haus entscheidende Voraussetzung. Damit entsollte zumindest äußerlich weiter wachsen. scheiden wir über unsere Zukunft. Es geht Bald waren in allen Räumen so viele Stüt- dabei um die Beantwortung individueller zen und Streben angebracht, dass man sich Fragen: Was tue ich auf dieser Welt? Was ist mir wichtig? Welche Prinzipien sind mir darin kaum noch bewegen konnte. Eines Tages konnten die Fundamente die heilig? Last der Pracht und Größe nicht mehr tra- Wir sind letztlich unsere eigenen Sklaven; gen; sie brachen auseinander und das gan- nur wir selbst können uns befreien. Wir selbst müssen den Aufbruch und den Neuze mächtige Haus stürzte ein. Nun standen die Menschen vor einem riesi- bau gestalten. In den letzten Jahrzehnten gen Trümmerhaufen. Binnen kurzem wer- haben wir in einer „süßen Dekadenz“ geden sie sich daranmachen, aus den Trüm- lebt: Sicher, es gibt Probleme, aber irgendmern kleine, behagliche Heime zu bauen. wer wird sie schon lösen. Sicher, wir brau-

34 Klönschnack 5 · 2009

chen Reformen, aber bitte keine Veränderungen in meinem Leben. Auch die Jahre des realen Sozialismus waren Zeiten einer süßen Dekadenz. Und es ging nicht weiter. Wir wissen, dass der Kommunismus keine Lösung sein kann. Wir sollten aber auch wissen, dass das Siegermodell der westlichen Ökonomie kein Modell mit weltweiter Tauglichkeit ist und nur durch weitreichende Reformen gerettet werden kann. Die Kraft realer Utopie Die westliche Ökonomie hat gewonnen, aber der Sieg hat uns überheblich, müde und satt gemacht. Wir haben uns selbst auf- und andere abgewertet. Wir haben alles an den Werten der westlichen Ökonomie gemessen und damit in anderen Ländern Minderwertigkeitsgefühle ausgelöst: „Schaut her, wir sind die Gewinner. Wir machen euch vor, wie es geht. Ihr habt nicht unsere Kultur und unsere Standards. Ihr seid nicht so gut wie wir.“ Ein Grundübel ist die Abwertung Anderer, um sich selbst aufzuwerten. Eine zentrale Ursache für die Probleme der Welt liegt in einem zu geringen Selbstwertgefühl. Wir müssen zu einem internationalen Ausgleich des Selbstwertgefühls kommen. Das aber ist ein geistiger Prozess und deshalb sollten wir nicht mit dem Materiellen, sondern mit neuem Denken beginnen. Jeder Einzelne ist dabei gefordert. Wir müssen uns alle auf den Weg machen, auch wenn wir noch nicht genau wissen, wohin er führt. Erforderlich ist ein Aufbruch, der zunächst Einige zum neuen Denken veranlasst und dann möglichst Viele mitreißt und schließlich Weitere folgen lässt. Ein Aufbruch aus der Lethargie, und allein schon durch das Gehen die Schaffung neuer Möglichkeiten. Dabei trägt uns die Gewissheit: »In unserer heutigen Zeit ist kaum etwas realer als eine konkrete Utopie. Und kaum etwas erreicht eine größere Kraft als eine Utopie, deren Zeit gekommen ist.“

Autor: juergen@hogeforster.de · www.kloenschnack.de

ZUR PERSON Dr. Jürgen Hogeforster war von 1983 bis 2003 Hauptgeschäftsführer der Hamburger Handwerkskammer und ist heute als Präsident des Hanse-Parlaments im Ostseeraum aktiv. Mit HOGEFORSTERS GEDANKEN stellt der Blankeneser regelmäßig Nachdenkliches, Provokatives und Aufrüttelndes im HAMBURGER KLÖNSCHNACK vor.


35kloen:kloen 22.04.09 13:14 Seite 35

Wir sind Ihr professioneller Partner im Bereich: · Überdachungen · Zaunanlagen · Treppenkonstruktionen · Türen und Tore · Stahlkonstruktionen · Edelstahlgeländer · Restaurationen · Carports · Eisenmöbel · Gitter

ihr metallbaumeister frank e. schlegel hasenkamp 8 · 25482 Appen telefon: 04101/20 73 51 · fax: 04101/83 86 55 info@ihrmetallbaumeister.de www.ihrmetallbaumeister.de

SONDERVERÖFFENTLICHUNG / ANZEIGE

Hörgeräte-Akustiker-Meisterin Monika Dornis

Bitte nehmen Sie Platz! Bitte nehmen Sie Platz in unserem gemütlichen Ambiente und fühlen Sie sich wie Zuhause. Gerne beraten wir Sie individuell über alle Hörsysteme führender Hersteller (Siemens - Phonak - Oticon - Widex - Hansaton etc.). Sie finden uns im Ärztehaus in Rissen im 2. Obergeschoss. Wir freuen uns über Ihren Besuch. 22559 Hamburg, Wedeler Landstraße 43 Telefon 040/ 81 95 77 09 HNO-Arzt und Fahrstuhl im Hause Klönschnack 5 · 2009

35


36-37 Meldungen-1:kloen 23.04.09 12:27 Seite 36

VERMISCHTES B Ü R G E R I N I T I AT I V E N

15 Jahre „Ohne Dach ist Krach“

GESCHICHTE

Fotos gesucht

Zahllose Gespräche mit Politikern nahezu aller Parteien und einem halben Dutzend Bausenatoren, Demonstrationen und Diskussionen liegen hinter den Männern und Frauen der Bürgerinitiative „Ohne Dach ist Krach“, die sich seit 15 Jahren für einen Autobahndeckel zwischen Tunnelmund in Othmarschen und dem Volkspark einsetzt. Initiativensprecher Bernt Wolfgang Kaeser, Bernt Grabow und Michael Neumann stießen auf 15 Jahre BürgerGrabow hat rund 12.000 Arinitiative „Ohne Dach ist Krach“ an beitsstunden errechnet. Die Chronik der Gesprächstermine und den Gästen bleibt weiter unklar, wann und in umfasst 14 Seiten. Jetzt wurde auf die Gründung welcher Form der Deckel nun kommt. Die Prognoder Bürgerinitiative angestoßen. Mit dabei der sen schwankten zwischen fünf und 15 Jahren. Da SPD-Fraktionsvorsitzende der Bürgerschaft, Mifragte sich so mancher unter den Zuhörern, ob er chael Neumann, Umwelt-Staatsrat Christian Maaß und die Fraktionsvorsitzenden von CDU, GAL, SPD überhaupt noch erlebt, dass die Autobahn ein Dach bekommt. Bis zum ersten Spatenstich, so und FDP in der Bezirksversammlung Altona. Nur Staatsrat Maaß, sei es noch ein weiter Weg. die Linkspartei fehlte. Die Initiative will sich davon nicht entmutigen lasAlle Politiker lobten die unermüdliche Arbeit der Initiative. „Es sind viele dicke Bretter gebohrt wor- sen. Bernt Grabow mit einem Glas Sekt auf den den“, so Neumann. Thomas Adrian (SPD) attestier- Geburtstag der Initiative, die sich immer dienstags im Gemeindesaal der Christuskirche trifft, te der Initiative einen stets fairen Umgang. „Sie anstoßend: „Wir hören nicht auf.“ sind stets leise geblieben, trotzdem gehört worwww.ohnedachistkrach.de den“. Trotz aller schöne Worte von Bernt Grabow U M W E LT

Blaue Säcke gefüllt

Der Verein zur Erforschung der Geschichte der Juden in Blankenese plant eine Dokumentation über die Geschichte der Blankeneser Schulen vor dem Zweiten Weltkrieg. Hierfür werden Fotos aus dieser Zeit von der Richard-Dehmel-, GorchFock- und Kahlkamp-Schule gesucht. Wer hefen möchte, melde sich bei Margret Johannsen, Telefon 86 75 25. CHRISTIANSKIRCHE

Konzert mit Mehmet Ergin Am 17. Juni steht in der Ottenser Christianskirche am Klopstockplatz ein SoloKonzert mit Mehmet Ergin auf dem Programm. Beginn ist um 20 Uhr. Eintritt zehn, ermäßigt acht Euro. www.ergin-music.de MERCADO

Unter dem Motto „Blankenese blitzblank“ schwärmten auch in diesem Frühling wieder große und kleine Elbvorortler aus, um ihr Quartier von Müll zu befreien. Organisiert vom Bürger-Verein, unterstützt von ansässiger Unternehmern, verpflegt von der Haspa, machten mehrere hundert Schüler in den Parks klar Schiff, während die Älteren im Zentrum unterwegs waren und Müllsack um Müllsack füllten. www. blankeneserKleine und große Müllsammler buergerverein.de

Farbige Hüpfer aus vier Kontinenten Noch bis zum 9. Mai erleben Besucher im Ottenser Mercado 30 verschiedene Arten von Fröschen. Die Ausstellung unterr der Überschrift „Farbige Hüpfer“ zeigt unter anderem die unglaubliche Anpassungsfähigkeit der scheuen Tiere. Ottenser Hauptstraße 10

Pflasterkunst

Simrockstraße 114 . 22589 Hamburg Tel.: 040/98 76 68 65 . Fax: 040/98 76 68 66 natursteinarbeit@aol.com . www.pflasterarbeit-behrmann.de

36 Klönschnack 5 · 2009

Möchten Sie Ihrer Terrasse ein neues Outfit verpassen? Dann melden Sie sich bei Michael Behrmann. Sein Team aus gelernten Steinsetzer-Fachgesellen gestaltet mit Pflasterund Natursteinen neben Terrassen auch Einfahrten, Gehwege und Stellplätze. „Ihre Ideen und Wünsche werden dabei professionell und fachgerecht umgesetzt. Ein Versprechen, das gegeben und gehalten wird“, so Michael Behrmann. Lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot des zur Handwerkskammer Hamburger gehörenden Straßenbauunternehmens erstellen. Für weitere Infos: Michael Behrmann, Simrockstraße 114, Telefon 98 76 68 65


36-37 Meldungen-1:kloen 23.04.09 13:03 Seite 37

VERMISCHTES

SPORT CARLS

Polo für Luckner

Kultursalon

Wie der beliebten Gaststätte „Zum Seeteufel“, ganz am Anfang der Elbchaussee, gab Graf Luckner auch einer Hockeymannschaft seinen Namen. Denn in ihr spielt der Enkel des legendären Seeoffiziers und Schriftstellers, Nikolaus Luckner. „Seeteufel“-Wirtin Evelyn Subbert (Evi) spendierte der Mannschaft, bevor die zum Osterturnier nach Flottbek abrückte, Bier und Polohemd mit dem Namenszug ihres Lokals. „Seeteufel“-Hockeyspieler

Woher stammen Wendungen wie „Die Katze im Sack kaufen“ oder „Jacke wie Hose“? Antworten Dagmar Berghoff und Jo Brauner gaben die ehemaligen Tagesschausprecher Dag- eröffneten den „Carls“-Kultursalon mar Berghoff und Jo Brauner beim ersten Kultursalon im „Carls“. Die neue Reihe wird am 3. Mai mit dem Paulo Pereiro Quintett fortgesetzt. Am Kaiserkai 69

Klönschnack 5 · 2009

37


38-39 Meldungen-2:kloen 23.04.09 12:06 Seite 38

U M W E LT GESUNDHEIT

Gefahr durch Funkwellen? Wie gefährlich sind die von Mobilfunkmasten ausgehenden elektromagnetischen Felder? Das fragen seit vielen Jahren immer wieder Menschen, die in der Nachbarschaft der Antennen leben oder auch nur zum Mobiltelefon greifen. In Blankenese gibt es nun rund um die Dockenhudener Straße 25 sorgenvolle Gesichter. Anfang April wurde hier auf dem Dach des Hauses eine Antenne, im Amtsdeutsch Funkübertragungsstelle, montiert. Ältere Menschen und Kinder seien durch die Strahlen besonders gefährdet, fürchtet Dr. Dagmar Niemann. VERKEHR

An der Dockenhudener Straße wird gebuddelt Elbvorortler und ihre Gäste müssen sich darauf einstellen, mit ihren Fahrzeugen nicht so zügig wie gewünscht voranzukommen. Denn an der Dockenhudener Straße wird wieder mal gebuddelt. Bis voraussichtlich kurz vor die Weihnachtszeit wird die Dockenhudener Straße im Rahmen von Bauphasen an verschiedenen Stellen gesperrt. Zu erwarten sind deutliche Wartezeiten. FÄHRHAUS TEUFELSBRÜCK

Historischer Treffpunkt, neues Programm Das Fährhaus Teufelsbrück lädt neben Speisen und Getränken auch zu einem umfangreichen Kultur- und Kursprogramm. Auf dem Programm stehen Kurse wie Pilates, Rückenfit und Malen. Am Abend wechseln sich Reiseberichte oder Vorträge mit klassischer und origineller Musik ab. Dabei werden Zuhörer nach Japan, Indien, Südamerika, Afrika oder ins Deutschland der 20er Jahre entführt. S TA D TA R C H I V W E D E L

Gehobene Schätze Raritäten aus dem Stadtarchiv Wedel erleben Besucher noch bis zum 25. Mai. Gezeigt wird eine Sammlung aus der „Schatzkammer“. Am 15. Mai werden zudem Informationen zum Thema Familienforschung geboten. www.stadt.wedel.de

38 Klönschnack 5 · 2009

Die Bewohner des Hauses Dockenhudener Straße 25 Falk Mathew, Dr. Dagmar Niemann, Susanne Kraut und Roswitha Kleefeld wollen sich mit dem UMTS-Mast auf dem Dach ihres Mehrfamilienhauses nicht abfinden Mit ihr fürchten auch die Mieter Falk Mathew, Susanne Kraut und Roswitha Kleefeld um ihre Ge-

sundheit. „Die Grenzwerte sind umstritten“, so die verunsicherten Antennen-Kritiker. Tatsäch-

lich wird rund um das Thema eine Art Glaubenskrieg geführt, weil es keine wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse gibt. Man habe ihm zugesichert“, so Hausbesitzer Dr. Frank Brandes, „dass die Antenne für die Bewohner des Hauses gefahrlos ist.“ Einige Umweltmediziner, Medizinphysiker, Psychotherapeuten und Baubiologen, alle Erstunterzeichner des „Freiburger Appells“ aus dem Jahr 2002, sehen das anders. Sie sehen in der Mobilfunkstrahlung eine Gefahr, einen Zusammenhang zwischen Symptomen wie Kopfschmerzen, Hirntumoren, Leukämie und Mobilfunkanlagen. Niemand könne sich den Wellen entziehen, so die Mahner.


38-39 Meldungen-2:kloen 23.04.09 12:07 Seite 39

K U LT U R HAMBURGER DUNGEON

Jetzt auch mit Störtebeker-Legende

Störtekebekers Hinrichtung im Hamburger Dungeon

Im Hamburger Dungeon werden düstere Zeiten der Hansestadt lebendig. Neuste Attraktion ist die Hinrichtung Klaus Störtebekers. In dem Multimedia-Spektakel erwacht die Legende noch einmal zum Leben und lässt die Besucher im Hamburger Dungeon erschaudern. Mittels Animations- und Projektionstechnik werden die Besucher zur Schiffsbesatzung, die um Störtebeker und ihr eigenes Leben bangen müssen. www.thedungeons.com GYMNASIUM HOCHRAD

Buntes Sommerprogramm Junge Schauspieler und Musiker aus dem Gymnasium Hochrad laden in diesen Monaten zu einem bunten Sommerprogramm ein. Geboten wird im Mai das Musical „Hippeace“, in dem es um den

GALERIEN

„Szenen des Lebens“ Unter dem Titel „Silenzio“ waren in der „Galerie Elbchaussee“ leider nur bis Ende April die außergewöhnlichen Arbeiten der Künstlerin Esther Seidel zu sehen. In ihrer Laudatio in der voll besetzten Galerie von Wolf Maack beschrieb

Konflikt zwischen Hippies und dem US-Militär zur Zeit des Vietnam-Krieges geht. Im Juni folgen ein BigBand-Abend und das Stück „Die unglaublichen Illuzinationen des Ernie Fraser“. Weiter im Juli-Programm ein Kulturabend zum Thema Zeit. Informationen unter Telefon: 822 7740 Hochrad 2 Galerist Wolf Maack mit Laudatorin Angelika Bleicker-Schäfer (links) und Künstlerin Esther Seidel die Nienstedtenerin Angelika Bleicker-Schäfer die Stickbilder und Skulpturen als „Szenarien des täglichen Lebens“ in Bronze, Stein und Terrakotta mit Stickgarn, Wolle und Stoff. Klopstockstraße 29 JANSSEN BIBLIOTHEK

Der Zeichner als Schriftsteller Unter dem Titel „Kabinettstückchen, Horst Janssen – der Zeichner als Schriftsteller“ stehen am 14. Mai in der Janssen-Bibliothek im Gossler Haus um 19 Uhr Vortrag und Lesung auf dem Programm. Im Mittelpunkt stehen Arbeiten Janssens zur Landschaft. Eintritt, inklusive Wasser und Wein: zehn Euro. Wegen der begrenzten Plätze in der Bibliothek wird um telefonische Anmeldung gebeten. Telefon: 04179/75 05 80 und 0170/521 48 50

LANDESWETTBEWERB

Jugend debattiert Glückwunsch! Die 16jährige Anna-Lisa Werner vom Gymnasium Hochrad gewann den diesjährigen Landeswettbewerb „Jugend debattiert”. Teilgenommen hatten 3.500 Schülerinnen und Schüler. Thema beim finalen Debattieren war: „Soll für das pädagogische Personal in Kitas und Grundschulen eine Männerqote eingeführt werden?” Klönschnack 5 · 2009

39


40 Schiffe & Meere:Layout 1 21.04.09 13:35 Seite 40

SCHIFFE UND MEERE FÄHREN

Mit dem Katamaran nach Helgoland

Sie produzierten und präsentieren den Hörführer auf der Cap San Diego: Sabine Hanno-Weber, Jens Weber, Bianca Speck und Frank Krippner

Museumsschiff „Cap San Diego“

Seit mittlerweile zehn Jahren bringen schnelle Katamarane Gäste von den Hamburger Landungsbrücken mit Zwischenstationen in Wedel und Cuxhaven nach Helgoland. Am 1. Mai 1999 legte der „Hanse Jet“ zur ersten Fahrt zum roten Felsen in der Nordsee an den Landungsbrücken ab. Die Nachfrage stieg bald an, denn für die Gäste bot sich nach der schnellen Anreise ein längerer Aufenthalt auf der Insel. Wegen der starken Nachfrage gab die Reederei FRS einen deutlich größeren Katamaran in Auftrag, der den Namen „Halunder Jet“ erhielt. Mit 52 Meter Länge und einer Kapazität von 579 Passagieren ist es der größte Katamaran in der Deutschen Bucht. FRS-Geschäftsführer Jan Kruse ist mit den Ergebnissen zufrieden. Im Schnitt nutzen 82.000 Passagiere pro Jahr die schnelle

Ein Hörführer von Profis Wie auf einer Fahrt mit dem einstigen Stückgutfrachter und heutigen Museumsschiff Cap San Diego fühlt sich der Besucher, wenn er die Kopfhörer des neuen Hörführers aufsetzt. er Hörführer durch Museen oder Städte mit ihren oft sehr sachlichen Schilderungen kennt, erlebt auf dem Hamburger Museumsschiff „Cap San Diego“ eine Überraschung. Dort kommen aus den Kopfhörern Töne wie in einem guten Hörspiel. Es sind Kommandos an den einzelnen Stationen zu hören, die Hintergrundgeräusche und kompetente Erklärungen. Damit hat die „Cap San Diego“-Crew etwas Neues geschaffen. Der Besucher erlebt etwas, das der Rundfunkpionier Hans Bodenstedt als erster Intendant eines Hörfunks in Norddeutschland von seinen Reportern forderte: Erlebbare und hörbare Reportagen zu produzieren. Das Ergebnis war das Hamburger Hafenkonzert, das in diesem Jahr 80 Jahre alt wird. Die Cap San Diego-Hörführung erstellte ein Team von Profis – dazu gehören als Spre-

W

cher Bianca Speck, Frank Krippner und Christoph Heilmann. Das Konzept erarbeiteten Jens Weber als Geschäftsführer der „Cap San Diego“ sowie seine Ehefrau Sabine Hanno-Weber. Möglich wurde die Umsetzung aber nur mit der ehrenamtlich an Bord tätigen Crew – gestandene Seeleute, die teilweise auf diesem Schiff, teilweise aber auf anderen Stückgutfrachtern Erfahrungen haben. Damit konnten sie den Alltag auf so einem Schiff ebenso realistisch wie glaubhaft schildern. Der Hörführer bietet ein Erlebnis, das den Ausfahrten des Schiffes, die mehrmals im Jahr stattfinden, sehr nahe kommt. Die aber sind immer schnell ausgebucht. www.cap-san-diego.de Autor: eigel.wiese@kloenschnack.de

MARITIMES MUSEUM

Das Modell einer Dhau Bei seinem Besuch in Hamburg schenkte Abdul Ilah Marafie, Chef des Seehandels Unternehmens Marafie Group, Professor Peter Tamm das Modell einer Dhau sowie Bücher zur Seefahrtsgeschichte Kuwaits. Der Gast zeigte sich vom Maritimen Museum tief beeindruckt. „Wir gratulieren Peter Tamm zu seinem Museum.“

40 Klönschnack 5 · 2009

Abdul Ilah Marafie schenkte Peter Tamm das Modell einer Dhau Foto: Zapf

Ein fröhlicher erster Anlauf auf Helgoland. Es freuen sich Jan Kruse, Karin Weichert, Eva Waltemath und Kapitän Peter Schreiber Verbindung zur Insel. Viele von ihnen sind Stammkunden. Zum Jubiläum erhalten sie das Angebot, für neun Fahrten zu zahlen und dafür zehn Mal fahren zu dürfen. H A F E N G E B U R T S TA G

Bewährtes und Neues Neben dem maritimen Spektakel mit Großseglern und Paraden auf der Elbe wird im Rahmen des 820. Hafengeburtstages vom 8. bis 10. Mai auch ein buntes Landprogramm geboten. Auf dreieinhalb Kilometer Länge, von der Kehrwiederspitze bis zur Fischauktionshalle, bietet die Hafenmeile Musik, Speisen und als besondere Attraktion das „Schweiz-BaselFestival“, denn die Alpenrepublik ist in diesem Jahr Partnerland des größten Hafenfestes der Welt. Der internationale ökumenische Gottesdienst wird in diesem Jahr in der Kirche St. Katharinen zelebriert. Insgesamt werden elf Geistliche aus sechs Nationen beim Gottesdienst dabei sein.


41kloen:kloen 22.04.09 13:17 Seite 41

Kl枚nschnack 5 路 2009

41


42-43 Kunst&Können:kloen 23.04.09 15:45 Seite 42

KUNST & KÖNNEN

Heine Haus Atelier Heidi Bernhard-Wiggert Japanische Kostbarkeiten zeigt Heidi Bernhard-Wiggert in Nienstedten. Im ersten Stock der Kanzleistraße 2 gibt es nicht nur eine antike Kimono-Sammlung zu bewundern, sondern auch Rollbilder und Japanische Kleinkunst. Gleichzeitig werden von Marlis Arndt aus Horneburg Glückskraniche – die in Japan als Symbol für Glück und Gesundheit stehen – und Kimonomuster, die per Handsiebdruckverfahren auf kleine Holzplatten gedruckt wurden, gezeigt. Bis 22. Mai, Atelier Heidi Bernhard-Wiggert, Kanzleistraße 2, 1. Stock, freitags 15 bis 19 und samstags 10 bis 13 Uhr

Mediterranes Marktplatzleben, turbulent, lustig, aber auch besinnlich mit sanft versteckter Ironie, festgehalten in Acryl auf Leinwand sowie bemalKarin Funke-Atmer und Angelika Stielow te Straußeneierschalen, zeigen ihre neuesten Kreationen eingefasst in Gold und Silber, sind vom 8. bis 10 Mai im Heine-Haus zu bestaunen. In der kombinierten Ausstellung „Witz und Charme“ zeigen die Malerin Angelika Stielow aus Iserbrook und Goldschmiedin Karin Funke-Atmer aus Blankenese heitere Bilder und besonderen Schmuck. Angeregt von den bemalten Straußeneierschalen entstand die Idee, minimalistische Bilder mit Jade, Saphir oder Achat zu kombinieren. Farbtöne werden den Edelsteinen angeglichen und daraus Broschen, Anhänger, Ringe oder Colliers. Ab 8. Mai, Heine-Haus, Elbchaussee 31

Galerie Chaco Auch im Frühjahr lohnt sich für Kunstfreunde der Weg in die Zeise Halle in Ottensen. In ihrer aktuellen Ausstellung präsentiert Charlotte Menck neueste Arbeiten der Künstlerin Jasmin Hilmer und Objekte von Hansgerd Honnen. Das unerschöpfliche maritime Thema zeigt sich in einer neuen Paarung – und garantiert einen inspirierenden Besuch. Galerie Chaco, Zeise Halle, Friedensallee 7-9, Telefon 39 90 24 62, www.galerie.chaco.de

Dr. Yoo TCM Institut Akupunktur · Pulsdiagnostik Heilpflanzen-Behandlung e.V. Gebiet: Funktionsstörungen, Schmerzen, Lähmungen Ärztliche Leitung: Dr. med. D. J. Yoo Reventlowstraße 45 · 22605 Hamburg-Othmarschen Tel. (0 40) 8 80 50 40 · www.doktoryoo.de ge fle tp ei zz ur K

Persönlichkeit braucht Raum Alt werden bedeutet für viele Menschen, dem Leben noch einmal einen neuen Rahmen zu geben, der Sicherheiten schafft und gleichzeitig Freiraum für individuelle Bedürfnisse öffnet. Seit mehr als 20 Jahren bietet das Haus Flottbek-

42 Klönschnack 5 · 2009

Nienstedten menschliches Miteinander, viele Aktivitäten, kleine Wohnbereiche und mit dem Diakonie-Siegel Pflege zertifizierte Fachkompetenz. Zentrale Aufgabe ist für uns die respektvolle Begleitung Demenzkranker.

Perspektiven für Persönlichkeiten

Wir freuen uns auf Sie! Haus Flottbek-Nienstedten Vogt-Groth-Weg 27 22609 Hamburg Telefon 040 / 800 977-0 www.altenheimflottbek-nienstedten.de Leitung: Ingrid Telgmann-Tißen

Haus Rissen Das Haus Rissen präsentiert Werke der letzten Jahre aus dem farbintensiven, vielseitigen Werk der Hamburger Künstlerin Christiane Reichow. Landschaftsbilder, Architekturbilder, Blumen, Porträts, Stillleben, Allegorien und auch abstrakte Bilder sind die typischen, immer wiederkehrenden und sich wandelnden Motive ihres Schaffens. Sowohl in der abstrakten wie in der gegenständlichen Welt zeigen die Bilder einen klaren Bildaufbau und kraftvolle Farben, die den Betrachter in ihren Bann ziehen. Zur Ausstellung erschien ein großformatiger Katalog mit 115 ganzseitigen Abbildungen der Gemälde und Aquarelle. Haus Rissen, Rissener Landstraße 193, www.hausrissen.org


42-43 Kunst&Können:kloen 23.04.09 15:45 Seite 43

KUNST & KÖNNEN

Brillenhaus Blankenese Witthüs

Werk des Künstlers Schulz-Goldap

Noch bis zum 1. Juni sind im Witthüs Arbeiten des verstorbenen Kunstmalers Lothar Schulz-Goldap zu sehen. Rund 10.000 Bilder hat er im Laufe seines Lebens gemalt. Darunter sind kurios grelle Abstraktionen genauso zu finden wie rote FerrariFische am Meeresgrund oder impressionistische Landschaften. Bilder von ihm hängen in fast jeder Hamburger Reederei, viele Prominente haben sich von ihm auf Leinwand verewigen lassen. Insofern kann die Ausstellung im Witthüs nur einen kleinen Überblick über das Schaffen des Künstlers geben. Witthüs, Hirschpark, Elbchaussee 499a, www.witthues.com

Ordnung ist die Lust der Vernunft und Unordnung die Wonne der Phantasie – meint jedenfalls der Künstler Volker Kühn. Seine Objekte sind bis Ende Mai im Brillenhaus Blankenese zu sehen – kommen Sie doch einmal auf einen Blick vorbei. 5. bis 29. Mai, Brillenhaus Blankenese, Am Kiekeberg 1, www.brillenhaus-blankenese.de

Asklepios Westklinikum Bootshaus des BSC Die Töchter am Spielbassin in Cuxhaven, Barkassen im Hafen, die alte Hanseatic auf dem Weg zu neuen Ufern, Fledermausmode am Strand von Blankenese – die Pinsel fliegen, denn am Hafengeburtstagswochenende findet im Bootshaus des Blankeneser Segelclubs eine Ausstellung des Malers Hinnerk Bodendieck statt. Der Maler nutzt die Tage, um Impressionen oder Imaginiertes auf Platte und Leinwand zu bannen und tut das am liebsten am Elbufer. Jochim Westphalen wartet gespannt auf die Ergebnisse und freut scih über Schiffsporträts jeder Couleur; organisiert er doch gemeinsam mit Bodendieck die Bootshausgalerie, in der im Winter die Jugendboote des Vereins gepflegt werden. 9. und 10. Mai, 14 bis 21 Uhr, Bootshaus des BSC am Strandweg

Motiv des Künstlers Hinnerk Bodendieck im Bootshaus des MSC

Eine Ausstellung zum Thema „Frühling in Hamburg“ mit etwa 30 Werken der Malerin Witka Kova ist im Asklepios Westklinikum im Haus 1 zu sehen. Die Künstlerin, die in ausdrucksstarkem und gleichzeitig dezentem Aquarell arbeitet, beschränkt sich auf das Wesentliche und Charakteristische in angenehmer Farbsprache. Ihre Bilder wurden bereits in bekannten Galerien gezeigt, aber auch in Zeitschriften und als Postkarten veröffentlicht. Asklepios Westklinikum, Suurheid 20, Haus 1

Der Partner für Senioren in Flottbek, Nienstedten und Blankenese DIAKONIESTATION FLOTTBEK-NIENSTEDTEN  Kranken-, Alten- und Hauspflege  Haushaltshilfe  Familienhilfe  Begleitende Dienste u.v.m.

SENIORENWOHNUNGEN MIT SERVICE  Zentrale Lage direkt am S-Bahnhof  Einkaufsmöglichkeiten vor Ort  Schwellenfreie Wohnungen  Vielseitige Dienste, feste Kontaktpersonen

Osdorfer Landstraße 28 22607 Hamburg

Sülldorfer Kirchenweg 2b 22587 Hamburg

Tel.: (040) 82 27 44 - 0

Info-Tel.: Mo bis Fr von 9 - 15 Uhr (040) 41 30 42 90 www.martha-stiftung.de

Klönschnack 5 · 2009

43


44 Sport:Layout 1 22.04.09 19:48 Seite 44

SPORT SVB

Fußballtrainer gesucht! Die supernette und ambitionierte F-Jugend des SVB sucht dringend einen Trainer! Wer Lust hat, die Jungs dienstags und freitags für ein kleines Entgelt zu trainieren – Hilfe und sonstige Betreuung sind vorhanden – melde sich bitte unter Telefon 212874

Fußball

Spielen auf eigene Gefahr Blankenese im Sommer 2008. Die SVB ist in der abgeschlossenen Saison überraschend sechster in der Landesliga Hammonia geworden und präsentiert einen spektakulären Neuzugang: Björn Henricy.

GFSV

Lust auf Badminton? Dann nichts wie hin zu den kostenlosen und unverbindlichen Trainingsstunden der Groß Flottbeker Spielvereinigung. Jeden Donnerstag zwischen 19.30 und 22 Uhr trainieren die Damen und Herren der GFSV in der hinteren großen Halle der Schule Windmühlenweg 17. Abteilungsleiterin Gisela Neve (Telefon 800 71 95) und Vertreter Frank Timm (Telefon 82 87 47) freuen sich auf Sie und geben gern weitere Auskünfte. THCC ROT-GELB

Kricket im Westen Kricket ist in England und den meisten Commonwealth Ländern sehr populär. Nun eröffnet der THCC Rot-Gelb zum 3. Mai eine Kricket-Sparte auf eigenem Platz. Neben einer Ligamannschaft bietet der Club auch Möglichkeiten zur Jugenförderung oder Neulingen einen Einführungskurs. Trainiert wird wöchentlich Mittwoch und Freitag ab 18 Uhr auf dem Kricket Pitch am Hemmingstedter Weg 140. Infos: www.thc-rot-gelb.de oder Telefon 4193 948 58 TSV SÜLLDORF

Karate: Noch Plätze frei! Sie sind 13 bis 50 Jahre, männlich und weiblich und sind mit viel Spaß und Engagement dabei: Der Karate-Anfängerkurs des TSV Sülldorf macht sich Schritt für Schritt mit der Grundschule der KarateTechniken vertraut. In Partnerübungen tasten sich die Aktiven an den Zweikampf heran, nach und nach kommen Choreografien, die „Kata“, dazu. Lust, selber mitzumaKarate in Sülldorf chen? Der Einstieg in die harmonische Gruppe ist noch möglich. Wer will, kann vorher ein kostenloses Probetraining absolvieren. Donnerstags 18.15 bis 19.45 Uhr, TSV-Raum der Sporthalle Grundschule Lehmkuhlenweg, Infos unter Telefon 0178-289 62 60

44 Klönschnack 5 · 2009

Björn Henricy er ehemalige Torschützenkönig der Hamburger Verbandsliga ist nach seiner Vertragsauflösung in Niendorf (das Training auf Kunstrasen führte zu chronischen Knöchelschmerzen) seit Monaten vereinslos. Torhüter Claus Hencke lockt den 29-Jährigen dann an die Waldesruh, und plötzlich ist Blankenese eine ambitionierte Mannschaft mit einem echten Star. Doch nachdem Henricy eine gute Vorbereitung absolviert hat, kommt die Hiobsbotschaft: Aufgetretene Rückenschmerzen entpuppten sich als angegriffene Bandscheiben, die vorläufige Sportinvalidität für den Stürmer. Die SVB kämpft seitdem gegen den Abstieg. „Ich habe den Fußball nicht vermisst, dafür musste ich mich nach Achillessehnen- und Bänderrissen sowie den Rückenproblemen schon zu lange mit meinem bevorstehenden Karriere-Ende abfinden“, sagt Henricy heute, „außerdem habe ich mich in dieser Zeit beruflich weitergebildet, hatte also wenig Zeit mich mit dem Sport zu beschäftigen.“

D

Über 20 Jahre lang hat er jede Woche mehrmals auf dem Rasen gestanden, kein Wunder also, dass die Sehnsucht nach zehn Monaten Pause zurückkehrte: „Ich habe mal ein bisschen mit der Kreisliga-Mannschaft der SVB trainiert. Aber dieses Niveau ist überhaupt nichts für mich, da verbringe ich die Zeit lieber mit meinen Kindern. Dann habe ich wieder gar nichts gemacht, bis zu diesem Donnerstag.“ Vor vier Wochen war es, als der 29-Jährige wieder dieses „Jucken“ spürte und zum Training der ersten Mannschaft fuhr. Was im Sommer für nicht möglich gehalten wurde, trat ein: Der Rücken hielt, auch wenn die Ärzte ausdrücklich gesagt haben, dass Henricy auf eigene Gefahr wieder gegen den Ball tritt. Zwar zog sich der Mann, der 2007 maßgeblich an Lurups Oberliga-Nord (heute Regionalliga)- Aufstieg beteiligt war kurz nach seinem Comeback am Osterwochenende eine Wadenverhärtung zu und musste im zweiten Spiel nach 22 Minuten ausgewechselt werden, aber trotzdem ist seine Geschichte eine der Sensationen im Hamburger Fußball-Jahr. Und auch eine Zukunft sieht Henricy wieder auf dem grünen Feld, aber vermutlich nicht an der Waldesruh: „Ich habe zwar Angebote als Co-Trainer zu ETV II oder Grün-Weiß Eimsbüttel zu gehen, aber momentan denke ich vor allem darüber nach, mich für die kommende Saison als Spieler beim SV Lurup anzubieten.“ Allerdings hat Henricy noch nicht mit SVLTrainer Andreas Klobedanz gesprochen, aber durch die guten, auch familiären Verbindungen, die er zu dem Verein unterhält (Sponsor Mike Perlwitz ist sein Schwager), scheint eine Rückkehr nicht ausgeschlossen. Henricy wieder in der Oberliga-Hamburg, es wäre ein echtes Happy End nach einer langen (Leidens)-Geschichte.

Autor: Henrik Diekert

LAUFEN

Generali Heldenlauf Die Elbe im Blick, das Publikum im Rücken und Glückshormone im Blut. Für diese einzigartige Mischung begeistern sich seit Jahren tausende Läufer beim Blankeneser Generali Heldenlauf. Am 30. August lockt die siebte Auflage an den Start: Ab sofort können sich Interessierte online unter www.heldenzentrale.de für die Streckenvariationen 6-km-Generali-Lauf, 11-km-Erlebnislauf oder den Halbmarathon anmelden.


45 Familiäres:kloen 22.04.09 13:26 Seite 45

FA M I L I Ä R E S KINDER

eine Schulbildung und damit die Chance, der bitteren Armut zu entkommen. Alle Lehrer, Erzieher und Eltern sind daher aufgefordert, tolle „Unsere Erde – unser UniverMalaktionen für die Kleinen ins sum“ heißt das Motto des WeltLeben zu rufen, Spenden zu kindermaltags 2009 am 6. Mai. sammeln und damit Kindern Der Schreibgerätehersteller in Kolumbien eine Zukunft Staedtler ruft alle Eltern, Erziezu schenken. her, Lehrer und vor allem Kinder Dazu sind auf der Internetseite auf zum zweiten Weltkinderdes Weltkindermaltags Untermaltag. An diesem weltweiten richtsmaterialien sowie Spiele, Aktionstag malen Kinder für anMalvorlagen und Rätsel für dere Kinder in Not ihre schönKinder bereitgestellt. In diesem sten Bilder, die sie anschließend Jahr können Schulen und Kinan Freunde, Eltern, Verwandte dergärten an einem großen oder Bekannte gegen eine Malen für einen guten Zweck Preisausschreiben teilnehmen. Spende eintauschen. Der Erlös Zu gewinnen gibt es ein einzigartiges Schul- oder der bunten Kunstwerke wird in Deutschland der Kindergartenfest im Wert von 5.000 Euro. Partnerorganisation Save the Children gespendet. Infos: www.weltkindermaltag.de Durch das Projekt erhalten Kinder in Kolumbien

Zweiter Weltkindermaltag

U M W E LT E R Z I E H U N G

S.O.F. – Kinder- und Familienfest Am 10. Mai findet von 11 bis 17 Uhr rund um die Geschäftsstelle der S.O.F. im Bahnhof Klein Flottbek ein Fest für Kinder und Familien statt. Neben Aktionsangeboten zum Thema Energie mit dem Energie-Erlebnis-Fahrrad, dem Solarkocher oder der Kinder-Solar-Anlage ist ein buntes Rahmenprogramm mit Geschicklichkeitsspielen, einem Kletterwettbewerb, einer Malaktion,

T H E AT E R F Ü R K I N D E R

Die Zauberflöte Das Theater für Kinder gibt Mozarts Zauberflöte in einer kindgerechten Bearbeitung von Barbara Hass: Freitag, 1.5., 16.00 Uhr, Sonnabend, 2.5., 14.30 Uhr, Sonntag, 3.5., 14.30 Uhr, Freitag, 8.5., 16.00 Uhr, Sonnabend, 9.5., 14.30 Uhr, Sonntag, 10.5., 14.30 Uhr, Freitag,15.5., 16.00 Uhr, Sonnabend, 16.5., 14.30 Uhr, Sonntag, 17.5., 14.30 Uhr. Eintritt 14 Euro, Kartentel. 38 25 38, ab fünf Jahren. Infos: Theater für Kinder, Max-Brauer-Allee 76

Clownerie, Musik, Kaffee und Kuchen geplant. Die offizielle Auszeichnung der S.O.F. Save Our Future-Umweltstiftung als „Ausgewählter Ort im Land der Ideen 2009“ findet um 15 Uhr statt. Die S.O.F. erhält die Auszeichnung für ihr aktuelles Modellprojekt „KITA21 – Die Zukunftsgestalter“. Wer sich über KITA21 oder andere S.O.F.-Projekte informieren möchte, kann das Fest als Gelegenheit nutzen, um mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Umweltstiftung ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt ist frei!

seit. 1892

Beerdigungs-Institut Seemann & Söhne KG Blankenese Dormienstr. 9 Rissen Ole Kohdrift 4 22587 Hamburg Tel.: 866 06 10 22559 Hamburg Tel.: 81 40 10 Groß Flottbek Stiller Weg 2 22607 Hamburg Tel.: 82 17 62

Wedel Egenbüttelweg 4 22880 Wedel Tel.: 04103-97 03 51

www.seemannsoehne.de Effektiv werben? Klönschnack buchen! – Tel. 86 66 69 50

Claudia Poh l

EV. FRIEDHOF GROSS FLOTTBEK SEIT 1909

STEINBILDHAUERMEISTERIN

NACHSCHRIFTEN - STEINREINIGUNGEN RENOVIERUNGEN - RESTAURIERUNGEN

INDIVIDUELLE BESTATTUNG GÄRTNERISCHE GRABANLAGEN 100 JAHRE FRIEDHOFSKULTUR

LIEFERUNG AUF ALLE FRIEDHÖFE

BERATUNG UND VERWALTUNG

WWW.GRABSTEIN-HAMBURG.DE

IHRE ANSPRECHPARTNER VOR ORT: MICHAELA CORDTS / KIRSTEN WOLTER

GRABMALE AUS NATURSTEIN

AM FRIEDHOF GROSS FLOTTBEK STILLER WEG 24 · 22607 HAMBURG TELEFON 040 / 82 51 64

STILLER WEG 28 22607 HAMBURG TEL. 040 - 82 90 74 Klönschnack 5 · 2009

45


46-47 Kinder:kloen 22.04.09 13:38 Seite 46

KINDER

URLAUB MIT KINDERN

Kinderfreundliche Reiseziele – Familien informieren Familien „Die besondere Behandlung mit der Schönheit aus der Weintraube.“ Dauer ca. 60 Min. 39,– f inkl. eines persönlichen Geschenks Aktionsdauer vom 04.05.-30.05.09

Blankeneser Bahnhofstr. 26 · 22587 Hamburg Tel. 86 02 45 TANZ UND

BALLETTSTUDIO

Auf den blauen Dunst hin verreisen war gestern. Heute können sich erholungsbedürftige Eltern über kinderfreundliche Reiseziele und Hotels lange vor der Abreise informieren. Kein Reisebüro erreicht dabei die Transparenz des Internets. Hier finden sich zahlreiche Websites, die sich auf Familienurlaube spezialisiert haben und den Informationsfluss einer großen Community nutzen. Eltern bewerten Service, Betten, Strandnähe und vieles andere für andere Eltern. Neben klassischen Fami–lienurlaubszielen wie Tirol, Dänemark oder den Nordseeinseln gibt es auch außerhalb Europas Urlaubsmöglichkeiten speziell für Familien. Infos: www.familie-online.de, www.familotel.de, www.urlaub.kinder.de, www.bambino-tours.de, www.eltern.de

fÜR KINDER IN BLANKENESE

DIE TANZMAUS Kurse für Vorschulkinder

KINDERBALLETT für 3-6 jährige Kinder

BALLETT für Schulkinder Individueller Unterricht in kleinen Gruppen

neue Kurse ab September Unterricht auch für Jugendliche und Erwachsene

INFORMATION: TEL. 040/860 146 Sagebiels Weg 4, 22587 Hamburg www.tanz-stunde.de

Der Hort Ramckeweg ist eine von der Hansestadt Hamburg im Rahmen des Gutscheinsystems anerkannte Einrichtung. • Betreuungszeiten von 13.00 bis 20.00 Uhr • in den Ferien ab 8.00 Uhr (ohne Mehrkosten) • professionelle HausaufgabenBetreuung • Schul-Abhol-Service (gg. Gebühr) Shohreh Zarghami (Hortleitung,Erzieherin und Heilpädagogin) Ramckeweg 16 · 22589 Hamburg-Sülldorf · Tel. 399 084 84 shohreh@kinderhort-zarghami.de

FLUGREISEN

Mit Baby über die Wolken? Acht Tage genügen. Folgt man den Empfehlungen von Medizinern, dann kann der Nachwuchs noch nicht einmal scharf sehen, wenn er zum Sprung über Ozeane ansetzt. Physiologisch ist selbst ein Langstreckenflug unbedenklich. „Je kleiner, desto besser“, finden viele Eltern. Ein wenige Wochen alter Säugling verbringt mit ein wenig Glück die meiste Zeit eines Acht-StundenTags im Tiefschlaf. Ein Zweijähriger hingegen ist auf engem Raum nur schwer zu beschäftigen. Die Kinderfreundlichkeit der verschiedenen Airlines unterscheiden sich gravierend. Fast überall ist das Mitnehmen des Kinderwagens bis vor die Flugzeugtür möglich, Sitzplatzreservierung in den vorderen Reihen und heißes Wasser oder warme Gläschen, zubereitet von Stewardessen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Extras, so z.B. die Möglichkeit ein Baby-Bett zu reservieren. Das sollten Eltern nutzen! Andernfalls müssen Säuglinge auf dem Schoß sitzen. Da die Kleinen noch nicht richtig angeschnallt werden können, sind sie durch LuftDie Kombination Baby/Flugzeug wirkt zunächst unpassend – aber sie funktioniert

Wer zieht die größte Bohnenpflanze? Bis 9. Mai Feuerbohne abholen. Tolle Gewinne warten auf Euch. Weitere Info’s bei uns im Laden.

löcher stark gefährdet. Wenn ein Jet unvermittelt 20 oder mehr Meter absackt ist es so gut wie unmöglich ein Kleinkind sicher festzuhalten. Verläuft ein Flug hingegen ruhig, ist lediglich der Druckausgleich unangenehm. Säuglinge sollten bei Start und Landung nuckeln oder trinken. Bei Schnupfen helfen Nasentropfen. Lediglich ernstere Erkrankungen wie die häufige Mittelohr- oder Nebenhöhlenentzündungen gelten als Hinderungsgrund.

Waitzstraße 21 · 22607 Hamburg · Tel. 040-82 27 98 46 Mo.-Fr. 9.30-18.00 Uhr, Sa. 10.00-14.00 Uhr

Info: Über Säuglinge an Bord informiert jede Airline vor der Buchung. Die Zeitschrift „Ökotest“ empfiehlt Air Berlin und Lufthansa

SPIELWAREN & KINDERMODE Wettbewerb

46 Klönschnack 5 · 2009


46-47 Kinder:kloen 22.04.09 13:38 Seite 47

KINDER J U G E N D O R G A N I S AT I O N E N

Die erste Reise alleine

Foto: Henning Ramm/pixelio

Das Alter, in dem Kinder das erste Mal den Wunsch äußern, ohne Eltern in den Urlaub zu fahren, kommt schneller als es manchen Erzeugern lieb ist. Aber der Nachwuchs hat gute Argumente und an Angeboten fehlt es nicht. Eine Lokalspezialität in Sachen Jugendurlaub ist die Kutterabteilung des Blankeneser Segel-Clubs. Auf den Kuttern „Viet“ und „Onkel Hanne“ stechen zwei Mannschaften in See. In den Sommerferien geht es vier Wochen nach Skandinavien, im Frühjahr und im Herbst je eine Woche in nahe Segelreviere. Kutterobmann im BSC ist Thorsten Paech, erreichbar unter kutterabteilung@bsc-hamburg.de Eine andere Möglichkeit, den Nachwuchs in den Ferien sinnvoll zu beschäftigen ist der Verband Christlicher Pfadfinder, in den Elbvororten vertreten durch den Stamm Simon von Utrecht (Blankenese) und den Stamm Elbe (Othmarschen). Während sogenannter Gruppenstunden treffen sich Kinder und Jugendliche wöchentlich und gehen in den Ferien gemeinsam auf „Fahrt“. Neben Essen jenseits der Mikrowelle: kleinen Wandertouren stehen Hordentopf einer Pfadfindergruppe Bundes- und Landeslager mit auf einem Lager

Tennis, Hockey und Cricket! Ab sofort können Sie in den Elbvororten nicht nur Hockey und Tennis, sondern auch Cricket spielen. Große Eröffnung des Cricket-Platzes am 03.05.2009 um 11.00 Uhr.

einigen tausend Mitgliedern und veritablen Zeltstädten auf dem Programm. Die Kosten halten sich in Grenzen, die religiöse Indoktrination ebenfalls. Wer nicht viel für das Vereinsleben übrig hat, kann auch professionelle Dienstleister für „Kinderverschickung“ in Anspruch nehmen. Die Hamburger Firma Kidsevent etwa, die Betreuungsdienste und Partyservice anbietet, organisiert einmal im Jahr ein Sommerferienlager. 2009 fährt hier eine Gruppe von Kindern zwischen sieben und sechzehn Jahren in den thüringischen Freizeit- und Erholungspark Possen. Solche Reisen sind in der Regel teurer als Kutter- oder Pfadfinderfahrten. Dafür sind Betreuer keine mehr oder weniger qualifizierten Ehrenamtlichen, sondern professionelle Pädagogen und Animateure. Infos: www.bsc-hamburg.de, www.vcp.de, www.kidsevent-hamburg.de

KINDERMEDIZIN

Vorsorge mit Impfschutz vor Auslandsreisen Fremde Länder, fremde Sitten, fremde Krankheiten. Der kindliche Organismus ist weniger robust als die Konstitution Erwachsener. Umso wichtiger ist ein ausreichender Impfschutz. Eltern sollten mit ihren Kindern vor Auslandsreisen unbedingt den Hausarzt aufsuchen. Je nach Reiseland wird er zu erweitertem Impfschutz raten. Neben Impfungen gegen Hepatits A, Typhus, Cholera, Gelbfieber oder die Japanische Enzephalitis kann auch einer Gefahr durch Tollwut drohen. Gerade tierliebe Kinder können sich leicht infizieren. Es reicht der Speicheltropfen eines erkrankten Tiers auf einen Hautkratzer. Der Ausbruch der Krankheit endet meist tödlich, die Impfung hingegen ist eine Routinebehandlung. Infos: Auskünfte über den nötigen Impfschutz im Ausland enthält die Website www.fit-for-travel.de

THC Rot-Gelb Hamburg e.V. Hemmingstedter Weg 140 22609 Hamburg Tel. 81 99 29 66 Fax 81 99 29 65 www.thc-rot-gelb.de info@thc-rot-gelb.de

Villa in bester Lage von Groß Flottbek ca. 300 m2 Wohnfläche, Südgrundstück, € 1,35 Mio. Auf Wunsch Bewertung Ihrer Immobilie durch geprüfte Sachverständige

Sie finden uns in der Dockenhudener Straße 23a in Blankenese

& 866 25 180

www.urbanesleben.com Klönschnack 5 · 2009

47


48-49 Meldungen-3:kloen 22.04.09 14:45 Seite 48

VERMISCHTES HINZ & KUNZT

Solidarität und Kontakt stärken Gemeinsam mit Blankeneser Geschäftsleuten verkaufte Ulli das Hamburger Straßenmagazin „Hinz & Kunzt“. „Solidarität und Kontakt von Kunden, Geschäftsleuten und Heftverkäufern werden so gestärkt“, sagt Isabel Schwartau, zuständig für die Hinz & Kunzt-Öffentlichkeitsarbeit. Zum Fototermin auf dem Zebrastreifen der Blankeneser Einkaufsmeile versammelten sich neben Hinz & Kunzt-Geschäftsführer Dr. Jens Ade auch Optiker Harald Jensen (Blickfang), Wolfgang Schaaf (Fass) und Gerhard Pilorz vom gleichnamigen Schreibwarengeschäft.

Küche fürs Leben – aber wie? Seit 25 Jahren richte ich Küchen ein, für den Single genau so für die fünfköpfige Familie. In erster Linie soll die Küche praktisch sein! Unbedingt schön, so richtig zum Wohlfühlen. Ist das Objekt vorhanden, findet vor der Küchenplanung eine erste Beratung vor Ort statt, für Sie völlig unverbindlich. Ich komme nicht erst nach Vertragsabschluss zum Aufmass. So wird es auf jeden Fall „Ihre Küche“. Ich führe folgende Marken: Gaggenau – Miele – Bosch – Siemens - Zug – Gutmann – elica Blanco - Rieber– Eisinger – General Electric – Bartcher - Chambrair Ich freue mich auf einen Termin mit Ihnen. Ihre Marina Kirchhoff

Blankeneser Geschäftsleute mit „Hinz & Kunzt“-Verkäufer Ulli

Keine Kompromisse Küchenkult

F Ö R D E R V E R E I N G O S S L E R H AU S E . V.

Osdorfer Landstraße 188 · 22549 Hamburg Handy 0172 41 40 471 · Telefon 040 25 33 17 16 E-Mail: marina.kirchhoff@kuechenkult.de · www.kuechenkult.de

Kammermusik und Lieder von Zeitgenossen des Goßlerhaus-Architekten Junge Musik-Stars präsentieren am 13. Mai im Goßlerhaus Werke von Beethoven, Mendelssohn Bartholdy, Schubert, Schumann und Brahms. Der berühmte Baumeister Christian Frederic Hansen (1756 bis 1845) hat nicht nur das Goßlerhaus errichtet, sondern auch zahlreiche andere Bürger- und Landhäuser in Blankenese und Altona. Der Abend schafft eine Verbindung zu seinen musikalischen Zeitgenossen und damit zur Musik, die bestimmt schon damals im Goßlerhaus erklungen sein Kammermusik im Goßlerhaus durfte. Beginn: 20 Uhr. Eine telefonische Anmeldung unter der Nummer 866 30 35 ist unbedingt erforderlich.

BÄCKEREI KÖRNER

Gold und Silber für Brot und Brötchen Herzlichen Glückwunsch an Bäckermeisterin Sabine Möller und ihr Team aus der Backstube der Bäckerei Körner in der Blankeneser Landstraße 13! Bei der diesjährigen Brot- und Brötchenprüfung des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks gewannen

48 Klönschnack 5 · 2009

sie 15 mal Gold und 11 mal Silber. Dabei wurden Form, Aussehen, Oberflächen- und Krusteneigenschaften, Lockerung, Krumenbild, Struktur, Elastizität und vor allem Geschmack und Geruch getestet. In der Bäckerei Körner wird nur mit reinem Natursauerteig und nach eigenen Rezepten gearbeitet. Erstklassige Rohstoffe, die man schmeckt!


48-49 Meldungen-3:kloen 22.04.09 14:45 Seite 49

VERMISCHTES

FISCHERHAUS

Geheimnislüftung und Führung Das Fischerhaus hat seine Mysterien, Geschichten und Geheimnisse. Wer sie wissen möchte, sollte am 13. Mai um 19.30 Uhr ins Gemeindehaus kommen. Der Förderkreis 700 Jahre Blankenese will sie lüften. Er lädt auch am 16. Mai zur zweistündigen Führung durchs Fischerhaus-Museum, durchs Treppenviertel, zum ehemaligem Gelände der Taucherfirma Harmstorf und zur Bucht mit den dann bei Niedrigwasser freiliegenden Überresten diverser Schiffe ein. Zu sehen unter anderem das Wrack des finnischen Dreimastschoners „Polstjernan“. Treffpunkt: 15 Uhr im Fischerhaus, Elbterrasse 6. Führung gratis. Festes Schuhwerk erbeten, Spenden willlkommen. Die stolzen Sieger (v.li): Leo, Jonathan, Bengt, Tobias, Antonia und Emily AUSZEICHNUNG

Gorch Fock gewinnt die Mathe-Olympiade Hurra, wir sind Hamburgs Mathe-Asse! Diese sechs Schüler und Schülerinnen der Gorch Fock Grundschule aus Blankenese haben die diesjährige Mathe-Olympiade gewonnen. Die Dritt- und Viertklässler belegten die ersten drei Plätze der Olympiade auf Landesebene. Dafür wurden sie von Schulsenatorin Christa Goetsch mit einer Urkunde als erfolgreichste Grundschule Hamburgs im Bereich Mathematik ausgezeichnet. Die Gorch Fock Schule ist Sinusschule mit Schwerpunkt Mathematik. Schulleiterin Vera Klischan stolz:„Die Urkunde wird jetzt im Foyer aufgehängt. Das war eine Spitzenleistung unserer Schüler.“ Die Sieger heißen Leo Ruttmann (9), Jonathan Geist (10), Bengt Röstemeier (10), Tobias Dieselhorst (10), Antonia Goche (8) und Emily Malchow (10). Herzlichen Glückwunsch, weiter so!

SÜLLDORF RÄUMT AUF

Saubere Sache! Der große Frühjahrsputz im Rahmen der Aktion „Hamburg räumt auf“ war in Sülldorf und Iserbrook ein voller Erfolg! Mit Warnwesten, Müllsäcken und Plastikhandschuhen bewaffnet machten sich am 4. April mehr als 200 Kinder und Erwachsene auf, die Straße, Gehwege und Wiesen der Umgebung von achtlos weggeworfenem Müll zu befreien. Mehr als 100 Müllsäcke wurden zusammengetragen. Zur Belohnung gab es für die frei-

Vater und Sohn sind k.o.: über 100 Säcke Müll wurden in Sülldorf gesammelt willigen Müllsammler hinterher Bratwürstchen, Äpfel und Saft.

Klönschnack 5 · 2009

49


50 Meldungen-4:kloen 22.04.09 19:51 Seite 50

VERMISCHTES

Stolz zeigen die Schüler der „Spinne” ihre Urkunde

WETTBERWERB

FUNDSTÜCK

1.Platz für Schülerzeitung

Gold-Ohrring gefunden

Die Schülerzeitung „Spinne” aus Nienstedten gewann den diesjährigen Schülerzeitungswettbewerb der Länder in der Schulform Grundschule. Dafür wurden die kleinen Journalisten im Verlagshaus Gruner+Jahr gekürt. Preis: 500 Euro. Die nächste Herausforderung für die kleinen Schreibtalente ist nun der Bundeswettberwerb. Teilgenommen hatten 50 Schülerzeitungen aus Hamburgs Schulen. Übringens, den zweiten Platz belegte “Grotiswelt” der Grundschule Grotefendweg in Blankenese. Preis: 300 Euro.

Ein echter Perlenohring (Fassung 333er Gold) mit Brilli wurde am 1. April an einer Bushaltestelle in Blankenese am Markt gefunden. Der Verlierer kann sich beim Klönschnack melden. Telefon: 86 66 69 67

KIRSCHTENSTRASSE

Einladung zum Abi BLANKENESÉR VOLKSCHOR

JUNGE KUNST

Konzert im Gymnasium

Jahr der Künste

Unter dem Motto “Singen macht Spaß” ist der Volkschor Blankenese am 10. Mai im Gymnasium Blankenese zu hören. Die Musikalische Leitung hat Michael Starke. Am Klavier sitzt Tamami Kawase. Beginn 17 Uhr. Telefon: 832 29 82.

Die Kinder der Schule im Marschweg 10 laden zum Motto Stadt(t)räume am 28. Mai zur Kunstaustellung und Versteigerung ihrer Werke in die Pausenhalle ein. Der Erlös dient dem Schulverein. Beginn 17 Uhr.

H A S PA

Neues Gesicht Die Haspa in Rissen hat ein neues Gesicht: Benedikt Baron (35)

Freuen sich auf das 60. Jubiläum-Treff Sie machten 1949 Abitur in der Kirschtenstraße (Blankenese) und laden alle Ehemaligen (Lehrer Schnackenburg) am 8. Mai um 15 Uhr in den Sörensenweg 1 ein.

JUNGE KUNST

Friedhofsjubiläum Die Gundschule Blankenese freut sich über neue Geigen, Cellis und Kontrabässe GRUNDSCHULE BLANKENESE

Neue MusikInstrumente Im Beisein der Schulsenatorin Christa Goetsch und den Direktoren des Hamburger Konservatoriums Markus Menke und Dr. Eberhard Müller-Arp

überreichte am 27. März der Haspa-Firmenkundenvorstand Frank Brockmann und Haspa-Regionalleiter Helge Steinmetz die Geigen, Celli und Kontrabässe an die Kinder der Grundschule Blankenese.

Nico Damm (re.) von der Haspa in Rissen begrüßt das neue Gesicht Benedikt Baron aus Hildesheim. Der Neu-Hamburger ist ab sofort neuer Leiter des Individualkundencenters.

Der Friedhof am Stillen Weg in Groß Flottbek feiert am 24. Mai sein 100jähriges Jubiläum. Das Festprogramm beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. Zwei geführte Spaziergänge und vieles mehr erwartet die Besucher. Weitere Infos: Telefon 82 90 74

KRIMINALITÄT

Dumm oder dreist? Es geschah am hellichten Tag an der gut befahrenen Kreuzung Blankeneser Landstraße/Ecke Sülldorfer Kirchenweg in Blankenese, direkt am Gossler Park ... Ein schlanker junger Mann, etwa 20 bis 25 Jahre, mit kurzen dunklen Haaren, Sonnenbrille und Dreitagebart betritt die Filiale. Seelenruhig stellt sich der zrka 1.85 Meter große Mann in der Schlange vor der Kasse an und wartet geduldig bis er an der Reihe ist. Dabei wird er die ganze Zeit von einer Überwachungska-

50 Klönschnack 5 · 2009

Als die Polizei bei der Bank eintraf, war der Täter schon mit seiner Beute über alle Berge. Eine Sofortfahndung blieb erfolglos

mera gefilmt. Dann legt er dem Kassierer einen Überweisungsträger hin und sagt „Auszahlung“! Plötzlich zieht er eine Schusswaffe aus dem Hosenbund und bedroht den Kassierer. Dieser legt ihm Geld hin. DerTäter flüchtet mit 430 Euro. Eine Sofortfahndung blieb erfolglos. Dennoch sind sich die Ermittler sicher: „Wir kriegen ihn!” Die Fotos aus der Kamera gehen bald an die Öffentlichkeit. Solange suchen die Fahnder vorerst mit der Personenbeschreibung: Der Räuber trug ein schwarzes Hemd und eine dunkelblaue Jeans. Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Telefon: 428 65 67 89 entgegen. Ob sich 430 Euro für zehn Jahre Jahre Gefängnis lohnen?


51kloen:kloen 22.04.09 13:18 Seite 51

IÂ U+DPEXUJ

3ÂżHJH]HQWUXPĂƒ/83,1(Âł /HEHQLQJXWHQ+lQGHQ ,QXQVHUHQIUHXQGOLFKHQ5lXPOLFK NHLWHQVWHKWGHU0HQVFKLP0LWWHO SXQNW,KU3ÂżHJH]HQWUXPPLW7UDGLWLRQ LP+DPEXUJHU:HVWHQ :RKQHQLQ.XU]]HLWXQG'DXHUSÂżHJH 3ÂżHJH]HQWUXPĂƒ/83,1(Âł /XSLQHQZHJ‡+DPEXUJ

7HO ZZZDVEKDPEXUJGH

Wir sind Nienstedten! Vielseitiges Training seit 30 Jahren fĂźr die ganze Familie im Reetdachhaus am Jenischpark.

Individuellen Service und Qualität bieten Christian und Peter Lorenz,

BallettGymStep Nieschulz-Flottbek Baron-Voght-Str. 73 Telefon 82 49 60

Mercedes-BenzVertragswerkstatt, Nienstedtener Marktplatz 30 - 34 Telefon 822 76 70

Fleischereifachgeschäft (PartyService) am Kap Horn,

Ihre Druckerei fĂźr Privat, Industrie und Werbung: Berthold Wagenhuber

Rolf HĂźbenbecker, Nienstedtener Str.13 Telefon 82 84 02

Druckwerkstatt Nienstedten Kastanienhof Osdorfer Landstr. 233 Telefon 82 84 89

Freunde treffen bei Lissi und Manni Schlag in der

Gaststätte Schlag Rupertistr. 26 Telefon 82 05 22

Wenn’s um Licht, Leitungen, Installationen geht:

Elektro-Kloss Karl-Heinz Kloss Langenhegen 33 Telefon 82 80 40

Elbmaler Andreas Hector wĂźrde auch gerne bei Ihnen mit seinem erfahrenen Team Maler- und Lackierarbeiten ausfĂźhren.

Neue Schuhe fĂźr jeden Geschmack bei Jens Uwe Groth. Oder sind Ihre Schuhe durchgelaufen, dann kann er sie reparieren,

Elbmaler Hector Elbchaussee 518 Telefon 82 241 300 Mobil 0170 20 25 247

Jens Uwe Groth Nienstedtener Str.11 Telefon 82 91 69

Bei POM’s kÜnnen Sie Ihre Garderobe individuell, kompetent und preiswert anfertigen sowie ändern lassen.

POM`s Kreativ-Mode Georg-Bonne-Str. 118 Telefon 8 22 33 76

Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt! prophysio – Praxen fßr Krankengymnastik U. Grade/ J. Neuendorf Kinder: Friedensweg 10 Tel.: 82 92 20 Erwachsene: Jßrgensallee 44 Tel.: 82 24 25 92

Apotheke im Dorf ... fĂźr Ihre Gesundheit im Dorf Wir beraten Sie gern zu all Ihren Gesundheitsfragen. Apotheke im Dorf Arne LĂźdemann Nienstedtener Str. 10 Telefon 82 62 42 Telefax 82 88 72

KlÜnschnack 5 ¡ 2009

51


52-53 Bilderbuch:Layout 1 21.04.09 13:22 Seite 52

DER RÜCKBLICK


52-53 Bilderbuch:Layout 1 21.04.09 13:22 Seite 53

Kaffee und Sahnetorte an einem überaus milden Mai-Sonntag im Jahre 1934 bei Café Schircks Der geborene Sachse und Konditor Georg Schircks (1882 – 1971) gründete in der 1920er Jahren das „Café Schircks“ an der Blankeneser Hauptstraße 155. Er hatte ein geschicktes Händchen für die Gastronomie und machte das Café mit seiner der Bauweise von Schiffsdecks nachempfundenen Terrassenerweiterung zu einem weit über Hamburgs Grenzen hinaus bekanntem Ausflugs- und Tanzlokal. Zum Wochenende wurde das „Café Schircks“ mit Live-Musik zum Publikumsmagneten. Schwer beliebt war das „Blankeneser Verlobungs-Café“ mit dem verglasten Holzpavillon „Jan Molsen“ – auch wegen seiner kurzen Verbindung zum lauschigen Baurs Park. 1974 wurde der Komplex abgerissen. Heute steht an der Stelle ein Wohnblock.


54 Gedankengut:kloen 21.04.09 13:31 Seite 54

GEDANKENGUT Wieso macht mir das eigentlich jetzt so viel aus, sollte das mit dem Älterwerden gekommen sein? Dieses mimosenhafte, bin ich Gleichberechtigung denn ein Prinz auf der Erbse? Der letzte Winter war eigentlich normal mit all dem, was durchschnittlich an Grausamkeit zu erwarten war, und die Liste, worüber ich meckern wollte, ließe sich eulich hatte ich einen Tag Urlaub und wollte mich in eihöchstens noch um die seit Jahren schmerzhaft fehlenden Eisbluner Bäderland-Therme entspannen. Dort angekommen men ergänzen. Mir kann man es einfach nicht recht machen, das schüttelte eine Bademeisterin (!?) den Kopf und deutete auf wird auch die für den Sommer vorgesehene Rentenerhöhung um ein Schild auf dem Tresen: „Frauentag“ 2,5 Prozent bzw. um die seinerzeit geDas Angebot, meine weibliche Seite zu entdecken wies sie strichene Espresso-Zulage wieder zeiebenso zurück wie den Versuch als männlicher Transvestit gen. Und das in einer Zeit, wo Großbandurchzugehen. Schließlich durfte ich die Erfahrung makiers freiwillig auf 90 Prozent ihrer chen, wegen meines Geschlechts endgültig abgewiesen zu unglaublichen Bezüge verzichten! Auch werden und wurde ZIEMLICH sauer. Ich hätte nie gedacht, eine Wirtschaftskrise wird es mir nicht dass ich mich einmal über Diskriminierung beklagen muss, recht machen können, obwohl das Temaber wie soll Mann das sonst nennen? po des Zusammenbruches schon irgendAuf Nachfrage sagte mir eine andere Dame, dass Frauen wie beeindruckend ist. Andererseits ist gerne unter sich seien, zumal nackt. Aber sicher!, dachte ich auch gerade eine private Kunstsammund vergegenwärtigte mir die Männerrudel, die in der Saulung nachlasshalber versteigert worden na nichts Besseres zu tun haben, als barbusigen Damen um und es waren gute Stücke dabei. Aber im die 50 nachzustellen ... Was, Sie haben diese Rudel nie beGanzen über dreihundert Millionen merkt? Komisch, wenn ich es recht bedenke, ich auch nicht. Euro, das tut doch den ganzen Pleitiers Genauso wenig wie den Männertag. auch weh, die da nun nicht mitbieten Percy Melville (58) formuliert seine Volker Landt konnten. Da sind Leute von 24 auf 7 Mil- Alltagseindrücke liarden Taler in den Keller gegangen, bei Ihnen liegt etwas auf dem Herzen? denen müssen jetzt mehrmals die Woche alte Pellkartoffeln mit Her damit: meckerei@kloenschnack.de Magerquark auf den Tisch gebracht werden. Jahreszeitabhängig und inhaltlich passend soll nun auch die Volkskrankheit Nr. 2, „Depression“, thematisiert werden. Mir war Percys Gedanken es zwischendurch so zuwider, das Leben, das Licht, die Kälte, die Nässe, die Hektik, da fragte ich mich, ob das nun die vorgenannte Volkskrankheit sein könnte. Und all wir depressiven Klöße, die diesen März nicht ertragen konnten, können nun aber tatsächlich wissenschaftlich gesichert geltend machen, dass er wirklich überenn ich mich richtig erinnere, dann habe ich seit November durchschnittlich viel Regen gebracht hat. Der Deutsche Wetter2008 fast sechs Monate am Wetter herumgemault, -gejam- dienst hat es nachgemessen! Dieser sehr profunde und nützliche mert und -genörgelt. Das war einerseits überraschend einfach, an- Deutsche Wetterdienst hat mich auch aufgeklärt, wie es mit dem dererseits auch belastend. Man benötigt Ausdauer, Übung und Frühling zu sein hat: es gibt den Erstfrühling, den Vorfrühling und Entschlossenheit, muss in Kauf nehmen, dass man sich mies fühlt. den Vollfrühling. Letzterer beginnt erst mit der Apfelblüte, das ist noch einige Zeit hin. Übrigens auch heikel, da können dann noch Denn nichts macht so unzufrieden wie Unzufriedenheit. Sechs Monate lang etwas Unabänderliches als solches nicht wahr- die Eisheiligen dazwischenfrosten. All die vorher schon künstlich haben zu wollen, es anders haben zu wollen, und ohne Aussicht zum Blühen gebrachten Zweige, egal ob physisch vorhanden oder auf Erfüllung dieser kindlichen, berechtigten aber eben doch per Bildbearbeitung, bedienten eine weitverbreitete Sehnsucht, kindlichen Hoffnungen und Sehnsüchte praktisch wie ein Hund die der meinen nicht unähnlich gewesen sein könnte. zu leiden am Lauf der Jahreszeiten. Dieser unbedingte Ände- Nach der Volkskrankheit Nr. 1 zu fragen – das verkneifen wir uns, rungswille und seine praktische Anwendung auf den Lauf der Jah- es dürfte nicht so sehr viel erfreulicher sein. Die meisten Leute, reszeiten ist eher Aufgabe für griechische Sagengestalten aus der die vorgenannte Krankheit Nr. 2 geltend machen wollen, sind leMythologie und ihre Hybris. Im Falle erfolgreicher Bewerkstelli- diglich ein wenig verstimmt, und das geht ihnen schon mächtig gung landeten sie prompt dort, wo es noch viel weniger gut war. ans Eingemachte. Wenigstens belästigen sie mich nicht mit der Intensität wie etwa die rotgesichtigen BierdoMit anderen Worten, der griechische Sagensenmänner mit den traurigen Augen aus der held, der den Winter in sein Gegenteil verEs ist Mai und ich könnte S-Bahn, oder ihre nahen Verwandten, die kehren wollte und das auch schaffte, konnte eigentlich zufrieden sein ... Dauertelefonierer. Ganz Deutschland ist ofmit einiger Sicherheit auf ewiges Leben am fenbar permanent depressiv, randständig, Nordpol hoffen. Tja, diese Götter, die konnten erstaunlich pingelig sein. Oder auch verblüffend großzügig, verwahrlost und kariös. Ja, richtig, Zähneputzen klappt auch beispielsweise im Verkehr mit Schwänen. Etwas ändern zu wollen, schon nicht mehr. Na ja, wir sind nicht bei „Wünsch Dir was“, wir was nicht zu ändern ist, das ließe sich als milde Form von Wahn- sind schon eher bei „So isses“. Also, es ist Mai, und ich könnte eigentlich zufrieden sein, aber ich mache mir doch schon Sorgen sinn bezeichnen. Und nur, weil jetzt endlich Frühling ist, wird man noch lange nicht um den kommenden Sommer, wer weiß, was da wieder alles mit dem Nörgeln aufhören. Was vom Winter und Frühling zu hal- schief gehen wird. Mit der Schafskälte dürfte es losgehen! Wenn ten ist, nun ja: Schwamm drüber. Aber was es früher für Sommer Siebenschläfer schief geht, au weia. Und dann kommt ja auch gab! Da konnten wir regelrecht „hitzefrei“ bekommen, als Schü- schon die Sommersonnenwende, und da werden dann die Tage ler! Wer sollte da geschützt werden, der Schüler vor der Hitze wieder kürzer. Nicht auszudenken! Nun halten Sie mich bitte oder vermutlich doch eher die Lehrer vor den Schülern? Mir war nicht für einen Pessimisten, ich bin gerade dabei, mich auf diese es recht, ich ging nach Haus und gleich weiter, auf den Docken- Welt einzustellen. Sie denkt nämlich nicht daran, sich auf mich hudener Sportplatz „Docksche“, zum „Buffen“. Jammern über das einzustellen, oder wie Wilhelm Busch sagte: Warte nur, man kommt dir schon. je und je unabwendbar Gegebene war mir noch völlig fremd.

Auch nicht als Transvestit?

N

Vom Frühling und anderen Grausamkeiten

W

54 Klönschnack 5 · 2009


55 Experten-Titel:Experten 22.04.09 18:06 Seite 55

5/2009 FINANZEN

Die Experten:

Geldanlagen und Altersvorsorge

HAMBURGER

PRÄSENTIERT:FACHKOMPETENZ FÜR DIE ELBVORORTE


56-58 Experten-Seiten:kloen 22.04.09 18:12 Seite 56

Anzeigensonderveröffentlichung

Finanztest: Forwardzuschläge weiterhin gering Die Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest bezeichnet in einer ihrer Ausgaben (3/2009) die Zuschläge für ein Forwarddarlehen weiterhin als gering. Gleichzeitig wird jedoch auf die große Spanne unter den Anbietern hingewiesen. So reichten die im Jahrestest des Warentesters ermittelten Aufschläge von 0 bis 1,26 Prozent. Die Freie Hypo zeichnete sich über die untersuchte Laufzeit von zehn Jahren als „günstiger Anbieter“ von Forwarddarlehen aus und erzielte damit die Spitzenposition. Bei einem Forwarddarlehen handelt es sich um eine neu entstandene Kreditform zur Zinssicherung. Sie sichern sich den Zins von heute für Ihre Umschuldung von morgen: Die Festzinsbindung Ihres Darlehens läuft in den nächsten 60 Monaten aus und Sie möchten nicht riskieren, dass die Zinsen bis dahin deutlich steigen. Dann schließen Sie bereits heute mit einem neuen Finanzierungspartner einen Darlehensvertrag mit einem fest vereinbarten Zinssatz ab. Der Darlehensbetrag entspricht dabei der Restschuld Ihres laufenden Darlehens zum Ablauf der Festzinsbindung und wird erst zu diesem Zeitpunkt ausgezahlt. Bis dahin fallen für das Forward-Darlehen keine Kosten, wie z.B. Bereitstellungszinsen an. Der Zinssatz für das Forward-Darlehen ergibt sich aus dem aktuellen Zinssatz zuzüglich einem Aufschlag, der bei günstigen Anbietern bei 0,01 bis 0,02 Prozent für jeden Monat bis zum Ablauf der Festzinsbindung liegt. Bei einem Ablauf der Festzinsbindung in z.B. 24 Monaten beträgt der Forward-Aufschlag somit ca. 0,21 bis 0,42 Prozent pro Jahr. Dieser geringe Aufschlag macht ein Forward-Darlehen interessant. „Für unsere Kunden ist das Forwarddarlehen wie eine Versicherung“, sagt Frank Lösche, Mitarbeiter der Niederlassung Hamburg der Freie Hypo. „Es schützt sie vor steigenden Zinsen und macht die ImmobilienFinanzierung noch sicherer und planbarer.“ Sein Kollege, Lars Schult, fügt hinzu: „Auch die Kosten, die bei einer Umschuldung des Darlehens zu einem neuen Finanzierungspartner entstehen, sind eher gering. Grundsätzlich wird die zu Gunsten Ihres jetzigen Finanzierungspartners eingetragene Grundschuld an Ihren neuen Partner abgetreten, die Neueintragung einer Grundschuld ist meistens nicht erforderlich. Die für die Abtretung der Grundschuld anfallenden Notar- und Gerichtskosten betragen nur ca. 0,2 bis 0,3 Prozent des Grundschuldbetrages.“ Info: Telefon 421 07 60, www. freie-hypo.de

Finanztipp 1 – Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge Immer weniger Bundesbürger verlassen sich auf die staatliche Rente. Die meisten privaten Vorsorgeformen basieren jedoch auf einem festen Einkommen, das über Jahrzehnte ohne Unterbrechung auf dem Konto des Arbeitnehmers eingeht. Dieses Szenario kann jedoch durch Krankheit jäh unterbrochen werden. Empfehlenswert ist daher – noch vor Aufbau einer privaten Rente –, die Absicherung der Erwerbstätigkeit durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Diese ist nicht billig, gehört aber zu den wenigen Versicherungsarten, die Experten immer wieder rückhaltlos empfehlen.

Versicherungsmakler FRANK BEHLAU Wenn Sie die richtige Kranken-, Pflege-, Berufsunfähigkeits- oder Altersversorgung suchen, fragen Sie uns! Wir sind unabhängig und können Ihnen somit die für Sie geeignete Versicherung vermitteln. Galgenberg 41 · 22880 Wedel Tel. 04103/800 10 0 · Fax: 04103/800 10 11 E-Mail: info@behlauvm.de Internet: www.BehlauVM.de

56

Die Experten 5 · 2009

P R Ä S E N T I E R T : Geldanlagen und Altersvorsorge

Leben heißt Veränderung und stetiger Wandel – Plan 360 Grad Seit 1925 berät und begleitet die Versicherungsgeneralagentur Fritz Stöver ihre Kunden bei der Absicherung der persönlichen Lebensrisiken. Hierzu zählen neben Kranken- und Rentenversicherungen auch die klassischen Angebote für den privaten und gewerblichen Kunden und Sonderkonzepte für Oldtimer und Kunst. Mit Plan 360° bietet die AXA Versicherung AG eine Beratung für die Generation 50Plus: Selbst wer über klassische Altersvorsorge-Produkte verfügt, muss sich für einen abgesicherten 3. Lebensabschnitt selbstkritisch fragen: - Sichert mir meine Altersvorsorge ein lebenslanges Einkommen? - Ist meine Vermögensanlage flexibel genug für meine Bedürfnisse? - Kann ich mir im Pflegefall eine gute Betreuung leisten? - Was soll ich beachten beim Erben und Vererben? Auf diese und weitere Fragen erhalten Sie gern eine kompetente Antwort von Jan-Cornelis Garmatz (Inhaber der Agentur Stöver) und/oder einem der Mitarbeiter. Info: AXA Generalagentur Fritz Stöver, Elbchaussee 517, Telefon 86 34 06

Die Bank in Ihrer Nachbarschaft Ursprünglich war die Degussa Bank ein Institut für die Mitarbeiter des Degussa-Konzerns. Seit Januar 2007 gehört sie zu einer Investorengruppe, die von M.M. Warburg angeführt wird, und ist mittlerweile mit ihren Bank-Shops bei über 200 namhaften Partnerunternehmen vertreten. Die Bank findet man in Industrie-, Business- und Technologieparks sowie an Unternehmensstandorten wie zum Beispiel Siemens, BASF, Bayer, Montblanc, Asklepios Kliniken, Gruner + Jahr, Lufthansa AG und Axel Springer Verlag. Viele der Zweigstellen stehen aber nicht nur den Mitarbeitern der jeweiligen Unternehmen, sondern auch den Anwohnern in der Nachbarschaft offen. Gerade bei Entscheidungen zur Geldanlage oder Finanzierung spielen der persönliche Dialog, Vertrauen und die fachliche Kompetenz eine entscheidende Rolle. Da ist es von großem Vorteil, wenn der Berater direkt persönlich erreichbar ist. Ein Konzept, das ganz offensichtlich aufgeht. Die schlanke und effiziente Organisation der Bank verhilft ihr zu nachhaltig niedrigen Kosten. Die dadurch erreichten Vorteile werden an die Kunden weitergegeben: Neben der persönlichen und unabhängigen Vor-Ort-Beratung bietet die Degussa Bank ein breites Leistungsspektrum zu attraktiven Mitarbeiterkonditionen, z.B. • Kostenloses Girokonto – ausgezeichnet von Stiftung Warentest • Kostenloses Depot – Kostenloses Verrechnungskonto, günstige Transaktionspreise, viele Fonds zu reduzierten Ausgabeaufschlägen • Attraktive Zinsen ab dem ersten Euro auf dem Tagesgeldkonto, Topp-Zins • Renditestarke Vorsorgeprodukte – z.B. von neue leben und Industria • Attraktive Kredite und Immobilienfinanzierungen • Persönliche Beratung und komfortables Internet- und Telefonbanking Infos: www.degussa-bank.de

Die individuelle Planung Ihres Ruhestandes/ plan360° AXA Generalvertretung Bereiten Sie Ihre Zeit nach dem Berufsleben sorgfältig vor. Mit unserem ganzheitlichen Beratungsansatz plan360° überprüfen wir Ihren persönlichen Handlungsbedarf in den Dimensionen Gesichertes Einkommen Im Pflegefall Vermögensanlage Darüber hinaus bieten wir Ihnen wichtige Informationen und Services. Stellen Sie jetzt die Weichen für eine sichere Zukunft!

Vereinbaren Sie am besten gleich einen Beratungstermin. Rufen Sie uns an!

Fritz Stöver Inh. Jan-C. Garmatz e. K. Elbchaussee 517, 22587 Hamburg Tel.: 0 40/86 34 06 Rosengarten 32, 22880 Wedel Tel.: 0 41 03/21 97 garmatz.stoever@axa.de


56-58 Experten-Seiten:kloen 22.04.09 18:12 Seite 57

P R Ä S E N T I E R T : Geldanlagen und Altersvorsorge

Die Krise als Chance Der Dax wird zum Herbst nach oben drehen. Im Beteiligungsmarkt erkennen bereits heute immer mehr Anleger, dass die Krise jetzt Chancen eröffnet. Nur die Favoriten haben sich geändert. Die Themen 2009 sind Opportunity und Secondary. Institutionelle Anleger mit hohem Fremdkapitalanteil müssen verkaufen; Eigenkapitalfonds kaufen zu günstigsten Preisen – im Einkauf liegt der Gewinn. Hinzu kommt das Thema Infrastruktur, das von den staatlichen Förderprogrammen profitiert. Anleger finden eine Situation vor wie 2002. In diesem Jahr wollen die Investoren die Chance nicht verstreichen lassen. Die USA werden nicht wieder die Lokomotive des Aufschwungs sein. Die neuen Zugmaschinen finden wir in den Wachstumsmärkten wie Indien und China. Auch diese Märkte haben die Finanzkrise gespürt und haben mit fünf bzw. sieben Prozent weniger Wachstum als in den Vorjahren. Ihre Banken waren aber nicht in die Subprime-Krise involviert,

Finanztipp 2 – Krankheitskosten in die Steuererklärung

Anzeigensonderveröffentlichung

so dass diese Märkte auch früher wieder auf ihren Wachstumspfad von sieben bzw. neun Prozent p. a. zurückkehren. Anleger können an der erfolgreichen Entwicklung von Unternehmen als auch von der hohen Nachfrage nach Wohnungen, Hotels und Malls teilhaben. 2009 sucht der Anleger besonders Sicherheit. Geschlossene Beteiligungen haben auch in 2008 mit durchschnittlich plus 4,9 Prozent im Jahr deutlich besser abgeschnitten als offene Investmentfonds. Auch in Zukunft darf ein Anleger für den Teil seines Vermögens, der nicht verfügbar sein muss, mit mehr Rendite und Sicherheit rechnen. Besondere Chancen entstehen durch außergewöhnliche Marktzugänge. Anleger haben heute die Möglichkeit, gemeinsam mit den Königen von Abu Dhabi oder den großen Family-Offices dieser Welt zu investieren, die schon immer erfolgreicher im Markt waren. Die Programme der Politik werden die Krise überwinden. Das Anwerfen der Gelddruckmaschinen wird allerdings eine Folge haben, die auch das Hamburger Weltwirtschaftsinstitut prognostiziert: eine Inflation zwischen fünf und zehn Prozent. Dagegen gibt es für Anleger nur einen Schutz: Investition in Sachwerte. Infos: Dipl. Kfm. H. Koppermann, www.koppermann-consult24.de

Diagnose, Behandlung, Nachkontrolle – wer nach einem Sportunfall oder einer Virusinfektion mehrmals zum Arzt gehen muss, zahlt unter Umständen die quartalsweise fällige Praxisgebühr von zehn Euro doppelt und dreifach. Auch jeder Tag im Krankenhaus kostet den Kranken zehn Euro. Hinzu kommen Zuzahlungen für Medikamte und andere Ausgaben: Hustentee, Salben, Inhalationsgeräte etc. Wer für all diese Ausgaben die Quittungen aufhebt, kann die Ausgaben in der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastungen geltend machen. Übersteigt die Summe die Summe der individuell zumutbaren Eigenbelastung, gibt’s Geld zurück.

koppermann consult24

Versorgungsmanagement

Sicherheit oder Rendite … sagt ihr Bankberater

Sicherheit und Rendite … kennt Ihr unabhängiger Finanzberater

Unabhängige Finanzberatung Beratungsbüro im EINSTEINHOF Bahrenfeld Dipl.-Kfm. Helmut Koppermann · Albert-Einstein-Ring 8-10 · 22761 Hamburg Telefon 040 / 890 18 448 · Telefax 040 / 890 18 449 · Mobil: 0179 / 12 52 951 E-Mail koppermann.consult24@web.de · Web www.koppermann-consult24.de

Die Experten 5 · 2009

57


56-58 Experten-Seiten:kloen 23.04.09 11:16 Seite 58

HAMBURGER

Die nackten Zahlen: Mit Indizes durch die Krise Im Frühsommer 2009 gleicht die Wirtschaft dem Hamburger Dom, was Ausstattung und Metaphorik angeht: Achterbahn, Karussell und ein Führungspersonal, dessen Reputation sich der von Schaustellergehilfen annähert, beherrschen die Schlagzeilen. Mit dem „Umfeld“, wie Volkswirte es gerne nennen, steht es also nicht zum Besten – das sieht auch Jochen Intelmann, seit 2008 Chefvolkswirt der Haspa, so. Den Zeigefinger auf Zahlreihen konstatiert er während eines einstündigen Gesprächs gleich mehrmals: Dieser oder jener Index sei nicht runtergegangen, „er ist weggebrochen!“ Tatsächlich zeigt etwa der Ifo-Geschäftsklimaindex keine Kurven mehr, sondern Steilküsten. Aber wie aussagekräftig sind die roten Linien in Krisenzeiten? Kann man den Zahlen trauen? Obwohl der Ifo-Geschäftsklimaindex einen Prognosehorizont von sechs Monaten beansprucht, dreht er sich nicht selten binnen vier Wochen um 180 Grad. Lassen solche Bocksprünge Schlüsse auf die Zukunft zu, die auch für Privatpersonen nützlich sein können? Jochen Intelmann nickt. „Für den IfoIndex werden monatlich siebentausend Unternehmer nach der aktuellen Lage Jochen Intelmann, und ihrer Einschätzung für die nächsChefvolkswirt der Haspa ten sechs Monate gefragt. Ein Unternehmer guckt in seine Auftragsbücher und gibt dann eine Prognose ab. Diese Gruppe hat eine sehr hohe Aussagekraft. Man darf aber nicht nur den Monat und den Vormonat betrachten, sondern muss sich den Index möglichst über einen Konjunkturzyklus ansehen, also etwa über vier bis fünf Jahre.“ Entscheidend ist also nicht der aktuelle Wert, sondern die langfristige Tendenz. In der Tat: Legt man die Kurve des Bruttoinlandsprodukts über den Index wird eine deutliche Korrelation sichtbar. Auch andere Indizes bergen laut Intelmann prognostisches Potenzial auch für Selbstständige und Angestellte – so etwa der Konsumklimaindex des Nürnberger Marktforschers GfK. „Das Konsumklima ist wichtig für den Handel“, erklärt Intelmann. „Ein Autohändler oder ein anderer Verkäufer langlebiger Konsumgüter sollte sich aber auch die Arbeitsmarktindikatoren anschauen. Wenn jetzt überall signalisiert wird, dass es am Arbeitsmarkt in etwa einem halben Jahr steil nach unten geht, dann sollte man vorsichtig agieren.“ Wichtig ist nach Meinung des Chefvolkswirts auch der Blick über den

Atlantik. Boomenden Schwellenländern zum Trotz sind die USA weiterhin das Schwergewicht der Weltwirtschaft und für fast ein Drittel der globalen Produktion verantwortlich. „Bei der Haspa schauen wir uns vor allem Einkaufsmanagerindizes und Verbrauchervertrauensindizes an.“ Gerade das Verbrauchervertrauen sei ein guter Indikator für die Wirtschaft eines Landes, in dem der private Verbrauch über 70 Prozent des Bruttoinlandsprodukts generiert. Der Wert sinkt kontinuierlich, jedoch nicht so stark wie sein deutsches Äquivalent. Drastischer präsentiert sich der amerikanische Arbeitsmarkt, dessen regelmäßig veröffentliche Zahlen auch Europäer interessieren sollten. Derzeit verlieren über 600.000 US-Bürger ihren Job – pro Monat. Während Intelmann angesichts dieser Zahlen die Stirn in Falten legt, wirkt er beim Thema Deflation entspannt. „Wir werden im Laufe des Jahres vielleicht ein oder zweimal eine negative Inflationsrate sehen und damit auch eine Deflationsdiskussion bekommen.“ Dieses sei jedoch statistisch begründet. Die Inflationsrate 2009 wird aufgrund der Inflationsrate 2008 ermittelt. Die Rate selbst ist Resultat des Vergleichs der beiden Jahre. Nun war aber die Rate 2008 durch hohe Mineralöl-, Rohstoff- und Nahrungspreise kurzfristig aufgebläht. Die Folge ist eine scheinbar extrem niedrige Inflation in 2009. Rechnet man jedoch die Öl-, Rohstoff- und Nahrungspreise heraus, so ergibt sich eine aktuelle „Kernrate“ von etwa zwei Prozent. Unspektakulär, ungefährlich und ganz sicher nicht deflationär. Neben zahlreichen Horrorzahlen gibt es bereits einzelne Indikatoren, die eine Bodenbildung der Krise anzeigen, so etwa die Anschaffungsneigung in der Euro-Zone, die im Januar 2009 unerwartet ins Positive drehte. Intelmann ist daher verhalten optimistisch. Er prognostiziert für 2009 eine Reduzierung des deutschen BIP um fünf Prozent, aber auch das Erreichen der Talsohle im Sommer. Die Frage ist, ob die deutsche Wirtschaft dann genügend Schwung aufbauen könne, um „japanische Verhältnisse“, also jahrelange Stagnation zu vermeiden.

Finanztipp 3 – Bankenbewertung mit dem Credit Default Swap In Krisenzeiten ist die Sicherheit der Bank wichtig. Ein einfacher Indikator für Anleger ist der sogenannte Credit Default Swap, CDS. Eigentlich ein Kreditderivat lässt sich an seinem Prozent-Kurs ablesen, wie teuer es für einen Gläubiger ist, den an diese Bank ausgegebenen Kredit gegen einen Ausfall zu versichern. Hat die Bank einen niedrigen Wert, ist die Versicherung gegen den Totalverlust günstig, das Geldhaus also vergleichsweise solide. Der Durchschnittswert deutscher Banken liegt derzeit bei 1,9 Prozent (Stand 8.4.09).

Die flotte Durchblick-Hilfe... Neu im Klönschnack: Die Experten Ein Service-Teil präsentiert die Fachwelt für die Elbvororte! Der Hamburger Klönschnack bringt frischen Service ins Haus. Mit einer neuen Monats-Reihe – fest eingebettet in der monatlichen Ausgabe – präsentiert der Klönschnack seinen Lesern DIE EXPERTEN. Hintergründe, Tipps und ausführliche Informationen zum jeweiligen Thema sowie Unternehmenspräsentationen, Interviews und Nachrichten machen die vielen Wirtschaftsbereiche transparent. Nutznießer der neuen Reihe sind Sie, unser Leser. Die ersten Themen informieren über Spezialisten, mit denen wir täglich zu tun haben.

Info für Anzeigenkunden: 86 66 69-50. Klaus Schümann Verlag Hamburger Klönschnack · www.klaus-schuemann-verlag.de Sülldorfer Kirchenweg 2 · 22587 Hamburg · 040 86 66 69-0

58

Die Experten 5 · 2009

Der Service-Teil im Juni 2009 HAUSTIERE Futter, Pflege, Tierschutz und Zubehör


59-60 HW-Seiten-1:kloen 22.04.09 14:23 Seite 59

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Dr. Kirsten Hollinder

HANDEL & WANDEL

Dr. Julie Tjin (geb. Sohn)

ZAHNMEDIZIN

Praxis-Neueröffnung, Tag der Offenen Tür Die Zahnärztinnen Kirsten Hollinder und Julie Tjin (geb. Sohn) eröffnen am 1. Juni ihre Gemeinschaftspraxis. Schwerpunkte sind Kinderzahnheilkunde, Prophylaxe, Endodontie, Prothetik, ästhetische Zahnheilkunde, Implantologie, CMD und Umweltzahnmedizin. Hollinder und Tjin sind seit acht und elf Jahren in den Elbvororten tätig und bieten auch gemeinsam eine individuelle Behandlung mit viel Zeit für jeden einzelnen Patienten. Kennenlernen können Interessierte die beiden Medizinerinnen am Tag der Offenen Tür, am 29. Mai von 10 bis 18 Uhr. Hier besteht auch die Möglichkeit, sich über das digitale Röntgen mit geringer Strahlenbelastung zu informieren. Info: Praxisgemeinschaft Dr. Julie Tjin (geb. Sohn), Dr. Kirsten Hollinder, Godeffroystraße 48, Telefon 86 69 38 89

SUSHI

Heiß, kalt, lecker – Sushi in Blankenese Der Sushi-Trend hält an, auch in Blankenese. In der Simrockstraße hat Lebedev Maxim nach einer fünfjährigen Lehrzeit bei Sushi for Friends das „Wasabi Deluxe“ eröffnet. Für ihn ist Sushi mehr als nur Essen. Die Röllchen sind ein Spiegel kreativer Sinnlichkeit. Maxim verarbeitet Anregungen aus Medien und Alltag zu immer neuen Suhi-Kreationen. Alle Gerichte werden frisch und sorgfältig mit Zutaten höchster Quali-

Juni-Anzeigenannahmeschluss: 15. Mai 2009 Tel. 86 66 69-50 oder Fax 86 66 69-41 www.kloenschnack.de

Gesund, kreativ, köstlich – Sushi aus dem Wasabi Deluxe tät zubereitet. Sonderwünsche sind möglich. Neben einem Mittagstisch (täglich vier Variationen) bietet Lebedev Maxim Sushi auch als Lieferservice für die Elbvororte mit einem Preisnachlass von zehn Prozent für Abholer (ausgenommen Mittagstisch). Info: Wasabi Deluxe, Simrockstr. 186, Telefon 33 42 55 03 Klönschnack 5 · 2009

59


59-60 HW-Seiten-1:kloen 22.04.09 14:23 Seite 60

HANDEL & WANDEL

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

MODE

Attraktiv, verführerisch, anziehend Hochwertigen Strick aus Cashmere, Seide und anderen Naturfasern bietet das Fachgeschäft Ava woman in Blankenese. Auch trendgerechte Konfektionen, Accessoires, handgearbeitete italienische Schuhe und Leder sowie Leder- und Pelzmode sind erhältlich. Seit über 30 Jahren steht Ava nun schon im Dienst der italienischen Mode. Hervorgegangen ist die Boutique aus einem Großhandel und CashmereSpezialisten. Namenspatin war 1974 die US-amerikanische Schauspielerin Ava Gardner, die mit ihrem unverwechselbaren Stil eine ganze Generation beeinflusste.

Seitdem locken jedes Jahr vier Hauptkollektionen und ebenso viele Ergänzungsprogramme. Info: Ava woman, Blankeneser Bahnhofstr. 8, Tel. 86 62 34 41, www.ava-woman.de

EINRICHTEN

Raum zum Leben Das Frühjahr hat Einzug gehalten, die Räume werden wieder vom Licht durchflutet und alles will wie neu erscheinen. Doch leider ist auch mancher Plan vom letzten Jahr noch längst nicht Wirklichkeit geworden. Noch ist Zeit. Ob es die leidige alte Schräge ist, die immer ein Problem war, die neue Einbauschrankwand mit Gleittüren oder mit Drehtüren und offenen Regalbereichen oder der Traum vom begehbaren Kleiderschrank mit der edlen Innenausstattung: Bärbel Schilling hält in ihrem Schrankstudio unzählige Wohnlösungen rund um Ordnung, Harmonie und Wohlgefühl für Sie bereit. Neben den äußerst vielseitigen Schiebetüren sind jetzt neue Edel-Naturmaterialien wie Leder und Sandstein für Türfronten und strukturierte Oberflächen mit erhabenen Partien in leichter Wellen- oder Sandstrandoptik topaktuell. Das Schrankstudio Schilling bemüht sich, alles dafür zu tun, dass Sie sich zuhause wohler fühlen, dass alles ordentlich und an seinem Platz ist und dafür, dass man einfach ein bisschen freier atmen kann. Bärbel Schilling nennt das „Wohngefühl“ und hat vielen Kunden ein großes Plus an „Wohnbehagen“ verschafft, mit Raumlösungen, Schrankideen und vielen Lösungen rund um Nischen, Schrägen und andere Problemzonen von Wohnung und Büro. Hier gibt es rund um Wohnbehagen und Raumgefühl viel zu sehen und zu erfahren. Infos: Schrankstudio Schilling, Osdorfer Landstr. 251 b, Telefon 35 71 91 01, www.schrankstudio-schilling.de

Stilvoll und edel – bei Ava woman

Ti s c h & Tre n d GmbH

Am 10. Mai ist Muttertag! Geschenk gesucht? Bei uns finden Sie kleine und große Mitbringsel verschiedenster Art und für alle Anlässe. TISCH & TREND GMBH · BLANKENESER BAHNHOFSTRASSE 50 · 22587 HAMBURG · TEL. 86 37 55

Wenn der Markt in Bewegung ist ...

Der unglaublichste Zweier-Pack seit Erfindung der Geselligkeit!

... brauchen Sie einen Makler der für Beständigkeit steht. Durch unsere Spezialisierung auf die Vermittlung und die Hausverwaltung von Mehrfamilienhäusern, Wohnanlagen und Geschäftshäusern profitieren Sie auch in einem schwierigen Marktumfeld von unserer langjährigen Erfahrung. Bei dem Ankauf oder Verkauf von Immobilien zur Kapitalanlage sprechen Sie gerne zuerst mit uns. RICHARD GROßMANN KG (GMBH & CO.)

ERICH E. BEYER KG (GMBH & CO.)

Immobilienmakler und Grundstücksverwaltungen seit 1913

Immobilienmakler und Grundstücksverwaltungen seit 1925

SIMON & MÜHLENROTH KG (GMBH & CO.)

CARL LEISAU KG (GMBH & CO.)

Immobilien-, Hypothekenmakler und Grundstücksverwaltung seit 1921

Immobilienmakler und Grundstücksverwaltung seit 1923

IVD VHH EEK

60 Klönschnack 5 · 2009

Ihre Ansprechpartner: Peter Berge 040-35 75 88-17 – Winfried Lux 040-35 75 88-61 Jungfernstieg 34 – 20354 Hamburg

Lucius und Opa – das kompatible Duo für Country, Hits und Schlager – von der Waterkant bis ins Bayernland... Live-Musik immer locker und direkt vom Hocker. UNSER FIRMENSITZ IM HEINE-HAUS

LUCIUS & OPA Kontakt: 82 89 78


61 HW-Unternehmer:Layout 1 21.04.09 13:18 Seite 61

U N T E R N E H M E R D E S M O N AT S

Immobilienmakler haben nie Feierabend

Familie verändern und wegziehen will oder auch mal Tragisches wie ein Todesfall. Da müssen wir mit offenen Augen und Ohren unentwegt tätig sein. Die Konkurrenz schläft nicht.“ Die Immobilienbranche ist ein hart umkämpfter Markt. Keiner An der Elbe suchen sehr viele Kunden moüberlässt den Mitbewerbern gern das Geschäft. Makler müssen mentan eine geeignete Immobilie: „Das Andeshalb ständig die Augen und Ohren offen halten. Warum, erklärt gebot ist aber viel zu gering für die NachGeschäftsführer Niclas Gyllensvärd von Engel & Völkers. frage der Kunden.“ Am meisten gesucht: ein Einfamilienhaus zwischen 150 und 250 Quadratmetern Wohnfläche mit einem Grundstück mindestens ab 500 Quadratmetern, dicht am Ortskern. Der Trend momentan: „Die Menschen wollen immer größere Schlafzimmer.“ Niclas Gyllensvärd ist mit der Auftragslage zufrieden, bemerkt aber: „Seit 12 bis 18 Monaten läuft das Geschäft nicht mehr so reibungslos. Der Kunde ist anspruchsvoller geworden und geht weniger Kompromisse ein.“ Für LiebhaberObjekte mit Elbblick, sogenannte „Sahnestücke“, befasst sich bei Engel & Völkers eigens ein Premiumteam mit der Vermittlung. „Wir profitieren von 30 Jahren Erfahrungen in der GeImmobilienmakler und Geschäftsführender Gesellschafter bei Engel & Völkers in Blankenese: Niclas Gyllensvärd (32) gend und haben mit der as Immobiliengeschäft ist oft knall- Dienstleister wird der Servicegedanke bei Zeit ein großes Archiv aufgebaut. Wir beobachten ständig die Preisentwicklung, den hart. Niclas Gyllensvärd weiß des- uns großgeschrieben.“ halb: „Man muss mit der Persönlich- Der Vorteil durch die weltweite Vernetzung Markt und die Wettbewerber.“ der Filialen: Will zum Beispiel ein Kunde In seiner Freizeit spielt der in Itzehoe aufkeit punkten und seine Ziele erfüllen!“ Der junge Unternehmer (32) ist seit 2007 von Barcelona nach Blankenese ziehen, gewachsene Nyclas Gyllensvärd gern Golf, Geschäftsführender Gesellschafter bei der geht er in Barcelona in eine Filiale von Tennis oder joggt. Manchmal sitzt er auch renommierten Immobilienfirma Engel & Engel & Völkers. „Die setzen sich mit uns gern bei Heimspielen vom HSV im Stadion. Seine LieblingsVölkers. 350 Büros gibt es weltweit, davon in Verbindung. Die spieler sind Marcel 180 allein in Deutschland. Niclas Gyllens- Firma dort kümJansen und Alex värd hat seinen Schreibtisch in der Blanke- mert sich um den Silva. Verkauf seiner Imneser Bahnhofstraße. SERIE Der Klönschnack stellt vor: Die Marke „Engel & War er erst nur für die Filialen in Blankene- mobilie in BarceloUnternehmer in den Elbvororten Völkers“ erreicht se und Othmarschen tätig, ist er es seit Ja- na, wir um eine durch die geplante nuar 2009 bereits für sechs Büros rund um neue Immobilie in NICLAS GYLLENSVÄRD Gleichheit aller die Alster und entlang der Elbe. Die Büros Blankenese“, sagt Geschäftsführender Gesellschafter Büros mit einheitin Blankenese und in Othmarschen wurden Niclas Gyllensvärd, Engel & Völkers licher Holzfassade mit dem Büro von Engel & Völkers an der der für den gesamBlankeneser Bahnhofstraße 9 und Interieur einen Alster GmbH (Winterhude, Eppendorf, St. ten Bereich der Be22587 Hamburg hohen WiedererGeorg) und dem Büro in der HafenCity zu- standsimmobilien kennungswert. sammengeschlossen. Früher gab es unter- an Alster und Elbe Schade nur: Jetzt schiedliche Lizenzen und Gebietsschutz, zuständig ist. Zuheute arbeiten die rund 40 Mitarbeiter zu- sammen mit seinem Kollegen Von Lenthe muss Kunstliebhaber Niclas Gyllensvärd die sammen. Alle Büros sind weltweit einheit- Campos. Bei der Suche nach geeigneten drei Gemälde mit Japanmotiven über seilich. Von außen mit der weißen Holzvertä- Objekten muss Gyllensvärd, der Betriebs- nem Schreibtsich abhängen. Es sei denn, er wirtschaftslehre studierte, pausenlos drau- lässt 350 Kopien anfertigen ... felung und innen mit gleichem Mobiliar. Der Unternehmer: „Bei der Aquise von ßen unterwegs sein. Jedes Gespräch mit Objekten ist der Name ‚Engel & Völkers’ Freunden und Bekannten könnte ein Hinvon großem Vorteil. Wir haben eine sehr weis auf ein lukratives Geschäft sein. Niclas große Marktkompetenz und sehen uns Gyllensvärd: „Wenn zum Beispiel im Be- Unternehmens-Auftritt: www.engelvoelkers.de auch in der Position des Marktführers. Als kanntenkreis erzählt wird, dass sich eine Autor: marlene.schmidt@kloenschnack.de · www.kloenschnack.de

Sie sind immer auf der Hut!

D

Klönschnack 5 · 2009

61


62-63 HW-Seiten-2:kloen 22.04.09 14:28 Seite 62

HANDEL & WANDEL

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

GARTENMESSE

Zehn Jahre für Parks und Gärten Schleswig-Holsteins größte und älteste Gartenmesse begeht zu Pfingsten ihr zehnjähriges Jubiläum. Am Donnerstag den 28. Mai um 13.30 Uhr wird Ministerpräsident Peter Harry Carstensen die 10. Park & Garden – Country Fair auf Gut Stockseehof eröffnen. Besuchern der Messe bietet sich die Vielfalt der Gartenund Country-Kultur: Historische Rosen, Spalierobst, Clematis, Staudenraritäten, Solitäre seltener Baum- und Staudenarten, Gartenkräuter und Samenneuheiten – mehr als 30 Gartenbaubetriebe zeigen ihre schönsten Viel zu entdecken gibt es auf der Messe Park & Garden Blumen und seltenen Pflanzen. Etwa 50 Aussteller weisen auf die neuesten Trends im Bereich Gartenmöbel und Accessoires hin, vom englischen Gewächshaus bis zum modernen oder antiken Brunnen. Infos: Park & Garden, 28.5. bis 1.6., Do. bis So. 10–19 Uhr, Mo. 10–18 Uhr, Eintritt Erwachsene 12 Euro, Kinder ab zwölf Jahren 3 Euro, www.park-garden.de GASTRONOMIE

Blankeneses Wohnzimmer

Die neue Sommermode in frischen Farben und leichter Qualität ist eingetroffen!

Der Name trügt. In Lühmanns Teestube kommen nicht nur anglophile Blankeneser zwischen Kandis und Scones (mit Clotted Cream und Marmelade die Lühmann-Spezialität) auf ihre Kosten, sondern auch die Freunde einer vegetarischen Küche. Ein reichhaltiges Frühstück lockt ebenso wie das täglich frische Kuchenangebot. Tipp für Biertrinker: Bei Lühmanns gibt es Bocholter Bier („Bochi“), ein süffiges Blondes jenseits des Pils-Allerleis. Im Sommer sitzt es sich lauschig auf der Terrasse. Bei Regenwetter warten 80 Innenplätze. Reservierungen sind dringend nötig. Schon die Jüngsten Info: Lühmanns Teestube, verkehren gerne in der Blankeneser Landstr. 29, Teestube – und verewigen Telefon 86 34 42 sich im Gästebuch

K L I M AT E C H N I K U N D H E I Z U N G

40 Jahre Claus Westphalen

Blankeneser Bahnhofstr. 34 · 22587 Hamburg Tel. 040/86 93 30 Mo.-Fr. 10.00-18.30, Sa. 10.00-13.30 62 Klönschnack 5 · 2009

Die Firma Jürgen Gercke ehrte im April ihren Meister Claus Westphalen zum 40-jährigen Dienstjubiläum auf der „Rickmer Rickmers“. Jürgen Gercke überreichte Claus Westpahlen die Firmen-Ehrenurkunde. In seinen Dankesworten wurde deutlich, dass Westphalen nicht nur als enger Vertrauter an der Seite von Claus Westphalen Jürgen Gercke steht, sondern auch mit Fachkompetenz und Fleiß überzeugt. Der Blankeneser Jung kennt sich bestens aus mit Heizung, Klima und Schwimmbadanlagen. Auch erneuerbare Energien und Umweltschutz sind heute für ihn täglich Brot. Info: Jürgen Gercke GmbH & Co. KG, Simrockstraße 177a, Telefon 870 70 50


62-63 HW-Seiten-2:kloen 22.04.09 14:28 Seite 63

HANDEL & WANDEL

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

WOHNEN

30 Jahre Marie Luise Nach 30 Jahren in der Waitzstraße ist das Geschäft für Wohnkultur von Gaby Spiesen eine Institution geworden. Das liegt neben der umtriebigen Gründerin vor allem am Angebot. Zu den Highlights gehören handgefertigte Blumensträuße, die eine Künstlerin aus Seide und echten konservierten Pflanzen herstellt. Neben Accessoires wie diesen finden die Kunden wunderschöne Sommerkleider und vielfarbige Schals. Neu im Sortiment sind Jacken und Westen, die zum Teil nach Gaby Spiesens eigenen Vorgaben gefertigt werden. Das Angebot ist dabei so individuell wie die Vernissage zum 30. Geburtstag vom 12. bis 20. Mai. Info: Marie Luise, Waitzstr. 27, Tel. 89 61 36

7ØÀ`i >ià ˆ˜ `i˜ -V…>ÌÌi˜ ÃÌii˜° 7BÀi iÀ ˜ˆV…Ì Ü ÃV…>˜Ž° ÀiLi˜ -ˆi `i˜ ˜iÕi˜ ÀÌ -\ 1˜ÃiÀ ˜iÕiÃÌià /6‡ˆ}…ˆ}…Ì] `>à ۜi˜ iÀ˜Ãi…Žœ“vœÀÌ œ…˜i œ“«Àœ“ˆÃÃi LˆiÌiÌ°

iÀ ÃV…“>ÃÌi œiÜi] `i˜ ià i }>L] ÛiÀLˆ˜`iÌ LÀˆ>˜Ìi ˆ`iÀ ˆ˜  ‡+Õ>ˆÌBÌ] «iÀviŽÌi˜ -œÕ˜` ՘` >ÕÃ}iâiˆV…˜iÌiÃ

iÈ}˜ âÕ iˆ˜i“ iˆ˜âˆ}>À̈}i˜ /6‡ ÀiL˜ˆÃ°

*\ iÃØiÀ “L œÀ˜Ãi˜ÃÌÀ>~i ™{ ÓÓnș -V…i˜ivi` /i° ä{äÉnÎäxx{{

Gaby Spiesen

AUTO

Neue Toyota-Modelle!

Foto: Toyota

Bereits am 25. April wurden im Autohaus Rosenbaum in Wedel neue Fahrzeuge vorgestellt. Der Toyota Urban Cruiser ist ein neues Stadt-SUV, besticht mit einem geringen Kraftstoffverbrauch und geringen CO2Emissionen. Der Urban Cruiser wurde auf den hart umkämpften Markt der europäischen Subkompakt-Klasse zugeschnitten, die sich wiederum zunehmend in Untersegmente auffächert. Diese Subsegmente haben ihr Volumen seit 2002 mehr als verdoppelt, weil immer mehr Kunden unterschiedlichen Alters und Einkommens ein markantes, aber kompaktes Fahrzeug für ihren aktiven Lebensstil suchen. Das zweite neue Modell ist der Kompakt-Van Verso. Das Auto vereint VielDer Toyota Verso verbindet Limousine seitigkeit und Variablität und Van eines Vans mit Komfort, Design und Dynamik einer Limousine. Auch hier sind die Verbrauchs- und Abgaswerte vergleichsweise niedrig. Info: Autohaus Rosenbaum, Tinsdaler Weg 142b, Wedel, Tel. 04103-12 11 50, www.autohaus-rosenbaum.de

SENIORENHILFE

Assistenz im Alltag Sie brauchen Hilfe bei Ihren Einkäufen? Sie haben noch unerledigte Post? Sie wünschen sich seit langer Zeit, vertraute Orte aufzusuchen? Sie benötigen Hilfe, weil Sie einen Facharzt sprechen möchten? Sie wollen Reparaturen in Ihrem Zuhause erledigen lassen? Ina Kern bietet ihre Hilfe an Bei all dieses Tätigkeiten und Anlässen hilft Ihnen Ina Kern. Sie verfügt über ein umfangreiches Netzwerk an nützlichen Geistern ebenso wie über Geduld und Teilnahme. Info: Ina Kern, Witts Park 5, Tel. 86 62 63 03, oder 0170-735 64 28 Klönschnack 5 · 2009

63


64-69 HW-Urlaub:kloen 23.04.09 08:44 Seite 64

URLAUB

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

DEUTSCHLAND ESTLAND

Zurück ins Mittelalter Wer will mit dem Hamburger Architekten und Buchautor Christian Papendick Osteuropa entdecken? Vom 26. Juni bis 4. Juli stellt Christian Papendick auf einer Kulturhistorischen Reise Estland vor. Wussten Sie beispielsweise, dass sich Tallinn in den letzten zehn Jahren immer mehr zu einer kosmopolitischen High-Tech Metropole entwickelt hat? Und, dass die Esten besonders stolz auf ihre Hauptstadt sind, weil der mittelalterliche Stadtkern, die Altstadt, so gut erhalten ist? Verschlungene Kopfsteingassen und alte Gebäude aus dem 11. bis 15. Jahrhundert haben die Zeiten nahezu unbeschadet überdauert, weil die weitgehend erhaltene Befestigungsmauer einen soliden Schutz bildete und weil die Verwendung brennbarer Baumaterialien damals verboten war. Diesen vorausschauenden Maßnahmen verdanken die heutigen Besucher, dass sie auch im 21. Jahrhundert durch die Gassen der Altstadt wandeln und dabei den gleichen Kirchen, Plätzen, Türmen und spitzgiebligen Häuserreihen begegnen wie ihre Vorläufer einst im Mittelalter. Vor dem Hintergrund, dass Tallinn damit die besterhaltene mittelalterliTallinn ist eine perfekt erhaltene mittelalterche Stadt liche Stadt Nordeuropas ist, war die Aufnahme der Altstadt in die Weltkulturerbeliste der UNESCO keine Überraschung. Die historische Reise beginnt am Hamburger Flughafen, die Busrundreise startet und endet in Tallinn und führt auf die estnischen Inseln und in den Lahemaa Nationalpark. Christian Papendick bereist seit vielen Jahren das Baltikum sowie das frühere Königsberg (heute Kaliningrad). Infos: Christian Papendick, Telefon 80 31 32

Traumurlaub an der Schlei Lassen Sie doch auch einmal wieder „die Seele baumeln“ und den Alltagsstress hinter sich. Es gibt kaum ein Feriengebiet in Norddeutschland, an dem das besser geht als an der Schlei und der Ostsee. In exklusiven Komfort-Ferienhäusern und Ferienwohnungen (drei bis fünf Sterne) bei Karin und Peter Fehlberg werden Sie keinen von zu Hause gewohnten Komfort vermissen. Angeboten wird gehobener Tourismus mit exklusiven Komfort-Ferienhäusern, die zum Teil direkt am Wasser liegen mit stilvollem Ambiente. Das Angebot reicht vom zwei Personen-Appartement bis zum Luxus-Ferienhaus unter Reet. Infos: Topline Consulting, Tangstedter Straße 157, 25499 Tangstedt oder telefonisch auch samstags und sonntags von 9 bis 21 Uhr unter 04101/271 72, www.schlei-urlaub.de

PORTUGAL

Tolle Club-Angebote Dieses Urlaubsjahr wird besonders für Familien, Paare, Singles und Alleinreisende interessant. Viele Veranstalter haben sich für 2009 tolle Angebote ausgedacht. Im Mai bekommen zum Beispiel Portugal-Clubbesucher des Robinson Club Quinta da Ria folgendes Angebot: Der erste Reisende zahlt den vollen Reisepreis, der zweite nur die Hälfte (50 Prozent Ersparnis). Darüber hinaus bietet Robinson Specials à la „Freu-dich-auf-Freitag“ an. Das sind Angebote, die dann auch nur freitags buchbar sind. Clubs sind wegen der lockeren Atmosphäre ideal für all diejenigen, die Anschluss suchen und nicht im Hotel wohnen möchten.Oder wollen Sie gern eine Flusskreuzfahrt machen? „nicko tours“ bietet zwölf „HappyEnd-Flussreisen“ zu Endspurt-Preisen an. Alleinreisende bekommen eine Kabine ohne Aufschlag. Wenn zwei Personen reisen, zahlt die erste Person den vollen Reisepreis, die zweite Person erhält 50 Prozent Ermäßigung. Gern informiert sie auch die Geschäftsführerin Gabriela Ihde und ihr Team von der Travel & Transport Reisebüro GmbH in der Blankeneser Chaussee 2 in Schenefeld über alle weiteren Fragen. Infos: Travel & Transport Reisebüro, Blankeneser Chaussee 2, Schenefeld, Telefon 839 39 20

KOSMETIK

tenderma macht Ihre Haut fit

Steigen Sie ein ... und Ihr Urlaub auf Föhr beginnt Tel.: 040 81 47 47 www.foehr-inselkaeferfahren.de www.dasgutehaus.de mail@dasgutehaus.de 64 Klönschnack 5 · 2009

Ein attraktives Äußeres mit glatter und schöner Haut ohne Haare zählt zu den grundlegenden Einflussfaktoren für persönliches Glück. Den einfachsten Weg zu haarfreier Haut ermöglicht die dauerhafte Epilation mit Lasergeräten. Die tendermaMethode ist schonend und wirkungsvoll. Das tenderma-Institut nahe der Elbchaussee in der Praxis Hohenzollernring hat sich voll und ganz der ästhetischen Hautbehandlung verschrieben. „Das GentleYAG HR Lasersystem

Inhaberin Kirsten Lütchen wird weltweit von Ärzten und Dermatologen empfohlen und angewendet“, erklärt Kirsten Lütchens. „Die Behandlung wird

auf jeden Haut- und Haartyp abgestimmt, um den individuellen Behandlungsablauf genau festzulegen.“ Damit eignet sich das System für alle Hauttypen und erzielt insbesondere bei dunklerer Haut und sonnengebräunten Menschen beste Ergebnisse. Die Anwendungsgebiete umfassen fast die gesamte Gesichts- und Körperbehaarung, wie Oberlippe, Arme, Rücken, Achseln, Brust, Beine und Bikinizone. Infos: tenderma-Institut Hamburg, Hohenzollernring 2 / Ecke Elbchaussee, Tel 39 90 78 75, www. tenderma-hamburg.de


Densch&Schmidt 1-1-05.09:Layout 1 23.04.09 08:30 Seite 1


64-69 HW-Urlaub:kloen 23.04.09 08:45 Seite 66

URLAUB

GESUNDHEIT

Sonnenschutz, Allergien und Faltenreduzierung Jetzt ist wieder Hochsaison für Hautärzte und Allergologen! Mit dem Frühling und der Blütezeit kommen die Allergien. Aber auch die Frühlingssonne birgt bereits ihre Gefahren. Alles rund ums Thema Haut und wie Sie sich vor zu viel UV-Strahlung schützen – dazu berät Sie fachkundig das Ärzteteam der Hautarztpraxis Dr. Barbara Kortüm, Dr. Axel Reiss und Dr. Christian Müller am Blankeneser Bahnhof. Spezialisiert auf Heuschnupfen bietet das Ärzteteam aber auch kosmetische Korrekturen (Botox und Filler) und andere ambulante Operationen am Hautorgan an. Doch nicht alle Patienten-

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

wünsche werden erfüllt. Dr. Kortüm: „Wir führen nur aus, was wir medizinisch auch vertreten können. Gerade bei der Faltenreduktion mit Unterspritzung von Botox kann es auch Risiken geben. Gelangt das Mittel beispielsweise in Augenmuskelnähe, kann das zu Problemen führen. Eine ausführliche Beratung, in der Risiken nicht verschwiegen werden, gehört deshalb als fester Bestandteil zur Behandlung. Ergänzt wird das durch eine Behandlung im angeschlossenem Kosmetikstudio. Damit Sie sich in Ihrer eigenen Haut auch wohl fühlen. Infos: Hautarztpraxis am Blankeneser Bahnhof, Sülldorfer Kirchenweg 2, Telefon 30 03 37 55-0

Dr. Axel Reiss, Dr. Barbara Kortüm und Dr. Christian Müller behandeln Allergien und Haut am Blankeneser Bahnhof

Cluburlaub – für jeden etwas! „Komm mit Angebote“ * CLUB QUINTA DA RIA, Portugal, Algarve Reisezeitraum: letzter Abflug 24.05.2009 z.B. 1 Woche für die 1. Person u 1.334,– die 2. Person zahlt 50% CLUB PLAYA GRANADA Reisezeitraum: letzter Abflug 23.05.2009 z.B. 1 Woche für die 1. Person u 1.160,– die 2. Person zahlt 50% * limitiertes Angebot, je nach Verfügbarkeit

Keinen Klönschnack bekommen?

Tel.: 0800 86 86 006 Kostenlose Hotline! Bitte rufen Sie an, wenn der Klönschnack nicht regelmäßig in Ihrem Briefkasten steckt.

66 Klönschnack 5 · 2009

Beratung und Buchung bei uns im Reisebüro:

Travel & Transport Reisebüro GmbH Blankeneser Chaussee 2 · 22869 Schenefeld Tel. 040 - 839 39 20 · Fax: 040 - 839 39 229 info@travel-transport.de · www.travel-transport.de Mo. – Fr. 10:00 – 13:00 / 15:00 – 20:00


64-69 HW-Urlaub:kloen 23.04.09 08:46 Seite 67

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

URLAUB

In der Gruppe verreisen – mit Reisering BUSREISEN

Neue Kontakte und interessante Ziele Entdecken Sie Deutschland und Europa mit dem Bus! Seit über 30 Jahren geht der Reisering Hamburg mit seinen Gästen auf Tour durch Deutschland und Europa. Seitdem werden nicht nur Urlaubsträume erfüllt, sondern auch Freundschaften geknüpft. Ob für Alleinreisende, Paare oder Großeltern mit Enkelkindern – alle genießen das Reisen mit Gleichgesinnten, denn auf diese Weise macht das Entdecken doppelt soviel Spaß. Oft entstehen daraus sogar Freundschaften fürs Leben! Und: um die Auswahl des eigenen Traumziels muss man sich keine Sorgen machen. Von Ägypten bis nach Ungarn, von Nordfriesland bis Neuseeland, vom Nordkap bis zur Algarve – von der klassischen Busrundreise bis hin zur begleiteten Rad-, Flug- oder Schiffsreise ist bei Reisering Hamburg alles dabei. Infos und Kataloganforderung unter Telefon 280 39 11, www.Reisering-hamburg.de und in jedem guten Reisebüro

NORWEGEN

Für 595 Euro nach Norwegen! Von Mai bis Oktober können Hurtigruten Urlauber Norwegen zu einer besonders reizvollen Jahreszeit erleben. Mit dem Sommer-Special geht es schon ab 595 Euro für sechs Tage von Kirkenes nach Bergen. Im Sommer verschmelzen im hohen Norden Tag und Nacht miteinander. Die Mitternachtssonne verzaubert den norwegischen Himmel und Urlauber gleichermaßen. Nicht enden wollende Tage, unvergessliche Augenblicke bei nächtlichen Deckspaziergängen an Bord im taghellen Licht – was will der Urlauber mehr! Reise-Höhepunkt: ein Abstecher in den mächtigen Geirangerfjord: Das Schiff gleitet durch steile Felsschluchten über schillerndes Wasser vorbei an idyllischen Dörfern und Mit Hurtigrouten durch die Wasserfällen. Die Reisenden genieFjorde des Nordens ßen die faszinierende Natur gemütlich aus den Panorama-Salons und durch die gläsernen Fassaden der Postschiffe der neuen Generation. Die norwegische Crew sorgt für erholsame Entspannung fernab von Alltagshektik und Touristenströmen. Beim Sommer-Special stehen drei Arrangements zur Wahl: Die sechstägige Reise von Kirkenes nach Bergen kostet ab 595 Euro pro Person. Sieben Tage von Bergen nach Kirkenes, ab 665 Euro. Wer mehr Zeit hat, den norwegischen Sommer zu genießen, bucht die zwölftägige Rundreise ab 1.195 Euro pro Person. Die Schiffspassage kann mit An- und Abreisepaket ab/bis Hamburg gebucht werden. Info: Reiseland Globetrotter Reisebüro, Rissen, Tel. 819 93 00

Wenn Sie wissen möchten, wo Sie so romantisch schwimmen können, dann kommen Sie

mit uns auf Reisen !!! Wir bieten Ihnen

extravagante hochwertige Deutschlandrundreisen Noch nie dagewesen: Wir fahren Sie

9 Tage Rundreise durch Deutschland’s Vielfalt im Komfortreisebus Natur/Kultur/Historische Erlebnisse auf exquisiter Ebene Erdöl in Deutschland Fachwerk in Vollendung Mühlenmuseum / Kloster Autostadt mit Outlet Stores Hundertwasserhaus Historische Parkanlagen Schlösser / Seen Filmpark / Häfen uvm.

Hochwertige Hotels

5* Ritz Carlton 5* Fürstenhof Kulturerbe Cecilienhof 5* Yachthafenresidenz Historisches Ensemble Herrenkrug

Himmlische Küche

Göttlich speisen in der Kirche Fürstlich dinnieren bei Hofe Menue im Weltkulturerbe Maritim geniessen auf der Düne (Sterne-Koch)

Wellness Landschaften

Schwimmen im Hafenbecken Relaxen auf 4.000 m2 Ab € 1.695,– (inklusiv aller oben aufgezählter Leistungen) können Sie an folgenden Terminen diese unvergessliche Reise

Hamburg / Celle / Wolfsburg / Magdeburg/ Potsdam / Warnemünde / Hamburg erleben: 01. – 09. Oktober 2009 08. – 16. April 2010 24. April – 02. Mai 2010 angeboten von:

Tel 040 / 69 66 88 99 Wittland 25 i Fax 040 / 69 66 89 00 22589 Hamburg Mobil 0178 / 286 86 88 deutschlandreisen-erleben@t-online.de Klönschnack 5 · 2009

67


64-69 HW-Urlaub:kloen 23.04.09 08:46 Seite 68

URLAUB

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

DEUTSCHLANDREISEN

Lernen Sie die deutsche Heimat kennen!

Elbe-Schifffahrten 1.-5.6. od. 6.-10.7.09

€ 549,-

Sie nehmen Kurs auf Pillnitz, Dresden, Bad Schandau u. Decin. Ausflüge ins Elbsandsteingebirge mit Bastei und Königstein.

Istrien 3.-16.6. od. 28.9.-11.10.09

ab € 1520,-

Sie wohnen im 4*-Hotel Eden - idyllisch, nahe am Meer gelegen, ca. 1km von Rovinj. Inkl. Schiffsausflug, Pula, Porec, Opatija.

Bodensee 8.-14.6. od. 13.-19.9.09

€ 683,-

Inklusive Konstanz, Mainau, Lindau, Schaffhausen, Stein am Rhein. Hotel Zum Schiff, direkt an der Uferpromenade Meersburg.

Kurort Badenweiler 29.6.-10.7. / 2.-13.8. / 11.-22.10.09

€ 1.185,-

6 Ausflüge: Elsass m. Colmar, Freiburg, Vogesen, Basel, Schwarzwald. Hotel Eckerlin mit Hallenbad/Freibad, direkt am Kurgarten.

Flämische Kunststädte 07.07. – 12.07.09

€ 705,-

Brüssel, Brügge, Gent und Antwerpen. Zentrales 4-Sterne Crown Plaza Hotel in Brüssel. Dazu: Ausflug Ardennen.

Zauberhafte Schweiz 20.07.-27.07.09

€ 1069,-

€ 1.460,-

Erleben Sie eine Schifffahrt auf dem Lysefjord, die höchste Passstraße u. die „Riviera“ Norwegens mit malerischen Hafenstädten.

Leichtathletik WM in Berlin 21.-23.8.09 € 385,Seien Sie dabei, wenn die Besten im Marathon, Sprint, Weitsprung, 400m-Lauf usw. gekürt werden! Preise p.P. im DZ INKLUSIVE: Taxiservice ab/bis Haustür, 4*-Reisebusse, Halbpension, interessantes Ausflugsprogramm etc.

OSTSEE

Pension am Leuchtturm

Inkl. Bern, Fribourg, Grindelwald, Luzern, Schiffsausflug, Postautobus-Fahrt. Hotels in Bern & Interlaken!

Südnorwegen 21.07. – 30.07.09

Fast in jedem Land der Welt kann man Rundreisen buchen. Aber warum immer in die Ferne fahren? Rundreisen gibt es auch in Deutschland. Kennen Sie schon die Autostadt Wolfsburg oder die schöne Fachwerkstatt Celle? Deutschland hat tolle Städte und Hotels und es gibt viel im eigenen Land zu entdecken. Angela und Uwe Bölter bieten Rundreisen in Deutschland an. In ausgesuchten Hotels mit besonderer Atmosphäre und gehobenen Service – alle Häuser haben die beiden selbst getestet. Angeboten werden verschiedene Touren. Eine Tour beispielsweise führt über Celle nach Wolfsburg und über Magdeburg nach Potsdam und Warnemünde. Dann zurück nach Hamburg. Zu erkunden und erleben gibt es die hiesige Natur, Wirtschaft und Kultur. Dazu natürlich auch viel Entspannung. Es gibt auch eine Tour über Uwe und Angela Bölter bieten Deutschlandreisen Papenburg nach per Bus an Essen, weiter über Bonn und Osnabrück nach Norderney. Alle Reisen werden mit Reisebussen durchgeführt. Bester Service ist für das Unternehmen selbstverständlich! Wer sich genauer informieren will, am 8. Mai veranstalten Uwe und Angela Bölter um 19 Uhr im Heidbarghof in der Langelohstraße 141 (Alt-Osdorf ) einen Info-Abend. Vorgestellt werden Touren und Firmenphilosophie bei Fingerfood und Getränken. Außerdem gibt es ein Preisausschreiben. Erster Preis: eine neuntägige Rundreise durch Deutschland im Wert von 1.695 Euro. Infos: Deutschlandreisen erleben, Tel. 69 66 88 99 od. 0178/286 86 88, www.deutschlandreisen-erleben.de

NAH & FERN

Idyllisch, direkt an der Ostsee, liegt die „Pension am Leuchtturm“ im ehemaligen Fischerort Falshöft. Das familiär geführte Haus grenzt an das Naturschutzgebiet „Geltinger Birk“, in dem man beim Wandern oder Radfahren noch Wildpferde und selten gewordene Vogelarten beobachten kann. Die Frühstückspension verfügt über Balkonzimmer mit Dusche, WC und separatem Eingang sowie über einfache Zimmer mit Waschgelegenheit (Einzel- und Doppelzimmer); Dusche und WC befinden sich dann auf dem Flur. Des weiteren gibt es zwei Ferienwohnungen für je vier Personen mit komplett eingerichteten Küchen (inklusive sind Bettwäsche, Handtücher und Endreinigung; Haustiere auf Anfrage). Fast alle Zimmer bieten einen unverbauten Blick auf die Ostsee. Zwei weitere Ferienwohnungen, die „Datschen“, befinden sich „auf der Krim“: im nahe gelegenen Krimweg in Pommerby. Infos: Pension am Leuchtturm, Sibbeskjaer 10, 24395 Pommerby, Tel. 04643/26 17, www.pensionamleuchtturm.de

68 Klönschnack 5 · 2009


64-69 HW-Urlaub:kloen 23.04.09 08:46 Seite 69

URLAUB

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

NORD- UND OSTSEE

Densch & Schmidt – Einer für alle und alles

FÖHR

Wie wäre es mit einem Ferienhaus auf dem Land an der Nord- oder Ostsee? Wattwandern, den Sonnenuntergang in Dünen genießen oder von der Flensburger Förde einfach mal nach Dänemark segeln? Träume, die wahr werden könnten. Das Familienunternehmen Densch & Partner schätzt den Norden als Heimat und als attraktiven Lebensraum und bietet seit fast 40 Jahren im Immobilienbereich ein umfassendes Full-ServiceAngebot. Eine Vielzahl von Spezialisten sind dafür im Einsatz – von Immobilienkaufleuten über Finanzierungsprofis bis hin zu BauingenieuUrlaubsimmobilien gibts bei Densch & Schmidt ren. Egal, ob kleine Eigentumswohnung oder Luxusvilla auf den beliebten Ferieninseln Sylt und Föhr oder ländliches Anwesen mit Ostseeblick an der Flensburger Förde. Ob charmanter Altbau in Hamburgs schicken Elbvororten oder stylische Wohnung in Alsternähe – Densch & Schmidt findet mit Ihnen gemeinsam ihr Traumobjekt, ob zur Eigennutzung oder als Anlageobjekt. Der Traum vom Strandspaziergang auf Sylt oder Föhr könnte in Kürze Wirklichkeit werden. Infos: Densch & Schmidt, Büro Wrangelstraße 100, 20253 Hamburg, Tel. 226 30 34-50, www.densch-schmidt.de

Die Insel Föhr von der Käferseite aus entdecken Insel-Urlauben mit einem VW-Käfer – auf Föhr ist das möglich! Die Holger Doorentz GmbH bietet unter anderem einen 30 Jahre alten Inselkäfer aus ihrer Flotte für Entdeckungstouren an. Das Arrangement: Pro gebuchter Wohnung im Hüs Dikstan für 14 Tage in der Hauptsaison steht dem Feriengast auf Wunsch ein vollgetankter VW-Käfer für einen schönen Käfernachmittag zur Verfügung. So können Sie Föhr mit dem berühmten Geräusch des weltbeFlotter Käfer auf Föhr kannten Boxermotors kennenlernen. Kunden werden sogar in Hamburg abgeholt und nach dem Urlaub wieder nach Hause gebracht! Infos: Tel. 81 47 62, www.foehr-inselkaefer-fahren.de

IST IHRE HAUT FIT FÜR DEN URLAUB?

Kommen Sie zu uns, bevor Sie dem Alltag den Rücken kehren. Unser Angebot für urlaubsreife Haut: Cellulitebehandlung, Enthaarung, Peelings, Fuß- und Handpflege. Vereinbaren Sie einen Termin mit Frau Ergut. Sülldorfer Kirchenweg 2 · 22587 Hamburg · Telefon 040 - 300 33 755-15 · www.hautarztpraxis-blankenese.de Klönschnack 5 · 2009

69


70-73 Bemerkenswertes-1:kloen 23.04.09 10:28 Seite 70

BEMERKENSWERTES

Amtsrichter Horst Tonat traf mit dem Angeklagten einen alten Bekannten

Aus dem Amtsgericht

„Völlig uneinsichtig“ b Rentner, Jobcenter-Mitarbeiter oder Nachbarin – vor Olaf Wiegands* verbalen Attacken ist niemand sicher. Seit Jahren muss sich der Hartz IV-Empfänger immer wieder vor Gericht wegen Beleidigung und Bedrohung verantworten. Im kürzlich im Blankeneser Amtsgericht verhandelten Fall hat der Staatsanwalt fünf Zeugen aufgeboten, um die Vorwürfe zu belegen. Ein Beamter des Jobcenters berichtet von aggressiv zugeschlagenen Türen sowie „antisemitischen und rechtsradikalen Äußerungen“. Eine 69-jährige Nachbarin Wiegands erzählt von jahrelangen Belästigungen. Ein Rentner will mit einer Stichsäge bedroht worden sein. „Ich habe Morddrohungen erhalten und das geht immer weiter so“, sagt der 69-jährige Ruheständler. Ein anderer Mann berichtet von Pöbeleien wie „schwule Sau, Schwuchtel, Schwanzlutscher“. Glaubt man den Zeugen, dann tyrannisiert Wiegand seine Nachbarn seit vielen Jahren. Wegen der Länge verzichtet Amtsrichter Horst Tonat darauf, das gesamte Vorstrafenregister vorzulesen. Denn schon als Jugendlicher geriet der heute 44-jährige Wiegand mit dem Gesetz in Konflikt. Rund zwei Dutzend Einträge enthält der Auszug aus dem Bundeszentralregister. Nicht enthalten ist ein noch laufendes Verfahren vor dem Altonaer Amtsgericht. Mit Sätzen wie „Ich hau’ Dir auf die Fresse“ oder „Lass uns das auf dem Parkdeck unter Männern regeln“ versuchte der Angeklagte seine Opfer einzuschüchtern. „Ich wage mich nicht mehr aus der Wohnung“, so die bedrohte Rentnerin. Bislang kam der aggressive Osdorfer stets mit Geld- und Bewährunsstrafen davon. Geht es nach Richter Tonat, muss wiegand nun erstmals ins Gefängnis. Denn die letzten Missetaten verübte er während einer laufenden Bewährungsstrafe. Der StaatsaNwalt attestiert dem Angeklagten eine „hohe Rückfallgeschwindigkeit“ und beantragt eine zehnmonatige Haftstrafe. „Die Zeugen machten einen glaubwürdigen Eindruck“, so der Anklagevertreter. Auch in der Hauptverhandlung habe der Angeklagte einen sehr agGressiven Eindruck gemacht. Neben dem hohen Aggressionspotenzial bewies Wiegand, dass er sich und sein Verhalten völlig falsch einschätzt. So imitierte er einen Verteidiger als er in seinem „letzen Wort“ die JuristenFloskel „in dubio pro reo“ zitierte. Allerdings bestehen in seinem Fall keinerlei Zweifel an den Vorwürfen. Die Begründung des Urteils hört Wiegand schon nicht mehr. Denn zu dem Zeitpunkt hat er den Gerichtssaal unter Androhung eines Revisionsverfahrens zornig verlassen. Damit bewies er auch am Ende den „völlig uneinsichtigen“ Eindruck, den das Gericht während des Prozesses, in dem Wiegand alle Vorwürfe bestritt, gewonnen hatte.

O

Über

30

Jahre Ihr Schlachter in Alt-Osdorf

Wir haben alles im Griff: „Vom lebenden Tier bis zum letzten Wurstzipfel – alles bis auf Geflügel aus einer Hand und eigener Herstellung.“

Die Grillsaison ist eröffnet! Täglich frische marinierte Steaks, T-Bone-Steaks, Rib-Eye-Steaks Osdorfer Grillwurst immer frisch – auch im Frische-Pack

Osdorfer Katenschinken Täglich frischer Spargel

Hans P. Radbruch GmbH Diekweg 14 · Alt-Osdorf · Tel. 80 12 09 · Fax 80 13 19 Montag geschlossen! Dienstag bis Freitag von 7.00-13.00 und 14.30-18.00 Uhr - Samstag 7.00-12.00 Uhr

70 Klönschnack 5 · 2009

*Name geändert


70-73 Bemerkenswertes-1:kloen 23.04.09 10:28 Seite 71

BEMERKENSWERTES

NIENSTEDTEN

Originelle Hamburger Originale Wer an einzigartigen Schmuckarbeiten Gefallen hat sollte am 16. Und 17. Mai von 11 bis 18 Uhr im Atelier der Schmuckdesignerin Claudia Römer im Langenhegen 35 vorbeischauen. Die Designerin zeigt dort anlässlich des Tages des offenen Ateliers unter anderem Schmuck aus Silber, Emaille oder bunte Radiergummis. Besondere Attraktion: Eine Grafik des Hamburger Hafens von früher und heute, zu der sie das diesjährige Motto „Hamburger Originale“ inspirierte. Ein außergewöhnliches Präsent, aufgedruckt auf Tassen oder T-Shirts. Info: über Aussteller und Programm: www.adk-hamburg.de

OTHMARSCHEN

Flohmarkt in der Waitzstraße Am 9. Mai, 14 bis 17.30 Uhr, findet auf dem Parkplatz der Volkshochschule Othmarschen in der Waitzstraße ein Flohmarkt statt. Wie jedes Jahr werden Spielsachen, Kinderkleidung, Schmuck, Bücher und andere nützliche und schöne Dinge angeboten. Auf die Besucher wartet außer-

dem eine köstliche Kuchenauswahl, frisch gebackene Waffeln, Kaffee und erfrischende Getränke. Die Standgebühren betragen zwölf Euro – sie werden, genauso wie die Einnahmen aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen, an den Verein KIDS e.V. (Kontakt- und Informationszentrum Down-Syndrom Hamburg) gespendet. Info und Anmeldung unter Telefon 81 99 19 69

L A N D PA R T I E

Frühjahrsmarkt auf Gut Basthorst Vom 1. bis zum 3. Mai findet täglich von 11 bis 19 Uhr der Frühjahrsmarkt „Kunst - Garten - Handwerk & Antikes“ auf Gut Basthorst statt. Enno Freiherr von Ruffin lädt ein, vielen Handwerkern wie beispielsweise Töpfern, Schmieden, Drechslern und Restauratoren über die Schulter zu Schönes und nützliches lässt sich bei einem schauen. Außerdem werFrühjahrsausflug auf Gut Basthorst finden den Antiquitäten, Kunst, Schmuck, Mode und vieles für Haus und Garten angeboten. Die kleinsten Besucher können reiten oder sich in der Märchenwerkstatt vergnügen. An zahlreichen Ständen und in den Gastwirtschaften (so auch die Gutswirtschaft „Zum Pferdestall“, Telefon 04159- 810816) werden Spezialitäten vom Lande angeboten. Eintritt: 3,50 Euro, Kinder unter 16 Jahren frei. Gut Basthorst, Auf dem Gut , 21493 Basthorst

RISSEN

Anthroposophische Medizin Das Westklinikum Hamburg lädt am Montag, den 11. Mai 2009 von 14.30 bis 15.30 Uhr zu einer Informationsstunde zum Thema Anthroposophi-

sche Medizin. Zum Gespräch stehen ein Oberarzt, eine Kunsttherapeutin sowie ein Mitglied der Victor Thylmann Gesellschaft bereit. Info: www.thylmanngesellschaft.de oder Telefon 81 33 53 Klönschnack 5 · 2009

71


70-73 Bemerkenswertes-1:kloen 23.04.09 10:29 Seite 72

BEMERKENSWERTES

BUCHHANDLUNG KORTES

Lesungen im Mai In „Kalte Wasser“ erzählt Peter Jäger vom Aufbruch eines unerfahrenen jungen Mannes vor dem Hintergrund der politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen Anfang der 60er-Jahre. Theo, aus dem Bergbau und dem Kohlerevier geflüchtet, gerät in den Strudel historischer Hamburger Ereignisse: Flutkatastrophe, Spiegelaffäre, Theateraufführung mit Klaus Kinski… Peter Jäger wird am 13. Mai, 19.30 Uhr zu Gast in der Buchhandlung Kortes sein und aus „Kalte Wasser“ lesen. Um das Thema Hamburg dreht sich auch das zweite Buch, das bei Kortes vorgestellt wird: In „Stille Winkel in Hamburg“ wirft Anna Brenken am 27. Mai, 19.30 Uhr einen Blick auf Oasen zum Ausruhen, Nachdenken, Träumen und lässt die Leser heimliche Schönheiten und Kuriositäten entdecken. Eine verbindliche Anmeldung ist für beide Abende notwendig. Buchhandlung Kortes, Elbchaussee 577, Telefon 86 29 78

L ichtservice Schrader Groß- u. Einzelhandel Verkauf von Wohnraumleuchten, Büro-, Laden-, Praxen- sowie Speziallampen

ALLE MARKEN Planung · Beratung · Verkauf Luruper Hauptstr. 125 · 22547 Hamburg

Tel. + Fax (0 40) 8 31 99 64 www.lichtservice-schrader.de

Blankenese

Singschule präsentiert sich ie ist erst im Januar gegründet worden und kann sich schon sehen – pardon – hören lassen: Die Singschule der Evangelischen Gemeinde Blankenese präsentierte sich zu Ostern in einem ersten Konzert. Nach Vorbild der Domsingschule Braunschweig, die mittlerweile die größte Einrichtung für evangelische Kirchenmusik in Deutschland ist, Ostern in der Kirche: Dirk Früauff, sollen Kinder, Jugendliche und jun- Kinder der neuen Singschule ge Erwachsene vom Kindergarten bis zum Ende der Schulzeit in der Singschule auf musikalischem Weg lernen, in einer Gemeinschaft zu leben, Verantwortung für einander zu übernehmen und den Glauben auch über die Texte und im Miteinander kennenzulernen. Kindern und auch Jugendlichen wird in verschiedenen, altersangemessenen Chören das Singen unter professioneller Anleitung mit unterstützender Stimmbildung angeboten. Zunächst spielerisch lernen die Kleinen, die Stimme als Instrument zu nutzen und erwerben so rhythmische, melodische und später auch harmonische Fähigkeiten. Dabei sind die unmittelbaren Auswirkungen auf die soziale Kompetenz, die Ausbildung der Sprechstimme bis hin zur Steigerung der Lern- und Merkfähigkeit nicht zu unterschätzen. Angeleitet werden die Jugendlichen dabei von Dirk Früauff, der als Musiklehrer der Bugenhagenschule und Theaterpädagoge viel Erfahrung mitbringt. „Gerade über das Element Theater bekommt Musik einen anderen Stellenwert“, so Früauff. „Die Kinder bilden nicht nur ihre Stimme aus, sondern lernen auch, sich entsprechend zu bewegen und in der Gruppe zu präsentieren.“ Unterstützt wird er von der Sängerin und Stimmbildnerin Cornelia Fehrs sowie der Musiklehrerin und Stimmbildnerin Karin Klose, die mit den Kindergartenkindern eine „KindergartenKantorei“ aufbauen möchte. Für die nächste Zeit in Planung: Ein Sommermusical mit dem Grundschulchor, ein gemeinsamer Musical-Workshop mit dem Chor des Michels und ein Elbkinderfest, das von Rolf Zuckowski unterstützt wird und bei dem die Kinder aus Blankenese und Hetlingerrn am 20. September gemeinsam singen. Die Singschule Blankenese freut sich auf weitere Aktive!

S

72 Klönschnack 5 · 2009


70-73 Bemerkenswertes-1:kloen 23.04.09 10:29 Seite 73

BEMERKENSWERTES

LIONS-LEBENS-LAUF

Für einen guten Zweck Am 9. Mai 2009 von 11 bis 16 Uhr wird im Altonaer Volkspark (Stadionstraße/ Hellgrundweg) für einen guten Zweck gelaufen, gejoggt und gewalkt. Der vom Lions-Club Hamburg-Altona organisierte „sponsored walk“ sammelt Spenden für bedürftige Hamburger Kinder und Jugendliche. Jeder, der teilnehmen möchte, fordert die Unterlagen vom Lions-Club an (Tel.:589 21 96 oder 80 58 88) und sucht sich einen oder mehrere Sponsoren (Freunde, Verwandte, Firmen, Geschäfte), die im Voraus dem Läufer einen festen Betrag pro gelaufenen Kilometer zusagen. Die Leistung des Läufers wird auf einem Laufprotokoll notiert und die erlaufene Summe dann gespendet. Weitere Informationen unter www.lionsaltona.de.vu J E N I S C H PA R K

Jazz zum Muttertag Muttertag ist Jazztag – jedenfalls im Heidbarghof in Osdorf. Schon seit Jahren spielt an diesem Tag die Old Merrytale Jazzband im Bauerngarten mit zünftigem Oldtime-Jazz auf. Bei schlechtem Wetter ziehen Musiker und Publikum in den Kuhstall um, in dem es zwar etwas enger, dafür aber umso gemütlicher ist. So oder so: Musikliebhaber, Dauerschnacker, Kaffeetrinker oder Familien, die einfach nur einen netten Nachmittag haben wollen, kommen am 10. Mai ab 12 Uhr garantiert auf ihre Kosten. Tiefgründig Intellektuelles bietet der Heidbarghof am 16.

Mai, 20 Uhr: Unter der Regie von Bernhard Weber erleben die Zuschauer mit der Dreigroschenoper von Bertolt Brecht und Kurt Weill großes Theater auf der Diele. Unterstützt wird das Ensemble „Bittersüß“ vom Pianisten Klaus Weidmann. Am Mittwoch, dem 27 Mai, 20 Uhr, folgt Jacques Offenbach mit leichterer Kost: Das Ensemble des Mozarteums Hamburg singt und spielt die Operette „Salon Pitzelberger“. Ein Stück mit viel Humor, das einen vergnüglichen Abend verspricht.

Juni-Anzeigenannahmeschluss: 15. Mai 2009 Tel. 86 66 69-50 oder Fax 86 66 69-41 www.kloenschnack.de

Heidbarghof, Langelohstraßen 141, Telefon 800 84 36, www.heidbarghof.de

Der MSC unterwegs: Saisonauftakt auf dem Gardasee SEGELN

Auftakt am Gardasee Hamburger MSC-Segler reisten in Scharen nach Torbole, ans Nordufer des Gardasees, um vom 7. bis zum 15. März am Training zum Saisonauftakt teilzunehmen. 171 begeisterte Segler und Wasserfreunde kamen zusammen. Mutige Anfänger lernten erste Manöver auf Optimisten, unterstützt von Regatta-Seglern, die Älteren versuchten sich an nachfolgenden Bootsklassen. Die Eltern unternahmen Erkundungstouren über den See. Am Ende fanden bei strahlendem Sonnenschein sogar kleine Wettfahrten statt. In der nächsten Saison wird mit noch mehr Teilnehmern gerechnet.

Klönschnack 5 · 2009

73


74-79 Bemerkenswertes-2:kloen 23.04.09 16:14 Seite 74

BÜCHER

Benefiz-Kochbuch für Hospizküche Das Hospiz Leuchtfeuer hat sein erstes Kochbuch veröffentlicht. Es trägt den Namen „Hamburg Leuchtfeuer KochbuchRezepte und Geschichten aus dem Hospiz“. Die Arbeit daran wurde ehrenamtlich verrichtet, so kommt der gesamte Erlös allein dem Hospiz zu Gute, das unheilbar Kranken eine würdige und schöne letzte Lebensphase bietet. Die hospizeigene Küche, ein wichtiger Bestandteil, kann nur durch Spenden finanziert werden. Bestellung über www.hamburg-leuchtfeuer.de oder telefonisch, Hospiz Leuchtfeuer, Telefon 387 380

Nacht unter Tag

CASA nuova

MODE BUNTER SOMMER

Detective Inspector Karen Pirie wird aufmerksam, als die 28-jährige Misha Prentice ihren Vater Mick bei der Polizei als vermisst meldet – nach über zwanzig Jahren. Die Leukämieerkrankung ihres kleinen Sohnes hat Misha veranlasst, nach ihrem verschollen Vater zu suchen, denn nur eine Knochenmarkspende kann ihren Sohn noch retten. Mick Prentice, ein überzeugter Gewerkschafter wurde zur Zeit eines mit äußerster Härte geführten Bergarbeiterstreiks das letzte Mal gesehen. Karen will Misha gern helfen, stößt mit ihren Ermittlungen jedoch auf eine Mauer aus Ablehnung und Schweigen. Etwa zeitgleich entdeckt eine ehrgeizige Journalistin in der Toskana ein Poster, das vor Jahren im Zusammenhang mit einem spektakulären Entführungsfall durch die Medien ging – ein brisanter Fund. Bald landet auch dieser Fall auf Karens Schreibtisch – zusammen mit einem neuen Mord… Dunkle Familiengeheimisse, Habgier, Verrat, unerfüllte Liebe und schließlich Mord. Ein hochspannendes Buch der Bestsellerautorin Val McDermid. Val McDermid; Nacht unter Tag. Droemer Verlag, 540 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag. ISBN 3-426-19844-5, 19,95 Euro

Spuren in Norddeutschland

Nienstedten · Rupertistr. 23 Tel. 81 99 77 57

In den norddeutschen Bundesländern sind 74 wild lebende Säugetierarten heimisch, viele davon stehen auf der Roten Liste. Um auf die Tiere in unserer Heimat aufmerksam zu machen und die Arten durch Wissen zu schützen, gibt es jetzt das Buch „Spuren entdecken – Säugetiere in Norddeutschland“ für 14,80 Euro. Das auch für junge Leser interessante Buch hilft unbekannte Tierarten zu entdecken und zu bestimmen. Stephan Janzen:„Spuren entdeckenSäugetiere in Norddeutschland“ Verlag Wachholtz , ISBN 978-3-529-05423-5, 14,80 Euro

Neue Rad- und Wanderkarten

Zertifizierter Betrieb für Dichtheitsprüfungen der Abwasserleitungsuntersuchung nach DIN EN 1610 u. DIN 1986-30

74 Klönschnack 5 · 2009

Passend zur Jahreszeit sind im Carl H. Brütt Verlag zwei neue Wander- und Radkarten erschienen: Blankenese und der Klövensteen werden in überarbeiteter Form im Maßstab 1:20.000 vorgestellt. Wanderer finden lückenlos die mit dem gelben Pfeil markierten Wege des Wanderverbands Norddeutschland, die auch Radlern die Orientierung erleichtern. Alle Wege und Rundtouren werden zudem auf den Kartenrückseiten mit Sehenswertem am Wegesrand beschrieben, dazu gibt es Hinweise auf Gasthöfe, Bademöglichkeiten oder Grillplätze. In der Klövensteen-Karte ist zudem das Reitwegenetz eingezeichnet. Ausflugskarten „Blankenese“, ISBN 978-3-932095-28-3 und „Forst Klövensteen“, ISBN 978-3-932095-27-6. 7,80 Euro


74-79 Bemerkenswertes-2:kloen 23.04.09 11:41 Seite 75

BEMERKENSWERTES GESAMTSCHULE BLANKENESE

Fünf Blankeneser Jungs für die Deutsche Schulschachmeisterschaft qualifiziert

RISSEN

Glascontainer weg

Fünf Jungs von der Grundschule der Gesamtschule Blankenese werden die Stadt Hamburg im Finale der Deutschen Schulschachmeisterschaft verDie fünf Schach-Jungs wollen in Dittrichshütte die Deutschen Meisterschaften gewinnen treten. Die begehrte Reise nach Thüringen erkämpften sich Max Petersen, Justus Wolff, Philipp von Rantzau, Tom Luis Schönfeld und David Frank am letzten Samstag vor Ostern im großen Turnier der Hamburger Schachjugend. Die Truppe gewann überzeugend alle fünf Mannschaftskämpfe und gewann so gegen 14 weitere angetretene Mannschaften. Vom 8. bis 10. Mai werden die Jungs nun beweisen müssen, was sie wirklich drauf haben: In Dittrichshütte werden 36 Mannschaften ihre Hirne wringen, bis eine Deutsche Mannschaft 2009 gekürt ist. Da heißt es die Damen – pardon – die Daumen drücken!

Ihr Partner für behagliches Wohnen

Raumausstattung Gardinen · Bodenbeläge · Polstermöbel Matratzen · Bootspolster · Polsterei Rollos · Jalousien · Markisen Insektenschutz und Reinigungsservice Feldstraße 52 · 22880 Wedel · Telefon 0 41 03 / 30 33 Inh. M. Wanger

Mit den Bauarbeiten verschwanden in Rissen auch die Glas- und Papiercontainer am Rheingoldweg / Sandmoorweg. Anwohner können aber beruhigt sein: Nach Ende der Bauphase werden sie wieder aufgestellt. So lange müssen sie auf die Standorte Rissener Dorfstraße / Nagelshof ausweichen.

B R A I N WA L K I N G

BILDKUNST AKADEMIE

Laufend lernen

Tag der offenen Tür

In Bewegung lernt man am besten, das wussten schon alte Philosophen. Genau das möchte sich auch Gehirntrainerin Stefanie Probst mit ihrem so genannten Brainwalking zu Nutze machen. Die auf der Basis des Mentalen Aktivierungstrainings entwickelte Methode verbindet einen Spaziergang in der Natur mit Denksportaufgaben, bei denen der Spaß im Vordergrund steht. So bleiben Körper und Geist fit. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, teilzunehmen. 17. Mai, 11 Uhr Treffpunkt: Hirschpark vor dem Café Witthüs Anmeldung: Telefon 27 80 75 97

Sie interessieren sich für Illustration? Dann sollten Sie sich unbedingt den 9. Juni im Kalender markieren. An diesem Tag öffnet die Bildkunst Akademie, Berufsfachschule für Illustrationsdesign, nicht nur ihre Tore und stellt den Beruf des Illustrationsdesigners vor, sondern verbindet das gleich noch mit einer sehenswerten Ausstellung. Gezeigt werden sowohl Semester- als auch Abschlussarbeiten. Prädikat: Garantiert kreativ. 9. Mai, ab 10 Uhr, Bildkunst Akademie Hamburg, Mendelsohnstraße 15, www.bildkunstakademie.de

…und plötzlich ist alles anders …was nun? Wenn das Alleinleben im eigenen Wohnraum nicht mehr geht, bietet die „Villa Simrose“ eine Alternative zum Heim! In der Wohnpflegegemeinschaft SIMROSE in Hamburg Iserbrook steht Lebensqualität im Mittelpunkt: Sieben ältere Menschen mit Demenz erleben wieder soziale Kontakte, finden Geborgenheit, Anregungen, Unterstützung und Betreuung nach Bedarf. Das Zusammenleben in der häuslichen Gemeinschaft ist überschaubar, an den Interessen der Bewohner/-innen orientiert und durch einen ambulanten Pflegedienst rund um die Uhr begleitet. Information für Angehörige: Dienstag und Freitag 10.00 – 12.00 Uhr Monika Holthus - AWO Betreutes Wohnen Petra Droste – SST Eimsbüttel Tel.: 040 40 19 07 19 Tel.: 040 43 17 000 monika.holthus@awo-hamburg.de petra.droste@awo-hamburg.de

M e in T ip p :

Sabine Möller

Torten zur

Konfirmation und Hochzeit Anregungen finden Sie in unserem Tortenalbum. Ich berate Sie gerne. Als Bäcker ausgezeichnet: ★★★★★ = ★Qualität ★Vielfalt ★Frische ★Service ★Familiär Blankeneser Landstraße 13 · 22587 Hamburg-Blankenese · Telefon 86 12 78 Auch in Ihrer Nähe: ❤Beseler Straße 27, Groß-Flottbek

❤auf dem Blankeneser Wochenmarkt ❤Von-Sauer-Straße 11, im Rewe-Markt

Und in Wedel: ❤Feldstraße 89 ❤im Wedeler Bahnhof ❤Wedeler Bahnhofstraße 9 Klönschnack 5 · 2009

75


74-79 Bemerkenswertes-2:kloen 23.04.09 11:41 Seite 76

BEMERKENSWERTES

TISCHLEREI HUSSNER INH: HARALD KRUSE TISCHLERMEISTER

SÜLLDORF

Tierarztpraxis in neuer altbekannter Hand

• Einbauschränke • Fenster • Reparaturen • Einbruchsschutz

• Türen • Möbel-Aufarbeitung • Restaurierung • CNC-Bearbeitung

Hasselbinnen 6 22869 Schenefeld

Telefon 040 / 830 84 79 Telefax 040 / 830 94 64

HAUPTSTRASSE 78 · 25492 HEIST ▲ DACHDECKER-&KLEMPNERARBEITEN ▲ DACHISOLIERUNG ▲ VELUXFENSTER ▲ FLACHDACHSANIERUNG ▲ FASSADEN ▲ SCHORNSTEINSANIERUNG ▲ REPARATUREN ▲ SOLAR

TELEFON (041 22) 9 84 90 - 0

www.Hasenkampf.de

Peter Hasenkampf G E B Ä U D E E N E R G I E B E R AT E R

Hauptstraße 78 • 25492 Heist

Tel. 04122/9 84 90 - 0 Energieberatung • Energiepass Kleinanzeigen im Klönschnack = Hohe Erfolgsquote! Tel. 86 66 69-54 oder Fax 86 66 69-40 www.kloenschnack.de

Eine Ära ist zu Ende gegangen: Seit Anfang April und nach 35 Jahren „Dienst am Tier“ hat sich der Sülldorfer Tierarzt Dr. Hans-Jürgen Jarke zur Ruhe gesetzt. Für Herrchen und Frauchen mit ihren vierbeinigen Freunden bleibt trotzdem fast alles beim Alten, denn die Tierärztin Dorothea „Dodo“ Vogg für die meisten Patienten seit 13 Jahren ein Tierärztin Dorothea Vogg (vorne Mitte) hat von wohlbekannDr. Jarke die Tierarztpraxis in Sülldorf übernommen tes Gesicht an der Seite Dr. Jarkes – hat die Praxis für Kleintiere und Pferde übernommen. Gemeinsam mit dem bekannten Team und Neuzugang Anna Deutschbein – ebenfalls Tierärztin – wird sie weiterhin liebevoll Hund, Katze, Maus und alles andere, was vier Beine oder Federn hat, in ihrer Sprechstunde begrüßen und sich bemühen, die Patienten schnell wieder gesund werden zu lassen. Auch die Pferde in den umliegenden Stallungen kommen nicht zu kurz – kleine und große Leiden werden, wie gewohnt, schnellstens behandelt. Im vor der Tür stehenden Frühling und Sommer präsentiert sich die Praxis zudem als kleines Landidyll, auf dem Patienten und ihre Besitzer bis zur Behandlung gern vor dem Haus sitzen und die Sonne genießen. Kommen dann die Kinder von gegenüber „mal eben“ mit ihrem Pony vorbei, ist die Stimmung perfekt... Tierarztpraxis Dr. Vogg, Sülldorfer Kirchenweg 218, Telefon 87 77 76 oder 0171 440 55 55, Sprechzeiten Mo., Di., Do. und Fr. 16 bis 18, Mi. und Sa. 9 bis 19 Uhr

BLANKENESE

A LT O N A E R S P O R T V E R E I N

Von Müttern für Mütter

Paddeltreff in Wittenbergen

Zwei engagierte Frauen, 12 Mütter und eine Wissenslücke, so entstand die seit März 2009 erhältliche DVD „Mamas Milch – 12 Mütter, zwei Profis über die Stillzeit“. Die Gründerinnen der Teerund-Feder Filmproduktion Katrin Knigge und Sibylle Grunze, selbst Mütter zweijähriger Kinder, wollen so über die Stillzeit informieren und alle Fragen rund um Geburt, Ernährung und Gesundheit der Babys beantworten. Die vom Berliner Hebammen Verband und WHO empfohlene DVD ist in 30 übersichtliche Kapitel geteilt, die Erfahrungsberichte und Tipps von Experten beinhalten. Weitere Ratgeber zum Thema Familie und Eltern sollen folgen.

Die Kanuabteilung des Altonaer Turn- und Sportvereins von 1899 lädt zum monatlichen Paddeltreff am Wittenberger Elbstrand. Jeden zweiten Donnerstag im Monat (ab 14.5.) wird ab 18.00 Uhr gepaddelt, gegrillt und erzählt. Außerdem werden neue Fahrten geplant, Bootsliegeplätze vergeben, und auch die „Quese“, der 6er Kanadier, wartet schon aufs Mannschaftspaddeln. Herzlich willkommen sind nicht nur Paddler, sondern auch Anfänger, Interessenten und Freunde. Bei ungünstigem Wetter findet das Treffen im Clubhaus statt.

Info:www.mamas-milch.de

76 Klönschnack 5 · 2009

Info (auch über weitere Termine): www.altonaertsv.de oder Telefon 040-439 50 93


74-79 Bemerkenswertes-2:kloen 23.04.09 15:46 Seite 77

BEMERKENSWERTES

Neue Öffnungszeiten von 7–19 Uhr LOKI SCHMIDT HAUS

Botanik hautnah Für ihre Liebe zur Pflanzenwelt ist Deutschlands bekannteste Naturschützerin und Hamburgs Ehrenbürgerin Loki Schmidt, im Botanischen Petra Schwarze, Leiterin des Bio-Zentrums Garten ein eigenes Haus gewidmet. Auf zwei Etacherorientiert zu präsentieren. ge bietet es als Museum Generationsübergreifend soll für Nutzpflanzen eine Dauerso ein gemeinsames Museumsausstellung. erlebnis geboten werden, in Die Wurzeln des Botanischen dem wissenschaftliche Sorgfalt Museums reichen bis ins 19. mit künstlerischer Perfektion Jahrhundert zurück, Nachdem den Blick fürs Detail öffnet und Caesar Godeffroys PflanzenjäBaumwolle, Kiefer oder Korkeigerin Amalie Dietrich sich in che be-griffen werden. die Tropen wagte und exotiBotanikerin Petra Schwarz versche Pflanzen sammelte, die weist besonders auf den Tag später der Stadt geschenkt der offenen Tür am 13. Juni, wurden. wenn sich Wissenschaftler mit Petra Schwarze, Leiterin dieses ihren Arbeiten vorstellen, denn neuen Biozentrums in Klein Flottbek, begleitete mit der Re- „Pflanzen sind unsere Existenzgrundlage“. formpädagogin Loki Schmidt Ohnhorststraße 18, Di. den Neubau und erarbeitete das inhaltliche und didaktische bis Sa 13 bis 17, Sonn- und Feiertage 10 bis 17 Uhr Konzept, Nutzpflanzen besu-

prima

TEXTILPFLEGE Angebote:

2 Teile spezial kein Trench, kein Sympatex 2 Pullover = 1 Teil €

3 Pullis

Bahnhofstraße 63 • Wedel 1 Hemd Telefon (0 41 03) 8 50 86 waschen + bügeln

7.99 € 5.99 € 0.99

Ihr exclusiver Audi Partner.

NIENSTEDTEN

Naturschutz in der Missionsakademie Am 16. April hatte die Naturschutzgruppe Hamburg West des Naturschutzbundes (NABU) zur Feier ihres 25-jährigen Bestehens eingeladen. Gekommen waren alle: Ehemalige Gründungsmitglieder, Behördenvertreter, Förster, Aktive und Freunde. Nach relativ kurz gehaltenen Reden und Ehrungen traf man sich am Buffet bei Fingerfood und Suppe zu einem regen Gedankenaustausch. Und so konnte auf dem kurzen Dienstweg auch Sigfried Heer (Vorstand Landesverband die eine oder andere Idee Nabu), Barbara Meyer-Ohlendorf, besprochen und angeGünter Entlinger (Nabu-Gruppe schoben werden… Hamburg West)

DEUTSCHES SPRING UND DRESSUR DERBY

Sandkastenspiele – im Derby-Park wird tüchtig gebuddelt Nichts bleibt wie es war – der Abreiteplatz der Springreiter im Hamburger Derby-Park wird vor dem von Tchibo präsentierten Deutschen Spring- und Dressur-Derby vom 21. bis 24. Mai einer Generalüberholung unterzogen. Denn immerhin ist Hamburg Auftakt der Riders Tour und die einzige Etappe der Global Champions Tour. Kein Wunder, dass der Sandplatz, der während der drei Tage dicht von Publikum umlagert ist, sich in Bestform präsentieren soll. Dafür werden einige Kubikmeter Boden bewegt und ein ganz neuer Unterbau geschaffen, so Dietmar Dude, stellvertretender Vorsitzender des Norddeutschen und Flottbeker Reitervereins, der die Bauarbeiten überwacht. Karten für das Derby sind noch unter Telefon 82 64 22 oder unter www.engarde.de (in der Rubrik Events) zu bekommen.

A23 Ausfahrt 19 • Rellingen • Stawedder 17-21 (Auto-Port Nord) Telefon 04101/49 08 - 0 • www.autohof-reimers.de

Die Elbvororte im Internet

Auf einen Klick! Ausstellungen, Kino, Konzerte, Kurse, Märkte, News, Partys, Seminare, Sport, Theater, Vernissagen, Weinproben ... Veranstaltungen und Informationen für die Elbvororte

www.kloenschnack.de

! U NE Klönschnack 5 · 2009

77


74-79 Bemerkenswertes-2:kloen 23.04.09 11:41 Seite 78

BEMERKENSWERTES

Elektro-Anlagenbau GmbH

Wir sind umgezogen! Seit 40 Jahren Ihr vertrauter Kundendienstpartner für Elektroinstallationen, Beleuchtung, Haustechnik Tinsdaler Weg 181 · 22880 Wedel Tel.: 040 - 81 61 17 und 04103 - 1 88 88 99 www.lenecke.de

GYMNASIUM OTHMARSCHEN

Hallenhockeymeister ausOthmarschen Die Schüler der 6a und 7a des Gymnasiums haben im HallenhockeyMixed-Wettbewerb den Hamburger Meistertitel geholt. Die Schüler gewannen im Halbfinale gegen das Wilhelm-Gymnasium mit 4:2. Am Ende war es Simca Schön, die mit einem sehenswerten Schlenzer in den linken Winkel für den Sieg sorDIe Jungs und Mädels des gen konnte. Neben der begehrten Gymnasiums Othmarschen Goldmedaille erhielten die Mädels wurden Hockey-Meister und Jungs Freikarten für das Bundesligaderby zwischen den Hamburger Lokalrivalen UHC und Laster, das im April stattfand.

WEDEL

Wer wird Weinkönigin auf Rathausplatz? An Himmelfahrt – vom 21. bis 23. Mai – wird der Wedeler Rathausplatz zum Weinmarkt. Und das zum 20. Mal. Elf Winzer aus verschiedenen Anbaugebieten werden bis zu 130 verschiedene Weine und mindestens ein bis zwei Sektsorten anbieten. Dazu gibt Spezialitäten wie Brezeln, Flammkuchen oder Raclett, Live Musik an allen drei Tagen garantiert gute Stimmung. Für beste Laune dürfte auch die Wahl der Weinprinzessinnen sorgen: Alle Frauen zwischen 22 und Weinkönigin Silke I und 35 Jahren können an der Wahl Weinprinzessin Anika I teilnehmen. Sie müssen sich lediglich zu Beginn des Marktes (bis 16 Uhr) an den zehn Weinständen oder per Telefon unter 04103-66 57 beim Veranstalter melden. Welche Aufgaben auf sie zukommen könnten, demonstrieren die amtierende Weinkönigin Silke I und Prinzessin Anika I, die das Amt der Königin in diesem Jahr übernimmt. Vorbild dürfte auch Sarah Schmitt (Deutsche Weinprinzessin 2009) sein, die das Fest auf dem Rathausmarkt im Auftrag des Deutschen Weininstituts eröffnet. 21. bis 23. Mai, Rathausplatz Wedel Infos: www.weinfest-wedel.de

R E I T S TA L L K L Ö V E N S T E E N

Juwelier Gothe Inhaber: U. Gothe

Uhren · Schmuck · Bestecke · Geschenkartikel Beselerstraße 25 · 22607 Hamburg · Telefon 040/89 11 33 78 Klönschnack 5 · 2009

Jürgen Böckmann kehrt nach Schenefeld zurück Der Dressurreiter und -Ausbilder Jürgen Böckmann übernimmt ab Juni den Reitstall Klövensteen. Der 53 Jahre alte Pferdewirtschaftsmeister ist neuer Pächter der Anlage und für alle Beteiligten sozusagen ein „alter Bekannter“. Denn der gebürtige Brokstedter war bereits von 1980 bis 2000 auf der Anlage des Elbdörfer und Schenefelder Reitvereins (ESRV) zuhause. Böckmann, der Vorsitzender des Dressurreiterclubs im Nor-

den ist, wird auch den Schulbetrieb erhalten:„Darauf habe ich bestanden. Ich möchte Menschen ans Pferd bekommen. Die Anlage lässt es zu, sowohl jungen als auch gereiften Menschen ein breites Angebot zu machen – von den Anfängen bis zum Grand Prix.“ Auch Freunde des Geländereitsports müssen sich keine Sorgen machen: Dem ESRV wird die Anlage auch weiterhin für seine Veranstaltungen, wie beispielsweise die Deutsche Meisterschaft der Vielseitigkeit, nutzen können. Und auch LateEntry Turniere oder Lehrgangsangebote stehen auf dem Programm.


74-79 Bemerkenswertes-2:kloen 23.04.09 11:42 Seite 79

BEMERKENSWERTES

Claudias Küche im Mai

Zutaten für 4 Portionen:

Grüner Spargel

etzt gibt’s ihn endlich wieder von heimischen Feldern, leckeren Spargel! Ich gestehe, dass ich dem weißen Spargel nicht viel abgewinnen kann, schon gar nicht mit der obligatorischen Sauce Hollandaise. Für mein Spargel-Rezept nehmen Sie grünen Spargel, den müssen Sie nicht mühsam schälen. Auch den speziellen Spargeltopf können Sie vergessen. Ich röste grünen Spargel nämlich gern im Ofen. Durch die hohe Temperatur geht das ganz schnell und die Spargelstangen haben anschließend noch schön Biss. Die erfrischende Säure der Zitrone sorgt dafür, dass man den Spargel auch kalt als Antipasti auf einem Büffet anbieten kann. Ich wünsche Ihnen eine schöne Spargelzeit!

J

Zubereitung Den Ofen auf 230°C vorheizen. Schneiden Sie die leicht holzigen und trockenen Enden des Spargels ab. Dabei können Sie auch mehrere Stangen gleichzeitig kappen. Geben Sie die Spargelstangen auf ein Backblech oder in eine rechteckige Auflaufform. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und über den Spargel streuen. Diese Zutat ist optional – je nach Geschmack können Sie die auch weglassen. Ein wenig Schale von der Zitrone abreiben und über den Spargel verteilen. Eine Zitronenhälfte auspressen und den Saft ebenfalls über den Spargel geben. Nun das Olivenöl drüberträufeln und abschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Wer Fleur de Sel nimmt, darf ruhig ordentlich würzen, denn das Salz ist nicht so intensiv wie herkömmliches Haushaltssalz. Spargel im vorgeheizten Ofen 10 Minuten rösten. Tipp: In der Grill-Saison können Sie den Spargel auch in Alufolie-Päckchen vorbereiten und auf einem Grill rösten.

Digitales Fernsehen oder digitale Übertragung? Kabelanschluss, Satellitenempfang oder DVB-T? 16 : 9 oder 4 : 3? Bei mir werden Sie über Ihre Fernsehzukunft persönlich beraten.

Jan Reinecke TV- Hifi -Video Reparatur und Verkauf

500 g grüner Spargel 1 unbehandelte Zitrone 4-5 Esslöffel Olivenöl 1-2 Frühlingszwiebeln (optional) Salz (am besten Maldon Salt oder Fleur de Sel) Pfeffer (frisch gemahlen!) ...und lassen Sie es sich schmecken!

25 Jahre am 4. 8. 2009

Blankeneser Hauptstr. 129 Öffnungszeiten: 22587 Hamburg Mo - Fr 1000 - 1200 Telefon 040 / 86 30 92 1500 - 1800 www.TV-Reinecke.de Sa 1000 - 1200

Ihre Küche ist mein Revier Sie müssen Ihren Kühlschrank erneuern? Sie wünschen sich eine neue Arbeitsplatte? Sie brauchen eine bessere Dunstabzugshaube? All diese und viele andere Bedürfnisse Ihre Küche betreffend sind mein Fachgebiet! Rufen Sie mich an. Ich komme gerne zu einem kostenlosen und unverbindlichen Beratungsgespräch zu Ihnen nach Hause. Osdorfer Landstr. 188 (über „Das Futterhaus“) · 22549 Hamburg · Tel. 040-57 26 10 60 Klönschnack 5 · 2009

79


80-85 Leben&Treiben:kloen 22.04.09 16:09 Seite 80

LEBEN UND TREIBEN

Hanse Ballon Romantik pur! Buchen Sie jetzt den Frühling über der schönsten Stadt der Welt!

040 / 853 72 253

Rainer Kessler vom Weingut Münzberg, Patrick Johner vom Weingut Karl H. Johner, Felix Graf Adelmann, Inga und Heiko Hagemann vom „Memory“, Winzer Albert Kallfelz und Sommelière Dagmar Willich vom Hotel Louis C. Jacob

Memory

Top-Winzer beim Spitzenkoch er wie „Memory“-Chef Heiko Hagemann auf Sterne-Niveau kocht, bei dem fühlen sich auch Deutschlands TopWinzer zu Hause. Zu Weinen von Albert Kallfelz, Graf Adelmann und Karl H. Johner sowie vom Weingut Münzberg servierte Hagemann unter anderem Safranrisotto mit Jakobsmuschel, Hummer im Anissud, gefüllten Ochsenschwanz und Variationen von Erdbeere, Rhabarber und Waldmeister. Eher amüsant als lehrreich erklärten die Weinmacher ihren Riesling, Chardonnay und Grauburgunder. Den Winzern kenntnisreich zur Seite stand Louis C. Jacob-Sommelière Dagmar Willich. www.memory-hamburg.de

W

Mittagstisch Partyservice Sommergarten Wedeler Landstr. 29 22559 Hamburg-Rissen Tel. 040/82 24 47 70 Öffnungszeiten: tägl. 12 – 1430 u. 1730 – 2300 Sa. – Sonn- und Feiertage 12 – 2300 Dienstag Ruhetag

30 Jahre

Anlässlich unseres Jubiläums möchte ich Sie herzlich einladen:

Vernissage Künstlerinnen: Christiane Hinrichs · Marion Godbersen in unseren Räumen vom 12.05.-20.05.2009 Öffnungszeiten: 11-19 Uhr

Inhaberin: Gaby Spiesen Waitzstraße 27 · 22607 Hamburg · Telefon 040-89 61 36 80 Klönschnack 5 · 2009

H E R B E R T AWA R D 2 0 0 9

Ehrung für Monica Lierhaus Die Moderatorin Monica Lierhaus wurde am 30. März im Hamburger Hotel „Grand Elysée“ mit dem „Herbert Award 2009“ als beste Sportmoderatorin ausgezeichnet. Die Trophäe ist der „Oscar des deutschen Sports“ und nach der Reporter-Legende Herbert Zimmermann (WM-Finale 1954: „Tor, Tor, Tor!“) benannt. Zweimal wurde er bereits verliehen. Rund 10.000 Spitzensportler stimmten in diesem Jahr für den erkrankten TV-Star, die den Preis leider nicht persönlich entgegennehmen konnte. Monica Lierhaus hatte nach Komplikationen einer Kopfoperation Anfang des Jahres wochenlang im Koma gelegen. Nach der Veranstaltung unterschrieben die Promis aus Sport und Fernsehen (Vladimir Klitschko, Mikka Häkkinen, Stefan Raab, etc.) auf einer weiß-goldenen Karte (1 Meter mal 70 Zentimeter), um Monica Lierhaus ihre Glück- und Genesungswünsche zu übermitteln. Über den derzeitigen Gesundheitszustand der Moderatorin Die „Herbert-Award“ Verleihung wollte sich niemand äußern. Hoffentlich wird sie im Festsaal des Hotels „Grand Elysée“ schnell wieder gesund! Den zweiten Platz als bester TV-Sportmoderator belegte Johannes B. Kerner, dicht gefolgt von Rudi Cerne. Den Herbert Award für das Lebenswerk erhielt Harry Valérien. Herzlichen Glückwunsch!


80-85 Leben&Treiben:kloen 22.04.09 16:09 Seite 81

LEBEN UND TREIBEN ELB LOUNGE

Kooperation mit „Vier Jahreszeiten“ Die ganze Schönheit der Elb Lounge mit ihrem rund 17.000 Quadratmeter großen Park, den Salons, dem Wintergarten und Weinkeller erlebten Besucher im Rahmen eines Tages der Offenen Tür. Hintergrund der Aktion: Die Privatvilla Elb Lounge wird, wie bereits berichtet, nun vom Hotel Vier Jahreszeiten bewirtschaftet. Diese Kooperation soll für frischen Wind in dem denkmalgeschützten Anwesen sorgen.

GUDEWER

Ganze Gartenwelt Geht es um Gärten, dann bleibt bei Thies Gudewer kein Wunsch unerfüllt. Davon überzeugten sich im April die Gäste im Rahmen einer Grillparty. Mit dabei Sven Pfütze vom Frischepararadie und Nils Jacobsen mit seinem Landhaus Flottbek-Küchenchef Thomas Steinecke. www.Gudewer.de Beim Tag der Offenen Tür genossen die Elb Lounge-Gäste die ersten Sonnenstrahlen A LT O N A E R R AT H A U S

Freundschaftliches Beisammensein

Senatorin Goetsch mit Atti Darboven

Ganz als Altonaerin präsentierte sich Christa Goetsch beim traditionellen Frühjahrsempfang im Altonaer Rathaus. „Das ist mein Bezirk“, so die seit langem in Ottensen lebende Politikerin. Eher mahnend wandte sich Bezirkschef Jürgen Warmke-Rose an seine Zuhörer. „Wir müssen uns auf schwierige Zeiten einstellen“, so der Gastgeber. Doch Traditionen bewährten sich gerade in solchen Zeiten. Nach den schönen Worten feierten Kommunalpolitiker, Sportfunktionäre und andere Persönlichkeiten einträchtig bei Bier und Matjeshappen.

Landhaus Flottbek-Küchenchef Thomas, Steinecke mit Chef Nils Jacobsen, Sven Pfütze vom Frischeparadies, Thies Gudewer vom gleichnamigen Garteneinrichter

Klönschnack 5 · 2009

81


80-85 Leben&Treiben:kloen 22.04.09 16:09 Seite 82

LEBEN UND TREIBEN AUDI MUSIC NIGHT

Auftakt für eine neue Konzert-Reihe Der Startschuss für eine neue musikalische Reihe fiel Ende März im Audi Standort Elbvororte. Im Rahmen der ersten Audi Music Night erlebten die geladenen Gäste einen außergewöhnlichen Abend mit der Jazz-Sängerin Brend Boykin & Band. Zu hören war ein Mix aus Jazz, Bossa Nova und Easy Listening. Die fast 200 Gäste wurden von Audi-Geschäftsführer Gerhard Rötters, Kai Köster, Standortleiter von Audi Elbvororte und Thomas Arnold, Leiter des Service Zentrums, begrüßt. Nach dem erlebnisreichen Abend notierten sich die begeisterten Gäste gleich den Termin für die zweite Audi Music Night. Denn am 28. Mai wird das Julian & Roman Wasserfuhr Quartett im Audi Zentrum Elbvororte aufspielen. Rugenbarg 248, www.audizentrummusicnight.de

LANDHAUS DILL

Deutscher Wein Dass sich über Wein auch kurzweilig und amüsant plaudern lässt, bewies Grantschen Wein Geschäftsführer Bruno Bolsinger im Rahmen eines lockeren Essens im Landhaus Dill. Ob Grauer Burgunder, Trollinger oder der Rotwein SM – deutsche Weine bleiben auf der Überholspur. Elbchaussee 94 Kai Köster von Audi Elbvororte begrüßte die Gäste zur ersten Audi Music Night, Sängerin Brenda Boykin (oben rechts) und ihre Band begeisterten sie

Bruno Bolsinger von Grantschen Wein und Volkmar Preis plauderten mit ihren Gästen über Wein aus Baden und Württemberg

Restaurant

Restaurant & Cafe im Hamburger Yachthafen Deichstraße 19 · 22880 Wedel · Tel. 04103-13198 täglich ab 11.00 Uhr geöffnet Dienstag Ruhetag Clubraum bis ca. 50 Personen nach Terminabsprache! www.Tonne122.de

Mittagsmenü Ta g e s k a r t e & A b e n d k a r t e Öffnungszeiten Montag – Samstag von 11.00-23.00 Uhr Sonntags Ruhetag Waitzstraße 20, Hamburg-Othmarschen Reservierung unter Telefon 040/881 68 660 Das rodan im Internet www.restaurant-rodan.de

Die ersten lauen Frühlingsabende bei regionalen & mediterranen Fischspezialitäten geniessen. Besuchen Sie uns doch auch mal auf unserer Internetseite www.restaurant-fischclub.de durchgehend warme Küche: täglich ab 11 Uhr!

82 Klönschnack 5 · 2009

Blankeneser Landungsbrücken · Op’n Bulln Beim Strandweg · 22587 Hamburg Telefon: 040-86 99 62

Brunch mit LIVE Musik

immer Sonntags von 12 bis 14.30 Uhr inklusive Kaffee, Tee und Säften € 24,- pro Person Kinder bis 6 Jahre sind unsere Gäste, von 7 bis 12 Jahre € 12,- pro Person (mit Kinderbetreuung) Hein-Sass-Weg 40, 21129 Hamburg-Finkenwerder Tel: 040-30 08 49 830 www.goldentuliphamburgaviation.com


80-85 Leben&Treiben:kloen 22.04.09 16:10 Seite 83

LEBEN UND TREIBEN

nachmittags:

Café

abends:

Restaurant

Tel. 86 01 73

Blankenese · Elbchaussee 499a · im Hirschpark · Eingang Mühlenberg

Schlemmen mit Elbblick Ehepaar Lutz O. und Christa Schade, Rechtsanwältin und Senatorin a. D. Lore-Maria Peschel-Gutzeit: Stets dabei, stets gut gelaunt

Küchenparty

Großes Lob ie Uhren auf Sommerzeit stellen, dass heißt D für viele Gäste, pünktlich im Landhauss Scherrer zur KLÖNSCHNACK-Küchenparty erscheinen. Dort erwartet sie ein stets gut aufgelegter Küchenchef Heinz Wehmann und überrascht sie immer wieder aufs Neue. Neben Klassikern wie Irischen Felsenaustern, Wokgemüse und Vierländer Ente, servierte er diesmal auch „Keulen-Krustenbraten von der Bentheimer Bio-Sau“. Der Appetit war groß, das Lob ebenso. So rätselte mancher Gast, woher Heinz Wehmann die Kraft nimmt, über so viele Jahre mit dieser Hingabe am Herd zu stehen.

Es ist Spargelzeit! Spargelgemüse mit Würfeln vom Holsteiner Katenschinken, Petersilienkartoffeln 9,80 f Stangenspargel & Holsteiner Katenschinken, Sc. Hollandaise, neue Petersilienkartoffeln 18,80 f Stangenspargel & Lamm-Medaillons, Sc. Hollandaise, neue Petersilienkartoffeln 21,80 f Niclas Gyllensvärd mit Ehefrau Yaskara

Entspannen Sie sich bei einem leckeren Essen auf unserer Sonnenterrasse! Kirsten Löbkens und Simone Baumbach

Einige Beispiele aus unserer Karte: Flammkuchen f 7,50 Spaghetti mit Scampis f 10,50 Quiche Lorraine mit Salat f 5,50 Marktsalat mit Hähnchenbrust f 8,90 Leckere Desserts und frischer Kuchen! Frühstück 9:00–12:00 Uhr ab f 5,50 Expressmenü Mo. bis Fr. 12:00 – 15:00 Uhr f 6,90 / f 7,90 Stark auch an der Bentheimer Bio Sau: Sternekoch Heinz Wehmann, Ehepaar Horst und Petra Rudolph Klönschnack 5 · 2009

83


80-85 Leben&Treiben:kloen 22.04.09 16:10 Seite 84

LEBEN UND TREIBEN HEYMANN

Bücher im Wert von 10.000 Euro

Wir sind in Ihrer Nähe! Ein italienisches Event. Sie werden verwöhnt von unserem abwechslungsreichen Arrangement und erstklassigem Service Egenbüttelweg 123 · 22880 Wedel Tel. 04103 / 6445 www.pineta-catering.de

HOTEL Klövensteen in Schenefeld

Die Schollen-Saison ist eröffnet! Frische Büsumer Schollen satt. 3 verschiedene Zubereitungsarten mit Beilagen nach Wahl pro Person D 14,90 * * * * * * ** * * * * * ** * * * * * *

Filetspieß 280 g

mit Pfeffersauce, Pommes Frites, Klövensteensalat pro Person D 12,50 Öffnungsz.: tägl. 17-1 Uhr, Küche 24 Uhr Sa./So. und feiertags auch mittags geöffnet Unser Hotel bietet 58 Zimmer/120 Betten, versch. Bankett- u. Tagungsräume. Fordern Sie unsere Preisliste an.

Hauptstr. 83, 22869 Schenefeld 040/839 36 30 - Fax 83 93 63 43 www.hotel-kloevensteen.de

Pf in gs t kaf f e e

31. 05 .200 9 14.3 0- 17 Uh r

84 Klönschnack 5 · 2009

• Krankenpflege Jetzt • Altenpflege mit 24 Stunden • Kinderbetreuung Rufbereitschaft • Arztbesuche • Sterbebegleitung • Hausnotruf • Haushaltsweiterführung • Wohnungsreinigung • Kostenlose Pflegekurse für Angehörige • Kostenlose Schulung/ Beratung für Angehörige • Kostenlose Überleitungspflege vom Krankenhaus • Kostenlose Vermittlung von Fußpflege u.s.w. Tel.: 040 / 81 95 35 0 Ambulante Pflege Sabine Deutschbein Wedeler Landstr. 28 22559 Hamburg

Die Geschwister Christian Heymann und Heike HeymanRienau, die das Unternehmen in dritter Generation führen, unterstützen die Arbeit der Bücherhallen mit einer Sachspende im Wert von 10.000 Euro. Zugleich verlängerten sie die seit fünf Jahren bestehende Zusammenarbeit mit den Bücherhallen.

Kleine Fragen ...ganz persönlich! KLÖNSCHNACKS kleine Fragen beantwortet in diesem Monat Andrea Hinz-Meyer, Filialleiterin Buchhandlung Heymann in Blankenese

F R I S C H E PA R A D I E S

Antwort auf Krise Kunden, die nicht nach Preis, sondern Qualität kaufen, können sich freuen: Im Frischeparadies heißt es nun an jedem Montag: „Cash & Carry“. Das bedeutet einen 15-prozentig günstigeren Einkauf als an den übrigen Tagen. Beate Heinemann vom Frischeparadies: „Das ist unsere Antwort auf die Finanzkrise.“ Große Elbstraße 210

ELBSCHLOSS RESIDENZ

Kunst, Kultur und Scampis Mit Dias von Heinz A. E. Schröter startet das Kulturprogramm in der Elbschloss Residenz am 7. Mai. Gezeigt werden Landschaftsaufnahmen, Schlösser und Parkanlagen aus Englands Südwesten. Eine Woche später, am 14. Mai, steht Salvador Dali auf dem Programm. Veronika Kranich beschreibt Leben und Werk des spanischen Künstlers. Am Himmelfahrtstag, 21. Mai, untersucht Klaus Grobecker die „Befindlichkeiten der Hamburger im Spiegel ihrer Lebensweise“. Der vergnügliche Nachmittag steht unter der Überschrift: „Klug sind sie alle – plietsch muss man sein“. Am 28. Mai stellt dann Jürgen R. Alzer sein neues Buch „on Tour“ vor. Auch im Mai zeigt der Küchenchef des Restaurants „Hanseatic“, Masaaki Sakai, sein Können: Am 11. Mai werden Scampi-Variationen serviert. Elbchaussee 374

Verraten Sie uns Ihren Hamburger Lieblingsplatz? Elbe und Strandperle Was zeigen Sie den Besuchern von auswärts? Die Elbe, die Alster, die neue Architektur, Speicherstadt Was auf keinen Fall? Den Hamburger Dom Wofür hätten Sie gern mehr Zeit? Lesen, Theater, Kino Was ist Ihre schönste Erinnerung? Meine Hochzeit vor zehn Jahren Welches Ereignis hat Sie am meisten beeindruckt? Die Geburt meiner Tochter Was macht Ihnen Angst? Verlust Was nervt Sie bei anderen? Unpünktlichkeit und Unerhrlichkeit Was halten Sie für absolut überflüssig? Lipgloss Was war Ihre peinlichste Situation? Da fällt mir nichts ein Wen finden Sie toll? Helmut Schmidt, Ulrich Tukur Wo gehen Sie gern essen? Vienna, Mareas Was wollten Sie immer schon mal tun, trauten sich aber nicht? Fallschirmspringen Welches Buch lesen Sie gerade? „Schilf“ von Juli Zeh Was nehmen Sie auf eine einsame Insel mit? Bücher, iPod und Sonnencreme.


80-85 Leben&Treiben:kloen 22.04.09 16:10 Seite 85

LEBEN UND TREIBEN

Spiros & Spiros

Vater und Sohn Wer in einem griechischen Restaurant einkehrt, kommt in den allermeisten Fällen wegen der großzügig bemessenen Portionen und der lockeren Atmosphäre. Das gilt auch für das Lokal „Spiros & Spiros“ an der Sülldorfer Landstraße. Seit über 20 Jahren behaupten sich in dem ländlichen Elbvorort Sülldorf Vater und Sohn Spiros. Besonders Familien mit Kindern fühlen sich hier bei Klassikern wie Gyros, Souvlaki und Grill-Platten so richtig wohl. Stifado aus dem Backofen, gebratene Sardinen oder Forelle vom Grill werden hier ebenso gern geordert wie pürierte Auberginen oder ein Filet-Teller. Die vielen Stammgäste loben die gleichbleibend gute Qualität Für die betont herzliche Atmosphäre sind Vater Spiros und Sohn Jannis Ioannoglou zuständig der Speisen. Neben den bewährten griechischen Speisen wird in der Küche gern auch mal ein wenig ex쏅Fazit: Ein bewährtes, herzlich geführtes Lokal für die ganze Familie 쏅Gäste: Am frühen Abend beliebt bei Familien mit Kindern, später am Abend viele treue Stammgäste perimentiert. So kommen immer 쏅Wo: Sülldorfer Landstraße 164, Telefon: 870 10 76, di-sa 17 bis 24 Uhr, so und feiertags 12 bis 24 Uhr wieder neue Gerichte auf den Tisch.

Blankeneser Seiten Ein Buch über Blankenese und seine Nachbarn

Geschichte Architektur Gastronomie Freizeit Natur Kunst und Kultur Service Chronik Das Buch (224 Seiten)

Was man eigentlich wissen sollte. Was sich lohnt zu wissen. Was hilft, wenn man’s weiß.

ist ab Mai für g 14,80 im Handel

KLAUS SCHÜMANN VERLAG Sülldorfer Kirchenweg 2 · 22587 Hamburg · Tel. 040 86 66 69 - 0 (Fax - 40) · www.klaus-schuemann-verlag.de


86-87 Lexikon-Leserbriefe:kloen 23.04.09 11:40 Seite 86

LEXIKON

LESERBRIEFE

ABELS MALER ABONNEMENT ANZEIGEN COMPUTER CREATIVE DACHDECKEREI DRUCKVORLAGEN ELEKTRO-LENECKE IMMOBILIEN MALERMEISTER TEXTILPFLEGE TIERARZTPRAXIS

Isfeldstraße 1 Dekorative Werterhaltung Innen und Außen Klönschnack d 18,– pro Jahr (Ausland auf Anfrage) Gewerbliche Anzeigen im Klönschnack, einfach anrufen, und los geht’s

87 72 62 86 66 69-0 86 66 69-50 81 50 20 86 66 69-0 870 31 30 86 66 69-61 81 61 17 822 905 58 822 797 43 86 25 18 86 64 74 55

Schulung, Beratung, Verkauf & Betreuung CompCarePCBetreuungsges. für Grafik-Design in der AS Werbeagentur Sülldorfer Kirchenweg 2 KLAUS SCHMOLKE Dachdeckermeister 22589 Hamburg Atelier Schümann GmbH Grafik und Satztechnik Sülldorfer Kirchenweg 2 Elektrotechnik Tinsdaler Weg 181 22880 Wedel WEST-ELBE, Bauträgerund Handels GmbH Wedeler Landstr. 38 Thomas Haut Gärtnerstr. 21 20253 Hamburg

Brigitte Schmidt Blankeneser Landstraße 29 Dr. von Manteuffel Hasenhöhe 3 22587 Hamburg

Sagen Sie den Hamburger Elbvororten, dass es Sie gibt! Sagen Sie es Ihren neuen Kunden durch den Klönschnack – denn da sind Sie immer in guter Gesellschaft:

Tel. 86 66 69-50

Tischlerei Behn

GbR

Bau- u. Möbeltischlerei

• Möbelbau • Fenster + Türen in Holz und Kunststoff • Innenausbau • Aufarbeitung von Möbeln • Einbruchsicherung • Fertigparkett/Laminat • Verglasungen • Velux-Fenster • Reparaturen Gudrunstraße 31 • 22559 Hamburg-Rissen Tel. 040 - 81 26 54 • Fax 040 - 811 97 58 www.tischlerei-behn.de

S

t e n d o r f ’s H o f l a d e i m en H. Schmietendorf ch Voßhörntwiete 69 · 22880 Wedel Tel.: 04103 / 83771

jetzt täglich frisch

jetzt täglich frisch

jetzt täglich frisch

aus integriertem Anbau

eigener Spargel eigener Grünspargel und vieles mehr... Mai – Ende Juli Mo-So: 9.00-18.00 Uhr tägl. durchgehend

86 Klönschnack 5 · 2009

Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen. Anonyme Zuschriften werden grundsätzlich nicht berücksichtigt. Ihren Leserbrief senden Sie bitte uper Post an: Hamburger Klönschnack Sülldorfer Kirchenweg 2, 22587 Hamburg uper Telefax an: 040 - 86 66 69 40 uper E-Mail an: leserbriefe@kloenschnack.de

Klönschnack 04/2009

Missstand muss aufgedeckt werden Betr.: „Cool ins Koma“, Jugendliche und Alkohol (KLÖNSCHNACK, 4.2009)

Gerade habe ich Ihren Artikel „Cool ins Koma?“ gelesen. Ihre Beschreibung der Situation finde ich sehr passend. Sie sprechen u. a. die Frage an, wo Minderjährige Alkohol kaufen – eine Antwort darauf haben wir von Juvente, der Jugendabteilung der Guttempler in Deutschland, im letzten Jahr in Hamburg gefunden. In elf Läden hat eine Minderjährige versucht, Alkohol zu kaufen. In neun davon (darunter Supermärkte, Kioske, sowie eine Weinhandlung) wurde der 15-Jährigen nicht nur Bier, sondern auch hochprozentiger Alkohol verkauft, ohne sie nach ihrem Ausweis zu fragen. Von Gründonnerstag bis Ostermontag hat Juvente eine alkohol- und drogenfreie Osterfreizeit mit 80 Kindern und Jugendlichen aus ganz Deutschland in Wedel. Von dort aus wollen wir die Testkaufaktion wiederholen, und u. a. die selben Geschäfte in Hamburg – die per Post von unserem Testergebnis unterrichtet wurden – erneut testen. Wir sind uns bewusst, dass wir uns rechtlich auf dünnem Eis bewegen. Denn Minderjährige, die Alkohol kaufen, begehen eine Straftat – unabhängig davon, ob sie den Alkohol trinken, zurückgeben, oder vernichten. Aber wir finden, die weit größere Straftat ist die Abgabe von Alkohol an Minderjährige, die damit erst die Möglichkeit bekommen, Komasaufen zu veranstalten. Dieser Missstand muss aufgedeckt werden. KATHARINA BALMES PER E-MAIL

... herrschende Doppelmoral Betr.: „Cool ins Koma“, Jugendliche und Alkohol (KLÖNSCHNACK, 4.2009)

Hallo Klönschnack! Schön, dass ihr euch des Themas Jugendsuff in den Elbvororten angenommen habt! Das Ganze hat ja auch einen ernsten Hintergrund, man denke nur an den erfrorenen, volltrunkenen Schüler bei der GTHGCParty diesen Winter. Deshalb hätte man das Thema ruhig noch etwas vertiefen können. Aus eigener Erfahrung als Lehrerin kann ich sagen: Alkohol trinken Jugendliche mittlerweile überall. Das Typische an den Elbvororten ist zum einen die herrschende Doppelmoral – „Mein Kind nicht“, aber dann sturmfreie Bude und die Hausbar freigeben, wenn gefeiert wird –, zum anderen das (preislich) gehobene Niveau des Trinkens: Warum das Revier Notkestraße fragen – ab 15 Jahren aufwärts (zum Teil auch jünger) ist die jeunesse doree der Elbvororte abends (ab Donnerstag) auf dem Kiez und lässt sich nach häuslichem „Vorglühen“ dort für teures Geld volllaufen. Fragt mal dort die Bereitschaften der Polizei! FRIEDERIKE SCHACK PER E-MAIL


86-87 Lexikon-Leserbriefe:kloen 23.04.09 11:51 Seite 87

LESERBRIEFE

Völlig absurd Betr.: „Dicke Luft am Elbufer“, 300 Jahre Osterfeuer (KLÖNSCHNACK, 4.2009)

Ihr Artikel über unsere Osterfeuer am Blankeneser Strand ist eine Mischung aus Frechheit und Unkenntnis. Wir – die Nachbarschaft, die die Feuer „Osten“, „Knüll“ und „Viereck“ seit über 300 Jahren (!) in nachbarschaftlicher Verbundenheit errichten – wohnen selbst direkt am Hang und würden einen Teufel tun, auch nur ein einziges Haus (es sind unsere eigenen!!!) zu gefährden! Völlig absurd ist schließlich Ihre These von gegrillten Igeln und Rotkehlchen! Wir bauen, wie Sie als Blankeneser Redaktion in 20 Jahren mitbekommen haben sollten, wenn Sie sich wirklich für Blankenese interessieren sollten, stets erst am Samstagnachmittag auf. KEIN Igel und kein Tier überhaupt käme auf die Idee, sich während dieser wenigen Nachmittagsstunden des Aufbauens über den Strand hinweg in die Konstruktion für das Osterfeuer zu begeben! Ihr Artikel KANN nur von einem Ortsfremden verfasst worden sein, der Wikipedia kopiert hat. Traurig für Blankenese, dass Sie das als Endredaktion durchgehen liessen. WALTER SCHEUERL PER E-MAIL

„Lieber in Hamburg leben“ Betr.: „Was halten Sie von Deutschland?“, 60 Jahre BRD, (KLÖNSCHNACK, 4.2009)

Durch Zufall ist mir hier an der Spree Ihr Journal auf den Schreibtisch gerutscht. Der Artikel „Was halten Sie von Deutschland?“ bringt mich auf die Idee, zu fragen, was halte ich von den Metropolen Hamburg und Berlin? Also: Hamburg hat den Bürgermeister Ole von Beust, der was gegen Rot hat. Berlin wird vom „Regierenden“ Wowereit geführt, der für Rot ist und etwas gegen Religion hat. Müsste ich mich oder könnte ich mich heute entscheiden, ich würde lieber in Hamburg leben. In Ihrem Heft entdeckte ich auch Peter Tamm,der Jahrzehnte in Berlin wirkte und der Stadt gut tat. Fazit: Außer Rot ist das Meiste in Deutschland in Ordnung. OTTO BRÖSKE, BERLIN PER E-MAIL

Geheimmaterial für den „Spiegel“ Betr.: „Muse, Model, Managerin“, Menschen im TV, (KLÖNSCHNACK, 3.2009)

Meine Kunden sprachen mich besorgt auf die Zeile in Ihrem Text „... lebte zwei Jahre im Sektenhauptquartier in Clearwater“ an. Zur Klarstellung: Ich habe in den 80erJahren gegen die Scientology-Sekte recherchiert und unter anderem für den „Spiegel“ das erste Geheimmaterial nach Deutschland gebracht. Genaues erfährt der Leser im Internet unter www.erf.de unter dem Stichwort „Muse, Model, Managerin“. GUDRUN DERLIN, HAMBURG PER FAX

Textilpflege

Utecht Über 80 Jahre meisterhafte Textilpflege, individueller Service.

• • • • •

Gardinendienst mit Dekoration Heißmangel Hotel- und Restaurantwäsche Oberhemden- und Kitteldienst Reinigungsannahme Junge + Hay Milcherstraße 2 • 22607 Hamburg

Telefon 040/899 24 40 www.Textilpflege-Utecht.de

Gönn’ Dir ‘was Gutes Zentrum für ganzheitliche Physiotherapie

Physiolounge Andreas Deutsch

Keinen Klönschnack bekommen?

Tel.: 0800 86 86 006 Kostenlose Hotline! Bitte rufen Sie an, wenn der Klönschnack nicht regelmäßig in Ihrem Briefkasten steckt.

Gesundheitskurse: Wirbelsäulenfitness · Pilates NEU: Yoga und Personal Training Physiotherapie: Krankengymnastik · Manuelle Therapie Gerätetraining · Massage · Fango Ergonomieberatung und -verkauf Gruppenraumvermietung Blankeneser Landstr. 53 · 22587 Hamburg · Fon 040-86 64 51 85 Klönschnack 5 · 2009

87


88 Fischerhaus-Kirche:kloen 22.04.09 16:19 Seite 88

AUS DEN KIRCHEN MARIA GRÜN

BLANKENESER KIRCHE AM MARKT

Neue Homepage Die katholische Pfarrgemeinde Maria Grün verfügt bereits seit Jahren über eine eigene Homepage. Um den vielfältigen Aktivitäten der einzelnen Gruppen eine noch wirkungsvollere Darstellungsmöglichkeit zu bieten wird die Homepage nun völlig neu gestaltet. Das führt zur Hereinnahme neuer Techniken ebenso wie zur Verlinkung mit interessanten und interessierten Partnern.

Ökumenischer Pfingstgottesdient Am Pfingstmontag, dem 1. Juni, findet der nächste ökumenische Gottesdienst statt. Dieser gemeinsame Gottesdienst wird in diesem Jahr von der ev. Gemeinde Iserbrook ausgerichtet. Es wird eine festliche Umrahmung durch die Kantorei der katholischen Pfarrgemeinde Maria Grün geben. Zur Aufführung gelangen im Mendelssohnjahr sein „Jauchzet dem Herrn alle Welt“, op. 69,2 und das Stück „Hebe Deine Augen auf“. Von Praetorius: „Nun bitten wir den heiligen Geist“ und Anonym: „Alta trinita beata“. Es laden herzlich ein die ev.-freikirchliche Gemeinde Osdorf, die ev. Gemeinden Alt-Osdorf, Sülldorf-Iserbrook und Blankenese und die kath. Gemeinde Maria Grün Blankenese. Weitere Informationen in den Gemeinden.

FISCHERHAUS

Wat löpt im Fischerhaus? Mittwoch, 6. Mai 10 Uhr: Literaturkreis mit D. Pietraß und S. Piezunka 10.30 Uhr: Streit’s Kino am Jungfernstieg: „Die Buddenbrooks“, große Literaturverfilmung (statt Dienstag im Fischerhaus) 15.30 Uhr: Volksliedersingen mit S. HunzingerSchmidt, Gemeindehaus Donnerstag, 7. Mai 15 Uhr: Kulturgesprächskreis mit S.Tannenburg 15.30 Uhr: Glaube und Vernunft mit Pröpstin i.R. Dr. M. Schwinge, SeniorenAkademie im Gemeindehaus Dienstag, 12. Mai 12.30 Uhr: MitDachEssen (Gemeindehaus) mit M. Steineshoff und Team 15 Uhr: „Der Mai macht uns Beine“ 19.30 Uhr: Diakonisches Netzwerk, Mühlenberger Weg 64 Mittwoch, 13. Mai 9.30 Uhr: Literarisches Frühstück mit A. Berg und I. Plank Donnerstag, 14. Mai 10 Uhr: Kochkurs für Männer mit K. Schreiber Dienstag, 19. Mai 15 Uhr: Lust und Last zum Thema „Ernährung“ Mittwoch, 20. Mai 15 Uhr: Zeitzeugen mit M. Kaiser Dienstag, 26. Mai 10 Uhr (Treff Blankeneser Bahnhof): Ausfahrt nach Molfsee – Führung und Fahrt ins Freilichtmuseum, Mittagessen im ältesten Landgasthaus zwischen Hamburg und Kiel, im „Bärenkrug“, Eingangsbereich Molfsee. Bitte melden Sie sich an! Donnerstag, 28. Mai 10 Uhr: Kochkurs für Männer mit U. Fosseck Info: Elbterrasse 6, Tel. 86 40 53

„Europa eine Seele geben: Über den Dialog der Kirchen mit Europa“ Matinée zu Beginn der Europawoche in Hamburg aus Anlass der Wahlen zum Europarat im Juni 2009 mit Prälat Dr. Stephan Reimers, em. Bevollmächtigter des Rates der Evangelischen Kirchen in Deutschland und der Europäischen Union am 3. Mai um 11.30 Uhr

„Glaube und Vernunft“ Vortrag und Gespräch mit Pröpstin em. Dr. Monika Schwinge über Grundfrage des Lebens und die aktuelle Diskussion zwischen dem Ratsvorsitzenden der EKD Bischof Huber und dem Vatikan am 7. Mai um 15.30 Uhr.

„Die Sprache unseres Wesens – Beten über Worte hinaus“ Abend mit Ulrich Schaffer, Autor und Fotograf. Es gibt ein tiefes Bedürfnis im Menschen, sich einem Größeren anzuvertrauen. Wir wünschen, geborgen zu sein und drücken diesen Wunsch auch aus. Wir beten! Wir wollen uns gemeinsam Gedanken darüber machen, dass unser Beten lange vor unseren Worten beginnt und noch lange weitergeht, nachdem unsere Worte längst verklungen sind. Am 11. Mai um 20 Uhr, Eintritt 8 Euro.

„Liebet eure Feinde – konfessionelle Polemik in der Kunst der Reformationszeit“ Vortrag von Alexander Röder, Hauptpastor St. Michaelis, über Luther, das Verhältnis zwischen bildender Kunst und Theologie, der Alexander Röder engen Freundschaft zu Lucas Cranach und deren Folgen für die Verbreitung reformatorischer Ideen, am 26. Mai um 20 Uhr. Weitere Informationen unter www.luther2017.de. KIRCHENGEMEINDE NIENSTEDTEN

Jugendfahrt nach Taizé

Da ist

jemand

· · · · · · · · · ·

Häusliche Krankenpflege Ambulante Seniorenbetreuung Familienpflege Haushaltshilfe/-führung Kinderbetreuung Arztbesuche, Behördengänge Pflegeberatung/-anleitung Sterbebegleitung Freizeit- u. Reisebegleitung Psychosoziale Betreuung

Wir beraten Sie gern. Tel.: 040 / 82 77 44

Tag & Nacht · Charlotte-Niese-Straße 3 · 22609 Hamburg 88 Klönschnack 5 · 2009

Auch in diesem Sommer lädt die Gemeinde Nienstedten alle Jugendlichen ab 15 Jahren vom 17. bis zum 27. Juli zur Sommerfahrt nach Taizé ein. Gastfreundschaft war von jeher ein wesentlicher Teil des Lebens in Taizé. So nehmen das ganze Jahr über jede Woche tausende von Jugendlichen aus Europa und anderen Erdteilen an den Jugendtreffen in Taizé teil. Wer Lust hat, sich auf den Rhythmus der Gemeinschaft einzulassen und Jugendliche anderer Länder kennenzulernen ist herzlich willkommen, mit uns zu fahren. Ein Informationsabend findet am Donnerstag, den 4. Juni um 19.30 Uhr im Gemeindehaus, Elbchaussee 406 statt. Die Kosten betragen 195 Euro für Fahrt, Unterkunft und Verpflegung. Ein Treffen zur Reisevorbereitung ist am Donnerstag, den 2. Juli. Anmeldung bis 5. Juni bei Diakon Kay Bärmann, Tel. 82 39 33 oder 0173-17 82 661


89-91 Termine+Recht+Finanz:kloen 23.04.09 12:58 Seite 89

S E R V I C E R E C H T S A N W Ä LT E

TERMINE IM MAI

Fr., 8.5.

Do., 14.5. Fr., 15.5.

20 Uhr: Theater Wedel – »Heimatabend ohne Gewehr« (auch 9. um 20 Uhr) 20.30 Uhr: Batavia – »Valentinstag« 20 Uhr: Batavia – »Herr Holm – Privat « 20 Uhr: Theater Wedel – »Zwei wie Bonnie und Clyde«

Musik So., 3.5. Sa., 9.5. So., 10.5.

So., 17.5.

Fr., 22.5. So., 24.5. Fr., 29.5. So., 31.5.

11 Uhr: Feuerschiff – Shreveport Rhythm 20.30 Uhr: Batavia – Hamburg Klezmer Band 11 Uhr: Feuerschiff – Storyville Jazzband 15.45 Uhr: Hartwig Hesse Haus, Klövensteenweg 25 – Konzert zum Gedenken an Felix Mendessohn-Bartholdy 11 Uhr: Feuerschiff – Hot Jazz Stompers 15.45 Uhr: Hartwig Hesse Haus, Klövensteenweg 25 – Opernkonzert 20.30 Uhr: Batavia – Neptunes mit Küstenrock 11 Uhr: Feuerschiff – Noone - Aber Richtig 20.30 Uhr: Batavia – Eamon’s Daughter 11 Uhr: Feuerschiff – Abbi Hübner’s Low Down Wizards

Kinder So., 17.5.

16 Uhr: Batavia – »Pippi Langstrumpf«, (auch 24. um 16 Uhr)

Partys Fr., 8.5. Sa., 30.5.

21.30 Uhr: Eberts – Radio Hamburg-Party: »Flirt 4 Fun« 21.30 Uhr: Eberts – RSH »Dirty-Thirty«, die ultimative Ü30-Party

Sonstiges So., 3.5.

§

Der Rechtsberater

Theater

15 Uhr: Hartwig Hesse Haus, Klövensteenweg 25 – Jazz-Festival

Allgemein RAinnen Bartels & Eckhardt, www.Eckhardt-und-Bartels.de, Ottenser Hauptstr. 5, 22765 HH, gegenüber EKZ Mercado, Tel. 040/391135, Fax: 040/3902651, Tätigkeitsschwerpunkte: Familien-, Arbeits-, Miet- und Verkehrsrecht, Strafrecht RA ANDREAS ULEMAN www.elbanwalt.de Wedeler Landstraße 27, 22559 Hamburg Telefon 040 / 822 45 70-0, Fax 040 / 822 45 70-15 Miet-, Wohnungseigentums-, Familien- und Erbrecht

Arbeitsrecht as-law, RAe Dr. Peter Ahner und Michael Nau Fachanwälte für Arbeitsrecht Van-der-Smissen-Straße 2, 22767 Hamburg, nahe dem Fischmarkt Telefon +49 40 3899890, www.as-law.de RA Reinhard Münchow, Fachanwalt für Arbeitsrecht M ü n c h o w Rechtsanwälte, Neuer Wall 9, 20354 HH Tel. 040 344 844, Kündigungsschutz, Abfindung etc. www.ra-muenchow.de RA Ralph Sendler, Fachanwalt für Arbeitsrecht Sozietät Prinzenberg Prien Sendler, Elbchaussee 112 22763 HH, Telefon: 040 39 15 51, Fax: 040 390 19 55 www.prinzenberg-partner.de

Erbrecht ● Familienrecht Rechtsanwälte Curow & Wreesmann Fachanwälte für Erb- und Familienrecht Tel.: 040 / 38 54 44, E-Mail: kontakt@curow-wreesmann.de Max-Brauer-Allee 87, 22765 Hamburg

Erbrecht ● Immobilienrecht RAin Dr. Edith Regerbis Auguste-Baur-Straße 13, 22587 Hamburg-Blankenese Telefon: 040 / 86 34 05, Fax: 040 / 86 66 28 67 www.dr-edith-regerbis.de

Erbrecht ● Immobilienrecht ● Steuerstrafrecht www.kloenschnack.de Immer das letzte und das aktuelle Heft online! www.kloenschnack.de

Ihr Berater-Eintrag: Informieren Sie die Leser der Elbvororte über Ihr Leistungspaket mit einem Berater-Eintrag im Hamburger Klönschnack. Nährere Informationen erhalten Sie gern: Tel. 86 66 69 50

Wilms & Ivens, Rechtsanwaltskanzlei Schillerstr.45, 22767 Hamburg Telefon: 040 - 38 99 28 0, Fax: 040 - 38 99 28 28 Kostenlose Information unter: www.dr-ivens.de

Berendsohn – Rechtsanwälte in Partnerschaft Acht Partner – eine Sorge - Ihr Recht Vertretung von Unternehmen in allen arbeits- und gesellschaftsrechtlichen Fragen sowie bei rechtlichen Problemen der Kundenbeziehung. Vertretung von Privatpersonen insbesondere in den Bereichen Familie, Erbe, Arbeit, Miete, Verkehr und Aufenthalt. FRIEDENSALLEE 118b  22763 HAMBURG  TEL.: 040 /398474-0 FAX: 040 / 398474-21  info@bmrm.de  www.bmrm.de Klönschnack 5 · 2009

89


89-91 Termine+Recht+Finanz:kloen 23.04.09 13:00 Seite 90

S E R V I C E R E C H T S A N W Ä LT E

Der Rechtsberater Erbrecht ● Vermögen ● Testamentsvollstreckung Andreas Ackermann, Web: www.ackermann-keller.de Rechtsanwalt, zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT) Grimm 12, 20457 Hamburg, Tel.: 040/32 35 00 Fax:040/32 36 66, Mail: ackermann@ackermann-keller.de

Familienrecht ● Scheidungsrecht RAin Dr. Sabine Kramer Fachanwältin für Familienrecht und Mediatorin (BAFM) Kaiser-Wilhelm-Str. 93, 20355 Hamburg Tel. 040 / 411 89 38 61, www.elblaw.de RAin Angelika Mossdorf, Fachanwältin für Familienrecht Tätigkeitsschwerpunkte: Familienrecht/Erbrecht Blankeneser Bahnhofstraße 46, 22587 Hamburg-Blankenese Telefon: 040-86 60 60 60, Fax: 040-86 60 60 99 RAin Astrid Weinreich, Fachanwältin für Familienrecht Blankeneser Bahnhofstraße 29, 22587 Hamburg Telefon: 040-866 031-0, Fax: 040-866 031-29 Kostenl. Broschüre zu Scheidung und Trennung auf Anfrage

Familienrecht ● Vermögensstreit RA Andreas Ackermann, Sozietät Ackermann & Keller Grimm 12, 20457 Hamburg; Tel.: 040/32 35 00 Fax: 040/32 36 66, Web: www.ackermann-keller.de E-Mail: ackermann@ackermann-keller.de

IT-Internetrecht ● Handels- und Vertriebsrecht Carsten Albrecht, Rechtsanwalt, LL.M. Große Theaterstraße 7, 20354 Hamburg Tel: 63 60 79 60, E-Mail: ca@albrecht-bischoff.com www.albrecht-bischoff.com

Mietrecht ● Wohnungseigentum ● Nachbarrecht Rechtsanwaltskanzlei Jungmann & Kaut Blankeneser Landstraße 39 a, 22587 Hamburg Tel. 040/86 55 58, Fax: 040/866 36 24 www.jungmann-rechtsanwalt.de

Privatinsolvenz- ● Arbeits- ● Verkehrsunfallrecht RA Michael Gehricke Sülldorfer Kirchenweg 230, 22589 Hamburg Tel. 040/87 08 92 99, Fax: 040/87 08 32 27 Mail: ra@gehricke.net, www.ra-gehricke.de

Versicherungsrecht Jochen Schnelle, Fachanwalt für Versicherungsrecht Sozietät Husack Schnelle Uthoff-Schnelle Goetheallee 6, 22765 Hamburg-Altona Tel. 389 35 36, Fax: 38 75 38, www.adjur.de

Wettbewerbsrecht ● Markenrecht ● Internetrecht RA Kai A. Harzheim SIMON und PARTNER Rechtsanwälte Kajen 12, 20459 Hamburg Telefon 040/3232-210, www.harzheim.eu

90 Klönschnack 5 · 2009

§

Kommentar im Mai

Internetshop – Vertriebsmedium oder Abmahnfalle icht nur die New Economy, auch die Old Economy verlagert ihren Vertrieb zunehmend auf das Internet. Zu Recht wird das Internet als ideales, kostensparendes Vertriebsmedium gelobt. Kaum ist die Idee geboren und eine passende Internetadresse gefunden, ist mit etwas Geschick ein Waren- oder Dienstleistungsangebot in einem attraktiven Werbeformat erstellt. Flugs noch ein paar AGB sowie eine Anfahrskizze eingestellt und los geht’s – ein Mausklick Rechtsanwalt Kai Harzheim, SIMON weiter, das Angebot ist online und PARTNER, Telefon: 32 32 21-0 gestellt. Es könnte so einfach sein, aber kaum fängt das Geschäft an zu brummen, flattert eine Abmahnung ins Haus. Darin wird der Betreiber unter Angabe rechtlicher Ausführungen belehrt: Man habe das Impressum nicht ordnungsgemäß erstellt, in „Metatags“ würde widerrechtlich ein fremdes Markenzeichen verwendet, die Anfahrskizze sei urheberrechtlich geschützt, die AGB entsprächen an verschiedenen Stellen nicht den einschlägigen Verbraucherschutzvorschriften und schließlich sei die Widerrufsbelehrung falsch. Am Ende wird man unter kurzer Fristsetzung nicht nur zur Abgabe einer Unterlassungserklärung, sondern auch zur Kasse gebeten. So oder so ähnlich klingt es heute bundesweit bei vielen Internetshopbetreibern, selbst professionelle Anbieter sind davor nicht gefeit. Woran liegt das? Die rechtlichen Rahmenbedingungen im Bereich des Internethandels (e-commerce) sind komplexer den je. Zahlreiche Gesetze und Vorschriften spielen eine Rolle, deren Auslegung durch die Rechtsprechung zum Schutz der Verbraucher nahezu wöchentlich weiterentwickelt wird. Regelmäßig wird in den Medien von neuen Abmahnwellen berichtet. Eine Aktuelle betrifft die Regelung über die Tragung der Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechts (sog. 40 Euro Regelung). Nach jüngster Rechtsprechung einiger Gerichte muss diese Klausel jetzt einmal in der Widerrufsbelehrung und dann nochmals in den AGB verwendet werden und zwar auch dann, wenn die Widerrufsbelehrung schon in den AGB enthalten ist. Verbraucherschutz ist zweifellos wichtig, aber wer schützt die Betreiber von Internetshops? Um gar nicht erst in eine „Abmahnfalle zu geraten“, empfiehlt sich schon vor der Eröffnung eines Internetauftritts, fachlichen Rat, idealer Weise durch einen mit der Materie vertrauten Rechtsanwalt, einzuholen. Auch im Internet gilt nämlich: „Vorsicht ist besser als Nachsicht“. Ist der Abmahnfall allerdings eingetreten, reagieren Sie unbedingt und lassen gesetzte Fristen nicht verstreichen. Lassen Sie sich aber nicht „einschüchtern“, zahlen Sie nicht voreilig geforderte Gebühren oder geben eine Unterlassungserklärung ab, ohne vorher fachlichen Rat eingeholt zu haben. Oft enthalten Abmahnungen Mängel, bei denen fachlicher Rat Gold wert sein kann. So ist z.B. der vorgegebene Text einer geforderten Erklärung nicht zwingend, die Unterlassungserklärung bewusst zu allgemein gefasst, die geforderten Gebühren überhöht oder die Vertragsstrafe unangemessen hoch. Manchmal liegt gar kein Wettbewerbsverstoß vor oder die Abmahnung ist missbräuchlich. Manchmal kann es klüger sein, gar nicht zu reagieren. Wichtig ist aber: Bevor Sie nach einer Abmahnung etwas unternehmen, sollten Sie Ihren Internetauftritt den gesetzlichen Vorgaben anpassen.

N


89-91 Termine+Recht+Finanz:kloen 22.04.09 19:44 Seite 91

SERVICE FINANZEN

Der Finanztipp: Thema

Flexible Vorsorge für Ihre sichere Zukunft nser Sozialsystem ist im Wandel: Die Folgen der demografischen Entwicklung zwingen bei unserem Sicherungssystem zum Umdenken. Das gilt besonders für die gesetzliche Altersversorgung, die künftig nur noch eine Grundversorgung bieten kann. Nur wer heute schon die Initiative ergreift, kann später ein Leben in finanzieller Sicherheit führen. Gefragt sind hierfür flexible Lösungen, die auf eine individuelle Lebensplanung optimal Thomas Sobania, Leiter Individualabgestimmt werden können – kunden-Center Blankenese der Haspa Diese Lösungen haben wir für Sie entwickelt! Die Haspa Rentenversicherung kann nicht nur auf Ihre heutige Lebenssituation und Ihre Bedürfnisse optimal ausgerichtet werden, sie bietet auch große Flexibilität beim Erreichen des Rentenalters. Kern der Haspa Rentenversicherung ist der Aufbau einer privaten Altersvorsorge, die flexibel auf Ihre persönlichen Bedürfnisse ausgerichtet ist. Sie können dabei zwischen verschiedenen Vorsorgemodellen wählen: • Haspa Dynamik-Rente • Haspa FlexRente • Haspa SofortRente • Haspa BasisRente • Haspa ProFit Sie wünschen neben einer lebenslangen Rentenzahlung • Teilauszahlungen vor dem Rentenzahlungsbeginn • eine Kapitalabfindung nach dem Rentenzahlungsbeginn • eine Hinterbliebenenabsicherung • Steuervorteile Dies alles und noch viel mehr bietet Ihnen die Haspa Rentenversicherung. Ich zeige Ihnen gern, wie Sie die vielen Möglichkeiten optimal nutzen können. Für weitere Informationen zu diesem Thema stehe ich Ihnen gern unter der Rufnummer (040) 3579-6510 zur Verfügung. Selbstverständlich können Sie auch meine Kolleginnen und Kollegen in allen Filialen und Centern der Haspa ansprechen.

U

Keinen Klönschnack bekommen?

Tel.: 0800 86 86 006 Kostenlose Hotline! Bitte rufen Sie an, wenn der Klönschnack nicht regelmäßig in Ihrem Briefkasten steckt.

§

Der Steuerberater Allgemein Dipl.-Finanzwirt Andreas Kück, Steuerberater Nienstedtener Marktplatz 29, 22609 Hamburg Telefon 89 80 74-0, Fax 89 80 74-22 E-Mail: office@stb-kueck.de Diplom-Kauffrau Annette Hoffmann Steuerberater Hasenhöhe 128, 22587 Hamburg-Blankenese Telefon: 040 86 62 86 62, Fax: 040 87 08 07 02 email: kontakt@hoffmann-stb.de Maren Lambrecht, Bernd Krivohlavek Vereidigte Buchprüfer, Steuerberater Strübelhorn 7, 22559 HH, Telefon: 040 81 23 82, Fax: 040 81 16 55, E-mail: office@stb-rissen.de Hamburger Steuerberatungsgesellschaft mbH Marco Meyer, Witts Allee 1a, 22587 Hamburg-Blankenese Fon 040/86 60 13-0, Fax 040/86 60 13-12 www.steuerberater-hamburg.de Sozietät Dr. Steckmeister & Collegen Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte Auguste-Baur-Str. 5, 22587 Hamburg-Blankenese Tel.: 040/86 66 16 10, www.steckmeister-alldata.de Walte & Bruder Partnerschaftsgesellschaft Steuerberatung, Ferdinandstraße 25-27, 20095 Hamburg Telefon: 040 2272 110, Fax: 2272 1133 E-mail: info@walte-bruder-pg.de

§

Der Sachverständige Norbert Nielsen – Maurermeister, Öffentlich best. und vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer HH für Bauleistungen – Altbausanierung – Wohnungsmängel, Tel.: 040 / 39 11 46, email: info@nielsen-construction.de ENERGIEBERATUNG SCHAUMANN, Dipl.-Ing., GELD vom STAAT Beratung/Baubegleitung: Neubau, KfW40, Passivhaus + Altbau max. Zuschuss: 360 € je Wohn-, 1.280 € je Gewerbeimmobilie Schefflerweg 7, 22605 HH, Tel: 8550 8750, email: NI3CO@web.de

Der Vermögensverwalter Suntrup & Rinke Portfolio Management GmbH, unabhängiger Vermögensverwalter am Blankeneser Marktplatz Mühlenberger Weg 61, 22587 Hamburg Tel.: 040/86 69 37 08, www.sr-pm.com

Inserieren Sie Ihren Berater-Eintrag Informieren Sie die Leser der Elbvororte über Ihr Leistungspaket mit einem BeraterEintrag im Hamburger Klönschnack. Nährere Informationen erhalten Sie gern: Tel. 86 66 69 50 Klönschnack 5 · 2009

91


92 Immobilientage:kloen 22.04.09 19:43 Seite 92

I M M O B I L I E N – I M M OTAG E FINANZIERUNG

Heißt teuer gut und billig schlecht?

I M M O TA G E

Die Antwort heißt zum Glück „Nein“! Denn dass niedrige Preise durchaus für gute Architektur, natürliche Bauprodukte, Bauqualität und Beständigkeit stehen können, zeigt seit mehr als 20 Jahren der MassivHaus-Hersteller KLB. Spezialität des Andernacher Bau-Profis sind individuell geplante Einund Zweifamilienhäuser zu günstigen Konditionen – eben echte Wohnideen und keine Massenware „von der Stange“. Gerade in Citynähe wird das eigene Häuschen immer beliebter. Urbanes Wohnen ist vor allem bei Paaren und jungen Familien „in“. Problem: Die Schickes Heim auf kleinem Grund: das Doppelhaus Grundstücke sind oft Dupploo (FOTO: KLB-MASSIV-HAUS) klein, teuer und laut Bebauungsplan mit Doppelhäusern zu bebauen. Gute Ideen sind also gefragt. Mit „Double“ und „Dupploo“ hat KLB zwei Haustypen entwickelt, die zeigen, dass der Traum vom schicken Eigenheim auch auf kleinem Baugrund möglich ist. Massive Bauweise „Stein auf Stein“ steht für Individualität: Familienfreundliche Grundrisse sind ebenso zu realisieren wie persönliche Änderungs- und Ergänzungswünsche (Balkone, Erker und Gauben) sowie andere Raumaufteilungen. Damit das Bauen preiswert bleibt hat KLB das „Baukostenreduzierungs-Konzept“ aufgelegt: Dieses hilft von Anfang an beim Sparen, egal, ob der Bauherr bereits über fertige Baupläne verfügt oder nur über selbstgefertigte Skizzen. Noch vor dem ersten Spatenstich wird jedes Objekt gründlich analysiert und frühzeitig optimiert. Der Fachberater vor Ort sammelt zunächst alle für die Kalkulation wichtigen Angaben. Die KLB-Zentrale stellt dann die günstigsten Preise für das Traumhaus zusammen. Berechnet werden dabei nicht nur die Herstellungs-, sondern auch die zukünftigen Wohnkosten, beides auch im Hinblick auf den Energieverbrauch. Ausgewählte Baustoffe, Baukonstruktionen und Heiztechniken werden schließlich perfekt aufeinander abgestimmt und in ein solides Gesamtkonzept gepackt. Und los geht’s: Die Ärmel hochgekrempelt, das Bauen kann beginnen ... Bauwillige informieren sich auf den Immotagen in Hamburg oder auch im Internet unter www.klb-haus.de. Unter der Telefonnummer 0800 / 552 55 55 kontaktiert man kostenlos den KLB-Bauherrenfachberater in seiner Nähe.

5. Bau- und Immobilientage in Hamburg Am 16. und 17. Mai findet auf dem Heiligengeistfeld auf über 8000 Quadratmetern die 5. Bau- und Immobilienmesse „Bauen, Wohnen, Leben" statt. Mehr als 200 Aussteller aus den Bereichen Immobilien, Grundstücke, Hoch- und Tiefbau, Finanzierungen, Bauhandwerk, Einrichtung, Ausstattung, Kommunikationsmittel (Telefon, Internet) und Umwelt werden erwartet. Sie präsentieren in modernen Messezelten sowie auf dem Außengelände ihre Produkte. Zu der Veranstaltung werden mehr als 8000 Gäste erwartet. Die Zielgruppe: Alle Bauinteressierten, Eigenheim- und Wohnungseigentümer sowie Freizeitinteressierte. Eintritt: drei Euro, Kinder sind frei. Für das leibliche Wohl sorgt die Gastronomie auf dem Ausstellungsgelände. Die Veranstalter: Festivitas Veranstaltungsservice GmbH und Arbeitsgemeinschaft Messe Buxtehude in Kooperation mit dem Hamburger Abendblatt, dem Grundeigentümerverband Hamburg und der HASPA. Die Eröffnung ist am Sonnabend, den 16. Mai mit einem prominenten Politiker auf dem Heiligengeistfeld in der Feldstraße/Ecke Glacischaussee/Budapester Straße. Die Öffnungszeiten am Sonnabend und Sonntag sind jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Alles aus einer Hand Wir planen, bauen und liefern für Sie: Fertiggauben, Dachaufstockung, Wintergärten, Um- und Anbauten, Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten Sie finden uns auf den Hamburger Bau- und Immobilientagen auf Stand Nr. 35 Sedi-Bau GmbH Medemstade 71 · 21775 Ihlienworth Tel. 04755 91 11 41 · Fax 04755 91 11 42 www.sedi-bau.de · info@sedi-bau.de 92 Klönschnack 5 · 2009


93-95 Immobilien:kloen 23.04.09 10:48 Seite 93

IMMOBILIEN

Markisen Fenster Treppen Türen Parkett Bauelemente Wintergärten Terrassendächer Innenausbau Ausstellung & Beratung

Antistaubsysteme für schöne Holzfußböden

FACHMONTAGE

Wedel Kronskamp 131

( 04103 ) 800

290

FUSSBÖDEN

Staub – das war einmal! Holzfußböden sind Kostbarkeiten und gehören zum behaglichem Wohlbefinden dazu. Mehr als die Hälfte der Hamburger leben auf Holzfußboden, aber in welchem Zustand? Wann haben Sie sich Ihren Fußboden das letzte Mal genauer angeschaut? Geben Sie ihm neue Ausstrahlungskraft, durch eine Renovierung oder Neueinpflege. Angst vor Staubbelästigung und um Ihre Möbel? Das war einmal! Heutzutage ermöglichen die neuesten AntiStaub-Systeme eine saubere Renovierung. Die ausgezeichnete Staubabsaugung nimmt Ihnen die Staubbelästigung und erspart Ihnen damit auch das unangenehme Putzen. So sieht Ihr Holzfußboden wieder in kürzesParkettlegermeister ter Zeit aus wie neu, ohne Ihre Wände und Möbel verstaubt zu haben. Gerne sind wir Ih- Frank Bender nen bei der Realisierung behilflich. Jetzt steht Ihnen nichts mehr im Wege, nehmen Sie uns beim Wort und fragen Sie bei uns nach. Parkettlegermeister Frank Bender freut sich auf Ihren Anruf, Telefon: 870 270 6. EINRICHTUNG

Alles fürs Wohnen In dem „Atelier für Design“ von Carolin Meyer findet der Kunde alles, was man zum Wohnen braucht: Von Kaminen ohne Abzug, Bilderrahmen, Stoffen (Vorhänge, Faltrollos), Teppichen, Möbel (Sonderanfertigungen, Polstermöbel, Holzmöbel), Accessoires bis hin zu Holzjalousien, Tapeten und vielem mehr. Alles mit einer individuellen Beratung. Carolin Meyer hat an der AMD-Akademie für Mode und Design das Studium Interior Design belegt und ErfahCarolin Meyer und rungen in zahlreichen Praktika u.a. in der Bella C. Guercke Objekteinrichtung bei cm-Design gemacht. Seit 2008 ist sie selbstständig. Dem Atelier in der Friedensallee hat sich ihre Mutter mit einem Ausstellungsraum angeschlossen. Ihr Themen sind Bilderrahmen und „zeitgemäßer“ Kamin: „Unsere Kamine sind so mobil, sie können sie platzieren wo immer Sie wollen! Von der Terrasse bis zur Küche.“ Die Kamine benötigen weder einen Rauchabzug noch einen Gasoder Stromanschluss.„Wenn Sie keinen Kamin aus unserem Sortiment wünschen, können verschiedene Brennkammern auch nach Ihren Wünschen eingebaut werden. Die Dienstleistungen von Mutter und Tochter reichen von der ersten Planung über die Bauleitung bis zur Feinabstimmung von Farben, Stoffen,Teppichen, Kaminen (ohne Abzug) und individuellen Accessoires bis hin zu perfekt gerahmten Bildern. Carolin Meyer und Bella C. Guercke werden Sie bei jedem kleinen oder großen Anliegen beratend unterstützen. Philosophie: Den Traum vom perfekten Wohnen gemeinsam mit Ihnen zu verwirklichen. Weitere Infos: Carolin Meyer, Atelier für Design, Friedensallee 35, Telefon 60 57 64 19, www.atelierfuerdesign.de

Das Eurorubber IBIX Trockenstrahlgerät ist die einzigartige Lösung für die einfache und saubere Oberflächenbehandlung.

Entrostung Holzbearbeitung Aluminiumbehandlung Steinbearbeitung Entlackung Reinigung fast aller Oberflächen

Bahrenfelder Steindamm 58 · 22761 Hamburg Telefon 040/853 32 70 · Telefax 040/853 32 799 Tinsdaler Kirchenweg 232 · Tel. 040/819 90 997

Klönschnack 5 · 2009

93


93-95 Immobilien:kloen 22.04.09 18:33 Seite 94

IMMOBILIEN

Im Trend: Baubiologische Passivfamilienhäuser nach Feng Shui PA S S I V H Ä U S E R

Weniger Heizenergie durch Passivhäuser

Kostenlose Beratung

0800 - 033 38 00 OT GEB m

AN100enqanstrich ,ad Fass € 2.98rd0farben a r nu and swahl h. St u versc freien A zur

(gebührenfrei anrufen) Sehr günstige Finanzierungen möglich auch für Rentner

- Dach und Fassade Wärmedämmung die sich selbst bezahlt durch Energieeinsparung

Referenzobjekte gesucht

Dacheindeckungen aller Art Betonziegel • Tonziegel engobiert oder Hochglanz Leichtbaudächer für gering tragfähige Dachstühle Hohe Rabatte bis

20 %

z.B.: für Schnellentschlossene oder Referenzobjekte oder Barzahler

Wismar, Rostock, Rügen, Cottbus, Berlin, Brandenburg Wir arbeiten auch in Ihrer Nähe

Elmshorn: 04121 / 42 84 774 Lübeck: 0451 / 14 02 614

94 Klönschnack 5 · 2009

Behaglichkeit, Wohnkomfort und Energieeffizienz stehen bei Häuslebauern ganz hoch im Kurs. Im Winter soll es bei eisigen Temperaturen drinnen mollig warm bleiben, ohne dass die Energiekosten ins Unermessliche steigen und die Umwelt geschädigt wird. Im Sommer dagegen soll es drinnen angenehm kühl sein. Passivhäuser erfüllen diese Anforderungen. Dabei spielt die richtige Wärmedämmung eine entscheidende Rolle, um Wärmeverluste zu vermeiden und Energie zu sparen. Bei einem Passivhaus werden die Wärmeverluste derart stark verringert, dass der Heizkostenverbrauch in der Regel bei unter 15 kWh pro Quadratmeter und Jahr liegt, sodass eine konventionelle Heizung nicht mehr nötig ist. Stattdessen nutzt man die Sonne, die „inneren Gewinne", das heißt die durch Menschen und elektrische Geräte abgegebene Wärme (jeder Mensch „heizt“ mit ca. 80 Watt), sowie die Dämmung, um allein durch Nachheizen oder Nachkühlen des natürlichen Frischluftzustroms die Heizlast zu senken und das Haus behaglich warm zu halten. Im Vergleich zu einem konventionellen Gebäude benötigt man so 90 Prozent weniger Heizenergie. Eine sensationelle Einsparung! Das Besondere: Passivhäuser sind nicht auf eine spezielle Bauweise festgelegt. Es gibt sie in Massiv-, Holz- oder Mischbauweise. Eine sehr gut gedämmte Gebäudehülle mit Dämmstärken zwischen 25 und 40 Zentimeter und Fenstern mit Dreifach-Wärmeschutzverglasung bewirken, dass die Wärme im Haus bleibt (siehe Skizze). Die Wärme bleibt bei Dreischeiben-Wärmeschutz aFür Frischluft sorgt Verglasung im Haus eine Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung. Mehr als 80 Prozent ihrer fühlbaren Wärme muss die Abluft im Wärmeüberträger an die Zuluft zurückgeben. So wird beispielsweise bei 20 Grad Celsius warme Abluft auf mindestens 16 Grad erwärmt. Nicht nur Allergiker und Asthmatiker schätzen die pollenfreie und staubarme Luft im Passivhaus. Toll auch: Jeder Architekt kann Passivhäuser planen und bauen. Dazu gibt es auch einen Finanzierungsvorteil: bei Neubauten gewährt die Hamburger Wohnungsbaukreditanstalt (WK) Bauherren und Käufern einen Zuschuss von 240 Euro für maximal 130 Quadratmeter. Es wird in Raten, verteilt auf zehn Jahre ausgezahlt und beträgt maximal über den gesamten Zeitraum 31.200 Euro. Die Kreditanstalt für Wideraufbau (KfW) fördert mit 50.000 Euro den Bau von Passivhäusern. Anträge werden über die Hausbank gestellt. Ein baubiologisches Passivhaus nach Feng Shui entsteht gerade im Pletschgang 2 a in Iserbrook. Weitere Infos darüber und andere Passivhäuser erfahren Sie bei den Architekten Anke und Dev Dockendorf, Telefon: 399 041 88.


93-95 Immobilien:kloen 22.04.09 18:33 Seite 95

IMMOBILIEN DESIGNHÄUSER

Nah- und Fernumzüge

Die neue Definiton nachhaltigen Bauens Energieeffizienz und Ökonomie werden beim Hausbau großgeschrieben. Gleichzeitig darf es nicht an Design und Fortschritt fehlen. Energie sparen, aber nicht auf außergewöhnliche Gestaltung verzichten – ist das möglich? Im neuen Musterhaus Qi haben Spezialisten die besten Ideen und Innovationen des letzten Baujahrzehnts realisiert. Wie gewohnt wird auf den nachwachsenden Baustoff Holz, streng schadstoffgeprüfte Materialien, eine hochwertige Ausstattung sowie auf maximale Effizienz Wert gelegt. Eine intelligente Bedarfsbelüftung sorgt dafür, dass der CO2-Anteil in der Raumluft einen bestimmten Grenzwert nicht überschreitet und beugt gleichzeitig auch Allergien vor. Weitere Neuheit: das Energie-Dach mit Himmlische Aussichten mit dem „Qi“-Haus Solarsystem. Schutz vor gesundheitsschädlichem Elektrosmog bietet die „X und E“-Schutzebene. Für ein entspanntes Sommer-Sonnen-Feeling sorgt das Cabrio-Dach über dem Terrassendeck. Weitere Infos zum neuen „Qi“-Haus sind unter www.baufritz-epr.de im Internet erhältlich.

KOLUMNE

Grete-Nevermann-Weg 22 · 22559 Hamburg-Rissen

Tel./Fax (040) 81 25 19

FRANZ

WERNER seit 1908

H A U S M A K L E R

Inhaber: Reinhard Wunnerlich Blankeneser Bahnhofstraße 52 22587 Hamburg Fernruf: 040/86 57 57 Mitglied im Ring Deutscher Makler

Vermittlung von Haus- und Grundbesitz Vermietungen Grundstücksverwaltung

Häuser dringend gesucht! Die Nachrichten vom Wohnungsimmobilienmarkt sind umfangreich und haben alle den gleichen Tenor: Wohnimmobilien erfreuen sich erheblicher Nachfrage. Institutionelle Investoren kaufen massiv, heißt es; mehr als die Hälfte wollen ihre Immobilienquote erhöhen, weil die Rendite im Wohnimmobilienmarkt vergleichsweise sicher und vor allem höher ist als bei Staatsanleihen. Zudem machen sich am deutschen Wohnimmobilienmarkt der kaum wahrnehmbare Neubau über die letzten 10 bis 15 Jahre sowie der Trend zu immer mehr EinPersonen-Haushalten bemerkbar. In den Städten verschwindet durch Umbau und Zusammenlegung alter Kapazitäten schleichend weiterer Wohnraum. Der zunehmende Wohnraummangel und die zum Teil deutlich steigenden Bodenpreise treffen vor allem Familien in Hamburg, die noch stadtnah in guten Lagen nach Häusern Conrad Meissler oder Villen suchen. Den stärksten Andrang verzeichnen wir im Preisbereich zwischen 0,5 Mio. und 1,5 Mio. Euro. Gerade in den gesuchten Lagen Hamburgs ist das Angebot aus dem Bestand rückläufig. Bebaubare Grundstücke sind ebenfalls knapp, da hilft leider auch nicht mehr die vor drei Jahren vom Hamburger Senat angestoßene „Wohnungsbauoffensive“. Auswege bilden die Entwicklung neuer Quartiere, wie zum Beispiel die HafenCity, oder ein wachsendes Umdenken von vielen älteren Menschen, die nach Auszug der Kinder ihre zu groß gewordenen Villen gegen bequeme Wohnungen austauschen. Auch könnten viele großzügige Hausgrundstücke neu parzelliert werden, um neuen Doppelhaushälften oder Reihenhäusern Platz einzuräumen. Für den erforderlichen Bewertungs- und Beratungsbedarf sind wir jederzeit erreichbar. CONRAD MEISSLER

Klönschnack 5 · 2009

95


96-99 Klaz-Immo:kloen 22.04.09 15:39 Seite 96

KLEINANZEIGEN

Sicher in den Urlaub Urlaubszeit – Einbruchszeit

HAUS HAUS & & HOF HOF Kriminalpolizeilich empfohlener Fachbetrieb

W. SIEGO GmbH Große Bergstr. 245 22767 Hamburg Tel. (0 40) 38 42 09 Fax (0 40) 38 28 53

Freundliche Familie mit 3 kl. Kindern sucht von privat EFH m. Garten(Kauf/Miete) ab 150qm in Hochkamp, Nienst., Flottbek, Othm., Ottensen. 4 Schlafzi. wichtig, gern ruhige Lage. Umzug 2009 / 2010. Tausch gegen unsere 5-Zi.-Whg. denkbar. Tel. 040/46 00 98 16

Immobiliengesuche

SICHERHEITSTECHNIK SCHLÜSSELDIENST Einbruchschutz • Schließanlagen Sicherheitssysteme • Fluchtwegsicherungen

Nette, ruhige 2 - 3 Zi.-Wohnung m. Terrasse/Balkon. Blankenese o. nähere Umgebung. Garage / Lagerraum (abschließbar + trocken) Seriöse, umgängliche Frau, 69, will zum Juli / August umziehen. Warmmiete bis ca. 1.000 Euro ab sofort im Hamburger Westen gesucht. Tel. 0172/43 51 804 Reaktionen unter: Tel. 0170/58 12 323 Direktorin und Versicherungsmakler (40J.) suchen in den Elbvororten Haus oder Wohnung ab 100qm, mit Garten bis 1.800 Euro inkl. Tel. 0160/55 61 024

Familie sucht Wohnung/Haus ab 4 Zi. mit Garten in Nienstedten / Blankenese zur Miete / Kauf. Bieten bei Interesse im Tausch Traumwohnung (80qm) m. Garten im Ortskern Nienstedten zur Miete. Tel. 040/81 99 18 42

Blankeneserin möchte wieder nach Blankenese, mögl. zum 1.April 2010. 2,5 - 3 Zi.-Whg. mit Süd/West-Blk. bis 700 Euro kalt. Parterre, Zentrum / Randgebiet. Bin junge Rentnerin ohne Anhang. Tel. 02241/44 321 Ältere Dame sucht Wohnung ca. 80qm in Blankenese od. Terrasse, Raum Blankenese. Tel. 0172/41 01 665 Wir sind eine junge Familie aus Blankenese (2 Ki.) und suchen hier ein Haus oder Grundstück zum Kauf. Auch sanierungsbedürftig. Kontakt: 0163/69 93 030 Traumwohnung gesucht! Nettes, ruhiges, solventes Paar Mitte 40 sucht Wohnung (3 - 4 Zi. Altbau, Holzdielen, Balkon/Garten) in/um Blankenese bis 1200 Euro warm. Tel. 0179/11 40 271

Klaus-Uwe Stryi Kundendienst · Neubau Klingel- und Sprechanlagen Beleuchtungsanlagen

Klaus-Uwe Stryi Elbchaussee 589 Telefon 86 37 06

2 - 4 Zi. zur Miete in den Elbvororten. Aufgrund hoher Nachfrage suchen wir für Kunden attraktive Mietwhg. und Häuser. Nutzen Sie unseren kostenlosen VermietService! urbanesleben immobilien 866 25 180 Frdl. Hamburgerin, solvent, 55+, sucht zum 1.Juni 2009 o. später ruhige, sonnige u. gepflegte 2 od. 2,5 Zi.Whg. bis 700 Euro warm. Tel. 0421/34 45 87 Nette Vermieter im HH-Westen gesucht! Wer hat eine 2 - 3 Zi.-Wohnung ca. 50 - 65qm mit Vollbad, Balkon oder Terrasse/Garten bis 700 Euro warm zu vermieten? Bitte melden Sie sich unter Tel. 04103/189 97 90 o. 0163/26 25 450 Dipl. Psychologin sucht 4 Zi.-Erdgeschosswohnung, ca. 130qm mit Garten zur Miete. Im Eingangsbereich kann ich mit meinem Rollstuhl leider nur 1 Stufe überwinden. Tel. 040/86 56 75

96 Klönschnack 5 · 2009

• Fliesenverlegung • Altbausanierungen • An- und Umbauarbeiten Meisterbetrieb Leiblstieg 12 · 22607 Hamburg Tel. 890 55 56


96-99 Klaz-Immo:kloen 22.04.09 15:40 Seite 97

KLEINANZEIGEN

Ärztin i.R., alleinlebend, sucht 2,5 - 3 Zi- Blankeneser Familie sucht Haus oder Wohnung in Blankenese etwa Sept./Okt. 2009 in Grundstück in Blankenese oder Nienstedten, freundlicher Nachbarschaft. Tel. 040/82 09 81 gerne auch renovierungsbedürftig, zum Kauf. Bitte ausschl. von Priv. an Priv. Tel. 0175/93 22 222 Blankeneser Junggeselle (45J., Kfm./ Handwerker) sucht dringend neue Whg. in HH-West, gerne auch Einl.-Whg. anbieten, eine kfm./ Repräsentatives Büro in Nienstedten für Handwerkl. Betreuung von Haus/Grdstk. ist Unternehmensberatung gesucht, ca. 100 möglich., Tel. 040/18 15 51 36 o. 0179/77 13 095 - 150qm, ab sofort oder auch im Laufe 2009. Tel. 040/28 66 77 90 Haus ohne Makler im Großraum Rissen gesucht. Angebote und Kontaktaufnahme unter Ruhiges EFH o. DHH ab 100qm oder GrundChiffre: 10131 stück ab ca. 500qm im Raum Blankenese/Iserbrook/Osdorf/Sülldorf/Rissen von Privat zu Tel. 0176/24 44 57 21 Ehepaar aus Süddeutschland sucht zum kaufen gesucht. 01.06.2009 in den Elbvororten eine schöne 3-4 Zi.-Wohnung. Wir haben eine folgsame ColliSchäfer-Hündin. Gerne übernehmen wir Dienste in Haus und Garten. Annegret Nottebohm (Firmenkundenberaterin), Gerhard Nottebohm Othmarschen, 2-Zi.-Whg., 65qm, Einbau(Diplom Sozialpädagoge + Familientherapeut). küche, D-Bad, Dachgeschoß in Jugendstilvilla, Tel. 0173/23 72 027 und 0163/57 33 672 Nähe Waitzstr., von privat, ab Juni 790 Euro incl. Tel. 040/88 15 06 61 Akademikerpaar (38/36) sucht 3- oder 4Zimmerwohnung oder kl. Haus ab 90qm im PKW Stellplatz in der TG Georg-Bonne-Str. Westen von HH zum Kauf oder zur Miete. Nur 100, monatl. 60 Euro zu vermieten. coutrtagefrei. Tel. 0177/247 18 67 Tel. 040/88 08 688

Immobilienangebote

Haus im Treppenviertel von Privat zu Nienstedten Ortskern: Kleines abgeschl. Büro kaufen gesucht. Tel. 0170/90 33 258 4 Räume in Denkmalschutz-Ensemble, an netten Freiberufler zu vermieten. Per sofort frei! 660 EuTel. 040/82 02 52 Mehrfamilienhaus m. ausbaufähigem DG od. ro kalt + NK + KT v. priv. freier Wohnung zu kaufen gesucht. Tel. 0171/64 37 514 Praxis / Büro im Ortskern von Alt-Osdorf, helle 4 Räume, 77qm, Labor, Küche, 2 2 - 3 Zimmer-Wohnung / Wohnbüro zwischen WC, Holzfussboden, renoviert. ImmoBahnhof Blankenese und Gorch-Fock-Schule - bilienkontor Schlatermund Tel. 040/42 90 89 20 o. 0172/45 30 604 gerne auch im Treppenviertel - möglichst kurzfristig gesucht. tn_privat@gmx.de, Tel. 0170/908 95 96 VERKAUF - Zweifamilienhaus Komponist und Dirigent sucht Raum für seinen Flügel zum Komponieren und gelegentl. Unterrichten von privat in Blankenese und Umgebung. Tel. 0170/93 69 743

Iserbrook, ZFH, Rotklinker, Bj. 1927, EG mit ca. 60 m2 Wohnfläche – vermietet, 1. OG und Dachgeschoss mit ca. 100 m2 Wohnfläche – frei, 1.017 m2 Grundstück, Vollkeller,

Rückkehr aus der Schweiz an die Elbe. Junge Familie sucht Einfamilienhaus in Blankenese, Rissen oder Nienstedten, bevorzugt in elbnaher Lage. Kaufpreis bis 950.000 Euro. urbanesleben immobilien 866 25 180

Kaufpreis o 280.000,–

Haus in Blankenese gerne auch vermietet von privat zu kaufen gesucht. Tel. 0170/90 33 258

Rissen – Sie können die Elbe hören! Letzter Villenbauplatz, ca. 1.300 qm, zu bebauen mit einem Haus Ihrer Wahl

Tel.: 040 81 47 62 Holger Doorentz GmbH www.dasgutehaus.de

mail@dasgutehaus.de

Schlüsselfertiges Bauen seit 1976

Kleinanzeigen im Klönschnack = Hohe Erfolgsquote! Tel. 86 66 69-54 oder Fax 86 66 69-40 www.kloenschnack.de

Wir bewerten unverbindlich Ihre Immobilie für Verkauf und Vermietung Unsere Angebote finden Sie auf unserer Homepage: www.marquardt-noack.de Blankeneser Landstr. 15 22587 Hamburg Tel. 040 - 86 60 160 info@marquardt-noack.de

STURZENBECHER + PARTNER VERSICHERUNGSMAKLER GMBH BLANKENESER LANDSTRASSE 9 · 22587 HAMBURG · TELEFON 040 / 86 66 77 00 · FAX 040 / 86 66 77 88 Klönschnack 5 · 2009

97


96-99 Klaz-Immo:kloen 22.04.09 15:40 Seite 98

KLEINANZEIGEN

Ihr Kundendienst der Elbvororte für Hauselektrik & Beleuchtung Dockenhudener Str. 1 · 22587 Hamburg-Blankenese

86 13 64 · www.elektro-duncker.de

2,5 Zi.-Whg. in Othmarschen, 65qm, Nienstedten, großzügiges Endreihenhaus Parterre mit 140qm Garten u. 2 Terrassen von in bevorzugter Wohnlage, 6 Zi., Kamin, ca. 220qm Privat. VB 149.000 Euro. Tel. 040/89 17 10 Wohn- u. Nutzfl. Ideal f. Fam. m. Kindern. Haus liegt direkt im Garten. Ca.400qm Erbpachtgrdst. Rissen: Exclusive Wohnung, Haus in Haus, 335.000 Euro v.Priv., kein Expose. Chiffre 10807 parkähnliches Grundstück 8000qm, elbnah von Privat, 142qm, großzügige Südterrasse, 16qm Ab dem 01.09.2009 Atelierswohnung Keller, Carport, 360.000 Euro. Kontakt: 84qm, 2,5 Zimmer mit Balkon im Treppenviertel Tel. 0171/830 85 97 mit tollem Blick von privat zu vermieten. Die Wohnung ist sehr individuell und hochwertig Purismus u. Design Doppelhaush. in ausgestattet. Mietpreis beträgt 1.280 Euro. VereBauhaus-Architektur, Baubeginn April inbaren Sie mit uns einen Besichtungstermin. Tel. 040/86 43 37 09, am Strauchweg (Sackgasse), ca. 167 qm Wfl. + 58qm Wohn-Keller, 390qm Süd25 Garten sowie Balkon und Dachterrasse, Jahre elegante Ausstattung, Erdwärmepumpe, KfW 60, Außenanlagen + BaunebenkosNah & Fern - Ausland / Lagerung ten enthalten! 675.000 Euro, WESTELBE.de 040/82 29 05 58 preisw. - zuverl. - sorgsam m.

Umzüge

2 Büroräume in Othmarschen (Parkstr.) v. priv. zu verm. zzgl. repräs. Besprechungsbereich u. Terrasse, ab sofort 600 Euro WM inkl. NK. Tel. 040/82 24 21 42

Wir möchten auch gerne Ihr Haus sachgerecht und kompetent verwalten! Di und Do 11-17 Uhr • Lehmweg 35 Telefon 040 - 87 88 28 93 • Handy 0177 / 85 05 555 www.secondherzog.de

Immobilien seit 1964 Zöllnerstraße 2a in 22761 Hamburg Tel.: 040/ 89 97 92 30

Wir sind für Sie da...

T. & H. WRAGE Sanitärtechnik GmbH ☎ 81 21 67 Gas · Wasser · Abwasser Reparaturen · Kundendienst · Rohrreinigung VELUX-Partner · Bedachungen senioren- u. behindertenger. Einrichtungen Badgestaltung und Badmöbel Seit über 50 Jahren in Rissen Achter de Höf 4a · 22559 Hamburg-Rissen

verwaltung@ursula-eckelmann.de www.ursula-eckelmann.de

(Seit 1994)

Alt-Osdorf / Harderweg Helle, hochwertige, freie ETW/ Neubau (1998), HP mit S- Balkon, 3 Zi + Ankleidezimmer, 92 m2, Parkett, EBK, V-Bad, Gäste-WC, Keller, inkl. TG-Stellplatz 189.000 j Eimsbüttel / Bellealliancestraße Gut geschnittene 2 Zi-ETW (vermietet) mit Südloggia im 4. OG, 66 m2 mit EBK, Vollbad, Gäste-WC, Keller 99.000 j Harvestehude / Alsterfleet Herrlicher Altbau, 6,5 Zi..(vermietet), 201 m2, 2. OG. hohe Decken, Stuck, Pitchpine, 2 Balkone mit Blick auf Alsterfleet und Heilwigpark 600 .000 j

John Steffens Immobilien Dipl. Sachverständiger DIA Immobilienfachwirt Blankeneser Bahnhofstraße 31 Tel: 040 86608340 www.Steffens-Immobilien.de

98 Klönschnack 5 · 2009

Voll-Service o. mit Selbsthilfe TRUDAK’s TRANSPORTS, Wedel Tel./Fax (0 41 03) 8 36 16 Handy 01 77 - 2 29 50 43

Verkauf Häuser/Wohnungen: • Schenefeld, Blankeneser Chaussee, EFH, 5 Zi., ca. 100 m2 Wohnfl., Keller, Grdst. ca. f 195.000,– 1.200 m2, • Rissen, Rissener Landstr., 2 Zi., ca. 50 m2 Wohnfl., gr. Kellerraum, 2. OG, frei lieferbar, f 89.500,– • Rissen, Hartkrögen, Endrhs., 3 Zi., Ausbr. im 2 DG, Vollkeller, ca. 80 m Wohnfl., Bj. 72, Grdst. f 225.000,– ca. 146 m2, TOP-Zustand, • Osdorf, Lupinenweg, EFH, 5 Zi., ca. 129 m2 Wohnfl., Grdst. 500 m2, Bj. 01, Niedrigenergiehaus, f 375.000,– • Wedel, Spitzerdorfstr., 3,5 Zi.-ETW, ca. 83 m2 Wohnfl., V’bad, Blk., Keller, f 125.000,– • Rissen, Wolfrunweg, Reihenbungalow, 4,5 Zi., 2 ca. 170 m Wohnfl., Vollkeller, Grdst. ca. f 565.000,– 700 m2, Bj. 69, Top-Zustand, • Schenefeld, Kiebitzweg, ETW, 3,5 Zi., ca. 90 m2 Wohnfl., 2. OG/DG, 2 Balkone, TGStellpl., neben Stadtzentrum, f 88.000,– • Iserbrook, Kuhgraben, DHH, 5 Zi., ca. 132 m2 2 Wohnfl., Keller, Grdst. ca. 410 m , Bj. 1984, guter Zustand, f 348.000,–

Vermietung Häuser/Wohnungen: • Halstenbek, Hagenwisch, RH, 5 Zi., ca. 130 m2 Wohnfl., EBK, V’bad, Gäste-WC, Garten, Vollkeller, frei ab 01.07.09, f 1.130,– zzgl. NK, KT/CT • Rissen, Brunhildstr., Hausteil, 5 Zi., ca. 155 m2 Wohnfl., 2 Bäder, Fußbodenhzg., Garten, Außenroll., frei ab 01.05.09, f 1.636,– zzgl. NK, KT/CT • Rissen, Wolferskamp, Endrhs., 3,5 Zi., ca. 2 90 m Wohnfl., Teilkeller, Grdst. 361 m2, Vollbad, Gäste-WC, frei ab 01.07.09, f 990,– zzgl. NK, KT/CT • Rissen, Wittenbergener Weg, 2 Zi., 1. OG, ca. 66 m2 Wohnfl., Blk., EBK, Keller, frei ab 01.05.09, f 505,– zzgl. NK, KT/CT • Rissen, Tinsdaler Heideweg, 2,5 Zi., 1. OG, ca. 2 91 m Wohnfl., Blk., EBK, Keller, frei ab sofort, f 770,– zzgl. NK, KT/CT • Rissen, Grete-Nevermann-Weg, 2 Zi., 4. OG, ca. 56 m2 Wohnfl., Blk., EBK, Keller, frei ab 01.05.09, f 420,– zzgl. NK, KT/CT • Eidelstedt, Astweg, 3 Zi., ca. 104 m2 Wohnfl., EBK, Terrasse, Keller, frei ab 01.04.09, f 905,– zzgl. NK, KT/CT • Rissen, Alte Sülldorfer Landstr., 3 Zi., 2 2. + 3. OG, ca. 95 m Wohnfl., EBK, Vollbad, Duschbad, Dachterrasse, frei ab 01.04.09, f 946,– zzgl. NK, KT/CT Eine Vielzahl von Vermietungsund Verkaufsangeboten finden Sie auf unserer Internetseite.

040/81990751 Fax: 040 / 81 990 752 Am Rissener Bahnhof 1, 1.OG 22559 Hamburg www.nowak-immobilien.de


96-99 Klaz-Immo:kloen 22.04.09 15:40 Seite 99

KLEINANZEIGEN

Simrockstraße, 2 Zimmer, ca. 40qm, für 2 Jahre zu vermieten. 300 Euro Netto kalt. Tel. 0177/97 63 623 1 Zi.-Wohnung, Schenefeld, rd. 50 m zur Landesgrenze Hamburg/Iserbrook, Südbalkon im 1. Stock, in gepflegter kleiner Wohnanlage, Baujahr 1993 von privat zu verkaufen. Tel. 0176/52 28 88 89 „Haus im Haus“ in Blankenese. Maisonette-Whg., Bj. 96/01, ca. 183qm Wfl., 5 Zi., 2 Bä., exklus. EBK, hochw. Ausstatt., 2 gr. Balkone, Gartenntz., 635.000 Euro. urbanesleben immobilien 866 25 180 Hochkamp / Alt-Osdorf, sonnige 2 Zi.Whg., mit Balkon, V-Bad, 56 qm, (teil)möbliert, rhg. Sackgasse, gute Einkaufsmöglichkeiten. Frei ab 01.05 oder 01.06.09. Miete 495,- + NK + KT von privat. Tel. 040/87 33 72 od. 87 33 12 Renovierte 2,5 Zi.-Whg. im Treppenviertel in Blankenese an ruhige Mieter zu vermieten. 66qm + 24,5qm Südterrasse, EBK, Dusch-Wannenbad, WC, Gä-WC, keine Haustiere. Miete 670 Euro + NK von privat. Tel. 040 /86 19 26 Doppelhaushälfte: 88qm, 3,5 Zi., 2 Bäder, gr. Küche, 300qm Garten, NKM 795 Euro zzgl. NK / KT / Court., Maxima-Immobilien Tel. 040/82 31 06 78

Verkauf und Vermietung im Hamburger Westen!

Möchten Sie sich verändern und benötigen eine marktgerechte Werteinschätzung Ihrer Immobilie? Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Tel.: 040/ 89 97 92 14 Sprechen Sie mit Dirk Wullkopf Dipl.-Betriebswirt der Immobilienwirtschaft Dipl.-Sachverständiger für Immobilienbewertung

Zöllnerstraße 2a Hamburg-Bahrenfeld info@wullkopf-immobilien.de www.wullkopf-immobilien.de

Doppelhaus im Versatz Blankenese, Anne-Frank-Str. 544.000 Euro alles inklusiv! Jedes Haus verfügt über ca. 490qm Grundstück und 130qm Wohnfl. + Ausbaureserve (Dachgalerie) und Wohnkeller, Baubeginn 6/2009, elegante und moderne Ausstattung, planen Sie jetzt Ihr Haus nach Ihren Wünschen mit uns! WEST-ELBE.de 040/82 29 05 58

FLOHMARKT FLOHMARKT Sie haben Flohmarktartikel, jedoch keine Lust /Zeit diese anzubieten. Gerne übernehme ich das für Sie! Tel. 040/87 55 58 (bei AB rufe ich zurück) Eine Riesenauswahl an Bildern und Rahmen! Wo? Im Bilder & Rahmenladen, Rissen, Wedeler Landstr. 48 Tel. 81 38 51 Vespa PK 50 XL, dkl.rot met., Bj. 1991 incl. Drosselsatz. 915km, Vorderreifen und Batterie neu, sehr guter Zustand. 850 Euro Tel. 0176/64 84 39 42 Schönes schwarzes 28“ Damen-City-Rad „Rixe“, 3Gg. und top-gepflegt. 28“ Da.-HollandLook-Rad, 3 Gg., Korb, je 129 Euro und 28“ Da.Sportrad, 6 Gg. nur 119 Euro u. bestes 20“ Klapprad mit Korb nur 79 Euro. Tel. 040/830 68 65

Sülldorf

9. Mai 14.00 - 17.30 Uhr: Flohmarkt VHSParkplatz Waitzstraße, Spielsachen, Kinderkleidung, Bücher, Schmuck, frische Waffeln und Kuchen erwarten Sie. Standgebühr 12 Euro (wird gespendet an KIDS e.V. Hamburg), 040/81 99 19 69

TORSTEN SPEER ANTIQUITÄTEN Design-Stadthaus an den Feldern! Bj 2000, 5 Zimmer, ca. 121 m² Wfl., Miele-Wohnküche mit AEG-Geräten, Vollbad, Gäste-WC, sonnige Südterrasse und -loggia, 2 TG-Stellplätze, € 279.000,– Tom-Piet Michahelles freut sich auf Ihren Anruf!

040-44 80 98 82 www.classic-immobilien.de

Gebrauchs- und Bauernmöbel der letzten 2 Jahrhunderte Restauration in traditionellen Handwerkstechniken

Hauptstraße 37 25489 Haseldorf Tel.: 04129 - 955 933 www.speer-antiquitaeten.de

Fruchtweg 15 22589 Hamburg Telefon: 870 66 02 www.verleihbeamer.de Für Ihre Firmenpräsentation, Feiern oder einen Kinoabend bei Ihnen zu Hause: Premium-Beamer, klein, handlich und leistungsstark, mit Bedienungseinweisung und auf Wunsch Lieferservice. Wir helfen Ihnen beim digitalisieren von High 8 Videofilmen und APS-Negativfilmen. Viereck 17 22607 Hamburg Tel. + 49 40 28578423 Fax + 49 40 82293341 Mob. + 49 172 8229334 Email: info@verleihbeamer.de Klönschnack 5 · 2009

99


100-106 Klaz-Sonstige:kloen 22.04.09 18:04 Seite 100

KLEINANZEIGEN

Fahrradanhänger zu verkaufen, Chariot Captain XL m. Zubehör 380 Euro. Tel. 04103-18 80 746

DU DU & & ICH ICH

Ohrenbackensessel (Biedermeier), 2 Louiz Philipp Stühle u. ein Klapprad (ungebraucht) für je 50 Euro zu verkaufen. Tel. 040/82 29 47 99 50 plus - na und? Neue Freunde finden, schöne Reisen und Veranstaltungen erZweibändige bebilderte große Bibel, Prach- leben im BestAgers FreizeitClub. Mach mit! Tel. 040/27 07 59 32 od. tausgabe von 1983 abzugeben VHS 50 Euro. Tel. 040/86 23 46 www.BestAgers-Hamburg.de

Sylt/Alt-Westerland, ruhig + zentral, 2 neu eingerichtete 2-Zim.-App. mit Süd-Terrasse zum Garten, Euro 39/52 (Nebensaison) 49/62 (Hauptsaison) Tel. 04651/77 10 od. 0172-388 47 75 Oevenum auf Föhr, exkl. fries. Reetdachhaus, komf. Ausst., ruhige idyll. Dorflage, 3 SZ, 2 Bäder, Sauna, gr. Garten, ab 120 Euro/Tag, Tel. 040/890 25 32, siehe im Internet unter www.wolf-hamburg.de

Entdecke Deine Insel! Wohnen im gemütl. Kapitänshaus in Nebel auf Amrum o. in der InselSuite (110qm), Sauna-Wellness-Oase und Weinstube im Haus - Nordsee - Erholung pur, www.frieseninsel-amrum.de, Tel. 04682-739 Lilly’s Gästezimmer im sep. OG eines EFH für Urlauber, Geschäftsleute. Komfortable Zimmer in Elb- u. Parknähe in Blankenese ab 40 Euro inkl. Frühstück. Tel. 040/86 66 26 96

La Palma/Kanaren: Ferienhs. in Tazacorte Hochwertige Feriendomizile an der Schlei (Westseite) zu verm. bis zu 4 Pers., kompl. ausgst., vom 2 Personen-Appartement bis zum 5* SAT-TV, 2 Terr. m Meerblick, zentral + ruhig, Euro Ferienhaus unter Reet Tel. 04101/27 172 36,-/Tag f. 2 Pers., Euro 5,- f. jede weitere Pers. www.schlei-urlaub.de Hausprospekt. Tel. 04103-91 99 42 Sylt/List-Westerheide, kl. luxuriöse, reetged. Verkaufe neuwertige Matratze 90 x 200 für HH-Rissen: Romatisches Gartenhäuschen DHH, für 2-4 Pers. zu vermieten, kompl. ausgestat120 Euro. Tel. 0179/50 66 346 Symp. SIE 61, 1,65, schlank, warmherzig, f. 1 - 3 Gäste, gemütlich, warm u. ruhig, elbnah, tet m. Fußbodenheizung, Garage, Waschm. TrockTel. 0171-267 96 57, D-Bad, Küche, PKW-Platz, Tage/Wochenweise zu ner in ruhiger Lage, sucht IHN mit Herz und Verstand. B.m.B. Chiffre 10806 vermieten. Tel. 040/81 76 18 www.westerheide-sylt.de Smoking, Gr. 52, 1 x getragen 50 Euro, Jacket, dkl.blau, Goldknöpfe / Blackwatch (Ladage & Oelke), Gr. 52 je 50 Euro, Kostüm Gr. 38/40, BlckDK-Langeland: von privat. 3 gepflegt.FEWO in Westerland / Sylt, 1 Zimmer Fe Wo, zentral watch 50 Euro. Tel. 040/82 08 00 Landhäusern zu verm. Strandnähe, kinderfre- gelegen (300m v. Bahnhof), tipp topp ausgestattet, undlich, rollstuhlgeeign. 6 Pers. 45 Euro/Tag incl. Schwimmbad / Sauna, Internet + Telefon (Dt.FestVerbr.Prospekt senden wir Tel. +45 62551818 netz) gratis, Fahrräder etc. Altes Porzellan, Gläser, Vasen, Briefu. illesch@pc.dk www.westerlandferien.de Tel. 040/81 95 66 31 beschwerer und viele andere besondere Geschenke. Wo? Im Bilder & RahmenZeit für dich Qigongferien an der Ostsee laden, Rissen, Wedeler Landstr. 48 Frz.-Sprachurlaub am Atlantik / Südbre- Treppenviertel Blankenese Wohnung, 68qm, Tel. 81 38 51 www.barbaradruwe.de tagne v. Hamburgerin -Dipl.Übersetzerin- in priv. 2 Zi., Elbblick, kompl. möbliert tage- / wochen- od. Landhaus-Atmosphäre inmitten wilder breton. monatsweise zu vermieten. Tel. 0151/55 83 04 01 elbwohnung@aol.com Arthur Illies und Expressionisten gegen HH-Othmarschen, ruhige DG-Ferienwhg., 2 Zi., Landschaft, 15km v. Meer, Unterbringung im Barankauf Tel. 0176/22 31 53 11 Küche, Bad, Nähe S-Bahn, Bus + Elbe, 2-4 Pers., Nachbardorf-Wassermühle, 13.Jh bei Bedarf Kinderbett + Hochstuhl, tage- und Infos 0176/78 16 39 49 Reif für die Insel? Tel. 040/82 89 05 www.ferienhaeuserammeer.de 4 Stühle Belle Epoche, Mahagoni, Polsterung wochenweise zu vermieten. od. 0170/801 79 46 TESSIN - Locarno - Brione Ferienwhg. gold-gelb, Erbstücke, aus Platzmangel zu verkaufen. Tel. 84 05 33 20 Traumlage in Privatpark ü. d. Lago Maggiore. Das Gästeappartment für 1-2 Pers., Duschbad Bed & Breakfast in Blankenese von privat in besondere f. Individualisten. Buchen Sie 6 T., der und Miniküche, in HH-Rissen, Wedeler Landstr., Kaufe Gold, Silber, Uhren, Porzellan, Orden freundlicher Atmosphäre, mit separatem Eingang. 7.T. ist geschenkt bei 14 T. 2 x Gratisübernachtg. 2 Min. zur S-Bahn und einkaufen, Tel. 040/87 97 12 43 oder 0173/63 50 699 0041-91/7431143 vacanze.brione@bluewin.ch Tel. 040/81990812 + Ehrenzeichen, Spielzeug, Playstation + Zubehör, WMF Bestecke und alles von Mont Blanc. 040-32039001 ab 13 Uhr Gästeappartment für 1 - 2 Pers., mit Duschbad Fuerteventura/Costa Calma, 2 Zi. Penthouse- EINE RUNDREISE DURCH DEUTSCHLAND‘S u. Miniküche, in HH-Blankenese, Blankeneser Whg. mit 2 gr. Terrassen direkt am Strand, 75 Eu- VIELFALT Fr. 08.05.09 - 19.00h bei Tel. 040/86 30 10, Gläschen und Häppchen Heidbarghof, LanBücher nicht wegwerfen, ich hole kostenlos Landstr., gegenüber Goßlerpark, 2 Min. zur S- ro/Tag Tel. 040/86 01 94 e-mail: kamiko@aol.com, www.McLoughlin.biz gelohstr. 141, 22549 HH, www.deutschbei Ihnen ab. (Gerne auch größere Mengen wegen Bahn, Bus, einkaufen, landreisen-erleben.de Tel. 69 66 88 99, Umzug, Nachlass, etc) : Tel. 04122/92 93 10 Fax 69 66 89 00 Föhrlockendes Angebot: Urlaub mit dem Schön eingerichtete FeWo (50qm) am Schallplatten gesucht, Sammler kauft LPs und Auto; 7 Tage, 2 Pers. FW. inkl. Auto 444,44 Goßlerpark in Blankenese zu vermieten. Tel. 0174/17 65 345 Singles der 50er 60er und 70er Jahre. Jazz, Rock, Euro. www.foehr-inselkaefer-fahren.de Pop, Beat, Klassik, Soul. Ganze Sammlungen, Tel. 040/ 81 47 62 Archive, Nachlässe, Barzahlung, Abholung. Westerland / Sylt komf. 2-Zi.App. m. Südloggia Tel. 040/ 81 99 41 22 An der Schlei in Borgwedel am 2-4 Pers. rhg. gelegen, Strand- u. Stadtnah, Naturschutzgebiet, 5-Sterne-Holzhaus, 3 Schlafz- Stellplatz, noch Termine frei. www.wiking-sylt.de Dr. Roß-Str. 20. Tel. 04651/83001 Verkaufe Horst Janssen-Radierungen, Lith- immer, 2 Bäder, Sauna, Ofen, Hund erlaubt. Tel. 04621/31 794 ographien, Holzschnitte, Originale! Tel. 04102-657 48 Kennen Sie Rerik? Ostseebad als Geheimtip zu Tagesmutter (Erz.) bietet liebevolle und sehr Excl. gemütl. kleine 5-Sterne FeWo für 2 jeder Jahreszeit mit unberührter Natur. Komfort- flexible Betreuung (Mo-Sa von 8 bis 21 Uhr) in Iserbrook. Haus mit großem Garten. Schauen Sie auf Sie suchen ein Poster? Wir haben es ! Wo? Pers. direkt an der Schlei, schwimmen, angeln vor Fewos, Ostsee 100 m, Kennenlernangebote Tel. 038296/70 515, Fax: 038296/70 516, meine HP: www.tagesmutterhamburgwest.de oder Im Bilder & Rahmenladen, Rissen, Wedeler der Haustür, Fahrräder, Ruderboot. 83,- Euro pro Landstr. 48 Tel. 81 38 51 Tag. Tel. 04621/317 94 od. www.schleiwohnen.de www.rerik-fewos.de unter Tel. 0163/66 55 889 Outdoorchef Holzkohlegrill Easy Charcoal 480, schwarz/silber, neu, originalverpackt, NP ca. 150 Euro, VB 80 Euro an Selbstabholer. Tel. 04103/69 91 ab 18Uhr

Zu Zweit ist alles Schöner, auch Golfen! Single-Golferin (58, schlank, sportlich, attraktiv) sucht jungegebl. sympathischen Golfer für gemeinsame Runden am Wochenende. Chiffre 10805

FERIEN FERIEN & & RUHE RUHE

JOB JOB & & ARBEIT ARBEIT

Mallorca, Pto. d’Andraitx: kleines Penthouse, alarmtechnik-west.de Meisterbetrieb, herrlicher Blick auf den Hafen, Klimaanlage und Alarmanlagen, Telefonanlagen, HauselekPool. Tel. 04103/68 50 o. 0170/484 25 33 trik. Tel. 0172/42 82 455 Fischerhäuschen in Blankenese unterhalb Regenrinnen + Fallrohre reinige ich seit 1986 in des Süllbergs. Ruhig gelegen in Strandnähe für 3 den Elbvororten. Demnächst auch bei Ihnen? Personen. Ideal für Kurzurlaub in Hamburg. 360 Tel. 040/39 21 87 oder 0179/39 11 631 Euro / Woche. Tel. 040/86 05 20 Fussballtrainer gesucht ab Sommer ’09 für HH Rissen, Kft. Appartm. 1 - 4 Pers., separat die F3-Kicker der SVB (Jahrg. ’01). Wer Lust hat, in ruhigem Einzelhaus Tel. 040/81 60 45 17 dynamische, motivierte Jungs 2 x pro Woche nachm. zu trainieren, kann sich melden bei Katrin, Tel. 040/80 02 01 90 Kampen/Sylt, direkt am Roten Kliff, 2 Zi.-Ferien Appartement für 2 Personen, Vollausstattung, sonnige Terrasse mit Strandkorb, PKW-Stellplatz, 5 min zum Strand. Tel. 0170-733 48 34 In Hamburg auf der Elbe in Övelgönne: Charmantes Kapitänshäuschen als Ferienwohnung max. 2 + 2. Tel. 0172/45 07 107 Rantum / Sylt 2 1/2-Zi.-Ferienwhg. 60qm 2+2 Pers. Dachgesch. im 2-Fam. Reetd.-hs., 1 Wohnzi., 1 gr. + 1 kl. Schlafzi., Küche, Bad, WC, Dünenlage, Meerblick, Terr., PKW-Stellpl. strandnah, 110 Euro pro Tag. Tel. 040/82 54 60

Keinen Klönschnack bekommen?

Tel.: 0800 86 86 006 Kostenlose Hotline! Bitte rufen Sie an, wenn der Klönschnack nicht regelmäßig in Ihrem Briefkasten steckt. 100 Klönschnack 5 · 2009

Wenningstedt/Sylt, helle u. ruhige 2-Zi.Maisonette-FeWo (45 qm) für 2 Pers., gr. Südbalkon, Kabel-TV u. Video, Waschm. u. Trockner, Stellplatz, 200 m z. Kurverwaltung und Strand. Tel. 82 41 39 Gästeapp. Elbchaussee u. FeWo Blankenese, Fischerhaus, Treppenviertel, Elblage, lux. u. voll eingerichtet, tage-wochenweise zu vermieten. (Prospekte) Vorzugskonditionen bei Monatsanmietung. Tel. 05223/699 372

SCHWARZ 21079 Hamburg · Großmoorring 17 Tel. 040 / 77 27 37 · Fax 040 / 77 59 94

www.schwarztor.de

Tore & Automatik Bitte Prospekt anfordern!


100-106 Klaz-Sonstige:kloen 22.04.09 18:04 Seite 101

KLEINANZEIGEN

Biete Hilfe bei leichter Pflege, Einkaufen, Vertriebsrepräsentantin sucht neue ProSpazieren gehen, Vorlesen etc. an. jektaufgaben. Tel. 040/44 50 61 22 Tel. 040782 29 64 11 Ehemalige Rechtsanwaltsgehilfin sucht Zuverlässige, deutschsprachige Haushäl- Bürotätigkeit auf 400 Euro Basis. Tel. 040/44 79 04 terin (NR) m. Referenzen für die Versorgung unseres Haushaltes u. die liebev. Betreuung unserer Kinder (1 u. 3 J.) in Blankenese für ca. 12 - 15 Gardinenwaschen n. Hausfrauenart, Std./Wo. ab sofort gesucht. Tel. 0172/42 28 093 strahlen weiß, innerhalb von 24 Std. Tel. 832 51 21 Niveauvolle Gesellschafterin / exam. Altenpflegerin bietet medizinische Betreu- Guter Engel, weibl., M50, langj. tätig für ung u. Begleitung. Erstklassige Referen- Personen des öffentl. Lebens: sportiv, modern, zen vorhanden. Tel. 040/ 83 24 133 Fremdspr. Engl., Franz., Führerschein und viel Zeit, möchte kultivierten Ehep., Dame o. Herren Biete Seniorenbetreuung stundenweise oder helfen die alltäglichen Dinge des Lebens zu orgern auch mehr. Referenzen vorh. Ich freue mich ganisieren: Büro, Reisen, Theater, Kino, Arztbes., auf Ihren Anruf unter Tel. 040/89 72 67 26 Eink., gute Gespräche etc. Über Ihren Anruf freue ich mich Tel. 0173/604 71 26 Ihr persönlicher Service in den Elbvororten f. Hilfe u. Begleitung in Alltag u. Haushaltshilfe sucht nach 8-jähriger Freizeit - individuell und zuverlässig. Ich wün- Tätigkeit neuen Wirkungskreis auch bei älteren sche Ihnen einen sonnigen Mai Andreas Rohde Leuten (Othmaschen, Flottbek, Elbvororte) Tel. 040/86 62 66 09 Tel. 040/830 21 49 Tastschreib-Lehrerin auf Honorarbasis Ihre antike Wand-, Stand- oder Kaminuhr degesucht, die mit Freude, fröhlich u. päd- fekt? Uhrmacherin kommt vorbei. Repariere agogisch beschwingt unseren Kids u. Ju- restauriere, hole ab und bringe. gendlichen in HH West, nach der LernTel. 040/86 75 26 methode fun-writing, Tastschreiben vermittelt. www.fun-writing.de Sie fühlen sich fit und wohl und suchen eine kompetente Lebensbegleitung (Gesellschafterin, 61J.) Ich biete Ihnen niveauvolle Unterhaltung; abwechslungsreiche Freizeitgestaltung (Spiele, kleine Ausflüge, Theater, Kino); Besorgungen und Gestatung des Alltags nach Ihren Wünschen mit dem guten Gefühl des freundschaftlichen Umsorgtseins. Tel. 0172/44 17 234 Braucht Ihr Haus zum Sommer einen neuen Anstrich? Oder zum Herbst eine neue Farbgebung innen? Deutscher Malermeister D.Krüger zuverlässig und günstig ist für Sie da. Tel. 0163/826 826 4 oder 636 899 10

Glaserei Seibicke Ihr Meisterbetrieb in den Elbvororten Telefon 87 00 74 04 www.hamburg-glas.de

ANDREAS HECTOR Maler- und Lackierermeister Fachwirt für Farbe und Gestaltung • Elbchaussee 518 • Tel. 82 241 300 · Fax 82 241 800· Mobil 0170/20 25 24 7

Gartenanlagen, Bepflanzungen, Pflege, Änderungen, Pflaster, Platten, Mauern, Zäune, Teiche, Baum-, Erd- und Steinarbeiten

Termine nach Vereinbarung Groten Flerren 38 · 22559 Hamburg-Rissen Telefon 81 58 03 · Fax 81 99 02 39 www.baumschule-zimmern.de mit Fit in den Frühling PILATES PERSONAL TRAINING ab 16,90 m/Std.

back & shoulder Das persönliche Pilatesstudio

Ingvild Oßenbrüggen Waitzstr. 1c · 22607 Hamburg Telefon: 0 40 - 89 72 66 34 Mobil: 01 77 - 4 91 63 79 www.backandshoulder.de

Zuverlässiger junger Mann sucht Arbeit im Garten sowie alle anfallenden Arbeiten rund ums Haus. Tel. 0174/51 87 900

Termine nach Absprache

Kunstberatung. Pressearbeit und Profilierung für KünstlerInnen. Nachlassbetreuung, Beratung bei An- und Verkauf von Kunst und Antiquitäten für SammlerInnen und Laien. Tel. 040/29 89 80 08 Haushaltsauflösungen, besenrein. Tel./Fax: 040/81 53 48 Polin sucht Arbeit im privatem Haushalt, Putzen, Bügeln, Fensterreinigung. Schnell und gründlich. Tel. mobil 0162/1 36 23 46 Suche Gartenarbeit aller Art, Dauerpflege, Rollrasen, Bäume fällen, Heckenrückschnitt mit Abf. usw. Tel. u. Fax 04191-50 20 49, Mobil: 0170-4824911

GARTENPFLEGE

S. Richter Gartenarbeiten aller Art, Gartendauerpflege, Bäume fällen u. entsorgen. Günstige Preise. Lornsenstr. 124a, 22869 Schenefeld Tel. 86 62 67 92 Handy

0172 / 91 90 555

ab 1600

86 13 64 Dockenhudener Str. 1 22587 HH-Blankenese www.elektro-duncker.de

Wir suchen eine Persönlichkeit, die unsere Öffentlichkeitsarbeit aufbaut. Zu Ihren Aufgaben zählen Kommunikation öffentlichkeitsrelevanter Themen, Aufbau einen Kontaktnetzes zu Journalisten, Betreuung der Medien, Kommunikation mit Sponsoren und Stiftern, Organisation von Drittmittelanträgen. Sie bringen einschlägige Erfahrungen mit, identifizieren sich mit den Inhalten unserer Arbeit und bringen ein Grundverständnis mit für Wissenschaft und Kirche. Umfang 19 Wochenstunden, flexible Arbeitszeitgestaltung möglich. Institut für Theologie und Frieden, PD Dr. Heinz-Gerhard Justenhoven, Herrengraben 4, 20459 Hamburg, Tel. 040/67 08 59-18, bewerbung@ithf.de Klönschnack 5 · 2009

101


100-106 Klaz-Sonstige:kloen 23.04.09 09:03 Seite 102

KLEINANZEIGEN

Patente Hauswirtschafterin, 48, deutsch, niveauvoll, NR, FS, Auto aus Groß Flottbek, Erfahrungen und Referenzen vorhanden, sucht neuen Wirkungskreis in gehobenem Privat/Geschäftshaushalt der Elbvororte. Festanstellung oder stundenweise. Gern höre ich von Ihnen unter: Tel. 0171/531 93 31 Nette Frau sucht Arbeit im Haushalt, Putzen, Bügeln etc. Tel. 040/79 41 87 53

Eine Afrikanerin aus dem Senegal (seit 15 J. in Deutschland), gelernte Hauswirtschafterin u. erf. Kinderbetreuerin mit sehr guten Referenzen sucht eine Vollzeitstelle ab sofort bei einer netten u. sympathischen Familie. Tel. 0173/233 20 80 Frau aus Polen mit Erfahrung sucht Putzstelle in Haus, Büro oder Praxis. Tel. 0176/86 00 16 50

Frau sucht Arbeit im Haushalt. Tel. mobil 0176/48 89 44 07 Das bisschen Haushalt ist tatsächlich kein Problem! Mit Spontan-Haushilfedienst, Tel. 04103/ 5452 EDV Service für kleinste und kleinere Unternehmen. Im Microsoft Umfeld, ab 38 Deutschsprachige Haushaltshilfe ge- Euro Std., Anfahrt 10 Euro. Informatik sucht: 1 x wöchentlich max. 4 Std. evtl. auch Partner Dipl. Ing. Harald Derdau Tel. 04103/98 92 71 mehr ab sofort im HH-Westen. Tel. 040/46 77 31 62 email: harald.derdau@t-online.de

Heidecke Elektroinstallation GmbH Kai Uwe Heidecke

Elektrotechnikermeister Industriemeister Elektro-/Energietechnik Tel: 040-81960808 Fax: 040-81960809 Elektroarbeiten aller Art

Industrieservice

22559 Hamburg/Rissen

EDV-Anlagen

Brünschentwiete 11

Hans-Jürgen Fechtner

Glasermeister Wisserweg 16 · 22589 Hamburg Tel. 040 / 87 35 64 · Fax 040 / 87 35 65 E-Mail: Postmaster@glaserei-fechtner.de www.glaserei-fechtner.de Notdienst unter 0171 / 694 64 34 auch für Terminabsprachen

AUSSTELLUNG Emil Maetzel (1877 – 1955, Hamburg) „Figuren und Landschaften“ Erlesene englische Antiquitäten im Angebot!

Nette, zuverlässige Frau mit guten Referenzen sucht Arbeit im Haushalt o. Babysitten, gerne hüte ich Ihr Haus auch bei Abwesenheit. Tel. 040/78 89 34 95 o. 0176/20 93 00 68

Krankenpflegerin/ -helferin gesucht für 61jährige Dame (Pflegestufe3) in Privathaushalt Großflottbek, Arbeitszeit 20 - 30 Std./Wo. nach Absprache mit anderen Pflegerinnen. Offizielles Dienstverhältnis. Evtl. auch engagierte Studentin Freundliche Frau Ende 50, langjährige Er- mit Wohnmöglichkeit. Tel. 040/82 77 68 (abends) >email: JK@FLORHH.DE fahrung m. Senioren, macht Ihren Alltag wieder schön. Ich bereite Ihr Essen zu, fahre Sie in den Park o. zum Arzt, etc. Zeitlich bin ich flexibel. Sie suchen dringend psychologische HilRufen Sie mich einfach an. Tel. 040/87 02 656 fe, bekommen aber auf die Schnelle keinen Termin? Dipl.-Psychologin hilft Deutsche (zuverlässig und sauber) sucht pri- Ihnen durch stützende Gespräche u. Bevate Putzstelle, zweimal wöchentlich. Pkw ratung. Terminabspr.: Mo. u. Do. 13-15 vorhanden. Tel. 040/25 12 722 Uhr. Tel. 040/81 96 73 10 Herzlich willkommen! Hier wird Ihnen jederzeit mit Freude geholfen: Bei Engpässen, wenn mal schnell was gemacht werden muss oder regelmäßig - wir sind gerne für Sie da. Ob es Tischlerarbeiten, Möbelaufbereitung oder Malerarbeiten nach Hausmeisterqualität oder ein Hausfee-Einsatz (Schwerpunkte liegen im Bereich der Haushaltspflege, Garderoben- und Wäschepflege, Urlaubs- oder Krankheits-Vertretung der vorhandenen Haushälterin) sein soll, oder evtl. der Garten, die Balkonkästen oder die Kübelbepflanzung auf Vordermann gebracht werden muss - wir kommen. Darauf können Sie sich verlassen! Auch bei Kleinreparaturen, Ausbesserungen oder als Umzugshelfer freuen wir uns über Ihren Anruf. Bitte kontaktieren Sie uns unter Tel. 0176/48 28 22 01 oder senden Sie uns eine eMail unter gerne@fuer-jedenwas-schoenes.de. Vielen Dank und bis bald Ihr Team von „Für Jeden ‘was Schönes“ P.S. Eine(n) ausgeruhte(n) FahrerIn haben wir auch!

Dekonäherin näht Gardinen,Rollos, Kissen und vieles mehr, auch Hausbesuche, nach Ihren Wünschen Tel. 04103-90 25 50 Prof. Eventplanerin hilft bei der Organisation und Durchführung von Firmen- und Familienfeiern aller Art. Henriette v. Bismarck, Tel. 88 14 01 22, www.vonbismarck-event.de Frau bietet Hilfe im Haushalt an. Tel. 040/63 60 49 83 oder mobil 0176/86 03 49 93 Umzugsservice für Singles u. Senioren: Der neue Rundumservice für Ihren bevorstehenden Wohnungswechsel. Ich berate Sie gern. Tel. 040/86 62 66 09

Wir kaufen, schätzen und verkaufen Ihre Kunst! Osdorfer Landstr. 233 (Kastanienhof), 22549 Hamburg Tel: 040-8003474 · Mo.-Fr. 11-18.30 Uhr, Sa. 10-14 Uhr

WO L F GA NG G R A M BO W e t n

Inh. Maren Radzuweit Gebäudedienste

h nit e tlic eite rät rten) r sch äm enarb spfleg z l fuh uckgeAuffah S ö ) b g h • art i e A , r e g d ge ng hr m än n u. G te u. G en u -Ja och hwe 22 deg m- kutier tung , gelän rbeite mit H en, Ge reinig rdiens rten u a a s n i a e n s e t e B r t i r a g e p r e s , •G r i e n m u rinn ennv me edd igu . Te Ver f Ra eck Rase Lift- (au Schr Rein (z.B Dach Haus • • • • •H • • Roßsteert 5a · 25489 Haseldorf · Telefon 0 41 29 / 6 70 · Fax 0 41 29 / 14 23

TISCHLERMEISTER

ULRICH KUNTZE • Fenster • Türen • Möbel

• Innenausbau • Reparaturen • Parkettverlegung

Kronskamp 122 · 22880 Wedel · Tel. 0 41 03/8 69 67 Fax 0 41 03/9 92 35

102 Klönschnack 5 · 2009

MALEREIBETRIEB

RADZUWEIT – seit 1969 –

Maler- und Lackierermeisterin ☎ 0 41 01.6 12 04 7 0 41 01.69 13 59 Nienhöfener Straße 9 25421 Pinneberg

Warner Haushaltsservice GmbH Qualifizierte Haushaltshilfen zur regelmäßigen Pflege Ihres Haushalts oder zum Frühjahrsputz Rechnungen steuerlich absetzbar! Bei ärztlich verordneter Haushaltshilfe, Abrechnung mit Krankenkassen möglich. Wir beraten Sie gerne! Tel. 29812540 www.warner-hamburg.de

Mobile Pediküre bei Ihnen zu Hause auch häusliche Pflege Druckpunktmassage Behandlung von Schwielen u. Hühneraugen, auch bei Diabetes, BS-Spangen bei eingewachsenen Nägeln u. Maniküre

Romi Köhnke dipl. Pedikologin

04103 – 702 98 99 Mobil 0163 914 30 80


100-106 Klaz-Sonstige:kloen 23.04.09 09:10 Seite 103

KLEINANZEIGEN

Handwerker, Tischler, Restaurator übern- Suchen volljährigen Babysitter mit pädagogischem Hintergrund für drei nette Kids (1, 3 immt Arbeiten aller Art. Günstig - Qualität. Tel. 040/ 60 08 36 49 od. 0179/96 48 321 und 5 Jahre). Bewerbung mit Lebenslauf, Referenzen und gewünschtem Stundenlohn bitte an hofmeister_karl@yahoo.de Junger Gärtner übernimmt Gartenpflege- u. Grundreinigung, Hecken-, Sträucher-, Obstbaumschnitt, Beetpfl., Rollrasen, Vertikutieren, Fensterreinigung nach Hausfrauenart Teich- u. Hochdruckreinigung, Zäune, Steinarb. Tel. 832 51 21 v. privat. Tel. 04103/18 82 560 Allround-Handwerker für sämtliche Umbau-, Suche Studentin o. Schülerin die meinen Sanierungs- u. Renovierungsarbeiten für HausJunggesellenhaushalt mit Bügeln, Wischen usw., u. Wohnung. Ein Team aus 3 zuverlässigen ggf. kleinen Gartenarbeiten 1 x pro Woche in Fachkräften mit Erfahrung erfüllt zu fairen, günSchwung hält. Tel. 0176/48 84 25 24 stigen Preisen Ihre Wünsche. od. abends 040/86 62 89 80 Tel. 0170/31 13 774 Junger Mann sucht Arbeit im Garten. Ich mache Sie mobil - mit Ihrem oder meinem Tel. 040/52 59 56 97 oder 0176/77 07 96 31 PKW. Ob zu einem Termin in der Nähe od. für längere Fahrten (Ausflüge/Reisen), auch KleinDas Ordnungswerk bietet: Ordnung nach transporte möglich. Andreas Rohde Tel. 040/86 62 66 09 Bedarf im Büro + Haus. Mitarbeit in Projekten, Büroorganisation. www.ordnungswerk.de Prof. Handwerker bietet Unterstützung Tel. 040/85 38 29 22 bei der Planung u. Ausführung sämtl. Arbeiten am Haus an: Komplettrenov., Renovierungsarbeiten: Malen, Tapezieren, Dekoration, Spezialanfertigung, WerbeTel. 040/39 42 27, Fliesen / Fußboden verlegen jeglicher Art wie u. Montagebau. Mobil: 0172-450 61 68 Teppich, Parkett etc. u. Trockenbauarbeiten. Tel. 04103/65 44 oder mobil 0172/46 50 779 Hotelkaufmann, Organisationsprofi, seriöse Erscheinung, sehr gute Umgangsformen, als Sekretär/Chauffeur, Betreuung von Privat- und Geschäftshaushalt, Vermietung, beste Referenzen, Voll/Teilzeit, Tel. mobil 0160/24 57 347 Studentin bietet Babysitting und Hilfe im Haushalt. (Bügeln, usw. helfe gern alten Damen). Bin liebevoll, geduldig und habe viel Erfahrung mit Kindern. Mi, Do, Fr. jeweils vormittags ab 8Uhr. Tel. 0176/23 40 26 31

Exklusives Mathematik-Training (inkl. Sommerangebot) „Schüler, die sich wohl fühlen, lernen leichter“! Ich sorge für mehr Freude beim Mathematik-Lernen. Ihre Tochter/ Ihren Sohn begleite ich auf Deutsch bzw. Englisch von der 7. Klasse bis zum zweiten Semester an der Universität. Gemeinsam beseitigen wir systematisch die Wissenslücken, die eventuell seit der Grundschule existieren. Gute Referenzen sind vorhanden. Ich freue mich auf Sie! Tel.: 040 76 75 79 60 (AB) PS: Es gibt einige freie Plätze für die Sommerferien. Es wäre besonders geeignet für die Umtausch-Schüler bzw. für die, die mit mehr Selbstvertrauen ins neuen Schuljahr auftreten möchten.

Dr. med. CHRISTA WILCKE HNO-Ärztin Neue Öffnungszeiten! Ab 8.00 Uhr Neue Telefon-Nr. für Privatpatienten + Gutachten 0151/12 89 00 78 Termine für die nächsten Tinnitusabende bitte telefonisch erfragen. Telefon (040) 89 85 80

Waitzstr. 7

KURS KURS & & KURSUS KURSUS Grundschüler: Rechnen, Englisch, Hausaufgabenbetreuung, Einzeltraining, Probestunde möglich, Angebote, Alt- Wedel, Beatrice Schildknecht. Tel. 04103/ 14668 AB

Englisch-Französisch-Nachhilfe EinzelZwei polnische Handwerker suchen Ar- training, Probestunde möglich, Angebote, seit 20 beit in privatem Haushalt. Alles rund um das Jahren, Alt-Wedel, Beatrice Schildknecht. Haus. Zuverlässig und günstig. Tel. 04103/14 668 AB Tel. mobil 0151/15 35 92 54 Junge Konzertpianistin erteilt KlavierunIhren Renovierungswunsch realisiert gut terricht in Blankenese und Nienstedten, u. günstig Allroundhandwerker aus für Kinder und Erwachsene, für Anfänger, Polen. Erfahrung und effizientes Arbeiten Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger. dürfen Sie voraussetzen. Sie wählen Kontakt unter www.elbklavier.de; Tel. 040/18 29 78 78 Festpreis o. Stundenlohn, mit Rechnung. Tel. 0174/84 98 077

JAM

JOHANN ABELS MALEREIBETRIEB GMBH ISFELDSTR.1 · 22589 HAMBURG

87 72 62 g haltun r e t r e tive W Dekora und Außen Innen

Junger freundlicher Mann (Christ aus Armenien) mit viel Erfahrung bietet Gartenarbeit u. handwerkl. Tätigkeit, deutschsprechend und zuverlässig. Referenzen vorhanden. Tel. 040/28 79 51 62 Waldemar Bader - Klavierstimmen mit Qualitätsgarantie Tel. 87 93 25 39 An alle Häkel Profis! Wir sind ein kleines Unternehmen und suchen häkelkundige Damen, die Lust und Zeit haben uns mit ihren Häkelkünsten zu unterstützen. Gehäkelt werden individuelle Motive. Eine gute Gelegenheit, sein Hobby zu barer Münze zu machen (400 Euro Basis). Also, ran an das Telefon und Kontakt zu uns aufnehmen....Martina MüllerVondey, Tel.: 040/18 11 81 95 Mobil: 0173/45 20 456

Bewerben leicht gemacht!

Erfahrenes Personalberatungsteam unterstützt Sie. Nur Absagen? Angst vor Vorstellungsgesprächen?

Wir helfen!

Auch für Schulabgänger.

Tel. 0 41 03/ 803 59 47 0 40/ 43 26 84 58 www.bewerber-profil.com

Talentschmiede seit 1973 Hasenhöhe 35, Tel 86 10 47 www.kunstschuleblankenese.de

Einzelnachhilfe – zu Hause – Der erfolgreiche Weg zu besseren Noten Im gesamten Westen Hamburgs • Über 10 Jahre Erfahrung • Alle Fächer, alle Klassen • Das Lernen lernen • Jeder 3. Schüler kommt auf Empfehlung • Unser ABACUS-Institut wurde bereits mehrfach ausgezeichnet Geschäftsstellen: 040 / 8 39 75 03 040 / 50 04 90 95 04 103 / 8 38 65

www.nachhilfe-hh.de Klönschnack 5 · 2009

103


100-106 Klaz-Sonstige:kloen 23.04.09 09:18 Seite 104

KLEINANZEIGEN

THORSTEN HAKER ELEKTROTECHNIK Meisterbetrieb für e7 – Gebäudetechnik Elektroinstallationen aller Art / Kundendienst

Zensuren-Stress? Keine Panik...ich helfe Dir! Nachhilfe & Hausaufgaben - Coaching für Klasse 1- 6 durch erfahrene Lehrerin: Tel. 0176/50 03 87 86

Breslauer Straße 46 • 25421 Pinneberg

Fon: 04101 / 835 195 • 0172 / 436 72 33

www.haker-elektrotechnik.de

Wolfgang Lüdke Malermeister Günstige Preise, saubere und fachgerechte Meisterarbeit Aschhooptwiete 24 i · 25421 Pinneberg Tel. 04101 / 67 408

&

2 30 81 3 8 ) 0 4 (0 Uetersener Weg 17 22869 Schenefeld Fax (040) 8 39 17 57

Bad Sanitär Klempnerei Gasheizungen

Sanitärtechnik Altbausanierung Reparatur Neubau Dach

MEISTERBETRIEB www.klempner-eggerstedt.de · info@klempner-eggerstedt.de

Medizinische Fußpflege Nur Hausbesuche S. Klisch Tel. 87 97 12 04 Handy: 0172 - 945 18 61

STARK IN SERVICE UND BERATUNG

New English conversation group... Who Englischkonver. f. Erwach., entspannte, wants to join? (Raum Rissen). gemütl. Atmosphäre b. Tee v. erf. MuttersprachTel. 0172/88 61 683 lerin. Bringt gegens. Spaß+Freude. Alle Stufen. Freue mich über motivierte, inters. Schüler. 90 Saxophon- und Querflötenunterricht erteilt Min. Einzelunter. 22,-, Gruppen 11,Tel. 040/800 41 68 Musiklehrer. Probestunde gratis Tel. 040/80995333 Italienerin erteilt Unterricht in ihrer MutterIhre Singstimme entdecken, können Sie bei sprache, flexibel und individuell als Einzelunterqualifizier- ter Gesangspäd.u. Konzertsängerin, richt od. in kleinen Gruppen. Tel. 040/81 52 15 Einzelunterr.im Bereich Klassik, Pop, Musical, etc. Vorkenntnisse nicht erf., Regelmäßige Studi- Bridgeunterricht für Anfänger, Spieler und entage,-Einzelunterricht f. Berufstätige, die Ihre Wiedereinsteiger. Tel. 040/82 95 38 Sprechstimme stark beanspruchen, wie Pastor/innen, Lehrer/innen etc. Unterrichtsorte in Gitarrenunterricht Musikstudent bietet GitarOhtmarschen u. Winterhude Tel. 040/82294509 renunterricht für Anfänger im Raum Blankenese an. Unterricht beim Schüler möglich. Tel. 040/28 66 78 59 Deutsch für Ausländer! Individuellen Intensiv-Unterricht erteilt Lehrerin mit Zusatzstudium „Deutsch als Fremdsprache“. Tai Chi für Anfänger u. Fortgeschrittene, Tel. 040/82290888 Einzel- oder Gruppenunterricht, anerkannt u. gefördert von den gesetzl. Lehrerin erteilt Nachhilfe in Mathematik, Krankenkassen, kostenlose ProbeDeutsch und Englisch, Klasse 1-13 sowie stunde, www.enjoy-taichi.de, Hausaufgabenhilfe und Abiturvorbereitung. Fon 040/729 70 25 Tel. 040/822 90 888 Gitarrenunterricht für kleine + große Leute Parlez-vous Francais? Anfänger u. Fort- vom Kinderlied bis Rock, Pop, Blues, Klassik. Der Unterricht findet in Iserbrook statt. Staatl. angeschrittene, Reisevorbereitung. Info: Tel. 040/84 05 33 20 Rissen erkannter Pädagoge u. Profimusiker. Tel. 040/39 00 886 www.musikkontor-elbvororte.de ACHTUNG! Jetzt unter neuer Leitung: Weight Watchers Coaching im Gem.zentrum Christuskirche Othm., Roosensweg Erfahrener Lehrer erteilt gründliche Nachhilfe 28, Di. 10Uhr u. Fr. Express-Coaching in Latein, Englisch, Französisch und Deutsch. 18Uhr, Ich freue mich auf Sie! Ihre N.DjaTel. 040/80 15 66 fari Tel. 0171/70 25 510 An alle Klavierlehrer/innen der ElbNachhilfeunterricht für Ihr Kind in den vororte: Wenn Sie Interesse haben, Ihre KolleFächern Englisch und Französisch mit gen kennenzulernen und sich mit Ihnen persönKlausurvorbereitung bietet erfahrene, freundliche lich und fachlich auszutauschen, dann sind Sie Studentin mit Fremdsprachenausbildung. Ich herzlich eingeladen, zum 2. Treffen am Freitag, dem 29.Mai um 10.30Uhr in die Teestube Lühfreue mich über Ihren Anruf! Tel. 040/87 08 09 86 mann, Blankenese, zu kommen. Anmeldung bei Florian Noack. Tel. 040/86 58 52 (AB) Malen und Zeichnen. Fachkundige Anregungen und Austausch unter profess. Anleitung Klavierlehrerin kommt ins Haus. durch Künstlerin in kleiner Gruppe in Altona. AnTel. 0177-30 44 036 fänger und Fortgeschrittene. Info unter Tel. 040/63 60 89 73 Spanisch für alle. Nur 3,- Euro/Std. als Spende für Umweltprojekte. Tel. 040/42 83 85 209 oder 0173/63 10 785 Le Francais, c’est Facile! Französin erteilt Französischunterricht alle Stufen. Tel. 040/86 66 20 69 (Othmarschen) Akkordeon-, Keyboardunterricht erteilt erod. 0176/229 93 507 fahrene Lehrkraft in Rissen zum günstigen Preis. Anfänger, Fortgeschrittene, Kinder u.ErwachEnglisch (Klasse 5 - 13) Promovierte sene, kostenlose Probe u. Beratungsstd. Tel. 040/8702138 Lehrerin (Universität London) mit vielseitiger Unterrichtserfahrung an Hamburger Schulen erteilt Nachhilfe, Hausaufgabenhilfe u. Vorbere- Gitarrenunterricht für Jung & Alt. Nicos itungshilfe für Prüfungen aller Schulformen. Apostolidis. www.nicos-apostolidis.de Tel. 040/86 15 40 Tel. 040/82 14 58 10-Finger-Blindschreiben Ferienprogramm für Kids (Hamburger Ferienpass) Pfingstferienkurs am 22.05.09. Kleine Gruppe, 45 Euro. Weitere Termine: www.youngtraining.de. Tel. 040/30 68 060

, Roll- und Schiebetoranlagen ng, izu He E, E-Installation logenlampen, Ha e, Leuchten und Elektrogerät tudio Schalter- und Steckdosens

ELEKTROHAUS WILLE

Italienisch, Spanisch, Englisch Einzeloder Gruppen-Unterricht individuell, professionell, intensiv. (Muttersprachler) in gemütlicher Atmosphäre, Blankenese. Tel. 86 23 43

Malen Zeichnen und

OHG

im

Haydnstr. 17 · 22761 Hamburg · Tel. 89 16 77 · Fax 89 7336

Atelier Gisela Fahrenberger Tel.: 82 87 92 kleine Gruppen – alle Techniken

www.Atelier-Fahrenberger.de Vom Anfänger bis zum Profi

METALLBAUMEISTER

Gitter • Geländer • Tore Wedeler Landstraße 107 · 22559 Hamburg-Rissen Tel.: 81 48 09 · Fax 81 47 76 104 Klönschnack 5 · 2009

Firmenunterricht Privatunterricht Übersetzungen Tel. 040 – 880 999 51 www.elbe-english.com


100-106 Klaz-Sonstige:kloen 23.04.09 09:23 Seite 105

KLEINANZEIGEN

Spanisch-Unterricht von erf. Lehrkraft (Mut- Kinderrad ‘Kenboro’ 20“, rot/silber 50 Eutersprache aus Madrid), auch für Kinder, Schüler ro, sowie Kinder-Schlagzeug 1A-Zustand, rotmetallic 65 Euro zu verkaufen. (Abi, Examen) Tel. 040/88 30 17 67 Tel. 0173/20 69 243 Komponist und Dirigent sucht Raum für seinen Flügel zum Komponieren und gelegentl. Kinderbetreuung im Krankheitsfall und 1 Unterrichten von privat in Blankenese und x pro Woche nach Absprache für ZwillUmgebung. Tel. 0170/93 69 743 inge 1 Jahr alt in Othmarschen ab sofort gesucht und in Blankenese für 2 Kinder (3J. und ab Mai Säugling) gesucht. 1 - 2 x Gitarrenlehrer kommt ins Haus. Tel. 0177/30 44 036 Woche nach Absprache. Wichtig Erfahrungen mit Kindern, Zuverlässigkeit, Vermiete Raum (30qm) über d. Dächern v. Flexibilität. Familienservice: 43 21 45 0 oder 43 21 45-22 Bahrenfeld, abends u. am WE, geeignet für kl. (ruhige) Gruppen (6 Leute) oder Fotoshootings. (Zusätzlich gr. Terrasse nutzbar) Tel. 040/88 16 78 87

KATZ’ KATZ’ & & HUND HUND

Klavierunterricht erteilen Dipl. Pianistin Michele Schröder u. Dipl. Pianist Stefan Matthewes - langjährige pädagogische Erfahrung als Privat- und Hochschuldozenten. Tel. 040/98 23 38 19 Ihr Cat-sitter in den Elbvororten, kümmert sich liebevoll um Tiere und Pflanzen während Tel. 040/86642550 Cellounterricht f. Anf. + Fortgeschrittene Ihrer Abwesenheit. in Lurup, Luckmoor, in der Celloschule Sven Döring. Tel. 040/59 46 78 71 o. 0160/63 64 744 sven.d@gmx.de

SUCHE SUCHE & & FINDE FINDE

Senioren Assistenz Blankenese Einkäufe • Fahrdienste • Gesellschaft Arztbesuche • Schriftverkehr • Vorlesen

Ina Kern Wittspark 5 • 22587 Hamburg • Tel 040/866 26 303 • 0170/7356428

KIND KIND & & KEGEL KEGEL

Weinbestände abzugeben? Wir kommen gerne zu Ihnen und kaufen auch kleine Mengen zu fairen Preisen auf. Tel. 040/86 85 01 Erf. Kinderfrau bietet ab Aug’09 liebev. u. oder Tel. 0178/54 88 112 zuverl. Kinderbetreuung, nachmittags, abends od. am WE an. Ref. vorh., Betreuung evtl. mit Märklin-Eisenbahn, älteren Datums, auch Übernachtung, Sprachkenntnisse in Engl., große Spurweiten von Liebhaber gegen Franz., Spanisch. Näheres unter Barzahlung gesucht Tel. 040/851 59 795 Tel. 0178/18 75 508 Füllfederhalter, Kugelschreiber, DrehKinderwagen Bugaboo Cameleon schwarz- und Druckbleistifte der Marken Montblanc, Pepink mit div. Zubehör zu verkaufen. NP 1000 Eu- likan, Astoria usw. aus der Zeit vor 1960 in jedem ro, VB 550 Euro. Tel. 0170/20 64 382 Zustand (auch defekt!) von Sammler gegen sofortige Barzahlung gesucht (bitte alles anbieten). Tel. 0177-616 79 05 Junge Familie in Blankenese sucht ab Mai 09 eine Hilfe für Kinderbetreung (3 J., 1 Mon. Zwillinge) und Haushalt. Vormittags ca. 20 Std. Kaufe Bücher, Bildbände über Kunst und Arpro Woche. Referenzen erw. chitektur des 20. Jahrhunderts auch ganze Tel. 040/57 00 71 81 Sammlungen. Tel. 0171/643 75 14 Spanischsprachige Tagesmutter für unseren einjährigen Sohn in Halstenbek, Blankenese oder Othmarschen gesucht. Tel. 040/37 51 95 19 Sie wollen abends etwas unternehmen? Schülerin, 15J., übernimmt gern das Babysitting Ihrer Kinder. Raum Blankenese, Iserbrook, Nienstedten, Flottbek. Tel. 0157/73 86 42 09 Original Babybay-Beistellbett, mit Matratze, Kopfschutz u. Gitter, (NP 249 Euro) für 150 Euro zu verkaufen. Tel. 040/63 94 65 53

Markenporzellan An- und Verkauf. Wir kaufen Service, Einzelteile u. Figuren. Bahrenfelder Chaussee 10, 22761 Hamburg, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10-18Uhr Tel. 040-80 06 406

KOST’ KOST’ GAR GAR NIX NIX

Am Rathausplatz 5 • 25462 Rellingen Telefon 04101-37 68 84 Zum Markt 1 • 22459 Hamburg-Niendorf Telefon 040-54 800 930 Blankeneser Bahnhofstr. 12 • 22587 Hamburg-Blankenese Telefon 040-86 57 13

Stall für 2 - 3 Kaninchen oder MeerGroßer Straßenflohmarkt für Baby- u. schweinchen kostenlos an Selbstabholer Tel. 040/800 62 01 Kinderbedarf (0-10 Jahre) in Groß-Flottbek, am abzugeben. Samstag, den 09.05. von 10 - 13 Uhr. Im Bereich Ohlenkamp 8. Bei Regen nicht! „Flohkiste“,Schulkindergr. in Ottensen, Nähe Schule Rothestr., hat zum 1. Sept. 09 Platz frei. Schularbeitenbetr., Basteln, Spielen, Toben, Ferienprogr., kindger. Küche. Finanzierung ü. Amt mögl. Tel. 040/389 49 69 Erfahrene und herzliche Kinderfrau sucht ab Mai/Juni nette Familie welche sie in der Zeit von Montags ganztägig, Di, Mi, Do 8.30 - 14.00, Freitags ganztägig nach Absprache in der Betreuung der Kinder im Alter von 0 - 5 Jahren unterstützen kann. Als zertifizierte Kinderfrau arbeite ich seit 2000 in der Kinderbetreuung. Gern sende ich Ihnen meine Referenzen mit ausführlicher Bewerbung zu. Tel. 040/75 25 67 11 oder 0179/60 24 486

NETZ NETZ & & NETZE NETZE www.buchbinderei-erdmann.de - Sie lesen? Wir binden! Sie schreiben? Wir binden! www.logotherapie-blankenese.de Weisheit der inneren Bilder: Träume & Imaginationen

Sanitäre Anlagen Bauklempnerei · Dacharbeiten Gasheizungen · Kundendienst

MÖLLER SANITÄRTECHNIK H o l t k a m p 1 3 · 2 2 5 8 9 H a m b u r g · Te l . 8 7 0 2 0 2 2

www.waldorfschule-nienstedten.de Veranstaltungskalender und allgemeine Informationen www.schule-schela.de E-Mail: Schule_Schela@t-online.de www.komet-blankenese.de - Die FTSV Komet Blankenese 1907 e.V. stellt sich vor www.gsbl-hh.de - Hier finden Sie Informationen und Nachrichten von der Gesamtschule Blankenese www.schule-iserbarg.de

Die Welt ist voller Energien. Wir haben die passende Heiztechnik. 040-81 26 49 - Wedeler Landstr. 107- HH- Rissen Klönschnack 5 · 2009

105


100-106 Klaz-Sonstige:kloen 23.04.09 14:12 Seite 106

KLEINANZEIGEN

www.ff-blankenese.de - Die freiwillige Feuer- Lernen Sie meditieren bei Ihnen Zuhause von dem erfahrenen Meditations- und Yowehr Blankenese stellt sich vor galehrer Samson Mary-Mind Shivapuri SloTel. 0178/81 08 105 www.blankeneser-mtv.de „Blankeneser Män- bodan. ner-Turnverein v.1883 e.V. (BMTV) stellt sich vor.“ www.sv-blankenese.de - Neues von der Spielvereinigung Blankenese www.bsc-hamburg.de - Segeln vor’m Süllberg: Blankeneser Segelclub

DIESES DIESES & & JENES JENES

www.msc-elbe.de - Neues vom Mühlenberger Suche gut erhaltene Tischtennisplatte. Segel-Club Tel. 040/86 62 97 68

Wunderbare Erinnerungen. Für Sie bringen wir Ihre Super8-Filme, Videos, Fotos, etc. auf CD und DVD. Tel. 040/51 51 16 Ihre Super 8 / N8, 16mm, 35mm Familienfilme, Ihre Dias- oder alten Tonträger als CD, Video- oder DVD-Kopie. Digitale Nachbearbeitung, Schnitt und Vertonung Ihres Video- und Filmmaterials, übernimmt gerne Cineservice Hamburg Tel.: 040 - 87 71 85

www.willhoeden.de - Aktivitäten des Gymnasi- Alte Bücher - wohin damit? Gern hole ich ums Willhöden gelesene oder nicht mehr benötigte Bücher und auch CDs, die jedoch zu schade zum Wegwerfen www.gymnasium-blankenese.de - Das sind, kostenlos nach Terminabsprache bei Ihnen ab. Tel. 04103/140 76 Blankeneser Gymnasium im Internet

Raucherentwöhnung mit Hypno-Therapie von erf. Heilpraktikerin. Info Tel. 040-55 61 05 40 od. 0176/50 51 96 85

Ausgezeichnet in der Kategorie

Bester Getränkemarkt Deutschlands

www.svaoe.de - Die Seglervereinigung AltonaOvelgönne im Netz www.hh.schule.de/Img - Die Homepage des Lise-Meitner-Gymnasiums

JAEGER & DANCKER O P T I K E R

www.horstjanssensammler.de www.hochrad.de Gymnasium Hochrad: Bilinguales Gymnasium im Hamburger Westen www.soll-haben.com - für Kleinbetr./Existenzgr.:Beratung, Buchführ., Sanierung etc.

KÖRPER, KÖRPER, GEIST GEIST & SEELE & SEELE

JETZT AM KIOSK

Magic Touch: Tantra-Massage zum Entdecken neuer Dimensionen, zur Bewusstseinserweiterung und Tiefenentspannung für Sie, Ihn + Paare von Tantra-Lehrer in Wedel. Tel. 04103/12 12 908

Daunendecken Neu- und Aufarbeitung Bettfedernwaschanlage Seniorenbetten Karostep und Kissen Lattenroste und Matratzen

NIENSTEDTENER STR. 1 NIENSTEDTEN TELEFON: 82 60 30 TELEFAX: 82 43 56

Beerenweg 6 - 8 22761 Hamburg Telefon 040 / 89 51 24

da, wo das Flugzeug parkt Alt-Osdorf • 040-807 88 70 www.graeff-getraenke.de



GRUSS GRUSS & & KUSS KUSS Hey Lana! Sende viele liebe Grüße an dich. Hoffe, dein Girlsday war genauso schön wie meiner. HDGDL Jojo Hey Floh und Hannah! Für Eure Hochzeit am 29. Mai wünsche ich Euch und uns eine tolle Party und Woche auf Malaga! Hoffentlich läßt uns Air Berlin diesmal nicht im Stich und verlegt den Flug nicht schon wieder um Stunden vor. Deine Göttliche

Wo ist der Lokomotivführer geblieben? Fragt man kleine Kinder nach ihrem Berufswunsch, dann landet der ehemalige Klassiker auf hinteren Rängen. Im Zeitalter virtueller Welten und Billig-Airlines haben Zug und Bahnsteig an Faszination eingebüßt; sie gelten als Low-Tech, als ausentwickelt. Auch die Berufstätigen einer mobilen Arbeitswelt sehen in einem S- oder U-Bahnhof eher ein notwendiges Übel – Tag für Tag, Jahr für Jahr. Die Funktionalität steht im Vordergrund und sie verleidet den Menschen auf Dauer das genaue Hinsehen. Das ist schade. Wer einmal Gleise, Züge und überquellende Mülleimer vergisst, und das Haus verlässt in der festen Erwartung, etwas Überraschendes, Subversives, Schönes in seinem Bahnhof zu finden, der hat gute Chancen, genau das zu erleben. Er folgt Künstlern und Kulturschaffenden auf Pfaden, die den Schienen folgen und doch immer wieder ausbrechen aus Bekanntem und allzu Gewohntem. Schnuppern Sie Zugluft mit Band 33 aus der Reihe „Schümanns Hamburger“ ! Band 33 STATIONEN DER KUNST ist für 6 Euro im ausgewählten Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich. Und natürlich direkt beim Verlag. KLAUS SCHÜMANN VERLAG Sülldorfer Kirchenweg 2 · 22587 Hamburg · Tel. 040 86 66 69 - 0 (Fax - 40) · post@schuemanns - hamburger.de · www.schuemanns - hamburger.de


Die Welt 1-1-09.08:Layout 1 23.03.09 18:01 Seite 1


Mobile Joker 1-1-05.09:MobileJoker 21.04.09 10:32 Seite 1


Hamburger Klönschnack - Mai '09