__MAIN_TEXT__

Page 1

NOVEMBER 2014

WEDEL · RISSEN · SÜLLDORF · ISERBROOK · BLANKENESE · ALT-OSDORF · NIENSTEDTEN · FLOT TBEK · OTHMARSCHEN

01 Titel.qxp_kloen 23.10.14 10:09 Seite 1

11

November 2014 l 32. Jahrgang www.kloenschnack.de l C 30154 Kostenlos jeden 1. des Monats Abonnement 18,– € Jahresbezug

Wahres und Unwahres aus Hamburg und den Elbvoror ten l Jeden Monat neu l Auflage: 61.000

Horst Janssen

Die letzte Ruhe

Interview des Monats

Der kleine Dostojewski

Stille auf den Friedhöfen

Propst Dr. Horst Gorski

Zum 85. Geburtstag

Ein Überblick

Kirchenkreis Blankenese


Asklepios 1-1-1114-ZW.qxp_AsklepiosRissen 15.10.14 15:42 Seite 1


03 Vorweg.qxp_kloen 23.10.14 12:43 Seite 3

NOVEMBER

Vorweg

Anne-Marie Schlag, Redaktions- und Marketingleitung Hamburger Klönschnack

Liebe Klönschnack-Leserin, werter Klönschnack-Leser ensch, wir haben uns ja lange

M

bis man merkt, dass man gut zueinander

nicht gesehen! Wie geht’s Dir,

passt. Letztlich ist es ganz gleich, wie so

was machst Du so? Wir müs-

eine Verbindung entsteht. Es ist einfach

sen unbedingt mal wieder einen Kaffee

schön, wenn sie da ist.

zusammen trinken.“

Und man kann nie wissen, mit wem sich

Haben Sie dieses Gespräch so oder ähn-

der Weg als nächstes kreuzt. Vielleicht

lich auch schon mal geführt? Bestimmt,

wartet an der nächsten Kreuzung schon

denn eigentlich ist es immer das Gleiche.

eine neuer guter Freund oder die Liebe

Man trifft sich, nachdem man sich lange

des Lebens.

nicht gesehen hat, tauscht Oberflächli-

Wie manche Begegnungen nachhaltig

ches aus und geht wieder seiner Wege.

das Leben verändern können, lesen Sie

Dass sich die eigenen Wege immer

in dem Artikel über unseren Mensch des

wieder mit denen anderer Menschen

Monats, Lore Bohm, auf Seite 14. Auch

kreuzen, ist klar. Doch was sich daraus

der Hausbesuch bei Jelko Warnke (Seite

entwickeln kann, finde ich spannend.

24) ist einen neugierigen Blick wert.

Man lernt sich auf die unterschiedlichs-

Denn das Engagement dieser Menschen

ten Weisen kennen. Über die Arbeit, über

sorgt dafür, dass das Leben derer, denen

das Hobby, die Schule, die Nachbarschaft

sie begegnen, besser wird.

oder, oder, oder. Viele Kontakte bleiben freundlich oberflächlich oder verlieren sich wieder, aber dann gibt es eben doch immer wieder Menschen, die sich begegnen und einfach zusammenpassen. Deren Wege plötzlich miteinander verbunden

Ihnen einen freundlichen November Herzlich Ihre Anne-Marie Schlag

ein ganzes Leben. Aus welchem Grund auch immer. Aus diesen Begegnungen können Freundschaften entstehen oder sogar Liebe. Manchmal stimmt die Chemie auf den ersten Blick. Manchmal dauert es Jahre

PS.: „Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“ (Guy de Maupassant)

Klönschnack 11 · 2014

sind – für eine Weile oder vielleicht für

3


14/15 KLÖNSCHNACK Silvesterparty auf dem Süllberg

Die große

Hoch über dem Treppenviertel in Blankenese rutschen wir gemeinsam in das neue Jahr 2015! Feiern Sie mit uns am Mittwoch, den 31.12.2014 ab 20:00 Uhr bis in die frühen Morgenstunden. Wir laden Sie, ob jung oder alt, ganz herzlich ein zu einer stimmungsvollen Silvesterparty in ungezwungener Atmosphäre und mit der einzigartigen Liveband Sonic Pearls rocken wir unseren wunderschönen Ballsaal.

Wir freuen uns sehr mit Ihnen ins neue Jahr zu rutschen! Preis: 40 Euro pro Person inklusive eines Welcome-Drinks Die Eintrittskarten bekommen Sie beim Hamburger Klönschnack, Tel. 86 66 69-54

Viel Vergnügen und einen guten Rutsch wünschen Ihnen:

SILVESTERPARTY

Silvester 1-1-1014.qxp_Silvester 22.10.14 08:22 Seite 1


05 Inhalt.qxp_kloen 23.10.14 14:46 Seite 5

I N H A LT N O V E M B E R 2 0 1 4

November 2014 Seit 1983 • 32. Jahrgang

Titel: Damedeeso - 123RF.com Herausgeber und Chefredakteur Klaus Schümann Verlagsleitung Dirk Seidel (V.I.S.D.P.) Sigrid Lukaszczyk Anzeigenleitung Gitta Schäfer (-56), gitta.schaefer@kloenschnack.de Anzeigenverkauf Es gilt Anzeigen-Preisliste Nr. 24/2014. Anzeigenverwaltung beim Verlag. Media-Unterlagen auf Anforderung. Media-Beratung: Panja Bohlmann (-55), panja.bohlmann@kloenschnack.de Torben Grapatin (-59), torben.grapatin@kloenschnack.de Rebecca Hartmann (-50), rebecca.hartmann@kloenschnack.de Birte Schulze (-72), birte.schulze@kloenschnack.de Julia Wehrhahn (-53), julia.wehrhahn@kloenschnack.de oder: anzeigen@kloenschnack.de Redaktionsleitung Anne Schlag (-61), anne.schlag@kloenschnack.de Redaktion Tim Holzhäuser (-63), tim.holzhaeuser@kloenschnack.de Helmut Schwalbach (-20), helmut.schwalbach@kloenschnack.de Anna-Lena Walter (-12), anna-lena.walter@kloenschnack.de oder: redaktion@kloenschnack.de Autoren Cornelia Hösch, Katharina Apostolidis (Stadtkultur), Myria Holzhäuser (Rezepte) Lektorat Dr. Alke Dohrmann Leserbriefe leserbriefe@kloenschnack.de Bildbearbeitung/Lithografie Judith Jacob (-65), judith.jacob@kloenschnack.de Datentechnik Andreas Sommer (-21), andreas.sommer@kloenschnack.de Kleinanzeigen Telefon 040 86 66 69-54, Fax 040 86 66 69-40, Annahme bis zum 18. des Vormonats oder: kleinanzeigen@kloenschnack.de Internet Tim Holzhäuser (-63), tim.holzhaeuser@kloenschnack.de Herstellung Atelier Schümann GmbH, Sülldorfer Kirchenweg 2, 22587 Hamburg Telefon 040 86 66 69-0, Fax 040 86 66 69-40, Druck Kröger-Druck GmbH, Wedel, Auflage: 61.000 Exemplare Verbreitungsgebiet Im Abonnement und über kostenlose Haushaltsverteilung (93 bis 95 Prozent Abdeckung garantiert) in den Hamburger Stadtteilen Othmarschen, Flottbek, Nienstedten, Blankenese, Sülldorf, Iserbrook, Osdorf, Rissen und in Wedel/Schleswig-Holstein. Zusätzliche Auslage an Kiosken, Tankstellen und in der Gastronomie. Vertrieb Haushaltsverteilung: WBV Direktzustell GmbH Telefon 0800 86 86 006 (kostenlose Service-Nummer) verteilung@kloenschnack.de Jahresabonnement Jahresbezugspreis 18 Euro innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, europäisches Ausland/Übersee 72 Euro (inkl. MwSt., Zustellgebühr). Der Klönschnack erscheint monatlich zum Ersten. Abonnementbetreuung und Leserservice Gabriele Milchert (-54), gabriele.milchert@kloenschnack.de Mit Namen gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Nachdruck oder sonstige Wiedergabe und Veröffentlichung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, elektronische Datenträger und Fotos wird keine Haftung übernommen. Nicht namentlich gekennzeichnete Fotos sind redaktionseigene Fotos. Im Verlag erscheinen auch: KLÖNSCHNACKS SONDERBÄNDE – Die schönsten Ecken der Hansestadt, Bemerkenswertes aus der Hansestadt, Erinnerungen an die Vergangenheit, 7,50 € im ausgewählten Buch- und Zeitschriftenhandel Erscheinungsort und Gerichtsstand ist Hamburg. Der HAMBURGER KLÖNSCHNACK erscheint in der Zeitungsgruppe Hamburg GmbH, Axel-Springer-Platz 1, 20355 Hamburg

u Anzeigenschluss für die DezemberAusgabe ist Freitag, der 14. November

Der Hamburger Klönschnack im November 2014 ü MENSCHEN 8 Persönliches aus den Elbvororten ü INTERVIEW DES MONATS 11 Dr. Horst Gorski, Propst, Blankenese ü MENSCH DES MONATS 14 Ein Leben für die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft: Mit 60 Jahren wanderte Lore Bohm nach Namibia aus und rief das Hilfsprojekt „Kleine Engel“ ins Leben, sie unterstützt damit Kindergärten in Slums. ü HORST JANSSEN 16 1986 gab Horst Janssen dem KLÖNSCHNACK überraschend ein Interview. Anlässlich des

85. Geburtstags des Künstlers ein Nachdruck. ü FRIEDHÖFE 20 Auf den Friedhöfen Blankenese, Nienstedten und Groß Flottbek finden Angehörige und Besucher über 42.500 Grabstellen –

aber auch eine reizvolle Natur, Baudenkmäler und so manche Gelegenheit zur Besinnung. ü HAUSBESUCH 24 Jelko Warnke, Student ü VERKEHR 26 Ausbau des Sülldorfer Kirchenwegs: Der letzte Stand ü PILOTPROJEKT 28 Online-Bürgerbeteiligungsportal „Wedel will’s wissen“ – ein Pilotprojekt, das es so in dieser Form in Schleswig-Holstein und Hamburg nicht gibt ü GASTKOLUMNE 30 Prof. Dr. Jan Hensmann über die Marke KLÖNSCHNACK ü MELDUNGEN I 32 Neues aus der Lokalpolitik ü MELDUNGEN II 34 Neues aus der lokalen Wirtschaft

ü MELDUNGEN III 36 Kultur in den Elbvororten und in der Stadt ü PANORAMA 40 Vermischtes ü NEU & TRENDY 42 Für Sie entdeckt ü KUNST UND KÖNNEN 44 Termine in Museen, Galerien und Ateliers

ü SPORT IM WESTEN 46 BSC in der 2. Bundesliga ü SCHIFFE UND MEERE 47 Internationale Bootsmesse, Elbvertiefung ü LITERARISCHE SEITEN 48 Buchtipps und literarisches Leben ü DIE KINDERSEITEN 50 Themen für Kinder und Jugendliche ü BEMERKENSWERTES 52 Amtsgericht, Wahres und Unwahres ü RATE MAL ... 61 KLÖNSCHNACKS Rätselseite ü LEIB & SEELE 62 Winzerparty, Weintipp, Rezept des Monats ü LEBEN UND TREIBEN 64 Stiftung Kinderjahre, Hanselounge, Westside Blues ü DER FOTORÜCKBLICK 70 An einem Dienstag 1914 am Strandweg ü TIMS THESEN 72 Eitle ältere Herren SONDERTEIL DIE EXPERTEN 73 Vorhang auf: Für Sie entdeckt SONDERTEIL HANDEL UND WANDEL 105 Unternehmer des Monats, Nachrichten aus der Geschäftswelt ü KLÖNSCHNACK-SERVICE 111 Steuertipp, Rechtliches, Finanztipp, Anwälte und Steuerberater ü LESERBRIEFE 114 Lesermeinungen ü AUS DEN KIRCHEN 116 Termine aus den Gemeinden ü DIE FAMILIENSEITE 117 Kinderhaus Stroller, Bestattungsvorsorge ü IMMOBILIEN 118 Kolumnen, gesundes Wohnen ü KLEINANZEIGEN 120 Alles, was der Westen so hergibt oder sucht ü MEIN ARBEITSPLATZ 130 Andrea Seifert, Friedhofsgärtnerin

Klönschnack 11 · 2014

HAMBURGER KLÖNSCHNACK Sülldorfer Kirchenweg 2 22587 Hamburg Telefon 040 86 66 69-0 Fax 040 86 66 69-40/-41 ftp: //remote.ksv-hamburg.de Internet: www.kloenschnack.de

5


Kl枚nschnack 11 路 2014

06kloen.qxp_kloen 21.10.14 11:19 Seite 6

6


07 Redaktionstagebuch.qxp_kloen 22.10.14 16:12 Seite 7

DAS TAGEBUCH NEUES AUS DER KLÖNSCHNACK-REDAKTION

Klönschnack 11 · 2014

Do., 25.9.: Helmut zwingt eine Temma-Angestellte, Tim ein Glas Leberwurst zu schenken. „Wir kaufen hier jeden Tag ein, also geben Sie ihm das jetzt!“ Fr., 26.9.: Ein Zugereister kommt in die Redaktion und will sich beim KLÖNSCHNACK „registrieren“ lassen. Das Einwohnermeldeamt hätte zu diesem Schritt geraten. Mo., 13.10.: Notstand! Der Milch-Verbrauch der Redaktion wird nicht mehr bezahlt. Tim und Gitta konferieren über mögliche Sponsoren. Rindchen? Mi., 15.10.: Klaus hat Geburtstag und bekommt eine große Schüssel Milchreis mit Zimt und Zucker sowie einen Stollen geschenkt. Es wird kollegial geteilt. Mo., 20.10.: Sibirischer Bluthusten nun auch in der Redaktion. Bellen und Krächzen. Es regnet gelbe Zettel. Di., 21.10.: Helmut erzieht seinen Sprössling per Telefon: „Arschtritt, Mann, Arschtritt!“ Mi., 22.10.: Welch’ schöner Herbst! Redaktion entzückt.

7


08-10 Persönliches.qxp_kloen 22.10.14 09:36 Seite 8

GESELLSCHAFT

Persönliches Bettina Tietjen,

Klönschnack 11 · 2014

Bettina Tietjen in Nienstedten

8

NDR-Moderatorin, bittet zum jährlichen Benefizkonzert des Rotary-Clubs Hamburg-Hanse. „Let the music talk“ findet am 2. November um 18 Uhr in der Nienstedtener Kirche statt. Im Konzert zu erleben sind: Nils Wülker, Trompete; Lars Duppler, Flügel; Edward Maclean, Bass. Die Künstler kommen in dieser Formation extra für diesen Abend zusammen. Mit Eigenkompositionen und speziell für diesen Abend arrangierten Stücken gestalten sie einen Konzertabend der Extraklasse! Karten gibt es für 20 EUR zzgl. VVK-Gebühr unter www.rchh.de und an allen bekannten Ad-Ticket Vorverkaufsstellen. Der Erlös des Abends kommt dem Harburger „Hospiz für Hamburgs Süden“ zugute.

Schlitzohr Matthias Graf Lambsdorff

Matthias Graf Lambsdorff, Organisator hinter den Kulissen bei der Verleihung des Goldenen Schlitzohrs 2014 vom Verein der Internationalen Schlitzohren e.V. Der Preisträger in diesem Jahr ist Michael „Bully“ Herbig. Nicht nur, weil er sich aktiv für die Organisation „Artists for Kids“ einsetzt, sondern auch, weil es ihm mit „Der Schuh des Manitu“ gelungen ist, einen Film zu machen, der von drei Generationen gleichzeitig gesehen und geliebt wurde. Der Ehrenpreis wird ihm am 8. November (20.30 Uhr) in der Fabrik verliehen. Bully ist bereits das 21. Goldene Schlitzohr und erhält dank Unterstützung der Haspa in diesem Jahr 50.000 Euro, die er unterschiedlichen Kinder-Projekten zur Verfügung stellt. Die Macher freuen sich sehr darüber, dass namhafte Persönlichkeiten an dem Abend dabei sein werden: Tom Buhrow als Conférencier, Peter Maffay als Laudator, die Jungs von Rolf Zuckowski, Anna Depenbusch, Sebastian Krumbiegel, Santiano und weitere Überraschungsgäste. Karten gib es über die Homepage www.schlitzohren.org.


08-10 Persönliches.qxp_kloen 21.10.14 13:03 Seite 9

GESELLSCHAFT

FOTO: SMICHAEL RAUHE

FOTO: STIFTUNG ST. MICHAELIS

Alexander Röder, Hauptpastor an der Hamburger Michaeliskirche, spricht am 11. November als Ehrengast beim Kuratorendinner der Elbphilharmonie im Hotel Vierjahreszeiten. Vermutlich wird er dabei mit Christian Dyckerhoff darüber ringen, was denn nun künftig als Wahrzeichen der Hansestadt gilt: der Michel oder die Elbphilharmonie? Rund 150 Kuratoriumsmitglieder werden beim Festessen sicherlich verschiedener Meinung sein. Wahrscheinlich löst das „Problem“ eh der Hamburger an sich.

Hauptpastor Röder und Kuratoriumschef Dyckerhoff

Schauspieler und Sänger, liest am 28. November im Gemeindehaus der Blankeneser Kirche am Markt zum Thema „Des Menschen Ende in der Literatur“. Gemeinsam mit der Schauspielerin Susanne Schäfer liest Wöhler Texte von George Bernard Shaw, Horst Janssen, Siegfried Lenz, Monika Maron, Wolfgang Herrndorf und Liest in Blankenese: John Williams. Die VerGustav Peter Wöhler anstaltung von C.A.P.E. Pflegedienst und dem Förderverein Ambulante Palliativarbeit Hamburg e.V. beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Gisela Lohse, Meisterin der Haarkunst im Salon Gisela Lohse in Nienstedten, hat nach 26 Jahren des Schaffens im Dunstkreis der Nienstedtener Kirche ihr Unternehmen verkauft. Seit dem 1. Oktober gilt Michael Schubert als neuer Inhaber. Meisterin Lohse wird noch an zwei Tagen in der Woche weiterhin für das gute Aussehen der Gisela Lohse, Salon verkauft Nienstedtener sorgen, sich ansonsten aber peu à peu auf das solide und freudvolle Leben des Ruhestands vorbereiten.

Klönschnack 11 · 2014

Gustav Peter Wöhler,

9


08-10 Persönliches.qxp_kloen 21.10.14 13:03 Seite 10

GESELLSCHAFT

Kalle für alle, Verlag LangenMüller. 176 Seiten, viele Fotos, 14,99 Euro

Kalle, Rottweiler aus Blankenese, ist der einzige Hund in Deutschland, der nicht Gassi geht, sondern Gassi schwimmt. Mal einen Kilometer, mal zwei, mal eine Viertelstunde, mal eine halbe. Jeden Morgen, bei jedem Wetter und bei jeder Welle. Und die sind zum Teil gewaltig an der Elbe, genauso wie die Schiffe, die hinter Kalle vorüberziehen. Fürs Publikum am Ufer ist er ein Held, fürs Fernsehen ein Star: Erst jüngst entdeckte der NDR den lebensfrohen Vierbeiner für einen amüsanten Beitrag, über den sich Herrchen und Buchautor Elmar Schnitzer freute.

Eric Santer, Chef bei BMW Hamburg, feierte am 29. Oktober beim Klönschnack-Hüttenfest die Eröffnung der Almhütten-Saison auf der Süllberg-Terrasse. Ebenfalls im bayerischen Outfit erschienen die Kollegen Andreas Tetzloff (Porsche) und Jürgen Deforth (Audi). Rund 140 geladene Gäste konnten Klönschnack-Chefredakteur Klaus Schümann und SüllbergChef Karlheinz Hauser unter dem Hüttendach begrüßen – mehrheitlich im klassischen Almhütten-Dress. Mehr zum Hüttentreff im Dezember.

DER SABBELBÜDELE N D E S

Klönschnack 11 · 2014

BELANGLOSES · BEWEG

10

Eric Santer

· EMPÖRENDES

n Laune ist, muss Dass der November der Monat der gute ermäßig noch wett er Wed en. werd iesen erst noch bew Umwelteinflüsse lich ezüg diesb lichteinflößend wirken sich Monat des elfte Der aus. sen enos Zeitg der ik auf die Mim schnellen, er hoch e rdrat stmo Jahres lässt nicht nur die Selb ückte Stimgedr und e Laun chte schle für se per i steht quas Jahres in des ate Mon elf ren mung. Da sind doch die ande r. Bunt ist der Natu rer ande ganz von gen irkun ihren Ausw rend Höflichkeit Tag, stimmungsvoll die Menschen. Wäh sind, Lächeln nung sord Tage der an e nahm und Rücksicht munikation Kom che schli men und gute Laune die zwischen dsätzlich grun mit r mbe Nove der sich zeigt en, beherrsch en die präg n eleie Nörg . keln heruntergezogenen Mundwin end bütsab nach Weih am dann wir die , szeit Vorweihnacht gen und uns milde ßerisch nach innen gekehrt wieder able Jawoll! nen. besin ins Dase des eit lichk auf die Fröh


11-12 Interview.qxp_kloen 23.10.14 10:02 Seite 11

I N T E R V I E W D E S M O N AT S

Sagen Sie mal ...

nem Zehn-Punkte-Plan bereits begonnen, Konsequenzen zu ziehen.

Auch die Schattenseiten anderer Kirchen und Religionen beherrschen in diesen Tagen die Medien. Stichwort IS, islamistischer Terror ... Wie beeinflussen die HorDie Weihnachtszeit rückt näher, aber auch ohne das Fest sind Kirchen rormeldungen aus dem Irak und Syrien rund um den Globus in aller Munde. Selten positiv. Ein Gespräch über das Leben in den Gemeinden hier? Ich habe den Eindruck, dass die persönliFehler, Chancen und Toleranz. chen Beziehungen von Menschen in einem Stadtteil wie Blankenese so tragfähig sind, den. Manchmal kommt es auch vor, dass dass sich da nicht von heute auf morgen etHerr Dr. Gorski, Geistliche in Hamburg was ändert. Auch in Altona und Ottensen, ich in einer Predigt zornig bin. sind meist umgängliche Menschen, die die in meinen Verantwortungsbereich falWorte wohltemperiert zu setzen wissen. len und wo viele Menschen verschiedener Zorn empfinden auch viele Gläubige anKönnen Sie auch richtig sauer werden? Das geht, aber eher bei Kleinigkeiten. gesichts der gerade bekannt gewordenen Religionen leben, stelle ich – Gott sei Dank! – relativ wenig Veränderung Menschliche Unzulänglichkeiten, darüber Grenzverletzungen bis in der Atmosphäre fest. Hier kann ich mich schon sehr aufregen. Aber je hin zum Missbrauch im Meine Gefühle den Elbvororten hat mich wichtiger die Themen werden, desto ruhi- Bereich der früheren schwankten zwischen in das interreligiöse FriedensNordelbischen Kirche, ger reagiere ich. Wut, Zorn und Trauer ... gebet auf dem Gestüt von die seit 2012 von einer Es ist beschämend. Herrn Darboven im Septemunabhängigen KommisIst das klug? Bräuchte nicht vielleicht ber beeindruckt. Von evansion untersucht worden auch die Kirche einmal einen Franz Josef gelischer Seite kam Hauptpastor Alexander sind. Deprimieren Sie solche Berichte? Strauß, der auf den Tisch haut, herumSich deprimieren lassen, hieße untätig zu Röder, von katholischer Seite Weihbischof brüllt und dann als authentisch und werden. Das ist nicht meine Haltung. Es ist Jaschke und es kam ein Imam von der durchsetzungsstark gilt? „Blauen Moschee“ an der Außenalster. InsIch halte mich für authentisch und durch- beschämend. setzungsstark! Ich glaube, auch die Gre- Ich habe den 500 Seiten starken Bericht der gesamt besuchten 300 Menschen die Verunabhängigen Expertenkommission letzte anstaltung. Das war eine friedliche Atmomien und die Pastoren erleben mich so. Woche gelesen und meine Gefühle sphäre und ich habe gedacht, wie gut! Wie schwankten zwischen Wut, Zorn und Trau- gut, dass die Menschen kommen. Und die Kirchenbesucher? Ich glaube, die Gottesdienstbesucher erle- er. Doch wir lernen auch daraus. Der Beben mich als sehr emotional und engagiert. richt beschreibt minutiös, wo Fehler pas- Christen aus den Elbvororten dürften Mir ist es aber wichtig, Klarheit und Ent- siert sind. Er enthält viele konkrete vergleichsweise umgängliche Gesprächsschiedenheit mit Freundlichkeit zu verbin- Empfehlungen. Die Nordkirche hat mit ei- partner sein. Könnte es daran liegen, dass

Dr. Horst Gorski, Propst, Blankenese

„Ein hohes Maß an Toleranz ...!“

Klönschnack 11 · 2014

„Wer Heiligabend zum Gottesdienst kommt, der will nicht nur schöne Lieder singen.“

11


11-12 Interview.qxp_kloen 23.10.14 10:03 Seite 12

I N T E R V I E W D E S M O N AT S Religion in unserem Alltag weniger präsent ist? Blasphemie auf dem Marktplatz dürfte hier folgenlos bleiben. Wir haben ein hohes Maß an Toleranz entwickelt, das dürfen wir nicht verspielen. Wenn etwas mir Heiliges verletzt wird, dann spreche ich das aus und verwahre mich dagegen, aber ich bleibe friedlich. In unserer Kultur, unserem Staat, unserer Kirche ist es möglich und muss es erlaubt sein, in Frage zu stellen, was anderen heilig ist – auch wenn wir uns das nicht wünschen. Das setzt einen sehr reflektierten Geist voraus. Genau daran müssen wir arbeiten. Diese reflektierte Haltung ist eine große Errungenschaft aus der europäischen Aufklärung. Sie nicht zu erhalten, wäre ein ungeheurer Verlust. Eine weitere Debatte in den Kirchen ist derzeit die Sexualität. Während die Katholiken eine aus unserer Sicht bizarre Diskussion über „wilde Ehen“ führen, haben Sie sich bereits 2008 über die Möglichkeit homosexueller Bischöfe geäußert und auch selbst kandidiert. Später rieten Sie von einem weiteren Versuch ab und sagten, die Zeit wäre noch nicht reif. Warum nicht? Ich bezog mich vor allem auf die afrikanischen Kirchen, die im Lutherischen Weltbund eine große Rolle spielen. Diese Kirchen haben mit dem Thema Sexualität riesige Probleme. Da spielen auch kulturelle Unterschiede eine Rolle. Als die schwedische Kirche nach einer Gesetzesänderung in die Lage kam, als Trägerin standesamtlicher Funktionen auch gleichgeschlechtliche Ehen zu schließen, haben die afrikanischen Kirchen sehr kritisch nachgefragt. Es gab Drohungen, den Lutherischen Weltbund zu verlassen. Das könnte zu einer Spaltung führen.

dass wir zu unseren Positionen stehen sollten, wenn sie evangelisch und biblisch begründbar sind. Trotzdem muss das in einem Dialog stattfinden, sodass wir unnötigen Schaden vermeiden. Daher habe ich bereits 2008 die Frage gestellt, ob es wirklich der richtige Zeitpunkt ist. Wahrscheinlich werden wir auch nie wissen, wann es so weit ist. Irgendjemand wird es ausprobieren müssen. Ein weiteres Thema, das auch die Kirchen in Hamburg beschäftigt, sind die ansteigenden Flüchtlingszahlen ... Ich finde es bewundernswert, wie sehr sich der Runde Tisch der Blankeneser Gemeinde um Flüchtlinge kümmert. Ich würde mir dabei wünschen, dass auch die Bereitschaft der Bevölkerung zur Unterbringung von Flüchtlingen zunimmt. Auch in der Luthergemeinde Bahrenfeld sind Haupt- und Ehrenamtliche engagiert. Auf deren Gebiet liegt die Flüchtlingserstaufnahme in der Schnackenburgsallee, die immer weiter wächst. Die sind bei 1.500 Plätzen angekommen. Diese Entwicklung wird uns auch 2015 noch beschäftigen.

Klönschnack 11 · 2014

mosphärisch und auch weil die Menschen in einer sehr aufmerksamen inneren Haltung kommen. Wer Heiligabend zum Gottesdienst kommt, will nicht nur schöne Lieder singen, und das mag ich sehr. Der Privatmann Horst Gorski kommt nicht zu kurz? Ich habe nur eine kleine Familie. Wir treffen uns Heiligabend am Nachmittag und essen am Abend. Das lässt sich gut mit dem Gottesdienst verbinden.

Der Auftrag hier lautete eigentlich, ein Herr Dr. Gorski, vielen Dank für das Gebesinnliches, vorweihnachtliches Interspräch. view zu führen ... Freuen Sie sich auf Weihnachten? Ja, ich freue mich. Vorher aber freue ich www.nordkirche.de mich auch auf die „Stille Zeit“ um den Autor: tim.holzhaeuser@kloenschnack.de Ewigkeitssonntag herum. Mit der Adventszeit beginnt dann bei mir die Freude auf ZUR PERSON das Christfest.

Ist das eine natürliche Freude auf Weihnachten, oder freudige berufliche Erwartung? Für mich gehören die Gottesdienste zentral dazu. Das ist ja zum Glück noch für viele Familien so, wenn auch längst nicht mehr für alle. Ich finde sehr schön, dass ich hier in Blankenese um 23 Uhr am Heiligabend die Christmette halten darf. Das ist für mich Die es um jeden Preis zu vermeiden gilt? Ich bin selbstverständlich der Meinung, der schönste Weihnachtsgottesdienst, at-

12

Tim Holzhäuser im Gespräch mit Horst Gorski

Dr. Horst Gorski

wurde 1957 in Hamburg geboren und wuchs in Blankenese auf. Er studierte Theologie in Hamburg und Wien. Der Promotion folgten Pastorenstellen in Wilhelmsburg und Iserbrook. Nach zehn Jahren als Propst in Altona residert Gorski in gleicher Funktion in Blankenese.


13 Europaseite.qxp_kloen 23.10.14 15:08 Seite 13

D I E E L B V O R O R T E , E U R O P A U N D D I E W E LT

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

MS EUROPA 2 läuft im Hamburger Hafen ein

Nienstedtener schmückt EUROPA 2 Auf den Hapag-Lloyd-Kreuzfahrtschiffen sind die Elbvororte zuhause. Nicht nur als Passagier, wie Ihnen der KLÖNSCHNACK in seiner maritimen Serie beweisen wird, auch durch Menschen wie Michael Graaf aus Nienstedten.

W

FOTO: MARTINA VAN KANN

enn die Passagiere der EUROPA 2 die Advents- und Weihnachtstage an Bord erleben, trägt ein Nienstedtener zur festlichen Stimmung bei: Michael Graaf (Blumen Graaf) aus der Kanzleistraße ist für die Dekoration zuständig und gilt nicht nur in FachMichael Graaf kreisen als der Mann seines Genres. Modern, leger, vielfältig: MS EUROPA 2 setzt neue Maßstäbe im Luxus-Segment  Alle Suiten mit Veranda und 35 qm Mindestgröße  Sieben Restaurants, sechs Bars und eine exklusive Kochschule  1.000 qm Spa mit privatem Personal SPA  Erstmals Betreuung für Kinder ab zwei Jahren Graafsche Weihnachts-Dekorationen auf der EUROPA 2

Vom renommierten Berlitz Cruise Guide erhielt die EUROPA 2 seit ihrer Indienststellung die Auszeichnung „5-Sterne-plus“. Das moderne, legere Luxusschiff verfügt über elf Decks, ausschließlich Suiten mit eigener Veranda und einer Mindestgröße von 35 Quadratmetern. „Mit der EUROPA 2 gehen wir neue Wege. Sowohl in der Architektur als auch in den Konzepten von Gastronomie bis Entertainment interpretieren wir die Luxus-Kreuzfahrt modern und leger“, erläutert Julian Pfitzner aus Othmarschen, Leiter Produktmanagement MS EUROPA 2, die Positionierung des Schiffes. „Die EUROPA 2 bietet internationales Flair für anspruchsvolle, kosmopolitische Kunden, die oft beruflich noch stark eingespannt sind und in ihrer Freizeit das größtmögliche Maß an Individualität suchen. Daher verzichten wir auch bewusst auf Kreuzfahrt traditi onen wie das Captains Dinner. Unterhaltungsangebote und Routenkonzept sind auf Berufstätige und Familien abgestimmt“, so Pfitzner. Über 370

Mitarbeiter für maximal 500 Gäste, Butlerund Reiseconcierge-Service bieten höchste Service-Qualität. Auch beim Umweltschutz werden neue Maßstäbe gesetzt: Die EUROPA 2 ist das erste Kreuzfahrtschiff mit Katalysatoren (SCR = Verfahren der Selektiven Katalytischen Reduktion), die den Stickoxidausstoß um fast 95 Prozent reduzieren. Die Blumen-Dekorationen aus Nienstedten sind für viele EUROPA 2 und EUROPA-Fahrer schon zum optischen Erkennungsmerkmal geworden. Eben eines der vielen Highlights, die die EUROPA und EUROPA 2 zum Nonplusultra in der Kreuzfahrtszene machen.

... mitfahren! 10. bis 14. Mai 2015 Nordischer Kurzurlaub von Hamburg nach Kiel, 4 Tage Tagespassage Nord-Ostsee-Kanal, über Kopenhagen/Dänemark und Malmö/Schweden, in einer GarantieVeranda/-Ocean Suite

ab 1.990,– Euro

Beratung und Buchung in Ihrem Reisebüro oder bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH, Ballindamm 25, 20095 Hamburg unter Tel.: 040 3070 3070

Klönschnack 11 · 2014

Die EUROPA 2: Weihnachtsdekoration von Michael Graaf

13


14 Mensch.qxp_kloen 20.10.14 12:36 Seite 14

M E N S C H D E S M O N AT S

Lore Bohms (70) neuestes Projekt: eine Stätte für Kinder mit Handicap – über Spenden freut sie sich sehr

Lore Bohm, Pädagogin und Entwicklungshelferin

Ein sicheres Nest für kleine Engel Ein Leben für die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft: Mit 60 Jahren wanderte Lore Bohm nach Namibia aus und rief das Hilfsprojekt „Kleine Engel“ ins Leben, sie unterstützt damit Kindergärten in Slums.

Klönschnack 11 · 2014

E

14

ine Kinderschar läuft durch schmale Gassen. Ihr Ziel, ein privat geführter Kindergarten in einer provisorischen Wohnbaracke mitten in der „Democratic Resettlement Community“, einem illegalen Slum nahe Swakopmund in Namibia. Die sogenannten „privaten“ Kindergärten sind in den Armenvierteln Namibias, seit der Unabhängigkeit in den 90er Jahren, keine Seltenheit. Die schwarze Regierung schaffte nach der Unabhängigkeit als eine der ersten Maßnahmen die staatlichen Horte ab – durch die hohe Arbeitslosigkeit und die niedrigen Einkommen war somit den meisten schwarzen Kindern der Zugang zu den ersten Bildungsschritten verwehrt. Dieser Missstand ist Lore Bohm, ehemalige Gymnasiallehrerin, vor über zehn Jahren auf einer ihrer vielen Reisen nach Afrika aufgestoßen. „Mich hat die Situation vor Ort so wütend gemacht, deswegen habe ich beschlossen, mit meinen bescheidenen Mittel zu helfen.“ Im Jahr 2003 traf sie eine mutige Entscheidung. Mit 60 Jahren ging sie in den vorzei-

tigen Ruhestand und wanderte nach Namibia aus. Dort angekommen legte sie nicht die Hände in den Schoß, sondern schuf das private Hilfsprojekt „Kleine Engel“ für schwarze Kinder bis sechs Jahre. Sie unterstützt mit Hilfe von Spenden gezielt einzelne Kindergärten in den Slums, macht aus Baracken feste Steinbauten und sorgt für alles, was die Einrichtungen und ihre Betreiberinnen benötigen – von Zement bis zu Toiletten und Lebensmitteln. Für einige Kinder wird auch das Betreuungsgeld bezahlt. Allerdings steht dahinter immer die Hilfe zur Selbsthilfe: „Langfristiges Ziel ist es, dass die Kindergärten auf eigenen Füßen stehen und ohne Unterstützung von außen zurechtkommen.“ Nach über zehn Jahren zeichnen sich Erfolge ab: Von betreuten sieben Kindergärten konnten vier in die Selbstständigkeit entlassen werden, drei mit insgesamt 87 Kindern werden derzeit noch bezuschusst. Die Kinder werden bis zum Ende der Kitazeit gefördert. „Vielen Eltern ist es nicht möglich, die notwendige Schulausstattung zu kaufen. Hier unterstützt mein Projekt

bei Bedarf.“ So wird die komplette Erstausstattung inklusive Tornister und Schulkleidung bezahlt – manchmal ist es auch üblich Toilettenpapier und Putzmittel mitzubringen. Stolz berichtet sie: „Kinder aus den Anfangszeiten des Projektes halten Kontakt zu mir und besuchen erfolgreich die Schule.“ Ihr Projekt ist über die Grenzen Afrikas bekannt, so hat sie mit dem Marion-DönhoffGymnasium in Blankenese eine Kooperation begonnen, wenn die Schüler die Partnerschule in Namibia besuchen, treffen sie auch Lore Bohm in Swakopmund und ihre kleinen Engel aus den Slums. Spenden: Deutsch-Namibische Gesellschaft, Sudetenlandstr. 18, 37085 Göttingen, Dresdner Bank Düsseldorf, BLZ 300 800 00, Konto-Nr. 211 350 800, Stichwort: Projekt Kleine Engel www.projekt-kleine-engel.de Autorin: Anna-Lena Walter

ZUR PERSON Lore Bohm, wurde in Lengerich in Westfalen geboren. Nach 35 Jahren im Schuldienst, zog sie mit 60 Jahren nach Namibia. Sie hat fünf Kinder. Ihre in Hamburg lebende Tochter Anja hilft ebenfalls dem Projekt Kleine Engel.


G端nther-Immo 1-1-1114-ZW.qxp_G端nther-Immo 21.10.14 10:23 Seite 1


16-18 Horst Janssen.qxp_kloen 20.10.14 12:36 Seite 16

HORST JANSSEN

Am 14. November 2014 wäre Horst Janssen 85 Jahre alt geworden. Geboren 1929 in Hamburg, starb Janssen 1995 in Blankenese. 1986 gab er dem HAMBURGER KLÖNSCHNACK ein Interview. Die Kulturzeitschriften Europas standen damals Schlange, um den Meister zu einem Gespräch zu bewegen. Der KLÖNSCHNACK bekam es. Das Interview von 1986 führten Klaus Schümann und Christoph Guhr (Fotos) in Janssens Haus am Mühlenberger Weg.

Klönschnack 11 · 2014

J

16

etzt oder nie“, klingt es am Telefon, als sich der KLÖNSCHNACK zu einem Gespräch anmeldet. Blankenese, Mühlenberger Weg, Horst Janssen – Maler, Grafiker, Schriftsteller. Er steht auf dem Balkon, barfuß im Bademantel: „Ah, der KLÖNSCHNACK kommt!“ Brian Ferry’s „A hard rain agonna fall“ dröhnt durch’s Haus; eine Kassetten-Spezialanfertigung für den Meister. Das Stück wiederholt sich immer wieder auf’s Neue. Horst Janssen bittet ins Domizil. Sein Umfeld ist ein Erlebnis. Genies überblicken das Chaos, Dilettanten lieben die Ordnung – dieser Spruch springt einem ins Hirn, sieht man Horst Janssens Heim. Die beiden anwesenden Damen passen optisch nicht so ganz ins Interieur – Janssen repräsentiert Gegensätzliches. KLÖNSCHNACK: Welchen Beruf außer Ihrem jetzigen würden Sie am liebsten ausüben? HORST JANSSEN: Schreiben! KLÖNSCHNACK: Schriftsteller? HORST JANSSEN: Bin ich inzwischen. KLÖNSCHNACK: Kann man sagen, dass Sie irgendeinen Stil haben? HORST JANSSEN: Nein. Ich bin Ehrenmitglied des PEN-Club International. Jetzt fragt der mich, ob es irgendeinen Stil gibt, jetzt fragt dieser Provinzaffe mich, nicht wahr, welchen Stil bevorzugen Sie! Ich meine, das ist doch nun wirklich das Letzte, was es überhaupt gibt. Nicht wahr, als Frage gegen mich! Ich tue es schon nicht als Zeichner, nun sage ich ihm auch noch, dass ich ein Schriftsteller bin und da sagt er: Welchen Stil bevorzugen Sie! Sein Hauptmacker ist dieser Volker Heydorn, der malt immer Duckdalben. KLÖNSCHNACK: Volker Heydorn hat mit dem

HORST JANSSEN 14.11.1929 – 31.8.1995

„Du hast einen kleinen, aber dennoch Dostojewski vor dir, merk dir das!“ Klönschnack nichts zu tun. ... bei stiller See, die sich spiegeln. Im Klönschnack immer abgebildet, jede Menge. Was willst du eigentlich von mir? Du hast hier echt einen verkleinerten, einen sehr verkleinerten, aber dennoch, Dostojewski vor dir. Merk dir das! HORST JANSSEN:

KLÖNSCHNACK: Notiert. Was mögen Sie an sich

selbst? Insbesondere meine Macht und meine Herrlichkeit und alles dieses, was die Götter mir mitgegeben haben. Kurzum alles, was mich um einen Millimeter über euch erhebt.

HORST JANSSEN:


16-18 Horst Janssen.qxp_kloen 20.10.14 12:36 Seite 17

HORST JANSSEN

Nein, ein Millimeter, nicht wahr, ist überhaupt unübertrefflich, wenn ihr ihn nicht schaffen könnt. Und ihr könnt ihn nicht schaffen. Alles Qualitative in diesem Leben hat kleine Dimensionen, hat irrsinnig kleine Dimensionen. Wenn ich einen Millimeter größer bin als ihr, so besteht meine Euphorie darin, dass ihr diesen Millimeter nicht schafft. Ihr schafft den Millimeter nicht. Ihr denkt immer, ihr schafft ihn – nein! Den Millimeter schafft ihr nicht. KLÖNSCHNACK: Denn nicht. Haben Sie irgendwelche Vorbilder? HORST JANSSEN: Ja natürlich! Das war die Antwort, hä! KLÖNSCHNACK: Ja, natürlich, Doppelpunkt! HORST JANSSEN: Nein, nun müsstest du fragen welche? Ich habe Vorbilder. KLÖNSCHNACK: Welche? HORST JANSSEN: Habe ich nicht gesagt, dass er sagt „Welche“? – Es gibt da so zwei Sachen. Das ist Bellini und das andere ist Menzel. Und wie man das nun zusammenbringen kann, weiß ich nicht. Aber auf jeden Fall sind dies zwei Vorbilder. Für’s Zeichnen. KLÖNSCHNACK: Was mögen Sie an unserer Welt? HORST JANSSEN: Vordergründig, wahnsinnig viel, hintergründig total nichts. KLÖNSCHNACK: Was heißt vordergründig? HORST JANSSEN: Vordergründig möchte ich zum Beispiel in der Politik Elite haben. Nicht eine Versammlung von den letzten Dummköpfen, die es gibt. Ich möchte echt eine elitäre Auslese, nicht wahr, die die Dummheit der Menschheit zu verwalten hat. Denn die Menschheit ist nun einmal zusammengesetzt aus lauter Dummtrotteln. Von schwarz über gelb bis weiß. KLÖNSCHNACK: Und der hintergründige Umkehrschluss? HORST JANSSEN: Was habe ich noch hinterkehrig gesagt? KLÖNSCHNACK: Dass es so bleiben kann, wie es ist. HORST JANSSEN: Ja. Da wir nun einmal angetreten sind, das Beste zu hoffen für diese Gesellschaft – sei es in Monarchie, sei es also in Diktatur, sei es in Tyrannei, sei es in Demokratie – möchte ich schon ganz gerne, dass die Satzungen des jeweiligen endlich Gestalt annehmen. KLÖNSCHNACK: Herr Janssen ... HORST JANSSEN: Kannst du vielleicht noch mal einen kleinen Moment zuhören? Angenommen du könntest deine Pennäler oder deine Söhne oder deine Töchter oder ich meine Töchter – könntest du die nochmal darauf bringen, dass wirklich Ludwig XIV., ähnlich wie der Vater Friedrich des Großen, die Volksschule einführte, dass er das wirklich vorhatte. Könntest du vielleicht, nicht HORST JANSSEN:

wahr, diesen Gören – was ja inzwischen die Mütter der Mütter der Mütter sind – allen diesen widerlichen, ekelhaften, nach Sauerstoff schreienden, nach gesunden Wäldern schreienden Müttern – kannst du denen vielleicht mal sagen, dass das tatsächlich schon seit langem ein bestehendes Ideal ist. Es wird aber nur nicht gemacht, weil dauernd ein Krieg dazwischen kommt. Dauernd! Ununterbrochen! Es kommt dauernd ein Krieg dazu. KLÖNSCHNACK: Haben die Mütter Schuld? HORST JANSSEN: Nein. Ich habe es eben nur mal so dahingesabbelt. Es ist auf deinem Band – oder? KLÖNSCHNACK: Ja. HORST JANSSEN: Na also. KLÖNSCHNACK: Zu welcher Zeit hätten Sie am liebsten gelebt? HORST JANSSEN: Jetzt. KLÖNSCHNACK: Was empfinden Sie bei dem Gedanken an den Tod? HORST JANSSEN: Die einzige Sicherheit, mein lieber Freund, weshalb ich gegen jedes Gegenargument gegenhalten kann. Mitunter mache ich Thesen, die sehr schwerwiegend sind – man kommt mir also sehr verquer und dann bin ich zwischenzeitlich immer ganz traurig und so weiter. Und weißt du, was die einzige Sicherheit ist, das einzige Zuhause? Ha, Ha – Wenn es, nicht wahr,

fekt gemacht, was diese Idioten da in Amerika als Blödelei absolvierten. Und dies hier ist nun wirklich Nazifolklore und nichts anderes. Ich kenne es. KLÖNSCHNACK: Die Grünen, der Kirchentag, alles erscheint Ihnen wie Nazigehabe. Ist das nicht starker Tobak? HORST JANSSEN: Es ist nicht wie Nazigehabe, es ist Nazigehabe! Das können die natürlich nicht wissen. Ich werde es demnächst mit Albert durchsprechen. Aber dies ist alles Nazigehabe. KLÖNSCHNACK: Welches Geschehen hat Sie am meisten persönlich beeindruckt? HORST JANSSEN: Meine Geburt durch meine Mutter. KLÖNSCHNACK: Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen? HORST JANSSEN: Nichts. Ich will nicht auf eine einsame Insel, wo ich in eine solche Verlegenheit komme. KLÖNSCHNACK: Kürzlich wurde von Ihnen berichtet ... HORST JANSSEN: Kann ich vielleicht etwas zu trinken haben? Danke. Wollen Sie auch einen haben? KLÖNSCHNACK: Danke, gern. Sie haben für einen Galeristen ein Geschenk zum Jubiläum angefertigt – bestehend aus einer Folge von Grafiken, die Sie dann nach Vollendung kurzerhand vernichtet haben. Schätzwert

„Wenn ich einen Millimeter größer bin als ihr, so besteht meine Euphorie darin, dass ihr diesen Millimeter nicht schafft ...!“ wie also zum Beispiel diese Greenlinge – ich spreche jetzt von den Grünen – für die habe ich mich eingesetzt bis zum Es-gehtnicht-mehr. Inzwischen ist das für mich alles Nazifolklore, also auch Joschka Fischer ist für mich nur noch ein kleiner Sabbelphilip in puncto „Wie wir das alles machen können!“ Mein lieber Freund! Und ich war mit diesen Jungs verschwägert, wie du das nachlesen kannst in meinen drei Aufsätzen. Dies ist jetzt Korrektur. Ich bin es nicht mehr. KLÖNSCHNACK: Sind Sie überhaupt noch irgendwo politisch aktiv? HORST JANSSEN: Ja. Das bin ich allerdings! Es ist alles Folklore – auf die ekelhafteste Art. Ich musste jetzt wirklich den Kirchentag erleben. Ich kann nur sagen, ich musste ihn erleben. Mein Gott, welche Katastrophe! Das war auch an Folklore auf dem Reichsparteitag. Es ist genau dasselbe, was die Amis machen, in ihren Stadien. Mit diesem Aufblättern und da waren plötzlich alle Nationalflaggen und das war von meinem Freund Albert Speer. Er war mein Freund, bevor er starb. Das hatte Albert Speer per-

solcher Grafiken, stand da zu lesen, immerhin runde 80.000 Mark. Was lief da bei Ihnen ab? HORST JANSSEN: Ach, das kann ich jetzt auch mit uns machen. Wir machen jetzt eben gerade eine Hochzeit. Denn, indem ich so sabbele wie ich sabbele, ist es eine Hochzeit. Angenommen, du spielst das Ganze nicht bis zu Ende mit, so wie ich es gern hätte, nicht wahr, löschte ich das Ganze. Und zwar nicht, indem ich verfüge, das dieses Band gelöscht wird, sondern bevor du dieses Haus verlässt, schlage ich dich zusammen. Und dieses Ding (der Fotoapparat, d. Red.) ist sowieso im Ofen. Und all seine Bilder. KLÖNSCHNACK: Gut. Aber wir hoffen, das tun Sie nicht. HORST JANSSEN: Nein. Aber ich wollte nur sagen, wenn ... OK? KLÖNSCHNACK: Sind Sie eigentlich gern ein Blankeneser? HORST JANSSEN: Alle Blankeneser sind seit einiger Zeit gern Blankeneser. Ich bin in Hamburg auf der Durchreise geboren, wuchs in Oldenburg auf, kam dann nach

Klönschnack 11 · 2014

KLÖNSCHNACK: Ist denn das ein großer Milli-

meter?

17


16-18 Horst Janssen.qxp_kloen 23.10.14 11:11 Seite 18

HORST JANSSEN

Klönschnack 11 · 2014

1986 beim Interview am Mühlenberger Weg: Horst Janssen mit Klaus Schümann und Fotografin Astrid Ott

18

Haselünne, zu den Nazis. Und von den Nazis 45 direkt nach Hamburg. Aber, hör’ doch mal zu ... du hättest natürlich auch den Background dieses Herrn kurz inhalieren können. Aber heute bin ich nun mal gutlaunig. KLÖNSCHNACK: Haben wir Glück, mit Horst Janssen sprechen zu dürfen? HORST JANSSEN: Genau das. Aber deine Frage ist jetzt, was ist hier mit diesem Jetzt. Willst du das nun wissen? KLÖNSCHNACK: Ja HORST JANSSEN: Ich kann dich ja mal mit dem Makler verbinden. Es ist ja nicht ohne Bedeutung, dass ich in der Warburgstraße lebte. Die Warburgstraße war ein Dorf, mitten in der Stadt. Ohne Durchgangsverkehr. Wenn du Recherchen treiben würdest aus jener Zeit, als ich da lebte – totales Dorf. Dann kam Kurt Pech. Er bot mir dieses Haus an. Nun hör zu. Er sagte, nun pass‘ mal auf, mein Alter – das war vor rund 25 Jahren – ich habe da so ein Ding. Und ich sagte, ich denke nicht daran. Dann sagte er, dann guck es dir wenigstens mal an. Gut. Ich will dir nicht erzählen, dass es mein Anwalt war, der mich aus dem Gefängnis rausholte, als ich wegen des Mordes angeklagt war. Wegen eines Mordes in einer Kneipe, die ich und er zusammen führten. Dieses geht bereits alles über deine Hutschnur. Also, es ist jetzt folgendes: Ich ließ mich breitschlagen und guckte es mir an. Alles war ganz klein und mit schwarzen Tapeten tapeziert, mit goldenen Koggen drauf. Ich war der letzte, der nach diesen Mercedes-Besitzern hier rauf ging. Das war ihnen sehr peinlich, denn die Leute waren noch dort. Ich sagte zu Kurt Pech, inzwischen Hamburgs Hausmakler Nummer

eins, zwei oder drei, wenn ich dies Haus nicht bekomme, wandere ich aus und du hast die Schuld! Ist das klar? Die MercedesHeinis hatten dieses nicht mitgekriegt, es war zu dreckig, es stank zu sehr. Das hatte

Radierungen, die du jetzt abschleppst. Und ich gebe dir jetzt das Plazet. Du schleppst sie ab. Und dann hast du schon deine ganze Rente. KLÖNSCHNACK: Glauben Sie an Gott? HORST JANSSEN: Also ich glaube auf Anhieb an vier Götter: Dona, Igur, Odin ... KLÖNSCHNACK: Widar? HORST JANSSEN: Das ist ne’ Frau. Also nimm‘ einen vierten dazu. Das habe ich auch vorgestern zu den Russen gesagt. Die haben auch keinen Gott. Ich habe sieben Stück. KLÖNSCHNACK: Herr Janssen, der Klönschnack dankt. HORST JANSSEN: Nein, nein so leicht kommst du mir nicht weg. Läuft das Ding noch? KLÖNSCHNACK: Es läuft. HORST JANSSEN: Sehr gut. Hat er echt gesagt, Klönschnack dankt? Du sollst alles, was ich dir gesagt habe, vergessen. KLÖNSCHNACK: Warum? HORST JANSSEN: Ich sage jetzt, was er unter seine Fotos schreiben soll. Erstens: „Der letzte Autarke.“ Aber du gehorchst mir ja doch nicht. Er widerstand sogar unserem Reporter, obwohl unser Reporter nichts anderes vorhatte, als zu sagen, was Horst Janssen meinte. Ich mal euch das mal auf. Klaus mit K?

„Ich bin höher als der Clown. Ich bin größer. Könnt ihr euch das nur mal merken...!“ ich alles wegdividiert. Und so kriegte ich dieses Haus für 45.000 Mark. KLÖNSCHNACK: Das ist preiswert. HORST JANSSEN: Ja. Ich wusste doch, dass ich dich an dieser Stelle wieder etwas wach machen kann. KLÖNSCHNACK: Ich habe nicht geschlafen. HORST JANSSEN: Schon, ja. Du hast schon geschlafen. 45.000 Mark! Dafür kriegst du heute nicht mal ein Klo. Wo sind die Zigaretten? KLÖNSCHNACK: Ohne Filter? HORST JANSSEN: Das ist mir ziemlich egal. KLÖNSCHNACK: Wie sehen Sie eigentlich Ihre Zukunft? HORST JANSSEN: Heute morgen habe ich gehört, dass meine Holzschnitte von 1957 bei Hauswedel je Druck 18.000 Mark gebracht haben. Das ist 25 Jahre her, als ich die Holzschnitte machte. Da ich ja nun 91 Jahre alt werde … KLÖNSCHNACK: Das steht fest? HORST JANSSEN: Das steht fest – kann ich mir ausrechnen, dass wenn ich dann soweit bin, dass was du jetzt, jeden Fetzen, den ich dir schenke, wiederum diese Wertsteigerung hat. Möchtest du ein paar Radierungen aus dem Hinterzimmer holen? Tu’ es doch mal. Nimm sie mit. In zwanzig Jahren brauchst du keine Rente mehr. Du brauchst nur zehn

KLÖNSCHNACK: Ja. Sind Sie ein Clown, die

Symbolfigur maskierter Trauer? Ich bin höher als der Clown. Es gibt da so eine gewisse Konkurrenz. Ich nehme jetzt mal den Heller. Das Blöde ist, der Heller ist groß. Nur ich bin größer. Könnt ihr euch das nur mal merken!

HORST JANSSEN:

HORST JANSSEN Künstler Janssen wuchs in Oldenburg auf. Als Halbwaise kam er 1942 in die Nationalsozialistische Erziehungsanstalt (Napola) im Emsland. 1945 zog er zu seiner Adoptivmutter nach Hamburg und begann 1946 sein Studium an der Landeskunstschule. Seine erste Zeichnung wurde 1947 in der „Zeit“ veröffentlicht. Janssen erhielt viele Auszeichnungen. Ausstellungen in aller Welt festigten sein Schaffen. 2000 öffnete das Janssen-Museum in Oldenburg. 2007 errichtete der Förderverein Goßlerhaus mit Tochter Lamme Janssen die Horst-Janssen-Bibliothek mit Lesungen und Ausstellungen über Janssens Werk im Blankeneser Goßlerhaus.


Kl枚nschnack 11 路 2014

19kloen.qxp_kloen 21.10.14 16:46 Seite 19

19


20-22 Friedhöfe.qxp_kloen 23.10.14 14:52 Seite 20

FRIEDHOF

Orte der Stille

Am Ende herrscht Ruhe Drei Friedhöfe dienen in den Elbvororten als letzte Ruhestätte und grüne Lunge der Stadt. Auf den Friedhöfen Blankenese, Nienstedten und Groß Flottbek finden Angehörige und Besucher über 42.500 Grabstellen – aber auch eine reizvolle Natur, Baudenkmäler und so manche Gelegenheit zur Besinnung. EINE BETRACHTUNG

VON TIM HOLZHÄUSER

Klönschnack 11 · 2014

Ü

ber Friedhöfe schreiben kann nur der Geduldige. Der Vorlauf dieses Artikels erstreckt sich über Jahre. In Konferenzen kam das Thema immer wieder auf. Alle Redakteure waren sich stets einig, dass Friedhöfe ein wichtiges Thema sind, über das wir berichten können, sollen, müssen. Allein, wann? Ein Friedhof gleicht einem Verwandten, dessen Existenz wir als unverzichtbar sehen, der aber eine unangenehme Art hat, die Dinge Morbide ist es, beim Namen zu nenlatent bedrohlich, nen. Muss der diese aber auch fried- Woche kommen? lich und letztlich Reicht nicht auch schön – ein nächstes Jahr? Gewinn auch für Wenn der Verwandte lebensbejahende dann aber tatsächlich Geister am Tisch sitzt, gewinnen wir nicht selten den Eindruck, dass uns der Besuch gut getan hat. Ähnlich geht es vielen Besuchern von Friedhöfen. Morbide ist es, latent bedrohlich, aber auch friedlich und letztlich schön. Der Besuch kann ein Gewinn sein. Im Hamburger Westen enden die meisten Bewohner auf einem von drei Friedhöfen. Von West nach Ost:

20

Das Mausoleum für Rudolph Freiherr von Schröder auf dem Nienstedtener Friedhof

Der Vorstand der Kirchengemeinde Blankenese beschloss 1901 eine letzte Ruhestätte zu schaffen für die Einwohner von Blankenese, Dockenhuden, Schenefeld, Sülldorf und Rissen. Propst Theodor Paulsen weihte den neuen Friedhof am 20. April 1902. In den Jahren 1902/1903 wurden Wohnhaus, Blankeneser Friedhof Dieser Friedhof liegt eigentlich auf dem Ge- Leichenhalle und Toranlage nach Plänen biet von Sülldorf und existiert seit 1902. des Architekten J. Sahling errichtet.

Bereits 1907 fanden erste Erweiterungen statt. Die markante Friedhofskapelle wurde 1926/1927 nach Plänen des Architekten F. Winkelmann im Stil der Reformarchitektur errichtet. Es folgte der Glockenturm mit großem Bronzegeläut im Jahr 1962 und die nicht unbekannte Bronzeplastik „Jonas“ von Fritz Fleer. 2006 wurde der Begräbniswald neu angelegt. Besucher erleben den Friedhof heute als eine grüne Lunge des Stadtteils, die mittlerweile über 18,5 Hektar umfasst. Neben der reizvollen Natur stehen die etwa 28.000 Grabsteine, auf denen sich unbekannte Namen mit Prominenz mischen. So „ruhen“ hier neben den obligatorischen Breckwoldts auch der „Comedian Harmonist“ Erwin Bootz (gest. 1982) und die Theaterlegende Elisabeth Flickenschildt (gest. 1977). Zu sehen sind weiterhin das Grab des volkstümlichen Lautensängers Richard Germer (1993) sowie die Gräber von noch heute bekannten Gemeindevorstände wie etwa das von Johann Heinrich Sibbert (1917) und Peter Heinrich Frahm (1947). Besichtigt werden können einige dieser Grabsteine in der Museumsecke, in der Nähe des Friedhofseingangs. Einen Besuch wert ist auch der Bibelgarten. Es handelt sich hierbei um ein altes Urnengrabfeld, das mit Heil- und Gewürzkräutern sowie mit duftenden Gewächsen bepflanzt wurde. An den Gärtnerarbeiten waren neben Friedhofsgärtnern auch Schüler der Bugenhagenschule Blankenese be-


20-22 Friedhöfe.qxp_kloen 23.10.14 14:52 Seite 21

Eine Skulptur als Grabschmuck. Engel auf dem Familiengrab der Bruhns auf dem Friedhof Nienstedten

Klönschnack 11 · 2014

FRIEDHOF

21


20-22 Friedhöfe.qxp_kloen 23.10.14 14:52 Seite 22

Klönschnack 11 · 2014

FRIEDHOF

22

Die Backsteinkapelle des Friedhofs Blankenese

Der Friedhof Groß Flottbek mit der Groß FlottbekerKirche im Hintergrund

Alte Gräber auf dem Gelände des jüdischen Friedhofs

teiligt. Samstags finden in der Friedhofskapelle Andachten statt (15 Uhr). Themenschwerpunkt sind 2014 Heilpflanzen. Sülldorfer Kirchenweg 151, Telefon 87 27 61 www.friedhof-blankenese.de

Fichte (1986) und die Schauspielerin Heidi Kabel (2010). Im Gegensatz zu der ursprünglichen Anlage sind die Bauten jüngeren Datums. 1911 enstand der heutige Warteraum, 1929 die Friedhofskapelle. Neben den etwa 4.500 Gräbern gibt es auch in Nienstedten Bauschmuck in Form von Plastiken zu sehen. Hervorzuheben ist etwa die Gedenkstätte zum Ersten Weltkrieg. Sie wurde 1920 von dem Hamburger Bildhauer Richard Luksch geschaffen. Rupertistraße 37, Telefon 82 88 60, www.kirche-nienstedten.de/friedhof/ friedhof.html

te Menhire, Monolithen frühzeitlicher Hünengräber, von denen einige bis heute erneut als Grabsteine fungieren. Berührend ist der „Ort der unvergessenen Kinder“, der im November 2003 eingerichtet wurde. Kindergräber sind hier als gemeinschaftliche Rasengrabanlage rund um eine Engelsplastik gestaltet worden. Stiller Weg 28, Telefon 82 90 74, www.friedhof-grossflottbek.de

Nienstedtener Friedhof Der bekannteste und größte Friedhof der Elbvororte wurde 1814 auf einer ehemaligen Pastorenkoppel gegründet. Bestattet wurden auf dem Friedhof Nienstedten Einwohner des gesamten damaligen Kirchspiels, bestehend aus den Gemeinden Nienstedten, Blankenese, Auf teilweise Groß Flottbek, Süllprächtigen Grä- dorf, Iserbrook, Risbern lesen wir die sen, Osdorf, Lurup Schenefeld. Namen der Ess- und Nach zahlreichen bergers, Hesses, Erweiterungen (die Darbovens, letzte 1974/75) umReemtsmas und fasst der Friedhof Jungs heute eine Fläche von 10,5 Hektar und ist bekannt als ein Teil der Elbchaussee-Historie. Hier finden sich die Gräber und Mausoleen jener Familien, die noch heute mit ihren Namen die Straßenzüge entlang der Chaussee prägen, darunter Voght, Parish, Sieveking oder Rücker-Jenisch. Auch zahlreiche Vertreter der bekannten Handelsdynastien liegen hier. Auf teilweise prächtigen Gräbern lesen wir die Namen der Essbergers, Hesses, Darbovens, Reemtsmas und Jungs. Darüber hinaus werden Besucher von einer Vielzahl bekannter Akteure der deutschen Geschichte begrüßt. So fand hier der ehemalige Reichskanzler Bernhard von Bülow (gest. 1929) ebenso sein Grab wie der Widerstandskämpfer John Karl Friedrich Rittmeister (gest. 1943), der Tropenmediziner Bernhard Nocht (gest. 1945), Politiker Paul Nevermann (1979), Schriftsteller Hubert

Friedhof Groß Flottbek Am 24. Mai 1909 fand die erste Beerdigung auf dem Friedhof Groß Flottbek statt, dem jüngsten der drei Elbvororte-Friedhöfe. Bestattet wurde das mit nur 14 Monaten gestorbene Mädchen Gretchen Geffert, dessen Grabstein bis heute erhalten ist. Das Gründungsjahr des Friedhofs 1908 markiert gleichzeitig das Jahr der Loslösung Groß Flottbeks, das bis dahin zum Nienstedtener Kirchspiel gehört und nun unabhängig wurde. Der Friedhof liegt auf dem sogenannten „Hungerberg“, der aufgrund seines wenig fruchtbaren Sandbodens noch nie einen Pflug gesehen hatte. Heute bedeckt der Friedhof 9,5 Hektar und bietet etwa 10.000 Grabstellen Platz. Auch hier finden sich die Ruhestätten bekannter Persönlichkeiten, wie etwa die des Psychologen Curt Bondy oder die des Dichters Otto Ernst. Auch der Architekt Hans Gerson und der Springer-Sohn Sven Simon liegen hier begraben. Ähnlich wie in Blankenese gibt es auch auf dem Friedhof Groß Flottbek einen Museumsbereich nahe der 1928 erbauten Kapelle, in dem historisch bedeutsame Grabsteine aufgestellt wurden. Zu sehen sind auch einige, nahe des Friedhofgeländes entdeck-

www.friedhof-hamburg.de Autor: tim.holzhaeuser@ksv-hamburg.de, Mitarbeit Helmut Schwalbach

JÜDISCHER FRIEDHOF Grabmale seit 1611 Nicht den Elbvororten zugehörig, aber einen Besuch wert ist der jüdische Friedhof in der Königstraße. Begründet wurde er bereits 1611 von portugiesischen Juden, die eindrucksvolle Grabplatten, Sarkophage und Pyramidalgräber zurückließen. Biblische Szenen und effektvoll illustrierte Familiennamen sind in Teilen bis heute erhalten. Die Anlage wurde durch zahlreiche Zukäufe auf insgesamt 1,9 Hektar erweitert und diente bis 1871 ausschließlich Angehörigen des jüdischen Glaubens als letzte Ruhestätte. Durch Vandalismus und Bombenschäden wurde der Friedhof stark beschädigt. Der historische Wert ist jedoch derart hoch, dass die Anlage 1960 unter Denkmalschutz gestellt und seither restauriert wurde. Wissenschaftler fordern weiterhin die Aufnahme in das Weltkulturerbe der UNESCO. Königstraße 10a


Columbia Beachotel 1-1-1114-ZW.qxp_ColumbiaBeachotel 13.10.14 10:52 Seite 1


24 Hausbesuch.qxp_kloen 22.10.14 13:15 Seite 24

HAUSBESUCH

Aus dem Dschungel auf den Balkon: Mit Blick auf die Kirche erzählt Jelko Warnke (21) über sein FSJ in Südamerika

Jelko Warnke, angehender Wirtschaftsingenieur

„Ich will etwas bewegen“ Wenn ein Junge aus gutem Hause eine Reise in eines der ärmsten Länder Südamerikas antritt, ist das schon etwas Besonderes. Jelko Warnke begegnete in Kolumbien Armut, aber auch Hilfsbereitschaft.

Klönschnack 11 · 2014

E

24

twas schüchtern öffnet der 21-jährige familie und lernte gleich zu Beginn die Jelko Warnke die Haustür. Nach einer Schattenseiten der Stadt mit rund 6,8 Milfreundlichen Begrüßung geht es di- lionen Einwohnern kennen. rekt ins geräumige Esszimmer der Familie Sein erster ehrenamtlicher Job in einem JuWarnke in Blankenese. Hier steht ein langer gendzentrum in einem der Elendsviertel im Holztisch mit neun Stühlen, ein Keybord, Süden des Landes führte ihm die große ArPflanzen spendieren Farbtupfer, für Gemüt- mut vieler Einwohner vor Augen. Vier Molichkeit sorgen einige Kerzen und unauffäl- nate lang unterrichtete er Kinder in Englige religiöse Motive. „Mein Vater mag es lisch und Informatik, bot Sportangebote an und half ihnen bei den Hausaufgaben. „Ohschlicht und unaufdringlich.“ Sein Vater ist Pastor Thomas Warnke. Auf ne die Sprache zu können, war es am Anfang etwas schwierig, aber ich die Frage, inwiefern ihn der Beruf seines Vaters in seinem Leben be- Der Armut suchte mir einen Kurs und lernte einflusst hat, antwortet er: „Er hat ganz nah schnell Spanisch.“ Weiter erzählt er: „Am meisten hat mich die Zumich Hilfsbereitschaft und soziales Engagement gelehrt. Ich war beispiels- neigung der Kinder gefreut, es hat ihnen weise Gruppenhelfer für Konfirmanden gefallen, dass jemand mit ihnen sinnvoll und habe mich, nach dem Abitur 2013, für Zeit verbringt.“ ein Freiwilliges Soziales Jahr entschieden.“ Als er aus Sicherheitsgründen von der OrEr meldete sich bei dem Verein „AFS Inter- ganisation an eine andere Stelle versetzt kulturelle Begegnungen“ an und brach wurde, waren er und die Kinder sehr entAnfang 2014 nach Bogotá, der Hauptstadt täuscht. „Es bestand für mich keine Gefahr, Kolumbiens, auf – ganz ohne Spanisch- die Polizei ist in Bogotá überall präsent und kenntnisse. „Ich war äußerst gespannt, was die Menschen dort wissen, dass wir Weißen mich in einem Land voller Korruption, Dro- nur helfen wollen.“ Sein zweiter Job führte ihn in ein Kindergen und Armut erwartet.“ In Bogotá fand er Unterkunft in einer Gast- heim, wo er unterrichtete und mit den Kin-

dern Fußball spielte. „Durch meinen Einsatz habe ich hoffentlich das Leben einiger Kinder positiv beeinflusst.“ Erfreulich waren auch die Erfahrungen mit Land und Leuten. „Ein Arbeitskollege lud mich in sein Zuhause ein. Unter einer einfachen Plane war er ein vorbildlicher Gastgeber.“ Beeindruckt hat ihn auch die indianische Kultur Südamerikas. „Ich besuchte im Dschungel ein Indianerdorf und nahm an einer traditionellen Zeremonie teil.“ Sein Fazit: „Um etwas zu erreichen, braucht es Menschen, die helfen, deswegen möchte ich mein Praxissemester bei Ingenieure ohne Grenzen machen.“ www.afs.de Autorin: anna-lena.walter@kloenschnack.de

ZUR PERSON Jelko Warnke, wurde 1993 in Elmshorn geboren. Sein Vater ist Pastor Thomas Warnke. Als dieser 2008 die Stelle in der Blankeneser Kirche als „Verbindungsmann“ zwischen der Kirche und den Schulen der Umgebung antrat, zog der 15-jährige Jelko nach Blankenese. Nach seinem Abitur an der örtlichen Stadtteilschule entschied er sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr in Kolumbien. Heute studiert er in Münster Wirtschaftsingenieurwesen.


Columbia Beach Resort 1-1-1114-ZW.qxp_ColumbiaBeachResort 13.10.14 10:53 Seite 1


26 Straßen.qxp_kloen 23.10.14 14:20 Seite 26

VERKEHR

Der Sülldorfer Kirchenweg zählt zu den häufig befahrenen Querverbindungen zwischen Blankenese und Sülldorf. Außerhalb der Hauptverkehrszeiten geht es im Vergleich zu innerstädtischen Quartieren eher gemächlich zu.

Verkehr am Sülldorfer Kirchenweg

„Kompromissfähige Lösung“ Im Konflikt um den Ausbau des Sülldorfer Kirchenweges zeichnet sich ein Kompromiss ab. Vor allem die Verbreiterung der Straße ist vom Tisch. Jetzt geht es noch um Details.

N

ach drei Jahren des ÜbereinanderRedens trafen sich nun Behördenvertreter, Kommunalpolitiker und die Bürgerinitiative Sülldorfer Kirchenweg um miteinander an einem Runden Tisch zu sprechen. „Vorher wurde gar nicht miteinander geredet“, so Tim Schmuckall, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Altonaer Rathaus. Mit am Tisch auch Bezirksamtsleiterin Dr. Liane Melzer und Vertreter der Fachbehörde. Wie berichtet, plante die Behörde, die Verbindungsstraße von Sülldorf nach Blankenese zu verbreitern, zu sanieren und einen Fahrradweg einzurichten. Grund hierfür, so das Bezirksamt vor drei Jahren sei, „die

Straße mit einem Querschnitt zu versehen, der dem neuesten Stand der verkehrlichen Entwicklung entspricht“. Gegen diesen Plan formierte sich damals unverzüglich eine Bürgerinitiative. Durch die Verbreiterung auf acht Meter, so die Kritik der Initiative, werde der Verkehrsfluss beschleunigt und Kinder, Schüler und Anwohner würden gefährdet. Außerdem kämen auf die Anwohner erhebliche Kosten zu und der gegenwärtige Charakter der Straße ginge verloren. Nachdem sich auch die Bezirksversammlung mehrheitlich gegen eine Verbreiterung der Straße aussprach, geht es jetzt um einen modifizierten Plan.

Danach soll die Straße nicht breiter als 6,5 Meter werden, die Bushaltestellen direkt an die Schule verlegt und der Charakter der Straße insgesamt bewahrt werden. „Jetzt geht es noch um Details“, so Initiativensprecher Dr. Wolfgang Zetsche. „Uns geht es dabei vor allem um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.“ So möchte die Initiative, dass die Behörde die „Geschwindigkeitsbegrenzung höher zieht“. Besonderes Augenmerk legt die Bürgerinitiative bei der Sicherheit auf die Bereiche der Kreuzung Sülldorfer Kirchenweg/Willhöden und der Kreuzung Siebenbuchen. „Hier muss die Behörde flexibler denken“, so Zetsche. Insgesamt hält Zetsche das Verhandlungsergebnis für einen „großen Erfolg und eine kompromissfähige Lösung“.

http://mysuelldorf.de Autor: helmut.schwalbach@kloenschnack.de Redaktionelle Mitarbeit: Anna-Lena Walter

Siegfried Lenz

26

FOTO: INGRID VON KRUSE

Klönschnack 11 · 2014

17. März 1926 7. Oktober 2014

Einer der bedeutendsten und meistgelesenen Schriftsteller der Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Seine letzten Jahre lebte er in der Elbschlossresidenz. Für seine Werke wurde er mit wichtigen Preisen ausgezeichnet, darunter der Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main, dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und dem Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte 2009.


Edeka-Volker Klein 1-1-1114-ZW.qxp_Edeka-VolkerKlein 23.10.14 10:02 Seite 1


28 Pilotprojekt.qxp_kloen 23.10.14 13:10 Seite 28

PILOTPROJEKT

Sie können zu Hause bleiben! FOTO: HÖSCH

Bürger beteiligen sich online

„Wedel will’s wissen“ Ende August dieses Jahres startete die Stadt Wedel mit ihrem OnlineBürgerbeteiligungsportal „Wedel will’s wissen“ ein Pilotprojekt, das es so in dieser Form in Schleswig-Holstein und Hamburg nicht gibt.

O

Klönschnack 11 · 2014

FOTO: PR

b Facebook, Twitter oder Whats zufrieden“, freut sich Jörg Amelung, FachbeApp – die neuen Medien gehören für reichsleiter Innerer Service im Wedeler Ratdie meisten Menschen mittlerweile haus, der es wichtig findet „Verwaltungszum Alltag. Posten, liken, twittern haben handeln transparent werden zu lassen“. sich unter dem schönen Namen der „Neu- Mängelmelder, Online-Sprechstunden mit deutschen Begrifflichkeit“ quasi in unsere Bürgermeister Niels Schmidt oder StadtSprache und unser Handeln eingeschlichen. präsidentin Renate Palm sowie ein AbstimEs gibt kaum einen Bereich, in dem ständi- mungstool umfasst das Projekt derzeit. Besonderer Clou: Infrastrukturelle Mängel ges Kommentieren nicht dazugehört. Behörden und Ämter dürften ob der Bürger- können auf einer Karte im Mängelmelder eingetragen werden und der beteiligung diesbezüglich alBearbeitungsprozess kann lerdings eher ein Schattenvon den Bürgern verfolgt dasein fristen. Ihr Handeln werden. Ein Ampelsystem und Tun dürfte den meisten zeigt dem Meldenden den von uns so weit entfernt Stand der Bearbeitung, zuvorkommen wie die Erde sätzlich erhält er eine vom Mond. Aber Stopp: Es schriftliche Benachrichtigibt eine Ausnahme. Im gung. südlichen Schleswig-HolRege Beteiligung findet akstein, genauer gesagt in tuell auch die Namenssuche Wedel, geht die Bürokratie für die Straße durch den neugemeinsam mit den Bewohen Businesspark. „Es sind 60 nern der Rolandstadt seit Ende August neue Wege und Wedels Bürgermeister Niels Schmidt Vorschläge bei uns eingehat den direkten Draht zu seinen gangen, 20 haben die Kritebestreitet mit dem Pilotpro- Bürgern rien des Gremiums erfüllt“, jekt „Wedel will’s wissen“ neue Pfade der Kommunikation. Zunächst so Rebecca Thoß, die das Projekt mitbetreut. ist das Vorhaben auf sechs Monate angelegt, Damit das Portal nicht für unlautere Äußein dieser Zeit ist die Software, die ein Berli- rungen genutzt werden kann, hat die Stadt ner Unternehmen entwickelte, kostenlos. einen Sicherheitsfilter eingebaut. Wird die Plattform rege genutzt, sei eine Jörg Amelung ist sich sicher: „Für jede KomVerlängerung des Vorhabens durchaus denk- mune und jeden Bezirk ist dieses Projekt ohne große Mühe umsetzbar.“ bar, heißt es aus dem Wedeler Rathaus. „Bis jetzt wird das Projekt sehr wohlwollend Das wird im Bezirksamt Altona auf Nachfravon den Bürgern aufgenommen. Wir sind ge des Klönschnacks allerdings anders gese-

28

Betreuen das Wedeler Bürgerbeteiligungsprojekt: Rebecca Thoß u. Jörg Amelung aus dem Wedeler Rathaus

hen. So heißt es etwa auf die Frage, ob ein Bürgerbeteiligungsportal am Beispiel der Stadt Wedel auch für die Elbvororte Sinn machen würde: „Da sich die Zuständigkeit und Verantwortlichkeit des Bezirksamtes Altona über Gesamt-Altona erstreckt und es die unterschiedlichen Formen gibt, seine Anliegen vor- und anzubringen, wäre der erforderliche Aufwand für ein solch speziell regionales Portal nur schwerlich gegenüber den anderen Stadtteilen des Bezirkes zu rechtfertigen“. Es gibt für die Bewohner des Bezirkes Altona zumindest die Möglichkeit, Schäden an Straßen, Geh- und Radwegen sowie an öffentlichen Gebäuden über den „Online-Wegewart“ unter www.hamburg.de/altona/wegewartonline zu melden. Übrigens: Außer Wedel hat nur die Stadt Frankfurt am Main so ein Bürgerbeteiligungsportal. Autorin: Cornelia.Hoesch@kloenschnack.de

Bürgerportal www.wedelwillswissen.de


Kl枚nschnack 11 路 2014

29kloen.qxp_kloen 23.10.14 14:09 Seite 29

29


30 Gastkolumne.qxp_kloen 23.10.14 14:07 Seite 30

KO M M E N TA R

Stellungnahme

V

or kurzem fragte mich ein Verleger, warum eine Zeitschrift wie der KLÖNSCHNACK so erfolgreich sei, und das inmitten der ärgsten Krise, mit der die Zeitschriften- und Zeitungsbranche seit Angedenken fertig werden muss. Nun, zunächst ist festzustellen, dass der KLÖNSCHNACK eine sehr gut positionierte und präzise geführte Marke ist. Die Marke wiederum ist als Dreh- und Angelpunkt all dessen zu verstehen, was man als Marketing oder besser: als marktorientierte Füh-

dem acht- oder mehrstelligen wird es noch eine Weile dauern, aber die Skala ist nach oben offen und die Voraussetzungen sind gut. Denn welche Merkmale machen eine starke Marke aus? Am häufigsten werden genannt: - Sie muss unverwechselbar und prägnant sein, als Wort- wie als Bildmarke. - Sie muss Orientierung geben, also wie ein Leuchtturm im Meer der Warenfülle wirken.

GASTKOLUMNE: Prof. Dr. Jan Hensmann

Der KLÖNSCHNACK, eine Marke für sich

Klönschnack 11 · 2014

In unserer Gastkolumne widmet sich der Kommunikations- und Medienwissenschaftler dem KLÖNSCHNACK. Liebe Leser, das ist keine Auftragsarbeit, den Autoren dieser Seite ist das Thema freigestellt!

30

GAST

stellung von Kontakten. Als verteilte Zeitschrift verzichtet der KLÖNSCHNACK auf Vertriebserlöse, kann aber zugleich die vollständige Erreichung aller Haushalte in seinem Zielgebiet garantieren. Seine wirtschaftliche Basis ist allein die Werbung, und jetzt folgt der besondere KSKniff. Der KLÖNSCHNACK schafft es, Werbung in erwünschten, weil hilfreichen Lesestoff zu verwandeln. Sein redaktionelles Angebot – immer personalisiert, denn was ist interessanter als die Menschen in der Nachbarschaft? – lockt die Kundschaft mit jeder Ausgabe erneut auf den Marktplatz, den sie offensichtlich gerne besucht. Das klingt als Idee ganz einfach – doch die Umsetzung erfordert großes Geschick. Markenführung eben. Dazu gehört, dass ein Marktplatz ständig durch Inszenierungen zu beleben ist. Die Feste des KLÖNSCHNACKS sind mittlerweile legendär, wahrscheinlich für die Kasse, noch besser für die Klasse. So bleibt am Ende die bange Gretchenfrage aller Verleger: „Wie hast du’s, Marke, mit dem Internet?“ Das Internet als digitale Plattform hat sich enorm schnell durchgesetzt; seine Vorteile sind die Geschwindigkeit, die Fähigkeit zur sofortigen Transaktion und die unbegrenzte Verbreitung, all das dürfte die Werbung im KLÖNSCHNACK kaum berühren. Seine Stärke ist, neben der Zuwendung der Leser, die vollständige und berechenbare lokale Abdeckung, und angreifbar wären lediglich jene Anzeigen, bei denen es um rasche Transaktion geht (ganz anders sieht es z.B. bei Tageszeitungen aus, die von solchen Anzeigen lange und gut gelebt haben und jetzt neue Geschäftsmodelle finden müssen). Der KLÖNSCHNACK ist aufgrund seiner Markenstärke kerngesund, und man darf ihm ein langes Leben prophezeien. Natürlich

KOLUM N

E

rung bezeichnet. - Sie muss kompetent ihr MarkenverspreDas Wort „Marke“ gechen erfüllen und auf hört zu den starken BeLuftnummern verzichgriffen der deutschen ten. Sprache. Es steckt z.B. - Sie muss als sympaim Attribut „markant“ thisch und vertrauensim Sinne einer herausrawürdig empfunden wergenden Bedeutung oder den. in der „Wegmarke“ als Hinter jedes Merkmal Orientierungspunkt. Kukann man beim KLÖNrioserweise ist die MarSCHNACK einen Haken setke im „Marketing“ nicht zen. Und ein Zweites fällt zu Hause, denn das leiauf: Alle Merkmale treftet sich aus dem englifen nicht nur auf Produkschen „market“ ab, wähte zu, man kann mit ihrend die Marke englisch nen auch Personen als „brand“ bezeichnet beschreiben, denen man wird, deren Ursprung vertraut und mit denen das Brandeisen ist. Jan Hensmann ist Professor für Marktman gerne zusammen Wenn also in deutschen kommunikation und Medien. Er war bis 1983 ist. Ebendies ist mit dem im Vorstand des Verlages Gruner + Jahr für Agenturen im besten den Zeitschriftenbereich verantwortlich und ist Dachbegriff einer MarDenglish immer von seither neben seiner Lehrtätigkeit als Unterkenpersönlichkeit ge„branding“ und nur sel- nehmensberater tätig. Er lebt sein 36 Jahren in meint. Und in einigen ten von der – viel tref- Blankenese, dem – mit seinen Worten – Fällen bilden Marke und fenderen – „Markenfüh- „schönsten Teil der schönsten Stadt der Welt“. Person nicht nur eine virrung“ geredet wird, so ist den Cowboys in tuelle, sondern auch eine reale Einheit. So Maßanzügen wohl nicht bewusst, dass sie „Der KLÖNSCHNACK ist aufgrund seiner Markenstärke kernMelkkühe sprachlich mit dem Brandeisen traktieren. gesund, und man darf ihm ein langes Leben prophezeien ...!“ Starke Marken können Milliarden wert sein. Man muss gar nicht an „Coca-Cola“ kann KS ebenso als Kürzel für den KLÖN- wird auch er dem sich ändernden Kommuoder neuerdings an „Google“ oder „Face- SCHNACK stehen wie als die Initialen von ... nikationsverhalten junger Leser folgen book“ denken, es reicht schon der Blick na, von wem schon? müssen und sich im Lauf der Zeit verännach Eimsbüttel, wo bei Beiersdorf die Mar- Der Erfolg des KLÖNSCHNACK steht auf einer dern, aber er hat diese Zeit, und seine neuke „Nivea“ intensiv die Haut und extensiv zweiten Säule. Er ist nicht nur eine Marke, en Eigentümer werden gut daran tun, an die Gewinne pflegt. Oder schauen wir in er ist zugleich ein Marktplatz oder – damit den alten Tugenden der Marke KS wie noch größerer Nähe auf den Sülldorfer Kir- könnte man die Fusionssprache der Agen- KLÖNSCHNACK, die in der Tat eine Marke für chenweg 2 am Blankeneser Bahnhof, wo turen bereichern – ein Market-Ding. Sein sich ist, festzuhalten. der KLÖNSCHNACK zu Hause ist. Nun gut, mit Produktkern ist Kommunikation, die HerProf. Dr. Jan Hensmann


Greenpeace 1-1-1114-ZW.qxp_Greenpeace 20.10.14 09:35 Seite 1


32 Meldungen-Pol.qxp_kloen 23.10.14 14:43 Seite 32

MELDUNGEN

Politik

MAUS IMMOBILIEN

Start für Neubau

BLANKENESER EMMAUS HOSPIZ

Ein langjähriger Plan nimmt deutliche Konturen an Mit lebhaftem Interesse verfolgten die Zuhörer kürzlich die Präsentation über ein Hospiz in Blankenese. Die Pläne reichen bis in das Jahr 2006 zurück. Bereits damals entstand ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel der Gründung eines christlichen Hospizes. Mit dabei war daBernd Cloppenburg, Clarita Loeck mals auch Clarita und Architekt Andreas Horlitz inforLoeck, Vorsitzenmierten über das geplante Blankeneser Hospiz de des Vereins.

„Nach der Vereinsgründung wurden bis heute rund hundert Ehrenamtliche ausgebildet“, berichtete sie. Die Ehrenamtlichen werden neben den Sterbenden auch Angehörigen zur Seite stehen. Der Zuspruch für das Projekt stimmt Verein und Ehrenamtliche optimistisch. Auf einem großzügigen Grundstück im Zentrum der Gemeinde, nahe der Kirche und des Kindergartens, soll eine Altbauvilla gekauft und durch einen Anbau ergänzt werden. Unsere Aufgabe war, so Architekt Andreas Horlitz: „Wie schafft man eine wenig bedrückende Atmosphäre?“ Die Pläne sind jetzt fertig, Ehrenamtliche stehen bereit, der Verein hat die Weichen gestellt, eine Stiftung ist gegründet. Was noch fehlt ist Geld. Fast sechs Millionen werden am Anfang gebraucht. Davon entfallen 3,6 Millionen auf die Baukosten. Bernd Cloppenburg, Finanzchef des Vereins: „Das macht mich nicht bang’. Es ist für eine gute Sache.“ Kontakt und Spendenkonto unter: www.blankeneser-hospiz.de

„Höchsten Wohnkomfort, traditionelle Architektur und moderne Akzente“ sind nur einige AtGeplanter Neubau am tribute des Sülldorfer Mühlenweg Exposés für den Neubau am Sülldorfer Mühlenweg 93. Auf dem rund 1.600 Quadratmeter großen Grundstück entstehen acht Eigentumswohnungen in einer Größe zwischen 72 und 175 Quadratmeter. Als Projektentwickler fungieren die Brüder Maus. Für die Architektur zeichnet Cornelia Nölting verantwortlich. www.maus-immobilien.de

WA H L E N

„Warum ich in der Politik mitmische“

HAUS RISSEN

„Wir schulen Denken im System“ In der wechselvollen Geschichte der vergangenen Jahrzehnte zählt das Haus Rissen heute zu den renommiertesten Bildungseinrichtungen der Stadt. 1954 von Erik Blumenfeld gegründet, ist das imposante Haus zur wichtigen Anlaufstelle für Schüler, Lehrer und Großdenker geworden. „Wir schulen das Denken im System und versuchen, politische, wirtschaftliche, rechtliche und ökologische Aspekte zusammenzubringen.“ Das sei in einer globalisierten Welt absolut notwendig, so Haus Rissen-Direktor Philipp-Christian Wachs im Rahmen eines Besuches von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. www.hausrissen.org

FÜNF FRAGEN AN ...

Klönschnack 11 · 2014

Mathias Petersen

32

Der 1955 in Reinbek geborene SPD-Politiker gehört seiner Partei seit 1982 an und ist seit 1997 Abgeordneter der Hamburgischen Bürgerschaft. Zunächst war er gesundheitspolitischer Sprecher seiner Fraktion, seit 2011 ist er Vorsitzender des Haushaltsausschusses. Im April 2013 wurde Petersen zum Vorsitzenden der SPD Altona gewählt. Über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde der Vater von drei Söhnen im Februar 2007. Nach wochenlangem Wahlkampf waren die Hamburger Genossen aufgerufen worden, über die Bürgermeisterkandidatur zu entscheiden. Dabei verschwanden aus der Parteizentrale 959 Briefwahl-

Im Februar 2015 wird in Hamburg eine neue Bürgerschaft gewählt. Erstmals dürfen auch Jugendliche ab 16 Jahren an die Urnen und ihre Stimme abgeben. Bei den Wahlen zu den Bezirksversammlungen haben sich jedoch nur 28 Prozent der unter 18-Jährigen beteiligt. Für eine wehrhafte Demokratie sei es unerlässlich, gerade Erst- und Jungwähler für die politische Teilhabe zu begeistern, so Politiker aller Parteien. Zur Vorbereitung auf die Bürgerschaftswahlen lädt das Haus Rissen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer am 5. November um 19.30 Uhr zu einem Diskussionsabend mit Vertretern der politischen Jugendverbände zum Thema „Jugend engagiert – warum ich in der Politik mitmische“ ein. Rissener Landstraße 193, www.hausrissen.org

stimmen. Der Fall ist bis heute ungeklärt, obwohl selbst langjährige Genossen ganz offen den Namen des mutmaßlichen Täters nennen.

ren. Sehen Sie ein Ende der Affäre? Nicht wirklich, wie die letzten Wochen gezeigt haben.

In wenigen Monaten wird eine neue Bürgerschaft gewählt. Welche Themen werden dabei entscheidend sein? Bei der bevorstehenden Bürgerschaftwahl werden die Wohnungsbauoffensive, die Konsolidierung des Haushaltes, die Situation der HSH Nordbank, die Elbvertiefung, die Flüchtlingsunterbringung und die verbesserte Krippenund Kindergartenversorgung eine Rolle spielen – um nur einige Themen zu nennen.

die Wahlbeteiligung beeinflussen? Wenn die Regierung gute Arbeit macht, ist es immer schwer, die Menschen zu überzeugen, zur Wahl zu gehen.

Die ganz großen, emotionalen Themen fehlen. Wird das

Der Fall Bülent Ciftlik verfolgt Sie und Ihre Partei seit Jah-

Mathias Petersen

Haben Sie noch Hoffnung, dass eines Tages doch noch geklärt wird, wer 2007 die Stimmen bei der Bürgermeisterkandidatur aus der Parteizentrale gestohlen hat? Nein, aber das Thema ist für mich abgeschlossen. Eine ganze Reihe Ihrer Ahnen waren Bürgermeister. Wie steht es um Ihre Ambitionen um ein höheres Amt? Genau gesagt waren es sieben, aber der Vorsitz im Haushaltsausschuss reicht mir neben meiner Tätigkeit als Hausarzt voll und ganz. www.spd-hamburg.de


Kl枚nschnack 11 路 2014

33kloen.qxp_kloen 23.10.14 12:23 Seite 33

33


34 Meldungen-Wirt.qxp_kloen 22.10.14 13:26 Seite 34

MELDUNGEN

PODIUMSDISKUSSION

Fähren im Unterelbebereich

FOTO: EIGEL WIESE

Die Initiative Elbe-Este-Fähren lässt nicht locker. Nach einer demonstrativen Fahrt auf der Elbe im Sommer steht nun am 5. November eine Podiumsdiskussion auf dem Programm. Die Initiative, in ihr sind zahlreiche Institutionen, Kaufleute und Prominente aktiv, bemüht sich um um eine Wiederaufnahme des Elbfähre

Fährverkehrs zwischen Landungsbrücken und Blankenese bis Schulau sowie um die Sicherung der Linie Blankenese-Cranz. Sie fordert zudem ein neues Fähr-Tourismus-Konzept. Die Unterelbe Metropolregion brauche einen zuverlässigen Linienverkehr. Zur Podiumsdiskussion sind sowohl Wirtschaftsbehörde als auch HADAG eingeladen. So vertritt Staatsrat Andreas Rieckhoff die Position der Stadtväter, Gabriele Müller-Remer die der städtischen Fährbetreiber. Mit auf dem Podium sitzen Autor des Buches „125 Jahre HADAG“, Fritz Kröger und Gert Brantner von RIMC Touristik. Moderiert wird die Podiumsdiskussion vom ehemaligen Bezirksamtsleiter Hans-Peter Strenge. 5. November, 17 Uhr in der Gorch-Fock-Schule

U M W E LT

Weltpremiere für Kraftwerk „Hummel“

Klönschnack 11 · 2014

Mit der Hybrid Barge „Hummel’“ hat Hamburg jetzt eine umweltfreundliche Variante für die Stromversorgung von im Hafen liegenden Kreuzfahrtschiffen. Die auf den Namen „Hummel“ getaufte Anlage stammt aus dem Hause Becker Marine Systems und ist eine Weltpremiere. Die Energie wird hier aus Flüssigerdgas gewonnen und soll dazu beitragen, Hamburgs Luft zu verbessern. Hamburg ist der erste Hafen, der eine externe und emmissionsarme Stromversorgung für Kreuzfahrtschiffe anbietet. www.becker-marine-systems.com

34

Durch die Hybrid Barge „Hummel“ soll Hamburgs Luft sauberer werden

Blankenese“. In diese Stiftung soll die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) das Grundstück Fischerhaus unentgeltlich einbringen, eine private Familienstiftung hat sich bereit erklärt, die Sanierungskosten circa 900.000 Euro) zu übernehmen. Die Stiftungsaufsicht hat ihr grundsätzliches Einverständnis unter der Voraussetzung erklärt, dass auch die Unterhaltskosten für das Betreiben des Fischerhauses gewährleistet werden. Deshalb werden derzeit weiDie Stadt verkauft die Begegnungsstätte im Blankeneser Hanggebiet tere Gespräche mit potenziellen Sponsoren geführt, BLANKENESE die jedoch noch nicht abgeschlossen sind. Stiftung kauft Fischerhaus Zweck der ins Auge gefassten Stiftung ist, dass das Fischerhaus, federführend durch Die Treffen fanden im Stillen statt, das Ziel die Evangelische Kirchengemeinde Blanein sensibles: Zwischen Privatpersonen, kenese, im bisherigen Sinne weitergeführt Vertretern der Kirchengemeinde Blankewird (Altentagesstätte, Begegnungsstätte, nese und des Bezirksamtes Altona fanden sozialer Treffpunkt, museale Nutzung). Gespräche statt, die folgendes Ziel anstreben: Gründung einer „Stiftung Fischerhaus Der „Förderkreis Historisches Blankenese“

FOTO: BECKER MARINE SYSTEMS

Wirtschaft

Firmenchef Gerd Hartmann feiert sein 60. Berufsjubiläum UNTERNEHMEN BRUNO VOSS

Seit sechs Jahrzehnten im Unternehmen Seine berufliche Karriere begann vor 60 Jahren. Jetzt feiert Gerd Hartmann dieses seltene Jubiläum. Seit 43 Jahren leitet er das ursprünglich auf den Pelzhandel spezialisierte Unternehmen. Und auch heute noch steht er täglich im Geschäft. „Das hält mich fit und Mode ist faszinierend.“ Neben der Pelz-Konfektion hat sich das Unternehmen auch in der Pelz-Textil-Kombination sowie im Bereich Accessoires einen Namen gemacht. Die Kollektionen werden auf internationalen Messen und im Showroom an der Spaldingstraße präsentiert. www.brunovoss.de

wird die museale Ausstattung des Hauses ausbauen und weiterhin attraktive Veranstaltungen in Haus und Garten bieten. Zusätzlich sollen weitere Blankeneser Clubs und Vereine Gelegenheit erhalten, dort passende Programme zu realisieren. Das „Tweehuus“ (Doppelhaus, älteste Grundbucheintragung 1690) hatte immer zwei Eigentümer, jedoch war praktisch jedes der insgesamt zehn Kammern des Hauses von einer Familie/einem Altenteil bewohnt. 1927 erwarb Altonas Bürgermeister das Haus. 1967 errichtete die Stadt ein Netz von 70 Altentagesstätten, eine davon im Fischerhaus. Bürgermeister Brauer, nun a.D., bestand darauf, dass zumindest eine Kammer des Hauses Museumszimmer werden solle, ausgestattet mit fünf Exponaten des Altonaer Museums. Heute kommen jährlich über 10.000 Besucher ins Haus. Telefon 86 40 53. Weitere Informationen: Ronald Holst, Tel. 86 28 64, E-Mail: masters-hamburg@t-online.de Ingrid Plank, Tel. 86 58 26, E-Mail: ingrid.plank@blankenese.de


Haspa 1-1-1114-ZW.qxp_Haspa 15.10.14 12:27 Seite 1


36-37 Meldungen-Kult.qxp_kloen 21.10.14 13:38 Seite 36

MELDUNGEN

Kultur KONZERT

Bossa e mais ...

KLASSIK

Frederik Palme spielt im Konservatorium

Klönschnack 11 · 2014

FOTO: ALEXANDRE MOULARD

Der Hamburger Pianist und Dozent am Hamburger Konservatorium, Frederik Palme, spielt am 28. November um 19.30 Uhr im Studiosaal des Konservatoriums ausgewählte Meisterwerke der Klavierliteratur aus verschiedensten Epochen. Zu hören sein werden eine Toccata von dem noch sehr jungen Joh. Seb. Bach, ein melancholisches Rondo von W. A. Mozart, die mittlere der drei

36

Andre Krikula in Denkerpose mit Gitarre bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse. Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg

letzten Klaviersonaten, Sonate op. 110, von L. v. Beethoven und eine Variationenfolge über ein eigenes Thema von Joh. Brahms. Eintritt: 15 Euro, erm. 12 Euro. Reservierungen Pianist Frederik Palme unter Telefon 870 877 0 Sülldorfer Landstraße 196 FOTO: BO LAHOLA

Für viele Kenner brasilianischer Musik ist dieses Trio eine der besten Bossa NovaFormationen in Deutschland. Neben einer großen Vorliebe für Bossa Nova und dem zärtlich-coolen Gesang eines João Gilberto sind Einflüsse aus dem Jazz und dem Flamenco in Andre Krikulas virtuosem Spiel spürbar. Er wird begleitet von Axel Burkhardt am Bass und dem brasilianischen Percussionisten Cesar Ferreira. Erweitert wird das Trio diesmal durch Hrolfur Vagnsson am Knopf-Akkordeon. Neben Eigenkompositionen aus dem neuen Album „Supernova“ werden in der Kulturkirche Altona am 17. November ab 20 Uhr Klassiker des Bossa Nova und der „musica popular brasileira“ zu hören sein. Eintritt: Vorverkauf 9 Euro (zzgl. Gebühren), Abendkasse 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Tickets auf www.kulturkirche.de, an allen

KONZERT

20. Blankeneser Kirchenkonzert der Deutschen Stiftung Musikleben „Wolkenflug und Nebelflor // erhellen sich von oben // Luft im Laub und Wind im Rohr; // und alles ist zerstoben.“ Diese Verse aus Goethes Faust dienten dem erst 16-jährigen Felix Mendelssohn Bartholdy als Inspiration für das Scherzo seines Oktetts op. 20 – eines der eindrucksvollsten Kammermusikwerke der Musikgeschichte. Kein Komponist nach ihm hat für diese Besetzung mit 4 Violinen, 2 Violen und 2 Violoncelli Ebenbürtiges geschaffen. Am Dienstag, 11. November, bringen acht junge Stipendiaten der Stiftung Musikleben das Stück in der Blankeneser Kirche zur Aufführung. Auf dem Programm stehen weiterhin Johann Sebastian Bachs „Toccata und Fuge“ in F, Sophia Gubaidulinas „Rejoice“, Sonate für Violine und Violoncello, Improvisationen von Sebastian Küchler-Blessing, die Solenne Païdassi vom Streichoktett der „Fuge über B-A-C-H“ von Robert Schumann sowie FeDeutschen Stiftung Musikleben lix Mendelssohn Bartholdys Oktett in Es-Dur, op. 20. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die Arbeit der Stiftung wird gebeten. Anmeldung bei der Deutschen Stiftung Musikleben unter Telefon 36 09 15 50 oder dsm@dsm-hamburg.de. www.deutsche-stiftung-musikleben.de


36-37 Meldungen-Kult.qxp_kloen 22.10.14 13:12 Seite 37

MELDUNGEN AUSSTELLUNG

gen der Neuen Secession, des Blauen Reiters und des Sonderbundes. Intuitiv, expressiv, von innerer Dynamik getrieben, entfaltete das Ausnahmetalent aus dem westfälischen Soest thematisch wie stilistisch eine Bandbreite über Landschafts„Ich will das rasende Feuer, das mir die Naund Figurenbilder, zu Themen der Arbeit tur in die Adern gießt, in Farben überströebenso wie zur christlichen Ikonografie: limen lassen“, schrieb der rastlose Autodineare Kompositionen, bewegte Pinselfühdakt Wilhelm Morgener (1891 bis 1917) an rung, zart abgetönte Farbflächen, fließende Striche neben kompakten Farbformen. Von Otto Modersohn, ebenso Soester, auf Worpswede aufmerksam gemacht, hinterließ er deutliche Spuren zur pointilistischen und symbolistischen Methode, die Morgener zur Hauptfigur des Westfälischen Expressionismus werden ließen, nachdem er mit seinen „ornamentalen“ und „astralen“ Kompositionen den Schritt in die Abstraktion wagte. Im Nachruf auf das hochtalentierte, aber tragische Kriegsopfer vermerkte Theodor Däubler: „Wie Raketen funkelten die raschen, seltsam erhitzten Eingebungen, seine plötzlichen VerzüAnnette Werntze, Wilhelm-Morgener-Haus, Soest, und Karsten ckungen hinauf in innigstgeschauMüller, Ernst Barlach Haus, vor „Mutter mit Kind auf blauem te Gipfelungen. Einem Zwecke zu: Korb“ von 1911 ihr Ziel suchend“. „Ins unermesslichste Vielleicht“ Wilseinen Vertrauten Georg Tappert nach Ber- helm Morgener, Malerei 1910–1913; 24 großformatige Gemälde, ergänzt mit Skizlin. „Ich kann nur Künstler werden, wenn zen und Notizen präsentiert das Ernst Barich mich selbst zertrümmere.“ Begierig ließ er sich von Rembrandt, Millet, lach Haus bis zum 1. Februar 2015. Baron-Voght-Straße 50a van Gogh und Kandinsky anregen, beteiTeodor Petrache ligte sich an bahnbrechenden Ausstellun-

„Ins unermesslichste Vielleicht“ – Wilhelm Morgener im Ernst Barlach Haus

KONZERT

Musik in den Häusern der Stadt Was 1998 mit Wohnzimmerkonzerten für Nachwuchskünstler in Köln begann, ist inzwischen auch in Hamburg ein kulturelles Highlight im Herbst: „Musik in den Häusern der Stadt“, veranstaltet vom KunstSalon. Zur Eröffnung spielt am Mittwoch, 5.11.

um 20 Uhr das Trio Atanassov in der Elb Lounge in Blankenese Stücke von Schubert, Schumann, Rihm und Dvorak. Der KunstSalon e.V. in Köln ist eine Privatinitiative zur Förderung von Kunst und Kultur. Seit 1994 setzt er sich dafür ein, Künstler und Kulturinteressierte zusammenzubringen. Elbchaussee 486

KUNST

Vom 1. November bis zum 29. November stellt die Blankeneser Malerin Marianne Lünstedt ihre Bilder in der „Wohlfühlkunst“, Blankeneser Bahnhofstraße 60 zu den üblichen Geschäftszeiten aus. Ihre farbenfrohen, stimmungsgeladenen Sylter Landschaftsmotive wecken Erinnerungen an schöne Sommertage. Motive Das Atelier am Krähenberg aus Blankenese und Umgebung sowie Blumenbilder runden das Spektrum ab. In ihrem Atelier und in der privaten Malschule in Blankenese am Krähenberg können zukünftige Kursteilnehmer sich ebenso inspirieren lassen und unter fachkundiger Anleitung die Acryl-Aquarell- und Zeichentechnik erlernen. www.malschule-am-elbstrand.de

Klönschnack 11 · 2014

Ausstellung in der „Wohlfühlkunst“

37


38 Stadtkultur.qxp_kloen 20.10.14 15:03 Seite 38

MELDUNGEN

Stadtkultur Katharina Apostolidis, Geigen- und Klavierlehrerin, Kulturredaktion

FOTO: PR

BALLADENABEND

katharina.apostolidis@kloenschnack.de

Und bist Du nicht willig

DIE MEISTERPIANISTEN

Fazıl Say

Spannung, Abenteuer und große Leidenschaften: die Balladen. Feuerwerk der Sprache und Theatergenuss. Eingebettet in eine moderne Dreiecksgeschichte mit Drama, Leidenschaft, Comedy. Glänzend unterstützt von Christian Bruhn und Sebastian Prasse begeistert Margret Völker, bekannt aus Rollen in ‚Tatort’‚ Polizeiruf’ und vielen anderen TV-Sendungen, mit ihrer Bühnenkunst. ‚Sex and Crime im Reim’.

Forever Sexy-Tour

HAMBURGER SYMPHONIKER

Mahlers Neunte

38

FOTO: HAMBURGER SYMPHONIKER

Klönschnack 11 · 2014

Voller Todesahnungen brachte Mahler diese gewaltige Symphonie zu Papier. Zugleich lotete er die Grenzen der Tonalität aus und weist so in die Moderne. Passend: Im Rahmen ihres Reformationsprojekts beleuchten die Symphoniker das Verhältnis von Reformation und Moderne. Einführung in das Programm mit Hilfe von Musikbeispielen und Bericht von der Probenarbeit, Eintritt für Konzertbesucher frei, 18 Uhr, E-Saal, Bühneneingang.

16. November, 19 Uhr, Laeiszhalle gr. Saal, Karten 8,80 bis 49,50 Euro, Tel. 357 66 666 und Vvk.-St.

M

änner verschiedener Typen entkleiden sich und lassen dabei die Herzen der Frauen höher schlagen. Mit ihrer Sexiness treten sie regelmäßig vor ausverkauftem Haus in ihrer eigenen Show in Las Vegas auf. Binnen Sekunden verwandeln die charmanten Männer den Saal in einen Hexenkessel. Ihr Markenzeichen, die „Cuffs & Collars“, also die Manschetten und Fliegen, sind immer mit dabei. Zusammen mit der entsprechenden Musik, einer imposanten Lichttechnik und szenischen Einblendungen auf großen Screens sorgen die Chippendales für eine Show, die niemand so schnell vergisst. Das Geheimnis ihres Erfolgs ist aber

ein anderes – jede Frau fühlt sich persönlich angesprochen und hat das Gefühl, begehrenswert und wunderschön zu sein. Neben einer beeindruckenden Tanzperformance, bei der sie ihre wohlgestählten Muskeln spielen lassen, wird auch LiveGesang geboten, wodurch abermals deutlich wird, warum die Chippendales die Nr. 1 im Frauen-Entertainment sind. Mann darf gerne mit, als Aufpasser und weil er sich danach bestimmt alle Mühe geben wird, abzunehmen oder ein paar Muskeln mehr drauf zu bekommen. 29. November um 20 Uhr, CCH 2, Karten 38,95 bis 73,95 Euro, Tel. 01806-999 000 555 und Vvk.-St.

M U S I K A L I S C H E K A P E R FA H R T

Der kleine Störtebeker Rasante, spannende und vor allem lustige Kaperfahrt ins mittelalterliche Hamburg, ein Musicalspaß für die ganze Familie. Was muss das für ein Junge gewesen sein, der alles daran Info s: www. tivo li. d e setzt, Pirat zu werden? Sieben Darsteller in zahlreichen Rollen erzählen die Vorgeschichte des Jungen, der einmal Störtebeker sein wird – ein Junge auf der Suche nach einem Zuhause, einem Namen und nach sich selbst. Eine Liebeserklärung an die Fantasie, mit toller Musik, die sofort ins Ohr und zu Herzen geht. 1. November bis 4. Januar, div. Zeiten, Schmidts Tivoli, Karten Erw. 24/Kinder 17,40 Euro, Tel. 31 77 88 99

FOTO: MARCO BORGGREVE

14./15. November bis 29. Januar um 19.30 Uhr, Das Schiff, Holzbrücke 2, Karten 25 bis 29 Euro, Tel. 696 505 60

Sich einmal wie eine Göttin der Nacht fühlen. Die Entertainer beweisen, dass sie nichts an Sexiness verloren haben. Ein muskulöser männlicher Körper, in einem Kostüm, das das Herz höher schlagen lässt, bewegt sich zu aktuellen Hits und Klassikern. Welcher Frau wird bei diesem Gedanken nicht gleich ein bisschen wärmer?

FOTO: OLIVER FANTITSCH

FOTO: STAGEPHOTOGRAPHERS

Chippendales

Nach Goethes Gedichtsammlung „West-östlicher Divan“ sind „Orient und Okzident ... nicht mehr zu trennen“. Niemand verkörpert die Erkenntnis so ganzheitlich wie der Pianist Fazıl Say. Geboren in Ankara, ausgebildet in Deutschland, lebt er heute in Istanbul. Weltweit gefeiert für seine extrovertierten Interpretationen des klassischen Kernrepertoires, das er gerne um spontane Improvisationen oder inbrünstiges Mitsingen bereichert. Bekannt auch durch seine eigenen Werke, in denen er abendländische und orientalische Stilelemente zu raffinierten verführerischen Klängen kombiniert. Doch Say ist mehr als „einer der größten Künstler des 21. Jahrhunderts“ (Le Figaro).

In seiner Musik bezieht er dezidiert Stellung zu aktuellen politischen Entwicklungen. Kompromisslos tritt er für Kulturgüter und Bürgerrechte ein – oft sehr zum Unmut religiös-konservativer Kreise in der Türkei. Im Rahmen der Reihe „Die Meisterpianisten“ und als Auftakt seiner dreiteiligen Residenz in Hamburg stellt sich Say mit den „Bildern einer Ausstellung“ von Mussorgsky vor, bevor er in der zweiten Konzerthälfte eigene Kompositionen präsentiert – darunter sein berühmtes Solostück „Black Earth“ und ein Werk, das anlässlich der Unruhen rund um den Istanbuler Gezi Park entstanden ist. 12. November um 19.30 Uhr, Laeiszhalle gr. Saal, Karten 22 bis 66 Euro, Tel. 35 76 66 66 und Vvk.-St.


39kloen.qxp_kloen 23.10.14 11:55 Seite 39

EFFEKTIV WERBEN!

BUCHEN!

Buchung und Information:

040 86 66 69-0

Sülldorfer Kirchenweg 2 22587 Hamburg Telefon 040 86 66 69-0 (Fax -41) www.kloenschnack.de

Klönschnack 11 · 2014

Mediadaten auch im Internet: WWW. KLOENSCHNACK.DE

39


40-41 Meldungen-Pano.qxp_kloen 21.10.14 15:08 Seite 40

MELDUNGEN

Panorama WEDEL

Wandbilder restauriert „Der Lauf der Elbe“ – 1957 schuf der Blankeneser Künstler Ulrich Olaf Deimel an den vier Giebelseiten der Wohnhäuser in der Wedeler Johann-Dietrich-Möller-Straße großflächige Wandbilder in SgraffitoTechnik. Die meterhohen Arbeiten befassten sich mit dem „Lauf der Elbe“, vom Quellgebiet im Riesengebirge bis nach Hamburg, und hat einen geschichtsträchUlrich Olaf Deimel, 1957 tigen Hintergrund: Viele der ersten Mieter der Liegenschaften der ehemaligen Wohnungsbaugesellschaft „Neue Heimat“ waren Flüchtlinge aus Osteuropa. U. O. Deimel (gest. 1984) hatte sich zu jener Zeit als einer der führenden Künstler für „Kunst am Bau“ in Hamburg einen Namen gemacht. Viele seiner Arbeiten sind inzwischen Neubauten gewichen. Die Wedeler Wandbilder blieben jedoch auf Initiative des jetzigen Eigners (Schmidt&Bethge) erhalten und wurden von der auf Fassadensanierungen spezialisierten Bergedorfer Firma K&K Hollenbach liebeWandbild in der J.-D.-Möllerstraße in Wedel voll restauriert.

DIAKONIE

Helfer gesucht! Der Diakonieverein der Elbgemeinde sucht noch ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer. Am 3. November startet das dreiteilige Einführungsseminar „Betreuungsrecht“, zu dem der Diakonieverein ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen und Interessierte herzlich einlädt.

Die Termine: Mo., 3.11. von 18 bis 20 Uhr Mo., 10.11. von 18 bis 20 Uhr Mo., 17.11. von 18 bis 20 Uhr Inhalte sind die Grundlagen des Betreuungsrechtes sowie Rechte und Pflichten eines Betreuers. Es entstehen keine Kosten. Anmeldungen unter Telefon 879 71 60 oder unter info@diakonieverein-hh.de. Mühlenberger Weg 60, I. Stock

KONZERT

Klönschnack 11 · 2014

„Das Niveau singt“

40

Axel Pätz, vielfach ausgezeichneter Tastenkabarettist aus Hamburg, nimmt das Gesundheitssystem und unendliche Anrufbeantworter-Hotlines auf die Schippe. Gegen soziale Verelendung empfiehlt er die Gründung einer Bank. Sich am Klavier begleitend singt er von der Faszination des Aufsitzrasenmähers. Der Meister des rabenschwarzen Humors bietet galligen Witz und satirischen Biss, wenn er den täglichen Wahnsinn des menschlichen Daseins behandelt. Und die Zuschauer vergießen Lachtränen. Am Mittwoch, 12. November, ist Pätz im Goßler Haus in Blankenese zu Gast (Goßlers Park 1). Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr. Eintritt 15 Euro, für Mitglieder des Fördervereins 10 Euro. Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 86 41 48. Weitere Infos unter www.foerderverein-gosslerhaus.de


40-41 Meldungen-Pano.qxp_kloen 23.10.14 11:38 Seite 41

MELDUNGEN

SPRACHEN

Duden Institut bleibt

David Garrett mit dem Iserbrooker Brian Huq LEIPZIG

... und da stand David! Der Iserbrooker Geigen- und Klavierschüler Brian Huq ist im Oktober extra nach Leipzig zum David-Garrett-Konzert gefahren. Am Morgen konnte er wegen des Lokführer-Streiks nicht zurück nach Hamburg. Deshalb sind er und seine Mutter in der Stadt ein bisschen bummeln gegangen. Brian sah plötzlich Schuhe an einer Person und dachte: „Oha, die hab ich gestern beim David Garrett gesehen und die möchte ich auch haben.“ Die Person stand mit dem Rücken zu ihm, drehte sich um und siehe da: David Garrett. Brian ist fast umgefallen. David war ganz entspannt durch die Stadt gelaufen und sofort für ein Foto bereit!

Hans-Otto Schümann 4. Dezember 1916 21. September 2014

Der dreimalige Admiral’s-CupSieger Hans-Otto Schümann ist tot. Der Vater des deutschen Hochsee-Segelsports starb Ende September im Alter von 97 Jahren. Zu Wohlstand kam der Chemiker, der schon als 21-jähriger Student die Firma seines früh verstorbenen Vaters übernahm, indem er sie zum Weltmarktführer für Paraffine, Vaseline und Wachse ausbaute. Mit seinen Triumphen beim Admiral’s-Cup in den Jahren 1973, 1985 und 1993 sowie seinenYachten „Rubin“ schrieb Schümann Segel-Geschichte. Er wurde dafür mit dem Silbernen Lorbeerblatt, der höchsten deutschen Sportlerehrung, ausgezeichnet. Bereits 1954 kam Schümann als erster deutscher Skipper nach England. 1963 nahm er erstmals mit einem deutschen Team am Admiral’s Cup teil, der inoffiziellen Mannschafts-Weltmeisterschaft im Hochseesegeln. Hans-Otto-Schümann war neben Kaiser Wilhelm II. einziges deutsches Mitglied in der legendären britischen Royal Yacht Squadron, einem der ältesten YachtClubs der Welt. Als Sportfunktionär war der erfolgreiche Unternehmer von 1985 bis 1993 Vorsitzender des Deutschen Segler-Verbands (DSV), später dessen Ehrenpräsident. Er unterstützte darüber hinaus den Segel-Nachwuchs. In seiner Heimatstadt Hamburg zählte er zudem zu den größten Kultur-Mäzenen.

Klönschnack 11 · 2014

Im Großlers Park 4 ist das Duden-Institut für Lerntherapie BlankeneSylke Kinne-Resech se zu Hause. Hier unterstützt das Team Kinder und Jugendliche mit Schwierigkeiten in Deutsch oder Mathematik. Weil für das Mietobjekt im Goßlers Park 4 ein neuer Eigentümer gesucht wird, muss Institutsleiterin Sylke Kinne-Resech häufig die Frage beantworten, ob das Institut bleibt, wenn ein neuer Eigentümer gefunden ist. Sie sagt: „Wir werden den Kindern und Jugendlichen auch weiterhin an diesem Standort zur Verfügung stehen.“ Für Eltern, deren Kinder Lernprobleme in Deutsch oder Mathematik haben, finden im Institut vom 5. bis 13. November spezielle, kostenlose Beratungstage statt. Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 70 38 47 45.

41


42-43 Meldungen-Neu.qxp_kloen 22.10.14 11:54 Seite 42

MELDUNGEN

Neu & Trendy

Die Regenjacke „GiD Dublette“ für Damen hält Dauerregen stand. Die modische Jacke mit Fishtail dehnt sich je nach Situation aus und passt sich an jedes Wetter an. PRAKTISCHES DESIGN

Elegante Regenmode aus Dublin Wetterfest in allen Lebenslagen, ob auf dem Rad, zu Pferd oder auf dem Weg zur Oper: Das irische Mutter-Tochter-Designer-Duo „Georgia in Dublin“ erobert mit eleganter, urbaner und funktionaler Regenmode den deutschen Markt. Georgia in Dublin kennt sich mit Schlechtwetter bestens aus. Das Unternehmen, gegründet von Nicola Orriss und Georgia Scott, gehört zu den Pionieren in Sachen urbaner Regen- und Fahrradmode. Die beiden Irinnen verschmelzen Fashion und Funktionalität – das heißt praktischer Regenschutz mit Charme und Stil. Mit bunten Farben kämpfen die Designerinnen gegen Schlechtwetter-Laune an. „Unsere Designs entstehen in Dublin“, so Nicola Orriss, Gründerin und Hauptdesignerin von Georgia in Dublin. „Wir sind stolz darauf, noch in Europa, in einem polnischen Familienbetrieb, zu produzieren. Der benutzte Stoff stammt vom belgischen Hersteller Concordia und wird umweltbewusst, REACHkonform produziert.“ www.velogold.de/Nach-Marke/GEORGIA-in-DUBLIN/

CIDER AUS HAMBURG

Klönschnack 11 · 2014

Glühwein vom Deich

42

Apfelwein mit winterlichen Gewürzen wie Vanille, Nelken und Zimt: Rechtzeitig zum bevorstehenden Winter bringen die Hamburger Cider-Hersteller „Elbler“ den ersten „glühapfel“ auf den Markt. Der von Hand gekelterte Bio-Apfelwein besteht zu 100 Prozent aus Direktsaft von heimischen Obsthöfen und ist mit einer erlesenen Gewürzmischung veredelt. Das Heißgetränk kommt ohne Zusätze von Zucker und Farbstoffen daher. Mit einem leichten Alkoholgehalt von vier Prozent enthält der Glühwein nur wenige Kalorien. Gründer der Elbler GmbH sind Stefan Wächter und Jan Ockert, ihr Ziel ist es eine neue Apfelwein-Kultur in Deutschland zu schaffen. „Da wir nur biologisch angebaute Zutaten verwenden, ist glühapfel eine Innovation auf dem deutschen Getränkemarkt“, so Jan Ockert. Eine 0,75 Liter-Flasche kostet 4 Euro.


42-43 Meldungen-Neu.qxp_kloen 21.10.14 13:53 Seite 43

FOTOS: LARS FRANZEN

MELDUNGEN

Das Bierbrau-Set für zu Hause gibt es mit verschiedenen Geschmacksrichtungen BRAUBOX

Zu Hause ganz leicht selber Bier brauen Hell, dunkel, Pale Ale oder Kupferweizen: Mit der „Braubox“ kann jeder sein eigenes Bier brauen. Die Hamburger Erfinder der portablen Brauerei Kathy Gabel und Jörg Iversen versichern: „Es ist weder kompliziert noch erfordert es viel Platz oder ein großes Budget.“ Die Box liefert neben hochwertigen Zutaten und einer liebevoll bebilderten Anleitung auch die Utensilien, die neben üblichen Küchengeräten benötigt werden. In fünf Schritten geht es dann zum eigenen Bier. Die Braubox kostet 75 Euro, jedes zusätzliche Zutatenpaket kostet 12 Euro. Ein Kronkorkengerät mit 50 Kronkorken gibt es ab 18 Euro auf der Website. Erfinder Kathy Gabel und Jörg Iversen www.besserbrauer.de

BUCH

Im neu gegründeten Kinderund Jugendbuchverlag Magellan erschien am 19. September der Jugendroman „Echt“ von Christoph Scheuring, der in Hamburg spielt. Es geht darin um Albert, dessen Hobby es ist, am Hauptbahnhof Abschiede zu fotografieren. Dabei trifft er auf Kati, die auf der Straße lebt und nicht nur an Albert Interesse zeigt, sondern vor allem an einem seiner Fotos. Der Autor ist Journalist, schrieb schon für den stern, den SPIEGEL und die ZEIT. Für seine Arbeit erhielt er zig Auszeichnungen. Sein erster Roman basiert auf einer Reportage, die er vor einigen Jahren für den SPIEGEL schrieb: Vier Wochen lang lebte er gemeinsam mit Straßenkindern am Kölner Hauptbahnhof und beschrieb anschließend ihren Alltag. Seine Erfahrungen von damals machen den Roman besonders authentisch. Die Geschichte ist für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene absolut lesenswert. Christoph Scheuring, Echt, Hardcover mit Halbleinen, Magellan Verlag, 14,95 Euro, ISBN 978-3-7348-5001-1

Klönschnack 11 · 2014

Echtes Lesevergnügen

43


44-45 Kunst&Können.qxp_kloen 21.10.14 14:20 Seite 44

KUNST & KÖNNEN

Doppelgänger in 3-D

Klönschnack 11 · 2014

Die Ottensener Haptografinnen Ivonne Leuchs und Annette Stifft präsentieren vom 10.11. bis 1.12. im Brillenhaus Blankenese ihre plastischen Kunstwerke. Die Haptografie ist Fotografie in einer neuen Dimension, eine Weiterentwicklung und rückt die Körpersprache des Portraitierten in den Fokus. Mit modernsten 3D-Scannern und -Druckern werEin Selfie in 3-D den lebensechte Fotofiguren in einer Größe zwischen 5 und 35 Zentimeter erstellt. Am Kiekeberg 1

44

Werkschau in Schenefeld Unter dem Motto „Genau geschaut“ stellen Irmgard Moerke, Birgit Plaege, Sigrid Flessau, Alexander Hasenclever, Birgit Duske, Jutta Redmann und Angelika Weigelt in der „Genau geschaut“ Galerie des Kunstkreises Schenefeld e. V. aus. Von Freitag, den 31.10. bis Mittwoch, 31.12. präsentieren sie ihre Werke jeweils donnerstags bis samstags in der Zeit von 16 bis 18 Uhr im 1. OG des Stadtzentrums Schenefeld in der Galerie des Kunstkreis Schenefeld e.V. Stadtzentrum Schenefeld

„Farben und Formen“ im Witthüs Im Witthüs sind ab dem 3. November Werke von Johannes Eichhorn zu sehen. Der Maler beschäftigt sich mit Landschaften und Natur. Ausdrucksmittel ist Acryl auf Leinwand. Der wissenschaftliche Umgang mit dem Thema Wald und seiner Veränderung lässt Johannes Eichhorn besonders aufmerksam sein bei täglichen Wegen durch die Landschaft, mit abwechselnden Feldern und Waldgebieten, mit Strukturen und Grenzlinien. Elbchaussee 499 a

„Spurensuche“ Im Kunsthaus Schenefeld sind zwischen dem 8. und 14. November unter dem Titel „Spurensuche“ Werke von 27 Malerinnen und Malern zu sehen: vergilbte Urlaubsfotos, Nahansichten von verwittertem Holz, Fossilien und andere Fundstücke. Diese Motive wurden vorwiegend in Acryl auf Leinwand ausgeführt. Weiterhin geben die Künstler Einblicke in ihre Skizzenbücher. Friedrich-Ebert-Allee 3, 22869 Schenefeld Werk von Jelena Meise (Ausschnitt)


44-45 Kunst&Können.qxp_kloen 21.10.14 14:20 Seite 45

KUNST & KÖNNEN

Wedeler Kunstmarkt

Kalendermotiv „Cap San Diego“

Ulrich Kubiak

FOTO: BERND BORCHARDT

Die Galerie Borssenanger zeigt ab dem 22. November Arbeiten von Johannes Ulrich Kubiak. Der Berliner Künstler nutzt die

Hamburg-Motive zieren den neuen Kalender „Hamburg 2015“, gemalt in Spachteltechnik von Stefan Dobritz und Peter Witt. Die beiden Künstler wollen die Schönheit ihrer Heimatstadt darstellen und so finden sich auch in diesem Kalender die üblichen Postkartenmotive, wie die „Cap San Diego“, die Speicherstadt, die Alsterfähre ... Hamburg 2015, Dobritz u. Witt, 19,95 €

wässrige, transparente Aquarelltechnik und die unvermischten Farben, um seinen Bildern damit eine komplexe Vielschichtigkeit und leuchtende,

fragmentarische Farbigkeit zu verleihen, die dem Betrachter erst nach und nach dessen unzählige Schichten offenbaren. Grundlage bilden Fotografien, die skizzenhaft übertragen werden und den abstrakten Linien und Flächen einen gegenständlichen Bezugspunkt geben. Blankeneser Landstraße 83

Aquarell „Einmischung“

Am 8. und 9. November findet jeweils zwischen 11 und 18 Uhr der traditionelle Kunstmarkt im Wedeler Rathaus statt. Der Wedeler Kunstmarkt wird vom Kulturforum Wedel e.V. veranstaltet und ist seit 39 Jahren zu einer festen und beliebten Einrichtung geworden. Künstlern aller Eines der auf dem Markt Richtungen wird angebotenen auf dieser VeranKunstwerke staltung die Möglichkeit der Darstellung ihrer Werke geboten. Ebenso bietet dieser Markt eine Möglichkeit zum Gespräch zwischen Künstlern und Besuchern. Für die Besucher gibt es eine Tombola, die Gewinne (Kunstwerke) sind von den teilnehmenden Künstlern gespendet. Der Erlös der Tombola geht dieses Jahr an das Theater Wedel. Rathausplatz 3–5

Klönschnack 11 · 2014

Neuer Kalender aus Harvestehude

45


46 Sport.qxp_kloen 22.10.14 13:21 Seite 46

FOTO: MEDIA@HOME ATHMER

SPORT

Segeln ins Siegerglück: BSC-Team mit Björn Athmer, Claas Lehmann, Marc-Daniel Mählmann und Valentin Zeller

Blankeneser Segel-Club

Aufstieg in die 2. Bundesliga

TA G D E R O F F E N E N T Ü R

Curling jetzt ausprobieren Der Curling Club Hamburg lädt Interessierte am 2. November von 12 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Nach der Einführung (bis 14.30 Uhr) gibt es für alle Gäste ein kleines Turnier. Mitzubringen sind saubere Hallenturnschuhe und warme Sportbekleidung. Besen und Slider werden gestellt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Curling ist eine olympische Wintersportdisziplin und wird wegen seiner taktischen Spielzüge auch „Schach auf dem Eis“ genannt. Auf einer circa 43 Meter langen Eisfläche schieben zwei Mannschaften bestehend aus jeweils vier Spielern abwechselnd acht spezielle Granit-Steine über die Fläche. Die Mannschaft, deren Stein am nächsten des markierten liegt, erhält dafür Punkte. Wer nach bis zu zehn Durchgängen die meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel. Hagenbeckstraße 132 A, Tel. 540 16 21

Im Oktober trafen vor Glücksburg 52 Segelclubs aus der ganzen Republik aufeinander. Rund 200 Segler traten in 65 Rennen gegeneinander an. Zu den Aufsteigern zählt der Blankeneser Segel-Club.

S

pannung pur: 52 Segelclubs aus der ganzen Republik traten vom 10. bis 12. Oktober vor Glücksburg an; alle mit dem Ziel, einen der sechs Startplätze in der 2. Segel-Bundesliga 2015 zu ergattern. Unter den Teilnehmern war auch der Blankeneser Segel-Club (BSC). An Bord waren Claas Lehmann, Marc-Daniel Mählmann, Björn Athmer und Valentin Zeller. In 65 Rennen segelten die Vereine auf der Flensburger Förde in Einheitsbooten der Typen J/70 und Bavaria B/one. Erst in den letzten Wettfahrten entschied sich, wer sich für einen der sechs begehrten Startplätze für die Saison 2015 qualifiziert. Doch am Ende standen die sechs Teams fest: Der Blankeneser Segel-Club, Duisburger Segel-Club (Nordrhein-Westfalen), Lindauer Segler-Club (Bayern), Lübecker Segler-Verein von 1885 (Schleswig-Holstein), Segel-Club Ville (Nordrhein-Westfalen) und der Yachtclub Strelasund (Mecklenburg-Vorpommern). Sieger des Wochenendes war eindeutig der

BSC. Das Team ersegelte gleich drei erste Plätze und einen zweiten Platz und sicherte sich so elegant den Einzug in die höchste deutsche Spielklasse. Björn Athmer sagt: „Unfassbar, dass wir nun Teil der 2. Bundesliga sein dürfen. Wir sind mehr als happy über unseren Sieg.“ Sein Teamkollege Marc-Daniel Mählmann ergänzt: „Auch wenn wir gerne mehr Wind gehabt hätten, waren die Bedingungen gut. Wir werden uns ausgiebig auf die nächste Saison vorbereiten und dann richtig angreifen.“ Nur zwei Zweitligisten aus diesem Jahr – der Segel-Club Ville und der Duisburger Segel-Club aus Nordrhein-Westfalen – behaupteten sich bei der Qualifikation und bleiben damit der 2. Bundesliga treu. Die Komplettbesetzung für die 2. SegelBundesliga 2015 steht nach dem Finale der 1. Bundesliga (31. Oktober – 2. November) in Hamburg und der Relegation für die 1. Bundesliga ein Wochenende später fest. www.bsc-hamburg.de Autorin: anna-lena.walter@kloenschnack.de

BLANKENESE

Klönschnack 11 · 2014

Skigymnastik bei der DoTu

46

Auch in diesem Jahr bietet die Dockenhudener Turnerschaft wieder Skigymnastik unter der Leitung von Wiebke Hülsen an. Nach den Hamburger Herbstferien, am Donnerstag, den 30. Oktober um 18 Uhr startet der Kurs in der Souterrainhalle der STS Blankenese in der Frahmstraße 15. Vereinsfremde Interessierte können gegen eine Gebühr von 50 Euro ebenfalls gerne daran teilnehmen, gute Kondition ist für alle Voraussetzung. Weitere Informationen unter www.dotu.hamburg.de oder Tel. 870 22 72.

Erfolgreiche C1 Hockey Mädchen der SV Blankenese C1 HOCKEY MÄDCHEN

Blankeneser Hockeymädchen sind Hamburger Vizemeister Die C-Mädchen vom SV Blankenese spielten eine überzeugende und erfolgreiche Saison in der Regionalliga Hamburg/ Schleswig-Holstein. Ende September trafen sich die vier besten Mannschaften, um die Meisterschaft auszutragen. Auch dabei: Club an der Alster, HTHC und Klipper THC. Nachdem die Blankeneserinnen im Halbfinale gegen den Club an der Alster siegten, mussten sie sich im Finale den Mädchen von Klipper geschlagen geben. Trainer Stephan Süphke: „Ich bin sehr stolz auf die Mädchen. Sie sind die erfolgreichsten Hockeypielerinnen im Hamburger Westen! Als Team spielten sie die gesamte Saison engagiert und taktisch clever. So konnten sie sich gegen die anderen Top-Mannschaften in Hamburg und Schleswig-Holstein durchsetzen.“


47 Schiffe & Meere.qxp_kloen 21.10.14 13:35 Seite 47

SCHIFFE UND MEERE FOTO: HARTMUT ZIELKE

H A PA G L L O Y D K R E U Z FA H R T E N

Höchstnoten für Luxusschiffe Wie schon seit Jahren wurden auch jetzt wieder die Schiffe von Hapag-Lloyd-Kreuzfahrten (HLKF) mit Bestnoten beurteilt. So verteidigten die „MS Europa“ und die „Europa 2“ im Kreuzfahrtguide „Berlitz Cruising & Cruise Ships 2015“ ihre Spitzenposition und wurden als einzige Schiffe mit der Bestnote Fünf-Sterne-Plus bewertet. Das ebenfalls zu HLKF gehörende Expeditionsschiff „Hanseatic“ erhielt als bestes „Boutique-Schiff“ die Bewertung Fünf Sterne und ist damit das weltweit einzige Fünf-Sterne-Expeditionsschiff. Die Höchstnote aller bewerteten Schiffe erreicht die „Europa 2“ mit 1.860 von möglichen 2.000 Punkten. Die „Europa“, seit 15 Jahren immer ganz vorn liegend, erreichte 1.851 Punkte. www.hl-kreuzfahrten.de

Internationale Bootsmesse Hamburg

Der Norden in seinem Element

FOTO: HLKF

Die Bootsmesse in Hamburg ist ein Publikumsmagnet ersten Ranges

Noch bis zum 2. November dreht sich auf der Internationalen Bootsmesse Hamburg alles um den Wassersport. Mit dabei sind Dutzende Aussteller und viele Tausende Besucher. on Technik und Service über Licht und Bilder vom Meer bis hin zu Themen wie Malerei und Versicherung reicht das Spektrum auf der 55. Hanseboot, die Ende Oktober eröffnet wurde und noch bis zum 2. November besucht werden kann. Neben klassischen Yachten werden unter dem Titel „Sailbird“ Kuriositäten, wie eine Weltneuheit, die nachrüstbare Besegelung für Schlauchboote von 2,20 bis 3,20 Meter Länge, gezeigt. Die ist nur 17 Kilo schwer und damit leicht verstaubar. Auch der Preis von 986 Euro ist für den kleinen Geldbeutel machbar. Wer rechtliche Fragen rund ums Boot hat, der ist beim „Yachting Lawyer“ Ole Hecht willkommen. Der Rechtsanwalt berät Werften, Zulieferer, Bootshändler und Bootseig-

ner. Seine Themen sind unter anderem die Verordnungen zum europäischen Zivilprozessrecht, aber auch die Sportbootrichtlinie. Wer sich für Hightech-Yachten interessiert, wird beim Stand von „Knierim Yachtbau“ viel Interessantes erfahren. Das Unternehmen hat sich auf Leichtbauten aus Kohlefaser-Sandwich spezialisiert. Dabei wird die traditionelle Handwerksarbeit nie aus den Augen verloren. Lackierungen, Teleskopbäume oder auch Segelstücke an der Wand von der Künstlerin und Seglerin Margrit Möhlen – bei der Hanseboot ist mehr als nur der Norden in seinem Element. www.hanseboot.de Autor: Helmut.Schwalbach@kloenschnack.de

S C H I F F FA H R T

Entscheidung über Elbvertiefung vertagt „Sieg für die Krabbenfischer“ – so kommentierte die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) die vertagte Entscheidung zur Elbvertiefung. Tatsächlich sehen die Krabbenfischer in der Entscheidung einen Teilerfolg im Kampf um ihre Fangplätze. Es ist ein Erfolg auf Zeit: Die Leipziger Verwaltungsrichter wollen erst abwarten wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) im Verfahren um die Weser-Vertiefung die europäischen Wasserrahmenrichtlinie auslegt, ehe sie sich selbst ein Urteil erlauben. Hamburger Senat und Industrie waren von der neuerlichen Verzögerung enttäuscht. Unabhängig von der Wartezeit sollen laut Klaus-Dieter Peters von der Hamburger Hafen- und Logistik AG, die Anstrengungen „konsequent weiterverfolgt” werden.

Die „Europa 2“ wurde zum zweiten Mal als Fünf-SternePlus-Schiff bewertet BUCHTIPP

Vom Größerwerden, Zutrauen und Mut Er segelte mit der „Gorch Fock“ über den Atlantik, auf Jollen wurde er Weltmeister. Jetzt legt der Drehbuch- und Romanautor Jan von der Bank mit „Die 7 magischen Klabauterknoten, Pikkofintes erste Reise“ sein erstes Kinderbuch vor. Neben so originellen wie präzisen Illustrationen von Lena „Pikkofintes erste Winkel enthält das an Reise“ – für Kinder der Elbe spielende im Selbstlesealter von acht bis zwölf Buch ein Register und Jahre die wichtigsten seemännischen Knoten. KJM Buchverlag, ISBN 978-3-945465-03-5, 15 Euro, www.hamburgparadies.de

Klönschnack 11 · 2014

V

47


48-49 Buchtipp.qxp_kloen 23.10.14 14:56 Seite 48

BÜCHER

Gesellschaft Al-Qaidas deutsche Kämpfer von Guido Steinberg, edition Körber-Stiftung, ISBN 978-3-89684-162-9, broschiert, 18 € Die Globalisierung des islamistischen Terrors, so lautet der Untertitel dieses Sachbuchs, das eine aktuelle Entwicklung beleuchtet. Der promovierte Islamwissenschaftler Guido Steinberg untersucht fundiert und detailliert die Rolle deutscher Staatsbürger im islamistischen Dschihad.

Roman Der Apfelsammler von Anja Jonuleit, dtv, ISBN 978-3-423-26017-6, Taschenbuch, 14,90 € Hannah wollte nur das umbrische Haus ihrer verstorbenen Tante Eli leerräumen und für den Verkauf vorbereiten, doch dann stößt sie auf einen Stapel alter Briefe und aus den Blättern formt sich eine Geschichte, die ihr Leben verändern kann. Die Idee ist nicht ganz neu, die Umsetzung nicht revolutionär, dennoch solide Unterhaltung.

Roman Geschenkt von Daniel Glattauer, Deuticke Verlag, ISBN 978-3-552-06257-3, Hardcover, 19,90 € Eine einfühlsame Geschichte über einen augenscheinlichen Versager, der, wenn es darauf ankommt, doch keiner ist. Gerold Plassek ist Journalist bei einer Gratiszeitung, hat vor kurzem erfahren, dass er einen Sohn hat und löst mit einer kurzen Notiz eine Serie von guten Taten aus. Ein Buch, das glücklich macht!

Lyrik Gesammeltes Gestammeltes von Hawe Herbig, BoD, ISBN 978-3-7357-8292-2, broschiert, 9,90 €

Klönschnack 11 · 2014

Lyrik, im Eigenverlag herausgebracht bei Books on demand, ist in 99 Prozent der Fälle eine Zumutung und Verschwendung wertvollen Papiers. Umso erfreulicher die Ausnahmen! Hawe Herwig, „Die scharfe Zunge von Blankenese“, präsentiert hier Alltagsskizzen, Hamburger Impressionen und Limericks.

48

Ein Dromedar sagte: „Erzähl’ mir nichts mehr von Treu’, Isabel! Zwei Höcker beim Kinde, wie ich das wohl finde??!!! Du hältst mich wohl für ein Kamel!!!“


48-49 Buchtipp.qxp_kloen 23.10.14 14:56 Seite 49

BÜCHER

Lesung Otgard Ermoli liest im Witthüs Di., 18. November, 14 Uhr, Elbchaussee 499a Mit unbestechlichem Scharfsinn durchdrang Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) das menschliche Dasein; die aus diesen Betrachtungen gewonnenen Erfahrungen gestaltete er zu Erzählungen, die durch Humor, Fantastik, verbunden mit Unheimlichem, noch heute den Leser faszinieren. Einen Einblick in diese poetische Fantastik gibt Otgard Ermoli mit den Erzählungen „Die längliche Kiste“ und „Du hast’s getan“ in einer Lesung im Witthüs. Eintritt 8 Euro. Anmeldung unter Telefon 880 69 07 oder 86 01 73

DIE TOPSELLER IM WESTEN Jeden Monat ermittelt der HAMBURGER KLÖNSCHNACk unter den hiesigen Buchhändlern die Top-Titel der Elbvororte.

Kurt Heymann BLANKENESE „Kruso“, Lutz Seiler, Suhrkamp Verlag, 22,95 €

Kurt Heymann

WEDEL

„Kruso“, Lutz Seiler, Suhrkamp Verlag, 22,95 €

Kurt Heymann SCHENEFELD „Kinder der Freiheit“, Ken Follett, Bastei Lübbe, 29,99 €

Kötz und Buchenau RISSEN „Die Lebenden und die Toten“, Nele Neuhaus, Ullstein, eBook, 16,99 €

Buchh. Kortes BLANKENESE „Bilder deiner großen Liebe“, Wolfgang Hernndorf, Rowohlt, 16,95 €

Thalia Buchh. KL.-FLOTTBEK „Der Junge muss an die frische Luft“, Hape Kerkeling, Piper, 19,99 €

Buchhaus Steyer

WEDEL

„Die Lebenden und die Toten“, Nele Neuhaus, Ullstein, eBook, 16,99 €

Für Sie entdeckt und gelesen ... Roman Morgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielman, Fischer Krüger, ISBN 978-3-8105-1330-4 Taschenbuch, 15 € ieder so ein Liebesroman: Frau sucht Mann, ist mit ihrem Leben unzufrieden – wir kennen diese 08/15-Geschichten alle. Solche Vorurteile gegen „Morgen kommt ein neuer Himmel“ lösen sich jedoch schon nach wenigen Seiten in Luft auf. Lori Nelson Spielmans Erstling überzeugt mit einer klaren Sprache, viel Herz, aber wenig Schnulz (na ja, vielleicht ein bisschen Schnulz). Sie schreibt nicht nur über das Suchen und Finden der großen Liebe, sondern auch über eine innige Mutter-Tochter-Beziehung, eine Jahrzehnte alte Wunschliste und den verdammt harten Weg, seine Träume wahr werden zu lassen. Die 34-jährige Brett lebt in Chicago, sie hat einen Job, einen Freund und eine Wohnung. Ihr Leben

scheint perfekt, aber ihre verstorbene Mutter Elisabeth hat andere Pläne mit ihrer Tochter. In ihrem Testament fordert sie Brett dazu auf, ihr Leben komplett zu ändern, und hinterlässt ihr mehrere Briefe und eine Liste mit zehn Wünschen, die Brett mit 14 Jahren verfasst hatte. In einem Jahr muss sie auf einer Bühne stehen, ein Pferd kaufen, ihren Vater finden, sich verlieben, ein Kind bekommen und vieles mehr – sonst verliert sie ihr Erbe. Fazit: Absolut lesenswert! ALW

Klönschnack 11 · 2014

W

49


50-51 Kinder.qxp_kloen 21.10.14 14:38 Seite 50

FOTO: RALF BUSCHER

KINDER, KINDER!

Szenenfoto der „Bühne Bumm“ K U LT U R K I R C H E A LT O N A

Tomte & der Fuchs Wenn es Nacht wird und alle schlafen, kommt Tomte Tummetott aus seinem Versteck hervor. Der kleine Wichtel mit dem langen weißen Bart und der roten Mütze beschützt die Menschen und Tiere auf dem Bauernhof im Wald. Doch in dieser Nacht schleicht Mikkel, der hungrige Fuchs, über den Hof und will die Hühner stehlen. Da hat Tomte eine Idee ... Frei nach Astrid Lindgren zeigt die Bühne Bumm in der Kulturkirche Altona am 16. November um 16 Uhr das Stück „Tomte & der Fuchs“ mit viel Bewegung, Tanz und Rhythmus. Spieldauer: ca. 45 Minuten Spiel und Tanz: Judith Mauch und Katrin Sagener (Bühne Bumm) Das gleichnamige Bilderbuch mit Illustrationen von Harald Wiberg erschien 1966 im Oetinger Verlag, Hamburg, 1966. Eintritt: 6 Euro Tickets auf www.kulturkirche.de, an allen bekannten Vorverkaufskassen und an der Abendkasse. Max-Brauer-Allee 199

S TA D T T E I L S C H U L E R I S S E N

Klönschnack 11 · 2014

Herbstmarkt und Infotag

50

Seit ihrem Start 2011 entwickelt die Stadtteilschule Rissen zunehmend ein eigenes Profil, zu dem unter anderem eine Berufsorientierung in den Klassen 9 und 10 gehört. Im Rahmen dieses Unterrichtes werden z.B. Apfelsaft, Honig, Geschenkverpackungen und vieles mehr produziert, die auf dem Herbstmarkt am 22. November erstmalig zum Verkauf kommen. An weiteren Marktständen informiert die Schule über die Herausforderungstouren in Klasse 8 und besondere Projekte aus dem Unterricht. Abgerundet wird das Marktgeschehen in der Sporthalle durch kleine Aufführungen aus dem Musik- und Theaterbereich. Jeweils um 11 und 13 Uhr wird die Arbeit und das Konzept der Schule in der Kantine vorgestellt. Voßhagen 15 Abfüllen von Honig


50-51 Kinder.qxp_kloen 21.10.14 14:25 Seite 51

KINDER, KINDER!

Danas Buchtipp – für dich entdeckt ... Jugendbuch Räudiges Pack von Michael Northrop, Loewe Verlag, Taschenbuch, ISBN 978-3-7855-7999-2, 8,95 Euro, ab 13 Jahren geeignet

J

ohnny Rotten soll sterben! Dabei ist er der beste Hund, den man sich wünschen kann. Er hatte nur das Pech, einen Idioten zum Herrchen zu haben, bevor er zu Jimmers Familie kam. Der Junge und der Rottweiler werden dicke Freunde, doch eines Tages geschieht ein kleines Unglück mit katastrophalen Auswirkungen ... Fazit: Spannend, traurig und super cool! Das Lesen von Räudiges Pack hat mir sehr viel Spaß gemacht und blieb bis zur letzten Seite spannend.

KONZERT

Mit Liedern Brücken bauen Am 7. November finden in der Kirche am Blankeneser Markt zwei Konzerte mit Kindern der Elbkinder Grundschule und Rolf Zuckowski statt (16 und 19 Uhr). Die Erlöse kommen dem Pausenhof der Schule zugute. Angeschafft werden soll attraktives Spielgerät. Zuckowski verzichtet bei diesem Anlass auf jede Gage. Zusätzlich sollen Gelder durch den Verkauf von Noten und CDs eingenommen werden. Eintritt: Kinder 5 Euro, Erwachsene 10 Euro.

SCHULE

Am 1., 2. und 4. Dezember findet Schnupper-Unterricht am Gymnasium Rissen statt. An drei Nachmittagen können Schülerinnen und Schüler Mathematikunterricht, Englisch und naturwissenschaftliches Experimentieren besuchen. Alle Stunden werden von Lehrern des Gymnasiums Rissen am Nachmittag für die Grundschüler angeboten. „Die Grundschüler sollen einen realistischen Einblick in den Unterricht am Gymnasium bekommen“, erklärt Susanne Kölzow, die Abteilungsleiterin der Unterstufe. „Wir haben dafür extra Hauptfächer und Schwerpunkte des Gymnasiums Rissen ausgewählt, um eventuell vorhandene Vorbehalte und Ängste zu zerstreuen.“ Der Schnupperunterricht beginnt jeweils um 16 Uhr und dauert etwa 60 Minuten. Am Montag, dem 1.12. wird naturwissenschaftliches Experimentieren angeboten, am Dienstag, dem 2.12. Mathematik und am Donnerstag, dem 4. 12. Englisch. Treffpunkt ist jeweils in der Kantine. Die Eltern der Grundschüler können ebenfalls den Unterricht anschauen. In der Schnupperwoche findet das Gyri-Forum, der Informationsabend für die Eltern der Grundschüler statt, und zwar am Mittwoch, dem 3.12. um 19.30 Uhr in der Aula. www.gyri.de Physikalische Experimente

Klönschnack 11 · 2014

Schnupper-Unterricht für Grundschüler am Gymnasium Rissen

51


52 Amtsgericht.qxp_kloen 21.10.14 14:22 Seite 52

FOTO: ©STAUKE-FOTOLIA.COM

BEMERKENSWERTES

Nicht alle Fälle im Amtsgericht werden mit einem Urteil beendet. Einige Verfahren werden auch eingestellt.

Aus dem Amtsgericht

„Prozessökonomisches“ Urteil

Klönschnack 11 · 2014

F

52

ast alle Menschen träumen von der großen Liebe – doch die Scheidungsrate in Deutschland ist so hoch wie nie zuvor. Während sich 90 Prozent aller Deutschen eine erfüllte Partnerschaft als wichtigstes Lebensziel setzen, zerbricht inzwischen nahezu jede zweite Ehe. Einige Paare trennen sich friedlich, andere führen einen Kleinkrieg um jeden Kochtopf und werden mit der Trennung nicht fertig. Was ganz in Weiß und mit Hochzeitsglocken begann, endet manchmal sogar vor Gericht. So musste sich kürzlich Heiko Willich* vor dem Blankeneser Amtsgericht wegen Körperverletzung verantworten. Laut Anklage soll der 33-Jährige seinen Schwager mit der Faust zu Boden geschlagen und anschließend in die Rippen getreten haben. Seine vom Ehemann getrennt lebende Schwester habe ihn zu Hilfe gerufen, so Willich. Bei der Konfrontation mit seinem Schwager seien sie mit dem Kopf aneinandergestoßen, daher stamme die Platzwunde an der Lippe seines Schwagers, so der Angeklagte. „Es gab keine Schläge, keine Tritte.“ Die Schwester des Angeklagten will ebenso wenig etwas von Schlägen und Tritten mitbekommen haben. Bereitwillig erzählt die junge Mutter vom Besuch ihres Ehemannes, der unangemeldet aus dem Keller etwas abholen wollte. „Es war abgemacht, dass immer ein Zeuge dabei ist“, erklärt die Schwester des Angeklagten. Als es zum Körperkontakt ihres Ehemannes mit ihrem Bruder kam, sei sie durch ein Gebüsch getrennt gewesen. „Beim Zusammenprall ist er gestürzt.“ Das 29-jährige Opfer erinnert sich an das Zusammentreffen mit seinem Schwager ganz anders. „Er hat mich sofort geschubst und ich habe eine Faust ins Gesicht bekommen. Ich fiel in eine Pfütze und bekam einen Tritt in die Rippen. Dabei stand meine Ehefrau daneben.“ Wem ist zu glauben? Sollte eine weitere Zeugin hinzugezogen werden? Könnte die Zeugin eventuell wegen Falschaussage belangt werden? Diese Fragen muss das Gericht beantworten. Man spüre die „gegenseitigen Belastungstendenzen“, gibt der Verteidiger zu bedenken. Der Richter dazu trocken: „Das ist naturgemäß so.“ Im selben Atemzug schlägt er eine „prozessökonomische“ Lösung vor, die auch vom Verteidiger wie von der Staatsanwaltschaft akzeptiert wird. Das Gericht hält sowohl die Aussage des Angeklagten und seiner Schwester wie auch die des Opfers für falsch. Gleichwohl wird das Verfahren gegen die Zahlung von 500 Euro eingestellt. Das auf der Zuhörerbank sitzende Opfer nebst einem Angehörigen nimmt es mit leisem Murren zur Kenntnis. HS *Name geändert


53-55 Bemerkenswertes-1.qxp_kloen 22.10.14 13:36 Seite 53

FOTO: STS BLANKENESE

BEMERKENSWERTES

Geschafft! Erleichtert erreichen die Jungen beim Elbelauf das Ziel am Mühlenberg

Elbelauf

Schulkamp erhält Wanderpokal

M

it einem Spitzenergebnis ist am 25. September der traditionelle Elbelauf der Viertklässler zu Ende gegangen. Von den 200 Schülern der umliegenden Grundschulen kam Lukas Wüstmann aus der Grundschule Schulkamp in schnellen 8:04 Minuten ins Ziel. Bei den Mädchen siegte Clara Steffens, ebenfalls Schule Schulkamp, in 8:48 Minuten. Die Stadtteilschule Blankenese veranstaltete in diesem Jahr zum 20. Mal den Schulwettkampf entlang der Elbe. Der Startschuss fiel um 11 Uhr an der Kehre Mühlenberger Weg. An den Start gingen die Grundschule Schenefelder Landstraße, GorchFock-Schule, Schule Schulkamp und die Elbkinder Grundschule. Die Wettkampfstrecke verlief über zwei Kilometer entlang der Elbe. Die schnellste Klasse erhielt den Wanderpokal. BLANKENESE

Großer Sportflohmarkt Auch in diesem Jahr findet am Gymnasium Blankenese der traditionelle Sportflohmarkt statt. Am 8. November von 9 bis 13 Uhr werden an bunten Ständen Sportartikel aus den Bereichen: Wintersport (Ski und Snowboard), Reitsport, Schwimmen, Hockey und vielen mehr angeboten. Der Jahrgang acht wird Kaffee und Kuchen verkaufen. Der Erlös daraus fließt in die Klassenkasse für ihre Skireise. Gymnasium Blankenese, Oesterleystraße 27

BÜCHERHALLE ELBVORORTE

In der Jubiläumswoche der Bücherhalle Elbvororte warten zahlreiche kleinere und größere Überraschungen auf die Besucher. Am Samstag, den 8. November geben Schüler und Dozenten des Hamburger Konservatoriums musikalische Kostproben ihres Könnens. Zwischen 11 und 14 Uhr haben Interessierte die Gelegenheit, Einblicke in die Arbeit des Konservatoriums zu bekommen. Einen lustigen Anblick bieten am 10. November um 16 Uhr die Moving Puppets. Sie spielen das Stück „Mira Siebenknopf und das magische Buch“, ein Theaterstück für Kinder ab vier Jahren. Die kostenlosen Eintrittskarten gibt es in der Bücherhalle Elbvororte. Bücherhalle Elbvororte, Sülldorfer Kirchenweg 1a, Telefon 38 64 07 82, www.buecherhallen.de

Klönschnack 11 · 2014

Kleine Konzerte und Kindertheater

53


53-55 Bemerkenswertes-1.qxp_kloen 22.10.14 13:36 Seite 54

BEMERKENSWERTES SPENDENAUFRUF

Neuer Sand für den Spielplatz im Hessepark

FOTO: THORSTEN WEHNER

Im Oktober versammelten sich zig freiwillige Helfer am Spielplatz im Hessepark, um diesen zu verschönern. Dabei wurden Spielgeräte von Wildkraut befreit, Sandflächen planiert und Bänke geschliffen (KLÖNSCHNACK-Bericht, Oktober-Ausgabe 2014). Das nächste Treffen ist am 10. November um 10 Uhr. Initiator Thorsten Wehner (siehe Spendenkonto) ruft zudem zu Spenden für die Erneuerung von circa 30 Quadratmetern Spielund Fallsandes auf. „Der früher einmal jährlich ausgetauschte Sand wurde mittlerweile Jahre lang nicht ausgewechselt. Wenn 50 Leute pro Kind 20 Euro spenden, hätten wir die benötigten 1.000 Euro zuGemeinsam anpacken im Hessepark sammen.“ Spendenkonto: IBAN: DE 49 201 19 000 30 46 14 67 500, BIC: GENODEF1HH2, VWZ: Spielplatz Sand Hessepark KLEIN FLOT TBEK

Simultanschach mit Großmeisterin Ohme Die Schachvereinigung Blankenese lädt am 26. November um 18 Uhr zu einem Simultanabend mit Schachgroßmeisterin Melanie Ohme ein. Die Veranstaltung ist offen für jedermann, aber auf insgesamt 25 Schachspieler limitiert. Startgeld: 15 Euro. Melanie Ohme zählt zu den stärksten deutschen Schachspielerinnen. Sie ist Mitglied der deutschen Nationalmannschaft und war Teilnehmerin an der kürzlich ausgetragenen Schacholympiade. Vor Beginn des Simultanspiels hält sie einen Vortrag im Rückblick auf die erfolgreiche Olympiade. Clubheim am Hemmingstedter Weg 14

VORTRAG IN NIENSTEDTEN

Kindern im Notfall richtig helfen Am 4. November um 20 Uhr lädt der Elternrat der Schule Schulkamp alle Interessierten zu einem Vortrag über Erste Hilfe ein. Zu dem Thema wird Dr. Martin van Bömmel, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, referieren. Der Vortrag bietet die Möglichkeit, das Wissen aufzufrischen und in praktischen Übungen zu trainieren. Nach einem circa einstündigen Vortrag steht Dr. van Bömmel für Fragen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich unter schulkampus@gmail.com unverbindlich an. Der Vortrag ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten. Schule Schulkamp, Schulkamp 1, Nienstedten

KLASSIKKONZERT

Klönschnack 11 · 2014

Ein deutsches Requiem

54

Die Altonaer Singakademie, jetzt unter der Leitung von Matthias Mensching, gibt auch in diesem Jahr wieder ein Konzert in der Hamburger Laeizhalle zusammen mit den Hamburger Symphonikern. Der Abend steht unter dem Motto „Requiem Brahms und Thieriot“. Die Karten kosten zwischen 13 und 31 Euro und sind unter www.adticket.de erhältlich. 2. November, 19 Uhr, Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Neuer Leiter Matthias Mensching


53-55 Bemerkenswertes-1.qxp_kloen 22.10.14 13:36 Seite 55

BEMERKENSWERTES LICHTBILDVORTRAG

Der Blankeneser Bürger-Verein lädt Interessierte am 18. November zu dem Lichtbildvortrag „Dessau-Wörlitz – Gartenreich“ von Dr. Katrin Schmersahl ein. Der Vortrag dreht sich um die Regentschaft von Prinz von Anhalt-Dessau und die Verwandlung seines kleinen Fürstentums in einen Gartenstaat an der Elbe. Aufklärung war die Maxime: allgemeine Volkserziehung, Einrichtung des Philanthropin, Judenemanzipation, soziale Sicherheit auch für Landarbeiter, freies Verlagswesen ohne Zensur, facettenreiches Kulturleben; ein Gartenstaat, der bewusst als Alternative zum preußischen Militärstaat gestaltet wurde. Aula der Gorch-Fock-Schule, Karstenstraße 22, Eintritt: 10 Euro

FOTO: AUTOMUSEUM

Der aufgeklärte Gartenstaat Dessau-Wörlitz

Eifel Rennen im Juni 1953

32.500 Euro für das Kinderkrankenhaus 120 Läufer starteten am 21. September unter Anfeuerungsrufen der zahlreichen Zuschauer zum elften Benefizlauf des Landhaus Flottbek. Die Teilnehmer liefen durch die Parks der Elbvororte und entlang der Elbe. Im Anschluss gab es eine Pastaparty für Läufer, Begleiter, Sponsoren und Helfer im Restaurant. Vor über 250 Teilnehmern überreichten Nils Jacobsen als Veranstalter sowie Nils Gallun und Hendrik Hesselmann als Mitorganisatoren Siegerurkunden und Preise an die schnellsten Läufer und außerdem einen Scheck über 32.500 Euro an Dr. Süßenguth als Vertreter des Altonaer Kinderkrankenhauses. Die beträchtliche Summe setzt sich aus den Startgebühren der Läufer zusammen. Schon jetzt freuen sich die Organisatoren auf den nächsten Benefizlauf in 2015.

SONDERAUSSTELLUNG

Automobilrennsport in BRD und DDR Vom 13. November bis 15. März 2015 zeigt das Automuseum „Prototyp“ die Schau „Gemeinsam Gegeneinander – Automobilrennsport in BRD und DDR zwischen Kriegsende und Mauerbau“. Die Sonderausstellung widmet sich der automobilen Wiedervereinigung in der Zeit von 1945 bis 1961. 25 Jahre nach dem Mauerfall feiert die Ausstellung die Konstrukteure und Rennfahrer aus beiden deutschen Staaten. Zu sehen sind Fahrzeuge wie beispielsweise Formel 2 Eigenbauten, die auf Vorkriegstechnologie basieren, schnittige Rennsportwagen wie der Porsche 550 Spyder oder ein Formel Junior Monoposti. Daneben erfahren Besucher viel Wissenswertes über die Geschichte des Automobilrennsports. Der Eintritt kostet für Erwachsene neun Euro. Prototyp, Lohseplatz 1a, 201457 Hamburg, Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, www.prototyp-hamburg.de

Klönschnack 11 · 2014

LANDHAUS FLOT TBEK LAUF

55


56-60 Bemerkenswertes-2.qxp_kloen 23.10.14 09:02 Seite 56

BEMERKENSWERTES ZUM ADVENT

Wunder-Zeit bietet der erste Blankeneser Adventskalender der ganzen Familie

Mit Spaß Gutes tun

Blankeneser Adventskalender

D

er Förderverein der Bugenhagenschule im Hessepark bringt den ersten „Blankeneser Adventskalender“ heraus. Hinter den 24 Türchen verbergen sich Gewinne, wie eine Reise nach Göteborg, Theater- und Musicalkarten, ein Candle-LightDinner, Golfkurse, Einkaufsgutscheine und vieles mehr. Das Besondere an dem zehn Euro teuren Kalender ist die Gestaltung, denn Kinder der umliegenden Schulen haben selbst Bilder dafür gemalt. Die Initiatorinnen Christa Sindemann und Jasmin Senckel-Vollmer gaben ihnen das Thema „Wunder-Tied“ als „Wunder-Zeit“ vor. Der Erlös fließt dieses Jahr in die Fördervereine der teilnehmenden Schulen und den „Runden Tisch“. Erhältlich ist der Blankeneser Adventskalender in Geschäften im Dorf, auf dem Wochenmarkt und im Hotel Süllberg. Über die Website und im Aushang der Kirche am Markt erfahren alle Kalenderbesitzer ab Dezember, ob ihre Losnummer gewonnen hat. www.blankeneser-adventskalender.de BLOMK AMP

Klönschnack 11 · 2014

Weihnachtsbasar der Jugendfeuerwehr Osdorf

56

Schon zum elften Mal lädt die Jugendfeuerwehr Osdorf (JF) zum weihnachtlichen Basar ein. Die Frauen und Mütter der Wehr- und JF-Mitglieder haben wieder kräftig Weihnachtsschmuck und Adventskränze gebastelt und gestaltet. Zur Stärkung gibt es Kaffee und Kuchen, ebenso wie den beliebten Eintopf aus der Gulaschkanone. Je nach Witterung werden auch andere warme Getränke angeboten. Der Veranstalter, der Förderverein der Jugendfeuerwehr Osdorf,„Osdorfer Wittkittel e.V.“, und die Mitglieder der JF Osdorf freuKränze und handgefertigter Weihnachtsschmuck gibt es en sich auf Ihr beim Basar der Freiwilligen Feuerwehr Osdorf Kommen. Sonntag, den 23. November, 10 bis 14 Uhr, Jugendfeuerwehr Osdorf, Blomkamp 11


56-60 Bemerkenswertes-2.qxp_kloen 23.10.14 13:25 Seite 57

BEMERKENSWERTES ZUM ADVENT ISERBROOK I

Pünktlich zu Beginn der Adventszeit startet der erste Adventsbasar im Lilla Loungen, der kleinen Lounge aus Schweden. Kreativität ist im Trend und so haben sich einige fleißige Frauen zusammengetan, um ihre in den vergangenen Wochen und Monaten entstandenen Produkte gemeinsam zu verkaufen. Angeboten werden selbst Genähtes (wie Schlüsselanhänger und Kinderkleidung), Gehäkeltes (Aufbewahrungskörbe), Gemaltes, Gebasteltes aus Papier und Salzteig (Baum- und Geschenkanhänger), Accessoires sowie leckere Marmelade und Kekse. Außerdem wird es einen Stand mit Benefizartikeln zugunsten der Hospizarbeit von Hamburg Leuchtfeuer (www.hamburg-leuchtfeuer.de) geben. Nach dem Einkauf können sich die Gäste im Café Lilla Loungen mit einem Cappuccino und köstlichen Backwaren stärken. Samstag, den 29. November, 10 bis 15 Uhr, Lilla Loungen, Schenefelder Landstraße 185, www.lillalougen.de

FOTO: WIEBKE UNGER-SIEMON

Adventsbasar im Lilla Loungen

Handgemachtes für die Festtage: Baumanhänger aus Holz

ISERBROOK II SEEMANNSMISSION

Weihnachtsmarkt im Rosenhof

Maritimer Adventskalender

Kunstgewerbliche Stände und weihnachtlichkulinarische Spezialitäten: Auch in diesem Jahr lädt die Rosenhof Seniorenwohnanlage zum Weihnachtsmarkt ein. Für musikalische Untermalung am Klavier sorgt Waldemar Saez-Eggers, zwischen 14 und 16 Uhr wird ein buntes Unterhaltungsprogramm für Kinder geboten. Die „Alsterspatzen“ beenden ab 16.30 Uhr den Weihnachtsmarkt mit Liedern zum Advent. Ob alt, ob jung – alle Besucher sind herzlich willkommen! Sonntag, 30. November, 11 bis 18 Uhr, Rosenhof, Isfeldstraße 30

Auch 2014 gibt es wieder den Maritimen Adventskalender der „Seemannsmissionen im Norden“ für acht Euro (www.maritimer-adventskalender.de) zu kaufen. Jeder Adventskalender – ein Los, jeden Tag vom 1. bis 24. Dezember – mehrere Gewinne. Der Verkauf beginnt Anfang November. Erhältlich im Seemannsheim, Krayenkamp 5 und im Kleiderbad Elbgau, Beselerstraße 29.

SÜLLDORF

Adventsfeier für die reife Generation Pastorin Katja Richter lädt am 9. Dezember ab 15 Uhr zur Adventsfeier für die reife Generation in das Gemeindehaus der Sülldorfer Kirche ein. Richter sagt: „Mit allem, was dazugehört und vielen Adventsliedern.“ Zu Gast ist Marianne Franz. Gemeindehaus Sülldorf, Sülldorfer Kirchenweg 187

ADVENSTSSHOPPING

Gisela Aguirre

Über 60 Designer präsentieren beim Kunst- und Designmarkt „elbrausch“ außergewöhnliche Geschenkideen von Schmuck, Taschen, Fotografien, über Illustrationen bis Wohnaccessoires. Organisiert wird der Markt von Gisela Aguirre und dem Elbrausch Art Kollektiv (www.elbrausch-art-kollektiv.de). 22. und 23. November, von 11 bis 18 Uhr, Holstenglacis 6, Eintritt: 3 Euro

A LT O N A E R T H E AT E R

St. Martinsumzug für Kinder Am 12. November um 17 Uhr organisiert das Altonaer Theater zum dritten Mal, zusammen mit dem Altonaer Museum und dem Hamburger Kinderhaus, einen St. Martinsumzug. Begleitet wird der einstündige Umzug von einer Musikkapelle. Im Anschluss werden Speisen und Getränke angeboten. Treffpunkt vor dem Altonaer Theater

Klönschnack 11 · 2014

FOTO: KSC

Unikate für den Gabentisch

57


56-60 Bemerkenswertes-2.qxp_kloen 23.10.14 09:02 Seite 58

BEMERKENSWERTES

BLANKENESE

Herzkissen lindern den Brustkrebsschmerz Schon zum zweiten Mal veranstaltet COCO-MAT die „Heart Pillow-Week“. Die Idee: Für jedes Kopfkissen, das bei COCO-MAT gekauft wird, spendet das Unternehmen ein Herzkissen an Brustkrebspatientinnen. Die herzförmigen Kissen werden unter der Achsel getragen, um Schmerzen, die nach einer Brustkrebs-Operation auftreten können, zu lindern. In diesem Jahr wird erstmals für jedes Kopfkissen, das von Oktober 2014 bis Oktober 2015 verkauft wird, jeweils ein Herzkissen gespendet. Ziel sind mindestens 3.000 Kissen in Europa an Krankenhäuser zu Kissen, die Schmerzen lindern spenden. Diese sind aus weicher Baumwolle, mit reiner Wolle gefüllt und angenehm zu tragen. Sie können bei 30° Grad gewaschen werden. Zum Auftakt lädt COCO-MAT wieder zu einer Mitmachaktion ein. Die kleine Matratze für den Kopf kann jeder selbst mit Naturkautschukflocken, Lavendel, Seegras oder Eukalyptus befüllen. Zwei verschiedene Modelle aus reiner Baumwolle stehen zum Sonderpreis von nur 25 Euro (statt 80 Euro) zum Befüllen zur Verfügung. Aktionswoche: 31. Oktober – 14. November, COCO-MAT, Dockenhudener Str. 25, Tel. 38 63 47 53, www.coco-mat.de

Seit 30 Jahren besteht die Blankeneser Trachtengruppe im BMTV JUBILÄUM

30 Jahre Blankeneser Trachtengruppe Die Gruppe steht mit ihren selbst genähten Trachten und ihren vielen Volkstänzen für die alte Historie und die Traditionen von Blankenese. Der Ort war mal ein kleines Fischerdorf und die Blankeneser Fischerfrauen gingen damals in der Fischertracht zum Altonaer Fischmarkt. Von 1780 bis 1860 wurden in Blankenese Trachten getragen. 1984 gründete Lore Hülsen die Trachtengruppe. Tänze aus Blankenese und dem norddeutschen Raum wurden eingeübt und auf vielen Reisen konnte die Gruppe die schönen Trachten aus Blankenese präsentieren. Norwegen, Schweden, St. Petersburg, Namibia, Tallinn und New York waren Ziele. Anfang November feiert die Gruppe auf dem Süllberg mit 120 geladenen Gästen und vielen traditionellen Tänzen ihr 30. Jubiläum. BLANKENESE

Tag der offenen Tür in der Bugenhagenschule

FOTO: YANN

Am 15. November öffnet die Bugenhagenschule am Hessepark von 11 bis 14 Uhr ihre Türen. Interessierte können sich anschauen, was die Schule zu bieten hat. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf den Fächern, die jeweils mit einer kleinen Ausstellung und einem Mitmachangebot vorgestellt werden. Mit den „Alltagshelden“ wird ein besonderes Angebot im Rahmen der Inklusion präsentiert. Die Grundschule stellt sich ebenso vor wie die beiden Oberstufen-Profile „Wirtschaft und Verantwortung“ und „Der Mensch in der Welt“. Für das leibliche Wohl sorgt ein Kaffee-, Teeund Kuchenbuffet, auch steht eine künstlerische Darbietung an. Schulanmeldungen können an dem Tag abgegeben werden. Bugenhagenschule Blankenese, Oesterleystraße 22 Eine Indienreise in Bildern: Marlies und Hartmut Thierfelder sahen auch den Taj Mahal NIENSTEDTEN FILMVORFÜHRUNG

Klönschnack 11 · 2014

„Indien – Paläste, Tiger plus ein Patenkind“

58

Der ganz persönliche Film „Indien – Paläste, Tiger plus ein Patenkind“ entstand auf einer Reise des Ehepaars Thierfelder aus Rissen. Vor 14 Jahren übernahmen sie die Patenschaft für die 4-jährige Madhabi aus der Provinz Orissa. Monatlich überwies das Paar 50 Mark an das Kinderhilfswerk PLAN-International. Neben Kleidung, Büchern, Sanitärartikeln und Weiterem für Madhabi wurde in ihrem Dorf auch Projekte, wie Aufklärung über Hygiene, Sanitäreinrichtungen, Wassernutzung, Bau eines Brunnens und die Schule unterstützt. Nach Jahren des Briefeschreibens und Fotosschickens entschieden sich die Thierfelders, ihrem Patenkind einen Besuch abzustatten. Auf ihrem Weg sahen sie das Rote Fort in Agra, die orientalische Geisterstadt Fatehpur Sikri und den Taj Mahal.„Wir waren auch beeindruckt vom Palast der Winde in Jaipur, ließen uns auf Elefantenrücken zum Amber Fort tragen und bestaunten die weltgrößte Sonnenuhr im Observatorium“, so Hartmut Thierfelder. Zum Schluss das Highligt: In der Provinz Orissa begrüßte uns die Dorfgemeinde, zusammen mit Madhabi.“ Immer dabei ihre Videokamera. Der Film ist am 8. November um 17 Uhr im Ernst-Barlach-Saal, Tinsdaler Weg 44 zu sehen.

Benefiz Gospelkonzert Der Nienstedtener Gospelchor lädt am 15. November um 19 Uhr zu einem Benefizkonzert für „KARUCO“ in die Nienstedtener Kirche ein. Unter einem „Sternenhimmel“ erklingen moderne und traditionelle Gospels sowie afrikanische Gesänge. Das Hilfsprojekt „KARUCO“ der Kirchengemeinde Nienstedten unterstützt den Aufbau einer Universität für nachhaltige Landwirtschaft im Nordwesten Tansanias in Karagwe kurz KARUCO. Eintritt frei, um Spenden wird gebeten. 15. November, 19 Uhr, Elbchaussee 410

KORREKTUR

„Gärtnern macht Glücklich“ In die Oktober-Ausgabe des KLÖNSCHNACKS hat sich in den Artikel „Gärtnern macht glücklich“ (S. 28) der Fehlerteufel eingeschlichen. Selbstverständlich kostet der Jahresbeitrag des Projektes „Erntezeit“ 175 Euro und nicht der Monatsbeitrag.


Klönschnack_Weihnachtsmarkt 1-1-1114.qxp_Layout 1 23.10.14 10:50 Seite 1

Weihnachtsmarkt

Blankenese

ERIK-BLUMENFELD-PLATZ

24. NOVEMBER BIS 23. DEZEMBER TÄGLICH VON 11 BIS 21 UHR „Kampen Glühwein-Lounge“ Vorweihnachtliche Köstlichkeiten Schmuck und Stoffe aus Indien Mini-Eisenbahn ... und vieles mehr


56-60 Bemerkenswertes-2.qxp_kloen 23.10.14 14:33 Seite 60

BEMERKENSWERTES

Fünf Fragen an ... GERIT HEINZ

lem aus den Zukunftserwartungen und den Finanzierungskosten erklärt. Ein ideales Maß an Investitionen zu erfassen, ist kaum möglich, und internationale Vergleiche sind aufgrund der unterschiedlichen Produktionsstruktur und Reifegrade der Volkswirtschaften schwierig.

D

er Internationale Währungsfonds (IWF) empfiehlt Deutschland, mehr öffentliche Investitionen zu tätigen. Die französischen Politiker bedrängen die deutsche Regierung dahingehend schon länger und selbst Bundeskanzlerin Merkel kündigte jüngst die Prüfung von Investitionen an. Im Interview gibt Gerit Heinz, Chefanlagestratege bei der UBS Deutschland AG, Auskunft über die Entwicklung der Investitionen in Deutschland. Herr Heinz, wieso wird der Ruf nach Investitionen jetzt lauter? Das vergleichsweise schwache Wirtschaftswachstum hat viele Politiker aufgeschreckt. Nach Jahren der Sparpolitik sollen mit Investitionen die Wachstumskräfte beflügelt werden. Wie helfen Investitionen das Wirtschaftswachstum zu steigern? Zunächst steigern sie direkt das Bruttoinlandsprodukt. Idealerweise erhöhen sie das nachhaltige Produktionspotenzial einer Volkswirtschaft und helfen dadurch weiteres Wachstum zu generieren. Werden die Investitionen später nicht ausreichend genutzt, wie beispielsweise manche deutsche Provinzflughäfen, kann aber auch – zumindest für den Steuerzahler – ein Schaden entstehen.

Klönschnack 11 · 2014

Stimmt es denn, dass Deutschland zu wenig investiert? Bei den Investitionen der Unternehmen handelt es sich um eine privatwirtschaftliche Entscheidung, die sich vor al-

60

FOTO: ALEXANDER PAUL ENGLERT

Der HAMBURGER KLÖNSCHNACK sprach mit dem Finanz-Spezialisten der UBS Deutschland AG zum Thema Investitionen.

Gerit Heinz, Finanzspezialist der UBS Deutschland AG

Ist es richtig, dass Deutschland zu wenig in seine Infrastruktur investiert? Zumindest hat der Staat in den letzten zehn Jahren netto, also unter Berücksichtigung der Abschreibungen, eine negative Bilanz bei den Investitionen. Eine funktionierende Infrastruktur wiederum kann eine Voraussetzung für private Investitionen sein. Können deutsche Investitionen den europäischen Nachbarn helfen, in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung voranzukommen? Die potenziellen Wachstumseffekte in den anderen EULändern dürften eher gering ausfallen. Zudem ist zu erwarten, dass sich durch private Investitionen die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft eher noch verbessert, womit sich der Anpassungsdruck in der Eurozone sogar noch erhöhen könnte.

NÄCHSTER GEWERBLICHER ANZEIGENSCHLUSS

14. NOVEMBER 2014


61 Rätsel.qxp_kloen 20.10.14 12:50 Seite 61

BEMERKENSWERTES

Rate mal ... 5

4

2

8

7

3

6

9

1

6

7

8

1

9

5

2

4

3

1

9

3

4

2

6

5

7

8

7

1

4

6

3

9

8

2

5

8

2

6

5

1

7

4

3

9

3

5

9

2

4

8

1

6

7

2

3

1

9

5

4

7

8

6

9

6

5

7

8

2

3

1

4

4

8

7

3

6

1

9

5

2

SUDOKU – SCHWIERIGKEITSGRAD SCHWER

Klönschnacks Sudoku Mit Raten werden Sie vermutlich nicht weiterkommen. Sudoku erfordert Nachdenken und beruhigt die Nerven. Viel Spaß dabei! Die Auflösung finden Sie auf Seite 68 (aber nicht vorher nachsehen).

KLÖNSCHNACKS KLEINE FOTOFRAGE

Wo ist das denn?

Der 5. Mail mit richtiger Antwort winkt eine Original-KLÖNSCHNACK-Tasse. E-Mail an: anne.schlag@kloenschnack.de Abbildung im Monat Oktober 2014: B) Landhaus Godeffroy Hirschpark

Klönschnack 11 · 2014

A) Reederei Döhle Elbch. B) Int. Seegerichtshof Nienst. C) Rainvilleterassen Altona

61


62-63 Leib & Seele.qxp_kloen 23.10.14 13:04 Seite 62

LEBEN UND TREIBEN

Leib & Seele Kleines Jacob an der Elbchaussee:

KLÖNSCHNACKS WEINABEND

FOTO: MALZKORNFOTO HAMBURG

Zu Gast: Max Müller I. aus Franken Bei diesem Weinabend dreht sich alles um die typischen Frankenweine wie Silvaner und Bacchus. Die Familie Müller bereitet aber auch, unter dem Stichwort „Neues Franken“, Rotwein-Cuvées wie den „Red Max“ auf der Basis von Domina und Dorsa. Die Weine werden begleitet von passenden Genüssen aus der Küche des Kleinen Jacobs. Pro Person 49 Euro, inklusive Weine. Reservierung unter kleines-jacob@hoteljacob.de oder Telefon 82 25 55 10. Elbchaussee 404

Dominik Kirchhoff und Lars Mählmann

KLÖNSCHNACKS KLEINER WEINABEND Mittwoch, 12. Nov. 2014, 19 Uhr

Weinhändler Gerd Rindchen:

WEIN DES MONATS

Klönschnack 11 · 2014

2010er Chianti Rufina DOCG Fattoria di Grignano – die Noblesse der Toskana

62

Seit rund 15 Jahren führen wir mit großer Begeisterung diesen faszinierenden Chianti Rufina. Im Weingut ist alles dem kompromisslosen Qualitätsgedanken untergeordnet. Schon seit über 60 Jahren züchtet man hier einen eigenen, kleinbeerigen, ertragsschwachen und besonders hochwertigen Sangioveseklon. Lediglich zehn Prozent des Landsitzes sind mit Wein bepflanzt. Man verzichtet auf einträgliche Massenproduktion und betreibt lieber eine Hege- und Aufzuchtstation für Wildtiere, kurzum: Die gepflegten Weinreben stehen sozusagen mitten im Naturschutzgebiet und danken es mit sensationeller Traubenqualität. Die brillante junge Önologin Barbara Tamburini nutzt die Steilvorlage der Natur und keltert im bestens ausgestatteten Keller einen lebendigen Spitzenchianti der besonderen Art: In der Nase entdecken Sie Kirsche und Waldboden, fein unterlegt mit dunkler Schokolade. Im Gaumen hält der Wein all das, was Ihnen der lebendige Duft verspricht: Feingliedrige Tannine, tolle Würze im Gaumen, ein wunderbar ausbalancierter Körper und ein animierender, mittelgewichtiger Ausklang. Das ist toskanische Noblesse in Perfektion! Ihr Sondervorteil: Wenn Sie den „Klönschnack Wein des Monats-Tipp“ erwähnen, erhalten Sie beim Kauf von 6 Flaschen eine Flasche gratis dazu. Flasche 9,80 €


62-63 Leib & Seele.qxp_kloen 23.10.14 13:05 Seite 63

LEBEN UND TREIBEN

LINGUINE

A

MIT ZITRONEN, WALNÜSSEN & SARDELLEN

ngela Merkels Lieblingspasta vom Golf von Neapel: Aromatischer kann eine Pastasauce kaum werden als diese Spezialität aus Sorrent. So wird ein kalter, dunkler Novemberabend gleich ein kleines bisschen sommerlich und die Kombination von Walnüssen und Zitronen passt zum bunten Herbstlaub vor dem Fenster. Zubereitung: Die Zitronenschale ziselieren, die Hälfte der feinen Streifen fein hacken, den Rest als Dekoration zur Seite legen. Die Oliven entkernen und mit den Kapern, Knoblauch, Peperoncino, den Walnüssen und dem Olivenöl in den Mixer geben und bis zur Konsistenz eines Pestos zerkleinern. Nun die Linguine in Salzwasser kochen. Währendessen die Sardellenfilets in der Pfanne anbraten bis sie sich auflösen, die gehackte Zitronenschale dazu geben und

bei kleiner Flamme unter Rühren weiter sanft köcheln lassen. 2 Minuten bevor die Pasta al dente ist, den Walnussmix mit in die Pfanne geben, kurz erwärmen lassen und dann die abgegossenen Linguine unterheben. Mit etwas Olivenöl übergießen und mit der ziselierten Zitronenschale bestreuen. Buon appetito!

Zutaten für 4 Portionen: 500 g Linguine 10 schwarze Oliven 5 grüne Oliven 1 TL Kapern 1 Knoblauchzehe 1 Prise Peperoncino 6 Walnüsse 1dl Olivenöl extra vergine 6 Sardellenfilets 1 Zitrone, unbehandelt

Guten Appetit!

Klönschnack 11 · 2014

Myrias Küche im November

63


64-65 Leben&Treiben-1.qxp_kloen 23.10.14 14:42 Seite 64

LEBEN UND TREIBEN

Marseille

Alles von Hand gemacht

W

ieviel Arbeit eine wirklich erstklassige Bouillabaisse erfordert, wollte der KLÖNSCHNACK unmittelbar erleben. So band sich Redakteur Helmut Schwalbach für einen Vormittag eine Schürze um und stand mit „Marseille“Küchenchef Tobias Mästele ein paar Stunden am Herd. Karkassen hacken, Gemüse schneiden, rühren, rühren, rühren, würzen, zwei Mal passieren, abschmecken – am Ende stand ein großer Topf köstlich dampfender Fischsuppe auf dem Herd. Tobias Mästele in der „Marseille“-Küche an Das Ergebnis dreieinhalb- der Großen Elbstraße stündiger Arbeit. Ohne jedes elektrische Gerät, ohne Mixer oder Zauberstab. „So wurde schon früher gekocht“, so der Kochschüler am Ende nachdenklich. Das Resümee des Vormittags? Jeder Gast sollte mal am Herd einer Küche der Top-Gastronomie stehen, um zu erfahren, wie hart hier gearbeitet wird.

AUDI

Edle Details DER NÄCHSTE

ERSCHEINT AM

1. DEZEMBER 2014 ANZEIGENBUCHUNG UNTER

86 66 69 0

Der Audi A1, „black & white“, eine limitierte Sonderedition, setzt mit edlen Details weitere Akzente bei einem ohnehin schon sportlichen Flitzer. Das gilt innen wie außen. Der Audi A1 macht überall eine gute Figur. Hier ein Im Innenraum Modell mit dem Ausstattungspaket „black & white“ sind das die Mittelkonsole, das Multifunktions-Sportlederlenkrad und der Luftausströmer. Das Modell gibt es in Phantomschwarz mit Perleffekt oder Brillantschwarz. Dabei sind die amalfiweißen Akzente weitere Hingucker. Probefahrt bei: Audi Elbvorororte, Rugenbarg 248, Telefon 879 74 46 00

LOUIS C. JACOB

Klönschnack 11 · 2014

Große Weine aus großen Flaschen

64

Bereits zum achten Mal steht im Louis C. Jacob die „Big Bottle Party“ auf dem Programm. Am 16. November begrüßen Markus Berlinghof und Gunnar Tietz, Chef-Sommelier im Berliner Hotel Palace, Spitzenwinzer und ebenso hochkarätige Köche. Während rund 40 Winzer besonders große Flaschen wie sechs Liter fassenden Imperial öffnen, stehen viele Sterneköche am Herd von Jacob-Chefkoch Thomas Martin. Mit dabei Johannes King (Sylt), Christoph Rüffer (Vier Jahreszeiten), Nigma Sherpa (East)), Dirk Luther (Glücksburg) und Matthias Diether aus Berlin. Die Türen im Louis C. Jacob öffnen sich um 12.30 Uhr. hotel-jacob.de


64-65 Leben&Treiben-1.qxp_kloen 23.10.14 14:42 Seite 65

KOCHBUCH

SÜLLBERG

Entstaubte Klassiker

Leidenschaftlicher Salsa mit Tanz-Star

Wenn Tim Mälzer ein neues Kochbuch vorstellt, ist das Gedränge groß. So auch bei seinem neuesten Werk mit dem Titel „Heimat“. Blogger, Buchhändler, Sommeliers waren in Scharen in die Lagerstraße gekommen, um den „medialen Star“ zu erleben. Sympathisch und bodenständig kommt das neue Kochbuch daher. Es enthält 120 Rezepte, darunter viele Klassiker, wovon einige zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. So ist „Heimat“ ein deutliches Plädoyer für die deutsche Küche. Mosaik Verlag, 20,60 Euro ISBN 978-3-442-39274-2

Nach der Sommerpause steht auf dem Süllberg nun wieder eine „Hamburger Club Nacht“ auf dem Programm. Als besondere Attraktion bietet Isabell Edvardsson, vielen bekannt aus „Let’s Dance“, ab 20 Uhr einen Workshop an, in dem es um „leidenschaftlichen Salsa“ Tanz-Star Isabell geht. Edvardsson Um 22 Uhr verwandelt sich der Ballsaal in einen Catwalk. Gezeigt wird Mode der kommenden Saison. www.singhh.de

Johann Riekers (CDU Blankenese), Professorin Edith Huland und Manfred Baumann amüsierten sich auf Einladung des „Club der Optimisten“ auf dem Balkon der Hanse Lounge HANSE LOUNGE

Optimisten beim Herbstbrunch Nur sehr selten kommt der „Club der Optimisten“ zusammen. Doch wenn, dann ist die Wiedersehensfreude umso größer. So war das Hallo beim Herbstbrunch in der Hanse Lounge wieder groß. Klaus Utermöhle, Vorsitzender des Vorstands „Club der Optimisten“, begrüßte prominente wie weniger bekannte Gäste. Mit dabei ein optimistisch gestimmter Manfred Baumann und Professorin Edith Huland. Der aus Blankenese angereiste CDU-Mann Johann Riekers, aufs Rathaus blickend: „Da will ich mal rein.“

Klönschnack 11 · 2014

LEBEN UND TREIBEN

65


66-69 Leben&Treiben-2.qxp_kloen 23.10.14 15:31 Seite 66

FOTO: XXXXX

LEBEN UND TREIBEN

Elb Lounge Geschäftsführerin Kathleen Nufer, Stiftung Kinderjahre-Vorsitzende Hannelore Lay mit den ZDF-Legenden Ruprecht Eser und Marina Ruperti

Stiftung Kinderjahre

Party mit Promis

U

nter dem Motto „Indian Summer“ feierte die „Stiftung Kinderjahre“ mit rund 200 Gästen in der Elb Lounge zehnten Geburtstag. Gastgeberinnen Hannelore Lay und Kathleen Nufer begrüßten Prominente wie Jasmin Boettger, Ruprecht Eser, Marina Ruperti und Annika de Buhr. Gabi und Laurenz Lenffer mit ihren Kinwww.stiftungdern Lion, Luisa und Lea , Friederike von kinderjahre.de Ehren (sitzend 2. von rechts) EMPORIO

Désirée Nick talkt und liest bei Käsekuchen und Champagner Entertainerin Désirée Nick las am 6. Oktober im 23. Stock des Emporio Hauses vor 120 Gästen aus ihrem aktuellen Buch „Neues von der Arschterrasse“. Zunächst klärte sie die Frage, was eine Arschterrasse ist. „Ein großes Gesäß, zu finden bei Beyoncé, Jennifer Lopez und Kim Kardashian.“ Bei Käsekuchen und Chamapgner plauderDésirée Nick plaudert mit Anke Harnack te Nick mit Moderatorin Anke Harnack über weibliche Figuren, Shopping Desaster und Beautyrituale.

LANDHAUS DILL

Klönschnack 11 · 2014

Hamburg Gans(z) weihnachtlich

66

Im Landhaus Dill erwartet die Gäste auch in diesem Jahr ein weihnachtliches Schlemmermenü vom 1. November bis zum 23. Dezember. Gereicht werden beispielsweise eine Maronenschaumsuppe, krosse Martinsgans und Halbgefrorenes oder ein Bellinisorbet. Dazu gibt es französische Weine. Als Drei-GängeMenü kostet es 33 Euro und als Vier-Gänge-Menü 39,50 Euro. Elbchaussee 94, Telefon 390 50 77


66-69 Leben&Treiben-2.qxp_kloen 23.10.14 15:34 Seite 67

LEBEN UND TREIBEN WEIHNACHTSMARKT

Klein, fein, mit Kampen-Glühwein-Lounge Wem die rummeligen, überlaufenen Weihnachtsmärkte der Innenstadt zu anstrengend sind, der ist auf dem „Klönschnack Weihnachtsmarkt“ in Blankenese richtig. Die Devise: klein und fein. Neben der Kampen-Glühwein-Lounge bieten zehn weitere Stände vorweihnachtliche Köstlichkeiten und Präsente. Eröffnet wird der Klönschnack Weihnachtsmarkt am 24. November. Erik-Blumenfeld-Platz, vom 24. November bis 23. Dezember, täglich 11 bis 21 Uhr, Gastronomie auslaufend bis 22 Uhr A R O S A T R AV E M Ü N D E

Jetzt auch mit Fusion-Bar

Barchef Frank Dürrschmidt, Kommunikationschefin Jutta Tarlan und Arosa-Direktor Thomas Lenz

Das ohnehin zu den ersten Häusern entlang der Küste zählende „Arosa Travemünde“ ist um eine weitere Attraktion reicher. In der ehemaligen Piano Lounge serviert jetzt Barchef Frank Dürrschmidt mit Tee veredelte Cocktails, Eispralinen oder auch Popcorn. Ob Gin, Rum oder Tequila, alles wird zur Freude der Gäste mit Tee fusioniert. Travemünde, Am Kaiserkai 69,

VERKEHR

Bergziege jetzt emissionsfrei Mit der „Bergziege“ ist jetzt der erste emissionsfreie Linienbus Hamburgs unterwegs. Die Premierenfahrt stand Ende Oktober auf dem Programm. Mehr dazu im nächsten KLÖNSCHNACK. www.vhhbus.de ELBSCHLOSS RESIDENZ

Kreuzfahrten und Fondue Chinoise Die Elbschloss Residenz bietet auch im November wieder zahlreiche Veranstaltungen an. Am 12. November um 16 Uhr sind Interessierte zu einem Informationsnachmittag zum Thema „Hapag-Lloyd Kreuzfahrten“ eingeladen. Bei Kaffee und Kuchen werden die Teilnehmer auf die schönsten Routen der Welt entführt. Der Eintritt inklusive Leckereien kostet fünf Euro. Anmeldung bis zum 11. November. Am 19. November um 18 Uhr gibt es ein „Fondue Chinoise“ mit verschiedenen Fleischsorten, Salaten und diversen Dipps. Kosten pro Person: 29,50 Euro. Bitte reservieren Sie bis zum 16. November. Elbschloss Residenz, Baron-Voght-Straße 93, Tel. 28 66 70

KEINEN BEKOMMEN?

TEL. 0800 86 86 006 KOSTENLOSE HOTLINE!

Bitte rufen Sie an, wenn der Klönschnack nicht regelmäßig in Ihrem Briefkasten steckt!

PA L A Z Z O D I N N E R - S H O W

„Es ist angerichtet ...“, heißt es ab dem 13. November. Dann öffnet PALAZZO – nach acht Jahren Pause in der Hansestadt und erstmals mit Cornelia Poletto als Gastgeberin – die Türen seines Spiegelpalastes an den Deichtorhallen. Gäste können sich auf Haute Cuisine und Entertainment in stilvollem Ambiente freuen. Palazzo-Köchin Cornelia Poletto Poletto serviert ein Vier-Gänge-Menü mit Fisch und Fleisch, aber auch als vegetarische Variante. Durch den Abend moderieren die „Lovely Bastards“ und zeigen ihr Showprogramm „Herzensbrecher & Gaumenkitzel“. Die Spielzeit endet Anfang März 2015. Showbeginn ist dienstags bis samstags um 19.30 Uhr, sonntags um 18 Uhr. Tickets ab 89 Euro über die Telefon-Hotline 01806/38 88 83.

Klönschnack 11 · 2014

FOTO: HENDRIK KOSSMANN

Dinieren im Spiegelpalast

67


66-69 Leben&Treiben-2.qxp_kloen 23.10.14 15:26 Seite 68

LEBEN UND TREIBEN

Kleine Fragen ...ganz persönlich! KLÖNSCHNACKS kleine Fragen beantwortet in diesem Monat Dominique Charlotte Breier, Quartiersmanagerin

„Westsideblues“ spielen in der Mühle OSDORFER MÜHLE

Westsideblues Die Osdorfer Mühle wird am 19. November um 20.30 Uhr wieder von Bluesklängen erfüllt. Dann hat die Band „Westsideblues“ wieder ihren großen Live-Auftritt. Die vier Musiker präsentieren mit ungeheurer Spielfreude ein breites Spektrum der Bluesmusik. Die Reise geht von Louisiana über Memphis nach Chicago – Blues, Swing und Rock’n’Roll bringen alle Zuschauer zum Grooven. Der Eintritt kostet zehn Euro. Osdorfer Landstraße 162a, neben dem Don Quichotte EDELFETTWERK

Party „fridayN8“ Tanzen, Menschen treffen und coole Drinks: Am 31. Oktober beginnt die Eventreihe „fridayN8“ im Edelfettwerk. DJ Frau Hoppe legt Dance, Funk, Soul, Charts und vieles mehr auf. Auf der Facebookseite können sich Interessierte auf der Gästeliste (12 Euro) registrieren oder direkt auf www.fridayn8.de Tickets kaufen. Der Eintritt kostet regulär 15 Euro. Beginn ist ab 21 Uhr. Schnackenburgallee 202, 22525 Hamburg

ALLES RICHTIG?

Die Lösung

Klönschnack 11 · 2014

Hier finden Sie die Lösung unseres SudokuRätsels von Seite 61. Sind Sie zufrieden mit Ihrer Lösung?

68

5

4

2

8

7

3

6

9

1

6

7

8

1

9

5

2

4

3

1

9

3

4

2

6

5

7

8

7

1

4

6

3

9

8

2

5

8

2

6

5

1

7

4

3

9

3

5

9

2

4

8

1

6

7

2

3

1

9

5

4

7

8

6

9

6

5

7

8

2

3

1

4

4

8

7

3

6

1

9

5

2

Verraten Sie uns Ihren Hamburger Lieblingsplatz? Der Energieberg Georgwerder Was zeigen Sie den Besuchern von auswärts? Die bunte Mischung an Stadtteilen Was auf keinen Fall? Die Hafencity Wofür hätten Sie gern mehr Zeit? Ich habe genug Zeit, bin oft zu faul, sie zu nutzen Was ist Ihre schönste Erinnerung? Meine Reise nach Israel Welches Ereignis hat Sie am meisten beeindruckt? Die Rede eines Inuit-Jungen bei der Klimakonferenz in Kopenhagen Was macht Ihnen Angst? Der Umgang des Menschen mit der Umwelt Was nervt Sie bei anderen? Unehrlichkeit und Pessimismus Was halten Sie für absolut überflüssig? Plastiktüten Was war Ihre peinlichste Situation? Da gibt es viele Wen finden Sie toll? Menschen, die mit Leidenschaft für die gute Sache kämpfen Wo gehen Sie gern essen? In Tel Aviv Was wollten Sie immer schon mal tun, trauten sich aber nicht? Eine eigene Firma gründen Welches Buch lesen Sie gerade? „Invisible“ von Paul Auster Was nehmen Sie auf eine einsame Insel mit? Hängematte und Schiff


66-69 Leben&Treiben-2.qxp_kloen 23.10.14 15:27 Seite 69

LEBEN UND TREIBEN

Ruperti

Pizza e Pasta

Klönschnack 11 · 2014

Übernimmt ein erfahrener Gastronom wie Michael Heveker ein Restaurant, bleibt kein Detail dem Zufall überlassen. Weg mit den unattraktiven Sonnenschirmen, her mit den Designerlampen, klar das Konzept, reduziert die Karte. „Wir haben total umgebaut und das gastronomische Angebot beschränkt“ sagt Heveker, der einst den „Röperhof“ auf Kurs brachte, heute das „Quellental“ und den „Red Room“ betreibt. Originalität und Authentizität stehen für alle seine Lokale. Folgerichtig stehen in der „Ruperti“Küche zwei Pizzaiolli aus Sizilien. Klassiker wie Quattro Stagioni, Margherita und Rucola werden von ihnen ebenso fachkundig zubereitet wie Spaghetti Pomodore Patron Michael Heveker mit Service-Damen Ines und Juana im kürzlich eröffneten Restaurant „Ruperti“ e Mozarella di Bufala oder Tagliatelle mit wilden Riesengarnelen und Tomatensugo. Abgerundet  Fazit: Erstklassige Zutaten, eine aufs Wesentliche reduzierte Karte, sehr angenehme Atmosphäre wird die Karte von Angeboten  Gäste: Querbeet – Familien, Schüler, Müßiggänger, junge Leute und Pensionäre wie Salaten und einer Tagessup Wo: Rupertistraße 26, Telefon 85 50 59 95, täglich von 10 bis 22 Uhr pe. Bleibt nur: Buon Appetito!

69


70-71 Bilderbuch.qxp_kloen 20.10.14 15:13 Seite 70

DER RÜCKBLICK

Ein noch relativ milder Dienstagmittag 1914 am Strandweg in Blankenese

S

taunend betrachten drei Blankeneser Herren deutsche Schiffsbaukunst. Die mächtige „Vaterland“, das größte Passagierschiff der Welt, rauscht am Blankeneser Elbufer vorbei. Der Passagierdampfer läuft am 29. April 1914 in Hamburg vom Stapel. Vermutlich hat das Schiff nur vier oder fünf Reisen unter deutscher Flagge über den Atlantik gefahren. Im August 1914 wird die „Vaterland“ in New York interniert und im April 1915 als Kriegsbeute beschlagnahmt. Ab Februar 1938 wird das Schiff verschrottet.


70-71 Bilderbuch.qxp_kloen 20.10.14 15:14 Seite 71


72 Tims Thesen.qxp_kloen 21.10.14 14:29 Seite 72

H A N S E AT I S C H E S

TIMS THESEN THEMA:

Eitle ältere Herren

Klönschnack 11 · 2014

G

72

ehen Sie ins Theater? Wenn ja, dann werden Sie den Titel eines Stückes kennen, der in beispielloser Klarheit sagt, worum es geht: „Ich, Gunter Gabriel.“ Er weist auf ein Ego hin, das sich von einer Tranfunzel in eine Supernova verwandelt hat, und da ich ein Faible für eitle ältere Herren Tim Holzhäuser schreibt hier seine monatliche Glosse habe, werde ich mir das Stück ansehen. Faible für ...? Zugegeben, einige halten eitle ältere Herren für grässliche Nervensägen und Quell von Fremdscham, die es immer wieder schaffen, sich in die Mitte der Gesellschaft zu drängeln, wo sie auf die Bühne krabbeln und verkünden: „Ich, Gunter Gabriel!“ Da Eitelkeit dem klaren Denken aber nicht förderlich ist, geht es zwischendurch abwärts und genau hier wird es interessant. Eitle ältere Herren landen immer wieder in der Gosse, der Entzugsklinik, im Kittchen oder in den Armen der ehemals verlassenen nun aber wieder dringend benötigten Ehefrau. Ökonomen haben den Begriff der schöpferischen Zerstörung geprägt und ich habe erst Jahre nach dem Hörsaal begriffen, dass die Triebfeder dieser Zerstörung eitle ältere Herren sind. Bedenken Sie die Radikalität des wirklich Eitlen! Bankkonto, Gesundheit, Würde – das alles wird ohne Zögern geopfert, wenn es darum geht, die eigene Bedeutung in den Vordergrund zu stellen. Selbst Contenance und Stilempfinden sind Ballast. So zählte mir ein Autor, als ich andeutete, keine Hymne über ihn schreiben zu wollen, als letztes Mittel die Quadratmeterzahl seines Arbeitszimmers auf (38, ohne Dachschräge). Hubertus Meyer-Burkhardt, der mich einmal über die Schauspielschule Hamburg informieren sollte, hielt das keine fünf Minuten lang aus. „Mann, was ist das für eine Vorbereitung?!“, fauchte er. „Wir müssen ÜBER MICH sprechen!“ Auch meine Kollegen in der Redaktion ächzen unter eitlen älteren Herren, weil sie sich nicht klarmachen, was deren Gegenteil ist. Der Dalai Lama. Wohin führt uns der Dalai Lama? Ab und zu in einen Saal, in dem wir uns zwischen ergriffenen Frauen Banalitäten anhören, aber ansonsten in die Stagnation. „Die Dinge laufen nun einmal nicht so, wie wir uns das vorstellen“, sagte der Dalai Lama bereits 1935. Nun zur These: Warum ausgerechnet ältere Herren? Die haben doch alles. Villa, Oldtimer und dank Viagra eine Erektion wie ein Kai-Poller ... Die gängige Erklärung weist auf die Angst vor der nahenden Bedeutungslosigkeit hin, bedrohlich in einer archaischen Gesellschaft. Meiner Ansicht nach ist das Unsinn. Sehe ich einen älteren eitlen Herren sein Rad schlagen, dann erlebe ich die Lust am Drama. Der Senior mit dem Künstlerschal weiß, dass er die 18-jährige Praktikantin nicht besteigen wird, aber er probiert es trotzdem. Er kennt den Nervenkitzel des Scheiterns, ohne den unser aller Leben zu einem scheißlangweiligen Theater würde, in dem es dann nicht heißt „Ich, Gunter Gabriel!“, sondern: „Die Dinge laufen nun einmal nicht so ...“


73 Experten-Titel.qxp_Layout 1 20.10.14 15:15 Seite 73

11/2014 VORHANG AUF

Die Experten:

Für Sie entdeckt…

HAMBURGER

PRÄSENTIERT:FACHKOMPETENZ FÜR DIE ELBVORORTE


74 Experten-Einleitung.qxp_kloen 20.10.14 15:15 Seite 74

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

HAMBURGER

Bleiben Sie bewegt: Die Lebensfreude Messe in Schnelsen informiert Interessierte darüber, wie sie ein gesundes, glückliches und ganzheitliches Leben führen können. Auf dem Programm stehen Vorträge über Methoden zur körperlichen Aktivität und Fragerunden zur seelischen Bewegung. Daneben können sich die Besucher auf vegane Köstlichkeiten, das Angebot zahlreicher Aussteller und ein umfangreiches Kongressprogramm freuen. Zu einem glücklichen und ausgeglichenen Leben gehört auch, rundum in Bewegung zu bleiben. Fitnessprofis zeigen den Besuchern neue Wege zu wirkungsvollen sportlichen Aktivitäten auf. Besonders der noch ganz junge Trendsport „Jumping®-Fitness“ kombiniert Sport und Spaß miteinander. Das Training auf den speziell entwickelten Trampolinen eignet sich für eine große sportbegeisterte Zielgruppe, da es effektiv und gleichzeitig gelenkschonend ist. Nachdem das Trampolin-Workout bei diversen Messen präsentiert wurde, folgten Auftritte bei „Wetten, dass...?“ und im Musikvideo des Techno-Trios Scooter. In kurzer Zeit ist Jumping®-Fitness zur neuen Trendsportart geworden. Am Samstag und Sonntag können Messegäste den Sport direkt ausprobieren. Bewegt zu bleiben kostet Kraft und Energie – dazu braucht es unter anderem eine gesunde Ernährung. Die Lebensfreude Messe bietet in dem Bereich viele Inspirationen und Kostproben. Für kulinarische Genüsse sorgen beispielsweise ayurvedische und rohe Köstlichkeiten. Zudem gibt es viele wertvolle Informationen rund ums Thema Wasseraufbereitung. Auf dem Programm stehen: Filmvorführungen, Mitmachaktionen in der Klanglounge und ein Informationsforum für alle, die auf der Suche nach Inspiration, Rat und Hilfe für mehr Lebensfreude sind.

FOTO: RINOW COMMUNICATION

Lebensfreude Messe: Körper und Geist bewegen

Bei der neuen Trendsportart „Jumping“ trainieren die Teilnehmer zu cooler Musik ihre Ausdauer auf Trampolinen

Rohkost hält fit

Lebensfreude Messe, 21. bis 23. November, Messehalle Schnelsen, Modering 1, Eintrittspreise: Freitag 10 Euro, Samstag und Sonntag jeweils 14 Euro, Messepass für alle drei Tage 25 Euro, Kinder bis 14 Jahre haben in Beleitung eines Erwachsenen freien Eintritt. Öffnungszeiten: Freitag von 13 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 19 Uhr, Sonntag von 10 bis 18 Uhr www.lebensfreudemessen.de

Nehmen Sie sich eine Auszeit vom digitalen Zeitalter

Trendige Muster für Ihren Drahtesel

Die Experten 11 · 2014

Gemusterte Wiedererkennung: Per Folie zum individuellen Bike

74

Aus alt mach frisch – aus neu mach einzigartig: Die buntgemusterten Fahrradfolierungen von der Hamburger Firma MOOXIBIKE ermöglichen es, Fahrradrahmen vom Fixie bis zum Hollandrad, vom Secondhandbike bis zum Designermodell mit einem Muster nach persönlicher Vorliebe zu individualisieren. Die Folie ist einfach aufzubringen, nur etwas Fingergeschick und ein Cutter werden gebraucht. Zudem schmückt sie nicht nur, sondern schützt auch vor Umwelteinflüssen und Oberflächenschäden, verursacht beispielsweise durch Geröllschlag oder schrammende Sicherheitsketten. Vorbeugende Wirkung: Gelegenheitsdiebe lassen bei soviel gemusterter Wiedererkennung erstmal die Finger vom Bike. Erhältlich sind die Folien für 29 bis 49 Euro auf www.mooxi-bike.de

Was ist ein „Digital Detox-Event“? Gute Frage. Dabei handelt es sich nicht um eine Verjüngungskur für Ihre digitalen Medien, sondern darum, den Umgang mit digitalen Medien zu reflektieren, Stress zu mindern, Kreativität neu zu entdecken, Inspiration zu finden und Energie für den Alltag zu tanken – alles ohne Smartphone, Tablet und Laptop. Das junge Berliner Unternehmen „Offlines“ hat das Konzept der „Digitalen Balance“ entwickelt und eröffnet damit eine neue Perspektive im Umgang mit digitalen Devices. Seit Oktober bieten sie Workshops und Offline-Events für Privatpersonen und Unternehmen an. Durch digitale Endgeräte werden Menschen mit Informationen überschwemmt, sind ständig erreichbar und befinden sich in permanenter Leistungsbereitschaft. „Die damit einhergehenden Gefahren reichen von Schlafstörungen über Stress bis hin zu Burnout. Es ist sowohl für die Gesundheit als auch für die Produktivität nützlich, Lösungen gegen den digitalen Stress zu finden“, so Christopher Homann, einer der Gründer des Start-ups. Das Portfolio umfasst Workshops, „One Day Offs“ in der Natur, Vorträge von Experten und Wissenschaftlern und vieles mehr. http://offlines.net

Buch: Alles Paletti! Schluss mit Möbeln, die jeder hat: Das Buch „Alles Paletti!“ von Claudia Guther liefert kreative Ideen und verständliche Bauanleitungen, wie tolle Designerstücke aus Paletten und Weinkisten entstehen. Der improvisierte und raue Charakter von Palettenmöbeln oder Weinkistenregalen passt zu jeder Wohnsituation – ob Villa, Loft, Kinderzimmer, Garten oder Wohngemeinschaft. Lassen Sie sich von Autorin Claudia Guther zu Möbel aus Paletten vielseitig einsetzbaren Möbeln und Dekorationen inspirieren, die Sie mit ihren eigenen Händen geschaffen haben – jedes Stück ein Unikat. Alles Paletti!, Claudi Guther, TOPP Verlag, 17 Euro, ISBN 978-3-7724-5980-1


75-77 Experten-1.qxp_kloen 23.10.14 11:52 Seite 75

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

Anzeigensonderveröffentlichung

COSMAN-Interior in der Waitzstraße

Familienurlaub auf Zypern Die exklusiven COLUMBIA Hotels & Resorts liegen an der Südküste Zyperns, umgeben von unberührter Landschaft am ruhigen, zwei Kilometer langen Strand. Das COLUMBIA Beachotel Pissouri liegt an der Küste und bietet mit seinen vielfältigen Sport- und Freizeitaktivitäten ein Angebot für die ganze Familie. Direkt am Strand gelegen, bringt das 4-Sterne-Haus alle Voraussetzungen für einen gelungenen Urlaub mit. Ab März 2015 fliegt die Fluggesellschaft Germania übrigens direkt von Hamburg nach Zypern. Warum verschenken Sie nicht einfach mal griechischen Sonnenschein und zugleich die Vorfreude auf einen Urlaub mit der ganzen Familie? Columbia Beachotel Pissouri, www.columbiabeach.com

Die Experten 11 · 2014

Urlaub im Beachotel mit Blick auf die Küste von Pissouri

Im November eröffnet in der Waitzstraße der zweite Hamburger Store von COSMAN-Interior. Die Inhaber Marc Neumann und Cord Selcho erfüllten sich mit ihrem ersten Geschäft in Winterhude vor zwei Jahren den Traum vom eigenen Geschäft und arbeiten seitdem mit namhaften Herstellern wie Riviera-Maison, Painting the Past und CULTI zusammen. Nun freuen sie sich auf das zweite Geschäft, in dem die langjährige Freundin Dana Sorica die Filialleitung übernehmen wird. Klassische Möbel und Accessoires schaffen in dem Store eine wohnliche Atmosphäre. Ein klares, von Naturtönen geprägtes Konzept zieht sich durch das ganze Geschäft. Die von Cord Selcho selbst gefertigten Hamburg-Bilder Cord Selcho und Marc Neumann von COSMAN Interior runden das Sortiment ab. Besonders zur Weihnachtszeit lohnt sich ein Besuch, denn hier finden Kunden neben Inspirationen für das eigene Zuhause auch tolle Anregungen für Weihnachtsgeschenke. COSMAN-Interior, Waitzstraße 3, Telefon 69 27 77 35, www.cosman-interior.de

75


75-77 Experten-1.qxp_kloen 23.10.14 11:52 Seite 76

HAMBURGER

Edle Spirituosen

Die Experten 11 · 2014

Seit Anfang Oktober betreiben die Brüder Björn und Sven Green das Spirituosenfachgeschäft „Green Spirituosen“ am Ende der Fußgängerzone in Wedel. Ihr Sortiment, zu dem über 250 Whiskys, 120 Gin-Sorten, über 100 Rum-Sorten, rund 60 Wodkas, Tequila, Absinth, Liköre und vieles mehr gehört, wird laufend erweitert. Auch Sonderwünsche sind kein Problem. Kenner und Genießer werden hier sicher fündig, wenn sie auf der Suche nach Neuem oder exquisiten Tropfen für die Hausbar sind. Neben der fachkundigen BeraSven und Björn Green betreiben seit tung gehört zum SerOktober Green Spirituosen in Wedel vice des Hauses auch das Einpacken der Produkte als Präsent. Also auch ein ideales Weihnachtsgeschenk. In Kürze gibt es auch die Möglichkeit, das Angebot von Green Spirituosen online zu durchstöbern. Wer lieber vor Ort schaut, kann das von montags bis samstags von 10 bis 19 Uhr. Green Spirituosen, Bei der Doppeleiche 2, 22880 Wedel, Telefon 04103/903 19 35

76

Weihnachtsfrühschoppen in der Fabrik In guter Tradition findet in diesem Jahr zum 42. Mal der Weihnachtsfrühschoppen mit Addi Münsters Old Merry Tale Jazzband in der Fabrik statt. Die Band ist sehr stolz auf diese Tradition und heute wie damals nehmen Eltern ihre kleinen Kinder mit zu diesem Jazzkonzert. Viele tun das schon allein deshalb, weil sie selbst dort den traditionellen Jazz kennengelernt haben. Am 21. Dezember sind auch wieder viele Musiker aus der Hamburger Szene eingeladen, die dann als Gäste mitwirken, für Abwechslung und tolle Stimmung sorgen. Die Originalbesetzung der Band ist seit dem Vorjahr unverändert und hat in diesem Jahr wieder viele erfolgreiche Auftritte gehabt. Alle Mitglieder freuen sich sehr auf den vorweihnachtlichen Frühschoppen in der Fabrik. Los geht’s am 21. Dezember um 11 Uhr. Tipp: Am 23. November ist Addi Münsters Old Merry Tale Jazzband in Blankene- Addi Münsters Old Merry Tale Jazzband se bei „Jazz bei Ra- freut sich auf den 42. Frühschoppen venborg“ zu Gast. Addi Münsters Old Merry Tale Jazzband Hamburg, www.oldmerrytale.de


75-77 Experten-1.qxp_kloen 23.10.14 16:19 Seite 77

Anzeigensonderveröffentlichung

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

Weihnachtsangebot im Kosmetikstudio Die kalte Jahreszeit stresst mit ihren frostigen Temperaturen und der Heizungsluft die Haut, macht sie trocken und sorgt für eine müde und fahle Ausstrahlung. Deshalb ist jetzt genau die richtige Zeit, um sich im Blankeneser Kosmetikstudio mit einer hauttypgerechten Behandlung verwöhnen zu lassen und sich mit medizinisch-kosmetischer Hautpflege zu Hause zu verwöhnen. Jennifer Mendes, Inhaberin des Blankeneser Kosmetikstudios, hat bereits im vergangenen Jahr eine Weihnachtsaktion angeboten. Nach dem großen Erfolg kommen ihre Kunden auch in diesem Jahr wieder in den Genuss der Jennifer Mendes besonderen Konditionen. Denn zum Fest der Liebe gibt sie 10 Prozent Ermäßigung beim Kauf eines Gutscheins. Schauen Sie vorbei und verschenken Sie schönes Hautgefühl in der kalten Jahreszeit. Blankeneser Kosmetikstudio, Blankeneser Landstraße 69, Telefon 86 33 31, www.blankeneser-kosmetikstudio.de

Diese Frage beantwortet Christiane Schlüter, Geschäftsführerin von HYPOXI so: „Für den Muskelaufbau sollte man beim Sport bleiben. Für gezielten Fettabbau an den Problemzonen wäre HYPOXI die bessere Wahl. Wer wenig Zeit hat, kann mit 30 Minuten pro Woche einen Kalorienverbrauch errei-

Mit HYPOXI gegen die Problemzonen chen, der mit Sport in der dreifachen Zeit erreicht wird. Zusätzlich können Problemzonen bei uns gezielt angegangen werden.

Mobiles Styling und Massage Ein besonderer Anlass steht vor der Tür und Sie brauchen ein professionelles Styling? Kein Problem. Für alle Anlässe bietet Visagistin Regina Meder ihren Kundinnen einen professionellen Makeup-Service an. Natürlich auch als Brautstyling für den schönsten Tag im Leben. Sie stylt und schminkt nach Regina Meder Wunsch und

Hierbei werden leichtes Training mit einer Über- und Unterdruckbehandlung kombiniert, sodass die Problemzonen optimal durchblutet werden, was bei herkömmlichem Sport kaum der Fall ist. Außerdem wird der Stoffwechsel erheblich in Schwung gebracht. Überflüssiges Fett wird aktiviert und durch den Blutkreislauf zur Verbrennung in die Muskeln abtransportiert. Gleichzeitig wird das Hautbild durch das Training verbessert. Die Uniklinik Eppendorf hat bestätigt, dass man mit HYPOXI dreimal so viel Umfang an den Problemzonen abnehmen kann wie bei herkömmlichem Training. Um das Bindegewebe zusätzlich zu stärken und Cellulite zu reduzieren, können auch Straffungsmassagen eingesetzt werden.“ Probieren Sie es selbst und vereinbaren Sie eine kostenlose Probestunde und eine individuelle Beratung: HYPOXI-Studio, Elbchaussee 96, 22763 Hamburg, Telefon 24 43 92 06, www.hypoxistudio-elbchaussee.de

steht auch für Beauty-Parties mit Freundinnen zur Verfügung. Auch das Makeup für ein professionelles Fotoshooting übernimmt sie gern. Für einen perfekten Wohlfühltag bietet sie neben Kosmetik auch Massagen an. Sie sagt: „Die Behandlungen schenken Wärme und Wohlbefinden. Stoffwechselanregende Massagen mit natürlichen Ölen oder kosmetische Gesichtsbehandlungen machen schön und ausgeglichen.“ Gemeinsam mit ihrer Kundin findet sie das passende Pflegeprogramm. Mit ihrem mobilen Service ist sie in Hamburg und Umgebung unterwegs. Regina Meder, Telefon 0176/32 89 72 88

Die Experten 11 · 2014

Sport oder HYPOXI?

77


78-81 Experten-2.qxp_kloen 23.10.14 12:58 Seite 78

HAMBURGER

Vorweihnachtliches Shopping

FOTO: DORMIENTE

DITO, Lillis und das Hamburger Kinderzimmer laden am 20. November ab 18 Uhr zum vorweihnachtlichen Shopping-Erlebnis in die Beselerstraße 29 ein. Bei Lillis gibt es mit weihnachtlicher Dekoration Anregungen für die Adventszeit. Bei DITO lohnt sich ein Besuch, weil hier Bekleidung und vielfältige Accessoires erhältlich sind, die sich natürlich auch hervorragend als Geschenke eignen. So zum Alexandra Kenzler, Monika Beispiel die Taschen und Carstens und Barbara König Portemonnaies von Beck laden in die Beselerstraße 29 ein Söndergaard, Ilse Jacobsen oder Knights and Roses. Wer sich nicht sicher ist, kann auch einfach einen Gutschein verschenken. Auch Kleinigkeiten, die sich zum Nikolaus verschenken lassen, gehören hier zum Sortiment. Mit einem Glas Punsch geht es dann weiter ins Hamburger Kinderzimmer. Kuschelige, bunte Felle und Rentiere, Kleinigkeiten für den Adventskalender, liebevolle Weihnachtsgeschenke, Bücher, Lederschuhe für die Kleinen, Weihnachtsschmuck von Maileg, leuchtende Sterne von Herrnhuter – ein Shoppingvergnügen pur mit vielen Geschenkideen für Groß und Klein. DITO Women’s Wear, www.dito-hamburg.de, Lillis, www.lillis-hamburg.de, Hamburger Kinderzimmer, www.hamburger-kinderzimmer.de, Beselerstraße 29

Gesund Schlafen in einem Bett von dormiente

Die Experten 11 · 2014

dormiente-Studio bei Futonia

78

Sie legen Wert auf gesunden Schlaf? Dann sollten sie bei Futonia vorbeischauen. Denn im Mai wurde hier exklusiv das dormienteStudio Hamburg eröffnet. Der Naturmatratzen- und Bettenhersteller „dormiente“ hat sich dem gesunden, erholsamen Schlaf verschrieben. Das Besondere ist dabei der Einsatz sauberer, streng schadstoffkontrollierter Naturmaterialien in höchster Qualität. Massive Hölzer, 100 Prozent Naturlatex und reine Baum- oder Schurwolle aus kontrolliertem biologischen Anbau werden in klassischer Manufakturarbeit zu modernen Boxspring- oder Rahmenbetten verarbeitet. Dabei wird bewusst auf Metallfedern verzichtet. Verwendet wird punktelastischer Naturlatex für eine bessere Körperanpassung. Eine sehr gute Klimaregulierung sorgt zudem für spürbaren Schlafkomfort. Hohe Qualität der Produkte und die Manufakturverarbeitung sorgen für ein langlebiges Produkt. Ganz gleich, ob Boxspringbett, Polsterbett oder Schlafsofa – die Möbel von dormiente entstehen alle nach dem Motto „Besser grün schlafen“. Schauen Sie bei Futonia vorbei und überzeugen Sie sich selbst von der außergewöhnlichen Qualität der Produkte. Futonia Naturmöbel, Stresemannstraße 232-238, 22769 Hamburg, Telefon 675 03 70, www.futonia.de


78-81 Experten-2.qxp_kloen 23.10.14 12:59 Seite 79

Weihnachtswelt bei Patio Antiques Es ist der Höhepunkt des Jahres, wenn bei Patio Antiques in der Innenstadt die Weihnachtswelt dekoriert ist. Bereits Anfang Oktober wurde das Geschäft festlich geschmückt. Freunde hochwertiger weihnachtlicher Dekoration kommen hier auf ihre Kosten. Zu sehen sind festliches Schmuckwerk und viele besondere Geschenkideen aus aller Welt. Denn ihre Freude am Schönen und Außergewöhnlichen haben die Firmengründer von Patio Antiques, Sybille Weihnachtswelt für alle Sinne Krüger und Ralf Trosiner, zu ihrem Beruf gemacht. Altes und Neues tragen sie in ihrem mediterran-skandinavisch inspirierten Einrichtungsprogramm zusammen, das durch unique Objekte, Edeltrödel und feine Kleinigkeiten für Sinne und Seele ergänzt wird. Diese Handschrift zeigt sich auch in der einzigartigen Weihnachtswelt, die immer einen Besuch wert ist. Patio Antiques, Hohe Bleichen 18, 20354 Hamburg, Telefon 34 35 25, www.patio-antiques.de

Anzeigensonderveröffentlichung

Gänse- und Entenbraten für zu Hause Das Landhaus Scherrer unter der Leitung von Sternekoch Heinz O. Wehmann hat einen Weg gefunden, wie Sie eine Bio-Gans mit geringem Aufwand auch zu Hause kross und saftig auf den Teller bekommen. Grundlage dafür ist natürlich die Qualität der Bio-Gans, die durch das Streben nach Perfektion von Wehmann und seinem Küchenteam in allen Bereichen, von der Tierhaltung über Futter bis zur Schlachtung, garantiert ist. Bei der Verarbeitung kommen Faktoren wie die richtige Lagerung und natürlich die Erfahrung bei der Zubereitung hinzu. Zu Hause muss die Bio- Sternekoch Heinz O. Wehmann Gans dann nur noch in den vorgeheizten Ofen, um saftig und kross zugleich zu werden. Während des Krossens können die passenden Bio-Beilagen bequem in hauseigenen Töpfen erwärmt werden. Eine detaillierte Anleitung gibt es vom Landhaus-Team bei der Lieferung dazu. Die Beilagen können selbst zusammengestellt werden. Schauen Sie online vorbei und buchen Sie Ihr kulinarisches Highlight für zu Hause. Landhaus Scherrer, Elbchaussee 130, Telefon 883 07 00 30, www.landhausscherrer.de

Die Experten 11 · 2014

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

79


78-81 Experten-2.qxp_kloen 23.10.14 17:47 Seite 80

HAMBURGER

Teppichwäsche mit Tradition Sie haben einen Orientteppich? Erinnern Sie sich, wann Sie dieses Schmuckstück zuletzt gewaschen haben? Die Experten von Orientteppich Exclusiv in Blankenese sind genau die richtigen Ansprechpartner, wenn es um die fachmännische Pflege geht, damit der Teppich strapazierfähig bleibt und seine leuchtenden Farben zurückgewinnt. Orientteppich Exclusiv eröffnete vor über 40 Jahren als erstes Fachgeschäft für Orientteppiche in Blankenese und wird heute in vierter Generation geführt. In der eigenen Meisterwerkstatt bietet das Traditionsunternehmen Handwäsche an. Dort werden Teppiche traditionell mit spezieller Bio-Seife per Hand gewaschen. Zur Vollendung der Wäsche wird der Teppich rückgeOrientteppich fettet und erstrahlt in neuem Glanz. Exclusiv Zum umfangreichen Service des Hauses gehören außerdem die fachgerechte Reparatur von Teppichen durch Meisterknüpfer, Ankauf, Inzahlungnahme, kostenloser Hol- und Bringservice sowie eine unverbindliche Beratung beim Kunden zu Hause. Orientteppich Exclusiv, Erik-Blumenfeld-Platz 1a, Telefon 86 28 20, www.exclusiveteppiche.de

Räumungsverkauf bei schuhterrain21 Am Montag, den 3. November beginnt bei „schuhterrain21“ in Rissen der große Räumungsverkauf, bei dem aktuelle Herbst-Winter-Schuhmode zu echten Schnäppchenpreisen angeboten wird. Marken wie arche, Donna Carolina, Candice Cooper, gadea, Kennel & Schmenger, emu und viele weitere können mit Nachlässen von bis zu 50 Prozent erstanden werden. Aufgrund des milden Herbstes und der noch nicht begonnenen Wintersaison ist das Lager noch gut gefüllt und die Auswahl groß. Die Inhaberinnen des schuhterrain21 haben sich dazu entschlossen, ihr Geschäft zum Jahresende zu schließen und sagen: „Diese Entscheidung fällt uns nicht leicht. Aber es war von Anfang an klar, dass wir nach drei Jahren kritisch prüfen müssen, ob sich unser Laden rentiert. Aktuelle Herbst- und Winterschuhmode zu SchnäppAuch wenn sich das Geschäft in die chenpreisen richtige Richtung bewegt, so bleibt unterm Strich einfach nicht genug übrig. Aus diesem Grund möchten wir aufhören, solange es noch Spaß macht. Unseren vielen treuen Kunden möchten wir von Herzen Danke sagen. Dass sie unser Engagement so unterstützt haben, hat uns viel Mut und Freude gemacht! Ein besonderer Dank geht zudem an Ella Schacht.“ schuhterrain 21, Wedeler Landstraße 21, Telefon 81 95 67 21

Vielen Dank nde! für Ihre S pe

Wir helfen Kindern! Spendenkonto: 339 1001 Bank für Sozialwirtschaft Berlin, BLZ 100 20 500

Die Experten 11 · 2014

www.albert-schweitzer-verband.de

80


78-81 Experten-2.qxp_kloen 23.10.14 17:41 Seite 81

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

Anzeigensonderveröffentlichung

Adventsmarkt beim Blumenhof Pein Seit Oktober bekommen die Besucher des Adventsmarktes beim Blumenhof Pein alles, was das Weihnachtsherz beglückt. Vom Teller für Gestecke über Adventskränze bis zu Bastelmaterial wie Lichterketten, Kerzen oder Weihnachtskugeln ist alles dabei. Am 22. und 23. November gibt es außerdem die große Adventsausstellung mit rund 1.500 Werkstücken wie Beim Blumenhof Pein ist Weihnachtsgestecken und das ganze Jahr über Saison Adventskränzen, neuesten Trends, modernen Kreationen und Traditionellem. Zusätzlich werden die Kunden an diesen beiden Tagen mit Punsch und köstlichem selbstgebackenem Kuchen verwöhnt. Geöffnet ist am 22. November von 8 bis 17 Uhr und am 23. November von 11 bis 16 Uhr. Vorbeischauen lohnt sich! Blumenhof Pein, Dockenhudener Chaussee 96, 25469 Halstenbek, Telefon 04101/411 88, www.blumenhof-pein.de

Das Ballettstudio Beate Schüßler-Preuß feiert 25-jähriges Jubiläum. Nach vielen Jahren neben dem Elbe-Kino ist die Schule seit nunmehr elf Jahren am Standort Akeleiweg 16/Ecke Blomkamp untergebracht. Tanzschüler jeden Alters haben hier Tanzunterricht, Gymnastik- und Fitnesskurse genossen. Und natürlich sind die alle zwei Jahre stattfindenden, immer ausverkauften, großen Tanzshows mittlerweile zu einer echten Institution geworden. Leiterin Beate Schüßler-Preuß ist stolz, dass sie ein so qualitativ gutes Tanzpädagogenteam um sich herum hat, und freut sich, dass jetzt bereits die Kinder ihrer damaligen Tanzkinder zum Ballettunterricht kommen. Auch ihre beiden Enkelkinder Clara und Christian sind bei der Tänzerischen Früherziehung ab drei Jahren dabei, die neu im Programm ist. Neu ist auch Zumba, wo die Mamis so richtig ins Schwitzen kommen. Ballettnachwuchs des Studios Am Sonnabend, den von Beate Schüßler-Preuß 1. November wird das 25jährige Jubiläum gefeiert. Von 15 bis 18 Uhr sind alle Neugierigen zu kurzen Workshops eingeladen. Von 17.30 bis 18 Uhr folgen kleine Tanzdarbietungen verschiedener Kinder- und Jugendklassen. Außerdem wird es einen Flohmarkt mit Spielsachen und Kleidung für Kids und Teens geben. Standanmeldung ist telefonisch möglich. Tipp: Nutzen Sie das Jubiläumsangebot. Wer sich direkt am 1. November anmeldet, zahlt den Beitrag erst ab Januar 2015. Ballettstudio Beate Schüßler-Preuß, Akeleiweg 16, Telefon 800 59 59, www.schuessler-preuss.de

Die Experten 11 · 2014

25 Jahre Ballett und Tanz

81


82-85 Experten-3.qxp_kloen 23.10.14 16:07 Seite 82

HAMBURGER

Adventsdekoration aus natürlichen Materialien

„Natürlich Adventlich“ Dieser Name ist Programm, wenn es in der Baumschule Johs. Wortmann in Richtung Adventszeit geht. Abseits von Glitzer und bunten Weihnachtskugeln, dafür zwischen Baumstämmen, alten Obstkisten und einem Lichtermeer dürfen sich Adventshungrige bei Wortmann wohlfühlen. Hauptakteure sind Materialien aus der Baumschule wie Zapfen, sommergrüne Zweige, Olive, Magnolien, Ilex und zahlreiche Tannensorten. Also reichlich Zutaten zum Selbstbasteln, dazu Geschenkideen und kreative Floristik. „In hektischen und aufregenden Zeiten können wir alle im Advent Bodenständiges vertragen. Das Motto ‚Natürlich Adventlich‘ lässt sich abhängig von Einrichtung und persönlichem Geschmack sowohl edel als auch rustikal umsetzen“, freut sich Cheffloristin Ulrike Wortmann auf die bevorstehende Adventszeit. Am 14. November fällt um 17 Uhr der festliche Startschuss zur Adventsausstellung. Alle, die weiter im Voraus planen, sollten sich den 26. November im Kalender eintragen, denn dann wird der Wortmann-Weihnachtswald aufgebaut und es gibt die ersten knackfrisch geschlagenen Weihnachtsbäume. Johs. Wortmann, Am Osdorfer Born 52, Telefon 80 45 00, www.johs-wortmann.de

Die Experten 11 · 2014

Exklusiver Tee und belgische Pralinen

82

Die Hamburger Teezeit in der Waitzstraße bietet als Markenpartner des exklusiven Teehauses Ronnefeldt über 200 Sorten losen Tee in Premium Qualität an. Durch die Saisonware zur Winter- und Weihnachtszeit wird das Sortiment sogar auf rund 250 Sorten vergrößert. Das Teehaus Ronnefeldt aus Frankfurt ist mit seinen Produkten in den besten Hotels der Welt zu Hause. Thomas Bohne, Inhaber der Hamburger Teezeit, hat für seine Kunden eine handverlesene Kombination feinster Produkte rund um den Teegenuss zusammengestellt. Dazu gehören unter anderem edles Porzellan von Tea Logic und Katie Alice, Edelstahlprodukte von Bredemeijer und Feinste Trüffel ausgesuchte Geschenkideen. von Neuhaus Ein wirkliches Highlight für Genießer sind die belgischen Schokoladentrüffel, Manons, Pralinen und Feingebäck aus dem Hause Neuhaus. Hamburger Teezeit, Waitzstraße 1c, Telefon 85 41 56 78, info@hamburger-teezeit.de, www.hamburger-teezeit.de


82-85 Experten-3.qxp_kloen 23.10.14 16:07 Seite 83

Anzeigensonderveröffentlichung

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

Schmuckausstellung mit Rabattaktion Am 22. und 23. Dezember laden Bärbel und Carolin Winkler zur Schmuckausstellung in den Poelchaukamp 23 ein. Bei Waffeln und Glühwein haben die Besucher von 12 bis 19 Uhr die Gelegenheit, sich die besonderen Schmuckstücke von Mutter und Tochter anzusehen und bei Gefallen zu kaufen. Schmucktochter heißt passenderweise das Geschäft von Gold- und Silberschmiedemeisterin Carolin Winkler, die mit ihrer Arbeit der gleichen Leidenschaft folgt wie ihre Mutter Bärbel. Bärbel Winkler hat ihr eigenes Geschäft in Nienstedten im Herbst aufgegeben und ist ab sofort über das Geschäft ihrer Tochter erreichbar. Beide Frauen lassen mit ihrem besonderen Gespür für Materialien und hochwertige Ringe von Carolin Steine Schmuckstücke entWinkler stehen, die sich durch eine klare Linienführung und dezente Eleganz auszeichnen. Am besten Sie schauen einfach im Poelchaukamp vorbei und lassen sich selbst von den Kreationen verzaubern. Tipp: Nur an den beiden Ausstellungstagen gibt es 40 Prozent Rabatt auf ausgesuchte Stücke von Bärbel Winkler. Schmucktochter, Carolin Winkler, Poelchaukamp 23, 22301 Hamburg, Telefon 27 80 54 32, www.schmucktochter.de und Bärbel Winkler, Tel. 82 71 73

Die Experten 11 · 2014

FOTO: BEATE ZOELLNER

Die kalte Jahreszeit wird im Landhaus Flottbek am 2. November mit einem großen Grünkohlessen eingeläutet, bei dem der saftige Kasseler von den Köchen direkt am Tisch geschnitten wird. Außerdem dürfen natürlich geräucherte Schweinebacke, Kohlwurst und Röstkartoffeln nicht fehlen. Anschließend wird der Grünkohl auch Bestandteil der Speisekarte sein. Am 11. und 12. November wird zum traditionellen Martinsgansessen mit den knusprigen Gänsen vom Schönmoorer Hof gebeten. Die Gänse werden am Tisch tranchiert und dazu serUrgemütlich: Das Club House viert das Team Apfel-Zwiebelvom Landhaus Flottbek füllung, Orangen-IngwerRotkohl, Rosenkohl, Maronen, hausgemachte Serviettenknödel und Kartoffelklöße. Für 169 Euro pro Gans für vier Personen können Genießer dabei sein. Ab dem 23. November erstrahlt das Restaurant wieder in seinem besonderen weihnachtlichen Glanz. Das Club House mit seinem Hüttencharme, dem prasselnden Kamin und den alten Teakholztischen ist besonders im Winter für kleine Feiern mit bis zu 40 Personen beliebt. Im Restaurant und Club House werden die Gäste in den Wintermonaten mit dem Besten aus der Region verwöhnt. Dazu gehören ofenfrische Enten, herzhafte Eintöpfe, hausgeräucherte Fische, Wildgerichte und zart geschmorte Braten. Ein Besuch lohnt sich. Reservieren auch. Landhaus Flottbek, Baron-Voght-Straße 179, Telefon 82 27 41 60, www.landhaus-flottbek.de

FOTO: OLIVER NAUDITT

Herbst und Winter im Landhaus Flottbek

83


82-85 Experten-3.qxp_kloen 23.10.14 16:08 Seite 84

HAMBURGER

Großer Auftritt für kleine Füße „Auch kleine Füße haben ein Recht auf große Auftritte. Mit dieser Philosophie sind meine Schwester und ich groß geworden“, erzählt Mandana Zuch, Inhaberin von Piccolo Mondo im Levantehaus und ergänzt: „Unsere Kindheit haben wir in Persien verbracht, wo schon immer viel Wert darauf gelegt wurde, Kinder gut zu kleiden. Dort ist es Tradition, die schönsten Jahre eines Kindes mit einem modischen Akzent zu unterstrei- Mandana Zuch chen, seinem Kind und auch sich von Piccolo Mondo selbst jeden Tag eine kleine Freude zu bereiten. Bei uns haben stets unsere Füße alle Blicke auf sich gezogen – dank des Schuhticks unserer Eltern.“ Heute gibt sich bei Piccolo Mondo, dem Geschäft für Kinderund Damenschuhe – im Laden ebenso wie online – internationale Kundschaft die Klinke in die Hand. Sie alle teilen die Freude an schönen Schuhen. Schauen Sie vorbei und freuen Sie sich auf ein besonderes Einkaufserlebnis. Piccolo Mondo, Mönckebergstraße 7, im Levantehaus, 20095 Hamburg, Telefon 32 51 00 08, www.exklusive-kinderschuhe.de

Wasserbett in elegantem Design

Die Experten 11 · 2014

Vorteile statt Vorurteile

84

Von einem Wasserbett wird man seekrank und es kann platzen oder auslaufen. Diese und weitere Vorurteile kennen die Experten von Wasserbett City. Aber sie wissen, wie sie auch Skeptiker von ihren Produkten überzeugen. Denn ein Wasserbett kann mittels des Füllstandes und verschiedener Stabilisierungen an jeden Geschmack und jedes Bedürfnis angepasst werden. Die Experten wissen: „Durch eine angenehme Körperunterstützung und die fehlenden Druckpunkte liegt es sich schwerelos, die Muskulatur entspannt sich. Das, was der Körper an Wasser verdrängt, kommt ihm an anderer Stelle, beispielsweise im Halswirbelbereich, in Hohlkreuz und Kniekehlen, wieder entgegen. Die Bandscheiben liegen dadurch immer gerade und entlastet. Dank der integrierten Heizung hat das Bett schon beim Hinlegen die individuelle Wohlfühl-Temperatur. Der Füllstoff Wasser, die Umhüllung aus Vinyl und die kuschelige Textilauflage sind im Gegensatz zu herkömmlichen Matratzen nachhaltig hygienisch, was besonders für Allergiker von Vorteil ist.“ Besuchen Sie Wasserbett City in Bahrenfeld und lassen Sie sich von den Profis mit ihrer Erfahrung aus über 30 Jahren beraten. In der Ausstellung, die auch in Buchholz und Buxtehude vertreten ist, zeigen sie Modelle, die nicht nur technisch, sondern auch ästhetisch den höchsten Ansprüchen genügen. Wasserbett City, Bahrenfelder Chaussee 46, 22761 Hamburg, Telefon 54 76 64 77, www.wasserbettcity.de


82-85 Experten-3.qxp_kloen 23.10.14 19:25 Seite 85

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

Anzeigensonderveröffentlichung

Ein besonderer Diamant-Schliff Brigitte Freese ist stolz darauf, ihren Kunden erstmals Schmuckstücke aus ihrer bf-Kollektion mit den einzigartig geschliffenen Diamanten von Sir Gabrielle Tolkowsky präsentieren zu können. Sie sagt: „Er ist einer der weltweit anerkanntesten Diamantschleifer und -experten. Diese qualitativ auf höchstem Niveau geschliffenen Diamanten erhalten ihre Brillanz durch 105 Facetten. Ein klassisch geschlif- Designerin Brigitte Freese fener Brillant verfügt über 57 Facetten. Sie entstehen durch exakte Kanten und Flächen, die einfallendes Licht brechen und so das bekannte Diamant-Feuer entstehen lassen.“ Diese exklusiven Diamanten, die zudem noch über eine faszinierende Leuchtkraft verfügen, bindet Brigitte Freese auch in die individuellen Schmuckwünsche ihrer Kunden ein. So entstehen ganz einzigartige und persönliche Schmuckstücke für besondere Anlässe. Eine ganz außergewöhnliche Geschenkidee. Geöffnet ist mittwochs bis freitags von 14 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung. Brigitte Freese, Schmuck & Kunst, Wittland 1, Telefon 86 62 92 50, bf-design@t-online.de

Hochwertige Küchengestaltung

FOTO: BULTHAUPT

Vielseitige und überraschende Lösungen für funktionelle Küchen, die ein Ort des Zusammentreffens und der Kommunikation, aber auch der Ruhe sein sollen, werden in den beiden Schauräumen „bulthaup am ballindamm“ und „bulthaup im stilwerk“ präsentiert. 1949 gegründet, gehört bulthaup heute zu den internationalen Marktführern im KüchenPremiumsegment. Das Familienunternehmen versteht sich als ideenreicher und zuverlässiger Partner, der Anregungen verwertet, Ideen verwirklicht und lang gehegte Wünsche zu erfüllen versteht: „In jede Gestaltung beziehen wir die Menschen und ihre persönliche Lebenssituation mit ein. Denn

erst die individuelle, auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittene Planung macht jede bulthaup Küche zu einem ästhetischen und funktionalen Unikat.“ Das Team der City Tor Küchen am Ballindamm öffnet montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und sonnabends von 10.30 bis 15.30 Uhr. Die Mitarbeiter im stilwerk stehen ihren Kunden montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr und sonnabends von 10 bis 18 Uhr zur Verfügung. bulthaup am ballindamm, City-Tor Küchen, Ballindamm 17, 20095 Hamburg, Telefon 35 71 77 60, www.city-tor.de

Die Experten 11 · 2014

Zeitloses Küchendesign von bulthaup

85


86-89 Experten-4.qxp_kloen 23.10.14 16:52 Seite 86

HAMBURGER

Weihnachtsfeier im Winterhuder Fährhaus

FOTO: MICHAEL PETERSOHN

Eigentlich hat Marlene ihr Leben fest im Griff. Wenn da nicht ihr getrennt lebender Noch-Ehemann Rainer wäre, der auf die Wiederaufnahme der Beziehung hofft, die pubertierende Tochter Lilly und ihr Chef, der offensichtlich mehr an Marlene interessiert ist, als an ihrer Arbeit. Vor allem aber sind da die ständigen Einmischungen ihrer Mutter Muga Lu. Als selbsternannter guter Geist erscheint sie immer gerade dann, wenn Marlenes Nervenkostüm besonders angespannt ist. Hilfreich ist sie allerdings nicht, denn Muga Lu ist einzig für Marlene sichtbar und erscheint ihr mehr als Störenfried, denn als guter Geist – was auch daran liegt, dass sie seit zwei Jahren tot ist. Zum Glück gibt’s noch Freundin Charly, mit der sich auf alkoholschwangeren MädelsAbenden gut abschalten lässt und die Marlene zeigt, dass das Leben noch voller Entdeckungen sein Die Schauspieler Andreas kann. Entdeckungen wie Luca, der Schmidt und Maike Bollow äußerst attraktive Freund ihrer Tochter. Als dieser einen offensiven Flirt beginnt, muss sich Marlene eingestehen, sie steckt mitten in der Midlife-Crisis. Diese Geschichte ist die des Stücks „Mittendrin“, welches vom 14. November bis zum 18. Januar in der Komödie Winterhuder Fährhaus gezeigt wird. Ein gemeinsamer Theaterabend ist nicht nur ein unterhaltsames Geschenk für die Lieben, sondern auch eine charmante Idee für eine Weihnachtsfeier, denn das Stück ist als Paket mit Menü für 57,50 Euro pro Person buchbar. Komödie Winterhuder Fährhaus, Hudtwalckerstraße 13, 22299 Hamburg, Tel. 48 06 80 80, www.komoedie-hamburg.de

Rabattaktion für warme Kuscheldecken

Die Experten 11 · 2014

FOTO: LOTHAR LEHMANN

Ihr Daunenbett ist zu kalt für diese Jahreszeit? Kein Problem für die Experten von Betten Fuchs. Schön warme Kuscheldecken sind hier erhältlich und mit ein bisschen Glück gibt es genau Ihr favorisiertes Modell im November zum Schnäppchenpreis. Denn vom 15. bis 25. November gibt es bei Betten Fuchs eine 20 %-RabattSonderaktion auf ausgewählte Bettwäsche, Daunendecken und Kissen. Wer auf der SuSusanne Fuchs von Betten Fuchs che nach einem neuen Bett ist, wird hier selbstverständlich auch fündig. Von Bettgestellen aus Massivholz über Betten in Komforthöhe bis zum Röwa Schlafsystem, ob Taschenfederkern oder Kaltschaum – hier ist garantiert für jeden das Richtige dabei. Übrigens sind bei Betten Fuchs auch schöne Handtaschen erhältlich. Betten Fuchs, Beerenweg 6-8, 22761 Hamburg, Telefon 89 51 24, www.betten-fuchs.de

86


86-89 Experten-4.qxp_kloen 23.10.14 16:53 Seite 87

Anzeigensonderveröffentlichung

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

Design zum Verlieben Seit bald 40 Jahren entstehen in der Goldschmiede Birgit Weingarten Unikate und Lieblingsstücke. Das Team fertigt in der eigenen Werkstatt und begeistert seine Kunden mit dem Blick für außergewöhnliche Steine und Schliffe, Formen und Designs abseits der Norm. Wer auf der Suche nach einem einzigartigen Weihnachtsgeschenk ist, verliebt sich Schmuck von vielleicht auf Anhieb in einen der handgeBirgit Weingarten fertigten Schätze oder nutzt die Möglichkeit, sich etwas ganz Persönliches anfertigen zu lassen. Das kann ebenso ein erleser Edelstein sein, der zu einem Schmuckstück wächst, oder beispielsweise ein passender Ohrschmuck zum vorhandenen Erbstück. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren. Goldschmiede Birgit Weingarten, Waitzstraße 3, Telefon 890 39 17, www.goldschmiede-weingarten.de

„Mit der Eröffnung unserer Fotoschule und dem Umzug nach Hamburg haben wir uns zwei große Träume erfüllt“, sagen Antje und Jürgen Gräser. Die Fotoschule „Blende2Hamburg“ liegt direkt an der Außenalster und empfängt Fotobegeisterte in einem sehr persönlichen Ambiente. Ein besonderes Anliegen ist es, die Erwartungen jedes Teilnehmers zu erfüllen und ihm die Blick fürs Detail fachlichen Inhalte strukturiert zu vermitteln. „Wir sehen uns als Gastgeber und es macht Spaß, unsere Teilnehmer zu verwöhnen“, so Antje Gräser. Auf der Homepage gibt es ausführliche Informationen zu allen Kursangeboten. Eine schöne Geschenkidee sind die Gutscheine, die in einer geschmackvollen Filmdose verschickt werden. Fotoschule Blende2-Hamburg, Graumannsweg 21, 22087 Hamburg, Telefon 50 03 14 94, www.Blende2-Hamburg.de

Advent, Advent ... Auch in diesem Jahr möchte das Team von Natürlich seine Kunden mit stilvollen Werkstücken, herrlichen Düften und Kerzenschein in die Adventszeit begleiten. Dabei stehen – gemäß dem Namen des Geschäftes – natürliche Materialien im Vordergrund. Wie schön sich diese in der Adventsdeko Weihnachtszeit verarbeiten lassen, wird von Natürlich vom 17. bis 23. November in der Rupertistraße 28 gezeigt. Lassen Sie sich von der Natur begeistern und schauen Sie vorbei. Während der Ausstellung hat Natürlich Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr, Sonnabend von 8 bis 16 Uhr und Sonntag von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Natürlich, Rupertistraße 28, Telefon 82 45 78, www.natuerlich-hh.de

Die Experten 11 · 2014

Ein rustikaler und gemütlicher Rahmen für private und geschäftliche Weihnachtsfeiern ist der Portugiese Zur Flottbeker Schmiede in der BaronVoght-Straße. Im denkmalgeZur Flottbeker Schmiede schützten Ambiente können Gäste hier mit bis zu 30 Personen unter sich sein. Familie Gouveia sorgt mit mediterraner Lebensfreude und abwechslungsreicher Küche dafür, dass sich die Gäste hier rundum wohlfühlen. Auf der Karte stehen Gerichte der portugisischen und der regionalen Küche sowie Tapas in allen Variationen. Passend zu den Speisen gibt es exklusive Weine aus ganz Portugal. Tipp: Es gibt für 38,50 Euro pro Person ein viergängiges „TapasFeier-Menü“, das für jede Feier, aber natürlich auch zu Weihnachten, bestellt werden kann. Zur Flottbeker Schmiede, Baron-Voght-Straße 79, Telefon 20 91 82 36, www.zurflottbekerschmiede.de

Fotokurse, Gutscheine und mehr

FOTO: GRÄSER

Feiern in der alten Schmiede

87


86-89 Experten-4.qxp_kloen 23.10.14 16:53 Seite 88

Die Experten 11 · 2014

HAMBURGER

88

Winterzauber auf Gut Thansen

Wer wissen möchte, wie die herbstliche Trägheit zu überlisten ist, sollte sich einen Termin im Fitness-Studio des Vereins Aktive Freizeit (VAF) sichern. Beim kostenfreien Probetraining, das ganz einfach telefonisch vereinbart werden kann, können Besucher entdecken, was ihnen gut tut und wie sie die eigene Fitness effizient verbessern. Das Besondere: Wer im November neues Studiomitglied wird, spart die Gebühr für das Einsteigerpaket. Weitere AngeFreya trainiert im VAF-Studio bote gibt es für Schüler am liebsten am Sling Trainer und Studenten. Unterstützt werden die Mitglieder von einem sportwissenschaftlich ausgebildeten Trainerteam. Sie arbeiten individuelle Trainingspläne aus, mit denen jedes Mitglied sein persönliches Ziel erreicht. Ob es sich um Gewichtsabnahme, Haltungsverbesserung, athletisches Training oder Training des Herz-Kreislauf-Systems handelt, ist dabei ganz gleich. Das 25-Meter-Schwimmbad mit angenehmen 28 Grad lädt nach dem Sport zum Schwimmen ein und so richtig gemütlich wird es dann im Saunabereich. Das perfekte Paket gegen den Herbstblues. Verein Aktive Freizeit e.V., Bertrand-Russell-Straße 4, 22761 Hamburg, Telefon 89 06 01 50, www.vafev.de

Am dritten Adventwochenende, am 13. und 14. Dezember, findet auf Gut Thansen bei Soderstorf wieder der Winterzauber statt. In den historischen, denkmalgeschützten Fachwerk-Gebäuden und auf dem Außengelände präsentieren sich zahlreiche Aussteller aus unterschiedlichen Bereichen. Mit regionalen Produkten und stimmungsvoller, weihnachtlicher Atmosphäre werden die Besucher aus dem Alltag entführt und auf Weihnachten eingestimmt. Gäste können hier letzte Weihnachtseinkäufe erledigen, Schönes für die eigenen vier Wände entdecken oder einfach bei einem Glas Glühwein oder den vielfältigen kulinarischen Genüssen das AmWinterzauber auf Gut Thansen am biente genießen. dritten Adventwochenende Im Kinderland können die kleinen Besucher nach Herzenslust spielen und basteln. Außerdem wird der Weihnachtsmann an beiden Tagen vorbeischauen und für alle Kinder ein kleines Weihnachtsgeschenk dabei haben. Regionale Künstler wie die Jagdhornbläser Betzendorf, die Amelinghausener Schrammler oder die Folksdorfer sorgen für Stimmung und musikalischen Hintergrund. Geöffnet ist der Winterzauber am 13. Dezember von 13 bis 19 Uhr und am 14. Dezember von 11 bis 18 Uhr. Gut Thansen, 21388 Soderstorf, Tel. 04132/933 30, www.gut-thansen.de FOTO: MARKUS SCHWARZE

Mit Sport den Herbstblues besiegen


86-89 Experten-4.qxp_kloen 23.10.14 16:53 Seite 89

Maritime Kunst und vorweihnachtliche Accessoires

FOTO: INGA BURMEISTER

Die Galerie Harmstorf ist die führende Galerie für maritime Kunst in Deutschland. In ständiger Ausstellung werden in der Blankeneser Bahnhofstraße Arbeiten der namhaften Marinemaler des 19., 20. und 21. Jahrhunderts sowie zeitgenössischer Künstler gezeigt. Interessierte haben auch über die Internetseite der Galerie die Möglichkeit, in der Online-Galerie die aktuell zu verkaufenden Werke zu begutachten. Zur Weihnachtszeit wird das Programm der Galerie ergänzt. Viele schöne vorweihnachtliche Landschaft mit Rapsfeld in Accessoires wie beispielsweise Schleswig-Holstein von Klaus hochwertige Leinentischdecken Fußmann (Original-Gouache) oder auch Stearinkerzen in vielfältiger Farbauswahl und in unterschiedlichsten Größen sind immer einen Besuch wert. HARMSTORF– Galerie für maritime Malerei, Blankeneser Bahnhofstraße 32, Telefon 86 44 77, info@galerie-harmstorf.de, www.galerie-harmstorf.de

Pausenkicker MittagspausenTraining und Feierabend-Special

Hinter dem Namen „Pausenkicker“ steckt der innovative Mix aus leichter Yoga-Fitness, Stimmtraining und Denksport. Die angenehm aufbauenden Übungen sorgen für Entspannung und einen Frischekick in der Mittagspause oder Das Pausenzum Feierabend. Die Übungen sind alle im Busikicker-Trio ness-Outfit möglich und eine kleine Mahlzeit gibt es auch dazu. Am 27. November findet von 13 bis 14 Uhr ein Pausenkicker-Training bei Stageled in der Friedensallee 7-9 statt. Die Plätze sind begrenzt, Anmeldung erforderlich. Preis 16 Euro. Tipp: Pausenkicker-Feierabend-Special am 27. November, 19 bis 22 Uhr, 9 Euro, in den Räumen von Stageled, Anmeldung erforderlich. Weitere Infos unter www.pausenkicker.de.

Anzeigensonderveröffentlichung

Bilderleisten- und Rahmenmanufaktur In der Bilder- und Rahmenleistenmanufaktur PAPENFUSS in Halstenbek werden in eigenen Werkstätten und in handwerklicher Tradition Bilderleisten und Echtgold-Atelierrahmen individuell angefertigt. Qualifizierte Restauratoren übernehmen die fachgerechte Restaurierung von Gemälden und Bilderrahmen und machen alte Schätze wieder zu neuen Lieblingsstücken. Vielleicht auch eine schöne Idee Papenfuss in Halstenbek für ein Weihnachtsgeschenk? PAPENFUSS, Leisten- und Bilderrahmenmanufaktur, Dockenhudener Chaussee 76, 25469 Halstenbek, Telefon 04101/421 21, info@papenfuss-gmbh.de, www.papenfuss-gmbh.de

Adventsausstellung in der Blomen Deel Am 23. November erwartet die Besucher der Adventsausstellung in der Blomen Deel Rissen ein ganz besonderer Zauber. Gabriele Wittrock und ihr Team haben ein vielfältiges Angebot aus liebevoll gestalteten Kränzen, Gestecken, Sträußen, Dekoartikeln, Kerzen und vorweihnachtlichen Impressionen zusammengestellt. Von 10 bis 16 Uhr sind Besucher herzlich willkommen, bei Punsch und weihnachtlichem Gebäck die glitzernde Welt zu entdecken, in der in diesem Jahr besonders die FarPutzige Deko aus der Blomen Deel ben Rot und Grün, Gold, Silber und Kupfer sowie warme Erdtöne vertreten sind. Blomen Deel Rissen, Wedeler Landstraße 29, Telefon 81 31 84

Die Experten 11 · 2014

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

89


90-93 Experten-5.qxp_kloen 23.10.14 17:25 Seite 90

HAMBURGER

Pronstorfer Weihnacht Vom 21. November bis zum 14. Dezember findet jeweils freitags, sonnabends und sonntags von 11 bis 18 Uhr die Pronstorfer Weihnacht statt. Seit 25 Jahren erleben die Besucher hier die Welt der weihnachtlichen Düfte, der Kinderträume und schönster Geschenkideen, wenn die großräumig angelegte Hofanlage im Weihnachtsglanz erstrahlt. Das Kernstück des Gutes ist das 1728 erbaute barocke Herrenhaus, aber auch die alte Haferscheune, der Kuhstall und der Kutschstall prägen das Bild der Pronstorfer Weihnacht. Die auf das Herrenhaus zuführende Allee wird in der Dämmerung gesäumt von flackernden Feuerkörben und am Nachmittag wird es durch die besondere Beleuchtung gemütlich. Für vier Wochenenden wird Seit 25 Jahren ein Erlebnis – ein eindrucksvolles Hüttendie Pronstorfer Weihnacht dorf im Stil schwedischer Holzhäuser im Alleegarten aufgebaut. Hier präsentieren Aussteller ihr exquisites Sortiment mit Flechtwaren, Laternen, Floristik, handgearbeiteten Steinbrunnen und vielem mehr. Um die 100 Stände sind eine vielfältige Fundgrube für Geschenkideen von der Antiquität über künstlerische Unikate bis zu exquisiten Raritäten. Auch die Stände mit kulinarischen Angeboten wie Honig, Käse, Öl oder Pronstorfer Wildprodukten erfreuen sich großer Beliebtheit. Der Eintritt kostet 5 Euro, freitags 3 Euro, Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Gut Pronstorf, Gutshof 1, 23820 Pronstorf, Tel. 04553/99 69 12, info@gutpronstorf.de, www.gutpronstorf.de

Die Experten 11 · 2014

Aktionstag für Payot-Pflegelinie

90

„Perform Lift“ heißt die neue Hightech-Pflegelinie von „Payot“, die ab sofort auch in der Johannis Apotheke in Blankenese erhältlich ist. Am Mittwoch, dem 12. November bietet Kosmetikerin Beate Biller eine Aktionsbehandlung zum Kennenlernen der neuen Produkte an. Beim Kauf von zwei Perform-Lift-Produkten gibt es ein Beautycase gratis dazu. Die neue Pflegelinie ersetzt die Design-Lift-Produkte. Eine Wirkstoffkombination aus Wakame-Extrakt, einer Algenart sowie regenerierenden Peptiden und Hyaluronsäure sorgt längerfristig als Acti-Lift-Komplex für eine Straffung und Glättung der Haut. Neu ist der „Perform-SculptRoll-On“, ein Pflegegel zur Kosmetikerin Beate Biller Straffung von Hals und mit Payot-Pflege Dekolleté. Einen sichtbaren Frischekick mit Straffungseffekt für müde Augenpartien verspricht die Anwendung der Perform-Lift-Patches. Überzeugen Sie sich selbst und nutzen Sie am 12. November die Gelegenheit, die Payot-Produkte kennenzulernen. Johannis Apotheke, Blankeneser Bahnhofstraße 26, Telefon 86 02 45


90-93 Experten-5.qxp_kloen 23.10.14 19:23 Seite 91

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

Anzeigensonderveröffentlichung

Gudewers Weihnachtsmarkt ist eröffnet

FOTO: WWW.HEINER-ORTH.COM

Am 1. November beginnt bei Gudewer der traditionelle Weihnachtsmarkt. Die Dekorateure haben die schönsten Trends von den Messen in Frankfurt und Paris mitgebracht, die nun in der historischen Fabrikhalle zu sehen sind. Kupfer ist das neue Gold in diesem Jahr „Cu steht als Kürzel für Kupfer und ist unser DekoTraum zum Weihnachtsfest“, sagt Thies Gudewer. „Wir lieben diesen warmen Ton und die erwartungsfreudige Stimmung, die Kupfer in individuell und festlich gestaltete Lebensräume zaubern kann.“ Ideal zur kupfernen Kulisse passen individuelle JugendstilThies Gudewer Kreationen oder prächtige Zweige, in denen sich fein gearbeiteter Schmuck und außergewöhnliche Kreationen aus aller Welt besonders schön in Szene setzen lassen. Wer seinen klassischen Tannenbaum-Look liebt, wird mit den Evergreens in Gold, Silber und Rot glücklich. Gudewers Specials sind in diesem Jahr die „Weihnachtsbäckerei“ und „Bayern im Baum“, zu denen entzückende Cupcake-Anhänger, Sepplhüte, puppenkleine Dirndls oder die Mini-Maß zählen. Am 16. und 23. November werden die Weihnachtsmarktbesucher von 12 bis 18 Uhr mit den beliebten Waffeln am Stil verwöhnt. Am 23. November servieren außerdem die Weber Grillmeister kleine Leckereien vom Grill. Die Weber Grills und Zubehör sind übrigens ein heiß begehrter Geschenktipp für alle Grillmeister. Gudewer – die Garteneinrichter, Sülldorfer Landstraße 264-302, Telefon 87 10 66, www.gudewer.com

Die Agentinierin Carola de la Fuente präsentiert am 25. November um 20 Uhr im Weinhaus Röhr argentinischen Malbec von der Bodega Catena Zapata. Sommelière Kerstin Thieme vom Weinhaus Röhr erklärt, was diesen Wein so besonders macht: „Nicolás Catena hat den Weinanbau in Argentinien geprägt wie kein anderer. Auf einer Höhe von 1.500 Metern legte er einen Weinberg an und behielt mit seiner EinschätBodega Catena Zapata zung recht. Die Sonneneinstrahlung verhalf den Trauben zur Reife. Durch die ständige Verbesserung des Rebmaterials, die Auswahl der optimalen Rebstöcke und die besondere Ernte gelang es ihm, eine neue Ära des argentinischen Weinbaus einzuläuten. Bodega Catena Zapata steht heute für Premiumweine und exzellente Qualität.“ Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb wird um Anmeldung gebeten. Die Teilnahme kostet 19,50 Euro pro Person. Weinhaus Röhr, Blankeneser Landstraße 29, Telefon 86 33 41, weinhausroehr@t-online.de, www.weinhaus-röhr.de

Die Experten 11 · 2014

Argentinischer Malbec von der Bodega Catena Zapata

91


90-93 Experten-5.qxp_kloen 23.10.14 19:03 Seite 92

HAMBURGER

4. Sülldorfer Weihnachtsmarkt Einstimmen auf den Advent: Der 4. Sülldorfer Weihnachtsmarkt auf dem Bio-Hof Timmermann lockt am 30. November mit vielen familienfreundlichen Mitmach-Aktionen, Kunsthandwerk und dörflicher Gemütlichkeit. Im vergangenen Jahr zählte der Weihnachtsmarkt, der von der nachbarschaftlichen, ehrenanamtlichen Hilfe und der Gemeinschaft der Sülldorfer Institutionen lebt, rund 1.500 begeisterte Besucher. Die Kunsthandwerker erfreuen auf dem HofgeAgnes und Wilhelm Timmermann mit Pony Whisky, Hündin Shila und Esel Pepe lände das Auge mit Schönem und Nützlichem für den Gabentisch, während sich die Kinder beim Basteln, Geschichten lauschen, Ponyreiten, Stockbrotbacken am Lagerfeuer, Kutsche fahren oder Strohwühlen austoben können. Zudem können Kinder ab sofort ihre Nikolaus-Socken abgeben. Gegen Vorlage der Zweitsocke gibt es die erste am 6. Dezember gefüllt zurück. Ein Tipp für Kunsthandwerker: Es sind noch Plätze verfügbar. Hof Timmermann, Sülldorfer Kirchenweg 237, Telefon 87 00 76 86, www.biohof-timmermann.de

Die Experten 11 · 2014

Apotheke Nienstedten in neuen Händen

92

Zum 1. November hat die Nienstedtenerin Birgitta Steffen die Apotheke Nienstedten übernommen. Nach dem Studium der Pharmazie in Würzburg, einer eigenen Apotheke in München und zwei Jahren in den USA, kehrte die Mutter von zwei Kindern vor drei Jahren nach Hamburg zurück. Nachdem sie zunächst bei Frau Grothe in der Apotheke Nienstedten angestellt war, wird sie das Haus nun traditionsbewusst, aber mit eigenen Ideen weiterführen. Es wird renoviert, umgebaut und das Sortiment erweitert. Selbstverständlich bleibt die persönliche und nette Atmosphäre auch weiterhin erhalten, denn Birgitta Steffen und ihre Mitarbeiter stehen ihren Kunden immer mit einem offenen Birgitta Steffen führt jetzt Ohr zur Verfügung. die Apotheke Nienstedten Anlässlich der Übernahme möchte das Team der Apotheke Nienstedten alle Kunden am Sonnabend, den 29. November von 9 bis 13 Uhr zu einem kleinen Empfang einladen. Apotheke Nienstedten, Inh. Birgitta Steffen, Nienstedtener Straße 5, Telefon 82 66 66, www.apotheke-nienstedten.de


90-93 Experten-5.qxp_kloen 23.10.14 18:16 Seite 93

Neue Sportsbar und Eventlocation in Rissen Das LE CLUB ist die neue Sportsbar und Eventlocation in Rissen. Auf der Anlage des THK gelegen, verwöhnt das Team seine Gäste mit frischen, selbstgemachten Speisen wie Pizza aus dem Steinofen, frischen Blattsalaten, Hamburgern, Flammkuchen oder der hausgemachten Currywurst vom ortsansässigen Metzger. Mit zwei großen Flatscreens ist das LE CLUB außerdem Rissens größte SKY Bar, in der neben den Highlights aus Bundesliga und Champions League auch Major Turniere im Tennis und Golf gezeigt werden. Auch Nicht-Mitglieder sind in den hellen, lichtdurchfluteten Räumen mit Bistro-Atmosphäre herzlich willkommen. Die Räume LE CLUB, Gastronomie und die ruhige Lage bieten zuauf der THK-Anlage dem die Möglichkeit, Veranstaltungen und Partys mit bis zu 100 Personen zu realisieren – und das bis spät in die Nacht. Mit dem hauseigenen Cateringservice bringt das LE CLUB seinen Service für 10 bis 100 Personen auch zum Kunden nach Hause. Gern steht das Team für alle Fragen zur Verfügung. Schauen Sie vorbei. Geöffnet ist dienstags bis freitags von 17 bis 23 Uhr, sonnabends und sonntags von 15 bis 23 Uhr. LE CLUB, Marschweg 75, Mobil 0175/280 25 91, gastronomie@thk-rissen.de

Anzeigensonderveröffentlichung

Fernweh und Heimat in neuer Laatzen-Kollektion Fernweh und Heimat sind die Themen der neuen maritimen LaatzenKollektion. In Kooperation mit dem Globetrotter Reisebüro entstand eine Kollektion, die beides verbindet. Anhänger, Manschettenknöpfe und Ringe in verschiedenen Ausführungen symbolisieren den sehnsuchtsvollen Blick auf den Strand aus dem Bullauge eines Schiffes. Der Anker steht für die Heimat, der Sand bedeutet Ferne. Sand und Anker sind filigran in Gold und Silber gefertigt. Sie bewegen sich hinter einer exakt eingepassten Mineralglasscheibe. Für Hamburger fertigt Laatzen die Stücke mit echtem Elbsand aus Övelgönne. Wer ein Stück Urlaub bei sich tragen möchte, kann eigenen Sand mitbringen. „Sand aus der Karibik und Südafrika hatten wir schon. Da ensteht ein ganz persönlicher Bezug zum Schmuckstück“, sagt Hermann Laatzen. Die aktuelle Kollektion ist bei Laatzen Design und auch beim Globetrotter Reisebüro am Neuen Wall 18 erhältlich. Die Arbeit von Uhrmacher Gunnar Laatzen, der nach Blankenese umgezogen ist, bleibt den Rissener Laatzen-Kunden mit seinen umfangreichen Dienstleistun- Schmuck mit echtem Sand gen „rund um die Uhr“ auch weiterhin – nur mit ein bisschen Wartezeit – erhalten. Durch die Neueröffnung in der Elbchaussee/Ecke Blankeneser Bahnhofstraße konnte er sein Sortiment stark erweitern. Neben Armbanduhren liegt der Fokus auf Wohnraumuhren gehobener Qualität. Außerdem steht eine sehr gut ausgestattete Uhrmacherwerkstatt für alle Serviceleistungen, Wartungen und Reparaturen zur Verfügung. Laatzen Design, Wedeler Landstraße 44, Telefon 81 30 97, www.laatzen-design.de und Gunnar Laatzen, Uhrmacher und Juwelier, Elbchaussee 590, Telefon 86 62 18 99

Die Experten 11 · 2014

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

93


94-97 Experten-6.qxp_kloen 23.10.14 19:27 Seite 94

HAMBURGER

Busreisemesse in Schnelsen Am 8. und 9. November findet die große Hausmesse „REISEMARKT“ in der Messehalle Schnelsen zum 36. Mal statt, pünktlich zur Präsentation der druckfrischen Sommer- und Tagesfahrtenkataloge 2015. Rund 60 Hoteliers, Reedereien und Fremdenverkehrsämter aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Großbritannien und Skandinavien stehen den Besuchern mit ihren Informationen aus erster Hand zur Verfügung. Neben einem bunten Bühnenprogramm und einer Reisetombola werden den ganzen Tag über kostenlose Filmvorträge angeboten. Am Sonnabend macht um 11.30 Uhr das Thema „AROSA Flusskreuzfahrten“ den Anfang. Außerdem werden an diesem Tag unter anderem um 13 Uhr „Mein Schiff – TUI Cruises“ und um 14.30 Uhr „Busreise: Ostern in Budapest“ gezeigt, bevor um 15.45 Uhr „Begleitete Flugreise Japan“ den Abschluss bildet. Am Sonntag beginnen die Vorträge um 11.30 Uhr mit „Begleitete Flugreise Griechenland“, um 13.15 Uhr läuft beispielsweise ein Vortrag zum Thema „Begleitete Intensive Beratung Flugreise Kalabrien“ und den Ab- rund ums Reisen schluss macht um 14.45 Uhr die Vorführung von „Begleitete Flugreise Tansania & Sansibar“. Geöffnet ist am Sonnabend, den 8. November von 11 bis 17 Uhr und am Sonntag, den 9. November von 11 bis 16 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro pro Person. Weitere Informationen und Katalogbestellungen beim Reisering Hamburg, Telefon 280 39 11, www.reisering-hamburg.de

Die Experten 11 · 2014

Kunst und Kulinarisches

94

In Nissis Kunstkantine im Herzen der HafenCity verbindet Inhaberin Nisvican Roloff-Ok (Nissi) Kunst und Kulinarisches. Wechselnde Kunstausstellungen mit ausdrucksstarken Werken norddeutscher Künstler überzeugen an den Wänden der Galerie. Beim Mittagessen oder einem Glas Wein am Abend können die Besucher hier die Bilder auf sich wirken lassen und bei Gefallen gleich mitnehmen. Aktuell sind Werke der Blankeneser Künstlerin Brigitte Dahmen Roschner zu sehen. Bis zum 14. November prägen ihre farbintensiven Werke, die den Menschen in den Nissi verbindet Kunst Vordergrund stellen, die Kunstund Kulinarisches kantine. Ab dem 14. November sind Bilder des Künstlers Volker Meier zu sehen. Die Kunstkantine kann an jedem Tag der Woche als Eventlocation für 20 bis 80 Personen gemietet werden – mit oder ohne Catering. Weihnachtsfeiern, Geburtstage oder andere Anlässe finden hier ein einmaliges Ambiente. Passend zur Weihnachtszeit gibt es für 35 Euro pro Person in Nissis Kunstkantine ein Weihnachtsmenü mit Kürbis-Ingwer-Kokos-Suppe, Entenbrust und weihnachtlicher Cappucinocreme. Neugierig? Dann werfen Sie einen Blick ins Internet oder schauen Sie vorbei: montags und dienstags von 11 bis 16 Uhr, mittwochs von 11 bis 24 Uhr, donnerstags und freitags von 11 bis 19 Uhr und sonnabends von 14 bis 18 Uhr. Nissis Kunstkantine, Am Dalmannkai 6, 20457 Hamburg, Mobil 0160/92 31 25 15, www.nissis-kunstkantine.de


94-97 Experten-6.qxp_kloen 23.10.14 19:27 Seite 95

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

Anzeigensonderveröffentlichung

Futterhäuser für den Garten

FOTO: VOLKER SKIBBE

Das Füttern heimischer Vogelarten im kommenden Winter ist nicht nur ein aktiver Beitrag zum Vogelschutz. Das Beobachten der gefiederten Freunde an ihren Futterplätzen ist für viele ein besonderes Vergnügen. Martin Bloch vom Gartenmarkt Meyer’s Mühle in Norderstedt weiß, worauf beim Füttern zu achten ist: „Wichtig ist, nur in kleinen Mengen zu füttern und erst dann, wenn den Vögeln durch Frost und Schnee ihre natürliche Klassische Reetdachhäuschen sind in Nahrung verdiesem Jahr besonders gefragt wehrt ist. Eine tägliche Kontrolle der Futterstelle ist ebenfalls wichtig, damit sie sauber bleibt und nicht zur Brutstätte für Krankheitserreger wird.“ Die Auswahl an Futterhäusern und Zubehör ist bei Meyer’s Mühle riesengroß. Vom traditionellen Reetdachhaus bis zum Designer-Vogelhäuschen ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Gern beraten Martin Bloch und seine Kollegen auch bei allen Fragen rund um das richtige Futter. Selbstverständlich hält das Team auch artgerechtes Winterfutter bereit. Meyer’s Mühle das Gartenparadies, Ohechaussee 20, 22848 Norderstedt, Tel. 52 86 11 00, www.meyers-muehle.de

Ein cremiger Eierlikör mit bester Südtiroler Bergmilch und einem feinen Rum-Aroma – das ist der „Bombardino“ von VOM FASS. Klassisch wird er warm getrunken, mit einer Sahnehaube und Kakaopulver verziert, aber auch kühl ist der Bombardino eine Wucht. Im Blankeneser Geschäft können Besucher das Getränk ebenso probieren wie den Blankeneser Glühwein, Heißen Hugo oder Apfelpunsch. Natürlich sind alle Wintergetränke auch zum Abfüllen erhältlich. Ganz ohne Einkaufsstress können die Kunden von VOM FASS bei einem Glühwein die vielen Sinnesfreuden entdecken, die das Sortiment bereithält. Dazu gehören edle Feinkost wie die preisgekrönten Frucht-Balsamicos oder Oliven- und Nussöle, aber auch besondere Weine, geschichtsträchtige Scotch Single Malts, Cognac oder aromatische Fruchtbrände. Für Familie, Freunde oder GeFeinstes Öl und prämierschäftspartner stellt das Team inditer Essig von VOM FASS viduelle Präsente zusammen, die auch in größeren Mengen geordert und verschickt werden können. VOM FASS Blankenese, Blankeneser Bahnhofstraße 23, Telefon 18 11 45 92, Mobil 0173/883 33 84, www.hamburg-blankenese.vomfass.de

Die Experten 11 · 2014

Bombardino und Glühwein

95


94-97 Experten-6.qxp_kloen 23.10.14 18:03 Seite 96

HAMBURGER

Gänseessen im Kaufmannshaus Das Alt-Hamburger Bürgerhaus ist das älteste Kaufmannshaus Hamburgs. Das barocke Kaufmannshaus wurde 1686 erbaut und stand als Außendeichhaus auf der Wasserseite des Schutzwalls. Aufwendig renoviert und mit historischen Stilelementen ausgestattet, ist es heute eine ganz besondere Location. Unter dem Namen „Schönes Leben im Alt-Hamburger Bürgerhaus“ laden heute ein Café und ein Restaurant zum Besuch in die historischen Räume ein. In der Vorweihnachtszeit gehört zum Angebot unter anderem das Gänseessen mit frischem Gänsebraten aus dem Ofen (Brust und Keule, zwei Mal serviert) mit Apfelrotkraut, Rosenkohl, Kartoffelklößen und Bratapfel mit Prei- Schlemmen in historischen Räumen in der Deichstraße selbeeren gefüllt. Das Gänseessen ist ab vier Personen buchbar. Schönes Leben im Alt-Hamburger Bürgerhaus, Deichstraße 37, 20459 Hamburg, Telefon 20 90 97 90, www.schoenes-leben.com

Die Experten 11 · 2014

Irische Impressionen in Öl

96

Ein Sprichwort sagt, das irische Wetter sei wie „vier Jahreszeiten an einem Tag“. In diesem stetigen Wechsel, zwischen Atlantik und Schafwiesen in Kerry, entstehen die Ölbilder von Ute Röseler. Jedes ihrer Bilder erzählt eine Geschichte von Tieren, von Menschen, von besonderen Augenblicken. Aus dieser Stimmung leitet sich auch die Art der Malerei ab. Ein Stillleben kann eine fotorealistische Anmutung haben, ein Tiermotiv kann den Betrachter den Wind in der Mähne des Pferdes spüren lassen. Wenn Sie Lust auf einen „Tapetenwechsel“ haben, lassen Sie sich von den Bildern inspirieren und finden Sie Ihr Lieblingsmotiv. Ge- Malerei von Ute Röseler nießer und Naturliebhaber sind in der Galerie in Irland herzlich willkommen. Wesentlich kürzer ist der Weg zur Website, auf der Ute Röseler ihre Bilder ebenfalls zeigt. Dan’s Gallery, Ölmalerei von Ute Röseler, Irland und Blankenese, Telefon 40 18 97 89, www.dans-gallery.com


94-97 Experten-6.qxp_kloen 23.10.14 19:30 Seite 97

Anzeigensonderveröffentlichung

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

Charlotte Sachter ist Heilpraktikerin und Expertin für energetische Körpertherapie mit Shiatsu. „In der dunklen Jahreszeit ist unsere energetische Situation geschwächt. Wir werden anfälliger für Niedergeschlagenheit, Stress und Infektionen. Therapeutisches Shiatsu, Akupressur, gezielte Körperdehnungen, Meridian- und Bauchmassage helfen, die Lebensenergie anzuregen. Die ‚heilsame Berührung‘ löst ein tiefes Wohlgefühl aus und bringt neue Lebensfreude.“ Charlotte Sachter, die vorübergehend in der Praxis Vera Molkenthin erCharlotte Sachter reichbar ist, bietet auch Hausbesuche an. Für die Patienten ein Vorteil, weil Anfahrtsweg und Termindruck entfallen. Vereinbaren Sie einen Termin. Praxis für ganzheitliche Medizin, Charlotte Sachter, Heilpraktikerin, Telefon 410 84 10 oder 0163/410 84 10, www.charlotte-sachter.de und vorübergehend in der Praxis V. Molkenthin, Am Born 2, 22765 Hamburg

Miniaturöfen und Dalapferdchen Die Firma Svea Hamburg, die auch am Tegernsee und auf Mallorca vertreten ist, ist bekannt für ihre wunderschönen Kachelöfen. Sie bietet darüber hinaus aber auch diverse Accessoires rund um Kamin und Kachelofen wie Kaminbestecke, Funkenschutz aus Metall und Glas oder Glasinnentüren für bereits vorhandene Kachelöfen. Miniaturöfen mit Teelicht Ein Wunderwerk stellen die Miniaturöfen der Svea-Modelle dar. Sie können mit einem Teelicht „befeuert“ werden und sorgen für eine gemütliche Stimmung. Gleichzeitig kann das Öfchen als Handwärmer benutzt werden (Preis: 29,50 Euro plus Versand). Skandinavien pur ist auch die große Kollektion schwedischer Dalapferdchen, die in allen Größen erhältlich sind. Besonders gut kommen sie zur Geltung, wenn sie ihren Platz auf antiken schwedischen Möbeln wie Stühlen, Tischen oder Küchenbänken finden, die bei Svea ebenfalls erhältlich sind. Übrigens: Bei Dirala in der Blankeneser Bahnhofstraße steht einer der besonderen Öfen von Svea. Svea Hamburg, Martinistraße 10, 20251 Hamburg, Telefon 47 71 77

Singen lernen mit Monrose-Popstar Bahar Kizil gewann die Casting-Show Popstars und feierte als Mitglied der Band „Monrose“ Erfolge. Heute unterrichtet die 24-jährige Sängerin als Gesangstrainerin an der Stagecoach Schule Hamburg und bringt ihre Erfahrung aus Studios, von internationalen Bühnen und als Musicaldarstellerin mit. Derzeit nimmt sie in Hamburg ihr erstes Album als Solokünstlerin auf. Für ihre 6- bis 17-jährigen Schüler bringt sie neue Unterrichtsmethoden mit. „Schon nach den ersten

Sängerin Bahar Kizil (Mi.) mit ihren Schülern

Trimestern sind unsere Teilnehmer begeistert, einen Popstar, der die Musikszene so gut kennt, hautnah zu erleben“, so Ann-Katrin Greie, Leiterin Stagecoach Schule Hamburg. Das neue Ausbildungstrimester beginnt am 12./13. Dezember, die Probenräume liegen in der Boschstraße 15, 22761 Hamburg. Anmeldungen sind telefonisch oder per E-Mail möglich. Stagecoach, Telefon 0800/588 84 50, hamburgwest@stagecoach.de

Die Experten 11 · 2014

Energetische Körpertherapie mit Shiatsu

97


98-101 Experten-7.qxp_kloen 23.10.14 19:38 Seite 98

HAMBURGER

Adventsausstellung bei flowers & more Flowers & more in Iserbrook bringt in der Vorweihnachtszeit ein Stück Skandinavien in die Elbvororte. Denn das Angebot von Floristin Daniela Beckmann ist – neben den klassischen Materialien – geprägt von dänisch-skandinavischen Accessoires. Dieser Einfluss zeigt sich auch in ihren floristischen Kreationen, mit denen sich die Kunden ein Stück dieser besonderen Atmosphäre nach Hause holen können. Zum Sortiment gehören außerdem Wohnaccessoires wie Kissen, Servietten oder Geschenkpapier von „IB LAURSEN“, deren Design zur Zeit besonders von Sternen geprägt ist. Auch Schmuck, Lederarmbänder und viele weitere Kleinigkeiten stellt Daniela Beckmann mit viel Liebe für ihre Kunden zusammen. Am 23. November Daniela Beckmann von flowers & more ist flowers & more von 10 bis 16 Uhr zur märchenhaften Adventsausstellung geöffnet. Bei einer Tasse hausgemachtem Apfelpunsch und frischen Waffeln macht das Stöbern in dem schönen Laden besonders Freude. Flowers & more musste wegen eines nicht verlängerten Mietvertrags übrigens umziehen und ist nun in der Schenefelder Landstraße 177b zu finden. Direkt gegenüber vom Lidl-Parkplatz. flowers & more Elbvororte, Schenefelder Landstraße 177b, Telefon 82 24 13 07

Die Experten 11 · 2014

Geografische Reisebuchhandlung

98

In der Dockenhudener Straße hat mit dem „Büchereck“ eine der wenigen spezialisierten geografischen Reisebuchhandlungen eröffnet. Inhaber Sven Freyhofer ist amtlicher Händler für alle Produkte des Bundesamts für Seefahrt und Hydrographie sowie für topographische Karten aller Landesvermessungsämter. In der Buchhandlung wird Service groß geschrieben. Dazu gehört das Bestellen von Büchern auch direkt bei Kleinstverlagen ebenso wie das Laminieren und Montieren von Stadtplänen, Welt- oder Seekarten und vielem mehr. Auf Wunsch wird sogar gerahmt. Das Angebot des Geschäftes umfasst neben Büchern noch eine bunte Mischung aus geleSven Freyhofer, Inhaber gentlichen PC-Anfängerschuvom Büchereck lungen, Spanischunterricht, eine kleine Auswahl von Weinen aus Freyhofers Heimatland Chile, Lesungen und Vorträgen. Den Anfang macht hier eine kombinierte Weinverkostung und Vorstellung unter dem Motto „Chile heute!“. Weitere Informationen erhalten Neugierige direkt im Geschäft. Büchereck, Buchhandlung Land- und See-Karten, Dockenhudener Straße 4-6, Telefon 57 12 92 22, www.kartenaufzug.de


98-101 Experten-7.qxp_kloen 23.10.14 14:06 Seite 99

Anzeigensonderveröffentlichung

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

Am Freitag, den 21. und Sonnabend, den 22. November sowie an allen vier Adventswochenenden – jeweils freitags bis sonntags – findet der traditionelle Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst statt. Rund 250 Aussteller präsentieren auf dem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt ihre mit viel Liebe hergestellten Produkte aus den verschiedensten Bereichen. So sind Schmiedekunst, Schmuck und Leder ebenso vertreten wie Mode, Kunstmalerei und Antikes. Vom Prager Schinken über Käse- und Wildspezialitäten bis zu deftigen Suppen, knusprigen Flammkuchen, Fliederbeer-, Honigund Apfelpunsch ist auch kulinarisch alles vertreten, was das Herz begehrt. Heimelige Vorweihnachtszeit auf Kutschfahrten durch die winGut Basthorst terliche Landschaft und das tägliche Feuerwerk aus Licht und Wasser sind weitere Highlights. Und auch für die Kleinen gibt es in der Märchen- oder der Weihnachtswerkstatt ein spannendes Programm. Außerdem warten die hofeigenen Tiere, ein Karussell und Ponyreiten. Geöffnet ist jeweils von 11 bis 19 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren 4,50 Euro pro Person. Tipp: Ab dem Hamburger Hauptbahnhof (ZOB) fährt ein Weihnachtsmarktshuttle. Gut Basthorst, Auf dem Gut 3, 21493 Basthorst, Telefon 04159/825 20, www.gutbasthorst.de

Trüffelzeit im Ristorante da Pino Das Ristorante da Pino in Osdorf ist ein kleines Refugium für Liebhaber kalabrischer Küche. Inhaber Pino Russano, der auch das Eiscafé Toscana und die Pizzeria Russano im EEZ betreibt, freut sich über die vielen Gäste, die er seit der Eröffnung mit seinem Konzept begeistern konnte. Giuseppe Russano vom Neben den klassischen À-laRistorante da Pino carte-Gerichten und einer großen Vorspeisenvielfalt gibt es ständig wechselnde Tagesempfehlungen auf der Schiefertafel. Im November steht der schwarze Trüffel im Mittelpunkt der Küche. Für Liebhaber dieser besonderen Köstlichkeit gibt es eine große Auswahl an Gerichten, die durch den feinen Geschmack zu einem Leckerbissen für Feinschmecker werden. Wer im da Pino feiern möchte, kann das mit 20 bis 40 Personen. Für geschlossene Gesellschaften ist auch ein 3- oder 4-GängeMenü buchbar. Alle Speisen des Restaurants werden für Feierlichkeiten auch zu den Gästen nach Hause geliefert; auf Wunsch sogar mit den passenden Weinen. Eine charmante Alternative für die Weihnachtsfeier im großen oder kleinen Rahmen. Ristorante da Pino, Flurkamp 11, Telefon 88 17 95 59, www.da-pino-pizzeria.de

Die Experten 11 · 2014

Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst

99


98-101 Experten-7.qxp_kloen 23.10.14 14:06 Seite 100

HAMBURGER

Gänsebraten im WITTHÜS Bis zum 30. Dezember durchströmt der köstliche Duft des Gänsebratens das WITTHÜS. Nur glückliche Tiere aus artgerechter Haltung aus dem Hamburger Umland werden nach alter Tradition – ganz wie bei Oma – mit Äpfeln, Zwiebeln, Beifuß, Orangen, Wacholder und Nelken gefüllt. In Zusammenarbeit mit „Hamburg kulinarisch“ bietet das Restaurant ein besonderes Gänsemenü für 39 Euro pro Person an: Zitronengras-Waldpilzconsommé mit Pistazienklößchen macht den Anfang, gefolgt von hausgemachtem, pikantem Kürbisraviolo mit Feigenschaum und Gewürzbirnenconfit. Als Hauptgang wird nach Omas Rezept gefüllte heimische Freilandgans an Apfelrotkohl, ZwergWinterliche Tafel im kartoffelklößchen und MaronenWITTHÜS Vanillechutney serviert bevor mit Valrhona-Schokoladen-Cr`eme-brûlée mit Sanddornsorbet und Orangenchips der süße Abschluss folgt. Das WITTHÜS brät Gänse auf Wunsch auch für zu Hause an. Außerdem lassen sich in dem gemütlichen Haus mit dem besonderen weihnachtliche Flair auch zauberhafte Weihnachtsfeiern ausrichten. Und wer ein kulinarisches Erlebnis verschenken möchte, erhält verschiedene Gutscheine oder auch die hausgemachten Köstlichkeiten aus der Küche und der Backstube des WITTHÜS. WITTHÜS, Elbchaussee 499a, im Hirschpark, Eingang Mühlenberg, Telefon 86 01 73, info@witthues.de, www.witthues.de

Italienischer Adventskalender Wer auf der Suche nach einem besonderen Adventskalender ist, sollte bei Da Barbara in der Waitzstraße vorbeischauen. Denn Barbara Willemse hat italienische Adventskalender in ihr Sortiment aufgenommen, die mit fünf Sorten Tartufini gefüllt sind und sogar über 25 Türchen verfügen. Aber natürlich lohnt sich für Feinschmecker ein Besuch bei Barbara Willemse, die mit Da Barbara am 1. Dezember 10-jähriges Jubiläum feiert, immer. Ausgesuchte Weine und köstliche Antipasti sind das ganze Jahr über ein Genuss. In der Weihnachtszeit sind italienische Schokolade Barbara Willemse von Da Barbara in der Waitzstraße für den Nikolausstiefel oder der sizilianische Panettone als echter Weihnachtsklassiker ein Muss für Italienfans. Schauen Sie vorbei und entdecken Sie die vielen handverlesenen Spezialitäten für Genießer. Da Barbara italienische Spezialitäten, Waitzstraße 3, Telefon 88 16 93 85, www.da-barbara.de

Unvergessen bleibt ... ein Lied, eine Feier, eine gute Tat.

100

08 00/200 400 1

Kreuzstr. 34 · 40210 Düsseldorf www.alzheimer-forschung.de

F1

Die Experten 11 · 2014

So auch eine Spendenaktion für die Alzheimer-Forschung auf Ihrer nächsten Feier. Infos unter:


98-101 Experten-7.qxp_kloen 23.10.14 14:06 Seite 101

Anzeigensonderveröffentlichung

FOTO: HAG

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

Asiatische Elefanten in Hagenbecks Tierpark

Sichere Zukunft für Orang-Utans und Elefanten Zoologische Gärten haben eine große Bedeutung für den internationalen Artenschutz. Die Stiftung Hagenbeck nutzt die Kompetenz des traditionsreichen Hamburger Tierparks und setzt sich für den Erhalt bedrohter Tierarten ein. Die zunehmende Naturentfremdung stellt zoologische Gärten wie den Hamburger Tierpark vor große Aufgaben. Hagenbeck nimmt diese Herausforderung an und nutzt das Interesse und die Begeisterung der Menschen für die Tierwelt, um mit pädagogischen Programmen und gezielter Informationsarbeit eine breite Öffentlichkeit für den Natur- und Artenschutz zu sensibilisieren. In koordinierten Erhaltungszuchtprogrammen werden viele vom Aussterben bedrohte Tierarten gezüchtet. Ob Sumatra-Orang-Utan, Asiatischer Elefant oder Südamerikanischer Riesenotter, sie alle haben bei Hagenbeck ein Refugium gefunden. Die Stiftung Hagenbeck bietet vielfältige Möglichkeiten, sich für den Natur- und Artenschutz zu engagieren. Stiftung Hagenbeck, Lokstedter Grenzstraße 2, 22527 Hamburg, Telefon 530 03 33 96, stiftung@hagenbeck.de

Ein Geschenk zum mehrfach Freude machen ist ein Gutschein vom Morgengold Frühstücksdienst. Denn so können sich Beschenkte jedes Wochenende aufs Neue über ihre frischen, vor die Tür gelieferten Brötchen freuen. Während der Kunde noch seelig schläft, hängt der Morgengold-Fahrer die Brötchen an die Tür oder legt sie in einem isolierten Behälter ab, den der Kunde zur Verfügung stellt. Der Weg zum Bäcker entfällt, das spart Zeit und Nerven – besonders in der kalten Jahreszeit. Und auch bei richtig ungemütlichem Winterwetter kommen die MorgengoldBrötchen zuverlässig an. Auf Wunsch auch mit Zeitung. Natürlich ist die Lieferung unter der Woche genauso möglich wie am Wochenende. Klimafreundlich ist der Service auch, denn mit jeder Liefertour muss nur ein Fahrzeug bewegt Frische Brötchen werden, während die Kunden ihre Autos nach Hause geliefert stehen lassen können. Die Produkte, die ausgeliefert werden, kommen von den Bäckereien Körner und Bahde, die vom Feinschmecker ausgezeichnet wurden und zu Deutschlands besten Bäckereien gehören. Morgengold Frühstücksdienst Elbvororte, Telefon 27 16 58 87, elbvororte@morgengold.de, www.morgengold.de

Die Experten 11 · 2014

Gutschein für Brötchendienst

101


102-104 Experten-8.qxp_kloen 23.10.14 13:51 Seite 102

HAMBURGER

Ballerinas als Hausschuhe Kuschelig weich, aus reinem Wollfilz und mit süßen Accessoires wie Schleifen oder Blumen sind die Hausschuh-Ballerinas mit fester Sohle eine bezaubernde Geschenkidee. Erhältlich sind die Ballerinas bei Babette in Blankenese. Inhaberin Barbara Tessmer ist Expertin für das ganz Besondere, wenn es um das Thema Wäsche geht. So gehören zu ihrem Sortiment beispielsweise Barbara Tessmer feine Oberteile der italienischen von Babette Marke Oscalito, die mit raffinierten Ärmeln, mit Spitze und verschiedenen Kragenlösungen ganz besondere Akzente bei jedem Outfit setzen. Wer es gemütlich mag, bekommt bei Babette auch Kuschelfleecemäntel mit Knopfleiste in fröhlichen Farben oder Schlafanzüge und Nachtkleider aus Flanell oder Baumwolle in diversen Dessins. Natürlich gibt es auch feinere Modelle aus Seide. Dessous sind in der kalten Jahreszeit je nach Geschmack schlicht oder raffiniert und vor allem in den Farben Brombeere, Blau und Schwarz erhältlich. Tipp: Im November und Dezember gibt es 10 Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment und bis zu 30 Prozent Rabatt auf viele ausgesuchte Einzelteile. Babette, Blankeneser Bahnhofstraße 4, Telefon 86 15 59

Die Experten 11 · 2014

Nienstedtener Adventsbummel

102

Der Nienstedtener Adventsbummel findet in diesem Jahr zum Nikolaus, nämlich am 6. Dezember von 13 bis 19 Uhr statt. Rund um den Marktplatz sind die Geschäfte geöffnet und liebevoll dekorierte Stände mit Kunsthandwerk und Kulinarischem sowie ein nostalgisches Karussell, Ponyreiten und eine Kinderrallye sorgen für schöne vorweihnachtliche Stimmung, die der ganzen Familie Freude macht. „Da der Adventsbummel in diesem Jahr auf den Nikolaustag fällt, haben wir uns einige Überraschungen ausgedacht“, sagt Raphaela Wendt, Vorstand der Benita Quadflieg Stiftung und Organisatorin des Adventsbummels. Schon im Vorfeld dürfen Kinder bei Schuster Groth ihre Stiefel abgeben, die sie ab dem 6. Dezember befüllt ab- Organisatorinnen Raphaela Wendt und holen können. Und ab Ende November Stefanie Tapella sind die Tombola-Lose in vielen Niestedtener Geschäften erhältlich. Die Preise werden am Adventsbummel bei Nord-Ostsee-Automobile ausgegeben. Die Benita Quadflieg Stiftung stellt die Veranstaltung in diesem Jahr unter das Motto „Nienstedten gibt den Kindern ein Zuhause“. Mit dem Verkauf von Weihnachtskarten nach der Idee „Wir benutzen die Knete richtig“ und mit der Tombola soll das Kinderhaus Mignon unterstützt werden. Wer den guten Zweck mit einer Spende zusätzlich unterstützen möchte, bekommt alle weiteren Informationen direkt bei der Stiftung. Benita Quadflieg Stiftung, Telefon 43 27 14 74, www.benita-quadflieg-stiftung.de


102-104 Experten-8.qxp_kloen 23.10.14 13:51 Seite 103

P R Ä S E N T I E R T : Für Sie entdeckt...

Anzeigensonderveröffentlichung

Gänse und Enten vom Cassenshof

Fünf Jahre Liebling Ottensen Friseurmeisterin Bettina Rittermann ist seit 19 Jahren selbstständig und betreibt seit fünf Jahren den „Wohnfühl-Salon“ Liebling Ottensen. „Der Markt, der Kunde und die Ansprüche an seinen Friseur haben sich seit den Anfängen meiner Selbstständigkeit sehr verändert“, sagt Bettina Rittermann und ergänzt: „Doch mit viel Lust und Liebe zum Beruf, Engagement für das Unternehmen und der positiven Einstellung Menschen gegenüber, egal ob Mitarbeiter oder Kunde, sehe ich auch den nächsten Jahren freudig entgegen.“ In freundlich-ruhigem und inspirierendem Ambiente arbeitet sie heute mit ihrem Team, zu dem die Diplom-Coloristinnen Berit Pickenpack und Kristin Böttcher gehören. Intensive Beratung und das souveräne Umsetzen von Schnitt, Farb- und Strähnentechniken gehören hier ganz selbstverständlich zum Service. Beauty-Profi Inna Avdeeva sorgt in dem Ottenser Salon außerdem für den gepflegten Auftritt von Händen und Füßen ihrer Kunden. Das Ladenkonzept von Bettina Rittermann folgt keiner starren Strategie, sondern ist „authentisch umgesetzte Selbstständigkeit“, zu der auch interessante Kunstausstellungen, modische Schmuckstücke, Tücher und Ledertaschen aus Italien gehören. In Bettina Rittermann Kooperation mit Stefan Ostendorf von Liebling Ottensen von Zeitlos Antiquitäten in Blankenese finden Kunden im Salon auch ausgestellte Wohnaccessoires und Möbelunikate im Retrostil, Chabby Chic und Industrie-Design. Machen Sie doch einfach mal einen Termin und erleben Sie das Ambiente des Wohnfühl-Salons selbst. Liebling Ottensen, Erdmannstraße 16, 22765 Hamburg, Telefon 41 30 40 30, www.liebling-ottensen.de

AUCH IM INTERNET

WWW.KLOENSCHNACK.DE

Die Experten 11 · 2014

Die Familie Voß vom Cassenshof sorgt mit ganz besonders viel Fürsorge und Pflege dafür, dass ihre Kunden garantiert glückliche Gänse und Enten zum Fest servieren können. Bereits Mitte Juni kommen die Gössel im Alter von einem Tag auf den Cassenshof. Unter Wärmelampen haben es die Küken im runden Auslauf mollig warm. Starter-Futter gibt ihnen alles mit, was sie an Nährstoffen und Energie brauchen. Nach etwa drei Wochen sind sie für den ersten Ausflug gerüstet. Schon bald geht es auf die große Wiese an der Seeve, wo dann fröhliches Geschnatter zu hören ist. Der tägliche Gänsemarsch vom und zum Stall am Morgen und am Abend sorgt für einen ausgeprägten Muskelfleischanteil. Gänse vom Cassenshof Rückt Weihnachten näher, wird Kraftfutter zugefüttert, um das Schlachtgewicht zu erreichen. Friedrich Voß fährt die Gänse selbst zum Schlachter und achtet bis zum letzten Moment auf das Wohlergehen der Tiere. Er sagt: „Die Achtung vor den Tieren steht hierbei an erster Stelle. So kann man wirklich sagen, dass sie bis zuletzt glücklich sind.“ Bestellen Sie Ihren Gänsebraten schon jetzt direkt auf dem Cassenshof oder im Hofladen in der Waitzstraße. Cassenshof – Ihr Hofladen, Waitzstraße 17, Telefon 88 16 71 34, www.cassenshof.de

103


102-104 Experten-8.qxp_kloen 23.10.14 13:47 Seite 104

Anzeigensonderveröffentlichung

Englische Schatztruhe in Jork Mit Familie und Freunden ein Festmahl an einer fürstlich gedeckten Tafel zu genießen, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Das Geschäft „Englische Stilmöbel, Antiquitäten & Accessoires“ in Jork bietet eine große Auswahl hochwertigen Mobiliars fürs Esszimmer, das rechtzeitig zum Weihnachtsfest Ihr Zuhause schöner machen kann. Ein Großteil der Ausstellungsstücke ist in der Vorweihnachtszeit drastisch reduziert und sofort lieferbar. Wer sich ein Stück Kultur und Zeitgeschichte nach Hause oder ins Büro holen möchte, findet kompetente Ansprechpartner in Jork. Denn Paul und Karen Beard sind gebürtige Engländer und haben langjährige Erfahrung im Umgang mit edlen Stilsicher eingerichtet mit original engund aufwendig geferlischen Möbeln tigten Möbelstücken. Ihr Geschäft umfasst eine Gesamtfläche von rund 800 Quadratmetern. Die Beards nutzen ihre Verbindungen ins Heimatland, um englische Stilmöbel und „Fine Antiques“ direkt von kleinen Werkstätten, Möbelherstellern und Auktionen zu importieren. Englische Stilmöbel, Antiquitäten & Accessoires, Osterjork 154, 21635 Jork, Telefon 04162/7218, www.stilmoebel-jork.de

HAMBURGER

Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte Autorin Dagmar Seifert hat unter dem Titel „Friedensnacht“ eine ungewöhnliche Weihnachtsgeschichte geschrieben. Die 16-jährige Helene bleibt 1914 im Haus am Blankeneser Elbufer mit Stiefmutter, Hauswirtschafterin und Gärtner zurück, als Vater und Bruder mit patriotischer Siegesgewissheit in den Krieg ziehen. Die Front ist fern, das Leben geht weiter. Doch der Krieg dauert. Lebensumstände und Zukunftsperspektiven, Sehnsüchte und Moral verändern sich. Aus Sicht und Denkweise des „Backfischs“ im frühen 20. Jahrhundet entsteht ein emotionaler Eindruck des Lebens Dagmar Seifert schrieb mit dem Krieg. „Friedensnacht“ Mit eigenen zarten Buntstiftzeichnungen belebt die Autorin ihre Novelle, in der sich die junge Helene mit einer Romanze den Zorn ihrer Stiefmutter zuzieht und damit nicht nur ihrem Leben einen neuen Sinn gibt. Die jugendliche Weltkriegs-Novelle mit 16 ganzseitigen Farbzeichnungen ist dem Thema entsprechend nostalgisch gestaltet, im Hardcover gebunden und mit einem Lesebändchen ausgestattet. Leseprobe bei www.kadera.de. Friedensnacht, Kadera-Verlag, ISBN 978-3-944459-31-8, 12,95 Euro, www.kadera.de

Kostenloser Bilderservice Restauratorin Martina Susan von Wedel findet für jedes Bild den richtigen Rahmen und das perfekte Passepartout. Mit geübtem Auge wählt sie das Material, mit dem liebgewonnene Motive oder Erinnerungen am besten in Szene gesetzt werden. Ihren geübten Blick stellt sie ihren Kunden im November bei einem besonderen Service zur Verfügung. Denn in diesem Monat kontrolliert sie kostenlos den Zustand der Bilder ihrer Kunden. Sie kann Antworten darauf geben, ob Bilder gereinigt werden müssen, ob sie säurefrei gerahmt sind und ob die Bilder ein Schutzglas haben sollten.

Mitarbeiter der Teppichreinigung Speicherstadt

Professionelle Teppichreinigung

Die Experten 11 · 2014

Der Bilder- und Rahmenladen in Rissen

104

Selbstverständlich berät sie auch bei allen anderen Fragen rund um Bilder und Rahmen. In ihrem über 5.000 Rahmen umfassenden Sortiment ist für jeden Stil und jedes Stück das Passende dabei. Besonders liebgewonnene Bilder werden von ihr auf Wunsch auch restauriert. Setzen Sie Ihr Lieblingskunstwerk wieder richtig in Szene und schauen Sie bei Martina Susan von Wedel in Rissen vorbei. Ein schön gerahmtes oder restauriertes Bild ist auch eine besondere Geschenkidee fürs Fest. Bilder- und Rahmenladen, Wedeler Landstraße 48, Telefon 81 38 51, www.bilder-und-rahmenladen.de

Die Teppichreinigung Speicherstadt bietet Teppichreinigungen an, die traditionell von Hand durchgeführt werden. „Im Gegensatz zur volloder teilautomatisierten maschinellen Teppichreinigung gehen qualifizierte Fachleute bei einer Handwäsche ganz individuell auf Flecken und Schmutz ein und verhindern dadurch Farbverlust oder Verfärbung“, erklärt Inhaber Khalil Sharif und ergänzt: „Auch bei der Reparatur arbeiten bei uns ausschließlich Experten. Jeder Teppich wird individuell untersucht und Schäden manuell repariert.“ Neben einer fachmännischen Beratung vor Ort bietet die Teppichreinigung Speicherstadt einen kostenlosen und versicherten Abholund-Bring-Service. Teppichreinigung Speicherstadt, Brook 8, 20457 Hamburg, Telefon 38 67 21 30, www.khalil-sharif.de


105-106 HW-Seiten-1.qxp_kloen 23.10.14 13:20 Seite 105

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

H A N D E L & WA N D E L

VERSICHERUNG

InternetschutzPolice – Sicherheit für die private Internetnutzung Viren, Phishing, Cyber-Mobbing – oft reichen schon wenige Klicks und das Unglück nimmt seinen Lauf. Versicherungsmakler Frank Behlau empfiehlt daher eine spezielle Versicherung. Schäden sind im Internet häufig nur wenig Klicks entfernt. Bestellt z.B. ein Bibliophiler im Internet ein antiquarisches Buch für mehrere Hundert Euro per Vorkasse und das Buch kommt nicht an, ist das Geld weg. Gefahren drohen auch von Viren, die Daten vernichten können. Die Wiederbeschaffung kann hier ebenso aufwändig wie teuer werden. Die InternetschutzPolice sichert jetzt Privatpersonen gegen finanzielle Schäden solcher Internetkriminalität ab. Das Produkt bietet Versicherungsschutz gegen Betrug beim Online-Kauf oder Online-Banking, Identitätsdiebstahl und Beschädigung der eigenen Software durch Viren. Auch die Kosten für Datenrettung durch einen Fachmann zahlt die Police. Weiterhin vermittelt der Versicherer eine telefonische Anwaltsberatung. Wenn etwa ein Brief einer Abmahnkanzlei ins Haus flattert, kann sich der Versicherungsnehmer telefonisch von einem Anwalt beraten lassen. Wenn zum Beispiel die Tochter Opfer eines Mobbingangriffs in sozialen Netzwerken wird, können sich die Eltern einen psychologischen Rat über die Hotline der InternetschutzPolice holen. Schäden bis 10.000 Euro pro Jahr werden so abgesichert. Die InternetschutzPolice kostet 99 Euro pro Jahr für Singles und 139 Euro für Familien. Versicherungsmakler Frank Behlau, Galgenberg 41, 22880 Wedel, Telefon 04103/80 01 00, www.behlauvm.de

NEUERÖFFNUNG

Fahrradfahren ist ein verbreiteter Trend und der Drahtesel von damals hat sich zu einem Stück Hightech gewandelt. Expertise und Angebot vom Fachhändler sind daher gefragter denn je. Am 1. November erInhaber Jürgen Teichmann (links) und Tom Soltau öffnet in Blankenese das Geschäft „Cycles“. Inhaber Jürgen Teichmann ist selbst langjähriger Radsportler, u. a. norddeutscher Amateurmeister auf der Straße 1984, und fachlich versiert. Nach einer Ausbildung zum Zweiradmechaniker bestand er die Meisterprüfung bereits 1989 und ist seitdem in der Fahrradbranche tätig. Auch Mitarbeiter Tom Soltau ist seit frühester Jugend leidenschaftlicher Radfahrer und fährt noch heute nach Möglichkeit im Sattel. „Cycles“ wird verschiedene Arten von Elektrofahrrädern anbieten, mit und ohne Rücktritt, hochwertige Rennmaschinen, Mountainbikes und natürlich auch Trekkingräder mit Schutzblechen und Licht sowie klassische Hollandräder mit Drei-Gang-Nabenschaltung. Cycles, Dockenhudener Straße 32, Telefon 86 66 33 70, www.cycles.de

Klönschnack 11 · 2014

Fahrräder in Blankenese

105


105-106 HW-Seiten-1.qxp_kloen 23.10.14 13:20 Seite 106

H A N D E L & WA N D E L

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

SHOPPING

Neues bei Michaela Hack FOTO: MICHAEL GAMPER

Seit nunmehr 25 Jahren führt Michaela Hack neben der hochwertigen Mode berühmter Marken eine eigene Kollektion. Der Trend, in Fernost produzieren zu lassen, entspricht nicht ihrer Philosophie. Vor vielen Jahren entstand die Idee, einer eigeKaschmir-Pullover aus eigener nen handverlesenen Kaschmir-KolKollektion lektion, die ausschließlich in einer traditionsreichen Manufaktur in Italien gefertigt wird. Dabei ist der bewusste Umgang mit Ressourcen immer garantiert. Das ist ein nicht ganz einfacher Weg und bedarf jahrelanger Erfahrung und Vorbereitung. Der persönliche Kontakt zu einer Weberei in Nepal, seit Generationen in Familienbesitz, ist der Garant für Kaschmirschals der besonderen Art. Alle verwendeten Kaschmirprodukte unterliegen einer strengen Kontrolle. Neben den handgefertigten Schals aus Nepal bietet Michaela Hack seit dieser Herbst-/Wintersaison eine ausgewählte Strickkollektion aus 100 Prozent Kaschmir an, die im Frühjahr mit einer Kollektion aus bester ägyptischer Baumwolle und Kaschmir ergänzt wird. Bei allem Ehrgeiz und aller Leidenschaft hat Michaela Hack ein sensibles Gespür für ein realistisches Preis-Leistungsverhältnis. Ab Samstag, den 8. November findet in den Räumlichkeiten ein Räumungsverkauf wegen Umbau statt. Um das neue Warensortiment ab Dezember noch attraktiver präsentieren zu können, wird unter anderem ein neues Lampensystem installiert. Michaela Hack, Mode & Accessoires, Blankeneser Bahnhofstraße 24, Telefon 28 66 81 64, www.michaelahack.de

SEMINAR

Klönschnack 11 · 2014

Erfolgreicher Verkaufen durch intelligente IT- und Online-Prozesse

106

Die Verkaufs- und Prozessexperten von Hanseflow Hamburg bieten im November zwei kostenlose Seminare für Unternehmer und Führungskräfte an. Philip Czupras und Rüdiger Otten möchten mit Ihnen in den Dialog treten. In einer entspannten Runde werden den Teilnehmern effiziente und strukturierte Verkaufsabläufe nähergebracht, die im Ergebnis zu mehr Umsatz, Ertrag und Zeitersparnis führen sollen. Darüber hinaus zeigen Czupras und Otten, mit welchen Tricks sich Ihre Online-Auftritte und IT-Infrastruktur optimieren lassen und wie sich dadurch schneller und nachhaltiger ein Kundenstamm aufbauen lässt. Die beiden Experten stellen technische und strategische Methoden vor, die nicht nur zeitraubende Arbeiten verhindern, sondern diese sogar teilweise automatisch übernehmen. Das Seminar findet an den Donnerstagen 13. und am 27. November in den Räumlichkeiten von „Lilla Loungen“, Schenefelder Landstraße 185, in Iserbrook statt. Beginn jeweils 19 Uhr. Sichern Sie sich jetzt einen der wenigen Plätze! Telefon 83 21 07 90 11 www.hanseflow.de/ Rüdiger Otten und Philip Czupras seminar-hamburg von Hanseflow


107 HW-Unternehmer.qxp_kloen 21.10.14 12:17 Seite 107

U N T E R N E H M E R D E S M O N AT S

125 Jahre farbenfrohe Momente Vom kleinen Malerbedarf zum mittelständischen Unternehmen. Herbert Leonhart junior führt das „maleco Farbwerk“ in dritter Generation. Im November feiert seine Firma ihr 125-jähriges Bestehen.

Farben und Lacke machen das Leben bunt: maleco Farbwerk Inhaber Herbert Leonhart (58) kennt jede Rezeptur

S

chon als kleiner Junge hat Herbert Le- Als geschickter Kaufmann erkennt Max Leonhart seinen Vater in die Firma be- onhart schnell, dass er die Waren, die er gleitet. „Damals saß das ,maleco Farb- bisher verkauft hat, genauso gut selbst herwerk’ noch in Ottensen. Ich bin dann stellen kann. Ein Kommandist mit den notimmer in die Lieferwagen hinters Lenkrad wendigen Mitteln wird schnell gefunden geklettert und habe Lkw-Fahrer gespielt“, und die „Dampf-, Farben- und Kitt-Fabrik Max Leonhart & Co“ geerinnert sich der heute 58jährige Inhaber des Famili30.000 Farbtöne hat gründet. Einige Jahre später richtet er eine Fabrik an enunternehmens. maleco im Sortiment der Holstentwiete ein. Am Bereits in dritter Generati30. November 1901 weiht on führt ein Leonhart das mittelständische Unternehmen mit langer der Chef den vierstöckigen Neubau ein, die Tradition. In diesem November feiert male- ursprüngliche Fabrikation wird so vergröco 125 Jahre Firmenjubiläum. Mit Stolz ßert. schaut der Othmarscher auf die Zeit zu- Neben Ölfarben und Glaserkitt stellt die Firma moderne Buntfarben und Lackerzeugrück. Alles begann mit einem kleinen Kellerge- nisse nach eigener Rezeptur her. Besonders schäft am 1. November 1889 in der damals bekannt ist der Öllack „Kronalan“, der noch noch selbstständigen Stadt Ottensen bei heute als Alkydharzlack erhältlich ist – mit Hamburg. Großvater Max Leonhart eröff- über 100 Jahren ist es die älteste Marke nete mit 21 Jahren seine kleine „Handlung malecos. mit Farben, Lacken, Drogen und Chemika- 1922 stirbt Max Leonhart unerwartet, sein lien“ an der Flottbeker Chaussee 13 (heu- damals 19-jähriger Sohn Herbert Leonhart tige Elbchaussee). Günstig für ihn: Nur (senior) ist Lehrling in der Firma. Seine wenige Monate vorher, am 1. Juli, wird die Mutter Marie Leonhart übernimmt zuStadt Neumühlen-Ottensen als Stadtteil in nächst das Geschäft. 1924 steht Max Leonhart an der Spitze des Familienbetriebes. Altona eingemeindet. Nun werden auch Hamburger Malerbetrie- Die „goldenen“ Zwanzigerjahre bringen be zu seinen Kunden. Sein guter Ruf spricht die Lust am Dekorativen mit sich und komsich schnell herum, schon bald entwickelt men den Malerbetrieben – und damit auch maleco – zugute. Max Steckenpferd ist die sich der Kleinverkauf zum Großhandel.

Entwicklung neuer Produkte. Im Februar 1973 ist es Zeit, für Max’ Nachwuchs ins Firmengeschehen zu schnuppern. Herbert Christian Max Leonhart, der Optimierer, steigt als Lehrling bei maleco ein und führt die Tradition, persönlichen und freundschaftlichen Umgang mit den Malerbetrieben zu halten, fort. Schon als Schüler am Gymnasium Hohenzollernring war er gern Klassenwart und hat die Klassenkasse verwaltet. Später war er Kapitän seiner Fußballmannschaft und hat Schulausflüge geplant. „Organisieren lag mir schon immer“, sagt Leonhart junior, „auch pünktliches und sorgfältiges Arbeiten habe ich schon früh gelernt.“ Sein Vater ist ihm Vorbild und verinnerlicht während der Ausbildung dessen Führungsstil. Sein Ziel ist es, das Unternehmen ins IT-Zeitalter zu führen. Mit 27 Jahren übernimmt er nach dem Tod seines Vaters maleco. Heute schaut er auf 30 erfolgreiche Jahre zurück. Unter seiner Führung haben sich die Umsätze verzehnfacht. Vor zwölf Jahren zog maleco an die Schützenstraße auf ein 6.000 Quadratmeter großes Grundstück. 2015 wird das Grundstück um 2.600 Quadratmeter erweitert und die Produktion stieg auf 2,5 Millionen Liter im Jahr an. Ein Fabrikverkauf macht die Ware auch Privatpersonen zugänglich. „Unsere Farben sind sehr deckend, sodass nicht nur Fachleute zu einem tollen Ergebnis kommen.“ Weiter sagt er: „Unsere Farben werden im eigenen Labor entwickelt und passen sich den Bedürfnissen der Kunden an. Als einzige Firma haben wir zum Beispiel eine kratzfeste Farbe im Sortiment. Die ist besonders in stark beanspruchten Räumen, wie Flur, Kinder- oder Wohnzimmer sinnvoll.“ Die Dynastie geht stark in die Zukunft: Herbert Leonhart junior ist stolz auf seine zwei Kinder, Florian Max und Christina Marie. Max studiert Betriebswirtschaftslehre und Marie Wirtschaftsphilosophie. „Ich möchte, dass meine Kinder ihren eigenen Weg gehen, und wenn sie mögen, führt dieser künftig ins maleco Farbwerk.“ Unternehmens-Auftritt: www.maleco.de Autorin: anna-lena.walter@kloenschnack.de

SERIE Der Klönschnack stellt vor: Unternehmer in den Elbvororten HERBERT LEONHART Geschäftsführer maleco Farbwerk Schützenstraße 80 22761 Hamburg Telefon 39 86 56 - 0

Klönschnack 11 · 2014

Farben, Lacke und Fachbedarf

107


Experten 1-1-1014.qxp_Layout 1 22.10.14 16:52 Seite 1

EFFEKTIV WERBEN

DR. KLÖNSCHNACK

IM DEZEMBER Wer in den Elbvororten nach einem Mediziner, einem Masseur, einem Trainer oder einer Kosmetikerin sucht, der schlägt den DR. KLÖNSCHNACK auf. Alle zwei Monate erscheint der DR. KLÖNSCHNACK als Sonderthema im HAMBURGER KLÖNSCHNACK und bietet allen Themen rund um das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele ihren Platz. Nutzen Sie das starke Umfeld des DR. KLÖNSCHNACK und seien Sie mit Ihrer Anzeige dabei!

Anzeigenschluss: 14. November 2014

DIE EXPERTEN IM DEZEMBER:

WEIHNACHTSZEIT Es ist soweit: Weihnachten steht vor der Tür! Die EXPERTEN-Anzeigensonderveröffentlichung im Dezember kennt natürlich nur dieses eine Thema. Präsentieren Sie den KLÖNSCHNACK-Lesern Ihre Produkte, Dienstleistungen und Geschenkideen zum Fest der Liebe und seien Sie mit einer Anzeige dabei!

Anzeigenschluss: 14. November 2014

Sülldorfer Kirchenweg 2 · 22587 Hamburg · Telefon 040 86 66 69-0 (Fax -41) · www.kloenschnack.de


109-110 HW-Seiten-2.qxp_kloen 23.10.14 13:13 Seite 109

H A N D E L & WA N D E L

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

BILDUNG

SPORT

Schüleraustausch Kanada: Schulbezirke kennenlernen und Teilstipendium bekommen

Was hat Porsche im juka dojo Nienstedten zu suchen?

Familien, die sich für einen Schulaufenthalt in Kanada interessieren, sollten sich den 14. November vormerken: An diesem Freitag um 18.30 Uhr gastiert Highschoolberater ec.se mit den High School Kanada Informationstagen im Amerikazentrum Hamburg, Am Sandtor-

Zwar ist auch der weltbekannte Sportwagen von Haus aus sportlich und schick, aber gibt es tatsächlich einen Zusammenhang zwischen der feinen Fitnessadresse in Nienstedten und dem Automobilhersteller aus Stuttgart? In der Tat, den gibt es. Das juka dojo in Nienstedten ist die erste Fitnessanlage in Hamburg und Norddeutschland, die sich eine Geräteserie leistet, die das berühmte Label trägt: Designed by Porsche. Ab dem 17.11. können die Mitglieder des juka dojo die neue Geräteserie in ihrem wöchentliGeräte, designed by Porsche chen Training erleben und genießen. Nachdem die Linie 2013 an den Markt ging, ließen die ersten Lorbeeren nicht lange auf sich warten. Ausgestattet mit dem red dot design award 2013, macht diese Gerätelinie nicht nur optisch etwas her, sondern ist einfach das Beste, was derzeit auf dem internationalen Markt verfügbar ist. Damit geht das juka dojo konsequent den Weg weiter, sämtliche Trainingssysteme mit dem Siegel deutscher Ingenieurskunst zu versehen. Bei der MILCANIC-Kraftlinie von milon handelt es sich um konventionelle Kraft-Fitness-Geräte, bei denen mit einem Gewichtswiderstand gearbeitet wird. Über vorgegebene Bewegungswege wird die Muskulatur gefordert. Somit steht auch hier die Sicherheit und der Komfort an erster Stelle. Die mit hochwertigsten Materialien und mit einem nie dagewesenen eleganten Design ausgestatteten Geräte machen nicht nur dem Auge Spaß. Tolle Funktionalität, exzellente Trainingswirkung und ruhige Trainingswege zeichnen jedes einzelne Gerät aus und komplettieren somit das, was der Kunde ohnedies in allen Bereichen des juka dojo vorfindet: Exzellenz und Einmaligkeit! Ab dem 17.11. ist ein Kennenlernen möglich. juka dojo Sportcenter Nienstedten, Langenhegen 9 a–d, Telefon 82 58 41, www.fitness-nienstedten.de

kai 48 (Hafencity). Auf Einladung von ec.se präsentieren zehn kanadische Schulbezirke ihre Programme für Austauschschüler. Mit dabei sind Schulen aus Vancouver, Vancouver Island, den Rocky Mountains, aus dem Raum Calgary, Winnipeg sowie Ontario mit der Region Ottawa. Jugendliche, die den Termin besuchen, können sich exklusiv um Teilstipendien bewerben. Eintritt ist frei; Platzreservierung ist möglich unter Telefon 0228/25 90 84-0 oder online unter: www.highschoolberater.de/kanada-informationstage

UMBAU

Räumungsverkauf bei Ella Schacht

FOTO: DETAILBLICK - FOTOLIA.COM

Die Ella-Schacht-Filiale in Blankenese wird renoviert. Deshalb findet ab dem 5. November ein Total-Räumungsverkauf statt. Nach dem Motto „Alles muss raus“ wird vom Shirt bis zur Winterjacke das gesamte Sortiment – auch aktuelle Kollektionen – reduziert. Dazu gehören Marken wie Basler, Brax, Eterna, Airfield oder Cambio. Es locken Rabatte von 20 bis 70 Prozent. Die Schnäppchenjagd beginnt am 5. November und endet am 6. Dezember. Jagen Sie mit. Es lohnt sich! Tipp: Wer die Originalanzeige aus diesem Heft (Seite 43) mitbringt, erhält nochmals weitere fünf Prozent Bei Ella Schacht wird umgebaut und Extra-Rabatt auf die bedeshalb muss im November alles raus reits reduzierte Ware. Ella Schacht Moden & Accessoires, Blankeneser Bahnhofstraße 34, Telefon 86 93 30, www.ella-schacht-moden.de

AUSSTELLUNG

Nach den Rolling Stones ist Schluss Noch bis zum 26. November ist in der Galerie II von Ute Claussen am S-Bahnhof Klein Flottbek die Ausstellung mit Werken des Malers Sebastian Krüger und des Fotografen Fritz Werner Haver zu sehen. Die beiden haben sich dem Musikphänomen Rolling Stones gewidmet. Nach der Ausstellung schließt die Galerie, die bisher Die Rolling Stones, gemalt von Sebastian den ehemaligen Krüger Güterschuppen des Bahnhofs belebte, für immer. Montag und Mittwoch, 17 bis 19 Uhr. Ute Claussen Galerie II, Am Klein Flottbeker Bahnhof 2

Klönschnack 11 · 2014

Kanada bietet Schülern einen attraktiven Mix

109


109-110 HW-Seiten-2.qxp_kloen 23.10.14 15:13 Seite 110

H A N D E L & WA N D E L

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

INHABERWECHSEL

Gisela Lohse übergibt an Michael Schubert

Sonne, Strand und Luxus pur auf Zypern REISEN

Luxusurlaub im Columbia Beach Resort Das 5-Sterne Columbia Beach Resort auf Zypern erhebt sich sanft am Ufer des kristallklaren Meeres und fügt sich harmonisch in die Landschaft in ein, so dass die meisten der 94 Suiten spektakulären Meerblick bieten. Das Beach Resort ist eines von nur zwei Hotels an der zwei Kilometer langen Küste von Pissouri. Ausgezeichnet mit der Blauen Flagge verspricht es Luxus pur. Ein mehrfach prämiertes Spa, mediterrane Küche der gehobenen Klasse und eine atemberaubende Aussicht garantieren Erholung für höchste Ansprüche. Der besondere Architektonische Stil, die aufwendige Möblierung und der Service machen das Resort zu einer Oase des Luxus, weit weg von der Geschäftigkeit des Alltags. Noch ist die Reise von Hamburg nach Zypern nicht ohne Umwege möglich, aber ab März 2015 bietet die Germania Fluggesellschaft Direktflüge von Hamburg nach Zypern an. Columbia Beach Resort Pissouri, www.columbiaresort.com

Nach 26 Jahren gibt Gisela Lohse ihren Salon in neue Hände. Michael Schubert von Schubert shop&hair hat den Salon übernommen und mit ihm auch die Mitarbeiter. Auch Gisela Lohse wird ihren Kunden an zwei Tagen in der Woche erhalten bleiben. Schubert shop&hair bietet seit 20 Jahren exklusive Friseurdienstleistungen in Volksdorf an. Prominente Kunden wie Susan Stahnke, Claus Wilke oder Till Demtrøder zählen zu den Kunden des Salons. Spezialitäten des Teams sind Typberatung und Farbtechniken wie Michael Schubert und Gisela Lohse Spezialsträhnen. „Wir gehen auf die Wünsche unserer Kunden und ihre Persönlichkeit ein. Das hat für uns höchste Priorität“, so Michael Schubert.„Das gilt selbstverständlich auch für den exklusiven Herrenbereich.“ Neben einer entspannenden Kopfmassage für jeden Kunden und dem Einsatz von hochwertigen, natürlichen Produkten gehören auch regelmäßige Weiterbildungen zum Konzept. Am 6. Dezember findet der Nienstedtener Adventsbummel statt. Diesen Termin möchten Gisela Lohse und Michael Schubert nutzen, um alle Kunden und Interessierten einzuladen, ab 13 Uhr den neuen Inhaber zu begrüßen und miteinander anzustoßen. Salon Lohse, Georg-Bonne-Straße 104, Telefon 82 11 77

GASTRONOMIE ERÖFFNUNG

Klönschnack 11 · 2014

Unsichtbare Hörgeräte für die Elbvororte

110

Hamburgs „ausgezeichneter“ Hörakustiker, die hörmeister ist nun auch in den Elbvororten angekommen. Seit Oktober berät das erfahrene Team der beiden Firmengründer Erik Berg und Frank Burghardt in dem neuen Nienstedtener Fachgeschäft zu allen Fragen rund um innovative Hörsysteme. Beliebt ist dabei nicht nur die exklusive HörPerle® – prominentester Träger ist Kaffeeunternehmer Albert Darboven –, sondern eine winzig kleine Die Hörmeister haben eine Filiale in Nienstedten eröffnet Weltsensation. „Lyric“ ist das erste zu 100 Prozent unsichtbare, rund um die Uhr tragbare und duschresistente Hörgerät der Welt. Dazu Frank Burghardt: „In der Tat ist Lyric nicht nur in einigen Ohren vollkommen unsichtbar, sondern in jedem Ohr. Vollkommen heißt aus jedem Blickwinkel, zu jeder Zeit. Keiner kann das Gerät sehen, ganz egal, wie nahe jemand kommt. Kunden vergessen womöglich selbst, dass es da ist.“ die hörmeister, Nienstedtener Straße 2a, Telefon 85 50 50 00, www.die-hoermeister.de

Puerto Banús wird Barcelona Tapas Blankenese Das Barcelona Tapas Altona begeistert seine Gäste seit vielen Jahren mit spanischer Küche und Tapas. Ab sofort ist diese traditionsreiche Gastronomie auch in Blankenese vertreten. Denn aus dem Puerto Banús in der Dockenhudener Straße wird nach drei Jahren das Barcelona Tapas Blankenese. Auf der neuen Karte stehen viele köstliche Gerichte, wie beispielsweise der Meeresfrüchte-Spieß, neue Desserts und exklusive spanische Weine. Um die Neueröffnung zu feiern, bekommen alle Gäste Barcelona Tapas Blankenese des Hauses während der Monate November und Dezember eine Flasche Wein (Berarte oder Viña Cimbrón) für je 60 Euro Verzehr geschenkt, die sie dann zu Hause genießen können. Selbstverständlich bietet das Barcelona Tapas Blankenese auch das Ausrichten von Familien- oder Firmenfeiern während der Weihnachtszeit an. Gruppen mit bis zu 60 Personen finden hier bequem Platz. Geöffnet ist dienstags bis sonntags von 18 bis 24 Uhr. Reservierung wird empfohlen. Barcelona Tapas Blankenese, Dockenhudener Straße 4-6, Telefon 87 93 25 92, www.barcelona-tapas.de


111-113 Steuer+Recht+Finanz.qxp_kloen 21.10.14 14:55 Seite 111

S E R V I C E R E C H T S A N W Ä LT E

Betriebsvermögensbegünstigung – Jetzt handeln oder später zahlen!

Z

urzeit prüft das Bundesverfassungsgericht, ob die Betriebsvermögensbegünstigung im Zuge der Erbschaftssteuerreform verfassungskonform ist. Der Vorwurf des Bundesfinanzhofes lautet, dass der deutsche Staat Firmennachfolger bei der Erbschaftssteuer begünstigt und damit den Gleichheitsgrundsatz (Artikel 3 Grundgesetz) verletzt. Es ist damit zu rechnen, dass das Bundesverfassungsgericht die bisherigen Befreiungen für Be- Harnald Henze, Wirtschaftsprüfer triebsvermögen in ihrer jetzigen und Steuerberater, www.burgerundForm für verfassungswidrig er- partner.de, Tel. 688 77 21-0 klärt. Aktuelle Situation. Erfüllt das Betriebsvermögen die Voraussetzungen gemäß §§ 13a und b ErbStG, so kann der Steuerpflichtige vollständig oder weitgehend von der Erbschafts- und Schenkungssteuer befreit werden. Dabei wird zwischen zwei Modellen der Verschonungen entschieden: a) Regelverschonung: Liegt der Anteil des Verwaltungsvermögens am Gesamtvermögen bei maximal 50 %, so tritt automatisch die Regelverschonung in Kraft. Diese lässt einen Verschonungsabschlag von 85 % gelten. Zusätzlich wird einmal in 10 Jahren ein gleitender Abzugsbetrag von höchstens 150.000 EUR gewährt. Das Unternehmen muss die nächsten 5 Jahre fortgeführt werden und die Summe der jährlichen Lohnsummen in den folgenden 5 Jahren nach dem Erwerb 400 % der Ausgangslohnsumme nicht unterschreiten. Rechnerisch kann so bei einem Unternehmenswert von bis zu 1 Mio. EUR eine vollständige Steuerentlastung erzielt werden. b) Optionsverschonung: Die Optionsverschonung stellt im Vergleich zu der Regelverschonung die Ausnahme dar und setzt einen unwiderruflichen Antrag voraus, dessen Frist im Gesetz jedoch nicht explizit geregelt wird. Der Anteil des Verwaltungsvermögens darf hier maximal 10 % betragen. Es wird eine vollständige Steuerbefreiung erzielt. Hierfür muss das Unternehmen 7 Jahre fortgeführt werden und die Lohnsummenregel für die folgenden 7 Jahre beläuft sich auf 700 %. Jetzt Vorteile nutzen! Die aktuellen Verschonungsregelungen und Freibeträge sind geltendes Recht. Aller Voraussicht nach wird das Gericht dem Gesetzgeber eine Frist zur Schaffung einer verfassungskonformen Erbschaftssteuer erteilen. Um die Vorteile des derzeit geltenden Rechts der Verschonungsregelungen noch nutzen zu können, sollten Unternehmen sich noch vor Verkündung des Urteils mit einer Erbschaftssteuerplanung befassen. Die Gestaltung und Vorsorge für den Erbfall bedarf sorgfältiger Planung und regelmäßiger Kontrolle.

Der Rechtsberater

§

Allgemein RAinnen Bartels & Eckhardt, www.Eckhardt-und-Bartels.de Ottenser Hauptstr. 5, 22765 HH, gegenüber EKZ Mercado, Tel. 040 / 391135, Fax 040 / 3902651, Tätigkeitsschwerpunkte: Familien-, Arbeits-, Miet- und Verkehrsrecht, Strafrecht RAin Jasmin Merck Hilgendorfweg 34, 22587 Hamburg, Tel. 040 / 86 64 20 72 E-Mail: jasminmerck@t-online.de – Casemanagement, Betreuungsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Jugendstrafrecht RA ANDREAS ULEMAN, www.elbanwalt.de Wedeler Landstraße 27, 22559 Hamburg Telefon 040 / 822 45 70-0, Fax 040 / 822 45 70-15 Miet-, Wohnungseigentums-, Familien- und Erbrecht

Arbeitsrecht as-law, RAe Dr. Peter Ahner und Michael Nau Fachanwälte für Arbeitsrecht Van-der-Smissen-Straße 2, 22767 Hamburg, nahe dem Fischmarkt Telefon 040 / 3899890, www.as-law.de RA Tobias Burgmann – Burgmann Rechtsanwaltskanzlei Blankeneser Bahnhofstraße 46, 22587 Hamburg Telefon 040 / 86 64 59 42, Fax 040 / 86 64 61 93 www.raburgmann.de RAin Katrin Lotze, Anwaltskanzlei Lotze Zirkusweg 4, 20359 Hamburg und Hobökentwiete 2a, 22559 Hamburg Telefon 040 / 68877944 und 040 / 306822329 E-Mail: info@lotze-ra.de RA Reinhard Münchow, Fachanwalt für Arbeitsrecht Rechtsanwälte Münchow Commandeur + Partner Neuer Wall 2-6, 20354 Hamburg, Tel. 040 / 344 844 Kündigungsschutz, Abfindung etc., www.mc-partner.de RA Ralph Sendler, Fachanwalt für Arbeitsrecht Sozietät Steffen & Coll., Eggersallee 19 22763 HH, Telefon 040 / 390 87 11, Fax 040 / 390 87 13 www.kanzlei-steffen.de

Erbrecht ● Familienrecht RA und Notar Maximilian Fischer M.A. Am Marktplatz 2a 22880 Wedel Telefon 04103 / 6574

Erbrecht ● Immobilienrecht RAin Dr. Edith Regerbis Auguste-Baur-Straße 13, 22587 Hamburg-Blankenese Telefon 040 / 86 34 05, Fax 040 / 86 66 28 67 www.dr-edith-regerbis.de

Erbrecht ● Vermögen ● Testamentsvollstreckung Andreas Ackermann, www.anwaltskanzlei-ackermann.de Rechtsanwalt, zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT) Grimm 12, 20457 Hamburg, Telefon 040 / 32 35 00 Fax 040 / 32 35 74, E-Mail: mail@anwaltskanzlei-ackermann.de

Klönschnack 11 · 2014

Der Steuertipp

111


111-113 Steuer+Recht+Finanz.qxp_kloen 21.10.14 14:55 Seite 112

S E R V I C E R E C H T S A N W Ä LT E

Der Rechtsberater

§

Familienrecht ● Scheidungsrecht RAin Dr. Stephanie Matthiessen Fachanwältin für Familienrecht Blankeneser Bahnhofstraße 46, 22587 Hamburg Tel. 040 / 86 60 60-0, www.ormanschick.de RAe Mossdorf Holzhäuser Hergett Fachanwälte für Familienrecht Blankeneser Bahnhofstraße 46, 22587 Hamburg-Blankenese Telefon 040 / 86 64 61 71, Fax 040 / 86 64 61 93 RAin Birgit Ney – Rechtsanwaltskanzlei Ney Blankeneser Bahnhofstraße 46, 22587 Hamburg Tel. 040 / 86 64 61 71, Fax 040 / 86 64 61 93 E-Mail: kanzlei.ney@gmx.de RAin Astrid Weinreich, Infos unter: www.astrid-weinreich.de Fachanwältin für Familienrecht und Mediatorin Blankeneser Bahnhofstraße 29, 22587 Hamburg Tel. 040 / 866 031-0, E-Mail: info@astrid-weinreich.de

Familienrecht ● Vermögensstreit RA Andreas Ackermann, Anwaltskanzlei Ackermann Grimm 12, 20457 Hamburg; Tel. 040 / 32 35 00 Fax 040 / 32 35 74, www.anwaltskanzlei-ackermann.de E-Mail: mail@anwaltskanzlei-ackermann.de

Geschäfts- und Wohnraummiete ● Wohnungseigentum RA Heiko Ormanschick Rechtsanwalt • Dozent • Redakteur Blankeneser Bahnhofstraße 46, 22587 Hamburg, Tel. 040 / 86 60 60-0 www.ormanschick.de

Grundstücks- und Immobilienrecht ● Nachbarrecht Rechtsanwaltskanzlei De Luise Blankeneser Bahnhofstraße 46, 22587 Hamburg Tel. 040 / 74 32 05 13, Fax 040 / 49 21 92 58 www.rechtsanwalt-deluise.de

Medizinrecht ● Arbeitsrecht Vorberg & Partner Rechtsanwälte und Steuerberater, 20354 HH Fachanwälte für Medizinrecht Sebastian Vorberg, Dr. Katja Held Fachanwalt für Arbeitsrecht Tim Reichelt Tel. 040 / 44 14 00 80, www.medizinanwalt.de

Mietrecht ● Wohnungseigentum ● Nachbarrecht

Klönschnack 11 · 2014

Rechtsanwaltskanzlei Jungmann & Kaut Blankeneser Landstraße 39 a, 22587 Hamburg Tel. 040 / 86 55 58, Fax 040 / 866 36 24 www.jungmann-rechtsanwalt.de

112

Verkehrsrecht RA Tobias Burgmann - Burgmann Rechtsanwaltskanzlei Blankeneser Bahnhofstraße 46, 22587 Hamburg Tel. 040 / 86 64 59 42, Fax 040 /86 64 61 93 www.raburgmann.de

Kommentar im November

Vermögensausgleich nach Scheitern der nichtehelichen Lebensgemeinschaft

D

er gesetzliche Güterstand der Ehe ist die Zugewinngemeinschaft. Übernommen wurde dies bei gleichgeschlechtlichen Paaren auch für die eingetragene Lebenspartnerschaft, für die, soweit nichts anderes in einem Lebenspartnerschaftsvertrag vereinbart wurde, nach § 6 LPartG ebenfalls gesetzlicher Güterstand die Zugewinngemeinschaft ist. Im Falle einer Scheidung der Ehe oder Auflösung der Lebenspartnerschaft wird die ZugewinngemeinRechtsanwalt Ingo Holzhäuser, schaft nach den §§ 1373 – Mossdorf & Holzhäuser, 1390 BGB aufgelöst und das Telefon 86 64 61 71 gemeinschaftliche Vermögen auseinandergesetzt. Tatsächlich leben aber auch viele Paare teils langjährig in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft zusammen, wirtschaften gemeinsam und bauen gemeinsam Vermögen auf oder aber ein Partner überträgt dem anderen Teile des eigenen Vermögens. Eine dem gesetzlichen Güterstand der Ehe vergleichbaren Güterstand gibt es für nichteheliche Lebensgemeinschaften nicht. Scheitert eine solche, stellt sich die Frage, ob Vermögenszuwendungen des einen an den anderen zurückgefordert werden können. Die Rechtsprechung hat hierzu das Institut der unbenannten Zuwendung entwickelt. Es wird hierbei unterschieden, ob es sich bei der Vermögenszuwendung um eine Schenkung handelt, dann ist eine Rückforderung in der Regel ausgeschlossen. Eine Schenkung unter Lebenspartnern ist dann anzunehmen, wenn die Zuwendung aus freiem Willen unentgeltlich im Sinne echter Freigiebigkeit erfolgt und nicht an die Erwartung des Fortbestandes der Partnerschaft geknüpft ist, sondern zur freien Verfügung des Empfängers geleistet wird. Demgegenüber handelt es sich um eine ehebezogene, nunmehr erweitert auch auf die lebensgemeinschaftsbezogene Zuwendung, wenn ein Partner dem anderen einen Vermögenswert um der Lebensgemeinschaft willen und als Beitrag der Verwirklichung, Erhaltung und Sicherung der Lebensgemeinschaft zukommen lässt, wobei er die Vorstellung oder Erwartung hegt, dass die Lebensgemeinschaft Bestand haben und er während des Zusammenlebens von der Nutzung der Zuwendung ebenfalls par tizipieren wird. In diesem Fall kann eine Rückforderung der Zuwendung als unbenannte Zuwendung im Falle des Scheiterns der Lebensgemeinschaft zurückgefordert werden, wobei der Zurückfordernde die Beweislast dafür trägt, dass es sich um eine unbenannte Zuwendung und nicht um eine Schenkung handelt. Bei einem Schmuckstück beispielsweise, dürfte dies schwierig werden, bei einer Haushälfte, die während des Zusammenlebens gemeinsam bewohnt wurde, stehen die Chancen des Nachweises als unbenannte Zuwendung deutlich besser. Um jedoch derartigen Beweisschwierigkeiten zu entgehen, empfiehlt es sich auch für Partner nichtehelicher Lebensgemeinschaften, bereits bei intakter Beziehung vertragliche Regelungen für den Fall eines Scheiterns der Lebensgemeinschaft zu treffen.


111-113 Steuer+Recht+Finanz.qxp_kloen 21.10.14 14:56 Seite 113

SERVICE FINANZEN

So wird das Einkommen abgesichert

W

er jung ist und eine Festanstellung hat, macht sich kaum Gedanken über seine Einkommenssicherung. Doch was ist, wenn etwas passiert? Bei einer kurzfristigen Erkrankung oder Verletzung gibt es zwar die Lohnfortzahlung des Arbeitgebers, aber nur für sechs Wochen. Danach erhalten Sie für maximal 72 Wochen Krankengeld von der Krankenkasse, das rund 80 Prozent des Nettoeinkommens beträgt. Wer glaubt, dass er sich danach auf den Staat verlassen kann, irrt: Wer nicht Thomas Sobania, Leiter Vermögensmehr in der Lage ist, drei Stun- optimierung, Region Blankenese-Rissen den zu arbeiten, erhält die volle Erwerbsminderungsrente von rund 38 Prozent des Bruttogehaltes. Wer noch drei bis sechs Stunden lang irgendeine Tätigkeit ausüben kann, bekommt nur die halbe Erwerbsminderungsrente, also nur rund 19 Prozent. Und wer mehr als sechs Stunden arbeiten könnte, geht hier leer aus. Was können Sie tun? Mein Tipp: So früh wie möglich eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abschließen. Das ist übrigens nicht nur meine persönliche Meinung. Auch Verbraucherschützer betonen, dass die BU zu den Versicherungen gehört, „die jeder haben sollte“. Denn wer nach dem 1. Januar 1961 geboren wurde, erhält keine staatliche BU-Rente mehr und muss sich privat absichern. Die private BU zahlt bis zum vereinbarten Ablauf, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr im zuletzt ausgeübten Beruf arbeiten können. Die Wahrscheinlichkeit, bis zur Rente berufsunfähig zu werden, liegt – je nach Altersgruppe und Geschlecht – zwischen 29 und 43 Prozent. Hauptgründe für Berufs- und Erwerbsunfähigkeit sind psychische Erkankungen. Bei den Rentenzugängen 2013 wegen verminderter Erwerbsfähigkeit haben 49 Prozent der Frauen und 36,5 Prozent der Männer psychische Störungen. Erst danach kommen – bei beiden Geschlechtern nahezu gleich – Krankheiten von Skelett, Muskeln und Bindegewebe mit mehr als 13 und Krebs mit mehr als 12 Prozent. Die Kosten einer BU sind unterschiedlich, da sie von Beruf, Lebensalter und der angestrebten Monatsrente abhängig sind. Das niedrigste Risik,o berufsunfähig zu werden, tragen zum Beispiel Ärzte oder Wirtschaftsprüfer, das höchste Dachdecker und Bauarbeiter. Eine Alternative könnte eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU) sein. Für sie gelten ähnliche Bedingungen wie bei der BU, allerdings sind die Beiträge gerade für risikoreichere Berufsgruppen deutlich geringer. Der wesentliche Unterschied zwischen den Versicherungen ist, dass bei der BU die berufliche Tätigkeit versichert wird, bei der EU die generelle körperliche Fähigkeit einer Erwerbstätigkeit nachzugehen. Bei der EU gibt es monatlich Geld, wenn ich nicht mehr als drei Stunden täglich arbeiten kann. Gern informiere ich Sie auch über Geldanlage, Altersvorsorge, Vermögensoptimierung oder andere Finanzthemen. Sie erreichen mich unter Telefon (040) 3579-6510 oder per E-Mail an thomas.sobania@haspa.de. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.haspa.de.

Der Steuerberater

§

Allgemein Diplom-Kauffrau Annette Hoffmann, Steuerberaterin Hasenhöhe 128, 22587 Hamburg-Blankenese Telefon 040 / 86 62 86 62, Fax 040 / 87 08 07 02 E-Mail: kontakt@hoffmann-stb.de Lambrecht, Krivohlavek, Baur Vereidigte Buchprüfer, Steuerberater Strübelhorn 7, 22559 HH, Telefon 040 / 81 23 82, Fax 040 / 81 16 55 E-Mail: office@steuerberatung-lkb.de, www.steuerberatung-lkb.de Hamburger Steuerberatungsgesellschaft mbH Marco Meyer und Carola Gerhardt, Steuerberater und Testamentsvollstrecker, Sülldorfer Kirchenweg 2a, 22587 Hamburg Telefon 040 / 86 60 13-0, www.steuerberater-hamburg.de Dipl.-Finw. M.I. Tax Ekkehart D. Voß, Steuerberater, Fachberater für Unternehmensnachfolge DStV. e.V., Blankeneser Bahnhofstr. 37, 22587 Hamburg, Telefon 040 / 81 51 11, Fax 040 / 81 51 71 E-Mail: info@steuer-voss.de, www.steuer-voss.de

Klönschnack 11 · 2014

Der Finanztipp

113


114 Leserbriefe.qxp_kloen 20.10.14 16:55 Seite 114

LESERBRIEFE

Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen. Anonyme Zuschriften werden grundsätzlich nicht berücksichtigt. Ihren Leserbrief senden Sie bitte uper Post an: Hamburger Klönschnack Sülldorfer Kirchenweg 2 22587 Hamburg uper Telefax an: 040 - 86 66 69 40 uper E-Mail an: leserbriefe@kloenschnack.de

Schlemihls Treppe?! Betr.: „Höhen und Tiefen“, Der Seitenblick auf den Weste (KLÖNSCHNACK, 10.2014)

Das ist ja drollig! Wo ist denn Schlemihls Treppe (siehe Seite 18) Gibt es die tatsächlich? Ich hätte da eher auf Sesamstraße getippt. Ist es eventuell Schlagemihls Treppe? KERSTIN THIEME BLANKENESE Anm. d. Red.: Hier eine neue Folge der Reihe „Tücken der Technik“ (TdT). Redakteur Tim Holzhäuser hatte sich handschriftlich tatsächlich Schlagemihls Treppe notiert, diese Angabe dann aber wegen Sauklaue noch einmal in sein E-Mail-Programm gehämmert und sie an die Grafik-Abteilung geschickt. Die Software hat dann freundlicherweise Schlagemihls in Schlemihls geändert. Ist ja auch völlig naheliegend.

Klönschnack 10/2014

Sie sei doch erst ...

Schwarze Berge noch höher!

Betr.: „Das Leben ist Musik“, 100 Jahre Felicitas Kukuck und Lya Bendorff (KLÖNSCHNACK, 10.2014)

Betr.: „Höhen und Tiefen“, Der Seitenblick auf den Westen (KLÖNSCHNACK, 10.2014)

Ganz herzlichen Dank für Ihren schönen Artikel! Es hat mir sehr gefallen, wie Sie die beiden 100-jährigen Künstlerinnen zusammengebaut haben. Die beiden haben einander sehr geschätzt, meine Mutter bewunderte das absolute Gehör von Lya Bendorff und Lya bewunderte die Schaffenskraft meiner Mamá. Dass Lya ein paar Wochen älter war als meine Mutter, wurde von beiden auf kuriose Art und Weise verarbeitet: Als sie noch jünger waren, pflegte meine Mutter zwischen den beiden Geburtstagen zu sagen, sie sei aber erst ... Als beide schließlich 80 geworden waren, betonte Lya in den folgenden Jahren gerne, sie sei schließlich schon ... während Felicitas doch erst ... sei. DR. MARGRET JOHANNSEN BLANKENESE

Der Artikel „Höhen und Tiefen“ hat mich interessiert. Ich habe auf meinem Grundstück in der Dormienstraße einen Vermessungspunkt für die Höhe 62,40 Meter über NN angelegt. Deshalb fiel mir sofort auf, dass die Höhenangabe für das Tabea-Krankenhaus im Artikel mit 62 Metern nicht stimmen kann. Wenn man von uns zum Tabea geht, geht es nur bergauf. Sehr gut ist daher der Hinweis zu geo-online Hamburg. Dort finde ich für das Gelände am Tabea ca. 85 Meter. Jetzt ist die Welt fast wieder in Ordnung, wenn eine andere Aussage richtig wäre. Der höchste Punkt Hamburgs ist leider nicht in Blankenese, sondern in den Schwarzen Bergen. Dort findet man im südlichen Zipfel bei den Diebeskuhlen Höhenlinien mit der Angabe 115 Meter. NILS WARMING BLANKENESE

Trotzdem nett Betr.: „Das Leben ist Musik“, 100 Jahre Felicitas Kukuck und Lya Bendorff (KLÖNSCHNACK, 10.2014)

Schöner Artikel im neuen Klönschnack über die Kukucks und die Bendorffs! Die Hochzeit/Ehe von Fee Kukucks Tochter und Lyas Sohn fehlte allerdings ... somit die auf den Punkt gebrachte „familiäre Nähe“. Aber trotzdem sehr nett :-).

Anm. d. Red.: Lieber Herr Warming, in unmittelbarer Nähe des Tabeas finden Sie zahlreiche Vermessungspunkte. Sie liegen alle um die 62 Meter – bis auf den einen Ausreißer, der uns jedoch nicht repräsentativ für das Gesamtgelände Tabea erschien. Hieße die Wegmarke „Polterberg“, dann sähe das anders aus. Im Fall der Diebeskuhlen haben Sie recht. Dieser Außenposten an der niedersächsischen Grenze ist allerdings nicht 115 Meter hoch, sondern 116 Meter.

SABINE KUKUCK BLANKENESE

Keinerlei Rücksicht genommen

1,295 Tonnen KLÖNSCHNACK

Betr.: „Konflikt um Neubau“, Maus Immobilien (KLÖNSCHNACK, 10.2014)

Klönschnack 11 · 2014

Betr.: „Wer trägt die Stapel“, Redaktionstagebucheintrag über das ungewöhnlich dicke Oktoberheft (KLÖNSCHNACK, 10.2014)

114

In diesem konkreten Fall waren das (für mich) 140 Pakete zu je 9,25 Kilogramm, insgesamt 1,295 Tonnen Gewicht, die von den Paletten einzeln in das Auto übernommen werden mussten, von da aus dann nochmal in die Verteilung an die Depotstellen: fünf oder auch zehn Hefte, überwiegend jedoch ganze Pakete mit 25 Heften – die an der Umschnürung mit den darunter greifenden Fingern in den Laden zu tragen waren: Da nimmt man nicht so leicht zwei Pakete auf einmal! Ich denke dabei natürlich auch an die wirklichen Einzelverteiler „in der Fläche“, die in ihren Karren so etwa 50 bis 100 Kilogramm zu transportieren haben, die nach und nach hefteweise in die Briefkästen zu stecken sind. DIETER BOTH BLANKENESE

Die Firma Maus Immobilien weist immer wieder auf ihre Verbundenheit zu Blankenese hin. Dem widerspricht aber das Bauvorhaben in der Marienhöhe 1a, welches vor knapp einem Jahr fertiggestellt wurde. Dort wurde auf die Nachbarbebauung keinerlei Rücksicht genommen und tatsächlich ein „Hochhaus“ errichtet. Die Konsequenz daraus ist ein teilweiser Nichtverkauf bis zum heutigen Tage und die nunmehrige Vermietung. Deshalb ist die gebildete Interessengemeinschaft vorgewarnt und der angedachte Neubau ja auch „abgespeckt“ worden. Betonen möchte ich noch, dass ich weder zu dieser Interessengemeinschaft gehöre noch eine Unterschrift gegeben habe. ROLF MEHLERT BLANKENESE


Hamburger Abendblatt 1-1-1014-ZW.qxp_HamburgerAbendblatt 20.10.14 16:46 Seite 1


116 Fischerhaus-Kirche.qxp_kloen 23.10.14 13:33 Seite 116

TERMINE IM FISCHERHAUS

MARTIN-LUTHER-KIRCHE

Ausstellung, Ausfahrt, Plausch

Jubiläumsfest

Sonntag, 9. November 14 bis 17 Uhr: Der Lions-Club Blankenese lädt zum gemütlichen Kaffee-Plausch ins Fischerhaus, Elbterrasse 6 ein.

Die Martin-Luther-Kirche Iserbrook an der Schenefelder Landstraße 202 feiert am 12. Dezember ihr 60-jähriges Bestehen. Um 10.30 Uhr sind Sie zum Festgottestdienst mit Propst Gorski eingeladen. Um 18 Uhr singt die Kantorei der Kirche „Wachet auf, ruft uns die Stimme" von Bach und „Nun komm, der Heiden Heiland“ sowie „Die Hirten bey der Krippe zu Bethlehem“ von Telemann. Eintritt: 15 Euro, Kinder bis acht Jahre frei. Vorverkauf über die Kantorei (bei Fr. Pauer, 87 29 23) und im Kirchenbüro (87 49 11).

Sonntag, 16. November, 10 Uhr: Gottesdienst zum Volkstrauertag und um 11.30 Uhr, nach dem Gottesdienst, ist die Eröffnung der Janssen-Ausstellung. Ewigkeitssonntag, 23. November, 10 Uhr: Gottesdienst mit dem Kerzenkreuz für die Verstorbenen in der Blankeneser Kirche. Ewigkeitssonntag: Gottesdienst mit dem Kerzenkreuz für die Verstorbenen Dienstag, 25. November, 10 Uhr: Monatliche Ausfahrt: „Der Karpfen schwimmt in diesem Jahr im Lütjensee“, schriftliche Sonntag, 30. November, 1. Advent, 10 Uhr: Anmeldung bitte am Counter im Gemeindehaus. Gottesdienst mit anschließendem kleinen Basar. JOHANNESKIRCHE

Stabat Mater Die Johanneskirche (Raalandsweg 5) in Rissen lädt am 8. und 9. November jeweils um 16 Uhr zu einem Konzert mit Antonín Dvořáks „Stabat Mater“ ein. Es singen Franz Grundheber, Jürgen Sacher, Maria Isabella Jung und Juhee Min. Unter der Leitung von Kantorin Petra Müller singt die Kantorei Rissen, begleitet vom Orchester, das von Mitgliedern des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg unterstützt wird. Karten: 7 bis 24 Euro, erhältlich im Buchhaus Steyer, Wedeler Landstr. 14.

S T. S I M E O N KINDER

Gottesdienst und kleiner Markt Am 2. November feiert die Flottbeker Kirche um 10 Uhr einen Gottesdienst mit Tauferinnerung unter der Losung der evangelischen Kindertagesstätte. Im Anschluss lädt die KITA Seestraße zu einem kleinen Markt mit Spielwaren, Büchern, Winterkleidung und vielem mehr ein. Für das leibliche Wohl sorgen Suppe, Kuchen, Glühwein und Punsch. KITA, Seestraße 1

Neue Diakonin Die Gemeinde St. Simeon in AltOsdorf hat eine neue Diakonin – Nadine Thomas. Sie absolvierte ein Sozialpädagogikstudium am „Rauhen Haus“ mit integrierter Ausbildung zur Diakonin. Sie wollte immer mit Kindern arbeiten, am liebsten in Afrika, aber eine angeborene Behinderung ließ das nicht zu. „Ich habe zwar eine körperliche Einschränkung, aber Diakonin Nadine Thomas behindern tut mich oft die Gesellschaft.“ Mit der Einsegnung am 14. September in der Dreifaltigkeitskirche in Hamm ging ihr großer Wunsch in Erfüllung. Künftig wird sie mit Kindern arbeiten sowie Andachten und Gottesdienste gestalten. JUBILÄUMSWEBSITE

Klönschnack 11 · 2014

Reformation in Hamburg

116

Das Jahr 2015 steht unter dem Thema „Reformation – in Bild und Bibel“. Dieses Themenjahr nimmt Hamburg zum Anlass, die Reformation sowie Leben und Werk Martin Luthers und seines Weggefährten Johannes Bugenhagen, der die zentrale Figur für die zügige Verbreitung der reformatorischen Ideen in Hamburg war, zu würdigen. Es sind zahlreiche Ausstellungen, Gottesdienste, Konzerte, Tagungen, Lesungen und Festveranstaltungen geplant. Diese sollen alle auf einer Website gebündelt werden. Ein virtueller Stadtrundgang, der auch das Christianeum, die Nienstedtener Kirche und das Altonaer Museum erwähnt, ergänzt das Angebot. www.hamburgerreformation.de

FOTO: ST. SIMEON

AUS DEN KIRCHEN


117 Familiäres.qxp_kloen 22.10.14 16:15 Seite 117

FA M I L I Ä R E S BLANKENESE

Kinder entern zweite Etage bei Strollers Endlich ist das Kinderhaus Strollers fertig umgebaut. Nach über einem Jahr Sanierungsarbeiten ist die zweite Etage der 1909 erbauten Villa am Erik-Blumenfeld-Platz fertig ausgebaut. Zur feierlichen Eröffnung kam Bezirksamtsleiterin Dr. Liane Melzer, sie zerschnitt das bunte Band und gab damit den Weg frei für die kleinen Freibeuter. Unter den Gästen waren auch Dieter Bruns (Aale-Dieter) und Sigrid Lukaszczyk (Geschäftsleitung Hamburger Klönschnack). Julika Ochsen,Kindergartenleiterin sagt: „Wir werden künftig in unserer Pinguinen-Gruppe im Erdgeschoss rund 25 Krippenplätze (Kinder von 0,6 bis 3 Jahren) sowie in unserer Eisbären-Gruppe im 1. Obergeschoss 30 Elementarplätze (Kinder von 3 bis 6 Jahren) anbieten können.“

1996 eröffnete Julika Ochsen ihr Kinderhaus, zunächst boten nur das Erdgeschoss und der große Garten Platz für die Kinder – heute können sich die 37 Kinder bis in die 2. Etage ausbreiten. Die zusätzlichen Plätze sind zwar bereits vergeben, aber die Homepage bietet aktuelle Informationen über frei werdende Plätze. Erik-Blumenfeld-Platz 13, Bezirksamtsleiterin Dr. Liane Melzer zerschneidet das Band zur 2. Etage, daneben Julika Ochsen www.strollers.de

B E S TAT T U N G

Sorgen Sie in aller Ruhe vor: Das Wedeler Bestattungsinstitut Bade lädt im November Interessierte zur Bestattungsvorsorge in angenehmer Atmosphäre ein. In dem Beratungsgespräch werden eigene Wünsche benannt und im späteren Ernstfall berücksichtigt. Durch diese Vorsorge werden die André Bade im Beratungsgespräch Angehörigen entlastet. Der Termin ist kostenlos und unverbindlich. Übrigens: Das Bestattungsinstitut Bade ist Partner der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG. Hier wird das Geld der Kunden auf einem Treuhandkonto verwahrt, falls die Bestattung finanziell abgesichert werden soll. Bestattungsinstitut Bade, Flerrentwiete 32, 22880 Wedel, Telefon 04103/51 60, www.bade-bestattungen.de

RISSEN

Schmuck selber herstellen Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) lädt Interessierte im November zum „Schmuckkurs“ ein. Vermittelt werden einfache Techniken, um Halsketten und Armbänder anzufertigen, sodass am Ende selbst gemachte Geschenke entstehen. Der Kurs wird aus maximal fünf Teilnehmern bestehen, eine rechtzeitige Anmeldung ist deshalb notwendig. Infos unter Telefon: 81 82 82. ASB, Rissener Dorfstraße 40

Klönschnack 11 · 2014

Rechtzeitig vorsorgen

117


118-119 Immobilien.qxp_kloen 21.10.14 14:59 Seite 118

IMMOBILIEN D A H L E R & C O M PA N Y

Miltiple-Listing-Systeme Eine erhöhte Verbraucherfreundlichkeit sowie mehr Transparenz sind das Ziel von Politik und Immobilienwirtschaft“, so Björn Dahler. Bestellerprinzip und ein Sachkundenachweis zur Erhöhung der Maklerqualität stehen auf der Agenda der Experten. Dahler geht noch weiter und spricht sich zusätzlich für die Einführung eines Multiple-Listing-Systems nach nordamerikanischem Vorbild aus. Trotz einiger Versuche habe sich bislang keine flächendeckende Plattform für Gemeinschaftsgeschäfte durchgesetzt. „Um eine höhere Akzeptanz in der breiten Bevölkerung zu bewirken, ist ein Systemwandel zwingend erforderlich. Besonders die Transparenz des Berufszweiges und die Verbraucherfreundlichkeit müssen sich verbessern“, sagt Björn Dahler. Einen möglichen Ansatzpunkt sieht Dahler im Multiple-Listing-System (MLS). Hinter diesem Begriff verbirgt sich ein Internetportal, auf dem Makler miteinander kooperieren und Gemeinschaftsgeschäfte abschließen können. Objekte werden dabei in digitaler Form auf einer Onlinedatenbank eingestellt, sodass jeder Teilnehmer bei Bedarf auf alle erfassten Immobilien zugreifen und seinen Kunden ein passendes Eigenheim aus dem gesamten Portal-Angebot vorstellen kann. Eine integrierte Suchmaschine vereinfacht hierbei den Zugriff auf potentielle Verkaufsobjekte. „Ein MLS ist extrem verbraucherfreundlich. Durch einen großen Pool an Immobilien stehen jedem Makler vielfältige Objekte im gesamten Bundesgebiet zur Verfügung.“ Kontakt: annekathrin.bethke@dahlercompany.de KOLUMNE

Klönschnack 11 · 2014

Von New York lernen?

118

Hamburg wächst: Seit 1987 stieg die Einwohnerzahl der Hansestadt um fast acht Prozent, so eine aktuelle Studie des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts. Und die Stadt wird auch in den nächsten Jahrzehnten weiter wachsen, so die HWWI-Experten. Nach aktuellen Berechnungen braucht Hamburg darum in den Unternehmenschef Oliver Moll nächsten 15 Jahren etwa 90.000 zusätzliche Wohnungen. Das Potenzial ist da: New York zum Beispiel hat in etwa die Fläche Hamburgs, aber das Fünffache an Einwohnern. Fakt ist, die Hamburger wohnen gern großzügig. Die durchschnittliche Hamburger Wohnung hat eine Größe von 84 Quadratmetern und damit 4 Quadratmeter mehr als der Bundesdurchschnitt. Und: Je besser die Lage, umso größer die Wohnung. Das zeigt etwa die Hafencity, in der die durchschnittliche Wohnungsgröße bei 107 Quadratmetern liegt. Abriss, Verdichtung und Neubau von Wohnblocks ist – trotz einer Leerstandsquote von nur 1,6 Prozent und Mangel an günstigem Wohnraum – eher unpopulär. Bürgerproteste sind „in“, Gemeinsinn und Bescheidenheit eher nicht. Denn egal, wo die Menschen leben – den meisten ist es wichtig, dass möglichst alles so bleibt wie es ist. Jeder Hamburger muss sich also fragen: Teilt er die Vision von Hamburg als Metropole und begrüßt Veränderungen, weil er versteht, dass zu einer Skyline eben auch Zehngeschosser gehören? Oder ist es für ihn in Ordnung, wenn ein Großteil der Menschen dieser Stadt abgehängt und hinausgedrängt werden, solange nur die Beschaulichkeit im eigenen Viertel nicht gestört wird? www.mollundmoll.de, Herrmannstraße 46


118-119 Immobilien.qxp_kloen 21.10.14 15:27 Seite 119

IMMOBILIEN BAUSANIERUNG

Wohlbefinden zu Hause Ausdünstungen aus Möbeln, Farben, Teppichen und Baumaterialien, aber auch zu viel Feuchtigkeit und damit Schimmelpilze stellen gesundheitliche Gefahren dar. Um Räume in gesunde Rückzugsorte zu verwandeln, ist es zunächst wichtig, sich ein genaues Bild davon zu machen, wo Handlungsbedarf besteht. Sanierungsexperte Jürgen Raasch weiß, wie gesundheitsgefährdende Ursachen beseitigt werden können: „Wir setzen innovative, hochwertige Produkte bei der Sanierung ein“, erklärt Raasch. Eine effektive Raumluftverbesserung und ein angenehmes Raumklima kann man häufig schon durch relativ einfache Maßnahmen schaffen. Das kann zum Beispiel durch eine Innendämmung mit natürlichen Mineraldämmplatten und die Behandlung der Wände und Decken mit speziellen schadstoffreduzierenden Funktionsbeschichtungen geschehen.“ So entstehe ein gesundes und trockenes Wohnklima. Raasch Bausanierung, Mexikoring 17, www.getifix.de/raasch, Ein gesundes Raumklima ist E-Mail: jraasch@raasch-bausanierung.de wichtig

KOLUMNE

Eine Welle ist eine sich räumlich ausbreitende Veränderung oder Schwingung einer ort- und zeitabhängigen physikalischen Größe. Klingt kompliziert, ist es aber nicht, denn gemeint ist auch die deutliche Wellenbewegung, mit der sich die Konjunktur am WohnimmoConrad Meissler bilienmarkt in diesem Jahr entwickelt. Nach dem Boom seit 2009 mit bis zu zweistelligen Preissteigerungen pro Jahr schien im ersten Halbjahr der Gipfel der Welle erreicht und sich ein langsames Abebben auszubreiten. Blicken wir nun aber auf das dritte Quartal, so hat sich nach einem Tal bereits wieder eine Aufwärtsbewegung ergeben. Das gilt übrigens für die meisten Immobilienmärkte in Hamburg. Denn es wurden im dritten Quartal so viele Büroflächen vermietet wie zuletzt im Vergleichsquartal des starken Jahres 2011. Noch kräftiger entwickelte sich der Markt für großvolumige Investmentobjekte, wo zwischen Ende Juni und Ende September rund eine Milliarde Euro umgesetzt wurde. Die Umsatzentwicklung am Wohnimmobilienmarkt, insbesondere in den guten Lagen rund um die Alster, in der Hafencity und entlang der Elbe, wurde durch den gefühlt langen Sommer mit den späten Sommerschulferien gehemmt. Im Anschluss aber nahm die Zahl der Beurkundungen von Kaufverträgen für Wohnimmobilien kräftig zu. Denn, so zeigt das Wiederanheben der Welle, Wohnimmobilien werden gesucht und gebraucht. Die Zeit des Überlegens in einem langen Sommer, das Ziel, den eigenen Bedarf doch zu decken, die gestiegenen Preise doch zu akzeptieren, scheint den Entscheidungsstau aufzulösen, der den Markt in ein Tal zu führen schien. Der Markt hat durch viele Neubauten ein breiteres Angebot, sodass auch die Wahl schwerer fiel. Entscheidungen sollten aber gefällt werden, solange die Auswahl noch gut ist und bevor die Welle wieder kräftiger ansteigt. Conrad Meissler

Klönschnack 11 · 2014

Die Welle

119


120-123 Klaz-Immo.qxp_kloen 22.10.14 10:20 Seite 120

KLEINANZEIGEN

HAUS HAUS & & HOF HOF Immobiliengesuche Ehepaar in den 60igern aus Nienstedten sucht 4 Zimmer-Wohnung, 150 -180qm in Blankenese, fußläufig zum Ortskern. Tel. 0172/400 79 37 oder 0173/24 54 015

Familie mit 2 Kindern (3 u. 4 Jahre alt) sucht Wohnung oder Haus zur Miete / Kauf in Blankenese. Zur Zeit wohnen wir im Treppenviertel in 2,5 Zimmern, die leider langsam zu klein werden. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir in unserer gewohnten Umgebung bleiben dürften. Tel. 0178/45 89 457 Bis 1 Mio. gesucht! Provisionsfrei für Verkäufer: Direktor eines gr. Konzerns sucht für sich u. seine Familie ein gepfl. Haus mit Charme u. mind. 4 - 6 Zimmern u. gern 2 Bädern. www.von-wuelfing-immobilien.de Tel. 040/24 82 71 00

Nahe Alster od. Elbe gesucht! Unternehmer-Paar sucht Luxus-ETW in Toplage mit 3 - 5 Zimmern und schöner Terrasse. Provisionsfrei für Verkäufer. www.von-wuelfing-immobilien.de Tel. 040/24 82 71 00

Für eine junge Familie mit einem Kind suchen wir eine Wohnung oder ein Reihenhaus, zwischen Blankenese und Othmarschen, ab 4 Zimmer, mit Garten, bis 520.000 Euro. urbanesleben immobilien Haus ohne Makler im Großraum Rissen 866 25 180 gesucht. Angebote und Kontaktaufnahme unter Chiffre 11000 Frisch vermähltes Paar aus Eppendorf (36/33), sehr ruhig mit doppeltem Einkommen Berufstätiges Paar möchte in die Elbvor- sucht neues Zuhause im Raum Blankenese ab 4 orte ziehen und sucht eine Wohnung, ab Zimmern bis 600TEUR. Bitte keine Makler! 3 Zi., Balkon, gute Anbindung zu öffentl. Tel. 0171/99 19 291 Verkehrsmitteln, Kaltmiete bis 1.200 Euro. urbanesleben immobilien Helles Grundstück für 2 Familien ge866 25 180 sucht, die gerne ein Doppelhaus bauen möchten, ca. 300qm Wfl., Blankenese, Sie wollen verkaufen oder vermieten? Sülldorf, Iserbrook oder Alt Osdorf, bis Wir arbeiten schnell & diskret! Immobi- 620.000 Euro. urbanesleben immobilien lien-Kompetenz in den Elbvororten! 866 25 180 WEST-ELBE Tel. 040/822 905 58 Ohhh! Eine Wohnung! Suche mein neues ZuVon privat an privat: junge Hamburger Fami- hause zwischen „Flottmarschen und Ottensen“. lie sucht EFH, DHH, RH in den Elbvororten bis ETW. 60 - 70qm, Wannenbad, gerne offene Kü800 TEUR. Alternativ wäre auch ein Grundstück che, S-Balkon, hell u. ruhig bis 270.000 Euro. interessant. Finanzierung ist gesichert. Tel. 04103/14 535 Tel. 0152/33 63 28 07 Luxushaus / Villa gesucht. Privatier Münchner Anleger sucht Eigentumswoh- sucht sehr exklusives Haus mit repräsennungen einzeln oder im Paket in allen La- tativen Räumen bis ca. 2,5 Mio. Euro in gen Hamburgs oder näheres Umland, mit bester Lage od. einer der Toplagen. Für Mieter oder unvermietet, ab 2 Zimmer bis Verkäufer provisionsfrei. www.von-wuel6 Zimmer. Zustand zweitrangig. Abwick- fing-immobilien.de Tel. 040/24 82 71 00 lung sofort möglich. Provisionsfrei für Eigentümer / Verkäufer! www.von-wuel- Exil-Hamburger (Eltern v. 4 erw. Ki., Pferd, fing-immobilien.de Tel. 040/24 82 71 00 Hund) suchen Hs./EG-Whg., ca. 150qm, i.d.Elbvororten (vorzugsweise, Gr.-Flottbek) f. Einzug i. In Hamburg ist es doch am Schönsten! Nach 3 - 5 J. Auch Haustausch. Kontakt: Mieke.marti6 Jahren in München möchten wir, eine 4-köpfi- ni@gmail.com Martini, Tel.0160/49 82 874 ge Familie, wieder in die Hansestadt zurück und suchen ein schönes Haus in den Elbvororten, am Familie mit 2 Kindern möchte wieder in liebsten in Rissen, zum Kauf. Ab 150qm, 5 Zi., ab die alte Heimat ziehen und sucht DRIN400qm Grund. Tel. 089/37 96 07 41 GEND: Einfamilienhaus, ab 4 Zi., zwiod. 0163/84 86 635 schen Blankenese und Othmarschen, bis 1.550.000 Euro. urbanesleben immobiDringend gesucht! - EFH oder Grundstück lien 866 25 180 auf Klövensteenseite bis ca. 1.500qm für Familie, die aus dem Ausland zurück- Ruhige, freundliche Studentin sucht kleine kehrt bis ca. 1,8 Mio Euro. HABITARE 1 - 2 Zimmer Wohnung in Blankenese von privat. 89 80 72 70 Hilfe im Haushalt oder bei Einkauf möglich. Freue mich auf Ihren Anruf. Tel. 040/34 9215 98

Klönschnack 11 · 2014

PENTHOUSE gesucht? SIE verkaufen uns Ihr Grundstück, WIR planen gemeinsam die neue Bebauung und SIE suchen sich die schönste Wohnung aus! WEST-ELBE GmbH Tel. 040/822 905 58

120


120-123 Klaz-Immo.qxp_kloen 22.10.14 10:20 Seite 121

KLEINANZEIGEN

Nette Frau, (47) in Vollzeit tätig, sucht von privat 2 - 3 Zi.Whg. mit Balkon bis 800 Euro warm in den Elbvororten. katjaresch@yahoo.de Tel. 0151/17 83 08 03

Von privat: Rissen, Reihenhaus mit Stil. 150qm Wfl., 374qm Grdstck.anteil, 4,5 Zi., ausgeb. Dachstudio, Off.EBK, 2 Bäder, G-WC, 2 Terr., Blk, Kamin, voll’kellert, TG. Bj 1982, EEK D (123,9 kWh) KP 459.000 Euro. Dringend gesucht! - EFH oder Grundstück Tel. 0163/42 44 778 in Rissen bis ca. 1.000qm für Familie mit einem Kind bis ca. 900.000 Euro HABITA- Alt-Sülldorf! Romantisches, kuscheliges ZuRE 89 80 72 70 hause unter Reet. 3-Zimmer-ETW, ges. ca. 194qm, mit Gartenanteil, 575.000 Euro von/an Stadthaus / Reihenhaus gesucht. Provisi- privat Tel. 040/87 21 76 onsfrei für Eigentümer: Junger Professor sucht für sich u. seine Frau ein gepfl. Blankenese: Bezug im Frühjahr 2015: Haus bis ca. 400.000 Euro. www.von-wu- Hervorragend ausgestattete 2 Zimmer elfing-immobilien.de ETW im Vierfamilienhaus nahe OrtszenTel. 040/24 82 71 00 trum: ca. 60 m2, Lift, Einbauküche, Parkett, Fußbodenheizung, Bad mit Fenster. Vers-Angestellte (50+) sucht 2,5 - 3 Zi.- KP Wohnung: EUR 345.000,- KP TG-StellWhg. ab 65qm mit Garten oder Balkon in den platz: EUR 20.000,-. Keine Courtage. FörElbvororten bis 750 Euro kalt. ster & Hilms Immobilien GmbH, info@foTel. 040/86 64 69 47 ersterhilms.de, www.foersterhilms.de, Tel. 86 62 43 - 0 Bis 4 Mio. gesucht. Ukrainischer Unternehmer sucht sehr exklusives Haus in Bestlage. Um Diskretion wird gebeten. Kostenfrei für Verkäufer. www.von-wuelfing-immobilien.de Tel. 040/ 24 82 71 00 3 Zimmer gesucht. Ehepaar, beide bei einer gr. Versicherung tätig, sucht eine kuschelige ETW mit Balkon. Provisionsfrei für Verkäufer. www.von-wuelfing-immobilien.de Tel. 040/24 82 71 00

Immobilienangebote Rissen große Garage für 75 Euro/Monat zu vermieten. Tel. 040/86 56 10 Wedel/Rissen Wohnung 80qm, 2 Zimmer am Klövensteen, 1.OG in 3-Familien-Haus. 680 Euro plus NK. Tel. 04103/14 034 od. 0171/99 05 688

KLEINANZEIGEN BIS: 18. NOVEMBER 2014

Klönschnack 11 · 2014

TEL. 86 66 69-0 oder FAX 86 66 69-40

121


120-123 Klaz-Immo.qxp_kloen 22.10.14 11:59 Seite 122

KLEINANZEIGEN

3-Zi.-Altbauwohnung, + Wohnküche mit sonnigem Balkon, Blankenese Centrum, ca. 80qm, 1.200 Euro kalt, + NK, courtagefrei, ab 18.00Uhr Tel. 0171/40 57 309 Blankenese, 5,5 Zimmer, 175qm, Erstbezug März 2015, Villenstraße / zentrumsnah, EG, Kamin, Lift, Garten, TG, Effizienzhaus 17Euro/qm, 1 Stellplatz TG, einbruchgesichert. Tel. 040/86 90 94

Charmantes Zimmer im Grünen am Jenischpark, 20 qm in 2er WG Familienhaus, 450 Euro warm, Nachtspreicher. Keine Zweck-WG, gern berufstätig, zusammen mit kreativer musikliebender Illustratorin. Tel. 0176/25 11 08 75 Familienfreundliches 1 - 2 Familienhaus in Rissen mit großem, sonnigen Grundstück in ruhiger Lage v. privat an privat zu verkaufen. Energiepass vorh. Chiffre 11319

Klönschnack 11 · 2014

Blankenese Büroplatz / Raum in Architekturbüro unterzuvermieten. Anfragen unter Tel. 040/86 60 760

122


120-123 Klaz-Immo.qxp_kloen 22.10.14 10:21 Seite 123

KLEINANZEIGEN

Senioren: Zentr. Rissen, topmoderne 3+ZW, ggf. betreut, 3.OG ca. 90qm, EBK, Gä.-WC, Abstellr. 2 x Blk, rollstuhlg., Stabparkett, eig.Hzg., frei. NKM 1.016 Euro + NK + ASB + (TG) von priv., T/F 040/81 88 82 od. 0172/41 15 965

AUTO AUTO & & BOOT BOOT

Nerzjacke, braun, Gr. 40/42, 230 Euro, 4 Silberbestecke von 12 - 16 Pers., 90iger Auflage, WMF u. BFF, 150/ 130 Euro, 6-armiger Kronleuchter, Bleikristall 250 Euro. Tel. 04186/88 82 886 Schlafsofa Multy (ligne Roset), orange, B 166 cm. VB 390 EUR Selbstabh. Tel. 040/ 84 05 86 64

DU DU & & ICH ICH

Suche gut erhaltenen Mercedes SL 280/320 (R129). Bj. bis 94, Originalzustand, wenig Kilometer. Ein ehrliches und gepflegtes Auto mit dem ich mir meinen Kindheitstraum erfüllen möchte! Tel. 0160/93 91 70 34 Die schönsten Erinnerungen sammelt man zu zweit (Luise Rinser) Wie wahr. Hand in Hand Mercedes Benz S500L, Bj. 2005, 83Tkm, an- eine schöne Zukunft erleben, mit einem lebensdoritgrau metallic, 388 PS, Vollausstattung, VB frohen, humorvollen Partner +/- 70, der Lust hat 25.000 Euro, Tel. 040/88 05 203 auf, ein harmonisches Miteinander. Ich, 69/164, bin warmherzig und aufrichtig. Chiffre 11322

FLOHMARKT FLOHMARKT

Doppelkopfrunde, 70+, weiblich, sucht Verstärkung in den Elbvororten. Tel. 040/82 26 648

ER - selbstständig - kreativ 62/192/92 viels. interessiert an Kunst, Natur u. Sport sucht eine Netsuke An- und Verkauf japanischer Gürtel- nette Frau für Alles was Freude macht! Evtl. auch schmuck (nur 17.,18. u. 19. Jahrhundert) als Geschäftspartnerin. Tel. 040/80 03 09 07 Tel. 0152/55 66 08 97 od. SMS Kaufe antiquarische Bücher, alte Dokumente und Postkarten aus Kunst, Literatur und Wissenschaft. Othmarschen, Tel. 040/79 30 50 14 od. 0171/21 24 160 Bücher nicht wegwerfen, ich hole kostenlos bei Ihnen ab (Auch größere Mengen wegen Umzug, Nachlass etc.) Tel. 04122/92 93 10

Ich freue mich darauf, mit dir morgens barfuss durch den Garten zu gehen, Weihnachten u. Silvester zu feiern, zärtlich unter einer Decke zu liegen, ausgelassen lachen zu können u. kluge Gedanken auszutauschen, auf Musikfesten zu sein u. sich im gleichen Takt zu bewegen, dich bei meinen Chorkonzerten in meiner Nähe zu wissen, gemeinsame Projekte u. neue Welten zu entdecken. Frau, 50plus, groß, schlank, brünett freut sich auf Deine Antwort. Chiffre 11320

Riesenauswahl an Bilderrahmen u. Spiegeln, Bilder- und Rahmenladen, Wedeler Landstr. 48 Hamburg-Rissen. Möchte mich noch einmal verlieben! Tel. 81 38 51 Hamburgerin, 65 Jahre, jugendl., schlank, gut aussehend, 1,70m, NR sucht netten Partner für Hole kostenlos von Geschirr, Hausrat bis Natur, Reisen u. Kultur und mehr bis 70 Jahre. Kleinmöbel für Frauen und Kinder in Not. Gehamburgerdeern2012@web.de meinnütziger Verein Frauen und Kinder in Not. oder Chiffre 11321 Tel. 040/64 66 29 20 Kartenspielen Wir suchen Mitspieler für einen Weißes ital. Esszimmer, Marke Selva, neu- evtl. wöchentlich stattfindenden Spielabend: wertig, 6 Stühle, 8-eckiger Tisch, (ausziehbar) Schafkopf, Doppelkopf, Kanasta. und Vitrine. Tel. 0177/25 78 657 Tel. 01577/02 10 658 Herren-Dufflecoat, neu, Ladage & Oelke, Gr. 48/50, blau, günstig abzugeben. Tel. 0176/51 00 57 32 Hausflohmarkt am 15./16. November in Wedel, Galgenberg 89, EG, von 10 - 17 Uhr. Alles muss raus!

FERIEN FERIEN & & RUHE RUHE

Sylt - schön, in jeder Jahreszeit, Ruhe & An Liebhaber zu verkaufen! Albert Schinde- Erholung in exkl. Haus, gehob. Ausstattung, nahütte’s „Schwester Emilie“ Tel. 04827/ 99 83 804 he am Watt, www.steenhues-sylt.de Schön gelegene kl. Wohnung mit separatem Eingang ca. 50qm, hochwertig eingerichtet in Jugend-Stil-Villa in Blankenese zu vermieten, langfristige bzw. kurzzeitige Vermietung möglich. Tel. 040/86 62 40 01 Kurzurlaub in Hamburg Gästeapp. in Blankenese für 1 - 2 Pers. Duschbad / Küche / Terrasse von privat. Tel. 0157/76 13 00 10 Appartement am Park, neu eingerichtete helle 3 Zi. Wohnung, 65qm am Gossler Park in Blankenese, langfristige bzw. kurzzeitige Vermietung möglich. Infos Tel. 040/86 66 30 18 Blick nach Sylt oder Afrika? Amrum oder Andalusien? Ferien am Strand der Insel Amrum oder mit Atlantikblick in Conil de la Frontera Urlaub in ganz pers. Atmosphäre www.frieseninsel-amrum.de, Tel. 04682/739 HH Rissen, Komfort-Unterkunft sep., in sehr ruhigem Einzelhaus, bis zu 6 Personen. Tel. 040/81 60 45 La Palma/Kanaren: Ferienhs. in Tazacorte (Westseite) zu verm. bis zu 4 Pers., kompl. ausgst., SAT-TV, 2 Terr. m.Meerblick, zentral + ruhig, 36 Euro/Tag f.2Pers., 5 Euro f.jede weitere Pers. Hausprospekt. Tel. 04103/91 99 42

Klönschnack 11 · 2014

Briefmarken + Münzen kauft sofort Kleine und Grosse Sammlungen / Nachlässe zu fairen Preisen. Kostenlose Hausbesuche. Rasche-Verlag Tel. 040/79 27 125 od. 0171/2436 624 tägl. bis 20Uhr

123


124-129 Klaz-Sonstige.qxp_kloen 22.10.14 11:23 Seite 124

KLEINANZEIGEN

Bed & Breakfast in Blankenese von privat in Erfahrene Kinderbetreuerin hat ab sofort ein freundlicher Atmosphäre, mit separatem oder zwei Tage in der Woche Zeit für Ihre Kinder. Eingang. Tel. 040/87 97 12 43 Tel. 040/86 78 42 oder 0173/63 50 699 Selbstständige, zuverlässige, nette HausReif für die Insel? haltshilfe aus Polen, Deutschkenntnisse, sucht Arwww.ferienhaeuserammeer.de beit in privatem Haushalt, Praxis oder Büro. Bei Interesse bitte melden unter Tel. 0177/54 09 179 Westerland / Sylt komf. 2-Zi.App. m. Südloggia 2- 4 Pers. rhg. gelegen, Strand- u. Stadtnah, Stell- Suche Tätigkeit als Reinigungskraft im Büro platz, noch Termine frei www.wiking-sylt.de, Dr. und Privat. Tel. 0176/649 80 203 Roß-Str. 20, Tel. 04651/83 001 Waldemar Bader - Klavierstimmen mit QualiKampen: Zauberhaftes Feriendomizil mit Blick auf tätsgarantie. Tel. 040/87 93 25 39 Wattenmeer und Uwe Düne zu vermieten. Tel. 0044 78 18 04 88 03 Gärtner macht Ihren Garten Winterfest! Baum fällen, lichten, kürzen, HeckenAuf unserem Gut Schwansen bieten wir 2 /Sträucherschnitt, Neubepflanzen, Beethochwertige Ferienwohnungen, Kamin / Sauna, für pflege, Teichreinigen, Hochdruck, Zäune, 4 - 6 oder bis 14 Pers., 80 - 140 qm, ab 90 Euro. Laubarbeiten, Erdarbeiten, Entsorgung. Besuchen Sie uns auf www.gutschwansen.de oder Tel. 04103/80 69 861 rufen uns an Tel. 0174/98 73 882 Fleissige, verantwortungsvolle, erfahrene, Büsum, Ferienwohnung mit seitl. Meerblick, 2 (4) sorgfältige Polin sucht Arbeit im privaten Haushalt. Pers., 200m Fußgängerzone, direkt am Deich, 60 Putzen und Bügeln in bester Qualität. Bei Interesse Euro / Tag. Tel. 040/87 33 72 rufen sie mich bitte an unter Tel. 0152/16 63 70 95 Binz/Rügen: ausgewählte Ferienwohnungen mit Meerblick, DIREKT und EXKLUSIV, Selbstständige zuverlässige Frau mit guten lassen Sie bei uns die Seele baumeln? Referenzen sucht Arbeit. Erledige jede Arbeit im www.ahoi-ruegen.de Tel. 03838/40 33 24 Haushalt. Tel. 0152/18 95 33 68 Gästehäuschen für 2 Pers. im Treppenviertel Ich bügle Ihre Wäsche, auch Heißmangel, gern ab 2 Übern. zu vermieten. Schön u. ruhig gelegen; bei Ihnen zu Hause. Tel. 0176/49 22 29 13 charmant u. gut zu erreichen. 85 Euro / Nacht zzgl. 40 Euro Endreinigung. Kontakt: Maler- und sämtliche Fußbodenarbeiten. hamburgertreppenviertel@web.de Tel. 04103/65 44 od. 0172/46 50 779

JOB JOB & & ARBEIT ARBEIT

Ich mache Sie mobil - mit Ihrem oder meinem PKW. Ob zu einem Termin in der Nähe o. für längere Fahrten (Ausflüge/Reisen), auch Kleintransporte mögl. Andreas Rohde Tel. 040/86 62 66 09

Wir suchen für unsere Kindergroßtagespflege- ANTIQUITÄTEN - REPARATUR von Möbelstelle eine Hilfe. Qualifikation kann begleitend ge- Tischler. Vor Ort oder in Werkstatt. Blankenese Tel. 040/60 08 36 49 o. 0179/96 48 321 macht werden. Deutsch als Muttersprache Voraussetzung. Rufen Sie mich gerne an unter: Tel. 0160/96 76 77 33 Hauswirtschafterin, dt., qualifizierte Tagesmutter, mehrjährige Erfahrung, sorgfältig, sehr zuZuverlässiger Gärtnermeister verschönert verlässig, Referenzen, gerne Vollzeit, sucht Ihren Ihren Garten. Neu- u. Umgestaltung, Ra- Privathaushalt. Tel. 0177/752 53 40 senarbeiten, Pflanzungen, Gehölzschnitt, Pflegearbeiten. Kostenlose Planung u. Be- Suche Arbeit im Haushalt in Blankenese. Ich ratung. Fa.Burckhardt Tel. 040/81 84 81 kann bügeln, waschen, mache alle Hausarbeiten. Tel. 0176/27 27 09 99 Sie brauchen Unterstützung bei Ihrem Papierkram,Ablage, Buchhaltung o.ä. Ich erledige gern Seniorenbetreuung: Erfahrene, zuverlässige, alle anfallenden Arbeiten für Sie auf Honorarbasis. flexible, warmherzige, deutsche Frau (gute Köchin) Tel. 040/866 37 57 bietet Hilfe im Alltag, sowie auf Reisen, gerne auch Demenzerkrankte. Tel. 0176/77 62 45 52 Wir suchen eine liebevolle Kinderbetreuung für unseren vierjährigen Sohn regelmäßig für Ordnung in Ihren Papieren / Ordnung auf Ihdrei Nachmittage in der Woche für ca. 12 Stunden rem Schreibtisch / Ordnung in Ihrer Korresowie für gelegentliche Einsätze (gerne auch in spondenz. Sie brauchen Unterstützung Festanstellung). Es macht Ihnen Spaß, den kleinen ich kümmere mich. Als berufserfahrene Kerl aus dem Kindergarten abzuholen und danach Sekretärin (dt./engl.) erledige ich sehr germit ihm entspannte Dinge zu unternehmen (lesen, ne Ihren lästigen Papierkram und unterspielen, toben, wandern, backen, nichts tun, ba- stütze Sie an Ihrem Schreibtisch zu Hause steln). Falls das für Sie interessant klingt, Sie Er- auf Honorarbasis. Bitte melden Sie sich fahrung im Umgang mit Kindern haben und mit Ih- unter: Ordnungleichtgemacht@gmail.com rem eigenen Auto mobil sind, freuen wir uns, wenn + mobil 0163.4394452 Sie unsere kleine Familie begleiten würden. Mel+ Tel. AB 040/401 39 717 den Sie sich gerne unter Tel. 040 / 38 69 90 60. Erf. Seniorenbetreuerin (bei Demenz) mit GeBauunternehmen übernimmt: Instandset- duld und Empathie bietet Gespräche, Lesen, Spazungsarbeiten an Fassaden, Mauerwerk, ziergänge stundenweise an. Tel. 0170/23 02 247 Decken, Wänden, Sanierung von Frostschäden und sonstigen Feuchtigkeitsschä- Gesellschafterin bietet stdw. Seniorenassistenz den. Stefan Hannemann Bauunternehmen, u. Begleitung i. Alltag mit Herz u. Humor. PKW Tel. 040/86 64 55 17 vorh. (Ausg. Körper- u. Haushaltspflege / Kochen). Ich freue mich auf Ihren Anruf! Tel. 040/800 22 42 Ihre pers. Assistenz i. d.Elbvororten: Fahrdienste, vertrauensv. Begleitung u. kultiv. Gesell- Kinderbetreuung, Krippe und Elementar, die schaft, Hilfe im u. ums Haus. Ref. vorh. Ich freue Kuschelhöhle Iserbrook hat Plätze frei! Bis zu 30 mich auf Ihren Anruf Ihr Elbservice Andreas Rohde Std. kostenfrei! Rufen Sie mich gerne an unter: Tel. 040/86 62 66 09 Tel. 0160/96 76 77 33

Fensterreinigung nach Hausfrauenart. Tel. 832 51 21

Zuverl. frdl. Frau (D’s), bietet älteren Menschen Ihre Gesellschaft sowie Hilfe und Unterstützung in Alltagsangelegenheiten. Eigener PKW vorhanden. Tel. 040/38 03 88 36

Nette, zuverlässige Frau mit guten Referenzen sucht Arbeit im Haushalt / Büro / Babysitter. Kunstberatung. Pressearbeit und Profilierung Tel. 040/34 83 88 80 für KünstlerInnen. Nachlassbetreuung, Beratung oder 0152/56 02 24 01 bei An- und Verkauf von Kunst und Antiquitäten für SammlerInnen und Laien. Tel. 040/29 89 80 08 Eine nette, sympathische, erfahrene und zuverlässige Frau bietet ihre bezahlbare Hilfe in der Sie möchten sich nicht um die Renovierung 24- Stunden-Senioren-Betreuung an. Rufen Sie Ihrer Immobilie kümmern? Wir bieten Ihmich einfach an. Tel. 0170/28 58 753 nen die Überwachung von Renovierungsoder 03831/39 59 98. arbeiten, sowie Beratung für Gestaltung. IMMOBILIENAGENTUR Querfurt, Frau zuverlässig, nett sucht Arbeit SauberTel. 0174/21 21 123 machen u. Bügeln, Ref. vorh. Tel. 040/87 87 92 06 od. 0173/24 30 644

Suchen jung gebliebene Ersatzoma,die uns bei der Betreuung unserer 5-jährigen Tochter unterstützt und Interesse an Familienanschluss hat. Gerne mobil. Vergütung nach Absprache. Wir freuen uns über Ihren Anruf Tel. 0173/95 26 108 Suche Gartenarbeit aller Art, Dauerpflege, Rollrasen, Bäume fällen, Heckenrückschnitt mit Abf. usw. Tel. u. Fax 04191/50 20 49, Mobil: 0170/48 24 911

Kinderbücherei in Bahrenfeld bietet Mitarbeit i.d. Buchhaltung / Organisation auf Honorarbasis. Tel. 040/89 55 90

Kleine familiäre Einrichtung in Klein Flottbek sucht eine liebevolle Betreuerin. Die Arbeitszeiten sind Mo und Di von 9 - 13Uhr. Wir würden uns freuen sie in unserem Team begrüßen zu können. Tel. 040/82 24 46 07

REPARATUR-TISCHLER, vor Ort oder in Werkstatt. Türen, Fenster, Möbel - Stühle, Tische Schränke, auch Antiquitäten. Möbelbeschläge, Scharniere jeder Art. Blankenese Tel. 040/60 08 36 49 o. 0179/96 48 321 Arzthelferin übernimmt Betreuung, leichte Pflege mit kleinen Aufgaben im Haushalt. PKW vorhanden. Tel. 040/83 05 145 Gardinenwaschen n. Hausfrauenart, strahlend weiß, innerhalb von 24 Std. Tel. 832 51 21

Klönschnack 11 · 2014

Liebevolle Kinderfrau gesucht. Wir suchen ab dem 5.Januar 2015 für unsere zwei Kinder (7 und 11 Jahre) eine flexible und mobile Kinderfrau, die die beiden an 3 Nachmittagen/Woche von der Schule abholt und betreut.(14.30 bis 18.00Uhr) Wir wohnen in Blankenese und freuen uns auf Ihren Anruf unter Tel. 040/42 06 079

124

IHRE KLEINANZEIGE IM

ANZEIGENPREISE* bis zu 5 Zeilen à 40 Zeichen

s 15,– (privat) s 44,44 (gewerblich) s 30,– (privat)

bis zu 10 Zeilen à 40 Zeichen in den Rubriken Ferien & Ruhe, Kurs & Kursus bis zu 5 Zeilen à 40 Zeichen s 18,91 (halbgewerblich) 2 Zeilen-Eintrag in Netz & Netze s 15,– (privat) s 18,91 (gewerblich) * Die Preise für Privatanzeigen verstehen sich inkl. und für gewerbliche Anzeigen exkl. MwSt. Preise gültig für 2014. Chiffre zzgl. s 10,–.

SIE HABEN NOCH FRAGEN ZU IHREM AUFTRAG? Sülldorfer Kirchenweg 2 • 22587 Hamburg • Tel. 040/86 66 69 0 Fax 040/86 66 69 40 • E-Mail kleinanzeigen@kloenschnack.de


124-129 Klaz-Sonstige.qxp_kloen 22.10.14 11:23 Seite 125

KLEINANZEIGEN

Schüler oder Student für einfache Gartenar- Wenn sonst keiner kommt, kommen Sie beiten - Rasenmähen und Laubharken - in Blan- dann vielleicht? Ab und zu ein Besuch bei Menkenese gesucht. Tel.: 040/48 94 96 schen, die sonst kaum einer besucht! Der Besuchsdienstkreis der Maria-Magdalena-KirchenCan I help you? Englisch im Angebot: Konver- gemeinde am Osdorfer Born freut sich auf sation, Aussprache, Ausdruck, Texte schreiben Verstärkung. Kontakt: Pastor Mathias Dahnke oder übersetzen, Empfangsarbeit mit internatio- dahnke@maria-magdalena-kirche.de / nalen Kunden. Tel. 040/85 50 52 65 Tel. 040/84 07 95 99 Frau aus Amerika sucht Arbeit im Haushalt, Bügeln, Kinderbetreuung, spanisch, wenig deutschsprechend. Mit guten Referenzen. Tel. 0176/29 00 33 85 Servicemitarbeiter/in gesucht! Sie sind ein herzlicher und kontaktfreudiger Mensch, der Freude daran hat, Gäste zu verwöhnen. Sie haben Erfahrung in der Gastronomie und sind bereit in einem gut eingespielten Team Verantwortung zu übernehmen. Teilzeit auch möglich. Wir freuen uns auf Sie! RESTAURANT WITTHÜS info@witthues.de Tel. 0172/ 41 83 225

Der Helferkreis für Menschen mit Demenz sucht Freiwillige f. die Betreuung älterer Menschen. Die HelferInnen kommen stundenweise ins Haus, um die Angehörigen zu entlasten u. den Demenzerkrankten individuelle Ansprache, Anregung u. Abwechslung anzubieten. Neue Helfer bekommen eine qualifizierte Schulung. Ansprechpartner Frau Kossol der Diakoniestation Flottbek-Nienstedten. Tel. 040/82 27 440

Paten und Patinnen gesucht: Schenken Sie Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 18 Jahren drei Stunden Zeit in der Woche. Zeit für Gespräche, Zuwendung, Orientierung und Unternehmungen. Mehr Infos: Diakonieverein Vormundschaften und Betreuungen e.V. www.diakoNette zuverlässige Frau mit Erfahrung sucht nieverein-hh.de Tel. 040/87 97 16-0 Reinigungsstelle im Haushalt, Büro oder Praxis. Tel. 0176/28 52 63 99 Grüne Damen und Grüne Herren für unsere Gruppe im Asklepios Westklinikum Hamburg Gut laufende private Massagepraxis wegen (Rissen) gesucht. Wenn Sie Interesse an einer Schwangerschaft abzugeben. 16.000 Euro VB ehrenamtlichen Aufgabe und dem Besuch von Tel. 040/63 69 40 13 Patienten auf der Station oder der Mitarbeit in unserer Krankenhaus-Bücherei haben, freue ich Für unser Vertriebsbüro in Altona suchen mich auf Ihren Anruf: Elke Drebing wir einen weiteren Mitarbeiter m/w in TZ Tel. 040/57 01 87 69 für den Bereich Handel. www.stefansteinmetz.de Anruf gewünscht unter Kindern Zeit schenken als mitKids Aktivpate: Tel. 0176/23 23 34 38 Ehrenamtliche mit Herz für Kinder zwischen 2 und 9 Jahren gesucht! Für gemeinsames Spielen, Vorlesen, Hamburg erkunden und „Quatsch machen“. Zeitaufwand ca. 4 Std./Woche. Mehr Infos: Bettina Jantzen, mitKids Aktivpatenschaften, Ehlerding-Stiftung. Tel. 040/41 17 23 12

LUST LUST AUF’S AUF’S EHRENAMT? EHRENAMT?

Sie hätten gern jemanden zum reden? Einen zum vorlesen und spazierengehen? Und wer könnte Sie mal zum Arzt oder zum einkaufen begleiten? Wenn Sie Gesellschaft suchen oder Hilfe brauchen, sind wir für Sie da! Der Besuchsdienst der Malteser. Tel. 040/20 94 08 94

Grüne Damen und Herren spenden den Patienten in der Asklepios Klinik Altona ehrenamtlich Hilfe und Zuwendung. Haben Sie Lust, dieses Team zu unterstützen? Infos: Frau Lehmann, Mail: mo.lehmann@asklepios.com oder Tel. 040/18 18 81 30 13 Kinder zum Lesen motivieren! Der Förderverein unserer Kinderbücherei sucht TeamverUnterstützung bei Veranstaltungen und stärkung mit Computerkennnissen. Buchhaltung PR-Arbeit gesucht: Engagieren Sie sich durch / Organisation / Ausleihe. Tel. 0172/41 18 116 Ihre Mithilfe bei der Organisation, Bewerbung, dem Aufbau und der Durchführung von Veranstaltungen der Benita Quadflieg Stiftung für das Kinderhaus Mignon und weitere Kinder-Projekte der Stiftung, www.benita-quadflieg-stiftung.de; Kontakt: info@benita-quadflieg-stiftung.de.

KURS KURS & & KURSUS KURSUS

Für unser Projekt „wellcome“, suchen wir ehrenamtliche MitarbeiterInnen, die bereit sind, mit Freude und Engagement Zeit an junge Familien zu verschenken und diese in den ersten Monaten nach der Geburt zu unterstützen. Ev.Familienbildung, Kontakt: Birgit Geweke, Tel. 040/97 07 94 610 Der Freundeskreis des Hartwig Hesse Hauses am Klövensteen sucht Unterstützung. Der Freundeskreis führt Veranstaltungen durch, z.B. Spiele-, Kino- und Nähnachmittage und besucht einzelne Bewohner oder begleitet sie zu Veranstaltungen des Hauses, besonders die sonntäglich stattfindenden Konzerte. informationen unter www.hartwig-hesse-stiftung.de oder (Frau Kruse/Einrichtungsleitung) Tel. 040/81 90 60

Latein, Englisch, Deutsch erfahrener Pädagoge hilft! Tel. 040/80 15 66 Spanisch / Italienisch / Deutsch Einzeloder Gruppen-Unterricht: Individuell, professionell, intensiv (Muttersprachler) in gemütlicher Atmosphäre, in Blankenese. Tel. 040/86 23 43 Englisch (Kl.5-13) Promovierte Lehrerin (Universität London) mit vielseitiger Unterrichtserfahrung an Hamburger Schulen erteilt Nachhilfe, Hausaufgabenhilfe u. Vorbereitungshilfe für Prüfungen aller Schulformen. Tel. 040/86 15 40

Unser Team freut sich über Verstärkung! Sowohl für Projekte vor Ort als auch in der Verwaltung, „aktuell auch für unser Textillager in Steilshoop“. Wir arbeiten mit 32 Partnerschulen in Hamburg zusammen und finanzieren unsere Arbeit ausschließlich durch Spenden. Helfen Sie mit! info@stiftung-kinderjahre.de

Klönschnack 11 · 2014

„Wir können dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr leben“! Helfen Sie uns dabei und unterstützen Sie das Kinder-Hospiz Sternenbrücke ehrenamtlich bei der Begleitung von Familien mit lebensbegrenzt erkrankten Kindern. d.grimm@sternenbruecke.de. Kinder-Hospiz Sternenbrücke, Sandmoorweg 62, 22559 Hamburg, www.sternenbruecke.de, Detlef Grimm (Ehrenamtskoordinator), Tel. 040/81 99 12 17

125


Hamburger Abendblatt 1-1-1114-ZW.qxp_HamburgerAbendblatt 23.10.14 12:02 Seite 1


124-129 Klaz-Sonstige.qxp_kloen 22.10.14 11:24 Seite 127

KLEINANZEIGEN

Latein und Deutsch erteilt sehr erfahrene Computerunterricht bei Ihnen zu Haus. Ich Lehrkraft. Tel. 040/86 63 530 helfe Ihnen privat am PC beim Briefe schreiben, zeige Ihnen das Internet u. helfe bei E-Mails. Klavierunterricht, Musikunterricht mit Spaß + Sie wollen Bilder bearbeiten o. CDs brennen Disziplin bei Ihnen zuhause. ich zeige es Ihnen. Gripp (Rissen) Tel. 0176/60 84 82 97 Tel. 040/25 06 694 Erfahrene Biologielehrerin bietet Hilfe bei Mathe-, Physik-, Englisch, Studium-TraiKlausuren und auch bei Abiturvorbereitung an. ning, Nachhilfe, Klasse 5 - 13 und Erwachsene Tel. 040/82 06 62 durch erfahrenen Lehrer und Trainer. Tel. 0177/44 66 007 oder 040/86 62 37 85 Violinunterricht in Blankenese bietet erfahrene Konservatoriumsdozentin, Konzertgeigerin Querflötenunterricht für Anfänger u. Fortgeund Schott Buchautorin. Jeanne Christee schrittene, Kinder u. Erwachsene erteilt erfahrene www.violinklasse-jeannechristee.de Lehrerin. cornelia.doehmer@hotmail.de Tel. 0172/56 53 379 o. 040/86 62 94 88 Tel. 040/81 99 02 74 od. 0151/10 32 02 81 Individueller Gesangsunterricht von erfahrener Sängerin u. Dozentin in Pop, Rock, Jazz für Jugendliche + Erwachsene in Iserbrook/Blankenese + Ottensen. www.yunzu.de Tel. 040/84 78 55 Lehrerin erteilt Nachhilfe in Mathematik, Deutsch und Englisch, Klasse 1 - 13 sowie Hausaufgabenhilfe und Abiturvorbereitung. Tel. 040/82 29 08 88 Deutsch für Ausländer! Individuellen Intensiv-Unterricht erteilt Lehrerin mit Zusatzstudium „Deutsch als Fremdsprache“ Tel. 040/82 29 08 88 Italienerin erteilt Unterricht in ihrer Muttersprache, flexibel und individuell als Einzelunterricht od. in kleinen Gruppen. Tel. 040/81 52 15 Acryl - Aquarell - Zeichenkurse Noch freie Plätze! Kleine Gruppen in sehr schönem Ambiente www.Malschule-am-Elbstrand.de Tel. 040/18 07 43 16 od. 0173/64 04 454 Gitarrenunterricht in Blankenese für kl. u. gr. Leute. Rock, Pop, Blues, Klassik u. Liedbegleitung f. Anf.u. Fortgeschr., Kostenlose Probestunde www.musikkontor-elbvororte.de Tel. 0170 80 50 886 Klavierunterricht erteilen Dipl. Pianistin Michele Schröder u. Dipl. Pianist Stefan Matthewes - langjährige pädagogische Erfahrung als Privat- und Hochschuldozenten. Tel. 040/98 23 38 19 Saxophon- und Querflötenunterricht erteilt Musiklehrer. Probestunde gratis. Tel. 040/80 99 53 33

IHR WINTER WINTER-C CARE-P ARE PA AKET

Le Francais, c’est facile! Französin, erfahrene Lehrerin, erteilt Französisch und Literatur Unterricht alle Stufen. Delphine Doisy, Tel. 040/86 66 20 69 und 0176/22 99 35 07

Für Flüchtlinge in Not Schon 30 Euro retten Leeben. Bitte helfen Sie! SPENDENKONTO IBAN: DE 93 37050198 8 0000 0440 40 BIC: COLSDE33

www w..care.de

Klönschnack 11 · 2014

LET’S TALK ENGLISH TOGETHER! Die Methode von JOAN v. EHREN hilft Sprachhemmungen zu überwinden - geschäftlich + privat! www.english-in-rissen.de mit TRAINFO - monatl. wechselnden Trainings-Beispielen. Tel.: 040 / 28 66 79 74

127


124-129 Klaz-Sonstige.qxp_kloen 23.10.14 12:35 Seite 128

KLEINANZEIGEN

Klavierunterricht, auch gerne bei Ihnen zuhau- Kaufe, Orden, Uniform, Säbel, Pickelhaube, se am Mi. oder Do. Nachmittag? Reservistenkrug, Luftwaffenpokal, Fotos, FotoalTel. 0151/70 51 97 97 ben, Bücher, Militärspielzeug, Kleinabzeichen, WHW-Abzeichen u. alles von Heer, Luftwaffe, MaSuchen Nachhilfe für 9.Klasse Mathematik. rine. Tel. 04105/76418 Tel. 040/80 05 07 27 Suche altes Spielzeug: Eisenbahn, DampfmaExaminierte Lehrerin erteilt Nachhilfe in schine, Wiking - Köster (Holz) - Schiffe, Wiking Deutsch, Englisch und Mathe für die Klassen 1 bis Siku - Schuco - Autos, Steiff Tiere, Puppen, Ritter, 6. Nähere Infos: Tel. 0177/49 12 037 Cowboys, Indianer, Soldaten aus Masse oder Kunststoff u.a. Tel. 04105/76 418 Deutschlehrer von Chinesen für privaten Hausbesuch HH-Othmarschen gesucht (3x/Woche ca. Weinbestände abzugeben? Wir kommen ger10 - 13 Uhr). Mail: bormann@ferrohh.de ne zu Ihnen und kaufen auch kleine Mengen zu faiTel. 040/38 61 96 21 ren Preisen auf. Tel. 040/86 85 01 oder mobil 0178/54 88 112 Klavierunterricht in Nienstedten: Erfahrene Musikpädagogin aus Japan bietet motivierenden Märklin-Eisenbahn, älteren Datums, auch groKlavier (auch Gesang) Unterricht für Kinder, Er- ße Spurweiten von Liebhaber gegen Bezahlung gewachsene, Senioren, auch Anfänger willkommen! sucht. Tel. 040/85 15 97 95 Tel. 040/69 45 50 05 Hobby-Saxofonistin sucht sucht Piano zum Englischnachhilfe, strukturiertes Erklären der gemeinsamen spielen von Jazz-Standards, 20er Grammatik u. lebendiges Erleben der Sprache Jahre Liedern und anderem. durch Hörübungen/freies Sprechen, auf Wunsch Tel. 0176/25 11 08 75 auch im Haus, Tel. 040/ 86 64 24 67 Wir kaufen oder versteigern Ihr hochwertiAcrylmalerei / Malerei - offenes Atelier ab No- ges Porzellan und Tafelsilber. Unsere vember 2014! Inspiration - Bildbesprechung - frei- Adresse: Markenporzellan, Bahrenfelder es Malen. 16 - 20 Uhr und nach Vereinbarung. Chaussee 10, 22761 HH, Öffnungszeiten: www.Malschule-am-Elbstrand.de Mo - FR 10-18Uhr. www.markenporzellanTel. 040/18 07 43 16 od. 0173/64 04 454 hamburg.de Tel. 040/80 06 406

KIND KIND & & KEGEL KEGEL

KOST’ KOST’ GAR GAR NIX NIX

Kinderbetreuung für 2 Nachmittage (Di + Do) Quitten zu verschenken! von 15 - 19 Uhr gesucht. Gerne mit Führerschein, auf Minijob-Basis. Tel. 0172/59 42 838 Tag der offenen Tür im Kindergarten der „Strandkinder“ in der Oesterleystr. 22 am 15. November von 11.00 - 14.00 Uhr. Wir freuen uns auf Sie!

KATZ’ KATZ’ & & HUND HUND

NETZ NETZ & & NETZE NETZE

Klönschnack 11 · 2014

Gesamtes Geschäftsinventar (Parfümerie) in Nienstedten günstig abzugeben: Tresen, Regale, Aufsteller, Spiegel, Dekorationen u.v.m. ab sofort. Nienstedtener Marktplatz 31, Tel. 040/ 82 02 70

Die Seele stärken Online Video-Vortrag auf www.psychische-energie-institut.de Power Plate welcher geschulter Physiotherapeut kann beraten und privat unterrichten? Mail: bormann@ferrohh.de Tel. 040/38 61 96 21 Staatl. gepr. Masseur, Physiotherapeut, (15 Jahre Erfahrung) bietet medizinische oder Entspannungs - Massage, sowie Personaltraining, auch am Wochenende. (Nur Hausbesuche) Tel. 0176/56 97 49 59 Heilende Kräfte im Tanz Ganz innen bei mir, der Quelle, dem Fluss meiner Lebensenergie ankommen, ihm folgen und den eigenen Tanz entstehen lassen von innen nach außen. Die Schleusen öffnen in die eigene Beweglichkeit, ihr folgen, sie zulassen in einem Tanz des Lebens. (Ort: Hamburg-Ottensen / Termin: 22. Nov. 15:30 - 18:30h) Informationen bei: Sylvia Borrink Tel. 0178/82 35 723

DIESES DIESES & & JENES JENES Stenographische Aufzeichnungen gefunden? Ich übersetze gern für Sie! Tel. 0151/25 65 66 38 Altdeutsche Schreibschrift - für mich lesbar, für Sie übertragbar! Ich freue mich auf Ihren Anruf, Tel. 04106/61 35 39 od. 0176/96 22 66 80

Privatsekretärin mit langj. Erfahrung und www.buchbinderei-erdmann.de - Sie lesen? guten Referenzen kommt zu Ihnen nach Hause, Wir binden! Sie schreiben? Wir binden! auch im Krankheits- od. Trauerfall. Ich helfe Ihnen gern! Tel. 04106/61 35 39 www.gyri.de Das Gymnasium Rissen im Internet od. 0176/96 22 66 80

GRUSS GRUSS & & KUSS KUSS

Marken-Handtaschen und Lederaccessoires nicht verstauben lassen! Kommission oder Ankauf von privat zu fairen Konditionen. Wir kommen auch gerne zu Ihnen! Tel. 040 / 88 94 16 69 15

Yoga kann ein Schiff sein, in das Du zu jedem Zeitpunkt Deines Lebens steigen kannst. www.yoga-am-hafen.de Yoga in kl. Gruppen o. Einzelunwww.marion-doenhoff-gymnasium.de - Ak- terricht für Kinder , Erwachsene u. Menschen mit tivitäten des Marion-Dönhoff-Gymnasiums schwerwiegenden Erkrankungen. Tel. 0170/29 04 521 www.hh.schule.de/lmg - Die Homepage des Lise-Meitner-Gymnasiums

Suche Strickmaschine von Singer Ich freue www.blankeneser-mtv.de „Blankeneser Mänmich auf Ihren Anruf. Tel. 0170/64 37 346 ner-Turnverein v. 1883 e.V. (BMTV) stellt sich vor.“

128

KÖRPER, KÖRPER, GEIST GEIST & SEELE & SEELE

Tel. 040/81 20 14

www.hochrad.de Gymnasium Hochrad: BilinErfahrene Familie (erwachsene Kinder) bietet guales Gymnasium im Hamburger Westen Urlaubsbetreuung für Ihren Hund an, Haus u. Garten vorhanden. Tel. 040/83 24 133 www.schela.de E-Mail: Schule Schela@t-online.de Ihr Cat-Sitter in den Elbvororten, kümmert sich liebevoll um Tiere und Pflanzen während Ihrer www.schule-iserbarg.de Abwesenheit. Tel. 040/86 64 25 50 www.waldorfschule-nienstedten.de VeranSuchen liebevolle Ferienunterkunft für un- staltungskalender und allgemeine Informationen sere 2 lieben und gut erzogenen Labradore für ca. 2 - 23. August 2015. Tel. 040/80 05 07 27 www.bsc-hamburg.de - Segeln vor’m Süllberg: Blankeneser Segelclub Liebevolle und sehr gehorsame 3-jährige Vizsla Hündin - kastriert - sucht für 2 Tage wö- www.msc-elbe.de - Neues vom Mühlenberger chentlich „Zweitfamilie“. Möglichst Rissen, Blan- Segel-Club kenese. Verrechnung nach Absprache. Alles weitere gerne telefonisch. Tel. 0173/44 34 944 www.svaoe.de - Die Seglervereinigung AltonaOvelgönne im Netz Tabby-Katzensitterservice bietet Urlaubsbetreuung in Ihrem Zuhause. Tel. 040/82 24 44 88 www.gymnasium-blankenese.de - Das Blankeneser Gymnasium im Internet

SUCHE SUCHE & & FINDE FINDE

www.elbkinder-grundschule.de ... die „neue“ Energetische Reinigung von Gebäuden, Wohstaatliche Grundschule im Herzen der Elbvororte nungen, Grundstücken und Anwesen in den Elbvororten. Tel. 0171/48 24 244

www.hot-jazz-syncopators.de Wir suchen www.komet-blankenese.de - Die FTSV KoMusiker Amateure (as/cl, ts/cl, tu, u.a.) met Blankenese 1907 e.V. stellt sich vor Tel 04184/89 79 20 www.sv-blankenese.de - Neues von der SpielSammler sucht gebrauchte hochwertige Ta- vereinigung Blankenese bakpfeiffen + Zubehör. Bitte alles anbieten. Tel. 0177/22 93 590 www.ff-blankenese.de - Die freiwillige Feuerwehr Blankenese stellt sich vor Kaufe Bernsteinschmuck! Alte Ketten, Armbänder, Stücke, Kästchen etc. www.gsbl-hh.de - Informationen und NachrichTel. 0160/99 11 99 18 ten von der Gesamtschule Blankenese

Hallo Jojo! Alles Gute zu Deiner Volljährigkeit Deine Familie


Grüsse 1-1-1114.qxp_Layout 1 23.10.14 11:42 Seite 1

Mit dem

grüßen, gratulieren und Glück wünschen

ICH DENK’ AN DICH! GRUSS UND KUSS

Weihnachten steht vor der Tür und auch der Jahreswechsel ist nicht mehr weit. Schicken Sie Grüße an Freunde oder Familie in dieser besonderen Zeit! Machen Sie zu Weihnachten, zum Jahreswechsel oder zu Ihrem ganz persönlichen Anlass einem besonderen Menschen mit unseren Grußanzeigen eine Freude. Wählen Sie aus folgenden Musteranzeigen aus:

A

JULKLAPP bei JANA Samstag, 06.12.2014, 20:00 Uhr Dinsch, Wilcki, Glolitsch, Steppke, Marron, Schiefi, Kiksch, Säntwitsch! MiezeN-VereiNigUNg

A B

Lieber Chrischi,

herzlichen Glückwunsch zum 40. Geburtstag! 1x Geburtstag & 1x Weihnachten Wir feiern, wie die Feste fallen! Deine Family

A C

Familie Südhorst ! Wir gratulieren zum neuen Haus und freuen uns „bärtig“ auf Silvester in Dänemark mit euch !!! Eure Schlottmanns A, B, C (mit o. ohne Foto): jeweils €40,–

1 Hallo Car-Brothers Wie jedes Jahr: 6.12. / Bertis Weihnachtsmarkt 18 h Vorglüh(wei)’n

Benni !

2 A

Wunderschöne Weihnachtszeit in Hamburg!

Bis bald wieder in München! Maxi, Hubi & Flocke

LIEBE SOFIA Willst du mich heiraten? Sag’s mir am 24.12. Dein Tommi

1, 2, 3: jeweils €20,–

Interessiert? Dann melden Sie sich bitte bei Rebecca Hartmann unter 040 86 66 69-50 oder per e-Mail: rebecca.hartmann@kloenschnack.de Anzeigenschluss für die Dezemberausgabe: 14. November 2014

Sülldorfer Kirchenweg 2 · 22587 Hamburg · Telefon 040 86 66 69-0 (Fax -41) · www.kloenschnack.de

3


130 Mein Arbeitsplatz.qxp_kloen 21.10.14 12:15 Seite 130

A R B E I T S P L AT Z H A M B U R G

MEIN ARBEITSPLATZ! ... auf dem Friedhof

MEIN ARBEITSPLATZ: „... ist friedlich. Der 18 Hektar große Blankeneser Friedhof wird von 16 Friedhofsgärtnern betreut. Insgesamt drei davon sind speziell für die Grabpflege zuständig. Im Jahr pflanzen wir 14.000 Stiefmütterchen und nochmal genau so viele Begonien ein. Alle Mitarbeiter sind auf dem 1902 eingeweihten Friedhof für eigene Quartiere zuständig. Wir kümmern uns um Gräber, Beete, Wege und Hecken auf der Anlage.“

ANDREA SEIFFERT, FRIEDHOFSGÄRTNERIN

Ordnungsstifterin ...

Klönschnack 11 · 2014

R

130

hythmisch harkt Andrea Seiffert Laub zusammen. Die 39-jährige Friedhofsgärtnerin arbeitet seit 15 Jahren auf dem Blankeneser Friedhof. Jeden Morgen um 7.30 Uhr rücken sie und ihre Kollegen aus, um Gräber aller Größen von Unkraut, Moos, Ranken und herabgefallenen Ästen zu befreien. „Meine liebste Aufgabe ist der sogenannte Formschnitt einer verwilderten Grabstätte, dabei entferne ich alles Unkraut und alte Steinplatten und gestalte es völlig neu.“

finden sich ein Stieger, ein KratSeiffert legt zunächst neue zer, Grubber, Harke, Besen und Steinplatten an und beeine Schaufel. Am Gürtel hängt ginnt dann mit der Neubeaußerdem eine Handschere. pflanzung. „Hier arbeite Jeden Tag kümmert sich die geich nach dem Konzept der bürtige Berlinerin mit großer Farblehre. Ich mische, auHingabe zahlreichen kleinen Urßer es ist ausdrücklich genengräber bis hin zu 20 Quadratwünscht, zum Beispiel nie meter großen Familienstätten. rote und rosa Blumen mit„In einer Welt, die so schnell und einander – das tut in den laut geworden ist, finde ich bei Augen weh.“ Andrea Seiffert (39) schätzt bedieser Arbeit meinen inneren Für die tägliche Grabpfle- sonders die Ruhe bei der Arbeit Frieden. Auch wenn ich auf eige schiebt sie in ihrer Schubkarre allerhand „Arbeitsgeschirr“, al- nem Friedhof arbeite, habe ich hier oft so Geräte, über den Friedhof. Darunter be- schöne Begegnungen mit Lebenden.“

MEIN ARBEITSPLATZ. Gern stellen wir unseren Lesern auch Ihren Arbeitsplatz vor. Melden Sie sich per E-Mail oder Telefon in der Redaktion: anna-lena.walter@kloenschnack.de oder Telefon 86 66 69-12.


131kloen.qxp_kloen 21.10.14 11:18 Seite 131


Cramer 1-1-1114-ZW.qxp_Cramer 21.10.14 14:37 Seite 1

Profile for Hamburger Klönschnack

Kloenschnack November 2014  

Unser kostenloses Lokalmagazin berichtet über Menschen und Meinungen, beweist Bürgernähe, erzählt Geschichten und präsentiert seinen Lesern...

Kloenschnack November 2014  

Unser kostenloses Lokalmagazin berichtet über Menschen und Meinungen, beweist Bürgernähe, erzählt Geschichten und präsentiert seinen Lesern...