__MAIN_TEXT__

Page 1

Wertschätzungsgebühr: 3€

1.Ausgabe 2010

Klanghaus Magazin Holistische Kunst und visionäre Kultur. DAO GONGS

Die Kraft von YIN und YANG

Shakti Dance Yoga des Tanzes

Shoshan

Mantren wie Sterne

Maya

Kalendarik des Mondes

Festivals

Sommer 2010

Arne Sieber Yantra Art


EDITORIAL Liebe Leserinnen und Leser, mit grosser Freude präsentieren wir Ihnen hiermit die Erstausgabe des KLANGHAUS-MAGAZINs. Offensichtlich leben wir in einem aufregenden Zeitalter des Wandels voller existentieller Herausforderungen. Jahrtausende alte gesellschaftliche Fixierungen auf patriarchalische Machtstrukturen sind im Begriff erlöst zu werden und viele Menschen sind nicht länger bereit, die vermeintlichen Sachzwänge einer unhinterfragten Gewohnheitsüberlieferung hinzunehmen. Ob das professionelle Arbeiten mit künstlerischen Medien oder das wissenschaftliche Entwickeln neuer lebensbejahender Technologien – immer sind es die Impulse und Visionen einzelner Menschen, die mit ihrem Engagement die Perspektiven des Kollektivs initiieren. Die hier vorliegende Collage innovativer Trends und attraktiver Visionen aus dem großem Themenfeld Klang, Kunst und Wissenschaft bilden die Ansätze eines ernstzunehmenden Maßnahmenkatalogs, der einen möglichen Weg in eine Zukunft weisen möchte, in der humanistische Kreativität im Einklang mit kosmischer Harmonie einen lebensbejahenden Alltag begründet. Das sinnvolle Anwenden aller zur Verfügung stehenden Medien ist für einen erfolgreichen Wandel von entscheidender Bedeutung! Digitale Handlungskompetenz bei gleichzeitiger Inanspruchnahme sensitiver neurologischer Potenziale bildet lebendige und perspektivische Netzwerk-Strategien, die Rahmenbedingungen schaffen für jene integrale Gesellschaft, deren Entwicklung der Kulturphilosoph Jean Gebser in seinem Werk „Ursprung und Gegenwart“ vorausgesagt hat. Wir möchten Sie daher herzlichst einladen, als Vertreter „der geeigneten dritten Kraft“ (s. Hand-Peter Dürr in seinem aktuellen Buch: „WARUM ES UMS GANZE GEHT!“) unter Zuhilfenahme aller intellektuellen, geistigen und sittlichen Potenziale an der Ausgestaltung einer lebenswerten Welt teilzunehmen. Im bewusst auserwählten Miteinander gleichgesinnter und -gestimmter Menschen finden Sie die notwendige Unterstützung, die Sie bei der Umsetzung ihrer persönlichen Visionen brauchen. Das Klanghaus Magazin präsentiert Ihnen dazu eine kleine aber feine Auswahl relevanter Bezugs- und Orientierungspunkte. Viel Spaß mit dieser Ausgabe wünscht Ihnen das KLANGHAUS TEAM!

INHALT DAO GONGS Im Einklang mit YIN und YANG

4-5

SHAKTI DANCE Das Yoga des Tanzes

6-7

SHOSHAN Mantren wie funkelnde Sterne

8-9

MAYA KALENDARIK Wenn der Mond mit der Sonne tanzt

10

TROMMELPOWER Intuitives und freies Musizieren

11

SPIRITUAL HEALING FESTIVAL Schön und Draußen

12-13

ARNE SIEBER Yantra Art

14-15

MONUMENTS OF SOUNDS Sehen & Fühlen

16-17

AUDIONIK Aufruf an die Klangarbeiter QUANTENHEILUNG Im Einklang mit der Matrix

18-19 20-21

EINKLANG PROGRAMM

22-23

KLANGHAUS Holistisches Metaportal

24-25

Ausklang & Impressum

26

3


DAO GONGS Dao Gongs, im Einklang mit Yin und Yang Die neue Gong-Edition von Jens Zygar

GONGs sind selbstklingende Instrumente und lie-

fern den überzeugendsten Beweis für die permanente Anwesenheit transzendenter Dimensionen und die ewige Verfügbarkeit feinstofflicher Energetik. Der Ganzkörper-Resonanz-Effekt eines Gongs eröffnet Möglichkeiten, die den Anwendungsarten aller anderen Klangerzeuger unendlich überlegen sind. Daher wird das Arbeiten mit den Gongs zu Recht als Königsdisziplin im großen Reigen der Meditations-Techniken bezeichnet. Unabhängig vom jeweiligen Kontext, innerhalb dessen Gongs zur Anwendung kommen um dort ihre kraftvollen Wirkungen zu entfalten, kann jeder Gong ein Lehrmeister, Partner, Heiler oder Spiegel für die Entdeckung und Entfaltung der eigenen Persönlichkeitsstruktur sein. Während in der akademischen Gedankenentfaltung der Gong nach wie vor als „typisch“ asiatisches Kulturgut be-

4

schrieben wird, verhält es sich hingegen so, das die GongKultur in den letzten Jahrhunderten, bedingt durch die unvergleichliche Entwicklung der metallverarbeitenden Technologien im sogenannten europäischen Westen, Instrumentenformen entwickelt hat, die mit den exotischen Ethnoklangkörpern aus den Museumsarchiven kaum mehr gemeinsam haben als ihre äussere Form. Die Existenz mehrerer Gongbau-Werkstätten im Norden Europas belegt die Theorie des Kulturwandels vom vormals traditionell überlieferten Nischen-Wissen hin zur globalen Verfügbarkeit als Regionen übergreifendes, für alle Menschen verfügbares Kulturgut. Die neueste Entwicklung innerhalb der Gongkultur ist die Einführung der DAO– GONGS. Initiiert vom Gongspieler Jens Zygar, der bereits 1991 mit der Einführung der Planetengongs einen bedeutenden Beitrag für die Entwicklung einer holistischen Klangkultur geliefert hat, und verwirklicht durch die SONA GONG MANUFAKTUR, sind sie die Speerspitze der holistischen Klangkultur.


YIN und YANG

Es handelt es sich hierbei um zwei Gongs, einen YIN – GONG und einen YANG – GONG, die gemeinsam einen Spielset - die DAO GONGS bilden. Inspiriert durch den Sinnesforscher Hugo Kükelhaus, der als erster die Gleichzeitigkeit zweier verschiedener Energiefließ-Richtungen innerhalb einer Klangbewegung beschrieben hat, verwirklicht das Spielen dieser beiden Gongs die Integration der an sich polar wirkenden Kräfte des weiblichen Yin und des mänlichen Yang. Jeder der DAO GONGS ist für sich ein perfekter Klangkörper, aber erst in ihrem Zusammenklang entstehen ganz neue Dynamiken, die mehr sind als die Wirkung der einzelnen Klangkraft an sich. Die DAO GONGS möchten ein ganzheitliches Klangwerkzeug sein, mit dessen Hilfe die Grenzen des Denkens und die Befangenheit des Fühlens in ihrem dualistischen „Entweder - Oder“ Dasein in einem „Sowohl als auch“ - Sinne überwunden werden können. Jede Erscheinungsform des Lebens ist eine individuelle Mischform aus diesen beiden Grundkräften. Es gibt in Wirklichkeit nicht schwarz oder weiß sondern der moderne Mensch unterscheidet zwischen 240 verschiedenen Graustufen.

anders denken anders leben

94++?:2"*.9*7)*30*3A [ Erfahren Sie alles über das

neue kulturkreative Magazin! [ Lesen Sie erste Artikel online! [ Bestellen Sie ein kostenloses Probeheft! – Wo? Hier:

www.oya-online.de

Die DAO GONGS künden von der Notwendigkeit eines individualisierten Handelns bei gleichzeitiger Berücksichtigung der größtmöglichen Ausdifferenzierung der Umstände eines jeden einzelnen Moments. Sei es innerhalb einer künstlerischen Darbietung, eines therapeutischen Prozesses oder einer zeremoniellen Präsentation – mit den DAO GONGS lassen sich sämtliche denkbaren (und undenkbaren) Situationen klangmusikalisch darstellen. Voraussetzung für diese Umsetzung ist natürlich eine gewisse Umgangsbefähigung, die sich jedoch schnell erlernen lässt. Die Gongs sind mit dem höchsten Qualitäts-Anspruch gefertigt und erfüllen verlässlich alle Ansprüche eines jeden professionellen Klangarbeiters. DAO GONGS sind der konkrete Ausdruck einer machbaren Vision für das aktive kosmische Bewusstsein zu Beginn des neuen Zeitalters. Einzeltermine u. Direktvertrieb: www.dao-gongs.de Seminartermine: Einführung in die DAO GONGS 28./29. August 2010 Hamburg, Einklang 27./28 November 2010 Hamburg, Einklang www.einklang-hh.de 5


Shakti Dance

Die Kraft der tanzenden Göttin! Neben Klang und Musik gehört insbesondere das Tanzen zu den non-verbalen Kreativ-Medien. Es bietet eine herausragende Möglichkeit, sich auf angenehme und sanfte Art mit der eigenen Transformation zu beschäftigen. SHAKTI DANCE - das Yoga des Tanzes ist nach 5 WAVES, NIA, QIGONG DANCING, SOUL MOTION der neue Stern am Himmel der tänzerischen „Spiritual-Wellness-Disziplinen“. Begründet wurde Shakti Dance von der in Italien lebenden Tänzerin Sara Avtar Olivier. Aufgewachsen im Lebensfeld des KundaliniYogas ist sie bestens vertraut mit den Potenzialen des Kundalini-Yogas und es war der letzte große Yogameister YOGI BHAJAN selber, der sie ermutigte, das bestehende, traditionelle Konzept des Kundalini Yogas mit speziell auf die Entfaltung der Alix Sat Purkh weiblichen Kraft ausgerichteten Bewegungs- und Tanzübungen zu erweitern. Kundalina Yoga ist in seinem Ursprung ein kriegerisches Übungssystem. Es gibt eine Quelle aller Yogaarten, aber im Verlaufe tausender Jahre haben sich natürlich ganz verschiedene Spezialisierungen herausgebildet. Begriffe wie Hatha Yoga, Asthanga-Yoga, Shivananda-Yoga u.v.a.

6

verweisen auf das weite Spektrum. Kundalini-Yoga ist ein kämpferischer Yogastil und die Sikkhs waren (und sind) eine gefürchtete Kriegerkaste. Nach wie vor ist der Krieg Alltag vieler Menschen auf der Erde, aber es scheint doch so zu sein, das die Idee eines in Liebe und Frieden vereinten Weltgeistes immer mehr Menschen begeistert. Die Entwicklung des friedlichen Shakti Dance aus dem matriarchalischen Kundalini-Yoga heraus ist daher so etwas wie ein gutes Zeichen - sogar eingeschworene Kriegerstämme beginnen die Perspektive der Sanftmut zu entfalten; eine neue Blüte auf dem Baum des Kundalini-Wissens. Sinnliche Choreografien wechseln mit freien tänzerischen Bewegungsformen und schaffen Raum für die eigene Entfaltung. Eine immer wiederkehrende Herausforderung im Alltag aller spirituellen Aktivisten ist die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Auf der einen Seite werden wir mit großartigen Gedanken und Konzepten konfrontiert - auf der anderen Seite findet sich jeder eingefangen in seinem Leben mit seinen mehr oder weniger reflektierenden persönlichen Herausforderungen und der Um- Yoga des Fließens & des Tanzes setzung der himmlischen mit Julia v. Windheim & Sat Purkh Kaur & 25.09.2010 in Hamburg Wunder sind oft deutliche 17.04. 30.05. & 12.09.2010 in Lübeck Grenzen gesetzt. www.shaktidance-hamburg.de


Hier setzt Shakti Dance ein und bietet eine souveräne Möglichkeit an, seinen persönlichen Mikrokosmos mit dem übergeordneten Makrokosmos in eine sich entwickelnde Verbindung zu setzen. Indem die Teilnehmer auf tänzerische Art und Weise einen sinnlichen Zugang in die Struktur ihrer Sara Avtar (Begründerin des Shakti Dance) biologischen Energiesysteme erarbeiten, sind sie mehr und mehr in der Lage, Kontrolle und Steuerung über ihr eigenes Sein zu erlangen. In der unmittelbaren Folge ist eine bessere Umsetzung der eigenen Ideen und Visionen möglich und das Gefühl von Freude, Selbstbestimmung und Glück steigt. Das es sich hierbei nicht um das Ergebnis eines einmaligen Bemühens handelt ist klar; erst das regelmäßige Üben richet das eigene Energiefeld nachhaltig aus und stabilisiert die Perspektive der Potenzial-Entfaltung. Ein wichtiger Aspekt ist auch die Selbstverständlichkeit einer gewissen Leichtigkeit im Umgang mit sich selbst; loslassen statt Leistungsdruck und wohlwollende Freundlichkeit im Umgang mit sich selbst.

www.shaktidance-hamburg.de

Yoga des Tanz

Shakti ist Sanskrit und bedeutet Kraft, Stärke, Vitalität, Atem des Lebens, die weibliDVD che Energie, Kraft der Seele, die jede Manifestation in Bewegung bringt. Shakti ist die göttliche weibliche Kraft, die alles Leben möglich macht. Indem wir uns auf diese kreative Kraft einstimmen, können wir unser eigenes Potential freilegen und uns der göttlichen Quelle näher bringen. Die Shaktikraft vermehrt den harmonischen Fluss in unserem Leben in einem positiven Sinne. Wenn die Rede von den Göttinnen ist, beziehen wir uns auf die verschiedenen grundsätzlichen Motive der archetypischen Weiblichkeit. Die indische Mythologie beschreibt die drei wichtigen Göttinnen: Saraswati, das kreative Prinzip des Universums, ist die Schutzgöttin von SHAKTI DANCE. Sie ermöglicht kreativen Tanz und Musik, durch die der Geist die Möglichkeit erhält, differenziertes Bewusstsein zu entwickeln. Parvati (Durga, Kali), das zerstörende Prinzip und Lakshmi, das organisatorische Prinzip.

7


Shoshan Die Liebe im Herzen

„Lass Deine Stimme ertönen, sie öffnet Dein Herz.“

Musik spielte im Leben der Hamburger Sängerin SHOSHAN von Anfang an eine

zentrale Rolle und sie lebte das Leben einer erfolgreichen Sängerin. Ihre eigentliche musikalische Bestimmung jedoch erlebte sie erst während einer Meditation zu der Musik von Deva Premal und Miten.

„Als ich das erste Mal ihre Musik hörte, fingen tausend Sterne an zu funkeln. Sie erhellten mein Leben und ohne sie zu sein wäre für mich, als ob jemand das Licht auslöschen würde!“ Shoshan widmete von da an ihr Leben dem Studium der klassischen indischen Mantren und sie entfaltete eine Musikalität des eigenen Herzens, die voller Schönheit und Würde eben jene besondere Kraft zum Schwingen bringt, die gesungene Musik zu einem schöpferischen Mysterium macht. Die Lilie ist ihre Namensgeberin und versinnbildlicht die reine Quelle ihrer Musik. Shoshan entwickelte sich, von den Erlebnissen ihrer eigenen Erfahrung geprägt, zu einer sensitiven spirituellen Lehrerin des neuen Zeitalters. Mit ihrer lebensbejahenden und humorvollen Art begleitet sie viele Menschen auf ihrem Weg der Transformation. Das zentrale Medium ihrer Satsangs ist die gemeinsam gesungene und erlebte Musik. „Entscheide Dich für eine Reise zu Dir selbst, dort wo Du Deine eigene Liebe entdecken kannst.“ Ihre Konzerte sind energetische Quellen einer authentischen Lebensfreude und ihr Freundeskreis aus hochkarätigen Musikern trägt mit dazu bei, dass sich ihre musikalischen Darbietungen auf einem sehr hohem Niveau ereignen. Ihre modern instrumentierten Darbietungen ergänzen das Spektrum der zeitgenössischen Mantramusik. SHOSHANs aktuelle Gayatri CD´s sind betont sinnlich und verwandeln mit ihren harmoniSingle CD „Die bedeutenste vedische Hymne über schen Energien die Atmosphäre eines jeden Alltags in ein stimdas allexistierende Sein.“ mungsvolles Paradies voller Schönheit. Shoshan

Genre: Mantra, Spiritual World Music

shoshan.de

Lightwork Album CD

„Das Debutalbum der Hamburger Mantra Sängerin SHOSHAN.“ Genre: Mantra, Spiritual World Music

shoshan.de 8


Gayatri Mantra

Om

-

4 :4 - go

-

5

Bhur A-

A De

B

- vas A-

- ya

B B B B

Bhu

H

B

Di

- vaha

Sva - ha -//-

Tat

Dhy

- yio

B B B B B B B -//-

- vi

- tur G

Va

- ren

- yam A-

B B B B B B

B B B A - ma - hi

Sa

Yo

-nah

Pra

B B A - cho

B B B B Q B B B G

L

Bhar

- da A-

B - yat

B B A

© Shoshan 2009

h = 100 1

Mantren wie funkelnde Sterne

Interview mit Sat Hari Singh Du bist ein bekennender Shoshan-Fan, was genau gefällt Dir an ihrer Musik? „Vor allem, dass ich zu Ihrer Musik tanzen kann! Und da Deva Premal und Miten nicht jedes Wochenende im Golden Temple Teehaus spielen, freue ich mich, das Shoshan - inzwischen schon ein Resident-Artist im Golden Temple Teehaus – sie mehr als würdig vertritt. Ihr ganz persönlicher Stil ist einfach großartig. Diese Wärme, diese Herzlichkeit, einfach ohne Worte!

Wie siehst Du die Zukunft der Mantra-Musik? Die Zukunft wird eine strahlende sein! Mantra-Musik ist eine Volksmusik der Zukunft, denn sie leistet das, was die Aufgabe einer schöpferischen Kunst sein soll: den Geist zu reinigen und die Verbindung mit dem Herzen herzustellen. Göttliche Musik als Ausdruck der himmlischen Liebe, was kann es Schöneres geben? www.servant-of-the-heart.de

In wieweit unterscheidet sich Deine Art des Mantra-Singens? Der Adi Shakti Chor singt vor allem Mantren aus der Kundalini-Tradition; unsere Titelauswahl ist im Vergleich zu Shoshans Repertoire nicht so kulturübergreifend und natürlich unterscheidet sich ihre Musik durch ihre moderne Instrumentierung. Ihre Musiker gefallen mir sehr gut. Sat Hari Singh

9


Maya Wenn der Mond mit der Sonne tanzt Kalendarik der Maya

Die Mysterien des mayanischen Kalenders beherrschen dieser Tage viele ernstzunehmende Gesprächskreise. Die Grundlagen dieses angeblich apokalyptischen Themas sind komplexe kalendarische Beschreibungen der verschiedenen astronomischen Zyklen innerhalb und außerhalb unseres Sonnensystems. Die Meditations-Lehrerin und Begründerin des Netzwerks für Spirituelle Light Bildung Katja Nagel alias Canamay-Te ist dank ihres erlebten und erfahrenen Wissens in der Lage, die Weisheit des MAYA-Kalenders auf eine verständliche Art zu erklären. Sie verdeutlicht, warum die Ausrichtung auf die

13-Monde-Zeit eine wichtige Grundlage für die Neu(re)orientierung des neuen erwachenden Kulturbewusstseins ist. Canamay-Te vermittelt fundierte Einblicke in die Zusammenhänge zwischen heiliger Geometrie und ihren Entsprechungen in den Gesetzen der Zeit und führt mit ihren Meditationen die Zuhörer in transzendente Zeitsphären hinein. Wer sich für die wahren Hintergründe der universellen Lichtmatrix und ihren entsprechenden Rhythmen und Maßeinheiten interessiert und wer wissen will, wie sich mit Hilfe der „Zeit-Energien“ auch das eigene Leben ganz konkret in die ursprüngliche harmonisch-kreative Ordnung zurückführen lässt, sollte es nicht versäumen, die Zeitschamanin CANAMAY-TE kennenzulernen und sich durch ihr Wissen nachhaltig prägen zu lassen. 10

„Jeder von uns ist befähigt, eine bestimmte Facette der Einheit zu repräsentieren. Fügen wir jedoch die einzelnen/verschiedenen Bausteine zusammen, wie z.B. Licht-Bild und Ton, Urtöne (schöpferische Töne) und Ur-Prinzipien (kosmische Archetypen), so ist dann der Aktivierungseffekt für die Hörenden als auch für die Sehenden um ein vielfaches potenziert.“ Katja Nagel erreichen Sie per eMail : canamay-te2013@web.de

Seminar mit Katja Nagel 23. Oktober 2010 im Einklang in der Lindenstrasse 21 (Hamburg) Weitere Infos unter www.einklang-hh.de!


Trommelpower Trommelpower

Mit dem inneren Schamanen auf Ich und Du!

TROMMELPOWER - Kurse mit Jens Zygar Donnerstags: für Kinder und Erwachsene Kinderkurs: 5-8 Jahre 15h–16h . 9–12 Jahre 16h-17h (10,-/8,-) Erwachsene: K1 18h–20h . K2 20h–22h (14,-/12,-) TROMMELPOWER SPECIAL Samstags, 14h-15h einklang-hh.de, Lindenstr. 21, HH (U-Berliner Tor/Lohmühlenstr.)

Die formbildenden Klänge der Trommeln sind Impulse für den eigenen Energietanz und eröffnen ungeahnte Zugänge in neue energetische Dimension.

Die Kraft des Trommelkreises Das Trommeln gehört zu den ursprünglichsten kreativen Künsten des Menschen. Sich dem Klang der Trommeln hinzugeben, eröffnet einen direkten Zugang in das Zentrum der eigenen Vitalität. Den Takt rhythmischer Musik zuzulassen bedeutet Lebenskraft zu spüren. Warum sehen Menschen beim Tanzen so glücklich aus? Warum bereitet es so eine große Freude, sich rhythmisch zu betätigen und warum wird diese einfache Möglichkeit, Lebensfreude und Lebendigkeit zu erzeugen, nicht viel mehr genutzt?

Die gemeinsame Erfahrung des rhythmischen Heilkreises kann Blockaden lösen und unbekannte oder verschüttete Potenziale freisetzen. Mitunter sind diese Erfahrungen der Beginn einer nachhaltigen Selbsterfahrung. Das regelmäßige Üben in der Gruppe vertieft die Wirkung der veränderten bioenergetischen Fließrichtung und die veränderte Perspektive begründet ein neues Lebensgefühl. Die Trommelpower-Stunden von Jens Zygar sind für Anfänger ebenso geeignet wir für Fortgeschrittene; Höhepunkte einer jeden Jahresgruppe ist das gemeinsame Nachttrommeln am Elbstrand.

In den TROMMELPOWER-Stunden von Jens Zygar geht es darum, auf einfache Weise, befreit von den Korsetten traditioneller Trommelstile, Zugang in die Welt der schönen Trommelmusik zu erlangen. Eine simple Didaktik ist Grundlage des gemeinsamen, intuitiven Spielens. Die meditative Aufmerksamkeit folgt dem Fluss des Atem-Rhythmus. 11


Spiritual Healing Open Air Schön und Draußen Trance-Tanz und freie Energie Spiritual Healing Festival

Inzwischen hat es sich in der ganzen Welt herumgesprochen: nirgendwo sonst werden so schöne und so viele Sommerfestivals gefeiert wie zwischen Hamburg und Berlin! Besucher aus der ganzen Welt verbringen ihre Sommerferien, oft bestens durchgeplant, auf einer der attraktivsten Partymeilen des Planeten Erde und die anspruchsvolle Festivalkultur ist in der Tat einzigartig. Wundervolle künstlerische Dekorationskonzepte, sensationelle Soundsysteme, anspruchsvollste Musikpräsentationen, hochwertige Konsummodule aller Art und vor allem verständnisvolle lokale Bevölkerungen, die es zu schätzen wissen, dass ihre Gemeinden ein Mal im Jahr einen Besucherstrom mit freundlichen Menschen aus der ganzen Welt begrüßen können und ein kleiner Geldsegen in ihren Barkassen „Bingo!“ bimmelt. (In Norddeutschland finden pro Saison über 60 offizielle Großveranstaltungen statt; in Bayern nicht annähernd so viele. Na ja, spätestens seit dem Chiemgauer Kometen wissen wir ja, woran es bei unseren bajuwarischen Stammesgenossen hapert....)

12

Die moderne Festivalkultur begann mit dem Zauberwort WOODSTOCK. Dort wurde der Mythos des erwachenden Wassermanns begründet, der, im Namen der Liebe und im Zeichen des Friedens, Blumen in die Flinten steckte und sich die Haare lang wachsen ließ. 50 Jahre später gibt es nun Hippie-Opas und Hippie-Omis, die auf dem Höhepunkt ihres Lebens nicht gewillt sind, sich Florian Silbereisen oder den Kastelruher Singspatzen hinzugeben, sondern (und das zu Recht - wie das Klanghaus Magazin Team befindet) auf ihr geliebtes „Love & Peace Feeling“ bestehen. Dazu gesellen sich die ebenfalls schon etwas in die Jahre gekommen Freunde der elektronischen Tanzmusik, die ihren lieb gewonnenen Musikgeschmack auf ihren Indienreisen kennen gelernt haben; sei es in Poona, an den Stränden der Küstenprovinz GOA, beim Yoga-Guru in einem der vielen Ashrams; Meditations-Musik hat Einzug gehalten in die Chillout-Zelte der Festivals und erfreut die an kompromissloser Selbsterfahrung interessierten Bioenergetiker, während sich tobende Trance-Floors in BalzSchauplätze talentierter Lichtkrieger und ambitionierter Junghexen verwandeln. All diese verschiedenen Lebenseinstelllungen und musikalischen Stilrichtungen verschmelzen innerhalb der nordeuropäischen Festivalkultur zu einer Collage aus


ganz verschiedenen Elementen und bilden einen weiteren Grundstein für eine integrale Weltkultur, an der Jean Gebser sicherlich seine Freude gehabt hätte. Alter, Herkunft und Status der Besucher spielen keine wirkliche Rolle mehr. Im Mittelpunkt aller Erlebnisse finden sich integrative Synthesen aus verschiedenen „besten“ Dingen und formen gemeinsam die Grundzüge eines neuen, individuell anpassbaren spirituellen Globalbewußtseins. Das SPIRITUAL HEALING FESTIVAL gehört trotz seines erst fünfjährigen Bestehens bereits zu den ganz Großen unter den etablierten Festivals. Das entspannte Nebeneinander verschiedener spiritueller Stilrichtungen und Denk-Schulen ist Grundlage einer angenehmen, offenen Atmosphäre. Die Gäste können in der Healing Arera sämtliche in diesem Magazin beschriebenen Wunderbarkeiten direkt erleben und im Rahmen eines breit gefächerten Kursangebots viele verschiedene Dinge aus erster Hand kennen lernen. Qigong, Tai Chi, Yoga, Shakti Dance,

Festivals 2010

Trommelpower, Gongmeditationen; Vorträge über Harmonik, neurologische Forschungen und über ökologische und ökonomische Themen gestalten ein anspruchsvolles Programm, das von einem abwechslungsreichen Musikprogramm umrahmt wird. Eingebettet in eine schöne Dekoration am Ufer eines idyllischen Badesees werden sich viele liebe freundliche Besucher tummeln: das SPRITUAL HEALING FESTIVAL ist auf jeden Fall aus der Abteilung „Pflichtprogramm“! In Verbindung mit einem ungewöhnlich günstigen Preisniveau bleiben daher keine Fragen offen und es ist sonnenklar, wo sich auch im diesjährigen Sommer alle an Liebe und Frieden interessierten Liebhaber der ambitionierten Feierkultur einfinden werden. CU @ the TRANCEfloor! © photos Olli Becker www.scribd.com/ollisfotos spiritual-healing-festival.de myspace.com/JensZygar mushroom-online.de

13


Yantra-Art

Matsja Deva Ketu

Narasimha Protection

Mondknoten.

Himmels-Eingang.

Intuition,

Schutz, neutralisiert, stärkt.

Spiritualität.

Sri Krishna Gayatri Mond i. N-Westen. das innere Kind, Weiblichkeit.

Vastupurusha Himmels-Zentrum. harmonisiert Raum, Energie-Ausgleich.

Ramachandra Deva Sonne im Osten. Einfachheit, Vitalität, Elan.

Narasimha Deva Mars im Süden. Entschlossenheit, Geisteskraft.

Yantras sind geometrische Strukturen von einer hohen

Indem der konzentrierte Geist sich auf ein Yantra ausrichSymmetrie. tet, übernimmt sein Schwingungsfeld in Form seiner GeDas Wort stammt aus der hinduistischen Mythologie und danken und Gefühle diese kosmische Ordnungs-Strukur. ist das mathematische Gegenstück zum Mantra. Alle Harmoniker reportieren über proportionale Entsprechungen in Natur, Architektur, Musik und Kunst. Während ein Mantra ein gesprochener oder gesungener Laut ist, der als Kernsilbe eine Essenz-Information Geometrische Zusammenhänge dieser kosmischen Orddarstellt und diese Wirkung beim Chanten oder Singen nung offenbaren sich in Domen, Konzertsälen, Symphoübermittelt, ist ein Yantra ein bildliches fixiertes Symbol nien und Bildwerken. Die Konsequenz dieser Annahme eines übergeordneten kosmischen Strukturprinzips. Ein ist die Prämisse eines harmonikalen Überbaus, der allen Yantra stellt eine Resonanz her mit einem harmonischen Erscheinungsformen des Seins übergeordnet ist. Aspekt einer universellen Strukturebene und überträgt die Es erscheint da unbedingt zwinglich, dass die BeschäftiSchwingung dieser Struktur. Seine Wirksamgung mit dieser Materie eine präzise und keit entfaltet sich durch seine pure Präsenz sachliche ist. Handwerklich korrekt anund daher wird ihm eine viel effektivere gefertigte Darstellungen der geometriWirksamkeit als der des flüchtigen Mantras schen Meta-Information ist eine Sache; zugesprochen. die individuelle Verwendung ist dagegen Es erhält und überliefert die codierte Information über verschiedene Struktur-Zusammenhänge des Seins von einer Meta-Ebene aus betrachtet. Verwendet wird es zur Wissensüberlieferung, in Einweihungen, Ritualen, für alltägliche Behilflichkeiten sowie in der Meditation. 14

persönlicher Natur. Im Sinne kreativer Selbsterfahrung ist das eigene Ausgestalten von Yantras eine ergiebige Reflektion des eigenen Unbewußten; für die zielgerichtete Energiearbeit empfiehlt sich die Verwendnung professionell gefertigter Zeichnungen. Arne Sieber


Kurma Deva Saturn im Westen. Vorausschau, Intuition.

Sri Yantra Glück, Gesundheit, Wohlstand, Fülle. Erfüllt Wünsche.

Buddha Deva Merkur im Norden. Intelligenz, Kommunikation.

Parashurama Deva Venus im Süden. Harmonie, innere Ruhe.

Arne Sieber

Varaha Deva-Rahu Aufsteigender Mondknoten. Erdung, Selbstwert.

Vamana Deva Jupiter im N-Osten. Fröhlichkeit, Partnerfindung.

Der Künstler ARNE SIEBER hat die YANTRA-Kultur auf einer seiner Indienreisen durch seinen spirituellen Lehrer Sri Sai Kaleshwara Swami kennen gelernt. Er war fasziniert von der Ausstrahlung, Schönheit und der Wirksamkeit der Yantras, die überhaupt erst seit wenigen Jahren der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden sind. „Mein Anliegen besteht darin, mit exakt gezeichneten Yantras Kunstwerke mit einem spirituellen Wert zu schaffen. Meine Vision ist es, dass sie den Betrachter in seinem Herzen berühren und eine Brücke hin zur eigenen, inneren Wahrheit bauen.“ Die Yantras bilden gemeinsam einen Kosmos und sie sind auch der verbindende rote Faden im vorliegenden Klanghaus-Magazin. Jedem Thema ist das Yantra zugeordnet, das auf Grund seiner Ausstrahlung die größte Resonanz auslöste. Wenn Sie wissen möchten, welches Yantra für Sie das passende ist, empfehlen wir Ihnen eine kineosologische oder radiästhesische Überprüfung. Sie werden überrascht sein, wie sehr Ihre Sensorik auf die Schwingungen dieser uralten Symbole reagiert. www.yantras.de

Inspirations-Quellen: Sri Sai Kaleshwara Swami (Südindien); M. Schmieke (Berlin)

15


Monuments of Sounds

S

SatellitenSubwooferSystem Mykerinos

SatellitenSubwoofer-System Sirius

StandLautsprecher Chephren

Regallautsprecher Horus

16

„ ehe mit dem Geiste und fühle mit der Seele“ Künstlerische Visionäre beschäftigen sich gerne mit Klang und Musik. Die Möglichkeit, harmonische Töne auf Abruf zur Verfügung zu haben, ist ein Beweis für die ständige Präsenz und Lebendigkeit einer kreativen Schöpferkraft. Egal an welchem Ort oder zu welcher Zeit, wir müssen nur eine CD einlegen und Peter Sandrock schon entfaltet die Musik unserer Wahl ihre Wirkung. Sie löst Gedanken und Gefühle aus und bringt uns zum Tanzen oder Weinen. Die allgegenwärtige Verfügbarkeit von Musik und ihre zielgerichtete Anwendbarkeit ist ein zentraler Bestandteil der menschlichen Kultur! Damit der Ton nun auch wirklich die gute Musik machen kann, die der Künstler sich ausgedacht hat, ist eine gewisse Kultivierung der Hörumstände vorstellbar und in der Tat, all die Bemühungen der entwickelnden und konstruierenden Tontechniker ist vor allem dadurch motiviert, letztendlich möglichst gute Höranlagen zu entwickeln. Wenn wir uns gesund ernähren wollen, entscheiden wir uns für eine bewusste, intelligente Ernährung. Warum sollte diese Entscheidung PRO SINN UND VERSTAND im Bereich der geistigen und seelischen Nahrung anders sein? Das vorliegende visionäre Kunst- und Kulturmagazin möchte auf die existierenden Visionen jener Menschen hinweisen, die ihre eigene Kreativität in das Wohl der Allgemeinheit gestellt haben. Der Berliner PETER SANDROCK ist einer jener besonderen Menschen, die dank einer ausgeprägten visionären Fantasie unsere Konsumgüter-Kultur mit ganz und gar ungewöhnlichen Dingen zu bereichern wissen. Schon der erste Blick auf seine audiophilen Klangobjekte löst eine verheißungsvolle Gespanntheit aus. Wer sich die Zeit nimmt, Musik über diese ungewöhnlich gestalteten KlangSkulpturen zu hören, wird das Vergnügen haben, sich in einer ganz und gar neuen Welt wiederzufinden.


„Drum setzet Euch hin und höret schöne Musik!“

Wesentliches Merkmal dieses rätselhaft guten Hörerlebnises ist die Erlösung des pedantischen Stereo-Optimal-Hörpunktes. Wer jemals dem Hörritual eines „High-Enders“ beiwohnen durfte, dem ist wahrscheinlich das tragikomische Moment eines bedingungslosen Egoismus aufgefallen. Egal wie teuer und exklusiv der Sound – er funktioniert immer nur für einen einzigen Hörer zur Zeit, denn es gibt nur eine optimale Stereo-Hör Position. Jede Abweichung – und seien es nur 20 cm (vom möglichst einzementierten Hörthron) verfälscht das Hörbild und lässt den nicht auf dem besten Punkt sitzenden Beihörer unruhig hin und her rutschen, denn er möchte doch auch lieber gerne das richtige Stereobild hören. (und von einem Hörerkreis ganz zu schweigen; es ist völlig ausgeschlossen, eine Celibidache Bethoven Symphonie drei Mal hintereinander durch zu hören!) Das Klangabstrahlungs-Prinzip der hier besprochenen M.O.S. - Lautsprecher mit ihrer nach oben geleiteten Schall-Abstrahlungs-Richtung - wo der Schall dann über einen sogenannten Diffusor in alle Richtungen des Raumes verteilt wird - sorgt dafür, dass der schöne, räumliche Klang in einem weiten Bereich zu hören ist.

Nahezu egal, wo sich der Hörer, (bzw. die Hörer) im Raum aufhält (aufhalten!), er (sie) kommt(en) voll und ganz in den Genuss der Musik und kann (können) die göttliche Kraft der schöpferischen Musik voll und ganz genießen und verwerten. Wer sich in technische Details vertiefen möchte, der wird merken, dass Peter Sandrock ein Kenner ist und sein umfassendes Wissen zu einer Lautsprecher-Komposition aus der Abteilung SPITZENKLASSE geführt hat. Darüber hinaus sind sie mit energetischen Besonderheiten ausgestattet, die von den Visionären unter den Klangtheoretikern sofort verstanden werden. Seit EMOTO ist bekannt, daß hinzugefügte positive Symbole, Worte oder Zeichen die Energetik eines Informations-Mediums erhöhen. Dieser EMOTO-EFFEKT kommt bei den Boxen durch kabbalistische Wort-Applikationen bzw. andere spirituelle Symbole zur Anwendung und Geltung. Und wer mehr über die medialen Qualitäten des Visionärs PETER SANDROCK erfahren möchte, möge seine (häufig unbearbeiteten!) Fotografien betrachten und sich an den Botschaften aus den feinstofflichen Dimensionen des Lichts erfreuen! www.mos-speaker.de 17


Audionik Spirituelle Meditations-Musik von Jens Zygar

file/tag under/genre: ambient/chill out/cosmic oktave/gongmusik/electronica/instrumental/jens zygar/meditation/new age/relaxation/space/spiritual

Soundtrack 2012

„Der Meditations-Soundtrack zur Transformation.“

audionik-records.de BstNr:AR-003

Cosmic Raga „Kosmische Weltmusik für das 3.Jahrtausend.“

audionik-records.de BstNr:AR-002

OM Gong Meditation „Schwingungen im Einklang mit dem Lauf der Erde um die Sonne.“

audionik-records.de BstNr:AR-004

Gong Meditation

„Klassische Klangenergie-Übungen zur Tiefenentspannung.“

audionik-records.de BstNr:AR-001

Sun Gong Meditation „Akivierung der Lichtfrequenz.“

audionik-records.de BstNr:AR-005

18

Sieg des Digital! Audionische Environments für eine bessere Welt.

Es war ein langer Weg vom erklärten Feind des Lebensenergie raubenden Digitals hin zum begeisterten Befürworter des elektronischen Sounddesigns. Es war kein wirklich schwerer Weg, denn die Stationen vom akustischen Analog-Puristen Jens Zygar hin zum diametralen Counterpart in einem der modernsten Bühnen-Sounds auf dem Planeten Erde waren hoch interessant und lehrreich. Inzwischen bin ich sogar davon überzeugt, dass das gekonnte Hantieren mit dem Strom quasi das Instrument der Zukunft ist! Natürlich immer nur in Verbindung mit einem polaren akustischen Gegensound, wie zum Beispiel dem einer metallernen Kuhglocke, einer satten Trommel oder mit dem Sound eines planetarisch gestimmten SymphonieGongs. Die Anfangsphase meiner wirklichen musikalischen Laufbahn (ich lasse mal die Vorzeit des punkenden Gitarrenspielers aus), begann als durch Visionen inspirierter Gongmusiker: sphärisch anmutende Klangmusik ohne feste musikalische stilistische Formen zur freien AssoziationsVerfügung für die Zuhörer. Während dieser Jahre, die für mich 1984 in Hamburg begannen, waren es vor allem die Erfahrungsberichte der zu meinen Gongklängen meditierenden Besucher und Zuhörer, die in mir die Vorstellung eines Bewusstseins-Modells entstehen ließen. Bis zum heutigen Tag entwickelt sich das Bild weiter, allerdings haben sich die vielen verschiedenen Erfahrungen zu einem komplexen Bild zusammengesetzt, das mich vielerlei Aussagen über die Wesensart von Gongmusik im speziellen mit einer relativ ausgeprägten Sicherheit des Wissens treffen lassen.


Am Anfang stand die Vision vom Klang als schĂśpferisches Medium, das, je nach seiner Struktur und Anwendungsweise, Gedanken, GefĂźhle und kĂśrperliche Wahrnehmungen auslĂśsen und beeinflussen kann. Auf der anderen Seite befinden sich konkrete Ergebisse der Wissenschaft, die mit ihren hochsensitiven Messmethoden in mikroskopische Beziehungsbereiche eindringen und es uns erlauben, die Sphäre der glaubenden Vermutung gegen die des sicheren Wissens einzutauschen. Dank der vielen VerĂśffentlichungen und Bearbeitungen durch die KOSMISCHE OKTAVE existiert inzwischen ein groĂ&#x;er Fundus an natĂźrlichen Frequenzen, deren MaĂ&#x;angaben uns eine konkrete Hilfestellung bei der Umsetzung harmonikaler Strukturen ist. Von der klangmusikalischen Darstellung des Wasserstoff-Atoms oder der akustischen Umsetzung der Vitamin C MolekĂźle - inklusive des Nachweises seiner Wirksamkeit im erkrankten Blutbild Ăźber Spiegelungen der Zeitqualitäten basierend auf astronomischen Konstellations-Spiegelungen, der Erstellung intelligenter Signal- und Kommunikations-TĂśne und physiologischer audionischer Environments; die Erstellung binauraler neurologischer Transienten zur Kompensation von LernstĂśrungen etc. - ein unendlicher Wunderkasten voller MĂśglichkeiten und Perspektiven ist das Ergebnis einer zukunftsweisenden Auseinandersetzung mit dem kreativen Thema Klang. AUDIONIK heiĂ&#x;t das Ăźbergreifende Wort, das grundsätzlich die Wissenschaft vom Klang bezeichnet. Gegenstand dieser Forschung sind die Wirkungsweisen und Resonanz-Zusammenhänge von Ton, Klang und Rhythmus. Im Mittelpunkt der audionischen Forschung steht der Mensch mit seinem mehr oder weniger ungenutzten biokinetischem Potenzial. FĂźr die nahe Zukunft ist, aus gegebenen Anlässen, die Einrichtung eines neurologisches Labors zur Heilung des PTSD in Vorbereitung. www.audionik.de

Aufruf an die Klangarbeiter HAMBURG Mantra Festival 20. Juni VĂślkerkundemuseum.com mit Swapan Bhattacharya, Sat Purkh Kaur, Shoshan, Jens Zygar u.a. KĂ–LN Klangarbeiter-Seminar Machabäerstr.28 www.tor28.de Fr 02.07 20h Gongkonzert Sa 03.07 20h Workshop Sa 03.07 20h Trommelparty So 04.07 13h (R)evolution 2012 Podium & Meditation m.Katja Nagel www.canamay-te.de BOCHUM Ruhr Klang Tage Herbergsweg1 www.prokulturgut.net Do 08.07 19h Schwingungen Fr 09.07 14h Klangheil-Seminar Fr  09.07 20h Gongkonzert Sa 10.07 11h Trommel-Seminar Sa 10.07 20h Trommelfest mit PERSCUSSION TIME So 11.07 13h R)evolution 2012 & Meditation mit Katja Nagel NĂœRNBERG    www.lichtpunkt-nuernberg.de Irrerstr. 17  Fr  16.07 20h Vortrag & Gongkonzert Jens Zygar Sa 17.07 11h Seminar kosmische Ressonanz 20h Einweihung So 18.07 13h (R)evolution 2012 Synchronisation

$AS'OLDEN4EMPLE4EE(AUS ISTEIN2AUMF~R2UHE 'EMEINSCHAFTUND 'EDANKENAUSTAUSCH F~RDIE&REUDENDES4EE 4RINKENS %IN4EEF~REINEN-OMENT'EBORGENHEIT %NTSPANNUNG UND)NSPIRATION7IRKOCHENBIOLOGISCHUNDAYURVEDISCH INBESTER'OLDEN4EMPLE 4RADITIONUNDGESTALTENEIN +ULTURPROGRAMMAUFUNSERERKLEINEN"~HNE ANDEM)HR %UCHAKTIVUNDPASSIVBETEILIGENKyNNT dFFNUNGSZEITEN-O 3A 5HR 3O 5HR 'RINDELALLEE (AMBURG 2OTHERBAUM WWWGT TEEHAUSDE ☎

19


Quantenheilung Die Neue Physik der Quanten

Interview

mit dem Quantenphysiker Dr. Michael König Hat der Begriff Quanten, wie er in der QuantenHeilung verwendet wird, einen Bezug zu der Definition der Quanten in der Quanten-Physik? In der Quantenphysik geht man davon aus, dass alles, was es gibt, quantisiert ist. Das heißt alles, ob Masse, Ladung, Energie, Licht, Drall, Raum, Zeit usw. existiert in Form kleinster Portionen (Quanten), die nicht in noch kleinere Teile aufgeteilt werden können. In dieser Konsequenz kann man davon ausgehen, dass auch das Bewusstsein in irgendeiner Weise quantisiert ist und, dass es allgegenwärtige quantisierte Informationsfelder gibt, über die alle bewusstseinsbegabte Lebewesen miteinander verbunden sind. Die Idee der Quantenheilung geht davon aus, dass ein Individuum in einem bestimmten Bewusstseinszustand (EU-Gefühl, wie Kinslow es nennt) dieses quantisierte Informationsfeld „anzapfen“ kann, um auf ein gestörtes oder chaotisches Quantensystem (kranker Mensch, krankes Organ) einen ordnenden Einfluss (Heilung) auszuüben. Heilung bedeutet also immer den Übergang von einem chaotischem in einen geordneteren Zustand. 20

Was passiert mit den Quanten beim Tod eines Menschen? Der Körper eines Menschen besteht aus Atomen und diese letztendlich aus Elektronen und Positronen. Diese Quanten sind im Prinzip unsterblich. Das Bewusstsein eines Menschen ist an diese Quanten gebunden und damit prinzipiell auch unsterblich. Nach einem von mir entwickelten Modell besteht die Seele eines Menschen aus Essenzelektronen, das sind die Quanten, die über hochfrequente Licht-Quanten (Photonen) miteinander verbunden sind. Die Essenzelektronen bleiben auch nach dem Tod zusammen und transportieren alle personenbezogenen Imformationen (Gedächtnisinhalte, Erlebnisqualitäten), bis sie sich einen neuen Körper organisieren (Reinkarnation). Die übrigen Atome eines Verstorbenen, deren Elektronen nicht mehr über hochfrequente Licht-Quanten wechselwirken, gehen dann andere Verbindungen ein - der Körper verwest. Gibt es autonome, nicht körperliche QuantenFelder? Man könnte die Essenzelektronen einer Seele als ein solches autonomes Quantenfeld betrachten. Alledings hat ein solches „verdünntes“ Quantenfeld nur geringe Möglichkeiten, seine eigene Struktur zu verändern oder auf dichtere Materie einzuwirken. Es gibt noch weitere, prinzipiell unendlich ausgedehnte Quantenfelder, die man als göttliches Bewusstsein bzw. den Geist Gottes auffassen könnte. Solche Quantenfelder existieren unabhängig von der Materie nicht nur in unserem Universum sondern auch im übergeordneten Hyperraum (Himmel). Was unterscheidet z.B. chinesische von englischen Quanten? Chinesische und englische Quantenfelder bestehen aus den gleichen Quanten, aber dem Quantenfeld können verschiedene Muster aufmoduliert sein. z.B. gibt es Sinus-Schwingungen, Sägezahn-Schwingungen, Rechteck-Schwingungen usw.


Im Einklang mit der Matrix

Was ist der Unterschied zwischen mentalen u. emotionalen Quanten? In einem Lebewesen wie z.B. dem Menschen existieren Quantenfelder unterschiedlicher Frequenz. Je höher die Frequenz (Schwingung), um so höher die Energie der einzelnen Quanten. Mentale Quanten haben eine höhere Schwingung als emotionale Quanten. Reines Bewusstsein hat die höchste Frequenz und steht daher über den mentalen und emotionalen Schwingungen. Was hat Quanten Technologie mit elektrischem Strom zu tun? Elektrischer Strom wird durch Elektronen transportiert. Da Elektronen auch Quanten sind, ist also der elektrische Strom auch ein Quantenphänomen. Moderne Quantentechnologie nutzt auch die Möglichkeiten, unterschiedliche Quantensysteme zum Informationstransport zu nutzen. Z.B. Glasfaserkabel transportieren Information über Photonen (Licht-Quanten) und Stromkabel (Kupferkabel) transportieren Information über Elektronen. Es gibt auch Technologie zur Umwandlung von einem Quantensystem in ein anderes; z. B. die Solarzelle: Umwandlung von Lichtenergie in elektrische Energie oder die Leuchtdiode: Umwandlung von elektrischer Energie in Lichtenergie. Wie beeinflusst die Geburt im Unterschied zur Zeugung das individuelle Quantenmuster? Bei der Zeugung entstehen durch die Überlagerung der Mutterschwingungen und der Vaterschwingungen die Kindschwingungen. Auf der materiellen Ebene manifestiert sich dies in der genetischen Kombination aus mütterlichen und väterlichen Erbanlagen (DNS-Sequenzen). Man könnte sich auch vorstellen, dass sich eine inkarnierende Seele aus den väterlichen und mütterlichen Genen genau die DNS-Sequenzen „aussucht“, die der Individualität der Seele am ehesten entsprechen. Die Geburt ist ein Phasenübergang vom pränatalen Quantensystem des Kindes zum postnatalen Quantensystem. Es ist der erste Schritt vom „Wir“ zum „Ich“ und „Du“. Diese erste Trennung erzeugt naturgemäß Angst und Schmerz. Was macht ein Mensch, wenn er Quantenheil ist? Die Quantenheilung beginnt mit der Manifestation des reinen Bewusstseins im Bewusstsein des Menschen (EU-Gefühl, Zustand der Meditation, Freiheit von Gedanken und Emotionen, Glückseligkeit). Wird dieser Zustand unumkehrbar, so wird der Mensch erleuchtet, d.h. er wird diesen Glückszustand nicht mehr los. Unter optimalen Bedingungen kann dieser Zustand zur physischen Unsterblichkeit führen (Erlösung). Ein solcher „Mensch“ hat dann alle Möglichkeiten. Er kann hier sein oder zum Himmel auffahren. Und er kann über Quantenheilung schwerste Verletzungen heilen oder sogar Tote zu Leben erwecken. (Hat das nicht schonmal einer vorgeführt? Wie hieß der noch gleich? Jesus! Auf den fahr ich total ab.) www.drmichaelkoenig.de

Quantenmusik & Klangerfahrungen Ausbildung zum Klangarbeiter! BAD KÖSTING KLANGTAGE waldmusik.de Fr. 23. Juli - So. 25. Juli BERCHTESGADEN salzheilstollen.com Sa. 31.07.2010 Nachtkonzert im Salzheilstollen. So. 01.08.2010 Gongkonzert im Inneren der Erde. FREIBURGER KLANGTAGE Zechenweg 6 coredynamik.de  Do 05.08. 19h Eröffnungsgala & Podium Fr  06.08 11h Konferenz 20h Gongkonzert Sa 07.08 11h Seminar 20h Trommelparty So 08.08 13h (R)evolution 2012 Synchronisation SPIRITUAL HEALING FESTIVAL Open Air Do. 12. - So. 15. August 2010 spiritual-healing-records.com BERLIN bar25.de Holzmarktstr.25. B Fr. 27.08.2010 Kosmische Nacht mit Jens Zygar und Akasha Projekt, B. Ashra Sa 28.08.2010  Underwater-Meditation in the Pool. So 29.08.2010 Back to the woods mit PercussionT. FRANKFURTER KLANGTAGE im Valentin Fr. 17. - So. 19. September 2010 BADEN-BADEN Music & Dance Festival Sa. 2. Oktober 2010 rainbow-spirit-festival.de HAMBURG 2012 Kongress So. 3. Oktober 2010 2012-kongress.de KIEL Lebensfreude Messe, Halle 400 Fr. 29. - 31. Oktober 2010 HAMBURG Wellspirit So. 7. November 2010 kaifu-lodge.de HAMBURG Lebensfreude Messe, Schnelsen Fr. 19. - 21. November 2010 lebensfreudemessen.de 21


Einklang Studio Wochenendseminare im Einklang

Einführung in die DAO GONGS

28./29. August & 27./28 November Seminar mit Katja Nagel 22.10. 20-22h Vortrag 23.10. 11-17h Semianr 24-10. 11-17h Einweihung www.canamay-te.de Ameldung: seminare@einklang-hh.de

Seminar am 25.06.-28.06.2010 Workshop am 27./28./29.08.

Trommeln

Trommeln

Trommeln

Kinder Do 16-18h

Anfänger Do 18-20h

Experten Do 20-22h

Das Trommeln gehört zu den beliebtesten und, in Sachen persönlicher Energie-Entfaltung, effektivsten Aktivitäten. Jens Zygar unterrichtet seit vielen Jahren einen ganz eigenen Stil, in dem die Entdeckung und Entfaltung der eigenen rhythmischen Talente mit sehr viel Spaß und Freude passiert. Im EINKLANG ist immer Donnerstag der Tag der Trommel und alle sind herzlich eingeladen, diesen Tag zur Verwirklichung der eigenen Trommel-Musik zu benutzen! Trommeln sind vorhanden; der Nachmittag ist für die Kinder! Werbung

Raumvermietung

Ideen Umsetzung

Seminare Veranstaltungen

Fotoproduktionen

Shootings Castings

Einzeltermine für Klangmassagen

termine@einklang-hh.de 22

Video & DVD

Visitenkarten Filmproduktion

Media Agentur

Social Networking

Entwicklung Kampagnen

Konzeption Realisation

Coaching

Consulting

Councelling

Krisenmanagement

Projektentwicklung

Vision & Manifestation


Glücks-Yoga 1

Di 10-12h Shoshan

Kurse & Dienstleistungen Glücks-Yoga 2

Di 16-18h Shoshan

Mantra-Chanten

Di 19-21h Shoshan

Die Dienstage stehen immer im Zeichen des Glücks! Der Körper ist der Tempel der schönen Gefühle und Shoshan ist eine Expertin für das ganzheitliche Wohlbefinden. Ob bei ihrem eigenen entwickeltem GLÜCKS-YOGA oder dem beliebten MANTRA-CHANTEN; die Stunden mit der profiliertesten Hamburger Mantra-Sängerin sind ein Besuch wert und bereichern jeden Allltag.

Quantenheilung und Gong-Meditation stehen in einem direkten Zusammenhang. Keine andere Schwingungsquelle ist in der Lage, so schnell und vor allem so nachhaltig eine konditionierte Quanten-Konstellation in einen neuen Fließ-Zusammenhang zu bringen. An insgesamt zwei Abenden in der Woche kann diese effektive Meditations-Art erlebt werden. Der Mittwoch bietet interessante Informationen und Gespräche zum Thema. Wer sich näher mit der Materie beschäftigen möchte, ist herzlich eingeladen sich für eine Einzelsitzung anzumelden. seminar@einklang-hh.de Gong Medi

Kino

Mo 20-21h Fr 20-21h

Mi 20-22h

Quanten club

Mi 19-20h 23


Holistische Kommunikation Der kreative Kosmos

„Das Leben ist ein Fluss, in dem sich prima baden lässt.“

In jedem Menschen stecken ungeahnte schöpferische Po-

tenziale und Talente. Verborgenen Schätzen gleich könnten sie, so sie denn entdeckt und geborgen würden, das eigene Leben und das der Mitmenschen erfreuen und bereichern. Spielen wir doch einfach mal mit der Idee, dass ein möglicher Sinn des Lebens darin bestehen könnte, den eigenen inneren Schatz zu finden und sich seines wahren Potenzials bewusst zu werden. Was würde wohl passieren, wenn wir das Ergebnis dieser Betrachtung als ErfahrungsProzess in unserem Alltag zulassen würden? Anbetracht einer solch schier unvorstellbaren Attacke auf die nachhaltig eingeprägten Konditionierungen liegt es nahe, die wohlwollende Unterstützung anderer kreativer und visionärer Menschen zu finden und diese in Anspruch zu nehmen. In der Regel macht es Spass und Freude, Wissen und Erfahrungen zu teilen und als temporärer Supporter-Coach anderen, nach Freiheit strebenden Mitmenschen behilflich zu sein.

24

Um alle für ein derart komplexes und anspruchsvolles Unterfangen in Frage kommenden Informations-Sammlungen und Kommunikations-Strukturen effektiv nutzen zu können, bedarf es eines visionären KommunikationsForums, das sich vor allem dadurch auszeichnet, dass die Teilnehmer in einen kollektiven Rausch der synergetischen Resonanz verfallen und vorbehaltlos Glück und Freundlichkeit verbreiten; vorausgesetzt natürlich, dass eine Souveränität und Vertraulichkeit der Daten gewährleistet ist... „Willkommen in Web 3 - der neuen Welt der digitalen Meta-Kommunikation!“ Was ist neu? Indem wir kosmologische Strukturmuster in den Organisations-Aufbau einer selbstverwirklichungsorientierten und sozialökologisch verantwortlichen Comunity übertragen, wird die bisherige Trägheit der Masse auf Grund der Synergie der holistischen Resonanz überwunden. Die meisten der bisherigen Web 2 Communities leiden unter dem 90 - 9 - 1 Gesetz und schaffen dadurch


die Voraussetzungen für destruktives virales Marketing und monopolistische Manipulation. Ein reiner physiologischer Datenfluss dagegen würde allen Beteiligten eine erheblich höhere Effizienz seiner aufgebrachten Zeit bescheren und vor allem eine Informations-Gemeinschaft begründen, innerhalb derer man / frau sich gerne und vor allem sicher aufhalten und bewegen kann. Willkommen bei KLANGHAUS.DE - einem Ort mit Überblick und Garantie für eine Meta-Perspektive! Im KLANGHAUS gibt es Platz für 240 Kompetenz-Minister, die einem jeweiligen Ressort vorstehen und diesen qualifiziert moderieren und präsentieren. Jedes ministrale Ressort wiederum hat seine „Aktivisten“, die im KLANGHAUS durchaus auch „Talente“ heißen könnten. Was für ein Talent bist Du? Was ist Dein innerer Schatz? Ich bin wahrscheinlich ein Gongtalent und da ich zufälliger Weise das Erste dieser Art im KLANGHAUS bin, bin ich auch der entsprechende Minister - es sei denn, ich übergebe das Amt an jemanden anderen. Sicherheitshalber ernenne ich schon mal einen Vertreter, von dem ich sicher bin, dass er in meinem Sinne handelt. Hallo Carina, willst Du meine stellvertetende Ministerin sein? Oder noch besser, lets be a Ministerteam!) Durch das Prinzip der persönlichen Einladung ist in der ersten Phase der KLANGHAUS PORTAL GRÜNDUNG gewährleistet, das nur solche Menschen Minister werden, deren Integrität, Kompetenz und Ambition eine überlieferte und dokumentierte ist. Ob Minister oder Talente, jeder Teilnehmer ist mit einem authentischen Profil ausgestattet, das sein kreatives Potenzial dynamisch und flexibel darstellt. Seine Projekte sind zur Diskussion gestellt und befinden sich in einem Zustand der Entwicklung. Die Inhalte können von allen eingesehen werden, denn die Webside ist eine öffentliche. Gestaltet wird sie jedoch von eben jenen MINISTER(INNEN), die das Leben zu dem Zeitpunkt der Findung zusammengeführt hat.

Klanghaus.de

Eine wichtige gestaltende Kraft sind die verschiedenen alljährlichen Zusammenkünfte im echten Leben. Je nach thematischer Ausprägung der Veranstaltung sortieren sich die verschiedenen Interessen zu ihren eigenen Fachveranstaltungen. Es gibt Yogafestivals, ökologische Festivals, Musikfestivals, esoterische Konsum-Messen, quantenphysikalische Symposien, Kunstausstellungen und TeehausLesungen. Eine neue Komplementär-Währung garantiert einen fairen Energieausgleich. Das Ziel des KLANGHAUS Portals besteht darin, all jenen Menschen, die sich für eine konkrete Ausgestaltung der Gegenwart und der Zukunft engagieren, ein konstruktives Forum, eine sinnvolle Plattform und eine Perspektive für die Ausarbeitung und Darbietung ihrer Ideen und Projekte zu schaffen. Fühlen Sie sich eingeladen, Ihren Platz im KLANGHAUS einzunehmen. Unter Inanspruchnahme der modernen KommunikationsTechnologie ist eine globale Verwirklichung eines respektvollen Lebensstils möglich. Vision, Kunst und Tatkraft sind die Werkzeuge, mit denen jeder lebendige Geist erfolgreich agieren kann. www.klanghaus.de

25


Ausklang Was ist eigentlich die alternative Option zur Bedeutung der Redewendung: „Von allen guten Geistern verlassen...“? „Von allen guten Geistern heimgesucht“? oder besser vielleicht: „Von allen guten Geistern besucht“? Wenn man davon ausgeht, das in dieser durchaus üblichen Aussage das ein und andere Fünkchen Sinn zu finden ist, dann können wir folgern: es scheint Geister zu geben - und zwar gute und schlechte; und - sie können kommen und gehen. Woraus sich natürlich die Frage ergibt, wohin gehen sie dann, wenn sie uns verlassen - und - woher kommen sie, wenn sie wiederkommen? Und so ganz nebenbei; kann man auch von allen guten Engeln verlassen sein? Und was ist mit den planetarischen Sphärenwesen, die der christliche Mystiker Jakob Lorber in seinen vielen Büchern so ausführlich beschrieben hat? Sind die immer da? Wird es auch eine neue Evolutionsstufe für freie elektromagnetische Entitäten (neues quantenphysikalisches Fachwort für Geist) im digitalen Raum geben? Fragen über Fragen mit lauter unbekannten Antworten. Eines ist sicher, die Quanten unserer Essenz-Elektronen-Gemeinschaft werden uns niemals verlassen und sind daher sehr geeignete Partner für eine perspektivische Lebensgemeinschaft mit uns selbst. Dazu kommt dann noch der uns vom „lieben Gott“ gegebene Sinn und Verstand. Im Einklang mit dieser Triade des Glücks sollte es uns doch gelingen, mit dem Leben das anzufangen, wozu es da ist, nämlich.................Ihre Antwort auf diese Frage in einem Satz per email an die Redaktionsadresse und die ersten 30 Einsendungen erhalten ein Klanghaus - Abo bis Dez 2012 geschenkt!

Impressum Produktion Auflage: Inhaber Telefon Fax Redaktion

Klanghaus-Media 2010 5000 Stck. Distribution: Fachhandel Alix Decker, Rentzelstr. 54, 20146 Hamburg +49 151 4000 76 98 office +49 40 410 99 588 +49 40 410 99 589 Jens Zygar, jens@klanghaus.de www.klanghaus.de Grafikdesign Carina Kahle www.stills-online.de Fotografien Olli Becker www.scribd.com/ollisfotos 26


:,66(1²:(,6+(,7²63,5,78$/,7b7

,163,5$7,21 IU.|USHU*HLVW 6HHOH

:5$*(+,*+/,*+76 

,17(51$7,21$/(5

.21*5(66

-XQLLQ+DPEXUJ PLW:LOOLDP$UQW] -RH'LVSHQ]D 5XHGLJHU'DKONH (ULF3HDUO 5LFKDUG%DUWOHWW )UDQN.LQVORZ /\QQH0F7DJJDUW 'LHWHU%URHUV 8GR*UXEH (LQ+25,=21(YHQWÃ'XUFKIKUXQJ:5$*(+DPEXUJ LQ=XVDPPHQDUEHLWPLWGHP.2+$9HUODJ

9 2 5 7 5 b * (  Ã  & + $ 1 1 ( / , 1 * 6  0 ( ' , 7 $ 7 , 2 1 ( 1  Ã  $ 8 6 6 7 ( / / 8 1 * ZZZHQJHONRQJUHVVGH (LQH:5$*(9HUDQVWDOWXQJLQ =XVDPPHQDUEHLWPLWGHP.2+$9HUODJ

Z Z Z % O H H S . R Q J U H V V  G H

6HSWHPEHU+$0%85* $//(*5,$)(67,9$/

PLW/RXLVH/+D\'RUHHQ9LUWXH :D\QH'\HU-DPHV5HGILHOG %UDQGRQ%D\V0DULDQQH:LOOLDPVRQ %ULDQ/:HLVV6RQLD&KRTXHWWH %lUEHO0RKU*RUGHQ6PLWKXYD

2NWREHU+$0%85* ²'(5.21*5(66 Å'LH:HOWLP:DQGHO´

PLW-RVp$UJHOOHV/HH&DUUROO *UHJJ%UDGHQ%UXFH/LSWRQ 'LDQD&RRSHU$OEHUWR9LOOROGR .DULQ7DJ&KULVWLDQ6WUDVVHU -HQV=\JDUXD

, 13 /$181 *

'RUHHQ9LUWXH   -DPHV5HGILHOG   /HH&DUUROO   $OEHUWR9LOOROGR   6DEULQD)R[   )UDQN.LQVORZ   5XHGLJHU'DKONH   (ULF3HDUO LQ6DO]EXUJ  3LHUUH)UDQFNK 

:UDJH6HPLQDU6HUYLFH 6FKOWHUVWUD‰HÃ+DPEXUJ 7HOHIRQ VHPLQDUVHUYLFH#ZUDJHGH ZZZZUDJHGH


Lebensfreude Messen Gesundheit . Ökologie . Spiritualität

München

11. – 13. Juni 2010 Münchner Textil Center

Kiel

29. – 31. Oktober 2010 Halle 400

Hamburg

19. – 21. November 2010 Messehalle Hamburg Schnelsen Messe & Kongress mit Klang- & Yogalounge Ausstellung · Vorträge & Events Öffnungszeiten: Fr 13.00 –19.00 · Sa 10.30 –19.00 So 10.30 –18.00 Uhr · Tel.: 04502 / 788 90 40

www.lebensfreudemessen.de

Profile for Klanghaus

Klanghaus-Magazin-2010  

Arne Sieber Holistische Kunst und visionäre Kultur. Festivals Die Kraft von YIN und YANG Sommer 2010 Kalendarik des Mondes Mantren wie Stern...

Klanghaus-Magazin-2010  

Arne Sieber Holistische Kunst und visionäre Kultur. Festivals Die Kraft von YIN und YANG Sommer 2010 Kalendarik des Mondes Mantren wie Stern...

Profile for klanghaus
Advertisement