__MAIN_TEXT__

Page 1

für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn 50. JAHRGANG | ERSCHEINT ALLE 14 TAGE

2018 | 27 | 2019 | 1 23. DEZEMBER – 19. JANUAR

ZU NAZARETH GEBOREN?

KINDERSPITAL BETHLEHEM

Seite 4

Seite 2


Bistumskolumne

aus kirche und welt

Generalvikar Dr. Markus Thürig würdigt im Interview die neue Schweizerische Kirchenzeitung (SKZ) und ist zufrieden mit dem ersten Jahrgang: «Man hält sie gerne in der Hand. Die klare Gliederung in drei Teile führt durch die einzelnen Hefte: Heftthema, Magazin und amtlicher Teil für die Diözesen. Der Magazinteil bietet kürzere informative Artikel oder interessante Interviews – bewusst vielfältig. Der Thementeil widmet sich einem Thema, das vertieft behandelt wird. Hier ist es uns ein Anliegen, dass in einem breiten Horizont verschiedene Stimmen zum Thema zu Wort kommen. Ich nenne ein paar Beispiele: «Vielfältig begabte Kirche», «Wünsche und Entscheidungen am Lebensende», «Ich glaube an die Auferstehung der Toten», «Migration», «Karl Marx» und «Romano Guardini», «50 Jahre Humanae vitae – Rück- und Ausblick», «Familie», «Gemeinsam einsam». Wer immer eine theologisch begründete und kirchlich orientierte Fachzeitschrift sucht, findet dies in der SKZ.»

© Caritas Baby Hospital

NEUE SCHWEIZERISCHE KIRCHENZEITUNG

Zweimal im Monat erhält George eine lebensnotwendige Infusion.

KINDERSPITAL BETHLEHEM

Sein erstes Weihnachtsfest verbrachte der kleine George notfallmässig im Caritas Baby Hospital. George leidet an einer seltenen Krankheit. Seither wird er im Caritas Baby Hospital betreut. Wie die meisten Familien in Palästina haben auch die Eltern von George keine Krankenversicherung. «Wir sind dankbar, dass das Spital einen Grossteil der Kosten übernimmt», sagt Riham, die Mutter von George. «Das rettet ihm das Leben.» Finanziert und betrieben wird das Caritas Baby Hospital im Westjordanland von der Kinderhilfe Bethlehem in Luzern. Im vergangenen Jahr wurden etwa 50 000 Kinder stationär oder ambulant betreut. Alle Kinder unabhängig von Herkunft und Religion erhalten Hilfe. Das Behandlungskonzept bindet die Mütter eng in den Heilungsprozess ihrer Kinder mit ein und das Spital verfügt über einen gut ausgebauten Sozialdienst. Im Fortbildungszentrum des Spitals werden Kurse für Mitarbeitende und Externe angeboten. Nur dank Spenden kann das Spital seine Aufgaben erfüllen und Kinderleben retten. www.kinderhilfe-bethlehem.ch

Epiphaniekollekte 2019

DR. MARKUS THÜRIG ist Generalvikar des Bistums Basel und Präsident der Herausgeberkommission der Schweizerischen Kirchenzeitung SKZ www.kirchenzeitung.ch Das ganze Interview unter www.kirchenblatt.ch

2

27 | 2018 | 1 | 2019

Die spätgotische Kirche Sogn Gion in Domat/Ems (GR) ist ein Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung.

Risse in den Wänden, Verschmutzungen, Feuchtigkeit vom Boden und ein undichtes Dach bedrohen manche Kirche oder Kapelle. Besonders betroffen ist die Kirche Sogn Gion in Domat/Ems (GR), die Pfarrkirche Heiligkreuz in Carouge (GE) und die Klosterkirche der Kapuzinerinnen in Maria Rosengarten Wonnenstein in Niederteufen (AI), für welche die Epiphaniekollekte 2019 gemäss dem Entscheid der Schweizer Bischöfe aufgenommen wird. Den Pfarreien und dem Kloster fehlt das Geld, um die bei allen drei Kirchen unbedingt notwendigen Renovationsarbeiten selbstständig anzugehen. Die Inländische Mission ruft deshalb anlässlich des Epiphaniefestes 2019 zur Solidarität auf und bittet um Spenden für die zwei Pfarreien und das Kloster. Seit über 150 Jahren setzt sich die Inländische Mission zusammen mit den Schweizer Bischöfen für den Kirchenerhalt in allen Landesteilen der Schweiz ein, um Gotteshäuser als Orte von Gebet, Gottesdienst und Seelsorge zu bewahren. www.im-mi.ch

TITELSEITE: Krippe des Künstlers José Aurélio auf dem zentralen Platz des Wallfahrtsorts Fatima (Portugal).


editorial

«Als er auf der obersten Stufe der Frömmigkeit ankam, blickte er zweifelnd zurück und sah ganz unten Gott in einer Krippe liegen.»



WENN MAN WÜSSTE

Die Sternsingergruppe aus Reinach BL vertritt die Schweiz im Neujahrsgottesdienst, zu dem Papst Franziskus Sternsingerkinder aus allen Ländern nach Rom geladen hat.

Aktion Sternsingen 2019

Vielerorts ziehen in der Zeit um den Dreikönigstag (6. Januar) Kinder als Sternsingerinnen und Sternsinger von Haus zu Haus. Sie verkünden den Weihnachtssegen. In diesem Jahr stehen Peru und Kinder mit Behinderungen im Zentrum. Unter dem Motto «Wir gehören zusammen» zeigen die Sternsingerinnen und Sternsinger, dass Kinder mit Behinderungen auch zur Gesellschaft gehören: genau so, wie sie sind. Mit ihrer Geldsammlung möchten sie das Zentrum «Yancana Huasy» in Quechua (Peru) unterstützen. Es ist eine Therapie- und Fördereinrichtung für Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Das Besondere an diesem Zentrum ist, dass auch die Eltern und Geschwister in die Therapie einbezogen werden. So lernen sie, wie sie die behinderten Kinder ins Familienleben und in die Gesellschaft einbinden können. Die Aktion Sternsingen 2019 will Verständnis für Kinder mit Behinderungen schaffen. Die Aktion Sternsingen wird von Missio Schweiz organisiert. www.missio.ch

Wenn man wüsste, wie das Leben nach dem Tod aussieht? Wenn man wüsste, was im neuen Jahr alles auf uns zukommt? Wenn man wüsste, wie sich die Kindheit Jesu zugetragen hat? Fragen, die einem in der Zeit von Weihnachten und Jahreswechsel bewegen können. Ein Kirchenblattleser hat mir geschrieben, dass er Antworten im Buch der Seherin Giuliana Buttini gefunden habe. Aufgrund ihrer Privatoffenbarungen vermittelt die Autorin ungekannte Einblicke in das Leben von Jesu und Maria damals in Bethlehem und heute im Himmel. Andere halten sich an die Magier aus dem Morgenland, die in die Sterne blickten und den Weg nach Bethlehem fanden. Gerade zum Jahreswechsel setzen sie auf Analysen der Sternbilder und vertrauen darauf, dass ihnen die Sterne auch heute Antworten auf die grossen Fragen des Lebens und der Zukunft geben können. Wieder andere orientieren sich an Joseph. In entscheidenden Momenten hört er auf den Engel seiner Träume. Deshalb verlässt er die schwangere Jungfrau nicht und rettet das Kind durch die Flucht nach Ägypten. Sich einlassen auf die Träume und auf die inneren Stimmen zu hören hilft denn auch vielen, das eigene Leben zu verstehen und Herausforderungen einordnen zu können. Wenn man wüsste? Die verschiedenen Wege suchen Antworten auf das, was uns für das Leben und die Zukunft Orientierung geben kann. Die biblischen Texte stellen dazu schlicht und symbolisch das Kind ins Zentrum. Ein Kind soll euch zum Zeichen sein, ein Kind in Armut und Verletzlichkeit, ausserhalb der gängigen Ordnung, als Kraft des Neubeginns, als Anfang für neue Lebensperspektiven, als Gegenwart Gottes in der Welt. Jedes Kind und selbst die eigene Kindheit können uns daran erinnern und uns für einen zukunftsfähigen und zuversichtlichen Umgang mit Unsicherheiten, Herausforderungen und Fragen ermutigen. Ich wünsche Ihnen zu Weihnachten und Neujahr viel von der Vitalität und Zusage dieses «göttlichen Kindes».

INHALT

Medien7

Schwerpunkt4 Zu Nazareth geboren?

Liturgischer Kalender Namenstage

KUNO SCHMID | CHEFREDAKTOR

Nach Martin Luther (aus pfarrbriefservice.de 2014)

6

Innehalten6

Kuno Schmid

Aktuell8  Pfarreien9 Region 31 Jugend32 27 | 2018 | 1 | 2019

3


schwerpunkt

Zu Nazareth geboren? König David stammt aus Bethlehem, deshalb soll der Messias in dieser Stadt geboren werden. So sieht es der Prophet Micha: Aber du, Bethlehem-Efrata, bist zwar klein unter den Sippen Judas, aus dir wird mir einer hervorgehen, der über Israel herrschen soll. (Mi 5,1) und mit ihm viele Juden. Einige Historiker behaupten heute, dass Jesus in Nazareth geboren wurde und sein Geburtsort später nach Bethlehem verlegt wurde, um ihn gegenüber den Juden als Messias zu verkünden. Bedeutet das, dass die Historiker, die behaupten, Jesus sei in Nazareth geboren, es besser wissen als die Evangelisten? STEPHAN KAISSER

Matthäus und Lukas schreiben beide, dass Jesus in Nazareth aufgewachsen, aber in Bethlehem geboren ist. Bei den anderen beiden Evangelisten Markus und Johannes lesen wir nur von Jesus von Nazareth. Sie erzählen gar nichts von Geburt und Kindheit Jesu. Es stellt sich die Frage, wie bei Matthäus und Lukas Jesus von Nazareth zum Geburtsort Bethlehem kommt. DIFFERENZEN UND GEMEINSAMKEITEN Die Geburtsgeschichte nach Lukas ist uns wahrscheinlich geläufig: Maria und Josef wohnen in Nazareth, wo Maria durch einen Engel die Geburt Jesu angekündigt wird. Es folgt die Begegnung zwischen Maria und Elisabet, bei der Maria das Magnificat singt. Durch den Erlass des Kaisers Augustus kommt es zur Reise von Nazareth nach Bethlehem, wo Jesus im Stall geboren wird, weil in der Herberge kein Platz war. Die Hirten kommen, um Jesus anzubeten. Nach der Beschneidung Jesu und dem Erstlingsopfer im Tempel mit Zeugnis des Simeon und der Hanna geht die Reise mit dem Jesuskind wieder zurück nach Nazareth. Dort wächst Jesus bei seinen Eltern auf. 4

27 | 2018 | 1 | 2019

Ganz anders sieht es bei Matthäus aus: Josef und Maria wohnen noch nicht in Nazareth, sondern in Bethlehem in einem Haus. Dort lebt Maria auch während ihrer geistgewirkten Schwangerschaft, die von einem Engel dem Josef erklärt wird. Dann wird Jesus geboren, und die Weisen kommen von einem Stern geführt, um Jesus zu huldigen. «Sie gingen in das Haus und sahen das Kind und Maria, seine Mutter; da fielen sie nieder und huldigten ihm. Dann holten sie ihre Schätze hervor und brachten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar.» Mt 2,11 Dann erscheint wieder dem Josef ein Engel, der ihn mit Familie nach Ägypten schickt, um dem Kindermord des Herodes zu entgehen. Nach dessen Tod kehren sie wieder auf Weisung des Engels an Josef nach Israel zurück, lassen sich jetzt aber nicht mehr in Bethlehem nieder, sondern neu in Nazareth. Zwei ganz unterschiedliche Geburtserzählungen, die wir gerne in unseren Krippenspielen und -darstellungen synchronisieren und harmonisieren. Da lassen wir die Drei Könige, zu denen die Sterndeuter wurden, nach den Hirten auch zum Stall kommen. Und der Esel, der Maria von Nazareth nach

Bethlehem trug, kann später auf der Flucht vor dem König Herodes nach Ägypten gute Dienste leisten. Die Figur des Josef, bei Matthäus ganz wichtig, wird zugunsten von Maria, die bei Lukas zentral ist, ins Abseits gestellt. Wer hat nun recht Lukas oder Matthäus oder vielleicht der nüchterne Historiker, der aus dem Namen Jesus von Nazareth auch auf einen Geburtsort Nazareth schliesst? WAHR UND BEDEUTSAM Lukas und Matthäus erzählen Wahres, Bedeutsames! Allerdings geht es nicht um einen historisch exakten Bericht, sondern um Glaubensverkündigung, die Aussagen zur Bedeutung der Person Jesus macht. So sind bestimmte theologische Grundaussagen auch identisch: Geburt in Bethlehem (von wo auch David stammte) zur Zeit des Königs Herodes, Deutung der Schwangerschaft Marias durch einen Engel als Geist­ empfängnis, Abstammung Jesu von David, von dem der Messias abstammen soll und wie gesagt die Jugend Jesu in Nazareth. Daneben gibt es unterschiedliche Motive, in denen die nachfolgenden Aussagen des jeweiligen Evangeliums schon angedeutet


schwerpunkt

Aus dem Matthäusevangelium: Anbetung der Weisen, Mosaik in der St. Barnabaskirche in London.

sind. So wie in einem Präludium die nachfol­ genden Themen des Musikstückes bereits anklingen. MATTHÄUS STELLT JESUS ALS ZWEITEN MOSE DAR Er zeigt einige Parallelen zur Heilsgeschich­ te Israels: Der träumende Josef erinnert an Josef, den Lieblingssohn Jakobs. Wie Mose im Binsenkörbchen den Kindermord, ange­ ordnet durch den Pharao, überlebt, so ent­ geht Jesus durch die Flucht nach Ägypten dem Massaker an kleinen Jungen, angeord­ net durch Herodes. Und wie Mose kommt Jesus von Ägypten in das Gelobte Land. «Aus Ägypten habe ich meinen Sohn gerufen.» (Mt 2,14) So ist dann bei Matthäus die zen­ trale Rede die Bergpredigt, bei Lukas ist es eine Feldrede. Die Bergpredigt erinnert wie­ derum an den Berg Sinai, auf dem Mose die Thora verkündet. Ein anderer Akzent des Matthäus-Evangeliums ist die Erfüllung der alttestamentlichen Prophezeiungen. So klingt durch die Sterndeuter die Weissa­ gung des Jesaja an: «Viele Völker gehen und sagen: Auf, wir ziehen hinauf zum Berg des HERRN und zum Haus des Gottes Jakobs. Er unterweise uns in seinen Wegen, auf seinen Pfaden wollen wir gehen … Dann werden

Aus dem Lukasevangelium: Anbetung der Hirten, Mosaik in der St. Barnabaskirche in London.

sie ihre Schwerter zu Pflugscharen um­ schmieden und ihre Lanzen zu Winzermessern … wir wollen gehen im Licht des HERRN.» Jes 2,3 – 5 LUKAS STELLT JESUS ALS MESSIAS DER ARMEN DAR Der Aufbruch der hochschwangeren Maria von Nazareth nach Bethlehem, die Unter­ kunft und Geburt Jesu in einem Stall und der Besuch der Hirten, die als «Aussensei­ ter» galten, zeigt wie das ganze Evangelium des Lukas, dass den Armen die besondere Zuwendung Gottes gilt. Die Gleichnisse vom reichen Kornbauern Lk 12,16 – 21 sowie vom reichen Mann und dem armen Lazarus Lk 16,19 – 31 kommen nur bei Lukas vor. Wo es bei Matthäus in der Bergpredigt heisst: «Se­ lig die Armen vor Gott» Mt 5,3, ergänzt Lukas: «Aber weh euch, die ihr reich seid, denn ihr habt keinen Trost mehr zu erwarten» Lk 6,24. Anscheinend war das Verhältnis Arme und Reiche in der lukanischen Gemeinde ein wichtiges Thema und Lukas macht deutlich: Jesus hat bei denen am Rande der Gesell­ schaft den ersten Platz und sie bei ihm. Auch im Magnificat der Maria klingt diese Thematik bereits an: «Er stürzt die Mächti­ gen vom Thron und erhöht die Niedrigen.

Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben und lässt die Reichen leer ausgehen.» Lk 1,52f

Daneben ist für Lukas Jerusalem und insbe­ sondere der Tempel wichtig. Die Verkündi­ gung an Zacharias Lk 1,5 – 25 und die Prophe­ zeiungen von Simeon und Hanna über Jesus Lk 2,21– 38 finden hier statt. Von Anfang an ist der Tempel die Mitte der Jesus-Bewegung. Auch die ersten Kapitel der Apostelgeschich­ te, die auch von Lukas stammt, spielen sich rund um den Tempel ab. Ob aus rein historischer Sicht Jesus nicht doch in Nazareth geboren wurde, lässt sich nicht sicher bejahen oder verneinen. Aber dass Bethlehem in das theologische Konzept des Lukas und des Matthäus passt, ist kein Argument gegen Bethlehem. So halte ich es gerne mit Angelus Silesius, der den physi­ schen Ort der Geburt Jesu als zweitrangig betrachtet: «Und wäre Christus tausendmal in Bethlehem geboren und nicht in dir, du bliebest ewiglich verloren.» Jesus ist zu allen Menschen Mt und besonders zu den Armen Lk gesandt, damit wir ihn in unserem Herzen aufnehmen und so die Welt heller und ge­ rechter machen.

27 | 2018 | 1 | 2019

5


liturgischer kalender und namenstage WOCHE VOM 23. BIS 29. DEZEMBER 2018 Sonntag, 23. Dezember 4. ADVENTSSONNTAG L1: Mi 5, 1 – 4a. L2: Hebr 10, 5 – 10. Ev: Lk 1, 39 – 45. N: Johannes, Dagobert, Viktoria, Ivo

DU BIST AUF DER SEITE DER KLEINEN

Montag, 24. Dezember Heiliger Abend N: Adam, Eva

So lass mich dich nicht in Glanz und Herrlichkeit suchen Sondern dort, wo die Kinder schreien wo Mensch und Tier beisammen wohnen in den Höhlen und am Strassenrand Gib mir die Einfachheit der Hirten und die Demut der Weisen damit ich dich erkenne als Kind in der Krippe heute ANTON ROTZETTER

Aus: Anton Rotzetter: Gott der mich atmen lässt, Freiburg i. Br. 1985, S. 64.

6

27 | 2018 | 1 | 2019

Montag, 31. Dezember N: Silvester, Melanie, Katharina Dienstag, 1. Januar NEUJAHR Hochfest der Gottesmutter Maria Weltfriedenstag L1: Num 6,22 – 27 L2: Gal 4,4 – 7 Ev: Lk 2, 16 – 21 N: Maria

Mittwoch, 26. Dezember STEPHANUS, erster Märtyrer N: Stephanus, Stefanie, Richlind

Mittwoch, 2. Januar N: Basilius, Gregor, Dietmar

Freitag, 28. Dezember UNSCHULDIGE KINDER N: Hermann, Otto

Du bist auf der Seite der Kleinen Du ergreifst Partei für alle die nicht angenommen werden

Sonntag, 30. Dezember FEST DER HEILIGEN FAMILIE L1: Sir 3, 2 – 16.12 – 114. L2: Kol 3, 12 – 121 Ev: Lk 2, 41 – 152. N: Felix, Vincenza, Richard

Dienstag, 25. Dezember WEIHNACHTEN HOCHFEST DER GEBURT DES HERRN Am Tag: In der Nacht: L1: Jes, 52, 7 – 10. L1: Jes 9, 1 – 6. L2: Hebr 1, 1 – 6. L2: Tit 2, 11 – 14. Ev: Joh 1, 1 – 18. Ev: Lk 2, 1 – 14. N: Natalis, Eugenia, Anastasia

Donnerstag, 27. Dezember JOHANNES, Apostel und Evangelist N: Fabiola, Johannes, Esso

Du, Gott Ein Kind! Ein Kind in der Krippe!

WOCHE VOM 30. DEZEMBER 2018 BIS 5. JANUAR 2019

Donnerstag, 3. Januar Heiligster Name Jesu N: Odilo, Genovefa Freitag, 4. Januar N: Marius, Angela, Roger Samstag, 5. Januar N: Emilie, Tatiana

Samstag, 29. Dezember N: Thomas Beckett, Tamara, Lothar

WOCHE VOM 6. BIS 12. JANUAR 2019

WOCHE VOM 13. BIS 19. JANUAR 2019

Sonntag, 6. Januar ERSCHEINUNG DES HERRN Drei Könige L1: Jes 60, 1 – 6. L2: Eph 3, 2 – 3a.5 – 6. Ev: Mt 2, 1 – 12. N: Kaspar, Melchior, Balthasar

Sonntag, 13. Januar TAUFE DES HERRN L1: Jes 40, 1 – 5.9 – 11. L2: Apg 10, 34 – 38 Ev: Lk 3, 15 – 16.21 – 22. N: Hilarius

Montag, 7. Januar N: Valentin, Raimund Dienstag, 8. Januar N: Severin, Erhard, Gudula, Leo

Montag, 14. Januar N: Engelmar, Berno Dienstag, 15. Januar N: Maurus, Romedius

Mittwoch, 9. Januar N: Eberhard, Julian, Alix Le Clerc

Mittwoch, 16. Januar Jahrestag der Weihe von Bischof Felix Gmür N: Marcellus, Honorat

Donnerstag, 10. Januar N: Gregor, Wilhelm

Donnerstag, 17. Januar N: Anton, Beatrix

Freitag, 11. Januar N: Paulin, Johannes Cochläus

Freitag, 18. Januar N: Priska, Odilo, Regina

Samstag, 12. Januar N: Tatiana, Ethelred, Hilda

Samstag, 19. Januar N: Marius, Heinrich, Pia

www.liturgie.ch/26-liturgiepraxis/direktorium

innehalten


medien

FERNSEHEN SRF 1 Samstag, 19.50 Uhr, Wort zum Sonntag Sonntag, 10.00 Uhr, Sternstunde Religion Sonntag, 11.00 Uhr, Sternstunde Philosophie Monatlich eine Gottesdienstübertragung ZDF oder BR Sonntag, 9.30 Uhr, Gottesdienstübertragung ARD Sonntag, 17.30 Uhr, Echtes Leben ORF 2 Sonntag, 12.30 Uhr, Orientierung Sonntag, 18.15 Uhr, Was ich glaube Dienstag, 22.30 Uhr, Kreuz und quer RADIO Radio SRF1 Samstag, 18.30 Uhr, Zwischenhalt Sonntag, 6.40/8.40 Uhr, Wort aus der Bibel Sonntag, 9.30 Uhr, Text zum Sonntag Radio SRF2 Kultur Sonntag, 8.00 Uhr, Blickpunkt Religion Sonntag, 8.30 Uhr, Perspektiven Sonntag, 9.00 Uhr, Sakral/Vokal Sonntag, 10.00 Uhr, Radiopredigten oder Radiogottesdienst Radio 32 Mittwoch, 15.45 Uhr, Oekumera Sonntag, 10.40 Uhr, Wiederholung

LITERATUR

WEBSITES www.medientipp.ch www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion www.fernsehen.katholisch.de www.religion.orf.at/tv www.vaticannews.va/de.html

Christoph Klein Geburt Ferment-Bildband 2018 Pallotiner-Verlag, Gossau 2018 78 Seiten, CHF 16.00 ISBN 978-3-905947-08-3

FERNSEHEN

RADIO

Sonntag, 23. Dezember SRF 1, 10.00 Uhr Sternstunde: Erzbischof Romero Sein Leben und Papst Franziskus.

Sonntag, 30. Dezember ZDF, 9.30 Uhr Katholischer Gottesdienst Familie findet durchs Kind zu Gott.

Montag, 24. Dezember SRF 1, 16.45 Uhr E Reis dür d Schwyz nach Bethlehem Der Weg zur Krippe mit Jimmy Flitz.

Montag, 31. Dezember ARD, 16.00 Uhr Ökumenische Vesper Jahresschluss im Dom zu Meissen.

3sat, 19.15 Uhr Geheimnis der Geburt Jesu Was geschah in jener Heiligen Nacht? SRF 1, 23.00 Uhr Evang.-ref. Christnacht-Gottesdienst «Was isch das für e Nacht» aus Maur ZH. Dienstag, 25. Dezember ZDF, 10.45 Uhr Katholischer Weihnachtsgottesdienst Das Licht leuchtet in der Finsternis. SRF 1, 12.00 Uhr Urbi et Orbi Der Weihnachtssegen des Papstes.

Mittwoch, 26. Dezember SRF 1, 23.40 Uhr Die Kinder vom Napf Leben mit zehn Kilometer Schulweg.

Der diesjährige Bildband von «ferment» umkreist mit eindrücklichen Bildern und Texten das Thema Geburt. Die Geburt ist zuerst eine Verheissung, der Anfang von etwas Neuem, in der Natur, in der Kunst und auch im Glauben. Geburt passt zu Weihnachten. Ihre Betrachtung führt den Blick aber weiter zu dem, was Prozesse und Entwicklung ausmacht bis hin zum Sterben, vom Werden zum Vergehen.

Dienstag, 1. Januar BR, 10.00 Uhr Neujahrsgottesdienst aus Rom mit Papst Franziskus. SRF 1, 10.00 Uhr Sternstunde: Gott Arbeit Geld Die Reformation spaltet die Wirtschaft. Sonntag, 6. Januar ZDF, 9.30 Uhr Katholischer Gottesdienst Binde deinen Karren an einen Stern.

Sonntag, 23. Dezember SRF 2, 8.30 Uhr Perspektiven: Mario Botta Architekt von über 20 Sakralbauten. SRF 2, 10.00 Uhr Katholischer Radiogottesdienst Aus der Pfarrkirche Buochs NW. Dienstag, 25. Dezember SRF 2, 8.30 Uhr Perspektiven: Traditionsabbruch? Biblische Geschichten? – unbekannt. Sonntag, 30. Dezember BR2, 8.05 Uhr Hubert Wolf, Kirchenhistoriker Tradition als Grundlage für Reformen. SRF 2, 8.30 Uhr Perspektiven: Gottzeit in der Weltzeit Der «Glöckner von Notre Berne».

SRF 1, 10.00 Uhr Sternstunde: Was sagen die Sterne? Seit jeher guckt er zum Sternenhimmel.

Dienstag, 1. Januar SRF 2, 8.30 Uhr Perspektiven: Wie Kirche Zukunft hat Gespräch mit dem Radiopredigt-Team.

Donnerstag, 10. Januar arte, 20.15 Uhr Ein Wunder (1/8) Eine Marienstatue weint Blut (Serie).

Sonntag, 6. Januar SRF 2, 8.30 Uhr Perspektiven: Orthodoxe Kirchen Clinch zwischen Kiew und Moskau.

Sonntag, 13. Januar SRF 1, 10.00 Uhr Sternstunde: Sexualität Gottes unheiliges Geschenk.

Sonntag, 13. Januar SRF 2, 8.30 Uhr Perspektiven: Traditionsabbruch? Zukunft der katholischen Kirche.

KINO | DVD

Regelmässige Sendungen

Die Teenagerin Marziyeh darf nicht in Teheran Schauspiel studieren, sondern soll zwangsverheiratet werden. Marzieyeh sieht in ihrer Verzweiflung keinen Ausweg mehr. Der iranische Film wirft einen kritischen Blick auf die iranische Gesellschaft und thematisiert den schwierigen Balanceakt iranischer Frauen zwischen Tradition und Moderne. Thomas Schüpbach, Interfilm

Three Faces Jafar Panahi, Iran 2018 Kinostart: 27. Dezember 2018 27 | 2018 | 1 | 2019

7


aktuell Kloster Namen Jesu, Solothurn

Singknaben der St.-Ursen-Kathedrale

ENSEMBLE GLAREAN LADIES CHOIR

WEIHNACHTSSINGEN

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 19 Uhr Klosterkirche A ceremony of carols für Frauenchor und Harfe, Werke von Benjamin Britten, Carl Rütti und andern, Praxedis Hug-Rütti, Harfe, Patrick Oetterli, Leitung.

FERMATA MUSICA

Mittwoch, 2. Januar 2019, 17.30 Uhr Klosterkirche Ein offenes Programm zu Jahresbeginn: Rainer Walker, Organist an der Klosterkirche St. Urban und Musikschulleiter in Langenthal im ungewohnten Dialog mit Matthias Gubler am Sax. www.arsmusica.ch

Sonntag, 23. Dezember 2018, 19 Uhr Kirche St. Marien, Solothurn Mit Liedern zum mitsingen. www.singknaben.ch Katholische Kirche Olten

ORGELSTRAUSS

Dienstag, 1. Januar 2019, 16 Uhr Kirche St. Marien, Olten Das etwas andere Neujahrskonzert mit Christoph Mauerhofer, Orgel, Marietta Bosshart, Oboe und Musik von Strauss, Lebrun und Dubois. www.katholten.ch Heilsarmee Solothurn

Kloster Mariastein

SILVESTERNACHT

Montag, 31. Dezember 2018, 23.00 bis 00.30 Uhr Basilika «Meine Seele wartet auf den Herrn», Meditative Feier zum Jahreswechsel.

NEUJAHRSKONZERT «KÖNIG TRIFFT KÖNIGIN»

Sonntag, 6. Januar 2019, 16.30 Uhr, Basilika Werke von J.S. Bach, F. Manfredini, J. Heinichen und anderen, Stuttgarter Barock-Collegium. www.kloster-mariastein.ch Pfarrei Maria Oberdorf

KLANG- UND LICHTWELTEN

KONZERTE ZUGUNSTEN DER RENOVATION DER KIRCHE OBERDORF Sonntag, 6. Januar 2019, 18.00 Uhr Kirche Oberdorf Eine Stunde bei Kerzenlicht, Gesang und Klang. Leitung: Florian Kirchhofer. www.pfarrei-oberdorf.ch

FÜR MENSCHEN, DIE ETWAS WÄRME BRAUCHEN WEIHNACHTEN MIT DER HEILSARMEE Dienstag, 25. Dezember 2018 7.30 Uhr CHRISTMETTE und ab 9.15 Uhr WEIHNACHTSBRUNCH Zuchwilerstrasse 56, Solothurn. Keine Anmeldung nötig.

www.heilsarmee.ch/angebot/offene-weihnachtsfeiern

Offene Kirche Olten

DER ANDERE GOTTESDIENST Sonntag, 6. Januar 2019, 17.00 Uhr Pauluskirche, Grundstrasse 18, Olten Die gemeinsame Feier soll ins neue OKRO-Jahr führen und Kraft und Freude schenken. Für das anschliessende Fondueessen ist eine Anmeldung bis 3. Januar 2019 nötig. www.offenekirche-olten.ch

ANTONIUSHAUS, Gärtnerstrasse 5, Solothurn

«SUNNTIGSKAFI»

Sonntag, 30. Dezember 2018, 14 bis 17 Uhr Cafeteria Antoniushaus ERWACHSENENBILDUNG Angebote für gemeinsame Weihnachtstage oder Impulse zum Jahreswechsel. www.plusbildung.ch

für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn 50. Jahrgang | Erscheint alle 14 Tage ISSN 1420-5149 | ISSN 1420-5130 www.kirchenblatt.ch | info@kirchenblatt.ch

8

27 | 2018 | 1 | 2019

ANTONIUSFEIER 2019 Dienstag, 1. Januar 2019 KEINE ANTONIUSFEIER

Adressänderungen sind an das zuständige Pfarramt Ihrer Wohngemeinde zu richten. Produktion und Druck Vogt-Schild Druck AG | Gutenbergstrasse 1 | 4552 Derendingen Tel. 058 330 11 73 | Fax 058 330 11 78 | kirchenblatt@vsdruck.ch

Kino Dolce Vita – Seniorenkino

C’ERAVAMO TANTO AMATI

Donnerstag, 17. Januar 2019, 14.30 Uhr, Kino Capitol, Solothurn

Ettore Scola, Italien 1974, I/d, 124 Min. Der Film erzählt von den enttäuschten Jugendhoffnungen dreier Männer in der Liebe und in der Politik, von ihren Idealen und der Anpassung an die Wirklichkeit. www.cinedolcevita.ch Fachstelle Diakonie und Soziale Arbeit

WEGBEGLEITUNG

Donnerstag, 17. Januar 2019, 19.00 Uhr Pfarreizentrum St. Marien Olten Menschen in kritischen Lebenssituationen kompetent betreuen. Informationsabend zum Einführungskurs 2019. www.fadiso.ch Lourdes-Pilgerverein des Kantons Solothurn

SCHWEIZERISCHE LOURDESWALLFAHRT

FÜR GESUNDE UND KRANKE, BEGLEITET VON EINEM SCHWEIZER BISCHOF Donnerstag/Freitag, 9./10. Mai bis Mittwoch/Donnerstag, 15./16. Mai 2019 6 Flugzeuge, Tages- und Nachtcars, Tageszug (Umstieg in Paris). Anmeldetalon: Gertrud von Däniken, Neumattstrasse 42, 4657 Dulliken, Telefon 062 295 11 34 oder Pilgerbüro Uznach Telefon 055 290 20 22 oder www.lourdes.ch

Röm.-kath. Kirche Zuchwil

GOTTESDIENSTE IN ENGLISCHER SPRACHE Sonntag, 20. Januar 2019, 18.00 Uhr Sonntag, 17. Februar 2019, 18.00 Uhr Sonntag, 17. März 2019, 18.00 Uhr Sonntag, 21. April 2019, 18.00 Uhr Sonntag, 19. Mai 2019, 18.00 Uhr Sonntag, 16. Juni 2019, 18.00 Uhr

Röm.-kath. Pfarramt Zuchwil Tel. 032 685 32 82, www.pfarrei-zuchwil.ch Redaktionsteam (allgemeiner Teil) Chefredaktor | Kuno Schmid | Grenchenstrasse 43, 4500 Solothurn | Heinz Bader, Balsthal| Dr. Urban Fink-Wagner, Oberdorf | Stephan Kaisser, Lommiswil| Monika Poltera-von Arb, Neuendorf | Reto Stampfli, Solothurn | Jugendseite | Daniele Supino, Solothurn Layout | Monika Stampfli-Bucher, So­lo­thurn


Pastoralraum Dünnernthal | www.prduennernthal.ch | Notfall-Tel. 062 394 20 16 Pastoralraumleitung | Andrea Allemann-von Arx | Kirchstrasse 176 | 4714 Aedermannsdorf | Tel. 062 394 15 40 | leitung@prduennernthal.ch Pastoralraumpfarrer | Vakant Sekretariat des Pastoralraumes | Marcel Meister | Kirchstrasse 176 | 4714 Aedermannsdorf | Tel. 062 394 15 40 | sekretariat@prduennernthal.ch Bürozeit | Di 9 – 12 Uhr und 14 -16 Uhr | Do 9 -11 Uhr und 14 – 16 Uhr

Gottesdienste LAUPERSDORF Samstag, 22. Dezember, 17.30 Uhr Ankunft Friedenslicht mit Andacht Sonntag, 23. Dezember 4. Adventssonntag 14.00 Uhr, Lichterweg zur LourdesGrotte 20.00 Uhr, Rosenkranzgebet in der St.-Jakobs-Kapelle Höngen Montag, 24. Dezember Heiligabend 14.00 Uhr, Lichterweg zur LourdesGrotte 17.00 Uhr, Ökumenische Feier Gestaltet vom Chinderfiirteam 23.00 Uhr, Eucharistiefeier Mitgestaltet vom Kirchenchor Dienstag, 25. Dezember, 14.00 Uhr Hochfest der Geburt des Herrn, Weihnachten Lichterweg zur Lourdes-Grotte Mittwoch, 26. Dezember, 18.00 Uhr Hl. Stephanus Eucharistiefeier mit Weinsegnung Sonntag, 30. Dezember, 10.30 Uhr Fest der Heiligen Familie Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Dienstag, 1. Januar, 10.00 Uhr Hochfest der Gottesmutter Maria, Neujahr Eucharistiefeier Mittwoch, 2. Januar 18.00 Uhr, Rosenkranzgebet Samstag, 5. Januar Vorabendgottesdienst 13.15 Uhr, Aussenden der Sternsinger 18.30 Uhr, Eucharistiefeier, Segnung des Drei-Königs-Wassers Sonntag, 6. Januar, 20.00 Uhr Erscheinung des Herrn Rosenkranzgebet in der St.-JakobsKapelle Höngen Mittwoch, 9. Januar, 18.00 Uhr Rosenkranzgebet Donnerstag, 10. Januar, 19.00 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 13. Januar, 20.00 Uhr Taufe des Herrn Rosenkranzgebet in der St.-JakobsKapelle Höngen Mittwoch, 16. Januar, 18.00 Uhr Rosenkranzgebet

Donnerstag, 17. Januar, 09.00 Uhr Hl. Antonius Eucharistiefeier Sonntag, 20. Januar 2. Sonntag im Jahreskreis 10.30 Uhr, Eucharistiefeier 20.00 Uhr, Rosenkranzgebet in der St.-Jakobs-Kapelle Höngen AEDERMANNSDORF Sonntag, 23. Dezember 4. Adventssonntag 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 17.00 Uhr, Empfang Friedenslicht auf dem Löwenplatz Montag, 24. Dezember, 16.30 Uhr Heiligabend Kindergottesdienst Mitgestaltet vom Jugendclub. Freitag, 28. Dezember, 16.30 Uhr Unschuldige Kinder Kindersegnung Samstag, 29. Dezember, 18.30 Uhr Vorabendgottesdienst Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Dienstag, 1. Januar, 19.00 Uhr Hochfest der Gottesmutter Maria, Neujahr Eucharistiefeier, Segnung des Drei-Königs-Wassers Anschliessend Apéro im Pfarreisaal. Samstag, 5. Januar, 14.00 Uhr Sternsingen Sonntag, 6. Januar, 10.30 Uhr Erscheinung des Herrn Sunntigsfiir im Pfarreisaal Sonntag, 13. Januar, 10.30 Uhr Taufe des Herrn Eucharistiefeier Dienstag, 15. Januar, 19.30 Uhr Rosenkranzgebet Donnerstag, 17. Januar, 10.30 Uhr Hl. Antonius, Gemeindefeiertag Eucharistiefeier Samstag, 19. Januar, 18.30 Uhr Vorabendgottesdienst Wortgottesdienst, Vorbereitungs­gottesdienst Erstkommunion HERBETSWIL Sonntag, 23. Dezember 4. Adventssonntag 10.30 Uhr, Eucharistiefeier 17.30 Uhr, Ankunft Friedenslicht

Dienstag, 25. Dezember, 09.00 Uhr Hochfest der Geburt des Herrn, Weihnachten Festgottesdienst Mitgestaltet vom Kirchenchor. Sonntag, 30. Dezember, 09.00 Uhr Fest der Heiligen Familie Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Mitgestaltet vom Kirchenchor. Donnerstag, 3. Januar, 19.30 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 4. Januar, 19.30 Uhr Herz-Jesu-Freitag Eucharistiefeier Sonntag, 6. Januar, 14.00 Uhr Sternsingen Donnerstag, 10. Januar, 19.30 Uhr Rosenkranzgebet Mittwoch, 16. Januar, 19.30 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag, 17. Januar, 19.30 Uhr Hl. Antonius Rosenkranzgebet Sonntag, 20. Januar, 09.00 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier MATZENDORF Sonntag, 23. Dezember, 17.00 Uhr 4. Adventssonntag Friedenslicht mit Andacht Montag, 24. Dezember, 18.30 Uhr Heiligabend Eucharistiefeier Mitgestaltet vom Kirchenchor

Donnerstag, 10. Januar, 19.30 Uhr Eucharistiefeier in der Kapelle Samstag, 12. Januar, 18.30 Uhr Vorabendgottesdienst Eucharistiefeier Dreissigster: Alois Meister-Holzer. Mittwoch, 16. Januar, 19.30 Uhr Rosenkranzgebet in der Kapelle WELSCHENROHR | GÄNSBRUNNEN Sonntag, 23. Dezember, 16.15 Uhr 4. Adventssonntag Familiengottesdienst mit Krippenspiel Dreissigster: Ernst Fessler. Montag, 24. Dezember, 23.00 Uhr Heiligabend Eucharistiefeier Mitgestaltet vom Kirchenchor und Streicherensemble. Montag, 31. Dezember, 16.15 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der reformierten Kirche Dienstag, 1. Januar, 18.15 Uhr Hochfest der Gottesmutter Maria, Neujahr Eucharistiefeier Donnerstag, 3. Januar, 19.00 Uhr Rosenkranzgebet Sonntag, 6. Januar, 10.30 Uhr Erscheinung des Herrn Familiengottesdienst, Segnung Drei-Königs-Wasser Aufnahme und Verabschiedung der Ministranten Dienstag, 8. Januar, 19.30 Uhr Eucharistiefeier am Marienaltar

Dienstag, 25. Dezember Hochfest der Geburt des Herrn, Weihnachten 10.30 Uhr, Festgottesdienst 16.00 Uhr, Weihnachtskonzert Brass Band Matzendorf

Donnerstag, 10. Januar, 19.00 Uhr Rosenkranzgebet

Donnerstag, 27. Dezember, 19.30 Uhr Hl. Johannes Eucharistiefeier mit Weinsegnung Dreissigster: Mario Eggenschwiler.

Donnerstag, 17. Januar, 19.00 Uhr Hl. Antonius Rosenkranzgebet

Samstag, 5. Januar, 13.30 Uhr Sternsingen Sonntag, 6. Januar, 09.00 Uhr Erscheinung des Herrn Eucharistiefeier, Segnung des Drei-Königs-Wassers

Sonntag, 13. Januar, 09.00 Uhr Taufe des Herrn Eucharistiefeier

Samstag, 19. Januar, 18.15 Uhr Vorabendgottesdienst Eucharistiefeier Mitgestaltet vom Kirchenchor. Dreissigster: Jacqueline ScheideggerDevaud.

Mittwoch, 9. Januar, 19.30 Uhr Rosenkranzgebet in der Kapelle

01 | 2019

9


Pastoralraum Dünnernthal | www.prduennernthal.ch

Mitteilungen Aus dem Pastoralleben Das Wunder der Heiligen Nacht Die Weihnachtsbotschaft beginnt erst richtig zu leuchten, wenn ich dem Licht in meinem Leben und Alltag einen Platz gebe. Das Licht der Nacht kann dann zum Leuchten kommen, wenn ich die Stille der Nacht aushalte, wenn ich die Dunkelheit zulassen kann und wenn ich sie an mir geschehen lasse. Dieses Wunder kann auch mitten am Tag geschehen, an dem ich ein Gedanke, ein Wort oder ein Bild in mir aufnehme, das mich innerlich betroffen macht. Es ist die «Nacht» des Lauschens und Hörens, des nach «innen Schauens». Es ist die Nacht des Wartens und Suchens, es ist die Nacht meiner Sehnsucht. Es ist etwas, das in mir zur Welt kommt – und ich mache mich auf den Weg, um das Neue, das Andere zu suchen und zu finden.

Weihnachten Gott setzt einen neuen Anfang. Gottes Sohn wird Mensch. Jesus Christus, Spur Gottes in unserer Welt. Weihnachten Gott setzt seinen Fuss auf diese Welt in einer Familie. Familie, Spur Gottes in unserer Welt. Weihnachten wo Menschen Leben teilen, wo Menschen einander tragen und ertragen, wo Liebe das Leben menschlich macht, da ist Gottes Spur in unserer Welt.

10

01 | 2019

Kindersegnung – Schutz und Segen für die Jüngsten Kinder bedürfen besonders des Segens, der Zusage des Guten. Sie haben einerseits ihr Leben vor sich und es soll gelingen, andererseits sind sie schutzbedürftiger als Erwachsene. Es gibt verschiedene Anlässe des Kindersegens. Viele Eltern segnen beispielsweise ihre Kinder, wenn sie morgens das Haus verlassen. Die Kirche nimmt als einen Anlass das Weihnachtsfest. Ein Grund liegt darin, dass Gott selbst ein Kind geworden ist. Ein weiterer liegt im Gedenken an den Kindermord von Bethlehem. So feiern wir am 28. Dezember das Fest der Unschuldigen Kinder. Wir wissen, dass Kinder auch heute vielen Gefahren ausgesetzt sind. Die Welt, in der wir leben, bietet nicht nur Schonraum. Auch deshalb ist es wichtig, den Kindern zuzusagen, dass Gott selbst sie behütet. Jedes Kind ist einmalig. So wird ihm persönlich der Segen zugesprochen. Die Kinder sind eingeladen, einen kleinen Gegenstand für die Krippe mitzubringen, wie die Hirten damals, die ihre Gaben zur Krippe brachten. Herzliche Einladung an alle Kinder im Pastoralraum, wir freuen uns auf euch! Freitag, 28. Dezember 2018, 16.30 Uhr in der Kirche Aedermannsdorf. Zum Jahreswechsel Die letzten Tage vor dem Jahreswechsel nehmen viele zum Anlass, einen Blick zurück auf das zu Ende gehende Jahr zu werfen. Wir versuchen, eine kurze Bilanz über das Geschehene zu erstellen. Im Pastoralraum war das Jahr geprägt von diversen Personalmutationen. Abschied nehmen mussten wir von Pater Ivan Bebek und Pastoralassistent Fabian Schäuble. Verabschieden heisst auch immer etwas zurücklassen; einen liebgewordenen Menschen, guten Freund und schöne Begegnungen. Neu tätig als Pastoralraumleiterin ist Andrea Allemann. Mit jedem Neuanfang sind Hoffnungen und Erwartungen verbunden. Jeder Wechsel bietet uns die Chance, Dinge in unserem Leben neu zu gestalten und zu verändern. Mit dem Wechsel im Kalenderjahr werden oftmals auch viele Erwartungen und Vorsätze verbunden. Wir wünschen Ihnen von Herzen, dass Sie da und dort erfahren dürfen, dass etwas neu wird, neue Hoffnung, neuer Mut, neue Zuversicht. Ebenso wünschen wir

Ihnen, dass Sie alten Ballast ablegen können, Verletzungen, Kränkungen, Lieblosigkeit und so Raum schaffen können für neue Gedanken und Hoffnungen. Mit Gottvertrauen, Geduld und Freude lässt sich der Alltag im 2019 zum Guten für uns, unsere Mitmenschen im Dorf und die Kirche, im Pastoralraum Dünnernthal etwas leichter gestalten. Wir wünschen Ihnen von Herzen ein gesegnetes neues Jahr und Gottes reichen Segen. Erscheinung des Herrn – Fest der Heiligen Drei Könige Sonntag, 6. Januar Wir erleben in diesen Tagen auch in unseren Dörfern ungewöhnlich gekleidete junge Menschen, die von Haus zu Haus gehen. Wir feiern das Fest der Heiligen Drei Könige. Die Könige, sie fallen uns sofort auf, obwohl im Mittelpunkt des heutigen Tages Jesus steht, der als Kind in diese Welt gekommen ist. Von ihm hören wir: «In tiefer Nacht trifft uns die Kunde: Der Lauf des Morgensterns beginnt. Ein Menschensohn ist uns geboren, Gott wird uns retten, heisst das Kind. Tut auf das Herz, glaubt euren Augen, vertraut euch dem Geschauten an; denn Gottes Wort stieg aus der Höhe und ist uns menschlich zugetan.» (Huub Oosterhuis, Das Lied von der Erscheinung des Herrn) Die sternkundigen Männer haben das Zeichen am Himmel erkannt und sich auf den Weg gemacht: Und sie haben das Zeichen auf der Erde erkannt – das Kind in der Krippe – und es als ihren Herrn und Retter begrüsst. Davon erzählen und singen Sternsingerinnen und Sternsinger, wenn sie dann von Haus zu Haus ziehen. Öffnen wir unsere Türe, dass unsere Kinder die Botschaft der Heiligen Drei Könige vortragen können. Die einzige Lichtquelle ist das Kind in Bethlehem. Die Könige gehen hin mit ihren Schätzen und beugen sich die Knie vor ihm. Ja, wohin mit unseren Schätzen – und mit unseren Nöten, mit unseren Fragen, unserem Suchen und unserer Schuld – wenn nicht zum Kind, das uns erwartet. Taufe des Herrn Sonntag, 13. Januar Mit dem Fest der Taufe des Herrn endet die Weihnachtszeit. Der erwachsene Jesus kommt zu

Johannes dem Täufer, um sich taufen zu lassen. Als Jesus aus dem Wasser steigt, hört er Gottes Stimme vom Himmel: «Du bist mein geliebter Sohn, an dem ich Gefallen gefunden habe.» Das heutige Fest lenkt unseren Blick auf die Taufe. Die Taufe ist immer in Gemeinschaft. Einerseits ist es immer der Einzelne, der Mensch vor Gott, der sich auf den Weg macht, sein Leben neu auszurichten. Aber wenn er sich auf die Taufe einlässt, dann geschieht dies andererseits immer in der Beziehung zu dem anderen Menschen, im Kontext einer Gemeinschaft. Auch deswegen sind wir eingeladen die Taufen – wenn es möglich ist – nicht mehr nur im Familienkreis, sondern möglichst immer in den sonntäglichen Gottesdiensten mit der ganzen Gemeinde zu feiern. Im Vollzug der Taufe wird der Mensch hinein genommen in die Gemeinschaft des Volkes Gottes. Johannes will Jesus von der Taufe abhalten, weil er weiss und spürt und merkt, dass niemand weniger ein solches Bad der Reinigung braucht als Jesus, der Christus. Jesus will es trotzdem. Er will es aus demselben Motiv, aus dem er beim Letzten Abendmahl, am Ende seines Wirkens, als Diener seinen Jüngern die Füsse wäscht, so sehr sich Petrus auch sträubt. Jesus vollzieht das Bad der Reinigung, in der Taufe am Jordan, in der Fusswaschung im Abendmahlssaal, damit wir Gemeinschaft mit ihm haben und miteinander. Die Taufe ist die wirksame Gegenwart unseres Gottes, der uns hier heilen will, damit wir leben können, als Gemeinschaft der Kinder Gottes in dieser Welt und für diese Welt.

Kollekten Samstag/Sonntag, 22./23. Dezember Catholica Unio Montag/Dienstag, 24./25. Dezember Für das Caritas Baby Hospital in Bethlehem Samstag/Sonntag, 29./30. Dezember Deutschschweizer Jugendkollekte Dienstag, 1. Januar Stiftung Arkadis Samstag/Sonntag, 5./6. Januar Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen Samstag/Sonntag, 5./6. Januar Solidaritätsfonds für Mutter und Kind


Laupersdorf

Aedermannsdorf

Pfarreisekretariat | Annelies Walser-Imfeld | Höngerstrasse 555 | Laupersdorf | Tel. 076 392 28 80 | sekretariat-la@prduennernthal.ch Bürozeit | Jeden ersten Donnerstag im Monat von 8.30 –10.30 Uhr im Pfarreisaal (Gemeindezentrum) Sakristanin | Susanna Rudolf von Rohr | Gäustrasse 54 | 4703 Kestenholz | Tel. 079 256 78 69

Mitteilungen Aus dem Pfarreileben Stephanstag Mittwoch, 26. Dezember, 18.00 Uhr Eucharistiefeier mit Weinsegnung und Austeilung des Stephans­ weines. Man kann selber Wein zur Segnung von daheim mitbringen. Gebet für alle, die seit dem letztem Weihnachtsfest ver­ storben sind. Kindersegnung in Aedermannsdorf Freitag, 28. Dezember, 16.30 Uhr Das Gedenkfest der Unschuldigen Kinder findet dieses Jahr in Aedermannsdorf statt. Sternsingen Samstag, 5. Januar, ab 13.15 Uhr Die Sternsinger sind in Laupers­ dorf unterwegs. Seit über 85 Jahren kommen Gruppen aus unserer Pfadi-Abteilung, seit einigen Jahren mit Unterstützung der Ministranten, zu Ihnen nach Hause als «Heilige Drei Könige» gekleidet. Zuvor wird ihnen in einer schlichten Zeremonie der Dreikönigssegen erteilt, den sie in die Häuser unserer Gemeinde überbringen. Nach altem Brauch schreiben sie, mit ebenfalls gesegneten Kreiden oder einem Kleber, den Segensspruch: Christus Mansionem Benedicat; 20 C + M + B 19; Christus segne dieses Haus, mit der Jahrzahl auf den Türsturz oder auf die Tür. Bei ihren Besuchen bitten unsere Sternsinger um eine Spende für die Aktion Sternsingen 2019 der Mission Schweiz für die Stiftung «Kinder helfen Kindern». Die engagierten Wölfli, Pfader und Ministranten freuen sich auf einen Besuch bei Ihnen und danken Ihnen schon jetzt herzlich für die freundliche Aufnahme und grosszügige Unterstützung. Die Sternsinger kommen am Samstag, 5. Januar, ca. zwischen 13.15 und 17.30 Uhr. Wenn Sie sicher besucht werden wollen, melden Sie dies bitte bei dem Abteilungsleiter Joël Zuber, 079 786 04 78. Seniorennachmittag Donnerstag, 11. Januar, 14.00 Uhr Der erste Jassnachmittag findet im Restaurant Sonne statt.

Jahrzeitenliste 2019 Die Jahrzeitenliste für das Jahr 2019 liegt Anfang Januar im Schriftenstand auf. Die Jahrzeiten sind monatlich aufgeführt. Wenn Sie eine Jahrzeit vermissen, bitten wir Sie, dies der Pfarreisekretärin mitzuteilen. Vielen Dank. Pfarreisekretariat Ich wünsche allen Pfarreiange­ hörigen eine ruhige, besinnliche Advents- und Weihnachtszeit. Im neuen Jahr viel Glück, Wohlerge­ hen, alles Gute und Gottessegen. Ich bin am 3. Januar 2019 von 08.30 bis 10.30 Uhr im Pfarreisaal. Annelies Walser

Wir beten für unsere Verstorbenen Mittwoch, 26. Dez., 18.00 Uhr Jahrzeit: Arnold Walser-Büttler; Urs Flück-Hirschi; Ida KamberHaefeli; Ferdinand Brunner-Hug; Hans Müller; Franz SchallerBrunner. Gedächtnis: Roland, Elsa und Arnold Boner-Gasser; Werner und Anna Brunner-Eggenschwiler mit Sohn Roland; Willy Brunner; Margrit und Walter EggenschwilerEggenschwiler; Josef Borer-Graf. Montag, 1. Januar, 10.00 Uhr Gedächtnis: Josef Schmid-Kahr; Seraphin Fluri-Eggenschwiler und Anna und Josef EggenschwilerBussmann. Samstag, 5. Januar, 18.30 Uhr Jahrzeit: Willy Brunner; Luise und Richard Brunner-Boner und Sohn Gerhard; Beat und Emma BrunnerEngel; Rudolf Kohler-Walser; Hilda Marchand-Brunner. Gedächtnis: Willibald Schaad-Meier; Josef Flui-Schaad; Ruth SchaadGasser; Othmar und Martha SchaadBrunner. Sonntag, 20. Januar, 10.30 Uhr Jahrzeit: Ernst Koch-Schaad; Annemarie und Hubert Eggen­ schwiler-Hirsch, Emilie und Otto Brunner-Büttler und Margret Bobst-Brunner, Oswald SchaadSchaad; Frieda und Oskar GasserBader; Linus Büttler. Gedächtnis: Margrit und Walter Eggenschwiler-Eggenschwiler; Josef Borer-Graf.

Pfarreisekretariat | Andrea Eggenschwiler | sekretariat-ae@prduennernthal.ch Kirchstrasse 176 | 4714 Aedermannsdorf | Tel. 062 394 15 40 | Bürozeiten | MI 9.30 –10.30 Uhr sonst privat | Sandackerstrasse 236 | 4714 Aedermannsdorf | Tel. 062 530 26 59 Sakristane | Vogt Hugo | Leiackerstrasse 250 | 4714 Aedermannsdorf | Tel. 062 394 11 38 Monika Wyden | Gässli 15 | 4714 Aedermannsdorf | Tel. 062 530 31 68

Mitteilungen Aus dem Pfarreileben Empfangsfeier für das Friedenslicht Sonntag, 23. Dezember, 17.00 Uhr Das 23. Adventsfenster öffnet sich auf dem Löwenplatz und ist dem Friedenslicht aus Bethlehem gewidmet. Die Feier beginnt um 17.00 Uhr. Es werden warme Getränke und Gebäck offeriert. Es besteht die Möglichkeit, Friedenslichtkerzen zum Selbst­ kostenpreis zu kaufen. Die Pfarreigruppe freut sich auf viele kleine und grosse Besucherinnen und Besucher. Heiliger Abend Montag, 24. Dezember, 16.30 Uhr Der Familiengottesdienst, zu dem Sie alle sehr herzlich eingeladen sind, wird vom Jugendclub mitgestaltet. Vielen Dank! Kindersegnung Freitag, 28. Dezember, 16.30 Uhr Herzliche Einladung an alle Kinder im Pastoralraum. Wir freuen uns auf euch! Neujahrsapéro Dienstag, 1. Januar, 19.00 Uhr Nach dem Gottesdienst lädt uns der Kirchgemeinderat im Pfarrei­ saal zu einem Apéro ein. Die Konkordia wird uns mit ihren Klängen auf das neue Jahr einstimmen. Herzlichen Dank! Am Apéro werden auch die austretenden Ministranten verabschiedet. Sternsingen Samstag, 5. Januar Die Sternsinger (1.- bis 6.-Klässler sowie Oberstufenschüler/-innen) treffen sich um 13.15 Uhr im Pfarrsaal zum Vorbereiten und werden ab ca. 13.45 Uhr den Neujahrssegen in die Häuser bringen. Die Sternsingeraktion steht in diesem Jahr unter dem Motto: «Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!» Wir danken für jede Spende! Erstkommunion – Vorbereitungsgottesdienst Samstag, 19. Januar, 18.30 Uhr Alina Bobst, Patrizia Burch, Gabriel Eggenschwiler, Felix

Fuchs, Jan Meister und Angelina Vogt dürfen am 12. Mai 2019 ihre erste heilige Kommunion empfan­ gen. Seit Herbst bereiten sie sich mit ihren Leiterinnen Mirjam Eggenschwiler, Regina Fuchs und Denise Meister unter dem Motto «Jesus, unser Lebensbaum» auf ihren grossen Tag vor.

Wir beten für unsere Verstorbenen Sonntag, 23. Dezember, 09.00 Uhr Jahrzeit: Erwin Vogt-Eggenschwiler; Margaretha und Walter BüttikerEggenschwiler. Gedächtnis: Armin Kamber; Delphine und Paul Bieli-Tramontin. Samstag, 29. Dezember, 18.30 Uhr Jahrzeit: Konrad Bobst-Hakl; Gustav Bobst. Gedächtnis: Otto Bobst; Olga Hug-Vogt; Peter Vogt. Sonntag, 13. Januar, 10.30 Uhr Jahrzeit: H. H. Pfarrer Erwin Stampfli, seine Geschwister und seine einstige Haushälterin Anna Häfliger; Alice und Basil BieliMeister; Elisabeth und Willy Vogt-Eggenschwiler; Anna und Otto Bläsi-Winiker; Madeleine Uebelhart-Allemann. Gedächtnis: Armin Kamber; Angela Hänggi-Bieli; Paul EggenschwilerBieli; Margrit und Josef SchweglerStöckli. Donnerstag, 17. Januar, 10.30 Uhr Jahrzeit: Ida Bobst; Louise und Peter Stalder-Zihlmann und ihre Söhne; Elise und Alfred StampfliEggenschwiler; Hedwig und Arnold Eggenschwiler-­ Eggenschwiler und ihr Sohn Franz. Gedächtnis: Adolf Zemp-Husistein; Theres Eggenschwiler; Peter Vogt; Anna und Eduard EggenschwilerMeister. 01 | 2019

11


Pastoralraum Dünnernthal | www.prduennernthal.ch Herbetswil

Matzendorf

Pfarreisekretariat | Sabine Müller-Altermatt | Kirchstrasse 71 | 4715 Herbetswil | Tel. 062 394 19 50 sekretariat-he@prduennernthal.ch | Bürozeit | DO 09.00 –11.00 Uhr sonst privat | Dorfstrasse 6 | 4715 Herbetswil | Tel. 062 394 20 26 Sakristaninnen | Sonja Meister | Fuchsackerweg 140 | 4715 Herbetswil | Tel. 062 394 18 52 Stellvertretung | Caroline Barmettler | Maultrommenweg 156 | 4715 Herbetswil | Tel. 062 394 22 24

Mitteilungen Aus dem Pfarreileben Adventsspaziergang und Friedenslichtandacht Sonntag, 23. Dezember, 17.00 Uhr Wir treffen uns beim Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz Herbetswil und besichtigen auf einem gemütlichen Spaziergang die Adventsfenster. Nach dem Adventsspaziergang treffen wir uns um ca. 17.30 Uhr in der Kirche zum Empfang des Friedenslichtes. Die Andacht wird gestaltet durch das ChinderfiirTeam. Tragen wir gemeinsam das Licht, als hoffnungsvolles Zeichen für Frieden, in die Welt hinaus. Im Anschluss lädt die Kirchgemeinde zu Tee und Glühwein ein. Ferien im Pfarreisekretariat 22.12.18–6.1.19 Über die Festtage bleibt das Pfarreisekretariat geschlossen. Die Bürostunden vom 27.12.18 und vom 3.1.19 fallen aus. Sternsingen Sonntag, 6. Januar, ab 14.00 Uhr Die Sternsinger ziehen mit ihren königlichen Gewändern von Haus zu Haus. Ab 14.00 Uhr tragen sie ihre Gedichte vor, segnen die Häuser und sammeln Geld für Kinder in anderen Kontinenten. Das diesjährige Motto lautet: «Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit». Für Ihre wertvolle Unterstützung danken wir von Herzen. Ein Licht Ein Licht, entzündet in der Nacht, begann in einem Stall zu leuchten und hat den Menschen das gebracht, was du und ich, was alle bräuchten: Es brachte Hoffnung in die Welt, es brachte Hoffnung zu den Hirten und einen Stern ans Himmelszelt, dass Suchende sich nicht verirrten. Drum lass uns gehen zu dem Licht lass uns den Weg zum Stalle wagen, Und wenn’s uns leuchtet, warte nicht, es auch zu anderen zu tragen! Reiner Haak

12

01 | 2019

Wir beten für unsere Verstorbenen Sonntag, 23. Dezember, 10.30 Uhr Jahrzeit: Hugo Uebelhart-Allemann; Leonhard und Anna Hug-Meier und Kinder; Arnold und Adelheid Meier-Meister und Kinder. Gedächtnis: Eduard AllemannEggenschwiler; Rudolf Fluri-Meier; Lena und Ernst Meister-Altermatt; Werner und Josef Fluri; Trudi Meier; Fabian Gerber und Willi Gerber; Josef und Klara Allemann-Meier und Maria Meister; Ida AltermattAbächerli; Christian Altermatt; Frieda und Albin Altermatt-Huber und die Söhne Karl und Peter Huber. Mittwoch, 16. Januar, 19.30 Uhr Jahrzeit: Lilly und Adolf Eggenschwiler-Roth; Gertrud und Walter Allemann-Hug; Hilda Fluri; Pfarrer Adelbert Meier; Theodor und Rosalia Studer-Brunner und Kinder; German und Bertha Meister-Altermatt, Kinder und Angehörige; Josef Binz-Allemann, seine Mutter Barbara Binz-Batzig und Sohn Gregor Binz. Gedächtnis: Leo und Rosa MeisterKoch; Irene Bläsi-Vogt; Helena Eggenschwiler-Meister; Werner und Josef Fluri; Elsa und Wigbert Roth-Meier und Fabian Gerber; Oskar und Hildegard Hug-Kohler; Eduard und Anna MeisterNussbaumer; Bertha AltermattHalter; Paul und Verena Eggenschwiler-Bieli; Mathé und Margrit Eggenschwiler und Margrit Perren; Arnold Altermatt. Sonntag, 20. Januar, 09.00 Uhr Jahrzeit: Marie und Arthur MeierMindel; Klara und Josef Allemann Meier; Mathé und Monika UebelhartMeier; Lina, Bertha und Viktoria Hug; Viktoria und Jakob FlückigerFluri; Oskar und Klara Meier-Brunner. Jahresgedächtnis: Rudolf FluriMeier. Gedächtnis: Eduard AllemannEggenschwiler; Elsbeth Roth-Fluri; Trudi Meier; Manfred MeierGermann; Erich Altermatt; Christian Altermatt; Mathe Uebelhart-Meister; Hugo Uebelhart-Allemann; Verena und Alois Uebelhart-Flück; Lena und Ernst Meister-Altermatt; Anna Huber, Arthur Meier, Karl und Peter Huber; Albert und Frieda MeierMasson; Xaver und Bertha Flückvon Arb und verstorbene Kinder.

Pfarreisekretariat | Anita Meister | sekretariat-ma@prduennernthal.ch | Tel. 062 394 22 20 Bürozeit | MO 9 –11 Uhr im Cheminéeraum des Pfarreiheims | Matzen­dorf sonst privat | Bodenacker 3 | 4713 Matzendorf | Tel. 062 394 30 50 Sakristaninnen Kirche | Dorli Ackermann-Fluri Dorfstrasse 56 | 4713 Matzendorf | Tel. 062 394 17 72 Marianne Schaller-Fluri | Breitrütti 1 | 4713 Matzendorf | Tel. 062 394 21 78 Sakristanin Kapelle | Maria Schindelholz-Zemp Neumatt 2 | 4713 Matzendorf | Tel. 062 394 13 16

Mitteilungen Aus dem Pfarreileben Friedenslicht Sonntag, 23. Dezember, 17.00 Uhr, Kirche Mit einer Andacht werden wir das Friedenslicht empfangen und in der Kirche aufstellen. Ab Montag wird auch eine brennende Friedenslichtkerze in der Kapelle sein. An beiden Orten können Sie an deren Licht eine Kerze anzünden und mit nach Hause nehmen. Es stehen spezielle, gesegnete Friedenslichtkerzen zum Preis von Fr. 5.– zum Kauf bereit. «Ein kleines Licht anzünden ist nicht viel, aber wenn es alle tun, wird es heller.» Musik im Gottesdienst Montag, 24. Dezember, 18.30 Uhr, Kirche Der Kirchenchor verschönert die Messe an Heiligabend mit der Pastoralmesse in G von Karl Kempter. Wir danken allen Mitwirkenden herzlich für ihre Bereitschaft, die Gottesdienste immer wieder mit ihrem Gesang und Musik zu verschönern. Weihnachtskonzert der Brass Band Matzendorf Dienstag, 25. Dezember, 16.00 Uhr, Kirche Die Musikanten der Brass Band Matzendorf haben mit ihrem Dirigenten Marcel Bossert wieder ein feierliches Weihnachtskonzert

einstudiert. Lassen Sie sich mit weihnächtlichen Klängen verwöhnen und auf das Fest einstimmen. Die Musikantinnen und Musikanten freuen sich auf Sie! Johannesweinsegnung Donnerstag, 27. Dezember, 19.30 Uhr, Kirche Am Jahrestag des hl. Johannes ist es üblich, dass im Gottesdienst Wein gesegnet wird. Sie können gerne Ihren Wein zur Segnung in die Kirche bringen. Sternsingen Samstag, 5. Januar, ab 13.30 Uhr Die Kinder der Mädchen- und Geräteriege, der JuBla und die Ministranten sind gemeinsam, als Könige verkleidet, im Dorf unterwegs. Wir hoffen, dass es genügend Kinder sein werden, damit wir alle Haushaltungen im Dorf besuchen können. Sie schreiben mit geweihter Kreide ihren Segensspruch an die Türen. C+M+B Christus mansionem benedicat Christus segne dieses Haus Mit dem gespendeten Geld unterstützen wir das Hilfswerk Missio. Die Sternsingeraktion steht in diesem Jahr unter dem Motto: «Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!» Die Kinder und ihre Betreuer danken Ihnen bereits jetzt bestens für Ihr Wohlwollen und Ihre Unterstützung.

Gschwellti-Abend Dienstag, 22. Januar 2019

Wir laden euch zu einem gemütlichen Nachtessen ein. Jede Person nimmt dabei ca. 150 Gr. Käse mit dem Anfangsbuchstaben seines Vornamens oder Nachnamens mit. Gschwellti und Salat werden vom Verein spendiert. Ort

Pfarreiheim, Matzendorf

Zeit

19.00 Uhr

Anmelden bis

Samstag, 19. Januar 2019

Bei

Corinne Marti, Tel. 078 689 20 50 oder mit Anmeldeformular auf www.frauengemeinschaft-matzendorf.ch

Wir freuen uns auf einen gemütlichen Abend und hoffen auf viele Gäste!


Dreikönigswasser Sonntag, 6. Januar, 09.00 Uhr Im Gottesdienst wird das Dreikönigswasser gesegnet. Nach dem Gottesdienst werden wir abgefüllte Fläschchen in der Kirche und der Kapelle zum Mitnehmen bereitstellen. Bibliothek im Pfarreiheim Matzendorf Nach den Weihnachtsfeiertagen werden Sie am Mittwoch, 9. Januar, von 18.45 bis 19.15 Uhr Gelegenheit haben, sich ein Buch auszuleihen.

Wir beten für unsere Verstorbenen Donnerstag, 27. Dezember, 19.30 Uhr, Kirche Dreissigster: Mario Eggenschwiler. Jahrzeit: Ambros Schnyder. Gedächtnis: Walter und Olga Müller-Kaufmann und Elisabeth Müller; Paula Meister-Frick; die verstorbenen Mitglieder des Jahrgangs 1944; Beatrice MeisterWeder, Arnold und Emilie MeisterSaner; Elsa und Iwan Christ-Fluri; Olga Fluri, ihre Eltern Adelbert und Elisabeth Fluri-Christ; Ernst Christ-Tagini; Gisela NussbaumerMeister und Ramon Bürgi; Heinz Klauenbösch, Urs und Josef Fluri und ihre verstorbenen Angehörigen; Theophil Meister-Schindelholz; Maria Meister, Klara und Josef Allemann-Meier; Alfred und Theres Vogel-Büchler. Sonntag, 6. Januar, 09.00 Uhr, Kirche Jahrzeit: Engelbert Artho-Flammer. Jahresgedächtnis: Georg FluriMüller. Gedächtnis: Maria Meister, Klara und Josef Allemann-Meier; Paul Bieli-Meister; Otto Bieli, Anna und Sophie Bieli. Donnerstag, 10. Januar, 19.30 Uhr, Kapelle Jahresgedächtnis: Georg KobelSträhl und Yvonne Kobel. Gedächtnis: Beatrice Probst-Hug; Eduard Christ-Schertenleib und Markus Christ-Kronenberg; Hans Bader-Müller; Roland SchindelholzVolkowa; Leonhard Meister-Hänggi; Iwan und Elsa Christ-Fluri; Karl und Margrith Strähl-Vogt; Theophil Meister-Schindelholz; Trudy BatzigCartier, Willi und Therese BatzigBussmann; Bruno Strähl-Meister, Bertha und Richard MeisterSchmidlin. Samstag, 12. Januar, 18.30 Uhr, Kirche Dreissigster: Alois Meister-Holzer. Jahrzeit: Helen Meister; Klara Strähl. Gedächtnis: Anton Schaad-Meyer.

Welschenrohr | Gänsbrunnen Pfarreisekretariat | Nicole Schneeberger | Mühlebachstr. 588 | 4716 Welschenrohr Tel. 032 639 15 23 | sekretariat-we@prduennernthal.ch Sakristan | Hubert Allemann | Röthlenweg 227 | 4716 Welschenrohr | Tel. 032 639 10 66 Sakristan Gänsbrunnen | Robert Häfeli | Malsenbergstrasse 67 | 4716 Gänsbrunnen Tel. 079 641 66 25

Mitteilungen Familiengottesdienst mit Krippenspiel Sonntag, 23. Dezember, 16.15 Uhr Am Sonntag, 23. Dezember, um 16.15 Uhr laden wir Sie herzlich zu unserem bereits traditionellen Familiengottesdienst ein. Unter der Leitung von Pia Allemann und Nicole Schneeberger führen Schülerinnen und Schüler der 1. bis 9. Klasse ein Krippenspiel von Andrew Bond mit dem Titel «Es chlopfet aa» auf. Untermalt wird das Stück mit gesungenen Liedern, begleitet von Thomas Bobst am E-Piano, Kurt Schwegler am Schlagzeug und verschiedenen Gitarrenspielerinnen. Kommen Sie zu uns und feiern Sie mit uns schon ein wenig Weihnachten. Die Kinder und wir freuen uns auf Sie. Kirchenmusik in der Mitternachtsmesse an Heiligabend Montag, 24. Dezember, 23.00 Uhr Am Montag, 24. Dezember, um 23.00 Uhr findet in Welschenrohr die Mitternachtsmesse statt. Der Cäcilienchor Welschenrohr wird den Gottesdienst mit der Pastoralmesse in G von Karl Kempter und «Transeamus usque Bethlehem» von Joseph Schnabel musikalisch umrahmen, ergänzt durch zwei Instrumentalstücke des Streicher­ ensembles. Verstärkt wird der Chor von motivierten Gastsängerinnen und Gastsängern. Das Streicherensemble besteht aus: Jenny Frey, Aedermannsdorf an der Violine Sandra Probst, Mümliswil an der Violine Nadia Meyer, Selzach an der Viola Niklaus von Arb, Egolzwil am Cello. Die Orgel spielt Urban Fink, die Leitung hat die Dirigentin Alina Kohut. Wir danken den Beteiligten von Herzen für ihr Engagement. Der Cäcilienchor freut sich auf eine feierliche Messe mit Ihnen. Der Chor wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen, geschätzte Leserinnen und Leser, eine gesegnete, besinnliche Adventszeit und dankt Ihnen für die Unterstützung im zu Ende gehenden Jahr. Martin Schumacher, Präsident

Krippe in der Kirche Das Krippenteam war wieder am Werk! Unter der Leitung von Pia und Heini Allemann haben Hubert Allemann, Michelle Magnusson, Corinne Allemann und Nicole Schneeberger die Krippe mit den wunderschönen Figuren mit viel Liebe und Engagement aufgestellt und ausgeschmückt. Besten Dank auch den helfenden Händen beim Heruntertragen, Montieren, Aufhängen, Anheften, Besprechen und Beraten. Wir sind froh um jede Hilfe! Kommen Sie vorbei, verweilen Sie doch etwas und schauen Sie sich die Einzelheiten näher an. Wir wünschen Ihnen schöne und berührende Momente bei der Betrachtung dieser einmaligen Krippe. Ökumenischer Gottesdienst Montag, 31. Dezember, 16.15 Uhr In der reformierten Kirche Zum Jahresabschluss versammeln wir uns zum ökumenischen Gottesdienst in der reformierten Kirche in Welschenrohr. Alle sind herzlich dazu eingeladen. Zum neuen Jahr Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu… Ein neues Jahr heisst neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel. Daher wünsche ich Ihnen und Ihren Angehörigen von Herzen Gottes Segen, Glück, viel Freude, Harmonie, Zufriedenheit und vor allem gute Gesundheit im neuen Jahr 2019. Pfarreisekretariat, Nicole Schneeberger

die Verabschiedungen feiern. Ebenfalls wird das Dreikönigs­ wasser gesegnet. Wir möchten es Ihnen nach dem Gottesdienst gerne weiterreichen. Auch später steht noch ein Gefäss auf dem Josefsaltar mit geweihtem Wasser zur Verfügung. Kommen Sie doch vorbei und holen Sie sich das Dreikönigswasser zu Ihnen nach Hause. Sternsingen und Kleber Sonntag, 6. Januar 2019, 10.30 Uhr Wie schon letztes Jahr können wir das Sternsingen leider nicht durchführen. Wir werden daher die Kleber für die Haustüren im Gottesdienst vom Sonntag, 6. Januar 2019, um 10.30 Uhr segnen und verteilen. Gerne nehmen wir auch eine Spende entgegen für die Verbesserung der Situation der Kinder mit Behinderungen in Peru. In der Kirche werden wir im Gottesdienst eine kleine Kasse aufstellen. Besten Dank für Ihre Unterstützung. Gerne bringen wir Ihnen einen Kleber auch nach Hause. Bitte melden Sie sich doch in diesem Fall auf dem Pfarreisekretariat (032 639 15 23). Besten Dank. Der Cäcilienchor singt Samstag, 19. Januar 2019, 18.15 Uhr Im Gottesdienst vom Samstag, 19. Januar 2019, um 18.15 Uhr singt der Kirchenchor die Mühl­ auer Singmesse von Siegfried Singer. An der Orgel spielt Urban Fink, die Leitung hat die Dirigentin Alina Kohut. Anschliessend findet die Generalversammlung des Chors statt. Neumitglieder sind immer herzlich willkommen. Die Sängerinnen und Sänger proben jeweils am Mittwochabend von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr. Zu einer Schnupperprobe sind alle jederzeit herzlich eingeladen. «Das Singen im Chor erhebt uns über den Stress und die Sorgen des Alltags!» Mach doch auch mit!

Wir beten für unsere Verstorbenen Sonntag, 23. Dezember, 16.15 Uhr Dreissigster: Ernst Fessler.

Ministrantenaufnahme und Verabschiedung Sonntag, 6. Januar 2019, 10.30 Uhr Im Familiengottesdienst vom Sonntag, 6. Januar, um 10.30 Uhr wollen wir zusammen die Ministrantenaufnahmen und auch

Samstag, 19. Januar 2019, 18.15 Uhr Jahresgedächtnis: Kurt und Ruth Schmid-Heuri; Rudolf LiechtiMeister; Melchior UebelhartPuschnik. Dreissigster: Jacqueline Scheidegger-Devaud.

01 | 2019

13


Pastoralraum St. Wolfgang im Thal Pastoralraumpfarrer | Toni Bucher | St. Annagasse 2 | 4710 Balsthal 062 391 91 89 | toni.bucher@kath-pfarrei-balsthal.ch Seelsorger | Heinz Bader (Katechet) | 062 391 58 57 (Privat) | 062 391 91 87 (Büro) heinz.bader@kath-pfarrei-balsthal.ch Markus Heil (Diakon) | 062 391 34 20 (Büro) | markus.heil@kath.ch Daniel Poltera (Katechet) | 062 391 91 88 (Büro) | daniel.poltera@kath-pfarrei-balsthal.ch Pastoralraumsekretariat | Simon Haefely | 062 391 01 59 (Privat) | simon.haefely@ggs.ch www.st-wolfgang-im-thal.ch

Verabschiedung von Kaplan Franz Eugen

Pfarrei Balsthal Pfarramt | Pfarrer Toni Bucher | St. Annagasse 2 | 4710 Balsthal 062 391 91 89 | toni.bucher@kath-pfarrei-balsthal.ch Pfarreisekretariat | Nadine Bader und Monika Hafner | 062 391 91 91 | Fax 062 391 91 90 sekretariat@kath-pfarrei-balsthal.ch | Homepage: www.st-wolfgang-im-thal.ch Bürozeiten | Dienstag bis Freitag von 9 –11 Uhr | Montag und Donnerstag von 14 –16 Uhr Sakristan | Georg Rütti | 062 391 91 86 (Büro) | 079 234 29 28 (Privat) Stellvertreter: Hans Meier, 062 391 50 14 | Pfarreiheimreservation | Pfarramt, 062 391 91 91 Altersheimseelsorge Inseli Balsthal | Heinz Bader | 062 391 58 57 (Privat) | 062 391 91 87 (Büro)

Gottesdienste Samstag, 22. Dezember 17.00 Uhr, Santa Messa italiana/ Eucharistiefeier 19.00 Uhr, Konzert «Weihnachten im Dorf» in der St.-Ottilien-Kapelle (siehe Mitteilungen) Sonntag, 23. Dezember, 10.15 Uhr 4. Adventssonntag Kommunionfeier

Lieber Eugen Seit September 2013 hast du als Kaplan in unserem Pastoralraum liturgische Dienste geleistet. Nun hast du auf Ende 2018 beim Bischof und beim Zweckver­ band deine Demission eingereicht. Wir bedauern deinen Entscheid, waren doch deine liturgischen Dienste sehr wertvoll und du hast mit deinem Engagement das Seelsorgeteam in diesen liturgischen Aufgaben wesentlich entlastet. Deine Kontaktfreudigkeit, deine gut und seriös vorbereiteten Gottesdienste und auch deinen Humor haben wir sehr geschätzt, auch wenn man gut die Ohren spitzen musste, wenn du jeweils am Schluss des Gottesdienstes oder im Gespräch mit deinem eingefleischten Walliser- bzw. Gommerdialekt persönliche Worte mitgabst. Im Sonntagsgottesdienst vom 6. Januar um 9.15 Uhr in Mümliswil und beim anschliessenden Apéro ist Gelegenheit, dich persönlich zu verabschieden. Wir danken dir ganz herzlich für deine geleisteten priesterlichen Dienste in unserm Pastoralraum und wünschen dir eine ruhigere Zeit in deinem Pensions­ alter und vor allem Gesundheit und alles Gute für deine weitere Zukunft.

Dienstag, 25. Dezember, 10.00 Uhr Weihnachten Festlicher Weihnachtsgottesdienst, Eucharistiefeier Kollekte: Caritas Baby Hospital in Bethlehem. Mittwoch, 26. Dezember, 10.15 Uhr Hl. Stephanus Eucharistiefeier mit Segnung und Austeilung des Stephanusweines Donnerstag, 27. Dezember Kein Gottesdienst

Das Seelsorgeteam, i. V. Toni Bucher

Änderungen der Gottesdienstzeiten im Jahr 2019 Infolge Demission von Franz Eugen, der vor allem im liturgischen Bereich innerhalb des Pastoralraums tätig war, müssen wir die Gottesdienstzeiten an Sonntagen ändern. Neu beginnen die Gottesdienste in Mümliswil, Holderbank und Ramiswil jeweils um 9.15 Uhr und in Balsthal um 10.30 Uhr. Dies ermöglicht uns, dass hin und wieder nur ein Liturge die Sonntagsgottesdienste übernehmen kann. Die Gottesdienstzeiten an Samstagen bleiben jedoch unverändert. Da aber hin und wieder doch zusätzliche Änderungen vorgenommen werden müssen, bitten wir Sie, sich vermehrt übers «Kirchenblatt» oder über die Home­ page (www.st-wolfgang-im-thal.ch) zu informieren, wann und wo Gottesdienste in unserem Pastoralraum stattfinden. Für Ihr Verständnis und Entgegenkommen danken wir. Das Seelsorgeteam

14

Montag, 24. Dezember Heiligabend 17.00 Uhr, Weihnachtsgottesdienst für Familien, Kinder und Schüler/-innen Kommunionfeier Der Gottesdienst wird von den Young Harmonists musikalisch mitgestaltet. 23.00 Uhr, Mitternachtsgottesdienst, Eucharistiefeier Kollekte: Caritas Baby Hospital in Bethlehem.

01 | 2019

Freitag, 28. Dezember, 10.00 Uhr Altersheim Inseli Kommunionfeier Samstag, 29. Dezember Kein Gottesdienst Sonntag, 30. Dezember, 10.15 Uhr Hl. Familie Eucharistiefeier Kollekte: Schwanger – wir helfen, Beratungsstelle Bern.

Dienstag, 1. Januar, 11.00 Uhr Hochfest der Gottesmutter Maria Weltfriedenstag – Neujahr Neujahrsgottesdienst, Eucharistiefeier Anschliessend Apéro im Pfarreiheim, vor- und zubereitet von der Missionsgruppe. Kollekte: Verein Friedensdorf Broc. Mittwoch, 2. Januar Raum der Stille 08.00 Uhr, Morgenlob 17.00 Uhr, Rosenkranzgebet Donnerstag, 3. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Freitag, 4. Januar Herz-Jesu-Freitag 10.00 Uhr, reformierter Gottesdienst (Altersheim Inseli) 17.00 Uhr, Aussetzung des Allerheiligsten 18.00 Uhr, Andacht für die verstorbenen Mitglieder der KAB (siehe Mitteilungen) Samstag, 5. Januar, 17.00 Uhr Santa Messa italiana/Eucharistiefeier Sonntag, 6. Januar, 10.30 Uhr Erscheinung des Herrn – Epiphanie Fiire mit de Chliine und Familiefiir mit den Sternsingern, Eucharistiefeier (siehe Mitteilungen) Kollekte: Sternsinger (Missio). Keine kroatische Messe. Dienstag, 8. Januar, 08.00 Uhr Raum der Stille Stilles Sitzen Mittwoch, 9. Januar Raum der Stille 08.00 Uhr, Morgenlob 17.00 Uhr, Rosenkranzgebet Donnerstag, 10. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Freitag, 11. Januar, 10.00 Uhr Altersheim Inseli Kommunionfeier Samstag, 12. Januar, 17.00 Uhr Kommunionfeier


Sonntag, 13. Januar 2. Sonntag im Jahreskreis 10.30 Uhr, Kommunionfeier Kollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen (Inländische Mission) 12.00 Uhr, Tauffeier für Gioia Salvati

Zum neuen Jahr Liebe Pfarreiangehörige Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen von Herzen Gottes Segen, Zuversicht, Freude und gute Gesundheit.

Dienstag, 15. Januar, 08.00 Uhr Raum der Stille Stilles Sitzen

Änderung Gottesdienstzeiten ab 1. Januar 2019 Siehe unter Pastoralraumseite 14.

Mittwoch, 16. Januar Raum der Stille 08.00 Uhr, Morgenlob 17.00 Uhr, Rosenkranzgebet

KAB – Andacht für die verstorbenen Mitglieder und Dreikönigshock Freitag, 4. Januar, 18.00 Uhr Pfarrkirche In einer Andacht wollen wir an unsere verstorbenen Mitglieder denken. Anschliessend treffen wir uns im Pfarreiheim zum Dreikönigshock. Wir wünschen Euch allen Glück und Segen im neuen Jahr.

Donnerstag, 17. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Freitag, 18. Januar, 10.00 Uhr Altersheim Inseli Kommunionfeier Samstag, 19. Januar, 17.00 Uhr Santa Messa italiana/Eucharistiefeier Sonntag, 20. Januar 3. Sonntag im Jahreskreis 10.30 Uhr, Familiefiir, Eucharistiefeier, Tauferinnerungsfeier für die Erstkommunionkinder (siehe Mitteilungen) Kollekte: Regionale Caritasstellen, Solothurn. 17.00 Uhr, kroatische Messe

Die Vorstände

Verabschiedung Eugen Franz Kaplan Eugen Franz hat per 31. Dezember 2018 gekündigt. Er wird im Gottesdienst vom 6. Januar 2019 um 9.15 Uhr in Mümliswil verabschiedet (siehe Pastoralraumseite 14).

Das Sekretariatsteam

Konzert «Weihnachten im Dorf» Samstag, 22. Dezember, 19.00 Uhr Ottilienkapelle Im Rahmen von 1050 Jahre Balsthal organisiert der Verein «Kultur im Thal» ein Weihnachts­ konzert in der Ottilienkapelle. Gesang: Fabian Heynen. Klavier: Ludmilla Ouroumova. Querflöte: Vessela Christova. Herzliche Einladung an alle! Eintritt frei – Kollekte.

Familiefiir/Fiire mit de Chliine Sonntag, 6. Januar, 10.30 Uhr Pfarrkirche Liebe Kinder, liebe Eltern Wieder einmal laden wir Euch ganz herzlich zu einer Familiefiir und Fiire mit de Chliine ein. Die Sternsinger bzw. die Minis­ tranten/-innen werden den Gottesdienst mitgestalten. Wir freuen uns, wenn Ihr alle kommen könnt.

Öffnungszeiten Sekretariat Das Pfarreisekretariat bleibt in der Zeit vom 22. Dezember bis am 2. Januar geschlossen. Gerne sind wir ab Donnerstag, 3. Januar 2019 wieder für Sie da. In dringenden Fällen erreichen Sie uns unter Tel. 062 391 91 91.

Familiefiir am Heiligen Abend Montag, 24. Dezember, 17.00 Uhr Pfarrkirche Auch dieses Jahr laden wir euch, liebe Kinder, zusammen mit euren Eltern am Heiligen Abend zur Feier der Geburt Jesu ein.Wir freuen uns, wenn ihr alle dabei sein könnt. Das Vorbereitungsteam

um 20 Uhr im reformierten Kirchgemeindehaus statt. Wir freuen uns auf viele Sänger und Sängerinnen. Jass- und Spielnachmittag Dienstag, 8. Januar, 14.00 Uhr Pfarreiheim Jass- und Spielnachmittag für alle Senioren und Seniorinnen. Wir freuen uns auf Euch alle!

Das Seelsorge- und Sekretariatsteam

Dreikönigswassersegnung Sonntag, 6. Januar, 10.30 Uhr Pfarrkirche Einer alten Tradition folgend, segnen wir im Gottesdienst das Dreikönigswasser. Wir stellen in kleinen Fläschchen Wasser bereit, damit alle, die dies möchten, nach dem Gottesdienst ein solches mit gesegnetem Wasser mit nach Hause nehmen können. Wer noch ein Fläschchen vom letzten Jahr hat, bitten wir, dieses wieder mitzubringen.

Mitteilungen

Sternsinger im Gottesdienst Sonntag, 6. Januar, 10.30 Uhr Pfarrkirche

Das Vorbereitungsteam

Eine Gruppe Ministranten/ Ministrantinnen wirkt als Sternsinger im Gottesdienst mit. Nach dem Gottesdienst verteilen sie in der Vorhalle den Kleber mit dem Haussegen. Auch über unserer Kirchentür steht das Segensgebet: 20*C+M+B+19 (CMB = Christus Mansionem Benedicat d.h. Christus segne dieses Haus). Segensgebet: Guter Gott, begleite alle, die durch die Tür ein- und ausgehen, mit deinem Segen. Halte deine schützende Hand über dieses Haus/über diese Wohnung das ganze neue Jahr hindurch. Amen. Toni Bucher, Pfarrer

Singprojekt Montag, 7., 14. und 21. Januar Jeweils um 20.00 Uhr Im reformierten Kirchgemeindehaus Wir singen und begleiten den Gottesdienst am Einheitssonntag, 27. Januar, um 9.30 Uhr in der reformierten Kirche zusammen mit dem reformierten Kirchenchor. Haben Sie Freude am Chorgesang? Dann sind Sie herzlich eingeladen, mit uns zu singen. Die Proben finden am 7., 14. und 21. Januar

Lektorenzusammenkunft Dienstag, 8. Januar, 19.00 Uhr Pfarrhaus Zur Planung des Einsatzplanes treffen sich die Lektoren/-innen im Sitzungszimmer des Pfarrhauses. Toni Bucher, Pfarrer

Suppentag Mittwoch, 9. Januar, ab 11.45 Uhr Reformiertes Kirchgemeindehaus Sie sind alle herzlich zu einer feinen Suppe und einer Plauder­ stunde eingeladen. Elternabend für die Eltern der Erstkommunionkinder Dienstag, 15. Januar, 19.30 Uhr Pfarreiheim Die Eltern der Erstkommunion­ kinder sind zu einem weiteren Elternabend eingeladen. Am ersten Elternabend haben wir uns mit dem diesjährigen Thema «Gottes Liebe wie ein Samenkorn» vertraut gemacht. Am zweiten Elternabend möchten wir das Thema sowie die Lieder für die Erstkommunionfeier vertiefen. Wir werden uns insbesondere mit dem Sakrament der Taufe auseinandersetzen, dies im Hinblick auf die Tauferinne­ rungsfeier, die wir (Eltern und Kinder) am Sonntag, 20. Januar, im Gottesdienst um 10.30 Uhr feiern. Pfarrer Toni Bucher und Katechetinnen

Wichtige Daten im 2019 Unsere Pfarrei feiert verschiedene Feste im 2019. Bitte merken Sie sich diese vor: Erstkommunion Pastoralraumgottesdienst an Auffahrt Fronleichnam Patrozinium Firmung Diakonatsweihe von Joël Eschmann Tag der Völker Pastoralraumgottesdienst Verabschiedung Toni Bucher

Sonntag, 28. April, 10.00 Uhr Donnerstag,  30. Mai, in Mümliswil Donnerstag, 20. Juni, 10.30 Uhr Donnerstag, 15. August, 10.30 Uhr Samstag, 26. Oktober, 16.00 Uhr Sonntag, 22. September, 15.00 Uhr Sonntag, 17. November, 17.00 Uhr Sonntag, 1. Dezember, 10.30 Uhr Mittwoch, 1. Januar 2020, 11.00 Uhr 01 | 2019

15


Pastoralraum St. Wolfgang im Thal Pfarrei Balsthal

Pfarrei Mümliswil

Neuer Kurs Wegbegleitung Donnerstag, 17. Januar, 19.00 Uhr Olten Weitere Informationen im Schriftenstand oder bei Heinz Bader (Tel. 062 391 91 87) Familiefiir – Tauferinnerungsfeier Sonntag, 21. Januar, 10.30 Uhr Pfarrkirche Liebe Kinder, liebe Eltern Im Zusammenhang mit der Vorbereitung auf die Erstkommunion laden wir vor allem die Erstkommunionkinder und deren Eltern zur Tauferinnerungsfeier ein. Die Kinder mögen zu dieser Feier ihre Taufkerze mitbringen. Pfarrer Toni Bucher und Katechetinnen

Informationen aus dem Kirchgemeinderat Trotz Investitionen, Ertragsüberschuss für das Jahr 2019 budgetiert Daniel Bürgi, Präsident der Kirchgemeinde, konnte 24 Personen (davon 23 stimm­ berechtigte) zur Budgetgemeindeversammlung begrüssen. Investitionen Der Finanzplan 2019 bis 2024 wurde durch Daniel Bürgi vorgestellt. Die Anwesenden konnten sich dadurch ein Bild über die finanzielle Lage der Kirchgemeinde machen und wurden darüber informiert, wie die geplanten Investitionen von der Kirchgemeinde finanzierbar sind. Investitionskredit Aussenrenovation Pfarreiheim Nachdem der Umbau im Innen­ bereich des Pfarreiheimes abgeschlossen wurde, sollten nun auch die notwendigen Sanierungsarbeiten an der Aussenhülle getätigt werden. Für die Realisierung dieser Arbeiten wurde ein Investitionskredit bewilligt. Budget 2019 Die Versammlung genehmigte den von Daniel Bürgi wiederum kompetent vorbereiteten und aufgezeigten Voranschlag für das Jahr 2019, der bei gleichbleibendem Steuersatz einen Ertrags­ überschuss von Fr. 2301.– ausweist. Verschiedene Demissionen Aufgrund seines Wohnort­wechsels musste Rafael Bader als Kirchgemeinderat demissionieren. Somit entsteht eine weitere Vakanz im Rat, die es neu zu besetzen gilt. Bitte melden Sie sich. Seit zwölf Jahren amtete Nadine Bader als Finanzverwalterin. Per Ende 2018 hat sie nun die Kündigung eingereicht. In der Person von Ursula Ackermann konnte die Nachfolgerin präsentiert werden.

16

01 | 2019

Den beiden Demissionierenden wurde unter Würdigung der geleisteten Dienste gedankt und ein Präsent überreicht. Reduziertes Seelsorgeteam Pfarrer Toni Bucher orientierte über die Kündigung von Eugen Franz per Ende 2018, der das Team im liturgischen Bereich unterstützte. Aufgrund dieses Abgangs müssen in Zukunft Einschränkungen der Gottesdienste innerhalb des Pastoralraumes in Kauf genommen werden. Dies bedeutet, dass sich die Kirchgänger zukünftig vermehrt im «Kirchenblatt» über stattfindende Gottesdienste orientieren müssen. Es könne leider nicht mehr heissen: «Es isch immer eso gsi.» Auflösung der Baukommission Umbau/ Erweiterung Pfarreiheim Daniel Bürgi orientierte über die abgeschlossenen Umbauarbeiten Küche und betrieblichen Optimierungen im Pfarreiheim und zeigte einen kleinen Fotorückblick über die getätigten Arbeiten. Bis jetzt gab es nur positive Rückmeldungen. Über die Bauabrechnung gab Markus Lisibach, Präsident der Baukommission Umbau/Erweiterung Pfarreiheim Auskunft. Im Anschluss an diese Erläuterungen löste Daniel Bürgi die Baukommission auf und verdankte dessen Mitgliedern die geleisteten Arbeiten. Nach dem offiziellen Teil konnten die Anwesenden noch bei Brot und Wein etwas verweilen und ihre Gedanken austauschen. Der Kirchgemeinderat

Informationen aus dem Pfarreirat In der Sitzung vom 7. Dezember hat der Pfarreirat: – Rückblick gehalten auf den Tag der Völker und den Pastoralraumgottesdienst – das Jahresprogramm 2019 besprochen – letzte Vorbereitungen für die Roratezmorge getroffen – erste Vorbereitungen für das Risotto-Essen im März getroffen Die nächste Sitzung findet am Freitag, 18. Januar 2019 statt. Der Pfarreirat

Voranzeige Frauengemeinschaft – Generalversammlung Mittwoch, 30. Januar, 19.30 Uhr Pfarreiheim Wir laden alle Mitglieder ganz herzlich zu unserer Generalver-

sammlung ins Pfarreiheim ein. Nähere Angaben im nächsten «Kirchenblatt». Bitte reservieren Sie sich den Abend in Ihrer Agenda. Der Vorstand

Leben und Glauben Wir freuen uns, dass durch das Sakrament der Taufe in die Gemeinschaft unserer Kirche aufgenommen wird: am 13. Januar, Gioia Salvati, Tochter von Domenico und Jessica Salvati geb. Bergmann. Gott stärke Gioia im Glauben und lass sie zu einer guten Christin werden. Segne und begleite auch ihre Eltern und Paten.

Gedächtnisse und Jahrzeiten Samstag, 22. Dezember, 17.00 Uhr Dreissigster: Angela Guzman Schioppetti und Margaretha Lo Brutto-Wyss. Jahrzeit: Elsbeth Roth-Fluri. Donnerstag, 10. Januar, 09.00 Uhr Gedächtnis: Willy Schindelholz-­ Bieli. Samstag, 12. Januar, 17.00 Uhr Jahrzeit: Eugen und Hedwig Kölliker-Wyss; Albertina und Reding Hügli-Kesseli; Hermann und Marie Kamber-Tschanz; Paul und Theresia Tschan-Latscha und Sohn Paul Tschan-Haefeli. Donnerstag, 17. Januar, 09.00 Uhr Gedächtnis: Gustav Haefeli-Grolimund und Margreth Grolimund. Samstag, 19. Januar, 17.00 Uhr Gedächtnis: Elisabeth Fluri und Max und Agatha Heutschi-Wettstein sowie Karin Fischbacher Jahrzeit: Max Fluri-Heutschi.

Kirchenopfer Samstag, 18. November Diözesanes Kirchenopfer für die gesamtschweizerischen Verpflichtungen des Bischofs, Fr. 130.70. Samstag/Sonntag, 24./25. November Kantonale Jugendseelsorge Olten, Fr. 264.60. Sonntag, 2. Dezember Universität Freiburg, Fr. 957.10.

Pfarramt | Diakon Dr. Markus Heil 062 391 34 20 | markus.heil@kath.ch Dienstag 9 –11 Uhr | Mittwoch 9.30 –11 Uhr

Gottesdienste Samstag, 22. Dezember, 18.15 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeit: Cornelia u. Paul AlbaniCalligaris, Madlen Bader-Jeker, Josef u. Maria Probst-Gobet. Gedächtnis: Stephan HaefeliSchaad, Hans Jaeggi-Walser, Verena Nussbaumer-Raschle, Anton Locher-Büttler, Rosmarie Stalder-Bader, Remo Walter, Otto Probst-Bader, Justin Kohler, Bruno Bader, Beat Bader, Lukas u. Josefine Bader-Walser, Cécile Bader-Kissling, Alice Baschung, Martha Baschung-Latscha, Alma Roth-Jäggi, Gustav Roth, Margrith Roth-Haefeli, Gustav u. Ilka HaefelyAmiet. Sonntag, 23. Dezember, 09.30 Uhr 4. Adventssonntag Eucharistiefeier Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Montag, 24. Dezember Heiligabend 17.00 Uhr, Weihnachtsfamiliengottesdienst mit Kommunionfeier Mitgestaltet durch das Jugendspiel und Kinder. 23.00 Uhr, Mitternachtsgottesdienst mit Eucharistiefeier Der Kirchenchor singt zusammen mit Instrumentalisten die Pastoralmesse in C von Ignaz Reimann. Dienstag, 25. Dezember, 10.45 Uhr Weihnachten Eucharistiefeier Mitgestaltet durch die Bläser­ gruppe der Konkordia Mümliswil. Kollekten an Weihnachten: Kinderspital Bethlehem. Mittwoch, 26. Dezember, 10.45 Uhr Stephanstag Chüuche für die Chline mit Kindersegnung Donnerstag, 27. Dezember, 18.00 Uhr Kontemplation Samstag, 29. Dezember, 18.15 Uhr Eucharistiefeier Dreissigster: Theresia Boner-Stalder. Gedächtnis: Alice u. Gustav Neuschwander-Büttler, Werner Eggenschwiler-Gullner, Josef Jeker-Dobler, Pius Dobler-Stalder, Alois Probst-Singrün vom Jg. 1937, Karl Nussbaumer-Jäggi, Gustav Nussbaumer.


Pfarreisekretariat | Simon Haefely | Kirchweg 9 | 062 391 34 20 | pfarramtmuemliswil@ggs.ch | Bürozeiten | Montag von 14–16 Uhr | Dienstag und Freitag von 9–11 Uhr Sakristanin | Marianne Saner-Walker | 062 530 07 05 Martinsheim (Reservation) | Silvia Wehrli | Schlössliweg 6 | 062 391 05 65 | 079 516 52 10

Sonntag, 30. Dezember Kein Gottesdienst Dienstag, 1. Januar, 09.15 Uhr Eucharistiefeier zum neuen Jahr Kollekte: Verein Friedensdorf Broc. Donnerstag, 3. Januar, 18.00 Uhr Kontemplation Freitag, 4. Januar, 19.00 Uhr Herz-Jesu-Freitag Eucharistiefeier Gedächtnis: Florian KammermannWudniak, Margaretha u. Bernhard Haefeli-Bürgi u. Tochter Margrith Roth-Haefeli. Samstag, 5. Januar, 18.15 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Dreissigster: Markus Dobler. Jahrzeit: Hildegard BaschnungGasser, Robert Gasser, Margrith Gasser. Gedächtnis: Helena Christ-Probst, Hans Jaeggi-Walser, Verena Nussbaumer-Raschle, Remo Walter, Stephan Haefeli-Schaad, Rosa Haefeli-Nussbaumer. Sonntag, 6. Januar, 09.15 Uhr Erscheinung des Herrn Eucharistiefeier, Aussendung der Sternsinger, Verabschiedung Kaplan Eugen Franz Es singt der Kirchenchor. Kollekte: Missio Sternsinger. Mittwoch, 9. Januar, 19.00 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier in der Reckenkienkapelle Gedächtnis: Joseph u. Verena Dobler-Nussbaumer. Donnerstag, 10. Januar, 18.00 Uhr Kontemplation Samstag, 12. Januar Kein Gottesdienst Sonntag, 13. Januar, 10.30 Uhr Taufe des Herrn Wortgottesdienst mit Kommunionfeier mit der kath. Bauernvereinigung des Kantons Solothurn Kollekte: Epiphanieopfer. Mittwoch, 16. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag, 17. Januar, 18.00 Uhr Kontemplation Samstag, 19. Januar, 18.15 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Jahrzeit: Rosmarie u. Beat StalderBader, Emil Wehrli-Bloch,

Pfr. Josef Hurni, Hans SpitzliBurkhardt, Margrith SchaltSchärmeli, Franz u. Esther Helfenstein-Andrist, Josef BaderBrunner, Ernst u. Greti RubtischungBaschung, Gertrud Jeker-Fluri, Martin Bader-Bader, Bertha Hänzi, Viktor u. Hedwig EggenschwilerGrolimund, Urs EggenschwilerMerkle, Gottfried u. Emilie Ackermann-Hofmann, Rosa Ackermann-Hafner, Isidor BlochBucher, Walter Hofmann-Roos, Gottfried Ackermann, Clemente u. Agnes Gaggini-Haefeli, Bruno Haefeli-Bischof, Alice HaefeliJaeggi, Ernst Jaeggi, Rosmarie Roth. Gedächtnis: Bruno Büttler-Hafner, Anton Locher-Büttler, Alice Baschung, Martha BaschungLatscha, Hans Jaeggi-Walser, Verena Nussbaumer-Raschle, Heinz Büttler-Dietschi, Remo Walter, Robert Lack-Fluri. Sonntag, 20. Januar 2. Sonntag im Jahreskreis 09.15 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier 10.45 Uhr, Voreucharistischer Gottesdienst der 1. und 2. Klassen Kollekte: Solidaritätsfonds Mutter u. Kinder u. SOS werdende Mütter. Täglich um 17.00 Uhr Rosenkranzgebet

Mitteilungen Frohe Weihnachten ... wünschen wir Seelsorgenden der Pfarrei. Wünschen wir als Pfarrei allen, die im Dunkeln leben. Dass wir alle die Geburt Gottes in unserem Grund erfahren. Frohe Weihnachten! Andere Gottesdienstzeit am Weihnachtstag Bitte beachten Sie, dass an Weihnachtstag 25.12. der Gottesdienst erst um 10.45 beginnt. (vorher ist um 9.30 Gottesdienst in Ramiswil). Bitte weitersagen und wir freuen uns auf Ihr Kommen! Kindersegen Am Stephanstag laden wir wieder zum Kindersegen unserer Kleinsten ein. Wir werden eine Geschichte hören und dann mit dem persönlichen Segen für die Kinder abschliessen. Markus Heil und die Frauen der «Chöuche für die Chliine»

Neue Gottesdienstzeiten Bitte beachten Sie den Text zu den geänderten Gottesdienstzeiten auf der Pastoralraumseite dieses «Kirchenblatts». Ab 1.1. werden wir in Mümliswil sonntags jeweils um 9.15 Uhr feiern. Und einmal monatlich wird der Samstagabendgottesdienst entfallen und stattdessen ein Samstagabendgottesdienst in Ramiswil gefeiert. Dazu sind auch alle Mümliswiler herzlich eingeladen. Danke fürs Mitgehen in dieser Veränderung. Aussenden Sternsinger Mit dem grossen Engagement der Ministrantinnen und Ministranten im Haussegen am Dreikönigstag feiern wir das Aussenden dieser Sternsinger dieses Jahr zusammen mit der Aufnahme vier neuer Ministranten, zusammen mit dem Kirchenchor und der Verabschiedung unseres Kaplans Eugen Franz (siehe Pastoralraumseite 14). Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen.

Bauernvereinigung Am 2. Sonntag im Januar, dem 13. Januar, ist wieder die Bauernvereinigung des Kantons Solothurn bei uns in Mümliswil zu Gast. Damit die verschiedenen Bauern aus dem ganzen Kanton neben ihren anderen Aufgaben den Weg bis zu uns schaffen, beginnen wir um 10.30 Uhr Pfarreisekretariat Das Pfarreisekretariat ist am Freitag, 28. Dezember, und Montag, 31. Dezember, nicht besetzt. Simon Haefely

Gestorben aus unserer Mitte Markus Dobler, Jg. 1964. Möge Gott das Gute vollenden und Geborgenheit schenken.

Gottes Geburt in dir Zuunterst im silbernen Wassergrund, tief unterm Sehn und Verstehn, ruht schon der Himmel in dir, Mensch. Spielt er sein Heilspiel mit dir; Mensch. Zuunterst im Grund. Zuunterst im silbernen Wassergrund, tief unterm Sehn und Verstehn, kommt der Erzengel zu dir, Mensch. Ist Gottes Geburt in dir, Mensch. Ist ewige Weihnacht in dir, Mensch. Zuunterst im Grund. Schau in den Wasserspiegel hinein, Mensch. Du hast alles in dir: den Hirten, den König, den Stern und das Tier. Hingerissen vom Kind, deinem herrlichen Herrn, von dem sie gezogen sind, wollen sie hinknien in dir, Mensch, und wie Maria es anschaun, zuunterst im Grund. Von Silja Walter 01 | 2019

17


Pastoralraum St. Wolfgang im Thal Pfarrei Ramiswil

Holderbank | Langenbruck

Pfarramt | Diakon Dr. Markus Heil | 062 391 34 20 | markus.heil@kath.ch Pfarreisekretariat | Regula Probst | Lischmatt 5 | 4719 Ramiswil 076 499 14 45 | regulaprobst@ggs.ch Sakristanin | Elisabeth Thomann-Lisser | 062 391 15 66

Gottesdienste

Mitteilungen

Sonntag, 23. Dezember, 17.00 Uhr 4. Adventssonntag Waldweihnacht in der Grotte

Waldweihnacht Als Einstimmung auf Weihnachten laden wir zur Waldweihnacht in der Grotte Ramiswil ein. Wie letztes Jahr werden uns Laternen den Weg weisen. Nach der Feier lädt der Kirchgemeinderat Ramiswil zu einem kleinen Apéro ein. Ein Schlechtwetterprogramm gibt es nicht, d. h. nur wenn es «schüttet wie aus Kübeln», fällt der Anlass aus – wenn es schneit, wäre es sicher auch sehr schön.

Dienstag, 25. Dezember, 09.30 Uhr Weihnachten Festgottesdienst Der Kirchenchor singt die Hirtenmesse von Ignaz Reimann. Jahrzeit: Roman Ackermann; Ella und Josef Ackermann-Kunz. Gedächtnis: Kurt Probst-Kaiser; Eugen Nussbaumer-Lisser; August und Theres Lisser-Bloch; Urs LisserHaefeli; Simon Meier; Frieda und Arnold Müller-Disler; Karl GislerWürsch; Barbara und Franz Lisser-Scacchi. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Mittwoch, 26. Dezember, 19.30 Uhr Rosenkranz Sonntag, 30. Dezember, 09.30 Uhr Heilige Familie Kommunionfeier Kollekte: Verein Friedensdorf, Broc. Mittwoch, 2. Januar, 19.30 Uhr Rosenkranz Sonntag, 6. Januar, 09.15 Uhr Erscheinung des Herrn Kommunionfeier Kollekte: Sternsinger Missio. Mittwoch, 9. Januar, 19.30 Uhr Rosenkranz Samstag, 12. Januar, 18.15 Uhr Kommunionfeier mit Predigt Jahrzeit: Ernst Lisser-Bucher; Theodor und Elisabeth BüttlerBrunner; Hedwig und Josepf Auf der Maur-Zeltner. Gedächtnis: Karl Gisler-Würsch; Werner Luder-Bader. Kollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen. Mittwoch, 16. Januar, 19.30 Uhr Rosenkranz Sonntag, 20. Januar, 09.15 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Kommunionfeier Kollekte: Diözesanes Kirchenopfer für die Unterstützung der Seelsorge durch die Diözesankurie in Solothurn.

Besinnliches Weihnachtsfest Weihnachtssonne, Weihnachtslicht, brich durch alles Grauen und lass Herz und Angesicht deine Wunder schauen. Scheint die Nacht noch lang und schwer, du, Herr, wirst sie enden. Schreckt uns hier der Mächte Heer, alles wirst du wenden. Nimm in deinen hellen Schein aller Angst und Sorgen. Nimm uns in dein Licht hinein. Komm mit deinem Morgen. Theophil Tobler

Ich wünsche allen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und im neuem Jahr alles Gute. Regula Probst

Gestorben zur Auferstehung mit Christus ist am 8. Dezember 2018, Pia Müller-Kamber. Gott lass die Verstorbene dein Licht schauen und lass sie für immer bei dir wohnen. Stärke und begleite die Angehörigen in ihrem Leid und lass sie deine Nähe spüren. Frauengemeinschaft Mümliswil-Ramiswil Mittwoch, 16. Januar, 19.00 Uhr Gschwellti- und Käse-Abend im Martinsheim Jede Frau nimmt ca. 100 bis 150 Gramm Käse mit dem Anfangsbuchstaben ihres Vor- oder Nachnamens mit. Gschwellti und Salat werden vom Verein bereit gestellt. Wir freuen uns auf eine vielfältige Käseplatte.

Pfarramt | Pfarrer Toni Bucher | St. Annagasse 2 | 4710 Balsthal 062 391 91 89 | toni.bucher@kath-pfarrei-balsthal.ch Pfarreisekretariat | Nadine Bader und Monika Hafner 062 391 91 91 | sekretariat@kath-pfarrei-balsthal.ch Bürozeiten | Dienstag – Freitag von 9 –11 Uhr und Montag und Donnerstag von 14 –16 Uhr Sakristanin | Barbara Bader | 062 390 10 29 Präsidium Kirchgemeinde Holderbank| Helene Baumgartner, helene.baumgartner@gmx.ch Präsidium Kirchgemeinde Langenbruck | Christine Roth, 062 390 19 59, h.r.roth@bluewin.ch

Gottesdienste HOLDERBANK Montag, 24. Dezember, 17.00 Uhr Heiliger Abend Familiengottesdienst, Eucharistiefeier Der Gottesdienst wird von Schülern und vom Kirchenchor mitgestaltet. Kollekte: Caritas Baby Hospital in Bethlehem. Dienstag, 1. Januar, 18.00 Uhr Hochfest der Gottesmutter Maria Weltfriedenstag – Neujahr Neujahrsgottesdienst Eucharistiefeier Kollekte: Verein Friedensdorf Broc. Samstag, 5. Januar, 17.00 Uhr Epiphanie Eucharistiefeier Kollekte: Sternsinger (Missio). Sonntag, 13. Januar, 09.15 Uhr Taufe des Herrn Kommunionfeier Kollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen. Samstag, 19. Januar, 17.00 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier, Tauferinnerungsfeier Der Gottesdienst wird vom Kirchenchor gesanglich mitgestaltet, anschliessend GV (siehe Mitteilungen). Kollekte: Regionale Caritas-Stellen. LANGENBRUCK Dienstag, 25. Dezember, 11.15 Uhr Hochfest der Geburt unseres Herrn Weihnachten Eucharistiefeier, festlicher Weihnachtsgottesdienst (siehe Mitteilungen) Kollekte: Caritas Baby Hospital in Bethlehem. Sonntag, 20. Januar, 11.00 Uhr Katholische Kirche Einheitssonntag 2. Sonntag im Jahreskreis Ökumenischer Gottesdienst

Mitteilungen Gedächtnisse und Jahrzeiten Holderbank Dienstag, 1. Januar, 18.00 Uhr Jahrzeit: Andres Zehnder; Paul Ettisberger. Sonntag, 13. Januar, 09.15 Uhr Gedächtnis: Hubert Bader-Curty. Jahrzeit: Alois Bader-Durrer und Klara Brügger-Bader; Hilda Bader-Borer. Samstag, 19. Januar, 17.00 Uhr Jahrzeit: Ida und Beat Probst-Baer; Justina und Gottlieb Tschan-Bader und Sohn Walter Tschan-Reinisch; Maria Bader-Bussmann; Bertha HeebBader; Maria und Paul Tschan-Stahl; Anna und Viktor Christ-Wehrli und Sohn Josef; Albert Christ-Stadelmann.

Aus dem Pfarreileben Holderbank Jassnachmittag Mittwoch, 9. Januar, 13.30 Uhr Pfarrsäli Alle Frauen und Männer, die gerne jassen, sind herzlich eingeladen zum gemütlichen Jassen. Für Zvieri und Getränke ist gesorgt. Das Vorbereitungsteam

Generalversammlung Kirchenchor Samstag, 19. Januar, 18.30 Uhr Gasthof Kreuz Die Mitglieder des Kirchenchors sind eingeladen zur Generalversammlung. Langenbruck Weihnachtsgottesdienst am Dienstag, 25. Dezember Wir feiern einen festlichen Weihnachtsgottesdienst mit Toni Bucher. Der Gottesdienst wird musikalisch umrahmt von Heleen Leijendekker an der Orgel, Katharina Bircher auf der Violine und Sari Leijendekker, Gesang. Der Kirchgemeinderat

Holderbank/Langenbruck Änderung Gottesdienstzeiten ab 1. Januar 2019 Siehe unter Pastoralraumseite 14. Verabschiedung von Kaplan Eugen Franz Siehe unter Pastoralraumseite 14.

18

01 | 2019


Pastoralraum Gäu | www.pastoralraum-gaeu.ch Pastoralraumleiterin | Beatrice Emmenegger | Dorfstrasse 88 | 4623 Neuendorf | Tel. 062 398 20 46 | neuendorf@pastoralraum-gaeu.ch Leitender Priester | Dr. Kenneth Ekeugo | Domherrenstrasse 1 | 4622 Egerkingen | Tel. 062 398 11 14 | egerkingen@pastoralraum-gaeu.ch Jugendseelsorger | Kuba Beroud | Kirchgasse 24 | Postfach 16 | 4625 Oberbuchsiten | Tel. 076 340 91 96 | jugendseelsorge@pastoralraum-gaeu.ch Religionspädagoge | Simon Spielmann | Kirchgasse 24 | Postfach 16 | 4625 Oberbuchsiten | Tel. 078 758 26 44 | simon.spielmann@pastoralraum-gaeu.ch

Reiserückblick – Ministrantenwallfahrt nach Rom 2018

Sternsingen Auch dieses Jahr werden wieder Kinder in unseren Pfarreien beim Sternsingen mitmachen. Als Könige verkleidet überbringen sie die Botschaft vom neugeborenen König, den wir als Kind in der Krippe finden. Dazu schreiben oder kleben sie den Segensspruch an die Türen. Dieser Segen von Gott möge alle, die in die Häuser und Wohnungen ein- und ausgehen, erfüllen und begleiten. Alle wichtigen Angaben zum Sternsingen finden Sie auf den Pfarreiseiten.

Am Sonntag, 2. Dezember haben die Ministrantinnen und Ministranten, die in den Sommerferien in Rom waren, ihren letzten Anlass durchgeführt. So haben sie das Pfarreikaffee nach dem Sonntagsgottesdienst in Neuendorf organisiert, um dort über ihre Erlebnisse in Rom zu berichten. Wir danken allen, welche die Jugendlichen finanziell mitunterstützt haben sowie Gian-Luca, Sandro, Nadine und Tamara für ihren Einsatz am Reiserückblick. Jugendseelsorge Gäu

Ein neues Angebot der Jugendseelsorge «Mittagstisch» in Neuendorf

Taufbekenntnis der Erstkommunionkinder Am Fest Taufe des Herrn feiern wir das Taufbekenntnis aller Erstkommunionkinder im Pastoralraum. Die Eltern haben jeweils entschieden, dass ihr Kind getauft wird und es den christlichen Glauben kennenlernen und in ihn hineinwachsen soll. Nun vor dem Erstkommunionfest werden sich die Kinder das erste Mal öffentlich zu ihrem Getauftsein und zum Glauben bekennen. Die Taufkerze und das Weihwasser sind die Zeichen, welche die Kinder mit ihrer Taufe verbinden. Beim Taufbekenntnis werden die Kinder jeweils von einer Begleitperson, Mutter oder/ und Vater oder Taufpate/Taufpatin begleitet. Ich lade Sie ein, die Erstkommunionkinder mit Ihrem Gebet auf dem Weg zum Erstkommunionfest zu begleiten. Beatrice Emmenegger

Wunsch fürs 2019 In den Stunden des Glücks und der Freude wünsche ich Ihnen Dankbarkeit. In den Stunden von Krankheit wünsche ich Ihnen Geduld und Kraft. In den Stunden der Trauer wünsche ich Ihnen Trost und neuen Lebensmut. In den Stunden der Einsamkeit wünsche ich Ihnen, dass Herzenstüren aufgehen. In den Stunden der Angst und Hoffnungslosigkeit wünsche ich Ihnen neuen Lebensmut. Ab sofort gibt es für alle Schülerinnen und Schüler der Oberstufe an jedem Freitag, ausser in den Schulferien, ein Mittagstisch-Angebot. Wir sind zwischen 11 und 14 Uhr im Pavillon bei der Kirche in Neuendorf und freuen uns, die Jugendlichen so unterstützen zu können.

Für jeden Tag im neuen Jahr wünsche ich Ihnen, dass Gott Sie begleite mit seinem Licht, seiner Liebe und mit seiner Kraft. Beatrice Emmenegger 01 | 2019

19


Pastoralraum Gäu | www.pastoralraum-gaeu.ch Egerkingen Pfarramt | Dr. Kenneth Ekeugo | Domherrenstrasse 1 | 4622 Egerkingen | Tel. 062 398 11 14 | egerkingen@pastoralraum-gaeu.ch Pfarreisekretariat | Sakristanin | Beatrix von Rohr | Steinbruchstrasse 6 | 4622 Egerkingen | Tel. 062 398 12 17 | sekretariat.egerkingen@pastoralraum-gaeu.ch Das Sekretariat im Pfarrhaus ist jeden DO von 08.30–11.00 Uhr besetzt. | Tel. 062 398 11 14

Gottesdienste Sonntag, 23. Dezember 4. Adventssonntag 10.30 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeit: Alfons Grimm; Otto und Lisa Werder-Rudolf; Anna Hädener. Kollekte: gesamtschweizerische Verpflichtungen des Bischofs. 10.30 Uhr, Sunndigsfiir Voreucharistischer Gottesdienst im Pfarreiheim Montag, 24. Dezember Hochfest der Geburt Jesu 17.00 Uhr, Eucharistiefeier, Familiengottesdienst mit Krippenspiel Mitwirkung der Jugendmusik Konkordia Egerkingen. 23.00 Uhr, Kommunionfeier Der Kirchenchor singt Weihnachtslieder. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Dienstag, 25. Dezember, 10.30 Uhr Weihnachten Festgottesdienst, Eucharistiefeier Der Kirchenchor singt die Missa St. Annae von Richard Flury mit Begleitung einer Solovioline. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Mittwoch, 26. Dezember, 10.00 Uhr Eucharistiefeier in Fulenbach Festgottesdienst zum Patrozinium. Samstag, 29. Dezember, 17.30 Uhr Eucharistiefeier Dreissigster: Rosmarie StuderBitterli; Guido Felber-Rütti. Gedächtnis: Vinzenz Fischer-Schneider; Guido Fischer-Lack; Alois FischerFelber; Arthur Dobler-Felber. Kollekte: juse-so, kirchliche Fachstelle Jugend der Synode Kanton Solothurn. Dienstag, 1. Januar, 10.30 Uhr Neujahr Eucharistiefeier Kollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen. Samstag, 5. Januar Die Sternsinger sind unterwegs Sonntag, 6. Januar Erscheinung des Herrn Kein Gottesdienst in Egerkingen Mittwoch, 9. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeit: Otto und Rosa von ArxRauber.

20

01 | 2019

Gedächtnis: Edwin Burkart-Huber; Fritz von Allmen-Brosi. Sonntag, 13. Januar, 09.00 Uhr Taufe des Herrn Kommunionfeier Gottesdienst mit Taufbekenntnis der Erstkommunikanten Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind. Montag, 14. Januar, 13.30 Uhr Gebet für Seelsorger, Priester und Priesterkandidaten Mittwoch, 16. Januar, 09.00 Uhr Morgengebet ALTERSZENTRUM SUNNEPARK Dienstag, 25. Dezember, 10.00 Uhr Weihnachten Eucharistiefeier Sonntag, 6. Januar, 10.00 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 20. Januar, 10.00 Uhr Eucharistiefeier

Voranzeige Samstag, 19. Januar, 17.30 Uhr Eucharistiefeier Der Kirchenchor singt. Sonntag, 27. Januar, 10.00 Uhr Ökumenischer Pastoralraumgottesdienst in der reformierten Pauluskirche in Egerkingen Sonntag, 3. Februar, 09.00 Uhr Lichtmess Eucharistiefeier, Blasiussegen

Unsere Verstorbenen Am 5. Dezember nahmen wir Abschied von Rosmarie StuderBitterli, geboren am 22. Oktober 1932, gestorben am 27. November 2018. Sie hat an der Römerstrasse 9 gewohnt. Am 10. Dezember nahmen wir Abschied von Guido Felber-Rütti, geboren am 20. August 1935, gestorben am 2. Dezember 2018. Er hat an der Martinstrasse 16 gewohnt. Für die Verstorbenen bitten wir: Herr, schenke ihnen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen. Den Angehörigen entbieten wir unsere aufrichtige Anteilnahme und wünschen ihnen Trost, viel Kraft und Gottes Segen.

Kreuzweg zur Santelkapelle Die vor 10 Jahren zum letzten Mal überarbeiteten Holzkreuze des Kreuzwegs zur Santelkapelle werden nach Weihnachten demontiert. Anschliessend werden die Kreuze restauriert und neu imprägniert. Wir dürfen im 2019 das Jubiläum des 50-jährigen Bestehens des Kreuzwegs feiern. So werden die sanierten Kreuze spätestens am Karfreitag 2019 wieder in neuem Glanz an den jeweiligen Stationen montiert sein. Forum St. Martin

Weihnachten Möge das Licht dieser Nacht unser Leben erleuchten. Möge das Kind in der Krippe unsere Herzen berühren. Möge der Stern am Himmel unsere Gedanken führen. Möge der Segen dieser Heiligen Nacht auf uns herabkommen und allezeit bei uns bleiben. Geschätztes Seelsorgeteam, liebe Kirchgemeinde Wir wünschen Ihnen frohe und besinnliche Weihnachtstage. Wir hoffen, dass Sie einige ruhige Momente im Kreise Ihrer Liebsten verbringen können und dass Weihnachten für alle ein Fest der Liebe und Freude wird. Für das vergangene Jahr möchten wir allen Pfarreiangehörigen für die geleisteten Arbeiten und die grossartige Unterstützung des Kirchgemeinderates recht herzlich danken. Im Weiteren wünschen wir Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr, möge 2019 ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr bei bester Gesundheit werden. Der Kirchgemeinderat

Mitteilungen Sitzung des Kirchgemeinderates Mittwoch, 16. Januar, 19.30 Uhr im Pfarreiheim Monatstreff Montag, 14. Januar, 14.00 Uhr im Pfarreiheim Jeden Monat, jeweils am zweiten Montag, lädt das Forum St. Martin zum Spielnachmittag ins Pfarreiheim ein. Dieses Angebot richtet sich an alle, die gerne die Gemeinsamkeit pflegen. Herzliche Einladung! Bild gemalt von Heidi Swierczynska-Hädener, Egerkingen


Härkingen Pfarramt | Beatrice Emmenegger | Tel. 062 398 20 46 | haerkingen@pastoralraum-gaeu.ch Pfarreisekretariat | Sara Rolli | Hauptgasse 28 | 4624 Härkingen | Tel. 062 398 11 19 | sekretariat.haerkingen@pastoralraum-gaeu.ch | Bürozeiten: DI und FR jeweils 14.00 –16.00 Uhr Sakristanin | Monika Moll-Scherrer | Tel. 062 398 19 80

Gottesdienste Sonntag, 23. Dezember, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Winterhilfe Schweiz. Jahrzeit: Rosalie Heer, August und Julie Jäggi-Sommer, Albin Oegerli. Anschliessend «Chilekafi». Montag, 24. Dezember, 23.00 Uhr Mitternachtsgottesdienst mit Eucharistiefeier Musikalische Gestaltung durch den Kirchenchor. 22.30 Uhr: Feierliches Glockengeläut 22.45 Uhr: Musikalische Einstimmung 23.00 Uhr: Beginn Mitternachtsgottesdienst Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. Dienstag, 25. Dezember, 10.30 Uhr Weihnachtsgottesdienst mit Kommunionfeier Familiengottesdienst mit dem Weihnachtsspiel «S’Hirtemeitschi Rahel». Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. Musikalische Gestaltung durch die Musikgesellschaft Härkingen. Mittwoch, 26. Dezember, 19.00 Uhr Rosenkranzgebet Sonntag, 30. Dezember, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Interdiözesane Lourdeswallfahrt DRS. Dienstag, 1. Januar, 18.30 Uhr Ökumenisches Friedensgebet Kollekte: Friedensdorf. Anschliessend Neujahrsapéro in der alten Kirche. Mittwoch, 2. Januar Rosenkranzgebet Samstag, 5. Januar, 17.30 Uhr Sternsingergottesdienst mit Kommunionfeier Die Sternsinger gestalten den Gottesdienst mit. Kollekte: Sternsingerprojekt 2019. Jahrzeit: Beat und Mathilda Rötheli-Aebi, Marie BurkhardtFelber, Rosa Oegerli-Kottmann. Dienstag, 8. Januar, 09.00 Uhr Kommunionfeier Anschliessend «Chilekafi». Mittwoch, 9. Januar, 19.00 Uhr Rosenkranzgebet

Samstag, 12. Januar, 17.30 Uhr Eucharistiefeier in Fulenbach Mit Erneuerung des Taufbekenntnisses der Erstkommunikanten von Härkingen und Fulenbach. Mittwoch, 16. Januar, 19.00 Uhr Rosenkranzgebet

Voranzeige Sonntag, 20. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier

Kollekten 23. Dezember Winterhilfe Schweiz Armut in der Schweiz ist oft unsichtbar. Jährlich können über 30 000 Menschen auf die Winterhilfe zählen. Sie übernehmen dringende Auslagen wie z. B. Arztrechnungen und geben Betten, Kleider und Lebensmittel ab. Ihre Spende ermöglicht Nothilfe in der Schweiz und schenkt armutsbetroffenen Menschen neue Zuversicht. Vielen Dank. 24. / 25. Dezember Kinderhilfe Bethlehem Die diesjährige Weihnachtsaktion steht unter dem Motto «Ihre Spende bewirkt kleine Wunder». Das Caritas Baby Hospital ist das einzige auf Kinder spezialisierte Spital im Westjordanland. Mit ihrem unermüdlichen Einsatz für kranke Kinder sorgen Ärzte und Ärztinnen zusammen mit den Pflegenden dafür, dass die kleinen Patienten gesund werden und ihre Eltern ihr Kind wieder gesund und strahlend sehen. Herzlichen Dank. 30. Dezember Interdiözesane Lourdeswallfahrt DRS Über 80 000 Kranke und Menschen mit Behinderung pilgern jedes Jahr nach Lourdes. Für die Beherbergung und Pflege steht das Accueil Notre-Dame zur Verfügung. Die Erwartungen und Ansprüche unserer Gesellschaft haben sich verändert. Das Accueil Notre-Dame muss umgebaut und renoviert werden. Herzlichen Dank für Ihre Spende.

1. Januar Verein Friedensdorf Das Friedensdorf ist eine Lernwerkstatt für die praktische und kreative Suche nach Frieden. Frieden ist für uns ein Weg, ein Prozess, der immer und überall neu begonnen werden kann. Die Organisation der friedensförderndern Angebote und der Personalaufwand benötigen einiges an finanziellen Mitteln. Das Friedensdorf finanziert sich vollständig über die Einkünfte aus seinen Angeboten und über Spenden. 5. Januar Sternsingerprojekt 2019 Aktion Sternsingen: «Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit». Das Zentrum Yancana Huasy in Lima, der Hauptstadt Perus, setzt sich seit vielen Jahren erfolgreich für die Inklusion (gleichberechtigte Beteiligung) von Kindern mit Behinderungen in der peruanischen Gesellschaft ein. Vielen Dank für Ihre Spende.

Mitteilungen Öffnungszeiten Pfarreisekretariat Das Sekretariat bleibt vom 24. bis 31. Dezember geschlossen. Wenden Sie sich bitte in dringenden Fällen an das Pfarramt in Neuendorf: 062 398 20 46. S’Hirtemeitschi Rahel Innerhalb des Gottesdienstes vom 25. Dezember spielen Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klasse das Weihnachtsspiel «S’Hirtemeitschi Rahel». Geschrieben und inszeniert hat es Christoph Schwager, der auch dem Gottesdienst vorstehen wird. Die Kinder haben mit viel Freude das Weihnachtsspiel geübt und freuen sich, es im Gottesdienst aufführen zu dürfen. Vorbereitungstermin 1. Kommunion Samstag, 12. Januar, 14.30 bis 17.10 Uhr. Vorbereitungstreff im Pfarrsääli Härkingen. Bitte Taufkerze mitnehmen. Ab 17.30 Uhr Familiengottesdienst zur Tauferneuerung zusammen mit Fulenbach in der Kirche in Fulenbach. Liebe Eltern, bitte holen Sie Ihr Kind um 17.10 Uhr bei der Kirche Härkingen ab und bringen Sie es zur Kirche Fulenbach.

Sternsinger Auch 2019 werden in Härkingen Sternsinger unterwegs sein und den Segen der drei Sterndeuter in die Häuser bringen. Je nach Anzahl angemeldeter Kinder werden bis max. drei Gruppen, begleitet von jeweils zwei Erwachsenen, am 5. Januar zwischen 14 und 17 Uhr durchs Dorf ziehen.

Das Foto stammt aus dem Jahr 2018. Wer ganz sicher sein will, dass die Sternsinger vorbeikommen, kann sie gerne mit einer kurzen Mitteilung unter 079 321 78 49 oder per E-Mail p.m.muehle@ggs.ch bei Margrith Mühle bestellen. 01 | 2019

21


Pastoralraum Gäu | www.pastoralraum-gaeu.ch Fulenbach Pfarramt | Pfr. Kenneth Ekeugo | Tel. 062 398 11 14 | Tel. 079 819 94 40 | fulenbach@pastoralraum-gaeu.ch Pfarreisekretariat | Marlys Weibel | Dorfstrasse 4 | 4629 Fulenbach | Tel. 062 926 11 47 | sekretariat.fulenbach@pastoralraum-gaeu.ch | Bürozeit DO 8.30 –11.00 Uhr Sakristanin | Madeleine Bitterli | Tel. 062 926 10 35 | Stellvertretung Barbara Ackermann Tel. 062 926 43 22

Gottesdienste Samstag, 22. Dezember, 17.30 Uhr Eucharistiefeier in Oberbuchsiten Sonntag, 23. Dezember 09.00 Uhr, Eucharistiefeier in Härkingen 10.30 Uhr, Eucharistiefeier in Egerkingen Montag, 24. Dezember, 17.00 Uhr Heiligabend Familiengottesdienst (Wortgottesdienst) Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. Musikalische Mitgestaltung: Jonas Burki, Querflöte, und Monika Villanpara, Orgel. Montag, 24. Dezember, 23.00 Uhr Mitternachtsgottesdienst mit Eucharistiefeier Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. Musikalische Mitgestaltung: Peter Baumann, Alphorn, und Monika Villanpara, Orgel. Dienstag, 25. Dezember 09.00 Uhr, Eucharistiefeier in Oberbuchsiten 09.00 Uhr, Kommunionfeier in Neuendorf 10.30 Uhr, Eucharistiefeier in Egerkingen 10.30 Uhr, Familiengottesdienst mit Weihnachtsspiel in Härkingen Mittwoch, 26. Dezember, 10.00 Uhr Stephanstag Festtagsgottesdienst zum Patrozinium mit Eucharistiefeier Mit Segnung von Stephanswein. Kollekte: Karitative und pastorale Bedürfnisse der Pfarrei. Musikalische Mitgestaltung: Kirchenchor Wolfwil mit den Fulenbacher Spatzen. Samstag, 29. Dezember, 17.30 Uhr Eucharistiefeier in Egerkingen Sonntag, 30. Dezember, 10.30 Uhr Eucharistiefeier in Härkingen Montag, 31. Dezember, 10.30 Uhr Silvester Eucharistiefeier in Neuendorf Dienstag, 1. Januar, Neujahr 10.30 Uhr, Eucharistiefeier in Egerkingen 17.00 Uhr, Eucharistiefeier in Oberbuchsiten 18.30 Uhr, Ökumenisches Friedens­ gebet in Härkingen

22

01 | 2019

Samstag, 5. Januar, 17.30 Uhr Kommunionfeier in Härkingen

Patrozinium St. Stephan

Sonntag, 6. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier in Neuendorf Kommunionfeier in Oberbuchsiten Mittwoch, 9. Januar Kein Gottesdienst Samstag, 12. Januar, 17.30 Uhr Taufe des Herrn Taufbekenntnis mit Eucharistiefeier Familiengottesdienst mit den Erstkommunikanten aus Fulenbach und Härkingen. Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind. Dreissigster: Luigi Farina Jahrzeit: Anton und Martha Wyss-Wyss, Hans und Rosa Wyss-Meier, Theodor und Klara Häfeli-Wyss, Monika Lack-Heim. Mittwoch, 16. Januar, 19.00 Uhr Eucharistiefeier

Mitteilungen Spielabend Die Frauengemeinschaft Fulenbach lädt am 10. Januar 2019 um 19.30 zum 2. Spielabend im kath. Pfarrsaal in Fulenbach ein. Jede Teilnehmerin darf ihr eigenes Lieblingsspiel selber mitnehmen. Für die Verpflegung ist gesorgt.

Am 26. Dezember feiern wir das Patrozinium der Pfarrei St. Stephan mit einem festlichen Gottesdienst. Musikalisch wird der Gottesdienst mitgestaltet vom Kirchenchor Wolfwil und dem Blockflötenensemble Fulenbacher Spatzen. Sie führen noch einmal die Kirchberger Sing­ messe von Lorenz Maierhofer auf. Es erklingen die eindringlichen Gesänge des Chores mit weihnächtlichen Texten, begleitet von den warmen Klängen des Blockflöten-Orchesters. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro in den Pfarrsaal. Herzlich willkommen!

Weihwasser

Der Vorstand

Taufe Am 12. Januar wird Angel Luis Sosa Ovalle, Sohn von José Luis Sosa Gonzàlez und Angelina Johanna Sosa Ovalle, wohnhaft an dem Bürgerweg 6, Härkingen, durch das Sakrament der Taufe in die Gemeinschaft der Christen und Christinnen aufgenommen. Wir wünschen der Familie auf ihrem gemeinsamen Lebensweg alles Gute und Gottes reichen Segen. Hauskommunion Gerne besucht Sie Pfarrer Kenneth Ekeugo jeweils am 1. Freitag im Monat (Herz-Jesu-Freitag) bei Ihnen zu Hause und bringt Ihnen die Heilige Kommunion. Wenn Sie gerne eine Hauskommunion hätten, können Sie sich bei Pfarrer Kenneth Ekeugo in Egerkingen unter der Tel. 062 398 11 14 oder beim Pfarramt in Fulenbach unter der Tel. 062 926 11 47 melden.

Zum Thema passend verzierten die Kinder der 1. Klasse im Religions­ unterricht eine kleine Weihwasserflasche. Man sieht den Kindern an, wie gross ihre Freude ist. Sie konnten in der Kirche ihr eigenes Weihwasser abfüllen und mit nach Hause nehmen. Katechetin Elfriede Räber


Neuendorf Pfarramt | Beatrice Emmenegger | Dorfstrasse 88 | 4623 Neuendorf | Tel. 062 398 20 46 | neuendorf@pastoralraum-gaeu.ch Pfarreisekretariat | Regula Ammann | Bürozeit DI und DO 9.00 –11.00 Uhr | Tel. 062 398 20 47 | sekretariat.neuendorf@pastoralraum-gaeu.ch

Gottesdienste Samstag, 22. Dezember, 17.00 Uhr Sunntigsfiir «Voreucharistischer» Gottesdienst für die 1.- bis 3.-Klässler Heiligabend Montag, 24. Dezember 17.00 Uhr, Kommunionfeier; Familiengottesdienst mit Krippenspiel Kollekte: Projekt Pfarrer Kenneth. 23.00 Uhr, Festgottesdienst zur Heiligen Nacht; Eucharistiefeier Der Kirchenchor singt, begleitet durch Instrumentalisten, die Pastoralmesse in C von Ignaz Reimann. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Weihnachten Dienstag, 25. Dezember, 09.00 Uhr Festgottesdienst; Kommunionfeier Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Stephanstag Mittwoch, 26. Dezember, 10.00 Uhr Kommunionfeier mit der Liturgiegruppe in der St.-Stephans-Kapelle Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Heilige Familie Montag, 31. Dezember, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Friedensdorf Broc. Jahrzeit: Marie von Arb, Maria von Arb-Lang. Donnerstag, 3. Januar, 18.00 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 4. Januar Hauskommunion Erscheinung des Herrn Sonntag, 6. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Es singt der Chor. Kollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen. Jahrzeit: Josef und Rosa von ArbHaefeli, Guido und Klara Oeggerlivon Arx, Ida und Otto von ArbOeggerli, Josef und Rosa OeggerliHeim, Leo und Rosa Rudolf von Rohr-Oeggerli.

Mittwoch, 16. Januar, 09.00 Uhr Kommunionfeier mit der Liturgiegruppe Donnerstag, 17. Januar 18.30 Uhr, Rosenkranzgebet 19.00 Uhr, Eucharistiefeier

Voranzeige 3. Sonntag im Jahreskreis Sonntag, 20. Januar, 10.30 Uhr Eucharistiefeier

Mitteilungen Pfarreisekretariat Das Sekretariat ist vom 26. Dezember bis 2. Januar nicht besetzt. In dringenden Fällen erreichen Sie mich unter Tel. 062 398 20 47.

Aktion Sternsingen 2019 Am Freitag, 4. Januar, und Samstag, 5. Januar, sind die Sternsinger wieder unterwegs. Als Könige gekleidet bringen die Kinder die Botschaft vom neugeborenen König und Erlöser in die Häuser und Wohnungen und bezeichnen diese mit dem Segensspruch «Gott segne dieses Haus». Gleichzeitig sammeln die Sternsinger für die Projekte vom Hilfswerk Missio: Segen bringen – Segen sein Die Aktion Sternsingen 2019 stellt das Thema Kinder mit Behinderungen in Peru ins Zentrum: «Wir gehören zusammen in Peru und weltweit!» Ich danke schon jetzt für Ihre offenen Türen und jede kleine und grosse Gabe. Beatrice Emmenegger

Die Sternsinger sind wie folgt unterwegs: Freitag, 4. Januar, von 17.00–20.00 Uhr. Samstag, 5. Januar, von 14.00–20.00 Uhr.

Wechsel in der Krippengruppe

Regula Ammann, Pfarreisekretärin

Specksteinkreuze gestalten Am 14. und 15. Januar werden die Eltern der Erstkommunionkinder wiederum aus Speckstein die Andenkenkreuze gestalten. Es ist für die Kinder immer etwas Besonderes, wenn sie an ihrem Festtag ein von ihren Eltern gestaltetes persönliches Kreuz geschenkt bekommen. Es ist schön, dass die Eltern bereit sind, für ihr Kind diese Aufgabe auszuführen. Es entstehen jedes Jahr richtige Kunstwerke.

Auf, werde Licht, denn es kommt dein Licht / und die Herrlichkeit des Herrn geht leuchtend auf über dir. (Jes 60,1)

Vor 24 Jahren haben Madeleine von Arb, Monika Grecchi, Helen Oeggerli und Ursi Heim die Aufgabe übernommen, im Advent jeweils die Krippe aufzubauen. Mit viel Herzblut haben sie ihre Aufgabe erfüllt. 2012 hat die Gruppe neue Krippenfiguren geschaffen. Auf diesen Advent haben die vier Frauen zum 25. und letzten Mal die Krippe aufgestellt. Nun ist für sie die Zeit gekommen, die Aufgabe in jüngere Hände zu übergeben. Darum wurden sie dieses Mal beim Aufbau von Ursi Lötscher, Regula Ammann, Rita Klauenbösch und Cornelia Fischer unterstützt. Sie werden die Aufgabe neu übernehmen. Wir danken den abtretenden Krippenfrauen von Herzen für ihren langjährigen und engagierten Einsatz und wünschen den neuen Krippenfrauen viel Freude in ihrer Aufgabe. Beatrice Emmenegger

Mittwoch, 9. Januar, 09.00 Uhr Kommunionfeier Donnerstag, 10. Januar, 18.30 Uhr Rosenkranzgebet 2. Sonntag im Jahreskreis Sonntag, 13. Januar, 10.30 Uhr Kommunionfeier mit Taufgelübde­ erneuerung der Erstkommunionkinder in Oberbuchsiten

Ich wünsche allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Möge Ihnen das Licht von Weihnachten Sie jeden Tag begleiten. Beatrice Emmenegger 01 | 2019

23


Pastoralraum Gäu | www.pastoralraum-gaeu.ch Oberbuchsiten Pfarramt | Dr. Kenneth Ekeugo | Domherrenstrasse 1 | 4622 Egerkingen | Tel. 062 398 11 14 | oberbuchsiten@pastoralraum-gaeu.ch Pfarreisekretariat | Barbara Junker-von Arx | Tel. 076 588 89 79 | sekretariat.oberbuchsiten@pastoralraum-gaeu.ch

Gottesdienste Samstag, 22. Dezember, 17.30 Uhr 4. Advent Eucharistiefeier Kollekte: Kapuzinerkloster Olten. Montag, 24. Dezember, 17.00 Uhr Heiligabend Familiengottesdienst mit Weihnachtsspiel Musikalische Gestaltung durch die Jugendmusik Egerkingen (A-Band) Kollekte: Kinderspital Bethlehem Dienstag, 25. Dezember, 09.00 Uhr Weihnachten Eucharistiefeier Musikalische Gestaltung durch unseren Kirchenchor, Instrumentalisten und Solisten. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Mittwoch, 26. Dezember Stephanstag 10.00 Uhr, Eucharistiefeier am Patrozinium in Fulenbach 10.00 Uhr, Kommunionfeier in der Stephans-Kapelle Neuendorf Donnerstag, 27. Dezember, 17.00 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 28. Dezember Keine Eucharistiefeier Samstag, 29. Dezember Kein Gottesdienst in Oberbuchsiten 17.30 Uhr, Eucharistiefeier in Egerkingen Sonntag, 30. Dezember Kein Gottesdienst in Oberbuchsiten 10.30 Uhr, Eucharistiefeier in Härkingen Montag, 31. Dezember, Silvester Kein Gottesdienst in Oberbuchsiten 10.30 Uhr, Eucharistiefeier in Neuendorf Dienstag, 1. Januar, Neujahr 17.00 Uhr, Eucharistiefeier zum Jahres­ beginn Musikalische Gestaltung durch den Kirchenchor. Kollekte: Stiftung Theodoro 18.30 Uhr, Ökumenisches Friedens­ gebet in Härkingen Donnerstag, 3. Januar, 17.00 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 4. Januar, Herz-Jesu 18.30 Uhr, Eucharistische Anbetung 19.00 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeit: Anton und Aloisia

24

01 | 2019

Studer-Wallner; Marie Franzen; Alois und Elisabeth FranzenStuder; Schwester Oskara, Cäcilia und Walter Motschi-Berger; Verena Motschi-Tschan. Sonntag, 6. Januar Erscheinung des Herrn 09.00 Uhr, Kommunionfeier mit Aussendung der Sternsinger

Unsere Sternsinger sind unterwegs Am Sonntag, 6. Januar 2019 überbringen unsere Sternsinger von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr wieder Gottes Segen zum neuen Jahr. Dabei sammeln sie für das Missio Hilfswerk zum Thema «Behinderte Kinder in Peru». Die Sternsinger freuen sich auf viele freundliche Begegnungen.

Donnerstag, 10. Januar, 17.00 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 11. Januar Kein Gottesdienst Sonntag, 13. Januar, Taufe des Herrn 10.30 Uhr, Taufbekenntnis der Erstkommunionkinder aus Neuendorf und Oberbuchsiten Details entnehmen Sie aus der Pastoralraumseite. Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind. Donnerstag, 17. Januar, 17.00 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 18. Januar Kein Gottesdienst Samstag, 19. Januar Kein Gottesdienst in Oberbuchsiten 17.30 Uhr, Eucharistiefeier in Egerkingen Sonntag, 20. Januar Kein Gottesdienst in Oberbuchsiten 09.00 Uhr, Eucharistiefeier in Härkingen 10.30 Uhr, Eucharistiefeier in Neuendorf

Mitteilungen

Wie die Zeit vergeht …

Festgottesdienst an Weihnachten

Bereits stehen wir wieder am Ende eines Jahres. Ein Jahr, welches – so glauben wir – im Nu verflogen ist. Wo blieb die Zeit? Hatten wir genügend Zeit zum Reden? Hatten wir Zeit zum Zuhören? Hatten wir Zeit zum Lachen? Hatten wir für uns Zeit? Heutzutage ist die gemeinsame Zeit doch so wichtig. Daher ist es für uns nicht selbstverständlich, dass sich viele Personen Zeit für unsere Kirchgemeinde nehmen.

Auch dieses Jahr hat der Kirchenchor Oberbuchsiten unter der Leitung von Iona Haueter für Weihnachten 2018 ein gesanglich ausgewogenes Programm zusammengestellt und wird die Eucharistiefeier am 25. Dezember 2018 feierlich mitgestalten. Der Kirchenchor singt von Franz Schubert die Messe in G, D 167. Unterstützt werden wir von Solisten und Instrumentalisten. An der Orgel begleitet uns Paul von Arb. Unsere Chorleiterin Iona Haueter ist verantwortlich für die musikalische Leitung. Wir wünschen allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und für das neue Jahr Zufriedenheit, Gesundheit und Gottes Segen. Kirchenchor Oberbuchsiten

Das Wertvollste was wir den Menschen schenken können, sind keine Computer, keine Spielzeuge oder Schmuck, es ist unsere Zeit! Wir freuen uns, wenn sich auch im kommenden Jahr 2019 alle weiterhin Zeit nehmen, um erfolgreich und mit viel Freude für unsere Kirchgemeinde zu arbeiten. Nur so bleibt unser Pfarreileben attraktiv, spannend und mit viel schöner Zeit gespickt. In diesem Sinne wünschen wir allen einen guten Rutsch in ein mit viel Zeit gesegnetes, gesundes und glückliches 2019. Peter Berger, Präsident Dr. Kenneth Ekeugo, Leitender Priester Barbara Junker, Pfarreisekretariat


Oensingen Pfarramt | Pfarrer Charles Onuegbu | Ausserbergstrasse 12 | 4702 Oensingen | Tel. 062 396 11 58 | Fax 062 396 48 40 | rkpfarrei.oens@bluewin.ch Kath. Pfarramt St. Georg | Für allgemeine Anliegen, Jahrzeiten, Hochzeiten, Taufen usw. ist das Pfarr­amt zu folgenden Zeiten besetzt: MO und DI 13.30 –16.00 Uhr | DO 10.00 –11.30 Uhr | FR 9.00 –11.00 Uhr Sprechstunde bei Pfarrer Charles Onuegbu | MI 10.00 –11.00 Uhr | DO 17.00 –19.00 Uhr | oder nach telefonischer Vereinbarung Notkrankensalbung | Anruf zu jeder Zeit im Pfarramt | Tel. 062 396 11 58 Todesfallmeldungen | Pfarramt | Charles Onuegbu | Tel. 062 396 11 58 Bitte beachten Sie diesen Zeitplan, ausgenommen Notfallsituationen.

Gottesdienste 4. Adventssonntag Samstag, 22. Dezember, 17.30 Uhr Vorabendgottesdienst / Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Sonntag, 23. Dezember, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Hochfest der Geburt des Herrn – Heiliger Abend Montag, 24. Dezember 17.00 Uhr, Eucharistiefeier – Familiengottesdienst 23.00 Uhr, Christmesse Mitgestaltung des Kirchenchores. Dienstag, 25. Dezember, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Mittwoch, 26. Dezember, 09.00 Uhr Hl. Stephanus Eucharistiefeier Segnung und Austeilung des Stephansweins. Donnerstag, 27. Dezember, 19.30 Uhr Hl. Johannes Eucharistiefeier Fest der Heiligen Familie Samstag, 29. Dezember, 17.30 Uhr Vorabendgottesdienst / Eucharistiefeier Dreissigster: Margrit Peter-Schaad. Jahrzeit: Anna und Theophil Kölliker-Meister; Lina Meister und Anna Kölliker.

Freitag, 4. Januar, 19.30 Uhr Herz-Jesu-Freitag Eucharistiefeier Erscheinung des Herrn Samstag, 5. Januar, 17.30 Uhr Vorabendgottesdienst / Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Sonntag, 6. Januar, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Epiphanieopfer für Kirchen­ restaurationen. Montag, 7. Januar, 19.00 Uhr Rosenkranz Dienstag, 8. Januar, 15.00 Uhr Eucharistiefeier im Alterszentrum Roggenpark Mittwoch, 9. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag, 10. Januar, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeit: Hansueli Müller; Margrit Baumgartner-Häner; Josef WalterHäner und Nussbaumer Hedwig. 2. Sonntag im Jahreskreis Samstag, 12. Januar Kein Vorabendgottesdienst Sonntag, 13. Januar, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind und SOS – werdende Mütter.

Sonntag, 30. Dezember, 10.30 Uhr Eucharistiefeier

Montag, 14. Januar, 19.00 Uhr Rosenkranz

Dienstag, 1. Januar, 10.30 Uhr Neujahr – Hochfest der Gottesmutter Maria Eucharistiefeier Kollekte: Friedensdorf Broc.

Mittwoch, 16. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier

Mittwoch, 2. Januar, 09.00 Uhr Hl. Basilius der Grosse und hl. Gregor von Nazianz Eucharistiefeier Jahrzeit: Anna und Otto Berger-­ Schöni; Rosalia und Josef Stampfli-­ Baumgartner und Magdalena Stampfli. Im Anschluss an den Gottesdienst gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Gipfeli/Zopf, gespendet vom Pfarramt und organisiert von Mitgliedern der Frauengemeinschaft.

Donnerstag, 17. Januar, 19.30 Uhr Eucharistiefeier

Vorschau 3. Sonntag im Jahreskreis Samstag, 19. Januar, 17.30 Uhr Vorabendgottesdienst / Eucharistie­feier Sonntag, 20. Januar, 10.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst (mit Pfarrerin Yvonne Gütiger und Pfarrer Charles Onuegbu) Mitwirkung des ref. und des kath. Kirchenchores.

Mitteilungen Unsere Kollekten 22. / 23. / 24. / 25. Dezember 2018 Kollekte für das Kinderspital Bethlehem Krieg und Terror erschüttern immer noch das Heilige Land und verschärfen die Notlage der Bevölkerung. Das CARITAS-Kinderspital in Bethlehem rettet und fördert das Leben kranker und unterernährter Kinder und hilft Familien in der Umgebung durch ambulante medizinische Versorgung. Eine grossmütige Unterstützung wird zugleich zur Ermutigung des Spitalpersonals verwendet, trotz schwieriger Umstände weiterhin beharrlich zu helfen. 29./30. Dezember 2018 + 1. Januar 2019 Opfer für das Friedensdorf Broc Das Friedensdorf Broc animiert Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Familien auf kreative Art Konflikte auszutragen und Gewalt zu überwinden. Dies geschieht durch verschiedene kreative Hilfsmittel und einen Friedens­ parcours in Broc. Im Friedensdorf wird neu ein Parcours eingerichtet, auf dem vor allem junge Menschen zukunftsträchtige Projekte kennenlernen können und motiviert werden, selber durch grosse Achtsamkeit einen Beitrag zu einer friedlicheren Welt zu leisten. Um diese wertvolle Arbeit weiterzuführen, ist das Friedensdorf auf unsere Unter­ stützung angewiesen. 5. / 6. Januar 2019 Epiphanieopfer Es gibt Pfarreien, auf denen lasten grosse Bauschulden, die durch die dringend notwendigen Renovationen erwachsen sind, und durch die geringen Steuereinnahmen nicht bewältigt werden können. Mit Ihrer grosszügigen Spende lassen wir diese Pfarreien unsere gelebte Solidarität erfahren. 13. Januar 2019 Opfer für Solidaritätsfonds für Mutter und Kind und SOS – werdende Mütter Mitverantwortung und Einsatz für das ungeborene und geborene Leben. Der Solidaritätsfonds für Mutter und Kind und SOS – werdende Mütter gewährt

dringend benötigte Überbrückungshilfe an verheiratete und alleinstehende Frauen und Mütter jeder Konfessionszugehörigkeit, die durch Schwangerschaft, Geburt und/oder Kleinkinder­ betreuung in Not geraten sind. Pfarrei-Zmorge / Brunch Mit einem feinen Zmorge-BrunchBuffet hat uns die Mini-Schar mit ihrem Betreuerteam am 1. Adventssonntag wieder verwöhnt. Der Reinerlös zugunsten des Kinderheimes in Enugu (Nigeria) hat den schönen Betrag von Fr. 486.35 ergeben. Wir danken an dieser Stelle allen Beteiligten und allen Gästen, die zum guten Gelingen dieses Anlasses beigetragen haben. Besonderen Dank an Familie Bobst für ihren grossen Einsatz und die Eltern der Minis für die gespendeten Naturalien. Im Namen dieser Kinder danke auch ich allen von Herzen. Möge Gott es Ihnen belohnen und Sie segnen. Pfr. Charles

Vorinformationen Ökumenischer Gottesdienst vom 20. Januar Im Rahmen der Gebetswoche für die Einheit der Christen findet am Sonntag, 20.1.2019 wiederum ein ökumenischer Gottesdienst statt. Dieses Jahr um 10.30 Uhr in unserer Pfarrkirche. Die beiden Kirchenchöre werden die Feier mit verschiedenen Liedern umrahmen. Weitere Informationen folgen im nächsten «Kirchenblatt». Erster Seniorennachmittag am 22. Januar Zum ersten Seniorennachmittag des neuen Jahres sind wiederum alle interessierten Seniorinnen und Senioren herzlich eingeladen. Beginn ist um 14.30 Uhr. Zusammen wollen wir bei kleinen Vorlesungen, Gesang und Lottospiel einen gemütlichen Nach­ mittag verbringen. Die Daten der weiteren Seniorennachmittage werden im nächsten «Kirchenblatt» veröffentlicht.

01 | 2019

25


Opferrapport vom November 2018 Bischöfliche Kanzlei Discherheim Schweizerische Bischofskonferenz Bischöfliche Kanzlei Hilfe für Mensch und Kirche Antoniushaus Abdankungen

CHF 176.30 CHF 472.25 CHF 412.85 CHF 192.65 CHF 281.95 CHF 376.05 CHF 4747.75

Öffnung Adventsfenster beim Pfarreiheim

WEIHNACHTEN – CHRISTUS, DER SOHN GOTTES, IST IN UNSERE WELT GEKOMMEN Liebe Pfarreiangehörige Frieden und Rettung, Trost und Erlösung, Licht in der dunklen Welt, Leben, das stärker ist als der Tod – das ist die Ursehnsucht von uns Menschen. Und diese Hoffnung hat sich erfüllt, ist Wirklichkeit geworden! Das wollen uns die biblischen Lesungen des Weihnachtstages sagen, ja feierlich zurufen. Christus, der Sohn Gottes, ist in unsere Welt gekommen. In ihm will Gott uns ganz nah sein und uns einschliessen in sein Licht und seine unendliche Liebe. Das ist die Frohbotschaft des Weihnachtstages – auch wenn wir sie nicht fassen können, auch wenn sie vielleicht noch nicht ganz bei uns angekommen ist. – Öffnen wir unser Herz, lassen wir uns hineinnehmen in die weihnachtliche Freude. Jede und Jeder von uns bringt etwas anderes mit. Das göttliche Kind in der Krippe will aber eigentlich von uns nicht irgendetwas, es will keine Sachen, sondern letztlich uns Menschen, uns selbst, mit allem, was zu uns gehört. Es will uns berühren und sich von uns berühren lassen. An Weihnachten kommen wir in Kontakt mit der Zukunft Gottes. Mit diesen Gedanken wünsche ich Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr. Ihr Pfr. Charles Onuegbu

Liebe Pfarreiangehörige

Das Adventstor des Pfarreiheims wurde dieses Jahr vom Pfarreirat gestaltet. Am Eröffnungstag wurde das Tor von vielen Besucherinnen und Besuchern bestaunt. Auch der Glühwein und Punsch und das feine Gebäck wurden sehr geschätzt. Herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Todesfälle im November

Der Abreisskalender ist dünn geworden. Es ist nur noch kurze Zeit, dann feiern wir Weihnachten und stehen an der Schwelle zu einem neuen Jahr. Dies ist die Zeit der Besinnung, aber auch die Zeit, um rückblickend auf das alte Jahr zu schauen und einen Ausblick auf das neue Jahr zu wagen. Weihnachten ist für die meisten Menschen in dieser Welt das wichtigste und schönste Fest des Jahres. Es gibt uns Gelegenheit, auch einmal über unseren alltäglichen Horizont hinauszublicken auf die Dinge, die wirklich wichtig sind. Gesundheit lässt sich z. B. nicht in Geschenkpapier wickeln und unter den Christbaum legen. Auch Glück kann man nicht kaufen. Dennoch sind Gesundheit, Zufriedenheit und ein Leben in Frieden Geschenke, für die wir selbst nicht dankbar genug sein können. Das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel möchte ich auch zum Anlass nehmen, um all denen zu danken, die daran mitgearbeitet haben, unsere Kirchgemeinde und unsere Pfarrei St. Georg lebens- und vor allem liebenswert zu gestalten. Ich wünsche allen von Herzen erholsame und besinnliche Weihnachten, einen guten Jahreswechsel und ein friedliches, erfolgreiches neues Jahr, vor allem Gesundheit und Gottes Segen. Röm.-kath. Kirchgemeinde Martin Rötheli, Präsident

Rückblick auf das Adventskranzbasteln

Folgende Pfarreiangehörige wurden von Gott in die Ewigkeit abberufen: Am 12. November Herr Franz Kamber-Allemann im Alter von 55 Jahren, am 21. November Frau Margrit Peter-Schaad im Alter von 86 Jahren, am 24. November Herr Hansruedi Baumgartner-von Arx im Alter von 82 Jahren. Gott schenke den Verstorbenen die ewige Ruhe, und die Angehörigen tröste er in ihrem Leid und Abschiedsschmerz.

26

01 | 2019

38 Kinder haben dieses Jahr – teils in Begleitung Erwachsener – im Pfarreiheim den eigenen Adventskranz gebastelt. Die Katechetinnen Irene Bobst und Monika Bloch haben das notwendige Material besorgt und beim Basteln wo nötig Anleitung gegeben. Mitglieder des Pfarreirats und freiwillige Helferinnen haben Sie dabei unterstützt. Ein grosser Teil der kleinen Kunstwerke wurde im Gottesdienst vom ersten Adventssonntag gesegnet und die Kinder durften die erste Kerze anzünden. Wir danken an dieser Stelle allen, die zum guten Gelingen dieses Anlasses beigetragen haben. Katechetinnen und Pfarreirat


Kestenholz Pfarreileiterin | Theresia Gehle | Kirchweg 3 | 4703 Kestenholz | Tel. 062 393 11 84 Pfarreisekretariat | Beatrice Ingold | Bürozeit DI 9.00 –11.00 Uhr Pfarramt | Kirchweg 3 | 4703 Kestenholz | Tel. 062 393 11 84 | Fax 062 393 07 84 | pfr.kestenholz@bluewin.ch | www.pfarrei-kestenholz.ch

Gottesdienste Samstag, 22. Dezember 4. Adventssonntag 17.30 Uhr, Chlichinderfiir 19.00 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Jahrzeit: Josef Rudolf von RohrStuder. Sonntag, 23. Dezember, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Equilibrium – Verein zur Bewältigung von Depressionen. Montag, 24. Dezember Heiligabend 17.00 Uhr, Familiengottesdienst mit Kommunionfeier und Krippenspiel 23.00 Uhr, Mitternachtsmesse mit Beteiligung des Kirchenchores Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Dienstag, 25. Dezember, 10.00 Uhr Hochfest der Geburt Jesu Weihnachtsgottesdienst mit Beteiligung des Kirchenchores Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Mittwoch, 26. Dezember, 09.00 Uhr Stephanstag Eucharistiefeier Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Samstag, 29. Dezember Kein Gottesdienst Sonntag, 30. Dezember, 09.00 Uhr Heilige Familie Eucharistiefeier Kollekte: Friedensdorf «Broc». Montag, 31. Dezember, 18.00 Uhr Silvester Eucharistiefeier zum Jahresschluss Kollekte: Friedensdorf «Broc». Dienstag, 1. Januar, 10.00 Uhr Neujahr, Gottesmutter Maria Eucharistiefeier Kollekte: Friedensdorf «Broc». Freitag, 4. Januar, 19.00 Uhr Herz-Jesu-Freitag Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Samstag, 5. Januar, 19.00 Uhr Erscheinung des Herrn Eucharistiefeier Jahrzeit: Gottlieb Bobst-Hochmayer, Daniel Probst-von Arx. Sonntag, 6. Januar 09.00 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier 11.00 Uhr, Taufe von Serena Pastorino, Tochter von Alessio und Antonia Pastorino, Oensingen

15.30 Uhr, Aussendung der Heiligen Drei Könige. Anschliessend gehen die Sternsinger/-innen in die Häuser Kollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen. Montag, 7. Januar, 19.00 Uhr Rosenkranzgebet Dienstag, 8. Januar, 09.15 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Samstag, 12. Januar, 19.00 Uhr Taufe des Herrn Kein Gottesdienst Sonntag, 13. Januar, 09.00 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind/SOS futures mamans. Montag, 14. Januar, 19.00 Uhr Rosenkranzgebet Dienstag, 15. Januar 07.30 Uhr, Schülergottesdienst 19.30 Uhr, KAB-Andacht bei Kerzenlicht in der St.-Peters-Kapelle

Voranzeige Samstag, 19. Januar, 19.00 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Jahrzeit: Viktor und Anna BürgiJoachim und Sohn Peter Bürgi, Bruno Meyer-Kaufmann, Marie Kissling-Heim. Sonntag, 20. Januar, 09.00 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Kollekte: Pfarreiprojekt Pater John, Kerala.

Mitteilungen Chlichinderfiir Samstag, 22. Dezember Die nächste Chlichinderfiir findet um 17.30 Uhr in der Pfarrkirche statt. Wir freuen uns auf viele grosse und kleine Teilnehmer. Marlis Niederhauser, Tamara von Allmen, Andrea Hänggli

Weihnachts- und Neujahrsgruss Wieder geht ein reich erfülltes Jahr dem Ende entgegen und ein neues Jahr steht vor der Tür. Von Herzen danke ich allen, die sich für das Pfarreileben interessieren und engagieren. Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben

und die Vorfreude auf das Jahr 2019, verbunden mit den Gedanken von Teresa v. Avila: Nichts soll dich ängsten, nichts sollt dich quälen, wer sich an Gott hält, dem wird nichts fehlen – nichts soll dich ängsten, nichts soll dich quälen, Gott allein genügt. Ihre Gemeindeleiterin Theresa Gehle

Gottesdienste während der Weihnachtsfeiertage Die Gottesdienste während der Weihnachtsfeiertage gestalten Pfarrer Stefan Jaeggi aus Oensingen mit unserer Gemeindeleiterin Theresia Gehle. Die Pfarreimit­ glieder sind herzlich eingeladen, an den weihnächtlichen Gottesdiensten, die vom Kirchenchor begleitet werden, teilzunehmen. Am Heiligabend im Familiengottesdienst wird von den Primarschülern die Geschichte «Der verlorene Engel» aufgeführt. Festliche Musik an Weihnachten Der Kirchenchor Kestenholz wird in diesem Jahr an Weihnachten die beliebte Pastoralmesse von Karl Kempter aufführen. Der Chor hat von gesangsfreudigen Damen und Herren Verstärkung erhalten. Schon heute freut sich der Kirchenchor darauf, die Messe zu singen. Friedenslicht Schweiz

Das Friedenslicht kommt von Bethlehem nach Zürich. Mit unseren zukünftigen Erstkommunikanten werden wir am Samstag, 22. Dezember nach Neuendorf aufbrechen, um das Friedenslicht von dort in unsere Pfarrei zu bringen. Alle Familien und weitere Interessierte sind herzlich eingeladen, zum Familiengottesdienst am Hl. Abend eine kleine Laterne mitzubringen, um das Friedenslicht im Anschluss an den Gottesdienst mit nach Hause zu nehmen. Jahresschlussgottesdienst Am Silvesterabend findet der besinnliche Jahresschlussgottesdienst um 18.00 Uhr statt. Wir wollen für das vergangene Jahr Gott danken für alles Gute – aber auch das Schwere wollen wir in Gottes Hände legen.

Taufe Sonntag, 6. Januar, 11.00 Uhr In der Pfarrkirche wird Serena Pastorino, Tochter von Alessio und Antonia Pastorino, Oensingen getauft. Wir wünschen der jungen Familie einen schönen Tag und für die Zukunft alles Gute und Gottes Segen. Sternsinger/-innen

Im Jahr 2019 sind die Sternsinger und Sternsingerinnen am Sonntag, 6. Januar ab 16.00 Uhr, in unserem Dorf unterwegs. Mit dem Kreidezeichen oder der Kleberaufschrift: 20*C+M+B*19 bringen sie den Segen «Christus Mansionem Benedicat», übersetzt auf Deutsch «Christus segne dieses Haus», zu den Menschen. In diesem Jahr wird gesammelt für: «Kinder in Peru.» Die Aktion «Dreikönigs­ singen» ist die weltweit grösste Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Der Flyer mit Anmeldetalon wurde an alle Haushalte verteilt. Anmeldeschluss ist der 24. Dezember 2018. Schülergottesdienst Dienstag, 15. Januar Der erste Schülergottesdienst findet im neuen Jahr für alle Schüler und Schülerinnen der 3. bis 6. Klasse statt. Andacht bei Kerzenlicht Dienstag, 15. Januar 2019, um 19.30 Uhr, in der St.-Peters-Kapelle An der diesjährigen Andacht wollen wir uns zu unserem Jahresthema: «Arbeit. Macht. Sinn» Gedanken machen. In der Arbeit verbringen wir einen grossen Teil unserer Lebenszeit. Aber Arbeitszeit ist mehr. Arbeitszeit ist Lebenszeit. Arbeit ist mehr als nur Geldverdienen. Arbeit macht den Menschen gewissermassen mehr zum Menschen, so Papst Johannes Paul II. in Laborem Exercens. Arbeit hat daher mit Würde, mit Menschenwürde zu tun. 01 | 2019

27


Wir wollen Gott bitten, dass er unseren Herzen Mitgefühl und unseren Händen Kraft gibt, damit wir uns für eine gerechte Welt einsetzen, in der alle Menschen gut und in Würde leben und arbeiten können.

Zu diesem besinnlichen Anlass sind alle (auch Nichtmitglieder) herzlich eingeladen und willkommen. Im Anschluss treffen wir uns im Pfarreiheim zu Kaffee und Kuchen. Ihre KAB

Familiengottesdienst vom 24. Dezember

Im Familiengottesdienst vom 24. Dezember 2018 führen wir das Krippenspiel «Der verlorene

Engel» auf. In dieser Nacht will Gott in die Welt zu den Menschen kommen. Die Engel wollen seine Ankunft vorbereiten. Bei all der Hektik verlieren sie den kleinen Engel. Er trifft auf verschiedene Menschen und fragt sie, ob sie wissen, wo Gott in die Welt kommen wird. Dabei erhält er die verschiedensten Antworten. Erleben Sie im Familiengottesdienst wie die Geschichte ausgeht. Tamara von Allmen

Rückblick vom Rorate-Gottesdienst Herzlich danken wir unserer Sakristanin Beatrice Roos für das Entzünden der vielen Kerzen. Ein grosser Dank geht auch an die Frauen des Pfarreirates für das Organisieren des Morgenessens im Pfarreiheim.

Wolfwil | www.wallfahrtsort-wolfwil.ch Pfarramt | Kirchstrasse 2 | 4628 Wolfwil | Tel. 062 926 12 43 Pfarreiteam | Pfarreileitung | Pfarrer Urs-Beat Fringeli Seelsorge | Katechese | Patricia Gisler Pfarreisekretariat und Pfarrschür-Reservation | Claudia Suter Büro­zeiten DI und DO 9.00 –11.00 Uhr | Tel. 062 926 12 43 | kath.pfarramt.wolfwil@ggs.ch Sakristanin | Agatha Büttler | Buchenrain 5 | Tel. 062 926 25 12

Gottesdienste Sonntag, 23. Dezember, 09.00 Uhr 4. Adventssonntag Eucharistiefeier Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. Dreissigster: Simona BrucknerKohout. Montag, 24. Dezember HOCHFEST DER GEBURT DES HERRN Heiligabend 15.00 Uhr, Beichtgelegenheit 17.00 Uhr, Eucharistiefeier mitgestaltet durch die Jugendgruppe Unter der Leitung von Ruth Büttiker. 22.30 Uhr, Eucharistiefeier Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. Dienstag, 25. Dezember Weihnachten 10.00 Uhr, Eucharistiefeier 17.00 Uhr, Andacht auf dem Friedhof Der Kirchenchor singt die Kirchberger Singmesse von Lorenz Maierhofer (Weihnachtsfassung) Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. Mittwoch, 26. Dezember, 10.00 Uhr Heiliger Stephan Eucharistiefeier mit meditativem Charakter Sonntag, 30. Dezember, 09.00 Uhr Heilige Familie Eucharistiefeier Kollekte: Zweckverband Altersheim Seelsorge.

Offenes Singen der KAB – Rückblick

Montag, 31. Dezember, 17.00 Uhr Andacht zum Jahreswechsel Anschliessend Silvesteressen. Dienstag, 1. Januar, 10.00 Uhr Neujahr Hochfest der Gottesmutter Maria Eucharistiefeier

Trotz des garstigen Wetters sind viele Besucher in die Pfarrkirche gekommen um den Klängen der Raindrops zu lauschen. Anschliessend wurden feiner Glühwein und Raclettebrot serviert. Ein herzlicher Dank geht an die Raindrops und die KAB für das Organisieren des Anlasses.

28

01 | 2019

Sonntag, 6. Januar Erscheinung des Herrn 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 10.00 Uhr, Aussenden Sternsinger Jahrzeit: Für Robert Rauber-Aerni, Walter Ackermann-Rauber, Willy und Hildegard Nützi-Köfer, Doris Ackermann, Adolf und Marie Kölliker-Rohrer, Ernst und Rosa Ackermann-Kölliker, Bertha ArnetFlück, Margrith Häfliger. Karl Niggli-Kissling, Karl Niggli, Willi Büttiker, Minder, Dorothea Niggli, Cécile Nützi-Niggli. Kollekte: Für die Sternsingeraktion.

Dienstag, 8. Januar 08.30 Uhr, Rosenkranz 09.00 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 13. Januar, 09.00 Uhr Taufe des Herrn Eucharistiefeier Gedächtnis: Jacqueline Mäder-Hug (Gestiftet von Heidi Hug). Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind. Dienstag, 15. Januar 07.30 Uhr, Schülergottesdienst 08.30 Uhr, Rosenkranz 09.00 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 20. Januar, 09.00 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Kollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen.

Mitteilungen Öffnungszeiten des Sekretariates über die Weihnachtstage 24.12.18–3.1.19 In dieser Zeit ist das Sekretariat nicht besetzt. Ich wünsche Ihnen frohe Festtage, gute Gesundheit und Zufriedenheit für das Jahr 2019! Gerne bin ich ab Dienstag, 08.01.19 wieder für Sie da. Sekretariat Pfarramt, Claudia Suter

Sternsinger Haben Sie den Talon für den Sternsinger-Besuch schon ausgefüllt und abgegeben? Bis am 31. Dezember 2018 nehmen wir Ihre Anmeldung gerne entgegen. Danke! Von ganzem Herzen danken wir euch für die gemeinsam verbrachte Zeit in unserem Jubiläumsjahr 2018! Wir wünschen allen gute Gesundheit und Zufriedenheit für das Jahr 2019! STRICK-KLÜBLI Mittwoch, 9. Januar, ab 19 Uhr in der Pfarrschür in Wolfwil Ein weiterer Abend findet statt! Für alle, die Lust haben, beim Strick-Klübli mitzumachen! Fragen werden gerne von Irene Vogel beantwortet: Mail: irene62@bluewin.ch, T: 062 926 33 38, N: 079 468 03 69. Der FMG-Vorstand


Liebe Mitchristen

Von Herzen wünschen wir Ihnen ein lichtvolles Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. An dieser Stelle danken wir allen, die unsere Pfarrei mitgetragen haben und mittragen. Es waren einige ausserordentliche Ereignisse, die viel Freude am Gemeinschaftsleben und Gemeinschaftserleben ermöglicht haben: Nacht der Lichter, Ausflug in die Salinen, Andachten, Anlässe für Kinder und ältere Pfarreiangehörige, viele Gespräche und Begegnungen, für mich vor allem der Samichlaus mit den vielen Kindern, um nur ein paar zu nennen. Wir freuen uns auf die Reise durchs Jahr 2019 und geben Volldampf. Mögen sich alle Passagiere gut fühlen, viel Freude und Sinn erfahren. Melden Sie sich beim Zugpersonal, wenn Sie ein Anliegen haben. Mit herzlichen Segensgrüssen Pfr. Urs-Beat Fringeli und Patricia Gisler

Verabschiedung Viktor Kissling

Aus gesundheitlichen Gründen entschied sich Viktor im Frühjahr, seine Tätigkeiten in der Kirchgemeinde zu beenden. Viktor Kissling trat 1973 vorerst als Ersatzmitglied in den Kirchenrat ein. Zu dieser Zeit lief die Planung und später der Bau der neuen Kirche. 1978 wurde Viktor in den Kirchenrat gewählt und blieb dem Rat 40 Jahre treu. Das Ressort Bau war sein Aufgabengebiet, nach der Kirche wurde auch das Pfarrhaus saniert und die Pfarrschür umgebaut. Viktor betreute die Kirchengebäude in all den Jahren mit

grosser Sorgfalt. Seinem letzten Projekt, der Sanierung der alten Kirche, hatten die Stimmberechtigten an der Budgetgemeinde zugestimmt. Seinem Nachfolger kann Viktor gut erhaltene Kirchengebäude übergeben. Nebst dem Kirchenrat war Viktor auch viele Jahre als Hilfssakristan tätig. Zwischenzeitlich hat sich Viktors Gesundheitszustand wieder verbessert, der Kirchenrat gönnt Viktor aber seinen wohl verdienten Ruhestand und verdankt sein langjähriges engagiertes Wirken. Der Kirchenrat möchte sich auch bei seiner Frau Ursula für ihr Verständnis recht herzlich bedanken, denn Viktor war in dieser Zeit während etwa 550 Sitzungen abwesend. Wir wünschen Viktor und Ursula alles Gute, vor allem gute Gesundheit und ein herzliches «Vergelts Gott». Der Präsident, René Wyss

Neues Kirchenratmitglied Niklaus Artho hat sich bereit erklärt, dem Kirchenrat beizutreten, und wurde bereits auch gewählt. Nach der Vereidigung im Dezember wird Niklaus ab 2019 das Ressort Bau übernehmen. Die Mitglieder vom Kirchenrat freuen sich auf die Zusammenarbeit und wünschen ihm viel Erfolg und Befriedigung in seiner neuen Tätigkeit.

Rückblick Samichlaus

Der Präsident, René Wyss

Advent im Europapark Der Samichlaus und der Schmutzli konnten dieses Jahr viele Kinder im Gottesdienst begrüssen. Es war eine Freude!

Warme Flötenklänge und eindringliche Gesänge Der Kirchenchor Wolfwil und das Blockflötenensemble Fulenbacher Spatzen führen noch einmal die Kirchberger Singmesse von Lorenz Maierhofer auf. In den Festgottesdiensten vom 25. Dezember in Wolfwil und vom 26. Dezember in Fulenbach erklingen die eindringlichen Gesänge des Chores mit weihnächtlichen Texten, begleitet von den warmen Klängen des Blockflöten-Orchesters. Nachdem die gemeinsame Aufführung am Jubiläumsgottesdienst der FMG im vergangenen Mai ein grosses positives Echo auslöste, haben sich die beiden Vereine erneut zusammengetan, um die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher an den hohen Festtagen in ihren Pfarreien nochmals mit dieser schönen Messe zu beschenken. Wir alle freuen uns auf viele Besucher.

Der diesjährige Ministrantenausflug führte uns (zusammen mit den Firmlingen, die sich im hinteren Teil des Busses verstecken) in den weihnächtlich geschmückten Europapark. Wir hatten Glück: Es war gerade relativ warm, weshalb sogar die Wasserbahnen offen waren. Selbst die Kleinen waren mutig und nicht zu bremsen. Bei gewissen Bahnen werden Fotos als Erinnerung gemacht. So hat mir ein Mädchen gesagt: «Herr Pfarrer, ich sage Ihnen dann, wenn Sie lachen müssen!» Ich schluckte und dachte, als ich das Kreischen der Menschen auf der Bahn hörte, «hoffentlich ist mir bis dann das Lachen noch nicht vergangen …» Pfr. Urs-Beat Fringeli und Patricia Gisler 01 | 2019

29


Niederbuchsiten Pastoralassistentin | Monika Poltera-von Arb | Äusserer Erlenweg 4 | 4623 Neuendorf | Tel. 079 682 27 80 | monika.poltera@gmx.ch Mitarbeitender Priester | Charles Onuegbu | Ausserbergstrasse 12 | 4702 Oensingen Pfarreisekretariat | Claudia Berger | Im Feld 26 | 4626 Niederbuchsiten | Tel. 076 831 02 81 | pfarreisekretariat@niederbuchsiten.ch | DI und DO 09.00–11.00 Uhr Sakristan | Peter Studer | Tel. 062 393 30 53 Reservation Forum St. Nikolaus: Monika von Arx | Tel. 062 530 04 73 | wagi65@ggs.ch

Gottesdienste

Mitteilungen

Samstag, 22. Dezember, 17.30 Uhr 4. Advent Eucharistiefeier Kollekte: Kath. Kinder- und Jugendmagazin «tut».

Bethlehem-Friedenslicht Das Friedenslicht, das in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet wird, brennt ab dem 24. Dezember auch bei der Krippe in der Kirche. Das Licht lässt sich in einer Laterne gut nach Hause nehmen oder als Geschenk mitbringen. Zu einem Preis von Fr. 5.00 verkaufen wir passende Kerzen. Der Reinerlös ist zugunsten des Kinderspitals Bethlehem.

Montag, 24. Dezember, 17.00 Uhr Heiligabend Familiengottesdienst mit Eucharistiefeier Musikalische Gestaltung durch Barbara Zamarian, Querflöte, und Beat Henzirohs, Orgel. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Sonntag, 30. Dezember, 10.30 Uhr Fest der Heiligen Familie Eucharistiefeier Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Dienstag, 1. Januar, 17.00 Uhr Neujahr Kommunionfeier Musikalische Gestaltung durch Stefan Frei, Trompete, und Monika Villanpara, Orgel. Kollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen. Anschlies­ send (18.00 Uhr) Neujahrsapéro im Forum St. Nikolaus. Freitag, 4. Januar, vormittags Hauskommunion Sonntag, 6. Januar, 10.00 Uhr Kommunionfeier mit Aussendung der Sternsinger Kollekte: Sternsingerprojekt «Missio». Mittwoch, 9. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Samstag, 12. Januar, 17.30 Uhr Taufe des Herrn Eucharistiefeier Jahrzeit: Irma Henzirohs; Viktor und Luise Flury-Berger; Joseph und Emma Häfeli-Bloch. Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind – SOS futures mamans. Mittwoch, 16. Januar, 09.00 Uhr Rosenkranz Samstag, 19. Januar, 17.00 Uhr Sunntigsfiir Sonntag, 20. Januar, 10.30 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Kommunionfeier Kollekte: Solothurner Studentenpatronat.

30

01 | 2019

Roratefeier mit Krippenspiel

Neujahrsapéro Dienstag, 1. Januar, 18.00 Uhr Forum St. Nikolaus Freundliche Einladung zum Neujahrsapéro. Wir freuen uns, mit Ihnen auf das neue Jahr anzustossen. Kulturkommission, Einwohner-, Bürger- und Kirchgemeinde

Hauskommunion Freitag, 4. Januar Wer gerne die Hauskommunion empfangen möchte, ist gebeten, sich zu melden bei Monika Poltera, Telefon 079 682 27 80. Frauen-Treff – Einladung zur 97. Generalversammlung Mittwoch, 9. Januar, 19.30 Uhr Forum St. Nikolaus Der Vorstand des Frauen-Treffs lädt alle Mitglieder und Interessierten herzlich zur Generalversammlung ein. Im Anschluss an den geschäftlichen Teil gibt es einen kleinen Imbiss. Der Vorstand freut sich auf Ihr Kommen! Vorstand Frauen-Treff

Frauen-Treff – Kaffeechränzli Dienstag, 15. Januar, ab 14.00 Uhr Herzliche Einladung zu einem gemütlichen Nachmittag im Forum St. Nikolaus. Das Kaffeechränzli-Team

Jahrzeitstiftungen Im Jahr 2018 sind folgende Jahrzeitstiftungen zum letzten Mal gehalten worden: Urs von Arx-Studer; Franz Luterbacher; Erwin und Maria Jäggi-Meyer und Tochter Ursula Dietschi-Jäggi; Julia Wyss; Emil und Anna Wyss-Kissling. Falls Sie die Jahrzeitstiftungen verlängern möchten, melden Sie sich bitte auf dem Pfarreisekretariat. Besten Dank.

Am Mittwoch, 12. Dezember, versammelten sich Kinder und Erwachsene am Morgen früh in der von Kerzenlicht erhellten Kirche. Schülerinnen und Schüler der 1./2. Klasse führten unter der Leitung von Monika von Rohr das Krippenspiel «Der kleine Trommler» auf. Herzlichen Dank allen, die bei der Feier und dem anschliessenden feinen Zmorge mitgeholfen haben!

Gemeinsam Grosses bewirken Im Gottesdienst vom Sonntag, 6. Januar werden die Sternsinger ausgesandt. Schülerinnen und Schüler der 4. bis 6. Klasse sind danach als Sternsinger im Dorf unterwegs und gehen von Tür zu Tür. Sie bringen den Segen Gottes in die Häuser und sammeln Geld für Kinder mit Behinderung. «Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit» lautet das Thema des diesjährigen Sternsingerprojektes der Missio. Mancherorts bekommen Kinder mit Behinderungen keine Hilfe, können nicht in die Schule gehen, werden ausgegrenzt oder sogar versteckt. Wir unterstützen ein Zentrum für Kinder mit Behinderungen in einem Armenviertel der peruanischen Hauptstadt Lima. Über 1000 Kinder und deren Familien werden hier jeden Tag betreut. «Yancana Huasy» ist ein Vorbild für ein respektvolles und würdiges Zusammenleben von Menschen – mit und ohne Behinderung. Wer möchte, dass die Sternsinger kommen, ist gebeten, eine brennende Kerze vor die Tür zu stellen. Die Sternsinger sind am 6. Januar von 11 bis 12 Uhr und am Nachmittag bis ca. 16 Uhr unterwegs. Die Sternsinger freuen sich auf viele offene Türen und danken für jede Gabe. Monika Poltera-von Arb, Pastoralassistentin Ueli Flück, Katechet


Region Einsendungen für diese Seite an | Pfarreisekretariat St. Ursen | Propsteigasse 10 | 4500 Solothurn | Tel. 032 623 32 11 | pfarramt@kath-solothurn.ch | www.kath-solothurn.ch

BEHÖRDEN UND FACHSTELLEN Bischofsvikariat St. Verena Bahnhofplatz 9 | 2502 Biel/Bienne Tel. 032 321 33 60 bischofsvikariat.stverena@bistum-basel.ch www.bistum-basel.ch Römisch-Katholische Synode des Kantons Solothurn Bahnhofstrasse 230 | Postfach 308 | 4563 Gerlafingen Tel. 032 674 42 02 info@synode-so.ch www.synode-so.ch KANTONALE FACHSTELLEN DER SYNODE Fachstelle Religionspädagogik Obere Sternengasse 7 | 4502 Solothurn Tel. 032 628 67 60 fachstelle@kath.sofareli.ch www.kath.sofareli.ch Fachstelle Diakonie und Soziale Arbeit Tannwaldstrasse 62 | 4600 Olten Tel. 062 286 08 12 info@fadiso.ch www.fadiso.ch Kantonale Arbeitsstelle Jungwacht Blauring Kanton Solothurn Tannwaldstrasse 62 | 4600 Olten Tel. 062 286 08 10 kast@jubla-so.ch www.jubla-so.ch juse-so Kirchliche Fachstelle Jugend Tannwaldstrasse 62 | 4600 Olten Tel. 062 286 08 08 sekretariat@juse-so.ch www.juse-so.ch Fachstelle Kirchenmusik Tannwaldstrasse 62 | 4600 Olten Tel. 062 286 08 05 sekretariat@kirchenmusik-solothurn.ch www.kirchenmusik-solothurn.ch VON DER SYNODE BEAUFTRAGTE FACHSTELLEN Caritas Solothurn Niklaus Konrad-Strasse 18 | 4501 Solothurn Tel. 032 621 81 75 info@caritas-solothurn.ch www.caritas-solothurn.ch Beratungsstelle für Ehe- und Lebensfragen, Partnerschaft und Familie Beratungsstelle für Schwangerschaft, Familienplanung und Sexualität www.velso.ch REGIONALSTELLE SOLOTHURN Rossmarktplatz 2 | 4500 Solothurn Telefon 032 622 44 33 solothurn@velso.ch

RELIGIONSLEHRPERSONEN AN DEN KANTONSSCHULEN SOLOTHURN Stephan Kaisser | Allmendstrasse 6 | 4514 Lommiswil Tel. 032 641 32 10 | stephan.kaisser@ksso.ch Peter Lehmann | peter.lehmann@ksso.ch Andreas Ruoss | andreas.ruoss@ksso.ch Dr. Reto Stampfli | reto.stampfli@ksso.ch Jonas Widmer | jonawi@gmx.ch OLTEN Stephan Hodonou | Krummackerweg 31 | 4600 Olten | Tel. 062 296 36 37 | stephan.hodonou@kantiolten.ch Thomas Stirnimann | thomas.stirnimann@kantiolten.ch ANDERSSPRACHIGE SEELSORGE ITALIENISCHSPRACHIGE SEELSORGE Rossmarktplatz 5 | 4500 Solothurn Tel. 032 622 15 17 solothurn@missioni.ch oder mciso@bluewin.ch SPANISCHSPRACHIGE SEELSORGE Rue de Morat 48 | CH 2502 Biel/Bienne Tel. 032 323 54 08 mision.espanola@kathbielbienne.ch PORTUGIESISCHSPRACHIGE SEELSORGE Zähringerstrasse 25 | 3012 Bern Tel. 031 533 54 42 mclportuguesa@kathbern.ch KROATISCHSPRACHIGE SEELSORGE Reiserstrasse 83 | 4600 Olten Tel. 062 296 41 00 sito.coric@gmx.net SPEZIALSEELSORGE SPITALSEELSORGE Bürgerspital Solothurn Tel. 032 627 31 21 Psychiatrische Dienste Tel. 032 627 11 11 Kantonsspital Olten Tel. 062 311 41 11 www.spitalseelsorge.ch GEFÄNGNISSEELSORGE gefaengnisseelsorge.so@bluewin.ch GEHÖRLOSENSEELSORGE Tel. 031 869 57 32 / 078 833 51 01 felix.weder@kathbern.ch NOTFALLSEELSORGE Tel. 117 www.notfallseelsorge.ch/so

Taizé-Abendgebet Donnerstag, 27. Dezember, 19.00 Uhr In der Kapelle der reformierten Stadtkirche Wer gerne per E-Mail erinnert werden möchte: Mail senden an: s.schreier@gmx.ch / www.taize-solothurn.ch

Tertianum Residenz Sphinxmatte Freitag, 4. Januar, 16.15 Uhr Röm.-kath. Eucharistiefeier Freitag, 18. Januar, 16.15 Uhr Reformierter Gottesdienst mit Abendmahl

Kolping Solothurn Sonntag, 6. Januar, 17.00 Uhr Dreikönigsfeier Besammlung um 17.00 Uhr bei der Jesuitenkirche, Besuch der Ambassadorenkrippe, kurze Einführung anschliessend Treffpunkt im «Pfefferkorn», Glühwein und Dreikönigskuchen

Lüsslingen-Nennigkofen

REGIONALSTELLE GRENCHEN Solothurnstrasse 32 | 2540 Grenchen Telefon 032 652 19 22 grenchen@velso.ch

Montag, 7. Januar, 19.00 Uhr Erscheinung des Herrn Eucharistiefeier in der ref. Kirche Lüsslingen, anschliessend Apéro

REGIONALSTELLE OLTEN Hammerallee 19 | 4600 Olten Telefon 062 212 61 61 olten@velso.ch

IBZ Scalabrini

GOTTESDIENSTE UND ANDACHTEN SOLOTHURN SAMSTAG

SONNTAG St.-Ursen-Kathedrale* 10.00, 19.00 St. Marien** 18.00 Jesuitenkirche 17.00 portugiesisch 9.30 italienisch Kloster St. Josef 17.30 Rosenkranz 17.30 Rosenkranz Kloster Visitation 8.00 Kloster Namen Jesu 19.00 Vigil, keine hl. Messe 10.45, 17.00 Vesper Bürgerspital 10.00 *

Junge Menschen beten in verschiedenen Sprachen für den Frieden Donnerstag, 17. Januar, 19.00–19.45 Uhr Kirche St. Josef, Baselstrasse 25, Solothurn Tel. 032 623 54 72 E-Mail: ibz-solothurn@scale-mss.net

Fiire mit de Chliine u de Grössere Samstag, 19. Januar, 16.00 Uhr St.-Ursen-Kathedrale Ein ca. halbstündiger Gottesdienst für Kinder von 1 bis 8 Jahren mit ihren Eltern, Geschwistern, Grosseltern ... In zwei Altersgruppen basteln, singen, beten und eine Geschichte hören. Anschliessend gibts ein feines Zvieri. Mit Religionspädagogin Carole Imboden, Pfarrerin Thala Linder und Team

Weihnachtsgottesdienste St.-Marien-Kirche Montag, 24. Dezember, 18.00 Uhr Eucharistiefeier zu Weihnachten mit Orgel und Violine St.-Ursen-Kathedrale Montag, 24. Dezember 16.00 Uhr, Kinder- und Familienfeier (keine Eucharistiefeier) 23.00 Uhr, Mitternachtsgottesdienst mit Bischof Felix Gmür zusammen mit der Missione Cattolica Italiana und den Singknaben Dienstag, 25. Dezember, 10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Bischof Felix Gmür und dem Domchor.

Silvester-Neujahr Sonntag, 30. Dezember 10.00 Uhr, Eucharistiefeier in der Kathedrale 19.00 Uhr, Eucharistiefeier in der Kathedrale Montag, 31. Dezember 18.00 Uhr, ökumenischer Gottesdienst in der christ-kath. Franziskanerkirche Dienstag, 1. Januar 2019, 10.00 Uhr Eucharistiefeier in der Kathedrale mit Weihbischof Denis Theurillat und dem Domchor.

Beichtgelegenheit in der Kathedrale: Jeden 1. und 3. Samstag im Monat, 16.30 – 17.30 Uhr. Beichtgelegenheit St. Marien: Jeden 2. und 4. Samstag im Monat, 16.30 – 17.30 Uhr.

**

OLTEN SAMSTAG SONNTAG St. Martin 18.00 St. Marien Kloster 6.45

9.30 11.00 8.00, 19.00

www.kath-solothurn.ch | www.katholten.ch 01 | 2019

31


jugend@26.11.18

2018 | 27 | 2019 | 1 23. DEZEMBER – 19. JANUAR

DANIELE SUPINO

Weihnachten 2018 für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn 50. Jahrgang | Erscheint alle 14 Tage ISSN 1420-5149 | ISSN 1420-5130

ADRESSÄNDERUNGEN sind an das zuständige Pfarramt Ihrer Wohngemeinde zu richten. Der Inhalt des Pfarreiteils (Seiten 9 – 31) liegt in der Verantwortung der einzelnen Pfarreien.

Am 26. November, tief in der Nacht, starben sieben Personen, darunter drei Kinder, bei einem Brand in Solothurn. Wir alle sind tief betroffen. Lieber Jesus, es ist Weihnachten, wir denken an Maria, die ihr Kind in eine Futterkrippe legt, weil sie keine Herberge in der Stadt fand. Lass uns an die Familien aus Eritrea und Äthiopien denken, die in der Schweiz Zuflucht gesucht und den Tod gefunden haben. Lieber Jesus, es ist Weihnachten, wir sehen den Stern, der die drei Könige zur Krippe führt. Lass uns an den jungen Mann aus Syrien denken, der die Rettungskräfte alarmiert hat, und allen danken, die hinschauen und so Schlimmeres verhüten. Lieber Jesus, es ist Weihnachten, wir erinnern uns an die Hirten, die zu dir kommen. Lass uns an die Feuerwehrleute und Sanitäter denken, und ihnen danken, dass sie viele Menschenleben retten. Lieber Jesus, es ist Weihnachten, wir erschauern über Herodes, der viele Kinder umbringen lässt und können es nicht fassen, dass eine Zigarette so viele Leben fordert. Lass uns alle in den verschiedensten Situationen unsere Verantwortung wahrnehmen. Lieber Jesus, es ist Weihnachten, wir denken an dich, wie du auf Stroh liegst und trotzdem überlebst. Lass uns auch an die beiden Waisenkinder denken und an alle Kinder, die unsere Hilfe benötigen. Lieber Jesus, es ist Weihnachten, wir spüren, dass du die Fürsorge deiner Eltern, der Hirten, der Könige, der Tiere brauchst. Lass uns nicht vergessen, dass wir alle – alt und jung, Einheimische und Zugezogene – Fürsorge brauchen. Nicht nur an Weihnachten, das ganze Jahr.

AZA 4500 Solothurn Post CH AG

Profile for Kirchenblatt Solothurn

kb_0119_buchsgau  

kb_0119_buchsgau  

Advertisement