Kirchenblatt 1722 Buchsgau

Page 1

für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn 54. JAHRGANG | ERSCHEINT ALLE 14 TAGE

2022 | 16 | 17 31. JULI – 27. AUGUST

GÄRTEN

WIE WIRD DAS WETTER?

Seite 4

Seite 2

Schöpferische Lebenskraft vor der Tür

Bischof Felix Gmür


bistumskolumne

aus kirche und welt Fastenaktion

WIE WIRD DAS ­W ETTER? Der Smalltalk über das Wetter ist längst nicht mehr harmlos. Denn das Wetter konfrontiert uns am eigenen Körper spürbar mit Hitzewellen, extremer Trockenheit oder Unwettern. Wie muss es erst für jene Menschen sein, die aufgrund schlechter Ernten Hunger ­leiden, kein sauberes Trinkwasser haben oder deren Heim durch Feuer und Ungewitter verwüstet wird? Und für unsere Kinder? Die Enzyklika «Laudato si’» nimmt an Aktualität zu. Der Papst erinnert ­darin, dass der Klimaschutz und soziale Fragen untrennbar miteinander verknüpft sind. Deshalb müssen wir ­unsere Mitmenschen und die ganze Schöpfung im Blick haben: «Alle können wir an der Bewahrung der Schöpfung mitarbeiten, ein jeder von seiner Kultur, seiner Erfahrung, seinen Initiativen und seinen Fähigkeiten aus», so Papst Franziskus. Dafür muss man kein Übermensch sein. Es ist utopisch, die Welt alleine retten zu wollen. Vielmehr hat jede kleine Veränderung im Alltag einen Effekt, wenn sie von möglichst vielen Menschen praktiziert wird. Und praktikabel ist. Ein schönes, zur Ferienzeit passendes Beispiel aus der Kampagne einer Umweltschutzorganisation lautet: «Das Klima braucht mehr als Nie-mehr-Fliegerinnen. Es braucht Millionen Seltener-Fliegerinnen». Wir haben die Möglichkeit mitzugestalten. Das ist doch eine gute Nachricht. +FELIX GMÜR BISCHOF VON BASEL

2

16 | 17 | 2022

Drohende Hungerkrise in Senegal

HUNGER WEGEN KRIEG GEGEN DIE UKRAINE

«Fastenaktion» schlägt Alarm: Der Krieg gegen die Ukraine treibt weltweit Millionen Menschen in den Hunger. Die Ukraine ist eine der grössten Getreideproduzentinnen der Welt. Doch die Erträge der Ernte können nicht ausgeführt und die Felder wegen des Kriegs nicht überall bestellt werden. Viele Länder sind vom Getreideimport abhängig. Der Ukraine-Krieg hat das Getreide extrem verknappt und lässt die Preise explodieren. So sind die Brotpreise in einigen Ländern innert kürzester Zeit um bis zu 70 Prozent gestiegen. In Burkina Faso, Madagaskar, der ­Demokratischen Republik Kongo, im Senegal und vielen weiteren Ländern des globalen Südens wissen die Menschen kaum noch, wie sie sich versorgen sollen. «Fastenaktion» unternimmt alles Mögliche, um zusammen mit Partnerorganisationen und den Menschen vor Ort die drohende Hungerkrise abzuwehren. «Fastenaktion» ist überzeugt, dass der lokale Anbau mit regionalem Saatgut die Versorgung mit Lebensmitteln verbessert und dem Hunger entgegenwirkt. Sie ruft zu Spenden für die Überwindung von Hunger und Armut auf. www.fastenaktion.ch (ksc)

TAGUNG ZUR SYNODE 72

Vor 50 Jahren wurde die Synode 72 eröffnet. In einem dreijährigen synodalen Prozess wurden damals die Impulse und Beschlüsse des 2. Vatikanischen Konzils für die Schweizer Bistümer umgesetzt (vgl. Kirchenblatt 09/2022). Der Verein «Tagsatzung.ch» nahm dieses Jubiläum zum Anlass, um mit einem Blick zurück Erfahrungen und Impulse aufzugreifen und diese zukunftsorientiert in den gegenwärtigen synodalen Prozess einzuspeisen. Rund hundert reformorientierte Teilnehmende brachten am 11. Juni in der Paulusakademie ZH zum Ausdruck, dass sie sich trotz aller Missstände weiter für die Kirche engagieren wollen. Sie ermutigen die Verantwortlichen, «sich in gesellschaftlichen Fragen einzubringen, Menschen Hoffnung zu geben und Partei zu ergreifen für die Menschen am Rande». Um das Lehrschreiben «Laudato si» von Papst Franziskus umzusetzen, müsse noch stärker mit der Klimajugend zusammengearbeitet werden. Die langjährigen Reformanliegen, wie Partizipation, gleichberechtigte Beteiligung der Frauen oder eine aktive Einladungskultur für alle, sollen vorangetrieben werden. Schlussbericht erhältlich bei www.tagsatzung.ch (ksc)


editorial

«In einem Garten ging das Paradies verloren, in einem Garten wird es wiedergefunden»

Blaise Pascal (1623–1662), französischer Mathematiker und Philosoph.

KUNO SCHMID | CHEFREDAK TOR

SPURWECHSEL

Wiederherstellung des ­K losters Mariastein 1971 1874 wurde das Kloster Mariastein während des Kulturkampfes durch Volksentscheid aufgehoben. Der Kanton Solothurn zog den Klosterbesitz ein und vertrieb die ­Mönche. Am 21. Juni 1971 gab die Solothurner Regierung das Kloster den Benediktinermönchen zurück, nachdem wiederum das Volk dazu grünes Licht gegeben hatte. Corona­bedingt fand die 50-Jahr-Gedenkfeier für diese Wiederherstellung erst am 18. Juni 2022 statt. Abt Peter von Sury konnte eine grosse Gästeschar begrüssen, darunter Landammann Remo Ankli, Bischof Felix Gmür und ranghohe Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kirche und Gesellschaft. Er dankte allen, die damals dazu beigetragen hatten, dass das Kloster seine rechtliche Selbstständigkeit wiedererlangen konnte, und allen, die heute eine Beziehung zu Mariastein pflegen und den bedeutenden Wallfahrtsort unterstützen. Vielerorts wurden Klöster aufgehoben, aber nur in wenigen Fällen wurde, wie in Solothurn, solches Unrecht wieder gutgemacht. Vielleicht hat auch hier «Maria im Stein» geholfen, auf die so viele Menschen vertrauen. (ksc)

Die Ferienzeit lädt ein, es etwas ruhiger zu nehmen, zu entspannen und die schönen Seiten der Umgebung, wie die Gärten und Pärke, die Weiden und Wälder, die Gewässer und Berge, zu entdecken und zu geniessen. «Herunterschalten» wird das genannt, zu wechseln von der hektischen Überholspur auf ruhigere Strassen oder stille Fusswege. Solche Spurwechsel leiten oftmals einen Richtungswechsel ein. Man stellt den Blinker, schaut nochmals zurück und biegt dann ab. So erleben es viele Jugendliche am Ende ihrer Schulzeit. Ein Blick zurück auf die vergangenen Schuljahre, vielleicht eine Abschlussfeier oder ein Schwelgen in Erinnerungen im Freundeskreis. Dann biegt man ab auf eine neue Spur, eine Lehrstelle, ein Studium, ein ­Fremdsprachenaufenthalt, eine neue Schule. Ähnlich erleben es auch die jungen Menschen, welche die Berufslehre abgeschlossen haben und eine erste Stelle antreten. Im Rückblick sind die Strapazen, Heraus­ forderungen und Konflikte gar nicht mehr so schlimm. Man erinnert sich an schöne Zeiten und die kollegiale Zusammenarbeit und spürt die Spannung und Unsicherheit, die der Wechsel mit sich bringt. Denn noch weiss man nicht genau, was einem am neuen Ort erwartet, ob die Entscheidung zum Spurwechsel richtig war. Diese Erfahrung wiederholt sich im Erwachsenenleben immer wieder, wenn familiäre, berufliche oder gesundheitliche Situationen einen Spurwechsel verlangen. Ein Spurwechsel steht auch für mich selbst an. ­Nachdem ich das Pensionsalter bereits überschritten habe, verlasse ich die Kirchenblattredaktion Ende Juli 2022. Ich blicke auf eine Arbeit zurück, die mir viel Freude gemacht hat, in der ich spannende Themen erschliessen und für Sie Texte formulieren konnte. Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit mit allen im Kirchenblatt-Team und in den Gremien sowie für die anregenden Reaktionen der Leserinnen und Leser über all die Jahre. Ich wünsche Ihnen, angesichts persönlicher Herausforderungen und der vielschichtigen Krisen in Gesellschaft und Kirche, dass Sie immer den Mut haben, den Blinker zu stellen und auf die richtige Spur zu wechseln.

Kuno Schmid

16 | 17 | 2022

3


schwerpunkt

Gärten

Schöpferische Lebenskraft vor der Tür Sonne und Wärme des Sommers locken uns vermehrt aus dem Haus. Viele geniessen es, bei ­schönem Wetter draussen zu sein. Spielen und essen im Freien, im Schatten entspannen oder einfach die Natur betrachten. Besonders schön ist es dabei in Gärten und Parks, wenn Bäume Schatten ­spenden, Blumen und Kräuter duften und gar Beeren und Früchte locken. Es ist eine Gelegenheit den Garten selber zum Gegenstand sommerlichen Nachdenkens zu machen. KUNO SCHMID

ERINNERUNGEN

Für uns Kinder war der Garten eher eine Problemzone. Immer wieder landete der Ball im Gemüsebeet oder in den Rosen neben dem kleinen Spielfeld – und dann gab es Ärger. Mühsam war auch, wenn wir beim Unkraut jäten mithelfen mussten. Einen positiven Bezug zum Garten entwickelte sich erst, als der Vater jedem von uns Kindern ein eigenes kleines Beet bereitete, in dem wir selber anpflanzen und später ernten durften. Das machte die Sache interessanter. Wir beobachteten, wie die Pflänzchen wuchsen und freuten uns über die ersten kleinen Erdbeeren. Ohne viele Erklärungen erlebten wir, wie das Leben am Werk war, wie die Schöpfung gedeiht. Unser Garten zwischen den Häusern der Arbeitersiedlung war relativ klein. Die Grosseltern aber, die hatten einen Pflanzplätz ausserhalb des Dorfes. Da wurden Kartoffeln und Gemüse in Mengen geerntet, die für den ganzen Winter reichten. Und an den Rändern ­blühten Stauden und Blumen, so dass über das ganze Sommerhalbjahr immer ein Blumenstrauss zusammengestellt werden ­ konnte. SCHREBERGÄRTEN

Nach einem solchen Pflanzplätz sehnen sich viele, die heute in den Mehrfamilienhäu4

16 | 17 | 2022

sern der Städte und Agglomerationen wohnen. Obwohl sie jederzeit Salate, Gemüse und Blumen in den Läden kaufen können, möchten es manche doch lieber aus dem eigenen Garten. Deshalb sind die Schrebergärten so begehrt. Hier kann eine kleine Parzelle gepachtet und dieses Stück Land selber gestaltet und bepflanzt werden. Man hat einen Ort, wo man draussen sein und sich alles schön einrichten kann. Ihren Namen haben diese Gartenanlagen im Gedenken an den umstrittenen Arzt und Orthopäden Moritz Schreber aus Leipzig erhalten. Er hat vor über zweihundert Jahren die positive Wirkung der «körperlichen Ertüchtigung» insbesondere für Kinder beschrieben. Die von ihm geförderte Turnbewegung hat die später geschaffenen Spielwiesen und Gärten nach ihm benannt. Nebst Schrebergärten sind neue Quartiere als «Gartenstädte» angelegt worden, in welchen zu jeder Wohnung ein kleines Stück Garten gehört. EINE HEIMAT FÜR ALLE

Heute sind es oft auch Familien mit Migrationshintergrund, die sich einen Schrebergarten anlegen. Das frühere Klischee von Gartenzwergen und Schweizerfahnen ist einer bunten Vielfalt von Menschen mit unterschiedlichen kulturellen, sozialen und religiösen Wurzeln gewichten. Seite an Sei-

te werden Familiengeschichten und Erinnerungen ausgetauscht, Zukunftsträume und Heimweh geteilt, über Grillmethoden und Musik diskutiert. Es ist ein Bild für eine Schweiz, in welcher Vielfalt und Integration ein Stück Heimat für alle schafft. Gemeinsam wird denn auch der 1. August gefeiert und der Schweizerpsalm mit rhythmischem Balkan-Sound intoniert. Rolf Lyssy hat diese wohlgeordnete und doch konfliktanfällige Gartenidylle in seinem Sommerfilm «Eden für jeden» 2020 eingefangen. Er schlägt mit diesem Titel zugleich eine Brücke zum biblischen Bild vom Paradies. SEHNSUCHTSORT

Der Garten Eden, das biblische Paradies, ist der Ort, wo die ersten Menschen unbeschwert und wohlversorgt leben. Sie sind eins mit der Natur und in lebendiger Beziehung zu Gott. Kulturhistoriker bezeichnen es als die Zeit vor der Sesshaftwerdung der Menschheit, als die Vorfahren als «Jäger und Sammler» nomadisch umhergezogen sind. Dieses paradiesische Leben ging den Menschen verloren, sie wurden aus dem Garten Eden vertrieben. Mit der Sesshaftwerdung sind all die Herausforderungen von Ackerbau und Viehzucht, von Eigentum und Arbeitsteilung, von Epidemien und Katastrophen, von gesetzlichen Regelungen und


ybh

schwerpunkt

gesellschaftlichen Strukturen auf die Menschen zu gekommen, mit denen wir uns bis heute herumschlagen. Das Paradies ist verloren, doch der Garten bleibt gerade deshalb ein Sehnsuchtsort, ein Stück heile Welt, mit Momenten von unbeschwerter Freude und Freiheit. Im Gegensatz zum komplexen Alltag wird der Garten zum kleinen Paradies, das man nach eigenen Vorstellungen gestalten kann. Man fühlt sich hier nahe an der Schöpfung und nahe an der göttlichen Schöpferkraft. In manchen Klöstern sind deshalb Gärten zur Erbauung und zur Versorgung als Paradiesgärten angelegt worden. Um einen Brunnen reihen sich der Kräutergarten für Küche und Apotheke, die Beete für das Gemüse, die Hecken für Blumen und Beeren und die Hofstatt mit Obstbäumen. Klostergärten gelten fortan als Vorbilder für die Pflanzplätze der breiten Bevölkerung. ZWISCHEN WILDNIS UND ORDNUNG

Ein Garten ist zwar Teil der Natur, aber das Bedrohliche und Angstmachende der Wildnis bleibt möglichst ausgegrenzt. Er ist ein geschütztes Stück Natur, das von Menschenhand gestaltet und kultiviert ist. Im Garten begegnen sich auf diese Weise Natur und Kultur, chaotische Lebenskraft und schöpferische Ordnung, das macht ein Stück seiner

Faszination aus. Die Menschen gestalten ihn zu ihrem Nutzen und nach ihrer Vorstellung von Schönheit. Diese Vorstellungen sind vielfältig und haben sich über die Jahrhunderte gewandelt. In den französischen Barockgärten beispielsweise dominiert die Ordnung. Repräsentative Pärke bilden die symmetrische Schlossarchitektur ab und führen diese mit geformten Blumenbeeten und Zierhecken weiter. Die englischen Landschaftsgärten der Romantik betonen eher die Empfindungen für die Wildheit der Natur. Verschlungene Wege führen durch wald­ähnlich bepflanzte Pärke oder gestalten eine Landschaft neu zu einer besinnlichen Eremitage (wie beim Wengistein und in der Solothurner Verenaschlucht). In neuerer Zeit werden die privaten Nutzgärten in Naturgärten umgewandelt, die zu ökologischen Nischen für wilde Tiere und Pflanzen werden. Auch auf kleinstem Raum oder auf Balkonen werden Töpfe und Hochbeete naturnah bepflanzt und leisten so einen Beitrag zur Biodiversität. LEBENSKRAFT DER GÄRTEN

Nicht nur in der Schöpfungserzählung am Anfang der Bibel steht ein Garten im Zentrum (Gen 2). Auch zum Schluss verheisst der Seher Johannes einen neuen Garten mit einem Fluss lebendigen Wassers und geziert

von Bäumen des Lebens, die Früchte tragen und der Heilung der Völker dienen (Off 21). Zwischen diesen visionären Gärten liegt die harte Realität des Gartens Gethsemane, dort beginnt die Leidensgeschichte Jesu. Es ist der Garten des Wartens und Zweifelns, der Garten der Stille und des Gebets. Und die Leidensgeschichte endet im Garten mit dem leeren Grab. Hier begegnet Maria Magdalena dem Auferstandenen, den sie als Gärtner wahrnimmt. In diesen irdischen Gärten ist Jesus mit uns, in Angst und Trauer, in Hoffnung und Freude, in Leben und Sterben, bis hin zum Friedhofsgarten, auf dem viele Verstorbenen ihre letzte Ruhe finden. Die Gärten sind ein Sinnbild für die Lebenszusage Gottes über den Tod hinaus. Sie machen die Lebenskraft spürbar und lassen erahnen, was Jesus verheisst: «Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.» (Joh 10.10)

Kuno Schmid ist im Herbst 2016 zum Chef­ redaktor des Kirchenblattes gewählt worden. Mit dieser Sommer-Doppelnummer schliesst er seine Tätigkeit ab und geht in Pension. Das Redaktionsteam und der Vorstand des Trägervereins danken ihm für seine Arbeit. Ab 1. August 2022 übernimmt Reto Stampfli, Solothurn, die Leitung der Redaktion. 16 | 17 | 2022

5


ybh

innehalten KIRCHENJAHR UND SCHRIFTLESUNGEN Sonntag, 31. Juli 2022 18. SONNTAG IM JAHRESKREIS Erste Lesung: Buch Kohelet 1,2; 2,21–23 Zweite Lesung: Kolosserbrief 3,1–5.9–11 Evangelium: Lukas 12,13–21 Montag, 1. August 2022 Schweizer Nationalfeiertag Sonntag, 7. August 2022 19. SONNTAG IM JAHRESKREIS Erste Lesung: Buch der Weisheit 18,6–9 Zweite Lesung: Hebräerbrief 11,1–2.8–19 (oder 11,1–2.8–12) Evangelium: Lukas 12,32–48 (oder 12,35–40) Sonntag, 14. August 2022 20. SONNTAG IM JAHRESKREIS Erste Lesung: Jeremia 38,4–6.7a.8b–10 Zweite Lesung: 1. Korintherbrief 15,54–57 Evangelium: Lukas 11,27–28 Montag, 15. August 2022 MARIÄ AUFNAHME IN DEN HIMMEL Erste Lesung: Offenbarung 11,19a; 12,1–6a.10ab Zweite Lesung: 1. Korintherbrief 15,20–27a Evangelium: Lukas 1,39–56

Schweizerpsalm Weisses Kreuz auf rotem Grund, unser Zeichen für den Bund: Freiheit, Unabhängigkeit, Frieden.

Sonntag, 21. August 2022 21. SONNTAG IM JAHRESKREIS Erste Lesung: Jesaja 66,18–21 Zweite Lesung: Hebräerbrief 12,5–7.11–13 Evangelium: Lukas 13,22–30

Namenstage: Ökumenisches Heiligenlexikon www.heiligenlexikon.de Liturgischer Kalender: Direktorium www.liturgie.ch

Offen für die Welt, in der wir leben, lasst uns nach Gerechtigkeit streben! Frei, wer seine Freiheit nützt, stark ein Volk, das Schwache stützt. Weisses Kreuz auf rotem Grund, unser Zeichen für den Schweizer Bund.

Werner Widmer

Siegerbeitrag des SGG-Wettbewerbs 2015 für einen neuen Text zur N ­ ationalhymne, basierend auf der ­P räambel der Schweizer B ­ undesverfassung. www.sgg-ssup.ch

6

16 | 17 | 2022

«Dann erschien ein grosses Zeichen am Himmel: eine Frau, mit der Sonne bekleidet, der Mond war unter ihren Füssen und ein Kranz von zwölf Sternen auf ihrem Haupt.» Off 12.1


medien

SRF 1 Samstag, 19.50 Uhr, Wort zum Sonntag Sonntag, 10.00 Uhr, Sternstunde Religion Sonntag, 11.00 Uhr, Sternstunde Philosophie Monatlich eine Gottesdienstübertragung ZDF oder BR Sonntag, 9.30 Uhr, Gottesdienstübertragung ARD Sonntag, 17.30 Uhr, Echtes Leben ORF 2 Sonntag, 12.30 Uhr, Orientierung Sonntag, 18.15 Uhr, Was ich glaube Dienstag, 22.30 Uhr, Kreuz und quer RADIO Radio SRF1 Samstag, 18.30 Uhr, Zwischenhalt Sonntag, 6.40/8.40 Uhr, Wort aus der Bibel Sonntag, 9.30 Uhr, Text zum Sonntag Radio SRF2 Kultur Sonntag, 8.30 Uhr, Perspektiven Sonntag, 9.00 Uhr, Sakral/Vokal Sonntag, 10.00 Uhr, Radiopredigten oder Radiogottesdienst SRF Musik­welle Samstag, 17.20 Uhr, Glocken der Heimat Alle aufgezeichneten Glockengeläute unter www.srf.ch/radio-srf-musikwelle/ glocken-der-heimat Radio 32 Mittwoch, 18.45 Uhr, Oekumera als Podcast unter https://oekumera.ch/

RADIO Sonntag, 31. Juli SRF 2, 08.30 Uhr Perspektiven: Zwei Brüder mit Weitblick Münsterpfarrer Beat Allemand und sein Bruder Mathias, der Psychologe, treffen sich auf dem Münsterturm.

SRF 1, 10.00 Uhr Sternstunde: Zen-Buddhismus Niklaus Brantschen, Jesuit Arte, 17.10 Uhr Musik gegen den Krieg Ukrainian Freedom Orchestra 3sat, 18.40 Uhr Hunkeler und der Fall Livius Mordfall im Basler Schrebergarten Montag, 1. August SRF 1, 10.00 Uhr Katholischer Gottesdienst Zum Nationalfeiertag vom ­G otthardpass SRF 1, 20.10 Uhr Nationalfeiertag: Brücken bauen Zwischen Kulturen, Sprachen und R ­ eligionen Samstag, 6. August SRF 1, 16.55 Uhr Fenster zum Sonntag: Sinnsuche Stephan Maag, Aussteiger und ­Schafzüchter Sonntag, 7. August ZDF, 09.30 Uhr Evangelischer Gottesdienst Openair von der Insel Usedom

LITERATUR

SRF 1, 10.00 Uhr Sternstunde: Richard Powers «Wir Menschen sind Teil der Natur.»

Wenn sich das Fach Religion als Pfeiler der Allgemeinbildung bewähren will, muss religiöse Bildung unabhängig von Konfes­ sionalität allen zugänglich sein. Das Buch präsentiert Konzepte, Experimente und Formen aus der Schweiz und gibt Einblicke in das Lernpotenzial des Fachs, wenn die unterschiedlichen Player über den Tellerrand ­blicken.

Monika Jakobs / Eva Ebel / Kuno Schmid Bekenntnisunabhängig Religion unterrichten Grundlagen – Erfahrungen – Perspektiven aus dem Kontext Schweiz Grünewald-Verlag, Ostfildern August 2022 146 Seiten, CHF 25.90, ISBN 978-3-7867-3189-4

SRF/Miriam Künzli

FERNSEHEN

FERNSEHEN Sonntag, 31. Juli ZDF, 09.30 Uhr Katholischer Gottesdienst Die perfekte Versicherung?

Sonntag, 7. August SRF 1, 20.05 Uhr Eden für jeden Verstrickt in die faszinierende Welt des Schrebergartens Sonntag, 14. August ZDF, 09.30 Uhr Katholischer Gottesdienst Charles de Foucauld: «Feuer der Liebe» SRF 1, 10.00 Uhr Sternstunde: Das katholische Korsett Mühevoller Weg zum Frauenstimmrecht Montag, 15. August BR, 10.00 Uhr Gottesdienst zu Mariä Himmelfahrt Aus der Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen Sonntag, 21. August SRF 1, 10.00 Uhr Sternstunde: Wie fremd ist uns die Welt? Christoph Ransmayr reist nicht nur irdisch.

SRF 2, 09.08 Uhr Sakral/vokal: Judith siegt – Judith singt Musikalische Werke aus Barock und Klassik über die biblische Judith. Sonntag, 7. August SRF 2, 08.30 Uhr Perspektiven: Differenziert und fromm? Freikirchenpastor Christian Ringli verbindet Glauben und Ref lexion, Humor und Selbstironie. Sonntag, 14. August SRF 2, 08.30 Uhr Perspektiven: «Eine, die mir wirklich zuhört.» Die christkatholische Spitalseelsorgerin Susanne Cappus nimmt sich Zeit für die Patienten im Spital Dornach SO. Sonntag, 21. August SRF 2, 08.30 Uhr Perspektiven: Theologin und Aktivistin Die katholische Theologin Andrea Meier arbeitet in der Offenen Kirche Bern.

WEB www.medientipp.ch www.radiopredigt.ch www.radiomaria.ch www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion

FILM

Regelmässige Sendungen

https://fernsehen.katholisch.de www.religion.orf.at/tv www.vaticannews.va/de.html

Bella und Vipulan sind Teen­ ager und gehören zur Genera­ tion, die ihre Zukunft durch den Klimawandel bedroht sieht. Gemeinsam mit Cyril Dion, dem Regisseur des optimisti­ schen Dokumentarfilms «To­ morrow», begeben sie sich auf eine ungewöhnliche Reise. Sie wollen den Umgang der Menschen mit der Natur und ihr Verhältnis zur Erde unter­ suchen.

ANIMAL Cyril Dion, Frankreich 2021 Kinostart: 4. August 2022 16 | 17 | 2022

7


agenda Orgelkonzerte Solothurn

Festival für barocke Kultur

Universität Luzern

SOMMERKONZERTE ­K ATHEDRALE

BAROCKTAGE SOLOTHURN

THEOLOGIE ODER RELIGIONSPÄDAGOGIK STUDIEREN

Jeden Sommer werden Haupt- und Chororgel der St.-Ursen-Kathedrale von international renommierten Organistinnen und Organisten bespielt.

Samstag, 13. August bis Sonntag 21. August 2022 Barocke Musik und Veranstaltungen in ­Solothurn und Umgebung www.barocktage.ch Kirchenmusikverband Bistum Basel

KINDER- UND ­JUGENDCHORWOCHE

Dienstag, 2. August 2022, 20.15 Uhr: Axel Flierl, Dillingen Dienstag, 9. August 2022, 20.15 Uhr: Bernhard Ruchti, St. Gallen Dienstag, 16. August 2022, 20.15 Uhr: Konzert an zwei Orgeln mit Jung-Min Lee und Benjamin Guélat

KONZERT ZUR BUNDESFEIER

Sonntag, 9. Oktober bis Samstag, 15. Oktober 2022, Jugendburg Mariastein In der musikalischen Lagerwoche wird ein Chorprojekt für Kinder der 3. bis 7. Klasse und ein Chorprojekt für Jugendliche ab der 8. Klasse erarbeitet. Anmeldungen bis 31. August an Geschäftsstelle KMV Bistum Basel, Simon Haefely, Weihermattstrasse 16, 4717 Mümliswil, 076 450 80 83, kontakt@kirchenmusikverband.ch www.kirchenmusikverband.ch/agenda Gesellschaft der Einsiedelei St. Verena

Montag, 1. August 2022, 11.30 Uhr Reformierte Stadtkirche Solothurn Mit Nadia Bacchetta, Organistin der ­Stadtkirche, Solothurn www.orgelkonzertesolothurn.com Fermata Musica

GESCHMÜCKT UND GEPFLÜCKT EINSIEDELEI-FÜHRUNG Mittwoch, 3. August 2022, 17.30 Uhr Jesuitenkirche Solothurn FÜR DAHEIMGEBLIEBENE Musikalische Meditation am ersten Mittwoch im Monat mit dem Ensemble «grenzklang». Auf dem Programm stehen deutsche Arien und Instrumentalwerke von Georg Friedrich Händel. www.arsmusica.ch/Fermata Chor les Marmottes Solothurn

MISA A BUENOS AIRES

Freitag, 26. August 2022, 19.00 Uhr, Christkatholische Stadtkirche Olten

Freitag, 12. August 2022, 19.00 Uhr Parkplatz Kirche St. Niklaus, Feldbrunnen Entspannte Führung durch die mystische Verenaschlucht und durch den Ort der Stille, die Einsiedelei mit den Kapellen. Es ist keine Anmeldung nötig. Freiwillige Kollekte für den Unterhalt der Kunstdenkmäler und Kapellen. Findet bei jeder Witterung statt, ausser bei Gewitter und Sturm. www.einsiedelei.ch

Mittwoch, 31. August 2022, letztmöglicher Anmeldetermin Sonntag, 4. September 2022, Kollekte für die Theologische Fakultät der Universität Luzern Die Theologische Fakultät der Universität Luzern bietet, neben dem einzigartigen Flex-Studium Theologie, erstmals ab Herbst 2022 einen englischsprachigen Masterstudiengang in Philosophie, Theologie und Religionen an, welcher ausschliesslich online stattfindet. Der Studiengang Religionspädagogik beinhaltet neue Module, die sich auf aktuelle Zukunftsthemen und verschiedene Präferenzen in den Pfarreien beziehen. www.unilu.ch/tf Pastoralraum Mittlerer Leberberg

SAMA – IMPULSE ZU ­LEBENSFRAGEN

Dienstag, 30. August 2022, 19.30 Uhr Heilig-Geist-Kirche Lommiswil «Frieden mit mir, Frieden mit dir», Impulse zu Lebensfragen aus dem Glauben und Weisheiten des Christentums und des Buddhismus, anschliessend Apéro und Kontaktpflege. Besinnung, spiritueller Musik und Gebet mit Thi Nhut Flury und Kaplan Hans Zünd. SAMA heisst «gleich», alle sind willkommen, gleich welcher Religion. Weitere Termine auf der Website. www.pastoralraum-mlb.ch Studentenpatronat der römisch-katholischen Pastoralkonferenz

GESUCHE UM STIPENDIEN UND UNTERSTÜTZUNGSBEITRÄGE Das Solothurnische Studentenpatronat richtet Stipendien an Studierende von theologischen Hoch- und Fachhochschulen aus und unterstützt Lernende an katholischen Bildungsstätten, Instituten und Fachschulen in kirchlichen Aus- und Weiterbildungen.

Samstag, 27. August 2022, 19:30 Uhr, Reformierte Thomaskirche Biberist/Gerlafingen Die Messvertonung des Argentiniers Martin Palmeri ist auch als «Misatango» oder «Tangomesse» bekannt und wird gemeinsam mit dem Projektchor Olten aufgeführt.

CHRISTENTUM FÜR SKEPTIKERINNEN UND QUEREINSTEIGER Glauben mit Herz und Verstand – ein Jahreskurs in vier Einheiten. Weitere Infos auf

Katholische Bewerber/-innen, die im Kanton Solothurn wohnen (oder deren unterstützungspflichtige Eltern im Kanton Solothurn wohnhaft sind), können die Bewerbungsunterlagen anfordern bei: Bernadette Umbricht, Verwalterin der Pastoralkonferenz Kanton Solothurn. Die Gesuche müssen spätestens bis 30. September 2022 bei der Verwalterin, eingereicht sein.

www.lesmarmottes.ch

www.lassalle-haus.org

bernadette.umbricht@bluewin.ch

8

16 | 17 | 2022

Lassalle-Haus Bad Schönbrunn


musik & kultur | diakonie & bildung | region & klöster Kloster Namen Jesu Solothurn

Kloster Visitation Solothurn

GOTTESDIENSTE Samstag, 30. Juli 2022 19.00 Uhr, Vigil Sonntag, 31. Juli 2022 10.45 Uhr, Eucharistiefeier, 17.00 Uhr, Vesper

GOTTESDIENSTE Sonntag, 31. Juli 2022 08.00 Uhr, Eucharistiefeier

Samstag, 6. August 2022 Verklärung des Herrn 19.00 Uhr, Vigil Sonntag, 7. August 10.45 Uhr, Eucharistiefeier, 17.00 Uhr, Vesper Donnerstag, 11. August 2022 Hl. Klara von Assisi 19.00 Uhr, Eucharistiefeier Freitag, 12. August 2022 KEINE Eucharistiefeier Samstag, 13. August 2022 19.00 Uhr, Vigil Sonntag, 14. August 2022 10.45 Uhr, Eucharistiefeier, Dreissigster: Christa Leisi, 17.00 Uhr, Vesper Montag, 15. August 2022 Mariä Himmelfahrt 10.45 Uhr, Eucharistiefeier Samstag, 20. August 2022 19.00 Uhr, Vigil Sonntag, 21. August 2022 10.45 Uhr, Eucharistiefeier, 17.00 Uhr, Vesper Jeweils Dienstag und Freitag (ausser 12. August 2022) 19.00 Uhr, Eucharistiefeier

Sonntag, 7. August 2022 08.00 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 14. August 2022 Johanna Franziska von Chantal, Ordens­gründerin 08.00 Uhr, Eucharistiefeier Montag, 15. August 2022 Mariä Aufnahme in den Himmel 08.00 Uhr, Eucharistiefeier

www.namenjesu.ch

GOTTESDIENST

Sonntag, 14. August 2022, 17.00 Uhr Kapelle der Kirche St. Marien, Olten Zelebrant: P. Volodymyr Horoshko, in ukrainischer Sprache, byzantinischer Ritus. www.synode-so.ch Kapuzinerkloster Olten

www.klostervisitation.ch Kloster Mariastein

HOCHFEST MARIÄ HIMMELFAHRT Montag, 15. August 2022, 09.00 Uhr, Basilika Festgottesdienst mit barocker Vokalmusik aus Mailand von Teodoro Casati (1625–1688) mit dem Ensemble «ad∙petram» und Solisten/-innen, Leitung und Orgel: Christoph Anzböck. GOTTESDIENSTE Sonn- und allgemeine Feiertage 09.00 Uhr Konventamt 11.00 Uhr Eucharistiefeier

GOTTESDIENSTE Sonntag 08.00 Uhr Eucharistiefeier, Kapuzinerkirche 19.00 Uhr Eucharistiefeier, Kapuzinerkirche Montag und Donnerstag 18.30 Uhr Eucharistiefeier, Kapuzinerkirche Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag 07.00 Uhr, Eucharistiefeier, Kapuzinerkirche Donnerstag, 10.00 Uhr, «20 Minuten für den Frieden» mit der offenen Kirche Region Olten

Werktage 09.00 Uhr Konventamt

www.katholten.ch > Kapuzinerkloster

Die Basilika und die Gnadenkapelle sind von 08.00 bis 20.15 Uhr geöffnet.

Gehörlosenseelsorge Nordwestschweiz

www.kloster-mariastein.ch

GOTTESDIENST

GOTTESDIENSTE In der Kapelle der Psychiatrischen Klinik Sonntag, 31. Juli 2022 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl

Samstag, 13. August 2022, 15.15 Uhr bis 17.00 Uhr, Garten Kloster Namen Jesu Die Schwestern vom Kloster Namen Jesu und der Freundeskreis laden in den Klostergarten ein, um unter freiem Himmel über Gott, die Welt, den Verein und das Leben im Kloster zu plaudern, aber auch in Stille den Klostergarten zu betrachten oder zu geniessen. Eintritt frei – Kollekte; der Anlass findet bei jeder Witterung statt.

Ukrainische Gemeinschaft

Sonntag, 21. August 2022 08.00 Uhr, Eucharistiefeier

Solothurner Spitäler soH

KAFFEE UND KUCHEN IM ­KLOSTERGARTEN

Einsendungen an: Pfarreisekretariat St. Ursen Propsteigasse 10 | 4500 Solothurn | 032 623 32 11 pfarramt@kath-solothurn.ch  | www.kath-solothurn.ch

Sonntag, 14. August 2022 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl Es gelten die Hygienemassnahmen der SoH. Im Mehrzweckraum des Kantonsspitals Olten Sonntag, 31. Juli 2022 10.00 Uhr, ökumenischer Gottesdienst Sonntag, 7. August 2022 10.00 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 14. und 21. August 2022 10.00 Uhr, ökumenischer Gottesdienst

Sonntag, 14. August 2022, 10.00 Uhr, Zwinglikirche Grenchen, Berchtold Haller Stube mit Seelsorgerin Anita Kohler, anschliessend Kaffee und Kuchen. www.kathaargau.ch gehoerlosenseelsorge@kathaargau.ch Ökumenische Taizé-Gebete

TAIZÉ-FEIER IN SOLOTHURN Donnerstag, 25. August 2022, 19.00 Uhr, St.-Peters-Kapelle www.taize-solothurn.ch

TAIZÉ-FEIER IN OLTEN

Donnerstag, 25. August 2022, 18.18 Uhr Kirche St. Martin Olten http://www.offenekirche-olten.ch

Bis auf weiteres Maskentragpflicht www.solothurnerspitaeler.ch

Behörden & Fachstellen www.kirchenblatt.ch/seelsorge/fachstellen 16 | 17 | 2022

9


Pastoralraum Region Buchsgau Dünnernthal | www.prduennernthal.ch Kontakt für diese Seite: Pfarreisekretariat Balsthal | Monika Hafner | 062 391 91 91 | sekretariat@kath-pfarrei-balsthal.ch

WAS DIE KIRCHE VON DEN SCHWINGERN LERNEN KANN

anderen Sports ausspielt. Vermutlich grölen Zuschauer bei einem Schach- oder Golfturnier eher selten. Dafür vermögen diese Sportarten niemals so viele diverse Menschen zu begeistern wie König Fussball, Rugby oder Eishockey.

Interview zum 1. August

Es gibt ein Mysterium beim Schwingen, dessen Grund auch Experten nicht zu erklären wissen: Die besten Schwinger werden nämlich die «Bösen» genannt. Könnte man darin eine religiöse Komponente entdecken, nach dem Motto: Der Sieg ist ein zweischneidiges Schwert, und die Moral steht auf der Seite des Verlierers? Ist er der «Gute»? Niederberger: Ich habe mich auch schon gefragt, woher der Ausdruck «böse Buben» stammt. Ich habe mir das als Kind jeweils so vorgestellt, dass Schwinger friedliche Menschen sind, dass man sie aber besser nicht unnötig provoziert, weil sie einen im Extremfall ziemlich durch die Luft wirbeln könnten.

Die Rütliwiese gehört der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft (SGG). Sie organisiert dort jährlich die Bundesfeier. Letztes Jahr war die 1. AugustFeier ein Frauen-Event. In diesem Jahr spielen Schwinger die Hauptrolle. Der scheidende Geschäftsleiter der SGG, Lukas Niederberger (58), sagt im Interview mit kath.ch, wie es dazu kam.

* Lukas Niederberger (58) war 2013–2022 Geschäftsleiter der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft. Der katholische Theologe war früher Mitglied des Jesuitenordens.

Interview: Wolfgang Holz (kath.ch) Sollen die Schwinger am 1. August dafür sorgen, dass mehr national gesinnte Besucher den Weg aufs Rütli nehmen? Oder ist es ein Ausgleich zum FrauenRütli des vergangenen Jahres? Lukas Niederberger*: Das ist Zufall. Seit mehr als zehn Jahren gestalten wir die Bundesfeier auf dem Rütli mit einer landesweit tätigen Organisation, die in der Regel ein Jubiläum feiert. Der Eidgenössische Schwingerverband feierte im Jahr 2020 sein 125-jähriges Bestehen. Wegen Corona mussten wir die Feier verschieben. Dass letztes Jahr fast ausschliesslich Frauen auf dem Rütli feierten und dieses Jahr ein Verband, der aus männlichen Mitgliedern besteht, ist ein Zufall. Schwingen ist ein Sport mit vielen Ritualen. Ein Schwinger, der einen Kampf gewonnen hat, muss seinem Gegner das Sägemehl vom Rücken wischen. Auch geben sich die Kontrahenten vor und nach dem Kampf die Hand. Sind diese Zeichen eine Minimalform von Nächstenliebe? Niederberger: Nächstenliebe ist ein grosses Wort. Mir gefallen die beiden von Ihnen genannten Schwinger-Rituale sehr. Vielleicht sollte man die bei Abstimmungen in den parlamentarischen Räten ebenfalls einführen. Schwinger werden schon von frühester Jugend an erzogen, den Gegner zu achten und auch nach Siegen nicht zu euphorisch zu reagieren, sondern eher demütig zu bleiben. Niederberger: Ähnliche Rituale kennt man auch in asiatischen Sportarten wie dem Judo. Ich finde das vorbildlich. Und auch hier würde ich sagen, dass sich Politik, Unternehmen und Organisationen eine Scheibe davon abschneiden könnten – und mit Verlaub gesagt: die Kirchen auch. Bei kantonalen Schwingfesten, die am Sonntag stattfinden, gibt es die sogenannte Sonntagsstille. Es gibt katholische Pfarrer, die in dieser Pause einige Worte an das Publikum richten – und sogar die Kommunion austeilen. Niederberger: Ich finde Kombinationen von inhaltlich recht unterschiedlichen Settings etwas problematisch. Wenn Schwinger oder Zuschauerinnen und Zuschauer nicht katholisch oder christlich sind, werden sie religiös vereinnahmt. Im Vergleich zum Fussballpublikum in grossen Stadien verhalten sich die Zuschauenden beim Schwingen generell eher ruhig. Wie denken Sie darüber? Niederberger: Das Publikum unterscheidet sich bei den einzelnen Sportarten tatsächlich stark voneinander. Ich fände es aber nicht gut, wenn man das Publikum des einen Sports gegen das Publikum eines

10

16 | 17 | 2022

Franziskuskalender 2023 BEFREITES LEBEN Frei leben: Wer möchte das nicht? Der von den Schweizer Kapuzinern herausgegebene Franziskuskalender 23 zeigt vielfältige Wege zu einem «Befreiten Leben». Behandelt werden zum Beispiel der Humor und ein Lebensstil, der sich nicht an materielle Güter klammert. Neben den in leicht verständlicher Sprache geschriebenen Abhandlungen gibt es poetische Texte und zahlreiche hervorragende Fotos. Das franziskanische Jahrbuch ist ein treuer Begleiter durch das Jahr 2023. Der Franziskuskalender 23 ist für Fr. 16.– erhältlich bei: Missionsprokura der Kapuziner, Postfach 1017, 4061 Olten. Telefon: 062 212 77 70. E-Mail: abo@missionsprokura.ch www.kapuziner.ch


Pastoralraum Dünnernthal | www.prduennernthal.ch | Notfall-Tel. 062 394 20 16 Pastoralraumleitung | Andrea Allemann-von Arx | Kirchstrasse 176 | 4714 Aedermannsdorf | 062 394 15 40 | leitung@prduennernthal.ch Pastoralraumpfarrer | Joseph Alummottil Philipose | Kirchstrasse 176 | 4714 Aedermannsdorf | 079 317 31 70 | priester@prduennernthal.ch Sekretariat des Pastoralraumes | Dania Niggli | Kirchstrasse 176 | 4714 Aedermannsdorf | 062 394 15 40 | sekretariat@prduennernthal.ch | Bürozeit | DI 8.30–11.30 Uhr und 13.30–16.00 Uhr | MI 8.30–11.30 Uhr | DO 8.30–11.30 Uhr oder nach tel. Vereinbarung

Gottesdienste LAUPERSDORF Sonntag, 31. Juli 18. Sonntag im Jahreskreis 10.30 Uhr, Eucharistiefeier 19.30 Uhr, Rosenkranzgebet in der St.-Jakobs-Kapelle Höngen Mittwoch, 3. August, 19.00 Uhr Rosenkranzgebet Sonntag, 7. August 19. Sonntag im Jahreskreis 09.00 Uhr, Kommunionfeier 19.30 Uhr, Rosenkranzgebet in der St.-Jakobs-Kapelle Höngen Mittwoch, 10. August, 19.00 Uhr Hl. Laurentius Rosenkranzgebet Sonntag, 14. August, 19.30 Uhr 20. Sonntag im Jahreskreis Rosenkranzgebet in der St.-JakobsKapelle Höngen Montag, 15. August, 10.30 Uhr Mariä Aufnahme in den Himmel Eucharistiefeier in der Grotte mit Kräutersegnung Mitgestaltet vom Kirchenchor und Alphornquartett Laupersdorf, anschliessend Pfarreipicknick. Mittwoch, 17. August, 19.00 Uhr Rosenkranzgebet Samstag, 20. August Hl. Bernhard von Clairvaux, Vorabendgottesdienst 14.00 Uhr, Trauung Jacqueline & Christian Muster und Taufe Elin Muster auf dem Borershof 18.30 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 21. August, 21. Sonntag im Jahreskreis 9.30 Uhr, Ökumenische Chinderfiir in der Kirche 19.30 Uhr, Rosenkranzgebet in der St.-Jakobs-Kapelle Höngen Mittwoch, 24. August, 19.00 Uhr Hl. Bartholomäus Rosenkranzgebet Donnerstag, 25. August, 19.30 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 28. August, 19.30 Uhr 22. Sonntag im Jahreskreis Rosenkranzgebet in der St.-JakobsKapelle Höngen AEDERMANNSDORF Montag, 1. August, 09.00 Uhr Hl. Alfons Maria von Liguori

Eucharistiefeier Anschliessend 1. Augustfeier. Sonntag, 14. August, 09.00 Uhr 20. Sonntag im Jahreskreis Kommunionfeier

Mitgestaltet vom Bläserquartett, anschliessend Apéro. Bei schlechtem Wetter in der Kirche Aedermannsdorf.

Dienstag, 16. August, 19.30 Uhr Rosenkranzgebet

Mittwoch, 17. August, in der Kapelle 19.15 Uhr, Eucharistische Anbetung 19.30 Uhr, Rosenkranzgebet 20.00 Uhr, Eucharistische Anbetung

Mittwoch, 17. August, 19.30 Uhr Eucharistiefeier

Donnerstag, 18. August, 19.30 Uhr Eucharistiefeier in der Kapelle

Dienstag, 23. August, 19.30 Uhr Rosenkranzgebet

Montag, 22. August, 09.00 Uhr Maria Königin Eucharistiefeier im Horngraben

Sonntag, 28. August, 09.00 Uhr 22. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier HERBETSWIL Sonntag, 31. Juli, 09.00 Uhr 18. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Montag, 1. August, 09.00 Uhr Hl. Alfons Maria von Liguori Andacht Samstag, 6. August, 18.30 Uhr Verklärung des Herrn, Vorabendgottesdienst Kommunionfeier Mittwoch, 10. August, 19.30 Uhr Hl. Laurentius Eucharistiefeier Sonntag, 14. August, 10.30 Uhr 20. Sonntag im Jahreskreis Kommunionfeier

Samstag, 27. August 14.00 Uhr, Trauung Jasmin Uebelhart und Marc Martin Flury 18.30 Uhr, Eucharistiefeier WELSCHENROHR/GÄNSBRUNNEN Dienstag, 2. August, 19.30 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag, 4. August, 19.00 Uhr Hl. Johannes Maria Vianney Rosenkranzgebet Donnerstag, 11. August, 19.00 Uhr Hl. Klara von Assisi Rosenkranzgebet

Donnerstag, 18. August, 19.30 Uhr Rosenkranzgebet Sonntag, 21. August, 10.30 Uhr 21. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier

Sonntag, 14. August, 11.45 Uhr 20. Sonntag im Jahreskreis Taufe Anina Misteli

Mittwoch, 24. August, 19.30 Uhr Hl. Bartholomäus Eucharistiefeier

Dienstag, 16. August, 19.30 Uhr Eucharistiefeier

MATZENDORF Sonntag, 7. August, 10.30 Uhr 19. Sonntag im Jahreskreis Kommunionfeier Montag, 8. August, 09.00 Uhr Hl. Dominikus Eucharistiefeier im Horngraben Montag, 15. August, 10.00 Uhr Mariä Aufnahme in den Himmel Eucharistiefeier im Horngraben

Aus dem Pastoralleben Guten Schulstart! Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen von Herzen einen wundervollen Start in den neuen Lebensabschnitt, schöne Begegnungen mit vielen tollen Freundschaften und Erfahrungen.

Mittwoch, 24. August, in der Kapelle Hl. Bartholomäus 19.15 Uhr, Eucharistische Anbetung 19.30 Uhr, Rosenkranzgebet 20.00 Uhr, Eucharistische Anbetung

Samstag, 13. August, 18.15 Uhr Vorabendgottesdienst Kommunionfeier Mitgestaltet vom Kirchenchor.

Donnerstag, 25. August, 19.30 Uhr Rosenkranzgebet

Mitteilungen

Donnerstag, 18. August, 19.00 Uhr Rosenkranzgebet Sonntag, 21. August, 09.00 Uhr 21. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier, Patrozinium St. Theodul Mitgestaltet vom Kirchenchor, anschliessend Pfarreifest Apéro riche. Donnerstag, 25. August, 19.00 Uhr Rosenkranzgebet Sonntag, 28. August, 11.00 Uhr 22. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier in der Kapelle Mieschegg Mitgestaltet vom Kirchenchor.

Guter Gott, segne die Kinder und Jugendlichen, die in das neue Schuljahr starten. Stärke ihr Selbstvertrauen, ihren Sinn für Freundschaften und ihre Freude am Lernen. Lass sie auf Menschen treffen, die ihnen mit Wohlwollen und Weisheit begegnen, die ihnen Orientierung geben und auf die sie sich verlassen können.

Kollekten Samstag/Sonntag, 30./31. Juli Stiftung Schulen St. Michael, Zug Samstag/Sonntag, 6./7. August Scalabrini-Missionarinnen, Kloster St. Josef Solothurn Samstag/Sonntag, 13./14. August Stiftung Johannes Paul II Montag, 15. August Grotte Laupersdorf Lourdes-Grottenvereinigung Montag, 15. August Horngraben Matzendorf Kolping Schweiz Samstag/Sonntag, 20./21. August Kirche in Not Sonntag, 21. August Patrozinium Welschenrohr Pfarreibedürfnisse Samstag/Sonntag, 27./28. August Caritas Schweiz

16 | 17 | 2022

11


Pastoralraum Dünnernthal | www.prduennernthal.ch

Aufnahme Mariens in den Himmel: Ein Geheimnis der Freude Maria ist mit Leib und Seele von Gott in den Himmel aufgenommen worden, und die Engel freuen sich. Diese Freude feiern wir am Fest Mariä Himmelfahrt am 15. August. Freude überkommt sowohl Engel als auch Menschen. Warum ist es ein erfreuendes und fröhliches Fest? Denn wir feiern die Verherrlichung unserer Mutter, und es ist nur natürlich, dass wir, ihre Kinder, uns besonders freuen, wenn wir sehen, wie die Allerheiligste Dreifaltigkeit sie ehrt. Wir stehen hier vor einem Geheimnis der Liebe. Die menschliche Vernunft kann es kaum begreifen. Nur der Glaube kann etwas Licht darauf werfen, wie ein Geschöpf zu solch grossen Höhen erhoben werden kann. Es ist eine Freude des Himmels und der Erde. Unser Glaube sagt uns, dass wir hier unten, in unserem gegenwärtigen Leben, Pilger und Wanderer sind. Es wäre naiv, das Leid und die Mutlosigkeit, die Traurigkeit und Einsamkeit zu ignorieren, die uns unerbittlich begegnen, während wir durchs Leben gehen. Trotzdem hat unser Glaube uns mit absoluter Gewissheit gelehrt, dass die Freude den Rhythmus unserer Schritte prägen muss. Das Fest Aufnahme Mariens in den Himmel fordert uns auf, die Grundlage dieser freudigen Hoffnung anzuerkennen. Ja, wir sind immer noch Pilger, aber unsere Mutter ist weitergegangen, wo sie auf den Lohn unserer Bemühungen hinweist. Sie sagt uns, dass wir es schaffen können. Und wenn wir treu sind, werden wir dort in unserer himmlischen Heimat ankommen. Mit dieser Hoffnung und Vorfreude verkünden wir mit allen Generationen: «Alle Geschlechter werden Maria selig preisen, denn der Mächtige hat Grosses an ihr getan.»

Maria Aufnahme in den Himmel Montag, 15. August 2022 Festgottesdienst im Horngraben Matzendorf 10:00 Uhr

Festgottesdienst mit Kräutersegnung Zelebrant: Pater Joseph Unter Mitwirkung des Bläserquartetts Aedermannsdorf Anschliessend Apéro bei der Antoniuskapelle

Achtung:

Festgottesdienst in der Kirche Aedermannsdorf Anschliessend Apéro auf dem Kirchenareal

Festgottesdienst bei der Lourdes-Grotte Laupersdorf 10:30 Uhr

Festgottesdienst mit Kräutersegnung Zelebrant: Markus Thürig Mitgestaltet vom Alphornquartett Laupersdorf Anschliessend Pfarreipicknick

Bei schlechter Witterung: 10:30 Uhr

Primarschule 1. Klasse: 2. Klasse: 3. Klasse: 4. Klasse: 5. Klasse: 6. Klasse:

Festgottesdienst in der Kirche Laupersdorf Anschliessend Pfarreipicknick im Pfarreisaal

Bei zweifelhafter Witterung gibt Telefon 1600 ab 08:00 Uhr Auskunft über die Durchführungsorte der beiden Gottesdienste.

Laupersdorf Elisabeth Flury Birgit Sandrini Elisabeth Flury Birgit Sandrini Regina Fluri Regina Fluri

Matzendorf Birgit Sandrini Birgit Sandrini Elisabeth Flury Birgit Sandrini Andrea Hofmeier Andrea Hofmeier

Primarschule Aedermannsdorf/Herbetswil 1. Klasse: Birgit Sandrini 2. Klasse: Andrea Allemann Birgit Sandrini 3. Klasse: Andrea Allemann 4. Klasse: Birgit Sandrini 5. Klasse: Elisabeth Hunzinger Mirjam Schaad 6. Klasse: Elisabeth Hunzinger

Welschenrohr Birgit Sandrini Birgit Sandrini

Oberstufe 1. Sek B 2. Sek B 1. Sek E 2. Sek E

Kleinklasse H’wil alle Klassen Aurelio Tosato

Matzendorf Veronika Hertick Veronika Hertick Veronika Hertick Veronika Hertick

Andrea Allemann Birgit Sandrini Elisabeth Hunzinger Elisabeth Hunzinger

Wallfahrt nach Meltingen Samstag, 3. September 2022 Wallfahrts- und Reiseprogramm Abfahrtzeiten mit dem Car: 08.30 Uhr Welschenrohr, Thalhof 08.40 Uhr Herbetswil, Rest. Reh 08.50 Uhr Aedermannsdorf, Dorf 09.00 Uhr Matzendorf, Primarschule 09.05 Uhr Laupersdorf, Loch Ness

Quelle: meltingen.ch / Kirche Meltingen (Foto: Martin Jeger)

Route:

Raum Dünnernthal – Balsthal – Waldenburg – Reigoldswil - Nunningen Ankunft um 10 Uhr.

10.30 Uhr 12.00 Uhr

Eucharistiefeier in der Wallfahrtskirche Mittagessen im Restaurant Traube Büsserach Menü: Salat, Rahmschnitzel mit Nudeln und Gemüse, Nachservice Pommes Frites Vegi-Menü: Salat, Cannelloni Ricotta Spinaci Kosten: Menü Fr. 34.50 / Vegi-Menü Fr. 24.00 Rückfahrt via Moutier - Gänsbrunnen Andacht Kapelle St. Joseph in Gänsbrunnen Rückfahrt nach Hause

Keine Parkmöglichkeit bei der Kapelle

Bei schlechter Witterung: 10:00 Uhr

Religionsunterricht 2022/23

15.00 Uhr 16.00 Uhr 16.45 Uhr

Reisekosten (ohne Mittagessen): Erwachsene Fr. 20.–, Schulkinder Fr. 10.– Kosten für Reise und Essen werden im Car bar eingezogen - bitte Betrag passend dabeihaben. Anmeldung mit dem Anmeldetalon, telefonisch bei den Pfarreisekretariaten oder über die Homepage www.prduennernthal.ch bis am 26. August 2022. Laupersdorf: Annelies Walser Tel. 076 392 28 80 Matzendorf: Anita Meister Tel. 062 394 30 50 Aedermannsdorf: Andrea Eggenschwiler Tel. 062 530 26 59 Herbetswil: Sabine Müller Tel. 062 394 20 26 Welschenrohr: Nicole Schneeberger Tel. 032 639 15 23 Hier trennen!

Anmeldetalon Ich/wir nehme(n) an der Wallfahrt teil: Name: .......................................................................................................................................................... Adresse: ....................................................................................................................................................... Telefon: ................................................................................................................……………………………………. Anzahl Erwachsene: ............. Anzahl Kinder: …........ Anzahl Mittagessen: .......... Menü ..........Vegi-Menü Senden an: Pastoralraumsekretariat, Kirchstrasse 176, 4714 Aedermannsdorf

12

16 | 17 | 2022


Laupersdorf

Aedermannsdorf

Pfarreisekretariat | Annelies Walser-Imfeld | Höngerstrasse 555 | Laupersdorf | 076 392 28 80 | sekretariat-la@prduennernthal.ch Bürozeit | Jeden ersten Donnerstag im Monat von 8.30 –10.30 Uhr im Pfarreisaal (Gemeindezentrum) Sakristanin | Susanna Rudolf von Rohr | Gäustrasse 54 | 4703 Kestenholz | 079 256 78 69

Pfarreisekretariat | Andrea Eggenschwiler | sekretariat-ae@prduennernthal.ch | Kirchstrasse 176 | 4714 Aedermannsdorf | 062 530 26 59 Bürozeiten | MI 9.30 –10.30 Uhr | Sitzungszimmer UG Kirche Sakristan | Stipo Gelo | Leuenallee 16 | 4702 Oensingen | Telefon 078 703 52 48 | s.gelo@gmx.ch

Mitteilungen

Mitteilungen

Aus dem Pfarreileben Ferien Pfarreisekretariat Vom 1.–16.8. bin ich ferienhalber abwesend. Die Bürozeit im Pfarreisaal am 4.8. fällt deshalb aus. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an das Pastoralraumsekr., Tel. 062 394 15 40 oder unter der Notfall-Tel: 062 394 20 16. Gottesdienst auf dem alten Friedhof Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen konnte der Gottesdienst draussen auf dem alten Friedhof gefeiert werden.

Bei schlechtem Wetter treffen wir uns um 10.30 Uhr zum Gottesdienst in der Kirche. Das Mittag­ essen würde dann im Pfarreisaal serviert. Ökumenische Chinderfiir Sonntag, 21. August, 09.30 Uhr in der Kirche Vereinsreise Frauengemeinschaft Freitag, 26. August, 12.45 Uhr beim Schulhaus in Laupersdorf Wir fahren gemeinsam mit dem Car nach Luzern. Besichtigung der Geschäftsstelle des Schweizerischen Kath. Frauenbunds. Danach geht es mit dem Schiff nach Beckenried, wo wir ein feines Nachtessen geniessen. Um ca. 22 Uhr sind wir wieder in Laupersdorf. Anmeldeschluss: 18.08.2022, im Denner mit Angabe, was man gerne essen möchte. Gerne nimmt die Anmeldung auch Diana Boner per WhatsApp/Mobil 079 447 01 39 oder via E-Mail diana.boner@ bluewin.ch entgegen. Der Vorstand/Frauengemeinschaft

Mit wunderschönen Alphornklängen wurde der Gottesdienst mit dem Alphornquartett eröffnet. Die Eucharistiefeier wurde von Pater Joseph gehalten. Die ca. 60 Besucherinnen und Besucher genossen in der freien Natur eine wunderschöne Feier. Im Anschluss gemütliches Beisammensein bei einem Apéro rundete den schönen Anlass ab. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden. Fest Mariä Aufnahme in den Himmel Montag, 15. August, 10.30 Uhr Festgottesdienst in der Grotte mit Kräutersegnung. Mitgestaltet durch den Kirchenchor und das Alphornquartett. Es können Kräutersträusse zur Segnung mitgenommen werden. Bei schönem Wetter wird um 9.30 Uhr mit allen Glocken geläutet. Bei zweifelhafter Witterung gibt Tel.-Nr. 1600 ab 8 Uhr Auskunft. Opfer für die Lourdesgrotte. Anschliessend sind alle Gottesdienstbesucher zum Pfarreipicknick, auf den Platz unterhalb der Grotte eingeladen. Das Essen wird gratis abgegeben.

Wir beten für unsere Verstorbenen Sonntag, 31. Juli, 10.30 Uhr Siehe «Kirchenblatt» Nr. 14/15. Sonntag, 7. August, 09.00 Uhr Jahrzeit: Gerold Brunner-Bucher; Patrick Marti; Rosina und Paul Hug-Brunner. Gedächtnis: Josef Schmid-Kahr; Emma und Rudolf BussmannChrist und Sohn Rudolf. Montag, 15. August, 10.30 Uhr Jahrzeit: für verstorbene Mitglieder der Grottenvereinigung. Samstag, 20. August, 18.30 Uhr Jahrzeit: Liseli Probst-Reber; Gerold und Elisabeth Schaad-Bobst; Josef Fluri-Schaad; Linda Tschudin. Gedächtnis: Max Probst-Fluri; Rudolf Flück-Schibler; Beatrice und Werner Jeger-Schaad. Donnerstag, 25. August, 19.30 Uhr Jahrzeit: Johann Rudolf BrunnerDietschi; Susanne Brunner. Gedächtnis: Marguerite und Werner Bussmann-Wakim; Lukas Brunner-Jeker.

Aus dem Pfarreileben Ferien Pfarreisekretariat Vom 1. August bis 12. August 2022 bin ich ferienhalber abwesend. Andrea Eggenschwiler

Nationalfeiertag Montag, 1. August 2022 Um 9 Uhr ist eine Eucharistiefeier in der Kirche. Fest Mariä Himmelfahrt – Wallfahrt in den Horngraben Montag, 15. August, 10.00 Uhr Festgottesdienst bei der Antoniuskapelle unter Mitwirkung des Bläserensembles Aedermannsdorf. Näheres siehe Seite 12.

Glauben und Leben Zum Schöpfer heimgekehrt Am Dienstag, 12. Juli 2022 verstarb im Alter von 87 Jahren Herr Kurt Allemann-Allemann. Den Angehörigen des lieben Verstorbenen sprechen wir unser herzliches Beileid aus. Lieber Gott, begleite sie in ihrem Schmerz, lass sie deine Nähe spüren und schenke ihnen Kraft.

Wir beten für unsere Verstorbenen Montag, 1. August, 09.00 Uhr Jahrzeit: Marie und Otto BobstMeister und ihre Kinder; Gertrud und Hans Bläsi-Masson. Jahresgedächtnis: Paul Bobst-Bieli. Gedächtnis: Christa Kissling-Wyss; Bernhard Wyden-Arn; Peter Vogt; Delphine und Paul Bieli-Tramontin. Sonntag, 14. August, 09.00 Uhr Gedächtnis: Valentin Vogt; Theophil Meister-Schindelholz; Verena und Paul Eggenschwiler-Bieli; Margrith und Josef Schwegler-Stöckli; Angela und Walter Hänggi-Bieli. Mittwoch, 17. August, 19.30 Uhr Jahrzeit: Albin Studer-Gimpl. Gedächtnis: Bernhard Wyden-Arn; Alma und Julian EggenschwilerAllemann; Lydia Vogt-Otter; Pia und Paul Bobst-Bieli. Sonntag, 28. August, 09.00 Uhr Jahrzeit: Ida und Walter RothMeister und ihre Tochter Erna Meister-Roth. Jahresgedächtnis: Erika Eggenschwiler-Bacher. Gedächtnis: Elisabeth MeiseKamber; Olga und Werner HugVogt.

Vereinsausflug der Frauengemeinschaft

Die Frauengemeinschaft Aedermannsdorf erlebte einen abwechslungsreichen Vereinsausflug bei schönstem Wetter. Zuerst durften alle in der Camille Bloch, in Courtelary, die Kunst der Ragusas und Torinos kennenlernen. Bei Ankunft erwarteten uns bereits Kaffee und Gipfeli. Danach ging es weiter mit einer Führung durch die Ausstellung mit Erklärung der ganzen Geschichte der Familie Camille Bloch. Natürlich kamen auch die Degustation nicht zu kurz und das anschliessende Einkaufen im Shop. Weiter ging es zu einem feinen Mittagessen zum Restaurant Chalet du Mont-Crosin. Bei tollem Essen, wunderbarer Aussicht und netten Gesprächen verging die Zeit wie im Flug. Nun brauchte es aber noch etwas Bewegung. Wir reisten weiter zum Etang de la Gruère. Da konnten wir unsere Beine vertreten und rund um den Moorsee über einen Lehrpfad spazieren. Ein wunderbarer Ort inmitten der Freiberge. Zum Abschluss unserer Reise genossen wir im nahe gelegenen Restaurant eine Abkühlung. Zufrieden und mit vielen Erinnerungen im Gepäck reisten wir zurück in unser kleines Dorf im Thal. Der Vorstand, Janine Bolliger

16 | 17 | 2022

13


Pastoralraum Dünnernthal | www.prduennernthal.ch Herbetswil

Matzendorf

Pfarreisekretariat | Sabine Müller-Altermatt | Kirchstrasse 71 | 4715 Herbetswil | 062 394 19 50 | sekretariat-he@prduennernthal.ch | Bürozeit | DO 13.30–15.30 Uhr | sonst privat | Dorfstrasse 6 | 4715 Herbetswil | 062 394 20 26 Sakristaninnen | Sonja Meister | Fuchsackerweg 140 | 4715 Herbetswil | 062 394 18 52 Stellvertretung | Caroline Barmettler | Maultrommenweg 156 | 4715 Herbetswil | 062 394 22 24

Mitteilungen Aus dem Pfarreileben Andacht für die Heimat 1. August, 09.00 Uhr Am Nationalfeiertag wollen wir dankbar auf unsere schöne Heimat blicken. Die Pfarreigruppe lädt dazu ganz herzlich zu einer Andacht ein. Neue Kirchgemeindeverwalterin Unsere bisherige Verwalterin Tina Berger hat sich entschieden, ihr Amt als Kirchgemeindeverwalterin abzugeben. Neu wird die Verwaltung von Ramona KöllikerHug geführt. Wir danken Ramona Kölliker für die Bereitschaft, sich für die Kirchgemeinde Herbetswil zu engagieren, und wünschen ihr bei ihrer neuen Arbeit viel Freude. Herzlichen Dank Liebe Tina Im Namen der Kirchgemeinde Herbetswil danken wir dir von Herzen für deine geleistete Arbeit in den vergangenen 5 Jahren. Du hast dein Amt stets mit viel Umsicht und Engagement geführt und hattest stets ein offenes Ohr für die Anliegen unserer Kirchgemeindemitglieder. Für deine grosse Arbeit zum Wohle unserer Kirchgemeinde danken wir dir herzlich und wünschen dir für die Zukunft alles Gute und Gottessegen. Der Kirchgemeinderat

Wir beten für unsere Verstorbenen Sonntag, 31. Juli, 09.00 Uhr Jahrzeit: Adelbert und Juliane Meier-Ruf; Viktoria und Jakob Flückiger-Fluri; Ida Meier; Albert und Rosalia SchindelholzKammermann. Gedächtnis: Walter Kölliker-Willi; Hugo und Margrith von Wylvon Flüe; Daniel Flück-Glauser; Anny Meier; Oskar und Hildegard Hug-Kohler; Eduard und Anna Meister-Nussbaumer; Hildy TurinNussbaumer; Josef und Klara Allemann-Meier und Maria Meister; Hugo Uebelhart-Allemann; Rudolf Fluri-Meier; Verena und Alois Uebelhart-Flück.

14

16 | 17 | 2022

Pfarreisekretariat | Anita Meister | sekretariat-ma@prduennernthal.ch | 062 394 22 20 Bürozeit | MO 9.00 –11.00 Uhr im Cheminéeraum des Pfarreiheims | Matzen­dorf | sonst privat | Bodenacker 3 | 4713 Matzendorf | 062 394 30 50 Sakristaninnen Kirche | Dorli Ackermann-Fluri | Dorfstrasse 56 | 4713 Matzendorf | 062 394 17 72 | Marianne Schaller-Fluri | Breitrütti 1 | 4713 Matzendorf | 062 394 21 78

Mitteilungen Samstag, 6. August, 18.30 Uhr Gedächtnis: Frieda Flück-Müller; Helga Fluri; Josef Müller-Hofer; Erna Flatzer; Martin Brunner. Mittwoch, 10. August, 19.30 Uhr Jahrzeit: Lydia und Otto von ArbFluri; Pius und Marie Flück-Huber und Tochter Paula; Adelbert und Johanna Meier-Isch; Ludwig FluriLedermann; Emilie Meister; Erwin und Louise Hug-Meier. Gedächtnis: Hermann Meier-Roth; Manfred Meier-German; Elsa und Wigbert Roth-Meier und Fabian Gerber; Lilly und Adolf Eggenschwiler-Roth; Christian Altermatt. Sonntag, 14. August, 10.30 Uhr Gedächtnis: Christoph Brunner; Markus Meister; Heidi LuderAckermann; Monika Schindelholz; Stefan Ramseier-Grolimund; Josef Saner-Schaad; Hanni AllemannAllemann. Sonntag, 21. August, 10.30 Uhr Gedächtnis: Bernhard Wyden-Arn; Erwin Altermatt-Fessler; Verena Schaad-Meister; Margrith Lack; Annamarie Bader-Wettstein; Zita Müller; Rosmarie Altermatt-Hug; Mittwoch, 24. August, 19.30 Uhr Jahrzeit: Paula und Gottfried Meier-Bischof; Alois und Verena Uebelhart-Flück; Aline und Frieda Meier; Ida Uebelhart und ihre Eltern Josef und Elise UebelhartAltermatt; Jakob und Elisabeth Hug-Eggenschwiler und Kinder. Gedächtnis: Cécile Huber; Hugo Uebelhart-Allemann; Hildegard und Oskar Hug-Kohler; Hildy Turin-Nussbaumer; Lilly und Adolf Eggenschwiler-Roth; Fabian Gerber; Rudolf Fluri-Meier; Bertha Altermatt-Halter; Anna Huber; Arthur Meier und Peter und Karl Huber.

Aus dem Pfarreileben Mir träffe eus Montag, 22. August, 13.30 Uhr Pfarreiheim Liebe jass- und spielbegeisterte Frauen und Männer Wir treffen uns wieder zu unserem beliebten Jass- und Spielnachmittag. Pünktlich um 13.30 Uhr losen wir die erste Jassrunde aus. Wir jassen den Schieber ohne Wys. Die besten drei Jasser/-innen werden um 17 Uhr mit einem kleinen Preis belohnt. Auch Skip-Bo Spieler/-innen sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf einen gemütlichen Nachmittag mit euch. Bibliothek im Pfarreiheim Matzendorf Die Bibliothek wird für alle Lesebegeisterten nach den Sommerferien erstmals am Mittwoch, 14. September, von 18.45–19.15 Uhr für Sie geöffnet sein.

Es war, als hätt der Himmel

Es war, als hätt der Himmel die Erde still geküsst, dass sie im Blütenschimmer von ihm nun träumen müsst. Die Luft ging durch die Felder, die Ähren wogten sacht, es rauschten leis’ die Wälder, so sternklar war die Nacht. Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. Joseph von Eichendorff


Welschenrohr | Gänsbrunnen Sakristanin Kapelle Maria Schindelholz-Zemp Neumatt 2 4713 Matzendorf 062 394 13 16

Glauben und Leben Zum Schöpfer heimgekehrt Am Donnerstag, 16. Jun verstarb Frau Theresia Borer-Lutz im Alter von 90 Jahren. Den Angehörigen entbieten wir unsere herzliche Anteilnahme und wünschen ihnen viel Kraft und Trost, um über den schweren Schicksalsschlag hinwegzukommen.

Wir beten für unsere Verstorbenen Sonntag, 7. August, 10.30 Uhr Kirche Jahrzeit: Silvia Gunziger-Bobst; Eduard und Anna Meister-Nussbaumer. Jahresgedächtnis: Bruno MeisterGunziger. Gedächtnis: Georg und Therese Hügli-Müller. Montag, 8. August, 09.00 Uhr Horngrabenkapelle Gedächtnis: Beatrice MeisterWeder, Arnold und Emilie MeisterSaner; Josef Saner-Schaad. Donnerstag, 18. August, 19.30 Uhr Kapelle Jahrzeit: Lukas und Emilie BaderMeister; Frieda Flury-Nussbaumer. Gedächtnis: Mathilde EggenschwilerHug; Lorenz Gerber-Eichenberger; Otto Bieli, Sophie und Anna Bieli; Paul Bieli-Meister; Adolf und Frieda Burkhalter-Schüpbach und Hans Burkhalter. Montag, 22. August, 09.00 Uhr Horngrabenkapelle Gedächtnis: Margrit Perren; Verena und Paul Eggenschwiler-Bieli; Lydia Vogt-Otter; Christian Altermatt. Samstag, 27. August, 18.30 Uhr Kirche Jahrzeit: Eduard und Frieda Burkhardt-Walser; Helene Meister und Lily Zumbühl; Klara Strähl; Lorenz Gerber-Eichenberger. Gedächtnis: Karl und Margrith Strähl-Vogt; Christa Kissling-Wyss; Linus Strähl-Müller.

Pfarreisekretariat | Nicole Schneeberger | Mühlebachstr. 588 | 4716 Welschenrohr | 032 639 15 23 | sekretariat-we@prduennernthal.ch Sakristan | Robert Vogt | Rötistrasse 570 | 4716 Welschenrohr | 032 639 16 26

Mitteilungen Vorabendgottesdienst zu Mariä Himmelfahrt Samstag, 13. August, 18.15 Uhr Der Kirchenchor umrahmt die Kommunionfeier mit Marienliedern. Die Leitung hat Alina Kohut, an der Orgel spielt Urban Fink. Kirchenpatron St. Theodul Sonntag, 21. August, 09.00 Uhr Unser Pfarreifest zu Ehren des heiligen St. Theodul – unseres Kirchenpatrons – beginnt am Sonntag, 21. August um 9 Uhr mit einer Eucharistiefeier. Der Cäcilienchor singt Lieder aus der «Missa Africana» von Michael Schmoll. Zusammen mit der Jubla und den Gottesdienstbesuchern singt der Chor Lieder aus dem «Rise up plus». Die Lieder werden durch die Band begleitet. Die Leitung hat Alina Kohut, an der Orgel spielt Urban Fink. Anschlies­send laden wir Sie alle recht herzlich zu einem speziellen Apéro riche ein. Die Jubla bietet den Kindern Spiel und Spass. Bei gemütlichem Beisammensein und guten Gesprächen geniessen wir zusammen Speis und Trank. Reservieren Sie sich doch dieses Datum in der Agenda. Wir freuen uns, Sie zu unserem Fest zu Ehren unseres Kirchenpatrons begrüssen zu dürfen. Kirchgemeinderat, Welschenrohr-Gänsbrunnen

Gottesdienste zu Mariä Himmelfahrt Montag, 15. August Der Pastoralraum Dünnernthal bietet zwei Festgottesdienste zur Feier Marias Aufnahme in den Himmel vom Montag, 15. August an. Diese finden wie folgt statt: Horngraben Matzendorf • 10 Uhr im Horngraben • Mitwirkung Bläserquartett Aedermannsdorf • anschliessend Apéro Achtung: keine Parkmöglich­ keiten bei der Kapelle

stehen die beiden Kirchen zur Verfügung. Genaue Angaben dazu finden Sie auf Seite 12 dieses «Kirchenblatt».

nach Gänsbrunnen. In der Kapelle St. Joseph werden wir eine Andacht abhalten und anschlies­ send die Rückfahrt antreten. Das genaue Programm mit den Kosten und Anmeldung ist auf der Seite 12 abgebildet. Bitte vergessen Sie nicht: Anmeldeschluss ist der 26. August! Wir freuen uns auf Sie.

Glauben und Leben

Foto: Liliane Rastorfer

Pastoral-Wallfahrt nach Meltingen Samstag, 3. September Wir freuen uns, Sie zu unserer Pastoralraum-Wallfahrt nach Meltigen einladen zu dürfen. Um 8.30 Uhr fährt der Car beim Thalhof ab und führt uns über Balsthal nach Waldenburg, Reigoldswil, Nunnigen bis Meltingen. Um 10.30 Uhr besuchen wir die Eucharistiefeier in der Wallfahrtskirche. Nach einem feinen Mittagessen in der «Traube» Büsserach fahren wir über Moutier

Zum Schöpfer heimgekehrt Am 30. Juni mussten wir im Alter von 71 Jahren Abschied nehmen von Konrad Mägli. Am 5. Juli trat Elisabeth Rastorfer mit 92 Jahren ihre letzte Reise an. Den Angehörigen sprechen wir unser herzlichstes Beileid aus und wünschen ihnen viel Trost. Lieber Gott, begleite sie in ihrem Schmerz, lass sie deine Nähe spüren und schenke ihnen Kraft.

Wir beten für unsere Verstorbenen Samstag, 13. August, 18.15 Uhr Jahrzeitgedächtnis: Carolina Müller.

Vereinsreise der Frauengemeinschaft Welschenrohr Die Frauengemeinschaft Welschenrohr führte die erste Vereinsreise nach der Fusion durch. Mit einem feinen Lunch und guter Laune im Rucksack chauffierte uns Charly Christ zum Tierpark in Biel. Schattenplätze mit Sitzgelegenheit verschönerten diesen Aufenthalt, sodass sich jede Teilnehmerin individuell für eine gute Stunde verweilen konnte. Anschliessend führte uns die Reise an den Bielersee. Per Schiff reisten wir nach Solothurn und genossen das schöne Wetter bei Kaffee und Dessert. Trotz angekündigtem Regen fuhren wir im Trockenen wieder in den Heimathafen Welschenrohr-Gänsbrunnen. Danke für die gut geplante Organisation. Zsuzsa Schneider

Lourdes-Grotte Laupersdorf • 10.30 Uhr in der Grotte • Mitwirkung Alphornquartett Laupersdorf • anschliessend Pfarreipicknick Diese beiden Gottesdienste finden nur bei guter Witterung draussen statt. Bei schlechtem Wetter 16 | 17 | 2022

15


Pastoralraum St. Wolfgang im Thal | www.st-wolfgang-im-thal.ch Pastoralraumpfarrer | Pfarrer Thomas Odalil | St. Annagasse 2 | 4710 Balsthal | 062 391 91 89 | thomas.odalil@st-wolfgang-im-thal.ch Seelsorger | Diakon Edmond Egethoe | 062 391 91 87 | edmond.egethoe@st-wolfgang-im-thal.ch Daniel Poltera (Katechet) | 062 391 91 88 | daniel.poltera@kath-pfarrei-balsthal.ch Pastoralraumsekretariat | Simon Haefely | 062 391 01 59 (Privat) | simon.haefely@ggs.ch | www.st-wolfgang-im-thal.ch

Rückblick

Nachtwanderung nach Mariastein In der Nacht vom 25. auf den 26. Juni stand die Nachtwanderung nach Mariastein auf dem Programm, die wir schon fast als traditionell bezeichnen dürfen, ist es doch schon das sechste Mal, dass wir diesen Weg unter die Füsse nehmen wollten. So prüften wir auch in freudiger Erwartung die Wetterprognosen. Petrus meinte es gut mit uns. Doch schon auf der Fahrt auf den Scheltenpass überraschte uns eine Gewitterzelle, die die Freude unserer elfköpfigen Wandergruppe dämpfte und uns an der Durchführung zweifeln liess. Nachdem der Regen etwas nachgelassen hatte, entschied unser Wanderleiter trotzdem zu starten. Vier Personen entschieden sich aber aufgrund der Verhältnisse zurückzufahren. Schlussendlich starteten wir nur noch zu siebt – eine Frau und sechs Männer – und mit einer Viertelstunde Verspä­ tung. Motiviert schritten wir aus, doch schon nach kurzer Zeit fiel einem Gruppen­ mitglied die Profilsohle seines rechten Wanderschuhs ab, was ihn aber nicht beirren liess. Nichtsdestotrotz setzten wir die Wanderung fort und nach nicht allzu langer Zeit fiel ihm noch die Profilsohle des linken Wanderschuhs ab. Mit grosser Bestürzung betrachteten wir diese Bescherung. Stand unsere Wanderung etwa unter einem schlechten Stern? Doch tapfer wanderten wir weiter.

Pfarrei Balsthal Pfarramt | Pfarrer Thomas Odalil | St. Annagasse 2 | 4710 Balsthal | 062 391 91 89 | thomas.odalil@st-wolfgang-im-thal.ch Pfarreisekretariat | Nadine Bader und Monika Hafner | 062 391 91 91 | Fax 062 391 91 90 | sekretariat@kath-pfarrei-balsthal.ch | Homepage: www.st-wolfgang-im-thal.ch Bürozeiten | Dienstag bis Freitag von 9.00 –11.00 Uhr | Montag und Donnerstag von 14.00 –16.00 Uhr Sakristan | Georg Rütti | 062 391 91 86 (Büro) | 077 500 18 87 | Stellvertreter: Hans Meier | 062 391 50 14 | Pfarreiheimreservation | Pfarramt | 062 391 91 91 Altersheimseelsorge Inseli Balsthal | Heinz Bader | 062 391 58 57 (Privat)

Gottesdienste Samstag, 30. Juli, 17.30 Uhr Kommunionfeier Gedächtnis: Josef KammermannBraunrath; Josef Stalder-Strebel. Jahrzeit: Rudolf Berger-Reiter; Paul und Lina Dietschi-Ackermann. Kollekte: Solothurnische Pastoralkonferenz. Sonntag, 31. Juli, 10.30 Uhr 18. Sonntag im Jahreskreis Kommunionfeier Der Gottesdienst wird durch Lea Saner, Panflöte, musikalisch mitgestaltet. Kollekte: Solothurnische Pastoralkonferenz. Montag, 1. August Das Rosenkranzgebet fällt aus.

Durch den Regen war der Weg nass und zum Teil auch rutschig, was eine grosse Konzentration von uns erforderte. Dementsprechend verstummten die Gespräche. Die Stimmung war schon fast meditativ, als wir still und sehr fokussiert die etwas heikleren Stellen passierten. Als der Weg wieder etwas breiter wurde, konnte man erneut nebeneinander gehen und die unterbrochenen Gespräche wieder aufnehmen. Nach Grindel wurden wir dafür mit einer atemberaubenden Morgenstimmung belohnt. Nach dem Frühstück stand noch der letzte Aufstieg zum Metzerlen Kreuz bevor. Oben angekommen wurden wir vom Nebel eingehüllt. Die Stimmung war herbstlich. Doch auch davon liessen wir uns nicht beirren und kreierten unsere eigene Sonne. Gut gelaunt, stolz auf unsere Leistung und zufrieden kamen wir in Mariastein an. Wiederum haben wir die 29 km geschafft!

Donnerstag, 4. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Freitag, 5. August, 09.45 Uhr Altersheim Inseli reformierter Gottesdienst

Freitag, 19. August, 09.45 Uhr Altersheim Inseli Kommunionfeier

Sonntag, 7. August, 10.30 Uhr 19. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Gedächtnis: Marlis und Willy Häfeli-Heerwagen. Jahrzeit: Josef und Margaretha Reinhardt-Latscha und Söhne Max, Hans und Urs. Kollekte: Kirchensolidaritätsstiftung Peru.

Samstag, 20. August, 17.30 Uhr Kommunionfeier Gedächtnis: Josef KammermannBraunrath. Jahrzeit: Ivo Ferrarini-Eggenschwiler; Hugo Gunzinger-Spaar; Oskar und Anna Hafner-Meister; Paul Winistörfer-Bloch; Rudolf und Hjördis Schnyder-Vaage; Karl und Gertrud Bürgi-Roth; Oskar und Marianne Meister-Rütti; Kurt und Rita Brunner-Perini. Kollekte: Café Wortschatz.

Donnerstag, 11. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Freitag, 12. August, 09.45 Uhr Altersheim Inseli Kommunionfeier

Renate Baumgartner

Herzlichen Dank auch an Renate für die doch vielseitige Organisation dieser Nachtwanderung. Ich denke da speziell an Kaffeepause, Mittagessen, Wander­ leitung, Transporte auf den Schelten und von Mariastein zurück usw., aber nicht zuletzt auch an den guten Draht zu Petrus! Wanderleiter Marcel Brunner

16

16 | 17 | 2022

Dienstag, 16. August, 14.30 Uhr Altersgottesdienst Donnerstag, 18. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Gedächtnis: Stefan Schindelholz. Jahrzeit: Willi Schindelholz-Bieli.

Montag, 8. August, 17.00 Uhr Rosenkranzgebet für den Frieden

Nach dem Besuch des Gottesdienstes und einem feinen Mittagessen wurden wir in Mariastein abgeholt. Auf der Fahrt nach Balsthal fielen doch so manchem die Augen zu. Vielen Dank an Marcel Brunner für die souveräne Wanderleitung! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Montag, 15. August Mariä Himmelfahrt / Patrozinium 10.30 Uhr, Eucharistiefeier mit Kräutersegnung (siehe Mitteilungen) Der Gottesdienst wird musikalisch mitgestaltet durch Kilian Bader und Stefan Fluri, Alphörner und Simon Haefely, Orgel. Kollekte: Äthiopien-Mission. 10.30 Uhr, Segnungsfeier für Kindergartenkinder und Schulanfänger*innen im Pfarreiheim Nach diesen beiden Feiern findet der Pfarreiapéro beim Spielplatz statt (bei Schlechtwetter im Pfarreiheim). Das Rosenkranzgebet fällt aus.

Samstag, 13. August 14.00 Uhr, Trauungsfeier für Floriana Ciurlia und Walter Vogelsanger 17.30 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeit: Erwin und Hedwig Eggenschwiler-von Burg. Kollekte: Äthiopien-Mission.

Sonntag, 21. August, 10.30 Uhr 21. Sonntag im Jahreskreis Kommunionfeier mit Taufen von Lia und Sophie Bloch und Aria Rubitschung Jahrzeit: Walter und Olga ReinhardtHiltbrunner. Kollekte: Café Wortschatz. Montag, 22. August, 17.00 Uhr Rosenkranzgebet für den Frieden Donnerstag, 25. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Der Gottesdienst wird von Frauen mitgestaltet. Anschliessend Kaffee und Gipfeli im Pfarreiheim.


Freitag, 26. August, 09.45 Uhr Altersheim Inseli Kommunionfeier Samstag, 27. August, 18.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst Der Gottesdienst wird gesanglich durch die Guldenthaler Jodler mitgestaltet (siehe Mitteilungen). Kollekte: Caritas Schweiz.

Frauengemeinschaft – Kräutersträusschen binden Sonntag, 14. August, 19.00 Uhr Pfarreiheim Wir treffen uns im Pfarreiheim, um die mitgebrachten Kräuter und Blumen zu binden. Wir hoffen auf viele Frauen mit ihren Kräutern und Blumen, damit wir diese Tradition weiter­ leben lassen können. Vorstand

Mitteilungen Doppelnummer «Kirchenblatt» Nr. 16/17 Bitte beachten Sie, dass dieses «Kirchenblatt» für 4 Wochen gültig ist (bis Sonntag, 28. August). Aufnahme von Roger Bläsi in die katholische Pfarrgemeinschaft in Balsthal Samstag, 30. Juli, 17.30 Uhr Roger Bläsi ist den Weg der Entscheidung zum persönlichen und gelebten Glauben gegangen. Er durfte die Firmung durch Abt Christian Meyer am 10. Juni empfangen und nun wird er im Gottesdienst in unsere Gemeinschaft feierlich aufgenommen. Öffnungszeiten Sekretariat Bis am Montag, 15. August sind wir jeweils Dienstag- und Donnerstagmorgen von 9 bis 11 Uhr im Büro. Ab Dienstag, 16. August, sind wir wieder zu den normalen Öffnungszeiten für Sie da. In dringenden Fällen können Sie jederzeit im Pfarrhaus anrufen (062 391 91 91). Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen auch Ihnen schöne und erholsame Ferien. Sekretariatsteam

Frauengemeinschaft – Strickgruppe Montag, 8. August und Montag, 22. August, je 14.00 Uhr Pfarreiheim Wir treffen uns zum gemeinsamen Stricken im Foyer des Pfarreiheims. Anfängerinnen sind herzlich willkommen.

Patrozinium Mariä Himmelfahrt – Kräutersegnung Montag, 15. August, 10.30 Uhr Um 10.30 Uhr findet der Fest­ gottesdienst mit Kräutersegnung in der Kirche statt. Am Ende des Gottesdienstes dürfen alle ein Kräutersträusschen mit nach Hause nehmen. Anschliessend Pfarreiapéro beim Spielplatz. Alle sind herzlich eingeladen. Festkommission und Seelsorgeteam

Fiire mit de Chliine/Familiefiir – Segnungsfeier für Kindergartenkinder und Schulanfänger*innen Montag, 15. August, 10.30 Uhr Pfarreiheim Liebe Kinder, liebe Eltern Wir laden die ganz Kleinen und ihre Familien ganz herzlich zu dieser separaten Segnungsfeier ins Pfarreiheim ein. Bald gehen die Schulferien dem Ende entgegen und Ihr Kind beginnt einen neuen Lebens­ abschnitt. Vielleicht bedeutet die Spielgruppe, der Kindergartenoder Schulanfang für Sie und Ihr Kind etwas Besonderes. Bei allem Positiven, das wir unseren Kindern schenken, liegt doch nicht alles in unserer Hand. Es ist gut zu wissen, dass im Letzten Gott dafür sorgt, dass das Leben unserer Kinder gelingt. Deshalb bitten wir in dieser Feier um Gottessegen und segnen Ihr Kind. Wir freuen uns, wenn wir viele Familien mit ihren Kindern begrüssen dürfen. Anschliessend Pfarreiapéro beim Spielplatz. Alle sind herzlich eingeladen. Isabel Berger und Regina Fluri, Katechetinnen

Nähere Angaben im nächsten «Kirchenblatt» oder auf unserer Homepage www.frauengemeinschaftbalsthal.ch Vorstand

Leben und Glauben Wir freuen uns, dass durch das Sakrament der Taufe in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen werden: am 21. August, Lia und Sophie Bloch, Töchter von Daniel Bloch und Jeannine Christ und Aria Rubitschung, Tochter von Ramon und Rahel Rubitschung, geb. Christ. Das Sakrament der Ehe spenden sich: am 13. August, Floriana Ciurlia und Walter Vogelsanger.

Wir wünschen dem Brautpaar einen wunderschönen Festtag und für den weiteren Lebensweg viel Glück, Liebe und Gottes Segen. Gestorben zur Auferstehung mit Christus sind: am 25. Juni, Lilo Kennel-Kobi, Kirchgässli 8, im Alter von 92 Jahren; am 26. Juni, Stefan Schindelholz, zuletzt Alterszentrum Sunnepark in Egerkingen, im Alter von 54 Jahren; am 17. Juli, Max Gasser-Sommer, Hausmattstrasse 13, im Alter von 84 Jahren. Gott lass Frau Kennel, Herrn Schindelholz und Herrn Gasser dein Licht schauen und lass sie für immer bei dir wohnen. Stärke und begleite die Angehörigen in ihrem Leid und lass sie deine Nähe spüren.

OK Zeltfest 2022 Dieses Jahr findet nach zweijährigem Unterbruch wieder das beliebte Zeltfest statt. Das «OK Zeltfest 2022» unter der Leitung von Daniel Bürgi freut sich, Ihnen das Programm vorzustellen:

Freitag, 26. August 16.30 Uhr ab 18.00 Uhr 19.00 Uhr ab 21.00 Uhr

Fürobe Bier (sponsored by Konkordia Balsthal) Kulinarische Köstlichkeiten* Platzkonzert mit Young Harmonists Live-Konzert mit «SONS OF RADIO» Bar

Samstag, 27. August ab 12.00 Uhr Kulinarische Köstlichkeiten* ab 13.30 Uhr Söili-Rennen, Hüpfburg, Soft-Ice ab 14.00 Uhr Olympiade (powered by Turnerinnen STV Balsthal), Kinderschminken, Rundfahrten Feuerwehrauto, Ponyreiten 17.00 Uhr Rangverkündigung Olympiade 18.00 Uhr Jodlermesse mit den Guldenthaler-Jodlern 20.00 Uhr Rangverkündigung Söili-Rennen ab 21.00 Uhr Bar mit DJ 21.30 Uhr inmot!on – Yo-Yo-Show

Strickgruppe

Jass- und Spielnachmittag Dienstag, 9. August, 14.00 Uhr Pfarreiheim Jass- und Spielnachmittag für alle Seniorinnen und Senioren. Wir freuen uns auf euch alle! Vorbereitungsteam

Voranzeige Frauengemeinschaft – Vereinsreise Mittwoch, 14. September Abfahrt 09.15 Uhr vor der Kirche. Die Reise führt uns ins Appen­ zellerland zum «Schnuggebock». Kosten Fr. 45.– für Carfahrt, Kaffee und Mittagessen (ohne Getränke).

*Älplermagronen, Grilladen, Fischknusperli, Raclette, Asiatisch, Kaffee und Kuchen, alkoholfreie Cocktailbar (Zelte beheizt) Mitwirkende Vereine Café Wortschatz, Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Thal, Frauenchor, Guggemusig Büttysuger, Jubla, katholische Pfarrei, Musikgesellschaft Konkordia Balsthal, Turnverein Balsthal. Bitte reservieren Sie sich diesen Anlass. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. OK Zeltfest 2022 16 | 17 | 2022

17


Pastoralraum St. Wolfgang im Thal | www.st-wolfgang-im-thal.ch Pfarrei Mümliswil Pfarramt | Pfarrer Thomas Odalil | St. Annagasse 2 | 4710 Balsthal | 062 391 91 89 | thomas.odalil@st-wolfgang-im-thal.ch

Gottesdienste Samstag, 30. Juli Kein Vorabendgottesdienst. Sonntag, 31. Juli, 09.15 Uhr 18. Sonntag im Jahreskreis Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Musikalisch mitgestaltet durch Lea Saner, Panflöte.

Pfarreisekretariat | Simon Haefely | Kirchweg 9 | 062 391 34 20 | pfarramtmuemliswil@ggs.ch | Bürozeiten | MO 14.00–16.00 Uhr | DI und FR von 9.00–11.00 Uhr Sakristan | Stefan Saner-Walker | 062 530 07 05 Martinsheim (Reservation) | Silvia Wehrli | Schlössliweg 6 | 062 391 05 65 | 079 516 52 10

Kollekte: Solothurnische Pastoralkonferenz. Montag, 1. August, 10.00 Uhr Nationalfeiertag Wortgottesdienst mit dem Jodlerklub Ramiswil im Rahmen der Bundesfeier beim Schulhaus Brühl

Auflösung und Verabschiedung Kirchenchor St. Martin Mümliswil

Mittwoch, 3. August, 19.00 Uhr Eucharistiefeier in der Reckenkien­ kapelle Gedächtnis: Josef und Verena DoblerNussbaumer; Ernst und Elisabeth Bloch-Ackermann; Bruno Bloch; Peter Bloch-Dobler; Fredy Stalder; Rosa und Pius Dobler-Stalder; Markus Dobler; Josef Jeker-Dobler. Freitag, 5. August, 19.00 Uhr Herz-Jesu Freitag Eucharistiefeier Samstag, 6. August, 19.00 Uhr Eucharistiefeier Dreissigster: Bernadette Fluri. Jahrzeit: Albin Fluri-Lisser; Fredy Stalder; Jaeggi Lorenz; Albert Jaeggi-Fluri; Justin Kohler. Gedächtnis: Hans Jäggi-Walser; Matthäus und Verena NussbaumerRaschle; Alice und Gustav Neuschwander-Büttler; Rosmarie Stalder-Bader; Lina HoratAschwanden. Sonntag, 7. August, 09.15 Uhr 19. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Kollekte: Kirchensolidaritätsstiftung Peru. Mittwoch, 10. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier

Der Kirchenchor St. Martin, welcher seit ungefähr 150 Jahren fest im Dorf verankert war und auch immer die Umrahmung der Gottesdienste prägend mitgestaltete, wurde an der ausserordentlichen General­ versammlung vom 4. Juli 2022 aufgelöst und ehrenvoll verabschiedet. Eine hohe Vereinskultur wird in unserem Dorf gelebt und zelebriert. Lange durfte der Kirchenchor St. Martin ebenfalls ein Teil dieser Vereins­ kultur sein. Der Zeitgeist hat sich in unserer Gesellschaft in den letzten Jahren stark verändert und so haben sich immer weniger Sing­freudige dem Kirchenchor angeschlossen. Unser Chor zählte mittlerweile einen relativ hohen Altersdurchschnitt. Langjährige Mitglieder kündigten ihren Choraustritt bereits an. Mit der zusätzlichen Kündigung der Chorleiterin, Christa Haefely, per Ende Juli 2022 und keinen motivierenden Zukunftsperspektiven, entschieden sich die Chormitglieder schweren Herzens für die Auflösung des Kirchenchors St. Martin Mümliswil. Wir dürfen, wenn auch wehmütig und traurig, dennoch sehr dankbar auf viele eindrückliche und bewegende Momente zurückschauen. Mit der nun noch bevorstehenden Vereinsreise vom 27./28.08.2022 gebührt dem Kirchenchor St. Martin ein würdiger, unvergesslicher und trotz allem freudiger Abschied. Einen grossen und aufrichtigen Dank richten wir an dieser Stelle für die jahrelange Unterstützung an die Kirchgemeinde Mümliswil, an die Chorleitungen, an unsere Gönner und Spender, an die gesamte Dorf­ bevölkerung aus Mümliswil sowie an alle aus nah und fern, welche uns stets treu und verbunden blieben. Gaby Jeker, Präsidentin Kirchenchor St. Martin, Mümliswil

18

16 | 17 | 2022

Samstag, 13. August, 19.00 Uhr Eucharistiefeier mit Segnung der Schulkinder Jahrzeit: Philipp und Annemarie Ackermann-Brunner; Hans Walter-Hafner; Hans Roth-Jeger. Gedächtnis: Stephan HaefeliSchaad; Ernst Jaeggi; Paul Roth; Felix Borer. Kollekte: Kirchensolidaritätsstiftung Peru. Sonntag, 14. August, 10.00 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier in der Grotte Ramiswil Es singt der Cäcilienchor Ramiswil. Mittwoch, 17. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag, 18. August, 18.00 Uhr Kontemplation in der Kirche Samstag, 20. August, 19.00 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Jahrzeit: Paul Büttler-Neuschwander; Margaretha und Bernhard HaefeliBürgi; Anton Locher-Büttler; Alois und Ruth Ackermann-Bussmann;

Marie und Josef Dietschi-Jäggi und Tochter Heidi; Rosa Dietschi; Urs Dietschi; Trudy und Gottfried Merz-Boner und Sohn Fredy Merz. Gedächtnis: Bruno Büttler-Hafner; Anna Schwarzenbach-Dobler; Hans Jäggi-Walser; Matthäus und Verena Nussbaumer-Raschle. Sonntag, 21. August 21. Sonntag im Jahreskreis 09.15 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier 12.00 Uhr, Taufe von Luena Flückiger Kollekte: Café Wortschatz. Mittwoch, 24. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag, 25. August, 18.00 Uhr Kontemplation in der Kirche Samstag, 27. August, 18.00 Uhr Ökum. Gottesdienst in der kath. Kirche Balsthal Mitwirkung durch die Gulden­ thaler Jodler. Sonntag, 28. August, 09.15 Uhr 22. Sonntag im Jahreskreis/ Caritassonntag Wortgottesdienst mit Kommunionfeier, Liturgiegruppe Kollekte: Caritas. Täglich, 17.00 Uhr Rosenkranzgebet

Mitteilungen Ökum. Gottesdienst in Balsthal mit Zeltfest Samstag, 27. August, 18.00 Uhr Der Gottesdienst wird gesanglich durch die Guldenthaler Jodler mitgestaltet. In Mümliswil findet kein Vorabendgottesdienst statt. Weitere Infos finden Sie unter der Pfarrei Balsthal (Seite 17). Herzliche Einladung! Gestorben aus unserer Mitte Bernadette Fluri, Jg. 1934. Möge Gott das Gute vollenden und Geborgenheit schenken. Senioren Mümliswil-Ramiswil Mittagstisch Siehe unter Pfarrei Ramiswil!


Pfarrei Ramiswil

Holderbank | Langenbruck

Pfarramt | Pfarrer Thomas Odalil | St. Annagasse 2 | 4710 Balsthal | 062 391 91 89 | thomas.odalil@st-wolfgang-im-thal.ch Pfarreisekretariat | Regula Probst | Lischmatt 5 | 4719 Ramiswil | 076 499 14 45 | regulaprobst@ggs.ch Sakristanin | Elisabeth Thomann-Lisser | 062 391 15 66

Gottesdienste

Mitteilungen

Sonntag, 31. Juli, 09.15 Uhr 18. Sonntag im Jahreskreis Kommunionfeier Kollekte: Solothurnische Pastoralkonferenz.

Lourdes Grotte Sonntag, 14. August Nach dem traditionellen Gottesdienst in der Grotte sind alle zu einem kleinen Apéro eingeladen. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Kirche statt.

Mittwoch, 3. August, 19.30 Uhr Rosenkranz Sonntag, 7. August, 09.15 Uhr 19. Sonntag im Jahreskreis Kommunionfeier Kollekte: Zweckverband Altersund Pflegeheimseelsorge ThalGäu, Balsthal. Mittwoch, 10. August, 19.30 Uhr Rosenkranz Freitag, 12. August, 19.30 Uhr Eucharistiefeier in der Heilig-BlutKapelle Gedächtnis: Rosa und Emil BieliGrolimund. Sonntag, 14. August, 10.00 Uhr 20. Sonntag im Jahreskreis Kommunionfeier mit Predigt in der Lourdes Grotte Der Cäcilienchor Ramiswil wird den Gottensdienst mitgestalten. Gedächtnis: Imelda Bieli-Fluri. Jahrzeit: Josef Lisser-Strähl; Alois Kammermann; Arnold Ackermann. Kollekte: Lourdes Grotte. Mittwoch, 17. August, 19.30 Uhr Rosenkranz Sonntag, 21. August, 09.15 Uhr 21. Sonntag im Jahreskreis Kommunionfeier Kollekte: Café Wortschatz. Mittwoch, 24. August, 19.30 Uhr Rosenkranz Sonntag, 28. August, 10.45 Uhr 22. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Jahrzeit: Klaus Fluri-Schär; Annelies Horisberger-Müller; Hedwig Probst-Ackermann; Marie Louise Lisser-Bucher. Kollekte: Caritas, Schweiz.

Der Kirchgemeinderat

Senioren Mümliswil-Ramiswil – Mittagstisch «Älplerchilbi» Donnerstag, 18. August, 12.00 Uhr Senioren Mittagstisch in der Bergwirtschaft Matzendörfer Stierenberg. Fahrgelegenheit jeweils um 11.30 Uhr beim Lindenplatz und beim Kronenplatz. Anmeldungen bis spätestens Montagmittag, 15. August bei Cécile und Andreas Allemann, Tel. 062 391 16 27 oder bei Monika und Markus Bader, Tel. 062 391 57 67.

Pfarramt | Pfarrer Thomas Odalil | St. Annagasse 2 | 4710 Balsthal | 062 391 91 89 | thomas.odalil@st-wolfgang-im-thal.ch Pfarreisekretariat | Nadine Bader und Monika Hafner | 062 391 91 91 | sekretariat@kath-pfarrei-balsthal.ch Bürozeiten | DI–FR 9 .00–11.00 Uhr | MO und DO 14.00 –16.00 Uhr Sakristanin | Barbara Bader | 062 390 10 29 Präsidium Kirchgemeinde Holderbank | Helene Baumgartner| 079 581 05 89 | helene.baumgartner@ggs.ch Präsidium Kirchgemeinde Langenbruck | Christine Roth | 062 390 19 59 | h.r.roth@bluewin.ch

Gottesdienste HOLDERBANK Samstag, 6. August, 17.30 Uhr 19. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Gedächtnis: Alban Bader-Jehle und Lydia Hafner-Bader; Klara Heutschi-Bader. Jahrzeit: Amalie und Robert Bader-Flury; Rosa Bader-Bader; Kurt Hafner-Bader. Kollekte: Kirchensolidaritätsstiftung Peru. Montag, 15. August, 10.30 Uhr Mariä Himmelfahrt Pfarrkirche Balsthal Eucharistiefeier mit Kräutersegnung (siehe Mitteilungen). Kollekte: Äthiopien-Mission. Donnerstag, 18. August, 19.00 Uhr Kommunionfeier Frauen- und Mütterverein Anschliessend Bräteln auf dem Joggeli. Sonntag, 21. August, 10.30 Uhr 21. Sonntag im Jahreskreis Bärenwil Ökumenischer Gottesdienst in Bärenwil in der Scheune der Familie Gerber (ehemals Familie Schweizer) (siehe Mitteilungen). Sonntag, 28. August, 09.00 Uhr 22. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Gedächtnis: Klara Heutschi-Bader. Jahrzeit: Elisabeth Hofmann-Ackermann; Max Ackermann. Kollekte: Caritas Schweiz. LANGENBRUCK Montag, 15. August, 10.30 Uhr Mariä Himmelfahrt Pfarrkirche Balsthal Eucharistiefeier mit Kräutersegnung (siehe Mitteilungen). Kollekte: Äthiopien-Mission. Sonntag, 21. August, 10.30 Uhr 21. Sonntag im Jahreskreis Bärenwil Ökumenischer Gottesdienst in Bärenwil in der Scheune der Familie Gerber (ehemals Familie Schweizer) (siehe Mitteilungen).

Mitteilungen Aus dem Pfarreileben Holderbank/Langenbruck Mariä Himmelfahrt – Kräutersegnung Montag, 15. August, 10.30 Uhr Pfarrkirche Balsthal Um 10.30 Uhr findet der Fest­ gottesdienst mit Kräutersegnung in der Kirche statt. Am Ende des Gottesdienstes dürfen alle ein Kräutersträusschen mit nach Hause nehmen. Anschliessend Pfarreiapéro beim Spielplatz. Alle sind herzlich eingeladen. Festkommission und Seelsorgeteam

Ökumenischer Gottesdienst in Bärenwil Sonntag, 21. August, 10.30 Uhr Der Gottesdienst findet in der Scheune der Familie Gerber (ehemals Familie Schweizer) statt. Bitte beachten Sie die Markierung. Auch die katholischen Pfarreiangehörigen sowie Pfarreiangehörige aus Holderbank sind herzlich zu diesem traditionellen Bärenwiler Gottesdienst eingeladen. Der Gottesdienst wird von der Musikgesellschaft LangenbruckWaldenburg musikalisch mit­ gestaltet. «Kirchenblatt» Nr. 16/17 Dieses «Kirchenblatt» ist für 4 Wochen gültig (von Samstag, 30. Juli bis Sonntag, 28. August). Öffnungszeiten Sekretariat Bis zum Ende der Sommerferien, am Freitag, 12. August ist das Sekretariat in Balsthal jeweils Dienstag- und Donnerstagmorgen von 9 bis 11 Uhr geöffnet. In dringenden Fällen sind wir aber jederzeit telefonisch erreichbar unter Tel Nr. 062/391 91 91. Ab Dienstag, 16. August gelten wieder die im «Kirchenblatt» publizierten Öffnungszeiten. Sekretariatsteam

16 | 17 | 2022

19


Pastoralraum Gäu | www.pastoralraum-gaeu.ch Pastoralraumleiterin | Beatrice Emmenegger | Dorfstrasse 88 | 4623 Neuendorf | 062 398 20 46 | neuendorf@pastoralraum-gaeu.ch | beatrice.emmenegger@pastoralraum-gaeu.ch Leitender Priester | Dr. Kenneth Ekeugo | Domherrenstrasse 1 | 4622 Egerkingen | 062 398 11 14 | egerkingen@pastoralraum-gaeu.ch | kenneth.ekeugo@pastoralraum-gaeu.ch Pfarreiseelsorger | Fabian Frey | Dorfstrasse 4 | 4629 Fulenbach | 062 926 11 47 | fulenbach@pastoralraum-gaeu.ch | fabian.frey@pastoralraum-gaeu.ch Jugendseelsorger | Kuba Beroud | Hauptgasse 28 | 4624 Härkingen | 076 340 91 96 | jugendseelsorge@pastoralraum-gaeu.ch | kuba.beroud@pastoralraum-gaeu.ch Religionspädagoge | Simon Spielmann | Hauptgasse 28 | 4624 Härkingen | 078 758 26 44 | simon.spielmann@pastoralraum-gaeu.ch

Sommerlager der Jubla Neuendorf In diesem Jubla-Lager wurden Nina Flückiger und Petra Müller von der Lagerleitung interviewt. Kuba: Wie viele Lager habt ihr schon geleitet und wieso übernehmt ihr Verantwortung in der Lagerleitung?

Nina, 23: Das ist mein 5. Lager­ leitungslager. Als Kind war ich immer dabei und hatte mega Spass. Die damaligen Leitenden waren wie junge Vorbilder für mich, die so viel Cooles für uns gemacht haben. So habe ich mich entschieden, als Leiterin diese Vorbildfunktion weiter­zugeben.

Petra, 22: Ich leite das zweite Mal ein Jubla-Lager. Ich mache bei der Lagerleitung mit, weil ich über die Jahre gemerkt habe, dass ich mehr Verantwortung über­nehmen und die wunderbaren Erfahrungen, die ich selber im Jubla-Lager erlebte, zurückgeben möchte.

20

16 | 17 | 2022

Cows in Hollywood – Das Mysterium schlägt zurück

Kuba: Wie schwierig ist es, ein Lagerhaus zu finden? Petra: Wir haben schon für die nächsten 2 Jahre etwas reserviert, weil es schon recht schwierig ist, ein Haus zu finden, wenn man zu spät dran ist. Nina: Man spricht sich auch untereinander mit den anderen Scharen ab. Da sind wir schon recht auf den Austausch im Kanton angewiesen. Kuba: Wie habt ihr das Motto «Sherlock Holmes» ausgewählt? Petra: Letztes Jahr im Lager sind wir nach dem Essen am Tisch zusammengesessen und haben gewerweisst, was noch gute Lagerthemen und Mottos sein könnten. Und dann kamen wir auf Sherlock Holmes. Kuba: Sind die Lager-Highlights vorausgeplant oder ergeben sie sich spontan im Lager? Nina: Wir planen das definitiv voraus. Das fängt schon an, wenn wir das Haus aussuchen, zu schauen, was vor Ort vorhanden ist. Auch mit der Küche wird abgesprochen, was es zu essen gibt. Auch ein tolles Essen kann ein Highlight sein. Kuba: Was wünscht ihr euch für die Zukunft der Jubla? Petra: Ich hoffe, dass es so weiter geht, dass es immer viele Kinder hat – auch im Lager, dass das Leitungsteam motiviert ist und spannende Sachen organisieren möchte. Nina: Dass all diesen Kindern weiterhin eine coole Freizeit­ möglichkeit angeboten wird und dass sie viel mitnehmen können für ihr Leben. Besten Dank für das Interview.

Die Jubla Härkingen wurde von lokalen Filmproduzenten angefragt, ihr Abenteuer von St. Stephan zu verfilmen. Das dort gelöste Mysterium um die verschwundene Kuh soll der nächste Blockbuster werden. Für diesen gross geplanten Film konnte sogar der weltberühmte Top-Regisseur Luca Francesco Rapelli aus den USA mit an Land gezogen werden. Aus diesem Grund reiste die Jubla Härkingen letzten Samstag nach Holly­wood. Da das Budget der Produzenten doch nicht so gross wie versprochen war, landeten wir schlussendlich im Hollywood der Schweiz – in Elm. Dort angekommen, setzten sich die verschiedenen Gruppen direkt an die Arbeit und verfassten ihre Drehbücher, danach sollte auch schon bald mit den Dreharbeiten begonnen werden. Leider verlief auf den verschiedenen Filmsets nicht alles wie geplant. Schon am Sonntag mussten wir die Arbeit an unseren eigenen Filmen unterbrechen und am Filmset der Avengers einen Störsender ausfindig machen. Am Montag mussten wir dann auf dem Set vom neuen Robin Hood Film einspringen, da dort die gesamte Crew und alle Darsteller durch eine Lebensmittelvergiftung krank im Bett lagen. Am Dienstag wurden wir von den Produzenten der Titanic mitten in der Nacht geweckt, da einfach perfekte Bedingungen für den Dreh der Untergangsszene herrschten. Am Donnerstag halfen wir bei High School Musical aus. Nach dieser ganzen Helferei wird nun aber langsam die Zeit knapp, unseren eigenen Film fertig zu drehen. Unter Hochdruck wird das Skript fertig geschrieben und die Verfilmung kann beginnen. Als wäre das nicht schon genug, erfuhren wir, dass in der Nacht auf Freitag alle Spielzeuge zum Leben erweckt wurden und überall herumliefen. Einmal mehr waren wir gefragt, die wild herumlaufenden Spielsachen in einem nervenaufreibenden Spiel wieder einzusammeln. Was uns schliesslich mit vereinten Kräften auch gelang. Jetzt, da wir unsere Dreharbeiten abgeschlossen haben, möchten wir natürlich auch wissen, wie unsere Werke in der Gesellschaft angekom­ men sind. So machten wir uns auf in die Weltstadt Zürich, um Personen auf der Strasse dazu zu befragen, bevor wir nach einer ereignisreichen Woche wieder zurück nach Härkingen kehrten.

Abschiedsgottesdienst für Pfr. Kenneth Ekeugo Samstag, 13. August, 17.30 Uhr, Kirche St. Martin in Egerkingen Anschliessend Apéro und Gelegenheit zum Gespräch und gemütli­ chen Verweilen. Herzliche Einladung an alle.


Egerkingen Pfarramt | Dr. Kenneth Ekeugo | Domherrenstrasse 1 | 4622 Egerkingen | 062 398 11 14 | egerkingen@pastoralraum-gaeu.ch | kenneth.ekeugo@pastoralraum-gaeu.ch Pfarreisekretariat | Sakristanin | Beatrix von Rohr | Steinbruchstrasse 6 | 4622 Egerkingen | 062 398 12 17 | sekretariat.egerkingen@pastoralraum-gaeu.ch Das Sekretariat im Pfarreiheim ist jeden DO von 08.30–11.00 Uhr besetzt | 062 398 11 14

Gottesdienste Samstag, 30. Juli Kein Gottesdienst in Egerkingen. 17.30 Uhr, Eucharistiefeier in Neuendorf Sonntag, 31. Juli 18. Sonntag im Jahreskreis Kein Gottesdienst in Egerkingen. 09.00 Uhr, Eucharistiefeier in Fulenbach 10.30 Uhr, Eucharistiefeier in Oberbuchsiten Montag, 1. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Pfarreicaritas. Mittwoch, 3. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeit: Arwin und Anna BurkartStuder. Freitag, 5. August, ab 09.00 Uhr Hauskommunion Samstag, 6. August, 14.00 Uhr Segensfeier und Taufe in der Santel-Kapelle Sonntag, 7. August, 09.00 Uhr 19. Sonntag im Jahreskreis Kommunionfeier Kollekte: Jugend- und Erwachsenenbildungsfonds. Mittwoch, 10. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Gedächtnis: Bernadette Ernst (Armenseelenverein). Samstag, 13. August, 17.30 Uhr 20. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Verabschiedung von Pfarrer Dr. Kenneth Ekeugo. Musikalische Umrahmung durch den Kirchenchor St. Martin. Jahrzeit: Elias Hüsler-Wiss; Karl und Klara Briefer-von Arx; Klara Kaufmann-Briefer; Elisabeth Briefer. Kollekte: Schul- und Spitalprojekte Pfarrer Kenneth. Montag, 15. August Mariä Aufnahme in den Himmel Kein Gottesdienst in Egerkingen. 10.30 Uhr, Eucharistiefeier in Oberbuchsiten, Festgottesdienst mit Patrozinium 14.00 Uhr, Wallfahrtsandacht der Gäuer Pfarreien in Wolfwil

Mittwoch, 17. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Gedächtnis: Marie von ArxSchürmann. Donnerstag, 18. August 09.00 Uhr, Eucharistiefeier in der Santel-Kapelle 19.30 Uhr, Lobpreisabend Samstag, 20. August 21. Sonntag im Jahreskreis 13.30 Uhr, Trauung 17.30 Uhr, Eucharistiefeier Dreissigster: Heidi Eng-Werder; Heinz von Rohr-Seiler. Jahrzeit: Adolf und Anna StuderZiegler; Anna Kummli; Erwin und Louise von Rohr-Füeg; Guido Fischer-Rauber. Gedächtnis: Lukas Fischer; Guido und Margreth Fischer-Lack; Vinzenz Fischer-Schneider. Kollekte: Caritas Schweiz. Mittwoch, 24. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Gedächtnis: Elisabeth BaumannFischer (Forum St. Martin).

Voranzeige Sonntag, 28. August 10.00 Uhr, Festgottesdienst mit Eucharistiefeier 14.00 Uhr, Andacht mit Grossem Umgang Sonntag, 4. September, 09.30 Uhr Festgottesdienst mit Firmung ALTERSZENTRUM SUNNEPARK Sonntag, 7. August, 10.30 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Sonntag, 21. August, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 4. September, 10.30 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier

Mitteilungen Sitzung des Kirchgemeinderates Mittwoch, 24. August, 19.30 Uhr Pfarreiheim Spielnachmittag Montag, 8. August, 14.00 Uhr Das Forum St. Martin lädt alle herzlich zum Spielnachmittag im Pfarreiheim ein.

Zur Verabschiedung von Pfarrer Kenneth Im Gottesdienst vom Samstag, 13. August um 17.30 Uhr werden wir uns von Pfarrer Kenneth verabschieden. Er wird noch bis Ende August in unserem Pastoralraum tätig sein und nachher in seine Heimat nach Nigeria zurückkehren. Beim anschliessenden Apéro bietet sich Gelegenheit, miteinander und vor allem auch mit Pfarrer Kenneth ins Gespräch zu kommen. Herzliche Einladung an alle! Trauung Am Samstag, 20. August um 13.30 Uhr gehen Joshua und Stephanie von Rohr-Wagner, wohnhaft in Kestenholz, in unserer St.-Martinskirche vor Gott den Bund der Ehe ein. Am Samstag, 20. August um 15 Uhr gehen Gabriel und Joelle Talia Pais Sava, wohnhaft in Egerkingen, in der Kathedrale Bonaventura, Banja Luka, Bosnien, vor Gott den Bund der Ehe ein.

Unsere Verstorbenen Am Dienstag, 26. Juli, nahmen wir Abschied von Heidi Eng-Werder, geboren am 20. Dezember 1931, gestorben am 16. Juli 2022. Sie hat im Alterszentrum Sunnepark gewohnt. Am Mittwoch, 27. Juli nahmen wir Abschied von Heinz von Rohr, geboren am 22. August 1940, gestorben am 18. Juli 2022. Er hat an der Krummackerstrasse 12 gewohnt. Für die Verstorbenen bitten wir: Herr, schenke ihnen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen. Lass sie ruhen in Frieden. Den Angehörigen entbieten wir unser herzliches Beileid und wünschen Ihnen Kraft und Trost in Gott.

Glücklich ist, wer sein Glück teilt Glücklich ist, wer sein Glück mit anderen teilt. Glücklich ist, wer einen Menschen kennt, von dem er sagen kann: Ich bin froh, dass es dich gibt. Glücklich ist, wer daran glaubt, dass es nie im Leben zu spät ist, neu zu beginnen. Adalbert L. Balling

Wir gratulieren den beiden Paaren zu diesem Schritt und wünschen ihnen Gottes Segen auf ihrem weiteren gemeinsamen Weg. Segensfeier und Taufe Mit der Segensfeier vom Samstag, 6. März um 14 Uhr in der SantelKapelle sagen Thomas und Jasmin von Arx, wohnhaft in Egerkingen, vor Gott «ja» zueinander. Durch das Sakrament der Taufe wird ihr Sohn Nico Peter in unsere Gemeinschaft aufgenommen.

Foto: Katharina von Arx

Wir gratulieren dem Paar zu ihrem Schritt und wünschen ihnen als Familie Gottes Segen und viel Freude auf ihrem weiteren Weg.

16 | 17 | 2022

21


Pastoralraum Gäu | www.pastoralraum-gaeu.ch Härkingen Pfarramt | Fabian Frey | 062 926 51 59 | Dorfstrasse 4 | 4629 Fulenbach | haerkingen@pastoralraum-gaeu.ch | fabian.frey@pastoralraum-gaeu.ch Pfarreisekretariat | Sara Rolli | Hauptgasse 28 | 4624 Härkingen | 062 398 11 19 | sekretariat.haerkingen@pastoralraum-gaeu.ch | Bürozeiten: DI 14.00 –16.00 Uhr und SA 9.00 –11.00 Uhr Sakristanin | Isabella Peter | 062 398 05 14

Gottesdienste Sonntag, 7. August, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Tel.143, die dargebotene Hand. Jahrzeit: Marie Fähndrich, Greti von Arb. Sonntag, 7. August, 11.45 Uhr Taufe von Aurelio Ghilardelli Samstag, 13. August, 17.30 Uhr Abschiedsgottesdienst Pfarrer Kenneth mit Eucharistiefeier in der Pfarrkirche St. Martin Egerkingen. Anschliessend sind alle zum Apéro eingeladen. Musik: Kirchenchor. Montag, 15. August, 10.30 Uhr Mariä Himmelfahrt Kommunionfeier mit Kräutersegnung und Segnung der Schulsäcke / Kindergartentäschli

Kollekte: Frauenhaus AG / SO. Musik: Kirchenchor. Bei schönem Wetter findet der Gottesdienst im Kräutergarten der Alten Kirche statt. Montag, 15. August, 14.00 Uhr Mariä Himmelfahrt Wallfahrtsgottesdienst in der Muttergotteskirche Wolfwil Donnerstag, 18. August, 11.15 Uhr Schülergottesdienst Sonntag, 21. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Kinderspitex NW-Schweiz.

Mitteilungen Rückblick Jublalager Der Lagerbericht finden Sie auf der Pastoralraumseite. Öffnungszeit Pfarreisekretariat Das Sekretariat bleibt am Samstag 6. August zu. Bitte wenden Sie sich in seel­sorgerischen Notfällen an Beatrice Emmenegger: 062 398 20 46.

wird der Gottesdienst durch unseren Kirchenchor umrahmt. Am 16. August startet das neue Schuljahr, wir wünschen allen Kindern ein erfolgreiches und spannendes neues Schuljahr. Die Kinder sind eingeladen, ihre Schul- und Kindergartentaschen zur Segnung mitzunehmen.

Taufe

Voranzeige Sonntag, 28. August, 10.30 Uhr Kommunionfeier mit Chinderfiir Kollekte: Caritas Schweiz.

Rückblick Patrozinium Am Sonntag, 26. Juni konnten wir bei schönstem Wetter unser Patrozinium feiern. Nach zwei Jahren durften wir wieder zu Ehren von unserem Kirchenpatron Johannes dem Täufer einen Waldgottesdienst mit anschliessendem Waldfest durchführen. Die Pfarrei nutzte die Gelegenheit sich bei Pfarrer Kenneth offiziell zu Verabschieden und ihm alles Gute in seiner neuen alten Heimat zu wünschen. Herzlichen Dank an die Chlausenzunft und die Jubla für den Festbetrieb und vielen Dank an unseren Kirchenchor, welcher den Waldgottesdienst musikalisch begleitet hat und an alle die etwas zu diesem wunderschönen Fest beigetragen haben.

Am Sonntag, 7. August wird Aurelio Ghilardelli, Sohn von David und Andrea Ghilardelli, wohnhaft an der Neuendörferstrasse 20, durch die Taufe in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Wir wünschen der Familie alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft.

Mariä Himmelfahrt Montag, 15. August, 10.30 Uhr Das Fest Mariä Himmelfahrt mit Kräutersegnung findet bei gutem Wetter im Kräutergarten der Alten Kirche statt. Musikalisch

Das Foto stammt aus letztem Jahr.

Schülergottesdienst – Besinnung zum Schulstart Donnerstag, 18. August, 11.15 Uhr Alle Kinder der Primarschule Härkingen sind eingeladen, zusammen mit ihren Lehrpersonen in einer besinnlichen halben Stunde in das neue Schuljahr zu starten. Die Feier wird vom Team ökumenischer Religionsunterricht vorbereitet und es sind auch die Eltern, Grosseltern und weitere Interessierte herzlich willkommen.

Ministrantenverabschiedung An unserem Patrozinium fand die Verabschiedung von Philippe Gjergjaj, Florian Gjergjaj, Vivienne Portmann und Christian Gjergjaj (v.l.n.r.) aus unserer Ministrantenschar statt. Auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für ihren jahrelangen Einsatz für unsere Pfarrei. Wir wünschen den Kindern für ihre Zukunft alles Gute und Gottes Segen. Dieses Jahr konnten wir leider niemanden Neues in unserer Ministrantenschar willkommen heissen. Da unsere Schar nun sehr klein, ist werden nicht mehr an allen Gottesdiensten Ministranten eingeplant. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

22

16 | 17 | 2022


Fulenbach Pfarramt | Fabian Frey | Dorfstrasse 4 | 4629 Fulenbach | 062 926 51 59 | fulenbach@pastoralraum-gaeu.ch | fabian.frey@pastoralraum-gaeu.ch Pfarreisekretariat | Marlys Weibel | Dorfstrasse 4 | 4629 Fulenbach | 062 926 11 47 | sekretariat.fulenbach@pastoralraum-gaeu.ch | Bürozeit DI und DO 8.30 –11.00 Uhr Sakristanin | Barbara Ackermann | 062 926 43 22

Gottesdienste Sonntag, 31. Juli, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Kinderspitex Nordwestschweiz. Montag, 1. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier in Egerkingen Samstag, 6. August, 17.30 Uhr Eucharistiefeier in Oberbuchsiten Sonntag, 7. August 09.00 Uhr, Kommunionfeier in Egerkingen 10.30 Uhr, Eucharistiefeier in Härkingen Samstag, 13. August, 17.30 Uhr Abschiedsgottesdienst Pfr. Kenneth Ekeugo in Egerkingen Sonntag, 14. August, 09.00 Uhr 20. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Kollekte: Odinaka. Jahrzeit: Simon und Anna Wyss-Dörfliger mit Sohn Simon, Schwester Ida Wyss, Therese Schnydrig-Wyss. Montag, 15. August, 10.30 Uhr Mariä Himmelfahrt Kommunionfeier mit Kräutersegnung Kollekte: Huusglön. Sonntag, 21. August, 11.00 Uhr 21. Sonntag im Jahreskreis Waldgottesdienst mit anschliessendem Waldfest Kollekte: Caritas Schweiz. Samstag, 27. August, 17.30 Uhr Kommunionfeier in Oberbuchsiten Sonntag, 28. August 09.00 Uhr, Kommunionfeier in Neuendorf 10.00 Uhr, Festgottesdienst Umgang in Egerkingen

Mitteilungen Wir wünschen allen eine schöne Ferienzeit und gute Erholung Vom 16. Juli bis 2. August ist das Pfarreisekretariat aufgrund von Ferien nicht besetzt. Bitte wenden Sie sich in dringenden Angelegenheiten an Fabian Frey, Telefon 079 870 27 04. Beziehungsweise in der Woche vom 23. Juli bis 2. August an Pfr. Kenneth Ekeugo, Telefon 062 398 11 14. Besten Dank für Ihr Verständnis. Wir wünschen allen schöne und erholsame Sommerferien.

Abschlussfeier der Erstkommunion-Kinder Am 3. Juni 2022 fand die Abschlussfeier der Erstkommunion-Kinder statt. Es war ein sehr schöner Tag. Wir haben viel gelacht, gespielt, wir haben getanzt usw. Die Kinder konnten durch einen Dorfrundgang die Geschichte der Kirchen in Fulenbach erleben — vom Chäppeli bis zur heutigen St.-Stephans-Kirche. Im Waldhaus haben wir Würste gebraten und Glace gegessen – die Kinder haben es genossen! Ich wünsche den Erstkommunion-Kindern auf ihren Glaubensweg weiterhin schöne Erfahrungen. Katechetin, Melanie Somaini

Fabian Frey, Pfarreiseelsorger und Marlys Weibel, Pfarreisekretärin

Abschiedsgottesdienst Der Abschiedsgottesdienst für Pfr. Kenneth findet am Samstag, 13. August um 17.30 Uhr in der Kirche St. Martin in Egerkingen statt. Dieser Gottesdienst bietet die Möglichkeit, anschliessend noch einmal ins Gespräch zu kommen. Wir wollen Pfarrer Kenneth «Danke» sagen für die wunder­ baren Begegnungen und für alles, was er für uns getan hat. Auch wenn er noch einige Wochen bei uns ist, wünschen wir dir, lieber Pfarrer Kenneth, schon jetzt alles erdenklich Gute für deinen weiteren Lebensweg.

Mariä Himmelfahrt Wir feiern am Montag, dem 15 August Mariä Himmelfahrt. An diesem Hochfest werden wir traditionell die mitgebrachten Kräuter segnen. Sie alle sind herzliche eingeladen, bei diesem Gottesdienst Kräuter mitzubringen. Durch ihren Segen wollen sie für uns heilsam, gesund und wohlschmeckend sein.

Wald- und Pfarreifest Am 21. August feiern wir bei der Waldhütte das Waldfest. Sie alle sind ganz herzlich eingeladen zu diesem Pfarreifest im Sommer. Wir beginnen um 11 Uhr bei der Waldhütte mit einem Gottesdienst und anschliessend sind alle zum gemütlichen Zusammensein bei Bratwurst und Musik eingeladen. Für das kulinarische Wohl wird gesorgt sein. Ministranten Aufnahme und Verabschiedung Im Gottesdienst werden wir die neuen Ministranten aufnehmen und die langjährig verdienten Ministranten verabschieden. Mit einem kleinen Geschenk wollen wir danken sagen für ihren Dienst über die vielen schönen Jahre. Zudem freuen wir uns auf vier neue Minis, die wir in unserer Schar begrüssen dürfen! Herzliche Willkommen. Segnung der Schulsäcke Am Ende des Gottesdienstes wollen wir die Schulsäcke segnen. Alle Schülerinnen und Schüler sind herzlich eingeladen ihre Schulsäcke mit zubringen. Wir wollen sie zum Schulstart segnen, dass sie zum Zeichen werden das unser Schutzengel uns in der Schule begleitet und auf uns aufpasst. Herzliche Einladung zum Waldfest! Fabian Frey

16 | 17 | 2022

23


Pastoralraum Gäu | www.pastoralraum-gaeu.ch Neuendorf Pfarramt | Beatrice Emmenegger | Dorfstrasse 88 | 4623 Neuendorf | 062 398 20 46 | neuendorf@pastoralraum-gaeu.ch | beatrice.emmenegger@pastoralraum-gaeu.ch Pfarreisekretariat | Regula Ammann | Bürozeit DI und DO 9.00 –11.00 Uhr | 062 398 20 47 | sekretariat.neuendorf@pastoralraum-gaeu.ch

Gottesdienste Samstag, 30. Juli, 17.30 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Papstkollekte/Peters­ pfennig. Jahrzeit: Peter Marbet-Zeltner, Werner und Rosmarie Stöcklivon Arb, Bernhard und Marianne Wirz-Büttiker. Mittwoch, 3. August, 09.00 Uhr Kommunionfeier Donnerstag, 4. August, 18.30 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 5. August Hauskommunion

Samstag, 6. August Kein Gottesdienst in Neuendorf. 17.30 Uhr, Eucharistiefeier in Oberbuchsiten Sonntag, 7. August Kein Gottesdienst in Neuendorf. 09.00 Uhr, Kommunionfeier in Egerkingen 10.30 Uhr, Eucharistiefeier in Härkingen Mittwoch, 10. August, 09.00 Uhr Kommunionfeier in der St. StephansKapelle Donnerstag, 11. August 18.30 Uhr, Rosenkranzgebet 19.00 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeit: Hans und Theres ZeltnerEggenschwiler.

Aufnahme neue Minis und Verabschiedungen am Patrozinium

Samstag, 13. August, 17.30 Uhr Verabschiedungsgottesdienst von Pfarrer Kenneth in Egerkingen Sonntag, 14. August, 10.30 Uhr 20. Sonntag im Jahreskreis Waldgottesdienst; Kommunionfeier anlässlich des Waldfestes des TSV Neuendorf Kollekte: PlusSport. Montag, 15. August, 09.00 Uhr Mariä Himmelfahrt Eucharistiefeier Kollekte: Association Bethlehem University ABU. 13.00 Uhr, Besammlung beim Wolfwilerkreuz für die Pilgerwanderung nach Wolfwil 14.00 Uhr, Wallfahrtsandacht in der Muttergotteskirche in Wolfwil Mittwoch, 17. August, 09.00 Uhr Kommunionfeier Donnerstag, 18. August, 18.30 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 19. August, 16.30 Uhr Segensandacht zum Schulstart für Kinder ab Kindergarten bis 6. Klasse Siehe Artikel.

Wir freuen uns, dass wir am Patrozinium drei neue Ministrantinnen aufnehmen durften: Chiara Lötscher, Kim Uebelhard und Svenja von Arx. Wir wünschen den Dreien viel Freude in ihrem Dienst. Leider mussten wir uns auch von einigen Minis verabschieden: Sandro Heim, Christoph Zeltner, Laura Lämmli, Tamara Muff, Angela und Lukas Leuenberger (siehe fehlen auf dem Bild) und Lia Muzzarelli. Wir danken euch von Herzen für eure wertvollen und zuverlässigen Dienste. Für eure Zukunft wünschen wir euch Gesundheit, viel Freude und alles Gute. Wir freuen uns, dass Sandro und Tamara weiterhin im Minileiterteam bleiben.

Samstag, 20. August, 17.30 Uhr Kommunionfeier Kollekte: Jugend und Sprachen. Jahrzeit: Maria und Bernadette von Arx, Otto und Greti von ArxStuder, Kurt von Arx-Wyss, Hans und Leonie von Arb-Stöckli.

Mittwoch, 24. August, 09.00 Uhr Kommunionfeier Donnerstag, 25. August 18.30 Uhr, Rosenkranzgebet 19.00 Uhr, Eucharistiefeier

Mitteilungen Schul- und Startandacht Freitag, 19. August, 16.30 Uhr Kirche Der Beginn eines neuen Schul­ jahres ist immer ein Anfang. Wir dürfen um den Segen Gottes bitten, dass er uns dabei begleitet. Herzliche Einladung an alle Kinder mit ihren Mamis, Papis und Geschwistern, Omis und Opis etc. Religionsunterricht Mit der Schule beginnt auch wieder der Religionsunterricht. Frau Isabel Berger erteilt die 1. und 2. Klasse; Herr Simon Spielmann die 3. bis 6. Klasse. Wir wünschen allen, Kindern und Lehrpersonen, einen guten Start ins neue Schuljahr. Beatrice Emmenegger

Kirchgemeinderatssitzung Mittwoch, 24. August, 19.30 Uhr Sitzungszimmer Pfarramt

Verabschiedung von Chorleiter Simon Haefely

Verabschieden mussten wir uns auch von unserem langjährigen Chorleiter Simon Haefely. Lieber Simon, ich danke dir von Herzen für dein treues und wertvolles Wirken im Chor und die gute Zusammenarbeit und kann mich voll und ganz den Zeilen der Kirchgemeindepräsidentin anschliessen. Alles Gute für deine Zukunft.

Lieber Simon Im Februar 2002 hast du als junger Mann deine Stelle als Chorleiter vom Kirchenchor Neuendorf angetreten. Zu dieser Zeit warst du noch in der Ausbildung zum Musiker an der Musikhochschule Luzern, welche du im Sommer 2003 erfolgreich abgeschlossen hast. Der Kirchenchor durfte in den 20 Jahren deines Wirkens viel mit dir erleben. Auftritte in der Kirche, aber auch weltliche Konzerte, die sehr erfolgreich waren. Am besten ist wohl allen das letzte Grossprojekt «Carmina Burana» in Erinnerung geblieben, welches ihr im Oktober 2018 auch in der Dorfhalle von Neuendorf aufgeführt habt. Du hast mit den Konzerten sicher viel von allen Sängerinnen und Sängern gefordert, aber zusammen mit dir hat es ihnen Spass gemacht und du wirst in ihren Reihen sehr geschätzt. Ein Grund war sicher, dass du auch als Vereinsmitglied an vielen «gemütlichen» Anlässen mit dabei und einer von ihnen warst. Auch für mich warst du immer ein sehr angenehmer und kompetenter Gesprächspartner und hast mich immer unterstützt, wenn ich deine Hilfe gebraucht habe. Du warst auch nicht «nur» Chorleiter, sondern hast uns als Organist bei diversen Einsätzen gezeigt, welch schöne Töne du unserer Orgel entlocken konntest. Im Namen der ganzen Kirchgemeinde Neuendorf danke ich dir ganz herzlich für die angenehme und unkomplizierte Zusammenarbeit und für alles, was du für den Kirchenchor und die Kirchgemeinde Neuendorf geleistet hast. Wir wünschen dir für die Zukunft nur das Beste und viel Erfolg in deinem neuen Wirkungskreis.

Beatrice Emmenegger

Ursi Lötscher, Kirchgemeindepräsidentin

Auch verabschieden mussten wir uns von den Frauen der Sunntigsfiir­ gruppe: Regula Ammann, Rita Klauenbösch und Ursi Lötscher. Liebe Regula, Rita und Ursi, im Namen der ganzen Pfarrei danke ich euch von Herzen für eure langjährigen wertvollen Dienste. Ihr habt ausser in den Schulferien einmal pro Monat eine Sunntigsfiir vorbereitet und geleitet, dazu habt ihr das Palmbinden und in den letzten Jahren auch das Sternsingen organisiert. Mit viel Freude und Herzblut habt ihr eure Aufgaben wahrgenommen. Doch jetzt war es für euch Zeit, diese zu beenden. Wir bedauern euren Entschluss sehr, können ihn aber auch nachvollziehen. Ihr seid mit anderen Aufgaben weiterhin für die Pfarrei und Kirchgemeinde tätig. Dazu wünschen wir euch weiterhin viel Freude und Gottes Segen.

24

16 | 17 | 2022


Oberbuchsiten Pfarramt | Beatrice Emmenegger | Dorfstrasse 88 | 4623 Neuendorf | 062 398 20 46 | oberbuchsiten@pastoralraum-gaeu.ch, beatrice.emmenegger@pastoralraum-gaeu.ch Pfarreisekretariat | Barbara Junker-von Arx | 076 588 89 79 | sekretariat.oberbuchsiten@pastoralraum-gaeu.ch

Gottesdienste Sonntag, 31. Juli, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Pfarreicaritas. Montag, 1. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier in Egerkingen Donnerstag, 4. August, 16.45 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 5. August Herz-Jesu-Freitag Hauskommunion 18.30 Uhr, eucharistische Anbetung 19.00 Uhr, Eucharistiefeier Samstag, 6. August, 17.30 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Caritas für die Blinden. Donnerstag, 11. August, 16.45 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 12. August, 09.00 Uhr Kommunionfeier mit anschliessendem Freitagskaffee Samstag, 13. August, 17.30 Uhr Dankes- und Verabschiedungsgottesdiest von Pf. Dr. Kenneth Ekeugo in der Martinskirche Egerkingen Sonntag, 14. August Kein Gottesdienst in Oberbuchsiten. 09.00 Uhr, Eucharistiefeier in Fulenbach Montag, 15. August, Patrozinium 10.30 Uhr, Eucharistiefeier unter Mitwirkung des Kirchenchores Kollekte: Paramenten. Donnerstag, 18. August, 16.45 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 19. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier in der St.-Jakobs­ Kappelle der Schälismühle Anschliessend Freitagskaffee in der Adam-Zeltner-Stube. Samstag, 20. August Kein Gottesdienst in Oberbuchsiten. 17.30 Uhr, Eucharistiefeier in Egerkingen 17.30 Uhr, Kommunionfeier in Neuendorf Sonntag, 21. August Kein Gottesdienst in Oberbuchsiten. 09.00 Uhr, Eucharistiefeier in Härkingen 11.00 Uhr, Waldfest in Fulenbach mit Wortgottesdienst

Donnerstag, 25. August, 16.45 Uhr Rosenkranzgebet

Mini-Aufnahmefeier

Freitag, 26. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier mit anschliessendem Freitagskaffee

Im Gottesdienst vom 25. Juni durften wir Laurin Stritt in die Minischar aufnehmen.

Samstag, 27. August, 17.30 Uhr Kommunionfeier Kollekte: Caritas Schweiz.

Mitteilungen Patrozinium am 15. August In unserer Pfarrei feiern wir am Montag, 15. August, das Patrozinium. Im Festgottesdienst singt uns unser Kirchenchor unter der Leitung von Paul von Arb «Missa brevis» von Théodore Dubois. Herzlich Einladung zum Gottesdienst. Am Nachmittag findet um 14 Uhr in der Wallfahrtskirche in Wolfwil eine Andacht mit den 9 GäuerGemeinden statt. Weiteres finden Sie unter der Pfarrei Wolfwil. Herzlichen Dank an Pfarrer Dr. Kenneth Ekeugo Pfarrer Kenneth verlässt unseren Pastoralraum Ende August und kehrt in seine Heimat zurück. Wir nutzen im Gottesdienst von Samstag, 13. August um 17.30 Uhr, Martinskirche Eger­ kingen, die Möglichkeit, Pfarrer Kenneth zu danken. Beim anschliessenden Apéro haben wir die Möglichkeit, uns von Kenneth zu verabschieden. Schulstart Am Dienstag, 16. August 2022 beginnt das neue Schuljahr. Wir wünschen allen Kindern, Katechetinnen und Lehrfachpersonen einen guten und erfolgreichen Schulstart ins Schuljahr 2022/2023. Jahrzeiten Die Jahrzeiten Juli bis Dezember 2022 sind auf der Homepage aufgeschaltet. Bitte melden Sie sich beim Sekretariat, wenn Ihnen das gewählte Datum nicht passt.

Lieber Laurin, wir gratulieren dir herzlich zu diesem Schritt und heissen dich in der Mini-Schar willkommen. Wir wünschen dir an der neuen Aufgabe viel Freude und Elan. Minileiter-Team und Minischar Oberbuchsiten

Schätze des Lebens

Segnungsandacht zum Schuljahresbeginn Dienstag, 23. August 17.00 Uhr in der Kirche in Oberbuchsiten Herzliche Einladung an alle Schülerinnen, Schüler der 1.-4. Klasse und ihre Eltern. Vorbereitungsteam: Elfriede Räber & Isabel Berger Katechetinnen

16 | 17 | 2022

25


Oensingen Pfarramt | Pfarrer Charles Onuegbu | Ausserbergstrasse 12 | 4702 Oensingen | 062 396 11 58 | Fax 062 396 48 40 | rkpfarrei.oens@bluewin.ch Kath. Pfarramt St. Georg | Für allgemeine Anliegen, Jahrzeiten, Hochzeiten, Taufen usw. ist das Pfarr­amt zu folgenden Zeiten besetzt: MO 13.30 –17.00 Uhr | DO 13.30 – 16.00 Uhr | FR 8.00 –11.30 Uhr Sprechstunde bei Pfarrer Charles Onuegbu | MI 10.00 –11.00 Uhr | DO 17.00 –19.00 Uhr | oder nach telefonischer Vereinbarung Notkrankensalbung | Anruf zu jeder Zeit im Pfarramt | 062 396 11 58 Todesfallmeldungen | Pfarramt | Charles Onuegbu | 062 396 11 58 Bitte beachten Sie diesen Zeitplan, ausgenommen Notfallsituationen.

Gottesdienste 18. Sonntag im Jahreskreis Samstag, 30. Juli Es findet kein Vorabendgottesdienst statt. Sonntag, 31. Juli, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Opfer für die Stiftung Ferien­ gestaltung für Kinder. Montag, 1. August, 19.00 Uhr Rosenkranz Dienstag, 2. August, 15.00 Uhr Eucharistiefeier im Roggenpark Mittwoch, 3. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeit: Bertha und Emil Baum­ gartner-Schenker und Tochter Margaretha Scheidegger; Theresia und Anton Wenger-Meise; Katharina und Markus WengerMelliger. Im Anschluss an den Gottesdienst gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Gipfeli/Zopf, gespendet vom Pfarramt und organisiert von Mitgliedern der Frauengemein­ schaft. Freitag, 5. August, 19.30 Uhr Herz-Jesu-Freitag Eucharistiefeier Dreissigster: Isidor Probst. Jahrzeit: Franz Nünlist-Fluri; Thomas Nünlist: Gertrud KanobelBerger; Max Amport. 19. Sonntag im Jahreskreis Samstag, 6. August Es findet kein Vorabendgottesdienst statt. Sonntag, 7. August, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Opfer für SolidarMed. Montag 8. August, 19.30 Uhr Rosenkranz Mittwoch, 10. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier 20. Sonntag im Jahreskreis Samstag, 13. August Es findet kein Vorabendgottesdienst statt. Sonntag, 14. August, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Opfer für die Mission St. Anna.

26

16 | 17 | 2022

Montag, 15. August Mariä Himmelfahrt 10.30 Uhr, Eucharistiefeier Mitgestaltung des Kirchenchors. 19.00 Uhr, Rosenkranz Opfer für die Mission St. Anna. Mittwoch, 17. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Gedächtnis: Isidor Probst. 21. Sonntag im Jahreskreis Samstag, 20. August Es findet kein Vorabendgottesdienst statt. Sonntag, 21. August, 10.30 Uhr Eucharistiefeier/Familiengottesdienst Opfer für den Entlastungsdienst Aargau Solothurn. Montag, 22. August, 19.00 Uhr Rosenkranz Mittwoch, 24. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Dreissigster: Loredana Heiniger.

Vorschau 22. Sonntag im Jahreskreis Samstag, 27. August Es findet kein Vorabendgottesdienst statt. Sonntag, 28. August, 10.30 Uhr Eucharistiefeier

Mitteilungen Unsere Kollekten 31. Juli 2022: Opfer für die Stiftung Feriengestaltung für Kinder Nicht alle Mädchen und Knaben haben in den Ferien die Möglich­ keit, mit ihren Eltern zu verreisen. In den Lagern der Stiftung Feriengestaltung für Kinder Schweiz steht das Ferienerlebnis im Vordergrund – denn viele der teilnehmenden Kinder wachsen in sozial armen Familien oder bei Alleinerziehenden auf, die sich keine Ferien leisten können. 7. August 2022: Opfer für SolidarMed SolidarMed unterstützt Gesund­ heitseinrichtungen, damit diese die lebenserhaltende HIV/AidsTherapie anbieten können. Dazu

gehören z. B. HIV-Tests und Beratung, die lebenslange Aids-Therapie für Erwachsene und Kinder, das Verhindern der HIV-Übertragung von der Mutter auf das Neugeborene. SolidarMed sensibilisiert die Bevölkerung, wie sie sich vor vermeidbaren Infektionen schützen kann. Da schwangere Frauen besonders gefährdet sind, werden sie bei der vorgeburtli­ chen Untersuchung auf Krank­ heiten getestet und sie erhalten ein Moskitonetz zum Schutz vor Malaria. 14./15. August 2022: Opfer für die Mission St. Anna Jedes Jahr leiten oder begleiten indische, kenianische und tansanische St.-Anna-Schwestern in enger Zusammenarbeit mit der Lokalbevölkerung und Partnern vor Ort eine Vielzahl von Projek­ ten. Daneben stellen sie gemein­ sam mit Fachpersonen den Betrieb von teilweise über Jahrzehnte gewachsenen Institutionen wie Spitälern und Schulen sicher. Alle Spenden kommen vollum­ fänglich unseren Projekten in Indien, Kenia und Tansania zugute. Dank der unentgeltlichen Arbeit der St.-Anna-Schwestern werden Ihre Zuwendungen um mehr als das Zehnfache multipliziert. Der administrative Aufwand in der Schweiz wird vollständig von der St. Anna Stiftung finanziert. 21. August 2022: Opfer für den Entlastungsdienst Aargau Solothurn Der Entlastungsdienst betreut Kinder, Erwachsene und Senioren mit einer Behinderung, psychi­ scher und körperlicher Einschrän­ kung, bei Demenzerkrankung sowie nach einem Spital- oder Rehabilitationsaufenthalt. Die Einsätze können stunden-, tage- oder wochenweise sein und finden meist regelmässig und im gewohnten Umfeld der zu betreuenden Person statt. Auch kurzfristige Betreuung zur Überbrückung von Engpässen, bei Überlastung oder Ferienabwesen­ heiten sind möglich. Die professionell geführte NonProfit-Organisation verfügt über eine 30-jährige Erfahrung.

Rückblick auf den ökumenischen Senioren-Nachmittag vom 12. Juli

Im Berggasthof zur Alp konnten wir etwas über 50 Personen zum diesjährigen ökumenischen Senioren-Nachmittag begrüssen. Mit einem gemeinsamen Lied wurde der Nachmittag eröffnet. Die Gesundheits-Clownfrau «KaroLina» (alias Odette Tobler) begeisterte mit ihren Darbietun­ gen alle anwesenden Seniorinnen und Senioren. Sie bezeichnet sich selber als «schrägen Vogel» und ist hauptsächlich in den Spitälern und Altersheimen unterwegs. Mit ihrer fröhlichen Art und dem mitgebrachten «Zauberkästli», aus welchem sie fast unerschöpflich lustige Gegenstände hervorholte, wurde die Stimmung im Saal heiter und Lachen ertönte oft. Mit dem Lied «Zyt isch do», begleitet mit dem kleinen selbst gebastel­ ten Örgeli, verabschiedete sich KaroLina. Das «Alp-Team» verwöhnte anschliessend die Gästeschar mit einem feinen Zvieri. Pfarrer Charles dankte den Organisatorin­ nen und sprach das Tischgebet. Es war ein rundum gelungener und abwechslungsreicher Nachmittag, welcher allen sicher in guter Erinnerung bleiben wird. Kirchenchor – in eigener Sache Nach der Sommerpause trifft sich der Kirchenchor zur ersten Probe am Freitag, 12. August, und zwar um 20.10 Uhr die Choralgruppe und um 20.45 Uhr die übrigen Sängerinnen und Sänger. Der Chor wird im Festgottesdienst vom 15. August mitwirken. Mit dabei ist auch die Männer-Choral­ schola. Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich willkom­ men (es darf auch geschnuppert werden). Auch Gastsänger/-innen für besondere Anlässe wie z. B.


Weihnachten und/oder Pfingsten oder auch Choral-Messen sind zum Mitwirken herzlich eingeladen. Am Samstag, 20. August geht der Kirchenchor auf die traditionelle Vereinsreise. Wir wünschen allen einen fröhlichen Tag, auch wenn das Ziel noch nicht bekannt ist! Kräutersegnung an Mariä Himmelfahrt Im Gottesdienst vom 15. August segnen wir auch in unserer Pfarrkirche Kräuter und Blumen. Dass Kräuter gerade an Mariä Himmelfahrt eine derart besondere Rolle spielen, hat wohl vor allem praktische Gründe: Im Hochsommer stehen die meisten Heilkräuter in voller Blüte und Pracht vor uns. Doch auch theologisch passt die Verbindung

von Kräutersegnung und Marienfest: Denn gerade das, was diese Pflanzen symbolisieren, nämlich ein ganzheitliches Heilwerden, ist der Gottesmutter Maria bereits zuteil geworden. Es dürfen Kräuter und Blumen zum Segnen mitgebracht werden. Wallfahrts-Andacht in der Pfarrkirche Wolfwil am 15. August nachmittags Die traditionelle WallfahrtsAndacht der Gäuer Pfarreien findet auch dieses Jahr in der Wallfahrts-Kirche Wolfwil statt, Beginn ist um 14 Uhr. Im Anschluss daran sind alle zu einem kleinen Apéro in der Pfarrschür Wolfwil eingeladen. Wir freuen uns, wenn auch von Oensingen viele Gläubige mit dabei sind.

Vereinsreise der Frauengemeinschaft Oensingen Am 14. Juni 2022 konnte nach coronabedingter Pause wieder eine Vereinsreise durchgeführt werden. 40 reiselustige Frauen fuhren bei schönstem Wetter mit dem Car Richtung Westschweiz los. In der Raststätte Gruyère genossen wir Kaffee und Gipfeli. Die herrliche Aussicht auf den See und die Berge war überwältigend. Danach gings weiter in die Chaplins World nach Vevey. Bei einer Führung durch das Museum erhielten wir spannende Einblicke in das Leben und Schaffen von Charlie Chaplin. Nach dem Rundgang erreichten wir nach kurzer Fahrt den Marktplatz im Zentrum von Vevey, wo wir mit einem feinen Mittagessen verwöhnt wurden. Gestärkt verliessen wir Vevey und fuhren entlang des Genfersees Richtung Montreux. Auf der blumengeschmückten Uferpromenade gab es Interessantes zu entdecken und die Restaurants luden bei einem Kaffee oder kühlen Getränk zu einem gemütlichen Verweilen ein. Mit vielen schönen Eindrücken verliessen wir die Genferseeregion und machten uns mit dem Car auf den Heimweg nach Oensingen. Theres Walser

Rückblick Ministrantenaufnahme

Familiengottesdienste im zweiten Halbjahr 2022 Im zweiten Halbjahr 2022 ist an folgenden Sonn-und Feiertagen ein Familien­gottesdienst vorgesehen. • • • • • •

21. August, 10.30 Uhr, zum Schulanfang 18. September, 10.30 Uhr, Bettag / Pfarreifest 06. November, 10.30 Uhr 27. November, 10.30 Uhr, 1. Advent 07. Dezember, 06.30 Uhr, Rorate-Messe 24. Dezember, 17.00 Uhr, Heilig Abend

Wir freuen uns schon jetzt auf viele Kinder mit Ihren Familien.

Religionsunterricht im Schuljahr 2022/23 Im Gottesdienst vom Sonntag, 26. Juni 2022, durften wir feierlich drei Kinder in unsere Ministrantenschar aufnehmen. Wir heissen Juliana Barbosa Pires, Helena Barun und Salome Lindemann herzlich willkommen. Wir wünschen euch viel Freude mit dieser Aufgabe. Francisca Santos und Salome Müller wurden aus der Ministrantenschar verabschiedet. Vielen herzlichen Dank für das Engagement und alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft. Verabschiedet haben wir uns auch von Bruno Kölliker, nach mehr als 40 Jahren als Betreuer der Ministrantengruppe möchte er etwas kürzer treten. Lieber Bruno, für deinen unermüdlichen Einsatz und dein langjähriges Engagement zum Wohle der Ministranten möchten wir dir ganz herzlich danken. Wir wünschen dir weiterhin gute Gesundheit und Gottes reichen Segen. Nach dem Gottesdienst trafen sich die Ministranten mit ihren Familien im Pfarrhaus Garten zum gemütlichen Hamburgeressen. Wir danken allen Ministranten für ihren Einsatz und den Eltern für ihre wertvolle Unterstützung Im Namen des Miniteams, Irene Bobst

Seit einem Jahr, findet der Religionsunterricht in der 1. /2. 5. und 6. Klasse ökumenisch statt. Wer, wann und zu wem in den Unterricht kommt, haben die SchülerInnen bereits von der Klassenlehrperson erfahren. Hier die allgemeine Information: 1. Klassen: 2. Klassen: 3. Klassen: 4. Klassen: 5. Klassen: 6. Klassen:

Mittwoch, 08.20 bis 09.05 Uhr, M. Peier und I. Bobst Dienstag, 09.05 bis 09.50 Uhr, I. Bobst Mittwoch, 11.00 bis 11.45 Uhr, M. Peier / B. Meier Mittwoch, 09.05 bis 10.50 Uhr, M. Peier Mittwoch, 10.15 bis 11.00 Uhr, M. Peier Mittwoch, 09.05 bis 10.50 Uhr, I. Bobst Mittwoch, 10.15 bis 11.00 Uhr, I. Bobst Donnerstag, 09.05 bis 09.50 Uhr, M. Peier / B. Meier Dienstag, 08.20 bis 09.05 Uhr, I. Bobst Donnerstag, 09.05 bis 09.50 Uhr, B. Meier / M. Peier

Der Religionsunterricht an der Oberstufe (Kreisschule Bechburg) wird wie in den vergangenen Jahren als Wahlfach-Blockunterricht nach Anmeldung angeboten. Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr. Die Katechetinnen 16 | 17 | 2022

27


Kestenholz Pfarreileiterin | Theresia Gehle | Kirchweg 3 | 4703 Kestenholz | 062 393 11 84 Pfarreisekretariat | Beatrice Ingold | Bürozeit DI 9.00 –11.00 Uhr Pfarramt | Kirchweg 3 | 4703 Kestenholz | 062 393 11 84 | pfr.kestenholz@bluewin.ch | www.pfarrei-kestenholz.ch

Gottesdienste

Voranzeige

Samstag, 30. Juli, 19.00 Uhr 18. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Jahrzeit: Juliana AeschlimannKissling, Verena Zumstein-Studer. Kollekte: KOVIVE (Schweiz. Kinderhilfswerk).

Sonntag, 28. August, 09.00 Uhr 22. Sonntag im Jahreskreis Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Jahrzeit: Gertrud Kempf-Kaufmann, Edmund und Sophie Ingold-Kölliker. Kollekte: Caritas Schweiz.

Montag, 1. August, 11.00 Uhr Nationalfeiertag Bundesfeier bei der St.-PetersKapelle mit Dankgebet Dienstag, 2. August, 09.15 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Samstag, 6. August, 19.00 Uhr 19. Sonntag im Jahreskreis Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Kollekte: Die Dargebotene Hand Nr. 143. Montag, 8. August, 19.00 Uhr Rosenkranzgebet Sonntag, 14. August, 09.00 Uhr 20. Sonntag im Jahreskreis Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Kollekte: Pfarreiprojekt «Trägermädchen Ghana». Montag, 15. August Mariä Aufnahme in den Himmel 10.00 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier und Beteiligung des Kirchenchors mit Kräutersegnung Kollekte: Pfarreiprojekt «Trägermädchen Ghana». 14.00 Uhr, Gäuer Wallfahrtsgottesdienst in Wolfwil Dienstag, 16. August, 09.15 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Samstag, 20. August, 19.00 Uhr 21. Sonntag im Jahreskreis Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Jahrzeit: Hans und Gertrud StuderKissling, Franz und Margrit Lehmann-Studer, Felix IngoldKrainer. Kollekte: Mutter Teresa Schwestern, Zürich. Sonntag, 21. August, 17.00 Uhr Konzert des Ahorn-Quintetts in der St.-Peters-Kapelle Montag, 22. August, 19.00 Uhr Rosenkranzgebet

28

16 | 17 | 2022

Mitteilungen Neue Lektorin Seit Mitte Juli dürfen wir eine neue Lektorin in unserer Pfarrei willkommen heissen. Barbara Dietschi hat das Amt übernommen. Wir wünschen ihr viel Freude im Lektorinnenamt! Abwesenheit der Gemeindeleiterin Vom 5.–13. August ist unsere Gemeindeleiterin abwesend. Wenden Sie sich bitte in Notfällen an unsere Pfarreisekretärin Beatrice Ingold, Tel. 062 393 13 74 oder Handy-Nr. 078 691 97 08. Die priesterliche Stellvertretung übernimmt Pfr. Charles Onuegbu, Oensingen, Tel. 062 396 11 58. Meditative Abendwanderung Freitag, 5. August 2022 Treffpunkt: 19.00 Uhr, beim Pfarreiheim Zur diesjährigen Abendwanderung lädt die KAB alle Interessierten recht herzlich ein. Der abendliche Spaziergang dauert ungefähr eine Stunde. Auf unserer kleinen Wanderung machen wir ab und zu einen kleinen Halt und lassen die Natur und meditative Gedanken auf uns wirken. Auch in diesem Jahr muss niemand durstig nach Hause, im Anschluss gibt es noch einen kleinen Umtrunk. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Wir freuen uns auf diesen Sommerabend. Ihre KAB Kestenholz

Das neue Schuljahr beginnt … Am Dienstag, 16. August, beginnt das neue Schuljahr. Wir hoffen, dass alle wieder gesund aus den Ferien zurückgekommen sind und wünschen allen einen guten Start ins Schuljahr 2022/23! Durch das Schuljahr hindurch begleiten immer wieder Feste und Feiern die Schüler und Schülerinnen. Im religiösen Bereich werden die Kinder in der Primarschule durch verschiedene Anlässe und Gottesdienste begleitet:

• In der 3. Klasse werden die Kinder auf die erste heilige Kommunion und auf den Ministrantendienst vorbereitet. • Jeden ersten Dienstag im Monat findet um 7.30 Uhr ein Schülergottesdienst für die 3.- bis 6.-Klässler statt. • In der 4. Klasse werden Mädchen und Buben auf den Versöhnungsweg vorbereitet. • Familiengottesdienste finden durch das ganze Jahr hindurch statt und laden zur Begegnung mit Gott ein. Ein detaillierter Gottesdienstplan wird zu Beginn des Schuljahres an alle Schüler und Schülerinnen der 3. bis 6. Klasse verteilt. Mit Beginn des neuen Schuljahres wird der ökumenische Religionsunterricht für die Kinder der 1. und 2. Klasse eingeführt. Die Schüler und Schülerinnen, die einer Landes­ kirche angehören (kath./ref./ christk.) werden von der ref. Katechetin Barbara Meier unterrichtet. In vielen Pfarreien wurde der bisherige konfessionelle Unterricht bereits auf den ökumenischen Unterricht umgestellt. In Kestenholz beginnen wir nun mit den ersten beiden Schulstufen. Die Eltern der

betreffenden Schüler und Schülerinnen erhalten in der letzten Ferienwoche einen Informationsbrief. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Pfarramt. Der Religionsunterricht wird im Schuljahr 2022/23 wie folgt aufgeteilt: 1. Klasse (ökum.) Barbara Meier 2. Klasse (ökum.) Barbara Meier 3. Klasse Theresia Gehle 4. Klasse Theresia Gehle 5. Klasse Theresia Gehle 6. Klasse Theresia Gehle Minigolf-Abend Freitag, 19. August 2022 Treffpunkte: Mit dem Velo: 18.30 Uhr Pfarreiheim Mit dem Auto: 19.00 Uhr beim Minigolf Neuendorf Warum nicht einmal Minigolf ? Das ist das Tolle am Minigolf. Man muss es nicht wirklich können, es macht trotzdem Spass. Kinder können das, auch Erwachsene, die seit Jahren keine Golfschläger mehr in der Hand hielten. Also ideal für alle, auch für Nichtmitglieder. Der Anlass findet nur bei schönem Wetter statt. (Info ab 13 Uhr auf der Webpage der KAB. https://kab-kestenholz.ch/) Ihre KAB Kestenholz

Rückblick ökumenischer Gottesdienst Der ökumenische Gottesdienst vom 26. Juni wurde mit dem Thema: «Vom Wort bewegt – die Apostel» lebendig in der Kirche miteinander gefeiert. Schüler und Schülerinnen von der 1. bis zur 6. Klasse haben im Gottesdienst mitgewirkt. Der reformierte und katholische Kirchenchor begleitete gesanglich durch den Gottesdienst. Anschliessend kam man bei Speis und Trank auf dem Pfarreiheimplatz bei schönstem Wetter zusammen. Wir danken herzlich der KAB für das Organisieren rund um das feine Mittagessen. Als Dank erhielten die Schüler und Schülerinnen für ihr Mitwirken ein Getränk gratis – die Kinder freuten sich riesig darüber.

Bild: Urs Wieland


Wolfwil | www.wallfahrtsort-wolfwil.ch Pfarramt | Kirchstrasse 2 | 4628 Wolfwil Pfarreiteam | Pfarreileitung | Pfarrer Urs-Beat Fringeli Seelsorge | Katechese | Patricia Gisler Pfarreisekretariat und Pfarrschür-Reservation | Panja Maag Büro­zeiten DI und DO 9.00 –11.00 Uhr | 062 926 12 43 | kath.pfarramt.wolfwil@ggs.ch Sakristan | Roland Husistein | roland.husistein@gmx.ch

Rückblick Fronleichnam – Ausflug in die Verenaschlucht

Gottesdienste Sonntag, 31. Juli, 09.00 Uhr 18. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Opfer: Weltkinderdörfer der Schwestern Maria.

Bild: Familie Bachmann

Der festliche Gottesdienst an Fronleichnam wurde in diesem Jahr wegen der grossen Hitze mit den Erstkommunikanten/-innen hinter der Mehrzweckhalle gefeiert.

Dienstag, 2. August 08.30 Uhr, Rosenkranz 09.00 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Jahrzeit: Josef Meister-Grossen­ bacher. Sonntag, 7. August, 09.00 Uhr 19. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Opfer: Bethlehem Universität. Dienstag, 9. August 08.30 Uhr, Rosenkranz 09.00 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 14. August, 09.00 Uhr 20. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Opfer: Brücke – Le pont.

Bild: Theresia Gehle

Bei schönem Wetter durften unsere Erstkommunikanten/-innen einen Ausflug in die Verenschlucht machen. Nach einer Erfrischung im nahegelegenen Restaurant kehrten die Kinder mit fröhlichen Gesichtern nach Hause zurück.

Sommerkonzert in Kestenholz Sonntag, 21. August 2022, 17.00 Uhr, Kapelle St. Peter Bei Schlechtwetter in der Pfarrkirche. Auskunft ab 15 Uhr, Tel. 079 250 44 92 Eintritt frei, Kollekte Das Ahornquintett spielt Werke von: Tschaikowsky, Haydn, Mengal, Strauss, Douglas, Wagner

Ausführende: Rosmarie Bäumler (Flöte) Christine Schaad (Oboe/Flöte) Bruno Amweg (Klarinette) Urs Studer (Horn) Gabi Studer (Fagott)

Mariä Himmelfahrt An Mariä Himmelfahrt wird um 10 Uhr Gottesdienst gefeiert. Die beliebten Kräutersträusse werden gesegnet. Wir danken herzlich Edith Lüscher und Marlise Studer für das Binden der schönen Kräutersträusse und danken ebenfalls der Person, die uns schon seit Jahren die vielen Kräuter zur Verfügung stellt. Am Nachmittag um 14 Uhr findet der Gäuer Wallfahrtsgottesdienst in Wolfwil statt.

Montag, 15. August Mariä Himmelfahrt / Patrozinium 10.00 Uhr, Festgottesdienst mit Kräutersegnung Opfer: Ministranten. Anschliessend findet ein Apéro in der Pfarrschür statt. Gleichzeitig findet eine «Chinderfiir» statt. Treffpunkt um 10 Uhr vor der Kirche. 14.00 Uhr, Wallfahrt der Gäuer Pfarreien Anschliessend findet ein Apéro in der Pfarrschür statt. Dienstag, 16. August 08.15 Uhr, Schuleröffnungsgottesdienst Es finden kein Rosenkranz und keine Eucharistiefeier statt. Sonntag, 21. August, 09.00 Uhr 21. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Jahrzeit: Lukas und Hannelore Büttler-Brandt, Salvatore und Rita Venneri, Anna Niggli, Max Ackermann, Viktor und Dora NütziFlückiger, Willy und Klara BaderNiggli, Ottilia Kissling. Opfer: Friedensdorf Broc. Dienstag, 23. August 08.30 Uhr, Rosenkranz 09.00 Uhr, Eucharistiefeier

Der Gottesdienst wird von Radio Maria übertragen. Sonntag, 28. August, 22. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Jahrzeit: Werner und Brigitta Kissling-von Arx. Opfer: Stiftung Mariannhiller Missionare.

Mitteilungen Ferienabwesenheit Das Sekretariat ist am 9. und 11. August wegen Ferienabwesenheit unregelmässig besetzt. Sie können uns jedoch in dringenden Notfällen unter Tel. 079 269 30 12 erreichen. Wallfahrt Am 17. August um 19.30 Uhr findet in unserer Kirche eine Wallfahrt der Röm.-kath. Stadtpfarrei Maria Königin Langenthal statt.

Abschalten An einem Sommermorgen da nimm den Wanderstab, es fallen deine Sorgen wie Nebel von dir ab. Des Himmels heitre Bläue lacht dir ins Herz hinein und schliesst, wie Gottes Treue, mit seinem Dach dich ein. Rings Blüten nur und Triebe und Halme von Segen schwer, dir ist, als zöge die Liebe des Weges nebenher. So heimisch alles klingt als wie im Vaterhaus, und über die Lerchen schwingt die Seele sich hinaus. Theodor Fontane

Wir wünschen allen erholsame Sommertage!

Bitte lesen Sie auf der nachfolgenden Seite weiter. 16 | 17 | 2022

29


Wolfwil | www.wallfahrtsort-wolfwil.ch

Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt

Am 15. August feiern wir unser Patrozinium: Mariä Himmelfahrt. Der feierliche Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Nach dem Gottesdienst sind alle zu einem Apéro eingeladen. Am Nachmittag findet die traditionelle «Gäuer-Wallfahrt» um 14 Uhr statt. Wir danken herzlich und heissen alle Pilgerinnen und Pilger willkommen! Wir freuen uns auf diesen besonderen Tag! Das Seelsorgeteam

«Maria: Gottesgebärerin und Jungfrau. Ganz erlöst bis in die Wurzeln und bis in die Konsequenzen hinein … Sie ist die einzelne, sie ist eine geschichtliche Person, nicht nur eine Idee; aber als diese Person ist sie sozusagen das Ur- oder Vorbild des Glaubens, das heisst nicht nur eine von vielen, sondern zugleich auch eine für alle und im Ganzen in allen. Sie ist persönlich anrufbar bei ihrem Sohn, sie kann und will von uns auch als unsere Mutter verstanden und angerufen werden.» Bischof Klaus Hemmerle

Ein Brauch, der seit dem 10. Jahrhundert ganz eng mit Mariä Himmelfahrt verbunden ist, ist die Kräuterweihe (Segnung von Heilkräutern). Die Wurzeln des Brauches liegen im Dunkeln. Die «Legenda aurea», eine ausserbiblische Schrift, berichtet davon, wie sich ein wunderbarer Duft verbreitet habe, als Christus herabgekommen sei, um seine Mutter in den Himmel zu führen.

Spielnachmittag für Erwachsene Am Donnerstag, 25. August, von 14 bis 17 Uhr findet in der Pfarrschür der Spielnachmittag für Erwachsene statt. Jassen, Skip-Bo, UNO, Triominos … Spielen, was das Herz begehrt … Und zwischendurch muss man Pause machen, denn es wird ein feines Zvieri offeriert. Wer gerne abgeholt wird, kann sich bei Frau Irene Vogel melden unter Telefon 062 926 33 38 oder Mobile 079 468 03 69. Wir freuen uns auf einen gemütlichen Nachmittag. Der FMG-Vorstand

Am 30. August findet nach dem Gottesdienst in der Pfarrschür der nächste Kaffeetreff statt.

Opferstatistik April bis Juni 2022 03.03. Caritas Schweiz (Ukraine) 10.04. Mission der St. Anna Schwestern 14.–18.04. Karwochenopfer für die Christen im Heiligen Land 24.04. Franziskaner Missionsschwestern Maria Hilf 01.05. Missionsgesellschaft Bethlehem 08.05. Mary’s Meals Schweiz 15.05. Kolpingwerk Schweiz 22.05. Justinuswerk 29.05. Arbeit der Kirche in den Medien (Mediensonntag) 05.06. Benediktiner Missionare Uznach 06.06. Diöz. Stiftung Priesterseminar St. Beat, Luzern 12.06. St.-Josefs-Opfer für Stipendien an zukünftige Priester, Diakone, Theologinnen und Theologen 19.06. Diöz. Kirchenopfer für gesamtschweiz. Verpfl. des Bischofs Herzlichen Dank für Ihre Spenden!

30

16 | 17 | 2022

Fr. 312.35 Fr. 317.50 Fr. 384.60 Fr. 174.60 Fr. 193.45 Fr. 404.10 Fr. 113.05 Fr. 69.45 Fr. 208.40 Fr. 325.65 Fr. 98.15 Fr. 106.05 Fr. 146.75

Maria selbst wird oft als schönste Blume der Schöpfung bezeichnet. Sie, die uns den Sohn Gottes, Jesus Christus, das Heil, den Heiland der Welt geboren hat. Wenn man gleichzeitig bedenkt, dass um die Zeit von Mariä Himmelfahrt die meisten Heilkräuter ihre grösste Wirksamkeit entfalten und deshalb auch in dieser Zeit geerntet werden, so spüren wir, dass eine Kräuterweihe an diesem Tag einen tiefen Sinn ergibt. An einigen Orten wird noch heute der gesegnete Kräuterstrauss aufgehängt und getrocknet, um dann am Heiligen Abend dem Stroh in der Krippe, in die das Jesuskindlein, der Heiland gelegt wird, beigemischt zu werden. Der Duft der Heilkräuter lässt auf ganz besondere Weise das Geheimnis dieser Heiligen Nacht erahnen.

Segensgebet zur Kräuterweihe Segne, Gott; die Kräuter und Blumen, die wir bringen, und segne und heile auch uns. Segne, Jesus Christus, unsere Sehnsucht nach Gesundheit und lass uns an Leib und Seele gesund werden. Segne, Heiliger Geist, was dem Geiste nach krank ist an uns, an unserer Kirche, in unseren Gemeinden und Gemeinschaften und heile uns.


Niederbuchsiten | www.pfarrei-niederbuchsiten.ch Pfarreiseelsorgerin | Monika Poltera-von Arb | Äusserer Erlenweg 4 | 4623 Neuendorf | 079 682 27 80 | monika.poltera@pfarrei-niederbuchsiten.ch Mitarbeitender Priester | Charles Onuegbu | Ausserbergstrasse 12 | 4702 Oensingen Pfarreisekretariat | Claudia Berger | Im Feld 26 | 4626 Niederbuchsiten | 076 831 02 81 | pfarreisekretariat@niederbuchsiten.ch | DI 8.00–11.00 Uhr Sakristan | Peter Studer | 062 393 30 53 | sakristan@pfarrei-niederbuchsiten.ch Reservation Forum St. Nikolaus | Monika von Arx | 062 530 04 73 | mova11@ggs.ch

Gottesdienste Sonntag, 31. Juli, 10.30 Uhr 18. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Kollekte: Jungwacht und Blauring, Schweiz. Montag, 1. August, 20.00 Uhr Glockengeläute zum Nationalfeiertag Sonntag, 7. August, 10.00 Uhr 19. Sonntag im Jahreskreis Ökumenischer Chilbigottesdienst in der Turnhalle Musikalische Gestaltung: Christa Haller, Akkordeon, Esther Zeltner, Klavier. Kollekte: Ärzte ohne Grenzen, Schweiz. Mittwoch, 10. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Samstag, 13. August, 19.00 Uhr 20. Sonntag im Jahreskreis Kommunionfeier Kollekte: Pro Juventute. Montag, 15. August, 14.00 Uhr Gäuer Wallfahrtsgottesdienst in Wolfwil Mittwoch, 17. August, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 21. August, 10.30 Uhr 21. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Jahrzeit: Karolina Kölliker; Hermine Luterbacher-Rudolf von Rohr. Kollekte: Stiftung Wunderlampe, Winterthur. Mittwoch, 24. August, 09.00 Uhr Kommunionfeier Samstag, 27. August, 19.00 Uhr 22. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Kollekte: Caritas Sonntag.

Mitteilungen Hauskommunion Die Hauskommunion im August entfällt. Ich freue mich, Sie im September wieder zu besuchen! Erreichbarkeit während der Ferienzeit Vom 22. Juli bis 5. August ist Monika Poltera ferienhalber nicht erreichbar.

Bitte wenden Sie sich an das Pfarreisekretariat, Telefon 076 831 02 81. Bitte beachten Sie die jeweilige Ansage auf dem Telefonbeantworter. Besten Dank für Ihr Verständnis. Wir wünschen Ihnen eine gute Sommerferienzeit! Frauen-Treff: Krabbel- und Spieltreff Freitag, 26. August, 09.00–11.00 Uhr Forum St. Nikolaus Der Krabbel- und Spieltreff ist für Kinder ab Geburt bis Kindergarten mit ihren Eltern und anderen Bezugspersonen. Eintreffen und Ausklinken jederzeit möglich. Mitnehmen: nach Bedarf ABSSocken/Hausschuhe und Znüni. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Kontakt und Infos: Salome Rubi, Telefon 079 562 02 93. Goldene Hochzeit feiern Samstag, 3. September, 15.00 Uhr Kathedrale Solothurn Bischof Felix Gmür lädt alle Paare des Bistums Basel, die 2022 ihren 50. Hochzeitstag feiern, zu einem Festgottesdienst in die Solothurner Kathedrale St. Urs und Viktor ein. Anschliessend Kaffee und Kuchen in der Mensa der Kantonsschule Solothurn. Anmeldung bitte bis 19. August an die Bischöfliche Kanzlei, Telefon: 032 625 58 41 E-Mail: kanzlei@bistum-basel.ch.

Neugestaltung Friedhof Mitte August starten die Arbeiten für die Neugestaltung des Friedhofes. In einer ersten Phase wird der Friedhof voraussichtlich ca. 4 Wochen lang für die Bevölkerung gesperrt. Blumen und Pflanzen auf den Gräbern sowie die Pflanzschalen auf den Urnengräbern werden in dieser Zeit bewässert. Wir bitten jedoch darum, kleinere und lose Gegenstände, welche sich auf oder neben den Gräbern befinden, nach Hause zu nehmen. Insgesamt dauern die Arbeiten ungefähr bis Mitte Oktober, sodass die neugestaltete Anlage vor Allerheiligen wieder eingeweiht werden kann. Vielen Dank für das Verständnis.

Religionsunterricht Schuljahr 2022/23

Brigitte Graber, Monika Poltera-von Arb, Aline Weinschrod-Koch. Im Team der Religionslehrpersonen gibt es auf das neue Schuljahr einen Wechsel. Verena Rippstein-Studer, die in den vergangenen zwei Jahren die 5. und 6. Klasse unterrichtet hat, verlässt leider das Team. Mit viel Herzblut und Sorgfalt hat sie die Kinder in der Schule und auf dem Weg zur Firmung begleitet, ihnen Wissen und Erfahrungen über Glaube und Religion vermittelt. Ich danke Verena herzlich für ihren Einsatz und wünsche ihr für die Zukunft alles Gute! Neu zum Team stösst Aline Weinschrod-Koch. Die Theologin ist wohnhaft in Neuendorf und Mutter dreier Kinder. Aline Weinschrod: «Nicht nur eigene, sondern genauso andere Kinder ins Leben zu führen, ist die schönste Aufgabe, die es gibt. Ich freue mich sehr auf die Schüler und Schülerinnen der 5. & 6. Klasse.» Aline Weinschrod wird die Schülerinnen und Schüler auch auf das Sakrament der Firmung im Frühling vorbereiten. Ich wünsche ihr viel Freude in ihrer Aufgabe und freue mich auf die Zusammenarbeit! Diese drei Religionslehrpersonen unterrichten die katholischen Kinder der Primarschule Niederbuchsiten im kommenden Schuljahr: 1. Klasse (ökumenisch), Donnerstagnachmittag: Brigitte Graber 2. Klasse (ökumenisch), Donnerstagnachmittag: Monika Poltera 3. + 4. Klasse: Donnerstagnachmittag: Monika Poltera 5. + 6. Klasse: Freitagnachmittag: Aline Weinschrod Allen Kindern, Eltern und Lehrpersonen wünsche ich einen gelingenden Start und Gottes Segen für das neue Schuljahr! Monika Poltera-von Arb

16 | 17 | 2022

31


2022 | 16 | 17 31. JULI – 27. AUGUST

jugend@austauschjahr ANNA TRIT TIBACH

Der Traum vom Austauschjahr

für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn 54. Jahrgang | Erscheint alle 14 Tage ISSN 1420-5149 | ISSN 1420-5130

Adressänderungen

Elena Moor wohnt mit ihrer Familie in ­Riedholz. Nach Abschluss der 9. Klasse im Sommer 2022 wird sie ein Austauschjahr in den USA verbringen. Mitte August fliegt sie nach Michigan. Dort wird sie mit ihrer Gastfamilie in einem Dorf nahe von Detroit leben und mit ihrer Gastschwester ein Jahr lang die Highschool besuchen. Nach ihrem Auslandjahr wird sie in die Fachmittelschule an der Kanti Solothurn ­eintreten.

melden Sie bitte an das zuständige Pfarramt Ihrer Wohngemeinde.

Drucksache myclimate.org/01-22-484357

WIE BIST DU AUF DIE IDEE GEKOMMEN, EIN JAHR IN DEN USA ZU ­V ERBRINGEN? Ich war schon immer sehr neugierig, neue Sprachen und Kulturen kennenzulernen. Durch die Highschool-Geschichten meines Vaters wurde mein Wunsch, auch solche Erlebnisse zu sammeln, immer grösser. Als dann meine Kollegin sich für ein Austauschjahr entschied, informierte ich mich bei derselben Organisation und beschloss relativ schnell, nach der 9. Klasse auch ein Jahr in den USA zu verbringen. WELCHE SIND DEINE ERWARTUNGEN AN DAS AUSTAUSCHJAHR? Ich möchte die Sprache und die Kultur der USA besser kennenlernen und mich weiterentwickeln. Ausserdem möchte ich schöne Momente mit neuen Freunden erleben. Ich möchte am Schluss sagen können, dass es ein erfolgreiches und wunderschönes Jahr war. WIE WIRD DEINE FAMILIENSITUATION IN AMERIKA SEIN? Ich werde in einer Gastfamilie leben. Mit meiner Gastmutter, meinem Gastvater, meiner gleichaltrigen Gastschwester und vielen Haustieren werde ich in einem grossen, typisch amerikanischen Haus wohnen, mit einer hölzernen Veranda und so …

WORAUF FREUST DU DICH AM ­M EISTEN? Auf eine richtige Highschool, wie ich sie mir aus amerikanischen Filmen und Musicals vorstelle. Ich möchte meine Gastfamilie und neue Freunde kennenlernen und mit ihnen grossartige Momente erleben. Auch möchte ich selbstständig werden und viele Erfahrungen für mein Leben sammeln. WIE STEHT DEINE GASTFAMILIE ZUR RELIGION UND ZUM GLAUBEN? Meine christliche Gastfamilie geht jede Woche in die Kirche. Ich bin gespannt, wie sich der Gottesdienst in den USA von dem in der Schweiz unterscheidet. WAS KÖNNTEN DICH FÜR ­S CHWIERIGKEITEN ERWARTEN? Meine grösste Sorge ist, dass ich den Anschluss nicht finde. Ausserdem habe ich Angst, dass in der Familie etwas passieren könnte, während ich weit weg bin. LIEBE ELENA, ICH DANKE DIR FÜR DAS GESPRÄCH UND WÜNSCHE DIR EINE SCHÖNE ZEIT IN AMERIKA.

AZA 4500 Solothurn Post CH AG