__MAIN_TEXT__

Page 1

für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn 49. JAHRGANG | ERSCHEINT ALLE 14 TAGE

2017 | 8 2. – 15. APRIL

WORTGOTTESFEIER Erfahrungen, Ref lexionen und Anfragen. Seite 4

BRUDER KLAUS UND REFORMATION Nationaler Ökumenischer Gedenk- und Feiertag. Seite 2


bischofskolumne

aus kirche und welt

FASTENZEIT Die Fastnacht ist vorüber, auch in Basel. Die bunten Konfetti sind längst zusammengekehrt, die lustigen Kostüme abgelegt. Vielen wird es nicht leichtgefallen sein, die Fastnachtsmasken im Schrank zu verstauen. Noch schwieriger ist das Ablegen unserer äusserlich nicht sichtbaren Masken. Wir tragen sie nicht nur an der Fastnacht, sondern während des ganzen Jahres. Vielleicht schützen sie uns manchmal vor möglichen persönlichen Angriffen. Vielleicht verstecken wir aber unsere wahre Identität und all das, was uns am Herzen liegt, dahinter. Dann können diese Masken dazu beitragen, dass wir uns vor uns selber entfremden. Die Fastenzeit lädt dazu ein, den Blick hinter unsere unsichtbaren Masken zu wagen. Das ehrliche Hinschauen, ohne Unangenehmem auszuweichen, ist möglicherweise schmerzhaft. Deshalb ist die Fastenzeit auch eine Busszeit. Sie hilft, uns selber besser kennenzulernen. Durch das Ablegen der Masken werden wir immer mehr zu freien, sich selbst, die Nächsten und Gott liebenden Menschen. Dazu hat uns Jesus berufen, der durch seinen Tod und seine Auferstehung gleich alle negativen Kräfte in dieser Welt demaskiert und uns davon befreit hat.

NATIONALER ÖKUMENISCHER GEDENK- UND FEIERTAG IN ZUG

Aus Anlass der beiden Jubiläen «600 Jahre Niklaus von Flüe» und «500 Jahre Reformation» laden die Schweizerische Bischofskonferenz, die Römisch-katholische Zentralkonferenz und der Schweizerische Evangelische Kirchenbund am 1. April 2017 nach Zug ein. Niklaus von Flüe ebenso wie die Reformatoren waren gläubige Gottsucher und fragten radikal nach seinem Willen. Unter dem Motto «Gemeinsam zur Mitte» wollen die Kirchen ihre Anliegen aufnehmen und zum ökumenischen Miteinander einladen. Die Kirchen wollen sich erinnern und darüber nachdenken, was damals zur Trennung führte. Und sie wollen feiern, was sie heute jenseits aller Unterschiede verbindet. Vorträge, Diskussionen, Kultur- und Musikbeiträge finden ihren Abschluss im gemeinsamen Gottesdienst, dem Bischof Felix Gmür und Gottfried Locher, Präsident des evangelischen Kirchenbundes, vorstehen werden. www.mehr-ranft.ch/projekte/nationaler-oekumenischer-gedenk-und-feiertag

«Gemeinsam zur Mitte, denn das, was uns verbindet, ist ungleich grösser als das, was uns trennt.» Bischof Felix Gmür in der Einladung zum nationalen ökumenischen Gedenk- und Feiertag am 1. April 2017 in Zug.

Religionen begegnen – Spiritualität vertiefen

+ FELIX GMÜR, BISCHOF VON BASEL

2

8 | 2017

Ob in Schule, Pflege oder Sozialarbeit, in Seelsorge oder Therapie, in Kultur, Wirtschaft oder auch im privaten Leben: überall gehören heute Begegnung und Zusammenarbeit mit Menschen aus verschiedenen Kulturen und Religionen zum Alltag. Das erforderte Kenntnisse und eine gute Orientierung in der gesellschaftlichen Vielfalt. Es weckt aber auch das Bedürfnis, andere Religionen zu verstehen sowie die Quellen der eigenen Spiritualität neu zu entdecken. Das Lassalle-Haus Schönbrunn und das Romerohaus Luzern haben zusammen mit der Universität Salzburg einen spezifischen Weiterbildungslehrgang entwickelt: «Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess». Der Lehrgang mit 18 Modulen zwischen Oktober 2018 bis Januar 2020 bildet einen einmaligen Rahmen für den Dialog zwischen den Religionen und für das Verständnis unterschiedlicher Traditionen. Infoabend am Freitag, 5. Mai 2017 im Haus

der Religionen Bern. www.lassalle-haus.org


editorial

KUNO SCHMID | CHEFREDAKTOR

FESTZEITEN

Symbolisches Neuland in der Pfarrei St. Fidelis, Landquart.

FASTENOPFER: DAS LAND, DAS UNS ERNÄHRT

Fastenopfer und Brot für alle machen in der Sammlung während der diesjährigen Fastenzeit auf die Probleme des Landverlustes aufmerksam. Ob für Palmöl-Plantagen in Indonesien oder andere Grossprojekte: Immer wieder verlieren Menschen im Süden ihre Lebensgrundlage, weil riesige Konzerne und Investoren das Land, auf dem die Menschen leben, unter ihre Kontrolle bringen. Die lokale Bevölkerung kann sich nicht mehr ernähren – doch das Recht auf Nahrung ist ein Menschenrecht. Zahlreiche Pfarreien und Kirchgemeinden geben symbolisch Gegensteuer, indem sie Töpfe und Kisten vor und in der Kirche mit Nutzpflanzen bebauen. Mit der Aktion wird Geld gesammelt für den Erhalt der existentiellen und spirituellen Grundlage der einfachen Bevölkerung in Ländern des Südens. www.fastenopfer.ch Postcheckkonto 60-19191-7

INHALT Schwerpunkt4 Wortgottesfeier

Liturgischer Kalender Namenstage

6

Glauben und beten

6

Aktuell8  Dekanatspfarreien9

Festzeiten unterbrechen den gewohnten Alltag. Sie sind wie geschenkte Zeitinseln, die Raum geben, um über das Leben nachzudenken, sich am Leben zu freuen, das Leben zu feiern. Ganz besonders trifft diese Charakterisierung auf die Osterfesttage zu. Die Natur erwacht zu neuem Leben und verdrängt die winterliche Totenstarre. Es drängt zu entspannender Freizeit in der Frühlingsstimmung. Die Christen feiern den Sieg des Lebens über den Tod, sie gedenken des Gottes des Lebens, der alles bis in den Kreuzestod solidarisch hineinholt in seine Lebenszusage. Doch mit solchen abstrakten Worten entsteht noch keine Festzeit. Für Festzeiten braucht es auch ganz konkrete Dinge. Festzeiten möchten besonders schön sein. Deshalb braucht es Vorbereitungen, Dekorationen, Pläne für den Ausflug, besonderen Schmuck und Gegenstände, die das Fest auszeichnen. Palmenbinden, Kreuzverehrung, das Bemalen der Ostereier oder geschmückte Blütenzweige zeichnen die Karwoche und Ostern aus. Es gehört auch eine innere Vorbereitung dazu, wie die besinnliche Fastenzeit. Festzeiten möchten besonders hell leuchten. Deshalb spielen Lichter, Feuer und Kerzen eine wichtige Rolle. Beim Osterfest ist es die Osterkerze, die am Osterfeuer als Symbol für den auferstandenen Christus angezündet wird. Festzeiten möchten besonders schmecken. Deshalb gehören zu Festzeiten besondere Speisen. Zum Karfreitag beispielsweise gehören Fastenspeisen ohne Fleisch oder ein Fischmenü. An Ostern sind Süssigkeiten meist in Form von Schoggihasen beliebt. Aber auch die Ostereier dienen dem Eiertüschten und dem anschliessenden Verzehr. Festzeiten leben von Erzählungen. Die Gestaltungen, die Lichter, die Speisen bekommen ihren besonderen Festsinn erst durch das deutende Wort, durch die Einbindung in die erinnernde Festtageserzählung. In der österlichen Festzeit sind es die Erzählungen von der Passion und der Auferstehung von Jesus Christus. Die gemeinsame Erinnerung in einer Erzählgemeinschaft ist der Schlüssel für gelingende Feste. Deshalb ist auch die Feier des Wortes Gottes so zentral für jede kirchliche Festgemeinschaft (vgl. S. 4 – 5).

Solothurn27

Ich wünsche Ihnen solche festliche Momente in den Karwochen- und Ostertagen sowie eine lebensfrohe Frühlingszeit.

Jugend32

Kuno Schmid

In die Welt geworfen

Medien7 8 | 2017

3


schwerpunkt WORTGOTTESFEIER

Wortgottesfeier In der Liturgiekonstitution des 2. Vatikanischen Konzils wird festgehalten, dass eigene Wortgottesdienste zu fördern seien. Es werden fast drei Jahrzehnte vergehen, bis in den 1990-Jahren Wortgottesdienste ohne Eucharistie in unseren Pfarreien Einzug halten. Ausschlaggebend ist weniger die Bedeutung der Wortverkündigung als vielmehr der zunehmende Mangel an Priestern als Vorsteher des Sonntagsgottesdienstes. CLAUDIA ARMELLINO

WORTGOTTESFEIER – PERSÖNLICHE ERFAHRUNGEN Am Sonntag, 22. Oktober 1995 wird der erste Wortgottesdienst mit Kommunionfeier am Radio DRS 2 ausgestrahlt. Geleitet wird er von Martha Brun, einer der ersten Gemeindeleiterinnen im Bistum Basel. Mit Bleistift und Schreibblock sitze ich vor dem Radio, um möglichst alles mitschreiben zu können. Zum ersten Mal «erlebe» ich einen solchen Gottesdienst. Dabei weiss ich sehr wohl, dass es nicht mehr lange dauert, bis die Gestaltung solcher Gottesdienstformen auch zu meinem Alltag gehören wird. Am 15. Oktober 1996 werde auch ich als Gemeindeleiterin eingesetzt. Im Seelsorgeverband und in der Spitalseelsorge übernimmt ein Priester die Aufgabe, die zuvor auf deren drei verteilt war. Von Anfang an ist klar, dass regelmässig Sonntagsgottesdienste als Wortgottesfeiern mit Kommunion gefeiert werden. Sowohl für die Pfarreiangehörigen wie für mich ist diese Form des sonntäglichen Gottesdienstes neu. Seit Kindertagen sind uns allen ausschliesslich Eucharistiefeiern vertraut. Miteinander betreten wir unsicheres, ungewohntes Neuland. Im Pfarreiteam ist uns klar, dass längst nicht immer, aber regelmässig Eucharistiefeiern angeboten werden. Es ist uns wichtig, 4

8 | 2017

offen und transparent zu informieren, wann welche Formen des gemeinsamen Feierns möglich sind. Dennoch bleibt es eine grosse Herausforderung für die Pfarreiangehörigen, denen der sonntägliche Gottesdienst wertvoll und wichtig ist. Noch heute bin ich zutiefst dankbar für die Offenheit, die mir entgegengebracht wurde. Viel später erzählen mir Leute von ihrer anfänglichen Enttäuschung: «Nur eine Frau, ist unsere Pfarrei keinen Pfarrer mehr wert?» Trotzdem lassen sich ganz viele Menschen auf die neue Situation ein: «Es isch jetz halt so. Wir gehören in diese Pfarrei, sie ist uns Heimat, an uns ist es, Sorge zu tragen zu dieser Gemeinschaft.» So ist der Weg frei, uns gemeinsam auf die Form von Wortgottesdiensten einzulassen, damit vertraut zu werden. In meiner heutigen Arbeit mache ich bei der Gottesdienstgestaltung ganz unterschiedliche Erfahrungen. Da sind jene Menschen, die liturgievertraut sind, denen die traditionelle Eucharistiefeier nach wie vor am Herzen liegt. Gleichzeitig treffe ich auch immer mehr und immer öfter Menschen, die sich vom liturgischen Feiern entfremdet haben oder gar nie damit vertraut wurden. Vor allem in der Begleitung von Trauernden, bei Fragen um die Gestaltung von Abschiedsfeiern erlebe ich dies. Da geht

es immer öfters weder um die Frage von Eucharistie oder Kommunionfeier. Für immer mehr Menschen sind dies Fremdworte. In solchen Situationen stehe ich vielmehr vor der Herausforderung, die Bedürfnisse der konkreten Menschen wahrzunehmen, ihre Stimmungen, Gefühle aufzunehmen, ernst zu nehmen und ihre Erfahrung in ein grösseres Ganzes zu stellen. WORTGOTTESFEIER – REFLEXION UND ANFRAGE – EINIGE STICHWORTE Das Nebeneinander von Wortgottesfeier und Eucharistiefeier ist eine grosse Herausforderung an Priester und Gemeindeleiter/-innen und nur mit gegenseitigem Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung möglich. Ebenso braucht es viel Vertrauen zwischen Pfarreiangehörigen und Gemeindeleitenden, die Eucharistie in ihrem Wert anzuerkennen und gleichzeitig Wortgottesfeiern zu würdigen, zu gestalten, mitzufeiern. Die Wortgottesfeier soll nicht eine Notlösung sein, wenn keine Eucharistiefeier möglich ist. Trotzdem bleibt diese Form des Feierns gekoppelt an die Tatsache des zunehmenden Priestermangels und die Fragen der eingeschränkten Zulassungsbedingungen zu den Weihen in unserer Kirche.


© Liturgisches Institut

WORTGOTTESFEIER

Wort-Gottes-Feier am Sonntag, Paulusverlag 2014.

Es braucht ein gutes Gespür am richtigen Ort und im richtigen Moment, auf Mangel, überfällige Reformen und Veränderungen hinzuweisen beziehungsweise bewusst die Fülle unseres Glaubens und den Wert des gemeinsamen Feierns in den Mittelpunkt zu stellen. Obwohl die Wortgottesfeier bei uns von allem Anfang an mit einer Kommunionfeier verbunden war, gab es dazu immer wieder berechtigte Anfragen, Ängste und Erwartungen: Für die meisten Gottesdienstbesucher war es selbstverständlich, dass der Kommunionempfang zur Wortgottesfeier gehört: «Wenn keine Eucharistiefeier möglich ist, so möchten wir wenigstens die Kommunion empfangen». Diese Haltung ist sehr verständlich und nachvollziehbar. Für viele Menschen vermittelt der Kommunionempfang auch eine Kontinuität inmitten der veränderten Gottesdienstgestaltung; für viele ein Moment der ganz persönlichen, tiefen Spiritualität; für andere ganz konkret erfahrbare Wegzehrung. Mit durchaus begründeten, wichtigen theologischen Überlegungen im Wortgottesdienst auf die Kommunionfeier zu verzichten, würde viele Menschen vor den Kopf stossen. Ich musste lernen, mit dieser Spannung umzugehen, sie seelsorgerlich und theolo-

gisch zu verantworten und dementsprechend die Kommunionfeier sorgfältig zu gestalten. Mir war darum wichtig, regelmässig auch die Eucharistie mitzufeiern und mitzugestalten. Gleichzeitig offen zu sein für neue Formen des Feierns, wurde zu einer sehr befreienden und bereichernden Erfahrung. Ich denke an offene Feiern, vorbereitet und gestaltet mit Gruppen ehrenamtlich Tätiger. Ich denke an viele ökumenische Feiern …Wo immer ich in Gemeinschaft mit andern solche Erfahrungen gemacht habe, wurde etwas von der ungeahnten Fülle unseres Glaubens und unserer Spiritualität spürbar. WORTGOTTESFEIER – AUSBLICK UND HOFFNUNG 2014 gab das liturgische Institut Freiburg das von den Bischöfen der deutschsprachigen Schweiz approbierte liturgische Buch «Die Wort-Gottes-Feier am Sonntag» heraus. Es löst die erste Publikation zu Wortgottesdiensten von 1997 ab und nimmt die heutige Situation vieler Pfarreien in den Blick: «Die pastorale Situation in unserem Land hat sich verändert und damit auch das gottesdienstliche Leben. Trotzdem sollen die Gläubigen an einem Sonntag das Wort Gottes in der Gemeinschaft der Kirche

schwerpunkt

hören und so ihre Hoffnung auf ein Leben in Fülle lebendig erhalten». Das Buch beinhaltet viele Gebete in moderner Sprache. Es enthält Anregungen für spezielle Feiern und die stärkere Beteiligung der Lektoren und Lektorinnen. Das Buch will gleichzeitig die Wertschätzungen den nichtgeweihten Theolog/-innen gegenüber ausdrücken. Im Geleitwort der Bischöfe wird ihnen gedankt, dass sie sich seit vielen Jahren um eine lebendige, pastoral und theologisch verantwortete Praxis bemühen. Darüber hinaus nimmt das Buch einen Aspekt in den Blick, der immer zentraler wird: Es fehlen in Zukunft nicht nur genügend Priester, sondern ebenso Frauen und Männer mit einem Theologiestudium. Interessierte Personen sollen darum ermutigt werden, einen Kurs zur «Leitung von Wortgottesdiensten in bestimmten Situationen» zu besuchen. Dabei soll ihnen das neue Buch hilfreich zur Seite stehen. Das Buch «Die Wort-Gottes-Feier am Sonntag» ermutigt, das Wort Gottes in den Mittelpunkt zu stellen, dieses nicht nur zu hören, sondern wirklich zu feiern. Es wird darin allerdings empfohlen, auf die Kommunionspendung zu verzichten. Aber es respektiert Situationen, in denen diese einbezogen wird. Grundsätzliche Lösungen kann die Schrift nicht aufzeigen. Aber es ist trotzdem eine Ermutigung, neue Wege zu gehen, bei allen Grenzen auch Chancen und Möglichkeiten zu sehen und zu nutzen. Wenn es uns gemeinsam gelingt, eine Brücke zu bauen zwischen der biblischen Botschaft und dem eigenen Erleben, wenn so alltägliche Erfahrungen im Lichte der christlichen Botschaft gedeutet und in einen grösseren Sinnzusammenhang gestellt werden können, dann werden auch Wortgottesfeiern, neu, anders, überraschend, beglückend erfahren werden.

CLAUDIA ARMELLINO war von 1996 bis 2013 Gemeindeleiterin der Pfarrei St. Marien Biberist. Heute arbeitet sie als Betagtenseelsorgerin in den Heimen Kriens. 8 | 2017

5


glauben und beten

liturgischer kalender und namenstage WOCHE VOM 2. BIS 8. APRIL 2017 Sonntag, 2. April 5. FASTENSONNTAG L1: Ez 37, 12b – 14. L2: Röm 8, 8 – 11. Ev: Joh 11, 1 – 45 (oder 11, 3 – 7.17.20 – 27.33b – 45) N: Maria von Ägypten, Sandrina, Franz von Paola OSt Montag, 3. April N: Wolfram, Lutberga Dienstag, 4. April N: Isidor, Konrad, Heinrich Richter Mittwoch, 5. April N: Vinzenz Ferrer, Kreszentia Höss Donnerstag, 6. April N: Coelestin I., Bertha, Wilhem Freitag, 7. April N: Johannes Baptist de la Salle FSC Samstag, 8. April N: Walter, Beata

WOCHE VOM 9. BIS 15. APRIL 2017

Grünkraft Gott, du rettest dein Werk, indem du dich in deiner eigenen Schöpfung verkörperst, indem dein Wesen in den Erscheinungen der Welt wahrnehmbar wird. Dein Wesen ist Leben, das als Grünkraft aus allem Lebendigen quillt. O heilsamer Weg, der kraftvoll sich Bahn bricht! Alles durchdringst Du: die Höhen, die Tiefen, den Abgrund – du fügest und bindest alles in eins. Durch Dich wehen die Lüfte, Quellen sprudeln hervor, aus der Erde quillt das erfrischende Grün.

NACH HILDEGARD VON BINGEN (1098 – 1179), DEUTSCHE BENEDIKTINERIN, ÄRZTIN UND MYSTIKERIN

6

8 | 2017

Sonntag, 9. April PALMSONNTAG L1: Jes 50, 4–7. L2: Phil 2, 6–11. Ev: Mt 26, 14–27, 66 (oder 27, 11–54). N: Walter, Beata Montag, 10. April N: Hulda, Engelbert Dienstag, 11. April N: Stanislaus, Hildebrand, Gemma Mittwoch, 12. April N: Herta, Julius I., Zeno GRÜNDONNERSTAG, 13. April Messe vom letzten Abendmahl L1: Ex 12, 1 – 8.11 – 14. L2: 1 Kor 11, 23 – 26. Ev: Joh 13, 1 – 15. N: Martin I., Hermengild, Ida KARFREITAG, 14. April Fast- und Abstinenztag Die Feier vom Leiden und Sterben Christi L1: Jes 52, 13 – 53, 12. L2: Hebr 4, 14 – 16; 5, 7 – 9. Ev: Joh 18, 1 – 19, 42. N: Hadwig, Lidwana, Ernestine KARSAMSTAG, 15. April Feier der Grabruhe Christi N: Damian Deveuster SSCC

www.liturgie.ch/26-liturgiepraxis/direktorium


medien

FERNSEHEN: sonntags. TV fürs Leben: Jeden Sonntag ZDF, 9 Uhr; (Wh. am darauf folgenden Montag auf 3sat, 16.15 Uhr). Sternstunde Religion: Jeden Sonntag SRF 1, 10 Uhr. Sternstunde Philosophie: Jeden Sonntag SRF 1, 11 Uhr. Röm.-kath. Gottesdienste: Jeden Sonntag RAI 1 und F 2, 11 Uhr. Orientierung: Das Religionsmagazin des ORF. Jeden Sonntag, Montag und F­ reitag, ORF 2, 12.30 Uhr (So) und 12.05 Uhr (Mo), 3sat, 10.15 Uhr (Fr). Gott und die Welt, Tagebuch: Kirchliche und sozialkritische ­Beiträge. Jeden Sonntag ARD, 17.30 Uhr. Christ in der Zeit: Jeden Sonntag ORF 2, 18.25 Uhr. RADIO: Zwischenhalt: SRF 1, Samstag, 18.30 Uhr. Ein Wort aus der Bibel: SRF 1, Sonntag, 6.42 und 8.50 Uhr; SRF 2, Sonntag, 7.05 Uhr. Texte zum Sonntag: SRF 1, Sonntag, 9.30 Uhr. Blickpunkt Religion: SRF 2, Sonntag, 8.10 Uhr. Religionsthemen in Kontext: SRF 2, Donnerstag, 9 Uhr (Wh. Donnerstag, 18.30 Uhr). Zeilensprünge: SRF 2, Montag – Freitag, 6.10 und 8.10 Uhr, Samstag 6.30 und 10 Uhr. Tag für Tag: Aus Religion und Gesellschaft. DLF, Mittwoch, 9.35 Uhr. Studiozeit: Aus Religion und Gesellschaft. DLF, Mittwoch, 20.10 Uhr. Geistliche Musik: Jeden zweiten Samstag SWR 2, 19 Uhr. Radio Vatikan, deutschsprachige Sendungen: Täglich 6.20 und 20.20 Uhr. Um 16 Uhr, Nachrichten (nur KW). 7.30 Uhr, lateinische Messe. 20.40 Uhr, Lateinischer Rosenkranz. MW 1530 und 1467 kHz, KW 5885, 7250 und 9645 kHz, www.radiovaticana.de

FERNSEHEN

RADIO

Sonntag, 2. April SRF 1, 10.00 Uhr Sternstunde Spezial zu Syrien (1/2) Mit Norbert Bischofberger.

Samstag, 8. April SRF 1, 16.40 Uhr Fenster zum Sonntag. #Jesus Glauben im Netz.

Montag, 3. April ARD, 22.45 Uhr Die Story im Ersten Schüsse im Gymnasium.

Sonntag, 9. April SRF 1, 10.00 Uhr Sternstunde Religion. Karl Barth Gottes fröhlicher Partisan.

arte, 23.35 Uhr Mein Vater, der Ausserirdische Einfühlsam erzählter Vater-Sohn-Film.

ZDF, 19.30 Uhr Terra X. Mohammeds Erben Konflikte im Islam. Montag, 10. April 3sat, 22.25 Uhr Geheimauftrag Pontifex Papst und kalter Krieg.

Dienstag, 4. April ORF2, 22.35 Uhr kreuz und quer. Martin Luther Ein Mönch gegen Höllengeschäfte.

Dienstag, 11. April arte, 20.15 Uhr Europas Muslime (1 – 2/2) Ist der Islam eine Religion der Gewalt?

Mittwoch, 5. April arte, 20.15 Uhr Babel Eine kunstvoll verwobene Geschichte.

Mittwoch, 12. April SRF 1, 22.55 Uhr Angela Merkel – Die Unerwartete Ungewohnte Ansichten.

Donnerstag, 6. April 3sat, 21.00 Uhr scobel. Die hysterische Gesellschaft Wenn Ängste ausgenutzt werden. Freitag, 7. April 3sat, 12.30 Uhr Besonders normal Wie Hunde helfen.

Copyright SRF

Regelmässige Sendungen

Sonntag, 2. April SRF 2, 10.00 Uhr Römisch-katholische Predigt Diakon Damian Pfammatter, Visp SWR 2, 12.05 Uhr Glauben. Gegen den Trend Ein Kloster wird eröffnet. Montag, 3. April SWR 2, 10.05 Uhr Tandem. Erben gesucht Wem gehört was? Mittwoch, 5. April SWR 2, 8.30 Uhr Wissen. Wer arm ist, stirbt früher Das Phänomen «Armutssterblichkeit». Donnerstag, 6. April SWR 2, 8.30 Uhr Wissen. Von Gotteskriegern und Jihadisten Die schreckliche Fratze des Extremismus Sonntag, 9. April SRF 2, 8.30 Uhr Perspektiven. Lorenz Martis innerer Kompass Wie wurden wir, was wir sind? Montag, 10. April SWR 2, 18.40 Uhr Israelitische Feier zum Pessachfest Mit Rabbiner Joel Berger, Stuttgart

Donnerstag, 13. April SRF 1, 20.05 Uhr DOK. Das erste Jahr ohne Eveline Trauern braucht Zeit.

Mittwoch, 12. April SWR 2, 19.20 Uhr Tandem. Rakete. Junge Leute im Gespräch.

«Macht den Zaun nicht zu weit … der angebliche Rat an die damaligen Eidgenossen wird Niklaus erst fünf Jahrzehnte nach seinem Tod in diesem Wortlaut zugeschrieben. Obwohl vom Biografen bereits damals für die aktuelle Politik vereinnahmt, spiegelt der Rat die skeptische Haltung des Heiligen gegenüber einer zunehmend aggressiven und eigennützigen Expansionspolitik.» Seite 140

Niklaus Kuster, Nadia Rudolf von Rohr Fernnahe Liebe Niklaus und Dorothea von Flüe Patmos Verlag 2017, 190 Seiten, CHF 28.90 ISBN 978-3-8436-0876-3

KINO | DVD

LITERATUR

Uns ist nicht alles egal.

Der Frosch Schweiz 2016 Ab April im Kino

Schriftsteller Jonas steckt in einer Lebens- und Schreibkrise. Einst als gefeiertes Talent mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet, hat ihn die Trennung von Frau und Kind aus der Bahn geworfen. Nun schluckt er Antidepressiva und verdingt sich als genervter Schreiblehrer in der Migros Klubschule. Dort schneit eines Tages die unkonventionelle Gina mit ihrem chaotischen, doch ausbaufähigen Notizgekritzel herein und wirbelt Jonas’ Leben gehörig durcheinander.

8 | 2017

7


aktuell Kloster Mariastein

Museum Blumenstein Solothurn

KIRCHENMUSIK IM DAS OSTERGRAB OSTER-FESTGOTTESDIENST VON BIBERIST Sonntag, 16. April 2017, 9.30 Uhr

Vokalensemble Mariastein, Leimentaler Kammerorchester Wolfgang Amadeus Mozart: Missa KV 259, Sopranarie Quaere superna Georg Friedrich Händel: Alleluja www.kloster-mariastein.ch Kloster Namen Jesu Herrenweg 2, Solothurn

FERMATA MUSICA

Mittwoch, 5. April 2017, 17.30 Uhr Klosterkirche, Eintritt frei, Kollekte Quintetto Diverso: Regula Dodds, Violine; Marc Jaussi, Trompete; Linus Amstad, Saxophon; Christoph Müller, Posaune; Kaspar Wirz, Kontrabass. Ballade vom angenehmen Leben Dmitri Schostakowitsch (1906 – 1975), Suite No. 1 für Jazz-Orchester; Kurt Weill (1900 – 1950), Kleine Dreigroschenmusik; Adam Gorb (*1958), Yiddish Dances. www.arsmusica.ch/Fermata

Marienkirche Olten

DIE PROBE, EIN PASSIONSSPIEL

von Christoph Schwager und Christoph Mauerhofer 6./7./8./9./11./14. April 2017, jeweils 20.30 Uhr Begleitveranstaltungen: Ausstellung zum Passionsspiel von Willy Fries, Wattwil: «Entwürfe zur Grossen Passion» www.dieprobe.ch ANTONIUSHAUS, Gärtnerstr. 5, Solothurn

ANTONIUSFEIER 2017

Dienstag, 4. April 2017, 14.30 Uhr Antoniuskapelle Jeden ersten Dienstag im Monat. «Wir beten und singen mit dem heiligen Antonius.» Anschliessend Kaffee oder Tee.

für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn 49. Jahrgang | Erscheint alle 14 Tage ISSN 1420-5149 | ISSN 1420-5130 www.kirchenblatt.ch | info@kirchenblatt.ch

8

8 | 2017

AUSSTELLUNG Hohen Donnerstag, 13. April 2017 bis Christi Himmelfahrt, 25. Mai 2017 Öffnungszeiten: DI bis SA 14 – 17 Uhr, SO 10 – 17 Uhr Karfreitag und Ostern geschlossen, Ostermontag, 10 – 17 Uhr offen. Eintritt frei. Ostermontag, 17. April 2017, 15.00 Uhr Öffentliche Führung mit Dr. Erich Weber, Konservator; Brigitta Berndt, Restauratorin; Viktor Marty, Pfarrarchivar. Marie-Christine Egger spricht über «Das Ostergrab, eine Verbildlichung spätmittelalterlicher Gedanken».

Kloster Visitation, Solothurn

BARMHERZIGKEITSSONNTAG

Gottes Barmherzigkeit wartet auf Dich Sonntag, 23. April 2017 14.00 Uhr Beichtgelegenheit 14.30 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten 15.00 Uhr Barmherzigkeits-Rosenkranz und Litanei und anschliessend Eucharistischer Segen 16.00 Uhr Eucharistiefeier VORTRAG:

DIE ROLLE DER FRAU IN DER NEU-EVANGELISIERUNG

Samstag, 29. April 2017 9.00 Uhr Eucharistiefeier 10.00 Uhr Vortrag und Diskussion mit Sr. Siji

www.museumblumenstein.ch

Einsiedelei-Gesellschaft

MEDITATIONSWEG ST. NIKLAUS-EINSIEDELEI

Karfreitag, 14. April 2017, 9.30 Uhr Besammlung: Parkplatz Kirche St. Niklaus, Feldbrunnen-St. Niklaus. Fahrzeuge bitte am Herren- und Verenaweg parkieren. Besinnliche Führung entlang des 1613 gestifteten Kreuzwegs, der 2000 als Meditationsweg renoviert wurde. Führerinnen der Gesellschaft Einsiedelei St. Verena begleiten Sie durch den in einmaliger und mystischer Natur befindenden Meditationsweg.

MEDITATION IM KLOSTER VISITATION

Jeweils Montag, 16.00 Uhr und 18.30 Uhr Dauer ca. 1 Stunde Manchmal braucht es Zeit und Raum, damit sich die vielen Dinge in uns setzen können. In bequemer Kleidung und mit einer Anleitung zu Körperhaltung und Atmung lassen Sie sich ein auf christliche und buddhistische Impulse, aus das Leerwerden, auf das Sitzen und Gehen in der Tradition des japanischen Zen. Die Teilnahme ist nicht von einer Konfession oder Religion abhängig. Anmeldungen: Dr. med. Regina Grünholz Tel. 032 621 08 29 oder r.gruenholz@gmx.ch Grenchenstrasse 27, 4500 Solothurn

www.einsiedelei.ch IBZ Scalabrini, Solothurn Kirchliche Erwachsenenbildung – plusbildung Das gesamte Angebot an kirchlicher Erwachsenenbildung ist auf der Plattform «plusbildung» zugänglich. Die kirchlichen Bildungshäuser und die Fachstellen für Erwachsenenbildung der Kirchen treten gemeinsam als ökumenische Bildungslandschaft Schweiz auf. Dies erleichtert es den Interessierten, das richtige Angebot zu finden.

SCALABRINIFEST DI PRIMAVERA

Freitag, 28. April, bis Sonntag, 30. April 2017 Kloster St. Josef, Baselstrasse 25, Solothurn «Menschen, die gehen … zeigen den Weg auf», zu einer ganzheitlichen und nachhaltigen Entwicklung für alle. Mit jungen Leuten, Familien und Freunden aus aller Welt.

www.plusbildung.ch

www.scala-mss.net

Adressverwaltung AZ Fachverlage AG | Neumattstrasse 1 | 5001 Aarau Tel. 058 200 56 87 | Fax 058 200 55 56 Produktion und Druck Vogt-Schild Druck AG | Gutenbergstrasse 1 | 4552 Derendingen Tel. 058 330 11 58 | Fax 058 330 11 78 | kirchenblatt@vsdruck.ch

Redaktionsteam (allgemeiner Teil) Chefredaktor | Kuno Schmid | Riedholzplatz 26, 4500 Solothurn | Heinz Bader, Balsthal| Dr. Urban Fink-Wagner, Oberdorf | Stephan Kaisser, Lommiswil| Monika Poltera-von Arb, Neuendorf | Reto Stampfli, Solothurn | Jugendseite | Daniele Supino, Solothurn Layout | Monika Stampfli-Bucher, So­lo­thurn


DEKANAT SOLOTHURN

Dekanatsleitung | Pfarrer Dr. Agnell Rickenmann | Co-Dekan | Gheorghe Zdrinia, Co-Dekanatsleiter

Pfarrei St. Martin | Zuchwil Pfarramt | Hauptstrasse 32 | Tel. 032 685 32 82 | st.martin@pfarrei-zuchwil.ch | www.pfarrei-zuchwil.ch Pfarradministrator | Dr. Valentine Koledoye | Tel. 032 685 09 76 | valentine.koledoye@pfarrei-zuchwil.ch | Sprechstunde nach Voranmeldung DI und MI 15.00 –17.00 | FR 9.00 –11.00 Sekretariat | Daniela Blumenthal & Sandra Schläfli | Bürozeiten im Pfarramt | MO 14.00 –16.00 | DI und DO 9.00 –11.00 | Tel. 032 685 32 82 | sekretariat@pfarrei-zuchwil.ch Kirchgemeindepräsident | Hans Spichiger | Gartenstrasse 8 | 4528 Zuchwil | Tel. 032 685 31 40 Kirchgemeindeverwaltung | Monika Hess, Bühlstrasse 17, 4528 Zuchwil, Tel. 032 685 06 16, Natel 079 225 39 71, E-Mail monika.hess@outlook.com Sakristanin | Marica Scuric | Luterbachstrasse 52 | Tel. 032 685 34 41 | Tel. 078 683 50 02 Pfarreiheimwartin | Christine Spichiger-Uhlmann | Gartenstrasse 8 | Tel. 032 685 31 40 | Pfarreiheim | Tel. 032 685 29 69

Gottesdienste Sonntag, 2. April 5. Fastensonntag 10.00 Uhr, Eucharistiefeier Im Anschluss Chile-Kafi. 10.00 Uhr, Chinderfiir im Pfarreisaal 17.00 Uhr, Eucharistiefeier in polnischer Sprache Mittwoch, 5. April 10.00 Uhr, Eucharistiefeier im Blumenfeld 14.00 Uhr, Rosenkranzgebet Donnerstag, 6. April 08.30 Uhr, Rosenkranzgebet 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 18.30 Uhr, Gebetsstunde in kroatischer Sprache Samstag, 8. April, 18.00 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeitgedächtnis: Ingeborg Bajnar-May; Marietta und Giuseppe Muscionico-Rossini; Bertha und Albert Aebi-Schor und Sohn Hansueli. Sonntag, 9. April, 10.00 Uhr Palmsonntag Familiengottesdienst (Eucharistiefeier) mit Palmweihe Mittwoch, 12. April 10.00 Uhr, Eucharistiefeier im Blumenfeld 14.00 Uhr, Rosenkranzgebet Donnerstag, 13. April Hoher Donnerstag Das Rosenkranzgebet, die Eucharistiefeier am Morgen und die Gebetsstunde in kroatischer Sprache finden nicht statt. 18.00 Uhr, Eucharistiefeier (Erste Kommunion) im Pfarreisaal Die Erstkommunionkinder empfangen zum ersten Mal die heilige Kommunion. Anschliessend «Brotteilete». Karfreitag, 14. April, 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie begleitet vom Kirchenchor.

Samstag, 15. April, Karsamstag 10.30 Uhr, Speisesegen in polnischer Sprache 19.00 Uhr, Eucharistiefeier (Osternachtsgottesdienst) Jahrzeitgedächtnis: Else Bischofberger-Förster; Jakob Bischofberger; Marie und Arnold Durrer-Bürli. Anschliessend sind Sie herzlich zur Eiertütschete eingeladen. Sonntag, 16. April, Ostersonntag Hochfest der Auferstehung des Herrn 10.00 Uhr, Eucharistiefeier mit dem Kirchenchor. Anschliessend sind Sie herzlich zur Eiertütschete eingeladen. 17.00 Uhr, Eucharistiefeier in polnischer Sprache

Mitteilungen Opferkollekten 2. April: Fastenopfer der Schweizer Katholiken. 8./9. April: Fastenopfer der Schweizer Katholiken. 13.–16. April: Karwochenopfer für die Christen im Heiligen Land. Frauengemeinschaft: Jassnachmittag Montag, 3. April, 14.00 Uhr Pfarreisaal. Sitzung Pfarreirat Donnerstag, 6. April, 20.00 Uhr Sitzungszimmer (Forum). Erstkommunikanten Samstag, 8. April 09.00–11.00 Uhr, Anprobe und Abgabe der Erstkommunionkleider in der Sakristei. 09.00–12.00 Uhr, Palmenbinden im Pfarreisaal. Chrisammesse Montag, 10. April, 10.45 Uhr Kathedrale St. Urs und Viktor in Solothurn.

Vorschau Erstkommunion

Diese findet am Sonntag, 23. April, um 10.00 Uhr, statt. Aus diesem Grund fällt der Gottesdienst vom Samstag, 22. April, aus.

Osterkerzenverkauf

Nach den Ostergottesdiensten besteht die Gelegenheit, die von der Frauengemeinschaft schön verzierten Heimosterkerzen zu einem Preis von Fr. 10.00 zu kaufen. Die Kerzen sind anschliessend auch im Sekretariat erhältlich.

Chor und Orgel am Karfreitag Die Karfreitagsliturgie wird vom Kirchenchor und der Organistin Evelyne Grandy musikalisch mitgestaltet. In dankbarer Erinnerung an den Solothurner Komponisten Alban Roetschi werden einige Choräle aus der «Selzacher Passion» aus dem Jahr 1972 aufgeführt. Die herben, ergreifenden Chorstücke führen in das dramatische Geschehen der Passionsereignisse hinein. Ueli Mani, Chorleiter

Mozart Messe, Halleluja und Orgelkonzert am Ostersonntag Mit der Missa in C (Orgelsolomesse) von Mozart und dem Halleluja sowie einem Orgelkonzert von Händel nehmen der Chor, die Organistin Evelyne Grandy, «unsere» treuen Musiker aus Bern unter T. Kuzniar am Oster-Auferstehungsfest teil. Wir freuen uns, mit dieser eindrücklichen Musik den Gottesdienst mitgestalten zu dürfen. Wir wünsche allen ein frohes Osterfest. Ueli Mani, Chorleiter

Halleluja, er ist auferstanden! «Wär er nicht erstanden, so wär die Welt vergangen. Seit dass er erstanden ist, so freuet sich alles, was da ist, Kyrieleis.» Kirchengesangbuch Das Ereignis der Auferstehung Christi ist in allen vier Evangelien im Neuen Testament aufgezeichnet. Im Johannes-Evangelium 20,1–18, steht geschrieben, dass Jesus einen aussergewöhnlichen Sieg über den Tod errungen hat und dass er auf ewig lebt. Nach seiner brutalen Kreuzigung und seinem Tod dachten die Juden und die römische Autorität unter Pontius Pilatus, sie hätten ihn schliesslich mit dem Tod zum Schweigen gebracht. Die Kreuzigung und Grablegung Jesu war das dunkelste Ereignis in der Geschichte der Menschheit. Das Ereignis der Auferstehung war also eine gute Nachricht für seine Jünger und für uns. Jesus lebt für immer und der Tod hat keine Macht über ihn. Die Auferstehung ist ein Zeichen, dass der Tod nicht das endgültige Ende jener ist, die an Jesus glauben. In unserem Glauben verkünden wir dies, wenn wir bekennen: «Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben, Amen.» Dieses Bekenntnis ist nicht blosse Zusammensetzung der Worte, sondern die Realität unserer christlichen Existenz. Es gibt ein anderes Leben nach dem irdischen Leben. Denken wir in dieser Osterzeit über unsere Zukunft nach und danken dem Herrn für die Auferstehung Christi. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien frohe und gesegnete Ostern, alles Gute und Gottes Segen! Pfarrer Valentine Koledoye 8 | 2017 9


Pfarrei St. Josef | Luterbach Pfarramt | Hauptstrasse 2 | 4542 Luterbach | Tel. 032 682 21 45 | Fax 032 682 44 44 | kath-kirche.luterbach@bluewin.ch Gemeindeleitung | Thomas Faas Sekretariat | Verena Moser-Schwaller | Tel. 032 682 21 45 | Bürozeit | DI bis FR 9.00 –11.00 | Notfall-Nr. | 079 654 22 20 Sakristanin | Eva Graf | Wydackerstrasse 6 | Tel. 032 682 23 27 | graf-schwaller@bluewin.ch Pfarreiheim-Reservationen | Thomas Bärtschi | Mühleweg 12 | Tel. 032 681 01 37 ab 17.30 Uhr Katechetinnen | Emma Wyss | Tel. 032 637 23 50 | Judith Zoller | Tel. 032 682 10 04

Gottesdienste Sonntag, 2. April, 09.30 Uhr 5. Fastensonntag Eucharistiefeier mit Arno Stadelmann Gedächtnis: Susi Kofmel-Mosimann; Julia Kofmel-Kofmel; Konrad und Käthi Fluri-Moser; Oskar Fluri-­ Wyss; Konrad und Magdalena Gasser-Affolter; Josef und Lina Fluri-Kofmel; Anna Dürig-Fluri; Kaspar Stampfli-Fluri; Marie-Louise Häfeli-Fluri; Monika Sutter-Fluri. Türkollekte: Fastenopfer der Schweizer Katholiken/-innen. Dienstag, 4. April, 10.00 Uhr AH Tharad Derendingen Wortgottesdienst Kirche Herz Jesu Derendingen 19.00 Uhr, Versöhnungsfeier Sonntag, 9. April Palmsonntag 09.30 Uhr, Wortgottesdienst mit Thomas Faas und Andrea Allemann mitgestaltet von den Erstkommunikanten mitKatechetin Judith Zoller und dem Posaunenchor Biberist Türkollekte: Fastenopfereinzug 15.45 Uhr, Gottesdienst der Tamilenmission Donnerstag, 13. April Hoher Donnerstag 14.30 Uhr, Tamilengottesdienst 17.00 Uhr, Abendmahlsfeier für Kinder 19.30 Uhr, Agapefeier mit Thomas Faas und Andrea Allemann Mitgestaltet vom Kirchenchor St. Josef mit Christoph Studer als Chorleiter ad interim, an der Orgel Gregor Koscinski Türkollekte: Christen im Heiligen Land. Freitag, 14. April Karfreitag 15.00 Uhr, Feier vom Leiden und Sterben Jesu Christi mit Thomas Faas und Andrea Allemann mitgestaltet vom Kirchenchor St. Josef, Leitung Christoph Studer Türkollekte: Christen im Heiligen Land 17.00 Uhr, Tamilengottesdienst Samstag, 15. April, 21.00 Uhr Karsamstag Osternachtfeier mit Thomas Faas mitgestaltet vom Kirchenchor St. Josef, Leitung Christoph Studer, an der Orgel Gregor Koscinski Beginn mit der Weihe des Oster-

10

8 | 2017

feuers und der Osterkerze vor der Kirche Türkollekte: für soziale Aufgaben in unserer Pfarrei. Sonntag, 16. April Fest der Auferstehung Jesu Christi 09.30 Uhr, Ostergottesdienst für Chlii und Gross mit Osterspiel Türkollekte: BurkinaNooma 13.00 Uhr, Tamilengottesdienst Montag, 17. April, 09.00 Uhr Ostermontag bei der kath. Kirche Gang nach Emmaus für Chlii und Gross

Mitteilungen Gang nach Emmaus Ostermontag, 17. April, 09.00 Uhr bei der Kirche Zum 6. Mal wollen wir uns aufmachen, das «Dorf Emmaus» und sein Gasthaus zu suchen – und, viel wichtiger, auch zu finden! Der Fussweg beträgt ca. 2,5 Stunden und ist für Kinderwagen geeignet. Es gilt bei dieser Wanderung, das Evangelium von Ostermontag neu zu erfahren. Männer, Frauen und Kinder sind herzlich eingeladen. Bringen Sie bitte Ihr Halbtax oder GA mit. Die Rückfahrt wird drei Libero-Zonen nicht übersteigen. Anmeldungen bis Sonntag, 2. April 2017 und weitere Informationen: Thomas Faas bzw. Pfarramt, Tel. 032 682 21 45. Versöhnungsfeier Dienstag, 4. April, 19.00 Uhr Kirche Herz Jesu Wir laden alle Pfarreiangehörigen aus Derendingen und Luterbach herzlich ein zur Versöhnungsfeier mit Thomas Faas und Andrea Allemann. Offener Mittagstisch Donnerstag, 6. April, 11.30 Uhr Restaurant Rössli Wir laden Sie ein zum Mittagstisch der Senioren/-innen. Abmeldungen bitte bis Montag, 3. April, an Frau Käthi Bühlmann, Rötistr. 5, Tel. 032 682 41 84 oder 079 514 46 44.

Pfarreirat St. Josef Samstag, 8. April, 13.30 Uhr Pfarreiheim St. Josef Wir laden Chlii und Gross zum Palmenbasteln ein. Auch die JuBla ist dabei! Das Material wird vom Pfarreirat zur Verfügung gestellt. Während des Bastelns kann man sich in der Kaffeestube der Frauengemeinschaft stärken.

Palmsonntag 9. April, 09.30 Uhr Wir laden Sie ein zum Gottesdienst mit Segnung der Palmen vor dem Pfarreiheim und Prozession in die Kirche. Mitgestaltung des Gottesdienstes durch den Posaunenchor Biberist, den Pfarreirat, die Erstkommunikanten und die JuBla. Anschliessend bringt der Pfarreirat den angemeldeten kranken und ans Haus gebundenen Pfarreiangehörigen die Kommunion nach Hause. Kranken- und Hauskommunion Sonntag, 9. April In unserer Pfarrei besuchen Mitglieder des Pfarreirates Kranke und ans Haus Gebundene am Palmsonntag mit der heiligen Kommunion. Bitte geben Sie uns Bescheid: Tel. Pfarramt 032 682 21 45. Auch unter dem Jahr sind solche Besuche möglich!

Osterwoche Palmsonntag, 9. April, 09.30 Uhr Hoher Donnerstag, 13. April 14.30 Uhr, Tamilengottesdienst 17.00 Uhr, Wägfiir – Abendmahls­ feier für Kinder, besonders für Erstkommunikantenkinder und ihre Familien. Alle Kinder der Pfarrei sind eingeladen. 19.30 Uhr, Agapefeier, Mitgestaltung Kirchenchor St. Josef, Vorprobe um 18.45 Uhr. Karfreitag, 14. April, 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie, mitgestaltet vom Kirchenchor St. Josef, Vorprobe um 14.15 Uhr. Karsamstag, 15. April, 21.00 Uhr Osternachtgottesdienst, mitgestaltet vom Kirchenchor St. Josef, Vorprobe um 20.15 Uhr.

Ostersonntag, 16. April, 09.30 Uhr Gottesdienst für Chlii und Gross mit Osterspiel, anschliessend Ostertrunk im Pfarreiheim. Gastgeber: Chinder- und Wägfiirgruppe. Ostermontag, 17. April, 09.00 Uhr Emmausgang für Chlii und Gross. Hausosterkerzen Symbol: «Alpha und Omega» Christus, gestern und heute, Anfang und Ende, Alpha und Omega. Eine kleine Osterkerze, die gleich aussieht wie die Kerze, die im Osternachtgottesdienst entzündet wird, können Sie zu sich nach Hause nehmen. Die Kerzen können für Fr. 10.– jeweils nach den Gottesdiensten (nach Ostern in der Sakristei oder im Pfarrhaus im Sekretariat zu den Bürozeiten) gekauft werden. Wir wünschen Ihnen allen, dass Sie das Licht und die Hoffnung von Ostern begleiten und Ihnen Freude und Kraft schenken. Pfarramt St. Josef

OSTERN Aus dem Fastenkalender 2017! «Als sie dies gesagt hatte, drehte Maria von Magdala sich um und sah Jesus dastehen, aber sie wusste nicht, dass es Jesus war. Jesus sagte zu ihr: «Frau, warum weinst du? Wen suchst du?» (Joh 20, 14-15)

Der Anfang liegt im Dunkeln, vor Sonnenaufgang. Spätestens, wenn es mir dämmert, dass ich vor dem Tod nicht die Augen verschliessen kann, schaffe ich die Möglichkeit für einen Neuanfang. So wie Maria an den Ort der Dunkelheit geht. Sie erkennt noch nicht wirklich. Es sind nur Schemen, Ideen, wie Zukunft gelingt. Zwei Fragen leiten sie weiter und führen auch mich zu Ostern: Was habe ich zu beweinen? Und wen suche ich? Ich weine um den Verlust der Hoffnung und suche deshalb nach denen, die mit mir neue Wege gehen. Es ist Zeit, sich umzudrehen und aufzubrechen, wie Maria von Magdala, umzukehren mit Ostern im Angesicht.


Pfarrei Herz-Jesu | Derendingen Pfarramt | Hauptstrasse 51 | Tel. 032 682 20 53 | Fax 032 682 07 63 | kath.pfarramt.derendingen@bluewin.ch Gemeindeleiter | Thomas Faas | Tel. 032 682 21 45 | Mitarbeitender Priester | Arno Stadelmann Pastoralassistentin | Andrea Allemann | Tel. 032 682 20 53 | a.allemann-herzjesu-derendingen@bluewin.ch Sekretariat | Doris Aebischer | Tel. 032 682 20 53 | Bürozeiten im Pfarrhaus | DI 14.00 –17.00 | DO 8.00 –11.00 | FR 8.00 –11.00 Sakristanin | Esther Friedli | Tel. 079 488 73 42 | Verwaltung | Marie-Therese Wiedmann | Tel. 032 682 44 81 Betreuung Kapelle Allerheiligen und Betreuung Pfarrheim Widlimatt | Doris Rölli | Tel. 079 317 59 70 | doris.roelli@gawnet.ch

Gottesdienste

Mitteilungen

Albanermission Freitag, 31. März 18.30 Uhr, Chorprobe 19.30 Uhr, Kreuzwegandacht

Sekretariat

Samstag, 1. April, 18.45 Uhr Eucharistiefeier Arno Stadelmann. Kollekte: Fastenopfer. Jahrzeit: Willy Meister-Stampfli. Sonntag, 2. April, 11.00 Uhr 5. Fastensonntag Eucharistiefeier Arno Stadelmann. Kollekte: Fastenopfer. Dienstag, 04. April, 10.00 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Zentrum Tharad Thomas Faas.

Neubesetzung/neue Öffnungszeiten Ab dem 1. April 2017 gelten neue Öffnungszeiten im Sekretariat: Dienstag Nachmittag 14–17 Uhr Donnerstag Vormittag 8–11 Uhr Freitag Vormittag 8–11 Uhr Infolge der Neubesetzung im Sekretariat bleibt das Pfarrhaus vom 3. bis 16. April 2017 geschlossen. Besten Dank für Ihr Verständnis. Herz-Jesu-Pfarrei

Palmen binden Herzliche Einladung Samstag, 8. April, 09.00 bis 11.00 Uhr Pfarreiheim Widlimatt

19.00 Uhr, Versöhnungsfeier Spiritualität in der Fastenzeit. Herzliche Einladung an alle. Thomas Faas, Andrea Allemann. Herz-Jesu-Freitag, 07. April 08.30 Uhr, Rosenkranzgebet Die Eucharistiefeier entfällt Besten Dank für Ihr Verständnis. Albanermission Freitag, 07. April 18.30 Uhr, Chorprobe 19.30 Uhr, Kreuzwegandacht Palmsonntag, 09. April, 11.00 Uhr Familiengottesdienst Arno Stadelmann, Martina Köhli. Palmweihe mit den Erstkommunikanten. Kollekte: Einzug Fastenopfersäckli. Vorinformation Karwoche und Ostern Hoher Donnerstag 13. April, 19.30 Uhr Karfreitag 14. April, 15.00 Uhr Osternacht 15. April, 21.00 Uhr Ostersonntag 16. April, 11.00 Uhr Ostermontag 17. April, Gang nach Emmaus Nähere Angaben lesen Sie im nächsten «Kirchenblatt».

Die Palmen können über Nacht in der Kirche aufbewahrt und nach dem Gottesdienst (Sonntag, 9. April, 11 Uhr) zu Hause aufgestellt werden.

Frauengemeinschaft Spiel- und Plaudernachmittag Donnerstag, 6. April, 14 Uhr Pfarreiheim Widlimatt Stadtführung Langenthal Mittwoch, 26. April Wir fahren gemeinsam mit dem Bus nach Solothurn und dem «Bipperlisi» nach Langenthal. Während einer 1 ½-stündigen Stadtführung werden wir Interessantes über dieses «Städtli» erfahren. Nach einer gemütlichen Einkehr fahren wir mit Zug und Bus via Herzogenbuchsee zurück nach Derendingen, Kreuzplatz. 12.45 Uhr, Pestalozziplatz BSU Kosten: Stadtführung Fr 8.– Rundfahrtbillett Fr. 19.40/ mit Halbtax Fr. 9.70. Auskunft und Anmeldung Karin Berger, w.k.berger@bluewin.ch 032 675 14 62 Anmeldeschluss: 19.04.2017

Erneuerungswahlen Amtsperiode 2017 bis 2021 Wahlkalender für die Erneuerungswahlen vom 21. Mai 2017 Gemäss §27 der Kirchgemeindeordnung sind Urnenwahlen erforderlich: – Kirchgemeindepräsident – Kirchgemeindevizepräsident – Mitglieder Rechnungsprüfungskommission – Mitglieder Kirchgemeinderat Termine Montag: 3. April 2017, 17.00 Uhr: Anmeldefrist Listen/Kandidatennamen. Die amtlichen Formulare sind bei der Kirchgemeindeschreiberin, Pascale Barrière, Block­gasse 7, Telefon 032 682 27 82, erhältlich. Die Wahlvorschläge können vom Mittwoch, 5. April 2017 bis Freitag, 7. April 2017 bei der Kirchgemeindeschreiberin eingesehen werden. Stehen für die Kirchgemeinderats-, Kommissionsund Beamtenwahlen nicht mehr vorgeschlagene Kandidaten oder Kandidatinnen zur Verfügung als Ämter zu besetzen sind, gelten diese als in stiller Wahl gewählt. Der angesetzte Wahlgang findet nicht statt und der Kirchgemeinderat stellt das Zustandekommen der stillen Wahlen fest. Der Kirchgemeinderat

Es ist in unserer Pfarrei Tradition, dass am Palmsonntag Kinder und Jugendliche oder auch Erwachsene einen Palmbaum in die Kirche tragen. Diesen schönen Brauch wollen wir auch weiter pflegen in Erinnerung an Jesu’ Einzug in Jerusalem. Bitte mitbringen für eine Palme: – Besenstiel oder langen Stecken, farbige Baumwollbänder oder Krepppapier – 6–10 Äpfel, Orangen oder Zitronen – Zweige von Stechpalmen, Lorbeer, Thuja, Buchs, Hasel – Blumenbindedraht – Schere und Baumschere – Drahtzange/Flachzange – evtl. Arbeitshandschuhe – Tacker (bitte kennzeichnen) – Bohrmaschine

Gottes Nähe spüren – Mit Jesus in einem Boot Das ist das Leitwort unserer Erstkommunion. Mit der Geschichte von der «Stillung des Seesturms» (Markus 4,35-41) verbinden wir die Überwindung der Angst, spüren Hoffnung, Zuversicht und Vertrauen sowie besonders die Nähe und die Freundschaft mit Jesus Christus und seine unüberbietbare Nähe im Sakrament der Eucharistie. Wer auf Jesus setzt, weiss sich in den «Stürmen des Lebens» behütet und begleitet. Vertrau dem Herrn – und dir kann nichts geschehn Vertrau dem Herrn – du wirst nicht untergehn Vertrau dem Herrn – wenn dein Schiff zu kentern droht Vertrau dem Herrn – er bringt das Meer wieder ins Lot von Kurt Mikula

Diese 16 Kinder feiern Erstkommunion: Antunovic Sara, Calabro Mattia, Cezar Sofia, Epp Gian, Leuenberger André, Li Vecchi Mario, Marty Anna, Rölli Dominic, Sathiyamoorthy Noveleen, Schmid Giulia, Silvestre Angelina, Silvestre Giulia, Sojko Sebastian, Tramm Milena, Veseli Laura, Wenger Fabian, Zoccali Alessandro. Wir wünschen allen Kindern mit ihren Familien einen unvergesslichen Festtag. Martina Köhli, Katechetin 8 | 2017

11


Pfarrei St. Anna | Aeschi

Seelsorgeverband Deitingen-Subingen

Pfarramt | vakant | Luzernstrasse 14 | 4556 Aeschi Pfarreilicher Mitarbeiter | Alfons M. Frei-Bislin | Tel. 062 961 11 68 | 079 455 66 81 pfarramt.aeschi.so@bluewin.ch | www.annapfarrei.ch Priesterlicher Mitarbeiter mit Pfarrverantwortung | Paul Rutz | Tel. 032 621 13 10 Sakristane | Team unter Leitung des pfarreilichen Mitarbeiters Stv | Rita Kistler-Galli | Tel. 062 968 90 06 Kirchgemeindepräsidentin | Yvonne Gasser De Silvestri Bielackerweg 20 | 4556 Bolken | Tel. 062 961 51 57

Gottesdienste

Mitteilungen

Sonntag, 2. April, 09.30 Uhr Fünfter Fastensonntag Eucharistiefeier mit Pfarrer Paul Rutz. Kollekte: Fastenopfer – erster Einzug.

Gratulationen Am 2. April dürfen wir zu zwei hohen Geburtstagen gratulieren. 97 Jahre – Herr Albert Winistörfer-­ Kaufmann, Winistorf; 96 Jahre – Herr Tommaso Monopoli-­ Rana, Bolken. Wir wünschen unsern beiden ­Jubilaren von Herzen einen frohen und gesegneten Festtag im Kreise ihrer Lieben und trotz mancherlei Gebresten gute Gesundheit, Dankbarkeit und Zuversicht fürs neue Lebensjahr.

Donnerstag, 6. April, 09.00 Uhr Rosenkranz Samstag, 8. April, 09.00 und 13.30 Uhr Palmenbinden im Pfarrsaal Sonntag, 9. April, 09.30 Uhr Palmsonntag Palmprozession vom Pfarrsaal zum Kirchenvorplatz Palmsegnung Festtagseucharistie mit Pfarrer Paul Rutz. Kollekte: Fastenopfer – zweiter Einzug. Donnerstag, 13. April, 18.30 Uhr Gründonnerstag Feier vom letzten Abendmahl mit Pfarrer Paul Rutz. Anschliessend Anbetung. Kollekte: Christen im Heiligen Land. Karfreitag, 14. April, 15.00 Uhr Feier vom Leiden und Sterben Christi mit Pfarrer Paul Rutz. Kollekte: Christen im Heiligen Land. Samstag, 15. April, 21.00 Uhr Hochfest der Auferstehung des Herrn Osternachtfeier mit Pfarrer Paul Rutz Beginn beim Osterfeuer. Osternachtliturgie Lichtfeier – Wortfeier – Wasserfeier – Eucharistiefeier Kollekte: Christen im Heiligen Land. Nach der Feier «Eiertütsche» – Frohe Ostern. Sonntag, 16. April, 09.30 Uhr Ostertag Festtagseucharistie mit Pfarrer Paul Rutz und dem Kirchenchor, der die Mozart-Messe in D-Dur mit Orchester und Solisten singt. Kollekte: Christen im Heiligen Land. Nach der Feier «Eiertütsche» – Frohe Ostern.

12

8 | 2017

Seniorennachmittag Dienstag, 4. April, 14.00 Uhr Ref. Kirchgemeindehaus Aeschi. Herzlich willkommen!

Osterwunsch Lasst uns erfreuen herzlich sehr, Halleluja, Maria weint und seufzt nicht mehr, Halleluja, Verschwunden sind die Nebel all, Halleluja, Sag an, Maria, Jungfrau rein, Halleluja, kommt das nicht von deinem Sohne dein? Halleluja, Ach, ja dein Sohn auferstanden ist, Halleluja, kein Wunder, dass du fröhlich bist, Halleluja. Die ganze Kirche freut sich mit Maria: Christus, ist wahrhaft auferstanden. Ihnen allen wünschen wir ein gesegnetes Osterfest. Möge die Osterfreude in unserem Alltag Licht bringen. Alfons Frei, pfarreilicher Mitarbeiter Paul Rutz, Pfarreiverantwortlicher

Irischer Segenswunsch Mögen sich die Wege vor deinen Füssen ebnen.

Pfarrer | Beat Kaufmann | Derendingenstrasse 5 | 4543 Deitingen | Tel. 032 614 06 08

Gottesdienste DEITINGEN 5. Fastensonntag Kollekte: Franziskanerkloster in Fribourg.

SUBINGEN 5. Fastensonntag Kollekte: Franziskanerkloster in Fribourg.

Freitag, 31. März, 19.00 Uhr Versöhnungsfeier für Erwachsene in Subingen zur inneren Vorbereitung auf das heilige Osterfest.

Freitag, 31. März, 19.00 Uhr Versöhnungsfeier für Erwachsene Zur inneren Vorbereitung auf das heilige Osterfest.

Samstag, 1. April, 18.00 Uhr Eucharistiefeier Dreissigster: Rita Friedli-Raemy. Jahrzeit: Marie und Alois Werder-­ Berger. 1. Jahresgedächtnis: Rosa Galli-Ris. Gedächtnis: Walter Galli-Ris, Elisabeth Metzger-Winistörfer. Sonntag, 2. April, 09.30 Uhr Gottesdienst in Subingen

Samstag, 1. April, 18.00 Uhr Gottesdienst in Deitingen Sonntag, 2. April, 09.30 Uhr Eucharistiefeier Dreissigster: Berta Ingold-Müller. Mittwoch, 5. April, 09.00 Uhr Wortgottesfeier mit Kommunion, anschliessend Rosenkranz

Dienstag, 4. April, 09.00 Uhr Wortgottesfeier mit Kommunion, anschliessend eucharistische Anbetung

Herz-Jesu-Freitag, 7. April, 08.30 Uhr Eucharistiefeier mit em. Domherr Kuno Eggenschwiler anschliessend sind alle herzlich ins Josefsheim zum Kaffee eingeladen.

Donnerstag, 6. April, 17.30 Uhr Rosenkranzgebet

Palmsonntag Kollekte: Fastenopfer.

Herz-Jesu-Freitag, 7. April, 09.30 Uhr Eucharistiefeier mit em. Domherr Kuno Eggenschwiler

Samstag, 8. April KEIN Gottesdienst

Palmsonntag Kollekte: Fastenopfer. Samstag, 8. April KEIN Gottesdienst Palmsonntag, 9. April, 09.30 Uhr Eucharistiefeier und Palmsegnung Gedächtnis: Bruna Lupi-Grazioli, Ernst Locher. Dienstag, 11. April, 09.00 Uhr Eucharistiefeier, anschliessend eucharistische Anbetung Hoher Donnerstag und Karfreitag Kollekte: für die Christen im Heiligen Land. Hoher Donnerstag, 13. April, 19.00 Uhr Festliche Eucharistiefeier im Gedenken an das letzte Abendmahl mit Erstkommunion Anschliessend ab 21.00 Uhr Gebetsnacht − Besinnungsstunden Karfreitag, 14. April 11.00 Uhr, Sunntigsfiir 15.00 Uhr, Karfreitagsliturgie gemeinsam mit Subingen in Deitingen

Palmsonntag, 9. April, 09.30 Uhr Festliche Wortgottesfeier mit Kommunion und Palmsegnung Die Erstkommunionkinder ziehen mit ihren Palmbäumen in die Kirche ein. Mittwoch, 12. April, 09.30 Uhr Rosenkranz Die Messe um 09.00 Uhr entfällt. Hoher Donnerstag und Karfreitag Kollekte: für die Christen im Heiligen Land. Hoher Donnerstag, 13. April, 21.00 Uhr Festliche Eucharistiefeier im Gedenken an das letzte Abendmahl Karfreitag, 14. April 07.00 Uhr, ökumenische Karfreitagsbesinnung der Frauengemeinschaft 15.00 Uhr; gemeinsame Karfreitagsliturgie in Deitingen Dieses Jahr wird die Karfreitagsliturgie gemeinsam mit Subingen und Deitingen in der Pfarrkirche in Deitingen gefeiert.


Pfarrei Maria Himmelfahrt | Deitingen

Pfarrei St. Urs und Viktor | Subingen

Pfarramt | Derendingenstrasse 5 | 4543 Deitingen | Tel. 032 614 16 06 Pfarrer | Beat Kaufmann | Tel. 032 614 06 08, pfarrer@pfarramt-deitingen.ch Diakon | Franz Allemann-Marbacher | Tel. 031 381 58 74 | Tel. 032 614 16 06 allemannbern@bluewin.ch Pfarreisekretärin | Gislinde Fritzius | MI und DO 9 –11 | sekretariat@pfarramt-deitingen.ch Kirchgemeindepräsidentin | Daniela Flury-Kofmel | Tel. 032 614 19 96

Pfarramt | Luzernstrasse 49 | 4553 Subingen | Tel. 032 614 40 81 Pfarrer | Beat Kaufmann | Tel. 032 614 06 08 | pfarrer@pfarramt-subingen.ch Pfarreisekretärin | Manuela Bachmann | Tel. 032 614 40 81 sekretariat@pfarramt-subingen.ch | Bürozeit | MI 9.45 –11.30 Kirchgemeindepräsident | Meinrad Vögtlin | Tel. 032 614 33 15 praesident@pfarramt-subingen.ch

Mitteilungen

Mitteilungen

Palmbinden der Erstkommunionkinder Samstag, 8. April, 13.30 Uhr Pfarreiheim Baschi Für das Palmbinden der Erstkommunionkinder mit ihren Eltern benötigen wir noch Grünzweige. Haben Sie Buchs, Thuja oder Stechpalmen in Ihrem Garten und könnten Sie uns ein paar Zweige davon abschneiden? Melden Sie sich bitte im Pfarramt, Tel. 032 614 16 06 (Die−Do, 8−12 Uhr). Palmsonntag 9. April, 09.30 Uhr «Das Wunder vom Teilen» − dieses Thema begleitet unsere Erstkommunionkinder in diesem Jahr zur Erstkommunion. Zum Segnen der Palmbäume treffen sich alle um 09.20 Uhr bei der Kapelle vor der Kirche. Nach der Segnung der Palmbäume und der immergrünen Zweige: Einzug in die Kirche. Palmsonntag-Kreuzweg, im Jura über Stock und Stein Ich lade Sie zum Kreuzweg Glutzenberg-Chamben ein. Besammlung: 11.45 Uhr Parkplatz Baschi, Deitingen − oder Glutzenberg, Start 12.10 Uhr. Ich freue mich über jede Anmeldung. Andreas Flury, Bergführer, Tel. 079 473 57 20.

Seniorenmittagstisch Dienstag, 11. April, 12.00 Uhr Café Felber Abmeldungen oder Neuanmeldungen bis 8. April an Erika Keller, Tel. 032 614 11 53. Erstkommunion Hoher Donnerstag, 13. April, 19.00 Uhr Am Abend dürfen die Erstkommunionkinder das erste Mal kommunizieren. Zur ersten Mahlfeier mit Jesus am Hohen Donnerstag heissen wir unsere Erstkommunikanten willkommen: Sophie Biberstein, Jamiro Coladonato, Jessica Flury, Lena Galli, Till Meyer, Zoe Moser, Moritz Niggli, Mias Rieder, Anna Katharina Rodriguez Misteli, Silvano Ruetsch, Sven Steiner. Wir laden auch alle Pfarreiangehörigen herzlich ein. Nach der Eucharistiefeier halten wir ab 21.00 Uhr Gebetsnacht − Besinnungsstunden in der Kirche,

die von den einzelnen Gruppen gestaltet werden: 21.00 Uhr, Frauengemeinschaft und Pfarreiangehörige. 22.00 Uhr, Männer, gestaltet von den Männerturnern. 23.00 Uhr, Kirchgemeinderat und Pfarreirat. 24.00 Uhr, JuBla. 05.00 Uhr, Turnerinnen. 06.00 Uhr, Kirchenchor. Karfreitag, 14. April, 11.00 Uhr Wir laden alle Kinder, besonders die 1.- bis 3.-Klässler zu einer Karfreitagsfeier in die Kirche ein. 15.00 Uhr, die Karfreitagsliturgie werden wir gemeinsam mit Subingen in Deitingen feiern. Mitgestaltung Kirchenchor. Karsamstag, 15. April, 21.00 Uhr Mitgestaltung Kirchenchor, Osternacht mit Eiertütschen. Ostersonntag, 16. April, 09.30 Uhr Festliche Wortgottesfeier mit Kommunion. Ostermontag, 17. April, 09.30 Uhr Eucharistiefeier. Heimgegangen ins ewige Licht Am 14. März verstarb 72-jährig Frau Ursula Kofmel, wohnhaft gewesen im Discherheim in Solothurn. Sie wurde auf unserem Friedhof beigesetzt. Gott nehme die liebe Verstorbene auf in seinen ewigen Frieden. Den Angehörigen entbieten wir unsere herzliche Anteilnahme. Suppentag als Zeichen der Solidarität in der Fastenzeit Auch in diesem Jahr durften wir wieder Ihre Solidarität erfahren, ein herzliches «Vergelts Gott» den zahlreichen Besuchern. Aus dem Verkauf der feinen Suppe (Sellerie und Kürbissuppe) und selbstgemachten Kuchen konnten wir insgesamt Fr. 1699.85 (je 1/3 an das Fastenopfer, Brot für alle und ein Dritte-Welt-Projekt) einzahlen. Wir danken allen, die zu diesem guten Ergebnis beigetragen haben: Den Erstkommunionkindern mit ihrer Katechetin und Koordinatorin Marianne Schreier, den Helferinnen vom Dritte-Welt-Verein und vom reformierten Pfarrkreis, der Köchin Tatijana Sljivic und natürlich allen Gästen.

Programm der Osterzeit Freitag, 31. März, 19.00 Uhr Versöhnungsfeier vor Ostern für beide Pfarreien in Subingen. Palmsonntag, 9. April, 09.30 Uhr Festliche Wortgottesfeier mit Kommunion und Palmsegnung. Mitwirkung der Erstkommunionkinder. Hoher Donnerstag, 13. April, 21.00 Uhr Festliche Eucharistiefeier im Gedenken an das letzte Abendmahl. Karfreitag, 14. April 07.00 Uhr, die Frauengemeinschaft lädt zur ökumenischen Karfreitagsbesinnung ein. 15.00 Uhr, gemeinsame Karfreitagsliturgie zusammen mit Deitingen in der Pfarrkirche in Deitingen. Osternacht, 15. April, 21.00 Uhr Osternachtliturgie, festliche Wortgottesfeier mit Kommunion und anschliessend «Eiertütschete» am Osterfeuer. Ostersonntag, 16. April, 09.30 Uhr Festgottesdienst Mitgestaltung durch unseren Kirchenchor. Ostermontag, 17. April, 09.30 Uhr Gottesdienst in Deitingen.

Ökumenischer Suppentag vom 5. März 2017 Der ökumenische Suppentag erbrachte einen Reinerlös von Fr. 896.00. Demnach konnte den Hilfswerken «Fastenopfer» und «Brot für alle» ein Beitrag von jeweils Fr. 448.00 überwiesen werden. Die Schulkinder der fünften Klasse haben selber hergestellte Blumenmischungen in bunt verzierten Säckli verkauft. Mit diesen Blumen kann unsere Erde belebt und zum Blühen gebracht werden. Damit haben sie einen Betrag von Fr. 234.00 erwirtschaftet, auch dieser Betrag geht hälftig an die beiden Hilfswerke. Für ihr Engagement beim

Basteln und Verkaufen danken wir den Fünftklässlern herzlich. Ebenfalls danken wir allen, die an dieser Solidaritätsaktion teilgenommen und zugunsten der beiden Hilfswerke gespendet haben. Ein besonderer Dank gilt den Köchinnen, Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit im Vorder- und Hintergrund.

Geschenkte Erde Lebendiger Gott, von dir kommt das Leben. Du gibst uns die Erde, damit wir sie bepflanzen und bebauen können. Von deiner Fülle, die uns die Erde gibt, wollen wir alle leben können, denn es ist genug da. Wir möchten beitragen, dass die Erde gerechter verteilt wird. Schenke uns dazu deinen guten Geist und deine Kraft. Amen. (aus der Fastenopfer-Agenda)

Ostern Gott – wälz den Stein weg, der mich hindert zu glauben. Ich möchte glauben, dass Du das Leben bist und dass du den Tod überwindest. Ich möchte glauben, dass Du bereits begonnen und Jesus zu einem neuen Leben auferweckt hast. Wälz den Stein weg, damit ich glaube und auferstehe zu einem frohen Leben. Anton Rotzetter, Du unser Leben, Herder 2017

Gemeinsame Mitteilung von Subingen/Deitingen Am Donnerstag, 6. April, ist keine Beichtgelegenheit in Subingen. Für individuelle Termine: Tel. 032 614 06 08 (Pfarrer) 8 | 2017

13


Seelsorgeverband Biberist-Lohn-Ammannsegg-Bucheggberg | www.bibla.ch BIBERIST | Pfarramt | Pfarrer-Schmidlin-Weg 5 | 4562 Biberist | Tel. 032 671 20 30 | Fax 032 671 20 32 Öffnungszeiten | MO bis FR 8.00 –11.00 | DI und DO 14.00 –16.00 | Sekretariat | Andrea Borlido-Roth | Tel. 032 671 20 31 | pfarrei.biberist@bluewin.ch Saalvermietung und Abwartdienst | Kathrin Beer-Rötheli | Tel. 032 672 43 49 LOHN-AMMANNSEGG-BUCHEGGBERG | Pfarramt | Steinackerstrasse 8a | 4573 Lohn-Ammannsegg | Tel. 032 677 11 34 | pfarramt.lohn@bibla.ch Öffnungszeiten | MO bis FR 8.00 –11.00 | DI und DO 14.00 –16.00 | Sekretariat | Andrea Borlido-Roth | Tel. 032 671 20 31 | Fax 032 677 06 62 Saalvermietung und Abwartdienst | Kathrin Beer-Rötheli | Tel. 032 672 43 49

Gottesdienste BIBERIST Sonntag, 2. April 5. Fastensonntag 09.30 Uhr, Ök. Familiengottesdienst in der Thomaskirche 11.00 Uhr, Eucharistiefeier Dreissigster: Hedwig Jolissaint-­ Schnidrig. Jahrzeit: Pierina Niederhauser-­ Corona. Dienstag, 4. April, 19.00 Uhr Eucharistiefeier Mittwoch, 5. April 09.00 Uhr, Forumgottesdienst «Dem Glauben Hände geben». 16.15 Uhr, Wortgottesfeier im Altersheim Heimetblick Donnerstag, 6. April, 09.45 Uhr Wortgottesfeier im Läbesgarte Bleichematt Freitag, 7. April, 14.30 Uhr Fiire mit de Chliine «Blumen». Samstag, 8. April, 18.00 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeit: Emma und Ulrich Sury-Kaufmann, Marie und Walter Kofmel-Adam, Alice Curty-Stebler. Sonntag, 9. April, 11.00 Uhr Palmsonntag Eucharistiefeier mit Taufe von Carlos León Gregorio Dienstag, 11. April, 19.00 Uhr Eucharistiefeier Gründonnerstag, 13. April, 19.30 Uhr Eucharistiefeier Karfreitag, 14. April 10.00 Uhr, Familiengottesdienst 15.00 Uhr, Karfreitagsliturgie, mitgestaltet vom Gemischten Chor

LOHN Sonntag, 2. April, 09.30 Uhr 5. Fastensonntag Eucharistiefeier Dienstag, 4. April, 19.00 Uhr Versöhnungsfeier Donnerstag, 6. April 09.00 Uhr, Eucharistiefeier in der Guthirtkirche 10.00 Uhr, Gottesdienst im Altersheim Bad Ammannsegg Samstag, 8. April, 11.00 Uhr Taufe von Amelie Jäggi Sonntag, 9. April, 09.30 Uhr Palmsonntag Eucharistiefeier Jahrzeit: Hilda und Ernst Kaiser-­ Tschan und Sohn, Marie Ingold. Gründonnerstag, 13. April 10.00 Uhr, Gottesdienst im Altersheim Bad Ammannsegg 18.00 Uhr, Eucharistiefeier mit der Vorsängergruppe. Karfreitag, 14. April, 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie mit der Vorsängergruppe. GÄCHLIWIL Samstag, 1. April, 18.00 Uhr Eucharistiefeier Kollekten 1./2. April: Fastenopfer. 8./9. April: Fastenopfer. 13./14. April: Christen im Heiligen Land.

8 | 2017

Karfreitag, 10.00 Uhr Der Familiengottesdienst in der Marienkirche Biberist wird von den 4.-Klässlern aus Biberist, Lohn-Ammannsegg und dem Bucheggberg mitgestaltet. Das Mitwirken der Kinder ist Teil der Vorbereitung zum Sakrament der Versöhnung. Herzliche Einladung.

Pastoralraum Wasseramt West-Bucheggberg Festgottesdienst zur Errichtung des neuen Pastoralraumes Wasseramt West Sonntag, 3. Dezember 2017, 10.00 Uhr In Kriegstetten Die zur Errichtung der neuen pastoralen Seelsorgestruktur erforderlichen Arbeiten sind soweit fortgeschritten, dass die Bistumsleitung beschlossen hat, den neuen Pastoralraum, beinhaltend die vier Pfarreien St. Mauritius Kriegstetten, Bruder Klaus Gerlafingen, St. Marien Biberist und Guthirt Lohn-Ammannsegg-­Bucheggberg, am ersten Adventssonntag zu eröffnen. Der feierliche Gottesdienst steht unter der Leitung des Diözesanbischofs Felix Gmür. Weitere Informationen folgen. Hinweis Stellenangebot Die Pfarrei Gerlafingen sucht eine Katechetin oder einen Katecheten RPI, KIL, ForModula. Bitte beachten Sie das Inserat unter Gerlafingen.

LUX AETERNA Abendmusik zur Passionszeit Palmsonntag, 9. April, 17.00 Uhr Marienkirche Biberist Mit Werken von Urs Aeberhard, Markus Cslovjecsek, Sigfrid Karg-Elert, Johann Crüger, Morden Lauridsen, Johannes Brahms, Johann Sebastian Bach, Nikolaus Decius und John Tavener. Mitwirkende Urs Aeberhard, Orgel Kantorei der Stadtkirche Solothurn, Leitung: Markus Cslovjecsek. Eintritt frei – Kollekte.

14

Familiengottesdienst

Voranzeige Ostern Auferstehungsfeier in der Marienkirche 16. April, 05.30 Uhr Beginn beim Osterfeuer auf dem Friedhof Biberist. Festgottesdienst in der Marienkirche 16. April, 11.00 Uhr Mitgestaltung durch den Gemischten Chor.

Pfarrei St. Marien Biberist Gemeindeleitung | Max Herrmann | Diakon Priesterliche Verantwortung | Branko Palic´

Mitteilungen JuBla Biberist Samstag, 1. April, 14.00 bis 17.00 Uhr Wir treffen uns im Pfarreizen­ trum. Bei diesem Anlass wollen wir den Frühling zum Ausdruck bringen. Wir werden basteln, backen, spielen und Spass haben. Für Mitglieder ist der Anlass gratis, Nichtmitglieder zahlen 5 Franken. Anmeldung bis am 27. März per SMS bei Andrew Agiotis, 079 171 34 89. Fiire mit de Chliine Freitag, 7. April, 14.30 Uhr «Blumen» Herzlich eingeladen sind Mütter, Väter, Grosseltern ... Alle, die gerne mit Kindern feiern. Im Singen, Beten, Zuhören und Erzählen erleben wir Gemeinschaft. Nach der Feier sind alle zu einem einfachen Zvieri ins Pfarreizen­ trum eingeladen. Zweiter Intensivtag Erstkommunion Dienstag, 11. April Die Erstkommunionkinder von Biberist besuchen die Hostienbäckerei im Kloster Namen Jesu in Solothurn. Anschliessend besichtigen wir die St.-Ursen-Kathedrale. Nach dem Aufstieg zum Turm geniessen wir die herrliche Aussicht. Mehr sei noch nicht verraten. Wir freuen uns auf einen tollen Tag. Gründonnerstag 13. April, 19.30 Uhr Zu diesem Gottesdienst sind speziell unsere Erstkommunionkinder und deren Eltern eingeladen. So wie die zwölf Jünger beim letzten Abendmahl bei Jesus waren, sind wir heute seine Gäste. Wir wollen dies mit dem Ritual der Fusswaschung erfahren. Gemischter Chor Karfreitag, 14. April, 15.00 Uhr Unter der Leitung von Maija Breiksa singt der Gemischte Chor folgende Lieder in hebräischer Sprache: Halicha Iekesaria von David Zehavi Shalom chaverim von Peter Hamburger Hine cheinei avadim von Uli Führe Hineh matov, ein israelisches Volkslied Der Gemischte Chor singt am Karfreitag ausschliesslich a cappella. Zum Mitfeiern lädt der Chor Sie alle herzlich ein.


Pfarrei Guthirt Lohn-Ammannsegg-Bucheggberg Katechet | Paul Füglistaler | Tel. 032 671 20 34 Sakristanin | Anna Rohrer-Rittiner | Tel. 032 677 09 11

Das Ostergrab von Biberist Ausstellung vom Hohen Donnerstag, 13. April bis Auffahrt, 25. Mai Karfreitag und Ostern geschlossen, Ostermontag, 10.00 bis 17.00 Uhr offen.

und seiner einstigen Familie zu suchen. Er suchte nach Anhaltspunkten und berechnete, wie weit er in jener Nacht gefahren sein könnte. Schliesslich zog er einen weiten Kreis um Kalkutta und kam so zu dem Ort Khandwa in Zentralindien. Saroo erkannte vieles wieder. Darunter auch einen Wasserfall, an dem er als Kind oft gespielt hatte. Der Austausch über das Buch findet statt am Montag, 22. Mai, 19.30 Uhr im Pfarreiheim.

Öffentliche Führung Ostermontag, 17. April, 15.00 Uhr Mit Dr. Erich Weber, Konservator, Brigitta Berndt, Restauratorin und Viktor Marty, Pfarrarchivar. Marie-Christine Egger spricht über «Das Ostergrab, eine Verbildlichung spätmittelalterlicher Gedanken». Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag, 14.00–17.00 Uhr, Sonntag, 10.00–17.00 Uhr. Eintritt frei.

Voranzeige Meditationen 5. und 19. April, 19.30 Uhr Im Pfarreizentrum Biberist finden an beiden Abenden Meditationen von rund 1 Stunde Dauer statt. Dieses neue Angebot wurde von der Spurgruppe ins Leben gerufen. Nachdem Ende 2016 zwei Versuchsanlässe mit Erfolg durchgeführt wurden, führen wir dieses Angebot nun fest ein. Herzliche Einladung an alle Interessierten.

Ökumenische Lesegruppe «Lion – Mein langer Weg nach Hause» von Saroo Brierley Die Geschichte des indischen Jungen Saroo ist herzergreifend und dazu noch wahr! Im Alter von fünf Jahren steigt der Junge in seinem Heimatort in einen Zug ein. Zu dieser Zeit ist Saroo noch nicht bewusst, dass dieser Schritt sein Leben für immer verändern wird. Der Junge schläft im Zug ein, als dieser gerade den Bahnhof verlässt. Als der indische Junge wieder aufwacht, befindet er sich in einer anderen Stadt. Genauer gesagt in Kalkutta. Der 5-Jährige ist noch zu jung, um zu verstehen, wo er sich befindet. Als Saroo bereits ein Mann ist, beginnt er mithilfe von Google Earth nach seiner früheren Heimat

Gratulationen Den 80. Geburtstag begeht am 5. April, Hanni Steffen-Fröhlich, Poststrasse 9a, und am 10. April, Zeno Lingg, Eichmattweg 1. Den 85. Geburtstag feiert am 2. April, Maria Curto-Provenzano, Schachenstrasse 5. Den 90. Geburtstag begeht am 13. April, Lorli Arber-Stuber, Fällimoosstrasse 2. Das Fest der goldenen Hochzeit begehen am 7. April, die Eheleute Marianne und Rudolf Kaufmann-­ Frieder, Schachenstrasse 46 und gleichentags Margrit und René Christen-Borner, Reiherweg 12. Wir gratulieren allen Jubilierenden ganz herzlich zum Festtag und wünschen weiterhin alles Gute und Gottes Segen.

Gemeindeleitung | Stefan Keiser | Tel. 032 677 11 34 Priesterliche Verantwortung | Branko Palic´ Katechet | Paul Füglistaler | Tel. 032 671 20 34 Sakristanin | Anna Rohrer-Rittiner | Tel. 032 677 09 11 Chorleiterin und Organistin | Elisabeth Kaiser | Tel. 032 677 22 91

Mitteilungen Kapelle Gächliwil Samstag, 1. April, 18.00 Uhr Wir laden herzlich ein zur Eucharistiefeier. Versöhnungsfeier Dienstag, 4. April, 19.00 Uhr Wir laden Sie herzlich ein, sich mit dieser besinnlichen, mit Musik umrahmten Feier auf das Osterfest einzustimmen. Gründonnerstag 13. April, 18.00 Uhr Wir erinnern uns in dieser Eucharistiefeier an das letzte Abendmahl Jesu. Der Gottesdienst wird begleitet von der Vorsängergruppe des Kirchenchors. Anschliessend teilen wir in besinnlicher Atmosphäre Brot und Wein im Pfarrsaal. Karfreitag 14. April, 10.00 Uhr Am Morgen findet in der Marienkirche Biberist ein Familiengottesdienst statt. 14. April, 15.00 Uhr Die Karfreitagsliturgie in der Guthirtkirche wird von der Vorsängergruppe des Kirchenchores mitgestaltet. Wir gedenken des Leidens und Sterbens Jesu und schliessen auch alle Menschen ein, die heute Leiden oder Unrecht zu ertragen haben.

dem Dorf und der Region zu diesem ökumenischen Wochengottesdienst. Gratulationen Zur goldenen Hochzeit gratulieren wir am 14. April, Margrit und Franz Lang-Stampfli, Schützenhausstrasse 7, Lohn-Ammannsegg, ganz herzlich, wünschen einen schönen Festtag und weiterhin alles Gute auf dem gemeinsamen Weg.

Vorschau Ostern Osternacht 15. April, 21.15 Uhr Wir beginnen die Osternacht wieder mit unseren reformierten Mitchristen auf dem Friedhof am Osterfeuer. Nach der feierlichen Eröffnung versammeln sich die reformierten und katholischen Christen in ihren Kirchen und feiern die Nacht der Auferstehung Christi. Die Eucharistiefeier in der Guthirtkirche wird vom Kirchenchor mitgestaltet. Anschliessend Eiertütschen. Ostern 16. April, 09.30 Uhr Festliche Eucharistiefeier, belgeitet von Walter Stucki, Querflöte. Musik in der Karwoche und Ostern An Gründonnerstag und Karfreitag singt die Vorsängergruppe des Kirchenchores. In der Osternacht erklingt die St.-Anna-Messe von Richard Flury; Liora Heppner, Violine und Stephan Sperisen, Cello, bereichern den festlichen Gottesdienst mit ihrem Instrumentalspiel.

Palmsonntag

Altersheim Bad Ammannsegg Donnerstags, 10.00 Uhr 6. April: Dorothea Neubert. 13. April: Stefan Keiser. Die Gottesdienste finden im Andachtsraum des Altersheims statt und sind öffentlich. Herzliche Einladung an Jung und Alt aus

Mit den Symbolen der Palmzweige und Palmbäume drücken wir aus, dass Jesus gekommen ist, um uns Leben und Frieden zu bringen. Wir freuen uns, wenn am Samstag, 8. April wiederum viele Pfarreiangehörige, Kinder und Erwachsene mithelfen, eine Palme zu binden.

Kinderspassmorgen 2017

In Biberist ab 13.00 Uhr vor dem Pfarreizentrum In Lohn ab 14.00 Uhr beim Pfarrsaal Das wichtigste Material zum Basteln sowie das Zvieri werden bereitgestellt. Bitte bringen Sie Gartenhandschuhe, eine Gartenschere und Material zum Verzieren mit, z. B. Äpfel, Orangen und farbige Bänder. Die Gottesdienste zum Palmsonntag Samstag, 8. April, 18.00 Uhr: Familiengottesdienst in der Marienkirche Biberist Sonntag, 9. April, 09.30 Uhr: Familiengottesdienst in der Guthirtkirche Lohn-Ammannsegg. Sonntag, 9. April, 11.00 Uhr: Eucharistiefeier in der Marienkirche Biberist. Die Gottesdienste beginnen vor dem Pfarreiheim Biberist bzw. auf dem Kirchplatz Lohn.

In diesem Jahr werden am Dienstag und Mittwoch, 11. und 12. April, von 09.00 bis 11.30 Uhr wieder aufgeweckte oder still geniessende, interessierte oder skeptische, mutige oder ängstliche, fröhliche oder nachdenkliche Kinder erwartet, um «mit der Kirchenmaus den Klang des Lebens zu entdecken». Die Lebensgeschichten von Martin Luther und Franz von Assisi begleiten uns an diesen beiden Tagen. Wir sind in der Lukaskirche Lohn-Ammannsegg, um dort zu feiern, zu basteln und zu singen. Die Abschlussfeier ist am Mittwoch, 12. April, 16.30 Uhr in der Lukaskirche. Eltern, Gotte, Götti, Grosseltern und Freunde sind dazu herzlich eingeladen. 8 | 2017

15


Pfarrei Bruder Klaus | Gerlafingen Pfarramt | Hauptstrasse 33 | 4563 Gerlafingen | Tel. 032 675 65 88 | pfarramt@pfarrei-gerlafingen.ch | www.pfarrei-gerlafingen.ch Pfarrer | Branko Palic´ | pfarrer.palic@pfarrei-gerlafingen.ch | in dringenden Fällen 079 643 84 88 Erwachsenenbildnerin/Katechetin | Brigitte Werder-Wullimann | Tel. 032 675 34 32 (Büro) | 032 530 49 59 (Privat) Erreichbar im Büro | DI 15.30 –18.00, MI 14.30 –18.00, DO 8.30 –10.30 und 14.30 –17.30 | brigitte.werder@pfarrei-gerlafingen.ch Sekretariat | Käthy Signorini | Bürozeiten | DI und FR 9.00 –11.00 Kirchgemeindepräsident | Richard Tschol | Poststrasse 15 | 4557 Horriwil | Tel. 032 614 31 87 Kirchgemeindeverwaltung | Stephan Baschung | Steinhölzlistrasse 11 | 4563 Gerlafingen | Tel. 032 675 00 67 | Fax 032 675 00 69 (nebenamtlich) Sakristanin | Birgit Friedrich | Tel. 032 675 55 49 | 079 572 64 92

Gottesdienste

Mitteilungen

Samstag, 1. April, 17.30 Uhr Eucharistiefeier mit Bussfeier Gedächtnis: Erika Zanetti.

Eucharistiefeiern mit Bussfeier Samstag, 1. April, 17.30 Uhr Sonntag, 2. April, 11.00 Uhr

Sonntag, 2. April, 11.00 Uhr 5. Fastensonntag Eucharistiefeier mit Bussfeier Kollekte: Fastenopfer der Schweizer Katholiken. Dienstag, 4. April, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Freitag, 7. April, 18.00 Uhr Eucharistiefeier in ital. Sprache Samstag, 8. April, 17.30 Uhr Eucharistiefeier zum Palmsonntag Der Kirchenchor singt. An der Orgel: Martin Geiser. Kollekte: Fastenopfer der Schweizer Katholiken. Sonntag, 9. April, 11.00 Uhr Palmsonntag Keine Eucharistiefeier in Gerlafingen 10.00 Uhr, gemeinsame Eucharistie­ feier in Kriegstetten Dienstag, 11. April, 09.00 Uhr Eucharistiefeier 13. April, 18.00 Uhr Hoher Donnerstag Eucharistiefeier Anschliessend Anbetung. Kollekte: Karwochenopfer für Christen im Heiligen Land. Karfreitag, 14. April 10.00 Uhr, Karfreitagsfeier für Kinder 15.00 Uhr, Liturgiefeier für Erwachsene Der Kirchenchor singt. An der Orgel: Martin Geiser. Kollekte: Karwochenopfer für die Christen im Heiligen Land Beichtgelegenheit An jedem ersten Donnerstag im Monat um 17.30 Uhr: Donnerstag, 6. April Rosenkranzgebete Montag und Freitag, 13.30 Uhr Mittwoch und Sonntag, 17.00 Uhr Dienstag, 13.30 und 17.00 Uhr Für Priester und Ordensleute, anschliessend Kreuzwegandacht. Donnerstag, 17.00 Uhr Für Priester und Ordensleute.

16

8 | 2017

Fiire mit de Chliine zum Thema «Wasser» Freitag, 31. März, 14.00 Uhr Kirchgemeindehaus Herzliche Einladung an alle Kinder ab ca. 3 Jahren.

Heimosterkerze

Kirchgemeinderatswahlen und Präsidentenwahl 2017 Die Wahlliste des Wahlkreises 1 zu den Kirchgemeinderatswahlen sowie zur Präsidentenwahl liegen vom 5. bis 7. April 2017 im Anschlagkasten vor der Pfarrkirche zur Einsichtnahme auf. Der Kirchgemeinderat

Wir laden Sie ein, Gottes Erbarmen, seine Güte und seine verzeihende Liebe in diesen Versöhnungsfeiern vor Ostern zu erfahren.

Pastoralraum Wasseramt West-Bucheggberg Feierlicher Errichtungsgottesdienst durch Bischof Felix Gmür am Sonntag, 3. Dezember 2017, 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Kriegstetten (Näheres sh. Pfarrei Kriegstetten)

Die Feiern der Karwoche Palmsonntag Samstag, 8. April 13.00 Uhr, Palmbinden vor der Kirche Die Kinder binden gemeinsam mit den Erwachsenen ein eigenes Palmbäumchen. Um 17.30 Uhr laden wir Sie zur Eucharistiefeier zum Palmsonntag ein. Der Gottesdienst beginnt vor der Kirche. Nach der Segnung der Palmen ziehen wir in die Kirche ein, um den Palmsonntagsgottesdienst gemeinsam zu feiern. Hoher Donnerstag, 13. April 18.00 Uhr, Eucharistiefeier Am Schluss des Gottesdienstes werden die geweihten Hostien in die Kapelle gebracht und den Gläubigen zur Anbetung ausgesetzt. Karfreitag, 14. April 10.00 Uhr, Karfreitagsfeier für Kinder ab Kindergartenalter bis ca. 4. Klasse im Pfarreiheim 15.00 Uhr, Liturgiefeier für Erwachsene Zur Kreuzverehrung bitten wir Sie, Blumen mitzubringen und beidseits vom Kreuz hinzulegen. An Ostern wird daraus ein Auferstehungs-Strauss gebunden. Samstag, 15. April, 20.30 Uhr Osternacht Die Osternacht-Liturgie beginnt vor der Kirche mit der Feuerweihe und der anschliessenden Lichtprozession «Lumen Christi – Christus das Licht».

Kollekten

Fastenopfer der Schweizer Katholikinnen und Katholiken 1./2. April und 8./9. April Nach den Gottesdiensten werden die Heimosterkerzen zum Preis von Fr. 8.– zum Kauf angeboten.

Karwochenopfer für die Christen im Heiligen Land 10. - 16. April

Infolge Pensionierung der jetzigen Stelleninhaberin suchen wir in der Pfarrei Bruder Klaus Gerlafingen auf den 1. August 2017 oder nach Vereinbarung eine/einen

Katechetin/Katecheten RPI, KIL, ForModula (4 Jahresstunden)

Ihre Aufgaben sind: Erteilen von Religionsunterricht an der Mittel- und Oberstufe; dazu gehört auch die Firmvorbereitung in der 6. Klasse. Bei Eignung könnten evtl. noch zusätzliche Aufgaben innerhalb der Pfarrei übernommen werden. Wir erwarten von Ihnen: • Abgeschlossene Ausbildung (RPI, KIL, ForModula, oder gleichwertig) • Eine vielseitig interessierte und teamfähige Persönlichkeit, die gerne auf Menschen zugeht • Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Wir bieten: • Mitarbeit in einem fortschrittlichen und dynamischen Team • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit • Besoldung und Sozialleistungen nach den Richtlinien der DGO des zukünfti gen Pastoralraums Wasseramt West-Bucheggberg Gerne erwarten wir Ihre Bewerbung mit Foto (elektronisch) bis am 30. April 2017 an: Max Herrmann, Diakon und Gemeindeleiter, max.herrmann@bibla.ch


Pfarrei St. Mauritius | Kriegstetten Pfarramt | Hauptstrasse 63 | 4566 Kriegstetten| Tel. 032 675 60 10 | Fax 032 675 09 35 | pfarramt@pfarrei-kriegstetten.ch | www.pfarrei-kriegstetten.ch Gemeindeleitung | Diakon Dominik Meier-Ritz | Tel. 079 630 23 60 | diakon.meier@pfarrei-kriegstetten.ch Mitarbeitender Priester | Dr. Rudolf Schmid | Eichholzstrasse 15 | 4566 Kriegstetten | Tel. 032 675 76 30 Erwachsenenbildnerin/Katechetin | Brigitte Werder-Wullimann | Tel. 032 675 34 32 (Büro) | 032 530 49 59 (Privat) Sekretariat | Barbara Walker und Ruth Brunner | Bürozeiten | DI 9 – 11 Uhr und 14 – 16 Uhr, MI/DO 9 – 11 Uhr Kirchgemeindepräsident | Richard Tschol | Poststrasse 15 | 4557 Horriwil | Tel. 032 614 31 87 Kirchgemeindeverwaltung | Stephan Baschung | Steinhölzlistrasse 11 | 4563 Gerlafingen | Tel. 032 675 00 67 | Fax 032 675 00 69 (nebenamtlich) Sakristan | Gaudenz Kläusler | Tel. 032 614 10 74 | Sakristei | Tel. 032 675 57 46 | Pfarreiheim | Tel. 032 675 18 51 | Reservationen | Sekretariat, während der Öffnungszeiten

Gottesdienste Samstag, 1. April, 17.30 Uhr Kriegstetten, kein Gottesdienst Gerlafingen, 17.30 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 2. April, 09.30 Uhr 5. Fastensonntag Eucharistiefeier Kollekte: Fastenopfer der Schweizer Katholiken. Mittwoch, 5. April Horriwil, 08.30 Uhr, Eucharistiefeier Kriegstetten, 19.00 Uhr, Buss- und Versöhnungsfeier Donnerstag, 6. April Recherswil, 08.30 Uhr, Eucharistiefeier Gedächtnis: Gönnerinnen und Gönner der Kapelle. Kriegstetten, 19.00 Uhr, Friedensgebet Bruder Klaus in der Kirche Freitag, 7. April, 19.00 Uhr Herz-Jesu-Freitag Eucharistiefeier Dreissigster: Linus Lüthi-Murer, HO; Colette Kummer-Lovis, HO. Gedächtnis: Martin Affolter, HER. Jahrzeit: Josef und Julia Lüthi-­ Fillinger, KR; Barbara Müller-­ Fillinger, Langendorf; Alfred Gerber-Gerber, HA; Josef und Gertrud Marti-Dobler, HO; Lukas und Martha Ziegler-Steiner, HO. Samstag, 8. April Kriegstetten, kein Gottesdienst Gerlafingen, 17.30 Uhr, gemeinsame Eucharistiefeier/Familiengottesdienst mit Palmweihe unter der Mitwirkung des Kirchenchors Sonntag, 9. April, 10.00 Uhr Palmsonntag Eucharistiefeier Gemeinsamer Gottesdienst Kriegstetten und Gerlafingen. Mitwirkung der Vereinsmusik. Gschichtligruppe. Beginn mit Palmweihe auf dem Parkplatz der Zivilschutzanlage. Anschliessend Prozession in die Kirche. Kollekte: Fastenopfer der Schweizer Katholiken. Mittwoch, 12. April Horriwil, 08.30 Uhr, Eucharistiefeier Kriegstetten, 19.00 Uhr, Rosenkranz

Gründonnerstag, 13. April Recherswil, keine Eucharistiefeier Kriegstetten, 19.30 Uhr, Familiengottesdienst Mitwirkung der Erstkommunionkinder. Fusswaschung und Kreuzsegnung. Gschichtligruppe. Anschliessend Anbetung vor dem Allerheiligsten bis 24 Uhr (Ölbergstunde). Kollekte: Karwochenopfer für die Christen im Heiligen Land. Karfreitag, 14. April 09.00 bis 10.00 Uhr Beichtgelegenheit in der Sakristei 11.00 Uhr, Familienkreuzweg (Kirche) anschliessend Fastensuppe im Pfarreiheim. Das Miniteam kocht eine schmackhafte Suppe! 15.00 Uhr, Karfreitagsliturgie Der Kirchenchor singt Taizé-Lieder. Kollekte: Karwochenopfer für die Christen im Heiligen Land. Samstag, 15. April, 19.30 Uhr Osternacht Osternachtfeier Gschichtligruppe. Beginn vor der Kirche. Kollekte: Schweizer Berghilfe. Anschliessend Eiertütschen im Pfarreiheim und Feuerwache durch das Miniteam. Sonntag, 16. April, 09.30 Uhr Ostern Eucharistiefeier Der Kirchenchor singt die Missa Brevis in D-Dur. Gschichtligruppe. Kollekte: Schweizer Berghilfe. Ostermontag, 17. April, 09.30 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Schweizer Berghilfe. Pfarreisekretariat Das Pfarreisekretariat bleibt am Mittwoch, 12. April und Donnerstag, 13. April ferienhalber geschlossen. Besten Dank für Ihr Verständnis.

Mitteilungen Taufen Luisa Stalder, Tochter von Simon und Doris Stalder-Steiner, Horriwil und Elio Erzer, Sohn von Christian

und Fabienne Erzer-Iten, Recherswil, wurden durch das Sakrament der Taufe in die katholische Kirche aufgenommen. Wir wünschen den Tauffamilien Gottes Segen auf ihrem Weg in die Zukunft. Ökumenischer Mittagstisch für Seniorinnen und Senioren Dienstag, 4. April Rest. Kastanienbaum, Recherswil An- und Abmeldungen bis jeweils Montag, 8.30 Uhr bei Erika Mollet, 032 675 33 24. Spätere An- und Abmeldungen bitte direkt ans Rest. Kastanienbaum 032 675 67 62. Stammtisch Freitag, 7. April, 20.00 Uhr Gasthaus Sternen Kriegstetten Alle sind herzlich eingeladen. Palmen binden Samstag, 8. April 9–11 Uhr und 14–16 Uhr Mehrzweckhalle in Halten Sie haben die Gelegenheit, unter fachkundiger Leitung Palmen zu binden. Mitbringen: Palmstock, Stechpalme, grüne Zweige verschiedener Art, Gartenschere, Schnur, Dekorationsmaterial (farbige Bänder, ausgeblasene Eier oder Plastik Eier, kleine Äpfel oder Orangen usw.). Heimosterkerzen Die Heimosterkerzen mit den neuen Sujets werden in den Gottesdiensten von der Osternacht und Ostern verkauft und können anschliessend im Schriftenstand zum Preis von Fr. 8.00 bezogen werden.

Kirchgemeinderatswahlen 2017 Präsidentenwahl 2017 Auflage Wahlliste Die Wahlliste des Wahlkreises 2 sowie der Präsidentenwahl liegen vom 5. bis 7. April 2017 im Anschlagkasten vor der Pfarrkirche zur Einsichtnahme auf. Der Kirchgemeinderat

Pastoralraum Wasseramt West-Bucheggberg Die zur Errichtung der neuen pastoralen Seelsorgestruktur erforderlichen Arbeiten sind soweit fortgeschritten, dass die Bistumsleitung beschlossen hat, den neuen Pastoralraum, beinhaltend die vier Pfarreien St. Mauritius Kriegstetten, Bruder Klaus Gerlafingen, St. Marien Biberist und Guthirt Lohn-Ammannsegg, am Sonntag, 3. Dezember 2017 (erster Adventssonntag) zu eröffnen. Der feierliche Einsetzungsgottesdienst findet in der Kirche Kriegstetten um 10.00 Uhr statt und steht unter der Leitung des Diözesanbischofs Felix Gmür. Weitere Informationen folgen später.

Gesucht wird auf das neue Schuljahr 2017/18 ein/-e Katechet/-in RPI, KIL, ForModula Bitte beachten Sie das Stelleninserat auf der Seite Gerlafingen.

Der Versöhnungsweg der 4. Klasse

Die Kinder der 4. Klasse erhielten am 10. und 11. März das Sakrament der Vergebung/Versöhnung. Durch dieses Sakrament, das abschliessende Beichtgespräch und den Dankgottesdienst mit der Gemeinde erfuhren alle Teilnehmer die Zusage und die Liebe Gottes. Ein herzliches Dankeschön geht an die Eltern und die Begleitpersonen der Kinder und an Herrn Pfarrer Rudolf Schmid für die einfühlsame Begleitung. Pierra Müller, Katechetin 8 | 2017

17


Pastoralraum Mittlerer Leberberg Pfarrei Bellach Pfarramt Dreifaltigkeit | Friedhofstrasse 5 | Tel. 032 618 10 49 Pastoralraumpfarrer | Dr. Agnell Rickenmann (Pfarrei Maria Himmelfahrt Oberdorf) | kath.pfarramt@pfarrei-bellach.ch | www.pfarrei-bellach.ch Öffnungszeiten | MI 8.00 –11.30 | FR 14.00 –17.30 Sekretariat | Beatrice Corti Seelsorge Alterszentrum Leuenmatt | Béatrice Fessler-Roth | Tel. 032 351 40 22 Verwaltung | NPO Treuhand GmbH | Hans-Huber-Strasse 38 | 4502 Solothurn | Tel. 032 623 21 23

Gottesdienste Sonntag, 2. April, 09.30 Uhr Wortgottesdienst und Kommunionfeier mit Heinz Werder. Jahrzeitgedächtnis: Arnold und Elisabeth Probst-Hänzi; Maria Ursula Probst-Stüdeli; Anna Maria Probst-Karli. Kollekte: Fastenopfer. Ministranten: Wai Xing, Wai King, *Gianluca. Donnerstag, 6. April, 19.15 Uhr Eucharistiefeier mit dem Pastoralraumteam. Sonntag, 9. April, 09.30 Uhr Eucharistiefeier mit Prälat Alfred Bölle und Bea Corti. Die Erstkommunionkinder werden diesen feierlichen Gottesdienst mitgestalten. Jahrzeitgedächtnis: Peter Fröhlicher; Edith Bobillier; Klara Schwägli. Kollekte: Fastenopfer. Ministranten: Tina, Elena, Mario, Daniel, Valeria, Cyrill, Eva-Maria. Bei schönem Wetter treffen wir uns auf dem Schulhausplatz (Türmlischulhaus) zur Segnung der Palmen und zur Prozession in die Kirche. Montag, 10. April, 19.15 Uhr Versöhnungsfeier in der Pfarr- und Wallfahrtskirche Oberdorf. Die Versöhnungsfeier mit der Möglichkeit des sakramentalen Zuspruchs halten wir für alle Pfarreien des Pastoralraums in Oberdorf. Donnerstag, 13. April, 18.00 Uhr Hoher Donnerstag Eucharistiefeier in Oberdorf Kein Gottesdienst in Bellach. Es sind alle herzlich eingeladen, den Gottesdienst vom Hohen Donnerstag in Oberdorf zu besuchen. Wer zur Versöhnungsfeier oder dem Gottesdienst vom Hohen Donnerstag nach Oberdorf einen Fahrdienst möchte, melde sich bitte im Pfarramt (032 618 10 49). Karfreitag, 14. April, 14.30 Uhr Karfreitagsliturgie mit Béatrice Fessler, Tanja Pürro und Bea Corti.

18

8 | 2017

Musikalische Gestaltung durch den Kirchenchor, Leitung Rolf Bischof. Ministranten: Asmeret, Bavana. Osternacht, 15. April, 21.00 Uhr Eucharistiefeier mit Prälat Alfred Bölle. Die musikalische Gestaltung obliegt Rolf Bischof. Im Anschluss an die Auferstehungsfeier sind alle herzlich in den Pfarreisaal zum «Eiertütschen» eingeladen. Kollekte: Christen im Heiligen Land. Ministranten: Tina, Elena, Alissa, Mario, Valeria, Cyrill, Larissa. Ostern, 16. April, 09.30 Uhr Wortgottesdienst und Kommunionfeier mit Diakon Markus Stalder. Musikalische Gestaltung durch den Kirchenchor, Leitung und Orgel: Rolf Bischof. «Eiertütschete» nach dem Gottesdienst im Pfarreisaal. Kollekte: Christen im Heiligen Land. Ministranten: Asmeret, Wai Kin, Wai Xing, Bavana, *Valeria.

Mitteilungen Palmenbinden Samstag, 8. April, 14.00 Uhr Zum traditionellen Palmenbinden treffen sich die Erstkommunionkinder und Pfarreimitglieder an diesem Samstagnachmittag beim Pfarrhaus. Wer Stechpalmen hat, bitten wir, diese in der Woche vor dem 8. April beim Pfarrhaus zu deponieren. Stecken und Bänder haben wir. Ein Zvieri wird nicht fehlen. Wir freuen uns auf Sie und den farbenprächtigen Einzug in die Kirche am Palmsonntag. Treffpunkt bei schönem Wetter um 09.15 Uhr beim Türmlischulhaus. Kirchenchor Ostern, 16. April 2017 Der Kirchenchor singt in der Karfreitagsliturgie vorne in den Bänken, zusammen mit den Gottesdienstbesuchern Lieder aus dem Kirchengesangbuch. Gemeinsam gedenken wir dem Leiden und Sterben von Jesus Christus. Mit festlichen Halleluja-Gesängen

wollen wir unsere Freude in der Auferstehungsfeier am Ostermorgen zum Ausdruck bringen. An der Orgel begleitet uns unser Dirigent Rolf Bischof. Wir wünschen Ihnen von Herzen frohe

Ostern, verbunden mit viel Hoffnung und Vertrauen auf eine Welt mit mehr Gerechtigkeit und Frieden. Für den Kirchenchor Bellach, Beatrice Schmid-Schönberg

Ökumenischer Gottesdienst und Suppentag zur Fastenzeit Am Sonntag konnten die Firmlinge zusammen mit Pfarrerin Gabi Wartmann und Cornelia Binzegger einen ökumenischen Gottesdienst und Suppentag bestreiten. Der Gottesdienst war dem Thema «Land ist Leben» und dem verschwindenden Lebensraum der Bevölkerung in der Dritten Welt gewidmet. Nebst einer beherzten Predigt von Pfarrerin Gabi Wartmann, sowie einer wunderbaren musikalischen Darbietung durch den Organisten Rolf Bischof und dem Chor haben die Firmlinge Wünsche und Bitten in verschiedensten Beiträgen für eine bessere Welt geäussert. Zum Abschluss des Gottesdienstes durften alle Gottesdienstbesucher eine von den Firmlingen gebastelte Kugel Erde mitnehmen, in denen Blumensamen enthalten sind, mit der Bitte, diese zu wässern, damit jeder einen kleinen Beitrag zur Erhaltung unserer Erde leisten kann. Das Motto der Firmlinge: Wir lassen die Welt erblühen! Anschliessend wurden alle zum gemeinsamen Suppenessen eingeladen. Ein tolles Küchenteam hat eine feine Minestrone und Pilzsuppe gekocht und zum Abschluss gab es eine reiche Variation an selbstgemachten Desserts. Bedient wurden Jung und Alt von den Firmlingen, die auch hier einen tollen Einsatz geleistet haben. Allen Beteiligten möchten wir herzlich für diesen gelungenen Tag danken. Den wahren Christen erkennt man in der Demut und Dankbarkeit und in der Fähigkeit, über die Fehler und Schwächen der Mitmenschen hinwegzusehen und sie herzlich in der Gemeinschaft willkommen zu heissen. Denn nur die Gemeinschaft gibt uns die Kraft und Würze einer wärmenden Suppe. Cornelia Binzegger


Pfarrei Maria Himmelfahrt | Selzach Pfarramt | Dorfstrasse 33 | 2545 Selzach | Tel. 032 641 10 50 | pfarramt.selzach@besonet.ch Pastoralraumpfarrer | Dr. Agnell Rickenmann (Pfarrei Maria Himmelfahrt Oberdorf) Sekretariat | Jacqueline Zuber | MI-Morgen und FR-Morgen Sakristaninnen | Barbara Bläsi | Tel. 032 641 13 02 | Evelyne Staufer | Tel. 032 641 00 23 | Jarina Thiviathasan I Kapelle Altreu I Natel 078 673 86 35 Kirchgemeindepräsident | Erwin von Burg | Schänzlistrasse 8 | Tel. 032 641 25 92

Gottesdienste Samstag, 1. April 5. Fastensonntag 17.00 Uhr, Kinderfeier in der Kapelle Altreu 19.00 Uhr, Eucharistiefeier/ Versöhnungsgottesdienst mit Pater Antony Kolencherry und den 4.-Klässlern. Dreissigster: Jolanda Kunz-Flück. Jahrzeit: Otto und Johanna Karli-Marti; Peter und Maria Vögeli-Vögeli; Josef und Bertha Kocher-Rudolf; Johann und Karoline Schwander-Halter; Josef und Anna Amiet-Weibel und Kinder. Opfer: Fastenopfer. ab 11.30 Uhr, Ökumenischer Suppentag im Pfarreizentrum. Donnerstag, 6. April, 19.15 Uhr Eucharistiefeier mit dem Pastoralraumteam in der Kath. Kirche in Bellach. Donnerstag, 6. April, 09.00 Uhr Ökumenischer Frauengottesdienst in der kath. Kirche Freitag, 7. April, 15.15 Uhr Gottesdienst Altersheim Baumgarten, Bettlach Sonntag, 9. April, 09.30 Uhr Palmsonntag Palmsonntagsgottesdienst Pfarreizentrum mit Pater Antony Kolencherry und den Erstkommunionskinder. Mitwirkung der Musikgesellschaft Selzach. Start vor dem Pfarreizen­ trum, wo die Palmzweige gesegnet werden können. Jahrzeit: Walter und Edith Hug-­von Arx, Adolf und Rosa von Burg-­ Henzi. Opfer: Fastenopfer. Montag, 10. April, 19.15 Uhr Versöhnungsgottesdienst mit sakramentaler Lossprechung in der Pfarr- und Wallfahrtskirche Oberdorf. Herzliche Einladung für alle Pfarreien im Pastoralraum Mittlerer Leberberg. Donnerstag, 13. April, 19.00 Uhr Hoher Donnerstag Eucharistiefeier in der kath. Kirche Lommiswil mit Pater Antony Kolencherry.

Karfreitag, 14. April Kein Gottesdienst in Selzach! Bitte berücksichtigen Sie die anderen Pfarreien im Pastoralraum Mittlerer Leberberg.

Vorankündigung Ausserordentliche Kirchgemeindeversammlung Mittwoch, 26. April 2017

Samstag, 15. April, 20.00 Uhr Karsamstag Osternachtsfeier im Pfarreizentrum mit Dr. Markus Thürig, General­ vikar Bistum Basel. Anschliessend herzliche Einladung zur Eiertütschete. Opfer: Karwochenopfer. Sonntag, 16. April, 09.30 Uhr Ostern Eucharistiefeier mit Pfarrer Agnell Rickenmann. Mitgestaltet durch den Gesangsverein, Erika Burki und Denise Ibrahim. Opfer: Kirche in Not.

Mitteilungen Rosenkranzgebet Jeden Sonntag und Herz-Jesu-Freitag, 17.00 Uhr Kapelle Altreu Jeden Montag, 18.15 Uhr Kirche Selzach Café Schänzli Montag, 3. April 14.00 bis ca. 16.00 Uhr im Schänzli PASTORALRAUM MITTLERER LEBERBERG Komm und ruh’ dich aus, fordert uns Jesus auf. Herzliche Einladung an alle zur Eucharistischen Anbetung in der Hl.-Geist-Kirche, Lommiswil ab 21.00 Uhr bis 06.00 Uhr (13.–14. April 2017) Opferübersicht 2. Fastensonntag, Fr. 80.80, Elternnotruf. 3. Fastensonntag, Fr. 126.20, Jugendkollekte. Beerdigung Jolanda Kunz-Flück, Fr. 1235.40, div. Pfarrei Selzach. Opferlichter, Fr. 63.–.

Kinderkirche

Samstag, 1. April, 17.00 Uhr Kapelle Altreu Liebe Kinder – Bald ist Ostern. Passend dazu werden wir euch in der «Chinderfiir» die Geschichte von Benjamin und dem grossen Wunder erzählen. Wir freuen uns auf euch, auch in der Kapelle Altreu mir euch und eurer Familie die «Chinderfiir» zu feiern. Die Vorbereitungsgruppe Ursi Leimer, Andrea Bläuer und Tina Zuber

Betreff Kirchenrenovation: Dass hoffentlich viele das Datum reservieren, um an der Versammlung teilzunehmen – Einladungen mit Traktanden folgen im nächsten Pfarrblatt und im Anzeiger. Dass die letzte Kirchenrenovation bereits über 20 Jahre zurückliegt, lässt sich leicht an den Wänden im Innenraum erkennen. Der Kirchturm wurde vor über 70 Jahren renoviert. Nicht nur das: Auch die Risse am Turm der Kirche Maria Hilf Selzach ist es nicht mehr zum Besten bestellt. Wer sich heute in die Kirche begibt, kann das unschwer an den grossen Rissen im Turmbereich feststellen. Es freuen sich auf viele Interessierte, der Kirchgemeinderat und die Baukommision.

Rund um die Ostern ... Heimosterkerze anfertigen Mittwoch, 12. April im Pfarrsäli beim Pfarrhaus Regula und Jasmin von Burg werden wieder mit Euch eine Osterkerze selbst gestalten. Kosten pro Kerze Fr. 9.–. Alle Interessierten sind herzlich vom 14.00 bis 16.00 Uhr und 19.00 bis 21.00 Uhr dazu eingeladen. Osternacht, 20.00 Uhr im Pfarreizentrum Die Feier beginnt wie jedes Jahr um 20.00 Uhr vor dem Pfarreizentrum. Rund ums Osterfeuer eröffnet Dr. Markus Thürig, Generalvikar Bistum Basel die Ostermesse. Musikalisch werden wir von Erika Burki an der Orgel und Denise Ibrahim mit der Querflöte unterstützt. Nach dem Gottesdienst sind Sie herzlich zur traditionellen Eiertütschete im Foyer eingeladen. Die KAB Selzach wird in der Karwoche viele schöne Eier färben. An einem Nachmittag werden sie gegen 220 Eier in der Küche vom Pfarreizentrum färben und gemütlich beisammen sein und «chrampfen». Ein herzliches «Vergelts Gott» für diese Arbeit und auch das Bereitstellen der Eiertütschete. Ostersonntag, 09.30 Uhr in der Kirche Dr. Agnell Rickenmann, der Gesangsverein Selzach unter der Leitung vom Dirigenten Adelbert Roetschi, Erika Burki und Denise Ibrahim freuen sich, mit Ihnen das Fest der Auferstehung zu feiern. So wünscht Ihnen das ganze Pfarreiteam ein gesegnetes und frohes Osterfest. 8 | 2017

19


Pastoralraum Mittlerer Leberberg Kirchgemeinde Oberdorf | Pfarreien Oberdorf, Langendorf und Lommiswil Kirchgemeindepräsident | Robert Christen | Römerweg 11 | 4514 Lommiswil | Tel. 032 641 36 32 Vize-Kirchgemeindepräsidentin | Marie-Therese Rey | Stöcklimattstrasse 20 | 4513 Langendorf | Tel. 032 621 80 24 Verwaltung | NPO Treuhand GmbH | Hans-Huber-Strasse 38 | 4502 Solothurn | Tel. 032 623 21 23

Pfarrei Maria Himmelfahrt | Oberdorf Pastoralraumpfarrer | Dr. Agnell Rickenmann | Pfarrhaus | 4515 Oberdorf | Tel. 032 622 29 60 | oberdorf@so.kath.ch | www.pfarrei-oberdorf.ch Sekretariat | Monika Zutter-Friedli | Bürozeit im Pfarrhaus | DI 14.00 –17.30 | FR 8.30 –11.30 Sakristan | Josef Lang | Tel. 032 530 34 47 | Tel. 079 422 21 32 Fahrgelegenheit zum Sonntagsgottesdienst | Pfarramt Oberdorf

Gottesdienste Sonntag, 2. April 5. Fastensonntag 10.45 Uhr, Eucharistiefeier Kollekte: Fastenopfer. 17.30 Uhr, Rosenkranzgebet Montag, 3. April, 07.00 Uhr Eucharistiefeier Dienstag, 4. April Hl. Isidor 18.30 Uhr, Beichtgelegenheit 19.15 Uhr, Eucharistiefeier Mittwoch, 5. April, 19.15 Uhr Hl. Vinzenz Ferrer Eucharistiefeier Donnerstag, 6. April 07.00 Uhr, keine (!) Eucharistiefeier 19.15 Uhr, Eucharistiefeier mit dem Pastoralraumteam in Bellach Freitag, 7. April, 18.30 Uhr Hl. Johannes Baptist de la Salle Ökum. Abendgebet Samstag, 8. April, 17.00 Ökum. KiKi-Feier Palmsonntag, 9. April 10.45 Uhr, Eucharistiefeier Beginn auf dem Gemeindeplatz mit anschliessender Palmprozession. Jahrzeit: Werner und Erika Flury-Bläsi. Kollekte: Fastenopfer. 12.30 Uhr, Taufe von Ilenia Racinelli 17.30 Uhr, Rosenkranzgebet

Es gestalten mit die Erstkommunionkinder sowie ihre Familien. Kollekte: Christen im Hl. Land. Lommiswil, 21.00–06.00 Uhr Die Anbetung vor dem Allerheiligsten wird in diesem Jahr für den ganzen Pastoralraum in Lommiswil angeboten

wieder auf, die Sterne versinken und kehren wieder, die Blumen verwelken und erblühen und die Sträuche bekommen stets wieder junges Laub.» Ein frohes Fest der Auferstehung wünscht Ihnen

Karfreitag, 14. April, 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie Es gestalten mit die katholischen Schüler der 5. und 6. Klasse. Kollekte: Christen im Hl. Land.

Ökumenisches Abendgebet Freitag, 7. April, 18.30 Uhr, Kirche Thema: «Katharina von Siena».

Samstag, 15. April, 20.30 Uhr Karsamstag und Osternacht Osternachtfeier Es wirken mit: die Firmlinge der 7. Klasse. Kollekte: Una Terra – Una Familia. Anschliessend in der Kaplanei Eiertütschen. Beginn der Feier auf dem Kirchenplatz. Ostersonntag, 16. April Hochfest der Auferstehung des Herrn 10.45 Uhr, Festgottesdienst An der Orgel: Doychin Raychev. Kollekte: Una Terra – Una Familia. 17.30 Uhr, Rosenkranzgebet

Mitteilungen

Mittwoch der Karwoche, 12. April 19.15 Uhr, Eucharistiefeier Hoher Donnerstag, 13. April, 18.00 Uhr Messe vom letzten Abendmahl

20

8 | 2017

Kirche mit Kindern Samstag, 8. April, 17.00 Uhr, Kirche Thema: «Vertrauen». Für alle Familien mit Kindern bis Kindergartenalter. Palmenbinden Samstag, 8. April, 09.30 Uhr Schreinerei Adam Familien können mit ihren Kindern und/oder Jugendlichen Palmen binden, privat zu Hause oder mit der Pfarrei. Bitte mitbringen: runde Stange (ca. 1.5–3 m, Durchmesser 4–5 cm), farbige Bänder, Früchte (Orangen, Zitronen, Äpfel), evtl. Thuja- und Buchszweige nach Wunsch, Gartenhandschuhe, Gartenschere, falls vorhanden: Draht vom Vorjahr. Stechpalmenzweige sind vorhanden. Palmsonntagsgottesdienst 9. April, 10.45 Uhr Die Feier beginnt auf dem Gemeindeplatz mit anschliessender Prozession in die Kirche, dabei werden unsere Erstkommunionkinder ihre Palmen mittragen. Alte Palmzweige für das Osterfeuer der Osternacht Der Osternachtsgottesdienst beginnt am Osterfeuer auf dem Kirchenplatz. Dem alten Brauch gemäss laden wir Sie ein, Ihre alten Palmzweige ab dem Palmsonntag bis zur Osternacht für das Osterfeuer mitzubringen.

Montag der Karwoche, 10. April 07.00 Uhr, Eucharistiefeier 19.15 Uhr, Versöhnungsfeier mit sakramentaler Lossprechung in der Kirche Oberdorf für die Pfarreien im Pastoralraum Kollekte: Mary's Meals. Dienstag der Karwoche, 11. April 18.30 Uhr, Beichtgelegenheit 19.15 Uhr, Eucharistiefeier

Pfr. A. Rickenmannn

Ein Wort zum Osterfest Wie gross das Wunder der Auferstehung ist, sagt der Kirchenschriftsteller Minucius Felix bereits im 2. Jh.: «Schau, die ganze Natur deutet die zukünftige Auferstehung an: Die Sonne versinkt und geht

PASTORALRAUM MITTLERER LEBERBERG Versöhnungsfeier mit Beicht- und Gesprächsgelegenheit Montag, 10. April, 19.15 Uhr, Kirche Oberdorf Nach dem Besinnungsteil wird die Feier mit der allgemeinen

Vergebungsbitte abgeschlossen. Anschliessend ist Gelegenheit zu einem Beichtgespräch, einem seelsorgerlichen Gespräch oder einem Moment der Stille. Es feiern mit uns P. Antony Kolencherry und Pfr. Mario Tosin. Hoher Donnerstag – Feier vom letzten Abendmahl 13. April, 18.00 Uhr, Kirche Die Messe vom letzten Abendmahl wird mit unseren Erstkommunionkindern und ihren Eltern gestaltet. Stille Anbetung am Hohen Donnerstag Die stille Anbetung vor dem Allerheiligsten wird in diesem Jahr für den ganzen Pastoralraum in Lommiswil in der Nacht vom 13./14. April stattfinden (siehe Gottesdienstzeiten). Karfreitag – Karfreitagsliturgie 14. April, 15.00 Uhr, Kirche Die katholischen Schüler der 5. und 6. Klasse werden wie jedes Jahr den Gottesdienst mitgestalten. Wir gedenken dabei des heilbringenden Leidens und Sterbens unseres Herrn und Erlösers Jesus Christus. PASTORALRAUM MITTLERER LEBERBERG Ministranten-Romreise 17. bis 20. April Aus den Ministrantenscharen unseres Pastoralraumes fährt ein Teil der grösseren Ministranten (ab der 7. Klasse) (Midis und Maxis) unter der Leitung von Pfarrer Agnell Rickenmann in der Osterwoche nach Rom. Auf den Spuren der alten Römer und der Apostel gibt es viel Spannendes und Interessantes zu entdecken. Allen viel Freude und Erkenntnis, eine gute Reise und Heimkehr. Pfarrer Agnell Rickenmann

Kollekten 12.3. Ansgarwerk Schweiz, Fr. 294.25; 19.3. Fastenopferprojekt, Fr. 502.55.


Pfarrei Langendorf Pfarrhaus | Stöcklimattstrasse 22 | 4513 Langendorf | Tel. 032 623 32 94 | langendorf@so.kath.ch | www.kirche-langendorf.ch/kath Pastoralraumpfarrer | Dr. Agnell Rickenmann (Pfarrei Maria Himmelfahrt Oberdorf) Koordination/Ökumene/Jugendseelsorge | Gilbert Schuppli | Tel. 032 621 17 16 | g.schuppli@so.kath.ch Verantwortliche Katechese | Renate Wyss | Bürozeit im Pfarrhaus | DO 14.00 –16.00 | Tel. 032 623 32 94 | renate.wyss@so.kath.ch Sekretariat | Monika Zutter-Friedli | Bürozeit im Pfarrhaus | DI 8.30 –11.30 | DO 8.30 –11.30 | Tel. 032 623 32 94 | langendorf@so.kath.ch Sakristan | Hong Su Phan | Tel. 032 510 31 47 | Reservation Pfarrsaal | Hanny Fürholz | Tel. 032 623 24 40

Gottesdienste Sonntag, 2. April, 09.30 Uhr 5. Fastensonntag Eucharistiefeier (A. Rickenmann) Kollekte: Bistum Basel, Arbeit mit Räten, Kommissionen etc. Montag, 3. April 09.15 Uhr, Rosenkranzgebet 09.45 Uhr, musikalisches Gebet Donnerstag, 6. April, 19.15 Uhr Gottesdienst mit dem Pastoralraumteam in Bellach Freitag, 7. April, 09.00 Uhr Eucharistiefeier

Samstag, 15. April, 21.00 Uhr Karsamstag/Osternacht Beginn beim Osterfeuer, erster Teil Osternachtliturgie auf Kirchenplatz Ökum. Festgottesdienst (G. Schuppli / S. Palm) Der Kirchenchor singt Taizélieder. Kollekte: ½ Fastenopfer/ ref. Kollekte. Anschliessend traditionelles Eiertütschen und Apéro in den CJLLO-Räumen. Sonntag, 16. April, 10.00 Uhr Ostern Festgottesdienst mit Eucharistiefeier (P. Antony) Kollekte: Fastenopfer.

Samstag, 8. April, 13.00 Uhr Palmenbinden

Mitteilungen

Sonntag, 9. April, 09.30 Uhr Palmsonntag Beginn draussen vor dem Kindergarten. Prozession mit Palmen in die Kirche Festgottesdienst (S. Kaisser, R. Wyss) Mitwirkung der 6. Klasse. Es singt der Kirchenchor. Die Erstkommunikanten tragen die Palmen. (Besammlung der Palmträger um 09.20 Uhr.) Kollekte: Fastenopfer.

Ministrantendienst Sonntag, 2. April Evelyn und Michelle Merklin. Palmsonntag, 9. April, Probe 09.00 Uhr Emanuel Glinz, Nhat Ngan Phan, Samira Galli, Finn und Svenja Huggenberger. Hoher Donnerstag, 13. April Philipp und David Görres. Karfreitag, 14. April, Probe 11.00 Uhr Muriel Suter, Luca Marti. Samstag, 15. April, Osternacht, Probe 13.15 Uhr Roxshana Ratnarajah, Naja Guido, Melanie Fuchs, Valerie Zukanovic. Ostersonntag, 16. April, Eintreffen 09.30 Uhr Jean Philippe Rey, Finn und Svenja Huggenberger.

Montag, 10. April 09.15 Uhr, Rosenkranzgebet 09.45 Uhr, musikalisches Gebet 19.15 Uhr, Versöhnungsfeier für alle Pfarreien des Pastoralraumes in der Kirche Oberdorf mit der Möglichkeit des sakramentalen Zuspruchs Mittwoch, 12. April, 10.30 Uhr Ref. Gottesdienst im «Ischimatt» Donnerstag, 13. April, 19.00 Uhr Hoher Donnerstag Abendmahlfeier mit Eucharistie und Fusswaschung (M. Thürig, R. Wyss) Karwochenopfer (Hl. Land). Bis 22.00 Uhr stille Anbetung 21.00 - 06.00 Uhr, in Lommiswil euch. Anbetung, siehe Seite Lommiswil Freitag, 14. April, 15.00 Uhr Karfreitag, Tag des Erlösertodes Jesu – gebotener Fast- und Abstinenztag Karfreitagsliturgie (G. Schuppli) Der Kirchenchor unterstützt den Gemeindegesang. Karwochenopfer (Hl. Land).

PASTORALRAUM MITTLERER LEBERBERG Ministranten-Romreise 17. bis 20. April Einige der grösseren Ministranten (ab 7. Kl.) unseres Pastoralraumes gehen unter der Leitung von Pfarrer Agnell Rickenmann auf die Reise nach Rom. Wir wünschen tolle Erlebnisse. Gedanken zum Palmsonntag Wir feiern den Einzug von Jesus in Jerusalem. Er zieht als König ein und doch reitet er auf einem Esel. Die Menschen begrüssten ihn damals mit Hosianna-Rufen, Palmwedeln und legten sogar ihre Kleider nieder, um ihn zu ehren. Auch wir feiern sein Kommen, singen gemeinsam mit unserem Kirchenchor ein Hosianna. Gerade

in der heutigen Zeit können wir einen Friedenskönig, wie er in Sach 9 angekündigt wird, gut gebrauchen. Jesus war sich bewusst, dass dies nur der Anfang ist; dass nach dem Feiern, also diesem grossartigen Einzug, eine schwere Zeit kommen wird, dessen Ende jedoch uns Menschen die grösste Hoffnung offenbarte. Doch zunächst feiern wir seinen Einzug. Als Erinnerung an damals haben auch wir Palmen. Unsere Palmenbäume, welche die Kinder am Samstag, ab 13.00 Uhr, beim Kirchturm basteln, erinnern einerseits an diesen Einzug, wie auch an die Leiden Jesu. Für den Kranz benutzen wir die Blätter der Stechpalme, dies als Zeichen für die Dornenkrone. Wir schmücken ihn mit Früchten oder Eiern, dies symbolisiert wiederum das Leben. Die Kinder tragen die Palmbäume nach der Segnung in die Kirche und nach dem Gottesdienst nach Hause – sie tragen den Segen durchs Dorf. Alle Mitfeiernden sind eingeladen, Palmzweige entweder von zu Hause oder von den bereitgestellten in der Kirche mitzunehmen. Als Zeichen des Segens und damit wir in unserem Alltag Jesus Christus als Friedenskönig immer wieder begrüssen können. Renate Wyss Palmsonntag 9. April, Beginn 09.30 Uhr, auf dem Platz vor dem Kindergarten (Besammlung der Palmenträger, aller Erstkommunikanten und Freiwilligen um 9.20 Uhr.) Einzug mit den Palmen in die Kirche. Gottesdienst mit Diakon Stephan Kaisser, der Religions­ päda­gogin Renate Wyss und den Schülern der 6. Klasse. Es singt der Kirchenchor. PASTORALRAUM MITTLERER LEBERBERG Versöhnungsfeier und Bussandacht Montag, 10. April, 19.15 Uhr, Wallfahrtskirche Oberdorf Versöhnungsfeier mit der Möglichkeit des sakramentalen Zuspruchs für alle Pfarreien im Pastoralraum. Eierfärben mit der CJLLO Samstag, 15. April, 14.00–16.30 Uhr, CJLLO-Räume Alle Kinder sind zum Eierfärben eingeladen. Mitnehmen: alte

Nylonstrümpfe, Kräuter und Blätter aus dem Garten, Zvieri. Kommt doch auch! Das CJLLO-Leitungsteam freut sich auf viele helfende Hände. Eiertauschen in der Osternacht Samstag, 15. April Es ist bei uns eine schöne Tradition, nach dem Osternachtsgottesdienst Eier zu tauschen. Danach sind alle eingeladen zum Eiertütschen und zur gemütlichen kleinen Festwirtschaft in den Jugendräumen mit Getränken, Eiern und Kuchen, serviert von der CJLLO. Unsere Verstorbenen Verstorben ist am 28. Februar Frau Anna Brändli, geb. 17.12.1940, wohnhaft gewesen an der Stöcklimattstrasse 16. Gott nehme sie auf in sein Licht und seinen Frieden.

Palmenbinden

Samstag, 8. April, ab 13.00 Uhr Beim Kirchturm Dankbar sind wir, wenn uns Pfarreian­ gehörige wiederum Grünzeug wie Stechpalmen, Efeuranken, Kirschlorbeer, Weidenkätzchen, Eibe, Thuja usw. zur Verfügung stellen können. Bitte Material beim Kirchturm bis spätestens Samstagmittag deponieren. Wir freuen uns, wenn ausser den Erstkommunion­ kindern auch andere Kinder mit ihren Eltern eine Palme binden. Einige Helfer werden mit Rat und Tat zur Seite stehen. Bitte mitbringen: runde Stange (ca. 1,5–3 m, Durchmesser 4–5 cm), 6–10 Früchte (z. B. Äpfel, Orangen, Zitronen), Schere, Zange, z. B. farbige Stoffbänder, evtl. Eier aus Kunststoff. Herzlichen Dank dem Helferteam. 8 | 2017

21


Pastoralraum Mittlerer Leberberg Pfarrei St. German | Lommiswil

Pfarrei Günsberg-Niederwil-Balm

Pastoralraumpfarrer | Dr. Agnell Rickenmann (Pfarrei Maria Himmelfahrt Oberdorf) | Seelsorgeverantwortung | Kaplan P. DDr. Antony Kolencherry | Kirchweg 1B | 4514 Lommiswil | Tel. 032 641 25 09 | lommiswil@so.kath.ch Sprechstunde nach Vereinbarung Wohnadresse | Grenchenstrasse 27 | 4500 Solothurn | Tel. 032 621 54 39 | 076 509 38 30 | antonyk97@gmail.com Sekretariat und Raumreservation | Katrin Flury-Meyer | Bürozeit Pfarramt | DI 8 –11 und DO 13.30 –17.30 Sakristane | Eduard Flury | Tel. 032 641 22 66 und Gertrud Eberhard | Tel. 032 618 10 411

Gottesdienste

Mitteilungen

Freitag, 31. März, 18.00 Uhr Bussgottesdienst der Erstkommunikanten/Eucharistiefeier Alle Pfarreimitglieder sind herzlich zu diesem Gottesdienst eingeladen.

Pastoralraum mittlerer Leberberg

Sonntag, 2. April, 09.30 Uhr Eucharistiefeier/ Ministrantenaufnahme Dreissigster: Cecille Zürcher-­ Fernandez. Jahrzeit: Manfred Burkhalter-­ Baumgartner. Kollekte: Fastenopfer. Mittwoch, 5. April, 08.30 Uhr Eucharistiefeier/Anbetung Donnerstag, 6. April, 19.15 Uhr Eucharistiefeier mit dem Pastoralraumteam in der kath. Kirche Bellach. Palmsonntag, 9. April, 09.15 Uhr Eucharistiefeier Beginn des Gottesdienstes mit der Palmsegnung vor der Kapelle. Mitwirken der Erstkommunikanten. Kollekte: Fastenopfer. Montag, 10. April, 19.15 Versöhnungsfeier mit sakramentaler Lossprechung in der Kirche Oberdorf für die Pfarreien im Pastoralraum. Mittwoch, 12. April, 08.30 Uhr Eucharistiefeier/Anbetung Hoher Donnerstag, 13. April 19.00 Uhr, Eucharistiefeier mit Fusswaschung und Segnung der Erstkommunion­kreuze. 21.00 bis 06.00 Uhr Eucharistische Anbetung (siehe Artikel) Karfreitag, 14. April, 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie in der St.-Germans-Kapelle Osternacht, 15. April, 21.00 Uhr Osternachtsfeier. Es singt der Kirchenchor. Der Gottesdienst beginnt am Osterfeuer auf dem Kirchenplatz. Ostern, 16. April, 10.45 Uhr Festgottesdienst in Oberdorf Herzliche Einladung.

22

8 | 2017

Herzliche Einladung an alle zur eucharistischen Anbetung: 13. bis 14. April 2017, 21.00 bis 06.00 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche, Lommiswil Komm und ruh’ dich aus, fordert uns Jesus auf.

Ministrantendienst 2. April: Alle Ministranten (Minis­ trantenaufnahme) 9. April: Sven Häfliger und Alina Lewis. 13. April: Giulia Zaccardo. 15. April: Sven Häfliger und Alina Lewis. Beichtgelegenheit Vor den Samstagabendgottesdiensten und nach Vereinbarung Kafiträff Jeden Mittwoch von 09.00 bis 11.00 Uhr im Pfarreiheim.

Bibel oder Mobil? Ohne Handy zu leben? Kaum vorstellbar! Aber ohne Bibel zu leben? «Was würde geschehen, wenn wir die Bibel genauso behandeln würden wie unser Handy?», fragte der Papst am 5. März 2017. Was ist wichtiger, Bibel oder Mobiltelefon? Wie oft nehmen wir die Bibel in die Hand und finden Worte des Trostes und der Hoffnung? Wenn du z.B. einen Notruf machen willst, lies: Joh. 14. Wenn du unruhig bist, lies: Ps. 51; wenn du Sorgen hast, lies: Matth. 6, 19 und 34. Sehnst du dich nach Glück, lies: Kol. 3.12–17. Um Bibel zu gebrauchen brauchst du keine Netzwerkverbindung, denn du hast eine direkte Verbindung mit Jesus. Die Batterie dauert lebenslang. Dein Mobiltelefon musst du immer wieder aufladen bzw. die Rechnung bezahlen. Worte der Bibel sind gratis, jederzeit kannst du sie frei gebrauchen. Jesus hat die ganze Rechnung schon bezahlt. Mache die Bibel zu deinem treuen Freund und Begleiter. Die Bibel ist das Buch aller Bücher. Der Bestseller aller Bestseller. Die Bibel gibt dir Antwort auf all deine Fragen! Wenn du deinen Kindern Sicherheit anbieten willst, gib ihnen die Bibel. Die Bibel enthält, mehr als das Handy, Botschaften von der Liebe, Hoffnung und Glückseligkeit. Es ist ein «Buch wie Feuer», «kostbarster Schatz», sagt der Papst weiter. Es wird sicher gut tun für die Seele und den Leib, vor allem während der Fastenzeit die Bibel zu lesen und auf Fernseher, Facebook, Twitter und andere Social Media zu verzichten. Viel Glück! Pater Antony

Palmenbinden und Palmsonntag Palmenbinden Samstag, 8. April, 14.00 Uhr beim Pfarreiheim Die Erstkommunikanten sowie alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen sind eingeladen, für den festlichen Einzug am Palmsonntag gemeinsam Palmbäume zu binden. Mitzubringen sind: 6–10 Früchte (Äpfel, Orangen, Zitronen), farbige Bänder, Blumenbindedraht und – falls vorhanden – der Stecken vom Vorjahr sowie Zweige von Thuja, Stechpalme und Buchs. Wir freuen uns auf viele farbige Palmbäume. Wer Stechpalmenzweige zur Verfügung stellen kann, lege diese bitte beim Pfarreiheim ab oder melde sich zwecks Abholung bei Edi Flury, Tel. 032 641 22 66. Gottesdienst Palmsonntag, 9. April 09.15 Uhr, Beginn mit der Palmsegnung bei der Kapelle. Die fünf Erstkommunionkinder unserer Pfarrei bereiten sich, zusammen mit der Katechetin Monica Hossli, unter dem Thema «Das geheimnisvolle Brot» auf die Erstkommunion vor und haben am 25. März im Bachhüsli in Bellach zusammen Brot gebacken. Sie wirken auch im Gottesdienst vom Palmsonntag mit.

Pfarramt Kirchgasse 1 | 4524 Günsberg Tel. 032 637 30 53 | kathpfarrgue@bluewin.ch Gemeindeleiterin | Bernadette Häfliger

Gottesdienste Sonntag, 2. April, 09.15 Uhr Wortgottes- und Kommunionfeier mit Bernadette Häfliger. Orgel: Raitis Grigalis. Kollekte: Acat Schweiz. Gegen die Lynchjustiz in Togo (Karfreitagskampagne 2017). Mittwoch, 5. April, 09.00 Uhr Eucharistiefeier mit Paul Rutz. Gedächtnis aus dem Fonds des ehemaligen Paramentenvereins: Madlen Flury-Glutz. Anschliessend Kaffee im Pfarrsäli. Donnerstag, 6. April, 13.30–17.00 Uhr Palmbinden (Religionsunterricht: 2. Säule: 2.–4. Klasse!) Die Erstkommunionkinder (2./3. Klasse) gestalten zusammen mit ihrer Begleitperson Palmbäume und Palmbüschel. Dabei werden sie unterstützt von den 4.-Klässlerinnen (von 13.30 bis 15.05 Uhr), den Sakristaninnen Vroni Müller und Beate Hilger, der Katechetin Emma Wyss und der Gemeindeleiterin Bernadette Häfliger (von 13.30 bis 17.00 Uhr). Treffpunkt: Pfarrsäli Günsberg. Mitnehmen: Handschuhe, eventuell Baumschere; wenn möglich Stechpalmen, Thuja-, Lorbeeroder Buchsbaum-Zweige/-Äste. KARWOCHE Palmsonntag Sonntag, 9. April, 09.15 Uhr Wortgottes- und Kommunionfeier mit Palmweihe und feierlichem Einzug Der Gottesdienst beginnt im Freien vor dem Hauptportal der Kirche. Die Erstkommunionkinder tragen Palmen (Kränze und Büschel) in die Kirche. Dort lauschen wir mit «grossen Ohren» und «wachem Geist» der Matthäuspassion. Orgel: Bruno Eberhard. Kollekte: Fastenopfer. (2. Termin, Pfarrei Günsberg). Mittwoch, 12. April, 09.00 Uhr Kein Gottesdienst! FEIER DER DREI ÖSTERLICHEN TAGE Hoher Donnerstag Donnerstag, 13. April, 19.15 Uhr Das letzte Abendmahl Jesu!


Pfarrei Flumenthal-Hubersdorf-Attiswil Mitarbeitender Priester | Anton Cadotsch Pfarrverantwortung | Paul Rutz Sekretariat | Urszula Kamber Sakristaninnen | Beate Hilger | MO, DI, MI oder SA/SO | Tel. 032 637 28 10 Vroni Müller | DO, FR, MI oder SA/SO | Tel. 032 637 28 55

Festgottesdienst: Eucharistiefeier mit Dr. Anton Cadotsch, den Erstkommunionkindern, vier Ministranten, Emma Wyss und Bernadette Häfliger. Musikalische Gestaltung: Orgel/E-Piano, Bruno Eberhard. Kollekte: Christen im Heiligen Land. Offener Schluss: Gelegenheit, noch ein bisschen mit Jesus im Gebet zu verweilen.

Sonntag, 12. Februar: Kollegium St-Charles, Pruntrut, Fr. 61.20. Sonntag, 19. Februar: Solothurner Studentenpatronat (Dekanat), Fr. 31.50. Sonntag, 26. Februar: Lourdespilgerverein des Kantons Solothurn, Fr. 30.15.

Frohe Ostern!

Karfreitag Freitag, 14. April 15.00 Uhr, Einführung in die STILLE 15.15 Uhr, GEBET in STILLE Gelegenheit, das «eigene Kreuz» und die «Kreuze dieser Welt» mit dem «KREUZ JESU CHRISTI» zu verbinden. – Offener Schluss. Osternacht Karsamstag, 15. April, 21.00 Uhr Feier der Osternacht Licht-/Wortgottes-/Wasser- und Kommunionfeier mit Bernadette Häfliger und vielen Ministranten/-innen. Beginn beim Osterfeuer! Musikalische Gestaltung: Orgel, Margrit Kummer. Querflöten, Hans Kummer und Ursula Lüthi. Sopran, Liliane Rohrer-Schneider. Kollekte: Christen im Heiligen Land. Verkauf von Heimosterkerzen. Nach dem Gottesdienst lädt der Kirchgemeinderat zum fröhlichen Eiertütschen ein.

Gottesdienste Sonntag, 2. April, 10.00 Uhr 5. Fastensonntag in Hubersdorf Eucharistiefeier mit Pfr. Kuno Eggenschwiler. Kollekte: Fastenopfer. Mittwoch, 5. April Kein Morgengottesdienst. Sonntag, 9. April, 10.00 Uhr Palmsonntag Eucharistiefeier mit Pfr. Stefan Jäggi, Katechetin Rita Meer und den Erstkommunikanten. Kollekte: Fastenopfer. Während der Frühlingsferien kein Mittwoch-Morgengottesdienst.

Wer sein Kreuz trägt in dieser Zeit, den trägt sein Kreuz in die Ewigkeit. Bernadette Häfliger, Gemeindeleiterin

Donnerstag, 13. April, 19.00 Uhr Hoher Donnerstag Pessachfeier in Anlehnung an das jüdische Ostermahl Jesu mit Diak. Paul Bühler und Rita Meer sowie den Erstkommunikanten, ihren Familien und der ganzen Pfarrei. Kollekte über die Ostertage für die Kirche im Heiligen Land. Freitag, 14. April Karfreitag 10.00 Uhr, Reform. Abendmahl mit ökumen. Einladung mit Pfr. Samuel Stucki und dem Kirchenchor. 18.00 Uhr, Karfreitagsliturgie mit Diak. Paul Bühler.

Ostern Sonntag, 16. April, 09.15 Uhr Festgottesdienst: Eucharistiefeier mit Dr. Anton Cadotsch. Musikalische Gestaltung: Der Kirchenchor Günsberg singt unter der Leitung von Ernst Rohrer die Messe «Franz von Assisi» von J. B. Hilber. Orgel, Maria Morózova-Meléndez. Kollekte: Christen im Heiligen Land. Verkauf von Heimosterkerzen.

Samstag, 15. April, 20.30 Uhr Osternacht Kommunionfeier mit Tauferneuerung und Taufe von Lina Ecker, Zuchwil mit Diak. Paul Bühler, Katechetin Rita Meer und den Erstkommunikanten. Wir beginnen beim Osterfeuer vor der Kirche. Nach dem Gottesdienst «Eiertütschen» im Pfarrsaal.

Voranzeige Sonntag, 16. April, 10.00 Uhr Hochfest zur Auferstehung des Herrn Kommunionfeier mit Diakon Paul Bühler und dem Kirchenchor, Solisten und Orchester.

Mitteilungen Eingeladen Frauenverein Mittwoch, 5. April, 08.30 bis 11.00 Uhr Kreativkurs, Shabby-Chic-Schilder herstellen. im Pfarrhaus. Erstkommunionvorbereitung Samstag, 8. April, 13.00 Uhr Singprobe mit den Eltern bei Fam. Schreiber, Baselstrasse 10 in Flumenthal, anschliessend Palmenbinden. Mittagstisch Hubersdorf Donnerstag, 13. April 11.30 Uhr, Restaurant Freundschaft

Kirchenmusik an den Ostertagen Karfreitag: Mit den Liedern «Christus der ist mein Leben …» und «O Haupt voll Blut und Wunden …» und weiteren bereichert der Kirchenchor den Karfreitag-Gottesdienst. Ostern: Der Kirchenchor Flumenthal-Hubersdorf (Chorleiter Christoph Studer) und GastsängerInnen führen, unter der Leitung von Klaus Scheibenpflug, die Missa brevis in C von Wolfgang-Amadeus Mozart für Soli, Chor, Orchester und Orgel auf.

Mitteilungen Herzlichen Dank für die Kollekten des Monats Februar 2017 Sonntag, 5. Februar: Caritas Kanton Solothurn, Fr. 78.80.

Pfarramt | Kirchgasse 32 | 4534 Flumenthal | Tel. 032 637 16 42 pfarramt.kath.flum@bluewin.ch | www.pfarrei-flumenthal-hubersdorf-attiswil.ch Gemeindeleitung | Paul A. Bühler, Diakon | Tel. 079 656 05 49 Wohnadresse | Dammstrasse 14 | 4562 Biberist | Tel. 032 530 40 25 Sekretariat | Edith Emmenegger | DI 17.00 –18.00 im Pfarrhaus Sakristane | Anita und Urs Schreiber | Tel. 032 637 19 91 | 079 673 16 26 Senioren-Betreuung | Barbara Steiner | Tel. 032 637 30 51 | 079 413 05 60

Bild oben: Bronze-Kreuz «Gnadenstuhl», K. Grasser, Maria Laach. Bild unten: Osterkerze «Österliches Lamm», Hongler Kerzen AG.

Leitung: Klaus Scheibenpflug Chorleiter: Christoph Studer Solistinnen/Solisten: Stefanie Frei (Sopran), Sabina Wyss Studer (Alt), Christoph Studer (Tenor), Carry Persson (Bass) Orchester: Julien Mathieu, Daniela Ott (Violinen); Arpad Szabo (Violoncello); Krassimira Hristova (Orgel) 8 | 2017

23


Pfarreien St. Ursen | St. Marien | Solothurn Leitung ad interim | Luisa Heislbetz | Tel. 032 623 32 11 | luisa.heislbetz@kath-solothurn.ch | Pastoralassistentin | Esther Holzer | Tel. 032 623 32 11 | esther.holzer@kath-solothurn.ch Pastoralassistent | Gheorghe Zdrinia | Tel. 032 622 27 11 | gheorghe.zdrinia@kath-solothurn.ch Ehe-/Familienpastoral | Carole Imboden | Tel. 032 623 32 11 | carole.imboden@kath-solothurn.ch Rektorat | Luisa Heislbetz | Tel. 032 623 32 11 | pfarramt@kath-solothurn.ch | Firmprojekt | Christiane Lubos | Baselstrasse 25 | Tel. 032 623 54 72 | firmprojekt@bluewin.ch Kirchenmusik | Konstantin Keiser | Domkapellmeister | konstantin.keiser@hotmail.com Andreas Reize | Leiter Singknaben | ar@singknaben.ch | Andreina Fischer | Leitung Singkreis St. Marien | andreina.fischer@gmx.net Doychin Raychev | Organist St. Marien | d_raychev@windowslive.com

Von Zahlen und Menschen Zahlen haben in den letzten Wochen in kirchlichen Kreisen ziemlich viel Aufmerksamkeit erregt. Das Bundesamt für Statistik hat Angaben zur Religions- und Kirchenzugehörigkeit veröffentlicht. In den letzten 20 Jahren hat sich die Religionslandschaft in der Schweiz stark verändert. 23,9 % Konfessionslose, also fast ein Viertel der Bevölkerung, stehen 24,9 % Reformierten und 37,3 % Katholikinnen und Katholiken gegenüber. Die Gruppe der Muslime, die von manchen Menschen als stark wahrgenommen wird, umfasst schweizweit nur 5,1 %. Die detaillierten Zahlen für den Kanton Solothurn lauten: 28,7 Konfessionslose, 5,1 Angehörige anderer christlicher Konfessionen (z. B. Orthodoxe), 35,7 % sind Mitglied in der katholischen, 21,3 % in der reformierten Kirche, 6,7 % sind Muslime, 2,6 % gehören anderen Religionen an.*

Gottesdienste ST.-URSEN-KATHEDRALE Sonntag, 2. April 10.00 Uhr, Eucharistiefeier 19.00 Uhr, Eucharistiefeier Kollekte: Fastenopfer der Schweizer Katholikinnen und Katholiken. Mittwoch, 5. April 12.00 Uhr, Chorgebet 12.15 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeiten: Edith Bobillier; Maria Wilker. 14.30 Uhr, Versöhnungsfeier

Im Vergleich zur reformierten Schwesterkirche ist die Entwicklung für die kath. Kirche weniger alarmierend. In absoluten Zahlen betrachtet, ist der Anteil der katholischen Bevölkerung sogar grösser als vor zwei Jahrzehnten. Dies verdankt sich der Migration: Ein Grossteil der Menschen, die in die Schweiz migrieren, ist katholisch. So gab es ab den 1950er-Jahren einen Mitgliederzuwachs auf 46 %, der sich bis in die 1990er-Jahre hielt. Die Menschen kamen vor allem aus Italien, Spanien, Portugal, später auch aus Kroatien, alles traditionell katholische Länder. Diese Verschiebungen innerhalb des katholischen Bevölkerungsteils weg von der traditionell deutschsprachigen katholischen Bevölkerung zu einer Vielfalt in Sprache und Herkunft, und damit auch in einer Vielfalt, den Glauben auszudrücken, können wir in der katholischen Kirche nicht einfach übergehen.

Sonntag, 9. April Palmsonntag 10.00 Uhr, Palmweihe auf der Terrasse. Einzug in die Kathedrale mit den Erstkommunikanten. Bischöflicher Gottesdienst mit Bischof Felix Gmür Musikalische Gestaltung durch den Domchor. 19.00 Uhr, Eucharistiefeier mit Bischof Felix Gmür Kollekte: Fastenopfer der Schweizer Katholikinnen und Katholiken. Einzug der Fastenopfersäckli.

Zuerst: Wir dürfen dankbar sein, dass auch in der katholischen Kirche Schweiz spürbar und sichtbar ist, dass wir Weltkirche sind. Am eigenen Ort, im eigenen Umfeld zu erleben, dass Menschen aus verschiedenen Ländern etwas ganz Wesentliches, nämlich den Glauben, teilen, das ist wertvoll. Es kann davor bewahren, Feindbilder aufzubauen, ist doch die Angst vor «anderen» da am grössten, wo man noch vorwiegend «unter sich» lebt.

Montag, 10. April 10.45 Uhr, Chrisammesse 17.00 Uhr, Beichthören Kroaten

Dann: Die Migrantinnen und Migranten sind vielfach in Missionen organisiert. Die Migrantinnen und Migranten gehören vielfach den anderssprachigen Missionen an. Oranisatorisch und finanziell sind die Pfarreien und Kirchgemeinden aber viel stärker, im Bistum Basel gibt es etwa zehnmal so viele Pfarreien wie anderssprachige Missionen. Diese sind also in der Minderheit, und Minderheiten verdienen Aufmerksamkeit. Den Missionen gehören Menschen an, die bereits in dritter Generation bei uns leben, und auch ganz neu angekommene. Die Missionare haben grosse Aufgaben zu bewältigen. Eine Umfrage des SPI hat ergeben, dass die meisten Missionare sich mehr Zusammenarbeit zwischen ihrer Mission und den Ortspfarreien wünschen. Da kommt eine Aufgabe auf uns zu, vor allem, wenn es an die Planung des Pastoralraumes geht. Konkret: Wir sind dankbar dafür, dass wir auch dieses Jahr am Hohen Donnerstag und in der Osternacht zusammen mit der italienschsprachigen Mission Gottesdienst feiern dürfen. In diesem Sinn wünsche ich Ihnen bereits heute frohe Ostern – Buona Pasqua. Luisa Heislbetz

* Die Zahlen habe ich dem «Factsheet Kirchenstatistik» des Schweizerischen Sozialpastoralen Instituts SPI St. Gallen entnommen.

24

8 | 2017

Mittwoch, 12. April 12.00 Uhr, Chorgebet 12.15 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeiten: Bischof Jakobus Stammer; Bertha Ruetsch. Karwochen-Opfer für die Christinnen und Christen im Heiligen Land Hoher Donnerstag, 13. April, 20.00 Uhr Messe vom letzten Abendmahl und Fusswaschung mit Bischof Felix Gmür. Zusammen mit der italienischsprachigen Gemeinde. Musikalische Gestaltung durch die Choralschola. Karfreitag, 14. April 10.00 Uhr, Kinderkreuzweg Gestaltet durch Veronika Schneidler, Katechetin und Gheorghe Zdrinia, Pastoralassistent. 15.00 Uhr, Passion mit Bischof Felix Gmür. Gestaltung durch den Domchor. Samstag, 15. April Osternacht 21.00 Uhr, Die Feier der Osternacht mit Bischof Felix Gmür. Zusammen

mit der italienischsprachigen Gemeinde. Musikalische Gestaltung: Männerstimmen der Singknaben der St.-Ursen-Kathedrale. 23.30 Uhr, Osternacht der kroatischsprachigen Mission JESUITENKIRCHE Sonntag, 2. April 09.30 Uhr, hl. Messe der italienischsprachigen Missio Montag, 3. April, 08.45 Uhr Eucharistiefeier Mittwoch, 5. April, 08.45 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier mitgestaltet durch Frauen aus unserer Gemeinschaft. Freitag, 7. April, 08.45 Uhr Eucharistiefeier Samstag, 8. April, 08.45 Uhr Eucharistiefeier Dreissigster: Margareta Bönzli; Hedwig von Glutz-Reinert. Sonntag, 9. April, 09.30 Uhr Palmsonntag Hl. Messe der italienischsprachigen Mission Montag, 10. April, 08.45 Uhr keine Eucharistiefeier Mittwoch, 12. April, 08.45 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeit: Bischof Jakobus Stammler; Bertha Ruetsch. Karfreitag, 14. April 15.00 Uhr, Karfreitagsliturgie der italienischsprachigen Mission 16.30 Uhr, bei schlechtem Wetter Via Crucis Samstag, 15. April, 08.45 Uhr Keine Eucharistiefeier ST. MARIEN Samstag. 1. April, 18.00 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeit: Marthe Füeg-Schott; Otto Felber-Sennhauser. Kollekte: Fastenopfer der Schweizer Katholikinnen und Katholiken. Sonntag, 2. April, 14.30 Uhr Hl. Messe der kroatischsprachigen Mission Mittwoch, 5. April, 19.00 Uhr Versöhnungsfeier


ST. URSEN | Propsteigasse 10 | Tel. 032 623 32 11 | Fax 032 623 32 73 | pfarramt@kath-solothurn.ch | www.kath-solothurn.ch | Sekretariat | Ruth Tschanz und Beatrice Hubler Öffnungszeiten | MO–DI 8.30 –11.30 und 14.00 –16.30 | MI 8.30 –11.30 (Nachmittag geschlossen) | DO–FR 8.30 –11.30 und 14.00 –16.30 | Während den Schulferien nur vormittags geöffnet Sakristane | Bruno Emmenegger | Tel. 079 415 72 50 | Tel. Sakristei 032 622 87 71 | René Syfrig | Tel. 079 824 23 21 ST. MARIEN | Allmendstrasse 60 | Tel. 032 622 27 11 | pfarramt@kath-solothurn.ch | www.kath-solothurn.ch | Sekretariat | Beatrice Hubler Öffnungszeiten | DI und DO 14.00 –17.00 | MI 08.00 –11.00 und 14.00 –17.00 Sakristan | Abwart | René Syfrig | Tel. 079 824 23 21

Freitag, 7. April, 18.00 Uhr Abendgebet

10.45 Uhr, hl. Messe 17.00 Uhr, Vesper

Samstag. 8. April Palmsonntag Bischöflicher Gottesdienst mit Bischof Felix Gmür Kollekte: Fastenopfer der Schweizer Katholikinnen und Katholiken. Einzug der Fastenopfersäckli

Dienstag, 4. April, 19.00 Uhr Eucharistiefeier

Sonntag, 9. April, 14.30 Uhr Palmsonntag Hl. Messe der kroatischsprachigen Mission Karwochenopfer für die Christinnen und Christen im Heiligen Land. Hoher Donnerstag, 13. April, 18.00 Uhr Erinnerungsfeier an das letzte Abendmahl Gestaltung Esther Holzer, Gheorghe Zdrinia, Klaus Reinhardt (Querflöte) und Franziska Hunziker (Orgel). Karfreitag, 14. April 18.00 Uhr, Besinnung zum Karfreitag Gestaltung Esther Holzer, Gheorghe Zdrinia, Erich Plüss (Cello). 19.30 Uhr, hl. Messe der kroatischsprachigen Mission Osternacht, 15. April, 20.00 Uhr Osternachtfeier Pfarrer Peter von Felten, Esther Holzer und Gheorghe Zdrinia. Anschliessend «Eiertütschen». ST.-PETERS-KAPELLE Samstag, 8. April, 18.00 Uhr Hl. Messe der portugiesischsprachigen Mission Samstag, 15. April, 08.45 Uhr 17.00 Uhr, Gehörlosengottesdienst 18.00 Uhr, hl. Messe der portugiesischsprachigen Mission ST.-URBAN-KAPELLE Donnerstag, 6. April Eucharistiefeier anschliessend Rosenkranz. Donnerstag, 13. April keine Eucharistiefeier KLOSTER NAMEN JESU Sonntag, 2. April Am Vorabend 19.00 Uhr, keine Vigil Am Sonntag

Freitag, 7. April, 19.00 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 9. April Palmsonntag Am Vorabend 19.00 Uhr, Vigilfeier mit Passion nach Matthäus Am Sonntag 10.45 Uhr, hl. Messe 17.00 Uhr, Vesper Dienstag, 11. April, 19.00 Uhr Eucharistiefeier Hoher Donnerstag, 13. April, 19.00 Uhr Messe vom letzten Abendmahl mit Fusswaschung Karfreitag, 14. April 08.00 Uhr, Trauermette 15.00 Uhr, Feier vom Leiden und Sterben unseres Herrn Jesu Christus Karsamstag, 15. April 08.00 Uhr, Trauermette 19.00 Uhr, Gottesdienst zur Auferstehung unseres Herrn Jesu Christus KLOSTER VISITATION Sonntag, 2. April, 08.00 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 9. April, 08.00 Uhr Palmsonntag Eucharistiefeier, P. Antony, mit Palmweihe Hoher Donnerstag, 13. April, 17.30 Uhr Abendmesse mit nächtlicher Anbetung Karfreitag, 14. April, 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie im Kloster Namen Jesu Osternacht, 15. April, 19.00 Uhr Osternachtfeier PSYCHIATRISCHE KLINIK Sonntag, 2. April, 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in der Kapelle mit Pfarrerin Sibylle Kicherer Steiner. Karfreitag, 14. April, 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in der Kapelle mit Pfarrerin Sibylle Kicherer Steiner.

Mitteilungen Ein herzliches «Vergelts Gott» Am 4./5. März, für die pastorale Arbeit mit unseren Ministrantinnen und Ministranten, Fr. 744.70. Am 11./12. März, Fastenopfer der Schweizer Katholikinnen und Katholiken, 1922.40. Am 18./19. März, Fastenopfer der Schweizer Katholikinnen und Katholiken, Fr. 956.35. Kollektenvorgaben Am 1./2. und 8./9. April, Fastenopfer der Schweizer Katholikinnen und Katholiken. Vom 13. April bis 17. April, Karwochenopfer für die Christen im Heiligen Land. Gratulationen Wir gratulieren herzlich: zum 80. Geburtstag, am 5. April, Frau Eleonora Grütter, Allmendstrasse 4b. Wir wünschen unserer Jubilarin einen frohen Festtag und für die Zukunft Gottes Segen. Todesnachrichten Am 11. März starb im Alter von 89 Jahren, Frau Lotty Steffen-Bürki, Amanz-Gressly-Str. 4; am 11. März starb im Alter von 93 Jahren, Frau Lydia Schreiber, Weissensteinstrasse 20. Gott schenke den lieben Verstorbenen das ewige Leben. Den Angehörigen entbieten wir unser herzliches Beileid. Zur Erinnerung Mittwoch, 29. März, 19.30 Uhr Altes Spital Solothurn Podiumsgespräch – 500 Jahre Reformation Wozu braucht es die Kirche noch?

Frauengemeinschaft St. Ursen Mittwoch, 5. April – Monatsgottesdienst 08.45 in der Jesuitenkirche, gestaltet von Frauen aus unserer Gemeinschaft. Hinweis: Besinnungstag im Wallierhof Riedholz Mittwoch, 5. April – 09.00 bis 16.00 Uhr mit Br. Niklaus Kuster, Olten. «So fern – so nah. Niklaus und Dorothea von Flüe.»

JUGEND SOLOTHURN

Kontakt

Gheorghe Zdrinia, Telefon: 078 816 77 05. E-Mail: 4yp@kath-solothurn.ch Nächster Gottesdienst mit der Adoray Musikgruppe Sonntag 30. April, 19.00 Uhr St.-Ursen-Kathedrale Nächstes Jugendgebet Sonntag, 7. Mai 19.00 Uhr, Jesuitenkirche EHE- UND FAMILIENPASTORAL

Kontakt

Carole Imboden-Deragisch. Telefon: 032 623 32 11. E-Mail: carole.imboden@kath-solothurn.ch Nächster Anlass – Fiire mit de Chliine 10. Juni Sommerfest

Kirchenmusik Palmsonntag, 9. April St.-Ursen-Kathedrale, 10.00 Uhr Domchor, Musik aus England für Chor und Orgel. Hoher Donnerstag, 13. April St. Marien, 18.00 Uhr Klaus Reinhardt (Querflöte) und Franziska Hunziger (Orgel). St.-Ursen-Kathedrale, 20.00 Uhr Choralschola des Domchores und die Männerstimmen der Singknaben singen gemeinsam ein gregorianisches Proprium. Karfreitag, 14. April St.-Ursen-Kathedrale, 15.00 Uhr Domchor, Motteten der Romantik. P. Cornelius: Heil und Freude ward mit verheissen (Ps 122). F. Mendelssohn: Wirf dein Anliegen auf den Herrn. M. Reger: Dein, o Herrn, ist die Kraft. C. Loewe: Dank sei dir, Herr, durch alle Zeiten. J.F. Naue: O Lamm Gottes. A. Becker: Nun hab ich dich. Osternacht, 15. April St.-Ursen-Kathedrale, 21.00 Uhr Männerstimmen der Singknaben.

8 | 2017

25


Pfarreien St. Ursen | St. Marien | Solothurn

Kreuzwegandacht für Kinder und Familien Wörter, die zum Leben gehören, wie mitfühlen, hoffen ... St.-Ursen-Kathedrale, Karfreitag, 14. April 2017, 10.00 Uhr mit Gheorghe Zdrinia und Veronika Schneidler

Wir suchen auf das neue Schuljahr eine aufgestelle Katechetin, einen aufgestellten Katecheten Haben Sie Lust mit Schülern auf dem Weg des Glaubens zu sein? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir suchen aufs neue Schuljahr eine Religionslehrperson für den ökumenischen Religionsunterricht an der Schule (ca. 5 Lektionen) und die ausserschulischen konfessionellen Nachmittage. Wer Sie erwartet: Wir sind ein kleines Katechet/-innen-Team, ziehen an einem Strick und gestalten auch gemeinsam Gottesdienste im Kirchenjahr. Was wir von Ihnen erwarten: – Abgeschlossene religionspädagogische Ausbildung (KIL/RPI) oder ForModula – Verwurzelung im Leben und Glauben der katholischen Kirche – Motivation an einer religiösen und kirchlichen Arbeit, Erteilung von schulischem Religionsunterricht auf Unter- und Mittelstufe, konfessionelle und ökumenische Mitgestaltung im Bereich der Sakramentenkatechese – Mitgestaltung von Gottesdiensten im Kirchenjahr (ca. zweimal im Jahr) Was Sie erwarten dürfen: – Ein Team, das sich freut auf neue Ideen, Impulse und ein neues Gesicht – Ein gut eingerichtetes Sekretariat und Material zur Unterrichtsgestaltung (Instrumente etc.)

Ausschnitt Kreuzwegandacht 2016 Worte bestimmen unser Leben. Wir sprechen jeden Tag mit unterschiedlichen Menschen, und hören auch zu. Wir hören aber nicht nur die Worte und den Inhalt, wir nehmen auch mehr oder weniger wahr, wie etwas gesagt wird. Wir hören die Absicht heraus; die Nähe oder Distanz, die Liebe oder Kälte, das Verstehen oder die Verschlossenheit. Im Laufe unseres Lebens prägen sich viele Worte tief in unsere Seele ein, Worte die zum Beispiel Freude hervorrufen, Angst einflössen, Mut machen. Solche Worte gehören regelrecht zu unserem Leben. Manchmal erzählen Menschen von ihren Sorgen, ihrem Leid. Ihre Worte machen uns betroffen. Wir fühlen mit ihnen, und äussern unser Mitgefühl. Aus Mitgefühl erwächst Engagement. Mitfühlende Menschen versuchen, das Leid des Leidenden zu lindern. Mitgefühl ist eine stille Form des Trostes, und eigentlich die Quelle für ein liebevolles Zusammenleben und Miteinander. Jesus hat in seinem Leben unzählige Male mitgefühlt, und uns damit gezeigt, was es bedeutet, Gott, den Nächsten und sich selbst zu lieben ... In unserer Kreuzwegandacht gehen wir vom Mitfühlen aus. Es werden uns verschiedene Wörter begegnen, welche die Kinder und die Erwachsenen fast automatisch mit ihrem Leben in Verbindung bringen, wie tragen, fallen, hoffen … Auch Jesus hat diese Wörter erlebt und durchlebt. Obwohl sein letzter Weg unfasslich schwer war, blieb er konsequent ein Mitfühlender, denn er hat uns versprochen: «Ich fühle in allen Situationen mit Euch, und bin immer für Euch da!» Veronika Schneidler und Gheorghe Zdrinia

26

8 | 2017

– Besoldung nach DGO der Kirchgemeinde Arbeitsbeginn: Sommer 2017 oder nach Absprache Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen zu richten an: Verwaltung röm.-kath. Kirchgemeinde Herr Roland Rey Hauptgasse 75 4500 Solothurn Für weitere Auskünfte wenden Sie sich an Luisa Heislbetz, Gemeindeleiterin a.i.: 032 623 32 11 oder luisa.heislbetz@kath-solothurn.ch

Den Abschied Jesu mitfeiern: anschaulich und besinnlich Hoher Donnerstag, 13. April, 18 Uhr im Pfarreiheim St. Marien Beim letzten Abendmahl hat Jesus seine Freunde zu Tisch geladen. Versammelt um den Altar wollen wir uns daran erinnern, besinnlich gestaltet mit Orgel und Querflöte. Herzliche Einladung an Kinder und Erwachsene. Karfreitag, 14. April, 18 Uhr im Pfarreiheim St. Marien Gedanken zum Verrat, Ungerechtigkeit und Wahrheit, Leiden und Tod. Wir nehmen Anteil am Abschied Jesu. Besinnliche Feier mit Text und Musik, mit Kreuzesverehrung.


Region Solothurn | Region Olten Einsendungen für diese Seite an | Pfarreisekretariat St. Ursen | Propsteigasse 10 | 4500 Solothurn | Tel. 032 623 32 11 | Fax 032 623 32 73 | pfarramt@kath-solothurn.ch | www.kath-solothurn.ch

Tertianum Residenz Sphinxmatte Freitag, 7. April 2017 16.15 Uhr, Eucharistiefeier mit Palmweihe mit Pfarrer Paul Rutz.

Palmsonntag St. Marien: Samstag, 8. April, 18.00 Uhr mit Palmweihe. Zelebrant Bischof Felix Gmür. Einzug der Fastenopfersäckli. St. Ursen: Sonntag, 9. April, 10.00 Uhr Palmweihe auf der Terrasse, Einzug in die Kathedrale. Mit Bischof Felix Gmür und Erstkommunionkindern. 19.00 Uhr, Eucharistiefeier mit Bischof Felix Gmür. Einzug der Fastenopfersäckli.

Chrisam-Messe 2017 / Abholen der Öle Dieses Jahr feiern wir die Chrisam-Messe am Montag, 10. April 2017, 10.45 Uhr, in der St.-Ursen-Kathedrale in Solothurn. Die Heiligen Öle können wie folgt abgeholt werden: Im Bischöflichen Ordinariat (Baselstrasse 58, 4500 Solothurn) • Montag, 10. April 2017: 14.00–16.30 Uhr • Dienstag, 11. April 2017: 09.00–11.30 Uhr 13.30–16.00 Uhr Für das Abholen und das Überbringen der Öle in die Dekanate und Pfarreien sind die Dekanatsleitungen besorgt.

Beichtgelegenheiten vor Ostern St. Ursen Dienstag, 11. April, 19.00–20.00 Uhr Mittwoch, 12. April, 17.00–18.30 Uhr Karfreitag, 14. April, 17.30–19.00 Uhr St. Marien Nach persönlicher Terminabsprache. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 032 622 27 11.

Römisch-katholische Fachstelle Religionspädagogik Kanton Solothurn Obere Sternengasse 7 | 4502 Solothurn | Tel. 032 628 67 13 fachstelle@kath.sofareli.ch | www.sofareli.ch Beratungsstelle für Ehe- und Lebensfragen und Schwangerschaft Ross­marktplatz 2 | 4500 Solothurn | Tel. 032 622 44 33

Hoher Donnerstag, 13. April, 20.00 Uhr Messe vom letzten Abendmahl und Fusswaschung Mit Bischof Felix Gmür. Zusammen mit der Missione Cattolica Italiana. Musikalische Gestaltung durch die Choralschola. Karfreitag, 14. April 10.00 Uhr, Kinderkreuzweg Gestaltet durch Veronika Schneidler, Katechetin, und Gheorghe Zdrinia, Pastoralassistent. 15.00 Uhr, Passion Mit Bischof Felix Gmür. Gestaltung durch den Domchor. Osternacht, Samstag, 15. April, 21.00 Uhr Die Feier der Osternacht Mit Bischof Felix Gmür, der Pfarrei St. Ursen und der italienischsprachigen Gemeinde. Musikalische Gestaltung: Männerstimmen der Singknaben der St.-Ursen-­ Kathedrale.

Dominique Bussmann Kanzler des Bistums Basel

Religionslehrpersonen an der Kantonsschule Stephan Kaisser | Allmendstrasse 6 | 4514 Lommiswil | Tel. 032 641 32 10 | stephan.kaisser@ksso.ch Fabio Buchschacher | fabio.buchschacher@ksso.ch | Andreas Ruoss | andreas.ruoss@ksso.ch | Dr. Reto Stampfli | reto.stampfli@ksso.ch | Jonas Widmer | jonawi@gmx.ch

Karwoche und Ostern 2017 Bischöfliche Gottesdienste in der St.-Ursen-Kathedrale

Ostersonntag, 16. April, 10.00 Uhr Hochfest der Auferstehung. Mit Bischof Felix Gmür. Musikalische Gestaltung durch den Domchor. Um 19.00 Uhr ist KEINE Eucharistiefeier. Ostermontag, 17. April, 09.30 Uhr Eucharistiefeier in der Jesuitenkirche mit Ehrendomherr Paul Rutz.

Italienerseelsorger | Don Saverio Viola | Rossmarkt­platz 5 | 4500 Solothurn | Tel. 032 622 15 17 Spanierseel­sorge | Spanier-Mission | Biel | Tel. 032 323 54 08 Kroatenmis­sion | Pater Simun Coric | Reiserstrasse 83 | 4600 Olten | Tel. 062 296 41 00 Portugiesen-Mission | Pater Geraldo Melotti Zähringerstrasse 25 | 3012 Bern | Tel. 031 533 54 42 | geraldo.melotti@kathbern.ch Verwaltung der röm.-kath. Kirchgemeinde Solothurn Roland Rey | Hauptgasse 75 | 4500 Solothurn | Tel. 032 622 19 91 | kg-verwaltung@kath-solothurn.ch Verwaltung der röm.-kath. Kirchgemeinde St. Niklaus Roland Rüetschli | Werkhofstrasse 9 | 4500 Solothurn | Tel. 032 626 36 86

GOTTESDIENSTE UND ANDACHTEN SOLOTHURN SAMSTAG

SONNTAG WERKTAGS St.-Ursen-Kathedrale* 10.00, 19.00 MI 12.00 Chorgebet, 12.15 Eucharistiefeier St. Marien** 18.00 Jesuitenkirche  9.30 Hl. Messe für die Italiener 8.45, ausg. DI und DO MI jeder erste Mittwoch im Monat, gestaltet von der Frauengemeinschaft Herz-Jesu-Freitag 18.30 Rosenkranz Peterskapelle 18.00 Uhr Hl. für die Portugiesen Kloster St. Josef 17.30 Rosenkranz 17.30 Rosenkranz 17.30 Rosenkranz St.-Urban-Kapelle DO 8.45, anschliessend Rosenkranz Vorstadtkirche MO 19.00 Rosenkranz Kloster Visitation  8.00 18.00 Vesper, 18.30 Rosenkranz Ab 08.00 bis 19.00 Anbetung, MO 15.00 Barmherzigkeitsrosenkranz Kloster Namen Jesu 19.00 Vigil, keine hl. Messe 10.45, 17.00 Vesper DI und FR 19.00 Antoniuskapelle DI 7.00, 17.30 Tagsüber Aussetzung; 17.30 Andacht Bürgerspital 10.00 Eucharistiefeier oder Wortgot­tesdienst mit anschliessender Kommunionfeier

*

Beichtgelegenheit in der Kathedrale: Jeden 2. Samstag im Monat, 16.00 –17.00 Uhr. **Beichtgelegenheit St. Marien: Nach persönlicher Terminabsprache. Anmeldung erbeten unter Tel. 032 622 27 11.

OLTEN SAMSTAG St. Martin 18.00 St. Marien Kloster  6.45

SONNTAG 9.30 11.00 8.00, 19.00

WERKTAGS DI und DO 9.00 MI 9.00, FR 18.30 MO 18.30 | DI, MI, FR 6.45 | DO 18.30, 11 –12 Anbetung, 11.45 Segensandacht 8 | 2017

27


Pfarrei St. Niklaus Pfarramt | St. Niklausstrasse 79 | 4500 Solothurn | www.sanktniklaus.ch | pfarramt@sanktniklaus.ch Gemeindeleiter | Karl-Heinz Scholz | Diakon | Tel. 032 622 12 65 Priesterlicher Mitarbeiter | Peter von Felten | Tel. 032 621 66 05 ÖFFNUNGSZEITEN | MO, MI und FR 9.00 –11.00 | Tel. 032 622 12 65 | Fax 032 622 12 05 | Ursula Binz und Christa Hürlimann Kirchgemeindepräsidentin | Kathrin Stoller | Tel. 032 622 97 28 | Kirchgemeindeverwaltung | Roland Rüetschli | Tel. 032 626 36 86 Sakristei- und Abwartsdienst | St. Niklaus | Theresa Ackermann | Tel. 032 622 17 46 | Riedholz | Beat Zumstein | Tel. 032 623 18 17 Rüttenen | Malgorzata Gonschiorek | Tel. 077 473 40 30 | P: 032 637 01 23 | ruettenen@sanktniklaus.ch Begegnungszentrum Riedholz | Judith Jurt-von Arx | Tel. 032 637 04 13

Gottesdienste Samstag/Sonntag, 1./2. April 5. Fastensonntag Opfer: Fastenopfer. Predigt und Liturgie: Karl H. Scholz. Samstag, 1. April, 18.00 Uhr Rüttenen Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Sonntag, 2. April Riedholz 09.15 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier St. Niklaus 10.30 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Dienstag, 4. April, 09.00 Uhr Rüttenen Eucharistiefeier Mittwoch, 5. April, 12.15 und 19.00 Uhr St. Niklaus Sitzen in Stille – Zen in St. Niklaus Donnerstag, 6. April Riedholz 08.30 Uhr, Eucharistiefeier Einsiedelei, Martinskapelle 11.00 Uhr, Eucharistiefeier Gestaltung: P. Antony Kolencherry. St. Niklaus 19.15 Uhr, Eucharistiefeier Samstag/Sonntag, 8./9. April Palmsonntag Opfer: Fastenopfer. Predigt: Karl H. Scholz. Liturgie: Peter von Felten. Samstag, 8. April, 18.00 Uhr Rüttenen Eucharistiefeier Sonntag, 9. April Riedholz 09.15 Uhr, Eucharistiefeier St. Niklaus 10.30 Uhr, Eucharistiefeier 11.30 Uhr, Taufe von Mathilda Frida Jenni, Solothurn Dienstag, 11. April Rüttenen KEINE Messe Donnerstag, 13. April, Gründonnerstag Alterszentrum Wengistein

28

8 | 2017

10.15 Uhr, Eucharistiefeier Gestaltung: Peter von Felten. St. Niklaus 19.15 Uhr, Gründonnerstagsgottesdienst Kollekte: Karwochenopfer. Gestaltung: Peter von Felten und Karl H. Scholz. Freitag, 14. April, 14.30 Uhr Karfreitag St. Niklaus Karfreitagsliturgie Wir laden Sie herzlich ein, zur Kreuzverehrung Blumen mitzubringen, die wir als Zeichen von Dankbarkeit und Achtsamkeit darbringen. Kollekte: Karwochenopfer. Gestaltung: Karl H. Scholz und Peter von Felten.

Mitteilungen Unsere Verstorbenen Am 11. März verstarb Frau Hedwig von Glutz-Reinert, wohnhaft gewesen am Sälirain 16 in Solothurn. Gott schenke der Verstorbenen das ewige Leben. Den Angehörigen entbieten wir unser herzliches Beileid. Bildungs- und Besinnungstag des Katholischen Frauenbundes Solothurn Mittwoch, 5. April Bildungszentrum Wallierhof, Riedholz Der Katholische Frauenbund lädt ein unter dem Thema: So fern – so nah, Niklaus und Dorothea von Flüe Der Bildungstag spürt den Wegen von Niklaus und Dorothea nach und lässt entdecken, was moderne Menschen heute von den beiden für ihr eigenes Leben lernen können. Anmeldung bis spätestens Montag, 27. März 2017 an: Yvonne Gasser De Silvestri, Bielackerweg 20, 4556 Bolken, Tel. 062 961 51 57, gasser.desilvstri @besonet.ch


Pfarrei St. Klemenz | Bettlach | www.stklemenz.ch Gemeindeleiter | Susi und Franz Günter-Lutz | Kirchgasse 7 | 2544 Bettlach | Tel. 032 645 18 91 | Fax 032 645 18 84 | pfarramt@stklemenz.ch Seelsorgerin | Renata Sury-Daumüller | Sägereiweg 6 | 2544 Bettlach | Tel. 032 645 43 19 Priesterliche Dienste und Pfarrverantwortung | Dr. Peter Schmid | Solothurn Sakristan und Abwart | Cäsar Bischof | Tel. 078 717 55 20 Sekretariat | Franziska Leimer | DI und DO 14.00 –17.00 | Tel. 032 645 18 79 | franziska.leimer@stklemenz.ch

Gottesdienste

Mitteilungen

Samstag, 1. April Kein Vorabendgottesdienst.

Ministranten Bitte Einsatzplan beachten oder unter www.stklemenz.ch/Gruppen/ Vereine/Ministranten nachschauen.

Sonntag, 2. April, 10.00 Uhr Passionssonntag Wortgottesfeier Opfer: Fastenopfer, Opfergang 11.15 Uhr, Klemenzkirche Taufe von Amael Keller. Montag, 3. April, 19.00 Uhr Turmkapelle Rosenkranzgebet Mittwoch, 5. April, 09.00 Uhr Klemenzkirche Eucharistiefeier Samstag, 8. April Kein Vorabendgottesdienst. Sonntag, 9. April, 10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Palmensegnung mit den Palmen der Erstkommunionkinder, mitgestaltet vom Cäcilicenchor . Beginn im Innenhof der Kirche. Opfer: Fastenopfer. 19.30 Uhr, Klemenzkirche Versöhnungsfeier mit Sündenvergebung Montag, 10. April, 19.00 Uhr Turmkapelle Rosenkranzgebet Donnerstag, 13. April, 19.30 Uhr Hoher Donnerstag, Eucharistiefeier in Erinnerung an das letzte Abendmahl Jesu. Erstkommunion im Familienkreis. Anschliessend Wachen und Beten in der Turmkapelle. Opfer: Christen im Heiligen Land. Freitag, 14. April, Karfreitag, 10.00 Uhr Klemenzsaal Wortgottesdienst für die Erstkommunionkinder. Bitte eine Blume mitbringen. 15.00 Uhr, Klemenzkirche Karfreitagsliturgie Opfer: Christen im Heiligen Land. Samstag, 15. April, 21.00 Uhr Osternacht, Eucharistiefeier Beginn im Innenhof der Kirche. Details siehe Info «Karwoche». Opfer: Angola «Hilfe zur Selbsthilfe». Anschliessend Eiertütsche im Klemenzsaal.

Jahrzeit Sonntag, 2. April, 10.00 Uhr Lea und Theodor Stutz-Röthlisberger mit Tochter Leonie Hänzi-Stutz und Sohn Meinrad Stutz-Schwab, Kurt Leimer-Aepli, Hilda und Hans Kummer-Güggi, Martha und Eugen Hufschmid-Studer und Sohn Eugen Hufschmid. Gratulationen Am 8. April kann Maria Thüring-­ Schmid, Allmendstr. 26a ihren 90. Geburtstag feiern. Am gleichen Tag feiert Attilio Di Giuseppe, Buchenweg 6 seinen 80. Geburtstag. Ondina Pierini Castrini von der Unterführungsstr. 3 kann am 11. April auf 80 Lebensjahre zurückblicken. Maria und Arno Sallaz-Racine, Jurastr. 31, feiern am 3. April ihren 70. Hochzeitstag. Sonja und Alfred Moser-Bernhard, Allmendstr. 2 können am 7. April ihren 50. Hochzeitstag feiern. Allen Jubilaren wie auch den Jubelpaaren gratulieren wir herzlich und wünschen ihnen noch viele schöne Stunden, begleitet auch von Gott. Heilige Taufe Durch das Sakrament der Taufe in die Gemeinschaft der Kirche auf­ge­ nommen wurde am 4. März Damian, Sohn von Renata und Mato Kelava-­ Mandic, Flurstr. 3 und am 12. März Ronja, Tochter von Brigitte Frei und Thomas Dummermuth, Wolfwil. Möge Gott Damian und Ronja sowie ihre Familien auf dem gemeinsamen Lebensweg begleiten und beschützen. Unsere Verstorbenen Aus dem Leben in die ewige Gemeinschaft mit Gott eingegangen ist: 9. März Maxime Leisi, Dorfplatz 12. Gott schenke dem Verstorbenen die ewige Ruhe.

Pfarreileben / Treffpunkt Fastensuppe Freitag, 31. März, ab 11.30 Uhr Klemenzsaal Der Cäcilienchor serviert eine feine, mit frischen Zutaten zubereitete Suppe. Der Reinerlös geht an das Fastenopfer.

Palmenbasteln Samstag, 1. April, 14.00–16.00 Uhr Klemenzsaal Die Erstkommunionkinder basteln gemeinsam mit den Eltern die Palmen für den Gottesdienst vom Palmsonntag. Bitte mitbringen: Stecken und Papierblumen. Mittagsclub Mittwoch, 5. April, 11.30 Uhr Markussaal. Jass- und Spieltreff Mittwoch, 5. April, 13.30 Uhr Pfarreiheim. Spaziergang durchs Dorf Donnerstag, 6. April, 13.30 Uhr Dorfplatz Die Frauengemeinschaft, unter der Leitung von Helen Weibel, spaziert gemütlich durchs Dorf. Mit Zwischenhalt und gemütlichem Zvieri. Es ist keine Anmeldung nötig. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen. Bussfeier Sonntag, 9. April 19.30 Uhr Klemenzkirche Wir alle haben Gelegenheit, in der

Versöhnungsfeier unser Leben zu überdenken, die Vergebung Gottes zugesprochen zu erhalten und seine Liebe zu spüren. Herzlich sind alle zum wichtigen Gottesdienst der Ostervorbereitung eingeladen. Krankenkommunion Hoher Donnerstag, 13. April, ab 09.30 Uhr Die Kommunionhelfer bringen Ihnen die Kommunion nach Hause. Falls Sie diese empfangen möchten, melden Sie sich bitte im Pfarramt. Probe der Erstkommunionkinder Hoher Donnerstag, 13. April, 14.00 Uhr Die Erstkommunionkinder proben in der Kirche für den Abendgottesdienst. Heimosterkerzen Heimosterkerzen mit gleichem Symbol wie die grosse Kerze, zum Thema: «Überstrahlt», können Sie von Palm- bis Ostersonntag nach den Gottesdiensten in der Taufkapelle kaufen. Preis: Fr. 8.–. Sie eignet sich gut als Ostergeschenk. Nach Ostern kann man die Kerze in der Sakristei kaufen.

Karwoche Palmsonntag, 9. April, 10.00 Uhr In der Eucharistiefeier denken wir daran, wie Jesus beim Einzug in Jerusalem bejubelt wurde. Die Erstkommunionkinder umrahmen mit den selbstgebastelten Palmen die Feier. Beginn im Innenhof. Alle sind herzlich eingeladen an der Feier teilzunehmen. Versöhnungsfeier, Palmsonntag 19.30 Uhr Zur Versöhnungsfeier mit Sündenvergebung sind alle herzlich eingeladen. Vor Ostern halten wir inne, damit wir unsere Bedürfnisse und Ziele für die kommende Zeit spürbar wahrnehmen. Die Versöhnungsfeier kann uns dabei helfen. Hoher Donnerstag, 13. April, 19.30 Uhr In der Eucharistiefeier feiern wir das letzte Abendmahl Jesu. Erstmals empfangen die Erstkommunionkinder, im Kreis ihrer Familien, die Hostie. Alle Glocken und die Orgel verstummen bis zur Osternacht. Wachen und Beten Am Hohen Donnerstag, nach dem Gottesdienst, begleiten wir Jesus im Gebet in der Turmkapelle bis zum Karfreitagsgottesdienst um 15.00 Uhr. Bitte helfen Sie mit, dass eine lückenlose Gebetskette entsteht. Sie können eine Anbetungsstunde, stellvertretend für die Pfarrei, übernehmen. Den Aushang zum Eintragen finden Sie beim Haupteingang. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe. Karfreitag, 14. April Der Tag des Todes Jesu ist ein besonderer Tag im Kirchenjahr, ein Tag der Stille, der Besinnung und Trauer. Die Erstkommunionkinder feiern um 10.00 Uhr im Klemenzsaal eine kindgerechte Liturgie zum Karfreitag, bitte Blume mitbringen. Die Karfreitagsliturgie für Erwachsene, mit dem Lesen der Passionsgeschichte, ist um 15.00 Uhr in der Klemenzkirche. Osternacht, 15. April, 21.00 Uhr Die Eucharistiefeier beginnt im Innenhof der Kirche beim Osterfeuer. Anschliessend gemeinsamer Einzug mit der Osterkerze. Nach dem Gottesdienst sind alle herzlich zum Eiertütschen in den Klemenzsaal eingeladen. Herzlichen Dank an die JuBla fürs Organisieren. 8 | 2017

29


Pfarrei St. Eusebius | Grenchen Pfarrhaus und Sekretariat | Lindenstrasse 16 | 2540 Grenchen | Tel. 032 653 12 33 | Fax 032 652 57 20 | pfarramt@kathgrenchen.ch | www.kathgrenchen.ch Öffnungszeiten | MO und FR 8.30 –11.30 | DI – DO 8.30 –11.30 und 13.30 –16.30 | in den Schulferien nachmittags geschlossen Pfarrer | Mario Tosin | pfarramt@kathgrenchen.ch Pastoralassistentin | Gudula Metzel | gudula.metzel@kathgrenchen.ch Religionspädagogin | Theologin Eleni Kalogera | eleni.kalogera@kathgrenchen.ch Katechetinnen | Daniela Varrin | daniela.varrin@kathgrenchen.ch | Carole Crivelli | carole.crivelli@kathgrenchen.ch Sekretariat | Ruth Barreaux | ruth.barreaux@kathgrenchen.ch | Cristina Caruso | cristina.caruso@kathgrenchen.ch Sakristan und Betreuung Eusebiushof | Alfio und Claudia Grasso | Tel. 076 559 37 68 Missione Italiana | Don Saverio Viola | Tel. 032 622 15 17 | Misión Española | Don Arturo Gaitán | Tel. 032 323 54 08 Kirchgemeindeverwaltung | Präsident | Alfred Kilchenmann | Verwalterin | Daniela von Büren | Robert Luterbacher-Strasse 3 | 2540 Grenchen | Tel. 032 653 12 40 | verwaltung@kathgrenchen.ch

Gottesdienste Samstag, 1. April 09.00 Uhr, Rosenkranz in der Kapelle 17.30 Uhr, Eucharistiefeier Dreissigster: Marie Roth-Chételat. Sonntag, 2. April 10.00 Uhr, Eucharistiefeier Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr, Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle 11.15 Uhr, Eucharistiefeier in italienischer Sprache Dienstag, 4. April, 09.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle Mittwoch, 5. April, 19.00 Uhr Gemeinschaftliche Versöhnungsfeier in der Kirche; mit Beichtgelegenheit Donnerstag, 6. April 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 19.00 Uhr, Abendlob in der Kapelle Herz-Jesu-Freitag, 7. April, 08.00 Uhr Eucharistiefeier Anschliessend Anbetung und eucharistischer Segen. Samstag, 8. April 09.00 Uhr, Rosenkranz in der Kapelle 17.30 Uhr, Eucharistiefeier Dreissigster: Marlene LimacherRenz. Jahrzeit: Emmi Moser-Kohler. Palmsonntag, 9. April 10.00 Uhr, Eucharistiefeier mit Kindergottesdienst (KiGo) Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr, Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle 11.15 Uhr, Eucharistiefeier in italienischer Sprache Dienstag, 11. April, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeit: Willy und Charlotte Schild-Fröhlicher; Rita FröhlicherMondadori. Mittwoch, 12. April, 19.00 Uhr Eucharistiefeier entfällt Die drei österlichen Tage vom Leiden und Sterben, von der Grabesruhe und der Auferstehung des Herrn

30

8 | 2017

Hoher Donnerstag, 13. April Messe vom letzten Abendmahl 19.30 Uhr, Feierlicher Gottesdienst, zu dem auch die Erstkommunikanten eingeladen sind Im Anschluss an die Eucharistiefeier wird das Allerheiligste in die Kapelle übertragen, wo bis um 22.00 Uhr Anbetung möglich ist. Karfreitag, 14. April Feier vom Leiden und Sterben Christi 15.00 Uhr, Karfreitagsliturgie für Erwachsene in der Kirche, mitgestaltet vom Kirchenchor Wir bitten alle Gottesdienstbesucher, zur Kreuzverehrung eine Blume mitzubringen. Daraus wird dann ein Teil des Osterschmuckes gesteckt. 15.00 Uhr, jüngere Kinder (gerne auch Erstkommunikanten) treffen sich im Foyer des Eusebiushofes und stossen dann zur Feier in der Kirche dazu. Bitte ebenfalls eine Blume mitbringen. 19.00 Uhr, Kreuzwegandacht in spanischer Sprache in der Kirche 20.00 Uhr, Trauermette in der Kirche Ostersamstag, 15. April 09.00 Uhr, Rosenkranz in der Kapelle 21.00 Uhr, Osternachtsfeier Beginn auf dem Kirchenplatz mit der Lichtfeier. Nach dem Gottesdienst «Eiertütschete» im Eusebiushof.

Mitteilungen Öffnungszeiten Sekretariat Bis Ende Schulferien (21. April) ist das Sekretariat nur vormittags regelmässig besetzt. Neue Telefonzentrale Die beiden Büros der Kirchgemeindeverwaltung und des Pfarramtes erhalten u. a. eine neue gemeinsame Telefonzentrale. Die Umstellung erfolgt am Montag, 3. April. An diesem Tag wird es immer wieder zu Unterbrüchen kommen, während denen wir nicht erreichbar sein werden. Probieren sie es einfach später noch einmal. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Sakrament der Versöhnung Samstags 16.45–17.15 Uhr In der Taufkapelle ist ein Seelsorger bereit, die Beichte abzunehmen oder auf persönliche Gespräche einzugehen. Am 1. April wird Abbé Patrick Hungerbühler anwesend sein. Es ist auch möglich, mit Pfarrer Tosin einen persönlichen Termin für ein Beichtgespräch zu vereinbaren. Die nächsten Taufsonntage Sonntage, 7. Mai, 11. Juni, 9. Juli Für diese Daten können Taufen angemeldet werden. Sie finden jeweils während des Pfarreigottesdienstes um 10.00 Uhr oder um 11.15 Uhr in der Taufkapelle statt. Bitte melden Sie sich frühzeitig im Pfarrhaus. Kollekten 1./2. und 8./9. April: Fastenopfer der Schweizer Katholiken Das Fastenopfer ist das Hilfswerk der Katholikinnen und Katholiken in der Schweiz. Der Slogan «Wir teilen» umschreibt das Engagement des Fastenopfers. Das Fastenopfer unterstützt jährlich über eine Million Menschen, die ihre Zukunft selber in die Hand nehmen und leistet so Hilfe zur Selbsthilfe! Daher zielt das Fastenopfer mit seiner Unterstützung auf die Stärkung von lokalen Gemeinschaften, in denen sich Frauen und Männer gemeinsam engagieren. 12.–17. April: für die Christen im Heiligen Land Die Schweizer Bischöfe schreiben in ihrem Wort zum Karwochen­ opfer: «Wir sind solidarisch mit den orientalischen Christinnen und Christen. Sie leisten mit ihrer Arbeit im Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesen einen sehr geschätzten und unverzichtbaren Beitrag in der Gesellschaft.» Mit der Unterstützung des Karwochenopfers zeigen wir unsere gelebte Solidarität mit den orientalischen Christinnen und Christen. Lassen wir sie nicht allein in ihrer Not aus Krieg und Vertreibung. Geben wir ihrer Zukunft eine Chance.

Krankenkommunion Wenn Sie in der Osterzeit aus gesundheitlichen Gründen keinen Gottesdienst besuchen können und gerne die Kommunion zu Hause empfangen würden, dann teilen Sie dies dem Pfarreisekretariat mit (Telefon 032 653 12 33). Gerne wird jemand des Seelsorgeteams bei Ihnen vorbeikommen.

Frauenforum Ökum. Frauen-Zmorge Samstag, 8. April, 9–11 Uhr im Zwinglihaus Zum Thema «Frauen und Kleinkinder in der Vollzugsanstalt Hindelbank» wird die Referentin Frau Judith Bélat einiges zu berichten wissen. Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Kolpingfamilie Grenchen-Bettlach Suppenznacht Samstag, 1. April, ab 18.30 Uhr Wir laden alle Pfarreiangehörigen ganz herzlich ein, am Samstag nach dem Gottesdienst ab 18.30 Uhr am Suppenznacht im Saal des Eusebiushofes teilzunehmen. Die schmackhafte Suppe wird wie in den vergangenen Jahren von einer speziellen Kochgruppe zubereitet. Mit der Kollekte unterstützen wir bedürftige Menschen in der Dritten Welt, konkret die Kindertagesstätte «Urpi Wasi» im peruanischen Cusco. Wir freuen uns auf eine grosse Beteiligung unserer Pfarrei am Suppenznacht und auf gelebte Solidarität mit den Armen in der Welt.

KiGo Kindergottesdienst mit und für Kinder und Familien Palmsonntag, 9. April, 10.00 Uhr Wir freuen uns auf viele Kinder und Familien. Daniela Varrin, Carole Crivelli


Seniorennachmittag Unser Wald – mehr als nur Bäume Mittwoch, 5. April ab 14.00 Uhr im Eusebiushof So heisst das Thema unseres nächsten Seniorennachmittages. Christoph Schmid aus Langendorf zeigt uns einen Film über diesen faszinierenden Lebensraum. Auf einem Streifzug durch verschiede­ ne Waldtypen treffen wir auf viele interessante Vertreter der Flora und Fauna unserer Wälder. Das Leben des Waldes ist rätsel­ haft und wunderbar. Es spricht zu uns mit Farben, Formen, mit Licht und Schatten, mit vielfältigen Geräuschen und andächtiger Stille. Wir freuen uns auf eine grosse Anzahl Interessierter! Melden Sie sich bis spätestens 31. März 2017 im Pfarrhaus an.

Konfessioneller Nachmittag 1.-Klässler Montag, 3. April 13.30–16.00 Uhr im Eusebiushof

Gratulationen 90. Geburtstage Am 2. April: Frau Annemarie RisKamber, Alpenstrasse 8. Am 2. April: Frau Elianne SchellerJeanneret, Zelgweg 18. Am 12. April: Frau Maria RiverendoPampallona, Solothurnstrasse 90. Eiserne Hochzeit Am 4. April 1952, also vor 65 Jahren, geheiratet haben Herr und Frau Adolf und Rose Meuwly-Clerc, Bielstrasse 19.

Ökumene

Unsere Verstorbenen

Gottesdienste in den Alterszentren Dienstag, 11. April, 10.30 Uhr Zentrum Sunnepark (reformiert)

Am 9. März: Frau Madeleine Parmini-Douvé, Kastelsstrasse 31, im 87. Lebensjahr. Am 12. März: Herr Alberto Palermo, Schulstrasse 5, im 76. Lebensjahr. Am 16. März, Herr Karl Ebnöther, Gespermoosstrasse 10, im 78. Lebensjahr.

Donnerstag, 13. April 15.00 Uhr, im Alterszentrum Kastels 16.00 Uhr, im Alterszentrum Am Weinberg (beide reformiert)

Verkauf Heimosterkerzen

Palmenbinden Stechpalmen oder Buchs? Wenn jemand aus seinem Privatgarten Stechpalmen oder Buchs zur Verfügung stellen möchte, sollten diese bitte bis spätestens Freitagmittag, 7. April, vor dem Eusebiushof deponiert werden. Herzlichen Dank! Einladung zum Palmenbinden im Eusebiushof Freitagabend, 7. April, ab 18.00 Uhr Damit unsere Kirche auch dieses Jahr am Palmsonntag wieder schön geschmückt ist, machen sich fleissige Hände aus unserer Pfarrei ans Palmenbinden. Kinder im Primarschulalter mit oder ohne ihre Eltern sind herzlich eingeladen, beim Palmenbinden mitzuhelfen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Es wäre schön, wenn – trotz den beginnenden Frühlingsferien – am Freitagabend beim Palmenbinden und dann am Palmsonntag im Gottesdienst ein paar Kinder dabei sein könnten.

Von Samstag vor Palmsonntag bis zum Ostersonntag können Sie vor oder nach den Gottesdiensten zum Preis von Fr. 10.– die diesjährige Heimosterkerze erwerben. Während den Öffnungszeiten unseres Pfarreiladens credoshop können Sie die Heimosterkerze auch dort kaufen.

Erwachsenenbildung: «Jodlerklub Bärgbrünnli» Dienstag, 4. April, 19.30 Uhr im Eusebiushof Der Jodlerklub Bärgbrünnli, neu unter der Leitung von Claudia Fábregas, präsentiert uns sein vielseitiges Repertoire. Zwischen den verschiedenen Liedern erzählt und erklärt die Dirigentin allerhand Interessantes über das Jodeln: so z. B. über seine Entstehungsgeschichte oder die verschiedenen Jodelarten. Im Anschluss an das Konzert wird ein Apéro offeriert. Freier Eintritt / Kollekte.

Ein halbes Jahrhundert!

Sein bevorzugter Ort in der Kirche ist die Empore. Und hier geniesst er am liebsten die traute Zweisam­ keit mit seiner «Caecila» – mit seiner Orgel. Gemeint ist unser Organist, Albert Knechtle. Albert feiert am 12. April seinen 50. Geburtstag.

Lieber Albert Orgeln müssen bekanntlich von Zeit zu Zeit gestimmt werden. Wir sind froh, dass das bei Organisten nicht auch noch nötig ist und Du in grosser Selbstverständlichkeit zum Lobe Gottes und zur Freude der Gemeinde die Orgel erklingen lässt und auch in gesanglicher Hinsicht die Liturgie bereicherst. Wir freuen uns, in Deiner Person einen Organisten und Kirchen­ musiker unter uns zu wissen, der nicht nur «Meister seines Fachs» ist, sondern auch in der Pfarrei zu Hause ist. Für Deine sonn- und werktäglichen Einsätze herzlichen Dank – und Gottes Segen zu Deinem Geburtstag! Mario

Kolping Grenchen-Bettlach Sozialaktion Texaid/Peru Die GV 2017 der Kolpingfamilie hat den Jahresbericht 2016 der Sozialaktion genehmigt. Es ist deshalb an der Zeit, auch die Öffentlichkeit über die erhaltenen Spenden und die unterstützten Projekte zu orientieren. Die Einnahmen betragen rund 22 000 Franken und setzen sich zusammen aus Spenden der Mitglieder und Freunde, aus Trauerspenden, Kollekten beim Suppenznacht und in den Pfarreien Grenchen und Bettlach. Der Name der Aktion weist darauf hin, dass die Entschädigung für die Altkleidersammlung in den Containern der TEXAID in Grenchen-Bettlach einen guten Teil der Einnahmen ausmacht. Anderseits werden vor allem Projekte in Peru und in Bolivien aus den Einnahmen unterstützt. Mit 11 000 Franken wurde die Kindertagesstätte und Primarschule Urpi Wasi in Cusco (Peru) mitfinanziert. Aus dem Jahresbericht dieser Stiftung geht hervor, dass rund 350 Kinder aus ärmsten Verhältnissen eine Tagesbetreuung und Ausbildung erhalten. Mit 5000 Franken sind Projekte des Schweizer Kolpingwerkes in Bolivien unterstützt worden, so eine Kolpingschule, ein Gesundheitszentrum und ein Mutter/ Kind-Haus. Ein Betrag von 2000 Franken ging an ein Waisenkinderheim in Äthio­pien, weitere 3000 Franken an die Caritas CH für Flüchtlingshilfe im Libanon und den Wirbelsturm in Haiti. Auch Grenchner Institutionen wie die IG Kinderspielplätze konnten unterstützt werden. Die Kolpingfamilie dankt der ganzen Bevölkerung für die Unterstützung, sei es mit Barspenden oder Texaid Altkleidern. Felix Bernhardsgrütter 8 | 2017

31


jugend@nietzsche

2017 | 8

CÉLINE HOOG

2. – 15. APRIL

für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn 49. Jahrgang | Erscheint alle 14 Tage ISSN 1420-5149 | ISSN 1420-5130

In die Welt geworfen

ADRESSÄNDERUNGEN sind an das zuständige Pfarramt Ihrer Wohngemeinde zu richten. Der Inhalt des Pfarreiteils (Seiten 9 – 31) liegt in der Verantwortung der einzelnen Pfarreien.

AZA 4500 Solothurn

*

Wer Nietzsche’s Formulierung «In die Welt geworfen» zum ersten Mal hört, dem mag dies etwas fremd erscheinen. Was bedeutet dies, in die Welt geworfen worden zu sein? Werden wir in diese Welt geworfen und formen unser Leben durch uns selber wie einst Prometheus den Menschen aus Lehm formte? Oder ist unser Leben vom Schicksal vorherbestimmt?

Doch geht es nicht im Leben gerade darum, auch einmal gegen den Strom zu schwimmen? Sollten wir nicht diese existenzielle Angst überwinden, bewusst aus dem Strom ausschreiten und einen eigenen Weg gehen, auch wenn dies manchmal bedeutet, einen Umweg zu riskieren? Können wir nicht sogar auf diesen Umwegen die Möglichkeit erlangen, den Weg zu uns selber zu finden und wie es uns einst das delphische Orakel empfahl, uns selbst zu erkennen?

Gerade im jugendlichen Alter sind dies Fragen, die uns alle beschäftigen. Wenn wir uns bewusst werden, von wie vielen Zufällen das irdische Leben abhängt, müssen wir uns fragen: Wer sind wir und wohin wollen wir gehen? Viele gegenwärtige Ereignisse, sei es die mehr als nur kritische Machtausübung in einem der mächtigsten Länder des Westens oder der immer weiter voranschreitende Zerfall von Humanität und Solidarität, sind nicht zuletzt verantwortlich für dieses Gefühl der Ungewissheit und Unsicherheit. Um dieser irrenden Planlosigkeit zu entgehen, orientieren wir uns an anderen: Wir schliessen uns zu Gruppen zusammen, fliessen mit in diesem Strom des Lebens.

In dieser kosmischen Verlorenheit sollten wir nicht vergessen, den Versuch zu wagen, unser Leben eigenhändig zu formen, unsere Entscheidungen zu treffen, auch wenn diese nicht der Mehrheit entsprechen. Und zwischen dieser Zukunftsangst und dem Willen, sein Leben in die Hand zu nehmen, sollte man sich immer dessen bewusst sein, was bereits ein altrömisches Sprichwort zu sagen pflegte: Errare humanum est (Irren ist menschlich).

chance-kirchenberufe.ch Auch für dich.

Bist du auf der Suche nach einem spannenden Beruf? Suchst du eine neue Herausforderung? Lass dich inspirieren auf der Suche nach deiner Berufung. www.chance-kirchenberufe.ch

Profile for Kirchenblatt Solothurn

Kb 0817 solothurn  

Kb 0817 solothurn  

Advertisement