__MAIN_TEXT__

Page 1

für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn 49. JAHRGANG | ERSCHEINT ALLE 14 TAGE

2017 | 1 | 2 25. DEZEMBER 2016 – 21. JANUAR 2017

EINE KNACKNUSS FÜR DIE KIRCHE

Unternehmenssteuerreform III Seite 4

ANFANG

Das neue Jahr lockt und fordert. Seite 3


bischofskolumne

aus kirche und welt © Sylvia Stam

NEUES JAHR – NEUES GLÜCK? Was erwarten Sie für 2017? Vorfreude oder Sorge melden sich, wenn Sie daran denken. Anderes wird Sie überraschen und Verdruss oder Glück bringen. Mich fasziniert Neues. Selbst wenn damit Anspannung oder Ungewissheit verbunden ist, überwiegen die optimistische Erwartung und die kreativen Kräfte, die freigesetzt werden. Wie schnell würde das Leben verkümmern, könnte man nicht immer wieder neu beginnen! Wunderbare Erinnerungen sind mir von den ersten Schultagen geblieben: neue Hefte und Bücher. Die Hände ertasteten das Unverbrauchte. Die Nase nahm den besonderen Geruch wahr. Die Augen spähten nach Bildern. Dies schenkte mir beglückende Momente. Neues Jahr – neues Glück? Zwei Bibelverse sind mir lieb geworden: «Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde» (Gen 1,1) und «Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott» (Joh 1,1). Mir sagen diese Verse, dass in meinen kleinen Anfängen Gott immer da ist und wirkt. Er öffnet mir Perspektiven, weil er mir sein Wort gegeben hat. Johannes bekennt im Wort Gottes Sohn, der von sich sagt: «Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben» (Joh 10,10b). Darauf vertraue ich – auch im neuen Jahr.

Jean-Marie Lovey, Bischof von Sitten, und Felix Gmür, Bischof von Basel, entzünden eine Kerze für die Opfer.

Sexuelle Übergriffe

In einer ergreifenden Feier gedachten die Schweizer Bischöfe und Ordensobern der Opfer sexueller Übergriffe im kirchlichen Umfeld. Im Beisein von Opfervertretern bekannten sie in der Basilika von Valeria in Sitten die Schuld der Kirche. Im Anschluss an die Feier präsentierten sie der Öffentlichkeit die bisherigen Aktivitäten in der Aufarbeitung dieses dunklen Kapitels. Von einer «Nulltoleranz» und «Totaltransparenz» bei diesem Thema sprach Charles Morerod, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, an der anschliessenden Medienkonferenz. Er bedankte sich bei der Öffentlichkeit, dass sie den Druck aufrecht erhalten habe und bat um weitere Aufmerksamkeit für dieses Thema. kath.ch

«Denn jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.» Hermann Hesse (1877 – 1962), deutsch-schweizerischer Schriftsteller

BOOM BEI CHRISTLICHEN MIGRATIONSGEMEINDEN

DR. MARKUS THÜRIG GENERALVIKAR DES BISTUMS BASEL

2

1 | 2 | 2017

Über 100 Gemeinden wurden in den letzten Jahren gegründet. Neben spirituellen und sozialen Tätigkeiten zeigen sie ein grosses missionarisches Selbstbewusstsein. Das ist eine Herausforderung für die einheimischen Kirchen. Viele der neuen Gemeinden haben ein evangelisch-freikirchliches Selbstverständnis. Die katholischen Migrantinnen und Migranten werden von über hundert anderssprachigen Seelsorgerinnen und Seelsorgern betreut, die durch die Schweizer Bischöfe in der Dienststelle Migratio (www.migratio.ch) geleitet und betreut werden. feinschwarz.net


editorial

Weltfriedenstag

Papst Franziskus stellt seine Botschaft zum Weltfriedenstag unter das Thema «Gewaltfreiheit – Stil einer Politik für den Frieden». Der Weltfriedenstag ist eine katholische Initiative und wird am 1. Januar 2017 zum fünfzigsten Mal begangen. Nach dem Willen des Papstes sollen Verhandlungslösungen und der Vorrang der Diplomatie gestärkt werden. «Nicht das Recht des Stärkeren, sondern die Stärke des Rechts» müsse anerkannt werden. Dazu gehöre auch der «Respekt vor der Kultur und der Identität der Völker» und der Verzicht auf Überlegenheitsdenken. kath.ch/kna.de

Die Kathedrale San Cristóbal ist der Sitz des Erzbischofs von Havanna.

ZWISCHEN OPTIMISMUS UND SORGE

Am 25. November starb der frühere kubanische Staatspräsident Fidel Castro. Unter seiner Regierung wurden Christen jahrzehntelang bedrängt. Zwar hat sich die Situation seit Anfang der 1990er-Jahre verbessert, doch bleiben die kommunistischen Kontrollsysteme bestehen. Die Betroffenen hoffen auf grössere Freiheiten, sollte das kommunistische Regime enden. Doch manche befürchten auch negative Folgen. So sind einige besorgt, dass eine weitere Öffnung des Landes auch negative Einflüsse wie den westlichen Materialismus bringen könnten. www.opendoors.ch

INHALT Schwerpunkt4 Unternehmenssteuerreform III  – eine Knacknuss auch für die Kirchen

Liturgischer Kalender Namenstage

6

Glauben und beten

6

Medien7 Aktuell8  Dekanatspfarreien9 Solothurn27

KUNO SCHMID | CHEFREDAKTOR

ANFANGEN

Der Anfang ist ein besonderer Moment, gerade zu Neujahr. Mit Zuversicht und Bangen schauen wir auf die vor uns liegende neue Zeit. Die biblische Tradition kennt für den Anfang zwei Bedeutungen: einerseits den Anfang als unmittelbaren Start – andererseits den Anfang, der bleibt und trägt als Ursprung und Grundlage allen Lebens. In diesem grossen Anfang ist das Gottvertrauen begründet, das uns Mut macht für all die kleinen oder schwierigen Anfänge, mit denen das neue Jahr locken oder fordern wird. Es braucht diese vielen kleinen Anfänge, um selbst lebendig zu bleiben, und genauso braucht es sie auf dem Weg zu einer lebensbejahenden und gerechteren Welt. Der Film «Tomorrow» beispielsweise zeigt zahlreiche solche kleine Neuanfänge von Menschen im Einsatz für eine bessere Zukunft. Die Filmemacher möchten, dass wir uns nicht von Schreckensszenarien lähmen lassen. Sie machen Hoffnung mit der Ankündigung: Die Welt ist voller Lösungen. Im grossen bleibenden Anfang der Schöpfung liegt auch heute noch die Kraft für viele gute neue Anfänge. Für mich selbst ist heute auch ein besonderer Anfang. Ich beginne meine Tätigkeit als Redaktor des «Kirchenblattes». Nach den Jahren an der Pädagogischen Hochschule Solothurn und dem Religionspädagogischen Institut der Universität Luzern, freue ich mich auf die Arbeit zugunsten der Leserinnen und Leser im Thal und Gäu, im Leberberg und Wasseramt, in der ganzen Region Solothurn. Ich möchte an dieser Stelle meinem Vorgänger, Reto Stampfli, herzlich für seine kompetente Arbeit als Chefredaktor danken. Er hat Marken gesetzt, die dem «Kirchenblatt» ein Profil gegeben haben, um das uns andere beneiden. Nun hat er für sich einen neuen Anfang gesetzt und wurde als Konrektor in die Leitung der Kantonsschule Solothurn gewählt. Dazu gratuliere ich ihm und wünsche ihm in seiner neuen Tätigkeit alles Gute und viel Erfolg. Ich bin froh, dass er uns weiterhin als Mitglied des Redaktionsteams und als gelegentlicher Autor erhalten bleibt. Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, wünsche ich zum neuen Jahr alles Gute, Gottvertrauen und einige spannende Anfänge.

Kuno Schmid

Jugend32 Es kommt ein Schiff geladen 1 | 2 | 2017

3


schwerpunkt UNTERNEHMENSSTEUERREFORM III – EINE KNACKNUSS AUCH FÜR DIE KIRCHEN

Unternehmenssteuerreform III – eine Knacknuss auch für die Kirchen Am 12. Februar 2017 stimmen die Schweizer Stimmbürger über die Unternehmenssteuerreform III (USR III) ab. Selbst die wirtschaftsfreundliche NZZ spricht von einer «Knacknuss» für die Stimmbürger, auch davon, dass der Stimmbürger überfordert ist, weil die Folgen der komplexen Vorlage schwierig abzuschätzen sind. Auch für den Kanton Solothurn hat – was bisher noch nicht ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gekommen ist – die USR III gravierende Folgen für die Kirchen. URBAN FINK-WAGNER

Was aber ist genau die USR III? Bis heute werden Holding-, Domizil- und gemischte Gesellschaften, welche den Hauptteil ihrer Einnahmen im Ausland erzielen, steuerlich privilegiert behandelt. Diese Steuerbegünstigungen, die in der Schweiz für rund 24 000 Firmen mit ca. 150 000 Arbeitsplätzen gelten, müssen abgeschafft werden, da diese nicht mehr im Einklang mit internationalen Standards stehen. Der Bundesrat und die Mehrheit des Parlaments erachten die mit der USR  III vorgesehenen Massnahmen als notwendig, damit die Schweiz im internationalen Wettbewerb um forschungsintensive Unternehmen weiterhin mithalten kann. Mittels gezielter finanzpolitischer Ausgleichsmassnahmen, v.a. einer höheren Ausschüttung der Bundessteuer von 17 auf 21,2 Prozent an die Kantone, will der Bund den Kantonen den nötigen finanziellen Spielraum für die Umsetzung der Reform verschaffen. Beim Bund führen die Erhöhung des Kantonsanteils an der direkten Bundessteuer und der Ergänzungsbeitrag für ressourcenschwache Kantone zu jährlichen Mindereinnahmen von 1,1 Mrd. Franken. Die durch die USR  III bedingten Mindereinnahmen auf Kantons- und Gemeindeebene dürften noch höher sein; sie hängen davon ab, wie weit ein Kanton den bisherigen Steuersatz für juristische Perso4

1 | 2 | 2017

nen senkt und ob die damit erhofften Ziele erreicht werden können. Parteien und Personen, welche die Befürchtung hegen, dass auf Kosten der Steuerzahler die Firmensteuern zu stark gesenkt und dem Staat, besonders auch den Städten und Gemeinden, zu viele Mittel entzogen werden, haben das Referendum gegen die USR  III ergriffen. So kommt es am 12.  Februar 2017 zur Referendumsabstimmung. Der Stimmbürger wird also entscheiden – vielleicht noch unter dem Eindruck der 2008 hauchdünn angenommenen USR  II, wo der Bundesrat im Vorfeld die damit verbundenen MilliardenSteuerausfälle unterschlagen hat, was sogar das Bundesgericht kritisiert hat. Die USR  III jedenfalls, darin ist man sich weitgehend einig, ist grösstenteils ein Blindflug mit noch nicht genau absehbaren Folgen, massive Steuerausfälle eingeschlossen. DIE SITUATION IM KANTON SOLOTHURN Im Kanton Solothurn sind bis anhin fünf Prozent der juristischen Personen privilegiert besteuert. Diese Firmen weisen 5000 Arbeitsplätze auf und zahlen einen Fünftel der Steuereinnahmen der juristischen Personen. Der Regierungsrat schlägt nun dem Parlament vor, in einer markanten Vorwärtsstrategie den Gewinnsteuersatz für Firmen im Rahmen der USR  III von 21,8 auf

12,9 Prozent zu senken, also fast zu halbieren, ohne dass bereits flankierende Massnahmen angedacht sind. Damit hätte der Kanton im Gegensatz zu heute einer der tiefsten Firmensteuersätze. Negative Folge aber wäre, dass auch die Steuererträge von Firmen nicht nur für den Kanton, sondern auch für die Einwohner- und indirekt für die Kirchgemeinden weit tiefer wären als heute. AUCH KIRCHEN BRAUCHEN GELD Aber auch kirchliches Leben braucht Geld, sei es zur Besoldung der kirchlichen Angestellten, für die Infrastruktur wie Gottesdienstgebäude und Pfarreiheime, für die Spezialseelsorge und Fachstellen, für Jugendarbeit und Erwachsenenbildung usw. Jedenfalls benötigt die römisch-katholische Kirche in der Schweiz pro Jahr etwa eine Milliarde Franken, um alle Aufgaben erfüllen zu können. In der Schweiz führten die meisten Kantone – das Verhältnis zwischen Kirche und Staat ist kantonal geregelt – Kirchgemeinden ein und schrieben Kirchensteuern vor, um die Finanzierung des kirchlichen Lebens zu garantieren. Im Kanton Solothurn bezahlen Firmen neben der Gewinnsteuer an den Staat noch zehn Prozent dieser Steuer zusätzlich zugunsten der Kirchen. Dieser Steueranteil geht nicht an die einzelnen Kirchgemeinden, sondern an den Kanton,


UNTERNEHMENSSTEUERREFORM III – EINE KNACKNUSS AUCH FÜR DIE KIRCHEN der die Beträge gemäss der jeweiligen Anzahl von Konfessionsangehörigen für folgende Zwecke ausrichtet: ein Fünftel an alle Kirchgemeinden nach Anzahl Angehöriger, zwei Fünftel für finanzschwache Kirchgemeinden und zwei Fünftel für die Kantonalorganisation. Mit diesem Geld – zwischen 2010 und 2015 jeweils pro Jahr 2,5 bis 2,9 Mio. Franken – unterstützt die römisch-katholische Synode des Kantons Solothurn, die ein Kirchgemeindeverband ist und nicht eine Kantonalkirche wie etwa in den Kantonen Bern oder Aargau, Fachstellen, weitere Institutionen und soziale Projekte und vergibt Bausubventionen an die Kirchgemeinden.

schwerpunkt

ist auch, dass sich die SIKO, die Institutionen der einzelnen Landeskirchen und auch die Mitglieder der Landeskirchen selbst sofort politisch Gehör verschaffen müssen. NEBEN DER USR III NOCH ANDERE HERAUSFORDERUNG! Verkompliziert wird das Ganze noch dadurch, dass neben der USR  III schon seit einigen Jahren ein weiteres Projekt läuft, das eine – leider nicht indexierte – Deckelung (aber zugleich Sicherung) des Finanzausgleichs Kirchen im Kanton Solothurn auf 10  Mio. Franken pro Jahr anzielt. Den Anstoss dazu gab 2011 der Grünliberale Markus Knellwolf, der in seiner Begründung unter anderem eine langfristige Teilentlastung der juristischen Personen von der Finanzausgleichssteuer – also eine Steuersenkung für Firmen – beabsichtigt. Im Massnahmenplan 2014 – einem Sparprogramm – einigten sich die Regierung und das Kantonsparlament auf die erwähnte Deckelung von 10 Mio. Franken. Mit einer Einführung der USR  III würde diese Deckelung aber hinfällig, weil mit der USR  III weit weniger als 10 Mio. Franken zur Verfügung stehen würden. Dann wäre unbedingt ein Zuschuss aus allgemeinen Staatsmitteln erforderlich. Es ist nun die Aufgabe der Solothurner Regierung und des Kantonsparlaments, eine für die Kirchen und damit auch für die ganze Gesellschaft gute Lösung zu finden und durchzusetzen, die in etwa den Frankenbetrag der bisherigen Finanzausgleichssteuer garantiert.

VORGESEHENE MASSNAHMEN DES KANTONS BEI DER ANNAHME DER USR III Mit der Annahme der USR III und der Beibehaltung des bisherigen Systems der Kirchensteuern juristischer Personen würde der Synode und den Kirchgemeinden ein wesentlich kleinerer Betrag zur Verfügung stehen als bisher. Damit könnten die Synode und auch die Kirchgemeinden die bisherigen Aufgaben nur noch eingeschränkt finanzieren. Ein Verzicht oder eine Reduktion von bisherigen Leistungen würde unausweichlich. Der Regierungsrat will die Negativfolgen der USR III mit den Betroffenen analysieren und Massnahmen vorsehen, welche die Mindereinnahmen durch die USR   III ausgleichen oder zumindest abmindern. Am 1.  Dezember 2016 führten die Regierungsräte Remo Ankli und Esther Gassler deswegen auch ein Gespräch mit sämtlichen Mitgliedern der Solothurnischen interkonfessionelle Konferenz SIKO, der Vereinigung der drei vom Staate anerkannten Landeskirchen. Der Präsident der SIKO, Ruedi Köhli, nimmt Einsitz im strategischen Leitorgan der Projektorganisation «Umsetzung USR   III»; er und einzelne Mitglieder von Landeskirchen hatten schon in Vorläufergremien Einsitz.

Auch die Kirchen benötigen Geld, um dem Glauben in unserer Gesellschaft Raum und Räume geben zu können.

Damit hebt sich der Kanton Solothurn im Gegensatz etwa zum Kanton Zürich positiv ab. Im Kanton Zürich wurden die negativen Auswirkungen der USR   III auf die Kirchen nicht mitbedacht, was die NZZ lapidar mit folgendem Titel auf den Punkt brachte: «Kirchen kommen in Teufels Küche.» Kritisch ist aber bezüglich des Kantons Solothurn anzufügen, dass in der umfangreichen Dokumentation des Kantons und des beigezogenen und offensichtlich massgeb­ lichen Beratungsbüros Ecoplan in Sachen USR  III vom 3.  November 2016 die Negativ-

auswirkungen der USR  III auf die Kirchen mit keinem Wort erwähnt werden. Das ist mehr als eine Unterlassungssünde! Dazu dürften die Einflussmöglichkeiten der Landeskirchen auf den Kanton eher gering sein, denn die Solothurner Regierung setzt bezüglich der USR III vor allem auf eine enge Kooperation mit den Wirtschaftsverbänden und den Einwohnergemeinden, nicht aber mit den Landeskirchen. Nötig wäre nämlich, dass die SIKO nicht nur im strategischen Leitorgan, sondern auch in den operativ tätigen Unterkommissionen vertreten ist. Klar

Angesichts der Komplexität des bisher Geschilderten kann man hier allen Beteiligten nur Mut, Tatkraft und – christlich gesprochen – viel Heiligen Geist wünschen. Das Gleiche gilt bei der unübersichtlichen Lage betreffend der USR III auch für das Stimmvolk: Bei aller Komplexität des Themas kann man nämlich am 12. Februar 2017 nur ein Ja oder ein Nein auf den Stimmzettel schreiben. 

URBAN FINK-WAGNER, der Historiker und promovierte Theologe ist Absolvent des Executive MBA an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich. Als Geschäftsführer des katholischen Hilfswerks Inländische Mission ist er täglich mit Kirchgemeinden und Pfarreien konfrontiert, die Unterstützung benötigen, um ihre Aufgaben finanzieren zu können. Als Kenner der kirchlichen Verhältnisse in der ganzen Schweiz erachtet er die Weiterführung des Kirchensteuersystems als dringlich; jegliche andere Variante wäre letztlich für den Staat kostspieliger und für die Gesellschaft weit über das Finanzielle hinaus ein grosser Verlust. 1 | 2 | 2017

5


glauben und beten

liturgischer kalender und namenstage WOCHE VOM 25. BIS 31. DEZEMBER 2016

WOCHE VOM 1. BIS 7. JANUAR 2017

Sonntag, 25. Dezember HOCHFEST DER GEBURT DES HERRN In der Nacht: Am Tag: L1: Jes 9, 1 – 6. L1: Jes, 52, 7 –10. L2: Tit 2, 11 –14. L2: Hebr 1, 1 – 6 Ev: Lk 2, 1 –14. Ev: Joh 1, 1 –18 (1, 1 –  5.9 –14). N: Natalis, Eugenia, Anastasia

Sonntag, 1. Januar HOCHFEST DER GOTTESMUTTER MARIA L1: Num 6, 22 –27. L2: Gal 4, 4 –7. Ev: Lk 2, 16 –21. N: Heinrich, Vinzenz

Montag, 26. Dezember STEPHANUS N: Stephanus, Stefanie, Richlind

ANFANG immer wieder scheucht uns der Stundenschlag des Widerspruchs aus dem stetigen und müder werdenden vertrauten Kreisen hinaus in die Weite in das Fernland allen Anfangs Sehnsuchtsblumen leuchten vor dem Fenster als Wegmarken ungelebter Tage in flammender Spur die dir in die trübe Stube scheint Sie lässt uns nicht ruhen die lockende Fanfare sie führt hinaus dorthin wo allen Heimat* wächst *Ernst Bloch, Das Prinzip Hoffnung

ANTON SCHMID ist pensionierter Theologe und Sozialarbeiter; er wohnt in Bettlach

6

1 | 2 | 2017

Dienstag, 27. Dezember JOHANNES, Apostel und Evangelist N: Fabiola, Johannes, Esso Mittwoch, 28. Dezember UNSCHULDIGE KINDER N: Hermann, Otto Donnerstag, 29. Dezember N: Thomas Beckett, Tamara, Lothar Freitag, 30. Dezember FEST DER HEILIGEN FAMILIE L1: Sir 3, 2 – 6.12 –14. L2: Kol 3, 12 –21. Ev: Mt 2, 13 –15.19 –23. N: Felix I., Richard

Montag, 2. Januar N: Basilius, Gregor Dienstag, 3. Januar Heiligster Name Jesu N: Odilo, Genovefa Mittwoch, 4. Januar N: Marius, Angela von Foligno, Roger von Elan Donnerstag, 5. Januar N: Emilie, Tatiana von Griechenland Freitag, 6. Januar ERSCHEINUNG DES HERRN L1: Jes 60, 1 – 6. L2: Eph 3, 2 –3a.5 – 6. Ev: Mt 2, 1 –12. N: Kaspar, Melchior, Balthasar, Pia Samstag, 7. Januar N: Valentin, Raimund

Samstag, 31. Dezember N: Silvester I., Melanie, Katharina WOCHE VOM 12. BIS 18. JANUAR 2017

WOCHE VOM 15. BIS 21. JANUAR 2017

Sonntag, 8. Januar TAUFE DES HERRN L1: Jes 42, 5a.1 – 4.6 –7. L2: Apg 10, 34 –38. Ev: Mt 3, 13 –17. N: Severin, Erhard

Sonntag, 15. Januar 2. SONNTAG IM JAHRESKREIS L1: Jes 49, 3.5 – 6. L2: 1 Kor 1, 1 –3. Ev: Joh 1, 29 –34. N: Maurus, Romedius

Montag, 9. Januar N: Julian, Alix

Montag, 16. Januar N: Marcellus, Honorat

Dienstag, 10. Januar N: Gregor X., Wilhelm von Donjeon

Dienstag, 17. Januar N: Antonius, Beatrix von Cappenberg

Mittwoch, 11. Januar N: Paulin, Johannes Cochläus

Mittwoch, 18. Januar N: Priska, Odilo, Regina

Donnerstag, 12. Januar N: Tatiana, Ethelred, Hilda

Donnerstag, 19. Januar N: Marius, Heinrich von Staufen

Freitag, 13. Januar N: Hilarius, Gottfried, Ivette

Freitag, 20. Januar N: Fabian, Sebastian

Samstag, 14. Januar Marien-Samstag N: Engelmar, Berno

Samstag, 21. Januar Marien-Samstag N: Meinrad, Agnes

www.liturgie.ch/26-liturgiepraxis/direktorium


medien

FERNSEHEN: sonntags. TV fürs Leben: Jeden Sonntag ZDF, 9 Uhr; (Wh. am darauf folgenden Montag auf 3sat, 16.15 Uhr). Sternstunde Religion: Jeden Sonntag SRF 1, 10 Uhr. Sternstunde Philosophie: Jeden Sonntag SRF 1, 11 Uhr. Röm.-kath. Gottesdienste: Jeden Sonntag RAI 1 und F 2, 11 Uhr. Orientierung: Das Religionsmagazin des ORF. Jeden Sonntag, Montag und F­ reitag, ORF 2, 12.30 Uhr (So) und 12.05 Uhr (Mo), 3sat, 10.15 Uhr (Fr). Gott und die Welt, Tagebuch: Kirchliche und sozialkritische ­Beiträge. Jeden Sonntag ARD, 17.30 Uhr. Christ in der Zeit: Jeden Sonntag ORF 2, 18.25 Uhr.

LITERATUR

RADIO: Zwischenhalt: SRF 1, Samstag, 18.30 Uhr. Ein Wort aus der Bibel: SRF 1, Sonntag, 6.42 und 8.50 Uhr; SRF 2, Sonntag, 7.05 Uhr. Texte zum Sonntag: SRF 1, Sonntag, 9.30 Uhr. Blickpunkt Religion: SRF 2, Sonntag, 8.10 Uhr. Religionsthemen in Kontext: SRF 2, Donnerstag, 9 Uhr (Wh. Donnerstag, 18.30 Uhr). Zeilensprünge: SRF 2, Montag – Freitag, 6.10 und 8.10 Uhr, Samstag 6.30 und 10 Uhr. Tag für Tag: Aus Religion und Gesellschaft. DLF, Mittwoch, 9.35 Uhr. Studiozeit: Aus Religion und Gesellschaft. DLF, Mittwoch, 20.10 Uhr. Geistliche Musik: Jeden zweiten Samstag SWR 2, 19 Uhr. Radio Vatikan, deutschsprachige Sendungen: Täglich 6.20 und 20.20 Uhr. Um 16 Uhr, Nachrichten (nur KW). 7.30 Uhr, lateinische Messe. 20.40 Uhr, Lateinischer Rosenkranz. MW 1530 und 1467 kHz, KW 5885, 7250 und 9645 kHz, www.radiovaticana.de

Peter Dyckhoff Bete ruhig Media Maria 2016 235 Seiten, CHF 22.50 ISBN 978-3-9454011-7-0

FERNSEHEN

RADIO Mittwoch, 28. Dezember 3sat, 22.25 Uhr Rom: Neros Wahn Die Grenze zwischen Mythos und Wahrheit.

Samstag, 24. Dezember 3sat, 15.05 Uhr Das ewige Lied – Stille Nacht Das berühmteste Weihnachtslied der Welt. BR, 21.25 Uhr Heilige Nacht in Rom Die Christmette mit Papst Franziskus. Sonntag, 25. Dezember 3sat, 9.40 Uhr Ihr Name war Maria (1/2) Marias Lebensgeschichte. ZDF, 10.45 Uhr Katholischer Weihnachtsgottesdienst Aus Eisenstadt im Burgenland. ZDF, 12.35 Uhr Begegnungen im Heiligen Land Markus Lanz trifft Menschen. Montag, 26. Dezember ZDF, 18.15 Uhr Das Imperium der weissen Mönche Der Zisterzienserorden. Dienstag, 27. Dezember SRF 1, 22.25 Uhr Reise der Hoffnung Das Schicksal einer türkischen Emigrantenfamilie.

«Bleibe auf dem einmal eingeschlagenen Weg. Durch entsprechendes Verhalten kannst du die guten Auswirkungen deines geistlichen Weges beschleunigen und fördern. Wichtig dabei ist, dass du überzeugt bist von dem, was du tust, und es in einer auf Gott ausgerichteten inneren Haltung vollziehst.» Seite 173

Sonntag, 1. Januar BR, 11.30 Uhr Das Jahr des Papstes Papst Franziskus im Kirchenjahr. Dienstag, 3. Januar ZDF, 22.15 Uhr 37°. 20-40-60: Unser Leben! (1/3) Drei Generationen. Donnerstag, 5. Januar 3sat, 13.50 Uhr Die verschwundene Zivilisation Eine 12 000 Jahre alte Tempelanlage. Sonntag, 8. Januar SRF 1, 10.00 Uhr Sternstunde Religion. In Gottes Hand Die Berufung zum Priester. Mittwoch, 11. Januar BR, 19.00 Uhr stationen. Vorhaben, Durchhalten oder Scheitern Vorsätze zum Jahreswechsel. Donnerstag, 12. Januar 3sat, 21.00 Uhr scobel. Das Versprechen vom Glück Glück – alle suchen danach.

KINO | DVD

Regelmässige Sendungen

Quand on a 17 ans Frankreich 2016 Ab Dezember im Kino

Samstag, 24. Dezember SWR 2, 16.05 Uhr Spielraum. A Christmas Carol Neuvertonung von Dickens Klassiker. Sonntag, 25. Dezember SRF 2, 9.30 Uhr Röm.-kath. Weihnachtsgottesdienst Pfarrei St. Anna, Frauenfeld. SWR 2, 12.05 Uhr Glauben. Ein Held ist uns geboren Die Sehnsucht nach Helden. Montag, 26. Dezember SWR, 12.05 Uhr Glauben. Reformation, ein alter Hut? Was es bedeutet, evangelisch zu sein. Freitag, 30. Dezember SRF 2, 20.00 Uhr Passage. Ankommen! Mutterseelenallein nach der Flucht. Samstag, 31. Dezember SWR 2, 8.30 Uhr Wissen. Ich im Netz Folgen der Selbstdarstellung. Sonntag, 1. Januar SRF 2, 8.30 Uhr Perspektiven. Die Römer und der Luther «Des Teufels Sau, der Bapst.» Mittwoch, 4. Januar SWR 2, 10.05 Uhr Tandem. In der Dunkelheit sehen Parawissenschaftliche Fähigkeiten.

Damien und Thomas können sich nicht besonders gut leiden. Der eine ist gerade mit seinen Eltern neu ins Dorf gezogen. Der andere nimmt jeden Tag drei Stunden Weg in Kauf, um vom Berghof seiner Adoptiveltern zur Schule zu kommen. Als Thomas für einige Zeit zu Damiens Familie ziehen soll, wachsen die Spannungen zwischen den beiden 17-Jährigen, die eigentlich nicht aus Hass aufeinander entstehen. Sarah Stutte

1 | 2 | 2017

7


aktuell Kloster Mariastein

Kloster Namen Jesu, Solothurn

Kino Dolce Vita – Seniorenkino

MARIASTEINER NEUJAHRSKONZERT «EPIPHANIA»

FESTAGSGOTTESDIENSTE

das leben der anderen

Sonntag, 8. Januar 2017, 16.30 Uhr Mittelalterliche Musik zum Dreikönigsfest

ÖKUMENISCHES TAIZÉ-GEBET Freitag, 20. Januar 2017, 20 Uhr www.kloster-mariastein.ch Kloster Visitation, Solothurn

KINDERSEGNUNG

Samstag, 7. Januar 2017, 16 Uhr

NEW SPRINGS GEMEINSCHAFT

Samstag, 14. Januar 2017 14.30 Uhr Eucharistische Anbetung 15.00 Uhr Heilige Messe Anschliessend BIBEL-TEILEN

VORTRAG

Neu-Evangelisierung: Warum und wie? Samstag, 28. Januar 2017 9.00 Uhr Eucharistiefeier 10.00 Uhr Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Antony Kolencherry Grenchenstrasse 27, 4500 Solothurn Telefon 032 621 19 70, sss.solothurn@epost.ch

Samstag, 24. Dezember 2016 17.00 Uhr 1. Weihnachtsvesper 22.30 Uhr Mitternachtsmesse Sonntag, 25. Dezember 2016 Weihnachten 10.45 Uhr Heilige Messe 17.00 Uhr 2. Weihnachtsvesper Montag, 26. Dezember 2016 Stefanstag 16.30 Uhr Vesper 19.00 Uhr Weihnachtskonzert Freitag, 30. Dezember 2016 Fest der Heiligen Familie 19.00 Uhr Heilige Messe

Sonntag, 15. Januar 2017, 18.00 Uhr Sonntag, 19. Februar 2017, 18.00 Uhr Sonntag, 19. März 2017, 18.00 Uhr Sonntag, 21. Mai 2017, 18.00 Uhr Sonntag, 18. Juni 2017, 18.00 Uhr

Röm.-kath. Pfarramt Zuchwil, Tel. 032 685 32 82

ANTONIUSFEIER 2017

Dienstag, 3. Januar 2017, 14.30 Uhr Antoniuskapelle Jeden ersten Dienstag im Monat. «Wir beten und singen mit dem heiligen Antonius.» Anschliessend Kaffee oder Tee.

für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn 49. Jahrgang | Erscheint alle 14 Tage ISSN 1420-5149 | ISSN 1420-5130 www.kirchenblatt.ch | info@kirchenblatt.ch

8

1 | 2 | 2017

Ost-Berlin, November 1984. Der StasiHauptmann Wiesler erhält den Auftrag, ein Künstler-Paar auszuspionieren. Doch was als kühl kalkulierter, karrierefördernder Spitzeldienst geplant war, stürzt Wiesler zusehends in einen schweren moralischen Konflikt: Durch die Beschäftigung mit dem Leben dieser «anderen» Menschen, mit Kunst und Literatur, lernt er Werte wie freies Reden und Denken kennen, die ihm bislang fremd waren.

www.cinedolcevita.ch, info@cinedolcevita.ch

Sonntag, 1. Januar 2017 Neujahr 10.45 Uhr Heilige Messe 17.00 Uhr Vesper

Chorprojekt – kath. Kirchenchor Bellach

Dienstag, 3. Januar 2017 FEST DES HEILIGEN NAMEN JESU Patrozinium des Klosters 10.30 Uhr Festmesse mit Pfarrer Dr. Agnell Rickenmann Orgel Beat Allemann 17.00 Uhr Vesper, Keine Abendmesse Kloster Namen Jesu Herrenweg 2, 4500 Solothurn Telefon 032 622 48 06, www.namenjesu.ch Ensemble Musicalina

MISSA ET PSALMI AD VESPERAM Stephanstag, 26. Dezember 2016, 19.00 Uhr Klosterkirche Namen Jesu Solothurn

ANTONIUSHAUS, Gärtnerstr. 5, Solothurn

Florian Henckel von Donnersmarck, Deutschland 2006, Deutsch, 126 Min.

Samstag, 31. Dezember 2016 17.00 Uhr Dankesvesper und besinnliche Feier zum Jahresende

Katholische Kirche Zuchwil

GOTTESDIENSTE IN ENGLISCHER SPRACHE

Donnerstag, 12. Januar 2017, 14.30 Uhr Kino Capitol, Solothurn

Sonntag, 1. Januar 2017, 17.00 Uhr Johanneskirche Trimbach (Wort und Musik) Samstag, 7. Januar 2017, 19.00 Uhr Kirche Kirchberg (BE)

Kommt, lasst uns gemeinsam singen – singen verbindet WEIHNACHTSKONZERT Sonntag, 17. Dezember 2017 WEIHNACHTSGOTTESDIENST 25. Dezember 2017 jeweils in der katholischen Kirche Bellach

Weihnachtsmesse «Missa Natalitia» von Joseph Umstatt 1711 – 1762 für Soli, Chor, Orchester und Orgel Der Kirchenchor Bellach plant als Chorprojekt ein Weihnachtskonzert, deshalb suchen wir weitere Singbegeisterte aller Konfessionen, Jüngere und Ältere, Anfänger und Fortgeschrittene, ganz besonders auch Männer, die gerne in einem befristeten Projekt mitwirken wollen. Wir proben jeweils jeden zweiten Samstag von 9.00 –10.30 Uhr, erstmals am 14. Januar 2017, und nach den Sommerferien ab 16. August 2017 jeweils Mittwochabend, voraussichtlich 19 Uhr.

www.arsmusica.ch/musicalina

Weitere Informationen: Rolf Bischof, Chorleiter, rolfbischof@bluewin.ch, Tel. 032 618 40 23 Barbara Ziswiler, Präsidentin barbara.ziswiler@sunrise.ch

Adressverwaltung AZ Fachverlage AG | Neumattstrasse 1 | 5001 Aarau Tel. 058 200 56 87 | Fax 058 200 55 56 Produktion und Druck Vogt-Schild Druck AG | Gutenbergstrasse 1 | 4552 Derendingen Tel. 058 330 11 58 | Fax 058 330 11 78 | kirchenblatt@vsdruck.ch

Redaktionsteam (allgemeiner Teil) Chefredaktor | Kuno Schmid | Solothurn | kuno.schmid@erg.ch Heinz Bader, Balsthal| Dr. Urban Fink-Wagner, Oberdorf | Stephan Kaisser, Lommiswil| Monika Poltera-von Arb, Neuendorf | Reto Stampfli, Solothurn Mario Tosin, Grenchen | Jugendseite | Daniele Supino, Solothurn Layout | Monika Stampfli-Bucher, So­lo­thurn

Eintritt frei, Kollekte


DEKANAT SOLOTHURN

Dekanatsleitung | Pfarrer Dr. Agnell Rickenmann | Co-Dekan | Diakon Markus Stalder, Co-Dekanatsleiter

Pfarrei St. Martin | Zuchwil Pfarramt | Hauptstrasse 32 | Tel. 032 685 32 82 | st.martin@pfarrei-zuchwil.ch | www.pfarrei-zuchwil.ch Pfarradministrator | Dr. Valentine Koledoye | Tel. 032 685 09 76 | valentine.koledoye@pfarrei-zuchwil.ch | Sprechstunde nach Voranmeldung DI und MI 15.00 –17.00 | FR 9.00 –11.00 Sekretariat | Daniala Blumenthal & Sandra Schläfli | Bürozeiten im Pfarramt | MO 14.00 –16.00 | DI und DO 9.00 –11.00 | Tel. 032 685 32 82 | sekretariat@pfarrei-zuchwil.ch Kirchgemeindepräsident | Hans Spichiger | Gartenstrasse 8 | 4528 Zuchwil | Tel. 032 685 31 40 Kirchgemeindeverwaltung | Monika Hess, Bühlstrasse 17, 4528 Zuchwil, Tel. 032 685 06 16, Natel 079 225 39 71, E-Mail monika.hess@outlook.com Sakristanin | Marica Scuric | Luterbachstrasse 52 | Tel. 032 685 34 41 | Tel. 078 683 50 02 Pfarreiheimwartin | Christine Spichiger-Uhlmann | Gartenstrasse 8 | Tel. 032 685 31 40 | Pfarreiheim | Tel. 032 685 29 69

Gottesdienste Sonntag, 25. Dez., Weihnachten 10.00 Uhr, Eucharistiefeier 17.00 Uhr, Eucharistiefeier in polnischer Sprache Montag, 26. Dezember, 10.00 Uhr Hl. Stephanus Eucharistiefeier mit Weinsegnung Weinflaschen, Brot oder Kräuter dürfen zur Segnung mitgebracht werden. Mittwoch, 28. Dezember, 10.00 Uhr Eucharistiefeier im Blumenfeld 14.00 Uhr, Rosenkranzgebet Donnerstag, 29. Dezember 08.30 Uhr, Rosenkranzgebet 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 18.30 Uhr, Gebetsstunde in kroatischer Sprache Samstag, 31. Dezember, 17.00 Uhr Hl. Sylvester Eucharistiefeier und Haussegen Gesegnetes Weihwasser kann mit mitgebrachten Flaschen nach Hause genommen werden. Sonntag, 1. Januar, 10.00 Uhr Neujahr Eucharistiefeier und Haussegen Gesegnetes Weihwasser kann mit mitgebrachten Flaschen nach Hause genommen werden.

Mittwoch, 11. Januar 10.00 Uhr, Eucharistiefeier im Blumenfeld 14.00 Uhr, Rosenkranzgebet Donnerstag, 12. Januar 08.30 Uhr, Rosenkranzgebet 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 18.30 Uhr, Gebetsstunde in kroatischer Sprache Samstag, 14. Januar, 17.00 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeitgedächtnis: Rosa und Erwin Richard-Thoma, Maria Bohren-Thoma und Sohn Paul. Sonntag, 15. Januar 2. Sonntag im Jahreskreis 10.00 Uhr, ökumenischer Gottesdienst in der reformierten Kirche mit Pfarrer Ralf Bethke, Pfarrer Valentine Koledoye und den beiden Kirchenchören. 18.00 Uhr, Eucharistiefeier in englischer Sprache Mittwoch, 18. Januar 10.00 Uhr, Eucharistiefeier im Blumenfeld 14.00 Uhr, Rosenkranzgebet

Samstag, 21. Januar, 17.00 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeitgedächtnis: Linus und Heidi Fellmann-Moser.

Donnerstag, 5. Januar 08.30 Uhr, Rosenkranzgebet 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 18.30 Uhr, Gebetsstunde in kroatischer Sprache

Sonntag, 22. Januar 3. Sonntag im Jahreskreis 10.00 Uhr, Eucharistiefeier 10.00 Uhr, Chinderfiir im Pfarreisaal

Sonntag, 8. Januar, Taufe des Herrn 10.00 Uhr, Eucharistiefeier Anschliessend wird ein Chile-Kafi offeriert. 17.00 Uhr, Eucharistiefeier in polnischer Sprache

Musik bei Kaffee und Kuchen Sonntag, 22. Januar, 14.30–16.30 Uhr Pfarreisaal Es spielen «Piano-Piano» Roman Schönenberger (Violine) und Marianne Rutscho (Piano). Auf Ihren Besuch freut sich die Kulturkommission Zuchwil.

Mitteilungen Opferkollekten 25. Dez.: Kinderspital Bethlehem. 31. Dez./1. Jan: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind und SOS werdende Mütter. 7./8. Jan.: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen. 14. Jan.: Blumenhaus Buchegg. 21./22. Jan.: Diöz. Kirchenopfer für die Unterstützung der Seelsorge durch die Diözesankurie in Solothurn.

Pfarreileben Frauengemeinschaft: Jassnachmittag Montag, 2. Januar, 14.00 Uhr Pfarreisaal Bruderschaft: Martinsrat Donnerstag, 19. Januar, 20.00 Uhr bei Paul Laski

Pastoralraum Alle Projektgruppen wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins 2017!

Zeit für dich selbst – Weisheit aus dem Kloster Wie lange noch schenkst du allen anderen deine Aufmerksamkeit, nur nicht dir selbst? Ja, wer mit sich selbst schlecht umgeht, wem kann der gut sein? Denk also daran: Gönne dich dir selbst - ich sage nicht: Tu es immer! Ich sage nicht: Tu das oft! Aber ich sage: Tu es immer wieder einmal. Sei wie für alle anderen auch für dich selbst da. Bernhard von Clairvaux

Donnerstag, 19. Januar 08.30 Uhr, Rosenkranzgebet 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 18.30 Uhr, Gebetsstunde in kroatischer Sprache

Mittwoch, 4. Januar 10.00 Uhr, Eucharistiefeier im Blumenfeld 14.00 Uhr, Rosenkranzgebet

Samstag, 7. Januar, 17.00 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeitgedächtnis: Martha Cicchetti-Studer, Elisabeth Studer.

Pfarreisekretariat Unser Pfarreisekretariat bleibt vom 24. Dezember 2016 bis und mit 2. Januar 2017 geschlossen. Im neuen Jahr sind wir gerne wieder für Sie da. Pfarrer Valentine Koledoye ist in Notfällen oder dringenden Anliegen über das Telefon erreichbar.

Wir wünschen Ihnen allen einen guten Rutsch ins 2017.

Friedenslicht aus Bethlehem Von Heilig Abend bis Anfangs Januar brennt das Friedenslicht aus Bethlehem in unserer Kirche. Sie können an Heilig Abend nach dem Familiengottesdienst oder nach der Mitternachtsmesse sowie an Weihnachten, Sylvester und Neujahr nach der Eucharistiefeier die Kerzen (Verkauf zu Fr. 5.– pro Stück) oder die eigenen Laternen mit nach Hause tragen. Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes Jahr 2017! Pfarrer Valentine Koledoye

1 | 2 | 2017

9


Pfarrei St. Josef | Luterbach Pfarramt | Hauptstrasse 2 | 4542 Luterbach | Tel. 032 682 21 45 | Fax 032 682 44 44 | kath-kirche.luterbach@bluewin.ch Gemeindeleitung | Thomas Faas Sekretariat | Verena Moser-Schwaller | Tel. 032 682 21 45 | Bürozeit | DI bis FR 9.00 –11.00 | Notfall-Nr. | 079 654 22 20 Sakristanin | Eva Graf | Wydackerstrasse 6 | Tel. 032 682 23 27 | graf-schwaller@bluewin.ch Pfarreiheim-Reservationen | Thomas Bärtschi | Mühleweg 12 | Tel. 032 681 01 37 ab 17.30 Uhr Katechetinnen | Emma Wyss | Tel. 032 637 23 50 | Judith Zoller | Tel. 032 682 10 04

Gottesdienste Sonntag, 25. Dezember Fest der Geburt Jesu St.-Josef-Kirche 11.00 Uhr, Eucharistiefeier mit Arno Stadelmann und Thomas Faas Türkollekte: Kinderspital Bethlehem. 13.00 Uhr, Gottesdienst der Tamilenmission Dienstag, 27. Dezember, 15.30 Uhr St.-Josef-Kirche Wortgottesdienst und Kindersegnung mit Thomas Faas Samstag, 31. Dezember Ref. Kirche/Labyrinth 17.30 Uhr, Jahresschlussfeier St.-Josef-Kirche 23.45 Uhr, Treffpunkt Sonntag, 1. Januar Neujahr – Weltfriedenstag 11.00 Uhr, Festgottesdienst zum Neujahrstag mit Thomas Faas Mitgestaltung einer Chorgruppe. Türkollekte: Friedensdorf Broc. 13.00 Uhr, Gottesdienst der Tamilenmission Dienstag, 3. Januar, 10.00 Uhr Tharad Derendingen Wortgottesdienst Sonntag, 8. Januar, 11.00 Uhr Taufe des Herrn Wortgottesdienst mit Andrea Allemann Gedächtnis: Fritz und Margrit Balmer-Jud. Türkollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen. Dienstag, 10. Januar, 07.30 Uhr Morgengebet mit Taizéliedern Donnerstag, 12. Januar, 07.30 Uhr Morgengebet mit Taizéliedern Sonntag, 15. Januar 2. Sonntag im Jahreskreis St.-Josef-Kirche 11.00 Uhr, Eucharistiefeier mit Arno Stadelmann Türkollekte: Solidaritätsfond für Mutter und Kind und SOS – Werdende Mütter. 15.45 Uhr, Gottesdienst der Tamilenmission Dienstag, 17. Januar St.-Josef-Kirche 07.30 Uhr, Morgengebet

10

1 | 2 | 2017

Tharad Derendingen 10.00 Uhr, Wortgottesdienst Donnerstag, 19. Januar, 07.30 Uhr Morgengebet mit Taizéliedern Samstag, 21. Januar, 11.00 Uhr St.-Josef-Kirche Ökumenische Chinderfiir Sonntag, 22. Januar, 11.00 Uhr 3. Sonntag im Jahreskreis Wortgottesdienst mit Thomas Faas Mitgestaltung der Erstkommunikanten. Türkollekte: Diözesanes Kirchenopfer für die Unterstützung der Seelsorge durch die Diözesankurie in Solothurn.

Mitteilungen

Pfarreispiegel Bitte beachten: am Samstag, 7. Januar 2017, ist Einsendeschluss der Beiträge für den «Pfarreispiegel» Februar 2017 bis Januar 2018. Koordinationssitzung Donnerstag, 12. Januar, 13.30 Uhr Pfarreiheim St. Josef Herzliche Einladung an das Team der ökumenischen Seniorennachmittage. Mitarbeiter/-innen-Fest Freitag, 20. Januar, 19.00 Uhr Pfarreiheim St. Josef Die Kirchgemeinde Luterbach lädt alle Mitarbeiter/-innen ein als «Dankeschön» für das vergangene Jahr. Organisator des Abends: Pfarreirat St. Josef (sep. Einladung folgte).

Ökum. Chinderfiir Samstag, 21. Januar, 11.00 Uhr St.-Josef-Kirche Chunnsch ou? Für alle Kinder ab 3 Jahren bis und mit Kindergarten.

Erstkommunikanten 2017 Samstag, 21. Januar 14.00 bis 17.00 Uhr Pfarreiheim St. Josef Einladung für die Erstkommunikanten zum Erlebnisnachmittag mit dem Thema: LICHT. Am Sonntag, 22. Januar, um 11 Uhr werden die Erstkommunikanten den Gottesdienst mitgestalten.

Veränderte Gottesdienstzeiten In der kommenden Fastenzeit beginnt neu ab 1. Fastensonntag, 5. März 2017, der Gottesdienst in St. Josef, Luterbach, um 09.30 Uhr und in Herz-Jesu, Derendingen, um 11 Uhr.

Silvester – Neujahr Silvester Samstag, 31. Dezember, 23.45 Uhr St.-Josef-Kirche Verabschiedung des alten Jahres 2016 mit Glockengeläut und Begrüssung des neuen Jahres 2017 mit einem Cüpli. Neujahrstag Sonntag, 1. Januar, 11.00 Uhr Festgottesdienst mit Thomas Faas Mitgestaltung von einer Chorgruppe, Vorprobe des Kirchenchores um 10.15 Uhr. Anschliessend Apéro. Gastgeber: Kirchgemeinderat. Offener Mittagstisch Donnerstag, 5. Januar, 11.30 Uhr Restaurant Krone Herzliche Einladung zum Mittagstisch der Senioren! Abmeldungen bitte bis Montag, 2. Januar, an Frau Käthi Bühlmann, Rötistr. 5, Telefon 032 682 41 84 oder 079 514 46 44.

25 Jahre Wägfiir Luterbach Die Wägfiirgruppe lud am Samstag, 5. November 2016 zur Jubi-Wägfiir ein. Am 26. Oktober 1991 starteten nämlich die Familien Konrad und Zoller mit der ersten Wägfiir. Viele Kinder und Eltern, auch als Mitleitende, feierten in den letzten 25 Jahren mit uns zusammen. Der Name war uns dabei stets auch Programm. Wir gestalten voreucharistische Feiern für die Schüler der ersten, zweiten und dritten Klasse auf dem Weg zur Erstkommunion. Mit einer der schönsten biblischen Weggeschichte, den Emmausjüngern, begannen wir 1991. Und um genau diese Weggeschichte gestalteten wir mit Kopf, Herz und Hand auch unsere Jubi-Wägfiir. Als Überraschung und zur Freude aller feierten wir den speziellen «Geburtstag» noch mit Brot und Schoggi (siehe Bild). Judith Zoller


Pfarrei Herz-Jesu | Derendingen Pfarramt | Hauptstrasse 51 | Tel. 032 682 20 53 | Fax 032 682 07 63 | kath.pfarramt.derendingen@bluewin.ch Gemeindeleiter | Thomas Faas | Tel. 032 682 21 45 | Mitarbeitender Priester | Arno Stadelmann Pastoralassistentin | Andrea Allemann | Tel. 032 682 20 53 | a.allemann-herzjesu-derendingen@bluewin.ch Sekretariat | Nadia Porta | Tel. 032 682 20 53 | Bürozeiten im Pfarrhaus | DI 8.00 –11.00 | DO 14.00 –17.00 | FR 8.00 –11.00 Sakristanin | Esther Friedli | Tel. 079 488 73 42 | esther.friedli@gawnet.ch | Verwaltung | Marie-Therese Wiedmann | Tel. 032 682 44 81 Betreuung Kapelle Allerheiligen und Pfarrheim Widlimatt | Doris Rölli | Tel. 079 317 59 70 | doris.roelli@gawnet.ch

Gottesdienste Donnerstag, 22. Dezember, 19.00 Uhr Kirche St. Josef, Luterbach Versöhnungsfeier Thomas Faas, Andrea Allemann. Heiligabend, 24. Dezember 17.00 Uhr, Familienweihnachtsfeier, Krippenspiel Andrea Allemann, Chinderfyr-Team. Zur Krippenfeier sind alle herzlich eingeladen. 23.00 Uhr, Mitternachtsgottesdienst Rita und Cyrill Meier. Kirchenchor/Instrumentalisten. Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. Weihnachten, 25. Dezember 09.30 Uhr, Eucharistiefeier Arno Stadelmann, Thomas Faas. Kirchenchor/Instrumentalisten. Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. 11.00 Uhr, Eucharistie Albanermission Dienstag, 27. Dezember, 15.30 Uhr Familiengottesdienst/Kindersegnung Kirche St. Josef, Luterbach Thomas Faas, Andrea Allemann. Sonntag, 1. Januar 2017, 17.00 Uhr Vespergottesdienst, Hochfest Gottesmutter Maria, Weltfriedenstag Thomas Faas. Kollekte: Sternschnuppe. Dienstag, 3. Januar, 10.00 Uhr Wortgottesdienst Zentrum Tharad Andrea Allemann. Herz-Jesu-Freitag, 6. Januar 08.30 Uhr, Rosenkranzgebet 09.00 Uhr, Eucharistiefeier Anton Cadotsch. Sonntag, 8. Januar, 09.30 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Andrea Allemann. Kollekte: Epiphanieopfer. Segnung der Segenskleber. Dreikönigskuchen im Widlimatt. Samstag, 14. Januar, 18.45 Uhr Eucharistiefeier Arno Stadelmann. Kollekte: Diöz. Kirchenopfer. Jahrzeit: Hans Schwegler-Marti, Max Tschui-Güggi. Gedächtnis: Otto und Anna von Arx-Thomann, Fred Zweili von Arx, Markus Jäggi-Berthoud. Dreissigster: Julia Guldimann-Niggli.

Sonntag, 15. Januar, 09.30 Uhr Eucharistiefeier Arno Stadelmann. Kollekte: Diöz. Kirchenopfer 16.00 Uhr, Eucharistie Albanermission Dienstag, 17. Januar, 10.00 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Zentrum Tharad Thomas Faas. Sonntag, 22. Januar, 09.30 Uhr Familiengottesdienst Thomas und Marieluise Faas. Kollekte: Diöz. Kirchenopfer. Mitgestaltet von der 2. Klasse mit dem Thema: «Ich bin gesegnet.»

Mitteilungen Friedenslicht aus Bethlehem Sie sind herzlich eingeladen, das Friedenslicht aus Bethlehem mit nach Hause zu nehmen. Das Licht des Friedens brennt bis 6. Januar 2017. Herzliche Friedensund Weihnachtsgrüsse. Seelsorgeteam Herz-Jesu Derendingen

Adventsfenster der JuBla Traditionell wie jedes Jahr kreiert die JuBla am 24. Dezember das Adventsfenster. Ein recht herzliches Dankeschön! Musik an Weihnachten Die Gottesdienste von Mitternacht und Weihnachten werden vom Kirchenchor, den Instrumentalisten und dem Organisten Alessandro Michelon musikalisch umrahmt. Wir freuen uns auf die festliche Stimmung und danken den Mitwirkenden für ihre musikalische Gestaltung recht herzlich! Weihnachtskollekte Das Opfer über die Weihnachtstage gilt der Kinderhilfe Bethlehem, um Projekte für Mutter und Kind im Heiligen Land zu gewährleisten. Herzlichen Dank! DANK an die Chinderfyrgruppe Viele Kinder haben sich mit dem Chinderfyr-Team auf das Krippenspiel vorbereitet. Dieses Jahr wird die Weihnachtsgeschichte «Esel Alef» vortragen. ALLE sind herzlich zur Familienweihnachtsfeier an Heiligabend um 17.00 Uhr in der Herz-Jesu-­ Kirche eingeladen.

An alle Kinder für ihr Mitwirken, an die beiden Chinderfyr-Frauen Corinne Marty und Maria Lorenzi, an alle Helferinnen und an unsere Pastoralassistentin Andrea Allemann geht ein grosses Dankeschön für das Engagement und die Freude, uns Weihnachten im Herzen näherzubringen! Öffnungszeiten Pfarrhaus Vom 24.12.2016 bis 1.1.2017 bleibt das Pfarrhaus geschlossen. Notfälle und Todesmeldungen nehmen wir gerne unter der Nummer 032 682 21 45 entgegen. Besten Dank! Segnung C-M-B-Kleber Sonntag, 8. Januar, 09.30 Uhr Zur Taufe des Herrn werden die C-M-B-Kleber mit dem Haussegensgebet gesegnet. Mit Ihrer Spende von Fr. 1.–/pro Segenskleber, unterstützen Sie das Kinderhilfswerk Missio. Anschliessend sind alle zum Dreikönigskuchen im Pfarreiheim eingeladen. Religionsunterricht Mittwoch, 11. Januar, 13.30–15.30 Uhr Pfarreiheim Widlimatt Das 1. konfessionelle Fenster der 2. Klasse mit dem Thema: «Ich bin gesegnet». Katechetin Marieluise Weinfurtner-Faas

Dienstag, 17. Januar, 13.30–15.30 Uhr Pfarreiheim Widlimatt Das 2. konfessionelle Fenster der 5. Klasse mit dem Thema: «Schweizergarde». Katechetin Piera Müller

Bibelgruppe – Missione Cattolica Freitag, 13. Januar, 19.00 Uhr Pfarreiheim Widlimatt Frauengemeinschaft: Spiel- und Plaudernachmittag Donnerstag, 5. Januar, 14.00 Uhr Pfarreiheim Widlimatt VORANZEIGE Sonntag, 31. Januar, 09.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst Wir feiern den ökumenischer Gottesdienst zur Einheit der Christen in unserer Herz-Jesu Kirche. Andrea Allemann, Pastoralassistentin, Bernhard Harnickell, reformierter Pfarrer

Weihnachtswunsch

Wieder blicken wir auf ein ereignisreiches Jahr aus welt­ politischer und persönlicher Sicht zurück. Prägende Erlebnisse und Erfahrungen bleiben uns in Erinnerung, dankbar sind wir für Begegnungen, die uns weiter­ gebracht haben. Aus der Gnade Gottes und der Hilfe einfühlsamer Mitmenschen erfahren wir Zuspruch und Kraft, Freude und Hoffnung. In der christlichen Verbundenheit wissen wir uns getragen und gehalten. Ein herzliches Dankeschön an allen Gruppierungen und Pfarreiangehörigen, die sich für den Glauben und die christliche Tradition engagieren und so zu einem aktiven und neuzeitlichen Pfarreileben beitragen. Von Herzen wünschen wir Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest, Gottes reichen Segen im neuen Jahr, kostbare Momente der Freude und immer wieder Augenblicke der Ruhe und des Ausgleichs im Alltag. Seelsorgeteam Herz-Jesu, Andrea Allemann

Neujahrswunsch Das neue Jahr möge sich anmutig leicht vor dir ausbreiten. Jeder Tag möge dich dazu einladen, aus ihm etwas ganz Besonderes zu machen, damit du am Ende sagen kannst: Vieles war gut. Christa Spilling-Nöker

Liebe Pfarreiangehörige Gehen Sie ruhig und optimistisch ins neue Jahr und freuen Sie sich an den kleinen unscheinbaren Dingen, die sich Ihnen in Ihrem Umfeld offenbaren. Ich wünsche Ihnen für das neue Jahr viele Momente der Freude und Zuversicht! Kirchgemeindepräsidentin, Martina Köhli 1 | 2 | 2017

11


Pfarrei St. Anna | Aeschi

Seelsorgeverband Deitingen-Subingen

Pfarramt | vakant | Luzernstrasse 14 | 4556 Aeschi Pfarreilicher Mitarbeiter | Alfons M. Frei-Bislin | Tel. 062 961 11 68 | 079 455 66 81 pfarramt.aeschi.so@bluewin.ch | www.annapfarrei.ch Priesterlicher Mitarbeiter mit Pfarrverantwortung | Paul Rutz | Tel. 032 621 13 10 Sakristane | Team unter Leitung des pfarreilichen Mitarbeiters Stv | Rita Kistler-Galli | Tel. 062 968 90 06 Kirchgemeindepräsidentin | Yvonne Gasser De Silvestri Bielackerweg 20 | 4556 Bolken | Tel. 062 961 51 57

Gottesdienste Samstag, 24. Dezember Heiligabend – GEBURT DES HERRN – Weihnachten 17.00 Uhr, Ökumenischer Familiengottesdienst mit Pfarrerin Monika Garruchet, Katechet Franz Josef Glanzmann, Alfons M. Frei und Kindern. Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. GEBURT DES HERRN – Weihnachten 22.45 Uhr, Einstimmung 23.00 Uhr, feierliche Christmette mit Pfarrer Paul Rutz. Der Kirchenchor singt Karl Kempters Pastoralmesse mit kleinem Orchester. Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. Sonntag, 25. Dezember, 09.30 Uhr GEBURT DES HERRN – Weihnachten Festtagsgottesdienst mit Pfarrer Paul Rutz. Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. Samstag, 31. Dezember, 23.46 Uhr Ausläuten des Jahres 2016 Sonntag, 01. Januar, 00.01 Uhr Einläuten des neuen Jahres – 2017 Neujahr – Hochfest der Gottesmutter Maria – Weltfriedenstag 10.30 Uhr, Festtagsgottesdienst mit Pfarrer Paul Rutz. Kollekte: Friedensdorf Broc. Freitag, 06. Januar Herz-Jesu-Freitag Hauskommunion

Donnerstag, 12. Januar, 09.00 Uhr Rosenkranz anschliessend Zmorge im Pfarrsaal. Samstag, 14. Januar, 19.00 Uhr Patrozinium Bolken – Fabian und Sebastian Ökumenischer Gottesdienst im Foyer der Mehrzweckhalle mit Pfarrerin Monika Garruchet, Alfons M. Frei und Zitherfrauen. Kollekte: nach Ansage. Anschliessend gemütliches Beisammensein. Sonntag, 15. Januar, 09.30 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier mit Pfarrer Paul Rutz, Katechet Franz Josef Glanzmann und Kindern. Dreissigster: Erhard OchsenbeinIngold, Etziken. Jahrzeit: Max und Bertha StampfliStephani, Gallishof. Kollekte: Solidaritätsfonds Mutter und Kind und SOS werdende Mütter. Donnerstag, 19. Januar, 09.00 Uhr Rosenkranz

Sonntag, 08. Januar, 09.30 Uhr Epiphanie – Erscheinung des Herrn Eucharistiefeier mit Pfarrer Paul Rutz. Jahrzeit: Reinhard und Anna Marti-Studer, Etziken; Willi und Käthi Steiner-Gerber, Winistorf. Kollekte: Inländische Mission – Kirchenrestaurationen. Dienstag, 10. Januar Ökumenisches Sternsingen ¨ 15.30 Uhr Aussendfeier im ref. Kirchgemeindehaus mit Pfarrerin Monika Garruchet und Alfons M. Frei. Ab 16.30 Uhr Sternsingen der Sternsingergruppen in den Orten und Quartieren unserer Pfarrei (Aeschi – Bolken – Burgäschi – Etziken – Gallishof –

12

Hüniken – Steinhof). Die Sternsinger sammeln für Missio – Gemeinsam für Kinder und Gottes Schöpfung in Kenia und die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe. Herzlichen Dank für die wohlwollende Aufnahme und Ihre Gaben.

1 | 2 | 2017

Sonntag, 22. Januar, 09.30 Uhr 3. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier mit Pfarrer Paul Rutz. Jahrzeit: Marie Ochsenbein und Emma Ochsenbein-Hunkeler, Etziken; Julia und Franz Stampflivon Arx und Tochter Elisabeth, Aeschi; Melchior Kopp-Allemann, Bolken;. Josef und Alice MüllerStampfli, Etziken. Kollekte: Unterstützung der Seelsorge durch die Diözesankurie in Solothurn.

Irischer Segenswunsch Möge Gottes Lächeln dich auf allen deinen Wegen begleiten ... hinein und durchs 2017.

Pfarrer | Beat Kaufmann | Derendingenstrasse 5 | 4543 Deitingen | Tel. 032 614 06 08

Gottesdienste DEITINGEN Samstag, 24. Dezember Heiliger Abend/Weihnachten 17.00 Uhr, Familiengottesdienst 23.00 Uhr, Mitternachtsgottesdienst Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Sonntag, 25. Dezember, 09.30 Uhr Festgottesdienst am Weihnachtstag Montag, 26. Dezember, 10.30 Uhr Stephanstag Eucharistiefeier Dienstag, 27. Dezember, 09.00 Uhr Eucharistiefeier und Anbetung Donnerstag, 29. Dezember, 17.00 Uhr Eucharistiefeier, anschliessend Rosenkranzgebet Samstag, 31. Dezember, 18.00 Uhr Silvester/Neujahr Gottesdienst in Subingen Kollekte: Kirchenrenovationen. Sonntag, 1. Januar, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Dienstag, 3. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier und Anbetung Donnerstag, 5. Januar, 17.00 Uhr Eucharistiefeier, anschliessend Rosenkranzgebet Herz-Jesu-Freitag, 6. Januar 09.30 Uhr, Eucharistiefeier 16.30 Uhr, Aussendung der Sternsinger Sonntag, 8. Januar, 09.30 Uhr Taufe des Herrn Eucharistiefeier Kollekte: Sternsingerprojekt. Dienstag, 10. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier und Anbetung

Freitag, 20. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier am Gedenktag der Dorfpatrone Fabian und Sebastian SUBINGEN Samstag, 24. Dezember Heiliger Abend/Weihnachten 17.00 Uhr, Familiengottesdienst 23.00 Uhr, Mitternachtsgottesdienst Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Sonntag, 25. Dezember, 09.30 Uhr Weihnachten Festgottesdienst am Weihnachtstag der Kirchenchor gestaltet den Gottesdienst mit. Stephanstag, 26. Dezember, 10.30 Uhr Gottesdienst in Deitingen Mittwoch, 28. Dezember, 09.00 Uhr Eucharistiefeier, anschliessend Rosenkranz Samstag, 31. Dezember, 18.00 Uhr Silvester/Neujahr Kollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrenovationen. Samstag, 31. Dezember, 18.00 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeit: Marko Maric. Sonntag, 1. Januar, 10.30 Uhr Gottesdienst in Deitingen Mittwoch, 4. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier, anschliessend Rosenkranz 6. Januar, 08.30 Uhr Herz-Jesu-Freitag Eucharistiefeier Taufe des Herrn Kollekte: Sternsingerprojekt der Grenzregion Kenia-Äthiopien.

Donnerstag, 12. Januar, 17.00 Uhr Eucharistiefeier, anschliessend Rosenkranzgebet

Sonntag, 8. Januar, 10.00 Uhr Ökumenischer Familiengottesdienst «Die drei Könige» (siehe unter Mitteilungen) Anschliessend Dreikönigskuchenessen im Josefsheim.

Samstag, 14. Januar, 18.00 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Mitgestaltung Kirchenchor Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind.

Mittwoch, 11. Januar, 09.00 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier, anschliessend Rosenkranz Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind.

Sonntag, 15. Januar, 09.30 Uhr Gottesdienst in Subingen

Samstag, 14. Januar, 18.00 Uhr Gottesdienst in Deitingen

Dienstag, 17. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier und Anbetung

Sonntag, 15. Januar, 09.30 Uhr Eucharistiefeier

Donnerstag, 19. Januar, 17.00 Uhr Eucharistiefeier, anschliessend Rosenkranzgebet

Mittwoch, 18. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier, anschliessend Rosenkranz


Pfarrei Maria Himmelfahrt | Deitingen

Pfarrei St. Urs und Viktor | Subingen

Pfarramt | Derendingenstrasse 5 | 4543 Deitingen | Tel. 032 614 16 06 Pfarrer | Beat Kaufmann | Tel. 032 614 06 08, pfarrer@pfarramt-deitingen.ch Diakon | Franz Allemann-Marbacher | Tel. 031 381 58 74 | Tel. 032 614 16 06 allemannbern@bluewin.ch Pfarreisekretärin | Gislinde Fritzius | MI und DO 9 –11 | sekretariat@pfarramt-deitingen.ch Kirchgemeindepräsidentin | Daniela Flury-Kofmel | Tel. 032 614 19 96

Pfarramt | Luzernstrasse 49 | 4553 Subingen | Tel. 032 614 40 81 Pfarrer | Beat Kaufmann | Tel. 032 614 06 08 | pfarrer@pfarramt-subingen.ch Pfarreisekretärin | Manuela Bachmann | Tel. 032 614 40 81 sekretariat@pfarramt-subingen.ch | Bürozeit | MI 9.45 –11.30 Kirchgemeindepräsident | Meinrad Vögtlin | Tel. 032 614 33 15 praesident@pfarramt-subingen.ch

Mitteilungen

Mitteilungen

Jahrzeiten/Gedächtnisse: Sonntag, 8. Januar, 09.30 Uhr Regina und Arnold Biberstein-von Büren; Josef und Annemarie Kofmel-Wudi und Kinder Rosa Maria, Hans, Josef und Franz. Jahresgedächtnis: Lea Keller-Wyss. Gedächtnis: Marie Schreier-Kofmel Samstag, 14. Januar, 18.00 Uhr Dreissigster: Anna Moser-Stocker. Adolf und Klara Felber-Keiser; Elsa und Julian Kofmel-Latscha; Michelina und Luigi Calarese-­ Curiale; Martha Lüthi-Villiger.

Ausblicke Weihnachtsgottesdienste an Heiligabend Um 17.00 Uhr gestaltet die JuBla den ökumenischen Familiengottesdienst mit. Der Mitternachtsgottesdienst um 23.00 Uhr wird vom Kirchenchor unter Mitwirkung von Jodlerinnen und Jodlern sowie von Hannes Boss (Hackbrett), Caroline Beiner (Violine), Erika Forrer (Kontrabass) und Susanne Kofmel (Orgel) mitgestaltet. Die Sängerinnen und Sänger und die Musizierenden bringen die «St. Johanner Wienacht» von Peter Roth zur Aufführung. Weihnachtskrippe Seit dem 3. Adventssonntag dürfen wir wieder unsere kunstvoll aufgebaute Krippe bestaunen; sie steht noch bis 11. Januar. Wir danken dem Krippenteam ganz herzlich für diese engagierte Arbeit. Friedenslicht Wiederum brennt bei unserer Krippe das Licht aus Bethlehem. Damit Sie es sicher nach Hause bringen können, haben wir Kerzen mit wetterfestem Deckel bereitstehen (Fr. 5.–/Stk.). Friedenslichtweg Noch bis zum 6. Januar lädt die Frauengemeinschaft zu einem besinnlichen Abendspaziergang ein. Krippenfeier mit Aussendung der Sternsinger Freitag, 6. Januar, 16.30 Uhr Segen bringen − Segen sein. Auch in diesem Jahr wünschen unsere

Sternsingerinnen und Sternsinger als Könige verkleidet den Segen für das ganze Jahr. Nach der Krippenfeier sind sie unterwegs, um den Haussegen zu bringen. Gerne nehmen sie eine Spende entgegen, die dieses Jahr je zur Hälfte für das Kinderspital in Bethlehem und für Kinder in Kenia (Projekt der Missio-Sternsingeraktion 2017) bestimmt ist. Um 19.30 Uhr kehren die Sternsinger-Gruppen zur Kirche zurück. Dort tragen sie nochmals ihre Lieder vor, lesen den Haussegen und verteilen Türkleber und gesegnete Kreiden für alle, die nicht besucht worden sind. Zum Abschluss sind alle (Kinder und Erwachsene) herzlich zu Punsch und Dreikönigskuchen eingeladen. Zum Mitmachen sind alle Kinder ab der 1. Klasse willkommen. Handarbeitsgruppe Dienstag, 3. Januar, 13.45 Uhr Wir treffen uns im Pfarreiheim Baschi und stellen Strickwaren für einen guten Zweck her. Seniorinnen- und Seniorenmittagstisch Dienstag, 10. Januar, 12.00 Uhr Café Felber Abmeldungen und Neuanmeldungen bis 7. Januar an Erika Keller, Tel. 032 614 11 53. Frauengemeinschaft – Ruhe im Sturm Mittwoch, 11. Januar, von 19.30 bis ca. 20.15 Uhr Den Alltag hinter sich lassen − zur Ruhe kommen und Kraft tanken − das wollen wir gemeinsam mit Musik, Text und Stille. Kirchenchor Samstag, 14. Januar, 18.00 Uhr Der Kirchenchor umrahmt den Gottesdienst gesanglich und hält anschliessend seine Generalversammlung ab. 30 und 50 Jahre Kirchenchor Wir freuen uns, dass wir anlässlich unserer GV zwei Jubiläen feiern dürfen: Hellmuth Rudolf von Rohr für 30 Jahre und Greti Flury für 50 Jahre Chortreue. Wir beglückwünschen unsere geschätzten Mitglieder herzlich und danken ihnen für ihr enormes Engagement und ihre Verdienste um unseren Chor. Bernadette Kofmel, Präsidentin.

Ökumenischer Familiengottesdienst „Die drei Könige“

Sonntag, 8. Januar, 10.00 Uhr, Kirche Anschliessend im Josefsheim Dreikönigskuchenessen Es laden herzlich ein: Michaela Zehnder und Kinder der 2. Klasse, Monika Garruchet, Martina Köhli und der Pfarreirat

Herzliche Einladung zum Kindergottesdienst Unser Thema: Der barmherzige Samariter „Ich kann helfen, ich kann für andere da sein“ Samstag, 21. Januar, 17.00 – 17.45 Uhr Im Unterrichtszimmer - Josefsheim Liebe Kinder wir freuen uns auf Euch Karin Schnider-Kunz, Katechetin Jela Maric, Katechetin in Ausbildung

150 Jahre Pfarrei Subingen Es beginnt ein Jubiläumsjahr – ein Ausblick Die im 17. Jahrhundert in heutiger Form als Nachfolgerin der ehemaligen alten Verenakapelle erbaute Subinger Kirche (damals noch ohne Turm) galt als Filialkirche der Pfarrei Deitingen. Denn Deitingen und Subingen waren eine gemeinsame Pfarrei, die als mittelalterliche Schenkung von Amphilisa von Grünenberg und ihrem Gemahl dem Zisterzienserkloster St. Urban gehörte. Deshalb waren Deitingen und Subingen eine Klosterpfarrei. Bis zur Aufhebung des Klosters 1848 wirkte in der Regel ein Pater des Klosters als Pfarrer. 1867 – vor 150 Jahren also – erfolgte nach langem Bestreben seitens initiativer Leute von Subingen die Trennung von Subingen von der Mutterpfarrei Deitingen. Subingen wurde durch bischöfliche Genehmigung als selbstständige Pfarrei errichtet. Am 27. Januar 1868 nahm dann der erste Pfarrer, Jakob Philipp Hof, die Seelsorgearbeit in der neuerrichteten Pfarrei auf. Seine Grabplatte befindet sich auf der Turmseite, neben dem Grab unseres vormaligen Seelsorgers Remo Zengaffinen. Der Pfarreirat ist in Erarbeitung von Jubiläumspunkten durchs kommende Kirchenjahr. Als eigentlichen Jubiläumsfesttag ist der Sonntag, 24. September 2017, in Aussicht gestellt. Allen Pfarreiangehörigen ein gesegnetes Jubiläumsjahr 2017. Beat Kaufmann, Pfr. 1 | 2 | 2017

13


Seelsorgeverband Biberist-Lohn-Ammannsegg-Bucheggberg | www.bibla.ch BIBERIST | Pfarramt | Pfarrer-Schmidlin-Weg 5 | 4562 Biberist | Tel. 032 671 20 30 | Fax 032 671 20 32 Öffnungszeiten | MO bis FR 8.00 –11.00 | DI und DO 14.00 –16.00 | Sekretariat | Andrea Borlido-Roth | Tel. 032 671 20 31 | pfarrei.biberist@bluewin.ch Saalvermietung und Abwartdienst | Kathrin Beer-Rötheli | Tel. 032 672 43 49 LOHN-AMMANNSEGG-BUCHEGGBERG | Pfarramt | Steinackerstrasse 8a | 4573 Lohn-Ammannsegg | Tel. 032 677 11 34 | pfarramt.lohn@bibla.ch Öffnungszeiten | MO bis FR 8.00 –11.00 | DI und DO 14.00 –16.00 | Sekretariat | Andrea Borlido-Roth | Tel. 032 671 20 31 | Fax 032 677 06 62 Saalvermietung und Abwartdienst | Kathrin Beer-Rötheli | Tel. 032 672 43 49

Gottesdienste BIBERIST Samstag, 24. Dezember Heiligabend 16.30 Uhr, ökum. Familienfeier 22.25 Uhr, Einstimmung mit Liedern zum Mitsingen 23.00 Uhr, Eucharistiefeier, mitgestaltet vom Gemischten Chor anschliessend Umtrunk im Pfarreizentrum. Sonntag, 25. Dezember, 11.00 Uhr Weihnachten Eucharistiefeier mit Instrumentalisten Dienstag, 27. Dezember, 19.00 Uhr Eucharistiefeier mit Segnung des Johannesweines Sonntag, 1. Januar, 11.00 Uhr Neujahr Eucharistiefeier Dienstag, 3. Januar, 19.00 Uhr Eucharistiefeier Mittwoch, 4. Januar, 16.15 Uhr Altersheim Heimetblick Wortgottesfeier Donnerstag, 5. Januar, 09.45 Uhr Läbesgarte Bleichematt Wortgottesfeier Sonntag, 8. Januar, 11.00 Uhr Epiphanie Eucharistiefeier Mitgestaltung durch die Sternsinger. Dienstag, 10. Januar, 19.00 Uhr Eucharistiefeier Samstag, 14. Januar, 18.00 Uhr Eucharistiefeier Dreissigster: Paul Kissling-Schenker und Margrit Scheidegger-Wolf. Jahrzeit: Liseli und Bruno Rudolf von Rohr-Berger, Oskar und Maria Zumstein-Diethelm, Elisabeth Siegenthaler-Drächsler, Robert und Agnes David-Häusle, Marie und Heinz Lehmann-Schreier, Luitgard Hobi-Lehmann, Anton Felber-Ambühl, Thomas Felber-­Schindelholz. Sonntag, 15. Januar, 11.00 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Familiengottesdienst mit Taufgelübdeerneuerung Mitgestaltung durch das Music­ambio.

14

1 | 2 | 2017

Dienstag, 17. Januar 19.00 Uhr, Eucharistiefeier 19.45 Uhr, Beten aus dem Geist Mittwoch, 18. Januar, 09.00 Uhr Forumgottesdienst LOHN Samstag, 24. Dezember Heiligabend 16.30 Uhr, ökum. Familienfeier in der Guthirtkirche 22.45 Uhr, Einstimmung mit dem Kirchenchor 23.00 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier mitgestaltet vom Kirchenchor. Sonntag, 25. Dezember, 09.30 Uhr Weihnachten Eucharistiefeier mit Instrumentalisten Mittwoch, 28. Dezember, 09.00 Uhr Unschuldige Kinder Dorfkapelle Eucharistiefeier zum Patrozinium Freitag, 30. Dezember, 10.00 Uhr Altersheim Bad Ammannsegg Gottesdienst Stefan Keiser. Samstag, 31. Dezember, 17.00 Uhr Silvester Eucharistiefeier anschliessend Gühwein. Donnerstag, 5. Januar, 09.00 Uhr Guthirtkirche Wortgottesfeier Freitag, 6. Januar, 10.00 Uhr Altersheim Bad Ammannsegg Gottesdienst Stefan Keiser. Sonntag, 8. Januar, 09.30 Uhr Epiphanie Eucharistiefeier Donnerstag, 12. Januar, 09.00 Uhr Guthirtkirche Eucharistiefeier Freitag, 13. Januar, 10.00 Uhr Altersheim Bad Ammannsegg Gottesdienst Colette Staub. Sonntag, 15. Januar, 09.30 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Familiengottesdienst mit Taufgelübdeerneuerung

Donnerstag, 19. Januar, 09.00 Uhr Wortgottesfeier in der Guthirtkirche Freitag, 20. Januar, 10.00 Uhr Altersheim Bad Ammannsegg Gottesdienst Stefan Keiser. GÄCHLIWIL Samstag, 7. Januar, 18.00 Uhr Eucharistiefeier Kollekten 24./25. Dezember: Kinderspital Bethlehem. 31.Dez./1. Jan.: Epiphanieopfer. 7./8. Januar: Missio Sternsinger. 14./15. Januar: Kinder- und Jugendlager der Kirchgemeinde.

Haussegen 20*C+M+B*17 Nach einem alten Brauch werden am Epiphaniefest (6. Januar, Hl. Drei Könige) Häuser und Wohnungen gesegnet. Über der Tür werden die Jahreszahl und Buchstaben C+M+B gezeichnet. CMB bedeutet Christus Mansionem Benedicat (Christus segne dieses Haus). CMB deutet auch als Initialen der Namen Caspar, Melchior und Balthasar. Statt mit Kreide die Buchstaben zu zeichnen, kann ein Kleber angebracht werden. Am 7. und 8. Januar werden Kreiden gesegnet und Kleber zum Kauf aufgelegt (1 Fr./ Stk.). In diesen Gottesdiensten wird uns eine Gruppe Sternsinger besuchen.

Gratulationen Es ist eine gute Tradition, dass wir den 80-, 85-, 90-, 95-jährigen und älteren Pfarreiangehörigen sowie Ehejubiläen ab der goldenen Hochzeit im «Kirchenblatt» gratulieren. Meistens können wir den Jubilierenden damit eine grosse Freude bereiten. Ab und zu wird auch der Wunsch geäussert, diese Jubiläen nicht zu publizieren. Um unliebsame Pannen zu vermeiden, bitten wir all jene, die nicht im «Kirchenblatt» erscheinen möchten, um Mitteilung mindestens zwei Monate vor dem Festtag.

Pfarrei St. Marien Biberist Gemeindeleitung | Max Herrmann | Diakon Priesterliche Verantwortung | Branko Palic´

Mitteilungen Musik im Mitternachtsgottesdienst Heiligabend, 24. Dezember Zur Einstimmung auf den Mitternachtsgottesdienst singt der Gemischte Chor zusammen mit der Gemeinde bekannte Weihnachtslieder. Stimmen Sie sich mit uns ein. Im Gottesdienst singt der Chor die Missa brevis von Romuald Jermaks, einem lettischen Komponisten. Barbara Flury begleitet an der Orgel, Anastasios Tataroglou spielt Trompete und Maija Breiksa hat die Gesamtleitung. Musik am Weihnachtssmorgen Es erklingt weihnachtliche Barockmusik, interpretiert von Ueli Bessire, Oboe, Harald Rüfenacht, Cello und Elisabeth Kaiser, Orgel. Gratulationen Den 80. Geburtstag feiert am Silvester, Heidi Hartmann de Angelis, Kaiserstrasse 21; am 3. Januar, Maria Artese, Post­ strasse 14; am 6. Januar Angela Mure-Damigella, Gutenbergstrasse 4 und am 19. Januar Theo Schreier-Lorenz, Mönchweg 2. Wir gratulieren den drei Jubilarinnen und dem Jubilaren ganz herzlich zum Geburtstag und wünschen alles Gute, Glück und Gesundheit im neuen Lebensjahr. Unsere Verstorbenen Am 4. Dezember hat sich der Lebenskreis von Margrit Scheidegger-Wolf, zuletzt wohnhaft im Altersheim Bad Ammannsegg, 94-jährig, geschlossen. Am 13. Dezember haben wir sie auf ihrem letzten Weg begleitet im Vertrauen, dass sie beim Schöpfer Frieden und Heimat finden darf. Weihnachtswunsch

Bethlehem ist überall da, wo du guter Hoffnung sein kannst, dass unter Leid und Schmerz neues Leben das Licht der Welt erblickt, wo Zuversicht die dunklen Schatten überstrahlt. Bethlehem ist überall da, wo sich in der Verborgenheit das Wunder der Menschwerdung vollzieht, wo der Heiland geboren wird in dir, wo


Pfarrei Guthirt Lohn-Ammannsegg-Bucheggberg Katechet | Paul Füglistaler | Tel. 032 671 20 34 Sakristanin | Anna Rohrer-Rittiner | Tel. 032 677 09 11

deine Wunden zuwachsen und du heil wirst an Leib und Seele. Bethlehem ist überall da, wo Versöhnung Raum und Frieden Herberge findet, wo du in dir selber zu Hause bist und auch anderen Menschen ein Stück Heimat schenkst. Das Seelsorgeteam wünscht Ihnen frohe und gesegnete Weihnachtstage und ein friedvolles neues Jahr.

Ausflug zur «lebendigen Weihnachtskrippe» in Solothurn Am 11. Dezember fuhren die Kinder der 5. RU-Klassen nach Solothurn, um die Weihnachtsgeschichte mit lebendigen Darstellern zu erleben. Beim Bieltor mussten wir uns in die Steuerlisten von Kaiser Augustus einschreiben lassen. Wir trafen auf Hirten mit ihren Schafen, auf römische Soldaten und auf die 3 Könige mit echten Kamelen. Zuletzt gelangten wir zur Krippe, wo wir Maria, Josef und das Jesuskind fanden. Konstantin Ryf, Katechet

Ökumenischer Nachmittag für Seniorinnen und Senioren Mittwoch, 18. Januar, 14.00 Uhr in der Biberena

Seniorenbühne Biberist und Ländlerfründe Juragruess Programm: – vier Sketchs mit musikalischer Umrahmung – Zvieri Es ist keine Anmeldung erforderlich. Abholdienst: Gerharda Wey, 032 672 44 13 Die beiden Kirchgemeinden laden Sie herzlich ein und freuen sich auf Ihren Besuch.

Gemeindeleitung | Stefan Keiser | Tel. 032 677 11 34 Priesterliche Verantwortung | Branko Palic´ Katechet | Paul Füglistaler | Tel. 032 671 20 34 Sakristanin | Anna Rohrer-Rittiner | Tel. 032 677 09 11 Chorleiterin und Organistin | Elisabeth Kaiser | Tel. 032 677 22 91

Mitteilungen Kapelle Gächliwil und Bucheggberg Samstag, 7. Januar, 18.00 Uhr Wir laden Sie ein zur Eucharistiefeier mit Besuch der Sternsinger. Es ist schön, wenn auch Sie mitsingen und mitbeten. Patrozinium Dorfkapelle Mittwoch, 28. Dezember, 09.00 Uhr Feiern Sie mit uns am Tag der «Unschuldigen Kinder» das Patrozinium unserer schönen Dorfkapelle in Lohn-Ammannsegg. Mittagstisch Donnerstag, 12. Januar, 12.00 Uhr Bitte melden Sie sich bis Mo., 9.1. bei Isabella Kiener, 032 677 25 01 oder 079 307 35 03 (SMS) an. Erwachsene zahlen Fr. 10.00, Kinder Fr. 5.00. Familiengottesdienst mit Erstkommunionkindern Sonntag, 15. Januar, 09.30 Uhr Die Erstkommunionkinder gestalten die Feier mit. Sie bereiten sich unter dem Motto «Jesus, du bisch mi Fründ» auf die Erstkommunion vor. Schön, wenn Sie die

Kinder und ihre Familien mit Ihrem persönlichen Gebet begleiten. Pfarreikaffee Sonntag, 15. Januar Das Pfarreiteam lädt nach dem Sonntagsgottesdienst zum Pfarreikaffee ein. Nutzen Sie die Gelegenheit zum frohen Zusammensein und Austausch. Seniorennachmittag Donnerstag, 19. Januar, 14.30 Uhr, im grossen Saal der Lukaskirche «Lohnegger Dorfgeschichten» mit Stefan Luterbacher, und den Örgeli-Fründe Bad Ammannsegg. Gratulationen Am 17. Januar feiert Ursula Luterbacher-Frühauf, Poststrasse 6, den 80. Geburtstag. Den 85. Geburtstag feiert am 30. Dezember Margrit HoferBurkart, Lehnmattstrasse 3. Am 12. Januar begeht Albino Ganza, Schulhausstrasse 49, den 95. Geburtstag. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen den Geburtstagskindern alles Gute und Gottes Segen im neuen Lebensjahr.

Unterwegs in der Weihnachtszeit

Ein Sonntag für die ganze Familie Sonntag, 15. Januar Wir laden alle Pfarreiangehörigen, besonders die Familien mit den Erstkommunionkindern, zu einem feinen Frühstücksbüffet ins Pfarreizentrum ein. Beginn ab 09.15 Uhr. Die Brunchkollekte sowie der Erlös der angebotenen Produkte gehen wie alle Jahre an das Hilfswerk Brücke – Le pont. Um 11.00 Uhr beginnt der Familiengottesdienst mit der feierlichen Taufgelübdeerneuerung, mitgestaltet von den Erstkommunionkindern und musikalisch umrahmt vom Musicambio. Die Erstkommunion zum Thema: «Jesus, du bisch mi Fründ» findet am Sonntag, 23. April, 10.00 Uhr in der Marienkirche statt.

Einstimmung auf den Heiligen Abend ab 16.15 Uhr Mit dem ökumenischen Kinderchor Biberist. Heiliger Abend, ökumenische Familienfeier, 16.30 Uhr Voller Erwartungen versammeln wir uns am Heiligabend in der Guthirtkirche zur Einstimmung auf Weihnachten. Zum ökumenischen Familiengottesdienst mit dem ökumenischen Kinderchor und Elisabeth Kaiser heissen Sie Dorothea Neubert und Stefan Keiser herzlich willkommen. Friedenslicht aus Bethlehem Nach dem Gottesdienst am Heiligen Abend kann das Friedenslicht mit nach Hause getragen werden. Bitte Laterne mitbringen. Einstimmung in der Guthirtkirche ab 22.45 Uhr Der Kirchenchor stimmt uns mit Weihnachtsliedern ein in den Mitternachtsgottesdienst. Mitternachtsgottesdienst um 23.00 Uhr Wir halten einen Wortgottesdienst mit Kommunionfeier. Der Kirchenchor Lohn-­ Ammannsegg-Bucheggberg unter der Leitung von Elisabeth Kaiser singt die Missa brevis von Romuald Jermaks. Die Feier wird von Anna Jeger am Cello begleitet. Weihnachtsgottesdienst, 09.30 Uhr Zur festlichen Eucharistiefeier am Weihnachtsmorgen laden wir am 25. Dezember ein. Es erklingt weihnachtliche Barockmusik interpretiert von Ueli Bessire, Oboe, Harald Rüfenacht, Cello und Elisabeth Kaiser, Orgel. 1 | 2 | 2017

15


Pfarrei Bruder Klaus | Gerlafingen Pfarramt | Hauptstrasse 33 | 4563 Gerlafingen | Tel. 032 675 65 88 | pfarramt@pfarrei-gerlafingen.ch | www.pfarrei-gerlafingen.ch Pfarrer | Branko Palic´ | pfarrer.palic@pfarrei-gerlafingen.ch | in dringenden Fällen 079 643 84 88 Erwachsenenbildnerin/Katechetin | Brigitte Werder-Wullimann | Tel. 032 675 34 32 (Büro) | 032 530 49 59 (Privat) Erreichbar im Büro | DI 15.30 –18.00, MI 14.30 –18.00, DO 8.30 –10.30 und 14.30 –17.30 | brigitte.werder@pfarrei-gerlafingen.ch Sekretariat | Käthy Signorini | Bürozeiten | DI und FR 9.00 –11.00 Kirchgemeindepräsident | Richard Tschol | Poststrasse 15 | 4557 Horriwil | Tel. 032 614 31 87 Kirchgemeindeverwaltung | Stephan Baschung | Steinhölzlistrasse 11 | 4563 Gerlafingen | Tel. 032 675 00 67 | Fax 032 675 00 69 (nebenamtlich) Sakristanin | Birgit Friedrich | Tel. 032 675 55 49 | 079 572 64 92

Gottesdienste Heiligabend, 24. Dezember 17.00 Uhr, Familienweihnachtsfeier 23.00 Uhr, Mitternachtsmesse Der Kirchenchor singt «Missa Brevis» von W.A. Mozart mit Instrumentalisten und Solisten. Im Anschluss sind alle zum Glühwein eingeladen. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Weihnachten, 25. Dezember, 11.00 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Dienstag, 27. Dezember, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Samstag, 31. Dezember, 17.30 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Neujahr, 1. Januar, 17.00 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst in der kath. Kirche Kriegstetten Dienstag, 3. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag, 5. Januar, 17.30 Uhr Beichtgelegenheit Freitag, 6. Januar, 18.00 Uhr Eucharistiefeier in ital. Sprache Samstag, 7. Januar Keine Eucharistiefeier in Gerlafingen 17.30 Uhr, Eucharistiefeier Kriegstetten Sonntag, 8. Januar, 11.00 Uhr Familiengottesdienst mit Taufgelübde-Erneuerung anschliessend Pfarrei-Apéro. Kollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen. Dienstag, 10. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Freitag, 13. Januar, 18.00 Uhr Eucharistiefeier in ital. Sprache Samstag, 14. Januar, 17.30 Uhr Eucharistiefeier Jahrzeit: Moritz Cossandey; Anna Jäggi-Mehr; Hans und Rosa Affolter-Wittmer; Dora Affolter. Gedächtnis: Karl Affolter.

16

1 | 2 | 2017

Sonntag, 15. Januar, 11.00 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Solidaritätsfond für Mutter und Kind und SOS werdende Mütter. Dienstag, 17. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Freitag, 20. Januar, 18.00 Uhr Eucharistiefeier in ital. Sprache Rosenkranzgebete Montag und Freitag, 13.30 Uhr Mittwoch und Sonntag, 17.00 Uhr Dienstag, 13.30 Uhr und 17.00 Uhr anschliessend Kreuzwegandacht Donnerstag, 17.00 Uhr

Mitteilungen Unsere Verstorbenen Am Freitag, 2. Dezember verstarb Patrick Rohrer, wohnhaft gewesen an der Artmattstrasse 21, im Alter von 46 Jahren. Am Freitag, 9. Dezember starb Robert Affolter-Gasser, zuletzt wohnhaft gewesen im AH Heimetblick, Biberist im Alter von 93 Jahren. Der Herr nehme die lieben Verstorbenen auf in seinen ewigen Frieden und schenke den Angehörigen Kraft und Trost. Bibelrunde Mittwoch, 18. Januar, 19.30 Uhr im Pfarreiheim Familienweihnachtsfeier Heiligabend, 24. Dezember, 17.00 Uhr Dieser Gottesdienst ist besonders für Kinder im Alter von ca. 3 bis 9 Jahren und ihre Familien gestaltet. In der Weihnachtsgeschichte haben Hirten die Frohe Botschaft als Erste gehört und machen sich sofort auf den Weg nach Bethlehem. Auch wir wollen uns auf den Weg zur Krippe begeben und Jesus, den neugeborenen König, loben und preisen. Chömed alli, ig lade euch y, Brigitte Werder Frauengemeinschaft Kriegstetten Freitag, 6. Januar 2017, 17.00 Uhr in Deitingen Treffpunkt für alle Frauen mit Grosskindern und Familien zum Friedenslichterweg. Näheres siehe unter Pfarrei Kriegstetten

Kollekten

Zum neuen Jahr 2017

Kinderhilfe Bethlehem Die diesjährige Weihnachtsaktion steht unter dem Motto «Perspektiven schaffen». Die Mitarbeitenden des Caritas Baby Hospital in Bethlehem helfen so z.B. einem kranken Kind, einen Arztbesuch zu ermöglichen und nehmen sich der Sorgen von Müttern an.

Mit den besten Segenswünschen begegnen wir uns am Beginn des neuen Jahres.

Epiphanieopfer Auf vielen Pfarreien lasten grosse Bauschulden, die durch die dringend notwendigen Renovationen erwachsen sind und durch die geringen Steuereinnahmen nicht bewältigt werden können.

Weihnachten

Stille Nacht, heilige Nacht – achtsam warten leer werden von Erwartungen sich tief erfüllen lassen vom verbindenden Lebensatem Gottes

Wie in einem Atemzug sprechen wir dabei die Worte: Glück, Frieden, Segen, Gesundheit, Zufriedenheit ... So wünschen wir Euch, liebe Pfarreiangehörige, ein gesegnetes, glückliches und ein friedvolles Jahr 2017.

Erstkommunion 2017 Familiengottesdienst mit Erneuerung des Taufversprechens Sonntag, 08. Januar 2017, 11.00 Uhr In diesem Familiengottesdienst werden die Erstkommunionkinder auf ihrem Weg zur Erstkommunion einen wichtigen Schritt tun. Sie werden ihr Taufversprechen, das einst ihre Eltern abgelegt haben, nun selber ausdrücken und ihre Taufkerze, das Zeichen des Lichtes Jesu, an der Osterkerze anzünden und ihren Glauben an Jesus Christus bekennen. Die Flötistinnen unter der Leitung von Maria Bieri werden den Gottesdienst musikalisch gestalten. Anschlies­ send sind alle herzlich zum Apéro im Pfarreisaal eingeladen. Alle Kinder der 3. Religionsklasse treffen sich um 10.30 Uhr in der Kirche. Pfr. B. Palic und Brigitte Werder

Stille Nacht, heilige Nacht – achtsam geschehen lassen offen sein für das Entgegenkommen Gottes im Dunkel meiner Zweifel im aufmerksamen Mitfühlen mit allen Geschöpfen im Staunen über den Sternenhimmel im gastfreundlichen Teilen von Brot und Rosen Stille Nacht, heilige Nacht – einfach da sein achtsam in Erwartung sein damit alles sich ereignen kann in der Menschwerdung Gottes heute (Pierre Stutz) In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Spurensuche in der Kirche Mittwoch, 18. Jan. 2017, 14.00 bis 16.00 Die Erstkommunionkinder treffen sich am Mittwoch, 18. Januar von 14.00 bis 16.00 Uhr im Pfarreiheim und in der Kirche. Gemeinsam gehen die Kinder auf Spurensuche in der Kirche und entdecken die verschiedenen Schätze in unserem Gotteshaus. Sie werden auch die Sakristei besuchen und die liturgischen Gewänder und Geräte bestaunen. Zu diesem Erlebnisnachmittag erwarte ich alle Erstkommunionkinder. Es ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zum grossen Fest. B. Werder


Pfarrei St. Mauritius | Kriegstetten Pfarramt | Hauptstrasse 63 | 4566 Kriegstetten| Tel. 032 675 60 10 | Fax 032 675 09 35 | pfarramt@pfarrei-kriegstetten.ch | www.pfarrei-kriegstetten.ch Gemeindeleitung | Diakon Dominik Meier-Ritz | Tel. 079 630 23 60 | diakon.meier@pfarrei-kriegstetten.ch Mitarbeitender Priester | Dr. Rudolf Schmid | Eichholzstrasse 15 | 4566 Kriegstetten | Tel. 032 675 76 30 Erwachsenenbildnerin/Katechetin | Brigitte Werder-Wullimann | Tel. 032 675 34 32 (Büro) | 032 530 49 59 (Privat) Sekretariat | Barbara Walker und Ruth Brunner | Bürozeiten | DI 9 – 11 Uhr und 14 – 16 Uhr, MI/DO 9 – 11 Uhr Kirchgemeindepräsident | Richard Tschol | Poststrasse 15 | 4557 Horriwil | Tel. 032 614 31 87 Kirchgemeindeverwaltung | Stephan Baschung | Steinhölzlistrasse 11 | 4563 Gerlafingen | Tel. 032 675 00 67 | Fax 032 675 00 69 (nebenamtlich) Sakristan | Gaudenz Kläusler | Tel. 032 614 10 74 | Sakristei | Tel. 032 675 57 46 | Pfarreiheim | Tel. 032 675 18 51 | Reservationen | Sekretariat, während der Öffnungszeiten

Gottesdienste Samstag, 24. Dezember Heiliger Abend 17.00 Uhr, Weihnachtsfeier für Familien an Heiligabend mit Krippenspiel von Schülern der Pfarrei Friedenslicht (Kerze à Fr. 6.00) Öffnung des Adventsfensters. 22.30 Uhr, Heilige Nacht Als Einstimmung zur Heiligen Nacht singt der Kirchenchor traditionelle Weihnachtslieder. 23.00 Uhr, Mitternachtsmesse Der Kirchenchor singt Teile aus dem Adventskonzert. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Sonntag, 25. Dezember, 09.30 Uhr Weihnachten Festgottesdienst mit Trompete. Gschichtligruppe. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Montag, 26. Dezember, 09.30 Uhr Stephanstag Eucharistiefeier mit Rotweinsegnung Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Mittwoch, 28. Dezember Horriwil, 08.30 Uhr, Eucharistiefeier Kriegstetten, 17.00 Uhr, Rosenkranz Donnerstag, 29. Dezember Recherswil, 08.30 Uhr Eucharistiefeier Kriegstetten, 19.00 Uhr, Gebet v. dem Allerheiligsten Freitag, 30. Dezember, 19.00 Uhr Eucharistiefeier Samstag, 31. Dezember, Silvester Kriegstetten, kein Gottesdienst Gerlafingen, 17.30 Uhr, Eucharistiefeier Kriegstetten, 23.45 bis 00.15 Uhr, besinnlicher Jahresübergang Sonntag, 1. Januar, 17.00 Uhr Neujahr/Gottesmutter Maria Gottesdienst zum Neujahr Kollekte: Save the Children. Mittwoch, 4. Januar Horriwil, 08.30 Uhr, Eucharistiefeier Kriegstetten, 17.00 Uhr, Rosenkranz Donnerstag, 5. Januar Recherswil, 08.30 Uhr, Eucharistiefeier Gedächtnis: Gönnerinnen und Gönner der Kapelle. Kriegstetten, 19.00 Uhr, Friedensgebet Bruder Klaus in der Kirche

Freitag, 6. Januar, 19.00 Uhr Herz-Jesu-Freitag Eucharistiefeier Gedächtnis: Josef Koch-Bleichenbacher, Biberist; Martin Affolter, HER; Urs Gerber-Galli, HA; Vreni Buholzer, Weinfelden. Jahrzeit: Eduard und Marie Späti-Schnyder, KR; Anna Affolter-Aerni, HER; Erwin und Gertrud Ziegler-Guldimann, HO; Franz Guldimann-Adam, HO; Ernst Hess-Stampfli, HO; Emmy Loosli-Mariacher, KR. Samstag, 7. Januar, 17.30 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 8. Januar, 09.30 Uhr Taufe des Herrn Eucharistiefeier Anschliessend lädt das Mini-Team zum Dreikönigskuchenessen im Pfarreiheim ein. Kollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen. Mittwoch, 11. Januar Horriwil, 08.30 Uhr, Eucharistiefeier Gedächtnis: Dora Frei-Rüegg, HO. Kriegstetten, 17.00 Uhr, Rosenkranz Donnerstag, 12. Januar Recherswil, 08.30 Uhr, Eucharistiefeier Kriegstetten, 19.00 Uhr, Gebet v. dem Allerheiligsten Freitag, 13. Januar, 19.00 Uhr Eucharistiefeier Gedächtnis: Erhard OchsenbeinIngold, Etziken. Jahrzeit: Hans und Anna Schwaller-­Guldimann, RE; Pius und Marie Cosandey-Jäggi, RE. Samstag, 14. Januar, 17.30 Uhr Gerlafingen, Eucharistiefeier Sonntag, 15. Januar, 09.30 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier Kollekte: Solidaritätsfonds Mutter und Kind und SOS Werdende Mütter. Mittwoch, 18. Januar Horriwil, 08.30 Uhr, Eucharistiefeier Kriegstetten, 17.00 Uhr, Rosenkranz Donnerstag, 19. Januar Recherswil, 08.30 Uhr, Eucharistiefeier Kriegstetten, 19.00 Uhr, Gebet v. dem Allerheiligsten

Freitag, 20. Januar, 19.00 Uhr Eucharistiefeier Gedächtnis: Vreni Buholzer, Weinfelden. Jahrzeit: Josef Geissbühler-­ Schenker, Erhard und Marie Geissbühler-Guldimann, RE; Ruth Moser-Geissbühler, RE.

Kreuze basteln/Erstkommunion Montag, 16. Januar, 20.00 Uhr Dienstag, 17. Januar, 20.00 Uhr Pfarreiheim Kriegstetten

Mitteilungen

Ökumenischer Seniorennachmittag

Zum Gedenken Am 3. Dezember hat sich der Lebenskreis von Dora Frei-Rüegg aus Horriwil im Alter von 83 Jahren geschlossen. Gott nehme unsere liebe Verstorbene in seinen ewigen Frieden auf. Den Angehörigen entbieten wir unser herzliches Beileid. Neujahrsgottesdienst 1. Januar, 17.00 Uhr Wir laden Sie herzlich zum Neujahrsgottesdienst ein. Anschliessend wollen wir miteinander auf ein gutes neues Jahr anstossen. Ökumenischer Mittagstisch für Seniorinnen und Senioren Dienstag, 3. Januar Rest. Kastanienbaum, Recherswil An- und Abmeldungen bis jeweils Montag, 08.30 Uhr bei Erika Mollet, 032 675 33 24. Spätere An- und Abmeldungen bitte direkt ans Restaurant Kastanienbaum 032 675 67 62. Stammtisch Freitag, 6. Januar, 20.00 Uhr Gasthaus Sternen, Kriegstetten Alle sind herzlich eingeladen. Gschichtligruppe Datensitzung Mittwoch, 11. Januar, 09.00 Uhr Pfarramt Kriegstetten Firmgeschenke basteln Freitag, 13. Januar, 19.30–21.00 Uhr Samstag, 14. Januar, 10.00–11.30 Uhr Pfarreiheim Kriegstetten Mittagessen für alleinst. Frauen Sonntag, 15. Januar Rest. Kastanienbaum, Recherswil An- und Abmeldungen bis jeweils Freitag, 08.30 Uhr bei Erika Mollet, 032 657 33 24. Spätere An- und Abmeldungen bitte direkt ans Restaurant Kastanienbaum 032 675 67 62.

Schatzsuechi – Kleinkinderfeier Donnerstag, 19. Januar, 09.15 Uhr Pfarreiheim Kriegstetten

Rolf Weber erzählt, wie Kirche und Industrie voneinander profitiert haben Donnerstag, 19. Januar, 14.00 Uhr Alle Seniorinnen und Senioren sind zu diesem gemütlichen Nachmittag in die reformierte Kirche in Kriegstetten herzlich eingeladen. Kollekte: Brot für Alle/Fastenopfer. Für den Abholdienst dürfen Sie sich an Frau Beatrice Streit, Halten, wenden, 079 514 22 62.

Frauengemeinschaft Freitag, 6. Januar, 17.00 Uhr Kath. Pfarreiheim Deitingen Am Fest Erscheinung des Herrn lädt die Frauengemeinschaft alle Frauen mit ihren Grosskindern und Familien herzlich zum Friedens­lich­ terweg in Deitingen ein. Gemeinsam folgen wir – wie die drei Heiligen Könige – den Lichtern auf dem Friedenslichterweg, hören unterwegs eine Geschichte und singen miteinander. Anschliessend treffen wir uns zu einem warmen Punsch und zum Dreikönigskuchen. Der ca. halbstündige Weg ist gut begehbar, aber nicht kinderwagentauglich. Parkplätze sind vis-à-vis der Kirche vorhanden. Dieser Anlass ist offen für alle interessierten Familien. Der Vorstand der Frauengemeinschaft freut sich, wenn viele Familien miteinander auf dem Friedens­ lichterweg den Dreikönigstag feiern.

Wir wünschen Ihnen frohe und gesegnete Festtage und für das neue Jahr von Herzen alles Gute! Pfarrer R. Schmid und Diakon D. Meier-Ritz Die Pfarreisekretärinnen B. Walker und R. Brunner 1 | 2 | 2017

17


Pastoralraum Mittlerer Leberberg Pfarrei Bellach Pfarramt Dreifaltigkeit | Friedhofstrasse 5 | Tel. 032 618 10 49 Pastoralraumpfarrer | Dr. Agnell Rickenmann (Pfarrei Maria Himmelfahrt Oberdorf) | kath.pfarramt@pfarrei-bellach.ch | www.pfarrei-bellach.ch Öffnungszeiten | MI 8.00 –11.30 | FR 14.00 –17.30 Sekretariat | Beatrice Corti Altersbetreuung | Béatrice Fessler-Roth | Tel. 032 351 40 22 Verwaltung | S. Gyger Treuhand GmbH | Hans-Huber-Strasse 38 | 4502 Solothurn | Tel. 032 623 21 23 | Fax 032 622 97 32

Gottesdienste Samstag, 24. Dezember, 23.00 Uhr Heilige Nacht Eucharistiefeier mit Prälat Alfred Bölle und Diakon Paul Bühler. Der Kirchenchor singt Lieder aus Spanien und Südamerika unter der Leitung von Rolf Bischof. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Ministranten: Elena, Alissa, Kevin, Valeria, Cyrill, Alice, Eva-Maria, Larissa. Sonntag, 25. Dezember, 09.30 Uhr Weihnachten Wortgottesdienst und Kommunionfeier mit Diakon Stipe Brzovic. Mit «himmlischer Instrumentalmusik», an der Orgel: Rolf Bischof. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Ministranten: Tina, Daniel, Asmeret, Wai Kin, Wai Xing. Sonntag, 1. Januar, 09.30 Uhr Eucharistiefeier mit Pfarrer Agnell Rickenmann. Kollekte: Médecins sans Frontières. Ministranten: gemäss Plan. Donnerstag, 5. Januar, 19.15 Uhr Eucharistiefeier mit dem Pastoralraumteam in der kath. Kirche Lommiswil. Sonntag, 8. Januar, 09.30 Uhr Eucharistiefeier mit Prälat Alfred Bölle und Bea Corti. Tauferneuerung der Erstkommunionkinder. Kollekte: Epiphanie Ministranten: gemäss Plan. Donnerstag, 12. Januar, 09.00 Uhr Wortgottesdienst mit Béatrice Fessler-Roth. Sonntag, 15. Januar. 09.30 Uhr Eucharistiefeier mit Pater Antony Kolencherry. Jahrzeitgedächtnis: für Silvia Nejedlo; für Dora und Beda Wyss-Schwägli. Kollekte: Solitaritätsfonds für Mutter und Kind und SOS werdendes Leben. Ministranten: gemäss Plan.

18

1 | 2 | 2017

Sonntag, 22. Januar, 09.30 Uhr in der reformierten Kirche Ökumenischer Gottesdienst Kanzeltausch, Gottesdienst mit der Pfrn. Gabi Wartmann und Béatrice Fessler-Roth. Musik: Fredy Schnyder und Eva-Maria Späti.

Mitteilungen Erstkommunion 2017 Freitag, 6. Januar 2017 Ich hoffe, dass alle schöne und erholsame Weihnachtstage verbringen durften und wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr. Die Erstkommunionkinder stellten sich im ersten Gottesdienst vom 6. November vor und erklärten den Gottesdienstbesuchern, warum Wasser für sie wichtig ist. Daraus ist das Bild, mit den Händen aus denen Wasser fliesst, das zur Quelle des Lebens wird, entstanden. Im nächsten Vorbereitungsblock werden wir uns Gedanken zur Taufe machen. Was weiss ich von der Taufe? Dazu sind die Kinder am 6. Januar zum Blocknachmittag um 15.30 Uhr in den Pfarreisaal eingeladen. Im Sonntagsgottesdienst vom 8. Januar werden die Kinder ihr Taufgelübde erneuern. Ich freue mich auf die Kinder und den bevorstehenden Gottesdienst. Bea Corti Kanzeltausch Sonntag, 21. Januar, 09.30 Uhr Im Januar feiern wir immer einen ökumenischen Gottesdienst (Kanzeltausch) in der reformierten Kirche. Dieses Jahr werden Gabi Wartmann und Béatrice Fessler-­ Roth den Gottesdienst gemeinsam gestalten. Musizieren werden Fredy Schnyder und Eva-Maria Späti. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle zu einem Apéro eingeladen. Wir freuen uns immer über die angeregten Gespräche der Kirchenbesucher beim Apéro. In der katholischen Kirche findet an diesem Sonntag kein Gottesdienst statt. Herzliche Einladung an alle.

Zu unserer Krippe In unseren Treffen zur Errichtung des künftigen Pastoralraumes erzählte Markus Stalder von dieser Kirche und hier reifte der Entschluss, die Geburt Jesu auf dem Vorplatz einer einfachen Nachbildung der «Herz Jesu Kirche» zu gestalten. Etwas zur Geschichte dieser Kirche: 1890 wurde erstmals an der Stelle der heutigen «Herz Jesu Kirche» die Kirche geweiht. Die Pfarrei hiess damals Maria Himmelfahrt, die Kirche aber «Herz Jesu». 1936 wurde auch die Pfarrei auf «Herz Jesu» umbenannt. Am 12. Juli 1944 brannte die Kirche bei einem Bombenangriff der Alliierten fast vollständig ab. Nach der Zerstörung im Krieg fand 1948 bis 1951 eine Neugestaltung zur Pfarrkirche statt. 1953 wurde eine Orgel, die zweitgrösste in München, mit 75 Registern fertiggestellt. Durch Leihgaben, Stiftungen und Ankäufe kam eine reiche Ausstattung mit neuer und alter Kunst hinzu. Doch in der Nacht vom 25. auf den 26. November 1994 vernichtete ein Brand die Kirche völlig. Durch Spenden und den Glauben an die Zukunft wurde 1997 bis 2000 die heutige «Herz Jesu Kirche» erstellt. Diese Kirche ist ein einfacher gläserner Quader mit einer blauen Front und transparenten Seiten. Innerhalb dieses Glaskastens befindet sich unverbunden ein weiterer, diesmal hölzerner Kubus. Zwischen Innen- und Aussenkubus verläuft ein Umgang. Die komplette Vorderseite lässt sich wie ein riesiges zweiflügeliges Tor vollständig öffnen, was aber nur an hohen Feiertagen geschieht. Die Kirche hat die grössten Kirchentore der Welt. Die Vorderseite besteht aus 24 mal 18 Quadraten, die wiederum aus kleinen Quadraten bestehen, auf denen sich Muster aus stilisierten weissen Nägeln befinden und schweben. Wiederaufbau – wieder einen neuen Anlauf nehmen – wieder an Zukunft und Hoffnung glauben. Genau dies taten die Menschen in München – und wir? Wir selber feiern jedes Jahr die Geburt, die Ankunft des Messias. Mit Weihnachten wird Gott in Jesus Christus Mensch. Ein Mensch wie Du und ich evtl. mit Ecken und Kanten, doch immer bemüht, uns die Richtung im Leben vorzuleben und zu zeigen. So sollen auch wir in unserem Umfeld Vorbilder sein, deren Glauben an ein von Freundschaft und Frieden geprägtes Miteinander und Untereinander ernst gemeint ist. Mit diesen Gedanken wünsche ich allen ein friedvolles, besinnliches Weihnachtsfest und viel Gfreuts im Neuen Jahr. Bea Corti


Pfarrei Maria Himmelfahrt | Selzach Pfarramt | Dorfstrasse 33 | 2545 Selzach | Tel. 032 641 10 50 | pfarramt.selzach@besonet.ch Pastoralraumpfarrer | Dr. Agnell Rickenmann (Pfarrei Maria Himmelfahrt Oberdorf) Sekretariat | Jacqueline Zuber | MI-Morgen und FR-Morgen Sakristaninnen | Barbara Bläsi | Tel. 032 641 13 02 | Evelyne Staufer | Tel. 032 641 00 23 | Jarina Thiviathasan I Kapelle Altreu I Natel 078 673 86 35 Kirchgemeindepräsident | Erwin von Burg | Schänzlistrasse 8 | Tel. 032 641 25 92

Gottesdienste Samstag, 24. Dezember Heiligabend 17.30 Uhr, ökumenischer Familiengottesdienst mit einem Krippenspiel mit Liedern im Pfarreizentrum mit dem ref. Pfarrer Otfried Pappe und den Katechetinnen. Opfer: Kinderspital Bethlehem /  ref. Weihnachtsopfer. 23.00 Uhr, ökumenischer Gottesdienst in der Kirche mit Gilbert Schuppli und Otfried Pappe. Musikalisch werden wir von Erika und Simone Burki begleitet. Anschliessend stossen wir gemeinsam auf Weihnachten an. Opfer: Kinderspital Bethlehem /  ref. Weihnachtsopfer. Sonntag, 25. Dezember, 09.30 Uhr Weihnachten Eucharistiefeier mit Agnell Rickenmann. Mitwirkung des Gesangvereins, begleitet von Musikern und Solisten. Opfer: Kinderspital Bethlehem. Freitag, 30. Dezember, 15.15 Uhr Altersheim Baumgarten, Bettlach Gottesdienst Samstag, 31. Dezember, 17.00 Uhr Eucharistiefeier in Oberdorf für das ganze Pastoralraumteam mit Agnell Rickenmann und Pater Antony Kolencherry. Sonntag, 1. Januar 2017, 17.00 Uhr Neujahr Eucharistiefeier mit Pater Antony Kolencherry. Opfer: Epiphanieopfer für Kirchenrenovation, Inländische Mission. Jahresgedächtnis: Gertrud Schumacher-Fischer Donnerstag, 5. Januar, 19.15 Uhr Gottesdienst mit dem ganzen Pastoralraumteam in Lommiwil Freitag, 6. Januar, 15.15 Uhr Altersheim Baumgarten, Bettlach Gottesdienst Sonntag, 8. Januar, 10.00 Uhr Taufe des Herrn Gottesdienst bei den Reformierten im Schänzli Herzliche Einladung an alle! Donnerstag, 12. Januar, 09.00 Uhr Frauengottesdienst

Freitag, 13. Januar, 15.15 Uhr Altersheim Baumgarten, Bettlach Gottesdienst mit Abendmahl Samstag, 14. Januar, 19.00 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Gottesdienstbesuch der Reformierten in der kath. Kirche mit Gilbert Schuppli. Mitwirkung des Gesangvereins. Anschliessend herzliche Einladung zu Glühwein und Züpfe durch den Pfarreirat. Jahrzeiten: Hugo und Erna Anderegg-Dalhäuser. Adolf und Lina Lüthy-Hugi und Angehörige. Albert und Verena Brotschi-Chris. Markus Kocher-Brotschi und Reto Kocher-Walter. Alois und Emilie Koller-Studer. Lina Reinhart. Alois Allemann-Rüfenacht. Opfer: werdende Mütter. Donnerstag, 19. Januar, 09.00 Uhr Frauengottesdienst Freitag, 20. Januar, 15.15 Uhr Altersheim Baumgarten, Bettlach Gottesdienst Samstag, 21. Januar, 19.00 Uhr 3. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier mit Pater Antony Kolencherry. Jahrzeiten: Lina Blanc-Obrecht und Beda und Therese Blanc-Staufer. Josef Mägli-Hunkeler. Jakob und Julia Rudolf-Berchtold und Angehörige. Josef und Elisabeth von Burg-Vögeli. Josef und Kleopha Stierli-Schaad und Angehörige. Gottfried und Albertine Fluri-Reinhart und Angehörige. Arthur und Marie Adelheid Kocher-Gast. Opfer: Diöz. Kirchenopfer für die Unterstützung der Seelsorge durch die Diözesankurie.

Mitteilungen Rosenkranzgebet Jeden Sonntag und Herz-Jesu-Freitag, 17.00 Uhr, Kapelle Altreu Jeden Montag, 18.15 Uhr, Kirche Selzach Café Schänzli Montag, 16. Januar 14.00 Uhr bis ca.16.00 Uhr Taufen Das Sakrament der Taufe hat am 4. Dezember 2016 empfangen: Leana Fabrienne Bur, geb. 7. August 2016, Tochter von

Samuel und Corinne Bur-Riser. Am 11. Dezember: Dunja Lilith und Joana Robyn D’Urso, geb. 7. Januar 2016, Töchter von Jasmin und Maurizio D’Urso-Theilkäs aus Grenchen. Wir wünschen der jungen Familie Gottes Segen. Seniorenmittagstisch Mittwoch, 18. Januar 2017, 11.45 Uhr im Pfarreizentrum bitte um Anmeldung bei U. Obrecht oder D. Veronica.

Büro über die Festtage geschlossen Das Büro ist vom 24. Dezember bis 5. Januar 2017 geschlossen. Bei Todesfällen oder sonstigen dringenden seelsorgerischen Anliegen wenden Sie sich bitte an Pater Antony Kolencherry, Tel. 076 509 38 30. Den Sakristanendienst übernimmt Barbara Bläsi. Sie ist unter der Natelnummer 077 258 76 45 erreichbar.

Weihnachtsgottesdienste Am ökumenischen Familiengottesdienst vom Heiligen Abend, 17.30 Uhr, werden Sie das Krippenspiel «D’Wiehnachtsräuber» sehen, umrahmt mit schönen Liedern von 19 Kindern aus Selzach. Die Leitung haben Jasmin und Regula von Burg. Um 23.00 Uhr werden wir im ökumenischen Gottesdienst mit Musik von Simone und Erika Burki bereichert. Am Weihnachtsgottesdienst, 9.30 Uhr, hören Sie von unserem Gesangverein die kleine Orgelmesse von Joseph Haydn. Die Leitung hat Adelbert Roetschi. Solistin: Liliane Rohrer. Es spielen Urs Joseph Fluri, Geige; Ruth Fischer, Bratsche; Sarah Rohrer, Cello; Erika Burki, Orgel. Freuen wir uns auf diese besonderen Gottesdienste! Herzliche Einladung und ein grosses «Merci» allen Mitwirkenden.

Weihnachtsdekoration Alle Jahre wieder … überrascht uns Barbara Bläsi und ihr Team mit einer schönen und originellen Weihnachtsdekoration. Es ist immer wieder eine Freude und ein Genuss, in so schönem Ambiente zu verweilen und Gottes Gegenwart zu spüren. Ein ganz herzliches Dankeschön und vergelts Gott. 

Weihnachtsgrüsse/-wünsche Bald ist sie da die Weihnachtszeit, ich frage dich, bist du bereit? Lass los den Stress und auch die Sorgen und freu’ dich wie ein Kind auf Morgen. Das was die Menschen heute brauchen, gibt’s nirgendwo zu kaufen. Gesundheit, Liebe, Hoffnung, Zuversicht, das gibt’s in den Geschäften nicht. Ganz einfach mal an andere denken – oder auch mal ein Lächeln schenken. Ein liebevolles Herz, ein offenes Ohr, bringt in dem Anderen ein Strahlen hervor. Erfreu’ dich auch an kleinen Dingen, es wird dir sicherlich gelingen. Denn alles was dich glücklich macht, bringt der Zauber der Heiligen Nacht! Frohe Weihnachten Euch allen! 1 | 2 | 2017

19


Pastoralraum Mittlerer Leberberg Kirchgemeinde Oberdorf | Pfarreien Oberdorf, Langendorf und Lommiswil Kirchgemeindepräsident | Robert Christen | Römerweg 11 | 4514 Lommiswil | Tel. 032 641 36 32 Vize-Kirchgemeindepräsidentin | Marie-Therese Rey | Stöcklimattstrasse 20 | 4513 Langendorf | Tel. 032 621 80 24 Verwaltung | S. Gyger Treuhand GmbH | Hans-Huber-Strasse 38 | 4502 Solothurn | Tel. 032 623 21 23 | Fax 032 622 97 32

Pfarrei Maria Himmelfahrt | Oberdorf Pastoralraumpfarrer | Dr. Agnell Rickenmann | Pfarrhaus | 4515 Oberdorf | Tel. 032 622 29 60 | oberdorf@so.kath.ch | www.pfarrei-oberdorf.ch Sekretariat | Monika Zutter-Friedli | Bürozeit im Pfarrhaus | DI 14.00 –17.30 | FR 8.30 –11.30 Sakristan | Josef Lang | Tel. 032 530 34 47 | Tel. 079 422 21 32 Fahrgelegenheit zum Sonntagsgottesdienst | Pfarramt Oberdorf

Gottesdienste Samstag, 24. Dezember Heiliger Abend 16.30 Uhr, ökum. Familiengottesdienst mit Krippenspiel Kollekte: ½ für Kinderspital Bethlehem/ref. Kollekte. 23.00 Uhr, Mitternachtsmette Musik: Doychin Raychev (Orgel). Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Punsch und Ständeli der MGO. Sonntag, 25. Dezember Weihnachten, Geburt unseres Herrn Jesus Christus 10.45 Uhr, Festgottesdienst Musik: Bruno Eberhard (Orgel), und Urs Josef Flury (Violine). Kollekte: Kinderspital Bethlehem. 17.30 Uhr, Rosenkranzgebet Montag, 26. Dezember, 19.15 Uhr Hl. Stephanus Eucharistiefeier mit Segnung des Stefansweins (rot) Kollekte: Heiliglandverein. Dienstag, 27. Dezember Hl. Johannes 18.30 Uhr, Beichtgelegenheit 19.15 Uhr, Eucharistiefeier mit Segnung des Johannisweins (weiss). Mittwoch, 28. Dezember, 19.15 Uhr Unschuldige Kinder Eucharistiefeier Donnerstag, 29. Dezember, 07.00 Uhr 5. Tag der Weihnachtsoktav, hl. Thomas Becket Eucharistiefeier Freitag, 30. Dezember, 19.15 Uhr Fest der hl. Familie Eucharistiefeier Samstag, 31. Dezember, 17.00 Uhr 7. Tag der Weihnachtsoktav, hl. Silvester Dankgottesdienst zum Jahresschluss Kollekte: Flüchtlingshilfe Caritas. Sonntag, 1. Januar Neujahr, Hochfest der Gottesmutter Maria 10.45 Uhr, Festgottesdienst Kollekte: Mary's meal. 17.30 Uhr, Rosenkranzgebet

20

1 | 2 | 2017

Montag, 2. Januar, 07.00 Uhr Hl. Basilius der Grosse und hl. Gregor von Nazianz Eucharistiefeier Dienstag, 3. Januar Heiligster Name Jesu 18.30 Uhr, Beichtgelegenheit 19.15 Uhr, Eucharistiefeier Mittwoch, 4. Januar, 19.15 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag, 5. Januar 07.00 Uhr, Gottesdienst entfällt 19.15 Uhr, Pastoralraumgottesdienst in Lommiswil mit Pastoralraumteam Freitag, 6. Januar Dreikönigstag 13.30 Uhr, Sternsingeraussendung 19.15 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag 8. Januar Erscheinung des Herrn (Epiphanie) 10.45 Uhr, Eucharistiefeier mit den Sternsingern Haussegnungsset wird abgegeben. Dreissigster: Otto Sieber. Epiphanieopfer: Inländ. Mission. 12.15 Uhr, Taufe von Cedric Marti 17.30 Uhr, Rosenkranzgebet Montag, 9. Januar, 07.00 Uhr Taufe des Herrn Eucharistiefeier Dienstag, 10. Januar 18.30 Uhr, Beichtgelegenheit 19.15 Uhr, Eucharistiefeier Mittwoch, 11. Januar, 19.15 Uhr, Eucharistiefeier Donnerstag, 12. Januar, 07.00 Uhr Eucharistiefeier Freitag, 13. Januar, 19.15 Uhr Hl. Hilarius Eucharistiefeier Sonntag, 15. Januar 2. Sonntag im Jahreskreis 10.40 Uhr, Chinderarche, Kaplanei 10.45 Uhr, Eucharistiefeier Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind. 17.30 Uhr, Rosenkranzgebet

Montag, 16. Januar, 07.00 Uhr Eucharistiefeier Dienstag, 17. Januar Hl. Antonius v. Ägypten 18.30 Uhr, Beichtgelegenheit 19.15 Uhr, Eucharistiefeier Mittwoch, 18. Januar Gebetswoche für die Einheit der Christen 09.30 Uhr, Eucharistiefeier im Bellevue 19.15 Uhr, Eucharistiefeier

Firmweekend der 8. und 9. Kl. Samstag/Sonntag, 14./15. Januar Besuch des Centre St. François, Delémont (gemäss Einladung). Chinderarche Sonntag, 15. Januar, 10.40 Uhr, Kaplanei Für alle Kinder, während der Sonntagsmesse.

Donnerstag, 19. Januar, 07.00 Uhr Eucharistiefeier

Erstkommunion-Vorbereitungstreffen Dienstag, 17. Januar, 20.00 Uhr, Kaplanei Für die Eltern der Erstkommunionkinder.

Freitag, 20. Januar, 18.30 Uhr Hl. Fabian, hl. Sebastian Ökum. Abendgebet

Elternabend für Firmlinge der 6. Klasse Donnerstag, 19. Januar, 19.30 Uhr, Kaplanei

Samstag, 21. Januar, 17.00 Uhr Hl. Meinrad, hl. Agnes Ökum. Kiki-Feier

Ökum. Abendgebet Freitag, 20. Januar, 18.30 Uhr, Kirche Zur Gebetswoche für die Einheit der Christen vom 18.–25. Januar.

Mitteilungen Zum Weihnachtsfest «Am Anfang war das Wort und nicht das Geschwätz, und am Ende wird nicht die Propaganda sein, sondern wieder das Wort der Genesis, das den festen Boden absondert von den Nebeln und den Wassern. Das Wort, das die Schöpfung trägt» (Ortega y Gasset). Dieses tragende Wort, das den Namen Jesus Christus trägt, möge auch Sie tragen in diesen Weihnachtstagen und aufscheinen in Ihrem Leben. Pfr. Agnell Rickenmann Stefanswein/Johanneswein Im Gottesdienst zum Stephanstag (26.12.) können Sie den roten Wein segnen lassen und am Johannestag (27.12.) den weissen – jeweils um 19.15 Uhr. Sternsingeraktion 2017 Freitag, 6. Januar, Dreikönigstag, ab 13.30 Uhr. Die Sternsinger werden in Oberdorf unterwegs sein. Anmeldung für den Besuch der Sternsinger zu Hause und Info bei: Marisa und Flurina Birri, Schützenstr. 10, Oberdorf, 032 622 02 60, Mail: marisa.birri@gmail.com.

Firmanlass 7. und 8. Klasse Samstag, 21. Januar, ab 11.00 Uhr Die Firmlinge besuchen die Gemeinschaft der Seligpreisungen in Zug (gemäss Einladung). Kirche mit Kindern Samstag, 21. Januar, 17.00 Uhr, Kirche Thema: «Heilige Drei Könige». Für alle Familien mit Kindern bis Kindergartenalter. Kollekten 1.12. Beerdigung von Otto Sieber, Projekt von P. Thomas, Indien, Fr. 484.05; 4.12. Hilfe für Mutter und Kind, Hergiswil, Fr. 380.40; 11.12. École St. Ursule, Pruntrut, Fr. 369.65.


Pfarrei Langendorf Pfarrhaus | Stöcklimattstrasse 22 | 4513 Langendorf | Tel. 032 623 32 94 | langendorf@so.kath.ch | www.kirche-langendorf.ch/kath Pastoralraumpfarrer | Dr. Agnell Rickenmann (Pfarrei Maria Himmelfahrt Oberdorf) Koordination/Ökumene/Jugendseelsorge | Gilbert Schuppli | Tel. 032 621 17 16 | g.schuppli@so.kath.ch Verantwortliche Katechese | Renate Wyss | Bürozeit im Pfarrhaus | DO 14.00 –16.00 | Tel. 032 623 32 94 | renate.wyss@so.kath.ch Sekretariat | Monika Zutter-Friedli | Bürozeit im Pfarrhaus | DI 8.30 –11.30 | DO 8.30 –11.30 | Tel. 032 623 32 94 | langendorf@so.kath.ch Sakristan | Hong Su Phan | Tel. 032 510 31 47 | Reservation Pfarrsaal | Hanny Fürholz | Tel. 032 623 24 40

Gottesdienste Samstag, 24. Dezember Heiliger Abend 17.00 Uhr, ökum. Familiengottesdienst mit der Jugendgruppe CJLLO (G. Schuppli) Anschliessend Verkauf von Fairtradeprodukten durch «Dar a todos». 23.00 Uhr, Mitternachtsmesse (P. Antony) Es singt der Kirchenchor. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Sonntag, 25. Dezember, 10.00 Uhr Weihnachten Festgottesdienst mit Eucharistiefeier (P. Schwaller/G. Schuppli) Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Samstag, 31. Dezember, 17.00 Uhr Silvester Ökum. Gottesdienst in der kath. Kirche (G. Schuppli/S. Palm) Sonntag, 1. Januar, 10.45 Uhr Neujahr Eucharistiefeier in Oberdorf (A. Rickenmann) Donnerstag, 5. Januar, 19.15 Uhr Gottesdienst mit dem Pastoralraumteam in Lommiswil Freitag, 6. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 8. Januar, 09.30 Uhr Taufe des Herrn Eucharistiefeier mit Ministrantenaufnahme (A. Rickenmann) Jahrzeit: Oswald und Gertrud Kobel-Grub. Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind. Montag, 9. Januar 09.00 Uhr, Rosenkranzgebet 09.30 Uhr, musikalisches Gebet Mittwoch, 11. Januar 09.00 Uhr, Kommunionfeier in der Alterssiedlung Karli 10.30 Uhr, ref. Gottesdienst im «Ischimatt» Freitag, 14. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 15. Januar, 09.30 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis Wortgottesdienst mit Kommunionfeier (S. Brzovic) Kollekte: Inländische Mission.

Montag, 16. Januar 09.00 Uhr, Rosenkranzgebet 09.30 Uhr, musikalisches Gebet Mittwoch, 18. Januar, 10.30 Uhr Eucharistiefeier im Ischimatt Freitag, 20. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 22. Januar, 10.00 Uhr Weltgebetstag Ökum. Gottesdienst in der christkath. Kirche, Solothurn, mit Klaus Wloemer, Gilbert Schuppli und Sabine Palm Es singt der Kirchenchor, Leitung Florian Kirchhofer.

Mitteilungen Ministrantendienst Samstag, 24. Dezember, 17.00 Uhr Naja Guido, Luca Marti. Samstag, 24. Dezember, 23.00 Uhr Probe: Samstag, 24.12., 13.15 Uhr Emanuel Glinz, Philipp und David Görres, Nhat Ngan Phan, Finn Huggenberger. Sonntag, 25. Dezember, 10.00 Uhr Jean-Philipp Rey, Muriel Suter, Tuan Khanh Phan. Sonntag, 8. Januar Ministranten der Mini-Aufnahme. Sonntag, 15. Januar Finn Huggenberger, Gabriela Struss. Verkauf von Fairtradeprodukten Samstag, 24. Dezember, 17.00 Uhr Nach dem ökum. Familiengottesdienst in der kath. Kirche verkauft die Dritte-Welt-Gruppe Produkte aus fairem Handel.

Ökumenischer Gottesdienst zum Jahresende

Gleichzeitig erhalten ein paar verdiente Minis den Ausweis oder die Plakette. Wir wünschen den Minis viel Freude in diesem schönen Amt. Besammlung für die Minis vor dem Gottesdienst um 08.45 Uhr. Probe: Samstag,7. Januar, 13 Uhr, Kirche. Religionsunterricht 2. Säule Freitag, 13. Januar, 13.45–15.20 Uhr Pfarrsaal für die Kinder der 4. Klasse. Mittagstisch im «Ischimatt» Donnerstag, 19. Januar, 11.45 Uhr Anmeldung bis 10 Uhr, Tel. 032 625 78 78. Information Freitagsgottesdienst Auf Bitte verschiedener Gottesdienstbesucher/-innen werden wir den Werktagsgottesdienst am Freitag um 9 Uhr in Langendorf beibehalten. Dies ist so lange möglich, wie P. Antony in unserem Pastoralraum tätig ist. Wir danken P. Antony für seine Bereitschaft. Pfr. A. Rickenmann mit Pastoralraumteam

Taufe Durch das Sakrament der Taufe in unsere Gemeinschaft der Christen aufgenommen wurde am 4. Dezember in Oberdorf Monty Louis Steiner, Sohn des Simon und der Emeline Steiner, wohnhaft an der Sagackerstr. 18. Wir gratulieren herzlich und wünschen viel Freude und Gottes Segen.

Unsere Verstorbenen Verstorben ist am 2. Dezember Herr Albert Lüthi-Grolimund, geb. 4. 5. 1925, wohnhaft gew. APH St. Katharinen, Solothurn. Gott nehme ihn auf in sein Licht und seinen Frieden. Voranzeige: Pensioniertentreff Donnerstag, 26. Januar, 14.30 Uhr Ischimatt Es spielen die Schwyzerörgelifründe Stigelos und es wird ein Zvieri serviert. Gedanken zum Neuen Jahr Voll Hoffnung blicken wir ins Neue Jahr, um mit frischem Elan und neuen Kräften das Leben zum Guten und ins Glück zu führen. Es gibt wohl keine andere Zeit, in der wir Menschen so viele Vorsätze fassen. Wir wissen alle, dass auch im Neuen Jahr unsere Sorgen und Nöte nicht im Schrank der Erinnerungen verschwinden werden. Trotzdem nehmen sie für uns Christen im Lichte des Kreuzes einen anderen Stellenwert ein. Wir wissen uns von unserem Herrgott getragen. Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag. Gott ist mit uns am Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag. (Dietrich Bonhoeffer) In diesem Sinne wünschen wir allen viel Mut und Zuversicht und ein gutes und frohes neues Jahr! Euer Pfarreiteam

Ökumenischer Gottesdienst der drei Landeskirchen

Samstag, 31. Dezember, 17.00 Uhr kath. Kirche Mit Sabine Palm und Gilbert Schuppli. Musik: Evi Hostettler. Anschliessend Apéro.

Sonntag, 22. Januar, 10.00 Uhr, christkath. Franziskanerkirche, Solothurn

Ministrantenaufnahme Sonntag, 8. Januar, 09.30 Uhr Unsere Neuministranten Luca Marti, Tuan Khanh Phan, Svenja Huggenberger, Federica Ponte, Gabriela Struss, Noel Kolar und Thomas D'Amico werden feierlich im Gottesdienst in unsere Mini-Schar aufgenommen.

Der ökum. Gottesdienst in der Gebetswoche für die Einheit der Christen ist bei uns Tradition, insbesondere zwischen den drei Landeskirchen. Anschliessend Apéro.

Motto: Versöhnung – die Liebe Christi drängt uns (vgl. 2 Kor 5,14-20) Mit Klaus Wloemer (christkath.), Gilbert Schuppli (röm.-kath.) und Sabine Palm (ref.). Es singt die ökumenische Chorgemeinschaft (Leitung Annette Studer).

1 | 2 | 2017

21


Pastoralraum Mittlerer Leberberg Pfarrei St. German | Lommiswil

Pfarrei Günsberg-Niederwil-Balm

Pastoralraumpfarrer | Dr. Agnell Rickenmann (Pfarrei Maria Himmelfahrt Oberdorf) | Seelsorgeverantwortung | Kaplan P. DDr. Antony Kolencherry | Kirchweg 1B | 4514 Lommiswil | Tel. 032 641 25 09 | lommiswil@so.kath.ch Sprechstunde nach Vereinbarung Wohnadresse | Grenchenstrasse 27 | 4500 Solothurn | Tel. 032 621 54 39 | 076 509 38 30 | antonyk97@gmail.com Sekretariat und Raumreservation | Katrin Flury-Meyer | Bürozeit Pfarramt | DI 8 –11 und DO 13.30 –17.30 Sakristane | Eduard Flury | Tel. 032 641 22 66 und Gertrud Eberhard | Tel. 032 618 10 411

Gottesdienste Heiligabend Samstag, 24. Dezember 16.15 Uhr, Ök. Familiengottesdienst mit Pater Antony und Pfr. Otfried Pappe Kollekte: ½ Babyhospital Bethlehem, ½ Für Frauen und Kinder in Palästina und für Flüchtlinge in der Schweiz. 23.00 Uhr, Eucharistiefeier in Oberdorf Herzliche Einladung nach Oberdorf. Weihnachten, 25. Dezember 09.00 Uhr, offenes Einsingen mit dem Kirchenchor 09.30 Uhr, Festgottesdienst mit Eucharistiefeier Es singt der Kirchenchor. 15.00 Uhr, Anbetung und Kindersegnung (siehe Artikel) Kollekte: Babyhospital Bethlehem. Mittwoch, 28. Dezember, 08.30 Uhr Eucharistiefeier Eucharistische Anbetung Silvester, 31. Dezember, 17.00 Uhr Eucharistiefeier in Oberdorf für die Pfarreien Bellach, Selzach, Lommiswil und Oberdorf. mit Pfr. Agnell Rickenmann und Pater Antony. Neujahr, 1. Januar 2017, 10.30 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Epiphaniekollekte für die inländische Mission. Mittwoch, 4. Januar, 08.30 Uhr Eucharistiefeier Eucharistische Anbetung Donnerstag, 5. Januar, 19.15 Uhr Gottesdienst mit dem Pastoralraumteam in der kath. Kirche Lommiswil Sonntag, 8. Januar, 09.30 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Missio, Kinder helfen Kindern (Sternsingerprojekt). Mittwoch, 11. Januar, 08.30 Uhr Eucharistiefeier, Eucharistische Anbetung Samstag, 14. Januar, 17.45 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind und SOS für werdende Mütter.

22

1 | 2 | 2017

Mittwoch, 18. Januar, 08.30 Uhr Eucharistiefeier, Eucharistische Anbetung

Frohe Weihnachten

Sonntag, 22. Januar, 10.00 Uhr Ref. Gottesdienst im Kirchgemeindehaus mit Einladung auch an die Katholiken.

Mitteilungen Ministrantendienst 25. Dez.: Inge-Sophie von Burg, Lukas Felix und Pia Flury. 1. Januar: Aoife Hohl. 8. Januar: Lukas, Felix und Pia Flury. 14. Januar: Vanessa und Sven Häfliger. Beichtgelegenheit Vor den Samstagabendgottesdiensten und nach Vereinbarung. Kafiträff Jeden Mittwoch von 09.00 bis 11.00 Uhr im Pfarreiheim. Kein Kafiträff am 28. Dezember. Gottesdienst mit dem Pastoralraumteam Donnerstag, 5. Januar 19.15 Uhr Nach dem Gottesdienst sind alle herzlich auf ein Glas Wein ins Pfarreiheim eingeladen.

Singen Sie gerne Weihnachtslieder?

Warum nicht den Weihnachtstag mit fröhlichem und besinnlichem Weihnachtsgesang beginnen? Am Morgen des 25. Dezembers um 09.00 (vor dem Festgottesdienst) haben Sie Gelegenheit, mit dem Kirchenchor bekannte und weniger bekannte Weihnachtslieder zu singen.

Segnen und Segen sein Weihnachten, 25. Dezember 2016 um15.00 Uhr in der Kirche «Du sollst ein Segen sein» (Genesis 12.2) ist Gottes Verheissung an jeden von uns. Den grössten Segen empfingen wir in Jesus Christus, dem wundervollsten Ereignis der Weltgeschichte. Diesen Segen wollen wir dankbar miteinander teilen. Kommen Sie mit Ihren Familien und Kindern zum eucharistischen Segen und zum Lobpreis.

«Die Weihe der Nacht! Nächtliche Stille! Heilige Fülle!» So beginnt ein Gedicht von Friedrich Hebbel. Weihnachten ist ein wunderbarer Segen für die ganze Menschheit. Weihnachten ist mehr als eine fröhliche und besinnliche Zeit. Wir denken nicht nur über die Geschenke nach. Weihnachten ist eine heilige Zeit, wenn wir für all die Menschen beten, die mit uns in Liebe verbunden sind. Es ist auch eine Zeit der Versöhnung. Wir danken allen, die uns begleitet und unterstützt haben. Mögen Gebet und Dank das kommende neue Jahr prägen und begleiten. Vergiss nicht: Wenn wir Liebe und Güte verschenken, haben wir jeden Tag Weihnachten! Das Pfarreiteam Lommiswil wünscht Ihnen allen von Herzen frohe Weihnachten & ein gesegnetes neues Jahr.

Sternsinger 2017 Samstag, 7. Januar. 14.30 Uhr Aussendung in der Kirche ab 15.00 Uhr Hausbesuche. Wer gerne von den Heiligen Drei Königen und ihrem Gefolge besucht werden möchte, kann sich anmelden unter der Nummer 032 641 13 48 oder 032 641 25 09. Die Sternsinger sammeln in diesem Jahr für das Projekt von missio «Gemeinsam für Gottes Schöpfung in Kenia und weltweit». Nähere Angaben unter: www.sternsinger.ch Türkleber und gesegnete Drei-Königspäckchen mit Kohle, Weihrauch und Kreide liegen ab 7. Januar nach der Aussendung hinten in der Kirche zum Kauf auf.

Pfarramt Kirchgasse 1 | 4524 Günsberg Tel. 032 637 30 53 | kathpfarrgue@bluewin.ch Gemeindeleiterin | Bernadette Häfliger

Gottesdienste Samstag, 24. Dezember Hochfest der Geburt des Herrn – Weihnachten: Heiliger Abend 17.00 Uhr, Familiengottesdienst mit Bernadette Häfliger. Zielgruppe: Kinder im Vorschulalter und der unteren Primarschulklassen, ihre Eltern, Grosseltern, Patinnen und Paten. Thema: Heiligabend, Hirten und die Geschichte vom Weihnachtsglöcklein. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. 23.00 Uhr, feierlicher Mitternachtsgottesdienst mit Bernadette Häfliger. Musikalische Gestaltung: Orgel: Maria Morózova-Meléndez. Zink: Josué Meléndez. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Sonntag, 25. Dezember, 09.15 Uhr Weihnachten: am Tag Festgottesdienst: Eucharistiefeier mit Dr. Anton Cadotsch. Musikalische Gestaltung: Der Kirchenchor Günsberg singt unter der Leitung von Ernst Rohrer die «Missa pro Patria» von J.B. Hilber. Orgel: Maria Morózova-Meléndez. Kollekte: Kinderspital Bethlehem. Mittwoch, 28. Dezember, 09.00 Uhr Unschuldige Kinder Wortgottes- und Kommunionfeier mit Bernadette Häfliger. Sonntag, 1. Januar 2017, 10.30 Uhr Neujahr – Hochfest der Gottesmutter Maria Wortgottes- und Kommunionfeier mit Bernadette Häfliger. Orgel: Bruno Eberhard. Kollekte: Caritas-Weihnachtssammlung 2016. Mittwoch, 4. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier mit Paul Rutz. Jahrzeitgedenken: ältere Jahrzeiten. Anschliessend Kaffee im Pfarrsäli. Sonntag, 8. Januar, 09.15 Uhr Epiphanie: Erscheinung und Taufe des Herrn Festgottesdienst: Eucharistiefeier mit Dr. Anton Cadotsch. Orgel: Maria Morózova-Meléndez. Kollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen.


Pfarrei Flumenthal-Hubersdorf-Attiswil Mitarbeitender Priester | Anton Cadotsch Pfarrverantwortung | Paul Rutz Sekretariat | Urszula Kamber Sakristaninnen | Beate Hilger | MO, DI, MI oder SA/SO | Tel. 032 637 28 10 Vroni Müller | DO, FR, MI oder SA/SO | Tel. 032 637 28 55

Segnung von Epiphaniewasser und 100 Sets zur Spendung des Haussegens (Kleber: 20*C+M+B+17, Kreide, Kohle, Weihrauch). Mittwoch, 11. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier mit Paul Rutz. Jahrzeitgedenken: ältere Jahrzeiten. Samstag, 14. Januar, 18.00 Uhr Kino in der Kirche «Schottland» – ein Film von Reto Schmid, Günsberg. Sonntag, 15. Januar, 09.15 Uhr 2. Sonntag im Jahreskreis A Wortgottes- und Kommunionfeier mit Bernadette Häfliger. Orgel: Bruno Eberhard. Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind und SOS werdende Mütter. Jahresgedächtnis: René Flury, Josef und Elise Flury-Henzi. Jahrzeit: Erhard Müller-Stampfli. Mittwoch, 18. Januar 09.00 Uhr, Wortgottesund Kommunionfeier mit Bernadette Häfliger. 13.30–15.05 Uhr, Erstkommunionvorbereitung 4) – Zweite Säule

Thema: Die Sakristei – eine Fundgrube: Gegenstände, Kleider und Rollen im Gottesdienst. Was sind Sakramente? – Wann wird das Brot «heilig»? Sonntag, 22. Januar, 09.15 Uhr 3. Sonntag im Jahreskreis Wortgottes- und Kommunionfeier mit Bernadette Häfliger und den Erstkommunionkindern. Thema: Der «Gute Hirt» lädt uns ein, ihm ähnlich zu werden – ihm nachzufolgen. Orgel: Bruno Eberhard. Kollekte: Diözesanes Kirchenopfer für die Unterstützung der Seelsorge durch die Diözesankurie. Jahrzeit: Rita Schär-Schnider; Hulda und Rudolf Schär-Breu, Franz Schär.

Mitteilungen Spiritueller Impuls für den Monat Januar 2017 Wo immer Gott ein offenes und vertrauensvolles Herz vorfindet, da kann er Wunder wirken. Papst Franziskus I.

In dem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein gesegnetes neues Jahr! Bernadette Häfliger, Gemeindeleiterin

Kino in der Kirche Am Samstag, 14. Januar 2017 zeigen wir um 18.00 Uhr in der kath. Kirche Günsberg den Film «Schottland» von Reto Schmid, Bündtenstrasse 10.

Pfarramt | Kirchgasse 32 | 4534 Flumenthal | Tel. 032 637 16 42 pfarramt.kath.flum@bluewin.ch | www.pfarrei-flumenthal-hubersdorf-attiswil.ch Gemeindeleitung | Paul A. Bühler, Diakon | Tel. 079 656 05 49 Wohnadresse | Dammstrasse 14 | 4562 Biberist | Tel. 032 530 40 25 Sekretariat | Edith Emmenegger | DI 17.00 –18.00 im Pfarrhaus Sakristane | Anita und Urs Schreiber | Tel. 032 637 19 91 | 079 673 16 26 Senioren-Betreuung | Barbara Steiner | Tel. 032 637 30 51 | 079 413 05 60

Gottesdienste Samstag, 24. Dezember 17.00 Uhr, ökumen. Familiengottesdienst mit Weihnachtsspiel mit Diak. Paul Bühler, Pfr. Samuel Stucki, Katechetin Gabi Jeker mit Primarschülern aus unseren drei Pfarreien. 22.30 Uhr, reform. Gottesdienst in Attiswil mit Pfr. Peter Bigler. Musik mit dem Kirchenchor Flumenthal und dem choeurparcoeur, Attiswil.

Der Film wird in zwei Teilen auf Grossleinwand gezeigt. In der Pause gibt es Getränke und Snacks. Herzliche Einladung an alle Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner! Reto Schmid, Hobby-Filmemacher, Bernadette Häfliger, Gemeindeleiterin, Kirchgemeinderat Günsberg-Niederwil-Balm.

Mittwoch, 11. Januar 08.30 Uhr, Rosenkranz 09.00 Uhr, Kommunionfeier Sonntag, 15. Januar, 10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Pfr. Dr. Alfred Bölle und Diakon Paul Bühler. Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind und SOS werdende Mütter.

Sonntag, 25. Dezember, 10.00 Uhr Weihnachten Kommunionfeier mit Diak. Paul Bühler, Musik mit dem Kirchenchor Flumenthal und dem choeurparcoeur, Attiswil. Die beiden Chöre singen gemeinsam die Weihnachtskantate des argentinischen Komponisten Ariel Ramirez. Kollekte: Kinderspital Betlehem.

Mittwoch, 18. Januar 08.30 Uhr, Rosenkranz 09.00 Uhr, Kommunionfeier

Montag, 26. Dezember, 10.00 Uhr in Hubersdorf Kommunionfeier und Weinsegnung mit ökumenischer Einladung mit Diak. Paul Bühler und Pfr. Samuel Stucki. Musikalisch begleitet von Denise Ibrahim, Flöte und Werner Horisberger, Gitarre.

Mitteilungen

Mittwoch, 28. Dezember und 4. Januar kein Gottesdienst. Sonntag, 1. Januar, 10.00 Uhr Neujahr Eucharistiefeier mit Pfr. Dr. Alfred Bölle und Diak. Paul Bühler. Kollekte: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen. Freitag, 6. Januar 18.00 Uhr, Sternsingen in Hubersdorf 18.00 Uhr, Sternsingen in Flumenthal Aussenden in der Kapelle/Kirche.

Bild: Schottland, Eilan Donan Castle – Quelle: wikipedia.org

Zuber-Flück; Erich Zuber-Wyss. Kollekte: Kapellenfonds.

Sonntag, 8. Januar, 10.00 Uhr in Hubersdorf 10.00 Uhr, Kommunionfeier mit Diakon Paul Bühler. Monatsgedächtnis: Marie Flück-­ Annaheim. Jahrzeit: Johanna und Eduard Zuber-Frei; Ernst und Anna

Voranzeige Sonntag, 22. Januar, 10.00 Uhr in Flumenthal Eucharistiefeier

Eingeladen Kulturzirkel Flumenthal Donnerstag, 29. Dezember, 17.30 Uhr Rundgang zu Adventsfenster und Jahresausklang-Apéro. Mittagstisch Hubersdorf Donnerstag, 5. Januar, 11.00 Uhr mit Neujahrsapéro Restaurant Freundschaft. Seniorennachmittag Attiswil Dienstag, 10. Januar, 14.00 Uhr Appenzellerprogramm anschliessend gibts ein Zvieri; Kirchenstube. Frauengemeinschaft Dienstag, 17. Januar, 14.00 Uhr Lottomatch mit Zvieri; Pfarrsaal. Mittagstisch Flumenthal Mittwoch, 18. Januar, 11.00 Uhr mit Neujahrsapéro Restaurant Freundschaft. Mittagstisch Attiswil Mittwoch, 18. Januar, 12.00 Uhr im Restaurant Bären. 1 | 2 | 2017

23


Pfarreien St. Ursen | St. Marien | Solothurn Leitung ad interim | Luisa Heislbetz | Tel. 032 623 32 11 | luisa.heislbetz@kath-solothurn.ch | Pastoralassistentin | Esther Holzer | Tel. 032 623 32 11 | esther.holzer@kath-solothurn.ch Pastoralassistent | Gheorghe Zdrinia | Tel. 032 622 27 11 | gheorghe.zdrinia@kath-solothurn.ch Ehe-/Familienpastoral | Carole Imboden | Tel. 032 623 32 11 | carole.imboden@kath-solothurn.ch Rektorat | Luisa Heislbetz | Tel. 032 623 32 11 | pfarramt@kath-solothurn.ch | Firmprojekt | Christiane Lubos | Baselstrasse 25 | Tel. 032 623 54 72 | firmprojekt@bluewin.ch Kirchenmusik | Konstantin Keiser | Domkapellmeister | konstantin.keiser@hotmail.com | Suzanne Z’Graggen | Domorganistin, info@suzannezgraggen.ch Andreas Reize | Leiter Singknaben | ar@singknaben.ch | Andreina Fischer | Leitung Singkreis St. Marien | andreina.fischer@gmx.net Doychin Raychev | Organist St. Marien | d_raychev@windowslive.com

Festliche Zeiten Neujahr Zu Beginn eines neuen Jahres machen wir uns alle Pläne, wir setzen uns Ziele, die wir im nächsten Jahr erreichen wollen. So auch für das neue Jahr 2017. Wir beginnen am 1. Januar mit dem Weltfriedenstag. Zum 50. Mal wird 2017 dieser Gedenktag begangen. Papst Paul VI wandte sich 1967 an die Regierenden in aller Welt mit einer Friedensbotschaft und erklärte darin den Neujahrstag zum Weltfriedenstag. Seitdem schreiben die Päpste immer eine Botschaft zum Weltfriedenstag. Das Thema 2017 lautet: «Gewaltfreiheit – Stil einer Politik für den Frieden». In der heutigen Zeit, wo es immer mehr Konflikte gibt und Kriege geführt werden, die schwerwiegende soziale Folgen haben, wo Menschen ihre Existenzgrundlage verlieren, sollten alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, damit die Auseinandersetzungen gewaltfrei gelöst werden. Ein weiteres Jubiläum dieses Jahr ist der Geburtstag des Heiligen Bruder Klaus. Zum 600. Mal feiern wir seinen Geburtstag. Er kann für uns alle ein Vorbild sein, wie man Konflikte auch ohne Gewalt lösen kann, ganz nach dem Motto des diesjährigen Weltfriedenstages: «Gewaltfreiheit – Stil einer Politik für den Frieden». Mögen auch unsere Herzen im kommenden Jahr vom Friedensgedanken erfüllt sein und unsere Handlungen vom Friedensgedanken getragen werden. Gheorghe Zdrinia

Dreikönigstag Wir feiern am Samstag/Sonntag, 7./8. Januar, mit Bischof Felix Gmür und der Sternsingergruppe, begleitet von Gheorghe Zdrinia und Veronika Schneidler. Die Sternsinger werden uns wie jedes Jahr mit ihrem frischen, farbenfrohen Auftreten fröhlich stimmen. Das zentrale Thema dieser Gottesdienste: «Weltweite Klimaveränderung» kann allerdings nur in gedämpften Alltagsfarben geschildert werden. Das Augenmerk der Sternsingeraktion 2017 ist auf Kenia gerichtet. Die Menschen in diesem Land leiden unter extremen Wetterverhältnissen: ein Jahr und länger gar kein Regen oder sintflutartige Regengüsse, begleitet von Hagel und Sturm. Beides verunmöglicht pflanzliches Gedeihen. Die Folgen für die Menschen sind Hunger und Armut. In den Dreikönigsgottesdiensten sammeln die Sternsinger im Namen der Hilfsorganisation «Missio» Spenden. Das Geld kommt den Menschen in der Turkana-Region (im Norden Kenias) zugute. Damit können sie zum Beispiel Wasserstellen bauen und Saatgut, das besser mit Trockenheit klarkommt, kaufen. Ganz bestimmt wirkt sich Ihre Geldspende für die Aktion Sternsingen der Hilfsorganisation Missio mildernd auf die Lebensumstände der Menschen in Kenia aus. Quasi im Gegenzug zu Ihrer Spende geben die Sternsinger Ihnen Segensstreifen ab. Sie kleben den schmucken Streifen, im Vertrauen auf Gottes Schutz, an Ihre Haustür. Auch diese einfache Handlung wird nicht wirkungslos bleiben. Veronika Schneidler

Weihnachtswunsch Bevor wir das neue Jahr begrüssen, dürfen wir Weihnachten feiern. Ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest wünschen wir Ihnen, geteilte Hoffnung auf Solidarität unter den Menschen, wie sie mit den Hirten von Bethlehem begann. Die Friedenbotschaft des Engels möge uns im neuen Jahr leiten, dass Erde und Himmel einander näherkommen. Wir vom Pfarreiteam von St. Ursen und St. Marien freuen uns, Ihnen auch im neuen Jahr zu begegnen. Luisa Heislbetz

24

Gottesdienste ST.-URSEN-KATHEDRALE Samstag, 24. Dezember Heiligabend 16.00 Uhr, Kinderfeier keine Eucharistiefeier, keine Kommunion 23.00 Uhr, Mitternachtsgottesdienst zusammen mit der italienischen Gemeinde. Mit Bischof Felix Gmür und den Singknaben der St.-Ursen-Kathedrale. Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. Sonntag, 25. Dezember Hochfest der Geburt des Herrn 10.00 Uhr, Eucharistiefeier mit Bischof Felix Gmür. Musikalische Gestaltung durch den Domchor St. Urs. 19.00 Uhr, kein Gottesdienst Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. Mittwoch, 28. Dezember 12.00 Uhr, Chorgebet 12.15 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 1. Januar, Neujahr Oktavtag von Weihnachten, Hochfest der Gottesmutter Maria 10.00 Uhr, Eucharistiefeier mit Weihbischof Denis Theurillat. Musikalische Gestaltung durch den Domchor St. Urs. 19.00 Uhr, kein Gottesdienst Kollekte: Jugendkollekte. Mittwoch, 4. Januar 12.00 Uhr, Chorgebet 12.15 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeiten: für Dompropst Gustav Lisibach; Katharina Fuchs und Verwandte; Pasquale und Marianne Crivelli-Fontana und Kinder Lydia, Mina, Lino, Aldo sowie Gertrud «Marisa» Crivelli; Edmund und Eugénie von Glutz Ruchti-von Sury. Sonntag, 8. Januar Epiphanie 10.00 Uhr, Eucharistiefeier mit Bischof Felix Gmür und Sternsingern. 19.00 Uhr, Eucharistiefeier Kollekte: Sternsingeraktion. Mittwoch, 11. Januar 12.00 Uhr, Chorgebet 12.15 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 15. Januar 10.00 Uhr, Eucharistiefeier

1 | 2 | 2017

Musikalische Gestaltung durch den Domchor St. Urs. 19.00 Uhr, Eucharistiefeier Kollekte: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind. Mittwoch, 18. Januar 12.00 Uhr, Chorgebet 12.15 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeit: Franz Anton und Hortensia Zetter-Collin. JESUITENKIRCHE Sonntag, 25. Dezember, 09.30 Uhr Hochfest der Geburt des Herrn Festgottesdienst der italienischsprachigen Mission Montag, 26. Dezember, 09.30 Uhr Hl. Stephanus Eucharistiefeier mit Segnung und Austeilung des Weins. Mittwoch, 28. Dezember, 08.45 Uhr Eucharistiefeier Freitag, 30. Dezember, 08.45 Uhr Eucharistiefeier Samstag, 31. Dezember 08.45 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeit: Josef Dillier. 17.00 Uhr, hl. Messe der portugiesischsprachigen Mission Sonntag, 1. Januar, 09.30 Uhr Keine hl. Messe der italienischsprachigen Mission Montag, 2. Januar, 09.30 Uhr Eucharistiefeier Mittwoch, 4. Januar, 08.45 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunion Freitag, 6. Januar, 08.45 Uhr Eucharistiefeier Samstag, 7. Januar 08.45 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeit: Alice Marti; Ottilia Wirth; Olga und Arnold Banz-Gloor; Madeleine Bracher-Rennhard; Max und Bertha Banholzer-Léon; Urs Fröhlicher-Greuter; Guido und Olga Fröhlicher-Schnider; Karl und Lina Fröhlicher-Greder; Elli Reinli-Pittel; Walter Wüthrich; Hans Wüthrich; Ernst-­WüthrichMoya. 17.00 Uhr, hl. Messe der portugiesischsprachigen Mission


ST. URSEN | Propsteigasse 10 | Tel. 032 623 32 11 | Fax 032 623 32 73 | pfarramt@kath-solothurn.ch | Sekretariat | Ruth Tschanz und Beatrice Hubler Öffnungszeiten | MO–DI 8.30 –11.30 und 14.00 –16.30 | MI 8.30 –11.30 (Nachmittag geschlossen) | DO–FR 8.30 –11.30 und 14.00 –16.30 | Während den Schulferien nur vormittags geöffnet Sakristane | Bruno Emmenegger | Tel. 079 415 72 50 | Tel. Sakristei 032 622 87 71 | René Syfrig | Tel. 079 824 23 21 ST. MARIEN | Allmendstrasse 60 | Tel. 032 622 27 11 | pfarramt@kath-solothurn.ch | Sekretariat | Beatrice Hubler Öffnungszeiten | DI und DO 14.00 –17.00 | MI 08.00 –11.00 und 14.00 –17.00 Sakristan | Abwart | René Syfrig | Tel. 079 824 23 21

Sonntag, 8. Januar, 09.30 Uhr Hl. Messe der italienischsprachigen Mission Montag, 9. Januar, 08.45 Uhr Eucharistiefeier Mittwoch, 11. Januar, 08.45 Eucharistiefeier Freitag, 13. Januar, 08.45 Uhr Eucharistiefeier Samstag, 14. Januar 08.45 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeit: Andrée Schreur-Columberg; Isidor Büttiker; Leo und Flora Westhauser-Heim sowie Martha Westhauser; Monica Wyss; Cécile Kalbermatten-Wyss; Anna Tschan-Wyss; Marie Bosshard; Pfarrer Ludwig Ingold; Emeline Ries; Françoise und Marie Bachmann-Wirth; Franz Vadasz. 17.00 Uhr, hl. Messe der portugiesischsprachigen Mission Sonntag, 15. Januar 09.30 Uhr, hl. Messe der italienischsprachigen Mission 19.00 Uhr, Jugendgebet Montag, 16. Januar, 08.45 Uhr Eucharistiefeier Mittwoch, 18. Januar, 08.45 Uhr Eucharistiefeier Freitag, 20. Januar, 08.45 Uhr Eucharistiefeier Samstag, 21. Januar 08.45 Uhr, Eucharistiefeier Dreissigster: Margrit Pfefferli-Walter. Jahrzeit: Irène Schöb-Bitzi; Max und Edith Winistörfer-Bitzi. 17.00 Uhr, hl. Messe der portugiesischsprachigen Mission ST. MARIEN Samstag, 24. Dezember Heiligabend 18.00 Uhr, Eucharistiefeier mit Bischof Felix Gmür. Musikalische Gestaltung durch Doychin Raychev, Orgel und Mateusz Kozik, Geige. Kollekte: Kinderhilfe Bethlehem. 23.30 Uhr, Mitternachtsmesse der kroatischsprachigen Mission Sonntag, 25. Dezember, 14.30 Uhr Hochfest der Geburt des Herrn

Hl. Messe der kroatischsprachigen Mission Montag, 26. Dezember, 14.30 Uhr Hl. Stephanus Hl. Messe der kroatischsprachigen Mission Freitag, 30. Dezember, 18.00 Uhr Kein Abendgebet Samstag, 31. Dezember, 18.00 Uhr Eucharistiefeier Anschliessend Steh-Apéro. Kollekte: Jugendkollekte. Sonntag, 1. Januar, 14.30 Uhr Oktavtag von Weihnachten, Hochfest der Gottesmutter Maria Hl. Messe der kroatischsprachigen Mission Freitag, 6. Januar Erscheinung des Herrn 14.30 Uhr, hl. Messe der kroatischsprachigen Mission 18.00 Uhr, kein Abendgebet Samstag, 7. Januar, 18.00 Uhr Epiphanie Eucharistiefeier mit Bischof Felix Gmür und Sternsinger. Musikalische Gestaltung durch den Singkreis. Letzter Gottesdienst in der Kirche vor der Renovation Kollekte: Sternsingeraktion. Sonntag, 8. Januar, 14.30 Uhr Hl. Messe der kroatischsprachigen Mission PFARREIHEIM ST. MARIEN Freitag, 13. Januar, 18.00 Uhr Abendgebet Samstag, 14. Januar, 18.00 Uhr Eucharistiefeier Kollekte: Solidaritätsfond für Mutter und Kind. Sonntag, 15. Januar, 14.30 Uhr Hl. Messe der kroatischsprachigen Mission Freitag, 20. Januar, 18.00 Uhr Abendgebet ST. URBAN-KALLE Donnerstag, 29. Dezember Donnerstag, 5./12./19. Januar 08.45 Uhr, Eucharistiefeier Anschliessend Rosenkranz.

KIRCHE ZU KREUZEN Montag, 26. Dezember, 18.00 Uhr Hl. Stephanus Eucharistiefeier PSYCHIATRISCHE KLINIK Sonntag, 25. Dezember, 10.00 Uhr Weihnachten Gottesdienst mit Abendmahl in der Kapelle mit Pfarrerin Claudia Leutschaft. Sonntag, 8. Januar, 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in der Kapelle mit Pfarrerin Claudia Leutschaft. KLOSTER NAMEN JESU Samstag, 24. Dezember Heiligabend 17.00 Uhr, 1. Weihnachtsvesper 22.30 Uhr, Mitternachtsmesse Sonntag, 25. Dezember Hochfest der Geburt des Herrn 10.45 Uhr, Weihnachtsgottesdienst 17.00 Uhr, 2. Weihnachtsvesper Montag, 26. Dezember Hl. Stephanus 16.30 Uhr, Vesper 19.00 Uhr, Weihnachtskonzert Dienstag, 27. Dezember, 19.00 Uhr Hl. Messe Freitag, 30. Dezember, 19.00 Uhr Fest der Hl. Familie Hl. Messe Samstag, 31. Dezember 17.00 Uhr, Dankesvesper und besinnliche Feier zum Jahresende Sonntag, 1. Januar Neujahr 10.45 Uhr, hl. Messe 17.00 Uhr, Vesper Montag, 2. Januar 17.00 Uhr, Vesper Dienstag, 3. Januar Fest des Hl. Namen Jesu Patrozinium unseres Klosters 10.30 Uhr, Festmesse mit Pfarrer Dr. Agnell Rickenmann 17.00 Uhr, keine Abendmesse Freitag, 6. Januar, 19.00 Uhr Epiphanie Hl. Messe

Sonntag, 8./15. Januar Am Vorabend 19.00 Uhr, Vigil Am Sonntag 10.45 Uhr, hl. Messe 17.00 Uhr, Vesper Dienstag, 17. Januar, 19.00 Uhr Hl. Messe Freitag, 20. Januar, 19.00 Uhr Hl. Messe KLOSTER VISITATION Samstag, 24. Dezember, 21.00 Uhr Heiligabend Weihnachtsgottesdienst mit P. Antony Sonntag, 25. Dezember, 08.15 Uhr Hochfest der Geburt des Herrn Eucharistiefeier Montag, 26. Dezember, hl. Stephan 08.15 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 1. Januar, 08.15 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 8./15. Januar, 08.00 Uhr Eucharistiefeier

Mitteilungen Gratulationen Wir gratulieren herzlich: zum 101. Geburtstag, am 16. Januar, Frau Anna Lüthi-Bub, Kirchweg 2; zum 93. Geburtstag, am 5. Januar, Frau Ines Ruetsch, Benedikt-Hugi-­ Strasse 12; zum 92. Geburtstag, am 15. Januar, Frau Rosa Hertig-Henzi, Riedholzplatz 36; zum 91. Geburtstag, am 28. Dezember, Frau Ginette Schmidlin-Schafroth, Rötiquai 30; zum 85. Geburtstag, am 29. De­zember, Schwester M Michaela Denzlinger, Herrenweg 2; am 1. Januar, Herrn Hans Sellner, Walter Schnyder-Strasse 5; am 7. Januar, Frau Genovefa Däppen-­ Ringdorfer, Waldstrasse 209, 4574 Lüsslingen; am 18. Januar, Schwester Verena Troxler, Schwesterngemeinschaft SLS, Gärtnerstrasse 25; zum 80. Geburtstag am 18. De­ zember, Frau Luciana Lavagnini, Hermesbühlstrasse 4; am 30. Dezember, Frau Brigitta Neuenschwander, Poststrasse 14; Frau Gerta Weichlinger, Hirschweg 101; am 6. Januar, Herrn Robert Bucciolini, Ahornweg 7; am 1 | 2 | 2017

25


Pfarreien St. Ursen | St. Marien | Solothurn 8. Januar, Frau Eva Maria Hofmann-Schilling. Wir wünschen unseren Jubilarinnen und unseren Jubilaren einen frohen Festtag und für die Zukunft Gottes Segen. Todesnachrichten Am 30. November starb im Alter von 91 Jahren Herr Guido von Arx, Eschenweg 19; am 1. Dezember starb im Alter von 90 Jahren Sr. M. Paula Schmidlin, Kloster Namen Jesu, Herrenweg 2; am 2. Dezember starb im Alter von 98 Jahren Frau Rosa Walter-Nussbaumer, AZ Wengistein, Kirchweg 2; am 5. Dezember starb im Alter von 75 Jahren Schwester Beatrice Hidber, Schwesterngemeinschaft SLS, Gärtnerstrasse 25. Gott schenke den lieben Verstorbenen das ewige Leben. Den Angehörigen entbieten wir unser herzliches Beileid.

Frauengemeinschaft St. Ursen Monatsgottesdienst in der Jesuitenkirche Mittwoch, 4. Januar, 08.45 Uhr Der Gottesdienst wird von Frauen aus unserer Gemeinschaft gestaltet. Heitere Erfahrungen mit der Kirche Gottes Freitag, 20. Januar, 17.30 Uhr im Pfarrhaus St. Ursen. Claire Berry erzählt in 3 Etappen aus ihrem Leben. Zwischen jeder Lesung erwartet uns eine kulinarische Einlage. Unkostenbeitrag: Fr. 30.–. Anmeldung bis Freitag, 13. Januar an Ursula Glutz (s. Talon).

Jass- und Spielnachmittag Mittwoch, 18. Januar, 14.00 Uhr Kleiner Saal Pfarreiheim. Kontakt: Frau Rita Suter, 032 685 61 35. JUGEND SOLOTHURN Nächstes Jugendgebet Sonntag, 15. Januar, 19.00 Uhr Jesuitenkirche EHE- UND FAMILIENPASTORAL Nächster Anlass Samstag, 14. Januar, 16.00 Uhr Fiire mit de Chliine Ref. Stadtkirche

26

1 | 2 | 2017

Kirchenmusik Samstag, 24. Dezember, 18.00 Uhr St.-Marien-Kirche Musikalische Gestaltung durch Doychin Raychev, Orgel und Meteusz Kozik, Geige. Samstag, 24. Dezember, 23.00 Uhr St.-Ursen-Kathedrale Musikalische Gestaltung durch die Singknaben der St.-Ursen-Kathedrale. Sonntag, 25. Dezember, 10.00 Uhr St.-Ursen-Kathedrale Musikalische Gestaltung durch den Domchor. «Messe de Minuit pour Noël» von Marc-Antoine Charpentier. Sonntag, 1. Januar, 10.00 Uhr St.-Ursen-Kathedrale Musikalische Gestaltung durch den Domchor. Andrew Lloyd Webber: Missa Princeps Pacis. Samstag, 7. Januar, 18.00 Uhr St.-Marien-Kirche Musikalische Gestaltung durch den Singkreis St. Marien. Kanon-Messe von Lorenz Meierhofer. Sonntag, 15. Januar, 10.00 Uhr St.-Ursen-Kathedrale Musikalische Gestaltung durch den Domchor. Benjamin Britten: Jubelt froh alle Lande Gott. Rolf Schweizer: Lobet den Namen des Herrn. Carl Rütti; Effata, Kostet und seht, Alleluja aus «Mein Herr und mein Gott».

Gleichgewicht und Beweglichkeit: körperlich und seelisch Leichte Atem- und Bewegungsübungen im Alltag mit spirituellen Impulsen Donnerstag, 19. Januar 2017 14.30–ca.16 Uhr, Pfarrsaal St. Ursen Spielerisch die Beweglichkeit erhalten, sitzend und stehend den Gleichgewichtssinn stärken. Atem und Geist vertiefen mit spirituellen Impulsen. Leitung: Annemarie Brügger und Esther Holzer. Anschliessend Austausch bei Kaffee und Kuchen. Unkostenbeitrag Fr. 10.00 Herzlich lädt dazu ein: Vorbereitungsgruppe «Das andere Angebot» Esther Holzer

Unter dem Titel «Das andere Angebot» finden Sie in kommender Zeit verschiedene Angebote unserer Pfarreien zu Spiritualität, Kultur und Gemeinschaft.

Abschied und Dank an die Domorganistin Suzanne Z’Graggen Im Jahre 2008 wurde Suzanne Z’Graggen vom Kirchgemeinderat zur Domorganistin gewählt. Sie trat ab Mitte des Jahres die Nachfolge von Bruno Eberhard auf den Orgelbänken der St.-Ursen-Kathedrale und der Jesuitenkirche an. Frisch ausgezeichnet mit dem Orgel-Konzertdiplom und voller Motivation kniete sie sich in das anspruchsvolle Amt. Zur Organistentätigkeit für die St.-Ursen-Pfarrei kamen weitere berufliche Tätigkeiten und Verpflichtungen, die alsbald den Arbeitsalltag und die freie Zeit ausfüllten. Zu ihrem «freiberuflichen Schaffen» gehörte eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland. Als besondere Glanzpunkte gelten dabei die Orgelkonzerte zu St. Ursen, die von Suzanne Z’Graggen organisiert und teilweise auch von ihr bestritten wurden. Für viele Solothurner/-innen wie auch für Touristen waren die Dienstagabendkonzerte im Juli und August absolute Höhepunkte und trugen Wesentliches bei zu einem hochstehenden Kulturangebot in unserer Stadt. Für Organistinnen und Organisten bedeutet der Zugang zu hochwertigen Instrumenten das eigentliche Lebenselixier. Umso einschneidender ist demnach, wenn sie teilweise oder ganz auf «ihre» Orgeln verzichten müssen. Auch Suzanne Z’Graggen wurde davor nicht verschont. Die historische Restaurierung der Orgel in der Jesuitenkirche erzwang in den Jahren 2010 und 2011 einen Spielunterbruch und dann wurden wir durch den Brandanschlag auch der Orgelklänge in der St.-Ursen-Kathedrale beraubt. Als Orgelsachverständige wirkte Suzanne Z’Graggen mit beim Restaurierungsprojekt der Jesuitenorgel. Sie nahm dessen erfolgreichen Abschluss zum Anlass, mit dem neuen Zyklus «Orgel um 12» diese Orgel auch konzertant erklingen zu lassen. Im Zentrum des musikalischen Wirkens stand für Suzanne Z’Graggen aber der Dienst an der gottesdienstlichen Feier. Mit unzähligen virtuosen Eingangs- und Auszugsspielen, mit Improvisationen zu Kirchengesängen und Chorälen, in der unterstützenden Begleitung des Domchors bei seinen Einsätzen und in der anregenden Führung des Volkes beim Kirchengesang hat sie dieses berufliche Selbstverständnis umgesetzt. Die Veränderungen im pastoralen Bereich und in den Gottesdienstprogrammen hatten auch Auswirkungen auf den Orgeldienst. Suzanne Z’Graggen hat mit hoher Professionalität und Flexibilität dabei ihren Dienst erfüllt und das Team auch in schwierigen Phasen unterstützt. Nun haben sich die Schwerpunkte der beruflichen Tätigkeit von Suzanne Z’Graggen verschoben und sie tritt auf eigenen Wunsch vom Amt als Domorganistin zurück. Im Namen der Kirchgemeinde und der Pfarrei danken wir Suzanne Z’Graggen sehr herzlich für all ihre Dienste und für ihr künstlerisches Wirken. Wir verbinden damit ebenso herzlich unsere Wünsche für eine gute Zukunft in Gesundheit und Wohlergehen sowie Erfüllung und Freude in ihrem musikalischen Wirken und in der weiteren beruflichen Tätigkeit. Karl Heeb, Kirchgemeindepräsident

Im Namen der Gottesdienstbesucher/-innen, aller Zelebranten und des Seelsorgeteams danke ich Suzanne Z’Graggen von Herzen für das inspirierende Zusammenspiel in unseren Gottesdiensten. Von der «einfachen» Werktagsmesse bis zum Festgottesdienst mit Chor, Orchester und Bischof hat sie mit grossem Einfühlungsvermögen in die jeweilige Situation die Orgel zum Klingen gebracht. Orgelsoli wie Liedbegleitung waren stets eine harmonische Einheit, welche die Menschen im Gottesdienst berührt hat. Wir würden Suzanne Z’Graggen gern weiterhin zuhören und bedauern ihre Entscheidung, sich aus Solothurn zu verabschieden. Wir verstehen es aber auch, dass sie ihr grosses Pensum konzentrieren wollte. «Die Musik ist eine Gabe und ein Geschenk Gottes, die den Teufel vertreibt und die Leute fröhlich macht», soll Martin Luther gesagt haben. Recht hat er. Liebe Suzanne, deine Musik hat uns fröhlich gemacht, auch nachdenklich und besinnlich, sie hat uns zur Mitte geführt. Dafür sind wir dir dankbar. Für dein weiteres musikalisches Wirken und alles, was dir am Herzen liegt, wünschen wir dir Erfüllung und Gottes Segen. Luisa Heislbetz


Region Solothurn | Region Olten Einsendungen für diese Seite an | Pfarreisekretariat St. Ursen | Propsteigasse 10 | 4500 Solothurn | Tel. 032 623 32 11 | Fax 032 623 32 73

Weihnachtssingen der Singknaben der St.-Ursen-Kathedrale Feitag, 23. Dezember 2016, 19.00 Uhr St.-Marien-Kirche, Weststadt Der Eintritt ist frei. Die Kollekte wird zugusten der «Kinderspitex Nordwestschweiz» aufgenommen.

Weihnachtsgottesdienste

Bischöfliche Gottesdienste

Kirche St. Marien

Samstag, 7. Januar 2017, Epiphanie, 18.00 Uhr Eucharistiefeier in der Kirche St. Marien mit Bischof Felix, dem Singkreis und den Sternsingern. Letzter Gottesdienst vor der Renovation in der Kirche. Ab 14. Januar im Pfarreiheim.

Samstag, 24. Dezember 2016, 18.00 Uhr Eucharistiefeier, Weihnachtsgottesdienst mit Bischof Felix Gmür. St.-Ursen-Kathedrale

Sonntag, 8. Januar 2017, Epiphanie, 10.00 Uhr Eucharistiefeier in der St.-Ursen-Kathedrale mit Bischof Felix Gmür und den Sternsingern.

Tertianum Residenz Spinxmatte

Samstag, 24. Dezember 2016 16.00 Uhr, Kinderfeier (keine Eucharistiefeier) 23.00 Uhr, Mitternachtsgottesdienst zusammen mit der italienischen Gemeinde und mit Bischof Felix Gmür und den Singknaben der St.-Ursen-Kathedrale.

Freitag, 6. Januar 2017, 16.30 Uhr Eucharistiefeier mit Pfarrer Paul Schwaller und Luisa Heislbetz, Gemeindeleiterin a.i.

Sonntag, 25. Dezember 2016, 10.00 Uhr Hochfest der Geburt des Herrn Eucharistiefeier mit Bischof Felix Gmür und dem Domchor St. Urs. Kein Gottesdienst um 19.00 Uhr.

Fiire mit de Chliine

Silvester und Neujahr

Samstag, 14. Januar, 16.00 Uhr St.-Ursen-Kathedrale

Samstag, 31. Dezember 2016, hl. Silvester 08.45 Uhr, Eucharistiefeier in der Jesuitenkirche 18.00 Uhr, Eucharistiefeier in der Kirche St. Marien 18.00 Uhr, ökumenischer Gottesdienst in der christ.-kath. Franziskanerkirche

Ein ca. halbstündiger Gottesdienst für Kinder von 1 bis 6 Jahren mit ihren Eltern, Geschwistern, Grosseltern … Wir basteln, singen, beten und hören eine Geschichte. Anschlies­ send gibt es ein feines Zvieri. Religionspädagogin Carole Imboden, Pfarrerin Thala Linder und Team

Römisch-katholische Fachstelle Religionspädagogik Kanton Solothurn Obere Sternengasse 7 | 4502 Solothurn | Tel. 032 628 67 13 fachstelle@kath.sofareli.ch | www.sofareli.ch Beratungsstelle für Ehe- und Lebensfragen und Schwangerschaft Ross­marktplatz 2 | 4500 Solothurn | Tel. 032 622 44 33

Freitag, 6. Januar 2017, 19.00 Uhr Reformierte Stadtkirche Im Zentrum stehen Stille, biblische Worte und ein Segenszuspruch mit Handauflegung. Zum Schöpfen von Kraft und Hoffnung. Esther Holzer, Pastoralassistentin Elsbeth Hirschi Glanzmann, Pfarrerin, mit Team

Lüsslingen-Nennigkofen

Sonntag, 1. Januar 2017, Neujahr, 10.00 Uhr Oktavtag von Weihnachten Hochfest der Gottesmutter Maria Eucharistiefeier in der Kathedrale mit Weihbischof Denis Theurillat und dem Domchor St. Urs. Kein Gottesdienst um 19.00 Uhr.

Religionslehrpersonen an der Kantonsschule Stephan Kaisser | Allmendstrasse 6 | 4514 Lommiswil | Tel. 032 641 32 10 Dr. Reto Stampfli | Ziegelmattstrasse 22 | 4500 So­lothurn | Tel. 032 622 42 87 Jonas Widmer | jonawi@gmx.ch | Tel. 079 516 64 06

Ökumenische Segnungsfeier

Montag, 9. Januar 2017, 19.00 Uhr Erscheinung des Herrn, Eucharistiefeier in der ref. Kirche Lüsslingen mit Pfarrer Paul Rutz, Orgel: Patrik Fluri. Anschliessend Apéro mit Dreikönigskuchen.

Kloster Visitation Neue Liturgie ab 8. Januar 2017 Sonntag: Eucharistiefeier um 08.00 Uhr Werktags: V  esper um 18.00 Uhr, Rosenkranz um 18.30 Uhr; ab 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr Anbetung; Mo., 15.00 Uhr, Barmherzigkeitsrosenkranz.

Italienerseelsorger | Don Saverio Viola | Rossmarkt­platz 5 | 4500 Solothurn | Tel. 032 622 15 17 Spanierseel­sorge | Spanier-Mission | Biel | Tel. 032 323 54 08 Kroatenmis­sion | Pater Simun Coric | Reiserstrasse 83 | 4600 Olten | Tel. 062 296 41 00 Portugiesen-Mission | Pater Geraldo Melotti Zähringerstrasse 25 | 3012 Bern | Tel. 031 533 54 42 | geraldo.melotti@kathbern.ch Verwaltung der röm.-kath. Kirchgemeinde Solothurn Roland Rey | Hauptgasse 75 | 4500 Solothurn | Tel. 032 622 19 91 | kg-verwaltung@kath-solothurn.ch Verwaltung der röm.-kath. Kirchgemeinde St. Niklaus Roland Rüetschli | Werkhofstrasse 9 | 4500 Solothurn | Tel. 032 626 36 86

GOTTESDIENSTE UND ANDACHTEN SOLOTHURN SAMSTAG

SONNTAG WERKTAGS St.-Ursen-Kathedrale* 10.00, 19.00 MI 12.00 Chorgebet, 12.15 Eucharistiefeier St. Marien** 18.00, anschliessend Rosenkranz Jesuitenkirche 17.00 Hl. Messe für die Portugiesen  9.30 Hl. Messe für die Italiener 8.45, ausg. DI und DO MI jeder erste Mittwoch im Monat, gestaltet von der Frauengemeinschaft Herz-Jesu-Freitag 18.30 Rosenkranz Kloster St. Josef 17.30 Rosenkranz 17.30 Rosenkranz 17.30 Rosenkranz St.-Urban-Kapelle DO 8.45, anschliessend Rosenkranz Vorstadtkirche MO 19.00 Rosenkranz Kloster Visitation   8.00 18.00 Vesper; 18.30 Rosenkranz Ab 08.00 bis 19.00 Anbetung, MO 15.00 Barmherzigkeitsrosenkranz Kloster Namen Jesu 19.00 Vigil, keine hl. Messe 10.45, 17.00 Vesper DI und FR 19.00 Antoniuskapelle DI 7.00, 17.30 Tagsüber Aussetzung; 17.30 Andacht Bürgerspital 10.00 Eucharistiefeier oder Wortgot­tesdienst mit anschliessender Kommunionfeier *

Beichtgelegenheit in der Kathedrale: Jeden 2. Samstag im Monat, 16.00 –17.00 Uhr. **Beichtgelegenheit St. Marien: Jeden letzten Samstag im Monat, 16.00 –17.00 Uhr.

OLTEN SAMSTAG St. Martin 18.00 St. Marien Kloster  6.45

SONNTAG 9.30 11.00 8.00, 19.00

WERKTAGS DI und DO 9.00 MI 9.00, FR 18.30 MO 18.30 | DI, MI, FR 6.45 | DO 18.30, 11 –12 Anbetung, 11.45 Segensandacht 1 | 2 | 2017

27


Pfarrei St. Niklaus Pfarramt | St. Niklausstrasse 79 | 4500 Solothurn | www.sanktniklaus.ch | pfarramt@sanktniklaus.ch Gemeindeleiter | Karl-Heinz Scholz | Diakon | Tel. 032 622 12 65 Priesterlicher Mitarbeiter | Peter von Felten | Tel. 032 621 66 05 ÖFFNUNGSZEITEN | MO, MI und FR 9.00 –11.00 | Tel. 032 622 12 65 | Fax 032 622 12 05 | Ursula Binz und Christa Hürlimann Kirchgemeindepräsidentin | Kathrin Stoller | Tel. 032 622 97 28 | Kirchgemeindeverwaltung | Roland Rüetschli | Tel. 032 626 36 86 Sakristei- und Abwartsdienst | St. Niklaus | Theresa Ackermann | Tel. 032 622 17 46 | Riedholz | Beat Zumstein | Tel. 032 623 18 17 Rüttenen | Malgorzata Gonschiorek | Tel. 077 473 40 30 | P: 032 637 01 23 | ruettenen@sanktniklaus.ch Begegnungszentrum Riedholz | Judith Jurt-von Arx | Tel. 032 637 04 13

Gottesdienste Samstag/Sonntag, 24./25. Dezember Weihnachten Opfer: Kinderspital Bethlehem. Samstag, 24. Dezember Parkplatz St. Niklaus 15.00 Uhr, ökum. Waldweihnachtsfeier für Kinder und Familien Gestaltung: Karl H. Scholz und Koen De Bruycker. Rüttenen 17.00 Uhr, Eucharistiefeier zu Heiligabend Predigt und Liturgie: Peter von Felten. St. Niklaus 23.00 Uhr, Mitternachtsgottesdienst Predigt und Liturgie: Karl H. Scholz. Musikalische Gestaltung: Michael Baumgartner (Querflöte), Jean-Pierre Simmen (Orgel). Sonntag, 25. Dezember Riedholz 10.00 Uhr, Eucharistiefeier zu Weihnachten Predigt und Liturgie: Peter von Felten. Musikalische Gestaltung: Andreas Allemann (Oboe), Beat Allemann (Orgel). St. Niklaus 10.30 Uhr, Weihnachtsgottesdienst mit Kommunionfeier Predigt und Liturgie: Karl H. Scholz. Musikalische Gestaltung: Eva Herger (Sopran), Shona Vischer (Orgel). Dienstag, 27. Dezember Rüttenen KEINE Messe Donnerstag, 29. Dezember Riedholz und St. Niklaus KEINE Messen Samstag/Sonntag, 31. Dezember/1. Januar Neujahr Opfer: Terre des Hommes. Predigt und Liturgie: Karl H. Scholz. Samstag, 31. Dezember Rüttenen KEINE Messe Sonntag, 1. Januar Riedholz KEINE Messe

28

1 | 2 | 2017

St. Niklaus 17.30 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Dienstag, 3. Januar Rüttenen KEINE Messe Donnerstag, 5. Januar Riedholz 08.30 Uhr, Eucharistiefeier St. Niklaus 19.15 Uhr, Eucharistiefeier Samstag/Sonntag, 7./8. Januar Erscheinung des Herrn Opfer: Epiphanieopfer für Kirchenrestaurationen. Predigt und Liturgie: Peter von Felten. Samstag, 7. Januar, 18.00 Uhr Rüttenen Eucharistiefeier Sonntag, 8. Januar Riedholz 09.15 Uhr, Eucharistiefeier St. Niklaus 10.30 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeit: für Leo und Clara Schild-Peter und Franz-Josef Schild-Wildbolz sowie für Norbert Hof-Schild und Pia Cavigilli-Hof. Dienstag, 10. Januar, 09.00 Uhr Rüttenen Eucharistiefeier Mittwoch, 11. Januar, 12.15 Uhr und 19.00 Uhr St. Niklaus Sitzen in Stille – Zen in St. Niklaus Kurzer Impuls, schweigendes Gewahrsein (zweimal ca. 20 Minuten), dazwischen meditatives Gehen. Donnerstag, 12. Januar, 09.00 Uhr St. Niklaus Eucharistiefeier Anschliessend Kaffeetreff. Samstag/Sonntag, 14./15. Januar 2. Sonntag im Jahreskreis Opfer: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind und SOS – Werdende Mütter. Predigt und Liturgie: Karl H. Scholz.

Samstag, 14. Januar Rüttenen 18.00 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Jahrzeit: für Max Emch-Stampfli. Sonntag, 15. Januar Riedholz 09.15 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier St. Niklaus 10.30 Uhr, Wortgottesdienst mit Kommunionfeier mit Vorstellung der Erstkommunionkinder Jahrzeit: für Josy Affolter. Dienstag, 17. Januar, 09.00 Uhr Rüttenen Eucharistiefeier Donnerstag, 19. Januar Riedholz 08.30 Uhr, Eucharistiefeier anschliessend Kaffeetreff. St. Niklaus 19.15 Uhr, Eucharistiefeier

Mitteilungen Gratulationen Zum 85. Geburtstag gratulieren wir am 4. Januar: Frau Monika Luterbacher, Kirchweg 10, Solothurn. Wir wünschen der Jubilarin ein frohes Fest im Kreise ihrer Familie und Gottes Segen im neuen Lebensjahr.

Geborgenheit zum neuen Jahr Was sucht jemand, der aufbricht in unbekanntes Land? Im besten Fall neue Wege, andere Perspektiven und Herausforderungen. Flieht er vor existenzieller Bedrohung, sucht er Frieden, einen angstfreien Alltag, ein Leben ohne Waffen. Und ein Land, in dem Menschenrechte ernst genommen werden. Was braucht jemand, der ins Ungewisse geht? Mehr als alles: Geborgenheit. Geborgenheit gibt Sicherheit für den Alltag, macht standfest in Krisen. Sie stärkt, wenn Neues beginnt. Sie verbindet sich mit Personen, Orten oder Ritualen. Und sie hat so viele Gesichter wie die Menschen, die sie bereichert: die Umarmung vom Partner. Eine wetterfeste Bleibe. Akzeptanz und Menschlichkeit am Arbeitsplatz. Ein heisser Tee. Familienfrühstück am Sonntagmorgen. Der Anruf einer Freundin zur rechten Zeit. Wer geborgen ist, fühlt sich beschützt, sicher, geliebt, akzeptiert. Was für ein Geschenk, wenn solche Geborgenheit mitgeht. Was für eine Verheissung für die kleine Familie auf der Flucht vor dem Despoten. Die sich mitten im Chaos des Lebens leiten lässt von dem einen, der geht: geh los. Ich werde bei dir sein, wo immer du auch bist. (Iris Macke)

Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes, friedliches und vor allem von Geborgenheit erfülltes neues Jahr! Karl H. Scholz


Pfarrei St. Klemenz | Bettlach | www.stklemenz.ch Gemeindeleiter | Susi und Franz Günter-Lutz | Kirchgasse 7 | 2544 Bettlach | Tel. 032 645 18 91 | Fax 032 645 18 84 | pfarramt@stklemenz.ch Seelsorgerin | Renata Sury-Daumüller | Sägereiweg 6 | 2544 Bettlach | Tel. 032 645 43 19 Priesterliche Dienste und Pfarrverantwortung | Dr. Peter Schmid | Solothurn Sakristan und Abwart | Cäsar Bischof | Tel. 078 717 55 20 Sekretariat | Franziska Leimer | DI und DO 14.00 –17.00 | Tel. 032 645 18 79 | franziska.leimer@stklemenz.ch

Gottesdienste Heilig Abend, 24. Dezember 16.15 Uhr, Altersheim Baumgarten ökumenische Weihnachtsfeier 23.00 Uhr, Klemenzkirche Mitternachtsmesse, Eucharistiefeier musikalisch gestaltet vom Cäcilienchor St. Klemenz und einem Instrumentalensemble. Opfer: Kinderspital Bethlehem. Weihnachtstag, 25. Dezember, 10.00 Uhr Klemenzkirche Festgottesdienst, Eucharistiefeier musikalisch mitgestaltet durch Ursula und Marcel Schifferle sowie Rosmarie Bally. Opfer: Kinderspital Bethlehem. Freitag, 30. Dezember, 15.15 Uhr Baumgarten Wortgottesdienst Silvester, 31. Dezember, 17.00 Uhr Klemenzkirche ökumenischer Jahresschluss­ gottesdienst Neujahr, 1. Januar, 11.00 Uhr Klemenzkirche Wortgottesfeier Opfer: Friedensdorf. Montag, 2. Januar, 19.00 Uhr Turmkapelle Rosenkranzgebet Freitag, 6. Januar, 15.15 Uhr Baumgarten Wortgottesdienst Samstag, 7. Januar kein Vorabendgottesdienst Sonntag, 8. Januar, 10.00 Uhr Wortgottesfeier Opfer: Epiphanie. Montag, 9. Januar, 19.00 Uhr Turmkapelle Rosenkranzgebet Mittwoch, 11. Januar, 09.00 Uhr Klemenzkirche Eucharistiefeier Freitag, 13. Januar 15.15 Uhr, Baumgarten Wortgottesdienst mit Abendmahl 19.00 Uhr, Klemenzkirche Eucharistiefeier Samstag, 14. Januar kein Vorabendgottesdienst

Sonntag, 15. Januar, 10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Kinderpredigt Opfer: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind. Montag, 16. Januar, 19.00 Uhr Turmkapelle Rosenkranzgebet Mittwoch, 18. Januar, 09.00 Uhr Turmkapelle Wortgottesfeier anschliessend Kaffee im Klemenzsaal. Freitag, 20. Januar, 15.15 Uhr Baumgarten Wortgottesdienst Samstag, 21. Januar kein Vorabendgottesdienst

Mitteilungen Ministranten Heiligabend, 24. Dezember, 23.00 Uhr Probe um 13.30 Uhr in der Kirche Jonas und Tobias Walker, Noah Ballabio, Matteo und Luca Greco, Devis und Melvin Schreier. Weihnachtstag, 25. Dezember, 10.00 Uhr Probe um 09.30 Uhr in der Kirche Aline Joye, Doreen Müller, Lisa Obrecht, Elin Lippuner, Jeremy Wüthrich, Jan und Michelle Schaller. Neujahr, 1. Januar, 11.00 Uhr Lisa Obrecht, Doreen Müller, Elin Lippuner, Noah Ballabio, Luca Greco. Sonntag, 8. Januar, 10.00 Uhr Kim Eyholzer, Jonas und Tobias Walker, Aline Joye. Sonntag, 15. Januar, 10.00 Uhr Doreen Müller, Jeremy Wüthrich, Jan und Michelle Schaller. Jahrzeiten Sonntag, 8. Januar, 10.00 Uhr Georges Donzé-Glanzmann. Freitag, 13. Januar, 19.00 Uhr Martha Lehmann-Müller, Martha und Arthur Marti-Misteli, Jda und Josef Grolimund-Greder mit Sohn Josef Grolimund, Pfarrer Josef Anton Marbet, Marianne und Josef Kaufmann-Theiner, Anna Biedermann, Bertha und Franz Biedermann-Bailer, Erna und Franz Biedermann-Leimer, Bertha und

Josef Brotschi-Flück, Walter Siegenthaler-Landolt, Margrith und Edgar Leimer-Viatte.

Mittagsclub Mittwoch, 4. und 18. Januar, 11.30 Uhr Markussaal.

Sonntag, 15. Januar, 10.00 Uhr Dreissigster: Johann Imoberdorf-­ Blunier. Jahrzeit: Augusto Pesenti-Bernasconi.

Jass- und Spieltreff Mittwoch, 4. Januar, 13.30 Uhr Pfarreiheim.

Unsere Verstorbenen Aus dem Leben in die ewige Gemeinschaft mit Gott eingegangen sind: 24. Nov. Elisabeth Aregger, Hohle Gasse 9; 26. Nov. Hans ImoberdorfBlunier, Riedstr. 11. Gott schenke den Verstorbenen die ewige Ruhe. Gratulationen Am 4. Januar kann Othmar Derendinger, Dorfplatz 3, seinen 96. Geburtstag feiern. Seinen 80. Geburtstag feiert Adolf Christ, Dorfplatz 3, am 9. Januar. Margherita Moretti und Giuseppe Bruletti, Grossmatt 5, feiern am 3. Januar ihren 60. Hochzeitstag. Allen Jubilaren gratulieren wir herzlich und wünschen ihnen noch viele schöne gemeinsame Stunden, begleitet auch von Gott.

Pfarreileben/Treffpunkt Musikalische Gestaltung der Festgottesdienste Heiligabend um 23.00 Uhr: Begleitung durch den Cäcilienchor gemeinsam mit einem Instrumental­ ensemble. Schwerpunkte sind Weihnachtslieder mit der Gemeinde sowie Messteile von Mawby und Lieder aus dem Norden Europas. Am Weihnachtstag um 10.00 Uhr musikalische Gestaltung durch Marcel Schifferle (Orgel), Ursula Schifferle (Sopran) und Rosmarie Bally (Querflöte). Silvester Samstag, 31. Dezember, 17.00 Uhr Ökum. Jahresschluss­gottesdienst in der Klemenz­kirche, gestaltet zum beginnenden Lutherjahr. Neujahr Sonntag, 1. Januar, 11.00 Uhr Den Jahresanfang feiern wir in der Klemenzkirche mit einem Festgottesdienst. Sie sind herzlich eingeladen, mit Gottes Begleitung das alte Jahr abzuschliessen und das neue Jahr zu beginnen. Beachten Sie den späteren Gottesdienstbeginn!

Gesegnete Banderolen zum Dreikönigsfest Im Schriftenstand kann man sich mit gesegneten Banderolen bedienen und sie dann über der Haus- oder Wohnungstür ankleben zum Zeichen, dass wir um den Segen von Gott für alle Menschen bitten, die ein- und ausgehen. Retraite der katholischen und reformierten Katechetinnen Freitag, 13. Januar bis Samstag, 14. Januar In diesen zwei Tagen geht es um den Austausch, aber auch um Weiterbildung zum Thema «Spiele für den Religionsunterricht» durch einen Fachmann. JuBla Samstag, 14. Januar, 13.30 bis 16.30 Uhr Pfarreiheim. Kinderpredigt Sonntag, 15.Januar, 10.00 Uhr Klemenzkirche Die Kinder gehen vor der Lesung mit Frau Sury in die Sakristei. Dort wird ihnen das Evangelium in kindgerechter Art nahegebracht. Nach den Fürbitten kommen die Kinder in den Gottesdienst zurück und feiern mit den Erwachsenen weiter. Mittwochskaffee Mittwoch, 18. Januar, 09.45 Uhr Pfarreiheim Nach der Wortgottesfeier, gestaltet von Frauen, sind alle herzlich zum Kaffee eingeladen. Vorbereitung Gesprächspartner Donnerstag, 19. Januar, 14.00–15.30 Uhr Klemenzsaal Die neuen Gesprächspartner auf dem Versöhnungsweg werden auf die Aufgabe vorbereitet. Konfessioneller Nachmittag Freitag, 20. Januar, 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr Klemenzsaal Die Kinder der 3. Klasse treffen sich zum gemeinsamen obligato­ rischen Nachmittag.

1 | 2 | 2017

29


Pfarrei St. Eusebius | Grenchen Pfarrhaus und Sekretariat | Lindenstrasse 16 | 2540 Grenchen | Tel. 032 653 12 33 | Fax 032 652 57 20 | pfarramt@kathgrenchen.ch | www.kathgrenchen.ch Öffnungszeiten | MO und FR 8.30 –11.30 | DI – DO 8.30 –11.30 und 13.30 –16.30 | in den Schulferien nachmittags geschlossen Pfarrer | Mario Tosin | pfarramt@kathgrenchen.ch Pastoralassistentin | Gudula Metzel | gudula.metzel@kathgrenchen.ch Religionspädagogin | Theologin Eleni Kalogera | eleni.kalogera@kathgrenchen.ch Katechetinnen | Daniela Varrin | daniela.varrin@kathgrenchen.ch | Carole Crivelli | carole.crivelli@kathgrenchen.ch Sekretariat | Ruth Barreaux | ruth.barreaux@kathgrenchen.ch | Cristina Caruso | cristina.caruso@kathgrenchen.ch Sakristan und Betreuung Eusebiushof | Alfio und Claudia Grasso | Tel. 076 559 37 68 Missione Italiana | Don Saverio Viola | Tel. 032 622 15 17 | Misión Española | Don Arturo Gaitán | Tel. 032 323 54 08 Kirchgemeindeverwaltung | Präsident | Alfred Kilchenmann | Verwalterin | Daniela von Büren | Robert Luterbacher-Strasse 3 | 2540 Grenchen | Tel. 032 653 12 40 | verwaltung@kathgrenchen.ch

Gottesdienste Samstag, 24. Dezember Heiligabend 09.00 Uhr, Rosenkranz in der Kapelle 17.00 Uhr, Weihnachts-Familien-Gottesdienst in der Kirche (Wortgottesdienst) 23.00 Uhr, Mitternachtsgottesdienst, mitgestaltet vom Kirchenchor Sonntag, 25. Dezember, Weihnachten 10.00 Uhr, Eucharistiefeier Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr, Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle 11.15 Uhr, Eucharistiefeier in italienischer Sprache Montag, 26. Dezember Hl. Stephanus 10.00 Uhr, Eucharistiefeier in der Kapelle Staad Dienstag, 27. Dezember, 09.00 Uhr Eucharistiefeier entfällt Mittwoch, 28. Dezember, 18.30 Uhr Eucharistiefeier entfällt Donnerstag, 29. Dezember 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 18.30 Uhr, Abendlob in der Kapelle Freitag, 30. Dezember, 08.00 Uhr Eucharistiefeier entfällt Samstag, 31. Dezember 09.00 Uhr, Rosenkranz in der Kapelle 17.30 Uhr, Eucharistiefeier Sonntag, 1. Januar 10.00 Uhr, Eucharistiefeier Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr, Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle 11.15 Uhr, Eucharistiefeier in italienischer Sprache entfällt Dienstag, 3. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle Mittwoch, 4. Januar, 18.30 Uhr Eucharistiefeier entfällt Donnerstag, 5. Januar 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 18.30 Uhr, Abendlob in der Kapelle Herz-Jesu-Freitag, 6. Januar, 08.00 Uhr Eucharistiefeier

30

1 | 2 | 2017

Anschliessend Anbetung und eucharistischer Segen.

Dienstag, 17. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle

Samstag, 7. Januar 09.00 Uhr, Rosenkranz in der Kapelle 17.30 Uhr, Eucharistiefeier Dreissigster: Heinrich Mouttet.

Mittwoch, 18. Januar, 18.30 Uhr Eucharistiefeier

Sonntag, 8. Januar, Taufe des Herrn 10.00 Uhr, Eucharistiefeier mit Taufe und allen Erstkommunikanten Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr, Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle 11.15 Uhr, Eucharistiefeier in italienischer Sprache Dienstag, 10. Januar, 09.00 Uhr Eucharistiefeier Mittwoch, 11. Januar, 18.30 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag, 12. Januar 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 18.30 Uhr, Abendlob in der Kapelle Freitag, 13. Januar, 08.00 Uhr Eucharistiefeier Samstag, 14. Januar 09.00 Uhr, Rosenkranz in der Kapelle 17.30 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeit: Christoph Zach; Mario Kaeser-Roggo; Lotte Kessler-Della Balda; Willi Weissen-Pint; Emilie Meier; Rudolf Borer-Affentranger; Paul Röthlisberger-Eggenschwiler; Albert und Bertha OchsenbeinKaufmann, Albert und Elsa Ochsenbein-Schweingruber, Joseph und Martha WiederkehrOchsenbein, Erwin und Agnes Schmidlin-Ochsenbein, Karl und Louise Kaufmann-Kaufmann und Louise Kaufmann, Walter und Paula Ochsenbein-Matter und Sohn Walter, Adolf OchsenbeinEngert, Fritz und Emma MatterFriedli, Arthur und Agnes Schmidlin-Probst und Albert und Linda Breuling-Schmidlin. Sonntag, 15. Januar 10.00 Uhr, Eucharistiefeier Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr, Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle 11.15 Uhr, Eucharistiefeier in italienischer Sprache

Donnerstag, 19. Januar 09.00 Uhr, Eucharistiefeier 18.30 Uhr, Abendlob in der Kapelle Freitag, 20. Januar, 08.00 Uhr Eucharistiefeier Samstag, 21. Januar 09.00 Uhr, Rosenkranz in der Kapelle 17.30 Uhr, Eucharistiefeier Jahrzeit: Jules und Hedwig Steiner-Hossle.

Mitteilungen Büro Kirchgemeindeverwaltung Die Kirchgemeindeverwaltung bleibt von Dienstag, 27. Dezember, bis und mit Freitag, 6. Januar 2017, geschlossen. Sakrament der Versöhnung Samstags von 16.45 bis 17.15 Uhr In der Taufkapelle ist ein Seelsorger bereit, die Beichte abzunehmen oder auf persönliche Gespräche einzugehen (ausser am 24. Dezember). Es ist auch möglich, mit Pfarrer Tosin einen persönlichen Termin für ein Beichtgespräch zu vereinbaren. Die nächsten Taufsonntage Sonntage 5. Februar, 12. März Für diese Daten können Taufen angemeldet werden. Sie finden jeweils während des Pfarreigottesdienstes um 10.00 Uhr oder um 11.15 Uhr in der Taufkapelle statt. Bitte melden Sie sich frühzeitig im Pfarrhaus. Kollekten 24.–26. Dez.: Kinderspital Bethlehem Die Menschen in Palästina sind viel Leid gewohnt. Wenn jedoch unschuldige Kinder unter den Folgen des Nahostkonflikts leiden, dann steigt die Verzweiflung ins Unermessliche. Darum engagiert sich die Kinderhilfe Bethlehem mit dem Caritas Baby Hospital für die Gesundheit und das Wohlerge-

hen von Kindern und ihren Müttern. Seit 1952 finden hier alle Kinder medizinische Hilfe – unabhängig von Religion, Nationalität und sozialer Herkunft. 31. Dez./1. Jan.: Jugendkollekte Die Jugendkollekte ist ein anerkanntes und verlässliches Finanzierungsinstrument der kirchlichen Jugendarbeit. Dank Ihrer grosszügigen und treuen Unterstützung kann sie jährlich grosse und kleinere Jugendpro­ jekte mitfinanzieren. Auch heuer konnte die Verwaltungskommis­ sion der Jugendkollekte gute Projekte unterstützen, u.a. den Grossanlass von Jungwacht und Blauring «Jublaversum» in Bern mit 10 000 Teilnehmern/-innen. Auch sind manche Projektverantwortliche dankbar für eine Defizitgarantie von Seiten der Jugend­ kollekte. 7./8. Jan.: Epiphanieopfer der Inländischen Mission für Kirchenrestaurationen Auf den Pfarreien Boudry/NE, Ernen/VS und Surcuolm/GR lasten grosse Bauschulden, die durch die dringend notwendigen Renovationen erwachsen sind und durch die geringen Steuereinnahmen nicht bewältigt werden können. Mit einer grosszügigen Spende lassen wir diese Pfarreien unsere gelebte Solidarität erfahren. 14./15. Jan.: Solidaritätsfonds für Mutter und Kind und SOS werdende Mütter Mitverantwortung und Einsatz für das ungeborene und geborene Leben. Der Solidaritätsfonds für Mutter und Kind und SOS wer­dende Mütter gewährt dringend benötigte Überbrückungshilfe an verheiratete und alleinstehende Frauen und Mütter jeder Konfession, die durch Schwangerschaft, Geburt und/oder Kleinkinderbetreuung in Not geraten sind. Trotz der Mutterschaftsversicherung drohen nach wie vor viele junge Familien durch die Maschen des sozialen Netzes zu fallen.


Ökumene

Unsere Verstorbenen

Gottesdienste in den Alterszentren Dienstag, 10. Januar, 10.30 Uhr Zentrum Sunnepark (röm.-kath.)

Am 10. Dezember: Herr Heinrich Mouttet, Centralstrasse 56A, im 74. Lebensjahr.

Donnerstag, 12. Januar 15.00 Uhr, Alterszentrum Kastels 16.00 Uhr, Alterszentrum am Weinberg (röm.-kath.)

Mittagstisch für Senioren

KiGo Kindergottesdienste mit und für Kinder und Familien Samstag, 24. Dezember, 17.00 Uhr Sonntag, 8. Januar, 10.00 Uhr Wir freuen uns auf viele Kinder und Familien.

Gratulationen 97. Geburtstag Am 29. Dezember: Frau Lea Affolter-Walker, Almendstrasse 104. 90. Geburtstag Am 1. Januar: Frau Helena ImbodenWeniger, Römerbrunnenweg 5.

Segenskleber Sternsingen In den Gottesdiensten vom 7. und 8. Januar werden die Kleber der «Aktion Sternsinger» gesegnet und können danach nach Hause mitgenommen werden. Allfällige Spenden werden wir der «Aktion Sternsinger» der Missio zukommen lassen, die dieses Jahr Wasser­ projekte in Kenia unterstützt.

Donnerstag, 19. Januar, Eusebiushof Das Essen wird um 12 Uhr serviert. Kosten: Fr. 10.– (Menü mit Dessert und Kaffee, ohne Getränke). Telefonische An- oder Abmeldun­ gen bis spätestens Montag, 16. Januar ans Pfarreisekretariat St. Eusebius, Tel. 032 653 12 33.

Gäste im Gottesdienst Samstag, 14. Januar, 17.30 Uhr in der Kirche Als Folgeanlass der Woche der Religionen von Anfang November 2016 haben Menschen anderer Religionen an diesem Samstag die Möglichkeit, einen Einblick zu erhalten in die Art und Weise, wie wir als Katholische beten, singen, Gottesdienst feiern. Für eine kurze Einführung sind Interessierte um 17 Uhr herzlich in den Eusebiushof eingeladen. Am Freitag, 10. März 2017, geniessen dann wir Gastrecht und sind zum Abendgebet in die Albanische Moschee an der Maienstrasse 5 eingeladen.

Bericht Kirchgemeindeversammlung Am 29. November 2016 nahmen 47 stimmberechtigte Personen an der Kirchgemeindeversammlung teil. Den Anwesenden wurde das Budget 2017, unter anderem mit einem Kreditantrag von CHF 53 000.– für die Projektierung der Umgebungsgestaltung, vorgelegt. Die laufende Rechnung 2017 schliesst bei einem Aufwand von CHF 1 937 682.– und einem Ertrag von CHF 1 922 440.– mit einem Aufwandüberschuss von CHF 15 242.– ab. Die Investitionsrechnung weist Nettoinvestitionen von CHF 101 000.– aus. Der Steuerfuss bleibt bei 17 % der einfachen Staatssteuer belassen. Die Versammlung genehmigte das Budget 2017 grossmehrheitlich. Der präsentierte Finanzplan zeigte auf, dass bei Ausführung der Sanierung des Kirchenplatzes das Eigenkapital von heute über 1.1 Million Franken voraussichtlich bis im Jahre 2023 auf null abgebaut wird. Mehr zu Diskussionen Anlass ergab die Abstimmung über den Projektierungskredit von CHF 53 000.– für die Umgebungsgestaltung. Der Kirchgemeinderat beantragte eine Projektierung über das gesamte Gebiet das heisst den Kirchenplatz, den Eusebiushof, das Verwaltungsgebäude und das Pfarrhaus. Erst nach Vorliegen des Projektes kann bei verschiedenen Stellen wie dem Lotteriefonds des Kantons Solothurn, verschiedenen Stiftungen und der Stadt Grenchen um einen finanziellen Beitrag angefragt werden. Gemäss ersten Schätzungen belaufen sich die Kosten für die Gesamtsanierung der Umgebung auf über 1 Million Franken. Ob überhaupt und wann welche Etappen ausgeführt werden, wird frühestens mit dem Budget 2018 beschlossen. Der Projektierungskredit wurde mit 26 Ja-Stimmen gegenüber 21 Nein-Stimmen angenommen. Das Büro bbz landschaftsarchitekten wird nun, unter Berücksichtigung der Anregungen aus der Versammlung, ein Bauprojekt ausarbeiten. Daniela von Büren, Verwalterin

Taufen und Tauferneuerung am Sonntag, 8. Januar Am Fest «Taufe des Herrn» stimmen unsere Erstkommunikanten jeweils in das Bekenntnis ein, das ihre Eltern damals bei der Taufe ihrer Kinder an deren Stelle abgelegt haben. In der Taufe ist uns die Gotteskindschaft geschenkt. Und wir alle sehen uns als Getaufte herausgefordert, uns Tag für Tag neu dafür zu entscheiden. Etwas, das uns längst nicht immer leicht fällt. Jesus nachzufolgen hat zuinnerst mit Entscheidung zu tun. Deshalb wird immer deutlicher in unserer Gesellschaft, dass ein «Gewohnheitschristentum» allein auf Dauer nicht trägt. Christ sein verlangt in einer Welt mit multikulturellem und multireligiösem Gesicht Entschiedenheit von jedem von uns. Wenn unsere Erstkommunikanten an diesem Sonntag Ja sagen zur Taufe, ist das eine Einladung an uns alle, unsere Taufe wieder bewusster im Alltag zu Wort kommen zu lassen. In diesem Jahr kommt das besonders deutlich zum Ausdruck, weil im selben Gottesdienst eine junge Frau mit afrikanischen Wurzeln – aufgewachsen in Grenchen – durch Taufe und Firmung sich zu jenem Gott bekennt, der uns als Vater, Sohn und Heiliger Geist das Leben schenkt, den Weg weist und die Wahrheit ist. Viele von uns werden sie bereits kennen; denn schon seit Längerem nimmt sie regelmässig an unseren Sonntagsgottesdiensten teil. Nach persönlicher Vorbereitung und der Teilnahme an Kursen ist es nun so weit. Wir freuen uns, dass Frau Carole Gueuma den Glauben an Jesus Christus mit uns teilt und mit unserer Pfarreigemeinschaft unterwegs sein will. Wir wissen uns dadurch auch herausgefordert und ermutigt, unseren Glauben in der Gemeinschaft der Kirche zu leben. »»»»÷

Und im Anschluss an den Gottesdienst dürfen wir noch jemanden in unsere Gemeinschaft aufnehmen: Yann Hendrik, Sohn von Andrea und Sascha Nussbaumer, Weinbergstrasse 30. Den Kindern, die ihre Taufe bekräftigen, Yann Hendrik und seiner Familie und Frau Carole Gueuma wünschen wir viel Freude am Glauben, der uns miteinander verbindet. 1 | 2 | 2017

31


jugend@solidarität

2017 | 1 | 2 25. DEZEMBER 2016 – 21. JANUAR 2017

für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn 49. Jahrgang | Erscheint alle 14 Tage ISSN 1420-5149 | ISSN 1420-5130

CHRISTIANE LUBOS

ES KOMMT EIN SCHIFF GELADEN

ADRESSÄNDERUNGEN sind an das zuständige Pfarramt Ihrer Wohngemeinde zu richten. Der Inhalt des Pfarreiteils (Seiten 9 – 31) liegt in der Verantwortung der einzelnen Pfarreien.

AZA 4500 Solothurn

*

Noch stehen die glitzernden Christbäume und die hölzernen Krippen in unseren Häusern, noch klingen uns die Melodien von «Stille Nacht» und «Zu Betlehem geboren» in den Ohren, doch schon am dritten Tag nach dem Weihnachtsfest gedenkt die Liturgie am 28. Dezember des schrecklichen Kindermords in Betlehem.

Der Streit unter den Bibelexperten über die historischen Ereignisse ist weniger wichtig als die symbolische Aussage, die der Text vermitteln will: Der Mord an den unschuldigen Kindern steht in engem Zusammenhang mit dem Kind in der Krippe. Auch Jesus, der Sohn Gottes, war bedroht, musste fliehen und in Ägypten mit seiner Familie Schutz suchen. Von damals bis heute wiederholt sich die Geschichte von Verfolgung, Flucht und Tod Unschuldiger unzählige Male. Und es scheint kein Ende zu nehmen, denken wir an die vielen Menschen, die Elend, Not und Krieg zu entfliehen versuchen. Lässt uns dabei das altbekannte Weihnachtslied «Es kommt ein Schiff geladen bis an sein höchsten Bord, trägt Gottes Sohn voll Gnaden des Vaters ewigs Wort» nicht an die vielen Boote denken, die auch jetzt, mitten im Winter, das Mittelmeer durchqueren, randvoll – darunter viele Kinder? Der Kindermord von Bethlehem – der Kindermord in Syrien, in Afghanistan, im Irak … im Mittelmeer …?

Papst Franziskus stellt in seiner Botschaft zum Jahr 2017 die minderjährigen Migranten in den Mittelpunkt, besonders die, die alleine unterwegs sind. Denn sie sind dreifach schutzlos «weil sie minderjährig, weil sie fremd und weil sie wehrlos sind, wenn sie aus verschiedenen Gründen gezwungen sind, fern von ihrer Heimat und getrennt von der Liebe in der Familie zu leben.» Er schlägt dabei den Bogen von der Krippe zu jedem leidenden Kind. Solidarität, Einsatz für Gerechtigkeit und Liebe sind der Weg, den uns das Kind in der Krippe, weisen will. Es ist «des Vaters ewigs Wort», wie es im Lied heisst, und es ist selber solidarisch mit den Notleidenden, ja, es identifiziert sich mit ihnen. So sagt Jesus: «Wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf; wer aber mich aufnimmt, der nimmt nicht nur mich auf, sondern den, der mich gesandt hat» (Evangelium nach Markus, 9,37). Wir wünschen euch allen ein gutes neues Jahr voll Liebe, Glaube und Hoffnung, voll Kraft und Solidarität mit den Kleinsten dieser Welt.

Profile for Kirchenblatt Solothurn

Kb 0217 solothurn  

Kb 0217 solothurn  

Advertisement