Page 1

132

www.kaenguru-online.de kostenfrei

Foto: Junges Theater Bonn

september 2012

Feiern

Weltkindertag in Köln

AB 7. SEPTEMBER IM JUNGEN THEATER BONN

Lernen

Weiterbildung

Sehen

Fotografie für Kinder

Neue Serie Dyskalkulie

r Übe 100 ktmar h flo rmine te

erich kästner AUFLAGE

60.000

928 VERANSTALTUNGS

TIPPS

das fliegende Klassenzimmer


editorial

20

KÄNGURU 09 I 12

© fotolia.com_Christian Schwier

inhalt

© Nonnenmacher

3

26 30

NEUES AUS DER REGION

Bildung

04 05 06 07 08 09 10 11

20 21 22 25 26 29

Bickendorfer Büdchenlauf Waldorfschule GL: Jubiläum Vortrag: Verkaufte Kindheit kurz notiert Köln Haus Bollheim feiert Festival: Crime Cologne Heimspiel Projekt: Wir sprechen türkisch Weltkindertag-Fest in Köln Glosse Leben für Greifvögel Fantasielabor Jubiläum für die Sinne Nach der Ernte kurz notiert Bonn Paul-Martini-Schule: Deutscher Schulpreis

medien 12 Ella und die falschen Pusteln Kuschel Getuschel Lesementor empfiehlt 15 Der WDR für Kinder KiRaKa singt Mittendrin: Ein Tag mit Musikern

grünes 13

Utopia City Guide jks goes green Köln kann nachhaltig

internet 14 InternetNews games4kalk Meine 1. App Online Gewinnspiel

Inklusiver Wandertag Inklusion in Kölner Schulen Film: Berg Fidel Triple-P-Elterntraining Neue Serie: Schulprobleme Teil 1: Dyskalkulie Probanden gesucht Fortbildung für Erzieher Zukunftsperspektiven Weiterbildung für Mütter Allez Hop! Zirkuspädagogik Lesen und Schreiben lernen Perspektive Wiedereinstieg

fotografie 30 33

Die Welt durch die Linse photokina: Köln fotografiert! Auf die Plätze – Foto – Los!

kinderseite 34

Weltkindertag-Preisrätsel

Känguru stellt vor 36

Baseball: Cologne Cardinals Trauerbegleitung für Kinder: TrauBe e.V.

Gewinnspiel 37

Familien-Foto-Shooting

Service 38 58 60 62

Ausstellungs-Newsticker Termine September Veranstaltungsorte Kleinanzeigen Impressum

theater 16 18

Ronja Räubertochter 30 Jahre Comedia Popmusical: Cinderella JTB: Probenbesuch

FREUnde? facebook.com/kaenguru.magazin

© fotolia.com_Christian Schwier © fotolia.com_paffy

07

Foto: Weltkindertag

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Kinder in dieser brauchen Doppelausgabe Zeit! – sovon lautet KÄNGURU haben das diesjährige wir für euch Motto hunderte von UNICEF Tipps für jeden Tag derund Deutschland Ferien demzusammengestellt. Deutschen Kinderhilfswerk zum Weltkindertag am Unsere 20. September. Kolleginnen Die Kinderrechtsorgaund Kollegen verraten nisationen ihren ganz möchten persönlichen damit Ausflugsfavoriten das Recht von und Kindern lassen damit auf Spiel einige und noch Freizeit, vollkommen auf elterliche unbekannte Fürsorge Ziele am und KÄNGURU-Horizont auf Beteiligung in auftauchen. den Fokus rücken. Dieses ist in der Internationalen Kinderrechtskonvention der Museen, Vereinten Bäder,Nationen Abenteuerspielplätze, festgeschrieben und Erlebnisbauernhöfe, seit 20 Jahren inNaturparks, Deutschland Theater, gültiges Burgen, Schlösser Recht. und viele weitere spannende Ausflugsziele aus der Region haben Kinder uns mitbrauchen Informationen Zeit. Und und sie Terminen haben zu ein ihren Recht Freizeitangeboten darauf – ein Recht versorgt. auf LernEine zeit Auswahl und auf davon Freizeit. könntAuf ihr Familienzeit, im Magazin lesen. auf UndFreundezeit was nicht mehr und hineinpasste auf Zeit für sich oder allein. nach Redaktionsschluss Auf Zeit für Verspieltes kam, bieten und auf wir Zeit euchfür unter Ernsthaftes. www.kaenguru-online.de Auf Zeit, in der an. man sich um sie kümmert und auf Zeit, in Eine derweitere sie sichwichtige um andere Quelle kümmern der Inspirakönnen. tion und Sie Information haben einsind Recht wieauf immer die Nur-so-da-Zeit Anzeigen im Magazin. und aufJede Faulenzerzeit. Menge inteUnd ressante wennZiele, man Angebote es genau betrachund Veranstaltet, tungen sindkönnt das alles ihr darin Tätigkeiten entdecken. – oder Und da Untätigkeiten diese Anzeigen– die zehn auch Maluns im Jahr Eltern jeweils gut tun. 60.000 Aber KÄNGURUs gerade diefinanzieren, unausgefüllten möchten Leerläufe wir uns anund dieser dieStelle zweckfreien einmal Zwibesonders schenzeiten herzlich bei unseren werden im Kunden Familienalltag bedanken: gerne DANKE! wegrationalisiert. Wir tun unser Bestes, Dabei um sindIhren sie oft Angeboten wertvolleein Quelle gutesfür redaktionelles neue Ideen und UmEnergien. feld zu bieten und damit viele Leserinnen und Leser zu erreichen. Wir wünschen euch einen schönen September Wir wünschen mit Zeiteuch für Müßiggang und Ihnen einen und Mut wunzur derbaren Langeweile! Sommer! Besucht Mit der uns Familie, doch am schö23. nenSeptember Ausflügen, beim lauenWeltkindertag-Fest Abenden, Treffen im mitRheingarten Freunden, erholsamen und macht Reisen, eine kleine neuen Pause Ideen und am KÄNGURU-Stand. viel Sonnenschein.Wir freuen uns auf viele Eltern und Kinder. Übrigens: Die nächste Ausgabe von Känguru erscheint am 29. August. Petra Hoffmann und das KÄNGURU-Team Petra Hoffmann und das KÄNGURU-Team


NEUES AUS DER REGiON

4

Am Bickendorfer Büdchen ...

Foto: Clown Tom

... wird auch in diesem Herbst wieder gelaufen. Am 30. September findet einer der stimmungsvollsten Volksläufe in einem der meistunterschätzten Kölner Viertel statt. Um 9.30 Uhr legen die Bambini mit der 500-Meter-Strecke los, es folgen Schüler, Jugendliche, Erwachsene und Mannschaften auf unterschiedlichen Distanzen bis zehn Kilometer. Nachbarn und Freunde säumen die Straßen und Gassen und feuern die Läufer an. Anmeldeschluss für den Bickendorfer Büdchenlauf ist der 23. September, Nachmeldungen sind bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start möglich. (ph) Info: www.bickendorf-lauf.de oder bei König Event Marketing unter Tel. 0221 – 499 88 66

Jubiläum

© Ulla Franke

25 Jahre Waldorfschule Bergisch-Gladbach. Mit einer Festwoche feiert die Freie Waldorfschule vom 22. bis 29. September ihr 25-jähriges Bestehen und lädt ehemalige und zukünftige Eltern und Schüler ein. Start der Festlichkeiten ist das Michaeli-Herbsfest am Samstag, den 22. September von 11 bis 14 Uhr. Spannende LiveEinblicke in den Schulalltag einer Waldorfschule bietet der Tag des offenen Klassenzimmers am 29. September von 8.30 bis 12 Uhr. Interessierte Eltern sind herzlich eingeladen mit Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch zu kommen und die Schule kennenzulernen. Für eine Kinderbetreuung ist gesorgt. (ph) Info: Mohnweg 13 (Eingang Steinbreche), 51427 Bergisch Gladbach, Tel. 02204 – 9 99 98-0, www.waldorf-refrath.de

Die verkaufte Kindheit

Susanne Gaschke

Wie Kinderwünsche vermarktet werden und was Eltern dagegen tun können. Zu diesem brisanten Thema hält DIE ZEIT-Redakteurin Susanne Gaschke am 24. September um 20 Uhr im Kath. Familienzentrum KölnEsch einen Vortrag, der sich an ihr neues Buch „Die verkaufte Kindheit“ anlehnt. Für viele Eltern sicher ein drängendes Thema, denn tatsächlich greifen Konsumindustrie und Werbung immer dreister nach unseren Kindern. Vom Kleinkind an werden sie zu Kunden gemacht – und dadurch ihrer Kindheit zum Teil beraubt – so Gaschkes These. Schon eine Siebenjährige geniert sich heute, mit einer Puppe im Arm gesehen zu werden. Jungen und Mädchen nutzen stattdessen schon sehr früh die Medien der erwachsenen Kommunikationsgesellschaft und sind für die Werbeindustrie die idealen Kunden: spontan, ungehemmt und leicht manipulierbar. Die Referentin warnt vor diesem Ausverkauf. Mit ihrem Vortrag ermutigt sie Eltern, ihre Erziehungsverantwortung ernst zu nehmen, und zeigt Strategien für die Rückeroberung der Kindheit. (ph) Info: 24.9., 20 Uhr, Martinussaal, Martinusstr. 22, 50765 Köln-Esch, Einlass ab 19 Uhr, Abendkasse 4 Euro, www.bildungswerk-koeln.de

KURZ NOTIERT

KÖLN

Umzug Seit August gibt es in Sülz in der Siebengebirgsallee 7 eine Anlaufstelle für rechenschwache Kinder und Erwachsene. Dr. Martina Humbach, langjährige integrative Dyskalkulietherapeutin, arbeitet in ihrer Praxis mit einem von ihr entwickelten ganzheitlichen Therapiekonzept. In individueller Einzeltherapie entdecken Kinder spielerisch die Mathematik und entwickeln wieder Spaß am Lernen. Info und kostenfreie Erstberatung unter 0221 - 923 12 12, www.praxishumbach.de

Anmeldung Ab sofort sind Anmeldungen für die aktuellen Zirkuskurse des Kinder-und Jugendzirkus Linoluckynelli für Kinder von 6 bis 14 Jahren möglich, ebenso für die Minilinos, die Zirkus-Spielgruppen für Kinder von 5 bis 6 Jahren. Angeboten werden verschiedene zirkuspädagogische Inhalte wie: Zaubern, Akrobatik, Seillauf, Clownerie, Jonglage, Einrad und mehr. Tel. 0221 – 99 89 98 50


5

KÄNGURU 09 I 12

NEUES AUS DER REGION

Haus Bollheim feiert Hoffest. Haus Bollheim lädt am 9. September von 11 bis 18 Uhr zum dreißigsten Mal Freunde, Kunden, Nachbarn und Interessierte ein. Wie jedes Jahr wird beim Hoffest ein umfassender Einblick in das Bollheimer Landleben gewährt­. Euch erwarten Hofführungen, Traktorfahrten, in der Strohburg toben, Hühner zählen, Kühe streicheln, Musik, Begegnungen mit allen Bollheimern, nette Gespräche, Essen, Trinken und viel Spaß. Seit Kurzem gibt es hier übrigens ein schönes Terrassencafé, das regelmäßig Aktionen für Familien bietet. (ph) Info: Haus Bollheim, 53909 Zülpich-Oberelvenich, Tel. 0225 – 95 03 20, www.bollheim.de

© fotolia.com_Lucky Dragon

Crime Cologne Kölns neues Krimi-Festival. Premiere ist vom 6. bis zum 9. September 2012 mit 60 Autoren bei 20 Veranstaltungen an sieben Orten. Auch für Kinder und Jugendliche stehen einige Krimi-Highlights auf dem Programm. Auftakt der Lesungen ist am Freitag, den 7. September im Sport- und Olympiamuseum die lange Köln-Düsseldorfer Kriminacht. Am Samstag und Sonntag zieht die Crime Cologne auf ein Krimi-Schiff im Rheinauhafen um, die „Pure Liner“, die auf Höhe der Museen vor Anker liegen wird. Dort finden an beiden Tagen um 15 Uhr Lesungen für Kinder statt, die das Junge Literaturhaus veranstaltet. Weitere Veranstaltungsorte sind die Kranhäuser, das Cinenova, das Café Bauturm und das Foyer des Lübbe-Verlages. (ph) Info: www.crime-cologne.com

Kölner Autoren lesen vor. Ute Wegmann ist Journalistin, Moderatorin, Filmemacherin und Kinderbuchautorin. Vor allem ist sie aber überzeugte (Wahl-) Kölnerin und hatte Ende letzten Jahres die wunderbare Idee für das Projekt „Heimspiel“, das am 20. November 2012 erstmalig stattfindet. An diesem Tag werden etwa 30 Kölner Autoren in Schulen und Kitas aus ihren Büchern vorlesen. Face-to Face. Autoren zum Anfassen. Schüler fragen. Autoren antworten. Die Idee hinter „Heimspiel“ ist, Kindern und Jugendlichen das Medium Buch und den dazugehörigen Schriftsteller näherzubringen und sie durch den persönlichen Austausch am literarischen und gesellschaftlichen Leben der Stadt Köln teilnehmen zu lassen. Ute Wegmann hat nicht nur viele Schreiberkollegen für das Projekt Heimspiel gewinnen können sondern auch den Schauspieler Joachim Kroll, der die Schimherrschaft übernommen hat. (ge)

© fotolia.com_olli

Heimspiel

Info: Anmeldung für Kitas und Schulen bis 20. September. Die ersten 60 Anmeldungen bekommen einen Vorleser. Kosten 1 Euro/Kind. www. koelner-autoren-lesen.de

Neueröffnung Das interdisziplinär und ganzheitlich arbeitende Therapiezentrum KölnWeidenpesch bietet Ergo-, Sprach- und Tiergestützte Therapie an, außerdem Infoabende und Beratung für Kitas und soziale Einrichtungen sowie eine Beratung für Betroffene und Angehörige rund um das Thema Schlaganfall! Neusser Str. 651, 50737 Köln, Tel. 0221 – 16 89 48 85

Ausgezeichnet Der Förderverein NaturGut Ophoven hat heute für sein Klimabildungszentrum die Auszeichnung als „Ausgewählter Ort 2012“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ erhalten. Das NaturGut Ophoven in Leverkusen ist ein lebendiger Erlebnisort für die ganze Familie – für die Kleinsten ebenso, wie für Oma und Opa. Hier kann man jede Menge rund um den Klimaschutz kennenlernen. Zu dem Zentrum gehört etwa ein Museum, das den bewussten Umgang mit Energie verdeutlicht. www.land-der-ideen.de

Sprachzertifikate Schüler der beiden Sprach-Lern-Angebote von Helen Doron Early English und Helen Doron Teen English haben nun die Möglichkeit, mit den Cambridge-ESOLSprachzertifikaten einen offiziellen Sprachnachweis in Englisch abzulegen. www.helendoron.de


6

© iaf

NEUES AUS DER REGiON

Türkisch ist hip! Dies ist eine der Botschaften, die der Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e.V. mit dem Projekt „Wir sprechen Türkisch. Bildungserfolg durch Stärkung der Familiensprachen“ vermittelt. Die in den Familien gesprochenen Sprachen haben ein Imageproblem. Vielleicht ist es noch en vogue, Englisch oder Spanisch zu sprechen. Viele andere Sprachen werden eher für überflüssig gehalten. Das spüren schon die ganz Kleinen. Spätestens wenn sie in den Kindergarten kommen, spielt die Sprache, die sie zu Hause mit ihren Eltern sprechen, keine Rolle mehr. Dadurch sinkt auch ihre Motivation, sich darin weiter zu entwickeln. Das Mülheimer Projekt „Wir sprechen Türkisch“ holt die türkische Sprache in die Kitas und Grundschulen. Freiwillige lesen einmal wöchentlich vor, spielen oder singen in kleinen festen Kindergruppen. Dadurch erwerben die Kinder sprachliche Kompetenzen, die über die Alltagssprache hinausgehen und profitieren insgesamt in ihrer Sprachentwicklung. Gleichzeitig signalisieren die Einrichtungen Wertschätzung gegenüber den „mitgebrachten“ Sprachen. An den Wochenenden gibt es kulturelle Angebote für Familien, bei denen auch die türkische Sprache eine Rolle spielt. Die Kinder stellen so fest: Deutsch oder Türkisch, das ist kein Widerspruch. Das geht wunderbar zusammen und alle meine Kenntnisse sind wertvoll. Die Eltern haben die Möglichkeit, sich in Workshops über Fragen der mehrsprachigen Erziehung auszutauschen. „Wir wünschen uns, dass das Projekt viel Nachahmung findet“, erklärt Michaela Schmitt-Reiners vom iaf e.V., „und dass die natürliche Mehrsprachigkeit der Kinder in den Bildungseinrichtungen stärker als Ressource wahrgenommen wird.“ Über den Stadtteil Mülheim hinaus hilft ein telefonisches Beratungsangebot allen Kölner Eltern bei individuellen Fragen zum mehrsprachigen Aufwachsen weiter. Wer sich unter Tel. 0176 – 27 88 77 25 meldet, wird von den Mitarbeitern des iaf e.V. zurückgerufen. Info: Natascha Fröhlich, Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e.V., Landesgeschäftsstelle NRW/Regionalgruppe Köln, Tel. 0221 – 94 65 79 71 oder 0228 – 909 04 11, www.verband-binationaler.de


NEUES AUS DER REGION

KÄNGURU 09 I 12

Foto: Weltkindertag

7

Weltkindertag-Fest in Köln

KÄNGURU unterwegs

Kinder brauchen Zeit. Unter diesem Motto werden am Sonntag, dem 23. September von 12 bis 18 Uhr wieder die Anliegen der Kinder in den Mittelpunkt gestellt. Ziel des größten Weltkindertag-Festes in NRW ist in diesem Jahr, dem Recht von Kindern auf sinnvoll verbrachte Zeit Gehör zu verschaffen. Dabei ist die gemeinsame Zeit mit der Familie, die Zeit für Hausaufgaben oder Hobbys für Kinder genauso wichtig wie die Zeit zum freien Spielen oder Nichtstun.

Wenn KÄNGURUs reisen, nehmen sie Logos, Tische, Magazine, grüne Beutel, eine Fahne, einen Stuhl und vieles mehr mit ... Hurra, das war gestern, ab sofort bleibt fast alles zu Hause!

Besucher erwartet vor der Kulisse des Kölner Doms und auf dem Heumarkt ein Riesen-Spielefest mit tollen Mitmachaktionen und vielen Informationen von Kinder- und Jugendinitiativen, Sponsoren sowie Veranstaltern. Auch wir sind mit unserem KÄNGURUStand wieder dabei. Diesmal dürfen die Kleinsten bei uns mit bunter Kartoffelstärke basteln, während die Eltern mitkleben oder in der „Chill-out-Ecke“ entspannen können. Frei nach dem Motto „Kinder brauchen Zeit“ setzen wir in diesem Jahr also ganz auf Entschleunigung!

Wir haben nämlich seit wenigen Tagen endlich unseren kleinen, grünen, mobilen KÄNGURUStand: ein Christiania-Bike, das wir über das Nippeser Radlager bestellt haben.

Wir sind dabei und bringen unsere frischen grünen Beutel wieder für euch mit. Die Spenden dafür gehen in diesem Jahr an den Verein TrauBe Köln e.V., der junge Menschen in Trauerprozessen begleitet. Wir stellen ihn auf Seite 36 vor.

Wir sind sehr zufrieden, üben fleißig das Fahren auf drei Rädern und freuen uns darauf, euch das Rad beim Weltkindertag-Fest das erste Mal zu präsentieren. Info: Weitere Fotos unter www. facebook.de/kaenguru.magazin

Als besonderes Highlight gibt es auf unseren Kinderseiten das Weltkindertag-Preisrätsel für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren. Wer bis zum 17. September die richtige Lösung einsendet, kann attraktive Preise gewinnen und steht beim WeltkindertagFest bei der Preisverleihung selber auf der Bühne. (js) Info: www.weltkindertag-koeln.de und www.kaenguru-online.de

Foto: Sonja Bouchireb

Doch halt: Für Musikliebhaber beginnt das Weltkindertag-Fest eigentlich schon am Samstag, 22. September, um 19 Uhr im Rheingarten (linksrheinisch, an der Hohenzollernbrücke) mit dem Bärenbude Lichterzauber. Der bekannte Paderborner Liedermacher und Autor Erwin Grosche begleitet die jungen Besucher durch den Abend und auch in diesem Jahr treten wieder die beiden Kuschelbären Johannes und Stachel auf.


NEUES AUS DER GLOSSE REGiON

8

Von butzemännern und Grimassen Oder: Ammenmärchen reloaded Ja, ja ... wie anders war doch das Leben für unsere Eltern, als wir noch Kinder waren: Man konnte in einem PKW mühelos zwei Familien transportieren – die großen, mittelgroßen und kleinen Fahrzeuginsassen saßen und lagen kreuz und quer auf Rückbänken, Hutablagen und in Fußräumen. Wir Kinder mussten nicht rund um die Uhr gefördert, begleitet und bewacht werden und: Ansagen waren Ansagen. Die Erwachsenen gaben den Ton an, Diskussionen wurden im Keim erstickt. Eltern früherer Generationen machten es sich in mancherlei Hinsicht geradezu verblüffend leicht. Spurten die Kleinen nicht, wurden einfach irgendwelche Ammenmärchen erzählt. Selbst in den banalsten Alltagssituationen wurden wir von den Bildern verfolgt, die man uns eingebläut hatte: „Wer zu viel Cola trinkt, kriegt schwarze Füße!” Oder: „Verschluckst du einen Kirschkern, wächst dir ein Baum aus dem Po!” Abgekaute Fingernägel? „Heute Nacht kommt der Schneider mit der Scher’ und schneidet dir die Daumen ab!” Nun will ich solche Erziehungsmethoden nicht gutheißen. Ganze Generationen von Kindern fürchteten sich vor Menschenfressern, Butzemännern & Co. Andererseits gaben jene finsteren Szenarien unserer Kindheit eine gewisse Würze, eine durchaus poetische Note, finden Sie nicht auch? Wenn ich mir unsere vierjährige Tochter M. so ansehe – mit ihrem Fahrradhelm, angegurtet im Kindersitz, bis zur Unkenntlichkeit mit Sunblocker eingeschmiert – dann frage ich mich manchmal, ob sie nicht auch das Recht auf ein bisschen mehr Würze im Leben hat. Vielleicht wärmte ich deshalb neulich eines jener Ammenmärchen auf und erzählte beiläufig, dass man bei Gewitter keine Grimassen schneiden dürfe, weil das Gesicht dann „für immer so” bleibe. Völlig entgeistert erwiderte sie: „Aber doch nicht in echt, oder?” Sofort knickte ich ein: „Nein, natürlich nicht.” Hätte ich etwa lügen sollen? Wie es scheint, bin ich keine sonderlich begabte Angsteinflößerin. Und meine Tochter ist nicht so leichtgläubig wie ich früher. Die Zeiten haben sich eben geändert.

john krempl/photocase.com

Herzlichst Ihre Frau Karli


9

NEUES AUS DER REGION

KÄNGURU 09 I 12

Foto: Thomas Riedel

Neues Leben für Greifvögel Die Greifvogelschutzstation in Porz-Eil ist Notaufnahme und außerschulischer Lernort in einem. Verletzte Vögel werden versorgt und Grundschulklassen lernen viel über die Natur. Achim Werner, Leiter der „Station“, wie die Mitarbeiter die Greifvogelschutzstation nennen, ist Herr über 50 Greifvögel und Eulen, die meist von Spaziergängern oder Forstleuten gefunden werden. Hauptunfallursache ist der Straßenverkehr. Besonders anfällig sind aufgrund ihres Jagdverhaltens Mäusebussarde. Auf Zaunpfosten und Laternenpfählen warten sie am Straßenrand ab, bis ein Nager unter die Räder kommt. Die Aasfresser, die die Rolle der Gesundheitspolizei einnehmen, kommen dabei nicht selten selbst zu Schaden. Die Tierärztin aus Wahnheide, die auf Greifvögel und Eulen spezialisiert ist, behandelt die Schädel-Hirn-Traumata, gebrochene Flügel und Beine und auch inneren Verletzungen der für das natürliche Gleichgewicht wichtigen Tiere. Neben der Funktion als Notaufnahme hat die Station noch mehr zu bieten: Waldkauz, Schleiereule, Turmfalken und Rotschwanzbussard können an Sonn- und Feiertagen an ihren Volieren besucht werden. Immerhin 25.000 Besucher nutzen pro Jahr dieses Angebot. Durch die angeschlossene Waldschule, die wie die Station zur Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V. gehört, kommt täglich eine Schulklasse zu Besuch. Die Begegnung mit den Vögeln ist ein wichtiger Teil des Programms. Ziel ist es, ein verantwortungsvolles und kompetentes Umweltdenken zu fördern. (tr) Info: GVSS Köln im Gut Leidenhausen, bis 30. Sept. geöffnet, Eintritt frei, www.hausdeswaldeskoeln.de Jeden 3. Sa im Monat kostenlose öffentliche Führung um 15 Uhr, Kindergeburtstage (120 Euro für zwölf Kinder) unter www.sdw-nrw-koeln.de und Tel. 02203 – 399 87. Vogelnotruf Tel. 0176 – 49 21 48 58. Die ganze Reportage zur GVSS und wie es mit ihr weitergeht auf www.kaenguru-online.de

Foto: Thomas Riedel

Kind rein – Künstler raus Im neuen Fantasielabor des Max Ernst Museums kann jeder seine künstlerische Ader entdecken. Ebenerdig und damit barrierefrei liegt der neue Arbeitsraum der museumspädagogischen Abteilung des Max Ernst Museums in Brühl. Die Tische auf Rollen und viel Stauraum in den Wandschränken geben Dr. Anne-Céline Foulon (Museumspädagogin), Dr. Achim Sommer (Mudem Raum die Eigenschaften, seumsdirektor) und Martina Hankammer (Provinzial Stiftung) üben die sie sich schon lange für sich in der Frottage-Technik. ihre Arbeit gewünscht haben, erklärte Museumspädagogin Dr. Anne-Céline Foulon, als am 1. Juli mit einem großen Fest das Fantasielabor eröffnet wurde. Es hat seinen Platz im Geburtshaus des Künstlers gefunden – unweit des Museums und des Schlosses Augustusburg –, in dem der Maler, Grafiker und Bildhauer Max Ernst bis zu seinem 14. Lebensjahr lebte. Der denkmalgeschützte Altbau wurde 2008 von der Provinzial Rheinland Versicherung erworben und mit einem modernen Erweiterungsbau versehen. Damit stehen dem Museum nun rund 100 Quadratmeter Nutzfläche für das umfangreiche und sehr vielfältige museumspädagogische Programm zur Verfügung. So soll es beispielsweise regelmäßige Workshops mit Videoanimationen geben, in denen das Prinzip Collage demonstriert werden kann. Dank der neuen Räume können Gruppen im Workshop „Loplop kommt groß raus“ an einem riesigen Fantasievogel aus Pappmaché arbeiten und die große Nachfrage nach Workshops für Schulklassen kann endlich besser erfüllt werden. Auch für Kindergeburtstage und Seminare eignen sich die neuen Räumlichkeiten hervorragend. (tr) Info: Max Ernst Museum, Schlossstr. 21, 50321 Brühl, Tel. 02234 – 99 21-555, www.maxernstmuseum.de


10

Foto: Michael Faber_LVR

Foto: MuseumspädagogischerWorkshop_Susanne Blöcker

NEUES AUS DER REGiON

Jubiläum für die Sinne

Nach der Ernte

5 Jahre – 5 Wochen – 5 Sinne. An fünf Sonntagen im September feiert das Arp Museum Bahnhof Rolandseck sein fünfjähriges Bestehen mit einem alle Sinne ansprechenden Programm. Expertenführungen, Workshops, Aktions­angebote, künstlerische Interventionen sowie Musik und Lesungen sprengen den gewohnten Museumsalltag und machen den Besuch der jungen Kunstburg am Rhein zu einem spannenden Erlebnis für große und kleine Kunstfreunde. Die Sonntage stehen unter den Überschriften Riechen, Fühlen, Hören, Schmecken und Sehen – und bieten garantiert so manche Überraschung. (ph)

Familien-Wochenende zum Mitmachen. Am 22. und 23. September werden im LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder Dutzende von Kaltblutpferden und Zugochsen, dazu jede Menge Oldtimer-Traktoren und alte landwirtschaftliche Geräte im Einsatz sein. Es wird gepflügt und gedroschen, Holz gerückt und Obst gedörrt und auch Besucher dürfen kräftig mit anpacken. Traditionelles Handwerk ist ebenfalls zu sehen: Die Stellmacherei ist in Betrieb, der Dorfschmied beschlägt Arbeitspferde, die Mausefallenkrämerin zeigt, wie früher Drahtfallen hergestellt wurden und das Dach einer Scheune wird mit Reed gedeckt. So viel Arbeit macht hungrig – auf einem Landmarkt gibt es Produkte aus der Region und Leckeres aus den Museumsbacköfen zu kaufen. (ph)

Info: Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Hans-Arp-Allee 1, 53424 Remagen, Tel. 02228 - 94 25-0, www.arpmuseum.org An den Jubiläums-Sonntagen geöffnet von 11-18 Uhr, Eintritt Sonderpreis 5 Euro

KURZ NOTIERT

bonn

Willkommen Zum Thema Inklusion gibt es auf den Internetseiten der Stadt Bonn einen eigenen Schwerpunkt. Hier sind die rechtlichen Grundlagen für eine inklusive Gesellschaft, die aktuellen Maßnahmen und Projekte in Bonn sowie die inklusiven Ansätze in Kitas und Schulen dargestellt. Darüber hinaus enthalten die Seiten Informationen zu verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten für Eltern von Kindern mit Behinderung, zu Beratungsstellen der Stadt Bonn sowie viele informative Links zum Thema. www.bonn.de

Info: LVR-Freilichtmuseum Kommern, Eickser Straße, 53894 Mechernich-Kommern, Tel. 02443 – 99 80-0, www.kommern.lvr.de Eintritt frei für Kinder und Jugendliche!

Gratulation zum Jubiläum! Im Juni vor 20 Jahren wurde die Kunstund Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn eröffnet. Sie bietet seither Kultur vom Feinsten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit spannenden Ausstellungen und einem hervorragenden Vermittlungsprogramm. www.bundeskunsthalle.de

Maislabyrinth Auf Gut Heiderhof in Königswinter/ Vinxel können sich Besucher noch bis Oktober in einem 2,5 Hektar großen Irrgarten verlaufen und an verschiedenen Quizstationen Rätsel lösen. In Vollmondnächten bis 24 Uhr geöffnet! Infos bei Hella Töllner unter Tel. 0228 – 48 35 27 und 0171 – 423 03 76.


11

NEUES AUS DER REGION

KÄNGURU 09 I 12

für ein paar Wochen, andere bleiben Monate. 21 Sonderpädagogen sind für bis zu 130 Kinder und Jugendliche da. Schulleiterin ist seit 2001 Elfriede Link.

Foto: MARTschulBON42

Aus der Laudatio heißt es: „Die Schule ist ein mit großer Achtsamkeit gestalteter Zwischenraum zwischen Krankheit und Gesundung, in dem Kinder und Jugendliche in schweren Lebenskrisen ermutigt werden, ihr eigenes Lernen als Kraftquelle zu nutzen. Pädagogik bei Krankheit – das ist das Spezialgebiet dieser Schule, und fast alles, was dort mit großem Engagement entwickelt wurde, wäre auch in jeder anderen Schule ein wichtiges Element der Qualitätsentwicklung.

Der Deutsche Schulpreis Großer Erfolg für die Paul-Martini-Schule aus Bonn: Beim Deutschen Schulpreis wurde die Schule der Klinik des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) mit einem Preis in Höhe von 25.000 Euro ausgezeichnet und ist damit eine der herausragenden Schulen in Deutschland, die durch ihre pädagogischen Leistungen und Konzepte Vorbilder für die Schulentwicklung unseres Landes sein können. Die Paul-Martini-Schule gehört zur LVR-Klinik in Bonn. In ihr werden Patienten der Klinik unterrichtet – vom Vorschüler bis zum Abiturienten. Die Kinder und Jugendlichen leiden unter seelischen Problemen, haben ADHS, Autismus, Angst-, Ess- oder Zwangsstörungen, eine verzögerte Sprachentwicklung, manche sind traumatisiert. In den drei Außenstellen der Schule, der Kinderchirurgie, dem Kinderneurologischen Zentrum und der Kinderklinik, werden Kinder mit chronischen Erkrankungen wie Rheuma, Diabetes, Mukoviszidose oder Krebs unterrichtet. Einige besuchen die Schule Stadtradeln Bonn beteiligt sich am Wettbewerb um die Auszeichnung „Fahrradaktivste Stadt“. Wer in Bonn lebt, arbeitet, studiert oder zur Schule geht, kann mitmachen und Fahrradkilometer sammeln. Gezählt werden alle Kilometer, die zwischen dem 13. September und 3. Oktober auf Arbeits-, Alltags- und Freizeitwegen geradelt und in den Radelkalender eingetragen werden. Infos zur Anmeldung und weitere Details zum Wettbewerb unter dem Suchbegriff „@stadtradeln” auf www.bonn.de

Faire Woche 2012 Zukunft gestalten. Fair handeln! – so lautet das Motto der diesjährigen Fairen Wochen, die vom 14. bis 28. September bundesweit zum 11. Mal stattfinden. Das Agenda-Büro der Stadt Bonn veröffentlicht in einem gemeinsamen Programmheft wieder alle Aktionen zur Fairen Woche von Bonner Initiativen, Organisationen, kirchlichen Gruppen, Restaurants und vielen Akteuren mehr. Infos unter www.bonn.de, Suchbegriff „@fairewoche”

Jedes Kind, jeder Jugendliche ist ausdrücklich eingeladen zum Lernen. Über sorgfältig dosierte Anforderung lässt sich – für manche zum ersten Mal – Lernerfolg erfahren, über persönliche Zuwendung die Genesung stärken. Die Paul-Martini-Schule bietet ein kleines Stück Normalität in zerbrochenen Gewissheiten, und sie kann dies nur leisten durch ein Höchstmaß an Fachlichkeit, Organisiertheit und Vernetzung. Mit hoher Professionalität, emotionaler Wärme und vorbehaltloser Zuwendung lässt sich die eng begrenzte gemeinsame Zeit – kaum jemand ist länger als sechs Monate in der Klinik – so nutzen, dass trotz der Krankheitserfahrung die Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben und Lernen wächst. Hier wird tatsächlich für das Leben gelernt.“ (ph) Wir gratulieren sehr herzlich!

Info: Paul-Martini-Schule, Schule für Kranke der Bundesstadt Bonn, www.schulen-bonn.de Für den Deutschen Schulpreis 2013 endet die Bewerbungsfrist am 15. Oktober 2012. www.deutscher-schulpreis.de

family first Am 15. September 2012 findet im Telekom Dome von 10-18 Uhr die 2. Rheinische Kinder-und Jugendmesse Bonn statt. Kinder-, jugendund familienfreundliche Angebote werden im und um den Dome durch Ausstellungen und Aktionen präsentiert. www.bonn-familyfirst.de

Workshop-Präsentation Drei Bonner Schulen waren beteiligt am Schulprojekt „Klangstadt“, in dem Schüler begehbare „Raum-Stationen” entwickelt und selbst gebaut haben. Entstanden sind kleine Räume, die sich bei näherem Hinhören (kopfüber oder ganz begehbar) akustisch alle voneinander unterscheiden. Ausstellung am Samstag, 8.9.2012 von 13-18 Uhr/ Münsterplatz, Bonn und von 13-17 Uhr/ St. Remigius, Kreuzgang/Innenhof, Brüdergasse 8, Bonn. www.bonnhoeren.de


medien

12

Ella und die falschen Pusteln

Wortspielereien

Irgendetwas stimmt nach den Ferien nicht mit dem Lehrer. „Ich liebe euch und meine Arbeit“, erklärt er der Klasse, malt riesengroße Herzen an die Tafel und vergießt dabei vor Rührung ein paar Tränen. Der Lehrer muss wohl krank sein. Und wenn jemand krank ist, schickt man ihn normalerweise zum Arzt.

Vielleicht könnt ihr euch nach dieser kurzen Einführung schon vorstellen, dass die neue Geschichte um Ella und ihre Klasse einen rasant-turbulenten Verlauf nehmen wird, bei dem es für junge und ältere Leser einiges zu lachen gibt. Der finnische Autor Timo Parvela war selber sechs Jahre lang Lehrer, bevor er sich ganz der Schriftstellerei widmete, und verfügt damit über reichlich Insiderwissen, das er ausgesprochen witzig und trocken weiterzugeben weiß. Kein Wunder, dass seine Bücher in Finnland Schullektüre sind und inzwischen Kultstatus haben. Unsere Empfehlung: LESEN! (ph)

In Wirlingen ist ganz schön was los. Da treffen sich kleine und große Wortakrobaten von vier bis 100 Jahren zum Spielen oder Singen – und das am liebsten mit Sprache. In Wortspielen werden fantastische Eselsbrücken gebaut und klangvolle Lieder erfunden, um sich Dinge besser einzuprägen. Ganz nebenbei entwickeln die Spieler Kreativität und Sprachgefühl. Schauspielerin und Kommunikationstrainerin Heike BauerBanzhof hat Übungen aus der Rhetorik und dem Improvisationstheater vereinfacht und zu unterhaltsamen Spielen aufbereitet. Nicht nur Kinder, sondern auch Eltern, Oma, Opa und Freunde entdecken mit Kuschelgetuschel die Vielfalt der deutschen Sprache und erfinden wirlings-dirlings wunderbare Wortschöpfungen. (js)

Timo Parvela | Illustration Sabine Wilharm | Carl Hanser Verlag 2012 empfohlen ab 8 Jahren | ISBN 978-3-446-24017-9 | 9,90 Euro

Netzwerk Mensch Verlag 2012 ISBN 978-3-9814961-0-9 | 16,90 Euro

Aber Schüler können ihren Lehrer ja nicht zum Arzt schicken – und da hat Timo, das Klassengenie, eine Idee: Sie schicken Pekka hin! Der soll so tun, als hätte er dieselbe Krankheit, und wenn der Arzt ihm was verschreibt, muss das auch für den Lehrer passen. Nur leider schickt der Arzt den armen Pekka ins Krankenhaus. Jetzt müssen sie erst mal rauskriegen, was die im Krankenhaus mit Pekka machen, am besten heimlich – und da hat Timo wieder eine Spitzenidee: Sie malen sich falsche Pusteln!

vo

Ursula Schröter, Lesementorin empfiehlt:

rl tippese

Wenn dich ein Löwe nach der Uhrzeit fragt Der 12-jährige Temeo, eigentlich Thomas Kirschstein, ist gerade dabei, ein Huhn fürs Abendessen zu rupfen, als man seinen Vater, den Geologen Egon Friedrich Kirschstein, nach einem Unfall in seiner Edelsteingrube schwer verletzt ins Dorf bringt. Seine sonst so ruhige Mutter, Mlenga Masiti Kapunga, ist verzweifelt. Wer soll nun die Familie ernähren, wie sollen sie den Arzt bezahlen? Um seinen Vater zu retten, stellt sich Temeo schwierigen Herausforderungen und wächst über sich hinaus. Herrmann Schulz, 1938 als Sohn einer Missionarsfamilie in Ostafrika geboren, erzählt die wahre Geschichte dieser ungewöhnlichen deutsch-afrikanischen Familie aus Tansania, in der die Grenzen von schwarz und weiß, von Christen und Muslimen auf ganz selbstverständliche, pragmatische und humorvolle Weise überwunden sind. Es ist ein Buch über wahrhaft gelebte Toleranz, das einlädt, über kulturelle und religiöse Vorurteile nachzudenken. Hermann Schulz | Peter Hammer Verlag 2002 | ISBN 3-87294-912-8 | ab 9 Jahren

LESEMENTOR Köln | Büro für Bürgerengagement, Tel. 0221 – 204 07 51 www.lesementor.de


13

Grünes

KÄNGURU 09 I 12

jks goes green

Der grüne Stadtführer

Ab September 2012 bietet die Jugendkunstschule Köln e.V. zusammen mit dem Kölner Biobauern-Team Roußelli in Gremberg an der Poll-Vingster Straße 215 ein kulturpädagogisches Angebot. Unter dem Titel „jks goes green“ gibt es dort regelmäßig ein Naturatelier und ein „offenes Kunstangebot“ für Kinder von drei bis zehn Jahren. Der erste Termin findet parallel zum Hoffest am 8. September von 10 bis 14 Uhr statt und steht unter dem Motto „Kunst einmachen“ (Kunst im Weckglas). Im Oktober ist Strohgestalten, im November Feuerkunst und im Dezember Winterblütengestaltung vorgesehen. (ge) Info: www.jugendkunstschule-koeln.de und Tel. 0221 – 13 24 41

Utopiacity.de jetzt auch für Köln. München, Hamburg und Berlin haben ihn. Köln jetzt auch: den grünen Stadtführer mit über 150 Tipps für nachhaltiges, umweltfreundliches und faires Shoppen. Auf übersichtlichen Karten sind die Läden leicht zu finden. In bunten Farben zeigen mit Nummern versehene Pfeile die Orte, an denen nachhaltige oder faire Produkte gekauft werden können. An Kategorien mangelt es dabei nicht: Essen, Mode, Kosmetik, Freizeit & Reise, Büro & Papier, Bauen & Renovieren, Mode, Mobilität, Geld & Finanzen, Büro & Papier, Haushalt & Garten und Sonstiges. Das zeigt: „Grüne“ Themen ziehen heute in alle Bereiche ein. Trotz seiner Fülle an Informationen kommt das Din-A5-Heftchen schlank daher. Es liegt in allen Kölner dm-Filialen und teilnehmenden Läden kostenlos zum Mitnehmen aus. Unter http://city.utopia.de/ koeln kann eine pdf heruntergeladen oder in der Seite gestöbert werden. Die Suche für Köln spuckte bei Redaktionsschluss schon über 260 Einträge aus. (tr) Info: http://city.utopia.de/koeln

Auf einen Blick: Kölner Nachhaltigkeit Im August ist der erste lokale Nachhaltigkeitsblog www.koelnkann-nachhaltig.de online gegangen. Unter dem Motto „Global denken, in Köln handeln!“ sind hier verschiedene Nachhaltigkeitsblogger aktiv – egal ob Einsteiger oder bereits Etablierte. Nachrichten von den bestehenden Organisationen sowie in der Stadt diskutierte Trends und Themen werden gebündelt, kommentiert und eingeordnet. Außerdem bietet die Plattform Raum für Diskussionen und Auseinandersetzungen. (ge) Info: www.facebook.com/koeln.kann.nachhaltig und www.koeln-kannnachhaltig.de


internet

14

3

news

Internet

Auf dem neuen Blog der KolpingFamilienferienstätten gibt es aktuelle Berichte aus den Stätten und nützliche Tipps zu Aktivitäten für die Anreise und während des Urlaubs. Hinweise auf Neuerungen auf Webseiten der Ferienhäuser runden das Angebot ab. blog.kolping-urlaub.de

1 Deutschlands größtes frühkindliches Sprach- und Leseförderprogramm „Lesestart“ bietet jetzt eine Vorleseapp für Familien an. Die Geschichte rund um einen Arztbesuch ist mit zahlreichen Geräuschen und Animationen bereichert. Die App ist einfach zu bedienen und sowohl für iOS und Android als auch als Web-Version unter http://www.lesestart.de/lesestart-app.html verfügbar.

2 Das Portal www.fitfuerdenschulstart.de richtet sich an Eltern von ABC-Schützen mit vielen Tipps für die Einschulung. Welcher Ranzen ist der Beste? Wie kommt mein Kind am sichersten zur Schule? Damit der Sprössling auch kulinarisch versorgt ist, gibt es zusätzlich köstliche Rezepte für Pausenbrote.

Vegetarisch oder vegan leben wird auch für Familien immer wichtiger. Auf Deutschlands erster Webseite zum Thema www.tofufamily.de finden Familien Informationen für eine ausgewogene Ernährung, die dem eigenen Körper gut tut und die Natur schont. Die Botschaft: Für alle Phasen, ob Schwangerschaft, Kindheit oder Adoleszenz, ist vegane Ernährung möglich, wenn sie gut geplant wird!

Bürgermeisterin Elfi SchoAntwerpes lässt sich von einem Experten die Sony PlayStation

5 Der jährlich stattfindende Girls’Day hat jetzt eine Akademie. Unter www.girlsday-akademie.de finden Schülerinnen, Lehrkräfte, Eltern und Unternehmen eine Anleitung, wie sie ihre eigene Akademie ins Leben rufen. Die neue Seite erleichtert Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen – über den jährlich stattfindenden Girls’Day hinaus, um Mädchen Zugang zu Technik, Naturwissenschaft, IT und Handwerk zu ermöglichen.

Meine 1. APP Pädagogen und Fachleute schimpfen häufig über immer früheren Medienkonsum, und als Eltern – sind wir mal ehrlich – hat man mittlerweile schon ein schlechtes Gewissen, wenn das Kind auch nur einen Blick in Richtung elektronischer Geräte wirft. Realistisch gesehen kommen aber weder wir noch unsere Kinder drum herum. Das hat sich die Macherin des iPad-Spiels „Meine 1. App“, Kristin Heitmann – übrigens selbst Mutter von drei Kindern – auch gedacht und gemeinsam mit einem kleinen Team ein Spiel entwickelt, das Vater, Mutter und Kind gleichermaßen begeistert. Wunderschön und liebevoll gekennzeichnet, entstammen die lustigen Figuren der Feder der Kinderbuchillustratorin Pi Grigo. Übersichtlich die Navigation, kindgerecht die Musik und einfach die Handhabung. Unterm Strich eines der schönsten Apps für die Kleinsten. (ge) info: www.apppmedia.com

Online Gewinnspiel Geburtstagsfeier mit Keck – das KunstEck Wer möchte an seinem Geburtstag zwei Stunden Filzspaß zu Hause erleben? Wir verlosen einen kreativen Kindergeburtstag vom KunstEck in Köln für vier Kinder, der die Formenvielfalt des Filzens entdecken lässt. (www.keck-kunsteck.de) Teilnehmen könnt ihr unter

Foto: Thomas Riedel

4

Move erklären.

Gameszone in der Bücher-Zone Stadtbibliothek erweitert medienpädagogisches Programm. Die Stadtteilbibliothek Kalk eröffnete im Juli ihre neue Spielezone für Games. Somit stehen Spielekonsolen verschiedener Hersteller bereit, um von den Kindern ausprobiert zu werden – auch von Eltern! Das Konzept: Der kritische Umgang mit Computerspielen soll gefördert werden. Was hierzulande bisweilen noch auf Unverständnis trifft, ist in den USA bereits Regel: Zum Erwerb von Medienkompetenz gehören nicht nur Bücher, sondern auch CDs, DVDs und Games. Kern von Games4Kalk ist die Kooperation mit dem Spieleratgeber-NRW. Dieses Projekt des ComputerProjekt Köln e.V. bietet unter medienpädagogischer Anleitung jeden Freitag von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr eine Spieletestergruppe für Kinder von zwölf bis 16 Jahren an. Die gespielten Games werden bewertet und die Bewertungen auf www.spieleratgeber-nrw. de veröffentlicht. (tr) Info: Stadtteilbibliothek Kalk, Kalker Hauptstr. 247-273, 51103 Köln, www.stbib-koeln.de


medien

KÄNGURU 09 I 12

Foto: Kiraka singt

15

Der WDR für Kinder KiRaKa – Dein Kinderradiokanal heiSSen ab 4. September die WDR-Radioangebote für Kinder und junge Jugendliche. Mit zur Familie gehören der digital ausgestrahlte KiRaKa (KinderRadioKanal) und die neu gestaltete Homepage KiRaKa.de. Aber nicht nur der Name ändert sich, auch inhaltlich gibt es einige neue Konzepte und Ideen, die junge Hörerinnen und Hörer von heute erreichen wollen. So sind wir beispielsweise sehr gespannt auf das neue Sonntagsmagazin, den KiRaKa Radiotoaster. Der Sonntagvormittag von 10 bis 12 Uhr ist einfach eine tolle Zeit zum Radiohören, besonders wenn man es sich nach dem Frühstück noch einmal im Bett gemütlich machen kann. Der Radiotoaster bringt dann interessante Talk-Gäste, Reportagen, Buchtipps, Comedy-Reihen und vieles mehr bis an die Bettkante. Fast neu ist das erste deutsch-türkische Radiomagazin für Kinder: Kelebek. In dem wöchentlichen Magazin erfährt man über die türkische Sprache, die Kultur und das Leben von deutschen Kindern mit türkischen Wurzeln – und zwar jeden Mittwoch und Samstag (Wiederholung) von 15 bis 16 Uhr. Was ihr vom neuen KiRaKa haltet, könnt ihr am besten gleich über die neu gestaltete Homepage den KiRaKa-Moderatoren im Studio oder dem Redaktionsteam mitteilen. Sobald ihr die Seite besucht, hört ihr den KiRaKa-Livestream. Darüber hinaus sind viele KiRaKaBeiträge per Mausklick verfügbar und es gibt zu verschiedenen Themen weiterführende, sendungsbegleitende Extra. (ph) Info: www.kiraka.de

Das WDR-Kinderradio KiRaKa und der WDR-Rundfunkchor haben Grundschüler aus NRW zu einem Mitsingprojekt zum Motto „Europa“ eingeladen. Den Sommer über waren Sänger aus dem WDRRundfunkchor an den teilnehmenden Grundschulen, haben mit den Kindern Europa-Lieder einstudiert und sie mit lustigen Gesangsübungen fit fürs Konzert gemacht. Mit dabei war auch ein KiRaKaReporterteam, das Eindrücke aus den Schulen in kurzen Videoclips festgehalten hat. Alle Ergebnisse präsentieren die Schüler gemeinsam mit dem WDR-Rundfunkchor beim großen Abschlusskonzert am 30. September im Funkhaus Wallrafplatz! (ph) Info: So, 30. September 2012, 11 Uhr im WDR-Funkhaus, Wallrafplatz, 50667 Köln, Karten (12/6 Euro) über KölnTicket unter Tel. 0221 – 28 01, www.kiraka.de

© WDR_Mitten drin

Foto: LiM_WDR_Kiraka

KiRaKa singt!

mittendrin! – Ein Tag mit den Musikern des WDR Klangexperimente und Wasserorchester für Kinder, Carmina Burana zum Mitsingen, Klingeltöne schneiden, Instrumentenvorstellungen vom Kontrabass bis zur Querflöte – all das und noch viel mehr bietet „mittendrin“, ein Tag bei den WDR-Orchestern und dem Chor. Bereits zum vierten Mal präsentieren die Musiker des WDR Konzerte, Führungen und Workshops zum Mitmachen für die ganze Familie. Besucher erhalten nicht nur Einblick in den Produktionsalltag der Musiker und Radiomacher, sondern können auch selbst Musik machen. Wie der Name schon sagt: einfach mal mittendrin und dabei sein. Eintritt frei! (ph) Info: So, 2. September 2012, 12-19 Uhr im WDR-Funkhaus, Wallrafplatz, 50667 Köln, www.wdr-orchester.de


Foto: Freilichtwandertheater Alfter

theater

Ronja Räubertochter Das Freilichtwandertheater Alfter spielt bei jedem Wetter. Seit zehn Jahren tritt das Freilichtwandertheater kurz vor und nach den Sommerferien in den Wäldern und auf den Wiesen um den Böhling herum auf. Wetterfeste Kleidung ist unbedingt empfohlen, denn keine Vorstellung wird wegen des Wetters abgesagt!

Das Freilichtwandertheater schafft es, die ungeteilte Aufmerksamkeit seiner großen und kleinen Zuschauer zu bekommen. Das liegt sicher auch an dem besonderen Umstand, dass die Zuschauer mit den Schauspielern zu verschiedenen Spielstätten in und um den Wald herum „wandern“. Ronja Räubertochter beginnt mit einer Szene an der imposanten Mattisburg. Anschließend packen die Zuschauer ihre Klappstühle zusammen und gehen zur nächsten Station in den Wald. Hier werden sie schon von geheimnisvollen Waldlebewesen begrüßt. Nach einigen weiteren Stationen und einem spektakulären Kutschüberfall, führt die Geschichte die Gäste wieder zurück zur Burg. Regisseur Altfeld: „Das macht den Kindern Spaß. Nachdem sie etwas länger still gesessen haben können sie sich die Beine vertreten und ein Stück laufen.“ Das Freilichtwandertheater wird so aufwendig produziert wie ein Hollywood-Film: 120 Menschen sind involviert. Sie spielen Theater, singen, machen Musik, verkaufen Karten, weisen das Publikum ein, bauen auf und ab. Monika Timme-Hafner hat vor einiger Zeit den Kontakt zur Vorgebirgsschule in Alfter, einer Schule mit Förderschwerpunkt, geknüpft und seither sind auch drei Jugendliche mit Down-Syndrom Mitglieder des Ensembles. Bernhard Altfeld erklärt: „Durch die Teilnahme der drei hat sich eine ganz besondere Herzlichkeit und ein großer Zusammenhalt in unserem Ensemble ausgebreitet. Eine ganz tolle Qualität.“ (ag) Info: www.freilichtwandertheater.de, nächste Aufführungen am 1., 2. und 8. September, empfohlen für Zuschauer ab 6 Jahren

Foto: Cinderella

© Michael Melerski

Die Premiere von Astrid Lindgrens „Ronja Räubertochter“ am 24. Juni fiel so richtig ins Wasser. Über 200 Zuschauer waren gekommen – und nur vier Gäste gingen wegen der heftigen Regenfälle. Niemand aus dem Ensemble, das bis auf vier professionelle Schauspieler aus Laiendarstellern besteht, hat auch nur eine Sekunde ans Abbrechen gedacht. Darauf sind die beiden Regisseure Monika Timme-Hafner und Bernhard Altfeld mächtig stolz.

16

30 Jahre COMEDIA Theater

Cinderella

Wir sind hier. Seit 1982. Unter diesem Motto feiert das Kölner Kinder- und Jugendtheater seinen 30. Geburtstag und KÄNGURU gratuliert sehr herzlich! Seit 1982 ist das COMEDIA Theater in Köln. Erst in einem alten Supermarkt in der Löwengasse und seit 2009 in der ehemaligen Feuerwache Köln-Süd – einem größeren Haus mit viel Raum für Kinder- und Jugendtheaterproduktionen und für die Kindertheaterkurse der Theaterwerkstatt. Heute, 30 Jahre nach seiner Eröffnung, zählt das COMEDIA Theater zu den renommiertesten Theatern in NRW. Und das wird jetzt gefeiert! Im Jubiläumsmonat September gibt es mit der Premiere von „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor“ ein Figurentheaterstück über Demenz für Zuschauer ab sechs Jahren (Sa, 1.9.). Am Sonntag, 2.9. lädt das Theater ab 12 Uhr zu einem großen Fest für die ganze Familie ein mit Aufführungen, Workshops, Führungen, Bastelaktionen und Lesungen. Außerdem im September starten vier Theaterkurse für Kinder von vier bis zwölf Jahren. Besonders zu erwähnen ist hier ein Theaterkurs nur für Jungs! Und am Ende des Monats ist vom 23. bis 28.9. das Kinder- und Jugendtheaterfestival SPIELARTEN zu Gast. (ph)

Märchenhaftes Popmusical. Ausgerechnet Cinderella, das netteste Mädchen des ganzen Märchenlandes, muss als Aschenputtel putzen, kochen und die Gemeinheiten ihrer Stiefschwestern aushalten. Zum Glück hat sie tierisch gute Freunde an ihrer Seite, die sie immer wieder zum Lachen bringen und eine richtig coole gute Fee.

Info: Vondelstr. 4-8, 50677 Köln, Tel. 0221 – 88 87 72 22, www.comedia-koeln.de

Mit diesem Musical kommt im Dezember eine liebevoll inszenierte Produktion für Kinder und Familien nach Köln, die die alte Geschichte zuerst einmal auf eine kleine Zeitreise geschickt hat: Da ruckedigurrt eine Taube mit Starallüren, die Fee fliegt mit Navi ein und fiese Schwestern rocken die Bühne. Märchenhafte Kostüme, ohrwurmverdächtige Lieder, ein aufwendiges Bühnenbild und tolle Darsteller entführen die Zuschauer ins glitzernde und romantische Märchenland der bekanntesten Prinzessin der Welt. (ph) Unter www.kaenguru-online.de gibt es eine Kartenverlosung! Info: Samstag, 1. Dezember 2012, 14 und 18 Uhr, Theater am Tanzbrunnen, Rheinparkweg 1, 50679 Köln, Tickets 24,99 bis 29,95 Euro inkl. VVG, www.cinderella-popmusical.de


18

Fotos: Thomas Riedel

theater

Das junge fliegende Theater ein probenbesuch

m ehemaligen Kinosaal des Jungen Theater Bonn ist Probenstimmung. Der Regisseur Volker Maria Engel geht auf der Bühne von Schauspieler zu Schauspieler, gibt Tipps, lobt, erklärt. Dann setzt er sich ins Publikum, schlägt die Beine übereinander und ruft: „Ruhe! Und bitte!“ Im JTB sind Schüler Schauspieler. Sie proben das Fliegen. Seit über 40 Jahren begeistert das Theater mit einem außergewöhnlichen Konzept die Zuschauer: Neben dem normalen Schauspielensemble übernehmen Kinder und Jugendliche die Rollen der Gleichaltrigen, je nach Stück stellen sie das komplette Ensemble. So wie beim „Fliegenden Klassenzimmer“. Zwölf Kinder und Jugendliche bilden das Team, die eine Hälfte sitzt im Publikum, die anderen stehen auf der Bühne oder warten dahinter auf ihren Einsatz. Sie alle mussten zunächst in die Leseproben. Bevor die Szenenproben anfangen, wird der Text mit den Schauspielern durchgegangen, erklärt der Regisseur. Er ist gleichzeitig Autor der Bühnenfassung. Es geht Engel um die zeitgemäße Sprache. Das Stück soll im Heute spielen. Darum sind die Leseproben wichtig: Erich Kästners Sprache ist zwar schön, aber die eine oder andere Redewendung geht den jungen Darstellern schwer über die Lippen und lässt sich leicht durch aktuelle ersetzen. Oder wer sagt heute noch: Das geht auf keine Kuhhaut? Die Sprache soll behutsam aktualisiert werden. Kästner muss als Kästner zu erkennen sein. Jetzt stehen die Kinder auf der Bühne, ein weißer Vorhang ist noch zugezogen, dahinter Silhouetten von Schauspielern aus der nächsten Szene. Davor: ein Schüler, der das fliegende Klassenzimmer einführt. Als ihm der Text entfällt, wird aus dem Zuschauerraum soufliert – das macht die doppelte Besetzung, die auch gleich dran ist, aber den Text schon innerlich mitspricht, die Wege mitgeht und die Änderungen Engels lernt. Aber warum die doppelte Arbeit? Während hauptberufliche Schauspieler flexibel sind, müssen Schüler das Projekt in ihren

Schulalltag integrieren. Für „Das fliegende Klassenzimmer“ begannen die Proben praktischerweise in den Sommerferien. Doch bei „Vorstadtkrokodile“ wurde während der Schulzeit geprobt, weiß Lucia Zitz (14 Jahre). Die Schülerin des Friedrich-Ebert-Gymnasiums in Bonn war schon bei „Vorstadtkrokodile“ dabei. „Das war sehr anstrengend, denn zu der Zeit, wo ich Hausaufgaben machen sollte, war ich bei den Proben, und da musste ich die noch schnell abends um acht oder halb neun machen.“ Proben und Aufführungen sind anstrengend und eine doppelte Besetzung entlastet daher die Schauspieler. Im „Fliegenden Klassenzimmer“ spielt Lucia eine der Externen, eine weitere kleine Abweichung zum Originaltext, in dem Realschüler gegen Gymnasiasten antreten. Engel begründet das damit, dass er nicht Schularten gegeneinander antreten lassen will. Im Original sind nur Jungs zu finden, daher reichert Engel die Gruppe der Externen mit Mädchen an. So bekommen die Konflikte in der Geschichte mehr Kraft. Lucia verhilft das zu einer Hauptrolle, denn sie spielt die Bandenführerin. Mit ihrem Taschenschminkspiegel lässt sie gekonnt einen Internen abblitzen, der kurz darauf von ihrer Bande über den Haufen gerannt wird. Doppelte Besetzung bedeutet auch die doppelte Menge an Kostümen. Dafür ist Brigitte Binter zuständig, seit 13 Jahren Ausstattungsleiterin und Vorderhausmanagerin des JTB. Sie ist für das Bühnenbild, die Aufsteller und die Kostüme zuständig, die sie fast alle selbst entwirft. Ihr Team – vier Schülerpraktikanten und eine Schneiderin – steigt dazu in die vielen kleinen Kellerräume des Theaters hinab. Das Tuchlager, Schuhlager und Kostümlager sind ihr Schatz und ihre Leidenschaft und beinahe bis unter die Decke mit Besonderheiten gefüllt. Für „Das fliegende Klassenzimmer“ schweben der gelernten Schaufenstergestalterin zwar benutzte, aber keinesfalls ungepflegte Outfits vor. Sie mag nicht Klischees bestätigen, sondern indirekte Hinweise auf die Geschichte der Charaktere geben. Einen versteckten Hinweis auf ihre eigene Ge-


19

theater

KÄNGURU 09 I 12

schichte gibt sie, als sie zu erklären versucht, warum das Theater so erfolgreich ist: „Hier wird gearbeitet, ganz ganz viel, sonst könnte man das gar nicht schaffen. Wenn nicht jeder, vom Kleinsten bis zum Intendanten, sein Herzblut reinstecken würde, dann wäre unser Theater nicht so erfolgreich.“ Welches Kostüm Cedric Lawida tragen wird, ist noch nicht klar. Der 19-jährige Abiturient gehört zum alten Eisen des JTB. Bereits drei Mal wirkte er mit, bei „Oliver Twist“, bei „Die unendliche Geschichte“ und bei „Emil und die Detektive“. Jetzt ist er bei „Das fliegende Klassenzimmer“ Lehrer. Mit 15 hatte er das Musical „Tintenherz“ gesehen und sich danach sofort beworben. Im Gegensatz zu Lucia unterstützte Cedrics Schule seine Aktivitäten am Theater

nicht, sie verboten es ihm sogar. Er entschied sich jedoch, „heimlich“ weiterzumachen. Für ihn waren die letzten vier Jahre eine wichtige Erfahrung, die er mit nichts eintauschen möchte und die ihm Flügel verliehen haben. „Ich habe mich unglaublich verändert und bin ein anderer Mensch geworden.“ Wenn die Spielzeit vorbei ist, erfüllt sich Cedric seinen Traum. Und der hat auch was mit Fliegen zu tun: Er beginnt als Flugbegleiter bei einer Fluggesellschaft. Engel findet das bestimmt gut. Thomas Riedel

Info: Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50, 53225 Bonn, Tel. 0228 – 46 36 72, www.junges-theater-bonn.de, Uraufführung von „Das fliegende Klassenzimmer“: Freitag, 7. September um 19.30h im JTB.


BILDUNG

20

Ich, du, wir alle – Inklusion an Kölner Schulen

© fotolia.com_ SVLuma

Max sitzt im Klassenraum neben Tobi. Max ist Rollstuhlfahrer und fiebert der Pause entgegen, um mit seinem Klassenkameraden Ball zu spielen. Die beiden sind richtig dicke Freunde. Eben nur etwas unterschiedlich. Gemeinsam unterschiedlich. Jedes Kind in Deutschland hat ein Recht auf Unterricht in einer wohnortnahen allgemeinen Schule, ganz gleich welchen Förderbedarf es hat. So wurde es in der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) festgelegt, die seit 2009 rechtsverbindlich ist.

Wandern inklusive Die Gold-Kraemer-Stiftung lädt Menschen mit und ohne Behinderung zum Wandertag ein. Unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs – ein Wandertag für alle“ können Wanderfreunde, Familien, Menschen mit und ohne Handicap am Sonntag, den 30. September ab 10 Uhr von Schloss Loersfeld aus zu drei verschiedenen Wandertouren aufbrechen. Alle Wanderstrecken sind barrierefrei und für geübte Rollstuhlfahrer kein Problem. Zusätzlich sind Steigungen und Hindernisse mit Streckenposten besetzt, die Hilfestellung leisten. Die Wandergruppen mit Wanderführer starten von 10 bis 14 Uhr immer zur vollen Stunde, Einzelwanderer jederzeit. Die Routen (2,7, 6 und 11,5 km) mit unterschiedlichen Anforderungen bieten sowohl erfahrenen Wanderern als auch Einsteigern die passende Herausforderung. Angemeldete Wanderer erhalten eine Urkunde und eine Anstecknadel, Kinder eine Wandermedaille. Rund um das Schloss Loersfeld findet den ganzen Tag ein Familienfest statt mit Gebärdensprachkursen, Rollstuhl-Parcours, Schnürsenkel-Wettbewerb, Familienspielen, Gewinnspielen, Kulinarischem und einer Greifvogelschau um 15 Uhr. Wir sind dabei – mit einer eigenen KÄNGURU-Wandergruppe! Wir starten um 11 Uhr und gehen die 6-Kilometer-Strecke. Wer von euch, liebe Leserinnen und Leser, mitgehen möchte, melde sich bitte bei Frau Weber von der Gold-Kraemer-Stiftung unter dem Stichwort „KÄNGURU“ an. Wir freuen uns auf nette Familienmenschen – große und kleine – und eine schöne Wanderung. Info: Schloss Loersfeld, Altes Forsthaus, 50171 Kerpen, Tel. 02273 – 577 55, www.schlossloersfeld.de. ÖPNV: S-Bahnhof Sindorf, dort umsteigen in den kostenlosen Shuttlebus. Anmeldung erwünscht, keine Teilnahmegebühr. GOLD-KRAEMER-STIFTUNG Claudia Weber, Tel. 0151 – 12 15 85 71 claudia.weber@gold-kraemer-stiftung.de

Was meint Inklusion? Dazugehören, mitmachen dürfen, gleichberechtigt an allen Abläufen des Lebens teilhaben zu können, unabhängig von den eigenen Fähigkeiten, der Herkunft, des Alters oder des Geschlechts – das ist Inklusion. Menschen in bereits bestehende Systeme aufnehmen (inkludieren) mit dem Recht auf die gleiche Teilhabe wie jeder andere, das ist Inklusion. Andere Länder als Vorreiter. In Ländern wie Italien und Spanien wurde das Unterrichten behinderter Kinder an Regelschulen bereits vor Jahren umgesetzt. Kinder mit und ohne Förderbedarf werden hier in einer Klasse gemeinsam unterrichtet. Die Förderschullehrer sind an den Regelschulen beschäftigt. Das System zeigt: Es funktioniert. Doch wann und wie kann Inklusion nun endgültig auch in Deutschland umgesetzt werden, fragen sich vor allem Eltern, die ihre Kinder morgens zum „extra Schulbus für Förderschüler“ begleiten. Die Eltern mit behinderten Kindern. Mittendrin e.V. Ebensolche Eltern engagieren sich beispielsweise im Kölner Elternverein mittendrin e.V., der sich für Inklusion an Kölner Schulen einsetzt. Anstoß sind meist die eigenen Erfahrungen der Vereinsmitglieder rund um die Einschulung ihrer Kinder mit Förderbedarf. Mittendrin e.V. möchte dem „Sonderstatus – die Art, in der behinderte Kinder in Schubladen sortiert werden“ entgegenwirken. Denn wie sollen sich behinderte Menschen in eine Gesellschaft integrieren und diese mitgestalten, wenn sie schon in jungen Jahren ausgegrenzt werden?! Eine von vielen Fragen, die sich die Mitglieder des Vereins stellen. Inklusion planen. Gemeinsamer Unterricht gelingt nicht von heute auf morgen. 2010 beauftragte der Rat der Stadt Köln deshalb die Stadtverwaltung damit, einen Inklusionsplan für die Kölner Schulen zu erstellen. Der Plan liegt den Ratsausschüssen aktuell vor und kann auf der Seite der Stadt Köln heruntergeladen werden. Darin wird bekräftigt, dass bis 2020 eine inklusive Bildungslandschaft geschaffen sein soll, in der Eltern wählen können, auf welche Schule ihr Kind geht. Die Schulverwaltung erwartet von allen Kölner Schulen ein inklusives Schulkonzept. „Es geht nicht mehr um das Ob, sondern nur noch um das Wie“, sagt Dr. Agnes Klein, Beigeordnete der Stadt Köln für Bildung, Jugend und Sport. Klar ist jedenfalls, dass eine inklusive Gesellschaft einen Paradigmenwechsel in unserem Bildungssystem erforderlich macht: weg vom Fürsorgeprinzip hin zum Menschenrecht auf Teilhabe. (js) Info: www.stadt-koeln.de/5/schule/inklusion, www.eine-schule-fuer-alle.info Buch: Eine Schule für alle. Inklusion umsetzen in der Sekundarstufe, Hrsg.: mittendrin e.V., Verlag an der Ruhr 2012, ISBN 978-3-8346-0891-8, 26,90 Euro


21

BILDUNG

KÄNGURU 09 I 12

Berg Fidel – Eine Schule für alle Ab 13. September 2012 im Kino. David, Lucas, Anita und Jakob besuchen die Grundschule Berg Fidel in Münster – eine Schule, die das Konzept der Inklusion und Integration von Kindern mit besonderem Förderbedarf lebt. Drei Jahre lang wurden die Schüler von der Regisseurin Hella Wenders mit der Kamera in ihrem Schulalltag begleitet. Sie erzählen, was sie bewegt, wie es ist, eine Gemeinschaftsgrundschule zu besuchen, und sie geben Einblicke in ihre Gefühlswelt. Der Film hat den Dokumentarfilmpreis beim Fünf-Seen-Filmfestival gewonnen. Die Jury begründet ihre Entscheidung: „Die Schüler der Grundschule ‚Berg Fidel‘ in Münster leben vor, wie das gehen könnte – eine Gesellschaft des Miteinander: von Nichtbehinderten und Behinderten, von Klugen und weniger Schlauen, von Deutschen und Zugewanderten. ... Die Regisseurin Hella Wenders ... blickt auf sie in einer Weise, wie auch diese besondere Schule sie sieht: als Individuen, die nicht gleich mit Etiketten wie „behindert“ oder „hochbegabt“ versehen und entsprechend sortiert werden.“ Eine Kölner Erstaufführung des Films – voraussichtlich in Anwesenheit von Hella Wenders – mit anschließender Diskussion findet am 9. September 2012 im Odeon-Kino statt. Hierzu sind alle interessierten Zuschauer eingeladen. Allgemeiner Kinostart des Films ist am 13. September. Info: Odeon Kino Köln, Severinstr. 81, 50678 Köln, Tel. 0221 – 31 31 10 www.ggs-bergfidel.de

Berg Fidel für alle Am 24. und 25. November findet in Münster ein Praxiskongress zum Thema „Eine Schule für alle“ statt. Der Fokus liegt auf der Schule „Berg Fidel 1-13“, die zu einer inklusiven und internationalen Modellschule heranwachsen soll, in der alle Schüler die Möglichkeit haben, bis zu ihrem individuellen Schulabschluss erfolgreich zusammen zu lernen. Info: www.praxiskongressbergfidel.de

Triple P-Elternkurs Hilfe für Eltern von Kindern mit Behinderung. Wutanfälle im Supermarkt, Verweigerung beim Zähneputzen, Geschwisterstreit, Probleme bei den Hausaufgaben – für die meisten Eltern sind das typische Herausforderungen des Alltags. Besonders anstrengend können sie bei der Erziehung von Kindern mit Entwicklungsverzögerung oder Behinderung sein. Sie haben die gleichen Bedürfnisse wie andere Kinder, brauchen jedoch zusätzliche Hilfestellungen. Gleichzeitig wünschen sich ihre Familien oft mehr Unterstützung und Beratung, um mit ihrer speziellen Situation zurechtzukommen. Das Zentrum für Diagnostik und Förderung (ZeDiF) der Universität Köln bietet ab Oktober 2012 nun Elternkurse für Eltern von Kindern mit Behinderung an. Das Training umfasst sechs wöchentliche Gruppensitzungen und drei individuelle Beratungen. Dabei werden konkrete Erziehungsfertigkeiten vermittelt mit dem Ziel, die Beziehung zum Kind zu stärken, positives Verhalten zu fördern und Probleme abzubauen. Info: Start 23.10.2012, Zentrum für Diagnostik und Förderung, Klosterstr. 79 b, 50931 Köln, www.steppingstones-koeln.de


BILDUNG

rechnen ungenügend

22

ie ser il 1. Te m ble o r ie ulp kul sch l a k Dys

Noch nie war so vielen Eltern ein guter Schulabschluss so wichtig wie heute. Aber was tun, wenn es so aussieht, als würde das eigene Kind es nicht packen? Wenn es einfach nicht versteht, warum 12:3=4 ist? Wenn es beim Diktat immer wieder die gleichen Fehler macht? Wenn es nur herumzappelt und sich nicht konzentrieren kann? In einer neuen Serie beschäftigen wir uns mit diesen Fragen und starten mit dem Thema Dyskalkulie. Von Daniela Lukaßen

rechnen ungenügend.

Drei Gummibärchen sind weniger als zehn, das sieht sie auf einen Blick – aber wie viele weniger sind es genau? Und wie kann sie es hinbekommen, die volle Schale mit den Süßigkeiten gerecht unter ihren Freundinnen aufzuteilen??? Die neunjährige Sina hat keinerlei Verständnis für Mengen. Sie versteht nicht, dass eine Zehn mehr ist als eine Drei, dass Tausend etwas ganz anderes bedeutet als Null. Sina geht in die dritte Klasse. Und während ihre Klassenkameraden auch mit großen Zahlen beinahe mühelos im Kopf rechnen können, bleibt Sina nur die Möglichkeit, ihre Finger als Hilfsmittel zu benutzen. Aber was in der ersten und zweiten Klasse noch möglich war und bei Schulanfängern auch völlig normal ist, daran scheitert die Grundschülerin nun kläglich. Denn 215 minus 28 lässt sich an den Fingern unmöglich abzählen. „Kinder mit einer Dyskalkulie sind schon ab dem ersten Schultag völlig überfordert“, sagt Inge Palme. Sie ist Referentin für Beratung und Fortbildung im Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V.

Mit den Fingern zählen.

Dabei sind Kinder wie Sina nicht dümmer als andere. Im Gegenteil. „Kinder mit einer Dyskalkulie sind mindestens durchschnittlich intelligent“, so Inge Palme. „Und weil sie nicht auf dem geraden Weg zu einer Lösung ihrer Mathematikaufgaben kommen, nutzen sie ihre Intelligenz und überlegen sich andere Lösungswege.“ So wie Sina. Und immer dann, wenn sie ihre Finger benutzen kann, kommt sie auf die richtige Lösung. Geht das nicht – etwa weil die Lehrerin sagt, sie soll im Kopf rechnen –, dann hat sie ihre ganz eigene Strategie. Sina sieht aus dem Fenster, konzentriert sich, stellt sich ihre Finger oder andere Abzählhilfen vor und zählt einfach ab.

Tränen und Verzweiflung.

Aber nun, in der dritten Klasse, geht das nicht mehr so leicht. „Träum nicht“, sagt die Mutter, wenn es aussieht, als würde Sina gedankenverloren in den Himmel schauen. Obwohl sie eigentlich nur versucht, sich ihre Finger vorzustellen, um die Aufgabe irgendwie zu lösen. Aber die hohen Zahlen machen das meist sowieso unmöglich. Die täglichen Mathehausaufgaben sind darum ein Kampf. Sina versteht nicht, was ihre Mutter von ihr möchte. Sie kann nicht

nachvollziehen, was die Lehrerin erklärt hat. Verzweiflung, Tränen und Geschrei sind inzwischen jeden Nachmittag vorprogrammiert. Mathe macht Sina Bauchschmerzen. Und am Nachmittag fallen ihr tausend Ausreden ein, warum sie ihre Hausaufgaben nicht machen kann. Alleine in ihrem Zimmer ist das schon gar nicht möglich. Bevor sie das Mathebuch überhaupt erst aus der Tasche holt, braucht Sina die Gewissheit, dass ihre Mutter in der Nähe ist. Nach wochenlangem Hin und Her, Schimpfen seitens der Mutter, Unverständnis seitens der Lehrerin, die dazu rät, das Kind auf eine Förderschule zu geben, und völliger Verzweiflung bei Sina ist klar: So geht es nicht weiter.

Diagnose und Therapie.

Der Kinderarzt überweist Sina an einen Facharzt für Kinderund Jugendpsychiatrie. Im so genannten Heidelberger Rechentest – einem von vielen Tests, um Dyskalkulie festzustellen – prüft er Sinas Fähigkeiten bei Plus- und Minusaufgaben, ihre räumlich-visuellen Funktionen und vieles mehr. Und nach der Auswertung steht fest: 99 Prozent aller Kinder können besser rechnen als Sina. Sie hat eine Dyskalkulie. Doch was bedeutet das genau? „Die Vorstellung von der Menge fehlt diesen Kindern“, sagt Inge Palme. Für Sina ist es darum völlig unverständlich, wenn ihre Mutter sagt, sie muss in fünf Minuten zur Schule. Ebenso gut könnte sie sagen: in vier Stunden. Sina kann sich darunter einfach nichts vorstellen. Die Ursachen für eine Dyskalkulie sind noch wenig erforscht. Fest steht, dass Sinas Teilleistungsstörung nicht dadurch entstanden ist, dass mit ihr nicht genug gerechnet wurde, als sie jünger war. Vielmehr werden bei Kindern wie ihr einige Areale im Gehirn nicht angesprochen. „Die Forschung steckt hier noch in den Kinderschuhen“, so Inge Palme. Und obwohl man nicht genau weiß, welche Ursachen die Dyskalkulie hat, feststellen lässt sie sich oft schon am Ende der ersten Klasse. Denn immer dann, wenn das Zählen an den Fingern offensichtlich die einzige Lösungsstrategie ist, die den Kindern einfällt, dann kann das ein Anzeichen für die Teilleistungsstörung sein. „Zählende Kinder sind immer rechenschwache Kinder“, sagt Inge Palme. Nachdem durch die Diagnose des Facharztes für Kinderpsychiatrie klar ist, was Sinas Problem


BILDUNG

KÄNGURU 09 I 12

© photocase.com_Lukow

23

ist, muss eine Lösung gefunden werden. Denn dass sie nicht rechnen kann, beeinflusst nicht nur ihre Schulnoten. Auch ein Studium oder eine Ausbildung und später die Berufswahl können wegen der Dyskalkulie zum großen Problem werden. Und der Alltag wird durch die Dyskalkulie ebenfalls beeinflusst, wenn selbst das Lesen der Uhr schwerfällt. Und in erster Linie leidet die Psyche des betroffenen Kindes. So können Schulangst, psychosomatische Beschwerden, wie Bauchschmerzen, bis hin zu Depressionen die Folge sein.

Wer zahlt die Therapie?

Eine wirkliche Hilfe bei Dyskalkulie bietet nur die richtige Therapie, die ihren Preis hat. „Eltern sollten frühzeitig die Kosten für eine Dyskalkulietherapie beim Jugendamt beantragen“, so Palme. Denn eine gute Therapie ist teuer. Etwa 230 bis 250 Euro pro Monat sind die Regel. Und weil die Dyskalkulie genauso wie die Legasthenie als Teilleistungsstörung nicht als Krankheit anerkannt ist, werden die Kosten einer Therapie nicht durch die gesetzliche Krankenversicherung übernommen. Beim Jugendamt wird die Entscheidung, ob ein Kind die Kostenübernahme für die Therapie erhält, von Fall zu Fall individuell getroffen. „Es handelt sich um eine Eingliederungshilfe für seelisch behinderte (oder von seelischer Behinderung bedrohte) Kinder in Form der Kostenübernahme einer Therapie gemäß Paragraf 35a des Sozialgesetzbuches VIII“, sagt Inge Palme. Zuständig ist immer das Jugendamt des jeweiligen Wohnortes. In Vertretung für ihr Kind müssen Eltern einen entsprechenden Antrag auf Kostenübernahme stellen. Das sollte immer schriftlich erfolgen. Sinas Familie hat Glück, die Kosten für die Dyskalkulietherapie werden übernommen. Doch bevor die beginnen kann, muss in Kooperation mit dem Jugendamt ein Therapeut gefunden werden. Dieser sollte – um effektiv und nachhaltig helfen zu können – zum Dyskalkulie-Therapeuten ausgebildet sein. „Eltern sollten sich ganz genau erkundigen, ob der Therapeut regelmäßig an Fortbildungsmaßnahmen teilnimmt, wie die Vertragslaufzeiten sind und ob er regelmäßige Elterngespräche anbietet. Und auch mit der Schule des Kindes sollte er in Kontakt stehen“, rät Palme.

Weiter geht es auf der nächsten Seite >>


BILDUNG

Bei Null anfangen.

Die Therapeutin von Sina setzt nach einer Einstiegsdiagnostik da an, wo sich das Kind aus der Mathematik schon lange verabschiedet hat. Sie fängt im wahrsten Sinne des Wortes bei null an. Über spielerisches Rechnen, etwa mithilfe von Spielen wie Uno, führt die Therapeutin die Grundschülerin langsam an die Mathematik heran. Aber selbst das Spiel fällt Sina zunächst nicht leicht. Wie viele Karten muss sie ziehen, wenn ihr Vordermann auf die +2-Karte eine weitere +2-Karte legt? Und was blüht dem Spieler hinter ihr, wenn sie nun ihre +4-Karte ausspielt? In der Therapie lernt Sina, Mathematik im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen, sich von ihren Hilfsmaterialien – den wahren und den vorgestellten Fingern – zu lösen. Sie lernt, was eine Menge ist und dass Zahlen eben diese Mengen repräsentieren. Schritt für Schritt tastet sich Sina in der Therapie an die Bedeutung von Zahlen und ihrer Menge heran. „Das Rechnen lernt man nur durch Rechnen“, erzählt Inge Palme. Und darum dreht sich auch in Sinas Therapie alles um Zahlen und Mengen.

Selbstvertrauen entwickeln.

Aber in der Therapie lernt sie vor allem auch, dass es nicht ihre Schuld war, dass sie nichts verstanden hat. Dass sie nicht zu dumm oder zu faul ist. Dass es Hilfe gibt und die Situation nicht ausweglos ist. Ein wichtiges Ziel ist es, Sinas Selbstbewusstsein zu stärken und sie nicht jeden Morgen mit Bauchschmerzen und einem schlechten Gefühl in die Schule zu schicken. Es geht auch darum, dass Sina wieder an ihre eigenen Fähigkeiten glauben kann. Dabei spielt Lob eine wichtige Rolle. Denn Kinder wie Sina hören meist seit vielen Jahren, dass sie Mathe einfach nicht können und vielleicht sogar, dass sie dumm sind. Sina lernt, wieder an sich selbst zu glauben. Und das ist ein besonders wichtiger Punkt, damit Kinder den Teufelskreis von Misserfolg, Schuldgefühlen, Druck in der Schule und Stress zu Hause unterbrechen können. Auch Sinas Eltern haben eine ganze Menge gelernt. Nämlich, dass sie ihre Tochter unterstützen müssen. Sie müssen sie darauf vorbereiten, dass Erfolge nicht einfach über Nacht kommen, sondern Zeit brauchen. Sie sollen Sina begleiten und dabei nicht nur sehen, was sie nicht kann. Es ist viel wichtiger, zu loben und in den Mittelpunkt zu stellen, was sie kann.

Eltern – Therapeut – Schule.

Sinas Therapeutin steht in dieser Zeit nicht nur in engem Kontakt mit deren Eltern, sie spricht auch regelmäßig mit Sinas Lehrerin. Denn während der Therapie ist es wichtig, dass die Schule informiert ist. Nur so können individuelle Absprachen getroffen werden, mit denen es gelingt, Sina trotz schlechter Mathenoten in die nächste Klasse zu versetzen. In Nordrhein-Westfalen werden Kinder mit einer Dyskalkulie in der Leistungsbewertung nicht berücksichtigt. Das heißt: Bei der Notenvergabe zählt nur die abgegebene Leistung. Allerdings kann im Rahmen des pädagogischen Ermessensspielraums Unterstützung und Hilfe gewährt werden. Hier sollten Eltern konstruktiv und stetig mit der Schule im Gespräch bleiben. Mit viel Ehrgeiz und vielen kleinen Erfolgen hat Sina die Versetzung in die vierte Klasse geschafft. Seit über einem Jahr geht sie nun zur Therapie. Sie hat dort gelernt, dass drei Gummibärchen deutlich weniger sind als zehn – nämlich sieben, um genau zu sein. Sie versteht es, eine Menge Süßkram unter mehreren Kindern aufzuteilen und Bauchschmerzen hat sie auch nicht mehr, wenn sie in die Schule muss. Die bekommt sie höchstens, wenn sie die ganzen Süßigkeiten mit den Gummibärchen addiert und auf einmal isst. In der Oktoberausgabe von KÄNGURU geht es um die Legasthenie.

24

service dyskalkulie Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bvl-legasthenie.de Eltern können sich auch an Inge Palme unter der Rufnummer 02761 – 66 00 41 wenden. Sie leitet für den Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. ein bundesweites Beratungstelefon. Arithmetiko Systematische Behebung von Rechenschwäche Landgrafenstr. 31-35 50931 Köln Tel. 0221 – 96 43 98 43 www.arithmetiko.de Dr. Martina Humbach Lernen und Entwicklung Siebengebirgsallee 7 50939 Köln Tel. 0221 – 923 12 12 www.praxishumbach.de Lerntherapeutisches Zentrum Rechenschwäche/Dyskalkulie Köln (LZR) Theodor-Heuss-Ring 52 50668 Köln Tel. 0221 – 91 23 45-0 www.lzr-koeln.de Limus Dr. Rainer Steinberg Lehrinstitut für Mathematikund Sprachförderung Hohenzollernring 1-3 50672 Köln Tel. 0221 – 240 92 16 www.limus-koeln.de Therapiezentrum Köln-Lindenthal/Köln-Weidenpesch LRS-Therapie, Fit für die Schule, Atemtherapie Theresienstr. 79 50931 Köln-Lindenthal Tel. 0221 – 16 93 83 17 Neusser Str. 651 50737 Köln-Weidenpesch Tel. 0221 – 16 89 48 85


25

BILDUNG

KÄNGURU 09 I 12

Probanden gesucht Studie zur Legasthenie. Das Max-Planck-Institut für Kognitionsund Neurowissenschaften und das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie suchen für ein gemeinsames Forschungsprojekt Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren, deren Geschwister oder Eltern eine Legasthenie/Lese-Rechtschreibschwäche haben. Ziel ist es, ein zuverlässiges Diagnoseverfahren zu entwickeln, das bereits im Kleinkindalter durchgeführt werden kann, also lange vor dem Erwerb von Lesen und Schreiben. Die Untersuchungen finden in Leipzig statt. Familien mit einer weiteren Anreise werden unterstützt. Legasthenie ist eine schwere und andauernde Störung im Erwerb und Gebrauch der Schriftsprache. Den Betroffenen fällt es schwer, Gesprochenes in Schrift umzusetzen und umgekehrt. Etwa fünf Prozent aller Schulkinder sind betroffen, jedes Jahr kommen allein in Deutschland etwa 35.000 hinzu. Info: Annegret Dorn, Fraunhofer-Institut, Perlickstr. 1, 04103 Leipzig, Tel. 0341 – 35 53 69-322, www.legascreen.de

Fortbildung für Erzieher LEA-0 für Kölner Kitas. Mathematik für I-Dötzchen fängt nicht bei null an, Vorwissen ist auch hier schon nötig. Problematisch in der Schule kann es werden, wenn Kinder zwar die richtige Reihenfolge der Zahlen kennen, aber kein Mengenverständnis haben. Ein unzureichender Zahlbegriff gilt als einer der Hauptgründe für die Entstehung von Rechenschwäche (Dyskalkulie) und die frühmathematische Bildung von Kindern wird immer mehr als Schlüssel zur Prävention von Rechenschwierigkeiten begriffen. Diesen Zweck verfolgt das Programm für frühe mathematische Bildung LEA-0, das von Dyskalkulietherapeuten eigens für den Gebrauch durch Fachkräfte an Kitas und Kindergärten entwickelt wurde. Es umfasst die nötige Diagnostik sowie ein umfangreiches Repertoire an frühmathematischen Spielen und Übungen, um bei Vorschulkindern das Risiko für mathematische Lernschwierigkeiten zu minimieren. Info: LEA-0 wird im Raum Köln durch das Lerntherapeutische Zentrum Rechenschwäche/Dyskalkulie (LZR) angeboten. Erste Ganztagsfortbildung für Erzieher am 31. Oktober 2012 im Fortbildungszentrum des Zentrums für Frühbehandlung und Frühförderung, Rolshover Str. 7-9 in Köln-Kalk. Weitere Infos unter www.lzr-koeln.de, Tel. 0221 – 91 23 45-0 oder www.fruehbehandlung.de

Zukunftsperspektiven Vielfalt als Chance. Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. (BVL) entwickelt ein Selbsthilfeprogramm zur Stärkung von Eltern. Dabei werden neue Elterngruppen gebildet und geschult, Lehrerfortbildungen angeboten sowie Handreichungen für Eltern und Lehrer im Umgang mit betroffenen Kindern erstellt. Auf der eigens dafür errichteten Internetseite www.bvl-infothek. de sind alle Informationen zum Gesamtprojekt „Vielfalt als Chance“ zu finden. Info: www.bvl-infothek.de und www.bvl-legasthenie.de


26

© Photocase.com_mo more lookism

BILDUNG

Gut qualifiziert ist halb gewonnen Unsere Arbeitswelt ändert sich ständig. Das merken vor allem Frauen, die nach mehrjähriger Familienphase wieder ins Berufsleben zurückkehren möchten. Für sie kann Weiterbildung ein wichtiger Schritt zum zweiten Karrierestart sein. Ein Workshop bei der Bonner Agentur für Arbeit weist die Richtung, in die es gehen kann.

ie Frauen kommen aus ganz unterschiedlichen Berufen: Erzieherin, Historikerin, Betriebswirtin. Doch eines haben sie gemeinsam: Sie orientieren sich nach der Familienphase neu, um wieder berufstätig zu sein. Im Konferenzraum in der 9. Etage der Bonner Agentur für Arbeit lernen sie sich bei einem Workshop kennen. Sie wollen ihre Möglichkeiten ausloten und lernen, sich im Berufsleben neu zu behaupten. „Am Beginn des Wiedereinstiegs müssen die Frauen viele Fragen für sich klären: Was bin ich für ein Typ? Wo passe ich hin?“, sagt Ursula Schubert-Sarellas, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Bonner Agentur für Arbeit. Sie wird im Laufe des Vormittags verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten vorstellen. Doch zunächst klären die Teilnehmerinnen für sich die Typfrage. „Die Profilbetrachtung ist sehr wichtig. Wenn ich weiß, was für ein Typ ich bin, kann ich daraus meine Zukunftspläne entwickeln“, sagt Schubert-Sarellas. Denken, fühlen, handeln. „Unsere Persönlichkeit beruht auf drei Bereichen: denken, fühlen, handeln“, erläutert Regina Bernards, die als psychologische Mentorin den Workshop mitgestaltet. „Jede Persönlichkeit hat einen Schwerpunkt, etwas, was sie besonders gut kann. Dann gibt es einen Bereich, der okay ist. Und schließlich ist da etwas, was wir nicht gut können und folglich auch nicht gerne tun.“ Gerade in Stresssituationen müsse man sich dazu zwingen, das zu beherrschen, was einem nicht liege. „Das ist Persönlichkeitsentwicklung.“ Bernards beschreibt zunächst den Beziehungstypen, für den Gefühle eine wichtige Rolle spielen. „Diese Menschen sind emoti-

onal, kommunikativ, sie netzwerken gern und gut. Sie setzen sich Ziele und pflegen ihr Aussehen. Sie können aber auch schnell eifersüchtig sein.“ Ganz anders sei der sachorientierte Denker. „Er kann in aller Ruhe allein in seinem Büro sitzen und Projekte planen, Statistiken pflegen oder Rechnungen prüfen. Er braucht wenig Kontakte, sein Äußeres ist ihm nicht allzu wichtig.“ Der Handlungstyp ist der dritte im Bunde. „Das sind die Menschen, die alles managen, ständig aktiv sind und das Laptop mit in den Urlaub nehmen. In ihrem Aktionismus übersehen sie schon mal die Gefühle anderer.” – „Was heißt das für mich? Ich bin wohl eher der gefühlvolle Beziehungstyp?”, fragt eine Teilnehmerin und eröffnet damit die Diskussion. Das Ergebnis: Die ruhige Denkerin, die sich nicht gerne hetzen lässt, wäre am Empfang eines Hotels völlig fehl am Platz. „Wir können die Psychologie nutzen, um die geeignete berufliche Richtung für uns zu finden“, sagt Ursula Schubert-Sarellas. Gleich darauf öffnet sie am PC das Kursnet der Bundesagentur für Arbeit, um die Jobbörse und die Weiterbildungsmöglichkeiten darzustellen. „Sagen Sie mal einen Beruf“, fordert sie die Teilnehmerinnen auf und sofort ruft eine: „Vermessungsingenieurin.“ Schon erscheint auf der Leinwand des Konferenzraums eine ganze Latte von sogenannten Anpassungsweiterbildungen wie CAD im Bauwesen oder Kartografie. Sich nicht unter Wert verkaufen. „Finanzielle Unterstützung für Weiterbildung ist zur Zeit recht schwierig“, sagt Schubert-Sarellas. „Bei Berufsrückkehrerinnen, die eine abgeschlossene Ausbildung haben und mindestens ein Jahr in der Familie waren, sind die Chancen jedoch noch recht gut,


27

BILDUNG

KÄNGURU 09 I 12

LB

NE

A IS T H

Ursula Katthöfer

N

GU

ERT ZI

einen Bildungsscheck zu bekommen.“ Womit die Teilnehmerinnen beim Thema Geld sind. „Ich habe keine Ahnung, was ich in einem Vorstellungsgespräch auf die Frage nach meinen Gehaltswünschen antworten soll. Ich will doch nicht zu viel fordern“, sagt eine Frau. Eine andere entgegnet: „Mir ist es im Berufsleben schon zweimal passiert, dass ein Mann auf die gleiche Stelle deutlich mehr herausgeschlagen hat. Es ist wohl nicht das Problem, dass Frauen zu viel fordern. Eher zu wenig.“„Stapeln Sie nicht zu niedrig. Sie haben nichts zu verschenken“, rät Schubert-Sarellas und führt am PC den Wiedereinstiegsrechner vor. Wer Ausbildung, Berufserfahrung, Alter und Zahl der Kinder eingibt, erhält die Höhe des durchschnittlichen statistischen Brutto- und Nettolohnes. Sogar der Rentenanspruch wird prognostiziert. Anschließend haben die Frauen Gelegenheit, sich persönlich beraten zu lassen. Melanie Lösken, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Rhein-Sieg, beantwortet Fragen zu Kinderbetreuung, Zeitmanagement und Mobilität. „Erst wenn das alles geregelt ist, können Frauen wieder einsteigen.“ Nach dem Workshop stehen die Teilnehmerinnen noch lange zusammen. „Dieses Image vom blöden Muttchen geht mir total auf den Geist“, sagt eine. Eine andere meint: „Mich hat jemand gefragt: ‚Dir geht es doch gut, warum willst Du wieder arbeiten?’ Da hätte ich schreien können.“ Doch insgesamt sind sie nach diesem Workshop zuversichtlich, ihren QUALIFI T Platz in der Arbeitswelt wieder zu finden. Im Aufzug nach unten sagt eine: „Sobald mein Jüngster einen KinderWeite rbild ung gartenplatz hat, lege ich los.“

GEWON

13. Kölner Weiterbildungsmesse 2012 Am 8. und 9. September informieren 75 lokale und überregionale Bildungsträger über ihre Bildungsangebote und Fördermöglichkeiten. Die Fachleute von Arbeitsagentur, Handwerkskammer, IHK Köln, Stadt Köln/VHS und Qualitätsgemeinschaft Berufliche Weiterbildung Region Köln e.V. stehen direkt im Hauptfoyer der Sartory Säle zur Verfügung. Info: 8. und 9. September 2012, jeweils 10 bis 18 Uhr, Sartory Säle, Friesenstr. 44-48, 50670 Köln. Der Eintritt ist frei. www.weiterbildungsmesse-koeln.de

service weiterbildung Baumann Bildung & Qualifizierung Filiz Temiz Graeffstr. 5 50823 Köln Tel. 0221 – 17 06 45 12 www.bbq.de

lernen bohlscheid Akademie für Bildungsprojekte Hansaring 63-67 50670 Köln Tel. 0221 – 1 60 50-0 www.lernen-bohlscheid.de

Freies Bildungswerk Rheinland Luxemburger Str. 190 50937 Köln Tel. 0221 – 9 41 49 30 www.fbw-rheinland.de

Kontaktstelle Kindertagespflege Köln Hansaring 82 50670 Köln Tel. 0221 – 91 39 27-0 www.kindertagespflege-koeln.de


BILDUNG

28

„Heutzutage muss keiner mehr auf der Strecke bleiben.“

GU

LB

rbild

N

ung

NE

Foto: Brigitte Roth

QUALIFI

Weite

A IS T H

KÄNGURU: In welchen Berufen haben Arbeitnehmer zurzeit besonders gute Karrierechancen, wenn sie sich weiterbilden? Brigitte Roth: In den Pflegeberufen werden gut qualifizierte Leute gesucht. Im gewerblich-technischen Bereich, z. B. Metall- und Elektroberufen, bei Informatikern und in kaufmännischen Büroberufen. Doch ich bin vorsichtig mit der Top Ten der sogenannten Mangelberufe, in denen besonders stark gesucht wird. Denn grundsätzlich gilt, dass überall hoch qualifizierte Leute gebraucht werden. Berufe für ungelernte oder gering qualifizierte Arbeitnehmer fallen mehr und mehr weg. Wer in seinem Beruf immer auf dem neuesten Stand ist, hat gute Chancen.

T

ERT ZI

In der Qualitätsgemeinschaft Berufliche Weiterbildung Region Köln e.V. haben sich etwa 130 private Bildungsanbieter zusammengeschlossen. Ihr Ziel ist es, eine hochwertige berufliche Weiterbildung zu fördern und weiter zu entwickeln. Brigitte Roth, Leiterin der Weiterbildungsberatung bei der IHK Köln, ist Geschäftsführerin der Qualitätsgemeinschaft.

GEWON

Trotzdem ist Zeit knapp. Vor allem bei Eltern, die Teilzeit arbeiten. Männer und Frauen in Teilzeit bilden sich deutlich weniger weiter als Vollzeitkräfte. Sie setzen andere Schwerpunkte. Hier besteht Nachholbedarf. Denn die ständigen Erneuerungsprozesse in der Arbeitswelt betreffen jeden. Wer hat denn Nachholbedarf? Arbeitnehmer oder Arbeitgeber? Beide Seiten. Die Arbeitnehmer müssen bereit sein, ihre Freizeit zu opfern. Vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen müssen erkennen, dass auch ein auf den ersten Blick weniger gut qualifizierter Bewerber gut passen kann, wenn er fachgerecht weitergebildet wird. Denn die Mitarbeiter sind das größte Kapital. Heutzutage muss niemand mehr auf der Strecke bleiben.

Und was ist, wenn jemand in seinem Beruf keinen Job findet? Es gibt Querschnittsberufe. Es kann sein, dass jemand als Bürokaufmann keine Stelle findet. Doch die kaufmännischen Kenntnisse werden in vielen anderen Berufen gebraucht. Wichtig sind immer die Schlüsselqualifikationen. Darauf lässt sich bei der Weiterbildung aufbauen. Denn eine Ausbildung reicht heutzutage nicht mehr. Außerdem ist eine hohe Leistungsbereitschaft wichtig. Nehmen wir die Friseurin: Sie muss die modernen Schnitte kennen und bereit sein, auch einmal Überstunden zu machen.

Die deutsche Wirtschaft fürchtet einen Fachkräftemangel. Kann Weiterbildung aus der Klemme helfen? In jedem Fall. Wenn wir uns die Alterspyramide in der Region Köln ansehen, dann wächst nur die Gruppe der über 60-Jährigen. Die anderen schrumpfen. Die Unternehmen konkurrieren bereits jetzt um die Fachkräfte. Um gut qualifizierte Mitarbeiter zu finden, müssen Unternehmen flexible Arbeitszeitmodelle und gute Weiterbildungen anbieten.

Berufstätige Mütter kümmern sich oft gleichermaßen um den Job und die Kids. Wo bleibt da noch Zeit für Weiterbildung? Die Bildungsträger haben ihre Methoden und Unterrichtsmodelle in den vergangenen Jahren sehr stark ausgeweitet. Viele bieten eine Mischung aus Präsenzunterricht und E-Learning. Auch Blockunterricht ist heute sehr beliebt. Wichtig für die Teilnehmer ist, sich Gedanken über ihr Lernverhalten zu machen. Habe ich die Selbstdisziplin, allein am Computer zu lernen? Oder bin ich ein Lerntyp, der sich in der Gruppe wohlfühlt?

Kann ich als Arbeitnehmer jemals aufhören, mich weiterzubilden? Nein. Denn es kommen immer neue Berufsbilder hinzu. Nehmen wir nur die Entwicklung der vergangenen 15 Jahre in der Kölner Medienlandschaft. Hier haben wir eine ungeheuer große Dynamik. Oder nehmen wir die Autohersteller und -werkstätten. Mechatroniker und Servicemechaniker werden zunehmend die Zusatzqualifikation E-Mobility benötigen. Wir müssen unsere Kenntnisse ständig auffrischen. Vielen Dank für das Interview.


BILDUNG

KÄNGURU 09 I 12

Foto: ALFA

© fotolia.com_wtamas

29

Allez Hop!

Lesen und Schreiben

In Vollzeit zum Zirkuspädagogen. Ganz neu startet in der ZIRKUSfabrik Kulturarena die zweijährige Ausbildung zum Zirkuspädagogen. Im Lehrplan finden sich neben Zirkusdisziplinen wie Luftakrobatik und Jonglage ein großer didaktisch-methodischer Bereich, Sicherheitskunde, Organisation und Buchhaltung sowie Pädagogik. Großer Wert wird auf Praxistransfer und Einblicke in die täglichen Abläufe gelegt. Die anerkannte Ausbildung ist kostenpflichtig. Ein Start ist jederzeit nach bestandener Aufnahmeprüfung möglich. Für bereits ausgebildete Pädagogen gibt es individuelle Weiterbildungen. (ph)

Am 6. September ist Weltalphabetisierungstag. Kein Thema für Deutschland? Falsch! Rund 7,5 Millionen Erwachsene hierzulande sind zumindest funktionale Analphabeten! Sie können zwar einzelne Worte und kleine Satzgefüge entziffern, aber schon an kurzen Texten scheitern sie. Das Alfa-Telefon bietet anonyme Beratung für Betroffene und Angehörige. Unter 0800 – 53 33 44 55 gibt es Informationen zu Lernmöglichkeiten und ortsnahen Weiterbildungseinrichtungen mit Alphabetisierungskursen. (ph)

Info: dieZIRKUSfabrik Kulturarena, Bergisch Gladbacher Str. 1007a, 51069 Köln, Tel. 0221 – 47 18 92 62, www.diezirkusfabrik.com

Perspektive Wiedereinstieg Netzwerken erwünscht. Nach der längeren Auszeit verfügen Frauen meist nicht mehr über die beruflichen Kontakte, die sie beim Wiedereinstieg unterstützen könnten. Das Potenzial von Netzwerken im Internet lassen sie nahezu ungenutzt: Nur zehn Prozent sind Mitglied in einem beruflichen Internetnetzwerk. Das Bundesfamilienministerium kooperiert daher mit dem beruflichen Netzwerk XING, um Frauen, die nach einer Baby- oder Familienpause wieder ins Arbeitsleben einsteigen wollen, beim Aufbau eines persönlichen Kontaktnetzes zu unterstützen und ihnen so die Rückkehr in den Beruf zu erleichtern. Info: www.perspektive-wiedereinstieg.de

Info: www.alfa-telefon.de

weiterbildung im internet Kursnet heißt das Portal für berufliche Aus- und Weiterbildung der Bundesagentur für Arbeit. http://kursnetfinden.arbeitsagentur.de/kurs Mit dem GER-Einstufungstest kann man online sein Sprachniveau testen, um einen geeigneten Sprachkurs zu finden. http://sprachtest.cornelsen.de Bei der Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH gibt es Infos zu Beratungsstellen, Kursdatenbanken für die Auswahl einer Weiterbildung und Finanzierung. www.weiterbildungsberatung-nrw.de Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse. Die Auswahl ist enorm: 1,3 Millionen Kurse aus regionalen und überregionalen Datenbanken sind gelistet. www.iwwb.de

Das Bildungsportal des NRW-Schulministeriums geht auch auf die Weiterbildung ein. Hier gibt es Informationen zu Weiterbildungsgesetz und Bildungsurlaub. www.schulministerium.nrw. de/BP/Weiterbildung Unternehmen haben ein hohes Interesse daran, gut ausgebildete Mitarbeiter zu finden und zu binden. Deshalb haben die Unternehmerverbände eigene Bildungswerke. www.unternehmernrw-weiterbildung.de In der „Qualitätsgemeinschaft Berufliche Weiterbildung Region Köln“ haben sich über 130 berufliche Weiterbildungsinstitute zusammengetan. Zum Service gehört eine Suchmaschine für Seminare. www.weiterbildung-koeln.de Infos zu Weiterbildung in und um Bonn gibt der Verein LerNet Bonn/Rhein-Sieg e.V., zu dem sich Bildungsträger der Region zusammengeschlossen haben. www.lernet.de


Fotografie

30

Die Welt durch

die Linse –

Fotografisches

für Kinder

Wenn sich im September die ganze Stadt über Fotografie, Fotokunst und die neuesten technischen Entwicklungen unterhält, wollen wir mitreden! Wir haben uns einmal umgehört, wie es mit Kindern hinter der Kamera aussieht, ab welchem Alter Fotografie überhaupt interessant wird und wo man was lernen kann. ein noch so kleines Ereignis vergeht, ohne dass irgendwer eine Kamera oder ein fototaugliches Handy zückt. Alles und alle werden fotografiert. Kein Wunder, dass auch Kinder schon in jüngsten Jahren zum Fotoapparat greifen, um die Welt um sich herum festzuhalten. Sind es am Anfang noch Puppen und Kuscheltiere, Eltern und Geschwister, der Frühstückstisch oder ein vorbeikrabbelnder Marienkäfer, der unscharf vor die Linse kommt, so werden die Motive mit den Kinderjahren immer differenzierter. Irgendwann geht es dann nicht mehr nur um das Ob, sondern vor allem um das Wie. Für die Eltern stellen sich dabei erst einmal ganz grundlegende Fragen: Ist mein Kind schon alt genug für eine Kamera? Kann es diese überhaupt bedienen? Geht es sorgsam genug mit der empfindlichen Technik um? In erster Linie hängt alles von dem Interesse des Kindes ab. Aber auch die Feinmotorik spielt eine sehr große Rolle, denn sie ist Voraussetzung dafür, dass das Kind gleichzeitig die Kamera halten und auf den Auslöser drücken kann. Die Kinder selber haben meist gar keine Berührungsängste mit der Technik und gehen unbedarft ans Werk. Einmal eine Kamera in der Hand, wird geknipst, was das Zeug hält. Dabei ist es zunächst nicht wichtig, ob zwanzigmal dasselbe Motiv fotografiert wird, vielleicht aus unterschiedlichen Blickwinkeln, oder eine fotografische Erkundungstour durch Haus und Garten unternommen wird. Auch das WIE, also Fokus, Schärfe, Hintergrund oder Inszenierung, sind zu Beginn nebensächlich. Es geht vielmehr um ein erstes Entdecken der Welt durch die Linse, durch die doch alles ganz anders aussieht. Für jüngere Kinder ist das besonders spannend, denn der fotografierte Ausschnitt ist eben genau das: ein Ausschnitt. Warum ist auf dem Foto nicht alles drauf, was ich um mich herum wahrnehme? Warum ist Papas Kopf unscharf? Und warum macht der Blitz alles ganz hell? Ein Foto fängt den Moment ein, in dem ich auf den Auslöser drücke. Eine Sekunde später kann schon wieder alles ganz anders sein. Das Erstaunen darüber und die Auseinandersetzung mit dem „Einfrieren der Zeit” ist ein erstes Herantasten an das Medium Fotografie. Wird das Kind älter, wachsen auch die Ansprüche. Inhaltliche und technische Fragen tauchen auf: Soll ich mir ein Thema suchen? Wie bekomme ich das Bild so hin, wie ich es mir vorstelle? Wie verändert sich das Bild, wenn ich näher an das Motiv heran oder weiter weg gehe? Wenn ich von unten fotografieren, oder auf einer Leiter stehe? Das Auslösen ist kinderleicht, wer aber wirklich gute Fotos machen will, der braucht schon ein bisschen Übung. Umso besser, dass das fotopädagogische Angebot immer vielfältiger wird. Viele Institutionen bieten kindgerechte Führungen und Workshops an und auch das Internet hält zahlreiche Seiten für das Fotografieren mit Kindern bereit.

KameraKinder im Netz Um Kinder den Einstieg und den Umgang mit der Fotografie zu erleichtern, wurde in diesem Frühjahr das Portal KameraKinder vom jfc Medienzentrum gegründet. Unterstützt wird es vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. KameraKinder ist ein „kindgerechtes Forum für Fotografie”, das aber auch Eltern und Lehrer anspricht, sich mit den Fragen der digitalen Technik und Präsentation zu befassen. Kinder sollen animiert werden, die zahlreichen Möglichkeiten der Fotografie zu entdecken und gleichzeitig in ihrer Medienkompetenz gestärkt werden. Auf dem Portal finden sich nicht nur zahlreiche Tipps und Tricks zum Fotografieren selbst – unter anderem auch von renommierten Fotografen –, hier können auch die Ergebnisse unter einem Pseudonym veröffentlicht und mit Freunden geteilt werden. Sabine Sonnenschein von den KameraKindern hat uns den Ursprung und das Anliegen der Initiative erläutert: Wie kam es zu der Idee der KameraKinder? Kameras sind heute überall vorhanden und kinderleicht zu bedienen. Fotografie ist zudem ein wunderbares Medium, das erstaunliche kreative wie auch persönlichkeitsbildende Kräfte wecken kann. Wir wolSabine Sonnenschein len gerade in Zeiten, in denen Games, Internet und Handy medienpädagogisch im Fokus stehen, das Basismedium Fotografie beflügeln und Kinder animieren, ihre persönlichen Aussagen über die Welt zu treffen. Durch Fotoarbeit können schon die Jüngsten ihren Blick schärfen und die vielfältigen Möglichkeiten der Bildsprache erfahren. Deshalb eignet sich Fotografie hervorragend für einen einfachen Einstieg in die aktive Medienarbeit in Schule und Freizeit. Uns geht es um die Gestaltung und die Auseinandersetzung mit Bildern: Die Welt steckt voller aufregender Bilder, die jedoch – je nach Sichtweise – völlig unterschiedlich ausfallen. Wer seine Fotos anderen zeigt, kann die eigene Ansicht kommunizieren. Wer dies früh erlebt, weiß, dass mediale Darstellungen „gemachte Produkte” sind und wird reflektierter damit umgehen.


Fotografie

KÄNGURU 09 I 12

© fotolia.com_Vuk Vukmirovic

31

KameraKinder ist einerseits ein Portal, aber auch gleichzeitig ein Wettbewerb? Das Portal gibt Kindern die Möglichkeit, gelungene Fotos zu präsentieren und darüber zu kommunizieren. Außerdem bietet die Seite einen Fundus an Anregungen und Tipps, durch die sich die Kinder fotografisch verbessern können. Der KINDERFOTOPREIS NRW schafft nun besondere Aufmerksamkeit und Anerkennung für die vielfältigen Sichtweisen von Kindern. (siehe auch Seite 33) Wie ist der Zuspruch? Wie reagieren die Eltern auf Ihr Angebot? Wir sind ja noch nicht lange am Start, haben aber bereits ein paar richtige KameraKinder-Fans, die immer wieder Ihre Fotos hochladen. Und von den Eltern hören wir, dass sie es gut finden, dass die Kinder mit kritischem Blick an die Fotos herangehen. Außerdem schätzen sie, dass wir die Sicherheit im Netz großschreiben. Die Kinder präsentieren ihre Fotos mit lustigen Stellvertretern, die sie vorher mit einen speziellen Tool bauen. Bei jüngeren Kindern hört das Interesse am Foto doch häufig direkt nach dem Fotografieren auf: Es wird geknipst, geschaut – und dann „verstaubt” das Bild auf dem Chip der Kamera. Der Filmemacher Wim Wenders hat mal gesagt: „Kinder, die heute fotografieren, kommen gar nicht mehr dazu, die Bilder anzugucken”, Kinder können aber weitaus mehr als Fast-Food-Knipserei! Das zeigen auch sehr viele Fotos auf KameraKinder. Ganz tolle Ideen finden sich auch unter FOTOPRAXIS NRW. Da werden Fotoprojekte vorgestellt, in denen übrigens auch durchaus jüngere Kinder Miniaturwelten zeigen, Fotorätsel entwickeln, in Porträts zeigen, wie sie jetzt oder später leben wollen, Bilder mit Licht malen und vieles mehr … Klar, die jüngeren Kinder brauchen natürlich mehr Anleitung und Hilfen, wie sie eher in pädagogischen Projekten stattfinden, und können Fotos nicht alleine einstellen. Wie kommen die Fotogruppen auf Ihrer Seite zustande? Sind das Kinder, die sich in eigener Regie zusammentun und fotografieren oder Schulklassen, Projektgruppen? Das Portal richtet sich einerseits an Kinder, die nach Einwilligung der Eltern hier Fotos selbstständig einstellen können. Aber es gibt auch einen Bereich für die Pädagogen, die an Schulen oder in Freizeiteinrichtungen für Kinder aktiv sind. Ihnen bietet die Rubrik FOTOPÄDAGOGIK einen stetig wachsenden Fundus pädagogischer Materialien. Fotogruppen vor Ort sind auch unter FOTOPRAXIS NRW zu sehen. Da können fotointeressierte Kinder und Eltern nachschauen, wo es bei Ihnen in der Nähe eine Gruppe gibt.


Fotografie

Die Photographische Sammlung

32

Barbara HofmannJohnson mit den Photodetektiven in der Ausstellung Thomas Struth. foto@janet.sinica

Einen ganz anderen Einblick in das Medium Fotografie gibt die Photographische Sammlung der SK Stiftung Kultur im Kölner MediaPark. Neben der Präsentation historischer und zeitgenössischer Werke wird hier großer Wert auf die Vermittlung gelegt. Auch für jüngere Besucher: Mit den Kinderführungen „Die PhotoDetektive … wir entdecken eine Ausstellung“ folgt man den Spuren bekannter Fotografen und zu entdeckender Fotografien und lüftet so manches Bild-Geheimnis.

Familienleben. Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln, 2008

Kunsthistorikerin Barbara Hofmann-Johnson, Initiatorin der Photodetektive und selbst Mutter eines Sohnes, führt in regelmäßigen Abständen Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren durch die Ausstellungen.

parate früher aus und wie heute? Was bedeutet es, wenn man eine Großbildkamera auf einem Stativ im Vergleich zu einer Kleinbildoder mittlerweile Digitalkamera benutzt? Welche Möglichkeiten hat man, um Bilder zu vergrößern und vieles Spannende mehr.

Im Gespräch erklärt sie uns, was es mit den fotografischen Sherlocks auf sich hat. Da sich die Photographische Sammlung sehr bewusst für die internationale Schreibweise des Wortes Fotografie entschieden hat, übernehmen wir diese im Interview.

Gibt es Fotomotive, die die Kinder besonders ansprechen? Kinder lassen sich für viele Bilder begeistern und kommen meist unvoreingenommen in eine Ausstellung. Ihre Gedanken umfassen sowohl ästhetische als auch atmosphärische Gesichtspunkte in einer sehr differenzierten und spontanen Form. Ihre Auffassungsgabe für Details ist meist sehr schnell. Sie machen sich auch spannende Gedanken zu den Bildern: Welche Atmosphäre beispielsweise von Schwarzweißphotographie im Vergleich zur Farbphotographie ausgeht, welche Besonderheiten man in Porträts oder in Dingen des Alltags entdecken kann, warum jemand eine Bilderserie zu einem Thema entwickelt hat, etc.

Wie läuft eine Photo-Detektiv-Tour ab? Zunächst stellen wir uns gegenseitig vor und steigen dann in das Thema Photographie aus eigener Erfahrung ein. Wir tauschen uns darüber aus, wer schon einmal photographiert hat, wenn ja, was und mit welcher Kamera usw. Ausgehend von der aktuellen Technik gibt es eine kurze Einführung in die Photographiegeschichte. Hierzu existieren kindgerechte Bilderbücher, und optische Erfahrungen werden mit Hilfsmitteln und Vergleichen praktisch nachvollzogen. Nach der kleinen Einführung leite ich über zur aktuellen Ausstellung. Dann dürfen die Kinder erst einmal alles selber anschauen und freuen sich schon auf das angekündigte Suchspiel, das im Anschluss folgen wird. Hierfür zeige ich den Kindern Ausschnitte aus den Bildern, die sie vorher gesehen haben und nun in der Ausstellung suchen sollen. Wenn sich dann alle vor dem Bild eingefunden haben, vertiefen wir am Bildbeispiel noch einmal kurz das Besondere des Bildes und die Aspekte der Ausstellung. Und überlegen, wie die Kinder das jeweilige Thema als Photographen umsetzen würden. Im dritten Teil gibt es ein kreatives Angebot oder ein Quiz. Hier dürfen die Kinder, die eine Kamera mitgebracht haben, dann auch selber photographieren und beispielsweise Porträts von den Kindern machen oder später Dinge aus der Umgebung photographieren.

Gibt es zu jeder Ausstellung ein Kinder-Programm? Ja, zu jeder Ausstellung und auch zu sonstigen Anlässen wird ein Programm entwickelt. Es umfasst die öffentlich angebotenen Photodetektive-Termine ebenso wie Angebote für Schulklassen, für die je nach Altersstufe entsprechende Sondertermine geplant werden. Darüber hinaus gibt es auch „Specials”, wie das jährlich stattfindende „Nikolaus-“ oder „Adventspecial”, und auch für Kindergeburtstage können Sondertermine gebucht werden. Zur Photokina bieten wir einen Sondertermin am Freitag, den 21. September von 15 bis 16.30 Uhr pünktlich zur Eröffnung der spannenden Ausstellung mit dem berühmten amerikanischen Photographen Walker Evans an. Vielen Dank an Sabine Sonnenschein und Barbara HofmannJohnson für die Interviews! Ann Kathrin Bender

Was erklären Sie im allgemeinen Teil der Führung? Es werden grundsätzliche Dinge zur Photographie erklärt: Was ist die Photographie? Was benötigt man, um ein Bild zu machen? Was steckt in dem Wort? Wann wurde sie erfunden? Wie sahen die Ap-

Info: Photographische Sammlung/SK Stiftung, Im Mediapark 7, 50670 Köln, Infos und Anmeldung zu den Photo-Detektiven unter Tel. 0221 – 888 95-300 oder photographie@sk-kultur.de


Fotografie

KÄNGURU 09 I 12

Foto: Thomas Riedel

33

photokina: köln fotografiert! Auch das fotografische Begleitprogramm zur Photokina bietet einige Workshops für Kinder und Jugendliche an. Unter anderem gibt es eine Fotosafari durch den Zoo, Sportfotografie beim 1. FC Köln, Fotoexperimente ohne Kamera, einen Workshop bei der Feuerwehr oder verschiedene Fototouren durch Köln. Wir sind dabei mit dem KÄNGURUWorkshop: Über mir, unter mir, neben mir – eine fotografische Schatzsuche durch Ehrenfeld für Kinder ab 7 Jahren. Wir schauen nach oben, wir schauen nach unten. Wir schauen nach links und nach rechts. Wir drehen uns um uns selber und nach allen Seiten. Wir erforschen unsere direkte Umgebung und entdecken Ehrenfeld im Detail. Wir finden die kleinen Schönheiten der Straße: knochige Männchen auf dem Bürgersteig, Polizei-Autos im Blumenbeet, Asphaltdekorationen, Gesichter auf Häuserfassaden und Leuchttürme aus Papier. Außerdem begegnen wir Monstern auf Laternen, Hasen im Schaufenster und dem gestiefelten Kater. Am Sonntag, den 16. September 2012 von 15 bis 18 Uhr, Kosten: 5 Euro Treffpunkt: Känguru Colonia Verlag, Hansemannstr. 17-21, Köln-Ehrenfeld, Anmeldung unter info@kaenguru-online.de, Tel. 0221 – 99 88 21-0 Info: www.koelnfotografiert.de

Auf die Plätze – Foto – los! NRW Kinderfotopreis für Sechs- bis Zwölfjährige. Wie heißt es so schön: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. KameraKinder, das neue Fotografieportal für Kinder und die pädagogische Praxis in NRW, lädt Kinder und Kindergruppen aus NRW herzlich ein, ihre besten Bilder einzureichen und allen zu zeigen, was sie bewegt und interessiert. Beim Wettbewerb mit freier Themenwahl sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Es winken tolle Preise für Einzelfotografen und Fotogruppen, eine Ausstellung mit allen schönen Bildern und natürlich jede Menge Spaß und Ruhm. Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2012. Info: www.Kamerakinder.de


Känguru stellt vor

36

Gemeinsam Abschied nehmen

Foto: Jana Steinebach

TrauBe Köln e.V. begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auf ihrem Weg durch die Trauer.

Gute stimmung bei betreuern und Spielern.

Werfen, fangen, schlagen, laufen Baseball: Amerikas Lieblingssportart gibt es auch in Köln.

Cologne Cardinals, so nennen sich die Teams des Kölner Baseballvereins, die seit vielen Jahren in Kinder-, Jugend- und Erwachsenenmannschaften mit jeder Menge Spaß und Dynamik trainieren. Uns interessiert, was kleine Sportler mitbringen sollten, um selbst Baseballspieler zu werden. Georg Apfelbaum, Betreuer der Cologne Cardinals-Schülermannschaft und Pädagoge, erklärt uns, dass beim Baseball für jedes Kind mindestens ein sportlicher Bewegungsablauf dabei ist, der Spaß macht. „Auf dem Feld wird gefangen, gelaufen, geschlagen und geworfen. Das eine Kind hat seine Qualitäten im Laufen, das andere eher im Werfen. So hat jeder Spieler für sich die Möglichkeit, seine individuellen Stärken auszuprobieren. Durch die Vielfältigkeit, die der Baseball bietet, gehen die Kids mit viel Motivation an den Sport heran.“ Alexander Arets, ein Baseballspieler der Live Pitcher (Schülermannschaft) erzählt, dass die Spieler vor allem Spaß und Lust am Sport mitbringen sollten.

Die fünfjährige Lea spielt an einem Sommernachmittag im Sandkasten, als ihr Vater sich zu ihr setzt, seine Tochter auf den Schoß nimmt und ihr sagt, dass die Mama jetzt im Himmel ist. Lea scheint die Worte des Vaters gar nicht zu hören, sie springt auf und backt weiter mit freudigem Gesicht kleine Sandkuchen. Als Leas Vater in den nächsten Tagen wiederholt versucht, den Tod der Mutter anzusprechen, gibt Lea auch dann dem Thema keinen Platz in ihrer Welt. Sie lebt als fröhliches Kind weiter. Scheinbar! Aber jeder Mensch trauert anders, und dass Lea gegenüber ihrem Vater keine Tränen und Gefühle zeigt, ist eine von vielen Reaktionen. Doch Leas Vater weiß: Sein Kind trauert. Sein Kind trauert ohne ihn. Jeden Morgen, wenn er seine völlig übermüdete Tochter aus dem Bett heraushebt, bemerkt er das von Tränen feuchte Kopfkissen. Und jeden Morgen fühlt er sich aufs Neue hilflos und überfordert gegenüber seinem Kind. In solchen und ähnlichen Situationen können sich Familien an den Verein TrauBe Köln e.V. wenden. TrauBe nimmt Menschen, die denen der Tod eine Bezugsperson genommen hat, an die Hand und begleitet sie in ihrem Trauerprozess. Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsene finden bei TrauBe einen Ort, an dem sie ihre Gefühle und Emotionen offen ausleben können – ohne Furcht und Zurückhaltung. Auch die Eltern oder Großeltern werden in Angehörigengruppen unterstützt, so dass TrauBe Köln e.V. eine Anlaufstelle für die ganze Familie bietet. Derzeit treffen sich Kinder-, Jugend- und Angehörigengruppen zweimal wöchentlich in den Räumlichkeiten des Kölner Kinderhospizes in Köln-Nippes. (js) nimmt den diesjährigen Weltkindertag und sein Motto „Kinder brauchen Zeit“ zum Anlass, TrauBe Köln e.V. finanziell zu unterstützen. Denn: Kinder brauchen Zeit, besonders dann, wenn sie von einem geliebten Menschen Abschied nehmen müssen. Am KÄNGURU-Stand im Rheingarten bekommt ihr am 23. September gegen eine Spende einen unserer frischen grünen Beutel. Die Einnahmen fließen direkt an den Verein. Info: www.traube-koeln.de

Die abwechslungsreichen Bewegungsabläufe, gepaart mit Taktik und Teamfähigkeit, sind Grund genug, warum sich die Kinder- und Schülermannschaften der Cologne Cardinals mehrmals wöchentlich zum Training im Ballsportpark unweit der Aachener Straße treffen, um dann am Wochenende die Gegner möglichst zu besiegen. Wer älter als drei Jahre ist und Lust hat, sich als Pitcher (Spieler) auszuprobieren oder ein paar Runs (Punkte) erreichen möchte, kann sich jederzeit zum kostenlosen Probetraining bei den Cardinals anmelden.

Info: Cologne Cardinals, Circle Wood Stadion, Aachener Str. 800, 50933 Köln, Tel. 0221 – 63 06 05 21-0, www.colognecardinals.de

Foto: TrauBe Köln e.V.

Das komplette Baseballequipment stellt der familienfreundliche Verein jedem Baseballkid zur Verfügung. Ihr müsst nur Kleidung, in der ihr euch gut bewegen könnt, und Sportschuhe mitbringen. Wer nicht selbst Baseball spielen möchte, sich jedoch ein echtes Spiel ansehen mag, kein Problem! Das Kölner Circle Wood Stadion bietet Platz zum mitfiebern für tausend Besucher! (js)

rituale helfen bei der trauerbewältigung


Gewinnspiel

KÄNGURU 09 I 12

Familien-Foto-Shooting zu gewinnen

Fehler-Suchspiel: Wie viele Fehler findest du? Wer mitmachen möchte, schickt bis zum 30. September eine Postkarte mit dem richtigen Ergebnis an KÄNGURU Familienfoto, Hansemannstr. 17-21, 50823 Köln. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir verlosen eine große Familienserie mit verschiedenen Einstellungen (Dauer etwa 1 Stunde) inklusive Einzelaufnahmen und drei Studio-Vergrößerungen als hochwertiger Pigmentdruck in der Größe bis 20x30 Zentimeter. Gesamtwert 185 Euro. Foto Kuhweide, Sülzburgstraße 66, 50937 Köln-Sülz Tel. 0221 - 9 41 56 60, www.foto-kuhweide.de

Fotos: Kuhweide

37


21 2

TERMINE

AU SSTELLU NGEN

11.00 bis 14.00 Uhr, Hexenkessel: Tolle Knolle

TAGESTIPP 1.9.2012

Einmal das Ackergold selbst ausbuddeln, Kartoffelkäfer mit der Becherlupe untersuchen und erforschen, was die Knolle stark macht. Bitte anmelden. € 15,-

AUSST E LLUNG E N Arche Noah, Rheinauhafen am Schokoladenmuseum: bis 30.9.2012

14.00 bis 16.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Komm mit ins Reich der Zwerge Kinder von 3 bis 5 Jah-

Artithmeum Bonn: bis Sept. 2012 „Dynamik und Statik in der geometrischkonstruktiven Kunst”

August Macke Haus Bonn: bis 23.9.2012 „Der Expressionist Hermann Stenner” Bilderbuchmuseum Burg Wissem: bis 11.11.2012 „Ole Könnecke” DASA Dortmund: bis 30.9.2012 „Dein Lebens-Lauf” Deutsches Museum Bonn: bis 13.1.2013 „Heinrich Hertz – vom Funkensprung zur Radiowelle” Gasometer Oberhausen: bis 21.10.2012 „Magische Orte” Käthe Kollwitz Museum Köln: bis 25.11.2012 „Lotte Jocobi – Photographien” Kölnisches Stadtmuseum: bis 23.9.2012 „Revolution!” Kunstmuseum Bonn: bis 7.10.2012 „David Reed. Heart of glass” Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland Bonn: bis 6.1.2013 „PIXAR. 25 Years of Animation” und bis 2.12.2012 „Lob der Torheit. Narren. Künstler. Heilige” LVR Archäologischer Park Xanten: bis 18.11.2012 „Carpe Diem” LVR Freilichtmuseum Kommern: bis 30.9.2012 „Verborgene Schätze” und bis 31.12.2012 „Traumstuben im Kinderzimmer“ LVR Industriemuseum Engelskirchen: bis 9.9.2012 „Stroh zu Gold” LVR Industriemuseum Ratingen: bis 27.1.2013 „Mode im Dritten Reich” LVR Industriemuseum Solingen: bis 15.9.2012 „Arbeitswelten” LVR LandesMuseum Bonn: bis 2.9.2012 „High Tech Römer” LWL Freilichtmuseum Hagen: bis 31.10.2012 „schneller, besser, billiger” Max Ernst Museum Brühl: bis 4.11.2012 „William N. Copley” Mineralogisches Museum Bonn: bis 4.11.2012 „Vom Stein zum Staub” Museum für Angewandte Kunst: bis 14.10.2012 „gute aussichten” Museum Koenig Bonn: bis 31.12.2012 „100 Jahre Grundsteinlegung” Museum Ludwig: bis 30.9.2012 „Claes Oldenburg” und bis 4.11.2012 „American Places”

ren bauen aus Naturmaterialien ein kleines Haus für Zwerge. Anmeldung erforderlich. € 8,-/ 6,- plus € 3,Material

© Michael Melerski

Arp Museum Bahnhof Rolandseck: bis 14.10.2012 „Köstlich! Stillleben” und bis 27.1.2013 „Hans Arp. Wolkenpumpen”

15.00 Uhr, Tante Astrid: „Kasperle und die Piraten, 2. Teil” Ein Wiedersehen mit dem berühmtberüchtigten Piratenkapitän Zwiebelbart. Das Kindertheater Papiermond spielt für Kinder ab 3 Jahren.

18.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor”

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Schneewittchen”

Einst war der Fuchs ein Held, ein kluger, hübscher Fuchs. Er kannte alle Tricks! Die jungen Füchse konnten nicht genug bekommen von seinen Geschichten. So lebte er lange und wurde alt. Und auch ein bisschen vergesslich. Ein Stück mit Figuren und Objekten für Kinder ab 6 Jahren von Martin Baltscheit nähert sich dem Thema Demenz. Heute ist PREMIERE! € 8,-/ 6,-/ Gruppen € 5,-

Alfter: „Ronja Räubertochter" Astrid Lindgrens wunderbare Geschichte vom Erwachsenwerden und der Kraft wahrer Freundschaft in den Wäldern und Wiesen um den Böhling. Großes Theater mit viel Herzblut unter freien Himmel für Menschen ab 6 Jahren. Karten im Reisebüro Becker unter 02222 93 11 31. Karten unbedingt im Vorverkauf erwerben; an der Tageskasse gibt es in aller Regel keine Karten mehr! Infos unter www.freilichtwandertheater.de. € 14,-/ 9,-

1 Samstag 13.30 Uhr, colonia prima: Köln von unten für Pänz Führung für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf über www.koelnticket.de. € 7,50/ 5,-

14.00 Uhr, Treff Heinzelmännchenbrunnen, Am Hof: Römer, Ritter & Co. Wanderung durch das römische Köln. Führung von Inside Cologne für Kinder ab 6 Jahren, Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Keine Anmeldung. € 6,50

16.00 bis 17.30 Uhr, MMC Studios Coloneum: Backstage Studiotour Immer samstags um 16 Uhr oder sonntags um 11 Uhr können Kinder ab 8 Jahren in Begleitung von Erwachsenen einen Blick hinter die Studiokulissen diverser TV-Produktionen werfen. Treffpunkt MMC Studios, Am Coloneum 2. Anmeldung erforderlich bei Helikon-Event. € 15,- / 10,-

9.30 bis 16.30 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Fit fürs Baby Säuglingspflege und noch vieles mehr - ein Wochenendkurs. Anmeldung erforderlich. € 40,-

15.30 Uhr, Cinenova: „Soul Boy” Faszinierender Spielfilm für Jugendliche ab 10 Jahren.

8.00 bis 16.00 Uhr, Vorplatz der Agneskirche, Neusser Platz, Köln-Nippes: Gebraucht-Fahrradmarkt Veranstalter ist die Mountainbikegruppe

Neanderthal Museum: bis 21.10.2012 „Wie Menschen Affen sehen”

KölnBonn. Infos unter 02685 - 98 81 03 und www.fahrradmarkt-koeln.de.

Rautenstrauch-Joest-Museum: bis 21.10.2012 „Rama und Sita”

10.00 bis 16.00 Uhr, Hürth, Kochstraße/ Turmweg: Garagenflohmarkt Tischtennis,

Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur: bis 7.10.2012 „Jüdische Ritualbäder” Siebengebirgsmuseum: bis 28.10.2012 „The Concreted Crag of Drachenfels” Stiftung Keramion: bis 26.8.2012 „M. Eggimann – Streunen” und bis 13.1.2013 „Ganz in Weiß …”

38

Wochenende ein Jubiläumsfest. Heute eröffnet die Sonderausstellung „100 Jahre Grundsteinlegung", die bis 31.12.2012 zu sehen ist. Es gibt ein buntes und abwechslungsreiches Programm mit lebenden Tieren, Führungen, Einblick in die Forschungsarbeiten und ein vielfältiges Kinderprogramm. Eintritt frei!

15.00 Uhr, Puppenpavillon Bensberg: „Ist Gelb die schönste Farbe der Welt?” Das Hupp-Wupp hat sich verlaufen und ist bei den Töris gelandet. Das sind kleine Wesen, die in Höhlen wohnen, kleine Wesen, die gerne Bilder malen. Die Piccolo Puppenspiele spielen für Kinder ab 3 Jahren. Karten bitte reservieren. € 7,-/ 6,-

mit anschließendem praktischen Arbeiten für Kinder von 6 bis 14 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Pixar”. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 6,-

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-JoestMuseum: Geheimnisvolle Türen Führung mit anschließender Werkstatt. Heute: Illustration für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Anmeldung erforderlich bei Globetrotter im Olivandenhof. Teilnahme kostenlos

15.00 bis 16.30 Uhr, Bilderbuchmuseum Burg Wissem: Die tolle Rolle - Puppenbau einfach gemacht! Kennt ihr die Augsburger Puppenkiste und ihre Geschichten? Kinder ab 6 Jahren basteln ihre eigenen Puppen. Anmeldung unter 02241 88 41-427. € 3,-

12.00 bis 14.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: Erstes Kalker Klangorchester Bei dem zweitägigen Workshop kann jeder von 8 bis 10 Jahren mitmachen, der Spaß am gemeinsamen Musizieren hat. Ihr könnt auch gerne Euer eigenes Instrument mitbringen. Anmeldung erforderlich unter 0221 - 98 76 02-0 oder an konzerte@buergerhauskalk.de. € 6,-

20.00 Uhr, Bonn, Poppelsdorfer Schloss: Bonner Taschenlampenkonzert Tausende Taschenlampen und bunte Leuchten werden die Wiese vor dem Poppelsdorfer Schloss in ein blinkendes Lichtermeer verwandeln; große und kleine Musikfans werden singen, tanzen, Lachmuskelkater kriegen und träumen - und dann ist sie wieder da: Die Magie des Taschenlampenkonzerts. Einlass 18.30 Uhr. € 3,-

10.30 bis 12.30 Uhr, Querwaldein Köln: Mit Papa bei der Waldolympiade Für Kinder von 4 bis

11.00 bis 15.00 Uhr, Köln-Lövenich, Neubaugebiet: Garagen-Flohmarkt

7 Jahren mit ihrem Vater. Treffpunkt: Köln-Junkersdorf, Adenauer Weiher. Anmeldung erforderlich!

Kinderflohmärkte 10.00 bis 15.00 Uhr, Café Kleks 10.00 bis 13.00 Uhr, Pfarrheim St. Bruder-Klaus

10.30 bis 13.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Komm mit ins Reich der Elfen Kinder von 6 bis 10 Jahren

11.00 bis 13.00 Uhr, Martinushaus Esch

15.00 Uhr, Freilicht-Wander-Theater, Böhling in

11.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Ratte-tuu-ii Kurzer Ausstellungsrundgang

Kinderschminken und Spielen

der KiTa Züricher Weg.

Ein ungrimmiges Stück für Kinder ab 3 Jahren von Fee Burger nach den Gebrüdern Grimm. € 9,-/ 6,-

bauen aus Naturmaterialien ein kleines Haus für Elfen. Anmeldung erforderlich. € 7,50 plus € 3,Material

15.00 Uhr, Horizont Theater: „Meins, Meins, Meins” Ein Junge ist stolz auf seine vielen Spielsachen, aber er will nicht, dass die anderen Kinder damit spielen, denn schließlich sind es SEINE Spielsachen. Auf einmal erwacht eines davon zum Leben. Ein Tier, ein Geburtstagsgeschenkhaustier, das jeden Tag Geburtstagsgeschenke haben will, damit sie „seins" werden. Heute ist PREMIERE! Eine Stück für Kinder ab 4 Jahren. € 6,-

15.30 Uhr, Metropol Theater: „Rapunzel” hat ihr ganzes Leben eingesperrt in einem hohen Turm verbracht. Ihr Haar ist so lang geworden, dass es aus dem Turmfenster bis zum Erdboden reicht. Die böse Zauberin kommt zu ihr und ruft: „Rapunzel, Rapunzel, lass Dein Haar herunter” um in das Turmzimmer gelangen zu können. Eines Tages kommt ein edler Prinz ... Ein Märchen frei nach den Gebrüdern Grimm. 15.30 Uhr, Naturbühne Ratingen: „Die Abenteuer von Pettersson und Findus” Freut euch auf Pettersson und Findus, das ungleiche Freundespaar, das schon Millionen junger und nicht mehr ganz junger Herzen verzaubert hat. Die Vorstellungen finden bei jedem Wetter statt. Karten unter 01805 - 30 04 11 oder www.theaterconcept.de. € 14,-/ 12,- plus Gebühren

16.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „Augustin und das Coco-Küken” Augustin und Niklas finden beim Angeln ein Riesenei. Ein fantastisches Märchen, dem eine wahre Geschichte zu Grunde liegt. Das Kölner Künstler Theater spielt für Kinder ab 3 Jahren. € 7,-

18.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor” Siehe Tagestipp!

nur Kinderbekleidung!

14.00 bis 17.00 Uhr, KITA „Die Frechen"

Wallraf-Richartz-Museum: bis 30.12.2012 „1912. Mission Moderne”

10.00 bis 14.30 Uhr, First Take: Wir drehen einen Film für Jugendliche von 10 bis 14 Jahren heute und morgen. Anmeldung erforderlich. € 110,-

Ausführliche I nfos: www.kaenguru-online.de

11.00 Uhr, Museum Koenig: Jubiläumsfest Aus Anlass der Grundsteinlegung des Haupthauses vor 100 Jahren feiert das Museum Koenig an diesem

14.30 bis 17.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Geocaching für Jugendliche ab 11 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 9,50


39

Veranstalter auf Seite 58

KÄNGURU 06 I 12

15.00 bis 17.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Roberta NXT Robotik für Kinder von 10 bis 13 Jah-

2 Sonntag

ren. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

17.00 bis 21.00 Uhr, Bürgerzentrum Engelshof: Teenie-Disco für Teenies von 11 bis 15 Jahren. € 2,inkl. 1 Freigetränk

11.00 Uhr, Start: Kreuzblume / Domplatte: Pütz und Pegel Auf Wassersuche in Köln. Kinderführung

20.30 Uhr, SK Stiftung Kultur: „Wut” Das Stück beschreibt Jugendliche, die ohne Hoffnung und Ausbildung, mit „Wut” im Bauch der Gesellschaft den Spiegel vorhalten. Infos unter www.theaterblackbox.de. Karten unter 0221 - 72 20 649. € 15,-/ 10,-

12.00 bis 17.00 Uhr, BayKomm Leverkusen: Kinderführung Sonntags finden nach Anmeldung

in den Tiefen Kölns von stattreisen köln e.V. € 6,-/ 4,-

Kinderführungen durch die Themenräume des Bayer Kommunikationszentrums statt.

14.00 Uhr, Treffpunkt Heinzelmännchen-BrunSchokoladenmuseum: Cirque Bouffon „Solvo” gastiert bis 16. September direkt vor dem Schokoladenmuseum. Mit seinem Programm verzaubert er das Publikum im Stile des französischen Nouveau Cirque mit wagemutigen Artisten, sensationellen Newcomern, liebenswerten Clowns und virtuosen Musikern.

10.00 bis 16.00 Uhr, Kölner Zoo: Wilde Tiere vor der Kamera Foto-Safari im Rahmen der photokina:

nen, Am Hof: Wasser, Land und Luft Umweltführung für Kinder ab 6 Jahren. Führung von Inside Cologne. Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Keine Anmeldung. € 6,50 16.00 Uhr, AntoniterCityTours: Kinderkrimiführung Anton, der letzte der Antoniusbrüder, ist über Nacht verschwunden und hinterlässt Toni Trüffelschwein nur eine geheimnisvolle Nachricht. Familienführung. Treffpunkt ist die Antoniterkirche, Schildergasse 57. € 7,-/ 5,-

köln fotografiert! Workshop für Kinder von 8 bis 14 Jahren mit ersten fotografischen Erfahrungen. Treffpunkt Haupteingang. Anmeldung erforderlich. € 17,-

10.00 Uhr, De Breuyn: Room Seven präsentiert

14.30 Uhr, Cinenova: „Kiriku und die Zauberin” Afrikanischer Kinderfilm

die neue Kollektion

10.00 bis 18.30 Uhr, Rathausplatz, Bonn: Genossenschaftstag Zu dem Familienfest lädt der Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsverband ein. Die Besucher erwartet eine bunte Mischung aus Spiel, Spaß und Informationen genossenschaftlicher Unternehmen. Um 17 Uhr gibt es ein Gratiskonzert von „Stanfour”.

Werben mit

10.00 Uhr, Litterscheid und Fußhollen, nahe der Winterscheider Mühle: Großer 2-Dörfer-Garagenflohmarkt 11.00 bis 18.00 Uhr, Tanzbrunnen Köln: Blumenund Gartenmarkt Eintritt frei! Kinderflohmärkte 11.00 bis 15.00 Uhr, Tante Astrid 11.00 bis 15.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk 11.00 bis 16.00 Uhr, Jugendzentrum Glashütte Porz: Kulturflohmarkt mit Kinderkino, KidsKreativ

STOPPERN

und Musik

Mediadaten unter

11.00 bis 15.00 Uhr, Köln-Sürth, Wendekreis der Dominikus-Böhm-Straße: Flohmarkt

www.kaenguru-online.de ®

11.00 bis 15.00 Uhr, Städt. Behindertenzentrum Dr. Dormagen, Longerich: Familienflohmarkt im Grünen im Park hinter dem Gebäude mit Livemusik

10.00 bis 22.00 Uhr, Build-A-Bear Workshop : Neueröffnung Heute beziehen die Bärenmacher ihr

und Ponyreiten.

neues Quartier in den Köln-Arcaden. Mit einem bunten Programm, wie Kinderschminken und Eröffnungsangeboten wird die große Neueröffnung gefeiert.

11.00 Uhr, Bornheim, Siedlung Alter Sportplatz: Straßenflohmarkt

11.00 Uhr, Schloss Burg a.d. Wupper: 125 Jahre Schlossbauverein Mit einem bunten Programm begeht heute und morgen der Schlossbauverein sein 125jähriges Bestehen. Infos unter www.schlossburg.de 11.30 bis 12.30 Uhr, Kleiner Sprachfuchs: Hallo Schule - groß geschrieben! Schnupperstunde Schulvorbereitung mit Spaß für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 10,-

12.00 Uhr, Spielvereinigung RheinkasselLangel: Sommerfest der Cheerleader „Blue Diamonds” mit großem Spieleparcours, Kuchentheke, Waffeln und Grill. Eintritt frei!

13.00 bis 18.00 Uhr, Spielplatz Finkenweg – Kindertreff: Ausflug ins Römisch-Germanische Museum für Kinder von 6 bis 13 Jahren. Anmeldung erforderlich.

13.30 bis 22.00 Uhr, Endenicher Burg, Bonn: Mittelalterspektakel Zauberer, Puppenspieler, Vorleser, für Kinder die Möglichkeit, zum Töpfern, Filzen, Bogenschießen und ein Kinderturnierplatz. € 2,-/ Kinder bis 16 Jahre oder bei mittelalterlicher Gewandung frei.

14.00 Uhr, Burg Satzvey: Ritterfestspiele mit Mittelaltermarkt, Ritterlager und der Show „Sieben Schwerter”. Ab € 12,-/ 7,-/ Kinder unter 6 Jahren frei. 16.00 Uhr, Pfarrverband Longerich/Lindweiler: Kleinkindergottesdienst für Familien mit Kindern bis 6 Jahren in der Kirche St. Bernhard, Hansenstr. 39a.

17.30 Uhr, Planetarium im Gymnasium Nippes: Allgemeine Führung Rundgang durch die Ausstellung und Beobachtung des aktuellen Sternenhimmels. Für Kinder ab 6 Jahren. € 4,-/ 2,50 20.00 Uhr, Schloss Dyck: Illumina – Bilderzauber Zauberhafte nächtliche Illumination des historischen Parks von Schloss Dyck bis 9. September, täglich von 20 bis 24 Uhr. Infos unter www.stiftungschloss-dyck.de

11.00 Uhr, Museum Koenig: Familienführung Lernt die Besonderheiten und Highlights des Museums kennen. € 4,50 / 2,-

11.00 Uhr, Museum für Angewandte Kunst: Kunst + Frühstück im Museum Getrennte Führungen für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren (Thema: Kokosnuss + Koralle - Mitgebrachtes aus aller Welt). Frühstücksangebot ab 10 Uhr. Eintritt plus Frühstück € 2,50

11.00 bis 17.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum Kommern: Spiel mit! Historische Spiele für Kinder und Erwachsene.

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Industriemuseum Alte Dombach: PapierMarkt Künstler und Kunsthandwerker präsentieren Schönes und Ausgefallenes aus Papier: handgeschöpfte und marmorierte Papiere, Bücher und Alben, Schachteln und Dosen, Schmuck, Schalen und vieles mehr. An Trödelständen lässt sich vielleicht das ein oder andere Schätzchen finden. Herzhaftes und Süßes für den Magen ergänzen die bunten Stände. Eintritt zum Markt frei!

11.00 bis 17.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: Finissage High Tech Römer Mitmachzirkus für Kinderherzen zum Abschied von der großen Mitmachausstellung High Tech Römer. Nur Eintritt/ Kinder frei!

11.00 Uhr, Arp Museum: 5 Jahre - 5 Wochen 5 Sinne An den Sonntagen im September feiert das Arp Museum sein fünfjähriges Bestehen mit einem alle Sinne ansprechenden Programm. Thema heute ist „Riechen”. Von 11 bis 18 Uhr können Kinder und Familien übergroße Jubiläumsseifenblasen fliegen lassen und von 11.30 bis 16 Uhr Kunstwerke aus Seife schnitzen. Um 11.30, 13 und 15 Uhr gibt es Kunst zum Riechen und Anfassen und von 14 bis 16 Uhr ein Duftratespiel. € 5,11.00 Uhr, Stiftung KERAMION: Öffentliche Führung Die Besucher erwartet eine Einführung in


2 3 4 5 6

40

2.9.2012 © WDR Ines Kaiser

TAGESTIPP

TERMINE

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Die kleine Eidechse” Auf einer griechischen Insel verirrt sich

9.00 Uhr, Krewelshof Lohmar/Rösrath: Familienfest mit der AOK Rheinland. Unter anderem gibt

eine kleine Eidechse in einen Transporter. Paco findet sich nach einer langen Reise voller neuer Eindrücke in einem Kölner Wohnzimmer wieder. Ein Stück für Kinder ab 2 Jahren. € 6,-

es eine Familien-Rallye. Start ist bereits um 9 Uhr mit Familienfrühstück und Kasperle.

11.00 Uhr, Theater im Hof: „Pinocchio” Mit Schatten-, Figuren-, Bewegungs- und Musik-Theater spielt das Ensemble für Kinder ab 3 Jahren. Ganz nach dem Sprichwort „Lügen haben kurze Beine" wächst Pinocchios Nase, wenn er nicht die Wahrheit spricht. € 9,-/ 6,-

11.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: COMEDIA Theaterfest Zum Beginn der neuen Spielzeit gibt es heute Theatervorführungen, Workshops, Führungen, Bastelaktionen, Kinderschminken, Lesungen für Kinder, Geburtstags-Tombola und mehr. Anmeldung zu den Workshops und Führungen im Foyer ab 10.30 Uhr.

11.00 bis 19.00 Uhr, WDR-Funkhaus: mittendrin! – Ein Tag mit den WDR Klangkörpern

11.00 oder 15.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor” siehe 1.9.2012

11.00 bis 19.00 Uhr, Rheinauhafen: Cars for Kids von 2 bis 7 Jahren. Jeden Sonntag auf dem HarryBlum-Platz. Achtung: wetterabhängig! Infos unter 0160 - 489 12 82.

11.00 Uhr, Ehrenburg: Lebendige Burg Historische Spiele, altes Handwerk und abenteuerliches Burgleben für die ganze Familie. Heute Filzerei mit der Magd. 11.00 bis 17.00 Uhr, Eisenbahnanlage im Stadtpark Leverkusen-Wiesdorf: Fahrtag der Dampfbahn Leverkusen Eisenbahner auf großer Spur! Infos unter www.dampfbahn-leverkusen.de

12.00 Uhr, Burg Satzvey: Ritterfestspiele siehe 1.9.2012

13.00 bis 18.00 Uhr, Schuhhaus Werner: Verkaufsoffener Sonntag 10 % Sonntagsrabatt auf alles!

Die WDR Orchester, die Bigband und der Rundfunkchor laden dazu ein, in die Welt der Musik einzutauchen. Viele Workshops und Konzerte finden statt. Ein Workshop für Kinder wird in die Welt der Blechbläser einführen. Im Foyer bietet das mobile Musikmuseum Klangexperimente für Kinder an, im Innenhof wird ein Wasserorchester aufgebaut. Das gesamte Programm findet ihr unter www.wdr-orchester.de. Eintritt frei! die aktuelle Sonderausstellung „Ganz in Weiß?“. Nur Eintritt!

15.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum: Eine Fahrt ins Blaue Kinderführung für Familien mit Kindern ab 5 Jahren. Treffpunkt Museumskasse. Nur Eintritt!

11.00 bis 13.00 Uhr, LVR Industriemuseum Euskirchen: Offene Filzwerkstatt In dem Workshop können Kinder und Erwachsene das Filzen ausprobieren, z.B. Bilder, Bälle, Blumen, Schlangen oder Freundschaftsbänder. € 3,-

16.00 Uhr, Käthe Kollwitz Museum Köln: Berliner Kinder vor 100 Jahren Eine spannende Tour durch die weltweit größte Kollwitz Sammlung. Kinderführung für Kinder ab 6 Jahren. Ohne Anmeldung. Nur Eintritt!

12.00 Uhr, Siebengebirgsmuseum: Das Siebengebirgsmuseum mit der Sammlung RheinRomantik. Führung, ohne Anmeldung immer sonntags um 12 Uhr. € 6,-/ 4,50

11.00 bis 19.00 Uhr, WDR-Funkhaus: mittendrin! - Ein Tag mit den WDR Klangkörpern Siehe

14.00 Uhr, Neanderthal Museum: Ich glaub, mich laust der Affe! Führung für Kinder ab

Tagestipp!

6 Jahren durch die Sonderausstellung „Wie Menschen Affen sehen”. € 3,-/ 1,50 plus Eintritt.

18.00 Uhr, Oper Bonn: „SnoWhite” ... was wirklich

14.00 bis 16.00 Uhr, Kölnisches Stadtmuseum: Der Kampf mit dem Löwen MuseumKinderZeit:

mit Schneewittchen geschah! Ein neues, rockiges Musical für Jung und Alt. Heute ist PREMIERE! € 16,50 bis 57,20

Spielen, Malen und Basteln für Kinder ab 5 Jahren. Infos und Anmeldung beim Museumsdienst. € 9,plus Material € 2,-

14.00 Uhr, Duftmuseum im Farinahaus: Kinderführung Öffentliche Kostümführungen jeden Sonntag, inkl. Mini-Duft-Präsent und Autogrammpostkarte. € 9,-/ 4,50 ab 7 Jahren

14.30 Uhr, Max-Ernst-Museum: Familienführung Kinder entdecken mit ihren Eltern Max Ernst und seine Werke. € 2,50 / € 1,50

täglich frisch! Termine unter

www.kaenguru-online.de 15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Pfiffikus trifft Luftikus Experimente zur Luft für

Vulkanpark Eifel/ Andernach: Familiensonntag In der ganzen Stadt wird ein buntes Programm für die ganze Familie geboten. Ermäßigter Eintritt beim Geysir Andernach

11.00 bis 17.00 Uhr, Naturparkzentrum im Himmeroder Hof: Römertag Angebot für Familien.

Die Strecke ist nicht für Kinderwagen geeignet. Treffen jeden So. Infos beim Nationalforstamt Eifel. Kostenfrei!

13.00 bis 16.00 Uhr, Parkplatz Kermeter: Rangertour Hirschley-Route Die Wanderung führt

tagsführung teilnehmen, werden ihre Kinder ab 4 Jahren aktiv. € 3,-

Theater und Musik. Eintritt frei.

11.00 bis 15.00 Uhr, die ZIRKUSfabrik Kulturarena: Luftakrobatik-Workshop für Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 25,-

Der beliebte Familiencircus Benito spielt umsonst und draußen in Köln. Nicht bei starkem Regen. Eintritt frei!

terstück in Bildern mit Gedichten und Musik für Kinder ab 8 Jahre vom Casamax Theater.

3 Montag

15.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Oskar, der kleine dicke Ritter” Oskar ist klein, dick und rund und gibt manchmal ganz schön an. Schließlich will er einmal ein großer, starker Ritter werden. Das Figurentheater Sack un’ Pack spielt für Kinder ab 4 Jahren. Bitte reservieren! € 6,-/ 5,-

14.00 bis 18.30 Uhr, Köln-Wahn: Blutspenden im

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Hänsel und Gretel”

Blutspendemobil vor Porta Möbel, Frankfurter Str. 50. Weitere Termine beim DRK unter 0800 - 119 49 11.

Ein turbulentes, zeitgenössisches und lustiges Stück für Kinder ab 3 Jahren. € 9,-/ 6,-

15.00 Uhr, Horizont Theater: „Oh, wie schön ist Panama” Der kleine Bär und der kleine Tiger sind beste Freunde und fürchten sich vor nichts, weil sie zusammen wunderbar stark sind. Der Klassiker von Janosch für Kinder ab 5 Jahren. € 6,-

19.00 Uhr, studio dumont: Cybermobbing Was müssen Eltern wissen und verstehen, wie können sie schützen und helfen? Veranstaltungsreihe für Eltern und Erziehende des Kölner Bündnisses für eine gewaltfreie Erziehung. Infos unter www.gewaltfreieerziehung-in-koeln.de. Eintritt frei!

15.00 Uhr, Freilicht-Wander-Theater, Böhling in Alfter: „Ronja Räubertochter" siehe 1.9.2012

20.00 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Elterngeld und Elternzeit Anmeldung erforderlich. € 5,-

15.00 Uhr, Die Wohngemeinschaft: „Die Olchis feiern Geburtstag” Der königliche Geburtstag der

20.00 Uhr, FamilienForum Vogelsang: Hast du gehört, was ich gesagt habe? Anmeldung erfor-

Frau Baronin soll gefeiert werden, aber irgendwie läuft alles schief. Ob da die Olchis Schuld sind? Ein olchiges Theaterstück zum Mitmachen, Mittanzen, Mitfeiern und Mitmüffeln für Kinder ab 3 Jahren und alle, die die Olchis lieben. € 6,-

16.00 Uhr, Bühne der Kulturen: Spielzeiteröffnung unter anderem mit „Irgendwie Anders”, einem

14.00 Uhr, Die Grüne Spielstadt Bonn: Familientag mit Bonner KünstlerInnen mit Kinderatelier,

6 Jahren. Infos und Anmeldung über kiR - kulturinfo Rheinland. € 6,-

12.00 Uhr, Veedelsbühne in Sülz, Berrenratherstraße, vor der Nikolauskirche: „Mondkalb und Bachwiesel” auf dem Straßenfest Sülz Ein Thea-

13.00 bis 16.00 Uhr, Adlerhof am Forum Vogelsang: Rangertour Vogelsang-Wollseifen-Route

15.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Offene Kinderwerkstatt Während die Eltern an der Sonn-

15.00 bis 17.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: Kopffüßler Führung mit Workshop für Kinder ab

14.00 oder 16.00 Uhr, Kulturdeck am Aachener Weiher: Open Air Circus mit dem Circus Benito

15.30 Uhr, Naturbühne Ratingen: „Die Abenteuer von Pettersson und Findus” siehe 1.9.2012

Kinder von 4 bis 5 Jahren mit ihren Eltern. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

schließendem Workshop für Kinder ab 4 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Am Anfang. Anselm Kiefer”. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 5,-

enfreundliches Bühnenprogramm. Weiterhin stellen bei einer Info-Börse 90 Vereine und Institutionen ihre Arbeit vor. Für Kinder gibt es viele Spielangebote, z.B. den Rollenden Spielplatz Juppi. Eintritt frei!

Informationen, Aktionen und ein buntes Kinderprogramm rund um das Thema Römer im Rheinland.

über ebene und feste Wege und ist für Kinder und Kinderwagen geeignet. Treffen jeden So. Infos beim Nationalforstamt Eifel. Kostenfrei!

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Der Geschichtenerzähler Anselm Kiefer Kurzer Ausstellungsrundgang mit an-

13.00 bis 17.00 Uhr, Heumarkt, Köln: 12. Ehrenamtstag Besucher erwartet ein vielfältiges, famili-

derlich. € 6,-

20.00 Uhr, Ev. Gemeindezentrum Zollstock: Selbsthilfegruppe „Schmetterlinge” Monatliches Treffen für Eltern von Kindern mit Wahrnehmungsund Bewegungsauffälligkeiten (z.B. ADS). Vorgespräch unter 0221 - 360 39 72 oder 0221 - 361 14 27.

multimedialen TanzTheater für Menschen ab 4 Jahren von disdance project.

15.15 oder 16.30 Uhr, Stadtbücherei St. Martinus Kerpen: „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer machen einen Ausflug” Bilderbuchkino für

16.00 Uhr, Freilichtbühne Zons: „Schneewittchen und die sieben Zwerge” Märchen nach den

Kinder von 5 bis 7 Jahren. € 0,50

Gebrüdern Grimm von der schönen Königstochter, die von der bösen Stiefmutter vertrieben wird und zu den sieben Zwergen hinter den sieben Bergen gelangt. Bei Dauerregen fällt die Vorstellung aus. Kartenvorbestellung unter 02133 - 422 74. € 7,-/ 5,-

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Endenich: „Leon Pirat” Bilderbuchkino für Kinder ab 3 Jahren. Eintritt frei!

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Tannenbusch: „Selim und Susanne” Bilderbuchkino für Kinder

16.00 Uhr, Theaterpädagogisches Zentrum (TPZ): „Hullabaloo” Von allen unverstanden be-

ab 4 Jahren. Eintritt frei!

schließt Phoebe umzuziehen, dahin wo alle den lieben langen Tag „Hullabaloo" machen ... zu den Monstern. Ein Kind, zwei Sprachen und drei Monster. Bilinguales Kindertheaterstück (Engl. - Deut.) für Kinder im Grundschulalter. Karten unter 0174 - 900 30 72. € 7,-/ 5,-

16.00 Uhr, Stadtbücherei Brühl: „Kurz nach sechs kommt die Echs” Bilderbuchkino für Kinder von 3 bis 7 Jahren. € 1,50

16.30 Uhr, Stadtteilbibliothek Beuel-Ost: Märchenstunde für Kinder von 5 bis 8 Jahren. Eintritt frei!

16.00 Uhr, Jever Skihalle Neuss: Schneetaufe Kunterbuntes Schneeprogramm für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 16,-

16.00 Uhr, Schloss Augustusburg: Tiergeschichte(n) Ein Streifzug zu den im Schloss dargestellten tierischen Details für neugierige Menschen ab 10 Jahren.

10.30 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor” siehe 1.9.2012


41

Veranstalter auf Seite 58

KÄNGURU 09 I 12

5 Mittwoch 20.30 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Kohlhaas” Für Jugendliche ab 13 Jahren. € 15,-/

10,-/ Gruppen € 6,-

15.00 bis 17.00 Uhr, Geburtshaus Bonn: Elterncafé von Eltern für Eltern zum Austausch und Kontakte knüpfen. 15.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Rheindorf: Traumfänger Basteln für Kinder ab 6 Jahren. Eintritt frei! 16.00 Uhr, KÖB St. Rochus Kerpen: Spiele, Lieder, Bilderbücher Für Kinder ab 4 Jahren. Eintritt frei, Spenden erbeten.

18.30 bis 21.30 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Was Kindern schmeckt Elternkochschule. Bitte anmelden. € 23,-

20.00 Uhr, FamilienForum Südstadt: Körper-, Liebe-, Doktorspiele Anmeldung erforderlich. € 6,-

4 Dienstag 9.00 bis 11.00 Uhr, : Telefonsprechstunde zu Hochbegabung Die Fachstelle für Hochbegabung der Stadt Köln berät jeden Di von 9 bis 11 Uhr und jeden Do von 14 bis 16 Uhr unter 0221 - 221 290 01 zu schulischen Fragen rund um das Thema Hochbegabung. Nicht in den Schulferien!

10.00 bis 12.00 Uhr, Tante Astrid: Naturmedizinische Hausapotheke für Säuglinge & Kinder

15.30 Uhr, Stadtteilbibliothek Beuel-Ost: „Freunde” Bilderbuchkino für Kinder ab 3 Jahren.

Anmeldung erforderlich unter www.potentialkreativ. de. € 24,-

Eintritt frei!

15.00 bis 17.15 Uhr, Kath. Bildungswerk: Info-Abend: Starke Eltern - Starke Kinder Veranstaltungsort ist die Kita St. Marien und Joseph, Steinmetzstr. 36, 51103 Köln. Infos unter 0221 85 25 18.

18.30 Uhr, Geburtshaus Bonn: Infoabend

11.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum: KUNST+KIND: Mit Baby im Museum Heute: Rubens: Echte Fründe ston zesamme. Infos und Anmeldung unter www.start-freunde.de. € 10,-

19.30 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Wie entwickelt sich kindliche Sprache? Anmeldung erforderlich. € 7,50

20.00 Uhr, FamilienForum Deutz-Mülheim: Mobbing unter Kindern und Jugendlichen Anmeldung erforderlich. € 6,-

14.00 bis 17.00 Uhr, Parkplatz Abtei Mariawald: Rangertreffpunkt Geeignet für Kinder aber nicht für Kinderwagen. Treffen jeden Mi. Infos beim Nationalforstamt Eifel. Kostenfrei!

16.00 bis 18.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Mach Neu aus Alt für Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 8,-/ 6,- plus Material 19.00 Uhr, Jugendzentrum Glashütte Porz: Africa goes Veedel „Luks Glück” Jugendfilm im Rahmen des Kölner Afrika Film Festivals. 9.00 bis 11.00 Uhr, SKM- Zentrum Vingst: Café Mamma Mia jeden Mittwoch für Eltern mit ihren Babys und Kindern bis 3 Jahre in Höhenberg/Vingst.

14.00 bis 17.00 Uhr, Parkplatz Wahlerscheid: Rangertreffpunkt Leichte Wanderung überwiegend durch flaches Gelände, für Kinderwagen und Kinder geeignet. Treffen jeden Di. Infos beim Nationalforstamt Eifel. Kostenfrei!

16.30 bis 19.00 Uhr, Abenteuer-Pur: Mountainbiking immer dienstags. Anmeldung erforderlich. Teilnahme kostenfrei.

6 Donnerstag 11.30 bis 13.30 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Mütter- und Stillcafé Bitte anmelden. € 5,15.00 bis 16.30 Uhr, Treffpunkt Theodor-HeussStraße, Porz-Finkenberg: Eltern-Kind-Kuren Kostenlose Info-Veranstaltung. Anmeldung erforderlich.

10.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „Augustin und das Coco-Küken” siehe 1.9.2012

18.00 Uhr, IRISA Consulting: Erfolgreich in Schule und Beruf mit Kinesiologie Info-Stunde. Anmeldung erforderlich. Eintritt frei!

10.00 oder 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Oskar, der kleine dicke Ritter” siehe 2.9.2012

20.00 Uhr, FamilienForum Deutz-Mülheim: Lasst mir Zeit Das Konzept der Emmi Pikler. Anmeldung

10.30 bis 12.00 Uhr, Treffpunkt Theodor-HeussStraße, Porz-Finkenberg: Baby-Café Für Eltern

Bitte anmelden.

erforderlich. € 6,-

20.00 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Mütter zwischen Familie und Beruf Coaching für Mütter.

mit ihren Kindern im ersten Lebensjahr. Anmeldung erforderlich. Teilnahme kostenlos.

15.30 Uhr, Familienbegleitung Sehringer: Clown’s Garden: Aufblühen im Spiel Einfühlsame Begegnung mit „Adeline” dem Clown für Kinder von 2 bis 3 Jahren und ab 16.30 Uhr für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Infos unter www.theater-spirit.de. Anmeldung unter Clown’s Garden 0162 - 871 34 49. € 7,17.30 bis 19.00 Uhr, Hilfe für psychisch Kranke e.V. Bonn/ Rhein Sieg: Kostenfreies Hilfeangebot für Kinder und Jugendliche von 3 bis 21 Jahren von psychisch kranken Eltern. Jeden 1. und 3. Di im Monat in der Artemisa-Heilpraktikerschule, Wachsbleiche 8, 53111 Bonn. Anmeldung unter 02223 27 82 00 oder unter petra.marx-kloss@t-online.de.

„Der kleine Rabe Socke” Heute ist Filmstart!

15.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum Kommern: Kann man Laubbäume essen? Anmeldung erforderlich bei kiR - kulturinfo Rheinland.

SPIELARTEN 12 Die elf besten Produktionen der freien Kinderund Jugendtheaterszene des Rheinlands ziehen in den nächsten Wochen durch insgesamt elf


2 6 7 8

TERMINE

42

für alle Kinder, die laufen können und ihre Eltern. Treffpunkt: Waldau Anmeldung erforderlich.

TAGESTIPP 7./8.9.2012

15.00 bis 17.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Biene Maja und die Honigbienen Kinder von 4 bis 6 Jahren verwandeln sich in kleine Bienenwesen und tauchen ein in ihre abenteuerliche Welt. Anmeldung erforderlich. € 8,-/ 6,-

9.30 bis 14.00 Uhr, Freies Bildungswerk Rheinland: Der Bildungsprozess beginnt mit der Sinnesschulung Fortbildung auch geeignet für Tagesmütter und -väter. Anmeldung erforderlich. € 38,-

10.00 bis 17.00 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Geburtsvorbereitung am Wochenende 10.30 Uhr, Casamax Theater: „Arthur, eine Vogelscheuche will fliegen” Arthur ist eine etwas traurige und einfältige Vogelscheuche. Mr. Crow, der Rabe, hingegen ist frech und aufmüpfig. Und Arthur hat ein Geheimnis, das der Rabe unbedingt erfahren möchte. Vormittagsvorstellungen nur nach Vorbestellung. € 7,-/ 6,-

Sa und So. Bitte anmelden.

10.00 bis 17.00 Uhr, Evangelisches Krankenhaus Weyertal - Zentrum für Sport und Medizin: Kompaktseminar Geburtsvorbereitung für Mütter, die bereits Kinder haben. Anmeldung erforderlich.

© JTB

11.00 Uhr, Tante Astrid: „Die Heinzelmännchen von Köln” Ach, wäre das schön bequem, wenn es

Der 13jährige Jonathan Trotz kommt neu in die 8. Klasse eines Internats. Obwohl er sich auf Anhieb gut mit seinen neuen Mitschülern versteht, erzählt er ihnen kaum etwas von seiner Herkunft. Erich Kästners Jugendbuchklassiker wurde von ihm selbst als sein bester Roman für junge Leser bezeichnet. Eine Aufführung für Kinder ab 8 Jahren. Heute ist PREMIERE!

10.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „Piratten-Pit auf Kaperfahrt” Das Figurentheater Sack un’ Pack spielt für Kinder ab 4 Jahren. Bitte reservieren. € 7,-

10.00 oder 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Maxe Igel zieht aus” Maxe Igel ist richtig wütend. Mama nervt ihn mit „Zimmer aufräumen“! Kurz entschlossen packt er sein Bündel und zieht aus. Für Kinder ab 3 Jahren. Bitte reservieren! € 6,-/ 5,-

17.00 Uhr, NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln (El-De Haus): Was geschah im EL-DEHaus? Familienführung für Kinder ab 10 Jahren.

18.15 bis 19:45 Uhr, TASK Schauspielschule: Schauspiel-Schnupperstunde für Jugendliche von

setzen sich tiefgründig mit der Thematik „Mobbing an Schulen" auseinander. Vormittagsvorstellungen nur nach Voranmeldung! € 12,-/ 9,-

15.00 Uhr, Rheinauhafen, Köln: R(h)einlesen Zum 4. Mal findet im Rheinauhafen an diesem Wochenende wieder ein Lesefest statt. Bis Sonntag zeigen Kölner Verlage ihr Programm, Buchhandlungen laden zum Blättern und ein abwechslungsreiches Leseprogramm zum Zuhören ein. Infos unter www.rheinlesen-koeln.de. Eintritt frei!

20.30 Uhr, SK Stiftung Kultur: „Wut” siehe

9.00 Uhr, Krewelshof Lohmar/Rösrath: Eröff-

6 Jahren. Eintritt frei!

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Dottendorf: „Vom Ritter, der sich im Finstern fürchtete"

Ev. Gemeindezentrum Ehrenfeld 9.30 bis 10.30 Uhr: Bewegungsräume Schnup-

Bilderbuchkino für Kinder ab 3 Jahren. Eintritt frei!

14.30 bis 17.30 Uhr, Kirchengem. St. Franziskus Bilderstöckchen: Kinderflohmarkt im Pfarrheim An St. Franziskus/ Altleiningenweg

18.00 bis 22.00 Uhr, Familienzentrum „Kleine Strolche” Pulheim: Kinder Late-Night-SecondHand-Markt

15.00 Uhr, Theater Klapperkasten im Bürgertreff 1006: Lesung für Kinder ab 6 Jahren aus „Der Wunschpunsch”. Eintritt frei!

15.00 Uhr, Literaturschiff/ MS RheinEnergie: „Leo & Leo. Mann mit Hund” Leseabenteuer mit Tobias Bungter zum Mitraten für Detektive ab 8 Jahren im Rahmen von Crime Cologne - Das erste Kölner Krimifest. Infos unter www.crimecologne.com. € 5,-/ 3,-

8.00 bis 16.00 Uhr, Köln, Neptunplatz, Venloer Str.: Gebraucht-Fahrradmarkt Veranstalter ist die

pertermin für Eltern mit Kindern ab 13 Monaten. 10.45 bis 11.45 Uhr: Sinnesräume Schnuppertermin für Eltern mit Kindern von 6 bis 12 Monaten. Anmeldung jeweils unter 0179 707 60 90.

Kinderflohmärkte 9.30 bis 13.00 Uhr, Ev. Gemeindezentrum zum Heilsbrunnen mit Kinderbetreuung. 10.00 bis 14.00 Uhr, Brüder-Grimm Grundschule, Sürth 10.00 bis 13.00 Uhr, Elterninitiative Kinderparadies, Poll 10.00 bis 13.00 Uhr, Geschwister Scholl GGS Efferen Grundschulkinder verkaufen ihr Spielzeug! 11.00 bis 14.30 Uhr, Pfarrzentrum St. Martin, Bornheim 11.00 bis 13.00 Uhr, Martinushaus Esch nur Spielzeug!

14.00 bis 18.00 Uhr, Kath. Pfarrheim Neuhonrath der Kita St. Mariäe Himmelfahrt. 14.00 bis 16.30 Uhr, Kita Klutstein Schildgen 14.00 bis 18.00 Uhr, Fröbel-Kiga „Jecke Pänz“ Neubrück

12.00 Uhr, Bonn Beuel: Pützchens Markt Alljährlich am zweiten Sonntag im September feiert man in Beuel-Pützchen den Pützchens Markt, den größten Jahrmarkt des Rheinlandes. Bis 11.9. präsentieren mehr als 500 Schausteller ihr Angebot von A wie Action bis Z wie Zuckerwatte.

13.00 bis 18.00 Uhr, Oberlandesgericht Köln: Kunst- und Handwerkermarkt im wunderschönen

14.00 Uhr, Familienzentrum „Haus für Kinder” Vochem: Hören - Lesen - Spielen Aktionen für

Treppenhaus mit Glasbläsereivorführung und Patchworkausstellung sowie zahlreichen kreativen Angeboten und Führungen. Eintritt und Führungen frei!

Kinder von 2 bis 6 Jahren und deren Eltern.

14.30 Uhr, Siebengebirgsmuseum: Brotbacken Steinofenbrot aus dem „Königswinterer Ofen”. Ab 16 Uhr Verkauf der Brote. 14.30 Uhr Museumsführung. € 6,-/ 4,50 (Eintritt und Führung)

Familie

15.00 bis 18.00 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Zu Gast in der Villa Kunterbunt Eine kulinarische Reise nach Schweden für Eltern mit Kindern von 6 bis 8 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 17,-

nalzeichnungen sowie Skizzen und freie Arbeiten des Zeichners Ole Könnecke.

Kram-Werkstatt für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung erforderlich. Material € 1,50

12.00 bis 14.00 Uhr, Rautenstrauch-Joest-Museum: GlobalTala für Kinder Kinder von 8 bis 12

8 Samstag

15.00 Uhr, Bürgerzentrum Nippes/ Altenberger Hof: „Die Reise nach Brasilien” „Ich fahre nach Brasilien", sagt Kolja eines Tages zu Petja. Petja glaubt ihm nicht, aber trotzdem gehen die Freunde am nächsten Morgen zum Flugplatz. Und so beginnt für Kolja und Petja eine abenteuerliche Reise. Mit Musik von Dmitri Schostakowitsch für Familien mit Kinder ab 5 Jahren. € 6,-/ 4,-

15.00 bis 16.30 Uhr, Geburtshaus Bonn: Waldspielzeit Sinnlich-spielerisches Erleben der Natur

Bilderbuchmuseum Burg Wissem: Ausstellungseröffnung „Ole Könnecke” Gezeigt werden Origi-

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Beuel: Der Drache Kokosnuss und seine Freunde Kinder-

13.30 Uhr, colonia prima: Als die Kölner Römer waren Führung für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf über www.koelnticket.de. € 10,-/ 5,-

14.00 Uhr, Treff Haupteingang Friedhof: Melaten für Kinder (gegenüber Aachener Str. 249) Gruften 10.00 bis 17.00 Uhr, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft: Waldorfpädagogik im

14 Uhr ist eine Märchenerzählerin zu Gast. Kostenlose Karten hierfür sind in der Stadtteilbibliothek Nippes erhältlich.

Mountainbikegruppe Köln/ Bonn. Infos unter www.fahrradmarkt-koeln.de.

1.9.2012

nung der Kürbisausstellung Bis 4. November könnt ihr hier die große Kürbisausstellung besuchen. An jedem Wochenende findet ab 14 Uhr ein Kinder-Kürbisschnitz-Wettbewerb statt.

15.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Brüser Berg: Vorlesen und Basteln für Kinder von 3 bis

7 Freitag nisvolle Expedition führt Kinder ab 8 Jahren zu den nachtaktiven Tieren des Zoos. Begleitende Erwachsene können zeitgleich an einer Abendführung teilnehmen. Anmeldung erforderlich unter 0221 - 778 51 21 oder unter Zoobegleiter@koelnerzoo.de. € 24,-/ 18,-

16.00 bis 20.00 Uhr, Jugend-Kunstschule Rodenkirchen e.V.: Fotoexkursion Landart-Fotografie im Rahmen der photokina: köln fotografiert!

20.00 Uhr, THEAS Theaterschule: „Ohne Vorwarnung” Die Mitglieder des Jungen Ensembles

10 bis 18 Jahren. Anmeldung unbedingt erforderlich. Kostenlos

Kölner Zoo: Nachtexpedition für Kids Eine geheim-

Jugendliche von 11 bis 14 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Am Anfang Anselm Kiefer”. Anmeldung erforderlich unter 0228 - 91 71-243. € 6,-

stellt aktuelle Forschungs- und Praxisprojekte vor. Anmeldung unter 02222 - 93 21-15 00. Kostenfrei

Termine unter

www.kaenguru-online.de

15.00 bis 18.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Klar zur Landung? Workshop für

Workshop für Kinder ab 14 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 15,-

Zum heutigen Köln-Tag Eintritt frei für alle Kölner.

täglich frisch!

Jugendfilm, empf. ab 12 Jahren.

10.00 bis 15.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Nippes: Sommerfest Glücksrad, Lesezeichen basteln... Ab

Progress Der Fachbereich Bildungswissenschaft

10.00 oder 12.00 Uhr, Forum Leverkusen: „Die Brüder Löwenherz” Karl ist todkrank. Sein großer Bruder Jonathan erzählt ihm von Nangijala, einem Ort, an dem sie sich gesund wiedersehen. Dann passiert etwas Unerwartetes: Der gesunde Jonathan stirbt. Das ReibeKuchenTheater, Duisburg zeigt ein Stück für alle ab 8 Jahren.

15.30 Uhr, Cinenova: „Ali Zaoua” Afrikanischer

19.30 Uhr, Junges Theater Bonn: „Das fliegende Klassenzimmer” Siehe Tagestipp!

19.30 Uhr, Junges Theater Bonn: „Das fliegende Klassenzimmer”

Städte. Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen.

die Heinzelmännchen geben würde! Das 3-T-Theater zeigt ein Stück für Kinder ab 4 Jahren. Karten unter info@drei-t-theater.de. € 6,-

und Gräber, Engel und Eichhörnchen. Führung von Inside Cologne für Kinder ab 6 Jahren, Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Keine Anmeldung. € 6,50

Jahren sind eingeladen musikalisch und tänzerisch in einen „Zug voller indischer Rhythmen" einzusteigen. Anmeldung beim Museumsdienst Köln. € 6,50

12.00 Uhr, Schloss Falkenlust: Wir entdecken das Schloss Eine spannende Entdeckungsreise durch das kleine Jagdschloss und seine Geheimnisse. Führung für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung erforderlich. Familien € 11,-

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Lichtspielereien Vom Regenbogen bis zum Display. Workshop für Kinder von 7 bis 12 Jahren. Anmeldung erforderlich unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-JoestMuseum: Verwandle dein Gesicht Führung mit anschließender Werkstatt. Heute: Einfache Masken herstellen für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Anmel-


43

Veranstalter auf Seite 58

dung erforderlich bei Globetrotter im Olivandenhof. Teilnahme kostenlos

19.00 Uhr, Schloss Drachenburg: Nächtliche Schlosserkundung Rätsel müssen gelöst werden, und der eine oder andere begegnet auch dem Schlossgeist. Karten im Online-Shop oder an der Tageskasse.

KÄNGURU 09 I 12

ren spielen im Einzel und Doppel. Heute ist Turnierbeginn. Die Finalspiele finden morgen ab 10 Uhr statt.

14.00 Uhr, Edelrather Weg, Leverkusen: Smidt Seifenkisten Cup 2012 Trainingsläufe ab 10.00 Uhr.

10.00 Uhr, Horizont Theater: Märchenfrühstück „Rotkäppchen” - Szenische Lesung mit Ivana Langmajer, anschließendes Frühstück im Preis enthalten. Anmeldung erwünscht. € 6,-

Familie 11.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk oder 16.00 Uhr, Bürgerzentrum Chorweiler: „Die Reise nach Brasilien” „Ich fahre nach Brasilien“, sagt Kolja eines Tages zu Petja. Petja glaubt ihm nicht, aber trotzdem gehen die Freunde am nächsten Morgen zum Flugplatz. Und so beginnt für Kolja und Petja eine abenteuerliche Reise. Mit Musik von Dmitri Schostakowitsch für Familien mit Kinder ab 5 Jahren. € 6,-/ 4,-

13.00 bis 18.00 Uhr, Bonn, Münsterplatz und Kreuzgang/Innenhof der Kirche St. Remigius, Brüdergasse: bonn hoeren 2012 WorkshopPräsentation im Rahmen von „Bühne frei für Beethoven” in Kooperation mit dem Jungen Beethovenfest. Infos unter www.bonnhoeren.de

11.00 Uhr, Tante Astrid: „Die Heinzelmännchen von Köln” siehe 7.9.2012 12.00 Uhr, Horizont Theater: Märchenlesung „Rotkäppchen” - Szenische Lesung mit Ivana Langmajer und Aydin Isik auf Deutsch und Türkisch. Anmeldung erwünscht.

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Müllmaus” Für Kinder ab 3 Jahren. € 6,-

15.00 Uhr, Puppenpavillon Bensberg: „Ist Gelb die schönste Farbe der Welt?” siehe 1.9.2012 15.00 Uhr, Freilicht-Wander-Theater, Böhling in Alfter: „Ronja Räubertochter" siehe 1.9.2012 15.00 Uhr, Theater im Hof: „Hänsel und Gretel” siehe 2.9.2012

15.30 Uhr, Metropol Theater: „Rapunzel” siehe 1.9.2012

10.00 bis 13.00 Uhr, Treffpunkt Theodor-HeussStraße, Finkenberg: Abenteuer-Vormittag Väter und Kinder ab 3 Jahren meistern gemeinsame Abenteuer, bei gutem Wetter auch draußen. Anmeldung erforderlich. € 2,-

10.15 Uhr, StattReisen Bonn: Paddeltour auf der

15.30 Uhr, Naturbühne Ratingen: „Die Abenteuer von Pettersson und Findus” siehe 1.9.2012 16.00 Uhr, Casamax Theater: „Arthur, eine Vogelscheuche will fliegen” siehe 7.9.2012

Sieg Naturerlebnis auf der Sieg - Paddeltouren für Familien. Anmeldung erforderlich. € 48,50/ 28,50/ Familien € 130,-

16.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „PirattenPit auf Kaperfahrt” siehe 6.9.2012

11.00 Uhr, Mobile Kräuterschule: Von Vogelbeeren und Engelwurz Eine spätsommerliche Kräuter-

chen” Eine animierte Märchenlesung vom Ensemble Nicopoulos.

wanderung in der Eifel. Treffen am Bahnhof Nettersheim in der Eifel. Anmeldung erforderlich.

14.00 bis 17.00 Uhr, Kölner Zoo, Nebeneingang: Der Natur auf der Spur Einmal im Monat treffen sich junge „Zoologen” von 7 bis 14 Jahren, um die Geheimnisse des Zoos und der umliegenden Natur zu lüften. Anmeldung unter Volker.Nestmann@NABUKoeln.de notwendig.

16.00 Uhr, Johanneskirche Brück: „Rotkäpp-

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche Entlein” Das kleine Entlein ist so hässlich, dass es von allen gehänselt wird. Ein Stück über Außenseiter, Freundschaft und wahre Schönheit für Kinder ab 4 Jahren nach H.C. Andersen. € 6,19.30 Uhr, Junges Theater Bonn: „Das fliegende Klassenzimmer” siehe 7.9.2012. Heute ist noch mal PREMIERE!

14.00 bis 16.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Piratensamstag Leichtmatrosen und Klabautermänner von 6 bis 10 Jahren erwarten feucht-fröhliche Experimente und Aufgaben. Anmeldung erforderlich. € 6,14.00 bis 17.00 Uhr, Auferstehungskirche Bocklemünd: Der Natur auf der Spur Einmal im Monat treffen sich junge Naturdetektive ab 8 Jahren. Anmeldung unter NAJU-BM@NABU-Koeln.de 15.00 bis 18.00 Uhr, Biobauer Roußelli, Gremberg: Kunst einmachen Kunst im Weckglas für Kinder ab 4 Jahren. Veranstalter ist die Jugendkunstschule Köln.

15.00 bis 18.00 Uhr, Naturschule Aggerbogen: Täuschen, Tarnen und Verstecken für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung erforderlich bei der Jugendkunstschule Köln.

10.00 bis 11.30 Uhr, FiB e.V. in der Leskan-Kletterhalle: Indoor-Klettern für Eltern und Kinder heute und morgen. Anmeldung erforderlich bei FiB e. V.

10.00 bis 12.00 Uhr, FiB e.V. im Leskanpark, Haus 31: Inliner-Sicherheits- und Geschicklichkeitstraining für Eltern und Kinder heute und morgen. Anmeldung erforderlich bei FiB e. V.

11.00 bis 16.00 Uhr, ZAK - Zirkus- und Artistikzentrum Köln: Einrad- und Waveboard-Workshop für Kinder ab 7 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 25,90

15.00 bis 18.00 Uhr, ZAK - Zirkus- und Artistikzentrum Köln: Luftakrobatik Workshop für Kinder

10.00 Uhr, Sartory-Säle, Köln: 13. Kölner Weiterbildungsmesse Ob Ausbildung, Fort- und Weiterbildung oder Studium: An zwei Tagen bieten sich in den Sartory Sälen viele Möglichkeiten zur ausführlichen und kostenfreien Information - für Arbeitnehmer, Job- und Ausbildungssuchende, angehende Studenten, Existenzgründer, Selbständige, Personalverantwortliche in Unternehmen. Infos unter www.weiterbildungsmesse-koeln.de. Eintritt frei!

14.00 bis 16.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Mach Neu aus Alt Welt retten, Geld sparen und dabei Style haben für Jugendliche ab 11 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 9,- plus Material

15.00 bis 19.00 Uhr, Jugend-Kunstschule Rodenkirchen e.V.: Fototour Köln entdecken Graffiti-Szene im Rahmen der photokina: köln fotografiert! Workshop für Kinder ab 12 Jahren mit Schülerticket. Anmeldung erforderlich. € 15,-

ab 8 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 18,-

18.00 bis 21.30 Uhr, Jahnhalle Kerpen: DIE PARTY Jubiläumsfeier des SSK Kerpen mit DAK-

12.00 bis 13.30 Uhr, ssf-Bootshaus Beuel: Eng-

Fitnesstest und alkoholfreier Cocktailbar für Teens ab 14 Jahren. Eintritt frei!

lish with Square Dance Bewegung zu angesagter Musik - bilingual für Anfänger ab 9 Jahren. Anmeldung und Infos unter info@nettsquare.de. € 7,-

20.00 Uhr, THEAS Theaterschule: „Ohne Vorwarnung” siehe 7.9.2012

13.00 Uhr, Gold-Kraemer-Stiftung: GoldKraemer-Rollitennis-Talent-Cup Nachwuchsspie-

20.30 Uhr, SK Stiftung Kultur: „Wut” siehe

ler im Rollitennis aus Deutschland von 8 bis 24 Jah-

1.9.2012


2 8 9 10 11

TAGESTIPP

TERMINE

9.9.2012

44

13.00, 14.00, 15.00 oder 16.00 Uhr, Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer: Schmiedevorführungen Heute erwacht die alte

10.15 Uhr, StattReisen Bonn: Paddeltour auf der Sieg siehe 8.9.2012

Schmiedehalle wieder zum Leben. Nur Eintritt!

11.00 bis 18.00 Uhr, Haus Bollheim: Großes Hoffest Zum 30. Mal wird zum alljährlichen Hoffest

13.30 bis 16.30 Uhr, LVR Industriemuseum Euskirchen: Dampf-Sonntag Die Dampfmaschine der

eingeladen. Neben einem vielfältigen kulinarischen Angebot gibt es Unterhaltung für die ganze Familie: Hofführungen, Traktorfahrten, Strohburg, Hühner zählen und nette Gespräche.

Tuchfabrik von 1903 ist in vollem Betrieb zu bewundern. 14.30 Uhr Führung für Kinder und Familien. € 1,-

14.00 bis 16.00 Uhr, Museum für Angewandte Kunst: Schöner Schenken MuseumKinderZeit: Stempeldruck für Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung beim Museumsdienst Köln. € 9,- plus Material € 2,-

14.30 bis 17.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Energieküche Kinder von 6 bis 10 Jahren stellen Marmelade her. Anmeldung erforderlich. € 7,50 plus Material € 1,50

14.00 bis 17.30 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: Als die Hosen noch keine Taschen hatten

© Wolfgang Weimer

Offener Workshop für Kinder ab 5 Jahren für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung nicht erforderlich. € 3,-

15.00 Uhr, Casamax Theater: „Das Suhemi” Das Suhemi ist ein Wesen, das hauptberuflich frei ist und tun kann, was sein Herz begehrt. Aber wann sind wir frei? Und ist Freiheit tatsächlich das zu tun, was das Herz begehrt? Müssen wir für unsere Freiheit kämpfen? Das Suhemi weiß es. Für Kinder ab 6 Jahren. Vormittagsvorstellungen nur nach Vorbestellung. € 7,-/ 6,geschichten. Führung für Kinder ab 6 Jahren von stattreisen köln e.V. € 6,-/ 4,-

Tierschutzzentrum Leverkusen: Sommerfest 9.00 bis 13.00 Uhr, Der Kölner Bio-Bauer: Tag der offenen Tür Blick hinter die Kulissen. Macht

14.00 oder 15.30 Uhr, BayKomm Leverkusen: Kino-Sonntag Heute: „Wenn die Chemie stimmt”.

14.00 bis 17.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum Kommern: Schreiben lernen wie vor 100 Jahren Auf Tafel oder Papier können die Besucher historische Buchstaben nachschreiben und erlernen.

14.30 bis 16.00 Uhr, Stiftung KERAMION: Frechener Kulturwoche: Expedition ins Reich der Bartmannkrüge Kinder ab 7 Jahren enträtseln die Geheimnisse der vielen Bartmannkrüge im Museum. Anmeldung unter info@keramion.de. € 10,-

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Die unsichtbare Kraft - Magnetismus für Kinder Workshop mit Experimenten für Kinder von 7 bis 12 Jahren. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

15.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Offene Kinderwerkstatt siehe 2.9.2012 15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-JoestMuseum: Rama liebt Sita Kinder von 6 bis 12 Jahren machen Siebdruck, den sie mit nach Hause nehmen können. Anmeldung beim Museumsdienst Köln. Teilnahme kostenlos.

15.00 bis 18.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Lilith und die große Stadt Kurzer Ausstellungsrundgang mit anschließendem Workshop für Familien im Rahmen der Ausstellung „Am Anfang. Anselm Kiefer”. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 15,-

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Die kleine Eidechse” siehe 2.9.2012 11.00 Uhr, Tante Astrid: „Die Heinzelmännchen von Köln” siehe 7.9.2012 11.00 Uhr, Theater im Hof: „Hänsel und Gretel” siehe 2.9.2012

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Löwe sein ist wunderbar!” Der Dompteur befiehlt im Zirkus dem Löwen was zu tun ist, bis dem Löwen klar wird, wie stark er eigentlich ist. Ein Zirkus-Musical für Kinder ab 4 Jahren. € 6,-

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Das fliegende Klassenzimmer” siehe 7.9.2012 15.00 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck/ theater monteure: „punkt punkt komma strich” Am Anfang ist alles weiß. Dann: ein schwarzer Punkt ... ein Strich ... Linien. Ganz allmählich geben sie Räumen, Tieren und Gestalten ihre Form - Welten entstehen ... Das theater monteure spielt ein Kunst-Stück für Kinder von 3 bis 8 Jahren. Karten unter 0177 669 47 08. € 8,-/ 6,-/ Familien € 30,-/ Schulen 5,-

15.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Dornröschen” Mecki Claus erzählt das Märchen für Kinder ab 4 Jahren neu - und auf der Bühne eröffnen sich ungewöhnliche Ansichten und überraschende Einsichten. Bitte reservieren! € 6,-/ 5,-

einen Rundgang über den Hof und stellt Fragen, für die sonst keine Zeit bleibt. Infos unter www.koelnerbio-bauer.de.

Kostenfreie Tickets unter www.baykomm.bayer.de

10.00 bis 17.00 Uhr, Feuerwache 4 - Ehrenfeld: Fotoabenteuer bei der Feuerwehr Brandheiße

6 Jahren. OmdU

16.00 Uhr, Schloss Augustusburg: Wir entdekken das Schloss Auf der Suche nach dem Geheim-

15.00 Uhr, Casamax Theater: „Das Suhemi”

15.00 Uhr, Odeon: „Berg Fidel - Eine Schule für alle” Wenn Kinder nicht von klein auf lernen, dass

nis hinter der Tür und anderen spannenden Schlossgeschichten. Führung für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung erforderlich. Familienkarte € 15,-

15.30 Uhr, Metropol Theater: „Rapunzel”

Bilder im Rahmen der photokina: köln fotografiert! Workshop für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Anmeldung erforderlich unter www.koelnfotografiert.de. € 19,-

10.00 Uhr, Flugplatz Leverkusen: Flugplatzfest und Tag der offenen Tür Heute und morgen Flug-

14.30 Uhr, Cinenova: „Die kleine Verkäuferin der Sonne” Afrikanischer Kinderfilm, empf. ab

die Menschen verschieden sind, wann dann? Heute gibt es eine Sondervorführung mit anschließender Podiumsdiskussion.

10.00 bis 15.00 Uhr, Dinger’s Gartencenter:

täglich frisch! Termine unter

www.kaenguru-online.de

10.00 bis 18.00 Uhr, Oberlandesgericht Köln: Kunst- und Handwerkermarkt siehe 8.9.2012

11.00 bis 14.00 Uhr, Erich-Kästner-Realschule Brühl: Schulfest und Flohmarkt außerdem Spiele,

11.00 bis 17.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: ExperimentierKüche entdecken Ohne Voranmeldung kann man hier zu wechselnden Themen experimentieren. Geeignet für Besucher ab 7 Jahren in Begleitung Erwachsener. Nur Eintritt!

Unterhaltung, Essen und Trinken.

14.00 Uhr, Burg Satzvey: Ritterfestspiele siehe 1.9.2012

16.00 bis 19.00 Uhr, Jahnhalle Kerpen: DIE PARTY Jubiläumsfeier des SSK Kerpen mit DJ Michael Rey, DAK-Fitnesstest und alkoholfreier Cocktailbar für Kids ab 8 Jahren. Eintritt frei!

17.30 Uhr, Planetarium im Gymnasium Nippes: Mythologie der Sternbilder Vortrag auch für Kinder ab 8 Jahren geeignet.

11.00 bis 17.00 Uhr, Straßenbahnmuseum Thielenbruch: Ausstellung Jeden zweiten So. im Monat geöffnet. Die Linien 3 und 18 fahren hin (Endhaltestelle). Infos unter ww.hsk-koeln.de. € 1,50/ ab 6 J. 1,11.00 bis 18.00 Uhr, Arp Museum: 5 Jahre 5 Wochen - 5 Sinne Von 11 bis 18 Uhr bauen Kinder und Familien gemeinsam eine architektonische Skulptur aus Pappkartons auf dem Museumsvorplatz. Um 11.30, 13 und 15 Uhr gibt es ein Tasterlebnis mit dem Bildhauer Hans-Bernhard Olleck. Hierzu ist eine Anmeldung erforderlich. € 5,-

11.00 Uhr, Museum Koenig: Alle meine Entchen ...

9 Sonntag

Familie 11.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus oder 16.00 Uhr, Bürgerzentrum Engelshof: „Die Reise nach Brasilien” „Ich fahre nach Brasilien“, sagt Kolja eines Tages zu Petja. Petja glaubt ihm nicht, aber trotzdem gehen die Freunde am nächsten Morgen zum Flugplatz. Und so beginnt für Kolja und Petja eine abenteuerliche Reise. Mit Musik von Dmitri Schostakowitsch für Familien mit Kinder ab 5 Jahren. € 6,-/ 4,-

11.00 Uhr, Philharmonie: Ohrenauf! - Familienkarte Die erste Konzerthälfte genießen die Eltern

10.00 bis 14.00 Uhr, Jugend-Kunstschule Rodenkirchen e.V.: Fotoexperimente ohne Kamera im Rahmen der photokina: köln fotografiert! Workshop für Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 10,-

Mitmach-Programm für Kinder von 6 bis 9 Jahren mit ihren Eltern. Anmeldung erforderlich. € 5,- / € 3,50

allein, während die Kinder von 8 bis 12 Jahren sich kreativ und vergnügt unter musikpädagogischer Anleitung auf den gemeinsamen Besuch der zweiten Konzerthälfte vorbereiten - oder andersrum. Heute: Adès »Polaris«, Beethoven Sinfonie Nr. 1. 1 Erw. + 2 Kinder € 23,-

Barockabteilung. Familienführung für Familien mit Kindern ab 5 Jahren. Treffpunkt Museumskasse. Nur Eintritt!

siehe 1.9.2012

16.00 Uhr, Theaterpädagogisches Zentrum (TPZ): „Hullabaloo” siehe 2.9.2012 16.00 Uhr, Horizont Theater: „Meins, Meins, Meins” siehe 1.9.2012

11.00 bis 17.00 Uhr, First Take: Schauspiel-Workshop für Anfänger von 13 bis 15 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 69,-

15.00 Uhr, Sachensucherin: Perspektivwechsel Kopf hoch - Ehrenstraße. Stadtführung zum kreativen Mitmachen für Kinder ab 12 Jahren. Treffpunkt Ehrenstraße / Ecke Friesenwall. Bitte Handy- oder Digicam, Zeichensachen, Stifte, Papier, Musikinstrumente aller Art mitbringen. Anmeldung an info@event-me.com. € 9,-/ 5,-

14.00 Uhr, Oper Bonn: Theaterfest im und rund um das Opernhaus. Eintritt frei!

20.00 Uhr, Pantheon, Bonn: Beethovenfest 2012 „Paprika, Zucchini & Co. - Das Gemüseorchester” aus Wien hat die Kunst des vegetabilen Instrumentenbaus (ja, das funktioniert wirklich!) perfektioniert und entlockt diesem Instrumentarium erstaunliche Sounds zwischen Pop und Klassik, Free Jazz und House beats. Karten bei BONNTICKET unter 0228 - 50 20 13 13. € 22,-

20.00 Uhr, Rhein-Sieg-Halle Siegburg: Beethovenfest 2012 „Manny Spring Sonatas” Karten bei BONNTICKET unter 0228 - 50 20 13 13. € 25,-/ 19,-

Heute ist Tag des offenen Denkmals unter dem Motto „Kultur in Bewegung“ mit vielen Veranstaltungen! 11.00 bis 16.00 Uhr, Cassius Forum Bonn e.V.: Besucher können auf vielfältige Weise in die wechselhafte Geschichte der Kommende Ramersdorf eintauchen mit Mitmachaktionen für Kinder und Jugendliche. Eintritt frei!

11.00 bis 18.00 Uhr, Römerthermen Zülpich Museum der Badekultur: Führungen für Kinder und ein breites Unterhaltungsprogramm.

11.00 bis 13.00 Uhr, LVR Industriemuseum Solingen: Vortrag und Film: Alte Holzgewerbe Köhlerei und Haubergswirtschaft

11.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum: Ich sehe was, was du nicht siehst Entdeckungen in der 11.00 Uhr, Start: Mikwe/ Rathaus: Meister Hans und das Geheimnis des Blauen Steins Schauer-

Siehe Tagestipp!

16.00 Uhr, Freilichtbühne Zons: „Schneewittchen und die sieben Zwerge” siehe 2.9.2012

15.00 Uhr, Literaturschiff/ MS RheinEnergie: „Ein Ausflug in die Drachengasse 13” Bernd Perplies und Christian Humberg entführen FantasyFans ab 10 Jahren nach Bodingor im Rahmen von Crime Cologne - Das erste Kölner Krimifest. Infos unter www.crimecologne.com. € 5,-/ 3,-

siehe 1.9.2012

15.30 Uhr, Naturbühne Ratingen: „Die Abenteuer von Pettersson und Findus” siehe 1.9.2012

möglichkeiten u.a. in der „Tante Ju”, Spielattraktionen für Kinder und eine Kunstflugstaffel aus Jordanien.

Feuerspeiende Drachen Kinder ab 4 Jahren basteln mit Wunderkerzen, Modelliermasse und Ton. Kostenfreies Kreativprogramm in Kooperation mit der Jugendkunstschule Köln.

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Schneewittchen”

10.00 bis 15.00 Uhr, Finkens Garten: Tag der offenen Tür jeden 2. und 4. Sonntag im Bienenhaus mit Honigverkostung.

13.00 bis 18.00 Uhr, Haus für Kunst und Geschichte: Literaturherbst Rhein-Erft 2012 STADTgeschichteN Radtour im Rahmen vom „Tag des offenen Denkmals”, Ziel: Schloss Türnich. Anmeldung erforderlich. Kostenfrei!


45

Veranstalter auf Seite 58

Vulkanpark Eifel/ Infozentrum Plaidt/Saffig und Römerbergwerk Meurin Kostenlose Führungen um 13.30 Uhr und 15.30 Uhr.

14.00 bis 17.00 Uhr, Lambertsmühle Burscheid: Rasen, Rosen und Rabatten Unter fachkundiger Anleitung werden im Rahmen der „Expedition Heimat” Kistengärten angelegt. Anmeldung im Kulturbüro Rheinisch-Bergischer Kreis unter 02202 13 27 70 oder kultur@rbk-online.de 14.30 oder 16.00 Uhr, Stadtbücherei Wermelskirchen: Bänder, Scheren und Papier „Die durchtanzten Schuhe" und andere Märchen für Kinder. Infos im Kulturbüro Rheinisch-Bergischer Kreis unter kultur@rbk-online.de 14.00 bis 18.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Führung um 15 Uhr. Eintritt frei!

KÄNGURU 09 I 12

Das Stück von EncontrArte für Jugendliche ab 12 Jahren erzählt vom Leben junger Menschen, die in einem Umfeld von Gewalt, Aggressivität und Misstrauen groß werden.

16.00 Uhr, mehrSprache e.V.: Tag der offenen Tür Italienisch für Grundschulkinder ab 6 Jahren. Die italienische Projektgruppe, stellt sich und das Konzept vor. Anmeldung erforderlich.

11 Dienstag

9.00 Uhr, Krewelshof Lohmar/Rösrath: Kürbisfest mit Kürbisausstellung, Kinder-KürbisschnitzWettbewerb und Kürbisküche.

10.00 bis 16.00 Uhr, Pfarrkirche Seliger Papst Johannes XXIII. und Pariser Platz, Chorweiler: Sommerfest Für Familien der Stadtteile Chorweiler,

10.00 bis 12.00 Uhr, Tante Astrid: Naturmedizinische Hausapotheke für Säuglinge & Kinder Anmeldung erforderlich unter www.potentialkreativ. de. € 24,-

Seeberg, Merkenich und Heimersdorf gibt es heute auf dem Pariser Platz Zauberer und Luftballonclowns, Zuckerwatte und Strohballen, Gulaschkanone und Kuchen.

10.00 bis 11.30 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Gesunde Babykost von Anfang an Vortrag.

11.00 Uhr, Ehrenburg: Lebendige Burg Histori-

19.30 Uhr, Kath. Bildungswerk: Wenn mein Kind in die Schule kommt Veranstaltungsort ist die Kita

Anmeldung erforderlich. € 5,-

sche Spiele, altes Handwerk und abenteuerliches Burgleben für die ganze Familie. Heute Fladenbrotbacken im alten Backes.

St. Albertus Magnus, Suitbert-Heimbach-Platz 5, 50935 Köln. Infos unter 0221 - 43 42 81.

12.00 Uhr, Burg Satzvey: Ritterfestspiele siehe

20.00 Uhr, FamilienForum Südstadt: Testamente für junge Eltern Anmeldung erforderlich.

1.9.2012

12.00 bis 17.00 Uhr, Reiterhof Fanny: Tag der offenen Tür mit Probe-Reiten und Probe-Voltigieren gegen Gebühr, Besichtigung des Hofes und der Räumlichkeiten mit Führung und natürlich Kaffee und Waffeln. Außerdem gibt es Infos über Reiterferien, Schnuppertage und Schnupperwochenenden, Kindergeburtstagsfeiern sowie Reit- und Voltigierunterricht.

€ 6,-

19.00 Uhr, Jugendzentrum Glashütte Porz: Africa goes Veedel „Oma & Bella” Jugendfilm im Rahmen des Kölner Afrika Film Festivals.

14.00 oder 16.00 Uhr, Kulturdeck am Aachener Weiher: Open Air Circus mit dem Circus Benito siehe 2.9.2012

10.00 bis 10.45 Uhr, Stadtbücherei St. Martinus Kerpen: Lesemäuse für Eltern mit Kindern im Alter von 1 - 2 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 1,-

10 Montag 14.30 bis 16.30 Uhr, Stiftung KERAMION: Frechener Kulturwoche: GPS-Führung für Kinder 15.00 bis 17.00 Uhr, Evangelisches Familienzentrum Ehrenfeld: Mutter/Vater-Kind-Kur – den Antrag richtig stellen Veranstaltungsort ist das Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Ehrenfeld, Subbelrather Str. 206-210 Infos und Anmeldungen unter 0221 - 55 72 06 oder 0221 - 550 34 09. Eintritt frei!

19.00 Uhr, FamilienForum Deutz-Mülheim: Ernährung des Kleinkindes 1. - 4. Lebensjahr. Anmeldung erforderlich. € 10,-

von 9 bis 14 Jahren. Anmeldung unter info@ keramion.de oder 02234 - 69 76 90 erforderlich.

8.30 bis 10.00 Uhr, Naturparkzentrum im Himmeroder Hof: Naturwerkstatt: Akrobaten der Nacht Das geheime Leben der Fledermäuse. Workshop für Grundschulklassen. Termine bis 14.9. Anmeldung erforderlich. € 1,- pro Kind

19.30 Uhr, FamilienForum Agnesviertel: Mutterschutz und Elternzeit Anmeldung erforderlich. € 6,20.00 bis 21.30 Uhr, Pfarrzentrum St. Hubertus Brück: AD(H)S und Verhaltensauffälligkeiten Anmeldung unter 0221 - 690 86 95. Eintritt frei!

20.00 Uhr, FiB e.V. im Leskanpark, Haus 31: Schlafe mein Kindlein Vortrag für Eltern. Bitte anmelden.

16.30 Uhr, Stadtteilbibliothek Endenich: „Da staunt sogar der Bücherwurm!” Der Zauberer Bagatelli spielt für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung erforderlich. Eintritt frei!

SPIELARTEN 12 Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen.

11.00 Uhr, Forum Leverkusen: „Die besseren Wälder” Der Wolf Ferdinand wird von einem Schafsehepaar adoptiert und wächst in einer sicheren, eingezäunten Welt auf. Das Consol Theater Gelsenkirchen zeigt ein Stück von Martin Baltscheit für alle ab 12 Jahren. 9.30 Uhr, Puppenpavillon Bensberg: „Ist Gelb die schönste Farbe der Welt?” siehe 1.9.2012 10.00 oder 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Dornröschen” siehe 9.9.2012

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Das Suhemi” siehe 9.9.2012

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Das fliegende Klassenzimmer” siehe 7.9.2012 10.30 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck/ theater monteure: „punkt punkt komma strich” siehe

10.00 Uhr, THEAS Theaterschule: „Ohne Vorwarnung” siehe 7.9.2012

9.9.2012

16.45 Uhr, mehrSprache e.V.: Tag der offenen Tür Italienisch für Kinder ab 10. Die italienische Projektgruppe für bilinguale Kinder, stellt sich und das Konzept vor. Anmeldung erforderlich.

17.00 Uhr, Open Door International e.V.: Kölner Schülerstipendium „Op Jück” Kostenfreie Infor-

20.00 Uhr, Ev. Paul-Gerhard Kirche: „EncontrArte” - Jugendtheater aus Guatemala

mationsveranstaltung zum Thema Schüleraustauschprogramme im Ausland. Anmeldung unter 0221 - 60 60 85 50.


12 2 13 14 15 16

TERMINE

TAGESTIPP 14.9.2012

© actorsphotography.de

9.30 Uhr, KölnKitas Venloer Straße: Wie werde

Der Kaiser von China weiß alles und besitzt alles. Nur eines nicht: Die Nachtigall, von deren wunderschönem Gesang er gerade erst erfahren hat. Und so schickt er seinen Hofstaat los, um die Nachtigall zu suchen und zu ihm zu bringen. Kinderoper von Esther Hilsberg für Kinder ab 5 Jahren. € 13,-/ 9,-

12 Mittwoch 14.00 bis 16.00 Uhr, Spielplatz Finkenweg – Kindertreff: Dunkelrestaurant für Kinder von 6 bis 13 Jahren. € 1,-

20.15 Uhr, Geburtshaus Bonn: Unerfüllter Kinderwunsch Vortrag. Anmeldung erforderlich.

13 Donnerstag 17.00 Uhr, KÖB St. Rochus Kerpen: Bilderbücherpräsentation auf Türkisch und Deutsch Bilderbücherpräsentation auf Türkisch und Deutsch. Eintritt frei, Spenden erbeten.

20.00 Uhr, Sauerländischer Gebirgsverein Abt. Berg. Gladbach: Fledermäuse - Heimliche Jäger der Nacht für Kinder ab 6 Jahren mit ihren Eltern. Treffpunkt Parkplatz Eissporthalle Saaler Mühle, Saaler Straße. Anmeldung unter johanna.arnold@ vr-web.de. € 6,-/ 3,-

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Das fliegende Klassenzimmer” siehe 7.9.2012

18.00 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Das kleine 1 x 1 der Vaterschaft Geburtsvorbereitung für werdende Väter. Anmeldung erforderlich. € 5,-

19.00 Uhr, studio dumont: Stellen rechtsextreme Gruppen eine Gefahr für mein Kind dar? Woran erkenne ich, dass mein Kind mit der Szene in Berührung kommt? Veranstaltungsreihe für Eltern und Erziehende des Kölner Bündnisses für eine gewaltfreie Erziehung. Infos unter www.gewaltfreieerziehung-in-koeln.de. Eintritt frei!

20.00 Uhr, FiB e.V. Berg.-Gladb.: Wie Kinder stark und selbständig werden Vortrag für Eltern im Hebammenhaus, Holweide, Neufelder Str. 38. Bitte anmelden.

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Endenich: „Eine Brille für das Krokodil” Kindernachmittag mit Spiel, Spaß und Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren. Eintritt frei!

täglich frisch! Termine unter

www.kaenguru-online.de 10.30 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck/ theater monteure: „punkt punkt komma strich” siehe 9.9.2012

9.00 bis 16.00 Uhr, Industrie- und Handelskammer (IHK): Berufe im Internet Mitarbeiter

15.00 bis 16.30 Uhr, Stiftung KERAMION: Frechener Kulturwoche: Kunst auf Porzellan Nach einer Führung durch die aktuelle Ausstellung „Ganz in Weiss” dürfen Kinder ab 7 Jahren auf einer weißen Fliese das Porzellanmalen ausprobieren. Anmeldung unter info@keramion.de oder 02234 - 69 76 90 erforderlich. € 8,- plus Material € 2,-

10.00 oder 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Dornröschen” siehe 9.9.2012

aus Kölner Unternehmen stellen ihren Beruf vor und bieten kurze Live-Einblicke in den Joballtag für Schülern und Studenten

10.00 Uhr, THEAS Theaterschule: „Ohne Vorwarnung” siehe 7.9.2012 15.00 Uhr, Familienzentrum Lindenthal/ Ev. Pfarrgemeinde Lindenthal: „EncontrArte” – Jugendtheater aus Guatemala Das Stück von EncontrArte für Jugendliche ab 12 Jahren erzählt vom Leben junger Menschen, die in einem Umfeld von Gewalt, Aggressivität und Misstrauen groß werden.

16.15 Uhr, Stiftung Schloss und Park Benrath: Verborgene Räume Führung für Familien mit Kindern ab 12 Jahren durch das Museum Corps de Logis. Anmeldung erforderlich unter 0211 - 892 19 03.

15.00 Uhr, Museum Koenig: Stelzvögel ZeichenWorkshop für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Anmeldung unter 0228 - 909 34 77. € 10,- plus € 1,50 Eintritt

anschließendem praktischen Arbeiten für Kinder von 6 bis 10 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Am Anfang. Anselm Kiefer”. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 5,-

ADFC-Bonn/Rhein-Sieg: Radfahrschule An diesem Wochenende können Erwachsene unter Anleitung ihr Können auffrischen oder ganz neu erlernen. 9.00 bis 16.00 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Geburtsvorbereitung Wochenendkurs. Anmeldung erforderlich. € 40,-

10.00 bis 12.15 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Tragetuchkurs: Ins Leben tragen Anmeldung erforderlich. € 7,50

9.00 oder 11.00 Uhr, Kammeroper Köln: „Die chinesische Nachtigall” Siehe Tagestipp!

14.00 bis 16.00 Uhr, NaturGut Ophoven: MamaTochterKochen für Mütter und Töchter ab 6 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 8,-/ 6,- plus Material € 3,50

15.00 bis 18.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Regenwurm und Monster AG Kinder von 6 bis 10 Jahren

14.00 bis 17.30 Uhr, Evangelisches Krankenhaus Weyertal - Zentrum für Sport und Medizin: Fit fürs Enkelkind - Seminar für Großeltern Anmeldung erforderlich. € 46,-

15.30 Uhr, Cinenova: „Ouaga saga” Afrikanischer Jugendfilm, empf. ab 12 Jahren.

17.00 Uhr, DOMFORUM: „Oben” Familienkino um Fünf für Kinder ab 8 Jahren. Eintritt frei!

bauen eine kleine Regenwurm-Beobachtungsstation. Anmeldung erforderlich. € 9,-

16.30 bis 18.00 Uhr, Querwaldein Köln: Yannis Zeigerunde Ein Kurs von Kindern für Kinder von

10.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Dottendorf: Die Märchenerzählerin ist zu Besuch und erzählt

13.30 Uhr, colonia prima: Köln von unten für Pänz siehe 1.9.2012 14.00 Uhr, Treff Heinzelmännchenbrunnen, Am Hof: Römer, Ritter & Co. siehe 1.9.2012

15.00 bis 18.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Komm, wir suchen die Jakobsleiter Kurzer Ausstellungsrundgang mit

9.00 oder 11.00 Uhr, Kammeroper Köln: „Die chinesische Nachtigall”

Tiergeschichten aus Südafrika und Kolumbien für Kinder ab 4 Jahren. Eintritt frei!

15 Samstag

14 Freitag ich Tagesmutter/ Tagesvater? Kostenlose Infoveranstaltung. Telefonische Anmeldung erforderlich.

46

4 bis 8 Jahren mit ihren Eltern. Treffpunkt: Köln-Sülz, Alter Militärring am Parkplatz Geissbockheim/Waldkindergarten. Anmeldung erforderlich! € 10,-

20.00 bis 21.30 Uhr, Naturparkzentrum im Himmeroder Hof: Fledermausexkursion im Rheinbacher Stadtwald für Familien. Treffpunkt: Parkplatz Waldkapelle. Bitte Taschenlampe mitbringen. Anmeldung erforderlich. € 10,-/ 7,50

13.00 bis 24.00 Uhr, Kletterwald Sayn: Mondschein-Klettern Illuminiertes Klettern bei verlängerten Öffnungszeiten.

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Max” Das Stück

8.00 bis 16.00 Uhr, Köln, Friesenplatz: Gebraucht-Fahrradmarkt Veranstalter ist die Mountainbikegruppe Köln/ Bonn. Infos unter www.fahrradmarkt-koeln.de.

8.00 bis 18.00 Uhr, Bonner Rheinaue: Flohmarkt Besucher sollten möglichst ohne Auto kommen.

11.00 Uhr, Schloss Burg a.d. Wupper: Viktualienmarkt Bergische Gastronome und Marktbetreiber bieten viele Leckereien an. € 5,-/ bis 14 J. frei!

Kinderflohmärkte 9.00 bis 12.00 Uhr, Pfarrheim St. Antonius Habbelrath 9.00 bis 13.30 Uhr, Pfarrsaal St. Nikolaus Sülz der Kita St. Karl Borromäus

9.00 bis 12.00 Uhr, Kath. Kita Liebfrauen Mülheim 10.00 bis 14.00 Uhr, Ev. Gemeindezentrum Pesch der Krabbelgruppen aus Pesch 10.00 bis 13.00 Uhr, Ev. Kita Sürth im Gemeindesaal. 10.00 bis 14.00 Uhr, Doppelpack - Zwillings- und Drillingsinitiative Köln im Quäker Nachbarschafts-

erzählt vom Erwachsen werden, über Anderssein und Anpassung für Kinder ab 6 Jahren. Vormittagsvorstellung nur nach Vorbestellung. € 7,-/ 6,-

heim

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Nippes: „Pettersson und Findus - Mit einer Samtpfote auf Entdckungstour” Das Figurentheater Petra Schuff

10.00 bis 15.00 Uhr, Grundschule Donrath 10.30 bis 13.00 Uhr, Gemeindesaal Christ-König, Longerich kein Spielzeug! 11.00 bis 15.00 Uhr, Caritas Mehrgenerationenhaus Kalk in der Kita Maria Hilf 14.00 bis 17.00 Uhr, Juco e.V. Muffendorf

ist mit der Geschichte „Wie Findus zu Pettersson kam” für Kinder ab 4 Jahren zu Besuch. Kostenlose Karten sind in der Stadtteilbibliothek Nippes erhältlich.

10.00 bis 14.00 Uhr, KGS Rösrath der integrativen Kindertagesstätte „Villa Löwenzahn” und des Fördervereins der GGS und der KGS.

17.00 bis 24.00 Uhr, Jack in the Box e.V.: Nachtflohmarkt Infos unter www.nachtkonsum.com. € 3,10.00 oder 19.30 Uhr, Junges Theater Bonn: „Krabat” siehe 13.9.2012 18.00 Uhr, Casamax Theater: „EncontrArte” Jugendtheater aus Guatemala Das Stück von

11.00 bis 14.00 Uhr, LVR Industriemuseum Euskirchen: Windbälle filzen Workshop für Kinder und

EncontrArte für Jugendliche ab 12 Jahren erzählt vom Leben junger Menschen, die in einem Umfeld von Gewalt, Aggressivität und Misstrauen groß werden. EncontrArte ist auf Einladung der KinderKulturKarawane in Deutschland auf Tournee.

Jugendliche. Anmeldung bei kiR - kulturinfo Rheinland. € 8,-

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Krabat” Theaterstück nach dem bekannten Roman von Otfried Preußler für Kinder ab 10 Jahren. € 5,bis 12,-

19.30 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-Gymnasium): Vom Orion-Nebel bis zum Eulennebel Die schönsten Nebel-Objekte in den Tiefen des Alls Vortrag und Beobachtung im Observatorium für

18.00 bis 20.00 Uhr, Spielplatz Finkenweg - Jugendtreff: Fußball-Golf für Jugendliche ab 13 Jahren.

Menschen ab 10 Jahren.

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-Joest-Museum: Freundschaftsbänder Führung mit anschließender Werkstatt. Heute: Flecht- und Knüpftechnik für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Anmeldung erforderlich bei Globetrotter im Olivandenhof. Teilnahme kostenlos

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: DonnerWetter Sonne, Wind und Wolken - Workshop mit Experimenten für Kinder von 7 bis 11 Jahren. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

19.00 Uhr, VHS-Forum im Rautenstrauch-JoestMuseum: „EncontrArte” - Jugendtheater aus Guatemala Das Stück von EncontrArte für Jugend-

Faire Woche 2012 Unter dem Motto „Zukunft ge-

liche ab 12 Jahren erzählt vom Leben junger Menschen, die in einem Umfeld von Gewalt, Aggressivität und Misstrauen groß werden.

stalten. Fair handeln!” steht das Thema „Nachhaltigkeit” im Mittelpunkt der Aktionswoche. Infos unter www.fairewoche.de

15.00 Uhr, Stiftung Schloss und Park Benrath: Tierrallye durch das Naturkundemuseum Kinderführung durch das Museum für Naturkunde. Anmeldung erforderlich.


47

Veranstalter auf Seite 58

15.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Lieber DADA als BLA-BLA Copley in der dritten Dimension. Kreativworkshop für Kinder von 7 bis 12 Jahren. Bitte anmelden bei kiR - kulturinfo Rheinland. € 7,15.00 bis 16.30 Uhr, Bonner Kunstverein: KunstStück Kunst für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Heute Bunter Tellertanz. Anmeldungen unter m.stockhausen@bonner-kunstverein.de oder 0228 69 39 36. € 9,-/ Mitglieder 6,-

KÄNGURU 09 I 12

16.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Jorinde und Joringel” In stimmungsvollen Bildern wird die poetische Geschichte eines Paares als Großfigurenspiel mit Musik für Kinder ab 6 Jahren erzählt. Vormittagsvorstellung nur nach Vorbestellung! € 9,-/ 6,-

16.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „Augustin auf Zwirpellanus” Ein ko(s)misches Abenteuer für tatkräftige Astronauten ab 3 Jahren. Bitte reservieren. € 7,-

19.00 Uhr, Schloss Drachenburg: Nächtliche Schlosserkundung siehe 8.9.2012 10.00 bis 17.00 Uhr, Naturschule Aggerbogen, Lohmar: Intuitives Bogenschießen Für Jugendliche ab 10 Jahren und ihre Eltern. Infos und Anmeldung unter www.bogenschiessen-koeln.com.

10.00 Uhr, Philharmonie: Schwarz auf Weiss In dem Familien-Workshop können Kinder ab 3 Jahren mit ihren Eltern die Familie der Tasteninstrumente kennen lernen. Karten bei KölnMusik Event. € 6,-/ 4,-

15.00 Uhr, Kammeroper Köln: „Die chinesische Nachtigall” siehe 14.9.2012

10.00 bis 16.00 Uhr, Kölner Zoo: Wilde Tiere vor der Kamera Foto-Safari im Rahmen der photokina: köln fotografiert! Workshop für Jugendliche von 11 bis 14 Jahren. Anmeldung erforderlich unter www.koelnfotografiert.de. € 17,-

10.00 bis 16.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: 15.30 Uhr, C. Bechstein Forum: Wo ist der Ton versteckt? Eine spannende Lehrstunde über die Wunderwelt des Klavierbaus für musikinteressierte Kinder im Alter von 5 bis 8 Jahren. Anmeldung erforderlich. Eintritt frei.

Historische Emailtechniken Wochenend-Angebot für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren. Infos und Anmeldung unter 0228 - 207 01 63. 12.00 bis 15.00 Uhr, Jugend-Kunstschule Rodenkirchen e.V.: Fotocomic im Rahmen der photokina: köln fotografiert! Workshop für Kinder ab 10 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 15,-

14.00 bis 16.30 Uhr, Finkens Garten: Der Natur auf der Spur Einmal im Monat treffen sich junge

15.00 Uhr, Spielplatz Finkenweg - Jugendtreff: Besieg die Betreuerin für Jugendliche ab 13 Jahren.

Spürnasen von 3 bis 6 Jahren und ihre Eltern, um die Natur in Finkens Garten zu entdecken. Anmeldung unter nabu-froesche@freenet.de erforderlich.

18.00 Uhr, Halle Beuel, Alter Malersaal: „Peer Gynt” Jugendoper nach einem norwegischen Volks-

14.00 bis 17.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Abenteuer Wasserkraft Erlebnis für Väter und ihre Kin-

märchen mit Musik von Edvard Grieg für Jugendliche ab 12 Jahren. € 14,30

der ab 5 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 12,-/ 9,-

10.00 Uhr, Salon Fadenschein: Tag der offenen Tür Erstes Jubiläum der Näh- und Handarbeits11.00 Uhr, Horizont Theater: „Der Zauberlehrling” ist seinem Können als Zauberer nicht mehr gewachsen. Zum Glück kommt im letzten Augenblick der Meister zurück und bereinigt die Situation. Für Kinder ab 4 Jahren. € 6,-

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Frühstück mit Wolf” Es waren einmal drei kleine Schweine. Das eine lebte in einer Strohhütte, das andere in einem Holzhaus, das dritte aber in einem massiven Haus aus Stein. Für Kinder ab 4 Jahren. € 6,-

schule mit vielen Nähaktionen zum Mitmachen.

10.00 bis 18.00 Uhr, Bonn, Telekom Dome: Familien-Erlebnistag Bonn-Familyfirst Vorträge, Ausstellung, Kinderflohmarkt, großes Bühnenprogramm und Mitmachaktionen wie Ponyreiten, Kletterturm, Ballett- und Tanzvorführungen, Basteln, singen, vorlesen. Veranstaltungsort ist der Telekom Dome, Julius-Leber-Straße, 53123 Bonn. Eintritt frei!

11.00 bis 18.00 Uhr, VHS Forum im Rautenstrauch-Joest-Museum: Selbsthilfetag 40 Infor-

2.9.2012

mationsstände von Selbsthilfegruppen, Selbsthilfechor, Mitmachaktionen. Programm unter www.selbsthilfekoeln.de. Eintritt frei!

15.00 Uhr, Bühne der Kulturen: „Fridolino in Köln" Der kleine Esel Fridolino landet durch Zufall

12.00 bis 19.00 Uhr, Köln-Humboldt-Gremberg, Marktplatz: Veedelsfest in Humboldt-Gremberg

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Pinocchio” siehe

am Kölner Hauptbahnhof. Fremdenführerfliege Frieda vom Friesenplatz nimmt sich seiner an und zeigt ihm ihre geliebte Stadt. Eine musikalische Entdeckungsreise für Kinder ab 3 Jahren und alle, die Köln lieben. Heute ist PREMIERE!

Neben einem vielfältigen Kinderprogramm, wird es ein attraktives Bühnenprogramm mit lokalen Künstlern geben.

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der kleine Drache Kokosnuss" Der kleine Drache Kokosnuss

Tombola, vielen Spielen, Würstchen und Pommes.

ist schlau, mutig und neugierig. Unzählige Abenteuer hat er erlebt - zusammen mit seinen Freunden, dem Stachelschwein Matilda und Oskar, dem Fressdrachen. Bühnenversion für Kinder ab 4 Jahren.

15.00 bis 16.00 Uhr, Spielplatz Finkenweg – Kindertreff: Kinderkonferenz für Kinder von 6 bis

15.30 Uhr, Naturbühne Ratingen: „Die Abenteuer von Pettersson und Findus” siehe 1.9.2012

14.00 Uhr, Kiga „Mach mit” Sinnersdorf: Sommerfest mit Ponyreiten, Kinderschminken, großer

13 Jahren.

17.30 Uhr, Planetarium im Gymnasium Nippes: Saturn - Herr der Ringe Vortrag auch für Kinder ab 8 Jahren geeignet.

16 Sonntag 11.00 Uhr, Start: VOR dem Eingang zum Domherrenfriedhof - hinter dem Dom: Die Köln-Detektive Detektivrallye für Kinder ab 8 Jahren nur in 15.30 Uhr, Burg Satzvey: „Robin Hood und der Magische Wald” Der Sheriff von Nottingham wird täglich ungerechter und beutet seine Untertanen und Bedienstete weiter gnadenlos aus. Doch Robin Hood hat eine rettende Idee. Mit seinen Freunden beginnt er den grandiosen Plan zu verwirklichen. Karten unter 02256 - 958 30 oder www.freilichtsommer.de. € 12,50/ 8,50/ TK € 13,50/ 9,50 16.00 Uhr, Horizont Theater: „Oh, wie schön ist Panama” siehe 2.9.2012

Begleitung eines Erwachsenen. Bitte Handy mitbringen! Kinderführung von stattreisen köln e.V. € 6,-

14.00 Uhr, Treff Heinzelmännchenbrunnen: Rom am Dom Ober- und unterirdische Spuren des römischen Kölns entdecken. Führung von Inside Cologne für Kinder ab 6 Jahren, Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Keine Anmeldung. € 8,-

14.30 Uhr, DOMFORUM: Dom für Spürnasen Dom für Pänz. Kinderführung. € 7,-/ 5,-/ Familien € 14,-

16.00 Uhr, Freilichtbühne Zons: „Schneewittchen und die sieben Zwerge” siehe 2.9.2012 16.00 Uhr, Casamax Theater: „Max” siehe 14.9.2012

9.00 bis 16.30 Uhr, Akademie für Erste Hilfe: Erste Hilfe beim Säugling/Kleinkind Schulungs-


16 2 17 18 19

TERMINE

TAGESTIPP 16.9.2012

48

11.30 oder 13.30 Uhr, LVR Industriemuseum Euskirchen: Mit Wolli durch die Tuchfabrik Hand-

15.00 Uhr, Kammeroper Köln: „Die chinesische Nachtigall” siehe 14.9.2012

puppenführung für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung bei kiR - kulturinfo Rheinland. € 8,-/ 4,-

18.00 Uhr, Oper Bonn: „SnoWhite” siehe 2.9.2012

14.00 bis 16.00 Uhr, Museum Schnütgen: Das Lächeln der Ursula MuseumKinderZeit: Malen und Collagieren für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung beim Museumsdienst. € 9,- plus Material € 2,-

14.00 Uhr, LVR Industriemuseum Alte Dombach: Familienführung durch die Papiermühle. Wer Lust

© Ann Kathrin Bender

hat, kann anschließend selbst ein Blatt Papier schöpfen. Bitte keine Gruppen. € 3,-/ Kinder frei!

15.00 bis 18.00 Uhr, Känguru Colonia Verlag: Foto-Workshop „Über mir, unter mir, neben mir“ Wir erforschen unsere direkte Umgebung, entdecken Ehrenfeld im Detail und finden die kleinen Schönheiten der Straße. Außerdem begegnen wir Monstern auf Laternen, Hasen im Schaufenster und dem gestiefelten Kater. Eine fotografische Schatzsuche durch Ehrenfeld für Kinder ab 7 Jahren mit Lust am Entdecken im Rahmen der photokina: köln fotografiert! Anmeldung erforderlich unter info@kaenguru-online.de. € 5,-

11.00 bis 13.30 Uhr, Querwaldein Köln: Musikalisches Unkraut: Blickwechsel Erst Waldeslauschen-Workshop und um 18 Uhr Konzert in der Philharmonie Köln. Treffpunkt: Köln-Junkersdorf, Adenauer Weiher. Anmeldung erforderlich! € 10,-

11.00 bis 17.00 Uhr, Bürgerzentrum Engelshof: Trödelmarkt 11.00 bis 18.00 Uhr, DuMont-Carré, Innenstadt: Antikmarkt Europas Sammler treffen sich in Köln

10.00 bis 14.00 Uhr, Turnhalle Rochusstr. / Subbelrather Str.: Einradfahren Tipps und Tricks

15.00 bis 17.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: Mammut, Rentier und Elche - Rheinische Schie-

für alle „Einrad-Küken” ab 6 Jahren. Anmeldung erforderlich beim Kölner Spielecircus.

ferritzungen. Führung mit Workshop für Kinder ab 6 Jahren. Infos und Anmeldung über kiR - kulturinfo Rheinland. € 6,-

15.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum: Zum Anbeißen schön! Familienführung für Familien mit

11.00 Uhr, Theater im Hof: „Hänsel und Gretel”

Kindern ab 4 Jahren. Treffpunkt Museumskasse. Nur Eintritt!

11.00 Uhr, Metropol Theater: „Däumelinchen und die Ratte Rabauke” Ein Märchen für Kinder

15.00 Uhr, Bilderbuchmuseum Burg Wissem: Ole Könnecke Familienführung durch die Ausstellung

11.00 bis 17.00 Uhr, Lohmar-Honrath: Garagenflohmarkt Kinderflohmärkte 9.30 bis 14.30 Uhr, Pfarrsaal St. Barbara, Ehrenfeld der Kita St. Ansgar/ St. Barbara 10.00 bis 16.00 Uhr, Ev. Kita Kretzerstraße 10.00 bis 13.00 Uhr, Kiga „Robin Hood” Berg. Gladbach 11.00 bis 14.00 Uhr, Kiga Dariusstraße Bensberg 11.00 bis 14.30 Uhr, St. Quirinus, Mauenheim im

„Ole Könnecke” mit Mitmachprogramm

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Müllmaus”

Jahren. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

Pfarrheim

11.00 bis 14.00 Uhr, Lessingschule Wesseling

11.00 Uhr, Museum Ludwig: Schlaffe Eistüten und steife Klamotten Sternstunden: Familienführung für Kinder ab 5 Jahren. Treffpunkt Museumskasse. Nur Eintritt.

15.00 Uhr, Casamax Theater: „Weiß weiß, was du nicht weißt” In der turbulenten, bunten Geschichte geht es um das Miteinander und Gegeneinander, um Stärken und Schwächen. Das teAtmo Ensemble spielt für Kinder ab 3 Jahren. Vormittagsvorstellungen nur nach Vorbestellung. € 7,-/ 6,siehe 1.9.2012

15.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Rosis erster Wackelzahn” Rosi, die kleine Maus, ist glücklich. Sie hat einen Wackelzahn! Eine turbulente Zahnfeegeschichte vom Seifenblasen Figurentheater für Kinder von 3 bis 9 Jahren. Bitte reservieren! € 6,-/ 5,-

Bonner Ortszirkels „simsalabonn" für Kinder ab 6 Jahren. Karten unter 0228 - 20 70-351 vorbestellen, sie gelten am Veranstaltungstag auch als Eintrittskarten für das Museum. € 8,-/ 5,-

Museum und erklären die Exponate und die Geschichte der Badekultur. Anmeldung bitte bis 2 Tage vorher.

siehe 8.9.2012

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Schneewittchen”

11.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: Kinderzaubergala Kindermatinée der Jugendgruppe des

11.00 Uhr, Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur: Schüler führen Schüler durch das

ab 3 Jahren.

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Sternengucker Astronomie für Kinder von 6 bis 9

Kinder gehen im Museum auf eine spannende Forschertour. An 7 Stationen gilt es zu experimentieren und knifflige Aufgaben zu lösen. € 3,-

Erbsen zählen, mit Zwergnase Kräuter sammeln oder Hänsel und Gretel vor der bösen Hexe warnen! Begegnet eurer Lieblingsmärchenfigur und lauscht Märchen von Hexen, Zwergen, Feen und Prinzessinnen.

siehe 2.9.2012

11.00 Uhr, Bühne der Kulturen: „Fridolino in Köln" siehe 15.9.2012

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Industriemuseum Engelskirchen: FamilienForscherTour Eltern und

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Bergisches Freilichtmuseum Lindlar: Märchenfestival Bei Aschenputtel

in der Eifel. Anmeldung erforderlich.

15.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Offene Kinderwerkstatt siehe 2.9.2012

11.00 bis 17.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum Kommern: Spiel mit! siehe 2.9.2012 14.30 Uhr, Cinenova: „Kiriku und die wilden Tiere” Afrikanischer Kinderfilm

11.00 Uhr, Mobile Kräuterschule: Kräuterwandern in der Eifel Treffen am Bahnhof Nettersheim

14.00 Uhr, Neanderthal Museum: Ich glaub, mich laust der Affe! siehe 2.9.2012

16.00 Uhr, Schloss Augustusburg: Wir entdecken das Schloss siehe 9.9.2012

raum beim DAV in der Clemensstr. 5-7 am Neumarkt. Anmeldung erforderlich! € 30,-/ Paare 50,-

10.15 Uhr, StattReisen Bonn: Paddeltour auf der Sieg siehe 8.9.2012

15.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Jorinde und Joringel” siehe 15.9.2012 15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der kleine Drache Kokosnuss" siehe 15.9.2012 11.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk oder 16.00 Uhr, Bürgerzentrum Chorweiler: pelemele! rockt mit ... SüdBeat BigBand Hier

15.00 Uhr, Horizont Theater: „Mowgli” Mowgli,

treffen die 4 Kinderrocker aus Köln auf die SüdBeat Bigband und werden gemeinsam rocken und swingen! Die SüdBeat Bigband ist eine von vier Big Bands der Rheinischen Musikschule Köln. Kindermusik für Menschen ab 5 Jahren.

ein Menschenkind, wächst zusammen mit Tieren auf. Die deutsch-englische Inszenierung des Klassikers bietet Kindern ab 5 Jahren mit ersten Englischkenntnissen die Möglichkeit, in einem außerschulischen Kontext ihre Fertigkeiten anzuwenden und so manches zu verstehen. Heute ist PREMIERE! € 6,-

11.30 Uhr, Casamax Theater oder 16.00 Uhr, Studio m22 Deutz: Sockenkonzert

15.30 Uhr, Naturbühne Ratingen: „Die Abenteuer von Pettersson und Findus” siehe 1.9.2012

Der Musicus. „Clownerie für Kids" nennt Klaus Renzel, der Musiker, Pantomime & Clown in einem ist sein Programm. Und beim Konzert des Musikus läuft auch einfach alles schief. Infos unter www.sockenkonzerte.de. Karten unter 0221 - 823 14 05. € 10,-/ 5,-/ Familien € 22,-

15.30 Uhr, Burg Satzvey: „Robin Hood und der Magische Wald” siehe 15.9.2012 16.00 Uhr, Freilichtbühne Zons: „Schneewittchen und die sieben Zwerge” siehe 2.9.2012


49

Veranstalter auf Seite 58

10.00 bis 17.00 Uhr, Kölner Jugendpark: Intuitives Bogenschießen Für Jugendliche ab 10 Jahren und ihre Eltern. Infos und Anmeldung unter www.bogenschiessen-koeln.com. € 60,-/ 40,-

12.00 bis 15.00 Uhr, Jugend-Kunstschule Rodenkirchen e.V.: Fotocomic siehe 15.9.2012 18.00 Uhr, Halle Beuel, Alter Malersaal: „Peer Gynt” siehe 15.9.2012 19.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Dunkles Land” Nach einem globalen Unfall sind sämtliche elektronischen Geräte der Welt vernichtet. Das Stück ist ein Thriller für Jugendliche ab 14 Jahren in bester Tradition postapokalyptischer Klassiker. Es geht um Fragen wie: Was passiert mit einer Welt, die auf Mobilität, Konsum und Verschwendung aufgebaut ist, wenn man nirgendwo mehr hingehen kann, es nichts zu konsumieren gibt und nichts mehr da ist, was man verschwenden könnte? Heute ist PREMIERE! € 15,-/ 10,-/ Gruppen € 6,-

10.00 bis 20.00 Uhr, Tanzbrunnen Köln: VRS – Familienfest zur Feier des 25. Jubiläums des Ver-

KÄNGURU 09 I 12

Verwaltungsgebäude in Opladen, Goetheplatz 1-4.

15.00 bis 16.30 Uhr, Kalker Netzwerk für Fami-

19.30 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Mit dem Zyklus l(i)eben Einführungsabend in die

lien: Konflikte bei Geschwisterkindern Veranstaltungsort ist die Kita An St. Elisabeth 11 in Höhenberg. Ohne Anmeldung, Eintritt frei!

natürliche Familienplanung. Bitte anmelden.

20.00 Uhr, FamilienForum Agnesviertel: Grenzen spüren - Grenzen setzen - Grenzen vertreten Anmeldung erforderlich. € 6,-

4.9.2012

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Tannenbusch: „Schaf am Wind. Die Piratenwölfe kommen”

19.00 Uhr, FamilienForum Südstadt: Erste Hilfe am Kind in Theorie und Praxis Anmeldung erfor-

Bilderbuchkino für Kinder ab 4 Jahren. Eintritt frei!

derlich. € 18,-

16.30 Uhr, KÖB St. Rochus Kerpen: Lesemäusetreff für Grundschulkinder Kinderbücher, Spiele

20.00 Uhr, FIB e.V. im studio Merheim: Lieblingskind? Vortrag. Bitte anmelden.

20.00 Uhr, Kath. Bildungswerk: Ängste machen Kinder stark Brauchbare Informationen garniert

vielseitiges Programm mit Ohrwürmern für Kinder. „Mal Anders!" ist der Titel und das Motto ihrer neuen CD und bleibt kein leeres Versprechen. € 6,-/ Gruppen € 3,-

mit einer Prise Humor - das dürfen Eltern erwarten, wenn der Erfolgsautor und Berater Jan-Uwe Rogge an das Mikrofon tritt. Veranstaltungsort ist das Kath. Familienzentrum Longerich/ Lindweiler. € 4,-

20.00 Uhr, Zentralbibliothek Bonn: Bücher und Materialien für den Unterricht in der Sekundarstufe I Kostenlose Fortbildung für LehrerInnen

Jugendchor St. Stephan, Kasalla live,

Puppentheaterstück mit einem Augenzwinkern und viel Freude an der Improvisation. Das Kindertheater Papiermond spielt für Kinder ab 3 Jahren. € 5,-

17 Montag

und interessierte Eltern. Anmeldung unter 0228 22 36 08 oder info@buchLaden46.de

19.30 Uhr, Junges Theater Bonn: „Ich sehe was, was du nicht siehst” Was als harmloser Sommerausflug beginnt, wird für fünf Jugendliche, alle 15 oder 16 Jahre alt, bald zur schlimmsten Nacht ihres Lebens. Für Zuschauer unter 14 Jahren nicht geeignet.

10.00 bis 18.00 Uhr, KölnMesse: photokina Bis Sonntag präsentiert die photokina u.a. ein tolles Rahmenprogramm, mit einer Fülle beeindruckender Fotoausstellungen und Workshops an besonderen Locations. Ein eigenes Kinder- und Jugendprogramm verspricht auch für den Nachwuchs unvergessliche Fotoabenteuer. 15.30 Uhr, Familienbegleitung Sehringer: Clown’s Garden: Aufblühen im Spiel siehe 4.9.2012

19 Mittwoch 15.00 bis 17.00 Uhr, Geburtshaus Bonn: Elterncafé siehe 5.9.2012

11.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Dunkles Land” siehe 16.9.2012

19.00 Uhr, Lerntherapeutisches Zentrum für Rechenschwäche/ Dyskalkulie (LZR): Wege aus dem Mathefrust Kostenloser Info-Abend für Grundschullehrer und OGS-Mitarbeiter. Anmeldung erforderlich.

18 Dienstag

14.00 oder 16.00 Uhr, Kulturdeck am Aachener Weiher: Open Air Circus mit dem Circus Benito

15.00 bis 18.00 Uhr, Känguru Colonia Verlag: Foto-Workshop „Über mir, unter mir, neben mir“ Siehe Tagestipp!

die Suche nach verschiedenen Spinnen und vergleichen ihre Netze. Anmeldung erforderlich. € 6,-

18.00 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Vätertreff Bitte anmelden. € 7,-

11.00 Uhr, Ehrenburg: Lebendige Burg Historische Spiele, altes Handwerk und abenteuerliches Burgleben für die ganze Familie. Heute Brettchenweben mit der Magd.

Werkstatt - mit allen Sinnen” für Kinder von 4 bis 10 Jahren im Werkraum Hamburgerstr. 15. Ohne Anmeldung. € 15,-

16.00 bis 18.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Spinnenjagd Jugendliche ab 11 Jahren gehen auf

1. Lebensjahr. Bitte anmelden.

11.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: Janandi - Kinderlieder zum mitmachen! Das Duo zaubert ein

16.00 Uhr, Kath. Kirchengemeinde - Brunosaal: „Kasperle und die Piraten” Erzählt wird das

14.00 bis 18.00 Uhr, Jugendkunstschule Köln: Offene Kinderkunstwerkstatt „Münder in der

11.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Dunkles Land” siehe 16.9.2012

20.00 Uhr, FiB e.V. im Leskanpark, Haus 31: Vom Säugling zum „Löffeling” Gut ernährt im

10.00 bis 18.00 Uhr, St. Elisabeth-Krankenhaus Hohenlind: Tag der offenen Tür Gottesdienst mit

siehe 2.9.2012

10.00 Uhr, THEAS Theaterschule: „Ohne Vorwarnung” siehe 7.9.2012

und Lieder. Eintritt frei, Spenden erbeten.

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Weiß weiß, was du nicht weißt” siehe 16.9.2012

Thema Spiel und Spaß mit Mitmachzirkus, Hüpfburg, und Kinderschminken. Die Neven DuMont- Stiftung „Wir helfen” ist unter dem Aspekt „Kindergesundheit” dabei. Parallel findet das diesjährige 12-Stunden-Schwimmen im Stadionbad statt.

Kita St. Maximilian Kolbe, Theodor-Heuss-Str. 3-5, 51149 Köln. Infos unter 02203 - 396 29.

18.30 Uhr, Geburtshaus Bonn: Infoabend siehe

kehrsverbunds Rhein-Sieg! Bei freiem Eintritt gibt es ein tolles Programm sowie Musik der Spitzenklasse mit Brings, Klee, Kasalla, De Familich, Linus und Knittler.

11.00 bis 17.00 Uhr, Stadionbad, Müngersdorf: AOK-Familientag Neben vielen Attraktionen zum

15.00 bis 17.15 Uhr, Kath. Bildungswerk: Info-Abend: Mut tut gut Veranstaltungsort ist die

20.00 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Endlich windelfrei! Wann wird mein Kind 11.00 Uhr, Bürgerzentrum Chorweiler: Solokonzert Janandi Kinderlieder zum Mitmachen für

9.30 bis 11.00 Uhr, Kath. Bildungswerk: Umgang mit Medien Veranstaltungsort ist die Kita SKMZentrum Buchforst, Wittener Str. 10, 51065 Köln. Infos unter 0221 - 62 58 05.

9.30 bis 12.30 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Fit für das Enkelkind Anmeldung erforderlich. € 10,-

10.00 bis 12.00 Uhr, Tante Astrid: Naturmedizinische Hausapotheke für Säuglinge & Kinder Anmeldung erforderlich unter www.potentialkreativ. de. € 24,-

Kinder ab 3 Jahren. Kindermusik kann fein und fetzig, lustig und nachdenklich sein - das beweisen Janandi. € 6,-/ 4,-

10.00 Uhr, Leverkusen-Opladen: Kinder brauchen eine Familie! Info-Veranstaltung des

12.00 bis 17.00 Uhr, Bonn-Duisdorf: Blutspenden Am Schickshof. Weitere Termine beim DRK unter

Pflegekinderdienstes. Veranstaltungsort: Raum 104,

0800 - 119 49 11.

20.15 Uhr, Geburtshaus Bonn: Zweisprachigkeit in der Familie Vortrag. Anmeldung erforderlich.

8.30 bis 10.00 Uhr, Naturparkzentrum im Himmeroder Hof: Naturwerkstatt: Von springenden Früchten und fliegenden Samen Können Früchte

10.00 Uhr, Zentralbibliothek Bonn: Die VorleseOmi in Aktion Für Kinder ab 4 Jahren. Eintritt frei!

wirklich springen? Workshop für Grundschulklassen. Termine bis 21.9. möglich. Anmeldung erforderlich. € 1,- pro Kind

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Endenich: „Timo geht auf Entdeckungsreise” Eine kleine Maus er-

11.00 bis 13.15 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Spiritualität in der Erziehung Pater Dr. Anselm Grün und Dr. Jan-Uwe Rogge geben ihre eigene Sicht auf Erziehung. Bitte anmelden. € 10,-

„trocken”? Bitte anmelden. € 7,50

20.00 Uhr, FamilienForum Südstadt: Fördern, Fordern, Überfordern Anmeldung erforderlich. € 6,-

kundet die botanischen Gärten in Bonn. Kindernachmittag mit Spiel, Spaß und Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren. Eintritt frei!

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der kleine Drache Kokosnuss" siehe 15.9.2012 11.00 oder 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Rosis erster Wackelzahn” siehe 16.9.2012

11.00 Uhr, Museum Ludwig: KUNST+KIND: Mit Baby im Museum Heute: Bourgeois - Spuren lesen.


19 2 20 21 22

TERMINE

50

18.00 Uhr, Halle Beuel, Alter Malersaal: „Peer Gynt” siehe 15.9.2012

TAGESTIPP 20.9.2012 11.00 bis 13.00 Uhr, Vorplatz St. Aposteln, Neumarkt: Fairtrade-Schoko-Tag Siehe Tagestipp! 15.00 bis 18.00 Uhr, Marktplatz Hennef: Weltkindertag Unter dem Motto „Vielfalt macht stark, jedes Kind ist besonders" locken am Weltkindertag wieder Spiel und Spaß. Auf die Minis warten Magnet-Hockey, Mandalas, Bällebad, Kinder-Theater, Schminken, Bobby-Car-Rennen, Rätsel und FairTrade-Waffeln.

21 Freitag

19.30 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-Gymnasium): Der Mond Begleiter voller Überraschungen. Vortrag und Beobachtung im Observatorium für Menschen ab 10 Jahren.

20.00 Uhr, THEAS Theaterschule: „Ohne Vorwarnung” siehe 7.9.2012 20.30 Uhr, SK Stiftung Kultur: „Wut” siehe 1.9.2012

14.00 Uhr, Familienzentrum „Haus für Kinder” Vochem: Hören - Lesen - Spielen siehe 7.9.2012 17.00 bis 18.30 Uhr, Spielplatz Finkenweg - Kindertreff: Kinderdisco für Kinder von 6 bis 13 Jahren.

Kölner Zoo: Nachtexpedition für Kids siehe 7.9.2012

22 Samstag 11.00 bis 13.00 Uhr, Vorplatz St. Aposteln, Neumarkt: Fairtrade-Schoko-Tag Nicht „mehr" soll genascht werden, sondern „fair". Dazu ruft TransFair e.V. auf, mit Fairtrade-Schokomeile, Gewinnspielen und prominenter Unterstützung. Infos unter www.fairtrade-deutschland.de

19.00 Uhr, Freies Bildungswerk Rheinland: Kleinkindpädagogik von Emmi Pikler Vortrag und Gespräch mit der Tochter von Emmi Pikler, in der Loreleystr. 3-5. € 10,-

13.30 Uhr, colonia prima: Als die Kölner Römer waren siehe 8.9.2012 14.00 Uhr, Treff Heinzelmännchenbrunnen: Domgeschichten Führung für Kinder ab 6 Jahren

10.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Rheindorf: Bilderbuchkino für Kinder ab 3 Jahren. Eintritt frei!

von Inside Cologne. Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Ohne Innenbesichtigung. Keine Anmeldung. € 6,50

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Dottendorf: „Der Dachs hat heute schlechte Laune" BilderInfos und Anmeldung unter www.start-freunde.de. € 10,-

19.00 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Mädchen, Jungen und ihre Eltern in die Pubertät begleiten Anmeldung erforderlich. 20.00 Uhr, Kath. Bildungswerk: Pubertät heute

10.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „Augustin auf Zwirpellanus” siehe 15.9.2012

Veranstaltungsort ist das Pfarrheim St. Joseph, Dellbrücker Hauptstraße, 51069 Köln. Infos unter 0221 - 63 01 10.

16.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Über Lang oder Kurz” Ein spielerischer Umgang

20.00 Uhr, FamilienForum Südstadt: Wie Eltern sich durchsetzen können Anmeldung erforderlich.

mit dem Anders-Sein, dem nur mit Mut und guten Freunden beizukommen ist. Ein Stück für Kinder ab 6 Jahren. € 8,-/ 6,-/ Gruppen € 5,-

€ 6,-

9.00 bis 13.00 Uhr, DASA - Dortmund: DASA Jugendkongress Jugendliche ab 14 Jahren erhalten heute und morgen praxisnahe Ideen für ihre berufliche Zukunft und erfahren mehr über neue Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten. Infos und Anmeldung unter www.dasajungendkongress.de. Eintritt frei!

20.00 Uhr, Freie Waldorfschule Bergisch Gladbach-Refrath: Entwurf einer zukünftigen Schule Vortrag.

18.9.2012

Lesung für Kinder mit Ihren Eltern in italienischer und deutscher Sprache in der Stadtteilbibliothek in Köln-Sülz.

Kinderflohmärkte 9.00 bis 13.30 Uhr, Kita Burgwiesenstraße Holweide 15.30 bis 18.00 Uhr, Städt. Kita Porz-Westhoven 19.30 bis 22.00 Uhr, Kita Hand-in-Hand, Pulheim

20.00 Uhr, FiB e.V. im Leskanpark, Haus 31: Meilensteine in der Sprachentwicklung Informationen zur Sprachentwicklung und Sprachförderung. Bitte anmelden.

11.00 bis 17.00 Uhr, Jever Skihalle Neuss: Lagerverkauf und großer Skibasar im allrounder Snowshop bis Sonntag. Sa und So hat jeder die Möglichkeit, gebrauchte Wintersportarkitel zu kaufen und verkaufen. Infos unter www.allrounder.de

10.00 oder 19.30 Uhr, Junges Theater Bonn: „Ich sehe was, was du nicht siehst” siehe

buchkino für Kinder ab 3 Jahren. Eintritt frei!

17.00 Uhr, mehrSprache e.V.: Bambini leggiamo!

gruppe Köln/ Bonn. Infos unter 02685 - 98 81 03.

12.00 bis 19.00 Uhr, Krieger’s Gärtnerhof: Meroder Kürbismarkt 2-tägiger Erlebnismarkt für die ganze Familie mit rund 60 Marktständen, Handwerkern und Künstlern. Die Kids können sich auf der Strohburg austoben, Bogenschießen, Traktor fahren oder sich beim Filzen und Kürbis schnitzen probieren. Eintritt frei!

Kinderflohmärkte 8.00 bis 12.00 Uhr, Kita Bärenkinder Pulheim 9.00 bis 12.00 Uhr, Ev. Gemeindehaus Brauweiler der Ev. Kita „Miteinander” 9.30 bis 13.30 Uhr, Gemeindezentrum Matthäuskirche Lindenthal 10.00 bis 14.00 Uhr, Kita St. Engelbert Riehl und

14.30 Uhr, Siebengebirgsmuseum: Brotbacken

Tag der offenen Tür.

siehe 7.9.2012

10.00 bis 13.00 Uhr, Pfarrheim St. Maria Königin, Frankenforst 11.00 bis 17.00 Uhr, Kita St. Pankratius mit Tag

15.00 bis 16.30 Uhr, SK Stiftung Kultur: Die Photo-Detektive Kinder von 6 bis 10 Jahren entdecken u.a. die Ausstellung „Walker Evans. Decade by Decade”. Treffpunkt an der Museumskasse. € 7,-

15.00 bis 16.30 Uhr, Geburtshaus Bonn: Waldspielzeit siehe 7.9.2012 15.00 Uhr, Stadtmuseum Siegburg: „Der kleine Mondbär" Eine Aufführung des Bilderbuchtheaters.

8.00 bis 16.00 Uhr, Wiener Platz: GebrauchtFahrradmarkt Veranstalter ist die Mountainbike-

19.00 bis 22.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Bei Nacht sind alle Katzen grau... Ein gemeinsames Naturerlebnis für Väter und Kinder von 8 bis 10 Jahren! Anmeldung erforderlich. € 12,-/ 9,-

der offenen Tür.

11.00 bis 14.00 Uhr, GGS Nußbaumer Straße Neu-Ehrenfeld 11.00 bis 15.30 Uhr, Deutsch-franz. Kita „Les Petits Malins” 13.00 bis 16.00 Uhr, Pfarrsaal St. Stephan Lindenthal 14.00 bis 16.00 Uhr, Pfarrheim St. Martin Bad Honnef vom Förderverein „Die Martinskinder e. V.” 14.00 bis 16.30 Uhr, Pfarrzentrum St. Kosmas & Damian Pulheim 14.00 bis 17.00 Uhr, Kreuzkirche Buchheim im Gemeindehaus

14.30 bis 17.00 Uhr, Freie Ev. Gemeinde Bonn mit Kinderbetreuung und Kinderschminken

15.30 bis 17.00 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Der Bibel phantasievoll begegnen mit Geschichten, die großen und kleinen Leuten Spaß machen. Anmeldung erforderlich. € 5,-

14.00 bis 16.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Faszination Feuer Kinder ab 4 Jahren erleben heute den Zauber des Feuers, aber erfahren auch etwas über die Gefahren. Anmeldung erforderlich. € 8,-/ 6,-

verlängerten Öffnungszeiten.

15.30 Uhr, Stadtteilbibliothek Beuel: Handtheater und Fingerpuppen Bemalte Hände erzählen Geschichten. Kinder-Kram-Werkstatt für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung erforderlich.

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Beuel-Ost: Tierfiguren Basteln für Kinder von 6 bis 11 Jahren. Anmeldung erforderlich. Material € 2,-

20 Donnerstag 9.00 bis 10.30 Uhr, Kath. Bildungswerk: Ist Erntedank heute noch sinnvoll? Veranstaltungsort ist die Kita St. Mauritius, Caumannsstr. 14, 51065 Köln. Infos unter 0221 - 69 75 60.

10.00 bis 24.00 Uhr, Kletterwald Hennef: Mondschein-Klettern Illuminiertes Klettern bei

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Jorinde und Joringel” siehe 15.9.2012 10.00 oder 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Der Froschkönig” Prinz Leopold ist ganz schön eingebildet und hochmütig. Keine Prinzessin ist ihm gut genug. Für Kinder ab 4 Jahren. Bitte reservieren! € 6,-/ 5,-

10.30 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Über Lang oder Kurz” siehe 19.9.2012

10.00 Uhr, THEAS Theaterschule: „Ohne Vorwarnung” siehe 7.9.2012

10.00 oder 18.30 Uhr, Junges Theater Bonn: „Das fliegende Klassenzimmer” siehe 7.9.2012 10.30 Uhr, Casamax Theater: „Frau Meier, die Amsel” Eine Geschichte über Ängste und die Möglichkeit, über sich hinauszuwachsen. Für Kinder ab 4 Jahren. Vormittagsvorstellungen nur nach Vorbestellung. € 7,-/ 6,-

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum Kommern: Nach der Ernte - Rösser, Trecker, Bäumerücker Heute und morgen werden historische Pferde- und Rindergespanne, alte Traktoren und Landmaschinen in Kommern erwartet. Das traditionelle Arbeiten auf Bauernhöfen und in den Dorfwerkstätten wird vorgeführt. Parallel zur Veranstaltung findet der große Bauernmarkt statt. € 5,50/ Kinder und Jugendliche frei!

13.00 bis 17.00 Uhr, DASA - Dortmund: Seite für Seite eine Entdeckung Ein Buchbinder erläutert, aus welchen Einzelteilen ein Buch besteht.

14.00 bis 16.30 Uhr, Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur: Knochenschnitzen Workshop für Kinder ab 9 Jahren. Anmeldung bitte bis 2 Tage vorher. € 9,- plus Material

15.00 bis 18.15 Uhr, Familienzentrum Waldwichtel Hennef-Lichtenberg: Babysitter-Führerschein Workshop für Jugendliche ab 14 Jahren auch

14.30 bis 17.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn: SWB Kreativ-Workshop Exklusiv und kostenlos für Kun-

morgen von 10 bis 17 Uhr. Anmeldung erforderlich. € 10,-

den der SWB Energie und Wasser. Info und Anmeldung unter 0800 - 101 17 00 (gebührenfreie Nummer).


51

Veranstalter auf Seite 58

KÄNGURU 09 I 12

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn:

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Rotkäppchen”

Rund um schön Kosmetik selbst gemacht für Mädchen von 8 bis 12 Jahren. Anmeldung erforderlich unter 0228 - 302-256. € 4,-

oder wie der Wolf zu seinem Namen kam" Piratenbräute tragen Kappen, behaupten zumindest die Jungs aus Rosas Bande. Und Rosa träumt davon, Piratenbraut zu sein. Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm einmal etwas anders erzählt für Kinder ab 5 Jahren.

15.00 Uhr, Museum Koenig: Was stimmt nicht mit meinem Haar, fragt sich der Löwe Tiergeschichten, Märchen und spannende Erlebnisberichte für Kinder ab 4 Jahren. € 4,50 / 2,-

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-JoestMuseum: Wo, bitte, geht’s zum Orient? Führung mit anschließender Werkstatt. Heute: Malen, Modellieren und Basteln für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Anmeldung erforderlich bei Globetrotter im Olivandenhof. Teilnahme kostenlos

15.00 Uhr, Stadt Niederkassel: „Cinderella” Theaterstück für die ganze Familie mit DarstellerInnen der Jugendgruppe des Theatervereins Rheidt. Veranstaltungsort ist die Aula der Realschule Mondorf. € 3,50/ 3,-

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Schneewittchen” siehe 1.9.2012

15.00 Uhr, Puppenpavillon Bensberg: „Herbstwind Sausebraus” Die Blumenfee führt durch die11.00 bis 17.00 Uhr, Kloster Knechtsteden/ Festival Alte Musik: Junges Festival Knechtsteden 2012 Ein ganzer Tag auf dem Klostergelände mit Theater, Kinderkonzerten, Workshops für Kinder und Jugendliche mit gemeinsamer Abschlusspräsentation, Ballon-Aktion zum Tagesausklang und vielem mehr. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. € 10,-/ 5,-/ 15,- (Familienkarte)

19.00 bis 21.00 Uhr, Kölner Rheingarten (Bühne an der Hohenzollernbrücke): Bärenbude Lichterzauber Am Vorabend des WeltkindertagFestes ist es wieder so weit: Die Kindersendung Bärenbude des WDR5 und des Kinderradiokanals KiRaKa präsentiert den Bärenbude Lichterzauber mit den Kuschelbären Johannes und Stachel.

19.30 Uhr, Oper Bonn: „SnoWhite” siehe 2.9.2012

ses moderne Märchen. Gundula Mehlfeld spielt für Kinder ab 3 Jahren. Karten bitte reservieren. € 7,-/ 6,-

15.00 oder 18.30 Uhr, Junges Theater Bonn: „Das fliegende Klassenzimmer” siehe 7.9.2012 15.00 oder 20.00 Uhr, Festplatz Gummersbacher Straße: CATS - Das Musical Erstmalig in Europa wird der Katzen-Ball in dem eigens für die Show konzipierten Theaterzelt bis 28.10.2012 imposant in Szene gesetzt! Infos unter www.cats.de. Karten ab € 19,90.

15.30 Uhr, Metropol Theater: „Der gestiefelte Kater” Der Müllerssohn ist traurig: Sein Vater ist gestorben und alles was er erben soll ist ein kleiner, verlauster Kater. Dieser wünscht sich Stiefel und erfüllt dem armen Müllerssohn mit List und Witz die geheimsten Wünsche. Ein Märchen für Kinder ab 3 Jahren.

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Müllmaus” siehe 8.9.2012

RheinEnergie Service: Wasserkampagne 2012 In Zusammenarbeit mit KölnTourismus startet die RheinEnergie am Dom zu speziellen Wasserführungen durch die Kölner Innenstadt. Schwerpunkt der Rundgänge ist die historische Wasserversorgung der Rheinmetropole. An zahlreichen Stationen seht ihr, wie die Stadt im Lauf der Jahrhunderte versorgt wurde. Infos unter www.rheinenergie.com

9.45 bis 12.00 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Herbstfest im Wichtelwald Farbenspiel & Ernteschatz für Eltern mit Kindern bis 2 Jahren. Treffpunkt: Haus der Natur, Waldau. Anmeldung erforderlich. € 6,-

11.00 bis 14.00 Uhr, Hexenkessel: Erntefest „Himmel un Äd” mit frisch gepresstem Apfelsaft, Kartoffeln und Kräuterquark. Bitte anmelden. € 15,-

14.00 bis 17.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Herbststurm mit Drachen und Windungeheuern Kinder von 6 bis 10 Jahren basteln Drachen und Windräder. Anmeldung erforderlich. € 9,- plus Material € 1,50

15.00 bis 18.00 Uhr, Naturschule Aggerbogen: Täuschen, Tarnen und Verstecken für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung erforderlich bei der Jugendkunstschule Köln.

15.00 bis 17.00 Uhr, Querwaldein Bonn: Herbstanfang auf der Waldau Für Kinder von 6 bis 10 Jahren mit ihren Eltern. Treffpunkt: Bonn: Wanderparkplatz am Gudenauer Weg, hinter der Bushaltestelle. Anmeldung erforderlich! € 10,- je Kind 15.00 bis 17.30 Uhr, NaturGut Ophoven: Krimidinner in der Burg für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 11,25

10.00 Uhr, Naturfreibad Vingst: 1. Familien- und Jugendtriathlon Startschuss zum ersten familienfreundlichen Triathlon auf der Schäl Sick. Infos unter www.naturbad-vingst.de.

16.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „Freddy Frettchen“ Die Geschichte von Freddy, dem Frettchen, der das schöne geordnete Leben von Hugo Kuckelkorn gründlich aufmischt. Für Kinder ab 3 Jahren. € 7,-

16.00 Uhr, Freies Werkstatt Theater: „Nulli und Priesemut - Wer baut denn hier ’nen falschen Schneemann” Wie sieht ein richtiger Schneemann aus? Hase Nulli und Frosch Priesemut haben davon ganz genaue, aber leider völlig unterschiedliche Vorstellungen. Wer von beiden Recht hat, soll Oma Bär entscheiden. In liebevoll gestalteter Kulisse entführt das Theater Blickwechsel in die Welt von Nulli und Priesemut. Ein Abenteuer für Kinder ab 4 Jahren. Heute ist PREMIERE! € 8,-/ 6,-

16.00 Uhr, Casamax Theater: „Frau Meier, die Amsel” siehe 21.9.2012 16.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max auf den Bäumen” Der kleine Max spielt am liebsten in seinem Baumhaus. Eines Tages findet er dort ein kleines Buch. Als er die Schrift nicht lesen kann, wirft er es zornig weg. Endlich kann der Fürst der Kälte das Zauberbuch der Baumelfen in seine Gewalt bringen ... Musikalisches Zauberpuppenspiel für Kinder ab 4 Jahren. Vormittagsvorstellungen nur nach Vorbestellung! € 9,-/ 6,-

11.00 bis 17.00 Uhr, First Take: Moderationsworkshop für Anfänger ab 13 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 69,-

11.00 bis 16.00 Uhr, artrmx e.V.: ...get that space! Deine Idee ist deine Stadt Zweitägiger Fotografie-Workshop für Jugendliche ab 14 Jahren im Rahmen der photokina 2012 - auch morgen von 11 bis 16 Uhr. Anmeldung unter info@artrmx.com oder unter 0163 639 00 07. € 20,14.00 Uhr, Spielplatz Finkenweg - Jugendtreff: Kletter-Ausflug für Jugendliche ab 13 Jahren.

11.00 bis 15.00 Uhr, die ZIRKUSfabrik Kulturarena: Einradworkshop für Kinder ab 8 Jahren.

Anmeldung erforderlich.

Anmeldung erforderlich. € 25,-

15.00 bis 18.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Und Action bitte! Ausstellungs-

10.00 Uhr, Horizont Theater: Märchenfrühstück „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren” Szenische Lesung mit Ivana Langmajer, anschließendes Frühstück im Preis enthalten. Anmeldung erwünscht. € 6,-

11.00 Uhr, Metropol Theater: „Däumelinchen und die Ratte Rabauke” siehe 16.9.2012

rundgang mit anschließendem praktischen Arbeiten für Jugendliche von 11 bis 14 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Pixar”. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 6,-

17.00 bis 22.00 Uhr, Künstler-Kollektiv Lichtfaktor: Lightpainting - Malen mit Licht Workshop für Kinder ab 12 Jahren im Rahmen der photokina: köln fotografiert! Anmeldung erforderlich. € 19,-

12.00 Uhr, Horizont Theater: Märchenlesung

18.00 Uhr, Halle Beuel, Alter Malersaal: „Peer Gynt” siehe 15.9.2012

„Der Teufel mit den drei goldenen Haaren” – Szenische Lesung auf Deutsch und Türkisch. Anmeldung erwünscht.

20.00 Uhr, THEAS Theaterschule: „Ohne Vorwarnung” siehe 7.9.2012


22 2 23 24 25

TERMINE

11.30 bis 16.00 Uhr, Arp Museum: 5 Jahre 5 Wochen - 5 Sinne Im Von 11.30 bis 16 Uhr gibt es

TAGESTIPP 23.9.2012

für Kinder und Familien eine Malwerkstatt zum Thema „Schmecken und Malen”. € 5,-

© KÄNGURU

14.00 bis 16.00 Uhr, Museum Ludwig: Wachsende Bilder MuseumKinderZeit: Assemblage für Kinder ab 8 Jahren. Infos und Anmeldung beim Museumsdienst Köln. € 9,- plus Material € 2,-

erausstellung und anschließendes Speerschleudern im Museumsgarten.

die Villa Hendrichs bietet Einblicke in eine längst vergangene bürgerliche Lebenswelt. € 3,-

14.30 Uhr, LVR Industriemuseum Euskirchen: Familienführung Öffentliche Führung speziell für Kinder und Familien.

12.00 bis 18.00 Uhr, Heumarkt und Rheingarten: Weltkindertag in Köln Unter dem Motto „Kinder brauchen Zeit” präsentieren auch in diesem Jahr wieder Kölner Kinder- und Jugendinitiativen, Veranstalter und Sponsoren auf dem Heumarkt und im Rheingarten wieder ein buntes Bühnenprogramm, tolle Mitmach-Aktionen und Spiele. KÄNGURU ist auch wieder dabei! Kinder fahren im VRS-Netz kostenlos zum Fest. Infos unter www.weltkindertag-koeln.de.

15.00 Uhr, Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur: Kostümführung durch die Römerzeit Die Führung ist kostenlos, Eintritt frei

9.00 bis 13.00 Uhr, Freies Bildungswerk Rheinland: Jungholz schnitzen Eltern-Kind-Werkstatt für Kinder ab 5 Jahren. 1 Erw. + 1 Kind € 20,-/ jedes weitere Kind € 7,50

9.30 bis 11.00 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Mira bekommt ein Brüderchen Anmeldung erfor-

23 Sonntag 11.00 Uhr, Start Melatenfriedhof/ Haupteingang Aachener Straße: Ein Friedhof voller Leben Kinderführung von stattreisen köln e.V. € 6,-/ 4,-

15.00 Uhr, Museum Schnütgen: LeseWelten Familienangebot - „Das Geheimnis von St. Cäcilien”. Nur Eintritt/ Kinder frei

11.00 bis 14.00 Uhr, Freie Waldorfschule Bergisch Gladbach-Refrath: 25. Geburtstagsfeier Heute wird die Festwoche eröffnet. Im Rahmen des Michaeli-Herbsfestes können sich Kinder in den Tugenden Mut, Geduld, Vertrauen und Gelassenheit üben. Eintritt frei!

15.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Klein - aber mit großer Klappe! Kurzer Ausstellungsrundgang mit anschließendem praktischen Arbeiten für Kinder ab 4 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Pixar”. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 6,-

täglich frisch! Termine unter

www.kaenguru-online.de 14.00 Uhr, Krewelshof Lohmar: Kürbis-Wiegen für die schwersten Kürbisse gibt es viele Preise! Das Wiegen erfolgt um 15 Uhr. Anmeldebedingungen unter www.krewelshof.de.

14.30 bis 17.30 Uhr, Erholungshaus Leverkusen: Kinderatelier „Der Seelenvogel" Kinder ab 5 Jahren beschäftigen sich im Kinderatelier mit der Idee des Seelenvogels und gestalten ihre eigenen Geheimnisboxen, in denen sie ihre Geheimnisse bewahren. Anmeldung erforderlich unter 0214 304 74 52. Eintritt frei!

11.00 bis 15.00 Uhr, Köln-Mauenheim: Vorgartenflohmarkt Guntherstraße - Neue Kempener

15.00 bis 17.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn:

6 bis 12 Jahren erwecken mit Daumenkinos die Geschichte zum Leben. Anmeldung beim Museumsdienst Köln. Teilnahme kostenlos.

STOPPERN 15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Über den Wolken Der Traum vom Fliegen und seine

14.00 bis 17.00 Uhr, Ev. Pauluskirche, Dellbrück mit Kinderunterhaltung.

11.00 bis 17.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: ExperimentierKüche entdecken siehe 9.9.2012

technische Umsetzung für Kinder von 7 bis 12 Jahren. Workshop mit Experimenten. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

14.00 oder 16.00 Uhr, Freies Werkstatt Theater: „Nulli und Priesemut - Wer baut denn hier ’nen falschen Schneemann” siehe 22.9.2012 14.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche Entlein” siehe 8.9.2012

15.00 Uhr, Stadt Niederkassel: „Cinderella” 15.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „Freddy Frettchen“ siehe 22.9.2012 15.00 Uhr, Theater im Hof: „Hänsel und Gretel” 15.00 Uhr, Die Wohngemeinschaft: „Die Olchis feiern Geburtstag” siehe 2.9.2012

15.00 Uhr, DOMFORUM: „Fridolino in Köln” Eine musikalische Entdeckungsreise für Kinder ab 3 Jahren. Eintritt frei!

15.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Der Froschkönig” siehe 20.9.2012 15.00 Uhr, Casamax Theater: „Robinsons andere Insel” Die Abenteuergeschichte über Träume, Vertrauen und Loslassen-Lernen wird mit viel Witz und Humor aus der Sicht des jungen Robinson für Kinder ab 6 Jahren erzählt. Vormittagsvorstellungen nur nach Vorbestellung. € 7,-/ 6,-

15.00 Uhr, Tante Astrid: „Die Suche nach dem Glück” Im Friseurladen von Frau Maus ist ganz 11.00 Uhr, LVR Industriemuseum Alte Dombach: Papiermaschinenhalle ”curiosity” Sonntagsmatinée in der Papiermaschinenhalle. Eintritt frei!

schön viel los! Doch seit kurzer Zeit verschwinden auffällig viele Glücksbringer. Eine tierische Detektivgeschichte mit vielen Liedern für Kinder ab 4 Jahren. Anmeldung und Infos unter www.kindertheater-schnurzepiepe.de. Heute ist PREMIERE! Eintritt € 6,-

14.00 Uhr, Erholungshaus Leverkusen: Musikalische Streiche mit Till Eulenspiegel und den Schildbürgern Für Kinder dürfen die Schildbürger-

15.30 Uhr, Metropol Theater: „Rapunzel” siehe

streiche und Eulenspiegeleien ein großer Spaß sein. Zumal wenn sie gut erzählt sind und mit musikalischer Begleitung daherkommen wie in den Werken dieses Konzerts für alle ab 8 Jahren. € 7,-/ 4,-

16.00 Uhr, theater die baustelle: „Ein Sommernachtstraum” Elfen, Menschen, ein Wald, viele

1.9.2012

Gefühle und großes Chaos - das ist der Sommernachtstraum von Shakespeare. Ein Stück mit viel Musik und Witz für Menschen ab 8 Jahren. € 9,-/ 7,-

11.00 Uhr, Museum Koenig: Tierische Musikgeschichten oder: wie klingt die Maus Mit dem Duo TonArt geht es um viele bekannte Tiere. Kinder lieben Geschichten, Kinder lieben Tiere, Kinder lieben Musik. Drei Vorlieben, die bei diesem Konzert alle auf einmal erfüllt werden für Kinder ab 5 Jahren. Karten unter 0228 - 9 46 95 95 oder www.kinder-inskonzert.de. € 9,-/ 3,- plus Eintritt

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Die kleine Eidechse” siehe 2.9.2012

15.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max auf den Bäumen” siehe 22.9.2012

Zubehör und altes Blechspielzeug. Veranstaltungsort ist die Stadthalle Mülheim, Wiener Platz. Infos unter www.alder-maerkte.de. € 4,50/ bis 14 J. frei

im Gemeindesaal

11.00 Uhr, Theater im Hof: „Pinocchio” siehe

siehe 2.9.2012

www.kaenguru-online.de

12.30 bis 16.00 Uhr, Ev. Gemeinde Junkersdorf

11.00 Uhr, Metropol Theater: „Der gestiefelte Kater” siehe 22.9.2012

siehe 22.9.2012

Mediadaten unter

möglichkeiten für Kinder.

krank. Sein großer Bruder Jonathan erzählt ihm von Nangijala, einem Ort, an dem sie sich gesund wiedersehen. Dann passiert etwas Unerwartetes: Der gesunde Jonathan stirbt. Das ReibeKuchenTheater, Duisburg zeigt ein Stück für alle ab 8 Jahren.

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-JoestMuseum: Eine bewegte Geschichte Kinder von

11.00 bis 16.00 Uhr, Forum Leverkusen: Modellspielzeug-Markt Modelleisenbahnen, Modellautos,

Kinderflohmärkte 9.30 bis 13.00 Uhr, Kita Sommersprossen Rodenkirchen 10.30 bis 15.00 Uhr, Bürgerzentrum Chorweiler 11.00 bis 15.00 Uhr, Kiga St. Agnes mit Spiel-

16.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Die Brüder Löwenherz” Karl ist tod-

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Das fliegende Klassenzimmer” siehe 7.9.2012

Straße - Volkerweg

11.00 bis 18.00 Uhr, Krieger’s Gärtnerhof: Meroder Kürbismarkt siehe 22.9.2012

Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen.

Siebenmeilen Stiefel und Feenschuh Führung mit Workshop für Kinder ab 6 Jahren. Infos und Anmeldung über kiR - kulturinfo Rheinland. € 6,-

Werben mit 11.00 bis 18.00 Uhr, Tanzbrunnen Köln: Fischmarkt Eintritt frei!

SPIELARTEN 12

2.9.2012

14.00 Uhr, Treff Heinzelmännchenbrunnen, Am Hof: Römer, Ritter & Co. siehe 1.9.2012

derlich. € 5,-

ren, Vorerfahrung notwendig. Anmeldung erforderlich unter workshop@zak-koeln.com. € 35,(1 Erw. + 1 Kind)

für Kinder

15.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Offene Kinderwerkstatt siehe 2.9.2012 1.9.2012

11.00 bis 14.00 Uhr, ZAK - Zirkus- und Artistikzentrum Köln: Eltern-Kind-Akrobatik ab 6 Jah-

14.00 Uhr, Neanderthal Museum: Neanderthaler - Jäger und Sammler Kurzführung durch die Dau-

14.30 bis 16.00 Uhr, LVR Industriemuseum Solingen: Sonntagsführung Ein Rundgang durch

20.30 Uhr, SK Stiftung Kultur: „Wut” siehe

52

12.00 Uhr, Mobile Kräuterschule: Kräuterwandern in der Eifel Treffen am Bahnhof Dahlem.

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Mowgli” siehe 16.9.2012

Anmeldung erforderlich.

14.00 bis 17.00 Uhr, Querwaldein Köln: Star Woods - May the forest be with you! Für Kinder

15.30 bis 19.00 Uhr, Lindner Hotel City Plaza Köln: Benimm Kids Benimmkurs für Kinder von

11.00 Uhr, Römisch-Germanisches Museum: Den Römern auf der Spur Sternstunden: Kinder-

von 6 bis 10 Jahren mit ihren Eltern. Treffpunkt: Köln-Junkersdorf, Adenauer Weiher. Anmeldung erforderlich! € 14,-

6 bis 13 Jahren. Infos unter 02233 - 69 14 84 und www.benimmkids.de. Anmeldung erforderlich! € 70,-/ 65,-

führung für Kinder ab 8 Jahren. Treffpunkt Foyer des Museums. Ohne Anmeldung und kostenfrei!

16.00 bis 18.00 Uhr, Kurverwaltung Reichshof: Lamatrekking Zusammen mit Lamas die Natur

11.30 Uhr, Schloss Falkenlust: Wir entdecken das Schloss siehe 8.9.2012

entdecken. Treffpunkt: Wanderparkplatz Külbach an der Wiehltalsperre bei Schalenbach. Anmeldung erforderlich unter 0171 - 505 81 10. € 12,-

10.00 bis 12.45 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Ich koche mit Papa für Väter mit Kindern ab 4 Jahren. Ab 12 Uhr sind Mütter zum Probieren herzlich eingeladen! Anmeldung erforderlich. € 14,-

11.00 bis 15.00 Uhr, Waldorfkindergarten Esch: Tag der offenen Tür Eltern, Kinder und andere Interessierte sind herzlich willkommen, heute den Waldorfkindergarten kennen zu lernen.


53

Veranstalter auf Seite 58

KÄNGURU 09 I 12

11.00 Uhr, Ehrenburg: Lebendige Burg Historische Spiele, altes Handwerk und abenteuerliches Burgleben für die ganze Familie. Heute Baumeister Gisbert zeigt sein Handwerk.

19.00 Uhr, Lerntherapeutisches Zentrum für Rechenschwäche/ Dyskalkulie (LZR): Bloß kein Minus, lieber Plus! Kostenfreier Infoabend für Eltern

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Das fliegende Klassenzimmer” siehe 7.9.2012

rechenschwacher Kinder. Um Anmeldung wird gebeten.

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Robinsons andere Insel” siehe 23.9.2012

11.00 bis 18.00 Uhr, Neuland Park Leverkusen: Weltkindertag unter dem Motto „Kinderrechte

20.00 Uhr, FamilienForum Vogelsang: Trotz und Eigensinn Wutanfälle in früher Kindheit. Anmeldung

Ahoi!” wird der Weltkindertag in Leverkusen gefeiert. Mit dem diesjährigen Motto wird auf die Lebensumstände aller Kinder dieser Erde aufmerksam gemacht.

11.00 bis 15.00 Uhr, Kölner Zoo: KlinikClowns zu Besuch im Zoo Unter dem Motto „Bunte Momente schenken” präsentieren Clowns des Dachverbands „Clowns für Kinder im Krankenhaus” ihr Können in der Zoo-Gastronomie und Clown-Doktoren zeigen ihre neuen Clownnummern.

12.00 bis 18.00 Uhr, Heumarkt und Rheingarten: Weltkindertag in Köln Siehe Tagestipp!

und was Eltern dagegen tun können. DIE ZEIT-Redakteurin Susanne Gaschke („Die Erziehungskatastrophe") spricht zu ihrem neuen Buch. Veranstaltungsort ist das Martinushaus, Martinusstr. 22, 50765 Köln-Esch. € 4,-

20.00 bis 22.15 Uhr, Pfarrzentrum St. Hubertus Brück: Wieviel Beschäftigung braucht mein Kind? Elternabend über die Chancen und Risiken der Angebotsvielfalt. Anmeldung unter 0221 - 690 86 95. Eintritt frei!

10.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Physiker” Ko-

20.00 Uhr, Kath. Bildungswerk: Großeltern & Erziehung Veranstaltungsort ist die Caritas-Kita

mödie von Friedrich Dürrenmatt für Jugendliche ab 12 Jahren. € 16,-/ 10,-/ vorm. 8,-

Porz, Elisabethstr. 17, 51147 Köln. Infos unter 02203 638 62.

19.00 Uhr, Freie Waldorfschule Bergisch Glad-

20.00 Uhr, FamilienForum Agnesviertel: Ich suche eine Betreuung für mein Kind Anmeldung

bach-Refrath: Russischer Abend Russische Schüler der Oberstufe und Austauschschüler aus St. Petersburg laden zu einer erlebnisreichen Reise in die russische Kulturlandschaft ein.

25 Dienstag

13.00 Uhr, Krewelshof Lohmar: Alles rund um die Kartoffel Heute kommt die Kartoffelkönigin und ab 13 Uhr gibt es ein Kartoffelwettschälen.

14.00 oder 16.00 Uhr, BayKomm Leverkusen: Professor Blitz und der Klimawandel Experimen-

13.30 Uhr, Familienzentrum Kartause: HerbstMini-Flohmarkt

talvortrag für Kinder. Kostenfreie Tickets unter 0214 - 30-501 00 oder www.baykomm.bayer.de

14.00 oder 16.00 Uhr, Kulturdeck am Aachener Weiher: Open Air Circus mit dem Circus Benito siehe 2.9.2012

16.00 Uhr, ZAK - Zirkus- und Artistikzentrum Köln: 30 Jahre Zirkus Wibbelstetz & 10 Jahre ZAK „10958 Tage - Völlig Absurd!" Aufführung des Wibbelstetz Jubiläumsprogramms. € 8,-/ 6,-

SPIELARTEN 12 Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen.

11.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Der Rest der Welt” Sie sind wichtig

24 Montag

und sagen, was wichtig ist. Die Nachrichten. Und was wäre, wenn alles erfunden ist? pulk fiktion, Bonn/Hildesheim zeigt eine Lecture Performance über Nachrichten für alle ab 10 Jahren.

19.00 Uhr, KölnKitas Venloer Straße: Wie werde ich Tagesmutter/ Tagesvater? siehe 14.9.2012

heim: „Heute Kohlhaas” Das Agora Theater, St. Vith zeigt ein musikalisches und burleskes Schauerspiel über Macht, Willkür und Widerstand frei nach Heinrich von Kleist für alle ab 15 Jahren.

11.00 Uhr, Kultur- und Medienzentrum Pul-

Sel. Papst Johannes XXIII., Herstattallee 16, 50769 Köln. Infos unter 0221 - 70 56 30 oder 0221 - 79 19 30.

19.45 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Gott im Kinderalltag Elterngespräch. Bitte anmelden. € 5,-

erforderlich. € 6,-

20.00 Uhr, Kath. Bildungswerk: Die verkaufte Kindheit Wie Kinderwünsche vermarktet werden

19.30 Uhr, Kath. Bildungswerk: Info-Abend: Mut tut gut Veranstaltungsort ist das Familienzentrum

erforderlich. € 6,-

SPIELARTEN 12 Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen.

10.00 bis 12.00 Uhr, Tante Astrid: Naturmedizinische Hausapotheke für Säuglinge & Kinder

11.00 Uhr, Kultur- und Medienzentrum Pulheim: „Emil und die Detektive” Emils Mutter

Anmeldung erforderlich unter www.potentialkreativ.de. € 24,-

setzt Emil mit einem Koffer und 140 Mark in den Zug nach Berlin. Doch dort angekommen ist das Geld weg, genau wie der merkwürdige Mann mit Hut. Das Comedia Theater Köln zeigt ein Schauspiel in einer Fassung für drei Spieler für alle ab 6 Jahren.

15.30 bis 20.00 Uhr, Industrie- und Handelskammer (IHK): 1. Frauen-Business-Tag Unter dem Motto „Einsteigen - umsteigen - aufsteigen - vernetzen" wird es heute interessante Vorträge, Workshops und einen Marktplatz der Möglichkeiten geben - für alle Frauen, die bereits im Beruf stehen oder die wieder einsteigen möchten. Anmeldung erforderlich. Eintritt frei!

19.00 Uhr, Freie Waldorfschule Bergisch Gladbach-Refrath: Die Waldorf-Oberstufe - Auslaufoder Entwicklungsmodell? Podiumsdiskussion

19.30 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Notfälle im Säuglings- und Kleinkindesalter auch

11.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Die besseren Wälder” Der Wolf Ferdinand wird von einem Schafsehepaar adoptiert und wächst in einer sicheren, eingezäunten Welt auf. Das Consol Theater Gelsenkirchen zeigt ein Stück von Martin Baltscheit für alle ab 12 Jahren.

9.30 Uhr, Puppenpavillon Bensberg: „Herbstwind Sausebraus” siehe 22.9.2012

am 26. und 27.9.2012. Anmeldung erforderlich. € 15,-

10.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „Freddy Frettchen“ siehe 22.9.2012

19.30 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden An-

10.00 oder 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Das Traumfresserchen” König Zapperlot von Schlum-

meldung erforderlich. € 7,50

merland macht sich große Sorgen. Jede Nacht wird


25 2 26 27 28 29

TERMINE

gnie Ea Eo, Wevelgem zeigt eine Zirkus Show für alle ab 9 Jahren.

TAGESTIPP 26.9.2012

11.00 Uhr, Kultur- und Medienzentrum Pulheim: „Kanalhelden” Endlich wieder zu

© Marie Köhler

Hause, im Pott. Seit der Trennung der Eltern lebt Lena mit dem kleinen Bruder Timo beim Vater. Das theaterkohlenpott Herne zeigt ein Stück für alle ab 10 Jahren.

19.00 Uhr, Forum Freies Theater - FFT Juta: „Heute Kohlhaas” Das Agora Theater, St. Vith zeigt ein musikalisches und burleskes Schauerspiel über Macht, Willkür und Widerstand frei nach Heinrich von Kleist für alle ab 15 Jahren.

10.30 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck/ Theater monteure: „stein auf stein” Die Geschichte han-

Die elf besten Produktionen der freien Kinder- und Jugendtheaterszene des Rheinlands ziehen in diesen Wochen durch insgesamt elf Städte. Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen.

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Das fliegende Klassenzimmer” siehe 7.9.2012

20.00 bis 22.15 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Geschwisterrivalität Anmeldung erforderlich. € 7,50

20.00 Uhr, FamilienForum Südstadt: Bäder, Wickel, Auflagen Anmeldung erforderlich. € 6,-

9.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Beuel: „Der Dachs hat heute schlechte Laune" Bilderbuchkino für 11.00 Uhr, Horizont Theater: „Der Besuch der

15.15 Uhr, Stadtteilbibliothek Tannenbusch:

alten Dame” Tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt. Für Jugendliche ab 12 Jahren. € 16,-/ 10,- vorm. € 8,-

„Die Riesenrübe” Bilderbuchkino auf arabisch, deutsch, tamazight und türkisch für Kinder ab 4 Jahren. Eintritt frei!

Themenangebot. € 5,-

19.30 Uhr, Kath. Bildungswerk: Die Bedeutung der Bewegung für die Entwicklung Veranstaltungsort ist die Kita Heilig Kreuz, Kapuzinerstr. 5, 50737 Köln. Infos unter 0221 - 740 97 22.

19.30 Uhr, Kath. Bildungswerk: Cyber-Mobbing & Co. Veranstaltungsort ist das Haus Barbara, Ansgarstr. 8, 50825 Köln. Infos unter 0221 - 55 83 83.

10.30 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Die Geschichte von Lena” Wunderschöne Sommerferien liegen hinter Lena. Doch nach den Ferien wird Lena beschimpft und ausgelacht. Das Theater Marabu, Bonn zeigt ein Stück aus dem Dänischen für alle ab 8 Jahren.

10.00 Uhr, Forum Freies Theater - FFT Juta: „Der Rest der Welt” Sie sind wichtig und

11.00 Uhr, Kultur- und Medienzentrum Pulheim: „Patrick anderthalb” Heute soll

14.30 bis 16.45 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Keine Angst vor Krabbeltieren Besuch des

Herr Heimann von der Adoptionsbehörde den kleinen Patrick bringen. Doch der kommt allein und ist nicht anderthalb, sondern 15 Jahre alt. Das Comedia Theater Köln zeigt eine Adoptionskomödie für alle ab 13 Jahren.

Insektariums im Kölner Zoo für Eltern mit Kindern ab 4 Jahren. 14.15 Uhr Treffpunkt Haupteingang Aquarium. Anmeldung erforderlich. € 5,50 plus Eintritt

27 Donnerstag

sagen, was wichtig ist. Die Nachrichten. Und was wäre, wenn alles erfunden ist? pulk fiktion, Bonn/Hildesheim zeigt eine Lecture Performance über Nachrichten für alle ab 10 Jahren.

10.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „Heribert Schnelle und seine Forelle” Heribert Schnelle zieht mit einem Koffer voller Kurzwaren durch die Lande. Für Kinder ab 4 Jahren. € 7,-

10.00 oder 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Das Traumfresserchen” siehe 25.9.2012 10.30 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck/ Theater monteure: „stein auf stein” siehe 26.9.2012

9.30 bis 11.45 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Sichere Bindung - Starke Kinder Infover-

15.00 Uhr, Stadt Niederkassel: „Rumpelstilzchen" Ein Puppenspiel frei nach den Gebrüdern

anstaltung. Bitte anmelden. € 7,-

Grimm für Kinder ab 4 Jahren. Veranstaltungsort ist die Rundaula der Hauptschule Lülsdorf. € 7,-/ 6,-

19.00 bis 21.15 Uhr, VHS Bonn: Kinderwerbung – Kinderwünsche Infos und Anmeldung unter Jörg 20.00 Uhr, FamilienForum Südstadt: Von der Grundschule in die weiterführende Schule

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Geheime Freunde” New York während des Zweiten Weltkrie-

Anmeldung erforderlich. € 6,-

ges. Der zwölfjährige, jüdische Junge Alan soll sich um das neue Nachbarsmädchen Naomi kümmern, das mit ihrer Mutter aus Frankreich vor den Nazis geflohen ist. Für Jugendliche ab 12 Jahren. € 5,- bis 12,-

Kinder ab 4 Jahren. Eintritt frei!

15.00 bis 17.00 Uhr, Geburtshaus Bonn: LaLecheLiga-Stillgruppe Offene Stillgruppe mit

Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen.

www.vhs-bonn.de. Eintritt frei!

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max auf den Bäumen” siehe 22.9.2012

26 Mittwoch

SPIELARTEN 12

delt von einem roten und einem schwarzen Quadrat, die aus dem All auf der Erde ein großes Chaos entdecken und herbeieilen, um Ordnung zu schaffen. Die monteure zeigt ein Theater-Spiel mit Kisten und Klötzen für Kinder von 3 bis 10 Jahren und Familien. Karten unter 0177 - 925 63 18. € 8,-/ 6,-/ Familien € 30,-/ Schulen € 5,-

SPIELARTEN 12 11.00 Uhr, Kultur- und Medienzentrum Pulheim: „Kanalhelden”

Prinzessin Schlafittchen von bösen Alpträumen geplagt. Das Theater im Walzwerk erzählt die Geschichte nach Michael Ende für Menschen ab 4 Jahren. Bitte reservieren. € 6,-/ 5,-

54

15.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Tannenbusch: Ein Nachmittag in der Bibliothek für die ganze Familie. Eintritt frei!

28 Freitag

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Bad Godesberg: „Der Grüffelo” Bilderbuchkino für Kinder ab 17.00 Uhr, Bühne der Kulturen: „Wie klingt die Sonne?" Familienkonzert mit dem Trio Musai. € 9,-/ 5,-

3 Jahren. Eintritt frei!

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Endenich: „Lilli und die Dschungelbande” Kindernachmittag mit

Kölner Zoo: Nachtexpedition für Kids siehe 7.9.2012

Spiel, Spaß und Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren. Eintritt frei!

19.30 Uhr, VHS Troisdorf/ Niederkassel: Spiel, Spaß und Konsum - und täglich lockt die Werbewelt Infos und Anmeldung unter www.vhs-

SPIELARTEN 12 Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen.

19.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „M2” ist eine dichte Zirkusshow, in der vier Jongleure mit der Angst konfrontiert sind, ihren Platz im Leben zu verlieren. Die Compa-

20.00 Uhr, Beethoven-Haus Bonn: Beethovenfest 2012 „Dreibeinige Elefanten” Wenn ein klassischer Cellist, der auch auf dem Elektrocello improvisiert, und ein seit 20 Jahren in der ersten Liga spielender Jazzpianist zusammenfinden, kommt sehr eigensinnige Musik dabei heraus. Karten bei BONNTICKET unter 0228 - 50 20 13 13. € 22,-

troisdorf.de. € 6,75

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Dottendorf: „Wie Findus zu Pettersson kam" Bilderbuchkino für Kinder ab 3 Jahren. Eintritt frei!


55

Veranstalter auf Seite 58

KÄNGURU 09 I 12

29 Samstag 15.00 bis 17.00 Uhr, Kita St. Matthäus Brühl: Kinderflohmarkt im Pfarrsaal 13.30 Uhr, colonia prima: Köln von unten für Pänz siehe 1.9.2012 15.00 bis 18.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Hexen, Geister aufgepasst Aus-

14.00 Uhr, Treff Heinzelmännchenbrunnen, Am Hof: Schrecklich schöne Schauermärchen

stellungsrundgang mit anschließendem praktischen Arbeiten für Kinder von 6 bis 10 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Narren. Künstler. Heilige. Lob der Torheit”. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 6,-

Führung von Inside Cologne für Kinder ab 6 Jahren, Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Keine Anmeldung. € 6,50

18.00 bis 24.00 Uhr, Neanderthal Museum: Mu-

schwein nimmt Kinder und Familien mit durch die Stadt auf die Suche nach einem Spielkameraden. Treffpunkt ist die Antoniterkirche, Schildergasse 57. € 5,-/ 3,-

seumsnacht im gesamten Haus und der Sonderausstellung „Wie Menschen Affen sehen”. Eintritt frei!

15.00 Uhr, AntoniterCityTours: Mit Toni Trüffel auf der Suche nach einem Freund Toni Trüffel-

10.00 bis 11.30 Uhr, NaturGut Ophoven: Der Herbst kommt! Naturerlebnisse für Krabbelkinder. Anmeldung erforderlich. € 9,-/ 6,75 16.30 bis 18.30 Uhr, NaturGut Ophoven: Zu Besuch bei Kieselstein & Co für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Treffpunkt: Leverkusen-Hitdorf, Anlegestelle der Rheinfähre (Ende der Fährstaße). Anmeldung erforderlich. € 8,-/ 6,-

SPIELARTEN 12 Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen.

10.00 Uhr, Forum Freies Theater - FFT Juta: „Die Geschichte von Lena” Wunderschöne Sommerferien liegen hinter Lena. Doch nach den Ferien wird Lena beschimpft und ausgelacht. Das Theater Marabu, Bonn zeigt ein Stück aus dem Dänischen für alle ab 8 Jahren. 11.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: „Kanalhelden” Endlich wieder zu Hause, im Pott. Seit der Trennung der Eltern lebt Lena mit dem kleinen Bruder Timo beim Vater. Das theaterkohlenpott Herne zeigt ein Stück für alle ab 10 Jahren.

11.00 Uhr, Kultur- und Medienzentrum Pulheim: „Der Rest der Welt” Sie sind wichtig und sagen, was wichtig ist. Die Nachrichten. Und was wäre, wenn alles erfunden ist? pulk fiktion, Bonn/Hildesheim zeigt eine Lecture Performance über Nachrichten für alle ab 10 Jahren.

9.00 bis 15.00 Uhr, Evangelisches Krankenhaus Weyertal - Zentrum für Sport und Medizin: Notfall am Kind Anmeldung erforderlich. € 80,10.00 bis 17.00 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Fit für Kinderbetreuung und Babysitting Fortbildung für Jugendliche ab 14 Jahren. Bitte anmelden. € 22,-

mehrSprache e.V.: 15.00 Uhr: Il Signor Scoiattolo e la prima neve Vorlesenachmittag in italienischer Sprache für Kinder von 3 bis 10 Jahren. 16.00 Uhr: Kocourek Modrooko Zeichentrickfilm in tschechischer Sprache für Kinder ab 3 Jahren. 17.00 Uhr: Der kleine schwarze Fisch Vorlesenachmittag in persischer Sprache für Kinder von 3 bis 10 Jahren.

8.00 bis 16.00 Uhr, Harry-Blum-Platz, Rheinauhafen, Köln-Südstadt: Gebraucht-Fahrradmarkt Veranstalter ist die Mountainbikegruppe KölnBonn. Infos unter 02685 - 98 81 03 und www.fahrradmarktkoeln.de.

10.00 bis 14.00 Uhr, Stadtbücherei Brühl: Bücherflohmarkt aus dem Bestand und gestiftete Bücher.

Kinder ab 3 Jahren. € 4,-

Kinderflohmärkte 9.00 bis 12.00 Uhr, Kita St. Marien Weiden 9.00 bis 12.30 Uhr, Kita Bollerwagen Refrath 9.00 bis 13.00 Uhr, KGS Laurentiusschule Lessenich in der Mehrzweckhalle. 10.00 bis 14.00 Uhr, Kath. Pfarrheim Oberkassel

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Das Suhemi”

vom Kiga St. Cäcilia mit Kinderprogramm.

10.00 Uhr, Tante Astrid: „Kasperles neuste Abenteuer” Das Theater Papiermond spielt für

siehe 9.9.2012

10.00 bis 16.00 Uhr, Betriebs-Kita Uniklinik Köln 10.00 bis 14.00 Uhr, Hauptschule Kendenich

16.00 Uhr, Hauptschule Hennef: „Hilfe, die Olchis kommen" Die Olchis leben in einer Höhle

Einlass für Schwangere ab 9.30 Uhr.

auf der Müllkippe von Schmuddelfing. Sie lieben Müll und Unrat, fressen am liebsten alte Autoreifen und fluchen „schleimeschlammig" vor sich hin. Ein verrückt freches Kindermusical für alle ab 5 Jahren. Tickets gibt es unter www.bonnticket.de.

10.00 bis 13.00 Uhr, Grundschule Porz-Langel, Jakob-Engels-Halle Veranstalter ist der Kiga Clemenskids. Einlass für Schwangere ab 9.30 Uhr.

11.00 bis 14.00 Uhr, Ev. Gemeindezentrum Arche, Bergheim 11.00 bis 15.00 Uhr, Johanniter Grundschule, Lövenich auf dem Schulhof. Bei Dauerregen fällt der Flohmarkt aus!

10.00 oder 19.30 Uhr, Junges Theater Bonn: „Geheime Freunde” siehe 27.9.2012

11.00 bis 14.00 Uhr, Kiga Hampelmann Hennef 13.00 bis 16.00 Uhr, Pfarrheim St. Josef Dellbrück der Kita St. Josef 14.00 bis 17.00 Uhr, Kita Südstadtpänz e.V.

18.00 Uhr, Spielplatz Finkenweg - Jugendtreff: Jugendkonferenz für Jugendliche ab 13 Jahren.

14.00 bis 18.00 Uhr, Jack in the Box e.V.: TheMarket - Autumn-Edition Wochenendmarkt für

19.30 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-Gymnasium): Der Sternenhimmel im Urlaub Eine SehReise von den Kanaren bis nach Kapstadt. Vortrag und Beobachtung im Observatorium für Menschen ab 10 Jahren.

20.30 Uhr, SK Stiftung Kultur: „Wut” siehe 1.9.2012

11.00 bis 20.00 Uhr, Leverkusen-Wiesdorf: Stadtfest Leverkusen 3-tägiges Stadtfest in der Fußgängerzone und auf dem Wiesdorfer Platz.

18.00 Uhr, BayKomm Leverkusen: BayKommWissenschaftsnacht Selbermachen lautet die Devise der BayKomm-Wissenschaftsnacht. Projekte laden Jungforscher von 6 bis 13 Jahren ein, die Welt der Naturwissenschaften kennenzulernen. Anmeldung nur unter 0214 - 306 57 96. Eintritt frei

grünen Lifestyle.

11.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Und Action bitte! Ausstellungsrundgang mit anschließendem praktischen Arbeiten für Kinder von 6 bis 10 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Pixar”. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 6,-

12.00 bis 16.00 Uhr, Kreismuseum Zons: Knollenkunst Auf dem Kartoffelfest können Besucher aus Kartoffeln Stempel schnitzen und drucken damit ihr eigenes Kunstwerk. Wer heute eine Kartoffel vorzeigt, hat freien Eintritt! 14.00 bis 16.30 Uhr, Römerthermen Zülpich: Siegelstempel Workshop für Kinder ab 9 Jahren. Anmeldung bitte bis 2 Tage vorher. € 9,- plus Material


29 30

TERMINE

eines Tages erkennt, dass er nicht der ist, für den er sich gehalten hat. Musikmärchen für Kinder ab 6 Jahren. Voranmeldung nötig. € 9,-/ 6,-

TAGESTIPP 30.9.2012

16.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „Heribert Schnelle und seine Forelle” siehe 27.9.2012

56

14.00 Uhr, Treffpunkt Kölnisches Stadtmuseum, Zeughausstraße: Von kleinen Sünden und schweren Strafen Kriminalführung für Kinder ab 6 Jahren. Führung von Inside Cologne. Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Keine Anmeldung. € 6,50

16.00 Uhr, Casamax Theater: „Das Suhemi” pixelio.de © Rainer Sturm

siehe 9.9.2012

14.30 Uhr, Spielplatz im Rheinpark: Regenbogenfamilien-Treffen Kinder (idealerweise im 14.00 Uhr, Spielplatz Finkenweg - Jugendtreff: Wasserski-Ausflug für Jugendliche ab 13 Jahren. Anmeldung erforderlich.

Vor- und Grundschulalter) haben hier die Möglichkeit andere Kinder aus Regenbogenfamilien kennen zu lernen oder wieder zu sehen. Anmeldung unter querelkis@web.de. Infos unter www.rubicon-koeln.de

14.00 bis 18.00 Uhr, Bilderbuchmuseum Burg Wissem: Comic Workshop für Jugendliche von 10

10.00 bis 18.00 Uhr, Gold-Kraemer-Stiftung: Gemeinsam unterwegs - Ein Wandertag für alle mit verschiedenen Wanderstrecken, alle barrierefrei. Start und Ziel sind das Schloss Loersfeld in Kerpen, Rhein-Erft-Kreis. Außerdem attraktives ganztägiges Familienfest mit Bühnenprogramm und für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. bis 10 Jahren. Treffpunkt Tropischer Hof - Eingangsbereich Tropenhaus. Anmeldung erforderlich. € 8,-

14.00 bis 16.00 Uhr, NaturGut Ophoven: PapaKindKochen für Väter und Kinder ab 6 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 8,-/ 6,- plus Material € 3,50

15.00 bis 18.00 Uhr, Querwaldein Köln: Sherlock Holz Für Kinder von 7 bis 10 Jahren mit ihren Eltern. Treffpunkt: Köln-Longerich, Militärringstraße. Anmeldung erforderlich! € 14,-

14.00 Uhr, Käthe Kollwitz Museum Köln: Lottes Knipsfeld Samstagswerkstatt für Kinder ab 6 Jahren. Bitte ein Porträtfoto, mind. 10 x 15 cm mitbringen. Anmeldung erforderlich. € 5,-

15.00 bis 17.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Roberta RCX Informatik für Kinder von 8 bis 11 Jahren. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

10.00 bis 12.00 Uhr, FiB e.V. im Leskanpark, Haus 31: Inliner-Sicherheits- und Geschicklichkeitstraining für Eltern und Kinder heute und morgen. Anmeldung erforderlich bei FiB e. V.

16.00 bis 18.00 Uhr, Quäker Nachbarschaftsheim: Tanzen für Familien Eltern können gemeinsam mit ihren Kindern zu Musik aus der ganzen Welt tanzen und singen. € 5,-

15.00 bis 16.30 Uhr, SK Stiftung Kultur: Die Photo-Detektive Kinder von 6 bis 10 Jahren entdecken u.a. die Ausstellung „Walker Evans. Decade by Decade”. Treffpunkt an der Museumskasse. € 7,-

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-JoestMuseum: Expedition in die Südsee Führung mit anschließender Werkstatt. Heute: Styrenedruck für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Anmeldung erforderlich bei Globetrotter im Olivandenhof. Teilnahme kostenlos

16.00 Uhr, Schloss Augustusburg: Wir entdecken das Schloss siehe 9.9.2012 17.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: „Zheng He - als die Drachenschiffe kamen” Kindermatinée mit dem Karin Schäfer Figuren Theater für Kinder ab 7 Jahren. Karten unter 0228 - 20 70-351 vorbestellen, sie gelten am Veranstaltungstag auch als Eintrittskarten für das Museum. € 8,-/ 5,-

18.30 Uhr, Schloss Drachenburg: Nächtliche Schlosserkundung siehe 8.9.2012

entdecken gemeinsam den Herbst und erleben unterschiedliche Klänge und Geräusche. Anmeldung erforderlich. € 8,-/ 6,- plus Material € 1,50

11.00 Uhr, HighFive Köln: „Hullabaloo” zur Neueröffnung Zur Eröffnung der neuen Räume in Köln-Sürth wird kostenfrei das bilinguale Theaterstück „Hullabaloo" vom TPZ aufgeführt. Kartenreservierung unbedingt unter hello@highfive-koeln.de oder unter 0176 - 43 04 15 14.

16.00 bis 18.00 Uhr, Carl Duisberg Centren: New Zealand Day Infoabend für Schüler, Eltern und Lehrer, die sich über einen Schulaufenthalt in Neuseeland informieren möchten. Eintritt frei, Anmeldung unter 0221 - 16 26-201

19.00 Uhr, Freie Waldorfschule Bergisch Gladbach-Refrath: Later with us - Ein einzigartiges Fest Eltern und Lehrer der Schule präsentieren Live-Musik, Tanz und Theater.

20.30 Uhr, SK Stiftung Kultur: „Wut” siehe

11.00 Uhr, Kinderoper Köln im Alten Pfandhaus: Am Pilz der Zeit Profis und Promis zeigen, wie man Kinderliteratur einfach unvergesslich darbietet. Heute mit Wolfram Kons, RTL-Nachrichtensprecher, Moderator und Journalist.

Kinderflohmärkte 9.00 Uhr, Krewelshof Lohmar/Rösrath 10.00 bis 17.00 Uhr, Nachbarschaftshaus NeuEhrenfeld 11.00 bis 16.00 Uhr, Kölner Jugendpark Besucher sollen möglichst ohne Auto kommen!

12.00 bis 15.00 Uhr, Ev. Kirchengemeinde KölnNippes 11.00 bis 16.00 Uhr, Stadthalle Bad Godesberg: Modellspielzeug-Markt Modelleisenbahnen, Modellautos, Zubehör und altes Blechspielzeug. Infos unter www.alder-maerkte.de. € 4,50/ bis 14 J. frei

1.9.2012

13.00 bis 18.00 Uhr, Jugend- und Gemeinschaftszentrum Neubrück: Indoor Flohmarkt

8.30 bis 12.00 Uhr, Freie Waldorfschule Bergisch Gladbach-Refrath: Tag des offenen Klassenzimmers Unterricht an der Waldorfschule

11.00 Uhr, Museum Schnütgen: Drachentour Stern-

Bergisch Gladbach Live! Im Anschluss ist das Gespräch mit Lehrern und Pädagogen und der Austausch mit Eltern möglich. Mit Cafeteria und Kinderbetreuung.

10.00 bis 19.00 Uhr, Erdbeerhof Schumacher Konradsheim: Apfelfest Heute und morgen großes

10.00 Uhr, De Breuyn: Ponyreiten mit den Ponys vom Ziegelhof und Lagerverkauf

stunden: Handpuppenführung für Familien mit Kindern ab 5 Jahren. Treffpunkt Foyer des Museums. Ohne Anmeldung. Eltern zahlen nur den Eintritt / Kinder frei

11.30 bis 18.00 Uhr, LVR Industriemuseum Oberhausen: Museumsfest - Zeitreise durch 150 Jahre Oberhausen mit Musik, Lesungen, Schmiedevorführungen und vielen anderen Aktionen wird das 150-jährige Stadtjubiläum gefeiert. € 5,-

13.00 bis 17.00 Uhr, Arp Museum: 5 Jahre 5 Wochen - 5 Sinne Von 13 bis 17 Uhr Uhr gestalten Kinder und Familien Architekturcollagen und von 14 bis 17 Uhr gibt es eine Polaroid-Fotoaktion. Knipst mit euer Lieblingsmotiv im Museum. Die Fotos werden gesammelt und prämiert. € 5,14.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum Kommern: Finissage der Ausstellung „Verborgene Schätze. 50 Jahre - 50 Themen”

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Hänsel und Gretel” siehe 2.9.2012

14.00 bis 16.00 Uhr, Römisch-Germanisches Museum: Römisches Maskenspiel MuseumKin-

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der Grüffelo” In einem großen Wald gibt es einige Tiere, die die Maus liebend gern verspeisen würden. Aber die Maus ist schlau und weiß sich zu helfen. Sie erfindet einfach den Grüffelo. Für Kinder ab 3 Jahren. € 5,- bis 12,-

10.00 bis 17.00 Uhr, Temma-Märkte in Bayenthal

derZeit: Rollenspiel und Gestalten für Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung erforderlich beim Museumsdienst. € 9,- plus Material € 2,-

und in Braunsfeld: Erntedankfest Alles isst natürlich - verschiedene Gaumenfreuden für die ganze Familie.

14.00 Uhr, Neanderthal Museum: Ich glaub, mich laust der Affe! siehe 2.9.2012

11.00 bis 18.00 Uhr, Westfälisches Freilichtmuseum Hagen: Herbstfest Mit einem herbstlichen

15.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Offene Kinderwerkstatt siehe 2.9.2012

freunde ab 3 Jahren, das ein neues Licht auf die altbekannte Geschichte wirft. € 7,-/ 6,-

Bauernmarkt, Handwerksvorführungen und vielen Mitmachaktionen für Kinder feiert das Freilichtmuseum an diesem Wochenende sein Herbstfest.

15.00 Uhr, Stadtbibliothek Siegburg: „Das Schaf Charlotte und seine Freunde” Eine Geschichte

12.00 bis 17.00 Uhr, Michaeli-Schule: Schulfest „Von Engeln, Drachen und Rittern” Im Mittel-

über die Kraft der Freundschaft mit Musik zum Mitsingen vom Figurentheater Die Complizen.

punkt stehen vielfältige Unterhaltung und abwechslungsreiche Mitmachspiele. Sportliche Herausforderungen sowie künstlerische und musikalische Aufführungen bilden ein buntes Programm. Interessierte können sich eingehend über die Schule und ihr pädagogisches Angebot informieren.

15.30 Uhr, Metropol Theater: „Der gestiefelte Kater” siehe 22.9.2012

punkt: Haus der Natur, Waldau. Anmeldung erforderlich. € 6,-

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Oh, wie schön ist Panama” siehe 2.9.2012

10.30 bis 12.30 Uhr, Querwaldein Köln: Mit Papa basteln, bauen, baumeln und bewegen Für Kin-

16.00 Uhr, BÜZE Ehrenfeld: „Kasperle und die drei leuchtenden Sterne” Es geht wild und lustig

der von 4 bis 7 Jahren mit ihren Vätern. Treffpunkt: Köln-Junkersdorf, Jahnwiese. Anmeldung erforderlich! € 10,-

zu in dieser Geschichte, in der sich alles ums Angsthaben und Mutigsein dreht. Das Theater Papiermond spielt für Kinder ab 3 Jahren. € 4,-

11.00 bis 24.00 Uhr, Maislabyrinth Bonn Gut Heiderhof: Vollmondnacht Taschenlampe mit-

16.00 Uhr, Freies Werkstatt Theater: „Nulli und Priesemut - Wer baut denn hier ’nen falschen Schneemann” siehe 22.9.2012 16.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Niemandskind”

11.00 bis 13.00 Uhr, Flora: Erntefest mit Kartoffel, Kürbis und Co. Kindererlebnis für Kinder von 6

Kurzer Ausstellungsrundgang mit anschließendem praktischen Arbeiten für Jugendliche im Rahmen der Ausstellung „Pixar”. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 6,-

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche Entlein” siehe 8.9.2012

10.00 bis 12.15 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn: Wer sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht? Für Eltern mit Kindern ab 5 Jahren. Treff-

bringen, falls der Vollmond nicht genügend leuchten möchte.

15.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Drawing on Real Life - Make me super!

Fest mit Ponyreiten, Strohburg, Traktorfahrt in der Apfelkiste, Kindermalen und alles rund um den Apfel!

15.00 Uhr, Puppenpavillon Bensberg: „Der gestiefelte Kater” Handpuppenspiel für Märchen10.00 bis 12.00 Uhr, NaturGut Ophoven: So klingt der Herbst Kinder von 2 bis 4 Jahren

bis 14 Jahren. Jeder entwickelt seine eigene Comicfigur, die er in eine selbst erfundene, kurze ComicGeschichte einbaut. Auch morgen 30.9.2012. Anmeldung unter 02241 - 88 41-427. Kostenfrei!

erzählt von der Suche eines Jungen nach seiner Herkunft. Glücklich lebt er bei den Rehen, bis er

13.00 bis 14.00 Uhr, Spielplatz Finkenweg Kindertreff: Bonn Picobello für Kinder von 6 bis 13 Jahren.

30 Sonntag

15.00 bis 18.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Wer kriegt hier die Hauptrolle? Kurzer Ausstellungsrundgang mit anschließendem praktischen Arbeiten für Familien im Rahmen der Ausstellung „Pixar”. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 15,-/ Familie

15.00 bis 17.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: Pantoffelhelden Führung mit Workshop für Kinder ab 8 Jahren. Infos und Anmeldung über kiR - kulturinfo Rheinland. € 6,-

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Vorsicht, Hochspannung! Elektrotechnik für Kinder von 5 bis 7 Jahren. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

11.00 Uhr, Philharmonie: Ohrenauf! - Familienkarte Die erste Konzerthälfte genießen die Eltern 11.00 Uhr, Start: Kreuzblume/ Domplatte: Beim Jupiter! Köln, eine Römerstadt am Rhein Kinderführung von stattreisen köln e.V. € 6,-/ 4,-

allein, während die Kinder von 8 bis 12 Jahren sich kreativ und vergnügt unter musikpädagogischer Anleitung auf den gemeinsamen Besuch der zweiten


57

Veranstalter auf Seite 58

Konzerthälfte vorbereiten - oder andersrum. Heute: Debussy „Claire de Lune” und „La Mer”, Hosokawa „Woven dreams”. 1 Erw. + 2 Kinder € 23,-

KÄNGURU 09 I 12

Anmeldung erforderlich. € 10,-/ Kinder aus gering verdienenden Familien frei

11.00 Uhr, WDR-Funkhaus: KiRaKa singt!

11.00 bis 17.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Burgfest mit Trödelallerlei Eine bunte Vielfalt an Verkaufs-

Abschlusskonzert des großen Mitsingprojektes für Grundschulkinder mit dem WDR Rundfunkchor Köln. Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren. € 12,-/ 6,(bis 10 Jahre)

und Aktionsständen werden für eine mittelalterliche Atmosphäre sorgen. Edelfräulein und Knappen können sich heute in mittelalterlicher Kurzweil und Mutproben üben.

16.00 Uhr, Collegium Leoninum, Alte Kirche: Benefizkonzert „Kinder helfen Kindern” Kinder

14.00 bis 16.00 Uhr, Querwaldein Köln: Susi Spinne und ihre Freundinnen und Freunde Für

und Jugendliche spielen Werke von der Klassik bis Moderne zugunsten des SOS-Partnerkinderdorfs im lettischen Valmiera. Der Eintritt ist frei! Spenden erbeten.

Kinder von 4 bis 7 Jahren mit ihren Eltern. Treffpunkt: Köln, Thielenbruch: Ausgang Bahnendhaltestelle Thielenbruch - Kugelbrunnen. Anmeldung erforderlich! € 10,-

9.30 Uhr, Köln-Bickendorf: 6. Bickendorfer Büdchenlauf Ganz Bickendorf läuft! Infos unter www.bickendorf-lauf.de

10.00 bis 16.00 Uhr, Turnhalle Rochus Str./ Subbelrather Str.: Einradfahren Tipps und Tricks Vulkanpark Eifel/ Infozentrum Plaidt/Saffig und Römerbergwerk Meurin: 1 €-Sonntag mit

für alle ab 8 Jahren. Einräder können ausgeliehen werden. Anmeldung erforderlich beim Kölner Spielecircus.

Führungen (13.30 Uhr im Infozentrum und 15.30 Uhr im Römerbergwerk) € 1,-

9.00 bis 18.00 Uhr, Kölner Zoo: Tag des Nashorns Die Nashörner gehören mit Elefant und Giraffe zu den beliebtesten Zootieren. Doch ihre Situation in ihren Heimatländern ist dramatisch. Deshalb dreht sich an diesem Tag alles um das Nashorn mit Infomobilen, Tierpflegersprechstunde und Bastelaktionen.

10.15 Uhr, StattReisen Bonn: Paddeltour auf der Sieg siehe 8.9.2012 11.00 Uhr, Mobile Kräuterschule: Kräuterwandern in der Eifel Treffen am Bahnhof Nettersheim in der Eifel. Anmeldung erforderlich.

11.00 bis 14.00 Uhr, Kinderkulturwelt Troisdorf: Erntedank Schlemmergarten für Kinder von 5 bis 11 Jahren. Treffpunkt: Realschule Heimbachstraße.

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Müllmaus” siehe 8.9.2012

15.00 Uhr, Capitol Theater Kerpen: „Ritterhelmpflicht für kleine Drachen" Das Töfte-Theater spielt eine mittelalterliche Mär mit großen Figuren, viel Musik und Mitspielaktionen für Knappen und Mägdelein ab 4 Jahren. € 5,-

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der Grüffelo” siehe 29.9.2012

16.00 Uhr, Brotfabrik Bonn: „Das kleine ich bin ich” Da ist ein kleines Tier. Niemandem in seiner Welt sieht es ähnlich. Wer ist es denn? Ein Spiel mit Schatten für Kinder ab 3 Jahren vom Weiten Theater. € 8,-/ 6,-

16.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: „Zheng He – als die Drachenschiffe kamen” Die Geschichten der Reisen Zheng He kennt in China jedes Kind. Heute wird eine alte Geschichte mit wunderschönen traditionellen Handpuppen brandneu erzählt. Das Karin Schäfer Figuren Theater spielt für Kinder ab 7 Jahren und Erwachsene. Karten über Ticket System Brühl unter 02232 - 79-345. € 5,-/ 3,-

15.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Niemandskind” siehe 29.9.2012

18.00 Uhr, Servicezentrale Deutsche Telekom Bonn: Beethovenfest 2012 „Macht der Musik” Matthew Barley ist ein verrückter Grenzgänger der klassischen Musik, der in kürzester Zeit sein Publikum begeistern kann. Karten bei BONNTICKET unter 0228 - 50 20 13 13. € 9,-

14.00 oder 16.00 Uhr, Freies Werkstatt Theater: „Nulli und Priesemut - Wer baut denn hier ’nen falschen Schneemann” siehe 22.9.2012

11.00 Uhr, Theater im Hof: „Schneewittchen” siehe 1.9.2012

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Stoffmarie” Marie liebt ihre Stofftiere. Als sie eines Tages eine häßliche, kratzige Stoffpuppe geschenkt bekommt, ist sie zunächst sehr enttäuscht. Das Ensemble Nicopoulos spielt für Kinder ab 2 Jahren. € 6,-

15.00 Uhr, Casamax Theater: „Herr Schmitt und Herr Schmidt” Eines Tages zieht Herr Schmidt

Geburtshaus Bonn: Familientag Anmeldung erfor-

neben Herrn Schmitt ein. Das Stück für Kinder ab 3 Jahren setzt sich mit dem Thema Miteinander, Ähnlichkeiten und Differenzen auseinander. Vormittagsvorstellungen nur nach Vorbestellung. € 7,-/ 6,-

10.00 bis 14.00 Uhr, die ZIRKUSfabrik Kulturarena: Familienbrunch mit Bühnenprogramm

15.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „Heribert Schnelle und seine Forelle” siehe 27.9.2012

10.00 bis 18.00 Uhr, Gold-Kraemer-Stiftung: Gemeinsam unterwegs - Ein Wandertag für alle

15.00 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck/ Theater monteure: „stein auf stein” siehe 26.9.2012

Siehe Tagestipp!

derlich.

für Kinder, Mitmachzirkus und Spielecke. Anmeldung erforderlich. € 18,- / 8,- (3 bis 12 J.)

15.00 Uhr, Haus der Springmaus: „Die kleine Raupe Nimmersatt" Das Theater Alpenrod erzählt

11.00 Uhr, Ehrenburg: Gauklertage Im mittelalterlichen Gewand präsentieren Forzarello allerlei Spaßvergnügen und Amüsemang.

die Geschichte der kleinen Raupe mit dem riesigen Hunger für Kinder ab 3 Jahren. € 8,50/ 6,50

11.00 bis 18.00 Uhr, Medio.Rhein.Erft: 2. Bergheimer Familienmesse „Baby und Kind”

15.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Die Bremer Stadtmusikanten” Die Geschichte ist schwungvoll,

Alles rund um’s Thema Nachwuchs mit vielen namhaften Unternehmen aus Bergheim und Umgebung. Eintritt frei!

lebendig und sehr „musikalisch" inszeniert. Das Figurentheater Sack un’ Pack spielt für alle Tierfreunde ab 4 Jahren. Bitte reservieren! € 6,-/ 5,-

14.30 Uhr, BayKomm Leverkusen: Die Evolution des Fußballs Vortrag. Kostenfreie Tickets unter

11.00 Uhr, Metropol Theater: „Däumelinchen und die Ratte Rabauke” siehe 16.9.2012

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Pinocchio” siehe

0214 - 30-501 00 oder www.baykomm.bayer.de

2.9.2012

15.00 Uhr, Erholungshaus Leverkusen: „Salz"

11.00 oder 15.00 Uhr, Tante Astrid: „Kasperle und die drei leuchtenden Sterne” Es geht wild

15.30 Uhr, Metropol Theater: „Rapunzel” siehe 1.9.2012

und lustig zu in dieser Geschichte, in der sich alles ums Angsthaben und Mutigsein dreht. Das Theater Papiermond spielt für Kinder ab 3 Jahren. € 4,-

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Meins, Meins, Meins” siehe 1.9.2012

Die Geschichten, Lieder und Sagen um eines unserer unverzichtbarsten Lebensmittel - das Salz - werden in der „Kleinsten Bühne der Welt", mit viel Papier in Szene gesetzt. € 7,-/ 4,-


veranstaltungsorte

Abenteuer lernen Eschweilerstr. 34 50933 Köln 0221 – 54 81 40 70

Akademie für Erste Hilfe 0221 – 43 94 06

Stollwerck Dreikönigenstr. 23 50678 Köln 0221 – 99 11 08-0 Chorweiler Pariser Platz 1, 50765 Köln 0221 – 221-963 79 Engelshof Oberstr. 96, 51149 Köln 02203 – 152 16 Nippes/Altenberger Hof Mauenheimer Str. 92 u. Turmstr. 3-5, 50733 Köln 0221 – 97 65 87-0 BÜZE Ehrenfeld Venloer Str. 429 50825 Köln 0221 – 54 21 11

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Villestr. 3, 53347 Alfter 02222 – 93 21-19 04

C. Bechstein Forum Glockengasse 6 50667 Köln 0221 – 92 58 50 50

AntoniterCityTours Schildergasse 57 50667 Köln 0221 – 92 58 46 14

Café Kleks Irmgardstr. 19 50969 Köln-Zollstock 0221 – 16 85 75 50

Arithmeum Bonn Lennéstr. 2, 53113 Bonn 0228 – 73 87 90

Capitol Theater Kerpen Kölner Str. 24 50171 Kerpen 02237 – 979 98 40

Abenteuer-Pur e.V. Zingsheimer Str. 52 53359 Rheinbach 02226 – 903 30 35 ADFC-Bonn/Rhein-Sieg Breite Str. 71 53111 Bonn 0228 – 63 00 15 Adler-Märkte 02103 – 511 33

Arp Museum Hans-Arp-Allee 1 53424 Remagen 02228 – 94 25 12

Caritas Mehrgenerationenhaus Kalk Bertramstr. 12-22, 51103 Köln

artrmx e.V. Venloer Str. 389 50825 Köln 0221 – 29 38 88 04

Carl Duisberg Centren Hansaring 49-51 50670 Köln 0221 – 16 26-277

Auferstehungskirche Bocklemünd Görlinger Zentrum 39 50829 Köln

Casamax Theater Berrenrather Str. 177 50937 Köln 0221 – 44 76 61

August Macke Haus Bonn Bornheimer Str. 96 53119 Bonn 0228 – 65 55 31

Cassiopeia Bühne Berg. Gladb. Str. 499-501 51067 Köln 0221 – 937 87 87

BayKomm Leverkusen Kaiser-Wilhelm-Allee 1b 51373 Leverkusen 0214 – 305 01 00

Cassius Forum Bonn e.V. Irmintrudisstr. 1, 53111 Bonn 0228 – 63 94 75 Cinenova Herbrandstr. 11, 50825 Köln 0221 – 954 17 20

Beethovenfest Bonn 0228 – 20 10 30 Benimm Kids 02233 – 69 14 84 Betriebs-Kita Uniklinik Köln Gebäude 55/Robert-KochStr. 10, 50937 Köln

Collegium Leoninum Noeggerathstr. 34 53111 Bonn 0228 – 62 98-0 colonia prima 0221 – 310 33 85

Bilderbuchmuseum Burg Wissem Burgallee, 53840 Troisdorf 02241 – 88 41-11/-17

COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus Vondelstr. 4-8, 50677 Köln 0221 – 888 77 333

Biobauer Roußelli, Gremberg Poll-Vingster-Str. 215 51105 Köln

DASA – Dortmund Friedrich-Henkel-Weg 1-25 44149 Dortmund 0231 – 90 71-26 45

Bonner Kunstverein Hochstadenring 22 53119 Bonn 0228 – 69 39 36

De Breuyn Möbel Girlitzweg 30, 50829 Köln 0221 – 47 32 60

Botanischer Garten – Flora Am Botanischen Garten 50735 Köln 0221 – 28 35 50

Der Kölner Bio-Bauer Poll-Vingster-Str. 215 51105 Köln 0221 – 83 85 37

DOMFORUM Domkloster 3, 50667 Köln 0221 – 92 58 47-20 Duftmuseum im Farinahaus Obenmarspforten 21 50667 Köln 0221 – 399 89 94 Ehrenburg 56332 Brodenbach 02605 – 30 77 Elterninitiative Kinderparadies, Poll Müllergasse 21, 51105 Köln Erdbeerhof Schumacher Konradsheim Frenzenstr. 122 50374 Erftstadt-Konradsheim 02235 – 726 79 Erholungshaus Leverkusen Nobelstr. 37 51368 Leverkusen 0214 – 30-412 83/84 Erich-Kästner-Realschule Brühl Römerstr. 294 50321 Brühl Ev. Gemeinden Arche, Bergheim Hauptstr. 87 50126 Bergheim Brauweiler Friedhofsweg 4 50259 Pulheim Ehrenfeld Subbelrather Str. 206-210 50823 Köln Junkersdorf Birkenallee 20 50858 Köln 0221 – 48 76 31 Nippes Siebachstr. 85 50733 Köln Pesch Montessoristr. 15 50767 Köln 0221 – 590 42 81 Zollstock Brenigerstraße 50969 Köln zum Heilsbrunnen Im Kleefeld 51467 Berg. Gladb.-Hebborn Ev. Kita Kretzerstraße Kretzerstr. 9 50733 Köln 0221 – 76 31 67 Ev. Kita Sürth Auferstehungskirchweg 7 50999 Köln Ev. Paul-Gerhard-Kirche Lindenthalgürtel 106 50935 Köln-Lindenthal Ev. Pauluskirche, Dellbrück Thurner Str. 105 51069 Köln Evangelisches Familienzentrum Ehrenfeld Subbelrather Str. 206-210 o. Fröbelstr. 4 50823 Köln 0221 – 55 72 06/52 29 98

Vogelsang Rotkehlchenweg 49 50829 Köln 0221 – 958 59 60

Geschwister-Scholl-GGS Efferen Im Wiesengrund 30 50354 Hürth

Jugendkunstschule Köln Hamburger Str. 17 50668 Köln 0221 – 13 24 41

Familienzentren „Haus für Kinder” Vochem Merseburgerstr. 1 50321 Brühl „Kleine Strolche” Pulheim Am Fronhof 12 50259 Pulheim Kartause Kartäusergasse 7b 50678 Köln 0221 – 78 81 39 50 Lindenthal Lindenthalgürtel 30 50935 Köln 0221 – 20 42 02 24 Waldwichtel Hennef Lichtenbergstr. 17 53773 Hennef-Lichtenberg 02248 – 33 27

GGS Nußbaumer Straße Neu-Ehrenfeld Nußbaumer Str. 254 50825 Köln

Jugendzentrum Glashütte Porz Glashüttenstr. 20 51143 Köln 02203 – 59 24 97-0

FBS – Ev. Familienbildungsstätte Kartäuserwall 24b 50678 Köln 0221 – 31 48 38

Hauptschule Hennef Wehrstr. 80 53773 Hennef

Feuerwache 4 – Ehrenfeld Äußere Kanalstr. 67 50827 Köln FiB e.V. Bergisch Gladbach Reginharstr. 40 51429 Bergisch-Gladbach 02204 – 40 44 50 im Leskanpark, Haus 31 Waltherstr. 49-51 51069 Köln 02204 – 40 44 50 im studio Merheim Madausstr. 1a 51109 Köln 02204 – 40 44 50 Finkens Garten Friedrich-Ebert-Str. 49 50996 Köln 0221 – 285 73 64 First Take Bachemer Str. 67 50931 Köln-Lindenthal 02234 – 435 76 78 Flugplatz Leverkusen Kurtekottenweg 51373 Leverkusen Forum Freies Theater – FFT Juta Kasernenstr. 6 40213 Düsseldorf 0211 – 87 67 87-18 Forum Leverkusen Am Büchelter Hof 9 51373 Leverkusen 0214 – 406 41 41 Freie Ev. Gemeinde Bonn Hatschiergasse 12 53111 Bonn 0228 – 33 83 88-0 Freie Waldorfschule Bergisch Gladbach Mohnweg 13 51427 Bergisch Gladbach

Evangelisches Krankenhaus Weyertal – Zentrum für Sport und Medizin Weyertal 76, 50931 Köln 0221 – 479 22 99

Freies Bildungswerk Rheinland Loreleystr. 3-5 50937 Köln 0221 – 941 49 30 Freies Werkstatt Theater Zugweg 10 50677 Köln 0221 – 32 78 17

Brotfabrik Bonn Kreuzstr. 16 53225 Bonn-Beuel 0228 – 421 31-0

Deutsch-franz. Kita „Les Petits Malins” Gottesweg 72-76 50969 Köln 0221 – 368 56 08

Brüder-Grimm Grundschule, Sürth Sürther Hauptstr. 149 50999 Köln

Deutsches Museum Bonn Ahrstr. 45, 53175 Bonn 0228 – 302-255

Familienbegleitung Sehringer Baudristr. 7, 50733 Köln 0221 – 13 97 09 56

Die Grüne Spielstadt Bonn Im Dransdorfer Feld 53121 Bonn-Dransdorf 0228 – 969 52 64

Familienbildungsstätte Bonn Lennéstr. 5, 53113 Bonn 0228 – 944 90-0

Freilicht-Wander-Theater Alfter Am Rathaus 7 53347 Alfter

Die Wohngemeinschaft Richard-Wagner-Str. 39 50674 Köln 0221 – 27 16 23 66

FamilienForen Agnesviertel Weißenburgstr. 14 50670 Köln 0221 – 775 34 60 Deutz-Mülheim An St. Urban 2 51063 Köln 0221 – 88 04 40 Südstadt Arnold-von-Siegen-Str. 7 50678 Köln 0221 – 93 18 40-0

Freilichtbühne Zons 41541 Dormagen-Zons 02133 – 422 74

Bühne der Kulturen Platenstr. 32, 50825 Köln 0221 – 955 95 10 Build-A-Bear Workshop Köln Arcaden/Kalker Hauptstr. 55, 51103 Köln ®

Burg Satzvey An der Burg 3 53894 Mechernich 02256 – 95 83 11 Bürgerhäuser u. -zentren Kalk Kalk-Mülheimer-Str. 58 51103 Köln 0221 – 987 60 20

die ZIRKUSfabrik Berg. Gladb. Str. 1007a 51069 Köln 0221 – 47 18 92 51 Dinger’s Gartencenter Goldammerweg 361 50829 Köln 0221 – 95 84 73-0

hier geht‘s lang! www.kaenguru-online.de

Fröbel-Kiga „Jecke Pänz" Neubrück Franz-Stock-Weg 25 51109 Köln Gasometer Oberhausen Am Grafenbusch 90 46047 Oberhausen 0208 – 80 37 45 Geburtshaus Bonn Villenstr. 6 53129 Bonn 0228 – 721 57 07

Gold-Kraemer-Stiftung Sieversstr. 37-41 51103 Köln 0221 – 98 51 03 80 Grundschule Donrath Schulstr. 8 53797 Lohmar Grundschule Porz-Langel Hinter der Kirche 3-5 51143 Köln Halle Beuel Siegburger Str. 42 53229 Bonn-Beuel

Hauptschule Kendenich Steinackerstr. 6 50354 Hürth Haus Bollheim Bollheimer Straße 53909 Zülpich-Oberelvenich 02252 – 95 03 20 Haus der Springmaus Frongasse 8-10 53121 Bonn-Endenich 0228 – 79 80 81 Haus für Kunst und Geschichte Stiftstr. 8, 50171 Kerpen 02237 – 92 21 70 Helikon-Events 0221 – 94 69 66 16 Hexenkessel Staffelsgasse 43 53347 Alfter 0228 – 54 89 89 20

Junges Theater Bonn Hermannstr. 50 53225 Bonn-Beuel 0228 – 46 36 72 Kalker Netzwerk für Familien Rolshover Str. 7-9 51105 Köln 0221 – 859 98 13 Kammeroper Köln Friedrich-Ebert-Str. 4 50996 Köln 0221 – 24 36 12 Känguru Colonia Verlag Hansemannstr. 17-21 50823 Köln 0221 – 546 37 90 Kath. Bildungswerk Domkloster 3, 50667 Köln 0221 – 92 58 47-50 Kath. Kirchengemeinde – Brunosaal Klettenberggürtel 65 50939 Köln-Sülz Kath. Pfarrheim Neuhonrath Pfarrer-Tholen-Str. 20 53797 Lohmar Kath. Pfarrheim Oberkassel Kastellstr. 21 53227 Bonn Käthe Kollwitz Museum Köln Neumarkt 18-24 50667 Köln 0221 – 227 21 70

58

Hand-in-Hand Pulheim Von-Bodelschwingh-Str. 25 50259 Pulheim Klutstein Schildgen Klutstein 41 51467 Bergisch GladbachSchildgen Liebfrauen Adamsstr. 17 51063 Köln Rasselbande Glessen Am Sieberath 6 50129 Bergheim Sommersprossen Rodenkirchen Schützstr. 56 50996 Köln St. Engelbert Riehl Philipp-Wirtgen-Str. 9 50735 Köln St. Marien Weiden Goethestr. 31 50859 Köln St. Matthäus Brühl St.-Albert-Str. 17 50321 Brühl-Vochem St. Pankratius Evinghover Weg 4 50769 Köln Südstadtpänz e.V. Heinrich-von-Kleist-Str. 40 53113 Bonn Kleiner Sprachfuchs Sülzburgstr. 97 50937 Köln 0221 – 16 93 25 33 Kletterwald Hennef Sövenerstr. 60 53773 Hennef 02622 – 986 92 60 Kletterwald Sayn Im Brexbachtal 56170 Bendorf/Sayn 02622 – 986 92 60 Kloster Knechtsteden/ Festival Alte Musik 41540 Dormagen 02133 – 21 09 92

HighFive Köln Falderstr. 31, 50999 Köln 02236 – 929 18 51

KGS Laurentiusschule Lessenich Meßdorfer Str. 340 53123 Bonn

KÖB Im Alten Rathaus Konrad-Adenauer-Platz 2 50259 Pulheim-Brauweiler 02234 – 200 49 71

Hilfe für psychisch Kranke e.V. Bonn/Rhein Sieg Kaiserstr. 79, 53113 Bonn 0228 – 289 14 91

KGS Rösrath Sandweg 18 51503 Rösrath

KÖB St. Rochus Kerpen Heerstr. 162 50169 Kerpen 02237 – 187 04

Horizont Theater Thürmchenswall 25 50668 Köln 0221 – 13 16 04 Industrie- und Handelskammer (IHK) Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln 0221 – 16 40-0 Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer Freudenthal 68 51375 Leverkusen-Schlebusch 0214 – 500 72 68 Inside Cologne 0221 – 52 19 77 IRISA Consulting Vogelsanger Str. 99 50823 Köln 0221 – 54 55 43 Jack in the Box e.V. Vogelsanger Str. 231 50825 Köln Jahnhalle Kerpen Jahnplatz 1 50171 Kerpen 02237 – 32 72 Jever Skihalle Neuss An der Skihalle 1 41472 Neuss 0180 – 500 56 65 Johanneskirche Brück Am Schildchen 1 51109 Köln 0221 – 84 33 87 Johanniter Grundschule Lövenich Kölner Str. 37 50859 Köln Juco e.V. Am Helpert 36 53177 Bonn-Muffendorf 0228 – 32 25 06

Gemeindesaal ChristKönig, Longerich Altonaer Str. 59a 50739 Köln

Jugend- und Gemeinschaftszentrum Neubrück Neubrücker Ring 30 51109 Köln 0221 – 89 17 36

Gemeindezentrum Matthäuskirche Lindenthal Herbert-Lewin-Str. 2 50931 Köln 0221 – 282 83 08

Jugend-Kunstschule Rodenkirchen e.V. Friedrich-Ebert-Str. 2 50996 Köln 0221 – 35 45 52

Kigas „Mach mit” Sinnersdorf Peter-Wolff-Straße 50259 Pulheim „Robin Hood” Bergisch Gladbach Am Fürstenbrünnchen 5 51429 Bergisch Gladbach 02202 – 384 83 Dariusstraße Bensberg Dariusstr. 5 51429 Bergisch Gladbach 02204 – 58 64 95 Hampelmann Hennef Hanftalstr. 25 53773 Hennef St. Agnes Stormstr. 1 50670 Köln Kinder- und Jugendhaus Lindenhof Weiherstr. 49 51373 Leverkusen-Manfort Kinderkulturwelt Troisdorf Klevstr. 31 53840 Troisdorf 02241 – 259 11 11 Kinderoper Köln im Alten Pfandhaus Kartäuserwall 20 50678 Köln 0221 – 221-284 00 Kinderschutzbund Köln Bonner Str. 151 50968 Köln 0221 – 577 77-0

Kölner Jugendpark Sachsenbergstraße 51063 Köln 0221 – 81 11 98 Kölner Künstler Theater Stammstr. 8, 50823 Köln 0221 – 510 76 86 Kölner Sockenkonzerte 0221 – 823 14 05 Kölner Spielecircus Wissmannstr. 38 50823 Köln 0221 – 355 81 68-3 Kölner Zoo Riehler Str. 173 50735 Köln 0221 – 77 85-0 Nebeneingang Riehler Gürtel 50735 Köln Kölnisches Stadtmuseum Zeughausstr. 1-3 50667 Köln 0221 – 221-257 89 KölnKitas Venloer Straße Venloer Str. 420 50825 Köln 0221 – 54 60 04 00 KölnMesse Messeplatz 1 50679 Köln 0221 – 821-0

kiR – kulturinfo Rheinland 02234 – 992 15 55

Kreismuseum Zons Schloßstr. 1 41541 Dormagen-Zons 02133 – 530 20

Kirchengem. St. Franziskus Bilderstöckchen An St. Franziskus 2 50739 Köln

Kreuzkirche Buchheim Wuppertaler Str. 21 51067 Köln 0221- 69 19 63

Kitas Bärenkinder Pulheim von Harffstr. 4 50259 Pulheim Bollerwagen Halbenmorgen 5 51427 Refrath Burgwiesenstraße Holweide Burgwiesenstr. 60 51067 Köln „Die Frechen“ Rosmarweg 241a 50226 Frechen

Krewelshof Lohmar An der Burg Sülz 53797 Lohmar 02205 – 89 77 06 Krieger’s Gärtnerhof Schloßstr. 2 52379 Langerwehe-Merode 02423 – 15 30 Kultur- und Medienzentrum Pulheim Steinstr. 13-17 50259 Pulheim 02238 – 80 81 16


59

veranstaltungsorte

Kulturdeck am Aachener Weiher Richard-Wagner-Straße 50674 Köln Kunst- und Ausstellungshalle der BRD Friedrich-Ebert-Allee 4 53113 Bonn 0228 – 917 12 92 Künstler-Kollektiv Lichtfaktor Zülpicher Str. 28 50674 Köln Kunstmuseum Bonn Friedrich-Ebert-Allee 2 53113 Bonn 0228 – 77 62 60 Kurverwaltung Reichshof Barbarossastr. 5 51589 Reichshof 02265 – 470 Lambertsmühle Burscheid Repinghofener Straße 51399 Burscheid Lerntherapeutisches Zentrum für Rechenschwäche/Dyskalkulie (LZR) Hansaring 82 50670 Köln 0221 – 912 34 50 Lessingschule Wesseling Gartenstraße 50389 Wesseling Lindner Hotel City Plaza Köln (ehemals Renaissance Hotel) Magnusstr. 20 50672 Köln Literaturschiff/MS RheinEnergie Frankenwerft, KD-Anleger 50667 Köln LVR Bergisches Freilichtmuseum Lindlar Schloss Heiligenhoven 51789 Lindlar 02266 – 90 10-0 LVR Freilichtmuseum Kommern Auf dem Kahlenbusch 53894 MechernichKommern 02443 – 61 76 LVR Industriemuseen Alte Dombach Kürtener Str./Alte Dombach 1 51465 Bergisch Gladbach 02234 – 992 15 55 Engelskirchen Engelsplatz 2 51766 Engelskirchen 02234 – 992 15 55 Euskirchen Carl-Koenen-Straße 53881 Euskirchen 02234 – 992 15 55 Oberhausen Hansastr. 20 46049 Oberhausen 02234 – 992 15 55 Ratingen Cromforder Allee 24 40878 Ratingen 02234 – 992 15 55 Solingen Merscheider Str. 289-297 42699 Solingen 02234 – 992 15 55 LVR Landesmuseum Bonn Colmantstr. 14-16 53115 Bonn 0228 – 20 70-0

KÄNGURU 09 I 12

LVR RömerMuseum im Archäologischen Park Xanten Siegfriedstr. 39 46509 Xanten 02801 – 988 92 13 Maislabyrinth Bonn Gut Heiderhof 1 53639 Königswinter 0228 – 48 35 27 Martinushaus Esch Martinusstr. 22 50765 Köln Max-Ernst-Museum Comesstr. 42, 50321 Brühl 02232 – 57 93-117 Medio.Rhein.Erft Konrad-Adenauer-Platz 1 50126 Bergheim mehrSprache e.V. Neuenhöfer Allee 125 50935 Köln 0221 – 43 73 39 Metropol Theater Eifelstr. 33 50677 Köln 0221 – 32 17 92 Michaeli-Schule Loreleystr. 3-5 50677 Köln 0221 – 282 55 01 Mineralogisches Museum Bonn Meckenheimer Allee 181 53115 Bonn 0228 – 73-27 61 Mobile Kräuterschule 02447 – 917 26 22 Mountainbikegruppe Köln-Bonn 02685 – 98 81 03 Museum für Angewandte Kunst An der Rechtschule 50677 Köln 0221 – 221-267 35 Museum Koenig Adenauer Allee 160 53113 Bonn 0228 – 91 22-227 (Di-Do 14-16 Uhr) Museum Ludwig Bischofsgartenstr. 1 50667 Köln 0221 – 221-261 65 Museum Schnütgen Cäcilienstr. 29-33 50667 Köln 0221 – 221-223 10 Museumsdienst Köln 0221 – 221 247 64 NABU Stadtverband Köln Georg-Kaiser-Straße 5 50829 Köln 0221 – 790 28 89 Nachbarschaftshaus NeuEhrenfeld Ansgarstr. 5 50825 Köln Nationalparkforstamt Eifel 02444 – 95 10-0 Naturbühne Ratingen Zum blauen See 20 40878 Ratingen 01805 – 30 04 11 Naturfreibad Vingst Vingster Ring 51107 Köln-Vingst 0221 – 279 18 60

NaturGut Ophoven Talstr. 4 51379 Leverkusen 02171 – 734 99-0

Philharmonie Bischofsgartenstr. 1 50667 Köln 0221 – 20 40 80

Schokoladenmuseum Rheinauhafen 50678 Köln 0221 – 931 88 80

Naturparkzentrum im Himmeroder Hof Himmeroder Wall 6 53359 Rheinbach 02226 – 23 43

Planetarium im Gymnasium Nippes Blücherstr. 15-17 50733 Köln 0221 – 71 66 14 29

Schuhhaus Werner Rheinbacher Str. 30 50937 Köln 0221 – 41 25 18

Naturschule Aggerbogen Aueler Hof 53797 Lohmar-Wahlscheid 02206 – 21 43

Puppenpavillon Bensberg Kaule 51429 Berg. Gladbach 02204 – 546 36

Neanderthal Museum Talstr. 300 40822 Mettmann 02104 – 97 97 24

Quäker Nachbarschaftsheim Kreutzer Str. 5-9 50672 Köln

Neuland Park Leverkusen Nobelstr. 91 51373 Leverkusen

Querwaldein Bonn 0228 – 534 44 56 Köln 0221 – 261 99 86

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln Appellhofplatz 23-25 50667 Köln 0221 – 221-263 32 Oberlandesgericht Köln Reichensbergerplatz 50670 Köln Odeon Severinstr. 81 50678 Köln 0221 – 31 31 10 Open Door International e.V. Thürmchenswall 69 50668 Köln 0221 – 60 60 85 50 Oper Bonn Am Boeselagerhof 1 53111 Bonn 0228 – 77 80 00 Pfarrheime u. -säle St. Antonius Habbelrath Antoniusstraße 50226 Frechen St. Barbara, Ehrenfeld Ansgarstr. 3 50825 Köln St. Bruder-Klaus Bruder-Klaus-Platz 1 51063 Köln St. Josef Dellbrück Dellbrücker Hauptstr. 46 51069 Köln St. Maria Königin, Frankenforst Kiebitzstr. 22 51427 Bergisch Gladbach St. Martin Bad Honnef Martinsweg 8 53604 Bad Honnef-Selhof St. Nikolaus Sülz Berrenrather Str. 256 50937 Köln St. Stephan Lindenthal Bachemer Str. 104a 50931 Köln Pfarrverband LongerichLindweiler/Pfarrei St. Dionysius Hansenstr. 39a 50739 Köln 0221 – 599 99 75 Pfarrzentren St. Hubertus Brück Olpener Str. 946 51109 Köln St. Kosmas & Damian Hackenbroicher Str. 7 50259 Pulheim St. Martin, Bornheim Kreuzstr. 54 53332 Bornheim-Merten

Rautenstrauch-JoestMuseum Cäcilienstr. 29-33 50667 Köln 0221 – 221-313 01

Siebengebirgsmuseum Kellerstr. 16 53639 Königswinter 02223 – 37 03 SK Stiftung Kultur Im Mediapark 7 50670 Köln 0221 – 88 89 50 SKM-Zentrum Vingst Würzburgerstr. 7a 51103 Köln 0221 – 87 67 30 Spielplatz Finkenweg Finkenweg 31, 53229 Bonn 0228 – 62 98 79-0 Spielvereinigung Rheinkassel-Langel Mohlenweg 20, 50769 Köln 0221 – 700 47 41

Reiterhof Fanny Niederheiden, 53804 Much 02245 – 26 97

ssf-Bootshaus Beuel Rheinaustr. 269 53225 Bonn

Rhein-Antik 02235 – 994 84 51

St. Elisabeth-Krankenhaus Hohenlind Werthmannstr. 1 50935 Köln 0221 – 46 77-0

RheinEnergie Service Schule & Bildung Parkgürtel 24, 50823 Köln 0221 – 178-26 72 Römerthermen Zülpich Mühlenberg 7 53909 Zülpich 02252 – 83 80 60 Römisch-Germanisches Museum Roncalliplatz 4 50667 Köln 0221 – 221-244 38 Rubicon Beratungszentrum Rubensstr. 8-10 50676 Köln Sachensucherin 0178 – 824 62 83 Salon Fadenschein Gottesweg 37 50969 Köln 0221 – 934 85 70 Sauerländischer Gebirgsverein Abt. Berg. Gladbach Paffrather Str. 164 51469 Bergisch Gladbach 02202 – 551 15

St. Quirinus, Mauenheim Bergstr. 89 50379 Köln Stadt Niederkassel Rathausstr. 23 53859 Niederkassel 02208 – 946 64 48 Städt. Behindertenzentrum Dr. Dormagen, Longerich Lachemer Weg 22 50737 Köln 0221 – 974 54 42 13 Städt. Kita Porz-Westhoven Oberstr. 119 51149 Köln-Porz Stadtbibliothek Siegburg Griesgasse 11 53721 Siegburg 02241 – 969 75-11 Stadtbücherei Brühl Carl-Schurz-Str. 24 50321 Brühl 02232 – 15 62-0

Beuel Friedrich-Breuer-Str. 17 (Brückenforum) 53225 Bonn-Beuel 0228 – 77 47 80 Beuel-Ost Siegburger Str. 321 53229 Bonn-Beuel 0228 – 77 47 87 Brüser Berg Borsigallee 31 53125 Bonn 0228 – 29 87 63 Dottendorf Dottendorfer Str. 41 53129 Bonn Endenich Am Burggraben 18 53121 Bonn Rheindorf Herseler Str. 3 53117 Bonn 0228 – 77 21 87 Tannenbusch Oppelner Str. 12 53119 Bonn

Theater im Hof Roonstr. 54 50674 Köln 0221 – 356 81 22

Stadtteilbibliothek Nippes Neusser Str. 450 50733 Köln 0221 – 221-956 00

Treffpunkt TheodorHeuss-Straße, PorzFinkenberg Theodor-Heuss-Str. 1 51149 Köln 02203 – 203 63 66

StattReisen Bonn 0228 – 65 45 53

Tierschutzzentrum Leverkusen e.V. Reuschenberger Str. 100 51379 Leverkusen-Opladen 02171 – 29 94 01 Tourist Information Stadt Hennef Frankfurter Str. 97 53773 Hennef 02242 – 194 33

VHS Bonn Wilhelmstr. 34 53103 Bonn

Stiftung KERAMION Bonnstr. 12 50226 Frechen 02234 – 697 69-0

VHS Troisdorf/Niederkassel Kölnstr. 2 53840 Troisdorf

Stiftung Schloss und Park Benrath Benrather Schlossallee 100-106 40597 Düsseldorf 0211 – 899 38 32

Volkssternwarte (SchillerGymnasium) Nikolausstr. 55 50937 Köln 0221 – 41 54 67

Straßenbahnmuseum Thielenbruch Otto-Kaiser-Str. 2c 51069 Köln 0221 – 283 47 73 Studio m22 Deutz Mathildenstr. 22 50679 Köln Tante Astrid Aachener Str. 48 50674 Köln Tanzbrunnen Köln Rheinparkweg 1 50679 Köln 0221 – 821 31 83 TASK Schauspielschule Eupener Str. 159 50933 Köln 0221 – 277 36 21

Stadtbücherei St. Martinus Kerpen Stiftsstr. 27 50171 Kerpen

Schloss Burg a.d. Wupper Schlossplatz 2 42659 Solingen 0212 – 24 22-60

Stadtbücherei Wermelskirchen Kattwinkelstr. 3 42929 Wermelskirchen

Schloss Drachenburg Drachenfelsstr. 118 53639 Königswinter 02223 – 90 19 70

Stadthalle Bad Godesberg Koblenzer Str. 80 53177 Bonn-Bad Godesberg

Temma-Markt Bayenthal Schönhauser Str. 64 50968 Köln 0221 – 36 79 09 04 Braunsfeld Aachener Str. 497 50933 Köln

Stadtmuseum Siegburg Markt 46 53721 Siegburg 02241 – 557 33

THEAS Theaterschule Jakobstr. 103 51465 Bergisch Gladbach 02202 – 927 65 00

Stadtteilbibliotheken Bonn Bad Godesberg Moltkestr. 2-8 53173 Bonn 0228 – 35 38 97

theater die baustelle Bonner Str. 284 50968 Köln 0221 – 61 24 80

Schloss Falkenlust Schlossstr. 6 50321 Brühl 02232 – 440 00

Theaterpädagogisches Zentrum (TPZ) Genter Str. 23 50672 Köln 0221 – 52 17 18

stattreisen köln e.V. 0221 – 73 80 95

Schloss Augustusburg Schlossstr. 6 50321 Brühl 02232 – 440 00

Schloss Dyck Schloss-Dyck-Straße 41363 Jüchen 02182 – 82 41 19

Theater Klapperkasten im Bürgertreff 1006 Berg.-Gladb.-Str. 1006 51069 Köln 0221 – 860 35 68

Telekom Dome Basketsring 1 53123 Bonn-Hardtberg

Vulkanpark Eifel Rauschermühle 6 56637 Plaidt 02632 – 98 75-0 Wachsfabrik Industriestr. 170 50999 Köln Waldorfkindergarten Esch Weilerstr. 6 50765 Köln Wallraf-Richartz-Museum Obenmarspforten (am Kölner Rathaus) 50667 Köln 0221 – 221-211 19 Walzwerk Pulheim Rommerskirchener Str. 21 50259 Pulheim 02238 – 47 51 75 WDR-Funkhaus Wallrafplatz 50667 Köln 0221 – 22 00 Westfälisches Freilichtmuseum Hagen Mäckingerbach 58091 Hagen 02331 – 78 07-0 ZAK – Zirkus- und Artistikzentrum Köln An der Schanz 6 50735 Köln 0221 – 702 16 78 Zentralbibliothek Bonn Münsterstr. 18 53111 Bonn 0228 – 77 45 70


kleinanzeigen

1 Baby & Kleinkind

Keine Vorkenntnisse nötig! Beginn September 2012, alle Infos unter: www.theaterdiebaustelle. de oder info@theaterdiebaustelle.de

3 lernen für kinder ABACUS Nachhilfeinstitut Köln bietet individuellen Einzelunterricht bei Ihnen zu Hause. Alle Klassen u. Fächer, z.B. Mathe, Engl., Deutsch, Latein, ReWe ... Freie Terminwahl. Erfahrene Nachhilfelehrkräfte. Tel. 0221 – 985 53 25, www.abacus-koeln.com

Stress & Chaos im Wochenbett … Ich helfe Ihnen, den Alltag mit Säugling neu zu strukturieren. Gerne auch noch in der Schwangerschaft! ... für mehr Gelassenheit. Tages-/Wochenpauschale, Hausbesuche. 0172 – 640 38 01

Kunst trifft Unterricht: Spielend Kreativität fördern. Pfiffige, spannende Angebote für kleine Artisten. Engagierte Profis für Viel-Könner & Mehr-Woller. Testen unter www.koelner-malschule.de – auch in Kerpen!

2 kinderbetreuung Das Hauslehrerteam: ganzheitliche professionelle Nachhilfe zu Hause, alle Fächer, auch bei LRS, Dyskalkulie; professionelle Lernberatung! Jugendamtsförderung möglich. www.hauslehrerteam.de, Tel. 0221 – 24 88 04

Au-pair Agentur Heike Hambloch/ RAL-Gütezeichen. Au-pairs suchen Gastfamilien. Alle Infos unter Tel. 0221 – 73 30 30 oder www.au-pairs.de NICOLE‘S KINDERLAND, KölnLindenthal, Clarenbachstr. 2, bietet Kita-Plätze für 3- bis 6-Jährige und ab 2-Jährige. 7-17 Uhr mit Vollverpflegung. Förderung der Feinmotorik, Sprache, Englisch, Vorschule, singen, turnen, basteln u. v. m. Tel. 0221 – 96 43 85 88 Großtagespflege „Blickpunkt-Betreuung“ in Frechen hat noch Plätze frei! Wir bieten pädagogisch qualifizierte Betreuung für Kinder bis 3 Jahren in liebevollen Kleingruppen. Förderung durch das Jugendamt möglich. Infos: www.blickpunkt-betreuung.de Dominis Spielgruppe ab Sept. 2012 Neueröffnung in Lindenthal für Kinder zw. 2 und 4 Jahren. An 3 Vormittagen/Woche (8-13 Uhr) bieten wir die Möglichkeit, soziales Miteinander im Spiel zu erfahren. Infos unter 0221 – 940 18 35 o. kids@koelner-dominis.de Oma-und-Opa-mieten.de Sie möchten mit ihrem Mann mal wieder was alleine unternehmen oder wieder regelmäßig einen Nachmittag in der Woche für sich haben? Wir sind selbst erfahrene Großeltern und unternehmen gerne viel mit Kindern. Tel. 0221 – 285 13 13 pme Familienservice: Wir suchen Tagesmütter/-väter mit Pflegeerlaubnis in Köln. VZ/TZ, mit/ohne Haustiere, NR-Haushalte. Kostenlose Vermittlung, Fortbildungsprogramm, Förderung durch die Stadt Köln. Weitere Infos: Tel. 0221 – 76 70 74, www.familienservice.de

Kindercoaching. Hilfe bei Schul- und Lernproblemen, familiären Konflikten, Konzentrationsproblemen, Hyperaktivität, Ängsten, Mobbing und Psychosomatik mit Christian Sonnenschein, Tel. 0221 – 340 60 66, www.kindercoaching-koeln.de Englisch für Kinder von 3-6 Jahren im Büze Ehrenfeld, immer montags um 16.45 Uhr oder mittwochs in Esch. Auch Englischkurse für Kinder in Esch von 6-10 Jahren, Hausaufgabenbetreuung Englisch und Englisch für Fortgeschrittene der Klassen 2-4 und Nachhilfe. Kostenlose Schnupperstunde! Auch Englischkurse in Ihrem Kindergarten. Infos unter GripsClub: www.gripsclub.org oder Tel. 0221 – 933 65 85

NEU in NIPPES: „Babys erstes Jahr“ – Kurse und weitere Angebote für Ihre Kleinen. Infos und Anmeldungen unter www.sapperlot-koeln.com

Malen macht Schule: Fördern Sie die Talente Ihrer Kinder professionell & mit System. Kreative Kinder sind erfolgreicher & selbstbewusster. Zwei Kunstlehrer pro Gruppe garantieren intensiven Unterricht mit Spaß. www.koelner-malschule.de Ganzheitliches Lernen heißt: Wissen genau dort vermitteln, wo Schwachstellen liegen, Lern- und Arbeitsstrukturen aufbauen, damit solche Lücken zukünftig gar nicht erst wieder entstehen, und eine intensive Unterstützung, die weiterhilft, wenn Prüfungsangst, Konzentrationsschwierigkeiten und Lernblockaden ein Thema sind oder Ihr Kind den Glauben an sich selbst zu verlieren droht. Tel. 0221 – 922 92 81, www.die-ueberflieger.de

4 kunst & kreatives Jungs stärken: Wann ist ein Mann ein Mann? Für Jungs ist es heute häufig schwer, ihre Rolle zu finden. In diesem Kurs arbeiten sie mit 3 Künstlern – einem Schauspieler, einem Bildhauer und einem Musiker – und können durch die Arbeit und den Kontakt zu den Künstlern ihren eigenen Weg finden lernen. Neue Kurse ab September, alle Infos unter: info@theaterdiebaustelle.de oder www.theaterdiebaustelle.de Goldschmiedekurse auf dem Atelierhof Köln-Sülz unter Leitung einer erfahrenen Goldschmiedin/Schmuckund Fotodesignerin. Für alle künstlerisch/handwerklich interessierten Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Fortlaufende Kurse, Wochenend- und Ferienkurse, Geburtstage. Tel. 0221 – 68 22 52, evelyn.pleiss@web.de, www.goldschmiede-pleiss.de ART4YOU: Heute bleibt die Mattscheibe kalt! Voller Fantasie & Tatendrang ins Abenteuer Kunst. Originelle Motive ausprobieren unter: Kölner Malschule, Tel. 0221 – 55 24 04 oder www.koelner-malschule.de. Auch in Kerpen: Tel. 02237 – 603 85 85

Die Überflieger helfen auf allen Ebenen, die mit Schule, mit Lernen, mit Leistungs- und Prüfungssituationen zu tun haben. Versierte Lehrkräfte kommen für einen individuellen Einzelunterricht zu Ihnen nach Hause, um Ihr Kind in seiner gewohnten Lernumgebung zu unterstützen, und werden selbst wieder von qualifizierten Fachleuten betreut. Tel. 0221 – 922 92 81, www.die-ueberflieger.de

60

Hits für Kids für 3- bis 5-Jährige: unser Mini-Art-Club. Die verblüffenden Ergebnisse und die strahlenden Gesichter sprechen für sich. www.koelner-malschule.de – auch in Kerpen! Neu in Sülz/Klettenberg! Ausdrucksmalen für Kinder und Erwachsene im Malfreude Atelier. Infos bei Kathrin Franckenberg Tel. 0221 – 240 83 14 und unter www.malfreude.de FOTOKURS FÜR MAMA & BABY Professionelle Fotografin (und Mutter) bietet u.a. Fotokurse in privater Atmosphäre für Frauen mit Kids am Vormittag. Stillen erlaubt! Mit Tipps und Tricks für schöne Baby-Fotos! Tel. 02232 – 50 95 91, www.beyland-fotografie.de Nähkurse in Ehrenfeld für Erwachsene und Jugendliche von engagierter Schneiderin & Schnittdirektrice. Infos: www.nähkurse-ehrenfeld.de Cats für Kids – Musicalkurs für Kids ab 9 Jahren hat noch Plätze frei! Wir unterrichten in den Fächern Gesang, Tanz, Akrobatik und Schauspiel.

Theaterkurse im CASAMAX Theater für Kinder ab 8 J., Jugendliche und Erwachsene: Sich auf der Bühne bewegen, sprechen, tanzen, singen ... Einstieg jederzeit möglich! Nächster Kursbeginn: 17.09.: Kinder und Jugendliche, 20.09.: Erwachsene, Theater-Ferien-Workshop für Kinder: 8.-12.10.12. Weitere Infos unter: Tel. 0221 – 44 76 61, www.casamax-theater.de FILMWORKSHOP – können Gehörlose besser sehen? WIRMACHENFILM! veranstaltet erstmalig für Kinder zw. 10 und 13 J. einen integrativen Workshop. Start 29.09. jeweils 9-16 Uhr inkl. Mittagessen. Hör- und sprachgeschädigte Kinder sind aufgerufen mitzumachen. Gemeinsam in 12 Tagen von der Geschichte zum Kurzfilm auf den roten Teppich des 23ten Cinepänz Kinderfilmfest. Info: www.wirmachenfilm.com, Tel. 0221 – 97 13 53 76 SpielSpassClown-Kindergruppe: „Adeline“ lädt herzlich ins Land der Freude ein. Wunderbare Begegnungen mit dem Clown fördern Kreativität, Fantasie, soziale Kompetenz, Lernlust. Für alle ab zwei Clown‘s Garden: 0162 – 871 34 49, info@theater-spirit.de

5 MUSIK www.jazzhausschule.de – Musik und mehr! Vom BabyMusikgarten bis zum Instrumentalunterricht, von der YoungsterBand bis zum Vorstudium Jazz sorgen professionelle Dozenten für zufriedene Kinder und Eltern. Eigelsteintorburg & Stadteile. Tel. 0221 – 13 05 65 24 Du willst Cello lernen? Im freien improvisatorischen Spiel, als RockPop oder klassisches Instrument? Ich unterrichte in der Musikschule Tönerei am Barbarossaplatz Jugendliche und Erwachsene. Katharina Hoffmann: 0179 – 974 61 78, cellomusica.wikispaces.com www.gitarrenlehrer-koeln.com Diplommusiklehrer, 20 Jahre Konzert- und Unterrichtserfahrung, keine Vertragsbindung, flexible Termingestaltung ohne durchbezahlte Ferien möglich, Kinder/Erwachsene, Einzelunterricht/2er-Gruppe, Tel. 0221 – 722 00 70 Musikschule & Musikakademie MuSAH®, Klavier – Gesang & Mehr. Unterricht mit Freude und Erfolg in allen Ausbildungsphasen und Stilen. Vorbereitung auf Konzerte, Wettbewerbe und Hochschul-Aufnahmeprüfungen, Tel. 0221 – 80 06 06 45, www.musah.de ZWERGENKLANG musikalische und künstlerische Frühförderung * Musikgarten und musikalische Früherziehung (0 bis 6 Jahre) in besonderer Atmosphäre in Köln-Ehrenfeld * spielerische, intensive Förderung * Tel. 0221 – 955 98 72 * www.zwergenklang.de


61

kleinanzeigen

KÄNGURU 09 I 12

Rochus-Musikschule e.V. – Musikalische und Tänzerische Früherziehung, Instrumental- und Gesangsunterricht, Pilates und QiGong. Kostenlose Schnupperstunden! Erlenweg 41, 50827 Köln, Tel. 0221 – 97 99 96 94, info@rochusmusikschule.de, www.rochusmusikschule.de Klavierunterricht von Dipl.-Klavierlehrerin für Kinder und Erwachsene, Klassik, Jazz und Pop. Hausbesuch möglich. www.paragi.de, Tel. 02234 – 70 05 99 Tag der offenen Tür am 02.09.12 in der Musikschule Henneberger in Bonn. Kostenlose Probetermine, Vorspiele von Schülern und Dozenten und noch viel mehr … Weitere Infos unter www.musikschule-henneberger.de oder 0228 – 65 64 17 Kreatives Musizieren in KölnWeiden. Musikalische Förderung mit allen Sinnen für Kiga-Kinder und Grundschüler + Eltern/Großeltern. Gemeinsam Spaß haben mit alten Kinderliedern + Klangspielen. Tel. 0163 – 363 71 12, www.musiktherapie-bosch-koeln.de M O V E M E NT – Kinderballett + -Turnen ab 3 J., Kinderjazzdance ab 8 J., Fitness, Stepaerobic, Gymnastik. Kostenlose Probestunde. Ballettschule Pia Hieb in Dellbrück, Tel. 0179 – 497 63 02, www.movement-koeln.de Du willst Cello lernen? Im freien improvisatorischen Spiel, als Rock-Pop oder klassisches Instrument? Ich unterrichte in der Musikschule Tönerei am Barbarossaplatz Jugendliche und Erwachsene. Katharina Hoffmann: 0179 – 974 61 78, cellomusica.wikispaces.com

des Ballettunterrichts Motorik und Körperhaltung, Fantasie, Ausdruckskraft und Kreativität, alles hinführend zum klassischen Ballett. Auch Ballett und Jazz Dance. Tel. 02246 – 35 26, www.ballettschule-im-hofgarten.de Judo spielend lernen. Entwicklungsgerechte Förderung von Motorik, Wahrnehmung und sozial-emotionaler Kompetenz für Kinder ohne Wettkampf- und Leistungsdruck mit Christian Sonnenschein, Tel. 0221 – 340 60 66, www.judospielpaedagogik.de

Crash-Kurse Schwimmen: Herbstferien, Anf. bis Gold, Kids ab 4 bis 18 J., in „De Bütt“ – Hürth. Müller-Wendland Aktiv, Tel. 0221 – 31 32 77, aktiv@mueller-wendland.de, www.mueller-wendland.de KiTTS e.V. Der „Kinder Tobe-, Turnund Spielverein“ bietet verschiedene Sport- und Bewegungsprogramme für Kinder von 2 bis 7 Jahren. Unser Angebot umfasst Toben-Turnen-Spielen (Eltern-Kind-Turnen mit flexiblen Teilnahmezeiten – ab 2 J.), den beliebten Fußballgarten (Fußballspielen ohne Leistungsdruck – ab 4 J.), unseren Spielegarten und vieles mehr. Infos unter www.kitts-ev.de, Tel. 0221 – 98 74 21 39

6 TANZ, SPORT & FITNESS TANZATELIER DANKA BUSS seit 1999 in Köln-Junkersdorf, MiniClub (ab 3 J.), Ballett (ab 4 J.), Jazz Dance (ab 12 J./Erw.), Videoclipdance (ab 8 J.), Aerobic (Erw.). Unsere Probestunden sind kostenlos! Tel. 0221 – 48 28 11, www.tanzatelier.de TanzBreuer – Freude am Tanzen. Mauritiussteinweg 90-92, 50676 Köln. Kindertanzen im frühen Vorschulalter 4-6 J., im Grundschulalter 6-8 J. und 9 J. Kostenlose Probestunde. Tel. 0221 – 21 61 61 Purzelbaum Bewegungstraining für Kinder ab 4 Monate und Eltern-KindTurnen ab 2 J. Durch Lieder und Spiele wird die Bewegungsfreude der Kinder geweckt, eine Bewegungslandschaft regt zum Turnen und Toben an. Widdersdorf, Alte Schule, Susanne Dix, Tel. 0221 – 534 14 42 Tanzstudio in der Marmeladenfabrik in Nippes: Kindertanz, Ballett, Streetdance, Salsa, afrikanischer Tanz, zeitgenössischer Tanz, Pilates, Feldenkrais. Info: Claudia Mölders, Tel. 0221 – 760 31 94, www.tanz-marmeladenfabrik.de Ballettschule Holweide seit 22 Jahren, Kinderballett – spielerisch zum Tanz. Das ist der Unterrichtsinhalt für die Kleinsten in Köln-Holweide. Die Kinder schulen in den ersten Jahren

Springen, Krabbeln, Drehen, Fallen ... kreativer Kindertanz und Tänzerische Früherziehung in Sülz ab 2 1/2 Jahren! Mit Musik, Rhythmus, Improvisationen, kindgerechter Tanztechnik und viel Bewegung die Welt des Tanzes und die eigenen Möglichkeiten entdecken. Und dabei vor allem Spaß haben! Kostenlose Probestunde. Info: Tanzplatz – Kreativer Kindertanz im Veedel. Info: R. Platz, Tel. 0221 – 589 04 21 Karate-Do für Jugendliche & Kinder (ab 4 J.) in Köln-Nord, -Süd und -West. Kostenlose Schnupperstunde. Info und Anmeldung: 1. Karate Ag Kölner Schulen e.V., Tel. 0221 – 469 57 10, E-Mail: info@koeln-karate.de, Homepage: www.koeln-karate.de TanzBreuer – Freude am Tanzen. Sudetenweg 48, Köln-Junkersdorf: Kindertanzen im frühen Vorschulalter und Kinder-Ballett. Kostenlose Probestunde. Tel. 0221 – 21 61 61 TANZETAGE zwischen Barbarossaplatz und Severinstraße: Spielerischelementarer Tanz ab 3 J., Ballett/moderner Kindertanz ab 6 J., Streetjazz, Hip-Hop, Ballett, Jazz und Modern Dance für Jugendliche und Erwachsene, unverbindliche Probestunden. Info: 0221 – 357 94 44, www.tanzetage.de

7 KINDERGEBURTSTAG Kunterbuntevents bietet Ihnen Mottopartys mit professioneller Zaubershow, Schminken, Spiele, Basteln und Ballonmodellage. Alissa und Astro Aladino, hauptberufliche Zauberkünstler seit 15 Jahren. www.kunterbuntevents.de, 02236–6 25 54 oder 01712–44 99 00 Bogenschießen: Mit professioneller Ausrüstung und fachlicher Betreuung. Spannende Bogenturniere ab 10 J. bei Ihnen vor Ort oder im Kölner Norden ab 129,- Euro (Bogenevents auch für Erwachsene). Tel. 0160 – 98 64 93 36 oder www.bogenschiessen-fuer-alle.de

PUPPENTHEATER Penbasi FigurenSpektakel zeigt: Der kleine Häwelmann (ab 2 J.)/Tischlein-deck-dich (Schattenspiel u. Bildprojektion, ab 4 J.)/weitere Stücke. Auch: Kreativangebote für Kinder nach Absprache. Tel. 0228 – 550 69 69; penbasi-figurenspektakel@web.de

Lustig der Clown, heiter das Leben: Clown Adeline gestaltet wunderbare Geburtstage, schenkt Ihrem Kind Freude bei Krankheit, übt Achtsamkeit mit kleinen Wilden. Clown‘s Garden: Raum für Spiel und Lebensbuntheit: info@theater-spirit.de, 0162 – 871 34 49

GPS-Rally, Schnitzeljagd und Schatzsuche mit modernem Navigationsgerät. Der ganz besondere Spaß zum Beispiel als Kindergeburtstag, Nachtrally, Familienevent oder Betriebsausflug. Besuchen Sie uns unter www.gpsrally.de, info@gpsrally.de, Tel. 02241 – 905 50 27 Motorrad-Abenteuer-Geburtstag für Kind & Co. von 8-88 Jahren (mit und ohne Führerschein) unter Anleitung von Sicherheitstrainern, zusätzlich Trampolin, Kicker, Lagerfeuer, Outdoor-Spaß in 51789 Lindlar bei der www.motorradfrau.de. Mit Sicherheit – viel Spaß!

Nix wie raus! Aufregende Kindergeburtstage in der Natur. Für Naturforscher, Zauberlehrlinge, Räuber oder Indianer – für neugierige Jungs und Mädchen. Es warten spannende Abenteuer auf dich und deine Freunde. Info@lieblingsgruen.de, Tel. 0221 – 30 09 07 30 Naturverbunden. Natur verbindet auch in der Großstadt. Der Querwaldein e.V. bietet ganzjährig nachhaltige Naturerlebnisse in Köln & Bonn: offene Familienveranstaltungen, naturkundliche Exkursionen, Kindergeburtstage, Schul- & Kindergartenausflüge, Schul-AGs, Projektwochen, Team-Events, GPS-Schatzsuchen, Betriebsausflüge & vieles mehr. Infos unter: 0221 – 261 99 86 oder www.querwaldein.de

Märchen für Jung und Alt! Erzählerin kommt zu euch nach Hause, in die Schule, den Kindergarten. Fon/Fax: 0228 – 33 54 21, E-Mail: caro@cheapthrills-theatre.de Minimax und Honeyfunny, die lustigen Kinderzauberer und Ballonmodellierer sowie Kinderschminken und Animation für Feste und Geburtstage jeder Art. Du bist der Hit, du machst mit. Mobil: 0163 – 620 12 64 oder www.zauberer-minimax.de Der Kasperle kommt zu Ihrem Kindergeburtstag mit Türrahmentheater. Ich bin Puppenspielerin und Mutter und spiele lustige Stücke zu vielen verschiedenen Themen für Kinder von 2 bis 7 Jahren, 30 Minuten ca. 50 Euro; www.kerluku.de. Tel 0160 – 98 76 35 76

Go Nature – Tierisch was erleben! Werde mit Go Nature zum Naturforscher und lerne beim spannenden Kindergeburtstag Schlangen, Vogelspinnen und getarnte Insekten hautnah bei dir zu Hause kennen. Oder kommt mit auf eine „wilde“ Entdeckungsreise in die Natur. Tolle Naturerlebnisse zum Thema Fledermäuse und Greifvögel für die ganze Familie gibt es auch. Tel. 0221 – 169 42 72, www.tierisch-was-erleben.de

Ein sehr besonderer Tag im Märchentheater: mit Märchenvorstellung, Kuchen, Getränke, Kostümierung, Schminke und einer Überraschung aus der Schatztruhe. Familienfreundliche Preise. Kontakt: B. Montazem, Tel. 0221 – 61 24 80 oder 0178 – 845 09 47


kleinanzeigen/Impressum

Impressum

8 URLAUB & FERIEN

Heft 09-12, 13. Jahrgang verbreitete Auflage 60.000

Erfahrene Fachanwältin für Familienrecht (selbst Mutter zweier Söhne) aus dem Kölner Süden hat ein offenes Ohr für Ihre Fragen rund um das Familienrecht – Scheidung. Es wird gerne ein Vorabgespräch geführt. Gerne in meiner Kanzlei als auch telefonisch/per E-Mail. Kanzlei Kentenich, Severinskirchplatz 12, 50678 Köln, Tel. 0221 – 379 76 57, info@Kanzlei-Kentenich.de, www.Kanzlei-Kentenich.de

Känguru Colonia Verlag GmbH Hansemannstr. 17-21 50823 Köln Fax 0221 – 99 88 21-99 www.kaenguru-online.de Geschäftsführerinnen Susanne Geiger-Krautmacher (v.i.S.d.P.) Petra Hoffmann Redaktion Petra Hoffmann (ph) Tel. 0221 – 99 88 21-21 hoffmann@kaenguru-online.de Online-Redaktion Golrokh Esmaili (ge) Tel. 0221 – 99 88 21-23 esmaili@kaenguru-online.de anzeigenLeitung Susanne Geiger-Krautmacher Tel. 0221 – 99 88 21-11 geiger@kaenguru-online.de Mediaberatung Gabriela Völkl, Tel. 0221 – 99 88 21-12 voelkl@kaenguru-online.de Sibylle Kemper, Tel. 0221 – 99 88 21-13 kemper@kaenguru-online.de Helgard Wedig-Dzikowski (auch Abos) Tel. 0221 – 99 88 21-42 wedig@kaenguru-online.de Online-Werbung Sonja Bouchireb, Tel. 0221 – 99 88 21-41 bouchireb@kaenguru-online.de

REISEN für junge Fußballkicker: – Fußball-Feriencamps mit Übernachtung im Rheinland (8-18 J.) +++ Spezielle Mädchen- und Frauen-Fußballcamps (8-19 J.) +++ Sprach- und Fußballreisen nach England & Spanien (12-18 J.) +++ Vater-Sohn-Fußballwochenenden nahe Köln (ab 6 J.) +++ Zertifizierter Jugendreiseveranstalter seit 11 Jahren +++ Informationen unter Tel. 0221 – 801 82 82 oder www.ferienfussball.de Frische Luft und viel Platz: Ferienhaus in der Eifel (54597 Auel) zu vermieten. Ideal für Familien, bis 6 Pers. Das Ferienhaus ist frisch renoviert, hat 2 Schlafzimmer, 2 Bäder, eine Wohnküche, riesigen Garten. Bollerwagen gegen Leihgebühr. Bettwäsche wird gestellt. Tierparks etc. in der Nähe. www.hauswitschen.de

Zur Zeit gültige Preisliste Nr. 7 vom 1.5.2007 kleinanzeigen/Mitnahmeorte Dagmar Salomon salomon@kaenguru-online.de Veranstaltungstermine Bitte per E-Mail mit vollständiger Veranstalteradresse bis zum 8. des Vormonats an: Petra Schulte schulte@kaenguru-online.de Tel. 0221 – 99 88 21-22 Grafik Marion Mallmann, Tel. 0221 – 99 88 21-32 grafik@kaenguru-online.de Alessandro Riggio (Termine) Belichtung und Druck Weiss-Druck Monschau Mitarbeiter dieser Ausgabe Sue Herrmann, Thomas Riedel (tr), Laura Kuwawi, Asle Güleryüz-Molin, Golrokh Esmaili (ge), Jana Steinebach (js), Daniele Lukaßen, Ursula Katthöfer, Ann Kathrin Bender Lektorat Redaktionsteil Martina Dammrat Bildnachweise am Bild KÄNGURU erscheint monatlich (10 mal im Jahr) und liegt kostenlos an über 1.000 Stellen aus. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Zeichnungen und Fotos wird keine Haftung übernommen. KÄNGURU veröffentlicht kostenlos Termine für Veranstaltungen. Die Übereinstimmung des abgedruckten Veranstaltungskalenders mit der Vorlage ist zwar beabsichtigt, aber ohne Gewähr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Alle Urheberrechte für Beiträge, Fotos und Anzeigen liegen bei der Herausgeberin, bzw. den Autoren. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Köln. Anzeigenschluss für die oktober 12-Ausgabe: 8. September 2012

KÄNGURU ist Mitglied der „Familienbande,” des bundesweiten Zusammenschlusses von Eltern-Stadtmagazinen, Gesamtauflage 745.000, Telefon 0431 – 220 73-0, www.familienban.de

KÄNGURU ist Mitglied im VDZ NRW, dem Verband der Zeitschriftenverlage in NRW e.V.

10 ERWACHSENE

Gemütliches, familienfreundliches Ferienhaus in Ostfriesland, nahe Greetsiel und Norddeich zu vermieten! Großzügiger Garten, ruhige Lage, bis 6 Personen, ab 275 Euro/Woche. www.ostfriesischesferienhaus.de, Tel. 0214 – 840 52 20 Winterurlaub 2012 mit Kindern! Das ist eine der Spezialitäten der „KinderReiseWelt“. Sichern Sie sich jetzt Ihren Skiurlaub für Groß und Klein oder den Traumurlaub unter weißen Palmen! Egal, welches Ziel Sie für den Winterurlaub aussuchen, wir finden das Passende für Sie und Ihre Kinder! Tel. 0221 – 942 21 50, www.kinderreisewelt.de

9 KONTAKT & FREIZEIT Alternative zu KiTa-Erziehung. Wessen Kind möchte nicht in den Kindergarten u. muss auch nicht. So wird der Tag lang, die Straßen und Plätze sind Tagsüber leer, alle im Kindergarten ... Alleinerziehend mit Tochter, 4 Jahre, sucht Gemeinsames. Jaa@gmx.tm

MärchenerzählerIn, MärchenfigurenspielerIn – Berufe für Menschen Heute! Ausbildungskurse beim Märchenbrunnen – Franziska Schade – Kontakt und Info: 02244 – 900 98 30, Dollendorfer Straße 31, 53639 Königswinter

62

kerin (Psychotherapie). Infos unter www.2einhalbstunden.de Alleine erziehen – Alltag für viele KölnerInnen. Eine Auszeit davon gibt es immer dienstags von 16-18.30 Uhr im Büze Ehrenfeld. Hier treffen sich Alleinerziehende (inkl. Kinderbetreuung) unter lockerer fachlicher Anleitung zum Austausch über vielfältige Themen. info@bueze.de oder 0221 – 54 55 00 Zurück in den Beruf! Coaching und Beratung zur Entwicklung von neuen beruflichen Perspektiven nach der Kinderpause und Begleitung beim Wiedereinstieg in den Beruf. Kostenfreies Vorgespräch zur Orientierung. www.sabinekessel.de, info@sabinekessel.de

Endlich wieder Platz! Aufräumcoaching. Sie brauchen Hilfe beim Aufräumen Ihrer Wohnung oder Ihres Büros? Wollen Sie den wirklich wichtigen Dingen in Ihrem Leben mit meiner Hilfe wieder Raum geben? Tel. 0221 – 20 46 60 31, www.endlichwiederplatz.de Intuitives Bogenschießen +++ Pfeile schießen ++ Ideen treffen +++ Freude erleben ++ Natur genießen +++ Seelische Entspannung durch körperliche Anspannung. Tageskurse u. Fortbildungen: www.Abenteuer-lernen.net, Tel. 0221 – 54 81 40 70

11 ENTSPANNUNG & BEAUTY

12 GESUNDHEIT

Klima retten – mit Rendite! Der BaumSparVertrag: 5% bis 9% Rendite p.a. mit nachhaltiger FSC-Aufforstung. Ab 33 Euro ein Edelholzbaum monatlich, nur einjährige Mindestzahlung. Limitiertes Angebot: Tel. 0228 – 943 77 80 oder www.BaumSparVertrag.de

Klassische Homöopathie & Kinderhomöopathie: Heilpraktikerin Beate Wermelskirchen, Kartäuserwall 23, 50678 Köln, Tel. 0221 – 801 67 84, info@naturheilpraxis-wermelskirchen.de, www.naturheilpraxis-wermelskirchen.de

Gestalttherapie – Heilung durch Würdigung: Coaching & (Krisen-) Beratung für Erwachsene, Jugendliche und Paare, Selbsterfahrungsgruppen, Achtsamkeitsseminare ... Heike Wunnenberg, Gestalttherapeutin DVG, 0177 – 441 35 12, www.wunnenberg-gestaltpraxis.de

Judo als Therapie – Hilfe bei Entwicklungsstörungen, sozialemotionalen Problemen, Verhaltensauffälligkeiten, Schul- und Lernproblemen, Mobbing, Konflikten und Ängsten – Christian Sonnenschein, Tel. 0221 – 340 60 66, www.judospielpaedagogik.de

Paar- und Sexualtherapie – International ausgebildete Paartherapeutin, Andrea Schaal, Dipl.-Psychologin. Regelmäßige unverbindliche Kennenlern-Abende in der Praxis. Apostelnstr. 28-30, am Neumarkt. Tel. 0221 – 47 67 20 12. www.AndreaSchaal.de Lösungen, die Ihnen entsprechen – ob kurzfristiges Problem, Krise oder Veränderungswunsch. DiplomPsychologin bietet Systemische Beratung, Coaching, Krisenintervention. Kostenfreies Erstgespräch! Tel. 0173 – 988 80 02, www.grosse-kreise.de Karate-Do für Frauen und Männer jeden Alters in Köln-Nord und -Süd. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Kostenlose Schnupperstunde. 1. Karate Ag Kölner Schulen e.V., Tel. 0221 – 469 57 10, E-Mail: info@koeln-karate.de, Homepage: www.koeln-karate.de Wenn zwei nicht streiten... Rechtsanwältin, zugleich Fachanwältin und Mediatorin bietet professionelle Beratung und Unterstützung für Ihren Weg aus dem Konflikt. Rechtsanwältin und Mediatorin Stephanie Schmanns-Hüsing, Apostelnstr. 2, 50667 Köln, Tel. 0221 – 13 45 46, www.schmanns.eu Beratungsgruppe für Mütter! Themen: Erziehung, Überlastung, Partnerschaft, Wiedereinstieg in den Beruf u.a. Angeleitet wird die Gruppe von einer Pädagogin/ Supervisorin und einer Heilprakti-

Klangmassage mit tibetischen Klangschalen. Die Klänge wirken wohltuend und entspannend. Sie wirken ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele. Praxis für Beratung + Entspannung Daniela Hebmüller, Tel. 02234 – 27 59 50, www.komm-in-deine-mitte.de Schulprobleme, Unkonzentriertheit, Schlafstörungen. Psych. Beraterin unterstützt Ihr Kind dabei, seine eigenen Stärken zu entdecken und ihnen zu vertrauen. Praxis für Beratung + Entspannung Daniela Hebmüller, Tel. 02234 – 27 59 50; www.komm-in-deine-mitte.de


63

kleinanzeigen

KÄNGURU 09 I 12

AD(H)S: Energieseherin bietet einfühlsame Beratung und Begleitung für innere Ruhe, gestärktes Selbstbewusstsein und verbesserte Beziehungen. Alexandra Grosch, Heilpraktikerin (Psych.), Tel. 0221 – 22 20 35 19, www.magic-butterfly.de Gesundheitscoaching – Biete Beratung & Coaching zu Themen, die an Ihrer Gesundheit „nagen“. Es geht darum, Ihre eigenen Ressourcen und Selbstheilungskräfte zu wecken und zu nutzen. Ich freue mich auf Sie. Tel. 0221 – 16 99 26 08, www.lebensraumgesundheit.de Ideales Abnehmprogramm – ohne Hungergefühl und ohne Sport mit persönlichem Coach. Infos und Anmeldung: Firma Viola Jachmich, Tel. 02233 – 949 91 57 Teilleistungsstörungen in der Schule, Lernblockaden, Konzentrationsmangel, Hyperaktivität – Synbalance-Therapie. Heilpraktikerin Gisela Schneider, Oberstraße 111, 51149 Köln, Tel. 02203 – 102 33 82, www.therapie-schneider.de, www.synbalance.de Beziehungsprobleme? Trennung? Kind und Kegel – alles zu viel? Entscheidungsschwierigkeiten? Dipl. Sozialpädagogin/Systemische Beraterin bietet zeitnahe, finanzierbare Hilfe. www.diehoermann.de; mobil: 0172 – 270 56 21

13 WOHNEN & LIFESTYLE Wir, (Filmemacher, Journalistin und ein Kind) suchen dringend eine schöne Eigentumswohnung in der Südstadt o. in Bayenthal. Gerne renovierungsbedürftig. Oder eine (mindestens) 4-Zimmer-Wohnung zur Miete. Nachrichten per E-Mail an: gollie@gmx.net oder telefonisch unter 0163 – 604 66 11

14 SECOND-HAND

15 FAHRRÄDER & AUTOS

16 STELLENMARKT KITA Brunnenkinder e.V. sucht ab 1.11.2012 kreativ erfahrene Erzieherin in Vollzeitanstellung in KITA mit „teiloffenem Konzept“. Schriftl. Bewerb. an Kita Brunnenkinder e.V., Venloer Str. 725, z.H. Hr. Oettinger-Nawar, 50827 Köln

in Fragen des Familien- und Erbrechts (z.B. Scheidung, Unterhaltsrecht, Kindschaftsrecht, Ehevertrag, Testamentsgestalt.). Bachemer Str. 176-178, 50935 Köln, Tel. 0221 – 400 09 28, www.kanzlei-michalke.de

17 VERMISCHTES

Der GeschenkBaum: Das nachhaltige Geschenk mit doppelter Rendite! Bis 4,5 % Rendite durch Regenwald-Aufforstung. Geschenkurkunde in schöner Edelholz-Schatulle mit RosenholzSchlüsselanhänger. Infos unter 0228 – 943 77 80 oder www.GeschenkBaum.de

Rechtsanwältin Michalke (zugleich Fachanwältin für Familienrecht) bietet Beratung und gerichtliche Vertretung

Erfahrene Fachanwältin für Familienrecht (selbst Mutter zweier Söhne) aus dem Kölner Süden hat ein offenes Ohr für Ihre Fragen rund um das Fa-

milienrecht – Scheidung. Es wird gerne ein Vorabgespräch geführt. Gerne in meiner Kanzlei als auch telefonisch/per E-Mail. Kanzlei Kentenich, Severinskirchplatz 12, 50678 Köln, Tel. 0221 – 379 76 57, info@Kanzlei-Kentenich.de, www.Kanzlei-Kentenich.de Mediatorin | Fachanwältin für Familienrecht: Ich berate Sie zu alle Fragen im Bereich Familien- und Erbrecht, insb. die Möglichkeit der gemeinsamen Konfliktlösung (Mediation). Kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Vorabgespräch, in welchem ich gerne alle Fragen beantworte. Rechtsanwältin Anke-Jonna Jovy, Hohenstaufenring 63, 50674 Köln, www.kanzleijovy.de, Tel. 0221 – 58 93 77 99


KÄNGURU Stadtmagazin für Familien in KölnBonn September 2012  

FEIERN: Weltkindertag in Köln LERNEN: Weiterbildung NEUE SERIE: Dyskalkulie + 928 Veranstaltungstipps

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you