Page 1

Herbst 2010

Junius Verlag Architektur Hamburg Kulturwissenschaften Philosophie


150. Todestag am 21. September 2010 Arthur Schopenhauer zur EinfĂźhrung Volker Spierling 3., verbesserte Auflage ca. 160 Seiten, Broschur ca. â‚Ź 12,90 [D]/sFr 22,50 ISBN 978-3-88506-631-6 Warengruppe 1 525 Erscheint im Juni


Zur Einführung

Architektur/Ingenieurbaukunst

Theorien des Internet Martin Warnke

4

Bruno Latour Henning Schmidgen

4

Sprachphilosophie Georg W. Bertram

5

Pragmatismus Hans-Joachim Schubert/ Hans Joas/Harald Wenzel

5

Theorien der Fotografie Peter Geimer

6

Michel Foucault Philipp Sarasin

6

Walter Benjamin Sven Kramer

7

Arthur Schopenhauer Volker Spierling

7

Sören Kierkegaard Konrad Paul Liessmann

8

Jean-Jacques Rousseau Günther Mensching

8

Werbemittel

9

Top-30-Regalcheck

10

Architektur in Hamburg Jahrbuch 2010 Hamburgische Architektenkammer (Hg.)

24

Nexthamburg. Jahrbuch 2030 Julian Petrin (Hg.)

26

Übersicht Hamburg-Bücher

28

Ingenieurbaukunst – made in Germany. 2010/2011 Bundesingenieurkammer (Hg.)

30

Jahrbuch Bau und Raum 2009/2010 32 Yearbook Building and Space 2009/2010 Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Hg.) Landschaft – Erinnern Über das Gedächtnis im Erfinden von Orten Marcus Cordes

33

Max-B. Ein außergewöhnliches 34 Wohnbauprojekt in Hamburg Ingrid Lempp/Tina Stadlmayer (Hg.) Zitadelle Spandau Konstruktion und Bauwerk GSE, Regina Jost (Hg.)

35

Backlist

Hamburg Hambuch Das Hamburger Hausbuch

12

Hamburg-Alphabet Chris Campe

16

Wahre Worte Weiser Wirte – aus Hamburg Ulli Müller

18

Hafenbuch Hamburg Michael Martin/Nicole Keller/ Oliver Schumacher

20

Werbewelten made in Hamburg 100 Jahre Reemtsma Stefan Rahner/ Museum der Arbeit (Hg.)

22

Einführungen

36

Hamburg

38

Architektur

39

Adressen

40


Reihe Zur Einführung

Novitäten Y Theorien des Internet

Bruno Latour

Diese Einführung beschreibt diejenigen Eigenschaften eines sich rasant entwickelnden Kommunikationsmediums, die nicht sofort wieder veralten; sie zeichnet die dauerhaften Züge dieses schon seit über vierzig Jahren bestehenden Netzwerks nach: Denn nur aus der Geschichte des Internet lassen sich wesentliche Merkmale seiner aktuellen Verfasstheit verstehen, u.a. die Schwierigkeiten, es zu kontrollieren oder Geld damit zu verdienen. Eine »Ökonomie des Internet« beschreibt das Phantasma einer Umsonst-Wirtschaft, eine »Technik des Netzes« skizziert die Funktionsweise dieses Artefakts, eine »Wissenschaft vom Netz« liefert präzise Begriffe von Komplexität, Wachstum und Störanfälligkeit. Und eine »Kultur des Netzes« will verstehen, welche Formen menschlicher Tätigkeit das Erscheinungsbild des Internet heute prägen.

Bruno Latour (geb. 1947) macht Furore. Begonnen hat er als »Liebhaber« der Wissenschaften und der Technik, als Mitbegründer der Akteur-Netzwerk-Theorie (ANT) und als Philosoph einer Moderne, die nie modern gewesen ist. Mittlerweile ist er nicht nur einer der populärsten Vertreter der Wissenschaftsforschung, sondern auch ein »großer Erneuerer der Sozialwissenschaften« und exemplarischer Grenzgänger zwischen Natur- und Geisteswissenschaften. Diese Einführung gibt erstmals einen umfassenden Überblick über das Werk, von den frühen anthropologischen Studien in Abidjan (Elfenbeinküste) bis zu den jüngsten Überlegungen zu einer empirischen Metaphysik der Existenzweisen. Dabei wird deutlich, dass Latour auf das grundlegende Problem der gesellschaftlichen Überlieferung, der Tradition von Erfahrungen und Erkenntnissen, antwortet.

Theorien des Internet zur Einführung Martin Warnke

Bruno Latour zur Einführung Henning Schmidgen

ca. 192 Seiten, Broschur ca. € 13,90 [D]/sFr 23,90 ISBN 978-3-88506-679-8 Warengruppe 1 744 Erscheint im Oktober

ca. 192 Seiten, Broschur ca. € 13,90 [D]/sFr 23,90 ISBN 978-3-88506-680-4 Warengruppe 1 526 Erscheint im Oktober

Martin Warnke

Henning Schmidgen

Martin Warnke war Initiator des Fachs »Kulturinformatik« am Fachbereich Kulturwissenschaften der Leuphana Universität Lüneburg und vertritt zurzeit die Professur für Erkenntnistheorie und Philosophie digitaler Medien an der Universität Wien.

Henning Schmidgen ist Research Scholar am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin.

Veröffentlichungen u.a. Informatik – Elementare Einführung, Oldenbourg, 2. Aufl. 1991. (Hg. zus. mit Wolfgang Coy und Georg Christoph Tholen), HyperKult, Stroemfeld 1997.

4

Veröffentlichungen u.a. Das Unbewußte der Maschinen. Konzeptionen des Psychischen bei Guattari, Deleuze und Lacan, Wilhelm Fink 1997. (Hg.), Lebendige Zeit. Wissenskulturen im Werden, Kadmos 2005. Die Helmholtz-Kurven. Auf der Spur der verlorenen Zeit, Merve 2009.


Reihe Zur Einführung

Sprachphilosophie

Pragmatismus

Sprachphilosophie wurde erst im 20. Jahrhundert als eigenständige Disziplin der Philosophie begründet und avancierte sofort zu einer ihrer Fundamentaldisziplinen. Ihre Wurzeln liegen aber in der Antike, und seitdem haben sich zahlreiche Philosophien mit dem Thema der Sprache auseinandergesetzt. Diese Einführung legt den Schwerpunkt auf das Sprachdenken des 20. Jahrhunderts – Frege, Wittgenstein, Austin, Heidegger, Davidson, Brandom und Derrida – und bringt diese Positionen sowohl miteinander wie mit den historischen Vorläufern Platon, Aristoteles, Locke und Herder ins Gespräch. Die Diskussion ist dabei durchweg an den grundlegenden Fragen der Sprachphilosophie orientiert, sodass der Band einen systematischen Überblick über die wichtigen Traditionen und Positionen der Disziplin liefert.

Diese Einführung stellt die philosophischen und soziologischen Grundzüge des amerikanischen Pragmatismus, dessen Kern eine Theorie kreativen Handelns ist, systematisch und im historischen Zusammenhang dar. Zuerst wurde diese Theorie von Charles S. Peirce in Philosophie und Semiotik begründet und später durch die Sozialpsychologie von George Herbert Mead sowie die Pädagogik und politische Theorie John Deweys ausgearbeitet. Im Anschluss an die von Mead und Dewey begründete Chicago School of Philosophy entstand die Chicago School of Sociology, deren Theorie und Methode sowohl die Grundlage des Symbolischen Interaktionismus wie des Dramaturgischen Ansatzes Erving Goffmans bilden. Heute entwickelt sich als Antwort auf die Herausforderungen von Postmoderne und Poststrukturalismus eine neopragmatistische Theorie kreativen Handelns.

Sprachphilosophie zur Einführung Georg W. Bertram ca. 192 Seiten, Broschur ca. € 13,90 [D]/sFr 23,90 ISBN 978-3-88506-681-1 Warengruppe 1 521 Erscheint im Oktober

Pragmatismus zur Einführung Hans-Joachim Schubert/ Hans Joas/Harald Wenzel ca. 192 Seiten, Broschur ca. € 13,90 [D]/sFr 23,90 ISBN 978-3-88506-682-8 Warengruppe 1 521 Erscheint im Oktober

Georg W. Bertram

Hans-Joachim Schubert/Hans Joas/Harald Wenzel

Georg W. Bertram ist Professor für Philosophie mit den Schwerpunkten Ästhetik und theoretische Philosophie an der Freien Universität Berlin.

Hans-Joachim Schubert ist Professor für Soziologie an der Hochschule Niederrhein. Hans Joas ist Max-Weber-Professor und Leiter des Max-Weber-Kollegs an der Universität Erfurt. Harald Wenzel ist Professor für die Soziologie Nordamerikas an der FU Berlin.

Veröffentlichungen u.a. Hermeneutik und Dekonstruktion. Konturen einer Auseinandersetzung der Gegenwartsphilosophie, Wilhelm Fink 2002. Kunst. Eine philosophische Einführung, Reclam 2005. Die Sprache und das Ganze. Entwurf einer antireduktionistischen Sprachphilosophie, Velbrück 2006.

Veröffentlichungen u.a. H.-J. Schubert, Demokratie in der Kleinstadt. Eine empirische Studie zur Motivation lokalpolitischen Handelns, Westdeutscher Verlag 2002; Hans Joas (zus. m. Wolfgang Knöbl), Sozialtheorie. 20 einführende Vorlesungen, Suhrkamp 2004; Harald Wenzel, George Herbert Mead zur Einführung, Junius 1990.

5


Reihe Zur Einführung

Nachauflagen Y Theorien der Fotografie

Michel Foucault

»Geimer vermittelt die unterschiedlichen Theorien mit einer schlüssigen Sprache und Begrifflichkeit, so dass die Einführung in das weit gespannte Thema Schritt für Schritt gelingt – womit das Buch zum Fotostudium empfohlen werden kann. Doch es ist auch mehr. Geimer kommentiert, legt Widersprüche frei, wissenschaftlich korrekt, eher verhalten – gleichwohl erkennbar. Ein mehr als lesenswertes, ein wegweisendes Buch.« photonews

»Ein Risiko birgt die Reihe ›zur Einführung‹ des Hauses Junius, und dieser Band zur Einführung ins Werk von Michel Foucault besonders, nämlich die Lektüre des Werks durch die der ausgezeichneten Einführung zu ersetzen. ›Weil alle Welt Foucault zu kennen glaubt, möchte ich dazu einladen, ihn zu lesen‹, schreibt der Zürcher Historiker Philipp Sarasin, der Autor des handlichen, klassisch weißen Bandes. Wer diesen außerordentlich hilfreichen Leitfaden durch ein unsystematisches, unabgeschlossenes Werk kennt, kann es mit Foucault aufnehmen.« DIE ZEIT

»Der Kunsthistoriker legt mit dem Band eine hervorragende Einführung in die Fotografie-Theorie vor. Ein Muss für alle Foto-KunstInteressierten und -Schaffenden.« profifoto

»Diese Einführung führt vor, wie souverän ein Überblick gelingen kann.« neue zürcher zeitung

Theorien der Fotografie zur Einführung Peter Geimer

Michel Foucault zur Einführung Philipp Sarasin

2., verbesserte Auflage 232 Seiten, Broschur € 14,90 [D]/sFr 25,50 ISBN 978-3-88506-666-8 Warengruppe 1 587 Erscheint im Juni

4., unveränderte Auflage 224 Seiten, Broschur € 13,90 [D]/sFr 23,90 ISBN 978-3-88506-633-0 Warengruppe 1 526 Erscheint im Juni

ge ufla A . 4

ge ufla A . 2

Philipp Sarasin

Peter Geimer ist Professor für Historische Bildwissenschaft an der Universität Bielefeld.

Philipp Sarasin ist Professor für Neuere Allgemeine Geschichte an der Universität Zürich.

Veröffentlichungen u.a. (Hg.), Ordnungen der Sichtbarkeit, Suhrkamp 2002. Die Vergangenheit der Kunst. Strategien der Nachträglichkeit im 18. Jahrhundert, VDG 2002. Bilder aus Versehen. Eine Geschichte fotografischer Erscheinungen, Philo Fine Arts / EVA 2010.

Veröffentlichungen u.a. Reizbare Maschinen. Eine Geschichte des Körpers 1765-1914, Suhrkamp 2001. Geschichtswissenschaft und Diskursanalyse, Suhrkamp 2003. »Anthrax«. Bioterror als Phantasma, Suhrkamp 2004. Darwin und Foucault. Genealogie und Geschichte im Zeitalter der Biologie, Suhrkamp 2009.

Foto: Mirjam Graf, nzz

Peter Geimer

6


Reihe Zur Einführung

Walter Benjamin

Arthur Schopenhauer

Für Walter Benjamin (1892-1940) war Denken keine akademische Trockenübung, sondern die entscheidende Form seiner Weltzuwendung. An Schriften wie Ursprung des deutschen Trauerspiels, Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit und dem Passagen-Werk kristallisieren sich auch gegenwärtige Debatten in den Kulturwissenschaften. Diese Einführung gibt biografische Hinweise und stellt vier zentrale Arbeitsfelder Benjamins ausführlicher vor: seine Sprachtheorie, seine ästhetischen Reflexionen, seine Medientheorie und seine Geschichtstheorie.

Der Philosophie Arthur Schopenhauers liegt ein einziger Gedanke zugrunde. Der Titel des Hauptwerks Die Welt als Wille und Vorstellung formuliert ihn bündig: Er besagt, dass »diese Welt, in der wir leben und sind, ihrem ganzen Wesen nach, durch und durch Wille und zugleich durch und durch Vorstellung ist«. Was das heißt, erläutert Volker Spierling in dieser Einführung, indem er dem von Anfang an pessimistischen Grundgedanken durch das Gesamtwerk Schopenhauers folgt und ihn kapitelweise entfaltet. Deutlich werden dabei der reflexive Perspektivenreichtum der schopenhauerschen Philosophie, die den weiten Horizont der europäischen und der östlichen Philosophie umspannt, und ein spezifisches Ausdrucksmoment, das über ein streng begriffliches Argumentieren hinausgeht.

»Es ist schwierig, Benjamins Gedanken systematisch zu erfassen. Überraschend gut gelingt dies Sven Kramer. Eine empfehlenswerte Einführung.« information philosophie

Walter Benjamin zur Einführung Sven Kramer

Arthur Schopenhauer zur Einführung Volker Spierling

3., vollständig überarb. Auflage ca. 168 Seiten, Broschur ca. € 12,90 [D]/sFr 22,50 ISBN 978-3-88506-683-5 Warengruppe 1 526 Erscheint im Oktober

3., verbesserte Auflage ca. 160 Seiten, Broschur ca. € 12,90 [D]/sFr 22,50 ISBN 978-3-88506-631-6 Warengruppe 1 525 Erscheint im Juni

ge ufla A . 3

150. s t ag Tode 010 2 21 .9 .

ge ufla A . 3

Sven Kramer

Volker Spierling

Sven Kramer ist Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Literarische Kulturen am Department Kulturwissenschaften der Leuphana Universität Lüneburg.

Volker Spierling lebt als Wissenschaftspublizist und Dozent für Philosophie in Tübingen.

Veröffentlichungen u.a. Rätselfragen und wolkige Stellen. Zu Benjamins Kafka-Essay, zu Klampen 1991. Auschwitz im Widerstreit. Zur Darstellung der Shoah in Film, Philosophie und Literatur, 2. Aufl., DUV 2000. Die Folter in der Literatur, Wilhelm Fink 2004.

Veröffentlichungen u.a. Kleine Geschichte der Philosophie. Große Denker von der Antike bis zur Gegenwart, Piper 2008. Kleines Schopenhauer-Lexikon, Reclam 2010.

7


Reihe Zur Einführung

Nachauflagen Y Sören Kierkegaard

Jean-Jacques Rousseau

Diese Einführung möchte zu Kierkegaard (1813-1855) hinführen und versucht nicht, ihn zu systematisieren. Das widerspräche der innersten Intention seines Denkens genauso wie den Formen, die er diesem Denken gegeben hat. Aufregend an Kierkegaard ist die Bewegung des Denkens selbst, nicht dessen nachträgliche Subsumtion unter philosophiehistorisch verbürgte Begriffe. Deshalb bleibt Konrad Paul Liessmann eng an den Texten und verzichtet auf jedes abstrahierende Referat. Erst diese Nähe zu den Texten macht die Spannung eines Denkens in Paradoxien spürbar, das sich im virtuosen Spiel der Pseudonyme entfaltet und das die permanente Krise des Selbst spiegelt: »Nicht man selbst sein zu wollen und doch zugleich verzweifelt man selbst sein zu wollen.« Dieses Dilemma darf Aktualität beanspruchen.

Jean-Jacques Rousseau (1712-1778) ist ein Klassiker der Philosophie, der Pädagogik und vor allem der politischen Theorie. Auf Letztere legt Mensching einen Schwerpunkt seiner Einführung: Welche Grundlagen kann eine gerechte Gesellschaft haben, die nicht auf Gewalt, sondern auf der Freiheit aller beruht und sie zugleich sichert? Wie kommt ein kollektiver Wille zustande, der verbindlich ist und doch der Freiheit des Einzelnen nicht widerspricht? Die Einführung stützt sich auf die großen Texte Rousseaus, insbesondere auf den Discours Über Ursprung und Grundlagen der Ungleichheit unter den Menschen und den Gesellschaftsvertrag. »Menschings nüchterne Darstellung ist als Einführung besonders geeignet.« zeitschrift für politikwissenschaft

Sören Kierkegaard zur Einführung Konrad Paul Liessmann

Jean-Jacques Rousseau zur Einführung Günther Mensching

5., unveränderte Auflage 160 Seiten, Broschur ca. € 12,90 [D]/sFr 22,50 ISBN 978-3-88506-625-4 Warengruppe 1 525 Erscheint im Juni

3., unveränderte Auflage 160 Seiten, Broschur ca. € 12,90 [D]/sFr 22,50 ISBN 978-3-88506-384-0 Warengruppe 1 524 Erscheint im Juni

ge ufla A . 3

ge ufla A . 5

Konrad Paul Liessmann

Günther Mensching

Konrad Paul Liessmann ist Professor am Institut für Philosophie der Universität Wien, Essayist und Literaturkritiker.

Günther Mensching ist emeritierter Professor für Philosophie an der Universität Hannover.

Veröffentlichungen u.a. Philosophie der modernen Kunst, 2. Auflage, facultas: wuv 2000. Kitsch! Oder warum der schlechte Geschmack der eigentlich gute ist, Brandstätter 2002. Theorie der Unbildung. Die Irrtümer der Wissensgesellschaft, Piper 2010. Grundbegriffe der europäischen Geistesgeschichte, facultas: wuv 2010.

Veröffentlichungen u.a. Totalität und Autonomie. Untersuchungen zur philosophischen Gesellschaftstheorie des französischen Materialismus, Suhrkamp 1982. Das Allgemeine und das Besondere. Der Ursprung des modernen Denkens im Mittelalter, Metzler 1992. Thomas von Aquin, Campus 1995.

8


Reihe Zur Einführung

Werbemittel

NEU 2010

NEU 2010

Was ist neu? Das Lesezeichen kennzeichnet neue Bände für die Tisch- und Fensterauslage. Das Lesezeichen (VE 10 Ex., Bestell-Nr. 9074)

Das Gesamtverzeichnis (VE 25 Ex., Bestell-Nr. 9077)

Reihe zur einführung. Das Original

»Die Einführungsbände des Junius Verlags lassen Experten zu Wort kommen, die ein Feld so überblicken, dass sie es gründlich und mit Gründen aufzuklären verstehen.« die zeit

30 Jahre – 140 Bände

Das Streifenplakat (Bestell-Nr. 9065)

»Die Reihe zur Einführung ist zur Zeit quicklebendig.« frankfurter allgemeine zeitung

www.junius-verlag.de

9


Reihe Zur Einf端hrung

Top-30 Regalcheck

ISBN 978-3-88506-671-2

ISBN 978-3-88506-670-5

ISBN 978-3-88506-645-3

ISBN 978-3-88506-634-7

ISBN 978-3-88506-635-4

ISBN 978-3-88506-380-3

ISBN 978-3-88506-678-1

ISBN 978-3-88506-652-1

ISBN 978-3-88506-648-4

ISBN 978-3-88506-621-7

ISBN 978-3-88506-666-8

ISBN 978-3-88506-633-0

ISBN 978-3-88506-667-5

ISBN 978-3-88506-352-0

ISBN 978-3-88506-381-0


Reihe Zur Einführung

Zum Semester Wenn Sie mit den Top-30 oder den Top-50 ein Semesterfenster oder einen Semestertisch gestalten wollen, fragen Sie uns nach Sonderkonditionen (Steffen Herrmann, Tel. 040 89 25 99). Gern stellen wir Ihnen umfangreiches Dekomaterial zur Verfügung. Übrigens auch, wenn Sie Ihre Ergänzung oder Aktion beim Barsortiment bestellen.

ISBN 978-3-88506-673-6

ISBN 978-3-88506-674-3

ISBN 978-3-88506-656-9

ISBN 978-3-88506-664-4

ISBN 978-3-88506-662-0

ISBN 978-3-88506-305-6

ISBN 978-3-88506-350-6

ISBN 978-3-88506-618-7

ISBN 978-3-88506-639-2

ISBN 978-3-88506-616-3

ISBN 978-3-88506-348-3

ISBN 978-3-88506-343-8

ISBN 978-3-88506-615-6

ISBN 978-3-88506-651-4

ISBN 978-3-88506-653-8


Hamburg

Der nächste groĂ&#x;e Hammer: Das Hambuch

12


Hamburg

13


Hamburg

14


Hamburg

Hambuch Das Hamburger Hausbuch

Hambuch. Das Hamburger Hausbuch ca. 350 Seiten mit ca. 100 Illustrationen Hardcover 21 x 25,2 cm ca. € 24,90/sFr 41,90 ISBN 978-3-88506-463-3 Warengruppe 1 485/1 943 Erscheint im Oktober

Das Hausbuch, einst oft das einzige Buch im Haus neben der Bibel, war früher immer dann zur Hand, wenn Erbauung, Rat, Trost oder Unterhaltung gesucht wurden. Es war Aufbewahrungsort für Familiendokumente und enthielt neben religiöser Unterweisung Ratschläge für den Haushalt und Anweisungen zur Herstellung von Der Text, der hier steht, ist nicht so gemeint. Man nennt es Blindtext. Hier steht später überzeugender Heilmitteln, versammelte das Wissen der Alten und unterrichtete die Nachkommenden über das Brauchtum, Text. Extra für Sie in Handarbeit gefertigt. Ein fertiger Text ist gerordneter als ein Blindtext. Berlin hat Feste, Lieder, Rezepte, Redensarten sowie diesagen Märchen und Sagen ihrer Städte und Landschaften. mehr Brücken alsdie Hamburg. Ist Werbung besser als Internet? und Man Spiele kann Homepage oder Website, Das Hamburger Hausbuch nimmt die überkommene Form des Familienbuchs man kann eine Internet-Präsenz auch Website nennen. Homepage heißt der erste Screen der Website. auf und reichert sie mit viel für leben die moderne Hamburgerin und den modernen an. Auch gestalterisch spielt Blindtext ist nichtnützlichem so gemeint. Wissen In Hamburg Hamburger, in Berlin leben Berliner. Ein Text sagtHamburger mehr es mit der traditionellen Form und verbindet in einer Mischung aus gepflegtem Punk und neuer Bürgerlichkeit als tausend Bilder. In Berlin leben auch ein paar Menschen aus Hamburg, sie fallen gar nicht weiter auf. ein zeitgemäßes Design und moderne Illustrationen mit grafischen Elementen des konventionellen Hausbuchs. Der Text ist vom Inhalt nicht zu trennen, der Texter ist deshalb ein Content Provider. Headline heisst Seine Themen Buch mit humorvoller aber nicht unernst. Zahlreiche zum Vorlesen Kopfzeile, die Subheadline ist aufbehandelt deutsch diedas Unterkopfzeile. Ein Slogan istDistanz, ein Kriegsruf. Gern wird Geschichten, die vielen auch lateinischergeeignete Blindtext verwendet, der Schmerz zum erprobten Inhalt hat. Hamburger Rezepte und eine Fülle von gründlich recherchierten Ein Freelance-Texter ist ein den man mieten kann. Gute Texte überraschen. Gute Headlines aktuellen undTexter, stadthistorischen Informationen machen das Hambuch zu einer Sammlung von hohem Gemachen wach. Lesen Sie gern? Viele Worte verderben den Text. Blindtext ist ein Begriff, der nicht politisch brauchswert. korrekt ist. Er heißt aber so. Da kann man nichts machen. Die Kunst ist, sich so auszudrücken, dass es Eindruck macht.Kurztext: Berliner sind süß, Hamburger mit Gurke.Punk Auch und in Hamburg gibt es Berliner.verbindet dieses Buch alle Elemente In einer Mischungnur ausecht gepflegtem neuer Bürgerlichkeit Schöneich steht des in meinem Pass. Vielleicht hatte einer meiner Vorfahren einen schönen Baum in seinem traditionellen Hausbuchs mit Rat, Erbauung und Hamburg-Wissen für die Hamburgerin und den HamGarten. Jürgen reimt sich auf Bürgen wie auf Würgen. Das bedeutet nichts. Im Blindtet bedeutet nichtszu Regeln und Traditionen und große burger von heute. Ein großer Spaß für Leute, die ein entspanntes Verhältnis irgendwas. GuteNeugier Texte machen süchtig und historisches haben keine Nebenwirkungen. kann man von Rechts auf regionales, und abseitiges Links Wissen haben! wegen links oder rechts plazieren. Wiederholungen sind manchmal sinnvoll, oft werden sie nicht gern gesehen. Der Schluss befindet sich am Ende des Textes.?

15


Hamburg

16


Hamburg

Hamburg-Alphabet

Chris Campe Hamburg-Alphabet ca. 96 Seiten mit ca. 200 Farbabb. Hardcover, 12,5 x 17,5 cm ca. € 14,90/sFr 25,50 ISBN 978-3-88506-466-4 Warengruppe 1 959 Erscheint im Oktober

Ohne Schrift keine Stadt: Laden- und Werbeschilder prägen das Stadtbild, Fassadenbeschriftungen begegnen uns auf Schritt und Tritt. Als Visitenkarten der Geschäfte und Aushängeschilder im wahrsten Sinne des Wortes sind sie weithin sichtbar und dienen der Orientierung im Stadtraum. Hamburg-Alphabet archiviert, dokumentiert und ordnet Schilder und Beschriftungen von Hamburger Fassaden in reizvoller alphabetischer Strenge. Aus Neonröhren geschwungen, aus Stein gemeißelt, auf die Hauswand gemalt, sind manche der Schriften kunstvoll gestaltet und typografisch raffiniert, einige leichtfertig zusammengebastelt, andere grell und modisch. Viele zeigen Altersspuren oder sind schon gänzlich verblasst. Mal sachlich, mal witzig und mit vielen Hamburgtypischen Schriftzügen erzählt dieses Fotobuch Geschichten über Straßen und Stadtteile, über Typografie, den sich wandelnden Zeitgeschmack und die Veränderung des Stadtbilds. Hamburg-Alphabet ist Geschenkbuch, Hamburgensie und Designbuch in einem. Kurztext: Dieses Fotobuch dokumentiert und ordnet schöne, kuriose und typografisch raffinierte Hamburger Laden- und Fassadenbeschriftungen von A bis Z. Die Fotografin: Chris Campe ist Kommunikationsdesignerin, Illustratorin und Buchhändlerin mit ausgeprägter Leidenschaft für Typografie.

17


Hamburg

Orhan Sandikci: Indra Wilfried Kopf: atlantIc rosie Samac: HOlStenScHWemme Jurij Klauss: egal Bar Butsche rauch, anja champagner: Old cOmmercIal rOOm Klaus Scharf: na und? Bar Karl roschinsky: z.Z. KnuSt Jörg meier: le lIOn John Schierhorn: WaagenBau christian möhlenhof: mayBacH Franco cuneo: cuneO Frank Wittern: meISenFreI Waltraud Brauer: aalreuSe Branko goricki: BrücKe uwe christiansen: cHrIStIanSen‘S Horst Schleich: craZy HOrSt Klaus Storm: FreudenHauS Sascha & Jörn nürnberg: gOldener HandScHuH Said abou-chabab: BlanKeneSe KIeZ Internat

18


Hamburg

Wahre Worte Weiser Wirte – aus Hamburg

Ulli Müller Wahre Worte Weiser Wirte – aus Hamburg ca. 144 Seiten mit ca. 40 Farb- und s/w-Abb. Hardcover, 14,8 x 19,5 cm ca. 16,90 Euro / sFr 28,50 ISBN 978-3-88506-467-1 Warengruppe 1 330/1 954 Erscheint im September Ulli Müller Wahre Worte Weiser Wirte überregionale Ausgabe ca. 16,90 Euro / sFr 28,50 ISBN 978-3-88506-473-2 Warengruppe 1 330/1 954 Erscheint im September

al s Au c h i o n a l e g re über sgabe Au t l i c h l e r hä

Wirte sind nicht nur gute Bierzapfer, Cocktailmixer, Einkäufer, Entertainer, Klempner, Rechtsberater und Verkäufer, sondern vor allem soziale Kraftwerke, die sehr viel für das Zusammenleben und für die Einsamen in der Gesellschaft tun. Gute Wirte durchschauen ihre Gäste und wissen, was sie brauchen: An- oder Abregung, Rat, Spaß, Streit oder Trost. Und für alle Gemütslagen verfügen sie über ein reichhaltiges Repertoire an Standards. Dieses Buch ist Milieustudie und Hommage an den unterschätzten Berufsstand der Gastronomen. Ohne jede Distanz und vollgestopft mit O-Tönen porträtiert der Band in Gesprächen und herausragenden Schwarz-WeißFotografien 21 Hamburger Helden der Nacht: vom Betreiber eines Technoclubs über den Maître im Restaurant des Atlantic und die Wirtin einer Rentnerkneipe bis zu prominenten Hamburger Gastronomen wie Franco Cuneo, Uwe Christiansen und Butsche Rauch. Begleitet wird das Erscheinen des Buchs von einem Film, einer Ausstellung und reichlich multimedialem BonusMaterial auf einer eigenen Homepage. Fortgesetzt wird die Buchreihe »Helfer im Alltag« mit O-Ton-Reportagen über Hamburger Taxifahrer, Friseure, Masseure und Huren. Kurztext: Dieses Buch porträtiert 21 Hamburger Wirte als alltägliche Helfer, soziale Kraftwerke und Helden der Nacht. Der Autor: Ulli Müller ist Inhaber der Hamburger Werbeagentur MKK. Er hat internationale Kampagnen u.a. für VW, Lufthansa Technik und BP entwickelt und Hamburgs rote Mülleimer zum Sprechen gebracht. Der Fotograf: Benne Ochs arbeitet seit 2002 als freischaffender Fotograf für verschiedene Magazine, Marken und Projekte.

19


Hamburg

20


Hamburg

10000 Exemplare verkauft

te, zwei erte ränd unve age Aufl

Michael Martin/Nicole Keller/ Oliver Schumacher Hafenbuch Hamburg 2., unveränderte Auflage 176 Seiten mit 150 Farbabb. Hardcover 29,5 x 11,5 cm € 22,90 [D]/sFr 41,00 ISBN 978-3-88506-591-3 Warengruppen 1 351/1 436/1 954 Bereits erschienen

21


Hamburg

22


Hamburg

Werbewelten made in Hamburg 100 Jahre Reemtsma

Stefan Rahner/ Museum der Arbeit (Hg.) Werbewelten made in Hamburg 100 Jahre Reemtsma ca. 160 Seiten mit ca. 350 Farbund s/w-Abb. Hardcover, 21 x 27 cm ca. € 22,90/sFr 38,90 ISBN 978-3-88506-469-5 Warengruppe 1 585 / 1 975 Erscheint im Oktober

ch eitbu B e g l ss t e l l u n g u 0 zur A 10.9 201 vom 7. 2 . 2011 bis 2

Hamburg und Altona haben eine lange Tradition des Handels und der Verarbeitung von Tabak. Auch Bernhard Reemtsma, der 1910 die kleine Zigarettenfabrik Dixi in Erfurt übernommen hatte, verlagerte seinen Betrieb 1923 nach Altona-Bahrenfeld. Unter der Leitung seiner Söhne Hermann, Philipp und Alwin entwickelte sich die Reemtsma AG in einer beispiellosen Expansion zum größten Hersteller von Zigaretten in Deutschland. In Zusammenarbeit mit dem Markentechniker Hans Domizlaff wurde das Unternehmen zum Pionier der Markenzigarette und machte immer wieder mit innovativen Werbekampagnen auf sich aufmerksam. Die Geschichte dieser Markenentwicklungen ist ein exemplarisches Stück Werbegeschichte in Deutschland. Das Museum der Arbeit übernahm im Jahr 2005 das Werbemittel- und Fotoarchiv der Reemtsma Cigarettenfabriken und präsentiert im Jubiläumsjahr 2010 mit einer großen Ausstellung die Entwicklung des Unternehmens und seiner Marken mit Objekten aus der reichhaltigen Sammlung. Das Bildrepertoire reicht von Wikingermotiven über exotische Orientbilder aus tausendundeiner Nacht bis hin zu den skurrilen Figuren der »Test-the-West-Kampagne«. Emailschilder, Werbeaufsteller, Plakate, historische Zigarettenschachteln und Fotografien geben einen tiefen Einblick in die Werbewelten »made in Hamburg«. Kurztext: Die Geschichte der Markenentwicklungen der Reemtsma Cigarettenfabriken ist ein exemplarisches Stück Werbegeschichte in Deutschland. Im Jubiläumsjahr 2010 präsentiert das Museum der Arbeit mit einer großen Ausstellung die Entwicklung des Unternehmens und seiner Marken. Der Herausgeber: Stefan Rahner ist Historiker und arbeitet seit Anfang der neunziger Jahre (zunächst im Ruhrlandmuseum, Essen, danach im Museum der Arbeit, Hamburg) zu fotogeschichtlichen und industriegeschichtlichen Themen. Seit 2004 betreut er die Reemtsma-Archive im Museum der Arbeit.

23


Architektur/Hamburg

Oben links: S11 Bürohaus Steckelhörn (J. Mayer H. Architekten, Foto: David Franck); oben rechts: Columbia Twins, Bürohäuser Neumühlen (Carsten Roth Architekt, Foto: Klaus Frahm); unten und Buchcover: International School Hamburg (Kramer Biwer Mau Architekten, Fotos: Klaus Frahm)

24


Architektur/Hamburg

Architektur in Hamburg Jahrbuch 2010

Hamburgische Architektenkammer (Hg.) Architektur in Hamburg Jahrbuch 2010 ca. 192 Seiten mit ca. 200 Farbund s/w-Abb. Klappenbroschur, 24 x 30 cm ca. € 39,90 [D] / sFr 62,90 ISBN 978-3-88506-457-2 Warengruppe 1 584/ 1 955 Erscheint im Oktober

Architektur in Hamburg Jahrbuch 2010 Herausgegeben von der Hamburgischen Architektenkammer

Projekte u.a.: Trio St. Georg (APB); Marco-Polo-Tower (Behnisch Architekten); College Nordmetall, Jacobs University Bremen (Böge Lindner); Erweiterung Gorch-Fock-Schule, Blankenese (BRT); Hausboote auf dem Eilbekkanal (Diverse Architekten); Wohn- u. Geschäftsviertel Bahnhof Blankenese (Gössler Kreienbaum); Schanzenhöfe u. Bullerei (Giorgio Gullotta); Maritimes Museum Lingang (GMP); International School Hamburg (Kramer Biwer Mau Architekten); Johannis Contor, Große Johannisstraße (KBNK); Haus der Jugend, Kirchdorf (Kersten + Kopp); Wohn- und Geschäftshaus Eimsbütteler Chaussee (KPW); Umbau des PC-Gebäudes der Universität Hamburg zum Deutschen Klimarechenzentrum (Lehmann+Partner); S11 Bürohaus Steckelhörn 11 (J. Mayer H. Architekten); Modernisierung und Ergänzung historischer Terrassenhäuser Valentinskamp (me di um); Umbauten Museum für Kunst und Gewerbe und Altonaer Museum (MRJ Architekten u.a.); Umbau Kaispeicher D zu einem Bürohaus (nps/KBNK), Bürohaus Große Bleichen (André Poitiers); Columbia Twins, Bürohäuser Neumühlen (Carsten Roth Architekt); Erweiterung der katholischen Grundschule St. Antonius, Winterhude (Andreas Rowold), Umbau Signal Iduna (Ferdinand Streb) zu einer privaten Hochschule (Daniel Schroeder), Wohnhaus am Hirschpark (Splendid Architecture). Kurztext: Das aktuelle Jahrbuch präsentiert die wichtigsten Hamburger Bauten 2010 und wirft einen kritischen Blick auf das aktuelle Architekturgeschehen in Hamburg. Die Redaktion: Ullrich Schwarz, geb. 1950, Dr. phil., ist Geschäftsführer der Hamburgischen Architektenkammer; Dirk Meyhöfer, geb. 1950, Studium der Architektur, ist freier Fachjournalist für Architektur und Städtebau; Claas Gefroi, geb. 1968, ist Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Hamburgischen Architektenkammer sowie freier Autor und Architekturkritiker.

25


Hamburg/Stadtentwicklung

Oben: Playa Hamburg 2030; unten: Gentrification Map

26


Hamburg/Stadtentwicklung

Nexthamburg. Jahrbuch 2030

Julian Petrin (Hg.) Nexthamburg. Jahrbuch 2030 ca. 112 Seiten mit ca. 100 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur, 21 x 23 cm ca. € 16,90 [D] / sFr 28,50 ISBN 978-3-88506-471-8 Warengruppe 1 584 Erscheint im Oktober

ES DIES MMT O K B U CH S D E R AU NFT! ZUKU

Wer möchte nicht gern einen Blick in die Zukunft werfen? Das Nexthamburg Jahrbuch 2030 tut es. Es kommt direkt aus dem Jahr 2030 und liefert Reportagen, Bilder, Pläne und Geschichten aus dem Hamburg von morgen. Wie sieht die Stadt in zwanzig Jahren aus? Welche neuen Attraktionen gibt es, was ist schiefgelaufen, was hat sich zum Guten gewendet? Und vor allem: Wie fühlt sich das Stadtleben im Jahr 2030 an? Grundlage des Nexthamburg Jahrbuchs sind die über zweihundert Bürgerwünsche und -ideen des Hamburger Stadtlabors Nexthamburg. Das von der Bundesregierung geförderte, deutschlandweit einmalige Bürgerforum sammelt seit 2009 die Ideen und Wünsche der Hamburger und hilft mit, aus ihnen konkrete Zukunftsprojekte zu machen. Das erstmals erscheinende Nexthamburg Jahrbuch vereint die spektakulärsten Bürgerideen aus dem Stadtlabor zu einem lebendigen Zukunftspanorama und zeigt, welche bisher nicht gedachten Möglichkeiten in Hamburg stecken. Ein bildmächtiger Lesespaß und ein visionärer Impuls für Hamburgs Stadtentwicklung. Kurztext: Dieses Jahrbuch blickt aus dem Jahr 2030 auf Projekte und Projektideen von Hamburgs unabhängigem Bürger-Stadtlabor Nexthamburg und auf die Hamburger Stadtentwicklung der nächsten zwanzig Jahre zurück. Der Herausgeber: Julian Petrin, arbeitet und forscht seit 1997 an der Schnittstelle von Stadtentwicklung und Kommunikation, unter anderem im Kontext der Internationalen Bauausstellung Hamburg und der HafenCity Universität Hamburg. 2009 gründete Petrin das bürgerbasierte Stadtlabor Nexthamburg.

27


Hamburg

Viele, viele Hamburg-B端cher

28


Hamburg

978-388506-467-1 Wahre Worte Weiser Wirte – aus Hamburg ca. 16,90 € 978-388506-466-4 Hamburg-Alphabet ca. 14,90 € 978-388506-462-6 Schöne Geschäfte. Außergewöhnliche Läden in Hamburg 19,90 € 978-388506-460-2 Kunst in Hamburg ca. 19,90 € 978-388506-577-7 Täglich Hamburg 19,90 € 978-388506-593-7 200 Hamburger Lieblingsadressen 12,90 € 978-388506-439-8 HafenCity, Baustelle – Construction Site 19,90 € 978-388506-438-1 Hamburg: 20 thematische Spaziergänge 19,90 € 978-388506-589-0 HHafenbilder 19,90 € 978-388506-592-0 Kinder malen Hamburg 19,90 € 978-388506-591-3 Hafenbuch Hamburg 22,90 € 978-3-88506-445-9 Das Hamburg Wimmelbuch 9,90 € 978-388506-598-2 The Hamburg Port Book 22,90 € 978-388506-582-1 Streetart Hamburg 19,90 € 978-3-88506-450-3 Blank Book Tüdelkram 5,70 € zzgl. MwSt 978-3-88506-459-6 Blank Book Matrose 5,70 € zzgl. MwSt 978-388506-461-9 Der Rubens von der Reeperbahn ca. 19,90 € 978-388506-586-9 Architektur in Hamburg. Der große Architekturführer 29,90 € 978-3-88506-451-0 HafenCity + Speicherstadt 14,90 € 978-3-88506-463-3 Hambuch. Das Hamburger Hausbuch ca. 24,90 €

29


Ingenieurbaukunst

Oben: Expo Achse Shanghai (Knippers Helbig Beratende Ingenieure); unten links: WM Stadion Südafrika (Schlaich Bergermann und Partner); unten rechts: Fußgängerbrücke, Bremerhaven (WTM Engineers)

30


Ingenieurbaukunst

Ingenieurbaukunst – made in Germany 2010/2011

Bundesingenieurkammer (Hg.) Ingenieurbaukunst – made in Germany. 2010/2011 ca. 176 Seiten mit ca. 200 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur, 24 x 30 cm ca. € 39,90 [D] / sFr 62,90 ISBN 978-3-88506-464-0 Warengruppe 1 686 / 1 584 Erscheint im Oktober

Projekte u.a.: WM Stadien Südafrika (Schlaich Bergermann und Partner); Expo Achse Shanghai (Knippers Helbig Beratende Ingenieure); Rolex Center Lausanne (Bollinger + Grohmann Ingenieure); Khaplu Palace, Pakistan (Wenzel); Schiffshebewerk Drei Schluchten, China (Krebs und Kiefer Beratende Ingenieure); Phu My Brücke, Vietnam (Bilfinger Berger), Elbphilharmonie Hamburg (Hochtief u.a.); Neues Museum Berlin (Ingenieurgruppe Bauen), Grundinstandsetzung U-Bahn-Viadukt, Berlin (Prof. Lorenz & Co. Bauingenieure); Tropenhalle, Zoo Leipzig (Eisenloffel.Sattler + Partner); Skisprungschanze Garmisch-Partenkirchen (Mayr Ludescher Partner); Schrägseilbrücke, München (Mayr Ludescher Partner); Fußgängerbrücke, Bremerhaven (WTM Engineers). Kurztext: Ingenieurbaukunst – made in Germany ist der zentrale Ort für Diskussionen der deutschen Bauingenieure. Hier werden herausragende ingenieurbautechnische Leistungen vorgestellt. Redaktion: Ullrich Schwarz, geb. 1950, Dr. phil., ist Geschäftsführer der Hamburgischen Architektenkammer.

31


Architektur

Jahrbuch Bau und Raum 2009/10 yearbook Building and Space 2009/10

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Hg.) Jahrbuch Bau und Raum 2009/10. Yearbook Building and Space 2009/10 ca. 164 Seiten mit ca. 260 Farb- und s/w-Abb. Broschur, 23 x 28 cm deutsch/englisch ca. € 39,90 [D]/sFr 62,90 ISBN 978-3-88506-458-9 Warengruppe 1 584 Erscheint im Juli

Neubauten des Bundes im Inland: Neues Museum (Chipperfield Architekten); Humboldt-Forum Berlin (Franco Stella); Staatsbibliothek zu Berlin (hg merz Architekten); Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Schweger Assoziierte Architekten); Bundesministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz Berlin (Anderhalten Architekten); Ehrenmal der deutschen Bundeswehr (meck Architekten); Topographie des Terrors (Heinle, Wischer und Partner); Museum im ehemaligen Regierungsbunker Ahrtal (Schroeder und Schevardo Architekten). Sanierungsprojekte des Bundes: Bundesamt für Strahlenschutz Berlin (Casanova Architekten); Sanierung der Kreuzbauten (Beckmann Wenzel Architekten); Sanierung der Residenz in Kampala, Uganda. Wettbewerbe: Deutsche Schule Madrid, Spanien; Deutsche Botschaft Belgrad, Serbien; Empfangsgebäude für Staatsgäste am Flughafen Berlin-Schönefeld; Studentenwettbewerb Kunst am Bau; Bibliotheksmuseum für die Staatsbibliothek zu Berlin, Unter den Linden. Kurztext: In einer Mischung aus Fachbeiträgen und themengebunden präsentierten Bauten und Projekten gibt das Jahrbuch einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben des Bundes in den Bereichen Architektur, Städtebau und Raumordnung.

32


Architektur

Landschaft – Erinnern Über das Gedächtnis im Erfinden von Orten

Marcus Cordes Landschaft – Erinnern Über das Gedächtnis im Erfinden von Orten ca. 208 Seiten mit ca. 150 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur, 21 x 28 cm ca. € 34,90 [D] / 54,90 ISBN 978-3-88506-470-1 Warengruppe 1 584 Erscheint im Oktober

Marcus Cordes

Landschaft - ErinnErn Über das Gedächtnis im Erfinden von Orten

Die Beziehung zwischen Erinnerung, Ort und Landschaft ist für die Erinnerungskultur ebenso relevant wie für die Theorie der aktuellen Landschaftsarchitektur. Zum Verständnis des Ortsbezugs innerhalb der Erinnerungskultur müssen nicht nur disziplinäre Grenzen überschritten werden. In der Verknüpfung einer interdisziplinär angelegten Theorie mit planungs- und entwurfsstrategischen Konzeptionen entstehen darüber hinaus neue Sichtweisen und Methoden für die landschaftsgestalterische Praxis. In diesem Buch wird entlang der Trias Erinnerung – Topos – Landschaft eine einheitliche, theoretisch fundierte Auffassung von Ort und Landschaft entworfen, die das Erinnern als wesentlichen Aspekt im Gestalten und Entwerfen von Landschaft beschreibt und zugleich die bedeutende Rolle der Landschaftsarchitektur innerhalb der Erinnerungskultur benennt. Anhand von Beispielen aktueller landschaftsarchitektonischer Entwurfs- und Gestaltungsstrategien macht diese Studie die zahlreichen Aspekte und Relationen, die dem Phänomen des Erinnerns zugrunde liegen, anschaulich. Kurztext: Dieses Buch entwirft eine einheitliche, theoretisch fundierte Auffassung von Ort und Landschaft, die das Erinnern als wesentlichen Aspekt im Gestalten und Entwerfen von Landschaft beschreibt. Der Autor: Marcus Cordes ist Landschaftsarchitekt in Hannover und promovierte im Rahmen seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Leibniz-Universität. Darüber hinaus ist er Inhaber des Büros momentum3 – Landschaftsarchitektur.

33


Architektur/Hamburg

Max-B Ein außergewöhnliches Wohnbauprojekt in Hamburg

Ingrid Lempp/ Tina Stadlmayer (Hg.) Max-B. Ein außergewöhnliches Wohnbauprojekt in Hamburg ca. 128 Seiten mit ca. 150 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur, 24 x 29,7 cm ca. € 19,90 [D] / sFr 33,50 ISBN 978-3-88506-465-7 Warengruppe 1 584 Erscheint im Juni

Das Wohnbauprojekt Max-B in Hamburg-Altona umfasst neun individuell geschnittene Häuser, die sich um drei gemeinschaftlich genutzte Innenhöfe gruppieren. In den 105 Miet- und Eigentumswohnungen leben 230 Menschen, zwei soziale Projekte – ein Haus für psychisch Kranke und eines für behinderte Menschen – sind in die Gemeinschaft integriert. In diesem Buch berichtet die Architektin Iris Neitmann von der Aufgabe, kostengünstig schöne und familienfreundliche Wohnungen zu bauen, und die Bewohnerinnen und Bewohner erzählen von den Vor- und Nachteilen des gemeinschaftlichen Wohnens. Die reichhaltige Bebilderung des Bandes gibt einen Einblick in das Leben hinter den leuchtend roten Fassaden an der Max-Brauer-Allee. Im zweiten Teil des Buches erörtern Experten das gemeinschaftliche Wohnen als zukunftsgerechte Lebensweise. Kurztext: Dieses Buch stellt ein zukunftsweisendes gemeinschaftliches Wohnprojekt an der Max-Brauer-Allee in Hamburg aus Sicht der Architektin und der Bewohner dar. Die Herausgeberinnen: Diplom-Designerin Ingrid Lempp arbeitet als freiberufliche Gestalterin von Büchern und Schriftenreihen. Diplom-Journalistin Tina Stadlmayer schreibt freiberuflich über soziale und gesellschaftspolitische Themen.

34


Ingenieurbaukunst

Die Zitadelle Spandau – Konstruktion und Bauwerk Die Erhaltung einer Renaissancefestung

Die Zitadelle Spandau – Konstruktion und Bauwerk Die Erhaltung einer Renaissancefestung GSE / Regina Jost (Hg.) ca. 80 Seiten mit ca. 70 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur, 21 x 29,7 cm ca. € 16,90 [D] / sFr 28,50 ISBN 978-3-88506-472-5 Warengruppe 1 584 Erscheint im September

Die Zitadelle Spandau ist eine der schönsten und besterhaltenen Renaissancefestungen Europas. Im Mündungsbereich von Havel und Spree wurde sie im 16. Jahrhundert in italienischer Festungsbaumanier errichtet. Der Standort war zwar strategisch gut, aber bautechnisch gefährlich, denn die Burganlage wurde auf einer Mischung aus Faulschlamm und angeschwemmtem Sand mitten im Sumpf errichtet. Die über fünfzigjährige Geschichte ihrer Erhaltung und Rekonstruktion aus ingenieurtechnischer Sicht ist eine aufschlussreiche Reise durch viele Jahrhunderte Konstruktionsgeschichte. Anhand von anschaulichen Skizzen, Plänen und Fotografien beschreiben die Autorinnen Regina Jost und Christiane Borgelt das Bauwerk und seine Konstruktion, erläutern die einfallsreichen Sanierungsmaßnahmen der Berliner Bauingenieure GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH Saar, Enseleit und Partner und geben einen Einblick in die langjährigen Bemühungen von Archäologen, Bauhistorikern, Architekten und Ingenieuren im Umgang mit dieser außergewöhnlichen architectura militaris. Die Fotografien stammen von Monika Fielitz. Mit Beiträgen von Andrea Theissen, Dr. Dieter Nellessen, Dr. Ulrich Smoltczyk, Regina Jost und Christiane Borgelt. Kurztext: Regina Jost und Christiane Borgelt beschreiben Bauwerk und Konstruktion der Zitadelle Spandau und erläutern die Sanierungsmaßnahmen an der Renaissancefestung.

35


Reihe Zur Einführung

A Theodor W. Adorno von Gerhard Schweppenhäuser 5. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 24,80 ISBN 978-3-88506-671-2 Giorgio Agamben von Eva Geulen 2. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-670-5 Hans Albert von Eric Hilgendorf € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-943-0 Karl-Otto Apel von Walter Reese-Schäfer Mit einem Nachwort von Jürgen Habermas € 9,50 [D]/sFr 18,00 ISBN 978-3-88506-861-7 Hannah Arendt von Karl-Heinz Breier 3. Aufl. € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-345-2

Neu: Walter Benjamin Sven Kramer 3., vollst. überarb. Auflage ca. 168 Seiten, Broschur ca. € 12,90 [D]/sFr 22,50 ISBN 978-3-88506-683-5 Henri Bergson von Gilles Deleuze 4. Aufl. € 12,90 [D]/sFr 24,00 ISBN 978-3-88506-336-0 Hans Blumenberg von Franz Josef Wetz 2. Aufl. € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-389-6 Pierre Bourdieu von Markus Schwingel 6. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-380-3 Judith Butler von Hannelore Bublitz 3. Aufl. € 12,90 [D]/sFr 22,90 ISBN 978-3-88506-678-1

Jacques Derrida von Heinz Kimmerle 7. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-652-1 René Descartes von Peter Prechtl 2. Aufl. € 12,50 [D]/sFr 23,00 ISBN 978-3-88506-926-3 John Dewey von Martin Suhr € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-396-4 Wilhelm Dilthey von Matthias Jung € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-923-2 E Meister Eckhart von Norbert Winkler 2. Aufl./Book on Demand ca. € 15,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-944-7 Erscheint im Juli 2010 Mircea Eliade von Richard Reschika € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-960-7

Aristoteles von Christof Rapp 3. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-645-3

C Ernst Cassirer von Heinz Paetzold 3. Aufl. € 12,50 [D]/sFr 23,00 ISBN 978-3-88506-371-1

Augustinus von Johann Kreuzer € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-609-5

Stanley Cavell von Elisabeth Bronfen € 15,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-608-8

B Michail Bachtin von Sylvia Sasse € 14,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-659-0

E.M. Cioran von Richard Reschika € 10,50 [D]/sFr 19,90 ISBN 978-3-88506-906-5

Epikur von Carl-Friedrich Geyer 2. Aufl. € 12,90 [D]/sFr 24,00 ISBN 978-3-88506-328-5

Auguste Comte von Gerhard Wagner € 11,50 [D]/sFr 21,90 ISBN 978-3-88506-335-3

Amitai Etzioni von Walter Reese-Schäfer € 11,50 [D]/sFr 21,90 ISBN 978-3-88506-342-1

D Charles Darwin von Julia Voss € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-654-5

F Johann Gottlieb Fichte von Helmut Seidel € 10,50 [D]/sFr 19,90 ISBN 978-3-88506-957-7

Donald Davidson von Kathrin Glüer € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-889-1

Neu: Michel Foucault Philipp Sarasin 4., unveränderte Auflage 224 Seiten, Broschur € 13,90 [D]/sFr 23,90 ISBN 978-3-88506-633-0

Roland Barthes von Gabriele RöttgerDenker 3. Aufl. € 12,50 [D]/sFr 23,00 ISBN 978-3-88506-395-7 Georges Bataille von Peter Wiechens € 10,50 [D]/sFr 19,90 ISBN 978-3-88506-907-2 Jean Baudrillard von Falko Blask 3. Aufl. € 11,50 [D]/sFr 21,90 ISBN 978-3-88506-360-5

36

Gilles Deleuze von Michaela Ott € 11,50 [D]/sFr 21,90 ISBN 978-3-88506-603-3

Norbert Elias von Ralf Baumgart und Volker Eichener 2. Aufl. € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-950-8

Gottlob Frege von Markus Stepanians € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-347-6 Sigmund Freud von Hans-Martin Lohmann 6. Aufl. € 11,50 [D]/sFr 21,90 ISBN 978-3-88506-362-9 G Hans-Georg Gadamer von Udo Tietz 3. Aufl. € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-612-5 Arnold Gehlen von Christian Thies 2. Aufl. € 12,90 [D]/sFr 24,00 ISBN 978-3-88506-329-2 Johann Wolfgang von Goethe von Peter Matussek 2. Aufl. € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-972-0 H Jürgen Habermas von Matthias Iser und David Strecker € 13,90 [D]/sFr 24,80 ISBN 978-3-88506-668-2 Nicolai Hartmann von Martin Morgenstern € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-942-3 Friedrich August von Hayek von Hans Jörg Hennecke € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-655-2 G.W.F. Hegel von Herbert Schnädelbach 3. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-352-0 Martin Heidegger von Günter Figal 5. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-381-0 Johann Friedrich Herbart von Matthias Heesch € 10,50 [D]/sFr 19,90 ISBN 978-3-88506-999-7 Johann Gottfried Herder von Jens Heise 2. Aufl. € 11,50 [D]/sFr 21,90 ISBN 978-3-88506-628-6

Thomas Hobbes von Wolfgang Kersting 4. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 24,80 ISBN 978-3-88506-673-6 David Hume von Heiner F. Klemme € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-637-8 Edmund Husserl von Peter Prechtl 4. Aufl. € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-369-8 J Karl Jaspers von Werner Schüßler € 10,50 [D]/sFr 19,90 ISBN 978-3-88506-914-0 C.G. Jung von Micha Brumlik 2. Aufl. € 12,50 [D]/sFr 23,00 ISBN 978-3-88506-397-1 K Immanuel Kant von Jean Grondin 4. Aufl. € 11,90 [D]/sFr 22,00 ISBN 978-3-88506-363-6 Neu: Sören Kierkegaard Konrad Paul Liessmann 5., unveränderte Auflage 160 Seiten, Broschur ca. € 12,90 [D]/sFr 22,50 ISBN 978-3-88506-625-4 Friedrich Kittler von Geoffrey WinthropYoung € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-607-1 Alexander Kluge von Rainer Stollmann 2. Aufl./Book on Demand ca. € 15,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-975-1 Erscheint im Juli 2010 Heinz Kohut von Ralph J. Butzer € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-964-5 Konfuzius von Xuewu Gu 3. Aufl. € 12,90 [D]/sFr 24,00 ISBN 978-3-88506-361-2

L Jacques Lacan von Gerda Pagel 5. Aufl. € 12,50 [D]/sFr 23,00 ISBN 978-3-88506-364-3 Neu: Bruno Latour Henning Schmidgen ca. 192 Seiten, Broschur ca. € 13,90 [D]/sFr 23,90 ISBN 978-3-88506-680-4 Gottfried Wilhelm Leibniz von Hans Poser 2. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 24,80 ISBN 978-3-88506-613-2 Emmanuel Levinas von Werner Stegmaier € 14,90 [D]/sFr 26,90 ISBN 978-3-88506-672-9 Claude Lévi-Strauss Thomas Reinhardt € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-658-3 John Locke von Walter Euchner 2. Aufl. € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-600-2 Niklas Luhmann von Walter Reese-Schäfer 5. Aufl. € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-305-6 Jean-François Lyotard von Walter Reese-Schäfer 3. Aufl. € 10,50 [D]/sFr 19,90 ISBN 978-3-88506-913-3 M Niccolò Machiavelli von Quentin Skinner 5. Aufl. € 12,50 [D]/sFr 23,00 ISBN 978-3-88506-350-6 Karl Mannheim von Wilhelm Hofmann € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-938-6 Karl Marx von Rolf Peter Sieferle € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-638-5 Maurice Merleau-Ponty von Christian Bermes 2. Aufl. € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-399-5


Thematische Einführungen

John Stuart Mill von Dominique Kuenzle / Michael Schefczyk € 13,90 [D]/sFr 24,80 ISBN 978-3-88506-660-6 Michel de Montaigne von Peter Burke 3. Aufl. € 11,50 [D]/sFr 21,90 ISBN 978-3-88506-392-6 Thomas Morus von Dietmar Herz € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-301-8 N Friedrich Nietzsche von Wiebrecht Ries 8. Aufl. € 12,90 [D]/sFr 22,90 ISBN 978-3-88506-393-3 Nikolaus von Kues von Norbert Winkler 2. Aufl./Book on Demand ca. € 16,90 [D]/sFr 29,90 ISBN 978-3-88506-339-1 Erscheint im Juli 2010 P Charles Sanders Peirce von Helmut Pape € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-391-9 Jean Piaget von Ingrid Scharlau 2. Aufl. € 12,90 [D]/sFr 24,00 ISBN 978-3-88506-646-0 Platon von Barbara Zehnpfennig 3. Aufl. € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-348-3 Q Willard Orman Quine von Geert Keil € 12,50 [D]/sFr 23,00 ISBN 978-3-88506-358-2 R John Rawls von Wolfgang Kersting 4. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-343-8 Paul Ricœur von Jens Mattern € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-919-5

Richard Rorty von Walter Reese-Schäfer € 12,90 [D]/sFr 24,00 ISBN 978-3-88506-623-1 Neu: Jean-Jacques Rousseau Günther Mensching 3., unveränderte Auflage 160 Seiten, Broschur ca. € 12,90 [D]/sFr 22,50 ISBN 978-3-88506-384-1 S Jean-Paul Sartre von Martin Suhr 3. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-394-0 Max Scheler von Angelika Sander € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-338-4 Friedrich W.J. Schelling von Franz Josef Wetz € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-939-3 Carl Schmitt von Reinhard Mehring 3. Aufl. € 12,50 [D]/sFr 23,00 ISBN 978-3-88506-615-6 Neu: Arthur Schopenhauer Volker Spierling 3., verbesserte Auflage ca. 160 Seiten, Broschur ca. € 12,90 [D]/sFr 22,50 ISBN 978-3-88506-631-6 Adam Smith von Michael Aßländer € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-641-5 Sokrates von Christoph Kniest € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-356-8 Baruch de Spinoza von Helmut Seidel 2. Aufl. € 11,90 [D]/sFr 22,00 ISBN 978-3-88506-644-6 Leo Strauss von Clemens Kauffmann € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-963-8 T Charles Taylor von Ingeborg Breuer 2. Aufl./Book on Demand ca. € 15,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-327-8 Erscheint im Juli 2010

Thomas von Aquin von Rolf Schönberger 3. Aufl. € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-351-3

Analytische Philosophie von Albert Newen 2. Aufl. € 14,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-611-8

Christian Thomasius von Peter Schröder € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-997-3

Angewandte Ethik von Urs Thurnherr 2. Aufl./Book on Demand ca. € 15,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-322-3 Erscheint im Juli 2010

Paul Tillich von Gerhard Wehr € 10,50 [D]/sFr 19,90 ISBN 978-3-88506-965-2 Alexis de Tocqueville von Michael Hereth 2. Aufl. € 11,50 [D]/sFr 21,90 ISBN 978-3-88506-333-9 V Eric Voegelin von Michael Henkel 2. Aufl./Book on Demand ca. € 15,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-976-8 Erscheint im Juli 2010 W Michael Walzer von Skadi Krause und Karsten Malowitz € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-970-6 Aby Warburg von Kurt W. Forster ca. € 13,90 [D]/sFr 24,80 ISBN 978-3-88506-661-3 Erscheint im Oktober 2010 Max Weber von Volker Heins 4. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 24,80 ISBN 978-3-88506-390-2 Alfred North Whitehead von Michael Hauskeller € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-895-2 Ludwig Wittgenstein von Richard Raatzsch € 14,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-643-9 Z Slavoj Zizek von Rex Butler € 14,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-624-8

Antike und moderne Skepsis von Markus Gabriel € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-649-1 Antike politische Philosophie von Walter Reese-Schäfer € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-971-3 Argumentationstheorie von Josef Kopperschmidt 2. Aufl. € 12,90 [D]/sFr 24,00 ISBN 978-3-88506-320-9 Ästhetik von Stefan Majetschak 2. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-634-7 Biophilosophie von Kristian Köchy € 14,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-650-7 Biopolitik von Thomas Lemke € 12,90 [D]/sFr 24,00 ISBN 978-3-88506-635-4 Computerphilosophie von Klaus Mainzer € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-383-4 Erkenntnistheorie von Herbert Schnädelbach 3. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-368-1 Die europäischen Moralisten von Robert Zimmer € 13,50 [D]/sFr 25,00 ISBN 978-3-88506-998-0 Feministische Ethik von Saskia Wendel € 11,50 [D]/sFr 21,90 ISBN 978-3-88506-374-2

Feministische Theorien von Regina BeckerSchmidt und Gudrun-Axeli Knapp 4. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-648-4 Filmtheorie von Thomas Elsaesser und Malte Hagener 2. Aufl. € 14,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-621-7 Neu: Theorien der Fotografie Peter Geimer 2., verbesserte Auflage 232 Seiten, Broschur € 14,90 [D]/sFr 25,50 ISBN 978-3-88506-666-8 Theorien der Gabe von Iris Därmann € 13,90 [D]/sFr 24,80 ISBN 978-3-88506-675-0 Theorien der Gemeinschaft von Lars Gertenbach / Henning Laux / Hartmut Rosa / David Strecker € 13,90 [D]/sFr 24,80 ISBN 978-3-88506-667-5

Neu: Theorien des Internet Martin Warnke ca. 192 Seiten, Broschur ca. € 13,90 [D]/sFr 23,90 ISBN 978-3-88506-679-8 Islam von Peter Heine 2. Aufl. € 12,50 [D]/sFr 23,00 ISBN 978-3-88506-365-0 Kulturphilosophie von Ralf Konersmann 2. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 24,80 ISBN 978-3-88506-674-3 Kulturwissenschaftliche Gedächtnistheorien von Nicolas Pethes € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-656-9 Philosophie der Lebenskunst von Ferdinand Fellmann € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-664-4 Literaturtheorien von Oliver Simons € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-662-0

Geschichtsphilosophie von Johannes Rohbeck 2. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-602-6

Medientheorien von Dieter Mersch 2. Aufl. € 14,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-618-7

Grundbegriffe der Ethik von Gerhard Schweppenhäuser 2. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-632-3

Philosophie der Menschenrechte von Christoph Menke und Arnd Pollmann 2. Aufl. € 14,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-639-2

Hermeneutik von Matthias Jung 3. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-334-6 Historische Anthropologie von Jakob Tanner € 14,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-601-9 Historische Epistemologie von Hans-Jörg Rheinberger 2. Aufl. € 12,90 [D]/sFr 24,00 ISBN 978-3-88506-636-1 Interkulturelle Philosophie von Heinz Kimmerle € 11,50 [D]/sFr 21,90 ISBN 978-3-88506-366-7

Moralbegründungen von Konrad Ott 2. Aufl. € 14,50 [D]/sFr 27,00 ISBN 978-3-88506-614-9 Neue politische Philosophie von Uwe Hebekus/ Jan Völker ca. € 13,90 [D]/sFr 24,80 ISBN 978-3-88506-663-7 Phänomenologie von Ferdinand Fellmann 2. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-616-3 Postkoloniale Theorien von Ina Kerner ca. € 13,90 [D]/sFr 24,80 ISBN 978-3-88506-665-1

37


Hamburg

Neu: Pragmatismus Hans Joas/Hans-Joachim Schubert/Harald Wenzel ca. 192 Seiten, Broschur ca. € 13,90 [D]/sFr 23,90 ISBN 978-3-88506-682-8 Semiotik von Gerhard Schönrich 2. Aufl./Book on Demand ca. € 15,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-304-9 Erscheint im Juli 2010 Neu: Sprachphilosophie Georg W. Bertram ca. 192 Seiten, Broschur ca. € 13,90 [D]/sFr 23,90 ISBN 978-3-88506-681-1 Taoismus von Florian C. Reiter 2. Aufl. € 11,50 [D]/sFr 21,90 ISBN 978-3-88506-386-5 Technikphilosophie von Alfred Nordmann € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-657-6 Tierphilosophie von Markus Wild € 14,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-651-4 Theorien des Todes von Petra Gehring € 13,90 [D]/sFr 24,80 ISBN 978-3-88506-676-7 Umweltethik von Konrad Ott € 14,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-677-4 Wissenschaftstheorie von Martin Carrier 2. Aufl. € 13,90 [D]/sFr 25,90 ISBN 978-3-88506-653-8

Susanne Bilz 200 Hamburger Lieblingsadressen 120 Seiten mit 20 zweifarb. Grafiken Hardcover € 12,90 [D]/sFr 24,00 ISBN 978-3-88506-593-7

Michael Martin/Nicole Keller/ Oliver Schumacher The Hamburg Port Book 176 Seiten mit 150 Farbabb. , Hardcover, englisch € 22,90 [D]/sFr 41,00 ISBN 978-3-88506-598-2

Butt aus Altona Die Geschichte des Fischmarktes Hamburg-Altona 112 Seiten mit ca. 120 Farb- u. s/w-Abb. Hardcover m. SU € 19,90 [D]/sFr 33,90 ISBN 978-3-88506-444-2

Jens Natter Das HamburgWimmel-Buch 40 Seiten mit 16 Farbabb. Hardcover € 9,90/sFr 17,90 ISBN 978-3-88506-445-9

Neu: Michael Martin/Nicole Keller/Oliver Schumacher Hafenbuch Hamburg 2., unveränderte Auflage 176 Seiten mit 150 Farbabb. Hardcover € 22,90 [D]/sFr 41,00 ISBN 978-3-88506-591-3 Klaus Frahm HafenCity, Baustelle – Construction Site 176 Seiten mit ca. 100 Farbabb. Klappenbroschur deutsch/englisch 19,90 € (D)/sFr 33,90 ISBN 978-3-88506-439-8 Thomas Hampel (Hg.) HafenCity + Speicherstadt. Hamburgs maritimes Quartier 256 Seiten mit ca. 400 Farb.- und s/w-Abb. Broschur € 14,90/sFr 26,90 ISBN 978-3-88506-451-0 Neu: Hambuch. Das Hamburger Hausbuch ca. 350 Seiten mit ca. 100 Illustrationen Hardcover ca. € 24,90/sFr 41,90 ISBN 978-3-88506-463-3 Hamburg: 20 thematische Spaziergänge 312 Seiten mit ca. 600 s/w-Abb. Klappenbroschur € 19,90 [D]/sFr 33,90 ISBN 978-3-88506-438-1 Neu: Chris Campe Hamburg-Alphabet ca. 96 Seiten mit ca. 200 Farbabb. Hardcover ca. € 14,90/sFr 25,50 ISBN 978-3-88506-466-4

38

Moritz Vahlenkamp HHafenbilder 176 Seiten mit 150 Farbabb., Broschur € 19,90 [D]/sFr 35,90 ISBN 978-3-88506-589-0 Sylvia Kuçera/ Ulrike Cappenberg (Hg.) Kinder malen Hamburg 160 Seiten mit ca. 250 Farbabb. Klappenbroschur € 19,90 [D]/sFr 33,90 ISBN 978-3-88506-592-0 Kunst in Hamburg ca. 240 Seiten mit ca. 400 s/w-Abb. Klappenbroschur ca. € 19,90 [D]/sFr 33,90 ISBN 978-3-88506-460-2 Erscheint im August 2010 Leben – Jeden Tag Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke in Hamburg 144 Seiten mit 200 Farbabb. Hardcover € 19,90 [D] / sFr 35,90 ISBN 978-3-88506-596-8 Der Rubens von der Reeperbahn. Bilder von Erwin Ross ca. 160 Seiten mit ca. 160 Farbabb. Hardcover ca. € 19,90/sFr 33,90 ISBN 978-3-88506-461-9 Erscheint im August 2010 Mathias Thurm Schöne Geschäfte Außergewöhnliche Läden in Hamburg 160 Seiten mit ca. 220 Farb.-Abb. Hardcover € 19,90/sFr 33,90 ISBN 978-3-88506-462-6

Jan P. Schildwächter/ Britt Eggers Streetart Hamburg 176 Seiten mit ca. 250 Farbabb. Broschur deutsch/englisch € 19,90 [D]/sFr 35,90 ISBN 978-3-88506-582-1 Nicole Keller/ Oliver Schumacher Täglich Hamburg 196 Seiten mit 196 Farbabb. Broschur € 19,90[D]/35,90 sFr ISBN 978-3-88506-577-7 Neu: Ulli Müller Wahre Worte Weiser Wirte – aus Hamburg ca. 144 Seiten mit ca. 40 Farb- und s/w-Abb. Hardcover ca. € 16,90 / sFr 28,50 ISBN 978-3-88506-467-1 Ulli Müller Wahre Worte Weiser Wirte überregionale Ausgabe ca. 144 Seiten mit ca. 40 Farb- und s/w-Abb. Hardcover ca. 16,90 Euro / sFr 28,50 ISBN 978-3-88506-473-2 Neu: Stefan Rahner/Museum der Arbeit (Hg.) Werbewelten made in Hamburg. 100 Jahre Reemtsma ca. 160 Seiten mit ca. 350 Farb- und s/w-Abb. Hardcover ca. € 22,90/sFr 38,90 ISBN 978-3-88506-469-5

Blank Books / Postkarten

Kunst und Geschichte

Denken macht schön Foucault Blank Book 160 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-88506-455-8 EK Einzelex. netto: € 5,80 (Staffel ab 5 Ex.)

Roland Beneke Zwischen Kunst und Kasse – Semperoper im Aufstieg 135 Seiten, Broschur € 12,90 [D]/sFr 24,00 ISBN 978-3-88506-017-8

Hamburg Blank Books 160 Seiten, Hardcover EK Einzelex. netto: € 5,70 (Staffel ab 15 Ex.) Große Freiheit, Nr. 448-0 Matrose, Nr. 459-6 (Erscheint im August 2010) Nordlicht, Nr. 446-6 Pfeffersack, Nr. 449-7 Tor zur Welt, Nr. 447-3 Tüdelkram, Nr. 450-3 Hamburg-Wimmelbilder Postkarten Außenmaße 14,8 x 10,5 cm vierfarbig, EK: € 0,45 (empfohlener VK: € 1,00) Verkaufseinheit: je 10 Ex. »Binnenalster«, Nr. 7000 »Eppend. Baum«, Nr. 7001 »Fabrik«, Nr. 7002 »Landungsbr.«, Nr. 7003 »Mönckebergstr. «, Nr. 7004 »Osterstraße«, Nr. 7005 »Reeperbahn«, Nr. 7006 »Rote Flora«, Nr. 7007 »Universität«, Nr. 7008 »Sternschanze«, Nr. 7009 HHafenbilder. Postkarten Außenmaße 14,8 x 10,5 cm vierfarbig, EK: € 0,45 (empfohlener VK: € 1,00) Verkaufseinheit: je 10 Ex. »Rettungsring«, Nr. 425-1 »Poller«, Nr. 426-8 »Kran«, Nr. 427-5 »LKW-Hänger«, Nr. 428-2 »Möwen«, Nr. 429-9 »Schlepper«, Nr. 430-5 »Bullauge«, Nr. 431-2 »Bratwurstbude«, Nr. 432-9 »Clubkraft«, Nr. 433-6 »Schiffswand«, Nr. 434-3 »Dock«, Nr. 435-0 »Taue«, Nr. 436-7

Geschichtsverein Dresden (Hg.) Dresden – Geschichte der Stadt 352 Seiten mit 200 Farb- und s/w-Abb., Klappenbroschur € 29,50 [D]/sFr 49,90 ISBN 978-3-88506-015-4 Berndt Jasper/ Móka Farkas (Hg.) Baltic Raw Kunst- und Kulturprojekte im öffentlichen Raum 160 Seiten mit 280 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur € 14,90 [D] / sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-595-1 Dresdner Verkehrsbetriebe (Hg.) Von Kutschern und Kondukteuren Die 135-jährige Geschichte der Dresdner Straßenbahn 384 Seiten mit ca. 150 Farb- und s/w-Abb. Hardcover € 19,90 [D] / sFr 35,90 ISBN 978-3-88506-018-5 Tina Piazzi/ Stefan M. Seydel rebell.tv AG (Hg.) Die Form der Unruhe 512 Seiten mit zahlreichen Farbabb. Klappenbroschur, € 29,90 [D]/sFr 48,90 ISBN 978-3-88506-456-5


Architektur in Hamburg

Ingenieurbaukunst in Deutschland

Architektur

Neu: Jahrbuch Hamburg 2010 ca. 192 Seiten mit ca. 200 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur ca. € 39,90 [D] / sFr 62,90 ISBN 978-3-88506-457-2

Neu: Ingenieurbaukunst – made in Germany. 2010/2011 ca. 176 Seiten mit ca. 200 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur ca. € 39,90 [D] / sFr 62,90 ISBN 978-3-88506-464-0

anschlaege.de (Hg.) verbuendungshaus fforst 272 Seiten mit ca. 80 Farb- und 64 s/w-Abb. Hardcover, englisch € 19,90 [D]/sFr 33,90 ISBN 978-3-88506-442-8

Herausgegeben von der Hamburgischen Architektenkammer

Jahrbuch Hamburg 2009 208 Seiten mit ca. 250 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur € 39,90 [D] / sFr 64,90 ISBN 978-3-88506-599-1 Jahrbuch Hamburg 2008 inkl. Register 1989–2008 192 Seiten mit 200 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur € 39,90 [D] / sFr 67,00 ISBN 978-3-88506-584-5 Jahrbuch Hamburg 2007 208 Seiten mit 200 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur € 12,90 [D]/sFr 22,90 ISBN 978-3-88506-580-7 Jahrbuch Hamburg 2005 208 Seiten mit 200 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur € 12,90 [D]/sFr 24,00 ISBN 978-3-88506-564-7 Jahrbuch Hamburg 2002 192 Seiten mit 200 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur € 9,90 [D]/sFr 18,90 ISBN 978-3-88506-517-3 Jahrbuch Hamburg 1996 184 Seiten mit 194 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur € 9,90 [D]/sFr 18,90 ISBN 978-3-88506-261-5 Jahrbuch Hamburg 1995 192 Seiten mit 219 Farb-und s/w-Abb. Klappenbroschur € 9,90 [D]/sFr 18,90 ISBN 978-3-88506-245-5 Jahrbuch Hamburg 1993 184 Seiten mit 180 Farb-und s/w-Abb. Klappenbroschur € 9,90 [D]/sFr 18,90 ISBN 978-3-88506-221-9 Die Jahrbücher 1992, 1994, 1997-2001, 2003, 2004, und 2006 sind vergriffen.

Herausgegeben von der Bundesingenieurkammer

Ingenieurbaukunst in Deutschland Jahrbuch 2007/2008 200 Seiten mit ca. 200 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur € 39,90 [D]/sFr 67,00 ISBN 978-3-88506-581-4 Ingenieurbaukunst in Deutschland Jahrbuch 2005/2006 208 Seiten mit 200 Farb-und s/w-Abb. Klappenbroschur € 39,90 [D]/sFr 67,00 ISBN 978-3-88506-563-0 Ingenieurbaukunst in Deutschland Jahrbuch 2003/2004 200 Seiten mit 200 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur € 14,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-534-0 Ingenieurbaukunst in Deutschland Jahrbuch 2001 200 Seiten mit 160 Farb-und s/w-Abb. Klappenbroschur € 14,90 [D]/sFr 27,90 ISBN 978-3-88506-513-5

Sally Below Wege in die Öffentlichkeit. Public Relations und Marketing für Architekten. Ein Praxis-Handbuch 112 Seiten Klappenbroschur € 19,90 [D]/sFr 35,90 ISBN 978-3-88506-548-7 Sally Below/Moritz Henning Wege in die Selbständigkeit. Existenzgründung und Positionierung. Ein Praxis-Handbuch für Architekten 128 Seiten Klappenbroschur € 22,90 [D]/sFr 41,00 ISBN 978-3-88506-571-5 Christof Bodenbach (Hg.) Neue Architektur in Frankfurt am Main. Ein Architekturführer von A. Cuenzer, S. Helm und M. Kleisinger 264 Seiten mit ca. 500 Farbabb. Klappenbroschur € 22,90 [D]/sFr 41,00 ISBN 978-3-88506-583-8 Neu: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Hg.) Jahrbuch Bau und Raum 2009/10. Yearbook Building and Space 2009/10 ca. 164 Seiten mit ca. 260 Farb- und s/w-Abb., Broschur, deutsch/englisch ca. € 39,90 [D]/sFr 62,90 ISBN 978-3-88506-458-9 Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (Hg.) Demokratie als Bauherr Bauten des Bundes in Berlin 1991-2000 368 Seiten mit 300 Farbabb., gebunden mit Schutzumschlag € 44,90 [D]/sFr 76,00 ISBN 978-3-88506-290-5

Neu: Marcus Cordes Landschaft – Erinnern Über das Gedächtnis im Erfinden von Orten ca. 208 Seiten mit ca. 150 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur ca. € 34,90 [D] / 54,90 ISBN 978-3-88506-470-1 Burcu Dogramaci (Hg.) Gustav Oelsner Stadtplaner und Architekt der Moderne 200 Seiten mit ca. 150 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur € 24,90 [D] / sFr 44,00 ISBN 978-3-88506-594-4 Filiz Dogu/ Dagmar Hoetzel Staab Architekten Arbeiten – Works 90-06 256 Seiten mit über 250 Farb- und s/w-Abb., Hardcover deutsch/englisch € 59,90 [D]/sFr 101,00 ISBN 978-3-88506-569-2 Thomas Hampel (Hg.) Der Dalmannkai HafenCity-Quartier mit maritimem Flair 192 Seiten mit ca. 200 Farb.- und s/w-Abb. Hardcover ca. € 22,90/sFr 38,90 ISBN 978-3-88506-452-7 Erscheint im Oktober 2010 Ulrich Höhns Helmut Riemann. Weiterbauen. Architektur im Kontext 120 Seiten mit 80 Farbabbildungen, Hardcover € 24,90 [D]/sFr 44,00 ISBN 978-3-88506-554-8 Ralph Johannes (Hg.) Entwerfen. Architektenausbildung in Europa von Vitruv bis Mitte des 20. Jahrhunderts. Geschichte – Theorie – Praxis 880 Seiten mit ca. 400 s/w-Abb. Hardcover € 99,00 [D] / sFr 155,00 ISBN 978-3-88506-441-1

Neu: Regina Jost (Hg.) Die Zitadelle Spandau – Konstruktion und Bauwerk. Die Erhaltung einer Renaissancefestung ca. 80 Seiten mit ca. 70 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur ca. € 16,90 [D] / sFr 28,50 ISBN 978-3-88506-472-5 Ralf Lange Architektur in Hamburg Der große Architekturführer 384 Seiten mit ca. 600 s/w-Abb. Klappenbroschur € 29,90 [D]/sFr 49,90 ISBN 978-3-88506-586-9 Neu: Ingrid Lempp/ Tina Stadlmayer (Hg.) Max-B. Ein außergewöhnliches Wohnbauprojekt in Hamburg ca. 128 Seiten mit ca. 150 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur ca. € 19,90 [D] / sFr 33,50 ISBN 978-3-88506-465-7

Städelstiftung/ Luise King (Hg.) Architektur & Theorie – Produktion und Reflexion. Architecture & Theory – production and reflection 312 Seiten mit ca. 120 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur deutsch/englisch ca. € 24,90 [D]/sFr 42,90 ISBN 978-3-88506-587-6 Torsten Stern, Marnie Schaefer, Thomas M. Krüger ArchitekturPlan Hamburg 1900 Objekte zur Architektur und Landschaftsarchitektur aufgeführt nach Epochen, Gebäudetypen und Architekten vierfarbiger Stadtplan und Broschüre 2. Auflage 126 Seiten mit 55 Farbabb. € 16,80 [D]/sFr 29,80 ISBN 978-3-88506-443-5 Die Schweizer-FrankenPreise sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Jan Lubitz Die Mönckebergstraße Hamburgs Weg zur Großstadt 160 Seiten mit ca. 150 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur € 24,90 [D]/sFr 42,90 ISBN 978-3-88506-453-4 Volkwin Marg/ Reiner Schröder Architektur in Hamburg seit 1900. 251 bemerkenswerte Bauten 344 Seiten mit 502 Abb., Klappenbroschur € 19,90 [D]/sFr 35,90 ISBN 978-3-88506-206-6 Neu: Julian Petrin (Hg.) Nexthamburg Jahrbuch 2030 ca. 112 Seiten mit ca. 100 Farb- und s/w-Abb. Klappenbroschur ca. € 16,90 [D] / sFr 28,50 ISBN 978-3-88506-471-8 Wolfgang Schuster / Joachim Fischer Neue Architektur Stuttgart 256 Seiten, Hardcover € 39,90 [D]/sFr 64,90 ISBN 978-3-88506-454-1

39


Stresemannstraße 375 22761 Hamburg Telefon: (0 40) 89 25 99 Telefax: (0 40) 89 12 24 E-Mail: info@junius-verlag.de www.junius-verlag.de Geschäftsführung/ Verlagsleitung Steffen Herrmann Telefon: (0 40) 89 25 99 Telefax: (0 40) 89 12 24 E-Mail: herrmann @junius-verlag.de Marketing und Presse Architektur Brit Müller Telefon: (0 40) 89 25 99 Telefax: (0 40) 89 12 24 E-Mail: mueller @junius-verlag.de Marketing und Presse »zur Einführung« Steffen Herrmann Telefon: (0 40) 89 25 99 Telefax: (0 40) 89 12 24 E-Mail: herrmann @junius-verlag.de Vertrieb Steffen Herrmann Telefon: (0 40) 89 25 99 Telefax: (0 40) 89 12 24 E-Mail: herrmann @junius-verlag.de Marketing- und Vertriebsassistenz / Presse Hamburg Service Buchhandel Janina Hein Telefon: (0 40) 89 25 99 Telefax: (0 40) 89 12 24 E-Mail: hein@junius-verlag.de

Auslieferungen Bundesrepublik Deutschland LKG Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft An der Südspitze 1-12 04579 Espenhain (bei Leipzig) Christine Falk Telefon: (0 34 206) 65-129 Telefax: (0 34 206) 65-102 E-Mail: cfalk@lkg-service.de Schweiz AVA buch 2000 Postfach 27 Centralweg 16 CH-8910 Affoltern am Albis Telefon: (+41/1) 7 62 42 60 Telefax: (+41/1) 7 62 42 10 E-Mail: buch2000@ava.ch Vertreter: Beat Eberle Giovanni Ravasio Österreich MOHR MORAWA Buchvertrieb GmbH Sulzengasse 2 A-1232 Wien Postanschrift: Postfach 260 A-1101 Wien Telefon: (+43/1) 680 14-0 Telefax: (+43/1) 689 68 00 (+43/1) 688 71 30 E-Mail: bestellung @mohrmorawa.at Vertreter: Michael Orou Günther Thiel

Vertreter Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen Steffen Herrmann Junius Verlag GmbH Postfach 500 727 22707 Hamburg Telefon: (0 40) 89 25 99 Telefax: (0 40) 89 12 24 E-Mail: herrmann @junius-verlag.de Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen Jastrow + Seifert c/o buchArt Ahlbecker Straße 15 10437 Berlin Telefon: (0 30) 44 73 21 80 Telefax: (0 30) 44 73 21 81 E-Mail: service@buchart.org Nordrhein-Westfalen Steffen Herrmann Junius Verlag GmbH Postfach 500 727 22707 Hamburg Telefon: (0 40) 89 25 99 Telefax: (0 40) 89 12 24 E-Mail: herrmann @junius-verlag.de Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Luxemburg Brit Müller Junius Verlag GmbH Postfach 500 727 22707 Hamburg Telefon: (0 40) 89 25 99 Telefax: (0 40) 89 12 24 E-Mail: mueller @junius-verlag.de Baden-Württemberg Brit Müller Junius Verlag GmbH Postfach 500 727 22707 Hamburg Telefon: (0 40) 89 25 99 Telefax: (0 40) 89 12 24 E-Mail: mueller @junius-verlag.de Bayern Janina Hein Junius Verlag GmbH Postfach 500 727 22707 Hamburg Telefon: (0 40) 89 25 99 Telefax: (0 40) 89 12 24 E-Mail: hein @junius-verlag.de

Covermotiv: Chris Campe

Verlag Junius Verlag GmbH Postfach 500 727 22707 Hamburg

Junius Verlag Vorschau Herbst 2010  

Herbstprogramm 2010 Architektur Hamburg Kulturwissenschaften Philosophie