Issuu on Google+

Du solls t diesen K uchen nicht es sen!


Good evening ladies and gentlemen. You might ask yourself: „What is it about the cupcake?“ Let me first tell you who I am and why I‘m here. My name is Jedrzej Golecki from fischerAppelt, tv media. And I‘m thrilled to present you a spring campaign I wrote for Radio NRJ. As you know every year in spring there is a market analysis. People are called and asked which their favourite radio station is. And there is a certain type of person who we want to say: „Radio NRJ is my favourite station.“ I believe you are familiar with Daniela our persona. She is 28 to 32, lives alone and is a nonsmoker. She seems like an average girl. But there is one special thing about her.


To find out what that is we need to go back to our cupcakes. You might feel an inner conflict, between doing what you want to do‌


Kuchen essen!


‌ and doing what you think is expected from you.


Kuchen nicht essen!


That‘s how Daniela feels the most time of her life. Therefore she is very contradictory.


„Daniela ist sehr widersprüchlich.“ Mike Wagner


She likes McDonalds but would never go to Burger King. Moreover she isn’t sure if she is vegetarian after all. She is really into extravagant fashion and design but she buys clothes at H&M and her furniture at IKEA. Even though she could afford the design she really likes. She seems prude but loves to visite the Chippendales. She is such a nice girl but loves bad boys. So why is that? Daniela is in a state of inner conflict between doing what she wants and doing what she thinks society wants her to do, because she wants to be accepted. The best way to make Daniela like you is to tell her, what she wants to do is allright, is accepted.


everybody‘s darling


If we acomplish that, Daniela our target listener will identify with our brand and name it during the market analysis. In the next part of my presentation I will switch to German and we will see how to tell Daniela that her primal instincts are allright. Die Kampagne läuft unter dem Claim »Hör nicht auf die Stimme Hör auf deinen Instinkt.« Sie ist in drei Phasen aufgeteilt, die ich Ihnen nun der Reihe nach vorstellen werde.


Hรถr nicht auf die Stimme

Hรถr auf deinen Instinkt


In der ersten Phase, die am Anfang des MA-Zeitraums anläuft machen wir die Hörerinnen neugierig auf die Kampagne. So erhöhen wir auch die Aufmerksamkeit für Radio NRJ. Dafür nutzen wir klassische Medien wie Funk und Print.


PHASE 1 Neugierig machen


Fangen wir mit den FunkspotSkizzen an.


Leg doc h wenig stens ein Hand tuch dru nter. Das ist d as Bett deiner Mitbew ohnerin und auรŸ erdem is t das ihr Freu nd.

Hรถr nicht auf die Stimme

Hรถr auf deinen Instinkt

Radio ENERGY


Wie Sie eben gehรถrt haben, wurde auch ein Soundlogo passend zur Kampagne geschnitten.


Kannst d u dir nic hts Gesc anziehe heites n? Der guc kt dir ja bis zum Bauchna bel. Wenn du den Job kriegst, dann nic ht wege n deiner Noten.

Hรถr nicht auf die Stimme

Hรถr auf deinen Instinkt

Radio ENERGY


Schauen wir uns nun die Print-Layouts an.


Sie werden als Anzeigen geschaltet und als Poster eingesetzt.


Nachdem wir die HÜrerinnen neugierig gemacht haben, lassen wir sie mit der Marke in Dialog treten. Wir nutzen Gewinnspiele und interaktive Medien zur Promotion. Medien, die bei der Zielgruppe sehr beliebt sind und von ihr häufig genutzt werden.


PHASE 2 Involvieren


Wir erweitern unsere bisherigen Funkspots um eine interaktive Komponente. Am Ende des Spots kann sich die Hörerin entscheiden, wie sie gehandelt hätte. Dafür nutzt sie die freie App Chirp. Die App erkennt Geräusche wie ein QR-Code-Reader QR-Codes erkennt und verweist dann auch auch die passende Webseite. Je nachdem wie sich die Hörerin entscheidet, kommt sie auf eine Webseite mit der passenden Reaktion. Die Funkspots werden anmoderiert, bis sich die Spots etabliert haben. Es wird erklärt, dass alle die mitmachen wollen sich die App Chirp herunterladen können, wo es sie gibt und wie sie funktioniert. Natürlich wird auch erwähnt, dass es etwas zu gewinnen gibt.


Interaktiver Funkspot


Damit sie als Kinospots laufen können erweitern wir unsere Funkspots mit einer Filmsequenz. Diese sind natürlich auch interaktiv. Das muss in diesem Fall aber nicht vor dem Spot erklärt werden. Die Erklärung läuft nebenher als Textband am unteren Bildschirmrand entlang. Bei dem Spot mit dem „Handtuch“ sehen wir ein Regal, das zu wackeln beginnt. Kurz vor Ende des Spots fällt eine Urne aus dem Regal.


ser Kinospot ist interaktiv. Wenn Du mitmachen willst, lade Dir die App


Bei dem Spot mit der „Bewerbung“ sehen wir wie ein weibliches Bein einem männlichem immer näher kommt. Bis es das andere Bein schließlich berührt. Die Spots können auch auf YouTube laufen.


ser Kinospot ist interaktiv. Wenn Du mitmachen willst, lade Dir die App


Die Deutsche-Bahn-Stelen und die Info-Screens nutzen wir f端r die interaktiven Versionen der Printmotive.


Zuerst ist nur ein Ausschnitt zusehen, dann das Gesamtmotiv. Darauf folgt der interaktive Teil. Hier werden QR-Codes eingesetzt, um die Interaktion mรถglich zu machen.


1.

2.

3.

4. Was w端rdest du tun?

A

Heimlich an Essen denken.

Was w端rdest du tun?

C

Den Ober gleich mit vernaschen.


Schauen wir uns die ReaktionsWebseiten an. Bei Antwort A landet man auf der Seite „Mieze“. Ein leises Miauen ist zu hören.


Hör nicht auf die Stimme

Hör auf deinen Instinkt Mieze Du bist nett - um nicht zu sagen harmlos. In dir steckt mehr, geh‘ mal aus dir raus! Zeig allen was in dir steckt – poste es auf unsere Facebook-Fanpage und gewinne ein Catwalk-Fotoshooting mit einem echten Panther.


Bei B landet man auf der Seite „Streunerin“. Ein Fauchen erklingt.


Hör nicht auf die Stimme

Hör auf deinen Instinkt Streunerin Du bist frech, aber da geht noch was! Zeig allen wie frech du sein kannst – poste es auf unsere FacebookFanpage und gewinne ein CatwalkFotoshooting mit einem echten Panther.


Und die ganz mutigen kommen auf die „Biest“-Seite. Sie werden mit einem Pantherbrüllen begrüßt.


Hör nicht auf die Stimme

Hör auf deinen Instinkt Biest Du bist eine Granate – mit dir wird‘s nie langweilig Lass es ordentlich krachen – poste es auf unsere Facebook-Fanpage und gewinne ein Catwalk-Fotoshooting mit einem echten Panther.


Jeder, der sein Ergebnis auf die Facebook-Fanpage postet kann einen Catwalk-Photoshoot mit einem echten Panther gewinnen. Und das sieht dann so aus.


Begleitend zu der groĂ&#x;en Promotion machen wir kleine auf Edgar Cards. Hier rufen wir dazu auf, dass die HĂśrerinnen die chaotischste Ecke ihrer Wohnung fotografieren. Unter den hochgeladenen Fotos wird eine Gewinnerin ausgelost, die vom Nacktputzer Besuch bekommt.


In der dritten Phase sorgen wir dafür, dass Radio NRJ auch nach dem MA-Zeitraum im Gedächtnis und in der Tasche unserer Hörerinnen bleibt. Mit einem besonderen Give-Away.


PHASE 3 Spannung halten


Warum sehen wir uns dann Bilder von alten Radios an? Man kann hier gut sehen wie klein Transitorradios heute sein kÜnnen. So klein, dass sie mßhelos‌


… in Ohrstöpsel passen. Der Sender ist voreingestellt und kann nicht verändert werden. Dafür lässt sich die Lautstärke regulieren.


Vielen Dank und ich hoffe Sie haben angebissen!


Kuchen vorne w ieder abgeben !


NRJ Präsentation