Page 6

Briefkasten, Mailbox und Chat chatten und Internetseiten aufrufen. Tippfeh­­ler der Kinder, die den Weg zu anderen Seiten öffnen, sind zu vermeiden. Es kann mit dem Spei­­chern der „Favoriten“ der Auf­­­­ruf unangenehmer oder auch jugendgefährdender Seiten vermieden werden. Sex and Drugs and … Im gemeinsamen offenen Gespräch mit den Kindern können Eltern mitteilen, wie man sich gegen sexuelle Anmache und Exhibitionisten wehren kann. Dies gilt auch für andere jugendgefährdende Websites, die beispielsweise für Produkte werben, die gesundheitsgefährdend sind. Das Verbot zu chatten kann dazu führen, dass Kinder heimlich unterwegs sind – in Internetcafés, bei (falschen) Freundinnen oder Freunden und das in der Abwesenheit der Eltern. Wer bin ich? Täter im Internet informieren sich oftmals über Webseiten von Schulen oder Kindergärten, Sportvereinen oder erhalten sonstige Informationen im Netz. Gerade das Einstellen von persönlichen Daten oder Fotos motiviert die Täter, sich für bestimmte Personen zu interessieren. Eine streng begrenzte

„Chat-Zeit“ führt dazu, dass soziale Kontakte im realen Leben nicht vernachlässigt werden. Regeln oder verbieten? Die Nutzung des Internets erfordert bei Kindern und Jugendlichen klare Absprachen. Konsequenzen müssen dem Nachwuchs bekannt sein und umgesetzt werden, wenn die aufgestellten Regeln nicht beachtet werden. Internetanschlüsse sollten nicht im Kinderzimmer installiert werden. Kinder sollten nicht unkontrolliert online gehen können. Zu befürworten ist, dass der Computer an einem zentralen Platz in der Wohnung steht, sodass die Eltern mitbekommen, wie lange und womit sich die Töchter und Söhne im Internet beschäftigen. Auf eine Webcam sollte verzichtet werden. Die Kinder sollten auch wissen, dass die Eltern kontrollieren, mit wem sie E-Mail-Kontakt haben und auf welchen Seiten ihr Sohn/ ihre Tochter gesurft hat. Schritt für Schritt müssen Kinder die eigenverantwortliche Nutzung des Internets erlernen. Auch mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen sollten Eltern im Gespräch bleiben, um über neue Entwicklungen in der virtuellen Welt informiert zu sein. Gespräche über

6

BDK - Internet aber sicher!  
BDK - Internet aber sicher!  
Advertisement