Page 50

Internetlexikon Es werden die Minuten, die man im Internet verbracht hat, summiert und mit der Telefonrechnung abgerechnet. Call by Call ist ein günstiger Tarif für Leute, die nur hin und wieder ins Internet gehen. CC ▪ Diese Abkürzung finden Sie möglicherweise in Ihrem E-Mail-Programm.­ Sie steht für CARBON COPY, dies ist die Kopie einer E-Mail an weite­ re Empfänger (Durchschlag). Die Nachricht muss nur einmal geschrieben werden und wird dann durch das Mail-Transportsystem an die einzelnen Empfänger geschickt. Chatten ▪ (zu Deutsch plaudern) bedeutet, sich mit anderen im Internet per Tastatur zu unterhalten. Chatroom ▪ Virtueller Treffpunkt im Internet, an dem sich Leute miteinander per Tastatur unterhalten. Cookies ▪ Beim Besuch mancher Websites werden unbemerkt winzig kleine Programme auf Ihrem Computer installiert, diese werden Cookies genannt. Das ist normalerweise weder schlimm noch schädlich und hat den Sinn, dass die entsprechende Seite beim erneuten Anwählen schneller aufgebaut wird – oder aus ähnlichen harmlosen Gründe. Nur vereinzelt gibt es bösartige Cookies, die versuchen, die Daten auf Ihrer Festplatte oder Ihr Surf-Verhalten auszuspionieren. Man kann in Windows die selbstständige Installierung von Cookies blockieren. Oder man löscht die Cookies regelmäßig (Virusschutzprogramme sind in der Regel hierzu in der Lage).

Cybercash ▪ Virtuelles Geld, mit dem im Online-Shop auf sichere Weise bezahlt werden soll. Derzeit gibt es drei Ansätze: den der großen Kreditkarten-Unternehmen mit SET, das System von digicash mit e-cash und den in Deutschland kürzlich entwickelten Mechip. Von der Entwicklung einer sicheren Zahlungsmethode im Internet hängen die zukünftigen Möglichkeiten des Online-Shops ab. Cyberspace ▪ Cyberspace nennt man die virtuelle Welt hinter dem Bildschirm. Der Begriff wurde von William­Gibson erfunden und erstmals 1984 erwähnt. Denial of Service ▪ (kurz DoS, englisch für: Dienstablehnung) Damit wird die Folge einer Überlastung von Infrastruktursystemen bezeichnet. Dies kann durch unbeabsichtigte Überlastungen verursacht werden oder durch einen mutwilligen Angriff auf einen Host (Server), einen Rechner oder sonstige Komponenten in einem Datennetz. Wird eine Überlastung mutwillig herbeigeführt, geschieht dies in der Regel mit der Absicht, einen oder mehrere bereitgestellte Dienste arbeitsunfähig zu machen. Erfolgt der Angriff koordiniert von einer größeren Anzahl anderer Systeme aus, so wird auch von einer verteilten Dienstblockade, oder englisch Distributed Denial of Service (DDoS), gesprochen. DNS ▪ Dynamic Name System; jeder Rechner im Internet verfügt über eine eindeutige IP-Adresse, die aus mehreren Ziffern besteht. Für eine einfachere Handhabung dieser Adressen wird ihnen eine alphanumerische Bezeichnung zugeordnet, eine

50

BDK - Internet aber sicher!  
Advertisement