Page 20

Viren, Trojaner und Botnetze Die dunkle Seite des Internets dass verschiedene Virenscanner unterschiedliche Viren auf den Rechnern finden. Einem Rechner, der tatsächlich infiziert war, darf man ohne Neuinstallation nicht mehr vertrauen! Sie können nie sicher sein, dass nicht doch ein gefährlicher Schädling die Löschversuche „überlebt“ hat. Fragen Sie notfalls einen Fachmann um Rat! Wenn ein Virenscanner nicht zuverlässig alle Schädlinge erkennen kann, dann kann man doch einfach mehrere Virenscanner auf dem Rechner installieren, die sich dann gegenseitig ergänzen, oder? Eine Sache, die man keinesfalls und unter keinen Umständen machen darf, ist die gleichzeitige Installation von mehreren Virenscannern verschiedener Her­­steller auf einem Rechner. Aktuelle Virenscanner greifen sehr tief in das System ein und ersetzen wichtige Funktionen des Betriebssystems durch eigene, um zuverlässig arbeiten zu können. Die Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Systemen sind absolut unvorhersehbar. Im besten Fall funktioniert

Ihr Rechner „nur“ nicht mehr zuverlässig oder es ist keine Arbeit mit dem System mehr möglich, im schlechtesten Fall können Sie noch arbeiten, dafür aber ohne jeden Schutz. Viele aktuelle Virenscanner verweigern die Installation, wenn schon ein anderes Produkt vorhanden ist, oder löschen dieses aus Sicherheitsgründen vor der eigenen Installation. Surfen Sie im Internet unter Nutzung eines Live-Systems. Eine Möglichkeit, sich weitgehend vor Bedrohungen aus dem Internet zu schützen, bietet die Nutzung von Live-Systemen auf CD oder DVD. Im Bedarfsfall, wenn Sie zum Beispiel Online-Banking nutzen wollen, starten Sie Ihr System einfach von einer CD oder DVD neu. Die dort installierten Systeme können nach dem Brennen nicht mehr verändert werden. Selbst wenn Ihr System also verseucht würde, wäre die Infektion nach einem Neustart wieder rückgängig gemacht. Dieser Weg bietet sich vor allem für diejenigen an, die Homebanking über den Browser erledigen. Für diesen Zweck stellt z. B. der Heise Zeitschriftenverlag die Live-CD „c’t Bankix“ kostenlos zur Verfügung.

20

BDK - Internet aber sicher!