Page 19

Viren, Trojaner und Botnetze Die dunkle Seite des Internets ca. 30,– bis 40,– Euro pro Jahr eine unbegrenzte Datenmenge im Rechenzentrum des Anbieters. Die Software kümmert sich dann auch darum, dass jede neu erstellte Datei (Dokumente, Bilder) automatisch gesichert wird, ohne dass man sich händisch darum kümmern muss. Halten Sie Ihr Betriebssystem auf dem aktuellen Stand. Jedes moderne Betriebssystem bringt die Möglichkeit mit, online Updates zu beziehen. Von dieser Möglichkeit sollten Sie auch unbedingt Gebrauch machen. Die Qualität der von den Herstellern zur Verfügung gestellten Updates hat heute ein Niveau erreicht, das eine sofortige Installation in Privathaushalten empfehlenswert macht. Das gilt nicht nur für Windows-Systeme, sondern genauso für alle alternativen Betriebssysteme (Linux, Mac OS X, BSD ...). Verwenden Sie – falls möglich und gewünscht – alternative Betriebssysteme. Die Masse der Programmierer von Schadsoftware beschränkt sich – vor allem aufgrund der weiten Verbreitung – auf WindowsComputer. Die meisten Schädlinge können auf alternativen

Betriebssystemen (z. B. Linux, Mac OS X, BSD) keinen Schaden anrichten. Auch diese Betriebssysteme sind keineswegs immun gegen Angriffe, die Zahl der echten Schädlinge ist jedoch noch relativ überschaubar, die Gefahr entsprechend kleiner. Von der Funktion her bieten diese Betriebssysteme in der Regel das Gleiche wie auch Microsoft Windows – wenn auch oft mit veränderter Optik. Der vorliegende Artikel wurde beispielsweise mit Microsoft Word unter dem Apple-Betriebssystem OS X erstellt. Was tun, wenn der Virenscanner einen oder mehrere Viren auf dem Rechner gefunden hat? Sollte Ihr Virenscanner einen oder mehrere Viren auf Ihrem System gefunden haben, so ist der einzig sinnvolle Weg, den Rechner komplett zu löschen, neu zu installieren und die Daten von einer Sicherung wiederherzustellen. Bei der Vielzahl der Viren und Trojaner ist es nicht zuverlässig machbar, die Schädlinge rückstandsfrei vom System zu löschen. Es kommt sogar sehr häufig vor,

19

BDK - Internet aber sicher!