Page 7

Übersicht über illegale Drogen Opiate Zu den Opiaten gehören Opium, Morphium und Heroin. Opium ist der getrocknete Milchsaft, der durch Anritzen unreifer, ausgewachsener Samenkapseln der Schlafmohnpflanze gewonnen wird. Im Verlauf des Trocknungsprozesses entsteht durch Oxidation eine braune bis schwarze Masse, das sogenannte Rohopium. Morphium und Heroin werden aus Opium gewonnen. Heroin wurde ursprünglich als Ersatzmittel für Morphium eingeführt und man nahm damals an, dass es kein Suchtpotenzial besitzt. Dies stellte sich jedoch als fataler Irrtum heraus. Heroin macht sogar sehr schnell stark psychisch und physisch abhängig.

Kokain/Heroin

Heroin wirkt zunächst euphorisierend, angst- und schmerzsenkend. Nach einem anfänglichen Hochgefühl stellen sich angenehme und beruhigende Empfindungen ein. Durch die Droge wird das Atemzentrum gedämpft; dadurch kann es zum Atemstillstand kommen. Die Herzfrequenz wird vermindert und es können Muskellähmungen auftreten. Heroin macht sehr schnell abhängig, wodurch sich der Charakter des Drogenkonsumenten verändert. Die Droge wird gebraucht, um ein einigermaßen normales Funktionsniveau aufrechtzuerhalten und um Entzugssymptome zu vermeiden. Es müssen hierfür immer höhere Dosen genommen werden, um diesen Zustand zu erreichen. Somit dreht sich das Leben von Heroinsüchtigen meist nur noch um die Beschaffung der nächsten Dosis. Schnell sind die eigenen finanziellen Möglichkeiten erschöpft. Es schließt sich oft eine kriminelle Karriere an, um durch Diebstähle, Einbrüche und Raubüberfälle an das nötige Geld für einen neuen „Schuss“ zu gelangen (Beschaffungskriminalität).

7

BDK - Bet(d)rogen! Sei clever - sei clean  

Mit Schlagzeilen wie „Kiffen ist cool“ oder „Saufen bis der Arzt kommt“ sehen viele Eltern Gefahren auf ihre Kinder zukommen, die Ängste wec...

Advertisement