Hand & Fuß 1/2016

Page 1

Hand & Fuß Pionierarbeit – SÜDA startet durch

Innovation und Qualität im Bereich der Fußpflege und Podologie

Innovation und Qualität im Bereich der Fußpflege und Podologie – 1/2016

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 1

16.02.2016 12:37:54


SÜDA – Für Podologen und Fußpfleger www.sueda.de

Innovativ. Leistungsstark. Zuverlässig.

Inhalt 4

Aktuelles

5-7

Gute Freunde: SÜDA und Hongkong

7

Service unterwegs: Heiner Dantes von SÜDA

8-9

Effizientes Arbeiten mit Fräsern und Schleifern

10-12

Hand und Fuß voll dabei – Hände als Beruf

13

Marketing: Erfolgsgrundlage der Unternehmensführung

14-15

Kräuter – eine Wohltat im Frühjahr

Rotierende Instrumente Beeindruckende Vielfalt für hohen Anwendungskomfort. Die passenden Fräser für Ihren Anspruch.

Herausgeber: IONTO Health & Beauty GmbH Greschbachstraße 3, 76229 Karlsruhe Telefon 0721 97 70-0, Fax 0721 97 70-290 www.sueda.de

Artikel-Nr.: 28302.060

Chefredaktion: Christine Halina Schramm

Artikel-Nr.: 28200.040

Gestaltung und Satz: Romy Käßemodel

Artikel-Nr.: 2815.023

Redaktion: Christine Halina Schramm, Martin La Fontaine,

Artikel-Nr.: 2890.060

Kay-Uwe Hübscher, Josephine Hesselbacher, Huffmann Business Publikationen Bildnachweis: Titel: fotolia © nickolya, S. 5 fotolia © estherpoon, S. 6-7 freeimages © C2 Ringo, S. 10-11 © Anna-Lena Holz, S. 12 © Marc Beckermann, S.13 © Graig Garner, S. 15 © Romy Käßemodel, sonst: SÜDA

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 2

16.02.2016 12:39:11


Liebe Leserin, liebe Leser,

Besuchen Sie uns vom 04.03. bis zum 06.03. 2016 auf der BEAUTY DÜSSELDORF oder in einer unserer deutschlandweiten Niederlassungen.

vor Ihnen liegt Sie die neueste Ausgabe unserer Kundenzeitschrift Hand & Fuß, und wie es sich im Frühling gehört, haben wir unser altes Gewand abgestreift und uns mit einem neuen Design eingekleidet. SÜDA als innovative Traditionsmarke hat Generationen von Fußpflegern und Podologen begleitet und widmet sich seit fast 100 Jahren der Entwicklung exklusiver Technologien zur Gesunderhaltung des Fußes. SÜDA bietet eine umfassend hochqualitative Produktpalette sowie eine aufeinander abgestimmte Praxisausstattung. Die Gesunderhaltung des Fußes ist Zentrum unserer Forschung. Diesem Anspruch soll unser neuer Markenauftritt gerecht werden. Wir hoffen, er gefällt Ihnen. In dieser Ausgabe sprechen wir mit einer Podologin und Heilpraktikerin passend zum Frühjahr über die Anwendung von Kräutern in der Fußpflege, wir schauen hinter die Kulissen des Hand- und Fußmodells Janina Wissmann und reisen nach Hongkong zur wichtigsten Kosmetikfachmesse in Fernost – zur Cosmoprof und berichten von unseren Erfahrungen. Immer vor dem Hintergrund, dass wir Ihnen höchsten Komfort und Service bieten und diesen für Sie erlebbar machen möchten. Unser Produktmanager Kay-Uwe Hübscher stellt die neuesten Fräser vor. Besonders am Herzen liegt mir auch das Thema Wissen: wir haben uns dem Thema Marketing in dieser Ausgabe gewidmet, einem Seminar unserer firmeneigenen Akademie und ein großes Thema für jeden Selbständigen und Praxisinhaber. Ich wünsche Ihnen beim Lesen und Durchblättern unserer Kundenzeitschrift viel Freude und einige Anregungen für entspanntes Arbeiten. Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Martin La Fontaine

3

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 3

16.02.2016 12:39:11


Aktuelles

FUSS 2016

Zur diesjährigen BEAUTY DÜSSELDORF, der internationalen Fachmesse für professionelle Kosmetik, Körper-, Nagel- und Fußpflege, sowie Wellness und Spa wird die Tradionsmarke SÜDA in einem neuen Design auftreten. Vom 04.-06.03. 2016 präsentiert sich die Marke SÜDA auf der Messe ihren Kunden in seiner neuen Anmutung mit einer leichten, natürlichen und vitalen Energie. Sie wirkt hell und frisch. Sie steht für Gesundheit, Gesunderhaltung, Linderung und Heilung. Wir werden auch weiterhin für unsere Kunden ein vertrauenswürdiger Ansprechpartner sein im Bereich der Podologie und Fußpflege wenn es darum geht, rational, funktional und pragmatisch zu agieren. Wir folgen in unserem visuellen Auftritt dem Leitbild des leichtfüßigen Gangs als Sinnbild der Mobilität und Unabhängigkeit. Kommen Sie uns gern besuchen auf unserem Stand in Düsseldorf. Auch der Internetauftritt der Marke SÜDA wurde entsprechend des neuen Corporate Designs überarbeitet und bietet mit seinem neuen Auftritt nicht nur einen optischen Genuss bein Onlineeinkauf, sondern auch ein Shoppingerlebnis, das jeden Kunden auch in Zukunft gern wiederkommen lässt: ob online oder auch weiterhin über unseren Katalog und telefonisch. Mit SÜDA geht’s leicher.

Als der Partner für Profi-Ausstattung in Fußpflege und Podologie unterstützt SÜDA auch in diesem Jahr das vom Zentralverband der Podologen und Fußpfleger ins Leben gerufene spezielle Reiseangebot „Gemeinsam für den Nachwuchs“ für Podologieschulen. Die Schüler haben auch dieses Mal die Möglichkeit, durch Erstattung der Reisekosten und Eintrittsgelder an der wichtigsten deutschen Fachveranstaltung der Branche FUSS 2016 vom 07.- 08.10. 2016 in Bielefeld teilzunehmen. „Die Resonanz war im letzten Jahr durchweg positiv. Deshalb freuen wir uns auch in diesem Jahr wieder auf eine Reihe interessanter Gespräche mit den Podologen von Morgen“, so Martin La Fontaine, Geschäftsführer der IONTO Health & Beauty GmbH, zu der SÜDA gehört.

www.sueda.de

Die Berliner Niederlassung von SÜDA finden Sie ab sofort unter folgender Adresse: IONTO Health & Beauty GmbH, Aroser Allee 66, Haus Nr. 2, 13407 Berlin. Besuchen Sie uns gern in unseren neuen Räumlichkeiten und lassen Sie sich kompetent und freundlich direkt vor Ort beraten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

SÜDA – Hand & Fuß

Frühjahrsausgabe 2016

BEAUTY DÜSSELDORF

Adresswechsel in Berlin

4

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 4

16.02.2016 12:39:12


Unsere Produktmanager lassen sich auf vielfältige Art und Weise auf Messen inspirieren, suchen nach neuen Trends und Produkten und treffen Branchenkenner aus aller Welt. Im November 2015 fand die Cosmoprof in Hongkong statt und die Redaktion sprach mit der Produktmanagerin Josephine Hesselbacher über die Trends der Messe.

SÜDA – Hand & Fuß

Frühjahrsausgabe 2016

Gute Freunde: SÜDA und Hongkong

5

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 5

16.02.2016 12:39:50


Was waren Ihre ersten Eindrücke von Hongkong und der Messe?

Welche Trends in der Fußpflege haben Sie dort wahrgenommen?

Die Stadt beeindruckt mit ihrer Internationalität, Kultur sowie einzigartigen Gebäuden. Besonders bei Nacht ist Hongkong eine Schönheit, die im Lichtermeer erstrahlt. An jeder zweiten Ecke werden auf Straßenmärkten bis spät in die Nacht Souvenirs, Goldfische und Jade verkauft. Rund um die Uhr befördern traditionelle Fähren Fahrgäste zwischen Hongkong Island und Kowloon – eine Fahrt lohnt sich. Nicht zu übersehen sind der technische Fortschritt und die ausgesprochen guten Serviceleistungen (führerlose Schnellzüge, spezielle Taxischalter, usw.). Das Messegebäude erinnert an die berühmte Oper von Sydney und liegt direkt am Hafen auf der Hongkong Island Seite. Über fünf Ebenen erstrecken sich die unzähligen Stände der Aussteller aus aller Welt, über die sich an drei Tagen ein enormer Besucherstrom ergießt. Die Stände selbst sind kleiner und weniger pompös als in Deutschland, da sich die Aussteller nicht an Kosmetikerinnen und Fußpfleger richten, sondern an Hersteller und Distributeure. Man pflegt Kontakte und sucht nach möglichen Kooperationspartnern.

Im Bereich der Pflegepräparate ist ein starker Trend zu immer natürlicheren Inhaltsstoffen zu erkennen. Die Schlagworte Bio und Vegan erlangen in diesem Bereich immer mehr an Bedeutung. Dies gilt sowohl im Bereich der Kosmetik als auch in der Fußpflege. Der Trend von getränkten Gesichtsmasken auf Trägerstoffen wie Cellulose, Seide und Baumwolle breitet sich immer weiter aus. Das tolle an den Masken ist, dass Sie durch den Trägerstoff in jeder Position aufgelegt und getragen werden können. Diesbezüglich können die Gesichtsmaske z. B. auch im Fußpflegeinstitut dem Kunden während einer Fußpflege aufgelegt werden. So hat der Kunde neben gepflegten Füßen auch ein Power-Pflege-Treatment für sein Gesicht erhalten.

SÜDA – Hand & Fuß

Frühjahrsausgabe 2016

Wie pflegen Sie sich selbst nach einer langen Flugreise? Im Anschluss an den langen Flug und eine erholsame Dusche folgt mein Entspannungs-Pflege-Programm. Erst reinige ich mein Gesicht mit einem Reinigungsschaum sowie Gesichtswasser für sensible Haut und lege mir anschließend eine Bio Cellulose Gesichtsmaske für ca. 20 min. auf. Währenddessen gönne ich meinen Füßen ein kurzes Fußbad, creme sie im Anschluss daran mit einem reichhaltig pflegenden Fußbalsam z. B. SÜDA care Canola Lipo ein und ziehe kuschelige Socken darüber. Als Pflegetipp für die Füße über den Tag in solch schwül-warmen Teilen der Welt wie Hongkong habe ich noch einen Tipp. Benutzen Sie Fußdeobalsam in Kombination mit einem Fußpuder. Die Füße schwellen in den Schuhen nicht an und behalten den Tag über einen angenehmen Geruch.

6

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 6

16.02.2016 12:40:48


Wir danken Ihnen für das Gespräch, Frau Hesselbacher.

Die empfohlenen Produkte finden Sie im Katalog oder in unserem Onlineshop unter www.caremore.de

Der gelernte Elektriker Heiner Dantes ist seit 15 Jahren Mitarbeiter des technischen Kundendienstes bei SÜDA. Er betreut Kunden in Baden-Württemberg, Hessen sowie dem Saarland mit seinem Know-how, wenn ein Gerät ausfällt, weil ein Verschleißteil nach Jahren erneuert, eine Mechanik wieder gangbar gemacht werden muss oder in einem Beratungsgespräch der Geräteeinsatz optimiert werden kann. Sein Telefon klingelt. Am anderen Ende meldet sich Sabia Androulaki – eine Kundin aus Bayern. Seit 15 Jahren wird sie bereits von ihm betreut. Er kennt ihre Geräte und die Arbeitssituation genau. Sie hat zwei Fußpflege- und einen Kosmetikarbeitsplatz in ihrem florierenden Institut mit vielen Kunden. Die Arbeitsfähigkeit muss gewährleistet bleiben, ein Geräteausfall ist undenkbar. Gerade vor Weihnachten nicht. Frau Androulaki hat ein Problem mit ihrem SÜDA Podo AIRSpeed, den sie seit acht Jahren täglich einsetzt. Am der Druckluft-Behandlungseinheit mit dem Dental-Handstück kommt kein Wasser für den Sprühnebel an. Heiner Dantes ist so versiert in seiner Kenntnis, dass er sogar per Ferndiagnose die Ursache abfragen kann, und sie ergibt, dass ein Defekt im Steuergerät der Grund für den verhinderten Wasserfluss ist. Doch zunächst einmal geht es ihm darum, seine Kundin arbeitsfähig zu halten. Er leitet sie telefonisch an, die Turbine abzuschrauben und auf den freiwerdenden Schlauch das Dental-Handstück zu montieren. Dann wird der Druck noch angepasst und Frau Androulaki kann das Gerät mit Sprühnebel vorläufig weiter einsetzen. Heiner Dantes verabredet mit ihr einen Termin und wird bei seiner nächsten Tour den Defekt umgehend beheben.

Frühjahrsausgabe 2016

Der wohl größte Trend aus Asien sind getränkte Gesichtsmasken auf verschiedenen Trägerstoffen. In Asien füllen diese Produkte ganze Drogeriemärkte und scheinen gewöhnliche Präparate vom Markt zu drängen. In den übrigen Teilen der Welt ist der Trend auf dem Vormarsch. Neben Gesichtsmasken werden nun auch Masken für Dekolleté, Füße und Hände angeboten. Zudem gibt es neue innovative Trendwirkstoffe, welche im diesem Jahr Schneckenschleim (entzündungshemmend und regenerationsfördernd) und Bienengift (Falten reduzierend) sind.

Service unterwegs

SÜDA – Hand & Fuß

Konnten Sie Kosmetiktrends entdecken, die spezifisch für den Fernen Osten sind und die in Europa noch nicht angekommen sind?

7

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 7

16.02.2016 12:41:28


SÜDA – Hand & Fuß

Frühjahrsausgabe 2016

Effizientes Arbeiten mit Fräsern und Schleifern

SÜDA erweitert das Sortiment um neue Rotierende Instrumente Viele Kunden haben sie mittlerweile schon gesehen, etliche arbeiten bereits gerne und erfolgreich mit ihnen, manche wollen sie gar nicht mehr aus der Hand legen. Gemeint sind solche innovativen Instrumente wie Keramikfräser, Spezialfräser für Mykosen oder andere Hartmetallfräser, die man vor einiger Zeit noch gar nicht kannte. Aber was genau macht diese Instrumente so interessant und welche Vorteile bieten sich dem Anwender bzw. den Kunden und Patienten? Um dieser Frage nachzugehen, lohnt es, sich einen Überblick zu den wichtigsten Gruppen dieser Instrumente zu verschaffen.

Fräsen oder Schleifen? – das ist hier die Frage Ein Universalinstrument für alles und jeden gibt es leider nicht, aber schon ein erster Blick auf das Instrument gibt Aufschluss über seine grundlegenden Eigenschaften, aus denen sich mögliche Vorzüge und Einsatzgebiete ableiten lassen. Fräser sind verzahnte Instrumente (z. B. Keramik- oder Hartmetallfräser) und haben eine definierte Schneide. Mit ihnen kann man schnell, exakt und mit relativ geringer Hitzeentwicklung hervorragende Arbeitsergebnisse erzielen.

8

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 8

16.02.2016 12:41:30


Ihr Gewinn – Effizienz und Langlebigkeit Besonders bei sehr harten Nägeln macht sich dies deutlich bemerkbar. Je nach Verzahnung eignen sie sich aber auch zur Entfernung von Hornhaut, Schwielen und Mykosen. Im Gegensatz dazu haben Schleifer (z. B. Diamantschleifer, Edelkorund- oder Kappenschleifer) keine Schneiden sondern arbeiten abrasiv. Mit ihnen lassen sich sehr gut größere Hornhautflächen bearbeiten oder auch Hautpartien, wo die Glättung im Vordergrund steht und nicht so sehr der starke Abtrag. Beim Einsatz in der Trockentechnik muss allerdings bei Schleifern im Hinblick auf Drehzahlen und Einsatzdauer die höhere Hitzeentwicklung berücksichtigt werden.

Zählt man die Vorteile zusammen, ergibt sich unterm Strich das, was für Ihre Arbeit wichtig ist: Gewinn und Nutzen durch langlebige Instrumente, schnelleres Arbeiten, passende Lösungen für fast jede Problemstellung und damit zufriedene Kunden. In diesem Sinne viel Erfolg mit Fräsern und Schleifern von SÜDA. Kay-Uwe Hübscher

Die erwähnten Produkte finden Sie in unserem SÜDA Katalog oder auch unter shop.sueda.de

SÜDA – Hand & Fuß

Während bei den Diamantschleifern die Auswahl des geeigneten Instrumentes über die verfügbaren Körnungsgrößen (z. B. grob, mittel oder fein) relativ einfach ist, gibt es bei Fräsern Differenzierungen, die allerdings auch ein breiteres Behandlungsspektrum ermöglichen. So eignet sich unsere GSQ-Verzahnung besonders für einen starken und zügigen Abtrag auf Nägeln oder Schwielen. Für alle, die hier etwas zurückhaltender arbeiten möchten, gibt es jetzt bei SÜDA die feinere FSQVerzahnung. In beiden Fällen kann über die Andruckstärke die Intensität des Abtrags durch den Anwender beeinflusst werden, was ein wichtiges Merkmal speziell dieser Verzahnungen ist. Ergänzt wurde der Bereich Hartmetallfräser außerdem durch einige zusätzliche Figuren mit grober und feiner Kreuzverzahnung für die Nagelbearbeitung sowie um sehr schnittfreudige Kugelfräser zum Entfernen von Hühneraugen und Nagelmykosen. Bereits von vielen Kunden geschätzt werden die Spezialfräser der goldenen Serie mit P-Verzahnung für die Bearbeitung mykotischer Nägel und weicherer Hornhautpartien, die eigens für diesen Zweck entwickelt wurden. Ein besonderes Plus bietet sich sowohl Anwendern als auch Kunden beim Einsatz von Keramikfräsern. Durch perfekte Laufruhe, extrem gute Schneideigenschaften und eine geringere Hitzeentwicklung als bei Metallfräsern wird die Behandlung aufgrund der sanften Arbeitsweise oft als besonders angenehm empfunden.

Frühjahrsausgabe 2016

Welche Verzahnung ist die richtige für meine Anwendung?

9

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 9

16.02.2016 12:42:42


Frühjahrsausgabe 2016 SÜDA – Hand & Fuß 10

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 10

16.02.2016 12:46:16


Hand & Fuß voll dabei – Hände als Beruf

SÜDA – Hand & Fuß

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie Janina Wissler, 32, bereits kennen: von Fotos. Um die Arbeit von Handmodellen ranken sich viele Mythen, angeblich verlassen sie das Haus nie ohne Handschuhe oder berühren grundsätzlich nichts, damit kein Nagel abbricht. Tatsache ist: Frau Wissler arbeitet seit 2006 mit der Agentur SMS Models aus Wiesbaden zusammen und ist seit 2008 selbstständig als Fotomodell und Moderatorin. Ihre Spezialisierung sind ihre wunderschönen Hände und Füße, denen sie zahlreiche Jobs in der Kosmetik verdankt, zudem hat sie Werbespots gedreht und die Hände diverser Schauspieler „gedoubelt“.

Frühjahrsausgabe 2016

Handmodell Janina Wissler verrät ihre Pflegegeheimnisse

11

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 11

16.02.2016 12:49:51


Frau Wissler, wie sieht also der Pflegealltag eines Hand- und Fußmodells aus?

Worauf achten Sie bei der Auswahl eines Instituts für die Pflege?

Im Prinzip mache ich nichts Besonderes. Gerade jetzt im Winter versuche ich nach fast jedem Händewaschen meine Hände einzucremen. Diese sind zu dieser Jahreszeit meist sehr trocken und bedürfen der Pflege. Zudem benutze ich täglich ein Mandelöl für die Nagelhaut.

Sauberkeit spielt bei mir eine sehr große Rolle und dass gute Produkte benutzt werden. „Massenabfertigung“ mag ich nicht. Ich bin lieber in einem kleinen Studio mit einer gemütlichen und sauberen, gepflegten Atmosphäre.

Wie viel Geld investieren Sie in die Pflege Ihrer Hände und Füße mit Produkten und Kosmetikbesuchen im Monat? Alle sechs Wochen lasse ich eine Maniküre und Pediküre machen. Und dann brauche ich eine Standardausstattung von einem guten Peeling, Handcreme, Nagelöl und, wer es mag, auch gerade für den Winter eine Handmaske. Im Schnitt gebe ich 30-50 Euro aus.

Was symbolisieren für Sie persönlich Hände und Füße? Hände und Füße finde ich sehr wichtig. Ich denke immer, dass die Hände die Seele eines Menschen widerspiegeln. Hat jemand ungepflegte Hände, glaube ich, dass diese Person mit sich selbst nicht im Reinen ist. Das ist auch das Körperteil auf das ich als erstes bei einem Menschen achte. Und das habe ich schon vor meiner Arbeit als Handmodell gemacht.

SÜDA – Hand & Fuß

Frühjahrsausgabe 2016

Welche Einschränkungen nehmen Sie in Kauf für das Erscheinungsbild als Profimodell?

Nach welchen Kriterien wählen Sie Ihre Pflegeprodukte aus? Ich nehme gern die Empfehlung meiner Kosmetikerin. Ansonsten probiere ich gerne vieles aus. Und gute Produkte müssen nicht immer teuer sein.

Wenn ich weiß, dass ein Handmodelljob ansteht, passe ich besonders auf. Und wie man das ja kennt, passiert genau dann etwas. Entweder bricht ein Nagel ab oder man schneidet sich. Ansonsten würde ich nicht sagen, dass ich mich nicht besonders einschränke. Aber ich achte eben mehr darauf. Und wenn mal ein Nagel abbricht, dann ist das auch kein Weltuntergang. Dann wird dieser mit Gel verlängert. Das muss nur sehr gut und natürlich gemacht werden, da meine Kunden Naturnägel bevorzugen. Christine Halina Schramm

12

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 12

16.02.2016 12:50:39


www.ihb-akademie.de Seminartitel: Marketing und Verkaufen

Ansatz unserer Seminarausrichtung ist es, zum einen die oft mit der Materie verbundenen diffusen Ängste abzubauen und in gut verständliche Einzelpäckchen zu schnüren. Und mit praktischen Beispielen und Übungen werden wir klare Begrifflichkeiten erlernen und deren Anwendung in der Praxis. Oft stehen gerade Einzelunternehmer und Selbständige vor der Frage, wie sie ihre Preise gestalten sollen, wo siedelt man sich am besten mit seinem Geschäft an, wie gestaltet man seine Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen und vor allem, welche Dienstleistungen biete ich an. Und überhaupt: der Kunde, eine immer wechselhaftere Persönlichkeit, dessen Wünsche sich ständig steigern und der gerade je jünger er ist, auch immer unsteter in seinen schnelllebigen Bedürfnissen wird. Marketing wird oftmals als reine Werbung verstanden oder als reines Verkaufsziel. Wir wollen gemeinsam in diesem Seminar zeigen, wie Sie dauerhaft Ihre Kunden an sich binden können, denn wie lautet eine der einfachsten Marketingregeln: es kostet einen Euro um einen Kunden zu binden und zum Wiederkommen zu bewegen, aber es kostet fünf, einen neuen Kunden zu gewinnen. Entscheiden Sie sich schon heute für ein Seminar als solide Grundlage Ihres Unternehmenserfolgs.

SÜDA – Hand & Fuß

Die IHB-Akademie bietet bundesweit in allen seinen sechs Niederlassungen Ihnen als Kunden die Möglichkeit, sich von ausgewiesenen Referenten niederschwellig in das Thema Marketing einführen zu lassen.

Frühjahrsausgabe 2016

Marketing: Erfolgsgrundlage der Unternehmensführung

13

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 13

16.02.2016 12:54:07


Kräuter – eine Wohltat im Frühjahr

SÜDA – Hand & Fuß

Frühjahrsausgabe 2016

An einem sonnigen, aber kalten Samstagnachmittag mache ich mich auf den Weg zu meinem Gespräch mit der in Berlin und Fürstenberg praktizierenden Podologin und Heilpraktikerin Gisela Redlich. Wir haben uns darüber verständigt, bestimmte ausgewählte Kräuter aus dem SÜDA Sortiment miteinander zu diskutieren, die besonders im Frühjahr geeignet sind, zum Einsatz zu kommen.

Frau Redlich, wenn ich aus einem langen Winter komme und die Hände sind von der Kälte strapaziert, die Füße waren lange in den Schuhen verschwunden, welche Wirkung kann man mit einem Wirkstoff wie Kamille bei Hand oder Fuß im Frühjahr erzielen? Kamille ist immer gut. Im Winter wie auch im Frühjahr, denn sie trägt zur Hautberuhigung bei, beseitigt die von Heizungsluft und Handschuhen verursachten Winterschäden und bereitet die Haut auf den Sommer vor.

Gibt es eine Präferenz für Hände oder Füße bei Kamille? Ich würde auf jeden Fall sagen, dass Kamille für die Hände richtig ist, weil sie mit Luft zu tun haben und die Hände auch immer sichtbar sind.

Wir sprechen hier ja besonders über Kräuter im Frühjahr. Welche halten Sie für besonders geeignet für Füße? Hier würde ich auf jeden Fall die Rosskastanie nennen, denn die Rosskastanie ist venenstärkend und wirkt auch positiv auf die Schweißbildung der Füße. Deswegen ist eine Fußcreme mit Rosskastanie besonders empfehlenswert.

Wir haben uns vorab auch schon über die Pfefferminze unterhalten und wie sehen Sie hier die Vorteile? Die Minze kann man sehr gut für die Füße nutzen, weil sie einfach sehr erfrischend ist und es ein sehr schönes Gefühl ist, wenn man nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommt, sich die Schuhe auszieht und ein Fußbad macht und sich mit einer schönen Minzcreme die Füße verwöhnt.

14

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 14

16.02.2016 12:54:49


Sie haben eine recht ungewöhnliche Berufskombination aus Podologie und Heilpraktikerin. Nehmen Ihre Kunden dieses Wissen gerade um Heilpflanzen gern an? Die Kräuter sind immer interessant, ob wir von Pharmazie oder Kosmetik sprechen, Kräuter haben immer eine Wirkweise und auch die Pharmazie, die jahrelang gesagt hat, dass Kräuter eher zweifelsbehaftet seien, haben Kräuter allesamt apothekenpflichtig im Sortiment. Man müsste durchaus fragen, warum dieses Angebot besteht, wenn es nicht hilft. Jedes Kraut hat eine sehr starke Wirkung. Alles was in der Natur vorkommt, kann man im Prinzip verarbeiten.

Ich benutze Schwarzkümmelöl gern auch in der Küche für einen Brotsalat, aber Schwarzkümmelöl ist ein Segen für die Haut, für das Immunsystem, für die Zellen und unser Abwehrsystem gegen schädliche Einflüsse. Es enthält Biotin, das die Zellen jung und frisch hält, Folsäure und unwahrscheinlich viele Wirkstoffe, die die Haut vor Allergien schützt, was gerade im Frühjahr wichtig ist, wenn die Welle der Allergien losgeht. Schwarzkümmelöl stärkt die Haut ungemein. Eigentlich sollte man Schwarzkümmel nicht nur für die Hände, sondern den gesamten Körper einsetzen. Vitamin C und essentielle Fettsäuren sind ebenfalls Bestandteil dieses Öls, die ganz wichtig für die gesunde Haut sind. Natürliche Kräuterwirkstoffe der SÜDAcare Linie finden Sie im caremore Katalog und online unter shop.caremore.de

Frühjahrsausgabe 2016

Diabetiker benötigen insbesondere eine Pflege, die die Haut weich hält. Meist wird das mit Urea gemacht und mit Ölen, mit schönen Ölen, aber kranke Füße in diesem Bereich sollten erfrischt, gepflegt und venengestärkt werden und dass die Schweißund Hornhautbildung durch gute Pflege gemindert wird.

Ein hierzulande noch recht selten eingesetzter Wirkstoff ist das Schwarzkümmelöl, von dem es in einem berühmten Ausspruch aus seinem Verbreitungsgebiet, dem Orient, heißt, „Schwarzkümmel heilt jede Krankheit – außer den Tod“. Was wissen Sie darüber?

SÜDA – Hand & Fuß

Wie sieht es mit erkrankten Füßen zum Beispiel von Diabetikern aus?

15

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 15

16.02.2016 12:56:40


SÜDA Mobility

Wir beraten Sie gerne sales@sueda.de

BEAUTY DÜSSELDORF 04.-06.03. 2016 Halle 9 Stand G21

Die neue Leichtigkeit

Einsteigerpaket SÜDA Mobility Arbeitseinheit plus Tragehilfe gratis

direkt aus dem Trolley heraus arbeiten

modern, ergonomisch, leicht zu reinigen

flexibles Modulsystem

mühelos jede Treppe hinauf und herunter

SÜDA – Für Podologen und Fußpfleger

2016_HuF_finaleVersion_MaFi.indd 16

www.sueda.de

16.02.2016 12:56:46