Issuu on Google+

Österreichische Post AG | Postentgelt bar bezahlt RM11A038787 | Benachrichtigungspostamt 8160 Weiz Aufgabe Postamt 8000 Graz | Jänner 2013

Politisch unabhängig

www.ski-obertauern.at

Der Semesterferien-SkispaSS für die ganze Familie Werbung

SERIE- & RARBEITEN

LACK-KLEINSCHÄDENREPARATUREN

NDRÜCKEN LSCHÄDEN)

SCHEIBENTAUSCH UND REPARATUR

ANLAGENE

ABSCHLEPPDIENST & ERSATZWAGEN

ERSIEGELUNG OLITUR)

ELEKTRONISCHE ACHSENVERMESSUNG

Tobisch GMBH | Obersaifen 256 | 8225 Pöllau

NEU IN U PÖLLA

Tel.: 03335 / 46683 | www.kfz-tobisch.at | office@kfz-tobisch.at Werbung

Peesen 57, 8160 Weiz, Tel. 03172 46000, www.schreck.at

Elektrogeräte Inventur BIS % Nicht Miele. Solange der Vorrat reicht. Stattpreise sind die letzten Herstellerlistenpreise. Abgabe nur in Haushaltsmengen. Vorbehaltlich Irrtümer, Satz- und Druckfehler.

-60

Werbung


Seite 2

Vorwort von Franz Steinmann

Ausgabe Jänner 2013

Dietlinde und Hans Wernerle mit neuem Programm „Sei gscheid – bleib bled“ am 1. März in Grafendorf

Liebe LeserInnen! Schön, dass Sie auch 2013 wieder meinen Kikeriki lesen. Hoffentlich hatten Sie ein paar erholsame Feiertage zum Ausrasten. Ein neues Jahr bringt wieder viele neue Herausforderungen im Beruf und in der Familie. Auch im Kikeriki soll weiterhin ein frischer Wind den Lesern entgegen wehen. Es wäre natürlich toll, wenn Sie sich auch 2013 wieder so zahlreich mit Ihren Botschaften (zB.Leserbriefen) an der Gestaltung des Kikeriki beteiligen würden. BITTE schreiben Sie mir, damit ich „INMITTEN“ der Leser über Aktuelles berichten kann. Der Kikeriki ist eine Gratiszeitung, die keinerlei Förderungen bekommt, wie manches Mal von mir erklärt werden muss. Weiters möchte ich zum kommenden, außergewöhnlichen Wahljahr hiermit und heute klar betonen und meinen LeserInnen mitteilen, dass der KIKERIKI eine UNABHÄNGIGE Zeitung ist und ich deshalb auf ALLE POLITISCHEN WAHLINSERATE verzichten werde! DER KIKERIKI LÄSST SICH NICHT „KAUFEN“! Ich berichte über Politik, aber ich möchte mich nicht für ein paar Inserate in der Zukunft dafür dankbar zeigen müssen mit kostenlosen parteipolitischen Artikeln. Womöglich „bevorzugt“ man noch jemanden und wird daraufhin einem politischen Lager zugeordnet. Dieses „Privileg“ überlasse ich gerne den bekannteren Medien. Weiters wird mit solchen Inseraten vom Bürger hart verdientes Steuergeld „verschwendet“, denn wahre Information wird sowieso nicht an den Wähler transportiert, wie wir alle inzwischen erfahren haben. Übrigens: ÖSTERREICH HAT DIE HÖCHSTE PARTEIENFÖRDERUNG IN DER GESAMTEN EU! Die TREUEN Werbekunden des Kikeriki haben bei mir den absoluten Vorrang und sollen nicht von politischen Inseraten verdrängt werden. Der Kikeriki wirbt für den Erfolg seiner Inserenten, denn unsere Leser sind deren Kunden! Der KIKERIKI, mit seiner Auflagenzahl von 60.000 Stück postverteilt an Haushalte hat bereits mehr als 100.000 Leser seit seiner Gründung im März 2011. Ein unübertroffener Erfolg, meint Euer Franz Steinmann

„S

ei gescheid – bleib bled!“ Unter diesem Titel sind die Publikumslieblinge Dietlinde und Hans Wernerle 2013 unterwegs und wo immer die beiden „Kinder“ auf ihren Hochstühlen auf der Bühne sitzen, begeistern sie ihr zahlreiches Publikum. Mit ihrem rotzfrechem Kindermund versprühen sie ein Pointenfeuerwerk der Extraklasse und nehmen wirklich alles auf die Schaufel! Prominente Anwesende nicht ausgenommen! Im Rekordzeitraum war der Premierentermin für den Faschingsdienstag in Gleisdorf ausverkauft. In der ORF Show „Narrisch guat“ begeisterten die zwei Humorkanonen ein Millionenpuplikum. In Grafendorf haben Sie die Möglichkeit, die beiden bei ihren zweiten Auftritt im neuen Jahr zwei Stunden live zu erleben. Alle, die in Gleisdorf keine Karten mehr erhalten haben, haben für diesen Termin die Möglichkeit, sich noch rasch welche zu sichern. Aber auch hier sollten Sie schnell sein, denn auch der Kartenvorverkauf für Grafendorf läuft bereits auf Hochtouren und die Kartenanzahl ist begrenzt. Damit Sie diesen unvergesslich humorvollen Abend nicht versäumen, gibt’s Karten im Gemeindeamt Grafendorf, bei allen Steiermärkischen Sparkassen, allen Raiffeisenbanken sowie bei allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen.

Inhalt Grüß Gott Gleisdorf präsentiert Im Gespräch / Ass. Prof. OA. Dr. Auner Rechtsanwalt / Autorin / Bioresonanz Unsere Tierärztin Andrea Sailer / Gedanken zur Zeit Hallo Coach / Kräuterpädagogin Aufgezeigt vom Kikeriki Meisterwelten Unsere Schafbäurin Vom Geben und Nehmen / Politik mit Kikeriki Kinderseite: Tagesmutter Michaela Tödling Kleinanzeigen In eigener Sache

4 5 6 10 12 14 18 19 20/21 22 30/31 32 36/37 38


Ausgabe Jänner 2013

Seite 3

Raus aus der Fußschmerzfalle Die Ferse ist das Grundelement des ganzen Bewegungsapparates. Knickt sie leicht nach innen, können Probleme in Knie, Hüfte, Wirbelsäule und Schulter die Folge sein

Nachweislicher Erfolg. Bis zu 60 Prozent weniger Operationen bei Hallux valgus und Metatarsalgien in der Malteser Klinik Rheinbach. Hallux valgus, Metatarsalgien, Knick-, Senk- und Plattfüße sowie Fersensporn sind weit verbreitete Fußkrankheiten. Sehr oft sind sie mit Schmerzen verbunden, die im Laufe der Jahre zunehmen. Eine Operation ist dann meist der einzige Ausweg.

(siehe Zeichnung links)

Jurtin medical Systemeinlagen Solange die Fehlstellung der Ferse nicht korrigiert wird, bleiben die Probleme erhalten und können auch nach Operationen wieder auftreten. Mit den Jurtin medical Systemeinlagen ist eine Korrektur der Fersenstellung möglich, weil der geschulte Jurtin-Techniker den Fuß in die Hand nimmt und biomechanisch korrigiert. Anschließend wird die Einlage direkt am korrigierten Fuß anmodelliert. Dabei wird die Ferse gerade gestellt und aufgerichtet. Sie kann weder nach außen noch nach innen kippen. Das verschafft dem ganzen Körper eine aufrechte und stabile Haltung.

In meinem Geschäft in Gleisdorf erhältlich! WILLY JURTIN

Eine gerade Ferse bewirkt eine aufrechte Körperhaltung

Ursache: Fersenfehlstellung Der Grund für diese Fußkrankheiten ist meistens eine Fehlstellung der Ferse, die bei vielen Menschen nach innen kippt. Häufig ist die linke Seite stärker davon betroffen als die rechte. In 90 Prozent solcher Fälle ist aufgrund der Fersenfehlstellung die Druckbelastung, mit der die Füße den Boden berühren, falsch.

BuchtipP!

(Zeichnung rechts)

meinlagen verzeichnet die Malteser Privatklinik Rheinbach einen starken Rückgang bei den Operationen im Vorfußbereich. Wie der Leiter der Klinik, Fußchirurg Dr. Alexander Sikorski, nach einer Studie verlauten lässt, haben die operativen Eingriffe am Vorfuß um bis zu 60 Prozent abgenommen. Ein Umstand, der ihn als Arzt besonders freue, da vielen Patienten ein Eingriff erspart bleibe.

Hilfe für Fuß und Körper

Aber nicht nur Fußprobleme oder –operationen können vermieden werden, auch Knie-, Hüft- oder Rückenschmerzen können abklingen. Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder werden weniger belastet. Ein struktureller Beckenschiefstand von bis zu acht Millimetern kann statisch ausgeglichen werden. Alles, weil diese Einlagen den Füßen wieder ein 60 % weniger Operationen normales Abrollen ermöglichen. Durch die Jurtin medical Syste- Denn jede Fehlstellung der Ferse

wirkt sich bei Belastung auf die gesamte Statik des Körpers aus.

ISBN 978-3-200-02732-9 Preis € 19,50

Prophylaxe Jurtin medical Systemeinlagen kann man auch prophylaktisch anwenden, um Schmerzen bei intensiver sportlicher Betätigung vorzubeugen. Auch von Kindern werden sie sehr gerne getragen. Außerdem kann man mit diesen individuell angefertigten Einlagen sofort nach Hause gehen!

Der große Unterschied Eine Korrektur der Fersenstellung und damit eine nachhaltige Verbesserung ist mit den herkömmlichen Einlagen, die nach Schaumabdrucken oder Computer-Messsystemen im belasteten Zustand angefertigt werden, nicht möglich.

Krankenkassenzuzahlung Krankenkassenzuzahlung ist, je nach Anspruch, mit einer ärztlichen Bestätigung möglich.

Aktion: 2D-Fußscan (inklusive Auswertungen und Begleitung bei Kontrollterminen)

um nur

DAS JURTIN-PRINZIP Willy Jurtin hat eine völlig neue Art der Schuheinlagenversorgung entwickelt. Tausende zufriedene Kunden, denen er aus der Fußschmerzfalle half, bestätigen die Richtigkeit seines Weges. Das Jurtin-Prinzip basiert nicht nur auf der Anatomie, sondern auch auf der Biomechanik des Fußes. Nur wenn der Fuß statisch richtig am Boden steht, stimmt unsere Aufrichtung – von der Ferse über die Knie bis zum Unterkiefer. Das Buch skizziert das Wunderwerk Fuß ebenso wie Fehlstellungen und deren Folgen und zeigt Wege auf, die den Füßen dienen. Willy Jurtin ist Meister für Orthopädietechnik. Bereits seit den früheren 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts widmet er sich der Entwicklung von Schuheinlagen, die tatsächlich positiv und nachhaltig wirken. Er selbst hat in dieser Zeit ca. 25.000 Einlagen angepasst. Insgesamt wurden bis dato 150.000 Menschen gemäß dem Jurtin-Prinzip versorgt.

Bei Fragen und telefonischer Terminvereinbarung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

Manuela Wesselowitsch Florianiplatz 18-19 8200 Gleisdorf Tel. 0664-25 20 430 office@im-gleichgewicht.at www.im-gleichgewicht.at Ich freue mich auf Ihren Anruf!

€ 20,-*

*Diese Aktion gilt nur bei gleichzeitiger Anpassung der Jurtin medical® Systemeinlagen und nur bei Jurtin® Manuela Wesselowitsch in Gleisdorf. Aktion gültig bis 28. Feb. 2013! Werbung


Seite 4

Ausgabe Jänner 2013

Grüß Gott!

Im Kirchenzelt wohnen 40 mal 24 Stunden aussetzen

D

emnächst wird das Zelt auf dem Chor der Weizbergkirche wieder aufgestellt. Von Aschermittwoch bis zum Palmsonntag haben Frauen und Männer die Möglichkeit, 24 Stunden am Chor der Kirche zu verbringen und damit in der Fastenzeit einen besonderen Akzent zu setzen. Diese Aktion wird heuer schon zum 4. Mal angeboten und 100 Leute haben dies in den letzten drei Jahren auch angenommen. Die älteste Teilnehmerin war im Vorjahr 79 Jahre alt. Es war noch niemand dabei, der es bereute und einige nehmen heuer schon zum 4. Mal teil. Es geht darum, 24 Stunden lang alles auszusetzen, was sonst den Alltag prägt, d.h. allein sein, fasten, nicht lesen, nicht surfen, nicht telefonieren, schweigen. Dabei wird das warme Wohnzimmer gegen ein karges Bett in einem einfachen Zelt bei Temperaturen um die 8 Grad getauscht. Warme Kleidung wird deshalb auf jeden Fall empfohlen. Der bequeme Sessel beim großen Fenster des Chores lädt zum Verweilen, Nachdenken und Beten ein. Der Blick kann über die Landschaft schweifen. In einem gemeinsamen Tagebuch können Erfahrungen notiert werden. In der barocken Kirche gibt es viel zu bestaunen und zu hören. Niemand ist eingesperrt, kann also jederzeit den Chor oder die Kirche verlassen. Unsere Empfehlungen können den eigenen Bedürfnissen und Wünschen angepasst werden. Jeweils um 14 Uhr wird gewechselt. Die Anmeldungen laufen bereits auf Hochtouren. Nähere Infos gibt es bei den Initiatoren Dr. Robert Pretterhofer 0664/960 45 95 und Mag. Josef Klamminger 0664/283 44 99. Auf einer Seite im Internet (www.gazophylacium.org) wird diese Aktion organisatorisch und inhaltlich begleitet. Dort gibt es Bilder und kurze Videos zu sehen, die einen Eindruck dieser Aktion vermitteln wollen. Anmeldung unter: robert.pretterhofer@htbla-weiz.ac.at

Gedanken

für meinen verstorbenen Mann So viele Gedanken, ich kann es nicht fassen, ich werd sie niederschreiben. Dein vertrautes Gesicht werd ich nie mehr umfassen, mein Trost ist, du musst nicht mehr leiden. So viele Gedanken, ich werd sie nicht los, ich muss sie niederschreiben, die Einsamkeit in mir ist groß, wie lange noch wird das so bleiben? So viele Gedanken um Tod und Leben, ich will sie niederschreiben, wird mein Herz noch einmal vor Liebe beben, oder wird es einsam bleiben? So viele Gedanken hab ich in mir, ich möchte sie niederschreiben, sie wecken all die Freude in mir, möchte alleine nicht länger mehr bleiben. So viele Gedanken, du bist mir so nah, das muss ich niederschreiben, das Leben in mir ist wieder da, Du sollst schöne Erinnerung bleiben! Gertrud Grinschgl / St. Margarethen

Nur Liebe Tut dir einmal ein Mensch sehr weh, lass es ihn nicht merken und denk dabei an keinen Hass nur Liebe kann dich stärken. Hast du auch sehr viel Arbeit und oft sehr wenig Zeit, für ein paar liebe Worte, sei du doch stets bereit. J. Steinmann / Stubenberg

Robert Pretterhofer/ Josef Klamminger

Aquafit & Fun 4 You in Weiz Privathallenbad Göttelsberg - Info: 0650 440 25 22 Babyschwimmen ab 6 Monate Kleinkinderschwimmen 2 - 8 Jahre Aquazumba Aquaback-Training

Alle Kurstermine unter www.schwimmkurseinweiz.at Werbung

Goldenes Ehejubiläum 50 Jahre sind vergangen, dafür wollen wir heute danken. Die Zeit war schön zu zweit, darum hat es uns auch nie bereut. wir waren jung und doch bereit, ein schönes Leben führen zu zweit. Gott war immer in unseren Gedanken, dafürmöchten wir auch danken. Anläßlich unserer Goldenen Hochzeit feierten wir am 12. Jänner mit Kinder, Schwiegerkinder Enkelkinder und Geschwister einen feierlichen Dankgottesdienst mit Pfarrer Mag. Hans Leitner, dem auch der Singkreis Puch mit wunderschönem Gesang unterstützte.

Gottfried u. Maria Kundegraber


Ausgabe Jänner 2013

Seite 5

Traudich ®

GEMEINDE

Gleisdorf präsentiert ... 01.-15. AUSSTELLUNG Kunstgruppe „AKu-WeIZ“ MiR - Museum im Rathaus Feb. „Körper“. Vernissage am 01.02., 19 Uhr. 12. Feb. 22. Feb. 23. Feb. 24. Feb.

FASCHING IN GLEISDORF BLOCHZug

„Gleisdorf treibt´s bunt“! Ab 13:30 Uhr setzt sich der traditionelle Blochzug in Bewegung. Mit einem bunten Kinderprogramm.

AB 12:00 Uhr HAUPTPLATZ INNENSTADT

KONZERT reBeKKA BAKKen „The Intimate Tour“ 20:00 Uhr Die grandiose norwegische Liederschreiberin und Sängerin ist mit ihrer Band zu Gast in Gleisdorf.

forumKLOSTER

KONZERT On stAge BAnDCOntest 2013

19:00 Uhr KULTURKELLER

Viele Bands im musikalischen Wettbewerb.

KONZERT ArturO sAnDOVAL & BAnD

Einziges Österreich-Konzert des weltbekannten Trompeters aus Kuba bzw. Amerika.

19:00 Uhr forumKLOSTER

06. KABARETT ruDI rOuBIneK „Wir bleiben Kaiser“ 20:00 Uhr forumKLOSTER März Bekannt als Obersthofmeister Seyffenstein.

KONZERT MArLA gLen „tricks & tracks-Tour“ 09. 20:00 Uhr Die legendäre Marla Glen & Band. März Der Weltstar mit der großen Stimme präsentiert forumKLOSTER ihre mitreißenden Songs die unter die Haut gehen.

Karten und Information: Info-Büro, tel.: 0 800 / 31 25 12 www.gleisdorf.at; VVK: Ö-ticket, raiffeisenbanken

544 Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde! Leider habe ich, fleißiger, 45-jähriger Reitstallbesitzer, in der Liebe Die seriöse Partnervermittlung noch nicht mein Glück gefunwww.traudich.eu den. Stehst auch du mit der Natur im Einklang und sehnst dich nach Zweisamkeit, dann gib deinem Herzen einen Ruck und melde dich bei mir!

0664/834 65 30

3336 Darf ich mich vorstellen: 9737 Mein Herz ist voller Ich bin eine fröhliche, gepflegLiebe, Wärme und Sehnsucht, te, sanftmütige 33-jährige leider konnte ich den richtigen Frau, schätze die Schönheit u. Partner noch nicht finden. Ich, Harmonie der Natur, Aufrich(37), bin sehr naturverbunden, tigkeit und Zuverlässigkeit in gehe gerne wandern, mag der Beziehung und natürlich Musik, tänzerisch begabt. Weldie Liebe. Gerne möchte ich mein ganzes Leben cher Mann möchte mit mir gemeinsam lachen, in Freude und Glück mit dir verbringen. füreinander da sein und eine Familie gründen? 2879 Anschmiegsame, leiden4255 Feinfühlige, respektvolle, schaftliche und romantische 42-jährige Angestellte, möchte Goldschmiedin, fühlt sich mit deine Stimme hören, deine ihren 28 Jahren sehr einsam. Gegenwart und Nähe spüren, Leider fehlt der passende gemeinsam frühstücken. Wenn Partner, (gerne auch älter), an du Eigenschaften wie treu, ehrihrer Seite. Kristina legt Wert lich und ein bisschen Romantik auf schöne Kleidung, mag Musik, lesen, reisen, besitzt, dann solltest du dir schnell das Telefon liebt die Natur und ist sehr familienorientiert. schnappen und mich anrufen! 5795 Sehnst auch du dich nach 3934 Hallo mein Lieber! Bin trauter Zweisamkeit? Ich bin eine Frau im besten Alter (39), eine sanfte, verständnisvolle, mit weiblichen Formen und freundliche Frau, 57, intereseinem Hang zur Romantik. Bin siere mich für Geschichte, ArAngestellte und suche einen chäologie, mag malen, lesen, lieben, aufrichtigen Partner liebe ein gemütliches Zuhause. der mich zu schätzen weiß. Bist du ungebunden, agil und an mir interessiert, so Bei gegenseitiger Sympathie wäre ich gerne bereit meinen Wohnort zu wechseln. setze Dich doch mit mir in Verbindung! 2475 Ich, (24), mag mein Le4751 47-jährige Geschäftsben, habe ein sonniges Wesen, frau, freundlich, sanft, sehr gebin freundlich, bodenständig, pflegt, sucht lieben Gentleman hilfsbereit, gesellig. Ich suche mit Herz, Seele und Verstand. einen lieben, aufgeschlossenen Ich halte meinen Körper mit Mann, der sich ein Leben mit Fitness in Form, mag die Berge mir vorstellen kann. Mag Sport, und reise gerne in ferne Länder. Per Zufall werden wir uns nie begegnen, Spaziergänge, Natur und Tiere. Bist du der Mann, der eine dauerhafte Beziehung sucht? bitte mach jetzt du den nächsten Schritt! Werbung

diGitiv

Werbung

4-Säulen Prinzip Wir fertigen Zirbenholzbetten nach den Richtlinien von JOANNEUM RESEARCH

1

Nur reines Zirbenmassivholz, 1 Schicht. Keine furnierten Teile oder fertige 3-Schicht-Platten!

2

Nur luftgetrocknetes Zirbenholz!

3

Nur Zirbenholz aus einer Seehöhe von über 1.900 Meter!

4

Oberfläche offenporig, Naturöl ohne Lösemittel oder roh. Keine Lacke, keine Wachse!

170 ZirbenholzBettenmodelle!

Besuchen Sie unsere Ausstellung im Apfelholzschlössl! Das Apfelholzschlössl BINDER ist Ausstellungsraum für Möbel aus heimischen Hölzern und Bildergalerie. Öffnungszeiten MO bis FR 7-12 und 13-17 Uhr, SA und SO nach telefonischer Vereinbarung.

Apfelh

olzsch

lössl

Möbelwerkstätte Binder · A-8160 Weiz/Preding, Bergstraße 4 · Tel. 0664 4000 999 · www.moebel-binder.at Werbung


Seite 6

Ausgabe Jänner 2013

Im Gespräch Ass. Prof. Dr. OA Johann Auner aus Gleisdorf Kikeriki: Es freut mich, dass Sie mich, Herr Dr. Auner, wie viele Leser, persönlich kontaktiert haben. Dazu auch gleich meine erste Frage: Wie ist Ihnen das Medium Kikeriki aufgefallen? Dr. Auner: Der Kikeriki beschäftigt sich mit Themen, die den Menschen betreffen und daher auch sehr berühren. Das findet man kaum in einer anderen Gratiszeitung so deutlich wie im Kikeriki. Kikeriki: Gibt es ausser den reichhaltigen Themen auch noch einen anderen Beweggrund, sich mir an zu vertrauen? Dr. Auner: JA. Ein einziger Anruf hat gereicht, um Sie persönlich kennen lernen zu können. Anm: Wir sitzen entspannt bei einem Gläschen und plaudern ohne Zeitdruck. Kikeriki: Nach unserem Kennenlernen möchte ich DEINE Kurzbiographie sowie einen Auszug aus einem DEINER beiden Bücher vorstellen, aus „begriffen“, verlegt im Weishaupt Verlag. Dr. Auner: Ja, gerne! Kikeriki: Wie ich sehe, hast du hier einige Gitarren stehen und auch viele Bilder an der Wand. Gehe ich richtig mit der Annahme, dass du musizierst und auch malst? Dr. Auner: Ja, für all diese Dinge nehme ich mir erst seit ein paar Jahren die Zeit und es macht mein Herz frei vom oft sehr anstrengenden Alltag. Kikeriki: Danke für deine Zeit und das Vertrauen, das du mir geschenkt hast bei unserem sehr privat gewordenen Gespräch. Bis bald, Franz

Biographie von Dr. Johann Auner

als Kind, Arzt und Mensch, hat er authentisch verschiedene Themen aufgegriffen. Nichts bleibt unberührt. Vieles geht unter die Haut. Realistisch wird dargestellt, angesprochen, erläutert und kritisiert. Lehrmeister Leben, der ihn mit viel Erfahrung ausgestattet hat und die zahlreichen Begegnungen ließen ihn reifen, schärften seinen Blick und sind die Grundlage seiner Sichtweisen in diesem Buch. Der Titel „begriffen“ entstand aus seiner Rückschau und ist ein Bekenntnis zur toleranten und kritischen Sicht der Dinge. Was man glaubt, vergessen zu haben, drängt herein. Gewesenes hat in der Beurteilung keine Statik. Je mehr wir ins Leben hineinwachsen, umso besser wird Unverstandenes erst später begriffen. Ein Buch zum Lesen, zum Nachdenken, zum Hinterfragen. Das Leben, nach dem wir ständig greifen, will begriffen werden. Im Rückspiegel ist das möglich. Fairness und Toleranz sind die Voraussetzungen.

Gedicht: Doungeln I hör a Klopfn aus der Tenn, vorher siach i´n umigehn die Sensn in der Haund Dann woart a, setzt sie nieder, nimmt den Haumma, losstn folln. Da Opa is, er doungelt wieder, die Sensn losst sie´s g‘folln Wia olls im leben, olls braucht a Schneid, a die Sensn brauchts, hot a ma g‘sogt. Sein Haumma follt schon long nit mehr, ka Doungeln hörst, stül is in der Tenn. Woas dann schorf, die Schneid eahm gnua, hot da Haumma wieda g‘rost nochn Wetzn hot a g‘mahnt.

Dr. Johann Auner ist Steirer, Arbeiterkind, geb. 1951 in Gleisdorf, studierte an der Karl¬Franzens-Universität Medizin und ist seit 1980 an der Universitäts-Frauenklinik Graz als Reproduktionsmediziner tätig.

Des Gros is g‘folln, die Wiesen g‘legn, groaß woa do die Freud,

Lyrisch begabte Großeltern hinterließen bei ihm Spuren. Im Bewusstsein, diese Neigung auch zu besitzen, begann er vor einigen Jahren mit dem Schreiben. Er thematisiert das Faszinosum Leben in allen seinen liebsamen und un-liebsamen Facetten. Sein Leben von Kindheit an - als Vollwaise - bis zum „Jetzt“ ist Stoff seiner Reime. Berührt vom Leben,

hörs, Doungeln heut noch aus der Tenn, aus längst vergangener Zeit J. Auner, Gleisdorf


Ausgabe Jänner 2013

Seite 7

by möbel derler

Marken so

! e i n h c o n e günstig wi

Qualität rund

lichen Preis.

erschwing Wohnen zum

! f u a k r e v b A n e Küch n&

ums Einrichte

– 70%

– 80% KÜCHE LIVING

HOLZKÜCHE ETERNA

Musterküche, Preis ohne Geräte und Spüle

Musterküche, Preis ohne Geräte und Spüle

Creme hochglanz, Lack, links 352 cm, rechts 195,5 cm

– 50% ECKBANKGRUPPE CAPRI

Birke natur, Kombination Eiche nussfärbig, 292 x 247 x 195 cm

ABHOLPREIS

Kernbuche Echtholz furniert, Eckbank 157 x 197 cm (umstellbar), Wangentisch 125 x 85 cm, 2 Stühle

ABHOLPREIS

ABHOLPREIS

3.300,-

.950,-

€ 1.990,-

€ 3.990,-

statt € 9

.398,-

€ 699,-

statt € 1

statt € 1

EI R P R E T E M F U LA Alle Preise inkl. 20% MwSt. | Fotos: Nolte, Derler. Alle Aktionen sind bis Ende März 2013 gültig.

3,42 m

INKLUSIVE E ERÄT ELEKTROG

KÜCHE NOVA LACK

ONT KÜCHENFR K ECHT LAC

Fronten in Magnolia & Magma hochglanz mit dem Arbeitsplattendekor Alaska Lärche, ABHOLPREIS Küchenmaß ca. 180 + 225 x 275 cm Inklusive Edelstahl-Backofen, Glaskeramikfeld, Kühlschrank (A+), Edelstahl-Inseldunstabzug (Geschirrspüler gegen Aufpreis)

€ 5.190,-

S

2, 47 m

Küche zum Laufmeterpreis

Im Laufmeter enthalten: 1 Rolloschrank, 2 Glasschränke, 1 Vorratsschrank Preis ohne Geräte und Spüle

ABHOLPREIS

Planungsvorschlag wie Skizze L 3,42 + R 2,47 = 5,89 lfm x LFM-Preis € 599,- = € 3.528,-

€ 599,-

je lfm

Erhältlich in 14 Frontdekoren wie weiß, panna...

Gratis holung by möbel

Anger/B72

Oberfeistritz

8184 Anger, Oberfeistritz 119 (Kreuzung B72/Stubenberg)

T 0 3 1 7 5 2 4 0 0 , w w w. m o e b e l d e rl e r. at

Stubenberg

Weiz/B72

Kreuzung B72/Stubenberg

derler

Selbstab Bus mit unserem innerhalb von 30 Kilometern ! Werbung


Seite 8

Ausgabe Jänner 2013

Bank Austria in Weiz nahm sich Zeit für die jüngsten Sparer

Oststeirische Städtekooperation

N

G

och bevor sie den Christbaum daheim sehen durften, bewunderten die Kinder der Weizer Kindergärten in der Vorweihnachtszeit den großen, dicht geschmückten Baum in Foyer der Bank Austria. Sie ließen sich mit einer kleinen Jause verwöhnen und naschten Schokolade. Volker Brass, der Leiter der Bank Austria Weiz freute sich über den Besuch der vielen fröhlichen Kindern.

Blochzug 2013

Gleisdorf treibt´s bunt

Mit dem traditionellen Blochzug feiert Gleisdorf auch in diesem Jahr den Faschingsdienstag am 12. Februar. Gestartet wird das Faschingsspektakel mit Musik, Kulinarik und guter Stimmung um 12.00 Uhr am Hauptplatz.

Eine Erfolgsgeschichte: 3.500.000 verkaufte „Oststeirische 8 Städte-Gutscheine“

ute Ideen setzen sich immer durch und werden zu Erfolgsstories, die ihresgleichen suchen. So auch der „Oststeirische 8 Städte-Gutschein“, der seit seinem ersten Erscheinen vor neun Jahren genau 3.500.000mal verkauft wurde und den Beschenkten 3,5 Mio.-Mal große Freude bereitete. 3,5 Mio. verkaufte Gutscheine bedeuteten € 35 Millionen zusätzlichen Umsatz für die Unternehmen der oststeirischen Städte und daher hat der „Oststeirische 8 Städte-Gutschein“ einen großen Anteil an der Kaufkraftbindung in der gesamten Oststeiermark und unterstützt somit an die 6.000 oststeirische Arbeitsplätze. Dieser einzigartige Erfolg konnte nur durch eine hervorragende Zusammenarbeit der Oststeirischen Städtekooperation mit den oststeirischen Banken zustande kommen. Neben den Verkaufsstellen bei den einzelnen Stadtgemeinden und Tourismusverbänden unterstützen 34 Bankgeschäftsstellen die Oststeirische Städtekooperation tatkräftig und kostenfrei beim Gutscheinverkauf.

Angebot des Montas Zeiss Victory FL 10x42 statt 1986,- nur 1190,-

-40% Ersparnis

Zeiss Victory FL 8x42 statt 1877,- nur 1090,-

-37% Ersparnis

Symbolfoto

Clowns und Faschingsspiele für die Kleinsten Zwischen 12.00 und 16.00 Uhr steht das Gelände zwischen Hauptplatz und Pfarrhofparkplatz den Kleinsten zur Verfügung. Clowns und Stelzengeher sorgen für gute Unterhaltung bei lustigen Faschingsspielen. Für Verpflegung ist bestens gesorgt – Frankfurter und bunte Faschings-Cupcakes warten auf die kleinen sowie großen Besucher!

Werbung


Ausgabe Jänner 2013

Seite 9

T! Z ET

J

Weltmeisterliche Fleischwaren Gold und Silbermedaillien bei der Weltwurstmeisterschaft

e h c o W e ß Weibei Sound&Vision! BEI N E N K T I O INEN & TROCKNERN

AWASCHMASCH 30.1.-Sa, 9.2. Mi,

Symbolfoto

Jetzt Vormerken Großstück-Aktion 25. Feb. - 16. März

Werbung

schin

NEN

Symbolfoto

ockn

er

, 9 9 3

hetr Wä s c ab

en

, 9 29

O AKTI

Gerne können Sie bei uns mit Weizer Geschenksmünzen und 8-Städte-Gutscheinen einkaufen!

Pichler GmbH | Parkstraße 133 | 8181 St. Ruprecht / R. Tel.: 03178 / 2931, Fax: Dw 4

NEN

hma Wasc ab

Alle Preise sind Kassaabholpreise in Euro inkl. 20% MwSt. Solange der Vorrat reicht.

10 JahresJubiläum

O AKTI

www.8-staedte.at

Eine Aktion der Oststeirischen Städtekooperation.

Elingasse 6, Weiz, Tel. (03172) 2450-0, www.soundundvision.at Mo-Fr 9-12.30, 14.30-18 Uhr, Sa 9-12 Uhr

Elektronik. Voller Service. Werbung


Seite 10

Rechtsanwalt Dr. Peter Wasserbauer

Gewährleistungspflicht In einer aktuellen Entscheidung bestätigt der Oberste Gerichtshof erstmals unter Hinweis auf die Rechtssprechung des Europäischen Gerichtshofes, dass im Falle einer mangelhaft übergebenen Sache (im gegenständlichen Fall mehrere Heizkörper) der Verkäufer im Rahmen seiner gewährleistungsrechtlichen Verbesserungspflicht den Aus- und Einbau des Ersatzgutes oder die hiefür anfallenden Kosten übernehmen muss. Gemäß den Bestimmungen des Gewährleistungsrechtes kann zunächst nur die Verbesserung oder der Austausch der Sache verlangt werden. Preisminderung oder Wandlung/Rücktritt kann der Käufer/Übernehmer nur geltend machen, wenn die Verbesserung und der Austausch nicht möglich sind, für den Käufer/Übergeber mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden wäre oder wenn er dem Verlangen des Käufers/Übernehmers nicht oder in nicht angemessener Frist nachkommt. Folgender Sachverhalt lag der obgenannten Entscheidung zu Grunde: Der Käufer hat vom Verkäufer mehrere Heizkörper erstanden, die er selbst montiert hatte. Nach der Montage nahm der Käufer die Verpackung ab und stellt fest, dass die Heizkörper Schäden aufwiesen. Es befanden sich Bläschen im Lack und bei zwei oder drei Heizkörpern war die seitliche Verschraubung undicht, sodass Wasser austropfte. Nach Reklamation dieser Schäden erklärte sich der Verkäufer bereit, die Heizkörper zu ersetzen, nicht jedoch für die Kosten des Aus- und Einbaues aufzukommen. Dies sah der Oberste Gerichtshof anders und stellte fest, dass der Verkäufer im Rahmen der gewährleistungsrechtlichen Verbesserungspflicht die Demontage der schadhaften Heizkörper hätte übernehmen müssen oder die Kostentragung dafür hätte anbieten müssen. Bei Selbstmontage, wie im vorliegenden Fall, hätte der Käufer weiters Anspruch auf Ersatz des notwendigen und zweckmäßig gemachten Aufwandes (Auslagen, Verbindlichkeiten, Zeitversäumnis). Für Ihr Recht - Ihr Rechtsanwalt Dr. Peter Wasserbauer, 8160 Weiz, Lederergasse 10/2 03172/2442, office@ra-wpm.at

Ausgabe Jänner 2013

Autorin Astrid Atzler

Steirische Sternschnuppen Die Welt ist am 21.12.2012 nicht untergegangen. Sie ist immer noch da, genau wie du und ich auch noch da sind. Gott sei Dank! Gleichwohl: Die Welt geht täglich unter! Jede Tragödie in einem Menschenleben kommt einem Weltuntergang gleich und Trost gibt es wenig. Die Eltern, deren Sohn wegen schlechter Schulnoten aus dem Fenster und in den Tod stürzte und die jetzt das erste Weihnachtsfest ohne ihr Kind erleben mussten… Der über 50-jährige Arbeiter, der unverschuldet seinen Arbeitsplatz verlor, die Familie gleich mit und nicht mehr weiß, wie es nun weitergehen soll… Die Frau und Freundin, bei welcher der Arzt eine Diagnose stellte, die Lebenshoffnung für maximal 12 Monate gibt… Und oft stirbt ein Mensch im Leben sogar mehrmals. Es passiert immer wieder, dass ich mich über etwas ärgere, das purer Pippifax zu den obig beschriebenen Schicksalen ist. Dann ärgere ich mich über mich selbst und bin beschämt, weil ich wieder einmal vergaß und Banales arg überzogen wichtig nahm! Wenn ich mein Leben noch einmal zu leben hätte, würde ich früher beginnen, scheinbar unüberbrückbare Hindernisse durch Selbstvertrauen und Vertrauen in andere zu überwinden, um das zu erreichen, wofür mein Herz schlägt. Ich würde früher damit beginnen zu sehen, was im Augenblick wirklich passiert! Und ich würde früher damit beginnen mir Zeit zu nehmen, um an den Rosen zu riechen. Astrid Atzler, Wollsdorf

BIORESNONANZ Elisabeth Wurzer

Gesund Abnehmen Sie wissen bereits, welche Nachteile Übergewicht hat und Sie wollen Ihr Gewicht reduzieren? Sie bringen zuerst Ihre Seele ins Gleichgewicht - dann Ihre Waage? Es fehlt Ihnen aber noch die richtige Unterstützung? Bioresonanz unterstützt Sie beim Abnehmen. Bioresonanz analysiert Ihr Essverhalten und zeigt Stoffwechselblockaden auf. Die Lösung dieser Blockaden bewirkt eine bessere Verwertung von Nährstoffen. Ihre gesamte Ernährung wird Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst. Dadurch wird Ihr Stoffwechsel entlastet und der Heißhunger gestillt. Die Testung mittels Bioresonanz ermöglicht eine Ernährungsumstellung auf gesunde Weise. Mit - für Sie - verträglichen Nahrungsmitteln erreichen Sie rasch Ihr Idealgewicht. Da jeder Mensch anders reagiert, wird der Abstand der einzelnen Termine, bei denen die Lust auf - für Sie - schädliche Nahrungsmittel energetisch gelöscht wird, individuell abgestimmt. So kommen Sie gesund zu Ihrem Wohlfühlgewicht! Elisabeth Wurzer 8223 Stubenberg, Zeil 67 Tel: 0664 91 95 046 www.bioresonanz-wurzer.at E – Mail: lisi.wurzer@a1.net


Ausgabe Jänner 2013

Seite 11

Die Gutscheine sind in allen Landring Standorten, Shell Tankstellen und in den Gwand vom Land Filialen erhältlich!

Gwand vom Land in Gleisdorf, Franz-Perl-Straße 1, 8200 Gleisdorf in Weiz, Gleisdorfer Str. 111, 8160 Weiz www.facebook.com/gwandvomland Werbung


Seite 12

Ausgabe Jänner 2013

Tierisches

Praktische Tierärztin Mag.med.vet Karin Rosegger

Der Dachs: Ein Schulaufsatz

„B.A.R.F.en“ – was ist das?

Ein entfernter Onkel vom Hund ist der Dachs, welcher auf dem Lande lebt. Darum sieht er auch viel besser aus. Der Dachs ist ein zwiderer Mensch. Er lebt ... griesgrämig in seiner Höhle und läßt niemanden hinein außer die Dachsin.

B

.A.R.F. ist eine Abkürzung und steht für: Biologisch Artgerechte RohFütterung. Aufmerksame Hunde- und Katzenbesitzer, die sich für alternative Ernährung ihrer Lieblinge interessieren, kommen früher oder später zu der Möglichkeit der Rohfütterung. Dieser Trend findet immer mehr Anhänger und hat auch durchaus seine Berechtigung. Im Gegensatz zu handelsüblichem Fertigfutter wird beim Barfen vom Besitzer selbst und direkt entschieden, was in den Futternapf kommt. Daher kann Barfen auch eine Alternative für Tiere mit Futtermittelallergien sein.

Alle andern können ihm über den Buckel hinunterrutschen. Auf demselben wachsen die Rasierpemsel. Wenn man aber einen kauft, sagt der liebe Vater, sind es immer Sauborschten. Der Dachs nährt sich von dem, was er frißt, und er frißt alles. Darum ist er auch sehr fett und dient zum Einschmiern der alten Rieglerin, weil sie die Gicht hat. Der Dachs wird meist einen Meter lang und heißt dann Dachsameter.

Die aufigsetzte Henn Für die Henn: 1 Sulmtaler Henne oder Kapaun von ungefähr 2 Kilogramm. Salz, Pfeffer, Rosmarin, Hühnerfett oder Schmalz.

Barfen ist grundsätzlich nicht kompliziert, allerdings sollte man sich vor Beginn dieser Fütterung unbedingt Fachliteratur in die Hand nehmen und sich vorab gut einlesen. Natürlich bietet auch das Internet und verFür die Fülle: schiedenste Internet-Foren jede Menge Information zu Knödelbrot von 4 Semmeln, ca. 1/8 Liter Milch, einer kleidiesem Thema an, oftmals aber wird dabei zu sehr ins nen, gehackten, in Hühnerfett angeschwitzten Zwiebel, 2 Detail gegangen und manchmal auch Verwirrung gestifEiern, der gehackten Leber, Majoran, Thymian, Petersil und tet. einem Hauch Kümmel zubereiten. Das innen leicht gesalzeEin wichtiger Grundsatz ist die abwechslungsreiche Erne Huhn damit füllen, mit Spagat zubinden, mit Salz, Pfeffer nährung, um den Bedarf an essentiellen Aminosäuren, und und Rosmarin würzen. Bei Karate mittlerer Hitze (nicht zu heiß!) Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen abzuunter oftmaligem Begießen braten. decken. Besondere Aufmerksamkeit gilt hier Tieren mit Selbstverteidigung besonderen Bedürfnissen, wie z.B. Tiere in der WachsGesundheit Für die Beilage: tumsphase oder Trächtigkeit und Laktation. Es gibt Fitness 8 Erdäpfel blättrig schneiden, mit Salz undKarate Kümmel würzen, und hierfür als Ergänzung verschiedenste Mineralstoff- und Selbstverteidigung mit Schmalz halbfertig braten. Die fast fertige Henn auf die Vitaminmischungen, die ins Futter beigemengt werden Koordination Erdäpfel setzen und alles Persönlichkeitsentwicklung so langeSelbstverteidigung im Rohr lassen, bis die können. Freundschaft Erdäpfel weich sind. Gesundheit DATUM: 11. MÄRZ 2013 Gesundheit Fitness Weiters muss auch darauf aufmerksam gemacht werBEGINN: 18:00 BIS 19:30 UHR Fitness Selbstverteidigung Rezept von Angelika Fink den, dass sich nicht alle Fleischsorten eignen um sie roh Koordination Selbstverteidigung WER: JUGENDLICHE UND ERWACHSENE zu verfüttern. Erwähnt sei hier in Kürze das SchweiPersönlichkeitsentwicklung Koordination TURNSAAL HAUPTSCHULE BIRKFELD Beides aus dem ORT: Buch „DerDERsteirische Herzensfreund“ Freundschaft nefleisch – dies birgt die Gefahr einer Aujesky-Erkran EDELSEESTRASSE 15, 8190 BIRKFELD Persönlichkeitsentwicklung DATUM: 11. MÄRZ 2013 von Elke Vujca, Verlag: Steinbrunn kung, die bei Hunden zu Gehirn- und RückenmarkentTEL: 0664/50 32 300 ROBERT GÖSLBAUER Freundschaft BIS 19:30 UHR 0664/124 92 96 BEGINN: 18:00 JÜRGEN SPREITZHOFER zündung führt. (Anmerkung: Menschen sind für diese DATUM: 11. MÄRZ 2013 WER: JUGENDLICHE UND ERWACHSENE viral bedingt Erkrankung nicht empfänglich!) INFO: OFFICE@SHITO.AT

Karate und Selbstverteidigung

WWW.SHITO.AT

Karateund und Karate Selbstverteidigung Selbstverteidigung ORT:

TEL:

Gesundheit Gesundheit GESUNDHEIT

Fitness Fitness (QI-GONG)

INFO:

TURNSAALBEGINN: 18:00 DER HAUPTSCHULE BIRKFELD BIS 19:30 EDELSEESTRASSE 15, 8190 BIRKFELD

Barfen und Fütterung von Fertigfutter müssen einander nicht zwangsläufig ausschließen, beide können auch 0664/124 92 96 JÜRGEN SPREITZHOFER miteinander kombiniert werden. ORT: TURNSAAL DER HAUPTSCHULE BIRKFELD WER: 0664/50 32 300 ROBERTJUGENDLICHE GÖSLBAUER OFFICE@SHITO.AT

SELBSTVERTEIDIGUNG

WWW.SHITO.AT

Selbstverteidigung Selbstverteidigung

Koordination Koordination Persönlichkeitsentwicklung Persönlichkeitsentwicklung Freundschaft Freundschaft

DATUM: 11. 2013 DATUM: 11.MÄRZ MÄRZ 2013

BEGINN: 18:00 BIS 19:30 UHR BEGINN: 18:00 BIS 19:30 UHR WER: WER:

JUGENDLICHE UND ERWACHSENE JUGENDLICHE UND ERWACHSENE

ORT: ORT:

TURNSAAL DER HAUPTSCHULE BIRKFELD TURNSAAL DER HAUPTSCHULE BIRKFELD EDELSEESTRASSE 15, 8190 BIRKFELD EDELSEESTRASSE 15, 8190 BIRKFELD

TEL: TEL:

0664/50 32 300 ROBERT GÖSLBAUER 0664/50 32 300 ROBERT GÖSLBAUER 0664/124 92 96 JÜRGEN SPREITZHOFER 0664/124 92 96 JÜRGEN SPREITZHOFER

INFO: INFO:

OFFICE@SHITO.AT OFFICE@SHITO.AT WWW.SHITO.AT WWW.SHITO.AT

UHR

GESUNDHEIT (QI-GONG)

UND ERWACHSENE

TRAINING

EDELSEESTRASSE 15, 8190 BIRKFELD

Nicht jeder Hund und jede Katze hat die selben Vorlieben und Bedürfnisse. Daher gilt abzuwägen, was 0664/124 92 96 JÜRGEN SPREITZHOFER man dem Tier anbietet und wie man den FütterungsINFO: OFFICE@SHITO.AT aufwand für sich selbst in den Tagesablauf einbeziehen SELBSTVERTEIDIGUNG WWW.SHITO.AT TRAINING kann und will. TEL:

0664/50 32 300 ROBERT GÖSLBAUER

GESUNDHEIT (QI-GONG)

Werbung

Prakt. Tierärztin Mag.med.vet Karin Rosegger 8673 Ratten, Kirchenviertel 12 0680 / 121 69 36TRAINING SELBSTVERTEIDIGUNG


Ausgabe Jänner 2013

Seite 13

Die Erfolgsgeschichte Fa. Schröcker und der Weizklammfisch

Schmidbauer - Druck Oberwart-Fürstenfeld erhält Österreichisches Umweltzeichen

Bundesministerin Beatrix Karl und der Forellenzüchter Hubert Schröcker

Motto Vom Ei weg bis zum fertigen Speisefisch werden die Fische im klaren und frischen Quellwasser herangezogen. Bei der Veredelung der Fische wird auf Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe gänzlich verzichtet, so dass der Kunde ein reines Naturprodukt erhält. „Keinen Fisch zu essen kann Ihre Gesundheit gefährden“, meint euer Kikeriki

Fastenzeit ist Fischezeit

Heimische Fischspezialitäten beim traditionellen Heurigenschmaus sind ein unbedingtes Muss. Schröcker und der Weizklammfisch garantieren höchste Gaumenfreuden.

v.l.n.r. Wirtschaftskammer-Vizepräsident Kommerzialrat Stefan Balaskovics, Elfriede Schmidbauer, Umweltminister DI Nikolaus Berlakovich, Ines Schmidbauer (Geschäftsführerin Fürstenfeld), Kommerzialrat Franz Schmidbauer, Michael Schmidbauer, Ing. Thomas Schmidbauer (Geschäftsführer Oberwart), Bürgermeister Georg Rosner

D

as Familienunternehmen leistet durch seine Maßnahmen der ökologischen Produktionsweise einen großen Schritt in Richtung Umweltschutz. Innovationsgeist und die Anschaffung der neuesten Geräte zeigen vorbildlich den Willen, für eine bessere Umwelt zu kämpfen. Dieser Wille wurde jetzt vom Umweltminister DI Berlakovich mit der Verleihung des Österreichischen Umweltzeichens, belohnt. Es ist nicht alltäglich, dass zum gleichen Zeitpunkt zwei Betriebe in zwei verschiedenen Bundesländern diese hohen Kriterien erfüllen. Ein Schmidbauer - Druck – Kunde leistet daher auch einen nennenswerten Beitrag für eine gesündere Umwelt, meint euer Kikeriki.

Forellenzucht Schröcker Sturmberg 56, 8160 Weiz, T 03172/3744 info@forellenzuchtschroecker.at

Vetrieb Ab Hof: Di-Fr 9.00 - 17.00 Uhr, Sa 8.00-12.00 Uhr

Produkte im Angebot See-, Bach- und Lachsforelle, Huchen, Stör, Saibling, Karpfen, Räucherfische, Forellensülzchen, gebeizte Fische, Forellenaufstrich v.l.n.r. Ing. Thomas Schmidbauer, Umweltminister DI Nikolaus Berlakovich, Ines Schmidbauer


Seite 14

Gedanken zur Zeit Jedes Jahr, das neu beginnt, suggeriert erstaunlicherweise einen scheinbar größeren Vorrat an Zukunft. Plötzlich hat man das Gefühl, es ließe sich doch einiges ändern, auch im eigenen Leben. Es sieht so aus, als wäre auf einmal mehr Zeit da. Für so vieles, alles fast. Beinahe mutet es so an, als könnten wir es direkt vor uns sehen, dieses neue, unverbrauchte Jahr. Wie eine leere Leinwand liegt es gleichsam vor uns, blank und brach, bereit, von uns gestaltet zu werden. Als wäre nur jetzt ein echter Anfang möglich. Als könnte man nie besser als im Moment noch einmal von vorne beginnen. Als würde es tatsächlich einen Unterschied machen, ob wir eine Diät im September starten oder im Jänner, ob wir zu Weihnachten das Rauchen aufgeben oder zu Neujahr. Vermutlich leben wir alle in Provisorien. Während wir unseren Alltag bewältigen, malt sich irgendetwas in unserem Hinterkopf eine Art Vollendung aus. Ein besseres, wenn nicht gar perfektes Leben anstatt des Provisoriums. Für die einen heißt das vielleicht: mehr Platz, ein größeres Heim, endlich Ordnung überall. Für andere vielleicht: weniger Gewicht, mehr Fitness, einen schöneren oder zumindest gesünderen Körper. Für wieder andere: der richtige Beruf, endlich Arbeit, Geld, Sicherheit. Oder aber: endlich eine gute Partnerschaft; heraus aus der zermürbenden Zweckgemeinschaft, hinein ins Abenteuer Liebe, egal, in welchem Alter. Es gibt so vieles, von dem wir träumen. Wovon wir glauben, dass damit und dann - nur dann erst - alles leichter würde. Das ganze Leben, vom Aufstehen bis zum Schlafengehen, jeder einzelne Tag. Wenn wir an die Zukunft denken, denken wir oft an scheinbar Unmögliches. An Dinge, die sich vielleicht trotz aller Anstrengung nie mehr realisieren lassen. Und manchmal denken wir bei der Zukunft sogar an die Vergangenheit; als wir jünger waren, schöner, weniger beschädigt noch an Leib und Seele, und als uns scheinbar noch viel mehr zur Verfügung stand von diesem grenzenlosen Versprechen, das Zukunft heißt. Wenngleich es nicht immer nur Gutes verspricht. „Die Zukunft“, schrieb Victor Hugo, „hat viele Namen: für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance.“ Später notierte Harold Pinter: „Die Zukunft ist die Ausrede derer, die in der Gegenwart nichts tun wollen.“ So schmerzhaft das klingt, vermutlich ist es wahr. Und so sehr wir im eigenen Kopf die Zukunft auch ausschmücken und mit Sehnsucht ausstatten, so anders wird in der Gesellschaft darüber gesprochen. Denn in Politik und Wirtschaft ist der Wortschatz der Stunde schwarzgemalt, pessimistisch, trist. Zwischen Sparpaketen und Schuldenbremsen hat maximal noch der Begriff ‚Krise‘ Platz. Ringsum wird alles immer unsicherer, gefährlicher, teurer - eben schlechter. Klimawandel, Naturkatastrophen, Artensterben. Ausbeutung von Ressourcen, Gewalt und Krieg im Kleinen wie im Großen. All das nimmt zu und unsere Lebensqualität damit ab. Dazu lauern allerorten Lebenshilfegurus, Esoterikcoaches, Glücksrezepte und an-

Ausgabe Jänner 2013

dere Schrecken, die versprechen, den Schrecken abzuwenden. Überall drohen Seminare Hilfe zum Einfachsten an. Nach Jahrtausenden der Menschheitsgeschichte müssen wir plötzlich, so scheint es, sogar atmen, lachen oder Mutigsein erst wieder neu erlernen. Unter anderem, weil sie ja doch kommen könnte, die schreckliche Zukunft. Und dann haben wir - dürfen wir den düsteren Prognosen glauben - nichts zu lachen. Und müssen froh sein, wenn wir das vorher in einem bizzaren Kurs gelernt haben... Dabei würde es schon genügen, den alten Philosophen zu vertrauen. Etwa Seneca, der vor langem schon festgestellt hat: „Es ist närrisch, heute unglücklich zu sein, weil du es in der Zukunft vielleicht einmal sein wirst.“ Und später erkannte Jaspers die Zukunft als „Raum der Möglichkeiten“ überhaupt zugleich als „den Raum unserer Freiheit.“ So beklemmend das Wort ‚Freiheit‘ angesichts der damit verbundenen Verantwortung auch sein mag, so tröstlich ist es dabei, dass die Zukunft nur in kleinen Portionen auf uns zukommt. Genauer gesagt, in der handlichsten aller Dosierungen: Tag für Tag, letztlich Augenblick auf Augenblick. Außerdem: Leben ohne Glauben an eine, ja, sogar gute Zukunft gelingt kaum. Denn Zukunft heißt: Ziele haben, Sinn erwarten, nicht zuletzt hoffen. Durchhalten, der nicht an die Zukunft glaubt, zeugt keine Kinder oder gründet Familien. Der nimmt sich nicht einmal einen Hund. Der verliebt sich nicht, besucht keine Bildungsstätten, räumt abends nicht einmal den Tisch ab. Freilich, irgendwann wird auch aus jeder Zukunft - Ver gangenheit. Nicht alle Befürchtungen bewahrheiten sich. Nicht jede Zukunftsprognose von gestern traf ein. Als die Radiopionierin Mary Somerville etwa 1948 sagte: „Das Fernsehen hat keine Zukunft, es ist nur ein Strohfeuer!“, ahnte sie nicht, wie sehr sie sich da irren würde. Kurz vor Jahreswende wurde uns schließlich auch nichts Geringeres als der Weltuntergang vorhergesagt. Am 21. Dezember hätte er laut Maya-Kalender stattfinden sollen. Das tat er nicht. Stattdessen gaben die ‚Toten Hosen‘ an besagtem Datum ein Konzert in Graz. Mit dabei in ihrem Programm war auch das wunderbare Lied „Alles wird vorübergehen“ mit der Textzeile: Die schöne und die schwere Zeit, nichts bleibt je bestehen, alles wird vorübergehen... In dieser Erkenntis liegt neben Wehmut auch Trost. Kein Zustand bleibt für immer. Nicht die Trauer, nicht das Glück. Bestenfalls die Angst vor der Trauer, oder der Traum vom Glück. Deshalb dachte Albert Einstein nach eigener Aussage wohl auch nie an die Zukunft. Seine Begründung: „Die kommt noch früh genug!“ Unsere Gesellschaft sieht das mittlerweile ein bisschen anders. Überall gaukeln uns Versicherungen, Vorsorgen, Zusatzpensionen und Sparverträge eine scheinbare Absicherung der Zukunft vor. Obwohl, gewisser, als dass wir unsere Pension auch tatsächlich erleben werden, ist bald etwas. Wir tun nur so, als hätten wir ewig Zeit, als ginge die Zukunft endlos weiter. Wahrscheinlich, weil wir anders nicht leben könnten. Letztlich ist auch die Zukunft etwas, woran man glauben muss. Wie an Gott. Bei Goethe heißt es: „Willst du glücklich sein, hasse niemanden und überlasse die Zukunft Gott.“ Ein banaler, altmodisch klingender und dabei doch nicht ganz dummer Rat. Im Rückblick kommt uns das vergangene Jahr wieder so kurz vor! Und jede Zeit erscheint doch umso kürzer, je glücklicher man ist. Kann insofern also nicht so schlecht gewesen sein, die Zukunft von gestern. Hoffen wir für die von morgen, die heute längst begonnen hat, dasselbe!... Andrea Sailer


Ausgabe J채nner 2013

Seite 15

Werbung

Werbung


Seite 16

Leserbrief

Steirische Gemeindeinitiative für direkte Demokratie

Ausgabe Jänner 2013 Gemeindereform zu gefährden, sondern es kommt die große Sorge zum Ausdruck, dass der ländliche Raum durch das Wegrationalisieren gut funktionierender Strukturen weiter massiv geschwächt wird. Nicht umsonst haben sich bei den bisherigen Bürgerbefragungen in Gemeinden die Menschen überwiegend für die Beibehaltung der Eigenständigkeit ihrer Gemeinde ausgesprochen, zumal eines klar ist: Je größer die Gemeindeeinheit, desto weiter weg ist sie vom Bürger und je kleiner die Gemeindeeinheit, umso näher ist sie beim Bürger und umso besser ist das Bürgerservice. Prof. Max Taucher gschfd. Obmann, Forum St. Lambrecht

Z

ahlreiche Bürgermeister haben das Forum St. Lambrecht, als überparteiliche Plattform für Kommunalpolitik, ersucht, beim Zustandekommen einer Gemeindeinitiative nach dem Steiermärkischen Volksrechtegesetz behilflich zu sein. Nach einer ersten Rundfrage bei allen steirischen Gemeinden haben sich 203 Gemeinden für diese Gemeindeinitiative interessiert, die vorsieht, dass die Steiermärkische Gemeindeordnung dahingehend geändert wird, dass es in Zukunft zu keinen Zwangsfusionierungen durch ein Landesgesetz mehr kommen kann, sondern dass auch bei einer freiwillig geplanten Zusammenlegung von mehreren Gemeinden jeweils die Gemeindebürger im Rahmen einer Volksabstimmung über eine Fusion zu entscheiden haben.

Zechner Friedrich Fenster- und Türenmontage Rollsdorf 73, 8181 St.Ruprecht/Raab mobil. 0664.96 21 313 fax. 03177.41 66 2 mail. zechner.f@aon.at

JETZT

NEU!

Das ist übrigens mittlerweile in der Schweiz und in Deutschland internationaler Standard. Es kann ja nur recht und billig sein, dass, bevor eine Gemeinde nach mehr als 200-jährigem Bestand von der Landkarte für immer verschwindet, der dort wohnenden Bevölkerung zuzumuten, über die Zukunft ihrer Heimatgemeinde zu entscheiden. Derzeit sind die für diese Gemeindeinitiative interessierten Gemeinden damit beschäftigt, gleichlautende Gemeinderatsbeschlüsse zu fassen und wenn mindestens 80 solcher gleichlautenden Gemeinderatsbeschlüsse für die Änderung der Steiermärkischen Gemeindeordnung beim Landtag eingelangt sind, dann muss sich der Landtag mit dieser Gemeindeinitiative beschäftigen. Darüber hinaus sind dann alle übrigen Gemeinden innerhalb eines Monats mittels Bescheid von dieser Gemeindeinitiative zu benachrichtigen und es ist ihnen die Möglichkeit zu eröffnen, sich dieser Gemeindeinitiative anzuschließen. Zusammenfassend ist nach vielen Gesprächen mit Bürgermeistern festzustellen, dass es nicht darum geht, die

Für jeden Fenster-Produzenten sind Holz-Alu-Fenster die „Königsdisziplin“, denn die Herstellung ist aufwändig und erfordert hohe Präzision und viel Erfahrung. Doch das lohnt sich: Holz-Alu-Fenster von REKORD mit dem Modellnamen „ROYAL“ gehören zu den langlebigsten Fenstern überhaupt. REKORD stellt an sich nicht nur den Anspruch, das „schnellste“ Fenster Österreichs zu sein, sondern auch eines der qualitativ „besten“. Deswegen garantiere ich mit meinem Namen, dass Holz-Alu-Produkte von REKORD Ihnen für lange Zeit Freude bereiten und volle Funktionalität gewährleisten. Mag. Armin Strussnig | REKORD-Markeninhaber Werbung


Ausgabe Jänner 2013

Seite 17

Priesch installationen Ihr Spezialist für Photovoltaikanlagen

Die Sonne

schickt Ihnen keine Stromrechnung! Hotline: 0664 / 110 71 71 Gehen Sie mit uns den Weg zur Stromunabhängigkeit und realisieren Sie ihre eigene Photovolatikanlage. Kompetente Planung, bewährte Produkte, fachmännische Montage, rasche Abwicklung.

Ihr Energiefachmann berät Sie gerne!

Priesch Installationen GmbH

Volkersdorferstraße 27, 8063 Hart-Purgstall Elektro - Photovoltaik - Regelungstechnik - Gas - Wasser - Heizungstechnik - Bäder

Unsere Sonne schickt Ihnen keine Stromrechnung. Als Spezialist mit langjähriger Erfahrung in der Ausführung von thermischen Solaranlagen hat sich die Firma Priesch seit einiger Zeit auch auf die Planung sowie Montage von Photovoltaikanlagen spezialisiert. „Bei der Vielzahl an gebotenen Produkten vermeiden wir bewusst Billigstanbieter, um unseren Kunden eine langfristige nachhaltige Photovoltaikanlage anzubieten, damit Sie bereits die ersten Sonnenstunden des heurigen Jahres sinnvoll nutzen können. Ihr Energiefachmann Priesch Installationen ist Ihnen nicht nur bei der Planung behilflich sondern auch bei sämtlichen Förderabwicklungen. Rufen Sie noch heute Energiefachmann Priesch unter: 0664 / 11 07 171 an und vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin. Auf alle PV-Anlagen die bis Ende März geplant werden, wartet ein Frühjahrsrabatt auf alle anfallenden Montagearbeiten.

Werbung

„Bei Toren und Türen gehe ich mit Hörmann ins Rennen.“ Michael Schumacher, 7-facher Formel-1-Weltmeister

Unser Renner zum Aktionspreis € 2598*: Haustür TopSecur in einbruchhemmender WK 2 Ausführung € 1198*: Seitenteil TopSecur in einbruchhemmender WK 2 Ausführung * Unverbindliche Preisempfehlung ohne Aufmaß und Montage für die Aktionsgröße (TopSecur Haustür: bis 1250 × 2250 mm, TopSecur Seitenteil: bis 600 × 2250 mm) inkl. 19 % MwSt. Gültig bis zum 31.12.2013 bei allen teilnehmenden Händlern in Deutschland. ** Bei der TopSecur im Vergleich zur TopPrestige Haustür 686 TP in WK 2 Ausführung.

HA3792

20 % bis zu nis** r Erspa

Werbung

61/13


Seite 18

Ausgabe Jänner 2013

Hallo Coach Mag. Edlinger-Starr

Hallo Coach!

I

ch habe einen Cousin, den ich früher bei Familienfeiern immer gesehen und mit dem ich mich gut verstanden habe. Seit meine Großeltern nicht mehr so gesund sind, machen Sie keine großen Familienzusammenkünfte mehr. Seither sehe ich diesen Cousin nicht mehr “von selbst”. Ich habe versucht, mit ihm in Kontakt zu bleiben, um uns zu treffen oder gemeinsam etwas zu unternehmen. Wenn ich ihn besuche, sind er und seine Frau immer sehr gastfreundlich zu mir und meinem Mann. Doch er ruft nie an oder auch ein Essen auswärts zu viert kommt trotz Versuchen meinerseits nie zustande. Ich vermisse den Kontakt zu ihm und seiner Frau. Was kann ich tun, um diese Familienbeziehung aufrecht zu erhalten. Vermisst Familienbande Hallo Familienbande! Ein Teil davon, was Sie geschildert haben, ist der normale Lauf der Dinge. Familien wachsen, Generationen wechseln sich dabei ab, die Familien sozusagen zusammen zu halten. Oft gehen diese natürlichen Entwicklungphasen mit Trauer um vermisste Kontakte einher. Natürlich ist eine neue Art, in Verbindung zu bleiben, immer möglich. Doch es braucht dazu den Wunsch beider Seiten. Wir können zu niemandem eine engere Beziehung haben, als der andere es möchte. Manchmal sind Familienmitglieder aus verschiedensten Gründen nicht offen und auch nicht erreichbar, ohne dass es etwas mit uns persönlich zu tun hat. Es klingt, als wäre Ihr Cousin zufrieden mit dem Status quo. Sie können ihm direkt sagen, dass Ihnen der Kontakt wichtig ist und abwarten, wie er darauf reagiert. Oder Sie besuchen ihn wie gehabt weiterhin, wenn das für Sie passend ist. Wenn Ihnen das zu einseitig ist, belassen Sie es bei den schönen Erinnerungen, die Sie haben und weiten Sie Ihren Kreis der Liebsten anderweitig aus. Möglicherweise gibt es andere Cousins oder Cousinen, die gerne mit Ihnen in Verbindung wären. Geben Sie denen eine Chance, Sie näher kennen zu lernen. Möglicherweise werden Sie angenehm überrascht sein und auf diese Weise erfüllende Familienbande erleben können. Schicken Sie bitte Ihre Frage an: sabine.starr@yahoo.com

Kräuterpädagogin Barbara Kahlhammer

Wacholder

Volksname: Kranewittbeeren, Wachandel, Zachandel, Weihrauchbaum er Wacholder ist bei uns schon ein sehr selten zu findender Baum, deshalb gehört er auch zu den geschützten Pflanzen. Eigentlich ist er ein Zypressengewächs, ist immergrün und wird bis zu 2 Meter hoch. Er wächst, wenn überhaupt, gerne als Unterholz in lichten Wäldern, in Heidegebieten, auf Berghängen und in Moorgebieten. Die nadeligen Blätter sind spitz und fühlen sich stachelig an; reife Beeren erntet man daher am besten, wenn man ein altes Leinentuch unter den Baum legt und mit einem Federballschläger oder ähnlichem Gerät auf die Äste schlägt, bis man die frischen Beeren in seinem Tuch geborgen hat. Nach dem Entfernen von Blättern, Schmutz und Ästchen hat man einen wahren Schatz zum nach Hause tragen.

D

Aus den Wacholderbeeren kann man vielerlei für Gesundheit und Küche zubereiten. Vom Wacholderschnaps, Wacholderwein, Wacholdersirup (Hustenmittel und Stärkungsmittel) bis zum beliebten Gewürz für Sauerkraut, Wildfleisch, Rinderbraten, Soßen usw. eignet sich die wunderbare Beere auch zur Unterstützung bei Entschlackungskuren. Wacholder verträgt sich hervorragend mit Majoran, Kümmel, Lorbeerblättern und frisch gemahlenen Pfefferkörnern, er macht Speisen bekömmlicher und wirkt auch anregend aufs Verdauungssystem. In der Volksmedizin wird der Wacholder als nierenanregend, magenstärkend, entgiftend, harntreibend, blutreinigend, schleimlösend und augenstärkend beschrieben. In der TCM (Traditionell Chinesische Medizin) verwendet man ihn bei Rheuma, Gicht, Reizblase, Nierenproblemen und Ekzemen. Er vertreibt die Kälte und dient als mildes Blutreinigungsmittel. Die zugeordneten Organe sind Gebärmutter, Magen, Dickdarm, Blase und Niere. Früher war der Wacholder eine sehr beliebte Räucherpflanze für Haus und Hof. Heute weiß man, dass die antiseptische Wirkung beim Räuchern tatsächlich Krankheitskeime eliminieren kann. Man räucherte mit ihm auch gegen Hexen und gegen den Teufel. Beim Hausbau legte man einen Wacholderstock in die Grundfeste, so schützte man sein Haus und dessen Bewohner vor neidischen, bösen Menschen und ihren schlechten Wünschen. Versuchen Sie doch jetzt, wo die Tage wieder länger werden und die Sehnsucht nach Licht und Erneuerung wächst, eine Reinigungskur von Innen. Essen Sie dreimal täglich eine Wacholderbeere (gut kauen und schlucken). Steigern Sie die Anzahl pro Tag um eine Beere bis Sie auf drei mal fünfzehn Beeren kommen, dann absteigend pro Tag eine Beere weglassen, bis Sie wieder bei einer Beere angelangt sind. Die Kur stärkt auch das Zahnfleisch und sorgt für reinen Atem, meinte schon Pfarrer Kneipp. Eine schöne Zeit bis zur nächsten Ausgabe im Februar wünscht Ihre Kräuterpädagogin Barbara Kahlhammer


Ausgabe Jänner 2013

Seite 19

Aufgezeigt!

Besuch Schaug en Sie unsere ärten! direk t an der Autobahn Bad Walt ersdorf/Se abfahrt A2 bersdorf Krumpend orf am Wör thersee.

e

Ausgabe 2012

Besuchen Sie unser Schaugärten!

Vor kurzem klagte mir eine ältere Dame am Telefon ihr Leid, aber auch ihre Beobachtungen. Da es nur EINE TOILETTE am ganzen Friedhof gibt und sich diese bei der Aufbahrungshalle befindet, ist es oft sehr mühsam, besonders für ältere Menschen vom unteren Friedhofsteil, „rechtzeitig“ die vorhandene Toilette zu erreichen. Es wäre daher sinnvoll im mittleren Friedhofsareal, wo sich auch ein Kanalanschluss befindet, eine ZWEITE TOILETTE zu installieren. ahrt A2 direkt an der Autobahnabf Bad Waltersdorf/Sebersdorf f am Wörthersee. oder in Krumpendor

ersdorf

Sebersdorf Bad Waltersdor

Ihr komp

Bad Waltersdorf

Edelstahl Holz Alu

etenter

f

Partner

Der Kikeriki bedankt sich schon im Voraus für das Nachdenken der Verantwortlichen.

Aufgezeigt! WUNSCH an die STADTGEMEINDE WEIZ und die POST WEIZ! Da wir ja bald unser Postamt in der Innenstadt verlieren werden, gibt es eine Anregung seitens des Kikeriki an unsere Stadtpolitiker und an die Postverantwortlichen: Um den in Zukunft längeren und zeitraubenderen Weg zur Post abzukürzen, erhöhen Sie bitte die Zahl der Briefkästen im Stadtgebiet, jeweils ergänzt durch einen Briefmarkenautomaten.

ZÄUNE & TORE

Sebersdorf Bad Waltersdor

f

SOMM

Sebersdorf Bad Waltersdorf

ERGÄRT

Sebersdorf Bad Waltersdorf

ECHTE

EN

ww w.balk

ÖSTERREICHISCHE

Fotos: Archiv

SQUALITÄTSARBEIT

Svoboda KG, Shutterst alle Abbildung en sind ock, Wikipedia symbolha , ft und Ausgabe 2012,

nicht verbindlic Svob h. TEL 0333 oda Zäune Balkone 3/3754 - Gelän ◆ FAX 03333/37 der GmbH ◆ 8272 54 DW 18 ◆ info@ Sebersdorf 314 balkongela ender.at Ausgabe 2012, KG, Shutterstock, Wikipedia, verbindlich. Fotos: Archiv Svoboda symbolhaft und nicht alle Abbildungen sind

314 ◆ 8272 Sebersdorf - Geländer GmbH elaender.at Svoboda Zäune - Balkone 4 DW 18 ◆ info@balkong ◆ FAX 03333/375 TEL 03333/3754

Vielleicht wäre es auch möglich, ein paar Bankerl zum Abrasten für die Friedhofsbesucher aufzustellen, da man sich ja nicht unbedingt auf die Gräber setzen möchte.

CHE

EDELSTAHL

Bad Walt

Edelstahl Holz Alu

ECH TE

QUALITÄTS ARBEIT -

f

Sebersdorf

Ihr kompetenter Partner

Prod Produktkatalougktkatalog ÖSTERREICHIS

Sebersdor

W

er im Frühjahr die neuesten Trends im Bereich Balkone, Geländer, Zäune, Tore und Terrassenböden haben möchte, der sollte jetzt rasch den neuen Produktkatalog von Svoboda Balkone anfordern. Denn hier kann man aus über 800 verschiedenen Modellen wählen. Dem nicht genug setzt Svoboda noch eins drauf und gewährt allen, die einen Katalog anfordern, einen sagenhaften Winterrabatt bei Bestellungen bis Ende Februar und Auslieferung bis Ende März! 2012

oder in

Ausgabe

WUNSCH an die FRIEDHOFSVERWALTUNG am WEIZBERG!

Produktkatalog von Svoboda Balkone anfordern und sagenhaften Winterrabatt nur noch bis Ende Februar sichern

VORDÄC

HER

BALKONE

Edelstahl Holz Alu

Edelstahl Holz Alu

CARPOR INNENGELÄNDER TS

TERRAS

SENBÖD

EN

www.balk

Natürlich können Sie sich auch bei Svoboda Balkone direkt an der Autobahnabfahrt Sebersdorf bei Bad Waltersdorf unverbindlich beraten lassen die aktuellen Trends im Schaugarten besichtigen und den Katalog für zu Hause zum Aussuchen mitnehmen. Der Katalog ist natürlich auch telefonisch unter der Hotline 03333/3754 Besuchen Sie unsere oder per E-Mail unter: info@balkongelaender.at erhältSchaugärten! lich. Infos auch auf: www.balkongelaender.at direkt an der Autobahnabfahrt A2 Bad Waltersdorf/Sebersdorf

oder in Krumpendorf am Wörthersee.

METALLTECHNIK

Fußgänger haben schon jetzt lange Wege zurückzulegen, um (außer am Postgebäude) einen Briefkasten zu finden! Alle Nicht-Autofahrer, wie auch unsere älteren Mitbewohner, werden sich für die Einsparung von Mühe und Zeit bedanken. Der Kikeriki freut sich auf die vorausschauenden Verbesserungen unserer Weizer Infrastruktur!

Sebersdorf

Danke! Sebersdorf Bad Waltersdorf

Schreiben Sie uns

Bad Waltersdorf Sebersdorf Bad Waltersdorf

Ihr kompetenter Partner

• Senden Sie Fotos • Helfen Sie Mitgestalten redaktion@kikeriki.cc Mobil: 0664 / 39 60 303 8160 Weiz Kapruner Generator Straße 8

Fotos: Archiv Svoboda KG, Shutterstock, W alle Abbildungen sind symbolh

Edelstahl Holz Alu

www.balkongelaender.at Svoboda Zäune - Balkone - Geländer GmbH 8272 Sebe TEL 03333/3754 FAX 03333/3754 DW 18 info@balkong Tel.: 03333/3754 ◆

Werbung


Seite 20

Ausgabe Jänner 2013

Qualität aus Meisterhand. echt Gut. Mit den Meisterwelten steierMark hat das handwerk seine erste Genossenschaft.

Heide Zeiringer Obfrau der Meisterwelten Steiermark, selbst Meisterin und Energiepionierin aus Murau

Als branchenübergreifendes Netzwerk für qualitätsorientierte Meisterbetriebe aus der ganzen Steiermark wurde sie aus der Taufe gehoben – über 30 Betriebe aus 16 Sparten haben sich der ersten Handwerks-Genossenschaft mittlerweile angeschlossen. Aber nur wer Meisterqualität liefert, kann auch Mitglied der Meisterwelten sein. Die Meisterwelten machen echtes steirisches Handwerk sichtbar und unterstützen dieses langfristig. Das gelingt mit unternehmerischen Initiativen und konsequenter Arbeit in den Regionen unter der gemeinsamen Marke. Dafür sind ein Vorstand, von den Meisterbetrieben selbst geleitet und geführt, eine Koordinatorin für die gesamte Steiermark und sechs regionale Projektleiter/innen vor Ort im Einsatz. Tradition ist den Meisterwelten wichtig, trotzdem arbeiten sie zukunftsorientiert. Die Meisterwelten unterstützen die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Mitglieder mit sinnvollen Kooperationen, bündeln die Leistungen in Werbung und garantieren damit regionale Stärkung und wirtschaftlichen Erfolg. Für jeden Betrieb gibt es ein maßgeschneidertes Starterpaket – bestehend aus, unter anderem, einem Unternehmenstext und einer professionellen Fotostrecke. In Kooperation mit dem Studiengang „Innovationsmanagement“ der FH campus 02 bekommt jedes Mitglied seinen persönlichen Innovations-Check, der dabei hilft, betriebseigene Potenziale für den Markt zu erkennen. „Außerdem initiieren und koordinieren wir weitere Aktivitäten wie etwa die gemeinsame Präsentation der Betriebe im Buch der Meister. Darüber hinaus schlagen die Mitglieder selbst Maßnahmen vor“, so Heide Zeiringer, Obfrau der Meisterwelten, selbst Meisterin und Energiepionierin aus Murau.

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend und der Europäischen Union, Europäischer Fonds zur Förderung der Entwicklung des Ländlichen Raums, Schwerpunkt LEADER

meisterwelten_doppelseite_180x265+3mm_v04_N.indd 1

17.01.13 10:27


Ausgabe Jänner 2013

Seite 21

BäCKerei rosenBerger, eggersDorf Bei graZ Ulfried Rosenberger führt die Backkunst seiner Großeltern erfolgreich in die Zukunft. Dafür hat er auch Besonderes im Backofen. in einer Zeit, in der alles schnell gehen muss, nimmt man sich bei den rosenbergers noch viel Zeit. und das schmeckt man auch. Die schroten werden noch selbst und frisch nach Bedarf gemahlen, die Basis für jeden teig ist immer granderwasser, dessen belebende wirkung nachweislich gut tut. Das patentierte und beliebte schöckllandsteinplattenbuschenschankbrot wird langsam auf stein gebacken. Die rinde wird besonders dick, das Brot bleibt lange saftig und frisch. ob oster- oder Maronibrot, faschingskrapfen oder Christstollen, immer stammen die rezepte aus großmutters Zeiten, gebacken nach neuestem wissensstand. Zudem hat ulfried rosenberger mit seinem team rund 20 Brotsorten entwickelt, die lactose-, gluten- und hefefrei sind.

rene – innovatives wohnen, hart-Purgstall

Meisterfrühstück

Die Tradition des Tischlerhandwerks und altbewährte Lösungen sind die Grundlage für die innovativen Konzepte von Rene Pecovnik. rene Pecovnik ist wohn-innovator: seine Kunden zufrieden zu stellen, ist ihm ganz klar zu wenig. er stellt vor allem Möbel-unikate her. Da kann es schon leicht passieren, dass Kochen jeden tag ein genuss ist, weil handgriffe und arbeitsschritte präzise durchgedacht und formschön umgesetzt wurden. oder dass der arbeitsplatz ein dynamisches Kreativzentrum ist, das Kinderzimmer ein gefahrloser, aber aufregender abenteuerspielplatz. rene Pecovnik plant und fertigt komplette räume, vom Boden bis zur Decke und natürlich Möbel. Besondere Projekte sind der geschäftsumbau des Kaufhauses loder in Kumberg oder der „Converttable“, ein Couchtisch, der sich mit wenigen handgriffen in ein simulator-Cockpit verwandeln lässt. Zudem unterstützt rene Pecovnik auch andere Designer: vom Prototypen bis hin zur Kosten-nutzen-analyse.

was die form der genossenschaftlichen Kooperation bringt und von welchen vorzügen die nächsten 30 Mitgliedsbetriebe noch zusätzlich profitieren, darüber informieren die Meisterwelten in ihren „Meisterfrühstücken“. Die kostenlosen termine für interessierte Betriebe sind – jeweils donnerstags, von 09.30 bis 11.00 uhr:

theMa: LeHRLinGSiniTiaTiven 31. Jänner:

Café-Bäckerei ulfried rosenberger, eggersdorf bei graz

theMa: GeweRBe UnD HanDweRK – DeR STeiRiScHe weG inS JaHR 2020 UnD DanacH 07. februar: 14. februar: 14. März: 21. März:

Blüten, flair & Bindekunst Zwanzger, Bärnbach trachten trummer, st. Peter am ottersbach steinmetz Kala, scheifling Mariazellerland

wellive – wohlfühlfaKtor KaChelofen, KirChBaCh Moderne Technologie und traditionelles Know-how: seit mehr als 15 Jahren plant und realisiert Heinz Senemann innovative Heizlösungen. wer bei heinz senemann bestellt, bekommt wohlige wärme in meisterhafter Qualität. am Beginn stehen die perfekte Beratung und Planung, in exakter handarbeit werden dann kreative einzelstücke nach Maß gefertigt – ob Kachelofen oder Kachelherd, Kaminofen oder sockelheizleiste mit dazu passender heizlösung. von der dekorativen Zusatzheizung bis hin zum heizsystem für das gesamte haus. Dabei werden sowohl funktionsweise, wie auch das Design passgenau und individuell auf den Kunden abgestimmt. für den optimalen überblick sorgt heinz senemann mit 3D-Zeichnungen: präzise veranschaulichen sie bereits im vorfeld das spätere original.

meisterwelten_doppelseite_180x265+3mm_v04_N.indd 2

STEIERMARK

Meisterwelten e.Gen. Bahnhofstraße 95 8990 Bad Aussee info@meisterwelten.at www.meisterwelten.at regionale Projektleitung „Oststeiermark“ rene Pecovnik t: +43 664 22 66 200 rene.pecovnik@meisterwelten.at

17.01.13 10:27


Seite 22

Landjugend Weiz Landesentscheid Eisschießen 19. Jänner 2013 – Freizeitpark Frohnleiten Landjugend Weiz vorne dabei Mädls überraschten!

Nach dem souveränen Bezirkssieg beim Eisschießen der Damenmannschaft aus Passail-Hohenau ging heuer auch ein weibliches Team beim Landesentscheid an den Start. Theresa Bauer, Katrin Strassegger, Bettina Vorraber (alle LJ Passail-Hohenau) und Veronika Almer (LJ Koglhof) kämpften wacker gegen die starken Burschenteams und überraschten mit einigen Spielsiegen! Mit dem 25. Gesamtrang war es für die Mädls eine gelungene Teilnahme am Landesentscheid. Platz vier und fünf für die Weizer Burschen

Ausgabe Jänner 2013

Schafbäuerin Karina Neuhold

Das Spinnen

D

as Spinnen ist eine alte Handwerkskunst die immer mehr an Bedeutung gewinnt. Oft wird es zweideutig aufgefasst und es zaubert vielen ein Lächeln aufs Gesicht, wenn man das Spinnen erwähnt. „Jo jo, das kann ich eh, aber ohne Radl“ – so sind dann sehr oft die Antworten. Das wirkliche Spinnen ist viel mehr als nur einen Faden zu bilden. Es hat, was viele nicht wissen, auch eine sehr beruhigende Wirkung. Es wirkt gleichermaßen auf Körper, Geist und Seele. Es kann sogar mit Joga verglichen werden, so ausgleichend ist es. So kann man, wenn man der Hektik des Alltags entfliehen will, sich ans Spinnrad setzen und man ist ruhiger und ausgeglichen. Nur haben leider nicht viele die Möglichkeit dazu. Früher war das Spinnen ein wichtiger Maßstab für Fleiß und Tüchtigkeit. Ein Mädchen musste fein spinnen und sich die Aussteuer (sprich Bettzeug) daraus fertigen.

Nach dem Sieg beim Bezirkseisschießen waren Stefan Josef Flechl, Manfred Grabner, Markus Raith, Philipp Pretterhofer und Peter Prettenhofer aus der Ortsgruppe St. Kathrein/Offenegg richtig motiviert und legten sich auch beim Landeseisschießen mächtig ins Zeug. Gegen gesamt 30 teilnehmende Teams konnten sie sich schlussendlich auf den hervorragenden 4. Platz schießen und verpassten nur ganz knapp das Stockerl.

Je zarter, feiner und fleißiger gesponnen wurde, umso begehrter waren die Mädchen, also heiratstauglich. Wo das Spinnrad bis heute tief verwurzelt ist sind noch unsere Märchen. Zum Beispiel Frau Holle, Rumpelstilzchen, Dornröschen und noch einige andere. Wenn man vor Kindern spinnt, hat es eine nahezu mystische Wirkung auf sie. Sie sehen eine Märchenfigur in der Spinnerin und sind dafür zu begeisterten. Vor einigen Jahren hatte ich ein sehr lustiges Erlebnis. Ich war bei einem Fest in Wien, zum Schauspinnen. Ich saß in Tracht mit meinem Spinnrad auf einem Podest, um besser gesehen zu werden. Es herrschte eine große Aufmerksamkei, die Kinder mit Erwachsenen scharten sich im Kreis um das Podest. Ein kleiner Junge sah mich mit solcher Verwundung an, als würde ihn eine Frage bedrücken, so gespannt schien er mir. Bis er plötzlich fragte „ Kann du damit auch Gold spinnen?“ Die Menge lachte, ich schüttelte den Kopf und meinte „Nein, das kann ich leider nicht!“ Karina Neuhold Naas bei Weiz E-Mail: wohlig@karinas-wollwelt.at

Werbung


Ausgabe Jänner 2013

Seite 23

Leserbrief

Offener Leserbrief von Volker Plass Lieber Christoph Leitl, wir müssen was tun! Oder: Warum manchmal der Gesetzesbrecher recht hat - und nicht das Gesetz!

Lieber Christoph Leitl! Der Heini Staudinger (Geschäftsführer von GEA, Waldviertel) ist ein Verrückter. Er macht Dinge, die unmöglich sind. Er ignoriert Regeln, die im Geschäftsleben als »vernünftig« gelten. Und er schafft damit das, was nach aller Erfahrung eigentlich undenkbar ist: Er hat Erfolg! Der Heini Staudinger ist einer der letzten, die in Mitteleuropa noch Schuhe produzieren. Er investiert. Er schafft ständig neue Arbeitsplätze in einer strukturschwachen Region. Und er erzeugt mit seiner Firma wunderschöne Produkte, die ihm die Leute aus der Hand reißen. Nur die Bank mag ihn nicht. Und das beruht auf Gegenseitigkeit! Deshalb hat der Heini Staudinger die Regeln missachtet und sogar Verbotenes getan: Er hat sich mit 4 % Zinsen p.a. Geld von Freunden ausgeborgt (dzt. 2,925 Mio. Euro), von Leuten aus seiner Region, die ihn kennen, die ihn schätzen und die ihm das entgegenbringen, was die Banken nicht hergeben wollen: VERTRAUEN!

Ein schöner Garten beginnt bei der planung Gartenprofi Leber ist Ihr Komplettanbieter

E

in schöner Garten beginnt bei der Planung! Dies bestätigen die zufriedenen Kunden der Firma Leber Gartengestaltung.

verlegung im Außenbereich. Planen Sie schon jetzt Ihre Gartengestaltung, damit die Firma Leber rechtzeitig im Frühjahr Ihren Gartentraum verwirklichen kann.

Die Firma Leber ist Vorreiter auf dem Gebiet der digitalen Planung, denn alle Wünsche des Kunden können hierbei über ein 3D Planungsprogramm berücksichtigt werden.

Für alle Aufträge bis Ende Februar bietet die Firma Leber den 3DPlan sogar kostenlos an.

In der Wirtschaftskammer reden wir ständig davon, wie wichtig es ist, dass innovative, mutige Unternehmer »Risikokapital« bekommen. In der Wirtschaftskammer gibt es tolle Werbe-Veranstaltungen dazu. Und alles ist in Ordnung, wenn die, die das Geld hergeben, den Namen »Venture Capital Fonds« tragen.

Planen. Viele Kunden schätzen das Komplettangebot des Gartenprofis: Erdarbeiten, Pflasterungen, Asphaltierungen, Steinmauern, Bepflanzungen, Plattenverlegungen, Poolumrandungen sowie Stiegen-

Wenn allerdings Freunde und Bekannte zusammenhalten, ist das illegal, und die Finanzmarktaufsicht steht vor der Tür. Damit wir uns richtig verstehen: Heini Staudinger hat die Gesetze missachtet und das geht nicht! Manchmal hat jedoch der Gesetzesbrecher recht und nicht das Gesetz.

rasch aus dieser großen Wirtschaftskrise herauskommen. Und ich glaube, dass die Menschen, die in den Regionen zusammenhalten, die einander vertrauen und für einander Verantwortung übernehmen, die Krise besser bewältigen.

Weil das Gesetz schlecht ist. Dann muss das Gesetz geändert werden, und dafür sind wir als Interessenvertreter zuständig. Denn nicht nur die Banken sind Mitglieder der Wirtschaftskammer - auch Heini Staudinger ist es! Ich glaube, dass wir nicht so

Wir brauchen also Gesetze für niederschwellige Kleinkreditmodelle, die den Anlegeschutz gewährleisten und ohne viel Bürokratie und hohe Kosten funktionieren! Heini Staudinger ist kein Gesetzes-

Geben Sie Ihren Gartentraum in die Hände eines Profis und vereinbaren Sie ein unverbindliches Gespräch mit dem Gartenfachmann unter: 0664/4040923. Infos auch unter: www.garten-leber.at Werbung

brecher, sondern ein Pionier, von dem viele andere lernen können. Und wir, sehr geehrter Herr Präsident, müssen ihn unterstützen! Liebe Grüße Volker Plass Volker Plass ist Grafik Designer und Bundessprecher der Grünen Wirtschaft in Österreich Christoph Leitl ist Präsident der Wirtschaftskammer Österreich Quelle: GEA vs. FMA

www.geat.at/fma Hier können Sie mit Ihrer Unterschrift H. Staudinger unterstützen.


Seite 24

Ausgabe J채nner 2013

w w w. s ch r e ck . at

Angebote g체ltig solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in Haushaltsmengen. Vorbehaltlich Irrt체mer, Satz- und Druckfehler. Ausgenommen Miele. Werbung


Ausgabe J채nner 2013

Seite 25

Angebote g체ltig solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in Haushaltsmengen. Vorbehaltlich Irrt체mer, Satz- und Druckfehler. Ausgenommen Miele.

Werbung


Seite 26

Ausgabe Jänner 2013

FF Hartberg

142. Wehrversammlung der FF der Stadt Hartberg

Auszeichnungen: Im Rahmen der Wehrversammlung wurden die Feuerwehrkameraden Sebastian Adelmann, Dominik Geistler und Nina Lechner angelobt, Dominik Geistler wurde zum Feuerwehrmann befördert und OBM dF und guter Geist des Rüsthauses Hans Prem zum Hauptbrandmeister des Fachdienstes ernannt. EHLM Hans Großschedl bekam die Medaille für 50 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit und das Verdienstzeichen 2. Stufe des LFV verliehen, LM Karlheinz Kummer und OFM Christine Böchheimer wurden mit dem Verdienstzeichen 3. Stufe des LFV ausgezeichnet.

D

iese Traditionsveranstaltung wurde im GH zum Brauhaus in Hartberg abgehalten. Der schriftliche Bericht des Kommandanten ABI dF Gerald Jeitler und der Funktionäre war 30 Seiten stark und äußerst beeindruckend: Nicht weniger als 231 Einsätze waren zu bewältigen! 804 Tätigkeiten wurden erbracht, 65 Übungen und Schulungen und über 13.000 Stunden absolviert. Quelle: Radio Dauerwelle

Leserbrief

Spenden an kleine Vereine In letzter Zeit liest man immer öfter, dass man nur an Vereine spenden soll, die das Spendengütesiegel besitzen. Doch man vergisst dabei, dass vor allem kleinere Vereine von Spenden leben und die meisten Kosten sogar aus dem Privatvermögen der Vereinsmitglieder gedeckt werden müssen. Jene Vereine, die kaum genug Geld haben, um ihre Sache zu finanzieren, werden es nicht schaffen, das Spendegütesiegel zu beantragen, da dies mit immensen Kosten verbunden ist (z.B. für Wirtschaftsprüfer). Wir führen einen Gnadenhof mit über 100 Tieren und brauchen jeden Cent für die Erhaltung der Tiere. Da ist es beinahe unmöglich, Geld für das Spendengütesiegel auszugeben. Ob ein Verein Spenden sinnvoll einsetzt, sieht man an den Tätigkeiten und nicht am Gütesiegel. Am besten, man besucht die Vereine persönlich und macht sich selbst ein Bild. Gabi Liebmann - Lebenshof Fides, St.Margarethen an der Raab

Musikverein Lafnitz Stimmungsvolles Weihnachtskonzert

Theaterverein Festenburg

Die Personen und ihre Charaktere: Ginerl, Haidhofbäuerin: Pangraz, Ginerls Großvater: Servaz, Freund von Pangraz: Bonifaz, Freund von Pangraz: Sophie, Hauserin am Haidhof: Vitus, der neue Jungknecht: Hannerl, Magd: Babett, Krenweiberl: Kramsieder, Hochzeiter: Ludwiga Härtinger, fremde Frau: Quelle: Radio Dauerwelle

Petra Stögerer Gerhard Inschlag Lechner Christoph Martin Unterberger Kathrin Hofer Thomas Gremsl Sabrina Kaindlbauer Michael Inschlag Mario Feichtinger Carina Inschlag

B

eim traditionellen Weihnachtskonzert des Musikvereins Lafnitz wurde dem Publikum im vollbesetzten Kultursaal ein abwechslungsreiches Programm geboten. Neben klassischer Blasmusik (Morgenblütenpolka, Schneidig Vor) und Filmmusik (Polar Express, Wie im Himmel) hat Kapellmeister Martin Schuch mit seinen 52 Musikerinnen und Musikern auch Weihnachtliches einstudiert. Den Höhepunkt des Konzertes bestritten Harald Hammer und Walfried Kresina bravourös als Solisten beim Tenoristenflirt. Birgit Ertl führte gekonnt durchs Programm und regte mit weihnachtlichen Texten zum Nachdenken an. In seinen Grußworten dankte Bezirkskapellmeister Mag. Franz Fuchs den Musikerinnen und Musikern für den freiwilligen und ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle für die Bevölkerung. Quelle: Radio Dauerwelle


Ausgabe Jänner 2013

Seite 27

Top of Styria: Julia Fandler

Mutig voran...

S

eit Dezember 2012 gibt es im schönen Pöllau, Bezirk Hartberg, die Firma Tobisch. Ein junges Unternehmen mit einem jungen Chef, der seine Visionen in die Tat umgesetzt hat. Herr Tobisch beherrscht den Markt im Pöllautal mit seiner KFZ-Spengler- und Lackiererei. Natürlich erfüllt er, wie seine Firmentafel erkennen lässt, alle Wünsche rund ums Auto.

Die Firma Tobsch leitet mit seiner Arbeit in der modernst ausgestattenen Werkstätte auch andere KFZBetriebe in der Umgebung an.

EINLADUNG ZUM 59. SCHLOSSBALL IN PÖLLAU

LR Buchmann, Julia Fandler, WK-Präsident Herk

P

öllau, Dezember 2012 – Am Montag, 26.11., wurden zum 13. Mal die „Tops of Styria“ mit einer glanzvollen Gala in der Grazer Fachhochschule Campus02 geehrt. Jedes Jahr wird dieser große Preis der Wirtschaftskammer an herausragende Unternehmerpersönlichkeiten des Landes überreicht, die von einer 300-köpfigen Fachjury gewählt werden. In einer strengen Briefwahl wählen die großen Unternehmen des Landes gemeinsam mit den Wirtschaftsexperten aus Universitäten und Fachhochschulen, aus den wichtigsten Institutionen wie Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung und den Medien die beeindruckenden Unternehmerinnen und Unternehmer des jeweiligen Jahres – die Tops of Styria. In der Kategorie „Dienstleistung, Handel, Tourismus“ durfte Julia Fandler, Eigentümerin der gleichnamigen Ölmühle, den Preis für den dritten Platz entgegennehmen. Unter den Gratulanten waren WK-Präsident Josef Herk, WirtschaftsLR Christian Buchmann, WB-Direktor Kurt Egger und viele mehr. 2012 war für Julia Fandler und ihre Ölmühle ein wichtiges Jahr. Denn dort, wo 1926 die Erfolgsgeschichte begann, wurde im Oktober 2012 ein Traum Wirklichkeit. Die Ölmühle Fandler hat ihren Ideen für die Zukunft ein neues Zuhause gebaut. Ein Haus für Kopf, Herz und Seele. Mitte Oktober wurden ein sympathischer Verkaufs- und Präsentationsraum, eine große, offene Küche für Kochkurse, Events und Seminare sowie ein modernes Bürogebäude eröffnet. Julia Fandler freute sich sehr darüber, dass ihr Engagement, Mut und Innovationsgedanke mit dem „Top of Styria“ Preis gewürdigt wurde.

AM 11. Februar 2013

Fotos: Schiffer Photodesign Werbung

Die Tops of Styria 2012


Seite 28

Ausgabe Jänner 2013

Gesundheit ist Wohlbefinden

prAxIS

erÖFFNUNg!

BIoreSoNANZ klassische Bioresonanz • • • • • • • •

Allergien aller Art Neurodermitis, Hautausschläge Asthma, Heuschnupfen Migräne oder andere Schmerzzustände Magen­Darm­probleme entzündungen aller Art rheumatische probleme Bestens auch für Kinder geeignet

• • • •

Lebensmitteltest Schwangerschaftsunterstützung raucherentwöhnung mit Bioresonanz Bioresonanz für Tiere

Gewichtsreduktion mit Bioresonanz • Heißhunger reduzieren, damit es Ihnen leichter fällt, Ihr ess­ verhalten zu ändern • Stoffwechselblockaden zu beseitigen und den Stoffwechsel anzuregen • Hormonelle Blockaden aufzulösen und den Hormonhaushalt zu normalisieren • Den Körper auf hochwirksame Weise zu harmonisieren

www.bioresonanz-wurzer.at

ElisABEth WurzEr Vor einigen Jahren hatte ich einen schweren Unfall. Nach einem langen Krankenhausaufenthalt und vielen Arzt­ besuchen später, ging es mir glücklich­ erweise wieder besser, aber ich litt nach wie vor unter den Verletzungen. Auf der Suche, diese Schmerzen wegzubekom­ men, begann mein Weg zu alternativen Heilmethoden, und ich absolvierte zahl­ reiche Kurse, Seminare und in späterer Folge auch Ausbildungen. • 2010 Ausbildung im In­ und Ausland zur Bioresonanz­ und Humanenergetikerin • Ausbildung zum medialen & geistigen Heiler • Ätherische Öle von Young Living • Autogenes Training • Wie heile ich mich selbst? Zeil 67 8223 Stubenberg T: 0664/91 95 046 lisi.wurzer@a1.net

Bioresonanz

siehe Kolumne Seite 10

Werbung

kASOfOTO

Kapruner-Generator-Straße 6 8160 Weiz 03172 2464 www.kasofoto.at info@kasofoto.at

Werbung


Ausgabe Jänner 2013

Seite 29

Eine gelungene Neueröffnung im Perlcenter in Gleisdorf

Franz Perlstraße 1, 8200 Gleisdorf, Tel.: 0676/61 76 618

B

ei der Präsentation des neuen Geschäftes von Isuna Nagelstudio wurde das Motto für 2013 verkündet: Jede Frau wünscht sich, eine Prinzessin zu sein! Mit Isuna lässt sich dieser Traum erfüllen – als Kundin kommen und als Prinzessin gehen.

Isuna - mehr als nur ein Nagelstudio • Wundervolle Kerzen • Edel-designter Modeschmuck • Verwandlungsfähige Handtaschen von Michel Bag • Japanische Maniküre für Frauen und Männer

Ehrenamt12a(180x128)_Ehrenamt12a(180x128) 17.09.12 10:09 Seite 1

Fotos: Kikeriki

Damit was passiert, wenn was passiert,

brauchen wir Ihre Hilfe.

Zusammen arbeiten:

Für eine Steiermark mit Zukunft.

H

ochwasser, Muren, Feuer, Hagel und Schnee. Tausende Steire-

rinnen und Steirer stellen ihre Kraft, ihr Wissen und ihre Zeit zur Verfügung, um die Folgen immer häufiger werdender Naturkatastrophen zu mindern. Diesen Freiwilligen bei Rettungsdiensten, Feuerwehren und vielen anderen Einsatzorganisationen im Land gebührt unser Dank und unsere Anerkennung. Wenn auch Sie Ihren Teil beitragen möchten: Eine Liste aller steirischen Organisationen, die sich über Ihre Hilfe freuen, finden Sie im Internet unter: www.katastrophenschutz.steiermark.at

Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Werbung


Seite 30

Ausgabe Jänner 2013

Vom Geben und Nehmen

3

6 Bettelbriefe und Spendenaufrufe (ich habe sie gezählt!) sind heuer schon zu mir gekommen. Geht es euch vielleicht genau so? Bei mir sind sie in letzter Zeit immer mehr geworden. lch habe aber auch den Fehler gemacht, ein paar Mal bei großen Katastrophen eine größere Summe zu spenden. Bin wahrscheinlich damit eine relativ gute Adresse geworden. Jene, die nun meine Adresse gut weiterverkaufen können,werden also mit jedem Jahr mehr. Daher kommt die viele Post. Das Geschäft der Spendenorganisationen geht scheinbar immer besser und besser. Mich beschäftigt auch seit einiger Zeit die Frage: Wieviel von meinem Geld kriegen denn die Opfer wirklich? Eine sehr gute, informative Dokumentation auf ARTE, hat mich dann aufhorchen lassen. Viele Beispiele von Werbefirmen mit humanitären Aufträgen zeigen auf, dass oft für die Opfer nichts übrig bleibt. Die Ärmsten der Armen dienen nur als Lockvögelchen. Der Wettbewerb solcher Werbezuhälter untereinander wird aber immer größer. Weil sie immer mehr werden, muß also der Werbekuchen und die Spenden auf viele der emsigen Geschäftemacher aufgeteilt werden. Die Aufforderungen an die Spender werden deshalb immer frecher und agressiver. Schauermärchen machen oft die Runde und grausame Bilder müssen dann herhalten, die Spender willig zu machen.Tricks mit kleinen Geschenken und persönlicher Handschrift schaffen dann Mitleid und Schuldbewußtsein bei den umworbenen Kunden. Spendenmittler werden zwar in den USA und in Deutschland kontrolliert. Verfolgung und Anzeigen gibt es aber so gut wie überhaupt nicht, weil sich die Methoden und Tricks ständig ändern. Diese Firmen benennen sich oft um, oder lösen sich überhaupt auf, um andernorts wieder mit ihrem schmutzigen Spiel neu zu beginnen. Eine ganze Spendenindustrie hat sich weltweit gebildet und umgibt sich mit einem juristischen Schutzkordon, der es den Aufdeckern unter den Journalisten nicht leicht macht. Stefan Loipfinger, ein junger Wirtschaftsjournalist hat es versucht. Man hat ihn jahrelang mit Klagen zugedeckt und damit aus dem Verkehr gezogen. Sein Buch “Die Spendenmafia“, im Knaurverlag erschienen, wird aber weiterhin für Aufklärung sorgen, meint er in einem TV-Interviev. Also habe ich für mich entschieden: lch spende nur mehr direkt und nur dort, wo ich sebst sehe, wer meine Spende bekommt und was mit ihr passiert.Viele Möglichkeiten gibt es in unserer unmittelbaren Nähe, um Armen, vom Schicksal geschlagenen, zu helfen.

Ich habe mir auch vorgenommen, nicht nur mein Geld, sondern auch Aufmerksamkeit, Anerkennung und vor allem Zeit zu schenken. Wenn das Helfen in kleinen, überschaubaren Einheiten passiert, ist am ehesten ein gutes Ergebnis zu erkennen. Alles was groß und mächtig über die Spendenmärkte geht, kann nicht wirklich kontrolliert werden. Der ursprünglich gute Zweck geht dann oft verloren. Würden viele Menschen umdenken und auf direktem Weg Hilfe geben, würde sich vieles ändern. Die „medialen Jahrmärkte der Eitelkeit“, wo sich die in Samt und Seide Gekleideten mit dem Champagnerglas in Händen als gute Menschen mit Vorbildhaltung zwischen die Bilder von Behinderten und Kranken drängen und ihren Scheck übereichen, würden sich selbst entlarven. Zu geben, ohne in Erscheinung zu treten, hab ich schon einige Male probiert. Es passiert dabei etwas ganz Einfaches, Besonderes und Wunderbares. GEBEN UND NEHMEN WIRD DANN EINS. Versuch‘s doch auch einmal, rät Dir Dein Heinz Doucha

2013, das Superwahljahr! Der Kikeriki behält die Politik fest im AUGE! Österreich mit der höchsten Parteienförderung in der EU „verschwendet“ Steuermillionen für GEGENSEITIGES BESCHMUTZEN, bis an die Grenze des Erlaubten und das nicht nur während des Wahlkampfes. Das ist ja wirklich oft schon eine regelrechte Frotzelei unserer Demokratie und eine Verhöhnung unseres Parlaments! Volksbefragungen, wie zuletzt über die Wehrpflicht, werden politisch ausgeschlachtet, dass einem ganz schlecht wird. Unsere Regierung hält nicht das Koalitionsabkommen ein, was die Wehrpflicht betrifft. Unsere Politiker zeigen andauernd Verdienste auf, die aber Verdienste der Wirtschaft sind und hart erarbeitet wurden. Diese wichtige Entscheidung für die Zukunft unserer Jugend miteinander zu lösen, hätten unsere hochbezahlten Politiker tun müssen! Sie werden auch in Zukunft keine wichtigen Entscheidungen fällen können, wie uns ja das Debakel Wehrpflicht zeigt. Gebracht hat diese Volksbefragung nur EINES: eine gewisse Zwietracht unter der Bevölkerung. Steuergelder werden noch immer für risikoreiche Spekulationen missbraucht, auch nach vielen Versprechungen während der so genannten Krise, siehe Salzburg mit 700 Millionen bzw. wird auch von 1,8 Mrd. gesprochen. Ob Gewinn oder Verlust, wer weiß das genau? Eine einzige Frau wird nun als „schwarzer Peter“ hingestellt, das darf doch nicht wahr sein, wer glaubt das? Es wäre mehr als in-


Ausgabe Jänner 2013

Seite 31

teressant, wie es in den anderen Bundesländern in den Büchern aussieht? Graz allein hat zum Beispiel mehr als 1.000 Millionen Euro Schulden, wer wird das jemals bezahlen? Die Bürger der EU sollen angeblich NUR VORTEILE haben, aber warum wird die EU Bevölkerung mit Riesenschritten immer ärmer und die Arbeitslosigkeit wächst (siehe z.B. Spanien: 26%). Irgendwann, ich hoffe spätestens nach den nächsten Wahlen, werden unsere verantwortlichen Politiker in Österreich und hoffentlich auch in Brüssel von ihrem „hohen Ross“ steigen müssen und wieder das zu Fuß gehen erlernen. Meint euer Kikeriki

Veränderung in der Politik ist angesagt

WENN AM FELD NICHTS MEHR WÄCHST, GEHÖRT DER BODEN GEPFLÜGT und NEU BESTELLT!

Wie recht sie hat, diese gescheite Frau, meint euer Kikeriki AUFRUF: Schreiben Sie mir zum Thema Politikverdrossenheit. Mail: redaktion@kikeriki.cc Alles wird vertraulich behandelt! Mit unserer Auflage von 60.200 Stück erreichen wir gewiss 100.000 Leser und Wähler, und so wird auch der Kikeriki beim WACHRÜTTELN der Politik dabei sein.

Rechtmäßig verurteilte Politiker und Lobbyisten „weinen“ Opfer der Justiz zu sein! Gemeindehoheiten drohen bei Versammlungen mit Niederlegung ihrer Ämter, wenn ihren Wünschen bei den Gemeinde zusammenlegungen nicht Folge geleistet wird. Aktions-Angebot

Markus HEITZER

Ist es nicht eher ein Kampf um den geliebten Bürgermeistersessel mit gutem Verdienst, der doch in seiner Umgebung oft große Macht bedeutet? Hier kommt das Machtverlangen weit vor den wirklichen Wünschen der Bevölkerung. Ob Schule, Post, Polizei oder Feuerwehr und vieles mehr, kleine Gemeinden in Zukunft retten können, wird sich weisen. Keiner kann dies wirklich ernsthaft voraussehen. Man sollte vernünftig miteinander verhandeln, ohne am Sessel kleben bleiben zu wollen. (Übrigens: Es gibt ein klares Gesetz im Landtag, welches dieses heikle Thema regelt.) Das Wahljahr 2013 ist höchst geeignet, in unserem politischen System einmal richtig um zurühren, denn Korruption und Geldverschwendung darf unsere steigende Armut nicht auch noch vorantreiben. Es wird und muss bis zur Wahl im Herbst ein Weg gefunden werden, etwas zu verändern. Verändern zum Besseren! Vielleicht kann auch der Kikeriki durch Aufzeigen einen Beitrag leisten. Eine weise Bäuerin sagte unlängst zu mir, als ich mit ihr über unsere Politiker sprach:

Tisch 130 x 90 cm Aufpreis ausziehbar Sessel (4 Stck) à € 199,-

€ 600,€ 200,€ 796,€ 1.596,-

Lieferzeit 4-6 Wochen Holzart: Kernbuche - andere Holzarten auf Aufpreis möglich Tapezierung: Hauskollektion - andere Farben möglich Abholung ab Werk! Specht Möbel Markus Heitzer • 8232 Seibersdorf • Gewerbepark 58 Mobil: 0664/983 78 81 E-Mail: specht.moebel@htb.at

Werbung


Seite 32

Ausgabe J채nner 2013


Ausgabe Jänner 2013

Seite 33

Jazz-Schwerpunkt im Kunsthaus Weiz Echte Top-Stars des Jazz sind in den nächsten Wochen und Monaten im Kunsthaus Weiz zu bewundern. Eingebettet sind diese Veranstaltungen in das oststeirische Festival „JAZZliebe – spring“. Karten zu diesen Veranstaltungen gibt’s im Kulturbüro Weiz, im Servicecenter für Stadtmarketing & Tourismus bzw. für Chick Corea und John Scofield auch bei allen Ö-Ticket-Verkaufsstellen. Weitere Jazzhöhepunkte sind übrigens am 15. April Dave Holland & Pepe Habichuela Flamenco Quintett sowie am 26. Mai Cyro Baptista & Banquet of the Spirits.

Neben höchst anspruchsvoll dargebotenen Neuinterpretationen bekannter Eigenkompositionen sowie diverser Coverversionen, reflektieren die beiden Musikdarsteller mittels szenisch aufbereiteter Dialoge sowie Monologe auf selbstironische Art und Weise über die Höhepunkte der Popkultur und die Abgründe der Hochkultur der letzten 30 Jahre. Musik: Send Me Roses (MO), Slow Down (Baum) uvm.

Beatrice Stelzmüller und das Phoenix Quartett am 14. Februar Am 14. Februar gibt die in London studierende und international erfolgreiche Weizer Pianistin Beatrice Stelzmüller mit ihrem Phoenix Quartett ein Kammermusikkonzert im Kunsthaus Weiz. Nähere Infos und Karten: Kulturbüro Weiz, Tel. 03172/2319-620. Das Frühjahr 2013 hat übrigens Klassik als Schwerpunkt. Höhepunkt im März ist das Konzert der Slowakischen Philharmonie Bratislava mit der Uraufführung der Duenser Radeksinfonie(!). Info: Kulturbüro im Kunsthaus Tel.: 03172 / 2319 620 www.kunsthaus-weiz.at

KUKUK präseniert im Rahmen des heurigen Schwerpunktes “Jazz-Orient-Flamenco” Marc Ribot & Ceramic Dog am 28. Februar um 20 Uhr. Die Kompositionen des Komponisten und Gitarristen bewegen sich zwischen Jazz, Son, Noise, Blues Avantgarde bis hin zu rockigen Klängen. Das Weizer Kunsthaus und kULTUR&mEHR präsentieren am 12. März um 20 Uhr den 15fachen Grammypreisträger Chick Corea & Vigil Band. Bei seinem vorläufig einzigen Österreich-Konzert und überhaupt allerersten (mit dieser Formation) gibt er eine Preview auf seine neue CD. Das Kunsthaus Weiz präsentiert am 13. März um 20 Uhr John Scofield’s Organic Trio. Der amerikanische Ausnahmegitarrist John Scofield entwickelte eine ganz eigene, unverwechselbare Stilistik, die ihm bereits zu Lebzeiten den Status einer Legende eintrug. Larry Goldings an der Hammond-B3 und das GrooveMonster Greg Hutchinson am Schlagzeug sind seine kongenialen Partner.

Günter Mokesch, Andy Baum und die schönste Band von Welt am 23. Februar Die beiden österreichischen Ausnahmekünstler haben sich im Laufe der letzten zweieinhalb Jahrzehnte nicht nur als Schauspieler, Sänger und Musikproduzenten einen Namen gemacht. Das neue Programm nennt sich „ONE HIT WONDERS“.

Fr. 1.2 und Sa 2.2. 19:30 Uhr Weizer Faschingssitzung Mo. 04.02. 19:30 Uhr Foto-Film-Reportage „Cuba“ Mi. 06.02. 19:30 Uhr Konzert: Soundlabor & „United School Bands“ Do. 07.02. 19:30 Uhr, Weberhausgalerie Vernissage: Nierhaus Zeder „Bilder“ Fr. 08.02. 20 Uhr, Jazzkeller Konzert: Georg Laube Akustik-Trio „Sonnenmondhorizont“ Sa. 09.02. 20 Uhr, Jazzkeller KONZERT: Gruppe „Tupinamba“ Blues, Funk, Jazz So. 10.02. 14 Uhr Kindermaskenball Do. 14.02. 19:30 Uhr Kammermusikkonzert mit Beatrice Stelzmüller Fr. 15.02. 19:30 Uhr, Stadtgalerie Vernissage Enrique Fuentes „Bilder“ Mo. 18.02. 20 Uhr Konzert: Marc Ribot & Ceramic Dog Veranstaltungsreihe „Jazz - Orient - FlamencoKUKUK 2013“. Fr. 22.02. 15 Uhr, Jazzkeller Ferienprogramm: Kuddelmuddeltheater Sa. 23.02. 20 Uhr Konzert: Mo & Andy Baum und „Die Schönste Band von Welt“ mit „One Hit Wonders“

Werbung


Seite 34

Ausgabe Jänner 2013

„Lebende Bibiliothek“ Kindergarten und VS St. Lorenzen a. W. in Fürstenfeld generalsaniert und feierlich eingeweiht!

N

achdem die VS St. Lorenzen am Wechsel seit ihrer Errichtung 1965 mit Ausnahme der Erneuerung der WC-Anlagen und Fußböden keine wesentlichen Sanierungsmaßnahmen durchgeführt hat, war eine Generalsanierung unumgänglich. Nach dem einstimmigen Gemeinderatsbeschluss und nach Vorliegen der Finanzierungszusicherung des Landes wurde am 2. Juli 2012 mit der Generalsanierung und dem Umbau der Volksschule und des Kindergartens begonnen. Bei der feierlichen Gebäudeeinweihung durch den Probst des Stiftes Vorau, Mag. Gerhard Rechberger konnte der Bgm. Von St. Lorenzen, Hr. Hermann Pferschy unter den zahlreichen Ehrengästen auch die LT Abgeordneten Waltraud Schwammer und Hubert Lang begrüßen.

Gerettet! Alter Roter Hausmais Saatgut zurück in die Region

S

low Food Styria nahm den von Slow Food International organisierten und weltweitweit am 10. Dezember zelebrierten „Terra Madre Day“ zum Anlass, um diese Sortenrarität wieder in die Region Hartberg zurück zu bringen. Manfred Flieser hat dafür die Gastwirtsfamilie Friedrich in Geiseldorf bei Buch auserkoren, die neben ihrem von Slow Food Styria empfohlenen Wirtshaus auch Weinbau und naturnahen Anbau von Feldfrüchten betreibt. „Wenn wir nächstes Jahr das 100-Jahr-Jubiläum des Wirtshauses feiern, wird die erste Ernte bereits eingebracht sein“, freut sich Familie Friedrich, die mit dem „Alten Roten Hausmais“ die traditionelle RegionalKulinarik bereichern wird. Gleich nach der offiziellen SaatgutÜberreichung bat Helga Friedrich zu Tisch. Die Küchenchefin hat mit dem Maisgrieß des von Slow Food Styria geretteten „Hauswoaz“ einige schmackhafte Kostproben zubereitet. Einen Türkensterz, eine legierte Maissuppe, Maisschnitten mit Speck – als Beilage zu gebratenen Lammkoteletts – und einen MaisgrießMaschansker-Strudel.

I

m Grabherhaus in Fürstenfeld fand zum ersten Mal in unserer Gegend der „Lebende Bibliothek“Abend in Fürstenfeld statt. Bei diesem Fest für mündliche Kommunikation stellten sich faszinierende Menschen als „lebende Bücher“ zur Verfügung. Sie konnten wie in einer traditionellen Bibliothek „entlehnt“, „gelesen“, und „zurückgebracht“ werden. Die „Leser“ hatten die Möglichkeit, in den „lebenden Büchern“ zu „blättern“ – ihre Fragen zu stellen und auf diese Weise andere Welten kennenzulernen.

Als „lebende Bücher“ stellten sich zur Verfügung:

Herbert Fenz (Zauberer), Lillian Guggi (Tanzlehrerin und Pflegerin aus Uganda), Ben-David Jost (Obmann des steirischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes), Heidemarie Majcen (Ballerina, Zeitzeugin), Burkhard Mühl (EUROPOL, Experte für Finanzkriminalität), Alfred Ninaus (Regisseur und Produzent), Sonja Rauschütz (HarvardAbsolventin, Mediatorin), Martin Weinek (Schauspieler), Josef Zotter (Chocolatier), Manfred Putz (Paralympics-Sportler-Handbike)

Eröffnet hat den Abend Fürstenfelds Bürgermeister Werner Gutzwar und für die äußerst gelungene Organisation darf man den Frauen Elisabeth Papst und Mag. Györgyi Schmeiser gratulieren.

Manfred Putz, Handbiker und Freund vom Kikeriki

50. Waldbacher Jubiläumskonzert

D

ie Gründung einer Blasmusikkapelle in Waldbach geht in das Jahr 1865 zurück. Nicht ganz so lang, aber immerhin schon zum 50. Mal fand heuer im Turnsaal der Hauptschule Waldbach ein großes Konzert der Bläser statt. Diese Jubiläumskonzert stand unter der Leitung von Kapellmeister Ing. Michael Faustmann. Es bot dem Publikum ein musikalisch vielfältiges, anspruchvolles Programm. Die Bläser bewiesen Einfühlung und Können bei der Interpretation der Melodien von Friedrich Händel, Johann Strauß, Francisco Marques Neto, Duke Ellington und anderen.


Ausgabe Jänner 2013

Josef Halwachs Landessportehrenzeichen

Seite 35

F1 Weltmeister in der Landeshauptstadt

Foto: Land Steiermark

v. l. n. r. Landeshauptmann Franz Voves, Josef Halwachs, Dipl Ing. Christain Purrer, Steir. ASVÖ PRäsident

J

osef Halwachs, beruflich Bankstellenleiter der Raiffeisenbank nördliche Oststeiermark, Bankstelle Lafnitz, scheint als Kassier „geboren zu sein.“ Sein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn, seine Begabung, bei scheinbar unlösbaren Problemen immer wieder für alle Seiten zufriedenstellende Lösungen zu finden, seine Fähigkeit, Menschen richtig einzuschätzen, seine Begabung, Risiken im Vorfeld richtig zu deuten und Probleme bereits im Vorfeld zu erkennen und darauf richtig zu reagieren, sowie seine sprichwörtliche Korrektheit und Unbestechlichkeit sind seine Markenzeichen. Dass er noch dazu sehr gesellschaftlich denkt und daher sein Können und Wissen im Dienste der Allgemeinheit - konkret als Kassier des regionalen Wasserverbandes, als Kassaprüfer des Judoclubs ASVÖ RB Grafendorf und als Kassier des Steirischen Judoverbandes - zur Verfügung stellt, zeichnen ihn im Besonderen aus. Auf Grund dieser Verdienste wurde Halwachs von Landeshauptmann Mag. Franz Voves persönlich im Weißen Saal der Grazer Burg im Rahmen der Sportfunktionärsehrungen das Landessportehrenzeichen des Landes Steiermark in Silber überreicht

Judoturnier

Foto: Tobisch

Der Kikeriki war dabei!

N

ormalerweise ist er auf den Rennpisten dieser Welt zu finden, doch kurz vor seiner Ernennung zum Dreifachweltmeister zog Sebastian Vettel noch seine Runden auf dem Kopfsteinpflaster in der Murmetropole. An die 30000 Fans kamen in die Grazer Altstadt um Ihn zu bestaunen, wie er mit seinem F1 Auto vier Runden vom Burgtor aus auf den Freiheitsplatz zum Kameliter Platz weiter zum Paulustor (wo er die Reifen ordentlich Rauchen lies) Obere Sporgasse und Zurück zum Freiheitsplatz. Zum guter Letzt hatte er auch noch Zeit für Autogramme, bevor es zum Red Bull Ring nach Spielberg geht, wo er sich wünschte einen Heim Grand Prix zu Fahren.

TSV Hartberg

Internationales Judoturnier Bronze für Kathie und Michi

E F

ür Judoka gibt es keine Pause, schon gar nicht, wenn man Profi ist! So kämpften – knapp vor Weihnachten Michaela Saurer (JC ASVÖ Friedberg/Pinggau, U 17) und Katharina Lechner (ASVÖ RB Grafendorf, U 20) beim Internationalen Turnier in Triest, wobei auf der Matte zumindest keine Zeit für „Weihnachtsfrieden“ vorhanden war – ganz im Gegenteil. Ein großes Lob ist dem BSSM Oberschützen (Burgenländische Schule und Sportmodell) auszusprechen, denn ohne diese hervorragende Institution wären diese Erfolge unmöglich!

intausend Zuseher verwandelten am Samstagabend, dem 15.12.2012, das BSZ in einen wahren Hexenkessel. Durch die ultimative Lichtshow und das Soundsystem und das perfekte Storyboard in Kooperation mit der ORF-Sport+ Liveübertragung wird dieses Derby wohl unvergessen bleiben. Die Hartbergfans kamen voll auf ihre Rechnung und unterstützen die Hirczy-Truppe perfekt. Diese: „Vom Sportlichen her betrachtet können wir noch zulegen. Wir waren sicherlich nervös und hatten enormen Druck, Graz konnte leicht aufspielen und zeigte sich sehr abgebrüht. Nun sind wir endlich in der Superliga und jetzt können wir befreit aufspielen, haben nichts mehr zu verlieren. Vom Event her und der Zuseherkulisse sind wir schon am Toplevel.“


Seite 36

Ausgabe Jänner 2013

Kleinanzeigen

Für Private: kostenlose Kleinanzeigen

Fritz Almer bereits 20 Jahre in der Traditions Fleischerei Pichler

in St. Ruprecht.

KIRCHENWIRT FISCHBACH Suche KellnerIn mit Eigenverantwortung und Freude zur Arbeit! 20 St/2 Tage / 5 Tage frei Sonntag frei. Mobil: 0664 / 45 33 578 Wenigzell, Neues Jahr - Neue Wohnung: Sehr schöne ruhige Wohnung 2 120m mit Balkon und Garage im Ortszentrum von Wenigzell zu vermieten. Anfragen unter 0664 / 63 07771 NEFF Einbauherd mit Heissluftfunktion und Ceranfeld (3 Kochplatten) € 50,Westernreiter: Achtung Westernboots, Gr. 40 von Continental, € 65,Westernreitjacke, Gr. M von Contintal, € 35,- Mobil: 0664 / 46 15 877

Durch die zahlreichen Gold und Silberpremierungen für die besten Fleischwaren bei der internationalen Wurst Weltmeisterschaft hat sich die Fleischerei Pichler aus St. Ruprecht mittlerweile in der ganzen Steiermark einen Namen gemacht. Hinter guten Holzhütte, ca. 6 x 7m mit drei Fenstern, Bretter 30mm Nut und Feder, alle Produkten stehen natürlich auch gute Mitarbeiter und so freut geschraubt, naturgrau gealtert, Holzgerüst, Träger und Steher: 200mm x sich die Fleischerei Pichler über das Jubiläum Ihres Mitarbeiters 180mm. Auch Teilverkauf möglich. Bez. HB. Ab 14:00; Mobil: 0664 / 49 47 845 Friedrich Almer aus Höfling der mittlerweile seit 20 Jahren im Tischherd Tirolia braun, 60cm tief, 40cm breit, neuwertig Betrieb ist! „Ich gehe jeden Tag gerne in den Betrieb weil bei uns Einbau E-Herd, 4 Platten und Backrohr, € 25,ein spitzen Arbeitsklima herrscht und wir das Produktsortiment Dunstabzug braun, neuwertig, € 15,ständig weiterentwickeln und mit unseren speziellen Rezepten Einfache Couch, € 25,Damenbekleidung, Gr. 38-42, Stück ab € 2 aufwärts für die Wurst und Fleischverarbeitung bei den internationalen Herrenbekleidung, Gr. 50-52, Stück ab € 2 aufwärts Wurstweltmeisterschaften immer ganz vorne dabei sind“ so 04.01.13 09:23:14 [Teilseite - NP_FUNKPROD | NÖGitPressehaus | BVZ | Oberpullendorfer | Werbung] von OPURED (Color Bogen) Ringschiff Nähmaschine alle 'bildung03pr-sob' Originalteile vorhanden, bester Zustand, Friedrich Almer! Friedrich Almer hat in seinen 20 Jahren auch sehr terbett, Tischlerarbeit, nicht zerlegbar, sehr stabile Ausführung, Flohmarktviele Fleischerlehrlinge ausgebildet. Infos über die Fleischerei ware, Bez. HB. Ab 14:00, BVZ Woche # Pichler gibt’s auch unter: www.fleisch-gibt-kraft.at Mobil: 0664 / 49 47 845

##

Schule für Sozialbetreuungsberufe Neu: „Familienarbeit“ | Der neue Ausbildungsschwerpunkt bietet viele berufliche Möglichkeiten.    Schule für Sozialbetreuungsberufe Pinkafeld    „Familienarbeit“                      

Zahlreiche Berufsmöglichkeiten                       

                      

          TAG DER OFFENEN TÜR IN GÜSSING Am 1.2.2013   

 8:00 - 13:30 Uhr 16:00 - 20:00 Uhr            Werbung


Ausgabe Jänner 2013

Seite 37

Peesen 57, 8160 Weiz, Tel. 03172 46000, www.schreck.at

Elektrogeräte Inventur BIS % Wir suchen einen Lehrling: Büro/Verkauf

Lehrlingsentschädigung 490,00 brutto mtl. Ing. Erich Schreck e.U. Peesen 57, 8160 Weiz info@schreck.at, Tel. 03172 46000 Nicht Miele. Solange der Vorrat reicht. Stattpreiwww.schreck.at se sind die letzten Herstellerlistenpreise. Abgabe nur in Haushaltsmengen. Vorbehaltlich Irrtümer, Satz- und Druckfehler.

0 6 -

Bauwerksabdichter/Innen und Spengler/Innen werden aufgenommen. Eventuell Firmenauto, Langfristiger Arbeitsplatz, Brutto Stundenlohn € 12,24, Leistungsgerechte Überzahlung möglich Bewerbungen: Firma Sajowitz Dach Weiz Herr Doppelhofer 0664/4510677

Karenzvertretung BUCHHALTUNG 25 Std/Woche, für den INRED Standort in Pöllau gesucht, BMD-Kenntnisse und Berufserfahrung notwendig, flexible Arbeitszeit, Einstiegsgehalt: 903,25 € brutto, Bewerbungen an: buchhaltung@inred.at IKEA Couchtisch, oval, 140 x 70 cm, Buche mit Milchglasplatte und Zeitschriftenablage, € 20,Dyson DC 08 Staubsauger mit Zubehör, € 150,Ronic Küchenmaschine mit reichhaltigen Zubehör, € 120,Eislaufschuhe in Gr. 27,28,34,36 und 38 zu je € 10,Snowboard Oxygen, 140cm, € 35,Mobil: 0664 / 399 21 75 AMC Topf-Set (2 Töpfe mit Deckel und Zubehör+ Secuquick Schnellkochtopfdeckel) € 200,Luftreiniger Ionisator, € 15 Rollstuhl (neu original verpackt) € 150,Ski, 80cm mit Stöcke, € 25, Ski-Schuhe in Gr. 27, 28, 30 und 33 zu je € 10,Mobil: 0650 / 654 15 00 Wer fährt mit nach Kenia und Tansania? Termine: Juli/August 2013. Kontakt: 03174 / 30 97 (abends) Zu Vermieten: Wohnung in Lieboch, 44m2, Vorraum, Bad, WC, Küche möbliert, Wohn-Schlafraum, Terrasse, Parkplatz ebenerdig, € 411,Mobil: 0664 / 76 95 253 Schi-Langlaufset: Langlaufschi (Fischer); Stöcke und Schuhe (Größe 43) Schi-Langlaufset: Langlaufschi (Fischer), Stöcke und Schuhe (Größe 38) Mehrere Anzüge, Größen 50,52,54, Kontakt: 03117 / 3867 36 tlg. große Bertelsmann Lexikon 1984, Leder gebunden, € 200,Mobil: 0664 / 39 84 292 Diverse Babyartikel (z.B. Hochsitz, Gehschule, Daunenfußsack, Türschutzgitter) günstig abzugeben. Mobil: 0664 / 18 11 585

Abdeckplatte für Wohnmobil oder Wohnwagen bis 7 Meter originalverpackt, günstig zu verkaufen Kontakt: 03117 / 3867 oder 0664 / 73 62 4517 Werbung


Seite 38

Ausgabe Jänner 2013

Der Kikeriki beim Landeshauptmann

Weiter auf Erfolgskurs

Presseempfang Graz-Burg

E-Mail: office@inred.at | 8160 Weiz Kapruner-Generator-Str. 8 | druckerei@steinmann.cc

D Hr. Kronsteiner (Büro Landeshauptmann) Voves, Landeshauptmann. Mag. Franz Voves, Petra Sommerbauer (Kikeriki) Stefan Lückl (Kikeriki)

Anzeigenleitung Stefan Lückl

lueckl@kikeriki.cc Mobil: 0664 / 42 31 781

Nächste Ausgabe

Themenschwerpunkt: Bauen und Wohnen Anzeigenschluss: 15. Februar 2013 Erscheinungstermin: 27. Februar 2013 Wir tragen Ihre Werbung Weit hinaus Private kleinanzeigen kostenlos schreiben sie uns, wir freuen uns

E-Mail: redaktion@kikeriki.cc Mobil: 0664 / 39 60 303

ie Firma INRED – STEINMANN in Weiz hat 2012 fusioniert und sind als Partner „verschmolzen“. Durch diese WEISE Entscheidung hat sich INRED – STEINMANN , mit seinen vielen Produktnischen bereits in ganz Österreich positioniert. Einerseits mit den Portalen MATURADRUCKE, GEMEINDEDRUCK, NEU: HOCHZEITSDRUCK, sowie mit WERBEARTIKELN aller Art. Ein weiterer Zweig ist die hochwertige Gestaltung von WEBSEITEN (WESEO Paket nur 980.- ). INRED – STEINMANN übernimmt sämtliche DRUCKSORTEN im Offsetdruck, wie auch im Digitaldruck, ob Kleinauflagen oder Großauflagen. Sie bekommen bei INRED - STEINMANN also alles, was das Herz begehrt, von der Visitenkarte bis zu Großplakaten und Büchern. Fünf Profi-Grafiker sorgen für die schnellste Umsetzung, auch bei ausgefallensten Kundenwünschen. Das Jahr 2012 war ein sehr erfolgreiches Jahr, sodass über weitere Investitionen bereits nachgedacht wird. uf diesem Wege bedankt sich die Firma INRED – STEINMANN auch bei allen Partnern, die natürlich maßgeblich am Erfolg beteiligt sind. Das große Vertrauen der vielen Kunden gibt der Geschäftsleitung weiterhin die Kraft, positiv in die Zukunft zu investieren. Der Kikeriki wünscht weiterhin viel Erfolg

Impressum Impressum Lt. Mediengesetz §25: Herausgeber und Medieninhaber: Franz Steinmann 8160 Weiz, KaprunerGenerator-Straße 8, Telefon 03172 / 2406, Fax DW 4, E.Mail redaktion@kikeriki.cc Auflage: 60.200 Stück Druck und Grafik: Steinmann Weiz Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird oft nur die männliche Form verwendet. Gemeint sind natürlich beiderlei Geschlechter. Für den Inhalt der Werbeinserate sind die jeweiligen Firmen verantwortlich. Ebenso muss die Meinung der Kolumnisten nicht der Meinung der Redaktion entsprechen! Für unaugeforderte Einsendungen übernehmen wir keine Haftung. Eingesandte Texte und Bilder werden nicht zurückgeschickt. Satz- und Druckfehler vorbehalten.


Seite 39

Symbolfoto

Ausgabe Jänner 2013

Perfektion bis ins Kleinste – den Preis. Die C-Klasse von Mercedes-Benz: Innovative Antriebe, hochwertige Ausstattung und ausdrucksstarkes Design. Jetzt zum sensationellen Aktionspreis ab Euro 29.950,–. Sichern Sie sich zusätzlich Euro 1.500,– Eintauschprämie bei Rückgabe Ihres Gebrauchtwagens an Ihren Mercedes-Benz Partner. Kraftstoffverbrauch (NEFZ) 4,4–7,6 l/100 km, CO2-Emission 117–178 g/km. www.mercedes-benz.at/aktion C 180 CDI Limousine ab Euro 29.950,–. Auch als sportlich-praktisches C 180 CDI T-Modell ab Euro 30.950,–. Alle Details zur Eintauschprämie unter www.mercedes-benz.at/aktion. Aktion gültig für Kaufvertragsabschlüsse bis 31.12.2012.

Josef Harb GmbH Autorisierter Mercedes-Benz Servicepartner und Verkaufsagent für Personenkraftwagen und Transporter, 8160 Weiz, Werksweg 108, Tel. 0 31 72/51 44, Fax 0 31 72/51 44-14, www.autozentrum-harb.at

Die Kia Blockbuster. Volles Programm zum besten Preis.

www.kia.com Ab € 13.990,-

Ab € 11.990,-

Ab € 9.990,-

Bis zu

Josef Harb GmbH Weiz · Werksweg 108 · Tel.: 03172 5144 · Fax: 03172 51 44 14

CO2-Emission: 154-94 g/km, Gesamtverbrauch: 3,6-6,5 l/100km Aktionspreise inkl. NoVA und MwSt. Symbolfoto. Angebote gültig bis auf Widerruf. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 1) Preisvorteil bestehend aus € 1.500,00 Listenpreisvorteil zu Kia Venga 1.4 Cool um € 15.990,00 sowie € 500,- Eintauschbonus bei Kia Venga bei Eintausch Ihres Gebrauchten und 1 Jahr gratis Sky Starterpaket (im Wert von 12 x € 12,90 sowie € 29,00 Aktivierungsgebühr; Mindestvertragslaufzeit 12 Monate), zzgl. € 9,90 Versandkostenpauschale. Der Leihreceiver wird für die Dauer des Abos zur Verfügung gestellt und bleibt im Eigentum von Sky. Ab dem 13. Monat sind € 12,90 mtl. zu entrichten. Ausgenommen UPC Kunden. Details zum Angebot und Konditionen für Sky Bestandskunden unter www.sky.at/kia. *) 7 Jahre/150.000km Werksgarantie. Werbung


InventurVerkauf

% 0 6 BIS

Angebote g端ltig solange der Vorrat reicht. Stattpreise sind die letzten Herstellerlistenpreise. Abgabe nur in Haushaltsmengen. Vorbehaltlich Irrt端mer, Satz- und Druckfehler. Ausgenommen Miele.


Kikeriki Jänner 2013