Page 1

derTandesnaupktadt Innsbruck (5 r 1che i n t

einmal

im

S ch r i s t l c i t n n g : R a t h a u s 3. S t o c k , Z i m m e r N r . 190 F e r n s p r e c h e r N r . 26771/190

Vi o n a t

IahresabolUl. ^i ^ 0 . — , Einzeln 5 2.— E r h ä l t l i c h bei in N a t h a n e - P o r t i e r

8

Auqust 1963

26. Jahrgang

Aus dem Gemeinderat Am Beginn einer Geschäftssitzung des Innsbrutter Gemeinderates am 5. J u l i lW.'l stellte der Vorsitzende, Bürgermeister Dr. lugger, g^mäß i; :; Abs. 1 der Geschäftsordnung den Antrag, den Punkts der Tagesordnung „Grundstücksangelegenheiten" in vertraulicher Beratung zu behandeln. Der Antrag wurde einstimmig angenommen. Dem verewigten Landeshauptmann Dr. Hans Tschiggfrey widmete Bürgermeister Dr. Lugger folgenden Nachruf, den die Gemeinderatsmitglieder stehend anhörten! „Hoher Gemeinderat'. Heute haben wir den Landeshauptmann von T i r o l , Dr. Hans Tschiggfrey, zu Grabe getragen. Nicht nur das ganze Land, auch unsere Stadt verliert an ihm einen echten, aufrechten freund. Dr. Tschiggfrey, 19U4 als Sohn einer Vauernuud Tischlerfamilie in Nauders geboren, wurde 1949 mit der Führung des Finanzreferates in der Tiroler Landesregierung betraut und ist seit 12. November l!>.",7 gewählter Landeshauptmann von T i r o l . Landeshauptmann Dr. Tschiggfrey war ein einfacher und in seinem Wesen bescheidener Mann, der geradeheraus seine Meinung sagte nnd ohne Furcht zu dein stund, was er versprochen und als richtig angesehen hatte. Er wnr ein Manu, dein man volles Vertrauen entgegenbringen durfte; ein Mann, der jedermann zum Freunde halte, der mit ihn» zusammenarbeiten tonnte. Gerade das verhält»».' zimichcn der Stadt Inns brück »nd dem Land Tirol, .zwischen Landhaus und Rathaus, hat sich in der Negierungszeit des verstorbenen Landeshnuptmaunes sehr gebessert, w i r dürfen ihm für diese Schaffung eines guten nnd fruchtbaren Klimas der Zusammenarbeit herzlich dnuten. Landeshauptmann Dr. Tschiggsrey hat an den Finanzproblemen der Gemeinden und besonders unserer Stadt groszen 'Anteil genommen und mitgesorgt. Ich darf ihm für das grosze Verstnuonis danteu, das er zeigte, wenn es galt, wichtige Finanzsragen für die Stadt zu lösen, Finanzsrngen nicht nur auf der Landes-, son-

dern auch auf der Bundesebene, wie fie fich zum Beispiel in der Vorbereitung der Olympischen Winterspiele ergeben haben. Er hat sich dieser Fragen als Fragen seines eigenen Bereiches hervorragend angenommen und mit uns mitgesorgt, die oft sehr schwierigen Finanzprobleme zu lösen. So verliert die Stadt Innsbruck an Landeshauptmann Dr. Tschiggfrey einen hervorragenden Freund, einen Mann, den das Land Tirol, den die Bevölkerung unseres Landes achtet und auch in Zutuuft schätzen wird. W i r von der Stadt Innsbruck wolle» unserem toten Landeshauptmann immer ein gutes Gedenken bewahren!" Anschließend sprach Bürgermeister Dr. Lugger dem Gemeinderat Franz Kelderer die Glückwünsche des Gemeinderates zur Vollendung des kl). Lebensjahres aus. Gemeinderat Dr. Salcher behandelte die Frage der Gültigkeit der aus dem Jahre 1908 stammenden Geschäftsordnung für den Gemeinderat der Landeshauptstadt Innsbruck und trug einen Antrag des Rechtsausschusfes vor, der einstimmig angenommen wurde. Danach gilt die Geschäftsordnung als Geschäftsordnung im Sinne des 8 ^ des Tiroler Landesgesetzes vom 2. Juni 1949 über das Stadtrecht der Landeshauptstadt Innsbruck, L G P l . Nr. 40. soweit sie nicht mit diesem Gesetz in Widerspruch steht. Ein Antrag des Stadtrates, über den Bürgermeister Dr. Lugger berichtete, wurde ebenfalls einstimmig angenommen! Die Stndlgemeinde Innsbruck ist bereit, die >>aflung als Bürge und Zahler für 1.> ' Prozent eines von der Axamer Lizum Aufschließungs AG angestrebten zusätzlichen Investitionsdarlehens von acht Millionen Schilling zu übernehmen. Über Anträge des Finanzausschusses sprach Stadtrat Dr. Seiitora: Es wnroeu mehrere ^lachtragstredite bewilligt, darunter lNO.liUl).— Schilling für die Anschaffung eines neuen Müllwagens. llll.00l).— Schilling für den Umbau der ^otsheizung des Dampfbades auf Schwerölseueruug und Ä)l>.^00. ^ Schilling für die Anschaffung und den Einbau einer neuen


Seite

Nummer tt

Amtsblatt der Landeshauptstadt Innsbruck

Waschmaschine im Dampfbad. Weilen wurden ^re dite freigegeben, u. a. 3.000.000.— Schilling für die Erweiterung der Voltsschule Neu-Arzl. 900.W0.Schilling für die Erneuerung der Heizanlage in der Voltsschule Dreiheiligen, l.7)00.000. - Schilling für die Fortsetzung der Arbeiten im Kindergarten Iunertoflerstraße, 103.000.— Schilling für die Gartenanlage beim Kindergarten und bei der Mütterberatung am Fürstenweg, 2,500.000.— Schilling für die Kaualisierung im Stadtgebiet. Die Stadt Innsbruck übernimmt weiters die Haftung für ein Darlehen uon 750.000.— Schilling, das der Tiroler Landesverband der Eehörlosenvereine bei der Sparkasse der Stadt Innsbruck aufnimmt. Über Anträge des Vauausschusses berichtete Stadt-

rat Ing. Fritz. An Bauplänen wurden die 'Änderungspläne Nr. 60/1 lHötting-Ost, Weiherburggasse). Nr. 63/an (Pradl-Amras südlich der St.-Paulus-Nirche), Nr. 65/^l (Menllberg). Nr. «5,/i (Willen-Süd. Konzertstraße), Nr. 55/e (Hötting-Feld, Fuukuberumchung, Hinterwaldnerstraße) und Nr. 63/ap <Pradl Amras, verlängerte Gnmppftraße) beschlossen und die entsprechenden Teilstücke der jeweiligen Bednuungspläne außer Kraft gesetzt. Überdies wurde in einigen Fällen die Verringerung der vorgeschriebenen Vorgartentiefe genehmigt und die Vaubewilligung gemäß H 105 der Innsbrucker Bauordnung erteilt. Es schloß sich eine nichtöffentliche Beralnng an. in der Grundstücksangelegenheiten erledigt wurden.

Pz.

Die Ausstellung „Für ein Europa ohne Grenzen" Am I l i . J u l i eröffnete Bürgermeister Dr. Alois Lugger im Kleinen Stadtsaal die Ausstellung des Europarates „ F ü r ein Europa ohne Grenzen" vor einer Reihe prominenter Persönlichkeiten, wie Landesrat Komm.-Nat Robert Lackner, Vizebürgermeister F. Obenfeloner, Stadtrat Direktor A. Haidl usw. Er erklärte als Zweck dieser Ausstellung, einen weiten Publikumskreis mit dem P l a n , ein beständiges, schönes Europa ohne Grenzen zu schaffen, bekannt zu machen. Zur Verwirklichung dieses Planes — führte Dr. Lugger weiter aus — halte er unter anderem eine Neufassung der Geschichtsbücher uon besonderer Wichtigteil. Es müßten in diesen der lernenden Jugend unbedingt mehr die völkerverbindenden kulturellen Taten bekanntgemacht werden, als entzweiende Kriegshandlungen. 'Anschließend dankte der Leiter der Ausstellung und Vertreter des Europarates, Dr. L. Larcher, ein ge-

bürtiger Tiroler, der Gaststadt für die bereitwillige Aufnahme der Ausstellung uud die geleistete talträftige Hilfe für deren rasche Aufstellung. Dann gab er eine längere einleitende Erklärung über deu Sinn und die A r t dieser Ausstellung ab. Auch er bezeichnete als Hauptzweck die Information eines großen Vesucherkreises über die Fragen der europäischen Einigung. Von den Forderungen des 1!>l!) gegründeten Europarates, wie Schutz der Menschenrechte, Schutz der sozialen Rechte, überall in Europa zu Hause zu sein usw., seien bezüglich der Freizügigkeit des Verkehrs zwischen den einzelnen Ländern, des Austausches uon Professoren und Schülern usw. auch bereits benchtliche Erfolge erzielt worden. Schließlich erklärte Dr. Larcher den Anwesenden die 25 Bildtafeln, nnf denen die europäischen Einigungsbestrebungen veranschaulicht werden. K. Sch.

Aus dem ^chulleben !. Lehrkräfte, welche im Schuljahr 1962/63 ausgeschieden sind oder bis zum Schulbeginn 1963/64 noch ausscheiden werden. 1. Verstorbene (aus dem Attivstande): VSL. Angerer Marianne, f 9. März 1963 VSOL. Vleyer Irmgard, f 16. Jänner 1963 HSL. Gassner Klara, f 15. Mai 1963 VSD. Iesacher Paula, f 26. Dezember 1962 2. I n den Nuhestand sind getreten.' HSHL. Hammel Elfriede mit 31. Jänner ^963 OSR. HSDir. Hussl Alfous mit 1. Jänner 1963 HAL. Kutin Hermine mit 1. September 1962 VSDir. Niccaboua (Yertrud mit 31. Oktober 1!>l!2

HSHL. Franzoi Karl mit l. Oktober 1963 HSDir. OSN. Nössing Josef mit Beginn des neuen Schuljahres SR. Einger Martin mit 1. Ottober 19<!3 VSHL. Villunger Walter mit 1. September 1!!!'.3. 3. I n den zeitlichen Ruhestand.' VSHL. Felder Hildegard mil

Otlober

II, Im Schuljahre 1962/63 wurden ^0 Voizng>.'!!l,i> ler bM, 5Nassenbeste der Pflichlschulen Innsbrucks non der Stndlgemeinde mit dem Buche ..Österreich ein Leben lang" Als Auszeichnung für sehr gute Schulleistuugeu — mit der eigenhändi^n Herrn Bün^l'ün'ister b i


Seite 3

Amtsblatt der Landeshauptstadt Innsbruck

Nummer 8 Nbtciluna. II ^ 1 , ! >! ^

dcr Prcisl.' dcr ^audcshauptstadt ^unsbru(f zur Forderung küuftlcilschcu Hchaffcns für Dichtung 1963 )! Innsbruck I n n s b r u c k schreibt s l l i r e i b l jür j ü r das das Die Laildeshauptslad! Jahr lltti.'l zur Förden,»g lünsllerisllie» Schaffens einen Wettbewerb aus. bei welcliem drei (Geldpreise, deren Höhe »och feslgelegl wird, «der nlindeslens je Wlw.— Schilling beträgt, für eingereichte Werte dor Dichtung für die drei Teilgebiete L y r i l . dramatische Dichtung und erzählende Dichtung vergeben werden. Die näheren (5i»zelheile» dieses Preisausschreibens sind dein mit Vemeinderatsbeschlus; vom 16. November

!!!»>>. , ;ii l. . I I - 2:lli'>/lil. -'Uli',, genehmigten ..Slalul der ^ a n deshlniptstndl Innsbruck für den Wettbewerb ,ur Förderung tiinstlerischen Schasseno" zu enlnehmen. Die Vemerbungen sind bis längstens .'ll. Dezember l!»l>:l beim Sladtinngistrat Innsbruck. Abteilung !!. jNllturnmt. Neues Rathaus. ^allmerayerstras;e l. 1. Stock, Zimmer 351, mit dem Veisatz ..Förderungspreis der Landeshauptstadt Innsbruck" einzureichen. Dortselbst sind auch alle näheren Einzelheiten sowie das vorerwähnte Etatut erhältlich.

Der Abteilungsleiter! i. V. Dr. Trentinaglia Obermagistratsrat

Natürliche Bevölkerungsbewegung Oao Statistische Amt der Staöt Innsbruck gibt für den Monat Zuni 1^63

üevolkerunssobewegung bekannt:

^! n s c> e s a m l

Vtandeofallc

i,ebenügeborene davon Knaben Mädchen ehelich unehelich

davon

^uni

C> r t!? a n s a ssi a e ^uni

1963

1962

1961

1963

1962

1961

248

2bb 137 118 211 44

260 13? 123 21b 4b

148 85 63 117 31

138

147 7b 72 121 26

136 112

203 4b

74 64 114 24

Cotgtborene

2

1

6

1

Gestorbene davon

137 70 67

123 69 54

124 63 61

79

93

108

86

84 44 40 77 81

8b 37 48 69 67

männlich weiblich

Eheschließungen

34

51: ?:

45 75 80

Oas Statistische Amt der Stadt Innsbruck gibt für den Monat ) u l l 1yb3 folgende Vevö'lkerungsbeweguna bekannt: I n »sse s a in t

Standc-ifällc

?.rbcnd»irbm'fne dai'l^n Knaben Mädchen ehelich une bei ich

!»>,'> ! I'!

Eheschließungen

222 I05>

D r t s a n sa ssi ae lull

I',!»'>!

I!»!!!!

1962

I9<!I

226 102 124 188

121

120

12U

64

5b

5>7 ,0!

65 10^

4(»

38

I?

18

bb 6b 97 23

l

3

2

I

2

1

14l

?)

92

»I olqr^oiriir ^cslm'brnc dav^n mann!. wcibl.

davon

Ml

I!«

117

«0

81

71

<>(»

41

44

87 4? 40

9i!

?: 7«

67

72

<'>7

82

In!

8?

48


Seite 4

Amtsblatt der Landeshauptstadt Innsbruck

vun

Nummer

Dr.

Innsbruck vor hundert Jahren 5 u l i 1863: l, stiftet der Statthalter einen jährlichen Betrag von hundert Gnlden für den Untcrstütznngsfonds für Schnllchrcr. »l. schenkt der k. k. Kämmerer Graf Alfred v. Christallnigg einen prächtigen Spitzkngel-Scheibenstntzcn für den Schießstand. «.wird der berühmte Violinkünstler Ferdinand Lanb zum Ehrenmitglied des Mnsikvereines ernannt. i>. t r i f f t S. Ein. Kardinal Neisach, der als päpstlicher Legat an der 300-Iahr-Feier des Tricnter .Konzils teilgenommen hatte, ein nnd nimmt im Kloster Wilten Quartier. Die „treffliche Wiltaner Musikbanda" nahm in Galauniform teil. 1k. begibt sich der Statthalter Fürst v. Lobkowitz zu einer längeren Badekur nach Böhmen. 20. ist nn Landesmnseum die aus (i Pcrgamcntblättern bestehende künstlerische Adresse des Landtages an den K a i ser ausgestellt. Das 8. B l a t t zeigte z. B.: Mittelstück oben das Schlachtfeld anf der Malser Haide ddo. 22. M a i 1499; linkes Eckstück: drei durch das Landlibell von 1511 bewaffnete Bauern; darunter gran in grau eine symbolische weibliche Figur in sitzender Stcllnng, das Konzil von Trient bedeutend; darunter K a r l V. uud Fcrdiuaud I., ferner ebcufalls grau in gran das Schließen des schmalkaldischen Buudcs. Linkes Eckstück unten: Leopold V., i n der M i t t e Ferdinand uud Philippiuc Welser, und als Eckstück rechts Leopold I." Die Zeichnungen nnd Miniaturen stammten von Michael Stolz, August v. Wörudle und Heinrich Bartinger, die Schrift von Katznng. 24. blühen beim Gärtner Fel. Eschenlohr 80 verschiedene Sorten Fnchsicn. ^ - hält der Spritzenfabrikant Metz ans Heidelberg iu der Tnrnerkneipe einen Vortrag über das Lösch- und Rettnngswcsen. E r wollte das Löschen i n drei Kategorien einteilen, nämlich in das Erkälten des brennenden Gegenstandes, in das Ersticken des Feners dnrch Entziehnng des Sauerstoffes und i n ein Erdrücken des Feuers dnrch mechanische Gewalt. 25. findet in der St.-Iakobs-Kirche die übliche Feier des K i r chcnpatrons statt, wahrend der Iakobimarkt seinen „gewöhnlichen nnbedcntendcn Verlauf" uimmt. Die Berge sind weit herab mit Schnee bedeckt. — wird die vom obgen. Metz um 1100 Gulden angekaufte Fcuerlöschspritzc am Stadtplatz erprobt. Das zahlreiche Pnbliknm „brach in lante Beifallsrufe aus, als zuerst der vom Bodcu aus dem Münduugsrohr des Schlauches cut-

J u n i 1963:

slrömeude Wasserstrahl bis über dav Eiseugelander de^ Stadtturms (zirka 30 Meter Höhe) reichte, uud dann dasselbe Resultat mit zwei Wasscrschläuchcu vom Bodeu aus erzielt wurde; allgemeiner Beifall aber krönte die W i r kung dieser Spritze, als der Schlanch bis zum Geländer anfgczogcn nnd von dort ans durch Herru Metz der Wasserstrahl bis zum Turmkuopf (zirka 50 Meler Höhe) dirigiert wurde." August 1863: 4. wird iu Höttiug der Musiker Carl Rambichler (geb. 1818, München) beerdigt. Er war ein Meister auf dem Flügelhoru uud als solcher vou 184? bis 1854 auch im Opernorchester des hiesigen Nationalthcaters tätig. Die städtische Schützenmusik hatte ihu zu ihrem Kapellmeister erwählt. Rambichler bemühte sich aufopfernd dafür und mußte als Kapellmeister zugleich die Solostelleu für F l ü gelhoru übernehmen. — ereignete sich zeitlich früh ein Floßunglück. E i n ans dem Oberinntal kommendes, schwer mit Scheitcrholz befrachtetes Floß, anf dem anch noch tt Fraucu uud 2 Kinder saßen, wollte bei dem Holzrcchen landen. Die Anlegnng mißlang jedoch nnd das Floß trieb mit den laut jammernden Weibslcnten innabwärts. Die Brücke Passiertc es gut uud kam dann so nahe au das rechte Ufer, daß eine Fran ein Seil den zahlreichen dort Stehenden zuwerfen konnte. An dem Seil konnte das Floß gehalten werden, bis alle glücklich ausgestiegen waren. Einige der Bäume waren schon vorher verloreugcgangeu. Der Bürger Thomas Kremser jnn. war übrigens mntig iu den J n n gesprungen und anf das Floß zugeschwommen, das er gerade im Augenblick der Rettung erreichte. 5>. trifft der Handclsminister Graf Wickenburg iu Innsbruck ein, um die geplante Eisenbahnstrecke über den Breuncr zn besichtigen. 10. erfrent sich der Laurenzimarkt in Wilten eines sehr guten Besuches. Bei diesem Markte wurde eine nngarische Schwcinchcrde vom Landes- nnd Stadtticrarzt genau untersucht, weil die meisten Schweine lahm gingen und die Besucher des Marktes sie der M a u l - und Klauenseuche verdächtigten. Schließlich stellte sich herans, daß die Tiere dnrch das lange Treiben anf harten Straßen infolge von Druck an ihren Klaueu beschädigt wareu, 30. eröffnet Lohukutscher Zoppl seiu I n s t i t u t der Droschken nnd Fiacres ( - Fiaker). Der „Bote" lobt: „Die Wägen nnd Livree sind elegant, die Pferde anständig nud Wa5 die Hauptsache ist. die Fahrpreise billig."

Vas Wichtigste vom letzten Monat

l . w i r d Uuiv.-Prof. Dr. Otto Preißccker, Vorstand der Zahn- und Kiefcrkliuik, 64 Jahre alt, beigesetzt. — begeht die akademische Sängerschaft „Skalden" ihr 100. Stiftnngsfcst, zn dem ein eigener Sondcrzug Saugesbrüder aus Deutschland brachte. - beginnt das Organisationskomitce der l X . Olympische, Winterspiele nach seiner Nbcrsicdluug vom Hochhaus im Olympischeu Dorf beim Landeshauptschießsland zn am tiercu, 2. findet iu Amras das Bezirksschützcufcst vou ^unsuruckStadt statt. Mch der vom Landesknralen der Schützen

I', Madersbacher (^). k°. ^ 1 . ;elebrierteu Feldmesse hält Stadtrat Direktor A. Haidl, Ehreuossi^ier der Mühlauer Schützen, die Festansprache. ^'lebriert S . Er.z. Bischof T r , Paulnv Rusch iu Sankt Jakob ein feierliches Pontifikalreqnicm für Papst I o hauues X X I I I . Uuter den Traurrgästcn sah man dell Präsidenten des Landtages Komm.-Rat I o h a u u Ober« moser, Landeshauptluauuslellverlretcr Hofrat Professor Dr. H. (hamper, den evangelischen Pfarrer W, ^ieben> »vein »ud das konsularische Korps, erhält das Jugendwohnheim „Tchwedeuhauv" am Reuu U'eg vou König l^nslav Adolf eine Königsfahne. Jugend-


Nummer 8

Amtsblatt der Landeshauptstadt Innsbruck

l'elreuev Hermann Pepenxig wurde vom völlig in Audieu^ empfangen. 7.wird im Landesmuseum die Aussleüuug „Der tiroler Taler — die Prägungen der Mi>n;stä!le in Solbad ^ a l ! " eröffnet. ^ vollendet Obcrregierungsrat Herinanu von ^andel-Maz« zetti sein 80. Lebensjahr. 9. —1!l. hält die Österreichische Verlehrswissenschaslliche C>ie srllschaft ihre diesjährige Tagnng ab. «.weiht 2 . Gn. Abt. Alois Stöger von Willen die r^la» rierte Orgel der Pfarrkirche I g l ö feierlich ein. stirbt Hauptschuldircltur Auna Ricdl, 81 Jahre all. l<». Nnrd das 9. Österreichische Bilndcöschicßen mit 4209 Teilnehmern abgeschlossen. 17. brennen fünf Objekte der sogenannten Bocksiedluna, in der Reichcnail nieder. 18. feiert der Seniorchef der Firma Josef Zclgcr, Karl Zelgcr, seinen 80. Geburtstag. 21. stirbt der Senatspräsideut des VerwaltungsgerichtShofes in Nnhc Hofrat Dr. Anton Bnndsmann, Landcsamtsdireltor von 1929—1937, im 85. Lebensjahre nnd am 23. Komm.-Rat Michael Biersack, Bantdirektor, ini ?<i. Lebensjahre. 25>. veranstaltet Landeshanptmanu Nr. Hans Tschiggfrey eine Aussprache über die Gründung einer Technischen Hochschule in Innsbruck vor einer großen Anzahl von Vertretern des Geisteslebens, der Wirtschaft, Verwaltung, Politik usw. 26. stirbt der städt. Rechnnngsdirektor Ernst Hackhofer, '>2 Jahre alt. 28. wird an der Leopold-Franzens-Univcrsität Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Ulmer zum Rector Magnificus für das Studienjahr 1963/64 gewählt. Zn Dekanen wurden bestimmt: Univ.-Prof. Dr. Franz Lakncr (Theologie), Univ.-Prof. Dr. Felix. Ermacora (Ins), Univ.-Prof. Doktor Theodor v. d. Wcnsc (Medizin) nnd Univ.-Prof. Dr. Herfried Hoinkes (Philosophie). 29. findet ein akademischer Festakt im Kaiser-Leopobd-Saal statt, bei dem Dr. Gerald Seligman, Cambridge, zum Ehrendoktor Promoviert, an vier Ehrensenatoren die I n signien übergeben und Diplome erneuert wurden. 2!). — M . begeht die Höttinger Stadtmusik ihre 150-IcchrFeier, au der sich die Bergmannkapelle aus Eppelborn im Saarland und die Stadtmusik Wüten beteiligten. Ans diesem Anlasse wurde auch eine kleine Festschrift mit der Ehronik der Musikkapelle herausgegeben. 30. erliegt Landeshauptmann Dr. Hans Tschiggfrey einem Herzinfarkt. (Siehe Seile 1.) Vom l. bis 5. J u l i wird Landestrauer angeordnet. Ende J u n i hält der seit 195,6 in Innsbruck lebende Voltsbildner Tibor Lichlfnß lgeboren 1921, Arad) seine» 25><». Vortrag.

Sei« 5

2. crl)äll der akademische Maler Karl Spirlmau» vom H Bundespräsidenten den ProfcssoreN'Tilcl verliehen. 5,. finden die BeiselMugsseierlichleiten für Landeshauptmann Dr. Hans Tschiggsrey slatt. an denen sich nicht allein höchste weltliche und geistliche Tranergäsle. sondern auch ein ansehnlicher Teil der Bevölkerung Tirols beleiliglen. Anschließend hält der Landtag eine Trauerschung ab. 5. — 7. finden die Parlnerschaslsseiern mil Freiburg und Grenoble sowie die Präsidialschung des diätes der Gemeinden Europas statt. »'».wird das Denkmal „Müller mit .Uind" vor dem „Schwedenhaus", eiu Dantgeschent des ans Ungarn stammenden akademischen Bildhauers Andreas Demeter, eingeweiht. Die Weihe nimmt S. Gn. Abt. Alois Stöger von Willen in (Gegenwart der Landeshauptmannstcllvertreter Hofrat Professor Dr. H. Gamper und Doktor .^. Kunst sowie von Bürgermeister Dr. Alois Lugger vor. 7. erliegt Hofrat Dr. Hans Scbcriny, 76jährig, einem Autounfall. Er stand viele Jahre dem Tiroler Heimatschutzvcrein nnd dem Innsbrnckcr Verschönernngsverein vor. 8. überreicht der Präsident der Tiroler Handelskammer Komm.-Rat Heinrich Mcnardi dem Grcmialvorstcher des LebeusmittclklciuhandelZ Josef Aichner die ihm vom Herrn Bundespräsidenten verliehene Erncnnnngsurtuude zum Kommerzialrat. 8. —10. findet im Großen Stadtsaal der Allgemeine Sommerfortbildungskurs für die Tiroler Pflichtschullchrcrschaft statt. 16 Vorträge behandeln die neuen Schulgesetze, da der neue Lehrplan nut I. September in Kraft treten soll. 13. wählt der Landtag Ok.-Rat Eduard Wallnöfer zum neuen Landeshauptmann. Wallnöfer ist am 11. Dezember 1913 in Schluderns als Sohn des Bauern Michael Wallnöfer geboren nnd führt selbst eine Bauerschaft in Barwics. Seit U149 gehört er als Abgeordneter dem Tiroler Landtag an und wurde l!15>8 als Nachfolger von Landeshauptmann Grmch Bundesobmann des Tiroler Bauernbundes. Für seine Leistungen erfnhr Wallnöfcr antzer der Ernennnng zum Qkouomierat zahlreiche Ehrungen uud Auszeichuuugeu. 16. stirbt Staatsarchivdirektor i. R. Hofrat Dr. Karl Moeser, der 1920 eine wertvolle Studie „Stand dem Stadtgerichte Innsbruck auch die hohe Gerichtsbarkeit zu?" veröffentlichte, im 86. Lebensjahre. 17. nimmt Bundespräsident Dr. Schärf in Gegenwart des Bnndcskanzlers Dr. Gorbach im Landhans die feierliche Angelobung des neugewähltcn Landeshauptmannes vor und begibt sich anschließend mit diesem zur I'lnmoti« «üb ini«picü5 ?lc»e5i6entì5 rei pudlicae der Innsbrucker Philosophiestndentin Elisabeth Psenner. 19. wird Obcrstudicnrat Professor Gottfried Hilber. der Generationen von Studenten in Latein nnd Griechisch »nlerrichtclc, 80 Jahre alt, beigesetzt.

Vmchtlichc Reklame Wenige Minuten nacheinander wurde» folgende zwei Bor° fälle berichtet. Zwei Iuusbructer werden am Psarrplah von Fremden nach der „Burg" gefragt. Alls die Hofburg hingewiesen, erklärten diese, daß dies nicht die gesuchte sei. Dabei zeigten sie ans einen Zettel, nach dem sie die Feste Hohensalzbnrg zu sehen wünschten. Aufmerksam gemacht, daß sie jetzt ja in Innsbrnck wären, wollten die leiste dies schein» bar gar nicht glande», weil sie erklärten, ja auch die anderen Sehenswürdigkeilen, wie die Pfcrdcschwcunnc, bereits besichtigt zn haben.

Kurz danach erzählte ein bekannter Zahnarzt, daß ihn eine Dame bei der Trinmphpforte gefragt hätte, was dies für ein Denkmal sei. Als er ihr sagte, dies sei die TriumphPforte, rief sie ihrem Begleiter freudig zn, „Sieh mal. das isl also die Trinmphpsortc von Salzburg!" Wie glücklich ist da der Gedanke des bekannten Moden-geschästes in der Maria-Thcresien-Straße, das in jeder Auslage eine große Ansicht von Innsbruck ausstellte. Dabei handelte es sich nm photographische Vergrößerungen riesigen Ansmaßes auch aller Sladtansichten. wie jener ans


Seite 6

Amtsblatt der Landeshauptstadt Innsbruck

Florenz oder von Mcrian. Die Aufnahme des Goldenen Dachls war so Plastisch, daß sie ein Fremder unbedingt auv der Auslage taufen wollte. Es bezeugt dieser Fall die Beachtung, die den Ansichten geschenkt wurde. Wenn man künftig an den lHinfahrlsstraßcn nicht Tafclu aufstellen will: „lieber Gast, d» befindest dich jetzt in I n n s -

Nummer 8

bruck!", so wäre es wirklich angezeigt, wenn mehrere Firmen in ihren Auvlageu deutliche Hinweise auf Innsbruck anbringen würden. Schließlich müßte man bei den Slraßeutafeln der wichtigsten Straße» »och den Ortsnamen Iuns< brück beifügen. .^. Sch.

Neuerscheinung Josef Nungg: „Ortsnamen der stioteu, Römer, Frante,» in Näticu, Noricmn, besonders Tirol." — Nniversitätövcrlag Wagner — 1963. Der bekannte Innsbrncker Rechtsanwalt Dr. Josef Nnngg hat als Ergebnis langjähriger Studien in seiner Freizeit dieses 207 Seiten starke Buch verfaßt. Es ist begreiflicherweise nur zum Studium für philologisch geschulte dieser geeiguet. Die fachliche Bewertung des Werkes mnß daher auch den Namcnsforschern vorbehalten bleiben. Der Nicht-Philologe, der sich in den letzten 50 Jahren für die Erklärung der Tiroler Ortsnamen interessiert hat, kann sich nur Wundern, wie viele Sprachen — das Etrnskischc, Keltische, I l l y -

rische usw. ^ bereits herangezogen wnrdcn, ohne das; endlich sichere Ergebnisse erzielt werden konnten. Der Name „Hötting" (Seite 113), der im l2. Jahrhundert als Hetiningen, Heteningen nsw. vorkommt, soll anf den altdeutschen Gott Hedin, Hetin zurückgehen, der zur Hildcsage gehört. Der Name Hilde — schreibt Nungg ^ lebt in Frau Hitt weiter, die alte Form Hilti, Hiltia konnte zu Hitta werdeu. Die Sage von der Fran Hitt, dem Felözackeu auf der Nordkette, zeigt die Walkürenart der Hilda, anf dem Pferde reitend. — Ob in diesem Fall die Erklärung (Alm-) „Hütte der Frau" (Äbtissin von Chicmsee) nicht wahrscheinlicher ist? it. Sch.

Hauptkurse an den Landwirtschaftlichen Landeslehranstalten Rotholz, Imst, Lienz, Breitenwang sowie der Landwirtschaftlichen Haushaltungsschule S t . Johann i. T. und Steinach a. Br. im Schuljahr 1963/64 2jährige Wintcrschulen: I. Jahrgang: Rotholz bei Ienbach 14. Oktober 1963 bis 24. März 1964 Imst 14. Oktober 1963 bis 23. März 1964 Lienz 14. Oktober 1963 bis 25. März 1964 Breitenwang 14. Oktober 1963 bis 30. April 1964 II. Jahrgang: Notholz bei Ienbach 4. November 1963 bis 24. März 1964 Imst 4. November 1963 bis 23. März 1964 Lienz 4. November 1963 bis 25. März 1964 Haushaltungsschulen: Rotholz bei Ienbach 14. Oktober 1963 bis 2. M a i 1964 Imst 14. Oktober 1963 bis 11. M a i 1964 Lienz 14. Oktober 1963 bis 14. M a i 1964 Steinach a. Br. 14. Oktober 1963 bis 8. M a i 1964 St. Johann i. T. 14. Oktober 1963 bis 12. M a i 1964

Waldaufscherturs: Rotholz bei Ienbach 3. Februar >964 bis 19, J u n i 1964. Anmeldnugeu siud möglichst umgehend, für die Wcbschulc bis längstens 20. August, für die übrigcu Lehrgänge bis 15. September 1963, bei der Direktion jener Schnle, die besucht werden soll, unter Beischluß der Geburtsurkunde, des letzten Schulzeugnisses, des landwirtschaftlichen Bcrnfsschnlzengnisses, der Zuständigkcitsbestätigung und des Leumundszeugnisses einznbringen. Die Webschnle an der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt Imst wird im Schuljahr 1963/64 gemischt für Burschen nnd Mädchen geführt. Die Internatskosteu für Unterkunft und Verpflegung betragen einschließlich Tchülcrtrankcnversichcrung für die Wiuter- nnd Webschnle monatlich 360.— Schilling, für die Hanshaltnngsfchnle 330.— Schilling, das Schulgeld für den ganzen Kurs 60.— Schilling. Für minderbemittelte Schüler nnd Schülerinueu werden L e r n b e i h i l f e n gewährt.

Webschule Imst:

Für die Landesregierung:

'.». September 1963 bis 11. M a i 1964 für männliche und weibliche Teilnehmer (Webschule wird gemischt geführt)

Ök.-Nat Wallnöfer Landeshauptmann

Verzeichnis über die in den Monaten J u n i und F u l l 1963 beim Stadtmagistrat Innsbruck ausgestellten Gewerbescheine bzw. Konzessionsurtunden Hcpp Charlotte geb. Heis;, Ing.-Etzcl-Straße 45, Handclsagenturgewerbe. — Daurer Wilhelm, Kapuzinergassc 20, Handelsagenturgcwerbe. — Kapeller Rudolf, Brnucckcr Tlraßc 12, Güterbeförderung mit Kraftfahrzeugen, - ^ Uarafiat Franz, Haspiugerstraße 7 (mit den öffentlichen StandplliNeu). Pevsouenbesördevnng (Taxigewerbe). Fa. „Gazelle Mlicngescllschaft, Ttrümpfe »nd Wäsche", Caluruer Straße Nr. 16, Kleinhandel mil losmelischeu Präparaleu (

nicderlassnng von Wien). — Flnckingcr Peter, Ecilergasse !?. Einzelhandel mit Süßwaren. Eiscubachcr Fritz, Arzl 33N, Maurermeislergewcrbc. ^ Deisc»l'erger .Uarolinc geborene Tchmidlxniiiiicr, Neuuwcg 39, lHiu^elyande!, >>»psgnr<l!er Fra»;. >iianebiller AIlcc30, VerlaufvouTreili und ^chnncr flössen au .^iraslsahrer. Conrad Anna geb. Wintlcr. Herzog-Fricdrich-Slraße 22, C'iu',e!dandel »ii! Texlil . Wirf», Strick-, .U'urz- und ^'»alanlerirU'alen nnd ^chichen, Flo-


Amtsblatt der Landeshauptstadt Innsbruck

Nummer

ran ^Kniic'llU'. .^chnsnas^ >, ^lieiN'aschlnchc. ^ Perllold ^niln'l^ln'vgrrslraße 22, Handel niit Süßware». Tiegsried Ried, Schueeburggasse 2!i. Gast- »nd Schliul «„AliuN'irlschafl"). ,Uarl ^»itschitz, ^ahnslraße <>, Ha»deIc'age»l»lgeN'erb!,'. ^ Mal»r Helüiül, Veopoldslraßc 2, (hold- und <3ilbersch»liedgeloerbe. Haid Marlha, Südüro ler Platz I, Wohiliiügs- und Geschäslsveriiiilllimg <^>ini!»er nachN'eis). Blöder Peter. Her^og.Friedrich-Straßr li. >iürschnerge>oerbe. Feil Wolfgang, Roseggerslraße 7. Werbuugsnliltler und Werbnngsvertretcr. Fa. „Antiquitäten Mahr H Sohn" l^HG). Veopoldstraße 2. Einzelhandel mi! A»!iq»i!ä!e», Borzaga Maria Sophia geb. Geiger, Au dreasHoser-Slraße li2, El»zelhandcl niit Rahruugc' nnd Gennßuiittcln soU'ie »lit Wasch- und Putzartilel», Graf Arthur, Wilhcl»!-Gre!l-Straßr 1',, Einzelhandel »>it Teppia,^>. Ter,til>oare», Bodenbeläge» »nd Stilmöbcln. Probst Elisabeth Chr., Höttinger An »!. Detailhandel niit Nalil'uug^ und ^ieuußmitleln, sonne »lit Wasch- nnd Pntzartileln. — Clara Georg, Miillerstraße 7, Schuhmachcrgc»>erbe. ^ Wallner Herta geb. Steiger, Adamgasse 4, Dauienkleidcrmachergcwerbe. — Grabucr Maria geb. Groftpötzl, Eol-di-^a»a-Straße 14, Wohiimigs- n»d Kcschäftövermittl>l»q (Vcr»iittlnng von Privatzimn^ern an Fremde). - ssa. „Vutan Export von Stahlflaschen nnd Stahlblechen, Ges. in. b. H.", Höllingcr Auffahrt !i, (Großhandel l('i>ueignicdcrlassung von Wien). — Mairhofcr Albuin, Niedgasse ^!», Frise»rgcwerbe. — Verger Georg, Anichstrcche '>, (>)cschäftsnnd Wohnnngsvcrmittlnng. - Ebner Josef, Mcntlgassc 1«, Handel mit Kraftfahrzeugen sowie deren Ersatzteilen nnd ^i»behör. — Bayer Valentina, Kicbachgasse ,^, Einzelhandel mit Stahlwarcn nnd Reiseandenken. - Naderer Johann, C'iiimvpstraßc !-;, Herstellung von Spritzbeton. — Flecker Eleonore geborene Enzi, Moltkestraße 8 »lit allen öffentlichen Standplätzen, TaMcwcrbe. — Beer Walter, Fran-HittStraße 4, Gärtnergcwcrbe. — Fa. „G. A. Vartcnbach Ges. m. b. H.", Fallmerayerstratze 2, Handel »lit Nektrogeräte» und Vlektromaterial. — Schmalenberg Ernst, Ncichenaner Straße 36, Großhaildcl »lit Hans- nnd Küchengeräte!!, ^ Schrott Hans, Amthorstraße l^ ^. Einzelhaildcl »ut Lebensmitteln. — „Elwc elektrotechnische Erzeugnisse Lauge <K (5o." <>lG.), Defrcggcrstraße l!», Handelsagentur nnd Kmnmisswuöwareuhaudcl. ^ Demmelmayer Alfred, Universitätssiraße 2'.!, Bnroniaschincnnlcchanikergcwcrbe. — Josef Kirchbaumcr, Körnerstraße 17, Verlegen von Boden- nnd Wandbelägcn. — Hubert Hämmerte, Innsbruck, Hnngerburg-Hötting :i c, Käst- uud Tchant'gcwcrbe, Betricbsform „Hotel", — Josef Portuer, Ichneebnrggasfe 74, Gast- und Schankgcwrrbe in der Betrieböfornl ei»es „Gasthauses". ^ „Hildebrand, Gesellschaft m. b. H.", Wien X., Quellenstrahe 147, >iapuzii!crgassc <>, (iin-, Aus- nud Nurchfnhrhandel »lit Wave» aller Art. Pirchncr Alois, H»ngcrb»rg-Mnhlau 22, Drechslergewerbc. Engclmauu Helmut, Liebenrggstraße 12, Verlegen von Knnststossboo^ulx'lägeu aller Art. ^ Tschurtschcnthalcr Martha, Amraser Straße l, Damen- n»d Hcrrenll^ideriUlnli^geNn'rbe. jedocl, beschränk! «Abänderung nnd Reparatur». Schilgcu Wolf-Egon, Saluruer Siraße !8, Einzelhandel mit Antiqnüälen. Bilder», Plastiken nnd

Seite 7

tnnsl" (OHG). Wale» aller A i l . Modrig Gerlhn geborene Ausschuailer. Slaiujer ^eld 7, ^ni und Cr,por!handel. - Elisabeth >tnse» rer geborene Hauser, Bilgeristraße I«. Gast und ^chanlgeN'erbe in der Betrieböform „Fre»ide»hci»i". Böhuisch Karl, Pradler Straße Üi, P!a»»»g u»d Aufstelluug von .^cnlralheizililgs-, WarmN'assei bereil»»gs- »>ld Viislungvanlagen „International School, moderne Fernschulc. Gesellschaft mit beschlällUer Hasl»>lg", Wilhel»l-(^rcil Slraße '>l'r. ! l, Einzelhandel uiil Mnjili»str»»iente». ^iadla Pencss, I»»rain ><>, Emzelhandcl »lit ^'ahr»»gv und <^cunßmilteln soU'ie Wasch- nud Putzarlilelu. Hosrr ^oscf, Igler Straße (.Uioöl), Einzelhandel mil photogniphische» Artikeln. - ^ Menzel Werner, Anffang 7. Großhandel »lit Sportartikeln nnler Ausschluß der an den Befähigungsnachweis gebundene» Ware». ^ Lanzinger Josef, Bozner Platz 5), Handel mit origi»alvcrpackte» ^eiüalpharmazeutika. — Weipert Martha, Schillerstraße 20, Teppichtimpfcrgewerbe (dcschrä»kt ailf die Herftelluug von handgetniipften Kleintcppichen »lit dc»i E»lblc»i der IX. Olympische» Winterspiele). — Schmarl Konrad, Haller Straße 206, Handel mit Autobestandteilen und Antoznbehör. — Erhalt Rupert, Eoldi-Lana-Straße 8A, Einzelhandel »lit Wäscherei- nnd Bügelmaschinen. — Jordan Friedrich Ing., Innstraße 2, Handelsagentnrgewerbe und Kommissioiiswarcllhandel. — Tanzer Josef, Innsbruck, Hanptbahnhof, Anbietiuig Persönlicher Dienste an öffentlichen Orten als Träger. — „Voltsbuchverlag" (Wien III., Ncunweg 1), Südtiroler Platz 14—l6, Handel mit Elektroware», Radio- n»d Fernsehgeräten, Tonaufnahme- nnd -wicdergabcgeräten nslu. sowie Artikeln der Photobranchc, optischen und feininechanischeu Geräten, Filniauf»ah»lc- »»d -wicdergabegcrätell nnd Bestandteileli fowie Zubehör zu vorangeführte» Artikeln. — Bachmayr Josef» Rechengasse 5, Taxigewerbc »lit ci»em Pkw. (Standplatz Kranteilhails). — Klackl Johann, Lönsstraße 14, Importhandel mit Industriechemitalien. ^ Erlacher Johann, Claudiastraße 4, Handel mit Plastikwaren, Fllßbodc»belägen und Tapeten. ^ Anna Kollmann, Gilnippstraßc 19, Gast- und Schantgewerbe in der Bctriebsform eines „Gasthofes". — Hoffmann Eduard, Hormayrstraße 17, Handelsagenturgewerbc. — Netti Marius, Seilcrgasse 5 (mit einer weiteren Bctriebsstätte im Standort Kiebachgasse 15), Wachsziehergcwcrbe. — Saxl Rudolf, Sillgasse 7, Einzelhandel »lit Elektrowaren. — „F. I . Elsuer 6 Eo." (KG), — Marktgraben 25, Handel mit Drogen pflanzlichen Ursprungs und mit giftigen Drogen (beschränkt auf den Imftorthandel sowie den Verkauf an Großhändler). — Fa. „Reiualter, Sportmodcn, Gesellschaft m. b. H.", Salurner Straße 18, Handel mit Herrenkonfektion nnd Sportbekleidung. — Dipl.-Vw. Dr. Hans Hartlieb, Fallmcraycrstraße 14, Gebäudcvcrlvaltung und Realitätenvermittl»ng. — Svoboda Karl, MariaTheresicn-Straße !j7, Uhrnlachergewcrbc. Handel mit Uhre», Iilweleil, Gold- n»d Silbrrwaren. Dora Wöll, Pradler Straße 75> (Stockt), Gast- »nd Scha»lge».'erbe. Belriebsform „Fremdenheim". — Siegfried Gurschler I n g . , Maria-There« sien-Straße 22, BannieislergeN'erbe.

Nachweislmg über die

de» Monaten Huni und ^uli 19«^l beim Stadtmagistrat Innsbruck «icwerbelöschunqen

Marianne Daurer, »apu Quergasse 2<». Handelsagentur^ gewerbe. Wilhelm Moraudcll. Peler Mahr Straße 20, Steiulwl.Il'gcig^un'ldc uud Verlegen vou .Uuustslosfbödeu. Marie Matscher geb. Fröhler, ^!ar.i»>ilianstraße !7. Halldrl »lit Rat»r- »»d .Uimstblnme». Kleider-Service Fiul <<Co." (OHG),'Amraser Straße l. Dame» u»d Herieullridermachergewrrbe. Marin Brunbaner, Elaudiaslraße l. Ein-

zelhaudel mil Vebeix^ uud Genußmitleln. Ernst Horny. Haller Straße A5>, ^ischlergcN'rrbe. — Karl Keiler. Hölüuger An !>2. Sand und Schollergewinnung. Margarcthe MaVillor-Danll-Slraße s>. DanlenlleideruiacheigeFa. „Biiromechauil >la<,üuger H Co." OHG., Adamgasse 16 (^)weiguieoerlassnng von Wien), Mcchamlcr« - Artur Mayr, Leopoldstraße 2, Antiqnitätcnhan»


Seite 8

Amtsblatt der Landeshauptstadt Innsbruck

de!. Heinrich Vorzaga, Andrcas-Hofcr-Straße 32, Handel ohne Beschränkung. J u l i u s Franiek, Pradler Straße Nr. 30 a, Annoncenwcrbnng. — Wilhelm M a i l , Menü gasse 11, Schnhmachergcwcrbe. — Fa. „Elettro Taxl «k Tlampfer" OHOi, Sillgasse 7, Einzelhandel mit ^'leltrow^ ren. — Erua Guesctti. Höhenstraßr 25, Hnndedrcssnr- nnd »pflegeanstalt. — Nichard Huber, Ing.-Etzel-Straßc 2<>, Kommissionswareuhandel und Handelsagentnr. Fa. „Troctcntcchuit Z a r d i n i " O H G , Schneebnrggassc 7 ! a, Banuieistergewerbc. — Hermann Loreuzi, Kiebachgasse 8, Einzelhandel mit Schleifmitteln, Küchengeräten nsw, Thercse Flecker, Multkestratze 3 (mit den öffentlichen Standplätzen), Tar.igewerbe. — D r . K a r l Finger, Brucknerstraßc 10, fabriksmäßige Erzeugung von .Krawatten, Büstenhaltern, Hosenträgern nsw. — Franz Eteiuer, Mar,imilianstraße 19, Kleidcrmachergewcrbe. — D r . Wilhelm Kreuzer, Echlachthofgasse N r . 2, Handel mit Fleischercibedarf (Därmen Pökelstuffen usw.). — Margarethe Feichtiuger, Herzog-Siegmnnd-Ufcr Nr. 1—3, Handelsagenüirgcwcrbe. — „Tiroler KreditorenVerein", Erlerstraße 3, Inkassobüro. — Adelheid Nogler, Marttgraben 2, Handel und Erzcngnng von Trachten nnd Eharakterpnppen. — Fa. „Lichtbildwertstätte Lamprechter Ges. m. b. H.", Hcrzog-Friedrich-Straße 28, Photographen-

Nummer 8

gewerbc. „Josef Portncr" OHfti, Cchneebnrggasse 71. Gast- nnd Schankgewerbe. — F r a n ; Prosautcr, ^ceuranthgassc 1, Güterbeförderung. — sladiowcrt Horny A l ^ . , M a x i milianstraße 3, Verkauf firmeneigener Erzeugnisse nnd Ne paratnr selbsterzeilgtcr Waren. ^ M a r i a Tchäffcr, >lnol lerstraße 22, Handstrickcrei. - Kunstsalon 3chila.en ^ (io.", (OHG), Talnrncr Straße l«, Ein^'üiaiid^l ini! Allucinitäten, Bildern, Plastiken nsw. - - Tiroler Krcdilorenvereiu, Erlcrstraßc 3, Gewerbsmäßige Vcrniiltlnng vo,, ^lü^^Iei' chcn »nd Betrieb eines Informationsbüros, Elisabeth Graf, Fischcrstraße 15>, MaschinenslrickergeU'evde. Josef Hofer, I g l c r Straße (Kiosk), Handel mit photographischen 'Artikeln. - Haus Echroll, Amthorstraße 1«.-,, Einzelhandel mit Lebensmitteln. Josef B r i g l , Speckbacherslraße 32, fabritsmäßige Branntweinbrennerei. — Erna Uuterbcrger, Milsennlstraße 1, gewerbsmäßiger Verkalls beweglicher Sachen im Wege öffentlicher Versteigerung. - - D r . Josef Baltauf, Fallmeraycrstraße 1-l, Realitätenvcrmittlnng nnd Gebändeverwaltüng. ^ Leituer Thomas (fortgeführt auf Ncchniuig der Witwe Katharina Leitner), Maria-TheresicnStraßc 37, Uhrmachcrhandwert nnd Handel mil Uhren, J u welen, Gold- nnd Silberwaren. — Josef Hicinaltcr, Salurncr Straße 18, Handel mit Sportbekleidung,

Baugenehmigungen (Wenn nicht anders angeführt, entspricht die 'Anschrift für das Bauobjekt auch jener für den Bauherrn,) Kleingarage, Schwindsiraßc 6, K a r l nnd Siegfried Kufuer, Olymftill-KunsteiSstadion, Einzännnng, Nepnblik Österreich, Landesbandircktion, Herrengasse 1. Olfenernngsanlage, Ncithmannstraße 1 nnd 3, Amt der T i roler Landesregierung, Landesbandirettion, Hcrrcngasse 1. Olfenernngsanlage, Arzl 27l» c, Bank für T i r o l und Vorarlberg, AG., Erlcrstraße 9. Kleingarage, Gp. 1221/24. K G . Pradl, I n g . Josef Lcmfenböck. 3toßbachstraße 30/II. Kleingaragen, Körnerstraße 9, Mathilde nnd T r . Anton Baier. Erwciternngsban mit KIcingaragc, Amraser Straße 106 a, M g . Hermann Danrer, 1 Wohnnng. Betriebsanlagc, Landhausplatz2, Theodor Senn, Maria-Thc° rcsien-Straße 42. Erweiterung, Höttinger Au 40 a, Hanser 6 Eo. Errichtung einer Trafostation, Dürerstraße 12, Stadlwerte Innsbruck, E W I , Salnrner Straße 11. Wohnhans mit Kellergaragen, Angergasse 21, Adam und I r m a Wcchsclbcrgcr, Schncebnrggassc 8, 3 Wohnungen. 3stöckiges Wohn- nnd Geschäftshans, Fritz-Konzert-Straße 4, P a n l Küllenspcrger, Maria-Theresien-Straße 42, 9 Wohnnngcn. 3stöctiges Wohn- nnd Geschäftshaus, Fritz-Konzert-Strahe 6, Panl Köllensperger, Maria-Theresien-Strahe 42, 8 Wohnungen. Dachgeschoßansban, Sonneustraße 8, T r . Alfred Putzker, 1 Wohnung. Tieftühlanlage für Backwaren, Haller Straße 93, Erste T i roler Arbeiterbäckerei. 4 Garagen, Universitätsstraße 3, Tiroler Handels- und Gewerbebank, Tillgasse 19. Vagerhaus, Hallcr Straße 113, Olca, Ol- und Fcttwertc, Nachf. Ranch KG.. Kirchgassc 10. Wohnhaus. Arzl 265 i , M a r i a Konrad, Biencrstratze l. 1 Wohnnng. Garage, Wiesengassc 23 k, K a r l Schreckenfuchs. B ü r o - nnd Nohnhans, Pacherstraße 24, Tiroler nnd Gcwcrbebank, Sillgassc 19, 8 Wohnungen. Kleingarage, Petzoldstraße 2, Iosefa Stepanet. Kleiugarage, Kcrnstockstraße 1, Dr. Hermann Föger.

Dachgcschoßausban, Flughasengebäude, Tiroler Flughafenbetricbs-Ges. m. b. H., Kranebittcr Allee !»7. I Wohnnng. Errichtung eines Segelflngzeughangars, Tiroler Flnghafenbetriebs-Ges. m. b. H., Krancbitler Allee 97. Klcingaragc, Gp. 2427/33, K G . Hötting, Eberhard Snitncr, Vögel e b kl, l 36. Garage, Wcißgattererstrahe 36, Franz und M a r i a Schreiner. Umspannstelle im Kellergeschoß, Fallmcrayerstraße 12, Stadtwerte Innsbruck, E W I , Salnrner Straße 11. Wohnhaus, Garage, Kohlenlagerplatz, Badhansstraße 6, Anton P i t t l , Bilgeristraße 10, 2 Wohnungen, Anfftocknng des Hanfes Mittcrhoferstraße 4, Erika Reindl, Kanfmannstraße 27, 2 Wohnllngcn, Wohnhaus, Allcrhciligcnhöfc 2l c, Alois Meyer, Alle:heili. gcnhöfe 32, 1 Wohnnng. Errichtnng eines Flngdachcs, Fürstenweg 1<>b, Oskar Tpcchtenhanser. Wohnhans mit Kellergaragen, Premstraße 48, Gem. Wohn. banuereinignng GmbH., I n n r a i n 34, 20 Wohnungen, Ans- nnd Anbau, Dörrstratze 51, Gebr, (^unemoser, Kravoglstraße 17 d. Garagcnanlage, Ampfcrcrstraßc 3, Interessentengemeinschaft de/ Bed. d'. Stadt Innsbruck, LA. I . Thomaii, Nathans. Einfamilienwohnhans, Lohbachsicdlnng 53 a, Herbert Told, Pradl er Straße 69. Einfamilienwohnhaus, ^ohbachsicdiuug >^l.,, Aulou Schennach, Lohbachsiedlnng 81. Eigentums-Appartementhans, Sillhöfc 8, Gemeinuutngc Wohubauverciuiguug GmbH,, I n n r a i u 31, rd, 200 Wohu eiuheilcu. Il in bau des Wohn- nnd Geschäftshauses Hofgasse 8, F r i l ! und Anna Arnold, I Wohnungen. Wohn- »nd Bürohochhans mit Geschäften: Fischnalerstraße Nr. l2, Hausgemeinschaft „Fischualerstraße 12", Vertr. Heinrich Tablander, Leopoldstraße 56, l Wohnnng, Flügelanban, Bürgerstraße 14, „Innsbrncker Viederlasel". D r . F. Elena. Bürgcrstraße 19. Umban, Sporthaus Witting, M i n i a ^herejilü ^<raße 3!». .Tonini,-Nat Hermann Kirchmayr. Kleingarage, Noßbachslraße 26, T r , >^oses Oettl, Umbauarbeileu, Aubau, Fassadeuneugestallung. Erlcrslraße Nr. I«, '"slevr, Kredit ^nslitut.


Nummer 8

Amtsblatt der Landeshauptstadt Innsbruck

Wohn und Geschäflshaiio. ,^raneb,üer Allee ^. HanS-Roman und Fritz Walchcr, Krancbitter Allee 6. Erdnnßröslerci mil Propangasanlage. Pradlcr Straße 7 l . Vedovelli H Co. Kleingarage (3 Pkiv.), Anban, Arzl 185». Fran^ Gen (Wunsch, >t»uststoss-Schlosserri, Bctriebsanlagegenehmignng. Amras Nr. 7, Heinrich .^iuoslach, Solbad Hall, Lorctto !<>, Wiederaufbau, Speckbacherslraßc 2«. D r . Karl F r e i e r , >tor nerstraße I!». 5, Wohnungen, Anban und Garage. Völser Straße 64, Elmar 3?!!ein ha!, ^Iseuerungsanlage. Ar^I 225, l,l, Hans und Anni Ennenwser. Kravoglslraße 17 l> Glashaus mit Arbeits- uud Hei^ranm, Fiirsleiuveg 112, Lorenz Lair, Fürstenweg 22 a. Wohllhaus, Rcicheuallcr Straße 42, Jutercssengemeinschafi Dr. E. Krizan, Maria-Thcresicn-Straße 42, 12 Wohnungen. Verlängerung des Matcrial-Fahrzcngschnppens, Mandelsbcrgerstraße 12, Landes-Bcrnfsschnle Bau- und Kunstgewerbe. Garage, Thomas-Riß-Wog 8, (5»sscn und Olqa Barthl, Brennerstraße 3 d . Wohn- und (Geschäftshaus mit <^araa,e, Ämrascr-Scc'Straße ^Ilr. li, Franz Lnn, Langstraßc ll)^ 2 Wohnungen. 1'lnsstellung einer Nhrsänle, Leipziger Platz, Ges. Automat, Telefonie, Wien I I I . , Esteplatz 8.^ Anbringung einer Nushängcuhr, Schlosscrgassc 1, J u l i u s Hampl, Herzog-Fricdrich-Straßc 40. Olfcncrungsanlage, Allcrheiligenhöfe 5>, K a r l Einselcn. Wohn-, Geschäfts- und BnrohanS, Blasius-Hueber-Straße Nr. 16, Rudolf Flnnger, Ing.-Sigl-Straße 36, 12 Wohnnngcn. Wohnhans nno Kellergarage, Heiligwasserwicse ?, Ernst und I n g e Steinte, z. Hd. Ncchtsanloalt D D r . Fuchshubcr, Anichstraße 34, 4 Wohnnngcn. Umbau, Nichardswcg 3, Richard M a y r .

Seite 9

^achgeschoßanvba», Ar^I I^_'. Frieda Wach. Umbau und Erweiterung. Patscher Straße 18. Komm,-Nat Josef Fuchs. Hotel I g l r r h o f , Errichtung ciueö Garderobengebände^, Sillhöse 7. ^ladigemeiudr Iuusbruck, Abt. IV, Bieuenhaus. Gp. 2W7/I. KG. Ar^I. Alois Rief, SebastianScheel-Straße 23. Wohn^ »nd l^eschäftshaus, Höüingev An ! l ! l>, WoyndaU' gescllschafl „Wolinungseigenü,!!!". ^üdiiroler Platz Nr, 6, 24 Wohnungen, Hosverbannng. Amraser Strahe 76. ^ a . Walde, Kelsfabrit, Wohuhaus, Pradlcr Straße 2l! 2, Baugemeinschaft Pradler Straße 29. HV. H. M u u l . Maria-Theresien-Straße 2'.. 15» Wohnungen. Errichtung eines Anbaues. Vuii^ollislraße 8 2 , Walter

Schick. Garocrobengebände, Sillhöfe 7 .1, Stadtgenieinde Innsbruck. Magistratsabteilung IV. Errichtung eines Trcbernsilos, Adamgasse 23, „Aoambrän". Kleingarage, Kirchgassc 31, D r . Franz und Margarethe Hänsler, Linz, Sicherheitsdirektion. Errichtung einer Einfriedung, Sadrach 12, Hans Greß, Viktor-Dankl-Straße 8. Erweiterung der Umspannstelle, Hof Adamgasse 23, „Adam« brän", Stadtwerke Innsbruck, E W I , Salurner Straße I I. Ausbau des Viaduttbogeus Nr. 38, Iug.-Etzel-Straße, Fa. Anton Zack, Marktgraben 5. Kleingarage und Stützmauer, Iosef-Schraffl-Straße 24, Engen Foisncr. Kirche, Pfarrhans uud Kindergarten, Allcrhciligenhöfe 3 ß, Pfarre S t . Georg, 2 Wohnungen. Konditorcibctrieb, Schöpfstraße 9, Erdgeschoß, Hubert Zechner. Betriebsanlagegenehmigung, Allerheiligenhöfe 9, A r t u r Karner, Z i r l , Bahnhof-Umgebung 5.

Neuerwerbungen der Stadtbücherei Innsbruck Miller Arthur: Brennpunkt. Roman. Bereits 1N5,N unter dem Originaltitel „Focus" iu einem Schweizer Verlag erschienen, gehört Millers Roman, der von den Verfolgungen eines feines Äußeren wegen zum Juden gestempelten amerikanischen Angestellten erzählt, zu den unerschrockensten Zeugnissen gegen einen Primitiven antisemitischen Gesinnnngsterror. Hambnrg: Rowohlt 1962. 311 Seitcu. Miller Arthur M a x i m i l i a n : Ter Herr mit den drei R i n gen. Roman. M i t 8 Bildtafeln. Kulturgeschichtlicher Roman ans der Barockzeil. Freibnrg: Herder >95>9. 5>l!6 Seiten. Montupet Ieauue: Fiora. Roman. Feinsinniger, besonders für Francn geeigneter Ilnterhallungsroman, der vom Schicksal einer alternden Dame, deren Heimat Algerien war, erzählt. Stuttgart: Deutsche Vcrlags-Anstalt 1962. 316 Seiten. Münster Thomas: Des Kaisers alte Zigeuner. Roman vom Untergang eines kleinen ^igoinerstammes ^ir Zeit Kaiser Josephs I I . München: Vangen/Müller 1962. 35,8 Seiten.

6. Jahrhundert uach Ehristns. Stuttgart: Steingrüben-Verlag 1962. 458 Seiten. Nesl Franz: Da is amal . . . Da sau amal . . . Da hat amal . . . 6 Schmierbüchl in 2 Bänden. Heitere Beobachtungen und Kurzgeschichten. Salzburg: Verlag „Das BcrglandBuch" 1951. 314, 306 Seiten. Ridge Antonia: Einladung nach S t . Petersburg. Roman. Eine von Humor, Wärme und Menschenliebe erfüllte Familiengeschichte, die zwischen den zwei Weltkriegen spielt. München: Ehrenwirth 1959. 243 Seiten. Rösler Hanns I o : Von meinem Fenster aus. Kurzgeschichten für jung und alt. Schmunzclgeschichten, Frohmachcndes, Tröstliches und Bedenkenswertes. Znm Vorlesen trefflich geeignet. München: Don-Bosco-Verlag 1962. 2<>5> Seiten. Roth Engen: ^cbeuslanf in Anekdoten. Geschichten alls dem Leben des Dichters, die zeitlich von I'.ill bis in unsere Tage reichen. München: Hanser >962. 159 Seiten. Sandel Eora: Alberte und I a t u b . Menschen unter dem Nordlicht. Roman. Schicksal eines norwegischen jungen Mädchens. Zürich: Rascher 1961. 301 Seiten.

P a b l i Elisabeth und Weilge Hans: Die gute nene Zeit. Erzählungen aus unserem Jahrhundert. Herausgegeben von . M i t Beiträgen von Schnitzler, Schönherr, Sloessl, Molnar, Kafka, Nabl, Perntz, I c l l i n e l , Gülersloh, Roth, Dodercr, Lrrnet-Holcnia, Haushoser, Friedl, Toman, Aichinger, Dor, Federmann n. a. Eine Antologie älterer und neuer österreichischer Auloreu mit Bildern zeitgenössischer Graphi ler. Salzburg: Residrnz-Verlaa, 0. I . 373 Seiten.

Schnack Elisabeth: Die ariiue Insel. Erzählungen ans I r land von James Joyee bis James Plnnlett. Ausgewählt und übertragen von ^ . M i t Beiträgen von O'Faolain, Kennedy, Moore, O'Flaherly, O'Eonnor, West. M a c M a n nus u. a. Zürich: Diogcucs-Verlag l'.»6l. 407 Seiten.

Ranke Graves, Robert von: Vclisar der Ruhmreiche, Feldherr vou Vyzan,;. Ein großer historischer Roman ans dem

Schapcr Edzard: Die Töhne Hiobs. Unser Vater Malchus. Zwei Er;ähln,lgcn. Die nm Indenfragcn kreisenden Er-


Seite 10

Amtsblatt der Landeshauptstadt Innsbruck

zählnnfu'u sind von ;winsscudev, atmosphärisch dichter Tprachlraft getragen. K ö l n : Hccmer 1962. 136 Seiten. Schöpf Gottfried: Der Vettlergraf. Roman. Der Tiroler Antor, auch als Dramatiker bekannt, schildert das Leben in einem Hochtal nnd zeichnet in der geheimnisvollen Ficpir des Bettlcrgrafen tragische Vcrirrnngen dieser Menschen. Auch zünftiger Bauernhumor kommt nicht zu kurz. I n n s bruck: Tyrolia 1962. 283 Seiten. Schreiber Georg: Schwert ohne Krone. Ein Roman »m Konradin, den letzten Hohenstauffen, nnd Friedrich von Osterreich. Bilder von Gottfried P i l s und Kartenskizzen. Graz: S t y r i a 1962. 366 Seiten. Scott M a r y : Tee und Toast. E i n heiterer Roman aus Neuseeland. Anknüpfend an ihre beiden Ncuscelandbücher „Frühstück um 6" und „Mittagessen Nebensache", erzählt uns M a r y Scott weitere Erlebnisse ihrer beiden Heldinnen Snsan und Larry. München: Goldmann 1962. 232 Seiten. Seipolt Adalbert: Der aufgeweckte Siebenschläfer. Eine unverblümte Legende aus unseren Tagen. M i t Ter.tzeichnnngen verziert von Polykarft Uehlein. Der Antor läßt den M ä r tyrer Dionysins von Ephesns aus dem 3. Jahrhundert ans einige Monate i n die Gegenwart zurückkehren, um ein unauffälliges Apostolat auszuüben. Würzburg: Echter 1962. 267 Seiten.

Nummer

S^ado Manda: Die andere Esther. Erschütternd!,' Ve ueichtc einer Bndapeslcr Schauspielerin. Frankfurt: ^nsel Verlag 19«ll. 2 ' ^ Seiten. Tauschinski Oskar J a n : Die Liebenden sind starter, ^ m Suttncr-Roman, der Leben nnd Wert der österreichischen Nobcl-Friedensprcisträgerin Bcrtha von Suttncr behandelt. Wien: Österreichischer Bundesverlag 1962. 27,1 Seite». Tibber Robert: Kleiner Kummer — großer Kummer. Roman. Heiter-ernste Erlebnisse eines vielbeschäftigten Londoner Vorstadt-Kassenarztes. Einsicdcln: Benziger 1962. 251 Seiten. Nolfhart Heinz: Philipp von Schwaben. Herrscher ohne Reich. Roman des HohenstauferköuissZ ( l l 8 0 bis 120«), des jüngsten Sohnes von Friedrich Barbarossa, der den Gcgcntönig Otto I V . erfolgreich bekämpfte und kurz vor feinem Sieg ermordet wurde. Graz: S t y r i a 1962. 329 Seiten. Zermatten Maurice: Wie geläutertes Gold. Roman. Ein tragisches Familicnschicksal, das sich i n der Schweiz znr Zeit des 2. Weltkrieges abspielt. Mainz: Matthias-GrüncwaldVerlag 1962. 222 Seiten. Spcctaculum. Moderne Theaterstücke. 5 Bände, Frankfurt am M a i n . Suhrkamp.

Springenschmid K a r l : Die Meraner Traubenkur. Roman. Humorvolle Erzählung aus Südtirol. Salzburg: „Das Bergland-Buch" 1962. 139 Seiten.

Rabnt Olivier A.: Gespräch mit Tcilhard de Ehardiu. Naturwissenschaftliche, philosophische nnd theologische Diskussion seines Werkes. Ans dem Französischen, Freiburg n, a.: Herder 1961. 236 Seiten.

Stotzingen, Gertrud vou: Das Boot auf der Marne. Roman zu viert. Aufregende Erlebnisse junget Menschen während der Revolutionswirren in Frankreich 1794. Freiburg: Herder 1961. 301 Seiten.

Rnnciman Steven: Die siziliauische Vesper. Eine Geschichte der Mittelmeerwelt im Alisgang des 13. Jahrhunderts. Ans dem Englischen. M i t 4 Bildtafeln, 3 Karten und 6 Stammtafeln. München: Beck 195,9. 378 Seiten,

5tr. 2,1««. 22 4 62 62 Verleger, Eigentümer nnd Heransgeber: Die Stadtgcmcinde Innsbruck. Verantlo. Schriftleiter: D r . K a r l Schadelbaucr, Innsbruck, Rathaus, Zimmer Nr. 190. Druck: Fclizian Rauch, Innsbruck.

Amtsblatt Innsbruck  

Ausgabe August 1963