India Spectrum Vol. 12

Page 1

INDIA SPECTRUM Indian Embassy, Vienna

DAS MAGAZIN DER INDISCHEN BOTSCHAFT, WIEN

Jahrgang 3 • Ausgabe 12 • June 2017

21st June

INTERNATIONALER TAG DES YOGA

Feiern Sie mit in Wien, Salzburg und Innsbruck! Weitere Infos auf Seite14

India Spectrum • 1


Indian Embassy, Vienna

Konferenz an Angewandter zieht Zwischenbilanz

Unterstützung von Indiens Kulturerbe weiter erforderlich Text: Gabriela Krist und Roman Tronner

Ö

»»»»»»»»

sterreichisch-Indische Konferenz zu Forschung und Restaurierung unter Beteiligung der obersten indischen Denkmalbehörde – Bildband zur Restaurierung buddhistischer Tempel in Nako präsentiert Nach Jahrzehnten intensiver Zusammenarbeit zwischen Österreich und Indien in kunst-, kulturund architekturgeschichtlicher Forschung sowie der Konservierungswissenschaft zog eine vom Institut für Konservierung und Restaurierung der Universität für angewandte Kunst Wien, Leitung Prof. Gabriela Krist, organisierte Konferenz Zwischenbilanz. Die von der indischen Botschaft unterstützte Konferenz am 9. und 10. Dezember in Wien sieht großen Bedarf an einer Fortsetzung der Arbeit, um den Erhalt des buddhistischhinduistischen Kulturerbes zu gewährleisten, so das Resümee der über 20 ExpertInnen aus Indien und Österreich. Die erfolgreichen Restaurierund Forschungsarbeiten an buddhistischen Tempelanlagen im indischen Nako präsentierte die Restaurierung der Angewandten in Form eines Buches am Rande der Konferenz. Der Erhalt des umfassenden buddhistischen und hinduistischen Kulturerbes Indiens unter österreichischer Beteiligung stand vom 9.-10. Dezember im Mittelpunkt der Konferenz “Crossing Borders – Recent Developments in Research and Conservation in India” im „Angewandte Innovation Lab“ in Wien. Mit dem Direktor des Archaeological Survey of India, Dr. Rakesh Tewari, war die Konferenz von indischer Seite hochrangig besucht. Der Archaeological Survey ist eine an das Kulturministerium angeschlossene Agentur der indischen Regierung und zuständig für den Erhalt des indischen Kulturerbes. „Die Konferenz hat nicht nur die Erfolge in der Zusammenarbeit zwischen Österreich und Indien 2 • India Spectrum

für den Erhalt des kulturellen Erbes gezeigt, sondern auch den weiterhin bestehenden enormen Bedarf an restauratorischen Maßnahmen“, so Univ.-Prof. Dr. Gabriela Krist, Leiterin der Restaurierung an der Wiener Angewandten. Die Konferenz, so Krist, habe vorhandene Projekte des Instituts für Konservierung und Restaurierung der Angewandten vertieft, so die Unterstützung der Sammlungspflege im Napier Museum, in Trivandrum, Kerala, ein Kunst- und Naturgeschichtemuseum sowie die Summer Schools für indische Studierende in Wien, die auch 2017 stattfinden wird. Weiters fortgeführt werden wird auch das auf der Konferenz präsentierte, seit 2010 laufende Restaurierungsprojekt in Patan, Nepal, wo MitarbeiterInnen und Studierende des Instituts den Königspalast, ein UNESCO-Welterbe, restaurieren und an dessen Wiederaufbau nach dem starken Erdbeben 2015 intensiv eingebunden sind, so Krist abschließend. ■■ Von buddhistischen Tempeln in Himachal Pradesh bis Agra und Ladakh KonservierungswissenschafterInnen, HistorikerInnen, ArchitektInnen, KunsthistorikerInnen sowie NaturwissenschafterInnen diskutierten bei der Tagung die Geschichte der künstlerischen und wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Europa und Indien im 19. und 20. Jahrhundert einerseits und präsentierten andererseits Ergebnisse restauratorischer Arbeit und architekturgeschichtliche Forschung österreichischer WissenschafterInnen an bedeutenden Stätten des indisch-buddhistischen und -hinduistischen Kulturerbes im Norden des Landes: die Nagara-Tempel im Kulu-Tal, das Kloster und die Tempelanlagen im Dorf Dangkhar, die Kulturstätten in der Stadt Chamba, die


Indian Embassy, Vienna

Tempel in Nako, alle im Bundesstaat Himachal Pradesh, sowie in der Region von Ladakh gelegen. Ebenfalls Gegenstand der Tagung waren die restauratorischen Arbeiten an den Welterbestätten im Kathmandu-Tal in Nepal, sowie neueste Forschungserkenntnisse zu Agra. Die Fortschritte in der Ausbildungszusammenarbeit des National Museums in Neu Delhi und des Instituts für Konservierung und Restaurierung an der Wiener Angewandten für PhD-Studierende aus Indien war ein weiterer Gegenstand der Tagung. Bei der Konferenz vertreten waren die Universitäten Wien, Innsbruck und Graz, die Technische Universität Graz, der Kathmandu Valley Preservation Trust, der Archaeological Survey India, das Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst MAK, die Österreichische Akademie der Wissenschaften, ArchitektInnen aus Indien sowie die Universität für angewandte Kunst Wien. Die von der Indischen Botschaft in Wien, dem Eurasia-Pacific Uninet, sowie dem Indian Council for Cultural Relations unterstützte Konferenz „Crossing Borders“ war als Nachfolgekonferenz der in Delhi organisierten Tagung „Cultural Heritage Counts“ konzipiert, die 2009 anlässlich 60 Jahre Diplomatische Beziehungen zwischen Österreich und Indien von Österreichischen Kulturforum in der indischen Hauptstadt stattfand. ■■ Bildband dokumentiert Restaurierung von Nako Im Rahmen der Konferenz präsentierten das Institut für Konservierung und Restaurierung

der Wiener Angewandten und der BöhlauVerlag die Publikation „NAKO - Research and Conservation in the Western Himalayas“. Band 13 der von Gabriela Krist herausgegebenen Reihe Konservierungswissenschaft. Restaurierung. Technologie fasst die Arbeiten des Instituts zwischen 2004 und 2009 an den buddhistischen Tempelanlagen des Himalayadorfes Nako zusammen. In den Fußstapfen des bekannten Tibetologen Giuseppe Tucci, der die Region 1933 erkundete, startete eine Gruppe österreichischer WissenschaftlerInnen die Erforschung Nakos in den 1980er Jahren. Dies führte in der Folge zu den Restaurierungskampagnen und Konservierungsarbeiten durch die RestauratorInnen der Angewandten sowie aus Indien. Zahlreiche der 279 beeindruckenden Abbildungen des vom Wissenschaftsfonds FWF unterstützten Buches stammen vom bekannten österreichischen Architekturfotografen Stefan Olàh. ■■ TV-Doku zu Patan Die Arbeiten an den UNESCO-Welterbestätten in Patan, Nepal, die von der Restaurierung an der Angewandten durchgeführt werden, hat die Filmerin und Journalistin Gundi Lamprecht in einer TV-Dokumentation festgehalten. Die Doku „Die Tempelretter von Kathmandu“ ist am 22. Dezember um 11:15h auf 3sat zu sehen. Sie zeigt die Restaurierungsarbeiten an dem durch das Erdbeben 2015 stark in Mitleidenschaft gezogenen Königspalast am Durbar Square.

Gruppenbild der Teilnehmer der Konferenz „Crossing Borders“ vom 9.-10. Dezember 2016 in Wien (Foto: Universität für angewandte Kunst Wien/Peter Kainz)

Der Bildband “NAKO - Research and Conservation in the Western Himalayas” wurde anlässlich der Konferenz präsentiert. (Foto: Universität für angewandte Kunst Wien/Peter Kainz)

India Spectrum • 3


Indian Embassy, Vienna

Amitabh Bachchan

Eine Stimme, die Gewicht hat Text: Saibal Chatterjee

A

»»»»»»»»

ls Schauspieler und Gentleman, der Millionen beeinflusst, kämpft Bollywoods dienstältester Megastar Amitabh Bachchan nun für die Sache der Frauenrechte Es ist nicht unüblich, dass sich ein BollywoodMegastar für soziale Fragen einsetzt, aber wenn die indische Kinolegende Amitabh Bachchan ihre Stimme für eine ‘’feministische’’ Kampagne erhebt, erlangt dies eine gewisse Bedeutung. Genau das ist der Fall, seitdem der Schauspieler im realen Leben wie auch in Filmen Frauenrechte aktiv unterstützt. Bachchans neue Rolle ist Teil eines größerenen Plans. Seit 2014 ist er Botschafter der Vereinten Nationen für Mädchen – ein Status, den er ernst nimmt. In der Tat zeugen die Filme, in denen der Superstar in den letzten Jahren als Bürger, dessen PromiStatus dafür sorgt, dass seine Stimme laut und deutlich gehört wird. Im September stand Bachchan landesweit im Zentrum der Aufmerksamkeit, als er einen liebevollen Brief an seine beiden Enkelinnen Navya Naveli und Aradhya, schrieb und die Mädchen ermahnte, ihrem Herzen zu folgen. Er räumte ein, dass die beiden Mädchen das Vermächtnis berühmter Namen auf ihren Schultern tragen – Navya Naveli das des Unternehmers HP Nanda und Aaradhya das des Schriftstellers Harivansh Rai Bachchan- und warnte sie, dass nichts für einfach sein würde , den unabhängig von ihren möglichen Privilegien seien sie schließlich Mädchen. Bachchan schrieb an seine Enkelinnen und wandte sich damit an alle jungen Mädchen: ‘’Weil ihr Frauen seid, werden die Menschen euch ihre Denkweisen aufdrängen. Sie werden euch sagen, was ihr anziehen, wie ihr euch benehmen, wenn ihr treffen und wohin ihr gehen sollt. Trefft Eure 4 • India Spectrum

Entscheidungen im Lichte eurer eigenen Klugheit.’’ Bachchans Brief erlangte im Kontext der Tatsache Bedeutung, dass Themen der Sicherheit von Frauen heutzutage in den Medien extreme Aufmerksamkeit erhalten, Frauen in diesem Land aber niemals verwundbarer waren. Erfüllt das indische Kino hier seine Rolle, indem es die Ziele der einen Bevölkerungshälfte widerspiegelt und ein Klima schafft, in dem sich Frauen sicher fühlen können ? Bachchan hat als Befürworter der Geschlechtergleichheit bei dieser Frage eine klare Haltung. Der 74-jährige Schauspieler war im November in Kalkutta, um die 22.Auflage des alljährlichen internationalen Filmfestivals der Stadt zu eröffnen. Er sprach darüber, wie das indische Kino im Laufe der Jahrzehnte das Geschlechtergleichgewicht widerspiegelte und was die Filmbranche aktuell tun muss, um die Gesellschaft für Frauenrechte direkt zu sensiblisieren. Er meint: ’’Bis zum Jahr 2020 schätzt man das Durchschnittalter der Inder auf 29. Wenn wir von der demografischen Dividende profitiern wollen und wenn Indien bis 2030 eine wirtschaftliche Supermacht werden soll, ist es wichtig, dass unsere weibliche Bevölkerung dieselben Arbeitschancen erhält.’’ In seinen neuesten Filmen, Shoojit Sicars ‘’Piku’’ und Aniruddha Roy Chowdhurys ‘’Pink’’ emotionalen, physischen und psychologischen Probleme erkennnen, dass die Frauen in ihrem Leben von zentraler Bedeutung sind. In ersterem spielt der Schauspieler einen schrulligen alten Vater, dessen Wohlergehnen von seiner Tochter abängt und der rund um die Uhr Aufmerksamkeit braucht; in letzterem ist er ein bärbeißiger Anwalt, der im Auftrag dreier berufstätiger Frauen in Delhi alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpft und gegen einen politisch gut vernetzten Mann kämpft,


Indian Embassy, Vienna

der angeklagt ist, eine von ihnen sexuell genötigt zu haben. Seine Figur in ‘’Pink’’, Deepak Saigal, stellt die feudale Haltung einer Gesellschaft in Frage, die unabhängige und alleinstehende Frauen als reine, leicht zu nehmende Objekte und Wesen mit fragwürdiger Moral betrachtet. Sein Ausruf ‘’Nein heißt Nein’’ als Höhepunkt des Films beeindruckte das Publikum tief. Der Schauspiel-Veteran meint:’’die Bharatiya Naari von heute ist gebildet, emanzipiert, unabhängig und sogar karriereorientiert. Die indische Kultur sieht traditionell den Mann als Ernährer und die Frau als Hüterin von Küche und Herd. Aber es hat eine Veränderung eingesetzt.’’ Er denkt, dass es genau diese Realität ist, die die Geschichten von Piku und Pink erzählen wollen. ‘’Die Tochter in Piku’’, meint er, ‘’ist eine ehrgeizige berufstätige junge Frau, die sich um ihren launischen, hypochondrischen Vater kümmert, während sie ihre eigene Karriere verfolgt.’’ Sie ist augenscheinlich eine außergewöhnliche intelligente und mutige Frau. Es ist die von Bachchan dargestellte deprimierende Figur in Pinkein alternder Anwalt aus Neu Delhi , Deepak Saigal, der gezwungen ist , aus seinem Schneckenhaus herauszukommen und Krach zu schlagen-die das Problem der Sicherheit von Frauen in den Städten Indiens auf eine neue Ebene gehoben hat, indem sie das Thema der Gewalt gegen Frauen anspricht

und eine Diskussion über das unveräußerliche Recht der Frau angestoßen hat, sexuelle Avancen zurückzuweisen. “Bildung und Freiheit haben die Situation nicht unbedingt verändert ‘’, erklärt Bachhan. ‘’Sexuelle Nötigung und Gewalt konnten sich ausbreiten. Es bedurfte eines abscheulichen Verbrechens, des beklagenswerten Vorfalls wie die Gruppenvergewaltigung von Nirbhaya, um eine Gesetzesänderung zu bewirken.’’ Obwohl Bachhan findet, dass viele indische Filmemacher ihrer Verantwortung nicht gerecht werden, Frauen nicht nur als Sexobjekte darzustellen, leistet das Kino in diesem Land als ganzes seinen Beitrag, um die Frauenrechte zu verteidigen. ‘’Die Frauen in Indien haben angefangen, ihr wahres Potential zu erkennen. Sie möchten nun als Individuen mit gleichen gesetzesund verfassungsmäßigen Rechten wahrgenommen werden’’, so Bachchan. Er erläutert, dass Indiens führende Filmemacher vom frühen Tonfilm bis heute sich mit unterschiedlichen Frauen aus allen Schichten beschäftigt haben. Er nennt Regisseure wie unter anderem Binal Roy, Satyajit Ray, Shyam Benegal und Yash Chopran, die Frauen immer als Individuen mit ihren eigenen Rechten und nicht nur als Mütter, Töchter oder Ehefrauen dargestellt haben. ‘’Von Achhut Kanya bis Sujata haben Hindi-

India Spectrum • 5


Indian Embassy, Vienna

Filmemacher außerdem das Thema der Kastentrennung angesprochen und wie es sich auf das Leben von Frauen auswirkt’’, meint er. Trotz eines doppelten Nachteils –Frau und Mitglied einer niedrigeren Kaste zu sein- haben sich die weiblichen Protagonisten in diesen Filmen durchgesetzt. Selbst wenn das indische Kino das Leben autarker Frauen darstellt, muss es dennoch eine Sprache entwickeln, die die stattfindende soziale Transformation zeigt. ‘’Das Wort Mardaani leitet sich von Mard (Mann) ab. Es sollte ein Wort in der Sprache geben, das den weiblichen Wert zeigt’’, meint er und bezieht sich auf Rani Mukherjis ‘’Mardaani’’, in dem die Schauspielerin eine Polizistin mimt, die sich eines Kindes annimmt, das in den Händen der Mafia ist. Ein wachsender Anteil des indischen Kinos bemüht sich, die Ungleichheit der Gescchlechter aufzulösen,

Y O G A

F Ü R

MAKARSANA (The Crocodile Posture) ‘‘Shalaba‘‘ bedeuted Heuschrecke.. ■■ Technik ■■ ‘’Makara’’ bedeutet Krokodil ■■ Wir legen uns auf den Bauch, die Beine weit gespreizt. ■■ Die Füße zeigen nach außen ■■ Der Kopf ruht auf den Händen und wir entspannen uns. ■■ Das ist Makarsana

indem es die Frage stellt, wie unbarmherzig Frauen tendiziell in der indischen Gesellschaft behandelt werden. Nun, wo sich Amitabh Bachchan mit seiner beliebten Baritonstimme in den Kampf einmischt, werden sich Auswirkungen und Reichweite dieses Kreuzuges wohl erhöhen.

A N FÄ N G E R

■■ Nutzen ■■ Makarsana hilft den unteren Rücken zu entspannen ■■ Es ist wohltuend bei Rückenproblemen. ■■ Hilft gegen Stress und Anspannung. ■■ Bitte

vermeiden

diese

Asana

bei

niedrigem Blutdruck, Herzproblemen und Schwangerschaft.

6 • India Spectrum

sie


Indian Embassy, Vienna

Indien in Österreich

Concordia Ball 2017 A

»»»»»»»»

m 2. Juni 2017 hat der Presseclub Concordia seinen renommierten, alljährlichen Sommerball im Wiener Rathaus abgehalten. Die Vereinigung der Österreichischen JournalistInnen und SchriftstellerInnen lädt seit mehr als 150 Jahren zu diesem echten Wiener Traditionsball. Alles drehte sich dieses Jahr um das Thema ‘’Aaja Nachle’’ oder ‘’Komm tanz mit mir’’. Indien war Partnerland und die indische Botschafterin Renu Pall war Ehrengast. Der Ball ist eines der höchstangesehenen und

bestbesuchtesten Events in der Sommersaison in Wien und es nahmen über 2000 geladene Gäste am Ball teil. Dieses Jahr wurde ein wunderschöner Mix aus klassischen, österreichischen Tänzen und indischen Tänzen gezeigt. Der berühmte Bollywood Choreograf Shiamak Davar war eines der Hauptattraktionen des Balles und seine Bollywoodtanzgruppe begeisterte sogar zweimal während des Balles die Besucher. Der Ball wurde von RepräsentantInnen aus Politik, Wirtschaft, Kunst & Kultur sowie den Medien besucht.

India Spectrum • 7


Indian Embassy, Vienna

Tourismus

Seen wie gemalt D

»»»»»»»»

as glitzernde Wasser von Indiens ruhigen, unberührten Seen ist nicht nu rein Magnet für Touristen, sondern um sie herum entstanden auch Orte und Städte! Wir werfen einen Blick auf die faszinierenden indischen Seen Seen , ob natürlich entstanden oder durch Menschenhand gemacht, sind wunderschöne, friedliche und großartige Orte, um dort einen Tag zu verbringen. Es gibt sie in allen möglichen Umgebungen, ob Berge, Ebenen, Wüsten oder Küsten. Indien verfügt mit seiner riesigen und vielfältigen Landschaft über viele faszinierende Seen, deren Anblick Herz, Geist und Körper erfreut. Diese Seen sind nicht nur eine Wasserquelle, sondern auch von religöser Bedeutung und beliebt bei Touristen. Während die Seen in Rajasthan Burgen und Palästen ein noch majestätischeres Antlitz verleihen, verdanken auch einige Naturschutzgebiete und Nationalparks diesen Seen ihre Großartigkeit. Kommen Sie vorbei und genießen Sie den Blick! ■■ Pichola-See Udaipur, Rajasthan Seenart: Künstlicher Süßwassersee Fläche: 6,96 qkm Tiefe: 8,5 Meter Der Pichola liegt in der ‘’Stadt der Seen’’ und verfügt über vier Inseln- Arsi Vilas, Jag Mandir, Jag Niwas und Mohan Mandir. Dieser See wurde im Jahr 1362 n.Chr. erschaffen und ist ein wunderschöner Ort, um einfach dazusitzen und den Sonnenaufgang und –untergang oder eine Bootstour zu genießen. Am Ostufer des Sees befindet sich der City Palace, der größte Palstkomplex der Stadt. Beste Reisezeit: Oktober bis März 8 • India Spectrum

■■ Pushkar-See Pushkar, Rajasthan Seenart: Künstlicher See Fläche : 22qkm Tiefe: 10 Meter Umgeben von Bergen und Wüste ist der PushkarSee einer der heligen Plätze für Hindus. Um ihn herum befindet sich 52 Bade-Ghats, in die am Tag von Kartik Purnima und während der PushkarMesse die Gläubigen strömen . Rund um den See stehen über 400 Hindu-Tempel. Beste Reisezeit:Oktober bis Februar


Indian Embassy, Vienna

■■ Hussain Sagar-See

den schwimmenden Gemüsemarkt bekannt. Der Dal-See besitzt außerdem drei Insel, wovon auf zweien wunderschöne Chinar-Bäume wachsen. Die Mughal-Gärten rund um den Dal sind eine der größten Attraktionen in Kaschmir.

Hyderabad, Telangana Fläche: 4,4 qkm Tiefe:9,8 Meter Der herzförmige See wurde in 1563 während der Herrschaft von Ibrahim Quil Qutub Shah vom Hazrat Hussain Shahi Wali erbaut. Auf dem Gibraltar-Felsen inmitten des Sees steht eine große monolithische Statue von Gautam Buddha, errichtet in 1992. Eine Motorbootfahrt auf dem See kann ein aufregendes Erlebnis sein.

Beste Reisezeit: Jun ibis August ■■ Vembanad-See Kerala Seenart: Halbsalziger Süßwassersee Fläche : 2033 qkm Tiefe: 12 Meter

Beste Reisezeit: Oktober bis März

Keralas größter See ist ein zauberhaftes Gewässer und ein Touristenziel, auf dem man Touren mit Hausbooten unternehmen und angeln kann. Der Vembanad-See ist das größte Oberflächengewässer und Teil eines riesigen Feuchtgebietesystems. Der Besuch des kumarakon Vogelschutzgebiets am Ostufer des Sees ist ein Muss für Vogelliebhaber.

■■ Wular-See Bandipora, Jammu and Kashmir Seenart: Süßwassersee Fläche: 260 qkm Tiefe: 14 Meter Umgeben von Bergen und dichten Wäldern ist der Wular-See ein malerisches Paradis für Touristen, Wanderer und Wassersportfans. Die reiche Vogelwelt auf und rund um den See zieht zahlreiche Vogelbeobachter an. Der Wular-See ist außerdem ein wichtiger Lebensraum für Fische.

Beste Reisezeit: November bsi März ■■ Loktak-See Moirang, Manipur Seenart: Süßwassersee Fläche: 287 qkm

Beste Reisezeit: Jun ibis August

Tiefe: 4,6 Meter

■■ Dal-See

Der Loktak-See ist berühmt für seine schwimmenden Inseln und die Heimat von über 200 Wasserpflanzen, 100 Vogelarten und 400 Tierarten. Die größte aller Inseln ist der Keibul Lamjao Nationalpark, der einzige schwimmende Nationalpark der Welt.

Srinagar, Jammu and Kashmir Seenart: Süßwassersee Fläche: 22 qkm Tiefe: 6 Meter Umgeben von den Pir Panjal Bergen ist der malerische See für seine Hausboote, Shikaras und

W U S S T E N

Beste Reisezeit: November bis März

S I E ,

DA S S . . .

... der Harmandir Sahib, im Deutschen oft Goldener Tempel genannt, das höchste Heiligtum der Sikhs ist. Der Tempel befindet sich in Amristar im indischen Bundesstaat Punjab, ist mit Blattgold belegt und liegt auf einer Insel in einem See. India Spectrum • 9


Indian Embassy, Vienna

Die Umwandlung Indiens durch die

Bildung von Mädchen Text: Vikas Khanna

D

»»»»»»»»

ie jungen Frauen in Indien schreiben ihre Erfolgsgeschichte und mehrere von der Regierung gestarteten Programme verbessern nicht nur ihr Leben, sondern führen auch zu einem Umdenken in der Gesellschaft Seien es die Weltrekordschwimmerin Bhakti Sharma, die Bollywood-Schauspielerin Priyanka Chopra, die erste beinamputierte Kletterin Indiens und der Welt, Rupa Devi, die Boxerin Mary Kom oder Tessy Thomas, die ‘’Raketen-Frau Indiens’’: die Frauen Indiens erklimmen weltweit neue Höhen. Die jungen Frauen des Landes hinterlassen auf allen Gebieten Spuren, die vormals als männliche Bastionen betrachtet wurden. Von den Bereichen Pädagogik über Sport bis zu Film und Streitkräften ist das Land stolz auf ihre Leistungen. Was sie weiter ermutigt, sind Regierungsinitativen wie der landesweite Girls Day, der am 24.Januar begangen wird. Der Tag soll ein soziales Bewusstsein für die Bedeutung von Mädchen für die indische Gesellschaft wecken und bessere Möglichkeiten für ihr Wohlergehen schaffen. Um die Bildung von Mädchen zu verbessern, hat die indische Regierung verschiedene Programme und Richtlinien initiiert. Im Jahr 2015 startete Premierminister Narendra Modi die Kampange ‘’ Beti Bachao Beti Padhao’’ (Schutz für Töchter, Unterricht für Töchter), um das Geschlechterverhältnis der Kinder im Land – die Anzahl der Mädchen, die pro 1.000 Jungen geboren werden – und die Gleiheit der Geschlechter durch Zugang zu Bildung zu verbessern. Die Ungleichheit bei Bildung, Ernährung, gesetzlichen Rechten, medizinischer Versorgung und Kinderehen war immer von Nachteil für Mädchen. Daher war es notwendig, soziale Diskriminierung und Ausbeutung zu beseitigen. In diesem Kontext wurden einige mädchen-spezifische 10 • India Spectrum

Programme von der Regierung ins Leben gerufen, um diese Diskriminierung zu stoppen. Eine sichere und befähigende Umgebung ist obligatorisch, wenn Mädchen ihr volles Potential ausschöpfen sollen. Sie müssen sich ihrer gesetzlichen Rechte und der Gesetzgebung bewusst sein, die die Regierung immer wieder für ihre Sicherheit und Rechte in Kraft gesetzt hat. Es ist positive, dass Mädchen heute für die Anforderungen des Lebens viel besser gerüstet sind. Rechtsvorschriften wie das Gesetz gegen Häusliche Gewalt von 2009, das Verbot von Kinderehen von 2006 und das Gesetz zum Verbot der Mitgift von 2006 garantieren ihre unveräußerliche Rechte. ‘’Beti Bachao Beti Padhao” soll sich auf 100 geschlechter-kritsche Bezirke konzentrieren, wo das Mädchen –Geschlechterverhältnis besonders niedrig ist, indem bestehende Gesetzte umgesetz werden, die die Geschlechterselektion vor der Geburt unter Strafe stellen, und indem neben anderen Maßnahmen die Schulunterrichtsteilnahme von Mädchen verbessert wird. Das Hauptziel der Kampange ist, dass auf 1.000 neugeborenen Jungen 1.000 neugeborene Mädchen kommen sollen.


Indian Embassy, Vienna

Das in 2015 intiierte Programm ‘’Sukanya Samriddhi’’ will die Menschen motivieren, für die Ausbildung und Heirat eines Mädchen zu sparen. Im Rahmen des Programmes können bei Postämtern oder speziellen Geschäftsbanken im Namen von zwei Mädchen im Alter bis zu 10 Jahren Konten eröffnet werden. Bei einer MindestInvestition von 1000 Rupien pro Jahr bietet das Programm 9,1 Prozent Zinsen p.a. . Das Geld kann erst abgehoben werden, wenn das Mädchen 21 Jahre alt geworden ist, die Hälfte der Summe kann jedoch am Ende des vorigen Geschäftsjahrs abgehoben werden, wenn das Mädchen im Alter von 18 in einer höheren Bildungseinrichtung angenommen wurde oder heiratet. Das Ziel soll sein, die finanzielle Eingliederung zu verbessern und die Haushaltserspanisse zu erhöhen. ‘’Balika Samriddhi Yoyana’’ das 1977 intiiert wurde, zielte auf die Veränderung der negative Einstellungen der Familien und Gemeinden gegenüber Mädchen ab, indem mehr Mädchen in Schulen angemeldet werden und bleiben, indem das Heiratsalter von Mädchen erhöht wurde und indem Einkommenschancen und –aktivitäten für sie geschaffen wurden. Das Programm beinhaltete eine Prämie in Höhe von 500 Rupien für die Mütter , die ein Mädchen gebären , und ein jährliches Stipendium für die Schulbildung bis zu Klasse 10. Die Summe des Stipendium steigt mit der Versetzung des Mädchens in eine höhere klasse. Mädchen, die im Kindesalter verheiratet werden, erhalten keine ausreichende Schulbildung und sind

physischer und sexueller Gewalt eher ausgesetzt; sie bekommen Kinder, wenn sie körperlich und emotional noch nicht dazu bereit sind. Die Gewalt, die im Kindesalter beginnt, setzt sic him Erwachsenalter der Frauen über Generationen hinweg fort. Die Intention, die diesem Programm zugrunde liegt, ist die Wahrnehmung ihrer Bedürfnisse und die Entdeckung ihres Potentials. Das Ministerium für Entwicklung von Frauen und Kindern konzipierte ein ähnliches Programm namens ‘’Dhanalaksmi’’, nach dem die Familie eines Mädchens Bargeld erählt , um Gesundheitsvorsorge, Schulanmeldung und Unterhalt bis zu Klasse 8 sicherzustellen. Im Rahmen des Gesetzes zum Recht auf Bildung haben Mädchen einen Anspruch auf kostenlose und notwendige Bildung. Außerdem existieren Selbsthilfegruppen, um den Lebensunterhalt von Mädchen in ländlichen Gebieten zu verbessern. Der Erfolg dieser Programme lässt sich daran bemessen, dass heutzutage mehr und mehr junge Mädchen eine Nische für sich finden und dem Land Ruhm bringen. Es ist jedoch dringend erforderlich, Gesetze und Maßnahmen einzuführen und umzusetzen, um Kindes-und Zwangsehen zu verhindern. Die Bemühungen der Regierung können erfolgreich sein, wenn auch die Kommunen engagiert gegen diese Praxis vorgehen. Erst wenn wire in Bewusstsein für die Vorteile, der Bildung von Mädchen schaffen, werden diese Programme die gewünschten Ergebnisse erzielen.

India Spectrum • 11


Indian Embassy, Vienna

Hindi für Anfänger

Hindi Lernen mit Markus P. »»»»»»»» Liebe Leserinnen und Leser, Ich kann es kaum noch erwarten! Wenn wir uns das nächste Mal lesen, werde ich bereits wieder zurück aus Indien sein. An sich möchte ich jedes Jahr ein neues Land kennenlernen, aber Indien wird nicht umsonst ein Subkontinent genannt – von sengenden Wüsten bis hin zu arktischen Bergen gibt es dort so ziemlich alles zu sehen und zu erfahren. Ich muss nur meinen Finger einen Zentimeter in eine beliebige Richtung auf der Landkarte bewegen und schon bin ich komplett woanders. Und da mein Hindi zwar immer besser wird, aber noch weit davon entfernt ist, um auch nur im Ansatz als „gut“ bezeichnet zu werden, fiel mir die Wahl des diesjährigen Urlaubslandes verhältnismäßig einfach. Ich kann meinen ehemaligen Arbeitskollegen wiedersehen! Ich kann wieder die indische Küche im Originalformat genießen! Ich kann Kamele reiten lernen! Ich kann Bergsteigen ausprobieren! Es gibt so viel, das man dort gut ausprobieren kann, aber im Moment habe ich nur eine Sache im Sinn, die ich tun möchte: Euch, liebe Leserinnen und Leser, mehr über die Verwendung von सकना (erraten – „können“) beizubringen. Liebe Leserinnen und Leser, Sie wissen bereits viel über Zeitwörter, und auch darüber, wie man sie in der Gegenwartsform richtig konjugiert. Natürlich gibt es in Hindi noch viel mehr über die Verwendung und Formen von Verben zu lernen, und heute befassen wir mit Modalverben am Beispiel des Wörtchens सकना. Eigentlich läuft das Ganze ziemlich genau so ab, wie in der deutschen Sprache. Mehr oder weniger. Naja, ein Bisschen... 12 • India Spectrum

Um Sätze mithilfe von „können“ zu bilden, müssen Sie Folgendes tun, liebe Leserinnen und Leser: Sie nehmen die richtig konjugierte Form von सकना und stellen diese im Satz nach der Verbwurzel der Tätigkeit nach, zu der Sie Befähigung ausdrücken möchten. Sie können sich bestimmt erinnern – die Wurzel eines Zeitwortes sieht genaus so aus, wie die Infinitivform, man entfernt lediglich das ना am Ende. Zum Beispiel: मैं हिन्दी बोल सकती है (schön wäre es, wenn das auch wirklich stimmte :-) ) Bei Fragen verfährt man gleich: क्या आप अंग्रेज़ी बोल सकते हैं? (Kannst du Englisch sprechen?) Jetzt kommen wir aber zu dem etwas kniffligeren Teil – der Negativform. Liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie ausdrücken möchten, dass Sie etwas nicht können, benützen Sie das Wort नहीं zur Verneinung, indem Sie es der Verbwurzel voranstellen, und wie gehabt dann die richtig konjugierte Form von सकना der Verbwurzel nachstellen. Der knifflige Teil dabei ist, dass man bei der Verneinung das Hilfsverb am Ende auslässt, welche Form es auch annehmen würde (also egal ob है, हैं oder sonstiges). Zum Beispiel: मैं नहीं तैर सकता (Ich kann nicht schwimmen.) Und das war es auch schon für heute, liebe Leserinnen und Leser. Viel Spaß beim Üben, auch mit allen anderen Modalverben, auf die Sie stoßen werden! Bis zum nächsten Mal! Markus P.


Indian Embassy, Vienna

I N D I S C H E

F I L M A B E N D

30. JUNI 17.30

Hindi OV mit englischen Untertitel Reservierungen und weitere Infos: www.indianembassy.at Indian Embassy Business Centre/Library Kärntner Ring 2, 1. Stock, 1010 Wien

B I B L I O T H E K

D E R

B O T S C H A F T

Die Bibliothek der Botschaft ist täglich von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Unsere Sammlung umfasst über 2000 Bücher zahlreicher Richtungen. 2 Um sich einen Termin außerhalb der Öffnungszeiten auszumachen und bei sämtlichen Anfragen, kontaktieren Sie bitte den Information Assistant: info.vienna@mea.gov.in oder 01 5058666 33 Das stets auf dem neusten Stan gehaltene Verzeichnis unserer Bücher finden Sie hier: indianembassy.at/pdf/EmbassyLibrary.pdf

India Spectrum • 13


Indian Embassy, Vienna

I N D I S C H E S

KO C H E N

Erdnuß –Sesamchutney (Ganz, oder teilweise püriert, oder ganz püriert) Zutaten für 4 Personen: 100g Sesamsamen 100g frische Erdnüsse 100g Kokosraspel 1TL. Salz 1TL. Puderzucker (Brauner Zucker in der Kaffeemühle gemahlen ist am besten) 1-2 TL. Chilipulver 1/2TL. Gemahlener Kreuzkümmel Zubereitung Die Erdnüsse, Sesamsamen und die Kokosraspel einzeln in dieser Reihenfolge in einer Pfanne trocken rösten und einzeln in einer Moulinex oder Kaffeemühle grob mahlen. Mit den anderen Zutaten vermischen und in einer luftdichten Dose aufbewahren. »»»»»»»» Verfasserin: Frau Dr. Veena També, Atmasantulana, Village Karla, Maharashtra

INDIA PERSPECTIVES MAGAZIN ONLINE http://www.magzter.com/publishers/meaindia

IN 14 SPRACHEN! AUCH AUF DEUTSCH VERFÜGBAR!

14 • India Spectrum


Indian Embassy, Vienna

India Spectrum • 15


Indian Embassy, Vienna

16 • India Spectrum


Indian Embassy, Vienna

India Spectrum • 17


Indian Embassy, Vienna

INDIA SPECTRUM

18 • India Spectrum