BÄRN!MAGAZIN 02/2022

Page 1

N°2 — 2022

Wasserstadt Das flüssige Element in all seinen Facetten

Jimy Hofer Über Bern und Biker

Gurtenfestival Lena und Bobby: die Berghüter

Vierwind Der mit dem Bären tanzt


OBERDIESSBACH LÄRCHENWEG Spannende

Architektur

Nachhaltigkeit.

verbindet

Design

mit

An sonniger Lage in Oberdiessbach bauen wir für Sie 6

Doppeleinfamilienhäuser und 18 Terrassenhäuser. Die 4.5 / 5.5-Zimmer-Terrassenhäuser und 5.5-Zimmer-

Doppelhäuser präsentieren sich idyllisch eingebettet in die grüne Landschaft an der Südwest-Hanglage.

Freuen Sie sich unter anderem auf eine grosse Terrasse

mit

traumhaftem

Ausblick

auf

die

Berner Alpen. Grosse Fensterfronten sorgen für lichtdurchflutete Räume und setzten das Panorama

grandios in Szene. Dazu eine erstklassige Ausstattung, die für eine hervorragende Wohnqualität sorgt. Ihre individuellen Innenausbauwünsche können Sie dank den grosszügigen Ausbaubudgets sorglos gestalten.

IMMO FRIEDLI AG Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne stehen wir Ihnen für einen Besichtigungstermin und weitere Auskünfte zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Talgut-Zentrum 15 3063 Ittigen T 031 910 55 11 info@friedli.ag w w w. f r i e d l i . a g


EDITORIAL

WASSER PREDIGEN UND WASSER TRINKEN Endo Anconda aka Stiller Has schrieb einst «Gang doch chli der Aare naa, dere schöne, schöne grüene Aare naa» und beweist damit einmal mehr, was für ein Lebenselixier der wilde Fluss für uns Berner:innen bedeutet. Der Mensch besteht zu zwei Dritteln aus Wasser. Bei Berner:innen dürfte es sogar noch ein bisschen mehr sein, in Anbetracht dessen, wie viel Aarewasser wir schon geschluckt haben – und da meine ich nicht zwingend jenes aus dem Fluss und vielleicht viel mehr das hellblaue Mischgetränk, das manche auch gerne «einen Schluck Heimat» nennen. Das Element Wasser bewegt uns Berner:innen wortwörtlich. Es bringt uns auf seinen Wellen von Thun nach Bern, begleitet uns sichtbar vom Zytglogge bis zur Nydeggbrücke und erfreut uns an heissen Tagen in grossen Becken, die uns schweben lassen. Plagt uns der Durst, so können wir unbeschwert das wunderbar frische Berner Wasser aus den über 100 verschiedenen Brunnen mitten in der Stadt trinken. Dabei ergibt sich dem Durstigen auch stets ein schöner Anblick, denn die Brunnen sind geziert von Figuren, die Raum für Mythen und Legenden lassen. Diese Geschichten erzählen wir in der Sommerausgabe des BÄRN!MAGAZINs.

Und sucht man nach Geschichten in Bern, so wissen wir, dass es mindestens ein Quartier in der Stadt gibt, das durch seine frühe Entstehung so einiges zu erzählen hat: das Mattequartier. Gleichzeitig bleibt es wohl auch das widerspenstigste Quartier, das mehr als nur einmal mit der flüssigen Naturgewalt zu kämpfen hatte. Dass Überlebenskünstleri:innen entsprechend kreativ und hartnäckig bleiben, beweisen die Mattebewohner:innen aber allemal und deshalb stellen wir sie euch gerne vor! Auch sonst dürfte uns eine bewegte Sommerzeit erwarten. Die schönsten vier Tage im Jahr auf unserem geliebten Hausberg stehen endlich wieder an. Hierfür wecken wir ordentlich eure Vorfreude! Und auch andere haben Grund zu Vorfreude: das Berner Original Jimy Hofer erzählt uns von 50+1 Jahren Clubgeschichte.

Wir wüschen euch nun viel Spass beim Lesen der Geschichten – sei es an der Aare, in der Badi oder zuhause auf dem Balkon. Sina Wymann Chefredaktorin

3


12

Essen & Trinken

Wasser für Wasser INHALT

Leitungswasser für mehr

6

Kunst & Kultur

Tiefroter Lebenshunger

14

Bärn

Läuft bei uns! Bern die Wasserstadt.

soziale Gerechtigkeit.

27

Essen & Trinken

Stay hydrated! Getränketrends aus der Hauptstadt.

28

Essen & Trinken

Ehrlich währt am leckersten Willkommen im

Ein Berner Künstler sieht rot.

Restaurant zum Zähringer.

30

Wirtschaft

Hier fliesst die Kreativtät Das Aare-Ufer als Agenturen-Mekka.

20 Bärn

4

Mattequartier Von Ligu Lehm bis Senkeltram.

40

Shopping & Mode

34

Bärn

Es het gfägt Jimy Hofer und 50 Jahre Broncos.

BERNcity packt den Sommerucksack Spritzig, vielfältig, praktisch und schützend.

44

Shopping & Mode

Sommerlooks leicht gemacht Mit Fizzen wird das Marzili zum Laufsteg.

Cover Illustration von Vierwind Siehe Seite 6


50

Well Being

INHALT

Haartrend: Beach Waves Dank Aerni geht es mit den Wellen glatt.

52

Mode & Shopping

Aare-Box Von Aaresack bis Gin, hier ist alles drin.

54

Well Being

Sommerliche Outdoor Trends Für Tierliebhaber und Adrenalin-Junkies.

46 Essen & Trinken

Badi-Check Wie gourmet sind die Berner Badis? Wir haben für euch getestet!

60 Duett

Güsche 2022 Im Office bei Lena & Bobby.

56 Wohnen

Willkommen auf Balkonien Mit Edith Anderegg lässt es sich leben.

58 Wohnen

Urban Gardening Mit Boum ist der grüne Daumen sicher.

66

Impressum

Wettbewerb Made in Bern Berner Produkte zu gewinnen.

5


Fotos Fabian Hofmann

Autorin Sina Wymann

6

KUNST & KULTUR


Micha Häni aka Vierwind in seinem Atelier in Zollikofen besuchen. Ein grosser heller Raum mit hohen Decken, ein riesiges Schlüsselloch, das an der Wand prangt, seine Werke aneinandergereiht, lässig angelehnt. Gegenüber einer weissen Wand mit roten Spuren. Hier muss sich bereits das eine oder ande-

KUNST & KULTUR

Es ist ein heisser Frühsommertag im Mai, als wir

re Farbmassaker abgespielt haben. Und so ist es: Wenig später knallt Micha gezielt rote Farbe auf die 140 x 100 cm Leinwand und wir beobachten, wie so gerade das neue Cover für das BÄRN!MAGAZIN entsteht. «Passend zum BÄRN!MAGAZIN habe ich vor, einen Bären in meinem Style zu malen. Vielleicht ist er ja gerade aus der Aare gekommen?!», lautete Michas verbale wie auch bildliche Antwort auf den Input, dass sich die Sommerausgabe rund um das Thema Wasser dreht. Rot ist – trotz Rot-Grün-Schwäche – seine Lieblingsfarbe und den Red-Line-Style hat er gerade im Jahr 2022 so richtig für sich entdeckt. Dabei hat er noch nie einen Bären gemalt und dachte sich, es gäbe keinen besseren Zeit-

Als er schliesslich 2018 seine erste

punkt, um an Berner Klischees fest-

Ausstellung im Progr, Begegnungs-

zuhalten. Micha ist in Bern geboren

ort der Stadt Bern, auf die Beine

und aufgewachsen. Mit seinen 27

stellte, lieferte der erste Totalausver-

Jahren darf er schon diverse Meilen-

kauf seiner Werke den Startschuss

steine verzeichnen. Alles begann im

für eine Karriere, von der er seither

Jahr 2016, als er sich nach der Lehre

leben kann. Die Fangemeinde wuchs

als Polydesigner 3D dafür entschied,

schnell: von der Kindergartenleh-

künftig als freischaffender Künstler

rerin, die uralte Kinderzeichnungen

zu arbeiten. Schon als Kind zeich-

von Micha aufbewahrte und somit

nete er lieber TV-Szenen, wie etwa

womöglich sein Talent schon vor

die Simpsons, stundenlang ab, als

allen anderen erkannt hat, über

tatsächlich fernzuschauen. Damals

Freunde und Verwandte, die ihn im-

beschrieb er sich als introvertiertes

mer wieder für kleine Projekte an-

Kind, wovon man heute durch sei-

heuerten, kam mit Social Media der

ne kommunikative Art nichts mehr

grosse Erfolg. «Die sozialen Medien

merken

rutschte

sind ein krasses Sprachrohr, die mir

er schnell in die Graffiti-Szene, wo

würde.

Danach

einen internationalen Verkauf ziem-

er sich bis heute noch in seiner

lich schnell ermöglichten.» So kam

Freizeit bewegt.

es, dass er 2021 an die Art Miami eingeladen wurde und dort als 26-Jähriger seine Bilder ausstellen durfte. Und trotzdem ist der Löwenanteil der Käuferschaft immer noch in Bern zuhause.

7


8

KUNST & KULTUR


Und so kam die grosse strategische

strebt, machte sich auch in diversen

Kehrtwende. Früher lieferte die dre-

Kooperationen bemerkbar. Schlag-

ckige Tagging-Schrift, die als sein

zeilen machte er in Bern bisher im

Markenzeichen gilt, den Kontrast

Zusammenhang mit Dinosaurier-Kot

zum perfekten Hintergrund. Heute

und als Wohltäter gegenüber Ob-

liefert Micha wilde und lebendige

dachlosen. «Damals habe ich mei-

Hintergründe und versieht sie mit

nen Zivildienst im Naturhistorischen

fliessenden,

Museum

Irgendwann

«Schrift ist mein Markenzeichen und

haben die bemerkt, dass ich ein

wird es immer bleiben. Alles andere

Künstler bin, und haben mich dann

ist nicht gewiss und ergibt sich aus

angefragt, einen Abguss, sprich eine

einem Gefühl für den aktuellen Geist

Kopie, eines T-Rex-Fäkal realitäts-

der Zeit», erklärt Micha. Es bleibt ab-

getreu anzumalen. Das artete qua-

zuwarten, wie lange dieser momen-

si in eine Doktorarbeit aus, weil die

tan bevorzugte Stil andauern wird,

Professoren und Forscher, die mich

denn Micha beobachtet seine per-

vor Ort betreuten, die Farbgebung

sönliche und technische Entwicklung

der Sache wirklich sehr ernst nah-

ganz genau. Im Zwei-Jahres-Takt

men. Meine Farbenblindheit hat da

legt er ganze Alphabete an, die ihm

sicher nicht geholfen», erzählt der

seine Entwicklung wortwörtlich vor

Berner lachend. Bei den Obdachlo-

Augen führen. Das Ergebnis findet

sen lief das wesentlich einfacher ab.

er meist erschreckend und stellt im-

«Ich hatte schon immer ein Herz für

mer wieder fest, dass sein Stil sich in

Obdachlose: Ich kaufe ihnen manch-

endlosem Wandel befindet. Und so

mal Essen oder plaudere einfach mit

wächst der Hunger gefühlt minütlich.

absolviert.

KUNST & KULTUR

Die Vielseitigkeit, die Micha an-

geschmeidigen Tags.

ihnen. Es ist wichtig, dass man ihnen ein Gefühl von Dazugehörigkeit gibt. Ich schenkte ihnen also Bilder, die vor der Heiliggeistkirche versteigert wurden. Die Erlöse gingen dann schliesslich in ihre eigene Kasse.» Dass Micha gerne gibt, merkt man schnell und hat auch zu seiner künstlerischen Entwicklung massgeblich beigetragen. MORE LIFE prangt über einem gefalteten Dollar, der erst drei Tage perfekt gefaltet und schliesslich zwei Wochen lang abgemalt wurde, und liefert das Indiz: «Der fotorealistische Output, den ich mit meinen früheren Bildern erzielt habe, war mir einfach irgendwann zu gering. Ich habe viel mehr als nur das zu sagen. Ich habe Hunger auf das Leben und das will ich zeigen!»

9


KUNST & KULTUR

Jüngste Ereignisse haben Micha auch eine neue Leidenschaft gelehrt: an der Sneakerness, die Anfang Mai in Zürich Oerlikon stattfand, lieferte er erstmals Live-Art im grossen Rahmen und malte einen riesen Sneaker an die Wand – natürlich in der Lieblingsfarbe Rot. Der Prozess, die Gespräche von Menschen im Hintergrund und das Publikum an sich gefielen ihm. «Live-Art ist definitiv das, was ich vermehrt machen will! Da fühlt man sich fast ein bisschen wie ein Strassenmusiker.» Dabei wünscht er sich gleichzeitig ein Wachstum der Plattform in Bern, die bisher noch nicht ausgereift ist. Sollte das nicht klappen, denkt Micha bereits an Asien: Bangkok hat es ihm angetan und er glaubt, dort den richtigen Markt dafür zu finden. Ist Micha gerade nicht vom Fernweh geplagt, so trifft man ihn gerne mal in der Bümpliz-Unterführung beim Graffitimalen. «Bern ist mein Zuhause, hier lebe und liebe ich.» Aber träumen darf man ja bekanntlich grenzenlos.

erhältlich unter:

Hol dir das aktuelle BÄRN!MAGAZIN Cover als Print (50 x 70 cm) in deine eigenen vier Wände und tu was Gutes!

10

20 % der Erlöse spendet Micha Häni aka Vierwind an die Non-ProfitOrganisation Wasser für Wasser (WfW). Mehr dazu liest du auf der nächsten Doppelseite.


Tauche ein und erlebe Entertainment der Extraklasse – im modernen Kinokomplex von blue Cinema in Muri.

bluecinema.ch


ESSEN & TRINKEN

Leitungswasser für mehr soziale Gerechtigkeit In Bern ist der Zugang zu sauberem Wasser seit Jahrhunderten eine Selbstverständlichkeit: über 100 Brunnen versorgen die Schweizer Hauptstadt und ihre Besucher:innen mit Trinkwasser. Trotz dieser privilegierten Ausgangslage hat sich in der Schweiz der Konsum von Flaschenwasser in den letzten Jahrzehnten verdoppelt – gleichzeitig lebt weltweit jeder dritte Mensch ohne sicheren Wasserzugang. Diese Situation möchte WASSER FÜR WASSER (WfW) verändern – unterstützt von 50 Berner Beizen.

12

Autorin WfW

Seit zehn Jahren engagiert sich die

tät aus dem Hahn fliesst, leben welt-

Non-Profit-Organisation WASSER FÜR

weit über 771 Millionen Menschen

WASSER (WfW) für die Vision, den

ohne Grundversorgung. Konkret be-

Umgang mit Wasser nachhaltig zu

deutet dies, dass die Betroffenen

verbessern und fair zu gestalten.

mehr als 30 Minuten täglich für die

Denn die globalen Unterschiede im

Beschaffung aufwenden müssen und

Konsum und der Verfügbarkeit sind

das Wasser häufig verunreinigt aus

frappant – gleichzeitig beeinflusst

unsicheren

diese wichtige Ressource elementare

Oft sind Frauen und Mädchen für die

Lebensbereiche wie Bildung, Gesund-

Wasserbeschaffung verantwortlich –

heit, Chancen- sowie Geschlechter-

die dafür aufgewendeten zeitlichen

gerechtigkeit. Während Wasser in der

Ressourcen fehlen anschliessend bei

Schweiz ständig und in guter Quali-

der Bildung oder Berufstätigkeit.

Bohrlöchern

beziehen.


Foto Loris Di Minico Mit einer WfW-Partnerschaft leisten Restaurants und

ESSEN & TRINKEN

Unternehmen einen Beitrag zu mehr sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit.

weltbelastung verzichten. Leitungs-

zuwirken, arbeitet WfW mit rund

wasser ist bis zu 500-mal nachhal-

570 Partnerbetrieben in der ganzen

tiger als Schweizer Flaschenwasser,

Schweiz zusammen – bereits seit

gegenüber Importware schneidet

2015 auch in Bern. Das Restaurant

es sogar bis zu 1000-mal besser

Kirchenfeld war als erster Berner

ab. Mit einem jährlichen Partner-

Betrieb gewillt, Leitungswasser aus-

schaftsbeitrag

zuschenken und mit diesen Erträgen

Unternehmen die Arbeit von WfW

PLZ

WfW zu unterstützen. Heute tun es

in Sambia, in Mosambik und der

ihm knapp 50 Beizen im Kanton Bern

Schweiz. Im Fokus stehen dabei der

Matchbox

2020

3007

Bern

sowie Restaurants und Unterneh-

sichere Zugang zu Wasser und sa-

Berner Generationenhaus

2021

3011

Bern

men aus der ganzen Schweiz gleich:

nitären Anlagen, die Förderung von

Bistrot L'esprit nouveau

2016

3003

Bern

Sie setzen in ihren Büros und Restau-

wasserspezifischer

Du Nord

2016

3013

Bern

rants auf Leitungs- statt Flaschen-

sowie die Sensibilisierung für einen

Eiger

2015

3007

Bern

wasser, wodurch sie Kosten sparen

klimafreundlichen Umgang mit der

Bern

und gleichzeitig auf unnötige Um-

Ressource.

unterstützen

die

Berufsbildung

Ort

Um dieser Ausgangslage entgegen-

WfWPartner seit

WfW-GASTRO Partnerbetriebe in der Stadt Bern Name

Lokales Handeln, nachhaltige Wirkung

Marzer

2017

3005

Albert & Frida

2015

3013

Bern

Apotheker

2021

3011

Bern

Vierte Wand

2019

3001

Bern

Freibank

2017

3014

Bern

Frohsinn Bern

2021

3011

Bern

Kaserne Bern

2017

3014

Bern

La CULTina

2015

3000

Bern

Le Vivant

2020

3008

Bern

Malso Lokal

2021

3008

Bern

Café Tscharni

2015

3027

Bern

Waldheim

2015

3012

Bern

Engagement entscheiden und dadurch einen echten Beitrag zur

Fischerstübli

2020

3011

Bern

Nachhaltigkeit leisten. Erfahre mehr über die Organisation und

Lokal

2021

3014

Bern

mögliche Unterstützungsoptionen unter www.wfw.ch.

Schöngrün

2021

3006

Bern

Zimmermania

2015

3011

Bern

suban THAI EATERY

2021

3013

Bern

La Chouette

2022

3011

Bern

Setze auch du ein Zeichen und engagieren dich gemeinsam mit WfW für einen nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser. Ob als Privatperson, Büro, Restaurant, oder Hotel – dank den vielfältigen Kooperationsformen kannst du dich aktiv für ein ökologisches und soziales

WfW GASTRO-Betriebe

Kapitel Bollwerk

2022

3011

Bern

wasser aus und integ-

Genussreise

2015

3063

Ittigen

rieren Spenden in ihren

Restaurant zum Schloss

2017

3098

Köniz

Le Beizli

2016

3097

Liebefeld

Werkhof

2020

3097

Liebefeld

Altes Pfarrhaus

2021

3074

Muri

schenken Leitungs-

Geschäftsalltag.

Foto Rahel Roth

13


asserstadt Bern: äuft bei uns!

BÄRN 14

Es sprudelt, fliesst und gluckert in den Gassen: Wasser prägt Bern, ist Quell von Sagen und Mythen – und ohne das nützliche Nass würde es die Stadt wohl gar nicht erst geben. Von geheimen Gruften, einem «Schandpfahl» und Tourist:innen, die sich kaum trauen, ihren Durst direkt am Brunnen zu stillen. Hahn auf, Hahn zu. Hahn auf, Hahn zu. Ganz selbstverständlich tut man dies ungezählte Male am Tag: Der Wasserverbrauch in Bern beträgt heute rund 250 Liter pro Person und Tag. Das war nicht immer so, denn die Stadtmenschen erlebten einst Zeiten, in denen das Wasser sogar auf fünf Liter pro Tag und Person rationiert war. Das würde heute nicht einmal mehr für eine erquickende Morgendusche

ausreichen:

durch

die Brause fliessen dabei zwanzig bis dreissig Liter Wasser pro Minute.

Autorin Daniela Dambach Illustrationen Alain Gruber


tappt sich beim Brummeln über den Brunnen: «Es isch haut, wies isch». Der Lebensspirale den Rücken zugekehrt, doch deren Plätschern noch in einem Ohr, geht die Führung weiter zum sagenumwobenen «Chindlifrässer» auf dem Kornhausplatz. Dieser ist einer der elf Stadtberner

BÄRN

Von der Betonsäul zum Biotop

Ob Aufreger oder Artefakt – man er-

Brunnen-Blickfänge, die aus dem 16. Jahrhundert stammen und bis heute ihre ursprüngliche Form bewahren. Im Mittelalter wurden die einstigen

Holzbauwerke

durch

Brunnen mit bunten, allegorischen Figuren ersetzt, zum Ausdruck des Die Führung «Rund ums Wasser»

damaligen Wohlstands. Was von

– eine Würdigung des Wassers –

Weitem adrett anzusehen ist, kann

nimmt ihren Lauf an einem Ort, den

von

manche für «unwürdig» halten: Am

flössend sein: Auf der Säule thront

wildwüchsigen, tröpfelnden Turm-

der «Chindlifrässer»,

brunnen von Meret Oppenheim, der

weit aufgerissenem Maul gerade

1983 errichtet wurde und somit der

ein

zweitjüngste Brunnen Berns ist –

lein verschwindet, während ande-

neuer sind einzig die 26 Fontänen

re verängstigt versuchen, dem Kerl

auf dem Bundesplatz, welche für

krabbelnd zu entkommen. Wenn

die Kantone der Schweizerischen

sie als Kind Flausen im Kopf hat-

Eidgenossenschaft stehen. Für die

te und an diesem Brunnen vorbei-

Einen ein horizontal in den Himmel

gekommen sei, habe ihre Mutter

blühender Garten, für die Anderen

jeweils drohend auf das blutrüns-

ein

tige

mittelfingerartiger

«Schand-

Nahem

durchaus

halbnacktes,

Ungeheuer

angsteinin dessen

hilfloses

gezeigt,

erzählt

pfahl», war das plätschernde Werk

die

der Schweizer Künstlerin stets um-

Caruso schmunzelnd: «Das hat sei-

stritten – und sorgt nach wie vor für

ne Wirkung nicht verfehlt…». Ob der

Gemurmel bei Passant:innen: «Ist

Hintergrund der Figur ein humoris-

das Kunst? Oder kann das weg?»

tischer ist oder doch eher ein histo-

Damals wie heute symbolisiert die

risch bedenklicher, sei dahingestellt:

acht Meter hohe Steinsäule die Ver-

Die

schmelzung von Natur und Urbani-

den «Chindlifrässer» reichen von

tät: Auf den diagonal verlaufenden

Gott Kronos oder Fastnachtsfigur

Simsen setzt sich durch das kalk-

über Kinderschreck als erzieherische

haltige Wasser Tuffstein an, auf dem

Massnahme bis hin zu antisemiti-

wilde Gräser spriessen und sich über

scher Symbolik.

zwanzig formieren.

Moosarten

Stadttouren-Führerin

Kind-

mystischen

Therese

Deutungen

über

polsterartig Gewiss

stehen

die

Skulpturen

sinnbildlich für die damals vorherrschenden gesellschaftlichen Wertvorstellungen; welche Intention sich tatsächlich hinter dem Motiv verbirgt, hätte wohl nur dessen Schöpfer, der Bieler Bildhauer Hans Gieng, preisgeben können, der gesamthaft acht der elf Brunnenzierden kreierte. So bleibt blosses Staunen über all die spritzigen Sagen – und, wem vor lauter offenstehendem Mund der Rachen austrocknet, kann ihn sogleich benetzen: Das glasklare Nass, das aus den Hähnen rinnt, ist geniessbar.

15


BÄRN

Dekorative Durstlösche «Doch gerade Tourist:innen trauen

Rund 2,2 Milliarden Menschen welt-

sich kaum, ihren Durst an Brunnen zu

weit haben keinen regelmässigen

löschen», erzählt die Stadtführerin,

Zugang zu einer sauberen Trink-

«ich muss oft vortrinken». Das liegt

wasserquelle, rund 785 Millionen

gewiss nicht an der Fratze mit irrem

Menschen fehlt es gar an der Grund-

Augenpaar, sondern an der Tatsa-

versorgung – so die alarmierenden

che, dass Trinkwasser keine Selbst-

Zahlen, die «Unicef» zum Weltwas-

verständlichkeit ist.

sertag am 22. März veröffentlichte. Die

Tour-Teilnehmenden

erinnern

sich daran, wie sie während Auslandferien

jeweils

PET-Flaschen

schleppen, damit sie reines Wasser haben, schon allein, um nach dem Zähneputzen den Mund auszuspülen… Unter diesem Aspekt schwingt etwas

Hochachtungsvolles

mit,

wenn manche der Gruppe ihr Trinkgefäss sogleich mit kostenlosem «liquidem Proviant» auffüllen, dessen Qualität das Stadtlabor arbeitstäglich analysiert.

16


Die Flaschen voller «Brunnenburger» und die Köpfe voller Gedanken, geht es über Pflasterstein weiter zum wässrigen Wahrzeichen der Stadt: Der «Zähringerbrunnen» mit die in der einen Pranke eine Flagge und in der anderen einen Schild hält – zu seinen Füssen ein Traube

Wie der letzte Herzog der Linie Zäh-

naschendes Bärenjunges. Der Brun-

ringer, die eine regelrechte Welle der

nen erinnert an Berchtold V. von

Stadtgründungen in ganz Europa

Zähringen, der die Stadt gemäss

auslösten, auf den Namen «Bern»

Überlieferungen 1191 gründete –

kam, ist nur mit Legenden wie dieser

wohl nicht zuletzt dank der guten

zu beantworten: Er solle beschlos-

Erschliessung mit Wasser, sowohl

sen haben, die Stadt nach dem Tier

durch zahlreiche Quellen, den Stadt-

zu benennen, das seine Männer als

bach und die Aare.

erstes in den Wäldern erlegen. «Man

BÄRN

einer aufrechtstehenden Bärenfigur,

stelle sich vor, es wäre ein Eichhörnchen oder ein Kaninchen gewesen…», regt Therese Caruso zum belustigenden

Gedankenspiel

an,

während der Stadtbach im Hintergrund leise rauscht… Dieser wurde schon zur Gründungszeit aus dem Wangental vom Westen her in den ummauerten Stadtkern geleitet und diente als Brauchwasser – und damit Lebensader. Noch einen zünftigeren Schluck Historie verleiben sich die Teilnehmenden beim Stettbrunnen ein: Der älteste noch erhaltene Brunnen aus dem Jahr 1377 war verrufen, weil sich hier scheuerselige «Wöschwyber»,

Metzgerknechte

mit vom Schlachten blutroten Händen und geschäftigen Wirten in die Quere kamen, die ihre Fische frischhielten… «Das sorgte für Gezänk!», kommentiert Therese Caruso. Es fällt nicht schwer, sich das lebhaft vorzustellen… Begegnungen am Brunnen-

Chüngu» tatt Bern?

rand waren fester Bestandteil des Stadtlebens von einst: Die Bürger:innen politisierten, diskutierten, verhandelten und schwatzen – von den Tratschenden am Trog strömte der Gossip in die Gassen.

17


BÄRN

Und durch ebendiese Gassen und

In schummerigem Licht zurechtfin-

Zurück am grellen Tageslicht, be-

vor

schützende

den müssen sich nun die Teilneh-

schäftigt sich die Führung zum

Laubenbogen – vorbei am «Fue-

menden selbst, denn die Tour führt

Schluss mit der «anderen Art» von

ter»-Brunnen mit dem gegossenen,

weiter in verborgene Tiefen – zum

Wasser: dem Abwasser. Schon das

filigranen Flötenspieler und dem

ältesten erhaltenen Baudenkmal der

mittelalterliche Bern verfügte mit

«Lischetti»-Brunnen,

dessen

Bundesstadt. Zum Vorschein kam

den Ehgräben über ein ausgeklü-

Stahlkanzlei man sich selbst zur

die bedeutungsvolle archäologische

geltes, für seine Zeit fortschrittliches

Brunnenfigur

Himmelstropfen

mit

auf

ver-

Stätte erst im Jahr 1992 beim Umbau

Schleusensystem, das Schmutzwas-

wandelt (mehr sei nicht verraten…)

Meerblick

der Staatskanzlei: der Lenbrunnen.

ser aus den Gassen schwemmte –

– pausiert die Gruppe auf der «Plä-

In der einst dreigeschossigen Turm-

und in die Aare spülte.

fe». Hier, wo der Augenschein der

anlage aus Stein schöpfte die Berner

Aare selbst Alteingesessenen ein

Bevölkerung, von einer hölzernen

Doch zurück in die sommerliche

sanftmütiges «Aah» entlockt, gerät

Galerie aus, sauberes Trinkwasser

Gegenwart, in der man nach 90

Therese Caruso in Redefluss, was

aus dem Brunnenschacht mit einem

Minuten über literweise Wasser-

rundweg positiv gemeint ist: Denn

Fassungsvermögen von 15 000 Li-

wissen reicher ist. Gibt man sich in

über die Iru, wie die Aare auf Mat-

tern. «Solche unterirdischen Wasser-

der Aare schwimmend der Schwere-

tenenglisch heisst, gibt es Storys

läufe wurden teilweise zerstört, weil

losigkeit hin, ist man durchaus froh,

wie Schiefersteine am Ufer zu erzäh-

die Menschen ihre Häuser unterkel-

dass neben Plastikeinhörnern und

len. Auf der Halbinsel florierte das

lerten, um Güter zu lagern», erläutert

Schwemmholz nicht allerhand an-

Handwerk von Goldschmieden bis zu

Therese Caruso und bringt die Zuhö-

deres daher treibt… Und kehrt man

Gerbereien, die sich die Wasserkraft

renden zum Grinsen: «So versickerte

abends durstig heim, tut man es

zunutze machten, Schiffe und Flosse

zwar das Wasser, dafür hatten sie

zwar wie gewohnt, aber einen guten

legten an, um Frachten ab- oder auf-

Wein auf Vorrat…» 1585 gelang es

Gutsch bewusster und dankbarer:

zuladen – auch Quell für Anekdoten

schliesslich erstmals, mittels mecha-

Hahn auf, Hahn zu…

von Räuber bis Rotlicht...

nischem Pumpwerk Wasser aus tieferliegenden Quellen in die Stadt zu leiten, doch bis die Menschen in den eigenen vier Wänden H2O hatten, floss noch viel Wasser die Aare herunter: Privilegierte genossen 1870

pannung steigt eim Abstieg

erste eigene Wasseranschlüsse.

18


BÄRN Die Aare ist mit 288 Kilometern der

Auf der Stadtführung von

längste, ganzheitlich in Europa ver-

Welcome gibts keine nassen Füsse,

laufende Fluss und ziert das Luftbild

dafür einen Tauchgang in die inter-

der UNESCO-gekürten Berner Alt-

essante Berner Wasser-Geschichte,

stadt. Wofür der Fluss früher sonst

bei der auch Bernerinnen und Berner

noch genutzt wurde, welche Ge-

garantiert einige Aha-Momente er-

schichten hinter den verschiedenen

leben. Die Tour kann online oder in

Brunnen stecken und was es mit den

der Tourist Information im Bahnhof

Fontänen auf dem Bundesplatz auf

Bern gebucht werden.

Bern

sich hat?

19 Eine verruchte Vergangenheit und

auf sich, warum ist der Gehweg hö-

eine

namens

her und die Lauben niedriger als

«Matten-Berndeutsch» – das Matte-

eigene

Sprache

anderswo in der Stadt, und was ist

Quartier hat als ältester Stadtteil so

aus dem Quartier wohl geworden?

manch haarsträubende Geschichte

Die Antworten sowie weitere Fakten

zu erzählen. Von Metzgern, Gerbern

und Anekdoten zum Staunen gibts

und Henkern aus aller Welt bewohnt,

auf dieser Stadtführung von Bern

galt das «Schwarze Quartier» als

Welcome. Die Tour kann online oder

eher schäbiges Arbeiterviertel. Was

in der Tourist Information im Bahn-

hat es mit der eigenen Sprache

hof Bern gebucht werden.


SSE STRA HAUS KO R N

ALTENBERG G GSTE NBER A LT E

KO R N

HAUS

BRÜC

KE

BÄRN

KO M E T S . 31

Quartierleben in Bern Mattequartier

KO R N H AU S

Bern ist eine Wasserstadt. Schliesslich macht die Aare hier mehrere Schlaufen. Unten am Ufer liegt ein Quartier, das eine mindestens genauso bewegte Geschichte hat, wie der Fluss – und das untrennbar und auf vielfältige Weise mit ihm verbunden ist.

BER

NER MÜNSTER

NST

E R P L AT T F O R

M S E N K E LT R A M

11 10 AARSTRASSE K IR CH EN FE LD B R

20

Ü CK E

SC

HWE

L L E N M ÄT T E

LI

TH U N ST

Karte Marc Huber, Susanne Haymoz

R AS SE

Autor Dennis Rhiel

SCHWELLENMÄTTELI


BÄRN

ROSENGARTEN

AA R G AU

KARGO

ER STAL D

3 S.31

EN

BR ÜC KE

KLÖS

UN TE RT OR

TERL

7

ISTU TZ

2 6 NYD

NY DE GG AS SE

EGGKIRCHE

NY DE GG BR ÜC KE

BÄR

GE

RB

N ER

GA

SS

BÄRENPARK

E

5 1

M

SC

HIF

F

B L AU

L ÜH

EN

PL

Z AT

9

HAUS

SS

ER

W

K ER

GA

SS

E

8

1

RESTAURANT FISCHERSTÜBLI

2

KLÖSTERLI WEINCAFE

3

HOTEL LANDHAUS BY ALBERT & FRIDA

4

MATTE BRENNEREI

5

COFFEE COACHING CLUB

6

MAHOGANY HALL

7

THEATER MATTE

8

TANZWERK 3011

9

DI PRENDA DESIGN

M AT T E

P R O M ACX S . 32

REPUBLICA S . 32

4 WA

E SCH UL

AARESÜDHANG S . 27

MATTE

12

ENGRABEN

10

EINFACH LESEN BUCHLADEN UND VERLAG

11

NICOLE STADELMANN FOTOGRAFIE

12

STUDIO.FASTLIFE

21


BÄRN

Dass das Mattequartier neben seiner verruchten eine süsse Seite hat, geht oft vergessen. In der Wasserwerkgasse steht heute das ehemalige Gebäude Fabrique de Chocolat A. & W. Lindt, in der vorgenannter die allseitsbekannte zartschmelzende Schokolade erfand. Passiert ist das auf kuriose Weise: man liess aus Versehen die Schokoladenmaschine über Nacht laufen. Die Masse wurde dadurch um ein Vielfaches mehr bearbeitet und so entstand die Schokolade, die heute in aller Munde ist.

Sicht vom Muristalden (1837–1857) ©Burgerbibliothek Bern

Der Strom für die SchokoladenherGanz unten an der Aareschlaufe im

Die Matte hat eine bewegte Vergan-

stellung kommt seit 1891 aus der

Osten Berns liegt das Mattequartier,

genheit. Das Arbeiterviertel machte

Matte selbst: in diesem Jahr eröff-

das im Volksmund «Matte» oder das

zum Beispiel Bekanntschaft mit fran-

nete das Elektrizitätswerk, dessen

«Schwarze Quartier» genannt wird.

zösischen Besatzern und schwarzen

Turbinen mit Wasserkraft aus der

Kleine, heimelige Häuser schmiegen

Strassenschildern. Das Jahr ist 1798

Mattenschwelle betrieben wurden.

sich dicht an dicht, von denen einige

und die Stimmung schlecht, denn

direkt am Flussufer stehen. Sie prä-

Napoleon ist im Zuge seines an

Tja, und da wäre das berühmte Mat-

gen das typische Mattebild. Hier ist

Grössenwahn grenzenden europäi-

teänglisch,

es ruhig, gemütlich und gesellig. Die

schen Eroberungsfeldzuges in Bern

Ausdruck «E ligu Lehm» ist. Über-

Mattebewohner:innen

bekanntester

schlendern

eingerückt. Da nicht alle franzö-

setzt bedeutet das «Ein Laib Brot».

entspannt durch die verwinkelten

sischen Soldaten des Lesens mäch-

Doch jetzt kommts, Matteänglisch

Gassen. Man kennt sich, man grüsst

tig sind, beschliessen die Besatzer,

ist nicht zu verwechseln mit Matte-

sich. Lange war das im Jahr 1327

Bern in verschieden farbige Quar-

berndeutsch. Das sind zwei völlig

erstmals erwähnte Quartier mit der

tiere zu unterteilen. Das hilft, denn

unterschiedliche

Untertorbrücke der einzige Aareü-

lesen kann zwar fast keiner, aber sie

genau gleich schwer zu verstehen.

bergang und quasi das Tor in die

können rote von gelben und weisse

Während

Stadt von Osten her. Durch ihre Lage

von

Strassenschildern

eine Unterart des Berndeutschen

konnte sich die Matte losgelöst vom

unterscheiden. Ein Bonus, wenn man

mit Wörtern wie «Gieu» und «Iu»

Rest der Stadt entwickeln. Dies, weil

nach der durchzechten Nacht in der

ist, die in den normalen Sprachge-

die Aare lange Zeit der wichtigste

Zähringerstadt,

den

brauch Einzug gehalten haben, ist

Transportweg für Menschen und

Heimweg finden soll. Betrunken ha-

das Matteänglisch komplizierter. Da

Waren bildete. Es war eine Welt für

ben es selbst die Lesekundigen ja

werden Silben verschoben, hier wer-

sich, geografisch und topgrafisch

nicht so mit den Buchstaben.

den Buchstaben angehängt, alles

schwarzen

angetrunken

deutlich von der restlichen Stadt,

22

dessen

das

Sprachen,

aber

Matteberndeutsch

nochmal verdreht und am Ende hat

der Altstadt, unter der es liegt, ab-

Im Westen des Quartiers, nahe der

man eine Geheimsprache, auf die

gegrenzt. Früher lebten dort Schiffer,

mächtigen Münsterplattform, spiel-

heutige Geheimdienste nicht minder

Flösser, Fischer, Fuhrleute, Schreiner,

ten sich in der Vergangenheit so

stolz wären. Kosteprobe gefällig?

Schlosser, Gerber, Sattler, Kürschner

einige feucht-spritzige Szenen ab.

«I dr Itteme isch es idezfre, ussert

und Metzger. So fühlt man sich bei

Denn hier standen die Badehäuser,

äbe bi Ichhe- isserwe, iffemerhe es

einem Spaziergang durch das histo-

in denen Bordelle betrieben wurden.

imiche nie meh!» Heisst übersetzt:

rische Quartier am Aareufer in eine

Sogar der berühmt-berüchtigte Ver-

«I dr matte isch es zfride, ussert äbe

frühere und komplett andere Welt

führer Giacomo Casanova soll hier

bi Hochwasser, hoffe Mer es chömi

versetzt.

die Berner Meitschi verführt haben.

nie meh.»


BÄRN Mühleplatz (1905) ©Burgerbibliothek Bern

Überschwemmung Matte (1910)

Gerberngasse (1914) ©Burgerbibliothek Bern

Mattenlift (1906) ©Burgerbibliothek Bern

©Stämpfli Kommunikation

Schifflaube (1942) ©Burgerbibliothek Bern, Thierstein Eugen

Besagtes Hochwasser stellt ein re-

egal. Es zeigt, dass das Matte-Quar-

Mercedes-Benz

gelmässig wiederkehrendes Problem

tier vom Wasser freilich nicht ver-

Kennzeichen quatscht sich durch die

im knapp über dem Wasserspiegel

schont bleibt. In den letzten Jahren

kleinen Seitenstrassen. In der Matte

gelegenen Quartier da. Die Aare ist

haben die Hochwasserwarnungen

ist man international.

zwar einer der schönsten Flüsse der

zugenommen. Knapp wars wieder

Schweiz, hat aber – und das muss

vergangenes Jahr. Knapp wirds in

Wer am Ende doch hoch hinaus und

hier bei aller Zuneigung gesagt sein –

Zukunft bleiben. Die Matte und ihre

in die Altstadt will, kann sich die stei-

eine extrem hässliche Fratze. Diese

Bewohner:innen werden das aussit-

len Stufen an der Seite der Münster-

zeigt sich immer dann, wenn die Aare

zen, wie immer.

plattform hochquälen oder steigt

zu viel Wasser führt. Die Ersten, die

mit

Frankfurter

nebenan in den Mattelift, auch

das spüren, sind die Bewohner:innen

Das ehemalige Arbeiterviertel ist

Sekeltram genannt, und lässt sich

im Mattequartier. Man stelle sich

heute eine Wohnoase und Schmelz-

geschwind auf die Plattform trans-

vor: Mann und Frau sitzen entspannt

tiegel der Berner Kreativ-Branche.

portieren. Eine Fahrt kostet 1,50 CHF.

in ihrem an den Fluss angrenzenden

Hier finden sich viele Marketing-

Ach, und Pinkeln kann man gut in der

Garten, das Wasser plätschert und

und Kommunikations-Agenturen. Sie

Gerberngasse 2. Woher wir das wis-

plötzlich schwappt es über die Ufer,

nutzen den Fluss und sein Drumher-

sen? Dort steht eines der wenigen

fliesst in Keller, spült Pflanzen fort.

um als Inspiration für ihre Arbeit. Am

Pissoirs der Schweiz mit einer öffent-

Im Handumdrehen steht das ganze

Brunnen auf dem Mühlenplatz ste-

lichen Adresse. Wers nicht glaubt,

Quartier unter Wasser. Am schlimms-

hen im Jahr 2022 keine Waschwei-

kann ja mal vorbeischauen, Google-

ten wars im Jahr 2005. Es geht das

ber mehr. Vielmehr sitzen dort Teens,

Maps sei Dank.

bisher unbestätigte Gerücht, neu-

Twens, Hipster und Junggebliebene

deutsch würde man Urban-Legend

auf den Bänken oder Stufen und ge-

sagen, dass (damals Nationalrätin)

niessen das Quartierleben. Aus dem

Doris Leuthard vom Bundeshaus in

Fenster schaut ungeniert ein älte-

das unter Wasser stehende Matte-

rer Herr im Feinrippunterhemd und

Quariter gelaufen und ihren Wagen

Boxershorts und raucht. Hier ver-

im letzten Moment aus den Fluten

stellen sich Frau und Mann nicht,

gerettet haben soll. Obs stimmt –

hier ist man authentisch. Ein dicker

23


2

KLÖSTERLI WEINCAFE

RESTAURANT FISCHERSTÜBLI

BÄRN

1

Im Restaurant Fischerstübli werden saisonale, regionale

In der Küche des Klösterli Weincafe sind Yannick Walker

und meist biologische Produkte serviert – ganz nach

und sein junges Team mit viel Kreativität am Werk.

dem Label «fait maison»: Die Speisen werden weitestge-

Die servierten Gerichte sind authentisch, modern und

hend in der eigenen Küche zubereitet. Das Fischerstübli

saisonal. Eine tolle Weinkarte mit 120 Positionen beglei-

offeriert

zusammengestellte

tet die kleine Speisekarte. Die Stars auf der Abendkarte

abwechslungsreiche Karte. Seine Spezialitäten sind

sind das Klösterli Rindstatar und das Entrecôte, das im

Fleisch-, Fisch- und Vegi-Tatar, die mit facettenreichen

Kupferpfännli zum Selbstanbraten serviert wird. Ergänzt

Rezepten um die ganz Welt führen. Am Mittag und am

werden die Klassiker durch regelmässig wechselnde

Abend findet sich ein vielfältiges Publikum ein – Jung

Gerichte. Andrew Aeschbach führt das Klösterli Weinca-

und Alt, Freunde, Familien, Geschäftsleute.

fe mit viel Leidenschaft, einer guten Portion Lockerheit

eine

feine,

liebevoll

und Coolness. Gerberngasse 41, 3011 Bern fischerstuebli.ch

Klösterlistutz 16, 3013 Bern

24

3

4

MATTE BRENNEREI

HOTEL LANDHAUS BY ALBERT & FRIDA

kloesterlibern.ch

Seit 2010 finden Gäste hier im Café und Bistro nebst

Durch ein Crowdfunding gegründet und finanziert,

grösster Gemütlichkeit auserlesene und hausgemachte

begeistert die Brennerei nun bereits die ganze Schweiz.

Gerichte und Desserts. Sie geniessen von Montag bis

«In der Matte Brennerei dürfen unsere Gäste in die Welt

Freitag mit Liebe, Leidenschaft und Ehrlichkeit zuberei-

der Spirituosen eintauchen», schreiben die fachkun-

tete Gerichte, die ganz ohne Wichtigkeitsanfälle den

digen Brenner:innen. Für tiefes Eintauchen ist der Gin

Weg von der Küche auf den Tisch finden. Und sollten

Brennworkshop das Richtige. Er dauert vier Stunden.

man schönes Wetter vorfinden, dann gehen die Betrei-

«Für ein kürzeres Erlebnis bieten wir eine Führung und

ber jede Wette ein, dass die Gäste sich in die Terrasse

Degustation oder die Gin Experience an», sagen die

verlieben. Für Gäste, die keinen Platz in ihrem Schlafzim-

Spirituosen-Expert:innen. Seit der Gründung im Jahr 2016

mer finden, bieten Albert und Frida ausserdem wunder-

durch den Berner Lars Urfer sind fünf weitere Personen

hübsche Zimmer im denkmalgeschützten Altstadthaus.

zum Kernteam gestossen, um noch mehr Menschen mit leckeren Spirituosen zu erreichen.

Altenbergstrasse 4, 3013 Bern albertfrida.ch

Mühleplatz 5, 3011 Bern mattebrennerei.ch


Die Vision des Coffee Coaching Club ist es, Menschen in die Kaffeewelt voller bunter Erlebnisse zu entfüh-

Die Mahogany Hall ist der älteste Musikclub in der Stadt Bern und sein Programm ist vielfältig. Konzerte aller Musik-

ren. Dafür bietet das Team Vielfalt in der Location im

richtungen begeistern die Gäste. Newcomer, Altrocker und

schönen Mattequartier. «Wir, ein junges und innova-

gestandene Künstlerinnen und Künstler jeglicher Sparte

tives Team voller Begeisterung für Specialty Coffee,

schaffen es hier, Musikliebhaberinnen und -liebhaber

bieten für alle einen unvergesslichen Kaffeegenuss. Wir

in einzigartiger Atmosphäre zu begeistern. Nebst den

teilen gerne unsere Passion für Kaffee aus aller Welt,

Konzerten finden Tanz-, Diskussions- oder auch Poetry-

Geschichten

senso-

Slam-Veranstaltungen statt. Die Mahogany Hall kann

risches Wissen», sagen Anke und Yalcin über sich selbst.

auch gemietet werden. Das Lokal bietet ein stimmungsvol-

Vegane

Biosnacks

les Ambiente für Firmenanlässe, Geburtstagsfeiern, Hoch-

und Kuchen in gemütlichem Ambiente verschönern

zeiten, Lesungen oder Jubiläen – vieles ist möglich. Nur

jeden Besuch.

dank des grossen ehrenamtlichen Engagements der rund

zu

sowie

unseren

Vorhaben

vegetarische,

sowie

glutenfreie

BÄRN

6

MAHOGANY HALL

COFFEE COACHING CLUB

5

100 Aktivmitglieder kann die Mahogany Hall existieren. Gerberngasse 44, 3011 Bern coffeecoachingclub.ch

Klösterlistutz 18, 3013 Bern

8

THEATER MATTE

7

Das Theater Matte ist fester Bestandteil der Berner Kul-

«Wir sind eine unabhängige Tanzschule mit einer Por-

turszene. Der Saal mit seinen 98 Plätzen bietet Intimität.

tion Untergrund-Charakter», schreiben die Verantwort-

Seit zwölf Jahren gibt es das Theater im Mattequartier.

lichen über sich. Das Tanzwerk 3011 ist eine familiäre

Das siebenköpfige Leitungsteam um Intendant Markus

Tanzschule. Hier geht es vor allem darum, dass sich die

Maria Enggist betreibt mit Herzblut und viel Engage-

Kund:innen beziehungsweiser die Schüler:nnen wohl-

ment das Theater. Es wird stets nach vorne geschaut,

fühlen, also um ein respektvolles Miteinander. «Nur so

verändert, optimiert, gewagt. Dabei werden Stücke ge-

kann man sich völlig dieser Kunst hingeben», heisst es

zeigt, die sowohl kritisch, berührend und humorvoll sind.

weiter. Das Tanzwerk 3011 bietet verschiedene Styles

Das sind Werke von Schweizer Autor:innen und Stücke

an. Die Tanzräume wurden einst von einem jungen

aus dem deutsch-, französisch-und englischsprachigen

Kollektiv gegründet und selber finanziert und gebaut.

Raum. «Wosch Theater? Chasch ha»! Unter dem Motto

Bis heute, 13 Jahre später, sind diese Leute aktiv integ-

bringt das Theater Matte fünf zeitgenössische Stücke

riert. Die Philosophie war und ist es, günstige Tanzstun-

sowie ein Kinderstück für Menschen ab drei Jahren auf

den und Raumvermietungen anzubieten und jungen

die Bühne. Alle Stücke werden auf Mundart gespielt.

Tänzer:innen eine Plattform zu bieten.

Mattenenge 1, 3011 Bern

Wasserwerkgasse 5, 3011 Bern

theatermatte.ch

tanzwerk-bern.ch

TANZWERK 3011

mahogany.ch

25


Das Geschwisterduo Brigitta Rumo-Di Prenda und Karin Bisanti-Di Prenda eröffneten kürzlich an der Schifflaube 18 in der Berner Matte ihr liebevoll eingerichtetes Ladenatelier Di Prenda Design Mode und mehr. Trendunabhängige Damenmode mit der maximalen Freiheit zu kombinieren nach dem Motto – liebe dich selbst und sei du selbst. Nebst dem Modelabel Di Prenda werden eigens handgefertigte Unikate wie Bilder, Schmuck und Kunstfertigkeiten angeboten. Aus Altem etwas Neues zu zaubern und mit viel Liebe zum Detail herzustellen, fas-

EINFACH LESEN BUCHLADEN UND VERLAG

DI PRENDA DESIGN

BÄRN

9

10

Der Buchladen und Verlag Einfach Lesen ist ein heimeliger und leicht chaotischer Bücher- und Geschenkladen in einem schönen Altstadthaus an der Aare. Gut zu Fuss erreichbar via Münsterplattform und dem Mattelift oder mit dem Velo der Aare nach. Hier finden alle etwas zum Lesen: Bücher aus dem Verlag, ein ausgewähltes und aktuelles Buchsortiment. Aber auch Postkarten, Geschenkartikel, Kerzen, saisonalen Produkte aus dem nahen Stiftsgarten. Betreiberin des Ladens ist Rosmarie Bernasconi, Buchliebhaberin aus Leidenschaft und

ziniert sie. Das Ladenatelier lädt mit seiner stimmigen

Quereinsteigerin im Verlagswesen sowie Astrologin.

Atmosphäre zum Stöbern, Inspirieren und Verweilen ein.

Der Liebe wegen zog sie aus dem Lienthal via Zürich vor 32 Jahren nach Bern und ist hier hängengeblieben.

Schifflaube 18, 3011 Bern diprenda.ch

Schifflaube 50, 3011 Bern

26

11

12

STUDIO.FASTLIFE

NICOLE STADELMANN FOTOGRAFIE

einfachlesen.ch

Als «Die kreativi Chliini mit der grosse Lideschaft für ds

Das studio.fastlife ist ein junges und vielfältiges Tattoo-

Biud…», beschreibt sich Fotografin Nicole Stadelmann –

Studio, das seit Beginn dieses Jahres im kultigen Mat-

und das stimmt. Als freischaffende Fotografin ist sie flexi-

tenquartier zuhause ist. «Durch die talentierten Tattoo-

bel, vielseitig und spontan. «Ich baue mein mobiles Studio

Artist:innen, die als Residents in Teil- oder Vollzeit oder

da auf, wo meine Kund:innen ‹zu Hause› sind. Lieber mit-

auch als Tage- oder Wochen-Gäste aus dem In- und Aus-

tendrin als nur dabei. Fotos ganz auf meine Kund:innen

land bei uns tätig sind, können wir eine breit gefächerte

zugeschnitten», sagt die aufgestellte und leidenschaft-

Palette an diversen Stilrichtungen für unsere Kundschaft

liche Fotografin. Zu ihrem Portfolio gehören Reportagen,

anbieten», sagen die Betreiber Patrick Wehrli und Björn

Portraits, Immobilien und Baustellendokumentationen.

Dolder. Das Studio direkt vis-a-vis vom Mühlenplatz an bester Lage ist einladend und gemütlich gestaltet. Die

Schifflaube 28, 3011 Bern

Stilrichtungen im studio.fastlife sind Black-Dotwork, En-

nicolestadelmann.ch

graving/Kupferstich, Traditional, Botanical und IgnorantStyle für eine junge oder jung gebliebene Kundschaft. Fachkompetente Beratung rundet das Tattoo-Erlebnis ab. Müheplatz 8, 3011 Bern instagram: studio.fastlife


ESSEN & TRINKEN

Innovative Macher:innen sorgen dafür, dass die Wasserstadt Bern auch mit vor Ort produzierten Getränken überzeugt. Wir empfehlen dir einen Sirup, eine BioCraft-Limonade und ein hartes Sprudelwasser. Geniesse die Trilogie ohne Stress.

aaresüdhang

hardie

Denn: Jedes Getränk ist ein eigenständiges Meisterwerk.

sirupier de berne

Dominik Rothenbühler / zVg

Autor

Eine flüssige Berner Trilogie zum Geniessen

Keine Angst vor

Ein fruchtiges Prosit

Hardie liebt die Aare

dem blauen Wunder!

auf die Lachse!

und ist ein Softie

Der Sirupier de Berne trifft erneut ins

Einst schwammen im Rhein und auch

Hardie hatte es nicht leicht: Natür-

Schwarze – oder ins Blaue. Die Krea-

in der Aare Lachse. Der WWF will dies

lich sollte er sein, frei von Zusatz-

tion «Das blaue Wunder» schmeckt

mit einer Wiederansiedlungskampa-

stoffen. Selbst gebraut und ohne

nicht nur vorzüglich – es enthält so

gne wieder ermöglichen. Wer sich

Zusatz von Ethanol. Im Gegensatz

manches, dass das Immunsystem

einen Mate Timpetee der Limona-

zu den Alcopops – den süssen, alko-

juchzen lassen dürfte: Wer von der

den-Profis von AareSüdhang gönnt,

holhaltigen Softdrinks aus den 90ern

Haskap-Beere gehört hat, weiss

spendet 50 Rappen an das Projekt.

– wird das Berner Bio-Craft-Seltzer

womöglich, dass sie mit zahlreichen

Die

aus

Namen blaue

fruchtige

Bio-Craft-Limonade

Zuckerrohrbase

gebraut.

Der

(Honigbeere,

Maibeere,

aus Mate-Blättern, Zitronensaft und

Zucker wird von der Hefe vergährt.

Heckenkirsche,

sweetberry

Apfelsaft von Schweizer Obstwie-

Frische Biosäfte veredeln das leichte

honeysuckle) zum Superfood zählt.

sen überzeugt mit einer würzigen

und fruchtige Sommergetränk, das

Der hohe Gehalt an Anthocyanen

Wacholdernote.

die

macht die Beere prächtig blau (der

kommt ohne raffinierten Zucker aus.

Dominic

Sirup hingegen ist eher rötlich). Des-

Mit der Matte hat der Mate-Strauch

und Tobias Schmidt von der Kont-

halb könnte sie eine antioxidative

übrigens nichts zu tun. Und er ist

rast Kompositions GmbH während

Wirkung auf den Körper haben. Auch

auch keine Teepflanze; er gehört zur

18 Monaten perfektioniert haben.

wenn der Sirup kein Medikament

Gattung der Stechpalmen.

Hardie gehört zu den Hard Seltzer

Mate

Timpetee

Macher:innen Ischer,

Daniela

Bader,

Alexander

Heidt

ist: Sein herbfrischer Geschmack

(engl. für harte Sprudelwasser) und ist

bringt in jeden Tag und in jedes Glas

mit seinen fünf Prozent Alkoholgehalt

neuen Schwung.

dennoch ein bekömmlicher Softie.

Jede 3,3-Deziliter-Flasche

Flaschenpreis 3,5 dl ca. CHF 10.–

Flaschenpreis ca. CHF 2.50

Verkaufsstellen in Bern:

Verkaufsstellen in Bern:

Tingel Kringel, Münstergass-Märit,

Chäsbueb, Loeb, Breitschlädeli

La Cucina und viele andere.

und viele mehr. Oder online im Set

Bestellungen sind online möglich.

Oder online via www.sirupier.ch

via www.aaresuedhang.ch

www.hardie.ch

wird in Bern an der Aare gebraut und kostet CHF 4.–.

27


ESSEN & TRINKEN

Ehrlich währt am leckersten Restaurant zum Zähringer Badgasse 1, Bern www.restaurant-zaehringer.ch Spitzenkoch Gaston Zeiter zog es vom Berg nach Bern – mit im Gepäck: Brasserie-Rezepte, 14 «GaultMillau»-Punkte und die Tugend, die Gäste höchstpersönlich zu fragen, wie ihnen das Essen geschmeckt hat. Ein Augenschein und -schmaus an der Aare.

Autorin Daniela Dambach

28

Was wäre doch das Leben ohne Ko-

Seit rund zwei Jahren tut er dies nun

chen, ohne Essen! – doch bei Gas-

in der beschaulichen Badgasse. Im-

ton Zeiter nimmt das, seit er Denken

puls dazu gab ihm die pandemie-

kann, mehr Raum ein als bei unser-

bedingte Freizeit, während der er

eins. Begonnen habe alles damit,

sich bei Spaziergängen Sinnfragen

dass er als Junge mit seiner Mutter

stellte. Schliesslich sei es bei der

zusammen sonntags Kuchen oder

Besichtigung

Zöpfe gebacken habe. «Statt fern-

«Zähringer» an der Aare «Liebe

sehen», sagt er in wiegendem Wal-

auf den ersten Blick» gewesen. Das

liserdialekt. Sein Grosscousin, der

veranlasste ihn dazu, seinem Lokal

ebenfalls Koch war, riet ihm vom

«Paradies» oberhalb von Zermatt

Beruf ab, doch Gaston Zeiter folgte

den Rücken zu kehren – und mit sei-

unbeirrt dem, was ihm am meisten

nen Gourmetrezepten im Gepäck in

Freude bereitet: Gäste verwöhnen.

die Hauptstadt zu ziehen. Seine Re-

Bei seinen ersten Stationen pflegte

zepte, das sind zum Beispiel Wiener

er eher die bodenständige Küche,

Schnitzel mit Kartoffel-Gurkensalat,

im Graubünden dann, wandte er sich

Tagesfisch mit Saisongemüse, Coq

der gehobeneren Gastronomie zu:

au Vin mit Kartoffelpüree – oder die

den Facettenreichtum aus einzelnen,

hausgemachten Ravioli, deren ruhm-

einheimischen Zutaten herauszukit-

voller Ruf vorauseilte, bevor Gaston

zeln, habe ihn fasziniert.

Zeiter überhaupt im Mattequartier

des

altehrwürdigen

ankam. Für die Füllungen des feinen Teigs lässt er seiner Fantasie freien Lauf.

Ruhe, das ist das Beste für mich als Koch.


Wie seine wenigen, dafür ausgewählten französisch-schweizerischen Gerichte

ankommen,

erfährt

er

Cordon-bleu mit Bratkartoffeln und Saisongemüse

nicht etwa vom Hörensagen, sondern von den Gästen selbst: «Wenn

ESSEN & TRINKEN

Rezept für 4 Personen

ich persönlich nachfrage, ob es geschmeckt hat, erhalte ich unverfälschte Antworten», ist er überzeugt. Sowieso scheinen ihm die Bernerinnen und Berner «ehrliche Menschen» zu sein, die kein Blatt vor

den

was

in

Mund der

nehmen.

Etwas,

dörflich-charmanten

Diskretion der Matte-Atmosphäre unter hochstämmigen Laubbäumen vermutlich leichter fällt als im zauseligeren Zentrum der Stadt. Was auf die weissbetuchten Tische kommt, entsteht aus dem Bauch heraus, weshalb er die Karte öfters auswechselt. Zudem hängt dies von den Zutaten ab, denn diese bezieht Gas-

Zutaten

ton Zeiter saisonal und in der Region

4 Kalbsschnitzel (je ca. 100 g),

– oder vom Hof seiner Eltern im Berg-

vom Metzger flach geklopft

dorf Visperterminen. Je länger, desto genauer wollen die Gäste nicht nur

Salz, Pfeffer

die Herkunft der Produkte kennen: «Es reicht beispielsweise nicht mehr,

Füllung:

dass das Fleisch aus der Schweiz

4 Scheiben Heidakäse, z. B. Walliser, Raclette

kommt, auch die Tierhaltung ist

4 Tranchen Goldschinken (geräucherter Schinken)

relevant. Deshalb beziehe ich Poulet und Eier aus Freilandhaltung», er-

Panade:

läutert er. Künstelei liegt dem Koch

3–5 EL Mehl

fern, setzt er doch auf raffinierte,

1–2 Eier, verquirlt

statt komplexe Kompositionen mit

Altbackenes Toast- oder Weissbrot, fein gemahlen

drei, bis vier Komponenten pro Ge-

Bratbutter

richt. Dieselbe Zutat gekocht, püriert, in Orange und in Lila auf dem

Zubereitung

Porzellan anzurichten – das wäre

Fleisch innen würzen, Schinken und Käse

nicht Zeiters Stil: «Ein Rüebli bleibt

auf das Fleisch legen und zusammenrollen.

für mich ein Rüebli.» Und Wasser

Fleisch in Mehl, dann in Ei und schließlich

bleibt zwar Wasser, doch gerade

im Paniermehl wenden.

29

tüftelt er an einem eigenen «Zähringer»-Wasser, das er mit Magnesium

Cordon-bleu bei mittlerer Hitze 2–3 min. knusprig braten.

anreichert. «Mal schauen, wie das

Kurz (3–4 min.) bei 200 °C in den Ofen schieben.

ankommt», sagt er, und das wird es wie gewohnt die Gäste höchst-

Auf Teller anrichten und mit Kräutern

persönlich fragen. Im Hintergrund

und Zitronenschnitz garnieren.

rauscht friedvoll die Aare, nur ein paar Vögel pfeifen dazwischen. Ansonsten herrscht nichts als idyllische Ruhe. «Ruhe, das ist das Beste für mich als Koch.»

Dazu passen Bratkartoffeln und buntes Gemüse.


WIRTSCHAFT

Wer kreativ sein will, muss seine Gedanken fliessen lassen. Und wo könnte man das besser als an einem Fluss. Deshalb gibt es an der Aareschlaufe viele Kreativ-Agenturen. Das Aare-Ufer ist ein richtiges Kreativ-

Autor Dennis Rhiel

Mekka. An der Aareschlaufe tummeln

Fotos zVg

sich zahlreiche Kommunikations- und Marketing-Agenturen. Grosse und kleine Denkfabriken reihen sich hier aneinander. Manche sind erst seit kurzem dort beheimatet, andere zählen schon seit Jahrzehnten auf das kühle, fliessende Nass, das die kreativen Gedanken vorantreibt.

30


gige Kreativagentur denkt und wirbt für verschiedenste Kund:innen in und um Bern aus den unterschiedlichsten Branchen. Dabei spielt der Fluss eine wichtige Rolle im Arbeitsalltag. «Wer kreativ arbeitet, sollte körperlich und geistig im Flow sein», sagt Jeff Gerber, Creative Director und Geschäftsführer Kreation. «Die Aare hilft dabei, die Gedanken zu fokussieren und alles Unwichtige auszublenden. Man kann in den Fluss starren, wenn man Ideen sucht. Und man kann reinspringen und den Kopf lüf-

WIRTSCHAFT

die Komet Werbeagentur AG. Die unabhän-

KOMET WERBEAGENTUR AG

So findet sich im Altenberg am Uferweg 15

ten, wenn man gerade keine findet.» Dabei arbeitet die Agentur so, dass zusätzlich zum Mittags-, Zvieri- und Feierabend-Schwumm noch ein Znüni-Schwumm im Arbeitsalltag

Ähnlich entspannt und locker sieht es die Werbeagentur Kargo Kommunikation. Sie hat ihre Zelte in der Altenbergstrasse 8A aufgeschlagen und somit ebenso einen wunderbaren Blick auf die Aare, das Mattequartier und die Berner Altstadt. «Unsere Agenturgeschichte ist geprägt von Entspanntheit», erklärt Roman Sterchi, Senior Berater bei Kargo. «Bern wird bekanntlich über die Stadt-, Kantons- und Landesgrenze als Ort sicht- und spürbarer Gemütlichkeit wahrgenommen und deswegen hie und da auch belächelt. Dabei ist dieser Um-

KARGO KOMMUNIKATION

Platz hat.

stand in einer schnelllebigen und von Stress geprägten Welt eigentlich ein Gütesiegel und unglaubliches Privileg». Um die Untertorbrücke zeige sich Gemütlichkeit nicht nur besonders eindrücklich, sondern präge das Schaffen jener, die dort arbeiten würden. «Es erlaubt den Fokus aufs Wesentliche und lässt Raum für gute Ideen.» Daher verwundert es nicht, dass auf der Bucket-List der Agentur steht: «Wir haben Freunde von Übersee, für die ist es weit oben auf der allgemeinen Bucket-List überhaupt mal in der Aare zu baden. Wir geniessen einfach jeden Schwumm, solange es der Sommer zulässt.»

31


PROMACX

WIRTSCHAFT

Mit der Aare kennt sich auch die Agentur Promacx aus. Das Team ist in der Wasserwerkgasse 20 zu Hause und schon seit 28 Jahren im Mattequartier ansässig. Das bringt so manche Geschichte mit sich. «Schon Brand und Hochwasser haben wir überlebt», sagen die Kreativen um Geschäftsführer Philippe Antener und Andreas Schneider. Diese Truppe ist von der Aare und ihrer kreativen Energie angetan: «So wie die Aare im stetigen Fluss der Zeit mit geht, so begegnen auch wir den Veränderungen in der Medienbranche. Dabei inspiriert sie unsere Kreativität mit ihren Türkis- und Grüntönen, während wir bei einer Kaffeepause auf sie blicken. Vieles fliesst in ihr zusammen und wenn es mal rund geht, sorgt sie für einen kühlen Kopf – denn wie sagt man so schön: ‹Äs fliesst no vieu Wasser d‘Aare ab!› Und gerade weil die Aare so eine kreative Aura hat, gibt es bei Promacx viele Ideen, was man alles mit dem Fluss tun kann. So zum Beispiel eine Flaschenpost ins Altenberg-Quartier schicken, oder einen Pelikan fangen. Besonders spannend: Man könnte mal einen Tauchgang ins Knechten-

REPUBLICA

loch machen.

Schwer verliebt in die Aare ist die Werbeagentur Republica. Während der Anfänge 1999, als Bala Trachsel am Ende der Schwellenmätteli-Schwellen im Kleinstteam den Grundstein gelegt hat – bis zum heutigen Tag und mit mittlerweile 40 aaregeprüften Mitarbeitenden, hat die Aare das Werk und Schaffen der Agentur geprägt. «Eine Republica ohne Aare ist undenkbar. Klar, es gehören auch Katastrophen wie das fatale Hochwasser 2005 dazu. Andererseits hätten die rauschenden Feste des ‹Republica Yacht Club› ohne Aare nie stattgefunden. Kurzum: Republica ist mit allen Wassern gewaschen», sagt Jonas Grossenbacher für die Republica und wird konkreter: «Die Aare ist nichts anderes als unsere Lebensader. Ihr ständiges Fliessen setzt uns unter Strom, ihr leises Dahingleiten holt uns wieder runter in einen inspirierenden Zustand der Ruhe. Die Aare ist tagtäglich Thema.» Und das sehen nicht nur die Mitarbeitenden der Agentur so. Kund:innen würden den Fluss regelmässig bestaunen. Im Sommer gibt es bei der Republica keinen Tag ohne Verschnaufspause im Wasser und Aare-Schwumm. Zu-

32

kunftspläne hat die Agentur mit dem Fluss: «Wir bauen uns einen kleinen Damm vor der Agentur. Dahinter ergibt sich ein ordentlicher Fleck stilleres Gewässer, das uns erlaubt, aus feinstem Sand den schönsten Berner Strand entstehen zu lassen. In der Luft hängt der Hauch von einem Rauch aus köstlichen Marinaden. In der Hand liegt ein Glas mit Ingredienzen zum Schmelzen. Welcome to Republica – and have a wonderful day!»



34 Autor Lahor Jakrlin Fotos Fabian Hofmann

BÄRN


Jimy Hofer hatte gerade eine Schulteroperation hinter sich und konnte nicht mit seiner Harley Davidson «Road King» zum Fototermin vorfahren. Doch Urban Motors aus Muri sprang ad hoc mit einer Harley Davidson «Cross Bones» in die Bresche. Für Hofer voll OK: «Hauptsache Harley.» Was nun als Werbebeitrag für eine Töffmarke klingen mag, ist es nicht. Denn Fakt ist: Mitglied des Broncos MC kann nur werden, wer eine Harley besitzt. Doch das ist nur eines der ungeschriebenen Gesetze dieser Gemeinschaft, die verbreiteten Klischees in vielem nicht mehr entspricht. Wann der Broncos MC – beim ältesten Berner Biker-Klub steht C für ’Clan’ – gegründet wurde, ist nicht genau überliefert. «Wir einigten uns später auf den 1. Januar 1971, was plus/minus stimmt», sagt Jimy Hofer. Zu jener Zeit traf man die Broncos im Gaskessel. Einige, auch Hofer, bauten am Jugendzentrum mit. In diesen frühen Jahren fuhren sie übrigens noch so Marken mit kleinen Zylindern, wie Condor Puch, Sachs Pony oder auch Mobylette. «Letztere war frisiert sehr schnell», ergänzt Hofer, «allerdings nur bis zur nächsten Steigung.»

BÄRN

Die Pandemie machte den Broncos zu ihrem 50-Jahre-Jubiläum 2021 einen Strich durch die Rechnung – die Fiesta fiel Corona zum Opfer. Aber sie wird als 50+1 am ersten Septembersamstag nachgeholt. Fürs BÄRN!MAGAZIN ein Anlass, mit Club-Legende und Broncos-Pressechef etwas tiefer in die Seele und Befindlichkeit der Biker zu schauen. Und zwar in der «Matte Brennerei» – dort, wo sich einst die sagenumwobene Broncos-Loge befand.

Jimy Hofer kam 1955 im Kirchenfeld zur Welt, gutbürgerlich. Der hoch Gewachsene fiel zwar immer durch ausgeprägten Freiheitsdrang auf, gleichzeitig war er ein sehr disziplinierter Leichtathlet beim Stadtturnverein Bern (STB), trainierte hart und holte als Jugendlicher den Schweizermeister-Titel im Hochsprung. Bei einer Grösse von damals 185 überwand er mit dem Fosbury-Flop 189 cm. Ja, Jimy zog es sprichwörtlich hoch hinaus, und zwischenzeitlich ist er auch Helikopter-Pilot geworden. Genau genommen passt alles zusammen ... Freiheit, Hochsprung, hohe Lenker und Höhenflüge.

35


BÄRN Auf seinem Geburtsschein steht ein anderer Vorname, den er nicht genannt haben möchte. Denn seit der Jugend wurde der von Woodstock geprägte Teenager und HendrixFan, Jimy genannt. Daher auch die Schreibweise mit einem ‚M‘. 1973, mit achtzehn, liess er seinen Vornamen auf Jimy ändern – Jimy wurde zu seiner offiziellen Identität. Überhaupt, die Sache mit den Namen – eine Anekdote: Hofer ist ebenfalls der Nachname einer anderen Berner Grösse: Polo. Und auch da gibts einige interessante Details. Polos Eltern hiessen Hans und Hedwig. Jimys Eltern hiessen ... auch Hans und Hedwig. «Polo und ich waren quasi Brüder, einfach nicht von gleichen Eltern», lacht Jimy Hofer. Sie wurden gute Freunde. Professionell via die «Broncos Security», die schon in den frühen 1970ern für Konzertveranstalter Roadie- und Sicherheitsdienste erbrachte. Und so auch privat. Als Polo beispielsweise aus Bern wegzog, übernahm Jimy seine Wohnung an der Gerberngasse.

36

Jimy Hofer war nicht Gründungs-, aber eines der frühen Broncos-Mitglieder. Hofer: «Der MC entstand aus den Jugendbewegungen Ende 1960er, wir waren Revoluzzer.» Die Broncos-Website beschreibt es so: «Heisse Öfen, wilde Girls, die langen Haare im Wind, das Bier griffbereit. » Doch ist es das, was wir gemeinhin als jugendlichen Widerstand gegen gesellschaftliche Normen bezeichnen würden? «Klar», antwortet Hofer, «wir hatten einfach andere Ziele als die politischen 68er. Unsere Grundphilosophie lautete: Lasst uns in Ruhe, und wir lassen euch in Ruhe. Wir hatten nicht vor, die Welt zu verändern, sondern unsere Welt zu leben.» Das gelang, aber nicht nur. Denn zwischen den beiden Welten, der bürgerlich-ordentlichen und jener der unangepassten Biker kam es zu «Reibungen», wie es Hofer diplomatisch ausdrückt. Konkret: Es kam in den Anfangsjahren unzählige Male zu handfesten Auseinandersetzungen, auch mit der Polizei, was bis heute am Image haften geblieben ist. Zurecht? Jimy Hofer kümmerts nicht heftig, für ihn zählt die Wirklichkeit. Auch die Broncos machten ab den 1980ern ihre Schule durch. Auf der einen Seite durch Ausbildung, Berufstätigkeit, vielleicht Militärdienst, andererseits, indem sie sich mit ihrem MC erfolgreich einen eigenen Platz in der Gesellschaft geschaffen hatten. Auf der Website beschreiben sie die Erkenntnis, dass es ohne Kompromisse mit der Spiessergesellschaft nicht gehe, und dass die weitere Existenz nicht via Fäuste laufen konnte. Nun gut, Ausnahmen vorbehalten, wie man jüngst aus dem Amtshaus erfahren konnte.


Daraus folgt, dass man den Erfolg der Broncos doch irgendwie formulieren müsste. Aus konventioneller Sicht am besten nach betriebswirtschaftlichen Massstäben. Der Broncos MC hat im In- und Ausand expandiert. Es gibt bereits acht der sogenannten Chapter: Nebst Bern sind dies in der Schweiz noch Emmental, Westside und Thun. Im Ausland sind es drei in Deutschland (jener in Ulm schon seit 1978!) sowie ein Chapter in Holland, nahe Amsterdam.

BÄRN

Jimy Hofer protokolliert es im Gespräch, auch mit Blick auf heute, so: «Wir haben 99 Prozent unserer Ziele erreicht, haben Kohle im Sack, unsere Bikes, wir haben unseren Treffpunkt, rentable Unternehmen, und wir haben unsere Bewegungsfreiheit.» Alles gut also? Hofer: «Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es einfacher ist, ein Ziel zu erreichen, als das Erreichte zu halten. Es geht also immer weiter.» Beeindruckender ist die Bilanz auf der unternehmerischen Seite. Die Broncos Security AG, «geboren im Einsatz für die Rolling-Stones-Konzerte in der Festhalle 1973» und gemäss Handelsregistereintrag im Dezember 1998 gegründet, beschäftigt heute rund 300 Mitarbeitende – ein KMU an der Schwelle zum Grossunternehmen also. Ein anderes kommerzielles Beispiel: die ehemalige Broncos-Loge in der Matte. Die Bar – seit 2016 die erwähnte Matte Brennerei – wurde 1987 in einem Werkstattraum der städtischen Getreidemühle eröffnet und etablierte sich zu einem angesagten Treffpunkt der Bundesstadt. Auch Moritz Leuenberger (in jüngeren Jahren übrigens Anwalt der Hells Angels) und Ruth Metzler kehrten hier ein. Oder wie es Hofer ausdrückt: «Alle, vom Bundesrat bis zum Tagedieb.» Ein interessanter Brückenschlag, notabene.

37


BÄRN

Seit 1995 besitzt der Broncos MC ein grosses Clubhaus in einer ehemaligen bauernhausähnlichen Chabisfabrik, in Wiggiswil, an erhöhter Lage über dem Moosseee und dem gleichnamigen Golfpark. Es drängt sich ergo die Frage auf, wie etabliert der Biker und Helipilot Jimy Hofer geworden ist, spielt er gar Golf? Nein, tut er nicht. Er sei und bleibe der Bronco, immer im Clan-Outfit und so oft auf der Harley wie möglich. Er fährt bis weit über 20 000 Kilometer jährlich, und dazu gehören auch die ausgedehnten Ausfahrten, sehr wichtige Anlässe im Clan-Kalender. Zu bemerken sei, dass seine Bikerszene nicht zu den Rasern gehöre, man fahre den amerikanischen Traum, cruisen. Mit einem schönen Nebeneffekt, Hofer: «In den 51 Jahren des Broncos MC gab es bei unseren Ausfahrten keinen einzigen Unfall.» Die nach Freiheit Strebenden zeigen im Strassenverkehr also eine überraschende Disziplin. Seine Broncos-Kutte, ein massgeschneidertes Ledergilet und eine Art Uniform, trägt er im Sommer und Winter. Auch von 2008 bis 2012 im Stadtparlament, als Mitglied der SVPplus-Fraktion: «Ich war das Plus», sagte er.

Auch wenn die Broncos keine politischen Botschaften kommunizieren und eine apolitische Organisation sind, die einzelnen Mitglieder sind es nicht. Man denke frei, sinniert Jimy Hofer, und er habe durchaus eine Message an die Politik. Er wünsche sich generell mehr Miteinander, zum Beispiel keine explizite Bevorzugung einiger Verkehrsteilnehmenden, es 38 müsse für alle stimmen. Bern sei eine so schöne und gemütliche Stadt, aber sie verideologisiere sich immer mehr und nur in eine Richtung: «Darum verabschieden sich immer mehr Andersdenkende aus dieser Verbotsszene.» Klare Worte. Und ja, auch er wohnt mittlerweile auf dem Land.

Seine Freizeit verbringt er auch als Autor. Sein neues Buch trägt den Arbeitstitel «Der Tag, an dem der Mensch Gott erschuf». Eine Provokation? «Ich philosophiere einfach, allerdings aus einem super Leben heraus», antwortet er mit viel Gelassenheit und ergänzt es durch ein Erlebnis aus der Kindheit: «In der siebten Klasse stellte uns der Lehrer die Aufgabe einen Aufsatz mit dem Titel ‚Mein Lebensziel’ zu schreiben. Ich schrieb: Auf dem Sterbebett möchte ich folgendes sagen können: 1. Es het gfägt und 2. würde ich alles wieder gleich machen. Der Lehrer verstand es nicht und urteilte, das sei kein Aufsatz. Ich antwortete ihm: Aber mein Lebensziel.»

CHF

25.–

Er hat es als Bronco schon früh erreicht.

Vollgas und Gegenwind, Töffgeschichten erlebt – erfahren – erinnert von Peter Hutmacher.

Hueti wäre am 18. Februar 2022 80 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass erschien sein erfolgreiches Buch in neuer Auflage. Die Buchpremiere am 25. April 2005 fand damals in der Broncos-Loge statt. Das Buch schildert einen Abriss seines Lebens mit dem Töff und erzählt von Erlebnissen, vergnüglicher und amüsanter, aber auch besinnlicher oder gefährlicher Art. Episoden, Begegnungen und Einsichten, keine Biografie, keine Abrechnung, aber auch keine Beichte. Einfach Geschichten, die Hueti dank seiner Leidenschaft zum Motorradfahren erlebt hat. Erhältlich bei einfachlesen.ch oder direkt im Buchladen Einfach Lesen an der Schifflaube 50, in der Berner Matte.


EVENTS & ERLEBNISSE

Das Festival Bachwochen Thun findet jährlich im September in den Kirchen und Konzertsälen der Region Thun statt. An zwei Wochenenden gelangen acht bis zehn Konzerte mit einer sorgsam zusammengestellten Auswahl regionaler und internationaler Künstler:innen zur Aufführung. Zusätzlich bietet das Festival zahlreiche Musikvermittlungsangebote sowie Jugend- und Familienkonzerte an. Das Festival 2022 wird von der welt-

Der künstlerische Leiter Vital Julian

weit renommierten Sängerin Nuria

Frey bringt herausragende Musi-

Rial und dem Ensemble I Barocchisti

ker:innen nach Thun und präsentiert

unter der Leitung von Diego Fasolis

mit dem Ensemble Le Phénix Musik

eröffnet.

des französischen Barockkomponisten Michel Corrette. Die berühmten Goldberg-Variationen

werden

in

einer Septett-Fassung als Schweizer Erstaufführung zu hören sein. Krönender Abschluss ist die Aufführung www.bachwochenthun.ch

von Bachs h-Moll-Messe.

39


SHOPPING & MODE

GÄNGGELE. Geschenkcard unter berncity.ch bestellen und in über 200 Berner Spezialgeschäften, Warenhäusern, Kulturbetrieben, Kinos und Gastronomie einlösen. @berncity.ch / #lieberinbärn

40

Jetzt verschenken


Autorin Karin Hänzi

SHOPPING & MODE

WIR PACKEN IN UNSEREN SOMMERRUCKSACK… Sommer, Sonne, Superlaune – wir haben fünf Geschäfte nach ihrem Must-have für den Sommer 2022 gefragt. Zusammen ergeben sie ein Päckli, das sich auf jedem sommerlichen Ausflug gut macht, ganz gleich, ob es in die Badi, zum Wald-Picknick oder ans Gartenfest von Freunden geht.

CHF 39.95

DIE KÜHLE Lau sollen die Sommerabende, nicht

Frei

aber Salat, Käse und Wein sein.

everyday» vereint Manor auf sechs

nach

dem

Motto

«spezial

Manor eröffnet den sommerlichen

Stöcken ein breites Sortiment an

Must-have-Reigen darum mit der

Lifestylemarken aus den Bereichen

Kühlbox von Polarbox: eine 12 Liter-

Mode und Accessoires, Parfümerie,

Kühlbox im schicken Retro-Look, die

Bijouterie, Spielwaren, Multimedia,

passend zu ihrem Aussehen wie die

Reise, Haushalt und Einrichtung. Im

gute alte, klassische Kühlbox ganz

Sommer lädt überdies die Dach-

ohne Batterie und Buchse funktio-

terrasse des Restaurants Manora

niert. Perfekt gekühlt hält sie ihren

zum Panorama-Verweilen. Perfekt

Inhalt trotzdem über 24 Stunden

für all jene Sommertage, an denen

lang, was sie selbst bei sehr, sehr

die Zeit nicht für einen ausgiebi-

langen Sommernächten zur idealen

geren Ausflug reicht.

Bern Manor

Begleiterin macht. Erhältlich ist das

Marktgasse 10

schmucke Stück in vier Farben.

www.manor.ch

41


SHOPPING & MODE

DIE SPRITZIGE CHF 21.00 (75 cl)

Von Terravigna stammt die perfekte

Im Terravigna Weinshop lockt in

Ausstattung für Manors Kühlbox:

nächster Bahnhofsnähe bunte Wein-

Gertrud, eine spritzige Dame aus

vielfalt.

dem Wallis und neu in der Stadt.

bietet von Natural Wine über biody-

Gekommen ist sie, um sich als er-

namisch bis hin zu Supertuscan alles,

frischende Erscheinung und wunder-

was Rang und Name hat, und ist nie

bares Date für jede Apéro-Runde zu

um eine Neuentdeckung verlegen.

empfehlen. Flott und leichtfüssig,

Mittendrin: Shopleiterin Viola, die

wie ihre beiden Macher: Yannick, ein

berät, Weinempfehlungen zu Menüs

Walliser, und Raphael, ein Berner.

abgibt und bei der Auswahl des

Nach einem feuchtfröhlichen Abend

passenden Weines hilft.

Das

erlesene

Sortiment

haben sie das Projekt «Eis Laffu» (Walliserdeutsch für «einen zusamTerravigna Shop

men trinken») gestartet und prä-

Aarbergergasse 63

sentieren nun mit dem Rosé Gertrud

www.terravigna.ch

ihr erstes gemeinsames Werk.

DIE VIELFÄLTIGE CHF 39.90

42

Darf auf keinem Streifzug fehlen: ein

Der Zweiblatt Concept Store ist die

leichtes Tuch, das mal Badetuch, mal

richtige Adresse für alle, die mit gu-

Decke, mal Schal, mal improvisier-

tem Gewissen shoppen wollen. Hier

ter Rock ist, je nach dem, was Wind,

finden sich jede Menge nachhaltige

Wetter, Tageszeit und Spontanei-

und fair hergestellte Produkte und

tät gerade machen. Ein besonders

schönes Design aus den Bereichen

schönes Exemplar dieses sommer-

Fair Fashion, Geschenke, Kinderarti-

lichen Chamäleons hat der Zwei-

kel, Beauty und Schmuck. Mit dabei

blatt Concept Store im Angebot: das

sind unter anderem die Labels Nikin,

farbenfrohe Badetuch von Dock &

Armed Angels, Dilly Socks, Tarzan,

Bay. Es ist schnell trocknend, saug-

Farfalla, Eulenschnitt und A Beauti-

fähig, platzsparend, wunderschön

ful Story.

verpackt, zudem aus recycelten Mazweiblatt 3011

terialien hergestellt und damit wie

Marktgasse 55

gemacht für unbeschwerte Sommer-

www.zweiblatt.ch

momente.


CHF 23.00 (300 ml)

Ohne Wasserflasche kein Sommer-

Ob Wohnaccessoires, Geschenk-

ausflug, denn: mit steigenden Tem-

ideen oder Postkarten: Bei Chat Noir

peraturen steigt auch unser Flüssig-

findet sich für jeden Geschmack,

keitsbedarf. Das Sommer-Must-have

jede Altersklasse und jedes Budget

von Le Petit Chat Noir und Chat Noir

das passende Etwas, seit über 40

könnte darum passender nicht sein:

Jahren schon. Seit 2018 wird das

die Trinkflasche des norwegischen

Familienunternehmen in zweiter Ge-

Labels Blafre, ebenso schön wie

neration von den Geschwistern Kim

schlicht, garantiert auslaufsicher,

und Bjørn Jordi geführt, 2019 ge­

dank Edelstahl frei von jeglichen

sellte sich zudem die Kinderfiliale Le

Schadstoffen,

Petit Chat Noir zum Chat Noir dazu.

spülmaschinenfest

SHOPPING & MODE

DIE PRAKTISCHE CHF 27.00 (500 ml)

CHF 32.00 (750 ml)

und superpraktisch in der Handhabung. Allen voran jene farbenfrohen Deckel, die gleichzeitig Trinkaufsatz

Chat Noir

sind, machen regelmässiges Trinken

Marktgasse 53 und Theaterplatz 4

selbst einhändig zum Kinderspiel.

www.chat-noir.ch

DIE SCHÜTZENDE Damit der Sommer auch gesund-

Die Rathaus Apotheke ist die älteste

heitlich zum Vergnügen wird, ist

bestehende Apotheke der Schweiz:

eine gute Sonnencrème ein Muss.

Stolze 450 Jahre Apotheken-Betrieb

Die Rathaus Apotheke Bern rundet

im selben Haus konnten Dr. Stefan

unsere Sommerausstattung mit dem

Fritz und sein Team vergangenes

Sensolar Sonnenschutz der Schwei-

Jahr feiern. Eine ebenso lange wie

zer Firma LifeForce also formvoll-

bewegte Geschichte, die in einer

endet ab. Die Crème kommt ohne

Jubiläumsschrift festgehalten wurde

Emulgatoren und Parfums aus, hat

(für CHF 20.– in der Apotheke er-

dafür umso mehr hautpflegende

hältlich). Seit 2007 ist die Rathaus

und zellfreundliche Inhaltsstoffe im

Apotheke Mitglied der Toppharm-

Gepäck und schützt Haut und Haa-

Genossenschaft.

CHF 26.90 (100 ml)

43

re gleichermassen vor schädlicher Sonneneinstrahlung. Sie ist überdies wasser- und schweissresistent und damit auch bei schweisstreiben-

TopPharm Rathaus Apotheke

den Aktivitäten eine zuverlässige

Kramgasse 2

Begleiterin.

www.apotheke.ch/rathaus-bern


SHOPPING & MODE

SOMMERLOOKS LEICHT GEMACHT

Giuliana trägt Kleid von Minimum 139.Leder-Sandalen von Vagabond 149.-

44

Noé trägt T-Shirt von Fizzen Owl Hemd von Woodbird Shorts von Woodbird Sandalen von Birkenstock

25.89.89.149.-

Audrey trägt Häkel-Polo von Edited Denimshorts von Dr.Denim Mule-Sandalen von Feners Tie-Dye-Scrunchie

75.59.149.9.-


Als Berner Original gehört der Fizzen zu dieser Stadt wie der Loebegge oder das Marzili. Letzteres verwandeln sie für unser Editorial-Fotoshooting gleich mal zum Laufsteg und zeigen ihre Lieblingsteile.

SHOPPING & MODE

Egal, ob in luftig leichten Wickeltops oder gehäkelten Polos, wild gemustert oder uni, mit Slippers, Sandalen oder Sneakers: Fizzen zeigt, wie man SecondhandEinzelstücke mit neuen Teilen kombiniert und so einen unvergleichbaren Auftritt hinlegt.

Noé trägt T-Shirt von Quiet Life Shorts Vintage Socken von MySockFactory Schuhe Vintage Beach towel von Baggu

45.– 25.15.39.49.–

Giuliana trägt Wickeltop von Edited Denimshorts von Dr.Denim Sandalen von Feners

75.– 59.179.-

Audrey trägt Vintage-Shirt Jeansjupe von Why7 Sandalen Birkenstock Eulenbeutel Fizzen Tie-Dye-Scrunchie

25.69.79.3.9.-

45

Fotos Lea Moser Models Giuliana Beya Dridi, Noé Gasser, Audrey Aebi Styling Daniela Schöni & Stefanie Hurni Hair & Make-Up Sina Mischler Text Marcella Boschung


Daniela Dambach

ESSEN & TRINKEN Autorin & Fotos

r e n B e r C h ec k i d a B s s i B m it Wo läuft das Wasser nicht nur im Pool zusammen, sondern auch im Mund?

46

Der Badi-Check verrät, welche Beizli die kulinarischen Genüsse wie per Sprungbrett in neue Sphären katapultieren – und wo Hungrige eher tieftauchen müssen.


ESSEN & TRINKEN

d a b r e wyl n r e b d a b e r a A muri Im idyllischen Bad, wo sich Erfri-

befüllten Teller ratzekahl

Pommes

schungsfreudige jeden Alters an

ausgegessen, was für sich

zusammen

den beiden Schwimmbecken oder

spricht:

vollwertige

-unterteil, wie Mittagshitze und Son-

tische

in der tiefgrünen Aare mit legendä-

Essen hat geschmeckt –

nenbrand. Deshalb gibt man den un-

Stängelglace, die ihre Spit-

rem Betondamm tummeln, hält sich

und bricht allemal mit bit-

aufhaltsamen Speichelstössen nach,

ze in Schaumwein taucht.

die Schlange beim Restaurant an

terbösen

Badi-Klischees!

beim Blick auf die Menükarte, die

Bis auf die Tatsache, dass

diesem heissen Mittwochnachmit-

Um die Verdauung anzu-

Leckereien vom veganen Frühstück

die

tag in Grenzen: Sie ist lediglich etwa

regen, kann man den Blick

bis zum Feierabend bietet: Eine Por-

«Sorbet» etwas anderes,

fünf Meter lang, statt wie so üblich

über die Gewässer und die

tion Pommes – der Badi-Bestseller

cremigeres verstehen, ist

zwanzig. Anstehen tut hier vor al-

Alpenkette schweifen las-

soll in Begleitung von einem Terras-

das ein wahrlich prickeln-

lem geduldig, wer nicht der Ansicht

sen oder am mystischen

sensalat und einer veganen «Torta»

der Zmittagabschluss in

ist, dass Pommes und Freibäder un-

Aareufer entlangspazieren.

das Knurren im Magen stillen, das

Power-Pink, den die neu-

trennbar zusammengehören – denn

so manches Kindergeschrei zu über-

en, jungen Gastgeber den

wer Appetit auf Abwechslung hat,

tönen scheint. Wer bei «Torta» – wie

Badi-Gästen bescheren.

der kommt hier auf seine Kosten: Seit

die Testesserinnen selbst – etwas

Das

und

Freibäder gehören

wie…

Bikini-Top

und

Titel «Bubbles & Sorbet» entpuppt sich als aromaRhabarber-Gin-

Testerinnen

unter

zwanzig Jahren bieten Kieng und

food im test

Kuchenartiges erwartet, guckt nach

food im test

Lieng Seav asiatische Hausspeziali-

Rotes Poulet-Curry

dem Menü-Abholen verdutzt aus der

Portion Pommes

täten von hausgemachten Frühlings-

CHF 16.–

sommerleichten Wäsche: Es handelt

CHF 6.50

rollen und Curryteigtaschen bis zu

Ente, begleitet von

sich um ein reich mit Bohnen, Pick-

Terrassensalat mit rohem

gebratener Ente oder Currys. Keine

gebratenen Nudeln

les und anderen Zutaten befülltes

Saisongemüse

Frage! – letztere zwei Gerichte sol-

CHF 23.–

Sandwich mit weichem Brot, das

CHF 12.50

len es denn auch sein, die auf dem

seinen Ursprung im mexikanischen

Vegane «Torta»

Mittagstisch und schliesslich in den

Streetfood hat. Schliesslich kann

CHF 14.–

Mägen der Testesserinnen ankom-

man nicht aufhören, die krossen

«Bubbles & Sorbet»

men sollen: Die Ente bestätigt mit

Kartoffelstäbchen in Saucen zu dip-

CHF 12.–

pen und in den Rachen springen zu

knuspriger Haut und zartem Fleisch, warum sie als eine der besten in

Anreise

lassen; wobei sich ein Zwischenbiss

Bern gilt. Das frisch gekochte Curry

6/ 10

durchaus lohnt, denn die pikant ge-

10 /1 0

ist zwar scharf, aber nicht zu scharf

location

würzten Frites sind aussen kross und

location

– man möchte sich ja schliesslich bei

10 /1 0

sommerlichen Aussentemperaturen nicht allzu sehr von innen zusätzlich erhitzen. Einzig die Präsentation der

Anreise

innen stampfweich. Der grosszügig

10 /1 0

angebotsvielfalt

portionierte Salat an leichtem, ita-

angebotsvielfalt

8/ 10

lienischem Dressing knackt wie er-

10 /1 0

food-qualitat

hofft, mal sonnenblumenkernig, mal

food-qualitat

Gerichte leidet ein bisschen, wofür

10 /1 0

die Testesserinnen aber ein Auge

preis-leistung

«karottig»

dank

vielfältig-bunten

10 /1 0

Ingredienzen. Den (Dessert-)Durst

preis-leistung

stillt eine Spezialität, die sowohl Pro-

9/ 10

gesamteindruck

secco-Kenner wie Eis-Enthusiasten

gesamteindruck

9/ 10

überrascht: Der verheissungsvolle

zudrücken: Schliesslich muss es in

10 /1 0

der Badi bei Andrang schnell gehen. Schnell sind auch die grosszügig

10 /1 0

47


ESSEN & TRINKEN

e d e w z l o a h k h c ei n n r r e e b b a w Fleischtiger aufgepasst! Oder sagt

snacken. Fernab der star-

Treffen die neuen Pächter des Beizli

quickung aus den Bade-

man hier in Bern eher «Fleischbä-

ken

Sonneneinstrahlung

im «Ka-We-De» – in den 1930er-Jah-

latschen kippt. Boden gut

ren»? So oder so, das Restaurant

zerstreuen sich zudem die

ren eine der ersten modernen, kom-

macht das Beizli bei der

«Serini» im lauschigen Eichholz er-

Bedenken, die verlockend

binierten Eis- und Wasseranlagen

vielfältigen Getränkeaus-

weist sich beim Durchblättern der

klingenden Spirituosen zu

der Schweiz – die Wellenlänge ihrer

wahl: Hausgemachter Eis-

Karte als sonniges Schlaraffenland

kosten wie Biere der Ber-

Badegäste? Das wollen die Teste-

tee und ein eigener Rosé-

für Menschen, die sich weder vege-

ner Lohnbrauerei oder den

rinnen herausfinden und setzen sich

wein sorgen für Ferienfee-

tarisch noch vegan ernähren – eine

bekömmlichen

Hauswein

auf die quietschgelben Stühle auf

ling in flüssiger Form.

Tatsache, die man 2022 durchaus

aus dem Fass, gekeltert

der Terrasse oberhalb des legendä-

als «unüblich» kommentieren kann:

am Fusse der Pyrenäen.

ren Wellenbads – schliesst man die Augen länger als nur für ein Son-

Asiatischer Siedfleischsalat, gegrill-

nenblinzeln, wähnt man sich augen-

tes Schweinekottelet, knochengereiftes Simmentaler Rindsentrecôte,

food im test

blicklich am Meer. Die Akustik stimmt

food im test

pikante Kalbsbratwurst, Fisch aus

Salat in der Schüssel mit

also schon mal. Ob es auch die Aro-

Randen-Falafel mit

dem Bielersee… und so weiter und so

Sesam, knusprigen Croû-

matik tut, stellt sich heraus, als sie ihr

Zitronen-Mayonnaise

fort mit der Fleischeslust! Die beiden

tons, Rohkost und einer

Tablett an der Theke abholen: Ran-

CHF 11.–

Veggie-Verkosterinnen blättern und

Scheibe Sauerteigbrot

den-Falafel, Caesar-Salat und einen

Caesar-Salat mit Poulet-

blättern mit immer stärker zucken-

CHF 12.50

Burrata-Salat. Der Beginn mit Brat-

Streifen und Parmesan an

den Achseln durch das Menü… Als

Luftig-leichter Hummus

lingen ist kein Schlag ins Wasser: Sie

französischem Dressing

sie «Frites Belges» lesen, öffnen sich

mit Pitabrot

sind aussen kross und innen so woh-

CHF 17.50

ihre Geschmacksknospen vorfreudig

CHF 7.50

lig-weich, dass man am liebsten die

Burrata-Salat mit Grill-

– und welken schlagartig beim Zu-

Confierte Tomaten

Tischmanieren über Bord werfen und

gemüse an Balsamico-

satz: in Rinderfrett gebacken. Pizza

CHF 6.50

sich die Bällchen jonglierenderwei-

Sauce

mit hausgemachtem Sauerteig wäre

se einverleiben würde… Geschmack

CHF 17.50

eine

und Aroma überzeugen, sodass man

Alternative

zum

Anbeissen!

wohlwollend über die etwas verloren

Doch dafür sind sie zu spät – oder zu

48

früh: denn mitten am Nachmittag ist

Anreise

wirkende Salatgarnitur hinwegsieht.

der Ofen aus. Gut, dann also: einen

8/ 10

Bei den Salaten geraten die Kritike-

10 /1 0

reichhaltigen Salat mit Brot, Hummus

location

rinnen eher ins Stochern: Die Basis ist

location

mit Pitabrot und confierte Tomaten.

8/ 10

bei beiden Bowls gleich – gerade bei

8/ 10

Während sich die verhältnismässig

angebotsvielfalt

der Variante mit Burrata gehen Vor-

angebotsvielfalt

grossen Portionen der Mini-Tavo-

6/ 10

stellungen und Realität auseinan-

8/ 10

lata leeren, philosophieren die Tes-

food-qualitat

der: Klassischerweise mehr von der

food-qualitat

terinnen immer noch über Sinn und

8/ 10

strohweissen

8/ 10

Unsinn von Rinderfett an Pommes…

preis-leistung

vom Grünzeug von gekräuselt bis

preis-leistung

und kommen zum Schluss: Das Lo-

9/ 10

glatt wäre wünschenswert. Und die

8/ 10

kal eignet sich eher, um sich abends

gesamteindruck

in grösster Zurückhaltung dosierte

gesamteindruck

satt zu essen, als nachmittags zu

7/ 10

Sauce verhindert, dass man vor Er-

8/ 10

Cremigkeit,

weniger

Anreise


ESSEN & TRINKEN

i l r e y e W bern

«Papi, Papi, guck mal, die Rutsch-

blauen Bümplizer Himmel: das Pat-

bahn», ruft ein Kind aufgeregt. Diese

ty ist pikant und kross, kontrastiert

ist nicht die einzige der Neuerungen,

durch die wohltuende Weichheit des

mit der das «Weyerli» nach 18-mo-

Buns, und getoppt mit einer Ran-

natiger Sanierung aufwartet, wenn-

den-Mayonnaise-Sauce, die sowohl

gleich

nicht

farblich wie geschmacklich Laune

sichtbar ist: Das Aufbereitungssys-

macht. Die Frites, die es als Combo

tem für das Wasser im weiherartigen

dazu gibt, leuchten zwar goldgelb,

Becken – das grösste der Schweiz –

verdienen aber bei der kulinarischen

t i z a f

ist neu. Im Beizli, das augenschein-

Medaillenvergabe höchstens Silber,

Auch, wer allgemein ausgeprägt wasserscheu

lich ganz das «alte» ist und des-

weil sie Weichlinge sind. Im «Weyer-

ist oder das Badetenue zu Hause gelassen hat,

halb Kindheitserinnerungen weckt,

li» sind Kartoffelstäbchen also eher

ist in Berner Badis gewiss nicht fehl am Sonnen-

dauert es nur gefühlte 18 Sekunden,

Pflicht, den Falafel-Burger hingegen

platz: Denn hier, wo bunte Schirme Schatten

bis feststeht, was in den Rachen rut-

teilt man nicht!

spenden und das Stadtgetümmel in weiter Fer-

die

fundamentalste

schen soll: ein vegetarischer Mezze-

ne scheint, ist die Palette breit genug, um jeden

Teller, ein Sommersalat und ein Fala-

food im test

Gaumen glücklich zu machen. Während das

fel-Burger mit Frites. Die orientalisch

Vegetarischer

«Wyler Beizli» gerade bei vegetarischen und ve-

angehauchte Vorspeise besteht aus

Mezze-Teller

ganen Speisen punktet – und sogar Hafermilch

hausgemachtem Hummus, Fladen-

CHF 18.50

anbietet – ist das Eichholz ein Schlaraffenland

brot, Grillgemüse und Falafel mit Jo-

Sommersalat mit

für Fleischliebende. Badi-Klassiker wie Frites

ghurtsauce – und ja, man teilt diese

marinierten Poulet-Streifen

bleiben ein Bestseller auf dem Pappteller, doch

gerne: Einerseits natürlich, weil das

CHF 18.50

Falafel, Tortas sowie gesunde Speisen fernab

eine gute Charaktereigenschaft ist.

Falafel-Burger mit Frites

von Tiefkühlkost und Imbiss-Buden-Groove sor-

Andererseits, weil die Falafel-Bäll-

CHF 12.–

gen für Abwechslung. Das ist nicht nur appetit-

chen ein leicht fettiges Mundgefühl

lich, sondern auch zeitgemäss.

zurücklassen und das Gemüse weich ist, wie die Knie von Schlitzohren, die

Anreise

erstmals den Sprung vom Fünfmeter

9/ 10

wagen… Während die Testesserin

location

das Poulet oben gabelt, beginnen

9/ 10

die Blättchen unten zu matschen:

angebotsvielfalt

der Salat badet in der Sauce, die

8/ 10

zwar lecker ist, aber nicht emulgiert.

food-qualitat

Gerade so, als hätte sie diese wie

7/ 10

beim Italiener vorhin selbst aus Essig

preis-leistung

und Öl darüber gegeben. Ein mun-

7/ 10

teres «Mhmm!» entlassen die Test-

gesamteindruck

esser beim Biss in den Burger in den

7/ 10

49


WELL BEING

DIESE WELLEN GEHEN HOCH Mit Beach Waves trägt man den Sommer nicht nur im Herzen, sondern auch auf dem Haupt: Hairstylist Jan Riedo von Aerni Bern verrät Handgriffe und Kniffe, damit die wallende Mähne mit sanften Wellen gelingt – und nicht frühzeitig Ebbe auf dem Kopf herrscht.

Jan Riedo, wie gelingt der BeachWaves-Look garantiert? Die sanften Wellen formen wir idealerweise mit einem Lockenstab oder mit einem Streckeisen, damit die Frisur möglichst lange in Form bleibt. Wichtig dabei ist, dass ein qualitativ hochstehendes Frisiertool zum Einsatz kommt, um Schäden an

Sonnenkuss per Pipette:

Schwereloser Schutz:

der Haarstruktur zu vermeiden. Und

Ein Tröpfchen des pflegenden Selbstbräuner-

Der extrafeine «Sun Care Styling Lacquer»

nicht vergessen: Das Haar vor dem

Konzentrats «Self Tanning Drops»

von «La Biosthétique» mit wasser-

Styling stets mit einem Hitzeschutz

reicht aus, um dem Teint einen sommerlich-

abweisenden UVA- und UVB-Filtern

gesunden Glow zu verleihen.

schützt das Haar, verleiht Halt und Glanz.

behandeln! Ist es denn zwingend, mit Hitze zu arbeiten?

50

Das kommt auf die Haare an: Bei

Welche Experten-Tipps halten

jenen, die bereits natürliche Wellen

Sie für die Haarpflege im

haben, reichen schonendere Techni-

Sommer bereit?

ken aus. Ansonsten ist ein Hitzetool

Für die Haare – und die Kopfhaut –

unabdingbar, um den Look wie ge-

empfehle ich Produkte, die zwar

wünscht zu kreieren.

schwerelos sind, aber dennoch sicheren Halt gewährleisten und das Haar

Daniela Dambach

Autorin

Was gilt es je nach Haarlänge

dank UV-Filter vor Austrocknung wie

zu beachten?

auch Farbverlust bewahren. Hervor-

Ob bei längerer oder kürzerer Haar-

zuheben ist zudem der Schutz der

pracht – die Technik ist jeweils die-

Haut: Denn Sonnenbaden ist zwar

selbe: Das Streckeisen möglichst

schön, birgt jedoch das Risiko von

Hairstylist Jan Riedo (25),

senkrecht halten und sorgfältig eine

Hautschäden. Beauty-Innovationen

die vierte Generation des Familien-

180-Grad-Drehung vollführen, an-

mit Bräunungsaktivatoren verleihen

unternehmens «Aerni Bern»,

schliessend mit dem Hitzetool vom

eine natürliche Sommerbräune, sogar

weiss, wie es mit den Wellen glattgeht.

Ansatz her bis in die Spitzen gleiten.

im Schatten…

www.aernibern.ch


Nach einer kurzen Umbauphase hat die AEK Bank 1826 im Frühjahr 2022 ihren neuen Standort am Theaterplatz 2 bezogen. Die Räumlichkeiten bieten eine ideale Atmosphäre für vertrauensvolle Gespräche und persönliche Beratungen.

Die AEK Bank ist als Genossenschaft eine der ältesten Banken in der Schweiz und die Zufriedenheit ihrer Kundinnen und Kunden hat für sie höchste Priorität. Ihr Angebot umfasst sämtliche Bankdienstleistungen für Privat- und Firmenkunden, wobei individuelle Lösungen stets im Vordergrund stehen. Auf Sicherheit legt die AEK Bank als eine der bestkapitalisierten Banken der Schweiz grössten Wert. Es ist ihre erklärte Absicht, die Anzahl zufriedener Kundinnen und Kunden stetig zu erhöhen. Daher legt sie ihren Fokus auf Kundennähe und bietet persönliche Lösungen für individuelle Bedürfnisse.

WIRTSCHAFT

NIEDERLASSUNG BERN ZYTGLOGGE IM HERZEN DER BUNDESHAUPTSTADT Persönlicher Beratungstermin? Ja! Wochentags steht dir das «Team Bern» auf Terminvereinbarung gerne für Kontoeröffnungen in den Bereichen Sparen und Zahlen, Hypothekar-, Kredit-, Anlage- und Vorsorgeberatungen sowie für Finanzierungsgespräche in Zusammenhang mit einer Unternehmensnachfolge zur Verfügung. Die Kundenberater:innen freuen sich auf deinen Besuch und bieten Beratungstermine abgestimmt auf deine individuellen Bedürfnisse an, gerne auch zu Randzeiten. Sie sind unter der Nummer 031 328 30 00 oder per Email an info@aekbank.ch erreichbar.

AEK BANK 1826, Bern Zytglogge Theaterplatz 2, 3011 Bern 031 328 30 00, info@aekbank.ch www.aekbank.ch

51

«Team Bern»: Ursula Linder (Regionenleiterin Bern) und Jan Senn (Kundenbetreuer) freuen sich auf

AEK TWINT App: Neu mit direkter Kontoanbindung

Ihren Besuch.

Mit der AEK TWINT App können Sie ab Anfang Juli einfach, sicher und schnell via Smartphone bezahlen. Geld können Sie sekundenschnell an Freunde und Bekannte senden und Beträge direkt anfordern. Das Herunterladen der AEK TWINT App ist kostenlos. Voraussetzungen für eine Registrierung sind eine CH-Mobiltelefonnummer, ein Smartphone und ein Konto bei der AEK Bank. Mehr erfahren Sie unter aekbank.ch/twint


SHOPPING & MODE

AARE BOX Woran denkst du, wenn du an der Aare entlang spazierst? Wir an so manches. Verzaubert vom Aareblau, denken wir an den neuen tiefblauen Gin aus der Matte Brennerei. Schwitzend von der Sommerhitze, denken wir an den nächsten Aareschwumm und damit an die verlässlichen Aarebags von WILI WILI Tree. Der darauffolgende Ausstieg im Marzili Beach erinnert an die warme Sonne, die unsere Bäuche wärmt, und holen uns die Wärme für kalte Tage am liebsten ins Wohnzimmer mit dem Poster von Artfoxdesign.

Überrascht von der kühlen Frische, wenn wir vorsichtig einen Zeh ins Wasser tunken, träumen wir von derselben Frische im Alltag, die uns das Aarewasser Parfum mit besonderer Leichtigkeit geben kann. Und durstig vom Spazieren, denken wir vielleicht an die, die nicht immer so sauberes Wasser wie wir haben, und können zum Beispiel mit dem Impact Bracelet von NIKIN etwas dafür tun.

52

FLEUR DE GIN

02 CHF

49.90

AARE BAG

e!

Auf dem Trockenen sitzen Simona und Lukas sind das Gründerteam vom neuen Label WILI WILI Tree® und geben so ihren Drybags aus recyceltem PET ein neues Erscheinungsbild. Inspiriert vom Aareschwumm in ihrer Heimatstadt Bern, ist bereits 2019 die Idee eines eigenen Labels entstanden. Nun hat sich über die Zeit eine ganze Kollektion daraus entwickelt. Die Drybags gibt es in fünf unterschiedlichen Farben und vielen tollen Designs. Er kann wie ein Rucksack getragen werden und hält deine Sachen in jeder Lebenslage im Trockenen.

CHF

Aareböötle 20 Liter Drybag aus recyceltem PET

Buy her

01

e! Buy her

49.90

Vom Aareblau zu Purple Rain Der leichte Sommergin aus der Matte Brennerei überzeugt mit frischen Geschmacksnoten von Holunderblüten, Zitronen, wilder Thymianblüte und überrascht beim Eingiessen des Tonics mit einem Twist in der Farbe. Matte Fleur de Gin, 500 ml, 40% Vol.


e!

CHF

e! Buy her

42.00

MARZILI POSTER

03

Marzili Beach fürs Wohnzimmer Wie Berner:innen am liebsten baden und die Seele baumeln lassen, visualisiert Raphael Santschi, Berner Illustrator, auf seinem sommerlichen Bestseller. Sein Tablet ist sein Atelier und so gelingt es ihm, die schönsten Ecken von Bern immer und überall in ihrem vollen Charme einzufangen. Seine Bilder gibt es in verschiedenen Grössen und aus verschiedenen Materialien – somit sind sie für jedes Budget erschwinglich. Hol dir den Sommer ins Wohnzimmer! Mattes Poster von Artfoxdesign! (A3 29.7 x 42 cm) os

m Inf zu piel s Gewinn Seite 66 auf der

CHF

14.90

04 CHF

79.00 Ein Hauch von Aarewasser Das Besondere am «Aarewasser» Parfum ist nicht nur die Komposition und die Produktion in einer einheimischen Manufaktur, sondern birgt auch ein Geheimnis, das die Trägerin oder den Träger frisch und hell strahlen lässt! Die Kopfnote bestehend aus grünem Tee und weissen Blüten, umrahmt von einer ozonigen Frische, die versucht, das Kühle und die sanfte Bewegung des Berner Flusses einzufangen. Die Parfumeurin Brigitte Witschi hat für den Duft den besonderen Inhaltsstoff Hedione verwendet. Laut Forschungen aktiviert Hedione einen PheromonRezeptor des Menschen und scheint unbewusst unsere Motivation und unsere Glücksgefühle zu verstärken. Eau de Parfum, 50 ml

05

IMPACT BRACELET

AARE WASSER

SHOPPING & MODE

Buy her

m Infos zu piel s Gewinn Seite 66 er d auf 53

Tree by Tree meets Drop by Drop NIKIN und Viva con Agua machen sich für Bäume und sauberes Trinkwasser in Uganda stark. Denn das Impact Bracelet aus recyceltem Meeresplastik sieht nicht nur toll aus, sondern unterstützt auch Mensch und Natur.

Buy her

e!

Impact Bracelet


WELL BEING

Outdoor-Trends für den Sommer Ob Fitness-Training oder gechilltes Yoga – der Sommer lockt alle nach draussen. Wer ordentlich Muckis aufbauen will, bucht die neuste Fitness-Innovation Contrainer. Wer es lieber entspannt mag, macht eine Runde Yoga. Alpakas und Jö-Faktor inbegriffen.

ALPAKA-YOGA ENTSPANNEN MIT DEN SANFTEN WOLLKNÄULEN Yoga liegt im Trend, keine Frage. Die Übungen entspannen den Körper und reinigen den Geist. Für viele ist die Bewegungslehre aus Indien der Gipfel der Entspannung. Aber man kann ja bekanntlich immer noch einen draufsetzen. Wie wäre es zum Beispiel mit Alpaka-Yoga? Die sanftmütigen, aber neugierigen Tiere streifen auf einer Wiese umher, während einer Gruppe ihre Übungen ausführt. Dabei beschnuppern die Alpakas auch mal die Yoga-Begeisterten. Das beruhigt Geist und Seele.

54

Für die 90-minütige Yogalektion reisen die Teilnehmenden mit eigener Yogamatte zu den verschiedenen Alpaka-Höfen und suchen sich ihr Plätzchen im Gras aus. Kurz vor Beginn der Lektion werden die Stuten und Fohlen vom Alpakahof auf die Wiese gelassen. Ähnlich wie Schwimmen mit Delfinen oder bei der Hippotherapie (Reittherapie),

haben die Alpakas eine beruhigende Wirkung auf die Teilnehmenden der nun beginnenden Yogalektion. Während der Yogapraxis bewegen sie sich frei zwischen den Yogamatten und nehmen Augenkontakt auf. Je ruhiger und entspannter die Teilnehmenden im Verlauf der Session werden, desto mehr suchen die Alpakas den Kontakt zu ihnen. Hinter dieser aussergewöhnlichen Art des Yogas steckt ein Kollektiv von zwölf erfahrenen Yogalehrenden. Es schafft eine Atmosphäre für Körperbewusstsein, Erholung in der Natur und insbesondere eine berührende Begegnung mit den Tieren, die aktiv in die Stunde eingebunden werden. Bereits im dritten Jahr sind fünf Alpakahöfe in den Regionen Bern, Solothurn, Olten und Zürich mit über 40 Events an diesem Gemeinschaftsprojekt beteiligt. In Bern ist der teilnehmende Hof «Alpakas vom Spiegel» in Spiegel bei Bern. Hier kümmern sich Thom Bernard und Urs Sieber um die Tiere. Die Wiese, auf der das AlpakaYoga stattfindet, liegt in der Nähe des Pensionsstalls Jost in Köniz.

Die Outdoor-Lektionen sind auch für Einsteigerinnen und Einsteiger geeignet. So entdecken viele nicht nur Alpakas, sondern auch Yoga zum ersten Mal für sich. Wer Lust hat, das spannende Alpaka-Yoga einmal selbst auszuprobieren, kann beim Gewinnspiel mitmachen und mit etwas Glück zwei Tickets für das AlpakaYoga und zwei Tickets für das Malen mit Alpakas gewinnen. Einfach den QR-Code scannen und die Frage beantworten. Weitere Infos gibts auf der Website www.alpaka-erlebnisse.ch.

Zur TicketVerlosung

Eins werden mit der Natur Für Outdooryoga am besten geeignet: Nachhaltige Travel Matte von Jade Yoga. Erhältlich bei B Flow YogaBoutique Bern an der Gerechtigkeitsgasse 73, 3011 Bern.


WELL BEING

Contrainer Workout Pumpen bis es dunkel wird Der Contrainer ist die Innovation im Outdoor-Fitness-Bereich. Mit der App buchen und ein ganzes Fitness-Studio im Freien rund um die Uhr für sich privat oder mit Freunden geniessen. Sommer, Sonne – Pumpen! Mit den hohen Temperaturen steigt auch die Lust auf ein ordentliches Training im Freien. Sicher, Joggen und ein Workout an festinstallierten Outdoor-Geräten wie Reckstangen gehen immer. Doch was, wenn Mann oder auch Frau die ganze Palette der Fitnessgeräte sucht? Was, wenn man eigentlich ein schönes, klassisches Fitness-Studio-Training draussen absolvieren möchte? Dann gibts jetzt die optimale Lösung: Contrainer. Das Konzept ist denkbar einfach. In Gümligen steht auf dem Sportplatz Füllerich im Seidenberggässchen 7 ein ausrangierter Übersee-Container, der zu einem Outdoor-Fitnessstudio umgebaut wurde. Im Container lagern allerhand qualitativ hochwertige und funktionale Fitness-Geräte. Es gibt Racks, Langhanteln mit jeder Menge Gewichte, Kettlebells, ein Battle Rope,

Widerstandsbänder, Slam Balls und vieles mehr. Alles ordentlich aufgereiht und griffbereit. Man öffnet einfach die Türen und alles ist parat. «Nutze die Vielzahl an qualitativ hoch-

So einfach wie das Training mit dem Contrainer ist auch die Buchung. Mit der Tankr App – ein Buchungssystem und digitaler Schlüsselgenerator für das kernige Outdoor-FitnessStudio und andere Outdoor-Aktivitäten in der Region Bern – werden die Workouthungrigen Schritt für Schritt zu ihrem Training geführt. Einfach Wunschdatum und -zeit angeben, reservieren und los gehts. Gebucht werden können Einzel-, Gruppenoder Personal-Trainings. Die Dauer variiert von 30 Minuten bis zu einer Stunde für Einzel-Trainings, bis zu zwei Stunden für Gruppen-Trainings. Die Preise starten bei neun Franken für 30 Minuten bei einem EinzelTraining und belaufen sich auf bis zu 100 Franken für ein Gruppen-Training. Das Personal-Training schlägt mit einer Pauschale von 120 Franken pro Stunde auf. Und das Beste an der ganzen Sache: der Contrainer ist mit einer Solaranlage ausgestattet, die diesen mit Strom versorgt, sodass man zu jederzeit in Ruhe trainieren kann. Die Gruppen-Trainings eigenen sich übrigens auch gut für Firmen. Stichwort: Teambuilding.

wertigen Trainingsgeräten und -tools für ein effizientes und zielgerichtetes Training. Allein oder mit maximal vier Freunden», schreiben die Betreiber auf ihrer Website. Wer das Ganze selber ausprobieren möchte, geht einfach auf contrainer.ch oder scannt den QR-Code auf dieser Seite.

55

Autor Dennis Rhiel


WOHNEN

KOMM, LASS UNS DRAUSSEN EINZIEHEN! Für dieses Ferienfeeling braucht man nicht einmal die Koffer zu packen: Es beginnt in dem Moment, wo man barfuss vor die eigene Tür tritt. Zum Saisonstart des Open-Air-Wohnzimmers inspiriert das Einrichtungsgeschäft «Edith Anderegg» mit langlebigen Design-Möbeln, an denen jedes erfrischende Sommergewitter abperlt, Accessoires für froh stimmende Farbakzenten und Leuchten für lauschige Abendstunden. In dieser blühenden, behaglichen Oase wächst der Wunsch, das Freiluftglück mit anderen zu teilen: Herzliche Einladung nach Balkonien!

2

4 3 1

Autorin Daniela Dambach Fotos Christian Haude

5

56

6

7

Inspiration und Beratung Edith Anderegg, Moserstrasse 27, Bern www.edithanderegg.ch

8

9


WOHNEN

10

6

14

7

13 12 11

1 2 3 4 5

6 7 8 9

Loungesessel von Fermob, Modell Luxembourg, CHF 470.– Loungesessel von Embru, Modell Altorfer, CHF 635.mit passendem Fussteil, CHF 295.Outdoorleuchte von Fermob, Modell Balad, CHF 95.Outdoor-Teppich von Brita Sweden in vielen Grössen und Mustern erhältlich, 70/200 cm, CHF 190.–

10

11 12 13 14

Condesa Chair von OK Design, (Spaghettilounger), CHF 460.– Kissen von HAY, Outline, CHF 90.– BAC SAC Pflanzkörbe, CHF 96.–/75.– Beton-Blumentopf von Hübsch, CHF 72.–

Sonnenschirm von Weishäupl in vielen Grössen und Farben erhältlich, ab CHF 635.– Bistromöbel von Fermob, in vielen Farben und Grössen erhältlich: Bistrostuhl Metall, CHF 85.– Bistrostuhl mit Holzlatten, CHF 110.– Bistrotisch 57/57 cm oder 37/57 cm, CHF 210.– Karaffe und Wassergläser von Ferm Living, CHF 45.–/49.–

57


WOHNEN

Ein Berner Start-up revolutioniert Stadtgärten mit smartem Pflanzsystem: Es verspricht blühende Balkone ohne grünen Daumen und spart bis zu 80 % Wasser ein, sogar während man in den Ferien weilt. «Menschen lieben und brauchen

Das solarbetriebene System «Boum

Garten per Mausklick nach Hause

Pflanzen.

sie

one» besteht aus einer automa-

bestellen und zugleich einen posi-

jedes Jahr aufs Neue ihre Balkone

tischen Bewässerung, platzsparenden

tiven Beitrag für die Umwelt leisten,

und Terrassen zu begrünen», sagt

Töpfen, nachhaltigem Bio-Substrat,

so die «Smart Urban Gardening»-

Matthias Erb, Professor für Pflanzen-

robusten Kräutern, Blumen und Ge-

Verfechter. Das Giessen beschränke

wissenschaften der Universität Bern

müse sowie einem digitalen Gärtner-

sich auf das Nachfüllen des Was-

und Mitbegründer des Start-ups

Assistenten.

sertanks alle zwei bis drei Wochen.

Deshalb versuchen

Somit ist es sogar hinfällig, während

«Boum». «Leider scheitern die meisten – wie ich selbst übrigens auch –

Per

Stadt-

den Sommerferien die Nachbarn um

an der Bewässerung, und der Traum

gärtner:innen ihren Pflanzen beim

Smartphone

können

die Pflanzenpflege zu bitten – es

vom grünen Balkon ist dahin.»

Wachsen zusehen, zudem liefert

blüht und gedeiht wie von allein.

die App wertvolle Tipps, Hinweise ein

und Klimadaten in Echtzeit. «Das

Komplettsystem für den urbanen

smarte System beinhaltet alles, was

Pflanzenbau ausgetüftelt, das die

man für den erfolgreichen Pflanzen-

Stadtgärten Berns garantiert bunt

Anbau in einem Stadtgarten benö-

erblühen lässt. Denn er ist überzeugt:

tigt», erläutert CEO Jeremias Jurt,

«Die Städte der Zukunft müssen grü-

der das Konzept mitentwickelt hat.

ner sein. Pflanzen leisten einen wert-

Durch die autonome Bewässerung

vollen Beitrag zur Lebensqualität

via Sub-Irrigation gewährleistet das

und Biodiversität – und sie haben

System jederzeit optimale Feuchtigkeit

eine kühlende Wirkung». Um nach-

und spart – verglichen mit herkömm-

haltigere und lebenswertere Städte

lichen Bewässerungsmethoden – bis

Das in Bern hergestellte, modulare

zu schaffen, haben er und sein Team

zu 80 Prozent an Wasser ein. Mit

Komplettsystem ist in drei Grössen online

Biologie und Technologie verbunden:

«Boum»

erhältlich: www.boum.garden

Matthias

58

Erb

hat

deshalb

könne

man

sich

einen

Mehr Infos


Schadenskizze

Was immer kommt – wir helfen Ihnen rasch und unkompliziert. mobiliar.ch Generalagentur Bern-Stadt Christoph Gaus Bubenbergplatz 8 3011 Bern T 031 320 23 20 bern-stadt@mobiliar.ch


DUETT 60

WIR ÜBERRASCHEN IMMER! Autor Yves Schott Fotos Fabian Hofmann, Gurtenfestival AG


Im Interview geben die zwei Gurtenfestival-Geschäftsleitungs-

DUETT

Der Güsche rockt wieder – nach zwei Jahren Zwangspause. Mitglieder Lena Fischer und Rolf «Bobby» Bähler Auskunft darüber, was Mitte Juli alles neu wird, wieso die Ticketpreise gleichbleiben und was sie Programm-Kritikern entgegnen. Nur eine Frage mochten die beiden (noch) nicht wirklich beantworten.

Wer zwei Festivals in Folge absagen muss, dem kann es eigentlich gar nicht gutgehen. Ein gesundes Unternehmen verfügt über gewisse Reserven. Angedacht Für die nächsten beiden

eher bei einer Teuerung oder für Re-

Jahre wäre ein weiterer Ausfall

paraturen. Diese Reserven sind jetzt

des Gurtenfestivals also ein

weg. Die öffentlichen Kulturbeiträge

Super-GAU?

deckten zudem wohl zwischen 60

Richtig. Ideal wäre, jetzt mal ein wenig durchziehen zu können. Den-

ab. Der Rest wurde mit Fremdkapital

noch: Wir standen nie an einem

ausgeglichen.

Punkt, Leute entlassen zu müssen.

Ihr habt in den letzten Jahren

Oder das Gurtenfestival gleich

sicher einiges an Gewinn machen

ganz zu beerdigen.

können?

Nein, das war keine Option. Sollte es

Das Gurtenfestival funktioniert finan-

Lena

Bobby

und 80 Prozent der Schadenssumme

Lena

waren diese aber ursprünglich wohl

trotzdem zu einer erneuten Absage

ziell, zweifelsfrei. Doch ein solcher

kommen, so behaupte ich, wird das

Event ist dermassen aufwendig, dass

Gurtenfestival weiterbestehen. Die

sich die Gewinnmarge im Rahmen

Motivation aller Beteiligten ist riesig.

hält. Das bedeutet, dass wir die zwei Ausfalljahre 2020 und 2021 über die nächsten rund drei bis fünf Jahre via Fremdkapital zurückerstatten müs-

Bobby

Bobby

So dürften jedenfalls viele denken.

Das Gurtenfestival ist etwas Grösseres als eine Aktiengesellschaft und wird es immer geben. (beide lachen)

sen. Gewinn kann also nicht dazu benutzt werden, neue Investitionen zu tätigen. Das hemmt und kostet Substanz.

61


Wie läuft der aktuelle TicketvorLena

verkauf eigentlich? Gut. All jene, die 2020 ein Ticket erworben hatten, erhielten dieses zurück. Sie konnten dann selber entscheiden, ob sie das Geld zurücknächste Ausgabe erhalten möchten. Zu deiner Frage: Rund fünf KategoAn den Ticketpreisen wird folglich

rien sind ausverkauft, darunter der

nicht geschraubt?

Freitag. Das Interesse fürs Festival

Der Ukraine-Krieg treibt die Preise

ist absolut vorhanden.

für Getreide oder Holz in die Höhe. Hatte die finanzielle Situation des

Läuft der Pre-Sale besser oder

zwangsläufig teurer werden, leider.

Gurtenfestivals denn Auswirkun-

schlechter als 2019?

Jetzt den 1-Tagespass, der 115 Fran-

gen auf das Line-up?

Im Vergleich zum Mai 2019 stehen wir

ken kostet, um fünf Franken zu erhö-

Im Booking sind wir immer im Krisen-

hen, würde hingegen kaum Sinn ma-

Lena

Nächstes Jahr wird das Bier somit

Bobby

Bobby

DUETT

erhalten oder einen Voucher für die

aktuell mindestens gleich gut, wenn

modus. (lacht) Vieles hat mit Routing

nicht sogar besser da – und diesmal

chen. Wir müssen zuerst rausfinden,

zu tun: Sind die Bands gerade auf

startete der Vorverkauf erst im Febru-

wo sich die Kostenstrukturen genau

Tour, ist es logistisch möglich, sie

ar, damals schon im Dezember.

verändern,

auf den Güsche zu holen? Abgese-

bevor

wir

anfangen,

rumzudoktern.

hen davon, dass sich die Gagen in

Lena

den letzten Jahren verdoppelt oder Wir möchten die Pandemie nicht

sogar verdreifacht haben, was na-

auf unsere Kundinnen und Kunden

mentlich mit Streamingdiensten wie

abwälzen. Preiserhöhungen sollten

Spotify zu tun hat. Zum Glück ist das

erklärbar sein. Uns ist bewusst, dass

Live-Erlebnis nach wie vor eines der

ein 4-Tagespass viel Geld bedeutet.

zugkräftigsten analogen Highlights.

Schaut sich jemand jedes Konzert an – im Wissen darum, dass das

Lena

Doch wir haben mal durchgerechnet: Wir haben das Booking-Budget nicht nach unten korrigiert. Es ist eher ein

wohl niemand tut –, bezahlt er oder

konstantes Prüfen, ob wir uns diese

sie im Schnitt dafür 4,85 Franken.

oder jene Band in einer Kombina-

Bei anderen Shows kostet bereits

tion mit anderen Künstlerinnen und

ein Konzert mehr als bei uns ein

Künstlern leisten können.

Tagespass.

62 Bobby Bähler, geboren am 23. April

Lena Fischer, geboren am 24. Januar

1983, absolvierte er eine Stromerleh-

1989, arbeitete in jungen Jahren an der

re. Später war er im Club Bonsoir, bei

Bar des Bierhübeli. Später ging sie zu

Kung Fu Burger und in Berner Badi-

Sony Music und arbeitete unter ande-

Restaurants in der Gastronomie tätig.

rem im Management von Soulsänger

Beim Gurtenfestival fing er mit 18 als

Seven. Seit 2019 arbeitet sie fürs Gurt-

Helfer an, war später Leiter F&B, seit

enfestival, ist in der Geschäftsleitung

2019 ist Bähler Vorsitzender der Ge-

sowie mitverantwortlich fürs Booking.

schäftsleitung des Gurtenfestivals.


Die Black Eyed Peas, Seeed, The Chemical Brothers, Kraftklub … trotzdem ist manchen das Gurt-

Geschmäcker sind unglaublich indi-

aussehen, was mit dem Bau der

viduell, schon nur in der Hinsicht, wer

neuen Sternwarte zu tun hat. Zudem

als gewichtiger Act wahrgenommen

befindet sich das VIP-Restaurant im

wird. Es ist unmöglich, ein Programm

Uptown, dadurch haben die Leute im

in dieser Dimension zu kreieren, das

eigentlichen VIP-Bereich etwas mehr

alle anspricht. Genau genommen

Platz zur Verfügung. Zudem gibt es

wagen wir einen Balanceakt: Wir

eine neue Hauptbühne: grösser und

hätten gerne Bands, die eine grosse

höher. Der Soundgarden wurde um-

Masse bedienen, andererseits sollen

gestaltet und hat nicht mehr den

die Menschen ebenso neue Bands

Zelt-Look. In der Foodstrasse lautet

entdecken können – und das alles

das Motto: Bern vor allen anderen.

so kuratiert, dass das Festival in sich

Wir haben nichts gegen Zürche-

stimmig ist. Insofern sind wir mit un-

rinnen oder Luzerner, nur fanden

serem Line-up 2022 sehr zufrieden.

Berns Gastronomen bis jetzt dort zu

Es wird immer Leute geben, die an-

wenig Platz.

dere Musik besser finden.

Nicht zu vergessen unser erster eige-

Ich möchte beim Kuratieren an-

ner Foodstand, den wir mit Outlawz

knüpfen,

sprich:

Die

«richtigen»

betreiben und der komplett vegan

Bands spielen am «richtigen» Tag

ist. Und die Beatmatking-Workshops

zum «richtigen» Zeitpunkt. Nur so

von Helvetiarockt im Soundgarden.

funktioniert

das

DUETT

Kritikern?

Der VIP-Bereich wird leicht anders

Lena

genug. Was antwortet ihr euren

alles neu?

Bobby

Lena

Bobby

enfestival-Programm nicht gut Was wird auf dem Güsche 2022

Gesamterlebnis

Lena

Gurten. Wenn eine Band, von der Konsequenterweise müsste man

wir wissen, dass sie sehr beliebt ist,

auch komplett auf Berner Bier

am «falschen» Tag zur «falschen»

setzen.

Zeit spielt, lassen wir es bleiben.

Wir schenken Felsenau aus. Zusam-

Das sieht höchstens auf dem Plakat

men mit Eichhof.

nett aus, bringt allerdings langfristig

Lena

kaum etwas. Nein, wir müssen uns Cardinal ist Geschichte?

vor einem Open Air wie St. Gallen

Ja. Wir haben mit Eichhof einen Part-

kaum verstecken – von Muse einmal

ner, der fähig ist, die grossen Men-

abgesehen. Übrigens: Ja, wir könn-

gen zu liefern und ergänzend dazu

ten uns Muse ebenfalls leisten. Aber

die lokale Brauerei. An diversen

sie sind an unserem Datum schlicht

Ständen findet man beide Biere im

nicht verfügbar. Diesmal hat St. Gal-

Angebot.

len vielleicht den grösseren Namen,

Lena

nächstes Jahr dann wieder wir. Das Was tut ihr für die Nachhaltigkeit?

verschiebt sich dauernd. Der Güsche

Das Foodkonzept mit lokalen An-

soll immer gut sein – kein Auf und Ab

geboten macht einen Teil des Nach-

von Jahr zu Jahr.

die Hälfte der Speisen vegetarisch. Und wir sorgen intern dafür, dass wir

Kuratieren ist idealerweise etwas, das die Leute gar nicht bewusst wahrnehmen. Sie merken einfach,

aussen jedoch nicht immer sofort

dass sie sich wohlfühlen und alles

ersichtlich ist.

sehr stimmig ist.

Ist das Line-up komplett oder

In dem Zusammenhang empfehle

Bobby

ökologisch wirtschaften, was gegen

folgt, wie 2018 mit Lo & Leduc, Bobby

Lena

haltigkeitskonzepts aus. Dazu ist

ich allen Gurtenfestival-Gänger:in-

noch eine Überraschungsband?

nen, mal ein anderes Open Air zu be-

Wir überraschen immer, doch das

suchen. Nicht überall gibt es in den

Programm an sich steht. (schmunzelt)

Toiletten fliessend Wasser, werden diese alle 90 Minuten gereinigt. (lacht)

63


DUETT Wer ist eigentlich das Lena

Gurten-Zielpublikum? Das fängt irgendwo in den TeenieJahren an und hört in der Generation der 50er oder 60er auf. Ein enorm breites Spektrum also. Wir möchten, dass alle etwas finden und Freude haben. Als Beispiel: Wir bringen Megan Thee Stallion und Erykah Badu zusammen. Beide aus einem ähnlichen

Wirkungskreis,

wobei

Megan ein deutlich jüngeres Publi-

Bobby

kum anspricht. Ab 35 oder 40 geht die meisten nicht mehr jedes Wochenende in den Ausgang, sondern suchen sich ihre Events gezielt aus. Deshalb ist der Gurten auch ein Ort, an dem man Menschen trifft, mit denen man im Leben irgendwann eine Begegnung hatte. Wir wissen exakt, welches Publikum sich in welchem Dance Tent aufhält.

Euer Traumwetter?

bis Sonntag ist kein Thema mehr?

Wenn wir wünschen könnten, ir-

Nein, es findet von Mittwoch bis

Lena

Ein Gurtenfestival von Donnerstag

Samstag statt.

gendwas zwischen 25 und 30 Grad, dazu Sonnenschein. Kein Regen und ab und zu eine Wolke. Wenn es nicht

Feiern Schnulze und Schnultze ein

so ist … ich meine: Kennst du jeman-

Comeback?

den, der in Bern je über Regen am

Dieses Jahr nicht, aber sag niemals

Gurtenfestival geschimpft hat?

nie. Und sonst freuen sich alle Schuhverkäufer. Lena

Lena

64

Lena

ZUM SCHLUSS EINIGE KURZFRAGEN

Wir haben dieses Jahr auch GurtenGummistiefel plus Pelerine im Angebot.


PUBLIREPORTAGE

EIN NEUES LEBEN FÜR SARAS HERZ Sara W. ist eine von über 1700 Patient:innen, die im HerzZentrum der Hirslanden Klinik Beau-Site jährlich herzmedizinisch behandelt werden. Die Klinik blickt auf über 20 Jahre Erfahrung zurück und gilt heute als eine der renommiertesten Adressen für invasive und nicht invasive Kardiologie und Herzchirurgie. Täglich werden hier Leben gerettet, so auch jenes von Sara. Sara W. glaubt nicht an Zufälle. «Das Schicksal hat für uns einen Weg vorgesehen und Herausforderungen sind da, um sie zu meistern», sagt die 57-Jährige. Ihre positive Einstellung hat die selbständige Heimleiterin durch ihre schwersten Stunden getragen. Im Herbst 2021 wird bei der Solothurnerin nach einer harmlosen Kieferentzündung zufällig ein Herzklappenfehler entdeckt. Keine Rückblickend hat Saras Schwester ei-

im HerzZentrum der Klinik Beau-Site

Routine und Erfahrung haben auch

nen grossen Teil zur Genesung beige-

operiert. Anfang Januar 2022 wird

Sara W. überzeugt. Keine Sekunde

tragen, aber nicht nur. «Kraft tanken

ihr eine mechanische Aortenklappe

hat sie an der Operation gezweifelt.

konnte ich nicht erst zuhause, son-

eingesetzt. «Die Diagnose war ein

Ihre Sorgen galten eher der Zwillings-

dern bereits in der Klinik.» Die per-

Schock, sie stellte mein Leben auf

schwester, mit der sie zusammen

sönliche und kompetente Betreuung

den Kopf. Doch in der Klinik Beau-

in einer WG wohnt und ein enges

im Spital – und auch darüber hinaus –

Site und vor allem bei meiner Ärztin

Verhältnis pflegt: «Zuerst wollte ich

half mit, dass sich die 57-Jährige

Dr. med. Eva Roost habe ich mich von

sie mit der Diagnose nicht belasten.»

heute fit und gesund fühlt. «Das

Anfang an gut aufgehoben und vor

Auf Anraten ihrer Ärztin habe sie sie

Team des HerzZentrums der Klinik

allem kompetent beraten gefühlt.»

schliesslich doch eingeweiht. «Auch

Beau-Site arbeitet fachbereichsüber-

Seit über 20 Jahren schon sind die

weil ich im Reinen sein wollte vor

greifend zusammen, um den besten

Hirslanden-Herzkliniken und -Herz-

der OP.» Sorgen und Ängste der An-

Behandlungsweg für die Patientin-

zentren eine renommierte Adresse

gehörigen werden im HerzZentrum

nen und Patienten zu bestimmen»,

für Herz-Patientinnen und -patien-

der Klinik Beau-Site sehr ernst ge-

sagt Roost.

ten. In der Schweiz wird denn auch

nommen, sie spielen laut Saras be-

jede fünfte herzmedizinische Be-

handelnder Ärztin eine zentrale Rolle

Sara W. wollte unbedingt die Pension

handlung in einer Hirslanden-Klinik

in jedem Genesungsprozess. «Bei

erleben, zusammen mit ihrer Zwil-

durchgeführt.

uns geht es nie nur um ein Herz, wir

lingsschwester. «Das Schicksal hat

versuchen den Patient:innen und

es gut gemeint mit mir. Die Ärztinnen

auch ihre Angehörigen immer ganz-

und Ärzte in der Klinik Beau-Site

heitlich zu betreuen und sie in die

haben mir nicht nur ein neues Herz,

Behandlung mit einzubeziehen», so

sondern ein neues Leben geschenkt.»

Hirslanden

«Es geht um mehr als ein Herz»

Autor

drei Monate später wird Sara W.

Dr. med. Eva Roost, Fachärztin für Herz- und thorakale Gefässchirurgie an der Klinik Beau-Site.

65


Wettbewerb Leiter Vermarktung

IMS Marketing AG, Köniz

Noël Beyeler

Verlag Bärn Magazin

Tel 031 978 20 25

IMS Marketing AG

Verkauf und Beratung

Gartenstadtstrasse 17

Ricardo Krenger

3098 Köniz

Tel 031 978 20 29

Tel 031 978 20 20

Michael Steiner Tel 031 978 20 24

Online baernmagazin.ch

Inserate per E-Mail

Instagram: @bärn!magazin

baernmagazin@ims-marketing.ch

Redaktion

Gratis-Verteilung

Sina Wymann (Chefredaktorin)

Abdeckung der Haushalte in Bern

Dennis Rhiel

sowie der ortsansässigen Firmen

Dominik Rothenbühler

und Verwaltungen aus Gewerbe,

Yves Schott

Industrie und Dienstleistungssektor

Daniela Dambach

wie auch Hinterkappelen,

Freie Mitarbeitende Lahor Jakrlin

Art Direction & Layout Panache AG, Marc Huber

Herrenschwanden, Ortschwaben, Worblaufen, Zollikofen, Ittigen,

Teilnehmen kannst du über Social Media

Ostermundigen, Gümligen, Muri,

(QR-Code für Instagram scannen)

Wabern, Spiegel, Köniz, Kehrsatz und Niederwangen.

Layout

Verkaufspreis Abonnemente

Panache AG, Susanne Haymoz

CHF 30.— für 4 Ausgaben pro Jahr

t

r

e

In dieser Ausgabe verlosen wir:

50 ml Aarewasser Parfum von art of scent

Herausgeber

Ein Kartenset von Artfoxdesign

IMPRESSUM

Impressum

Preise inklusive MwSt.

Panache AG, Fabian Hofmann

Ausgabe N°3 –2022 «Genuss in Bern»

Druck Stämpfli AG

Manche denken dabei an die Berner Platte, Berner

3001 Bern

Rösti, Berner Zungenwurst, Berner Ankezüpfe oder auch einfach an Mandelbärli. Andere eher an

Verlagsmanager

Ingwerer, Länggasstee oder Ovomaltine – erfunden

Marc Hiltbrunner

und hergestellt alles in der beliebten Hauptstadt.

Bern Bern ist eine Hochburg der Kulinarik, heute wie auch

Vertrieb

genauso zahlreich, wie etwa Sorten in der Gelateria

Tel 031 560 60 75

di Berna. Innovation und Kreativität sind dabei

e

53 000 Exemplare

Die IMS Medien AG ist Mitglied beim

auch keine Grenzen gesetzt, das werden wir in der

Verband Schweizer Regionalmedien

nächsten Ausgabe mit Sicherheit beweisen.

VSRM.

Nächste Ausgabe

Copyright

6. September 2022

Die Verwertung der in diesem Titel

Ausserdem bewegen wir uns im Kirchenfeldquartier – ein unterschätztes, geschichtsträchtiges Quartier, das an Lifestyle und Genuss so einiges bereithält.

abgedruckten redaktionellen Beiträge, Inserate oder Teile davon – insbesondere

Wir bleiben hungrig für neue Bärner Gschichte und

zur Einspeisung in Online-Dienste –

freuen uns schon diese wieder zu erzählen.

durch nicht autorisierte Dritte ist

Foto Roman Brother

fl 66

damals. Könner und Kenner in der Branche gibt es

Direct Mail Company AG

untersagt. Jeder Verstoss wird vom

Erscheinung

Herausgeber gerichtlich verfolgt.

6. September 2022


S

t t e ä rschmö W s u r u G cke e r Aa Chuechediagramm r n 202 o s 2 ai

Aare Ufer Wäg

Ligewise Böim Himu

Das Aare Guru Postkartenset Mit gesammelten Einfältighkeiten Weisheiten. Neu in unserem Shop: konsum.aare.guru


Mit der ACHILLEA BONUSCARD punkten Sie bei jedem Einkauf und Rezeptbezug. BAHNHOF APOTHEKE

JURA APOTHEKE Breitenrainplatz 36, 3014 Bern, Telefon 031 331 51 51 ACHILLEA BONUSCARD USCARD

BREITFELD APOTHEKE Scheibenstrasse 18, 3014 Bern, Telefon 031 348 12 12 LINDEN APOTHEKE Freiburgstrasse 2, 3008 Bern, Telefon 031 388 20 20

IM GALERIEGESCHOSS WESTSIDE APOTHEKE

Im Westside, 3027 Bern, Telefon 031 994 00 80 Im Hauptbahnhof, 3011 Bern, Telefon 031 329 25 25

Digitale ACHILLEA BONUSCARD unter www.achillea.ch

JUPITER APOTHEKE Jupiterstrasse 15, 3015 Bern, Telefon 031 940 13 13

BAHNHOF APOTHEKE Im Hauptbahnhof, 3011 Bern, Telefon 031 329 25 25 NEUE APOTHEKE MURI Thunstrasse 68, 3074 Muri b. Bern, Telefon 031 950 80 80

Offen 365 Tage von 6.30 bis 22.00 Uhr

BAHNHOF APOTHEKE IM GALERIEGESCHOSS Im Hauptbahnhof, 3011 Bern,ImTelefon 031 329 25Bern 25 Hauptbahnhof, 3011 Telefon 031 329 25 25