Page 1

Auktionshaus im Kinsky GmbH Palais Kinsky, Freyung 4, A-1010 Wien, T +43 1 532 42 00 office@imkinsky.com, www.imkinsky.com H. Fronius*, Kat. Nr. 612 (Detail), Rufpreis € 6.000

A. Walde*, Kat. Nr. 604 (Detail), Rufpreis € 10.000

H. Fronius*, Kat. Nr. 610 (Detail), Rufpreis € 10.000

Rudolf von Alt, Votivkirche in Wien (Detail), Tusche und Aquarell auf Papier, 87 x 107 cm, Kat. Nr. 410, Rufpreis € 15.000

F. West*, Kat. Nr. 1120 (Detail), Rufpreis € 10.000

K. Kogelnik*, Kat. Nr. 950, Rufpreis € 15.000

O. Oberhuber*, Kat. Nr. 987 (Detail), Rufpreis € 8.000

Norbertine Bresslern-Roth *, Pelikane (Detail), 1938, Öl auf Jute, 115 x 115 cm, Kat. Nr. 696, Rufpreis € 70.000

121. Kunstauktion, 28. Februar 2018 Gemälde des 19. Jh., Klassische Moderne, Zeitgenössische Kunst

121. Kunstauktion Gemälde des 19. Jahrhunderts Klassische Moderne, Zeitgenössische Kunst Mittwoch, 28. 2. 2018, 14 Uhr 121. Kunstauktion Gemälde des 19. Jahrhunderts Klassische Moderne, Zeitgenössische Kunst Mittwoch, 28. 2. 2018, 14 Uhr


Arbeit Umkreis Otto Muehl Kommune, Kat. Nr. 977 Rufpreis EUR 3.500

Ludwig Heinrich Jungnickel* , Kat. Nr. 697 Rufpreis EUR 7.000

Kiki Kogelnik *, Kat. Nr. 949 Rufpreis EUR 15.000

K. Ederer, Kat. Nr. 483 Rufpreis EUR 3.500


Ernst Huber*, Kat. Nr. 743 Rufpreis EUR 3.000

Alfons Walde*, Kat. Nr. 603 Rufpreis EUR 5.000


25 Jahre Auktionshaus ım Kinsky Erfolg mit Qualität

Vorwort ALLE JAHRE WIEDER? Ja, Sie haben recht; seit nun schon vielen Jahren behalten wir eine zur Gewohnheit gewordene Auktionsabfolge bei. Und die beginnt mit einer ziemlich am Anfang eines jeden Jahres abgehaltenen Versteigerung von preiswerten Kunstwerken, die im Lauf der Vorjahre bei uns eingebracht worden sind, nicht so recht in eine der großen Versteigerungen der vorangegangenen Jahre gepasst haben oder die dort auf keine hinreichende Gegenliebe gestoßen sind. Wir haben mit diesen Kostbarkeiten-Auktionen sehr gute Erfahrungen gemacht, daher wollen wir an dieser bewährten Praxis auch im Jahr 2018 festhalten. Dennoch trifft heuer nicht ALLE JAHRE WIEDER zu. Ganz im Gegenteil: Im Jahr 2018 jährt sich die Gründung unseres Unternehmens zum 25. Mal. Das ist ein Jubiläum, das wir mit einem noch nie dagewesenen Angebot an Kunstwerken begehen wollen. Auch werden wir in diesem Jahr neu adaptierte, im Erdgeschoß des Palais Kinsky gelegene Büroräume beziehen. Wir werden 2018 auch die von vielen von Ihnen bereits besichtigten, gleichfalls im Erdgeschoß gelegenen Ausstellungsräume für unsere „private Sale“-Abteilung in Betrieb nehmen. Ja und wir verändern in diesem Jahr auch die Geschäftsführung: Mag. Christoph la Garde wird gemeinsam mit uns beiden die Geschicke unseres Hauses zu lenken beginnen. Nach einer Einarbeitungszeit von einigen Monaten wird er das Tagesgeschäft allein führen – sodass wir beide uns ganz auf das konzentrieren können, was uns am liebsten ist: Kunden unseres Hauses über Kunst zu beraten, Kunstwerke zu begutachten sowie Freunde und Kunstsammler bei ihren Überlegungen zu unterstützen. Alles in allem: Doch nicht ALLE JAHRE WIEDER, schon gar nicht im Jahr 2018. Viel Vergnügen beim Studium des ersten Kataloges in diesem besonderen Jahr. Michael Kovacek, Ernst Ploil


121. Kunstauktion Dienstag, 27. Februar 2018 15 Uhr: Jugendstil & Design Kat. Nr. 1–78 16 Uhr: Antiquitäten Kat. Nr. 101–366 Mittwoch, 28. Februar 2018 14 Uhr: Gemälde des 19. Jahrhunderts Kat. Nr. 401–532 15 Uhr: Klassische Moderne Kat. Nr. 601–819 17 Uhr: Zeitgenössische Kunst Kat. Nr. 901–1130

Besichtigung der Schaustellung 22.–28. Februar 2018 Montag 10–19 Uhr, Dienstag–Freitag 10–18 Uhr, Samstag 10–17 Uhr , Sonn- und Feiertag 11–17 Uhr

Online-Katalog www.imkinsky.com

Vernissage Mittwoch, 21. Februar 2018 18–20.30 Uhr Begrüßung, Beginn 18.30 Uhr

Experten Gemälde des 19. Jahrhunderts: Mag. Monika Schweighofer, Michael Kovacek Klassische Moderne: Mag. Claudia Mörth-Gasser, Michael Kovacek Zeitgenössische Kunst: Mag. Astrid Pfeiffer, Prof. Peter Baum

Zustandsberichte und Beratung Gemälde des 19. Jh.: Mag. Monika Schweighofer T +43 1 532 42 00-10 schweighofer@imkinsky.com Klassische Moderne: Mag. Claudia Mörth-Gasser T +43 1 532 42 00-14 moerth-gasser@imkinsky.com Zeitgenössische Kunst: Mag. Astrid Pfeiffer T +43 1 532 42 00-13 pfeiffer@imkinsky.com Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Zustandsberichte erst ab einem unteren Schätzwert von über € 1.000 ausstellen. Solche Berichte können wir nur rechtzeitig ausarbeiten, wenn sie mindestens 24 Stunden vor der Auktion angefordert werden.

Kaufaufträge Heidi Hofmann Julia Obruca

T +43 1 532 42 00 T +43 1 532 42 00-21

hofmann@imkinsky.com obruca@imkinsky.com

T +43 1 532 42 00-22 M +43 664 421 34 59

monika.uzman@gmail.com

Sensalin Monika Uzman

Auktionshaus im Kinsky GmbH Palais Kinsky, A-1010 Wien, Freyung 4 T +43 1 532 42 00, F +43 1 532 42 00-9 office@imkinsky.com, www.imkinsky.com

Bitte beachten Sie, dass es nach Druck des Katalogs zu Änderungen oder Ergänzungen kommen kann. Eine Liste solcher Änderungen finden Sie auf unserer Webseite oder in unseren Geschäftsräumen.


121. Kunstauktion, 27. & 28. 2. 2018 Dienstag, 27. Februar 2018 Jugendstil & Design Kat. Nr. 1–78, Beginn 15 Uhr

Antiquitäten Kat. Nr. 101–366, Beginn 16 Uhr

Mittwoch, 28. Februar 2018 Gemälde des 19. Jahrhunderts Kat. Nr. 401–532, Beginn 14 Uhr

Klassische Moderne Kat. Nr. 601–819, Beginn 15 Uhr

Zeitgenössische Kunst Kat. Nr. 901–1130, Beginn 17 Uhr

Für unsere 121. Auktion gelten zusätzlich folgende Bedingungen: 1. Die Kunstobjekte werden in dem Zustand versteigert, in dem sie sich zum Zeitpunkt der Ausstellung befinden. Auf allfällige Beschädigungen, Restaurierungen oder Mängel ist in dem Katalog nicht gesondert hingewiesen. 2. Beschwerden wegen Schäden, Mängel, unrichtiger Beschreibungen oder fehlender Echtheit können wir daher nicht akzeptieren. 3. Alle ersteigerten Objekte müssen bis spätestens Ende März 2018 abgeholt werden. Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, müssen wir sie auf Ihre Kosten auslagern. Bitte beachten Sie, dass wir Zustandsberichte bei dieser Auktion nur bei Kunstwerken erstellen, deren Rufpreis über EUR 2.000 liegt. Solche Berichte können wir nur ausarbeiten, wenn sie mindestens 24 Stunden vor der Auktion angefordert werden. Transportservice für unsere Kunden: Wir organisieren gerne für Sie den vollversicherten Transport. Für Preisauskünfte und Organisation steht Ihnen Herr Robert Mayr telefonisch unter +43 1 532 42 00 18 oder per Email r.mayr@imkinsky.com zur Verfügung.


Experten im Kinsky

Mag. Monika Schweighofer T +43 1 532 42 00-10 schweighofer@imkinsky.com

Michael Kovacek T +43 1 532 42 00 M +43 664 240 48 26

Barbara Berger, BA T +43 1 532 42 00-28 berger@imkinsky.com Expertenassistenz

Gemälde des 19. Jahrhunderts Kat. Nr. 401–532, 28. 2. 2018, Beginn 14 Uhr


401 Friedrich Frank (Frankenmarkt/OÖ 1871–1945 Werfen-Weng/Slbg.) Wien, Neuer Markt Aquarell auf Papier; 22,5 × 30,5 cm Signiert und bezeichnet rechts unten: Wien – Neuer Markt / Friedrich Frank Provenienz Privatbesitz, USA ▲ Rufpreis EUR 1.500

402 Ernst Graner (Werden/Sachsen 1865–1943 Wien) Karlskirche in Wien Aquarell auf Papier; 23,5 × 19,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert links unten: E. Graner; Rückseitig Signatur: Ernst Graner Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 1.000


403 Richard Pokorny * (Wien 1907–1997 Wien) Weissenkirchen in der Wachau Gouache auf Papier; 35 × 25 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert rechts unten: Rich. Pokorny Bezeichnet links unten: Weissenkirchen Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 2.000

404 Franz Poledne (Wien 1873–1932 Klosterneuburg) Garnisonkirche in Wien, 1917 Aquarell auf Papier; 34,5 × 25,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert und datiert rechts unten: Franz / Poledne / 1917 Bezeichnet links unten: Ansicht der Garnisonskirche Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 1.800

28. 2., 14 Uhr


405 Paul Kaspar * (Wien 1891–1953 Wien) Wiener Rathaus, 1924 Aquarell auf Papier; 15 × 19 cm Signiert und datiert rechts unten: Paul Kaspar 1924 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

406 Karl Flieher * (Wien 1881–1958 Zell am See) Zwei Altwiener Straßenszenen, 1917 Mischtechnik auf Papier; 18 × 27 cm (Passep.-Ausschnitt); 18,5 × 28 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert links bzw. rechts unten: K. Flieher. Datiert jeweils mittig: 1917 Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 2.500


407 Marie Egner (Radkersburg 1850–1940 Maria Anzbach) Dorflandschaft Aquarell auf Papier; 22,5 × 35 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert rechts unten: M. Egner Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 500

408 Eugen Jettel (Johnsdorf 1845–1901 Lussingrande) Holländische Landschaft mit Windmühle Bleistift auf Papier; 29 × 46 cm Rückseitig Nachlass-Stempel Eugen Jettel Provenienz Wiener Privatsammlung ​Rufpreis EUR 300

409 Franz Poledne (Wien 1873–1932 Klosterneuburg) Begegnung am Weg zum Bauernhof, 1892 Aquarell auf Papier; 26 × 41 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert und datiert links unten: FPoledne / 18(92) Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 700

28. 2., 14 Uhr


410 Rudolf von Alt (Wien 1812–1905 Wien) Votivkirche in Wien Tusche und Aquarell auf Papier; 87 × 107 cm Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 15.000

Kurz nach dem Attentat auf Kaiser Franz Joseph 1853 rief der Bruder des Kaisers, Erzherzog Ferdinand Max, dazu auf, als Dank für das Überleben des Kaisers eine Kirche zu erbauen. Dieser Aufruf erfolgte somit noch vor dem eigentlichen Beschluss der Stadterweiterung im Dezember 1857. Im April 1854 fand sogleich die öffentliche Ausschreibung statt und Architekten des In- und Auslandes wurden dazu aufgefordert, ihre Entwürfe einzureichen. 75 Arbeiten wurden daraufhin bewertet und schließlich kürten die Juroren Heinrich Ferstels Entwurf zum Gewinner. Leider haben sich nur 2 der 6 Entwurfszeichnungen dieses Konkurrenzkampfes von Ferstel erhalten. Am 24. April 1856 erfolgte die Grundsteinlegung und nach zahlreichen Planänderungen wurde der Bau 23 Jahre später am 24. April 1879 fertiggestellt (vgl. Norbert Wibiral/Renata Mikula, Heinrich Ferstel, Bd. 3, Bauten und Ihre Architekten, aus der Reihe: Die Wiener Ringstraße. Bild einer Epoche, Band VIII, Wiesbaden 1974, S. 3–38). Die Architekturvorhaben der Zeit hielten auch Aufträge für die Künstler bereit. Rudolf von Alt war früh in solche Bauprojekte involviert. Mehrere Architekten von Ringstraßenbauten wandten sich an ihn, damit er Pläne und Skizzen, manchmal auch mehrere Varianten malte, damit diese besser vorstellbar waren. 1869 sollte er sogar eine riesige Perspektive nach den Skizzen und Plänen des sogenannten „Kaiserforums“ ausführen (vgl. Walter Koschatzky, Rudolf von Alt, Wien/Köln/Weimar 2001, S. 254). Als Erbstück aus der Familie Ferstel dokumentiert auch vorliegendes Blatt diese Art von Kooperation, in diesem Fall zwischen dem Architekturbüro von Heinrich Ferstel und Rudolf von Alt. Ursprünglich als Architekturentwurf geschaffen, sollte der Künstler diesen wohl mit Farbe ansprechender gestalten und beleben. Virtuos setzte dieser die Schatten sowie die Glanzlichter und besiedelte den Vorplatz mit Kirchgängern, Kutschen und Spaziergehern. Alt nimmt keine Rücksicht auf bereits Vorhandenes, sondern setzt die Farbe auf kühne Weise darüber. Es bleibt der charakteristisch freie Pinselstrich, der den Figuren und dem Himmel ihre Lebendigkeit einhaucht. (SP)


28. 2., 14 Uhr


411 Künstler des 19. Jahrhunderts Porträt einer Dame in blauem Kleid Öl auf Holz; 23,5 × 17,5 cm Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 500

412 Künstler des 19. Jahrhunderts Damenporträt Öl auf Leinwand; 18 × 12,5 cm Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

413 Künstler des 19. Jahrhunderts Dame mit Buch Öl auf Holz; 39 × 30,5 cm Provenienz Privatbesitz, Niederösterreich ​Rufpreis EUR 1.000


414 Moritz Michael Daffinger (Wien 1790–1849 Wien) Porträts von Feldmarschall von Hess und seiner Frau Miniaturmalerei auf Elfenbein in Lederetuis; 7 × 5,5 cm; 7,5 × 6 cm (oval) Jeweils signiert am rechten Rand mittig: Daffinger Provenienz Mizzi Harmer-Urban, Wien (laut Literatur); Privatbesitz, Wien Literatur Leo Grünstein, Moritz Michael Daffinger und sein Kreis. Wien/Leipzig 1923, Tafel XXIX (SW-Abb.) ​Rufpreis EUR 1.000

415 Thomas Hargreaves zugeschrieben (Liverpool 1775–1846 Liverpool) Damenporträt, um 1809 Miniaturmalerei auf Elfenbein; 10 × 7,5 cm Rückseitig handschriftlich bezeichnet und datiert: Hargreaves pinx / 1809. Provenienz Privatbesitz, Niederösterreich ​Rufpreis EUR 500 28. 2., 14 Uhr


416 Josef Kriehuber (Wien 1801–1876 Wien) Mädchen mit Buch Aquarell auf Papier; 38 × 27,5 cm Signiert und datiert rechts unten: Kriehuber / (1)845 Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 700

417 Peter Fendi (Wien 1796–1842 Wien) Mutter mit Kind Bleistift auf Papier; 12,5 × 9 cm (Passep.-Ausschnitt) Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

418 Carl Schütz (Laibach 1745–1800 Wien) Wien, Ansicht vom Graben gegen den Kohlmarkt Kupferstich, koloriert; 27 × 41,5 cm (Darstellung); 37 × 48 cm (Blattmaß) Bezeichnet links unten: Nach der Natur gezeichnet und gestochen von C. Schütz in Wien. Provenienz Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 200


419 Joseph Mayer-Attenhofer (Schweiz 1806–1885) Gebirgslandschaft mit Wildbach, 1828 Aquarell auf Papier; 45,5 × 61 cm Signiert und datiert am linken Rand mittig: J Mayer Wien / 1828. Provenienz Privatbesitz, Niederösterreich ​Rufpreis EUR 500

420 James Stevenson (1808–1844) Stadt am Fluss Aquarell auf Papier; 32 × 49,5 cm Signiert unten mittig: J. Stevenson Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 500

421 Martin von Molitor zugeschrieben (Wien 1759–1812 Wien) Waldlandschaft mit Staffage Feder in Braun, laviert auf Papier; 47 × 60 cm Provenienz Privatbesitz, Niederösterreich ​Rufpreis EUR 500

28. 2., 14 Uhr


422 Ludwig Hans Fischer (Salzburg 1848–1915 Wien) Blick auf Castua (Kastav) in Kroatien Aquarell auf Papier; 29 × 43 cm Signiert und bezeichnet links unten: Ludwig Hans Fischer Castua Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

423 Josef Selleny (Wien 1824–1875 Wien) Blick auf die Ruinen von Paestum Aquarell auf Papier; 24 × 42,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert und bezeichnet links unten: Selleny / Paestum Provenienz Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 500

424 Hermann Reisz (Neuhäusl 1865–um 1900 Wien) Geflügelmarkt Öl auf Karton; 18 × 24 cm Signiert links unten: H Reisz Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 700


425 Eugen Jettel (Johnsdorf 1845–1901 Lussingrande) Frühlingslandschaft in Lussingrande Mischtechnik auf Karton; 55 × 43 cm Reste des Signaturstempels links unten: Eugène Jettel Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 1.500

426 Johann Nepomuk Geller * (Wien 1860–1954 Weißenkirchen a. d. Donau) Marktszene mit Pferdefuhrwerk Öl auf Karton; 11,5 × 15,5 cm Signiert rechts unten: Joh Nep Geller Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500

28. 2., 14 Uhr


427

428

August X. K. Ritter von Pettenkofen

August X. K. Ritter von Pettenkofen

(Wien 1822–1889 Wien)

(Wien 1822–1889 Wien)

Lagernde Zigeuner, 1855 Aquarell auf Papier; 28,5 × 43,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert und datiert rechts unten: Pettenkofen 1855 Rechts unten Stempel der Sammlung Georg Plach, Wien

Konvolut 2 Stück: Straße in Riva; Schmiede in Riva, 1886 Kreide auf Papier; 35,5 × 29,5 cm; 35 × 25 cm (Passep.-Ausschnitt) Monogrammiert und ein Blatt datiert rechts unten: a.p. (1)886; Rötelziffer: 26 rechts unten

Provenienz wohl Sammlung Friedrich Jakob Gsell, Wien (Versteigerung bei Georg Plach, Wien, am 14. März 1872, Nr. 1053); Sammlung Georg Plach, Wien; Privatbesitz, Wien Literatur Vgl. Arpad Weixlgärtner, August Pettenkofen. 2 Bände, Wien 1916 , S. 363, Nr. 191 ​Rufpreis EUR 2.500

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000


429 Giulio del Torre (Romans D'Isanzo 1856–1932 Romans D'Isanzo) Die kleine Näherin , 1892 Öl auf Holz; 21 × 15,5 cm Signiert, bezeichnet und datiert rechts oben: G. del Torre / Venezia 1892. Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000

430 Antonio Ermolao Paoletti (Venedig 1834–1912 Venedig) Am Brunnen Öl auf Holz; 17,5 × 28 cm Signiert und bezeichnet links unten: Ant. Paoletti di Giov. / Venezia Rückseitig Etikett mit Titel Provenienz Privatbesitz, USA ▲ Rufpreis EUR 2.000

28. 2., 14 Uhr


431 Heinrich Hiller (tätig Berlin 1866–1894 Berlin) Hafen von Santa Lucia in Neapel mit Blick auf den Vesuv Öl auf Leinwand; 50 × 105,5 cm Signiert rechts unten: H. Hiller Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500

432 Harald Jerichau (Kopenhagen 1851–1878 Kopenhagen) Küste von Sorrent, 1870 Öl auf Leinwand; 27,5 × 55,5 cm Signiert, bezeichnet und datiert links unten: Harald Jerichau Sorrento. 1870. Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 2.500

433 Karl Stuhlmüller (München 1858–1930 Wien) Markttag Öl auf Karton; 35 × 56,5 cm Signiert und bezeichnet links unten: K Stuhlmüller München Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 1.000


434

435

Giovanni Signorini

Joseph Hoffmann

(Florenz 1808–1864 Florenz)

(Wien 1831–1904 Wien)

Blick auf Florenz Öl auf Leinwand; 28,5 × 42 cm Signiert und datiert unten mittig: Gio Signorini Fez 184(7)

Blick auf die Akropolis in Athen, um 1857 Öl auf Leinwand; 44 × 70 cm Signiert links unten: Jos. Hoffmann; rückseitig auf Etikett bezeichnet

Provenienz Privatbesitz, USA

Provenienz österreichischer Privatbesitz

▲ Rufpreis EUR 2.000

​Rufpreis EUR 1.500

28. 2., 14 Uhr


436 Stefan Simony * (Wien 1860–1950 Wien) Dromedare im Tiergarten Schönbrunn, 1907 Öl auf Holz; 20 × 27 cm Signiert und datiert rechts unten: St. Simony 1907 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

437 Heinrich Jakob Fried Umkreis (Queichheim (Landau) 1802– 1870 München) Ruinenlandschaft Öl auf Holz; 39 × 49 cm Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

438 Künstler des 19. Jahrhunderts Fischerboote an der Küste Öl auf Leinwand; 50 × 81,5 cm Bezeichnet rechts unten: G. Usdin / nach Rieger Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500


439 Alphons Leopold Mielich (Klosterneuburg 1863–1929 Salzburg) Orientalische Straßenszene Gouache auf Papier auf Karton; 37 × 31,5 cm Signiert links unten: A.L. MIELICH Provenienz seit ca. 1929 in österreichischem Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

440 Hans Larwin (Wien 1873–1938 Wien) Knabenbildnis, 1916 Öl auf Karton; 49,5 × 35 cm Signiert und datiert links unten: Hans Larwin / 1916 Provenienz Wiener Privatsammlung ​Rufpreis EUR 300

441 Adolf Kaufmann (Troppau 1848–1916 Wien) Küstenlandschaft mit Segelschiffen Öl auf Leinwand; 40 × 26,5 cm Signiert links unten: A. Kaufman Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

28. 2., 14 Uhr


442

443

Johann Fischbach

Jakob Canciani

(Schloß Grafenegg 1797–1871 München)

(Villach um 1820–1891 Villach)

Blick auf die Stadt Salzburg Mischtechnik auf Papier; 13,4 × 22,5 cm Signiert links unten: Fischbach

Blick von Villach auf den Mittagskogel Öl auf Karton; 28,5 × 35 cm

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 2.000


444 Friedrich Gauermann (Miesenbach 1807–1862 Wien) Hirsch am Ufer eines Gebirgsees Öl auf Papier auf Karton; 34 × 26 cm Provenienz Privatbesitz, Österreich Literatur Vgl. Rupert Feuchtmüller, Friedrich Gauermann, Rosenheim 1987, S. 297, WV-Nr. 254, Farbabb. S. 252 („Hirsch, wird von Hunden angefallen“, Öl auf Papier, 27 x 20,1 cm, Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste Wien, Nr. 7192) ​Rufpreis EUR 4.000 28. 2., 14 Uhr


445 Vinzenz Kreuzer (Graz 1809–1888 Graz) Gebirgslandschaft mit Wasserfall, 1844 Öl auf Holz; 45,5 × 34,5 cm Monogrammiert unten mittig: V:K Rückseitig handschriftlich bezeichnet und datiert: pinx Vinzenz Kreutzer / 1844. Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 2.000

446 Friedrich Treml (Wien 1816–1852 Wien) Vor dem Schulweg Öl auf Karton; 28,5 × 24,7 cm Signiert rechts unten: F. Treml Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 2.000

447 Friedrich von Amerling Umkreis (Wien 1803–1887 Wien) Mädchenporträt, 1823 (?) Öl auf Leinwand; 39 × 31 cm Monogrammiert und undeutlich datiert rechts unten: Fr Am / 1823 (?) Provenienz Privatbesitz, Niederösterreich ​Rufpreis EUR 2.000


448

449

Franz Steinfeld Umkreis

Andreas Lach

(Wien 1787–1868 Pisek)

(Eisgrub/Mähren 1817–1882 Wien)

Hallstättersee gegen Krippenstein Öl auf Leinwand; 50 × 69 cm Unleserlich siginiert links unten

Rosenstillleben Öl auf Leinwand; 38,5 × 46,5 cm Rückseitig Etikett: Andreas Lach Rosenstilleben

Provenienz Privatbesitz, Österreich

Provenienz Privatsammlung, Österreich

​Rufpreis EUR 2.000

​Rufpreis EUR 2.500

28. 2., 14 Uhr


450 Julius Rose (Königsbrück/Dresden 1828–1911 München) Blick auf Riva am Gardasee Öl auf Leinwand; 39,5 × 31,5 cm Signiert rechts unten mit dem Pseudonym: Georg Carée Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

451 Johann Nepomuk Ender (Wien 1793–1854 Wien) Mädchenporträt Öl auf Holz; 27,5 × 22,5 cm Signiert links unten: Ender J. Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

452 Franz Steinfeld zugeschrieben (Wien 1787–1868 Pisek) Motiv aus den österreichischen Alpen, 1857 Öl auf Papier auf Holz; 42 × 53,5 cm Datiert links unten: (1)857 Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 1.500


453 Josef Girsik (tätig Arad, Rumänien um 1870 geb.) Sophie Winter, geb. v. Raith, 1869 Öl auf Leinwand; 111 × 92 cm Rückseitig auf Etikett handschriftlich bezeichnet: Porträt der Sophie Winter, geb. v. Raith (Gattin des Lederfabrikanten Joseph Winter) / * 10.V.1832 in Esseg – + 24.X.1903 in Wien I. / Gemalt 1869 von Joseph Girsik. Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 3.000

454 Leopold von Stoll (Krakau vor 1828– um 1874 Wien) Blumenstillleben, 1846 Öl auf Leinwand; 62,5 × 78,5 cm Signiert und datiert rechts unten: L. v. Stoll. 1846. Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 500

28. 2., 14 Uhr


455 Adolf Chwala (Prag 1836–1900 Wien) Gebirgslandschaft mit Hof und See Öl auf Holz; 18 × 31,5 cm Signiert links unten: A. Chwala Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 1.500

456 Adolf Chwala (Prag 1836–1900 Wien) Gebirgslandschaft mit Bauernhof, 1890 (?) Öl auf Holz; 18 × 31,5 cm Signiert und datiert links unten: A. Chwala (1)890 (?) Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 1.500

457 Viktor Jasper (Wien 1848–1931 Wien) Hochwald bei Gutenstein, 1909 Öl auf Leinwand; 90,5 × 120 cm Signiert und datiert rechts unten: Victor Jasper 1909 Rückseitig altes Etikett mit Bezeichnung Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 1.000


458

459

Albert Emil Kirchner

Adolf Kaufmann

(Leipzig 1813–1856 Wien)

(Troppau 1848–1916 Wien)

Gebirgslandschaft in Südtirol (?), 1873 Öl auf Holz; 57 × 77 cm Signiert, bezeichnet und datiert links unten: EA Kirchner / München. 1873.

Hirte mit Schafherde Öl auf Leinwand; 99,5 × 108,5 cm Signiert links unten: A. Kaufmann

Provenienz Privatbesitz, Österreich

Provenienz Wiener Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.500

​Rufpreis EUR 2.500

28. 2., 14 Uhr


Aus dem Nachlass von Marie Widter, der Schwester von Josef Engelhart (Kat.-Nr. 460–470 & 474) 460 Josef Engelhart (Wien 1864–1941 Wien) Porträt der Mutter des Künstlers, 1824 Öl auf Holz; 65 × 53,5 cm Signiert, datiert und bezeichnet links unten: Engelhart / Feb. 1924 / meine Mutter mit 82 Jahren Provenienz Konrad und Marie Widter, geb. Engelhart, Wien; Wolfgang Widter, Generaldirektor der Bier-Brauerei Schwechat, Wien (1945); durch Erbfolge Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 500

461 Josef Engelhart (Wien 1864–1941 Wien) Kinderporträt, 1902 Öl auf Leinwand; 43,5 × 43 cm Rückseitig auf Keilrahmen bezeichnet: Mattsee – 1902 Provenienz Konrad und Marie Widter, geb. Engelhart, Wien; Wolfgang Widter, Generaldirektor der Bier-Brauerei Schwechat, Wien (1945); durch Erbfolge Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 500

462 Josef Engelhart (Wien 1864–1941 Wien) Mutter des Künstlers in Schwarzwälder Tracht, 1890 Öl auf Malkarton; 30,5 × 18,5 cm Bezeichnet und datiert links unten: Schwarzwald 1890 Provenienz Konrad und Marie Widter, geb. Engelhart, Wien; Wolfgang Widter, Generaldirektor der Bier-Brauerei Schwechat, Wien (1945); durch Erbfolge Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 500


463 Josef Engelhart (Wien 1864–1941 Wien) Porträt eines Mädchens in Tracht Öl auf Malkarton; 33,5 × 24,5 cm Provenienz Konrad und Marie Widter, geb. Engelhart, Wien; Wolfgang Widter, Generaldirektor der Bier-Brauerei Schwechat, Wien (1945); durch Erbfolge Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 500

464 Josef Engelhart (Wien 1864–1941 Wien) Porträt des Bildhauers Konrad Widter Öl auf Holz; 24 × 20 cm Provenienz Konrad und Marie Widter, geb. Engelhart, Wien; Wolfgang Widter, Generaldirektor der Bier-Brauerei Schwechat, Wien (1945); durch Erbfolge Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 500

465 Josef Engelhart (Wien 1864–1941 Wien) Porträt einer jungen Frau Öl auf Holz; 15,5 × 12 cm Provenienz Konrad und Marie Widter, geb. Engelhart, Wien; Wolfgang Widter, Generaldirektor der Bier-Brauerei Schwechat, Wien (1945); durch Erbfolge Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 500

28. 2., 14 Uhr


466 Pierre Auguste Cot (Bédarieux, Frankreich 1837–1883 Paris) Porträt eines Mädchens, 1880 Öl auf Leinwand; 53 × 44 cm Signiert und datiert links unten: P. A. Cot / 1880 Provenienz Konrad und Marie Widter, geb. Engelhart, Wien; Wolfgang Widter, Generaldirektor der Bier-Brauerei Schwechat, Wien (1945); durch Erbfolge Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

467 Alois Hänisch (Wien 1866–1937 Wien) Landkartenzimmer der erzherzoglichen Kunstsammlung, Albertina, 1916 Öl auf Leinwand; 62,5 × 52 cm Signiert und datiert links unten: A. Hänisch 1916 Rückseitig auf Etikett betitelt: „Landkarten-Zimmer der erzherzogl. Kunstsammlung „Albertina““ Provenienz Konrad und Marie Widter, geb. Engelhart, Wien; Wolfgang Widter, Generaldirektor der Bier-Brauerei Schwechat, Wien (1945); durch Erbfolge Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

468 Josef Poegl (St. Peter/Graz 1867–1945 Wien) Gobelinzimmer im Belvedere, 1920 Öl auf Leinwand; 63 × 96 cm Signiert und datiert rechts unten: Jos. Pögl 1920 Rückseitig am Keilrahmen betitelt: „Interieur a. d. Gobelinausstellung im Belvedere, Wien 1920“ Provenienz Konrad und Marie Widter, geb. Engelhart, Wien; Wolfgang Widter, Generaldirektor der Bier-Brauerei Schwechat, Wien (1945); durch Erbfolge Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 1.000


469

470

Josef Engelhart

Georg Holub

(Wien 1864–1941 Wien)

(Brünn 1861–1919 Wien)

Das Schaf Gouache auf Papier; 70 × 110 cm Signiert rechts unten: Engelhart

Meeresbucht Öl auf Holz; 15,5 × 26 cm Monogrammiert links unten in Ligatur: GH

Provenienz Konrad und Marie Widter, geb. Engelhart, Wien; Wolfgang Widter, Generaldirektor der Bier-Brauerei Schwechat, Wien (1945); durch Erbfolge Privatsammlung, Wien

Provenienz Konrad und Marie Widter, geb. Engelhart, Wien; Wolfgang Widter, Generaldirektor der Bier-Brauerei Schwechat, Wien (1945); durch Erbfolge Privatsammlung, Wien

​Rufpreis EUR 2.000

​Rufpreis EUR 500

28. 2., 14 Uhr


471 Kopie nach Hans Makart (Salzburg 1840–1884 Wien) Nymphe mit Kindern Öl auf Holz; 60 × 44 cm Provenienz Wiener Privatbesitz Literatur Vgl. Gerbert Frodl, Hans Makart, Salzburg 1974, S. 406, Nr. 394 ​Rufpreis EUR 1.500

472 Gregor von Bochmann der Ältere (Gut Nesat 1850–1930 Hösel) Zwei Frauen am Strand Öl auf Holz; 24 × 17,8 cm Signiert rechts unten: G. v. Bochmann Rückseitig Etikett: Sammlung Georg Schäfer Schweinfurt, Nr. 38005419 Provenienz Sammlung Georg Schäfer, Schweinfurt; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

473 August X. K. Ritter von Pettenkofen zugeschrieben (Wien 1822–1889 Wien) Porträtstudie einer Zigeunerin Öl auf Leinwand, ungerahmt; 37,5 × 28 cm Provenienz Dorotheum Wien, 27. April 1911; Privatsammlung, Wien Literatur Vgl. Arpad Weixlgärtner, August Pettenkofen, Band 2, Wien 1916, S. 468, Nr. 780 ​Rufpreis EUR 1.000


474 Josef Engelhart (Wien 1864–1941 Wien) Konvolut 2 Stk.: Porträt eines Mädchens und Mädchenakt, 1883 Kohle auf Papier; je 34,5 × 28 cm Porträt: signiert und datiert links unten: JEngelhart/ 13. V. 83; Akt: signiert rechts unten: Engelhart Provenienz Konrad und Marie Widter, geb. Engelhart, Wien; Wolfgang Widter, Generaldirektor der Bier-Brauerei Schwechat, Wien (1945); durch Erbfolge Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 500

475 Künstler des 19. Jahrhunderts Porträt einer Dame, um 1900 Öl auf Leinwand; 34 × 29 cm Monogrammiert rechts unten: PG. Provenienz Wiener Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500 28. 2., 14 Uhr


476 Hermann Armin Kern (Liptoujvar 1838–1912 Maria Enzersdorf) Der Zeitungsleser Öl auf Holz; 20 × 15 cm Signiert rechts oben: Kern H. Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

477 Hermann Armin Kern (Liptoujvar 1838–1912 Maria Enzersdorf) Der Schmetterlingsfreund Öl auf Holz; 20 × 14 cm Signiert rechts oben: Kern H Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 2.000

478 nach Franz von Lenbach (Schrobenhausen 1836–1904 München) Porträt Otto Fürst von Bismarck Öl auf Leinwand; 71 × 56 cm Bezeichnet rechts oben: nach Lenbach Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 300


479 Carl Kronberger (Freistadt 1841–1921 München) Frau in Tracht Öl auf Holz; 20,5 × 16 cm Signiert links oben: C. Kronberger Rückseitig altes Etikett Provenienz Privatbesitz, USA ▲ Rufpreis EUR 1.000

480 Emmy von Pausinger * (19. Jh.–20. Jh.) Blumentopf mit Nelken am Fensterbrett Öl auf Leinwand; 95 × 73 cm Signiert rechts unten: Emmy Pausinger Provenienz Privatbesitz, Frankreich ​Rufpreis EUR 2.500

28. 2., 14 Uhr


481 Hugo Charlemont (Jamnitz 1850–1939 Wien) Interieur mit lesender Dame Öl auf Leinwand; 45 × 61,5 cm Signiert rechts unten: Hugo Charlemont Provenienz Privatbesitz, USA ▲ Rufpreis EUR 2.000

482 Ernst Czernotzky (Brünn 1869–1939 Wien) Stillleben mit asiatischem Porzellan Mischtechnik auf Holz; 26,5 × 21 cm Signiert links oben: E. Czernotzky Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 1.500


483 K. Ederer (Österreich 19./20. Jahrhundert) Bacchanal Öl auf Leinwand; ungerahmt; 150,5 × 220 cm Signiert unten mittig: K. Ederer Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 3.500

28. 2., 14 Uhr


484 Paul Paede (Berlin 1868–1929 München) Mädchen in Rosa Öl auf Holz; 61 × 46 cm Monogrammiert links oben: PP. Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 500

485 Franziska von Inama-Sternegg (Innsbruck 1870–1928 Innsbruck) Doppelporträt von Mutter und Tochter, 1912 Öl auf Leinwand; 121 × 86 cm Signiert und datiert links unten: F. v. Inama 1912 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 2.000

486 Zoltan Veress (Kolozsvar 1868–1935 Budapest) Mädchen im Park, 1892 Öl auf Holz; 26 × 18 cm Signiert und datiert rechts oben: Veress Zoltan 1892 Provenienz Wiener Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500


487 Arnold Boecklin Umkreis (Basel 1827–1901 Fiesole) Mädchen mit Blütenkranz Öl auf Holz; 63 × 36,5 cm Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 3.000

488 Carl Duxa (Wien 1871–1937 Wien) Mädchen mit Blütenkranz im Haar Öl auf Holz; 53 × 36,5 cm Signiert rechts unten: Carl / Duxa Provenienz Privatbesitz, Niederösterreich ​Rufpreis EUR 1.000

28. 2., 14 Uhr


489

490

Karl Maria Schuster *

Carl Fröschl

(Purkersdorf 1871–1953 Wien)

(Wien 1848–1934 Wien)

Im Atelier, 1913 Öl auf Leinwand; 76,5 × 94,5 cm Signiert und datiert rechts unten: Karl M. Schuster / 1913 Rückseitig Etikett Wiener Künstlerhaus: 1913/1464 (von Mag. Paul Rachler, Künstlerhaus-Archiv, Wien, bestätigt)

Porträt einer sitzenden Dame Pastellkreide auf Papier; 65 × 75 cm Signiert rechts oben C. Fröschl

Provenienz Wiener Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.500

Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 500


491 Louis-Marius Garcin (Frankreich 1821–1898 Frankreich) Gondel vor Venedig, 1853 Öl auf Leinwand; 82 × 126,5 cm Signiert und datiert rechts unten: L Garcin 1853. Provenienz Privatbesitz, Frankreich Ausstellung 1857 Paris, Salon de Paris, Nr. 1117 „Souvenir de Venise“ ​Rufpreis EUR 3.800

28. 2., 14 Uhr


492 Max Levis (Hamburg 1863–1930 Wien) Dame in Rosa, 1905 Öl auf Leinwand; 51 × 38 cm Signiert und datiert rechts unten: M Lewis 1905 Provenienz Wiener Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

493 G. Tomassi (1880 geb.) Blumenstillleben mit Früchten Öl auf Leinwand; 100 × 71 cm Signiert links unten: G. Tomassi. Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

494 Henriette Maurus (Graz 1854–nach 1880 ?) Dame in Rokokokostüm, 1873 Öl auf Leinwand; 95 × 60 cm Signiert und datiert rechts unten: H Maurus / 1873 Provenienz Wiener Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000


495

496

Emil Barbarini

Georg Fischhof

(Wien 1855–1930 Wien)

(Wien 1859–1914 Wien)

Markt in Ostende Öl auf Holz; 26 × 39,5 cm Signiert links unten mit dem Pseudonym: E. Rovi(n) Rückseitig betitelt

„In tausend Ängsten“, 1903 Öl auf Holz; 20,5 × 26 cm Signiert und datiert rechts unten: G. Fischhof. (1)903 Rückseitig betitelt: „In tausend Ängsten“

Provenienz Privatsammlung, Österreich

Provenienz Privatsammlung, Wien

​Rufpreis EUR 2.500

​Rufpreis EUR 1.000

28. 2., 14 Uhr


497 August Schaeffer (Wien 1833–1916 Wien) Blick auf den Attersee Öl auf Leinwand; 85 × 119,5 cm Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000

498 Josef Holzer (Wien 1824–1876 Wien) Weiher im Wald Öl auf Leinwand; 39 × 55 cm Signiert rechts unten: Holzer Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

499 Leopold Heinrich Vöscher (Wien 1830–1877 Wien) Blick auf den Traunsee im Salzkammergut, 1854 Öl auf Leinwand; 34,5 × 42 cm Monogrammiert und datiert rechts unten: V. 1854. Provenienz Privatbesitz, Deutschland ​Rufpreis EUR 3.000


500 Eduard Swoboda (Wien 1814–1902 Hallstatt) Rast am Heimweg von der Alm Öl auf Leinwand; ungerahmt; 118 × 75 cm Signiert rechts unten: E. Swoboda Provenienz Privatbesitz, Wien Literatur Vgl. Friedrich von Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Band II/2, Hofheim/Taunus 1979, S. 869, Nr. 16 ​Rufpreis EUR 2.000

501 Emil Barbarini (Wien 1855–1930 Wien) Marktszene Öl auf Holz; 21 × 16 cm Signiert rechts unten: Em Barbarini Provenienz Privatbesitz, Deutschland ​Rufpreis EUR 2.500

28. 2., 14 Uhr


502 Paul Unbereit (Berlin 1884–1937 Wien) Bauernhof in der Wachau Öl auf Karton; 26 × 37 cm Signiert links unten: P. Unbereit Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

503 Ferdinand Brunner Umkreis (Wien 1870–1945 Wien) Am Kierlingbach bei Klosterneuburg, 1901 Öl auf Leinwand; 49 × 65 cm Monogrammiert und datiert rechts unten: H (19)01 Rückseitig am Keilrahmen betitelt Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 2.500

504 Alfred Montague (zw. 1832–1883 in London tätig) Erntelandschaft, 1867 Öl auf Leinwand; 23 × 35 cm Signiert und datiert rechts unten: A Montague 1867 Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 500


505

506

Karl Ludwig Prinz

Egon Chabert *

(Wien 1875–1944 Wien)

(Svatonitz/Böhmen 1889–1962 Wien)

Frühlingsmorgen Tempera auf Leinwand; 57 × 77 cm Signiert rechts unten: Karl. Ludwig. Prinz Rückseitig Etikett Wiener Künstlerhaus: 1912/2571 (von Mag. Paul Rachler, Künstlerhaus-Archiv, Wien, bestätigt)

Blick auf Dürnstein Öl auf Hartfaserplatte; 59,5 × 80 cm Signiert rechts unten: E. Chabert

Provenienz Privatbesitz, Wien

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

​Rufpreis EUR 3.000

28. 2., 14 Uhr


507 Josef Brunner (Wien 1826–1893 Hinterbrühl) Pendants: Sommerliche Landschaften, um 1860 Öl auf Holz; 20,5 × 15 cm; 21 × 14,5 cm Rückseitig bezeichnet: Jos. Brunner Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 1.000

508 Paul Unbereit (Berlin 1884–1937 Wien) Alter Hof in der Wachau, 1911 Öl auf Holz; 32 × 24 cm Signiert und datiert links unten: P. Unbereit. 1911. Rückseitig handschriftlich bezeichnet Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.500


509

510

Johann Bap. II Dallinger von Dalling

Julius von Blaas

(Wien 1782–1868 Wien)

(Albano 1845–1922 Bad Hall)

Treidelpferde am Flussufer, 1851 Öl auf Holz; beschädigt; 41 × 52 cm Signiert und datiert rechts unten: Johan von: Dalling.er: f 1851

Beim Pferdehändler Öl auf Leinwand; 61 × 84 cm Signiert links unten: Jul von Blaas

Provenienz österreichischer Privatbesitz

Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 5.000

​Rufpreis EUR 1.000

28. 2., 14 Uhr


511 Remigius Adrianus van Haanen (Oosterhout 1812–1894 Bad Aussee) Holländischer Kanal im Mondlicht Öl auf Holz; 51,5 × 67 cm Monogrammiert rechts unten: R. v. H. Provenienz Privatbesitz, Niederösterreich ​Rufpreis EUR 2.000

512 Josef Carl Berthold Püttner (Plan/Böhmen 1821–1881 Hallstatt) Schiffe in stürmischer See Öl auf Leinwand; 62 × 79 cm Signaturreste rechts unten: J C B Püttner Provenienz europäischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000

513 Jacob Jan Coenraad Spohler (Amsterdam 1837–1923 Amsterdam) Winterlandschaft mit Eisläufern Öl auf Holz; 23 × 33,5 cm Signiert links unten: JJC Spohler Provenienz europäischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500


514

515

Johann Jungblut

Konrad Petrides

(Saarburg 1860–1912 Düsseldorf)

(Wien 1864–1943 Wien)

Winterlandschaft mit Bauern beim Eissammeln Öl auf Holz; 87 × 126,5 cm Signiert rechts unten: J. Jungblut.

Blick auf Schneeberg und Rax Öl auf Leinwand; 70,5 × 101 cm Signiert recht unten: K. Petrides.

Provenienz Privatbesitz, Wien

Provenienz Privatbesitz, Österreich

​Rufpreis EUR 3.500

​Rufpreis EUR 2.000

28. 2., 14 Uhr


516

517

Remigius Adrianus van Haanen

Karl Ludwig Prinz

(Oosterhout 1812–1894 Bad Aussee)

(Wien 1875–1944 Wien)

Winterlandschaft , 1844 Öl auf Leinwand; beschädigt; 36,5 × 49 cm Signiert und datiert links unten: Remi van Haanen f. / 1844

Blick auf die Lienzer Dolomiten Öl auf Leinwand; 72 × 90 cm Signiert rechts unten: Karl Ludwig Prinz Rückseitig Etikett Wiener Künstlerhaus: 1937/1288 (von Mag. Paul Rachler, Künstlerhaus Archiv, Wien, bestätigt)

Provenienz Privatbesitz, Niederösterreich ​Rufpreis EUR 2.000

Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 2.500


518 Jakob Canciani (Villach um 1820–1891 Villach) Blick auf Villach mit dem Mittagskogel im Hintergrund Öl auf Leinwand; 55 × 69 cm Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 2.500

28. 2., 14 Uhr


519

520

Eugen Jettel

Karl Maria Schuster *

(Johnsdorf 1845–1901 Lussingrande)

(Purkersdorf 1871–1953 Wien)

Mondnacht am Neusiedler See Mischtechnik auf Karton; 23 × 33,5 cm Signiert und undeutlich datiert rechts unten: Eugène Jettel.

Insel Madeira Öl auf Karton; 28,5 × 40,5 cm Rückseitig auf Etikett bezeichnet: Insel Madeira Rückseitig Etikett Wiener Künstlerhaus: 1952/1440 (von Mag. Paul Rachler, Künstlerhaus-Archiv, Wien, bestätigt)

Provenienz Privatbesitz, Wien Literatur Vgl. Heinrich Fuchs, Eugen Jettel. Wien 1975, S. 245, Nr. 680 ​Rufpreis EUR 1.500

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000


521 Robert Russ (Wien 1847–1922 Wien) Hohlweg bei Triest, 1910 Mischtechnik auf Karton; 35 × 29 cm Signiert und datiert links unten: Robert Russ. 1910. Rückseitig betitelt Provenienz Privatbesitz, USA Dieses Gemälde wird in das Archiv des Werkverzeichnisses von Robert Russ unter der Nummer I. 403_E aufgenommen. ▲ Rufpreis EUR 3.000

522 Theodor von Hörmann (Imst/Tirol 1840–1895 Graz) Mondnacht am Fluss Öl auf Leinwand; 23 × 18 cm Provenienz Dorotheum Wien, Juni 1965, Nr. 65; Privatbesitz, Österreich Literatur Theo Braunegger, Theodor von Hörmann (1840–1895). Österreichischer Landschaftsmaler, Dissertation, Universität Innsbruck, Innsbruck 1970, WV-Nr. D.489; Marianne Hussl-Hörmann, Theodor von Hörmann. Monographie und Werkverzeichnis, Hg. Auktionshaus im Kinsky, Wien 2013, WV-Nr. II.181 ​Rufpreis EUR 1.500

28. 2., 14 Uhr


523

524

Emil Jakob Schindler

Otto von Thoren

(Wien 1842–1892 Westerland)

(Wien 1828–1889 Paris)

An der Zuidersee, 1875 Öl auf Holz; 22,5 × 43 cm Rückseitig Etikett mit handschriftlicher Bezeichnung: Zuidersee / Nachlass Schindler Holland

Kühe auf der Weide Öl auf Holz; 28 × 41 cm Signiert rechts unten: O. de Thoren

Provenienz Galerie Schabesta, Wien 1962; Dorotheum Wien, 14.09.1965, Nr. 106, Taf. 66; Dorotheum Wien, 14.03.1967, Nr. 119, Taf. 70; Wiener Privatbesitz Literatur Heinrich Fuchs, Emil Jakob Schindler. Zeugnisse eines ungewöhnlichen Künstlerlebens. Werkkatalog, Wien 1970, S. 176, Nr. 203 (SW Abb.), Abb. 25; Galerie Schebesta, Emil Jakob Schindler und sein Kreis, Wien, Mai 1962, Nr. 10 (SW-Abb.) ​Rufpreis EUR 3.500

Provenienz Dorotheum Wien, 8.2.2000, Nr. 25; Wiener Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500


525

526

Hugo Darnaut

Therese Schachner *

(Dessau 1850–1937 Merkenstein)

(Wien 1869–1950 Wien)

Pfingstrosen in einem Förstergarten, 1934 Öl auf Karton; 31 × 41 cm Signiert und datiert rechts unten: H. Darnaut 1934. Rückseitig auf Etikett bezeichnet: Hugo Darnaut, Wien / „Pfingstrosen aus einem / Förstergarten“.

Sommerlandschaft mit Allee Öl auf Karton; 47 × 62 Signiert rechts unten: T. Schachner

Provenienz österreichischer Privatbesitz

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

​Rufpreis EUR 3.000

28. 2., 14 Uhr


527 Franz Xavier von Pausinger (Frankenburg 1839–1915 Frankenburg) Wildschweinjagd Kreide über Fotovorlage; 705,5 × 87,5 cm Monogrammiert rechts unten: F.P. Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

528 Carl Ritter von Dombrowski * (Schloß Ulitz/Böhmen 1872– 1951 Obermenzing) Waldlichtung mit Auerhahn Öl auf Leinwand; 130 × 96 cm Signiert links unten: C v Dombrowski Provenienz Privatsammlung, Österreich ​Rufpreis EUR 800


529 Künstler des 19. Jahrhunderts Hirsch mit Hirschkuh und Hirschkalb Öl auf Leinwand; 137 × 105 cm Provenienz Privatbesitz, Österreich ▲ Rufpreis EUR 1.800 28. 2., 14 Uhr


530 Carl Reichert (Wien 1836–1918 Graz) Kopf eines Bernhardiners Öl auf Holz; 16 × 13 cm Signiert am rechten Rand mittig: C. Reichert Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 3.000

531 Carl Reichert (Wien 1836–1918 Graz) Malteser mit rotem Halsband Öl auf Holz; 16 × 13,5 cm Signiert links oben: C. Reichert Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 2.800


532 Carl Reichert (Wien 1836–1918 Graz) Stehender Hund Öl auf Holz; 27 × 21 cm Signiert rechts oben: C. Reichert. Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 5.000 28. 2., 14 Uhr


Experten im Kinsky

Mag. Claudia MĂśrth-Gasser T +43 1 532 42 00-14 moerth-gasser@imkinsky.com

Michael Kovacek T +43 1 532 42 00 M +43 664 240 48 26

Anna K. Erdkamp T +43 1 532 42 00-43 erdkamp@imkinsky.com Expertenassistenz

Klassische Moderne Kat. Nr. 601–819, 28. 2. 2018, Beginn 15 Uhr


601 Alfons Walde * (Oberndorf 1891–1958 Kitzbühel) Frau Sixta Farbstift, Graphit auf Transparentpapier; 17,5 × 12,5 cm (Passep.-Ausschnitt), 29 × 20,5 cm (Blattgröße) Nachlassstempel rückseitig sowie Künstlerstempel rechts unten (vom Passepartout verdeckt), bezeichnet unter der Darstellung: Ernst Zahn (vom Passepartout verdeckt) Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz Entwurf für den Bucheinband des Romans „Frau Sixta“ von Ernst Zahn. ​Rufpreis EUR 1.000

Nachlass-Stempel rückseitig

602 Alfons Walde * (Oberndorf 1891–1958 Kitzbühel) Sonne über Sorasass, um 1953 Gouache auf Papier (Kalenderblatt von 1948); 8,5 × 5,8 cm (Passep.-Ausschnitt); 15,1 × 9,2 cm (Blattgröße) Nachlassstempel rückseitig Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz Entwurf für den Bucheinband der 1953 erschienenen Auflage von Luis Trenkers Buch „Sonne über Sorasass“. ​Rufpreis EUR 1.000

Nachlass-Stempel rückseitig


603 Alfons Walde * (Oberndorf 1891–1958 Kitzbühel) Winterlandschaft Gouache auf Papier; 11,3 × 14,3 cm Nachlass-Stempel mit Bestätigung von Guta E. Berger, geb. Walde, rückseitig

Nachlass-Stempel mit Bestätigung von Guta E. Berger

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 5.000

28. 2., 15 Uhr


604 Alfons Walde * (Oberndorf 1891–1958 Kitzbühel) Sitzende mit blauem Schuh, um 1925 Mischtechnik auf Karton; 34 × 24 cm (Passep.-Ausschnitt) Rückseitig Nachlassstempel mit handschriftlicher Bestätigung von Michael Berger (Walde) Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz Das Bild ist im Werkarchiv von Alfons Walde mit der Nummer DA-IA–56 registriert. ​Rufpreis EUR 10.000

Nachlass-Stempel rückseitig

1921 stellte Alfons Walde erstmals eine Serie von Aktdarstellungen aus. Seine erotischen Bilder fanden jedoch nicht die erhoffte Resonanz und der Künstler hielt sie fortan von der Öffentlichkeit fern. Er schuf sie abseits seiner populären, „offiziellen“ Kunst. Nur selten fanden sie den Weg zum Sammler. Gerade auch wegen ihres intimen Charakters gehören diese sinnlich-erotischen Sujets zu den bemerkenswertesten Schöpfungen von Waldes künstlerischem Schaffen. Unzweifelhaft bereichern sie das Œuvre des „Schneemalers“ um eine sehr spezielle und künstlerisch überaus wertvolle Komponente. Hier konnte der Maler seine privaten Obsessionen ausleben, wobei sein humorvolles Augenzwinkern oft spürbar bleibt. Auch wenn das Thema des weiblichen Aktes den Maler ein Leben lang nicht los ließ, begann dieser Schaffensbereich erst in den letzten Jahren eine gewichtigere Rolle in der Rezeption des Œuvres zu spielen. Waldes weibliche Modelle präsentieren sich nackt oder spärlich bekleidet und mit modischen, aufreizenden Accessoires wie Schuhen, Schnürstiefeln oder Netzstrümpfen ausgestattet. Die Pose der Damen ist elegant bis frivol, ihre Gliedmaßen wirken manieristisch verformt. Wie die „Sitzende mit blauem Schuh“ erscheinen sie oft eingebunden in einen farblich kräftig gestalteten Umraum, der das verführerische Flair der Darstellung noch steigert. (CMG)


28. 2., 15 Uhr


605 Oswald Roux * (Wien 1880–1961 Wien) Winter im Voralpenland Öl auf Leinwand; 59 × 70,5 cm Signiert rechts unten: Oswald Roux Provenienz im Kinsky Wien, 23. 9. 2003, Nr. 120; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

606 Max Ritter von Esterle (Cortina D'Ampezzo 1870– 1947 Bezau, Bregenzer Wald) Berglandschaft mit Almhütte Pastell auf Papier; 23,5 × 32,5 cm Monogrammiert rechts unten: M. E. Rückseitiger Vermerk: Nachlass Wilhelm Nadler Provenienz Nachlass Wilhelm Nadler; österreichischer Privatbesitz Ein Gutachten von Verena GschnitzerKonzert, 23. 11. 2017, liegt bei (dort versehentlich: „Links unten monogrammiert: M.E.“; tatsächlich rechts unten). ​Rufpreis EUR 2.000

607 Gottlieb Theodor von Kempf-Hartenkampf * (Wien 1871–1964 Achrain bei Kitzbühel) Wilder Kaiser, 1939 Öl auf Sperrholz; 22 × 34 cm Datiert und signiert links unten: 13/XI 39 G. Kempf Rückseitig auf Etikett bezeichnet und datiert: „Der wilde Kaiser“ 13. XI. 39 G. Kempf Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000


608 Max Ritter von Esterle (Cortina D'Ampezzo 1870–1947 Bezau, Bregenzer Wald) Winterliche Landschaft mit Bach Gouache auf Papier; 32,8 × 47,5 cm Signiert rechts unten: M Esterle Provenienz österreichischer Privatbesitz Ein Gutachten von Verena Gschnitzer-Konzert, 23. 11. 2017, liegt bei. ​Rufpreis EUR 8.000

28. 2., 15 Uhr


Hans Fronius (12. September 1903 Sarajevo – 21. Mai 1988 Perchtoldsdorf, NÖ)

Hans Fronius in seinem Atelier, abgebildet in: Wolfgang Hilger, Hans Fronius, Monographie, Wien 1979, Abb. S. 215

In dem bis in die Gegenwart hineinreichenden Umkreis bedeutender österreichischer Zeichner, Graphiker und Illustratoren mit Alfred Kubin an der Spitze, dem „Fischer im Drüben“, wie ihn Paul Flora treffend bezeichnete, kommt auch Hans Fronius eine vordere Position zu. Nachfolgend auf Kubin, dem Kreis der Wiener Secessionisten und Frühexpressionisten mit Klimt, Schiele und Kokoschka an der Spitze, anschließend an Herbert Boeckl, Spätexpressionismus und Zwischenkriegszeit, lässt sich hier eine Genealogie, ein Vermächtnis des Graphischen festhalten, das 1945, nach Ende des Naziterrors und 2.Weltkriegs, mit Kurt Absolon und Moldovan, dem zeichnerischen Talent des frühen Ernst Fuchs, dem an Extrempositionen des Künstlerischen interessierten Arnulf Rainer sowie mit Christian Ludwig Attersee und Günter Brus seine vorrangige Fortsetzung fand. Die Positionierung als primär graphisch orientierter, in der Zeit zwischen den Weltkriegen zu charakteristischer künstlerischer Selbstfindung gelangter Zeichner und Maler, manifestiert sich bei Fronius fortlaufend in unzähligen, meist als Tuschepinselzeichnungen gestalteten Einzelblättern und graphischen Zyklen, nicht zuletzt aber auch in einer beachtlichen Anzahl ab 1934 impulsiv gefertigter Gemälde, wie sie auch verstärkt im späteren Œuvre auszunehmen sind. Zu Arbeiten in Illustrationsabfolgen und Zyklen, denen Fronius mit großem Einfühlungsvermögen und unverkennbarer Subjektivität des Ausdrucks nachkam, regten ihn bedeutende Werke der Weltliteratur an, Bücher von Edgar Allen Poe, Francois Villon, Honoré de Balzac, Robert L. Stevenson, Wilhelm Hauff, Julien Green und Franz Kafka, dem die besondere Wertschätzung des Zeichners galt. Die Anzahl der von Fronius illustrierten Bücher und mit Lithographien oder Radierungen ausgestatteten Mappenwerke liegt deutlich über 100. Seine immer wiederkehrende Auseinandersetzung mit Tod und Vergänglichkeit verstand der Künstler als Appell an das Leben, dessen autobiographische Vorgaben deutliche Spuren im Werk hinterließen. Als Erlebnisquellen und Anlassgeber seiner Kunst besaßen Wirklichkeit und Traum gleich hohen Stellenwert: „So tauchen in meinen Bildern und Graphiken der verschiedensten Thematik, sei es nur in fragmentarischen Elementen, Erinnerungen auf an Träume, aber viel mehr noch an Reales aus der Vergangenheit: ans Elternhaus, an einstige Wohnungen, Schulräume, Stiegenhäuser, Spitäler, Möbelstücke usw. und ebenso an Landschaften, Städte, Reisen.“ (Hans Fronius: Bilderbuch eines Lebens, herausgegeben von Kurt Kahl, Molden Verlag, 1978.) Fronius war Zeitzeuge und Bindeglied zwischen Monarchie und Republik, ein dem Geistigen, der Kunst und Politik durchgehend verhafteter Denker, Deuter und Gestalter, dem nichts so sehr gefehlt hätte wie die persönliche Niederschrift, die kurze künstlerische Notiz oder das größere Faktum des Bildes. Zwischen Andeuten und Aussprechen, einer schnell hingeworfenen Skizze im Gegensatz zum größeren, kontinuierlich erarbeiteten graphischen Zyklus oder Gemälde, hielt er eine Balance, die ihn


immer wieder beflügelte und antrieb. Diesem nicht endenden künstlerischen Impetus verdanken wir schließlich ein vielgestaltiges, aufgeregtes und aufregendes Werk, ein engagiertes Œuvre mit Höhen und Tiefen und einer dem Zeitgeist abholden, bewundernswerten Zugangsbreite. In Sarajevo, wo der Vater des Künstlers, Dr. Fritz Fronius, Arzt und Stadtphysikus war, erlebte der elfjährige Hans am 28. Juni 1914 das Attentat auf den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand und dessen Gemahlin als Augenzeuge mit. Nach Ende des 1. Weltkriegs übersiedelte die Familie nach Graz, wo Hans Fronius das Gymnasium absolvierte, ehe er von 1922 bis 1928 an der Wiener Akademie der bildenden Künste bei Karl Sterrer und Alois Delug studierte. Mit Beginn der 1930er Jahre begann, anfangs in Graz und ab 1931 in Fürstenfeld, die bis 1960 währende, nur von 1943 bis 1945 durch Wehrmachtsdienst unterbrochene Tätigkeit als Gymnasiallehrer für Zeichnen. Als Fronius 1961 nach Perchtoldsdorf bei Wien übersiedelte unterrichtete er zuletzt noch weitere drei Jahre am Realgymnasium in Mödling. Die Ausstellungstätigkeit des Künstlers setzte in den 1930er Jahren ein. In dem Geistlichen Otto Mauer, Akademikerseelsorger, Domprediger und – 1955 Gründer der Galerie St. Stephan in Wien, besaß Fronius in der Kriegs- und unmittelbaren Nachkriegszeit einen wichtigen Protektor, der ihn auch in seiner, zu Beginn von Mauer selbst geleiteten, anfangs deutlich dem Expressionismus zugewandten Avantgardegalerie ausstellte. Ebenso fand er Freunde und Förderer in dem unermüdlichen ersten Wiener Stadtrat für Kultur nach 1945, Viktor Matejka, und dem 1980 verstorbenen Salzburger Kunsthändler und Verleger Friedrich Welz, dessen Galerie das Werk von Fronius auch international bekannt machte und weiterhin betreut. In Wien war und ist es die Galerie Hilger, die vor allem die Graphik von Fronius vertritt und wiederholt auch selbst als Verleger tätig wurde. Als Ende der 1940er und in den frühen 1950er Jahren die Kunst in Wien erste Lebenszeichen von sich gab und mit befreitem Schwung deutlich erneuert wieder Fuß fassen konnte, wurde Fronius wiederholt zu Ausstellungen des Art-Club eingeladen. Unter Otto Benesch und der Mitarbeit seines damals erst 23jährigen wissenschaftlichen Assistenten Werner Hofmann, dem verdienstvollen Gründer und späteren Direktor des Museums des 20. Jahrhunderts (1962 bis 1967/68), zeigte die Albertina 1952 eine erste große Retrospektive: „Hans Fronius. Zeichnung – Graphik- Buchillustrationen.“ Es war Walter Koschatzky, der 1972, in einer wichtigen, und der bis heute wohl größten Ausstellung das imponierende graphische Gesamtwerk des Künstlers in zutreffender Unterteilung und spürbarem Enthusiasmus anhand von 340 Arbeiten in der Albertina präsentierte. Neben anderen vertrat Fronius Österreich 1957 auf der Biennale in Venedig. Ein Ankauf durch das Museum of Modern Art New York wurde als großer Erfolg registriert. Veröffentlichungen in Kunstzeitschriften sowie Ausstellungsbeteiligungen bzw. Einzelausstellungen, die über Paris bis nach Mexico reichten, trugen zunehmend zum internationalen Ansehen des Künstlers bei. Nach 1945 waren es allein mehr als 230 und nach dem Tod des Künstlers vor 30 Jahren über 40 Ausstellungen, die die Biographie von Fronius verzeichnet. Die Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum in Graz stellte Fronius bereits 1965 unter Direktorin Trude Aldrian aus. An gleicher Stelle folgte 1968 in einer weiteren Ausstellung, für die Wilfried Skreiner verantwortlich zeichnete, die Eröffnung eines auf Zeichnungen, Druckgraphik und Publikationen spezialisierten, neu gegründeten Hans-Fronius-Archivs. Ähnliches gilt auch für das Stift St. Florian in Oberösterreich und sein der Bibliothek und Kunstsammlung integriertes Fronius-Museum. Als abschließender Hinweis sei noch auf das Kapitel „Fronius und das Theater“ verwiesen. Der Künstler, den das reale und – wahrscheinlich noch mehr- das imaginäre Porträt interessierte, hat hier in Summe ein spezifisches Œuvre geschaffen, für das in dieser Form und verbindlichen Gegensätzlichkeit auch über Österreichs Grenzen hinaus kein Beispiel bekannt ist. Abgesehen von den Porträts in Öl, unter denen in unseren Beispielen das beeindruckende Bildnis des großen Burgschauspielers Werner Krauss als Philipp II hervorsticht, sind es vor allem die vielen kleinen, in der Regel mit Tusche umgesetzten Feder- und Pinselzeichnungen, die den deutenden Porträtisten ausmachen und von den mit ganzer Verve hervorgezauberten Illustrationen für die Programmhefte der großen Wiener Bühnen ergänzt werden. Die Wiener Theater zu ebener Erde, im ersten Stock, weiter oben aber auch im kleinen Keller spielten allein zwischen 1950 und 1960 nahezu alle herausragenden Stücke führender Dramatiker des soeben in seine zweite Hälfte übergesetzten 20. Jahrhunderts und der unmittelbaren Gegenwart: – von Anouilh, Büchner, Camus und Dürrenmatt über Gorkij, Öden von Horvath, Ibsen, Faulkner, Hochwälder, Mauriac und Arthur Miller bis zu Schnitzler, Jean Paul Sartre etc. Mit seinen Zeichnungen zum Theater war Fronius immer dabei: realiter oder als weit und tief blickender Visionär.

Peter Baum

28. 2., 15 Uhr


Werke aus dem Nachlass des Künstlers Hans Fronius (Lot 609–626 sowie 628–647) Es sind 43 für Stil und Haltung des Künstlers charakteristische Arbeiten aus dem engeren familiären Umkreis, die wir aussuchen konnten und in einem gesonderten Auktionskapitel zusammengefasst in diesem Katalog fortlaufend dokumentiert für die Versteigerung vorbereitet haben. Dabei erweist sich die Gegenüberstellung zweier früher, 1936, 1937 und 1938 entstandener Gemälde – „Amsterdamer Fischerhafen“, „Grazer Vorstadt“ und „Im Wirtshaus“ zu markanten Bildern der 1980er Jahre, der für die expressionistisch explosive Malerei des Künstlers wohl wichtigsten, von Landschaften und Porträts gekennzeichneten Periode, als besonders aufschlussreich. Neben 15 Gemälden sind es 13 Zeichnungen und 3 Aquarelle bzw. Blätter in Mischtechnik, darunter Stadtansichten von Antwerpen, Hamburg, New York, London, Toledo und Istanbul, die Vorliebe und Faszination des einfühlsam beobachtenden und schnell agierenden Künstlers für Architektur, städtisches Ambiente, Licht und Atmosphäre anziehend widerspiegeln. Als graphische Besonderheit sind schließlich die kleinen, frühen Holzschnitte anzufügen. Ihr erstes, bereits 1927 entstandenes Beispiel, steht noch – deutlich zurückhaltend – in der Tradition des deutschen Expressionismus. Was darauf folgt hingegen ist von ungebändigter Vehemenz, mit Verve unter Nutzung auffallender Maserungen dem Holz abgerungen und zu kraftvollen, trotz ihrer Dichte oft geradezu vibrierenden Bildeinheiten zusammengefasst. PeterBaum

609 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Hebebrücke in Delft, 1985 Öl auf Leinwand; 50 × 70 cm Monogrammiert und datiert links unten: Hf 85 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 8.500

Nachlass-Stempel


28. 2., 15 Uhr


610 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Werner Krauss als Philipp II, 1976 Öl auf Pressspanplatte; 110 × 70 cm Signiert und datiert rechts unten: Fronius 76 Betitelt links oben: Werner Krauss als Philipp II Rückseitig auf Platte signiert, datiert und betitelt: Hans Fronius / 1973 / „Werner Krauß“ Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz Literatur Wolfgang Hilger, Hans Fronius, Monographie, Wien 1979, Abb. S. 61 ​Rufpreis EUR 10.000


611 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Schauspieler Buschbeck, 1982 Öl auf Leinwand; 70 × 50 cm Monogrammiert und datiert links oben: Hf 82 Rückseitig am Keilrahmen signiert und datiert: Hans Fronius 82 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 5.000

28. 2., 15 Uhr


612

613

Hans Fronius *

Hans Fronius *

(Sarajewo 1903–1988 Wien)

(Sarajewo 1903–1988 Wien)

Reitender Tod, 1987 Öl auf Leinwand auf Hartfaser; 50 × 75 cm Signiert und datiert rechts oben: Hans Fronius 1987 Rückseitig am Keilrahmen signiert, betitelt und datiert: Hans Fronius „Reitender Tod“ 1987

Bordell, 1982 Öl auf Leinwand; 52 × 78,5 cm Monogrammiert rechts unten: Hf Rückseitig am Keilrahmen signiert, datiert und betitelt: Hans Fronius 82 „Bordell“

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz

Literatur Hans Fronius 1903–1988, Ölbilder-Grafik, Edition Tusch, Wien 2008, Abb. S. 38

Literatur Hans Fronius 1903–1988, Ölbilder-Grafik, Edition Tusch, Wien 2008, Abb. S. 34

​Rufpreis EUR 6.000

​Rufpreis EUR 7.000


614 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Der Schädel, 1982 Öl auf Leinwand; 61 × 80,5 cm Signiert und datiert rechts oben: Hans Fronius 82 Rückseitig am Keilrahmen signiert, datiert und betitelt: Hans Fronius 1982 Der Schädel Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 7.000

28. 2., 15 Uhr


Rückseite

615

616

Hans Fronius *

Hans Fronius *

(Sarajewo 1903–1988 Wien)

(Sarajewo 1903–1988 Wien)

Im Wirtshaus sowie Kirche am Fluss (beidseitig bemalt), um 1936 Öl auf Leinwand; 47 × 55,5 cm Nachlass-Stempel und Bestätigung von Christine Fronius, 1. 5. 1996, rückseitig auf zwei Etiketten: „Das unsignierte Bild „Kirche an einem Fluss“ (Rückseite von 'Im Wirtshaus') hat Hans Fronius ca. 1936 gemalt.“ sowie: „Das unsignierte Bild 'Wirtshaus' (Öl auf Leinwand) hat Hans Fronius ca. 1936 gemalt.

Die Loge, 1987 Öl auf Leinwand; 43 × 56 cm Monogrammiert und datiert rechts unten: Hf 87 Rückseitig am Keilrahmen signiert, datiert und betitelt: Hans Fronius 87 „Die Loge“

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 5.000

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 4.000


617 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Mann auf dem Holzpferd, 1987 Öl auf Leinwand; 85 × 70 cm Monogrammiert und datiert rechts oben: Hf 87 Rückseitig am Keilrahmen signiert, betitelt und datiert: Hans Fronius „Auf dem Holzpferd“ 1987 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 6.500

28. 2., 15 Uhr


618

619

Hans Fronius *

Hans Fronius *

(Sarajewo 1903–1988 Wien)

(Sarajewo 1903–1988 Wien)

Grazer Vorstadt, 1937 Öl auf Leinwand; 46 × 66,5 cm

Sommerlandschaft, 1980 Öl auf Hartfaserplatte; 44 × 74 cm Monogrammiert und datiert rechts unten: HF 80 Rückseitig am Keilrahmen signiert, datiert und betitelt: Hans Fronius 1980 „Sommerlandschaft“

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 6.000

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz Literatur Hans Fronius 1903–1988, Ölbilder-Grafik. Edition Tusch, Wien 2008, Abb. S. 28 ​Rufpreis EUR 7.000


620 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Paula Wessely, 1986 Öl auf Leinwand; 61 × 51 cm Rückseitig am Keilrahmen betitelt, datiert und monogrammiert: Paula Wessely 1986 Hf Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 5.000 28. 2., 15 Uhr


621 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Vater lesend, 1988 Öl auf Leinwand; 64 × 37 cm Monogrammiert und datiert links unten: Hf 88 Rückseitig am Keilrahmen signiert, datiert und betitelt: Hans Fronius 88 „Vater lesend“ Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz Literatur Hans Fronius 1903–1988, Ölbilder-Grafik. Edition Tusch, Wien 2008, Abb. S. 26 ​Rufpreis EUR 4.000

622 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Der große Spiegel, 1987 Öl auf Leinwand; 70,5 × 50,5 cm Monogrammiert und datiert rechts unten: Hf 87 Rückseitig am Keilrahmen signiert, datiert und betitelt: Hans Fronius 1987 „Der große Spiegel“ Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 6.000


623 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Fischerhafen in Amsterdam, 1934 Öl auf Karton; 42 × 48 cm Rückseite Ölstudie (Frauenporträt) Nachlass-Stempel sowie Bestätigung von Christine Fronius rückseitig auf Etikett: Das unsignierte Ölbild „Fischerhafen in Amsterdam“ wurde von Hans Fronius im Jahre 1934 gemalt. Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 5.000

Rückseite

28. 2., 15 Uhr


624 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Bahn nach Cour Majour, 1945 Aquarell auf Papier, ungerahmt; 34,6 × 50,4 cm Signiert rechts unten: Hans Fronius Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

625 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Auf dem Weg nach Aosta, 1945 Aquarell, Tusche auf Papier; 37,5 × 48 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert rechts unten: Hans Fronius Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

626 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Ebene von Fürstenfeld, 1942 Aquarell auf Papier, ungerahmt; 31,3 × 48,5 cm Signiert und datiert rechts unten: H. Fronius 42 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000


627 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Byzanz (Konstantinopel mit dem Hippodrom), 1956 Öl auf Leinwand; 80 × 97 cm Signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 1956 Signiert, datiert und betitelt rückseitig am Keilrahmen: Hans Fronius 1956 „Byzanz“ Gewidmet links oben Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 5.000

28. 2., 15 Uhr


628 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Die Kaiserloge, 1938 Holzschnitt auf Papier, ungerahmt; 41,1 × 48 cm Signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 38 sowie links unten bezeichnet: Die Kaiserloge Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

629 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Gladiatoren, 1938 Holzschnitt auf Papier, ungerahmt; 41,2 × 48,5 cm Signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 1938 sowie links unten bezeichnet: Gladiatoren Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

630 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Napoleon Holzschnitt auf Papier, ungerahmt; 38,4 × 48,2 cm Signiert rechts unten: H. Fronius Bezeichnet in der Platte und links unten: Napoleon Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300


631 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Aus der Erzählung Franz Kafka: „Ein Bericht an eine Akademie“, 1935 Konvolut: Sechs Holzschnitte auf Papier, ungerahmt; 30,7 × 41 cm; 34 × 39,4 cm; 31,1 × 42,4 cm; 30 × 42,4 cm; 30,4 × 38,5 cm Jedes Blatt signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 1935 teils bezeichnet „K Ex“ (Künstlerexemplar) Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

28. 2., 15 Uhr


632 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Brooklyn Bridge in New York, 1980 Kreide auf Papier, ungerahmt; 52,5 × 40,5 cm Bezeichnet, signiert und datiert links unten: New York / Hans Fronius 80 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz Literatur Hans Fronius. 1903–1988, Ölbilder-Grafik. Edition Tusch, Wien 2008 , S. 68 ​Rufpreis EUR 700

633 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Selbstporträt, 1927 Holzschnitt auf Papier, ungerahmt; 20 × 13,2 cm Signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 1927 sowie links unten bezeichnet: K. Ex (Künstlerexemplar) Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz Literatur Hans Fronius 1903–1988, Ölbilder-Grafik, Edition Tusch, Wien 2008, S. 44 ​Rufpreis EUR 300


634 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) New York, 1980 Kreide auf Papier, ungerahmt; 40,6 × 52,5 cm Bezeichnet, signiert und datiert rechts unten: New York / Hans Fronius 80 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 800

635 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Bach im Frühling, 1934 Holzschnitt auf Papier, ungerahmt; 44,5 × 60,5 cm Signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 34 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

636 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Oststeirische Landschaft, 1934 Holzschnitt auf Papier, ungerahmt; 48,2 × 62,6 cm Monogrammiert und datiert rechts unten: Hf 1934 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

28. 2., 15 Uhr


637 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Goldenes Horn, Istanbul, 1985 Kreide auf Papier, ungerahmt; 40 × 53,5 cm Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 700

638 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Hafen in Antwerpen, 1976 Kreide auf Papier, ungerahmt; 40,6 × 51,6 cm Signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 1976 sowie links unten bezeichnet: Antwerpen Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 700

639 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Der Alcázar in Toledo, 1967 Kreide auf Papier, ungerahmt; 40 × 52,5 cm Signiert, datiert und bezeichnet rechts unten: Hans Fronius 1967 / Toledo Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 700


640 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Toledo, 1967 Kreide auf Papier, ungerahmt; 40,9 × 52,6 cm Bezeichnet, signiert und datiert rechts unten: Toledo / Hans Fronius 1967 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 800

641 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Monte San Angelo, 1979 Kreide auf Papier, ungerahmt; 41,5 × 52,5 cm Signiert, bezeichnet und datiert links oben: Hans Fronius / Monte San Angelo / 13. IV. 79 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 800

642 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) El Greco Haus in Toledo, 1967 Rötel auf Papier, ungerahmt; 40 × 51,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Bezeichnet, signiert und datiert links unten: El Greco-Haus / Toledo Hans Fronius 1967 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 800

28. 2., 15 Uhr


643 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Speicherstadt in Hamburg, 1939 Kreide auf Papier, ungerahmt; 33,8 × 47,6 cm Signiert links unten: Hans Fronius Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privabesitz ​Rufpreis EUR 700

644 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Hamburger Hafen, 1939 Kreide auf Papier, ungerahmt; 32 × 48 cm Signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 39 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 700

645 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Themse in London, 1979 Kreide auf Papier, ungerahmt; 40,2 × 52,5 cm Signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 1979 sowie links unten bezeichnet: London, Themse Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 700


646 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Winter in Hohenberg, 1963 Kreide auf Papier, ungerahmt; 40,1 × 53,5 cm Signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 63 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

647 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Ennstal bei Hohenberg, 1962 Kreide auf Papier, ungerahmt; 39,2 × 54 cm Signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 1962 Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

648 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Landschaft bei Nacht, 1971 Kreide auf Papier, ungerahmt; 39,4 × 52 cm Signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 71 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

28. 2., 15 Uhr


649 Georg Merkel * (Lemberg 1881–1976 Wien) Konvolut: Vier Papierarbeiten Pastell und Mischtechnik auf Papier; 36 × 25,5 cm bis 60 × 38 cm teils signiert Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000


650 Georg Merkel * (Lemberg 1881–1976 Wien) Zwei Kinder Pastell auf Papier, ungerahmt; 39 × 27,3 cm Signiert links unten: Merkel Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 500

651 Georg Merkel * (Lemberg 1881–1976 Wien) Paar in Umarmung Öl auf Leinwand auf Karton; 29,2 × 27 cm Signiert links unten: Merkel Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

652 Georg Merkel * (Lemberg 1881–1976 Wien) Dorf im Süden Öl auf Leinwand; 59 × 71 cm Signiert links unten: Merkel Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 6.000

28. 2., 15 Uhr


653 Arnold Clementschitsch * (Villach 1887–1970 Villach) Selbstporträt, 1937 Öl auf Leinwand; 58 × 47 cm Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz Literatur Christine Wetzlinger-Grundnig / Museum Moderner Kunst Kärnten (Hg.), Arnold Clementschitsch, Klagenfurt 2016, WV-Nr. WVAC 459, Abb. S. 70 ​Rufpreis EUR 3.000

654 Felix Albrecht Harta * (Budapest 1884–1967 Salzburg) Winterlicher Garten, um 1928 Öl auf Leinwand; 66 × 101 cm Signiert links unten: Harta Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 5.000


655 Arnold Clementschitsch * (Villach 1887–1970 Villach) Abend – Rotenturmstraße in Wien, 1967 Öl auf Leinwand; 70 × 90 cm Signiert rechts unten: Clementschitsch Datiert links unten: 1962 Provenienz Galerie Magnet, Völkermarkt – Wien; österreichischer Privatbesitz Literatur Christine Wetzlinger-Grundnig / Museum Moderner Kunst Kärnten (Hg.), Arnold Clementschitsch, Klagenfurt 2016, Nr. WVAC 883, Abb. S. 394 ​Rufpreis EUR 6.000

28. 2., 15 Uhr


656 Gerhart Frankl * (Wien 1901–1965 Wien) Toter Baum, 1943 Tusche, laviert auf Papier, ungerahmt; 34,5 × 45,5 cm Rückseitig bezeichnet: „Dead tree“ 1943 / by G. Frankl Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

657 Broncia Koller-Pinell (Sanok 1863–1934 Wien) Motiv aus Oberwaltersdorf Buntstift auf Papier; 26,5 × 37 cm (Passep.-Ausschnitt) Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 700

658 Josef Dobrowsky * (Karlsbad 1889–1964 Tullnerbach) Häuser am Kohlgraben, St. Margarethen Pastell auf Papier; 42,5 × 58,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Monogrammiert rechts unten: JD Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.800


659 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Gutshof, 1963 Kreide auf Papier; ungerahmt; 39,5 52,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 1963 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

660 Albert Saverys * (Deinze 1886–1964 Petegem) Südliche Küstenlandschaft Aquarell auf Papier; 48 × 68 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert links unten: Saverys Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

661 Josef Dobrowsky * (Karlsbad 1889–1964 Tullnerbach) Landschaft, 1951 Aquarell auf Papier; ungerahmt; 47,5 × 63,5 cm Signiert und datiert rechts unten: J. Dobrowsky 1951 Provenienz Privatbesitz, Schweden ​Rufpreis EUR 500

28. 2., 15 Uhr


662 Igo Pötsch (Graz 1884–1943 Wien) Blick nach Abbazia Öl auf Karton; 38,5 × 49 cm Signiert rechts unten: Igo / Pötsch Betitelt links unten: Blick nach Abbazia Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

663 Igo Pötsch (Graz 1884–1943 Wien) Dürnstein, 1922 Öl auf Sperrholzplatte; 49 × 48 cm Signiert und datiert rechts unten: Igo / Pötsch / 22 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000


664 Willy Eisenschitz * (Wien 1889–1974 Paris) Canal Saint-Martin im Winter, 1956 Öl auf Leinwand; 65 × 81 cm Signiert rechts unten: W. Eisenschitz Provenienz Lombrail La Varenne, 22. 10. 2000, Nr. 388; Dorotheum Wien, 27. 11. 2002, Nr. 200; Privatbesitz, Wien Literatur Jean Perreau, Willy Eisenschitz 1889–1974, Edition Schütz, Linz 1999, WV-Nr. H 378, Abb. (sw) S. 254 ​Rufpreis EUR 6.000

28. 2., 15 Uhr


665 Frieda KretschmannWinckelmann (Berlin 1870–1939 Berlin) Selbstporträt vor Staffelei Öl auf Karton; 47 × 47 cm Provenienz österreichischer Privatbesitz Ausstellung 2015 Bielefeld, Kunsthalle, Einfühlung und Abstraktion. Die Moderne der Frauen in Deutschland, 31. 10. 2015– 28. 2. 2016, Nr. 65 ​Rufpreis EUR 1.000

666 Frieda KretschmannWinckelmann (Berlin 1870–1939 Berlin) Im Varieté Öl auf Karton; 17 × 24 cm Provenienz österreichischer Privatbesitz Ausstellung 2015 Bielefeld, Kunsthalle, Einfühlung und Abstraktion. Die Moderne der Frauen in Deutschland, 31. 10. 2015– 28. 2. 2016, Nr. 67 ​Rufpreis EUR 1.000


667 Frieda KretschmannWinckelmann (Berlin 1870–1939 Berlin) Interieur mit Teeservice Öl auf Sperrholzplatte; 23,5 × 33,5 cm Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

668 Frieda KretschmannWinckelmann (Berlin 1870–1939 Berlin) Strickende Dame mit Kinderwagen Öl auf Karton; 20 × 31,5 cm Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

669 Frieda KretschmannWinckelmann (Berlin 1870–1939 Berlin) Dinner Gesellschaft Öl auf Leinwand auf Karton; 23 × 33,5 cm Provenienz österreichischer Privatbesitz Ausstellung 2015 Bielefeld, Kunsthalle, Einfühlung und Abstraktion. Die Moderne der Frauen in Deutschland, 31. 10. 2015– 28. 2. 2016, Nr. 66 ​Rufpreis EUR 1.000

28. 2., 15 Uhr


670 Frieda KretschmannWinckelmann (Berlin 1870–1939 Berlin) Beflaggte Straße in Brüssel, 1910 Öl auf Karton; 33,5 × 23,5 cm Provenienz österreichischer Privatbesitz Literatur Jutta Hülsewig-Johnen und Henrike Mund, Einfühlung und Abstraktion. Die Moderne der Frauen in Deutschland, Ausstellungskatalog Kunsthalle Bielefeld 2015, Nr. 68 ​Rufpreis EUR 1.000

671 Frieda KretschmannWinckelmann (Berlin 1870–1939 Berlin) Auf dem Rummelplatz Öl auf Karton; 20 × 31 cm Provenienz österreichischer Privatbesitz Ausstellung 2015 Bielefeld, Kunsthalle, Einfühlung und Abstraktion. Die Moderne der Frauen in Deutschland, 31. 10. 2015– 28. 2. 2016, Nr. 69 ​Rufpreis EUR 1.000


672

673

Bertold Löffler *

Marie Von Zülow

(Rosenthal 1874–1960 Wien)

(Haugsdorf 1854–1930 Hollabrunn)

Putto mit Liebesbrief Pastell auf Papier; 60 × 42 cm (Passep.-Ausschnitt)

Blumenbouquet Collage auf Papier; 41 × 56 cm (Passep.-Ausschnitt)

Provenienz österreichischer Privatbesitz

Provenienz österreichischer Privatbesitz

​Rufpreis EUR 3.000

​Rufpreis EUR 500

674 Ernst Lichtblau * (Wien 1883–1963 Wien) Konvolut: Drei Theaterentwürfe (Gott, Maja und König) Farbstift auf Papier, ungerahmt; je 33,5 × 27 cm Jedes Blatt unten signiert: Lichtblau Jedes Blatt bezeichnet Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 400 28. 2., 15 Uhr


675 Franz Wlcek * (Ybbs 1911–1999 Ybbs) Bootshütte in der Donau-Au, 1947 Öl auf Papier auf Leinwand; gerahmt; 48 × 70 cm Signiert und datiert rechts unten: Wleck Franz FW47 Rückseitig signiert, datiert und bezeichnet: Prof. Wlcek Fr. 47, alte Donau Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500

676 Victor Pipal * (Samac/Bosnien 1887–1971 Wien) Kellergasse Öl auf Leinwand; 48 × 62 cm Signiert rechts unten: Viktor Pipal Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500

677 Victor Pipal * (Samac/Bosnien 1887–1971 Wien) Winter in der Kahlenbergerstraße in Nussdorf Öl auf Leinwand; 48,5 × 61,5 cm Signiert rechts unten: Viktor Pipal Rückseitig betitelt auf altem Ausstellungsetikett der Gesellschaft Bildender Künstler Wien, Künstlerhaus Provenienz Wiener Kunst Auktionen (im Kinsky), 19. 3. 2002, Nr. 617; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000


678 Eduard Kasparides (Krönau 1858–1926 Gleichenberg) Abendstimmung Öl auf Karton; 46,5 × 62 cm Signiert links unten: Ed. Kasparides Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.500

28. 2., 15 Uhr


679 Oskar Laske * (Czernowitz 1874–1951 Wien) Anbetung des Kindes Lithografie auf Papier; 20 × 26 cm (Rahmen-Ausschnitt) Signiert rechts unten: O. Laske Bezeichnet links unten: Orig. Lithogr. Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

680 Oskar Laske * (Czernowitz 1874–1951 Wien) Konvolut: 3 kleine Grafiken, ca. 1930 Diverse Techniken auf Papier; J. S. Bach: 13 × 10,8 cm; Blumenstrauß: 15 × 10,7 cm; Fasching: 10,6 × 15,3 cm alle signiert teils beschrieben Provenienz Wiener Kunst Auktionen (im Kinsky), 1. 10. 1996, Nr. 180; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000


681 Oskar Laske * (Czernowitz 1874–1951 Wien) Die Schlange Radierung auf Papier, ungerahmt; 42 × 27 cm (Blattgröße), 28,5 × 20 cm (Passep.-Ausschnitt) Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 200

682 Oskar Laske * (Czernowitz 1874–1951 Wien) Israel durchzieht trockenen Fusses das Rote Meer Radierung auf Papier; 38,5 × 28 cm (Passep.-Ausschnitt) Eigenhändig signiert rechts unten: O. Laske Betitelt, bezeichnet und signiert in der Platte: Israel durchzieht trockenen Fusses das Rote Meer. XXII Op. O. Laske Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

683 Oskar Laske * (Czernowitz 1874–1951 Wien) Der alte Naschmarkt in Wien Radierung auf Papier, handkoloriert; 26,5 × 28,5 cm Signiert rechts unten: O. Laske Betitelt im Druck rechts unten sowie signiert in der Platte links unten: Der alte Naschmarkt – Wien Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

28. 2., 15 Uhr


684 Oskar Laske * (Czernowitz 1874–1951 Wien) Jahrmarkt, 1951 Radierung auf Papier, handkoloriert; 17 × 21,7 cm (Passep.-Ausschnitt) Eigenhändig signiert und betitelt unten rechts und unten mittig: O. Laske, Jahrmarkt Im Druck signiert, datiert und betitelt Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

685 Oskar Laske * (Czernowitz 1874–1951 Wien) Piazza del Popolo in Ravenna Gouache auf Papier auf Holz kaschiert; 19,2 × 27,3 cm (Blattgröße) Signiert rechts unten: O. Laske Bezeichnet links unten: Ravenna Provenienz Privatbesitz, Frankreich ​Rufpreis EUR 500

686 Oskar Laske * (Czernowitz 1874–1951 Wien) Motiv in Hinterstoder, 1947 Aquarell auf Papier; 19,5 × 24 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert und datiert rechts unten: O. Laske / 1947 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000


687 Franz von Zülow * (Wien 1883–1963 Wien) Bauernhof im Winter, 1933 Aquarell auf Papier, ungerahmt; 30 × 40 cm Signiert und datiert rechts unten: Fv Zülow 33 Rückseitig gewidmet: Meinem Sohne Franz Joachim zugeeignet. Franz Zülow, 14 Jänner 1933 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

688 Wolfgang Schönthal * (Wien 1905–1963 Wien) Straße in Speising Öl auf Leinwand; 58 × 70 cm Monogrammiert rechts unten: W. S. Provenienz österreichischer Privatbesitz ▲ Rufpreis EUR 1.500

689 Wolfgang Schönthal * (Wien 1905–1963 Wien) Landschaft im Waldviertel, 1931 Öl auf Leinwand; 63 × 85,5 cm Signiert und datiert links unten: W. Schönthal 31 Provenienz österreichischer Privatbesitz ▲ Rufpreis EUR 1.800

28. 2., 15 Uhr


690 Karl Stark * (Glojach/Stmk. 1921–2011 Klosterneuburg) Blumenstillleben, 1981 Öl auf Pressspanplatte; 41,5 × 29,5 cm Signiert und datiert links unten: K. Stark 1981 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000

691 Karl Stark * (Glojach/Stmk. 1921–2011 Klosterneuburg) Landschaft, 1955 Öl auf Leinwand; 49,5 × 76,5 cm Signiert und datiert rechts unten: Stark / 55 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 5.000


692 Karl Stark * (Glojach/Stmk. 1921–2011 Klosterneuburg) Winzerhaus in der Steiermark, 1997 Öl auf Leinwand; 70 × 60 cm Signiert und datiert rechts unten: KStark 97 Rückseitig bezeichnet: Winzerhaus a. d. slow. Grenze Stmk. Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 4.000

28. 2., 15 Uhr


693

694

Eduard Kasparides

Willy Eisenschitz *

(Krönau 1858–1926 Gleichenberg)

(Wien 1889–1974 Paris)

Sonnenuntergang am Fluss Öl auf Karton; 36,5 × 44 cm Signiert links unten: Ed. Kasparides

Landschaft Öl auf Leinwand; 46 × 55 cm Signiert links unten: Eisenschitz

Provenienz österreichischer Privatbesitz

Provenienz österreichischer Privatbesitz

​Rufpreis EUR 1.800

​Rufpreis EUR 4.500


695 Karl Stark * (Glojach/Stmk. 1921–2011 Klosterneuburg) Blumen in Vase, 1987 Öl auf Hartfaserplatte; 80 × 64 cm Signiert rechts oben: K. Stark 1987 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.000 28. 2., 15 Uhr


696 Norbertine Bresslern-Roth * (Graz 1891–1978 Graz) Pelikane, 1938 Öl auf Jute; 115 × 115 cm Signiert links unten: B· Roth Rückseitig auf Keilrahmen eigenhändig bezeichnet: „Pelikane“, Öl / Bresslern-Roth, Graz Provenienz österreichischer Privatbesitz Literatur Helene Martischnig, Norbertine Bresslern-Roth (1891–1978). Das malerische Werk, Dipl.-Arb., Graz 1994, Abb. 106; Christa Steinle (Hg.), Norbertine Bresslern-Roth. Tiermalerin, Ausstellungskatalog Neue Galerie Graz Universalmuseum Joanneum, 26. 10. 2016 – 17. 04. 2017, WV-Nr. 160 (sw-Abb.)​ Rufpreis EUR 70.000

Steilküste bei Strugnano, Kohle auf Karton, Neue Galerie Graz, abgebildet in: Christa Steinle (Hg.), Norbertine Bresslern-Roth. Tiermalerin, S. 186

Eigenhändige Bezeichnung rückseitig

Bei dem Gemälde Pelikane nimmt der Betrachter einen erhöhten Standpunkt ein und sieht von oben auf einen Zug dieser Wasservögel und die darunterliegende Küstenlandschaft herab. Nur ein schmaler Horizontstreifen ist am oberen Bildrand sichtbar. Mittels der sechs fliegenden Pelikane stellt Norbertine Bresslern-Roth den gesamten Bewegungsablauf des Vogelfluges wie bei einer Bilderfolge dar. Die repräsentativste Bewegungseinheit wendet sie bei dem Tier in der Bildmitte an, der mit weit ausgebreiteten Flügeln eine signifikante Diagonale durch das Gemälde zieht. Bewegungsstudien für derartige Ölgemälde, aber auch für wissenschaftliche Buchillustrationen und Grafiken, fertigte sie in großer Zahl im Tierpark Schönbrunn in Wien an, wo sie nach dem lebenden Modell arbeitete. Neben ihren Studienblättern griff sie für dieses Werk wohl auch auf eine Fotoserie ihres Ehemannes Georg Bresslern zurück, die eine Gruppe dieser Wasservögel zeigt. Eine weitere Vorlage konnte für die Küstenzunge im Hintergrund ausgemacht werden: Hierbei handelt es sich um die Steilküste bei Strugnano (heute Strunjan) bei Piran, wohin sie 1936 – also zwei Jahre vor der Entstehung des Gemäldes – mit Georg Bresslern, der Fotografin Trude Fleischmann und ihrer Schülerin Else von der Hellen, gereist war. Beherbergt waren sie in der Villa Tartini, die seit der Jahrhundertwende als Urlaubsdestination für Künstler und Intellektuelle bekannt war. Bereits ab 1910 unternahm die Künstlerin Reisen nach Istrien, in diesen frühen Jahren allerdings noch unter der Leitung ihres Zeichen- und Mallehrers Alfred Schrötter-Kristelli. Zahlreiche Landschaftsskizzen entstanden während dieser Studienreisen. Unter anderem auch eine Kohlezeichnung der Steilküste bei Strugnano, die zur direkten Vorlage des hier besprochenen Gemäldes und eines weiteren Linolschnittes (Küste, 1931) wurde. Das Motiv des Vogelzuges, bei dem die Hintergrundlandschaft in vergleichbarer Weise in Aufsicht dargestellt ist, kehrt circa zwanzig Mal in ihrem Œuvre wieder. Dabei schöpft sie aus einer Vielfalt an Landschaften (von der orientalischen Stadt bis zum im Meer schaukelnden Schiff), die mit unterschiedlichsten Vögeln (Flamingos, Möwen, Adler und Tukane) kombiniert werden. Mit einem auf den Boden geholten Betrachterstandpunkt rückt der Vogelzug auch oft als Nebenszene in den Hintergrund anderer Bildsujets. (Petra Maier)


28. 2., 15 Uhr


Werke aus dem Nachlass des Künstlers L. H. Jungnickel (Lot 697–713) aus einer österreichischen Privatsammlung

697 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Opatija, um 1950 Öl auf Leinwand; 74 × 84 cm Signiert und bezeichnet rückseitig auf Leinwand: Prof. L. H. Jungnickel / Opatija Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz Ausstellung Vergleiche: Ilse Spielvogel-Bodo, L. H. Jungnickel. Ein Leben für die Kunst, Klagenfurt 2000, Abb. S. 182 (Kurpark in Opatija, um 1950) ​Rufpreis EUR 7.000

Nachlass-Stempel Ludwig Heinrich Jungnickel

Ludwig Heinrich Jungnickel wurde berühmt für seine einfühlsamen und oftmals anrührenden Tierdarstellungen sowohl in Malerei, Zeichnung sowie Grafik und zählt bis heute zu den bedeutendsten Malern der klassischen Moderne in Österreich. Dabei umfasst sein vielschichtes Œuvre auch hervorragende Landschaften, was eine beachtliche Anzahl an Ölgemälden belegt. In Bayern geboren, fand Jungnickel in Österreich eine neue Heimat, wobei er stets viel Zeit auf Reisen verbrachte. 1939 bis 1952 emigriert er in die Balkanländer, um schließlich doch wieder nach Österreich zurück zu kommen. Sein Frühwerk, geprägt durch die Freundschaft mit Gustav Klimt, ist im Wiener Jugendstil verwurzelt, was besonders anhand seiner zahlreichen druckgrafischen Werke deutlich wird. Mit mehrfachen Auszeichnungen seiner Tierdarstellungen gelingt ihm um 1909/1910 der internationale Durchbruch. Künstlerisch entwickelt er sich zunehmends weg vom flächigen, dekorativen Stil des Sezessionismus hin zu einer expressiven Ausdrucksweise, die sich sowohl in seinen Zeichnungen als auch in den Ölgemälden durchsetzt, sicher auch inspiriert durch seine Freundschaften mit Egon Schiele und Oskar Kokoschka. Nach dem ersten Weltkrieg widmet er sich intensiver der Zeichnung und Malerei; Tierdarstellungen werden zu seinem vorrangigen Motiv, wobei ihn aber auf etlichen Reisen stets auch Natur- und Städteansichten faszinieren. Noch vor Ort fertigt er Skizzen an, um später in seinem Atelier anhand dieser Gedankenstützen das entsprechende Ölbild zu malen. Dabei dominieren häufig Blau, Grün und Brauntöne, die er mit schwungvollen, ausdrucksstarken Pinselstrichen inszeniert, sodass seine Landschaften stets bewegt wirken. Vermutlich aufgrund seines Kontaktes zu Juden denunziert, flüchtet Jungnickel Ende der dreißiger Jahre nach Opatija (damals italienisch „Abbazia“ genannt), wo er sich mit dem Verkauf von gemalten Postkarten über Wasser hält, während er vergeblich versucht, die Angelegenheit mit den Behörden zu klären. Seine finanzielle Lage ist prekär, er hat keine Möglichkeit, auszustellen und seine Kontakte nach Wien sind abgeschnitten. Seine Wohnung wird von der Gestapo geräumt und sein Atelier bei einem Luftangriff zerstört, was zum Verlust einiger früher Werke führt. Erst 1952 gelingt ihm die Rückkehr nach Österreich. Weil Material teuer ist, schafft Jungnickel in seiner Exilzeit vorrangig Papierarbeiten, doch finden sich auch einige beeindruckende Ölbilder wie das vorliegende, das den pitturesken Kurpark von Abbazia zeigt. Abbazia war ein um die Jahrhundertwende beliebtes und mondänes Seebad an der Kvarner Bucht, das zur damaligen Zeit noch zu Italien gehörte, nach 1945 aber kroatisch wurde und zunehmend an Glanz verlor. Der romantische Park mit seinen majestätischen Bäumen, der blühenden Vegetation und der unmittelbaren Lage am Meer fasziniert den Künstler offensichtlich sehr und veranlasst ihn zu zahlreichen Studien, Zeichnungen und auch einigen in dieser Zeit so raren Ölbildern. Der Hang zum expressiven Ausdruck zeigt sich hier vor allem in den geschwungenen Verästelungen der Bäume, die die Hauptprotagonisten des Bildes sind. Geradezu urwaldartig breitet sich im Vordergrund ein Blütenteppich zwischen Palmen und Baumstämmen aus, sanftes Sonnenlicht lässt die Rinden orange-rötlich aufblitzen, während der Blick über eine freie Fläche in Richtung eines blau schimmernden Meeres und eines türkisen Horizonts schweift. Licht und SchattenPartien wechseln einander ab, dunkle Töne werden von warmen, bunten Farben kontrastiert, und fügen sich zu einer ausgewogenen, prachtvollen Landschaft zusammen. (Ina Waldstein)


28. 2., 15 Uhr


698 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Küstenlandschaft mit Palmen Aquarell, Kreide auf Papier; 45 × 33,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert rechts unten: L. H. Jungnickel Nachlass-Stempel rückseitig Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

699 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Opatija, 1947 Aquarell, Kreide auf Papier; 47 × 39 cm (Passep.-Ausschnitt) Bezeichnet und datiert rechts unten: Opatija / 47 Nachlass-Stempel rückseitig Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000


700 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Meeresbrandung, um 1946 Öl auf Leinwand; 37 × 58 cm Signiert rückseitig auf Leinwand: L. H. Jungnickel Nachlass-Stempel rückseitig auf Leinwand Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.000

28. 2., 15 Uhr


701

702

Ludwig Heinrich Jungnickel *

Ludwig Heinrich Jungnickel *

(Wunsiedel 1881–1965 Wien)

(Wunsiedel 1881–1965 Wien)

Sie zieht ihn nach, 1934 Aquarell, Kreide auf Papier; 27 × 41 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert, datiert und betitelt rechts unten: L. H. / Jungnickel / 34 / Sie zieht ihn nach Tuschestudie rückseitig

Reitender auf einem Esel in Split Öl auf Leinwand; 33,5 × 32 cm Monogrammiert rechts unten: L. H. / J. Rückseitig eigenhändig auf Leinwand bezeichnet: L. H. Jungnickel Split Nachlass-Stempel rückseitig

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 4.000


703 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Landschaftsstudie Öl auf Leinwand; 79 × 45 cm Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000

704 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Küstenlandschaft Öl auf Leinwand; 40,5 × 29,5 cm Monogrammiert links unten: L. H. / J Rückseitig auf Leinwand signiert: L. H. / Jungnickel Nachlass-Stempel rückseitig Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000

28. 2., 15 Uhr


705 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Reitender auf einem Esel, 1941 Aquarell, Kreide auf Papier; 38 × 41 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert und datiert rechts unten: L. H. Jungnickel / 41 Nachlass-Stempel rückseitig Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.000

706 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Waldlandschaft in Opatija, um 1950 Öl auf Leinwand; 68 × 52 cm Monogrammiert rechts unten: L. H. / J. Rückseitig eigenhändig auf Leinwand bezeichnet: L. H. Jungnickel / Opatija Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.000


707

708

Ludwig Heinrich Jungnickel *

Ludwig Heinrich Jungnickel *

(Wunsiedel 1881–1965 Wien)

(Wunsiedel 1881–1965 Wien)

Antilopen, um 1930 Aquarell, Kreide auf Papier; 32 × 43 cm (Passep.-Ausschnitt) Nachlass-Stempel rückseitig

Hirschkühe (Kudus), ca. 1923 Öl auf Leinwand; 68 × 86,5 cm Signiert rechts unten: L. H. Jungnickel

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz Literatur Vergleiche: Ilse Spielvogel-Bodo, L. H. Jungnickel. Ein Leben für die Kunst, Klagenfurt 2000, Abb. S. 143 ​Rufpreis EUR 5.000

28. 2., 15 Uhr


709 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Zwei Pavianmütter mit Jungen, um 1931 Aquarell, Kreide auf Papier; 33 × 42 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert und bezeichnet rechts unten: L. H. / Jungnickel / Roma Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz Literatur Vergleiche: Ilse Spielvogel-Bodo, L. H. Jungnickel. Ein Leben für die Kunst, Klagenfurt 2000, Abb S. 195 (Zwei Pavianmütter mit Jungen, 1931, Aquarell, Historisches Museum der Stadt Wien) ​Rufpreis EUR 2.500

710 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Zwei Orang-Utans Kreide, Aquarell auf Papier; 43 × 37 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert rechts unten: L. H. Jungnickel Nachlass-Stempel rückseitig Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.500


711 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Kopfstudie Raubkatze Öl auf Leinwand; 67 × 85 cm Signiert und bezeichnet rückseitig auf Leinwand: L. H. / Jungnickel / Kopfstudie Raubkatze / Tiergarten Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 4.000

28. 2., 15 Uhr


712 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Orang-Utan schwarze Kreide auf Papier; 47 × 40 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert rechts unten: L. H. / Jungnickel Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

713 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Dackel mit Welpen Aquarell und Kreide auf Papier; 32 × 40 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert rechts unten: L. H. / Jungnickel Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

714 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Pavian, 1963 Kohle, Buntstift auf Papier; 23,5 × 32,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert und datiert rechts unten: L. H. / Jungnickel / 63 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300


715 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Am Rücken liegender Tiger, 1956 Aquarell und Kohle auf Papier; 22 × 29 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert rechts unten: Jungnickel Provenienz Kovacek & Zetter, Wien; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 400

716 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Spielende Katzen Bleistift auf Papier; 42 × 58,3 cm (Passep.-Ausschnitt) Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

717 Ludwig Heinrich Jungnickel * (Wunsiedel 1881–1965 Wien) Kätzchen stehend Kohle auf Papier; 14 × 22,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Rückseitig Nachlassstempel Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers, Kovacek & Zetter, Wien; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

28. 2., 15 Uhr


718 Kurt Moldovan * (Wien 1918–1977 Wien) Opferpriester, Zyklus Cortes in Mexico, 1967 Tusche, laviert auf Papier; 32 × 46 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert und datiert rechts unten: Moldovan 67 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

719 Kurt Moldovan * (Wien 1918–1977 Wien) Großstadt, 1968 Tusche auf Papier; 32,2 × 47,5 cm Signiert, datiert und gewidmet: Moldovan 68 / Studie / für Herbert Klein Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

720 Kurt Moldovan * (Wien 1918–1977 Wien) Stierkampf, 1973 Tusche, laviert auf Papier; 32,3 × 47,6 cm Signiert, datiert und bezeichnet links unten: Moldovan 73 / Studie Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500


721 Kurt Moldovan * (Wien 1918–1977 Wien) Verwandlung eines Babys in ein Schwein, 1968 Tusche, laviert auf Papier; 47,3 × 32,2 cm Signiert, datiert und bezeichnet links unten: Moldovan / 68 / 1. Studie Signiert und datiert rechts unten: Moldovan 68 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

722 Ferdinand Stransky * (St. Pölten 1904–1981 Katzelsdorf) Baum im Winter, 1963 Mischtechnik auf Papier; 46 × 33 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert und datiert rechts unten: F. Stransky 63 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

723 Ferdinand Stransky * (St. Pölten 1904–1981 Katzelsdorf) Kleine Gesellschaft Mischtechnik auf Papier; 27,5 × 35 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert links unten: F. Stransky ​Rufpreis EUR 350

28. 2., 15 Uhr


724 Georg Mayer-Marton * (Raab, Ungarn 1897–1960 Liverpool) Winterlandschaft, 1930 Gouache auf Papier; 35,3 × 50 cm Signiert links unten: Georg Mayer-Marton Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

725 Georg Mayer-Marton * (Raab, Ungarn 1897–1960 Liverpool) Landschaft Öl auf Leinwand; 40 × 56,5 cm Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.200

726 Theodor Prachensky * (Innsbruck 1888–1970 Innsbruck) Südtiroler Landschaft, 1914 Öl auf Karton; 17,5 × 21,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Provenienz österreichischer Privatbesitz; Ausstellungen 1988 Schloß Prösel, Südtirol; Bawag Foundation Einzelausstellung Ein Echtheitszertifikat der Galerie Maier liegt bei. ​Rufpreis EUR 500


727 Hugo Hodiener (Hodina) (Mährisch-Trübau 1886–1945 Klais) Sennerin, 1910 Öl auf Leinwand; 65 × 53 cm Signiert und datiert rechts unten: Hodina 10 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.200

728 Otto Eduard Pippel * (Lodz 1878–1960 Planegg) Blick auf den Tegernsee Öl auf Leinwand; 100 × 110 cm Signiert rechts unten: Otto Pippel Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

28. 2., 15 Uhr


729 Fritz Wotruba * (Wien 1907–1975 Wien) Kleine sitzende Figur, 1952/53 Bronze; H. 20,7 cm Signiert und nummeriert seitlich unten: Wotruba 2 Auflageabgüsse in Bronze für Euro-Art, Wien. Der Prospekt der Euro-Art, Wien, verzeichnet 1000 arabisch nummerierte Exemplare. Provenienz österreichischer Privatbesitz Literatur Otto Breicha, Fritz Wotruba. Werkverzeichnis Skulpturen, Reliefs, Bühnen- und Architekturmodelle, St. Gallen 2002 , WV-Nr. 174/2, S. 192 (2. Zustand). ​Rufpreis EUR 1.000

730 nach Auguste Rodin (Paris 1840–1917 Paris) La Baigneuse Zoubaloff Bronze; H. 34,2 cm (ohne Plinthe) Bezeichnet rechts seitlich: A. Rodin Gießerstempel auf der Rückseite: Alexis Rudier / Fondeur Paris posthumer Guss Auflage: unbekannt Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

731 Renato Bertelli * (Florenz 1900–1974 Florenz) Profilo continuo (Kopf von Mussolini), 1933 Terrakotta, schwarz patiniert; H. 29,5 cm Am Fuß signiert und datiert: Bertelli R. A XI Auflage: unbekannt Provenienz Privatbesitz, Schweden ​Rufpreis EUR 3.000 Die Machtergreifung durch den Marsch auf Rom im Jahr 1922 steht für den Beginn der faschistischen Zeitrechnung. Daher datiert Bertelli das 1933 gefertigte Porträt in das Jahr 11 (A. XI). (AKE)


732 nach Honoré Daumier (Marseille 1808–1875 Valmondois) Porträt des Literaten Jean-Ponce-Guillaume Viennet (1777–1868) Bronze; H. 19,5 cm Monogrammiert: HD posthumer Guss kein Gießerstempel, keine Nummerierung Auflage: unbekannt Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

733 Josef Humplik * (Wien 1888–1958 Wien) Springendes Pferd, 1919 Bronze auf Steinsockel; H. 55,2 cm Signiert und datiert am Fuß: Humplik Wien 1919 Auflage: unbekannt Provenienz Wiener Kunst Auktionen (im Kinsky), 10. 12. 1996, Nr. 112; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

734 Anton Hanak (Brünn 1875–1934 Wien) Der brennende Mensch, 1922 Bronze; H. 29,7 cm Signiert an der Plinthe: Anton / Hanak Nummeriert auf der Unterseite: 19/300 Gießerstempel unterhalb: Venturi Arte / Bologna Provenienz aus dem Nachlass der Künstlerin Clarisse S. Praun Literatur Vgl.: Friedrich Grassegger, Wolfgang Krug (Hg.), Anton Hanak. 1875–1934, Wien 1997, S. 158, Abb. 209 (Tonbozetto) ​Rufpreis EUR 1.000

28. 2., 15 Uhr


735 Oskar Kokoschka * (Pöchlarn 1886–1980 Montreux) Selbstbildnis mit Schildkröte, 1969 Kreidelithografie auf Papier; 76,5 × 52,5 cm Signiert und datiert in der Platte: O Kokoschka / 12.12.69 Signiert rechts unten: O Kokoschka Nummeriert links unten: 8/200 Provenienz österreichischer Privatbesitz Literatur Hans M. Wingler, Friedrich Welz, Oskar Kokoschka. Das druckgrafische Werk, Salzburg 1975, S. 262, WV-Nr. 465, m. Abb. ​Rufpreis EUR 400

736 Oskar Kokoschka * (Pöchlarn 1886–1980 Montreux) Trudl mit Strohhut, 1931 Kreidelithografie auf Japanpapier; 37,5 × 52 cm Signiert recht unten: O Kokoschka Provenienz österreichischer Privatbesitz Literatur Hans M. Wingler, Friedrich Welz, Oskar Kokoschka. Das druckgrafische Werk, Salzburg 1975, S. 149, WV-Nr. 173, Abb. S. 149 ​Rufpreis EUR 500

737 Oskar Kokoschka * (Pöchlarn 1886–1980 Montreux) Selbstbildnis, 1966 Kreidelithografie in Rötel auf Papier; 105,5 × 75,5 cm (Papiergröße) Nummeriert links unten: XL/LXXV Auflage: 75 Exemplare Signiert und datiert rechts unten: O Kokoschka 1966 Monogrammiert in der Darstellung: OK Provenienz österreichischer Privatbesitz Literatur Hans M. Wingler, Friedrich Welz, Oskar Kokoschka. Das druckgrafische Werk, Salzburg 1975 , S. 219, WV-Nr. 358, Abb. S. 220 ​Rufpreis EUR 500


738 Rudolf Wacker (Bregenz 1893–1939 Bregenz) Stehender Akt bei der Toilette Rötel auf Papier; 31,5 × 18 cm (Passep.-Ausschnitt) Monogrammiert unten mittig: RW Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.700

739 Rudolf Wacker (Bregenz 1893–1939 Bregenz) Stehender Rückenakt Rötel auf Papier; 44,5 × 24 cm (Passep.-Ausschnitt) Monogrammiert rechts unten: R. W. Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000

740 Rudolf Wacker (Bregenz 1893–1939 Bregenz) Liegender weiblicher Akt, 1937 Rötel auf Papier; 50 × 34 cm (Passep.-Ausschnitt) Datiert links unten: VII 37 Monogrammiert rechts unten: RW Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000

28. 2., 15 Uhr


741

742

Ernst Huber *

Ernst Huber *

(Wien 1895–1960 Wien)

(Wien 1895–1960 Wien)

Häuser an einem Wehr Öl auf Leinwand; 41 × 47,5 cm Signiert rechts unten: E. Huber

Dorfstraße Öl auf Leinwand; 59 × 79 cm Signiert links unten: E. Huber Rückseitig betitelt auf altem Etikett der Österreichischen Galerie

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.500

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; Österreichische Galerie, Belvedere Wien, Inv.-Nr. 6821; Wiener Kunst Auktionen, 26. Auktion, Nachlass Ernst Huber, 21. 03. 2000, Kat.-Nr. 42; im Kinsky, 16. 06. 2015, Nr. 495; österreichischer Privatbesitz Literatur Birgit Huber, Ernst Huber, 1885–1960, Leben und Werk, Werkkatalog, S. 184, o. Abb. ​Rufpreis EUR 3.000


743 Ernst Huber * (Wien 1895–1960 Wien) Arco im Trient, 1924 Öl auf Leinwand; 64,5 × 84,5 cm Signiert, betitelt und datiert links unten: E. Huber, Arco 1924 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 3.000

28. 2., 15 Uhr


744

745

Ernst Huber *

Ernst Huber *

(Wien 1895–1960 Wien)

(Wien 1895–1960 Wien)

Landschaft am Semmering Öl auf Leinwand; 61 × 73,5 cm Signiert rechts unten: E. Huber

Sommer-Abend, 1960 Öl auf Leinwand; 73,5 × 100 cm Signiert rechts unten: E. Huber Rückseitig am Keilrahmen bezeichnet: E. Huber „Sommer-Abend“ 73,5 x 100 cm 1960

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.000

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 4.000


746 Ernst Huber * (Wien 1895–1960 Wien) Winterbild, Tauwetter Öl auf Pressspanplatte; 56 × 83 cm Signiert links unten: E. Huber Rückseitig signiert und bezeichnet: Ernst Huber / Tauwetter Provenienz Aus dem Nachlass des Künstlers; Österreichische Galerie, Belvedere Wien, Inv.-Nr. 6914; im Kinsky Wien, 21. 03. 2000, Nachlass-Auktion Ernst Huber, Nr. 56; österreichischer Privatbesitz Literatur Birgit Huber, Ernst Huber, 1885–1960, Leben und Werk, Werkkatalog, S. 189, o. Abb. ​Rufpreis EUR 5.500

28. 2., 15 Uhr


747 Walter Jacob * (Altenburg/Thüringen 1893–1964 Hindelang/Allgäu) Mutter und Kind (Ehefrau und Tochter des Künstlers), 1935/1936 Öl auf Leinwand; 77,5 × 55,5 cm Provenienz seit 1945 in österreichischem Familienbesitz (Geschenk des Künstlers an den Onkel der jetzigen Besitzer) Das Gemälde wird von Herrn Stefan Pigur in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis mit der vorläufigen Nummer Ö1936AK01 aufgenommen.

748 Leopold Blauensteiner (Wien 1880–1947 Wien) Mädchen im Lehnstuhl, um 1908 Pastell auf Papier; 67,5 × 47,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert links unten: Blauensteiner Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

​Rufpreis EUR 500

749

750

Franz von Stuck

Leopold Blauensteiner

(Tettenweiß 1863–1928 Teschen)

(Wien 1880–1947 Wien)

Ölstudie: Siegfried der Drachentöter Öl auf Karton, ungerahmt; 28,7 × 17,5 cm Rückseitig bezeichnet: Skizze von Prof. Franz von Stuck / [...] Siegfriedbrunnen

Blumenvase, 1908 Pastellkreide auf Papier; 70 × 50 cm (Blattgröße) Signiert und datiert links unten: L Blauensteiner / 1908

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000


751 Wilhelm Kaufmann * (Wien 1895–1975 Wien) Liegender weiblicher Akt Öl auf Leinwand; 82 × 129 cm Signiert rechts unten: Wilhelm Kaufmann Provenienz im Kinsky, 61. Kunstauktion, 21. November 2006, Nr. 136; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.000

28. 2., 15 Uhr


752 Rudolf Hradil * (Salzburg 1925–2007 Wien) Stillleben mit Granatapfel, 1997 Aquarell auf Papier; 35,5 × 49 cm Signiert links unten: R. Hradil Rückseitig bezeichnet und datiert: Stillleben mit Granatapfel, Aquarell 97 Provenienz aus dem Nachlass der Künstlerin Clarisse S. Praun ​Rufpreis EUR 1.000

753 Rudolf Hradil * (Salzburg 1925–2007 Wien) Im Atelier, 1999 Öl auf Leinwand; 48 × 50 cm Monogrammiert links unten: R. H. Rückseitig am Keilrahmen bezeichnet: Rudolf Hradil Im Atelier Öl/Lw 99 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

754 Kurt Schmidt * (Klagenfurt 1917–1985 Klagenfurt) Ansicht von Nôtre Dame, Paris Öl auf Karton; 49 × 69 cm Monogrammiert rechts unten: KS Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000


755 Gerhild Diesner * (Innsbruck 1915–1995 Innsbruck) Sonnenblume, 1968 Öl auf Leinwand; 42 × 42 cm Signiert und datiert rechts unten: Diesner 68 Provenienz direkt von der Künstlerin erworben; Privatsammlung Südtirol ​Rufpreis EUR 10.000

28. 2., 15 Uhr


756 Otto Rudolf Schatz * (Wien 1900–1961 Wien) Erotische Szene Mischtechnik auf Papier; 19,5 × 22,3 cm (Passep.-Ausschnitt) Monogrammiert links unten: ORS Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 800

757 Otto Rudolf Schatz * (Wien 1900–1961 Wien) Erotische Szene Mischtechnik auf Papier; 19 × 24 cm (Passep.-Ausschnitt) Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 800

758 Otto Rudolf Schatz * (Wien 1900–1961 Wien) Geißelung Mischtechnik auf Papier; 20 × 26,3 cm Monogrammiert rechts oben: ORS Provenienz Dorotheum Wien, 19. 02. 1992, Nr. 216; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500


759

760

Otto Rudolf Schatz *

Otto Rudolf Schatz *

(Wien 1900–1961 Wien)

(Wien 1900–1961 Wien)

Erotische Szene Mischtechnik auf Papier; 19,3 × 18 cm

Peitschszene Mischtechnik auf Papier; 20 × 23 cm (Passep.-Ausschnitt)

Provenienz österreichischer Privatbesitz

Provenienz österreichischer Privatbesitz

​Rufpreis EUR 800

​Rufpreis EUR 800

761

762

Otto Rudolf Schatz *

Otto Rudolf Schatz *

(Wien 1900–1961 Wien)

(Wien 1900–1961 Wien)

Entkleidung Mischtechnik auf Papier; 27,6 × 25 cm (Passep.-Ausschnitt) Nachlass-Stempel verso

Erotische Szene Mischtechnik auf Papier; 22,3 × 23,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Nachlass-Stempel verso

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 800

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 800 28. 2., 15 Uhr


763 Gerhard Swoboda * (Neubistritz 1923–1974 Wien) Europa mit dem Stier, 1961 Mischtechnik auf Papier; 36 × 47 cm Signiert rechts unten: Swoboda 61 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

764 Hans Strohofer * (Wien 1885–1961 Wien) Stehender Akt, 1906 Öl auf Karton; 41 × 29 cm Datiert links unten: 19 Juni 06 Nachlassetikett rückseitig Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; Dorotheum Wien, 19. 02. 1992, Nr. 47; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000


765 Alexander Rothaug (Wien 1870–1946 Wien) Bacchanal Öl auf Leinwand auf Karton; 25 × 12,5 cm Signiert rechts unten: Alexander Provenienz österreichischer Privatbesitz Wir danken Dr. Horst Ludwig für die freundliche Unterstützung und die Bestätigung anhand von Fotos. ​Rufpreis EUR 1.500

28. 2., 15 Uhr


766

767

Oskar Larsen *

Oskar Larsen *

(Wien 1882–1972 Wien)

(Wien 1882–1972 Wien)

Die Sintflut, 1925–26 Öl auf Leinwand; 100 × 120 cm Signiert und datiert links unten: Oskar Larsen 1925–26

Mythologische Szene am Brunnen, 1957 Öl auf Hartfaser; 89,5 × 120 cm Signiert und datiert rechts unten: Oscar / Larsen 1957

Provenienz österreichischer Privatbesitz

Provenienz österreichischer Privatbesitz

​Rufpreis EUR 1.500

​Rufpreis EUR 2.000


768

769

Koloman Moser

Albert Birkle *

(Wien 1868–1918 Wien)

(Berlin 1900–1986 Salzburg)

Stehender männlicher Akt, 1920 Kohle auf Papier; 43 × 30,5 cm (Passep.-Ausschnitt), 49,4 × 38,5 cm (Blattgröße)

Liegende Dame, 1928 Kohle auf Papier; 47 × 61 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert und datiert rechts unten: 28 Albert Birkle

Provenienz Dorotheum Wien, 29. 05. 2007, Nr. 17; österreichischer Privatbesitz

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

​Rufpreis EUR 1.500

770

771

Luigi Kasimir *

Wilhelm Thöny *

(Pettau 1881–1962 Wien)

(Graz 1888–1949 New York)

Schweizertor in der Wiener Hofburg, 1913 Farbradierung auf Papier; 46 × 59,2 cm (Plattengröße) In der Platte signiert, datiert und bezeichnet: Wien 1913 / Luigi Kasimir Nummeriert: 48/100

Herrenrunde auf der Terrasse Bleistift auf Papier; 15 × 22,4 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert rechts unten: W. Thöny

Provenienz Wiener Kunst Auktionen (im Kinsky), 15. 6. 1999, Nr. 88; österreichischer Privatbesitz

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

​Rufpreis EUR 200 28. 2., 15 Uhr


772 Alfred Kubin * (Leitmeritz 1877–1959 Zwickledt) Hans von Weber-Mappe mit 15 Faksimiledrucken nach Federzeichnungen des Künstlers Faksimiledrucke nach Federzeichnungen; je 36 × 44,5 cm (Blattgröße) jedes Blatt mit Titel und Signatur in Faksimile Auflage: 1000 Exemplare Verlag Hans von Weber, München 1903 Provenienz österreichischer Privatbesitz Literatur Paul Raabe, Alfred Kubin. Leben – Werk – Wirkung, Rowohlt Verlag, Hamburg 1957, WV-Nr. 8, S. 71 (o. Abb.) ​Rufpreis EUR 5.000

773 Alfred Kubin * (Leitmeritz 1877–1959 Zwickledt) Entwurfszeichnung für die Rauhnacht-Mappe, 1924 Bleistift auf Papier; 20 × 29,5 cm (Passep.-Ausschnitt) Signiert rechts unten: A Kubin Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500


774 Carry Hauser * (Wien 1895–1985 Wien) Nastassia, 1920 Buntstift auf Papier; 29 × 22,2 cm (Passep.-Ausschnitt) Betitelt links unten: Nastassia Monogrammiert und datiert rechts unten: CH 20 Gewidmet rechts unten: Dir liebe / Trudi, Wien / dein Carry Sept. Okt. 1920 Provenienz Dorotheum Wien, 29. 05. 2007, Nr. 98; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500

775 Hans Fronius * (Sarajewo 1903–1988 Wien) Menschenfresser mit Zweispitz, 1986 Tusche auf Papier; ungerahmt; 29,5 × 21 cm Signiert und datiert rechts unten: Hans Fronius 86 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 300

776 Carl Moser (Bozen 1873–1939 Bozen) In Erwartung, 1928 Farbholzschnitt auf Papier; 33,4 × 21,9 cm (Darstellungsgröße) Monogrammiert in der Platte: C. M. Bezeichnet links unten: (M)oser / 28 / Nr. 423 2. Zustand Provenienz österreichischer Privatbesitz Literatur Wilfried Kirschl, Carl Moser, Innsbruck 1989, WV-Nr. 20b, Abb. S. 104 ​Rufpreis EUR 500

28. 2., 15 Uhr


777 Alfred Roller (Brünn 1864–1935 Brünn) Plakat für die „Opernredoute“ am 12. Jänner 1929 Tonlithographie auf Papier; 126 × 95 cm Signiert in der Darstellung: ARoller Bezeichnet unten: Lith. J. H. Weiner, Wien Druck: J. H. Weiner Provenienz Wiener Privatbesitz Literatur vgl. Manfred Wagner, Alfred Roller in seiner Zeit, Salzburg/Wien 1996, S. 294 ​Rufpreis EUR 2.500

778 Karl Robitsek * (Wien 1891–nach 1952 Brasilien) Plakat für den Film „Siegreich durch Serbien“, 1915/16 Farblithographie auf Papier auf Japanpapier aufgezogen; 186,2 × 125,2 cm im Druck bezeichnet: „Sascha-Film“, „österreich-ungarische Kinoindustrie Gesellschaft“, „Rob-Verlag / Wien 9/ Grundlstr. 5“ Rob-Verlag, Wien Provenienz Wiener Privatbesitz Literatur Marianne Jobst-Rieder/Alfred Pfabigan/Manfred Wagner, Das letzte Vivat. Plakate und Parolen aus der Kriegssammlung der k.k. Hofbibliothek, Ausstellungskatalog, ÖNB Wien 1995, Nr. 1.29, Abb. S. 57 ​Rufpreis EUR 1.200

Ein Exemplar dieses Plakates ist in der Österreichischen Nationalbibliothek, keines in den Plakatsammlungen der Albertina, des Museums für angewandte Kunst und der Wien Bibliothek.


779 Carl Otto Czeschka * (Wien 1878–1960 Hamburg) Plakat für die Tausendjahrfeier der Stadt Mödling, 1904 Farblithographie auf Papier, gedruckt in den Farben Schwarz, Blau und Grau; 115,5 × 94 cm Signiert in der Platte: „CO Czeschka“ Bezeichnet unten mittig: „Lith. u. Druck v. Haufler & Lehmann. Wien III/2“ Provenienz Wiener Privatbesitz Literatur Ottokar Mascha, Österreichische Plakatkunst, Wien 1915, Abb. Nr. 96, S. 71; Agnes Husslein-Arco (Hg.), Gustav Klimt und die Kunstschau 1908, Ausstellungskatalog, Österreichische Galerie Belvedere, München 2008, S. 132 und 135 (Abb.) ​Rufpreis EUR 3.500

780 Alfred Roller (Brünn 1864–1935 Brünn) Plakat für die „Schneebergbahn bei Wien“, 1897 Farblithographie auf Papier; mit einem gedruckten Fahrplan vom „1. Juni 1897“ und einem Streckennetz der Eisenbahn; 122 × 92 cm innerhalb der Darstellung monogrammiert „AR“; 1. Auflage, Kunstanstalt S. Czeiger, Wien Provenienz Wiener Privatbesitz Literatur vgl. Ottokar Mascha, Österreichische Plakatkunst, Wien 1915, Farbtafel 10 (Originalentwurf) ​Rufpreis EUR 7.000

Kein Exemplar der 1. Auflage dieses Plakates in den Plakatsammlungen der Albertina, der Österreichischen Nationalbibliothek oder des MAK. 28. 2., 15 Uhr


781 Leopold Birstinger * (Wien 1903–1983 Wien) Maurer Langegasse, 1967 Öl auf Leinwand; 59 × 78 cm Monogrammiert links unten: LB Provenienz 1974 direkt vom Künstler erworben; seither österreichischer Privatbesitz Literatur Berthold Ecker, Leopold Birstinger 1903–1983, Melancholie und Paradies, Katalog Leopold Museum, Wien 2003, WV-Nr. G 243 (Titel dort: Straße mit Schwestern) ​Rufpreis EUR 9.000


782 Gustav Klimt (Wien 1862–1918 Wien) Sitzender Akt nach links, 1904 Bleistift auf Papier; 33,5 × 54,5 cm (Passep.-Ausschnitt); 37,5 × 56,5 cm (Blattgröße) Nachlassstempel rechts unten Provenienz Nachlass des Künstlers; Galerie Welz, Salzburg; Privatbesitz, Innsbruck; österreichischer Privatbesitz

Nachlass-Stempel

Literatur Alice Strobl, Gustav Klimt, Die Zeichnungen 1904–1912, Bd. II, Salzburg 1982, WV-Nr. 1427, Abb. S. 81 ​Rufpreis EUR 15.000

28. 2., 15 Uhr


783

784

Hanns Herzing *

Herbert Gurschner *

(Dresden 1890–1971 Dresden)

(Innsbruck 1901–1975 London)

Berglandschaft Öl auf Leinwand; 100 × 75 cm Signiert rechts unten: Hanns Herzing

Hans Müller, um 1924 Öl auf Karton; 37,5 × 19,2 cm Signiert links unten: Gurschner / Herbert / Tirol Betitelt mittig unten: Hans Müller / Landeck / Tirol Rückseitig gewidmet

Provenienz Privatbesitz, Deutschland ​Rufpreis EUR 1.000

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 5.000

785 Oswald Grill * (Wien 1878–1964 Wien) Bei Ebensee Öl auf Leinwand; 90 × 90 cm Signiert rechts unten: O. Grill Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 5.500


786

787

Hilde Goldschmidt *

Leopold Birstinger *

(Leipzig 1897–1980 Kitzbühel)

(Wien 1903–1983 Wien)

Landschaft, 1928 Öl auf Leinwand; 61,5 × 71 cm Monogrammiert rechts unten: HG Rückseitig monogrammiert und datiert: HG 28

Gelbes Haus im Garten, um 1970–74 Öl auf Pressspanplatte; 68,5 × 99 cm

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.000

Provenienz Privatbesitz, Wien Literatur Berthold Ecker, Leopold Birstinger 1903–1983, Werkverzeichnis, Bd. I, Wien 1996, WV-Nr. G.332, Abb. S. 76 ​Rufpreis EUR 5.000

28. 2., 15 Uhr


788 Franz Roubal * (Wien 1889–1967 Irdning) Ara im Baum, 1928 Öl auf Leinwand auf Karton; 53 × 41 cm Signiert und datiert rechts oben: Roubal / 28 ​Rufpreis EUR 1.000

789 Carl Fahringer * (Wiener Neustadt 1874–1952 Wien) Eule Öl auf Karton; 49 × 37,5 cm Rückseitig bezeichnet: Fahringer Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000

790 Carl Fahringer * (Wiener Neustadt 1874–1952 Wien) Junge Löwen, 1928 Öl auf Karton; 40,5 × 53,5 cm Signiert links unten: C. Fahringer Rückseitig bezeichnet: Von Prof. Carl Fahringer / Januar 1928 / Junge Löwen II Sammlungs-Stempel rückseitig Provenienz Sammlung Emil Hübl; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.500


791 Rudolf Raimund Ballabene * (Zurndorf 1890–1968 Wien) Sechs galoppierende Pferde, vor 1959 Öl auf Leinwand; 100 × 80,5 cm Monogrammiert links unten: RRB Rückseitig beschrieben und gewidmet Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000 28. 2., 15 Uhr


792 Josef Floch * (Wien 1894–1977 New York) Atelier mit Paravent, 1947 Lithografie auf Papier, ungerahmt; 65 × 50 cm Signiert rechts unten: J Floch Nummeriert links unten: 91/275 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

793 Josef Floch * (Wien 1894–1977 New York) Atelierszene, 1950 Lithografie auf Papier, ungerahmt; 65,5 × 50 cm Signiert rechts unten: J Floch Bezeichnet links unten: Epreuve d'artiste Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

794 Josef Floch * (Wien 1894–1977 New York) Atelier mit Blumen, 1958 Lithografie auf Papier, ungerahmt; 64,6 × 50 cm (Blattgröße) Signiert rechts unten: J. Floch Bezeichnet links unten: E/A (Epreuve d'artiste) Provenienz österreichischer Privatbesitz Ausstellung vergleiche: Karl Pallauf, Joseph Floch – Leben und Werk 1894–1977, Wien 2000, WV-Nr. 581, Abb. S. 342 (Gemälde) ​Rufpreis EUR 500


795 Viktor Hammer * (Wien 1882–1967 Lexington, USA) Sitzender Damenakt, um 1930 Öl auf Holz; 62 × 47 cm (Lünette) Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 4.000

796 Carl Leopold Cizek (Wien 1886–1945 Baden bei Wien) Liegender Akt, 1933 Öl auf Leinwand; 87 × 154 cm Signiert und datiert rechts unten: K. Cizek / 1933 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.500

28. 2., 15 Uhr


797

798

Edith Kramer *

Carl Duxa

(Wien 1916–2014 Grundlsee)

(Wien 1871–1937 Wien)

Herbst im Park, 1968 Öl auf Leinwand; 80 × 108 cm Signiert und datiert rechts unten: Kramer / 1968

Konvolut: Zwei Gemälde Öl auf Leinwand, Öl auf Papier auf Leinwand; 17 × 23,5 cm und 17 × 22,5 cm Beide tragen Künstler-Stempel

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 4.000

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000


799 Otto Nückel * (Köln 1888–1956 Köln) Atelier, 1936 Öl auf Leinwand; 77 × 110 cm Monogrammiert rechts unten: N. Rückseitig am Keilrahmen bezeichnet Provenienz Privatbesitz, Wien Ausstellung 1955 München, Haus der Kunst, Große Kunstausstellung (Etikett rückseitig) ​Rufpreis EUR 5.000

28. 2., 15 Uhr


800 Heribert Potuznik * (Wien 1910–1984 Mistelbach) Zwei laufende Akte, 1983 Öl auf Leinwand; 65,5 × 60 cm Rückseitig bezeichnet: „2 laufende Akte“ und mehrfach Nachlass-Stempel auf der Leinwand Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

801 Franz Kaindl * (Stollberg 1932 geb.) Dunkle Wolke, 1982 Öl auf Hartfaserplatte; 40 × 50 cm Signiert rechts unten: F Kaindl 82 Rückseitig bezeichnet: Franz Kaindl / Dunkle Wolke, Öl, 1982, 40 x 50 cm Provenienz österreichischer Privatbesitz Literatur vergleiche: Karl Pallauf, Oliver Jungnickel, Franz Kaindl, Werkverzeichnis der Ölgemälde, Wien 2015, WV.-Nr. 190, Abb. S. 361 (Bleistiftskizze) ​Rufpreis EUR 1.500

802 Max Weiler * (Absam bei Hall i. Tirol 1910–2001 Wien) Porträt einer Bäuerin mit Kopftuch, 1940er Jahre Öl auf Sperrholzplatte; 48 × 38 cm Signiert rechts unten: Weiler Provenienz österreichischer Privatbesitz Gutachten von Verena Gschnitzer-Konzert, 23. 11. 2017, liegt bei. ​Rufpreis EUR 3.000


803 Helmut Arnez * (Hartberg 1929–2004 Graz) Mirabellgarten (Salzburg), 1984 Öl auf Leinwand; 140 × 120 cm Signiert und datiert rechts unten: Arnez 84 Provenienz österreichischer Privatbesitz Literatur Karl Pallauf, Oliver Jungnickel, Helmut Arnez. 1929–2004. Leben und Werk, Wien 2011, WV-Nr. 448, Abb. S. 378 ​Rufpreis EUR 8.000 28. 2., 15 Uhr


804 Norbertine Bresslern-Roth * (Graz 1891–1978 Graz) Porträt einer Dame mit weißem Schleier, um 1920 Öl auf Leinwand; 55 × 40 cm Signiert links im Bild: N. B. Roth Provenienz Privatbesitz, Deutschland Wir danken Dr. Christa Steinle für die freundliche Bestätigung. ​Rufpreis EUR 2.000

805 Hans Schachinger * (Wien 1888–1952 Nassau an der Lahn) Kind mit Wurschtl (Porträt der Tochter des Künstlers), um 1920 Öl auf Leinwand; 64,5 × 55 cm Signiert rechts oben: H. Schachinger Rückseitig auf Keilrahmen bezeichnet: Prof. Hans Schachinger, Wien / „Kind mit Wurschtl“, um 1920 / Öl auf Leinwand Künstlerhausetikett rückseitig: 1953 / 2377 Provenienz österreichischer Privatbesitz Wir danken Mag. Paul Rachler, Künstlerhaus Archiv Wien, für die freundliche Bestätigung. ​Rufpreis EUR 1.000

806 Wilhelm Sauer (Wien 1892–1930 Wien) Im Park, 1912 Öl auf Karton; 39 × 35,5 cm Signiert und datiert rechts unten: WSauer 1912 Künstler-Stempel rückseitg Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500


807 Stephanie Hollenstein (Lustenau 1886–1944 Wien) Blumentopf Öl auf Karton; 48 × 34,5 cm Signiert rechts unten: Hollenstein Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.500

808 Lucien Adrion * (Straßburg 1889–1953 Paris) An der Côte d'Azur, 1937 Öl auf Leinwand; 54 × 73 cm Signiert und datiert rechts unten: Adrion 37 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.500

28. 2., 15 Uhr


809 Gustav Hessing * (Czernowitz 1909–1981 Wien) Damenporträt, um 1945 Öl auf Leinwand; 95,5 × 77 cm Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 4.000

810 Greta Freist * (Weikersdorf/NÖ 1904–1993 Paris) Kinderporträt, 1938 Öl auf Karton; 34,5 × 26,5 cm Signiert und datiert links unten: Freist 38 Ölstudie rückseitig Provenienz österreichischer Privatbesitz Literatur Der Kreis. 30 Jahre Künstlergruppe Der Kreis, Ausstellungskatalog, Wien 1976, Abb. S. 36; Greta Freist, Ausstellungskatalog des Niederösterreichischen Landesmuseums, Wien, März bis April 1991, sw-Abb. (o. S.); Angela Filz, Diplomarbeit, Realismen, Feminismen und fantastische Tiere. Positionen im Werk der Malerin Greta Freist (1904–1993), Wien 2003, Abb. 429; Greta Freist. Die Malerin Greta Freist – Eine Pariserin aus Österreich, Katalog Galerie bei der Albertina, 13. März – 30. April 2014, Nr. 1, Abb. S. 9 ​Rufpreis EUR 2.500

811 Hanns Pellar * (Wien 1886–1971 Wien) Damen im Landschaftspark, um 1920 Öl auf Hartfaserplatte; 49,5 × 59,5 cm Signiert rechts unten: Hanns Pellar Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 5.000


812 August Heitmüller (Gümmer bei Hannover 1873–1935 Meran) Porträt einer Dame, 1921 Öl auf Leinwand; 80,5 × 46 cm Signiert und datiert links oben: Heitmüller / 21 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 5.000 28. 2., 15 Uhr


813 Helene Funke * (Chemnitz 1869–1957 Wien) Wildblumen in einer Vase, 1921 Öl auf Leinwand; 58 × 36 cm Signiert und datiert links unten: H. Funke 21 Provenienz österreichischer Privatbesitz Gutachten von Peter Funke, 22. 06. 2016, liegt bei. ​Rufpreis EUR 2.500

814 Alexander Rothaug (Wien 1870–1946 Wien) Sitzender Rückenakt Öl auf Sperrholzplatte; 45 × 45 cm (Rahmen-Ausschnitt) Signiert rechts oben: Alex. Rothaug Provenienz österreichischer Privatbesitz Wir danken Dr. Horst Ludwig für die freundliche Unterstützung und die Bestätigung anhand von Fotos. ​Rufpreis EUR 2.000


815 Eduard Bäumer * (Kastellaun 1892–1977 München) Kalabresische Landschaft, 1959 Öl auf Papier auf Leinwand; 52 × 79 cm Datiert links oben: 24 Sat 59 Rückseitig auf Etikett bezeichnet: 117 Kalabresische Landschaft, Öl Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.500

28. 2., 15 Uhr


816 Eduard Bäumer * (Kastellaun 1892–1977 München) Konvolut: 22 Arbeiten, 1969–1972 Div. Techniken auf Papier, ungerahmt; 15,3 × 22 cm bis 57 × 50 cm teils signiert, teils monogrammiert, teils mit Nachlass-Stempel, teils betitelt, teils datiert Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000


817 Eduard Bäumer * (Kastellaun 1892–1977 München) Stillleben mit Anemonen, 1970 Aquarell auf Papier, ungerahmt; 48 × 62,3 cm Signiert und datiert rechts unten: Bäumer 70 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

818 Eduard Bäumer * (Kastellaun 1892–1977 München) Gartenblumen Aquarell auf Papier, ungerahmt; 44,5 × 62,3 cm Rückseitig Nachlass-Stempel mit Bestätigung von Angelika Bäumer Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

819 Eduard Bäumer * (Kastellaun 1892–1977 München) Südliche Landschaft, 1968 Farbkreide auf Papier, ungerahmt; 56 × 76,5 cm Monogrammiert und datiert rechts oben: 12 Giugno 68 / EB Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

28. 2., 15 Uhr


Experten im Kinsky

Mag. Astrid Pfeiffer T +43 1 532 42 00-13 pfeiffer@imkinsky.com

Prof. Peter Baum M +43 676 351 66 59

Timea Pinter, MA T +43 1 532 42 00-41 pinter@imkinsky.com Expertenassistenz

ZeitgenÜssische Kunst Kat. Nr. 901–1130, 28. 2. 2018, Beginn 17 Uhr


901 Günter Brus * (Ardning 1938 geb.) Kirschbärenblut, 1989 Pastellkreide auf Papier; gerahmt; 45 × 32 cm Signiert und datiert links oben: G. Brus 1989 Bezeichnet links oben: Kirschbärenblut Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 5.000


902 Christian Ludwig Attersee * (Preßburg 1940 geb.) Kauzkirchen, 1985 Öl auf Papier; gerahmt; 87,5 × 60,5 cm Signiert und datiert links unten: Attersee 1985 Bezeichnet unten mittig: Kauzkirchen Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 5.000 28. 2., 17 Uhr


903

904

Siegfried Anzinger *

Friedrich Aduatz *

(Weyer 1953 geb.)

(Pola 1907–1994 Voitsberg)

o.T., 1981 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 65 × 49,5 cm Signiert und datiert rechts oben: Anzinger 81

Tempelbild, 1950 Öl auf Karton auf Leinwand; gerahmt; 52,5 × 32,5 cm Rückseitig signiert und datiert: F. Aduatz / 1950

Provenienz Privatbesitz, Wien

Provenienz österreichischer Privatbesitz

​Rufpreis EUR 1.200

​Rufpreis EUR 1.800

905

906

Andreas Leikauf *

Andreas Leikauf *

(Obersteiermark 1966 geb.)

(Obersteiermark 1966 geb.)

Simplicity, 2006 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 45 × 60 cm Rückseitig signiert, datiert und bezeichnet: A. Leikauf 06 „Simplicity“ Bezeichnet im Bild: Simplicity

I don't think about it., 2003 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 60 × 50 cm Rückseitig signiert, datiert und bezeichnet: A. Leikauf 03 „ I don't think about it“ Bezeichnet im Bild: I don't think about it.

Provenienz Privatbesitz, Wien

Provenienz Privatbesitz, Wien

​Rufpreis EUR 1.000

​Rufpreis EUR 1.000


907 Kurt „kappa“ Kocherscheidt * (Klagenfurt 1943–1992 Wels) o.T., 1982 Öl auf Hartfaserplatte; ungerahmt; 58 × 100 cm Signiert und datiert rechts unten: Kappa 82 Rückseitig bezeichnet: o.T. Rückseitig monogrammiert und datiert: K 82 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 5.000

28. 2., 17 Uhr


908

909

Anselm Glück *

Friedrich Aduatz *

(Linz 1950 geb.)

(Pola 1907–1994 Voitsberg)

o.T., 2009 Acryl auf Leinwand; ungerahmt; 40 × 50 cm Rückseitig monogrammiert, signiert und datiert: AG / anselm / 2009

Landschaft mit Viadukt, 1949 Öl auf Karton, gerahmt; 35 × 37,5 cm Signiert und datiert links unten: F. Aduatz / 1949 Rückseitig bezeichnet: Freskoentwurf / Hauptbahnhof / Graz

Provenienz Kovacek & Zetter, Wien; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.000


910 Mario Dalpra * (Feldkirch 1960 geb.) Golden Lady, Entstehung 2014/Fertigstellung 2015 Bronze, beschichtet und lackiert; Unikat; H. 113 cm Monogrammiert und datiert unterhalb der Standfläche: MD 14 & MD 15 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 8.000 28. 2., 17 Uhr


911 Otto Muehl * (Grodnau/Bgld. 1925– 2013 Moncarapacho/Portugal) schilling + brus, 1985 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 30 × 44 cm Bezeichnet, signiert und datiert an der Unterkante: schilling + brus muehl 27.8.85 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.500

912 Otto Muehl * (Grodnau/Bgld. 1925–2013 Moncarapacho/Portugal) o.T., 1985 Aquarell auf Papier; gerahmt; 72 × 48,5 cm Signiert und datiert rechts unten: muehl 14.6.85 Provenienz Privatbesitz, USA ▲ Rufpreis EUR 2.000


913 Siegfried Anzinger * (Weyer 1953 geb.) Meerkatzen, 2006 Leimfarbe auf Leinwand; gerahmt; 140 × 120 cm Rückseitig signiert, datiert und bezeichnet: Anzinger „Meerkatzen“ 140/120 I/06 Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 8.000

28. 2., 17 Uhr


914 Karl Goldammer Strnad * (Wien 1950 geb.) Ibiza, Placa de sa Tertulia, 1987 Öl auf Holzplatte; gerahmt; 42,5 × 33,5 cm Signiert, datiert und bezeichnet rechts unten: Goldammer / 27. Sept. – 6. Okt. / Ibiza 1987 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 2.000

915 Gerhard Gepp * (Preßbaum 1940 geb.) Treppe, 1987 Gouache auf Papier; ungerahmt; 20,5 × 29,5 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert rechts unten: G. Gepp 87 Rückseitig bezeichnet: Treppe Provenienz Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

916 Linde Waber * (Zwettl 1940 geb.) Blick ins Atelier Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 49 × 63,5 cm Signiert rechts unten: L. Waber Provenienz aus dem Nachlass der Künstlerin Clarisse S. Praun ​Rufpreis EUR 300


917 Ernst Fuchs * (Wien 1930–2015 Wien) Sphinx mit Kamm auf Maskensockel, 1980 Bronze; H. 64 cm (mit Sockel) Sockel: 54 × 27,5 × 13,5 cm Auflage: 6 Stück Provenienz Privatbesitz, Niederösterreich ​Rufpreis EUR 8.000 28. 2., 17 Uhr


918 Ernst Fuchs * (Wien 1930–2015 Wien) Die verlorene Marter, 1951 Lithographie; gerahmt; 3. Zustand Blatt 16 der Mappe „Cave Canem“, herausgegeben von der „Hundsgruppe“, 1951. Einer von 50 Abzügen; 46,5 × 32,5 cm (Passep.-Ausschn.) Rückseitig signiert und datiert: Ernst Fuchs 1951 Das vorliegende Blatt enstand als Beitrag zum Mappenwerk „Cave Canem“, welches von der sogenannten „Hundsgruppe“ im Jahr 1950 herausgegeben wurde. Es zeigt den dritten und zugleich letzten Zustand des Motivs „Die verlorene Marter“. Zur „Hundsgruppe“ zählten unter anderem Künstler wie Arnulf Rainer, Wolfgang Hollegha oder Maria Lassnig. Ernst Fuchs steuerte auch „Die verhinderte Lucretia“ (Katalognummer 923) zur Graphikmappe bei und gestaltete das Titelblatt, welches den ersten Zustand des vorliegenden Blattes „Die verlorene Marter“ zeigt. Provenienz Privatbesitz, Wien Literatur Friedrich Haider (Hg.), Ernst Fuchs. Zeichnungen und Graphik. Aus der frühen Schaffensperiode. Mit Hinweisen auf die Malerei. 1942–1959, Wien 2003, Abb. S. 169. ​Rufpreis EUR 400

919 Ernst Fuchs * (Wien 1930–2015 Wien) Konvolut aus zwei Druckgraphiken, 1950, nicht datiert Druckgraphik, Auflage: 1/60 gerahmt; 24 × 11,5 cm (Passep.-Ausschn.); 22,5 × 11,5 cm (Passep.-Ausschn.) Nummeriert, signiert und datiert unten: 1/60, Ernst Fuchs, 1950; Signiert rechts unten: Fuchs Ernst Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 200

920 Ernst Fuchs * (Wien 1930–2015 Wien) „Passio“, „Engel im Kampf mit dem Drachen“, Konvolut aus zwei Druckgraphiken, 1950, 1957 Druckgraphik, Lithographie; beide Blätter gerahmt; Plattengröße: 28,5 × 20,5 cm; 34 × 25 cm (Passep.-Ausschn.) Lithographie: 46 × 30 cm (Passep.-Ausschn.) Nummeriert, signiert und datiert: Erster Abzug, Fuchs Ernst, 1950 Januar Nummeriert, signiert und datiert: 10/15, Ernst Fuchs, 1957 Provenienz Privatbesitz, Wien Literatur Friedrich Haider (Hg.), Ernst Fuchs. Zeichnungen und Graphik. Aus der frühen Schaffensperiode. Mit Hinweisen auf die Malerei. 1942–1959, Wien 2003, Abb. S. 167, 248. ​Rufpreis EUR 200

921 Ernst Fuchs * (Wien 1930–2015 Wien) Dämmerung Radierung auf Papier; gerahmt; 49 × 64,5 cm (Rahmenausschnitt) Signiert rechts unten: Ernst Fuchs Nummeriert links unten: 89/200 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 200


922 Ernst Fuchs * (Wien 1930–2015 Wien) Traumblüten, 1984 Pastell auf Papier; gerahmt; 75 × 55 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert links unten: Ernst Fuchs 1984 Provenienz 2012 Auktionshaus im Kinsky (89. Auktion, lot 65); Privatbesitz, Österreich; 2015 Auktionshaus im Kinsky (108. Auktion, lot 100); seither Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 9.000 28. 2., 17 Uhr


923

924

Ernst Fuchs *

Ernst Fuchs *

(Wien 1930–2015 Wien)

(Wien 1930–2015 Wien)

Die verhinderte Lucretia, 1950 Lithographie; gerahmt; Blatt 3 der Mappe „Cave Canem“, herausgegeben von der „Hundsgruppe“, 1951. Einer von 50 Abzügen.; 46,5 × 30,5 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert rechts unten: Ernst Fuchs 1950

Zwei Selbstporträts, 1998, 2005 Tusche auf Papier; beide Blätter zusammen in einem Rahmen gerahmt; 25 × 18 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert sowie mit persönlicher Widmung versehen: 14. N. 2005, Ernst Fuchs; Ernst Fuchs 3. I. 1198

Provenienz Privatbesitz, Wien

Provenienz Privatbesitz, Wien

Literatur Friedrich Haider (Hg.), Ernst Fuchs. Zeichnungen und Graphik. Aus der frühen Schaffensperiode. Mit Hinweisen auf die Malerei. 1942–1959, Wien 2003, Abb. 171.

​Rufpreis EUR 500

​Rufpreis EUR 1.200

Ernst Fuchs *

925 (Wien 1930–2015 Wien) o.T. Druckgraphik; gerahmt; 28,5 × 69,5 cm (Passep.-Auscchn.) Mehrfach am Blattrand oben und unten mit Bleistift signiert: Ernst Fuchs Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000


926 Ernst Fuchs * (Wien 1930–2015 Wien) Johannes der Täufer, 1947 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 61,8 × 47,5 cm Signiert, bezeichnet und datiert unten links: Ernst Fuchs 1947 Johannes Evangel. Provenienz direkt vom Künstler erhalten; seither Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 5.000

927 Lore Heuermann * (Münster 1937 geb.) o.T., 1999 Tusche auf Bütte; ungerahmt; 80 × 59 cm Signiert und datiert rechts unten: Lore Heuermann 1999 Provenienz aus dem Nachlass der Künstlerin Clarisse S. Praun ​Rufpreis EUR 500

28. 2., 17 Uhr


928 Franz Grabmayr * (Pfaffenberg b. Obervellach/Kärnten 1927–2015 Wien) Tanzbild, 1983 Acryl auf Molino auf Pressspanplatte; gerahmt; 165 × 260 cm Rückseitig signiert und datiert: Grabmayr 1983 Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 15.000


28. 2., 17 Uhr


929 Linde Waber * (Zwettl 1940 geb.) o.T., 1995/96 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 42 × 47,5 cm Signiert links unten: L. Waber Rückseitig datiert: 1995/96 Provenienz aus dem Nachlass der Künstlerin Clarisse S. Praun ​Rufpreis EUR 1.000

930 Andi Ehlers * (Mürzzuschlag 1963 geb.) o.T., 1988 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 130 × 100 cm Rückseitig signiert und datiert auf der Leinwand: A. Ehlers Feb. 88 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000


931 Karl Korab * (Falkenstein 1937 geb.) Stillleben mit Kopf und Früchten, 2010 Öl auf Leinwand; gerahmt; 100 × 100 cm Signiert und datiert rechts unten: Korab 10 Provenienz Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 10.000

28. 2., 17 Uhr


933 Alfred Klinkan * (Judenburg 1950–1994 Wien) o.T., 1980 Gouache auf Zeichenkarton; ungerahmt; 50 × 30,5 cm Signiert rechts unten: Alfred Klinkan Rückseitige Widmung Provenienz dirket vom Künstler erhalten; Privatsammlung München; seit 2005 Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

932

934

Hannes Mlenek *

Franz Janz *

(Wiener Neustadt 1949 geb.)

(Graz 1946 geb.)

o.T., 2005 Mischtechnik auf Leinwand; ungerahmt; 182 × 30 cm Rückseitig signiert und datiert: HAM 05

Schweigen ist Gold, Detlef = Detlef im Moos, 1997 Acryl auf Leinwand; ungerahmt; 139,5 × 250,5 cm Signiert und datiert rechts unten: Janz Franz 1997 Datiert links unten: 21.4.

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500

Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 2.500


935 Padhi Frieberger * (Wien 1931–2016 Wien) o.T. Mischtechnik, Collage, Holz, Papier auf Leinwand; 70 × 50 cm Rückseitig signiert: Padhi Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 3.000 28. 2., 17 Uhr


936 Alfred Hrdlicka * (Wien 1928–2009 Wien) La verita scoperta dal tempo, Zyklus „Die Kunst der Verführung“, 1990 Kreide, Rötel und Pastell auf Papier; gerahmt; 64,5 × 49,5 cm Signiert und datiert rechts unten: A. Hrdlicka 1990 Provenienz Privatsammlung, Wien Literatur Walter Schurian (Hg.), Alfred Hrdlicka – Die Kunst der Verführung. Katalog anlässlich der Ausstellung in der Österreichische Galerie im Oberen Belvedere, Wien 1990, S. 34. Wir danken dem Alfred Hrdlicka-Archiv / The Estate of Alfred Hrdlicka, Wien (www.alfred-hrdlicka.com) für seine Mithilfe! Auf Wunsch stellt das Alfred Hrdlicka-Archiv gerne eine kostenpflichtige Expertise aus. ​Rufpreis EUR 7.000


937 Alfred Hrdlicka * (Wien 1928–2009 Wien) Entwurf zum Mahnmal gegen Krieg und Faschismus am Albertinaplatz, 1988 Kreide, Rötel und Pastell auf Papier; gerahmt; 67 × 46 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert links unten: Alfred Hrdlicka 1988 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 4.000

938 Alfred Hrdlicka * (Wien 1928–2009 Wien) Raub der Europa Zyklus „Die Kunst der Verführung“, 1990 Kreide, Rötel und Pastell auf Papier; ungerahmt; 48,5 × 67 cm Signiert und datiert unten mittig: Hrdlicka 1990 Provenienz Privatsammlung, Wien Literatur Walter Schurian (Hg.), Alfred Hrdlicka – Die Kunst der Verführung. Katalog anlässlich der Ausstellung in der Österreichische Galerie im Oberen Belvedere, Wien 1990, S. 4. Wir danken dem Alfred Hrdlicka-Archiv / The Estate of Alfred Hrdlicka, Wien (www.alfred-hrdlicka.com) für seine Mithilfe! Auf Wunsch stellt das Alfred Hrdlicka-Archiv gerne eine kostenpflichtige Expertise aus. ​Rufpreis EUR 7.000 28. 2., 17 Uhr


939

940

Horst Janssen *

Horst Janssen *

(Hamburg 1929–1995 ebd.)

(Hamburg 1929–1995 ebd.)

Selbst, dramatisch, 1965 Radierung; ungerahmt; Blattgröße: 65 × 49,5 cm Nummeriert, signiert und datiert unterhalb des Plattenrandes: 54/65 Janssen 65

Selbst am 29. 3. 65, 1965 Radierung; ungerahmt; Blattgröße: 66 × 50 cm Datiert im Bild: 29 3 65 Handschriftlich nummeriert, signiert und datiert unterhalb des Plattenrandes: 20/65 Janssen 65 Auflage: 20/65

Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 500

Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 500

941

942

Horst Janssen *

Horst Janssen *

(Hamburg 1929–1995 ebd.)

(Hamburg 1929–1995 ebd.)

Selbst elegisch, 1965 Radierung; ungerahmt; Blattgröße: 64 × 50 cm Datiert im Bild: 28.3.65 Bezeichnet, signiert und datiert unterhalb des Plattenrandes: Selbst elegisch Janssen 65

Mit Tantchen, 1974 Radierung auf Japanpapier; ungerahmt; Blattgröße: 63,5 × 48,5 cm Bezeichnet und datiert im Druck: mit Tantchen 21 12 71 Nummeriert, monogrammiert und datiert unterhalb des Plattenrandes: 82/100 JH 74

Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 500

Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 500


943 Horst Janssen * (Hamburg 1929–1995 ebd.) Nachtwache, 1958 Radierung; ungerahmt; Blattgröße: 79 × 53 cm Nummeriert und bezeichnet links unten: 14/20 Nachwache Signiert und datiert rechts unten: HJanssen 58 Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 500

944 Horst Janssen * (Hamburg 1929–1995 ebd.) Selbst als Chess Adams, 1964 Druckgraphik; ungerahmt; Blattgröße: 78,5 × 52,5 cm Nummeriert, signiert und datiert: 24/40 Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 500

945 Horst Janssen * (Hamburg 1929–1995 ebd.) Unnütze Spiele, 1958 Radierung; ungerahmt; Blattgröße: 78,5 × 51,5 Nummeriert, signiert und datiert unterhalb des Plattenrandes: 5/20 HJanssen 58 Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 500

28. 2., 17 Uhr


946 Alfred Kornberger * (Wien 1933–2002 Wien) o.T. Gouache auf Papier; ungerahmt; 59,5 × 44 cm Signiert rechts oben: Kornberger Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

947 Alfred Kornberger * (Wien 1933–2002 Wien) o.T. Gouache auf Papier; ungerahmt; 44 × 60 cm Signiert links unten: Kornberger Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000


948 Alfred Kornberger * (Wien 1933–2002 Wien) Akte als Farbkompositionen, 2000 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 110,5 × 140 cm Signiert und datiert rechts unten: Kornberger 2000 Provenienz Privatbesitz, Wien Literatur Smola Franz, Alfred Kornberger (1933–2002). Der Akt als Innovation, 1. Aufl. Wien 2007, Abb. S. 436. Das Objekt ist unter der WVZ.-NR. 1272 in der oben angeführten Literatur verzeichnet. ​Rufpreis EUR 10.000

28. 2., 17 Uhr


949 Kiki Kogelnik * (Bleiburg 1935–1997 Wien) Multi Striped Head, 1995 Glasskulptur; Auflage: 39/40; H. 37 cm Monogrammiert und nummeriert unten am Sockel: K.K. 39/40 Provenienz Berengo Fine Arts; Privatbesitz, Deutschland Foto-Expertise von Berngo Fine Arts liegt bei. ​Rufpreis EUR 15.000

Detail Signatur


950 Kiki Kogelnik * (Bleiburg 1935–1997 Wien) Recycled Nr. 1, 1996 Glasskulptur; Auflage: 2/40; H. 40 cm Monomgrammiert und nummeriert am Sockel: K.K. 2/40 Provenienz Berengo Fine Arts; Privatbesitz, Deutschland Foto-Expertise Berengo Fine Arts liegt bei.

Detail Signatur

​Rufpreis EUR 15.000 28. 2., 17 Uhr


951 Berenice Darrer * (Windhoek 1976 geb.) Rückblick, 2003 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 30 × 40 cm Rückseitig signiert, bezeichnet und datiert: Berenice Darrer, „Rückblick“, 2003 Provenienz Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

952 Padhi Frieberger * (Wien 1931–2016 Wien) o.T. Skulptur aus Gips & Mischtechnik; 77 × 55 cm Signiert links unten: Frieberger Rückseitig signiert: Padhi Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 3.000


953 Otto Muehl * (Grodnau/Bgld. 1925–2013 Moncarapacho/Portugal) o.T., 1981 Öl auf Leinwand; gerahmt; 80 × 80 cm Signiert und datiert rechts unten: muehl 11.9.81 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 10.000

28. 2., 17 Uhr


954 Friedensreich Hundertwasser * (Wien 1928–2000 vor Brisbane, Australien – an Bord der Queen Eliza) Silent Steamers/Ruhige Dampfer/Vapori Tranquilli, Published in 1994 Mixed media: silk screen in 9 colours and photolitograph in 4 colours with metal embossing in 1 colour; Format 56 × 76 cm; Image 49 × 70 cm Edition: 396/624 Provenienz österreichischer Privatbesitz After 896 Silver Smoke Steamer in Yellow Sea, mixed media, 1987 Printed by Quattrofoglio (photolithographs), Claudio Barbato (silk screens and metal embossing), Spinea-Venice, 1991–1993 Edition of 624, signed and numbered 1–624/624; IXL proofs, signed and numbered I-IXL/IXL; one surplus print (not signed) 3 metal embossing variants: red 1–206/624 (206 specimens), green 207–417/624 (211 specimens), blue 418–624/624 (207 specimens) ​Rufpreis EUR 1.500

955 Robert Hammerstiel * (Werschetz, Banat 1933 geb.) Eher ein unbekannter Weg, 1994 Öl auf Leinwand; gerahmt; 50 × 69,5 cm Monogrammiert rechts unten: RH Rückseitig bezeichnet und datiert: Eher ein unbekannter Weg 94 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.000


956 Robert Hammerstiel * (Werschetz, Banat 1933 geb.) Rockerfeller , 2001/2011 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 60 × 80 cm Monomgrammiert rechts unten: RH Rückseitig bezeichnet, signiert und datiert: Rockerfeller, In der New Yorker U-Bahn, Hammerstiel 2001, 2011 Provenienz direkt vom Künstler erworben; österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 5.000

957 Agenore Fabbri * (Pistoia 1911–1998 Savona) o.T., 1993 Skulptur aus diversen Materialien (Holz, Rahmen, Dose, Farbe); gerahmt; 33,5 × 26,5 × 19 cm Rückseitig signiert, datiert und beschriftet: A Fabbri 1993 33 x 26 cm Provenienz Sammlung Dieter und Barbara Ronte ​Rufpreis EUR 1.000 28. 2., 17 Uhr


958 Helmut Leherb * (Wien 1933–1997 Wien) Entwurf zu „Die Hochzeit des Figaro-La méduse“, 1980er Jahre Graphit auf Karton; ungerahmt; 62,5 × 43,5 cm Rückseitiger Nachlass-Stempel Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 2.000

959 Helmut Leherb * (Wien 1933–1997 Wien) by-by Happiness – hello lonliness Mischtechnik auf Karton; gerahmt; 62,5 × 44 cm Bezeichnet unten mittig: by-by Happiness – hello lonliness Tropfen Tropfen Tropfen Fliegen Fliegen Fliegen Rückseitiger Nachlassstempel Rückseitig beschriftet: Einer der letzten ehrlichen Fischesser oder das letzte Abendmahl des Orpheus Provenienz Privatbesitz, Wien Literatur Dr. Angela Kundegraber (Hg.), Maître Leherb, Retrospektive, 20. Todestag eines Surrealisten, Palais Palffy, Wien 2017, Abb. 3.49 ​Rufpreis EUR 4.000


960 Helmut Leherb * (Wien 1933–1997 Wien) Gilbert Bécaud, 1976 Öl auf Karton; gerahmt; 60 × 60 cm (Ausschnitt) Signiert und datiert links unten: Leherb 76

Literatur Dr. Angela Kundegraber (Hg.), Maître Leherb, Retrospektive, 20. Todestag eines Surrealisten, Palais Palffy, Wien 2017, Abb. 3.45 ​Rufpreis EUR 7.000

Provenienz Privatbesitz, Wien

© unbekannt, Helmut Leherb mit Gilbert Bécaud vermutlich in Saint-Tropez, erste Hälfte der 1970er Jahre

Gilbert Bécaud Druckreihe 1976, © Nachlass Leherb- www.maitre-leherb.at

28. 2., 17 Uhr


961

962

Gottfried Fabian *

Sorin Ilfoveanu *

(Dresden 1905–1984 Dresden)

(Campulung Muscel 1946 geb.)

o.T., 1971 Mischtechnik auf Leinwand; gerahmt; 136 × 96 cm Signiert und datiert rechts unten: Fabian 71 Rückseitige Klebeetikette: Galerie im Griechenbeisl, A–1010 Wien, Fleischmarkt 11, Ausstellung: 23.3.–17.4.71

Desen, 1990 Aquarell und Tinte auf Papier; ungerahmt; 70 × 49,5 cm Signiert und datiert oben mittig: Ilfoveanu 1990

Provenienz Privatsammlung, Wien

Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 500

​Rufpreis EUR 1.500

963

964

Sorin Ilfoveanu *

Gerhard Müller *

(Campulung Muscel 1946 geb.)

(Seewalchen 1950 geb.)

o.T., 1990 Tempera auf Leinwand; ungerahmt; 185 × 210 cm Signiert und datiert oben mittig: Ilfoveanu 1990 Rückseitig signiert und datiert: Ilfoveanu 1990

o.T. (Konvolut aus 2 Arbeiten), 1994 Mischtechnik auf Karton; Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 36 × 24 cm; 29,5 × 21 cm Beide Arbeiten sind rückseitig signiert; eine Arbeit ist rückseitig datiert mit 94

Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 1.500

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 300


965

966

Adolf Frohner *

Karl Anton Fleck *

(Groß Inzersdorf 1934–2007 Wien)

(Wien 1928–1983 Wien)

Männerkopf Mischtechnik auf Leinwand; gerahmt; 40 × 30 cm Signiert rechts unten: Frohner

Strawinskifleck, 1973 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 82 × 62 cm Monogrammiert und datiert rechts unten: KAF 1973 Bezeichnet rechts unten: I.F.K.A. STRAWINSKIFLECK

Provenienz Privatbesitz, Wien

Provenienz Privatbesitz, Wien

​Rufpreis EUR 4.000

​Rufpreis EUR 1.500

967 Karl Korab * (Falkenstein 1937 geb.) o.T., 1993 Mischtechnik, Collage auf Papier; gerahmt; 14 × 19 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert rechts unten: Korab 93 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500

28. 2., 17 Uhr


968 Winnie Jakob * (Reichenberg 1927–2012 Wien) Vladimir Horowitz Tusche auf Papier; gerahmt; 34,5 × 43,5 cm Monogrammiert rechts unten: WIN Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 300

969 Rudolf Hausner * (Wien 1914–1995 Wien) o.T., 1970 Lithographie; gerahmt; 41,5 × 40,5 cm (Passep.-Ausschn.) Nummeriert und bezeichnet links unten: 60/500, Orig. Litho. 1970 Signiert links unten: Rudolf Hausner Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 300

970 Otto Muehl * (Grodnau/Bgld. 1925–2013 Moncarapacho/Portugal) Heidi, 1986 Bleistift auf Papier; ungerahmt; 30 × 44 cm Bezeichnet rechts: Heidi Signiert und datiert rechts unten: Muehl, 31.8.86 Provenienz Privatbesitz, USA Die Authentizität dieser Arbeit wurde uns vom Archives Muehl (Daniele Roussel) bestätigt. Wir bedanken uns für die Mithilfe!

971 Gustav Peichl * (Wien 1928 geb.) Geistergesellschaft, 2002 Buntstift, Bleistift auf Papier; ungerahmt; 43 × 60,8 cm Signiert und datiert rechts unten: PEICHL 2002 Betitelt links unten: Geistergesellschaft Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 500

▲ Rufpreis EUR 500

972

973

Erich Eibl *

Karl Anton Fleck *

(Neukirchen 1945 geb.)

(Wien 1928–1983 Wien)

Konvolut aus 3 Zeichnungen (Illustrationen für die Zeitschrift Parnass) Tusche auf Papier; ungerahmt; 26,5 × 35 cm; 27,3 × 38,5 cm; 29,2 × 37,9 cm Signiert unten links bzw. unten rechts: E. Eibl

Kopfkissen, 6 Holzschnitte, 1965 Holzschnitt in Originalmappe; ungerahmt; jedes Blatt: 39,5 × 49,5 cm Jedes Blatt ist monogrammiert und datiert.

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 500

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 500


974 Daniel Friedemann * (Wien 1950 geb.) Ausblick aus einem Haus in der Sternstrasse 128, 1969 Rötelzeichnung auf Papier; gerahmt; 69 × 48 cm Signiert und datiert unten mittig: Daniel Friedmann 1969 Bezeichnet links unten: Ausblick aus einem Haus in der Sternstrasse 128 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

975 Josef Mikl * (Wien 1929–2008 Wien) o.T., 1973 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 60 × 44 cm Signiert und datiert rechts unten: Mikl 73 Provenienz aus dem Nachlass der Künstlerin Clarisse S. Praun ​Rufpreis EUR 1.500

976 Josef Mikl * (Wien 1929–2008 Wien) zu Dominik Steiger (Die Ameise), 1967 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 35 × 25 cm Signiert und datiert links unten: Mikl 67 Rückseitige Widmung Rückseitig bezeichnet: zu Dominik Steiger (Die Ameise) Provenienz Privatsammlung Wasserburg am Inn, Deutschland; seit 2010 Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

28. 2., 17 Uhr


Arbeiten aus dem Umkreis der Otto Muehl Kommune Lot. 977–983 Aus dem Besitz von Erika Deutsch: Erika Deutsch (geborene Haman) wurde 1925 in Wien geboren und arbeitete in der chemischen Versuchsanstalt in Wien. 1947 lernte sie Fritz Deutsch, ihren zukünftigen Ehemann kennen. Durch die Sammeltätigkeit ihres Gatten, kam Erika mit verschiedenen Künstlern in Kontakt und so begegnete sie 1963 auch Otto Muehl, welcher Anfang der 60er Jahre begann, sich an Aktionen zu beteiligen und diese zu veranstalten. Erika Deutsch begeisterte sich immer mehr für seine Ideen und es entwickelte sich eine enge Beziehung zu dem Lehrer und Künstler. Schwere Zerwürfnisse in ihrer Ehe waren die Folge.

977 o.T., 1963 Mischtechnik auf Platte; 59,5 × 51,5 cm Rückseitig bezeichnet und datiert: Otto 63 Provenienz österreichische Privatsammlung Die Arbeit befindet sich in einer Plexiglasbox. ​Rufpreis EUR 3.500


Am Beginn der 70er Jahre war sie immer wieder in Muehls Wohnung in der Wiener Praterstraße 32 zu Besuch. Diese diente als Künstlerwohngemeinschaft und war ein Auffanglager für junge Andersdenkende. Auch nach dem Umzug der Muehl-Kommune an den Friedrichshof, besuchte Erika Otto Muehl immer wieder und hielt einen langjährigen Kontakt zu ihm aufrecht. Frau Deutsch war allerdings selbst nie Mitglied der AAO-Kommune. Im Zuge des über Jahre andauernden und intensiven Kontakts, erhielt sie immer wieder Objekte, die in der Kommune entstanden sind. Erika Deutsch verstarb 2011 noch vor Otto Muehl. Nach ihrem Tod gingen – die zur Versteigerung eingebrachten Objekte – im direkten Erbgang an die heutigen Besitzer über.

978 o.T., 1963 Mischtechnik auf Platte; 51,5 × 49 cm Rückseitig bezeichnet und datiert: Otto 63 Provenienz österreichische Privatsammlung Die Arbeit befindet sich in einer Plexiglasbox. ​Rufpreis EUR 3.500

28. 2., 17 Uhr


979 o.T. Mischtechnik auf Packpapier; ungerahmt; 121 × 126 cm Provenienz österreichische Privatsammlung Die Arbeit wurde aus konservatorischen Gründen und zur Stabilisation fachmännisch aufkaschiert. ​Rufpreis EUR 3.500


980 o.T. Mischtechnik auf Packpapier; ungerahmt; 121 × 119 cm Provenienz österreichische Privatsammlung Die Arbeit wurde aus konservatorischen Gründen und zur Stabilisation fachmännisch aufkaschiert. ​Rufpreis EUR 3.500

28. 2., 17 Uhr


981 Malhemd gestempelt und bemalt; ca. 50 × 73 cm Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 1.500

Detail

982 o.T. Öl auf Leinwand; ungerahmt; 120 × 54 cm Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 2.000


983 o.T. Mischtechnik auf Platte; 50 × 55 cm Provenienz österreichische Privatsammlung Die Arbeit befindet sich in einer Plexiglasbox. ​Rufpreis EUR 3.500

28. 2., 17 Uhr


984

985

Oswald Oberhuber *

Oswald Oberhuber *

(Meran 1931 geb.)

(Meran 1931 geb.)

o.T., 1960 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 42,5 × 22 cm (Ausschn.) Signiert und datiert rechts unten: Oberhuber 1960

o.T., 1960 Mischtechnik auf Papier, auf Leinwand; ungerahmt; 59,5 × 50 cm Signiert und datiert rechts unten: Oberhuber 1960

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

986 Oswald Oberhuber * (Meran 1931 geb.) o.T., 1950 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 34,5 × 49,5 cm Signiert und datiert rechts unten: Oberhuber 1950 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.700


987 Oswald Oberhuber * (Meran 1931 geb.) o.T., 1951 Mischtechnik auf Hartfaserplatte; gerahmt; 66 × 70,5 cm Signiert und datiert rechts unten: Oberhuber 51 Rückseitig signiert und datiert: Oberhuber 51 Provenienz direkt vom Künstler erhalten; seither Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 8.000

28. 2., 17 Uhr


988

989

Hans Staudacher *

Hans Staudacher *

(St. Urban 1923 geb.)

(St. Urban 1923 geb.)

Der blaue Akt, 1989 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 57,5 × 40,5 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert links unten: H. Staudacher / 1989

Weiblicher Akt Tusche auf Papier; gerahmt; 49,5 × 33,5 cm Signiert rechts unten: H Staudacher

Provenienz österreichischer Privatbesitz

Provenienz Lehner Kunstauktionen, 2016; Privatbesitz, Steiermark

​Rufpreis EUR 2.500

​Rufpreis EUR 600

990 Hans Staudacher * (St. Urban 1923 geb.) o.T., 1968 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 48 × 64 cm Signiert und datiert unten mittig: H Staudacher 68 Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 1.500


991

992

Helga Druml *

Heinz Göbel *

(Villach 1972 geb.)

(Salzburg 1947–2013 Frankenburg am Hausruck)

Im Baum, 2012 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 110 × 130 cm Signiert links unten: DRUML Rückseitig signiert und datiert am Keilrahmen: Helga Druml 2012

o.T., 2000 Mischtechnik auf Leinwand; ungerahmt; 52,5 × 68 cm Signiert und datiert rechts unten: Heinz Göbel 00 Rückseitig signiert und datiert: Heinz Göbel 00 Rückseitige Klebeetikette der Galerie Contact

Provenienz österreichischer Privatbesitz

Provenienz Galerie Contact; aus dem Nachlass der Künstlerin Clarisse S. Praun

​Rufpreis EUR 3.000

​Rufpreis EUR 1.000

28. 2., 17 Uhr


993

994

Oswald Oberhuber *

Oswald Oberhuber *

(Meran 1931 geb.)

(Meran 1931 geb.)

o.T. Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 41,5 × 55,5 cm Signiert rechts unten: Oberhuber

o.T., 1956 Mischtechnik auf Papier; 35,5 × 50 cm Signiert und datiert rechts unten: Oberhuber 56

Provenienz Privatbesitz, Wien

Provenienz direkt vom Künstler erhalten; seither Privatsammlung, Wien

​Rufpreis EUR 2.000

​Rufpreis EUR 1.500


995 Oswald Oberhuber * (Meran 1931 geb.) o.T., 1950 Mischtechnik auf Hartfaserplatte auf Platte; ungerahmt; 61,3 × 40 cm Signiert und datiert links unten: Oberhuber 50 Rückseitig signiert: Oberhuber Provenienz direkt vom Künstler erhalten; seither Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 7.000 28. 2., 17 Uhr


996 Oswald Oberhuber * (Meran 1931 geb.) o.T., 1970 Graphit auf Papier; gerahmt; 49 × 39 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert links unten: Oberhuber 70 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 800

997 Oswald Oberhuber * (Meran 1931 geb.) o.T., 1972 Mischtechnik auf Karton; gerahmt; 67 × 52 cm Rückseitig signiert und datiert: Oberhuber 1972 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

998 Oswald Oberhuber * (Meran 1931 geb.) o.T., 1951 Mischtechnik auf Papier; 34,5 × 49,5 cm Signiert und datiert rechts unten: Oberhuber 1951 Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 1.200


999

1000

Oswald Oberhuber *

Oswald Oberhuber *

(Meran 1931 geb.)

(Meran 1931 geb.)

o.T., 1949 Mischtechnik auf Papier; 49 × 34 cm Signiert und datiert links unten: Oberhuber 1949

Paar der Strasse, 1952 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 50 × 35 cm Signiert und datiert links unten: Ossi Oberhuber 1952 Rückseitig bezeichnet: „Paar der Strasse“

Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 1.100

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

1001 Oswald Oberhuber * (Meran 1931 geb.) Traum, 1955 Mischtechnik auf Hartfaserplatte; gerahmt; 61 × 75 cm Signiert und datiert links unten: Oberhuber 1955 Rückseitig signiert und datiert: Oberhuber 1955 Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 4.000

28. 2., 17 Uhr


1002 Originalmappe „Kunstpreis der Künstler 1987 für H.C. Artmann“ * Mappe mit 8 Lithographien von Christian Ludwig Attersee, Günter Brus, Ludwig Gosewitz, Kurt Kocherscheidt, Markus Lüpertz, Hermann Nitsch, Walter Pichler, Dominik Steiger, 1987 Gedruckt auf Rives Bütten, 250g von der Lithowerkstätte im Trakl-Haus in Salzburg; Herstellung der Leinenmappe durch Buchbinderei Ernst Ammering, Ried im Innkreis; 68 × 52 cm Auflage 30 Exemplare, signiert und nummeriert. Jedes Blatt ist nummeriert (1/30), teilweise signiert und datiert. Provenienz Privatbesitz, Wien

1003 Mappe „Art Club“, Edition 71, 1971 13 Lithographien, teilweise Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; je ca. 42,5 × 46,5 cm Alle handschriftlich nummeriert und signiert: 27/90 Herausgegeben von der Galerie Nächst St. Stephan unter dem Titel „Edition 71“. Provenienz Privatbesitz, Deutschland ​Rufpreis EUR 1.500

Galerie Heike Curtze, Düsseldorf Wien Edition Sabine Knust, München Galerie Thaddaeus Ropac, Salzburg ​Rufpreis EUR 1.000

1005 Bruno Gironcoli * (Villach 1936–2010 Wien) und

1004 Adolf Frohner *

Joannis Avramidis (Batumi/Georgien 1922–2016 Wien)

Akt Tusche auf Papier; gerahmt; 30 × 21 cm Signiert unten mittig: Frohner

Konvolut aus zwei Arbeiten: Aktansichten, ohne Datierung; 1960 Graphit auf Papier; gerahmt; 42 × 35; 37,5 × 29 cm Signiert rechts: B. Gironcoli; Signiert und datiert rechts unten: Avramidis 1960

Provenienz Privatbesitz, Wien

Provenienz aus dem Nachlass der Künstlerin Clarisse S. Praun

​Rufpreis EUR 1.500

​Rufpreis EUR 1.500

(Groß Inzersdorf 1934–2007 Wien)


1006 Giovanni Rindler * (Bruneck, Südtirol 1958 geb.) Ondine, 2009 Kunststein; 45 × 63 × 38 cm Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 1.500

1007 Bruno Gironcoli * (Villach 1936–2010 Wien) o.T. (Herzschale), 1996/2003 Aluminiumguss in Holzkasette; 35 × 25 × 24 cm Punze: B.G. ETK 18/45 Editeur-Punze Holzkiste: Bruno Gironcoli, Ohne Titel (Herzschale) 1996/2003; Edition 2003 Galerie Elisabeth & Klaus Thoman – Innsbruck signiert oben rechts: B Gironcoli Provenienz Privatbesitz, Steiermark ​Rufpreis EUR 3.500

Detail Marken (auf der Unterseite des Löffels)

28. 2., 17 Uhr


1008

1009

Peter Proksch *

Peter Proksch *

(Wien 1935–2012 Wolkersdorf)

(Wien 1935–2012 Wolkersdorf)

Die Stadt vom Himmel, 1984 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 44,5 × 44,5 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert rechts unten: Proksch 84 Rückseitige Klebeetikette

Das Sonnenweib und der Drache, 1983 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 44,5 × 44,5 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert links unten: Proksch 83 Rückseitige Klebeetikette

Provenienz Privatsammlung, Wien

Provenienz Privatsammlung, Wien

Literatur Alexander Giese, Peter Proksch. Gemälde, Zeichnungen, Gouachen von 1957 bis 1990. Wien, München 1991, Abb. S. 39.

Literatur Alexander Giese, Peter Proksch. Gemälde, Zeichnungen, Gouachen von 1957 bis 1990. Wien, München 1991, Abb. S. 36.

​Rufpreis EUR 1.000

​Rufpreis EUR 1.000

1010

1011

Peter Proksch *

Peter Proksch *

(Wien 1935–2012 Wolkersdorf)

(Wien 1935–2012 Wolkersdorf)

Das Buch mit den sieben Siegeln, 1982 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 44,5 × 44,5 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert rechts unten: Proksch 82 Rückseitige Klebeetikette

Die Erste bis Vierte Posaune, 1982 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 44,5 × 44,5 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert rechts unten: Proksch 82 Rückseitige Klebeetikette

Provenienz Privatsammlung, Wien

Provenienz Privatsammlung, Wien

Literatur Alexander Giese, Peter Proksch. Gemälde, Zeichnungen, Gouachen von 1957 bis 1990. Wien, München 1991, Abb. S. 33.

Literatur Alexander Giese, Peter Proksch. Gemälde, Zeichnungen, Gouachen von 1957 bis 1990. Wien, München 1991, Abb. S. 34.

​Rufpreis EUR 1.000

​Rufpreis EUR 1.000


1012 Peter Proksch * (Wien 1935–2012 Wolkersdorf) Der Sieger über Babylon, 1983 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 44,5 × 44,5 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert links unten: Proksch 1983 Rückseitige Klebeetikette Provenienz Privatsammlung, Wien Literatur Alexander Giese, Peter Proksch. Gemälde, Zeichnungen, Gouachen von 1957 bis 1990. Wien, München 1991, Abb. S. 38. ​Rufpreis EUR 1.000

1013 Peter Proksch * (Wien 1935–2012 Wolkersdorf) Die sieben Gefäße, 1983 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 44,5 × 44,5 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert links unten: Proksch 1983 Rückseitige Klebeetikette Provenienz Privatsammlung, Wien Literatur Alexander Giese, Peter Proksch. Gemälde, Zeichnungen, Gouachen von 1957 bis 1990. Wien, München 1991, Abb. S. 37. ​Rufpreis EUR 1.000

1014 Peter Proksch * (Wien 1935–2012 Wolkersdorf) Die fünfte und sechste Posaune, 1983 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 44,5 × 44,5 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert rechts unten: Proksch 83 Rückseitige Klebeetikette Provenienz Privatsammlung, Wien Literatur Alexander Giese, Peter Proksch. Gemälde, Zeichnungen, Gouachen von 1957 bis 1990. Wien, München 1991, Abb. S. 35. ​Rufpreis EUR 1.000

28. 2., 17 Uhr


1015

1016

Peter Sengl *

Oswald Oberhuber *

(Unterbergla 1945 geb.)

(Meran 1931 geb.)

Mittelvorderhanddippel-Ellipsoidersatz, 1979 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 62,5 × 48 cm Signiert und datiert links oben: P. Sengl 1979 Monogrammiert, datiert und bezeichnet links oben: P.S. 79, Mittelvorderhanddippel-Ellipsoidersatz

Drei Figuren, 1952 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 63 × 45 cm Signiert und datiert rechts unten: Oberhuber 52 Rückseitig bezeichnet: „Drei Figuren“

Provenienz Privatsammlung, Wien

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 2.000

​Rufpreis EUR 1.000

1017

1018

Hans Staudacher *

Hans Staudacher *

(St. Urban 1923 geb.)

(St. Urban 1923 geb.)

o.T., 1969 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 64,5 × 47,5 cm Signiert und datiert unten mittig: H Staudacher 69

Wie ein verdorrter Wildbach verinnt die Furcht Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 53,5 × 38 cm Signiert rechts unten: H. Staudacher Bezeichnet im Bild: Wie ein verdorrter Wildbach verrinnt die Furcht, Poesie von Gerhard Lanpersberg Rückseitig beschriftet: Secession

Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 1.500

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.800


1019 Arnulf Rainer * (Baden 1929 geb.) William Blake, 1967 Lithographie handkoloriert; ungerahmt; 52,5 × 35 cm Bezeichnet links oben: William Blake Nummeriert und signiert unten: 11/96 handkoloriert A Rainer Provenienz Privatbesitz, Deutschland Literatur Karlheinz Essl (u.a.), Arnulf Rainer, 100 Bilder aus der Sammlung Essl, Ausstellungskatalog, Die Sammlung Essl, 1995, Abb. S. 43. ​Rufpreis EUR 1.000

1020 Arnulf Rainer * (Baden 1929 geb.) Sterzhalsheilig, 1967 Lithographie, handkoloriert; ungerahmt; 36 × 52,5 cm Nummeriert, bezeichnet und signiert unten: 22/96 Sterzhalsheilig handkoloriert A Rainer Provenienz Privatbesitz, Deutschland ​Rufpreis EUR 1.000

1021 Arnulf Rainer * (Baden 1929 geb.) Attila, 1967 Lithographie handkoloriert; ungerahmt; 36 × 52,5 cm Bezeichnet oben links: Attila Nummeriert und signiert unten: 11/96 handkoloriert A Rainer Provenienz Privatbesitz, Deutschland ​Rufpreis EUR 1.000

28. 2., 17 Uhr


1022

1023

Alfred Klinkan *

Man Ray *

(Judenburg 1950–1994 Wien)

(Philadelphia 1890–1976 Paris)

Humanic – als ich noch der kleine Waldbauernbub war, 1973 Pastell auf Karton; ungerahmt; 70,2 × 50 cm Rückseitig signiert: Alfred Klinkan Rückseitig bezeichnet und datiert: Humanic – als ich noch der kleine Waldbauernbub war, 22. Aug 73 Rückseitige Widmung

o.T. Druckgraphik; ungerahmt; 66 × 50 cm Handschriftlich nummeriert und signiert unterhalb des Plattenrandes: 5/100 Man Ray Auflage: 5/100

Provenienz Privatsammlung Wien

Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 800

​Rufpreis EUR 1.000

1024

1025

Hans Staudacher *

Christine Heuer *

(St. Urban 1923 geb.)

(Berlin 1934–1986 Wien)

o.T. Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 48,5 × 64 cm Die Beschriftung im Bild stammt nicht vom Künstler sondern von fremder Hand!

Konvolut aus zwei Arbeiten; o.T., Friedhof, 1982; 1976 Aquarell auf Papier; ungerahmt Tusche auf Papier; gerahmt; 48 × 67,5 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert rechts unten: Christine Heuer 82 Signiert und datiert rechts unten: Chrisitne Heuer 1976

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

Provenienz aus dem Nachlass der Künstlerin Clarisse S. Praun ​Rufpreis EUR 800


1026 Drago J. Prelog * (Cilli 1939 geb.) Winterfrühling, 1990 Acryl auf Leinwand; gerahmt; 125 × 140 cm Signiert und datiert rechts unten: Drago J. Prelog 1990 Provenienz 1992 direkt beim Künstler erworben; Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 5.000

28. 2., 17 Uhr


1027 Peter Kogler * (Innsbruck 1959 geb.) o.T., 1986 Siebdruck, Acryl auf Leinwand; ungerahmt; 160 × 130 cm Rückseitig signiert und datiert: Peter Kogler 86 Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 5.000

1028 Rudi Stanzel * (Linz 1958 geb.) o.T., 1985 Acryl auf Leinwand; ungerahmt; 130 × 130 cm Rückseitig signiert und datiert: Rudi Stanzel 85 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 3.500


1029 Ahmet Oran * (Canakkale 1957 geb.) o.T., 2008 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 190 × 220 cm Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 10.000

28. 2., 17 Uhr


1030 Michael Prachensky * (Holzgau 1944 geb.) Quanten Kollosion, 2014 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 74,5 × 54,5 cm (Ausschnitt) Signiert und datiert rechts unten: Prachensky 2014 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500

Geboren 1944 in Holzgau in Tirol, vertritt Michael Prachensky die dritte Generation der bekannten Tiroler Künstlerfamilie bestehend aus Architekten und Malern. Prachensky nahm in den Wohn-Ateliers seines Großvaters Theodor, seines Vaters Hubert bzw. seines bekannten Großcousins Markus Prachensky die verschiedensten Begabungen und Einflüsse auf. Er studierte an der Technischen Universität in Stuttgart Architektur und Hochschulplanung.


1031 Michael Prachensky * (Holzgau 1944 geb.) Versuche im Plasaofen – Quanten Kollosion, 2015 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 73,5 × 55 cm Signiert und datiert rechts unten: Prachensky 2015 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500

Michael Prachensky ist Architekt und Maler und so hängen bei ihm Wissenschaft, Forschung und Kunst eng zusammen. Es ist ihm ein besonderes Anliegen, den Zusammenstoß zweier physikalischer Objekte und die daraus entstandene Energie darzustellen und diese mit seiner Kunst auszudrücken.

28. 2., 17 Uhr


1032 Oswald Oberhuber * (Meran 1931 geb.) o.T., 1950 Bronze; 49,5 × 15,1 × 1,5 cm Gießerei und Gussjahr unbekannt, in einer Auflage von vermutlich 1 Stück, das bekannte Exemplar ist nicht nummeriert. Provenienz Privatbesitz, Wien Literatur Stephan Ettl (Hg.): Oberhuber Hoch 3. Skulpturen, Plastiken, Objekte, Verformungen, Assemblagen, Möbel, Mode, Raumkonzepte. Werke 1945–2012. Wien 2013, Abb. S. 86. ​Rufpreis EUR 2.000

1033 Oswald Oberhuber * (Meran 1931 geb.) Pflanze, 1950 Bronze; 44 × 14,5 cm Gießerei und Gussjahr unbekannt, in einer Auflage von vermutlich 2 Stück, kein bekanntes Exemplar ist nummeriert. Provenienz österreichischer Privatbesitz Literatur Stephan Ettl (Hg.): Oberhuber hoch 3. Skulpturen, Plastiken, Objekte, Verformungen, Assemblagen, Möbel, Mode, Raumkonzepte. Werke 1945–2012, Wien 2013, Abb. S. 83. ​Rufpreis EUR 1.700

1034 Gottfried Kumpf * (Annaberg, Salzburg 1930 geb.) Der Asoziale Bronze; Auflage: 378/499; H. 18 cm Signiert und nummeriert unten seitlich: Kumpf, 378/499 Gießerstempel Venturi Arte Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 3.000


1035 Franz Ringel * (Graz 1940–2011 Graz) o.T., 1973 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 98 × 78 cm; ca. 74 × 55 cm (Blattgröße) Signiert und datiert rechts unten: F. Ringel 73 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 3.000

1036 Franz Ringel * (Graz 1940–2011 Graz) Immer wieder Verständigungsschwierigkeiten, 1973 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 81,5 × 90 cm Signiert und datiert rechts unten: F. Ringel 73 Provenienz Privatbesitz, Steiermark ​Rufpreis EUR 3.000

28. 2., 17 Uhr


1038 Thomas Riess * (Tirol 1970 geb.) Blur, 2016 Öl auf Leinwand; gerahmt; 50 × 50 cm Rückseitig bezeichnet, signiert und datiert: Blur, Riess 16 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 2.500

1037

1039

Giorgi Okropiridse *

Peter Krawagna *

(Tiflis 1962 geb.)

(Klagenfurt 1937 geb.)

Aus der Serie „Tanzfiguren“, 1998 Eisen; 173 × 50 × 32 cm

o.T., 1967 Öl auf Karton auf Hartfaserplatte; gerahmt; 54 × 53 cm Signiert und datiert links unten: Krawagna 67

Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 1.000

Provenienz Privatbesitz, Kärnten ​Rufpreis EUR 3.000


1040 Arnulf Rainer * (Baden 1929 geb.) o.T. Fotographie übermalt; gerahmt; 48,5 × 60 cm Signiert rechts unten: A Rainer Provenienz Privatbesitz, Italien ​Rufpreis EUR 6.000

1041 Peter Raneburger * (Zell 1967 geb.) KK XXXX (aus der Serie „Kranke Köpfe“), 2001 Trockenfarbe auf Leinwand; ungerahmt; 100 × 70 cm Signiert und datiert links unten: Raneburger 01 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

28. 2., 17 Uhr


1042 Keith Sonnier * (Mamou/Louisiana 1941 geb.) Abaca Code – Rectangle VII, 1975–76 Handgeschöpftes Papier, eingeprägte Farbe, handgestempelt; gerahmt; 177 × 237,5 cm Monogrammiert links im Bild am Rand: KS Serie von 12 Unikaten handgeschöpften und handgestempelten Papierarbeiten. Provenienz Gemini GEL, Los Angeles; Galerie Hubert Winter, Wien; seit 2000 Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 8.000


28. 2., 17 Uhr


1043

1044

Gottfried Salzmann *

Gottfried Salzmann *

(Saalfelden 1943 geb.)

(Saalfelden 1943 geb.)

New York, 2012 Aquarell auf Papier; gerahmt; 46,5 × 15,5 cm Signiert und nummeriert rechts unten: Salzmann 10/207

New York, Traffic II, 1996 Aquarell auf Papier; gerahmt; 46 × 29,5 cm Signiert links unten: Salzmann Datiert mittig unten: 1996

Provenienz Kunsthandel Widder, Wien; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 700

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.000

1045 Gottfried Salzmann * (Saalfelden 1943 geb.) o.T. Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 32,5 × 47,5 cm Signiert links unten: Salzmann Provenienz Privatbesitz, Deutschland ​Rufpreis EUR 1.000


1046

1047

Wolfgang Seierl *

Hans Staudacher *

(Wien 1955 geb.)

(St. Urban 1923 geb.)

o.T., 1995 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 100 × 70 cm Signiert und datiert rechts unten: W. Seierl 95

o.T., 1971 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 65 × 47,5 cm Signiert und datiert rechts unten: H Staudacher 71

Provenienz aus dem Nachlass der Künstlerin Clarisse S. Praun ​Rufpreis EUR 700

Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 1.500

1048 Markus Prachensky * (Innsbruck 1932–2011 Wien) o.T., 1956 Kohle auf Papier; ungerahmt; 44,5 × 59,7 cm Signiert und datiert rechts unten: Prachensky 56 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

28. 2., 17 Uhr


1049 Hans Bischoffshausen * (Feld am See/Kärnten 1927–1987 Villach) o.T. Aquarell auf Leinen auf Hartfaserplatte; ungerahmt; 78 × 48 cm Signiert unten mittig: Bischoffshausen Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 3.500

1050 Peter Sengl * (Unterbergla 1945 geb.) Der Teufel von Schöngrabern aus dem Gedächtnis am 15 11 70 befällt so manchen, 1970 Mischtechnik auf Hartfaserplatte; ungerahmt; 120 × 100,5 cm Signiert und datiert links oben: Sengl Peter 15 11 70 Bezeichnet rechts oben: Der Teufel von Schöngrabern aus dem Gedächtnis am 15 11 70 befällt so manchen Provenienz direkt vom Künstler erhalten; Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 3.000


1051 Peter Sengl * (Unterbergla 1945 geb.) Reklamefigur Pfeilnummer holiday on ice, 1975 Öl auf Leinwand; gerahmt; 145 × 90 cm Signiert und datiert links oben: P. Sengl 12. August 1975, Wien L860 12.8.75 P. Sengl Bezeichnert links am Rand: Reklamefigur, Pfeilnummer, Holiday on Ice 1975 Provenienz direkt vom Künstler erhalten; Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 4.000 28. 2., 17 Uhr


1052 Hubert Schmalix * (Graz 1952 geb.) Verlust der Mitte, 1983 Öl auf Leinwand; gerahmt; 150 × 130 cm Rückseitig signiert und datiert: Schmalix 1983 Provenienz Privatbesitz, Österreich ​Rufpreis EUR 5.000

1053 Herwig Zens * (Himberg 1943 geb.) Vanitas-Stillleben, 1995 Öl auf Leinwand; gerahmt; 70 × 90 cm Signiert und datiert links unten: Zens 95 Rückseitig am Rahmen betitelt und bezeichnet: Zens: „Vanitas-Stilleben“, Paraphrase nach Antonia Pereda Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500


1054 Lucia Riccelli * (Rom geb.) Spiracle #2, 2015 Öl auf Leinen; ungerahmt; 120 × 90 cm Rückseitig signiert, datiert und bezeichnet: Lucia Riccelli 2015, „Spiracle #2“ Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 3.000

28. 2., 17 Uhr


1055

1056

Valentin Oman * (St. Stefan b. Villach 1935 geb.)

Maria Moser * (Frankenburg am Hausruck 1948 geb.)

o.T., 1961 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 48 × 62,5 cm Signiert und datiert rechts unten: Oman 61

o.T. Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 14 × 32,5 cm Signiert unten: M. Moser

Provenienz Privatbesitz, Wien

Provenienz aus dem Nachlass der Künstlerin Clarisse S. Praun

​Rufpreis EUR 800

​Rufpreis EUR 300

1057

1058

Valentin Oman *

Gustav Hessing *

(St. Stefan b. Villach 1935 geb.)

(Czernowitz 1909–1981 Wien)

o.T., 2004 Mischtechnik, Collage auf Papier; gerahmt; 49,5 × 22 cm Signiert und datiert unten mittig: Oman 04 Split 22–28. VIII

Harlekin Gouache auf Papier; ungerahmt; 76,5 × 56 cm Rückseitiger Nachlass-Stempel: Nachlass Gustav Hessing

Provenienz Privatbesitz, Steiermark

Provenienz aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz

​Rufpreis EUR 800

​Rufpreis EUR 1.000


1059 Soshana *

(Wien 1927–2015 Wien) Sea I, 1990 Acryl auf Leinwand; ungerahmt; 70 × 90 cm Signiert linsk unten: Soshana Datiert rechts unten: 90 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 5.000

28. 2., 17 Uhr


1060 Peter Weibl * (Odessa 1944 geb.) Fictive book (7-teilige Serie), 1966 Stifte auf Papier; alle Arbeiten sind gerahmt; je 38 × 29 cm Alle Arbeiten sind signiert und datiert rechts unten: Peter Weibel 1966 Sechs Arbeiten sind bezeichnet rechts unten: fictive book Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 8.000


1061 Hubert Schmalix * (Graz 1952 geb.) Bei Santa Barbara, 1998 Öl auf Leinwand; gerahmt; 175 × 130 cm Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 8.000

28. 2., 17 Uhr


1062 Richard Tuttle * (Rahway, N 1941 geb.) o.T. Druckgrafik, Auflage 40 Stück; gerahmt; 10,5 × 12,5 cm Rückseitig am Bildträger signiert: Richard Tuttle 13 /40 Künstlerstempel rückseitig am Bildträger. Provenienz Sammlung Dieter und Barbara Ronte ​Rufpreis EUR 600

1063

1064

Heinz Stangl *

Corneille (C. W. Beverloo) *

(Wien 1942–2008 Wien)

(Lüttich 1922–2010 Auvers-sur-Oise)

Skizze, 1972 Gouache auf Papier; ungerahmt; 35 × 25 cm Signiert, datiert und bezeichnet unten mittig: Heinz Stangl 1972 „Skizze“

Lila Frau, 2001 Lithographie; 71,5 × 55 cm Signiert rechts oben: Corneille 2001

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 800

Provenienz Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 500


1065 Hubert Schmalix * (Graz 1952 geb.) Pregnant Woman, 1980 Öl auf Leinwand, beidseitig bemalt; ungerahmt; 200 × 200 cm Rückseitig signiert: Schmalix Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 7.000

Rückseite

28. 2., 17 Uhr


1066 Christian Ettl * (Wien 1955 geb.) o.T., 1985/86 Mischtechnik auf Originalfotografie; gerahmt; 30 × 40 cm Signiert und datiert rechts unten: Christian Ettl 85/86 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 900

1067 Peter Sengl * (Unterbergla 1945 geb.) Mit Kakadu im Kopf 98, 1998 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 61 × 47 cm Bezeichnet, signiert und datiert an der oberen Kante: Mit Kakadu im Kopf 98 P.S. Wien N.7.32 P. Sengl 1998 (O'Neilbeladen P.S. 98) Signiert und datiert an der unteren Kante: P. Sengl 98 Provenienz Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 1.500


1068 Robert Schaberl * (Feldbach 1961 geb.) ZF Silver-Grey-Yellow-Red-Turquoise, 2005 Lack (Iriodin) auf Leinwand; ungerahmt; 160 × 160 cm Rückseitig signiert und datiert auf der Leinwand: Robert Schaberl 2005 Bezeichnet, signiert und datiert am Keilrahmen: Silver-Grey-YellowRed-Turquoise Robert Schaberl 5–6 2005 Provenienz Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 6.500

28. 2., 17 Uhr


1069

1070

Hubert Schmalix *

Hubert Schmalix *

(Graz 1952 geb.)

(Graz 1952 geb.)

Insel im Meer, 1974 Öl auf Leinwand; gerahmt; 71 × 85 cm Rückseitig signiert und datiert: Schmalix 1974

Veranda mit Tisch und Becher Öl auf Leinwand; gerahmt; 100 × 130 cm

Provenienz österreichischer Privatbesitz

Provenienz 2009 im Kinsky Kunstauktionen, 76. Auktion (lot 344); österreichischer Privatbesitz

​Rufpreis EUR 3.500

​Rufpreis EUR 3.000


1071 Hubert Scheibl * (Gmunden 1952 geb.) H. B. – mono, 2005/06 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 60 × 60 cm Rückseitig bezeichnet, signiert und datiert: „H. B. – mono“, Hubert Scheibl, 2005/06 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 4.000

28. 2., 17 Uhr


1072

1073

Marianne Sayn-Wittgenstein *

Wolfgang Uranitsch *

(Salzburg 1919 geb.)

(Graz 1954 geb.)

Metropolitan Ball, 1985 Lambada Print; ungerahmt; 65,5 × 99 cm; Auflage: 1/10 Rückseitig signiert, bezeichnet und datiert am Bildträger: Marianne Sayn-Wittgenstein Metropolitan Ball New York 9. Dez. 1985

Cancun Mexico, 2017 Acryllack Spray auf Eisen; ungerahmt; 106 × 159 cm Rückseitig bezeichnet, signiert und nummeriert: Cancun Mexico by: Wolfgang Uranitsch 2017 Nr. 3 (aus einer Serie von 6)

Provenienz Privatsammlung, Wien

Provenienz österreichischer Privatbesitz

​Rufpreis EUR 2.000

​Rufpreis EUR 2.000


1074 Jonathan Meese * (Tokio 1970 geb.) Erz, 2007 Foto auf Forex, übermalt; 188 × 120 cm Rückseitig bezeichnet, signiert und datiert: ERZ Meese 07 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 6.000 28. 2., 17 Uhr


1075 Igor Torschenko * (Kursk/UdSSR 1965 geb.) Eintracht, 2017 Öl auf Leinwand; gerahmt; 80 × 120 cm Rückseitig signiert und datiert: TOP 2017 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000

1076 Otto Muehl * (Grodnau/Bgld. 1925–2013 Moncarapacho/Portugal) o.T., 1983 Aquarell auf Papier, gerahmt; 29 × 20,5 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert und datiert rechts unten: Muehl 83 23.5 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000


1077 Otto Muehl * (Grodnau/Bgld. 1925– 2013 Moncarapacho/Portugal) o.T., 1984 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 44,5 × 62,5 cm Signiert und datiert rechts unten: muehl 27.11.84 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.500

1078 Igor Torschenko * (Kursk/UdSSR 1965 geb.) Vielfalt, 2001 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 100 × 80 cm Rückseitig signiert und datiert: TOP 01 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500 28. 2., 17 Uhr


1079 Paul Meissner * (Wien 1907–1983 Wien) Weiblicher Akt, 1976 Acryl auf Hartfaserplatte; gerahmt; 130 × 73 cm Monogrammiert und datiert links unten: PM 76 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 3.000


1080

1081

Josef Winkler *

Walter Eckert *

(Wien 1925 geb.)

(Leobersdorf 1913–2001 Wien)

o.T., 2003 Acryl auf Holzplatte; gerahmt; 80 × 60 cm Signiert und datiert rechts unten: Winkler 2003

o.T. Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 63 × 47,5 cm Signiert rechts oben: W. Eckert Rückseitig signiert: Eckert

Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 4.000

Provenienz aus dem Nachlass der Künstlerin Clarisse S. Praun ​Rufpreis EUR 800

1082 Fritz Fröhlich * (Linz 1910–2001 Wilhering/Linz) Resignation Karl V., 1975 Acryl auf Leinwand; gerahmt; 36 × 50 cm Signiert und datiert rechts unten: Fröhlich 75 Rückseitig bezeichnet und datiert: Resignation Karl V. '75 Provenienz Galerie Lang, Wien; seit 2012 Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 1.500

28. 2., 17 Uhr


1083

1084

Anton Lehmden *

Joannis Avramidis *

(Nitra, Slowakei 1929 geb.)

(Batumi/Georgien 1922–2016 Wien)

Lagune und Vogelflug, 1980 Lithographie, handcoloriert; gerahmt; 65 × 49 cm (Blattgröße); 40 × 25 cm (Druckgröße) Signiert rechts unten: Lehmden gemalt Auflage: 32/70

o.T., 1961 Bleistift, Farbstift auf Papier; ungerahmt; 62,7 × 42,6 cm Signiert und datiert rechts unten: Avramidis 1961

Provenienz Privatbesitz, Wien

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 500

​Rufpreis EUR 800

1085 Kurt Spurey * (Mariazell 1941 geb.) Fries, 1978 Porzellan auf Leinwand, ungerahmt; 12 × 17,5 × 4,5 cm (Porzellanobjekt) 40 × 40 × 7,5 cm (gesamt) Signiert und datiert rechts unten: Kurt Spurey 78

1086 Herwig Zens * (Himberg 1943 geb.) o.T. Mischtechnik, Collage auf Papier; ungerahmt; 30,5 × 37 cm Signiert rechts unten: Zens

Provenienz Privatbesitz, Wien

Provenienz Privatbesitz, Wien

​Rufpreis EUR 500

​Rufpreis EUR 400


1087 Franz West * (Wien 1947–2012 Wien) o.T., 1981 Mischtechnik auf Zeitschrift; gerahmt; 27,5 × 20 cm Signiert und datiert links unten: F. F. West 81 Provenienz seit 2003 in Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 5.000 28. 2., 17 Uhr


1088

1089

Hans Staudacher *

Hans Staudacher *

(St. Urban 1923 geb.)

(St. Urban 1923 geb.)

o.T., 1987 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 14,5 × 10,5 cm Signiert und datiert unten mittig: H. Staudacher 1987

Totem und Tabu Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 70 × 50,5 cm Bezeichnet im Bild: Totem und Tabu

Provenienz Privatbesitz, Wien

Provenienz im Kinsky Kunstauktionen, Nachlass Vavrousek, 26.1. 2016 (lot 256); seither Privatbesitz, Steiermark

​Rufpreis EUR 400

​Rufpreis EUR 2.000

1090

1091

Hans Staudacher *

Hans Staudacher *

(St. Urban 1923 geb.)

(St. Urban 1923 geb.)

o.T., 1970 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 64 × 48 cm Signiert und datiert unten mittig: H Staudacher 70

o.T., 1999 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 59 × 42 cm (Ausschn.) Signiert und datiert unten mittig: H. Staudacher 1999 Widmung unten mittig

Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 1.500

Provenienz Privatbesitz, Steiermark ​Rufpreis EUR 1.500


1092 Nikolaus Moser * (Spittal 1956 geb.) o.T., 2015 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 120 × 120 cm Rückseitig datiert und signiert: 2015 Moser Nik Provenienz Privatbesitz, Wien Rufpreis EUR 3.000 ​

1093 Nikolaus Moser * (Spittal 1956 geb.) o.T., 2015 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 30 × 40 cm Rückseitig signiert und datiert: Moser 2015 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.200

28. 2., 17 Uhr


1094

1095

Sevda Chkoutova *

Christoph Kiefhaber *

(Sofia 1978 geb.)

(Neumarkt 1941 geb.)

o.T._04, 2016 Bleistift, Buntstift, Tusche, Aquarell auf Papier; gerahmt; 104 × 141 cm Rückseitig signiert, datiert und bezeichnet: Sevda Chkoutova, 2016, „o.T._04“

Familie, 1989 Tempera, Acryl auf Leinwand; gerahmt; 70 × 80 cm Signiert und datiert links: C Kiefhaber 18.7.89

Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 3.000

Provenienz Privatbesitz, Wien Literatur Christoph Kiefhaber, Galerie am Opernring Wien 1991 (Abb. o. A.). ​Rufpreis EUR 2.500


1096 Franz Mocnik-Yang * (Völkermarkt 1951 geb.) o.T., 1991 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 200 × 160 cm Signiert und datiert links unten: Motschnig 91 Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 2.500

1097 Juan Torcoletti * (Buenos 1951 geb.) ¿ Y donde quedo la ninez ?, 1993 Öl auf Leinwand; gerahmt; 126 × 130,5 cm Rückseitig bezeichnet, signiert und datiert: ¿ Y donde quedo la ninez ? Torcoletti NY 93 © Provenienz Sammlung, Wien ​Rufpreis EUR 2.000

28. 2., 17 Uhr


1098 Fritz Wotruba * (Wien 1907–1975 Wien) Der Ring, 1966 schwarze Kreide auf Papier; ungerahmt; 34,4 × 49 cm Signiert mit Widmung rechts unten: „meinem lieben Vinzens zum 70ten F. Wotruba“ Bezeichnet unten mittig: DER RING Rückseitig bezeichnet und datiert: „DER RING DES NIBELUNGEN“ / ORIGINAL SCHWARZE KREIDE 1966 Provenienz Vinzenz Oberhammer, Wien; Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.500

1099 Arnulf Rainer * (Baden 1929 geb.) und

Alfred Hrdlicka (Wien 1928–2009 Wien) Konvolut aus zwei Druckgraphiken, 1956; 1961 Radierung, Mischtechnik; beide Blätter gerahmt; Plattengröße: 34,5 × 23,5 cm; 12,5 × 9,5 cm 37,5 × 25,5 cm; 19 × 13,5 cm (Passep.-Ausschn.) Signiert, datiert und bezeichnet innerhalb des Druckes: Rainer 56 Tabernakel Nummeriert, bezeichnet und signiert am Blattrand: A/1 tabernakel Rainer Bezeichnet, datiert und mit Widmung versehen: Probedruck Die besten Wünsche für 1962 entsendet Alfred Hrdlicka Provenienz Privatbesitz, Wien Literatur Otto Breicha, Arnulf Rainer, Überdeckungen. Mit einem Werkkatalog sämtlicher Radierungen, Lithographien und Siebdrucke 1950–1971, Wien, 1972, Abb. S. 27. ​Rufpreis EUR 200

1100 Herwig Zens * (Himberg 1943 geb.) o.T., 2005 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 29,4 × 20,5 cm Signiert und datiert links unten: Zens 2005 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 300


1101 Thomas Reinhold * (Wien 1953 geb.) o.T., 2015 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 150 × 140 cm Rückseitig signiert, datiert und bezeichnet: Reinhold 2015, „Pendant“ Feb. 2014 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 5.000

28. 2., 17 Uhr


1102 Martha Jungwirth * (Wien 1940 geb.) o.T., 1998 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 35 × 24 cm Signiert links unten: Martha Jungwirth Datiert rechts unten: Bali 98 Provenienz direkt von der Künstlerin erhalten; seither Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.800

1103 Hubert Schmalix * (Graz 1952 geb.) Strandgut, 1980 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 59 × 45,5 cm Rückseitig signiert, datiert und bezeichnet: Hubert Schmalix, 1980, „Strandgut“ Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.200


1104 Esther Stocker * (Silandro 1974 geb.) o.T., 1999 Öl auf Baumwolle; ungerahmt; 130 × 180 cm Rückseitig signiert und datiert auf der Leinwand: Esther Stocker 1999 Provenienz Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 12.000

28. 2., 17 Uhr


1106 Fritz Wotruba *

1105 Rudolf Schwaiger * (Ebensee 1924–1979 Wien) Susanne im Bade, 1968 Bronze; Auflage: 6 Stück; 33 × 33 × 7 cm Guss: Venturi, Bologna, Italien Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 800

(Wien 1907–1975 Wien) Kleine sitzende Figur, 1952/53 Bronze; H. 20,7 cm Signiert und nummeriert seitlich unten: F Wotruba 787 Auflageabgüsse in Bronze für Euro-Art, Wien. Der Prospekt der Euro-Art, Wien, verzeichnet 1000 arabisch nummerierte Exemplare. Provenienz österreichischer Privatbesitz Literatur Otto Breicha, Fritz Wotruba. Werkverzeichnis Skulpturen, Reliefs, Bühnen- und Architekturmodelle, St. Gallen 2002 , WV-Nr. 174/2, S. 192 (2. Zustand). ​Rufpreis EUR 1.000

1107

1108

Curt Stenvert *

Padhi Frieberger *

(Wien 1926–1992 Wien)

(Wien 1931–2016 Wien)

to believe in lost Paradise is romantic Mischtechnik auf Holz; gerahmt; 44,5 × 44,5 cm Rückseitig nummeriert, bezeichnet und signiert: opus 522–71 to believe in lost Paradise is romantic stenvert

Wolkengrazer Holz bedruckt in einem Plexiglaskasten; 57 × 51 × 43 cm Signiert: Padhi Bezeichnet: Wolkengrazer

Provenienz Privatbesitz, Wien

Provenienz Privatbesitz, Wien

​Rufpreis EUR 500

​Rufpreis EUR 1.500


1109 Brigitte Kowanz * (Wien 1957 geb.) o.T., 1988 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 69 × 49 cm (Ausschnitt) Rückseitig signiert und datiert: B. Kowanz 88 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

1110 Hannes Mlenek * (Wiener Neustadt 1949 geb.) Konvolut aus vier Arbeiten, 2006 Öl auf Leinwand auf Holz; ungerahmt; je 8 × 102 cm Jede Arbeit ist rückseitig monogrammiert und datiert: HAM 06 Provenienz Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 2.500

28. 2., 17 Uhr


1111 Hubert Schmalix * (Graz 1952 geb.) Ein Haus in Italien, 1972 Gouache auf Papier; gerahmt; 14,4 × 17,5 cm (Passep.-Ausschn.) Zweifach signiert und datiert links unten: Hubert Schmalix 1972 Zweifach bezeichnet rechts unten: „Ein Haus in Italien“ Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.500

1112 Michael Wolf * (Innsbruck 1959 geb.) Ohne Worte „3“, 1985 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 216,4 × 142,2 cm Rückseitig signiert, datiert und bezeichnet: Wolf Michael 85 Ohne Worte „3“ Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 2.000


1113 Maja Vukoje * (Düsseldorf 1969 geb.) Peer Gynt (Diptychon), 2007 Acryl, Spray, Öl auf Leinwand; ungerahmt; 270 × 260 cm Rückseitig signiert und datiert auf der Leinwand: Maja Vukoje 2007 Provenienz Privatsammlung, Wien ​Rufpreis EUR 14.000

28. 2., 17 Uhr


1114

1115

Max Weiler *

Max Weiler *

(Absam bei Hall i. Tirol 1910–2001 Wien)

(Absam bei Hall i. Tirol 1910–2001 Wien)

o.T., 1982 Mischtechnik auf Indienpapier; gerahmt; 38 × 61 cm Signiert und datiert rechts unten: Weiler 82

o.T. (Baum), 1989 Farblithografie; gerahmt; 29 × 29 cm (Blatt- und Druckgröße) Signiert, datiert und nummeriert unten: MWeiler 89 75/99

Provenienz aus dem Nachlass der Künstlerin Clarisse S. Praun Das vorliegende Blatt wird unter der Nummer Weiler3685 ins Werkverzeichnis aufgenommen. ​Rufpreis EUR 2.500

Provenienz Kovacek & Zetter, Wien; österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 500


1116

1117

Max Weiler *

Max Weiler *

(Absam bei Hall i. Tirol 1910–2001 Wien)

(Absam bei Hall i. Tirol 1910–2001 Wien)

Naturstück, 1989 Farblithographie; gerahmt; 49,8 × 64,5 cm; Auflage: 664/800 Signiert und datiert rechts unten: Weiler 89

o.T., 1983 Wachskreiden auf Waldviertler Papier, gerahmt; 27,5 × 32,5 cm Signiert und datiert rechts unten: Weiler 83

Provenienz Galerie Kovacek & Zetter; Privatbesitz, Wien

Provenienz Privatbesitz, Wien

Originalexpertise der Galerie Kovacek & Zetter liegt bei. ​Rufpreis EUR 1.500

Das Blatt ist im Werkverzeichnis Max Weiler Zeichnungen/ Arbeiten auf Papier (online seit Ende 2015) unter der Nummer Weiler735 angeführt. ​Rufpreis EUR 1.000

28. 2., 17 Uhr


1118 Zenita Komad * (Klagenfurt 1980 geb.) Maria Callas, 1999 Öl auf Leinwand; ungerahmt; 70 × 70 cm Rückseitig signiert und datiert: Zenita 99 Bezeichnet im Bild: Maria Callas mit Links Provenienz Privatbesitz, Wien Rufpreis EUR 1.500

1119 Zenita Komad * (Klagenfurt 1980 geb.) I don't like artists who repeat the same trick 8 times, 2002 Mischtechnik auf Leinwand; ungerahmt; 150 × 110 cm Rückseitig signiert und datiert: BUCKMASTER Zenita 2002 Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 2.000


1120 Franz West * (Wien 1947–2012 Wien) In Swann's Welt, 1985 Mischtechnik auf Papier; gerahmt; 19,5 × 22,7 cm Signiert und datiert rechts unten: F West 85 Bezeichnet links unten: In Swann's Welt Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 10.000

28. 2., 17 Uhr


1121 Aktionsrelikt Franz West, 2001 Farbflecken auf Papier; gerahmt; 51 × 41 cm (Rahmen) Provenienz Privatbesitz, Wien ​Rufpreis EUR 1.000

1122 Emilio Tadini * (Mailand 1927–2002 Mailand) Bella Italia, 1983 Siebdruck auf Papier; gerahmt; 99 × 69 cm Signiert und nummeriert unten mittig: Tadini / 56/75 Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 300

1123 A. R. Penck * (Dresden 1939–2017 Zürich) o.T. Farblithographie auf Papier; gerahmt; 99 × 64 cm (Druckplattengröße), 122 × 98 cm (Blattgröße) Signiert rechts unten: AR Penck Auflage: 20/35 Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 500


1124 Robert Zeppel-Sperl * (Leoben 1944–2005 Wien) o.T., 1993 Gouache auf Papier; gerahmt; 62 × 45,5 cm Signiert und datiert rechts unten Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 1.000

1125 Robert Zeppel-Sperl * (Leoben 1944–2005 Wien) o.T., 2001 Öl auf Leinwand; gerahmt; 110 × 80 cm Signiert und datiert rechts unten: Robert Zeppel-Sperl Wien 2001 Provenienz österreichischer Privatbesitz ​Rufpreis EUR 2.000

28. 2., 17 Uhr


1126

1127

Robert Zeppel-Sperl *

Robert Zeppel-Sperl *

(Leoben 1944–2005 Wien)

(Leoben 1944–2005 Wien)

o.T., 1980 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 44,5 × 62 cm Signiert und datiert rechts oben

o.T., 1980 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 44 × 62 cm Signiert und datiert rechts oben

Provenienz österreichische Privatsammlung

Provenienz österreichische Privatsammlung

​Rufpreis EUR 500

​Rufpreis EUR 500


1128 Robert Zeppel-Sperl * (Leoben 1944–2005 Wien) Vor der Fassade, 1982 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 88 × 62 cm Signiert und datiert rechts unten: R. Zeppel-Sperl 1982/9 Wien Bezeichnet links unten: Vor der Fassade Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 800

1129 Robert Zeppel-Sperl * (Leoben 1944–2005 Wien) Über Europa, 1984 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 89,5 × 62,5 cm Signiert und datiert rechts unten: R. Zeppel-Sperl 1984/3 Wien Bezeichnet links unten: Über Europa Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 800

1130 Robert Zeppel-Sperl * (Leoben 1944–2005 Wien) Die heroische Zeit, 1984 Mischtechnik auf Papier; ungerahmt; 88,5 × 62,5 cm Signiert und datiert rechts unten: R. Zeppel-Sperl 1984/4 Wien Bezeichnet links unten: Die heroische Zeit Provenienz österreichische Privatsammlung ​Rufpreis EUR 800

28. 2., 17 Uhr


Index Künstler / Hersteller ® Katalognummer

Gemälde des 19. Jahrhunderts Alt, Rudolf von ® 410 Amerling, Friedrich von ® 447 Barbarini, Emil ® 495, 501 Blaas, Julius von ® 510 Bochmann, Gregor von d. Ä. ® 472 Boecklin, Arnold ® 487 Brunner, Ferdinand ® 503 Brunner, Josef ® 507 Canciani, Jakob ® 443, 518 Chabert, Egon ® 506 Charlemont, Hugo ® 481 Chwala, Adolf ® 455, 456 Cot, Pierre Auguste ® 466 Czernotzky, Ernst ® 482 Daffinger, Moritz Michael ® 414 Dalling, Johann Baptist Dallinger von ® 509 Darnaut, Hugo ® 525 Dombrowski, Carl Ritter von ® 528 Duxa, Carl ® 488 Ederer, K. ® 483 Egner, Marie ® 407 Ender, Johann Nepomuk ® 451 Engelhart, Josef ® 460–465, 469, 474 Fendi, Peter ® 417 Fischbach, Johann ® 442 Fischer, Ludwig Hans ® 422 Fischhof, Georg ® 496 Flieher, Karl ® 406 Frank, Friedrich ® 401 Fried, Heinrich Jakob ® 437 Fröschl, Carl ® 490 Garcin, Louis-Marius ® 491 Gauermann, Friedrich ® 444 Geller, Johann Nepomuk ® 426 Girsik, Josef ® 453 Graner, Ernst ® 402 Haanen, Remigius Adrianus van ® 511, 516 Hänisch, Alois ® 467 Hargreaves, Thomas ® 415 Hiller, Heinrich ® 431 Hoffmann, Joseph ® 435 Holub, Georg ® 470 Holzer, Josef ® 498 Hörmann, Theodor von ® 522 Inama-Sternegg, Franziska von ® 485 Jasper, Viktor ® 457 Jerichau, Harald ® 432 Jettel, Eugen ® 408, 425, 519 Jungblut, Johann ® 514 Kaspar, Paul ® 405 Kaufmann, Adolf ® 441, 459 Kern, Hermann Armin ® 476, 477 Kirchner, Albert Emil ® 458 Kreuzer, Vinzenz ® 445

Kriehuber, Josef ® 416 Kronberger, Carl ® 479 Lach, Andreas ® 449 Larwin, Hans ® 440 Lenbach, Franz von ® 478 Levis, Max ® 492 Makart, Hans ® 471 Maurus, Henriette ® 494 Mayer-Attenhofer, Joseph ® 419 Mielich, Alphons Leopold ® 439 Molitor, Martin von ® 421 Montague, Alfred ® 504 Paede, Paul ® 484 Paoletti, Antonio Ermolao ® 430 Pausinger, Emmy von ® 480 Pausinger, Franz Xavier von ® 527 Petrides, Konrad ® 515 Pettenkofen, August Xaver Karl Ritter von ® 427, 428, 473 Poegl, Josef ® 468 Pokorny, Richard ® 403 Poledne, Franz ® 404, 409 Prinz, Karl Ludwig ® 505, 517 Püttner, Josef Carl Berthold ® 512 Reichert, Carl ® 530–532 Reisz, Hermann ® 424 Rose, Julius ® 450 Russ, Robert ® 521 Schachner, Therese ® 526 Schaeffer, August ® 497 Schindler, Emil Jakob ® 523 Schuster, Karl Maria ® 489, 520 Schütz, Carl ® 418 Selleny, Josef ® 423 Signorini, Giovanni ® 434 Simony, Stefan ® 436 Spohler, Jacob Jan Coenraad ® 513 Steinfeld, Franz ® 448, 452 Stevenson, James ® 420 Stoll, Leopold von ® 454 Stuhlmüller, Karl ® 433 Swoboda, Eduard ® 500 Thoren, Otto von ® 524 Tomassi, G. ® 493 Torre, Giulio del ® 429 Treml, Friedrich ® 446 Unbereit, Paul ® 502, 508 Veress, Zoltan ® 486 Vöscher, Leopold Heinrich ® 499

Klassische Moderne Adrion, Lucien ® 808 Arnez, Helmut ® 803 Ballabene, Rudolf Raimund ® 791 Bäumer, Eduard ® 815–819 Bertelli, Renato ® 731


Birkle, Albert ® 769 Birstinger, Leopold ® 781, 787 Blauensteiner, Leopold ® 748, 750 Bresslern-Roth, Norbertine ® 696, 804 Cizek, Carl Leopold ® 796 Clementschitsch, Arnold ® 653, 655 Czeschka, Carl Otto ® 779 Daumier, Honoré nach ® 732 Diesner, Gerhild ® 755 Dobrowsky, Josef ® 658, 661 Duxa, Carl ® 798 Eisenschitz, Willy ® 664, 694 Esterle, Max Ritter von ® 606, 608 Fahringer, Carl ® 789, 790 Floch, Josef ® 792, 793, 794 Frankl, Gerhart ® 656 Freist, Greta ® 810 Fronius, Hans ® 609–648, 659, 775 Funke, Helene ® 813 Goldschmidt, Hilde ® 786 Grill, Oswald ® 785 Gurschner, Herbert ® 784 Hammer, Viktor ® 795 Hanak, Anton ® 734 Harta, Felix Albrecht ® 654 Hauser, Carry ® 774 Heitmüller, August ® 812 Herzing, Hanns ® 783 Hessing, Gustav ® 809 Hodiener, Hugo ® 727 Hollenstein, Stephanie ® 807 Hradil, Rudolf ® 752, 753 Huber, Ernst ® 741–746 Humplik, Josef ® 733 Jacob, Walter ® 747 Jungnickel, Ludwig Heinrich ® 697–717 Kaindl, Franz ® 801 Kasimir, Luigi ® 770 Kasparides, Eduard ® 678, 693 Kaufmann, Wilhelm ® 751 Kempf-Hartenkampf, Gottlieb Theodor von ® 607 Klimt, Gustav ® 782 Kokoschka, Oskar ® 735, 736, 737 Koller-Pinell, Broncia ® 657 Kramer, Edith ® 797 Kretschmann-Winckelmann, Frieda ® 665–671 Kubin, Alfred ® 772, 773 Larsen, Oskar ® 766, 767 Laske, Oskar ® 679–686 Lichtblau, Ernst ® 674 Löffler, Bertold ® 672 Mayer-Marton, Georg ® 724, 725 Merkel, Georg ® 649–652 Moldovan, Kurt ® 718–721 Moser, Carl ® 776 Moser, Koloman ® 768

Nückel, Otto ® 799 Pellar, Hanns ® 811 Pipal, Victor ® 676, 677 Pippel, Otto Eduard ® 728 Pötsch, Igo ® 662, 663 Potuznik, Heribert ® 800 Prachensky, Theodor ® 726 Robitsek, Karl ® 778 Rodin, Auguste ® 730 Roller, Alfred ® 777, 780 Rothaug, Alexander ® 765, 814 Roubal, Franz ® 788 Roux, Oswald ® 605 Sauer, Wilhelm ® 806 Saverys, Albert ® 660 Schachinger, Hans ® 805 Schatz, Otto Rudolf ® 756–762 Schmidt, Kurt ® 754 Schönthal, Wolfgang ® 688, 689 Stark, Karl ® 690–692, 695 Stransky, Ferdinand ® 722, 723 Strohofer, Hans ® 764 Stuck, Franz von ® 749 Swoboda, Gerhard ® 763 Thöny, Wilhelm ® 771 Wacker, Rudolf ® 738–740 Walde, Alfons ® 601–604 Weiler, Max ® 802 Wlcek, Franz ® 675 Wotruba, Fritz ® 729 Zülow, Franz von ® 687 Zülow, Marie Von ® 673

Zeitgenössische Kunst Aduatz, Friedrich ® 904, 909 Aktionsrelikt Franz West ® 1121 Anzinger, Siegfried ® 903, 913 Attersee, Christian Ludwig ® 902 Avramidis, Joannis ® 1005, 1084 Bischoffshausen, Hans ® 1049 Brus, Günter ® 901 Chkoutova, Sevda ® 1094 Corneille (C. W. Beverloo) ® 1064 Dalpra, Mario ® 910 Darrer, Berenice ® 951 Druml, Helga ® 991 Eckert, Walter ® 1081 Ehlers, Andi ® 930 Eibl, Erich ® 972 Ettl, Christian ® 1066 Fabbri, Agenore ® 957 Fabian, Gottfried ® 961 Fleck, Karl Anton ® 966, 973 Frieberger, Padhi ® 935, 952, 1108 Friedemann, Daniel ® 974


Fröhlich, Fritz ® 1082 Frohner, Adolf ® 965, 1004 Fuchs, Ernst ® 917–926 Gepp, Gerhard ® 915 Gironcoli, Bruno ® 1005, 1007 Glück, Anselm ® 908 Göbel, Heinz ® 992 Grabmayr, Franz ® 928 Hammerstiel, Robert ® 955, 956 Hausner, Rudolf ® 969 Hessing, Gustav ® 1058 Heuer, Christine ® 1025 Heuermann, Lore ® 927 Hrdlicka, Alfred ® 936–938, 1099 Hundertwasser, Friedensreich ® 954 Ilfoveanu, Sorin ® 962, 963 Jakob, Winnie ® 968 Janssen, Horst ® 939–945 Janz, Franz ® 934 Jungwirth, Martha ® 1102 Kiefhaber, Christoph ® 1095 Klinkan, Alfred ® 933, 1022 Kocherscheidt, Kurt „kappa“ ® 907 Kogelnik, Kiki ® 949, 950 Kogler, Peter ® 1027 Komad, Zenita ® 1118, 1119 Korab, Karl ® 931, 967 Kornberger, Alfred ® 946–948 Kowanz, Brigitte ® 1109 Krawagna, Peter ® 1039 Kumpf, Gottfried ® 1034 Leherb, Helmut ® 958–960 Lehmden, Anton ® 1083 Leikauf, Andreas ® 905, 906 Mappe „Kunstpreis der Künstler 1987 für H.C. Artmann“ ® 1002 Mappe „Art Club“, Edition 71 ® 1003 Meese, Jonathan ® 1074 Meissner, Paul ® 1079 Mikl, Josef ® 975, 976 Mlenek, Hannes ® 932, 1110 Mocnik-Yang, Franz ® 1096 Moser, Maria ® 1056 Moser, Nikolaus ® 1092, 1093 Muehl, Otto ® 911, 912, 953, 970, 1076, 1077 Müller, Gerhard ® 964 Oberhuber, Oswald ® 984–987, 993, 994–1001, 1016, 1032, 1033 Okropiridse, Giorgi ® 1037 Oman, Valentin ® 1055, 1057 Oran, Ahmet ® 1029 Peichl, Gustav ® 971 Penck, A. R. ® 1123 Prachensky, Markus ® 1048 Prachensky, Michael ® 1030, 1031 Prelog, Drago J. ® 1026

Proksch, Peter ® 1008–1014 Rainer, Arnulf ® 1019–1021, 1040, 1099 Raneburger, Peter ® 1041 Ray, Man ® 1023 Reinhold, Thomas ® 1101 Riccelli, Lucia ® 1054 Riess, Thomas ® 1038 Rindler, Giovanni ® 1006 Ringel, Franz ® 1035, 1036 Salzmann, Gottfried ® 1043–1045 Sayn-Wittgenstein, Marianne ® 1072 Schaberl, Robert ® 1068 Scheibl, Hubert ® 1071 Schmalix, Hubert ® 1052, 1061, 1065, 1069, 1070, 1103, 1111 Schwaiger, Rudolf ® 1105 Seierl, Wolfgang ® 1046 Sengl, Peter ® 1015, 1050, 1051, 1067 Sonnier, Keith ® 1042 Soshana ® 1059 Spurey, Kurt ® 1085 Stangl, Heinz ® 1063 Stanzel, Rudi ® 1028 Staudacher, Hans ® 988–990, 1017, 1018, 1024, 1047, 1088–1091 Stenvert, Curt ® 1107 Stocker, Esther ® 1104 Strnad, Karl Goldammer ® 914 Tadini, Emilio ® 1122 Torcoletti, Juan ® 1097 Torschenko, Igor ® 1075, 1078 Tuttle, Richard ® 1062 Umkreis Otto Muehl-Kommune ® 977–983 Uranitsch, Wolfgang ® 1073 Vukoje, Maja ® 1113 Waber, Linde ® 916, 929 Weibl, Peter ® 1060 Weiler, Max ® 1114–1117 West, Franz ® 1087, 1120 Winkler, Josef ® 1080 Wolf, Michael ® 1112 Wotruba, Fritz ® 1098, 1106 Zens, Herwig ® 1053, 1086, 1100 Zeppel-Sperl, Robert ® 1124–1130


Auktionsbedingungen Auszug aus der Geschäftsordnung Den Wortlaut der gesamten Geschäftsordnung können Sie unserer Webseite www.imkinsky.com entnehmen. Auf Wunsch senden wir Ihnen die Geschäftsordnung auch zu. • Geschäftsordnung: Die Auktion wird nach den Bestimmungen der Geschäftsordnung der Auktionshaus im Kinsky GmbH durchgeführt. Die Geschäftsordnung liegt im Auktionshaus zur Einsicht auf, kann von jedermann per Post oder e-mail (office@imkinsky.com) angefordert werden und ist im Internet unter www.imkinsky.com abrufbar. • Schätzpreise: In den Katalogen sind untere und obere Schätzwerte angegeben. Sie stellen die Meist­ boterwartungen der zuständigen Experten dar. • Mindestverkaufspreise (Limits): Oft beauftragen Verkäufer das Auktionshaus, die ihnen gehörenden Kunstwerke nicht unter bestimmten (Mindest-)Verkaufspreisen zuzuschlagen. Diese Preise (= „Limits“) entsprechen meist den in den Katalogen angegebenen unteren Schätz­werten, sie können aber fallweise auch darüber liegen. • Echtheitsgarantie: Die Schätzung, fachliche Bestimmung und Beschreibung der Kunst­ objekte erfolgt durch Experten des Auktions­ hauses. Das Auktionshaus steht auf die Dauer von drei Jahren gegenüber dem Käufer für die Echtheit, und somit auch dafür ein, dass ein Kunstobjekt tatsächlich von dem im Katalog genannten Künstler stammt. • Katalogangaben: Angaben über Technik, Signatur, Material, Zustand, Provenienz, Epoche der Entstehung usw. beruhen auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, welche die Expert­­en ausgeforscht haben. Das Auktionshaus leistet jedoch für die Richtigkeit dieser Angaben keine Gewähr.

• Versicherung: Die Kunstobjekte sind versichert. Versicherungswert ist das Mittel aus unterem und oberem Schätzwert. Die Haftung des Auktionshauses besteht bis zu dem auf die Auktion folgenden 8. Tag. Danach ist ein Kunst­ objekt nur versichert, wenn der Käufer mit der Zahlung und Abholung nicht im Verzug ist. • Ausrufpreis und Zuschlag: Der Ausrufpreis wird vom Auktionator festgesetzt. Gesteigert wird um ca. 10 % des Ausrufpreises bzw. des letzten Gebotes. Den Zuschlag erhält der Meistbietende, sofern der Mindestverkaufspreis erreicht ist. Der Käufer hat den Kaufpreis binnen 8 Tagen nach dem Zuschlag zu bezahlen. • Kaufpreis: Bei Kunstobjekten, die der Differenz­besteuerung unterliegen, besteht der Kaufpreis aus dem Meistbot zuzüglich der Käuferprovision von 26 %. Bei Kunstobjekten, die der Normalbesteuerung (mit ▲ gekennzeichnet) unterliegen, besteht der Kaufpreis aus dem Meistbot zuzüglich der Käuferprovision von 22 % und zuzüglich der Umsatzsteuer (13 % bei Bildern, 20 % bei Antiquitäten). Bei  1.000.000 übersteigenden Meistboten beträgt die Provision für den übersteigenden Betrag 17 % (Differenzbesteuerung) bzw. 14 % (Normalbesteuerung). • Folgerecht: Bei Kunstobjekten, die im Katalog mit einem * gekennzeichnet sind, wird zusätzlich zum Kaufpreis die Folgerechtsabgabe verrechnet. Sie beträgt 4 % von den ersten  50.000 des Meistbotes, 3 % von den weiteren  150.000, 1 % von den weiteren  150.000 und 0,25 % von

allen weiteren, also  500.000 übersteigenden Meistboten, jedoch insgesamt nicht mehr als  12.500. Bei Meistboten von weniger als  2.500 entfällt die Folgerechtsabgabe. • Kaufaufträge: Interessenten können auch schriftliche Kaufaufträge abgeben oder telefonisch mitbieten oder den Sensal mit dem Mitbieten beauftragen. Dafür muss dem Auktionshaus zeitgerecht das unterfertigte, dem Katalog beiliegende Kaufauftragsformular übersandt worden sein. • Telefonische Gebote: Das Auktionshaus wird unter der ihm bekanntgegebenen Nummer eine Verbindung herzustellen trachten. Für das Zustandekommen einer Verbindung übernimmt das Auktionshaus keine Haftung. • Online Bidding: Interessenten können an Auktionen auch über das Internet teilnehmen. Die Bestimmungen über die unmittelbare Teilnahme an Auktionsveranstaltungen gelten hierfür sinngemäß. Für das Zustandekommen einer Internetverbindung übernimmt das Auktionshaus keine Haftung. • Erfüllungsort für den zwischen dem Auktions­ haus und dem Käufer zustande gekommenen Vertrag ist der Sitz des Auktionshauses. • Gerichtsstand, Rechtswahl: Die zwischen allen an der Auktion Beteiligten bestehenden Rechtsbeziehungen unterliegen österreichischem materiellem Recht. Als Gerichtsstand wird das für den 1. Wiener Gemeindebezirk örtlich zuständige Gericht vereinbart.

Conditions of Sale Extract from the rules of procedure The wording of the complete rules of procedure can be viewed on our website www.imkinsky.com. We can also send you the rules of procedure upon request. • Rules of Business. Auctions are conducted according to our conditions of sale. The rules of business are available at the auction house, and can be requested by post or email (office@ imkinsky.com), they can also be called up on the internet under www.imkinsky.com. • Estimates: In the catalogues the lower and upper estimated values are indicated and represent the approximate bid expectations of the responsible experts. • Reserves (Limits): Sellers quite often appoint the auction house, not to sell their objects beneath certain price. These prices (= reserve/limit) usually match the lower estimate, but in special situations can also surpass them. • Guarantee of Authenticity: The valuation, as well as technical classification and description of the art objects is carried out by the specialists of Auktionshaus im Kinsky. Auktionshaus im Kinsky guarantees the purchaser the authenticity for three years – i.e. that the authorship of the art object is as set out in the catalogue. • Catalogue Descriptions: Catalogue information concerning techniques, signatures, materials, condition, provenance, period of origin or manufacture etc. are based on the current knowledge determined by the experts. Auktionshaus im Kinsky does not warrant for the correctness of these descriptions.

• Insurance: All art objects are insured. The insurance value is the arithmetic average of the two estimates. The responsibility of the auction house lasts until the eighth day after the auction. After that, each art object is only insured if the purchaser is not in delay. • Starting price & Hammer price: The starting price is determined by the auctioneer. The bidding rises in approximate increments of 10% from the last bid. The highest bidder acknowledged by the auctioneer will be the purchaser as long as it has reached the minimum price (reserve). • Buyer’s Premium: For art objects which require ‘difference’ taxation the purchase price consist of the hammer price plus the sales commission of 26%. For art objects which require ‘normal’ taxation (marked with ▲), the price consists of the hammer price plus commission of 22%, plus VAT (13% for paintings, 20% for antiques). For hammer price in excess of  1,000,000 we will charge a commission of 17% (margin taxation) or 14% (normal taxation) for the exceeding amount. • Droit de suite: Objects marked with an asterisk * in the catalogue are subject to droit de suite in addition to the purchase price. Droit de suite is calculated as a percentage of the highest bid as follows: 4% of the first  50,000, 3% of the next  150,000, 1% of the next  150,000, and

0.25% of the remaining amount (i.e. over  500,000), but not exceeding a total sum of  12,500. Droit de suite does not apply to highest bids below  2,500. • Absentee bids: Clients can also submit written absentee bids or bid themselves over the phone, or give an order to the broker. To do so Auktionshaus im Kinsky must have received signed order forms (available in the catalogues), in due time. • Telephone bids: We will do our best to establish a telephone link, but we cannot warrant for such a telephone connection. • Online Bidding: Interested parties can participate in the auction also via the Internet. Bidders are subject to the terms and conditions of sale for bidding in person. Auktionshaus im Kinsky assumes no liability for any breakdown or loss of the Internet connection. • Governing Law and jurisdiction: The site for the dealings between Auktionshaus im Kinsky and the purchaser is the address of Auktionshaus im Kinsky. All legal dealings or conflicts between persons involved in the auctions are governed by Austrian Law, place of jurisdiction shall be the Courts for the First District of Vienna.


Geschäftsführung

Sensal

Service

Michael Kovacek Geschäftsführung

Monika Uzman T +43 1 532 42 00-22 Außerhalb der Öffnungszeiten: M +43 664 421 34 59 monika.uzman@gmail.com Sensalin

Mag. Claudia Schneidhofer T +43 1 532 42 00-31 schneidhofer@imkinsky.com Assistenz der Geschäftsführung Rechnungswesen

Dr. Ernst Ploil Geschäftsführung

Barbara Passauer T +43 1 532 42 00-16 passauer@imkinsky.com Buchhaltung

ExpertInnen Michael Kovacek Gerichtssachverständiger für Möbel, Glas und Volkskunst, Silber 16.–19. Jh., Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen 19. und 20. Jh. T +43 1 532 42 00 Antiquitäten, Alte Meister, Gemälde 19./20. Jh.

Mag. Claudia Mörth-Gasser T +43 1 532 42 00-14 moerth-gasser@imkinsky.com Klassische Moderne (CMG)

Mag. Roswitha Holly T +43 1 532 42 00-19 holly@imkinsky.com Jugendstil & Design (RH)

Mag. Astrid Pfeiffer T +43 1 532 42 00-13 pfeiffer@imkinsky.com Zeitgenössische Kunst (AP)

Eva Gruber-Letz, BA MA T +43 1 532 42 00-15 gruber-letz@imkinsky.com Antiquitäten (EGL)

Dr. Ernst Ploil Gerichtssachverständiger für Möbel, Kunsthandwerk und sonstige Erzeugnisse des Jugendstils T +43 1 532 42 00 Jugendstil & Design

Mag. Kareen M. Schmid T +43 1 532 42 00-20 schmid@imkinsky.com Alte Meister (KS)

Prof. Peter Baum M +43 676 351 66 59 Kunst 20. Jh.

Mag. Monika Schweighofer T +43 1 532 42 00-10 schweighofer@imkinsky.com Gemälde des 19. Jh. (MS)

Dr. Hansjörg Krug T +43 1 512 18 01 Alte Grafik, Zeichnungen und Bücher

Expertenassistenz Anja Wolf T +43 1 532 42 00-66 wolf@imkinsky.com Antiquitäten, Jugendstil & Design (AW) Timea Pinter, MA T +43 1 532 42 00-41 pinter@imkinsky.com Zeitgenössische Kunst (TP) Barbara Berger, BA T +43 1 532 42 00-28 berger@imkinsky.com Alte Meister, Gemälde des 19. Jh. (BB) Anna K. Erdkamp T +43 1 532 42 00-43 erdkamp@imkinsky.com Klassische Moderne (AKE)


Logistik

Julia Obruca T +43 1 532 42 00-21 obruca@imkinsky.com Marketing & Webseite

Heidi Hofmann T +43 1 532 42 00 hofmann@imkinsky.com Kundenbetreuung & Veranstaltungen

Robert Mayr T +43 1 532 42 00-18 r.mayr@imkinsky.com Logistik

Thomas Cerny T +43 1 532 42 00-36 cerny@imkinsky.com Logistik

Repräsentanz – Expertinnen Steiermark & Kärnten

Westösterreich & Südtirol

Mag. Elisabeth Skofitsch-Haas M +43 676 450 67 50 skofitsch@imkinsky.com im Kinsky Graz A-8010 Graz, Kaiser Josef Platz 5/ Eingang Ecke Mandellstrasse Alle Sparten (ESH)

Dr. Marianne Hussl-Hörmann T +43 1 532 42 00-27 M +43 699 172 92 313 hussl-hoermann@imkinsky.com Alle Sparten (Schwerpunkte 19. Jh., Klassische Moderne), Presse, im Kinsky editionen (MHH)

„Auktionshaus im Kinsky ist Partner von Art Loss Register. Sämtliche Gegenstände in diesem Katalog, sofern sie ein­deutig identifizierbar sind und einen Schätzwert von mind. EUR 5.000 haben, wurden vor der Versteigerung mit dem Datenbankbestand des Registers individuell abgeglichen.“ “Auktionshaus im Kinsky is a member of the Art Loss Register. All works in this catalogue, as far as they are uniquely i­dentifiable and have an ­estimate of at least EUR 5,000 have been checked against the database of the Register prior to the auction.”


Marianne Hussl-Hörmann, mit Beiträgen von Herbert Giese, Sabine Grabner, Johann Kräftner Wien 2011, 200 Seiten, € 59,—

Gabriele Spindler, Andreas Strohhammer Wien 2012, 256 Seiten, € 69,—

Marianne Hussl-Hörmann, mit Beiträgen von Manfried und Marianne Rauchensteiner, Matthias Boeckl Wien 2013, 356 S., € 69,—

Andrea Winklbauer, unter Mitarbeit von Marianne Hussl-Hörmann Wien 2016, 304 S., € 69,—

Wir suchen Werke und bitten um Hinweise für unsere nächsten Buchprojekte: Rudolf von Alt – Die AQUARELLE und Friedrich Gauermann – ÖLBILDER


Bestellung: office@imkinsky.com, T +43 1 532 42 00, www.imkinsky.com

Ernst Ploil Wien 2014, 195 S., € 69,—

Michael Krapf Wien 2014, 326 S., € 39,90,—

NEU 2017 Ernst Ploil | Toby Sharp Wien 2017, 240 S., € 69,—

Bitte kontaktieren Sie: Dr. Marianne Hussl-Hörmann, hussl-hoermann@imkinsky.com T +43 1 532 42 00-27, M +43 699 172 92 313


Gebühren für Käufer Käuferprovision Bei Differenzbesteuerung

bis  1.000.000,– 26 % vom Meistbot, für den  1.000.000,– übersteigenden Betrag 17 % vom Meistbot. Im Aufgeld ist eine 20 %ige Umsatzsteuer enthalten.

Bei Normalbesteuerung (mit ▲ gekennzeichnet)

bis  1.000.000,– 22 % vom Meistbot, für den  1.000.000,– überschreitenden Betrag 14 % vom Meistbot. zuzüglich 13 % USt bei Gemälden bzw. 20 % USt bei Antiquitäten.

Käuferprovision nach der Auktion Bei Verkäufen unter dem Mindestverkaufspreis beträgt die Provision 30 % des Kaufpreises. Gekaufte aber nicht abgeholte Kunstwerke werden vier Wochen nach der Auktion bei Speditionen eingelagert. Die dafür anfallenden Kosten trägt der Käufer.

Verzugszinsen 12 % p.A. des Meistbots* (ab dem 9. Tag nach der Auktion).

Versicherung Keine Kosten bis 8 Tage (für aus­ ländische Käufer bis 30 Tage) nach der Auktion. Danach pro Monat 1 % des Kaufpreises*.

Folgerecht Im Kinsky hebt das Folgerecht für Künstler und ihre Erben ab einem Meistbot von  2.500,– ein. Höhe: bis  50.000,– 0,5 %, darüber 0,25 %, insgesamt maximal  12.500,– * Verrechnung ab dem 9. Tag nach der Auktion für Inländer, ab dem 31. Tag für Ausländer. Die Verpackung, Versendung und Versicherung ersteigerter Objekte erfolgt nur auf Anweisung des Käufers und auf seine Kosten und Gefahr.

Gebühren für Verkäufer Verkäuferprovision Bei einem Mindestverkaufspreis bis  4.900,– 25 % ab  5.000,– 15 % (inkl. USt) bei teureren Kunstobjekten jeweils nach Vereinbarung

Versicherung Keine Versicherungsspesen ab der Übernahme bis fünf Wochen nach der Auktion. Unverkaufte Objekte werden nur auf Anweisung pro Monat vom Mindestverkaufspreis 1 % (zuzüglich 20 % USt) des Limits versichert.

Katalogkostenbeiträge für Abbildungen Mindestpreis  100,– für halbe Seite  200,– für ganzseitige Abbildung  300,– für doppelseitige Abbildung  600,– für Klappe  900,–

Lagerkosten für unverkaufte Kunstwerke In der Auktion nicht verkaufte Objekte bleiben vier Wochen im Nachverkauf. Zwei Wochen nach dieser Nachver­kaufs­ frist werden sie an Speditionen ausgelagert. Die dafür anfallenden Kosten trägt der Verkäufer.

Schätzungskosten

Katalogabonnement Sensalgebühr

1 % vom Schätzpreis, zuzüglich 20 % USt mindestens  250,–

Jahres-Gesamt-Abonnement (inkl. Versandkosten): Österreich  115,– Europa  130,– Übersee  200,–

The full English text can be found on our website www.imkinsky.com

Transportkosten, -versicherung Nach dem tatsächlichen Aufwand. Eine Transportversicherung erfolgt nur auf ausdrückliche Anweisung! Vorschusszinsen 12 % p.A.

1,2 % vom Meistbot


Auktionsablauf 121. Kunstauktion Dienstag, 27. & Mittwoch, 28. Februar 2018 Dienstag, 27. Februar 2018 15 Uhr: Jugendstil & Design 16 Uhr: Antiquitäten Mittwoch, 28. Februar 2018 14 Uhr: Gemälde des 19. Jahrhunderts 15 Uhr: Klassische Moderne 17 Uhr: Zeitgenössische Kunst

Auktionsvorschau 122. Kunstauktion Antiquitäten, Alte Meister, Gemälde des 19. Jahrhunderts 24. & 25. April 2018 Annahmeschluss für die Auktion ist der 23. 2. 2018

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Auktionshaus im Kinsky GmbH, Palais Kinsky, 1010 Wien, Freyung 4 Firmenbuch FN 34302 w Handelsgericht Wien, UID Nr. ATU 37293905 Für den Inhalt verantwortlich: Michael Kovacek und Dr. Ernst Ploil, 1010 Wien, Freyung 4 T +43 1 532 42 00, F +43 1 532 42 00-9, office@imkinsky.com Digitalfotografie, Satz, Druck, Bindung: Grasl FairPrint A-2540 Bad Vöslau, Druckhausstraße 1, Tel. +43/2252/402-0, print@grasl.eu www.grasl.eu Foto Experten, Service: Teresa Zötl, Detailsinn Fotowerkstatt, Wien Grafik Design: Alexander Rendi, Wien, Mitarbeit Eugen Lejeune, Wien


Private Sale

Wir übernehmen hochwertige Kunstwerke aller Sparten: Alte Meister, Gemälde des 19. Jh., Klassische Moderne, Zeitgenössische Kunst, Antiquitäten und Jugendstil zur privaten Vermittlung oder für unsere Auktionen Wenden Sie sich bitte direkt an die Geschäftsführer Michael Kovacek (miko@imkinsky.com, T +43 1 532 42 00, M +43 664 240 48 26) und Ernst Ploil (office@pkpart.at, T +43 1 532 42 00).


Diskret Kunst kaufen & verkaufen im Kinsky.

Wir bieten Ihnen profunde Beratung professionelle Schätzung absolute Diskretion Besichtigen Sie unseren Private Sale gegen Voranmeldung oder vereinbaren Sie einen Termin zur Einbringung. Kontakt: Dr. Marianne Hussl-HÜrmann, hussl-hoermann@imkinsky.com, T +43 1 532 42 00-27.


Online Bidding im Kinsky Sie können auch online bei unserer Auktion mitbieten. Bitte beachten Sie: Wenn zwei gleich hohe Gebote vorliegen, hat das Online-Gebot Vorrang. Liegen mehrere Gebote in gleicher Höhe vor, so erhalten die Gebote in nachstehender Reihenfolge Vorrang: 1. Online-Gebote 2. Gebote der Sensalin 3. Schriftliche Gebote 4. Gebote im Saal / telefonische Gebote

Vor der Auktion, damit Sie online mitbieten können: 1. Registrieren Sie sich unter dem Link https://online.imkinsky.com und klicken Sie auf Ich möchte LIVE mitbieten. 2. Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie eine generierte Bestätigungsmail. 3. Nach Überprüfung Ihrer Daten nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Das Einloggen ist erst nach Bearbeitung des Auktionshauses möglich! Wenn Sie ein Neukunde bei uns sind, schicken Sie uns bitte eine Kopie Ihres Lichtbildausweises an office@imkinsky.com oder faxen diese an F +43 1 532 42 00-9. Sie können die Auktion auch mitverfolgen, ohne mitzubieten. Setzen Sie dafür kein Häkchen bei Ich möchte LIVE mitbieten.

Während der Auktion mitbieten: 1. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort auf https://online.imkinsky.com ein.

Um bei der Auktion mitbieten zu dürfen, müssen Sie als Bieter vom Auktionshaus im Kinsky akzeptiert worden sein.

Haben Sie bei der Registrierung die Checkbox Ich möchte LIVE mitbieten nicht angeklickt, können Sie das bis 12 Uhr am Tag der Auktion nachholen: Klicken Sie dazu auf dem Willkommensbildschirm nach dem Login auf den Link Um während der Auktion online mitzubieten, klicken Sie bitte HIER.

2. Um die Auktion live mitzuverfolgen, (egal, ob Sie mitbieten oder nur zusehen möchten) klicken Sie einfach auf den Link » HIER GEHT’S ZUR AUKTION auf dem Willkommensbildschirm nach dem Login oder auf den Menüpunkt Auktion / ONLINE AUKTION. 3. In dieser Ansicht wird das erste Los ca. 30 Minuten vor Auktionsstart sichtbar sein. Der Videostream aus dem Auktionssaal wird ca. 15 Minuten vor Auktionsstart sichtbar sein. 4. Sobald ein schwarzer Button in der Mitte des Bildschirms angezeigt wird, können Sie mitbieten. Bitte beachten Sie: Klicken Sie darauf, geben Sie automatisch ein verbindliches Angebot für das Objekt ab.

Viel Erfolg!

The full English text can be found on our website www.imkinsky.com


Zeitgenössische Kunst Für unsere Jubiläumsauktionen suchen wir hochwertige Kunstwerke. Wir freuen uns auf Ihre Einlieferung! Senden Sie uns bitte vorab ein Foto und vereinbaren Sie einen Termin! Beratung kostenfrei & unverbindlich: Mag. Astrid Pfeiffer T +43 1 532 42 00-13 pfeiffer@imkinsky.com

Maria Lassnig Ehepaar Resch (Detail), 1999

verkauft um € 264.600


Arbeit Umkreis Otto Muehl Kommune, Kat. Nr. 978 Rufpreis EUR 3.500

Julius von Blaas, Kat. Nr. 510 Rufpreis EUR 5.000


Arbeit Umkreis Otto Muehl Kommune, Kat. Nr. 977 Rufpreis EUR 3.500

Ludwig Heinrich Jungnickel* , Kat. Nr. 697 Rufpreis EUR 7.000

Kiki Kogelnik *, Kat. Nr. 949 Rufpreis EUR 15.000

K. Ederer, Kat. Nr. 483 Rufpreis EUR 3.500


Auktionshaus im Kinsky GmbH Palais Kinsky, Freyung 4, A-1010 Wien, T +43 1 532 42 00 office@imkinsky.com, www.imkinsky.com H. Fronius*, Kat. Nr. 612 (Detail), Rufpreis € 6.000

A. Walde*, Kat. Nr. 604 (Detail), Rufpreis € 10.000

H. Fronius*, Kat. Nr. 610 (Detail), Rufpreis € 10.000

Rudolf von Alt, Votivkirche in Wien (Detail), Tusche und Aquarell auf Papier, 87 x 107 cm, Kat. Nr. 410, Rufpreis € 15.000

F. West*, Kat. Nr. 1120 (Detail), Rufpreis € 10.000

K. Kogelnik*, Kat. Nr. 950, Rufpreis € 15.000

O. Oberhuber*, Kat. Nr. 987 (Detail), Rufpreis € 8.000

Norbertine Bresslern-Roth *, Pelikane (Detail), 1938, Öl auf Jute, 115 x 115 cm, Kat. Nr. 696, Rufpreis € 70.000

121. Kunstauktion, 28. Februar 2018 Gemälde des 19. Jh., Klassische Moderne, Zeitgenössische Kunst

121. Kunstauktion Gemälde des 19. Jahrhunderts Klassische Moderne, Zeitgenössische Kunst Mittwoch, 28. 2. 2018, 14 Uhr 121. Kunstauktion Gemälde des 19. Jahrhunderts Klassische Moderne, Zeitgenössische Kunst Mittwoch, 28. 2. 2018, 14 Uhr

Profile for Auktionshaus im Kinsky

121. Kunstauktion - 28.2.2018, 14 Uhr  

Gemälde des 19. Jahrhunderts, Klassische Moderne, Zeitgenössische Kunst

121. Kunstauktion - 28.2.2018, 14 Uhr  

Gemälde des 19. Jahrhunderts, Klassische Moderne, Zeitgenössische Kunst

Profile for imkinsky
Advertisement