Page 1

Bodensee! Erlebnisplaner SOMMER

160 Ausflugsziele. Ein Urlaubsticket. Grenzenloses Abenteuer.

2017 www.bodensee.eu


Bodensee.

Mehr als ein Sommerflirt.

Blick auf die Wallfahrtskirche Birnau 2 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER


Drei Länder. Ein Fürstentum. Grenzenlos erfrischend an 365 Tagen.

Ermatingen am Untersee

Schloss Heiligenberg

Inhalt Landkarte .......................................................................................................... 4 - 5 Die Bodenseeregion und Ihre Highlights Bodensee. Mehr als ein Sommerflirt ................................................................... 6 Familienspaß ohne Grenzen ................................................................................ 7 Lebendige Kulturszene ......................................................................................... 8 Blau-grüne Freizeitarena ...................................................................................... 9 Lebensgefühl deluxe .......................................................................................... 10 Bädertour und Fastenkur ................................................................................... 11 Hochsaison für Entspannung & Co .................................................................. 12 Die BodenseeErlebniskarte Die BodenseeErlebniskarte WINTER ................................................................ 13 Ihr Urlaub mit ... der BodenseeErlebniskarte ......................................... 14 - 15 Tourenvorschläge mit Ihrer BodenseeErlebniskarte ............................. 16 - 19 Tageskarte Euregio Bodensee und weitere Inklusivkarten....................20 - 21 Bodensee-Kursschifffahrt .................................................................................. 23 Bodensee-Klassiker ..................................................................................... 24 - 27 RAB-ErlebnisBusse ............................................................................................. 28

Erlebnisziele Schiffserlebnisse .......................................................................................... Bergbahnerlebnisse ..................................................................................... Natur- und Freizeiterlebnisse ..................................................................... Bäder und Vitalerlebnisse ........................................................................... Burg- und Schlosserlebnisse ...................................................................... Museen und Kulturerlebnisse .................................................................... Stadterlebnisse ............................................................................................

30 - 31 32 - 34 35 - 39 40 - 45 46 - 48 49 - 62 63 - 68

Ausgewählte Ferienziele in Deutschland ...................................................................................................70 - 85 im Fürstentum Liechtenstein ................................................................................. 86 in der Schweiz .......................................................................................................... 86 Wichtige Informationen Schifffahrtspläne .......................................................................................... 88 - 92 Nutzungsbedingungen....................................................................................... 93 Orts- und Erlebniszielregister ..................................................................... 95 - 97 Übersicht der Erlebnisziele ....................................................................... 99 - 100 Verkaufsstellen der BodenseeErlebniskarte ................................................. 101

www.bodensee.eu | 3


Q

Deutschland

Q

Schweiz

4 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER


Wallfahrtskirche Birnau

Blick vom Haldenhof auf Überlingen

Q

Meersburg

Österreich Lädine – Immenstaad

Promenade Überlingen

Fürstentum Liechtenstein

© map.solutions GmbH Karlsruhe

Wasserburg www.bodensee.eu | 5


Halbinsel Mettnau im Herbst

Apfelblüte in Altnau

Historisches & Völkerkundemuseum St.Gallen

Bodensee. Mehr als ein Sommerflirt Der Bodensee ist zu jeder Jahreszeit ein echtes Sehnsuchtsziel. Die Weite und das Farbenspiel des Sees, das Panorama der Alpen und Entdeckungstouren in die Landschaft der Länder ringsum vermischen sich zu einem Urlaubsgefühl, das süchtig macht. Baden und entspannen, wandern und schlemmen, entdecken und staunen – der Bodensee ist der richtige Ort für die beste Zeit im Jahr. Vier Länder schmiegen sich hier im Herzen Europas aneinander. An einem Tag kann man in Deutschland an der Seepromenade entlang flanieren, die hüglige Landschaft der Schweizer Seeseite per Rad erkunden, in Österreich die Aussicht vom Pfänder genießen und im Fürstentum Liechtenstein durchs Kunstmuseum streifen. Wer allerdings richtig in die Kulturen der einzelnen Länder eintauchen möchte, lässt es einfach etwas gemütlicher angehen.

Rheinfall Schaffhausen 6 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Walzenhausen


Wandern am Diedamskopf

Burgfest Hohentwiel

Familienspaß ohne Grenzen Abenteuerliche Expeditionen in Kletterparks sorgen für einen Höhenrausch und beim Ziegen-Trekking vergeht die Wanderung wie im Flug.

Schlechtwetter-Tipps mit der BodenseeErlebniskarte SOMMER

Außergewöhnliche Spielplätze, tolle Skipisten für die ganze Familie, Freizeitparks und ganz viel Platz zum Planschen machen den Bodensee zum Lieblingsziel von Kindern und ihren großen Begleitern. Auch Tierbeobachtungen stehen hoch im Kurs – Wasservögeln, Wildschweinen und Bisons kommt man hier ganz nah. Und die Berberäffchen vom Affenberg schnappen sich das Popcorn direkt aus der ausgestreckten Hand.

Schloss Achberg, Achberg (D) Aquastaad, Immenstaad (D) Rolls-Royce-Museum, Dornbirn (A) LOCORAMA EisenbahnErlebnisbahn, Romanshorn (CH) Schulmuseum, Friedrichshafen (D) Liechtensteinisches Landesmuseum, Vaduz (FL)

Wasserspielplatz Insel Mainau

Tipp: In familienfreundlichen Unterkünften entspannen.

Die Waldburg www.bodensee.eu | 7


Kathedrale St.Gallen

Campus Galli

Feuerwerk Seenachtsfest Konstanz

Lebendige Kulturszene Maler, Dichter und Pioniere haben sich am Bodensee schon immer wohlgefühlt, Kunst und Architektur gehören hier zur Tradition.

Kultur erleben mit der BodenseeErlebniskarte SOMMER

Bei den Bregenzer Festspielen werden Opern zum bunten Freiluftspektakel und das Friedrichshafener Kulturufer gibt Straßenkünstlern eine Bühne. Auch mehrere UNESCO-Welterbestätten, historische Parkanlagen, erstklassige Museen und Musikfestivals von Hip-Hop bis Klassik machen den Bodensee zu einem spannungsreichen Reiseziel.

Festungsruine Hohentwiel, Singen (D) Freilichtmuseum Heuneburg, Hundersingen (D) Napoleonmuseum Schloss und Park Arenenberg, Salenstein-Mannenbach (CH) Stadt-Schauspiel "Die Türmerin", Ravensburg (D) Jüdisches Museum, Hohenems (A) Stadtmuseum, Lindau (D) Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz (FL)

Schloss Vaduz 8 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Kulturtipp im Winter: einmal im eigenen Kostüm an der alemannischen Fasnacht teilnehmen!

Neues Schloss Meersburg


Stand Up Paddling, Halbinsel Mettnau

Wandern im Hegau

Wandern am nördlichen Ufer des Überlinger Sees

Blau-grüne Freizeitarena Aktiv mit der BodenseeErlebniskarte SOMMER Pizolbahnen Bad Ragaz - Wangs, Bad Ragaz (CH) Seepark-Golf Pfullendorf, Fußball-Golfanlage (D) Scheidegger Wasserfälle, Scheidegg (D)

Für Stubenhocker ist der Bodensee nichts. Viel besser als Däumchen drehen: auf den Bodensee-Radwegen Strecke machen, im Kanu entlang der Ufer paddeln oder auf ausgezeichneten Wanderwegen durch die Reben spazieren. Wer Gipfelkreuze sammelt, macht sich auf den Weg in die eindrucksvolle Vulkanlandschaft des Hegaus oder in die nahen Berge. Diese locken im Winter mit ihren schneebedeckten Hängen zum Skifahren oder Schneeschuhwandern. Ganz entspannt geht`s dagegen voran, wenn man sich im Sommer einfach auf der Luftmatratze ins Blaue treiben lässt.

Abenteuerland Walter Zoo, Gossau (CH) Bergbahnen Diedamskopf, Au-Schoppernau (A) Bergbahnen Malbun, Triesenberg (FL)

Radfahren in Altnau

Pfälzerhütte am Bettlerjoch Malbun www.bodensee.eu | 9


Rabenscheune auf dem Kastanienhof mit Blick ins Hegau

Lebensgefühl deluxe Das Leben mit allen Sinnen genießen – willkommen im Schlaraffenland !

Direkt vom See frisch auf den Tisch schmecken Felchen und Kretzer besonders gut. Die Gemüseinsel Reichenau liefert dazu die Beilagen voller Aromen und Vitamine. Genauso zeitlos und lecker: ein Glas Bodenseewein in der warmen Abendsonne, ein Elstar direkt vom Bauern oder ein herzhaftes Käsefondue. Alle Regionen aus den vier Ländern rund um den See servieren ihre besonderen Spezialitäten.

Die Weinregion Bodensee ist ein Paradies für Weinfreunde und Feinschmecker. Hier lassen sich Ausflüge mit gutem Essen und Wein toll kombinieren. Ob mehrgängige Menüs in einem eleganten Hotel oder ein deftiges Vesper beim Winzer – schmecken tut es überall gut. Vor allem legt man rund um den Bodensee Wert auf frische Produkte, regionale Vielfalt und Qualität. Innerhalb kurzer Zeit lassen sich hier vier Länder und ihre regionalen Spezialitäten und Weine erleben.

Fischersteg Bregenz 10 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Foto: ©Bregenz Tourismus & Stadtmarketing

Der Bodensee steht für unverfälschte Lebensqualität. Allein der Blick über den See und die Berge ist ein Fünf-Sterne Genuss, egal ob aus der Suite oder vom Zeltplatz aus.

Alles Wissenswerte zur Internationalen Weinregion Bodensee finden Sie unter www.weinregion-bodensee.com


Sonnenhof-Therme Bad Saulgau

Gesundheitslandschaft Oberschwaben Allgäu

Aachbad Singen

Bädertour und Fastenkur Im Moor entspannen, in heißen Quellen baden oder den Kreislauf beim Treten im eiskalten Wasser in Schwung bringen.

Vital mit der BodenseeErlebniskarte SOMMER

Wer dem stressigen Alltag entfliehen möchte, hat am Bodensee beste Karten für einen Neustart. Bei Slowfood oder Fastenküche, bei Massagen oder langen Spaziergängen: Am Bodensee kommen Körper, Geist und Seele wieder ins Lot.

Sonnenhof-Therme, Bad Saulgau (D) AlpenFreibad, Scheidegg (D) Gesundheitszentrum WaldseeTherme, Bad Waldsee (D) Hallenbad und Sauna Blumenwies, St.Gallen (CH) salt'z – SalzOase, Konstanz (D) Frei- und Strandbad, Fischbach (D)

salt´z - SalzOase Konstanz

Freibad Stefanshöhe Wangen www.bodensee.eu | 11


Foto: ©Paul Aschenborn

Blick vom Pfänder

Hoher Kasten

Hochsaison für Entspannung & Co. Wenn die Badezeit vorbei ist, kehrt am See Ruhe ein – ideale Bedingungen, um einen Gang runter zu schalten, sei es beim Spaziergang durchs bunte Herbstlaub oder beim Schwitzen in der Seesauna. Auf kurzem Weg kommt man im Winter außerdem in schneesichere Höhen und genießt beim Skifahren oder Schneeschuhwandern den Blick ins Tal. Zwei Tipps für die kalte Jahreszeit: die stimmungsvollen Weihnachtsmärkte rund um den See und der Ausnahmezustand der alemannischen Fastnacht.

Fastnacht in Überlingen

Bodensee! Weihnachtszauber 60 Märkte. Adventsschiffe. Glühweinduft. Süße Leckereien.

Weihnachtsmärkte 60 Märkte. am Bodensee Adventsschiffe. Glühweinduft.

Vor der traumhaften Kulisse des Süße Leckereien. Sees und der umgebenden Alpen bieten die zahlreichen Adventsund Weihnachtsmärkte traditionelles Kunsthandwerk, regionale Produkte und einConstance abwechslungsChristmas Magic at Lake reiches Rahmenprogramm.

2016 können kulinarische Zudem www.bodensee.eu aus vier Ländern Köstlichkeiten probiert werden – ob Käsknöpfle, Dinnele oder die berühmte OlmaBratwurst aus St.Gallen – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Überlingen am Bodensee 12 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Weihnachtsmarkt Frauenfeld

Alles Wissenswerte und Termine finden Sie in unserer Broschüre Weihnachtszauber am Bodensee, einfach downloaden unter www.bodensee.eu


Schloss Freudental

Winterwandern Heidiland

Liebesinsel vor der Halbinsel Mettnau

Die BodenseeErlebniskarte WINTER Jetzt ist die beste Gelegenheit, noch einmal die Koffer zu packen! Wenn die Tage kürzer werden und in der Nacht der erste Frost kommt, beginnt die Zeit, die Vierländerregion Bodensee von einer ganz neuen Seite kennenzulernen. Mit der BodenseeErlebniskarte WINTER clever die Region entdecken: Von Mitte Oktober bis Ende März gibt es freien Eintritt zu über 60 Attraktionen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein. An drei einzeln wählbaren Tagen können die Karteninhaber unvergessliche Bergbahnfahrten erleben, in Bädern entspannen, Museen entdecken und die atemberaubende Natur rund um den Bodensee genießen.

Skywalk Scheidegg

Der Clou ist, dass man die drei Erlebnistage über sechs Monate verteilen kann. Besonders lohnt sich die BodenseeErlebniskarte WINTER, wenn man mehrere Angebote an einem Tag kombiniert: vormittags ins Museum, mit der Fähre über den See, dann zur Bergbahn und hinauf zu traumhaften Ausblicken über den Bodensee. Die Saison der Winterausgabe der BodenseeErlebniskarte beginnt am 16. Oktober 2017 und endet mit dem Beginn der BodenseeErlebniskarte SOMMER Ende März 2018.

www.bodensee.eu | 13


SEA LIFE Konstanz

Ihr Urlaub mit ... In traumhafter Fotokulisse lassen sich am Bodensee außergewöhnliche Momente sammeln, die sich auf Facebook & Co genauso gut mitteilen lassen wie mit einer Ansichtskarte für die Lieben daheim. 160 Attraktionen enthält allein das Angebot der BodenseeErlebniskarte. Ob Landratten, Seebären oder Sparfüchse, an 3, 7 oder 14 Tagen – für jeden gibt es die passende Variante. Rund um den See gibt es spannende Museen, zahllose Schlösser und Gärten, Bergbahnen, Freizeitparks und jede Menge Bäder. Mit dem Schiff oder bei einer Bahnfahrt mit Seeblick wird auch die Fahrt zum Erlebnis. Erlebnisziele Mit jeder der drei Varianten haben Sie freien Eintritt in zahlreiche Attraktionen rund um den Bodensee: Strand- und Erlebnisbäder, Stadtführungen, Museen, Schlösser, Bergbahnen … eine Übersicht über alle Erlebnisziele finden Sie auf den Seiten 99-100.

Die Bodensee-Klassiker sind die Highlights unter den Erlebniszielen, deren Eintritt je nach Kartenvariante frei oder bis zu 30 % ermäßigt ist. Zu den Bodensee-Klassikern zählen folgende Erlebnisziele: • Pfänderbahn • Zeppelin Museum Friedrichshafen – Technik und Kunst • SEA LIFE Konstanz • Insel Mainau 1 (siehe Tabelle Seite 15) • Alte Burg Meersburg • Affenberg Salem • Schloss Salem • Säntis-Schwebebahn • Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Mit Ihrer BodenseeErlebniskarte können Sie die Kursschifffahrt (ausgenommen Landratten) mehrmals am Tag und die meisten Erlebnisziele einmal pro Tag besuchen. Erlebnisziele, die nur einmal besucht werden können, sind im Bodensee Erlebnisplaner mit einmalig gekennzeichnet.

Saisonzeiten 2017 der BodenseeErlebniskarte SOMMER: 9. April bis 15. Oktober 2017 WINTER: 16. Oktober 2017 bis Ende März 2018 Hinweis: Beachten Sie, dass die regulären Öffnungszeiten der Erlebnisziele nicht immer mit den Saisonzeiten der BodenseeErlebniskarte übereinstimmen. Die Erlebnisziele (S. 23-68) sind mit folgenden Piktogrammen versehen:

Piratenfahrt Immenstaad 14 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Säntis-Schwebebahn

Hunde sind erlaubt

Verkaufsstelle der BodenseeErlebniskarte

Öchsle Bahn Ochsenhausen


Radfahren im Hopfengarten

... der BodenseeErlebniskarte Landratten Seebären Sparfüchse Attraktionen

Kursschifffahrt —

(Gültigkeit in Tagen) Erwachsene in €

Preise

Erwachsene in CHF

Kinder/Jugendliche in CHF

1

1

ca. 30 % Ermäßigung 2

3 7 14 3 7 14 3 7 14 41,–

56,–

67,–

74,–

99,– 144,–

61,–

84,–

134,–

45,– 62,– 74,– 81,– 109,– 158,– 67,– 92,– 147,–

Kinder/Jugendliche in € 21,–

23,–

28,–

34,–

37,–

49,– 72,–

31,–

42,–

67,–

31,–

37,–

41,– 54,– 79,– 34,– 46,– 74,–

(Jahrgang 2010 bis 2001) 1

2

Bodensee-Klassiker

Freie Attraktionen

ausgenommen der Insel Mainau

Ermäßigter Eintritt zu den Bodensee-Klassikern für Sparfüchse

pro Erwachsener pro Kind Normalpreis ermäßigt Normalpreis ermäßigt Insel Mainau 19,90 14,00 11,50 * 8,00 * Affenberg Salem 9,00 7,50 6,00 5,00 Schloss Salem 9,00 6,30 4,50 3,00 Zeppelin Museum 9,00 7,00 4,00 3,00 Säntis-Schwebebahn 45,00 ** 25,00 ** 22,50 ** 11,00 ** Pfänderbahn 12,70 9,50 6,40 4,80 SEA LIFE Konstanz 17,75 12,45 12,95 9,00 Pfahlbaumuseum 9,00 8,00 6,00 4,50 Burg Meersburg 12,80 9,00 8,00 5,60 * Kinder bis 12 Jahre frei. Preise gelten für Schüler und Studenten mit Ausweis. Preise in Euro, ** CHF.

Hinweise: Die BodenseeErlebniskarte gilt an 3, 7 oder 14 aufeinander folgenden Tagen, das heißt, ab dem Zeitpunkt der ersten Nutzung jeweils für 72, 168 oder 336 Stunden. Die Karte ist nicht übertragbar, führen Sie deshalb bitte Ihren Personalausweis mit sich. Bei missbräuchlicher Verwendung kann die Karte eingezogen werden. Kinder bis Jahrgang 2011 erhalten beim Kauf einer Erwachsenenkarte eine kostenlose „Mini“-BodenseeErlebniskarte. Kinder von Jahrgang 2010 bis 2001 erhalten eine vergünstigte BodenseeErlebniskarte für Kinder und Jugendliche. Die BodenseeErlebniskarten für „Landratten“, „Seebären“ und „Sparfüchse“ sind gültig vom 9. April bis 15. Oktober 2017. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen zur BodenseeErlebniskarte. InfoLine: +49 7531 909499 · www.bodensee.eu

» Eine Übersicht aller Erlebnisziele mit der BodenseeErlebniskarte finden Sie ab Seite 99. www.bodensee.eu | 15


Felsen vor Überlingen

Tourenvorschläge mit Ihrer BodenseeErlebniskarte

Drei Karten, vier Länder und unendlich viel zu entdecken.

Mit der BodenseeErlebniskarte gibt es für jeden den perfekten Urlaubstag. Die Tourenvorschläge für Landratten, Seebären und Sparfüchse zeigen Möglichkeiten, die Vielzahl und Vielfältigkeit der Bodenseeregion optimal zu kombinieren. Auch in 2017 gibt es wieder spannende neue Erlebnisziele, egal ob Jung oder Alt, für jeden wird etwas geboten. Im Alten Forstamt in Stockach ist im Stadtmuseum neben der Stadtgeschichte die Ausstellung „Joan Miró bis Otto Dix. Die Kunstsammlung Heinrich Wagner“ zu bestaunen. Hier sind im Sommer über 80 Exponate aus der Privatausstellung des Stockacher Ehrenbürgers Heinrich (Heine) Wagner zu sehen. Neben dem eindrucksvollen Bibliothekssaal mit seinen Skulpturen, Stukkatur und Malereien kann im Museum des Klosters Schussenried die Geschichte des ehemaligen Prämonstratenserkloster entdeckt werden. Wo gibt es 171 Erker zu bestaunen? Und wo ist eigentlich die Klosteranlage zu Allerheiligen? Diese und viele weitere Sehenswürdigkeiten gibt es in

Citytrain Vaduz vor Regierungsgebäude 16 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Schaffhausen. Bei einem Stadtrundgang mit einem erfahrenen Stadtführer werden alle offenen Fragen beantwortet und die Geschichte der Stadt vermittelt. Auch Stein am Rhein lädt mit seinen malerischen Hausfassaden und der eindrucksvollen Altstadt zum Verweilen ein. Mit spannenden Geschichten beschreiben die Stadtführer vergangene Zeiten und neue Begebenheiten in den schönen Gassen der Stadt. Zum Schwimmen, Spielen und Entspannen lädt das neue Frei- und Seebad in Fischbach ein. Egal ob eine Abkühlung am Abend im See, ein paar Bahnen im Sportbecken ziehen oder einen ausgiebigen Badetag genießen, das neu gestaltete Freibad bietet für jeden Badetypen ein tolles Angebot. Mit den neuen Attraktionen wird es in diesem Jahr garantiert nicht langweilig: Entdecken, Staunen und Erleben Sie selbst!


Tourenvorschläge (3 Tage) für

Landratten

NEU! Teilen Sie Ihre Bodensee-Erlebnisse auf der Bodensee Social Media Wall. So einfach geht´s: 1. Laden Sie Ihr Foto mit der BodenseeErlebniskarte auf die Social Media Plattform Instagram 2. Versehen Sie den Eintrag mit dem Hashtag #BodenseeErlebniskarte … oder lassen Sie sich einfach inspirieren auf www.bodensee.eu unter dem Menüpunkt Social Wall.

Familien-Tagestipp

mit der BodenseeErlebniskarte für Landratten (Tag 2)

Spannende Angebote sind nicht nur direkt am Bodensee zu finden. Auch im Umland gibt es zahlreiche Museen und Attraktionen, welche in der BodenseeErlebniskarte inkludiert sind. Fahrt mit der Öchslebahn (10:30 - 13:10 Uhr) Eine romantische Fahrt mit der Öchslebahn in Ochsenhausen ist für jeden Eisenbahnliebhaber ein einmaliges Erlebnis. Die 19 km lange Schmalspurstrecke führt durch die abwechslungsreiche Landschaft Oberschwabens. Die Fahrt beginnt und endet in Warthausen. Kloster Schussenried (14 - 15:30 Uhr) Im Kloster Schussenried informiert das Museum über das ehemalige Prämonstratenserkloster. Das Highlight des Klosters ist der Bibliothekssaal, hier gibt es viele kleine Details zu entdecken. Neben Skulpturen ist auch die eine oder andere Geschichte in den Wand- und Deckenmalereien zu finden.

Erwin Hymer Museum (16 - 18 Uhr) Eine große Bedeutung im Herzen Oberschwabens hat das mobile Reisen. Das Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee zeigt auf eine ganz besondere Art und Weise die Entwicklung von Wohnmobilen und Wohnwagen. Eine Reise durch die Zeit und durch ferne Länder wird hier ermöglicht. Neben vielen technischen Entwicklungen kommt auch die Kultur nicht zu kurz und ist beeindruckend in die gesamte Erlebniswelt eingebunden. Gesundheitszentrum Waldsee-Therme (18:30 - 21:30 Uhr) Nun neigt sich der Tag langsam dem Ende, die beste Zeit, um das Gesundheitszentrum Waldsee-Therme zu besuchen. Die nächsten 2 Stunden sind geprägt von warmen Sprudelbecken/-liegen, einer Dampfgrotte und verschiedenen Schwimmbecken – einfaches Entspannen bei einer Wassertemperatur von angenehmen 28 - 37 °C.

Tag 1: Säntis Schwebebahn Berg- und Talfahrt (8:30 - 11 Uhr), Abenteuerland Walter Zoo, Gossau (12 - 14:30 Uhr), Naturmuseum St. Gallen (15 - 17 Uhr)

Tageskosten 72,00 EUR

Tag 2: Öchslebahn, Warthausen (10:30 - 13:10 Uhr), Kloster Schussenried, Bad Schussenried (14 - 15:30 Uhr), Erwin Hymer Museum, Bad Waldsee (16 - 18 Uhr), Gesundheitszentrum Waldsee Therme (18:30 - 21:30 Uhr)

Tageskosten 40,80 EUR

Tag 3:

Tageskosten 27,10 EUR

Alte Burg Meersburg (9:30 - 11:15 Uhr), Erlebnisbus Meersburg/Einstieg Fürstenhäusle – Unteruhldingen (11:30 - 11:50 Uhr), Pfahlbaumuseum Unteruhldingen (12 - 13:45 Uhr), Erlebnisbus Unteruhldingen/Einstieg Hafen – Meersburg (13:58 - 14:18 Uhr), Frei- und Seebad Fischbach (ab 15 Uhr)

Gesamtkosten

139,90 EUR

BodenseeErlebniskarte für Landratten 3 Tage

41,00 EUR

Ersparnis 98,90 EUR (70,70 %) Extra-Tipp Auch die Luftfahrt nimmt einen bedeutenden Platz in der Geschichte der Bodenseeregion ein. Das Dorniermuseum in Friedrichshafen stellt die Historie der Luft- und Raumfahrt mit verschiedenen Exponaten in den Vordergrund und das Zeppelin Museum gibt exklusive Einblicke in die Luftschifffahrt und die Geschichte dahinter.

Säntis

Alte Burg Meersburg

Pfahlbaumuseum Unteruhldingen www.bodensee.eu | 17


Bodensee-Schifffahrt

Tourenvorschläge (3 Tage) für

Seebären

Tag 1: Schiff Konstanz – Schaffhausen (09:12 - 12:45), Stadtführung Schaffhausen (samstags 14 - 15:15 Uhr), Zug Schaffhausen – Konstanz (15:30 - 16:16 Uhr)*, SEA LIFE Konstanz (16:30 - 18 Uhr), Theater Konstanz (ab 19 Uhr)

Tageskosten 87,13 EUR

Tag 2:

Tageskosten 40,50 EUR

Schiff Meersburg – Unteruhldingen (10:10 - 10:30 Uhr), Erlebnisbus 1: Unteruhldingen/Einstieg Hafen – Affenberg Salem (10:27 - 10:43 Uhr), Affenberg Salem (11 - 13 Uhr), Erlebnisbus Affenberg – Schloss Salem (13:43 - 13:48), Schloss Salem (14 - 16 Uhr), Erlebnisbus Schloss Salem – Unteruhldingen (16:07 - 16:25), Schiff Unteruhldingen – Meersburg (16:30 - 17:10 Uhr)

Tag 3: Wellenbad Ailingen (09:30 - 11:30 Uhr), Dornier Museum, Friedrichshafen (12 - 14 Uhr), Zeppelin Museum, Friedrichshafen (14:30 - 16:30 Uhr), Rundfahrt mit der Kapitänsschaluppe (Beginn 17 Uhr)

Tageskosten 36,70 EUR

Gesamtkosten (zzgl. ca. 15 EUR Zugfahrt) BodenseeErlebniskarte für Seebären 3 Tage

164,33 EUR 74,00 EUR

Ersparnis 90,33 EUR (54,97 %) Extra-Tipp

Eine Schifffahrt nach Schaffhausen über Stein am Rhein ist ein absolutes Highlight. An Bord können viele Ausflugsziele aus einem anderen Blickwinkel entdeckt werden. Neben vorbeiziehenden Schlössern und Burgen zeigt sich auch die Natur von ihrer schönsten Seite. Ein besonderer Höhepunkt während der Tour ist die spektakuläre Brückendurchfahrt bei Diessenhofen! Alles erlebbar mit der BodenseeErlebniskarte für Seebären und Sparfüchse – kostenfrei!

SEA LIFE Konstanz 18 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Schloss Salem

Affenberg Salem


Tourenvorschläge (3 Tage) für

Sparfüchse

Tagestipp

mit der BodenseeErlebniskarte für Sparfüchse (Tag 2) Heute geht es hoch hinaus. Ein Tag voller aktiver Erlebnisse beginnt nicht mit einem entspannten 10 Uhr Frühstück, denn um diese Zeit ist bereits der Blick vom Pizol über die Alpen zu genießen. Pizolbahnen Bad Ragaz-Wangs Berg- und Talfahrt (9 - 12 Uhr) Bereits um 9 Uhr können Inhaber der BodenseeErlebniskarte die erste Bahn nutzen. Ab dem Ausstieg werden zahlreiche Rundwanderwege angeboten, welche es innerhalb der nächsten 2 bis 2,5 Stunden zu begehen gilt. Auf den Wegen kurz innehalten, um die Natur, den Weitblick über die Alpen und den Bodensee zu genießen, vielleicht zeigt sich ja auch das ein oder andere Wildtier. Citytrain Vaduz (13 - 13:35 Uhr) Liechtensteinischer Souvenir-Stempel (13:40 - 14 Uhr) Um 12 Uhr geht es in das nahe gelegene Fürstentum Liechtenstein. Die Hauptstadt Vaduz kann mit dem Citytrain entdeckt werden. Die Fahrt beginnt am „Citytrain-Bahnhof“, dabei werden viele Informationen rund um

das Fürstentum Liechtenstein und die Hauptstadt erzählt – tolle Ausblicke auf das Schloss Vaduz oder die historische Altstadt gibt es on Top! Vor oder nach der Tour mit dem Citytrain sollte die Chance nicht verpasst werden, sich den beliebten Liechtensteinischen Souvenir-Stempel im Liechtenstein Center zu ergattern. Pfänderbahn Berg- und Talfahrt (16 - 18 Uhr) Am Nachmittag wird nun das dritte Land innerhalb eines Tages bereist. Direkt in Bregenz beginnt die Pfänderbahn – schon während der Fahrt auf den „Hausberg“ wird einem der gesamte Bodensee zu Füßen gelegt. Hier gibt es viel zu entdecken: am Nordufer die Inselstadt Lindau, Bregenz mit der imposanten Seebühne oder das Schweizer Ufer mit den Städten Rorschach, Arbon oder Romanshorn. Auf dem Pfänder kann neben dem Museum zur Pfänderbahn der Alpenwildpark erkundet werden. Anschließend ist der Besuch der Aussichtsterrasse ein wundervoller Abschluss des Tages. Gegen 19 Uhr erfolgen dann die letzten Talfahrten des Tages.

Tag 1: Zug Radolfzell – Stein am Rhein*, Stadtführung Stein am Rhein (freitags 11:30 - 12:30 Uhr), Schiff Stein am Rhein – Insel Reichenau (13:15 - 14:38 Uhr), Museum Reichenau (15:30 - 16:30 Uhr), Schiff Insel Reichenau – Radolfzell (17:15 - 17:50 Uhr)

Tageskosten 42,28 EUR

Tag 2: Pizolbahnen Bad Ragaz-Wangs, Berg- und Talfahrt (9 - 12 Uhr), Citytrain Vaduz (13 - 13:35 Uhr), Liechtensteinischer Souvenir-Stempel, Vaduz (13:40 - 14 Uhr), Pfänderbahn Bregenz, Berg- und Talfahrt (16 - 18 Uhr)

Tageskosten 63,24 EUR

Tag 3: Schiff Überlingen – Insel Mainau (10:15 - 10:50 Uhr), Insel Mainau (11 - 14 Uhr), Schiff Insel Mainau – Überlingen (14:55 - 15:40 Uhr), Stadtmuseum Stockach (16:30 - 18 Uhr)

Tageskosten 36,10 EUR

Gesamtkosten BodenseeErlebniskarte für Sparfüchse 3 Tage

141,62 EUR 61,00 EUR

Ersparnis 80,62 EUR (56,93 %) * Extra-Tipp Viele Ausflugsziele in der Bodenseeregion sind einfach und schnell mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen. Ein perfekter Begleiter der BodenseeErlebniskarte ist die Tageskarte Euregio Bodensee, welche es ab diesem Jahr erstmals auch für 3 aufeinander folgende Tage gibt. Hier werden nicht nur Parkgebühren gespart, sondern auch wertvolle Urlaubsstunden.

Pfänder

Insel Mainau

Zeppelin Museum Friedrichshafen – Technik und Kunst www.bodensee.eu | 19


Tageskarte Euregio Bodensee Die perfekte Ergänzung zu Ihrer BodenseeErlebniskarte:

! s s a P s e g a T Der neue 3 Lassen Sie doch Ihr Auto mal stehen! Als Begleiter zur BodenseeErlebniskarte empfehlen wir die Tageskarte Euregio Bodensee. Mit dem neuen 3-Tages-Pass fahren Sie zum Pauschalpreis in allen Euregio-Zonen beliebig viel Bus und Bahn. Mobil und garantiert stressfrei erreichen Sie entspannt die beliebten Ausflugsziele der BodenseeErlebniskarte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei sparen Sie nicht nur Geld und die ein oder andere wertvolle Urlaubsstunde, sondern leisten auch aktiv einen Beitrag zum Umweltschutz!

Deutschland, Österreich und Schweiz Tageskarte Euregio Bodensee » Inklusivkarte zum Pauschalpreis als Tageskarte oder als 3-Tages-Pass » Freie Fahrt in den gewählten Zonen » Erhältlich an den Fahrkartenautomaten und Bahnhöfen der DB, ÖB und SBB

20 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Bod ense e!

Erle

bni

ska

rte


Weitere Inklusivkarten in der Vierländerregion Bodensee In vielen Teilregionen bekommen Sie außerdem Inklusivkarten, die Ihnen je nach Art kostenfreie Fahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr und Vorteile bei Ausflugszielen bieten.

2

Deutschland

4

1 ECHT BODENSEE CARD » Erhältlich ab einer Übernachtung in den teilnehmenden Orten » Freie Fahrt mit Bus & Bahn im bodo-Verkehrsverbund » Vorteile bei Ausflugszielen » Vorzugspreis beim Kauf der BodenseeErlebniskarte!

2 VHB-Gästekarte

VHB-Gästekarte

1

www.echt-bodensee.de

3 5

Schweiz

4 Oskar - Die Ostschweizer Gästekarte » Inklusivkarte zum Pauschalpreis » Erhältlich ab zwei Übernach tungen in den teilnehmenden Partnerhotels » Freie Fahrt mit Bus & Bahn in der gesamten Ostschweiz » Freier Eintritt zu vielen Attrak tionen in der Teilregion

» Erhältlich ab einer Übernachtung in den teilnehmenden Orten » Freie Fahrt mit Bus & Bahn im VHB-Verkehrsverbund » Vorteile bei Ausflugszielen www.bodenseewest.eu

Österreich

3 Bodensee-Vorarlberg Freizeitkarte » Inklusivkarte zum Pauschalpreis » Freie Fahrt mit Bus & Bahn in ganz Vorarlberg » Freier Eintritt zu vielen Attrak tionen in der Teilregion

www.oskarferien.ch

Fürstentum Liechtenstein

5 Liechtensteiner Museums- und Erlebnispass » Inklusivkarte zum Pauschalpreis » Freier Eintritt zu Attraktionen in der Teilregion www.erlebnispass.li

www.bodensee-vorarlberg.com

Neben den genannten Inklusivkarten gibt es weitere Gästekarten auf Ortsebene. www.bodensee.eu | 21


Badesteg Sipplingen 22 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER


Schiffserlebnisse Bodensee-Kursschifffahrt

Ab Anfang April fährt die Weiße Flotte von Bregenz bis nach Schaffhausen Kurzurlaub an Bord Eine leichte Brise, die das Gesicht streichelt. Der unverwechselbare Geruch frischer Bodenseeluft. Ein Glas Wein an der Reling, während man auf die Weite des Sees hinausblickt: Eine Fahrt mit der Weißen Flotte bedeutet, sich eine Auszeit zu nehmen. Oder wie wäre es mit einem edlen Galadinner, einer durchtanzten Nacht, einem Feuerwerk? Die Flotte der Vereinigten Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein (VSU) bietet viele Möglichkeiten, den Alltag für eine Weile hinter sich zu lassen. Die VSU sind ein Zusammenschluss Schweizer, österreichischer und deutscher Schifffahrtsgesellschaften. Mit insgesamt 31 Motorschiffen bringen sie ihre Gäste zu den schönsten Winkeln des Bodensees. Den gesamten Sommer über sorgt ein umfangreiches Programm an Kurs- und Ausflugsfahrten für Erlebnisse, die so vielfältig sind wie die Region selbst. Von den wichtigsten Bodenseestädten aus lässt sich die Gegend mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten nach Belieben erkunden. Natürlich ermöglichen ebenso die täglichen Kursschifffahrten auf dem Bodensee sowie entlang des Rheins eine spontane Flucht aus dem Alltag. Das ganze Jahr Höhepunkte Jede Saison hat ihr Highlight – oder wie im Falle der VSU-Schifffahrt gleich mehrere. Denn das ganze Jahr über gibt es herausragende Events, die zum Teil eine lange Tradition haben. Dazu gehört etwa die Internationale Flottensternfahrt zum Saisonauftakt, bei der sich an einem jähr-

lich wechselnden Ort Schiffe aller beteiligten Schifffahrtsunternehmen treffen. Dort bilden sie einen Stern – ein beeindruckendes Manöver, das man nicht alle Tage zu sehen bekommt. Zudem gibt es auf den Schiffen und im Hafen ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Legendär sind auch die Fahrten zu den Bregenzer Festspielen, bei denen 2017 die Oper „Carmen“ von Georges Bizet zum Besten gegeben wird. Mit den Angeboten der VSU wird man an mehreren Terminen im Juli und August direkt an die Seebühne gebracht. Ein Menü an Bord stimmt dabei passend auf den Abend ein. Ein Besuchermagnet ist auch das Seenachtfest in Konstanz und Kreuzlingen mit seinem farbenprächtigen Feuerwerk. Am 12. August 2017 hat man wieder die Möglichkeit, bei diesem Ereignis hautnah dabei zu sein. Und vom Schiff aus bietet sich der beste Blick auf den Feuerzauber. Wintersaison Doch auch wenn es draußen etwas kälter wird, ist der Schiffsbetrieb nicht komplett eingestellt. In der Vorweihnachtszeit finden Adventfahrten statt, bei denen auch der Nikolaus mit an Bord sein wird. Und wer das neue Jahr auf besondere Weise begrüßen möchte, der ist an Bord einer Silvesterkreuzfahrt genau richtig.

Weitere Informationen Die Fahrradbeförderung ist nicht in der BodenseeErlebniskarte enthalten. Montags ist die Fahrradmitnahme auf dem Obersee und dem Überlinger See kostenlos (außer 26. Juni - 12. September 2017 und an Feiertagen).

»

1

»

Die Autofährverbindung Friedrichshafen–Romanshorn ist in der BodenseeErlebniskarte enthalten. Fußgänger fahren kostenlos, Autofahrer zahlen den günstigsten Tarif (bis 3 m).

»

Nicht enthalten in der Bodensee­ Erlebniskarte sind die Autofähre Kon­ stanz–Meersburg, der Katamaran Kon­ stanz–Friedrichshafen sowie die Linie Bodman–Überlingen. Hinweis Behinderte und mobilitätseingeschränkte Fahrgäste werden unentgeltlich befördert, wenn sie im Besitz einer gültigen Wertmarke sind. Weitere Informationen finden Sie im Flyer „Informa­ tion für unsere behinderten und mobilitätseingeschränkten Fahrgäste“ von den Vereinigten Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein.

»

Fahrzeiten nach Fahrplan ab Seite 88 - 92 Freie Fahrt mit den BodenseeErlebniskarten für Seebären und Sparfüchse. Beliebig viele freie Fahrten auf allen Kursschiffen der VSU. Keine freie Fahrt mit der BodenseeErlebniskarte für Landratten.

Vereinigte Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein (VSU) www.vsu-online.info Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH Hafenstraße 6 78462 Konstanz (D) Tel. +49 7531 36400 www.bsb.de Vorarlberg Lines Bodensee Schifffahrt Seestraße 4 6900 Bregenz (A) Tel. +43 5574 42868 www.vorarlberg-lines.at SBS Schifffahrt AG Romanshorn Friedrichshafnerstrasse 55 8590 Romanshorn (CH) Tel. +41 71 4667888 www.bodenseeschiffe.ch Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein Freier Platz 8 8200 Schaffhausen (CH) Tel. +41 52 6340888 www.urh.ch www.bodensee.eu | 23


Bergbahnerlebnisse Pfänderbahn Bregenz

1

Pfänderbahn Bregenz Steinbruchgasse 4 6900 Bregenz (A) Tel. +43 5574 421600 www.pfaenderbahn.at

Der Pfänder – der Berg am Bodensee Der Pfänder (1064 m) ist mit seiner einzigartigen Aussicht auf den Bodensee, Österreich, Deutschland, die Schweiz und 240 Alpengipfel der berühmteste Aussichtspunkt der Region. Ob beim Alpenwildpark erkunden, wandern oder einfach die Aussicht auf der Terrasse des Restaurants genießen – ein Tag auf dem Pfänder wird ein unvergessliches Erlebnis!

Ein gut beschildertes Wegenetz am Pfänder lädt ein zum gemütlichen Spazieren – und anspruchsvolle Wanderer kommen ebenso zu ihrem Vergnügen: Wanderung ins Tal (ca. 1 h), 3 Eintausender Bergwanderung: Pfänder (1064 m) – Hochberg (1069 m) – Hirschberg (1095 m) ca. 5 h, Höhenwanderweg nach Schei­ degg (ca. 3 1⁄2 h), Käsewanderweg (zwischen 3 und 5 h).

Alpenwildpark: Hier beobachtet man bei einer 30-minütigen Rundwanderung die prächtigsten Vertreter der heimischen Tierwelt wie Hirsche, Alpensteinböcke, Mufflons und Murmeltiere.

Im Pfänderbahn-Museum wird die Geschichte der Pfänderbahn von der Ent­ stehung der Idee bis hin zur Gegenwart dokumentiert.

Den schönsten Panoramablick auf den Bodensee genießt man am besten von der Aussichtsterrasse des Restaurants Berghaus Pfänder. Das Berghaus Pfänder verwöhnt seine Gäste dabei mit herzhaften Mittagsmenüs, zünftigen Jausen und selbstgemachten Kuchen.

TIPP Bequem ist die Anreise nach Bregenz auf einem Bodenseeschiff. Die Talstation der Pfänderbahn ist nur 8 Gehminuten vom Hafen entfernt.

Betriebszeiten Mo - So 8 - 19 Uhr Betriebsruhe vom 13. Februar - 6. April und 13. - 24. November Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden Fahrpreis Erwachsene 12,70 Euro Freie Berg- und Talfahrt mit den BodenseeErlebniskarten für Landratten und Seebären. Ermäßigte Berg- und Talfahrt mit der BodenseeErlebniskarte für Spar­füchse.

Säntis-Schwebebahn

2 Säntis-Schwebebahn – Hotel, Gastronomie, Events 9107 Schwägalp/Säntis (CH) Tel. +41 71 3656565 www.saentisbahn.ch

Blick über sechs Länder Der Säntis gilt zu Recht als eine der schönsten Naturkulissen Europas. Sie können ihn das ganze Jahr und bei jedem Wetter erleben, denn die Schwebebahn ist immer in Betrieb. Auf dem Gipfel erwarten Sie Aussichtshallen, Sonnen­ terrassen, Gipfelwege, zwei PanoramaRestaurants, die Appenzeller Event-Halle und ein Shop. Auch auf der Schwägalp gibt es viel zu entdecken: Der Natur­ Erlebnispark Schwägalp/Säntis mit seinen Themenwegen führt zu allen Attraktionen.

24 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Bei der Talstation befindet sich unser neues „Säntis – das Hotel“ mit großzügiger Gastronomie, das Gasthaus Pass­ höhe, der Geologie-Steinpark und ein weites Netz von Wanderwegen. Das Frühstücksbuffet können Sie täglich genießen und auf www.saentisbahn.ch finden Sie noch viel mehr – auch den aktuellen Veranstaltungskalender.

TIPP Auf Säntis und Schwägalp ist immer viel los: So finden an jedem Vollmondabend romantische Abendfahrten mit Buffet auf dem Gipfel statt oder jeden Sonntag im Juli und August Sonnenaufgangsfahrten.

Betriebszeiten 4. Februar - 19. Mai Mo - Fr 8:30 - 17 Uhr; Sa - So 8 - 17 Uhr 20. Mai - 22. Oktober Mo - Fr 7:30 - 18 Uhr; Sa - So 7:30 - 18:30 Uhr 23. Oktober - 31. Dezember Mo - So 8:30 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 2,5 Stunden Fahrpreis Erwachsene 45,– CHF Freie Berg- und Talfahrt mit den BodenseeErlebniskarten für Landratten und Seebären. Ermäßigte Berg- und Talfahrt mit der BodenseeErlebniskarte für Sparfüchse.


Natur- und Freizeiterlebnisse SEA LIFE Konstanz

1

SEA LIFE Konstanz Hafenstr. 9 78462 Konstanz (D) Tel. +49 7531 1282712 www.sealife.de

Expedition Unterwasserwelt Trockenen Fußes tauchen Sie im SEA LIFE Konstanz ein in die faszinierende Welt der Süß- und Salzwasserfische. Folgen Sie dem Lauf des Rheins von den Alpengletschern zum Bodensee und bis in den Rotterdamer Hafen, wo er schließlich in die Nordsee mündet. Durchqueren Sie den Lebensraum des Roten Meeres in einem acht Meter langen Acryltunnel und erleben Sie atemberaubend nahe Begegnungen mit den prächtigen Meeresbewohnern.

Der 2015 neu gestaltete Themenbereich „Regenwald“ wird Sie mit seinen faszinierenden Tieren wie zum Beispiel den Piranhas, Pfeilgiftfröschen und Basilisken begeistern! Klirrende Kälte und glitzernde Eisschollen erwarten Sie am Ende des Rundgangs: Begeben sich auf eine abenteuerliche Expedition in die Antarktis und treffen Sie auf unsere 10 drolligen Eselpinguine. In der neuen Sonderausstellung erwartet Sie ab März 2017 die faszinierende Welt der Seesterne.

Ein Besuch im Sea Life Konstanz ist für die ganze Familie, Schulklassen und Gruppen, Naturinteressierte und Neugierige – kurz: für Groß und Klein, Jung und Alt ein erlebnisreiches, informatives und wetterunabhängiges Ausflugsziel.

TIPP Im SEA LIFE Konstanz ist auch das Boden­ see-Naturmuseum untergebracht. Hier erfahren Sie mehr über die Landschaft des Bodenseegebiets, ihre vielfältige Pflanzen- und Tierwelt und die ökologischen Zusammenhänge.

Öffnungszeiten September - Juli Mo - So 10 - 17 Uhr August Mo - So 10 - 18 Uhr (letzter Einlass jeweils 1 Stunde vor Schließung) Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden Eintritt Erwachsene 17,75 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten für Landratten und Seebären. Ermäßigter Eintritt mit der BodenseeErlebniskarte für Sparfüchse.

Affenberg Salem 2

Affenberg Salem Mendlishauser Hof 88682 Salem (D) Tel. +49 7553 381 www.affenberg-salem.de

Zu Besuch bei Bambi, Adebar und der Affenbande Seit 40 Jahren befindet sich in Salem am Bodensee Deutschlands schönstes und größtes Affenfreigehege. Über 200 putzmuntere Berberaffen tummeln sich hier frei in einem 20 Hektar großen Waldstück. Das besondere Parkkonzept ermöglicht den ursprünglich aus Gebirgsregionen in Marokko und Algerien stammenden Tieren ein Leben in einer naturnahen Umgebung und dank des sehr ähnlichen Klimas können die Affen das ganze Jahr über im Freien bleiben. Das idyllische Areal rund um den, von zahlreichen Wasservögeln und Karpfen bevölkerten, Weiher teilen sich die Berberaffen mit einer imposanten, frei fliegenden Brutkolonie von Weißstörchen

und einer anmutigen Damwildherde. Statt vieler Tierarten auf kleinem Raum, zeigt der Affenberg Salem nur einige wenige, diese aber unter optimalen Haltungsbedingungen. Der Besucher kann die Tiere ohne trennende Gitter und Gräben hautnah erleben. Das umfangreiche Informationsangebot umfasst zahlreiche Schautafeln, die Affen- Rundschau mit interaktiven Elementen, moderierte Fütterungen (Zeiten s.u.) und die Filmvorführung. Außerhalb des Affenfreigeheges laden die gemütliche Hofschenke sowie der große Abenteuerspielplatz zum Verweilen ein. Kinderwagen- und rollstuhlgerechte Wege, eine behindertengerechte

Toilette und der große kostenlose Parkplatz runden das Angebot ab. Affenbergmitarbeiter füttern zu bestimmten Zeiten die Tiere und erzählen viel Wissenswertes über Ihre Schützlinge. Affen 18. März - 5. November 10:20 Uhr, 11 Uhr, 11:40 Uhr, 12:20 Uhr, 13 Uhr, 13:40 Uhr, 14:20 Uhr, 15:10 Uhr, 16 Uhr und 17 Uhr Störche 18. März - 29. April und 11. September - 5. November 14 Uhr 30. April - 10. September 11 Uhr, 16:45 Uhr Damwild 18. März - 5. November 16:15 Uhr

Öffnungszeiten 18. März - 28. Oktober Mo - So 9 - 18 Uhr 29. Oktober - 5. November Mo - So 9 - 17 Uhr Letzter Einlass ½ Std. vor Schließung Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden Eintritt Erwachsene 9,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten für Landratten und Seebären. Ermäßigter Eintritt mit der BodenseeErlebniskarte für Sparfüchse. www.bodensee.eu | 25


Burg- und Schlosserlebnisse Alte Burg Meersburg

1

Burg Meersburg GmbH Schlossplatz 10 88709 Meersburg (D) Tel. +49 7532 80000 www.burg-meersburg.de

Der Vergangenheit auf der Spur Wer nach dem Gang über die Zugbrücke das schwere Eingangstor der Meersburg passiert, befindet sich schon mitten in der Faszination längst vergangener Zeiten. Auf mehr als ein Jahrtausend europäische Geschichte kann die Meersburg zurückblicken, soll doch nach alter Sage und einer Überlieferung aus dem Jahr 1548 ihre Gründung auf die Merowinger unter König Dagobert I. bis ins 7. Jh. zurückreichen. Mauern wie Jahresringe zeugen von der Baulust der früheren Besitzer, welche die Meersburg zu einem Bollwerk wachsen ließen, das nie erstürmt oder gar zerstört wurde. Bis heute ist die Burg in privatem Besitz. Seit 1878 ist sie als Museum zugänglich.

Bei ihrem Besuch sehen sie mindestens 35 eingerichtete Räume. Auf gut erläutertem Rundgang führt sie der Weg durch Dürnitz, Palas, Burgküche, Brunnenstube und Wehrgänge. Eine umfangreiche Sammlung von Waffen und Ritterrüstungen fehlt ebenso wenig wie Badestube und Backstube. In der Folterkammer unten im Dagobertsturm und im tiefen Burgverlies erhalten sie einen Einblick in die Gerichtsbarkeit des Mittelalters. Auch die Räume, die die berühmte deutsche Dichterin Annette von Droste-Hülshoff bei ihren Besuchen am Bodensee bis zu ihrem Tod im Mai 1848 bewohnte, sind im Rundgang enthalten.

Zu einer gemütlichen Pause laden das stimmungsvolle Burg-Café mit herrlicher Aussichtsterrasse und die romantisch gelegene Burgschänke am Marienbrunnen ein. TIPP An zahlreichen Tagen können Sie vom Dagobertsturm die Aussicht auf die Stadt Meersburg und über den Bodensee genießen. An mehreren Wochenenden im Jahr wird die Burg von Mittelaltergruppen belebt. Die Termine finden Sie auf der Homepage.

Öffnungszeiten März - Oktober Mo - So 9 - 18 Uhr November - Februar Mo - So 10 - 18 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden Eintritt Erwachsene 12,80 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten für Landratten und Seebären. Ermäßigter Eintritt mit der BodenseeErlebniskarte für Sparfüchse.

Kloster und Schloss Salem 2

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Kloster und Schloss Salem Schlossverwaltung 88682 Salem (D) Tel. +49 7553 9165336 www.salem.de

Das Erbe der Zisterzienser Inmitten großzügiger Park- und Gartenanlagen liegt das ehemalige Zisterzien­ serkloster und heutige Schloss Salem. Es gelangte 1802 in den Besitz der Mark­ grafen von Baden und gehört seit 2009 zu den Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Die Anfänge der Anlage liegen im Mittelalter, als 1134 der Ort Salmannsweiler dem Zisterzienserorden zur Klostererrichtung gestiftet wurde. Schnell entwickelte sich die Abtei zu einer der bedeutendsten im süddeutschen Raum. Eine zweite Blütezeit erlebte Salem im Barock, wovon noch immer das pracht26 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

voll ausgestattete Abteigebäude zeugt – noch heute Familiensitz der Markgrafen von Baden. Wie kaum ein historisches Ensemble ist Salem weitgehend im authentischen Zustand seit der Klosterzeit erhalten: Die prachtvolle Architektur und Ausstattung zeugen von Reichtum und Kunstverständnis der Salemer Mönche und führen den Besucher auf eine Zeit­ reise durch Jahrhunderte. Das neue Klostermuseum in der Prälatur mit dem Zweigmuseum des Badischen Landesmuseums Karlsruhe präsentiert „Meisterwerke der Reichsabtei“. Das neue Salemer Feuerwehrmuseum beim Sennhof zeigt eine einzigartige Samm-

lung von Spritzen und Geräten – darunter echte Raritäten: historische Handdruckspritzen, Dampfspritzen bis hin zu Motorspritzen. Die Salemer Schätze im Überblick: Gotisches Münster mit klassizistischer Alabasterausstattung, Klostermuseum, weitläufige Schlossanlage mit Park und Abenteuerspielplatz, Feuerwehrmuseum, historischer Torkel, barocker Marstall, Kunsthandwerkerläden, Weinverkauf und Schlossgastronomie. Im Eintritt inbegriffen sind alle Museen, Ausstellungen und Audioguide. Führungen zubuchbar.

Öffnungszeiten 1. April - 1. November Mo - Sa 9:30 - 18 Uhr; Sonn- und Feiertag 10:30 - 18 Uhr (Letzte Führung um 16:30 Uhr) Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden Eintritt Erwachsene 9,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten für Landratten und Seebären. Ermäßigter Eintritt mit der BodenseeErlebniskarte für Sparfüchse.


Museen und Kulturerlebnisse Zeppelin Museum Friedrichshafen

1

Zeppelin Museum Friedrichshafen Seestr. 22 88045 Friedrichshafen (D) Tel. +49 7541 38010 www.zeppelin-museum.de

Ein Erlebnisort der besonderen Art Der Rundgang durch die weltweit größte Sammlung zur Luftschifffahrt startet im Medienraum, in dem auf großer Leinwand Filmdokumentationen berühmter Originalaufnahmen zu den wichtigsten historischen Ereignissen zu sehen sind. Eine 3D-Schau macht außerdem die imposante Größe der Luftschiffe erlebbar. Die Zeppelinhalle widmet sich der LZ 129 Hindenburg, dem „Luxusliner der Lüfte“, der 1937 in Lakehurst verbrannte. Über ein Fallreep steigt der Besucher in die originalgetreue Rekonstruktion wichtiger Passagierbereiche der „Hindenburg“. Dort werden die Museumsgäste zu

Reisenden, die durch die Gesellschaftsräume im Bauhaus-Design der 1930er Jahre flanieren. Originale Passagierkabinen komplettieren das Reise-Feeling im Luftschiff.

Originalexponate, Filme und Fotos über die Luftschifffahrt: von den Anfängen der Gebrüder Montgolfier mit ihren Heißluftballons bis zum Zeppelin NT (Neue Technologie) unserer Tage.

Das Innere der Rekonstruktion gewährt Einblick in den Arbeitsalltag des Bord­ personals. Die Menschen hinter der Technik erzählen hier ihre Geschichte: vom Zellenpfleger bis zum Funker. Hier ist außerdem das größte erhaltene Hindenburg-Wrackteil ausgestellt: der Ruder­ lagerarm.

In der Kunstsammlung sind die bedeutendsten Künstler aus Süddeutschland vom Mittelalter bis zur Neuzeit versammelt. Außerdem verfügt das Museum über bedeutende Barockmalerei sowie eine der umfangreichsten Dix-Sammlungen weltweit.

Außerdem zeigt das Museum faszinierend detailliert gearbeitete Modelle und

Wechselausstellungen und ein umfangreiches Vermittlungsprogramm runden das Angebot ab.

Öffnungszeiten November - April Di - So 10 - 17 Uhr Mai - Oktober Mo - So 9 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 2 - 3 Stunden Eintritt Erwachsene 9,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten für Landratten und Seebären. Ermäßigter Eintritt mit der BodenseeErlebniskarte für Sparfüchse.

Pfahlbaumuseum Unteruhldingen 2

Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Strandpromenade 6 88690 Uhldingen-Mühlhofen (Unteruhldingen) (D) Tel. +49 7556 928900 www.pfahlbauten.de

UNESCO-Weltkulturerbe wird wieder sichtbar gemacht Lust aufs Museum? Dann machen Sie sich auf ins Pfahlbaumuseum am Bodensee. Fünf Gehminuten von der Anlagestelle Unteruhldingen entfernt heißt es – Willkommen in der Steinzeit! Die Pfahlbauten von Unteruhldingen sind eines der größten und ältesten Freilichtmuseen Europas. Von den Museumsdörfern aus haben Sie einen grandiosen Ausblick auf den ganzen Überlinger See. 23 rekonstruierte Häuser erzählen vom Leben der einstigen Bauern, Händler und Fischer. Die sechs auf Stelzen schwebenden Dörfer aus drei Jahrtausenden bieten eine spannende Reise in eine vergangene Zeit. Im Bodensee haben sich unter Luftabschluss viele Gegenstände konser-

viert. Darunter alte Hölzer, Brote, Hüte und sogar Tausende Jahre alte Wandmalereien. Sie alle werden im Pfahlbaumuseum gezeigt. Aufgrund dieser besonderen Erhaltungsbedingungen hat die UNESCO die „Pfahlbauten rund um die Alpen“ zum Welterbe der Menschheit ernannt. Die Multimediashow „ARCHAEORAMA“ erklärt, wie dieses unsichtbare Erbe unter Wasser aussieht. Nach dem Besuch der nachgebauten Pfahlbauten und der Sonderausstellung kann der Steinzeitparcours besucht werden, in dem das Ausprobieren und Mitmachen zum Erlebnis wird. Die Sonderausstellung „Das

Erbe der Pfahlbauer“ zeigt über 1000 Originalfunde. Das Museum ist barrierefrei, als familienfreundliche Einrichtung ausgezeichnet und mit Kinderwagen gut zugänglich. TIPP Sonderveranstaltungen runden das Programm ab: In den Ferienzeiten Sonderprogramm im Steinzeitparcours. Bei den „ARCHAE-X“ Tagen erwarten historische Darstellergruppen die Besucher, um sie durch zahlreiche Vorführungen in eine spannende Welt mitzunehmen. Termine unter www.pfahlbauten.de

Öffnungszeiten 1. April - 30. September Mo - So 9 - 18:30 Uhr 1. Oktober - 5. November Mo - So 9 - 17 Uhr März und November Sa, So und Feiertage 9 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden Eintritt Erwachsene 9,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten für Landratten und Seebären. Ermäßigter Eintritt mit der BodenseeErlebniskarte für Sparfüchse. www.bodensee.eu | 27


Natur- und Freizeiterlebnisse RAB-ErlebnisBusse

Erste Fahrt Salem, Bahnhof

10:02

Salem, Schloss

10:07

Salem, Affenberg

10:12

Uhldingen, Mühlhofen, Bahnhof

10:20

Oberuhldingen, Marktplatz

10:22

Unteruhldingen, Hafen *

10:25

Unteruhldingen, Tourist-Info **

10:27

Die vollständige Auswahl der Haltestellen ist im bodo-Verbundfahrplan und dem Faltfahrplan unter der Liniennummer 7399 zu finden. (*Pfahlbauten, **Reptilienhaus)

Erste Fahrt Unteruhldingen, Hafen *

10:27

Unteruhldingen, Tourist-Info **

10:29

Oberuhldingen, Marktplatz

10:34

Uhldingen, Mühlhofen, Bahnhof

10:35

Salem, Affenberg

10:43

Salem, Schloss

10:48

Salem, Bahnhof

10:54

Dazwischen alle 60 Minuten

Der ErlebnisBus 1 verbindet stündlich den Hafen Unteruhldingen, das Reptilienhaus sowie die Pfahlbauten mit den beliebten Ausflugszielen im Hinterland, dem Affenberg Salem und Schloss Salem. Zugleich bietet der Bus Anschluss zu den Regionalbahnen in Salem und Uhldingen-Mühlhofen sowie zu den Regionalbussen der SeeLinie (7395) in Oberuhldingen.

Dazwischen alle 60 Minuten

20 ErlebnisBus 1 (Fahrplantabelle 7399) Letzte Fahrt 17:02 17:07 17:12

09:58

Gebhardsweiler, Traktormuseum

10:09

Meersburg, Fürstenhäusle **

10:18

Meersburg, Personenschiffhafen

10:25

Erste Fahrt Meersburg, Personenschiffhafen

10:25

Meersburg, Fürstenhäusle **

10:30

Gebhardsweiler, Traktormuseum

10:40

Unteruhldingen, Hafen *

10:50

Dazwischen alle 60 Minuten

Erste Fahrt Unteruhldingen, Hafen *

Dazwischen alle 60 Minuten

17:22 17:25 17:27

Letzte Fahrt 17:27 17:29 17:34 17:35 17:43 17:48 17:54

Letzte Fahrt 18:58 19:09 19:18 19:25

Letzte Fahrt 18:25 18:30 18:40 18:50

Die vollständige Auswahl der Haltestellen ist im bodo-Verbundfahrplan und dem Faltfahrplan unter der Liniennummer 7383 zu finden. (* Pfahlbauten, ** Ausstieg für Burg u. Schloss Meersburg) 28 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

21

17:20

21 ErlebnisBus 2 (Fahrplantabelle 7383) Stündlich verkehrt der Erlebnisbus 2 zwischen Unteruhldingen, Uhldingen-Mühlhofen, Daisendorf und Meersburg. Interessante Attraktionen werden somit in das Netz des öffentlichen Nahverkehrs integriert. Mit dem Traktormuseum Bodensee in Gebhardsweiler, der Burg und dem Schloss Meersburg sowie der Therme und dem Freibad in Meersburg konnte das ErlebnisBus Angebot reizvoll erweitert werden. Auch Anschlüsse auf die BSB-Schifffahrten in Unteruhldingen und Meersburg oder die SeeLinie 7395, welche zwischen Friedrichshafen und Überlingen verkehrt, wurden geschaffen.

20

Information zum Umstieg vom Schiff in den Bus Bei Umstieg vom Schiff in den Bus in Unteruhldingen bitte beachten: Die ErlebnisBus-Haltestelle „HafenPfahlbauten“ befindet sich in etwa 7 Minuten Entfernung vom Schiffsanleger in Nähe des „Haus des Gastes“ vor einem Kiosk. Akzeptanz der BodenseeErlebniskarten In den BodenseeErlebniskarten ist die Benutzung beider ErlebnisBusse inbegriffen. Für alle anderen Busse und Bahnen der Region bestehen günstige Verbund­angebote zum bodo-Tarif. Fahrplanauskünfte im Internet www.ErlebnisBus.de oder www.3-loewen-takt.de Fahrplanauskünfte für unterwegs direkt aufs Handy: www.bodo-mobil.de Telefonische Fahrplan- und Tarifauskunft Friedrichshafen: +49 7541 30130


Bregenzer Bucht www.bodensee.eu | 29


Schiffserlebnisse Lädinenschifffahrt auf dem Bodensee Der Bodensee im Mittelalter: Über 150 Lädinen segeln und rudern mit Fracht und Passagieren von einem Hafen zum anderen. Erleben Sie „Geschichte zum Anfassen und Mitmachen“ wenn es heißt: „Leinen los“ zu einer einzigartigen historischen Rundfahrt unter Segeln auf der original-getreuen LÄDINE „ST. JODOK“ in Immenstaad. Das Schiff fasst 55 Fahrgäste und kann auch für Familien-, Vereins- und Betriebsausflüge exklusiv gechartert werden. Durch Sondertouren oder Wetter können planmäßige Fahrten ausfallen!

Fahrzeiten Ab Landungssteg Immenstaad: Oster-, Pfingst-, Sommerferien Mi - So Mi 12. April - Anfang Oktober Sa, So, Feiertage und Brückentage Ab Hafen Konstanz: Rundfahrt an bestimmten Wochenendtagen Abfahrtzeiten siehe www.laedine.de/Aktuelles Aushang am Landungssteg Immenstaad

2

Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

Lädine-Schifffahrt Am Landungssteg 88090 Immenstaad (D) Tel. +49 7545 9010929 www.laedine.de

Fahrpreis Erwachsene 14,– Euro Freie Fahrt mit den BodenseeErlebniskarten

Piratenfahrt mit der Lädine ab Immenstaad Wer seinen Augen nicht traut und befürchtet, dass die Lädine in die Hand von Piraten geraten sei, kann beruhigt werden. Denn ausgerüstet mit Kopftuch und Augenklappe geht es mit der ganzen Familie auf den Bodensee. Neben einem spannenden Piratenrätsel, das Hinweise auf einen Schatz gibt, warten weitere Aktionen auf die kleinen und großen Piraten an Bord. Die Teilnehmerzahl ist pro Fahrt auf 50 Personen beschränkt, so ist eine Vor­ anmeldung in der Tourist-Information dringend erforderlich.

Fahrzeiten Donnerstag ist Piratentag! Termine in den Oster- und Pfingstferien (Ausnahme Fronleichnam – nur Mi 14. Juni) und von Do 6. Juli - Do 7. September Genaue Termine und Uhrzeiten unter www.tourismus-immenstaad.de/ piratenfahrten

3

Tourist-Information Immenstaad Dr. Zimmermann Str. 1 88090 Immenstaad (D) Tel. +49 7545 2013700 www.laedine.de www.tourismus-immenstaad.de

Empfohlene Erlebniszeit 1,5 - 2 Stunden Fahrpreis Erwachsene 19,– Euro Freie Fahrt mit den BodenseeErlebniskarten

Hafenrundfahrt mit dem Seelöwen Fahren Sie mit dem Seelöwen ab Gemeindehafen Langenargen in den BMKYachthafen oder in die Marina Ultramarin im benachbarten Kressbronn. Beide Häfen bieten alles, was der Wassersportler am Bodensee benötigt: Wasser-/Landliegeplätze, Krananlagen, Schwimmstege, Werften, Segelmacher, Shops, u.v.m. Die Fahrt führt entlang der Langenargener Bucht vorbei an der Malerecke zu den Hafeneinfahrten an der Argenmündung. Genießen Sie vom Wasser das maritime Flair in den Häfen. Unser Skipper erläutert Ihnen viele wissenswerte Details zur Geschichte der Häfen und ihrer aktuellen Nutzung. Die Fahrten finden nicht bei Starkwind, Wellenschlag und Dauerregen statt.

4

Fahrzeiten 4. April -17. Oktober Di 17 Uhr Verbindliche Anmeldung in der TouristInformation bis jeweils Montag 18 Uhr erforderlich – soweit Sitzplätze verfügbar Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

Tourist-Information Langenargen Obere Seestr. 2/1 88085 Langenargen (D) Tel. +49 7543 933092 www.langenargen-tourismus.de

Fahrpreis Erwachsene 15,– Euro Einmalig freie Fahrt mit den BodenseeErlebniskarten

Rundfahrt mit der Kapitänsschaluppe Die Kapitänsschaluppe ist ein elegantes Motorboot für max. 12 Personen. Start ist im Gemeindehafen bei der Tourist-Information. Die Fahrt führt durch die Langenargener Bucht in Richtung Malerecke und zum Schloss Montfort. Eine Rundfahrt mit der Kapitänsschaluppe verspricht Entspannung pur. Die Fahrten finden nicht bei Starkwind und Regen statt. Verbindliche Anmeldung in der Tourist-Information Langenargen bis Dienstag, 18 Uhr erforderlich – soweit Sitzplätze verfügbar.

30 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Fahrzeiten 10. Mai - 20. September Mi 17 Uhr

5

Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde Fahrpreis Erwachsene 15,– Euro

Tourist-Information Langenargen Obere Seestr. 2/1 88085 Langenargen (D) Tel. +49 7543 933092 www.langenargen-tourismus.de

Einmalig freie Fahrt mit den BodenseeErlebniskarten


Schiffserlebnisse Untersee-Rundfahrt auf dem Sonnenboot HELIO Flüsterleise gleiten Sie auf dem solargetriebenen Katamaran über das Wasser. Die HELIO ist das größte Solarschiff auf dem See und begeistert Jahr für Jahr viele Besucher. Genießen Sie dieses Erlebnis bei einer 50-minütigen Rundfahrt.

Fahrzeiten 30. Juni - 8. September Fr 13:30 - 16:30 Uhr im 1-Stunden-Takt

6

Empfohlene Erlebniszeit 50 Minuten Fahrpreis Erwachsene 6,– Euro Bodensee-Solarschifffahrt Karl-Wolf-Str. 78315 Radolfzell (D) Tel. +49 7773 929315 www.solarfaehre.de

Einmalig freie Fahrt mit den BodenseeErlebniskarten

Erlebnisfahrten auf dem Bodensee und Rhein Linienverkehr oder Rundfahrt auf der Strecke Rorschach – Staad – Altenrhein – Rheineck und umgekehrt. Seefahrt von Rorschach über Staad nach Altenrhein, Flussfahrt durch das Naturschutzgebiet des Alten Rheins bis zum malerischen Städtchen Rhein­eck. Witzige Erlebnisrundreise Die Schifffahrt ist Teil einer kombinierten Rundfahrt mit Schiff, Bergbahn (Rhein­ eck – Walzenhausen), Wanderung (3 Std.) auf dem Witzweg nach Heiden und mit der Bergbahn wieder zurück nach Rorschach.

Fahrzeiten 6. Mai - 10. September Mo - So 16. September - 15. Oktober Sa, So und Feiertage Zusätzliche Fahrten am 3. Oktober

7

SBS Schifffahrt AG Friedrichshafnerstr. 55 8590 Romanshorn (CH) Tel. +41 71 4667888 www.bodenseeschiffe.ch

Empfohlene Erlebniszeit 2 - 6 Stunden Freie Fahrt mit den BodenseeErlebniskarten für Seebären und Sparfüchse. Keine freie Fahrt mit der BodenseeErlebniskarte für Landratten.

Hafen Immenstaad www.bodensee.eu | 31


Bergbahnerlebnisse Pizolbahnen Bad Ragaz-Wangs Am Beginn des St. Galler Rheintals erhebt sich der Pizol zwischen Bad Ragaz und Wangs auf 2.844 Meter. Rund um den Gipfel eröffnet sich eine einzigartige Naturlandschaft mit atemberaubender Weitsicht bis über den Bodensee. Moderne 8er-Gondelbahnen ab Bad Ragaz und Wangs führen in wenigen Minuten in das vielseitige Wandergebiet. Zahlreiche Sport- und Erholungsangebote warten darauf, entdeckt zu werden, wie z.B. die 5-Seen-Wanderung, 2-Seen-Wanderung, der Heidipfad oder Wasserwald und neu der Pizol Panorama Höhenweg mit einer einzigartigen Aussicht im UNESCO-Welterbe.

Betriebszeiten Gondelbahn Bad Ragaz 13. Mai - 29. Oktober Gondelbahn Wangs 8. Juli - 22. Oktober Betriebszeiten finden sie auf pizol.com Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden

3

Pizolbahnen AG Loisstr. 50 7310 Bad Ragaz (CH) Tel. +41 81 3004830 www.pizol.com

Fahrpreis Erwachsene 44,- CHF Einmalig freie Berg- und Talfahrt mit den BodenseeErlebniskarten

Hoher Kasten Drehrestaurant Grenzenlose Weitsicht … Vom Appenzeller Aussichtsberg Hoher Kasten bietet sich ein phantastischer Rundum-Ausblick. Der neu eröffnete, rollstuhlgängige Europa-Rundweg umschließt auf exakt 1784,5 m.ü.M. das Drehrestaurant wie ein Kranz und erschließt den Blick auf sechs umliegende Länder. Aussichtsterrassen, Ruhebänkli, ein imposanter Felsenweg, Panoramatafeln und Fernrohre laden zum Verweilen und Staunen ein. Der bekannte Alpengarten wurde entlang des Europa-Rundweges komplett neu angelegt. Der Hohe Kasten ist Ausgangspunkt zum beliebten Geologischen Wanderweg sowie für zahlreiche abwechslungsreiche Wanderungen in den Alpstein.

Betriebszeiten Mo - So 8 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden

4 Hoher Kasten Drehrestaurant & Seilbahn AG Dorf 22 9058 Brülisau (CH) Tel. +41 71 7991707 www.hoherkasten.ch

Fahrpreis Erwachsene 42,– CHF Freie Berg- und Talfahrt mit den BodenseeErlebniskarten

Zahnradbahn Rheineck-Walzenhausen Erleben Sie vom schmucken Städtchen Rheineck im Rheintal eine romantische Fahrt mit der Zahnradbahn nach Wal­ zenhausen im Appenzeller Vorderland. Nutzen Sie in der einzigartigen Bahn auch die Gelegenheit, einen Blick in den Führerstand zu werfen. In Walzenhausen können Sie den herrlichen Rundblick bis nach Vorarlberg und ins nahe Alpstein­ gebiet genießen oder eine der verschiedenen Wanderrouten in Angriff nehmen. Die Bergbahn ist auch Bestandteil der witzigen Erlebnisrundfahrt und lässt sich mit einer Schifffahrt auf dem Alten Rhein verbinden.

Betriebsszeiten Gemäß Fahrplan – siehe Homepage Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden

5

Fahrpreis Erwachsene 9,60 CHF Freie Berg- und Talfahrt mit den BodenseeErlebniskarten

Bahnhof Heiden 9410 Heiden (CH) Tel. +41 71 8911852 www.appenzellerbahnen.ch

Zahnradbahn Rorschach-Heiden Mit der Zahnradbahn am Bodensee gelangen Sie von Rorschach ins schöne Biedermeierdorf Heiden. Genießen Sie die gemütliche Fahrt mit der Bergbahn und den herrlichen Blick auf den Bodensee. Während der Sommermonate (Mai - September bei schönem Wetter) genießen Sie in den offenen Sommerwagen ein ganz besonderes Fahrerlebnis. In Heiden empfehlen wir Ihnen den Besuch des Henry-Dunant-Museums (Gründer des Roten Kreuzes) oder einen erlebnisreichen Aufstieg auf den Kirchturm. Heiden ist außerdem Ausgangsort für den Witzwanderweg nach Walzenhausen. 32 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Betriebsszeiten Gemäß Fahrplan – siehe Homepage Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden

6

Bahnhof Heiden 9410 Heiden (CH) Tel. +41 71 8911852 www.appenzellerbahnen.ch

Fahrpreis Erwachsene 14,40 CHF Freie Berg- und Talfahrt mit den BodenseeErlebniskarten


Bergbahnerlebnisse Mittag-Schwebebahn Immenstadt Die längste Doppelsesselbahn Deutschlands (2.220 m) befördert die Fahrgäste von 720 m auf 1.452 m. An der Mittelstation befindet sich neben der Gaststätte ein großer Kinderspielplatz. An der Bergstation lädt die Gipfelhütte mit Sonnenterrasse zum Verweilen ein. Genießen Sie den herrlichen Ausblick auf die Allgäuer, Lechtaler und Schweizer Alpen. Der Mittag ist Ausgangspunkt für die bekannte Nagelfluh-Gratwanderung. Auch die auf dem Erlebnisberg Mittag gelegene Sennalpe Oberberg mit eigener Bergkäseherstellung ist sehenswert.

Betriebszeiten Sommerzeit Mo - So 8 - 17 Uhr

7

Empfohlene Erlebniszeit 4 Stunden Fahrpreis Erwachsene 14,– Euro Freie Berg- und Talfahrt mit den BodenseeErlebniskarten

Mittag-Schwebebahn Mittagstr. 30 87509 Immenstadt (D) Tel. +49 8323 6149 www.mittagbahn.de

Luftseilbahn Jakobsbad-Kronberg Im Herzen des Appenzellerlandes erhebt sich der Kronberg aus der Hochebene von Gonten. Er ist der Berg der Familien und Aktiven und erwartet Klein und Groß bereits an der Talstation mit vier tollen Attraktionen: der Bobbahn, dem Seilund Motorikpark und dem großen Kinderspielplatz. Und oben auf dem sanften Rücken des Kronbergs genießen die Gäste: die fantastische Aussicht! Von hier aus starten Paraglider in alle Himmelsrichtungen, und für kleine wie auch große Wanderfreunde geht’s auf ins weite Wanderparadies.

Betriebszeiten 14. April - 30. Juni Mo - Fr 9 - 17 Uhr Sa, So und Feiertage 8 - 18 Uhr 1. Juli - 22. Oktober Mo - So 8 - 18 Uhr 23. Oktober - 31. Dezember Mo - Fr 9 - 17 Uhr So 8 - 17 Uhr

8 Luftseilbahn Jakobsbad Kronberg AG St. Josefstr. 2 9108 Jakobsbad (CH) Tel. +41 71 7941289 www.kronberg.ch

Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden Fahrpreis Erwachsene 34,– Euro Freie Berg- und Talfahrt mit den BodenseeErlebniskarten

Hochgratbahn in Oberstaufen-Steibis Die Allgäuer Alpen, der Bodensee, die Schweizer, Vorarlberger und Lechtaler Alpen, all das liegt Ihnen zu Füßen. Dieser Rundblick macht einen Ausflug zum Hochgrat zum Erlebnis. Mit 1.834 m ist der Hochgrat der höchste Berg im westlichen Allgäu und der markanteste Gipfel mitten im Naturpark Nagelfluhkette. Das Bergrestaurant verwöhnt Sie mit Allgäuer Spezialitäten. Traumhafte Sonnenuntergänge sind von Juni bis September jeden Dienstag auf dem Hochgrat zu genießen. Einmal im Monat fahren Nachtschwärmer dem Vollmond entgegen.

Betriebszeiten 13. Mai - 5. November Mo - So 8:45 - 16:30 Uhr Sonnenuntergangsfahrten, Sonnenaufgangsfahrten und Vollmondfahrten

9

Hochgratbahn Oberstaufen-Steibis Lanzenbach 5 87534 Oberstaufen (D) Tel. +49 8386 8222 www.hochgrat.de

Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden Fahrpreis Erwachsene 16,50 Euro Freie Berg- und Talfahrt mit den BodenseeErlebniskarten

Bergbahnen Diedamskopf Mit der modernen 8er-Gondelbahn geht es auf „Das höchste Ziel im Bregenzerwald“. Auf über 2.000 m genießt man ein einzigartiges Bergpanorama mit über 300 Berggipfeln. Nach einem 15 Min.-Spaziergang erreicht man das Gipfelkreuz auf 2.090 m Höhe. Von dort liegt einem der ganze Bodensee zu Füßen. Im Sommer erwartet die Gäste ein Bergfrühstück mit Aussicht. (Gondel ab 8 Uhr in Betrieb). Wer es lieber romantisch möchte, dem empfehlen wir die Sonnenuntergangsfahrten mit Live-Musik und einem reichhaltigen Sommerbuffet. Im betreuten Kinder-Erlebnisland schlagen Kinderherzen höher – über 300 m² Spielfläche bieten Spiel und Spaß für Kinder von 3-8 Jahren.

Betriebszeiten 25. - 28. Mai Wochenende 3. Juni - 8. Oktober täglich, bei Wanderwetter bis 15. Oktober und 21. - 22. Oktober

10 Diedamskopf Alpin Tourismus GmbH & Co. KG Halde 300 6886 Schoppernau (A) Tel. +43 5515 4110 www.diedamskopf.at

Empfohlene Erlebniszeit 4 Stunden Fahrpreis Erwachsene 21,– Euro Freie Berg- und Talfahrt mit den BodenseeErlebniskarten

www.bodensee.eu | 33


Bergbahnerlebnisse Bergbahnen Malbun AG Mit der Vierersesselbahn Malbun-Sareis sind Sie in wenigen Minuten auf einer Höhe von 2.000 Metern über Meer. Hier genießen Sie ein herrliches Panorama mit Blick weit in die Schweizer und österreichischen Alpen.

Betriebszeiten 17. Juni - 22. Oktober Mo - So 8 - 17 Uhr

Das beliebte Bergrestaurant Sareis mit seiner gemütlichen Gaststube und der großen Sonnenterrasse lädt sowohl im Sommer wie auch im Winter ein zu Speis und Trank.

Fahrpreis Erwachsene 15,30 CHF

(Bei starkem Wind und sehr schlechtem Wetter wird die Bahn abgestellt.)

Empfohlene Erlebniszeit 4 Stunden

Bergbahnen Malbun AG Postfach 4034 9497 Triesenberg (FL) Tel. +423 265 4000 www.bergbahnen.li

11

Freie Berg- und Talfahrt mit den BodenseeErlebniskarten

Luftseilbahn Wasserauen-Ebenalp Die Luftseilbahn mit einer Förderleistung von 380 Personen/Std. bringt Sie auf das Hochplateau in 1.644 m Höhe.

Öffnungszeiten 29. April - 24. Mai 8 - 17:30 Uhr 25. Mai - 23. Juni 7:30 - 18 Uhr 24. Juni - 27. August 7:30 - 19 Uhr 28. August - 1. Oktober 7:30 - 18 Uhr 2. Oktober - 5. November 7:30 - 17:30 Uhr

Der Hausberg der Delta- und Gleitschirmflieger ist Ausgangspunkt für gemütliche aber auch anspruchsvolle Bergwanderungen, u.a. zu den prähistorischen Wildkirchli-Höhlen auf der Ebenalp.

12 Luftseilbahn Wasserauen-Ebenalp Schwendetalstrasse 82 9057 Wasserauen-Ebenalp (CH) Tel. +41 71 7991212 www.ebenalp.ch

Blick von der Wallfahrtskirche Birnau auf den Säntis 34 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden Fahrpreis Erwachsene 31,– CHF Freie Berg- und Talfahrt mit den BodenseeErlebniskarten


Natur- und Freizeiterlebnisse Erlebnisausstellung MOOR EXTREM Entdecken Sie die faszinierende Welt der Moore in der Erlebnisausstellung MOOR EXTREM in Bad Wurzach. Da rumpelt und wackelt schon mal der Boden, wenn Sie erfahren, wie Gletscher der verschiedenen Eiszeiten die Landschaft formten. Entdecken Sie, wie trickreich sich Tiere und Pflanzen ihrer Umgebung anpassen. Lernen Sie das Wurzacher Ried mit seinen Bewohnern als spannenden, außergewöhnlichen und schützenswerten Lebensraum interaktiv kennen. Für Kinder gibt es eine eigene, kindgerechte Audioebene. Hören, sehen, anfassen, ausprobieren, spielen – alle Sinne werden in der Ausstellung angesprochen.

3

MOOR EXTREM Naturschutzzentrum Wurzacher Ried Rosengarten 1 88410 Bad Wurzach (D) Tel. +49 7564 302190 www.wurzacher-ried.de www.moorextrem.de

Öffnungszeiten 1. April - 31. Oktober Mo - So 10 - 18 Uhr 1. November - 31. März Mo - So 10 - 17 Uhr 24., 25., 31. Dezember, 1. Januar und Rosenmontag geschlossen Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden Eintritt Erwachsene 4,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Abenteuerland Walter Zoo Gossau Erleben Sie die Vielfalt von rund 100 verschiedenen Tierarten! Tauchen Sie ein in die exotische Welt des Dschungels oder genießen Sie das Treiben unserer Schimpansen in einer der größten Anlagen Europas. Kinderspielmöglichkeiten, der Streichelzoo, der Verkehrsgarten, das Kamel- und Ponyreiten, die Zoo-Schule sowie die kommentierten Tierbeschäftigungen und Fütterungen lassen Ihren Ausflug zum Familienerlebnis werden.  Höhepunkt jedes Zootages ist sicher der Besuch im Zirkuszelt! Lassen Sie sich vom 19. März bis 22. Oktober 2017 von unserer neuen Show verzaubern. Eine spannende Geschichte mit Artistik, Komik und Tieren erwartet Sie.

Öffnungszeiten März - Oktober Mo - So 9 - 18:30 Uhr November - Februar Mo - So 9 - 17:30 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 3 - 4 Stunden

4 Walter Zoo AG Gossau Neuchlen 200 9200 Gossau (CH) Tel. +41 71 3875050 www.walterzoo.ch

Eintritt Erwachsene 20,– CHF Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Insel Mainau Neben der Vielfalt der Blütenpracht in Park und Gärten bietet jede Jahreszeit besondere Höhepunkte und das nicht nur im Freien. Einzigartige Attraktionen, gerade auch für kühlere und regnerische Tage, sind zum Beispiel das barocke Schloss und das Schmetterlingshaus. Schauen Sie nach unserem Gießtag-Programm, z.B. warten exklusive Schlossführungen bei Regenwetter auf Sie. Der Insektengarten, die Spielplätze „Wasserwelt“, „Blumis Uferwelt“ und „Zwergendorf“ sowie die Schatzsuche bieten Naturerlebnis, Spaß und Abwechslung für Kinder.

Öffnungszeiten 1. Januar - 31. Dezember Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang

5

Empfohlene Erlebniszeit ab 3,5 Stunden

Mainau GmbH 78465 Insel Mainau (D) Tel. +49 7531 3030 www.mainau.de

Eintritt Erwachsene 19,90 Euro Ermäßigter Eintritt mit der BodenseeErlebniskarte für Sparfüchse

Kanuwandertouren mit La Canoa Die Kanuwandertouren mit Kajaks und Kanadiern auf dem Seerhein und Untersee sind für Anfänger geeignet und bedürfen keiner Führung. Entsprechende Tourenvorschläge erhalten Sie beim Kanu­Zentrum Konstanz, wo Sie auch Ihr Kanu, Ihre Schwimmweste, welche unerlässlich ist und Ihr Paddel entgegen nehmen. Die Ausgabe von Booten erfolgt nach Verfügbarkeit. Bitte melden Sie sich vorher beim KanuZentrum an. Teilen Sie uns bitte bei Ihren Anfragen mit, dass Sie die BodenseeErlebniskarte benutzen wollen.

Öffnungszeiten Di - Fr 10 - 12:30 Uhr und 14 - 18 Uhr; Sa 10 - 16 Uhr

6

KanuZentrum Konstanz Robert-Bosch-Str. 4 78467 Konstanz (D) Tel. +49 7531 959597 www.bodensee-kanuweg.com

Empfohlene Erlebniszeit 1 Tag Eintritt Erwachsene ab 21,– Euro Einmalig freie Fahrt mit den BodenseeErlebniskarten

www.bodensee.eu | 35


Natur- und Freizeiterlebnisse Öchsle-Bahn Ochsenhausen Eisenbahn-Romantik pur mit dem Öchsle auf der 19 Kilometer langen Strecke Warthausen – Ochsenhausen. Die nostalgische Fahrt mit dem Dampfzug auf der 750 mm Schmalspurstrecke führt durch die hügelige Landschaft Oberschwabens, vorbei an historischen Bahnhöfen aus der Gründerzeit. Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt im offenen Sommerwagen. In den Personenwagen mit Baujahr ab 1891 mit offenen Plattformen, Holzfenstern und Holzbänken kann man sich auf eine herrliche Zeitreise begeben. Das Öchsle hat seinen eigenen, weitgehend parallel zur Strecke verlaufenden Radweg und der Fahrradtransport im Zügle ist kostenlos. Verschiedene Sonderfahrten (siehe Website).

7

Betriebszeiten 1. Mai - 8. Oktober jeden So und jeden 1. und 3. Sa im Monat Juli - September zusätzlich Do Abfahrt ab Warthausen 10:30 und 14:45 Uhr Ochsenhausen 12 und 16:15 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 2,5 Stunden

Städtisches Verkehrsamt Marktplatz 1 88416 Ochsenhausen (D) Tel. +49 7532 922026 www.oechsle-bahn.de

Fahrpreis Erwachsene 16,– Euro Freie Fahrt mit den BodenseeErlebniskarten (inklusive Fahrradtransport)

SwinGolf Allgäu – Freizeitgolf Opfenbach Golfen ohne Vorkenntnisse. Gespielt wird nur mit einem Schläger und einem weicheren SwinGolf Ball, weiten bis 100 m sind möglich. Die Spielanleitung für Neueinsteiger ist kostenlos. Es erwarten Sie 18 Bahnen zwischen 80 und 230 m. Eine 9-Loch-Runde dauert ca. 2 bis 3 Stunden, die 18-Loch-Runde ist eine Herausforderung für alle, die sich mit dem SwinGolf-Virus angesteckt haben. Ein ide­ales Ausflugsziel für Familien und Gruppen aller Art. Das Bistro Mocca bietet sich zur Stärkung während der Pause oder am Ende des Spiels zur Siegesfeier an.

8

Öffnungszeiten März So ab 10 Uhr 1. April - 5. November Di - Fr ab 13 Uhr Sa - So und Feiertage ab 10 Uhr Ferienzeit (alle Bundesländer) Mo - Fr ab 10:30 Uhr Sa - So und Feiertage ab 10 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 2 - 3 Stunden

SwinGolf Allgäu Bodensee Mywiler 161 88145 Opfenbach (D) Tel. +49 8385 9214374 www.fußballgolf-allgaeu.de

Eintritt Erwachsene 11,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Fussballgolf Allgäu Freizeitspaß Opfenbach FussballGolf ist ein Mix aus Ballgefühl, Sport und Geselligkeit und ideal geeignet für alle, die Spaß am Kicken haben. Ziel ist es den Ball, mit möglichst wenig Kicks, in ein markiertes Loch zu befördern. Auf dem Weg dahin müssen einige Hindernisse, wie Wassergräben umspielt werden. Das verspricht spannende Runden auf 18 Bahnen mit bis zu 90 Metern Länge. Um FußballGolf zu spielen muss man kein Profi sein, Leidenschaft und Begeisterung stehen an erster Stelle. Das Bistro Mocca bietet sich zur Stärkung während der Pause oder am Ende des Spiels zur Siegesfeier an.

9

Öffnungszeiten März So ab 10 Uhr 1. April - 5. November Di - Fr ab 13 Uhr Sa - So und Feiertage ab 10 Uhr Ferienzeit (alle Bundesländer) Mo - Fr ab 10:30 Uhr Sa - So und Feiertage ab 10 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1,5 - 2 Stunden

Swingolf Allgäu Bodensee Mywiler 161 88145 Opfenbach (D) Tel. +49 8385 9214374 www.fußballgolf-allgaeu.de

Eintritt Erwachsene 7,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Seepark-Golf Pfullendorf – Abenteuer-Golfanlage Auf Deutschlands verrücktester Aben­ teuer-Golfanlage im Seepark Linzgau in Pfullendorf stehen 18 mit Kunstrasen belegte Golfbahnen bereit, auf denen Sie mit dem Golfball pfiffige Hindernisse überwinden können. Die Bahnen, Sounds und technische Raffinessen bieten ein einmaliges Ambiente. Wo sonst ist es möglich, auf einer Fläche von rund 6.400 Quadratmetern den Bodensee komplett zu umrunden und dabei regionale Attraktionen zu erleben? Ein Ballaufzug, eine Ballpumpe oder eine Ball-Seilbahn warten auf die jungen und alten Abenteuergolfer.

36 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

10

Öffnungszeiten 8. April - 30. Juni und 1. Oktober - 5. November Di - Fr 11 - 18 Uhr August Mo - So 9 - 20 Uhr Juli und September Mo - Fr 11 - 18 Uhr Sa, So, Feiertage und Ferien 10 - 20 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 2,5 Stunden

Seepark-Golf Werkstättle gGmbH Meßkircherstraße 30/2 88630 Pfullendorf (D) Tel. +49 7552 9281300 www.seepark-golf.de

Eintritt Erwachsene 8,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


Natur- und Freizeiterlebnisse Seepark-Golf Pfullendorf – Fußball-Golfanlage Egal ob Sie den Wettbewerb genießen, oder als Familie einfach Spaß haben wollen: Bei Deutschlands verrücktester Fußball-Golf-Anlage in Pfullendorf ist beides möglich. Auf rund 30.000 Qua­dratmetern wird alles geboten, was zu einem erfolgreichen Fußball-Nachmittag gehört. 18 Bahnen mit Spiel, Spaß und Spannung, verquickt mit Wissenswertem zum Thema Fußball. Die Bahnen sind thematisch aufgebaut und basieren auf verrückten Ideen. Themen sind „Street Soccer“, „Frauenpower“, das „Wunder von Bern“ oder „Himmlischer Fußball“.

11

Öffnungszeiten 8. April - 30. Juni und 1. Oktober - 5. November Di - Fr 11 - 18 Uhr August Mo - So 9 - 20 Uhr Juli und September Mo - Fr 11 - 18 Uhr Sa, So, Feiertage und Ferien 10 - 20 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 2,5 Stunden

Seepark-Golf Werkstättle gGmbH Meßkircherstraße 30/2 88630 Pfullendorf (D) Tel. +49 7552 9281300 www.seepark-golf.de

Eintritt Erwachsene 9,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Bodensee-Kanu-Tours am NaturFreundehaus Bodensee Das NaturFreundehaus Bodensee ist idealer Start- und Zielpunkt für familienfreundliche Kanutouren. Mit Ihrer BodenseeErlebniskarte lernen Sie bei einer ungeführten Kanutour die Schönheit des Untersees kennen. Zum Leistungspaket gehören: Routentipps, Einweisung in die Paddeltechnik, Sicherheit und Ökologie, Kanu, Stechpaddel, Schwimmhilfe. Sie paddeln auf eigene Gefahr und eigenes Risiko, das Tragen der Schwimmhilfen ist Pflicht. Bitte melden Sie sich spätestens am Vortag bei uns an und weisen auf Ihre BodenseeErlebniskarte hin. Kontak­tieren Sie uns auch gerne per Mail: bodenseekanu-tours@nfhb.de

Öffnungszeiten Di 9 - 10 Uhr Start am NaturFreundehaus

12

Empfohlene Erlebniszeit 3 - 4 Stunden

Bodensee-Kanu-Tours am NaturFreundehaus Bodensee Radolfzeller Str. 1 78315 Radolfzell (D) Tel. +49 7732 8237712 www.naturfreundehausbodensee.de

Einmalig freie Fahrt mit den BodenseeErlebniskarten

Gut Hügle – Discgolf Die Neuheit am Bodensee! Der FrisbeeFamilienspaß quer durch die waldige Hügellandschaft und idyllische Kirschplantagen. Discgolf wird ähnlich gespielt wie Ballgolf – nur mit einer Frisbee Scheibe. Wie beim Ballgolf gibt es Vorgaben (Par). Ziel ist es natürlich, unter Par zu spielen. Gerade für Neueinsteiger ideal, da man schnell Lernerfolge erzielt. Der Erfolg beim „Einputten“ in die klingenden Kettenkörbe begeistert. Auf dem Erlebnisbauernhof findet man noch das spannende Maislabyrinth und ein Restaurant mit frischen regionalen Gerichten.

13

Öffnungszeiten 1. Januar - 31. Dezember Mo - So 8 - 21 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde Eintritt Erwachsene 9,80 Euro (inkl. Maislabyrinth)

Gut Hügle Erlebnisbauernhof Bottenreute 5 - 7 88214 Ravensburg (D) Tel. +49 751 1895000 www.guthuegle.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Gut Hügle Maislabyrinth Spaß pur drinnen und draußen bei jedem Wetter auf dem Erlebnisbauernhof!

14

Mach dich auf zu einer Entdeckungstour im Maislabyrinth und löse die kniffligen Rätsel. Hast du wieder herausgefunden, kannst du dich in der Spielscheune mit der Hüpfkuh Lucy Muh austoben und die Hoftiere besuchen. Oder versuche eine Maisrallye, eine große Schnitzeljagd um den Hof. Der Discgolf-Parcours quer durch Wald und Plantagen macht ebenso Laune! Im Familienrestaurant erwarten dich leckere regionale Spezialitäten und selbst gebackener Kuchen.

Öffnungszeiten Anfang Juli - 5. November Mo - So 8 - 21 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 45 Minuten Eintritt Erwachsene 9,80 Euro (inkl. Discgolf)

Gut Hügle Erlebnisbauernhof Bottenreute 5 - 7 88214 Ravensburg (D) Tel. +49 751 1895000 www.guthuegle.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

www.bodensee.eu | 37


Natur- und Freizeiterlebnisse A.Vogel/Bioforce AG „Klassische Führung“ Alfred Vogel legte 1963 den Grundstein für sein Unternehmen. Ein Teil der Heilpflanzen wird seither auf den betriebs­ eigenen Feldern angepflanzt und frisch verarbeitet. Für die Gäste aus aller Welt wurde der A.Vogel Heilkräuterweg angelegt, damit verschiedene Heilpflanzen erlebt werden können. Auf dem Betriebsrundgang erfahren Sie unter fachkundiger Führung, wie die Heilpflanzen zu A.Vogel Produkten verarbeitet werden. Jeder Besucher erhält ein Geschenk.

Öffnungszeiten Für Gruppen ab 10 Personen ganzjährig buchbar, Anmeldung erforderlich. Empfohlene Erlebniszeit 2,5 Stunden Eintritt Erwachsene 10,– CHF

15

A.Vogel Bioforce AG Grünaustrasse 4 9325 Roggwil (CH) Tel. +41 71 4546242 www.avogel.ch/erlebnisbesuche

Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Minigolf Romanshorn Die Minigolfanlage Romanshorn ist direkt am See zwischen Seepark und Schwimmbad gelegen. Die international genormte Minigolfanlage mit ihren 18 Hindernissen verspricht jede Menge Spaß für Groß und Klein. Genießen Sie erholsame Stunden mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden. Geschlossen wird die Anlage nach Pub­ likumsaufkommen. Richtzeiten entnehmen Sie bitte dem Anschlag beim Minigolf oder unter der Nummer: +41 71 4633779. Diese Angaben gelten bei angenehmem und trockenem Wetter.

Öffnungszeiten März und Oktober Mi, Sa und So ab 13 Uhr April - September Mo - So ab 12 Uhr Ostermontag geschlossen

16

Empfohlene Erlebniszeit 1 - 1,5 Stunden Eintritt Erwachsene 7,– CHF Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Minigolf Romanshorn Badstr. 48 8590 Romanshorn (CH) Tel. +41 71 4633779 www.romanshorn.minigolf.ch

Scheidegger Wasserfälle Genießen Sie eines der hundert schön­ sten Geotope Bayerns mit Blick auf eine wildromantische Flusslandschaft und die Scheidegger Wasserfälle. Das Wasser des Rickenbachs stürzt über zwei mächtige Gesteinsstufen in die Tiefe: 22 m und 18 m sind die beiden nahe beieinander liegenden Wasserfälle hoch, die von mehreren Aussichtspunkten aus bestaunt werden können. Beim Abstieg zu den Wasserfällen öffnet sich der Blick auf die 200 Meter tief ein­ geschnittene Rohrachschlucht. Für die kleinen Besucher gibt es einen Streichelzoo und einen Wasserspielplatz.

Öffnungszeiten April - Oktober Mo - So 9 - 19 Uhr (längere Öffnungszeiten in den Sommermonaten)

17

Scheidegg-Tourismus Rathausplatz 8 88175 Scheidegg (D) Tel. +49 8381 89555 www.scheideggerwasserfaelle.de

Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden Eintritt Erwachsene 2,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

skywalk allgäu Naturerlebnispark Entdecken Sie die Natur von einer neuen Seite – 40 Meter über dem Waldboden. Auf dem barrierefreien 540 Meter langen Baumwipfelpfad erleben Sie die Welt aus der Vogelperspektive: mit herrlichem Panoramablick in die Alpen und die Bodenseeregion. Dazu gibt es ein großes Freizeitangebot für jedes Alter: Wackelbrücken und Röhrenrutsche in 15 Metern Höhe, zwei Naturerlebnispfade, Geschicklichkeitsparcours, Barfußpfad, großer Abenteuerspielplatz, Ruheliegen auf der Panoramawiese sowie das Restaurant „Allgäu Glück“ mit Sonnenterrasse. Hier gehen Erholung, Entspannung, Lernen und Genießen eine natürliche Verbindung ein. 38 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Öffnungszeiten 6. April - 5. November Mo - So 10 - 18 Uhr

18

skywalk allgäu gemeinnützige GmbH Oberschwenden 25 88175 Scheidegg (D) Tel. +49 8381 8961800 www.skywalk-allgaeu.de

Empfohlene Erlebniszeit 1/2 Tag Eintritt Erwachsene 9,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


Natur- und Freizeiterlebnisse Reptilienhaus Uhldingen ZWEI MILLIONEN ... ... werden wir 2017 voll machen! Nach dem erfolgreichen Jubiläum in 2016 werden wir dieses Jahr wieder etwas zu feiern haben – unseren zweimillionsten Besucher, und wer weiß ... vielleicht sind es ja SIE! Bei uns findet man nicht „nur“ exotische Reptilien aus Wüste und Regenwald, sondern auch die seltensten und schönsten Reptilien aus Baden-Württemberg! Wir freuen uns auf Euren Besuch!

19

Öffnungszeiten 1. April - 5. November Mo - So 9:30 - 18 Uhr ab 6. November Sa, So, Feiertage und Schulferien BW 11 - 17 Uhr Kassenschluss 1 Stunde vorher Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden

Reptilienhaus Uhldingen Ehbachstr. 4 88690 Uhldingen (D) Tel. +49 7556 829700 www.reptilienhaus.de

Eintritt Erwachsene 6,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Idyllische Ortschaft in Oberschwaben-Allgäu www.bodensee.eu | 39


Bäder und Vitalerlebnisse Schwimmbad Arbon Direkt am See, vom Hafen über die Quaianlagen bequem erreichbar, erwartet Sie eine moderne und großzügige Badeanlage mit über 250 m Seeanstoß, mit Floßen und Boyen. Ein beheiztes, wettkampftaugliches 50 m Becken, ein separates 33 m Becken mit integriertem Teil für Nichtschwimmer mit großer Wasserrutsche, ein separates Becken mit 10 m Sprungturm, eine Kinderplanschanlage und Sandhaufen, ein Spiel- und Volleyballfeld, Grillmöglich­ keiten, eine schöne Schwimmbad-Wirtschaft mit reichhaltigem Angebot und eine große Liegewiese vervollständigen das Angebot.

Öffnungszeiten (Änderungen vorbehalten) 29. April - 11. Juni 8:30 - 19 Uhr 12. Juni - 13. August 8 - 20 Uhr 14. August - 17. September 8:30 - 19 Uhr Bei sehr guter Witterung 1 Std. länger, bei kaltem, regnerischem Wetter bis 16 Uhr

1

Empfohlene Erlebniszeit 1/2 Tag Schwimmbad Arbon Wassergasse 6 9320 Arbon (CH) Tel. +41 71 4461640 www.schwimmbad-arbon.ch

Eintritt Erwachsene 7,– CHF Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Strandbad Arbon Zwischen Camping und Strandbadrestaurant gelegen, erwartet Sie ein ehr­ würdiges, renoviertes Strandbad an idyllischer Lage. Eine über 300 m lange Liegewiese unmittelbar am See in parkähnlicher Anlage mit altem Baumbestand lädt zum geruhsamen Verweilen ein. Ein Kinderbad mit modernster Technologie und Spielmöglichkeiten bietet jungen Familien den idealen Ausgleich zum stressigen Alltag. Diese Oase am See wird von Ruhesuchen­ den wie von jungen Familien geschätzt und ist über den Seeradweg, die Bahn „Seemoosriet“ oder per Auto bequem zu erreichen.

Öffnungszeiten (Änderungen vorbehalten) 13. Mai - 11. Juni Mo - So 10 - 19 Uhr 12. Juni - 13. August Mo - So 9 - 20 Uhr 14. August - 10. September Mo - So 10 - 19 Uhr Bei schlechtem Wetter bleibt eine Schließung des Strandbades vorbehalten.

2

Strandbad Arbon 9320 Arbon (CH) Tel. +41 71 4461333 www.arbon.ch/ freizeit_tourismus/strandbad

Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden Eintritt Erwachsene 7,– CHF Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Sonnenhof-Therme Bad Saulgau Das schwefelhaltige Heilwasser der mit fünf Wellness Stars ausgezeichneten Sonnenhof-Therme sprudelt aus 650 m Tiefe in sieben verschiedene Innen- und Außenbecken mit Temperaturen von 28 bis 40 Grad Celsius. Die großzügige Saunawelt, ein Dampfbad, sowie ein Sole-Dampfbad und attraktive Lie­ gebereiche lassen den Besuch zu einem Erlebnis werden. Direkt bei der Sonnenhof-Therme stehen für Wohnmobilisten 53 eben angelegte Stellplätze bereit.

3

Öffnungszeiten Thermalbad Sa - Do 8 - 22 Uhr, Fr 8 - 23 Uhr Sommer Sa - Do 8 - 21 Uhr, Fr 8 - 22 Uhr Saunawelt Sa - Do 9 - 22 Uhr, Fr 9 - 23 Uhr Sommer Sa - Do 9 - 21 Uhr, Fr 9 - 22 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden

Sonnenhof-Therme Bad Saulgau Am schönen Moos 1 88348 Bad Saulgau (D) Tel. +49 7581 48390 www.sonnenhof-therme.de

Eintritt Erwachsene 9,90 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten in die Badewelt

Gesundheitszentrum Waldsee-Therme Aus fast 1. 800 m Tiefe sprudelt mit 65° C die heißeste Quelle Oberschwabens. Fluorid- und schwefelhaltiges Thermalwasser, vier Becken innen, zwei große außen. Die Badetemperaturen liegen zwischen angenehmen 28° C und 37° C.

4

Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden

Warme Sprudelbecken, kaltes Wassertretbecken mit Wasserfall, Strömungs­ kanal, Sprudelliegen, Dampfgrotte, Cafeteria.

Eintritt Erwachsene 8,– Euro Gesundheitszentrum Waldsee-Therme Badstr. 16 88339 Bad Waldsee (D) Tel. +49 7524 941221 www.waldsee-therme.de

40 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Öffnungszeiten 1. Januar - 31. Dezember Mo - So 9 - 22 Uhr

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


Bäder und Vitalerlebnisse Frei- und Strandbad Fischbach – NEU! Neueröffnung 2017 Große Freude erwartet die Badegäste in diesem Sommer im neu gebauten Freiund Seebad in Fischbach. Erholen Sie sich in einem der 2 großen Sportbecken oder dem wohl temperierten Thermalbecken! Eine Breitrutsche und viele weitere Wasserattraktionen runden das Angebot ab. Für die Kleinen steht ein Eltern-Kind-Bereich mit Nichtschwimmerbecken und Matschplatz zur Verfügung. Seeliebhaber können die herrlich gelegene Liegewiese mit Naturstrand genießen oder sich in den kühlen Wellen des Bodensees erfrischen. Nicht zu vergessen, die einladende Gastronomie!

5

Öffnungszeiten Voraussichtlich Anfang/Mitte Juni – Mitte September Empfohlene Erlebniszeit 3 - 4 Stunden Eintritt Bei Drucklegung noch nicht bekannt

Frei- und Seebad Fischbach Strandbadstraße 11 88048 Friedrichshafen-Fischbach (D) Tel. +49 7541 2033229 www.baeder.friedrichshafen.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Strandbad Friedrichshafen Das Strandbad mit seiner herrlich gele­ genen großen Liegewiese, mit Blick auf den See und die Schweizer Berge, bietet Badespaß und Erholung pur. Für sportliche Besucher stehen Bolzplatz, Volleyball-, Badminton- und Beachvolleyballplatz zur Verfügung. Aber auch für die Jüngsten ist etwas geboten: beheiztes Kinderplanschbecken, Spielplatz mit großer Kletterpyramide, Karussell, Schaukel, Kinderrutsche etc. Kiosk und Restaurant mit Terrasse fehlen natürlich auch nicht. Saisonbeginn und -ende sind witterungsabhängig.

Öffnungszeiten Mitte Mai - Anfang September Mo - So 9 - 20 Uhr

6

Empfohlene Erlebniszeit 2 - 3 Stunden Eintritt Bei Drucklegung noch nicht bekannt

Strandbad Friedrichshafen Königsweg 11 88045 Friedrichshafen (D) Tel. +49 7541 28078 www.baeder.friedrichshafen.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Wellenfreibad Ailingen Eine Liebeserklärung an das Wasser, mit vielen Attraktionen wie Sprudelbecken, Massagedüsen, Wasserrutsche, Wasserkanonen, Strömungskanal und natürlich Wellen... Es steht Ihnen außerdem ein großzügiger Mutter-Kind-Bereich zur Verfügung und unsere Cafeteria lädt zum Verweilen ein. Erreichbar ist das Wellenfreibad mit dem Bus von Friedrichshafen Linie 12. Zudem ist vor dem Wellenfreibad ein großer Parkplatz. Saisonbeginn und -ende sind witterungsabhängig.

7

Öffnungszeiten Mitte Mai - Anfang September Mo - So 9 - 20 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 2 - 3 Stunden Eintritt Bei Drucklegung noch nicht bekannt

Wellenfreibad Ailingen Leonie-Fürst-Straße 4 88048 Friedrichshafen-Ailingen (D) Tel. +49 7541 55415 www.baeder.friedrichshafen.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Aquastaad – das Familienbad Bei Sonne lockt der Natur-Kiesstrand, mit seinen Sandspielhügeln und der See mit zwei schwimmenden Badeinseln. Traumhaft ist die Liegewiese mit altem Baumbestand. Austoben kann man sich auf dem Abenteuer-Spielplatz, beim BeachVolleyball, Tischtennis, Badminton oder Basketball. Wenn’s mal regnet, zieht man einfach unters Dach: Die ganz Kleinen erwartet ein Piraten-Erlebnisbecken und die Großen entspannen im Sole-Dampfbad, „durchwandern“ Erlebnisduschen oder ziehen im 25 x 10 m großen Becken ihre Runden.

8

Öffnungszeiten Mai - September Mo - So 8:30 - 19 Uhr, letzter Einlass 18:15 Uhr, in der Vor- und Nachsaison eingeschränkte Öffnungszeiten. Genaue Infos unter www.aquastaad.de Empfohlene Erlebniszeit 3 - 4 Stunden

Strand- und Hallenbad Aquastaad Strandbadstr. 1 88090 Immenstaad (D) Tel. +49 7545 901313 www.aquastaad.de

Eintritt Erwachsene 4,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten www.bodensee.eu | 41


Bäder und Vitalerlebnisse Rheinstrandbad Konstanz Das Rheinstrandbad lädt zum Baden, Sonnen und Relaxen ein. Durch die direkte Lage am Rhein haben die Bade­ gäste einen wunderbaren Blick auf die Konstanzer Altstadt. Zudem ist ein Bad in fließendem Wasser ein besonderes Erlebnis. Tischtennisplatten und Badmintonfelder sorgen für Abwechslung. Für die kleinen Badegäste gibt es ein Kinderbecken und einen Spielplatz. Es ist mit dem Fahrrad und zu Fuß bequem zu erreichen und gut an den ÖPNV angebunden.

Öffnungszeiten Mai und September Mo - So 10 - 20 Uhr Juni - August Mo - So 10 - 21 Uhr

9

Empfohlene Erlebniszeit 4 Stunden

Rheinstrandbad Konstanz Spanierstr. 7 78467 Konstanz (D) Tel. +49 7531 66268 www.konstanzer-baeder.de

Eintritt Erwachsene 2,90 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

salt’z – SalzOase Konstanz ... ... wie ein Urlaubstag am Meer Salz-Luft schnuppern am Bodensee! Und dabei wunderbar entspannen. Mit seiner Salzgrotte aus über 28 Tonnen Salz bietet salt’z ein ganzjähriges Gesundheits- und Wellnesserlebnis für Groß und Klein. Die Salzgrotte bietet Platz für 12 Personen. Sitzungsbeginn ist immer zur vollen Stunde; Reservierung empfehlenswert. An speziellen Kindersitzungsterminen können die Kleinsten in Begleitung Erwachsener mit Spielzeug im Salzkasten buddeln und spielen. Auch bei schlechtem Wetter ein ganz besonderes Erholungs-Erlebnis!

Öffnungszeiten Mai - September Di - Sa 9:45 - 13 Uhr und 13:45 - 18 Uhr Oktober - April Mo - Sa 9:45 - 13 Uhr und 13:45 - 20 Uhr Kindersitzungen Salzgrotte (Kinder bis 12 Jahre in Begleitung Erwachsener) Di - Fr 16 Uhr Do 11 Uhr und Sa 10 Uhr

10

salt’z – Die SalzOase am Bodensee Reichenaustr. 7 78467 Konstanz (D) Tel. +49 7531 8045770 www.salt-z.com

Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde Eintritt Erwachsene 13,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Naturstrandbad Kressbronn am Bodensee Egal, ob man sich sportlich betätigen, oder einfach faul in der Sonne liegen möchte. Das Kressbronner Naturstrandbad ist ein Treffpunkt für alle Genera­ tionen. Das Strandbad verfügt über eine weit­ läufige, parkartige Liegewiese mit Kiosk und Wasserspielplatz für Kinder. Frei­ zeitangebote wie Tischtennis oder das beliebte Schnuppertauchen laden zu spaßerfüllten Nachmittagen ein. Zwei Bade-Flöße und andere Attraktionen sorgen zusätzlich für Vergnügen auf dem Wasser. Es gibt außerdem einen großen Parkplatz sowie freies WLAN für die Badegäste.

11

Öffnungszeiten Mai und September Mo - So 9:30 - 19 Uhr Juni - August Mo - So 9:30 - 20 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 4 Stunden

Naturstrandbad Kressbronn a.B. Bodanstr. 67 88079 Kressbronn a.B. (D) Tel. +49 7543 500699 www.kressbronn.de

Eintritt Erwachsene 2,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Strandbad Langenargen Herrlich gelegenes, familienfreundliches Strandbad direkt am See mit Panoramablick auf die Schweizer Alpen. Es gibt ein Schwimmerbecken und ein Freizeitbecken mit Wasserrutsche und Wassersprudler. Die beheizten Becken sorgen für Badespaß auch an kühleren Tagen. Auf dem Wasser kann man auf einem Badefloß relaxen, während die Kinder auf der Floßrutsche ins Wasser sausen. Eis, kühle Getränke und kleine Speisen schmecken auf der Panoramaterrasse unmittelbar am See besonders gut. Liegestuhl- und Strandkorbverleih für entspannte Stunden am See.

42 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Öffnungszeiten 13. Mai - 10. September

12

Empfohlene Erlebniszeit 4 Stunden Eintritt Erwachsene 2,50 Euro

Strandbad Langenargen Untere Seestr. 107 88085 Langenargen (D) Tel. +49 7543 2207 www.langenargen.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


Bäder und Vitalerlebnisse Strandbad Iznang Im Strandbad Iznang erleben die Gäste einen vergnüglichen und erholsamen Badespaß. Die kleinen Gäste können im flachen Uferbereich unbesorgt planschen. Das Gebäude, die sanitären Anlagen und der Kioskbereich wurden über die Wintermonate neu renoviert. Dazu bietet das Strandbad alles, was zu einem erlebnisreichen Badetag gehört: große Liegewiese, Kinderspielplatz, Beach-Volleyball-Feld, Tischtennisplatte, Kiosk mit Sonnenterrasse, Kanuverleih und Surfplatz. Kostenlose Parkplätze befinden sich direkt beim Strandbad.

Öffnungszeiten Mai - September Mo - So 9 - 20 Uhr

13

Empfohlene Erlebniszeit 4 Stunden Eintritt Erwachsene 2,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Strandbad Iznang Strandbadstr. 21 78345 Moos (D) Tel. +49 7732 2460 www.moos.de

Strandbad Moos Das Strandbad Moos befindet sich in­ mitten des Naturschutzgebietes. Die große Liegewiese mit schattenspendenden hohen Bäumen, drei Kinderspielplätze und das neu gebaute Strandgebäude, Kiosk, Gastraum und Seeterrasse laden zu einem erholsamen Badetag ein. Tischtennisplatte, Beach-Volleyball-Feld und ein großer Parkplatz stehen den Besuchern zur Verfügung. Durchgehend warme Küche (April - Oktober).

Öffnungszeiten Mai - September Mo - So 9 - 20 Uhr

14

Empfohlene Erlebniszeit 4 Stunden Eintritt Erwachsene 2,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Strandbad Moos Strandweg 38 78345 Moos (D) Tel. +49 7732 53660 www.moos.de

Strandbad Nonnenhorn Das Strandbad Nonnenhorn liegt direkt am See, mit einem herrlichen Blick auf das gegenüberliegende Alpenpanorama. Geboten wird hier Badespaß und Er­ holung für Groß und Klein! Ein 650 m² beheiztes Freischwimmbecken mit Wasserrutsche, Kinderplanschbecken und Wärmehalle mit Schwimmkanal machen das Baden im Becken und See zum Vergnügen. Die Liegewiese mit Son­ nenschirm- und Liegestuhlverleih sowie auch die Dachterrasse mit Bocciabahn und Riesenschachfeld laden zum Sonnenbaden ein. Für das leibliche Wohl sorgt ein Kiosk mit reichhaltigem Angebot.

15

Öffnungszeiten 6. Mai - 16. September Mo - So 9 - 19:30 Uhr In der Vor- und Nachsaison und bei schlechtem Wetter verkürzte Öffnungszeiten Empfohlene Erlebniszeit 2 - 8 Stunden

Strandbad Nonnenhorn Seestr. 12 88149 Nonnenhorn (D) Tel. +49 8382 8456 www.bodenseestrandbad.de

Eintritt Erwachsene 4,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Freibad Orsingen Das beheizte Freibad ist beliebter Treff punkt für Badenixen und Bahnenschwimmer. Das großzügige beheizte Freibad des Camping- und Ferienparks Orsingen hat nicht nur bei den Gästen des Campingareals einen hervorragenden Ruf. Auch viele Besucher aus der Region schätzen die verschiedenen Schwimmbereiche, Wasserrutsche und das Kleinkindbecken. Dazu gibt es viel Platz auf der Liegewiese, Fußball, Minigolf, Beachvolleyball Spielplatz und – ganz nach Wunsch – die Wahl zwischen Kiosk und Campingrestaurant.

16

Öffnungszeiten Mitte Mai - 10. September Mo - So 10 - 20 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 2 - 4 Stunden Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Freibad Orsingen Am alten Sportzplatz 8 78359 Orsingen (D) Tel. +49 7774 9237870 www.camping-orsingen.de www.bodensee.eu | 43


Bäder und Vitalerlebnisse SEE BAD Romanshorn Gönnen Sie sich ein erfrischendes Bad im herrlich gelegenen SEE BAD Romanshorn. Das SEE BAD liegt direkt am internationalen Radweg rund um den Bodensee und ist auch zu Fuß bequem zu erreichen. Die Anlage verfügt über eine großzügig angelegte Beckenlandschaft mit 50-mBecken, Sprungturm, 100-m-Wasserrutsche, Whirlpool, Spielplatz, großer Liegewiese, Wellness-Bad, Beach-Volleyballfeld und neuer Grillstelle.

Öffnungszeiten 1. Mai - 31. Mai und 1. September - 18. September Mo - Sa 9 - 19 Uhr; So 9 - 18 Uhr 1. Juni - 31. August Mo - Sa 8 - 20 Uhr; So 8 - 19 Uhr An Feiertagen schließt das SEE BAD eine Stunde früher

17

Empfohlene Erlebniszeit 2 - 4 Stunden

SEE BAD Romanshorn Badstr. 50 8590 Romanshorn (CH) Tel. +41 71 4631147 www.romanshorn.ch

Eintritt Erwachsene 7,– CHF Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

AlpenFreibad Scheidegg Genießen Sie von der gepflegten Liegewiese aus das gewaltige Alpenpanorama des Dreiländerecks im Allgäu, schwimmen Sie im von Quellwasser gespeisten Naturbecken – mit einer Aussicht wie an einem Bergsee. Die beheizbaren Kinderbecken mit Rutsche lassen bei den Kleinen jede Menge Spaß aufkommen. Dafür sorgen auch der Spielplatz, die Tischtennisanlage, der Beach-Volleyballplatz u. v. m.

Öffnungszeiten Sommerzeit Mo - So 9 - 19 Uhr

18

AlpenFreibad Scheidegg Forst 113 88175 Scheidegg (D) Tel. +49 8381 1440 www.scheidegg.de

Empfohlene Erlebniszeit 4 Stunden Eintritt Erwachsene 3,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Aachbad Singen Das Aachbad hat seine Pforten von Mitte Mai bis Mitte September geöffnet. Ein 50 m Schwimmerbecken, das Erlebnis­ becken – Nichtschwimmerbecken mit Strömungskanal, Wasserpilz und einem Gesundheitsbereich bieten für Groß und Klein alle Bademöglichkeiten. Ergänzt wird das Angebot mit einer 96 m langen Wasserrutsche. Für unsere Kleinsten gibt es einen Kinderspielplatz und eine Abenteuerwas­ serlandschaft mit Wasserbrodlern und einer Kinderrutschbahn. Die Sprung­ anlage verfügt über eine 5 m-Plattform, zwei 3 m-Bretter und zwei 1 m-Bretter.

Öffnungszeiten Anfang Mai - Mitte September Mo - So 9 - 20 Uhr September Mo - So 9 - 19 Uhr

19

Empfohlene Erlebniszeit 4 Stunden

Aachbad Singen Schaffhauserstr. 34 78224 Singen (D) Tel. +49 7731 907888 www.in-singen.de

Eintritt Erwachsene 3,90 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Hallenbad und Sauna Blumenwies St.Gallen Das Schwimmbad verfügt über ein 25 m Schwimmbecken, Warmwasserbecken 32°C, 5 m-Sprungturm, eine Black Hole 65 m-Röhrenrutsche und ein Kinderplanschbecken. In der finnischen Außensauna genießen Sie Aufgüsse mit Olive-LemongrasCrème sowie Salz- und Honigabrieben für eine gepflegte Haut (Peeling-Effekt) und Tauchbecken, eine Farblichtsauna, ein türkisches Dampfbad, Solarien. Mi, Sa, So 14–16:30 Uhr großer Spielplausch im Hallenbad.

44 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Öffnungszeiten Mo, Mi und Fr 8 - 21:30 Uhr Di 6 - 21:30 Uhr Do 7 - 21:30 Uhr Sa - So 8 - 18 Uhr

20 Hallenbad und Sauna Blumenwies St.Gallen Martinsbruggstr. 25 9016 St.Gallen (CH) Tel. +41 71 2881260 www.sport.stadt.sg.ch

Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden Eintritt Erwachsene 8,50 CHF Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten in die Badewelt


Bäder und Vitalerlebnisse Schwimmbad am Gutshof Camping Badhütten Entspannen Sie sich in unserem Wasserparadies mit 1.000 m² Schwimmbad inkl. Massagedüsen, Schwalldusche, Wasserrutsche und großzügigem Kinderbecken im Strandbereich. Für unsere Gäste stehen Liegestühle zur Verfügung. Ein Kinderspielplatz für Ihre „Kleinen“ ist na­ türlich auch vorhanden. Abseits von lärmenden Verkehrsstraßen genießen Sie einen Tag der Entspannung und Ruhe. Ein historisches Restaurant sowie eine urige Gartenwirtschaft unter Linden sorgen dafür, dass Sie auch kulinarisch auf Ihre Kosten kommen.

Öffnungszeiten Mai - August Mo - So 9 - 21 Uhr

21

Empfohlene Erlebniszeit 4 Stunden

Gutshof Camping Badhütten GmbH Badhütten 1 88069 Tettnang (D) Tel. +49 7543 96330 www.gutshof-camping.de

Eintritt Erwachsene 5,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Freibad Stefanshöhe Wangen Der Erfrischungsort im Luftkurort Wangen. Eine Attraktion für Badenixen, Wasserratten, Sonnenanbeter, FrischluftFreunde, Fitness-Fans. Das Bad ist eine wunderschöne, großzügig und vielseitig ausgestattete Anlage, eingebettet in einen weitläufigen Südhang, inmitten von Grün und Wald. 50 m Becken, Sprungbecken, Sprungturm, Erlebnisbecken, Riesenrutsche, Matschplatz, Kleinkinderbecken u. v. m. Dazu über 26.000 m² gepflegte Liege­ wiesen, ein Volleyball-Areal, Bocciabahn und ein einladendes Cafe-Restaurant. Was will man mehr?

22

Öffnungszeiten Mitte Mai - Mitte September Mo - Fr 7 - 20:30 Uhr Sa, So und Feiertage 8:30 - 20:30 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 4 Stunden

Freibad Stefanshöhe Wangen Burgelitz 15 88239 Wangen im Allgäu (D) Tel. +49 7522 1225 www.stefanshoehe.de

Eintritt Erwachsene 3,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Aquamarin Wasserburg Unmittelbar am Bodenseeufer ermöglicht das beheizte Schwimmbecken (28 °C) mit spektakulärer Aussicht auf den See und die gegenüberliegende Bergwelt auch an kühleren Tagen pures Badevergnügen. Im Kinder- und Jugendbecken steht eine 15 m lange Breitrutsche und in „Augustins Kinderland“ ein Bachlauf mit Wasserrädern, Fontänen, Schaukeln und Hängematten zum Spielen und Toben bereit. Auf dem Badefloß im See oder der großflächigen Grünanlage lässt sich ein Sommertag entspannt verbringen. Weitere Angebote: Surf-, Schwimm- und Tauchschule

23

Öffnungszeiten Mai und September Mo - So 10 - 19 Uhr Juni 9 - 19 Uhr Juli - August 9 - 20 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 4 Stunden

Aquamarin Wasserburg Reutenerstr. 12 88142 Wasserburg (D) Tel. +49 8382 25187 www.aquamarin-wasserburg.de

Eintritt Erwachsene 4,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Aquastaad Immenstaad www.bodensee.eu | 45


Burg- und Schlosserlebnisse Schloss Achberg Das ehemalige Deutschordensschloss Achberg liegt zwischen Wangen im Allgäu und Lindau am Bodensee. Das barocke Schloss mit seinen imposanten Stuckaturen bietet seinen Besuchern ein reiches Kulturangebot mit wechselnden Kunstausstellungen, stimmungsvollen Konzerten im Rahmen des Bodenseefestivals sowie im „Klassischen Herbst“. In Kunstworkshops, Führungen, Kinderkonzerten, Geocaching- und Abenteuerwildnis-Projekten entdecken Kinder die Natur, Kunst und Geschichte. An den Wochenenden servieren die Allgäuer Landfrauen regionale Spezialtäten.

Öffnungszeiten 22. April - 30. Juli und 12. August - 22. Oktober Fr 14 - 18 Uhr Sa, So und Feiertag 10 - 18 Uhr

3

Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde Eintritt Erwachsene 6,– Euro

Schloss Achberg 88147 Achberg (D) Landkreis Ravensburg Kulturbetrieb Tel. +49 751 859510 www.Schloss-Achberg.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Neues Schloss Kißlegg Schmuckstück des Barock Das Neue Schloss, am südlichen Ende eines romantischen Schlossparks ge­ legen, wurde zwischen 1721 und 1727 nach Entwürfen des Baumeisters Johann Georg Fischer erbaut. Zwei Beletagen mit reich stuckierten Barockräumen und kostbaren Fresken, die Schlosskapelle, das Heimatmuseum sowie jährlich wechselnde Kunstausstellungen, versprechen einen erlebnisreichen Besuch für die ganze Familie. Das fürstliche Ambiente bietet heute zudem einen stilvollen Rahmen für Konzert- und Kulturveranstaltungen, Hochzeiten sowie den vielbeachteten Weihnachtsmarkt.

Öffnungszeiten 2. April - 3. Oktober Di, Do + Fr 14 - 17 Uhr; So 13 - 17 Uhr

4

Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde Eintritt Erwachsene 4,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Neues Schloss Kißlegg Schlossstr. 8 88353 Kißlegg (D) Tel. +49 7563 936142 www.kisslegg.de

Schloss Montfort – Turmbesteigung Schloss Montfort, eines der schönsten Schlösser am Bodensee, ist das Wahrzeichen Langenargens. Vom Schlossturm bietet sich ein faszinierender Ausblick auf den See, die Schweizer Alpen, das hügelige Hinterland und den historischen Ortskern mit dem kleinen Gemeindehafen. Im Schloss lädt ein Café-Restaurant mit Sonnenterrasse zum Verweilen ein. Das ganze Jahr über finden hier hochklassige Kulturveranstaltungen wie die Langenargener Schlosskonzerte und der Montfort Jazz Club statt.

5

Öffnungszeiten 1. März - 31. Oktober Mo - So 10 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr Bei schlechtem Wetter (Regen, Nebel, schlechte Sicht) geschlossen Empfohlene Erlebniszeit 15 Minuten

Schloss Montfort Schlossallee 1 88085 Langenargen (D) Tel. +49 7543 933092 www.langenargen-tourismus.de

Eintritt Erwachsene 2,– Euro Freie Besteigung mit den BodenseeErlebniskarten

Neues Schloss Meersburg Das barocke Schlossensemble bietet einen grandiosen Blick über den Bodensee und lädt ein zu einer spannenden Entdeckungsreise durch das prächtige Treppenhaus nach Balthasar Neumann, den majestätischen Spiegelsaal und das Schlossmuseum in der Beletage. Ein besonderes Highlight ist das Teehäuschen: Es kann mit Führungen während der Sommermonate besucht werden. Sonderführungen siehe Sonderführungsbroschüre. Das Café im Neuen Schloss bietet Kaffeeund Kuchenspezialitäten, aber auch eine Auswahl feiner Speisen an. Werden Sie Gast bei den Fürstbischöfen! 46 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

6

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Neues Schloss Meersburg Schlossplatz 12 88709 Meersburg (D) Tel. +49 7532 8079410 www.neues-schloss-meersburg.de

Öffnungszeiten 1. April - 1. November Mo - So 9:30 - 18 Uhr 2. November - 31. März Sa, So, und Feiertage 12 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden Eintritt Erwachsene 5,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


Burg- und Schlosserlebnisse Schloss Meßkirch Von den Grafen von Zimmern um 1557 im Stil der Renaissance erbaut, ist das Schloss Meßkirch eine der ersten regelmäßigen Vierflügelanlagen nördlich der Alpen. Im Innern des Schlosses begeistert vor allem der älteste Renaissancesaal Deutschlands (31 m lang) mit seiner prächtigen Kassettendecke.

Öffnungszeiten 1. Januar - 31. Dezember Fr - So und Feiertage 13 - 17 Uhr Während den Sommerferien zusätzlich Mo und Mi 13 - 17 Uhr 24. und 31. Dezember geschlossen

7

Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

Der angrenzende Hofgarten lädt zum Spazieren und Verweilen ein. Schloss Meßkirch Kirchstr. 7 88605 Meßkirch (D) Tel. +49 7575 20646 www.schloss-messkirch.de

Eintritt Erwachsene 3,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Hohenzollern-Schloss Sigmaringen Einst als Burganlage erbaut, präsentiert sich Schloss Sigmaringen, zwischen Schwäbischer Alb und Bodensee, heute als fürstliches Residenzschloss, in dem die späteren Fürsten von Hohenzollern europäische Geschichte schrieben. Ganzjährig können Sie während einer Schlossführung die fast tausendjährige Geschichte des Hauses und das höfische Leben kennenlernen. Blicken Sie hinter die Kulissen des Residenzschlosses und lassen Sie sich in vergangene Zeiten zurückversetzen. Auch kleine Besucher können regelmäßig die Schlossgeheimnisse während Kinderführungen aufspüren.

8

Öffnungszeiten 1. April - 31. Oktober Mo - So 9 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde Eintritt Erwachsene 9,50 Euro

Hohenzollern-Schloss Sigmaringen Karl-Anton-Platz 8 72488 Sigmaringen (D) Tel. +49 7571 729230 www.schloss-sigmaringen.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Festungsruine Hohentwiel Weitläufige neun Hektar groß ist die Festungsanlage, die der Berggipfel über Singen trägt. Sie gilt als größte Fes­ tungsruine Deutschlands: Ihre Vertei­ digungsmauern, ihre mächtigen Turmstümpfe und die großen Häuserruinen geben heute noch einen guten Eindruck davon, wie dieses Bollwerk noch im 18. Jh. gewirkt haben muss. Der Hohentwiel selbst, ein ehemaliger Vulkan, steht unter Naturschutz. Wer bei einem Ausflug auf diesen Felsen den imposanten Blick bis zum Bodensee ge­nossen hat, wird bestätigen: Das ist die schönste Aussicht Baden-Württembergs.

Öffnungszeiten 1. April - 15. September Mo -So 8 - 19:30 Uhr 16. September - 31. Oktober Mo -So 10 - 18 Uhr 1. November - 31. März Mo -So 10 - 16 Uhr

9

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden

Festungsruine Hohentwiel Auf dem Hohentwiel 2 a 78224 Singen (D) Tel. +49 7731 69178 www.festungsruine-hohentwiel.de

Eintritt Erwachsene 4,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Residenzschloss der Grafen von Montfort Die einstige Residenz der Grafen von Montfort gehört zu den schönsten Schlössern Oberschwabens. Die bedeutendsten Stuckateure und Kunsthandwerker des Bodenseegebietes schufen die reiche Ausstattung der Innenräume. In den privaten Gemächern des Grafenpaares wird die höfische Atmosphäre dank der luxuriösen Einrichtung mit Meisterstücken oberschwäbischer und französischer Möbelkunst spürbar. Der berühmte Bacchussaal bot die prachtvolle Kulisse für glänzende Feste. Außerhalb der Führungszeiten können Besucher die Gänge und Flure sowie die Parkanlage mit schönster Aussichtsterrasse genießen!

10

Öffnungszeiten April - Oktober Mo - So 11 - 18 Uhr Mi Ruhetag Stündliche Führung durch das Schlossmuseum, letzte Führung 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

Tourist-InfoBüro Tettnang Montfortstr. 41 88069 Tettnang (D) Tel. +49 7542 510500 www.tettnang.de

Eintritt Erwachsene 6,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten www.bodensee.eu | 47


Burg- und Schlosserlebnisse Die Waldburg Eine Schatzkammer aus Zeiten des Heiligen Röm. Reiches Dt. Nation. Die Waldburg gilt als eine der besterhaltenen Burganlagen Süddeutschlands und ist ein Wahrzeichen Oberschwabens. Hoch oben gelegen überragt sie die gesamte Region und ist bereits von weitem sichtbar. Im Jahr 1220 vertraute Kaiser Friedrich II den Waldburgern seine Reichskleinodien an, die für über 20 Jahre sicher auf der Waldburg verwahrt wurden. Heute können Sie in einer Schatzkammer originalgetreue Nachbildungen von Krone, Zepter, Reichsapfel und Lanze besichtigen.

Neues Schloss Meersburg 48 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

11

Öffnungszeiten 1. April - 5. November Di - So und Feiertage 10 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden Eintritt Erwachsene 6,– Euro

Die Waldburg 88289 Waldburg (D) Tel. +49 7529 911120 www.gemeinde-waldburg.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


Museen und Kulturerlebnisse MÜHLENWEGMUSEUM Allensbach Literarische Ausstellung Fritz Mühlenweg (1898–1961), ein gelernter Kaufmann, nahm ab 1927 als Rechnungsführer an Sven Hedins letzter Ostasien-Expedition teil und durchreiste bis 1932 drei Mal die Mongolei. Die Begegnungen und Eindrücke verarbeitete er später in Bildern, Erzählungen und seinem preisgekrönten Roman „In geheimer Mission durch die Wüste Gobi“, das in acht Sprachen übersetzt wurde. Das MÜHLENWEGMUSEUM inszeniert diese spannende und faszinierende Biografie u.a. mit Fotografien, Bildern, Exponaten, dem Expeditionsfilm, Hörstationen und erstaunlichen Leihgaben. Das Museum liegt am literarischen Radweg „Per Pedal zur Poesie“.

Öffnungszeiten 1. Juni - 30. September Mo - Fr 9 - 18 Uhr; Sa 10 - 13 Uhr 1. Oktober - 31. Mai Mo - Fr 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr

3

Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

MÜHLENWEGMUSEUM Allensbach Im Bahnhof/ Konstanzer Str. 12 78476 Allensbach (D) Tel. +49 7533 80135 www.mühlenwegmuseum.de

Eintritt Erwachsene 3,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Kunstmuseum Appenzell und Kunsthalle Ziegelhütte In den Ausstellungsräumen des Kunstmuseums Appenzell und der Kunsthalle Ziegelhütte, die immer wieder den Blick auf die grandiose Natur öffnen, werden wechselnde mongraphische und thematische Ausstellungen zur modernen und zeitgenössischen Malerie, Skulptur und Fotografie präsentiert. In der Kunsthalle Ziegelhütte, dem Kulturzentrum mit Cafeteria, finden jeden ersten Freitag des Monats Konzerte renommierter, aber auch junger Ensembles und Solisten statt.

Kunstmuseum Appenzell Unterrainstr. 5 9050 Appenzell (CH) 4 Tel. +41 71 7881800 www.kunstmuseumappenzell.ch Kunsthalle Ziegelhütte Ziegeleistr. 14 9050 Appenzell (CH) Tel. +41 71 7881860 www.kunsthalleziegelhuette.ch

Öffnungszeiten 1. April - 31. Oktober Di - Fr 10 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr; Sa - So 11 - 17 Uhr 1. November - 31. März Di - Sa 14 - 17 Uhr; So 11 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden Eintritt Erwachsene 15,– CHF Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Museum Appenzell Das Museum Appenzell widmet sich der ländlichen, ausgeprägt katholischen Kulturgeschichte des Kantons AppenzellInnerrhoden. Im Zentrum stehen Themen der Volkskunde und populären Alltagskultur. Dazu gehören die einst weltberühmte Appenzeller Handstickerei ebenso wie die Bauern- und Möbelmalerei, die Geschichte des Tourismus oder die Volksfrömmigkeit. Sonderausstellungen vertiefen und erweitern die Themen.

Öffnungszeiten November - März Di - So 14 - 17 Uhr April - Oktober Mo - Fr 10 - 12 Uhr und 13:30 - 17 Uhr Sa und So 11 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

5

Eintritt Erwachsene 7,– CHF

Museum Appenzell Hauptgasse 4 9050 Appenzell (CH) Tel. +41 71 7889631 www.museum.ai.ch

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Schlossmuseum Aulendorf In der ehemaligen Bibliothek des Schlosses wird die Spielzeugsammlung vom Beginn des 18. Jh. bis zur Gegenwart gezeigt: Puppen aus der Zeit des Barock, Puppenstuben, Spielzeug aus Holz, Bauund Experimentierkästen, Dampfmaschinen, Antriebswellen und eine umfangreiche Sammlung von Eisenbahnspielzeug.

6

Öffnungszeiten Mi - Fr 13 - 17 Uhr; Sa, So und Feiertage 10 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde Eintritt Erwachsene 3,50 Euro

Führung jeden Donnerstag um 16 Uhr. Schlossmuseum Aulendorf Hauptstr. 35 88326 Aulendorf (D) Tel. +49 7525 934203 www.schloss-museum.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

www.bodensee.eu | 49


Museen und Kulturerlebnisse Museum Kloster Schussenried – NEU! Ehemaliges Prämonstratenserkloster. Die Neue Klosteranlage wurde Mitte des 18. Jahrhunderts von Dominikus Zimmermann geplant; der Konventbau von Jakob Emele erbaut. Höhepunkt der nie vollendeten Klosteranlage ist der lichtdurchflutete Bibliothekssaal. Das einzigartige Gesamtkunstwerk fasziniert den Besucher durch seine künstlerische Ausstattung aus Malerei, Skulptur und Stuckatur. Neben dem Bibliothekssaal beherbergt das Kloster Schussenried ein neues, erst 2010 eingerichtetes Museum zur Klostergeschichte und wechselnde Kunstausstellungen.

7

Öffnungszeiten April - 31. Oktober Di - Fr 10 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr Sa, So und Feiertage 10 - 17 Uhr 1. November - 31. März Sa, So und Feiertage 13 - 17 Uhr 24., 25., 31. Dezember sowie 1. Januar geschlossen Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden

Kloster Schussenried Neues Kloster 1 88427 Bad Schussenried (D) Tel. +49 7583 9269140 www.kloster-schussenried.de

Eintritt Erwachsene 5,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach Oberschwäbische Dorfidylle und Natur pur! Strohgedeckte Bauernhäuser aus über 500 Jahren und beeindruckende Nebengebäude zeigen die Bau- und Wohnkultur von einst. Originale Werkstätten und Ausstellungen, Tiere und Streuobstwiesen mit über 150 alten Obstbäumen sowie ein kostenfreier MultimediaGuide erzählen vom Landleben anno dazumal. Besonders attraktiv für Familien sind die lebendigen Sonntagsveranstaltungen rund um das historische Landleben. Ein buntes Kinder-Aktionsprogramm und der Kinder-Entdeckerpfad begeistern die jüngsten Besucher.

8

Öffnungszeiten 26. März - 31. Oktober Mo - So 10 - 18 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden Eintritt Erwachsene 5,– Euro

Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach Griesweg 30 88427 Bad Schussenried-Kürnbach (D) Tel. +49 7583 942050 www.museumsdorf-kürnbach.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Erwin Hymer Museum – Die ganze Welt des mobilen Reisens Von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Eine Weltreise an einem Tag über die Traumrouten und Sehnsuchtsorte der Welt erleben! Das Erwin Hymer Museum erzählt die Kultur- und Technikgeschichte des Caravanings aus dem Blickwinkel der Abenteurer, Pioniere und der Reisenden. Die Besucher tauchen ein in die Abenteuer der Pioniere, entdecken Überraschendes und Spannendes aus Technik, Entwicklung, Produktion und Design. Die interaktive Ausstellung lädt zum Mitmachen und Erleben ein. Das Reisen wurde stets von Visionen und Träumen geprägt. Der neue Ausstellungsbereich „Zukunftsroute“ wandelt sich laufend und zeigt laufend aktuelle sich wandelnde Visionen des Reisens und der Mobilität!

9

Öffnungszeiten Mo - So 10 - 18 Uhr Do 10 - 21 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden Eintritt Erwachsene 9,50 Euro

Erwin Hymer Museum Robert-Bosch-Str. 7 88339 Bad Waldsee (D) Tel. +49 7524 97667600 www.erwin-hymer-museum.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Kunsthaus Bregenz Als das KUB 1997 eröffnet wurde, war es v.a. die Architektur von Peter Zumthor, die international beachtet wurde. Heute zählt das KUB vor allem aufgrund seines Ausstellungsprogramms zu den führenden Ausstellungshäusern in Europa. Das internationale Kunst- und Architektur­ publikum wird vor allem durch speziell ein­gerichtete Werkfolgen und Neuproduk­tionen angezogen. 2017 feiert das Kunsthaus Bregenz 20 Jahre. Wichtigste Ausstellungen im Jubiläumsjahr sind: Rachel Rose (4. Februar - 17. April), Adrián Villar Rojas (6. Mai - 25. Juni) und Peter Zumthor (15. Juli - 8. Oktober). 50 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Öffnungszeiten Di - So 10 - 18 Uhr Do 10 - 20 Uhr 15. Juli - 31. August Mo - So 10 - 20 Uhr

10

Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden Eintritt Erwachsene 9,– Euro

Kunsthaus Bregenz Karl Tizian Platz 1 6900 Bregenz (A) Tel. +43 5574 485940 www.kunsthaus-bregenz.at

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


Museen und Kulturerlebnisse vorarlberg museum Das vorarlberg museum zeigt nicht die Geschichte Vorarlbergs, aber viele Geschichten Vorarlbergs. Es berichtet von Menschen und Dingen, versucht dabei, die Vergangenheit mit Fragen der Gegenwart zu verbinden. Und das auf innovative und teils ungewöhnliche Weise. Das Museum wurde mit dem Österreichischen Museumspreis 2016 ausgezeichnet. Sonderausstellungen Der Fall Riccabona bis 17. April Romane Thana 25. Mai - 8. Oktober Herbert Albrecht 20. Juli - 3. September Richard Bösch 25. Nov. - Frühjahr 2018 Historische Tasteninstrumente im Bodenseeraum 11. Dez. - 21. Jan. 2018

Öffnungszeiten 1. Juli - 31. August Mo - So 10 - 19 Uhr, Do 10 - 20 Uhr 1. September - 30. Juni Di - So 10 - 18 Uhr, Do 10 - 20 Uhr Mo geschlossen

11

Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden Eintritt Erwachsene 9,– Euro

vorarlberg museum Kornmarktplatz 1 6900 Bregenz (A) Tel. +43 5574 46050 www.vorarlbergmuseum.at

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Krippenmuseum Dornbirn Das Krippenmuseum Dornbirn ist in einem 150 Jahre alten Pferdestall am Eingang zur berühmten Rappenlochschlucht beherbergt und lädt die ganze Familie zu einem Besuch in die Welt der Krippen ein. Zu sehen sind ca. 200 Krippen und Krippenfigurengruppen aus fast der ganzen Welt. Neben den regional üblichen alpenländischen Krippen sind auch Exponate aus Italien, Spanien, Afrika, China, Polen usw. ausgestellt. Das Highlight der Ausstellung ist eine 16 m² große Passionskrippe mit 90 Figuren – es wird Sie zum Staunen bringen.

Öffnungszeiten 1. Mai - 6. Januar Di - So 10 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

12 Krippenmuseum Dornbirn Gütle 11 c 6850 Dornbirn (A) Tel. +43 5572 200632 www.krippenmuseum-dornbirn.at

Eintritt Erwachsene 3,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Rolls-Royce Museum Dornbirn Der Mythos von Rolls-Royce ist legendär: Eleganz, Ästhetik und stilvoller Luxus. Im weltweit größten Rolls-Royce Museum lassen sich diese außergewöhnlichen Automobile bestaunen. Die Sammlung zeigt nicht nur zahlreiche Exponate berühmter Persönlichkeiten, wie den Paradewagen von Queen Mum oder den Wagen von King George V. Im Haus befindet sich auch eine hauseigene Werkstatt. Hier kann man beobachten wie an den majestätischen Fahrzeugen restauriert wird. Im Tea Room mit original viktorianischen Möbeln und edlem Porzellan wird britischer Flair verbreitet.

13 Rolls-Royce Museum Dornbirn Gütle 11 a 6850 Dornbirn (A) Tel. +43 5572 52652 www.rolls-royce-museum.at

Öffnungszeiten 1. Juli - 31. August Mo-So 10 - 18 Uhr 1. September - 30. Juni Di - So 10 - 18 Uhr 26. Dezember - 6. Januar Di - So 10 - 18 Uhr Feiertags immer geöffnet Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde Eintritt Erwachsene 9,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Stadtmuseum Dornbirn Das Stadtmuseum Dornbirn ist in einem 200 Jahre alten Patrizierhaus direkt am Marktplatz der „Gartenstadt“ untergebracht. Auf drei Stockwerken beschäftigt sich die Dauerausstellung mit der Geschichte Dornbirns und seinen Bewoh­ nerinnen und Bewohnern. Die Schau­ sammlung wird durch Sonderausstellungen zu lokalen historischen und volkskundlichen Bereichen ergänzt.

Öffnungszeiten Di - So 10 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden

14 Stadtmuseum Dornbirn Marktplatz 11 6850 Dornbirn (A) Tel. +43 5572 33077 www.stadtmuseum.dornbirn.at

Eintritt Erwachsene 4,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

www.bodensee.eu | 51


Museen und Kulturerlebnisse Städtisches Museum und Galerie Engen Das Städtische Museum Engen + Galerie hat sich mit seiner archäologischen Abteilung, der Stadtgeschichte, sakraler Kunst und den wechselnden Kunstausstellungen überregional einen ausgezeichneten Ruf erworben. Ergänzend zum Eiszeitpark kann die ganze Familie in der Urgeschichtlichen Abteilung einen Begleitfilm „Rentierjäger im Brudertal“, der über das Leben vor 15.000 Jahren berichtet, anschauen. Aus dieser Zeit stammt auch die be­ kannte „Venus von Engen“. Des Weiteren werden Fundgeschichte, Funde u.v.m vom Petersfels ausführlich dargestellt. Während der Sonderaustellung gilt ein anderer Eintrittspreis

15

Öffnungszeiten Di - Fr 14 - 17 Uhr Sa - So 10 - 17 Uhr Während Sonderausstellung Änderung 28. März - 30. Juli Di - Fr 14 - 17 Uhr Sa - So 11 - 18 Uhr

Städtisches Museum und Galerie Engen Klostergasse 19 78234 Engen (D) Tel. +49 7733 502246 oder 501400 www.engen.de

Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden Eintritt Erwachsene 2,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Dornier Museum Friedrichshafen Den Traum vom Fliegen erleben Der Traum vom Fliegen wird wahr – auf einer Reise durch 100 Jahre Geschichte der Luft- und Raumfahrt! Riesige Flugboote, nostalgische Passagiermaschinen und spannende Exponate aus der Raumfahrt machen den Besuch im Dornier Museum zu einem einmaligen Erlebnis. In direkter Nähe zum Flughafen beherbergt das Museum auf 5.000 m² über 400 Ausstellungsstücke. Höhepunkt sind die zahlreichen Originalflugzeuge und Nachbauten, die den Pioniergeist des Unternehmens Dornier lebendig werden lassen. Der Traum vom Fliegen verwirklicht sich im neuen Flug­ simulator.

16

Öffnungszeiten Mai - Oktober Mo - So 9 - 17 Uhr November - April Di - So 10 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1,5 - 2 Stunden

Dornier Museum Friedrichshafen Claude-Dornier-Platz 1 Am Flughafen 88046 Friedrichshafen (D) Tel. +49 7541 4873600 www.dorniermuseum.de

Eintritt Erwachsene 9,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Schulmuseum Friedrichshafen Im Schulmuseum Friedrichshafen erleben Besucher Schule im Wandel. Sie erfahren, wie Schulen entstanden sind und wie Klassenräume um 1850, 1900 und 1930 ausgesehen haben. Alte Unterrichtsmaterialien und lieb gewonnene Überbleibsel wie Griffelkästen, Ranzen und Schultüten erzählen ihre Schulgeschichten. Anfassen und Ausprobieren ist ausdrücklich erlaubt!

17

Öffnungszeiten 1. April - 31. Oktober Mo - So 10 - 17 Uhr 1. November - 31. März Di - So 14 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden

Schulmuseum Friedrichshafen Friedrichstr. 14 88045 Friedrichshafen (D) Tel. +49 7541 32622 www.schulmuseum-fn.de

Eintritt Erwachsene 3,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Hesse Museum Gaienhofen Das Hesse Museum Gaienhofen zeigt neben seiner Sammlung zur Künstlerund Literaturlandschaft der Halbinsel Höri die neukonzipierte Dauerausstellung „Gaienhofener Umwege. Hermann Hesse und sein 1. Haus“ am authentischen Ort. Die ehemalige Wohn- und Arbeitsstätte des Schriftstellers und späteren Literaturnobelpreisträgers Hermann Hesse in den Jahren 1904 bis 1907 gehört heute zum Museum. Wechselnde Sonderausstellungen und Veranstaltungen runden das Programm ab.

52 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

18

Öffnungszeiten 15. März - 1. November Di - So 10 - 17 Uhr 2. November - 14. März Fr - Sa 14 - 17 Uhr So 10 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden

Hesse Museum Gaienhofen Kapellenstr. 8 78343 Gaienhofen (D) Tel. +49 7735 440949 www.hesse-museum-gaienhofen.de

Eintritt Erwachsene 5,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


Museen und Kulturerlebnisse Henry-Dunant-Museum Das Museum zeigt Leben, Werk und Visionen von Henry Dunant – in dem Haus, das der Rotkreuzgründer während seinen letzten 18 Lebensjahren bewohnte. In vier Räumen erhalten Sie Informationen zu Werk, Biografie, Persönlichkeit, Gründung des Roten Kreuzes, Aufenthalt in Heiden, Friedensnobelpreis u.v.m. Dokumente und Objekte sowie ein Film über Henry Dunant veranschaulichen sein eindrückliches Leben. Wechselausstellungen setzen sich mit aktuellen Gesellschaftsfragen auseinander oder behandeln Themen mit Bezug zu Henry Dunant.

Öffnungszeiten 1. April - 31. Oktober Di - Sa 13:15 - 16:30 Uhr; So 10 - 12 Uhr und 13:15 - 16:30 Uhr 1. November - 31. März Mi und Sa 13:30 - 16:30 Uhr; So 10 - 12 Uhr und 13:30 - 16:30 Uhr 24. Dezember - 10. Januar und Ostern geschlossen

19

Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

Henry-Dunant-Museum Asylstr. 2 9410 Heiden (CH) Tel. +41 71 8914404 www.dunant-museum.ch

Eintritt Erwachsene 7,– CHF Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Jüdisches Museum Hohenems Eingerichtet in der 1864 erbauten Villa Heimann-Rosenthal spannt das Museum den Bogen vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart, von der unsicheren Existenz der „Schutzjuden“ über religiöses Leben und bürgerliche Emanzipation bis zur Verfolgung, Flucht und Vernichtung im Nationalsozialismus. Das Museum bietet mehrsprachige Audio-Guides und eine Kinderausstellung für junge Besucher ab 6 Jahren. Im Mu­ seumscafé werden die Besucher mit jüdischem Hochzeitskuchen und Kaffee, Bagels und koscherem Wein verwöhnt – im Sommer auch draußen im Garten. Gruppenführungen durch die Ausstellungen, das jüdische Hohenems und zum jüdischen Friedhof nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten Di - So und Feiertage 10 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 2 - 3 Stunden

20

Eintritt Erwachsene 8,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Villa Heimann-Rosenthal Schweizer Str. 5 6845 Hohenems (A) Tel. +43 5576 739 890 www.jm-hohenems.at

Museum Stoffels Säge-Mühle Hohenems Ein weltweit einzigartiges Mühlenmuseum, kulturgeschichtliche Dokumentation über 2.000 Jahre Mühlentechnik, technische Entwicklungen der maschinellen Mühlen und Sägen vom Ursprung bis in die Neuzeit. Film-Vorführung „Vom Korn zum Brot“. In den letzten 25 Jahren besuchten interessierte Personen 126 verschiedener Staaten aus fünf Kontinenten dieses einzigartige Mühlenmuseum.

Öffnungszeiten 25. April - 31. Oktober Mo - So 9 - 18 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

21 Museum Stoffels Säge-Mühle Hohenems Sägerstr. 11 6845 Hohenems (A) Tel. +43 5576 72434 www.museumstoffels-saege-muehle.at

Eintritt Erwachsene 2,20 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Freilichtmuseum Heuneburg – Keltenstadt Pyrene Im heutigen Oberschwaben lag einst die älteste Stadt nördlich der Alpen. Noch heute zeugen über 2.500 Jahre alte, mächtige Wallanlagen und monumen­ tale Grabhügel von der Bedeutung und dem Reichtum der Keltenstadt. Im Freilichtmuseum lassen rekonstruierte Bauten, 3D-Animationen, Vorführungen und Mitmachaktionen die Zeit der Kelten wieder lebendig werden. Bei Besucherausgrabungen für Erwachsene und Nachwuchsforscher können Groß und Klein die Welt der Archäologie entdecken.

22

Öffnungszeiten 1. April - 5. November Di - So 10 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden Eintritt Erwachsene 4,– Euro

Freilichtmuseum Heuneburg – Keltenstadt Pyrene Heuneburg 1 - 2 88518 Hundersingen (D) Tel. +49 7586 8959405 www.heuneburg-keltenstadt.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

www.bodensee.eu | 53


Museen und Kulturerlebnisse Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg Das ALM in Konstanz zeigt die Highlights der Archäologie in Baden-Württemberg von der Steinzeit bis zum Mittelalter. Die älteste Kupferscheibe aus der Pfahlbauzeit, den römischen Schatzfund von Ladenburg, das weltberühmte Adelsgrab von Trossingen und vieles mehr. Vom 8. April bis 29. Oktober präsentiert das ALM seine neue Sonderausstellung „Zu Gast bei Juden – Leben in der mittelalterlichen Stadt“. Bis zum 3. September: Archäologie und Playmobil – DIE PFAHLBAUTEN!

Öffnungszeiten 1. Januar - 31. Dezember Di - So und Feiertage 10 - 18 Uhr

23

Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden Eintritt Erwachsene 5,– Euro

Archäologisches Landesmuseum BW Benediktinerplatz 5 78467 Konstanz (D) Tel. +49 7531 98040 www.konstanz.alm-bw.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Rosgartenmuseum Lebendiges Mittelalter mitten in Kon­ stanz: Das 1454 entstandene ehemalige Zunfthaus der Metzger enthält einzig­ artige originalgetreu erhaltene Säle, Räume und Kunstwerke des Spätmittelalters. Die Dauerausstellung ist spannend auf hohem Niveau: Bedeutende Werke der Kunst- und Kulturgeschichte der Bodenseelandschaft und neuere regional­ geschichtliche Themen. Innenhof und historische Museumscafeteria laden zum Verweilen ein.

Öffnungszeiten Di - Fr 10 - 18 Uhr Sa, So und Feiertag 10 - 17 Uhr

24

Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde Eintritt Erwachsene 3,– Euro

Rosgartenmuseum Rosgartenstr. 3 - 5 78462 Konstanz (D) Tel. +49 7531 900246 www.rosgartenmuseum.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Theater Konstanz Wie wäre es mit einem Theaterbesuch? Das Konstanzer Stadttheater ist die älteste dauerhaft bespielte Bühne Europas! In der Spielzeit 2016/17 nähert sich das Theater Konstanz dem Begriff „Heimat“, in dem auch das Fremde seinen Platz hat. Präsentiert werden klassische und moderne Stoffe, außergewöhnliche und junge Regien. Eine Spielzeit mit Musik und Wortgewalt, mit Helden und Verzweifelten, mit Gut und Böse.

Ilja Mess

Auch der Münsterplatz wird im Juni und Juli 2017 wieder zur Bühne. Der Schweizer Nationalmythos um Wilhelm Tell und den Rütlischwur wird als große Freilichtinszenierung in Szene gesetzt.

Öffnungszeiten Theaterkasse 1. Januar - 31. Oktober Mo - Fr 10 - 19 Uhr; Sa 10 - 13 Uhr

25

Empfohlene Erlebniszeit 3 - 4 Stunden

Stadttheater Konstanz Theaterkasse: Konzilstr. 11 Spiegelhalle: Hafenstr. 12 Werkstatt: Inselgasse 2 - 6 78462 Konstanz (D) Tel. +49 7531 900150 www.theaterkonstanz.de

Eintritt Erwachsene 11,– Euro (Rang 3) Einmalig freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

„Historische Schiffsmodelle“ Das Schlössle am Rande des Schlössleparks beinhaltet originalgetreu nachgebaute barocke Schiffsmodelle, wie z. B. das über zwei Meter lange Modell des schwedischen Königsschiffes „Amphion“ aus dem Jahre 1790. Fünfzehn Kriegs- und Prunkbarken sowie Bodensee-Frachtschiffe des Künstlers Ivan Trtanj erwarten Sie im Schlössle – 7 Minuten vom Kressbronner Schiffs-­ anlegesteg.

54 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Öffnungszeiten April - Oktober Di - So 10 - 12 Uhr und 15 - 18 Uhr

26

Museum für Historische Schiffsmodelle Seestr. 20 88079 Kressbronn a.B. (D) Tel. +49 7543 96650 oder 547460 www.historischeschiffsmodelle.com

Empfohlene Erlebniszeit 45 Minuten Eintritt Erwachsene 3,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


Museen und Kulturerlebnisse Museum Langenargen „Ein Juwel unter den Museen der Bodenseeregion“, bezeichnete der ehem. Ministerpräsident Erwin Teufel das Museum Langenargen. Hauptattraktion ist eine der größten Sammlungen von Hans Purrmann (1880–1966), der Mitbegründer der Académie Matisse war. Daneben sind Maler und Zeichner wie Jan Balet und Karl Caspar zu sehen, die der Gemeinde verbunden sind. Eine Entdeckung wert sind aber auch kostbare Objekte christlicher Kunst: ein roma­nisches Vortragekreuz der Stauferzeit (1140) oder die holzgeschnitzte Pieta (1340), ein seltener barocker Gnadenstuhl.

Öffnungszeiten 2. April - 15. Oktober Di - So 11 - 17 Uhr

27

Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden Eintritt Erwachsene 4,– Euro

Museum Langenargen Marktplatz 20 88085 Langenargen (D) Tel. +49 7543 3410 www.museum-langenargen.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Museum Kunst im Rohnerhaus Sammlung der Rohner Privatstiftung Das Museum beherbergt Kunstwerke von Vorarlberger Künstlern seit dem 17. Jahrhundert. Den Schwerpunkt der Privatsammlung bilden die bedeutenden künstlerischen Bewegungen Vorarlbergs im letzten Jahrhundert. Bedeutende Namen wie Angelika Kauffmann, Stefanie Hollenstein, Rudolf Wacker, Hubert Bechtold, Oswald Baer, Herbert v. Reyl-Hanisch und Edmund Kalb sind ständig vertreten.

Öffnungszeiten Mi - Do und Sa 11 -17 Uhr Fr 11 - 20 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

28

Museum Kunst im Rohnerhaus Kirchstr. 14 6923 Lauterach (A) Tel. +43 676 7032873 www.rohnerhaus.at

Eintritt Erwachsene 5,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Stadtmuseum Lindau Das Stadtmuseum Lindau befindet sich in einem der schönsten barocken Bürgerhäuser am Bodensee – dem historischen „Haus zum Cavazzen“. Neben den zahlreichen Exponaten zur Stadtgeschichte beherbergt das Museum unter anderem eine einzigartige Sammlung mechanischer Musikinstrumente und lockt in den Sommermonaten mit hochkarätigen Sonderausstellungen sowie 2017 mit „Zwischen Himmel und Erde – Bilderwelten von Paul Klee“. Ein besonderes Highlight ist das Museumscafé im idyllischen Brunnenhof. Die BodenseeErlebniskarte ermöglicht Ihnen freien Eintritt zu unserer Dauerausstellung. Die Sonderausstellung ist hiervon ausgenommen.

Öffnungszeiten 1. April - 27. August Mo - So 10 - 18 Uhr 5. September - 15. Oktober Di - Fr und So 11 - 17 Uhr, Sa 14 - 17 Uhr

29

Stadtmuseum Lindau Marktplatz 6 88131 Lindau (D) Tel. +49 8382 27756515 www.museum-lindau.de

Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden Eintritt Erwachsene 3,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Ausstellung und Schauanlage Omas Kaufhaus® Meersburg Hier werden Kindheitsträume wahr. In einem durch die ganze Etage des Hauses geführten Wasserkanal fahren hand­ gefertigte Sammlerblechschiffe, große Spielzeugbahnen aus Blech drehen geräuschvoll ihre Runden. Auch über Dampf­maschinen ist vieles zu erfahren. Generationen bastelten sich mit den Modellbaubögen der Firma Schreiber eine Welt aus Papier. Eine Vitrine widmet sich ganz den zauberhaften Hummelfiguren und ihrer Entstehung. Vom Bärentheater sowie dem liebevoll ausgestatteten Jugendstil-Puppenhaus sind nicht nur kleine Mädchen hellauf begeistert.

30

Öffnungszeiten April - Oktober Mo - So 10 - 18:30 Uhr November - März Mo - Sa 10 - 18 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1/2 Stunde

Ausstellung und Schauanlage Omas Kaufhaus® Meersburg Steigstr. 1 - Kirchstr. 1 88709 Meersburg (D) Tel. +49 7532 4339611 www.omas-kaufhaus.de

Eintritt Erwachsene 2,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

www.bodensee.eu | 55


Museen und Kulturerlebnisse Bibelgalerie Meersburg ErlebnisMuseum zur Welt der Bibel. Bibelspuren entdecken in Kultur, Geschichte und Gegenwart und im Alltag. Für Jung und Alt – unterhaltsam und informativ: Nomadenzelt und Lehmhaus, Skriptorium, Schatzkammer und Druckerwerkstatt, interaktive Stationen zum Fragen, Lachen und Ausprobieren, Entdeckertour für Kids, Museumsshop, Bibel- und Kräutergarten im Innenhof und vieles mehr. Ein Besuch in der Bibelgalerie wird zum Erlebnis für die ganze Familie.

31

Öffnungszeiten 26. März - 5. November Di - Sa 11 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr So und Feiertag 14 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden Eintritt Erwachsene 5,– Euro

Bibelgalerie Meersburg Kirchstr. 4 88709 Meersburg (D) Tel. +49 7532 5300 www.bibelgalerie.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Rotes Haus | Galerie Bodenseekreis In den historischen Räumen eines Barock­palais am Meersburger Schlossplatz zeigt die Galerie Bodenseekreis in der Sommersaison Ausstellungen moderner und zeitgenössischer Kunst. Die Kunstsammlung des Bodenseekreises mit ihrem Schwerpunkt Oberschwaben-Bodensee (19. bis 21. Jahrhundert) bildet dabei den Ausgangspunkt. Die Kunst der Region wird in wechselnden Ausstellungen präsentiert und kann so unter neuen und überraschenden Aspekten erlebt werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten Di - So und Feiertage 11 - 17 Uhr

32

Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden Eintritt Erwachsene 4,– Euro

Rotes Haus | Galerie Bodenseekreis Schlossplatz 13 88709 Meersburg (D) Tel. + 49 7532 494129 www.galerie-bodenseekreis.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

VINEUM Bodensee – Haus für Wein, Kultur und Geschichte „Eines der besten Museen, das ich je erlebt habe! Ein Kleinod mit hohem Spaßfaktor. Jeder Raum ein sinnliches Lernerlebnis.“ Die Besucher des neuen „VINEUM Bodensee “ dürfen sich auf eine interaktive und abwechslungsreiche Ausstellung freuen: Duftamphoren mit Bodenseewein-Aromen, Wein als Life-Style-Medium, die Torkelshow, die die historische Weinpresse von 1607 in Betrieb zeigt und vieles mehr. Auf 600 m2 ist ein Museum neuen, modernen Typs entstanden: unterhaltsam, sinnlich und inspirierend informativ.

33

Öffnungszeiten April - Oktober Di - So und Feiertage 11 - 18 Uhr November - März Sa, So und Feiertage 11 - 18 Uhr 23. - 24., 30. - 31. Dezember geschlossen Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden

VINEUM Bodensee Vorburggasse 11 88709 Meersburg Tel. +49 7532 440260 www.vineum-bodensee.de

Eintritt Erwachsene 5,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Campus Galli – Karolingische Klosterstadt Meßkirch Betreten der Baustelle erlaubt! Vor über 1.200 Jahren zeichneten Mönche auf der Insel Reichenau den Idealplan eines Klosters. Neben einer großen Kirche enthielt der Plan auch Hand­ werkerhäuser, Stallungen und Gärten, um das Kloster eigenständig zu machen. Viele Jahrhunderte schlummerte dieser Plan im Archiv der Stiftsbibliothek St.Gallen und wird nun in die Tat um­ gesetzt. Mehrere Jahrzehnte wird es dauern bis alle Gebäude des Klosterplans fertig sind. In der Zwischenzeit haben Besucher die Möglichkeit den Handwerkern bei der Arbeit zuzusehen. 56 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

34

Öffnungszeiten 1. April - 5. November Di - So 10 - 18 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 3 - 4 Stunden Eintritt Erwachsene 9,– Euro

Campus Galli Hauptstr. 25 - 27 88605 Meßkirch (D) Tel. +49 7575 20647 www.campus-galli.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


Museen und Kulturerlebnisse Kreisgalerie im Schloss Meßkirch Im Südflügel von Schloss Meßkirch ist auf zwei Etagen die Kunstgalerie des Landkreises Sigmaringen untergebracht. In einer Dauerausstellung im Erdgeschoss sind Werke der regionalen Kunst vom Spätmittelalter bis in die Gegenwart mit Sammlungsschwerpunkten zum Oeuvre des aus Mengen stammenden Kubisten und Pioniers des modernen Holzschnitts Gottfried Graf (1881–1938), des in Sig­ maringendorf aufgewachsenen Bildhauers Anton Hiller (1893–1985) sowie des verwandtschaftlich mit Sigmaringen verbundenen Malers Albert Birkle (1900– 1986) zu sehen.

35

Öffnungszeiten 1. Januar - 31. Dezember Fr - So und Feiertage 13 - 17 Uhr Während den Sommerferien zusätzlich Mo und Mi 13 - 17 Uhr 24. und 31. Dezember geschlossen Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

Schloss Meßkirch Kirchstr. 7 88605 Meßkirch (D) Tel. +49 7575 20646 www.schloss-messkirch.de

Eintritt Erwachsene 3,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Martin-Heidegger-Museum im Schloss Meßkirch Martin Heidegger gilt als der wohl bedeutendste Philosoph des 20. Jahrhunderts. Aus diesem Grund hat die Stadt Meßkirch ihrem Ehrenbürger ein Museum gewidmet. Neben der Darstellung von Heideg­ gers Lebenschronik, werden auch die Stationen der philosophischen Entwicklung aufgezeigt. Weitere Teile der Ausstellung befassen sich mit den Themen „Heidegger als Sohn Meßkirchs“ und „Heidegger und die Kunst“.

36

Öffnungszeiten 1. Januar - 31. Dezember Fr - So und Feiertage 13 - 17 Uhr Während den Sommerferien zusätzlich Mo und Mi 13 - 17 Uhr 24. und 31. Dezember geschlossen Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

Schloss Meßkirch Kirchstr. 7 88605 Meßkirch (D) Tel. +49 7575 20646 www.schloss-messkirch.de

Eintritt Erwachsene 3,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck Eine Schule, die Kirche und der Laden, Schmiede, Weberhaus und Bauernhof – eben ein typisches kleines Dorf unserer Vorfahren der letzten Jahrhunderte steht im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck. Zahlreiche Tiere bevölkern das Museum und tägliche Handwerkervorführungen, liebevoll angelegte Bauerngärten und die Ausstellungen laden zum Schauen und Verweilen ein. Besonders lebendig geht es an den über 50 Veranstaltungen zu wie etwa dem Fuhrmanns-, dem Handwerker- oder dem Märchentag. Neu: Großer Spielplatz zum Toben, Klettern und Matschen.

37

Öffnungszeiten 1. April - 29. Oktober Di - So 9 - 18 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden Eintritt Erwachsene 6,50 Euro

Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck Museumsweg 1 78579 Neuhausen ob Eck (D) Tel. +49 7461 9263204 www.freilichtmuseumneuhausen.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Kunstmuseum Ravensburg Das Museum wurde im Jahr 2013 mit dem deutschen Architekturpreis ausgezeichnet und erhielt vom Kunstkritikerverband (AICA) den Preis Museum des Jahres 2015.

Öffnungszeiten 1. Januar - 31. Dezember Di - So 11 - 18 Uhr; Do 11 - 19 Uhr

38

Fundament ist die Sammlung Selinka, die drei Schwerpunkte umfasst: Werke des deutschen Expressionismus sowie der Gruppen Cobra und Spur. Zudem präsentiert das Kunstmuseumhochkarätige Wechselausstellungen zur klassischen Moderne und zur zeitgenössischen Kunst. © Roland Halbe

Umfangreiches Begleitprogramm, insbesondere für Kinder und Jugendliche.

Empfohlene Erlebniszeit 1,5 - 2 Stunden Eintritt Erwachsene 7,– Euro

Kunstmuseum Ravensburg Burgstr. 9 88212 Ravensburg (D) Tel. +49 751 82810 www.kunstmuseumravensburg.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

www.bodensee.eu | 57


Museen und Kulturerlebnisse Museum Humpis-Quartier Auf Entdeckungsreise ins Mittelalter! Inmitten der historischen Ravensburger Altstadt liegt das Humpis-Quartier, das größte und besterhaltene mittelalterliche Wohnquartier in Süddeutschland. Die sieben Gebäude des Quartiers stellen eine spannende begehbare Lebenswelt dar, in der 1.000 Jahre Kulturgeschichte authentisch erlebt werden kann. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise ins Mittelalter, durch 60 Räume, Dachböden und Keller, um im Heute wieder anzukommen! Ein außergewöhnliches Besuchserlebnis ermöglicht der interaktive Audioguide.

39

Öffnungszeiten 1. Januar - 30. Dezember Di - So 11 - 18 Uhr, Do 11 - 20 Uhr 24., 25. und 31. Dezember geschlossen Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden Eintritt Erwachsene 5,– Euro

Museum Humpis-Quartier Marktstr. 45 88212 Ravensburg (D) Tel. +49 751 82820 www.museum-humpis-quartier.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Museum Ravensburger Wie entsteht ein Spiel? Wieso passt bei Puzzles immer genau ein Teil zum an­ deren? Wie wird ein Buch gemacht? Im Museum Ravensburger gehen Sie auf eine interaktive Entdeckungsreise durch Geschichte und Gegenwart des weltbekannten Unternehmens mit dem blauen Dreieck. Das Stammhaus des Spiele- und Buchverlags liegt mitten in der Ravensburger Altstadt. Kinder und Jugendliche erkunden das Museum spielerisch mit der tiptoi® Museums-Rallye. Erwachsene be­ gleitet ein zweisprachiger Audioguide (in Deutsch und Englisch) durch die Highlights der Ausstellung.

40

Öffnungszeiten Januar - März Di - So 11 - 18 Uhr April - September Di - So 10 - 18 Uhr Oktober - Dezember Di - So 11 - 18 Uhr In den Ferien BW montags geöffnet Empfohlene Erlebniszeit 2 - 3 Stunden

Museum Ravensburger Marktstr. 26 88212 Ravensburg (D) Tel. +49 751 861377 www.museum-ravensburger.de

Eintritt Erwachsene 7,50 Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Museum Reichenau Welterbe Klosterinsel Reichenau Die Inselbesucher können sich in drei Museumseinheiten über die herausragende kulturhistorische Bedeutung der Reichenau informieren. Gemeinsam mit den drei romanischen Kirchen bilden die insgesamt nun vier Museumsgebäude ein Informationsnetzwerk zum Weltkulturerbe Kloster Reichenau. Ins Mittelalter abtauchen kann man im größten der neuen Museumsgebäude beim bestehenden Museum im Alten Rathaus. Neben den präsentierten Ausstellungsthemen, wie z.B. die Baugeschichte des Münsters, bildet die Darstellung der Reichenauer Buchmalerei einen Schwerpunkt.

Öffnungszeiten April - Oktober Mo - So 10:30 - 16:30 Uhr Juli - August Mo - So 10:30 - 17:30 Uhr November - März Sa, So und Feiertage 14 - 17 Uhr

41

Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde Museum Reichenau e.V. Ergat 1+3 78479 Reichenau (D) Tel. +49 7534 999321 www.museumreichenau.de

Eintritt Erwachsene 3,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

LOCORAMA Eisenbahn-Erlebniswelt Romanshorn Die Dampflok Ec 3/5 der ehemaligen Mittelthurgaubahn, die bayerische Dampflok S 3/6, die Gotthardlok Ae 6/6 und weitere Triebfahrzeuge ziehen bewundernde Blicke auf sich. Bei trockener Witterung fahren die Gartenbahn und das Schienenvelo. Während der Öffnungszeiten finden Vorführungen am mechanischen Stellwerk „Gurtnellen“ und Führungen auf der Signalbrücke, zu den aufgestellten Fahrzeugen und zum ehemaligen Stellwerk des Bahnhofs Romanshorn statt. Außerhalb der Öffnungszeiten bieten wir Führungen und Catering für Gruppen von bis zu 200 Personen an. 58 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Öffnungszeiten 7. Mai - 29. Oktober jeden So sowie Pfingstmontag 5. Juni von 10 - 17 Uhr

42

Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden Eintritt Erwachsene 6,– CHF

Locorama Romanshorn Egnacherweg 1 8590 Romanshorn (CH) Tel. +41 71 4602427 www.locorama.ch

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


Museen und Kulturerlebnisse Napoleonmuseum Schloss und Park Arenenberg An einem der schönsten Aussichtspunkte der Bodenseeregion liegt Schloss Arenenberg. 1816 wählte es die Stieftochter Napoleons I., Hortense de Beauharnais, als Exilsitz. Sie baute die Anlage aus und richtete die prächtigen Salons stilsicher ein. Besucher flanieren duchs Schloss und erfahren, wie Hortense mit ihrem Sohn Louis lebte. Er wurde später als Napoleon III. der letzte Kaiser Frankreichs. Heute ist der Arenenberg ein Kultur- und Seminarzentrum inmitten vielfältiger und erlebbarer Gartenkultur.

Öffnungszeiten April - Mitte Oktober 10 - 17 Uhr Letzter Eintritt 16:30 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden

43

Eintritt Erwachsene 12,– CHF Napoleonmuseum Schloss und Park Arenenberg 8268 Salenstein-Mannenbach (CH) Tel. +41 58 3457410 www.napoleonmuseum.ch

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Appenzeller Volkskunde-Museum Stein In einer urchigen Alphütte, einem Webkeller und einem Sticklokal, alle aus der Zeit des 19. Jh. entsprechend nachgebaut, werden Sie in die frühere Arbeitswelt der Appenzeller zurückversetzt. An originalen Geräten und Maschinen können Sie hautnah die Arbeit des Käsers, der Weberin oder der Stickerin live mit verfolgen. Jeden 1. Sonntag im Monat um 14 Uhr Gratisführung durch das ganze Museum.

Öffnungszeiten 1. Januar - 31. Dezember Di - So und Feiertage 10 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

44 Appenzeller-Volkskunde-Museum Stein Dorf 9063 Stein (CH) Tel. +41 71 3685056 www.appenzeller-museum.ch

Eintritt Erwachsene 7,– CHF Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Museum Lindwurm Stein am Rhein Das Museum für Wohnen und Arbeiten um 1850 lädt zu einer Zeitreise ein! Entdecken Sie auf über 1500 m2 die Welt von damals! Die Museumsräume sind so eingerichtet, als hätten die Bewohner nur kurz das Haus verlassen. Im Biedermeier-Salon erklingt Klaviermusik und im Innenhof gackern die Hühner. Kinder können sich im Spielzimmer verkleiden und auf Strohsäcken Probe liegen. Das Museum Lindwurm ist ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie! Tipp: Besuchen Sie die Sonderausstellung „Badekultur um 1930“.

Öffnungszeiten 1. März - 31. Oktober Mo - So 10 - 17 Uhr

45

Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde Eintritt Erwachsene 5,– CHF Museum Lindwurm Understadt 18 8260 Stein am Rhein (CH) Tel. +41 52 7412512 www.museum-lindwurm.ch

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen (HVM) Am Ostrand des St.Galler Stadtparkes kann man spannende Reisen unternehmen. Das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen ermöglicht Ausflüge in die Geschichte, aber auch Begegnungen mit Ethnien rund um den Globus. Da locken die römische Ostschweiz und die St.Galler Medizingeschichte, da locken die Welt der Indianer Nordamerikas und die alten Kulturen Afrikas. Tipp: Das HVM legt großen Wert auf ein reichhaltiges Angebot für Familien und Kinder. Im Dachstock gibt es ein Kindermuseum. Dazu kommt ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm.

Öffnungszeiten 1. Januar - 31. Dezember Di - So 10 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden

46 Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen Museumstr. 50 9000 St.Gallen (CH) Tel. +41 71 2420642 www.hvmsg.ch

Eintritt Erwachsene 12,– CHF Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

www.bodensee.eu | 59


Museen und Kulturerlebnisse Kunstmuseum St.Gallen Das Kunstmuseum St.Gallen genießt mit seinen attraktiven Wechselausstellungen zeitgenössischer und moderner Kunst internationale Ausstrahlung. Als Schatzkammer der Ostschweiz beherbergt das Museum eine reiche Sammlung von Gemälden und Skulpturen vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart, die ab Januar 2017 erstmals auch in einer Dauerausstellung gezeigt wird.

Öffnungszeiten Di - So 10 - 17 Uhr Mi 10 - 20 Uhr Neujahr, 1. August, Heiligabend, Weihnachtstag und Silvester geschlossen

47

Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden Eintritt Erwachsene 12,– CHF

Kunstmuseum St.Gallen Museumstr. 32 9000 St.Gallen (CH) Tel. +41 71 2420670 www.kunstmuseumsg.ch

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Naturmuseum St.Gallen Das im November 2016 neu eröffnete Naturmuseum bietet eine moderne und vielfältige Ausstellung. Im Zentrum steht das schweizweit größte Landschaftsrelief, umrahmt von den tierischen Bewohnern der Ostschweiz. Daneben kann man einen Ausflug ins Reich des Bären machen, funkelnde Mineralien und Gesteine entdecken oder technische Erfindungen und ihre Vorbilder in der Natur kennen lernen. Das gewichtigste Exponat ist das Originalskelett eines Entenschnabel-Dinosauriers. Zusammen mit dem Café findet man hier alles für einen erlebnisreichen Ausflug.

Öffnungszeiten 1. Januar - 31. Dezember Di - So 10 - 17 Uhr Mi 10 - 20 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden

48

Eintritt Erwachsene 12,– CHF

Naturmuseum St.Gallen Rorschacher Str. 263 9016 St.Gallen (CH) Tel. +41 71 2434040 www.naturmuseumsg.ch

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Stadtmuseum Stockach – NEU! Klein aber fein – das ist das Stadtmuseum Stockach. Im ersten und zweiten Dachgeschoss des Alten Forstamtes werden die in Themeninseln gruppierte Stadtgeschichte Stockachs und Zizenhausener Terrakotten gezeigt. Im Sommer 2017 wird ausschließlich die Ausstellung „Joan Miró bis Otto Dix" mit rund 80 Werken aus der Kunstsammlung Heinrich Wagner präsentiert. Dabei werden auch wertvolle Einzelstücke z.B. von Marc Chagall, Willi Baumeister, Oskar Kokoschka, Max Ackermann, Carl Walter Liner neben Werken regionaler Künstler zu sehen sein.

HOPFENGUT Nᵒ̄ 20

Öffnungszeiten Mo 9 - 12 Uhr Di - Fr 9 - 12 und 14 - 18 Uhr Sa 10 - 13 Uhr an Feiertagen geschlossen 22. Mai - 22. Juni wegen Aufbauarbeiten geschlossen Sonderausstellung 23. Juni - 30. Sept.

Stadtmuseum Stockach Salmannsweilerstr. 1 78333 Stockach (D) Tel. +49 7771 802300 www.stockach.de/stadtmuseum

Das HOPFENGUT Nᵒ̄ 20 vom Hopfen zum Bier | Die ganze Welt des Hopfens Das HOPFENGUT Nᵒ̄ 20 in Tettnang vereint auf 2.000 m2 Hopfenanbau, Brauerei, Museum, Laden und Gaststätte. Hier produziert die Familie Locher in bereits vierter Generation für Brauereien aus der ganzen Welt feinsten Aromahopfen und verarbeitet diesen zu hochwertigen Bierspezialitäten. Ob bei einer Bierverkostung, einer Museumsführung, einem Besuch im Laden oder beim gemütlichen Ausklang in unserer Gaststätte – begeben Sie sich auf eine spannende Reise in die Welt des Hopfens.

60 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

49

50

Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden Eintritt Erwachsene 5,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Öffnungszeiten Mai - Oktober Di - So 10:30 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 3 Stunden Eintritt Erwachsene 6,– Euro

HOPFENGUT Nᵒ̄ 20 Hopfengut 20 88069 Tettnang (D) Tel. +49 7542 952206 www.hopfengut.de

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


Museen und Kulturerlebnisse Deutsches Dampflok- und Modelleisenbahnmuseum Das ehemalige Bahnbetriebswerk mit all seinen Original-Einrichtungen befindet sich in privater Trägerschaft. Es wurde 1933 erbaut und kann zusammen mit dem Verwaltungsgebäude, dem 7-stän­ digen Ringlokschuppen, einer voll funktionsfähigen 21 m Drehscheibe sowie den erhaltenen Bekohlungsanlagen besichtigt werden. Auf dem vier Hektar großen Freigelände sind 26 Original-Dampflokomotiven und zahlreiche Exponate aus der DampflokÄra ausgestellt und für die Besucher zugänglich. Der Bestand an Modelleisenbahnen kann z. Zt. nicht besichtigt werden.

51

Öffnungszeiten 1. Mai - 3. Oktober So und Feiertage 10 - 17 Uhr Letzter Einlass 16:30 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden

Deutsches Dampflok- und Modelleisenbahnmuseum Bahnbetriebswerk 78532 Tuttlingen (D) Tel. +49 7461 9116827 www.bahnbetriebswerktuttlingen.de

Eintritt Erwachsene 5,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Städtisches Museum Überlingen Bedeutungsvolle Exponate erzählen Geschichten vom Leben am Bodensee. Deutschlands größte Puppenstubensammlung und die diesjährige Sonderausstellung „Tierbilder und Tiermythen vom Mittelalter bis heute“ runden das Angebot ab. Zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum widmet sich eine Ausstellung der faszinierenden Kulturgeschichte des Tierbildes aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Dabei geht es nicht nur um das künstlerische Tierbild, sondern auch um das geistig-kulturelle, gesellschaftliche sowie zoologische Tierbild im Wandel der Epochen.

52

Öffnungszeiten 2. April - 16. Dezember Di - Sa 9 - 12:30 Uhr und 14 - 17 Uhr 2. April - 31. Oktober zusätzlich So und Feiertage 10 - 15 Uhr 18. April, 2. Mai und 6. Juni geschlossen Empfohlene Erlebniszeit 1 - 3 Stunden

Städtisches Museum Überlingen Krummebergstr. 30 88662 Überlingen (D) Tel. +49 7551 991079 www.museum-ueberlingen.de

Eintritt Erwachsene 5,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Auto & Traktor Museum Die letzten 100 Jahre – Leben auf dem Lande – Leben in der Stadt. Beim Rundgang durch das Auto & Traktor Museum erleben Sie eine einzigartige Zeitreise durch das Landleben mit Traktoren von 1905 bis 1970. Alte Handwerksstätten, eine Schule, eine Wäscherei und vieles mehr gibt es am Wegesrand. Der zweite Teil des Museums beginnt mit den allerersten Automobilen um 1900 und endet in den 80er Jahren bei Opel Manta und Ford Capri. Sie erhalten Einblicke in das vornehme städtische Leben mit Hut, Pelz- oder Tabakladen. Ein spannendes Museum für Jung und alt, weiblich oder männlich.

53

Öffnungszeiten 1. Mai - 29. Oktober Mo - So 9:30 - 17:30 Uhr 1. März - 30. April und 30. Oktober - 7. Januar Di - So 10 - 17 Uhr Mo geschlossen Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden

Auto & Traktor Museum Gebhardsweiler 1 88690 Uhldingen-Mühlhofen (D) Tel. +49 7556 928360 www.autoundtraktor.museum

Eintritt Erwachsene 11,– Euro Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Kunstmuseum Liechtenstein Mit Hilti Art Foundation Das Kunstmuseum Liechtenstein ist das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst mitten in Vaduz. Seit Ende Mai 2015 ist das Kunstmuseum um das Ausstellungsgebäude der Hilti Art Foundation, einer bedeutenden Liechtensteiner Privatsammlung, erweitert. In zwei kubischen Bauten realisiert es nun ein vielfältiges Ausstellungsprogramm und bietet seinen Besuchern damit eine Reise durch die Kunstgeschichte der vergangenen 130 Jahre, von Meisterwerken der klassischen Moderne bis zu aktuellen Kunst-Tendenzen.

Öffnungszeiten Di - So 10 - 17 Uhr Mo geschlossen Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden Eintritt Erwachsene 15,– CHF Kunstmuseum Liechtenstein Städtle 32 54 9490 Vaduz (FL) Tel. +423 235 0300 www.kunstmuseum.li

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

www.bodensee.eu | 61


Museen und Kulturerlebnisse Liechtensteinisches Landesmuseum Erleben Sie die Vielfalt von einem der kleinsten Länder der Welt von der Archäologie über die Geschichte, Kunst und Kultur bis zur alpenländischen Naturwelt. Mehr als 3.000 Exponate in über 40 Räumen erzählen überraschende Geschichten zum Fürstentum. Viele spannende Sonderausstellungen von internationalem Rang präsentieren unterschiedlichste Themen.

Öffnungszeiten Di - Fr 10 - 17 Uhr; Mi 10 - 20 Uhr; Mo geschlossen Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunden Eintritt Erwachsene 10,– CHF Liechtensteinisches Landesmuseum 55 Städtle 43 9490 Vaduz (FL) Tel. +423 239 6820 www.landesmuseum.li

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten

Ittinger Museum Kunstmuseum Thurgau Die Kartause Ittingen ist nicht nur ein stimmungsvoller Ort, sondern ein kultureller Höhepunkt der Region. Das ehemalige Kloster beherbergt zwei Museen, deren Ausstellungen jedes Jahr Zehntausende anzuziehen vermögen. Abgerundet wird das kulturelle Programm mit den berühmten Ittinger Pfingstkonzerten und anderen musikalischen Angeboten. Das Lustwandeln in den Gärten, in denen über tausend Rosenstöcke blühen, findet seinen Abschluss in der lauschigen Gartenwirtschaft oder gar einem festlichen Anlass im ausgezeichneten Restaurant.

Basilika Weingarten 62 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

56

Öffnungszeiten Mai - September Mo - So 11 - 18 Uhr Oktober - April Mo - Fr 14 - 17 Uhr Sa, So und Feiertage 11 - 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 - 4 Stunden

Ittinger Museum Kunstmuseum Thurgau Kartause Ittingen 8532 Warth (CH) Tel. +41 58 345 1060 www.kartause.ch

Eintritt Erwachsene 10,– CHF Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


Stadterlebnisse Altstadtrundgang Arbon Von der Römerzeit bis zur Gegenwart – auf dem geführten Rundgang durch das historische Städtchen wird Ihnen die spannende Geschichte Arbons näher gebracht. Teile des von den Römern um das Jahr 280 erbauten Kastells Arbor Felix, die katholische Kirche St. Martin, die Galluskapelle und das ehemalige fürst­ bischöfliche Schloss mit dem weithin sichtbaren Turm sind nur einige der Zeitzeugen, die auf dem Rundgang besucht werden. Zahlreiche weitere, liebevoll renovierte Häuser aus jedem Jahrhundert, lauschige Plätze und Gassen laden ein zum Verweilen. Freie Führung mit der Bodensee Erlebniskarte nur solange Platz verfügbar ist.

Führungen 11. Juni - 17. September Di 10 Uhr und So 10:30 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden

1

Arbon Tourismus Schmiedgasse 5 9320 Arbon (CH) Tel. +41 71 4401380 www.arbontourismus.ch

Eintritt Erwachsene 8,- CHF Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Führung durch die Zeppelinstadt Friedrichshafen Stadtführung für Einzelpersonen Die eineinhalbstündige Tour führt am historischen Schlosssteg vorbei zum Wahrzeichen der Stadt Friedrichshafen, der barocken Schlosskirche. Entlang der schönen Uferpromenade mit dem ein­ zigartigen See- und Alpenpanorama geht es zum Zeppelin Museum mit der weltweit größten Ausstellung zur Luftschifffahrt. Hier endet die Stadtführung mit einer Einführung. Museumsbesuch auf eigene Kosten. Ohne Voranmeldung. Gruppenführungen auf Anfrage jederzeit möglich.

2

Führungen 15./22. April und 6. Mai - 16. Dezember Sa 10 Uhr 4. Juli - 5. September zusätzlich Di 10 Uhr Englische Stadtführung 1. Juli - 26. August Sa 10:30 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden

Tourist-Information Friedrichshafen Bahnhofplatz 2 88045 Friedrichshafen (D) Tel. +49 7541 30010 www.friedrichshafen.info

Eintritt Erwachsene 5,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Kirchturmbesteigung Heiden Entdecken Sie Heiden aus der Vogel­ perspektive. Steigen Sie die 157 Trep­ penstufen bis ins Turmzimmer hinauf. Sie werden mit einem herrlichen Ausblick über den Bodensee und die lieb­ liche Hügellandschaft rund um Heiden belohnt.

Öffnungszeiten 1. Mai - 15. Oktober bei gutem Wetter Mo - So 13 - 15:30 Uhr Juli - September zusätzlich Sa - So 11:15 - 15:30 Uhr

3 Tourist Information Bahnhof Heiden Postfach 248 9410 Heiden (CH) Tel. +41 71 8983301 www.appenzellerland.ch

Empfohlene Erlebniszeit 30 Minuten Eintritt Erwachsene 2,– CHF Freie Besteigung mit den BodenseeErlebniskarten

Stadtführung Konstanz Auf einem spannenden Rundgang mit einem fachkundigen Stadtführer lernen Sie eine geschichtlich, architektonisch und kulturell derart interessante und vielseitige Stadt am besten kennen. Zahlreiche Bauwerke erinnern an das Konstanzer Konzil, den Höhepunkt des geistlichen und kulturellen Lebens am Bodensee. Tauchen Sie ein in die his­ torische Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten und den kunstvoll bemalten Hausfassaden. Erleben Sie Orte, an denen es im wahrsten Sinne des Wortes „bunt“ zuging. Treffpunkt ist die TouristInformation Konstanz. Informationen zu weiteren Terminen erhalten Sie auf der Homepage oder in der Tourist-Info.

4

Führungen (Auswahl) Gegenwart der Vergangenheit Auf den Spuren des Konzils Hus in Konstanz Alle Termine und weitere Führungen finden Sie auf der Homepage Empfohlene Erlebniszeit 2 Stunden

Tourist-Information Konstanz Bahnhofplatz 43 (im Bahnhof) 78462 Konstanz (D) Tel. +49 7531 133030 www.konstanz-tourismus.de

Eintritt Erwachsene 10,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten www.bodensee.eu | 63


Stadterlebnisse Familien-Stadtführung Langenargen Gibt es im Schloss Montfort ein Schlossgespenst? Warum heißt der Münzhof eigentlich Münzhof und wie viele Fischer fahren noch täglich auf den See? Diese und viele andere Fragen werden bei der Familien-Stadtführung beantwortet. Im bunt gestalteten Kinder-Stadtführer, den jedes Kind mit der Erlebniskarte vor der Führung erhält, werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Langenargens beschrieben. Die Kinder können spannende Rätselaufgaben lösen und mit dem Lösungswort ein kleines Geschenk in der Tourist-Information abholen.

Führungen In den Pfingst- und Sommerferien Baden-Württemberg Fr 10:30 Uhr

5

Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunden

Tourist-Information Langenargen Obere Seestr. 2/1 88085 Langenargen (D) Tel. +49 7543 933092 www.langenargen-tourismus.de

Eintritt Erwachsene 3,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Stadtführung Meersburg Erleben Sie eine Führung durch die historische Altstadt mit all ihren romantischen Gassen und Winkeln. Sie erhalten Ein­ blicke in die Geschichte der Stadt, inklusive Besichtigung der Schlosskirche.

Führungen April - Oktober Mi 10:30 Uhr Mai - Oktober Mi 10:30 Uhr; Sa 14 Uhr Juli - Oktober Mo und Mi 10:30 Uhr; Sa 14 Uhr Juli - September Mo, Mi und Fr 10:30 Uhr; Sa 14 Uhr

6

Treffpunkt ist die Gästeinformation Meersburg.

Gästeinformation Meersburg Kirchstr. 4 88709 Meersburg (D) Tel. +49 7532 440400 www.meersburg.de

Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden Eintritt Erwachsene 5,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Stadtführung Radolfzell Auf den Spuren Radolf's Mit ihrer fast 1.200 jährigen Geschichte zählt Radolfzell am Bodensee zu den ältesten Ansiedlungen im Bodenseeraum. Im Jahr 826 legte Bischof Radolf von Verona mit seiner geistlichen Niederlassung den Grundstein für das heutige Radolfzell. Heute steht an dieser Stelle das spätgotische Münster „Unserer Lieben Frau“ mit seinem 82 Meter hohen Turm als Wahrzeichen der Stadt. Erkunden Sie bei unserer kulturhistorischen Stadtführung unter fachkundiger Leitung das Münster und die Gassen der Radolfzeller Altstadt.

Führungen 8./15. und 22. April, 13. und 27. Mai Sa 10:30 Uhr Juni - August Sa 10:30 Uhr und 14-tägig Mi 10:30 Uhr September Sa 10:30 Uhr

7

Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH Bahnhofplatz 2 78315 Radolfzell (D) Tel. +49 7732 81500 www.radolfzell-tourismus.de

Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden Eintritt Erwachsene 6,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Besteigung Blaserturm Ravensburg Weithin sichtbar über den Dächern der Stadt gelegen, markiert der Blaserturm das Zentrum Ravensburgs. Lassen Sie Ihren Blick in die Ferne, zu Bodensee und Alpen, oder hinunter in die lebendige Altstadt schweifen.

8

Öffnungszeiten 1. April - 1. Oktober Mo - So 11 - 16 Uhr Änderungen der Öffnungszeiten aufgrund der Wetterlage vorbehalten Empfohlene Erlebniszeit 30 Minuten

Tourist Information Ravensburg Kirchstr. 16 88212 Ravensburg (D) Tel. +49 751 82800 www.ravensburg.de 64 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Eintritt Erwachsene 1,50 Euro Freie Besteigung mit den BodenseeErlebniskarten


Stadterlebnisse Ravensburger Kinderstadtführung „Geheimnisvolle Türme“ Die Kinderstadtführung ist für Kinder von 5–10 Jahren. Diese begeben sich 80 Minuten lang, gerne ohne Begleitung ihrer Eltern, auf Tour. Hier erhalten sie eine Ausrüstung und begeben sich mit dem Stadtführer auf einen „Kontrollgang“ entlang der alten Stadtmauer. Schwert und Schild für die kleinen Knappen sind auf der Strecke Pflicht, denn das Leben im Mittelalter war nicht immer ungefährlich! Im Obertor bekommt ihr einen Überblick über die Türme der Stadt. „Aber gebt acht, vielleicht haben sich irgendwo die Räuber versteckt?“ Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten solange Tickets verfügbar. Reservierung möglich.

9

Führungen 8./22. April, 27. Mai, 10. Juni, 29 Juli, 12. August, 2. September, 7. Oktober Sa 14 Uhr Start: Katzenlieselesturm, Herrenstr. 45 Empfohlene Erlebniszeit 80 Minuten

Tourist Information Ravensburg Kirchstr. 16 88212 Ravensburg (D) Tel. +49 751 82800 www.ravensburg.de

Eintritt Kinder 5,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Stadtführung „Ravensburger Frauen“ Bei diesem Rundgang durch die Altstadt wird die Geschichte der Ravensburgerinnen vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert lebendig: Hören Sie von frommen Klosterfrauen, fleißigen Gastwirtinnen, einer verurteilten Kindsmörderin, streitbaren Händlerinnen und vom Leben einer erfolgreichen Schuhfabrikantin. Einzelbiografien und Erzählungen machen die frühere Reichsstadt und heutige Einkaufsstadt als Lebensraum von Frauen sichtbar. Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten solange Tickets verfügbar. Reservierung möglich.

10

Führungen 4. Mai, 1. Juni, 6. Juli, 3. August, 14. September, 5. Oktober Do 18 Uhr Treffpunkt: Galerie Hölder, Marktstr. 59 Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden

Tourist Information Ravensburg Kirchstr. 16 88212 Ravensburg (D) Tel. +49 751 82800 www.ravensburg.de

Eintritt Erwachsene 7,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Stadtführung „Ravensburger Stadtgeschichte“ Ravensburg ist eine der schönen, besonders gut erhaltenen historischen Städte Süddeutschlands. Als Reichsstadt und Sitz der Ravensburger Handelsgesellschaft war Ravensburg im späten Mittelalter das wirtschaftliche, kulturelle und politische Zentrum in der Bodensee­ region. Marktplätze, Patrizierhäuser, Handwerkerquartiere, Kirchen sowie die mäch­tige Stadtbefestigung mit ursprünglich vier Toren, zehn Türmen, Graben und einem doppelten Mauerring prägen noch heute das Bild der historischen Altstadt. Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten solange Tickets verfügbar. Reservierung möglich.

11

Führungen 1. Januar - 31. Dezember Sa 11 Uhr Juli - Oktober und Schulferien BW Mo und Mi 14 Uhr, Sa 11 Uhr August Mo - Fr 14 Uhr, Sa - So 11 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden

Tourist Information Ravensburg Kirchstr. 16 88212 Ravensburg (D) Tel. +49 751 82800 www.ravensburg.de

Eintritt Erwachsene 7,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Ravensburger Stadt-Schau-Spiel „Die Türmerin“ Ein Stadt-Schau-Spiel durch das Ravensburg des 18. Jahrhunderts mit der wunderfitzigen Türmerfrau Regina Nabholzin, gespielt von Ana Schlaegel, Daniela Jakob oder Angelika Wagner. ... Da steht er auf einem Schemel, ganz in Schwarz gekleidet, bricht den Stab über dem verurteilten Verbrecher und ruft mit lauter Stimme: „Tod durch den Strang, Gott sei Deiner Seele gnädig. Dann fängt auch das Armesünder-Glöcklein auf dem Obertor zu läuten an. Der helle, durchdringende Ton, ich sag’s Euch, geht durch Mark und Bein.“ Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten, solange Tickets verfügbar. Reservierung möglich.

12

Führungen 1./15. April, 6./7./13. Mai, 3./10./11./17./18. Juni, 8./9. Juli, 16./17. September Sa 15 Uhr, So 11 Uhr 4. August - 1. September Fr 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 80 Minuten

Tourist Information Ravensburg Kirchstr. 16 88212 Ravensburg (D) Tel. +49 751 82800 www.ravensburg.de

Eintritt Erwachsene 9,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten www.bodensee.eu | 65


Stadterlebnisse Führungen in den romanischen Kirchen der Reichenau St. Georg, ehem. Stiftskirche. Baukörper Ende 9. Jh. Im Langhaus Wandbilder um 1000, acht Wunder Jesu darstellend. Münster St. Maria und Markus, ehem. Klosterkirche der Benediktinerabtei Reichenau. Um 724 an dieser Stelle erste Kloster­ kirche. St. Peter und Paul, ehem. Stifts­ kirche. Gestiftet und 799 geweiht durch den seeligen Bischof Egino von Verona (gest. 802). Nach Umbauten abgebrochen ca. 1080. Anschließend Neubau bestehender Kirche bis 1134 und Aus­ malung der Apsis. 1750/60 RokokoUmgestaltung.

Führungen 3. April - 30. Oktober St. Georg Mo 17 Uhr Münster Di 17 Uhr St. Peter und Paul Mi 17 Uhr

13

Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde Verkehrsverein Reichenau e.V. – Tourist Information Pirminstr. 145 78479 Reichenau (D) Tel. +49 7534 92070 www.reichenau-tourismus.de

Eintritt Erwachsene 3,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Öffentlicher Rundgang durch Rorschach Entdecken Sie den ältesten Marktflecken der Region, die Kornstadt, die Leinwandstadt und die Industriestadt. Kommen Sie mit auf einen Rundgang durch die Hafenstadt an der südlichsten Bucht des Bodensees! Wir führen Sie zu prächtigen Herrschaftshäusern, in abgelegene Hinterhöfe, zu alten Fabrikgebäuden, zu Waschplätzen und Badeanstalten an der Seeuferpro­ me­nade und erzählen Ihnen Geschichten von weitgereisten Handelsherren, äbtischen Kornhausverwaltern, italienischen Fabrikarbeiterinnen und königlichen Sommergästen in „Rorschach-les-Bains“.

Führungen 22. April, 20. Mai, 17 Juni, 8./15./22. Juli, 5./12./19. August, 23. September Sa 14 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden

14

Tourist Information Rorschach Hauptstr. 56 9401 Rorschach (CH) Tel. +41 71 8417034 www.tourist-rorschach.ch

Eintritt Erwachsene 15,– CHF Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Stadtführung Schaffhausen – NEU! Lernen Sie die mittelalterliche Erkerstadt Schaffhausen auf einem geführten Bummel kennen. Unsere Gästeführer/innen zeigen Ihnen gern eine Auswahl der zahlreichen Sehenswürdigkeiten Schaffhausens. Wie zum Beispiel prächtige Häuser, schöne Brunnen, oder das Münster zu Allerheiligen mit dem größten Kreuzgang der Schweiz. Gruppenführungen jederzeit auf Anfrage möglich.

15

Öffnungszeiten Mai - Mitte Oktober Sa 14 Uhr ab Tourist Office Empfohlene Erlebniszeit 1,25 Stunde Eintritt Erwachsene 14,– CHF

Schaffhauserland Tourismus Herrenacker 15 8200 Schaffhausen (CH) Tel. +41 52 6324020 www.schaffhauserland.ch

Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Stadtführung Stein am Rhein – NEU! Beim geführten Rundgang durch das mittelalterliche Städtchen Stein am Rhein tauchen Sie ein in malerische Gassen, erfahren Sie Interessantes zu den geschichtlichen Hintergründen der wunderschönen Kleinstadt. Beeindruckend sind die kunstvoll bemalten Häuserfassaden rund um den Rathausplatz. Einzelne Bildausschnitte und deren Bedeutung werden Ihnen mit der einen oder anderen lustigen Anekdote durch unsere kundigen Führer vertraut gemacht. Gruppenführungen jederzeit auf Anfrage möglich.

66 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

16

Führungen Mai - Mitte Oktober Fr 11:30 Uhr ab Tourist Office Anmeldung erwünscht Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde Eintritt Erwachsene 14,– Euro

Tourismus Stein am Rhein Oberstadt 3 8260 Stein am Rhein (CH) Tel. +41 52 6324032 www.tourismus.steinamrhein.ch

Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten


Stadterlebnisse Stadtführung St.Gallen Erleben Sie St.Gallen entweder auf einem einstündigen geführten Rundgang oder mit dem iGuide.

Öffnungszeiten Tourist Information Mo - Fr 9 - 18 Uhr Sa - So 10 - 15 Uhr

Entdecken Sie die Stadt mit ihrem Stiftsbezirk (seit 1983 UNESCO-Weltkultur­ erbe) und ihren 111 Erkern auf einem einstündigen, geführten Rundgang oder erkunden Sie die Stadt individuell mit dem audiovisuellen Stadtführer i-Guide. Start der Führung: Tourist Information im Stiftsbezirk. Den i-Guide erhalten Sie in der Tourist Information im Stiftsbezirk, Bankgasse 9, St.Gallen.

Empfohlene Erlebniszeit 1 - 2 Stunde

17

Eintritt Erwachsene 15,– CHF

St.Gallen-Bodensee Tourismus Bankgasse 9 9001 St.Gallen (CH) Tel. +41 71 2273737 www.st.gallen-bodensee.ch

Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Stadtführung Stockach Die Ersterwähnung der Stadt Stockach geht auf das 13. Jahrhundert zurück. Da der Postkutschenweg durch die in der Grafschaft Nellenburg gelegene Stadt führte, war das kleine Städtchen über die Jahrhunderte Dreh- und Angelpunkt. Die zentrale Lage hat der Stadt das Prä­ dikat „Tor zum Bodensee“ eingebracht. Mit Anekdoten gespickt zeigen Ihnen die Stadtführer/innen auf einem spannenden Rundgang die historische Oberstadt Stockachs und lassen die Geschichte der ehemals vorderösterreichischen bzw. badischen Amtsstadt lebendig werden.

18

Führungen 18. April, 5./24. Mai, 20. Oktober 16 Uhr 6./16. Juni, 7./ 28. Juli, 11./25. August, 8./22. September 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

Tourist-Info Stadt Stockach Kulturzentrum „Altes Forstamt“ Salmannsweilerstr. 1 78333 Stockach (D) Tel. +49 7771 802300 www.stockach.de

Eintritt Erwachsene 3,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Stadt- und Schlossführung Tettnang Waren Sie schon einmal in der Haupt­ residenz der Grafen von Montfort, die einst so mächtig waren wie die Habs­ burger? Erfahren Sie mehr dazu bei einer Führung durch die Stadt Tettnang und das Residenzschloss. Historie und Anekdoten werden auf unterhaltsame Art präsentiert. Erfahren Sie auch mehr über die Bedeutung des Hopfenanbaus und die Elektronikstadt Tettnang!

19

Führungen 18. Juni, 16. Juli, 13. August So 17 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden Eintritt Erwachsene 7,– Euro

Tourist-InfoBüro TIB Montfortstr. 41 88069 Tettnang (D) Tel. +49 7542 510500 www.tettnang.de

Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Gartenführung Überlingen Nicht umsonst wird Überlingen auch als die Gartenstadt am Bodensee bezeichnet. Zahlreiche Park- und Gartenanlagen ziehen sich wie eine Perlenschnur durch die Innenstadt. Bestens erkunden lassen sich diese bei einer Führung auf dem Gartenkulturpfad, der die schönsten grünen Sehenswürdigkeiten der Stadt mitein­ ander verbindet. Im 14-tägigen Wechsel zu einer Führung auf diesem 4 km langen Weg findet eine Führung durch den Stadtgarten, dem Herzstück der Überlinger Gartenbaukultur mit seinen botanischen Kostbarkeiten, statt.

20

Führungen Mai - Oktober Do 15 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden

Kur und Touristik Überlingen GmbH Landungsplatz 3 - 5 88662 Überlingen (D) Tel. +49 7551 9471522 www.ueberlingen-bodensee.de

Eintritt Erwachsene 7,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

www.bodensee.eu | 67


Stadterlebnisse Stadtführung Überlingen Lernen Sie Überlingen auf einem Rundgang durch die historische Altstadt kennen und erfahren Sie Interessantes und Amüsantes über die bewegte Vergangenheit der Stadt. Werfen Sie einen Blick in den historischen Ratssaal, in dem auch heute noch die Geschicke der Stadt gelenkt werden und lassen Sie sich vom imposanten Münster St. Nikolaus beeindrucken, dessen Turm als Wahrzeichen der Stadt schon von Weitem sichtbar ist.

Führungen Januar - Dezember Fr 15 Uhr April - Oktober Di 10 Uhr; Fr 15 Uhr Juni - September Di 10 Uhr; Fr 15 Uhr; Sa 16:30 Uhr

21

Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden Kur und Touristik Überlingen GmbH Landungsplatz 3 - 5 88662 Überlingen (D) Tel. +49 7551 9471522 www.ueberlingen-bodensee.de

Eintritt Erwachsene 7,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Stadtschauspiel Überlingen „Spaziergang durch die Kurstadt Überlingen des Jahres 1899“ Gehen Sie mit Kurgast Friedrich auf eine Zeitreise ins Jahr 1899. Friedrich kommt gerade mit dem Dampfschiff in Überlingen an und nutzt die Zeit bis zu seiner nächsten Kuranwendung im Badehaus, um Ihnen auf unterhaltsame und amüsante Weise seine Kurstadt Überlingen zu zeigen. Erfahren Sie dabei, was er während seines Kuraufenthalts bereits erlebt hat und wer ihm am Bodensee über den Weg gelaufen ist.

Führungen 24. April, 22. Mai, 19. Juni, 10. Juli, 21. August, 18. September und 16. Oktober Mo 16 Uhr

22

Empfohlene Erlebniszeit 1,5 Stunden

Kur und Touristik Überlingen GmbH Landungsplatz 3 - 5 88662 Überlingen (D) Tel. +49 7551 9471522 www.ueberlingen-bodensee.de

Eintritt Erwachsene 11,– Euro Freie Führung mit den BodenseeErlebniskarten

Citytrain Vaduz Auf unserer Städtletour zeigen wir Ihnen Vaduz, mit all seinem Charme. Sie erfahren das Wichtigste über Land und Fürstenhaus sowie Historisches und Aktu­ elles. Die Tour führt Sie durch das historische Alt-Vaduz, vorbei an den Vaduzer Weinbergen, um unterhalb des berühmten Roten Hauses einen Fotostop mit Panoramablick auf Schloss Vaduz zu machen. Danach geht's weiter durch die herrliche Landschaft um Vaduz. Der Weg zurück ins Vaduzer Zentrum führt an Liechtensteins Stadion vorbei. Steigen Sie ein und erleben Sie Vaduz mit all seinen Facetten.

Betriebszeiten 15. April - 30. September Mo - So 13 und 16:30 Uhr Abfahrt: „Citytrain-Bahnhof“ Empfohlene Erlebniszeit 35 Minuten

Citytrain Vaduz Kirchstr. 13 9490 Vaduz (FL) Tel. +423 7773450 www.citytrain.li

23

Eintritt Erwachsene 10,50 CHF Freie Fahrt mit den BodenseeErlebniskarten

Liechtensteinischer Souvenir-Stempel Besonders beliebt ist der liechtenstei­ nische Souvenir-Stempel. Besuchen Sie das Liechtenstein Center in Vaduz und nehmen Sie dieses spezielle Souvenir mit nach Hause. Eine tolle Erinnerung an das Urlaubsland Liechtenstein.

Öffnungszeiten Mo - So 9 - 18 Uhr Empfohlene Erlebniszeit 1 Stunde

Weitere Informationen unter www.tourismus.li

Eintritt Erwachsene 3,– CHF

Liechtenstein Center Städtle 39 9490 Vaduz (FL) Tel. +423 239 6363 www.tourismus.li 68 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

24

Freier Eintritt mit den BodenseeErlebniskarten


www.bodensee.eu | 69


Ferienziele in Deutschland Bodensee-Linzgau Kulturlandschaft voller Vielfalt Eiszeitliche Hügel, kleine Weiher, idyl­ lische Tobel, aussichtsreiche Höhen, schmucke Dörfer, üppige Obstanlagen und sonnenverwöhnte Weinberge prägen die reizvolle Landschaft im Rücken der Städte Meersburg und Überlingen. Bedeutende Sehenswürdigkeiten wie das ehemalige Zisterzienserkloster Schloss Salem, das Renaissancejuwel Schloss Heiligenberg oder die barocke Wallfahrtskirche Birnau sind hier ebenso zu finden wie kleine, besondere Museen. Auch abseits vom Bodensee locken attraktive Freibäder mit erfrischendem

Nass. Das neugestaltete Höhenfreibad Heiligenberg und das Naturfreibad Leustetten punkten mit familiärer Atmosphäre und herrlicher Aussicht. Der Naturerlebnispark Schlosssee Salem begeistert kleine und größere Wasserratten mit der Robinson-Insel samt Piratenschiff und einem großen Wasser- und Sandspielplatz. Die herrliche Landschaft des Linzgaus lässt sich am besten auf Schusters Rappen erkunden – abwechslungsreiche Wander- und Themenwege laden dazu ein. Und verschiedene Aussichtspunkte wie z.B. der Turm Hohenbodman ge­ währen einmalige Ausblicke hin zum

Bodensee und der mächtigen Alpen­kette. Radler kommen ebenso voll auf ihre Kosten. Das Angebot reicht von gemütlichen Rundtouren bis zu anspruchsvollen Strecken für sportlich Ambitionierte. Insbesondere Genuss wird hier groß­ geschrieben. Die „Linzgau-Köche“ und die Initiative „Salemertal genießen“ verwöhnen mit kulinarischen Köstlichkeiten frisch aus den Produkten der Region.

Der besondere Tipp Spaß für die ganze Familie verspricht ein Besuch beim Affenberg Salem, einer in Deutschland einzigartigen Anlage. Über 200 Berberaffen tummeln sich in einem großen Freigehege wie in freier Wildbahn. Auch zahlreiche Störche haben hier ihre Heimat.

Willkommen in der Ferienregion Bodensee-Linzgau mit den Orten Daisendorf, Frickingen, Heiligenberg, HerdwangenSchönach, Owingen und Salem!

Bodensee-Linzgau Tourismus e.V. Schloss Salem 88682 Salem (D) Tel. +49 7553 917715 www.bodensee-linzgau.de

Bodman-Ludwigshafen Natur pur & Geschichte zum Anfassen. Bodman-Ludwigshafen lädt mit seiner idyllischen Lage am Überlinger See, weiten Naturschutzflächen und bewaldeten Bergrücken zur Entspannung ebenso wie zum Wandern, zu Wassersport und Radtouren ein. Die Pfahlbaufunde, die 2011 zum UNESCO-Welterbe ernannt wurden, sind Zeuge einer bedeutenden Geschichte. Die neuen Highlights sind die großen Pfahlbau-Spielplätze. Sie verbinden das Welterbe mit Abenteuer und machen die Pfahlbauten erlebbar. Wissenswertes zu Geschichte und Sagen können bei einer audiovisuellen Führung auf dem eigenen Smartphone erfahren werden. Seit 2014 fasziniert der Premiumwanderweg „See-

Gang“ mit unvergesslichen Naturerlebnissen. Panoramablicke ergeben sich von der Ruine Altbodman, ein buntes Blütenmeer wartet im Frühjahr auf dem Blütenweg. Den Spuren des Bodmaner Künstlers Peter Lenk kann man sowohl in Bodman in seinem Skulpturengarten als auch in Ludwigshafen in Form des Reliefs folgen. Hier präsentiert sich auch die Kunstfigur „Yolanda“ der Künstlerin Miriam Lenk. Wer genug Eindrücke gesammelt hat, kann sich von der „MS Großherzog Ludwig“ über den See schippern lassen. Das Beste zum Schluss: ab Mai 2017 fahren Gäste aus Bodman-Ludwigshafen mit fast allen Bussen und Bahnen am deutschen Bodenseeufer kostenfrei!

Bodman-Ludwigshafen Tourismus Hafenstraße 5 78351 Bodman-Ludwigshafen (D) Tel. +49 7773 930040 www.bodenseepur.de

Eriskirch Wollen auch Sie im Urlaub die faszinierende Natur am Bodensee erleben? Dann sind Sie in Eriskirch am richtigen Ort! Eriskircher Ried. Am Ufer des Bodensees liegt das Eriskircher Ried, das größte Naturschutzgebiet der Region. Ausgedehnte Feuchtwiesen, der Fluss Schussen und der Bodensee bieten seltenen Tieren und Pflanzen einen Lebensraum. Naturschutzzentrum Eriskirch – freier Eintritt für alle! Einen Besuch im Ried beginnen Sie am besten im Naturschutzzentrum. Das ist kein „trockenes“ Museum, vielmehr erleben Sie eine spannende Ausstellung: Mithilfe eines Unterseeboo70 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

tes erforschen Sie die Tiefen des Bodensees, beobachten in einem Aquarium Bodenseefische und erleben in einer Multimediaschau die Schönheit des Eriskircher Rieds. Ganzjährig bietet das Haus Führungen an, auch für Gruppen ab 10 Personen. Öffnungszeiten Naturschutzzentrum 1. April - 30. September Di - Do 14 - 17 Uhr Fr - So und Feiertage 10 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr 1. Oktober - 31. März Di - Do 14 - 16 Uhr, Fr 9 - 12 Uhr So und Feiertage 14 - 17 Uhr Tel. +49 7541 81888

Tourist-Information Eriskirch Schussenstraße 18 88097 Eriskirch (D) Tel. +49 7541 970822 www.eriskirch.de www.naz-eriskirch.de


Ferienziele in Deutschland Ferienlandschaft Gehrenberg Bodensee LandGänge – Wandern mit SeeGefühl Genießen Sie die ländliche Idylle um Bermatingen, Deggenhausertal, Markdorf und Oberteuringen sowie die hervorragende regionale Küche. Nur 3 bis 25 km vom Bodenseeufer gelegen finden Sie hier herrliche, ursprüngliche Natur, Ruhe und Erholung sowie vielseitige Freizeitangebote. Auf den Premiumwanderwegen „Bodensee LandGänge“ erleben Sie „Wandern mit SeeGefühl“. Die gut markierten, zwischen 9,3 km und 16,4 km langen Premiumwanderwege garantieren Erlebnis, Abwechslung sowie fantastische Ausblicke z.B. vom Gehrenberg (754 m) oder Höchsten (838 m). Dabei

genießt man auf einer LandLiege oder Vesperinsel die unvergleichlichen Panoramen über den Bodensee bis zur Alpenkette. Die Gemeinde Bermatingen mit dem Ortsteil Ahausen verfügt über viele Sehenswürdigkeiten (Kirchen, Klosterhöfe), Wein- und Obstbau, historisches Fachwerk sowie die Nähe zum Bodensee. Das idyllische Deggenhausertal liegt zwischen Gehrenberg, Heiligenberg & Höchsten und ist zu jeder Jahreszeit ein Ausflugsziel für die ganze Familie! Zentral und mitten in der Bodenseeregion liegt die Stadt Markdorf, nur wenige

Kilometer vom Bodensee entfernt. Einzelhandelsgeschäfte laden zum Flanieren und Einkaufen ein – in Markdorf parken Sie kostenlos!

hier mit unterschiedlichen Objekten auseinander und schaffen einen spannenden Dialog zwischen Kunst- und Naturformen.

Der besondere Tipp Kunst und Kultur in Oberteuringen „Kulturhaus Mühle“ – kulturelle Leckerbissen, wie Kleinkunst, Konzerte und Ausstellungen bieten für jeden etwas. „KunstRaum Oberteuringen“ steht in direkter Verbindung mit dem Oberschwaben KunstWeg, der vom nördlichen Bodenseeufer bis ins mittlere Schussental führt. Regionale Künstler setzen sich

Ferienlandschaft Gehrenberg-Bodensee Marktstr. 1 88677 Markdorf (D) Tel. +49 7544 500290 oder 500294 www.gehrenberg-bodensee.de

SEEfly - people fly airplanes, pilots fly helicopters ... und das beste: Sie sitzen am Steuer! Unter Anleitung eines erfahrenen Fluglehrers. Um die Übernachtung und Verpflegung kümmern wir uns. Mehr Infos und weitere tolle Angebote für einen gelungenen Kurzurlaub auf www.seehotelfn.de oder unter 07541 3030. SEEhotel Friedrichshafen - Bahnhofplatz 2 - 88045 Friedrichshafen Betreibergesellschaft: aZIS Hotel Betriebs GmbH, Eugensplatz 5, 70184 Stuttgart

www.bodensee.eu | 71


Ferienziele in Deutschland

„Ankommen und sich wohlfühlen“

Ringhotel Krone Schnetzenhausen Guido Rueß e.K. Untere Mühlbachstraße 1 88045 Friedrichshafen Telefon 07541/408-0 Info@ringhotel-krone.de

www.ringhotel-krone.de

Hagnau am Bodensee See. Genuss. Momente. Am nördlichen Ufer des tiefblauen Bodensees gelegen lohnt es sich, das idyllische Fischer- und Winzerdorf Hagnau zu entdecken.

Hagnauer Wein in einem der vielen gemütlichen Restaurants, welche ebenso mit fangfrischen Bodensee-Fisch-Spezialitäten zum Verweilen einladen.

Neben dem Obstanbau hat vor allem der Weinbau in dem malerischen Dorf eine bis heute gelebte und weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Tradition. 1881 gründete Pfarrer Heinrich Hansjakob in Hagnau die erste Winzergenossenschaft Badens. Aus den an sonnigen Südhängen reifenden Trauben werden unter Berücksichtigung ökologischer Aspekte Spitzenweine gekeltert, die in internationalen Wettbewerben bereits mehrfach prämiert wurden. Genießen Sie ein Glas

In zentraler Lage des Bodensees gelegen wird der bekannte Urlaubsort auch als idealer Ausgangspunkt zu zahlreichen Ausflugszielen geschätzt. Veranstaltungshighlights 2017 13. Mai Konzert mit „zoffvoices“ 21. Mai Obst- und Weinwanderwegsfest 24. Juni Hagnauer Seelauf 8. Juli Sinfoniekonzert 5. - 6. August Weinfest 1. - 4. November Hagnauer Klassik

Tourist-Information Hagnau Im Hof 1 88709 Hagnau (D) Tel. +49 7532 430043 www.hagnau.de

Immenstaad am Bodensee Familienferien direkt am Bodensee Die zentrale Lage am See und das vielfältige Freizeitangebot machen Immenstaad zu einem beliebten Urlaubs- und Ausflugsziel für Familien. Familienfreundliche Ferienwohnungen, auch auf Obst- und Ferienhöfen, eine große Auswahl an Ferienhäusern und ein abwechslungsreiches Kinderferienprogramm während der Sommermonate laden auch zu längeren Aufenthalten ein. Familienbad Aquastaad Das Familienbad Aquastaad – mit dem einzigen Hallenbad direkt am Bodensee – bietet Badespaß bei jedem Wetter.

Käpt´n Golf und Abenteuerpark Piratengolf und Kanuverleih mit Südseeambiente bietet Käpt´n Golf direkt am Bodensee und im Abenteuerpark mit Hochseilgarten kommen große und kleine Kletterkünstler auf ihre Kosten. Piratenschiff „Lädine“ Das Piratenschiff „Lädine“ sticht während der Oster-, Pfingst- und Sommerferien regelmäßig in See und beschert vor allem den kleinen Gästen unvergessliche Urlaubserlebnisse. Gemütliche Rundfahrten mit der Lädine werden auch außerhalb der Ferienzeiten angeboten.

Infos zu den Piratenfahrten Piratenfahrten finden nur während der Ferienzeiten und dann meist mittwochs und donnerstags statt. Die aktuellen Termine finden Sie unter www.immenstaad-tourismus.de. Eine Reservierung in der Tourist-Information ist erforderlich. Informationen im Internet www.aquastaad.de www.laedine.de www.abenteuerpark.com www.kaeptngolf.de

Der besondere Tipp Piratenfahrten, Rundfahrten mit der Lädine und das Familienbad Aquastaad sind mit der BodenseeErlebniskarte frei! Veranstaltungen 2017 1. Mai Maibaumstellen in Kippenhausen 19.-20. August Dorffest in Kippenhausen 25.-26. August Weinfest in Immenstaad

Tourist-Information Immenstaad Dr.-Zimmermann-Str. 1 88090 Immenstaad (D) Tel. +49 7545 2013700 www.immenstaad-tourismus.de 72 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER


Ferienziele in Deutschland Kressbronn am Bodensee Als südöstlichste Gemeinde Baden-Württembergs liegt der familienfreundliche Ferienort Kressbronn direkt am Bodensee, zentral zwischen den beiden Städten Friedrichshafen und Lindau. Bezaubernd eingebettet in die grüne Drumlin-Landschaft der Voralpen bietet die Seegemeinde grandiose Ausblicke auf die Schweizer Bergwelt und das SÄNTIS-Massiv. Das weitläufige, landwirtschaftlich geprägte Umland lädt mit seinen zahlreichen Wander- und Radwegen zum aktiven Zeitvertreib ein. Gleichzeitig besticht Kressbronn a. B. mit dem maritimen Flair des größten Sportsegelhafens am Bodensee, dem „Ultramarin“ in Gohren.

Der Bauernpfad mit Informationstafeln, Klettergerüst und Naschgarten, das Museum der Historischen Schiffsmodelle sowie das Naturstrandbad skizzieren nur beispielhaft die Erlebnisvielfalt, die Kressbronn am Bodensee für Groß und Klein zu bieten hat. Der besondere Tipp Kressbronn am Bodensee hat auch einen voll­gepackten Veranstaltungskalender mit einigen Highlights. Planen Sie zum Beispiel die Rad- und Wandertage, den Bauernmarkt, die Gartentour, oder das Straßenfest in Ihren Reisekalender ein!

Tourist-Information Im Bahnhof/Nonnenbacher Weg 30 88079 Kressbronn am Bodensee (D) Tel.: +49 7543 96650 www.kressbronn.de

Langenargen am Bodensee Freie Fahrt mit Bus und Bahn zu den Ausflugszielen der BodenseeErlebniskarte Die zentrale Lage inmitten der Bodensee-Region macht den ruhig gelegenen und familienfreundlichen Urlaubsort Langenargen zum idealen Standort, um die zahlreichen Attraktionen der BodenseeErlebniskarte zu besuchen. Mit der neuen Gästekarte „ECHT BODENSEE CARD“ sparen Urlaubsgäste in Langenargen jetzt richtig Geld: Wer mindestens eine Nacht hier bleibt, kann im gesamten bodo-Verkehrsverbund Busse und Bahnen gratis nutzen. So werden für den Ausflug zur Burg Meersburg, zu den Pfahlbauten in Uhldingen oder nach Ra-

vensburg und Isny weder Benzinkosten noch Parkgebühren fällig. Und das Beste: Als Gast in Langenargen gibt es mit der Echt Bodensee Card die BodenseeErlebniskarte zum Vorzugspreis. In Langenargen finden insbesondere Familien mit Kindern beste Voraussetzungen für einen spannenden und gleichzeitig erlebnisreichen Urlaub. Der Seespielplatz zählt zu den schönsten Spielplätzen am gesamten Bodensee. Schloss Montfort – das Wahrzeichen Langenargens Das im maurischen Stil erbaute Schloss Montfort liegt auf einer Halbinsel im Bodensee. Vom Schlossturm bietet sich

eine spektakuläre Aussicht auf den Bodensee von Bregenz über das Schweizer Ufer bis nach Konstanz. Die Sonnenterrasse lädt zum gemütlichen Verweilen ein. Abends kann man in der neuen Weinbar die Sonne im Bodensee untergehen sehen. Tipp: Mit der BodenseeErlebniskarte freier Zugang zur Turmbesteigung. Wenn man tagsüber fast zum Nulltarif unterwegs ist, kann man sich abends etwas gönnen: die bekannt gute Langenargener Gastronomie lädt zu Schwäbischen und internationalen Spezialitäten ein, direkt am See, im historischen Städtle oder im ländlichen Ortsteil Oberdorf.

Veranstaltungshöhepunkte 2017 30. April Saisoneröffnung 1. - 5. Juni Match Race Germany (Internationales Segelsport-Event) 8. Juni, 13. Juli, 10. August Hafenfeste 28. Juli - 1. August 40. Uferfest

Tourist-Information Langenargen Obere Seestr.2/1 88085 Langenargen (D) Tel. +49 7543 933092 www.langenargen.de

Hafeneinfahrt Lindau www.bodensee.eu | 73


Ferienziele in Deutschland Lindau im Bodensee

Die Lindauer Altstadt liegt auf einer rund 70 Hektar großen Insel. Jahrhunderte alte Gebäude, historische Plätze und romantische Gassen geben ein fast mediterranes Flair. Weitbekanntes Wahrzeichen der südöstlichsten Stadt Bayerns ist die Hafeneinfahrt mit bayerischem Löwen und neuem Leuchtturm, hinter der sich das beeindruckende Bodenseeund Alpenpanorama eröffnet.

Aber Lindau ist nicht nur eine Insel-, sondern auch eine Gartenstadt. Selbst auf der Insel mit ihrer begrenzten Fläche und kompakten, historischen Bebauung finden sich Parks und weitere grüne Refugien. Das Lindauer Festland bietet noch mehr. Dort lädt Sie zum Beispiel die mit Villen gesäumte Bayerische Riviera oder der weitläufige Lindenhofpark zu ausgedehnten Spaziergängen und zum Verweilen im Grünen ein. In den letzten Jahren hat Lindau vor allem durch ein ausgezeichnetes Kulturangebot auf sich aufmerksam gemacht. Das Stadtmuseum „Haus zum Cavazzen“, eines der schönsten barocken Bürger-

© Hajo Dietz (Nürnberger Luftbild) | Lindau Tourismus und Kongress GmbH *

häuser am Bodensee, lockt mit außer­ gewöhnlichen, wechselnden Kunstausstellungen. Im Lindauer Stadttheater sind nicht nur renommierte Bühnen und Ensembles zu Gast, das Kulturamt Lindau begeistert jüngst auch mit hochwertigen Eigenproduktionen. Das Stadttheater beheimatet darüber hinaus die einzigartige und überregional bekannte Lindauer Marionettenoper. Durch die Insellage finden viele Feste und Events am oder auf dem Wasser statt. Zu den Veranstaltungshighlights zählen unter anderem die Segelregatta „Rund Um“, das historische Kinderfest, der Lindauer Jahrmarkt und die beliebte Lindauer Hafenweihnacht.

© Hari Pulko | *

An den DO-DAYS verwandelt sich das Dornier Museum Friedrichshafen in ein fliegendes Museum 74 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Der besondere Tipp Vom 1. April bis 27. August 2017 zeigt das Stadtmuseum „Zwischen Himmel und Erde. Bilderwelten von Paul Klee“.

Lindau Tourismus und Kongress GmbH Alfred-Nobel-Platz 1 88131 Lindau (D) Tel. +49 8382 260030 www.lindau.de

© Kurt Sepke

Die Lage ist einmalig: Eine historische Insel mit unverwechselbarem Charme, umgeben von einem glasklaren See und einem saftgrünen Umland. Und im Hintergrund erhebt sich eine meist schneebedeckte Bergkulisse.


Ferienziele in Deutschland Ferienregion Nördlicher Bodensee

Herzlich Willkommen in der Ferienregion Nördlicher Bodensee. Einem Paradies für Radfahrer, Wanderer und Menschen, die die Natur lieben. Idyllische Orte umgeben von Badeseen, hervorragende regionale Gastronomie, ein herrliches Rad- und Wanderwegenetz und Ferienstimmung pur – das bietet Ihnen die familienfreundliche und abwechslungsreiche Ferienregion Nördlicher Bodensee. Circa 20 Kilometer nördlich des Bodensees finden Sie hier ideale Voraussetzungen, einerseits dem Trubel der großen touristischen Pfade zu entfliehen, andererseits in kürzester Zeit mittendrin zu sein. Fünf liebenswerte Orte stehen für erlebnisreiche Ferien Wunderschöne Fachwerkhäuser zeugen von der historischen Vergangenheit der ehemaligen Reichsstadt Pfullendorf und laden zu einem Bummel durch die Altstadt mit mittelalterlichem Flair ein. Von Mai bis Oktober wird jeden Freitag um 10 Uhr eine kostenlose Stadtführung angeboten. Der einzigartige Seepark Linzgau mit Badesee, Spielplätzen, Tierpark, Wasserskianlage, Tauchzentrum, Abenteuergolf und Fußballgolf garantieren Spaß und Action für Groß und Klein. Im Winter wird der Seepark durch das Eiszelt ergänzt

und bietet jede Menge Spaß auf dem Eis. Der Badespaß wird vor allem in Illmensee groß geschrieben! Das Seefreibad mit hervorragender Freizeitinfrastruktur bietet optimale Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Badetag. Einen herrlichen Ausblick auf Alpen und See bietet der Höchsten – ein begehrtes Ziel für Wanderer und Radfahrer. Einzigartige Natur findet man in Wilhelmsdorf und Ostrach im Naturschutzgebiet Pfrunger-Burgweiler Ried mit vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten. Erkunden Sie Südwestdeutschlands zweitgrößtes, zusammenhängendes Moorgebiet und den Urwald von Morgen mit allen Sinnen: im neuen interaktiven Naturschutzzentrum, während einer geführten themenspezifischen Tour, individuell zu Fuß oder mit dem Rad. Seit 2016 können Besucher auch vom 38,5 Meter hohen Bannwaldturm den atemberaubenden Blick über das Ried genießen. In der idyllischen Gemeinde Wald können Sie die Barockkirche St. Bernhard bewundern, die zu den herausragenden Kunstwerken der Oberschwäbischen Barockstraße gehört.

Ob Frühjahr, Sommer, goldener Herbst oder Winter: Einfach mal die Seele baumeln lassen, sich Zeit für sich und die Familie nehmen und gemeinsam aktiv sein – in der Ferienregion Nördlicher Bodensee sind Glücksmomente inklusive!

Der besondere Tipp Mit dem Radexpress Oberschwaben nach Pfullendorf! Von Mai bis Oktober 2017 können Sie an bestimmten Verkehrstagen die außer­ gewöhnlichen Ausflugsziele entlang der Strecke entdecken und die entspannte Fahrt durch die oberschwäbische Landschaft genießen. Unsere Veranstaltungshighlights 2017 und weitere Informationen unter www.noerdlicher-bodensee.de

Ferienregion Nördlicher Bodensee Tourist-Information Pfullendorf Am Marktplatz 88630 Pfullendorf (D) Tel. +49 7552 251131 www.noerdlicher-bodensee.de

www.bodensee.eu | 75


Ferienziele in Deutschland Stockach Das Tor zum Bodensee Nur vier Kilometer vom Bodensee entfernt liegt die historische Stadt Stockach. Für Urlauber und Einheimische hat die Stadt und ihre ländlichen Stadtteile vieles zu bieten. Auf abwechslungsreichen Rad- und Wandertouren kann man den Bodensee und seine reizvolle Landschaft entdecken. Für Aktivurlauber lohnt sich eine Wanderung zu den Heidenhöhlen oder ein Besuch im Freizeitbad. Kunst- und Kulturliebhaber sollten die Sonderausstellung "Joan Miró bis Otto Dix" im Stadtmuseum besuchen.

Übernachtungsgäste von Stockach erhalten die VHB-Gästekarte und genießen freie Fahrt mit Bus und Bahn im Landkreis Konstanz. In den Sommermonaten gibt es ein attraktives Ferienprogramm mit rund 160 Veranstaltungen für Groß und Klein. Veranstaltungshighlights 2017 4. März Stockacher Meisterkonzert – Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz 23. - 26. Juni „Schweizer Feiertag“ – großes Stadtfest 23. Juni - 30. September Sonderausstellung „Joan Miró bis Otto Dix“

Tourist-Information Stockach Salmannsweilerstr. 1 78333 Stockach (D) Tel. +49 7771 802300 www.stockach.de

Tettnang Umgeben von Obstwiesen und Hopfengärten entwickelte sich die ehemalige Residenz der Grafen von Montfort in ein malerisches Städtchen. Sehenswürdigkeiten wie das Neue Schloss, der 4 km lange Hopfenpfad, Deutschlands erstes HopfenMuseum (Hopfengut N°20) sowie das einzigartige Elektronikmuseum und das Montfortmuseum machen Tettnang für einen Urlaub und als Ausflugsziel unvergesslich. Das idyllische Argental sowie die gesamte Region laden zum Radeln und Wandern ein. Genießen Sie auch Tettnangs hervorragende Gastronomie nach einem ausgiebigen Stadtbummel in der familienfreundlichen Stadt!

Veranstaltungshighlights 2017 2. April Verkaufsoffener Sonntag 30. Juni - 2. Juli Montfortfest-Historisches Kinder-und Heimatfest 10. September Bähnlesfest mit verkaufsoffenem Sonntag 22. Oktober Autoschau mit verkaufsoffenem Sonntag 1. - 3., 8. - 10. und 15. - 17. Dezember Weihnachten im Schloss

Tourist-InfoBüro TIB Montfortstr. 41 88069 Tettnang (D) Tel. +49 7542 510 500 www.tettnang.de

Überlingen am Bodensee Einfach grün Wer die Kur- und Ferienstadt Überlingen mit dem Schiff erreicht, wird von einer kilometerlangen blühenden Uferpromenade begrüßt. Folgt man auf ihr der Beschilderung des Gartenkulturpfads, gelangt man in traumhafte Parks und Gartenanlagen wie den Badgarten mit seinem wertvollen Baumbestand oder den Garten des Städtischen Museums, der einen herrlichen Panoramablick über die Altstadt und ihre verwinkelten Gassen bietet. Herzstück der Überlinger Gartenbaukultur ist der großzügig angelegte Stadtgarten mit seiner imposanten Kakteenanlage, einem romantischen Rosengarten, schattigen Lauben zum Verweilen

und einer herrlichen Pflanzenpracht. Die begrünten Stadtgräben mit ihren wehrhaften Stadttürmen rings um die Stadt laden zu Spaziergängen fernab des Trubels ein.

– Seeblick inklusive. Doch nicht nur entlang der Uferpromenade, auch in den Ortsteilen haben Gäste die Möglichkeit sich in Landgasthöfen und Hofcafés kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Einfach natürlich genießen Doch nicht nur die Innenstadt Überlingens verführt zu Streifzügen durch die Natur. Ob zu Fuß, mit dem Rad oder dem E-Bike – gut markierte Rad- und Wanderwege eignen sich bestens für die Erkundung des Bodenseeumlands mit seiner sanften Hügellandschaft. Nach der Bewegung an der frischen Luft bieten Cafés und Restaurants die Möglichkeit für eine wohlverdiente Stärkung

Einfach für die ganze Familie Für die kleinsten Feriengäste bietet der Haustierhof Reutemühle neben einer Vielzahl unterschiedlicher Tiere zum Füttern und Streicheln jede Menge Platz zum Spielen und Toben. Gleich drei Strandbäder und die familienfreundliche Bodensee-Therme versprechen Badespaß bei jedem Wetter, und im Kreativhaus Applaus kann jeder sein persönliches Bodensee-Souvenir kreieren.

Wandertipp Der Premiumwanderweg SeeGang verbindet auf schönste Wanderweise die Bodenseestädte Überlingen und Kon­ stanz. Alle Informationen dazu finden Sie auf www.premiumwanderweg-seegang.de

Kur und Touristik Überlingen GmbH Landungsplatz 3 - 5 88662 Überlingen (D) Tel. +49 7551 9471522 www.ueberlingen-bodensee.de 76 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER


Ferienziele in Deutschland Uhldingen-Mühlhofen Seeferien genießen … Umgeben von Weinbergen, Wiesen und Wäldern liegt die Pfahlbau- und Fischergemeinde mit ihren drei Teilorten Unteruhldingen, Oberuhldingen und Mühlhofen direkt am Bodensee. Sonnige Obstwiesen, schattige Wälder und immer wieder der Blick auf den See und die Alpen: ideal für Wander- oder Radtouren in die Region. Von Ostern bis Oktober legen von der Schiffsanlegestelle in Unteruhldingen Ausflugsschiffe für Rundfahrten auf dem Ober- oder Untersee, nach Konstanz oder auf die Insel Mainau in regelmäßigen Abständen ab. Die Pfahlbauten, die Basilika Birnau und das Reptilienhaus machen die Seeferien-

gemeinde zu einem attraktiven Urlaubsort. Eine weitere Attraktion für die ganze Familie ist das Auto- & Traktormuseum. Seit 2011 sind die versunkenen Siedlungsstätten der Pfahlbauten Teil des UNESCO Welterbes „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“. Veranstaltungshighlights 2017 25. - 28. Mai Mittelalter Markt 21. - 23. Juli Uhldinger Hafenfest Welterbesaal & Alte Fabrik Kleinkunst, Kabarett, Konzerte, Theater

Tourist-Information UhldingenMühlhofen Ehbachstraße 1 88690 Uhldingen-Mühlhofen (D) Tel. +49 7556 92160 www.seeferien.com

Ein einzigartiger Rundgang durch das Leben in der Stadt mit PKWs, Rollern, Motorrädern und ein Rundgang durch das Leben auf dem Lande mit insgesamt 300 Fahrzeugen ergeben ein unvergessliches Erlebnis. Das Restaurant Jägerhof bietet saisonale Gerichte für jeden Gaumen zur Stärkung an, mit Ausblick auf den Bodensee und die Birnau. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! AUTO & TRAKTOR MUSEUM Gebhardsweiler 1, 88690 Uhldingen-Mühlhofen www.autoundtraktor.museum kontakt@traktormuseum.de

Gailingen natürlich. gesund. leben. Für rund 2.850 Einwohner bietet die Gemeinde Gailingen am Hochrhein Heimat und ein hohes Niveau an Lebensqualität. Nicht umsonst heißt unser Slogan: „natürlich. gesund. leben.“ Durch die gute Infrastruktur und die Nähe zur Schweiz gibt es neben den vielfältigen Möglichkeiten zur Erholung gute Einkaufsmöglichkeiten. Führende neurologische Rehakliniken und zahlreiche ambulante Anbieter der Gesundheitsbranche sind hier zu finden. Im staatlich anerkannten Erholungsort sind Sie bei uns bestens aufgehoben, um entweder zu entspannen oder Ausflugsziele und Veranstaltungen zu besuchen.

Zum Relaxen lädt besonders unser Rheinuferpark ein. Genießen Sie den Hochrhein zwischen Bodensee und Stein am Rhein, einer der schönsten Flussläufe Europas. Die imposante Holzbrücke über den Rhein nach Diessenhofen (Schweiz) ist das Wahrzeichen Gailingens und verbindet die beiden Länder. Mit unserem Premiumwanderweg „Grenzgänger“, dem 3 Welten-Radweg, den vielen Wanderstrecken in und um Gailingen sowie dem Bodenseeradweg, der am Rheinuferpark vorbeiführt, ist Gailingen ein Paradies für Wanderer, Radfahrer und Erholungssuchende.

Gemeinde Gailingen Hauptstr. 7 78262 Gailingen (D) Tel. +49 7734 930320 www.gailingen.de

Hochrhein www.bodensee.eu | 77


Ferienziele in Deutschland Konstanz

Sehnsuchtsort am Bodensee: Geliebtes Konstanz Die größte Stadt am Bodensee steht für Lebenslust und Lebensqualität direkt am Wasser. Flanieren am Hafen, an der Seestraße oder am Ufer einer der Inseln – Urbanität und Natur harmonieren hier im Einklang. Die quirlige 85.000-Einwohner-Stadt überrascht mit ihrer reichen Geschichte (inklusive der einzigen Papstwahl nördlich der Alpen) und der Blumeninsel Mainau. Wer die Seewölfe, Riedhexen und Hänsele der Stadt kennenlernen will, kommt am Ende des Winters zur alemannischen Fasnacht, seit 2014 eingetragenes nationales Kulturerbe. Hier lebt das Brauchtum – und wer einmal dabei war, der kommt wieder – garantiert! Konstanz‘ Renommierdame ist neun Meter hoch, trägt das Dekolleté tief, dreht sich und ist tägliches Blitzlichtgewitter gewohnt. Die „Imperia“ direkt am Hafen verweist auf das Konstanzer Konzil. Als am Bodensee die Kirchenväter tagten, machten Hübschlerinnen wie sie glänzende Geschäfte. Auch viele Gebäude erinnern an die große Zeit der Stadt vor 600 Jahren: Das Münster mit seinen geheimnisvollen Goldscheiben diente als Tagungsort des Konzils. Das ehemalige Kaufhaus, in dem das Konklave stattfand, ist heute ein Veranstaltungshaus mit Gastronomie und Außenterrasse.

78 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Gemütlich bummeln, genussvoll verweilen. Die historische Innenstadt fasziniert und lädt zum Verweilen ein: Außergewöhnliche Boutiquen, inhabergeführte Fachgeschäfte, große Filialisten und viele gemütliche Cafés – Konstanz ist ein Shoppingparadies mit über 400 Geschäften. Die liebevoll erhaltenen Häuser und Gassen machen den Charme der Altstadt aus. Im ältesten Quartier, der mittelalterlichen Niederburg, begegnen sich Einheimische und Gäste in den traditionellen Weinstuben. Neben einem „Viertele“ wird hier auch gern „Dünnele“, eine Lokalvariante des Flammkuchens, serviert. Das Theater, die Museen und die kleinen Galerien sind sehenswert und Kino für die Seele. Übers Wasser die Region erleben. Das Wasser als Straße und Ausflugsziel: Moderne Auto- und Personenfähren verbinden Konstanz und Meersburg. Mit dem Katamaran sind die Passagiere in 45 Minuten in der Zeppelin-Stadt Friedrichshafen. Und Ausflugsschiffe steuern von Konstanz aus die Orte in der Dreiländerregion regelmäßig an. Mit dem Schiff, zu Fuß oder mit dem Rad kann man auch die nahe gelegene und zu Konstanz gehörende Mainau besuchen. Im weitläufigen Schlosspark der Bernadottes leuchten abertausende Blüten in einem Blumenmeer und begeistern jedes Jahr die Besucher. Sehenswert ist übrigens auch das neue Winterprogramm. Und wer den Tag relaxt ausklingen lassen möchte, den erwartet die Konstanzer Therme – direkt am Bodensee gelegen und mit Blick auf die nahen, oft schneebedeckten Alpen.

Veranstaltungshighlights 2017 6. Mai Jazz Downtown 8. - 11. Juni Internationale Bodenseewoche 24. - 25. Juni Grenzüberschreitender Flohmarkt Konstanz/Kreuzlingen 26. - 29. Juni Konstanzer Weinfest 9. - 12. August Konstanzer Sommernächte 12. August Konstanzer Seenachtfest 15. September -3. Oktober Oktoberfest am See 24. November - 22. Dezember Konstanzer Weihnachtsmarkt am See

Konzil-Pauschale 2017: Jahr der Religionen Entdecken Sie mittelalterliche Spuren der Konzilzeit in Konstanz. Das Pauschalangebot anlässlich der Feierlichkeiten zum Jubiläum „600 Jahre Konstanzer Konzil“ macht den Aufenthalt in Konstanz zu etwas ganz Besonderem und bringt Ihnen die Konzilszeit von 1414 bis 1418 näher. Lernen Sie bei einer Stadtführung mehr über die Stadt und deren Vergangenheit, besuchen Sie interessante Ausstellungen, besteigen Sie das Konstanzer Münster und genießen Sie den erhabenen Blick über Konstanz und dessen Umgebung – all diese Angebote plus zwei

Übernachtungen mit Frühstück sind in der Konzil-Pauschale enthalten. Auf Ihrem Zimmer wartet zudem ein interessantes Buch zu jüdischem Leben in Konstanz, das Sie als Erinnerung an Ihren Besuch in der Konzilstadt Konstanz aufbewahren können. Von den teilnehmenden Hotels aus haben Sie den perfekten Ausgangspunkt für eine spannende Spuren- und Schatzsuche durch die historische Altstadt mit all ihren Geschäften, Cafés, Restaurants, Kunst- und Kulturangeboten. Das Angebot ist vom 1. April bis 31. Oktober 2017 direkt in Ihrem Wunschhotel buchbar. Die teilnehmenden Hotels sowie weitere Informationen unter www.konstanz-tourismus.de

Marketing und Tourismus Konstanz GmbH Bahnhofplatz 43/Bahnhof 78462 Konstanz (D) Tel. +49 7531 133030 www.konstanz-tourismus.de Konzilstadt Konstanz Marktstätte 1 · 78462 Konstanz (D) Tel. +49 7531 363270 www.konstanzer-konzil.de


www.bodensee.eu | 79


Ferienziele in Deutschland Der Untersee Zwei Länder – eine Ferienregion Einfach nur erholen, Sonne, Wasser, ein bisschen Bewegung in der Natur, gutes regionales Essen, herrliche Freizeitmöglichkeiten und echte Kulturhighlights wie etwa das UNESCO-Welterbe Insel Reichenau, das mittelalterliche Stein am Rhein oder die „Künstler-Halbinsel Höri“. Das ist die Agenda für den perfekten Urlaub am deutsch-schweizerischen Untersee. Kirchen, Klöster & Kapellen erkunden Mit dem Wegweiser „Bodensee-Kirchenbesucher“ erschließen sich aufs Einfachste die schönsten Kirchenräume, Kapellen und Pilgerziele am westlichen Bodensee. Informationen über alte Pil-

gerwege, Routenvorschläge für Tagesausflüge und ein persönlicher Pilgerpass ergänzen das Angebot. Dazu passend kann man sich in ausgesuchten Restaurants mit einem „Pilgermahl“ stärken. Gärten besuchen Für kaum einen anderen Ort passt der Begriff „blühende Landschaft" so gut wie für den westlichen Bodensee. Schlossparks und Klostergärten locken Besucher, doch besonders charmant sind die 40 Privatgärten, die hier Besuchern offen stehen. Alle Gärten im Garten-Rendezvous erzählen eine Geschichte und zeigen die Handschrift und die Leidenschaften ihrer Besitzer.

Natur- und Vogelwelt bestaunen Scharen von Vögeln finden in den Naturschutzgebieten des Untersees ein wahres Paradies vor. Die versteckten Buchten laden zum Verweilen ein. Regelmäßig finden Beobachtungstouren mit dem Solarboot und Führungen zur Naturwelt statt. Auf den „Natura-Trails" können Interessierte die Vogelwelt auf eigene Faust erkunden.

und sogar bis Stein am Rhein und Überlingen chauffieren. Urlauber kommen mit der VHB-Gästekarte außerdem in den Genuss von vielen kostenlosen und ermäßigten Leistungen, wie etwa 20 % Rabatt bei der Schifffahrt Untersee und Rhein und 25 % Ermäßigung im SEA LIFE Konstanz.

Tipp! Gratis Bus & Bahn Wer auf der deutschen Seite des Untersees übernachtet, steigt tagsüber kostenfrei auf Bus und Bahn um und lässt sich bequem durch den Landkreis Konstanz

BodenSeeWest Tourismus e.V. Im Kohlgarten 2 78343 Gaienhofen (D) Tel. +49 7735 919055 www.tourismus-untersee.eu

Allensbach Allensbach Hat's - Ein Ort voller Ideen Allensbach hat etwas, das man nur an wenigen Orten findet: eine gelungene Mischung aus gelebter Tradition und lebendiger Moderne. Eine außergewöhnliche und idyllische Lage. Einen funkelnden See und ein traumhaft schönes Hinterland. Ein Dorf mit der Infrastruktur einer Kleinstadt und einem Kulturangebot auf internationalem Niveau. Und dank des Instituts für Demoskopie einen weltberühmten Namen.

Kultur ist in Allensbach längst kein Geheimtipp mehr, denn Allensbach steht für ein hochkarätiges und engagiertes Programm. Weit über die Region hinaus bekannt sind die Reihe „JAZZ am SEE“ und die Veranstaltungen „umsonst & draußen“ auf der Bühne direkt am See.

Ein Kleinod – der bewaldete Bodanrück mit seinen Rad- und Wanderwegen und einer Etappe des neuen Premiumwanderwegs SeeGang. Vom Wild- und Frei-

Nicht zuletzt bietet Allensbach vor allem eines – eine Menge Zeit für alles, was das Leben schöner macht. Lassen Sie nichts aus, denn Allensbach Hat´s.

zeitpark bis zum Barockschlösschen, vom Golfplatz mit herrlichem Seeblick bis zum Kloster Hegne – hier findet jeder das Richtige für sich.

Kultur- und Verkehrsbüro Allensbach Konstanzer Str. 12 78476 Allensbach (D) Tel. +49 7533 80135 www.allensbach.de

Ermatingen Der langweiligste Ferienort der Schweiz „Wir haben nichts, wir tun nichts und wir bieten nichts. Nichts, was Sie – unsere Gäste – in ihrer Ruhe stört. Und schon gar nichts, bei dem Sie sich den absoluten Kick und/oder eine Verletzung holen können. Bei uns geht’s im Grunde nur ums Erholen und Genießen.“ Ermatingen, umgeben von seinen Nachbardörfern Triboltingen, Mannenbach, Salenstein und Fruthwilen, ist ein ma­ lerisches Fischerdorf auf der Landzunge gegenüber der Insel Reichenau. Eingebettet in die liebliche Landschaft des Untersees. 80 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Zu einem idyllischen Ort machen die gut gepflegten, hübschen Fischerhäuser, stattliche Fachwerkbauten, Französische Schlösser, historische Kirchen, ausgebaute Rad- und Wanderwege und der Untersee, mit der weitherum schönsten Badeanstalt. Dorfführungen: Sie können Wissens­ wertes über das Dorf, besonders des reichen Fischereibrauchtums, seine Bewohner, Traditionen, die Geschichte sowie Napoleon III erfahren. Termine sind nach Absprache jederzeit möglich.

Ermatingen Tourismus Kiosk Bahnhof 8272 Ermatingen (CH) Tel. +41 71 6641909 www.ermatingen-tourismus.ch


Ferienziele in Deutschland Gaienhofen Halbinsel Höri Die Gemeinde Gaienhofen mit ihren vier Ortsteilen Gaienhofen, Horn, Gundholzen und Hemmenhofen liegt an der Spitze der Halbinsel Höri direkt am Bodenseeufer. Die faszinierende Landschaft mit ihren schilfbewachsenen Uferstreifen, Obst- und Gemüsegärten und den bunten Wäldern des Schienerbergs steht zum großen Teil unter Natur- und Landschaftsschutz. Zahlreiche Maler und Dichter haben hier ihren Lebensmittelpunkt und Inspiration gefunden. Folgen Sie den Spuren dieser Berühmtheiten in deren ehemaligen Wohnhäusern: Das Hesse Museum Gaienhofen mit Hesses 1. Wohnhaus (1904– 1907), das Hermann-Hesse-Haus (1907–

1912) und das Museum Haus Dix sind heute Schauplätze für Ausstellungen, Führungen und andere Events. Das Hermann-Hesse-Kolloquium findet 2017 erstmals in Gaienhofen vom 20. bis 22. Oktober statt. Wandern Sie auf der Kunstroute, wo Sie durch informative Stelen noch einiges mehr über die „Höri-Künstler“ erfahren. Den Weg zum Museum Haus Dix weist die auffällige „Lenk-Skulptur“ nach einem Werk von Otto Dix. Genießen Sie außerdem den einmaligen Seerundblick vom Wasserturm Horn oder von der Pfarrkirche Horn aus und erleben Sie den See auf der Höri-Fähre oder auf einem der Kursschiffe.

Kultur- und Gästebüro Gaienhofen Im Kohlgarten 2 78343 Gaienhofen (D) Tel. +49 7735 81823 www.gaienhofen.de

Moos Auf der vorderen Höri am Untersee, eingebettet in eine idyllische Erholungslandschaft, liegt die Gemeinde Moos mit ihren Ortsteilen Bankholzen, Iznang, Moos und Weiler. Tradition und Brauchtum werden hier noch groß geschrieben. Alljährlich findet am Montag nach dem dritten Julisonntag die Mooser Wasserprozession statt. Die Einwohner wallfahren von Moos auf mit bunten Girlanden geschmückten Booten zum anderen Seeufer nach Radolfzell. Ebenfalls Mitte Juli präsentieren über 70 professionelle Keramiker beim jährlichen Töpfermarkt in Iznang ihr Handwerk. Schon zur Tradition geworden ist das „Büllefest“, ein Fest rund um die „Bülle“, wie hier die

Zwiebel genannt wird. Es findet immer am ersten Sonntag im Oktober abwechselnd in einem anderen Ortsteil statt. Moos ist auch berühmt für seine hervorragende Gastronomie. Gepflegte Ufer­ anlagen in Moos und Iznang laden zum Verweilen ein. Auf gut ausgebauten Radund Wanderwegen kommen Sie zu Aussichtspunkten mit herrlichem Rundblick über den See. Unsere Strandbäder in Moos und Iznang bieten in den Sommermonaten vergnüglichen und erholsamen Badespaß. Gastliegeplätze im Hafen Moos oder in Iznang sowie der Fahrradverleih im Rathaus Moos stehen den Gästen zur Verfügung.

Tourist-Information Moos Bohlinger Str. 18 78345 Moos (D) Tel. +49 7732 999617 www.moos.de

SEEM A X X V ER D O P P ELT DA S EI N K AU F S V ERG N Ü G EN!

S. SO GROS DOPPELT R SIE. L DRIN FÜ IE V O S T DOPPEL en 2 op-Mark Über 40 T , auf 20.000 m . Preisen zu OutletR B EI! N SIE VO S C H AU E NS U N UE W IR FR E ! IE S F U A

Eine Auswahl unserer Marken:

KENNEL

SCHMENGER

SCHU HMANU FAKTU R

Öffnungszeiten: Mo.–Sa. 10 – 19 Uhr · www.seemaxx.de Schützenstraße 50 · 78315 Radolfzell · Tel.: +49 (0) 7732 940 999 30 · info@seemaxx.de www.bodensee.eu | 81


Ferienziele in Deutschland Radolfzell am Bodensee Die großen Plätze und schmalen Gassen der Altstadt erzählen spannende Geschichten von der Gründung Radolfzells bis in die Moderne. Heute bieten sie Raum für lebendiges Treiben auf traditionsreichen Festen, Wochen- und Abendmärkten und mehr. Dazu kommt in 2017 ein über 100 Veranstaltungstage umfassendes Jubiläumsprogramm – denn Radolfzell feiert 750 Jahre Stadtrecht. Pünktlich zum Stadtjubiläum hat Ende 2016 das seemaxx Outlet Center seine Ladenflächen verdoppelt und bietet jetzt noch mehr Einkaufserlebnis und Angebote. Radolfzell ist die Stadt mit dem längsten begehbaren Uferabschnitt am Bodensee.

Das Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Mettnau, ausgedehnte Riedlandschaften und eine weitläufige, natürlich gestaltete Promenade erweisen sich als Paradies für Tiere und Menschen. Neben dem Bodensee bieten auch fünf kleinere Naturseen einer Fülle von seltenen Tierund Pflanzenarten ein naturbelassenes Refugium. Als staatlich anerkannter Kur- und Er­ holungsort blickt Radolfzell auch auf eine – im wahrsten Sinne des Wortes – bewegte Geschichte zurück. Denn die METTNAU ist eines der wichtigsten Zen­ tren für Bewegungstherapie in ganz Deutschland.

Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell am Bodensee Bahnhofplatz 2 78315 Radolfzell (D) Tel. +49 7732 81500 www.radolfzell-tourismus.de

Insel Reichenau – UNESCO-Welterbe Die Insel Reichenau, UNESCO-Weltkul-turerbe, ist die größte der drei Boden-seeinseln. Im Jahr 724 gründete der Wanderbischof Pirmin auf der Insel ein Benediktinerkloster, das sich vom 8. bis 11. Jahrhundert zu einem geistigen Zentrum des Abendlandes entwickelte. Zeugen der großen Vergangenheit sind die drei romanischen Kirchen mit ihren berühmten Wandmalereien. Über einen Damm mit einer wunderschönen Pappellallee gelangt man auf die Insel. Einen herrlichen Blick hat man von der Hochwart, dem höchsten Punkt. Hier liegt einem die Insel zu Füßen: die Kirchen, die Gemüsefelder, die in der Sonne gleißenden Gewächshäuser und die Wein-

Stadtjubiläum Radolfzell 82 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

berge. Ein solcher Steckbrief kann nur unvollständig sein. Denn das kleine Inselreich mit all seinen Eigenheiten muss man erleben, erwandern und genau beobachten. Erst so lernt man die „Au“, wie die Einheimischen sagen, richtig kennen. Der besondere Tipp Die Klostergeschichte spiegelt sich auch in den drei Inselfeiertagen, dem Markusfest (25. April), dem Heilig-Blut-Fest (Montag nach Dreifaltigkeitssonntag) und dem Fest Mariä Himmelfahrt (15. August). An diesen Feiertagen werden nach dem Hochamt im Münster die Reliquienschreine aus der Schatzkammer, begleitet von der historischen Bürgerwehr, in einer Prozession über die Insel getragen.

Verkehrsverein Reichenau e.V. – Tourist-Information Pirminstr. 145 78479 Reichenau (D) Tel. +49 7534 92070 www.reichenau-tourismus.de


Ferienziele in Deutschland OberschwabenAllgäu Urlaub in OberschwabenAllgäu – authentisch & nah. In der abwechslungsreichen Ferienregion Oberschwaben und Württembergisches Allgäu gibt es Vieles zu entdecken: Einzigartige Naturlandschaften, barocke Kirchen, Klöster und Schlösser, wunderschöne Kleinstädte und dörfliche Idyllen sowie eine Vielzahl wohltuender Thermalbäder und Saunalandschaften. Mobil unterwegs in der Region. Ob allein zu Fuß entlang des Jakobsweges, zu Zweit per Rad auf den vom ADFC ausgezeichneten Radwegen, mit der Familie per Reisemobil oder mit Freunden in einer Gruppe im Reisebus – Oberschwaben-

Allgäu ist immer eine Reise wert und bietet für jede Reiseart genau das Richtige. Im Himmelreich des BAROCK. Üppige Formen, lebendige Farben, eine Architektur, die den Himmel auf Erden holt: Das ist der BAROCK, wie er in Oberschwaben zu Hause ist. Nirgendwo sonst prägen so viele Zeugnisse barocker Baukunst, barockes Brauchtum und Köstlichkeiten aus dieser Epoche eine Region. Entdecken Sie die barocke Lebensfreude in OberschwabenAllgäu. Wohlfühlen in Oberschwaben. Oberschwaben ist ein wahres Juwel für alle Gesundheits-, Wellness- und Naturlieb-

haber und mit seinen zahlreichen Thermen, Moor- und weitläufigen Hügellandschaften die Wohlfühlregion schlechthin. Vielfältige Wellness- oder Wohlfühlangebote bieten erholsame und gesunde Tage in herrlicher Natur. Zahlreiche Ausflugsziele bieten vielseitige Erlebnisse für Groß und Klein und das wetterunabhängig zu jeder Jahreszeit. Überzeugen Sie sich selbst! Als Inspirationsquelle und zur Planung Ihres perfekten Aufenthalts besuchen Sie gerne unsere Homepage oder fordern unser Prospektmaterial an. Wir freuen uns über Ihre Anfrage und die Meldung Ihres persönlichen Lieblingsplatzes!

www.oberschwaben-tourismus.de/ reisethemen/lieblingsplaetze www.facebook.com/ oberschwabenallgaeu www.instagram.com/ oberschwabenallgaeu

Oberschwaben-Tourismus GmbH Neues Kloster 1 88427 Bad Schussenried (D) Tel. +49 7583 331060 www.oberschwaben-tourismus.de

Bad Saulgau Mit allen Sinnen genießen Umgeben von sanften Hügeln und intakten Landschaften mit hohem Erlebnisund Erholungswert, gilt Bad Saulgau als Wohlfühloase im Herzen Oberschwabens. Wie selbstverständlich verbinden sich hier gepflegte oberschwäbische Traditionen mit einem prall gefüllten modernen Kulturkalender. Die Landeshauptstadt der Biodiversität wurde aufgrund ihres herausragenden Engagements im Bereich Umwelt- und Naturschutz mehrfach ausgezeichnet und das spürt und sieht man auf Schritt und Tritt. Im Stadtzentrum lohnt sich ein Bummel durch die historische Altstadt und die schmucke Fußgängerzone mit

attraktiven Einkaufsmöglichkeiten. Die Kraft des Wassers erleben Besucher in der mit fünf Wellness-Stars ausgezeichneten Sonnenhof-Therme. Täglich sprudeln bis zu 1,5 Millionen Liter schwefelhaltiges Thermalwasser naturbelassen in die sieben Innen-und Außenbecken der staatlich anerkannten Heilquelle. Tipp Ein lohnendes Ausflugsziel ist das drei Kilometer entfernte Kloster Sießen. Die prächtige Barockkirche, der Franziskusgarten und die im Hummelsaal untergebrachte Dauerausstellung mit Werken von Schwester Innocentia Hummel sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Tourist-Information Lindenstraße 7 88348 Bad Saulgau (D) Tel. +49 7581 20090 www.bad-saulgau.de

Isny im Allgäu Vom See in die Berge. Wer nicht nur See-, sondern auch Bergluft schnuppern will, kommt nach Isny. Gäste genießen Isnyer Ur-Bergkäs, durchstreifen das mittelalterliche Stadtoval, erkunden urweltliche Moore, erklimmen den Schwarzen Grat oder erforschen den Eistobel. Von Lindau ist Isny in 35 min. mit dem Auto zu erreichen. Wie Ordensbrüder, Adel und Bürgertum, Handwerker und Händler das Gesicht der ehemals Freien Reichsstadt prägten, zeigt die Stadtführung „Isny erzählt Geschichte“ (Sa, 10 Uhr). Geführte Exkursionen ins Moor, den Eistobel und auf die Adelegg finden im Rahmen des Isnyer NaturSommers von April bis Oktober (Mi, Fr, Sa, So) statt.

Wie wird aus Milch Käse? Ein Besuch in der Käsküche Isny (Führung jeden Fr, 10:30 Uhr) beantwortet Fragen zur Kunst der Käseherstellung. Veranstaltungshighlight 2017 Adeleggfest, 25. Juni: Streifzüge über die Adelegg bis ans Ende der Welt. Wanderungen führen von Buchenberg, Weitnau und Isny-Großholzleute auf den Schwarzen Grat, den höchsten Berg Württembergs, und über die Schletteralpe nach Eisenbach im Kreuzthal. Erlebnisstationen am Weg erzählen von Holzarbeitern, Klosterherren, Glasmachern und dem mühsamen Leben auf der Alp. Musik, Kulinarik & historisches Festprogramm.

Isny Marketing GmbH Unterer Grabenweg 18 88316 Isny im Allgäu (D) Tel. +49 7562 975630 www.isny.de www.bodensee.eu | 83


Ferienziele in Deutschland Ochsenhausen Schon von weitem ist in Ochsenhausen die gewaltige Anlage der ehemaligen Benediktiner-Reichsabtei zu sehen. Über 700 Jahre lang haben hier Mönche im Geiste des Heiligen Benedikt gewirkt: Ora et labora – Bete und arbeite. Heute beherbergen die weitläufigen Konventgebäude die Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg. Wie in früheren Jahrhunderten ist das Ochsenhauser Kloster durch Kon­ zerte, Ausstellungen und die barocke Orgel des berühmten Orgelbaumeisters Joseph Gabler ein Zentrum für Kunst und Kultur. Alljährlicher musikalischer Höhepunkt im Frühjahr sind die Musikfestspiele „Schwäbischer Frühling“.

Eine feste Adresse in der Kunstlandschaft Oberschwabens ist die Städtische Galerie im altehrwürdigen Fruchtkasten des Klosters. Nur wenige Schritte davon entfernt lässt das Klostermuseum die über 900-jährige Geschichte des Klosters Ochsenhausen wieder lebendig werden. Das Gold und Silber aus der Schatzkammer der Äbte vermittelt einen Eindruck von der einstigen Pracht im Kloster. Wer auf romantische Art nach Ochsenhausen reisen möchte, sollte mit der Öchsle-Museumsbahn fahren, der einzigen noch vollständig erhaltenen Schmalspurbahn in Baden-Württemberg.

Tourist-Information Ochsenhausen Marktplatz 1 88416 Ochsenhausen (D) Tel. +49 7352 922026 www.ochsenhausen.de

Ravensburg Lebendige Altstadt mit Blick zum See Die ehemals Freie Reichsstadt Ravensburg, mitten in der Ferienregion Bodensee und Allgäu gelegen, ist mit 50.000 Einwohnern die wirtschaftliche Mitte der Region. Früher schon Handelszentrum, ist sie heute die Einkaufsstadt Oberschwabens. Der zentral gelegene Marienplatz ist der ideale Ausgangspunkt, um die „Stadt der Türme und Tore“ zu erkunden. Fußgängerzonen laden zum unbeschwerten Bummel ein, das Stöbern in Geschäften lässt sich hervorragend mit einer Besichtigung der historischen Altstadt verbinden – auf eigene Faust oder mit einer Stadtführung. Die Stadt hat sich zur Museumsstadt mit

einem attraktiven Museumsviertel ent­ wickelt. Das Kunstmuseum Ravensburg präsentiert Werke aus der hochkarätigen Sammlung Peter und Gudrun Selinka. Großen Anklang findet das Museum Humpis-Quartier, eines der am besten erhaltenen spätmittelalterlichen Wohnquartiere in Süddeutschland, in dem die städtische Kulturgeschichte spannend dargestellt wird. Um Spiele und Bücher dreht sich alles im Museum Ravensburger – ein interaktives Museum zur Geschichte und Gegenwart des Ravensburger Verlags. Das Wirtschaftsmuseum Ravensburg präsentiert ausgewählte Themen der Wirtschaftsgeschichte in der Region.

Tourist Information Ravensburg Kirchstr. 16 88212 Ravensburg (D) Tel. +49 751 82800 www.ravensburg.de

Waldburg Waldburg (3.100 Einwohner, 600 - 780 m) Am Fuße der weithin sichtbaren Waldburg liegt der gleichnamige, staatlich anerkannte Erholungsort, der mit seinem milden Reizklima zu jeder Jahreszeit als beliebtes Ausflugs- und Erholungsziel gilt. Die Waldburg, das Wahrzeichen der Region, zählt nach umfassender Renovierung zu den besterhaltenen mittelalterlichen Burganlagen Süddeutschlands; sie beherbergt ein interessantes Museum und ist Schauplatz vielfältiger Kulturveranstaltungen. Von hier aus bietet sich ein einzigartiger Ausblick auf die Alpenkette, den Bodensee, Oberschwaben und das Allgäu.

Waldburg verfügt über eine intakte Dorf- und Infrastruktur, bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Besonders geschichtsträchtig sind die Kirche St. Magnus aus dem 14. Jh. oder die 400 Jahre alte Gerichtslinde auf dem Dorfplatz vor dem Rathaus. Äußerst lohnenswert ist ein Besuch des berühmten jährlichen Töpfermarktes, des Museums für Indianistik und der Sternwarte. Der besondere Tipp Pedelec-Verleih / Adrian-Erlebnis-Manufaktur – Entstehung von Genuss.

Gästeamt Waldburg Hauptstr. 20 88289 Waldburg (D) Tel. +49 7529 971710 www.gemeinde-waldburg.de

Weingarten Barock, Kultur, Natur Ein beeindruckendes Zeugnis aus der Zeit des Hochbarock gibt es nur 30 Minuten vom Bodensee entfernt zu bewundern. Die Basilika Weingarten gilt als die größte Barockkirche nördlich der Alpen und ist halb so groß wie der Petersdom. Jedes Jahr bewundern tausende Besucher ihre bezaubernden Fassaden, Altäre und Deckenfresken – ebenso wie ihre kostbaren Schätze, die berühmte Gabler-Orgel und die Heilig-Blut-Reliquie. Zur Verehrung der Reliquie versammeln sich jedes Jahr tausende von Bewunderern am sogenannten Blutritt in der Stadt, um die prächtige Prozession, die von rund 3.000 Reitern in Frack und Zylinder be84 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

gleitet wird, zu bestaunen. Wer Weingarten an einem anderen Tag besucht kann die Geschichte der ehemaligen Welfenstadt in einem der vier spannenden Museen erleben. Auch das Pilgern hat in Weingarten seit Jahrhunderten Tradition. Gleich drei Pilgerpfade – der Jakobusweg, der Martinusweg und der Oberschwäbische Pilgerweg – führen durch Weingarten. Nahe der Stadt lockt ein bautechnisches & kulturhistorisches Juwel aus dem Mittelalter die Besucher nach Weingarten – der Stille Bach. Erbaut von Mönchen als Wasserkanalsystem und nahezu komplett erhalten. Eine Wanderung entlang Weingartens "Lebensader" lohnt zu jeder Jahreszeit.

Tourist-Information Weingarten Münsterplatz 1 88250 Weingarten (D) Tel. +49 751 405232 www.weingarten-online.de


Ferienziele in Deutschland Leutkirch im Allgäu Natur und Kultur Wiesen und Wälder. Seen und Weiher. Erlebnis und Entspannung. Blasmusik und Brauchtum. Lebensfreude und Kultur. Tradition und Fortschritt. Freundliche Menschen: Das ist Leutkirch im Allgäu. Die Allgäustadt liegt an der Autobahn 96 zwischen Wangen und Mem­mingen, nur 30 Autominuten von Lindau entfernt. Sie ist auch mit der Bahn gut zu erreichen. Leutkirch bietet ein reiches kulturelles Angebot und gepflegte Gastronomie. In der historischen Altstadt erwarten Cafés und Restaurants ihre Gäste. Hier kommen Allgäuer Schmankerln auf den Tisch, aber auch internationale Spezia­ litäten.

Imposante historische Gebäude prägen die Altstadt. Im barocken Rathaus bewundern Kenner die prächtigen Stuckaturen des Meisters Johannes Schütz. Im Glasmacherdorf Schmidsfelden zeigt Glasbläser Stefan Michaelis alte Handwerkskunst. Im Glasmuseum wird Heimatgeschichte lebendig. Schloss Zeil hoch über Leutkirch lädt zum Spaziergang durch die Parkanlage ein und bietet einen traumhaften Blick in die Alpen. Erholung und Erfrischung findet man im Naturfreibad Stadtweiher. Auf Aktiv­ urlauber warten in Leutkirch mehr als 220 Kilometer Radwege, 13 beschilderte Wanderwege und fünf Nordic-WalkingRouten.

© Roland Rasemann

Touristinfo Leutkirch Marktstraße 32 88299 Leutkirch im Allgäu (D) Tel. +49 7561 87154 www.leutkirch.de

Scheidegg Grüß Gott auf der Sonnenterrasse überm Bodensee Scheidegg – einer der sonnigsten Orte Deutschlands, Heilklimatischer Kurort Premium Class und Kneippkurort Pre­ mium Class – liegt auf einer Sonnenterrasse zwischen Bodensee und Alpen. Malerisch ist der Blick auf das Panorama der Berge mit seinen beeindruckenden Gipfeln. Hier lassen Sie den Alltag hinter sich und schütteln ab, was belastet. Es gibt viele Varianten, in Scheidegg Kraft zu tanken. Eine bietet ganz sicher die Natur: Zum Entschleunigen locken unzählige Wanderwege. Fernab lauter Straßen werden z. B. „Wege für Leib und Seele“ angeboten: 13 Kapellen können

auf den Kapellenwegen besucht werden. Im Winter locken neben Wanderwegen Lift, Loipen und Rodelbahn. Dank der zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten kommt nie Langeweile auf – es erwartet Sie z. B. der „skywalk allgäu“, ein Baumwipfelpfad, der ein einzigartiges Naturerlebnis in luftiger Höhe bietet. Weiterhin sehr beliebte Ziele sind die Scheidegger Wasserfälle, der Repti­ lienzoo, der neue 9-Loch-Golfplatz, das Alpenfreibad mit seiner grandiosen Bergsicht oder das Handwerkermuseum „Heimathaus“, das die „alten Zeiten“ wieder lebendig werden lässt. „Glutenfreies Scheidegg“ für Gäste mit Zöliakie.

Scheidegg-Tourismus Rathausplatz 8 88175 Scheidegg (D) Tel. +49 8381 89555 www.scheidegg.de

www.bodensee.eu | 85


Ferienziele in Liechtenstein und der Schweiz Fürstentum Liechtenstein Das Fürstentum Liechtenstein gilt als Geheimtipp im 4-Länder-Eck: Mit 160 km² Fläche und gut 37.000 Einwohnern ist es deutlich kleiner als Deutschland, Österreich oder die Schweiz. Die facettenreiche Kultur, eine atemberaubende Natur und eine genussvolle Vielfalt prägen die kleine, edle Erbmonarchie. Die Fürstliche Hofkellerei, die weltweit einzige Adlerwanderung, exzellente Ausstellungen in den Museen, der legendäre Fürstensteig und über 400 km Wanderwege erwarten die Besucher. Dieser Alpenstaat kann an einem Tag wortwörtlich mit dem Rad „erfahren“ werden. Und ist auch vom Bodensee auf gut ausgebauten Radwegen bequem erreichbar.

Der besondere Tipp Erleben Sie Liechtensteins Attraktionen hautnah. Mit dem neuen ganzjährig gültigen Museums- und Erlebnispass geniessen Sie 30 Attraktionen im Wert von über 300 Schweizer Franken. Ist das Wochenende schon geplant? Womit bietet man Kindern einen erlebnisreichen Ausflug? Der Museums- und Erlebnispass bietet Ihnen zahlreiche Ideen für wenig Geld – alle Infos unter www.erlebnispass.li Liechtenstein Marketing Äulestr. 30 9490 Vaduz (FL) Tel. +423 2396363 www.tourismus.li

Walzenhausen

St.Gallen Hier verbinden sich Gegensätze zu einem „starken“ Ferienangebot: Die Stadt St.Gallen mit dem zum Weltkulturerbe erhobenen Stiftsbezirk ist ein echter Tipp für Städtereisefans. Am Bodenseeufer von Rorschach bis Altenrhein lockt der See mit Freibädern und spannenden Museen rund ums Fahren und Fliegen. Die ländlich geprägte Umgebung von St. Gallen sowie das St.Galler Rheintal sind herrliche Wander- und Radelgebiete, mit Blick auf den See, den Rhein und die Berge.

Übernachten in der Region In der Region St.Gallen-Bodensee finden Sie ein attraktives Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten – vom einfachen Gasthaus bis hin zur Luxusherberge. Wir garantieren Best Prices und bei online-Buchungen über www.st.gallen-bodensee.ch erhalten Sie als Geschenk eine Gratis-Stadtführung. Weitere Informationen zu unseren An­ geboten sowie online Hotelbuchungen unter: www.st.gallen-bodensee.ch.

St.Gallen-Bodensee Tourismus Bankgasse 9 9001 St.Gallen (CH) Tel. +41 71 2273737 www.st.gallen-bodensee.ch

5 % PartnerCard Rabatt

für Inhaber der BodenseeErlebniskarte

SchwarzwaldCard Erleben Sie mit der SchwarzwaldCard 140 der attraktivsten Ausflugsziele und Attraktionen im gesamten Schwarzwald! Freier Eintritt oder freie Fahrt bei: Museen • Eislaufhallen • Erlebnis-, Spaß- und Thermalbädern • Freizeitund Naturerlebnisparks • Skiliften • Bergbahnen & anderen Attraktionen.

Die Karte ist bei allen Attraktionen an drei frei wählbaren Tagen innerhalb der Saison gültig. Zudem können zahlreiche ausgesuchte Attraktionen jeweils einmal kostenfrei auch außerhalb dieser drei Gültigkeitstage besucht werden.

Mehr Infos unter: 86 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

Inhaber der BodenseeErlebniskarte erhalten gegen Vorlage 5% Rabatt beim Kauf einer SchwarzwaldCard. Der Rabatt ist nur bei der Hauptgeschäftsstelle in Freiburg erhältlich. Kontakt: Schwarzwald Tourismus GmbH Heinrich-von-Stephan Str. 8b 79100 Freiburg Tel. +49 761.89646-75 mail@schwarzwald-tourismus.info

www.schwarzwaldcard.info


Säntis-Panorama www.bodensee.eu | 87


88 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

113 .

475 .

429 .

117 .

11:00 12:00

11:25 12:25

11:30 12:30

11:40 12:40

12:00 13:00

an

ab

an

Kressbronn

Nonnenhorn

Wasserburg

Lindau

Lindau

Bregenz

Mögliche Umsteigeverbindungen, ohne Gewähr |

9:57 12:27 13:27

9:35 12:05 13:05

10:35 11:35

Langenargen

13:55

|

18:00

16:22 18:27

16:00 18:05

103.

17:40

17:30

17:25

17:00

16:35

16:20

15:50

15:35

15:20

14:10 15:10

Transfer option, E&OE

11:20 14:20

Friedrichshafen an

Friedrichshafen ab

10:50 13:50

10:20 13:20

10:10 13:10

477 .

19:27

19:05

19:00

18:40

18:30

18:25

18:00

17:35

17:20

16:50

16:35

16:20

18:20

17:50

17:35

17:20

17:10

17:05

143 .

15:45 16:10

|

15:10 16:35

121 .

16:50

476 .

15:25 15:50

.info

9:40 12:40 13:25 13:40 14:40

137 .

Immenstaad

105 .

10:35 13:35

ab

an

101 .

www.vsu-online

Bodensee & Rhein 2017

Hagnau

Meersburg

Meersburg

Mainau

Meersburg

Konstanz

Kurs

Konstanz g Bregenz

Schedule

Schiffsfahrplan

9:32 ab

Lindau

10:20 10:40 11:05 11:10

10:10 10:45 11:00

Kressbronn Langenargen Friedrichshafen an Friedrichshafen ab Immenstaad Hagnau Meersburg

an

Konstanz

15:55

15:25

476 .

Transfer option, E&OE

16:10

15:50

15:40

15:25

15:10

14:35

150 .

Mögliche Umsteigeverbindungen, ohne Gewähr |

|

13:45

12:57

12:35

114 .

16:25

13:25

|

13:25

13:15

13:00

12:45

12:10

12:05

11:40

11:20

11:10

11:00

10:40

10:32

10:10

112 .

14:25

12:25

|

12:45

11:45 ab

Mainau

12:25

11:25 Meersburg

12:15

11:15

12:00 Meersburg

an

10:10

Nonnenhorn

11:45

10:00

Wasserburg

9:40

9:10 an

132 .

Bregenz

106 .

Lindau

Kurs

Bregenz g Konstanz

FriedrichshafennRomanshorn

Rorschachn Rheineck 09.04. – 19.05. und | and 04.10. – 15.10.

Auto-Fähren | Car ferries KonstanznMeersburg

Rorschachn Meersburg Romanshorn – Hagnaun Altnau

Lindau n Rorschach

Radolfzell n Reichenau

Kreuzlingen n Schaffhausen

Konstanz n Überlingen

Konstanz n Bregenz

17:45

17:15

478 .

19:10

18:40

18:35

18:20

18:05

17:35

17:30

17:05

16:45

16:35

16:25

16:05

15:57

15:35

138 .

18:30

18:05

17:45

17:35

17:25

17:05

16:57

16:35

124 .

18:57

18:35

128 .

09.04. – 19.05. und | and 04.10. – 15.10.

VSU – Vereinigte Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein


www.bodensee.eu | 89

451 .

|

418 .

an

Bregenz

12:27 13:27

13:52 15:27

13:30 15:05

15:00

14:40

14:30

14:25

14:00

13:35

13:20

12:50

12:35

12:20

Meersburg

ab

Friedrichshafen

9:35

10:20

an

Friedrichshafen

an

Bregenz

12:27

13:27

13:05

13:00

12:40

12:30

12:25

12:00

11:35

11:20

10:50

10:35

10:20

10:10

9:40

137 .

111 .

14:27

14:05

14:00

13:40

13:30

13:25

13:00

12:35

12:20

11:50

11:35

11:20

11:10

10:50

11:10

10:40

141 .

113 .

13:20

12:50

12:35

14:20

13:50

13:35

16:27

16:05

16:00

15:40

15:30

15:25

15:00

14:35

115 .

14:10

1)

|

15:10

121 .

15:10

117 .

14:40

157 .

17:47

17:25

17:20

15:35

18:27

18:05

18:00

17:40

17:30

17:25

17:00

19:27

19:05

19:00

18:40

18:30

18:25

18:00

17:35

17:20

16:50

16:35

16:10 16:20

15:20

15:30 15:40

16:35

1) in Verbindung mit gültigem Fahrausweis 2) gilt nicht auf den Autofähren

... auf dem Obersee und dem Überlinger See ausser Sommer (Hauptsaison) und Feiertage.

Montags fährt Ihr Fahrrad kostenlos1 mit Ihnen Schiff 2 ...

Montag ist Fahrradtag

10:50

10:45

11:50

11:20 13:25

|

12:45

12:25

407 .

16:55

16:25

15:55

123 .

20:27

20:05

20:00

19:40

19:30

19:25

19:00

18:35

18:20

17:50

17:35

17:20

17:15

16:55

|

16:20

139 .

20:00

19:30

19:15

19:00

18:30

17:50

18:55

18:25

1) with valid ticket only 2) not valid on car ferries

... on the Obersee and Überlinger See routes. Offer not available during the summer (high season) and public holidays.

On Mondays you can take your bicycle along with you on our ships 2 at no extra cost 1...

Monday is bicycle day

ab

an

an

ab

an 1

9:40

9:20

9:15

9:00

8:45

8:10

104 .

10:55

10:25

10:45

10:25

10:15

10:00

9:45

9:10

140 .

11:50

11:20

10:50

404 .

12:25

|

11:55

11:25

11:15

11:00

10:45

10:10

10:05

9:40

9:20

9:10

9:00

8:40

106 .

13:25

|

12:45

12:25

12:15

12:00

11:45

11:10

11:05

10:40

10:20

10:10

10:00

9:40

9:32

9:10

132 .

14:57

430 .

16:30 16:35

13:10 13:45 14:00

12:10 12:45 13:00 13:15

11:50

11:00

12:15

11:55

11:50

10:40

10:10

12:50

14:25

|

13:45

13:25

13:15

13:00

12:45

12:10

12:05

11:40

11:20

11:10

10:32

10:02

14:55

14:25

430 .

14:25

12:50

112 .

|

|

10:10

13:45

9:40

13:25

11:55 12:20

14:45

15:45

15:15

17:50

17:20

18:00

17:40

17:35

14:30

14:05

13:45

13:35

13:25

13:05

12:57

12:35

16:10

15:40

15:35

15:20

15:05

14:35

120.

18:15

17:45

17:35

17:20

17:05

16:35

16:30

16:05

15:45

15:35

15:25

15:05

14:57

14:35

118 .

19:15

18:45

18:35

18:20

18:05

17:35

17:30

17:05

16:45

16:35

16:25

16:05

15:57

15:35

138 .

19:05

18:45

423 .

16:57

16:35

134 .

19:30

19:05

18:45

18:35

18:25

18:05

17:57

17:35

122 .

Mögliche Umsteigeverbindungen, ohne Gewähr |

14:55

14:25

116 .

14:15

17:05

15:45 16:05

11:20 11:40 12:05

15:25 15:35

11:00 11:10

158 .

|

17:20

118 .

14:35 15:05

14:45

420 .

10:32

14:25

406 .

2)

124 .

20:15

19:45

19:35

19:20

19:05

18:35

18:30

18:05

17:45

17:35

17:25

17:05

16:57

16:35

128 .

21:25

20:55

424.

18:57

18:35

21:45

21:15

21:15

21:00

20:45

20:10

130 .

144 .

18:57 20:57

18:35 20:35

128 .

24.06. – 10.09.

Transfer option, E&OE

19:15

18:45

18:35

18:20

18:05

17:35

17:30

17:05

16:45

16:35

16:25

16:05

15:57

15:35

138 .

20.05. – 23.06. und | and 11.09. – 03.10. 419 .

10:40

12:57

12:35

114 .

10:02

10:10

9:40

160 .

10:10

112 .

158 .

nicht am 12.08. | 1 Bauartbedingt keine Rollstuhlbeförderung/Fahrradtransport bedingt möglich | 1) am 12.08. an 21:20 | Anschlusskurs Mögliche Umsteigeverbindungen, ohne Gewähr | not on 12.08. | 1 No wheelchair access/restricted bicycle transport for design reasons | 1) on 12.08. at 21:20 Connecting service | Transfer option, E&OE

Konstanz

Meersburg

Mainau

Meersburg

Meersburg

Hagnau

Immenstaad

Friedrichshafen ab

Friedrichshafen an

Langenargen

Kressbronn

Nonnenhorn

Wasserburg

Lindau

Lindau

Bregenz

Kurs

Bregenz g Konstanz

an

11:25 11:45

12:00 12:15

24.06. – 10.09.

Konstanz

10:15

10:45

11:00 11:15

samstags, sonn- und feiertags | Saturdays, Sundays and Public Holidays

17:47 18:27 19:27

ab

9:50 10:05

Transfer option, E&OE

Meersburg

Meersburg

17:25 18:05 19:05

17:40 18:40

an

Hagnau Meersburg

11:45

17:30 18:30

10:45

17:25 18:25

9:35

Immenstaad

17:00 18:00

Mainau

16:20

10:25

10:10

11:10

17:20 18:00 19:00

15:50

9:00

11:05

19:40

16:20 17:20

10:20 10:40

Kressbronn Langenargen

10:00 10:10

Wasserburg Nonnenhorn

Friedrichshafen an

19:10

15:50 16:50

9:32 9:40

an

132 .

ab

404 .

Lindau

106 .

Lindau

415 .

9:10

140 .

Bregenz

Kurs

Bregenz g Konstanz

Friedrichshafen ab

18:55

15:35 16:35

18:55

18:25

421 .

16:35 17:35

18:35 18:40

14:35 |

16:25

16:10

12:10

13:20

429 .

13:40

|

125 .

15:40 15:20 16:20

15:50

13:10

12:40

407 .

15:05 15:30

15:10

15:10

12:20

121 .

15:50 16:55 18:05

|

11:50

|

11:15

15:20

14:50

14:35

14:20

117 .

14:35 14:40 15:10 15:55

157 .

14:45 15:10

406 .

20.05. – 23.06. und | and 11.09. – 03.10. 161 .

Mögliche Umsteigeverbindungen, ohne Gewähr |

14:15

14:10

13:40

429 .

nicht am 15.07. | nicht am 12.08. | 1 Bauartbedingt keine Rollstuhlbeförderung/Fahrradtransport bedingt möglich | 1) am 12.08. an 18:45 | Anschlusskurs Mögliche Umsteigeverbindungen, ohne Gewähr | not on 15.07. | not on 12.08. | 1 No wheelchair access/restricted bicycle transport for design reasons | 1) on 12.08. at 18:45 Connecting service | Transfer option, E&OE

9:57

ab

Lindau

12:05

11:40

12:00

an

11:30

Nonnenhorn

Lindau

11:25

Kressbronn

Wasserburg

11:00

Langenargen

10:35

9:50

Immenstaad

9:20

9:35

ab

9:40

105 .

Hagnau

Meersburg

an

9:10

Mainau

Meersburg

403 .

8:40

101 .

Konstanz

Kurs

Konstanz g Bregenz

samstags, sonn- und feiertags | Saturdays, Sundays and Public Holidays

9:57

ab

Lindau

12:05 13:05

11:40 12:40

12:00 13:00

an

11:30 12:30

Nonnenhorn

Lindau

11:25 12:25

Kressbronn

Wasserburg

11:00 12:00

11:20 12:55

Langenargen

10:00

Friedrichshafen an

10:50 12:25

10:35 12:10

10:35 11:35

9:30

10:20 11:55

Friedrichshafen ab

9:15

9:00

Immenstaad

ab

Hagnau

Meersburg

12:10

12:30

12:00 13:10

405 .

11:50

|

111 .

Meersburg

10:10

115 .

11:50 13:00 13:40 13:55

9:35

141 .

9:40 10:55

137 .

11:30

9:00

an

105 .

Mainau

Meersburg

107 .

8:30

101 .

Konstanz

Kurs

Konstanz g Bregenz

––––––––– Schnellkurs –––––––––

––––––––– Schnellkurs –––––––––

––––––––– Schnellkurs ––––––––– ––––––––– Schnellkurs –––––––––


90 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

1

4445

|

13:15

13:05

12:45

14:05

1

4449

13:05

12:45 12:50 14:30

1

4447

13:10

12:40

.

113

.

|

|

14:40

14:30

14:10

14:10

13:25 13:40

.

429

15:50

15:35

15:05

1

4451

.

491

.

121

| |

15:50

.

150

16:40

16:30

16:10

16:25

15:55 15:40 16:15

15:30

15:10 15:25

14:40 14:55 15:10

.

117

17:05

16:35

.

477

17:25

17:15

.

493

09.04. – 19.05. und | and 04.10. – 15.10. 475

13:45 14:00

13:25

.

112

1

.

1

.

487/488

.

106

.

474

Konstanz

Meersburg ab 11:30

l10:35

|

13:15

132. 4448 1

.

112

13:55

13:35

13:25

.

12:40

12:25 13:15

13:25

l12:25

|

14:00 |

|

1

4450

.

121

16:30

.

143

14:25 15:55

15:45 15:00 16:10 17:10

15:25 14:35 15:50 16:50

15:10

|

14:45

.

476

14:25 14:45 14:55 16:25

l13:25

|

.

430

17:45

17:15

.

18:20

17:50

17:50

l17:15

l17:30

16:55

16:45

.

478 492/493/494

09.04. – 19.05. und | and 04.10. – 15.10. 490

12:20 12:45 l12:55 13:35 l13:55 14:15

l11:25 12:45

|

9:45 10:25 10:45 l11:00 11:30 l11:55

Mainau Meersburg an

11:35 12:00 12:30

9:30 10:15 10:30

Unteruhldingen

1

4446

Dingelsdorf 11:15

1

4444

11:25

4442

472

4440

Überlingen

Kurs

Überlingen g Konstanz

13:25 13:45

.

112

8:15 | 8:45

1

4441

4443/4442

14:20 14:35

1

4451

.

13:40 14:10

429

1 . 8:40 9:10 9:20 l10:10 9:40 l 9:40 | 10:30 10:00 10:10

403

.

.

.

14:35

157

9:45 10:15 10:25 10:50 11:00 11:20 11:30

415

l15:30 14:25 | 14:55 l15:10 15:10 15:30 15:40

.

419

9:40 10:10

137

.

14:40 15:10

117

11:20 11:35

1

4445

.

.

l16:10 |

15:10

121

11:25 11:45

.

106

15.05 l15:40 15:20

1

4453

l11:30

l11:50 |

10:55

141

15:50 16:05

1

4455

12:05 12:20

1

4447

16:30 16:45

1

4457

11:55 12:15

.

.

15:55 16:25 16:35 17:00 17:10 17:30 17:40

407

12:25 | 12:45 12:55

.

417

17:40 18:05 18:15

.

118/125

12:50 13:05

1

4449

.

l20:05 l19:55

18:25 18:55 19:00 19:20 19:30

421

12:25 12:45

.

132

.

20:25 20:35

.

423

12:00 12:30 12:40 13:05 13:15 13:35 13:45

405

.

13:10 | | 13:40

451

20.05. – 23.06. und | and 11.09. – 03.10. 158

112 .

Kurs

14:20 14:35

4451 1

8:40 9:10 9:20 9:40 | 10:00 10:10

403 .

13:40 14:10

429 .

10:10 | 10:30

4443 1

14:25 14:55 15:10 15:30 15:40

419 .

9:45 10:15 10:25 10:50 11:00 11:20 11:30

415 .

157 .

11:20 11:35

4445 1

14:35 | | 15:05 15:05 15:20

4453 1

10:40 11:10

111 .

141 .

14:40 15:10

117 .

15:10 | | 15:40

121 .

11:15 l12:10 11:25 | 11:45 l11:50

106 .

15:50 16:05

4455 1

12:05 12:20

4447 1

16:30 16:45

4457 1

11:55 12:15

158 .

132 .

123

.

421 .

12:50 13:05

4449 1

451 .

24.06. – 10.09. 113 .

139 .

423 .

425 .

12:00 12:40 13:10 12:30 13:10 | 12:40 | 13:05 13:40 13:15 13:35 13:45

405 .

15:55 16:20 18:25 16:25 l17:15 18:55 16:35 | 17:20 19:00 19:20 20:25 17:00 l16:55 17:50 17:10 18:00 19:30 20:35 17:30 l20:05 17:40 l19:55

407 .

12:25 12:25 12:45 | 12:45 12:55

417 .

nicht am 15.07. | nicht am 12.08. | l Die Landestellen werden in umgekehrter Reihenfolge angefahren | 1 Rollstuhlbeförderung und Fahrradtransport bedingt möglich | Mögliche UmTransfer option, E&OE steigeverbindungen, ohne Gewähr | not on 15.07. | not on 12.08. | l Destinations are served in reverse order | 1 Limited suitability for wheelchair access and bicycle transport |

13:25 13:45

8:15 | 8:45

Konstanz Meersburg an Meersburg ab Mainau Unteruhldingen Dingelsdorf Überlingen

Konstanz Meersburg an Meersburg ab Mainau Unteruhldingen Dingelsdorf Überlingen

4441 1

Kurs

Konstanz g Überlingen

in reverse order | 1 Rollstuhlbeförderung und Fahrradtransport bedingt möglich | 1 Limited suitability for wheelchair access and bicycle transport |

samstags, sonn- und feiertags | Saturdays, Sundays and Public Holidays | l Die Landestellen werden in umgekehrter Reihenfolge angefahren | l Destinations are served

Konstanz Meersburg an Meersburg ab Mainau Unteruhldingen Dingelsdorf Überlingen

Kurs

Konstanz Meersburg an Meersburg ab Mainau Unteruhldingen Dingelsdorf Überlingen

Kurs

14:00 14:15

1

4450

8:50 | 9:20 9:40 10:05

1

4442

14:25 14:55

.

430

10:15 10:45

.

140

.

13:55 14:05 14:25 14:45 15:05 15:15 15:45

406

10:15 | 10:35 10:50 11:10 11:20 11:50

.

404

14:45 15:00

1

4452

11:00 11:15

1

4444

15:10 15:30

.

157

11:30 11:50

.

141

15:30 15:45

1

4454

11:50 12:10

.

111

.

158

15:50 16:10

.

121

16:10 16:25

1

4456

11:45 12:00 12:20 | | 12:50

1

4446

.

.

132

.

125

18:45 19:15

.

138

l12:25 13:25

12:30 12:45 l12:55 |

1

4448

. 17:50 18:00 18:20 18:35 18:55 19:00 19:30

408

l13:25 14:25

l13:55 |

.

112

19:45 20:15

.

124

13:45 | | 14:15

.

452

.

l20:35 l20:25 20:55 20:55 21:25

19:55 20:05

422/423/ 424/ .

13:05 13:15 13:35 1) 13:55 14:15

418

20.05. – 23.06. und | and 11.09. – 03.10.

16:00 16:10 16:30 l18:15 16:50 l18:05 17:10 18:35 17:20 17:50

420

11:40 11:50 12:10 12:25

.

416

Mainau*

9:20

9.00

9:55

9.20

9.40 11:00

11:20

10.20

11:40

11.00

11.20 12:05

11.45 12:20

12:50

12.00

13:20

12.30

430 .

10:25 10:55

140 .

10:15 | 10:35 10:50 11:10 11:20 11:50

404 .

11:00 11:15

4444 1

11:50 12:10

141 .

11:55 | | 12:25

106 .

158 .

11:45 12:00 l12:20 | l11:55 12:50

4446 1

11:40 11:50 12:10 12:25

416 .

132 .

12:30 12:45 l12:55 | l12:25 13:25

4448 1

14.00

15.30 16:30

418 .

408 . 424/426. 130 . 17:50 19:55 18:00 20:05 18:20 l20:35 18:35 l20:25 18:55 20:55 18:45 19:00 20:55 21:15 19:15 19:30 21:25 21:45

138 .

16.10

24.06. – 10.09.

15:50

14.45

112 . 13:05 13:15 13:35 13:45 1) 13:55 l13:55 | 14:15 | | l13:25 14:15 14:25

452 .

15:05

406 . 4452 1 157 . 116 . 4454 1 121 . 4456 1 420 . 118 . 123 . 422 . 13:55 16:00 14:05 16:10 14:00 14:25 14:45 15:30 16:10 16:30 l18:10 14:15 14:45 15:00 15:10 15:45 15:50 16:25 16:50 16:55 l17:50 15:05 15:30 16:10 17:10 17:15 18:30 14:25 15:15 15:40 17:45 14:55 15:45 16:10 18:15 4450 1

8:50 | 9:20 9:40 10:05

4442 1

13.00 14:20

20.05. – 30.10.

nicht am 15.07. | nicht am 12.08. | l Die Landestellen werden in umgekehrter Reihenfolge angefahren | 1 Rollstuhlbeförderung und Fahrradtransport bedingt möglich | Mögliche Umsteigeverbindungen, ohne Gewähr | 1) Ankunft 13:45 | not on 15.07. | not on 12.08. | l Destinations are served in reverse order | 1 Limited suitability for wheelchair access and bicycle transport Transfer option, E&OE | 1) arrival 13:45

Überlingen Dingelsdorf Unteruhldingen Mainau Meersburg an Meersburg ab Konstanz an

Kurs

Überlingen Dingelsdorf Unteruhldingen Mainau Meersburg an Meersburg ab Konstanz an

Kurs

Überlingen g Konstanz

*Ankunft jeweils15 Minuten später | Arrival 15 minutes later Rollstuhlbeförderung und Fahrradtransport bedingt möglich | Limited suitability for wheelchair access and bicycle transport

ab ab

Unteruhldingen*

samstags, sonn- und feiertags und Brückentage | Saturdays, Sundays and Public Holidays and long weekends

Unteruhldingen n Mainau Zusatz-Shuttle

samstags, sonn- und feiertags | Saturdays, Sundays and Public Holidays | 1) Ankunft 13:45 | 1) arrival 13:45 | l Die Landestellen werden in umgekehrter Reihenfolge angefahren | l Destinations are served in reverse order | 1 Rollstuhlbeförderung und Fahrradtransport bedingt möglich | 1 Limited suitability for wheelchair access and Mögliche Umsteigeverbindungen, ohne Gewähr | Transfer option, E&OE bicycle transport |

Überlingen Dingelsdorf Unteruhldingen Mainau Meersburg an Meersburg ab Konstanz an

Kurs

Überlingen Dingelsdorf Unteruhldingen Mainau Meersburg an Meersburg ab Konstanz an

Kurs

Überlingen g Konstanz

11:50

.

132

Konstanz g Überlingen

11:05

12:10

11:40

.

489

11:25 12:20 12:25

.

106

l Die Landestellen werden in umgekehrter Reihenfolge angefahren | 1 Rollstuhlbeförderung und Fahrradtransport bedingt möglich | Mögliche Umsteigeverbindungen, ohne Gewähr l Destinations are served in reverse order | 1 Limited suitability for wheelchair access and bicycle transport | Transfer option, E&OE

11:00

Überlingen

10:35

10:30

10:00

.

487

10:50 10:55 11:35 11:45

1

4443

l Die Landestellen werden in umgekehrter Reihenfolge angefahren | 1 Rollstuhlbeförderung und Fahrradtransport bedingt möglich | Mögliche Umsteigeverbindungen, ohne Gewähr l Destinations are served in reverse order | 1 Limited suitability for wheelchair access and bicycle transport | Transfer option, E&OE

10:50

Dingelsdorf

Unteruhldingen 10:05 l10:15

9:50 l10:30

9:50

Meersburg ab

Mainau

9:50 10:10

Meersburg an

.

.

1

9:20 09:40

137

471

4441

Konstanz

Kurs

Konstanz g Überlingen


www.bodensee.eu | 91

9:00 9:12 9:32 9:52 10:06 10:13 10:23 10:33 10:39 10:45 10:57 11:04 11:12 11:30 12:05 12:20 12:45

Kreuzlingen Konstanz Gottlieben Ermatingen Reichenau Mannenbach Berlingen Gaienhofen Steckborn Hemmenhofen Wangen Mammern Öhningen Stein am Rhein Diessenhofen/Gailingen * Büsingen Schaffhausen

11:00 11:12 11:32 11:52 12:06 12:13 12:23 12:33 12:39 12:45 12:57 13:04 13:12 13:30 14:05 14:20 14:45

536 .

14:27 14:39 14:59 15:19 15:33 15:40 15:50 16:00 16:06 16:12 16:24 16:31 16:39 16:57 17:32 17:47 18:15

550 .

16:27 16:39 16:59 17:19 17:33 17:40 17:50 18:00 18:06 18:12 18:24 18:31 18:39 18:57 19:32 19:47 20:15

558 .

Kurs

9:25 9:35 10:00 10:10

611 P

11:30 11:40 12:05 12:15

613 P

Kurs

614 P

12:20 12:30 12:55 13:05

612 P

10:15 | 10:40 10:50

5:40

6:40

7:40

13:50 14:00 14:25 14:35

616 P

8:40

16:30 | 17:00 17:10

619 P

18:00 18:10 | 18:35

621 P

17:15 | 17:40 17:50

620 P

18:40 18:50 19.15 19:25

622 P

9:40

10:40

11:40

12:40

5:36

6:36

7:36

8:36

9:36

10:36

11:36

12:36

* Keine Gültigkeit der VSU-Saison-Card

* VSU Season Ticket not valid

14:36

14:40

The car ferry operates a year-round hourly service. Ask for the separate ferry timetable. Further information is available at www.bsb.de or tel. +49 (0) 7541 9238-0.

11:10 11:38 12:10 13:15 13:32 13:39 13:45 13:57 14:03 14:09 14:18 14:27 14:38 14:50 15:17 15:45 15:55

533 .

13:18 13:46 14:18 15:23 15:40 15:47 15:53 16:05 16:11 16:17 16:26 16:35 16:46 16:58 17:25 17:53 18:05

543 .

* = Stop on request

11:10 11:38 12:10 13:15 13:32 13:39 13:45 13:57 14:03 14:09 14:18 14:27 14:38 14:50 15:17 15:45 15:55

533 .

* = Halt auf Verlangen

15:18 15:46 16:18 17:23 17:40 17:47 17:53 18:05 18:11 18:17 18:26 18:35 18:46 18:58 19:25 19:53 20:05

551 .

täglich | daily 02.10. – 15.10.

1

Umsteigemöglichkeit in Richtung Schaffhausen / Konstanz

15:36

15:40

16:36

16:40

17:36

17:40

19:40

20:40

18:36

19:36

20:36

09.04. – 15.10.

18:40

09.04. – 15.10.

Transfer possible in the direction Schaffhausen / Konstanz

1

Additional courses from 20.05. to 23.06. and 11.09. to 03.10.

Zusatzkurse vom 20.05. bis 23.06. und 11.09. bis 03.10.

Thursdays, Fridays, Saturdays, Sundays and Public Holidays from 09.04. to 23.06. Thursdays, Saturdays, Sundays and Public Holidays from 11.09. to 15.10.

donnerstags, freitags, samstags, sonn- und feiertags vom 09.04. bis 23.06. donnerstags, samstags, sonn- und feiertags vom 11.09. bis 15.10.

9:10 9:38 10:10 11:15 11:32 11:39 11:45 11:57 12:03 12:09 12:18 12:27 12:38 12:50 13:17 13:45 13:55

525 .

Die Auto-Fähre verkehrt ganzjährig im Stundentakt. Verlangen Sie den speziellen Fähre-Fahrplan. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bsb.de oder Tel. +49 (0) 7541 9238-0.

Monday to Friday on working days only

13:36

13:40

Auto-Fähren | Car ferries

15:50 | 16:15 16:25

618 P

jeweils 41 Minuten nach Abfahrt | 41 minutes after departure

montags bis freitags an Werktagen

Friedrichshafen an

ab

Romanshorn g Friedrichshafen*

Romanshorn

15:00 15:10 15:35 15:45

617 P

09.04. – 23.06. und | and 11.09. – 15.10.

13:15 | | 13:45

615 P

an jeweils 41 Minuten nach Abfahrt | 41 minutes after departure

Friedrichshafen ab

Romanshorn

Schaffhausen * Büsingen Diessenhofen/Gailingen Stein am Rhein Öhningen Mammern Wangen Hemmenhofen Steckborn Gaienhofen Berlingen Mannenbach Reichenau Ermatingen Gottlieben Konstanz Kreuzlingen

Kurs

do – so/feiertags | Thursdays – Sundays/Public Holidays 14.04. – 30.04. täglich | daily 01.05. – 23.06. und | and 11.09. – 01.10.

09.04. – 23.06. und | and 11.09. – 15.10.

Friedrichshafen g Romanshorn*

Reichenau1 Mannenbach1 Iznang Radolfzell

Reichenau g Radolfzell

Radolfzell Iznang Mannenbach1 Reichenau1

Radolfzell g Reichenau

11:00 11:12 11:32 11:52 12:06 12:13 12:23 12:33 12:39 12:45 12:57 13:04 13:12 13:30 14:05 14:20 14:45

536 .

täglich | daily 02.10. – 15.10.

Sundays and Public Holidays from 14.04. to 23.06. and 11.09. to 01.10.

sonn- und feiertags vom 14.04. bis 23.06. und 11.09. bis 01.10.

528 .

Kurs

do – so/feiertags | Thursdays – Sundays/Public Holidays 14.04. – 30.04. täglich | daily 01.05. – 23.06. und | and 11.09. – 01.10.

Kreuzlingen n Schaffhausen

9:25 9:35 10:00 10:10

611 P

11:30 11:40 12:05 12:15

613 P

Kurs

12:20 12:30 12:55 13:05

10:15 | 10:40 10:50

13:50 14:00 14:25 14:35

616 P

13:15 | | 13:45

615 P

15:50 | 16:15 16:25

618 P

15:00 15:10 15:35 15:45

617 P

nicht am 12.08. | 1) 12.08. ohne Halt bis Radolfzell, Ankunft 19:10 not on 12.08. | 1) 12.08. without stopping to Radolfzell, arrival 19:10

Reichenau Mannenbach Iznang Radolfzell

614 P

612 P

Reichenau g Radolfzell

Radolfzell Iznang Mannenbach Reichenau

Kurs

Radolfzell g Reichenau

17:15 | 17:40 17:50

620 P

16:30 | 17:00 17:10

619 P

16:27 16:39 16:59 17:19 17:33 17:40 17:50 18:00 18:06 18:12 18:24 18:31 18:39 18:57 19:32 19:47 20:15

558 .

* = Halt auf Verlangen | * = Stop on request

14:27 14:39 14:59 15:19 15:33 15:40 15:50 16:00 16:06 16:12 16:24 16:31 16:39 16:57 17:32 17:47 18:15

550 .

nicht am 12.08. | not on 12.08.

11:00 11:12 11:32 11:52 12:06 12:13 12:23 12:33 12:39 12:45 12:57 13:04 13:12 13:30 14:05 14:20 14:45

536 .

9:00 9:12 9:32 9:52 10:06 10:13 10:23 10:33 10:39 10:45 10:57 11:04 11:12 11:30 12:05 12:20 12:45

528 .

Kreuzlingen Konstanz Gottlieben Ermatingen Reichenau Mannenbach Berlingen Gaienhofen Steckborn Hemmenhofen Wangen Mammern Öhningen Stein am Rhein Diessenhofen/Gailingen * Büsingen Schaffhausen

Kurs

Kreuzlingen n Schaffhausen

18:40 18:50 19:15 1) 19:25

622 P

24.06. – 10.09.

18:00 18:10 | 18:35

621 P

24.06. – 10.09.

Schaffhausen * Büsingen Diessenhofen/Gailingen Stein am Rhein Öhningen Mammern Wangen Hemmenhofen Steckborn Gaienhofen Berlingen Mannenbach Reichenau Ermatingen Gottlieben Konstanz Kreuzlingen

Kurs

9:10 9:38 10:10 11:15 11:32 11:39 11:45 11:57 12:03 12:09 12:18 12:27 12:38 12:50 13:17 13:45 13:55

525 .

11:10 11:38 12:10 13:15 13:32 13:39 13:45 13:57 14:03 14:09 14:18 14:27 14:38 14:50 15:17 15:45 15:55

533 .

13:18 13:46 14:18 15:23 15:40 15:47 15:53 16:05 16:11 16:17 16:26 16:35 16:46 16:58 17:25 17:53 18:05

543 .

15:18 15:46 16:18 17:23 17:40 17:47 17:53 18:05 18:11 18:17 18:26 18:35 18:46 18:58 19:25 19:53 20:05

551 .

24.06. – 10.09.


92 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

11:20

13:35

12:35

13 P

17:35

16:35

15 P

11:25

12:25

12 P

Rorschach

Kurs

Lindau 2

14:45

13:45

14 P

18:45

17:45

16 P

25.03. – 09.04.

9:35

10:20 12:25 17:15

Rorschach

10:20 12:25 17:15

Rorschach

10:30

Rheineck

|

13:00

12:30

12:05

11:50

30 P

15:40

15:10

14:45

14:30

50 P

19:30

|

|

18:40

313 .

19:30

|

|

18:40

313 .

Rorschach

Staad

Altenrhein

Rheineck

10 P

30 P

13:00

10:30

50 P

15:40

15:10

14:45

14:30

! Altenrhein l

! Rheineck l

Rorschach

Staad

18:35

18:20

18:10

17:25

306 .

11:10

10:40

11:40

14:20

14:05

13:40

13:10

40 P

17:00

16:40

16:20

15:50

60 P

Kurs

20 P

11:40

I

11:10

10:40

40 P

14:20

14:05

13:40

13:10

60 P

17:00

16:40

16:20

15:50

12:35 13:00 13:30 13:45 14:10

7201

7205

14:15 14:40 15:05 15:20 15:45

13:30

14:15 14:40 15:40 15:55

7202

16:20 16:45 17:00 17:25

7203

15:55 16:20 16:45 17:00 17:25

7206

17:30 17:55 18:20 18:35 | 19:10

7204

17:30 17:55 18:50 19:05 19:30

7207

7208

19:35 19:55 20:20 20:35 21:00

21:10 21:30 21:52 22:05 | 22:40

7209

Transport of wheelchairs/bicycles on all routes possible but may be limited due to their construction and availability of space. Electric wheelchairs can not be carried along.

mittwochs, donnerstags und sonntags | freitags Wednesdays, Thursdays and Sundays | Fridays Alle Kurse bauartbedingt Rollstuhlbeförderung/Fahrradtransport eingeschränkt möglich. Elektrorollstühle können bauartbedingt generell nicht mitgeführt werden.

10:35 11:10 11:50 12:05 12:30

Immenstaad Hagnau Altnau Güttingen Immenstaad Romanshorn

7200

9:50

Romanshorn

Kurs

Romanshorn – Immenstaad – Hagnau n Altnau – Güttingen 31.05. – 01.10.

1 Saturdays, Sundays breakfast available subject to pre-booking. | Transport of wheelchairs/bicycles on all routes possible but may be limited due to their construction and availability of space. Electric wheelchairs can not be carried along.

1 samstags, sonntags Frühstück auf Voranmeldung. | Alle Kurse bauartbedingt Rollstuhlbeförderung/Fahrradtransport eingeschränkt möglich. Elektrorollstühle können bauartbedingt generell nicht mitgeführt werden.

12:30

10:00

11:50

! Rheineck l

9:30

! Altenrhein l

1

12:05

Kurs

I

Staad

Rorschach

16:15

|

15:55

15:10

312 .

01.05. – 10.09.

13:35

20 P

|

18:20

16:15 18:35

|

15:55 18:10

17.09. – 16.10. und | and 03.10.

Kurs

11:15

|

|

! Bad Schachen l Lindau

|

12:45

|

304 .

10:25

302 .

306 .

15:10 17:25

312 .

06.05. – 10.09.

Wasserburg

Kurs

|

13:35

|

11:15

|

12:45

304 .

|

10:25

302 .

Rorschach

Lindau

! Bad Schachen l

Wasserburg

Rorschach

Kurs

samstags, sonn- und feiertags | Saturdays, Sundays and Public Holidays

Rorschach n Rheineck

10:00

|

Altenrhein

9:30

Staad

1 10 P

Rorschach

Kurs

Rorschach n Rheineck

11:40

9:35

|

|

11:20 16:25

9:25

305 .

9:10

303 .

Lindau

301 .

|

! Bad Schachen l Wasserburg

Kurs

Lindau n Rorschach

11:40

|

Wasserburg

|

9:25

! Bad Schachen l

305 .

11:20 16:25

303 .

9:10

301 .

Lindau

Kurs

samstags, sonn- und feiertags | Saturdays, Sundays and Public Holidays

Lindau n Rorschach 14.04. – 01.05. und | and 16.09. – 15.10. und | and 03.10.

2 Bauartbedingt kein Ein-/Ausstieg mit Rollstuhl möglich 2 Due to ship design no access or exit with wheelchairs possible

10:20

Lindau 2

11 P

Rorschach

Kurs

samstags, sonn- und feiertags | Saturdays, Sundays and Public Holidays montags bis freitags | Mondays to Fridays 18.04. – 05.05. ohne | without 01.05. und | and 11.09. – 06.10. ohne | without 03.10.

Rorschachn Lindau

Stand: 11/2016

Alterations/errors: Timetable and service alterations and errors excepted. No legal liability can be accepted for the correctness of the information in this timetable.

Änderungen / Irrtümer: Fahrplan- und Angebotsänderungen sowie Irrtümer sind vorbehalten. Eine rechtliche Gewähr für die Richtigkeit der Angaben in diesem Fahrplan kann nicht übernommen werden.

Key to symbols: . Restaurant P Refreshments available ! Service depends on water level. l For information call +49 (0) 8382 2758416 for Bad Schachen, and +41 (0) 71 4667888 for Altenrhein und Rheineck.

Zeichenerklärungen: . Restaurant P Getränke und Speisen erhältlich ! Anlegen nur bei entsprechendem Wasserl stand. Info-Tel.: für Bad Schachen: +49 (0) 8382 2758416 für Altenrhein und Rheineck: +41 (0) 71 4667888

Delays: Delays or cancellations are possible in case of fog, storms, high passenger volumes and unforeseen events. In such cases, please ask our staff for further information.

Verspätungen: Bei Nebel, Sturm, hohem Fahrgastaufkommen und unvorhergesehenen Ereignissen kann es zu Verspätungen oder Ausfällen von Schiffskursen kommen. In diesen Fällen wenden Sie sich für weitergehende Informationen gerne an unsere Mitarbeiter.

Public holidays: Good Friday 14.04., Easter Monday 17.04., May Day 01.05., Ascension Day 25.05., Whitsun 05.06., Corpus Christi 15.06., Swiss National Holiday 01.08., German Unity Day 03.10.

Feiertage: Karfreitag 14.04., Ostermontag 17.04., Tag der Arbeit 01.05., Himmelfahrt 25.05., Pfingstmontag 05.06., Fronleichnam 15.06., Schweizer Nationalfeiertag 01.08., Tag der Deutschen Einheit 03.10.

Ticket validity: Tickets (single and return) are valid on the day of purchase unless otherwise stated.

Geltungsdauer der Tickets: Fahrausweise (einfach sowie zur Hin- und Rückfahrt) sind am Tag des Erwerbs gültig, soweit nichts anderes angegeben ist.

Restricted mobility: The free transport of passengers with restricted mobility is subject to national regulations. A flyer with detailed information can be obtained from our ticket offices, on board and on the internet.

Mobilitätseinschränkungen: Die unentgeltliche Beförderung mobilitätseingeschränkter Fahrgäste unterliegt unterschiedlichen nationalen Regelungen. Eine Broschüre mit ausführlichen Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Verkaufstellen, auf unseren Schiffen oder im Internet.

Cycle policy: Cycles can be transported as long as there is space available. For prices, please inquire at our ticket offices or on board. No liability is accepted for any damage.

Fahrradbeförderung: Fahrräder werden befördert, soweit Platz vorhanden ist. Die Preise hierfür erfragen Sie bitte an unseren Verkaufsstellen oder auf den Schiffen. Für Beschädigungen wird keine Haftung übernommen.

More information:

Weitere Informationen: 9:35 9:55 10:15 10:35 10:50 11:05 11:40 11:55 12:15

2 7011 .

14:05 14:25 14:45 15:05 15:20 15:35 l 16:25 l 16:45 16:00

7031 .

Meersburg Unteruhldingen Insel Mainau Konstanz Kreuzlingen Bottighofen Altnau Uttwil Romanshorn 12:20 l 11:40 l 11:55 | 12:50 13:00 13:20 13:40 14:00

7012 .

16:05 16:25 16:45 17:20 17:35 17:45 18:05 18:25 18:45

7032 .

Saturdays, Sundays and Public Holidays 2 Breakfast available to pre-booking l Line runs over Meersburg

25.03. – 09.04.

samstags, sonn- und feiertags 2 Frühstück auf Voranmeldung l Kurs fährt via Meersburg

9:35 9:55 10:15 10:35 10:50 11:05 11:40 11:55 12:15

14:05 14:25 14:45 15:05 15:20 15:35 l 16:25 l 16:45 16:00

7031 .

19:35 | 19:50 20:00 20:30

7023 .

7012 .

12:20 l 11:40 l 11:55 | 12:50 13:00 13:20 13:40 14:00 14:06 14:35 14:45 | 15:00

Kurs

Meersburg Unteruhldingen Insel Mainau Konstanz Kreuzlingen Bottighofen Altnau Uttwil Romanshorn an Romanshorn ab Arbon Horn Langenargen Rorschach

16:05 16:25 16:45 17:20 17:35 17:45 18:05 18:25 18:45

7032 .

9:35 9:55 10:15 10:35 10:50 11:05 11:40 11:55 12:15

7031 .

10:33 12:40 | | 10:45 12:55 10:55 13:10 11:25 13:40 11:35 14:05 11:55 14: 14:25 12:15 14:45 12:35 15:05 12:51 15:20 13:05 15:35 13:40 l16:25 13:55 l16:45 14:15 16:00

7021 .

17:20 18:00 | 18:40 19:10

7017 .

19:35 | 19:50 20:00 20:30

7023 .

9:28 9:58 10:08 | 10:20

Hafen Lindau · D-88131 Lindau · Schützingerweg 2 Tel. +49 (0) 8382 27584-0 · Fax -11 info@bsb.de · www.bsb.de

Hafen Friedrichshafen · D-88045 Friedrichshafen · Seestr. 23 Tel. +49 (0) 7541 9238-0 · Fax -372

Hafen Konstanz · D-78462 Konstanz · Hafenstr. 6 Tel. +49 (0) 7531 3640-0 · Fax -373

Fahrten ab Konstanz, Meersburg, Mainau, Unteruhldingen, Dingelsdorf, Überlingen, Radolfzell, Iznang, Reichenau, Hagnau, Immenstaad, Friedrichshafen, Langenargen, Kressbronn, Nonnenhorn, Wasserburg, Bad Schachen und Lindau.

Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH

A-6900 Bregenz · Seestr. 4 Tel. +43 (0) 5574 42868 Fax +43 (0) 5574 42868 520 info@vorarlberg-lines.at www.vorarlberg-lines.at

Fahrten ab Bregenz.

VL Bodenseeschifffahrt GmbH & Co. KG

10:35 11:05 11:15 11:55 12:35

1 7030 .

CH-8590 Romanshorn Friedrichshafnerstr. 55 Tel. +41 (0) 71 4667888 Fax +41 (0) 71 4667889 info@sbsag.ch www.bodenseeschiffe.ch

Fahrten ab Kreuzlingen, Bottighofen, Altnau, Romanshorn, Arbon, Horn, Rorschach, Staad, Altenrhein, Rheineck, Hagnau, Immenstaad und Langenargen.

Schweizerische Bodensee Schifffahrt (SBS AG)

1 7020 . Kurs

Meersburg Unteruhldingen Insel Mainau Konstanz Kreuzlingen Bottighofen Altnau Uttwil Romanshorn an Romanshorn ab Arbon Horn Langenargen Rorschach

Die Schifffahrtsunternehmen The shipping companies

not on 12.08. | 1 Breakfast available to pre-booking | l Line runs over Meersburg

nicht am 12.08. | 1 Frühstück auf Voranmeldung | l Kurs fährt via Meersburg

1 7011 .

Kurs

Rorschach Langenargen Horn Arbon Romanshorn an Romanshorn ab Uttwil Altnau Bottighofen Kreuzlingen Konstanz Unteruhldingen Insel Mainau Meersburg

Rorschach – Romanshorn n Mainau – Meersburg

1 Frühstück auf Voranmeldung | l Kurs fährt via Meersburg | 1 Breakfast available to pre-booking | l Line runs over Meersburg

1 7011 .

Kurs

Rorschach Langenargen Horn Arbon Romanshorn an Romanshorn ab Uttwil Altnau Bottighofen Kreuzlingen Konstanz Unteruhldingen Insel Mainau Meersburg

samstags, sonn- und feiertags | Saturdays, Sundays and Public Holidays

Kurs

Kurs

14:20 l13:40 l13:55 14:55 15:10 15:20 15:40 16:00 16:20 16:25 16:55 17:05 | 17:15

7022 .

16:05 16:25 16:45 17:20 17:35 17:45 18:05 18:25 18:45

7032 .

CH-8200 Schaffhausen Freier Platz 8 Tel. +41 (0) 52 6340888 Fax +41 (0) 52 6340889 info@urh.ch · www.urh.ch

Fahrten ab den Landestellen des Untersees und Rheins zwischen Schaffhausen und Konstanz/Kreuzlingen.

Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein

www.vsu-online.info

12:20 l11:40 l11:55 | 12:50 13:00 13:20 13:40 14:00 14:06 14:35 14:45 | 15:00

7012 .

06.05. – 10.09.

Rorschach – Romanshorn n Mainau – Meersburg 14.04. – 01.05. und | and 16.09. – 15.10. und | and 03.10.

Romanshorn Uttwil Altnau Bottighofen Kreuzlingen Konstanz Unteruhldingen Insel Mainau Meersburg

Romanshorn n Mainau – Meersburg


Nutzungsbedingungen für die Leistungsangebote der BodenseeErlebniskarte Sehr geehrte Gäste, mit den besonderen Leistungen im Rahmen der Leistungsangebote der BodenseeErlebniskarte (nachstehend „BEK“) bieten Ihnen die beteiligten Leistungspartner besondere Leistungen und Vorteile, um Ihnen Ihren Aufenthalt und Ihren Urlaub am Bodensee zu einem unvergess-lichen Erlebnis zu machen. Dazu tragen auch klare Vereinbarungen über die gegenseitigen Rechte und Pflichten bei, die wir mit Ihnen in Form der nachfolgenden Nutzungsbedingungen treffen wollen. Bitte lesen Sie diese Nutzungsbedingungen vor der Benutzung der Karte und der Inanspruchnahme der Leistungen sorgfältig durch. 1. Stellung der Beteiligten, Vertragsgrundlage 1.1 Die in der Broschüre „Bodensee Erlebnisplaner“ aufgeführten Leistungsträger erbringen gegenüber dem Karteninhaber die im Erlebnisplaner aufgeführten Leistungen. Der Vertrag über die Inanspruchnahme dieser Leistungen wird zwischen dem Leistungsträger und dem Karteninhaber jeweils im Einzelfall durch ausdrückliche Vereinbarung oder Inanspruchnahme der Leistungen abgeschlossen. 1.2 Vertragsgrundlage für die Leistungserbringung durch die Leistungsträger im Einzelfall sind die Geschäftsbedingungen und Beförderungsbedingungen der Leistungsträger, soweit diese entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen wirksam Vertragsinhalt geworden sind. 1.3 Zur Leistungserbringung der jeweiligen Leistungen ist ausschließlich der jeweilige Leistungsträger nach Maßgabe des im Rahmen der Inanspruchnahme zu Stande kommenden Vertrages verpflichtet. Die Internationale Bodensee Tourismus GmbH, nachstehend „IBT“, örtliche Tourismusstellen sowie Verkaufsstellen der BEK sind weder Vertragspartner bezüglich der zu erbringenden Leistungen, noch Vermittler der entsprechenden Verträge. Sie haben insbesondere nicht die Stellung eines Reiseveranstalters. 1.4 Nutzungsberechtigt ist ausschließlich der Karteninhaber, bzw. die nach Maßgabe der Leistungsbeschreibung als bezugsberechtigt genannten Begleitpersonen. 1.5. Die IBT weist darauf hin, dass nach den gesetzlichen Vorschriften (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Ziff. 9 BGB) bei Verträgen zur Überlassung von Gästekarten als Verträge über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, die im Fernabsatz (Briefe, Kataloge, Telefonanrufe, Telekopien, E-Mails, über Mobilfunkdienst versendete Nachrichten (SMS) sowie Rundfunk und Telemedien) abgeschlossen wurden, kein Widerrufsrecht besteht. Ein Widerrufsrecht besteht jedoch, wenn der Vertrag nicht im Fernabsatz, jedoch außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen worden ist, es sei denn, die mündlichen Verhandlungen, auf denen der Vertragsschluss beruht, sind auf vorhergehende Bestellung des Verbrauchers geführt worden; im letztgenannten Fall besteht ein Widerrufsrecht ebenfalls nicht.

2. Leistungen 2.1 Art, Umfang, Preise und Konditionen der Inanspruchnahme der Leistungen durch den Kartenbesitzer begeben sich ausschließlich aus der jeweils zum Zeitpunkt der Karte gültigen Leistungsbeschreibung im Bodensee Erlebnisplaner, der dem Kartenbesitzer zusammen mit der Karte ausgehändigt wird. 2.2 Die Leistungspartner sind zur Leistungserbringung nur nach Maßgabe der allgemeinen Konditionen ihrer Geschäftstätigkeit, als insbesondere unter Berücksichtigung ausgeschriebener Leistungszeiträume, Öffnungszeiten und allgemeinen Leistungsvoraussetzungen (z.B. witterungsbedingte Voraussetzungen) verpflichtet.

4.2 Die Karte ist nur für die Saison gültig, für die sie erworben wurde und demnach nicht auf die nächste Saison übertragbar. 4.3 Im Falle einer Nichtinanspruchnahme der Karte ist eine Rückerstattung oder eine Minderung des Kartenentgelts ausgeschlossen, es sei denn, die Nichtinanspruchnahme ist ursächlich oder mitursächlich durch die schuldhafte Verletzung von Vertragspflichten der IBT bedingt.

5. Obliegenheiten und Haftung des Kartenbesitzers 5.1 Die BEK ist nicht übertragbar und gilt nur in Verbindung mit einem gültigen Lichtbildausweis. Sie darf nur von der Person genutzt werden, die auf der Karte vermerkt ist. 5.2 Zur Inanspruchnahme der Leistungen ist der Karteninhaber verpflichtet, das Original seiner BodenseeErlebniskarte vorzuweisen und dem Leistungsträger vor dem jeweiligen Abschluss des Einzelvertrages über die Inanspruchnahme der Leistung zur elektronischen Prüfung oder zur Sichtprüfung vorzulegen. 5.3 Der Karteninhaber ist verpflichtet, auf Verlangen einen gültigen Lichtbildausweis vorzuweisen. Ist er dazu nicht in der Lage, kann der Leistungsträger den Abschluss des Vertrages über die Leistungserbringung im Einzelfall, bzw. die Leistungserbringung selbst verweigern. 5.4 Bei altersbezogenen Leistungen und Vorteilen für den Karteninhaber oder seine berechtigten Angehörigen kann der Leistungsträger einen entsprechenden Altersnachweis verlangen. 5.5 Bei Diebstahl oder Verlust der BodenseeErlebniskarte ist der Karteninhaber verpflichtet, diesen Vorfall unter der Nummer +49 (0)7531-909499 unverzüglich zu melden, wobei kein Anspruch auf unentgeltliche Ausstellung einer neuen Karte besteht. 5.6 Der Karteninhaber haftet gegenüber der IBT und den Leistungsträgern für Schäden aus einer von ihm zu vertretender ursächlich oder mitursächlich herbeigeführten missbräuchlichen Verwendung der Erlebniskarte.

6. Verjährung von Ansprüchen 6.1 Die Verjährung von Ansprüchen aus den mit den Leistungsträgern im Einzelfall abgeschlossenen Verträgen über die Inanspruchnahme der Leistungen richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. 6.2 Ansprüche des Karteninhabers aus dem Kartenverkaufsvertrag mit der IBT verjähren innerhalb eines Jahres nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen:

2.6 Soweit die Leistungen, deren Inanspruchnahme durch die Karte ermöglicht werden, außerhalb der jeweils gültigen Leistungsbeschreibung für die Kartennutzung auch in anderen Werbeunterlagen (Gastgeberverzeichnisse, Prospekte, Kataloge, Internetseiten) beschrieben sind, gilt für die Inanspruchnahme dieser Leistungen durch den Kartenbesitzer ausschließlich die jeweilige Leistungsbeschreibung für die Kartennutzung. Dies gilt insbesondere, soweit die Leistungsbeschreibung für die Kartennutzung von solchen anderweitigen Leistungs-beschreibungen abweicht.

a) Vertragliche Ansprüche des Karteninhabers gegenüber der IBT aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit einschließlich vertraglicher Ansprüche auf Schmerzensgeld, die auf deren fahrlässiger Pflichtverletzung oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, verjähren in drei Jahren. Dies gilt auch für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung der IBT oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von deren gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. b) Alle übrigen vertraglichen Ansprüche verjähren in einem Jahr. c) Die Verjährung nach den vorstehenden Bestimmungen beginnt jeweils mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Karteninhaber von Umständen, die den Anspruch begründen und der IBT als Schuldner Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Sonntag, einen am Erklärungsort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag oder einen Sonnabend, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. d) Schweben zwischen dem Karteninhaber und der IBT Verhandlungen über geltend gemachte Ansprüche oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt bis der Karteninhaber oder die IBT die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die vorbezeichnete Verjährungsfrist von einem Jahr tritt frühestens 3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein.

3. Leistungsverweigerungsrechte der Leistungsträger

7. Rechtswahl und Gerichtsstand

3.1 Die BEK begründet einen Anspruch auf die Leistungen und den Abschluss entsprechender Einzelverträge mit den Leistungsträgern nur nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen und der allgemeinen Verfügbarkeit der Leistungen.

7.1 Die nachfolgenden Bestimmungen gelten, soweit nicht in zwingenden und auf das Rechtsverhältnis anwendbaren nationalen oder internationalen Bestimmungen oder Bestimmungen der Europäischen Union zu Gunsten des Kartenbesitzers etwas Abweichendes geregelt ist.

3.2 Den Leistungsträgern stehen die allgemeinen gesetzlichen Leistungsverweigerungsrechte zu. Sie sind insbesondere berechtigt, die Gewährung der Leistungen und den Abschluss von Verträgen im Einzelfall zu verweigern, wenn objektive Gründe dem Vertragsabschluss oder der Leistungserbringung entgegenstehen; dies gilt insbesondere soweit der Karteninhaber oder zur Inanspruchnahme der Leistungen berechtigte Personen in seiner Begleitung notwendige Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der Leistungen (z.B. Ausrüstung, Gesundheitszustand, Eincheckzeiten) nicht erbringen.

7.2 Auf das gesamte Rechtsverhältnis zwischen dem Karteninhaber und der IBT findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

4. Gültigkeit der Karte

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2.3 Die Betriebszeiten einiger Leistungsträger decken, vor allem aus witterungs- und saisonbedingten Umständen nicht den gesamten Gültigkeitszeitraums der BodenseeErlebniskarte ab. Insoweit ist der Leistungsumfang auf die jeweiligen aktuellen und betriebsüblichen Betriebszeiten der Leistungspartner beschränkt. 2.4 Das Angebot der Schifffahrtlinien bezieht sich auf Linienfahrten laut Fahrplan, nicht aber auf Sonderveranstaltungen, bzw. Sonderleistungen. 2.5 Tourismusstellen, Systembetreiber oder sonstige Dritte sind nicht berechtigt, Zusagen zu machen, Vereinbarungen zu treffen oder Auskünfte zu geben, die von den ausgeschriebenen Leistungen des Leistungspartners abweichen oder dazu in Widerspruch stehen.

4.1 Der Gültigkeitszeitraum richtet sich hinsichtlich der Dauer des Zeitraums, in dem die Kartenleistungen in Anspruch genommen werden können, nach der gewählten Kartenart und bezüglich der saisonalen Gültigkeit nach der jeweiligen saisonalen Ausgabe der Karte (Sommerausgabe bzw. Winterausgabe). Die entsprechenden Angaben hierzu finden sich im Bodensee Erlebnisplaner.

7.3 Der Kartenbesitzer kann die IBT nur an deren Sitz verklagen. Für deren Klagen gegen den Kartenbesitzer wird als ausschließlicher Gerichtsstand deren Sitz vereinbart, soweit der Kartenbesitzer Vollkaufmann, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts ist oder keinen allgemeinen Wohn- oder Geschäftssitz im Inland hat.

© Diese Nutzungsbedingungen sind urheberrechtlich geschützt; RA Noll, Stuttgart, 2007-2017

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Internationale Bodensee Tourismus GmbH Hafenstraße 6 | 78462 Konstanz Tel. +49 7531 909499 | Fax +49 7531 909494 | www.bodensee.eu www.bodensee.eu | 93


94 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER


Übersicht Orte und Erlebnisziele Deutschland Deutsche Bodensee Tourismus GmbH Bodensee Linzgau 70

Städtisches Museum Überlingen

61

Affenberg Salem

25

Stadtschauspiel Überlingen

68

Kloster und Schloss Salem

26

Uhldingen-Mühlhofen 77

Bodman-Ludwigshafen 70

Pfahlbaumuseum Unteruhldingen

27

Eriskirch 70

Reptilienhaus Uhldingen

39

Ferienlandschaft Gehrenberg

71

Auto & Traktor Museum

61

Hagnau

72

Immenstaad 72

Weitere Ziele

Aquastaad – das Familienbad

41

Führung durch die Zeppelinstadt Friedrichshafen

63

Lädinenschifffahrt auf dem Bodensee

30

Dornier Museum Friedrichshafen

52

Piratenfahrt mit der Lädine

30

Schulmuseum Friedrichshafen

52

Kressbronn 73

Strandbad Friedrichshafen

41

„Historische Schiffsmodelle“

54

Frei- und Strandbad Friedrichshafen-Fischbach

41

Naturstrandbad Kressbronn

42

Wellenfreibad Ailingen

41

Langenargen 73

Zeppelin Museum Friedrichshafen

27

Hafenrundfahrt mit dem Seelöwen

30

Alte Burg Meersburg

26

Familien-Stadtführung Langenargen

64

Ausstellung und Schauanlage Omas Kaufhaus Meersburg

55

Museum Langenargen

55

Bibelgalerie Meersburg

56

Rundfahrt mit der Kapitänsschaluppe

30

Neues Schloss Meersburg

46

Schloss Montfort – Turmbesteigung

46

Rotes Haus | Galerie Bodenseekreis, Meersburg

56

Strandbad Langenargen

42

Stadtführung Meersburg

64

Lindau 74

VINEUM Bodensee, Meersburg

56

Stadtmuseum Lindau

55

Strandbad Nonnenhorn

43

Ferienregion Nördlicher Bodensee 75

Aquamarin Wasserburg

45

Seepark-Golf Pfullendorf – Abenteuer-Golf

36

Seepark-Golf Pfullendorf – Fußballgolf

37

Gailingen 77

Stockach 76

Konstanz

78

Stadtmuseum Stockach

60

Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg

54

Stadtführung Stockach

67

Insel Mainau

35

Tettnang

76

Kanuwandertouren mit La Canoa

35

HOPFENGUT Nᵒ̄ 20 60

Rheinstrandbad Konstanz

42

Residenzschloss der Grafen von Montfort

47

Rosgartenmuseum 54

Schwimmbad am Gutshof Camping Badhütten

45

salt'z – SalzOase Konstanz

42

Stadt- und Schlossführung Tettnang

67

SEA LIFE Konstanz

25

Überlingen 76

Stadtführung Konstanz

63

Gartenführungen Überlingen

67

Theater Konstanz

54

Stadtführung Überlingen

68 www.bodensee.eu | 95


Übersicht Orte und Erlebnisziele

Weitere Ziele Städtisches Museum und Galerie Engen

52

Museum Humpis-Quartier

58

Freibad Orsingen

43

Museum Ravensburger

58

Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck

57

Stadtführung „Ravensburger Frauen“

65

Aachbad Singen

44

Stadtführung „Ravensburger Stadtgeschichte“

65

Festungsruine Hohentwiel, Singen

47

Ravensburger Stadt-Schau-Spiel „Die Türmerin“

65

Deutsches Dampflok- und Modelleisenbahnmuseum,

Waldburg 84

Tuttlingen 61

Die Waldburg

Weingarten 84

Der Untersee

80

48

Allensbach 80

Leutkirch im Allgäu 85

MÜHLENWEGMUSEUM Allensbach

Scheidegg 85

49

Ermatingen 80

AlpenFreibad Scheidegg

44

Gaienhofen Halbinsel Höri 81

Scheidegger Wasserfälle

38

Hesse Museum Gaienhofen

skywalk allgäu Naturerlebnispark

38

52

Moos 81

Strandbad Iznang

43

Weitere Ziele

Strandbad Moos

43

Schloss Achberg

46

Radolfzell 82

Schlossmuseum Aulendorf

49

Bodensee-Kanu-Tours am NaturFreundehaus Bodensee

37

Museum Kloster Schussenried, Bad Schussenried

50

Stadtführung Radolfzell

64

Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach,

Untersee Rundfahrt auf dem Sonnenboot Helio

31

Bad Schussenried – Kürnbach

50

Reichenau 82

Erwin Hymer Museum, Bad Waldsee

50

Führungen in den romanischen Kirchen der Reichenau

66

Gesundheitszentrum Waldsee-Therme, Bad Waldsee

40

Museum Reichenau

58

Erlebnisausstellung MOOR EXTREM, Bad Wurzach

35

Freilichtmuseum Heuneburg – Keltenstadt Pyrene,

OberschwabenAllgäu 83

Hundersingen 53

Bad Saulgau 83

Mittagschwebebahn Immenstadt

33

Sonnenhof-Therme Bad Saulgau

Neues Schloss Kißlegg

46

Isny im Allgäu 83

Campus Galli – Karolingische Klosterstadt Meßkirch

56

Ochsenhausen

84

Kreisgalerie im Schloss Meßkirch

57

Öchsle-Bahn Ochsenhausen

36

Martin-Heidegger-Museum im Schloss Meßkirch

57

Ravensburg 84

Schloss Meßkirch

47

Besteigung Blaserturm

64

Hochgratbahn Oberstaufen-Steibis

33

Gut Hügle – Discgolf

37

Swingolf Allgäu – Freizeitgolf Opfenbach

36

Gut Hügle Maislabyrinth

37

Fussballgolf Allgäu Opfenbach

36

Ravensburger Kinderstadtführung „Geheimnisvolle Türme“ 65

Hohenzollern-Schloss Sigmaringen

47

Kunstmuseum Ravensburg

Freibad Stefanshöhe Wangen i. Allgäu

45

96 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

40

57


Übersicht Orte und Erlebnisziele Liechtenstein

Schweiz

Fürstentum Liechtenstein 86

St.Gallen 86

Citytrain Vaduz

68

Hallenbad und Sauna Blumenwies St.Gallen

44

Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz

61

Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen (HVM)

59

Liechtensteinisches Landesmuseum, Vaduz

62

Kunstmuseum St.Gallen

60

Liechtensteinischer Souvenir-Stempel, Vaduz

68

Naturmuseum St.Gallen

60

Stadtführungen St.Gallen

67

Weitere Ziele

Bergbahnen Malbun AG, Triesenberg

34

Weitere Ziele Kunstmuseum Appenzell und Kunsthalle Ziegelhütte,

Appenzell 49

Österreich

Museum Appenzell

49

Altstadtrundgang Arbon

63

Kunsthaus Bregenz

50

Schwimmbad Arbon

40

Pfänderbahn Bregenz

24

Strandbad Arbon

40

vorarlberg museum, Bregenz

51

Pizolbahnen Bad Ragaz-Wangs

32

Krippenmuseum Dornbirn

51

Hoher Kasten Drehrestaurant, Brülisau

32

Rolls-Royce Museum Dornbirn

51

Abenteuerland Walter Zoo Gossau

35

Stadtmuseum Dornbirn

51

Henry-Dunant-Museum, Heiden

53

Jüdisches Museum Hohenems

53

Kirchturmbesteigung Heiden

63

Museum Stoffels Säge-Mühle Hohenems

53

Zahnradbahn Rheineck-Walzenhausen, Heiden

32

Museum Kunst im Rohnerhaus, Lauterach

55

Zahnradbahn Rorschach-Heiden, Heiden

32

Luftseilbahn Jakobsbad-Kronberg

33

A.Vogel/Bioforce AG „Klassische Führung“, Roggwil

38

Bergbahnen Diedamskopf, Au-Schoppernau, Bregenzerwald, Schoppernau

33

Erlebnisfahrten auf dem Bodensee und Rhein, Romanshorn

31

LOCORAMA Eisenbahn-Erlebniswelt Romanshorn

58

Minigolf Romanshorn

38

SEE BAD Romanshorn

44

Öffentlicher Rundgang durch Rorschach

66

Napoleonmuseum Schloss und Park Arenenberg, Salenstein 59 Stadtführung Schaffhausen

66

Säntis-Schwebebahn, Schwägalp

24

Appenzeller Volkskunde-Museum Stein

59

Museum Lindwurm, Stein am Rhein

59

Stadtführung Stein am Rhein

66

Ittinger Museum Kunstmuseum Thurgau, Warth

62

Luftseilbahn Wasserauen-Ebenalp

34 www.bodensee.eu | 97


Blick auf Konstanz 98 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER


Erlebnisziele am Bodensee Kursschifffahrt

Freie Attraktionen

Schiffserlebnisse 1 Bodensee Kursschifffahrt, S. 23

Schiffserlebnisse

Burg- und Schlosserlebnisse

2 3 4 5 6 7

3 Schloss Achberg, S. 46 4 Neues Schloss Kißlegg, S. 46 5 Schloss Montfort – Turmbesteigung, Langenargen, S. 46 6 Neues Schloss Meersburg, S. 46 7 Schloß Meßkirch, S. 47 8 Hohenzollern-Schloss Sigmaringen, S. 47 9 Festungsruine Hohentwiel, Singen, S. 47 10 Residenzschloss der Grafen von Montfort, Tettnang, S. 47 11 Die Waldburg, Waldburg, S. 48

Für Seebären and Sparfüchse inklusive

Hierzu gehören: • Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH, Konstanz (D) • Vorarlberg Lines Bodensee, Bregenz (A) • SBS Schifffahrt AG, Romanshorn (CH) •  Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein, Schaffhausen (CH) Weitere Informationen zur Schifffahrt finden Sie ab Seite 88.

Klassiker

Für Landratten und Seebären inklusive, für Sparfüchse ermäßigt Bergbahnerlebnisse 1 Pfänderbahn Bregenz, S. 24 2 Säntis-Schwebebahn, Schwägalp, S. 24

Egal, ob Landratten, Seebären oder Sparfüchse, diese Erlebnisziele sind bei jeder Karte inklusive

Lädinenfahrt auf dem Bodensee, Immenstaad, S. 30 Piratenfahrt mit der Lädine, Immenstaad, S. 30 Hafenrundfahrt mit dem Seelöwen, Langenargen, S. 30 Rundfahrt mit der Kapitänsschaluppe, Langenargen, S. 30 Untersee-Rundfahrt auf dem Sonnenboot HELIO, Radolfzell, S. 31 Erlebnisfahrten Bodensee und Rhein, Rorschach, S. 31

Bergbahnerlebnisse 3 Pizolbahnen Bad Ragaz-Wangs, S. 32 4 Hoher Kasten Drehrestaurant, Brülisau, S. 32 5 Zahnradbahn Rheineck-Walzenhausen, S. 32 6 Zahnradbahn Rorschach-Heiden, S. 32 7 Mittag-Schwebebahn Immenstadt, S. 33 8 Luftseilbahn Jakobsbad-Kronberg, S. 33 9 Hochgratbahn Oberstaufen-Steibis, S. 33 10 Bergbahnen Diedamskopf, Au-Schoppernau, S. 33 11 Bergbahnen Malbun, Triesenberg, S. 34 12 Luftseilbahn Wasserauen-Ebenalp, S. 34

Natur- und Freizeiterlebnisse Natur- und Freizeiterlebnisse 1 SEA LIFE Konstanz, S. 25

2 Affenberg Salem, S. 25 5 Insel Mainau *, S. 35

* Nur ermäßigt für Sparfüchse, kein freier Eintritt für Landratten und Seebären.

Burg- und Schlosserlebnisse 1 Alte Burg Meersburg, S. 26 2 Kloster und Schloss Salem, S. 26

Museen und Kulturerlebnisse 1 Zeppelin Museum Friedrichshafen, S. 27

2 Pfahlbaumuseum Unteruhldingen, S. 27

3 MOOR EXTREM, Bad Wurzach, S. 35 4 Abenteuerland Walter Zoo Gossau, S. 35 6 Kanuwandertouren mit La Canoa Konstanz, S. 35 7 Öchsle-Bahn Ochsenhausen, S. 36 8 Swingolf Allgäu – Freizeitgolf Opfenbach, S. 36 9 Fussballgolf Allgäu, Opfenbach, S. 36 10 Seepark-Golf Pfullendorf – Abenteuer-Golfanlage, S. 36 11 Seepark-Golf Pfullendorf – Fußball-Golfanlage, S. 37 12 Bodensee-Kanu-Tours am NaturFreundehaus Bodensee, Radolfzell, S. 37 13 Gut Hügle Discgolf, Ravensburg, S. 37 14 Gut Hügle Maislabyrinth, Ravensburg, S. 37 15 A.Vogel/Bioforce AG, Roggwil, S. 38 16 Minigolf Romanshorn, S. 38 17 Scheidegger Wasserfälle, S. 38 18 skywalk allgäu Naturerlebnispark, Scheidegg, S. 38 19 Reptilienhaus Unteruhldingen, S. 39 20 Erlebnisbus Unteruhldingen – Salem, S. 28 21 Erlebnisbus Unteruhldingen – Meersburg, S. 28

Bäder und Vitalerlebnisse

Saison der BodenseeErlebniskarte SOMMER 9. April - 15. Oktober 2017 Saison der BodenseeErlebniskarte WINTER 16. Oktober 2017 Ende März 2018

1 Schwimmbad Arbon, S. 40 2 Strandbad Arbon, S. 40 3 Sonnenhof-Therme Bad Saulgau, S. 40 4 Gesundheitszentrum Waldsee-Therme, S. 40 5 Frei- und Strandbad Fischbach – NEU, S. 41 6 Strandbad Friedrichshafen, S. 41 7 Wellenfreibad Ailingen, S. 41 8 Aquastaad Immenstaad, S. 41 9 Rheinstrandbad Konstanz, S. 42 10 salt’z – SalzOase Konstanz, S. 42 11 Naturstrandbad Kressbronn, S. 42 12 Strandbad Langenargen, S. 42 13 Strandbad Iznang, S. 43 14 Strandbad Moos, S. 43 15 Strandbad Nonnenhorn, S.43 16 Freibad Orsingen, S. 43 17 SEE BAD Romanshorn, S. 44 18 AlpenFreibad Scheidegg, S. 44 19 Aachbad Singen, S. 44 20 Hallenbad und Sauna Blumenwies, St.Gallen, S. 44 21 Schwimmbad am Gutshof Camping Badhütten, Tettnang, S. 45 22 Freibad Stefanshöhe, Wangen i.A., S. 45 23 Aquamarin Wasserburg, S. 45

Museen und Kulturerlebnisse 3 MÜHLENWEGMUSEUM Allensbach, S. 49 4 Kunstmuseum Appenzell u. Kunsthalle Ziegelhütte, S. 49 5 Museum Appenzell, S. 49 6 Schlossmuseum Aulendorf, S. 49 7 Kloster Schussenried – NEU, S. 50 8 Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach, Bad Schussenried, S. 50 9 Erwin Hymer Museum, Bad Waldsee, S. 50 10 Kunsthaus Bregenz, S. 50 11 vorarlberg museum, Bregenz, S. 51 12 Krippenmuseum Dornbirn, S. 51 13 Rolls-Royce Museum Dornbirn, S. 51 14 Stadtmuseum Dornbirn, S. 51 15 Städtisches Museum und Galerie Engen, S. 52 16 Dornier Museum Friedrichshafen, S. 52 17 Schulmuseum Friedrichshafen, S. 52 18 Hesse Museum Gaienhofen, S. 52 19 Henry-Dunant-Museum, Heiden, S. 53 20 Jüdisches Museum Hohenems, S. 53 21 Museum Stoffels Säge-Mühle Hohenems, S. 53 22 Freilichtmuseum Heuneburg, Hundersingen, S. 53 23 Archäologisches Landesmuseum BW, Konstanz, S. 54 24 Rosgartenmuseum, Konstanz, S. 54 25 Theater Konstanz, S. 54 26 „Historische Schiffsmodelle“, Kressbronn, S. 54 27 Museum Langenargen, S. 55 28 Museum Kunst im Rohnerhaus, Lauterach, S. 55 29 Stadtmuseum Lindau, S. 55 30 Ausstellung und Schauanlage Omas Kaufhaus® Meersburg, S. 55 31 Bibelgalerie Meersburg, S. 56 32 Rotes Haus | Galerie Bodenseekreis, Meersburg, S. 56 33 VINEUM Bodensee, Meersburg, S. 56 34 Campus Galli – Karolingische Klosterstadt Meßkirch, S. 56 35 Kreisgalerie im Schloß Meßkirch, S. 57 36 Martin-Heidegger-Museum im Schloss Meßkirch, S. 57 37 Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck, S. 57 38 Kunstmuseum Ravensburg, S. 57 39 Museum Humpis-Quartier, Ravensburg, S. 58 40 Museum Ravensburger, S. 58 41 Museum Reichenau, S. 58 42 LOCORAMA Eisenbahn-Erlebniswelt Romanshorn, S. 58 43 Napoleonmuseum Schloss und Park Arenenberg, Salenstein-Mannenbach, S. 59 44 Appenzeller Volkskunde-Museum Stein, S. 59 45 Museum Lindwurm, Stein am Rhein, S. 59 46 Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen, S. 59 47 Kunstmuseum St.Gallen, S. 60 48 Naturmuseum St.Gallen, S. 60 49 Stadtmuseum Stockach – NEU, S. 60 50 HOPFENGUT No 20, Tettnang, S. 60 51 Deutsches Dampflok- und Modelleisenbahn­museum, Tuttlingen, S. 61 52 Städtisches Museum Überlingen, S. 61 53 Auto & Traktor Museum, Uhldingen-Mühlhofen, S. 61 54 Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz, S. 61 55 Liechtensteinisches Landesmuseum, Vaduz, S. 62 56 Ittinger Museum Kunstmuseum Thurgau, Warth, S. 62 www.bodensee.eu | 99


Stadterlebnisse 9 Kinderstadtführung „Geheimnisvolle Türme“, Ravensburg, S. 65 10 Stadtführung „Ravensburger Frauen“, Ravensburg, S. 65 11 Stadtführung „Ravensburger Stadtgeschichte“, Ravensburg, S. 65 12 Stadt-Schau-Spiel „Die Türmerin“, Ravensburg, S. 65 13 Führungen in den romanischen Kirchen der Reichenau, S. 66 14 Öffentlicher Rundgang durch Rorschach, S. 66

1 Altstadtrundgang Arbon, S. 63 2 Führung durch die Zeppelinstadt, Friedrichshafen, S. 63 3 Kirchturmbesteigung Heiden, S. 63 4 Stadtführung Konstanz, S. 63 5 Familien-Stadtführung Langenargen, S. 64 6 Stadtführung Meersburg, S. 64 7 Stadtführung Radolfzell, S. 64 8 Besteigung Blaserturm, Ravensburg, S. 64

8

Sigmaringen

Hundersingen

15 Stadtführung Schaffhausen – NEU, S. 66 16 Stadtführung Stein am Rhein – NEU, S. 66 17 Stadtführung St.Gallen, S. 67 18 Stadtführung Stockach, S. 67 19 Stadt- und Schlossführung Tettnang, S. 67 20 Gartenführung Überlingen, S. 67 21 Stadtführung Überlingen, S. 68 22 Stadtschauspiel Überlingen, S. 68 23 Citytrain Vaduz, S. 68 24 Liechtensteinischer Souvenir-Stempel, Vaduz, S. 68

22

7

Ochsenhausen Tuttlingen

Bad Saulgau

51

Meßkirch Neuhausen ob Eck

7

34 35

11

10

15

Stockach

8

Aulendorf

Pfullendorf

9

4

Bad Wurzach

Bad Waldsee

3

49 18

Überlingen 9

7

Orsingen-Nenzingen

Engen

19

Bad Schussenried

37

6

16

3

36

Singen

Radolfzell

52 20 21

22

6

12

7

43

9

Meersburg

1

19 20 21

6

Hagnau Immenstaad 2

Warth

25

Fischbach

Wangen i.A. 7 1

1

16 17

16

17

1

2

42 1

5

27

5

12

23

1

5 46

17

48

47

4

44

2

Heiden

Stein

Jakobsbad

Wasserauen 4

3

4

5

12

Brülisau

Vaduz

54 55 23 24

Malbun

100 | Bodensee Erlebnisplaner SOMMER

19

Schwägalp

3

Oberstaufen 17

18 18

7

29

1

10

Immenstadt

11

28

St.Gallen

Gossau

Appenzell 8

Scheidegg

Lindau

Lauterach

Rheineck

9

9 15

Bregenz

Rorschach

8

3

11 26

Wasserburg

Roggwil

14

Opfenbach Achberg

Nonnenhorn

5

Arbon 15

6

4

22

21 10 50 19

2

Kressbronn

Langenargen

4

11

6

6

Romanshorn

20

Kißlegg

Tettnang Friedrichshafen

5

Altnau 7

12

Waldburg

Ailingen

10

4

40

11

53

30 31 32 33

8

3

2

23 24 56

39

10

9

2

2

Unteruhldingen

Allensbach 3 Moos Mainau 13 Iznang Reichenau 5 41 13 18 Gaienhofen Schaffhausen 15 Öhningen Konstanz 45 16 Stein am Rhein 1 6 Steckborn Salenstein

38

8

Ravensburg

Salem

14

13 14

Bad Ragaz

11

Dornbirn

12 13 14

10

Hohenems

20 21

Schoppernau


Hier erhalten Sie die BodenseeErlebniskarte Verkaufsstellen* DEUTSCHLAND Ailingen, Tourist-Information | www.ailingen.de Allensbach, Kultur- und Verkehrsbüro | www.allensbach.de 80 Argenbühl, Gästeamt | www.argenbuehl.de Bad Saulgau, Tourist-Information | www.t-b-g.de Sonnenhof-Therme | www.sonnenhof-therme.de 40/83 Bad Wurzach, Tourist-Information | www.bad-wurzach.de Bermatingen, Tourist-Information | www.bermatingen.de Bodman-Ludwigshafen, Tourist-Information | www.bodenseepur.de 70 Deggenhausertal, Tourist-Information | www.deggenhausertal.de Engen, Bürgerbüro | www.engen.de Eriskirch, Tourist-Information | www.eriskirch.de Gästehaus St. Theresia | www.gaestehaus-sankt-theresia.de 70 Friedrichshafen, Tourist-Information | www.friedrichshafen.info Bodensee Schiffsbetriebe | www.bsb.de Hotel Maier | www.hotel-maier.de 23/63 Friedrichshafen-Fischbach, Tourist-Information | www.friedrichshafen.de Friedrichshafen-Schnetzenhausen, Ringhotel Krone | www.ringhotel-krone.de 72 Gaienhofen, Kultur- und Gästebüro | www.tourismus-untersee.eu 81 Gailingen, Tourist-Information | www.in-gailingen.de 77 Hagnau, Tourist-Information | www.gemeinde-hagnau.de Schiffsanlegestelle | www.hagnau.de 72 Heiligenberg, Tourist-Information | www.heiligenberg.de 70 Hundersingen, Freilichtmuseum Heuneberg | www.gesellschaft-vfg.de 53 Immenstaad, Tourist-Information | www.immenstaad-tourismus.de Ferienwohnpark Immenstaad | www.ferienwohnpark-immenstaad.de Aquastaad | www.aquastaad.de 41/72 Kißlegg, Gäste- und Bürgerbüro | www.kisslegg.de Konstanz, Tourist-Information | www.konstanz-tourismus.de Bodensee Schiffsbetriebe | www.bsb.de Archäologisches Landesmuseum | www.konstanz.alm-bw.de Rheinstrandbad | www.konstanzer-baeder.de ABC Hotel | www.abc-hotel.de 23/42/54/78 Kressbronn, Tourist-Information | www.kressbronn.de Camping Park Gohren | www.campingplatz-gohren.de Hotel Dorfkrug | www.hoel-dorfkrug.de Pension am Bodensee | www.pension-am-bodensee.com 73 Langenargen, Tourist-Information | www.langenargen-tourismus.de Akzent Hotel Löwen | www.loewen-langenargen.de Hotel Seeterasse | www.seeterasse.com Hotel im Winkel | www.hotel.imwinkel.de Hotel Meschenmoser | www.hotel-meschenmoser.de Hotel Schwedi | www.hotel-schwedi.de 73 Leutkirch, Tourist-Information | www.leutkirch.de 85 Lindau, Lindau Tourismus und Kongress GmbH | www.lindau-tourismus.de Bodensee Schiffsbetriebe | www.bsb.de Campingpark Gitzenweiler Hof | www.gitzenweiler-hof.de Jugendherberge Lindau | www.jugendherberge.de Hotel-Garni Brugger | www.hotel-garni-brugger.de Villa Alwind | www.villa-alwind.de 23/74 Lindenberg, Tourist-Information | www.lindenberg.de Markdorf, Tourist-Information Gehrenberg | www.gehrenberg-bodensee.de Camping Wirthshof | www.wirthshof.de 71 Meckenbeuren, Reisebüro Reisen & Mehr | www.meckenbeuren.de Meersburg, Tourist-Information | www.meersburg.de Flair Hotel zum Schiff | www.hotelzumschiff.de Bodensee Schiffsbetriebe | www.bsb.de Hotel Fischerhaus Garni | www.fischerhaus-meersburg.de 23 Moos, Tourist-Information | www.moos.de 81 Neukirch, Tourist-Information | www.neukirch-gemeinde.de Nonnenhorn, Tourist-Information | www.nonnenhorn.eu Strandbad | www.bodenseestrandbad.de 43

chb.! i l t l rhä n Urlau

e r Ihre HieBerste Karten fü ! see n de Bo te

ar

isk

bn

le Er

y rman eu · Ge e. tanz ense Kons ww.bod 462 · 78 u·w e6 ee.e traß dens fens @bo · Ha info · bH Gm 9494 mus 1-90 uris )753 ee To 9 (0 dens · Fax +4 le Bo iona 1-909490 rnat 53 Inte (0)7 +49 l. Te

Oberstaufen, Hochgratbahn Oberstaufen-Steibis | www.hochgrat.de 33 Oberteuringen, Tourist-Information | www.oberteuringen.de Öhningen, Tourist-Information | www.oehningen-tourismus.de Orsingen-Nenzingen, Camping- und Ferienpark Orsingen | www.camping-orsingen.de 43 Pfullendorf, Ferienregion Nördlicher Bodensee | www.noerdlicher-bodensee.de 75 Radolfzell, Tourist-Information | www.radolfzell-tourismus.de Hotel Garni Iris am See | www.hotelirisamsee.de AquaTurm Hotel | www.aquaturm.de 82 Ravensburg, Tourist-Information | www.ravensburg.de Gut Hügle Erlebnisbauernhof | www.guthuegle.de 37/84 Reichenau, Tourist-Information | www.reichenau-tourismus.de 82 Salem, Bodensee-Linzgau Tourismus | www.bodensee-linzgau.de 70 Scheidegg, Scheidegg Tourismus | www.scheidegg.de 85 Singen, Tourist-Information | www.in-singen.de Singen-Bohlingen, Ferienhaus Hoffmann | www.fewo-bodensee.de Sipplingen, Tourist-Information | www.sipplingen.de Steißlingen, Tourist-Information | www.steisslingen.de Stockach, Tourist-Information | www.stockach.de 76 Tettnang, Tourist-Information | www.tettnang.de Gutshof Camping Badhütten | www.gutshof-camping.de 45/76 Überlingen, Kur- und Touristik Überlingen | www.ueberlingen-bodensee.de 76 Uhldingen-Mühlhofen, Tourist-Information | www.seeferien.com Hotel Sternen | www.sternen-muehlhofen.de Gasthof Storchen | www.bodensee-familienhotel.de Hotel Seepark | www.hotel-seepark.de 77 Unteruhldingen, Bodensee Schiffsbetriebe | www.bsb.de 23 Waldburg, Die Waldburg | www.gemeinde-waldburg.de 48 Wangen/Allgäu, Gästeamt | www.wangen.de Wasserburg, Tourist-Information | www.wasserburg-bodensee.de Wolfegg-Alttann, Landhotel Allgäuer Hof | www.landhotel-allgäuer-hof.de ÖSTERREICH Bregenz, Tourismus & Stadtmarketing | www.bregenz.travel Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt | www.vorarlberg-lines.at Feldkirch, Tourismus & Stadtmarketing | www.feldkirch.travel Lochau, Seehotel am Kaiserstrand | www.seehotel-kaiserstrand.com Schoppernau, Bergbahnen Diedamskopf | www.diedamskopf.at

23 33

SCHWEIZ Appenzell, Appenzellerland Tourismus | www.appenzellerland.ch Arbon, Infocenter | www.arbontourismus.ch Egnach, Landgasthof Seelust | www.seelust.ch Gossau, Abenteuerland Walter Zoo | www.walterzoo.ch 35 Gottlieben, Hotel Drachenburg & Waaghaus | www.drachenburg.ch Romanshorn, Tourist-Information | www.romanshorn.ch Rorschach, Tourist-Information | www.tourist-rorschach.ch Schaffhausen, Schaffhauserland Tourismus | www.schaffhauserland.ch Schwägalp, Säntis-Schwebebahn AG | www.saentisbahn.ch 24 St.Gallen, Tourist-Information | www.st.gallen-bodensee.ch 86 Stein, Appenzeller Volkskunde-Museum | www.appenzeller-museum-stein.ch 59 Stein am Rhein, Tourist-Service | www.tourismus.steinamrhein.ch 66 FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN Vaduz, Liechtenstein Marketing | www.tourismus.li

86

Stand: Dezember 2016, *alle Angaben ohne Gewähr

Die BodenseeErlebniskarte können Sie zusätzlich zu den genannten Verkaufsstellen im Internet unter www.bodensee.eu sowie schriftlich bei der Internationalen Bodensee Tourismus GmbH bestellen. www.bodensee.eu | 101


Stuttgart

DEUTSCHLAND

München

Ravensburg Friedrichshafen Schaffhausen Konstanz Lindau

Frauenfeld

Bregenz SCHWEIZ Zürich

St.Gallen

ÖSTERREICH

LIECHTENSTEIN Vaduz

Innsbruck

Mailand

Internationale Bodensee Tourismus GmbH Hafenstraße 6, 78462 Konstanz, Deutschland Tel. +49 7531 909499 Fax +49 7531 909494 www.bodensee.eu

Herausgeber Internationale Bodensee Tourismus GmbH Produktion Internationale Bodensee Tourismus GmbH Texte und Fotos Internationale Bodensee Tourismus GmbH und deren Partner, Achim Mende, Kunsthaus Bregenz – Matthias Weissengruber, Adolf Bereuter, Hesse Museum Gaienhofen, Zeppelin Museum Friedrichshafen – A. Fischer / Myrzik, vorarlberg museum – Darko Todorovic, Lindau – Hajo Dietz / Hari Pulko, Theater Konstanz – Ilja Mess, Thurgau Tourismus Titelfoto Achim Mende Satz und Gestaltung hggraphikdesign Heidi Lehmann, Radolfzell-Möggingen Print Konradin Druck GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Bodensee Erlebnisplaner SOMMER 2017  
Bodensee Erlebnisplaner SOMMER 2017  

Ausflugsziele rund um den Bodensee mit der BodenseeErlebniskarte SOMMER

Advertisement