Issuu on Google+

1

Certificate of Advanced Studies

CAS IT-Driven Business Innovation


Inhalt 1 2 4 6 7 8

Willkommen In K端rze Inhalte Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern Weiterbildungskonzept Administratives


Willkommen

1

Im heutigen globalen Wettbewerb mit hart umkämpften Märkten sind Innovationen für Volkswirtschaften und Unternehmungen der einzige gangbare Weg, um wachsen zu können. In der letzten Dekade war die Informationstechnologie (IT) der wichtigste Treiber für Innovationen. Solche IT-getriebene Geschäftsinnovationen haben viele globale Märkte massiv verändert und bestehende Geschäftsmodelle in Frage gestellt. Richtig angewandt, können ITgetriebene Innovationen und daraus hervorgehende Geschäftsmodelle zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil führen. Der Trend ist eindeutig: Der Einfluss der IT auf die Geschäftsmodelle wird sich zukünftig noch verstärken. Das Institut für Wirtschaftsinformatik bietet mit dem CAS IT-Driven Business Innovation eine qualitativ hochstehende Weiterbildung an, die auf einer soliden wissenschaftlichen Grundlage basiert. Gleichzeitig ist das CAS dank der langjährigen Praxiserfahrung seiner Dozierenden ausgeprägt anwendungsorientiert. Es vertieft aus Managementsicht alle wichtigen strategischen, prozessualen, operativen, kulturellen sowie technischen Aspekte des IT-getriebenen Innovationsmanagements. In unserem CAS können Sie zusammen mit motivierten und engagierten Teilnehmern und Teilnehmerinnen Ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen im IT-Management optimal ausbauen. Wir freuen uns, Sie willkommen zu heissen!

Dr. Georges Grivas Studienleiter

Fernanda Schmid Leiterin Administration


In Kürze Zielsetzung IT-getriebene Geschäftsinnovation wird für den Unternehmenserfolg immer entscheidender. Innovation an der Schnittstelle von Business und IT ist eine Herausforderung, die strategische, prozessuale, operative und kulturelle Aspekte berücksichtigen muss und eine optimale Einbindung der IT erfordert. Die Konsequenzen auf das Geschäftsmodell müssen ebenso bedacht werden wie die Risiken von Innovationsvorhaben. Im CAS IT-Driven Business Innovation werden alle wichtigen Konzepte praxisbezogen und aus Managementsicht vertieft. Konzept Der Aufbau des CAS IT-Driven Business Innovation bietet einen stufenweisen Übergang in die spezifischen Themengebiete: IT-Innovation und Geschäftsmodell, Stärkung der Innovationskraft, Business-orientierte IT-Strategie, Technologiemanagement, Management von Innovationsprojekten und Risiken. In den Gruppenarbeiten und der abschliessenden Projektarbeit im Umfeld der eigenen Organisation haben die Studierenden die Gelegenheit, das vermittelte Wissen in die Praxis umzusetzen.

2

Zielgruppe Business Manager/innen, Produktentwickler/ innen, Marketing-Spezialisten/-innen, ITFührungs- und Fachkräfte, ProjektportfolioManager/innen, Projektleiter/innen, Berater/ innen sowie Führungs- und Fachkräfte an der Schnittstelle zwischen Business und IT. Zulassung Die Kursteilnahme setzt den Abschluss einer universitären Hochschule, einer Fachhochschule oder einer höheren Fachschule voraus. Beim Nachweis einer gleichwertigen Qualifikation ist auch die Zulassung ohne formalen Abschluss auf tertiärer Stufe möglich. Kontaktieren Sie dazu iwi@hslu.ch. Abschluss Erfolgreiche Absolventen/-innen erhalten ein Zertifikat der Hochschule Luzern mit der Bezeichnung «Certificate of Advanced Studies CAS Hochschule Luzern/FHZ in IT-Driven Business Innovation». Leistungsumfang Das CAS IT-Driven Business Innovation ist mit 15 ECTS-Credits dotiert.

«Radikale Geschäftsinnovationen werden für den Erfolg im globalisierten Wettbewerb immer entscheidender. Das CAS IT-Driven Business Innovation befähigt dazu, den Weg dahin zielgerichtet zu gestalten.» Dr. Beat Birkenmeier, Associate Director, Helbling Business Advisors AG (Dozent CAS IT-Driven Business Innovation)


3


Inhalte

4

Modul 1

Modul 2

IT-Innovation und Geschäftsmodell Ist die IT eine strategische Waffe oder Commodity? In diesem Modul zeigen wir auf, wie die IT als wesentlicher Werttreiber eines Unternehmens wirken kann, welche Rolle die IT-Innovation dabei spielt, wie sich disruptive und erhaltende Innovation unterscheiden kann und wie Unternehmen von beiden profitieren können. Chancen und Risiken von IT-Innovation auf das Geschäftsmodell sowie unterschiedliche Ansätze, wie man ihnen begegnen kann, bilden einen wichtigen Teil dieses Moduls. Wir zeigen speziell auch die zentrale Rolle technischer Plattformen auf und gehen vertieft auf den sogenannten Netzwerkeffekt ein.

Stärkung der Innovationskraft Im härter werdenden Wettbewerb wird es immer wichtiger, dass eine Organisation ganz grundsätzlich über die Fähigkeit verfügt, mit innovativen Angeboten rasch und zielegerichtet auf Veränderungen im Umfeld zu reagieren. In diesem Modul wird dargestellt, wie die Voraussetzungen dazu geschaffen werden können. Anhand theoretischer Grundlagen und vielen «Good-practice»-Ansätzen wird der Einsatz von zweckmässigen Instrumenten und Methoden und die Abwicklung der Innovationsvorhaben in geeigneten Strukturen vermittelt. Zudem lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Innovationsstrategie bewusst und gezielt zu entwickeln sowie effektive und effiziente Innovationsprozesse zu gestalten. Im Vordergrund steht dabei das Bestreben, die Beteiligung der Mitarbeitenden am Innovations­geschehen zu erhöhen, eine innovationsfördernde Unternehmenskultur zu schaffen und die Innovationskraft zu stärken.

«Alle fünf Module waren grossartig, hilfreich und sehr nützlich. Die Module ergänzten sich hervorragend und die Dozierenden mit viel Erfahrung haben mich sehr inspiriert.» Pia Häfliger, Head of IT Business Line Management, Alpiq Management AG


5

Modul 3

Modul 5

Business-orientierte IT-Strategie Eine auf das Geschäft ausgerichtete ITStrategie ist ein wesentliches Instrument, um die IT-Innovation in einer Unternehmung zu etablieren. In diesem Modul lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anhand eines IT-Strategiemodells eine IT-Strategie zu entwickeln, die auf die Geschäftsstrategie ausgerichtet ist und strategische IT-Innovationen zu beurteilen, die die Geschäftsmodelle verändern können. Zudem werden die kritischen Erfolgsfaktoren für die Umsetzung der business-orientierten IT-Strategie aufgezeigt.

Management von Innovationsprojekten und Risiken Das Management von Innovationsprojekten stellt über alle Phasen hinweg besondere Herausforderungen dar, besonders auch in Bezug auf Geschäftstransformation und Change Management. Dazu werden in diesem Modul bewährte methodische Ansätze vorgestellt. Ebenso wird das Management des Innovationsportfolios umfassend und aus Sicht der Praxis dargestellt. Ein weiterer Schwerpunkt des Moduls ist das Business Design von Innovationsprojekten. Das Professionelle Risikomanagement ermöglicht einen geführten Umgang mit Unsicherheit und Risiken, mit dem Ziel, Risiken nicht zu eliminieren und damit Wettbewerbsvorteile aus der Hand zu geben, sondern sie gezielt als strategische Waffe zu nutzen. Entsprechende Methoden werden anhand von Fallstudien und Praxisbeispielen vertieft.

Modul 4

Technologiemanagement Entwicklung und Nutzung von Technologien bilden wichtige Eckpfeiler von IT-getriebenen Business Innovationen. In diesem Modul werden anhand von Theorie und Praxis zum einen die entsprechenden Grundlagen vermittelt. Diese umfassen die Bedeutung von Technologiemanagement in der IT, das Zusammenspiel zwischen Technologiemanagement und weiteren Konzepten des Innovationsmanagements sowie Lebenszyklusmodelle von Technologien. Zum anderen werden Aufgaben, Methoden und Techniken erläutert und vertieft, welche das Management von Technologien ermöglichen und erleichtern. Diese decken sämtliche Phasen von der Technologie-Analyse über die Formulierung von Technologie-Strategien, die Entwicklung und Nutzung von IT-Technologien bis hin zum Phase-Out der Technologien ab.

Modul 6

Abschluss Eine Projektarbeit bildet den Abschluss des Kurses CAS IT-Driven Business Innovation. Das Thema der Projektarbeit wird aus dem realen Geschäftsumfeld der Studierenden ausgewählt, die Resultate werden im Plenum präsentiert und verteidigt.


Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern

6

Forschungsfelder IT aus Geschäfts- und Kundensicht In der Aus- und Weiterbildung decken wir Das Institut für Wirtschaftsinformatik IWI betreibt Lehre und Forschung für den kunden- alle Themen der Wirtschaftsinformatik ab. In der Forschung fokussieren wir uns auf orientierten, geschäftlichen Informatikein– Strategisches IT-Management satz. – IT-gestützte Geschäftsinnovation – IT-Unternehmertum – Business App Design Informationstechnik – Business Intelligence Geschäftsnutzen – Anonymisierung von Bewegungsdaten Kundenerlebnis – Informationssicherheit

Wir vermitteln fachliches und methodisches Wissen in Wirtschaftsinformatik, technischer Informatik und Betriebswirtschaft. Unsere Lehrmethoden fördern Urteilsvermögen, Resultatorientierung, praktisches Denken und Sozialkompetenz.

Dienstleistungen Mit attraktiven Kooperationen und Dienstleistungen unterstützen wir Unternehmen und Behörden in allen Fragen der Wirtschafts­ informatik und tragen damit zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Schweiz bei.

«IT ist der Motor für geschäftliche Innovation – das ist unser Leitgedanke.» Prof. Dr. Marco Menna, Institutsleiter


Weiterbildungskonzept

7

Certificate of Advanced Studies CAS- und Master of Advanced Studies MASAngebote der Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern – Wirtschaft Im Anschluss an das CAS IT-Driven Business Innovation haben Sie die Möglichkeit, Ihr Studium weiterzuführen und einen Master of Advanced Studies zu erlangen.

MAS Strategic IT Management

MAS Business Intelligence

MAS Business Process Management

MAS Information Security

CAS IT Management

CAS Business Intelligence & Analytics

CAS Business Process Engineering

CAS Information Security – Technology

CAS IT-Driven Business Innovation

CAS Big Data Analytics

CAS Requirements Engineering

CAS Information Security – Management

CAS aus dem Angebot

CAS aus dem Angebot

CAS aus dem Angebot

CAS aus dem Angebot

Master-Modul Strategic IT Management – Master-Arbeit – Individuelle Studien – Prüfung

Master-Modul Business Intelligence – Master-Arbeit – Individuelle Studien – Prüfung

Master-Modul Business Process Management – Master-Arbeit – Individuelle Studien – Prüfung

Master-Modul Information Security – Master-Arbeit – Individuelle Studien – Prüfung

Zusätzliches Wahlmodul CAS Business App Design

Das vollständige Angebot finden Sie unter www.hslu.ch/iwiwb. Besondere Anforderungen oder Bedürfnisse können mit dem entsprechenden Studienleiter besprochen werden. Für das Wahlmodul stehen auch Angebote anderer Institute zur Verfügung.


Administratives Ort Der Unterricht findet in den Räumlichkeiten der Hochschule Luzern – Wirtschaft statt. Der Studienort ist durch die Lage direkt am Bahnhof ideal mit öffentlichen Verkehrs­mit­teln zu erreichen, bietet diverse Parkmöglichkeiten und verfügt über modernste Infrastruktur. Dauer und Kosten Dauer: 3 Monate Kosten: CHF 7’900.– (Änderungen vorbehalten)

8

Kontakt Hochschule Luzern – Wirtschaft Institut für Wirtschaftsinformatik IWI Zentralstrasse 9 Postfach 2940 CH-6002 Luzern T +41 41 228 41 70 F +41 41 228 41 71 iwi@hslu.ch www.hslu.ch/iwi

Qualitätsmanagement Die Hochschule Luzern will die Qualität ihrer Leistungen sichern und ständig weiterent­ wickeln. Deshalb lässt sie diese von externen Organisationen über­prüfen. Sie kann folgende Labels ausweisen: – European Foundation for Quality ManageAnmeldung Bitte senden Sie Ihre Anmeldung für das ment EFQM: Im Juni 2013 wurde die CAS IT-Driven Business Innovation schriftlich Hochschule Luzern als erste Schule unter den mit beiliegendem Anmeldeformular an HochFachhochschulen und Universitäten in schule Luzern – Wirtschaft, Institut für Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Wirtschaftsinformatik IWI, Zentralstrasse 9, dem Europäischen Qualitätslabel «RecogPostfach 2940, CH-6002 Luzern nised for Excellence 4 star» ausgezeichnet. www.efqm.org – eduQua: Seit 2009 sind alle WeiterbildungsAnsprechpartner angebote der Hochschule Luzern – WirtDr. Georges Grivas, Kursleiter schaft eduQua-zertifiziert. www.eduqua.ch T +41 41 228 42 17 georges.grivas@hslu.ch Durchführung und Unterrichtstage Start: Siehe Anmeldeformular Unterrichtstage: in der Regel Freitag und Samstag, Blockunterricht möglich


9


Institut für Wirtschaftsinformatik IWI

10

Als Institut der Hochschule Luzern – Wirtschaft sind wir das zentral­ schweizerische Bildungs- und Forschungszentrum für den kundenorientierten, geschäftlichen Informatikeinsatz. In der Aus- und Weiterbildung decken wir alle Themen der Wirtschaftsinformatik ab. Wir vermitteln fachliches und methodisches Wissen in Wirtschaftsinformatik, technischer Informatik und Betriebswirtschaft. Unsere Lehrmethoden fördern Urteilsvermögen, Resultatorientierung, praktisches Denken und Sozialkompetenz.

Mit attraktiven Kooperationen und Dienstleistungen unterstützen wir Unternehmen und Behörden in allen Fragen der Wirtschaftsinformatik und tragen damit zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Schweiz bei.

Hochschule Luzern – Wirtschaft Institut für Wirtschaftsinformatik IWI Zentralstrasse 9 Postfach 2940 CH-6002 Luzern T +41 41 228 41 70 F +41 41 228 41 71 iwi@hslu.ch www.hslu.ch/iwi

06-2014,V.2

– – – – – – –

Wir betreiben angewandte Forschung und Entwicklung in ausgewählten Forschungsfeldern: Strategisches IT-Management IT-gestützte Geschäftsinnovation IT-Unternehmertum Business App Design Business Intelligence Anonymisierung von Bewegungsdaten Informationssicherheit


CAS IT-Driven Business Innovation