Issuu on Google+

10 2013 Gratis Anzeige

Das Magazin für giessen/Marburg/Wetzlar/Wetterau

Trends, made in Italy: Hosen und Jeans von

5 Schnitte, 1000 Styles jetzt bei

+

plus ultra non plus Titelanzeige: NonPlusUltra / PLEASE-Jeans

erste Hilfe für Frauen Neuenweg 11 • Gießen

sHaring

Mittelhessische tauschwirtschaft

Hessenobst

Äpfel als Frucht, Wein und anderes

tHat´s life

Der investigative Ziegenhirte


›› FRiZZ inhalT

ausgabe mittelhessen, Oktober 2013

10

17 8

14

14 20

Themen 8

UnI SpeZIal ZUm SemeSterStart

18

Sharing – für Studenten Not oder Tugend?

12

UnI-meldUngen

10

that’S lIfe

14

heSSenS lIeBSteS!

Kolumne: Familienleben heute – Papa, Mama, Klapsmühle? Herbst und Halloween: Warum eigentlich ausgehöhlte Kürbisse? FRIZZ-Tipps: Märchenhaft in den Herbst gewandert mit Kind und Kegel; Termine im Oktober

& Philosophisches Rätsel

Das Schweigen der Zicklein

20

ruBriken leBenSZeIchen

22

meInUng Leserbriefe, Straßenumfrage & Kommentar

6

panOrama aus Gießen, Wetzlar, Marburg und der Wetterau

6

leUte

24

day & nIght

26

genUSS

Klatsch, Kinderstube & PartyZone

Weinstein & Leckereien

28

frIZZ rOcKt!

41

leInwand

46

glüxxBOx

Konzerttickets zu gewinnen!

Stefan Born

Der BewegungsmelDer 29 Bewegungsmelder 11 Seiten Veranstaltungen

42 Kleinanzeigen

aKtIv Rhönradturnen weltmeisterlich; HSG-Update; Marburg: 40 Jahre Rugby Union

Foto des Monats

5

KUnSt & KUltUr Gießen Kunsthalle: Detlef Beer „ohne Titel“; Wetzlar Kunstverein: Stefan Balkenhol, Galerie am Dom: Über das Rahmen von Bildern; Bertholt Brecht im Gießener Stadttheater: Herr Puntila und sein Knecht Matti; Licher VHS: „Für eine bessere Welt“; Gitarrentage Wetzlar

Wissenswertes über Äpfel

4

KIdS & cO

Kinoprogramm & Ein Lieblingsfilm

Tickets: Lecker lachen & Magie der Travestie

46

letZte wOrte & cartOOn

44 Impressum www.frizz-mittelhessen.de

Oktober 2013

3


Wollen auch Sie Ihr „Lebenszeichen“ an dieser Stelle veröffentlichen? Mail an redaktion@frizz-mittelhessen.de

›› FRiZZ Lebenszeichen

›› *Foto des Monats von Katrina Friese, „Grüne Dominanz“


›› FriZZ MEINUNG

Redaktion: Petra Hartmann, Markus Becker, Klaus J.Frahm

LESERBRIEFE Post hin und zurück Sagen Sie uns Ihre Meinung, schreiben Sie eine mail an redaktion@frizz-mittelhessen.de oder einen Brief an FRIZZ Das Magazin, Pf 110570, 35350 Gießen. Unter allen veröffentlichten Einsendungen verlosen wir auch dieses Jahr wieder einen wertvollen Füllfederhalter.

Sinnvolle Aufgabe Hallo FRIZZ-Team, im Herbst gibt es wieder den üblichen Ansturm auf Wohnraum in Universitätsstädten, und wieder werden die Mieten steigen und zuwenig freie Flächen angeboten. Da wäre es für eure Redaktion doch eine sinnvolle Aufgabe, mal die freien Wohnungen herauszufinden und so eine Art Preisspiegel zu veröffentlichen. Guter Vorschlag? Danke. Liebe Grüße, Chris Hallo Chris, nette Idee. Da wir leider nicht über ein angeschlossenes Detektivbüro mit zur Zeit gelangweilten Mitarbeitern verfügen, ist der vorgeschlagene Job schwer zu realisieren, obwohl es natürlich sehr interessant wäre, die Preise und Angebote mal zusammenzufassen. Insgesamt ist eine realistische Einschät-

zung in den Unistädten Gießen und Marburg schwierig, weil es keinen Mietspiegel gibt. Die Quadratmeterpreise bewegen sich aber laut Institut Wohnen und Umwelt in Gießen bei Neuvermietungen auf im Vergleich zum Rhein-Main-Gebiet durchaus moderatem Niveau (7,00 bis 8,50 Euro), in Marburg ist es schon etwas teurer (8,00 bis 9,50 Euro). Da in Krisenzeiten gerne in Immobilien investiert wird, wachsen zur Zeit an jeder Ecke Appartmenthäuser aus dem Boden. Das heißt, das Angebot dürfte bald eher zu groß als zu klein werden, was am Ende die Preise einigermaßen bezahlbar halten könnte, mal abgesehen von den stetig steigenden Nebenkosten und den in besonderen WunschWohnlagen weiter steigenden Preisen. Soweit die Analyse aus dem FRIZZ-Immobilienbüro. Liebe Grüße, FRIZZ Mittelhessen

Genmais? Sehr geehrte Damen und Herren, internationale Feierkultur ist ja eine tolle Sache, und alle, die beim Farbrauschfestival in Gießen dabei waren, hatten sicherlich ihren Spaß. Trotzdem frage ich mich, ob das verstreute Farbpulver unter Gesundheitsgesichtspunkten so eine tolle Sache ist. Wenn ich mir überlege, dass jedes Produkt nach Umweltverträglichkeit und Schadstoffen überprüft wird, finde ich hier das Verhalten sowohl der Veranstalter als auch der sonst sicher sehr um die Umwelt besorgten Besucher widersprüchlich. Oder ist das Bio-Gesundheitsfarbe? Viele Grüße, Harald Roth

Sehr geehrter Herr Roth, zwischen den Zeilen liest sich das nicht so sehr besorgt, als vielmehr verärgert wegen gewisser unterstellter Widersprüche. Ob die Farbe ganz besonders gesund ist, wissen wir nicht, auf jeden Fall handelt es sich wohl um Maispulver. Ob der Mais gentechnisch bearbeitet wurde oder vom Biobauern kommt, können wir auch nicht sagen, aber da der Großteil des Pulvers wohl auf der Kleidung landet, dürfte das Ganze nicht schlimmer sein, als wenn Sie ein bisschen Mehlstaub einatmen. Und zu den Widersprüchen: Mancher Anti-Drogen-Aktivist trinkt nach getaner Arbeit noch ein paar Gläschen von dem Guten. Insofern, nobody is perfect, aber der gute Wille zählt. Viele Grüße, FRIZZ Mittelhessen

FRIZZ Straßenbefragung zum Thema: Sharing „Sharing“ ist der neue Trend (mehr dazu auch ab Seite 8 in diesem Heft!): Haben Sie schon einmal etwas davon gehört? Was halten Sie davon? Und würden Sie sich daran beteiligen? Warum ja, warum nein?

SebaStian Kohn

nadia LooKS

aLeSSa Stroh

Marc Spahr

„Ich finde das Prinzip „teilen“, generell gut. Ich stelle mir auch vor, dass diejenigen, denen es auch finanziell gut geht, zum Teilen eher bereit sein müssten, ohne sofort die gleiche Gegenleistung zu erwarten. Mir fällt als gelungenes Beispiel „Carsharing“ ein, das zum einen gut für die Umwelt, zum anderen kostensparend für beide „Teiler“ ist. Aber auch im kleinen Rahmen kann ich mir teilen vorstellen.

„Ich würde mit Müttern, die verschieden arbeiten, gerne im Job “sharing“ machen. Wenn es nur darum ginge, Geld zu sparen, finde ich es nicht so gut. Eine Mutter, die so in meinem Alter wäre, könnte ich damit unterstützen, bei Jüngeren würde ich es nicht machen.“

Ich finde sharing als Trend gut, ich sehe aber das Problem im „fairen“ Tausch. Denn das Verhältnis der Dienstleistung passt sich nicht immer. Positiv ist dieser Trend, wenn einer krank ist, das ihm irgendwie auch geholfen werden kann.Ich kann mir vorstellen für einen Urlaub „sharing“ zu machen. Auch einen Job zu teilen, damit beide mehr Gleitzeit bekommen finde ich gut. Im Internet wird der Trend schon mit dem „Kleiderkreisel“ wie auf einem Flohmarkt praktiziert.

„Ich teile nur in meiner Partnerschaft, da kann ich mir „sharing“ immer gut vorstellen. Bei dem allgemeinen Trend bin ich skeptisch, dass dies gelingt.“

45 J., Bad Nauheim

45 J., Lich

20 J., Reichelsheim

STaTEMENT DES MoNaTS aLexandra KLuSMann stammt aus Braunschweig und lebt seit 24 Jahren in Marburg. Die Geschäftsführerin der Agentur „Mediakontakt Laumer“ ist vor allem durch das Marburger Krimifestival bekannt, das sie mit ihrer Agentur organsiert. Eigentlich kam Alexandra Klusmann nach Marburg um Politikwissenschaften zu studieren. Dass sie dann in Marburg „hängengeblieben“ sei, sieht die Medienfrau nicht. Im Gegenteil, Marburg gefiel ihr so gut, dass sie zusammen mit ihrem Mann Ralf bewusst in Marburg blieb. Dass sie statt der Politik die Förderung des Buches zu ihrem Beruf gemacht hat, liegt unter anderem daran, dass sie gerne liest und der Ansicht ist, dass das Lesen eine professionelle Förderung verdient hat. Sie hat in Marburg natürlich längst einen großen Freundeskreis und betrachtet Vernetzung und Kontaktpflege als wichtige menschliche Stärken.

36 J., Bad Nauheim

„Sharing“ ist der neue Trend, FRIZZ fragte daher diesmal: haben Sie schon einmal etwas davon gehört? Was halten Sie davon? Und würden Sie sich daran beteiligen?

Alexandra Klusmann: „Sharing finde ich richtig gut. Dadurch kommt man mit anderen Menschen in Kontakt und tauscht sich aus. Ich würde gern meine Dienstleistung anbieten und dafür eine andere in Anspruch nehmen. Wenn zum Beispiel ein Handwerker eine Website braucht oder neu gestalten will, kann ich das machen und er kommt dafür, wenn meine Heizung leckt. Das hat dann auch noch eine andere Qualität, als so ein einfaches Auftrag erteilen, durchführen lassen, bezahlen, fertig. Bisher habe ich mich zwar noch nicht daran beteiligt, würde es aber gerne tun, wenn so ein Netz in Marburg entsteht.“

www.frizz-mittelhessen.de

Oktober 2013

5


›› GIESSEN

WETZLAR

Redaktion: F.Bayer, M.Becker, K.J.Frahm, M.Fritsch, J.Lieth

herbstmesse

Versteck 1 Für manche Gießener ist sie der Höhepunkt des Jahres, andere schauen voller Verachtung auf die Zuckerwatte- und Autoscooterorgie, die zwei Mal im Jahr auf dem Messeplatz stattfindet. In diesem Jahr steht der Messeplatz nicht zur Verfügung. Deshalb wurde im Frühjahr bereits auf einen Platz hinter der Hessenhalle ausgewichen. Den Platz hat im Herbst die Heuchelheimer Firma Schunk für eine Veranstaltung fest gebucht. Mit der großen Freifläche hinter dem alten Schlachthof und einem Parkplatz, der bis an die Rodheimer Straße reicht, wurde eine Ersatzfläche gefunden, die zwar nicht optimal ist, für die sich Andreas Walldorf, der Sprecher der Gießener Schausteller trotzdem bedankt. Mithilfe der Gießen Marketing GmbH sei dieses Privatgelände, im Besitz eines Unternehmers aus Aßlar gefunden. Es ist zwar nicht einmal halb so groß wie der Messeplatz, die Messe muss aber nicht ganz ausfallen. Vier große Fahrgeschäfte und eine große Zahl anderer Attraktionen wird es geben. Im nächsten Jahr steht der alte Platz dann wieder zur Verfügung. Kurz vor der Landesgartenschau gibt es dann zum Auftakt auf dem Messeplatz die Frühjahrsmesse und zum Abschluss in der letzten Woche der Gartenschau die Herbstmesse. Da können die Gentlemen unter den Besuchern der Landesgartenschau ihren Begleiterinnen zum Abschluss eine Wachsrose schießen.

Aktuelle kostümführung

Auf Zeitreise mit August Bebel Mit der neuen Kostümführung „August Bebel“ können sich geschichtlich interessierte Besucher von Wetzlar auf eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert begeben. Bebel, der Mitbegründer der SPD, verbrachte seine Kindheit und Jugend in Wetzlar. Sein 100.Todestag wurde am 13. August 2013 zum 100.Mal begangen. Aus diesem Anlass will die Stadt Wetzlar mit einem neuen Angebot an den berühmten Bewohner erinnern. Während der Führung berichtet der junge Bebel, gespielt von Hermann Kron, von seinem Leben in Wetzlar, wohin er mit seiner Mutter und seinem Bruder 1846 zog. Die Orte, die für ihn wichtig waren, erläutert die Stadtführerin Elisabeth Kleymann, die seit einigen Jahren Stadtrundgänge zu August Bebel anbietet. An verschiedenen Stationen, wie beim Wohnhaus der Familie oder auf dem Bebelplatz wird Halt gemacht. Die szenische Umsetzung erstellte der Wetzlarer Regisseur Oliver Meyer-Ellendt. Anlässlich des Jubiläums ist bis Sonntag, den 03. November 2013, eine Ausstellung zu Bebel im Stadt- und Industriemuseum zu sehen. ›› Die Bebel-Führung findet an folgenden Tagen statt: Samstag 05. Oktober 2013, Samstag 02. November 2013 und Sonntag, 03. November 2013 um 14.00Uhr. Treffpunkt ist die Tourist-Information am Domplatz. Karten und weitere Informationen: Tourist-Information, Domplatz 8, 35578 Wetzlar, Tel.06441-997755.

Aktuelle hinweise

Römerhafen an der Lahn?

bunker

Versteck 2 Im Wald hinter der Automeile liegt im Wald versteckt der „Hansabunker“ der ehemaligen Nachrichtenzentrale Gisela. Von hier wurde im Weltkrieg II. die „Ardennenoffensive“ geleitet. Der Bunker, dessen zweites Untergeschoss unter Wasser steht, wurde vor einem Jahr unter Denkmalschutz gestellt. Die ehemalige Verdunkaserne ist nämlich „von besonderem Interesse mit ihren weitläufigen unterirdischen Anlagen des etwas abgelegenen Nachrichtenbunkers. Die ehemalige Kasernenanlage ist eine Sachgesamtheit von besonderer historischer und bautechnischer Bedeutung“, wie das hessische Landesamt für Denkmalpflege auf seiner Homepage schreibt.Das Objekt, das der Bundesvermögensverwaltung gehört, steht zum Verkauf. Wer es erwirbt darf zwar keine baulichen Veränderungen vornehmen, aber er hat die Chance, die ausgedehnten unterirdischen Anlagen zu finden und zu erkunden, in denen manche sogar das legendäre Bernsteinzimmer vermuten.

Nutzten die Römer die Lahn um schwere Güter zu transportieren? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen finden bereits seit 2012 Tauchgänge in einem Teilbereich der Lahn bei Waldgirmes und dem Oberwasen statt. Hinweise für diese Vermutung gibt es, aber ein definitiver Beweis wurde bislang nicht erbracht. Ein Indiz sind die Funde von Fragmenten einer vergoldeten Reiter-Bronzestatue aus den Jahren 1997 und 2000. Die Anlieferung einer solchen Statue sei nur über den Wasserweg möglich gewesen, da die Figur für einen Transport über den Landweg zu empfindlich gewesen sei. Im Bereich einer Furt haben die Forscher mittels eines Sonargerätes eine Struktur in Form eines „E“ entdeckt, die möglicherweise ein Fundament einer Anlandestelle sein könnte. Die Struktur wird nun mit Bojen markiert werden. Die genauen Daten werden nun mittels eines Satelliten ermittelt werden. Zu diesem Termin wird ein Berufstaucher aus Frankfurt vor Ort sein. Danach wird entschieden, ob es zu einer Grabung kommen wird.

LEUTE

FRIZZ-Fragen des Monats

Stefan Born Nicht ganz unpassend zu seinem Berufsbild als Restaurator lebt Stefan Born im Bad Nauheimer Nachbarort Ober-Mörlen in einer Hofreite. Der 52-jährige wühlt gerne in der Vergangenheit, beschäftigt sich mit der Historie namhafter Gebäude bundesweit. Ehemals war Stefan Born angestellt im archäologischen Museum in Frankfurt, arbeitete während seines weiteren beruflichen Werdegangs für eine Restaurierungsfirma, ehe er sich mit zwei Partnern selbstständig machte. Born ist verheiratet und reist gerne nach Asien und in den mittleren Orient. FRIZZ stellte ihm ein paar Fragen, speziell auch zum Thema „restaurieren“.

6

Oktober 2013

www.frizz-mittelhessen.de

FRI ZZ : Ist es so, dass Du Dein Hobby zum Beruf gemacht hast? Stefan Born: Nein, eigentlich wollte ich Künstler werden, als Schüler habe ich mich besonders für Kunst und Geschichte, sowie für Architektur interessiert. Alles drei vereint sich in meinem Beruf. Während eines Praktikums bei einem Bildhauer begann ich mich für die Sache zu begeistern.


WETTERAU

MARBURG Prof KeuSgen von der uni MArburg

Heilpflanzenforschung in Afghanistan

An WetterAuer Schulen

Modernes Lernmanagement Das Zeitalter des webbasierenden Lernens ist jetzt auch flächendeckend an den Wetterauer Schulen angekommen. Während bislang 50 Schulen aktiv das neue Lernmanagementsystem „wtkedu“ schon nutzen, sollen es bis Ende des Jahres 81 sein. Ging es den Pädagogen bislang um die individuelle Förderung der Schüler und der lokalen Datenablage vor Ort, soll nun die Schule in die „cloud“, bedeutet: jederzeit unabhängig vom Lernort sozusagen von überall über das Internet Einblicke in den Lernplan und schon erledigte und noch nicht erledigte Aufgaben zu bekommen. Das einheitliche und zukunftsfähige IT-Konzept beinhaltet neben vielfältigen Online-Werkzeugen für die eigene und die schulische Organisation und Kommunikation auch eine personenbezogene Datenablage. Wurde 2012 unter dem Motto „wartungsarmes Schulkonzept“ eine anwenderfreundliche Datenablage an den Schulen eingerichtet, so ist nun mit dem zweiten Entwicklungsschritt zum modernen Lernen auch die Verfügbarkeit von Lerninhalten und Infos für Schüler und Lehrkräften geregelt.“In Zeiten des Web 2.0 spielen zudem kommunikative und kollaborative Elemente eine immer größere Rolle“, resümiert Schuldezernent Helmut Betschel-Pflügel.

Ohrenschmerzen? Da hilft ein Säckchen mit warmen Zwiebeln. Dass die Pflanze noch ganz andere Heilkräfte hat, findet der Marburger Pharamazeut Professor Dr. Michael Keusgen zurzeit in Afghanistan heraus. Seit einigen Jahren beschäftigt sich Keusgen mit Heilpflanzen entlang der Seidenstraße und erforscht nun in Afghanistan das traditionelle Wissen der Bevölkerung über deren medizinische Verwendung. Die „Allium darwasicum“ beispielsweise, eine Zwiebelpflanze, die medizinisch wirksame Schwefelverbindungen enthält, nutzen die Einheimischen im afhganischen Hochgebirge an der Grenze zu Tadschikistan im Frühjahr, um sich nach einem langn, harten Winter zu stärken. Keusgen dokumentiert dieses Wissen, um es der Allgemeinheit und der Pharmazie für die Entwicklung von Medikamenten zugänglich zu machen. Der Deutsche Akademische Austauschdienst hat die Forschungsreise zunächst als Pilotprojekt konzipiert, um herauszufinden, ob eine solche ethnopharmazeutische Forschung in einem abgelegenen Winkel Afghanistans sinnvoll ist. „Die Reise hat gezeigt, dass die Frage eindeutig mit Ja zu beantworten ist. Es gibt wahrscheinlich wenige Regionen auf dem Globus, in denen sich derartig wertvolle Informationen zu Arznei- und Nutzpflanzen sammeln lassen“, so das Fazit von Keusgen.

lAndeSWettbeWerb “zuSAMMen gebAut – leben Mit WASSer“

Mensatreppe ist Sieger friScheS zifferblAtt

Die Friedberger sind wieder Just in Time! Früher gab es keine Armbanduhren, Taschenuhren hatten nur die Reichen – der einfache Bürger orientierte sich an der Turmuhr. Das werden heutzutage zwar wohl die wenigsten tun, trotzdem gehört zu einem Kirchturm eine Turmuhr. Am Turm der Friedberger Stadtkirche thront sie ebenfalls – allerdings seit dem Winter 2011/2012 in mangelhaftem Zustand. Der Kirchenvorstand beschloss deshalb, sie sanieren zu lassen. Für 4000 Euro gab eine Spezialfirma aus dem Münsterland ihr bestes und jüngst wurden die Zifferblätter der Uhr wieder an Ort und Stelle montiert. In 35 Meter Höhe hievten die Arbeiter das Zifferblatt in zwei Teilen mit einer Seilwinde nach oben und die Friedberger haben jetzt wieder klare Sicht auf die Uhrzeit.

Welche Herausforderungen bietet Dein Job als Restaurator? Kein Objekt ist wie das andere. Man muss sich immer neu einfinden und in die Geschichte des Gebäudes einarbeiten. Herausfinden, mit welchen unterschiedlichen Materialien in den unterschiedlichen Epochen gearbeitet worden ist, man muss sich generell in die Werktechnik einfinden. Eine weitere Herausforderung besteht darin, dass die Arbeit als Restaura-

tor viel handwerkliches Geschick erfordert. Gibt es Lieblingsprojekte? Ja, ich erinnere mich an zwei besonders reizvolle Objekte. Das eine war ein ausgemaltes römisches Esszimmer, dass ich im archäologischen Museum in Frankfurt entdeckte und bearbeitete. 6.000 verschiedene Fragmente mussten schließlich zu einem sinngebenden Puzzle zusammen gefügt werden. Letztlich stellte sich he-

Die Marburger Studierenden schätzen die Treppe vor der Mensa am Erlenring schon lange: Scheint die Sonne tummeln sie sich mittags am Lahnufer, um ihr Mensa-Menü zu genießen. Und abends eignet sich die Ecke bestens um ein oder zwei Bierchen zu trinken. „Die Mensatreppe ist heute aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken“, sagte Bürgermeister Dr. Franz Kahle als die Mensatreppe im September als Sieger im Landeswettbewerb „zusammen gebaut – Leben mit Wasser“ mit der erstmals verliehenen Plakette der Landesinitiative Baukultur ausgezeichnet wurde. Das Marburger Projekt der Deichsanierung und des Hochwasserschutzes hatte sich gemeinsam mit drei weiteren Projekten gegen 31 andere hessische Projekte durchgesetzt. Die Freiraumgestaltung, so der Bürgermeister, habe die Mensa als Bestandteil des universitären Lebens näher an die Oberstadt gerückt und die Lahn erfahrbarer gemacht.

raus, dass es sich um einen kompletten Raum handelte. Das zweite Lieblingsobjekt ist ein aus dem Jahre 1618 stammendes Wandgemälde im Landgrafenschloss in Butzbach, das ich in zweijähriger Arbeit freilegte. Meine Recherchen ergaben, dass Landgraf Phillip III. dieses Gemälde höchstpersönlich in Auftrag gegeben hatte. Hier waren sogar verborgene Sprech-/Hörtrichter hinter den Tapeten verborgen.

www.frizz-mittelhessen.de

Was sind die besonderen Fähigkeiten und Talente eines Restaurators? Außer dem eingangs erwähnten handwerklichen Geschick bedarf es natürlich künstlerischen Einfühlungsvermögens. Das besondere an meiner Arbeit ist es, Geschichte durch die eigenen Hände greifbar und wieder erlebbar machen zu können.

Oktober 2013

7


FRiZZ uni-Spezial Redaktion: Nele Thiel, Katrina Friese, Meike Spanner

Sharing für Studenten — not oder tugend? Noch vor Kurzem hat der Werbeslogan „Geiz ist geil!“ für große Aufmerksamkeit gesorgt, plötzlich liest man immer öfter: „Teilen macht Spaß!“ Eines ist sicher, der schillernde Begriff Sharing-Economy sorgt weltweit für Aufsehen. Viele sprechen von der Wirtschaftsform der Zukunft und große Firmen bangen um Kunden und drängen vermehrt mit kommerziellen Angeboten auf den Sharing-Markt.

A

nhänger berufen sich darauf, dass endloses Wachstum direkt in die wirtschaftliche und ökologische Katastrophe führt. Dem scheinen viele zuzustimmen, denn die Sharing-Bewegung hat immer mehr Follower. Die Beweggründe sich der Bewegung anzuschließen sind dabei ebenso vielfältig wie die unzähligen Produkte, Dienstleistungen, Informationen, Ideen und Fähigkeiten, die geteilt werden. Nicht jeder der mitmacht ist ein konsumkritischer Weltverbesserer, der sich seines Beitrags zur Gesellschaft total bewusst ist. Gerade viele Studenten müssen jeden Euro umdrehen. So ist oft einfach ein leerer Geldbeutel der erste Impuls zu teilen. Manchmal geht es auch weniger um das Geteilte als vielmehr um den sozialen Kontakt oder einfach um den Spaß an der Sache. Vieles was unter dem Begriff Sharing-Economy vereint ist, ist außerdem keineswegs neu. Vielmehr ist es eine Art Rückbesinnung auf eine Zeit in der Bedarf und Konsum noch in einem ausgeglichenen Verhältnis zueinander standen. Reparieren oder weitergeben, statt wegwerfen, Räume gemeinsam nutzen und sich gegenseitig helfen waren Jahrhunderte lang ganz normaler Teil des gemeinschaftlichen Zusammenlebens. In den letzten Jahrzehnten des Turbokapitalismus haben wir das nur etwas verlernt. Was neu an der Bewegung ist, ist die Vernetzung, die erst durch die massenhafte Verbreitung von Social-Media-Plattformen möglich war. Gleichgesinnte werden zu Nachbarn im virtuellen Dorf. Oder besser: sie können es sein, denn aktuell steckt die neue Sharing-Economy vielerorts noch in den Kinderschuhen. Viele Projekte werden enthusiastisch gestartet und dümpeln bald nur noch träge im digitalen Nirvana herum. Es gibt jedoch auch vieles was funktioniert und vieles mit Potential. Unterstützenswert ist der Wunsch zu einer nachhaltigen Wirtschaftsform auf jeden Fall. Nachdem FRIZZ sich in der August-Ausgabe bereits „Unabhängigkeit dank Selbstmachkursen“ widmete, legen wir mit dem Thema „sharing“ nach. Hier einige Beispiele im FRIZZ-Land:

Second Hand

E

igentlich ist es schon längst mehr als nur eine Möglichkeit zum günstigen Kleiderkauf- die Second-Hand Läden haben längst ein Revival erfahren. Vintagemode im Retrostyle, Designerteilchen zum Schnäppchenpreis oder aber die längst aus der Kollektion verschwundene LieblingsDer gute alte Flohmarkt jeans- in den „Zweite-Hand“-Klamottenläden steht mittlerweile oftmals die Individualität mehr im Vordergrund als die Jagd nach günstiger Kleidung. Wenn beides natürlich noch zusammen trifft- umso besser. Und in der Second-Hand Modewelt haben sich längst schon Spezialrichtungen herauskristallisiert. Während noch in den Achtziger und Neunziger Jahren die Läden vorrangig saisonale, gut erhaltene Mode verkauften gibt es mittlerweile unzählige Richtungen. Vintage- ein Wort, das mittlerweile fast schon ein Label geworden ist- Vintage klingt irgendwie cool, man as-

8

Oktober 2013

www.frizz-mittelhessen.de


Taschentausch soziiert förmlich Trends längst vergangener Zeiten, die hier in stylischen Läden weiterleben und auf neue Besitzer warten. Oder aber die Läden, die sich auf Designermode spezialisiert haben. Abendkleider, die nur wenige Male getragen wurden, aber einen enormen Neupreis hatten, gibt es hier oftmals zu erschwinglichen Preisen. Meist sogar ohne jegliche Tragespuren. Und natürlich gibt es sie noch, die ganz normalen Second-Hand-Läden, in denen man stundenlang suchen, wühlen und anprobieren kann. Bis man eben des richtige Teil gefunden hat. Darüber hinaus haben die klassischen (meist zu festen Terminen stattfindenden) Flohmärkte auch jede Menge Anziehbares an ihren Ständen zu bieten.

Second Hand Läden in Marburg und Gießen Pancho Sancho, Hirschberg 17, Marburg Gerosa Secondhand, Barfüßerstr. 18, Marburg Second Hand Onsale, Neue Kasseler Str. 7A, Marburg Madame Ching, Bahnhofstraße 58 (Hinterhof), Gießen SECONDA, Rittergasse 3, Gießen Plaza Boutique, Neustadt 13, Gießen Pepp-Laden, Bahnhofstraße 41, Gießen

Flohmärkte

Flohmärkte in Mittelhessen gibt z.B. in Gießen in den Hessenhallen, aber auch in Wetzlar, Marburg, Lich und Butzbach u.a.

›› www.haas-veranstaltungen.de, www.flohmarkt-termine.net/hessen

Kleidertausch „Dein Rock ist total schön!!“ „Mir gefällt deiner aber viiiiel besser!“ - dieser Dialog zweier Mädchen löste sich, indem die besagten Röcke einfach getauscht wurden. Eine einfache, wie effektive Sache, die aber auch im Großen funktioniert. Kleidertauschpartys haben zunehmend Saison, ob im privaten Kreis unter Freunden oder als groß angelegte Kleidertauschmärkte, bei welchen gut erhaltene Kleidungsstücke zunächst gegen eine fiktive Währung wie Nüsse oder Knöpfe eingetauscht werden. Diese Währung kann dann wiederum in Kleidung eingetauscht werden, die jeSchöne Stücke gefragt ! mand anderes eingetauscht hat. Ein nachhaltiges, wirtschaftliches Prinzip, welches neben ökologischen Aspekten auch noch richtig großen Spaß macht. Beispielsweise zum Aktionstag der Nachhaltigkeit, der jedes Jahr bundesweit am 4. Juni stattfindet, wurde im vergangenen Jahr von Studierenden des Fachbereichs 09 der Universität Gießen in Kooperation mit dem Dachcafe die Kleidertausch-Party mit über 200 Besuchern organisiert, die vor lauter Kleiderständern und Modebegeisterten fast die großen Räume sprengte. Manch kleiner Fight um eine Kleidungsstück würde aber im Großen und Ganzen friedlich ausgetragen. Es muss ja nicht gleich in solch großem Rahmen sein, einfach ein paar Freunde einladen, Kleidung aussortieren und tauschen!

›› Beim Kreativmarkt der evangelischen Familienbildungsstätte in Gießen am 2. November 2013 wird ebenfalls einen Kleidertauschmarkt geben.

www.frizz-mittelhessen.de

Oktober 2013

9


Tauschring Marburg

S

ich gegenseitig zu unterstützen und zu helfen ganz ohne Geld: Das ist die Idee, die hinter dem Marburger Tauschring steckt. Wer beispielsweise seine Küche renovieren möchte, es selbst aber nicht kann oder möchte, vielleicht Unterstützung benötigt, findet in der „Suche-Biete-Liste“ des Tauschrings sicherlich jemand der gerne streicht oder Tapetenbahnen an die Wand bringt. Im Gegenzug backt man selbst vielleicht gern einen Käsekuchen für eine andere Person, gibt Französisch-Unterricht oder bietet Seidenmalerei an. Was auch immer, solange es nicht illegal oder kriminell ist, kann alles angeboten werden. Verrechnet wird der Tausch mit Zeit, die jedem Mitglied, auch ganzen Familien oder WGs, auf einem Konto nach aufgebrachter Zeit gut geschrieben oder eben abgezogen wird. „Man sollte allerdings nur eintreten, wenn man auch gewillt ist zu tauschen,“ erklärt Gründungsmitglied Gabi Hoppach. Denn auch wenn Geld keine Rolle spielt, sollte der Tauschring trotzdem auf beidem – geben und nehmen – basieren. Ein Drittel der Mitglieder, da ist sich Hoppach sicher, tausche grundsätzlich nicht. 2005 hatte der Marburgerin vor allem die deutsche Politik Anlass verschafft, den Tauschring zu gründen, „eine basis-demokratische Initiative, die darauf fußt, dass man Vertrauen hat“. Seither gebe es einen stetigen Zulauf und es finde ein reger Austausch zwischen den Mitgliedern statt.

›› Wer Interesse hat: Jeden 2. Montag im Monat gibt es ein Informationstreffen im Mütterzentrum (Bunsenstraße 9, 35037 Marburg), 20 Uhr. ›› Außerdem Informationen auf: www.marburger-tauschring.de

Wake up! © stokkete - Fotolia

Geteiltes Leid ist halbes Leid

Arbeiten

C

oworking Spaces gehören zu den eher kommerziellen Angeboten der Sharing-Bewegung. Trotzdem erfreuen sie sich wachsender Beliebtheit. Steigende Umsätze und Nutzerzahlen zeigen deutlich, dass es einen Bedarf gibt. Das Konzept ist einfach. Eine Firma mietet Räumlichkeiten in zentraler Lage und richtet moderne Büroräume darin ein. In der Regel sind Coworking Spaces bestens ausgestattet. Es gibt ausreichend Arbeitsplätze, Internetanschlüsse, sowie Telefon, Fax, Drucker, Scanner Projektionsgeräte und was man sonst noch so an technischem Gerät braucht. Der Trend kommt aus den großen Metropolen und in Städten wie Hamburg oder Berlin gibt es die Gemeinschaftsbüros schon seit ein paar Jahren. Langsam aber sicher kommt das Konzept aber auch in Kleinstädten an. Die beiden Werbeleute Jan Reimer und Moritz Leidel haben sich beispielsweise entschieden in ihren neuen Agenturräumen in Marburg auch einige Coworking-Arbeitsplätze zu schaffen. Im Januar 2013 eröffnete damit der erste Coworking Space Mittelhessens. Wer in bester Lage in der Bahnhofsstraße in Marburg arbeiten möchte, kann aus verschiedenen Tarifen wählen. Von der stundenweisen Miete eines Konferenzraumes, über 10er Karten, bis hin zum All-In-One Monatspaket (Kaffee inklusive) ist für jeden etwas dabei. Die totale Flexibilität und die technische Ausstattung sind für viele allerdings kaum mehr als notwendige Rahmenbedingungen. Was die Nutzer in die geteilten Büros schwärmen lässt, sind anderen Coworker. Oft wird von Synergieeffekten gesprochen. Beim Kaffee im Auenthaltsraum entstehen neue, gemeinsame Projekte und man kann sich schnell und unkompliziert ein Netzwerk aus Gleichgesinnten aufbauen. Fragt man nach, wer dieses Angebot nutzt, so sind das teilweise Geschäftsreisende oder Firmen, die ihren Sitz nach Marburg verlegen, selbst aber noch keine Räume haben. Überwiegend handelt es sich aber um junge Kreative und Start-Ups, die das geschäftige Treiben im Büro dem Homeoffice vorziehen. Menschen also, die zwar selbständig arbeiten, dabei aber nicht allein sein wollen, auch wenn für den Kaffeklatsch zwischendurch mal ein paar Minuten mehr draufgehen. Es bleibt spannend was wir von dieser Bewegung noch zu erwarten haben.

›› www.coworx-marburg.de

Repair Café

W

enn etwas kaputt geht, dann wird es heuzutage meist ohne einen Reparaturversuch entsorgt und landet auf der Müllhalde. Dass diese Wegwerfkultur bei immer knapper werdenden Rohstoffen nicht mehr zeitgemäß ist, wird immer mehr Menschen bewusst. Wohl auch deshalb gibt es auch immer mehr Repair Cafés. Hier treffen sich Menschen, um, mit fachkundiger Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer von der Kaffeemaschine bis

10

Oktober 2013

www.frizz-mittelhessen.de


Die Renaissance des Reparierens

sucht Anzeigenberater Wir suchen nebenberufliche Anzeigenakquisiteure für das Gebiet Mittelhessen. Neben guter Provisionierung und hoher Selbständigkeit bieten wir ein faires, lockeres Team und Einarbeitung und Betreuung bis zum Erfolg. Spaß am Verkauf und gute Selbstorganisation setzen wir voraus.

zum Fahrrad alles Mögliche zu reparieren. Als Martine Postma 2009 das allerste offizielle Repair Café in Amsterdam veranstalte war der Erfolg so groß, dass sie 2010 die Stiftung „Stichting Repair Café“ gründete. Seitdem haben sich zahlreiche Initiativen der Stiftung angeschlossen, längst über die Grenzen Europas hinaus. Für eine einmalige Schutzgebühr von 25 Euro bekommt man von der Non-Profit-Organisation das Repair-Café-Handbuch mit allen wichtigen Infos (erhältlich auf englisch und deutsch), darf das geschützte Logo verwenden und wird auf der offiziellen Homepage gelistet. Die Funkamateure fanden diese Idee gut. Technisches Geschick war vorhanden und dieses Talent wollten sie mit anderen Teilen. Seit dem 17. August gibt es deshalb auch in Wetzlar ein Repair Café. Der erste Termin, am 17. August war auch hier ein Überraschungserfolg. Es kamen etwa 30 Gäste aller Altersgruppen.

Wir freuen uns auf Ihre vertraulich behandelte Kurzbewerbung an:

FR I ZZ

Das Magazin

Postfach 110570 35350 Gießen personal@frizz-mittelhessen.de

›› Wer will kann vorbei kommen, wenn das Repair Café, am Samstag, den 26. Oktober wieder seine Pforten öffnet. In den Clubräumen der Funkamateure unter der Tribüne im Rosengärtchen, kann dann wieder fleißig geschraubt werden. ›› www.darc.de/distrikte/f/19/repair-cafe/

Wohnen

G

eteilten Wohnraum zum Beispiel in Form von Wohngemeinschaften und Hausbesetzungen gibt es schon seit den 60er Jahren. Schon damals waren steigende Mieten und die Verknappung von bezahlbaren Wohnungen ein Problem. Seitdem hat sich die Situation für viele nochmals verschärft. Fast unbezahlbare Mieten kennt man nicht mehr nur aus Hamburg, München oder Frankfurt. Auch in Mittelhessen ist der Blick in die Wohnungsanzeigen für viele frustrierend. Städtischer Wohnraum ist beliebt und Immobilienspekulanten kaufen, renovieren und verkaufen Wohnhäuser in immer kürzeren Abständen. Gewinn wollen die Verkäufer bei den schnellen Deals natürlich trotzdem noch machen. Das geht nur durch Mieterhöhung. Das Projekt Wohnen „ProWo“ Gießen hat dieser Entwicklung den Kampf angesagt. Genau wie etwa 70 weitere Projekte in Deutschland haben sie sich dem Mietshäuser Syndikat angeschlossen. Nachdem im Jahr 2007 die US-Siedlungen frei wurden stellte sich die Frage nach der Weiternutzung dieses Wohnraumes. Einige Gießener taten sich zusammen und gründeten ein Wohnprojekt nach dem Modell des Mietshäuser Syndikats. Die Idee des Ganzen: Man sucht ein Haus, gründet einen Verein und eine GmbH und geht eine Partnerschaft mit dem Mietshäuser Syndikat ein. Dann sucht man fleißig nach Menschen, die einem einen Direktkredit geben. Mit diesem geliehenen Startkapital und dem starken Partner geht man zu einer Bank und nimmt einen Kredit über die restlichen ca 70% der Kaufsumme auf. Das besondere daran ist: Die Bewohner sind gleichzeitig Besitzer und Mieter. Besitzer als Mitglieder der GmbH und Mieter als Privatpersonen. Sie zahlen also weiterhin monatlich eine Miete, diese liegt aber weit unter dem üblichen Preis. Dadurch werden die Kredite nach und nach abbezahlt und eine Pleite ist bei einem vollvermieteten Haus ziemlich unwahrscheinlich. Die Beteiligung des Mietshäuser Syndikates stellt sicher, dass das Haus dauerhaft dem Immobilienmarkt entzogen ist und nicht verkauft werden kann. Die 30 Erwachsenen und 14 Kinder zwischen 0 und 65 Jahren leben nun schon seit 2011 in „ihrem Haus“, ohne dafür Eigenkapital gebraucht zu haben.

›› www.syndikat.org, www.prowo-giessen.de

Und sonst? Sharing ist ein weites Feld, natürlich betrifft es auch weitere Lebensbereiche, z.B. Mobilität (u.a. MFGs, Carsharing), Urlaub (u.a. Couchsurfing), Skillsharing (z.B. in alt hilft jung / jung hilft alt Generationen Vereinen, Minuto-Programm), Bücher und lesen (von der klassischen Bibliothek bis zu Buchtauschbörsen im web und Bookcrossing). ›› FRIZZ bleibt in jedem Fall am Thema dran, bleibt neugierig!

www.frizz-mittelhessen.de

Oktober 2013

11


›› FRiZZ UNI

Redaktion: Julia Lieth, Franziskus Bayer, Klaus J. Frahm

CRowdFunding FüR FoRsChungspRojekt

Marburger Student forscht in Ägypten Innerhalb von drei Wochen hat der Marburger Student Johann Esau sein Forschungsprojekt finanziert. Für seine Masterarbeit wollte er nach Kairo reisen, um dort ägyptische Atheisten aufzuspüren und diese zu interviewen. Da das Bekenntnis zur Religionslosigkeit immer noch zu den großen Tabus in der islamischen Welt gehört, erscheint das Thema der Forschungsarbeit besonders spannend. Das fanden auch einige Interessierte, als sie auf der Crowdfunding-Plattform Sciencestarter auf die Forschungsidee des 26-Jährigen aufmerksam wurden. Esau versprach potentiellen Unterstützern, sie regelmäßig über den Fortschritt seiner Arbeit zu informieren und konnte somit aufgrund von Spenden am 10. August nach Ägypten fliegen. Dies ist die Idee, die Wissenschaft im Dialog (WiD) mit der Crowdfunding Plattform Sciencestarter verfolgt: Forscher und Kommunikatoren präsentieren ihre Arbeit auf der Website und treten in einen direkten Austausch mit Interessierten. Schätzungen zufolge gibt es ein bis fünf Prozent Atheisten in Ägypten. „Nicht bekannt ist, wie diese Ägypter zu ihren Überzeugungen gelangten, ob eher aus einer Antihaltung gegenüber dem fundamentalistischen Islam oder ob beispielsweise die Wissenschaft sie überzeugte“, erläutert Esau. Der Orientwissenschaftler möchte nun untersuchen, ob es der Arabische Frühling war, der insbesondere junge Menschen dazu bewogen hat, sich erstmals darüber Gedanken zu machen, ob überhaupt und, wenn ja, welcher Religion sie angehören wollen. ›› www.sciencestarter.de/people/josuae

Prof Wetz‘ PhIlosoPhIsches rätsel die neuen Fall-/winteR-styles gibt’s ab soFoRt bei tk Maxx Die neue saison hält einzug in die stores! top-Brands und Designerlabels gibt’s bei tK Maxx immer bis zu 60 Prozent günstiger*

O

b Tages- oder Partykleid, Söckchen oder Strickstrumpfhose, Booties oder Overknees, Klassiker oder Trendteil: Selten war die Mode so vielseitig wie in diesem Herbst! Die neuen Trends gibt es jetzt bei TK Maxx – von vielen verschiedenen Top-Marken und immer bis zu 60 Prozent günstiger.* Edle Stoffe, opulente Dekors und verspielte Prints gesellen sich zu detailverliebten Schnitten, viel Strick und Leder-Applikationen. Die neue Saison feiert die neue Weiblichkeit. Der Look ist weniger casual als in der vergangenen Saison, Tageskleider aus feinem Jersey oder leichtem Strick feiern ihr großes Come-Back. Schwarz und Weiß bilden den Rahmen für die vielen facettenreichen Muster, die sich im Herbst zwischen Animal-Print, monochromem Tribal-Druck und floralem Design bewegen. Die schwarze Hose bildet dabei die Ausgangsbasis des kreativen Formund Farbenspiels. Die Mode spielt mit den Klassikern und legt sie in diesem Herbst neu auf. So kommt die klassische weiße Bluse oversized daher, der legere Pullover macht Platz für den „Couture Sweater“ mit aufwändigen Applikationen oder aus edlen Woll-Qualitäten. Einfach bei TK Maxx im Seltersweg 1 in Gießen vorbeischauen.

›› Weitere fillialen in der Nähe auf www.tkmaxx.de/filialen

12

Oktober 2013

I

n unserer wunderbar geregelten Welt fehlt vielen Menschen das Geheimnisvolle, das Gruselige oder sogar das Grauenhafte. Geschichten von Vampiren, Geistern, Zauberern haben Hochsaison. Aber auch Gerüchte, Mordfälle und skurrile Unfälle werden mit ungebändigter Sensationslust aufgenommen. Schaulustige versperren den Rettungskräften den Zugang zu Unfällen, Autofahrer verursachen aus purer Neugier Staus auf der Gegenfahrbahn, wenn sie einen Verkehrsunfall auf der Autobahn passieren. „Unser geregelter Alltag bietet zwar Stress und Langeweile im Überfluss, Abenteuer erleben wir aber keine mehr“, sagt der Gießener Philosoph Franz Josef Wetz. Darüber freuen wir uns natürlich im Normalfall. Manchmal möchten wir aber auch einmal das Geheimnisvolle, das Unerklärliche das Schauerliche zumindest miterleben, auch wenn es uns natürlich nicht selbst zustoßen soll. Den Bedarf an Abenteuern stillt eine stetig wachsende Unterhaltungsindustrie mit Büchern, Filmen, oder Extremsportangeboten. Dazu gesellen sich Gerüchte, frei erfundene Geschichten, deren Wahrheitsgehalt wir niemals überprüfen können. Die Faust mit dem Schlagring im Kofferraum, der Pickel auf der Backe, aus dem tausende von Insekten quellen oder die toten Regenwürmer, die als Hackfleisch zu Frikadellen verarbeitet wurden, wir lieben solche Geschichten und erzählen sie begeistert weiter.

Manchmal entlarven wir sie aber auch als frei erfunden, wie in unserem rätsel, wenn wir es denn erkennen.

RÄTSEL: ein Mann saß mit seiner frau im theater. trotz des spannenden Geschehens auf der Büh-

ne, es wurde zum Büchnerjahr „Dantons tod“ gegeben, nickte er ein und träumte, er sei ein französischer revolutionär, den die Jakobinerversammlung zum tod auf der Guillotine verurteilte. Die henkersknechte schleppten ihn auf das Podest, das Volk schrie nach Blut. Der Kopf des Mannes wurde unter das fallbeil gelegt. Da merkte die frau, dass ihr Mann eingeschlafen war und schlug ihm leicht die handkante ins Genick. Vor schreck erlitt der Mann einen herzstillstand und war sofort tot.

* Bezogen auf den UVP.

www.frizz-mittelhessen.de

Lösung: Wenn er gestorben ist, kann niemand wissen, was er geträumt hat.

Der Winter wird weiblich!


ErwEitErung

Zwei neue Geschosse für die THM

S

eminarräume und Büros entstehen in einem neuen zweigeschossigen Gebäude der Technischen Hochschule Mittelhessen. Der Bau in der Friedberger Kettelerstraße soll im Herbst bezugsfertig sein. Die Kosten von knapp zwei Millionen Euro teilen sich Bund und Land aus Mitteln des Hochschulpakt2020-Investitionsprogramms. Der kompakte rechteckige Neubau des Bad Nauheimer Architekten Alfred Möller hat eine Nutzfläche von 450 Quadratmetern. Neben drei je 100 Quadratmeter großen Seminarräumen beherbergt er einen Raum für Arbeitsgruppen von Studenten und vier Büros. Der Energiebedarf des Neubaus wird um 50 Prozent unter den Vorgaben der Energieeinsparverordnung liegen. Die durch den Bau wegfallenden Parkplätze werden auf dem TH-Gelände in der Karlsbader Straße (ehemalige Housing Area) ersetzt. Hochschulpräsident Professor Günther Grabatin sieht für den Neubau dringenden Bedarf: „Wir haben heute in Friedberg mehr als 5000 Studentinnen und Studenten. Das sind dreimal so viel wie Ende der 1990er Jahre. Die Flächenentwicklung hat damit bei weitem nicht Schritt gehalten, und auch der aktuelle Bau bringt nur eine kleine Entlastung.“ Geplant sind deshalb in der Housing Area ein Laborgebäude, das 2015 bezugsfertig sein soll, und ein Technologiezentrum, mit dessen Fertigstellung Grabatin im Jahr 2018 rechnet.

Chemiker verstärkt Team der THM

D

r. Joachim Metz ist neuer Honorarprofessor an der Technischen Hochschule Mittelhessen. THM-Präsident Prof. Dr. Günther Grabatin überreichte ihm in Friedberg die Urkunde. Metz schloss sein Studium der Chemie 1990 an der Justus-Liebig-Universität Gießen mit dem Diplom ab. Am dortigen Physikalisch-Chemischen Institut promovierte er 1998 zum Dr. rer. nat. Seit 1998 ist Metz Leiter des Chemischen Zentrallabors bei der Gießener Schunk Kohlenstofftechnik GmbH. Als Projektleiter Sonderwerkstoffe befasste er sich außerdem in nationalen und internationalen Forschungsprojekten mit der Entwicklung von Werkstoffen und Fertigungstechnologie. Am Fachbereich Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie hält Metz seit 2009 Vorlesungen zu den Themen „Verbundwerkstoffe“ und „Feuerfeste Werkstoffe/Hochtemperaturwerkstoffe“. Laut Prof. Dr. Heinrich Friederich, der an der THM das Gebiet „Metallische Werkstoffe“ vertritt,  erhält der neue Honorarprofessor von den Studenten regelmäßig ausgezeichnete Bewertungen seiner Lehrveranstaltungen. Schon seit 2005 betreut Metz bei Schunk Studenten während der berufspraktischen Phasen und bei Projekt- oder Abschlussarbeiten. In der Forschung kooperiert der Chemiker in verschiedenen Projekten mit den Professoren des Fachbereichs. www.frizz-mittelhessen.de

Oktober 2013

13


›› FriZZ ThaT‘s LiFe

Redaktion: Klaus J. Frahm

Das schweigen der Zicklein „Ich finde einfach niemanden, der mal morgens oder abends aushelfen kann“, sagte mein Nachbar. Mein Nachbar hat einen Bauernhof. Einen Ziegenhof, um es genau zu sagen. Wir saßen am Abend in seiner Küche und hatten schon ein paar Bier getrunken. „Morgens, also morgens könnte ich schon ab und zu“, hörte ich mich plötzlich sagen. „Du?“, sagte mein Nachbar überrascht. „Man könnt’s ja mal versuchen, wann muss ich da sein morgen? Was muss ich anziehen?“, sagte ich. „Also Acht Uhr reicht, und anziehen, ich würde sagen Hemd und Krawatte“, sagt Christof. THAT‘S LIFE

die Reportage-Rubrik in FRIZZ: hier dokumentieren wir sonst eher verschlossene Einblicke in das echte Leben. Als Quellen dienen entweder die Selbstversuche unserer AutorInnen oder die vertraulichen Informationen Dritter.

P

ünktlich um acht stehe ich im Ziegenstall. „Mähähähä, Mähähähä!“ schallt es aufgeregt in dem riesigen Gebäude. 150 Milchziegen warten darauf, gemolken zu werden. Christof bricht in Gelächter aus, als er mich in Hemd und Krawatte sieht. „Das war ein Witz mit der Krawatte“, klärt er mich auf. Dann beginnt die Arbeit. Mein Nachbar verschwindet im Melkstand. Die Ziegen drängen sich vor der Tür. Eine hoch moderne Melkanlage, an der 36 Ziegen zugleich gemolken werden können hat der Bauer. Für die Ziegen gibt es Lupinenpellets, ein Kraftfutter, auf das die Ziegen unheimlich scharf sind. Ungeduldig stürmen die Tiere in den Melkraum. Ordentlich stellen sie sich auf und stecken die Köpfe durch ein Gitter, aus dem sie ohne Hilfe nicht wieder raus können. Alle beginnen sofort zu fressen. Christof steckt die Melkbecher auf die Euter und die Anlage legt los. Nach zehn Minuten wird das Gitter geöffnet und die erste Schicht wandert in einen Pferch in dem großen Stall. Nun beginnt meine Arbeit. Der Betonboden vor dem Pferch heißt bei meinem Nachbarn Futtertisch. Zunächst schwinge ich den Besen und reinige den Boden. Dann verteile ich mit der Heugabel das Futter. Eine Gruppe Ziegen nach der anderen gesellt sich dazu und alle fressen, als hätten sie seit Tagen nichts bekommen. Christof und ich streuen frisches Stroh in den Bereich, in dem die Ziegen die Nacht verbracht haben. Dann soll ich die Ziegen Ziegen sind gesellige Tiere auf die Weide bringen. „Die sind gesellig, die lau-

14

Oktober 2013

fen dir einfach nach“, sagt Christof. Ich öffne das Gatter und gehe los. Die Ziegen interessieren sich nicht für mich. „Auf, Auf “, rufe ich. Die Ziegen ignorieren mich, nur eine schaut mich etwas zweifelnd an. „Eine musst du schon mitnehmen, dann kommen die anderen nach“, sagt Christof. Ich zerre die Ziege, die mich angeschaut hat an ihren Hörnern mit mir. Sie will nicht, sträubt sich, aber ich bin stärker. Plötzlich geht alles ganz leicht. 150 Ziegen überholen mich auf dem Weg zur Weide. Lockerer Job, denke ich zufrieden. Da höre ich weiter vorne eine Männerstimme „Weg da, werdet ihr wohl, haut ab.“ Ruft ein älterer Mann. Die Ziegen sind auf eine Streuobstwiese abgebogen und nagen an den tief hängenden Ästen und der Rinde. Mit vereinten Kräften befördern der Fremde und ich die Ziegen wieder auf den Weg. Dann erreiche ich mit meiner Herde die Weide. So hat sich also der Ziegenpeter gefühlt, denke ich. Nachdem ich den Elektrozaun aktiviert habe gehe ich zurück zum Stall. Ein Metzger will zwanzig Zicklein holen. Die sind ein halbes Jahr alt und alles Böcke kurz vor der Geschlechtsreife. Der Metzger zeigt auf die Tiere, die er haben will und ich muss sie aus der Jungtierherde fischen. Na prima. Denke ich, jetzt bin ich nicht nur Knecht, sondern sogar Henkersknecht. Als die Zicklein verladen sind blöken sie noch jämmerlich in dem Viehanhänger an dem Geländewagen des Metzgers. So hat sich Jodie Foster ihr Trauma geholt. Christof hat inzwischen Frühstück gemacht. Meine Arbeit ist schon zuende. „Wenn du willst, kannst du morgen wieder kommen“, sagt mein Nachbar. Das Melken gehöre aber eigentlich dazu. Die ganze Arbeit muss einer alleine machen. Er müsste eigentlich schon auf dem Weg zur Molkerei sein, mit der Milch. Ich sage, ich werde es mir überlegen.

www.frizz-mittelhessen.de


Redaktion: Meike Spanne, Susanne Bauer, Nora Grötsch-Wanisch

Hessens Liebstes Was ist das Obst der Hessen? Das heimischste und somit CO2-neutralste, gleichzeitig leckerste, gesündeste und auch berauschendste?

N

a, klar der Apfel und jetzt ist Erntezeit! Klangvolle Namen wie „Cox Orange“, „Gravensteiner“, „Goldparmäne“, ganz adlig „Goldrenette von Blenheim“, „Kaiser Wilhelm“ oder auch schlicht „Bohn- oder Schneeapfel“ sind nur wenige Beispiele: Es gibt so viele Sorten und noch viel mehr tolle Sachen, die man mit ihnen anstellen kann: Keltern, verführen, Kuchen backen, Gelee oder Kompott kochen, Gerichte zaubern, vom Baum weg essen, sogar als Kosmetik verwenden, flüssig genießen oder zu allererst: ein Bäumchen pflanzen. FRIZZ ging der Sache nach und sprach mit Apfelexperten im FRIZZ-Land .

Zum Thema Apfel & Anbau interview mit Christine schwarzer von der baumschule engelhardt

FRIZZ: Wie ist das, wenn man die eigenen Äpfel anbauen will, auch einen Garten oder entsprechendes Grundstück hat, aber sonst wenig Ahnung: wie können Sie da helfen? Christine Schwarzer: Wir beraten individuell, nicht nur an den komChristine schwarzer mit spalierobst menden Apfeltagen im Oktober (siehe unten Terminankündigung – Anmerkung der Redaktion). Hier kann man auch verschiedene hier heimische Sorten kosten, damit man sich dann zum eigenen Geschmack auch den passenden Apfelbaum holt. Schließlich dauert es einige Jahre bis der gepflanzte Apfelbaum dann anfängt zu tragen und es wäre schade, wenn die Sorte nach so langer Vorfreude nicht auch den Lieblingsgeschmack trifft. Da gibt es ja große Unterschiede (…) Ja, das merken wir auch z.B. hier intern im Betrieb bei unseren Mitarbeitern, die Geschmäcker sind sehr unterschiedlich: was der eine als nur als mehlig empfindet, findet der andere sehr gut im Geschmack. Auch bezüglich süß und sauer gibt es sehr unterschiedliche Vorlieben. Und wenn man dann eine Sorte ausgesucht hat, was sollte man dann beachten, wie sind die Kriterien? Für den Baum sollte ein möglichst freier Raum, ein sonniger Platz zur Verfügung stehen; Halbschatten geht auch, aber das Obst mag am liebsten die pralle Sonne, damit es reifen kann. Dann kommt es auf den Platz an, den man zur Verfügung hat: es gibt drei verschiedene Größen: der Buschbaum: er hat eine schwächere Wurzelunterlage, wo die Sorte drauf veredelt ist. Dieser hat eine Endhöhe von zweieinhalb bis drei Metern und braucht in der Breite viel Platz. Der Vorteil ist, dass er nach drei bis fünf Jahren trägt und dass man für die Ernte nur eine kleine Stehleiter braucht. Der Halbstamm gibt einen Baum von vier bis fünf Metern Höhe, aber auch der ist noch gut besteigbar. Zuletzt gibt es noch den Hochstamm, der wird aber fast nur für Obststreuwiesen verwendet,

ApfeLtAge

A

b Samstag, den 5. Oktober finden in der Baumschule Engelhardt die diesjährigen Apfeltage statt, d.h. dass während der normalen Öffnungszeiten alles zum Thema Obst, Sorten, Pflege, Geschmack und Verwendung geboten wird. Es gibt Apfelkostproben und dank der Beratung kann die passende Apfelbaum (oder mehrere!) für jeden Garten oder jedes Grundstück gefunden werden. Außerdem gibt es verschiedene Apfelköstlichkeiten zum probieren.

16

Oktober 2013

wo man auch mal mit einem Traktor drunter durch fahren kann. Dann gibt es noch Spalierobst: hier wird ein Buschbaum an Spalieren hochgezogen, z.B. an Wänden oder Säulenobst, das ganz schmal nach oben geht. Kommt es auch auf den Untergrund an? Ja, man sollte schon darauf achten, dass man Sorten aus der Region auswählt. Hier z.B. haben wir einen sehr schwer lehmigen Gartenboden und da ist es einfach wichtig, dass es für die Wurzelunterlage passt. Wenn man z.B. einen Baum aus dem Baumarkt kauft, der aus Holland ist, ist dieser auf Torf-Sand-Boden gewachsen und hat es auf mittelhessischen Böden einfach schwerer. Was ist bei Pflanzung und Pflege wichtig? Wichtig ist die Vorbereitung der Pflanzung, nämlich dass das Pflanzloch doppelt so tief und doppelt so breit ist wie der Ballen. Mutterboden mit Pflanzerde mischen und ebenerdig einpflanzen. Beim Buschbaum ist es aufgrund der schwächeren Wurzelunterlage wichtig, dass ein Pfosten abstützt und dass der Boden gut durchlockert ist. Die Halb- und Hochstämme kommen üblicherweise auch mit nicht so guten Böden klar. Derzeit ist optimale Pflanzzeit. Nur leider hat sich inzwischen einiges geändert. Bei Schmuddelwetter im Herbst hat offenbar keiner mehr Lust in den Garten zu gehen und zu pflanzen. Früher, als es noch keine Töpfe gab musste man zu dieser Jahreszeit und im Frühjahr pflanzen, heute kann man das quasi das ganze Jahr lang und viele wollen nun im Sommer bei schönem Wetter pflanzen. Wie pflegt man seinen Apfelbaum am besten? Man muss gerade im ersten Jahr fleißig wässern, schauen dass die Grasnarbe vom Baum weg ist und er so Kraft hat. Auch immer mal schauen, wie der Wuchs ist, ob Triebe z.B. ineinander wachsen. Düngen braucht man kaum, da die Böden in den hiesigen Gärten sind meist ausreichend gedüngt sind. Und wenn man dann die eigenen Äpfel erntet, haben die schon Bioqualität, oder? Chemische Keule ist da nicht angemessen, oder? Genau, Einsatz von Chemie ist gar nicht notwendig. Wenn mal ein Schädlingsbefall da sein sollte, kann man auf biologische Mittel zurückgreifen. der ApfeL – rotbACkiger sündenfALL rosengewächs, etwa 20.000 sorten weltweit, gewicht: 150g, 81 kcal, wichtige spurenelemente: kalium, Calcium, Magnesium und eisen, Vitamine: A, e, und C, zusätzlich seltene b-Vitamine

D

er Apfel enthält über 300 wertvolle Biostoffe in nur einer Handvoll saftiger Gesundheit. Ob Pausensnack, Bratapfel, Apfelpunsch, Kuchen, Saft oder Gele, der Apfel ist gerade aus Hessen, der Heimat des Äppelwois, nicht wegzudenken.

www.frizz-mittelhessen.de

Ein Beauty-Tipp: Nicht nur innerlich haben Äpfel reinigende Wirkung. Einfach mal einen Apfel aufschneiden und das Gesicht mit der Schnittfläche massieren oder eine Maske aus zerdrückten Apfelschnitzen machen. Sprichwörtliche Apfelbäckchen sind dabei garantiert!


Deutschlands erster Apfelwein-Sommelier

D

er 1970 geborene Sohn einer ApfelweinwirteDynastie Michael Stöckl übernahm nach seiner Sommelier-Ausbildung die „Landsteiner Mühle“ in Weilrod, die er zum ApfelWeinBistrorant umfunktionierte. Beim Odenwalder Apfelweintag wurde seine Anregung, „wie toll es wäre, Apfelwein aus schicken Flaschen in edle Gläser zu füllen, damit er in feinen Restaurants seinen Platz findet“, zerrissen. O-Ton Stöckl: „Ich bin froh, dass ich es überlebt habe!“ Heute feiert der erste ApfelweinSommelier Deutschlands Erfolge, keltert selbst und serviert neben kulinarischen Highlights bis zu 50 Apfelweinspezialitäten, getreu seinem Motto: „Lieber Gott, gib mir jeden Tag die Kraft, mich dem Gewöhnlichen zu widersetzen!“ 2009 eröffnete er mit der Oberbürgermeisterin Frankfurts die Jahresverkostung „Apfelwein im Römer“. Darauf einen 2012er Weinapfel! Schobbe. ›› Ende September erscheint Michael Stöckls druckfrischer Weinführer „Der Apfelweinschmecker“ im Societäts-Verlag.

RüHREND Künstler hinterm tresen und am Kochtopf

Mathias Reiter ist seit 2006 Küchenchef der „Landsteiner Mühle“ im Weilroder Hochtaunus, wo er bereits seine Ausbildung absolvierte. Im weltweit einzigen ApfelWeinBistrorant finden sich neben Hessens besten Apfelweinen kulinarische Genüsse der Extraklasse. Ob Taunusreh, LammBada, Blutwurst-Ravioli oder Apfelknödel, hier kommen Verfechter des perfekten Wiener Schnitzels ebenso auf ihre Kosten wie Vegetarier und Liebhaber des Happy Handkäs‘ – dank Slow Food aus regionalen Zutaten von handverlesenen Direktvermarktern. Hier Mathias Reiters Rezept für FRIZZ:

Apfelwein-Schitzel

– mit Graupen und Dörräpfeln gefülltes Schweineschnitzel in Apfelweinsoße nebst Topfen-Spinatnockerln

Soße: 0,6 l Apfelwein, 0,3 l Apfelsaft, 8 Wacholderbeeren, Lorbeerblätter, 2 Nelken, 200 g Creme fraîche, Mondamin zum Eindicken Zubereitung: Apfelwein und Apfelsaft in einen Topf geben, dazu Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und Nelken fügen. Bei schwacher Hitze köcheln lassen. Ist ein intensiver Geschmack erreicht, Gewürze absieben. Mit Creme fraîche aufkochen und Soße mit etwas Mondamin abbinden. Schnitzel mit Schmetterlingsschnitt aus dem Rücken schneiden und mit dem Hammer etwas plattieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Füllung in das Schnitzel geben und mit Rouladenspießen verschließen. Das gefüllte Schnitzel von außen würzen und in der Pfanne anbraten. Wenn beide Seiten angebraten sind, mit Apfelwein ablöschen, mit der Soße auffüllen und bedeckt darin garen.

Füllung: 150 g Gerstengraupen, 100 g Hutzeln (in Apfelwein eingeweicht), 1 Ei, Paniermehl, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Gerstengraupen über Nacht in Wasser einweichen und darin weichkochen. Sind die Graupen abgekühlt, Ei und gewürfelte Hutzeln hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Paniermehl zugeben, um die Füllung zu binden. Die Füllung gut vermengen, ggf. nachwürzen.

Topfen-Spinat-Nocken: 250 g gehackter Spinat, 300 g Topfen, 100 g Parmesan, 3 Eier 3 Dotter, 50 g Grieß, Ca. 100 g Paniermehl Salz, Pfeffer, Muskat, Knoblauch Zubereitung: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren, ggf. nachwürzen. Mit zwei Löffeln Nocken abdrehen und in Salzwasser garziehen lassen oder bei Dampf garen.

›› Wer sich von der Kraft des Apfels persönlich überzeugen möchte oder beim montäglichen Mitmachkochen neben Küchenchef Reiter ein 4-Gänge-Menü zaubern, findet mehr Informationen unter www.apfelweinbistrorant.de oder Tel. 06083 346, Landsteiner Mühle, Landstein 1, 61276 Weilrod.

www.frizz-mittelhessen.de

Oktober 2013

17


›› FriZZ KIDS & CO

Redaktion: Nora Grötsch-Wanis

Mein KinderalltaG ›› Erlebnisse unserer Redakteurin in Begleitung ihrer dreijährigen Tochter

So friedlich sind sie, wenn sie schlafen!

Familienleben heute – Papa, Mama, Klapsmühle?

V

ater, Mutter, Kind, Generationen von Menschen haben dieses Spiel gespielt und leben es, zumindest vordergründig. Familienverband, Eltern und Kinder. Heimat, Wohlfühlen, daheim und angenommen sein. Aber wenn die eigenen Kinder kommen, sagt den Neu-Eltern keiner, was da tatsächlich über sie hereinbricht. Was diese bis an die Zähne mit Schnullern, Spucktüchern und selbstgekochtem Brei bewaffneten Muttis noch nicht wissen, für die die Apokalypse bereits beginnt, wenn das letzte sorgsam ausgekochte Schnuffeltuch auf den tödlich schmutzigen Boden fällt: Durchwachte Nächte, Dreimonatskolik und Zahndurchbruch sind nur der Anfang. Richtig hart wird das Erziehungsdschungelcamp dann, wenn man vorsichtig bereits zu hoffen beginnt, es sei alles in trockenen Tüchern: Kind läuft, sitzt auch mal allein in der Kuschelecke und liest, isst am Tisch mit. Aufatmen? Aber nein! Jetzt geht es erst richtig los mit den kleinen und großen Machtspielchen, dem dauernd Habenwollen, Austesten, Durchsetzen. Und wenn man Pech hat, lässt man sich im falschen Moment auf Streitereien ein, lässt sich aus der Fassung bringen und zieht den Kürzeren, wenn man es nicht schafft, das Kind in die Schranken zu weisen. Familie = Klapsmühle? Wie zur Hölle haben unsere Eltern es hinbekommen, uns zu vermitteln, dass alles gut ist, das jeder am richtigen Platz und alle irgendwie zufrieden und glücklich sind? Wie so oft bin ich zu meinen eigenen Wurzeln zurückgegangen

und habe Mutti gefragt, wie sie mit uns kleinen, immer kranken, machthungrigen und nöligen Plagen eine intakte Familie haben konnte. Sie hat leider nur mit den Schultern gezuckt und gesagt: „Keine Ahnung, war doch auch schön, oder?“ Das hat mich ein wenig geerdet, denn mit Sicherheit war nicht immer alles Sonnenschein und trotzdem waren wir alle so zufrieden, dass ich heute noch sagen kann, so will ich es auch hinkriegen. Aber so richtig raus aus dem Dauerkreisel des Selbstfindungstrips der Großen kam ich gerade erst, und zwar mit vorzeitigen Wehen bei 23+2, also im sechsten Monat mit Kind Nummer zwei. Reif für die Klapse, 10 Tage stationär in der Gyn, Wehenhemmer und eine ordentliche Portion Realität. Man steckt eben nicht drin, auch wenn man immer glaubt, es selber alles im Griff zu haben. Jetzt heißt es eigentlich: Füße still halten und Beruhigungstee schlürfen, aber mit einem dreijährigen Kind, das eben von Natur aus erst einmal an sich denkt und haben will, ist das fast unmöglich. Ich seh sie mir gerne an, wenn sie schläft. Geringelter Schlafanzug, Mund offen, leises Schnarchen. In diesen ruhigen Momenten glaube ich dann wieder zu wissen, dass es Glück gibt, egal wie kompliziert meine Welt geworden ist.

FriZZ-tipps

Märchenhaft in den Herbst gewandert mit Kind und Kegel

T

iefgrüner Wald, saftige Wiesen, Flüsse und mystische Schluchten, hier werden die Märchen der Brüder Grimm lebendig. Ein hervorragendes Netz von zertifizierten Wanderwegen verbindet den Naturpark Lahn-Dill-Bergland mit dem Burgwald-Ederbergland und dem Nationalpark Kellerwald-Edersee, ausgezeichnet als Unesco-Weltnaturerbe. Einsteiger und erfahrene Wanderer kommen in diesen hessischen Mittelgebirgen gleichermaßen auf Ihre Kosten. Insgesamt 37 „Extratouren“ sind abwechslungsreich, zwischen sieben und 36 Kilometer lang und eignen sich für Halb- und Ganztagsrundtouren. Für mehrtägige Ausflüge empfehlen sich Ederhöhenpfad, Burgwaldpfad und Lahn-Dill-Bergland-Pfad.

›› Unter www.lahn-dill-bergland.de gibt es ergänzende Informationen. Zusätzlich immer reinschauen bei www.vogelsberg-touristik.de.

Lebendiges Märchenland Hessen

VeranstaltunGen iM oKtober

Das FRIZZ-Märchen-Trio - Hätten Sie‘s gewusst?

* Zwischen Alsfeld und Fritzlar liegt das sogenannte Rotkäppchen-Land * Das Dornröschenschloss gibt es in Hessen tatsächlich, nämlich die Sababurg in Hofgeismar alten Sage holt der Klapperstorch die Kinder aus dem Alsfelder Grabbrunnen, wir * Lautalso,einergenau sind genommen, alle Alsfelder Brunnenkinder Herbst und Halloween

Warum eigentlich ausgehöhlte Kürbisse?

D

ie Legende erzählt von Jack o’Lantern (also Laternen-Jack), dem Schmied, einem unangenehmen Kerl und Trunkenbold, der dem Teufel aber gleich zweimal ein Schnippchen geschlagen haben soll. Und zwar so schlau und fies, dass der Teufel ihm schließlich versprach, ihn nie mehr holen zu kommen. Jack starb hochbetagt, doch weil er kein guter Mensch gewesen war, durfte er nicht in den Himmel. Da der Teufel versprochen hatte, seine Seele für immer in Ruhe zu lassen, konnte er ihn ebenfalls nicht aufnehmen. Das führte dazu, dass Jack von dort an mit einer ausgehöhlten Rübe und einem Stück Kohle aus dem Höllenfeuer, das der freundliche Teufel ihm mit auf den Weg gab, durch die Dunkelheit irren musste. Und nur an Halloween, wenn das Tor zwischen den Welten ein wenig geöffnet ist, sieht man ihn mit seiner Laterne rastlos auch auf Erden wandern.

18

Oktober 2013

Vom 22.09. bis 27.10.: Wetzlarer Kinderkulturtage 2013 Freitag, 4.10. von 16.00 – 17.00 Uhr: Herr Schrubb und seine Zahnputzabenteuer, Zahnbürstenmusical in der Stadtbibliothek Gießen Ab Samstag, 5.10. während der Öffnungszeiten: Apfeltage in der Baumschule Engelhardt in Gießen. Außerdem ist die mobile Apfelpresse wieder da! Sonntag, 6.10. ab 16.30 Uhr: Max und die Zaubertrommel, Kindermusik in der Friedberger Stadthalle Sonntag, 13.10. ab 11.00 Uhr: Großes Drachenfest in Bad Nauheim, Talaue beim Usa-Wellenbad Sonntag, 13.10. ab 16.00 Uhr: Kinder-Sinfoniekonzert Peter und der Wolf in der Stadthalle Wetzlar Sonntag, 27.10. ab 11.00 Uhr: Schokoladenmarkt für alle Schleckermäuler in Alsfeld

www.frizz-mittelhessen.de

FRIZZ-Familien-Tipp: Sonntag, 20.10. ab 15.00 Uhr: große Halloween-Party im Tier- und Erlebnispark Vogelpark Schotten! Kinderschminken, Lagerfeuer und Leckereien warten auf die Besucher und in der Dämmerung gibt es einen großen GruselLaternenumzug durch den Park

Selbst gebastelte Laternen Am Dienstag, den 22.10.2013 veranstaltet Fuhr einen Laternen-BastelNachmittag. Von 16.00 - 18.00 Uhr treffen sich kleine und große Bastelinteressierte in unserer Hobby-Abteilung und können unter Anleitung eine Laterne basteln. Das Material und das Werkzeug, um ein solches Modell zu basteln kann Fuhr stellen. ›› Anmeldungen per eMail: kreativ@fuhr.info oder persönlich bei Fuhr im Geschäft, in der Hobby-Abteilung.


DIE GRÖSSTE SCHOTTISCHE INDOOR-SHOW DER WELT!

MUSIKSCHAU SCHOTTLAND Gänsehaut garantiert...

Gewinnen Sie eine Traumreise nach Schottland mit:

9. NOV. 2013 15:00 & 20:00 Uhr RITTAL ARENA WETZLAR Karten an allen bekannten VVK-Stellen WWW.MUSIKSCHAU-SCHOTTLAND.DE


›› Frizz KUNSt & KULtUR

Redaktion: Dagmar Klein, Meike Spanner

Giessen KunsthaLLe

Detlef Beer „ohne Titel“

W

ieder einmal setzt Kuratorin Dr. Ute Riese auf Kontraste. Nachdem die Frühjahrsausstellung mit Bühnenbildern der Heckroth-Preisträgerin Anna Viebrock gut gefüllt war, wird die aktuelle Herbstausstellung mit Reduktion und Zurückhaltung punkten. Zu sehen sind Malerei und Zeichnung des in Bonn lebenden Künstlers Detlef Beer. Er ist Jahrgang 1963, damit keiner der ganz jungen mehr und zumindest der breiten Öffentlichkeit wenig bekannt. Um die große Kunsthalle im Gießener Rathaus zu ‚bespielen’, muss er einiges an großformatigen Arbeiten vorweisen können. Detlef Beer studierte Kunst und Kunstpädagogik an der HBK Braunschweig, darauf setzte er noch das Studium der Kunstgeschichte, das er in Bonn mit den Fächern Philosophie und Klassische Archäologie fortsetzte. Er erhielt diverse Kunstpreise und –förderungen, kann auf eine respektable Ausstellungsreihe seit 1988 zurückblicken (www.detlefbeer.de). In der Kunsthalle Gießen ist

ein Rückblick auf die letzten 20 Schaffensjahre zu den großformatigen Gemälden kommt eine umfangreiche Werkgruppe von Zeichnungen. Das Grundmerkmal seiner zeichnerischen Konzeption ist laut Dr. Riese „die Konzentration auf einfache, elementare zeichnerische Setzungen und Bewegungen“. Mithin Striche, Punkte, Kreise, Schraffuren, geschwungene Linien, die mal durch extreme Kargheit, mal durch Reihung auf großen Flächen ihre Wirkung entfalten. Eine solche Arbeit im „vibrierendem AllOver“ dauert Wochen. In der Gesamtheit entstehen materialhafte, auch surreale Assoziationen. Auch in der Malerei ist er abstrakt, bedient sich schlichter Gestaltungsprinzipien zwischen den Polen Gestisch-Amorph und Konstruktiv-Geome-

trisch. Manche Werkblöcke entstehen über Jahre, mal dominiert strahlendes Gelb, mal tiefes Dunkelblau, seit neuestem intensives Rot. Das Querformat vermittelt den Eindruck vom Blick in den leeren Raum, es entstehen landschaftliche Assoziationen. Beers will nicht nachahmend malen, Bildlichkeit entsteht aus dem System des Zeichnens und Malens. Der Betrachter ist gefragt, muss Eigenes zum Schwingen bringen, jedenfalls empfiehlt sich keine Analyse. ›› Bis 5. Januar 2014, Führungen und Rahmenprogramm siehe www.kunsthalle-giessen.de

WetzLar Kunstverein

Stefan Balkenhol

D

er Wetzlarer Kunstverein präsentiert mit Stefan Balkenhol einen der bekanntesten deutschen Bildhauer der Gegenwart. Allerdings nicht mit seinen bekannten Holzskulpturen, sondern mit dem unbekannten Teil seines Werks, mit kleinformatigen Zeichnungen. Was zu den kleinen Räumen des Kunstvereins im alten Rathaus (Hauser Gasse 17) gut passt. Balkenhol ist Hesse: geboren 1957 in Fritzlar, Schulzeit in Kassel. Bereits zum Kunststudium ging er nach Hamburg, wurde Schüler des Bildhauers Ulrich Rückriem. Preise und Stipendien begleiteten seinen künstlerischen Weg. Auf Lehraufträge an der Kunsthochschule Hamburg und im Städel Frankfurt folgte 1992 die Professur an der Kunstakademie Karlsruhe. Seine Skulpturen sind in vielen deutschen Städten zu sehen: Menschen lebensgroß, die groben Bearbeitungsspuren im Holz sichtbar, bemalt und häufig auf Sockeln; so auch am Philosophikum der Gießener Universität. ›› Bis 3. November, Fr 16-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr, So 13-16 Uhr, www.wetzlarer-kunstverein.de

Marlies Obier

Lich KreisvoLKshochschuLe:

Gitarrentage Wetzlar

„Für eine bessere Welt“

B

ekanntlich wird in diesem Jahr das 150-jährige Bestehen der Sozialdemokratie gefeiert. Dass von Anfang an Frauen dabei waren, die im Laufe der Jahrzehnte ihren Beitrag zur Entwicklung des demokratischen und sozialen Weges geleistet haben – trotz aller gesetzlichen Beschränkungen in den ersten 50 Jahren – das ist bei den zahlreichen offiziellen Publikationen und Ausstellungen eher eine Randnotiz. Die bei Siegen lebende Germanistin und Konzeptkünstlerin Marlies Obier (geb. 1960) hat sich dieses Themas angenommen und eine spannende Wanderausstellung kreiert, in der sie die Biografien ausgewählter Frauen mit Wort und Bild vorstellt, das beginnt in der Frühzeit der Frauenbewegung mit der Publizistin Louise Otto, integriert sind die bekannten Frauen wie Clara Zetkin und Rosa Luxemburg, aber auch weniger bekannte wie Luise Zietz und Ottilie Baader, auch die gebürtige Gießenerin HenriHenriette Fürth ette Fürth ist dabei. Deren politische Aussagen und gesellschaftliche Analysen werden in pointierter Weise mittels Hör-Stationen, Bildern, Collagen, Installationen und und Objekten vorgestellt. So wird die Begegnung mit der Geschichte des Kampfes um Frauenwahlrecht, Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie lebendig. Ein schmaler und informativer Katalog begleitet die Ausstellung, deren Titel sich an eines der ersten Erinnerungsbücher für politisch aktive Frauen anlehnt, das von Marie Juchacz, Politikerin und AWO-Begründerin, 1955 publizierte: „Sie lebten für eine bessere Welt“.

›› Bis 27. Oktober, im vhs-Haus Lich

20

Oktober 2013

V

om 2. bis zum 23. November 2013 präsentiert das Kulturamt der Stadt Wetzlar und die Musikschule Gitarrenvirtuosen verschiedner Stilrichtungen. International renomierte Gitarristen wie Roberto Aussel aus Argentinien und Singer/ Songwriter Philip Bölter werden verschiedene Orte der Stadt bespielen. Neu bei den 16. Gitarrentagen ist die Vielzahl von Spielstätten an denen Künstler wie Aussel, „The Wave Pictures“, der Wahl-Hamburger Philip Bölter, Fingerstyle-Gitarrist Michael Diehl, Vater-und-Sohn-Duo „Zed & Ted“ und das „Duo Kirchhof “ auftreten werden. Neben der Musikschule am Schillerplatz beteiligen sich das Kulturzentrum „Franzis“, das „Café Vinyl“, die „KulturStation“ und die Musikkneipe „Bunte Katze“ an den Gitarrentagen.

›› Das gesamte Programm und weitere Informationen gibt es unter: www.wetzlar-gitarrentage.de Der Vorverkauf läuft.

www.frizz-mittelhessen.de


›› FRiZZ Kultur

Redaktion: Klaus J. Frahm, Markus Fritsch, Meike Spanner

BeRtolt BRecht im GieSSeneR StadttheateR

Herr Puntila und sein Knecht Matti

M

it diesem Kapitalisten hat man Mitleid: Puntila ist eindeutig alkoholkrank, er findet immer einen Grund zum Trinken und schuld sind immer die anderen. Im Suff fühlt er seine Einsamkeit und möchte sich gern alle zum Freund machen: seinen Chauffeur Matti, die Saisonarbeiter auf seinem Gut und die Huren in der Stadt. Roman Kurtz als Unternehmer Puntila ist quasi dauerpräsent und dauerbesoffen, bis auf kleine Momente, in denen er „sternhagelnüchtern“ ist. Das 1940 im Exil entstandene und am 5. Juni 1948 in Zürich uraufgeführte Stück zeigt den Zustand permanenter Bewusstseinstrübung durch Alkohol. Das Brecht-Stück hat die französische Regisseurin Sandrine Hutinet kräftig gegen den Strich gebürstet. In ihrem Gießener Regiedebüt wird aus der Konfrontation Kapitalist-Arbeiter / Macht-Ohnmacht eine gesellschaftskritische Farce, in der nicht an Slapstick gespart wird. Man staunt nicht schlecht: das hat Brecht geschrieben? Keine langatmigen Dialoge, kein trockenes Lehrstück über den korrekten Klassenstandpunkt, sondern lebendiges Theater mit einem Schuss aktueller Gesellschaftskritik. Kurzweilige zweieinhalb Stunden, dargeboten von einer bestens aufgelegten Schauspielertruppe. Vincenz Türpe brilliert als Matti, gibt den zurückhaltenden Lakaien ebenso überzeugend wie den coolen Lover und den Saufkumpan. Anne-Elise Minetti ist die Gutsbesitzertocher Eva standesbewusst überheblich, doch auf der Suche nach einem Mann, der mehr als nur eine gesellschaftlich gute Partie ist. Die anderen müssen mehrere Rollen bewältigen: Lukas Goldbach gibt den erschöpften Kellner, den coolen Rechtsanwalt und den Loddel in einer Super-Ingo-Version. Rainer Hustedt ist der Richter im Suff und der kommunistische

Arbeiter als Drohkulisse. Milan Pešl spielt den gelackten und sozial unfähigen Attaché, der als Verlobter von Eva vorgesehen ist; zudem sprang er für eine erkrankte Kollegin ein und gab eine ziemlich schräge Version beim Huren-Trio. Die andere in diesem Weiberbunde ist Carolin Weber, die auch als biedere Cafe-Angestellte und als konservativ-ernste Pröbstin überzeugt. Petra Soltau mimt nicht nur die Schmuggleremma, sie begleitet das Ganze wieder einmal mit ihrer tiefen Gesangsstimme, die perfekt zu den Liedern von Paul Dessau passt. Und Manfred Becker begleitet alles live am Akkordeon, ist manchmal auch in die Szenerie eingebunden, unaufdringlich und doch prägnant. ›› Weitere Vorstellungen: 11. und 18. Oktober, 09. und 23. November, 12. Dezember 2013 , jeweils 19.30 uhr im Großen Haus

Über das Rahmen von Bildern „Ein Bild ohne Rahmen ist wie eine Seele ohne Körper“ – das soll van Gogh gesagt haben. Würde im Umkehrschluss bedeuten, dass ein Rahmen das Bild erst sichtbar macht. Zumindest in seiner Bedeutung hebt, den Blick lenkt und fokussiert. Zur Galerie am Dom von Jacqueline Wood und Michael Marks gehört seit 20 Jahren auch das hochwertige Einrahmen von Bildern, und zwar an allen drei Standorten Gießen, Frankfurt und Wetzlar. Das Beraten beim Kauf von Kunst und bei der Auswahl von Rahmen nehmen für die Mitarbeiter etwa gleich viel Zeit in Anspruch. Für Rolf Baltromejus gilt: „Das hochwertige Einrahmen von Bildern ist nicht billig, da gehört es sich, dass wir die Unterschiede erklären, bei der Auswahl von Formen und Farben beraten und ausprobieren.“ Es gibt vier Sorten von Rahmen, erklärt er: die einfachen Wechselrahmen, die auch in Kaufhäusern angeboten werden; Zuschnittleisten und Vergolderleisten, sowie Schattenfugen für das Rahmen von Leinwänden. In der Galerie gibt es zahlreiche Musterecke in vielen Variationen. Die für das jeweilige Bild notwendigen Maße werden milimetermetergenau berechnet und beim Rahmenhersteller in Auftrag gegeben. Das Schneiden des Passepartouts, das Einbringen des Glases und Verschließen der Rückseite, das wird in den Arbeitsräumen der Galerie gemacht. „Das Bild muss staubfrei eingebracht werden und es soll quasi zwischen Glas und Rückwand schweben“, erklärt Baltromejus. Zur Kundschaft gehören natürlich Kunstsammler und -käufer, aber auch Studierende, die ein Poster oder Familienmitglieder, die Erinnerungsstücke einrahmen lassen. „Eben das, was für die Menschen eine Wertigkeit besitzt.“ Da können die Kosten für den Rahmen auch schon mal den Wert des Gerahmten übersteigen. Doch, versichert er, „für jedes Portemonnaie lässt sich eine Lösung finden.“ www.frizz-mittelhessen.de

Oktober 2013

21


›› FriZZ Aktiv

Redaktion: Markus Fritsch, Julia Lieth

„Erst hattEn wir kEin glück, dann kaM auch noch PEch daZu!“

HSG-Update

A

llgemein gilt, dass sich nach fünf Spieltagen in den Ligen, sei es jetzt im Fußball oder im Handball, eine Tendenz ausmachen lässt. Nach sechs Spielen steht die HSG Wetzlar in der 1.Handball-Bundesliga mit fünf Niederlagen und einem Sieg auf dem 16.Tabellen- und somit auf einem Abstiegsplatz. Zwar lügen Tabellen nicht und bei der HSG überwog bereits nach dem zweiten Spieltag die Erkenntnis, dass der Abstiegskampf beginne, aber wenn man die Spiele genauer analysiert, dann sieht die – zugegeben - missliche Lage des Wetzlarer Aushängeschilds nicht mehr ganz so düster aus. Denn, erstens verzeichnet die HSG mit der neuen Saison 10 Neuzugänge, darunter der kroatische HandballStar Ivano Balic und es braucht eben Zeit bis sich das neue Team um den ausgezeichneten Trainer Kai Wandschneider gefunden hat. Eine Leistungssteigerung dürfte in den nächsten Partien zu erwarten sein. Zweitens ist der Kader der HSG durch ein enormes Verletzungspech ausgedünnt, darunter auch Leistungsträger wie Daniel Valo (Kreuzbandriss), Adnan Harmandic (Daumenbruch) und Kevin Schmidt (Hüftverletzung). Drittens gingen drei der sechs Partien gegen den THW Kiel, Bergischen HC und den TBV Lemgo denkbar

Marburg

40 Jahre Rugby Union 1973 hatten sich ein paar Männer zusammengetan, um die Sportart bei dem der Rugbyball in das gegnerische Malfeld getragen und dort am Boden abgelegt werden muss in der Unistadt ein bisschen populärer zu machen. „Und Rugby ist in Marburg seitdem ein durchgängiges Ereignis“, sagte Bürgermeister Dr. Franz Kahle Mitte Juli, als das 40-jährige Jubiläum des Vereins Rugby Union Marburg im Historischen Saal des Rathauses gefeiert wurde. Tatsache sei, dass die Marburger eine der ersten Mannschaften in Deutschland gebildet hätten und „das war die Grundlage, dass sich der Sport in Marburg dauerhaft etabliert hat.“ Der Verein habe heute in etwa 130 Mitglieder, berichtete der Vereinsvorsitzende Matthias Bingel stolz. Besonders toll sei es, dass sich die Zahl der Kinder und Jugendlichen in den vergangenen Jahren auf nunmehr etwa 40 gesteigert habe und dass auch die Damenabteilung außerordentlich erfolgreich sei. Die Uni zieht immer wieder viele junge Menschen verschiedener Nationalitäten nach Marburg. Die Etablierung des Rugbysports habe daher, so der Bürgermeister, eine noch größere Bedeutung. In den letzten 40 Jahren habe man schließlich Mitspieler aus aller Herren Länder gehabt, ergänzte Gründungsmitglied Dr. Matai Hoffmann. Hoffmann selbst sowie drei andere Gründungsmitglieder der Rugby Union hatten teilweise weite Anfahrten auf sich genommen, um bei der Jubiläumsfeier dabei sein zu können und ihre Verbundenheit gegenüber dem Verein zu demonstrieren. Während der Feierlichkeiten wurden sie alle zu Ehrenmitgliedern ernannt.

22

Oktober 2013

www.frizz-mittelhessen.de


knapp verloren und hier machte sich, auch wenn es abgedroschen klingen mag, das fehlende Glück bemerkbar. In Kiel stand es sechs Sekunden vor Spielende noch Unentschieden, ehe der letzte Wurf ins Tor der HSG traf und Kiel gehört zu den besten Mannschaften Europas. Gegen der Bergischen HC verlor man zu Hause mit 24:25. Der letzte Wurf des Bergischen HC kullerte bezeichnenderweise zehn Zentimeter hinter die Torlinie. Die Auftaktpartie gegen den TBV Lemgo ging mit 26:28 verloren. Als großes Manko für die unglücklichen Niederlagen sieht der Trainer Kai Wandschneider die schwächelnden Offensivleistungen der HSG, aber je länger die Saison dauern wird, umso eingespielter wird die HSG auftreten und eben knappe Partien drehen können. Nicht zuletzt so starke Leistungen wie gegen Kiel geben zur Hoffnung Anlass.

RhönRadtuRnen

Weltmeisterlich

Z

war lebt Laura Stullich mittlerweile in Amsterdam, die Verbundenheit zu ihrer Heimatstadt hat die neue Weltmeisterin im Rhönradturnen allerdings nicht verloren. Im Juli hat die Sportlerin vom TSV 1898 e.V. Marburg-Ockershausen in Chicago nicht nur in der Disziplin Musikkür die Goldmedaille abgesahnt, sondern auch mit ihrer Mannschaft den Titel geholt. Oberbürgermeister Egon Vaupel freute sich die Vorzeigeturnerin im August im Marburger Rathaus für ihre außergewöhnlichen Erfolge zu beglückwünschen. Laura Stullich sei für die Unistadt nicht nur das sportliche Aushängeschild, sondern auch ein Paradebeispiel dafür, was durch die breitgefächerte Vereinslandschaft Marburgs möglich sei. Im Ehrenamt würde von hoch qualifizierten Übungsleitern jungen Menschen ermöglicht, eine Sportart zu finden, die ihnen Spaß mache und in der sie Erfolge feiern könnten. Auch Stullich hat in der Unistadt ihre ersten sportlichen Schritte gemacht. „Das macht uns alle stolz“, betonte der Oberbürgermeister. Die Leistung der Turnerin sei umso beachtlicher, weil sie sich nach einer langwierigen Sportverletzung, einem Kreuzbandriss, erst wieder herankämpfen musste. Im Jugendbereich feiere der TSV seit Jahren große Erfolge, sagte Inge Sauer, die Vorsitzende des Vereins. Stullich rage insofern heraus, dass sie sich auch bei den Erwachsenen durchgesetzt habe. Nach Ende ihrer Karriere wird Stullich mit ihrem Freund weltweit in einer Duo-Show auftreten. Er wisse, so der Oberbürgermeister, dass Rhönradturnen medial nicht so vertreten sei, wie es ihm zustehe. Vielleicht könne die Marburgerin mit ihren Auftritten dazu beitragen, dass der Sport in der Öffentlichkeit bekannter werde. www.frizz-mittelhessen.de

Oktober 2013

23


›› FRiZZ DAY & NIGHT

Redaktion: J. Lieth, P. Hartmann, T. Eckstein

klATscH Gourmet-Travestie mit Vanessa P.

Schicke Ladies

M

it einer fulminanten Party feierte das Restaurant Heyligenstaedt sein einjähriges Bestehen. Empfangen von den größten, buntesten Ladies des Abends kündigte sich schon beim Außenempfang ein unterhaltsames Rahmenprogramm an. Mit den Showgirls Vanessa P. und Lady Hush stöckelten hier zwei hochkarätige Travestiekünstler durch die „heyligen“ Hallen, die neben den exquisiten kulinarischen Genüssen auch noch Augenschmaus und großartige, komödiantische Unterhaltung boten. Revuenummern, Arien bis hin zum singenden Froschbesuch aus der Handtasche- ein rauschendes Fest, welches bis in die Morgenstunden andauerte.

Unique nicht mehr einzigartig

L

ange stand die Bar mit Biergarten gegenüber dem juristischen Campus der Gießener Uni unter wechselnder Führung ihren Gästen zur Verfügung. Jetzt aber ist Schluss und gleich alles wieder neu: Demnächst wird das Bistro in Nachos umbenannt, geöffnet ist von früh bis spät und mit günstigem Frühstück und Cocktailaktionen soll das dann frisch renovierte Objekt vor allem für Studenten attraktiv sein. Livemusik, kostenloses WLAN und Bundesligaübertragungen per SKY sollen den Wohlfühlfaktor weiter ausbauen. Mal schauen, ob die Studis das auch so sehen.

Comedy in der Disco

E

igentlich war die Admiral Music Lounge von Anfang an nicht nur als Discothek geplant, es sollte immer auch ein erweitertes Programm mit Kabarett und Livemusik angeboten werden. Die Zeit dafür scheint jetzt reif zu sein, als ersten Schritt versucht man ein etwas älteres Publikum anzusprechen, Mittel dafür sollen die einmal im Monat stattfindenden 30er-Parties sein. Mit Liveband und dem Dresscode „Dress to impress“ wird ein entsprechende Richtung vorgegeben, wenn das Thema angenommen wird, gibt’s noch in diesem Jahr Comedy und Kabarett als nächsten Schritt.

Stiller Schiffenberg

S

o, jetzt ist es amtlich. Marco Gennat hat die Schnauze voll. Nach 16 Jahren ist für ihn Schluss auf dem Schiffenberg. In den letzten Monaten schon ging es auf dem Berg nicht mehr rund. Zuerst ist ihm der langjährige Restaurantleiter Norbert Szalay fortgelaufen und ein adäquater Ersatz konnte nicht gefunden werden. Verschiedene Köche gaben sich dort oben die Klinke in die Hand. Keiner hat es geschafft sich im neuen Restaurant zu etablieren. Und anscheinend ging es dem Wirt auf dem Gießener Hausberg ähnlich wie vielen Kollegen: weit und breit kein Aushilfspersonal zu finden. Wie sonst ist die mangelhafte Getränkeversorgung bei einigen großen Veranstaltungen zu erklären? Wie dem auch sei. Herr Gennat möchte sich verändern und wir warten mal ab was passiert. Aber wir sind auch gespannt wer der neue Wirt werden wird. Und wie man so hört, plant die Stadt auch einige Änderungen. Der Schiffenberg soll eine „Oase der Stille“ werden. Was bedeutet das denn? Der musikalische Sommer nur noch mit Kammerkonzerten? Jedenfalls dürften die

24

Oktober 2013

www.frizz-mittelhessen.de


Am schiffenberg: nix mehr Party, nur noch zünftig

Studipartys gestorben sein. Und die legendären Sommerpartys von Alternate (bis 6 Uhr morgens war die Mukke gebucht) sowieso. Und der neue Wirt soll bei „der kulturellen Bespielung des Schiffenbergs mitwirken“. Was heißt das denn? Egal, auf jeden Fall kostet es Die Rubrik Klatsch versteht sich als satirische den neuen Wirt Geld. Es wird alGerüchteküche, es handelt sich um teilweise nicht nachprüfbare Vermutungen und wir überso nicht leicht für den Nachfolger. nehmen keinerlei Garantie für den Wahrheitsgehalt dieser Rubrik. Wir werden es jedenfalls genau beobachten. BU: Zukünftig nur Flüstern erlaubt? Foto: Keichwa

KINDersTUBe

Vom Schlangestehen

I

n unserer schnelllebigen Zeit ist es ein besonderes Ärgernis: Das Schlange stehen. Beim Einkaufen beginnt es an der Wursttheke, geht weiter an der Käsetheke und erreicht seinen Höhepunkt an der Kasse. Viel Geduld muss auch derjenige mitbringen, der bei der Post etwas zu erledigen hat, was nur am Schalter erledigt werden kann, oder wer bei der Deutschen Bahn eine Auskunft oder ein Ticket haben möchte. Dabei ist es schon fast selbstverständlich, dass die Schlange nebenan viel schneller abgefertigt wird, und nur wieder ins Stocken kommt, wenn man hinüber wechselt. Für Unmut sorgen immer wieder die Quereinsteiger, also die Schlauberger, die an der Schlange vorbei gehen und den ersten der Wartenden freundlich fragen, ob sie kurz vor dürfen. Die Höflichkeit gebietet, die Schlange von hinten aufzurollen. Man fragt den letzten, ob er so freundlich wäre, einen vorzulassen, dann den vorletzten und so weiter, bis man vorne angekommen ist. Eine besondere Spezies sind darunter die, die einen Gegenstand in der Hand halten und, wenn sie an der Kasse angekommen sind, aus eine unauffällig am Arm schlenkernden Tasche den Wocheneinkauf hervor holen. Eigentlich gebietet hier die Höflichkeit, die Wartenden darauf aufmerksam zu machen, dass man mehr hat, als nur den einen Gegenstand.

... mit Fan

www.frizz-mittelhessen.de

Oktober 2013

25


›› FRiZZ GENUSS

Redaktion: Thomas Eckstein

AgAthon, gRiechenlAnd, Agion oRos Athos, 2010

Psychologische Aspekte beim Weingenuss

D

erer gibt es viele und die meisten sind wissenschaftlich fundiert und nachgewiesen. Einige der Erkenntnisse könnt ihr auch ganz einfach mal im Selbsttest ausprobieren und damit eurem Weinkonsum auch noch einen wissenschaftlichen Aspekt hinzufügen. „Trinken für die Wissenschaft“ sozusagen. Also los. Wein trinken ist stimmungsabhängig! Das habt ihr vielleicht im Urlaub auch schon ein Mal erlebt. Ihr seid im Süden, das Wetter ist schön, der Urlaub total klasse und abends im Lieblingsrestaurant kommt immer der leckere Hauswein auf den Tisch. Literweise habt ihr diesen Wein mit Genuss getrunken. Und auch ein paar Flaschen mit nach Hause genommen. Wieder zu Hause im kühlen und verregneten Mittelhessen angekommen, wird zum obligatorischen Dia-Abend mit den Nachbarn, dieser Wein geöffnet um die perfekte Urlaubsstimmung zu inszenieren. Und was passiert? Große Plörre im Glas und ihr fragt euch, wie konntet ihr diesen Wein 14 Tage mit Genuss trinken? Das hat etwas mit eurer Stimmung zu tun. Im Urlaub ist alles gut, und dabei schmeckt auch der Wein viel besser. Um dies auszutesten benötigt ihr nur zwei identische Flaschen Wein. Die eine bei guter Laune getrunken und die andere trinken wenn ihr echt mies drauf seid. Garantiert schmeckt der Wein bei guter Laune besser. (Ist übrigens beim Kiffen so ähnlich, habe ich gehört). Ein anderer Aspekt: Das Auge trinkt mit! Die Farbe eines Nahrungsmittels hat großen Einfluss auf den Geschmack. Deshalb gibt es ja auch keinen grünen Ketchup, obwohl der genauso schmecken könnte wie der rote. Aber jetzt kommt‘s. Auch das Umgebungslicht hat Einfluss auf das Geschmacksempfinden. Die Uni Mainz hat dies mal mit Wein ausgetestet. Ein und derselbe Wein bei blauen, roten, grünen und weißen Licht getrunken. Das verblüffende Ergebnis: Bei blauen und roten Licht schmeckte der Wein signifikant besser. Und die Testpersonen waren bereit erheblich mehr Geld für diesen Wein auszugeben. Bei rotem Licht schmeckte der Wein den Testpersonen 50 % süßer als bei weißem Licht. Und auch die Fruchtigkeit des Weines wurde höher und angenehmer empfunden. Einfach mal drauf achten. Dies könnte ein Grund sein, weshalb einige Restaurants ihr Ambiente in Rottö-

LEckErEiEN Groß, rund und orange

H

eute reden wir mal über Beeren, genauer über Panzerbeeren. Es ist nämlich genau die Zeit für Panzerbeeren. Tja, wer hätte das gedacht? Kürbisse sind Panzerbeeren. Und die stehen schon ziemlich lange auf den Speiseplan der Menschheit. Neueste Funde datieren auf 8000 bis 10000 Jahre vor unserer Zeitrechnung. Und ich rede hier von domestizierten Kürbissen. Der Wildkürbis ist noch wesentlich älter. Und was wird da nicht alles angebaut. Nicht nur Speisekürbisse sondern auch Zierkürbisse in allen Formen und Farben. Wenn ihr denn jetzt endlich die Zucchini-Schwemme hinter euch gebracht habt, dann geht es ab jetzt mit den Kürbissen weiter. Ich empfehle die Kürbisse einfach auszuhöhlen und Halloween-Dekoration daraus zu schnitzen. Aber man kann dieses Gemüse natürlich auch essen. Als Suppe oder Pürree, gebraten oder gekocht, gedünstet oder sauer Eingemacht. Die Möglichkeiten sind vielfältig und eurer Frau wird schon etwas einfallen. Am allerbesten schmeckt der Kürbis wenn man ihn ganz kurz vor dem servieren durch ein Rindersteak ersetzt. Guten Appetit.

26

Oktober 2013

www.frizz-mittelhessen.de


WEINSTEIN nen halten. Und daheim? Einfach mal eine rote Birne in die Lampe geschraubt und dann testtrinken. Alles für die Wissenschaft, versteht sich. Ich habe diesmal einen griechischen Wein bei guter Laune und gedimmten, orangen Licht probiert. Und zwar einen vom Berg Athos. Ihr wisst schon, dort wo die ganzen Mönche wohnen. Die bewirtschaften auch den Weinberg und sind stolz darauf, dass dies ausschließlich Männer tun. Der Wein ist ein Cuvee aus der endemischen und uralten Traubensorte Limnio und Cabernet Sauvignon. Jeweils zu gleichen Teilen. Dieser Bio-Wein besitzt angenehme 13,5 % Alkohol und lag für acht Monate in französischen Barriques. Im Bukett konnte ich dunkle, reife Sauerkirschen, alle dunklen Waldbeeren, schwarze Schokolade, Vanille, Leder und Kräuter, vor allem Minze riechen. Die Farbe ist ein tief dunkles Rot. Im Geschmack finde ich alles aus dem Bukett wieder. Ganz besonders die Kirsche und Brombeeren. Dazu noch Holz und Kaffee und sanfte Tannine. Die perfekt eingebundene Säure gibt dem Abgang die nötige Länge. Alles für einen kräftigen, samtigen und ausgewogenen Wein.

■■■■■ ›› Kaufen könnt ihr diesen erstklassigen und nachhallenden „Urlaubswein“ im Schlemmerherz in Heuchelheim, Rodheimer Straße 88, für angemessene 11,90 €. Und er passt perfekt zu Lammkoteletts. Ich hab‘s probiert. ›› Wer den Autor des Weinstein einmal live erleben möchte: einfach VHS Seminar in Gießen Nr. 4504 oder 4505 buchen. Und für die Freunde der einzig wahren Spirituose Kurs Nr. 4506

ExKLUSIV FüR FRIZZ LESERINNEN & LESER Weindegustation Wir bieten unseren genussorientierten Leserinnen und Lesern die Möglichkeit, alle hier vorgestellten Weine in der großen FRIZZ – Degustation am Ende des Jahres zu probieren. ›› Wenn Sie Interesse daran haben und sobald es Neuigkeiten gibt informiert werden wollen, schreiben Sie uns bitte eine Postkarte oder eine kurze eMail an: weindegustation@frizzmittelhessen.net . Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

PARTYZONE Sound oF HeSSen

02.10., Tempus, Gießen, 23 Uhr

S

eit über 10 Jahren fand die Veranstaltung in den Hessenhallen erfolgreich statt, nun wird sie zum ersten Mal als Club Edition im Tempus Gießen steigen! „Party die ganze Nacht“ heißt hier das Thema, bis 5 Uhr kann getanzt und gefeiert werden! Die DJs sorgen mit ihren Blacktunes für entsprechende Partystimmung. Mit dabei die Planetradio DJs DJ Larry Law und DJ Morrison und natürlich die Tempus Resident-DJs Hot Flava / DJ Solero und DJ Deeplay. Specials u.a.: Hot Gogo Dancer, Shots für 1 Euro.

›› Eintritt: 7,- € ›› www.tempus-giessen.de

www.frizz-mittelhessen.de

Oktober 2013

27


›› friZZ MUSIK

Redaktion: Meike Spanner

FRIZZ RocKT ! die apfelernte „An apple a day keeps the doctor away“ oder besser: ein Äppler am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. OK, bevor ich weiter in unserer hefteigenen Genussrubrik wildere, folgendes: es gibt nichts zu beschönigen, in zwei Monaten kommt der Nikolaus. Da heißt es jetzt noch schnell die Streuobstwiesen geplündert, einen gescheiten Keltererfolg vorzuweisen und das Ergebnis als anständige Einstimmung auf einen prima Konzertabend zu genießen. Indoor selbstverständlich! 09.11., BürgerHaUs nieder-florstadt, 20 UHr

ROCK ME AMADEUS 2013 jährt sich der Todestag der österreichischen Stilikone Falco zum 15. Mal. Mit „Rock me Amadeus – Die Falco Show - Live“ bringt jetzt die Tribute-Band „K!CK iT LiKE FALCO“ den Falco-Kult mit einer brillanten Light- & Multimedia-Show auf die deutschen Bühnen zurück. „Rock me Amadeus“ spiegelt mit einer glamourösen Live-Show das musikalische Lebenswerk vom Aufstieg und Wendepunkt des Wiener Falken, der 1998 bei einen Autounfall ums Leben kam. Mehr als 60 Millionen verkaufte Tonträger weltweit, und mit vielen Musikpreisen (Echo, Bambi, Pop Amadeus Austria, Goldene Europa u.v.a.) ausgezeichnet, ist Falco bis heute einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Popstars. Beim grandiosen Falco-Tribute lässt Musical-Star Alexander Kerbst (aka Falco) den Wiener Superstar wieder auferstehen. Zu erleben sind alle Hits, wie „Rock Me Amadeus“, „Vienna Calling“, „Der Kommissar“ oder „Jeanny“ bis zu „Egoist“ und „Out of the dark“. ›› Info & Tickets: (0180)5040300, www.tributestars.de ›› FRIZZ 2 x 2 Tickets für dieses Tribute-Konzert unter euch echten Fans: verratet uns einfach per eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de) oder Post den „bürgerlichen“ Namen von Falco, googlen gilt nicht!

24.11., JaHrHUndertHalle, frankfUrt, 20 UHr

SIGUR ROS

F

ür deutsche Sigur Rós-Fans ist das Jahr 2013 ein reines Freudenjahr. Erst beglückten uns die Isländer im Februar mit zwei Konzerten in Berlin und München, im Juni spielten sie eine weitere Soloshow in Dresden und bereicherten kurz darauf das Line-Up des Hurricane- und Southside Festivals. Am 17. Juni erschien ihr neues, Album “Kveikur”. Im November kommen sie nun für zwei weitere Konzerte nach Deutschland. Und wenn die Isländer auf der in kühles Licht getauchten Bühne stehen und Sänger Jónsi seine wehmütige Falsettstimme entweder über die knarzenden Sounds erhebt, die er selbst mit dem Geigenbogen aus seiner E-Gitarre zaubert oder aber sie den ausgedehnten Drum- und Keyboardeskapaden seiner Bandkollegen ausliefert, dann ist ihr Publikum vor der Bühne schon nach kurzer Zeit regelrecht geplättet. Aktuell sind Sigur Rós: Jón Þór Birgisson, Georg Holm und Orri Páll Dýrason. ›› Info & Tickets: mct.tickets.de ›› F R I Z Z 2 x 2 Tickets für dieses herbstlich melancholische Konzert. Verratet uns euer Lieblingsstück von Sigur Ros, per eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de) oder Post und seid mit etwas Glück am Start.

24.11., HessenHalle, alsfeld, 20 UHr

WISE GUYS

M

arkante Stimmen treffen auf coole Popmusik: Die Wise Guys sind Deutschlands Vokal-Pop-Band Nummer 1 und zählen zu den erfolgreichsten Live-Acts im deutschsprachigen Raum. Die Songs sind ebenso unverwechselbar wie der Wise Guys-Sound, der aus fünf Stimmen besteht, aber klingt wie der einer voll ausproduzierten Pop-Band. Daniel Dickopf (Dän), Edzard Hüneke (Eddi), Marc Sahr (Sari), Nils Olfert und Andrea Figallo sagen über ihre Musik: “Wir machen Popmusik. Ohne Instrumente. Mit Spaß, Begeisterung und Leidenschaft. Oft witzig, manchmal ernst und auch mal traurig.” Das letzte Album “Zwei Welten” erreichte Platz 3 der deutschen Album-Charts von Media Control, die beiden Vorgängeralben, “Frei!” und “Klassenfahrt”, Platz 2. Diese Alben und ebenso die CD “Wo der Pfeffer wächst” erreichten Goldstatus für über 100.000 verkaufte Exemplare. Außerdem wurden die Wise Guys 2013 mit einem Echo in der Kategorie Pop-Crossover ausgezeichnet. ›› Info & Tickets: www.wiseguys.de ›› FRIZZ 2 x 2 Freikarten für diesen super Konzertabend. Verratet uns einfach das Genre, das ihr für The Wise Guys definieren würdet: per eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de) oder Post an FRIZZ.

28

Oktober 2013

www.frizz-mittelhessen.de


FRizz bewegungsmelder ››

Konzerttipps des MOnats

1.

Dienstag bühne

him

Ja, die gibt es auch noch: Ville Valo und seine finnischen Dunkelrocker HiM. 1999 landeten sie mit der Single „Join Me in Death“ einen Nummer-eins-Hit in Deutschland und waren angeblich für einige Suizide unglücklich verliebter Teenager verantwortlich. HiM machten mit ihrem selbstverliebten Düsterimage die Gothic-Szene auch hierzulande salonfähig und Valo wurde für kurze zeit deren Posterboy. ›› 08.10., schlachthof, wiesbaden, 20 uhr, VVk: 32,50, ak: 42 €, infos & tickets: (0180) 57 00 733

olly murs

Oliver Stanley Murs, 1984 in Essex geboren, gehört in seiner britischen Heimat zu den äußerst populären jungen Multitalenten. zwar verlor der passionierte Hutträger 2009 das Finale der sechsten „X-Factor“-Staffel, konnte sich aber hernach als Fernsehmoderator und Sänger einen Namen machen. Mit seinen Popsongs landet Murs seitdem regelmäßig Nummer-eins-Hits in England; auf dem Kontinent dagegen tut er sich noch schwer: Sein Konzert musste von der Stadthalle Offenbach ins kleinere Capitol verlegt werden. ›› 09.10., capitol, offenbach, 20 uhr

VVk: 36,75 € infos & tickets: (069) 944 36 60, stadthalle-offenbach.de

doro

Dorothee Pesch ist die Grande Dame des schweren Metalls. 1964 in Düsseldorf geboren, sang die ausgebildete Grafikdesignerin erst in einigen lokalen Metalbands, bevor sie 1983 Warlock gründete und zum international erfolgreichen HeavyPin-up-Girl wurde – eigentlich bis heute, obwohl die 49-Jährige, seit Jahren auch solo äußerst erfolgreich, derzeit ihr 30jähriges Bühnendasein feiert. in der Batschkapp tut „charming“ Doro dies mit standesgemäß zahlreichen musizierenden Gratulanten. ›› 13.10., batschkapp, Frankfurt, 20 uhr VVk: 28,60 € infos & tickets: (069) 944 36 60, www.batschkapp.de

2raumwohnung

Nach drei Jahren wieder da: inga Humpe und Tommi Eckart, die als 2raumwohnung innerhalb von zehn Jahren mit hedonistischem House-Pop und urbanen Befindlichkeitstexten zu so etwas wie identifikationsfiguren der ewig jungen Mittvierziger-Generation geworden sind. „Achtung Fertig“ ist der Titel des neuen, siebten Albums, das an die Erfolge der Vorgänger „36 Grad“ und „Lasso“ anschließen soll. Pünktlich zum Release gehen 2raumwohnung nun auch auf Tour. ›› 26.10., gibson, Frankfurt, 19.45 uhr

VVk: 25 € infos & tickets: (0180) 50 40 300, www.gibson-club.de

lil wayne

Nachholtermin: Der 1982 in New Orleans geborne Dwayne Michael Carter Jr. gehört zu den Stehaufmännchen des HipHop. in den 1990er Jahren zuerst in der Rap-Crew The Hot Boys aktiv, markierte „Tha Block is Hot“ 1999 den Start der Solokarriere des Sängers, Songwriters und Produzenten, der vor drei Jahren mit „Rebirth“ auch erfolgreich ins Rock-Fach wechselte. Da ändern auch immer mal wieder kurzfristig eingeschobene Gefängnisaufenthalte nichts an den internationalen Karrierechancen. ›› 28.10., Festhalle, Frankfurt, 20 uhr

VVk: 52,50 € infos & tickets: (069) 13 40 400, www.festhalle.de

Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Wunderheiler, Dr. Eckart von Hirschhausen, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Meine dicke Freundin, 20:00 Frankfurt, Die Käs Tatsachen, Rolf Miller, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Magic Monday, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Die Stumme, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Die Fledermaus, Sabine Fischmann & Michael Quast, 20:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Das Versprechen, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Box schaut zurück #1, Box, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Gatte gegrillt, 20:00

Marburg, Waggonhalle Rafael Cardoso: Sechzehn Frauen - Geschichten aus, Rio, 20:00

sonstige Gießen, Gelände am Schlachthof Gießener Herbstmesse, 14:00 Offenbach, CinemaxX FRizz SNEAK Preview, 20:00

2.

Mittwoch bühne Bad Vilbel, Theater Alte Mühle Goldfinger, Lars Reichow, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Meine dicke Freundin, 20:00 Frankfurt, Die Käs Männer brauchen Grenzen, Tina Teubner, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Hauptsache egal! - irren ist Standard, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Der Prozess, 19:30

Party/disco Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, Feinstaub Keep On Rockin´ For A Free World, Classic Rock, 19:00 Gießen, Admiral Music Lounge 30er Party, 18:00 Gießen, Irish Pub Minimal rock da House - Happy BeJamski in the mix, 21:00

musik Eppstein, Wunderbar Weite Welt Eric Taylor, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Kronberg Academy Festival - Cello Plus, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Vesselina Kasarova, Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp 65daysofstatic, 19:00 Frankfurt, Brotfabrik Frida Hyvönen, 20:00 Frankfurt, Das Bett Megaloh, Support: Chefket, 20:30 Frankfurt, Dreikönigskeller Bill Barret & Ryan Donohue, 21:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Alan Sherry & Special Guest Danny Kelly, 20:45 Frankfurt, Internationales Theater Adjiri Odametey Duo, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller FröhlichHilzensauer Quintett, 21:00 Frankfurt, Nachtleben Yoav, 20:00 Frankfurt, Orange Peel Blues/ Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:00 Frankfurt, Ponyhof Jonathan Kluth, 20:00 Frankfurt, Zoom Tunng, 21:00 Gießen, Stadttheater 2. Sinfoniekonzert - Werke v. Ludwig van Beethoven, 20:00 Langen, Stadthalle Powerwolf, Majesty, Battle Beast & Ashes Of Ares, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ Tanita Tikaram, 20:00 Offenbach, Capitol Capitol Classic Lounge, 17:00 Offenbach, KJK Sandgasse Peter Panka’s Jane, 20:30

Vortrag Frankfurt, Literaturhaus Die amerikanische Nacht, Marisha Pessl, Lesung, 19:30 Frankfurt, Romanfabrik Lesebuch. zuflucht bei Fliegen, Franz Mon, Lesung, 20:30

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Gallus Theater Die Stumme, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Nibelungen, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Das Versprechen, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Wer kocht, schießt nicht, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, öffentliche Probe, 20:00 Marburg, Galeria Classica Die Heilige Johanna der Schlachthöfe, 19:30 Marburg, Kulturladen KFZ Nessi Tausendschön „Das Beste“, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00 Wetzlar, Stadthalle zärtliche Machos - mit Hans-Jürgen Bäumler u.a., 20:00

Party/disco Bad Nauheim, Die Scheune Happy Beats - mit DJ Niels Hedtke, 19:00 Butzbach, Buster‘s Workshop Back2...Busters Classics, 22:00 Darmstadt, Centralstation Electro Swing: Verruchte Nacht, 22:00 Darmstadt, Centralstation Milchclub Boys, 23:00 Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Offener Unterricht & Milonga Traditional, 20:30 Frankfurt, APT i Hate Models - 5th Annual Birthday Bash, 22:00 Frankfurt, Brotfabrik Salsa Disco, 21:00 Frankfurt, Club Travolta La-dida-di, we like to party!, Hip-Hop, Black Music-Sounds & Dance, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Half Time, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, D3 3 Jahre Stoff aus Frankfurt, Oldschool Hip-Hop, UrbanBeats, 23:00 Frankfurt, Dora Brilliant Laubhüttenfest, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Elfer WG-Party, 22:00 Frankfurt, Feinstaub Another imperial Wednesday, Alternative, 19:00 Frankfurt, Gibson The Layover 5th Anniversary, 23:00

Frankfurt, King Kamehameha Club King Kamehameha Club Band, 22:00 Frankfurt, Moon13 ibiza World Club Tour –- One island Festival, 22:00 Frankfurt, Nachtleben Tanztrieb, Techno, Electro, Minimal, 23:59 Frankfurt, Ponyhof Klub Konkurs 80ies Special, Best of 80er, 22:00 Frankfurt, Silbergold Vertigo, 23:59 Frankfurt, SKYclub Dynasty Asia Party, Black & House, 23:00 Frankfurt, Stereobar Endlich Tanzen, 70‘s, 80‘s, 90‘s, Pop, Charts, 22:00 Frankfurt, Tanzhaus West Laubhüttenfest, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Giessen, Agostea Ost/West/ Party, 20:00 Gießen, Admiral Music Lounge Black Sushi - mit DJ Jayce, DJ Nice T, 22:00 Gießen, Scarabée Mittanzzentrale Beat`n Bass - Monsieur Pappusch, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come Together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Gießen, Tempus Sound of Hessen, Clubtour mit DJ Larry Law,, DJ Morrison, DJ Solero, DJ Hoat Flava, DJ Deeplay, 23:00 Hanau, Culture Club 80er Party, 22:00 Hüttenberg, Kunstmühle 90erParty, 21:00 Langen, Stadthalle hr1 - Dancefloor, 20:00 Marburg, Till-Dawn Mega 90er Party, 23:00 Mühlheim, 38 Grad Wiesn Gaudie – Das Oktoberfest im 38Grad, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Jozak Sander, Hila Max, 22:00 Offenbach, MTW Timeclash – Die Party Ohne Grenzen, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, Soul, 22:00 Ranstadt, Black Inn Maaxeem Local Heroes, 21:00

gay Frankfurt, Luckys Lm 27 Flirtparty, 20:00 Frankfurt, Orange Peel LWord - Die Party für lesbische Frauen, 21:00

musik Frankfurt, Alte Oper Pierre-Laurent Aimard, Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Best Of Mainova-Heimspiel 2013, 19:00 Frankfurt, Das Bett Camouflage, anschl. 80er & Synthie Pop Party mit DJ Evangel, 20:30 Frankfurt, Dreikönigskeller The Smoking Thompsons, 21:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar irish Celtic Music Session, 20:45 Frankfurt, Gibson Pam Ann, 20:00 Frankfurt, Internationales Theater Kazakoshi – Wadaiko Tokara, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf The Fabulous Walter Haimann Jazztrio, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Stereoblonde, 19:00 Frankfurt, Orange Peel Marla Blumenblatt, 20:00 Frankfurt, PUT-Eventbühne Latin Lounge mit Lorena & Friends, 20:00 Frankfurt, Summa Summarum Musikkeller Tradjazz & Swing Session, 21:00 Frankfurt, Zoom Warren G, 21:00 Gießen, Hessenhallen ASP - Die große Maskenball-Tour 2013, 20:00 Gießen, Irish Pub Jo King Band, 21:00 Gießen, MuK Hopes, 20:00 Hanau, Jazzkeller Big Handmade Blues Session, 20:00 Lich, Traumstern „The Policemen“, „Domi, bade!“ und „Calamity Jane“, 20:00

Oktober 2013

29


FRizz bewegungsmelder ›› Marburg, Waggonhalle The Les Clöchards - Dirty but Nice, 20:00 Mühlheim, Schanz Companions, 20:30 Offenbach, Hafen 2 Rah Rah, 21:45 Weilmünster, Pastori Lichtspielgasthaus Buttermarket Blues Band, 19:00 Wetzlar, Franzis Ann Vriend & Band, 21:00

Vortrag Frankfurt, Literaturhaus Bras!l – eine Vorschau, Lesung, 19:30 Friedberg, Theater Altes Hallenbad Flamenco & Lyrik - Lesung mit Frauke Ahlers, 19:30

sonstige Frankfurt, Eiserner Steg PrimusLinie Riversight-Dinner, 19:30 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Gießen, Gelände am Schlachthof Gießener Herbstmesse, 14:00 Hungen, Hungener Käsescheune Käse & Wein - eine Geschmacksexpedition, 19:00

3.

Donnerstag bühne Bad Homburg, Äppelwoi-Theater Bad Homburg Ei gude wie - Eine hessische Schlager-Gaudi, 20:00 Bad Vilbel, Theater Alte Mühle Liebe, Hagen Rether, 20:00 Frankfurt, Alte Oper ich bin der Nijinsky. ich bin der Tod., Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Meine dicke Freundin, 20:00 Frankfurt, Die Käs Gibt’s ein Leben über 40?, Thomas Reis, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Happy End mit Flaschenpfand ..., 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Die heilige Johanna der Schlachthöfe, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Erna frisch gemobbt ist halb gewischt!, 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Heine - Stationen eines Traumas, 18:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Kabarett Der Rote Stuhl, Thomas Kreimeyer, 20:30 Frankfurt, Oper Rusalka, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Nibelungen, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Opferung von Gorge Mastromas, Kammerspiele, 20:00

Singer/Songwriter 02.10. | 21 Uhr

30

Oktober 2013

Friedberg, Theater Altes Hallenbad i Capuleti e i Montecchi - Oper von Vincenzo, Bellini, 19:30 Gießen, Stadttheater Der fliegende Holländer - Oper von Richard Wagner, 19:30 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, öffentliche Generalprobe, 20:00 Marburg, Theater am Schwanhof Wiederaufnahme: Der Revisor - satirische Komödie, von Nikolaj Gogol, 19:30 Marburg, Waggonhalle KinderKulturKarawane: Treme Terra, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00

Party/disco Bad Nauheim, Die Scheune Cocktail-Happy-Hour, 19:00 Frankfurt, Club Travolta Alive!, Live Jam Session & Black Music-Sounds, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Gas Geben Party, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Kneipenabend mit Vinyl, Blues, R&B, R’n’R, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Deadly Rhythms vs. Punkroutine, 19:00 Frankfurt, Odeon Fun Fraternity Studentenparty, Disco- & Party-Tunes, 22:00 Frankfurt, Old Fashioned Bar Piet Klinger‘s Swinging Jam Session, 21:00 Frankfurt, Silbergold Play, House, Techno, 23:59 Frankfurt, Stereobar Get Freaky, Oldschool, Hip-Hop, R‘n‘B, 22:00 Giessen, Agostea 99cent Party, 20:00 Gießen, Haarlem Gay & friends, 21:00 Gießen, Scarabée Land unter - mit DJ Jimmy, 22:00

musik Dietzenbach, Galao Parkcafé Ciaran Dwyer & Stephen Fanning, 19:00 Frankfurt, Alte Oper Orchestre de Paris, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Nach(t)konzert, Großer Saal, 22:30 Frankfurt, Batschkapp De/Vision, 20:00 Frankfurt, D3 Vaters ganzer Stolz, 21:00 Frankfurt, Das Bett Karocel, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Open Stage, 20:45 Frankfurt, Gibson Urban Club Band, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Christof Sänger Quartett, 21:00 Frankfurt, Nachtleben Fiona Daniel, 20:00 Frankfurt, Oper Freundschaftskonzert zum Tag der Deutschen Einheit, 15:00

Frankfurt, Romanfabrik Uwe Oberg Trio, 20:30 Frankfurt, Stalburg Theater ...auch nicht schlimmer, Uta Köbernick singt Rabenlieder, 20:00 Frankfurt, Zoom Bela B, 21:00 Gießen, Kongresshalle Schiller, 20:00 Hanau, Jazzkeller Swing-Matinée mit den Jazz-Ladies!, 11:00 Offenbach, Irish Pub Bogside e.V. Alan Sherry, 20:30 Rodgau, Maximal The Germein Sisters, 20:00 Steinau, Erlebnisgastronomie Eulenspiegel E3-Acoustic-Band, 19:00

sonstige Gießen, Frauenkulturzentrum Literaturkreis für Frauen, 18:00 Gießen, Gelände am Schlachthof Gießener Herbstmesse, 14:00 Gießen, Irish Pub Karaoke - mit Andy Pfälzer, 21:00 Offenbach, Saalbau Wiener Hof Einheitsbrunch, ein Streifzug durch die deutschdeutsche Küche von hoher Qualität, 11:00

4.

Freitag bühne

Alsfeld, Hessenhallen Der tut nix! Martin Rütter, 20:00 Bad Nauheim, Theater am Park Mer waases net ... mer munkelts nur Hiltrud und, Karl-Heinz, 20:00 Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar TangodinnerShow, 20:00 Frankfurt, Alte Oper ich bin der Nijinsky. ich bin der Tod., Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Witzischkeit unn Musik beim Äppelwoi, 21:00 Frankfurt, Die Schmiere Happy End mit Flaschenpfand ..., 20:00 Frankfurt, Galli Theater Erna frisch gemobbt ist halb gewischt!, 20:00 Frankfurt, Interkulturelle Bühne Meister und Margarita, 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Heine - Stationen eines Traumas, 19:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Vier Frauen mit Mumm, Sekt and the City, 20:30 Frankfurt, Oper Die sizilianische Vesper, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Physiker, Schauspielhaus, 19:30

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Wir lieben und wissen nichts, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Wälsungenblut, Box, 21:00 Frankfurt, Stalburg Theater Rapunzel Report, 20:00 Frankfurt, Titania radikalextrem², 19:30 Gießen, Stadttheater Arsen und Spitzenhäubchen - Kriminalkomödie, von Joseph Kesselring, 19:30 Hattersheim, Posthofkeller 100 Jahre Lendenschurz, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 20:00 Langen, Stadthalle Tiks: Tell Tell, 20:00 Marburg, Galeria Classica Die Heilige Johanna der Schlachthöfe, 19:30 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00, 22:00 Neu Isenburg, Haus zum Löwen Der König von Mallorga, 20:00 Wetzlar, Stadthalle Die Welt rückt näher - Gerd Dudenhöffer als Heinz, Becker, 20:00

Party/disco Bad Nauheim, Die Scheune Bad Nauheimer Kerb: Kerbstart in der Scheune, 19:00 Butzbach, Buster‘s Workshop Mixedmusic Party, 22:00 Frankfurt, ADLIB Black Sushi, 22:00 Frankfurt, APT The Red Cup Party, 22:00 Frankfurt, Batschkapp The zoo – Mixed, Not Mashed, Best Of Different Styles, 23:00 Frankfurt, Brotfabrik Milonga Pan Y Tango, 21:30 Frankfurt, Club Travolta Yeah!, Mash-Ups, Hip-Hop, Uptempo, Dance & Co., 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Urban Friday, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, D3 Freischwimmer, Funk, Soul, Disco, Boogie, 23:00 Frankfurt, Dora Brilliant Funky People pres. Dan Andrei, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Elfer Acoustic Shock, Rock, Metal, Alternative, 22:00 Frankfurt, Feinstaub Durango After Dark, 19:00 Frankfurt, Gibson Disco not Disco, 23:00 Frankfurt, Golden Gate Sherry‘s Livingroom - Dj Sherry and Friends, 21:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazzkeller‘s Swingin‘-Latin-Funky Dancenite, 22:00 Frankfurt, Nachtleben Dj Vira‘s Rock ‚N Pop, 21:00 Frankfurt, Orange Peel Harlem Nights, Live: Swingin’ Fireballs Quintett, Swing, Rhythm & Blues, 21:00 Frankfurt, Ponyhof Rock City Radio, Rock, Alternative, MelodicPunk, 22:00

ANN VRIEND & BAND

schiller

Franzis, Wetzlar

kongresshalle, gießen

Ihr Mix aus Soul, Pop, Country, Jazz, Blues & Gospel ist inspiriert von Paul Simon, Leonard Cohen oder Cat Stevens. Ihre markante Stimme wird mit den Soul& Blues-Legenden Aretha Franklin und Etta James, Dolly Partons oder Cyndi Laupers verglichen. Besonders live ist die symphatische Chanteuse & Pianistin ein Erlebnis. ›› VVK / AK 11,- € (erm. 7,- €) Info & Tickets: (06441)48767, www.franzis-wetzlar.de

Schiller lädt nach der Tournee in den ganz großen Hallen erneut zu „Elektronik Pur“ ein und zwar auch an außergewöhnliche Orte, z.B. in klassische Theater – in jedem Fall alle bestuhlt. zurücklehnen und eintauchen in ein Meer aus Licht und Klang: sphärische Synthesizer-Sounds, hypnotische Rhythmen, atemberaubende SurroundSymphonien.

PoP/electro 03.10. | 20 Uhr

›› infos & tickets: (01806) 57 00 70, www.eventim.de

Frankfurt, SKYclub Students Going Mad, Black & House, 23:00 Frankfurt, Stereobar PowerDynamite mit Akis + Fuji, Soul, Funk, Mashups, OldSchool Hip-Hop, 22:00 Frankfurt, Velvet Club Fake, 22:00 Giessen, Agostea Fifty-Fifty Party, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge Fridays - mit Dj Belay & Dj Hold-Up, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come Together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Club30 - Die Party für Gäste um & ab 30, 21:00 Mühlheim, 38 Grad ViP Black Night, 22:00 Offenbach, Hafen 2 House is OK, 23:00 Offenbach, MTW MTW La Boum, Sixties, NDW, Deutschpop, 23:00 Ranstadt, Black Inn Dark Desires mit DJD - im Club: The Other Side, 21:00

gay Frankfurt, Orange Peel Apartment, 23:00 Frankfurt, Zoom Pure Gay Clubbing, 23:00 Hanau, Hans-Böckler-Haus GClub, der neue Szene Treff/Club in Hanau für jeden von 14-27, 19:00

musik Darmstadt, Centralstation Trombone Shorty & Orleans Avenue, 20:30 Frankfurt, Alte Oper London Symphony Orchestra, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Barry Mcguire & John York, 18:30 Frankfurt, Das Bett in Strict Confidence, 21:00 Frankfurt, Dreikönigskeller The Megatons, 21:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Friday Live Jazz, 20:45 Frankfurt, Internationales Theater indalucía meets Meditation, Meditationskonzert, 20:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Wiz Khalifa, 20:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Bernd Theimann Trio, 20:30 Frankfurt, Summa Summarum Musikkeller The Picayune Four, 21:00 Friedberg, Theater Altes Hallenbad Orchesterkonzert mit Werken von Haydn, Grieg und, Britten, 19:30 Gießen, Irish Pub Malte von Griesheim, 21:00 Gießen, Irish Pub Malte von Grieskram, 21:00 Gießen, MuK Sebastian Block & Band, 20:00 Hanau, Jazzkeller Aleksandar Misic Solo, 21:00 Marburg, Waggonhalle Color Violeta, 20:00

Oberursel, Artcafe Macondo Robert Cotton, 20:00 Offenbach, Hafen 2 My Name is Music, 20:00 Rodgau, Maximal Jazz Night #97, mit Jan Beiling’s Sax-Therapy, 20:00 Weilburg, Café Ententeich Paul Batto jr., 20:00 Wetzlar, Irish Inn Cor Blimey, 21:00

Vortrag Gießen, ZiBB internationales Literaturcafé: Lesung in vielen, Sprachen - Werther international, 18:00

sonstige Gießen, Gelände am Schlachthof Gießener Herbstmesse, 14:00 Gießen, Innenstadt Krämermarkt, 10:00 Gießen, Scarabée Live: Brain on Furs & Light-Show „The Spirit of, Rock`n`Roll“, 21:00

5.

Samstag bühne Bad Homburg, Äppelwoi-Theater Bad Homburg Rumkugeln in Rimini - Die Schlager-Urlaubs-Show, 20:00 Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Faltsch Wagoni: Deutsch ist Dada hoch 3, 19:30 Bad Nauheim, Hotel Dolce Gerd Dudenhöffer als Heinz Becker: Die Welt rückt, näher, 20:00 Bad Nauheim, Theater am Park Die Welt rückt näher - Gerd Dudenhöffer als Heinz, Becker, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Witzischkeit unn Musik beim Äppelwoi, 21:00 Frankfurt, Die Käs Abschied!, Kurt Krömer, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Die Reise des Goldfischs, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Das Himbeerreich, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Himbeerreich, 20:00 Frankfurt, Interkulturelle Bühne Meister und Margarita, 20:00 Frankfurt, Internationales Theater Homenaje A Andalucia – Flamenco, 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Heine - Stationen eines Traumas, 19:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Gegensätze, Henning Venske & Kai Magnus Sting, 20:30

Hundeflüsterer 04.10. | 20 Uhr

MARTIN RÜTTER Hessenhalle, Alsfeld Er ist der Hundeprofi, der sich beharrlich und tapfer an die Übersetzungsarbeit zwischen Mensch und Hund macht. Er enttarnt sie alle, die Schlawiner, die Schlitzohren und die Scharlatane – und zwar an beiden Enden der Leine. Die begonnene Reise durch das tierisch-menschliche Kuriositätenkabinett ist noch nicht zu Ende. ›› VVK 33,- € (zzgl. Geb.) Info & Tickets: (0561)203204, www.mmkonzerte.de


Frankfurt, Oper Ariadne auf Naxos, 18:00 Frankfurt, Papageno-Musiktheater im Palmengarten La Bohème, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Medea, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Draußen vor der Tür, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Sex. Oder so., 20:00 Frankfurt, Theater Lempenfieber Ab 40 singt man Kreisler, 20:00 Friedberg, Theater Altes Hallenbad I Capuleti e i Montecchi - Oper von Vincenzo, Bellini, 19:30 Gießen, Kongresshalle Urban Priol, 20:00 Gießen, Stadttheater Reise ins Glück - mit den Schmachtigallen hin und, weg, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne Die Wanze - Insektenkrimi von Paul Shipton, 20:00 Hattersheim, Posthofkeller 100 Jahre Lendenschurz, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 20:00 Langen, Stadthalle Der Opa, Karl Dall, 20:00 Marburg, Theater am Schwanhof Warum läuft Herr R. Amok? - von R.W.Fassbinder und, Michael Fengler, 19:30 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00, 22:00 Offenbach, t-raum Gut gegen Nordwind, 20:00 Wetzlar, Franzis Poetry Slam/Tanz mit Franz, 20:00 Wetzlar, Kellertheater Premiere: Die Spanische Fliege, 20:00

Party/Disco Bad Nauheim, Die Krone Kerbtanz mit den 8 Wettertalern, 19:00 Butzbach, Buster‘s Workshop House_Clubdance Night, 22:00 Darmstadt, Centralstation Mellow Weekend (Hits & House), 22:00 Frankfurt, ADLIB Up!, 22:00 Frankfurt, APT Funky Kitchen goes Oktoberfest, 22:00 Frankfurt, B74 Trap It Like It‘s Hot, 23:00 Frankfurt, Batschkapp Alles 90er, Rock, Hiphop, Grunge, Crossover, 23:00 Frankfurt, Brotfabrik Joydance, 21:00 Frankfurt, Club Travolta Geil!, Hip-Hop, R’n’B, Dance Classics, MashUps, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Kizz My Azz, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, D3 Zum blauen Klaus, Tech- & Deep-House, 23:00 Frankfurt, Dora Brilliant Colours, Techno, House, 23:00

Frankfurt, Dreikönigskeller Bumble Bees Three Nice Ladies Play Nice Music, Sixties, Indie, French Pop, 21:00 Frankfurt, Elfer Muerta, Metal, Punkrock and more, 22:00 Frankfurt, Feinstaub Beatboxxx Lounge, Funk & Soul, Rock´n´Roll, 19:00 Frankfurt, Gibson Gibson loves Saturdays, 23:00 Frankfurt, Japan Center Club Einhunderteins, 21:00 Frankfurt, King Kamehameha Club We Are Saturdayz, 22:00 Frankfurt, Nachtleben Britpop Strikes Again, 23:00 Frankfurt, Old Fashioned Bar Vinyl Cocktail, 22:00 Frankfurt, Ponyhof Ponyhof Geburtstagsparty, 22:00 Frankfurt, Silbergold Presto, Drum‘n‘Bass, 23:59 Frankfurt, SKYclub Shake!, 100% Black Music, 23:00 Frankfurt, Stereobar Midnite Funk, Funk, Soul, Boogie, Modern Soul, 22:00 Frankfurt, Südbahnhof 30 Plus - Die Party für alle über 30, 21:00 Frankfurt, Tanzhaus West Colours, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Velvet Club Liquid XXL, 22:00 Frankfurt, Zoom Hit Happens, Classic Hip-Hop, Electro, Rock, Indiedance, 23:00 Giessen, Agostea Gruppen Sex, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge All in the Mix - mit DJ Vim, 22:00 Gießen, Haarlem 90er Party, 21:00 Gießen, MuK 22 Jahre DowntownParty, 22:00 Gießen, Scarabée Rock of Ages - mit DJ Cel`ardor, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come Together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Gießen, Tempus Black Beatz - mit DJ Chilly T., 23:00 Hanau, Jazzkeller Disco im Jazzkeller! Disco im Jazzkeller???, 21:00 Marburg, Till-Dawn Hard ‚n‘ Heavy, 21:30 Marburg, Waggonhalle Pena Folclorica, 21:00 Mühlheim, 38 Grad Saturday Night, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Klangdynamik, 23:00 Offenbach, Irish Pub Bogside e.V. Oktoberfest - Bayerischer Abend mit Weißwurscht, 19:30 Offenbach, MTW Technoclub, Techno, House, Electro, 23:00 Ranstadt, Black Inn TanzBar. Im Club: Punk - Abend, 21:00

Gay Frankfurt, Luckys Lm 27 Bearlounge, 20:00

Party 04.10. | 21 Uhr

Musik Bad Homburg v d Höhe, Kulturbahnhof Bad Homburg Caro Josée, 20:00 Bad Nauheim, Bahnhof Nord Zugluft - Kunst im Museumszug: Peter Horton, 19:30 Bad Nauheim, Die Scheune Roy Glitter & Ben Karell, 19:00 Bad Nauheim, Theater am Park Foyer Singers - Musik ist nicht genug, 20:00 Buseck, Kulturzentrum Buseck Dolzianer Rock Carnival 2013 mit: AudioGun, 20:00 Darmstadt, Centralstation Thomas Bachmann Group, 14:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Super Tanker Quartet, 20:45 Frankfurt, Jahrhunderthalle Andreas Gabalier & Band, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Ivan Santos & Band, 20:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Reverend Schulzz, 20:30 Frankfurt, Orange Peel Superuse, 22:00 Frankfurt, Romanfabrik Mutare Ensemble, 20:30 Gießen, Jokus More Than Life, Departures, Swan Dive und, Harm/ Shelter, 19:30 Gießen, Rathaus Gießen Kosmos Liszt - Lutz Görner & Elena Nesterenko am, Klavier, 20:00 Langen, Ev. Stadtkirche Joseph Haydn: Oratorium die Schöpfung, 19:00 Lollar-Ruttershausen, Gemeinschaftshaus Ruttershausen Die Jungen Zellberger, 20:30 Marburg, Kulturladen KFZ Steaming Satellites „Operation Mission“, 20:00 Neu Isenburg, Treffpunkt Ich mach mein Ding - Covertour, 20:30 Nieder Florstadt, Bürgerhaus A Tribute To - The Police & Sting + special Guest, 20:00 Offenbach, Hafen 2 Yast, 20:45 Offenbach, Saalbau Wiener Hof Osssti, 20:30 Rodgau, Maximal Jürgen Wüst und Band, 20:00 Steinau, Erlebnisgastronomie Eulenspiegel Dire Strats - Dire Straits Tribute Band, 21:00 Wetzlar, Irish Inn Elfmorgen, 21:00 Wetzlar, Kleine Bühne Bluesrange, 21:30

VortraG Hanau, Buchladen am Freiheitsplatz Die inneren Werte von Tanjas BH, Jutta Wilke alias Alex Haas, Lesung, 16:00

sonstiGe Aschaffenburg, Volksfestplatz Floh- und Trödelmarkt, bis 16 Uhr, 6:00 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00

Gießen, Gelände am Schlachthof Gießener Herbstmesse, 14:00 Gießen, Innenstadt Krämermarkt, 10:00 Gießen, Irish Pub Guinness Karaoke - mit andy pfälzer, 21:00 Hungen, Hungener Käsescheune Cheese & Jazz (musikalische KäseVerkostung), 19:00 Marburg, Messegelände Afföller Flohmarkt, 6:00 Marburg, Vino Nobile Kulinarisches & Poesie, 19:30

6.

Sonntag Bühne Bad Nauheim, Theater am Park Bauchlandung - Comedy mit Bauchgefühl von Pierre, Ruby, 18:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Meine dicke Freundin, 18:00 Frankfurt, Die Käs Abschied!, Kurt Krömer, 19:00 Frankfurt, Internationales Theater Kathak – Tanz der indischen Göttin, 18:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Keine Kunst, Thomas Quasthoff & Michael Frowin, 19:30 Frankfurt, Oper Idomeno, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt John Gabriel Borkman, Schauspielhaus, 18:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Draußen vor der Tür, Kammerspiele, 18:00 Frankfurt, Stalburg Theater Anke Sevenich spielt Beckett, 11:00 Frankfurt, Stalburg Theater ...weiß Bescheid, Nils Heinrich, 20:00 Frankfurt, Theater Lempenfieber Ich bring ihn um, 18:00 Frankfurt, Titania Candide oder der Optimismus! Nach Voltaire, 17:00 Friedberg, Theater Altes Hallenbad I Capuleti e i Montecchi - Oper von Vincenzo, Bellini, 15:00 Gießen, Stadttheater Herr Puntila und sein Knecht Matti - Volksstück v., Bertholt Brecht, 15:00 Gießen, TiL-Studiobühne wiederaufnahme: Orpheus - Eine musikalische, Reise durch die Sagenwelt, 11:00 Gießen, Tinko Kindertheater -Kleine Bühne Dornröschen, 16:00 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Gag & Breakfast, Siggi & Horst und Henning Schmidtke, 10:00 Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof Wiederaufnahme: Die Wunderkammer - Ein, Tanzstück/6+ von Anna Konjetzky, 16:00

Wetzlar, KulturStation Klaus Kohler: Der beflügelte Mann, Klavierkabarett, 18:00

Party/Disco Bad Nauheim, Die Scheune 80er & 90er - mit DJ Peter Spies, 19:00 Frankfurt, Feinstaub In The Mountain In The Cloud, Rock, Indie, Alternative, 19:00 Frankfurt, Orange Peel Salsocial, Salsa-Mix Party, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Discofox-Party, 20:30

Musik Bad Nauheim, Wilhelmskirche Spirit & Pleasure: Sonaten, Songs, Tänze und, Lieder, 19:30 Dietzenbach, Hotel Artrium am Park Christoph Oeser und Dirk Raufeisen, 12:00 Frankfurt, Alte Oper Annettes Daschsalon, Mozart Saal, 17:00 Frankfurt, Batschkapp Project Pitchfork, 19:00 Frankfurt, Das Bett Mick Ralphs Blues Band, 20:00 Frankfurt, Dreikönigskeller The Psychonauts, 21:00 Frankfurt, Elfer Psychopunch, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Jazz Matinée, 13:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Acoustic City Feat. Erich Schmitt, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Deadlock, 19:30 Frankfurt, Oper Kammermusik im Foyer, 11:00 Frankfurt, Ponyhof Veras Kabinett, 20:00 Frankfurt, Restaurant BlauGelb, Valerie Smith & Liberty Pike, 14:00 Frankfurt, Zoom The Diamond Roadshow, 21:00 Gießen, Ulenspiegel Hartwig - Müller - Wolf Jazztrio, 20:30 Marburg, Waggonhalle poco piu, 19:30 Offenbach, Hafen 2 The Sacred Travelers, 16:00 Rödermark, Alternatives Zentrum Rödermark Irish Folk Matinée, 12:00 Weilburg, Schlosskirche Salomon String Quartet - Mozart, Beethoven und, Schubert, 17:00 Wetzlar, Stadthalle Sonderkonzert: 40 Jahre Kammerorchester Wetzlar, 18:00

VortraG Bad Nauheim, Restaurant „Die Krone“ Marco S. Reinbold liest aus: Darkside Park, 10:00 Giessen, Marktlauben Eine(r) liest: Fliederbordell, 11:30

Hardcore

TribuTe

05.10. | 19:30 Uhr

05.10. | 20 Uhr

sonstiGe Dietzenbach, Bürgerhaus 29. Frauenfrühstück mit Eva-Maria Zurhorst, 10:00 Gießen, Gelände am Schlachthof Gießener Herbstmesse, 14:00 Gießen, Hessenhallen Antik & Trödel - Hessens größter Hallenflohmarkt, 8:00 Gießen, Innenstadt Krämermarkt und verkaufsoffener Sonntag ab 13:00, 10:00 Marburg, Vino Nobile Zonta International - Tauschbörse, 14:00

7.

Montag Bühne

Bad Nauheim, Theater am Park Mo gugge - Das neue Programm von Begge Peder, 19:30 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Meine dicke Freundin, 20:00 Frankfurt, Die Käs Abschied!, Kurt Krömer, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Fit für den Erfolg, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater C´est la Vie – Paris, Paris, 20:00 Hanau, Comoedienhaus Wilhelmsbad Evita, 19:30

Party/Disco Frankfurt, Feinstaub Neptune Noises * Venus Voices, 19:00 Giessen, Agostea Ü 30 Party, 20:00

Musik Bad Nauheim, Die Scheune Kerbmontag - mit „Die 2“ von Voice, 19:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Vierklang, 21:00 Frankfurt, Elfer Monuments, Dead Letter Circus, Driven by Entropy, The Tax Avery Syndrome, 19:00 Frankfurt, Gallus Theater Die Stumme, Konzert & Lesung, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Six60, 20:00 Wetzlar, Franzis Eric Gales & Band, 20:00

VortraG Frankfurt, Oper Politische Romantik oder Schatten Richard Wagners, 19:00

sonstiGe Aschaffenburg, Volksfestplatz Inline-Treff, mit den Morfis ins A’burger Hinterland, 19:00 Gießen, Frauenkulturzentrum Lieder - Forum - Frauenchor, 17:45 Gießen, Irish Pub Pub Quiz, 21:00

BOOM – MIT BRAIN ON FURS

MORE THAN LIFE

A TRIBUTE TO – „THE POLICE & STING“

Scarabeé, Gießen

Jokus, Gießen

Bürgerhaus, Nieder-Florstadt

More Than Life sind eine seit 2006 bestehende Hardcore-Band aus England. Die Band spielt frischen, melodischen Hardcore mit emotionalen Texten. 2007 erschien ihre Debut-EP „Prelude“ und ein Jahr später „Brave Enough To Fail“, welche der Band große Beliebtheit verschafft hat. Lokaler Support: Harm/Shelter aus Gießen. ›› VVK 11,- €, AK 14,- € Info & Tickets: www.quasar-entertainment.com, www.jokus-giessen.de

A Tribute To - The Police & Sting bringt mit einer professionellen Live-Band die unvergesslichen Hits von The Police und Sting auf die Bühne und zelebriert dabei den musikalischen Geist der britischen Superstars mit einem authentischen Sound und einer brillanten Bühnenshow. ›› VVK 17,70 € Infos & Tickets: (0180)5040300, www.tributestars.de

BOF sind unüberhörbar sind sie Fans der 60er Jahre, deren Sound man als Psychedelic Garagerock, Sixties Garagepunk oder Sixties-Grunge bezeichnen könnte und hier gibt es einen Sänger, der wirklich noch schreien kann! Im Anschluss dreht DJ Supersonic J. die Plattenteller zum Dance Freakout. ›› AK 3,- € Info: www.scarabee.de

Oktober 2013

31


FRizz bewegungsmelder ››

8.

Dienstag bühne Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Klaus Kohler: Der Klaviererzähler, 15:30 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Die Dreigroschenoper, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Meine dicke Freundin, 20:00 Frankfurt, DB Casino Frankfurt Silberturm Der Diener zweier Herren, 18:00 Frankfurt, Die Käs Abschied!, Kurt Krömer, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Das Leben ist schön - gefälligst!, Piet Klocke, 20:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Hanglage Meerblick, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Die Bettleroper, 20:00 Hanau, Comoedienhaus Wilhelmsbad Evita, 19:30 Langen, Stadthalle Tiks: Tell Tell, 20:00 Marburg, Theater am Schwanhof Gastspiel Goethe: Faust i -Kommentierte Darbietung, von und mit Michael Quast und Philipp Mosetter, 19:30 Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Experimentier-Salon, 20:00

Party/disco Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica pres. The 81 th Slotcar Racing Night, 21:00 Frankfurt, Eiserner Steg PrimusLinie Oktoberfest, 14:30 Frankfurt, Feinstaub Sounds Like Heartbreak, Pop-Punk, Emo, indie, 19:00 Frankfurt, SKYclub Das 1. Semester, Black & House, 22:00

musik Frankfurt, Gallus Theater Ney Rosauro & Ensemble con tempo, 20:00 Frankfurt, Gibson Ryan Leslie & Band, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Albare, 21:00 Frankfurt, Orange Peel Blues/ Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:00 Frankfurt, Ponyhof Leo Hört Rauschen, Two Minutes Union, 21:00 Frankfurt, Zoom Luca Hänni, 20:15 Gießen, AK44 Avarie & Pigs, 21:00

Marburg, Kulturladen KFZ The Germein Sisters, 20:00

Vortrag Gießen, Mathematikum Beutelspachers Sofa: Prof. Dr. Jürg Kramer, 19:30 Marburg, Technologiezentrum Wolfram Fleischhauer liest aus: Schweigend steht, der Wald, 20:00 Nidda-Bad Salzhausen, Kursaal Roger Willemsen liest aus: Momentum, 20:00 Seligenstadt, Romanisches Haus Ein deutscher Sommer, Peter Henning, Lesung, 20:00

sonstige Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Eröffnungsgala Open Books 2013, Chagallsaal, 20:00 Friedberg, Stadthalle Weltenbummler - Mit Paddel u. Pedale um die Welt, Live-Multivision von Martin Lunz & Nadine Puschkasch, 20:00 Offenbach, CinemaxX FRizz SNEAK Preview, 20:00

9.

Mittwoch bühne Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Michael Krebs - Musikkabarett, 20:30 Bad Vilbel, Theater Alte Mühle Warmduscherreport Vol.2, Erwin Grosche, 20:00 Darmstadt, Centralstation Bloß nicht menstruieren jetzt!, Eure Mütter, 20:00 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Die Dreigroschenoper, 19:00 Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Offener Tangounterricht + Tango Live, 20:15 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Meine dicke Freundin, 20:00 Frankfurt, DB Casino Frankfurt Adlerwerke Der Diener zweier Herren, 18:00 Frankfurt, Die Käs Das wollt‘ ich noch sagen…, Michl Müller, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Die Party geht weiter - Boni für alle, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Stand Up Comedy, in englischer Sprache, 20:45 Frankfurt, Fraport Arena Der tut nix!, Martin Rütter, 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Szenen Eines Kulturvolkes, über das Mädchenorchster in Auschwitz, 20:00

Frankfurt, Neues Theater Höchst Wörld of Drecksäck, Gerd Knebel, 20:30 Frankfurt, Oper Die zauberflöte, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Hanglage Meerblick, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Wer kocht, schießt nicht, 20:00 Frankfurt, Titania Candide oder der Optimismus! Nach Voltaire, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne DiskursFestival, 20:00 Hanau, Comoedienhaus Wilhelmsbad Evita, 19:30 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 20:00 Langen, Stadthalle Tiks: Tell Tell, 20:00 Marburg, Theater am Schwanhof Goethe: Faust i -Kommentierte Darbietung von und, mit Michael Quast und Philipp Mosetter, 19:30 Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Open Space - kostenloser TheaterWorkshop, 20:15 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00

Party/disco Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Offener Unterricht & Milonga Traditional, 20:30 Frankfurt, Brotfabrik Salsa Disco, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Half Time, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, instrumental & Filmmusik, 21:00 Frankfurt, Elfer WG-Party, 22:00 Frankfurt, Feinstaub inspired By California, Punkrock, 19:00 Frankfurt, Nachtleben Tanztrieb, Techno, Electro, Minimal, 23:59 Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Scarabée Erstiparty: Ärzte vs Hosen - mit DJ Domino, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come Together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Culture Bar Feierabend, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ Tanzbar - mit Plattenwechsler Thomas D., 19:00 Marburg, Till-Dawn Jura Party, 22:00 Offenbach, MTW Timeclash – Die Party Ohne Grenzen, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, Soul, 22:00

gay Frankfurt, Luckys Lm 27 Flirtparty, 20:00

musik Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Offener

Tangounterricht, Live: Tango Bandoneon-Orchester, 20:15 Frankfurt, Das Bett The Stepkids, 20:30 Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Eva Klesse Quartett, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Sofi De La Torre, 20:00 Frankfurt, Ponyhof Torpus & The Art Directors, 20:00 Frankfurt, PUT-Eventbühne Latin Lounge mit Lorena & Friends, 20:00 Frankfurt, Summa Summarum Musikkeller Main-Jazzgang, 21:00 Gießen, Irish Pub Mac Frayman, 21:00 Offenbach, Capitol Olly Murs, 20:00 Offenbach, Hafen 2 Lorelle Meets The Obsolete, 20:45

Vortrag Frankfurt, Cosmopolitan Gastlandstunde Brasilien, Vorstellung brasilianischer Schriftsteller, zu Gast: Bernardo Carvalho, Carola Saavedra, 16:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Der Roman F, Daniel Kehlmann, Lesung, Schauspielhaus, 19:30

sonstige Frankfurt, Eiserner Steg PrimusLinie Riversight-Dinner, 19:30 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Mühlheim, Schanz Die Kunstbar Story Telling images!, 19:00

10.

Donnerstag bühne

Bad Homburg, Äppelwoi-Theater Bad Homburg Ei gude wie - Eine hessische Schlager-Gaudi, 20:00 Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Michael Krebs - Musikkabarett, 20:30 Darmstadt, Centralstation Bloß nicht menstruieren jetzt!, Eure Mütter, 20:00 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Liebe, Hagen Rether, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Meine dicke Freundin, 20:00 Frankfurt, Die Käs Hänsel in Bethel, 1. Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)Kabarett, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Reform mich, Baby!, 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Szenen Eines Kulturvolkes, über das Mädchenorchster in Auschwitz, 20:00

Frankfurt, Neues Theater Höchst Wörld of Drecksäck, Gerd Knebel, 20:30 Frankfurt, Oper Ariadne auf Naxos, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Was zu sagen wäre warum, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Theater Lempenfieber ich bring ihn um, 20:00 Gießen, TiL-Studiobühne DiskursFestival, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 20:00 Lauterbach, Aula der Sparkasse Oberhessen Martin Guth: Meine Frau, ihr Mann und ich, 20:00 Marburg, Theater im g-Werk Money Song, 20:00 Marburg, Vino Nobile MordLust Der improvisierte Krimi, 20:00 Marburg, Waggonhalle Der Liebhaber - von Harold Pinter, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00

Party/disco Frankfurt, ADLIB Russian Afterwork, 18:00 Frankfurt, Club Travolta Alive!, Live Jam Session & Black Music-Sounds, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Gas Geben Party, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Shout & Beat Trouble, 50‘s,60‘s Soul & R‘n‘B, 21:00 Frankfurt, Eiserner Steg PrimusLinie After-Work-Shipping, 18:00 Frankfurt, Odeon Fun Fraternity Studentenparty, Disco- & Party-Tunes, 22:00 Frankfurt, Old Fashioned Bar Piet Klinger‘s Swinging Jam Session, 21:00 Frankfurt, Silbergold Play, House, Techno, 23:59 Giessen, Agostea 99cent PartyFerien-Countdown, 20:00 Gießen, Scarabée Land unter - mit DJ Jimmy, 22:00 Marburg, Till-Dawn Biologen Party, 22:00

musik Eppstein, Wunderbar Weite Welt Helt Oncale & Yannick Monot´s Louisiana Band, 20:00 Frankfurt, Batschkapp The Black Dahlia Murder, 19:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Open Stage, 20:45 Frankfurt, Gibson Urban Club Band, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Eric Alexander Organ Quartet, 21:00 Frankfurt, Nachtleben So Fühlt Sich Leben An, Hagen Stoll, musikalische Lesung, 19:00 Frankfurt, Ponyhof Lidenbrock, Neuphoria, 21:00

Gießen, Irish Pub Mac Frayman, 21:00 Gießen, Kongresshalle Glenn Miller Orchestra, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ Kadavar, 20:00 Offenbach, Irish Pub Bogside e.V. Paddy Schmidt, 20:30 Wetzlar, Stadthalle Reinhard Fendrich - Besser wird`s nicht, 20:00

Vortrag Frankfurt, Cosmopolitan Gastlandstunde Brasilien, Vorstellung brasilianischer Schriftsteller, zu Gast: Adriana Lisboa, 16:00 Frankfurt, Cosmopolitan Der Glückliche schlägt keine Hunde, Stefan Lukschy mit einem Loriot-Porträt, 19:00 Frankfurt, Romanfabrik Buchmessennacht brasilianischen Literatur, Lesung, 20:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Magical Mystery, Sven Regener, Lesung, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Zoom Die grosse TitanicRegenwald-Vernichtungslesung, 20:00 Gießen, Mathematikum Mathematik in der Literatur: Hans-Magnus, Enzensberger, 19:30 Offenbach, Hafen 2 Poetry Slam, 20:45

sonstige Gießen, Frauenkulturzentrum Literaturkreis für Frauen, 18:00

11.

Freitag bühne

Bad Homburg, Äppelwoi-Theater Bad Homburg Erotik, Blues un alte Griesbrei, Rainer Weisbecker, 20:00 Bad Nauheim, Theater am Park Erotische Frauennacht, 20:00 Dietzenbach, Bürgerhaus Erfolgreich scheitern für Fortgeschrittene, Lioba Albus, 20:00 Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Noche Latina Live Musik + Tanz aus Kolumbien, 20:30 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Witzischkeit unn Musik beim Äppelwoi, 21:00 Frankfurt, Die Käs Für die Jahreszeit zu laut, Jess Jochimsen, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Reform mich, Baby!, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Gilgi - Eine von uns, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Männerschlussverkauf, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Der Gott des Gemetzels, 20:00

RAINHARD FENDRICH Stadthalle, Wetzlar Blues 07.10. | 20 Uhr

32

Swing 10.10. | 20 Uhr

ERIC GALES & BAND

GLENN MILLER ORCHESTRA

Franzis Wetzlar

Kongresshalle, Gießen

Der wohl beste amerikanische Blues-Rockgitarrist Eric Gales kommt mit einer sensationellen Band auf Tour. Gales wurde mehrfach von Magazinen zum besten BluesRockgitarristen der Welt gewählt und bringt technisch alles mit, was einem an Griffbrettartistik-und Ausdruck faszinieren kann. ›› VVK / AK 25,- € (erm. 20,- €) Info & Tickets: (06441)48767, www-franzis-wetzlar.de

„In The Miller Mood“ – Das ist der Titel der neuen Show, mit dem das Glenn Miller Orchestra auf Europa-Tour unterwegs ist. Schwerpunkt der Show ist natürlich die Glenn Miller Musik. Wunderschöne Melodien im Glenn Miller Sweet Sound werden von der Bandsängerin gesungen. ›› VVK 28,- – 42,- € Info & Tickets: (06185)818622, www.glenn-miller.de

Oktober 2013

Liedermacher 10.10. | 20 Uhr

Auch mit seiner neuen CD bietet Rainhard Fendrich zugleich Unterhaltung und gesellschaftskritischen Anspruch. Sein nachdenkliches, berührendes, aber auch Hoffnung machendes Album reflektiert den Umgang mit der Wirtschaftskrise, mit unserer Welt, Vergänglichkeit und Austauschbarkeit. ›› VVK 44,75 – 56,25 € (zzgl. Versand) Info & Tickets: www.tourneen.com


www.frizz-mittelhessen.de

21


FRizz bewegungsmelder ›› Frankfurt, Internationales Theater Parasceve, in spanischer Sprache, 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Szenen Eines Kulturvolkes, über das Mädchenorchster in Auschwitz, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Am Pult der zeit, Marco Tschirpke, 20:30 Frankfurt, Oper Die sizilianische Vesper, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Der Menschenfeind, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Woyzeck. Als ging die Welt in Feuer auf, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Sex. Oder so., 20:00 Frankfurt, Theater Lempenfieber ich bring ihn um, 20:00 Gießen, Best Western Hotel Steinsgarten Lecker Lachen Comedy-Dinner, 19:30 Gießen, Stadttheater Herr Puntila und sein Knecht Matti - Volksstück v., Bertholt Brecht, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne DiskursFestival, 20:00 Hattersheim, Posthofkeller 100 Jahre Lendenschurz, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 20:00 Langen, Stadthalle Offen Für Alles Und Nicht Ganz Dicht, Florian Schröder, 20:00 Marburg, Galeria Classica Die Heilige Johanna der Schlachthöfe, 19:30 Marburg, Kulturladen KFZ Nico Semsrott: Freude ist nur ein Mangel an, information, 20:00 Marburg, Theater im g-Werk Money Song, 20:00 Marburg, Waggonhalle Der Liebhaber - von Harold Pinter, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00, 22:00 Neu Isenburg, Haus zum Löwen Der König von Mallorga, 20:00 Nidda - Bad Salzhausen, Parksaal Frauenkabarett - Margie Kinsky, 20:00 Offenbach, t-raum Rose verrockt, 20:00 Reichelsheim, Bistro Cockpit Poetry Slam, 20:00 Wetzlar, Kellertheater Die Spanische Fliege, 20:00 Wetzlar, Rittal-Arena Wilde Kreatürken - Bülent Ceylan, 20:00

Party/disco Butzbach, Buster‘s Workshop School`s Out-Party, 22:00 Frankfurt, ADLIB We <3 bxxxx music, 22:00 Frankfurt, APT Make it Nasty - Golden Autumn, 22:00 Frankfurt, B74 Brasilienclub, 22:00

Frankfurt, Batschkapp The zoo – Mixed, Not Mashed, Best Of Different Styles, 23:00 Frankfurt, Circus Nacht der Clubs, 22:00 Frankfurt, Club Travolta Yeah!, Mash-Ups, Hip-Hop, Uptempo, Dance & Co., 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Urban Friday, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, D3 Run FFM pres. New York State Of Mind, Finest Old & New School Hip-Hop, 21:30 Frankfurt, Dora Brilliant Robotnoire ii, Techno, 23:59 Frankfurt, Eiserner Steg PrimusLinie After-Work-Shipping, 18:00 Frankfurt, Elfer Heavy Lounge, Rock, Alternative, Metal, 23:00 Frankfurt, Feinstaub Duck Tunes, 19:00 Frankfurt, Gibson Hed Kandi, 23:00 Frankfurt, Golden Gate Sherry‘s Livingroom - Dj Sherry and Friends, 21:00 Frankfurt, Golden Gate Nacht der Clubs, 22:00

Giessen, Agostea 1 Euro Sponsoren Night, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge Planet Blackbeats Ray D`s Birthday Bash - mit, DJ Ray D & DJ Jellin, 22:00 Gießen, Haarlem Absolut Friday, 21:00 Gießen, MuK Rock`n`Roll Party, 22:00 Gießen, Scarabée Nervous Shakedown 50er&60er - mit DJ Chris Heath, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come Together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Club30 - Die Party für Gäste um & ab 30, 21:00 Mühlheim, 38 Grad Jump around, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Daniel M, Hal9000, Silvie Marks, 23:00 Offenbach, MTW MTW Sp!N & Heavy Lounge, 2 Floors, 23:00 Ranstadt, Black Inn Querbeat, 21:00

gay Frankfurt, Nachtleben Atomic Party, indiepop, indierock, Britpop, 23:00

musik

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Jazzkeller Jazzkeller‘s Swingin‘-Latin-Funky Dancenite, 22:00 Frankfurt, King Kamehameha Club Lila meets Nacht der Clubs, 22:00 Frankfurt, Literaturhaus Hotlist 2013 & Party der independents, Preisverleihung & Party, 21:00 Frankfurt, Living XXL Nacht der Clubs, 22:00 Frankfurt, Moon13 Nacht der Clubs, 22:00 Frankfurt, Odeon Nacht der Clubs, 22:00 Frankfurt, Orange Peel island Vibes, Reggae, Dancehall, 23:00 Frankfurt, Orange Peel Back2Black, Oldschool, Hip-Hop, R‘n‘B, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Tarantino Party, Filmmusik, 22:00 Frankfurt, Rockmarket Katersalon, 20:00 Frankfurt, Silbergold Fanklub, Modern, indie, Dance, 23:59 Frankfurt, SKYclub Nacht der Clubs, 22:00 Frankfurt, Tanzhaus West 1 Year We Are Together, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Velvet Club Nacht der Clubs, 22:00 Frankfurt, Walden/First Floor Nacht der Clubs, 22:00 Frankfurt, Zoom Nacht Der Clubs, Hip-Hop, 23:00

Darmstadt, Centralstation 14. Darmstädter Nacht der Stimmen, Fünf A-cappella-Ensembles von Jazz bis Pop, 20:00 Frankfurt, Batschkapp icona Pop, 18:30 Frankfurt, Brotfabrik irish Brot Festival, mit: Blue Blistering Barnacles, Boys from the County Hell, Fat Lazy Dogs, 20:00 Frankfurt, Das Bett Die Skeptiker, 21:30 Frankfurt, Dreikönigskeller Angelika Express, 21:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Friday Live Jazz, 20:45 Frankfurt, Gibson Shaggy, Support: Sly and Robbie & Rayvon, 19:30 Frankfurt, Jazzkeller Reco do Bandolim & Grupo Choro Livre, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Veras Kabinett, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Wagenbach Goes Brazil, 19:00 Gießen, Irish Pub Willer, 21:00 Hanau, Jazzkeller Red Hot, 21:00 Heuchelheim, Rinn Forum Frank Wolff: Mein blaues Cello - Konzert und Film, 20:00 Marburg, Molly Malones Ciaran Dwyer & Stephen Fanning, 20:00 Mühlheim, Schanz Mrs Bates, 20:30 Oberursel, Artcafe Macondo The King Baumgardt Duo, 20:00 Offenbach, Hafen 2 Ragga Gröndal, 21:45 Offenbach, Saalbau Wiener Hof Starry Night, 20:30 Rodgau, Maximal Huepa, 20:00

Steinau, Erlebnisgastronomie Eulenspiegel Boss Time - A Tribute To Bruce Springsteen, 21:00 Wetzlar, Franzis Gasmac Gilmore, 20:00 Wetzlar, Irish Inn The Swipes, 21:00

Vortrag Darmstadt, Centralstation 37. Dichterschlacht, 21:00 Frankfurt, Cosmopolitan Gastlandstunde Brasilien, Vorstellung brasilianischer Schriftsteller, zu Gast: Luiz Ruffato, 16:00 Frankfurt, Cosmopolitan Kriminacht im Hauptbahnhof, 19:00

sonstige Frankfurt, Alte Oper Verleihung d. hessischen Film- & Kinopreises 2013, Großer Saal, 20:00

12.

Samstag bühne

Bad Homburg, Äppelwoi-Theater Bad Homburg Rumkugeln in Rimini - Die Schlager-Urlaubs-Show, 20:00 Bad Nauheim, Theater am Park Spiel mir das Lied vom Glück - Kabarett mit, Alexandra Gauger, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Witzischkeit unn Musik beim Äppelwoi, 21:00 Frankfurt, Die Käs Mut, Lisa Fitz, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Happy End mit Flaschenpfand ..., 20:00 Frankfurt, Eiserner Steg PrimusLinie zauber-Schiff, 19:15 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Das Himbeerreich, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Himbeerreich, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Männerschlussverkauf, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Der Gott des Gemetzels, 20:00 Frankfurt, Internationales Theater Parasceve, in spanischer Sprache, 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Szenen Eines Kulturvolkes, über das Mädchenorchster in Auschwitz, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Der Schlüssel, Pic, 20:30 Frankfurt, Oper Die zauberflöte, 19:00 Frankfurt, Papageno-Musiktheater im Palmengarten La Bohème, 19:30

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Der Menschenfeind, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Opferung von Gorge Mastromas, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Sex. Oder so., 20:00 Frankfurt, Theater Lempenfieber ich bring ihn um, 20:00 Gießen, TiL-Studiobühne Das interview - von Theodor Holman, 20:00 Hattersheim, Posthofkeller 100 Jahre Lendenschurz, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 20:00 Marburg, Theater am Schwanhof Der Revisor - satirische Komödie von Nikolaj Gogol, 19:30 Marburg, Theater im g-Werk Money Song, 20:00 Marburg, Waggonhalle Die Hamletmaschine - von Heiner Müller, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00, 22:00 Mühlheim, Schanz Vanessa Backes in Mallorca, Alice Hoffmann, 20:30 Offenbach, Capitol Hypnotika, Jan Becker, 20:00 Offenbach, Stadthalle Die Hochzeit, 19:00 Offenbach, t-raum Die Frau, die gegen Türen rannte, 20:00 Rodgau, Bürgerhaus NiederRoden Theorie der feinen Menschen, Claus von Wagner:, 20:00 Wetzlar, Kellertheater Die Spanische Fliege, 20:00 Wetzlar, Rittal-Arena Kaya Yanar Around The World, 20:00

Party/disco Butzbach, Buster‘s Workshop Back2...Busters Classics, 22:00 Darmstadt, Centralstation Disco ‚45 - still alive‘, 21:00 Darmstadt, Centralstation Mellow Weekend (Mashup Disco), 22:00 Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Schnupperstunde Tango & anschl. Tangotanzabend, 20:00 Frankfurt, ADLIB Mission to Heaven, 22:00 Frankfurt, APT 7 Jahre APT - Apartment, 22:00 Frankfurt, B74 Brasilienclub, 23:00 Frankfurt, Batschkapp Stadt Am Meer, Deephouse, Techhouse, 23:00 Frankfurt, Brotfabrik -50+ Disco, 21:00 Frankfurt, Club Travolta Geil!, Hip-Hop, R’n’B, Dance Classics, MashUps, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Kizz My Azz, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, D3 Reggae-Boot, Reggae & Dancehall, 23:00

››

LECKER LACHEN

kaya yanar rittal arena, wetzlar

Hotel Steinsgarten, Gießen

Kaya Yanar erzählt in seinem neuen Programm von seinen lustigen Reisen. Denn obwohl es ihm hierzulande prächtig gefällt, zieht es ihn immer wieder in die Ferne. Auf der Suche nach dem Paradies auf Erden war er diesmal unter anderem in Amerika und Asien unterwegs und hat viele Geschichten im Gepäck.

-

-

COMEDY DINNER 11.10. | 19:30 Uhr

34

Oktober 2013

›› VVK 59,- € (inkl. Aperitif und 3-Gänge-Dinner) Info & Tickets: (0641)3899-0, www.hotel-steinsgarten.de

Frankfurt, Dora Brilliant Underground Electric Grooves, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Gibson Gibson loves Saturdays, 23:00 Frankfurt, Literaturhaus Open Party 2013, 21:00 Frankfurt, Old Fashioned Bar Vinyl Cocktail, 22:00 Frankfurt, Orange Peel Aurora, Russendisko-Sound, Soviet Wave, 23:00 Frankfurt, Orange Peel Funk Fusion, Funky Hip-Hop, Soul, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Die schlechteste Party Frankfurts, 80‘s, 90‘s, 22:00 Frankfurt, Rockmarket Karotte pres. As You Like it Part 3, 23:00 Frankfurt, Silbergold Smile For A While, House, 23:59 Frankfurt, SKYclub Shake!, 100% Black Music, 23:00 Frankfurt, Südbahnhof 30 Plus - Die Party für alle über 30, 21:00 Frankfurt, Tanzhaus West Underground Electric Grooves, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Velvet Club Beatmachine!, 22:00 Frankfurt, Zoom Hit Happens, Classic Hip-Hop, Electro, Rock, indiedance, 23:00 Giessen, Agostea Bacardi Night, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge All in the Mix - mit DJ E-Roll & DJ Fresh Nova, 22:00 Gießen, Haarlem 90er Party, 21:00 Gießen, Hessenhallen Kollektives Wohlstandsgefühl, 21:00 Gießen, MuK Hard to beat, 22:00 Gießen, Scarabée Rock of Ages - mit DJ Jes7er, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Oktoberfest, 20:00 Gießen, Tempus Black Beatz - mit DJ Ray-D, DJ Essa, 23:00 Hanau, Culture Club Black Night Disco Party, 22:00 Marburg, Tanzschule Seidel Oldiethek - Hit`s der 60er-&70erJahre, 20:30 Marburg, Till-Dawn Techno Beat Addiction, 22:00 Mühlheim, 38 Grad Saturday Night, 22:00 Mühlheim, Vereinshaus der Artificial Family e.V. Percussion Party, 19:00 Oberursel, Artcafe Macondo Let‘s spend a night together..., Vinylabend, 20:00 Oberursel, Bahnhof Oberursel TaunusDisco, 21:00 Offenbach, Hafen 2 Kaspar Krapp, DYSN T, Vincent Feit, 23:00 Offenbach, KJK Sandgasse Kopfüber in die Nacht, 21:30 Offenbach, MTW Bambule, Techno, House, Electro, 23:00 Ranstadt, Black Inn Goldene Herbstnacht, 21:00

comedy 11.10. | 20 Uhr

bülent ceylan rittal arena, wetzlar

Er raste wie ein Comedy-Feuersturm durch die ausverkauften Hallen der Republik. Mit seinem neuen Programm „Wilde Kreatürken“ wird Bülent Ceylan seinem Ruf weiter gerecht und präsentiert seine Kreaturen schonzeitlos vogelwild, scheu oder durchaus auch mal wildromantisch. ›› VVk: 33,45 € infos & tickets: (06102) 776 65, www.s-promotion.de

comedy 12.10. | 20 Uhr

›› VVk: 35,90 € (+ geb.) infos & tickets: www.eventim.de, www.kayayanar.de


Gay Frankfurt, Circus Milk‘n‘Cream, mixed music for gays, lesbians and friends, 23:00 Frankfurt, Nachtleben Nachtbeben Pres. Amaning @ Nachtleben, Drum‘n‘Bass, 23:59

Musik Frankfurt, Alte Oper Venice Baroque Orchestra, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Hannes Wader, Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Burghof Floyd Reloaded, 19:00 Frankfurt, Das Bett Rockabilly Mafia, 21:30 Frankfurt, Dreikönigskeller Lick, Lick Science, Barba Rocket Patrol, The Arrrghs, 21:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Triolaloop Modern Jazz, 20:45 Frankfurt, Jazzkeller Juliana da Silva & Amigos do Brasil, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf TBQ - Tenor Badness Quintet, 20:30 Frankfurt, Romanfabrik Duo con tempo, 20:30 Friedberg, Backstage Der Hut geht rum: The Bluesman, 20:30 Gießen, Irish Pub Fab3, 21:00 Gießen, Stadttheater Kurt Rosenwinkel und hr-Bigband, 20:00 Gießen, Stadttheater HR-Big-Band feat. Kurt Rosenwinkel, 20:00 Hanau, Jazzkeller Caribbean Flavour, 21:00 Langen, Stadthalle Kaye-Ree, Florian Schröder, 21:00 Neu Isenburg, Treffpunkt Farfarello, 20:30 Offenbach, Hafen 2 Kimono Kops, 22:00 Offenbach, Saalbau Wiener Hof Germein Sisters, 20:30 Rodgau, Maximal Lady sings the Blues & more, 20:00 Seligenstadt, Old Smuggler MeZZcalero - finest ZZ Top Cover and more, 21:00 Wetzlar, Franzis Marcus Bonfanti & Band, 21:00 Wetzlar, Irish Inn Rustics, 21:00 Wetzlar, Kleine Bühne Big Roxx, 21:30 Wetzlar, KulturStation 2inJoy, 20:00

VortraG Frankfurt, Cosmopolitan Gastlandstunde Brasilien, Vorstellung brasilianischer Schriftsteller, zu Gast: Paulo Lins, 16:00 Frankfurt, Feinstaub Totally Tarian, Krystof Wrath + Der gestreckte Mittelfinger,Falk Fatal, Lesung, 19:00

sonstiGe

Frankfurt, Jahrhunderthalle Domicil – Bauen und Wohnen, 13:00 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Grünberg/Hessen, Innenstadt 533. Grünberger Gallusmarkt, 14:00 Marburg, Galeria Classica Vom Fuhrwerk zum Kunstwerk - Intensivworkshop I, 12:00 Marburg, Messegelände Afföller Flohmarkt, 6:00 Offenbach, Hafen 2 Bücherfest Rhein-Main, 17:30

13.

Sonntag Bühne

Bad Nauheim, Theater am Park Secondhand Mann - Gebrauchte Männer lieben, länger, Kabarett mit Carsten Höfer, 18:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Die Reise des Goldfischs, 18:00 Frankfurt, Die Käs Mut, Lisa Fitz, 18:00 Frankfurt, Gallus Theater Der Gott des Gemetzels, 20:00 Frankfurt, Oper Ariadne auf Naxos, 15:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Nibelungen, Schauspielhaus, 16:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Das Versprechen, Kammerspiele, 18:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Wälsungenblut, Box, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Alpenglühn und Stützstrümpfe, 20:00 Gießen, Kongresshalle Thorsten Havener - Ich weiß, was du denkst, 20:00 Gießen, Stadttheater vorgestellt: Der Blick des Raben (UA) - Tanzabend, zu Edgar Allan Poe von Tarek Assam, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne wiederaufnahme: Lenz. Fragmente (UA) - Schauspiel, von Katharina Gericke, 20:00 Gießen, Tinko Kindertheater -Kleine Bühne Hans im Glück, 16:00 Hanau, Culture Club Ham and Egg: Show, Show, alles Show!, Travestie, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 19:00 Marburg, Galeria Classica Die Heilige Johanna der Schlachthöfe, 19:30 Marburg, Waggonhalle Die Hamletmaschine - von Heiner Müller, 20:00 Wetzlar, Kellertheater Die Spanische Fliege, 17:00

Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen BUCON – Buchmesse Convent, 28 Jahre Science Fiction & Fantasy, 13:00

Party/Disco Frankfurt, Dreikönigskeller Wochenend Blues mit Niko, Blues, R&B, Rock‘n‘Roll, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub New Transmission, Punk, Rock und Alternative, 19:00 Frankfurt, Orange Peel Salsocial, Salsa-Mix Party, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare und Senioren, 15:00; Come Together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:00

Musik Frankfurt, Batschkapp Doro, 19:00 Frankfurt, Internationales Theater Je suis, 19:00 Frankfurt, Jazzkeller Juliana da Silva & Amigos do Brasil, 20:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf TBQ - Tenor Badness Quintet, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Gardenier, 20:00 Karben, Ev. Kirche Karben-Rendel 450 Jahre auf 6 Saiten, 19:00 Langen, Stadthalle Thüringen Philharmonie Gotha, 19:30

14. 15. 16.

Montag Bühne

Frankfurt, Galli Theater Fit für den Erfolg, 20:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Wälsungenblut, Box, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Wer kocht, schießt nicht, 20:00 Hanau, Culture Club Evolution, Vince Ebert, 20:00 Wetzlar, Stadthalle Das wollt ich noch sagen - Michl Müller, 20:00

Party/Disco

Offenbach, Hafen 2 Empire Escape, 18:00 Weilburg, Café Ententeich Christina Martin & Dale Murray, 20:00

VortraG Frankfurt, LiteraturLounge im Hauptbahnhof/Restaurant Cosmopolitan Der unbeugsame Papagei, Andrej Kurkow, Lesung, 11:00 Frankfurt, Ponyhof Lesebühne Ihres Vertrauens, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Jan Seghers: Was aber ist Liebe?, Lesung mit Musik, 11:00 Gießen, ZiBB Internationales Erzählcafé - Ganime Gülmez, 11:00

sonstiGe Frankfurt, Jahrhunderthalle Domicil – Bauen und Wohnen, 10:00 Grünberg/Hessen, Innenstadt 533. Grünberger Gallusmarkt, 10:00 Marburg, Galeria Classica Vom Fuhrwerk zum Kunstwerk - Intensivworkshop I, 12:00 Marburg, Technologiezentrum Schallplatten-&CD-/DVD-/Blu-RayBörse, 11:00 Offenbach, Hafen 2 Bücherfest Rhein-Main, 14:00

Frankfurt, ADLIB Hotelstaff Party, 22:00 Frankfurt, Feinstaub Antenne Feinstaub, 19:00 Frankfurt, Velvet Club Krazy Holidays, 21:00 Marburg, Till-Dawn Mediziner Party, 21:00

Musik Darmstadt, Centralstation Jack Beauregard, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Sol Gabetta & Russian National Orchestra, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Poets Of The Fall, 19:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Vierklang, 21:00 Frankfurt, Nachtleben Abby, 20:00 Frankfurt, Ponyhof The Black Atlantic, 21:00

VortraG Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Bäppi‘s Couchgebabbel, zu Gast: Tim Boltz & Boris Meinzer, 20:00

sonstiGe Aschaffenburg, Volksfestplatz Inline-Treff, mit den Morfis ins A’burger Hinterland, 19:00 Gießen, Frauenkulturzentrum Lieder - Forum - Frauenchor, 17:45 Gießen, Irish Pub Karaoke - mit andy pfälzer, 21:00

Dienstag Bühne

Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Meine dicke Freundin, 20:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Keine Ahnung!, Sascha Grammel, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Untermaschinerie #2, Box, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Servus Piefke, 20:00 Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof Wiederaufnahme: Geburtlichkeit und Sein zum Tode, von Fanny Brunner und Eva Bormann, 19:30 Marburg, Kulturladen KFZ 63. Poetry Slam, 20:00 Marburg, Waggonhalle Die Hamletmaschine - von Heiner Müller, 20:00

Party/Disco Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica, Surf, 50’s/60’s-Trash,Slopabilly, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Dorfpunx, 19:00 Giessen, Agostea 99cent-Kult Party, 20:00

Musik Frankfurt, Alte Oper Angela Gheorghiu & Orchester, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp The Airborne Toxic Event, 19:00 Frankfurt, Brotfabrik Magnus Öström Group, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Kieran Halpin, 20:45 Frankfurt, Jazzkeller Gary Smulyan Quartet, 21:00 Frankfurt, Nachtleben Toploader, 20:00 Frankfurt, Orange Peel Blues/ Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:00 Frankfurt, Zoom Lady, 21:00

sonstiGe Gießen, Irish Pub Giessen 46ers Bingo-Night, 21:00 Grünberg/Hessen, Innenstadt 533. Grünberger Gallusmarkt, 18:00 Marburg, Galeria Classica Vom Fuhrwerk zum Kunstwerk - freies Arbeiten, 10:00 Marburg, Galeria Classica Theatergespräche #7, 19:00 Offenbach, CinemaxX FRIZZ SNEAK Preview, 20:00

Mittwoch Bühne

Bad Vilbel, Theater Alte Mühle Ich`n Lied – Du`n Lied, Sebastian Krämer & Marco Tschirpke, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Meine dicke Freundin, 20:00 Frankfurt, Die Käs Frosch mit Ohren, Thomas Fröschle, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Happy End mit Flaschenpfand ..., 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Irgendwo hier muss das Böse doch sein, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Schöner leben, Dagmar Schönleber, 20:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Möwe, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Stalburg Theater Rapunzel Report, 20:00 Gießen, Jokus Poetry Slam, 20:00 Hanau, Comoedienhaus Wilhelmsbad Der eiserne Gustav, 19:30 Marburg, Galeria Classica Die Heilige Johanna der Schlachthöfe, 19:30 Marburg, Theater im g-Werk Money Song, 20:00 Marburg, Waggonhalle Die Hamletmaschine - von Heiner Müller, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00

Party/Disco Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Offener Unterricht & Milonga Traditional, 20:30 Frankfurt, Brotfabrik Salsa Disco, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Half Time, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, Instrumental & Filmmusik, 21:00 Frankfurt, Elfer WG-Party, 22:00 Frankfurt, Feinstaub Into The Wild, 19:00 Frankfurt, Nachtleben Tanztrieb, Techno, Electro, Minimal, 23:59 Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Scarabée Mittanzzentrale Beat`n Bass - Monsieur Pappusch, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come Together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Hanau, Culture Club Culture Bar Feierabend, 20:00 Offenbach, MTW Timeclash – Die Party Ohne Grenzen, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, Soul, 22:00

MICHL MÜLLER Stadthalle, Wetzlar

Blues

Show

12.10. | 20:30 Uhr

13.10. | 20 Uhr

THE BLUESMAN

THORSTEN HAVENER

Backstage, Friedberg

Kongresshalle, Gießen

The Bluesman lädt ein, ihn auf seiner musikalischen Reise vom lebhaften New Orleans bis ins gute alte Chicago zu begleiten. Hierbei begegnet man gefühlvollen Balladen, rhythmischen Mid-Tempo-Songs und fetzigen AbgehStücken, die niemanden mehr ruhig sitzen lassen. Jetzt wird “Shake your Body“ zu mehr als nur einer Songzeile. ›› Kein Eintritt: Der Hut geht rum Info: (06031)6706081, www.backstage-friedberg.de

Thorsten Havener hat schon hunderte von Menschen in Trance versetzt. Seine Bestseller wurden in 16 Sprachen übersetzt, jetzt ist er wieder auf Tour! Er ist geheimnisvoll, charmant und rätselhaft, aber garantiert ohne übersinnliche Kräfte. „Ich weiß, was Du denkst“ – eine Show, die schlaflose Nacht bereiten wird. ›› VVK 31,15 € (inkl. Geb.) Info & Tickets: (06102)77665, www.s-promotion.de

Comedy 14.10. | 20 Uhr

Michl Müller schwadroniert in einem furiosen Marathon durch die Absurditäten des realen Lebens. Dabei springt dieser Weltverbesserer von einem Bühnenrand zum Anderen, dass man fast meinen könnte ein Androide auf Speed hätte sich aufgemacht die kleinen Dinge des Lebens aus fränkischer Sicht zu betrachten. ›› VVK 27,70 - 32,30 € (inkl. Geb.) Info & Tickets: (06102)77665, www.s-promotion.de

Oktober 2013

35


FRizz bewegungsmelder ›› gay Frankfurt, Luckys Lm 27 Flirtparty, 20:00

musik Darmstadt, Centralstation Quadro Nuevo, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Eröffnungskonzert Europa Kulturtage 2013, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Das Bett Eric Pfeil, 20:30 Frankfurt, Frankfurt Art Bar irish Celtic Music Session, 20:45 Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Soundwichmaker, 20:30 Frankfurt, Nachtleben The Blackout, 19:30 Frankfurt, PUT-Eventbühne Latin Lounge mit Lorena & Friends, 20:00 Gießen, Irish Pub Sascha Santorineus, 21:00 Gießen, Ulenspiegel Nick & The Roundabouts, Van Nazareth und Am, Leben Forbei, 20:30 Marburg, Kulturladen KFZ Hellsongs / Neo Rodeo, 20:00

sonstige Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Grünberg/Hessen, Innenstadt 533. Grünberger Gallusmarkt, 9:00 Marburg, Galeria Classica Vom Fuhrwerk zum Kunstwerk - freies Arbeiten, 10:00

17.

Donnerstag bühne

Frankfurt, Die Käs Multiple Sarkasmen, Moritz Netenjakob, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Die Reise des Goldfischs, 20:00 Frankfurt, Internationales Theater Where Love Lies, in englischer Sprache, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Alles ist nie genug, Christoph Sieber, 20:30 Frankfurt, Orange Peel Fits After Work Comedy Hour, 19:00 Frankfurt, Romanfabrik Georg Büchner: Lenz, Christian Wirmer & Jürgen Wuchner, 20:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Möwe, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Werthers Leiden, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Wer kocht, schießt nicht, 20:00

Gießen, TiL-Studiobühne kostprobe: True Dylan - Schauspiel v. Sam Shepard, 20:00 Hanau, Comoedienhaus Wilhelmsbad La Traviata, 19:30 Marburg, Theater im g-Werk Money Song, 20:00 Marburg, Waggonhalle Tiefblau eine poetisch musikalische Reise, 20:00 Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Experimentier-Salon, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00

Party/disco Bad Nauheim, Die Scheune Cocktail-Happy-Hour, 19:00 Frankfurt, Club Travolta Alive!, Live Jam Session & Black Music-Sounds, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Gas Geben Party, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Kneipenabend mit Vinyl, Blues, R&B, R’n’R, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Wassn Hawaiian Gun Club?!, 19:00 Frankfurt, Odeon Fun Fraternity Studentenparty, Disco- & Party-Tunes, 22:00 Frankfurt, Old Fashioned Bar Piet Klinger‘s Swinging Jam Session, 21:00 Frankfurt, Silbergold Play, House, Techno, 23:59 Frankfurt, SKYclub Young, Wild and Free, Black & House, 23:00 Frankfurt, Stereobar Get Freaky, Oldschool, Hip-Hop, R‘n‘B, 22:00 Frankfurt, Velvet Club We love FFM - Die Singleparty, 22:00 Giessen, Agostea 99cent PartyCrazy Donnerstag, 20:00 Gießen, Scarabée Land unter - mit DJ Jimmy, 22:00

musik Bad Homburg v d Höhe, Kulturbahnhof Bad Homburg Vano Bamberger, 20:00 Darmstadt, Centralstation New Model Army, 20:30 Eppstein, Wunderbar Weite Welt Ben Reel Band, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Celtic Woman, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Glasperlenspiel, 19:00 Frankfurt, Elfer Rusty Crown, 47 Million Dollar, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Open Stage, 20:45 Frankfurt, Gibson Urban Club Band, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Tony Lakatos Quintett, 21:00 Frankfurt, Nachtleben Mc Fitti, 19:30 Frankfurt, Zoom Washed Out, 21:00 Gießen, Irish Pub Miller & Heath, 21:00

Gießen, Rathaus Gießen Mittagskonzert, 13:00 Gießen, Rathaus Gießen Mittagskonzert - Werke v. Wolfgang Amadeus Mozart, und Francis Poulenc, 13:00 Gießen, Ulenspiegel Morgan Finlay - Fault Lines Tour 2013, 20:30 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Ulla Meinecke Band, 20:00 Mainz, Frankfurter Hof Rainald Grebe, 20:00 Offenbach, Hafen 2 The Computers, 20:45 Offenbach, Irish Pub Bogside e.V. Shebeen Connection, 20:30 Wetzlar, Franzis Hattler, 20:00 Wetzlar, Rittal-Arena Musikantenstadl 2013, 19:30

sonstige Gießen, Frauenkulturzentrum Literaturkreis für Frauen, 18:00 Grünberg/Hessen, Innenstadt 533. Grünberger Gallusmarkt, 9:00

18.

Freitag bühne

Bad Nauheim, Theater am Park Määtschick in se Är! - Comedy und Magie mit, Christopher Köhler, 20:00 Bad Vilbel, Theater Alte Mühle Ein Herrenquartett unterwegs, Mistcapala, 20:00 Butzbach, Bürgerhaus Authentisch - Ein Stück weit - von Uwe Steimle, 20:00 Frankfurt, Brotfabrik Kissin‘in Yoruba Movies, 20:00 Frankfurt, Die Käs Nicht jammern, klatschen!, Klaus Jürgen „Knacki“ Deuser, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Aufschwung in 3D - nachhaltige Satire, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Der Menschenfeind, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Erna frisch gemobbt ist halb gewischt!, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater zurück in die zukunft, 20:00 Frankfurt, Internationales Theater Where Love Lies, in englischer Sprache, 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Michael Kohlhaas, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Die Kay Ray Show, Kay Ray, 20:30 Frankfurt, Oper Ariadne auf Naxos, 19:30

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Woyzeck. Als ging die Welt in Feuer auf, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Sex. Oder so., 20:00 Gießen, Stadttheater Herr Puntila und sein Knecht Matti - Volksstück v., Bertholt Brecht, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne König Ödipus - Ein Soloabend mit Martin Gärtner, Neudichtung von Bodo Wartke nach dem antiken Drama des Sophokles, 20:00 Hattersheim, Posthofkeller 100 Jahre Lendenschurz, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Na und.... Wir leben noch!, Katja Ebstein, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ Team & Struppi „Die Machtergreifung“, 20:00 Marburg, Theater im g-Werk Money Song, 20:00 Marburg, Waggonhalle Ass-Dur: Largo Maggiore, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00, 22:00 Mühlheim, Schanz Vier Fäuste für ein Abrakadabra, zick & Ruth, 20:30 Offenbach, t-raum Die Frau, die gegen Türen rannte, 20:00 Wetzlar, Kellertheater Die Spanische Fliege, 20:00

Party/disco Butzbach, Buster‘s Workshop Regroove, 22:00 Darmstadt, Centralstation German House Mafia, 23:00 Frankfurt, ADLIB Black Jack, 22:00 Frankfurt, APT Fieber - Deine Stadt hat Fieber, 22:00 Frankfurt, Batschkapp The zoo – Mixed, Not Mashed, Best Of Different Styles, 23:00 Frankfurt, Circus Swing Schicht, die Swing Party mit Tanzeinführung, 20:30 Frankfurt, Club Travolta Yeah!, Mash-Ups, Hip-Hop, Uptempo, Dance & Co., 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Urban Friday, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, D3 Cosmic Funk, Funk, Soul, Jazz, Disco, 23:00 Frankfurt, Dora Brilliant Dora tantzt mit Claro intelecto Live, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Heaven Hill, 21:00 Frankfurt, Elfer BurnOut, Metal, Alternative, Rock, 22:02 Frankfurt, Feinstaub Rockcocktail, 19:00 Frankfurt, Gibson Le Alen‘s Night Out, 23:00 Frankfurt, Golden Gate Sherry‘s Livingroom - Dj Sherry and Friends, 21:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazzkeller‘s Swingin‘-Latin-Funky Dancenite, 22:00 Frankfurt, Nachtleben Welcome 2locate Frankfurt, Deephouse, 23:00

Frankfurt, Nachtleben Karrera Klub, indie, Britpop, 23:00 Frankfurt, Orange Peel Punch., Reggae, Funk, Soul, Latin, 23:00 Frankfurt, Orange Peel Balkan Ballroom, Urban-Electro-Gypsy-Beats, Ska, Cumbia, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Stereorevolte & Electronic Forest, Live DJing, 22:00 Frankfurt, Silbergold Fanklub, Modern, indie, Dance, 23:59 Frankfurt, Stereobar Beschaffungsparty Uni-Radio, House, Tech House, Techno, 22:00 Frankfurt, Tanzhaus West 7 Years Of Urban Breaks pres. Lynx & FD, Drum‘n‘Bass, 23:59 Frankfurt, Velvet Club Disco Boys, 22:00 Giessen, Agostea Oktoberfest Weekend, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge Fridays - mit DJ Lil Jay & DJ Supreme, 22:00 Gießen, Irish Pub Garden of Delight, 21:00 Gießen, Scarabée Bad Taste im Oaktober - mit DJ SenzaNome, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come Together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Gießen, Tempus We Love Wild (Kooperation mit DNS) - mit DJ 2 Tuff, Dee, DJ Deeplay, 22:00 Hanau, Culture Club Club30 - Die Party für Gäste um & ab 30, 21:00 Mühlheim, 38 Grad Jam, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Pattern People and friends, 23:00 Offenbach, MTW Die 90er Party & Monchichi, 2 Floors, 23:00 Ranstadt, Black Inn in(n)depenDANCE, 21:00 Wetzlar, Technodisco Ameisenscheisse - mit DJ Uone/Faia/Marijan&, Adrian/Ehhzett, 23:00

musik Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Latin-Jam & Tapas, 20:30 Frankfurt, Alte Oper Rainhard Fendrich & Trio, Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp The High Kings, 18:30 Frankfurt, Das Bett Skarface, anschl. Party mit DJ Lord Gergel, 21:30 Frankfurt, Dreikönigskirche Angelo Branduardi, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Friday Live Jazz, 20:45 Frankfurt, Jahrhunderthalle Musikantenstadl, 19:30 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Johannes Mössinger, 20:30 Frankfurt, Summa Summarum Musikkeller Quacktown Brandyballs, 21:00 Frankfurt, Zoom The Thermals, 20:00 Frankfurt, Zoom Benga, 23:00

Gießen, AK44 Oak & Paramnesia, 21:00 Gießen, Jokus Jonah Matranga, Florian Faber, 20:00 Hanau, Im Brückenkopf Sabho, 21:00 Marburg, Kaiser-Wilhelm-Turm Kästner und die Chansonette, 20:00 Marburg, Molly Malones Yngve & The innocent (UK), 21:00 Mühlheim, Schanz Session im Schanz, 20:30 Oberursel, Artcafe Macondo Mac Frayman, Vinylabend, 20:00 Offenbach, Saalbau Wiener Hof Harriet Lewis & Gregor Hilden Band, 20:30 Wetzlar, Irish Inn Hercules Propaganda, 21:00

Vortrag Dietzenbach, Bürgerhaus Knast, Joe Bausch, Lesung, 20:00

sonstige Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Box trinkt #1, Kneipentour mit dem Regie Studio, Treffpunkt am Haupteingang Schauspiel, 20:00 Grünberg/Hessen, Innenstadt 533. Grünberger Gallusmarkt, 20:00 Marburg, Galeria Classica Vom Fuhrwerk zum Kunstwerk - freies Arbeiten, 10:00

19.

Samstag bühne

Bad Nauheim, Theater am Park Das Haar in der Sippe! - Comedy von und mit, Stefani Kunkel, 20:00 Frankfurt, Die Käs Frauen verblühen, Männer verduften, Peter Vollmer, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Grundlos erregt!, 20:00 Frankfurt, Eiserner Steg PrimusLinie Die Schwertfegers – Very best of, 19:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Das Himbeerreich, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Himbeerreich, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Erna frisch gemobbt ist halb gewischt!, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Das Orangenmädchen, 20:00 Frankfurt, Internationales Theater Where Love Lies, in englischer Sprache, 20:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Bis neulich 2013, Volker Pispers, 20:00

SESAMSTRASSE Kongresshalle, Gießen

Folk-Blues 18.10. | 20 Uhr

36

IndIe Rock 19.10. | 20 Uhr

YNGVE & THE INNOCENT

TUSQ

Molly Malones, Marburg

Kulturladen KFZ, Marburg

Sie präsentieren Folk-Blues vermischt mit Americanaund Country-Elementen, der mit eingängigen Melodien und Klavierarrangments wunderbar locker daher kommt. Mit Wurzeln im akustischen Folk-Blues spielen sie Americana mit zeitlosen Melodien und organischen Country Blues Rythmen. ›› AK 5,- € Info: www.tonetoaster.com

Tusq, 2009 in Hamburg gegründet, gehen in ihren Stücken mit einer Hektik oder Aufgeregtheit vermeidende Art und Weise vor, ohne dass es ihren Liedern ansatzweise an Druck mangeln würde. Tusq servieren sachte ins hymnenhafte greifende Melancholiewunder. ›› VVK 10,- € (+ Geb.), AK 13,- € Info & Tickets: (0180)5040300, www.kfz-marburg.de

Oktober 2013

Kinderprogramm 20.10. | 17 Uhr

Gibt es eine kultigere TVSendung als die legendäre Sesamstraße? Wohl kaum. Seit über 40 Jahren flimmert der Dauerbrenner über die Mattscheiben. Auf Tournee sind die OriginalKostüme zu sehen und die Original-Stimmen aus der TV-Show zu hören. Zudem gibt es eine Menge LiveMusik und eine turbulente Geschichte. ›› VVK ab 19,90 €  Info & Tickets: (0180)6050400, www.adticket.de, www.joho.de


Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Michael Kohlhaas, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Bis neulich ..., Volker Pispers, 20:30 Frankfurt, Oper Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg, 18:00 Frankfurt, Papageno-Musiktheater im Palmengarten Sugar - Manche mögen‘s heiß, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Das lange Leben, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Familie : Schroffenstein, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Sex. Oder so., 20:00 Gießen, Stadttheater Premiere: Der Blick des Raben (UA) - Tanzabend, zu Edgar Allan Poe von Tarek Assam, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne Lenz. Fragmente (UA) - Schauspiel von K. Gericke, 20:00 Langen, Stadthalle Urlaubsbekanntschaften, 20:00 Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof Letztmalig: Geburtlichkeit und Sein zum Tode, von Fanny Brunner und Eva Bormann, 19:30 Marburg, Theater im g-Werk Money Song, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00, 22:00 Offenbach, t-raum Die Frau, die gegen Türen rannte, 20:00

Party/Disco Butzbach, Buster‘s Workshop Homeground, 22:00 Darmstadt, Centralstation Mellow Weekend (Rock & Pop only), 22:00 Darmstadt, Centralstation Black To Oldschool feat. MC René, 23:00 Frankfurt, ADLIB Up!, 22:00 Frankfurt, APT Funky Kitchen, 22:00 Frankfurt, Batschkapp Nacht Der Maschinen, EBM, Electro, Industrial, 22:00 Frankfurt, Club Travolta Geil!, Hip-Hop, R’n’B, Dance Classics, MashUps, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Kizz My Azz, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, D3 Sweat ‚n‘ Biffy, UK Bass & Deep Disco House, 23:00 Frankfurt, Dora Brilliant 14 Jahre Toxic Family, Techno, House, TechHouse, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Tighten Up Kickin’ Club For Modernists, 60’s/70’s Soul’n’Beat, 21:00 Frankfurt, Elfer Leider Geiler, 22:00 Frankfurt, Feinstaub The Chocolate Box, 19:00 Frankfurt, Gibson Gibson loves Saturdays, 23:00 Frankfurt, Japan Center Club Einhunderteins, 21:00

Singer-Songwriter 17.10. | 20:30 Uhr

Frankfurt, Old Fashioned Bar Vinyl Cocktail, 22:00 Frankfurt, Orange Peel 4 Jahre Bamboo funkcitysoulclub, Funk, Soul, Freestyle, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Balkan Bhangra, Balkan Beats, 22:00 Frankfurt, Silbergold Ach & Krach, Techno, House, Elektro, 23:59 Frankfurt, Stereobar Timeblaster Das beste von damals bis heute!, 22:00 Frankfurt, Tanzhaus West 14 Jahre Toxic Family, Techno, House, TechHouse, 23:00 Frankfurt, Velvet Club Beatmachine!, 22:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Zoom Hit Happens, Classic Hip-Hop, Electro, Rock, Indiedance, 23:00 Friedberg, Backstage Der Hut geht rum: Rocktoberfest, 20:30 Giessen, Agostea Oktoberfest Weekend, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge Kroko Party - mit DJ Ralf Richter, 22:00 Gießen, MuK 22Hz Kultur, 22:00 Gießen, Scarabée Rock of Ages - mit DJ Domino, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come Together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Gießen, Tempus Black Beatz - mit DJ Davy-D, DJ Deeplay, 23:00 Hanau, Culture Club Wild Chicks, 22:00 Marburg, Till-Dawn Concrete Vibes, 23:00 Mühlheim, 38 Grad Studio38, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Thunder in Paradise, 23:00 Offenbach, MTW Mir egal ich hör Techno, House, Electro, Techno, 23:00 Ranstadt, Black Inn Sonic Saturday Seduction - Im Club: Metal - Nacht, 21:00

Musik Bad Nauheim, Dankeskirche Konzert mit Samuel Kummer, Organist der Dresdener, Frauenkirche, 19:00 Frankfurt, Alte Oper Georg Ringsgwandl, Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Barrelhouse Jazz Party, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Das Bett Depedro, 21:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Catalina y sus amigos, 20:45 Frankfurt, Jazzkeller Jeremy Pelt Show, 21:00

Frankfurt, Jazzlokal Mampf La Source Bleue, 20:30 Frankfurt, Zoom Leslie Clio, 20:00 Gießen, Irish Pub Blue Ink, 21:00 Hanau, Jazzkeller Soul & Gebläse, 21:00 Marburg, Kulturladen KFZ Tusq / Mushmouthed Talk, 20:00 Mühlheim, Schanz Stammheim - A Tribute To Rammstein, 20:30 Neu Isenburg, Bürgerhaus Zeppelinheim Pogolana - Die Liebe ist unsterblich, russische Chansons, 20:00 Neu Isenburg, Treffpunkt Mallet, 20:30 Offenbach, Capitol Beatrice Egli, 19:00 Offenbach, KJK Sandgasse Hannes Bauer & Orchster Gnadenlos, 21:00 Rodgau, Maximal Ann Doka, 20:00 Wetzlar, Franzis Dynamite Daze Tango With The Devil Tour, 21:00 Wetzlar, Irish Inn Bastardo, 21:00 Wetzlar, Kleine Bühne No Eight, 21:30

sonstige Aschaffenburg, Volksfestplatz Floh- und Trödelmarkt, bis 16 Uhr, 6:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Edelsteinbörse, 11:00 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Grünberg/Hessen, Innenstadt 533. Grünberger Gallusmarkt, 13:00 Marburg, Galeria Classica Vom Fuhrwerk zum Kunstwerk - Intensivworkshop II, 12:00 Marburg, Messegelände Afföller Flohmarkt, 6:00 Offenbach, Stadthalle 20 Jahre Oldie Club Offenbach, 18:00

20.

Sonntag Bühne

Bad Nauheim, Theater am Park Mir halte durch! - Hiltrud und KarlHeinz, 20:00 Frankfurt, Die Käs Lach oder stirb, Maddin Schneider, 18:00 Frankfurt, Die Schmiere Hauptsache egal! - Irren ist Standard, 19:00 Frankfurt, Gallus Theater Das Orangenmädchen, 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Michael Kohlhaas, 19:00 Frankfurt, Oper Die Zauberflöte, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Das lange Leben, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Familie : Schroffenstein, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Kleiner Mann - was nun?, Schauspielhaus, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Wer kocht, schießt nicht, 11:00 Frankfurt, Stalburg Theater Fan in the Mirror, auf den Spuren des King of Pop, 20:00 Gießen, Kongresshalle Sesamstrasse - Die Geburtstags-Show, 17:00 Gießen, Stadttheater Reise ins Glück - mit den Schmachtigallen hin und, weg, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne Das Interview - von Theodor Holman, 20:00 Gießen, Tinko Kindertheater -Kleine Bühne Hans im Glück, 16:00 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Gag & Breakfast, Siggi & Horst und Bademeister Schaluppke, 10:00 Langen, Stadthalle Frau Müller muss weg, 20:00 Marburg, Galeria Classica Die Heilige Johanna der Schlachthöfe, 19:30 Offenbach, Capitol Zum Sterben schön, 18:00 Offenbach, Stadthalle Anastasia Volochkova, Ballett, 19:00 Wetzlar, Kellertheater Die Spanische Fliege, 17:00

Party/Disco Frankfurt, Dreikönigskeller Wochenend Blues mit Niko, Blues, R&B, Rock‘n‘Roll, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Perlen für die Ohren, 19:00 Frankfurt, Orange Peel Salsocial, Salsa-Mix Party, 21:00

Musik Bad Vilbel, Theater Alte Mühle Sundaymorningjazz, 11:00 Frankfurt, Alte Oper Frankfurter Opern- & Museumsorchester, Großer Saal, 11:00 Frankfurt, Alte Oper Italienische Opern Nacht, Großer Saal, 18:00 Frankfurt, Batschkapp Fiddler’s Green, 19:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Jascha Habeck, 18:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Jazz Brunch, 12:00 Frankfurt, Jazzkeller Mojo Kilian‘s Rhythm & Blues Extravaganza, 20:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Michael Phillips, 20:30 Mainz, Frankfurter Hof Emilie de Forest, 20:00 Mainz, Rheingoldhalle Schiller, 19:00 Offenbach, Hafen 2 Ann Vriend, Christa Couture, 16:00 Steinau, Erlebnisgastronomie Eulenspiegel Chris Kramer, 19:00

Grünberg/Hessen, Innenstadt 533. Grünberger Gallusmarkt, 11:00 Marburg, Galeria Classica Vom Fuhrwerk zum Kunstwerk - Intensivworkshop II, 12:00 Schotten, Vogelpark KinderHalloweenparty, 15:00 Wetzlar, Spilburg Biodanza - mit Jürgen Hamer, 17:00

21.

Montag Bühne

Frankfurt, Galli Theater Fit für den Erfolg, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Und dann kam Ute, Atze Schröder, 20:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Der Menschenfeind, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Das Versprechen, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Rapunzel Report, 20:00

Party/Disco Frankfurt, Feinstaub Monday Hangout, Dubwise, 19:00 Frankfurt, Velvet Club Krazy Holidays, 21:00

Musik Frankfurt, Alte Oper Frankfurter Opern- & Museumsorchester, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Brotfabrik Melanie Pain, 20:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Vierklang, 21:00 Hanau, Jazzkeller Moni‘s JazzJam, 21:00

Vortrag Frankfurt, Literaturhaus Goethe – Kunstwerk des Lebens, Rüdiger Safranski, Lesung, 19:30 Frankfurt, Oper Politische Romantik oder Schatten Richard Wagners, 19:00

sonstige Aschaffenburg, Volksfestplatz Inline-Treff, mit den Morfis ins A’burger Hinterland, 19:00 Gießen, Frauenkulturzentrum Lieder - Forum - Frauenchor, 17:45 Gießen, Irish Pub Pub Quiz, 21:00 Marburg, Galeria Classica Vom Fuhrwerk zum Kunstwerk - freies Arbeiten, 10:00

sonstige Frankfurt, Jahrhunderthalle Edelsteinbörse, 11:00

22.

Dienstag Bühne

Frankfurt, Die Käs Die Fil-Show, Fil, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Der Teufel trägt Pampers, Lisa Feller, 20:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Geierwally, Box, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Am Pult der Zeit, Marco Tschirpke, 20:00 Marburg, Galeria Classica Die Heilige Johanna der Schlachthöfe, 19:30

Party/Disco Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica pres. House Of Rockabilly Psychosis, 21:00 Frankfurt, Feinstaub DamengeDecks, 19:00 Giessen, Agostea 99cent-Kult Party, 20:00

Musik Darmstadt, Centralstation Terry Bozzio, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Funeral For A Friend, 19:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Thomas Schilling & Friends, 20:45 Frankfurt, Jazzkeller FrauContraBass, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf FriesNuss-Quartett, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Jonah Matranga, 20:00 Frankfurt, Orange Peel Blues/ Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:00 Frankfurt, Zoom Miles Kane, 21:00 Mühlheim, Schanz GoRampage, 20:30 Weilburg, Café Ententeich David Sinclair & Keith Bennett, 20:00 Wetzlar, Stadthalle Michael Hirte: Liebesgrüße auf der Mundharmonika, 19:30

Vortrag Frankfurt, Literaturhaus Die Spieluhr. Eine Novelle, Ulrich Tukur, Lesung, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Angst!, Friedman im Gespräch mit Borwin Bandelow, Kammerspiele, 20:00 Hanau, Bücher bei Dausien Erich Kästner Abend – Moralist mit doppeltem Boden, szenische Lesung, 20:00

MORGAN FINLAY

JONAH MATRANGA

UWE STEIMLE

Ulenspiegel, Gießen

Jokus, Gießen

Bürgerhaus, Butzbach

Nach Erfahrungen mit Chor, Oper, A Capella und Jazz haben seine Alben eine reiche Klangfarbe, gitarrenbasiert, beeinflusst von Indie Rock, Grunge und Folk, aber größtenteils in klassischer Singer-Songwriter-Manier - “alles, was ich brauche, ist ein Stuhl”, wie er selbst sagt. Teil seines persönlichen “Zen” ist sein dauerhafter Einsatz für ökologische und soziale Themen. ›› AK 6,- € Info & Tickets: www.quasar-entertainment.com

Singer-/Songwriter, Gitarrist, Bandmitglied, Solokünstler, mal Underground, mal Mainstream, selbst ernannter Rock-Nerd und Kunst-Idealist. Jonah Matranga war und ist all das. Über 20 Jahre führt ihn seine musikalische Reise nun schon durch die verschiedensten Musikstile. Support: Florian Faber aus Gießen. ›› VVK 8,- € (zzgl. Geb.), AK 10,- € Info & Tickets: www.reservix.de, www.quasar-entertainment.com

Er besticht durch seine unprätentiöse Darbietung auf besondere Weise. Uwe Steimle sagt unaufgeregt das, was (fast) alle auch so denken. Wenige analysieren die Segnungen der neuen Zeit so bitter und unterhaltsam-heiter zugleich. Da verfranzt er sich auch schon mal in die Nähe konspirativer Theorien. ›› VVK 21,50 € (erm. 20,50 €), AK 23,50 € Info & Tickets: Kino Butzbach zu den täglichen Öffnungszeiten, www.live-in-butzbach.de.

Singer-Songwriter 18.10. | 20 Uhr

Kabarett 18.10. | 20 Uhr

Oktober 2013

37


FRizz bewegungsmelder ›› sonstige Marburg, Galeria Classica Vom Fuhrwerk zum Kunstwerk - freies Arbeiten, 10:00 Offenbach, CinemaxX FRizz SNEAK Preview, 20:00

23.

Mittwoch bühne

Frankfurt, Die Schmiere Hauptsache egal! - irren ist Standard, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Mit Hirn, Charme und Melone, John Hudson & Sonja Kling, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Des Teufels General, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Geierwally, Box, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Gatte gegrillt, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00

Party/disco Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Offener Unterricht & Milonga Traditional, 20:30 Frankfurt, Brotfabrik Salsa Disco, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Half Time, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, instrumental & Filmmusik, 21:00 Frankfurt, Elfer WG-Party, 22:00 Frankfurt, Feinstaub Kraut und Rüben, 19:00 Frankfurt, Nachtleben Tanztrieb, Techno, Electro, Minimal, 23:59 Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Scarabée Mittanzzentrale Beat`n Bass - Monsieur Pappusch, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come Together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Hanau, Culture Club Big After Work Party, 19:00 Marburg, Kulturladen KFZ 30plus - mit Bella, 19:00 Offenbach, MTW Timeclash – Die Party Ohne Grenzen, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, Soul, 22:00

gay Frankfurt, Luckys Lm 27 Flirtparty, 20:00

musik Darmstadt, Centralstation 8kids, 21:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Jazz Standards, 20:45 Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Malajunta, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Ski´S Country Trash, 20:00 Frankfurt, Ponyhof Theodore, Paul + Gabriel, 21:00 Frankfurt, PUT-Eventbühne Latin Lounge mit Lorena & Friends, 20:00 Frankfurt, Summa Summarum Musikkeller Chamber Jazz / Originals, 21:00 Gießen, Irish Pub Seán Óg, 21:00 Gießen, Ulenspiegel Frau Kontra Bass, 20:30

sonstige Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00

24.

Donnerstag

Party/disco Bad Nauheim, Die Scheune Cocktail-Happy-Hour, 19:00 Frankfurt, Club Travolta Alive!, Live Jam Session & Black Music-Sounds, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Gas Geben Party, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Kneipenabend mit Vinyl, Blues, R&B, R’n’R, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Musik für die ganze Familie, 19:00 Frankfurt, Odeon Fun Fraternity Studentenparty, Disco- & Party-Tunes, 22:00 Frankfurt, Old Fashioned Bar Piet Klinger‘s Swinging Jam Session, 21:00 Frankfurt, Silbergold Play, House, Techno, 23:59 Frankfurt, Stereobar Get Freaky, Oldschool, Hip-Hop, R‘n‘B, 22:00 Frankfurt, Velvet Club We love FFM - Die Singleparty, 22:00 Giessen, Agostea 99cent PartyCrazy Donnerstag, 20:00 Gießen, Scarabée Land unter - mit DJ Jimmy, 22:00

musik Eppstein, Wunderbar Weite Welt Delta Moon, 20:00 Frankfurt, Alte Oper hr-Sinfonieorchester, Großer Saal, 20:00

bühne Bad Nauheim, Theater am Park Babbel net! - Hiltrud und Karl-Heinz, 20:00 Frankfurt, Die Käs Very Best of, Ehepaar Schwerdtfeger, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Hauptsache egal! - irren ist Standard, 20:00 Frankfurt, Internationales Theater Where Love Lies, in englischer Sprache, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Der Klang meiner Erde, The Great Dance Of Argentina, 20:00 Frankfurt, Oper Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg, 18:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Was zu sagen wäre warum, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Ganz fest loslassen, Holger Paetz, 20:00 Gießen, Jokus Fast Forward Theatre „Director`s Cat“, 20:00 Gießen, Stadttheater Der fliegende Holländer - Oper von Richard Wagner, 19:30 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 20:00 Mainz, Frankfurter Hof Caveman, 20:00 Marburg, Galeria Classica Die Heilige Johanna der Schlachthöfe, 19:30 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Alte Oper Vogler Quartett, Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Ryan Sheridan, 20:00 Frankfurt, Brotfabrik Kat Frankie, 20:00 Frankfurt, Das Bett Movits, 20:30 Frankfurt, Elfer Jimmy Cornett and the Deadmen, The New Roses, 21:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Open Stage, 20:45 Frankfurt, Gibson Urban Club Band, 20:00 Frankfurt, Nachtleben Bosca, 19:00 Frankfurt, Ponyhof Les Cameleons, 21:00 Gießen, Irish Pub Seán Óg, 21:00 Offenbach, Hafen 2 bergen, Support: ich, Alexander, 20:45 Offenbach, Irish Pub Bogside e.V. Sing along Abend mit Lissyvigeen, 20:30 Wetzlar, Franzis Cherry Choke, 20:00

Vortrag Darmstadt, Centralstation Dichtung, bisweilen, ist ein blutiges Geschäft, Büchner-Preisträger über Büchner, 19:30 Frankfurt, Romanfabrik Vaevictis Debattierclub - Das Debattenduell, 20:30

sonstige Gießen, Frauenkulturzentrum Literaturkreis für Frauen, 18:00 Marburg, Galeria Classica Vom Fuhrwerk zum Kunstwerk - freies Arbeiten, 10:00

25.

bühne Bad Homburg, Äppelwoi-Theater Bad Homburg Älter werden ohne den Unmut zu verlieren, Clajo Herrmann, 20:00 Bad Nauheim, Theater am Park Dieser Keks wird kein weicher sein - Musik und, Comedy mit Vocal Recall, 20:00 Dietzenbach, Bürgerhaus Den Schal enger schnallen und in die Ohren spucken, Henni Nachtsheim, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Grundlos erregt!, 20:00 Frankfurt, Eiserner Steg PrimusLinie Krimi-Schiff ii, 19:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Das Himbeerreich, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Himbeerreich, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Ödiplex, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Movements Of Emotions, Ballettabend, 20:00 Frankfurt, Internationales Theater Where Love Lies, in englischer Sprache, 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Michael Kohlhaas, 20:00 Frankfurt, Oper Ariadne auf Naxos, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Lenz, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Stalburg Theater Wer kocht, schießt nicht, 20:00 Gießen, Kongresshalle Dr. Mark Benecke: insekten auf Leichen, 20:00 Gießen, TiL-Studiobühne Siddhartha - Tanzstück von Tarek Assam und Mirko, Hecktor, 20:00 Hattersheim, Posthofkeller 100 Jahre Lendenschurz, 20:00

Party 18.10. | 22 Uhr

38

Oktober 2013

Butzbach, Buster‘s Workshop End of Holiday-Party, 22:00 Darmstadt, Centralstation Wir feiern: DAS BO und Hängergäng Soundsystem, 22:00 Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Tango y Salsa XXL Schnuppern & Party, 20:30 Frankfurt, ADLIB We Love 90´s, 22:00 Frankfurt, APT Student Affairs, 22:00 Frankfurt, Batschkapp The zoo – Mixed, Not Mashed, Best Of Different Styles, 23:00 Frankfurt, Brotfabrik -50+ Disco, 21:00 Frankfurt, Club Travolta Yeah!, Mash-Ups, Hip-Hop, Uptempo, Dance & Co., 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Urban Friday, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Elfer idiot Smallroom, 23:00 Frankfurt, Feinstaub Selbstverliebt in Gönnerhaft, 19:00 Frankfurt, Gibson Defected, 23:00 Frankfurt, Golden Gate Sherry‘s Livingroom - Dj Sherry and Friends, 21:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazzkeller‘s Swingin‘-Latin-Funky Dancenite, 22:00 Frankfurt, Nachtleben The Dead Kennys Helloween Night, Batcave, Postpunk, Minimal, 80ies, 23:00 Frankfurt, Orange Peel Wildcat Night Weekender #2, Live: Big Sandy & The Fly Rite Boys & The Houserockers, 21:00 Frankfurt, Orange Peel Wildcat Night Weekender #2, Live: The Playboys & Eddie and The Flatheads, 21:00 Frankfurt, Ponyhof Wheels on Fire, Skateparty, 21:00 Frankfurt, Rockmarket Fainting by Numbers, 22:00 Frankfurt, Stereobar Boombule, deutscher Hip-Hop, 22:00 Frankfurt, Velvet Club Velvet Allstars, 22:00 Frankfurt, Zoom Soundbwoys Destiny, 23:00

Giessen, Agostea Birthday Party, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge H9ot Chocolate - mit DJ Seerious, DJ Crazy Cutz, & Mc Dragon D, 22:00 Gießen, MuK Randgruppenbeschallung und 80ies Music, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come Together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Hanau, Culture Club Club30 - Die Party für Gäste um & ab 30, 21:00 Marburg, Till-Dawn Nocte Latina, 21:00 Mühlheim, 38 Grad Ü30 Party Meet your Generation!, 22:00 Mühlheim, Schanz Speak-Easy-Fete, Live: Ramblin´ Conrad, 20:30 Offenbach, Hafen 2 Doreen, Manuel Schatz, 23:45 Offenbach, Irish Pub Bogside e.V. 70 & 80 Rockabend - Vinyl mit Deddy, 19:30 Ranstadt, Black Inn Heavy Rotation, 21:00 Wetzlar, Irish Inn Heavy Mäddel, 21:00

musik Bad Homburg v d Höhe, Kulturbahnhof Bad Homburg Jem Cooke, 20:00 Darmstadt, Centralstation Youn Sun Nah & Ulf Wakenius, 20:00 Frankfurt, Alte Oper hr-Sinfonieorchester, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Das Bett Martin & James with Band, 20:30 Frankfurt, Dreikönigskeller The Apemen, 21:00 Frankfurt, Elfer Xibalba, Hierophant, Blood For Betrayal, Carry The Dead, 18:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Friday Live Jazz, 20:45 Frankfurt, Jazzlokal Mampf The Rhein-Main-Rhythm-Machine + One, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Saitenfeuer, 19:00 Frankfurt, Summa Summarum Musikkeller 6 on 7, 21:00 Gießen, Café Amélie Mühlleitner‘s Liedermacher, 21:00 Gießen, Irish Pub Frozen Kilt, 21:00 Gießen, Scarabée Live in Concert: Bakad Kapelye stellt neue CD, „Ohrenzucker“ vor, Osteuropäische Folklore, 21:00 Hanau, Jazzkeller Apropos Jazz, 21:00 Oberursel, Artcafe Macondo Apart Acoustic Duo, 20:00 Ortenberg, Guiness-Stand 747. Kalter Markt: Stormin Norman, 20:00 Rodgau, Maximal ChansonJazz Quartett, 20:00 Steinau, Erlebnisgastronomie Eulenspiegel Hartmann, 21:00 Wetzlar, Franzis Skameleon, The Punch ‚n‘ Judy Show, 21:00

DR. MARK BENEcKE

Foto: Sascha Rheker

Tempus, Gießen Sie schreien „we love wild“, denn der Freitag hat einen neuen Namen : Wo es funkelt und strahlt, wo die Terrorschwestern, der Top-Act der deutschen Gogo-Szene, erneut dafür sorgen, dass es eine unvergessliche Nacht wird, wird das Tempus eröffnet. Dabei gibt es „best mash up & dance tunes by DJ 2 Tuff Dee und DJ Deeplay. ›› AK 6,- € (DNS Mitglieder 3,- €) Info & Tickets: www.tempus-giessen.de

Party/disco

Freitag

WE LOVE WILD

Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 20:00 Langen, Stadthalle Urlaubsbekanntschaften, 20:00 Mainz, Frankfurter Hof Caveman, 20:00 Marburg, Lutherische Pfarrkirche St. Marien Michael Kohlhaas - von Heinrich von Kleist, 19:30 Marburg, Theater im g-Werk Wir finden, Sie sollen Bescheid wissen, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00, 22:00 Offenbach, t-raum Herbert Faulhaber, 20:00

Kongresshalle, Gießen

festiVal 24.-26.10

44. deutsches JazzfestiVal 2013 hr-sendesaal, frankfurt

Unter dem Motto „Bits `n` Bytes“ beleuchtet das Deutsche Jazzfestival – unter starker Beteiligung der hr-Bigband – akustische und digitale Spielformen improvisierter Musik. Mit dabei sind wieder klangvolle Namen wie der Bassist Dave Holland, der legendäre Saxofonist Pharoah Sanders und der Pianist Tomasz Stanko. Wer keine Tickets mehr ergattert, kann die Konzerte live auf hr2 hören.

Vortrag

›› infos: www.jazzfestival.hr2-kultur.de

25.10. | 20 Uhr

Das Publikum darf am Abend der Veranstaltung entscheiden, über welchen Fall Benecke dieses Mal berichten wird. Doch Vorsicht: In dem Dia-Vortrag über seine Arbeit blendet Benecke kein Bild aus. Der Wissenschaftler präsentiert schockierendes ohne Pixel und Balken und schafft es doch, durch bizarre Assoziationen alle zum Lachen zu bringen, Ängste zu bannen. ›› VVK 23,50 € Info & Tickets: (0180)6050400, www.mrc-events.de


SonStige Aschaffenburg, Volksfestplatz Circus Probst: Leidenschaft, neue Show, 16:00 Aschaffenburg, Volksfestplatz Circus Probst: Leidenschaft, neue Show, 19:30 Gießen, Mathematikum Lange Nacht der Wissenschaft, 14:00 Marburg, Galeria Classica Vom Fuhrwerk zum Kunstwerk - Eröffnung der, Kunstinstallation, 19:30

26.

Samstag Bühne

Bad Nauheim, Theater am Park Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam Comedy mit, Sascha Korf, 20:00 Frankfurt, Die Käs Supermann aus Bodenhaltung, Matthias Münch, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Die Party geht weiter - Boni für alle, 20:00 Frankfurt, Eiserner Steg PrimusLinie Krimi-Schiff II, 19:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Ich werde sein - Das Drama Rosa Luxemburg, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Ödiplex, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Movements Of Emotions, Ballettabend, 20:00 Frankfurt, Internationales Theater Where Love Lies, in englischer Sprache, 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Michael Kohlhaas, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Bissfest. Dolce Vita im Sparschwein, Patrizia Moresco, 20:00 Frankfurt, Oper Die Zauberflöte, 19:00 Frankfurt, Papageno-Musiktheater im Palmengarten Die Fledermaus, 19:30 Frankfurt, PUT-Eventbühne Vanessa`s Variete, Travestie, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Nibelungen, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Der talentierte Mr. Ripley, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Der letzte Husten, 20:00 Gießen, Stadttheater Der Blick des Raben (UA) - Tanzabend zu Edgar, Allan Poe von Tarek Assam, 19:30 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Crazy Broadway 2 - Jetzt wird‘s wild, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne premiere: True Dylan - Schauspiel von Sam Shepard, 20:00

Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 20:00 Mainz, Frankfurter Hof Caveman, 20:00 Marburg, Theater am Schwanhof Premiere: Der Biberpelz - Eine Diebeskomödie von, Gerhard Hauptmann, 19:30 Marburg, Theater im g-Werk Wir finden, Sie sollen Bescheid wissen, 20:00 Marburg, Waggonhalle Kay Ray - Show, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00, 22:00 Oberursel, Artcafe Macondo Wenn im Sarg das Handy klingelt..., Allerhand! Kabarett, 20:00 Offenbach, t-raum Die Frau, die gegen Türen rannte, 20:00 Rödermark, Kulturhalle Rödermark Die Kunst des Nehmens, Frank Lüdecke, 20:00

Party/DiSco Butzbach, Buster‘s Workshop 90er-Party, 22:00 Darmstadt, Centralstation Mellow Weekend (House & more), 22:00

Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar PractiLonga - Leitung: Paolo & Ilaria, im anschl. Milonga, 20:30 Frankfurt, ADLIB Up!, 22:00 Frankfurt, APT Funky Kitchen, 22:00 Frankfurt, Batschkapp Ohrwürmer Sind Meine Lieblingstiere, 23:00 Frankfurt, Club Travolta Geil!, Hip-Hop, R’n’B, Dance Classics, MashUps, 23:00 Frankfurt, Club Voltaire Tanzen im Club, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Kizz My Azz, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, D3 Back In The Days, HipHop, Reggae, 90-ies Trash, 23:00 Frankfurt, Dora Brilliant Move, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Feinstaub The Art Of Resistance, 19:00 Frankfurt, Gibson Gibson loves Saturdays, 23:00 Frankfurt, Moon13 Saus & Braus meets Mike Candys, 22:00

Frankfurt, Nachtleben PHS Connect Vol. 4 - Erstiparty, House, R‘n‘B, Rock, Pop, 23:00 Frankfurt, Old Fashioned Bar Vinyl Cocktail, 22:00 Frankfurt, Ponyhof Fonkey Donkey, MashUps, Funk, 22:00 Frankfurt, Silbergold Rawax vs. Patte International, House, Techno, 23:59 Frankfurt, Stereobar Funky Sneakers, Soul, Funk, 22:00 Frankfurt, Südbahnhof 30 Plus - Die Party für alle über 30, 21:00 Frankfurt, Tanzhaus West Move, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Velvet Club Beatmachine!, 22:00 Frankfurt, Zoom Hit Happens, Classic Hip-Hop, Electro, Rock, Indiedance, 23:00 Giessen, Agostea Flight Night, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge All in the Mix - mit DJ Marshall & DJ Fresh Nova, 22:00 Gießen, MuK Lach und Krach - Technoveranstaltung, 22:00 Gießen, Muk Kneipe 1022 UnderTheGround, 22:00 Gießen, Scarabée Rock of Ages mit DJ Lecur, 22:00 Gießen, Tempus Black Beatz - mit DJ Larry Law, 23:00 Hanau, Culture Club 80er vs 90er Party, 22:00 Marburg, Kulturladen KFZ Faux Peng - mit J.S. Beach, 23:00 Marburg, Tanzschule Seidel Seidel`s Tanzparty, 20:30 Marburg, Till-Dawn Mega 90er Party, 19:30 Marburg, Trauma im G-Werk Cheer Queer-Party, 22:00 Mühlheim, 38 Grad Saturday Night, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Paul David, Xela, 23:45 Offenbach, MTW Bad Boys Club, 23:00 Ranstadt, Black Inn Back to the Classics - Rock und Metall - Nacht im, Club, 21:00

MuSik Bad Nauheim, Dankeskirche Orgelkonzert mit Kantor Frank Scheffler, 19:00 Frankfurt, Batschkapp We Butter The Bread With Butter, 18:00 Frankfurt, Brotfabrik Dota & Band, 20:00 Frankfurt, Das Bett Midge Ure The Voice Of Ultravox, 21:00 Frankfurt, Elfer SPH Bandcontest, Rock, Alternative, Metal, 17:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Traditional Skiffle Night, 20:45 Frankfurt, Gibson 2Raumwohnung, 19:45 Frankfurt, Jahrhunderthalle Lee Mi-ja and Friends, 130 Jahre der koreanisch–deutschen Freundschaft, 18:00

SonStige Aschaffenburg, Volksfestplatz Floh- und Trödelmarkt, bis 16 Uhr, 6:00 Aschaffenburg, Volksfestplatz Circus Probst: Leidenschaft, neue Show, 16:00 Aschaffenburg, Volksfestplatz Circus Probst: Leidenschaft, neue Show, 19:30 Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus 4. Bad Homburger Kulturnacht, 18:00 Bad Nauheim, Die Scheune Großer Karaoke-Abend mit Andy Pfälzer, 19:00 Butzbach, Bürgerhaus Butzbacher Charity-Gala: Bärenherz, 19:00 Frankfurt, Alte Oper Marken Gala - Verleihung d. goldenen Brandeisens, Großer Saal, 19:45 Friedberg, Backstage Mords Biss Krimidinner, 20:00 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Gießen, Frauenkulturzentrum Marktcafé, 11:00 Marburg, Messegelände Afföller Flohmarkt, 6:00

Die 25-jährige Tochter von Bluesrocker Chris Whitley wurde bereits von Meshell Ndegeocello koproduziert und unterhält mit Produzentenlegende Daniel Lanois das Projekt Black Dub. Jetzt stellt Trixie Whitley in Frankfurt ihr Debütalbum „Fourth Corner“ vor.

Der norwegische Saxofonist Jan Garbarek zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Jazzmusikern, der indische Perkussionist Trilok Gurtu zu den wegweisendsten Mittlern zwischen westlichen und fernöstlichen Musiktraditionen. Ein gemeinsames Konzert verspricht spannungsgeladene Fusion. ›› VVk: 20,50-52,50 € infos & tickets: alteoper.de, (069) 13 40 400

Darmstadt, Centralstation Plötzliche Selbstentzündung, Dr. Mark Benecke, 20:00

Bühne Bad Nauheim, Theater am Park Der große Heinz Erhardt Abend - mit Hans-Joachim, Heist, 18:00 Butzbach, Bürgerhaus Uwe Steimle: Authentisch - ein Stück weit, 20:00 Dietzenbach, Bürgerhaus Abendstunde im Spätherbst, 19:00 Frankfurt, Die Käs Risiko Leben, Hans Holzbecher, 18:00 Frankfurt, Die Schmiere Happy End mit Flaschenpfand ..., 19:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Gilgi - Eine von uns, 17:00 Frankfurt, Gallus Theater Wir finden, Sie sollen Bescheid wissen!, 20:00 Frankfurt, Interkulturelle Bühne Meister und Margarita, 17:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle The Illusionists, 19:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Michael Kohlhaas, 19:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Wegen mir, Gustav Peter Wöhler Band, 19:00 Frankfurt, Oper Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg, 18:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Nibelungen, Schauspielhaus, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Draußen vor der Tür, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Die Bettleroper, 20:00 Friedberg, Backstage Duo Diagonal: Glamour & Desaster, 18:00 Gießen, Stadttheater vorgestellt: Ab heute heißt du Sarah 33 Bilder aus, dem Leben einer Berlinerin - Schauspiel von Volker Ludwig und Detlef Michel nach Inge Deutschkron, 19:30 Gießen, Tinko Kindertheater -Kleine Bühne Rotkäppchen, 16:00 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 19:00 Mainz, Frankfurter Hof Titanic Boygroup, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ 239. Marburger Abend, 20:00 Marburg, Lomonossow-Keller Rumpelstilzchen, 15:00 Marburg, Lutherische Pfarrkirche St. Marien Michael Kohlhaas - von Heinrich von Kleist, 19:30 Marburg, Theater im g-Werk Improtheater-Spiele: Spaß & Herausforderung, 16:00 Steinau, Erlebnisgastronomie Eulenspiegel Ein gemüdlicher

Party/DiSco Frankfurt, Dreikönigskeller Wochenend Blues mit Niko, Blues, R&B, Rock‘n‘Roll, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Halloween Party, 19:00 Frankfurt, Orange Peel Salsocial, Salsa-Mix Party, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare und Senioren, 15:00

MuSik Frankfurt, Batschkapp Trailerpark, 19:00 Frankfurt, Internationales Theater Sakura No Ki Taiko & K. Nakamura, 19:00 Frankfurt, Jazzkeller Swingsize Orchestra, 20:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf New Nutty Quartet, 20:30 Frankfurt, Nachtleben The Desoto Caucus, 20:00 Frankfurt, Oper Kammermusik im Foyer, 11:00

Schallplatten & cD

- Börse mit

& B Ö R SE

plus COMIC - Börse

Langen So. 27.10.

11.00 - 16.00 Uhr Stadthalle

Frankfurt, Ponyhof Alf Ator, 21:00 Frankfurt, Stalburg Theater Ein Cello ist ein Cello ist ein Cello, Frank Wolff, 11:00 Frankfurt, Zoom Maxim, 20:00 Gießen, AK44 Southport, 21:00 Gießen, Stadttheater 1. Kammerkonzert - Werke von Dmitri, Dmitrijewitsch, Niccolò Paganini/Eugène Ysaye und Fritz Kreisler, 11:00 Offenbach, Hafen 2 Susie Asado, 16:00 Offenbach, Stadthalle Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten, 17:00 Ortenberg, Guiness-Stand 747. Kalter Markt: Jo Solo, 15:00

Vortrag Darmstadt, Centralstation AlienAutopsie, Dr. Mark Benecke, 20:00 Marburg, Waggonhalle Les enfants chocolat, 19:00

SonStige Aschaffenburg, Volksfestplatz Circus Probst: Leidenschaft, neue Show, 11:00 Aschaffenburg, Volksfestplatz Circus Probst: Leidenschaft, neue Show, 16:00

Brotfabrik, Frankfurt

alte oper, Frankfurt

Jazz

Vortrag

27.

Sonntag

Abend ohne Kompromisse, Theater die Stromer, 19:00

trixie Whitley

Jan garBarek & trilok gurtu

29.10. | 20 Uhr

Frankfurt, Jazzkeller Christoph Spendel Trio, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Blind Joki Jazz & Blues, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Das Niveau, 19:00 Frankfurt, Romanfabrik Christoph Ullrich, 20:30 Gießen, Irish Pub Püppy Chekker Band, 21:00 Hanau, Jazzkeller Five Pieces feat. Joske Kruijssen, 21:00 Langen, Alte Ölmühle Axel Zwingenberg meets Lila Ammons, 20:30 Langen, Stadthalle Rock am Sterzbach, 20:00 Mühlheim, Schanz Tang, 20:30 Neu Isenburg, Treffpunkt Quietschboys, 20:30 Offenbach, KJK Sandgasse Matchbox Blues Band, 21:00 Offenbach, Saalbau Wiener Hof Joscho Stephan Trio, 20:30 Ortenberg, Guiness-Stand 747. Kalter Markt: Jo Solo, 20:00 Rodgau, Maximal Travellers, 20:00 Staufenberg, Kulturhalle 2. Papalala Festival mit diversen Bands, 19:30 Wetzlar, Franzis Die Keine Ahnung, SquirrelFries, Nagasaki Frontal, 21:00 Wetzlar, Irish Inn Groovin` Stuff, 21:00 Wetzlar, Kleine Bühne The Booster, 21:30 Wetzlar, Phantastische Bibliothek Jazz-Konzert mit dem FM Trio aus der Schweiz, 19:30

BlueS 29.10. | 20 Uhr

›› VVk: 15 € infos & tickets: (0180) 50 40 300, www.brotfabrik.info

PoP 30.10. | 21 Uhr

erDMöBel Mousonturm, Frankfurt

„So schön sperrig wird der Diskurs-Pop nie wieder“, behauptete der Musikexpress, als „Krokus“, das achte Album der Erdmöbel, erschien. Drei Jahre später kam nun der Nachfolger Kung Fu Fighting auf den Markt. Für Sänger Markus Berges ein „extrem appellatives Album. Allerdings ohne Botschaft.“. Die Musik reicht von Klassik bis hin zu Steely-Dan-Referenzen, Reggae und Meters-Funk. ›› VVk: 23, ak: 26 €, infos & tickets: www.mousonturm.de

Oktober 2013

39


FRizz bewegungsmelder ›› Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus Führung am Sonntag, 11:15 Gießen, Kongresshalle Gießen tanzt, 14:00

28.

Montag bühne

Frankfurt, Die Schmiere Magic Monday, 17:00, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Fit für den Erfolg, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Box boxt #1, Box, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Schuberts Winterreise. Ein Stalking., 20:00

Party/disco Frankfurt, Feinstaub Unabhängige Musikmischung, 19:00

musik Frankfurt, Batschkapp Tyler Ward, 19:00 Frankfurt, Das Bett Angelic Upstarts, 20:30 Frankfurt, Dreikönigskeller Dreikönigskeller Band, 21:00 Frankfurt, Festhalle Lil Wayne, 20:00 Frankfurt, Nachtleben F.R.E.i., 20:00 Offenbach, Capitol The Knife, 20:00 Offenbach, Saalbau Wiener Hof Juliana da Silva & Just Friends, 20:00 Ortenberg, Guiness-Stand 747. Kalter Markt: Ramblin Conrad, 11:00

Vortrag Bad Nauheim, Wilhelmskirche Prof. Dr. Udo Steinbach: Die arabische Welt, zwischen Reislamisierung und Moderne, 19:30 Frankfurt, Literaturhaus zirkus Stilist bei Steinbrück im Raubtierkäfig, Nils Minkmar, Lesung, 19:30 Frankfurt, Ponyhof Vertragen Sie ihren Arzt oder Apotheker?, Lesung mit Musik, 20:00

sonstige Aschaffenburg, Volksfestplatz Circus Probst: Leidenschaft, neue Show; Familientag, 16:00 Aschaffenburg, Volksfestplatz inline-Treff, mit den Morfis ins A’burger Hinterland, 19:00 Gießen, Frauenkulturzentrum Lieder - Forum - Frauenchor, 17:45 Gießen, Irish Pub Karaoke - mit andy pfälzer, 21:00

29.

Dienstag bühne

Frankfurt, Die Käs Sex und Macht, Lizzy Aumeier, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Magic Monday, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst ...weiß Bescheid, Nils Heinrich, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater C´est la Vie – Paris, Paris, 20:00 Langen, Stadthalle Der eiserne Gustav, 20:00 Marburg, Lutherische Pfarrkirche St. Marien Michael Kohlhaas - von Heinrich von Kleist, 19:30

Party/disco Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica pres. House Of Rockabilly Psychosis, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Troops Of Tomorrow, Hardcore, Punk, Ska, 19:00

musik Frankfurt, Alte Oper Jan Garbarek feat. Trilok Gurtu, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Black Star Riders, 19:00 Frankfurt, Brotfabrik Trixie Whitley, 20:00 Frankfurt, Elfer Nasty, Words Of Concrete, Sand (Jap), Done, Beyond The Styx, 19:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Valerie, 20:45 Frankfurt, Gibson Morcheeba, 20:00 Frankfurt, Nachtleben Weiter, 20:00 Frankfurt, Orange Peel Blues/ Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:00 Frankfurt, Zoom Laing, 20:00 Offenbach, Hafen 2 Hero & Leander, 20:45 Ortenberg, Guiness-Stand 747. Kalter Markt: irish Folk all day long, 11:00 Wetzlar, Café Vinyl Markus Segschneider, 20:00 Wetzlar, Franzis Paul Armfield & Band, 20:00

Vortrag Frankfurt, Literaturhaus Kopf & Hörer, die Frankfurter Hörbuchkritik iV, 19:30

sonstige Aschaffenburg, Volksfestplatz Circus Probst: Leidenschaft, neue Show, 16:00 Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus Kunst am Abend, Führung und Kunstgespräch bei einem Glas Wein, 18:30 Mühlheim, Schanz Dreiwein: Österreich, Weinprobe, 20:30 Offenbach, CinemaxX FRizz SNEAK Preview, 20:00

30.

Mittwoch bühne

Bad Vilbel, Theater Alte Mühle Langsam werd ich ungemütlich, Stefan Waghubinger, 20:00 Frankfurt, Die Käs Kröhnerts Krönung, Reiner Kröhnert, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Reform mich, Baby!, 20:00 Frankfurt, Festhalle Quidam - Cirque du Soleil, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Hänsel in Bethel, 1. Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Familie : Schroffenstein, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Edgar Wallace - Das Gasthaus an der Themse, 20:00 Frankfurt, Titania radikalextrem², 19:30 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ Fast Forward Theater: The Crumbs, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00

Party/disco Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Offener Unterricht & Milonga Traditional, 20:30 Frankfurt, Brotfabrik Salsa Disco, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Half Time, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, Elfer WG-Party, 22:00 Frankfurt, Feinstaub Kiwi SouNz, indie & Rock aus Neuseeland, 19:00 Frankfurt, Nachtleben Tanztrieb, Techno, Electro, Minimal, 23:59 Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Scarabée Halloween! Die 90er waren zum Recyceln da - mit, DJ Domino, 22:00

gay Frankfurt, Luckys Lm 27 Flirtparty, 20:00

musik Darmstadt, Centralstation Wolfgang Haffner Trio, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Christian Gerhaher, Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Science Slam Frankfurt, 19:00 Frankfurt, Das Bett iva Nova, 20:30 Frankfurt, Dreikönigskeller Voodoo Godz, 21:00 Frankfurt, Elfer Herrenmagazin, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Seadogs Onshore, 20:45

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Jazzlag, 20:30 Frankfurt, PUT-Eventbühne Latin Lounge mit Lorena & Friends, 20:00 Frankfurt, Summa Summarum Musikkeller Tradjazzmen, 21:00 Frankfurt, Zoom The Temperance Movement, 21:00 Gießen, Irish Pub Louis Fitz, 21:00 Gießen, Kongresshalle Jan Garbarek Group, 20:00 Langen, Stadthalle Queensryche, Support: Alpha Tiger & Gloryful, 20:00

Vortrag Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Diesseits von Eden – Neues aus dem Garten, Wladimir Kaminer, Lesung, 20:00 Gießen, Kongresshalle LA21Termin - Bilder mit Flair vom, Kunstspectaculum „Fluss mit Flair 2013“, 20:00

sonstige Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus Basiskurs, Einführung in künstlerische Techniken, Anmeldung unter: T +49 (0) 6172 404-127, 18:00 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00

Gießen, Ulenspiegel Hausgemachtes (Open Stage für Musiker/Künstler), 20:00 Weilburg, Café Ententeich Colum Sands - Musiker, Dichter und, Geschichtenerzähler aus Nordirland, 20:00

31.

Donnerstag bühne

Bad Homburg, Äppelwoi-Theater Bad Homburg Ei gude wie - Eine hessische Schlager-Gaudi, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Reform mich, Baby!, 20:00 Frankfurt, Festhalle Quidam - Cirque du Soleil, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Lucrezia Borgia, 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Michael Kohlhaas, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Das Hassknecht Prinzip, Gernot Hassknecht, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Möwe, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Familie : Schroffenstein, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Edgar Wallace - Das Gasthaus an der Themse, 20:00 Frankfurt, Titania Candide oder der Optimismus! Nach Voltaire, 19:30 Hofheim, ShowSpielhaus MainTaunus Tharzan - Wo die Palmen qualmen, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne 39 große Jahre, Travestie, 19:00

Party/disco Bad Nauheim, Die Scheune Cocktail-Happy-Hour, 19:00 Frankfurt, Club Travolta Alive!, Live Jam Session & Black Music-Sounds, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Gas Geben Party, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Kneipenabend mit Vinyl, Blues, R&B, R’n’R, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub La Vida Tombola, 19:00 Frankfurt, Odeon Fun Fraternity Studentenparty, Disco- & Party-Tunes, 22:00 Frankfurt, Old Fashioned Bar Piet Klinger‘s Swinging Jam Session, 21:00 Frankfurt, Silbergold Play, House, Techno, 23:59 Frankfurt, Stereobar Get Freaky, Oldschool, Hip-Hop, R‘n‘B, 22:00 Frankfurt, Velvet Club We love FFM - Die Singleparty, 22:00

Gießen, Scarabée Land unter - mit DJ Jimmy, 22:00 Offenbach, Irish Pub Bogside e.V. Grosse Halloween Party, Live: Game Over, 19:00

gay Frankfurt, Luckys Lm 27 Halloween Party im Luckys, 20:00

musik Darmstadt, Centralstation Seasick Steve, 20:30 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Las Migas, 20:00 Eppstein, Wunderbar Weite Welt Reverend Rusty & the Case, 20:00 Frankfurt, Alte Oper James Bond in Concert, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Matze Knop, 19:00 Frankfurt, Brotfabrik Amparo Sánchez & Band, 20:00 Frankfurt, Das Bett Tamikrest, 20:30 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Open Stage, 20:45 Frankfurt, Gibson Urban Club Band, 20:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Stas Mihaylov, 19:30 Frankfurt, Jazzkeller Phisbacher Acoustic Trio, 20:00 Frankfurt, Nachtleben Saitenfeuer, 20:00 Frankfurt, Ponyhof Paper Planes, 21:00 Frankfurt, PUT-Eventbühne Portraits - An Evening of American Music, 20:00 Gießen, Irish Pub Tobi Wessel, 21:00 Mainz, Frankfurter Hof Vienna Teng, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ Jamaram / Waste, 20:00

Vortrag Frankfurt, Literaturhaus Buntes Lettland - Farbige Märchen, Lesung, 16:00 Gießen, Mathematikum Mathematik in der Literatur: Edwin A. Abbott, 19:30 Gießen, Netanya-Saal im Alten Schloss China - über die Seidenstraße nach Pakistan, 15:30

sonstige Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus KunstBegegnung, Künstlerisches Arbeiten zur Ausstellung, Anmeldung unter: T +49 (0) 6172 404-127, 18:00 Gießen, Frauenkulturzentrum Literaturkreis für Frauen, 18:00 Gießen, Netanya-Saal im Alten Schloss Jahreskreistanz: Halloween, 19:30

Bild: DEAG

JAN GARBAREK GROUP Kongresshalle, Gießen show 27.10. | 19 Uhr

the illusionists Jahrhunderthalle, Frankfurt

The illusionists begeisterten bereits über eine Million zuschauer – kein Wunder: die sieben weltberühmten Großmeister der zauberkunst führen einen faszinierenden Mix der unglaublichsten und ungeheuerlichsten magischen Manöver, Kniffe und Phänomene vor. Die Welt ist voller Wunder! ›› VVk: 46,25-80,75 € infos & tickets: (069) 944 366 0, www.adticket.de

40

Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come Together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Culture Bar Feierabend, 20:00 Offenbach, MTW Timeclash – Die Party Ohne Grenzen, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, Soul, 22:00

Oktober 2013

Jazz 30.10. | 20 Uhr von Dimitris Papazimouris from Halandri, Greece (Jan Garberek sax machine IMG_7410 ed) , via Wikimedia Commons

Keiner spielt das Saxophon so wie Jan Garbarek. Sein Ton ist zu seinem unverwechselbaren Markenzeichen geworden und dieser Ton hat schon lange eine ganz andere Tragweite erreicht, als es der Begriff Jazz eigentlich zulässt. Er ist gehört zu den weltweit einzigartigen Saxophonisten und ist weit über die Genregrenzen populär. ›› VVK AK 34,10 - 49,50 €  Info & Tickets: www.kbemmert.de

coming soon 4.11. | 20 Uhr

arctic monkeys stadthalle, offenbach

Die Arctic Monkeys zählen zu den erfolgreichsten indierock-Bands der letzten zehn Jahre. Und vermutlich sind die Grammy-Preisträger auch die erste Band, die einen wahren Hype durch das internet auslöste. High-Speed-Rock, kraftvolle Melodien und humorvollgriffige Texte bilden Hymnen für eine erlebnishungrige Generation. ›› VVk: 43,05 € infos & tickets: (069) 80 65 20 52, www.ofinfocenter.de


›› FRiZZ FILM

Redaktion: Iris Rosemann, Markus Fritsch

Programmkino Oktober Kino Butzbach ab 03.10.: „Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum ab 10.10.: „00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse“ ab 17.10.: „Frau Ella“ 23.10. 19 Uhr: „Sushi in Suhl“ ab 24.10.: „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2“ ab 31.10.: „Thor – The Dark Kingdom“ Reise- und Naturfilmreihe: 13.10. 11 Uhr: „Istanbul – Nahtstelle zwischen Europa und Asien“

27.10. 11 Uhr: „Die Nordsee unser Meer“

Gloria Kinos Dillenburg 02.10.: Vorpremiere „Rush – Alles für den Sieg“ ab 03.10.: „Rush – Alles für den Sieg“ ab 17.10.: „Alles eine Frage der Zeit“ / „Frau Ella“ / „Runner, Runner“ ab 24.10.: „Ender`s Game“ Reihe „Filmkunst in Hessen“: 02.10.: „Fliegende Liebende“

07.+09.10.: „Nachtzug nach Lissabon“ 14.+16.10.: „The Broken Circle“ 21.+23.10.: „La Grande Bellezza“ 28.+30.10.: „Frances Ha“ Reihe „3D – Das Kinoerlebnis!“: ab 03.10.: „Gravity“

ab 03.10.: „Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum“

Filmauslese: 07.10.: „The Place beyond the Pines“

14.+21.10.: „Fliegende Liebende“ 28.10.: „Paulette“ Eintritt frei, Mindestverzehr € 4,50: 19.10. 13.15 Uhr + 15.15 Uhr: Thomas und seine Freunde „König der Schienen“

12.+13.10. 15 Uhr: „Die Schlümpfe 2“

Preview: 02.10. 20 Uhr: „Rush – Alles für den Sieg“

13.10. 12 Uhr: Matinée „Der Schaum der Tage“

Ladykino: 09.10. 20.15 Uhr: „Alles eine Frage der Zeit“

16.10. 20.15 Uhr: „Frau Ella“ MET: Oper live im Kino: 05.10. 19 Uhr: „Tschaikowski: Eugen Onegin“

26.10. 19 Uhr: „Schostakowitsch: Die Nase“

Uni Kino – Flimmerkiste Gießen (Zeughaus, Senckenbergstr. 3): 17.10. 20 Uhr: „Gangster Squad“ 24.10. 20 Uhr: „Saint Jacques – Pilgern auf Französisch“ 31.10. 20 Uhr: „Mystic River“

Kino Grünberg (weitere Termine standen zu Redaktionsschluss leider noch nicht fest)

Familienkino: bis 09.10.: „Hanni & Nanni 3“

10.-23.10.: „Epic – Verborgenes Königreich“ ab 24.10.: „Monster-Uni“ Late Night Special: bis 09.10.: „Iron Man 3“

10.-23.10.: „Star Trek into Darkness“ ab 24.10.: „Fast & Furious 6“

13.-15.10. 19 Uhr: „Der Schaum der Tage“ / 21 Uhr: „Zwei Leben“ 16.10. 20 Uhr: Live-Konzert „Infamis“ 17.-19.10. 17 Uhr: „Die mit dem Bauch tanzen“ 17.-23.10. 19 Uhr: „Die andere Heimat“ (von Edgar Reitz) 19.10. 15 Uhr: „Michel bringt die Welt in Ordnung“ 20.10. 12 Uhr: Matinée „Die mit dem Bauch tanzen“ 20.10. 14.30 Uhr: „Michel bringt die Welt in Ordnung“

ab 03.10.: „Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum“

Gießen Kinocenter

10.-12.10. 19 Uhr: „Zwei Leben“ / 21 Uhr: „Der Schaum der Tage“

28.10. 21 Uhr: „Carrie – Des Satans jüngste Tochter“

ab 31.10.: „Thor – The Dark Kingdom“

ab 26.10.: Schostakowitsch: „Die Nase“

08.+09.10. 21.15 Uhr: „5 Jahre Leben“

10.-15.10. 17 Uhr: „Das Pferd auf dem Balkon“

ab 24.10.: „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2“

Reihe „MET-Opera live!“: ab 05.10.: Tschaikowsky: Eugen Onegin

08.+09.10. 16.45 Uhr: „Der Geschmack von Apfelkernen“ / 19 Uhr: „Liberace“

21.10. 21 Uhr: „Sharknado“

03.10. 12 Uhr: „Sein letztes Rennen“

20.10. 16.30 Uhr: „Deutschlands wilde Vögel“ (mit Filmgespräch) 21.-23.10. 17 Uhr: „Deutschlands wilde Vögel“ 24.-29.10. 19 Uhr: „Exit Marrakech“

01.10. 17 Uhr: „Das Mädchen Wanda“ / 19 Uhr: „Prince Avalanche“

lebt seit drei Jahren in Wetzlar, ist bei Buderus Edelstahl beschäftigt, aber hauptsächlich als Zauberer bekannt. Zusammen mit sechs anderen Magiern, Zauberern und Jongleuren haben sie sich zu den „Zaubermännchen“ zusammengeschlossen, die mit einer Art Varieté und einem „Magic Dinner“ die Zuschauer unterhalten. Insgesamt ist das ganze Programm nicht nur auf die Zauberei fokussiert, aber durch die Kombination mit dem Essen werde dem Zuschauer ein gelungenes Programm dargeboten. Marco kommt ursprünglich aus Recklinghausen, hat im Ruhrgebiet studiert und dort auch seinen Lieblingsfilm gesehen: „Men in Black“. Zur Premiere seien sie in einer Gruppe von zwölf Leuten in schwarzen Anzügen und mit schwarzen Krawatten gegangen. Für Marco ist der erste Teil von „Men in Black“ sein Lieblingsfilm. Hauptsächlich das Zusammenspiel von zwei absolut brillanten Schauspielern, nämlich Tommy Lee Jones und Will Smith sei sehr gut gelungen. Will Smith überzeuge durch seine Kraft und seine Agilität. Tommy Lee Jones, sei schon etwas älter und nicht mehr so in der Puste, besteche mit Erfahrung und Cleverness, dadurch entstehe der Witz des Films. „Men in Black“ ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Komödie aus dem Jahr 1997. Das Thema des Films basiert auf der Miniserie „Men in Black“ von Malibu Comics, welche Verschwörungstheorien über Agenten in schwarzen Anzügen im Dienst der amerikanischen Regierung parodiert. Der Film wurde im Jahre 2002 mit „Men in Black II“ und 2012 mit „Men in Black III“ fortgesetzt. ›› Men in Black (USA/1997/Regie: Barry Sonnenfeld)

kie zum Ironman“

Kino Weilburg

„Ich – Einfach unverbesserlich 2 (2D)“ / „The Company you keep“

09.10. 14.45-17 Uhr: Kino mit Kinderbetreuung 09.10. 20Uhr: Ladies First Preview „Alles eine Frage der Zeit“

02.10. 20 Uhr: „Das Leben ist nichts für Feiglinge“

Filmkunst in Karben:

10.10. 20 Uhr: Queerfilmreihe in Kooperation mit AStA Uni Marburg und Tuntonia e.V.

07.10. 20.30 Uhr: „Das Leben ist nichts für Feiglinge“

11.10. ab 11 Uhr: School`s Out – Kino zum Ferienauftakt

„Die Schlümpfe 2 (3D)“ / Die Schlümpfe 2 (2D) / „Paulette“ / „Elysium“ /

26.10. 15 Uhr: „Wickie und die starken Männer“ 27.10. 12 Uhr: Matinée „Exit Marrakech“ / 15 Uhr: Kindertheater „Duo Farfalle“ 30.10. 17.45 Uhr: „Exit Marrakech“ / 20 Uhr: „La Grande Bellezza – Die große Schönheit“ ab 31.10. 17 Uhr: „Gravity“ / 19 Uhr: „Alphabet“ / 21 Uhr: „Michael Kohlhaas“ Cinema Italia:

Kino Traumstern Lich

eIn LIeBLInGSFILM Marco Brüning

06.10. 12 Uhr: Matinée „Liberace“

24.10. 17 Uhr: „Il Rosso e il Blu“ / 21.15 Uhr: „Bellas Mariposas“ 25.10. 17 Uhr: „Tuti i Santi Giorni“ / 21.15 Uhr: „L`Intervallo“

Marburger Cineplex & Capitol Immer montags Kinotag – alle Filme zum Sonderpreis Sneak-Preview – Überraschungsfilm vor Bundesstart, immer Dienstags um 22.30 Uhr, Eintritt: € 4,00 Immer dienstags: Studitag! - ganztägig Studierendenermäßigung 02.10. 17 Uhr: Vorpremiere und Regisseurbesuch „Auf den zweiten Blick“

02.10. 20 Uhr: Preview „Liberace“

01.10. 21 Uhr: „Halbschatten“

26.10. 17 Uhr: „Viva la Liberta“ / 21.15 Uhr: „Reality“

02.10. 20 Uhr: Live-Konzert „The Policemen“

27.10. 17 Uhr: „Bellas Mariposas“ / 21.15 Uhr: „Il Rosse e il Blu“

02.10. 20 Uhr: Sondervorstellung Semana Latina „Violetta Went To Heaven“

03.-07.10. 17 Uhr: „Die Alpen – Unsere Berge von oben“

28.10. 17 Uhr: „L`Intervallo“ / 21.15 Uhr: „Tuti i santi Giorni“

geplant 02.10. 23 Uhr: Preview „Metallica 3D“

03.-07.10. 19 Uhr: „Der Geschmack von Apfelkernen“

29.10. 17 Uhr: „Reality“ / 21.15 Uhr: „Viva la Liberta“

03.10. 19.30 Uhr: „Heroes by Nature“

03.-07.10. 21.15 Uhr: „Liberace - Too much of a good Thing is Wonderful“ 05.+06.10. 15 Uhr: „Asterix & Obelix – Im Auftrag ihrer Majestät“

03.10. 23 Uhr: Classic Sneak

Kino Karben bis 04.10.: „Durchs wilde Kurdistan“ / „ Chroniken der Unterwelt“ / „City of Bones“ /

07.10. 18 Uhr: Eröffnung des Marburger Kinder- und JugendfilmFestivals Final Cut 08.10. 11 Uhr: Sondervorstellung „Lauf um dein Leben – Vom Jun-

www.frizz-mittelhessen.de

13.10. ab 11 Uhr: Bekanntgabe & Vorführung der Siegerfilme des Marburger Kinder- und Jugendfilm-Festivals Final Cut 16.10. 20 Uhr: Echte Kerle Preview „Drecksau“ 21.10. 20 Uhr: European Outdoor Film Tour 23.10. 20 Uhr: Filmfestival GLOBALE mit Regisseurbesuch „Away“ 24.10. 20 Uhr: Queerfilmreihe in Kooperation mit AStA Uni Marburg und Tuntonia e.V.

09.10. 20 Uhr: „Paulette“ 15.10. 20 Uhr: „Frances Ha“

Pastori Kino Weilmünster 01.10. 20 Uhr: „Mr. Morgan`s Last Love“ 18.10. 17 Uhr:: „Vergiss mein nicht“ Live-Musik auf der Kinobühne: 02.10. ab 19 Uhr: Buttermarket Blues Band

InFoS www.kino-badnauheim.de www.kino-butzbach.de

Live aus der Metropolitan Opera New York: 05.10. ca. 19 Uhr: „Eugen Onegin“

www.gloria-kinos.de

Live aus dem Royal Opera House London: 16.10. ca. 20 Uhr: „Don Quixote“

www.flimmerkiste-giessen.de

Marburger Filmkunsttheater 06.10. 13 Uhr: „Die andere Heimat“ (von Edgar Reitz“ 30.10. 19.30 Uhr: „Ein Herz im Winter“ (von Claude Sautet)

www.kinocenter-friedberg.de www.die-giessener-kinos.de www.kino-gruenberg.de www.cinepark.net www.kino-traumstern.de www.cineplex-marburg.de www.marburgerfilmkunst.de www.cafetrauma.de www.kinopolis.de/wetzlar www.kinoweilburg.de www.kino-weilmuenster.de Oktober 2013

41


Kleinanzeigen aufgeben:

sie sucht ihn hellsehen & Kartenlegen, diskret, seriös, treffsicher. themen: liebe & Partnerschaft, Beruf & Finanzen, persönliche themen, Blockaden klären. Persönlich oder telefonisch möglich. 0170-5700132 www.herzmedium.de Ehepaar (54/54) sucht Paar für gelegentliche erotische treffen. Chiffre! 8FFM3250756 sie 27 J. sucht mann für erotische treffs. Geld nehm ich keins! Sympathie zählt. Pv (0160) 90904473 bitte keine SMS www.brd-ladies.de du hast wenig Erfolg bei frauen oder traust dich nicht? du hältst dich auf dem Gebiet für unbegabt? du hältst dich für unsexy, uninteressant... oder uncharmant - und bist es gar nicht? Was ist Cool, was ist uNCool? Weiblicher „date doctor“, 38, erfahren, mit viel Geduld, coacht dich - 18 bis 98 Jahre - bis ins (fast) letzte detail, macht dich rendezvoustauglich und fit für deine nächsten Versuche, eine Frau anzusprechen! das gibt es zwar nicht ganz umsonst - ist aber immernoch effektiver, als die nächste Videokabine aufzusuchen oder wieder mal

etliche drinks vergebens zu spendieren! du brauchst jetzt einfach nur noch den Mut, an deinen Coach zu schreiben... an: dein-date-doctor@gmx.de

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

unsere schönsten Jahre beginnen jetzt! Attraktive Frau / 42 / 1,68 / NR mit teenie sucht dich: gebildet mit Niveau, Stil, humor, Jeans, Anzug und abgeschlossenem Kinderwunsch, NR, 40-55 Jahre, möglichst aus dem Raum GI, MR, WZ, VB, FB - für eine ehrliche liebesbeziehung und ein Familienleben! tänzer bevorzugt, aber nicht Bedingung. Ich mag das Meer, Reisen, tanzen (S / l und Fox), kult. Veranstaltungen, Bälle, Radtouren, Natur, Wellness u. Kulinarisches.

Ihre Kleinanzeige erscheint in sieben Ausgaben von F r i Z Z Das Magazin im gesamten Rhein-Main-Gebiet

�� “Kleinanzeigen-Annahmeschluß 15.10.2013 Art der Anzeige: privat

Chiffre: JA

Rubrik:

gewerblich

Preise: Private Kleinanzeigen:

(bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

Euro 10,weitere Zeile Euro 2,Private Kontaktanzeigen:

bis 5 Zeilen a 26 Zeichen

NEIN

(bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

Sie sucht Ihn

Kaufen

Er sucht Sie

Verkaufen

Sie sucht Sie

Kleingewerbe

Er sucht Ihn

Kurse

Grüße

Wohnen

Reisen

KFZ

Job

Allerlei

Euro 5,weitere Zeile Euro 2,Chiffregebühr Euro 5,Gewerbliche Kleinanzeigen: bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 25,weitere Zeile Euro 5,Gewerbliche Kontaktanzeigen: bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 50,weitere Zeile Euro 10,Belegheft Euro 2,-

Er sucht sie

Chiffre:

schmusekater, 49, tageslichttauglich, 1,80/ 70kg, pflegeleicht sucht attraktive, schlanke Sie zum Verwöhnen. Beziehung mögl. (falls erwünscht) tel. 017666178592

Chiffregebühren inklusive der Fritz-Voice Mailbox: 5,– Euro. Bei Chiffre-Anzeigen werden die Zuschriften gebündelt und einmal wöchentlich über einen Zeitraum von 6 Wochen zugestellt. Zur Veröffentlichung Ihrer Adresse und Telefonnummer bei Kleinanzeigen ohne Chiffre benötigen wir eine Kopie Ihrer letzten Telefonrechnung.

sektliebhaber genießt das edle Getränk anstatt gekühlt aus einem Glas lieber lauwarm direkt aus der Quelle! Welche niveauv. natürliche Sie versteht mich und hat lust, derartige nassen Spiele gemeinsam mit mir zu realisieren...? Ich warte auf dich! 8FFM3250750

Schriftlich antworten auf Chiffre:

Sie schicken Ihren Antwortbrief an Fritz – Das Magazin und schreiben deutlich die mit ✍ bezeichnete Chiffre-Nummer außen auf den Umschlag.

Privat oder gewerblich:

Anzeigen werden immer dann als gewerblich eingestuft, wenn mit dem Inhalt Geschäfte gemacht werden. (unabhängig davon, ob ein Gewerbe angemeldet ist oder nicht).

Gentleman, 68, NR, kultiviert, vital, sucht intime Freundin bis 75.(auch Asiatin oder Farbige) im Raum FFM, Neu-Isenburg. tel.:0152-23575765

›› BRiEf

FRIZZ Gießen/Marburg/Wetzlar Postfach 110570 35350 Gießen

Gutauss., sportlicher ER, 48/190/85 sucht dich, feminin, humorvoll, für feste Bindung tel.: 0177-4311320

›› fAX

Jugendlicher typ, 35J./ 1,80m/ schlk./dkbld./bl. Augen, mit süßem Knackpo. Suche eine Frau f. eine zärtliche Freundschaft. Sympathie entscheidet, nicht Alter oder

0641/9326161 ›› EmAil

redaktion@frizz-mittelhessen.de

Was wir wissen müssen: NAmE, VoRNAmE

stRAssE, NummER

Plz, oRt

WENN VoRhANdEN: E-mAil-AdREssE

zahlungsart :

Bar

Scheck liegt bei

Bankeinzug

KoNtoiNhABER: NAmE, VoRNAmE

bis 5 Zeilen a 26 Zeichen

BANKVERBiNduNG

BANKlEitzAhl

KoNtoNummER

tElEfoN (FüR EVENtuEllE RüCKFRAGEN)

dAtum

uNtERsChRift

1 2 3 4 5 Achtung: Die hier angegebene Zeilenzahl kann von der Druckversion abweichen! Es gelten die Geschäftsbedingungen des Verlages. Veröffentlichungrechte behalten wir uns vor.

BIttE VollStäNdIG uNd IN GRoSSBuChtStABEN AuSFüllEN!

›› Kleinanzeigenauftrag

Benutzen Sie bitte nur den untenstehenden Kleinanzeigenauftrag. Füllen Sie den Coupon bitte vollständig und gut leserlich aus. Das erleichtert uns die Arbeit und garantiert Ihnen, daß Ihre Kleinanzeige korrekt gedruckt wird. Dann schicken oder faxen Sie uns Ihre Anzeige oder besuchen Sie die Fritz-Homepage.

Aussagef. Mails mit akt. Foto bitte an: zaubermaus1997@gmx.net


Aussehen. (01522) 84 66 330 o. jugendlichersingle@web.de. Suche Freundin, (35-55) für Sauna, FKK und mehr. Whatsap oder SMS an 0178-6690505 Genießer Frau (evtl. Paar) gesucht zum teilen schöner Momente für Sauna und Sinnlichkeit von nett., attr., gepfl.,unkompl. Mann 45/185/78. Tel.0176-78651556 ab 15.10!! 8FFM3250753

Kontakt Anzeige des Monats

Jeden Monat präsentiert FRIZZ Das Magazin die Kontaktanzeige des Monats. Dafür gibt’s zur Belohnung eine CD!

Projekt Zukunft: Kannst du dir vorstellen, mit einem Mann in meinem Alter (47), Akademiker, groß, schlank, nicht unattraktiv - eine liebevolle Beziehung zwecks Gründung einer eigenen kleinen Familie aufzubauen? Nachdem ich - eher rationaler Denker und Analytiker, doch gefühlsstarker und zuverlässiger Lebenspartner - berufliche Selbstständigkeit aufgebaut und die Welt gesehen habe, wünsche ich mir jetzt eine zärtliche und allen Anforderungen des Lebens gewachsene Beziehung mit dir: einer schönen schlanken Frau, vielseitig, von weiblicher Klugheit und femininer Ausstrahlung. Ich möchte mit dir die Zukunft erträumen und gestalten! Schreibst du mir? Mail: leosan11@gmx.de Symp. dunkelhäutiger Mann sucht nette Sie ab 35 für Spaß an der Erotik Tag und Nacht. Ölmassage ... SMS 0176/68763217 K.f.I Genussvolle Affaire, Verbindlichkeit im Unverbindlichen, unser Geheimnis: er 40/182/74 sucht dich! lu-ve@gmx.de Er 47 / NR / 185 groß attrakt. sucht liebe, einfache Sie. Gerne jünger oder älter auch Ausländerin für schöne Std. oder mehr. 8DA3101299

Er sucht Ihn ER 40,devot, leck-blasgeil suche ihn, dominant bis 45 OV,NS Erziehung. Bin gehorsam und brauche harte Befehle. 0176-98247756 vormittags. 8FFM3250749 Blonder boy, 20, XL-Bauch, aber sexy ,173, jungenhaft, macht gegen Taschengeld Liebe mit Gays. Tel:0157-77385844. Raum FFM. Gewinner im Monat Oktober Rubrik »Er sucht Sie«

Projekt Zukunft: Kannst du dir vorstellen, mit einem Mann in meinem Alter (47), Akademiker, groß, schlank, nicht unattraktiv - eine liebevolle Beziehung zwecks Gründung einer eigenen kleinen Familie aufzubauen? Nachdem ich - eher rationaler Denker und Analytiker, doch gefühlsstarker und zuverlässiger Lebenspartner - berufliche Selbstständigkeit aufgebaut und die Welt gesehen habe, wünsche ich mir jetzt eine zärtliche und allen Anforderungen des Lebens gewachsene Beziehung mit dir: einer schönen schlanken Frau, vielseitig, von weiblicher Klugheit und femininer Ausstrahlung. Ich möchte mit dir die Zukunft erträumen und gestalten! Schreibst du mir? Mail: leosan11@gmx.de

Er 53 sucht genau dich wer das gerade liest. Ältere haben auch noch Chansen. Bis bald 8FFM3250754 Er, 59, jüng. Typ, 185/85, su. Freund m. Niveau f. richtige Freundschaft u. mehr. Nur Raum Darmst. 8DA3101298

Reisen Cinque Terre Workshops: Wandern, QUERFLÖTE, Schreibseminar, MALEN, Modellieren, ITALIENISCH, Pfing/Sep. 069-397510, www.cinqueterre-urlaub.de

Segeln in den schönsten Revieren der Welt. Zu jeder Jahreszeit. Auch o. Segelkenntnisse! www.arkadiasegelreisen.de Tel: (040) 28 05 08 23.

KFZ Ankauf hochwertiger KFZ: Porsche, Mercedes, BMW, Ferrari, Lamborghini usw. sowie Oldtimer und Youngtimer! Sofortige Barzahlung! 0171-4870831 Oktober 2013

43


FRizz KLEINANZEIGEN ›› Kleingewerbe

Postfach 110570, 35350 Gießen Telefon: 0641/93261 - 0 Fax: 0641/93261 - 61 redaktion@frizz-mittelhessen.de

Atelier unartiX atelier für artige und unartige fotografie hast du genug vom gewöhnlichen, willst du endlich bilder von dir, aufregend anders, sinnlich-erotisch ?! wir setzen dich richtig in szene mit viel zeit und einfühlungsvermögen. auch portrait, bewerbung, kids oder schau einfach unter www. unartix.de 069/85700525 oder 0179/1142573

V.i.s.P. Hoffmann Redaktionsleitung: Peter Hoffmann, Meike Spanner

Gesellschafts-Fotografie für alle Anlässe. privat - geschäftlich - zu fairen Preisen. Tel. 0171 7444650, www.das-foto.org

Art Direction: Johannes Kriesche

Sie brauchen mehr Farbe, Licht, Effekte? Biete malerische, lichtechte Wandgestaltung in Schwamm- und Wischtechnik. Kostenlose Beratung: Ahlers, Tel.: 0173-999 0133

FRIZZ Das Magazin 10/2013 für Gießen, Marburg, Wetzlar und die Wetterau erscheint im Verlag P. Hoffmann

Korrektorat: Luise Kreckel

Autoreninnen:   Susanne Bauer, Franziskus Bayer, Markus Becker,Thomas Eckstein, Andreas Eikenroth, Klaus J. Frahm, Katrina Friese, Markus Fritsch, Nora Grötsch-Wanis, Petra Hartmann, Dagmar Klein, Julia Lieth, iris Rosemann, Meike Spanner , Nele Thiel Anzeigen: P. Hoffmann, M. Maul, i. Rosemann, T. Eckstein

FRIZZ Das Magazin erscheint in Gießen, Wetzlar, Friedberg, Bad Nauheim, Marburg und mit Regionalausgaben in Aschaffenburg, Erfurt, Kassel, Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden, Mainz, Main-Taunus-Kreis, Darmstadt sowie in Halle, Leipzig und Dresden.

Büroräume ab 21 qm für Gründerfirmen, günstige Mieten. Empfang, Besprechungsräume, Kopierer etc. vorhanden. www.wirtschaftsförderungfrankfurt.de

Kurse/Projekte Schlagzeug- und Klavierunterricht: Klassik, Pop, Jazz für Anfänger und Fortgeschrittene. Außerdem theoretische und praktische Lehre im Bereich Rhythmus für Instrumentalisten, Sänger, Schauspieler und Tänzer. Einzel- und Gruppenunterricht. Kursleiter ist Profimusiker und Dozent an der Uni Mainz, Fachbereich Jazz und Popularmusik. Träger des Hessischen Jazzpreis 2003, Janusz Stefanski, Tel.: (069) 68 97 79 39 Emotional Dance Process, HeilKunst in Bewegung Neu: offene Gruppe, Dienstags 20 Uhr in Frankfurt Leitung: Tiamat S. Ohm,Tel: 06172 4997973 www.emotionaldance-process.de

Layout: Copyright Skyline Medien Verlags GmbH Erscheinungsweise: Monatlich jeweils zum Ende des Vormonats Abonnement: 20 Euro für 12 Ausgaben FRizz Das Magazin ist Mitglied von CityMedien, dem Verbund der kostenlosen Kultur- und Programmzeitschriften

Oktober 2013

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Massage Workshop für Frauen. Lernen Sie eine ganzheitliche Massage kennen. Wann? 03.11.13. www. intouch- frankfurt.de Tel.: 0163-6556256 100 Veranstaltungen im Jahr - Vorträge, Workshops u. Fortbildungen zum Thema Mind & Body Balance! Fordern Sie unseren Kulturkalender an. Frankfurter Ring, Oeder Weg 43, 60318 Frankfurt, Tel: (069) 51 15 55, www.frankfurter-ring.de

TROMMEL- UND DJEMBEWORKSHOPS Anfänger: 7. - 8.12. Fortlaufende Kurse und Konzerte. Info: Katharina Merkel: 069-7074379, www.myspace.com/ powerofdrumming Salsakurse und Salsaparty: Cuban und New York Style außerdem Bachata, Merengue, Afro, Hip Hop, Reggaeton. Mehr als 30 Kurseinheiten in der Woche und

ORIENT ACADEMY - Akademie für Bauchtanz, Ballett, Tribal Fusion, Burlesque, Salsa & Samba und American Tribal Style lernen in der Orient Academy Offenbach: Professioneller Unterricht mit Top-Dozenten in wunderschöner Atmosphäre. Wir bieten Kurse, Seminare und Ausbildung von Anfänger bis Profi. Info: Orient Academy, Frankfurter Straße 63, 63067 Offenbach, Tel: 069-85095404 , www.orient-academy.de Goldschmiedekurse Entfalten Sie Ihre Kreativität in einem von Ihnen angefertigten Schmuckstück. In kleinen Gruppen steht Ihnen eine Goldschmiedmeisterin fachlich zur Seite. Anfänger lernen viel - Fortgeschrittene noch viel mehr. Wolfsgangstraße 6, Ffm, (069) 955 293 11. www.goldschmiede-nedza.de Liebe macht Sinn! Vorträge, Info, Workshop: www.ganzheitlichbetrachtet.de Psychotherapie? Ja vielleicht, aber wie? In individuellen Beratungsgesprächen sprechen wir mit Ihnen über all das, was Sie vor Beginn einer Therapie wissen sollten. Außerdem erhalten Sie Adressen von kompeten Therapeuten, die wir speziell für Ihre Situation zusammenstellen. Wir beraten Sie umfassend und methodenübergreifend bei all Ihren Fragen, die Sie in Ihrer problematischen Situation haben. www.beratungsstellepsychotherapie.de, Tel.:069-551866

Jobs Koch gesucht für ein Restaurant in Offenbachs Stadtmitte (Wilhelmplatz). Deutsche/ internationale Küche. 069/ 56997020

mARLon B. (söhne mAnnheims) LiVe on sTAge FeAT. DJ soRen Tempus, gießen

Verlagsgesellschaft mbH

44

private

am Wochenende. Jeden Samstag Salsaparty mit Salsa-Schnupperkurs ab 20.00 Uhr im Club Conexión. INFO: Conexión, Am Industriehof 7-9, 60487 FFM, 069/82367080 www.conexion.de

Coming soon

Überregionale Anzeigen & Verbund

Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt am Main Tel.: 0 69/979517-10 Fax: 069/979517-19 e-mail: info@citymedien.de

Lust auf Schauspielen? Workshops + Kurse + Projekte f. Anfänger u. Fortgeschrittene, Sommer-Herbstprogramm. www.freispieler-theaterprojekte.de, freispieler@t-online. de, Tel.:069-525127

Rap / Black Beats 02.11. | 23 Uhr

„Ich bin gut mit J-Luv, der auf der ersten Söhne Tour dabei war, befreundet. Er hat damals zusammen mit Xavier Background gesungen, wir haben uns dann in einem Studio in Rödelheim getroffen, haben gechillt und Gespräche über Musik und die jamaikanische Lebensweise geführt. Dabei haben wir gemerkt, dass wir auf demselben Flash sind. Xavier hat mir dann von seinen Plänen mit den Söhnen erzählt, und irgendwann hat er mir dann ein Demo von "Power of the Sound" vorgespielt. Ich hab gleich dazu gerappt – das hat alles so gut geklappt, dass ich von da an gleich bei den Söhnen dabei war. Die haben mich sozusagen von der Straße weggeholt: auf in ein anderes Leben (…)“. Der Rest ist Geschichte. Und jetzt im Tempus. Hingehen! ›› AK 8,- € info & Tickets: www.tempus-giessen.de


Freundliche Bedienung (m/w) für LeBelge, das belgische Spezialitätenrestaurant in OF-City gesucht. Telefon: 0172 422 0603 Außendienstmitarbeiter bzw. Repräsentanten sucht FRIZZ Das Magazin für Offenbach und Umgebung. Wir erweitern unser Team um zwei weitere Mitarbeiter und wollen zukünftig noch kundenorientierter arbeiten. Wir bieten ein Fixum und sehr gute Provision. Auch eine Festeinstellung ist möglich. Wenn Sie Erfahrungen im Anzeigenverkauf haben, sich in unserem Erscheinungsgebiet auskennen und Lust haben für FRIZZ Das Magazin tätig zu werden, senden Sie bitte eine Kurzbewerbung an FRIZZ Das Magazin, z. Hd. Thomas Bullmann, Waldstraße 226, 63065 Offenbach oder mailen Sie an bullmann@frizzoffenbach.de.

Ausgebildete Mentorin hat Termine frei. Sie wollen ein Ziel/eine Veränderung erreichen. Auch Workshops. 069-26498553 oder schreibe mir: wellenfluegel-main@web.de Getragene Dessous - etwas für jeden Fetisch Wünsche per SMS 0157/3869 2226 Die Selbsthilfegruppe „Depressionen und Ängste“ sucht noch Mitstreiter(innen). Wir sind eine kleine Gruppe ohne Altersbeschränkung und treffen uns regelmäßig Donnerstags um 16 Uhr.Wichtig sind uns ein ungezwungener und einfühlsamer Umgang, der die Achtung vor dem Gegenüber wahrt. Ein Miteinander auf gleicher Augenhöhe. Die Themenbereiche erstrecken sich von Depressionen, Ängsten, unfreiwilliger Vereinsamung bis hin zu alltäglichen Problemen. Wer macht mit?? titusdr47@web.de Benutzte Dessous von Mann und Frau. Wünsche bitte per SMS an 0173-3574042

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Exklusive Escortagentur in Frankfurt sucht aufgeschlossene Damen von 21 - 35. Chauffeurdienst vorhanden, freie Zeiteinteilung, ideal für Studentinnen, Hausfrauen oder als lukrativer Zweitjob. Tel: 0173 3177812, info@svenjas-escort.de Attrak., schlanke Mädels b. 25 J gesucht f. Dessous-, Akt- und Erotikaufnahmen. Gutes Honorar. Keine Veröffentlichung, nur Hobby. Tel. 0162/430 74 28. Männeranrufe & SMS zwecklos. Escortagentur sucht nette, hübsche und gepflegte Damen für lukrative und flexible Tätigkeit. Vorteilhaft sind Englischkenntnisse, aber nicht Bedingung. Auto nicht erforderlich. Infotel.: (0163) 431 155 6 (Conny) oder email: kontakt@diva-escort.de Massagestudio in GI, WZ u. FFM sucht aufgeschlossene Damen für Massagen. Flexible Zeiteinteilung. Nähere Infos unter 0163-2863461.

Allerlei Sinnliches,attraktives Pärchen,Anf. Vierzig,bietet professionelle und entspannende Lomi Massagen ... Schicken Sie Ihre Sinne auf Reisen!! Auch einzeln buchbar.Tel.01772634196

Biete Photoshop-Einzelkurs! Wollten Sie nicht schon immer mehr über die digitale Bildbeatbeitung wissen? Kontakt unter: 069492775 oder 0179-7310516 Sinnlicher Genuss: Verwöhnmassagen, wie bei der besten Freundin. (Vor den Toren Frankfurts) Tel: 0157/ 38692226 Schmuckverkäuferin im Unruhezustand von netten Kolleginnen zur Unterstützung auf 450 EUro Basis gesucht! Sie sollte über fachliche Qualifikation und Dekokenntnisse verfügen. Melden Sie sich telefonisch unter 069-283519 bei Frau Gelhausen oder Frau Beck. Ich bin dann mal schlank! Einzigartiges Lifestyle Konzept. Wer möchte mit mir gesund abnehmen? www.c2176.cellreset.com DJ Dino. Ihr DJ in Frankfurt/ Darmstadt/ Wiesbaden. dj-dino.de, info@dj-dino.de

Chiffreanzeigen beantworten Brief an FRIZZ Das Magazin schreiben und auf den Umschlag deutlich die Chiffrenummer vermerken.Dieser Brief wird dann von FRIZZ Das Magazin weitergeleitet

Oktober 2013

45


›› FRiZZ glüxxbox

Redaktion: Meike Spanner

11.10., hotel SteinSgaRten, gieSSen, 19:30 UhR

09.11., Stadthalle, WetZlaR, 20 UhR

Lecker Lachen – Comedy Dinner

D

as Comedy-Dinner „LeckerLachen“ bietet einmal im Monat Genuss für alle Sinne: Exquisite Küche, einzigartige Künstler und gute Unterhaltung im Restaurant. Es folgt ein kulinarisch-komödiantischer Wechsel von erstklassigem Menü und amüsanter Show. Folgende Künstler sind bei der neuen Show am 11. Oktober dabei: Alexander Merk (Magie & Moderation) begeistert mit jugendlichem Charme und ist dennoch ein Gentleman-Illusionist alter Schule. Das Publikum ist bei dieser Zaubershow nicht einfach nur dabei, der Künstler lässt das Publikum zu einem Teil seiner Illusionen werden. Mirja Regensburg (Comedy & Musik) fesselt die Zuschauer mit ihrer charmanten Bühnenpräsenz, Gesang, Improvisation und Comedy. Jürgen H. Scheugenpflug (Kabarett & Comedy), Kabarettist und Autor, präsentiert „Rock am Stock“: das ist eine komödiantische Revue mit Lesung, Stand-Up-Comedy und fetziger Musik. Wenn Matthias Jung (Comedy) nicht auf Reisen ist, lebt er zuhause bei Mutti - in dem winzigen Örtchen Hüffelsheim, denn er weiß genau: “In der Ruhe liegt das Kaff!” Herrlich authentisch serviert UrlaubsChecker Matthias Jung einen Gag nach dem anderen – quasi wie Sand am Meer!

FR I Z Z verlost 1 x 2 Eintrittskarten im Wert von jeweils 59,- Euro (Comedy + 3-gänge-Dinner, inkl. Aperitif). Verratet uns einen der Künstler, die am 11. oktober bei „lecker lachen“ auftreten werden - per eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de) oder Post – und seid so mit im gewinntopf! ›› Info & Tickets: (0641)3899-0, www.lecker-lachen.de, www.hotel-steinsgarten.de

Magie der Travestie – Nacht der Illusionen

D

ie schräg-schrille, andere Show mit namhaften Künstlern aus den bekanntesten Revue-Theatern Deutschlands kommt mit einem Programm der Extraklasse. Jetzt heißt es eintauchen in die Welt der Travestie und Stars und Sternchen in einer witzigen, temporeichen Revue zu erleben. Eine Reise in die bunte schillernde Welt zwischen Schein und Sein. Glitzernde Roben, Pailletten und Strass, Perücken und bunter Federschmuck, ausgefeiltes Make-Up: Illusionen und Erotik, Tanz und Live-Gesang, Parodie und Plauderei, charmant und niveauvoll präsentiert, so lautet das Erfolgskonzept, mit dem die Revue ihr Publikum begeistert. Die Künstler bemühen sich die Conférence immer gezielt über der Gürtellinie zu lassen. Die „Jungs“ sind auch nur Frauen: Mal deftig, mal mit Herz, mal ladylike oder görenhaft – die Künstler verstehen es mustergültig ihr Publikum in Spannung und bei Laune zu halten. Verwegen, frech-frivol, augenzwinkernd, und allemal munter und frisch, so das Urteil der bisherigen Besucher.

FRIZZ verlost 2 x 2 Tickets für diese magische Nacht unter dem gewinnstichwort „Paradiesvögel“, einfach per eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de) oder Post an uns schicken! ›› Info & Tickets: (0341)35058686, www.tickets-travestie.de

Letzte Worte Jeder nur ein Kreuz

D

er Wahlkampf ist vorbei, vereinzelt zeugen noch Plakate von Hoffnungen (der Wert der Arbeit), Träumen (gemeinsam erfolgreich) oder völliger Realitätsferne (Freiheit Sicherheit Brille). Den Wert unserer Region haben wir einmal mehr an den hochrangigen Besuchen der Wahlkämpfer ermessen können. Selbst Edmund Stoiber stattete Mittelhessen einen Besuch ab und Sie wissen ja „Wenn Sie vom Hauptbahnhof in München ... mit zehn Minuten, ohne, dass Sie am Flughafen noch einchecken müssen, dann starten Sie im Grunde genommen am Flughafen ... am ... am Hauptbahnhof in München starten Sie Ihren Flug. Zehn Minuten.“. Wir haben uns umgesehen und weitere Höhepunkte der Belanglosigkeit in den vergangenen Tagen zusammen getragen:

Und ewig lockt der Erstwohnsitz

S

tudierende, die sich im Wintersemester in Gießen mit dem ersten Wohnsitz anmelden, sollen Popcorn- und andere Gutscheine für das neue Kino geschenkt bekommen. Weiterer Vorteil: Anrecht auf einen Platz auf dem Neuen Friedhof (Burgblick über’s Lahntal inklusive).

46

Oktober 2013

Rätselhaftes Mittelhessen

I

nnerhalb von zwei Wochen sind in Mittelhessen sieben Katzen verschwunden. Spurlos. Es sei nicht der erste Angriff gewesen und vermutlich auch nicht der letzte, so wird im betroffenen Stadtteil gemunkelt. Aus anderen Städten wisse man von Transportfahrzeugen, die vor den Augen der Besitzer die Kätzchen von der Straße entführten. Mancher sieht auch einen Zusammenhang mit den Körben für Kleiderspenden. Während solcher Sammlungen würden auffällig häufig die Haustiere verschwinden. Es handle sich hier ganz klar um Banden, so die nahezu einhellige Meinung. Um an der Sache dranzubleiben, möchte man nun einen Stammtisch der Katzenfreunde gründen und hat schon eine vielversprechende Unterschriftenliste vorzuweisen. Miau. Von einem solch hohen Organisationsgrad kann die F.D.P. nur träumen.

Herbst

O

ktoberfest. In jedem Ort gibt es einen Verein, der … Stell Dir vor, es ist Fasching und alle haben das gleiche Kostüm. Und das gleiche Getränk.

www.frizz-mittelhessen.de

Schon drin!

2

015 werde Wetzlar so viel Datenverkehr im Netz haben wie das gesamte weltweite Internet im Jahr 1997 hatte - nämlich 2000 Terabyte pro Monat. Das prophezeite jüngst ein Telekomiker zum Netzausbau in Wetzlar. Schnelles Internet als Attraktion in der Kernstadt, wow! Wetzlar hat 2015 auch so viele Einwohner wie München im Jahr 1255. Und Wetzlar hat auch wieder ein Autokennzeichen wie vor 1977.

Have a smile

D

ie Stadt Gießen muss auf die Errichtung neuer Radaranlagen noch ein wenig warten müssen, da die für die Installation notwendige Genehmigung nicht vorliegt. Geplant war eine Geschwindigkeitsüberwachung ab Schuljahresbeginn. Keine Sorge, Stadtverwaltung, alles im Plan: Schuljahresbeginn ist erst in ca. 10 Monaten. Guten Morgen, liebe Klasse!

G. Koenigs



Frizz gi oktober 2013 1