Issuu on Google+

2 2013 Gratis Anzeige

Das Magazin für giessen/Marburg/Wetzlar/Wetterau

Titelanzeige: Tiffany Kirkland, Afterwork Night MH-Autoforum, Foto: tmd@tmd-fotografie.de

AFTERWORK

Provinz?

Kunst-Business vor Ort

Fr. 15. 02 . 2013

NIGHT Ein la s s 19.0 0

K.K.CLUB &

An

Tiffany

der

mehr

überblick

Fitness-studios im Vergleich

Miete

Automeile Infos

Wird Wohnen unbezahlbar?

BAND Kirkland

auf

17

Gießen

Seite

15


›› FRiZZ inhalt

ausgabe mittelhessen, Februar 2013

21

22 10

2

2013 Gratis Anzeige

Das Magazin für giessen/Marburg/Wetzlar/Wetterau

Zum titel

Titelanzeige: Tiffany Kirkland, Afterwork Night MH-Autoforum, Foto: tmd@tmd-fotografie.de

AFTERWORK

Provinz?

Kunst-Business vor Ort

Fr. 15. 02 . 2013

&

An

10

21

tiPPS Vom olymPiaSieger

that’S liFe

22

Trouble als Tellerwäscher

16

wird wohnen unBezahlBar?

4

24

6

25 26 27

Panorama

leute kidS & co

28

29 Bewegungsmelder 13 Seiten Veranstaltungen 42 kleinanzeigen

Gießen 15

kunSt

reiSe uni & wiSSen

meSSe chance in gieSSen day & night genuSS

Frizz rockt! Konzerttickets zu gewinnen!

35

leinwand Kinoprogramm & Ein Lieblingsfilm

Die Kinder und der Karneval

Der BewegungsmelDer

Seite

Weinstein, die Weinkolumne; Rührend: Künstler hinterm Tresen und an Kochtöpfen & Leckereien

Bernd Held

18

17

auf

Wird Wohnen unbezahlbar?

Klatsch, PartyZone & Kinderstube

aus Gießen, Wetzlar, Marburg und der Wetterau

6

Automeile Infos

Miete

Der Countdown läuft

meinung Leserbriefe, Straßenumfrage & Kommentar

Fitness-studios im Vergleich

Uni Marburg: Prof. Dr. Heribert Prantl ausgezeichnet; an der Uni Gießen, Neuer Master Ökotrophologie & Prof. Dr. Beutelspachers Mathematische Phänomene

leBenSzeichen Foto des Monats

5

der

kultur

überblick

Mexiko mit dem Rucksack

Interview mit Volker Behnecke von der Gießener Wohnbau

ruBriken

BAND

Kirkland

Gießener Malerin zu Gast in Wetzlar: „Wein-Spiele“; Gießen: Weische & Noll & Ein vergessenes Kapitel der Geschichte: Museum im Spital Grünberg

Fitness Teil II: Lukas Müller vom Deutschland-Achter zu Training und Fitness; Fitness-Studios im FRIZZ-Land

14

Tiffany

„Wetzlar für Einsteiger: Gedichte aus Absurdistan“ von Hermann Erb; Marburg: Kulturladen KFZ goes Stadthalle 2015 & Zeitmaschine

kunSt-BuSineSS in der ProVinz Kunstschaffende in Mittelhessen

NIGHT

Ein la s s 19.0 0

15 aFter work night

mehr

20

themen 8

K.K.CLUB

29

BewegungSmelder

42 43 45 46

kleinanzeigen imPreSSum comic kotelettS glüxxBox

13 Seiten Veranstaltungen

Kubanische Show & Audi Ausfahrt

43 impressum

46

letzte worte & cartoon www.frizz-frankfurt.de

Februar 2013

3


Wollen auch Sie ihr „Lebenszeichen“ an dieser Stelle veröffentlichen? Mail an redaktion@frizz-mittelhessen.de

›› FRiZZ Lebenszeichen

›› *Foto des Monats von Katrina Friese „Liebigschüler?“


›› FriZZ MEINUNG

Redaktion: Markus Becker, Klaus J. Frahm, Nora Grötsch-Wanis

LESERBRIEFE Post hin und zurück

Sagen Sie uns Ihre Meinung, schreiben Sie eine mail an redaktion@ frizz-mittelhessen.de oder einen Brief an FRIZZ das Magazin, Pf 110570, 35350 Gießen. Unter allen veröffentlichten Einsendungen verlosen wir auch dieses Jahr wieder einen wertvollen Füllfederhalter.

Gegönnt

Lieber Frizz, zum ersten mal haben wir Ihre Weinempfehlung ernst genommen, und uns eine Flasche Gudarra gegönnt. Alle Achtung, der Tipp hat sich gelohnt – da sagen wir auch mal: Kompliment. In der Hoffnung, dass auch die kommenden Weinempfehlungen so lecker sind, grüßt Sie freundlich Dietmar Schindler Lieber Herr Schindler, Danke für´s Kompliment. Da das Ganze Geschmackssache ist, und da wir normalerweise auch in einem niedrigen bis mittleren Preis-

segment bleiben: Einfach mal ausprobieren und uns anschließend wieder Ihre Meinung mailen – wir wären gespannt.

Freundliche Grüße, FRIZZ Mittelhessen

Übersicht

Hallo Frizz, wollte gerade die Liste mit den FitnessStudios anschauen, aber dieses Jahr ist nichts drin, nur ein allgemeiner Fitnesstext. Stehen die Studios irgendwo online, oder gibt’s die Übersicht nicht mehr? Grüße, K. Faber

Hallo K. Faber, Danke für Ihre mail, da können wir doch ganz begeistert auf die vorliegende Ausgabe verweisen: In diesem Heft lesen Sie auf mehreren Seiten viel über das Angebot und die Konditionen der verschiedenen Studios. Ab Seite zehn geht’s los. Grüße, F. Mittelhessen

Intelligenzspiel

Liebe Frizzen, vielen Dank für das große Intelligenzspiel in der Januarausgabe. Erst als ich gelesen habe, dass am 31. Januar überall Silvesterpartys stattfinden, wurde mir klar, was passiert ist. Besonders geschickt: Die bebilderten Veranstaltungen waren richtig, nur der Terminteil nicht. Aber das habt Ihr wahrscheinlich mittlerweile auch gemerkt.

„Weiter so“ will ich in diesem Fall nicht sagen, lieber, „früher war alles besser“. Ein schönes Jahr, Gerd Menzel Lieber Herr Menzel, vielen Dank für Ihren humorvollen Umgang mit dem Kalender der Januarausgabe. Gedruckt, verteilt, bemerkt – das war die Reihenfolge, Zurückholen ging nicht mehr. In der Aufregung um unseren Layoutwechsel (haben Sie´s gemerkt?) hat unsere Grafikabteilung gleich mal den falschen Datensatz verwendet. Wir entschuldigen uns bei allen Lesern für den entstandenen Ärger und verschicken als kleinen Trost an alle, die uns auf den Fehler hingewiesen haben, ein kleines, wertvolles Geschenk (auch an Achim B., Sie haben wir leider noch nicht zurückgerufen). Ebenfalls ein schönes Jahr wünscht FRIZZ Mittelhessen

FRIZZ Straßenbefragung zum Thema: Finanzierung von Profiklubs FRIZZ fragte diesmal: sollen Bundesliga-Sportmannschaften Unterstützung aus öffentlicher Hand bekommen, wenn sie in finanzielle Nöte geraten sind, weil sie einer Region viel bringen oder sollte das Sache der Sponsoren bleiben? für die jeweilige Stadt in erster Linie eine Imagefrage ist. Aber wie steht die Förderung der öffentlichen Hand da, wenn daraufhin sportlich keine Erfolge von den Vereinen erzielt werden?“

dass die angehörige Stadt durch Eigenwerbung auch viel für den Tourismus möglich machen kann“.

H. Meiser

M. sCHultHeis

„Ich interessiere mich weniger für Basketball als für Fußball. Spontan würde ich sagen, der Steuerzahler soll auf gar keinen Fall ran müssen oder für die finanzielle Schieflage der Vereine aufkommen. Natürlich gibt es bei der Finanzierung durch Sponsoren auch ein großes Fragezeichen, ob Vereine in Notlage dadurch ausreichend unterstützt werden können. Denn da kann ja auch das Geld mal ausgehen. Dann müsste doch die öffentliche Hand ran, wobei es

„Beide sollten gleichzeitig einspringen. Öffentliche Hand und Sponsoren parallel. Dann hätte einer weniger zu tragen, und das Risiko für eine Rettung minimiert sich. Dabei soll es auch einen Ausgleich von beiden aus Imagegründen geben. Ich bin Eintracht-Fan und im Falle der Eintracht könnte das bedeuten, die Stadt Frankfurt übernimmt die finanzielle Stütze und z.B. das Frankfurter Unternehmen „Ferrero“ gleichermaßen.“

76 Jahre

35 Jahre

a. rössler 55 Jahre

C. Moreia 31 Jahre

„Zunächst sollten die Sponsoren einspringen. Dafür sind die ja auch da und nicht nur um Eigenwerbung zu betreiben. Wenn das nicht reicht, und es keine andere Lösung gibt, muss die öffentliche Hand herhalten. Darin sehe ich zusätzlich den Vorteil,

„Es ist notwendig, dass die Rettung durch die öffentliche Hand geschieht. Zum einen ist es gut fürs Ansehen in der Bevölkerung, zum anderen wenn die Sponsorengelder geringer ausfallen. Sponsoren werden ja auch von allen Seiten angesprochen. Auf jeden Fall kann ich mir vorstellen, dass die Stadt auch das Image braucht.“

StatEMENt dES MoNtaS WolFgang Muy ist 54 Jahre, kommt aus dem badischen Raum und ist Leiter des sozialpsychiatrischen Zentrums „Haus Sandkorn“ in Wetzlar, freiberuflicher Supervisor, engagierter Hobbyfußballer, Slow-Jogger und seit 25 Jahren begeisterter SC Freibug-Fan.

FRIZZ fragte diesmal: Sind Sie der Meinung, dass Profi-Sportmannschaften in finanzieller Notlage Unterstützung aus öffentlicher Hand bekommen sollten oder soll das privatwirtschaftlich und ausschließlich aus Sponsorengeldern erfolgen? Wolfgang Muy: Darauf gibt es für mich erstmal keine einfache Antwort. Da ich selbst engagierter Sportfan bin, gibt es für mich dabei zwei grundsätzliche Standpunkte. Der Sport mit Handball, Fußball und Basketball ermöglicht für viele Menschen, eine tolle Identifikation, mal richtig aus der Haut gehen zu können, gemeinsame Eventerlebnisse zu genießen. Nur finde ich, hat die Unterstützung von kommerziellen Vereinen aus öffentlicher Hand Grenzen. Es kann nicht sein, dass Kommunen Haushaltmittel abzapfen, nur weil z.T. Missmanagement und überhöhte Gehälter in vielen Sportvereinen anzutreffen sind. Für mich ist es nicht korrekt Gelder für überzogene Ambiti-

onen mancher Vereine zur Verfügung zu stellen. Wenn jetzt in der Politik im Zuge der Schutzschirme essentielle soziale Aufgaben wie Schulförderung, Unterstützung von benachteiligten Randgruppen gekappt oder eingefroren werden, dann tritt eine Schieflage auf, die für mich eine Unterstützung von insolventen Vereinen hinterfragt. Es mobilisieren sich weitaus weniger Menschen der Öffentlichkeit oder Politiker, wenn es darum geht z.B. für psychisch erkrankte Menschen oder andere Randgruppen unserer Gesellschaft größere Chancen der Integration zu ermöglichen. Hier würden gerade im Bereich der Sportvereine im Sinne von Inklusion große Aufgabenbereiche liegen, die dann auch zusätzliche Unterstützung erfahren sollten. Also Eventsport ist toll und bringt uns vielerlei positive Emotionen ins Alltagsleben, aber Sportvereine sollten ein Augenmaß für ihre Zielsetzungen behalten und öffentliche Gelder eher für den Breitensport oder der Unterstützung von gesellschaftlich Benachteiligten verwendet werden.

www.frizz-mittelhessen.de

Februar 2013

5


›› GIESSEN

WETZLAR

Redaktion: F.Bayer, M. Becker, M. Fritsch, D.Klein, J.Lieth

georg Büchner 2.0

neue Leitung, neues PrograMM

Alles klar mit Dir in Gießen?

Neuigkeiten bei der Wetzlarer VHS

›› http://on.fb.me/YpovIU

›› Das Programm gibt es auch im Internet unter: www.vhs-wetzlar.de

Damit das Büchner-Jubiläumsjahr nicht nur in kulturellen Kreisen gefeiert wird, sondern auch studentische Orte erreicht, hat sich der Künstler Werner Braun eine Facebook-Aktion ausgedacht, die Bestandteil der Ausstellung „Liebe! Tod! Revolution! Georg Büchner und kein Ende“ des Oberhessischen Künstlerbunds ist. Büchner war als junger Student in Gießen und erlebte hier Armut und Not, in Gießen wurde er politisiert. Wie würde er sich heute in dieser Stadt fühlen? Im sozialen Netzwerk fragt Werner Braun Gießener Student/innen und Neuankömmlinge: „Wie fühlt es sich an, wenn man heute als junger Mensch in Gießen landet? Ist Gießen gut zu dir? Träume, Wut, Liebe – alles klar mit Dir in Gießen?“ Die Antworten werden im Lauf der Zeit für die normalen Ausstellungsbesucher in der Ausstellung nachvollziehbar gemacht. Eine Wand im KiZ (Kultur im Zentrum, an der Kongresshalle) ist dafür reserviert.

in gründung

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH

Mehrere Neuigkeiten gibt es von der VHS Wetzlar: Zum einen übernimmt Irmgard Uthoff kommissarisch die Leitung der im Gewerbepark Spilburg angesiedelten Volkshochschule, zum anderen gibt es unter den 374 Veranstaltungen 34 neue Kurse. Irmgard Uthoff löst den bisherigen Leiter der VHS Heinz Schreiber ab. Die 57-jährige Pädagogin kam 1980 zur VHS, um vietnamesische Boatpeople zu betreuen. Nun steht sie an der Spitze des VHS-Teams, das sich aus vier Fachbereichsleitern, acht Teilzeitkräften und rund 160 Kursleitern zusammensetzt. Irmgard Uthoff möchte verstärkt junge Leute für das Programm der VHS gewinnen. Dieses Vorhaben spiegelt sich auch in den neuen Kursen wieder. So bietet die junge VHS zwölf Kurse für Kinder und Jugendliche in den Be-

reichen Englisch, PC und Mathematik. Im Bereich Politik, Gesellschaft und Umwelt gibt es Informationen aus erster Hand über die Revolution in Tunesien. Im Bereich Gesundheit werden sieben neue Kurse angeboten, darunter zwei Kurse für „Bewegungsmuffel“- „Ich bewege mich!“. Weitere aktuelle Highlights des Programms sind: Vegan kochen, Zumba tanzen und ein Kurs zur Stressbewältigung.

›› www.region-mittelhessen.de

  Mittelhessen als Region zu stärken und Ideen zu verwirklichen - mit diesem Ziel wurde vor zehn Jahren der Verein Mitte Hessen e.V. gegründet. Seine Mitglieder kommen aus allen Sparten von Wirtschaft und Industrie, Gemeinden und Städte sind ebenso vertreten wie Kirchen und das zur Zeit arg gebeutelte UKGM. Was zunächst recht  abstrakt erscheint wird auf den Internetseiten des Vereins schnell konkret: Professor Beutelspacher erklärt im Video in gewohnt verständlicher Art das „Leitbild Region Mittelhessen“, Nia Künzer führt durch  das Mittelhessenquiz, Fabian Hambüchen, Friedhelm Loh  und andere  bekannte Mittelhessen-Botschafter  erklären, weshalb sie ihre Region gut finden. Zum Jubiläum wurde es für den Verein nun Zeit, sich weiterzuentwickeln und deshalb wird aus dem Verein die Regionalmanagement Mittelhessen GmbH; zur Zeit befindet sie sich noch in Gründung, Sitz der Gesellschaft wird in Gießen sein. Wie sich die neue GmbH auf die Wahrnehmung der Region Mittelhessen auswirkt und welche Projekte angegangen werden - wir sind gespannt.

aussteLLungsPrograMM der städtischen Museen

Ernst Leitz und Leo Rosenthal im Mittelpunkt Der Optikpionier Ernst Leitz und der Fotograf Leo Rosenthal stehen im Mittelpunkt des Ausstellungsprogrammes der Städtischen Museen Wetzlar im ersten Halbjahr 2013. Anlässlich des 170.Geburtstages von Ernst Leitz wird die Ausstellung „170 Jahre Ernst Leitz I (1843 – 1920) – Vom Mechanicus zum Unternehmer von Weltruf “ gezeigt. Die Ausstellung wird von Vorträgen und Sonderveranstaltungen begleitet. Die Fotografien von Leo Rosenthal (1884 – 1969) stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Leo Rosenthal – Fotografien 1926 – 1933. Ein Chronist der Weimarer Republik“. Der aus Riga stammende Rosenthal war Jurist und Gerichtsreporter und dokumentierte spektakuläre Prozesse der Weimarer Republik. Neben der Zusammenarbeit mit der Wetzlarer Goethe-Gesellschaft kann man nun auch Kindergeburtstage im Museum feiern. Für Kinder gibt es spezielle Führungen und kreative Workshops. Das Halbjahresprogramm der Städtischen Museen und das „Kulturprogramm Junior“ sind in allen Museen und öffentlichen Einrichtungen erhältlich.

LEUTE Bernd Held Seine Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen auch wenn`s viel Zeit kostet, sind Eigenschaften von Bernd Held, Jugendleiter bei der Spvgg.06 Bad Nauheim. Der Familienvater dreier Kinder opfert so gut wie jede

6

Februar 2013

freie Minute, um sich der Organisation und dem Training des Fußballnachwuches zu widmen. Bedingt durch seine berufliche Tätigkeit bei einem Luftfahrtunternehmen verschlug es ihn oft in ferne Länder, auch da nutzte er `seine sinnvolle Tätigkeit`, rund um das runde Leder, Freizeit zu verbringen. Fragen des Monats FRIZZ: Was verschlug Dich nach Bad Nauheim? Bernd Held: Bevor ich ins Hessenland kam wohnte ich in Stuttgart und in Freiberg bei Ludwigsburg. www.frizz-mittelhessen.de

1989 bin ich dann mit meiner Familie nach Hessen umgezogen, zunächst nach Rodgau und dann 1998 nach Rosbach / Rodheim. Unsere drei Kinder haben mittlerweile einen eigenen Hausstand gegründet, weshalb wir beide auch berufstätig sein können. Ich selbst arbeite seit 35 Jahren bei einem Luftfahrtunternehmen und bin in meinem Bereich für Zentraleuropa verantwortlich. Als Hobby leiste ich mir den Fußball. Was ist für Dich das Besondere an der Jugendleitertätigkeit? Ich sage immer, wenn ich etwas tue, dann mach


WETTERAU

MARBURG

Mehr rauM für Kultur in MarburG

KFZ goes Stadthalle 2015 auSzeichnunG an unternehMen

Familienfreundliche Vorbilder In der Wetterau werden gute Ansätze belohnt. Manche Unternehmen, ob handwerkliche Betriebe oder Unternehmen mit 100 Mitarbeitern, gehen schon mit gutem Vorbild voran. Daher will der Wetteraukreis nun familienfreundliche Unternehmen auszeichnen. Ein Logo für die Öffentlichkeitsarbeit der Unternehmen, die vorgegebene Kriterien erreichen, wurde schon entwickelt. Unter dem Aspekt der Vereinbarkeit von Beruf und Familie gilt es, weniger Fluktuation und daraus resultierende Motivation für Mitarbeiter/innen zu erreichen. Für das Gesamtkonzept steht die Arbeitsgruppe „Beruflicher Wiedereinstieg“, bestehend aus Agentur für Arbeit, Jobcenter, vhs Frauen Arbeit Bildung und der RDW, sowie der Wetteraukreis selbst. Die Gründer der Idee für „familienfreundliche Unternehmen in der Wetterau“ rufen seit kurzem alle Unternehmen auf, die die Kriterien erfüllen, um Vorbilder zu schaffen. Bewerben können sich Arbeitgeber oder Beschäftigte. Natürlich gilt es zu prüfen, Fachkräfte zu gewinnen oder zu halten. „Auf die Wirkung kommt es an und darauf, dass es den Zeitdruck reduziert, dem berufstätige Mütter und Väter und pflegende Angehörige häufig ausgesetzt sind“, erklärt Kornelia Schäfer, Leiterin des Fachdienstes Frauen und Chancengleichheit.

Seit 2005 plant und diskutiert die Stadt Marburg rund um die Stadthallensanierung und -erweiterung, nun ist der Baubeginn für Juni 2013 geplant, die Fertigstellung ist für 2015 anvisiert. Aus dem Erwin-Piscator-Haus wird künftig ein multifunktionales Kultur- und Veranstaltungshaus, das eine Vielfalt von Angeboten an einem Ort zusammenführt, noch dazu in Nachbarschaft der geplanten Universitätsneubauten in der Firmanei. Stadthalle und Hessisches Landestheater Marburg sind weiter dabei, die Marburg Tourismus- und Marketing GmbH wird im Gebäude unterkommen, die benachbarte Martin-Luther-Schule zählt zu den künftigen Nutzern. Für Fans der besonderen Kulturerlebnisse besonders wichtig ist, dass auch der Kulturladen KFZ hier seinen neuen Standort bekommt. Der seit 35 Jahren von einem Verein getragene Kulturladen verlässt damit seinen bisherigen Standort in der Schulstraße, der längst zu klein geworden ist und heutigen Ansprüchen nicht mehr genügt. Das KFZ wird das untere Geschoss der Stadthalle beziehen, verfügt also künftig über wesentlich mehr Raum als zuvor (300 Sitzplätze), zudem einen eigenen Eingang. Die bauliche Konzeption sieht vor, dass künftig parallele Veranstaltungen auf den drei Ebenen stattfinden können. Dazu wird im Dachgeschoss ein Panoramaraum eingerichtet, der einen neuen Blick auf die Marburger Oberstadt bietet und gastronomisch genutzt werden kann.

Schüler lernen von azubiS

Peer-Group Projekt

G9 an Wetterauer Schulen

Ein Jahr länger bis zum Abi

›› www.marburg.de

Drei Wetterauer Schulen haben jüngst in ihren Gremien eine Alternative zu anderen Schulen für Eltern und Schüler des Kreises beschlossen: Sie kehren zurück zu G9. Demnach haben die Schüler des Weidiggymnasiums Butzbach, des Ernst-Ludwig-Gymnasiums Bad Nauheim und des Gymnasiums Nidda ein Jahr länger Zeit für ihr Abi. Auch der Kreisausschuss hat seine Zustimmung erteilt. Die Vor- und Nachteile des Abiturs nach 12 oder 13 Schuljahren werden heiß diskutiert. Kritiker bemängeln fehlende Freizeit der G8-Schüler und dafür einen durchgeplanten Schulalltag, der bei einigen zu Dauerstress schon im Jugendalter führe. Zusätzlich benötigte Räume an den drei Wetterauer Schulen können diese durch eigene Kapazitäten abdecken, Baumaßnahmen werden nicht notwendig.

ich es richtig oder überhaupt nicht. Wichtig ist zudem einen Sinn darin zu sehen. Die Leidenschaft und die Motivation jedoch liegt sehr oft im Alltäglichen, z. B., zu sehen, wie aus Kindern und Jugendlichen Erwachsene werden. Kinder, denen ich eben noch die Schuhe binden musste, stellen mir jetzt die erste Freundin vor zum Beispiel. Zudem der Umgang mit den verschiedensten Mentalitäten und Charakteren. Welche Schwierigkeiten kommen in diesem Freizeitjob immer mal wieder vor? Allgemein sind die Aufgaben vielfältiger und an-

Einen Austausch auf Augenhöhe bietet, wie der englische Name verspricht, das Peer-Group Projekt in Marburg: Auszubildende aus unterschiedlichen Berufsbereichen vermitteln Schülern vor dem Berufsstart Informationen. Dadurch, dass beide Seiten der gleichen Altersgruppe entspringen, soll ein authentischer und nachhaltigerer Wissenstransfer erreicht werden. Das Projekt basiert auf einer Kooperation zwischen dem Jugendbildungswerk der Stadt Marburg und der Jugendförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf und befindet sich zurzeit im vierten Projektjahr. Insgesamt 26 Peers nahmen im Januar an Schulungen teil, um von März bis November auf ihre Unterrichtseinsätze vorbereitet zu sein. Die Schüler sollen durch den Austausch in ihrem Berufsorientierungsprozess gestärkt, und motiviert werden, während die Auszubildenden in ihrer persönlichen und sozialen Entfaltung gefördert werden.

spruchsvoller geworden, die zur Verfügung stehende Zeit allerdings wird eher weniger. Die Ganztagesschule und das G8 tun ihr Übriges. Hierin müssen wir uns als Spielvereinigung 08 Bad Nauheim arrangieren und Lösungen finden. Wo siehst Du die Zukunft der Spvgg. 08 Bad Nauheim? Ganz vorne! In einem Jahr haben wir es geschafft unsere männliche U17 in Gruppenliga zu bringen, in der unsere Mädchenteams U14 und U16 bereits spielen. Die Jungs wurden Fußball-Regionalmeister, belegten den 4. Platz bei der Hessenmeiwww.frizz-mittelhessen.de

sterschaft im Futsal und die Mädchen der U14 und U16 wurden zum wiederholt Mal Pokalsieger im Feld und in der Halle. Wie sehen Deine sportlichen Ziele und Deine Motivation dafür aus? Das Ziel ist es, die Jugendarbeit auf eine stabile und breite Basis zu stellen. Dabei hat die Ausbildung der Spieler und Trainer einen hohen Stellenwert, auch damit wir in den höheren Altersklassen den Leistungs- und den Breitenfußball anbieten können. Das ist ein langer Weg. Doch der Erfolg gibt uns bereits recht. Februar 2013

7


›› FRiZZ STADTLEBEN

Redaktion: Dagmar Klein

KuNST-BuSiNESS in deR PRovinZ

Galerien schließen allerorten, auch in der Gießener Innenstadt gab es zuletzt keine mehr. Nur wenige bildende Künstler können von ihrer Tätgkeit leben, doch auf Kunstauktionen werden Millionenbeträge für einzelne Werke bekannter Künstler bezahlt.

S

o widersprüchlich sind die Gesetzmäßigkeiten des Kunstmarktes, bei dem Kunst vor allem als Wertanlage gesehen wird. „Auch von den Galerien in Großstädten arbeiten nur wenige in der Gewinnzone“, weiß Klaus Gerrit Friese, Vorsitzender des Bundesverbands Deutscher Galerien und Kunsthändler (ZEIT Nr.1/2013). Galerien in Mittelstädten haben es schlicht mangels Masse entsprechend schwerer, das gilt auch für Universitätsstädte wie Marburg und Gießen, die ein durchaus großes Potential an kulturinteressierten Menschen aufweisen. Die meisten Galerien sind selbst organisiert durch Kunstschaffende oder Kunstvereine, andere können nur überleben, weil die Galeristen finanziell abgesichert sind und/oder die Ausstellungsräume im eigenen Haus haben. Wieder andere nutzen ihre Restaurants, Cafés oder Praxen zur Präsentation von Kunst; aber die müssen nicht vom Kunstverkauf leben, im besten Fall kommt etwas mehr Kundschaft. Eine Möglichkeit für Galeristen könnte ein Nutzungsmix sein, wie kürzlich in Wetzlar geschehen, wo ein künstlerisch ambitionierter Buchverlag (Majuskel Medienproduktion) die Räumlichkeiten der Galerie Olga Genzel als Büro und Kommunikationszentrum mitnutzt. Die junge Galeristin mit russischen Wurzeln musste die Erfahrung machen, dass Werke renommierter russischer Künstler in der Lahnstadt nicht gekauft wurden, Sammler aber in Großstädten oder auf Messen dafür viel Geld ausgeben. Von solchem Kaufverhalten weiß auch die Galeristin Dietgard Wosimsky ein Lied zu singen, die sich auf Konkrete Kunst spezialisiert (Galerie am Bahndamm in Gießen), mittlerweile aber

Sehr „unprovinzieller“ Start: Neue Galerie in Gießen

8

Februar 2013

auf den Online-Kunsthandel und –Vermittlung verlegt hat. „Sammler vermuten große Künstlernamen einfach nicht in der Provinz,“ so ihre langjährige Erfahrung, „dadurch fehlt hier so etwas wie ein Kunstmarkt “.

UnD es geht Doch! Wer vom Kunsthandel leben will, lässt sich also auf ein schwieriges Geschäft ein. Kunsthistoriker Michael Marks eröffnete 1991 gemeinsam mit Jacqueline Wood in seiner Geburtsstadt Limburg die erste Galerie am Dom, zwei Jahre später kam die Filiale in Wetzlar dazu, die bald zum einzigen Standort wurde. Hier entwickelten die beiden ihr erfolgreiches Konzept, das aus einer attraktiven Angebots-Mixtur besteht. Das ist vor allem Originalkunst von bekannten und angesagten Künstlern, von Anfang an das Rahmen und Restaurieren sowie künstlerisch gestaltete kleine Geschenk-Objekte. Online-Handel, Kunstberatung und -vermittlung runden das scheinbar auch in der Provinz überlebensfähige Konzept ab. Die Galerie organisiert regelmäßig Sonderausstellungen, für die auch überregional geworben wird - „über die üblichen Einladungskarten hinaus“. Außerdem werden Katalogbroschüren gedruckt, „auch das ist wichtig, die Leute wollen was zum Mitnehmen und zur Erinnerung haben. Dann kommen sie auch gern wieder.“ Ein weiteres Standbein ist die Kooperation mit anderen Galerien, Museen, Kunstvereinen und Kulturämtern, was in Wetzlar seit Jahren erstaunlich gut gelingt. Weil die Chemie stimmt und nicht Konkurrenz gepflegt wird. Dank der vergrößerten Ausstellungsfläche konnte die Galerie auf diese Weise das umfangreiche Oeuvre von etablierten Künstlern zeigen wie James Rizzi und Friedensreich Hundertwasser, oder aus der Film- und Musikbranche kommende Maler wie Armin Mueller-Stahl und Udo Lindenberg. „Nur über die bekannten Namen konnten wir Kunstinteressierte von weither nach Wetzlar locken.“ Da ist Marks Realist. Der Erfolg ist so groß, dass die letzten Vernissagen auf dem Domplatz stattfanden. „Wenn dieses Geschäft gut läuft, dann können wir auch junge, noch unbekannte Künstler ins Programm aufnehmen.“ Das erprobt er seit Sommer 2005 in Frankfurt mit der „Galerie Marks & Wagner“, direkt daneben befindet sich seit Mai 2008 eine weitere „Galerie am Dom“.

www.frizz-mittelhessen.de


Der narr bleibt bis August

Stadt-Land-GeFäLLe vorbei? Und nun also eine Filiale in Gießen. Für Marks selbst nicht überraschend, denn nach Gießen wollte er schon seit längerem. „Meine Studienzeit hier habe ich in guter Erinnerung und die Gießener Innenstadt hat sich großartig entwickelt“, so seine Einschätzung. Die Plockstraße ist für ihn sogar der WunschStandort, die Räume der einstigen Alpha-Buchhandlung bieten sehr viel Platz, da kann er sich sogar künstlerische Aktionen vorstellen. Seit Anfang Dezember läuft der Galeriebetrieb und Mitte Januar wurde die erste Ausstellung mit Carin Grudda eröffnet, bei der fünf großformatige Bronzeskulpturen in der Plockstraße aufgestellt wurden (bis August). Die benachbarten Geschäftskollegen sind hocherfreut darüber, auch Magistratsmitglied Astrid Eibelshäuser sieht die Entwicklung als sehr positiv an. „Das unterstützt die Stadt gerne, wenn nach Dinos und Urzeittieren auch einmal Kunst hier gezeigt wird.“ Erstaunlich genug: Marks sieht eine Änderung im Käuferverhalten. „Es ist so, dass sich die Kategorien ländlich-großstädtisch auflösen. Die Sammler sind sehr mobil und sowohl in Wetzlar, Frankfurt , aber auch auf unserem Messestand in Köln oder Karlsruhe anzutreffen. Der Trend geht ganz klar zu sicheren Anlagen wie Günter Uecker, Elvira Bach oder Klaus Fußmann.“ Da wird auch ein Warhol vermittelt oder eine Lüpertz-Skulptur verkauft. Zu Verkaufsschlagern sind die fröhlich-bunten Wimmelbilder von James Rizzi geworden, „das ist so was wie ein Wahrzeichen der Galerie “, freut sich ein Mitarbeiter. Die breite Fensterfront lädt zum Schauen ein, doch sollte man unbedingt auch drinnen Stöbern. Es gibt immer auch Kunst für den kleinen Geldbeutel. Kunst im Vorübergehen eben, weil sie einem gefällt, und nicht als Geldanlage.

CArIn GrUDDA In Der GAlerIe AM DoM GIeSSen Carin Grudda (*1953) hat in Gießen studiert, Italien ist ihre Wahlheimat. Ihre Arbeiten entstehen in unterschiedlichen Techniken: Druckgrafik und Gemälde, Collagen und Holzobjekte sowie Bronzeskulptur. Sie gestaltet spielerisch und bindet den Zufall ein, dadurch sind ihre Werke „kompromissGalerist Marks und los phantasievoll“, erinnern an TierfiKünstlerin Grudda bei der guren und Fabelwesen, sind naiv und Ausstellungseröffnung poetisch zugleich. Vier große Bronzefiguren beeindrucken in der Plockstraße. ›› Galerie am Dom, Plockstr. 4, Gießen, in der Galerie bis zum 9. Februar 2013, Öffnungszeiten: Mo 14-18 Uhr, Di-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr. Skulpturen in der Plockstraße bis August. Weitere Infos unter www.galerie-am-dom.de

www.frizz-mittelhessen.de

Februar 2013

9


›› AKTIV

redaktion: Markus Fritsch, Meike spanner

TIpps vom olympiasieger

Fit ins neue Jahr, Teil II

Lukas Müller hat als Mitglied des Deutschland-Achters mit dem Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in London für Furore gesorgt. Doch nun hat der gebürtige Wetzlarer erstmal eine einjährige Pause im Rudern eingelegt, um sich besser auf sein Maschinenbau-Studium konzentrieren zu können.

EinstiEg in dEn LEistungssport

Für FRIZZ hat er exklusiv einen Einblick in seinen Trainingsplan in der Olympiasaison 2012 gewährt. Dazu gab er Trainingstipps für Anfänger.

I

n der Saison 2012 trainierte Lukas mit seinen Kollegen des Deutschland-Achters 25 Stunden in der Woche. Darin enthalten waren 2-3 Einheiten im Kraftraum, bei denen hauptsächlich die Rumpfmuskulatur und der Rücken trainiert wurden. Gerade die Kräftigung dieser Muskelpartien ist auch für Anfänger wichtig, da beim Rudern der Körper einseitig belastet werde. Als Ausgleichsübungen empfiehlt er „Sit-ups“, mit dem Rücken eine „Brücke“ machen und Halteübungen bei denen lukas die Rumpfmuskulatur beansprucht werde. Diese müller Übungen könne man auch zu Hause machen. Der Schwerpunkt des Trainings lag auch im Winter auf dem Wasser, solange die Strecke nicht zugefroren war und es geregnet hat. Im Winter wurde hauptsächlich Ausdauer trainiert, was bedeutete, dass zwei Ausdauereinheiten am Tag von 90 Minuten auf dem Spinning-Rad und dem Ruderergometer absolviert wurden. Bei diesen Ausdauereinheiten sollte als Obergrenze eine Pulsfrequenz von 140 in der Minute konsequent eingehalten werden. Beim Rudern einer längeren Strecke könne man mit dem Puls jedoch nicht so hoch gehen, hier müsse man die Schlagfrequenz variieren. Bei einem Rennen habe man ungefähr eine Schlagfrequenz von 37 in der Minute. Während der Saison wurde der Trainingsplan umgestellt, da die Regatten auf Kraft und Ausdauer gingen, wurde das Krafttraining zurückgefahren und oft eine Einheit Regeneration dazwischen geschoben. „Unser Trainer Ralf Holtmeyer hat schon gemerkt wenn wir erschöpft waren, dann hat er auch mal eine Einheit weggelassen und wir haben uns gedehnt und Rumpfkräftigung gemacht“, erklärte Lukas Müller. Auch das Dehnen sei ebenso wichtig wie das Krafttraining, um Verspannungen entgegen zu wirken. Doch Lukas war in dieser Saison nahe dran übertrainiert zu sein, deswegen legt er nun eine Pause ein. Der Körper streikte und er konnte sich nicht mehr ausbelasten. „Ich muss natürlich trotzdem weiter Sport machen, sonst bekomme ich Herz-Kreislauf Probleme.“ Er legt nun den Schwerpunkt auf Sportarten, die ihm Spaß machen, wie Schwimmen und Radfahren. Ob er zum Ruder-Leistungssport zurückkehren will, weiß er noch nicht.

10

Februar 2013

Neueinsteigern empfiehlt er, mit 13-14 Jahren mit dem Rudersport anzufangen. Am Anfang brauche man erst drei Mal in der Woche 90 Minuten trainieren und Spaß am Sport zu finden. Darauf könne man dann aufbauen und eventuell am Samstag mal zwei Einheiten trainieren. Als Motivation gegen das manchmal monotone Training auf dem Ergometer empfiehlt er, einen Ehrgeiz zu entwickeln. Da müsse man sich einfach „durchbeißen“: „Man muss sich immer bewusst machen, was man schaffen kann und wo man hin will. Auch wenn für den „normalen“ Ruderer Olympia in weiter Ferne liegt, so gibt es doch die vielen Regatten auf die man sich konzentrieren kann“, sagte er abschließend.

InFO Rudern - Auch Freizeitsport für jedes Alter

G

ießen, Wetzlar und Marburg sind in der privilegierten Situation, die Lahn – das ist der Fluss, für den NichtOrtansässige gut und gerne mal von sehr weit her anreisen - vor der Haustür zu haben und daher natürlich auch Ruderclubs. Wer sich – egal ob in jungen Jahren oder im Senior-Bereich für den Rudersport interessiert, ob als Anfänger oder Interessierter mit Vorkenntnissen, kann sich bei den Ruderclubs nach Möglichkeiten erkundigen. Kurse und Gruppen sind hier zu finden und es gibt Infos über Mitgliedschaften.

Doch derzeit ist Winter und wer sich ganz ohne Kentergefahr dem Rudersport nähern möchte, der kann das in vielen Fitness-Studios in Mittelhessen ausprobieren, viele haben nach wie vor den klassischen Ruderergometer im Programm, da hier eine optimale Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining absolviert werden kann. Nötiges Gleichgewicht kann man ganz wunderbar auf dem Trockenen üben, z.B. im Yogakurs. Auch alle anderen dem Rudersport zuträglichen Kraft- und Ausdauersporteinheiten, sind wunderbar im Fitness-Studio zu üben.

RuDERclubs Im FRIZZ-lAnD Gießen

Wetzlar/LDK

www.giessener-rg.de www.rudern-in-giessen.de www.wsv-hellas.de

www.rgwetzlar.de

www.frizz-mittelhessen.de

Marburg www.marburger-ruderverein.de


›› AKTIV

Redaktion: Meike Spanner, Nora Grötsch-Wanis

FIT werden! Der Februar ist die Zeit, in der die Neujahrsvorsätze schon weit weg sind. FRIZZ lässt aber nicht locker, denn um nicht mehr mit Sport und Bewegung zu beginnen, dazu ist das Jahr noch viel zu jung. Daher, spätestens nach Fasching gibt es keine Ausreden mehr. Hier unsere Sammlung frizz-ländischer Fitness-Studios!

Studio-Fragebogen  Aufnahmegebühr  Einfachster Tarif  Aufwendigster Tarif  Anzahl Trainer/-innen  Kursangebot  Neue Kurse 2013  Gerätegruppen (z.B. Cardio etc.)  Zusätzliche Angebote (z.B. Massagen etc.)  Fitnessbereich in qm  Lizenzen (z.B. hinsichtlich bestimmter Geräte oder Kurse)

 Kursangebot, inklusive Turnus (Kursbeginn z.B. viertel- oder halbjährig)

 Ernährungsberatung a besonderes Ernährungsangebot, Nahrungsergänzungsmittel etc.

 weitere Zusammenarbeit mit? (z.B. Arzt, Physiotherapeut etc.)

 Neuerungen 2013  Einsteigerangebot  weitere Infos  Größe des gesamten Studios in qm ca.  Anzahl eigene Parkplätze  Öffnungszeiten

Fitnessclub Lifeline Europastraße 1, 35614 Aßlar Tel: 06441-80710250, Fax: 06441-80710115 Studio@lifeline-asslar.de www.lifeline-asslar.de

Bodystreet Gießen Schiffenberger Weg 27, 35394 Gießen Tel: 0641-20938827 giessen-sued@bodystreet.com www.bodystreet.com

 49,90 € 2 ab 19,90 € 44 7 Miha Bodytec EMS-Geräte  nach Vereinbarung inklusive a Power Bar Produkte (Eiweiß,

Aminosäure, Magnesium, L-Carnitin)

 Dr. med. Birthe Neetzel  Probetraining 19,90 €  EMS-Training (Elektromuskelstimulation) 2  Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-15 Uhr und

nach Vereinbarung

 59 € 2 32 € / 10er-Karte 3 89 € 45 5 Bodyshape, BBP, Bodyworkout, Pump +

Fit, Relax Körper und Geist, Thae Bo, ZUMBA, Rückenfit, Yoga, Pilates, Step, Power Dumbell, Spinning

6 ZUMBA-TOMIC (ZUMBA für Kids ab 4 Jahren) 7 Cardio, Fitness 8 POWER PLATE, NB DANCE ACADEMY, Schwimmbad, Sauna, Squash

 ZUMBA  wird angeboten für alle Mitglieder a Abnehmen mit einer Gen-Analyse  je nach Aktion, Probetraining kostenlos  Fitness- und Gesundheitstraining, bewährt

seit 10 Jahren! 10Er-Karten + Tageskarten möglich

 Ausreichend  Mo 10-22 Uhr, Di 9-22Uhr, Mi 8-22 Uhr, Do 9-22 Uhr, Fr 9-21 Uhr, Sa 14-18 Uhr, So 10-16 Uhr

Februar 2013

13


›› FRiZZ FITNESS

Redaktion: Nora Grötsch-Wanis

Studio-Fragebogen  Aufnahmegebühr  Einfachster Tarif  Aufwendigster Tarif  Anzahl Trainer/-innen  Kursangebot  Neue Kurse 2013  Gerätegruppen (z.B. Cardio etc.)  Zusätzliche Angebote (z.B. Massagen etc.)

 Fitnessbereich in qm  Lizenzen (z.B. hinsichtlich bestimmter Geräte oder Kurse)

 Kursangebot, inklusive Turnus (Kursbeginn z.B. viertel- oder halbjährig)

 Ernährungsberatung a besonderes Ernährungsangebot,

 Neuerungen 2013  Einsteigerangebot  weitere Infos  Größe des gesamten Studios in qm ca.  Anzahl eigene Parkplätze  Öffnungszeiten

Nahrungsergänzungsmittel etc.

 weitere Zusammenarbeit mit? (z.B. Arzt, Physiotherapeut etc.)

Sport- und Gesundheitszentrum Conditio

8 Sport-& Wellnessmassagen  Lizensierte Personal Trainer, Fitness Consul-

Christian-Kremp-Str. 5, 35578 Wetzlar Tel: 06441-78410, Fax: 06441-784141 info@conditio.info www.conditio.info

tant, Bachelor of Fintessökonomie, M.Sc. Ernährungswissenschaften, B.Sc. Ökotrophologie

 Ernährungsverhaltensanalyse, Ernährungsoptimierung und langfristigen Ernährungsumstellung, Erstellung persönlicher Ernährungskonzepte

 Runners Point, Medidorm Vital, La Waxing,

uvm.

BoMi Fitness Großraum Gießen, vital@bo-mi.de, www.bo-mi.de

3 Preise individuell; in Anhängigkeit von Bedarf und Umfang 5 leistungssteigerndes, gesundheitsorientiertes Fitnesscoaching, Individualtraining, individuell angepasste Ernährungsschulung-/optimierung

Fitness- und Gesundheitszentrum „Fitalis & Aktivita“ Wißmarer Straße 11-13, 35435 Wettenberg Tel: 0641-83969 o. 0641-8773911, Fax: 0641-83936 fitalis@t-online.de www.fitalis-wettenberg.de

 keine Aufnahmegebühr (Betreuungspakete: 69,00 € / 99,00 € / 149,00 €)

2 39,00 € 3 79,00 € 4 23 5 Aerobic‘s, Step, Tae Bo, Spinning, Aqua

Kurse, Präventionskurse, Entspannungskurse, Fatburner, Workout, Ski Gymnastik, REHA Sport Kurse, Zumba, My Ride Trainingssystem (virtuell gesteuertes Spinningtraining) und mehr

7 MILON TrainTec, „Walker Zeile“, Dr. Wolff

Rückenzirkel

8 mediterrane Wellnessanlage mit Finni-

scher Sauna, Dampfbad und Massagen

9 2500 qm  Dr. Wolff Rückenfitnesszentrum  Fortlaufende Kurse  nein  REHA-Sportplus e.V., lokale Arztpraxen  2500 qm  60  Mo, Di, Do, Fr 8-22 Uhr, Mi 8-23 Uhr,

Sa 9-20 Uhr, So 10-18 Uhr

 Das hochqualifizierte und dynamische Team unterstützt Sie fachkundig in formmotivierender, erfolgsorientierter Begleitung im Training und professioneller Ernährungsberatung. Zur größtmöglichen Effizienz werden individuelle Lebensgewohnheiten und terminlichen Bindungen berücksichtigt.

 Terminvereinbarungen per mail an: vital@bo-mi.de

Februar 2013

Karl-Kellner-Ring 15a, 35576 Wetzlar Tel: 06441-9284444 steffen.kuntz@bodystreet.com www.bodystreet.com

2 Eine einzelne Trainingseinheit bei Body-

street gibt es bereits ab 19,90 € (im Rahmen eines Abos)

 keine 2 49,90 € 3 84,90 € 4 10 5 Zumba, Wirbelsäulentraining, Hot Iron,

Pilates, Spinning

6 Staby on bike, Ski-Gymnastik 7 Zirkeltraining 8 Saunabereich, Solarien 9 700 qm  Einstieg jederzeit möglich  Kooperation BODYMED-Center Wetzlar  20 Jahre Jubiläum (20 % Rabatt)  Betriebliche Gesundheitsförderung  1400 qm  50  Mo-Do 8-22 Uhr, Fr 9-21 Uhr,

42 7 Miha Bodytec EMS-Gerät 9 40 qm  inklusive a Power Bar Produkte  Personal Training  100 qm 4  Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 12-16 Uhr

Sa 14-18 Uhr, So 9-14 Uhr

Sport Point Gießen

Muskelkater

Siemensstr. 10, 35394 Gießen

Tel: 0641-74166, Fax: 0641-74193 info@sport-point-giessen.de www.sport-point-giessen.de

Siemensstraße 18, 35394 Gießen Telefon: 0641-74288; Fax: 0641-73960 Fitness@Muskelkater-Giessen.de www.Muskelkater-Giessen.de www.facebook.de/Muskelkater-Giessen

 Keine 2 23 € 3 70 € 4 25 5 Step, ZUMBA, Indoorcycling, Bodystyling,

 Keine 2 24,90 € 3 27,90 € 5 ZUMBA, Indoorcycling, BOP, Step Aerobic,

clox-fitness Ludwigsplatz 4a, 35390 Gießen Tel.: 0641/38077 kontakt@clox-fitness.de www.clox-fitness.de

 99 € 2 37 € 3 64 € 44 5 Yoga, Pilates, Zumba, Flex & Stretch,

Wirbelsäulengymnatik, Rücken-Fit, Clox-Fit, Step, Bauch-Training, Spinning, PowerDumbell, Gymnastik 50+, VibraFit

6 „BSB“ (Balance-StabilisierungBeweglichkeit), Tae Bo 7 Gym 80, Precor, Star Trac, Woodway,

emotionFITNESS

8 9  

Massage, Sauna, Vibrationstraining 450 qm Zumba, Les Mills, Rückenschule, Pilates

Rücken-Fit (10 Wochen); Wirbelsäulengymnastik (10 Wochen), Pilates (10 Wochen)

 Ja a Eiweiß-Getränk, Energy Charge,

Magnesium, L-Carnitin

 Physiotherapeuten  Reha-Sport  750 qm  5 + 36 öffentliche

(ab 17 Uhr gebührenfrei)

 Mo-Fr 9-22 Uhr, Sa 10-19 Uhr,

So 10-20 Uhr

12

Bodystreet Wetzlar

Tae Bo (Kardio Box) Hot Iron (Iron Fit), Pilates, Power Yoga, Rückentraining, Spinning, Kickboxen, Aroha

6 Aroha 7 Kardiotraining 9 500 qm  Master Trainerin, Dipl. Sportl.  34,90 Euro für komplettes Kursangebot

Bauch, Iron Pump, Boxen, Fit 4 Fight

6 Yoga 7 Gym 80, Hammerstrenth, Life-Fitness, Concept 2, Tomahawk 9 ca. 1000 qm  ja, im Monatsbeitrag enthalten  Dr. med Kranz, D.O.DAAO  Getrennter Saunabereich Damen und Her-

und Gerätetraining, Squash&Badminton i. d. Nebenspielzeit u.a. Wochenende für Schüler und Studenten, 39,90 Euro für Berufstätige

ren, Eröffnung im Januar

 2000 qm  46  Mo-Fr 10-24 Uhr, Sa 13-20 Uhr,

 1600 qm  50  Mo-Fr 8-22 Uhr, Sa-So 9-21 Uhr

So 10-22 Uhr

www.frizz-mittelhessen.de

 Vertragsruhemöglichkeit für Studenten in den Semesterferien


Personal-Training, das sich jeder leisten kann

Anzeige

Endlich auch in WEtzlar !

S

teffen Kuntz setzt nun auch auf eine der wichtigsten Fitness-Zukunftstechnologien - EMS (Elektromuskelstimulation) - und eröffnete seine erste Bodystreet in Wetzlar Karl-Kellner-Ring 15a. Das Franchisesystem gilt als Innovationstreiber der deutschen Fitness-Szene und ist Marktführer für EMS-Mikrostudios. „20 Minuten Training pro Woche reichen aus, da die Elektromuskelstimulation 18-fach wirksamer ist als herkömmliches Krafttraining“ lautet das Hauptargument der Entwicklerfirma. Zu den besonderen Vorzügen eines Bodystreet-Trainings gehört, dass ein Personal-Trainer maximal 2 Personen gleichzeitig trainiert – so gibt es keine Pausen, nur individuelles Training. Zentrale Lage, moderne, große Räumlichkeiten sowie kompetente Beratung des Teams tun ihr Übriges, die Atmosphäre so angenehm wie möglich zu machen.

Fitness- und Gesundheitszentrum „Aktivita“ Schwimmbadstraße 2, 35452 Heuchelheim Tel: 0641-980460180 info@aktivita-heuchelheim.de www.fitalis-aktivita.de

Lifestyle Wißmar body & soul fitness club Auf der Höll 1-5, 35435 Wettenberg Tel: 06406-908801, Fax: 06406-908803 info@lifestyle-wissmar.de www.lifestyle-wissmar.de

 49 € bis 149 € 2 9,99 € pro Woche 3 16,99 € pro Woche 44 5 siehe Kursplan Internetseite 6 Zumbatomic, Zumba Toning, Bewei-

Lounge, milon Kraft-Figur-Zirkel

7 Technogym Cardiogeräte, Technogym Kraftgeräte, milon Kraft-Ausdauer und milon Kraft-Figur-Zirkel 8 Inbody Körperanalyse-System, Bewei-Body-Konzept 9 400 qm  Bewei-Body-Konzept, Inbody-Körperanalyse, StarTrac-Spinning, milon-Trainingszirkel

 siehe Kursplan Internetseite  ja, gegen Gebühr a Best Body Nutrition  Physiotherapeut, Krankenkassenkurse,

Betriebliches Gesundheitsmanagement

 Bewei-Body-Konzept, milon Kraft-Figur-

Zirkel, Krankenkassenkurse, BGM

 4/8 Wochen Schnuppergutscheine,

diverse Werbeangebote

 1000 qm  75  Mo-Fr 9-22 Uhr, Sa 12-18 Uhr, So 10-16 Uhr

Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag 10-19 Uhr und Samstag 12-16 Uhr sowie nach Vereinbarung. Steffen Kuntz und sein Team sind unter 06441 / 982 44 44 und per E-Mail: Wetzlar@bodystreet.com erreichbar Mehr Informationen gibt es unter www.bodystreet.com

 keine Aufnahmegebühr

(Betreuungspakete: 99,00 € / 149,00 €)

2 39,00 € 3 99,00 € 4 18 5 Tae Bo, ZUMBA, Aroha, Workout, B.O.P.,

Mama Fit, Bodytuning, Rücken-Vital, Spinning, Step & Style, Pilates, Pump it, Intros und Event immer samstags

6 nach Fertigstellung der Schwimmhalle (Sommer 2013) großes Aqua-Kursangebot! 7 elektrischer Trainingszirkel, Cardiogeräte, Wellness System von Technogym, Kenesis Trainingssystem und kleiner Freihantelbereich 8 Physiotherapeutische Praxis, großer Wellnessbereich mit Schwimmhalle (ab Sommer 2013) 9 800 qm  Lizenziertes Dr. Wolff Rückenfitnesszentrum  Rücken-Vital Wirbelsäulengymnastik, Rücken-Vital Fitnesskurse (gerätegestützes Training), Aktivita-Abnehmkurs, Spinning mit Claudius Pyrlik (alle Kurse beginnen und enden im Quartal)  Aktivita-Abnehmkurse mit Heilpraktikerin Ute Opper  Arzt, Physiotherapie Heuchelheim, Firmenfitness  Fertigstellung des Wellnessbereiches (Februar/März 2013) und der Schwimmhalle (Sommer 2013)  2000 qm  über 100  Mo-Fr 8-22 Uhr, Sa 10-20 Uhr,

So 10-18 Uhr

Weitere Studios Fit & Fun Auweg 8, 35457 Lollar Tel: 0641-74288, Fax: 0641-73960

Körperkonzept, Physiotherapie + Medizinische Fitness Neue Mitte 8, 35415 Pohlheim Tel: 06403-9797842, Fax: 06403-9797840

Mrs. Sporty

Bahnhofstr. 49, 35390 Gießen Tel: 0641-2092636, Fax: 0641-2091241

NB Dance Academy

Europastraße 1, 35614 Asslar Tel: 06441-3819881, Fax: 06441-3819888

PHYSICUM Fitness und Saunawelt

Untergasse 8, 35037 Marburg Tel: 06421-23074

San-Fit Bad Nauheim

Am Taubenbaum 14, 61231 Bad Nauheim Tel: 06032-8047000

San-Fit Friedberg

Königsberger Str. 22, 61169 Friedberg Tel: 06031-6920212

San-Fit Wöllstadt

Am Kalkofen 2, 61206 Wöllstadt Tel: 06034-92820

Februar 2013

13


›› FRiZZ THAT‘S LIFE

Redaktion: Klaus J. Frahm

Vom TELLErwäScHEr Zum MILLIonär ? Jetzt würde ich endlich den ersten Schritt machen, freute ich mich, als ich das Inserat las. „Tellerwäscher gesucht in gut frequentiertem Hotel-Restaurant. Zunächst auf 400 Euro Basis, spätere Festeinstellung nicht ausgeschlossen. Tel.“. „Kommen Sie vorbei, schauen Sie es sich an“, sagte eine gleichgültige Stimme am Telefon. THAT‘S LIFE

die Reportage-Rubrik in FRIZZ: hier dokumentieren wir sonst eher verschlossene Einblicke in das echte Leben. Als Quellen dienen entweder die Selbstversuche unserer AutorInnen oder die vertraulichen Informationen Dritter.

I

ch fuhr hinauf auf den schönen Westerwald, über dessen Höhen der Wind gerade so kalt blies, wie im Lied. „Morgens brauchen Sie noch nicht da zu sein, es reicht, wenn Sie um 11 Uhr anfangen“, sagte ein korpulenter Herr, der sich als Besitzer und Koch vorgestellt hatte. „Wir haben meistens 30 Frühstücksgäste, das Geschirr können Sie zuerst machen, um zwölf beginnt dann der Mittagstisch, da haben wir um die 200 Essen am Wochenende.“ Zunächst sollte ich am Wochenende arbeiten Samstag und Sonntag und bei Bedarf auch mal unter der Woche. Am nächsten Samstag um Punkt elf stand ich in der Hotelküche. „Gut dass Du kommst“, rief ein hagerer Bursche, der knapp 20 Jahre alt war und aussah, wie ich mir einen Tel-

14

Februar 2013

lerwäscher vorstellte. „Ich bin Alex“, stellte sich der Hagere vor. Ein Reisebus hätte Station gemacht und sechzig Leute hätten gefrühstückt. Dazu sei das Hotel besonders voll gewesen. In der Küche sah ich sofort, was er meinte. Jedes freie Plätzchen war mit Tassen, Tellern und Besteck belegt und überall lagen Reste vom Frühstück. Ich musste keine Teller waschen, sondern Plastikkörbe, die Alex Container nannte, voll stellen mit allem, was gespült werden sollte. Die Spülmaschine wurde vorgeheizt und dann stellte ich den ersten Container hinein. Der Lärm war beachtlich aber bevor ich den zweiten Container voll geräumt hatte, wurde es wieder still und Alex sagte „Ausräumen“. Beinahe hätte ich die erste Ladung auf den Boden geknallt. Der Container war saumäßig heiß, „Du musst einen Topflappen nehmen“, erklärte Alex grinsend. Der Chef kam herein und maulte, das müsse aber schneller gehen, während ich meine roten Finger betrachtete. „Und überhaupt, die Kaffeeränder müssen weg“, sagte er noch und zeigte einen

leichten braunen Rand in einer der Tassen. Ich schob den nächsten Container in die Maschine und rieb mit einem Tuch in der Tasse herum. Das Ergebnis war mager. „Spucke hilft“, kommentierte Alex, der die ganze Zeit Essen vorbereitete und mich belustigt beobachtete. Nach dem zweiten Anschiss vom Chef waren meine Skrupel überwunden und ich spuckte auf den Lappen und wischte die Tassen aus. Bingo. Während ich noch die letzten Kaffeetassen spülte, briet Alex Schnitzel, Cordon bleu und Steaks, frittierte Pommes und Calamares, mischte Salatteller und kippte fertige Saucen auf alles. Zwei junge Frauen schreien andauernd kryptische Botschaften durch eine Durchreiche zum Gastraum. Busladungen von Holländern, Fernfahrer und Familien sorgten für einen Geräuschpegel, der locker die Höllenspülmaschine übertönte. „Ich dachte, der Chef ist der Koch“ sagte ich in einer Verschnaufpause. „Klar, ich bin nur Küchenhelfer“, sagte Alex. Ich schwitzte unmäßig und füllte die Container, räumte sie leer, wischte nach und ver-

www.frizz-mittelhessen.de

brannte mir die Hände. „Pass mal auf “, sagte Alex und häufte Pommes neben ein Schnitzel. Eine braune Sauce machte es zum Jägerschnitzel und Alex stellte den Teller an den Rand des Herdes. Die Flamme leckte gerade am äußersten Tellerrand empor und die Bedienung rief „Wo ist mein Jäger?“ Alex stellte den Teller in die Durchreiche, die heiße Seite zum Gastraum. Im nächsten Moment flog das Jägerschnitzel in die Küche und jemand schrie „Alex, du Arsch, ich bring Dich um.“ Der mit dem Tod bedrohte lachte. „Das ist meine Ex, die braucht das“, sagte er zufrieden. Das Mittagessen war durch, die Spülmaschine rotierte und ich freute mich auf die Pause vor dem Kaffeetisch. Die fiel allerdings aus, weil die ersten Kaffeegäste schon kamen, als die letzten Mittagsgäste noch aßen. Eine Pause bekam ich trotzdem. Als ich wieder einen Kaffeerand entfernte erwischte mich der Chef und bekam einen Wutanfall. „Du hättest nach der Spucke noch mal mit Wasser nachspülen sollen“, sagte Alex zum Abschied.


›› FRiZZ PARTY

Redaktion: Petra Hartmann

Mainhattan-Club-Feeling in Gießen ›› Freitag, 15. Februar, ab 19 Uhr, Tickets 5 Euro, MH Autoforum, An der Automeile 17, Gießen

Mittelhessen ist zwar mit seiner Nähe zu Rhein Main und der unfassbaren Zahl von über 50.000 Studierenden jung und lebendig, aber sogenanntes „Großstadtfeeling“ will sich hier eher weniger einstellen. Das soll am 15. Februar anders sein. Eine Afterwork-Party zum Feierabend mit der Kultband aus dem Frankfurter King Kamehamehaclub soll die Frankfurter Wochenendstimmung aus dem angesagten Club nach Gießen bringen. Die Anlass gebende „Nebensache“ ist die Präsentation des neuen Audi A3 Sportback – das Auto passt gut zum jungen Lifestyle der Veranstaltung, bleibt aber im Hintergrund. Im Vordergund steht Grooven, Tanzen, Cocktails trinken, Feiern und auf keinen Fall gelangweilt in der Ecke sitzen! Die Feierstimmung aufzuheizen, dürfte für die „K.K.Club Band“ aber kein Problem sein, immerhin haben sie bereits musikalische Erfahrungen gesammelt mit Amy Winehouse, Bobby Kimball von Toto, Britney Spears, Chaka Khan, Randy Crawford, Ricky Martin, Ronan Keating, Stevie Wonder, The Supremes, Xavier Naidoo und vielen anderen. FR I Z Z verlost 2 x 2 Tickets für die Afterwork Night unter allen, die uns bis zum 11.2. mailen, was die Abkürzung „K.K.Club Band“ bedeutet .

T

iffany Kirkland tritt am 15. 2. zusammen mit der King Kamehameha Club-Band beim MH-Autoforum auf. Die Sängerin mit amerikanischen Wurzeln steht seit ihrer Teenagerzeit auf der Bühne und ist unter anderem mit Steve Lukather, Michael Buble und vielen anderen aufgetreten. Bundesweit bekannt wurde die Darmstädterin allerdings mit ihren Auftritten bei „The Voice“. FRIZZ: Gießen ist deutschlandweit die Stadt mit der größten „Studentendichte“, hast Du irgendeine Vorstellung von der Stadt, oder bist Du das erste mal hier? Tiffany: Ich kenne Gießen nicht wirklich. War nur einmal da für‘n Gig, hab somit von der Stadt nicht wirklich was gesehen bzw mitbekommen, leider. The Voice ist jetzt schon wieder ein paar Tage vorbei. Glaubst Du, dass sich durch die recht erfolgreiche Teilnahme an dem Casting langfristig Deine Engagements verbessern, oder muss man jetzt mitnehmen, was kommt, weil der kleine Hype bald wieder vorbei ist? Dadurch, dass ich vorher schon hauptberuflich gesungen habe und relativ viele Auftritte hatte, hatte ich nicht wirklich was zu verlieren. Im Nachhinein kann ich nur Positives verzeichnen: gute Kontakte, mehr Fans, andere Aufträge. Eigentlich habe ich nur gewonnen. Ich mache aber im Prinzip weiter wie bisher und fühle mich auch nicht gezwungen, eine „Welle“ mitzunehmen. Falls unter den Besuchern der „Afterwork Party“ auch potentielle The Voice-Kandidaten sind: Was würdest Du ihnen raten? Was sollte man können, was ist wichtig? Ich würde jedem, der bei sowas mitmacht, raten, er selbst zu sein und vor allem zu bleiben. Authentisch sein ist immer gut, und alles nicht zu ernst zu nehmen ebenfalls, denn es gibt ein Leben vor und auch nach the Voice. Einfach alles so zu nehmen wie es kommt und das Beste für sich selbst mitzunehmen ist der schlaueste Plan. www.frizz-mittelhessen.de

Februar 2013

15


›› FRiZZ STADTLEBEN

Redaktion: Elke Bergsma

WiRd WohNEN unbeZahlbaR? Inflationär steigende Energiepreise und Nebenkosten, bezahlbarer Wohnraum angesichts der Immobilienblase, das Altern der Deutschen und der Ausverkauf der Städte durch Privatisierung öffentlichen Wohnraums – in diesem Jahr werden einige der sich bisher nur vorsichtig abzeichnenden Probleme des Wohnens um einiges deutlicher werden. Grund genug, sich mit einem über Mittelhessen hinaus bekannten Mentor des sozialen Wohnungsbaus zu unterhalten.

S

eit 16 Jahren leitet Volker Behnecke die Geschicke der Wohnbau Gießen GmbH. In Sachen Stadtentwicklung gibt es kaum ein Thema, mit dem er sich in seiner Amtszeit nicht hat auseinandersetzen müssen, so dass er heute eine ziemlich genaue Meinung davon hat, was in den deutschen Städten passieren müsste, um sie zukunftstauglich zu machen. FRIZZ: Herr Behnecke, seit 1996 leiten Sie die Wohnbau, davor waren Sie Geschäftsführer des Zentrums für Arbeit und Umwelt in Gießen, wieder davor Lehrer und als erstes Flugzeugbauingenieur. Man könnte sagen, Sie kennen das Leben. Volker Behnecke: Nun, sagen wir mal, ich durfte hier und da mal reinschnuppern. Nach all diesen Erfahrungen sagen Sie heute, die deutschen Städte stünden vor einem Umbruch, sie müssten neu erfunden werden. Wie meinen Sie das? Ich denke, dass ich da nicht weit ausholen muss, denn was in unseren Städten passiert, sieht doch ein jeder jeden Tag. Nehmen Sie zum Beispiel den Ausverkauf öffentlichen Eigentums. Seien es Krankenhäuser, die Energieversorgung oder eben die Dächer über den Köpfen der Menschen, die in den letzten Jahren den Privatisierungsfetischisten zum Opfer gefallen sind. Sie haben eine Privatisierung der Wohnbau bewusst verhindert, obwohl die Investoren auch hier Schlange standen. Ist kommunaler Wohnungsbestand denn noch zeitgemäß? Gegenfrage: Was würde denn passieren, wenn die Wohnbau mit ihren rund 7.100 Wohnungen nicht kommunal wäre? Wer würde dann zum Beispiel den ständig steigenden Energiepreisen etwas entgegensetzen, die die Mieter schon heute über Gebühr belasten? Wer würde angemessen auf den demographischen Wandel reagieren und barrierefreien Wohnraum schaffen, der auch mit einer geringen Rente finanzierbar ist? Sie meinen, daran haben die Privaten kein Interesse? Warum sollten sie. Die Energiekosten interessieren sie nicht, die zahlt der Mieter. Und wer die hohen Mietpreise im privaten Wohnungsbau nicht bezahlen kann, hat eben Pech gehabt. Kritiker werfen Ihnen vor, Sie würden mit der hocheffizienten energetischen Sanierung die ärmeren Mieter vertreiben, die die steigenden Mieten nicht mehr bezahlen können. Unsere Erfahrungen zeigen eher, dass die Mieter die seit Jahren steigenden Energiekosten nicht mehr bezahlen können. Dem setzen wir durch unsere Sanierungen etwas entgegen.

16

Februar 2013

AltBAutEn sind Ein PRoBlEm Gerade sind die Strompreise wieder deutlich gestiegen .… Ja, die Ursachen hierfür sind vielfältig. Aber das ist auch der Bereich, wo der Verbraucher selbst zahlreiche Stellschrauben hat, um seinen Verbrauch zu reduzieren. Was uns bei der Wohnbau vielmehr beunruhigt, sind die steigenden Heizkosten. Denn darauf hat der Mieter kaum Einfluss, wenn er nicht frieren will. Hier muss der Vermieter tätig werden, wenn er so was wie ein soziales Gewissen hat. Sehen Sie hier nicht auch den Staat in der Verantwortung? Natürlich. Der Staat, sprich die Politik, hat sich klar zur Energiewende bekannt. Ohne die energetische Sanierung des Gebäudealtbestandes, der für rund 40 Prozent des CO2-Ausstoßes verantwortlich ist, geht da gar nichts. Also muss er den Lippenbekenntnissen auch Taten folgen lassen, zum Beispiel verlässliche Förderprogramme für die energetische Sanierung auf den Weg bringen etc. Tut er es nicht, hat er auch kein echtes Interesse daran, dem Klimawandel etwas entgegenzusetzen und schon gar kein Interesse an der Entlastung der Mieter. So einfach ist das. Die Wohnbau setzt verstärkt auf seniorengerechten Wohnraum. Ist der Bedarf so hoch? Der Bedarf an kleinen, barrierefreien und bezahlbaren Wohnungen ist schon jetzt sehr hoch und wird noch deutlich steigen. Im Übrigen sind es nicht nur Senioren, sondern vermehrt auch Studierende, die kleine Wohnungen nachfragen. Und auch für sie muss Wohnraum bezahlbar sein. Wir dürfen da keine Zielgruppe aus dem Auge verlieren. Was kostet es den Steuerzahler, wenn die Wohnbau für ihre Sanierungen so tief in die Kasse greift? Gar nichts. Im Gegenteil sind wir bereits seit langem in der Lage, das eingelegte Kapital der Stadt Gießen zu verzinsen. Wären wir ein Zuschussbetrieb, bräuchte uns die Stadt nicht. Aber dass es auch anders geht, stellt die Wohnbau seit Jahren unter Beweis. Nicht alles, was die öffentliche Hand macht, muss für den Steuerzahler teuer werden. Voraussetzung ist allerdings, dass die öffentliche Hand es vernünftig macht.

www.frizz-mittelhessen.de


www.frizz-mittelhessen.de

Januar 2013

3


›› FRiZZ KIDS & CO

Redaktion: Nora Grötsch-Wanis

Kadettenhüpfen

W

as die hessische Fassenacht angeht, bin ich als von der schwäbisch-alemannischen Fasnet geprägter Ur-Südbadener doch eher ahnungslos. Bei uns ist es laut, schwere Holzmasken und Hexenzünfte mit Besen, Ratschen und Gebrüll prägen die meist wagenlosen Umzüge, und wenn ich der Winter wäre, von dem ganzen Gegrusel, den Geistern und Hexen würde ich mich definitiv vertreiben lassen. Hier in Mittelhessen ist es zur Freude der Kinder etwas anders: Es gibt ein Prinzenpaar – in diesem Jahr Prinzessin Manuela I. und Prinz Jörg I. - und das kümmert sich wirklich um sein Volk. Orden für die Kleinsten

Tanzen, lachen, fröhlich sein, die GFV lädt alle ein! Auch mich und das Kind zu einer Trainingsstunde der Kadetten, ihren kleinsten Tänzern. Trainerin Sina Helmchen, Co-Trainerin Heike Hofmann und ihre fröhliche Schar 4 bis 8-Jähriger Nachwuchstalente erwarten aber an diesem Abend nicht nur uns, sondern auch den gesamten Fassenachts-Hofstaat 2013. Schnell wird der Tanz unter dem diesjährigen Schlumpf-Motto noch einmal geprobt, dann ist es auch schon soweit, das Prinzenpaar nebst Hofdame Kiki, Adjutant Klaus und natürlich Hofmarschall Sebastian hält Einzug. Die Kadetten führen ihren bereits seit Ostern trainierten Tanz auf und siehe da: Die kleinen Händ-

Die Kids beim Prinzenpaar

chen sind in perfektem Gleichschritt an den Hüften und das Lächeln sitzt. Nur mit Mühe kann ich das FRIZZ-Baby davon abhalten, ebenfalls mitzumarschieren (Anmeldung im Verein 2014 geplant). Natürlich haben die Kleinen auch einen Vorteil durch ihren Goldigkeitsstatus, wie Heike Hofmann es nennt, doch ich muss sagen, trotz ihrer Aufregung meistern die Kadetten ihre Aufgabe mit Bravour. Nachdem auch der gesamte Hofstaat schließlich den Tanz einmal mit absolviert hat, gibt es endlich den ersehnten Orden für die treue und tapfere Unterstützung des Vereins überreicht. „Das ist der hohe Lohn für das lange Training.“ Erklärt Heike Hofmann. „Für die Kinder ist das das Größte, sie lernen das Prinzenpaar kennen und tanzen mit ihnen, das ist eine große Auszeichnung!“ Mir wird schließlich zu meinem Erstaunen ebenfalls ein Orden verliehen: „Natürlich, für die unterstützenden Presse, das muss schon sein!“ sagt der Vizepräsident des GFV Günter Helmchen und herzt mich. „Toll, meine erste richtige Fasnets-Plakette!“ tappe ich spontan ins Fettnäpfchen und

der freundliche Hofmarschall Sebastian flüstert mit einem Grinsen: „Es ist ein Orden!“ Offenbar war meine Freude aber so aufrichtig, dass es mir nicht nachgetragen wurde. Kadetten: gibt es bereits seit den 50er Jahren im GFV, der selbst auf eine 56 Jährige Geschichte zurückblickt. 9 niedliche Mädels und ein echter Tanzkerl sind 2013 dabei. Schautanz wird fast das ganze Jahr gemacht, die Kinder treten in Altenheimen, auf Festen und Veranstaltungen und natürlich im gesamten Umland an Fassenacht auf. „Viele der Kinder bleiben dabei und gehen von den Kadetten zu den Midis und später dann auch zur ARI.“ Sagt Heike Hofmann. „Die Faschingsgene vererben sich einfach weiter.“

Ein dreifach donnerndes Helau!

KInDER-vERanSTalTungEn IM FEBRuaR Große Umzüge zu Fastnacht

Montag, 11.02.

Samstag 02.02. ab 14:11 Uhr: Kinderfaschingssitzung im Bürgerhaus in Langgöns Dornholzhausen

Sonntag, 03.02. ab 14:11 Uhr: Kinderfasching im OGV-Haus in Karben ab 14:30 Uhr: Kindersitzung im Bürgerhaus Langgöns ab 14:30 Uhr: Kindersitzung in Obermörlen ab 15:11 Uhr: Kindersitzung in Sinn

Sonntag, 10.02. ab 14 Uhr: Große Kinder-Faschingsparty im Alpenmax ab 14:11 Uhr: Großer Fastnachtszug durch die Straßen von Mörlau ab 13:30 Uhr: Fassenachtsumzug durch Gießen ab 13:31 Uhr: Großer Karnevalszug Wetzlar

18

Februar 2013

ab 14:11 Uhr: Kinderfastnachtszug durch die Straßen von Mörlau ab 13:31 Uhr: ACV Kinderfasching in der Stadthalle Aßlar ab 14 Uhr: Kinderfasching in der Kongresshalle in Gießen ab 15 Uhr: Kinderfasching in der Stadthalle Friedberg

Dienstag, 12.02. ab 14:11 Uhr: Faschingsumzug in Lollar mit anschließendem Kinderfasching ab 14 Uhr: Kinderfasching in der Kongresshalle in Gießen ab 13:59 Uhr: Jubiläumskinderfasching im Kulturzentrum am Schlosspark in Großen-Buseck ab 14:11 Uhr: Faschingsumzug in Heuchelheim ab 14:30 Uhr: Kindermaskenball der Weiberfastnacht Karben, Zur Turnhalle

www.frizz-mittelhessen.de


Fasching, Fasnacht, Karneval

H

eelau, Alaaf oder Narri-Narro, eigentlich meinen und lieben wir doch alle das gleiche: Dieses Dingens im Februar, wo man sich anmalt und je nach Alter deftig einen abfeiert zwischen dem Schmutzigen Donnerstag und dem Aschermittwoch. Ich denke ja oft und aus verschiedensten Gründen, dass ich keine herausragend gute Mutter bin. Unter anderem, da wir im ersten Jahr noch nicht auf dem Kinderumzug waren und im zweiten... auch nicht. Wohin auch? Wir wohnen in Gießen und ich fahr doch nicht kilometerweit, um mir die Hacken abzufrieren und mich im schlechtesten Fall anpöbeln oder ankotzen zu lassen. Mir ist das Konzept Fasching – zumindest heute, seit ich nicht mehr auf der dunklen Seite der Macht mit Bier, Alkopops und Guggemusik (entschuldigen Sie den Ausdruck, so nennt sich die Schrumsdada-Musik

Fasnacht mit den Masken

der Zünfte und Vereine in Südbaden) stehe – zu laut, zu besoffen und zu gefährlich. Also nur auf der anderen Seite, mit Kind eben. Es hält mich aber selbstverständlich nicht davon ab, das Kind zu unser beider Vergnügen in ein Kostüm zu packen. Im ersten Jahr war es noch leihweise eine Schildkröte, im Jahr darauf eine Blume vom Geddi (Südbadisch für Patenonkel). Ein bisschen raus – im Schneeanzug und mit selbst aufgetragener Farbe im Gesicht, denn die Blume war ein wenig zu sommerlich im Schnitt – sind wir dann doch noch und ich muss ehrlich sein: Es war nett. Die dunkle Seite der Macht war an der Ecke Walltorstraße/ Dammstraße erstaunlich freundlich und das Kind überglücklich, denn die Wagen mit den heiter verkleideten Volltrunkenen wurden von großen Traktoren gezogen, was natürlich der Hit war, und es gab noch ein paar Handvoll Bonbons und Popcorn. In diesem Jahr werde ich wohl nicht drumrumkommen, denn die Kleinen unterhalten sich ja in-

www.frizz-mittelhessen.de

Training der Kindergarden — in unterschiedlichen Kostümen

zwischen untereinander und wissen Bescheid... Vielleicht klappt es ja privat: Die Kinder in Verkleidung und aufgedreht von Limo und Süßkram, die Muttis mit Sektchen, glänzenden Augen und leichtem Pegel, in Erinnerungen schwelgend an die längst vergangenen Zeiten der dunklen Seiten der Macht. In der frau noch ausgehen konnte, tanzen und trinken bis in den Morgen und niemand um 5 auf der Matte stand, einen Stapel Bücher und Teddys unter dem Arm, die Stimme schon fast ein wenig trotzig:„Is hab ausseslafen, jetzt Buch gucken und Waffeln warm machen, ja?“

Januar 2013

3


›› FRiZZ KULtUR

Redaktion: M. Spanner, K.J. Frahm, F. Bayer

Gastspiel mit den aus tV bekannten hugo egon Balder und Dorkas Kiefer

gastspiel in WetZlaR

Sei lieb zu meiner Frau ›› 03.03. stadthalle Wetzlar, 20:00 Uhr  Komödie von René heinersdorff info & tickets: www.theaterring-wetzlar.de, www.reservix.de

Karl ist Ehemann und Vater, erfolgreicher Zeitungsverleger, knallharter Geschäftsmann und begeisterter Besucher klassischer Konzerte. Und er leistet sich eine Geliebte. Wann immer sein voller Terminkalender es zulässt, trifft er sich mit Sabrina. Bis eines Tages ein fremder Mann in sein Büro platzt, sich als Sabrinas Ehemann Oscar zu erkennen gibt und Karl auffordert, sich mehr um seine Geliebte zu kümmern. Karl, so findet Oscar nämlich, beginnt sie zu vernachlässigen. Also soll er die Affäre wieder liebevoller, romantischer und vor allem intensiver gestalten, damit Sabrinas Laune sich auch daheim endlich wieder bessert. Da Oscar droht, bei einer Weigerung Karls Frau Mona zu informieren, sieht dieser keine andere Möglichkeit, als der erpresserischen Aufforderung nachzukommen. Der nun folgende Balanceakt zwischen Frau, Geliebter und Terminkalender wird zum Eiertanz, der Karl zwischen Ammersee, Marrakesch und Istanbul kaum Zeit zum Atmen lässt. Doch Mona und Sabrina wirbeln nicht nur Karls Zeitmanagement durcheinander, sie heben auch sein antiquiertes Frauenbild aus den Angeln - und Oscar hat sich mit seiner Intrige ebenfalls gewaltig überhoben - denn mit einem hat keiner der beiden Herren gerechnet: mit weiblicher Solidarität! ›› mit hugo egon Balder, Dorkas Kiefer, maike Bollow, sebastian Goder u. a., Regie: René heinersdorff

Lesung aus absurdistan

„WetZlaR FüR einsteigeR. gedichte aus absuRdistan“

Hermann Erb ›› hermannerb@hotmail.com

„Wetzlar für Einsteiger. Gedichte aus Absurdistan“ heißt der Titel eines kleinen Buches, in dem der Wahlwetzlarer Hermann Erb sich seinen neuen Mitbürgern und ihrem schönen Städtchen widmet. Dabei hat Erb den unverstellten Blick des Fremden und legt den Finger auf manche Wunde in der Stadt mit dem falschen Dom. Der Karl-KellnerRing wird zum „Schnellweg des Grauens“, „mit genügend Freiraum für noch mehr Karossen“. Auch der Stolz auf Goethe, für den der Dichterfürst nur drei Monate in Wetzlar weilen musste wird von Erb kommentiert. 64 Seiten mit Gedichten über Wetzlar hat der promovierte Geologe geschaffen. Nicht in Stein gemeißelt, sondern auf Papier gedruckt. Mit gewagten Reimen zeigt Erb, dass man seine Liebe zu Wetzlar auch mit Ironie und ohne dauernde Goethezitate ausdrücken kann. Studiert hat Hermann Erb in Gießen und Köln, gelebt hat er bis vor kurzem in Frankfurt, war beruflich aber viel im

Ausland unterwegs. Obwohl Erb in seinen Gedichten über Wetzlar und die Wetzlarer auch spottet, sind seine Gedichte beileibe keine Spottverse. Es steckt eine Menge Liebe zu seiner Wahlheimat in den 64 Seiten und oft macht Erb etwas bewusst, was alten Wetzlarern so vertraut ist, dass sie es für normal halten. Der Dichter streift, seinem großen Vorgänger folgend durch die Gassen der Oberstadt und findet erstaunliche Nachbarschaften, etwa beim Adlerkeller, wo „die Lichter sich abends färben rot, Gesichter gleichen Farbprofils umkreisen morsches Bauwerk sohlenleise…“. Eines der letzten Rotlichtlokale, ausgerechnet an dem würdigen Platz, auf den Goethe aus seinem Zimmer blickte. Hermann Erb betrachtet seine Gedichte als Verneigung vor Wetzlar, ja als Liebeserklärung.

Neben dem Lokalkolorit geht es Erb um die Dichtkunst, der er auch in der heutigen Zeit noch eine große Bedeutung beimisst. Es gibt noch Bedarf nach Dichtung, die über den Rahmen eines Haikus hinaus geht. Illustriert wurden die Gedichte Erbs von Jutta Wiemer-Metz. Das Buch bekommt man in Buchhandlungen in der Altstadt und in einigen Boutiquen zum Preis von 12,40 Euro. Oder direkt beim Dichter per mail an hermannerb@hotmail.com

Zeitmaschine Gesundheit seit über 70 Jahren ihres 1929 verstorbenen Mannes wahr: Er hielt sich wegen einer Herzerkrankung häufig in Bad Nauheim zur Behandlung auf. Hier kümmerte sich der renommierte Bad Nauheimer Arzt Professor Franz Groedel um den Patienten. Groedel wurde dann auch erster Direktor des neu gegründeten Instituts. 1933 emigrierte Groedel in die USA, 1951 starb er. Daraufhin übernahm die Max-Planck-Gesellschaft das Herzforschungsinstitut und erweiterte es 1956 durch die Kerckhoff-Klinik. Sie ist heute eine der führenden Kliniken für Diagnostik und konservative sowie operative Behandlung von Herzerkrankungen des Erwachsenenalters in Europa.

Monumental wirkt das Gebäude zwischen Parkstraße und Sprudelhof in Bad Nauheim, wenn man vorbei an Buschwerk und Bäumen vor die Fassade tritt. Über großen Säulen thront der Schriftzug: „William G. Kerckhoff Herzforschungsinstitut“. Und in der Tat wird hier seit 1931 im Dienste dieses menschlichen Organs geforscht. Möglich war der Bau 1930 durch eine Stiftung von einer Million Dollar, damals rund 4,5 Millionen Mark, von Louise Kerckhoff aus Los Angeles. Sie machte damit einen Wunsch

20

Februar 2013

www.frizz-mittelhessen.de


›› Frizz KUNST

Redaktion: Dagmar Klein

giEssEnEr MalErin zu gast in WEtzlar

„Wein-Spiele“ ›› www.hellanohl.de

Die Gießener Malerin Hella Nohl ist nach elf Jahren einmal wieder zu Gast in Wetzlar. Im Stadthaus am Dom zeigt sie neuere Arbeiten auf Leinwand unter dem Titel „Wein-Spiele“. In den letzten Jahren stellte sie vor allem überregional aus, an ihrem Zweitwohnsitz Berlin und bei Ausstellungen Konkreter Kunst. Ihr Markenzeichen ist der Rotwein geworden, den sie als Farbstoff einsetzt, manchmal kombiniert mit schwungvoll-tänzerischen Schriftzeichen. Die Entdeckung des Weines als Farbe begann mit einem Zufall: ein abgestelltes Glas mit Rotwein kippte um und hinterließ erstaunliche Spuren auf dem Papier. Das erforscht sie seitdem mit Ausdauer und wissenschaftlicher Systematik. Denn Wein ist ein natürlicher Werkstoff und verhält sich nie gleich, auch verändert er sich nach dem Auftrag auf Papier oder Leinwand weiter. Um

›› Wetzlar Stadthaus am Dom, bis 24. Februar, geöffnet Di-Fr 9-13:30 u. 14-18 Uhr, Sa 10-15, So 10-13 Uhr

altEs schloss, giEssEn

Ein vErgEssEnEs KapitEl dEr gEschichtE

Weische & Noll

Museum im Spital Grünberg

›› Gießen Altes Schloss am Brandplatz, bis 10.März geöffnet Di-So 10-16 Uhr, geschlossen 10.-12.Februar (Fasching)

›› In Kooperation mit der Friedensinitiative Grünberg-Laubach-Mücke bis 30.April, Mi 18-20 Uhr, Fr-So 14-17 Uhr /ab 1.April -18 Uhr

Es ist wenig bekannt, dass Millionen Soldaten aus der Dritten Welt im Zweiten Weltkrieg Dienst taten, sei es freiwillig oder unter Zwang. Dies zu ändern hat sich das Rheinische JournalistInnenbüro in Köln vorgenommen. 1996 begannen sie mit ihrer Recherche, vier Jahre später wurde „Recherche International e.V.“ als Trägerverein gegründet. In 30 Ländern recherchierten die Mitglieder. 2005 wurde das erste deutschsprachige Buch zum Thema publiziert (4.Auflage 2012), 2008 folgten Unterrichtsmaterialien mit Originaltönen von Zeitzeugen auf einer beiliegenden CD (2.Auflage 2012). Seit 2009 wandert die Ausstellung „Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“ durch Deutschland. Bis Kriegsende 1945 waren diese Menschen im Militär- und Arbeitsdienst für die kriegsführenden Kolonialmächte eingesetzt. Weite Teile der Dritten Welt - von der lateinamerikanischen Küste über Nordafrika und den Nahen Osten bis nach Indien, Südostasien und Ozeanien dienten als Schlachtfelder und blieben nach Kriegsende verwüstet und vermint zurück. Bereits vor Kriegsbeginn in Europa herrschte in Afrika seit 1935 ein internationaler Krieg

große Flächen gleichmäßig mit Rotwein-Farbe zu bedecken hat die frühere Liebigschul-Kunstpädagogin ein eigenes Verfahren entwickelt.

um Äthiopien, 1937 folgte der japanische Angriff auf China. Bei der Befreiung der philippinischen Hauptstadt Manila von den japanischen Besatzern starben mehr Zivilisten als vergleichsweise in Berlin oder Dresden. Solche Fakten sind im deutschen Geschichtsdiskurs oftmals ausgeblendet. Sie werden in der Ausstellung „Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“ mit Fotos und Texten, Hörstationen und Videos ausführlich präsentiert. Die Hilfstruppen und Hilfsarbeiter aus/in den Kolonien waren oftmals mit willkürlicher Gewalt konfrontiert, Frauen waren Opfer sexueller Übergriffe, Rekruten aus den Kolonien erhielten weniger Sold, schlechtere Unterkünfte und geringere Kriegsrenten als ihre „weißen Kameraden“.

Im Alten Schloss, dem Hauptstandort des Oberhessischen Museums, ist mal wieder eine Doppelausstellung zu sehen. Museumsdirektor Dr. Friedhelm Häring hat zwei Maler eingeladen, die sich in ihren Bildern auf unterschiedliche Weise der Fantastik, dem Magischen nähern. Andreas Weische (geb. 1964) kommt aus dem Sauerland und hat auch heute seine Kunstschule in Hagen. Nach einem Studium der Gestaltung und einer Ausbildung zum Goldschmied begegnete er der Fantastik bei Prof. Ernst Fuchs und wurde dessen Schüler. Seine Gemälde bewegen sich zwischen Vision und Wirklichkeit, schöpfen aus einem „Dämmerzustand der Seele“, der sich in einer Dunst ähnlichen Farbigkeit symbolisiert. Martin Noll (geb. 1960) stammt aus Nordhessen und lebt in Berlin, wo er auch Grafik und Malerei studierte. Er hat künstlerische Drucktechniken verfeinert und zeigt auch in Gießen eine Serie von Arbeiten auf Papier, für die er den Text eines italienischen Liederbuchs aus dem 17. Jahrhundert mit Figurationen überdruckte, weitere Zitate von berühmten Malern der Vergangenheit kommen hinzu.

›› Führungen siehe www.gruenberg.de, weitere Infos siehe www.3www2.de

www.frizz-mittelhessen.de

Februar 2013

21


›› FRiZZ Reise

Redaktion: Jana Stuhldreyer

Bin dann mal lange weg!

Maya Kultur

Es ist kalt, nass, wahlweise gefroren und in den letzten zwei Monaten war in unseren Breiten so gut wie nie die Sonne zu sehen. Das drückt auf’s Gemüt. Zeit, uns in dieser und in den kommenden Ausgaben wieder mehr der großen weiten Welt zu widmen – natürlich auch der sonnigen Südhalbkugel. Wir starten auf dem amerikanischen Kontinent.

Mexiko Mit deM RuckSack eRleben Was verbinden wir eigentlich mit Mexiko? Riesige Hüte, Stiefel mit zackigen Sporen, Kakteen und sengende Hitze? Oder geblümte Tehuana-Trachten und Zöpfe à la Frida Kahlo, grüne Berglandschaften und türkisfarbenes Meer? Tequila oder Mezcal? Stolze Pyramiden ehemaliger Hochkulturen oder prächtige, farbige Kolonialbauten? Mexico bietet seinen Besuchern eine riesige Vielfalt und eine großartige touristische Infrastruktur. Nur “Chili con Carne” kennt man hier nicht. Um den zahlreichen Facetten Mexikos einigermaßen gerecht zu werden, sollte man sich zwischen ein und zwei Monaten Zeit nehmen. Ideal ist aufgrund des stets milden bis heißen Klimas eigentlich jeder Zeitpunkt. Zu beachten wäre lediglich die Regenzeit von Ende Juni bis Anfang September. Diese bezieht sich zwar meist nur auf die frühen Abendstunden, dann aber teilweise heftigst. Wer über regenfeste Kleidung und ein gutes Zeitmanagement verfügt, sollte sich davon allerdings nicht abschrecken lassen. Letzteres kommt

22

Februar 2013

dem Reisenden in jedem Fall zugute, denn Mexiko übersteigt in seiner Größe und teilweisen Unwegsamkeit die Vorstellungen des Durchschnittseuropäers. Die Organisation beginnt hier bereits bei der Buchung von Hin-und Rückflug. Wer beispielsweise in Mexiko Stadt landet, kann sich von dort aus nach Süden vorarbeiten und per Ferienflieger von Cancún aus die Heimreise antreten. Innerhalb Mexikos kommt man dann mit den äußerst bequemen Überlandbussen günstig vom Fleck und wenn man ein Ort zum Schlafen sucht, kann sich auf eine hervorragend ausgestattete Hostel-Landschaft freuen. Mexiko Stadt zählt mit seinen über 20 Millionen Einwohnern zu den größten Städten der Welt und so bleiben Metropolen-spezifische Probleme nicht aus. Dazu gehören ein riesiges Verkehrsaufkommen, weite Wege und eine hohe Kriminalitätsrate. Wer sich allerdings stets bei wachem Verstand durch die Straßen bewegt und klare Ziele vor Augen hat, muss sich davon nicht den Urlaub vermiesen lassen. Dazu könnten zum Beispiel die Häuser der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo und des russischen Revolutionärs Leo Trotzki im idyllischen Stadtteil Coyo-

Mexikanische Kunst

acán sein, der Palast Bellas Artes und der Nationalpalast mit den Kunstwerken der bedeutendsten mexikanischen Muralisten, darunter Diego Rivera und José Clemente Orozco. Doch nicht nur hier tut sich auf magische Weise die Geschichte Mexikos mit seinen Hochkulturen wie den Azteken und den Mayas und dem Einwirken der spanischen Eroberer im 16. Jahrhundert auf: Für diejenigen, die richtig tief eintauchen möchten, bietet das Museo Nacional de Antropología Stoff für mehrere Tage. Unumgänglich ist auch eine Zeitreise ins präkolumbische Teotihuacán, der Stadt der Götter mit ihren imposanten Pyramiden- 40 km nordöstlich von Mexiko Stadt. Hier

www.frizz-mittelhessen.de

sollte man übrigens weder am Fremdenführer, noch an Wasser oder Sonnenschutz sparen. Seine MexikoTauglichkeit kann man schließlich im Anschluss noch immer beim Genuss echter prähispanischer Küche unter Beweis stellen. Dazu gehören unter anderem die Chapulines (Grashüpfer), Escamoles (Ameiseneier) und die Gusanos de Maguey (Würmer). Wer sich dafür nicht begeistern kann, findet garantiert inmitten der riesigen Vielfalt der durchaus Vegetarier-freundlichen mexikanischen Küche, und jenseits von Chili Con Carne und ähnlichem Tex Mex, sein Glück- beispielsweise bei einem der vielen Moles. Darunter versteht man eine dickflüssige, meist aus unzäh-


egal ob Veranstalter, Partymacher, Theaterbühne, Veranstaltungsort, Konzertveranstalter oder was auch immer: FRIZZ Das Magazin veröffentlicht Ihre Termine kostenlos im Bewegungsmelder… …wenn Sie sie uns mitteilen! einfach per Mail bis zum 15. des Vormonats einsenden an: redaktion@frizz-mittelhesssen.de

Klassische mexikanische Trachten

ligen Chili-Sorten, Schokolade und vielen weiteren Zutaten bestehenden Sauce, die nicht zwangsläufig scharf und schwer verdaulich sein muss. 4-5 Stunden nördlich von Mexiko City befinden sich in ihrer Farbenpracht malerische und zugleich verspielt idyllische Kolonialstädte wie San Miguel de Allende und Guanajuato. Hier ist es eine reine Augenweide, durch verwinkelten Gässchen zu laufen. In Guanajuato, der Stadt der Silberminen geht das sogar unterirdisch. Weitere vier Stunden muss man von hier aus nach Westen reisen, um Guadalajara und damit Jalisco, das Land des Tequilas, der Mariachis, Stiefel und Sombreros zu erreichen. Reist man wiederum gen Süden, stets mit Blick auf den erhabenen Vulkan Popocatépetl, überrascht bereits nach zwei Stunden Fahrt das Städtchen Puebla, berühmt für seinen Mole und die zahlreichen Engelsskulpturen. Wer sich hingegen fragt wo Frida Kahlo damals eigentlich einkaufen war, wird sich an Oaxaca und seinen Trachten erfreuen,

und sollte man dann zufällig Ende Juli zugegen sein, empfiehlt es sich Jagd auf die begehrten Karten für das Folklore-Festival Guelaguetza zu machen. Aber nicht nur das: Auch für Sonnenanbeter hat Oaxaca Einiges zu bieten. Jedoch erst nach sechs Stunden schwindelerregender Busfahrt, beispielsweise nach Puerto Escondido. Weiterhin farbenprächtig, ruhig und ein bisschen “öko” geht es in San Christobal de las Casas (Chiapas) zu, verwunschen wiederum bei den von Dschungelgrün umrahmten Pyramiden von Palenque- ein Muss für jeden Indiana Jones. Über die Ferienhalbinsel Yucatán ist mit ihren Traumstränden berichtete FRIZZ bereits im März 2009. Hier nur ein kleiner Tipp : Wer es zwar karibisch aber dennoch ein wenig intimer mag, der sollte der Insel Holbox unbedingt einen Besuch abstatten und dort den Sprung ins türkisfarbene Wasser zu den Wahlhaien wagen.

Gu

 Reda

›��� Hostels unter: www.hostelworld.com ; www.hostelbookers.com www.visitmexico.com; http://mexicotoday.org

A luistiges getier auf dem Teller

www.frizz-mittelhessen.de

Januar 2013

Kröte der Ve auch m 3kleine ner Kr


›› FriZZ UNI

Redaktion: Julia Lieth, Petra Hartmann, Dagmar Klein

Brüder-Grimm-Preis der Uni marBUrG

Prof. Dr. Heribert Prantl ausgezeichnet Nicht nur der Froschkönig hüpfte in den Köpfen der Brüder Grimm herum: man vergesse häufig, dass auch ihr Umgang mit Recht und ihr öffentliches Eintreten für ein verfassungsmäßiges Deutschland ein bedeutsamer Akzent ihrer Arbeit gewesen sei, erklärt Professor Dr. Karl Braun von der Philipps-Uni. Weiter betont er, dass aus diesem Grund Professor Dr. Heribert Prantl den Brüder Grimm-Preis, die höchste geisteswissenschaftliche Auszeichnung der Universität Marburg, verdient habe, da der Jurist und Redakteur der Süddeutschen Zeitung „mit seiner wissenschaftlichen und journalistischen Arbeit wie kein Zweiter für die Verteidigung des Grundgesetzes und die Treue zu dieser Verfassung“ stehe. Außerdem sei es auch die Formulierungskunst, die den 1953 geborenen Prantl in eine Reihe mit den Brüdern Grimm und in die beste Tradition deutscher Essayistik stelle. Nicht auf den Seiten der SZ, jedoch unter Prantls Feder ist zuletzt die Abhandlung „Die Welt als Leitartikel – Zur Zukunft des Journalismus“ (2012) sowie die Essaysammlung „Der Zorn Gottes. Denkanstöße zu den Feiertagen“ (2011) erschienen.

an der Uni Giessen

Neuer Master Ökotrophologie Mitte November feierte das JLU-Institut für Wirtschaftslehre des Haushalts und Verbrauchsforschung seinen 50. Geburtstag. Passend zum Feiertermin legte Prof. Rosemarie von Schweitzer, Leiterin des Instituts 1969-1992, eine Dokumentation über die ersten vier Jahrzehnte vor (Laufersweiler Verlag Gießen). Eine wenig gelungene Überraschung war die Nachricht, dass der Studiengang demnächst wegfallen solle. Prof. Ute Meier-Gräwe, die das Fach seit 1994 vertritt, vermutete, dass einige die „weichen Weiberthemen“ für nicht so wichtig hielten und versuchten sie loszuwerden. Da einige Professoren kurz vor Emeritierung stehen, muss

nachgedacht werden über die Weiterentwicklung des Master-Studienangebots im Fachbereich 09, zu dem auch Agrarwissenschaften und Umweltmanagement gehören. Dank der Proteste von mehreren Seiten wurde noch im Dezember folgendes Konzept vorgelegt: Der bisherige Master Studiengang „Haushalts und Dienstleistungswissenschaften“ wird zum Wintersemester 2013/14 eingestellt, zeitgleich beginnt ein neuer Master‐ Studiengang „Ökotrophologie“ mit den Studienschwerpunkten „Versorgungsmanagement“ und „Haushalts‐ und Dienstleistungswissenschaften“. Fakt ist, dass dieser Studiengang in Deutschland einzig und daher stark

nachgefragt ist, auch haben die Absolventinnen eine gute Chance auf dem Arbeitsmarkt. Der mangelnden Wertschätzung bei den Kollegen hält Prof. Meier-Gräwe entgegen, dass dieser Studiengang nicht nur Forschungsbeiträge leiste, sondern zur „Vereinbarkeit von Familie und Beruf, damit zur Steigerung von Lebensqualität für alle“ beitrage. Wie zur Bestätigung dieser Aussage erhielt sie wenige Tage nach der Jubiläumsfeier die Bernhard-FaustMedaille für besondere Verdienste in der Gesundheitsförderung durch das hessische Sozialministerium.

Prof. Dr. BeUTelSPAcherS STADTrUNDGäNGe Mathematische Phänomene... im öffentlichen raum unterhalb der Wahrnehmbarkeitsgrenze

W

as in den letzten Jahren in Rätselform hier zu Papier und Internet gebracht wurde, verlässt jetzt die Welt der Gedanken und wird begreifbar: Mathematik ist überall, das Leben besteht am Ende wohl aus mathematischen Erklärungen. Professor Beutelspacher, der Gründer und Leiter des Gießener Mathematikums, wird uns in dieser Rubrik im zweimonatigen Turnus mathematische Phänomene in Mittelhessen präsentieren. Diesmal: Einige Stücke Gusseisen, ganz in der Nähe des Mathematikmuseums! Der Gießener Bahnhof hat die zweifelhafte Ehre, einer der größten Bahnhöfe ohne ICE-Anschluss zu sein. Im aktuellen Interesse steht er aber eher als Endpunkt einer jahrelangen Baustellensituation in der Bahnhofstraße – fünf Jahre wurde an diesen lächerlichen paar Metern gebastelt, und jetzt kommt der Bahnhof dran. Nach Streit um historische Treppe und fußgängerfreundliche Zukunftsplanung (keine Parkplätze mehr, dafür eine schöne weite Fläche, auf der sich dann sicher die Bürger der Stadt zum gemütlichen Beisammensein treffen) bleiben am Ende allerdings historische und für den normalen Reisenden so nicht wahrgenommene mathematische Phänomene übrig. Zum Beispiel die immerhin fast 160 Jahre alten gußeisernen Säulen, die das Vordach stützen. Wenn man das Foto ganz nüchtern betrachtet, sieht man, dass die Säulen nach hinten immer kleiner werden, obwohl wir wissen, dass sie alle gleich groß sind. Auch die Abstände zwischen den Säulen werden nach hinten immer enger, obwohl sich jeder davon überzeugen kann, dass aufeinander folgende Säulen „in Wirklichkeit“ den gleichen Abstand haben. Was ist richtig? Es kommt auf den Blickpunkt an! Wenn man an den Säulen entlang schlendert und jeweils ihre Höhe und den Abstand bestimmt, wird man feststellen, dass alle Säulen gleich hoch sind und den gleichen Abstand haben. Wenn man die Säulen aber von einem festen Punkt aus anschaut, sieht die Sache so wir auf dem Foto aus. Diese Entdeckung machten vor gut 500 Jahren Künstler und Wissenschaftler und entwi-

24

Februar 2013

ckelten dadurch die Kunst der Perspektive, also eines Verfahrens, mit dem man auf einem ebenen Medium eine 3D-Darstellung erzeugen kann. Ohne diese Entdeckung würden – zum Beispiel – die modernen Computerspiele mit ihren dramatischen räumlichen Effekten nicht funktionieren!

›› Wer Interesse hat, unter fachkundiger Anleitung noch mehr mathematische Phänomene in der Öffentlichkeit zu entdecken, hat die Möglichkeit am 28. April um 15 Uhr an einer mathematischen Stadtführung durch Gießen teilzunehmen. Treffpunkt am Mathematikum.

www.frizz-mittelhessen.de


›› FRiZZ chance

Red.: M. Spanner

Bei deR Messe ChanCe

Traumjob finden! ›› ein breites angebot an Informationen rund um den Beruf gibt’s bei der Bildungs-, Job- und Gründermesse chance am 3. und 4. Februar in den hessenhallen.

Der Countdown läuft: Am 3. und 4. Februar sind alle Interessierten zum nunmehr sechsten Mal in die Hessenhallen eingeladen. Dabei ist das Informationsangebot durch die Rekordbeteiligung von über 160 Ausstellern so groß wie nie. Auch bei der Ausstellungsfläche ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg zu verzeichnen. So können sich die Besucher auf 200 Quadratmetern mehr umsehen, beraten lassen und so manches auch selbst ausprobieren. Das Thema Weiterbildung steht in Halle 3 im Mittelpunkt. Informatives dazu bietet zum Beispiel der Gemeinschaftsstand von Weiterbildung Hessen und den Qualifizierungsbeauftragten der Landkreise Gießen, Lahn-Dill, Vogelsberg und Wetterau. Mit von der Partie ist hier auch das Infomobil der Hessischen Qualifizierungsoffensive. Ob Auskünfte

zur beruflichen Weiterbildung oder das Stellen eines Förderantrags, wie beispielsweise für den sogenannten Qualifizierungsscheck – im voll ausgestatteten Infomobil gibt es die Möglichkeit, direkt aktiv zu werden. Besucher, die mehr über Existenzgründung und berufliche Selbstständigkeit erfahren möchten, sollten Halle 5 ansteuern, wo sich mit einem umfassenden Ausstellerspektrum die integrierte Gründermesse „Starte Durch“ – die zentrale Anlaufstelle für Jungunternehmer und Gründungsinteressierte – befindet. Hörenswertes gibt es natürlich auch zum Thema Weiterbildung. Wer bisher vergeblich nach seinem Traumjob gesucht hat, kann von der Job- und Lehrstellenbörse im Rahmen der Chance profitieren: an vie-

len Ständen ist das Plakat „Fachkräfte gesucht“ angebracht. Direkt am Stand Kontakt aufnehmen und die eigenen Bewerbungsunterlagen auch gleich persönlich abgeben - so dürfte der Traumjob fast zum Greifen nah sein. Für zukünftige Azubis ist in erster Linie ein Besuch der Hallen 1 und 2 empfehlenswert, wo diverse Infos zum Thema Ausbildung bereitgehalten werden. Wer mit dem Gedanken spielt, den Weg eines Studiums einzuschlagen, dem sei speziell Halle 3 empfohlen. Auch im Internet unter chance. messe-giessen.de finden sich weitere Details. Hier kann man zudem das gesamte Fachprogramm inklusive der genauen Uhrzeiten einsehen. ›› nfo: www.messe-giessen.de

Fachhochschule Nordhausen: Leben und studieren an einem ausgezeichneten Ort

D

ie FH Nordhausen ist eine mehrfach ausgezeichnete, moderne und innovative Hochschule in Thüringen. Hier gibt es keinen anonymen Massenbetrieb: Professoren und Dozenten nehmen sich viel Zeit für die individuellen Belange der Studierenden. Alle Hochschuleinrichtungen befinden sich auf dem grünen Campus. Hervorragend ausgestattete Labore und Forschungseinrichtungen realisieren ein praxisnahes Studium an der Schnittstelle zwischen Lehre und Forschung. Eine wissenschaftliche Ausbildung auf hohem Niveau wird durch neueste Technologien und praxiserfahrene Professoren und Dozenten gewährleistet. Des Weiteren werden integrierter Fremdsprachenunterricht sowie Praxis- oder Studienaufenthalte im Ausland angeboten.

www.frizz-mittelhessen.de

Februar 2013

25


›› FRiZZ DAY & NIGHT

Redaktion: M. Spanner, T. Eckstein, P. Hartmann, K.J. Frahm

schweinerei zum mitmachen

Sterne über der Savanne Ein bisschen verspätet, aber immer noch aktuell: Seit einigen Wochen ist das ehemalige Licher Café Sahne in gänzlich anderen Betreiberhänden gelandet. An sich nichts Besonderes, wenn das Ganze sich nicht um den massiv öffentlich diskutierten Umbau, Abriss, Neubau rund ums Kino Traumstern drehen würde. Denn erst kurz vor der Neueröffnung zogen sich die bisherigen Mieter überraschend zurück. Als Begründung wird gemunkelt, dass wohl eine hohe Miete, kombiniert mit einer etwas unorthodoxen Umsatzteilung mit dem Vermieter zu einer absehbar schlechten wirtschaftlichen Perspek-

tive geführt hätte. Am neuen Ort ist die Pacht günstiger, und die Einnahmen bleiben komplett bei der afrikanischen Wirtsfamilie. Also endlich alles normal.

Prinzenpaar. Das hat schon an Silvester super gut funktioniert und wird am 10.2. auch wieder richtig toll. Zumindest für alle Nicht-Kappenträger.

Es geht auch ohne

Einer der beiden Gießener Kultmetzger, Maurice Zach-Zach (der Lieferant der Woscht-Anna) hat eine neue Mission für sich entdeckt: Er lässt andere rumwursteln. Genauer gesagt, Laien, die möglichst keine Veganer sein sollten, treffen sich gemeinsam mit dem Metzger ihres Vertrauens und einem verstorbenen Schwein und basteln daraus unter anderem Bratwürste, die dann auch gleich nach Fertigstellung gegrillt werden.

Es gibt sie ja, die Faschingsmuffel. Keine Lust auf Pappnasen und Schunkelmusik. Der Autor dieser Meldung gehört übrigens auch dazu. Was also tun in dieser Zeit wo jeder feiert was das Zeug hält? Ist doch gar nicht schwer: Einfach am Faschingssonntag ins Dönerdreieck nach Gießen. Dort feiert die Enjoy-Bar und das Cafe Amelie eine große Party und zwar ganz ohne Kamelle und

Mitmach-Metzgerei

Zur Zeit findet die Verwurstung nur per Terminvereinbarung im Schlemmerherz in Heuchelheim statt, aber vielleicht heißt es schon bald auch in Ihrer Metzgerei: 300 Gramm Tartar? Das Rind steht im Hof!

kINDERsTubE Knisterpapier und Zehenquetscher Theater, Kino, Konzertsaal. Wer häufiger in den Kulturtempeln sitzt kennt sie alle, die kleinen Nebenereignisse, die das langweilige Film- oder Bühnengeschehen zum Erlebnis machen. Da gibt es die Talkmaster, die alles laut und energisch kommentieren. Dann gibt es die Erkälteten, die husten oder niesen, dass es eine Freude ist. Um den Husten zu unterdrücken, rascheln sie dazu mit Bonbonpapier und wenn man Glück hat, erklingt die Klospülung, die der Nachbar sich gestern als ultimativen Handyton heruntergeladen hat. Andere summen mit oder unterstützen den Sänger beim hohen C mit einem dezent darunter platzierten H. Wieder andere helfen dem Dirigenten mit ausgreifendem Fuchteln. Im Kino hat man auch gerne den freundlichen Menschen hinter sich, der seinem Nachbarn den Film erklärt, den man wegen der extravaganten Dame mit Hochfrisur nicht selbst sehen kann. Jeder Kino-, Theater- oder Konzertbesucher weiß, dass die aufgezählten Verhal-

tensformen verpönt sind und dass, wer trotzdem damit die Aufmerksamkeit vom Bühnengeschehen abzieht, dies bewusst tut. Andres ist es mit dem leidigen Problem der Besucher, die später kommen und dann zu ihrem Platz in der Mitte der Reihe wollen, oder Besuchern, denen plötzlich einfällt, dass sie unbedingt noch einmal hinaus müssen. Da

PARTYZONE Kiss My Bass Carneval Special ›› 09.02. Franzis, Wetzlar, 23 uhr, Ak: 5,- €

Wie jedes Jahr gibt es auch dieses Jahr wieder Drum n Bass, Jungle und Dubstep im Franzis! Diesmal kommt einer der heißesten Frankfurter DJs zu Besuch, Colin Cage. Phantom Warrior aus Berlin darf auch nicht fehlen und er hat versprochen ein exklusives Oldskool Vinyl Set zu spielen. Ein gern gesehener Gast kommt auch wieder: MC Proper aus Mainz. Support aus Wetzlar gibt es natürlich wieder von Lash DJ, Knock-O MC und MC Blend. Lineup: COlIN CAGE (FFM), PHANTOM WARRIOR (Berlin), LASH DJ (Wetzlar), PROPER MC (Mainz), BLEND MC (Leun), KNOCK-O MC (Wetzlar). ›› www.franzis-wetzlar.de

26

Februar 2013

www.frizz-mittelhessen.de

weiß kaum jemand, wie man sich korrekt verhält. Für alle, denen dieses Missgeschick passiert, zuerst die Grundregel: Niemals dem höflichen Menschen, der sich für den Zuspätkommer erhebt den Rücken kehren. Der Mensch, der zu seinem Platz möchte, wendet sich an die erste Person, die in der Reihe sitzt, und fragt: „Erlauben Sie?“ Die sitzende Person wird dann aufstehen oder auch nur die Beine zur Seite drehen, damit man vorbei gehen kann. Im Vorbeigehen bedankt man sich und hält das Gesicht stets den Aufstehern oder Fußdrehern zugewandt. Dabei sagt man jedes Mal leise „Gestatten Sie, bitte“, „Sie erlauben“ oder eine andere Floskel und bedankt sich bei jedem. Beim Durchgehen empfiehlt es sich, die Füße möglichst wenig zu heben um nicht auf die Zehen der freundlichen Menschen zu treten. Für die Sitzenden gilt, die Füße möglichst seitlich halten, soviel Platz wie möglich zu gewähren, indem man sich gegen die Stuhllehne zurück lehnt. Und wenn man doch mal einen Zeh quetscht, sofort entschuldigen!


›› FRiZZ GENUSS

Redaktion: Thomas Eckstein, Meike Spanner

Weinstein

Rührend

pillitteRi estates cabeRnet meRlot 2009

künstleR hinteRm tResen und am kochtopF

›› Ein unkomplizierter Exot, der, ob seiner Herkunft durchaus etwas Besonderes ist.

›› „Meerjungfrauen kocht man nicht! - Liebe geht durch den Magen“, 07.02., Rittal Arena, Wetzlar, 20:00 Uhr, VVK 33,45 Euro (inkl. Geb.), Infos & Tickets: (06102 )77665, www.s-promotion.de

■■■■■

D

ie kalte Jahreszeit ist Rotweinzeit. Aber es ist natürlich nicht verboten auch im Winter Weißwein zu trinken. Es ist tatsächlich so, dass im Winter mehr Rotwein getrunken wird. Ich denke, das liegt an den Trinktemperaturen von Wein. Der Volksmund sagt: „Rotwein bei Zimmertemperatur und Weißwein gekühlt trinken.“ Grundsätzlich ist diese Regel auch richtig. Nur muss man wissen, dass dieser Temperaturhinweis schon recht alt ist. Er wurde schon vor der Erfindung der Zentralheizung angewandt. Da herrschten keine überhitzten 24 Grad im Wohnzimmer, sondern man beschied sich mit vielleicht 18 – 19 Grad. Und das ist tatsächlich die richtige Temperatur für einen kräftigen, gehaltvollen Rotwein. Der Kenner sagt, dass sich das Bukett ab 16 Grad voll entfaltet . Mehr als 20 Grad sollte der gehaltvolle Rotwein aber nicht haben, da sich mit der Erhöhung der Temperatur die Eigenschaften des Weines intensivieren und dann zum Teil als störend empfunden werden. Für einen jungen, fruchtigen Rotwein kann 12 – 14 Grad durchaus ideal sein. In dieser Temperaturzone kann er dann seine ganze Fruchtigkeit zeigen. Weißweine werden dagegen tatsächlich gekühlt getrunken. So um die 10 Grad für einen trockenen, frischen Weißwein sind genau richtig. Würzige und gereifte Weißweine werden etwas wärmer getrunken. So um die 12 Grad ist hier richtig. Und die halbtrockenen und körperreichen Weißweine trinkt man noch einen Tick wärmer. Erheblich kühler, nämlich so 6 – 10 Grad werden nur die edelsüßen Varianten oder Likörweine getrunken. Das was hier zu den Weißweinen gesagt wurde gilt analog auch für Roséweine. Also, Weißwein in den Kühlschrank und Rotwein in den Keller oder ins meist nicht beheizte Schlafzimmer. Und wenn ihr die Flasche Weißwein mit 6

Steffen Henssler Grad aus den Kühlschrank holt, öffnet, ins Glas schüttet und ins Wohnzimmer bringt, hat der Wein schon lässig 8 Grad. Und da sich Temperaturen immer ausgleichen wollen, dauert es nicht lange, bis die erstrebten 10 Grad erreicht sind. Die Wärmeleitung ist auch der Grund dafür, weswegen ein Glas langstielig sein soll, so dass man das Glas am Stiel und nicht am Kelch ergreift, wodurch die Handwärme die Weintemperatur nicht beeinflusst. Und wenn die Flasche Wein, die ihr jetzt trinken wollt mit der Temperatur total daneben liegt, stellt sie einfach in kaltes oder warmes Wasser, je nach dem, um sie auf die ideale Trinktemperatur zu bringen. Das nennt man dann „chambrieren“ und das schadet den Wein nicht. Ich habe diesmal einen Wein aus Kanada probiert, und zwar bei ca. 13 – 15 Grad. Er kommt aus Ontario, aus „Niagara Peninsula“. Das ist das größte Kanadische Weinanbaugebiet. Und „Pillitteri Estate“ ist eines der renommiertesten Familienweingüter dort. Es ist ein Cuvé aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot zu etwa gleichen Teilen. Er ist aus dem Jahr 2009 und besitzt angenehme 12,5 % Alkohol. Im Bukett kann ich schwarze, reife Johannisbeeren, Brombeeren, ein wenig blumige Noten und Schokolade riechen. Die Farbe ist ein klares, leuchtendes Rot. Im Geschmack finde ich alles aus dem Bukett wieder, wobei die schwarzen Johannisbeeren sehr dominant sind. Zum Ende hin schleicht sich eine kräutrige Note ein. Der Abgang ist kurz und schmerzlos, wobei auch hier die Johannisbeeren dominant sind. ›› Kaufen könnt ihr diesen Kanadier nur beim Kanadier, also beim Marc Colavincenzo in der Weinrebe am Lindenplatz in Gießen für gefällige 13,90 Euro. Wer den Autor des “Weinstein” einmal live erleben möchte: einfach VHS Seminar in Gießen Nr. 4503 oder 4504 buchen. Und für die Freunde der einzig wahren Spirituose Kurs Nr. 4505

ist schnell, frech, frisch, witzig und charmant. Das beweist er nicht nur mit seiner TV-Sendung „Topfgeldjäger“, in der er ein Millionenpublikum im ZDF begeistert. In seiner ersten Live-Koch-Show „Meerjungfrauen kocht man nicht! Liebe geht durch den Magen“ wird das Publikum ganz nah dabei sein, wenn er am Herd steht und einfachste Kochregeln sowie schnelle Gerichte präsentiert, die den Alltag bereichern und den Genuss steigern. Neben dem einen oder anderen Schwank aus der Welt der Schönen und Reichen und seinen Erlebnissen als Jungkoch aus aller Welt, wird sich Henssler einem ganz wichtigen Thema widmen: dem Single-Leben und der dazugehörigen Küche. Denn Liebe geht durch den Magen und ein gutes Essen kann dem Single-Dasein ein Ende setzen. Dafür hält Henssler etwas bereit: die schnelle Nummer. Einfache Zutaten, in kürzester Zeit zubereitet, die ihre Wirkung auf den Gast nicht verfehlen.

GanZ exklusiv hat eR FRiZZ schon voRab ein ReZept veRRaten, nämlich: Penne mit gebratenen Auberginenwürfeln, Ruccola, Knoblauch, Zitronenschale, Parmesan, Nudelwasser, Olivenöl 1 Aubergine, 1 Knoblauchzehe 3 getrocknete Tomaten 50 g Ruccola, 200 g Penne Rigate Salz, El Olivenöl, Pfeffer Zucker, Chiliflocken nach Geschmack 40 g geriebener Parmesankäse 1-2 Tl abgeriebene Bio-Zitronenschale Aubergine putzen und in 2 cm große Würfel schneiden. Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Getrocknete Tomaten in dünne Streifen schneiden. Ruccola putzen, waschen, trockenschleudern und grob klein schneiden. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Inzwischen Aubergine in einer Pfanne in heißem Öl 3- 4 Min. goldbraun anbraten. Knoblauch und Tomaten zugeben und 2 Min. mitbraten. Alles mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Chiliflocken würzen. Nudeln abgießen, dabei 100 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln und Nudel-

wasser zu dem Gemüse in die Pfanne geben und einmal aufkochen. Die Hälfte vom Parmesan und Zitronenschale kurz untermischen und die Nudeln evtl. mit Salz und Chiliflocken nachwürzen. Ruccola untermischen und mit dem Restlichen Parmesan bestreut sofort servieren.

Für 2 Portionen, Zubereitungszeit: 20 Minuten

LECKEREIEN Déjà-vu

J

a, manchmal passiert mir das noch. Man geht so nichtsahnend durch das Städtchen, und auf einmal fällt mir etwas ins Auge, und schwupps: Déjà-vu. So ist es mir letzthin beim Thomas Krug in der Käseglocke am Lindenplatz geschehen. Wollte eigentlich nur einen lecker Kaffee trinken, da sah ich sie: Katzenzungen. Ja, die gibt es immer noch. Ihr wisst schon, ich meine die kleinen, dünnen Schokoplättchen die wie eine Zunge geformt sind. Die letzten Katzenzungen habe ich vor ca. 40 Jahren gegessen. Jetzt habe ich sie wieder gefunden. Und auch noch in gut. Das spanische Familienunternehmen Blanxart produziert seit 1954 feinste Schokoladen in Barcelona. Schokoladen, Kakao und eben auch lecker Katzenzungen. Blanxart ist eines der wenigen Chocolatiers in Spanien die die Kakaobohnen noch selbst rösten, mahlen und conchieren. So wie es sich also gehört. Und was dabei herauskommt ist wirklich richtig gut. Und ich habe mich sehr gerne an meine Kindheit erinnert. ›› Kaufen könnt ihr die leckeren Katzenzungen in der Käseglocke bei Thomas auf den Lindenplatz in Gießen für angemessene 6,49 Euro.

www.frizz-mittelhessen.de

Februar 2013

27


›› FRiZZ MUSIK

Redaktion: Meike Spanner

FRIZZ ROCKT!

09.03., MuK, GieSSen, 20:00

Trailerpark – “Crackstreet Boys Tour”

GANZ KURZ DIESMAL

›› Info & Tickets: www.eventim.de, www.muk-giessen.de

Februar, der kurze Monat an der Schwelle zum Vorfrühling. Da gilt es noch den Karneval, die Fastnacht, den Fasching zu überstehen. Doch hier in (Mittel) Hessen ist da ja alles easy: wer will, kann Helau rufen, wer keine Lust hat und lieber rockt, wird vom närrischen Treiben gar nichts mitbekommen. Es lebe die Vielseitigkeit des kulturellen Angebots! In diesem Sinne, hier die Ticketverlosungen unserer narrenfrei rockenden Konzertveranstaltungen.

22.02., FeSthalle, FRanKFuRt, 20:00

Paul Kalkbrenner - mit Simina Grigoriu und Pan-Pot ›› Info & Tickets: hwww.tickets.de

Guten Tag ist der Titel des neuen Albums von Paul Kalkbrenner, das Ende November 2012 erschienen ist. Die wird er auch live im Rahmen einer Konzerttour präsentieren, unterstützt wird u.a. von Simina Grigoriu (Susumu)& Pan-Pot (mobilee). Kleine Rückschau: Im Juni 2011 erschien sein fünftes Album „Icke Wieder“ auf Paul Kalkbrenner Musik, welches mit über 100.000 verkauften CDs Goldstatus nach drei Monaten erreicht.  In den darauf folgenden Wochen und Monaten spielt Paul über 60  Live Shows im In- und Ausland inklusive einer umfangreichen Konzert-Tour mit der allein über 125.000 Tickets verkauft wurden.  Mit „Sky & Sand“ war er weit über 100 Wochen in den deutschen  Single Charts vertreten. In der Geschichte der deutschen Single Charts hat es bisher kein anderer Track seit 1977 geschafft so lange in den Top 100 zu bleiben. Für dieses Album erhält Paul Kalkbrenner im März 2012 eine weitere Auszeichnung: Platin Status für mehr als 200.000 verkaufte Einheiten. 

Trailerpark fängt da an, wo die Back Street Boys einst aufgehört haben: Am Ende. In einem heruntergekommen Backstage mit billigem Alk und schlechten Drogen sitzen vier Jungs. Schon jetzt ist die Leber der „New Kids on the Blech“ wie die ihrer Vorbilder bei Karriereende. Alles geht schneller bei Trailerpark. Das ist die neue Generation. Abstieg und Aufstieg. Hochkommen und Runterkommen. Ab durch die „Wall of Meth“. Die Drogen, der Exzess, die halbschönen Groupies - Rock´n Roll wie er echter nicht sein kann. Die Musik kann sich für keinen Style so richtig entscheiden - wie viele Jugendliche heutzutage auch. Muss sie auch nicht. Über dröhnende Rummeldubstepbässe, verzerrte Gitarren und klassische Rap Beats erstreckt sich die instrumentale Trümmerlandschaft, in der die Bande gezielt ihren Wohnwagen abstellt. Willkommen im „Fledermausland“. Tour-Support: Battleboi Basti: Die Jungs, das sind Basti, der zwielichtige Rüpel der Truppe, Timi Hendrix, das suchtkranke Genie mit der Brille, Alligatoah, der sensible Musiker. Sudden, der schmierige Playboy. FRIZZ verlost 2 x 2 Tickets: schreibt uns einfach per eMail an redaktion@frizz-mittelhessen.de das Gewinnstichwort „Wall of Meth“

FR I Z Z verlost 2 x 2 Tickets, Stichwort „Guten Tag“ an redaktion@frizz-mittelhessen.de

13.03., nachtleben, FRanKFuRt, 20:00

Kopek & The Arkanes ›› Info & Tickets www.batschkapp.de

Man kann sein Licht unter einen Scheffel stellen und seine Band einfach nach ganz kleiner Münze benennen. Tatsächlich kann man in Russland für eine Kopeke schon lange nichts mehr kaufen. Umso mehr Musik bekommt man vom irischen AlKopek ternative-Rock-Trio Kopek, das seit rund zehn Jahren zusammenspielt, aber erst ein Album veröffentlicht hat. Davon darf man sich aber keinesfalls täuschen lassen. Das wissen all die, die im September rechtzeitig auf den Konzerten der H-Blockx erschienen sind oder jüngst die Auftritte von Royal Republic besucht haben. In beiden Fällen konnten sie die energischen Ansagen, den schweren Rock und die großen Songs des jüngsten Albums „White Collar Lies“ mit der absoluten Vorwärts-Single „Love Is Dead“ live erleben, war doch auf beiden Touren Kopek als Support mit dabei. Apropos support, jener wird höchstwahrscheinlich auch bei diesem Konzert erstklassig werden, denn The Arkanes aus Liverpool sind mit da-

28

Februar 2013

bei. Dunkel und mysteriös, das bedeutet ihr Name in etwa, doch eigentlich muss man nur sagen: Sie rocken und The Arkansas das gewaltig und ohne überflüssigen Schischi! Die Band besteht seit 6 Jahren aus Chris, Dylan, Lee und Longy, wie uns versichert wurde aus sehr offensichtlichen Gründen auch length genannt, denn gewisse Dinge weiß man einfach, wenn die Dusche des geteilten schuhkartongroßen Hotelzimmers auch mal Bett ist. Das neue Album „W.A.R.“ gibt es ab dem 1.4. und wir sind uns ziemlich sicher, dass das kein Aprilscherz wird. Lieblingslied der selbstgetexteten Platte? Vampyre, aber fest versprochen: es geht auch ohne Twilight und mit guter, handgemachter Gitarrenmusik nebst eingängiger Stimme und tiefen Texten. FRIZZ verlost 2 x 2 Tickets nebst jeweils folgender Merchandise-Artikel von The Arkanes: 2 handsignierte CDs und 2 Tourbandanas (signiert) unter dem Gewinnstichwort „Love is dead“, per eMail an redaktion@frizz-mittelhessen.de.

www.frizz-mittelhessen.de


FRizz bewegungsmelder ››

Konzerttipps des Monats rea garVey

Kennt man Rea Garvey, den irischen Sänger der deutschen Band Reamonn, eigentlich auch im europäischen Ausland oder ist der Mann mit dem charmanten Akzent ein durch und durch bundesrepublikanisches Phänomen? Seit zwölf Jahren haut das Quartett einen Radiohit nach dem anderen raus und verkaufte hierzulande mehr als drei Millionen Tonträger. Seit Kurzem versucht es Garvey, der seinen Bekanntheitsgrad als „The Voice of Germany“-Juror nochmals steigern konnte, auch auf Solopfaden. Aktuelles Album: „I Can’t Stand The Silence.“ ›› 01.02., Jahrhunderthalle, Frankfurt, 20 uhr VVk: 42,10 euro, infos & tickets: (0180) 55 700 70

triggerFinger

Was eine kleine Coverversion alles anrichten kann: Da müht sich das belgische Trio Triggerfinger seit 15 Jahren ab, auch außerhalb von Antwerpen als veritable Rockband anerkannt zu werden, doch erst mit einer Coverversion von Lykke Lis „I Follow Rivers“ gelang 2012 der Durchbruch in sämtlichen europäischen Charts. Höchste Zeit also für Sänger und Gitarrist Ruben Block, Bassist Paul Van Bruystegem und Schlagzeuger Mario Goossens, jetzt live zu zeigen, was in ihnen steckt. ›› 08.02. schlachthof, wiesbaden, 20 uhr, VVk: 17, ak: 21 euro, infos & tickets (0180) 50 40 300

ronan keating

Der allzeit fesche Ronan Keating beehrt Frankfurt gleich zum zweiten Mal innerhalb von einem Jahr. Mit dabei hat er zahllose Hits aus über 15 Jahren Popgeschichte von seinen Anfängen mit der Boyband Boyzone bis zu Solohits wie „Life Is A Rollercoaster“, „When You Say Nothing At All“ oder „Lovin' Each Day“. Vorstellen wird der 33-jährige Ire in der mit Balladen und UptempoSongs homöopatisch wohldosierten Show auch sein aktuelles Album „Fires“, dass mal wieder etwas rockiger ausgefallen ist. ›› 17.02., Jahrhunderthalle, Frankfurt, 20 uhr VVk: 48,25-59,75 euro infos & tickets: (0180) 55 700 70, www.jahrhunderthalle.de

Pur

Nachdem Wolle Petry abgedankt hat, ist Hartmut Engler der letzte der hemdsärmeligen Fan-Versteher-Typen – und das seit 32 Jahren! Nachdem Pur 2011 ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum mit einer Akustiktournee begangen haben, steht nun die nächste Konzertreise im deutschsprachigen Raum an. Und die Presseinfo weiß: Um den Fans wieder ein einmaliges Konzerterlebnis zu bescheren, hat sich die Schlagerpopband aus Bietigheim-Bissingen „diesmal für eine Kopf-/Frontbühne entschieden“ – Potzblitz, diese Teufelskerle! ›› 24.02., Festhalle, Frankfurt, 20 uhr, VVk: 51,99 euro, infos & tickets: (0180) 55 700 70

adoro

2007 wurden von einem findigen Berliner Produzenten aus 200 Bewerbern fünf Opernsänger gecastet, die die profitable Idee, Klassik und Pop stimmlich zu verbinden, gewinnträchtig ausschlachten sollten. Und das tun die fünf Herren von Adoro auch ohne Rücksicht auf Verluste: Fünf Alben sind bereits erschienen, eine Arenentournee jagt die nächste. Freilich steht auch ein Adoro-Konzert in der Frankfurter Festhalle an, wurde hier doch die letzte Live-DVD aufgezeichnet. ›› 25.02., Festhalle, Frankfurt, 20 uhr, VVk: 39,05-73,55 euro, infos & tickets: (0180) 55 700 70

1.

Freitag bühne

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg Männer schweigen wortlos?, Clajo Herrmann, 20:00 Bad Nauheim, Hotel Dolce Night of the Dance, 20:00 Bad Nauheim, Theater am Park Wie schnell is nix passiert! Kabarett und Musik, mit Bettina Koch, 20:00 Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Tangodinner-Show, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Musical Rocks!, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Die Käs Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt, Werner Koczwara, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Hauptsache egal! - irren ist Standard, 20:00 Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Maria Stuart, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Lab Kimberlit. Ein Bestiarium, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania ich werde sein - Das Drama Rosa Luxemburg, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Frosch mich, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Der Gott des Gemetzels, 20:00 Frankfurt, Kellertheater Leonce und Lena, 20:30 Frankfurt, Mousonturm The Perfect Alibi, Performance, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Leben in vollen zügen, Anka zink, 20:00 Frankfurt, Oper Siegfried, 17:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Das Käthchen von Heilbronn, Schauspielhaus, 19:30; Die Opferung von Gorge Mastromas, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Der letzte Husten, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 19:30 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Friedrichsdorf, Garniers Keller Love Letters, 20:30 Gießen, Jokus improvisationstheater des AHS Uni Gießen, 20:00 Gießen, Kleine Bühne White Horse Theatre - Twelfth Night. A comedy by, William Shakespeare, 19:30 Gießen, Stadttheater Schauspiel von Peter Weiss: Die Verfolgung und, Ermordung Jean Paul Marats, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne Amor und Psyche, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus Main-Taunus Jokus Pokus, 20:00 Marburg, Fürstensaal im Landgrafenschloß Macbeth von William Shakespeare, 19:30 Neu Isenburg, Haus zum Löwen Frau Rauscher´s LandParty, 20:00 Rodgau, Bürgerhaus NiederRoden The Best, Habbe & Meik, 20:00 Rödermark, THEATER & nedelmann Gut gegen Nordwind, 20:00

Wetzlar, Rittal-Arena Bülent Ceylan: Wilde Kreatürken, 20:00

Party/disco Butzbach, Buster‘s Workshop Mixedmusic-Party, 22:00 Frankfurt, ADLIB Black Sushi, 22:00 Frankfurt, APT Hip-Hop don‘t stop @ APT, 22:00 Frankfurt, Batschkapp The zoo - Mixed, Not Mashed, Best Of Different Styles, 23:00 Frankfurt, Brotfabrik 7 Jahre Milonga Pan y Tango, 21:30 Frankfurt, Club Jerome Bizzare Electric Love, 21:00 Frankfurt, Club Travolta Yeah!, Mash-Ups, Hip-Hop, Uptempo, Dance, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Urban Friday, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Dora Brilliant Dora tanzt mit Prosumer & Alex Slaughter, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Jumpin‘... Jivin‘... Butt-Shakin‘ Rockin‘, Rhythm & Blues, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Duck Tunes, 19:00 Frankfurt, Gibson Disco not Disco, 23:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Jazzkeller Jazzkeller‘s Swingin‘-Latin-Funky Dancenite, 22:00 Frankfurt, King Kamehameha Club Neon, 22:00 Frankfurt, Living XXL Campus Night XXL, 22:00 Frankfurt, Monza individualverkehr, Deephouse/Techhouse, 23:00 Frankfurt, Nachtleben 4 Jahre Nachtbeben @ Nachtleben, Drum’n’Bass, 23:59 Frankfurt, Odeon Friday Night Live - FSK 26, Ü26 Party, 22:00 Frankfurt, Orange Peel Harlem Nights, 21:00 Frankfurt, Ponyhof Rock City Radio, Rock, Alternative, MelodicPunk, 22:00 Frankfurt, Silbergold Ach & Krach, 23:59 Frankfurt, Stereobar Boombule, Rap & Hip-Hop Made in Germany, 22:00 Frankfurt, Tanzhaus West We are together, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Velvet Club Frankfurt City Nights, 22:00 Frankfurt, Zoom We Are Trippy Grand Opening Party, 23:00 Giessen, Agostea 1,- Euro Sponsoren Night, 20:00 Giessen, Alpenmax Mexican Night, 20:00 Gießen, Admiral Music Lounge Mixtape mit DJ Nice. Cut, DJ Ebony, 22:00 Gießen, Bel Ami Faschingssessioneröffnung mit dem Gießener, Prinzenpaar, 21:00 Gießen, Scarabée All Radio is dead - Jes7er & Monsieur Pappusch, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Club30 - Die Party für Gäste um & ab 30, 20:30

Marburg, Nachtsalon Hart - Offenbach - Tunnelakrobaten, 23:00 Marburg, Till-Dawn Desperados Promo Night, 23:00 Mühlheim, 38 Grad Black Night, best of black music, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Nachtcafé: Kurt Karacho, Herrentourette, 21:30 Offenbach, MTW MTW La Boum, Sixties, NDW, Deutschpop, Schlager, 23:00 Ranstadt, Black Inn Dark Desires mit DJD - im Club: The Other Side, 21:00

gay Frankfurt, Orange Peel Apartment, 23:00 Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge Karaoke @ Pulse, 22:00; We Love Fridays @ Piper, 22:00 Hanau, Hans-Böckler-Haus G-Club, der neue Szene Treff/Club in Hanau für jeden von 14-27, 19:00

musik Eschborn, Eschborn K Gerhard Schroth, Klavier & Margarita Kopp, Sopran, 20:15 Frankfurt, Batschkapp Glasperlenspiel, 18:30 Frankfurt, Elfer K.i.T Keyboarderistranse & Synchrinoc, 21:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Rea Garvey, 20:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf The Rhein-Main-Rhythm-Section meets Axel Schmit, 20:30 Gießen, Irish Pub indie Pub Night mit Domi, Bade!, Matthias Heising und Fulltime Job, 21:00 Hanau, Jazzkeller Heartbreaker, 21:00 Langen, Stadthalle Die Quietschboys, 21:00 Marburg, Stadthalle Ma‘alot Quintett, 20:00 Mühlheim, Schanz Session am Freitag, 20:30 Oberursel, Artcafe Macondo Traffic Jam, 20:00 Rodgau, Maximal Jazz Night 90, 20:00 Wetzlar, Franzis Peter Vanielik Group feat. Jördis Tielsch, 21:00 Wetzlar, Irish Inn Blutjungs, 21:00

Vortrag Frankfurt, Stadtteilbibliothek Rödelheim Wie ein Schatten sind unsere Tage, inge Geiler präsentiert die berührende Chronik der Familie Grünbaum, 19:30 Gießen, Stadtbibliothek Manuela Weichenrieder liest: Der Räuber, Hotzenplotz, 16:00 Marburg, Kulturladen KFZ Lichtbild-Vortrag: Frank Bienewald: indiens Sadhus, 19:30

2.

Samstag bühne Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg Der König von Mallorga - Die SuperShow der 90er, 20:00 Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Ein Abend im Romanischen Café, 19:00 Bad Nauheim, Theater am Park Die Welt ist ein Google - Kabarett mit ingo, Börchers, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla zum rosa Bock, 21:00

Februar 2013

29


FRizz bewegungsmelder ›› Frankfurt, Die Käs islam für Anfänger, Sinasi Dikmen, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Die reise des Goldfischs, 20:00 Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Maria Stuart, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Lab Kimberlit. Ein Bestiarium, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Der Menschenfeind, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Frosch mich, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Der Gott des Gemetzels, 20:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Schmitzpiepe, Ralf Schmitz, 20:00 Frankfurt, Kellertheater Leonce und Lena, 20:30 Frankfurt, Mousonturm The Perfect Alibi, Performance, 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Büchner. Lenz & Schubert. Schöne Müllerin., 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Leben in vollen zügen, Anka zink, 20:00 Frankfurt, Oper Die Hochzeit des Figaro, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Kasimir und Karoline, Schauspielhaus, 19:30; Bouncing in Bavaria, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Der letzte Husten, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 19:00 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Friedrichsdorf, Garniers Keller Love Letters, 20:30 Gießen, Kleine Bühne White Horse Theatre - Twelfth Night. A comedy by, William Shakespeare, 19:30 Gießen, Kongresshalle Dave Davis - Live und in Farbe, 20:00 Gießen, Stadttheater Fosca - Oper von Antonio Carlos Gomes, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne Amor und Psyche, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ Kotini Junior & Raymond. No Problem! Comedy, 20:00 Marburg, Rathaussaal Die Hörtheatrale: Das gefleckte Band Holmes, ermittelt!, 20:00 Marburg, Theater am Schwanhof Endstation Sehnsucht von Tennessee Williams, 19:30 Nidda-Bad Salzhausen, Kursaal Dietrich Faber liest und spielt: Der Tod macht, Schule, 20:00 Offenbach, Capitol Mundstuhl, 20:00

Offenbach, t-raum Achterbahn, 20:00 Rödermark, THEATER & nedelmann Gut gegen Nordwind, 20:00

Party/disco Butzbach, Buster‘s Workshop Abi 2013-Party, 22:00 Frankfurt, ADLIB 3rd Dimension, 22:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, APT Funky Kitchen, 22:00 Frankfurt, Batschkapp Alles 90er, Rock, Hip-,Hop, Grunge, Crossover, 23:00 Frankfurt, Brotfabrik JoyDance, 21:00 Frankfurt, Club Jerome Decadance Noire, Fetishveranstaltung, 21:00 Frankfurt, Club Travolta Geil! vs. Musikpiraten, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Kizz my Azz, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, Dora Brilliant Toxic Family Pres. Bazinga! Season iii, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Feinstaub Beatboxxx Lounge, 19:00 Frankfurt, Gibson Gibson loves Saturdays, 23:00 Frankfurt, King Kamehameha Club Saturdayz, 22:00 Frankfurt, Living XXL Living Deluxxe, 22:00 Frankfurt, Monza Technoclub, Techno, House, Electro, 23:00 Frankfurt, Nachtleben Britpop Strikes Again, 23:00 Frankfurt, Odeon Air Crew Clubbing, House, Classix, Black Beats, 22:00 Frankfurt, Orange Peel H.i.P, Black Music, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Swingers Club, Electro Swing, 22:00 Frankfurt, Silbergold Re:Fresh Your Mind, House, 23:59 Frankfurt, Stereobar Midnite Funk, Funk, Soul, Boogie, Modern Soul, 22:00 Frankfurt, Tanzhaus West Stadt am Meer, Techno, House, 23:00

Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Standard/Latein Tanzparty, 20:00; Tango - Late Night Milonga, 23:00 Frankfurt, Velvet Club Liquid XXL, 22:00 Frankfurt, Zoom Hit Happens, Best Of Old School, Hip-Hip, Electro, Rock, indiedance, 23:00 Giessen, Agostea Mexican Night, 20:00 Giessen, Alpenmax Birthday Party, 20:00 Gießen, Admiral Music Lounge We love! Pascal Nury, DJ Spy, 22:00 Gießen, MuK UnderTheGround presents SubtilSounds, 23:00 Gießen, Scarabée Dancing Devils in Angels Way mit DJ Dead Jes7er, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Gießen, Tempus DJ Ray-G & DJ Davy-D, 23:00 Hanau, Culture Club Kiss Kiss, 22:00 Langen, Stadthalle Tanzpalast Motto: Discofox, 20:00 Marburg, Nachtsalon 2000er Party, 23:00 Marburg, Tanzschule Seidel Discoparty für Jugendliche, 20:00 Marburg, Till-Dawn Hard ‚n‘ Heavy Marburg, 21:30 Mühlheim, 38 Grad Saturday Night Party, music in the mix, 22:00 Oberursel, Artcafe Macondo Let‘s spend a night together..., Vinylparty, 20:00 Offenbach, Hafen 2 Nachtcafé: Steffen Willems, 22:00 Offenbach, MTW Monchichi, Techno, House, Electro, 23:00 Ranstadt, Black Inn N8schicht - im Club: Destroy the System Part 7, 21:00

gay Frankfurt, Orange Peel L Word - Die Party für lesbische Frauen, 22:00 Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge Nu Disco @ Pulse, 22:00; Sweet Like Chocolate @ Piper, 22:00 Frankfurt, Union Halle Club 78 - Let the Music play, 22:00

musik Bad Nauheim, Green Island Waymond Harding, 20:00 Butzbach, Ellen´s Pub Jim Everett, 21:00 Eschborn, Eschborn K Pat Fritz & Band, 20:15

Frankfurt, Alte Oper Wise Guys, Großer Saal, 20:00; Ensemble Modern, Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Jungledrums, 21:00 Frankfurt, Elfer Rap Festival Burime 2013, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Wesley G. Trio / French Connection, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Matthias Baumgardt, 20:30 Frankfurt, Papageno-Musiktheater im Palmengarten Kennen Sie Verdi?, 19:30 Hanau, Jazzkeller Lasido, 21:00 Hanau, Schloss Philippsruhe Vano Bamberger Trio - Musik deutscher Sinti, 20:00 Mühlheim, Schanz Echoes, 20:30 Mühlheim, Willy-Brandt-Halle Die Nacht der 5 Tenöre, 20:00 Neu Isenburg, Treffpunkt Holefull of Love, 20:00 Ober-Rosbach, Altes Rathaus Dixie und Co. mit der Clubhouse Jazzband, 17:00 Rodgau, Maximal Stefan Sell, 20:00 Wetzlar, Franzis Business As Usual, Eisberg, Collide And Discord, und Drowning in Preconception, 21:00 Wetzlar, Irish Inn The Fireballs, 21:00 Wetzlar, Rittal-Arena Roland Kaiser - Live mit Band, 20:00

Vortrag Gießen, Giramondi Weltenbummler des Monats 1: Brian Rattan berichtet, über die nordindische Region Punjab, 19:30 Wetzlar, KulturStation Danny Fränkel: Mit dem Esel durch Südeuropa, 19:30

sonstige Buseck, Kulturzentrum am Schloßpark Hochzeits- und Eventmesse Buseck, 15:00 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Grosse Fastnachtsschau, 19:11 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Gießen, Irish Pub Guinness Karaoke mit andy pfälzer, 21:00 Neu-Isenburg, Hugenottenhalle 61. Faschingssitzung der Kümmler, 19:11 Wetzlar, Mercure Hotel Kongress Schwarze Nelken für den Don - DinnerKrimi, 19:30 Wetzlar, Stadthalle Kappengala - Just Green, 20:11

3.

Sonntag bühne Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Ein Abend im Romanischen Café, 19:00 Bad Nauheim, Theater am Park Das Hassknecht Prinzip - in zwölf Schritten zum, Choleriker mit Hans Joachim Heist, 20:00 Frankfurt, Die Käs Grimms Märchen. Eine Warnung, Michael Quast & Philipp Mosetter, 19:00 Frankfurt, Die Schmiere Happy End mit Flaschenpfand ..., 19:00 Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Maria Stuart, 19:00 Frankfurt, Frankfurt Lab Kimberlit. Ein Bestiarium, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Der Prozess, 17:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle TAO - The Samurai of the Drum, 18:00 Frankfurt, Mousonturm The Perfect Alibi, Performance, 18:00 Frankfurt, Oper Götterdämmerung, 16:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Kasimir und Karoline, Schauspielhaus, 18:00; Bouncing in Bavaria, Kammerspiele, 18:00 Frankfurt, Stalburg Theater Rapunzel Report, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 18:00 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 16:30 Friedberg, Backstage Drinks & Music Matthias Jung - Jung, komm bald wieder, 18:00 Gießen, Stadttheater ihre Version des Spiels - von Yasmina Reza, 15:00 Gießen, TiL-Studiobühne i wanna be loved by you - von Titus Hoffmann, 20:00 Gießen, Tinko Kindertheater -Kleine Bühne Dornröschen, 16:00 Hofheim, ShowSpielhaus Main-Taunus Siggi & Horst und Dittmar Bachmann, Gag & Breakfast, 10:00 Marburg, Fürstensaal im Landgrafenschloß Macbeth von William Shakespeare, 19:30

Marburg, Kulturladen KFZ 235. Marburger Abend, 20:00 Marburg, Waggonhalle Hans im Glück, 15:00 Offenbach, Capitol Night Of The Dance - Flow!, 19:00 Steinau, Erlebnisgastronomie Eulenspiegel ich war schizophren, aber jetzt sind wir wieder ok, der Puppenflüsterer, 19:00

Party/disco Frankfurt, Dreikönigskeller Wochenend Blues mit Niko, Blues, R‘n‘B, Rock‘n‘Roll, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Strange Cafe, 19:00 Frankfurt, Orange Peel Salsocial, Salsa-Mix Party, 19:30 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare und Senioren, 15:00; Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30

musik Bad Nauheim, Haus der Musik Klarinetten Recital Franziska iselin, 16:00 Frankfurt, Alte Oper Herr d. Ringe & Der kleine Hobbit - Das Konzert, Großer Saal, 15:00; Süden, Mozart Saal, 20:00; Eine Hommage an Andrew Lloyd Webber, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Dein Lied - Die Bonustracks, Konzert und Talk, 12:00 Frankfurt, Jazzkeller Swingsize Orchestra, 20:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Karma Jazz Group, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Lord Of The Lost, 20:00 Frankfurt, Ponyhof Torpus & The Art Directors, 20:00 Offenbach, Weinstube Ann Vriend, 18:00

Vortrag Eschborn, Eschborn K Vergiss nie Dein Herz, Erika Elpelt, Autorenlesung, 19:00 Frankfurt, LiteraturLounge im Hauptbahnhof/Restaurant Cosmopolitan Für den Herrscher aus Übersee, Teresa Präauer, Lesung, 11:00 Gießen, Giramondi Brunch mit Book-inn: Maurice Credle liest: Dreams, from my father - Buch des Studenten Barrack Obama, 10:00

sonstige Buseck, Kulturzentrum am Schloßpark Hochzeits- und Eventmesse Buseck, 11:00

MATTHIAS JUNG Backstage, Friedberg

Gitarre 01.02. | 21 Uhr

PETER VANIELIK GROUP Franzis, Wetzlar Moderne Grooves, treibende Bässe, filigrane Gitarren, lyrische Saxofone, klare Melodien und die Interaktionen der Musiker untereinander lassen jedes Konzert zu einem besonderen Erlebnis werden.  Als Gast wird die 17jährige Sängerin und Geigerin Jördis Tielsch, die bereits deutschlandweit bekannt ist, die Band unterstützen. ›› VVK / AK 8,- € Infos & Tickets: (06441)48767, www.franzis-wetzlar.de

30

Februar 2013

Comedy 03.02. | 18 Uhr

Ein Landei rührt sich. Seit einigen Monaten lebt er in einer Großstadt! Dort gibt es viele Dinge, die es auf dem Land nicht gibt: „Zweistellige Hausnummern, Stress und keine Mutti!“ In seinem Dorf „Hüffelsheim“ sieht das anders aus: Dort existiert eine Welt, in der es keine Ampeln gibt, in der Sushi noch „Jägerschnitzel“ heißt und in der das Navi sagt: „Wo sind wir denn hier?“ Und es gibt „Mutti!“Seine Eltern sind typische Eltern. Wenn man bei Wikipedia „Eltern“ eingibt, kommen Fotos von seinen Eltern. In seinem Programm begleitet man ihn und seine Eltern in die moderne, unbekannte Welt der Großstädter. Zwei Stunden Comedy und Kabarett der Extraklasse: Satirisch, ironisch und so herrlich ehrlich authentisch! ›› VVK / AK 10,- € Info & Tickets: www.backstage-friedberg.de


FRizz bewegungsmelder ›› Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen 2. Kindermaskenball, 14:11 Gießen, Hessenhallen Antik & Trödel - Hessens größter Hallenflohmarkt, 8:00 Gießen, Hessenhallen Chance 2013 - Berufsmesse, 10:15 Gießen, MuK Workshop: Flamenco für Kinder mit Alma Gitana, 14:00 Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Gemeinschaftssitzung des AKVN, 15:11

4.

Montag bühne

5.

Dienstag bühne Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Pieps! Lustige Tiergeschichten, 15:30 Frankfurt, Batschkapp ich Mach Sie Klar, Was’s Los!, Buddy Ogün, 19:00 Frankfurt, Gallus Theater Protest, 20:00 Frankfurt, Mousonturm Fluchtpunkt Berlin, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Der Opa, Karl Dall, 20:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Das Käthchen von Heilbronn, Schauspielhaus, 19:30; Der Kissenmann, Box, 21:00 Frankfurt, Stalburg Theater Wer kocht, schießt nicht, 20:00

musik Frankfurt, Dreikönigskeller Alex Boy, 21:00 Frankfurt, Mousonturm Fraktus, 20:00

Vortrag Frankfurt, Literaturhaus Tarzan am Main, Buchpremiere, Wilhelm Genazino, 19:30 Gießen, Margarete-BieberSaal Schreiben und Tod. Michael Lentz liest: Pazifik, Exil, Muttersterben und Offene Unruh, 19:00 Gießen, Rathaus Gießen Dr. Friedhelm Häring: Gießener, die Geschichte, schrieben - illusionisten, 18:00

sonstige Frankfurt, Neues Theater Höchst Der Sprung in das Schreiben, Höchster Literaturwerkstatt, 20:00 Gießen, Hessenhallen Chance 2013 - Berufsmesse, 9:15 Gießen, Irish Pub Pub Quiz, 21:00

vernissage 03.02. | 11:30 Uhr (bis 31.03.)

32

Februar 2013

Vortrag Frankfurt, Romanfabrik Die Eulenhasser in den Hallenhäusern, Jan Wagner, Lesung, 20:30 Friedrichsdorf, Garniers Keller Totenkind, Krystyna Kuhn, Lesung, 20:00

sonstige Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus Kunst am Abend, Führung und Kunstgespräch bei einem Glas Rotwein, 18:30 Gießen, Rathaus Gießen Multivisionsabend: irland, 18:00; Norwegen, 20:00 Offenbach, CinemaxX FRizz SNEAK Preview, 20:00

6.

Party/disco Frankfurt, Feinstaub Neptune Noises * Venus Voices, 19:00 Frankfurt, Odeon Monday Black Beats, 22:00 Giessen, Agostea Ü30 Party, 20:00

Frankfurt, Orange Peel Blues/ Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:30 Marburg, Bistro Südseite im TTZ Nicole Jukic Trio, 20:00

Mittwoch bühne

Frankfurt, Stalburg Theater Arsen und Spitzenhäubchen, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 19:30 Marburg, Stadthalle Die Dreigroschenoper - von Bertolt Brecht und, Kurt Weill, 19:30 Offenbach, Capitol Die Affäre Rue de Lourcine, 20:00

Party/disco Frankfurt, Club Travolta Bounce!, Hip-Hop & R’n’B-Classics, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica, Surf, 50’s/60’s-Trash, Slopabilly, 21:00

musik Frankfurt, Alte Oper ORF Radio-Synfonieorchester Wien, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Junge Szene Rhein/Main, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Five Pieces, 20:30

Frankfurt, Club Jerome Offene Bühne, 20:00 Frankfurt, Die Käs Körner, Currywurst, Kenia, Dieter Baumann, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Happy End mit Flaschenpfand ..., 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Der Prozess, 19:30 Frankfurt, Gallus Theater Protest, 20:00 Frankfurt, Mousonturm Nebenschauplätze Nr. 1: Das 20. Jahrhundert., 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Der Opa, Karl Dall, 20:00 Frankfurt, Oper Das Rheingold, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Wir lieben und wissen nichts, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 19:30 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Gießen, Stadttheater vorgestellt: Hemingways Party, 19:30

Party/disco Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Offener Tango Unterricht Tango

Electronico, anschl. Tangotanzabend, 20:30 Frankfurt, Brotfabrik Salsa Disco, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Candy Club, R‘n‘B, Reggaeton, House, Classix, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, instrumental & Filmmusik, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Another imperial Wednesday, 19:00 Frankfurt, Living XXL Living After Work Party, 18:00 Frankfurt, Stereobar AudioPhysik, Deephouse, 22:00 Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Scarabée Beat‘n‘Bass DJ SenzaNome, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Big After Work Party, 19:00 Offenbach, MTW Timeclash - Die Party Ohne Grenzen, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, Soul, 23:00

musik Frankfurt, Alte Oper hr-Sinfonieorchester, Großer Saal, 19:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle The Jacksons – The Unity Tour, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Down Home Percolators, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Ski King & Trash Gallery, 20:00 Frankfurt, Ponyhof Wolfgang Müller, 21:00 Frankfurt, Zoom Tremonti, 21:00 Gießen, Irish Pub Mac Frayman, 21:00 Hanau, Jazzkeller Big Handmade Blues Session, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ Cosmo Jarvis, 20:00

Vortrag Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus Die ewig Reisenden Künstlergespräch, mit den Künstlern Christoph Brech und Elger Esser in der aktuellen Ausstellung „im Schein des Unendlichen - Romantik und Gegenwart“, 19:00 Frankfurt, Literaturhaus Frankfurter Poetikdozentur - Abschlusslesung, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Rainald Goetz liest Johann Holtrop, Schauspielhaus, 19:30 Frankfurt, Theater Gerlichraabe Brüder Grimm Spektakel, 18:00

Gießen, Giramondi Gesunder Wasserhaushalt, 19:30 Mühlheim, Schanz Schnarchen im Wohnzimmer, HNO Dr. med Philipp Halleck hilft, 20:30

sonstige Frankfurt, Brotfabrik Hip-Hop Workshop für Jugendliche, in Kooperation mit dem US Generalkonsulat Frankfurt zum Black History Month 2013, 15:00 Friedberg, Backstage Drinks & Music Ulles Kneipenquiz, 20:00 Gießen, Bel Ami Bingo, Dreh am Rad und hol dir den Jackpot, 21:00 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00

7.

Donnerstag bühne Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg Frau Rauscher‘s Land-Party, 20:00 Bad Nauheim, Green Island Weiberfasching mit Rainer Dorenkamp, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla immer wieder sonntags fährt ein zug nach Nirgendwo, Nina und Bert, 20:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Die Käs Der kaltwütige Herr Schüttlöffel, Thomas Freitag, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Hauptsache egal! - irren ist Standard, 20:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Sissi – Liebe, Macht & Leidenschaft, 20:00 Frankfurt, Mousonturm Wunderland, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Der Opa, Karl Dall, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Des Teufels General, Kammerspiele, 20:00

JAN ALBERS:

MESSE CHANCE

Kunsthalle, Gießen

Hessenhallen, Gießen

In seinen großformatigen Buntstiftzeichnungen schafft er oft gitterartige, scheinbar vibrierende Strukturen, indem er vielfältige Materialien zum Teil der Bildlandschaft macht, wie gebogene Metallrohre, gestanzte und gelochte Bleche, Keramik, Leder, Blattgold u.ä. Es werden über 30 Exponate Jan Albers‘ zu sehen sein, zur Vernissage ist er anwesend. ›› Infos: www.kunsthalle-giessen.de

Messe 03.02. | 10 Uhr || 04.02. | 9 Uhr

Frankfurt, Stalburg Theater Astro Show, Cornelia Niemann, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 19:30 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Friedrichsdorf, Forum Friedrichsdorf Lilli — ein Single kommt selten zu zweit, 20:00 Gießen, TiL-Studiobühne Kaspar Häuser Meer - Schauspiel von Felicia zeller, 20:00 Marburg, Theater am Schwanhof Endstation Sehnsucht von Tennessee Williams, 19:30 Wetzlar, Rittal-Arena Steffen Henssler - Meerjungfrauen kocht man nicht, 20:00

Party/disco Frankfurt, ADLIB Beautiful Black Beats, 22:00 Frankfurt, Club Jerome Nightclubbing, 20:00 Frankfurt, Club Travolta Futurefresh!, Hip-Hop, R’n’B, Mash-Up vs. Future Club Sounds, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Gas Geben Party, R‘n‘B, Hip-Hop, Oldschool, Reggae, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Kneipenabend mit Vinyl, Blues, R‘n‘B, R’n’R, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Band ist DJ, 19:00 Frankfurt, King Kamehameha Club King Kamehameha Club Band & DJ Monique, 21:00 Frankfurt, Monza Doc Rock, die Party Für Ärzte, Krankenschwestern und Freunde, House, Hip-Hop, Partyclassics, 21:00 Frankfurt, Odeon Fun Fraternity - Studentenparty, 22:00 Frankfurt, Silbergold Play, House, Elektro, 23:00 Frankfurt, Stereobar Klub Konkurs, 80‘s at its best, 22:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Tango - practica lunes, Offener Unterricht von 2122:30 Uhr - danach freies Tanzen, 21:00 Giessen, Alpenmax Altweiber Party, 20:00 Gießen, Bel Ami Diva-Tuntenball, 21:00 Gießen, Scarabée Land unter mit DJ Jimmy, 21:00 Hanau, Culture Club Altweiberfastnacht, 21:00 Langen, Stadthalle Karneval: Ladies Night, 20:11 Mühlheim, Danceclub Vogue Altweiberfasching mit DJ Andy, 20:00

Gebündelte Auskünfte, kurze Wege und ein umfangreiches Beratungsangebot – die Chance hat in den Bereichen Ausbildung, Studium, Weiterbildung und Gründung viel zu bieten. Nicht nur wer einen Ausbildungsplatz sucht, ist bei der Chance an der richtigen Adresse: Eine große Jobbörse sowie viele Angebote aus dem Bereich Weiterbildung helfen die berufliche Zukunft zu planen. Wer sich zu einem Studium nach dem Abitur entschieden hat, aber sich noch nicht ganz im Klaren über den Studiengang ist, wird an den Ständen der anwesenden Hochschulen und Akademien individuell beraten. Zum Beispiel präsentieren die JLU, die THM und die Hochschule Harz ihre Studiengänge von A wie Agrarwissenschaft bis Z wie Zahnmedizin. ›› TK 3,- € Info: www.messe-giessen.de


Musik Frankfurt, Alte Oper hr-Sinfonieorchester, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Gibson The Gibsons - Live, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Christof Sänger Trio, 21:00 Frankfurt, Nachtleben Schooljam - Schülerband Festival, 17:30 Gießen, Irish Pub Mac Frayman, 21:00

Vortrag Frankfurt, Mousonturm Denkwürdigkeiten, Eckhard Henscheid, Lesung, 20:00 Gießen, Stadtbibliothek An die Familie - Georg Büchners Briefe - Lesung, mit Christian Suhr, 20:00

sonstige Butzbach, Ellen´s Pub Weiberfasching, 19:00 Gießen, Kongresshalle Weiberfassenacht der GFV, 20:00 Gießen, Netanya-Saal im Alten Schloss Jahreskreistanz: Lichtmess/Brigid, 19:30

8.

Freitag Bühne

Frankfurt, Brotfabrik Hip-Hop Tanztheater, 11:00, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Immer wieder sonntags fährt ein Zug nach Nirgendwo, Nina und Bert, 20:00 Frankfurt, Die Käs Sei mein!, Carmela de Feo, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Aufschwung in 3D - nachhaltige Satire, 20:00 Frankfurt, Galli Theater SOS Seele oder Silikon?, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Protest, 20:00 Frankfurt, Interkulturelle Bühne Über die Schädlichkeit des Tabaks / Schwanengesang, zwei Einakter von Anton Tschechow, 20:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Meerjungfrauen kocht man nicht!, Steffen Henssler, 20:00 Frankfurt, Kellertheater Die Hesselbachs, 20:30 Frankfurt, Mousonturm Wunderland, 20:00; Nebenschauplätze Nr. 1: Das 20. Jahrhundert., 20:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Büchner. Lenz & Schubert. Schöne Müllerin., 20:00

coMeDy 02.02. | 20 Uhr

Frankfurt, Neues Theater Höchst Der Opa, Karl Dall, 20:00 Frankfurt, Oper Die Walküre, 17:00 Frankfurt, Papageno-Musiktheater im Palmengarten Der Bajazzo & Gianni Schicchi, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Woyzeck. Als ging die Welt in Feuer auf, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Die Bettleroper, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 19:30 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Gießen, Stadttheater Der Freischütz - Oper von Carl Maria von Weber, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne Die Verwirrungen des Zöglings Törless von Robert, Musil, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus Main-Taunus Jokus Pokus, 20:00 Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof Geburtlichkeit und Sein zum Tode - von Fanny, Brunner und Eva Bormann, 19:30 Neu Isenburg, Haus zum Löwen Frau Rauscher´s LandParty, 20:00 Offenbach, Weinstube Matthias Jung - das neue Soloprogramm, 20:00 Rödermark, THEATER & nedelmann Kleine Eheverbrechen, 20:00

Party/Disco Butzbach, Buster‘s Workshop Regroove Different Soundmix, 22:00 Butzbach, Ellen´s Pub Techno Party, 21:00 Frankfurt, ADLIB We <3 BXXX, 22:00 Frankfurt, APT ETCPP Maskenball - Carnival never ends, 22:00 Frankfurt, Batschkapp The Zoo - Mixed, Not Mashed, Best Of Different Styles, 23:00 Frankfurt, Club Jerome The Swinging Night, Fetishveranstaltung, 21:00

Frankfurt, Club Travolta Yeah!, Mash-Ups, Hip-Hop, Uptempo, Dance, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Urban Friday, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Dora Brilliant Funky People pres. Moritz Von Oswald, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller disorder, Indie, Post-Punk, 80‘s, Gothrock, Wave, Punk Rock, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Durango After Dark, 19:00 Frankfurt, Gibson Hed Kandi, 23:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazzkeller‘s Swingin‘-Latin-Funky Dancenite, 22:00 Frankfurt, King Kamehameha Club Lila, 22:00 Frankfurt, Living XXL Liebe Machen, 22:00 Frankfurt, Nachtleben Atomic Party, Indiepop, Indierock, Britpop, Elektro, 23:00 Frankfurt, Odeon 2. Frankfurter Nacht der Masken, 21:00 Frankfurt, Orange Peel Balkan Ballroom, 23:00; Back2Black, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Tarantino Party, 22:00 Frankfurt, Silbergold Ravebotta, Techno, 23:59 Frankfurt, Stereobar Don‘t U Love, Soul, Disko, Funk, House, Down Roots, Hip-Hop, 22:00 Frankfurt, Tanzhaus West Freakquadrat & Impulse pres. Basstransport, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Milonga Brava, 21:00 Frankfurt, Velvet Club Shake it!, 22:00 Frankfurt, Zoom Sir David Rodigan & Special Guests, 23:00 Gießen, Admiral Music Lounge Planet Black Beats mit DJ Jellin, DJ Fresh Nova, 22:00 Gießen, Scarabée Wild Thing come as you are mit DJ Lecur, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Club30 - Die Party für Gäste um & ab 30, 20:30 Marburg, Nachtsalon Die Gute Alte Zeit - Open Mic, 23:00 Mühlheim, 38 Grad Caramel Night, finest of black music, 22:00 Oberursel, Alt-Oberurseler Brauhaus Himmel & Hölle, 20:11 Offenbach, Hafen 2 Nachtcafé: Xela, 22:00 Offenbach, Looxx Club Monkeyhouse - The Black Edition, 23:00

Offenbach, MTW MTW Sp!N & Heavy Lounge, 2 Floors, 23:00 Offenbach, Stadthalle Rock`n`Roll Fasching 2013, 19:30 Ranstadt, Black Inn Hall of Fame, 21:00

gay Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge She - Only Women Party @ Pulse, 22:00; We Love Fridays @ Piper, 22:00 Frankfurt, Urban Multilounge Ladies Takeover Friday, 20:00

Musik Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Local heroes on stage - Dreieich rockt, 20:00 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Local heroes on stage - Dreieich rockt, mit: Disaster, Back in Time, Alien Blueprint, 20:00 Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Noche Latina ... Peru, Live Musik und peruanische Küche, 21:00 Frankfurt, Alte Oper hr-Sinfonieorchester, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Elfer Cryssis, Torpedohead, 21:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Diadem, 20:00 Frankfurt, Nachtleben Black Light Burns, 19:00 Gießen, Irish Pub Destination, 21:00 Hanau, Jazzkeller Mardi Gras, 21:00 Marburg, Kulturladen KFZ Emergenza NachwuchsBandfestival, 19:30 Oberursel, Artcafe Macondo Toms & Jerry, 20:00 Offenbach, Saalbau Wiener Hof OffJazzGroup - The Trio Plus Friends, 20:30 Wetzlar, Franzis Loch Lomond, 21:00 Wetzlar, Irish Inn Captain Overdrive, 21:00

Vortrag Frankfurt, Stadtteilbibliothek Rödelheim Der amtierender Stadtschreiber zu Gast in Rödelhei, Marcel Beyer liest aus Putins Briefkasten und anderen Texten, 19:30

sonstige Gießen, Hotel Köhler Requiem für Onkel Knut - DinnerKrimi, 19:30 Gießen, Kongresshalle Fremdensitzung der GFV, 20:11 Wetzlar, Stadthalle Weiberfasching, 20:11

DaVe DaVis

awolnation

kongresshalle, gießen

Zoom, Frankfurt

Er zertrümmert und bestätigt mit erfrischender Leichtigkeit vieles, was wir über „Bürger mit Melaninüberschuss“ zu wissen glauben, schlüpft in verschiedene Rollen und singt nie Gehörtes. Viele Bühnen- und auch erste TV-Auftritte haben Dave Davis zu großer Bekanntheit verholfen. ›› VVk: 30 € tickets: (06102) 7 76 65, www.s-promotion.de

inDie 09.02. | 20 Uhr

Awolnation ist das seit drei Jahren bestehende Indierock-Bandprojekt des Sängers und Gitarristen Aaron Bruno aus Los Angeles. Seine Grunge-Anfänge hört man ihm heute noch an, ansonsten ist das Interessanteste, was man über Awolnation schreiben kann, die Tatsache, dass sie bei Red Bull Records unter Vertrag stehen. ›› VVk: 16 euro tickets: (0180) 50 40 300

9.

Samstag Bühne Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg Der König von Mallorga - Die SuperShow der 90er, 20:00 Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Rapunzelreport, 19:30 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Immer wieder sonntags fährt ein Zug nach Nirgendwo, Nina und Bert, 20:00 Frankfurt, Die Käs Supermann aus Bodenhaltung, Mathias Münch, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Grundlos erregt, 20:00 Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Nacht des Grauens 2, 20:00 Frankfurt, Galli Theater SOS Seele oder Silikon?, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Protest, 20:00 Frankfurt, Interkulturelle Bühne Über die Schädlichkeit des Tabaks / Schwanengesang, zwei Einakter von Anton Tschechow, 20:00 Frankfurt, Kellertheater Die Hesselbachs, 20:30 Frankfurt, Mousonturm Nebenschauplätze Nr. 1: Das 20. Jahrhundert., 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Der Opa, Karl Dall, 20:00 Frankfurt, Oper Die Fledermaus, 19:00 Frankfurt, Papageno-Musiktheater im Palmengarten Der Bajazzo & Gianni Schicchi, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Ödipus/Antigone, Schauspielhaus, 19:30; Woyzeck. Als ging die Welt in Feuer auf, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Die Bettleroper, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 19:30 Frankfurt, Titania radikalextrem², 19:30 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Gießen, Stadttheater Fosca - Oper von Antonio Carlos Gomes, 19:30

Gießen, TiL-Studiobühne König Ödipus - Ein Soloabend mit Martin Gärtner, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus Main-Taunus Jokus Pokus, 20:00 Marburg, Theater am Schwanhof Aus der Mitte der Gesellschaft - von Marc Becker, 19:30 Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Heinrich Heine - ein Miniaturportrait in Wort und, Klang, 20:30 Mühlheim, Schanz Angst und andere Hasen, Frank Fischer, 20:30 Offenbach, t-raum Achterbahn, 20:00 Rödermark, THEATER & nedelmann Im Ausnahmezustand, 20:00

Party/Disco Butzbach, Buster‘s Workshop Back2...Busters Classics, 22:00 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Grosse Faschingssause - Die Hoschebäuch, 19:30 Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Karbeval: Erotische Milonga & Geschichten, Lesung und anschl. Tangotanz, 20:30 Frankfurt, ADLIB 3rd Dimension, 22:00 Frankfurt, APT Funky Kitchen, 22:00 Frankfurt, Brotfabrik -50+ Disco, 21:00 Frankfurt, Club Jerome Savage Zone, Fetishveranstaltung, 21:00 Frankfurt, Club Travolta Geil!, Hip-Hop, R’n’B, Dance Classics, Mash-Ups, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Kizz my Azz, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, Dora Brilliant Colours with Dapayk Solo, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Downhome Special, Blues & Rhythm’Roll’Soul, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Krachgarten!, 19:00 Frankfurt, Gibson Gibson loves Saturdays, 23:00 Frankfurt, Living XXL Living Deluxxe, 22:00 Frankfurt, Monza Carnaval Do Brasil, 22:00 Frankfurt, Nachtleben Carnaval Do Brasil, 23:00 Frankfurt, Odeon Super 90’s The best of …, 22:00 Frankfurt, Orange Peel Aurora, 21:00; Funk Fusion, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Moonshake Party, 21:00

JaZZ 09.02. | 21 Uhr

eric alexanDer Jazzkeller, Frankfurt Der Tenorsaxofonist Eric Alexander aus New York gehört zu den wichtigsten Vertretern des aktuellen Modern Straight Ahead Jazz weltweit. 2003 war er „Musician of the Year“ der Jazz Week und am 9. Februar darf man ihn im Jazzkeller erleben. ›› VVk: 25 € infos & tickets: (069) 28 85 37, www.jazzkeller.com

Februar 2013

33


FRizz bewegungsmelder ›› Frankfurt, Silbergold Fanklub, 23:59 Frankfurt, Stereobar Soundboys Desinty, Reggae-, Roots- und Foundationmusik, 22:00 Frankfurt, Südbahnhof 30 Plus Faschings-Party, Ü30 Party, 21:00 Frankfurt, Tanzhaus West Colours with Dapayk Solo, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Standard/Latein Tanzparty, 20:00; Tango - Late Night Milonga, 23:00 Frankfurt, Velvet Club Velvet wie es singt und lacht!, 22:00 Frankfurt, Zoom Hit Happens, Best Of Old School, Hip-Hip, Electro, Rock, indiedance, 23:00 Giessen, Agostea Klinikball, 20:00 Giessen, Alpenmax Engel oder Teufel, 20:00 Gießen, Admiral Music Lounge Rhythm and House mit Sebastian Roter, Danielo &, Simon Sky, Der Discoviolinist, 22:00 Gießen, Bel Ami Diva de Luxe Faschingsparty, 21:00 Gießen, Scarabée Rock of Ages mit DJ Cel`ardor, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Gießen, Tempus DJ 2 Tuff Dee & Mc Jesse Al-Malic & DJ Deeplay, 23:00 Hanau, Culture Club Faschingssamstag mit Helium6 live, 21:00 Langen, Stadthalle Karneval: Fastnacht Rockt!, 20:11 Marburg, Nachtsalon Adam´s Sin Party, 22:00 Marburg, Till-Dawn Techno Beat Addiction, 22:00 Mühlheim, 38 Grad Saturday Night Party, music in the mix, 22:00 Mühlheim, Danceclub Vogue Faschingsdisco mit DJ Markus, 21:00 Offenbach, Hafen 2 Nachtcafé: Danny Wolf, 22:00 Offenbach, MainBars Masquerade your Night, 21:11 Offenbach, MTW Bambule, Techno, House, Electro, 23:00 Ranstadt, Black Inn Helau kaputt! - im Club: Metal - Nacht, 21:00 Wetzlar, Franzis Kiss My Bass Carneval Special, 23:00

gay Frankfurt, AG36 Schwules Zentrum Beat Club im Karnevalsrausch, 21:00 Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge Fasching Total, 22:00

musik Eppstein, Wunderbar Weite Welt Shawn Pittmann & Band, 20:00 Frankfurt, Alte Oper National Symphony Orchestra Washington, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Machone, 19:00 Frankfurt, Elfer SPH Bandcontest, 20:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Peter Kraus & Band, 19:30 Frankfurt, Jazzkeller Jim Rotondi Organ Quartet feat. Eric Alexander, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf 2 in Joy, 20:30 Frankfurt, Romanfabrik Georgi Mundrov, 20:30 Frankfurt, Zoom Awolnation, 21:00 Gießen, Irish Pub Scotch Cart, 21:00 Hanau, Jazzkeller Steve Scondo & Ramblin Conrad, 21:00 Marburg, Kulturladen KFZ Emergenza NachwuchsBandfestival, 19:30

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Neu Isenburg, Treffpunkt Dr. Soul & the Chain of Fools, 20:00 Offenbach, Saalbau Wiener Hof Funky Family, 20:30 Offenbach, Waggon Dein Lied Die Bonustracks, 21:00

sonstige Butzbach, Ellen´s Pub Faschingstreiben, 17:00 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Kreppelkaffee, 14:11 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Gießen, Giramondi Offener Spiele-Treff, 19:00 Gießen, Kongresshalle Große Prunksitzung der GFV, 20:11 Marburg, Kulturladen KFZ Musikworkshop für französische Folkmusik, 10:00 Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Faschingssitzung der Watze, 19:31

10.

Sonntag bühne

Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Ein Abend im Romanischen Café, 19:00 Bad Nauheim, Theater am Park Babbel net - Comedy mit Hiltrud und Karl-Heinz, 15:30; Mir halte durch! Comedy mit Hiltrud und Karl-Heinz, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla immer wieder sonntags fährt ein zug nach Nirgendwo, Nina und Bert, 18:00 Frankfurt, Die Käs Kapitalation, Hengstmann Brüder, 19:00 Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Nacht des Grauens 2, 19:00 Frankfurt, Mousonturm Nebenschauplätze Nr. 1: Das 20. Jahrhundert., 18:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Büchner. Lenz & Schubert. Schöne Müllerin., 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Der Opa, Karl Dall, 19:00 Frankfurt, Oper Siegfried, 17:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Medea, Schauspielhaus, 16:00; Liliom, Kammerspiele, 20:00; Sleepless in my dreams, Box, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Das Lied von der Leber & andere Gesundheitsgesänge, Christian Golusda und Martin Lejeune, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 18:00 Gießen, Tinko Kindertheater -Kleine Bühne Der gestiefelte Kater, 16:00 Hanau, Congress Park Hanau Verrückte zeiten, 17:00 Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof Das Urteil und andere Erzählungen nach Franz Kafka, 19:30 Marburg, Waggonhalle Der Froschkönig, 15:00 Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Heinrich Heine - ein Miniaturportrait in Wort und, Klang, 20:30

Party/disco Frankfurt, Dreikönigskeller Wochenend Blues mit Niko, Blues, R‘n‘B, Rock‘n‘Roll, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub New Transmission, 19:00

Frankfurt, King Kamehameha Club Faschings Move, 22:00 Frankfurt, Orange Peel Salsocial, Salsa-Mix Party, 19:30 Giessen, Alpenmax Kinderfasching, 14:00 Gießen, Bel Ami Gießen steht Kopf, 15:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare und Senioren, 15:00; Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Oberursel, Alt-Oberurseler Brauhaus After-zug Party, 16:11

musik Frankfurt, Alte Oper Blechschaden, Großer Saal, 17:00 Frankfurt, Jazzkeller Christoph Spendel / Tony Lakatos Duo, 20:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Jazzpresso, 20:30 Marburg, Kulturladen KFZ Spunk: Wer hat dem Drachen die Kokosnuss geklaut, 15:00 Neu Isenburg, Treffpunkt The Gypsys, 20:00 Wetzlar, Irish Inn Andi Pfälzer Band, 16:00

Vortrag Frankfurt, Ponyhof Lesebühne, 20:00

sonstige Marburg, Kulturladen KFZ Musikworkshop für französische Folkmusik, 10:00 Marburg, Vila Vita Hotel Rosenpark Mord an Bord, Mylord! - DinnerKrimi, 18:00

11.

Montag bühne

Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla immer wieder sonntags fährt ein zug nach Nirgendwo, Nina und Bert, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Kleiner Mann, was nun?, Schauspielhaus, 19:30; Wir lieben und wissen nichts, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Fan in the Mirror - Auf den Spuren des King of Pop, Benjamin Hille, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Die Superpoeten, 20:00

Party/disco Frankfurt, Living XXL Tiritamba, 22:00 Frankfurt, Odeon Monday Black Beats, 22:00 Giessen, Alpenmax Sexy Krankenschwester Ball, 20:00

spiele, 20:00; Faust aufs Auge, Box, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Mamma, Mafia, Musica, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 19:30

Business Lunch Mo – Fr 12 –16Uhr inkl. Softdrink 5€

Battonnstr. 50 60311 Frankfurt/Main tgl. 12–6 Uhr

Gießen, Bel Ami Wir machen blau Party, heute blau, morgen blau, 21:00 Hanau, Culture Club Rosenmontagsparty, 20:11

gay Frankfurt, AG36 Schwules Zentrum Rosamontag, 20:00

musik Frankfurt, Alte Oper Helge Schneider & Band, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Carolyne Mas, 19:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Alex Boy, 21:00 Frankfurt, Orange Peel Der Nino aus Wien, 20:00 Gießen, MuK This Town Need Guns & Birthmark, 20:30 Neu Isenburg, Treffpunkt The Gypsys und großes Partyzelt, 16:00

sonstige Gießen, Irish Pub Karaoke mit andy pfälzer, 21:00 Gießen, Kongresshalle Kinderfasching der GFV, 14:00

12.

Dienstag bühne

Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla immer wieder sonntags fährt ein zug nach Nirgendwo, Nina und Bert, 20:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Das Phantom der Oper, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Werthers Leiden, Kammer-

Marburg, Kulturladen KFZ 58. Poetry Slam, 20:00 Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Experimentier-Salon, 20:00

Party/disco Frankfurt, Club Travolta Bounce!, Hip-Hop & R’n’B-Classics, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica Pres. The 74th Slotcar Racing Night, 21:00 Gießen, Bel Ami Hangover Party, 21:00 Hanau, Culture Club Bad Taste & Ugly Party, 20:21 Mühlheim, Danceclub Vogue Faschings-Tanztee mit DJ Stefan, 14:00 Offenbach, MainBars UmzugAfterHour, 17:00

musik Frankfurt, Batschkapp Dinosaur Jr., 19:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Hotel Bossa Nova, CDRelease, 20:00 Frankfurt, Oper Christiane Karg, Gerold Huber, 20:00 Frankfurt, Orange Peel Blues/ Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:30 Friedberg, Backstage Drinks & Music Die Party nach dem zug mit Second Skin Live, 16:00 Friedberg, Café Kaktus Afterzug-Party mit Livercheese Booth Corporation, 15:00 Friedrichsdorf, Garniers Keller Walking the Dog, 20:11 Gießen, Stadttheater 6. Sinfoniekonzert - Werke von Janácek, Sibelius, und Hindemith, 20:00

KINDERFASCHING Alpenmax, Gießen Es ist die große Party mit vielen Überraschungen! Für Kinder ist es eigentlich ganzjährig ein Riesenspaß sich mal so richtig zu verkleiden. An Fasching kann das Ganze dann mal richtig zelebriert werden und das auch gerne mal in einer Discothek. Hier darf zu guter Mucke abgezappelt werden, egal ob in komplettem Kostüm – als Pokemoon, Biene Maja, Batman oder ganz klassisch als Cowboy und Indianer – oder nur mit ein paar Luftschlangen und Tröten bewaffnet. Unsere ganz Kleine, nämlich die, die noch keine 100cm erreicht haben, erhalten freien Eintritt. Abends bleibt das Alpenmax geschlossen! ›› TK 2,- € Info: www.alpenmax-giessen.de

KammerfolK 08.02. | 21 Uhr

LOCH LOMOND Franzis, Wetzlar Die Amerikaner aus Portland widmen sich dem Folk. Kammerfolk. Mit einer Vielzahl an Instrumenten (Ukulele, Klarinette, Vibraphon, Banjo, Flöten u.a.) würzen Loch Lomond ihre verspielt arrangierten Songs, die pointiert gezupfte Geige Youngs prägt den Band-Sound deutlich. ›› VVK / AK 12,- € (erm. 7,- €) Infos & Tickets: (06441)48767, www.franzis-wetzlar.de

34

Februar 2013

Fasching 10.02. | 14 Uhr


›› FRiZZ FILM

Redaktion: Iris Rosemann, Markus Fritsch

Programmkino

eIn LIeBLInGSFILM Sigrid Krekel

Kino Butzbach

REiHE „FiLMKuNST iN KARBEN“

ab 07.02.: „Kokowääh 2“

11.02.: 20.30 Uhr: „7 Psychos“

ab 21.02.: „Die Croods“

18.02.: 20.30 Uhr: „Anleitung zum

04.02.: 20.30 Uhr: „Wie beim ersten Mal“

Unglücklichsein“

REiSE - uND NATuRFiLMREiHE:

25.02.: 20.30 Uhr: „Die Wand“

03.02.: 11 Uhr: „Deutschland von oben – Heimat aus der Vogelperspektive“ 17.02.: 11 Uhr: „Vietnam – Land zwischen den Welten“

Kino Traumstern Lich 01. - 03.02.: 19 Uhr: „The Sessions“

Gloria Kinos Dillenburg 06.02.: Preview „Kokowääh 2“ ab 07.02.: „Kokowääh 2“ ab 14.02.: „Stirb langsam – ein guter Tag zum Sterben“ ab 21.02.: „Les Misérables“ / „Warm Bodies“ ab 28.02.: „3096 Tage“

REiHE „FiLMKuNST iN HESSEN

01. - 03.02.: 21 Uhr: „Marina Abramovic: The Artist ist present“ 01. - 05.02.: 16.45 Uhr: „Die Vermessung der Welt“ 02.:+03.02.: 15 Uhr: „Fünf Freunde“ 03.02.: 12 Uhr: „Matinée „Der Aufsteiger“ 04. - 06.02.: 19 Uhr: „Der Aufsteiger“ / 21 Uhr: „The Sessions“ 06.02.: 17 Uhr: „Marina Abramovic: The Artist ist present“ 07.02.: 19.30 Uhr: zu Gast Regisseur und Autor David Sieveking mit „Vergiss mein nicht“

›› The Big Lebowski (USA/UK 1998/ Regie: Joel und ethan Coen) Die in Wetzlar lebende Autorin und Texterin Sigrid Krekel ist zur Zeit viel unterwegs. Der Grund: Sie hat ihr erstes Kinderbuch veröffentlicht – „Mazoubars Welt“. Darin wird auf fantastische Weise die detailreiche Reise zweier Jungs durch ein magisches Land erzählt. Wenn Sigrid Krekel nicht Lesungen hält, arbeitet sie auch als Journalistin und gibt Firmenseminare über Kommunikation und Stressbewältigung. Auch ins Kino gehen ist eine Leidenschaft von Sigrid. ihr Lieblingsfilm ist die bekannte Filmkomödie „The Big Lebowski“ der Coen-Brüder. Der Kultfilm spielt Anfang der 1990 Jahre in Los Angeles zur Zeit des zweiten Golfkrieges. Der Alt Hippie Jeffrey Lebowski (Jeff Bridges), der sich selbst nur „Dude“ nennt, schiebt im wahrsten Sinne des Wortes eine ruhige Kugel. Er entspannt sich zwischen den regelmäßigen Bowling-Runden mit seinen Freunden Walter (John Goodman) und Donny (Steve Buscemi) mit dem Anhören von Walgesängen, dem Trinken von „White Russians“ und dem Rauchen von Joints in der Badewanne. Dieses beschauliche Leben ändert sich, als zwei Schlägertypen in die Wohnung eindringen, weil sie ihn für den gleichnamigen Millionär Jeffrey Lebowski halten, dessen Frau „Bunny“ einem Jackie Treehorn Geld schuldet. Sigrid mag den liebevollen Blick auf Anti-Helden, die völlig überfordert von dem sind, was ihnen passiert und nur versuchen durchzukommen. Was hier skurril und überzogen erscheine, sei näher am Leben vieler Menschen, als das, was in Mainstream-Filmen so durch die Welt flimmere. Die Schauspieler seien allesamt großartig, und jede kleinste Nebenszene erzähle eine eigene Geschichte. Zudem habe der Film Sigrids Blick auf Plastiksandalen an Männerfüßen geschärft.

04.+06.02.: „Argo“

07. - 12.:02.: 17 Uhr: „Ritter Rost“

11.+13.02.: „Die Vermessung der Welt“

08. - 12.:02.: 19 Uhr: „Vergiss mein nicht“

18.+20.02.: „Liebe“

08. - 13.02.: 21 Uhr: „Lincoln“

03.02.: 11.45 Uhr: Reisefilm - Matinée „Transsibirische eisenbahn“

25.+27.02.: „Wie beim ersten Mal“

09.+10.02.: 15 Uhr: „Pippi Langstrumpf“

06.02.: 20 Uhr: Ladies First „Kokowääh 2“

10.02.: 12 Uhr: Matinée „Violeta Parra“

06.02.: 20 Uhr: echte Kerle „Parker“

13.02.: 17 Uhr: „Vergiss mein nicht“ und 19 Uhr: „ Violeta Parra“

07.02.: 23 Uhr: Classic - Sneak

03.02.: 20 Uhr: Psychotronische Lounge: „Twin Peaks“

10.02.: 11.45 Uhr: Reisefilm - Matinée „Ägypten“

(weitere Termine standen zu Redaktionsschluss leider noch nicht fest)

REiHE „3D – DAS KiNoERLEBNiS! ab 14.02.: „Findet nemo“ ab 28.02.: „Hänsel und Gretel - Hexenjäger“

REiHE „MET - oPERA LivE! ab 16.02.: „Rigoletto (Verdi)“

Gießen Kinocenter Tv KuLT 04.02.: 20.30 Uhr: „Terminator“

LADyKiNo 06.02.: 20.30 Uhr: „Kokowääh 2“

MäNNERSACHEN 06.02.: 23 Uhr: „Parker“

MET: oPER LivE iM KiNo

14. - 17.02.: 16.45 Uhr: „Anna Karenina“ und 19 Uhr: „Quartett“ 14. - 17.02.: 21 Uhr: „Die Quellen des Lebens“ 16.+17.02.: 15 Uhr: „Madagascar 3“

ab 07.02.: „Kokowääh 2��� ab 14.02.: „Stirb langsam – ein guter Tag zum Sterben“

12.:02.: (mehrere Uhrzeiten geplant): „Blut muss fließen“ (neonazi - Aussteiger - Doku)

17.02.: 12 Uhr: Matinée „Quartett“

13.02.: 14.45 Uhr – 17 Uhr: Kino mit Kinderbetreuung

Kino Weilburg

18. - 20.02.: 17 Uhr: „Quartett“ und 19.30 Uhr: „Die Quellen des Lebens“

13.02.: 20 Uhr: Doppelnacht „Stirb langsam“ inkl. Preview „ein guter Tag zum Sterben“

04.02.:: „Gran Torino“

21. - 26.02.: 17 Uhr: „Fünf Freunde 2“ und 19 Uhr: „Willkommen in der Bretagne“

14.02.: 19 Uhr: Valentinstagsspecial „Kokowääh 2“

13.02.:: „Die Wand“

21. - 26.02.: 21 Uhr: „Django Unchained“ 23.02.: 15 Uhr: „Das doppelte Lottchen“

16.02.: 19 Uhr: „Rigoletto (Verdi)“ Liveübertragung aus der Metropolitan Opera new York

27.02.:: „In ihrem Haus“

24.02.: 12 Uhr: Matinée „Willkommen in der Bretagne“

17.02.: 11.45 Uhr: Reisefilm - Matinée „Sri Lanka“

24.02.: 15 Uhr: Zauberer Tomani

20.02.: 19 Uhr: „eugene Onegin (Tschaikowski)“ Liveübertragung aus dem Royal Opera House London

27.02.: 19.30 Uhr: Theater aus Frankreich la boite à jouer pres. D`Artagnon mon Héros 28.02.: 17 Uhr: „Sightseers“ 28.02.: 20 Uhr: Szenische Lesung mit Sven Görtz „Da liegt ein Toter im Brunnen“

24.02.: 11.45 Uhr: Reisefilm - Matinée „Andalusien“

06.02.:: „Anleitung zum Unglücklichsein“ 20.02.:: „Lore“

InFOS www.kino-badnauheim.de www.kino-butzbach.de www.gloria-kinos.de www.kinocenter-friedberg.de www.die-giessener-kinos.de

Marburger Filmkunsttheater

www.kino-gruenberg.de

Vorreihe zum Marburger Kamerapreis 2013

www.cineplex-marburg.de

Immer montags Kinotag – alle Filme zum Sonderpreis

13.02.: 20 Uhr: „Im Schatten“

www.marburgerfilmkunst.de

20.02.: 20 Uhr: „Swans“

www.cafetrauma.de

Sneak - Preview – Überraschungsfilm vor Bundesstart, immer dienstags um 22.:30 Uhr, eintritt: € 4,00

Schanelec - Doublefeature:

www.kinopolis.de/wetzlar;

27.02.: 18 Uhr: „Orly“ / 20 Uhr: „nachmittag“

www.kinoweilburg.de

16.02.: 19 Uhr: „Rigoletto (Verdi)“

Kino Karben

Trauma im G - Werk Marburg

Marburger Cineplex & Capitol

Immer dienstags: Studitag! - ganztägig Studierendenermäßigung www.frizz-mittelhessen.de

www.cinepark.net www.kino-traumstern.de

www.kino-weilmuenster.de

Februar 2013

35


FRizz bewegungsmelder ›› sonstige Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus Philosophische Streifzüge - Führung, 18:30 Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus Kunst am Abend, Führung und Kunstgespräch bei einem Glas Rotwein, 18:30 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Kehraus Aller Dreieicher Karnevalvereine, 16:11 Gießen, Kongresshalle Kinderfasching der GFV, 14:00 Offenbach, CinemaxX FRizz SNEAK Preview, 20:00

13.

Mittwoch bühne

Frankfurt, Die Käs Hänsel in Bethel, Erstes Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Fatih unser, Fatih Cevikkollu, 20:00 Frankfurt, Oper Götterdämmerung, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Maria Stuart, Schauspielhaus, 19:30; Der talentierte Mr. Ripley, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Wer kocht, schießt nicht, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 19:30 Frankfurt, Titania Frühlings Erwachen, 19:30 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Gießen, Jokus Poetry Slam, 20:00 Langen, Stadthalle König Der Herzen, 20:00 Marburg, Theater am Schwanhof Mamma Medea - von Tom Lanoye, 19:30 Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Open Space - kostenloser Theater-Workshop, 20:15

Party/disco Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Heringsball, 20:00 Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Offener Tango Unterricht Tango Electronico, anschl. Tangotanzabend, 20:30 Frankfurt, Brotfabrik Salsa Disco, 21:00

Frankfurt, Cooky‘s Candy Club, R‘n‘B, Reggaeton, House, Classix, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, instrumental & Filmmusik, 21:00 Frankfurt, Feinstaub inspired By California, 19:00 Frankfurt, Living XXL Living After Work Party, 18:00 Frankfurt, Stereobar Klub Melodica, Deep- und Techhouse, 22:00 Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Scarabée Beat‘n‘Bass Monsieur Pappusch, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Culture Bar Feierabend, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ tanzbar - alternative Tanzparty mit DJ Bianka, 9:00 Marburg, Nachtsalon PhilFak Party, 23:00

musik Frankfurt, Dr.Hoch‘s Konservatorium Ed Partyka Jazz Orchestra, 19:30 Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf The Fabulous Walter Haimann Jazztrio, 20:30 Frankfurt, Ponyhof Patrick Richardt, 21:00 Frankfurt, Zoom Oceana, 20:00 Gießen, Irish Pub Seán Óg, 21:00

Vortrag Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Bäppi‘s Couchgebabbel, zu Gast: Ferry Ahrle, 20:00 Frankfurt, Club Jerome Mitternacht & Guest lesen erotische Geschichten, 20:00 Frankfurt, Literaturhaus Die Gruppe 47, als die deutsche Literatur Geschichte schrieb, 19:30 Frankfurt, Romanfabrik Literatur à la carte - Wer hat an der Uhr gedreht?, 20:30 Frankfurt, Theater Gerlichraabe Brüder Grimm Spektakel, 18:00

sonstige Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Mühlheim, Schanz Kunstbar, Gast ist der Obertshausener Stoptrick-Filmer Robert Scheffner, 20:30

14.

Donnerstag bühne

Frankfurt, Die Käs Bei Merkels unterm Sofa, Simone Solga, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Happy End mit Flaschenpfand ..., 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst ich weiß, was Du denkst, Thorsten Havener, 20:00 Frankfurt, Oper Die Fledermaus, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Ödipus/Antigone, Schauspielhaus, 19:30; X Freunde, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Servus Piefke, Severin Groebner, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 19:30 Frankfurt, Titania Frühlings Erwachen, 19:30 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Friedrichsdorf, Forum Friedrichsdorf Rosige zeiten, Robert Kreis, 20:00 Gießen, TiL-Studiobühne Acis und Galatea - Oper von Georg Friedrich Händel, 20:00; Nachtschattengewächs. Be my Valentine - oder lass es sein!, 22:00 Hofheim, ShowSpielhaus Main-Taunus Jokus Pokus, 20:00 Hungen-Utphe, Coiffeuserie Schicksaal Das Ensemble Affront spielt das Stück: Null, 20:30 Rödermark, Kulturhalle Rödermark Kalender Girls, 20:00 Rödermark, THEATER & nedelmann Shirley Valentine, 20:00

Party/disco Frankfurt, ADLIB Beautiful Black Beats, 22:00 Frankfurt, Club Jerome Nightclubbing, 20:00 Frankfurt, Club Travolta Futurefresh!, Hip-Hop, R’n’B, Mash-Up vs. Future Club Sounds, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Gas Geben Party, R‘n‘B, Hip-Hop, Oldschool, Reggae, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Shout & Beat Trouble, 50‘s,60‘s Soul, R‘n‘B, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Daddy Was A Bankrobber, 19:00

Frankfurt, King Kamehameha Club King Kamehameha Club Band & DJ Monique, 21:00 Frankfurt, Odeon Fun Fraternity - Studentenparty, 22:00 Frankfurt, Silbergold Play, House, Elektro, 23:00 Frankfurt, Stereobar BoomBASStisch, Techno, 22:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Tango - practica lunes, Offener Unterricht von 2122:30 Uhr - danach freies Tanzen, 21:00 Gießen, Scarabée Land unter mit DJ Jimmy, 21:00

musik Eppstein, Wunderbar Weite Welt Rob Tognoni, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Fluch der Karibik - Disney Live in Concert, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Gibson The Gibsons - Live, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Tony Lakatos Quintett, 21:00 Frankfurt, Nachtleben Schlagwerk, 20:00 Frankfurt, Ponyhof JamSession, 21:00 Frankfurt, Romanfabrik United Colors of Bessungen, 20:30 Gießen, Irish Pub Seán Óg, 21:00 Gießen, MuK Dota + Gebrüder Mühlleitner, 21:00 Wetzlar, Franzis Peter Finger Support: Michael Diehl, 20:00

Vortrag Gießen, Netanya-Saal im Alten Schloss Camille Claudel (1864-1943) - Die vergessene, Marmorfrau, 15:30

sonstige Frankfurt, Boutique Apfelgrün Finissage, mit Frank Kambor, Mitglied der Künstlergemeinschaft „Atelier 3 Etage“, mit seinen Fotografien aus der alten Frankfurter Großmarkthalle, 19:00 Gießen, Bel Ami Belami Quizabend mit Jackpot, 21:00

15.

Freitag bühne

Bad Nauheim, Theater am Park Servus Piefke! Kabarett mit Severin Groebner, 20:00

Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Die Drei Musketiere, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla zum rosa Bock, 21:00 Frankfurt, Die Käs Frauen denken anders - Männer nicht, Matthias Machwerk, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Hauptsache egal! - irren ist Standard, 20:00 Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Mirandolina, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Peggy Pickit sieht das Gesicht Gottes, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Ehekracher, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater zukT-Wintertanzprojekt 2013, 20:00 Frankfurt, Kellertheater Die Hesselbachs, 20:30 Frankfurt, Mousonturm Warm Up for Spectators, Tanz, 19:00; Mamaza & Ensemble Nikel, Tanz, 20:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Büchner. Lenz & Schubert. Schöne Müllerin., 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst ich weiß, was Du denkst, Thorsten Havener, 20:00 Frankfurt, Oper Der Spieler, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Der Meister und Margarita, Schauspielhaus, 19:30; Des Teufels General, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Gatte gegrillt, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 19:30 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Gießen, Best Western Hotel Steinsgarten Comedy-Dinner: Lecker Lachen, 19:30 Gießen, Stadttheater Ein Fremdling - Texte von und über Peter Weiss, 17:00; Cabaret - Musical von John Kander und Fred Ebb, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne Gift - Schauspiel von Lot Vekemans, 20:00 Hattersheim, Stadthalle Hattersheim Kalender Girls, 20:00

Hofheim, ShowSpielhaus Main-Taunus Jokus Pokus, 20:00 Marburg, Theater am Schwanhof Marburger Science Slam - Die Wissensschlacht, Runde 7, 21:00 Neu Isenburg, Haus zum Löwen Frau Rauscher´s LandParty, 20:00 Offenbach, t-raum Grimms update, 20:00 Rödermark, THEATER & nedelmann Erziehung - Warum nicht?, 20:00

Party/disco Butzbach, Buster‘s Workshop Homeground, 22:00 Butzbach, Ellen´s Pub Wünsch dir was - Wunschmusik, 19:00 Frankfurt, ADLIB Who Dat?!, 22:00 Frankfurt, APT Fieber - Deine Stadt hat Fieber, 22:00 Frankfurt, Batschkapp The zoo - Mixed, Not Mashed, Best Of Different Styles, 23:00 Frankfurt, Club Jerome Tanzpalast, 21:00 Frankfurt, Club Travolta Yeah!, Mash-Ups, Hip-Hop, Uptempo, Dance, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Urban Friday, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Dora Brilliant Hard Work Soft Drink, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Heaven Hill, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Rockcocktail, 19:00 Frankfurt, Gibson Be Crazy, 23:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazzkeller‘s Swingin‘-Latin-Funky Dancenite, 22:00 Frankfurt, Living XXL 90er Party, 22:00 Frankfurt, Monza Neon Love Affair, Techhouse, Minimal, Techno, 23:00 Frankfurt, Odeon Casa Latina, 22:00 Frankfurt, Orange Peel island Vibes, Dancehall, Reggae, 23:00 Frankfurt, Ponyhof StereoRevolte + Electronic Forest & Lauthals, 22:00 Frankfurt, Silbergold Random, House, 23:59 Frankfurt, Stereobar Dynamite, Hip-Hop, Mashups und Breaks, 22:00 Frankfurt, Tanzhaus West Urban Breaks pres. Fracture, Drum‘n‘Bass, 23:59 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber TangoBar, 21:00

BALLOON PILOT Kulturladen KFZ, Marburg

AfterworkpArty 15.02. | 19 Uhr

KINGKA-BAND Audi an der Automeile, Gießen Großstadtfeeling in Gießen: Audi an der Automeile präsentiert die Afterwork Night mit der King Kamehameha Club Band, Tiffany Kirkland (bekannt durch „Voice Of Germany“) und danach an den Turntables: DJ Roventa. ›› AK 5,00 € Infos & Tickets: MH Autoforum, An der Automeile 17, Gießen

36

Februar 2013

PoP 15.02. | 20 Uhr

Balloon Pilot ist keine Partyband. Ihre Live-Performance benötigt Konzentration und Stille, sowie ein Publikum, das sich in einem bestuhlten Ambiente gerne der inneren Reise der Künstler anschließt. Immer ist es dann für die Piloten und das Publikum eine erfüllende Erfahrung, sich auf die Musik einzulassen, sich gemeinsam auf eine offene Reise zu begeben. Den Piloten gelingt es in ihren Stücken, mit sanften Stimmen gelassen einen Ausweg aus der allgegenwärtigen Reizüberflutung zu weisen. Sie zelebrieren Musik, mit der man der eigenen Melancholie ohne Sorge begegnen kann. Dabei tut die Seele beim Mondspaziergang einen großen Schritt für sich – und ausnahmsweise nur einen kleinen Schritt für die Menschheit. ›› VVK 12,- € (+ Geb.), AK 15,- € Info & Tickets: (0180)5040300, www.reservix.de


Frankfurt, Velvet Club Velvet Allstars, 22:00 Frankfurt, Zoom 90‘s Hip-Hop & R‘n‘B Party, 23:00 Giessen, Agostea Lady Kracher, 20:00 Giessen, Alpenmax Doppeldecker Abend & Abi-Fete, 20:00 Gießen, Admiral Music Lounge Mixtape mit DJ Luke, DJ Ebony, 22:00 Gießen, MuK 90er Eurodance Semester Abschlussparty, 22:00 Gießen, Scarabée Der Untergrund lebt! - DJ Lecur, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Club30 - Die Party für Gäste um & ab 30, 20:30 Marburg, Nachtsalon 90er Jahre Party mit Christian Braun, 23:00 Marburg, Tanzschule Seidel Discofox-Party, 21:00 Mühlheim, 38 Grad Freaky Friday, best of black & house music on the mix, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Hafen 2 wird neun. Geburtstagsfest, 19:30 Offenbach, MTW Remember The 90‘s, Partyclassics, Hip-Hop, Eurodance, Rock, Electro, 23:00 Ranstadt, Black Inn My Bloody Valentine, 21:00

Gay Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge Karaoke @ Pulse, 22:00; We Love Fridays @ Piper, 22:00

Musik Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Latin Jam & Tapas, 20:30 Frankfurt, Alte Oper Fluch der Karibik - Disney Live In Concert, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Bizarre Ride II The Pharcyde Live, 19:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Odyssey in Jazz, 20:30 Frankfurt, Zoom Introducing: Fidlar, Shields + Ps I Love You, 20:00 Friedrichsdorf, Garniers Keller Due Donne, 20:30 Gießen, Irish Pub Malte von Grieskram, 21:00 Gießen, MH Autoforum Kingkameha Band und Voice of Germany Star, Tiffany Kirkland, 19:00 Hanau, Jazzkeller Just For Fun, 21:00 Marburg, Kulturladen KFZ Balloon Pilot, 20:00 Oberursel, Artcafe Macondo Mac Frayman, 20:00

Offenbach, KJK Sandgasse 6. Häders Ascherfreitag, Manfred Häder Trio, Ali Neander & Kai Strauss Band, 20:00 Wetzlar, Franzis Visions Only, Scream of the Abyss, And We Fall und, Texas Cornflake Massacre, 21:00

VortraG Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Lukrez - Gelehrter, Dichter und epikureischer, Philosoph, Prof. Dr. Michael Erler, 19:30 Gießen, Giramondi Weltenbummler des Monats 2: Mayumi Nomura, berichtet über Japan, 19:30

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Seligenstadt, St. Marien Traumhaft schlägt das Herz der Liebe, Georg Magirius, Lesung, 19:30

sonstiGe Frankfurt, Brotfabrik Zumba Workshop, 19:00

16.

Samstag Bühne

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg Der König von Mallorga - Die SuperShow der 90er, 20:00 Eschborn, Eschborn K Irgendwas is immer, Peter und Willi Podewitz, 20:15 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Zum rosa Bock, 21:00 Frankfurt, Die Käs Übersinnlose Fähigkeiten, Desimo, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Grundlos erregt, 20:00 Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Mirandolina, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Die heilige Johanna der Schlachthöfe, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Ehekracher, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater ZukT-Wintertanzprojekt 2013, 20:00

Frankfurt, Jahrhunderthalle All you need is love – Das BeatlesMusical, 20:00 Frankfurt, Kellertheater Die Hesselbachs, 20:30 Frankfurt, Mousonturm Warm Up for Spectators, Tanz, 19:00; Mamaza & Ensemble Nikel, Tanz, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Eltern-Deutsch, DeutschEltern, David Leukert, 20:00 Frankfurt, Oper Die Fledermaus, 19:00 Frankfurt, Papageno-Musiktheater im Palmengarten Der Bajazzo & Gianni Schicchi, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Lenz, Schauspielhaus, 19:30; Peer Gynt, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Gatte gegrillt, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 19:30 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Gießen, Stadttheater Hemingways Party - Tanzstück von David Williams, und Tarek Assam, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne I wanna be loved by you - von Titus Hoffmann, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus Main-Taunus Jokus Pokus, 20:00 Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof Fatzer - von Bertolt Brecht, 19:30 Marburg, Stadthalle Hagen Rether, 20:00 Marburg, Waggonhalle Bühne 2 BAS macht aus allem was - Impromusicomedy, 20:20 Offenbach, t-raum Grimms update, 20:00 Reichelsheim, Bistro Cockpit Poetry Slam, 20:00 Rödermark, Kulturhalle Rödermark Hänsel in Bethel, Erstes Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)Kabarett, 20:00 Rödermark, THEATER & nedelmann Erziehung - Warum nicht?, 20:00 Wetzlar, KulturStation Tagebuch eines Wahnsinnigen - Theaterstück, 20:00

Party/Disco Butzbach, Buster‘s Workshop Breakaholics Drum & Bass, 22:00 Frankfurt, ADLIB 3rd Dimension, 22:00 Frankfurt, APT Funky Kitchen, 22:00 Frankfurt, Batschkapp Nacht Der Maschinen, EBM, Electro, Industrial, Futurepop, 22:00

Frankfurt, Club Jerome Nightclubbing, 21:00 Frankfurt, Club Travolta Geil!, Hip-Hop, R’n’B, Dance Classics, Mash-Ups, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Kizz my Azz, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Tighten Up Kickin’ Club For Modernists, 60’s/70’s Soul’n’Beat, 21:00 Frankfurt, Gibson Gibson loves Saturdays, 23:00 Frankfurt, Japan Center Club Einhunderteins, 21:00 Frankfurt, King Kamehameha Club Electro Swing Club, mit Alle Farben, Danube´s Banks, Jan Pyroman, Swingers Club, 22:00 Frankfurt, Living XXL Living Deluxxe, 22:00 Frankfurt, Nachtleben Karrera Klub, Indie, Britpop & Beyond, 23:00 Frankfurt, Odeon I Will Survive, 80‘s, 90‘s & the Best of today’s Music, 22:00 Frankfurt, Orange Peel Bamboo - Funkcitysoulclub, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Balkan Bhangra, Balkan Beats, 22:00 Frankfurt, Silbergold The Kidz Make Noiz, 23:59 Frankfurt, Stereobar Audiothentica Label-Night, Tech / House, 22:00 Frankfurt, Südbahnhof 30 Plus, Ü30 Party, 21:00 Frankfurt, Tanzhaus West Underground Electric Grooves with Butch, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Standard/Latein Tanzparty, 20:00; Tango - Late Night Milonga, 23:00 Frankfurt, Velvet Club NightBeats, 22:00 Frankfurt, Zoom Hit Happens, Best Of Old School, Hip-Hip, Electro, Rock, Indiedance, 23:00 Giessen, Agostea Pitcher Party, 20:00 Giessen, Alpenmax Winter Schlussverkauf, 20:00 Gießen, Admiral Music Lounge Admiral House Special, 22:00 Gießen, MuK 22hz Kultur Techno, House, Minimal - diverse DJs, 23:00 Gießen, Scarabée Countdown to Armageddon - DJ Lecur, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Gießen, Tempus DJ Larry Law & DJ Morisson, 23:00 Hanau, Culture Club Black Night Disco Party, 22:00

Hanau, Jazzkeller Disco im Jazzkeller! Disco im Jazzkeller???, 21:00 Langen, Stadthalle Rock Am Sterzbach, 20:00 Marburg, Nachtsalon Swingsalon mit Der Jo & Luca, 23:00 Marburg, Tanzschule Seidel Teatime Tango, 18:00; Seidel‘s Tanzparty - Walzer, Discofox, Salsa & Co, 20:30 Marburg, Till-Dawn Mega 90er Party, 22:00 Mühlheim, 38 Grad Birthday Party - 4 Jahre 38Grad, music in the mix, 22:00 Oberursel, Bahnhof Oberursel TaunusDisco, 21:00 Offenbach, Hafen 2 Node13 Abschlussfest, 22:00 Offenbach, MTW Uni Mash Up, Wild Party Mashup, 23:00 Ranstadt, Black Inn Sonic Saturday Seduction - Im Club: Metal - Nacht, 21:00

Gay Frankfurt, CK Studio Pleasure XXX, 22:00 Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge Just Dance @ Pulse, 22:00; Sweet Like Chocolate @ Piper, 22:00

Musik Bad Nauheim, Green Island Prime Time, 20:00 Butzbach, Ellen´s Pub Abused u. Planet Z, 21:00 Dudenhofen, Bürgerhaus Kreisjugendorchester, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Marie-Elisabeth Hecker & Martin Helmchen, Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Vega, 18:30 Frankfurt, Elfer Irrsinn + Support, 21:00 Frankfurt, Feinstaub King Automatic, im Anschluss: Moonshake Party, 19:00 Frankfurt, Jazzkeller Michael Sagmeister Trio, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Ulli Jünemann Trio, 20:30 Friedrichsdorf, Garniers Keller Born 2 B Blue, 20:00 Gießen, Giramondi Sascha Reske - Two Ghosts Tour, 20:00 Gießen, Irish Pub Sound of Silence, 21:00 Gießen, Kongresshalle Keine Macht den Dosen - GlasBlasSing Quintett, 20:30 Neu Isenburg, Treffpunkt The Dirty Boogie Orchestra feat. The Hound Dogs, 20:00

Nidda - Bad Salzhausen, Parksaal Weber/Huber/Pape ...play Monk, 20:00 Rodgau, Maximal Kreisjugendorchester Offenbach, 20:00 Wetzlar, Franzis Main‘Tallica Metallica Tribute, 21:00 Wetzlar, Irish Inn Town Rebels, 21:00

VortraG Frankfurt, Stadtteilbibliothek Rödelheim Wir haben unseren literarischen Chaplin, Michael Quast liest Siegfried Kracauers Ginster, 19:30 Offenbach, Saalbau Wiener Hof Heinrich Heine: Deutschland – Ein Wintermärchen, Lesung mit Alexander Finkel, 20:00 Rodgau, Bürgerhaus NiederRoden Jo, Babba, Jo van Nelsen liest die Hesselbachs - Der röhrende Hirsch, 20:00

sonstiGe Frankfurt, Literaturhaus Das Hörspiel des Jahres 2012, Die Jury - Die Preisverleihung - Die Präsentation, 19:30 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Wetzlar, Stadthalle 21. kreativer Ostereiermarkt, 13:00

17.

Sonntag Bühne

Bad Nauheim, Theater am Park Mann kann - muss aber nicht! Kabarett von und mit, Jürgen H. Scheugenpflug, 20:00 Frankfurt, Die Käs Freiheit ist alles, Vince Ebert, 19:00 Frankfurt, Die Schmiere Happy End mit Flaschenpfand ..., 19:00 Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Mirandolina, 19:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Atropa Der Fall Trojas, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater ZukT-Wintertanzprojekt 2013, 20:00 Frankfurt, Mousonturm Warm Up for Spectators, Tanz, 19:00; Mamaza & Ensemble Nikel, Tanz, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Auch nicht schlimmer, Uta Köbernick, 19:00 Frankfurt, Oper Der Spieler, 19:30

architektur aus Müll DaM, Frankfurt

ausstellunG 16.02. | 11 Uhr

Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren können mit der Künstlerin Marina Barry in „Architektur aus Müll“ aus Wegwerfprodukten „Eine recycelte Stadt“ entstehen lassen. Benötigt werden dazu Verpackungsmaterial und Plastikflaschen, welche das Baumaterial für Häuser und Gebäude aus Müll bilden. Anmeldung unter bildung.dam@ stadt-frankfurt.de

BasketBall

sWinG

17.02. | 15 Uhr

20.02. | 20 Uhr

FraPort skyliners

ParoV stelar

Fraport arena, Frankfurt

schlachthof, Wiesbaden

Aus Tübingen kommen die Korbkünstler, gegen die die Frankfurter FRAPORT Skyliners im Februar antreten werden. Und da dies das einzige Heimspiel in diesem Monat ist, werden sich die Jungs garantiert noch mehr Mühe geben, um den Sieg nach Hause zu holen. ›› infos & tickets: www.fraport-skyliners.de

Mit Electroswing, dem trendigen Sound der Goldenenen Zwanziger, gemischt mit Elementen aus Jazz, House und Electro, sorgt der österreichische DJ Marcus Füreder mit seinem Bandprojekt Parov Stelar bereits seit Längerem für Furore. In Wiesbaden stellt das Sixtett sein aktuelles Album „The Princess“ vor. ›› VVk: 26, ak: 32 €, (0180) 5040300, schlachthof-wiesbaden.de

Februar 2013

37


FRizz bewegungsmelder ›› Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Lenz, Schauspielhaus, 18:00; Swing Again, Kammerspiele, 20:00; Sleepless in my dreams, Box, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Der letzte Husten, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Sweet Charity, in englischer Sprache, 18:00 Frankfurt, Theater Lempenfieber Ab 40 singt man Kreisler, 18:00 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 16:30 Gießen, Stadttheater Reise ins Glück - mit den Schmachtigallen, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne Du, Du & ich - von Theo Fransz, 11:00; Die Verwirrungen des zöglings Törless - von Robert Musil, 20:00 Gießen, Tinko Kindertheater -Kleine Bühne Rotkäppchen, 16:00 Hanau, Culture Club Verzaubert, Nicolai Friedrich, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus Main-Taunus Siggi & Horst und Jundula Deubel, Gag & Breakfast, 10:00 Marburg, Kulturladen KFZ Für Hund und Katz ist auch noch Platz, 15:00 Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Operngala: italienische Nacht, 20:00

Party/disco Frankfurt, Dreikönigskeller Wochenend Blues mit Niko, Blues, R‘n‘B, Rock‘n‘Roll, Surf, 21:00 Frankfurt, Orange Peel Salsocial, Salsa-Mix Party, 19:30 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare und Senioren, 15:00; Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30

musik Bad Nauheim, Wilhelmskirche Kammerkonzert mit Werken von Respighi, Mozart, und Dvorák, 19:30

Schallplatten & cD

- Börse mit

& BÖR S E

plus COMIC - Bereich

Langen So. 17.02.

11.00 - 16.00 Uhr Stadthalle

Frankfurt, Alte Oper Frankfurter Opern- & Museumsorchester, Großer Saal, 11:00; Die Bremer Stadtmusi-

kanten, Mozart Saal, 16:00; Operetten Gala, Großer Saal, 18:00 Frankfurt, Batschkapp Vega, 19:00 Frankfurt, Brotfabrik Samy & Bosco Trio, 20:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Das Käthchen von Heilbronn, Schauspielhaus, 19:30; Phädra, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Der Herr Karl, 20:00

Party/disco

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Elfer Betrayal, Thick As Blood, Demoraliser, Shatteres Lions, 20:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Ronan Keating, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Michael Sagmeister Trio, 20:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf All Jazz Unit, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Emergenza - Der Newcomer Band Contest, Vorrunde, 19:00 Frankfurt, Zoom Luca Sapio & Capiozzo and Mecoo Band, 21:00 Marburg, Stadthalle Stuttgarter Kammerorchester, 20:00 Weilburg, Schlosskirche William Dongois und sein Ensemble Le concert, brisé, 17:00 Wetzlar, Café Vinyl Coming Soon, 20:00

Vortrag Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Handeln am Ende des Fortschritts, Diskussion, Panorama Bar, 14:00

Frankfurt, Feinstaub Monday Hangout, 19:00 Frankfurt, Odeon Monday Black Beats, 22:00

musik Frankfurt, Alte Oper Lisa de la Salle, Mozart Saal, 20:00; Frankfurter Opern- und Museumsorchester, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Yellowcard, 19:00 Frankfurt, Dreikönigskeller interplay, 21:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle The Overtones, 20:00 Hanau, Jazzkeller Moni‘s JazzJam, 21:00

sonstige Gießen, Irish Pub Pub Quiz, 21:00

19.

Dienstag bühne

Frankfurt, Gallus Theater The Tortilla Curtain, in englischer Sprache, 11:00, 19:00

sonstige Langen, Stadthalle CD-, Schallplatten- Und DVD-Börse, 11:00 Wetzlar, Stadthalle 21. kreativer Ostereiermarkt, 11:00

18.

Montag bühne

Bad Nauheim, Theater am Park Bäst of Begge Peder - Das Beste aus 12 Jahren, 19:30 Frankfurt, Gallus Theater The Tortilla Curtain, in englischer Sprache, 16:00, 19:00

Frankfurt, Stalburg Theater Rapunzel Report, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Black is Fair – Drama Club, in englischer Sprache, 19:30 Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof Fatzer - von Bertolt Brecht, 19:30

Party/disco Frankfurt, Club Travolta Bounce!, Hip-Hop & R’n’B-Classics, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica, Surf, 50’s/60’s-Trash, Slopabilly, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Amp Connection, 19:00

musik Frankfurt, Batschkapp Johannes Oerding, 19:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Gregorian, 20:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Johannes Mössinger, 20:30 Frankfurt, Mousonturm Kammerflimmer Kollektief, 20:00 Frankfurt, Orange Peel Blues/ Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:30 Marburg, Kulturladen KFZ Steve Wynn und Chris Cacavas, 20:00

Vortrag Frankfurt, Literaturhaus Schreibzimmer 2012 - Abschlussabend, 19:30 Frankfurt, Romanfabrik Wozu dient Literaturkritik?, 20:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Verantwortung!, Friedman im Gespräch mit Paul Nolte, Kammerspiele, 20:00

sonstige Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus Kunst am Abend, Führung und Kunstgespräch bei einem Glas Rotwein, 18:30 Gießen, Irish Pub Giessen 46ers Bingo-Night, 21:00 Mühlheim, Schanz Dreiwein, Weinprobe, 20:30 Offenbach, CinemaxX FRizz SNEAK Preview, 20:00

20.

Mittwoch bühne

Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof imgard Knef - Der Ring des Niegelungenen, 20:30 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Lehrer, Schulweisheiten Und Andere illusionen, 20:00

Frankfurt, Club Jerome Travestie-Show von und mit Frau Schulz & Friends, 20:00 Frankfurt, Die Käs Kröhnert Krönung, Reiner Kröhnert, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Der Prototyp, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater The Tortilla Curtain, in englischer Sprache, 11:00, 16:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Ecco Meineke vs. zärtlichkeiten mit Freunden, Kabarettbundesliga, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Kleiner Mann, was nun?, Schauspielhaus, 19:30; X Freunde, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Wer kocht, schießt nicht, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Black is Fair – Drama Club, in englischer Sprache, 19:30 Frankfurt, Titania Woyzeck und Marie, 19:30 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Friedrichsdorf, Garniers Keller Jung? Attraktiv… und übrig!, Rena Schwarz, 20:00 Hanau, Comoedienhaus Wilhelmsbad Wahlverwandtschaften, 19:30 Marburg, Theater am Schwanhof Aus der Mitte der Gesellschaft - von Marc Becker, 19:30 Wetzlar, Franzis GenerationenKomplott: Kann denn Jubeln Sünde, sein? - Frauen unter Hitler, 19:30

Party/disco Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Offener Tango Unterricht Tango Electronico, anschl. Tangotanzabend, 20:30 Frankfurt, Brotfabrik Salsa Disco, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Candy Club, R‘n‘B, Reggaeton, House, Classix, 22:00 Frankfurt, Feinstaub im Urwald wisst ihr auch nicht was Euch erwartet, 19:00 Frankfurt, Living XXL Living After Work Party, 18:00 Frankfurt, Stereobar immergrün, Elektro, Minimal, Techhouse, 22:00 Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Scarabée Beat‘n‘Bass DJ SenzaNome, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Big After Work Party, 19:00

Offenbach, MTW Timeclash - Die Party Ohne Grenzen, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, Soul, 23:00

musik Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus Musikalische Reise durch die Romantik der Moderne, 19:00 Frankfurt, Alte Oper Wiener Philharmoniker, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Friska Viljor, 19:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Pecco Billo, 21:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Develish Double Dylans, 20:30 Gießen, Irish Pub Louis Fitz, 21:00 Marburg, Kulturladen KFZ Lydie Auvray Trio, 20:00 Rödermark, Kulturhalle Rödermark The 12 Tenors, 20:00

Vortrag Frankfurt, Orange Peel Text & Beat @ OrangePeel, 20:00

sonstige Gießen, Bel Ami Bingo, Dreh am Rad und hol dir den Jackpot, 21:00 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Gießen, Giramondi MatrixErlebnisabend mit Andrea Krahl, 19:30

21.

Donnerstag bühne

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg Frau Rauscher‘s Land-Party, 20:00 Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof imgard Knef - Der Ring des Niegelungenen, 20:30 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Revolte - Eine Anleitung Für Die Mittelschicht, Robert Griess, 20:00 Frankfurt, Die Käs Kröhnert Krönung, Reiner Kröhnert, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Der Prototyp, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Von Mutter zu Mutter, 16:00, 20:00 Frankfurt, Mousonturm Bekenntnisse, Performance, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Das Letzte aus den besten

GLAS BLAS SING QUINTETT Kongresshalle, Gießen

Flaschenpop 16.02. | 20:30 Uhr

38

Februar 2013

Was machen die? Den ganzen Abend lang Musik auf Flaschen? Wie soll das denn funktionieren? Außerordentlich gut, wie das GlasBlasSing Quintett mit seinem ersten Programm "Liedgut auf Leergut" eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte. Die Metamorphose des wenig beachteten Alltagsgegenstandes Flasche zum hippen Alleskönner-Instrument darf seither als gelungen gelten. Ob Blues, Rumba oder Uptempo-Rocksong, ob selbst komponiert und getextet oder frech adaptiert - wer Flaschenmusik so wie das GlasBlasSing Quintett versteht, duldet keine stilistischen Grenzen. Aber: gilt das auch für die großen Werke der klassischen Musik? Für die besonders! "Liedgut auf Leergut" geht in die zweite Runde. ›› VVK 22 € (erm. 17 €) Info & Tickets: (030)6098 4274, www.stagecat.de/tickets/glasblassing

SchattenSpiele 15.02. | 20 Uhr

THE FANTASTIC SHADOWS Orangerie, Fulda Seit Jahrhunderten fasziniert das Schattentheater die Menschen, aber was “The Fantastic Shadows – Die Welt der Schatten” bietet, hat mit der alten “Laterna Magica” nichts mehr gemein: „The Fantastic Shadows“, das ist Weltklasse-Akrobatik und eine äußerst kreative und unterhaltsame Show für alle Altersklassen. ›› VVK 34,90 bis 57,90 € Infos & Tickets: (0661)280644, www.provinztour.de


6 Jahren, Zärtlichkeiten mit Freunden, 20:00 Frankfurt, Oper Die Fledermaus, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Kasimir und Karoline, Schauspielhaus, 19:30; Stella, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Futter, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Schuberts Winterreise. Ein Stalking., 20:00 Frankfurt, The English Theatre Black is Fair – Drama Club, in englischer Sprache, 19:30 Frankfurt, Theater Lempenfieber Die Frau, die man nach dem Sex abschalten kann, 20:00 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Gießen, Stadttheater Hemingways Party - Tanzstück von David Williams, und Tarek Assam, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne Kaspar Häuser Meer - Schauspiel von Felicia Zeller, 20:00 Hanau, Comoedienhaus Wilhelmsbad Wahlverwandtschaften, 19:30 Hofheim, ShowSpielhaus Main-Taunus Jokus Pokus, 20:00 Langen, Stadthalle The King’s Speech, 20:00 Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof Fatzer - von Bertolt Brecht, 19:30 Wetzlar, Stadthalle Anna Karenina, 20:00

Party/Disco Frankfurt, ADLIB Beautiful Black Beats, 22:00 Frankfurt, Club Jerome Dance Classics, 20:00 Frankfurt, Club Travolta Futurefresh!, Hip-Hop, R’n’B, Mash-Up vs. Future Club Sounds, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Gas Geben Party, R‘n‘B, Hip-Hop, Oldschool, Reggae, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Kneipenabend mit Vinyl, Blues, R‘n‘B, R’n’R, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub La Vida Tombola, 19:00 Frankfurt, King Kamehameha Club King Kamehameha Club Band & DJ Monique, 21:00 Frankfurt, Odeon Fun Fraternity - Studentenparty, 22:00 Frankfurt, Silbergold Play, House, Elektro, 23:00 Frankfurt, Stereobar Ray Woda, House-Techhouse-Minimal & Techno, 22:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Tango - practica

lunes, Offener Unterricht von 2122:30 Uhr - danach freies Tanzen, 21:00 Gießen, Scarabée Land unter mit DJ Jimmy, 21:00 Marburg, Nachtsalon International Students Party, 23:00

Musik Eppstein, Wunderbar Weite Welt Colin Brooks & Owen Temple, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Corvus Corax, 19:00 Frankfurt, Elfer Supermutant, 21:00 Frankfurt, Gibson The Gibsons - Live, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Juliana Da Silva e Amigos do Brasil, 21:00 Frankfurt, Nachtleben Way Beyond Reason, Wight & Black Lizard, 20:00 Frankfurt, Ponyhof Marcel Brell, 21:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Zoom Zedd, 21:00 Friedrichsdorf, Garniers Keller Schwarzblond, 20:00 Gießen, Irish Pub Miller & Heath, 21:00 Kronberg, Stadthalle Barrelhouse Jazzband und Harriet Lewis, 19:30 Kronberg, Stadthalle 60 Jahre Barrelhouse Jazzband - Living the Music, 20:00 Mühlheim, Schanz Melanie Dekker, 20:30 Seligenstadt, Schalander Ignatz Netzer und Thomas Scheytt, 20:00 Seligenstadt, Schalander Ignaz Netzer & Thomas Scheytt, 20:00

Vortrag Nidda-Bad Salzhausen, Kursaal Olga Grjasnowa liest: Der Russe ist einer, der, Birken liebt, 20:00

sonstige Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus Dialogische Kuratorenführung, 18:30 Frankfurt, Lumas Frankfurt Colors of New York - Ausstellungseröffnung, 19:00

Gießen, Hessenhallen BAUExpo 2013, 10:00

22.

Freitag Bühne

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg Erotik, Blues un alte Griesbrei, Rainer Weisbecker, 20:00 Bad Nauheim, Theater am Park Bodenhaltung - Käfighaltung - Buchhaltung. Comedy, mit Hans Gerzlich, 20:00 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Woyzeck Und Marie, 19:30 Frankfurt, Alte Oper Carmen Flamenco, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Zum rosa Bock, 21:00 Frankfurt, Die Käs Supermann aus Bodenhaltung, Mathias Münch, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Happy End mit Flaschenpfand ..., 20:00 Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Cyrano de Bergerac, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Atropa Der Fall Trojas, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Männerschlussverkauf, 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Von Mutter zu Mutter, 11:00, 20:00 Frankfurt, Kellertheater Die Hesselbachs, 20:30 Frankfurt, Mousonturm Teenage Lobotomy, Concert & Performance, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Servus Peter - Oh là là Mireille, Ursli & Toni Pfister, 20:00 Frankfurt, Oper Der Spieler, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Hamlet, Prinz von Dänemark, Schauspielhaus, 19:30; Der talentierte Mr. Ripley, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Black is Fair – Drama Club, in englischer Sprache, 19:30 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Gießen, Stadttheater Schauspiel von Peter Weiss: Die Verfolgung und, Ermordung Jean Paul Marats, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne Amor und Psyche, 20:00

Kulturladen KFZ, Marburg

Akkordeon 20.02. | 20 Uhr

Party/Disco Butzbach, Buster‘s Workshop Mixedmusic-Party, 22:00 Butzbach, Ellen´s Pub Erdnussparty, 19:00 Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Tango y Salsa XXL Schnuppern & Party, 20:30 Frankfurt, ADLIB We <3 90s, 22:00 Frankfurt, APT I hate models Don‘t tell my booker, 22:00 Frankfurt, Batschkapp The Zoo - Mixed, Not Mashed, Best Of Different Styles, 23:00 Frankfurt, Club Jerome The Swinging Night, Fetishveranstaltung, 21:00 Frankfurt, Club Travolta Yeah!, Mash-Ups, Hip-Hop, Uptempo, Dance, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Urban Friday, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Elfer Impulse, Techno, 22:00 Frankfurt, Feinstaub Selbstverliebt In Gönnerhaft, 19:00 Frankfurt, Festhalle Paul Kalkbrenner, 18:30 Frankfurt, Gibson Defected, 23:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazzkeller‘s Swingin‘-Latin-Funky Dancenite, 22:00 Frankfurt, King Kamehameha Club Nightingale, 22:00 Frankfurt, Living XXL Crazy Chicks, 22:00 Frankfurt, M9 I love FFM, 21:00 Frankfurt, Nachtleben Dead Kennys Party, Batcave, Postpunk, Minimal, 80‘s, 23:00 Frankfurt, Odeon Happy FridayFeel Good Music, 22:00

Frankfurt, Orange Peel Dynamic Super Soul - The Preachers of Funk, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Sweat meets Sucio, UK Bass, Deep Disco House, 22:00 Frankfurt, Silbergold Polytoe Labelnight, House, 23:59 Frankfurt, Stereobar Numen, Deep House, Detroit/Chicago House, Detroit Techno, 22:00 Frankfurt, Tanzhaus West Four Rooms pres. Stil vor Talent Night, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Velvet Club Bingo Players, 22:00 Frankfurt, Zoom Soundbwoys Destiny, 23:00 Giessen, Agostea Birthday Party, 20:00 Giessen, Alpenmax Cocktails Night, 20:00 Gießen, Admiral Music Lounge Hot Chocolate mit DJ Seerious, DJ Crazy Cutz, MC, Dragon D, 22:00 Gießen, MuK RandGruppenBeschallung mit DJ Andypendent, 22:00 Gießen, Scarabée 80s Special DJ Jimmy, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Club30 - Die Party für Gäste um & ab 30, 20:30 Marburg, Nachtsalon Indie Wolken Tanzen mit dem DJ-Kollektiv Indie, Wolken Tänzer, 23:00 Mühlheim, 38 Grad Celebrate your Life, Black Music, Reggae, Dancehall, Reggaeton, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Nachtcafé: Hal 9000, Bodo Elsel, 22:00 Ranstadt, Black Inn Out on the Weekend, 21:00 Wetzlar, Irish Inn Heavy Mäddel, 21:00

gay Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge Sabor Latino @ Pulse, 22:00; We Love Fridays @ Piper, 22:00

Musik Bad Nauheim, Haus der Musik 7. Tastenpodium - Schülerkonzert, 19:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Music Discovery Project, 20:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Max Blumentrath Quartett, 20:30 Frankfurt, Orange Peel Tribute To Johnny Cash, 21:00 Friedrichsdorf, Garniers Keller Peter and the Wolvettes, 20:30

Gießen, AK44 Die Toten Hosen vs. Die Ärzte-Party mit der Alex, im Westerland Coverband, 20:00 Gießen, Irish Pub Who´s Pinky, 21:00 Hanau, Jazzkeller Berry Blue Jazztrio, 21:00 Mühlheim, Schanz Miaplacidos & 10 Cent Janes, 20:30 Oberursel, Artcafe Macondo Tobias Wessel und Martin HeringPownall, 20:00 Offenbach, Saalbau Wiener Hof Jimmy Reiter Band, 20:30 Rodgau, Maximal Lucid & Band, 20:00 Wetzlar, Franzis SPH Bandcontest, 20:00

sonstige Gießen, Hessenhallen BAUExpo 2013, 10:00

23.

Samstag Bühne

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg Der König von Mallorga - Die SuperShow der 90er, 20:00 Bad Nauheim, Hotel Dolce Die Nacht des Musicals, 20:00 Bad Nauheim, Theater am Park ABBA A-Cappella mit Peter and the Wolvettes, 20:00 Eschborn, Eschborn K Der Gigolo und die Prinzessin, Schwarzblond, 20:15 Frankfurt, Alte Oper Carmen Flamenco, Großer Saal, 15:00, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Zum rosa Bock, 21:00 Frankfurt, Die Käs Screamshots, Annamateur & Außensaiter, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Immer noch fett ..., 20:00 Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Cyrano de Bergerac, 20:00 Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania Atropa Der Fall Trojas, 20:00 Frankfurt, Galli Theater Männerschlussverkauf, 20:00 Frankfurt, Kellertheater Die Hesselbachs, 20:30 Frankfurt, Mousonturm Bekenntnisse, Performance, 18:30; Teenage Lobotomy, Concert & Performance, 20:00

WEBER/HUBER/ PAPE

LYDIE AUVRAY Mit neuer CD „3 Couleurs“ In diesem Jahr feiert Lydie Auvray, die „Grande Dame des Akkordeons“, gleich drei Jubiläen: Neben ihrem 35. Bühnenjubiläum und dem 30. Geburtstag ihrer Band, den „Auvrettes“, veröffentlicht die Französin mit „3 Couleurs“ das 20. Album ihrer Karriere. ›› VVK: 20,80 € Infos & Tickets: (0180)5040300, www.reservix.de

Hanau, Comoedienhaus Wilhelmsbad Wahlverwandtschaften, 19:30 Hofheim, ShowSpielhaus Main-Taunus Jokus Pokus, 20:00 Marburg, Theater am Schwanhof Naked Short Selling: Leerverkauf ohne Deckung, 19:30 Neu Isenburg, Haus zum Löwen Frau Rauscher´s LandParty, 20:00 Offenbach, t-raum Die Frau, die gegen Türen rannte, 20:00 Raunheim, Bürgersaal Raunheim Offen für alles und nicht ganz dicht - Die Show, Florian Schroeder, 19:00 Rödermark, THEATER & nedelmann Faust Eins (Zu Zweit), 20:00

Parksaal, Bad Salzhausen

Jazz 16.02. | 20 Uhr

Das Trio gehört zur Crème der jungen Jazzszene. Hier präsentiert sich ein hochprofessionelles Gespann mit feinem Jazz. Das aktuelle Programm ist eine Verneigung vor Theolonius Monk, der einige der schönsten und wegweisendsten Stücke des Jazz komponiert hat. ›› VVK: 18,- €, AK 20,- € Infos & Tickets: (06043)9633-0/-17, www.bad-salzhausen.de

Tango argenTino 23.02. | 19:30 Uhr

PABLO ARDOUIN Giramondi, Gießen Es ist ein Abstecher nach Argentinien und Chile, wenn Pablo Ardouin mit Wagner Classics den Tango Argentino über Solo mit Gesang und Gitarre präsentieren wird. Dabei werden chilenische Spitzenweine und lukullische Köstlichkeiten aus Südamerika im Eintrittspreis inklusive angeboten. ›› VVK 20,00 € (mit Speisen und Wein) Infos & Tickets: giramondi@gmx.net , www.giramondi,de

Februar 2013

39


FRizz bewegungsmelder ›› Frankfurt, Neues Theater Höchst Servus Peter - Oh là là Mireille, Ursli & Toni Pfister, 20:00 Frankfurt, Oper Otello, 19:30 Frankfurt, PUT-Eventbühne Showgirls - Red Light District Show, Travestie, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Medea, Schauspielhaus, 19:30; Die Marquise von O., Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Der letzte Husten, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Black is Fair – Drama Club, in englischer Sprache, 19:30 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Gießen, Stadttheater Arsen und Spitzenhäubchen - Krimikomödie von, Joseph Kesselring, 19:30 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Crazy Broadway 2 Jetzt wird‘s wild, 20:00 Gießen, TiL-Studiobühne Hypnotic Poison - Dinge, die ich keinem erzählte, 20:00 Hanau, Comoedienhaus Wilhelmsbad Knef - Für mich soll´s rote Rosen regnen, Musical, 19:30 Ingelheim, Weiterbildungszentrum Offen für alles und nicht ganz dicht - Die Show, Florian Schroeder, 20:00 Langen, Stadthalle Plan B - zeit zum Handeln, Kämmer Rübhausen, 20:00 Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Die heilige Cäcilie oder die Gewalt der Musik, 20:30 Neu Isenburg, Kunstbühne Löwenkeller balsader binsam gunstert um die wiesel, Moritz Stoepel & Christopher Herrmann, 20:00 Offenbach, t-raum Die Frau, die gegen Türen rannte, 20:00 Rosbach, Adolf-ReichweinHalle Hannah und ihre Schwestern - Komödie von Woody, Allen, 19:30 Rödermark, Kulturhalle Rödermark Forever Alive, Emmi & Herr Willnowsky, 20:00 Rödermark, THEATER & nedelmann Shirley Valentine, 20:00

Party/disco Butzbach, Buster‘s Workshop Ü 30-Party, 22:00 Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Schnupperstunde Tango & anschl. Tangotanzabend, 20:30 Frankfurt, ADLIB 3rd Dimension, 22:00 Frankfurt, APT Funky Kitchen, 22:00 Frankfurt, Brotfabrik -50+ Disco, 21:00

Frankfurt, Circus Fräuleins trifft Swing Schicht, Electo meets Swing, 20:00 Frankfurt, Club Jerome Pink Floyd & Friends - Partyreihe, 21:00 Frankfurt, Club Travolta Geil! meets Alive!, Hip-Hop, R’n’B, Dance Classics, Mash-Ups, 23:00 Frankfurt, Club Voltaire Tanzen im Club, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Kizz my Azz, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, Dora Brilliant Move with Alex Bau & Hans Bouffmyre, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Bumble Bees Three Nice Ladies Play Nice Music, Sixties indie French Pop, 21:00 Frankfurt, Feinstaub The Art Of Resistance, 19:00 Frankfurt, Gibson Gibson loves Saturdays, 23:00 Frankfurt, King Kamehameha Club Saturdayz, 22:00 Frankfurt, Living XXL Living Deluxxe, 22:00 Frankfurt, Monza DJ Tauchers Birthday Night, Techno, House, Electro, 23:00 Frankfurt, Odeon Music - The Best of 2000-2010, 22:00 Frankfurt, Orange Peel Wildcat Night, 22:00 Frankfurt, Ponyhof Fonkey Donkey, Funk, Soul,Rare Grooves, 22:00 Frankfurt, Silbergold Fanklub, 23:59 Frankfurt, Stereobar Roll n´ink, Rockabilly, Psychobilly, 22:00 Frankfurt, Südbahnhof 30 Plus, Ü30 Party, 21:00 Frankfurt, Tanzhaus West Move with Alex Bau & Hans Bouffmyre, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Standard/Latein Tanzparty, 20:00; Tango - Late Night Milonga, 23:00 Frankfurt, Velvet Club Midnight Circus presents Antagon, 22:00 Frankfurt, Zoom Hit Happens, Best Of Old School, Hip-Hip, Electro, Rock, indiedance, 23:00 Giessen, Agostea Energy Night, 20:00 Giessen, Alpenmax Flyer Gutschein Party, 20:00 Gießen, Admiral Music Lounge House at Admiral mit Michael Feiner, Caisa und, Sebastián Serrano, 22:00 Gießen, Scarabée Rock of Ages mit DJ Cel`ardor, 21:00 Gießen, Tempus DJ Hot Flava & DJ Flow, 23:00

Hanau, Culture Club Wild Chicks, 22:00 Marburg, Kulturladen KFZ Semesterabschlussparty mit Nobadys Face & AdT, 23:00 Marburg, Nachtsalon Semesterabsch(l)uss Party mit DJ Freddy, 23:00 Mühlheim, 38 Grad Saturday Night Party, music in the mix, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Nachtcafé: Krystyna, Englert, 22:00 Offenbach, MTW Trimm Dich Party, House, Electro, Dutch, 23:00 Ranstadt, Black Inn Back to the Classics - Rock und Metall - Nacht im, Club, 21:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Wetzlar, Franzis Tanz mit Franz und DJB, 22:00

gay Frankfurt, CK Studio Special guest : Adrian Rodruguez, 22:00 Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge Just Dance @ Pulse, 22:00; Sweet Like Chocolate @ Piper, 22:00

musik Bad Nauheim, Green Island Rick Cheyenne, 20:00 Butzbach, Ellen´s Pub Marion Seibert, 21:00 Frankfurt, Batschkapp Wfrks - Werde Frankfurts Rock Karaoke Star, 20:00 Frankfurt, Elfer John Coffey, 21:00 Frankfurt, Exzess Unhappybirthday, Life Of An Owl, 21:00 Frankfurt, Gallus Theater Die Mainsirenen, szenisches Chorkonzert, 20:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Music Discovery Project, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Klaus Graf Quintett, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Blind Joki Jazz & Blues, 20:30 Frankfurt, Romanfabrik Trio Esprit Rude, 20:30 Friedberg, Backstage Drinks & Music Der Hut geht um! Nicht wissen, wer spielt - später, bestimmen, was Du gibst, 20:00

hannes wader

40

Februar 2013

›› VVk: 29,60€ infos & tickets: (06691) 2 24 60, www.reservix.de

sonstige Bad Nauheim, Dankeskirche Große Astronomie-Show: Von Sternbildern und, Milchstraßen, 19:30 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Gießen, Hessenhallen BAUExpo 2013, 10:00 Offenbach, Deutsches Ledermuseum Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens, Stummfilm mit musikalischer Begleitung, 20:00

24.

Sonntag bühne

Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Ein Abend im Romanischen Café, 19:00 Bad Nauheim, Theater am Park zum Anbeissen! Comedy mit Martin Sierp, 20:00

comedy 24.02. | 20 Uhr

Von einem Horrortrip der ganz besonderen Art erzählt er in seinem neuen Programm: In einem abgelegenen Ferienhäuschen wird die Toilette für Maddin zur Falle; die Türklinke fällt nach außen ab. Alle verzweifelten Versuche, die Tür aufzubekommen, scheitern. Die Panik weicht schließlich heiterer Gelassenheit. ›› VVk 26,55 € tickets: (06102) 7 76 65, www.s-promotion.de

Party/disco Frankfurt, Dreikönigskeller Wochenend Blues mit Niko, Blues, R‘n‘B, Rock‘n‘Roll, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Klischee Wie Sau, 19:00 Frankfurt, Orange Peel Salsocial, Salsa-Mix Party, 19:30

Frankfurt-Höchst Jahrhunderthalle

So 24.02.13

11.00 – 16.30 Uhr www.2ndHandModemarkt.de

Tel. 0173 6666049

Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare und Senioren, 15:00; Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30

musik Bad Nauheim, Haus der Musik Konzert des Klezmer-Kurses mit irith Gabriely, 17:00 Eschborn, Bürgerzentrum Niederhöchstadt Lothar Kosse + Band, 18:30 Flörsheim, Stadthalle The Cavern Beatles, 19:30 Frankfurt, Batschkapp Sondaschule, 19:00 Frankfurt, Festhalle Pur, 20:30 Frankfurt, Jazzkeller Bass Player‘s Delight, 20:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Las Pirañhas vegetarianas, 20:30 Frankfurt, Oper Kammermusik im Foyer, 11:00 Frankfurt, Stalburg Theater Frank Wolff, 11:00 Langen, Stadthalle Concerto Verizano, 19:30 Mainz, Phönix-Halle Moses Pelham & Band, 20:00 Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Duo Jens Josef und Olaf van Gonnissen, 17:00 Steinau, Erlebnisgastronomie Eulenspiegel The Queen Kings Queen-Tributeband, 19:00

Vortrag Frankfurt, Neues Theater Höchst Die Vier Elemente: Das Element Wasser, Höchster Literaturwerkstatt, 17:00

sonstige Frankfurt, Jahrhunderthalle Höfges Veranstaltungspool GmbH: Modemarkt - Kasino, 11:00

MARCO TSCHIRPKE

stadthalle, marburg

Er ist der Autor und interpret von Liedern, die intimste Empfindungen ausdrücken, was er seit seinem ersten Album von 1969 eindrucksvoll unter Beweis stellt. Er ist aber auch der politische Mensch, der Stellung bezieht und damit zu wichtigen Bewegungen in den letzten Jahrzehnten den „Soundtrack“ geliefert hat.

23.02 | 20 Uhr

Vortrag Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen island, Multivision - Video, 17:00 Neu-Isenburg, Hugenottenhalle ich bin dabei, weil … - Ehrenamt in Neu-isenburg, 1. Ehrenamtsforum, 11:00

Butzbach, Bürgerhaus LaLeLu - A-Capella - Comedy first class, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Carmen Flamenco, Großer Saal, 18:00 Frankfurt, Brotfabrik Gintersdorfer & Klaße, Tanzperformance, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere immer noch fett ..., 19:00 Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Cyrano de Bergerac, 19:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Servus Peter - Oh là là Mireille, Ursli & Toni Pfister, 19:00 Frankfurt, Oper Der Spieler, 15:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Der blaue Enge, Schauspielhaus, 16:00; Faust aufs Auge, Box, 19:00; Die Opferung von Gorge Mastromas, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Loopinsland, Matthias Keller, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Black is Fair – Drama Club, in englischer Sprache, 18:00 Frankfurt, Theater Lempenfieber Die Frau, die man nach dem Sex abschalten kann, 19:00 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 16:30 Gießen, Stadttheater vorgestellt: Kinder der Sonne - von Maxim Gorki, 11:00; Viktoria und ihr Husar Operette von Paul Abraham, 15:00 Gießen, TiL-Studiobühne Orpheus - Eine musikalische Reise durch die, Sagenwelt, 18:00 Gießen, Tinko Kindertheater -Kleine Bühne Hänsel und Gretel, 16:00 Hanau, Comoedienhaus Wilhelmsbad Knef - Für mich soll´s rote Rosen regnen, Musical, 19:30 Hanau, Culture Club Freiheit ist alles, Vince Ebert, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus Main-Taunus Emmi & Herr Willnowsky, Gag & Breakfast, 20:00 Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof Der kleine Angsthase, 11:00; Der kleine Angsthase, 16:00 Marburg, Stadthalle Maddin Schneider - Lach oder Stirb, 19:00 Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Die heilige Cäcilie oder die Gewalt der Musik, 20:30 Rödermark, Kulturhalle Rödermark Steiner`s Theaterstadl: Dumm gelaufen!, 18:00 Rödermark, Kulturhalle Rödermark Steiner‘s Theaterstadl, 20:00 Wetzlar, Rittal-Arena The Original Cuban Circus, 19:00

maddin

kongresshalle, gießen

liedermacher

Friedrichsdorf, Garniers Keller Kotey Niikoi und sein Trio Dromo, 20:00 Gießen, AK44 Punkrock-Festival mit Kotzreiz, Freibier, Radio, Dead Ones, Hysterese. Anschließend Party mit DJ Eve Exzess & DJ Nikki Action, 20:00 Gießen, Giramondi Pablo Ardouin Tango Argentino, 19:30 Gießen, Irish Pub Lilou & Band, 21:00 Gießen, Kongresshalle Hannes Wader - Nah dran, 20:00 Hanau, Jazzkeller Hanauer Jazz Bigband, 21:00 Marburg, Kulturladen KFZ Yes Sir Boss, 20:00 Mühlheim, Schanz Lautmalerei, 20:30 Neu Isenburg, Treffpunkt Barney Baller Band, 20:00 Rodgau, Maximal Greengrass, 20:00 Wetzlar, Altes Offizierskasino Trio Santiago - Barock meets Balkan, 20:00 Wetzlar, Irish Inn Fuel´n Stuff, 21:00

Kulturstation, Wetzlar

LapsusLieder 28.02. | 20 Uhr

Es ist ein Universum voller obskurer Alltäglichkeiten, voller Greueltaten auf Häkeldeckchen, die er besingt und bedichtet. Er fabriziert Hochkonzentriertes, musikalisch pointiert, rhetorisch entfesselt. Dieser Mann beobachtet: hat man das Dasein erst einmal durchdacht, ist das schon alles enorm unterhaltsam. ›› VVK: 15,00 € Infos & Tickets: (06441)7706525


Gießen, Hessenhallen BAUExpo 2013, 10:00 Gießen, Irish Pub Karaoke mit andy pfälzer, 21:00 Wetzlar, Turnverein Wetzlar, Studio 1 Biodanza: Sunday-BluesVivencias, 15:00

25.

Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Büchner. Lenz & Schubert. Schöne Müllerin., 19:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Alles ist nie genug!, Christoph Sieber, 20:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Woyzeck. Als ging die Welt in Feuer auf, Kammerspiele, 10:00; Medea, Schauspielhaus, 11:00; Eine Teufeliade, Box, 20:00

Montag Bühne

Bad Nauheim, Theater am Park Mathias Münch: Supermann aus Bodenhaltung, 19:30 Frankfurt, Alte Oper Die größten Musical Hits, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Magic Monday, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Faust. Der Tragödie zweiter Teil, Schauspielhaus, 19:30; Woyzeck. Als ging die Welt in Feuer auf, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Das Lied von der Leber & andere Gesundheitsgesänge, Christian Golusda und Martin Lejeune, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Black is Fair – Drama Club, in englischer Sprache, 19:30

Party/Disco Frankfurt, Odeon Monday Black Beats, 22:00

Musik Frankfurt, Dreikönigskeller Dreikönigskeller Band, 21:00 Frankfurt, Festhalle Adoro, 20:30 Frankfurt, Jahrhunderthalle Rock meets Classic, 20:00

26.

Dienstag Bühne

Frankfurt, Die Käs Bodenhaltung - Käfighaltung - Buchhaltung, Hans Gerzlich, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Magic Monday, 19:00 Frankfurt, Jahrhunderthalle Flow - Die ultimativ schrägste Show!, 20:00

sonstige Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus Kunst am Abend, Führung und Kunstgespräch bei einem Glas Rotwein, 18:30 Frankfurt, Alte Oper Gala Abend des Institutional Money Kongress, Großer Saal, 20:00 Offenbach, CinemaxX FRIZZ SNEAK Preview, 20:00

27.

Mittwoch Bühne

Frankfurt, Stalburg Theater Wer kocht, schießt nicht, 20:00 Frankfurt, The English Theatre Black is Fair – Drama Club, in englischer Sprache, 19:30 Rödermark, Kulturhalle Rödermark TAO - Japanese Drum Entertainment, 20:00

Party/Disco Frankfurt, Club Travolta Bounce!, Hip-Hop & R’n’B-Classics, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica Pres. House Of Rockabilly Psychosis, 21:00

Musik Frankfurt, Elfer A Lot Like Birds, Violet, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Jean-Yves Jung Trio, 21:00 Frankfurt, Nachtleben Gin Wigmore, 20:00 Frankfurt, Orange Peel Blues/ Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:30

Vortrag Frankfurt, Brotfabrik Rainer Wieczorek mit Heinz Sauer & Bob Degen, musikalische Lesung, 20:00 Frankfurt, Literaturhaus Kopf & Hörer - Die Frankfurter Hörbuchkritik III, 19:30 Frankfurt, Romanfabrik Zwei Jahre OULIPO-Schreibwerkstatt, öffentliche Lesung, 20:30 Marburg, Kulturladen KFZ Lichtbild-Vortrag - Tobias Hauser: Kuba, 19:30

Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen The King´S Speech - Die Rede Des Königs, 20:00 Frankfurt, Die Käs Frauen verblühen, Männer verduften, Peter Vollmer, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Happy End mit Flaschenpfand ..., 20:00 Frankfurt, Gallus Theater Shake, Rattle & Rule, 11:00, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Der Meister und Margarita, Schauspielhaus, 19:30; Wir lieben und wissen nichts, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Edgar Wallace - Das Gasthaus an der Themse, 20:00 Frankfurt, Titania Woyzeck und Marie, 19:30 Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Open Space - kostenloser Theater-Workshop, 20:15 Wetzlar, Stadthalle All you need is love! - Das Beatles-Musical, 20:00

Party/Disco Frankfurt, Academia de Tango & Tango y Tapas Bar Offener Tango Unterricht Tango Electronico, anschl. Tangotanzabend, 20:30 Frankfurt, Brotfabrik Salsa Disco, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Candy Club, R‘n‘B, Reggaeton, House, Classix, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, Instrumental & Filmmusik, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Rockers Sterben Jünger, 19:00 Frankfurt, Living XXL Living After Work Party, 18:00 Frankfurt, Stereobar Klub Melodica, Deep- und Techhouse, 22:00

Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Scarabée Beat‘n‘Bass Monsieur Pappusch, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Culture Bar Feierabend, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ 30plus - Die Tanz-Party für Leute ab 30 mit DJ, Bella, 19:00 Offenbach, MTW Timeclash - Die Party Ohne Grenzen, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, Soul, 23:00

Musik Frankfurt, Jahrhunderthalle Live on stage – die ultimative Chart Show!, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Feinherb, 20:30 Frankfurt, Neues Theater Höchst Viva Voce, 20:00 Gießen, Ulenspiegel Jonas Knopf & Band / Support: Killi, 20:30

Frankfurt, Die Käs Das wollt ich noch sagen..., Michl Müller, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere Die Party geht weiter - Boni für alle, 19:00 Frankfurt, Gallus Theater Balbir, mein Großvater, Tanztheater, 18:00 Frankfurt, Naxoshalle/Theater Willy Praml Büchner. Lenz & Schubert. Schöne Müllerin., 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Wörld of Drecksäck, Gerd Knebel, 20:00 Frankfurt, Oper Otello, 19:30 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Der blaue Engel, Schauspielhaus, 19:30; Hanglage Meerblick, Kammerspiele, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Edgar Wallace - Das Gasthaus an der Themse, 20:00 Frankfurt, Theater Lempenfieber Die Frau, die man nach dem Sex abschalten kann, 20:00 Frankfurt, Titania radikalextrem², 19:30

Musik

Vortrag Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Tilmann Rammstedt liest aus: Die Abenteuer meines, ehemaligen Bankberaters, 19:30 Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Thailand, Vhs - Diavortrag im Clubraum 4, 20:00 Frankfurt, Club Jerome Lesung von und mit Andrea Mohr, 20:00 Frankfurt, Theater Gerlichraabe Brüder Grimm Spektakel, 18:00 Gießen, Netanya-Saal im Alten Schloss Georg Büchner und seine Zeit - ein privilegierter, Schriftsteller und ein solitäres Werk, 20:00

sonstige Frankfurt, Jahrhunderthalle Madeleine Mode GmbH: Sonderverkauf - Kasino, 10:00 Gießen, Bel Ami Bingo, Dreh am Rad und hol dir den Jackpot, 21:00 Gießen, Brandplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00

28.

Donnerstag Bühne

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg Frau Rauscher‘s Land-Party, 20:00

Frankfurt, Cooky‘s Gas Geben Party, R‘n‘B, Hip-Hop, Oldschool, Reggae, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Kneipenabend mit Vinyl, Blues, R‘n‘B, R’n’R, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Musik für die ganze Familie, 19:00 Frankfurt, King Kamehameha Club King Kamehameha Club Band & DJ Monique, 21:00 Frankfurt, Living XXL Living Salsa Club, 20:30 Frankfurt, Odeon Fun Fraternity - Studentenparty, 22:00 Frankfurt, Silbergold Play, House, Elektro, 23:00 Frankfurt, Stereobar Soundrekorder, elektronische Tanzmusik, 22:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Tango - practica lunes, Offener Unterricht von 2122:30 Uhr - danach freies Tanzen, 21:00 Gießen, Scarabée Land unter mit DJ Jimmy - Britpop, 21:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Volkstheater Wie zerronnen so gewonnen, 20:00 Gießen, Kongresshalle Pasion de Buena Vista - Musik- und Tanzshow, 20:00 Hofheim, ShowSpielhaus Main-Taunus Abba makabra 2012/13 - Die ultimative Parodie, 20:00 Marburg, Theater am Schwanhof Autorengespräch mit dem Autor Wolfram Lotz, 19:30 Rodgau, Bürgerhaus NiederRoden Der alte Mann und das Meer, 20:00 Wetzlar, KulturStation Marco Tschirpke - Kabarett, 20:00 Wetzlar, Rittal-Arena Martin Rütter - Der tut nix, 20:00

Party/Disco Frankfurt, ADLIB Beautiful Black Beats, 22:00 Frankfurt, Club Jerome Dance Classics, 20:00 Frankfurt, Club Travolta Futurefresh!, Hip-Hop, R’n’B, Mash-Up vs. Future Club Sounds, 23:00

Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Les Violons Barbares, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Sibylle Mahni, Isabelle Van Keulen, Ulrike Payer, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Sibylle Mahni, Isabelle Van Keulen, Ulrike Payer, Mozart Saal, 20:00; hr-Sinfonieorchester, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Brotfabrik Niels Frevert, 20:00 Frankfurt, Gibson The Gibsons - Live, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller The Cary DeNigris & Drori Mondlak - 12PM Band, 21:00 Frankfurt, Nachtleben Summer Cem & Kc Rebell, 19:00 Gießen, Irish Pub Tobi Wessel, 21:00 Gießen, Rathaus Gießen 5. Winterkonzert: Klaviertrio Würzburg, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ Guorio Hansdóttir, 20:00

Vortrag Langen, Stadthalle Vom Baum Schütteln?, Autorenlesung Mit Dr. Madlen Jacobshagen, 19:00

sonstige Frankfurt, Jahrhunderthalle Madeleine Mode GmbH: Sonderverkauf - Kasino, 10:00 Gießen, Bel Ami Belami Quizabend mit Jackpot, 21:00

BEATLES MUSICAL Stadthalle, Wetzlar Mehr als 30 unsterbliche Hits werden von der Band „Twist & Shout“ gespielt. Dazu wird in kleinen szenischen Darstellungen die Geschichte der Beatles erzählt, die durch den Moderator Frank Kessler verbunden werden. Währenddessen ist im Hintergrund historisches Bildmaterial zu sehen – parallel zu Aufnahmen von „Twist & Shout“, die auf der Bühne mit Songs wie „Love me do“, „Help“, „Yesterday“ oder „Hey Jude“ die Beatles wieder zum Leben erwecken. Im ersten Akt erobern die Beatles ihr Publikum, es ist der Start einer unvergleichlichen Karriere. Der zweite Akt wird zum Konzert – die Beatlemania bricht aus. ›› VVK 42,35 – 51,55 € Info & Tickets: (06453)912470, www.depro-concert.de

Show 27.02. | 20 Uhr

A-cApellA – comedy 24.02. | 20 Uhr

LALELU Bürgerhaus, Butzbach LaLeLu, die ultimative A-cappella-Sensation: Mit ihrem Mix aus Gesang und Komik, Satire und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie immer wieder ihr Publikum. Vom Pofalla-Samba bis zum politischen Kirchenschlager surft LaLeLu virtuos durch die Musikgeschichte, kreuzt verschiedene Stile und parodiert genüsslich. ›› VVK: 17,50 €, AK 19,50 € Infos & Tickets: www.kino-butzbach.de, www.live-in-butzbach.de

Februar 2013

41


FRizz KLEINANZEIGEN ›› Sie sucht ihn Junger gemischter Chor sucht junge Leute, die Lust haben, mit uns moderne Songs zu singen. Tel 0151-64604167 Coole Sie (38) sucht Leute zum Weggehen! Tel 0176-52452973 Du hast wenig Erfolg bei Frauen oder traust dich nicht? Du hältst dich auf dem Gebiet für unbegabt? Du hältst dich für unsexy, uninteressant... oder uncharmant - und bist es gar nicht? Was ist COOL, was ist UNCOOL? Weiblicher „Date Doctor“, 38, erfahren, mit viel Geduld, coacht dich - 18 bis 98 Jahre - bis ins (fast) letzte Detail, macht dich rendezvoustauglich und fit für deine nächsten Versuche, eine Frau anzusprechen! Das gibt es zwar nicht ganz umsonst - ist aber immernoch effektiver, als die nächste Videokabine aufzusuchen oder wieder mal etliche Drinks vergebens zu spendieren! Du brauchst jetzt einfach nur noch den Mut, an deinen Coach zu schreiben... an: dein-date-doctor@gmx.de Sie 27 J. sucht Mann für erotische Treffs. Geld nehm ich keins! Sympathie zählt. Pv (0160) 90904473 bitte keine SMS www.brd-ladies.de Seriöser Mann, 64, kultiviert, gut situiert möchte Vater werden, um einen Erben zu haben. Welche Sie/ Lesbenpaar hat int.? 0157 88365888

Er sucht Sie Meister Proper, 37 J, 170 cm, sportl. Figur, kinderlos, fester Job, sucht kleine schl. Knuddelmaus zum kennenlernen u. für gemeinsame Freizeitgestaltungen. Tel 0157-39048505

Fußliebhaber (59/ 180/ 78) su. erwartungsvolle Sie, um ihre natürlich duftenden, schönen Füße in zärtlich fantasievollen Spielen ausgiebig und intensiv zu verwöhnen. ich freue mich, dich bald zu sehen... BmB. 8FFM3250708 Symp. Er sucht rol. Frau, wo sich gerne von sanften Händen gefühlvoll massieren lassen möchte. Diskr. Nur Sms. 0175/ 6876102 K.F.i. Charmanter Mann, 59, großzügig, gepflegt mit Niveau u. Kultur su. Frau für Freundschaft u. Erotik. Gerne mollig od. verh. 0177 4562435 Du magst es sehr, diskret französisch verwöhnt zu werden? Er 40/182/ 74 liebt es, du genießt es! erauf@wolke7.net Er 45 J. sucht Kfm.-Partnerin für gemeinsamen Antrag auf 2 Mal Einstiegsgeld o.Ä. vom eigenen Büro, Lagert (GbR, Heirat, UG, GmbH) auch aus China oder Süd-Osteuropa mit Kindern. Tel. 015787906692; mec-riedstadt@e.mail.de Romant. Er, Musikfan, Gospelchorsänger sucht Sie für gemeins. Unternehmungen, Konzerte, Ausflüge ins Grüne u.v.m. Tel. 0172/ 5736045

Kontakt Anzeige des Monats

romantische Abende am Kaminfeuer mit Kerzenlicht, Wein, gute Musik, Feuerzangenbowle, Reden, lachen, tollen, sich gegenseitig verwöhnen. Schreibe bitte einen ausführlichen Brief oder rufe einfach mal an 01577 9342503. Trau dich! Beziehung möglich/ erwünscht. Gerne auch Dauerfreundschaft, 100 % Antwort um herauszufinden, was möglich ist. Teile mir deine Wünsche, Fantasie, Anregungen mit. 8FFM3250710 Er 47/185 gr., NR, schl., single sucht liebe, einfache Frau für mehr und immer gerne jünger/älter. Auch Ausländerinnen. Raum DA/ODW/GG/FFM 8DA3101296

Er sucht ihn Dich, +/- 35-45 J., sehr schl, sportl., ges. verträglich echter Gay su. ich 66-180-69, ges., nur aktiv sportl. für alles was wir wollen auf Dauer. Tel 0174 1344333 - SMS ER, 50,bi, sucht ihn für geleg. Treffen zum gegenseitigen Verwöhnen. Sauberkeit - Diskretion vorausgesetzt + erwartet. 8Gi2537683 Du bist liebenswert, devot, schlk., ungeoutet, bis 30 J. u. möchtest von mir (m, Gewinner im Monat Februar Rubrik »Er sucht Sie«

Meister Proper, 37 J, 170 cm, sportl. Figur, kinderlos, fester Job, sucht kleine schl. Knuddelmaus zum kennenlernen u. für gemeinsame Freizeitgestaltungen. Tel 0157-39048505

Dominanter Er sucht devote Sie. ich bin 1,90 groß, 90 kg, schlank und komme aus Ffm. Bei interesse melde dich. Raum Frankfurt. 01628252929 Kraftsportler sucht Freundin (tätowiert, gepierct) für Sauna/ Freundschaft. Tel. 0178/6690505. Rm HU, OF, MKK. Suche aufgeschlossene Sie mit schönen Füßen, für diskrete, gelegentliche Treffen. K.F.i. Nur Sms. 0152/ 23420502 Schmusekater, 49, tageslichttauglich, 1,80/ 70kg, pflegeleicht sucht attraktive, schlanke Sie zum Verwöhnen. Beziehung mögl. (falls erwünscht) Tel. 017666178592 Jugendlicher Typ, 35J./ 1,80m/ schlk./ dkbld./bl. Augen, mit süßem Knackpo. Suche eine Frau f. eine zärtliche Freundschaft. Sympathie entscheidet, nicht Alter oder Aussehen. (01522) 84 66 330 o. jugendlichersingle@web.de. Löwe, 55, 185 sucht Löwin. interessen: Kultur, Natur, gemeinsame zukunft. Bis bald, ich freue mich jetzt schon. 8FFM3250706 Eine Woche Sylt-Urlaub im Februar! Welche Sie darf ich (180, 58j.) zum Erkunden der insel einladen? 8FFM3250707

42

Februar 2013

ER 170/74, 52, Raum MTK-F-HG, ledig, berufstätig, weltoffen sucht niveauvolle ledige SiE, 48-55, für gemeinsame Freizeitgestaltung, z.B. Kino, Musik-Events, brutzeln im Freundeskreis, ausgehen und Urlaub. zuschriften mit Bild bitte an nasenbaer53@arcor.de.

45), sehr nett, gefesselt werden und ... nur Mut! Bis bald. 8Gi2537684

Reisen Unterkunft in Prag Pension zDERAz, im zentrum Prags gelegen. Ruhig, preislich günstig. info: www.zderaz.com, Tel/Fax +420 224 920 684

Endfünfziger, gepierct, tätowiert sucht nikotinfreie, gepflegte, niveauvolle Sie zur Freizeitgestaltung. Antw. m. Bild an ulliwolf@web.de Er 44, 1,85m, humorvoll, vielseitig kreativ sucht nette Sie, schlank-mollig (ohne Altersbegrenzung), ab 18 Jahre zum Ausgehen, Kino, Kunst, Kultur, Museum, Rock, Pop, Beat, Blues, Soul, Funk, Folk..., Live Konzerte, Städte-Reisen, Natur-, Freizeitparks, diverse Märkte, Variteé, Cabarett, Events, ich liebe die Berge, Berg-Wandern, im Sommer Picknick, Grillen, Badesee (Wellness, Sauna, im Winter),

KFz KFZ Ankauf aller Fabrikate. Sofort Barzahlung! 0171 4870 831 Citroen-Peugeot-Renault Reparaturen und Ersatzteile. TÜV-AU, Bremsen/ Auspuff, alle PKW. Berlinerstr. 256, 63067 Offenbach, FVS GmbH, (069) 88 35 66.

Kleingewerbe Atelier unartiX atelier für artige und unartige fotografie hast du genug vom gewöhnlichen, willst du endlich bilder von dir, aufregend anders, sinnlich-erotisch ?! wir setzen dich richtig in szene mit viel zeit und einfühlungsvermögen. auch portrait, bewerbung, kids oder schau einfach unter www. unartix.de 069/85700525 oder 0179/1142573 Massage unterwegs für Sie! Gönnen Sie sich einen kleinen „Mini-Urlaub“. Firmenund Hausbesuche. www.massage-unterwegsfuer-sie.de, 06172-4978849 WAXING BRASIL ENTHAARUNG m/w www.enthaarung-frankfurt.de, 01604115443 Suely aus Brasilien Sie brauchen mehr Farbe, Licht, Effekte? Biete malerische, lichtechte Wandgestaltung in Schwamm- und Wischtechnik. Kostenlose Beratung: Ahlers, Tel.: 0173-999 0133 Büroräume ab 21 qm für Gründerfirmen, günstige Mieten. Empfang, Besprechungsräume, Kopierer etc. vorhanden. www.wirtschaftsförderung-frankfurt.de MAKE UP und HAIRSTYLING Gut aussehen? Kein Problem! Gemeinsam entwickeln wir ein auf ihren Typ zugeschnittenes image oder ihr persönliches Erscheinungsbild für Hochzeit, Bälle und Events (Special Effects)! Marion Weikl, Maskenbildnerin, Tel.: (069) 59 26 97, mobil: (0172) 99 59 420

Jeden Monat präsentiert FRI Z Z Das Magazin die Kontaktanzeige des Monats. Dafür gibt’s zur Belohnung eine CD!

Platonisch? Ja! Bin 75, atraktiver Journalist. 01636910660

Tolle SKI- & BOARD-Gruppenreisen für Anfänger bis Könner, Singles, Paare, Familien seit 25 Jahren! z.B.: Karneval, 7.-12.2. Kitzbühel, 10.-16.+23.-30.3. St. Veit Top Gourmethotel! www.van-sun-reisen.de, 02486/1001

Kurse/Projekte Gesangsunterricht Wiesbaden, Frankfurt, Mainz für alle Stilrichtungen (Klassik- u. Popularmusik), www. klassikgesang.de u. www.gesangsunterrichtwiesbaden.de, Tel 0611-9599208, Geschenkgutscheine erhältlich! Probestd. möglich Kavier - Musik - Klavier; Klavierunterricht von professionellem Klavierlehrer, Anfänger und Fortgeschrittene; Klassik, Pop, improvisation, Theorie. Tel: 069-637811 TROMMEL- UND DJEMBEWORKSHOPS 2012 Anfänger: 16. + 17.2. + 20.+ 21.4. Fortlaufende Kurse und Konzerte. info: Katharina Merkel: 069-7074379, www.myspace.com/powerofdrumming

Segeln in den schönsten Revieren der Welt. zu jeder Jahreszeit. Auch o. Segelkenntnisse! www.arkadia-segelreisen.de Tel: (040) 28 05 08 23.

Salsakurse und Salsaparty: Cuban und New York Style außerdem Bachata, Merengue, Afro, Hip Hop, Reggaeton. Mehr als 30 Kurseinheiten in der Woche und


am Wochenende. Jeden Samstag Salsaparty mit Salsa-Schnupperkurs ab 20.00 Uhr im Club Conexión. INFO: Conexión, Am Industriehof 7-9, 60487 FFM, 069/82367080 www.conexion.de

ORIENT ACADEMY - Akademie für Bauchtanz, Bollywood und Tribal Fusion. Professioneller Unterricht mit Top-Dozenten in wunderschöner Atmosphäre: Kurse, Workshops, Ausbildung von Anfänger bis Profi. 069-65303956 www.orient-academy.de 100 Veranstaltungen im Jahr Vorträge, Workshops u. Fortbildungen zum Thema Mind & Body Balance! Fordern Sie unseren Kulturkalender an. Frankfurter Ring, Oeder Weg 43, 60318 Frankfurt, Tel: (069) 51 15 55, www.frankfurter-ring.de Goldschmiedekurse Entfalten Sie Ihre Kreativität in einem von Ihnen angefertigten Schmuckstück. In kleinen Gruppen steht Ihnen eine Goldschmiedmeisterin fachlich zur Seite. Anfänger lernen viel - Fortgeschrittene noch viel mehr. Wolfsgangstraße 6, Ffm, (069) 955 293 11. www.goldschmiede-nedza.de Liebe macht Sinn! Vorträge, Info, Workshop: www.ganzheitlich-betrachtet.de Aerobic/Fitness/Pilates... das gesamte Vereinsangebot findet ihr unter www.vfb-friedberg.de Lust auf Schauspielen? Workshops + Kurse + Projekte f. Anfänger u. Fortgeschrittene. www.freispieler-theaterprojekte.de, freispieler@t-online.de, 069-525127 Heller Seminarraum mit Teeküche plus Nebenraum 100 u.20 qm in Ffm für Wochenendkurse zu vermieten. 01741047400. www.lebensfreude-zentrum.de

Jobs Erfahrene Hauswirtschafterin sucht eine Tätigkeit in Teil- oder Vollzeit. Ich habe längjährige Erfahrungen in diesem Bereich und biete gerne bevorzugt älteren

Menschen erfahrene Haushaltshilfe an. Führerschein vorhanden. Bei Interesse bitte melden unter 017658616090 Freundliche Bedienung (m/w) für LeBelge, das belgische Spezialitätenrestaurant in OF-City gesucht. Telefon: 0172 422 0603 Außendienstmitarbeiter bzw. Repräsentanten sucht FRIZZ Das Magazin für Offenbach und Umgebung. Wir erweitern unser Team um zwei weitere Mitarbeiter und wollen zukünftig noch kundenorientierter arbeiten. Wir bieten ein Fixum und sehr gute Provision. Auch eine Festeinstellung ist möglich. Wenn Sie Erfahrungen im Anzeigenverkauf haben, sich in unserem Erscheinungsgebiet auskennen und Lust haben für FRIZZ Das Magazin tätig zu werden, senden Sie bitte eine Kurzbewerbung an FRIZZ Das Magazin, z. Hd. Thomas Bullmann, Waldstraße 226, 63065 Offenbach oder mailen Sie an bullmann@frizz-offenbach.de.

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Koch gesucht für ein Restaurant in Offenbachs Stadtmitte (Wilhelmplatz). Deutsche/ internationale Küche. 069/ 56997020 Escortagentur sucht nette, hübsche und gepflegte Damen für lukrative und flexible Tätigkeit. Vorteilhaft sind Englischkenntnisse, aber nicht Bedingung. Auto nicht erforderlich. Infotel.: (0163) 431 155 6 (Conny) oder email: kontakt@diva-escort.de Attrak., schlanke Mädels b. 25 J gesucht f. Dessous-, Akt- und Erotikaufnahmen. Gutes Honorar. Keine Veröffentlichung, nur Hobby. Tel. 0162/430 74 28. Männeranrufe & SMS zwecklos. Exklusive Escortagentur in Frankfurt sucht aufgeschlossene Damen

von 21 - 35. Chauffeurdienst vorhanden, freie Zeiteinteilung, ideal für Studentinnen, Hausfrauen oder als lukrativer Zweitjob. Tel: 0173 3177812, info@svenjas-escort.de Wir suchen Messehostessen/hosts mit guten Englischkenntnissen (weitere Sprachen von Vorteil) für Messe ISH in Frankfurt 12.-16.3.2013. Bitte bewerben Sie sich über unsere Internetseite www. fairservice-messepersonal.de und senden Sie uns eine Email an info@fairservice-messepersonal.de Langjährige, seriöse & exklusive Escortagentur mit treuem Kundenstamm sucht hübsche, gepflegte, nette und aufgeschlossene Damen ab 18 Jahren. Eigener Chauffeurdienst vorhanden, freie Zeiteinteilung, ideal für Studentinnen, Hausfrauen oder als lukrativer Zweitjob. Anfängerinnen und Ausländerinnen sind herzlich willkommen! Wir bieten Ihnen ein nettes Team und die Chance, mal richtig viel Geld zu verdienen! Bis 10.000 Euro im Monat möglich! 017662788061. www.diamond-escort-service.de Ein innovatives Team im RheinMain Gebiet sucht schwerpunktmäßig eine IT-Unterstützung in einem Start-upUnternehmen. Nach einer Einarbeitung sind viele Tätigkeiten (Programmierung, Konzeption, Prototyping, Dokumentation, Shop, Internet, Schulung, Kunden-Betreuung usw.) sowie auch diverse Arbeits-Modelle (Praktikum, Projekt, Teilzeit, Vollzeit usw.) möglich. Der sofortige Beginn einer Karriere!

Verkaufen Ich verkaufe einen Peugeot 605, Bj. 1994, dunkelrot, fahrbereit und sehr gepflegt. Top-Zustand! Raum Frankfurt! Preis VHB. Nähere Infos unter: 0162 8418451

Allerlei Wer hat Lust, das Oratorium Elias von F.M. Bartholdy mitzulernen, mit dem Ziel, dieses im Nov. 2013 im Kurhaus Wiesbaden aufzuführen? Tel 0611-1898653 Außergewöhnliche Entspannungsmassagen für Herren, die das Besondere lieben von Mo-Sa 10-19 Uhr in Wiesbaden. Tel 0611-4620301 Bi?-Oh-Logisch: informeller Stammtisch für bisexuelle Menschen: 1.Mi/Monat in FFM,

Coming soon LAHnAU RoCKs FoR BEnEFiT Lahnauhalle, Waldgirmes

Rock 02.03. | 20:30 Uhr

All Reset, Mothers Milk, Greyghost und Radio Revolution werden die Lahnauhalle rocken. Die Aktion „Lahnau rocks for Benefit“ kommt dem  Verein „Menschen für Kinder e.V.“ zugute. All Reset, die Band aus Wetzlar-Naunheim lässt es krachen mit Hits aus den 60ern, Schlagern, NDW bis hin zu Hardrock. Dann der Headliner, nämlich a Tribute to the Red hot Chili Peppers: Mother’s Milk. Eine kraftvolle Stimme, filigrane Bassarbeit, groovendes Drumming, funky Gitarrenklicks und der häufig mehrstimmige Gesang. Mit Covern aus Rock und Pop setzt Radio Revolution Trends. Kompromissloser Rock’n Roll: Seit 25 Jahren rocken Greyghost Bühnen in ganz Hessen. Stand-UpComedy und Parodie ist Christian Schiffers Ding.  ›› VVK AK 6,- € info & Tickets: www.lahnau-rocks-for-benefit.de,

FRIZZ Das Magazin 02/2013 für Gießen, Marburg, Wetzlar und die Wetterau erscheint im Verlag P. Hoffmann Postfach 110570, 35350 Gießen Telefon: 0641/93261 - 0 Fax: 0641/93261 - 61 redaktion@frizz-mittelhessen.de V.i.s.P. Hoffmann Redaktionsleitung: Peter Hoffmann, Meike Spanner

Art Direction: Johannes Kriesche Korrektorat: Hilde Kantholz AutorenInnen:   Franziskus Bayer, Markus Becker, Thomas Eckstein, Andreas Eikenroth, Klaus J. Frahm, Katrina Friese, Markus Fritsch, Nora Grötsch-Wanis, Petra Hartmann, Dagmar Klein, Julia Lieth, Iris Rosemann, Meike Spanner Anzeigen: P. Hoffmann, M. Maul, I. Rosemann, T. Eckstein

Bildnachweise Fotolia: S. 7 Multitasking mother with her daughter © diego cervo S.34 Kostüm © S.Kobold

FRIZZ Das Magazin erscheint in Gießen, Wetzlar, Friedberg, Bad Nauheim, Marburg und mit Regionalausgaben in Aschaffenburg, Erfurt, Kassel, Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden, Mainz, Main-Taunus-Kreis, Darmstadt sowie in Halle, Leipzig und Dresden. Erscheinungsweise: Monatlich jeweils zum Ende des Vormonats Abonnement: 20 Euro für 12 Ausgaben FRIZZ Das Magazin ist Mitglied von CityMedien, dem Verbund der kostenlosen Kultur- und Programmzeitschriften

Überregionale Anzeigen & Verbund

Verlagsgesellschaft mbH Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt am Main Tel.: 0 69/979517-10 Fax: 069/979517-19 e-mail: info@citymedien.de

Februar 2013

43


Kleinanzeigen aufgeben:

Eckhaus, Bornheimer Landstr.; 3.Mi/Monat in MZ, Bar jeder Sicht, Hint. Bleiche 29, je 20.30 Uhr. Werner 0611-598947, Petra 015773852889, Hartmut 0160-94471764

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Sinnlicher Genuss: Verwöhnmassagen, wie bei der besten Freundin. ( Vor den Toren Frankfurts ) Tel: 0157/38692226 Getragene Dessous - etwas für jeden Fetisch 0157/ 34283592 Sinnliches, attraktives Pärchen, Anfang Vierzig bietet professionelle und entspannende Lomi Massagen. Schicken Sie Ihre Sinne auf Reisen! Auch einzeln buchbar. Tel. 0177-2634196 Kavier - Musik - Klavier; Klavierunterricht von professionellem Klavierlehrer, Anfänger und Fortgeschrittene; Klassik, Pop, Improvisation, Theorie. Tel: 069-637811

Draußen ist es kalt, es wird früh dunkel und so manche Motivation lässt gerade in dieser Jahreszeit zu wünschen übrig! Sie wollen was dagegen tun, die Antriebslosigkeit verjagen? Die Antwort heißt Vitamin D – unser Sonnenschein-Vitamin!. Fühlen Sie sich wieder voller Elan! Wir freuen uns auf Sie – Ihr Beauty Solar Sonnenland Team, Hauptstraße 146, 55246 Mainz-Kostheim, Tel. 06134 286124 Int. an gemütl. Radtouren, zu Lesungen, Museen, Straßenfesten/ Cafes, Kino, Kunstmärkte etc. Freu mich auf kreative Sms‘s an 015126231547 Hast du (mutige Sie) Lust, dich von zwei weltoffenen Singles (männlich) zu einer AIDA Reise einladen zu lassen? 8FFM3250709 Neuzugezogene Sie (42 J.) sucht in Frankfurt Mädels zum Ausgehen. E-Mail: claudia.60388@gmx.de Mitspieler/Innen für Spieleabende von 2 Frauen (50+) im Raum Friedrichsdorf gesucht. Bitte unter 017643082763 melden. Er, 42, 1,83m, vielseitig interessiert sucht Sie/ Paar/ Ihn für Sauna, FKK, Massage, erotische Treffen, Dauerfreundschaft. 01577-9342503 Suche Sie/ Ihn/ Paare für Foto‘s, Erotik, Dessous Sie, Sie in Farbe, schw./

Ihre Kleinanzeige erscheint in sieben Ausgaben von F r i t z Das Magazin im gesamten Rhein-Main-Gebiet

�� “Kleinanzeigen-Annahmeschluß 15.02.2013 Art der Anzeige: privat

Chiffre: JA

Rubrik:

gewerblich

Preise: Private Kleinanzeigen:

(bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

Euro 10,weitere Zeile Euro 2,Private Kontaktanzeigen:

bis 5 Zeilen a 26 Zeichen

NEIN

(bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

Sie sucht Ihn

Kaufen

Er sucht Sie

Verkaufen

Sie sucht Sie

Kleingewerbe

Er sucht Ihn

Kurse

Grüße

Wohnen

Reisen

KFZ

Job

Allerlei

Euro 5,weitere Zeile Euro 2,Chiffregebühr Euro 5,Gewerbliche Kleinanzeigen: bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 25,weitere Zeile Euro 5,Gewerbliche Kontaktanzeigen: bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 50,weitere Zeile Euro 10,Belegheft Euro 2,-

„Der mutige junge Mann Jesus von Nazareth“, Buch-Tipp. 160 S., kart. 12,90 Euro, www.gabriele-verlag.de, Tel 09397-504135

Chiffre:

Chiffregebühren inklusive der Fritz-Voice Mailbox: 5,– Euro. Bei Chiffre-Anzeigen werden die Zuschriften gebündelt und einmal wöchentlich über einen Zeitraum von 6 Wochen zugestellt. Zur Veröffentlichung Ihrer Adresse und Telefonnummer bei Kleinanzeigen ohne Chiffre benötigen wir eine Kopie Ihrer letzten Telefonrechnung.

Sie 50J., NR, sucht gem. untern. Frauen aus DA f. Kino, Theater, tanzen uvm. Pep@mailueberfall.de Post vom Finanzamt, Steueren, Buchführung: -> Lutz Naumann, Steuerberater, Darmstadt, 06151-3 08 78 42

Schriftlich antworten auf Chiffre:

Sie schicken Ihren Antwortbrief an Fritz – Das Magazin und schreiben deutlich die mit ✍ bezeichnete Chiffre-Nummer außen auf den Umschlag.

FORMEN FARBEN MALEREI art+design Studio. www.petergrenn.de Tel. 06257 - 94 48 61 Info: Dipl. Designer Peter Green

Privat oder gewerblich:

Anzeigen werden immer dann als gewerblich eingestuft, wenn mit dem Inhalt Geschäfte gemacht werden. (unabhängig davon, ob ein Gewerbe angemeldet ist oder nicht).

DJ Dino. Ihr DJ in Frankfurt/ Darmstadt/ Wiesbaden. dj-dino.de, info@dj-dino.de

Chiffreanzeigen beantworten

›› BRiEf

FRIZZ Gießen/Marburg /Wetzlar Postfach 110570 35350 Gießen

Brief an Frizz Das Magazin schreiben und auf den Umschlag deutlich die Chiffrenummer vermerken.Dieser Brief wird dann von Frizz Das Magazin weitergeleitet

›› fAX

0641/9326161 ›› EmAil

redaktion@frizz-mittelhessen.de

Was wir wissen müssen: NAmE, VoRNAmE

stRAssE, NummER

Plz, oRt

WENN VoRhANdEN: E-mAil-AdREssE

zahlungsart :

Bar

Scheck liegt bei

Bankeinzug

KoNtoiNhABER: NAmE, VoRNAmE

bis 5 Zeilen a 26 Zeichen

BANKVERBiNduNG

BANKlEitzAhl

KoNtoNummER

tElEfoN (FüR EVENtuEllE RüCKFRAGEN)

dAtum

uNtERsChRift

1 2 3 4 5 Achtung: Die hier angegebene Zeilenzahl kann von der Druckversion abweichen! Es gelten die Geschäftsbedingungen des Verlages. Veröffentlichungrechte behalten wir uns vor.

BIttE VollStäNdIG uNd IN GRoSSBuChtStABEN AuSFüllEN!

›› Kleinanzeigenauftrag

Benutzen Sie bitte nur den untenstehenden Kleinanzeigenauftrag. Füllen Sie den Coupon bitte vollständig und gut leserlich aus. Das erleichtert uns die Arbeit und garantiert Ihnen, daß Ihre Kleinanzeige korrekt gedruckt wird. Dann schicken oder faxen Sie uns Ihre Anzeige oder besuchen Sie die Fritz-Homepage.

weiß. Alter egal, schlank/ mollig, 18 bis ca. 69 Jahre. 015739181877


›› FRiZZ ComiC Kotteletts

Redaktion: A. E.

Hoch und tiefs im teenagerleben

Brandneues und Klassiker aus der 2ten Dimension ›› www.edition52.de

D

er klare, schwarz-weiße Strich der Semi-Funny-Zeichnungen versprüht einen netten Retrocharme und schafft es locker, die Stimmung und Atmosphäre der Geschichte zu transportieren. Wenn man momentan bis zu den Knöcheln durch den Schneematsch stapft und die Sonne, wenn sie sich denn überhaupt hinter dem Wolkengrau hervortraut, gleich nach dem Aufgehen schon wieder untergeht, dann hilft über die anstehende Winterdepression nur etwas sommerlich-leichtes, beschwingtes. Und da empfiehlt der Fachmann „Pauls Ferienjob“ des Kanadiers Michel Rabagliati. Der Zeichner, Jahrgang 1961, wuchs mit den frankobelgischen Comicklassikern auf, was man seinem Zeichenstil auch durchaus ansieht. Die Story spielt in den späten 70er Jahren, Paul steht kurz vorm Erwachsensein und vor der Entscheidung, wie das Leben nach der Schule, die er geschmissen hat, weitergehen soll. Vom Naturell her eher ein Abhänger, fängt er lustlos eine Lehre in einer Druckerei an. Als er jedoch das Angebot bekommt, in einem Sommerferiencamp für Kinder als Betreuer einzuspringen, schmeißt er nun auch seine Lehre und nimmt den Job an, auch wenn er keine Ahnung von Kindern, vom Zeltaufbau und eigentlich auch nicht vom Leben hat. Und so beginnt eine wunderbar leichte Coming-of-Age Geschichte in den sommerlichen Wäldern Kanadas. Im Verlauf der Geschichte lernt Paul eine Menge über Kinderbetreuung und Bergsteigen, trifft seine erste, große Liebe und macht die Erfahrungen, die wir alle so oder ähnlich kennen. Und das ist eben auch ein großer Pluspunkt der Geschichte, ob sie nun autobiographisch ist oder nicht. Jeder kennt die Situationen und Gefühle, die dort beschrieben werden. Authentisch und einfühlsam und gegen Ende weht ein leicht melancholischer Wind durch die Seiten, aber Langeweile ist nie zu spüren.

›› Das Buch ist 152 seiten dick und erschien bei der edition 52, isBN-10: 3935229585 und bringt für 17 euro ein stück sommer und Jugend zurück.

FRiZZ Das magazin

sucht Anzeigenberater Wir suchen zwei nebenberufliche Anzeigenakquisiteure für das Gebiet mittelhessen. Neben guter Provisionierung und hoher Selbständigkeit bieten wir ein faires, lockeres Team, Einarbeitung und Betreuung bis zum Erfolg. Spaß am Verkauf und gute Selbstorganisation setzen wir voraus.

Wir freuen uns auf ihre vertraulich behandelte Kurzbewerbung an: FRiZZ Das magazin

Der Autor in der Comic-Küche

Postfach 110570 35350 Gießen z.H. Herrn Hoffmann oder an: redaktion@frizz-mittelhessen.de

Februar 2013


›› FRiZZ glüxxbox

Redaktion: Petra Hoffmann

24.02., Rittal-aRena, WetZlaR

A3 Sportback gewinnen

The original Cuban Circus

FRIZZ verlost gemeinsam mit dem MH-Autozentrum in gießen einen nagelneuen Audi A3 Sportback für ein Wochenende von Samstagmittag bis Montagmorgen inkl. 300 Freikilometern. Wer gewinnen will, mailt uns bis zum 25. Februar, wohin der Wochenendtrip gehen soll, und ob bzw. welches Auto Ihr zur Zeit fahrt.

›› Info & Tickets: 06102-77665,

www.printyourticket.de

D

ie Welt des Original Cuban Circus ist ein buntes Spektakel voll von kubanischem Charme und Humor, begleitet von südamerikanischen Klängen der Band „Aire Concierto“. The Original Cuban Circus präsentiert erstmals die besten kubanischen Zirkusnummern vereint in einer exzellente Show.

W

FR I Z Z verlost 2x 2 Tickets für diese grandiose Show. Einfach als gewinnstichwort die Hauptstadt Cubas per Post oder eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de) nennen und mit etwas glück gewinnen.

er den neuen A3 Sportback vorher einmal in Augenschein nehmen möchte, ist am 15. Februar ab 19 Uhr zur After-Work-Party zu Audi in die Rivers-Automeile in Gießen eingeladen. Da gibt es nicht nur den neuesten Vorsprung durch Technik zu besichtigen, es gibt auch richtig fette Dance-Grooves und Großstadtstimmung mit der King Kamehamehaband aus Frankfurt (siehe auch Titel und Seite 15)

Letzte Worte Schon wieder sind wir unserer Zeit voraus. Dass die Welt nicht am 21. Dezember endet haben wir schon im Juni voraus gesagt. Bereits Anfang September konnten wir Lebkuchen kaufen und das Ergebnis der im Herbst dieses Jahres stattfindenden Landtagswahlen in Hessen könnten wir … vielleicht ein anderes Mal. Und was die vergangenen Tage betrifft, so haben wir Wunderliches zusammen getragen.

46

Der Kreislauf des Lebens

Rette sich wer kann

Don’t drink and drive

Woran merkt man, dass Gießen wirklich kein Geld mehr hat? Die Hundesteuer wird erhöht. Die Friedhofsgebühren steigen. Die Kursgebühren für die Musikschule steigen ebenfalls und wir sind uns sicher, dass jeden Abend im Stadthaus der Hausmeister durch die Büros geht und die Heizung runter dreht. Der Letzte macht das Licht aus - es wird gespart. Und von dem gesparten Geld kaufen wir dann ein paar Tierheime für die plötzlich obdachlos gewordenen Hunde.

Und woran merkt man, dass die Gießener mitmachen und den Gürtel gerne enger schnallen? Allerorts sind die 3-Cent-Briefmarken ausverkauft und es werden nur noch wirklich sinnvolle Projekte unterstützt. So drängen die Fraktionen von SPD und Grünen im Stadtparlament darauf, das historische Empfangsgebäude des früheren Gießener Flughafens zu retten. Wie dieses Retten aussieht wissen wir aus Erfahrung: es wird bis zur Abbruchreife ordentlich durchgerettet und dann wegen Einsturzgefahr abgerissen. Alte Post, Du kommst auch noch dran!

Nun ist es amtlich, Fasching wird in der heimischen Region sicherer. Nachdem Wetzlar und weitere Hochburgen guter Laune in den vergangenen Jahren bereits gute Erfahrungen gesammelt haben wird auch in Gießen in diesem Jahr die TüV-Abnahme für den Faschingszug eingeführt. Die einzelnen Wagen sollen nicht mehr Menschen überfahren, nicht dauernd umfallen und ein ausreichendes Sichtfeld des Fahrers ist nun auch vorgeschrieben. Wie konnten wir nur so alt werden?

Februar 2013

www.frizz-mittelhessen.de

Schöne tage WünScht g. KoenigS


www.frizz-mittelhessen.de

Januar 2013

3



FRIZZ Das Magazin für Mittelhessen