Issuu on Google+

September 2011

©

Tipps | Kunst | Sport | Events |

Trends Kultur Freizeit Termine

KOSTENLOS | 17. Jahrgang

DAS HARZMAGAZIN | www.hexe-magazin.de

Die lange Nacht der Livemusik.

KOSTENLOS • Nr. 7 / Juli 2010 / 15. Jahrgang • www.hexe-magazin.de

KneiPeN FestivaL

Goslar

Sa 8.10.’11

10 x 2 Freikarten zu gewinnen!

„Ab in den Urlaub!“ – Großer Fotowettbewerb 2011 Klostermarkt Walkenried 24./25. September 2011

Markus Maria Profitlich 6. Oktober 2011 | Osterode

Gandersheimer Dommusiktage

10. - 18. September 2011

DESiMOs Spezial Club

27. September 2011 | Bad Harzburg


GEBLITZDINGST

n e d n i b A

“ ! b u Urla

Großer Fotowettbewerb 2011

„Ab in den Urlaub“! – Gewinnen Sie mit Ihrem schönsten, lustigsten oder originellsten Urlaubsfoto aus den letzten Jahren oder ganz frisch aus Ihrem Urlaub 2011 den 1. Preis, eine 8-tägige Flugreise mit AirBerlin nach Mallorca, zur schönsten Jahreszeit in einem 4-Sterne-Hotel mit Halbpension. Die hier gezeigten Fotos sind schon als Teilnehmer registriert. Also ab an den PC und senden Sie uns ihr schönstes Foto per e-Mail an info@hexe-magazin.de und nehmen am Großen Fotowettbewerb 2011 teil. Teilnahmebedingungen: Mitmachen und gewinnen kann jeder. Schicken Sie uns, liebe Leser, Ihr Urlaubsfoto mit Angabe Ihrer Anschrift und Telefonnummer per E-Mail an info@hexe-magazin.de. Hierbei sollten Sie beachten, dass Sie uns Ihr Foto in einer guten Auflösung schicken. Maximal sind 2 Fotos pro Teilnehmer zugelassen. Jeder Teilnehmer stellt der HEXE Verlag & Media Service Ltd. seine Fotos kostenlos zur Veröffentlichung zur Verfügung. Mit der Einsendung geht das Foto in das Eigentum des Verlages über. Beachten Sie, dass nur Fotos teilnehmen können, die mit Ihrer kompletten Anschrift (Name, Straße, PLZ, Ort) und Telefonnummer versehen sind, uns per E-Mail zugesandt werden und eine Bildunterschrift enthalten, aus der hervorgeht, wann und wo das Foto aufgenommen wurde (z. B. „Meine Frau am Eiffelturm in Paris 1999“). Alle anderen Zusendungen nehmen nicht am Wettbewerb teil. Eine dreiköpfige unabhängige Jury, bestehend aus dem Fotojournalisten Matthias Bein, dem Profi-Fotografen Jens Wiemann sowie der HEXE Verlag & Media Service Ltd., wird aus allen Einsendungen die Gewinner ermitteln. Einsendeschluss ist der 20. November 2011. Der Rechtsweg ist wie bei allen Gewinnspielen ausgeschlossen. Wir freuen uns auf Ihr schönstes Urlaubsfoto. (-dh) Viel Glück, Ihr HEXE-Team.

W. Schmidt / Langelsheim

V. Schimpf / Osterode

L. Wolf / Langelsheim

S. Franz / Goslar C. Franz / Schauen

M. Jäckel / Lautenthal

M. Galeza / Goslar

B. Buchholz / Goslar

www.hexe-magazin.de


06

18

17

INHALT

11

�������������������������������� 10 05

��������������������������������������������������������������������� ����������������������������������������������������������������

Beraten

Liefern

Nähen

Dekorieren

2 | GEBLITZDINGST 4 | INFO PUR Der Harz 2012 | Der Buchtipp | Eine Prise Gesundheit

5 | KLOSTERMARKT WALKENRIED 6 | SKETCH – COMEDY – LIVE Markus Maria Profitlich | Frieda & Anneliese | Michael Hirte

7-9 + 12-16 | TERMIN-GUIDE Theater | Konzerte | Sport | Kultur | Events

11 | GANDERSHEIMER DOMMUSIKTAGE 12 | HONKY TONK FESTIVAL 17 | SHOW – KOMÖDIE – KABARETT DESiMOs Spezial Club | „Ein Heimspiel“ | Heino Trusheim

18-19 | BAUEN & WOHNEN Bis zu 50 % Energieeinsparung | Kuscheln vorm Kamin | Klimaschutz spart Geld | Die Mischung macht‘s

��������������������������������

Ausmessen & Montieren Verlegen ��������������������������������������������������������������������� Farben • Tapeten • Teppichböden • Teppiche ����������������������������������������������������������������

Parkett • Laminat • Kork • Gardinen • Sonnenschutz

Beraten Badausstattung • Bettwaren Liefern • Matratzen

�������������������������������������������������� �������������������������������������������

��������������������������������������������������������������� Nähen Dekorieren

Hotel • Restaurant

Café Bothe Montieren

mit Café-Terrasse

Großes Tortenbuffet aus Meisterhand – auch außer Haus

Ausmessen & Verlegen

Wolfshagen/Harz Die Meine 5 Tel. (0 53 26) 47 00 ��������������������������������������������������

������������������������������������������� Wir sind für Sie da von 1000 bis 1900 Uhr. ��������������������������������������������������������������� Mittagstisch ab 1130 Uhr (montags Ruhetag)


4

INFO PUR

5 Kalender zu gewinnen! 

Rätsel auf S. 13

Der Harz 2012

Motive aus dem Schutzgebiet

Der Buchtipp

GALINA SCHATALOVA – Heilkräftige Ernährung „Eine energetische Lebensmittel- u. Heilkräuterkunde für wahre Gesundheit“ Dieses neue Buch der inzwischen knapp 90-jährigen russischen Wissenschaftlerin und Ärztin Galina Schatalova knüpft an die Thesen des erfolgreichen ersten Buches („Wir fressen uns zu Tode”) an. Galina Schatalova beschreibt, wie chronisch Kranke, insbesondere mit HerzKreislaufbeschwerden und Krebs, durch Stärkung des Immunsystems und Entschlackung geheilt werden können. Taschenbuch, 288 Seiten, ISBN: 978-3442-21745-8, Preis: € 7,95 Erhältlich im Hexenshop von Corinna Rasche, Osterallee 67, 06507 Gernrode, Tel. 0163-4714185 oder online unter www.hexenshop-cr.de

Seit nunmehr 20 Jahren streift der Journalist und Naturfotograf Armin Maywald mit der Kamera durch den Harz. Er hat die Vielfalt und Schönheit der Länder übergreifenden Mittelgebirgslandschaft im Detail kennen gelernt und in außergewöhnlichen Bildern festgehalten. Ende 2008 erschien sein Bildband „Der Harz – Natur, Kultur und Mythen“ im Tecklenborg Verlag. Ein Jahr später hat Armin Maywald einige seiner besten Aufnahmen in einem Kalender zusammengefasst. Nun ist der dritte Harzkalender mit zahlreichen, neu produzierten Motiven erschienen: Der Harz 2012, A4, 14 Seiten, Preis 10,80 Euro. Der Kalender zeigt 13 seiner besten Aufnahmen – die Ausbeute der letzten Jahre. Im Harz sind auf

engem Raum naturnahe Wälder, Moore, Fließgewässer und Felsbiotope vereint, insbesondere im Nationalpark Harz. Breiten Raum im Kalender nehmen daher Motive aus dem Schutzgebiet ein. Insbesondere der Brocken im Winter hat es Maywald angetan. Ihm vermag er spektakuläre Motive abzuringen; ungewöhnliche Nähe zeigen seine Pflanzenfotos wie die des Frühlings-Adonisröschens. Überraschend die Farbenpracht des von Vitriolen überzogenen Rathstiefsten Stollen im Weltkulturerbe Rammelsberg. Der Kalender ist in den Nationalparkhäusern, Touristeninformationen und in Buchhandlungen erhältlich oder kann (zzgl. Versandkosten) beim Autor unter www. maywald-kalender.de bestellt werden.

Heiße Neuigkeiten für Saunafans

Eine Prise Gesundheit Gönnen Sie sich eine „Prise“ Gesundheit und erleben Sie die großzügige Saunalandschaft im ALOHA in Osterode am Harz mit einem weitläufigen, ganz nach dem Motto „Harz“ gestalteten Saunagarten. Hier bietet sich viel Platz zum Erholen, Sonne tanken und Ruhe genießen. Zwischen den liebevoll angelegten Wegen prägen zwei hohe harztypische Köten das Bild, die als Dusch- und Entspannungsbereich dienen. Das Highlight im Saunagarten ist die bis zu 80 Personen fassende Köhlersauna, gefertigt aus nordischem Kelo-Holz. Drei weitere wunderschöne Saunen laden im Außenbereich zum Saunabaden ein, aber auch der Innenbereich hat viel zu bieten, schwitzen Sie in einer klassischen Aufgusssauna oder besonders schonend in der Infrarotsauna. Abgerundet wird das sehr vielseitige Angebot durch ein Dampfbad und eine Solekabine. Eine wohltuende Erfrischung danach bietet der temperierte Kaltsee und Entspannung pur finden Sie in den gemütlichen Ruheräumen mit knisterndem Kamin. Auch im Wellnesspavillon können sich einmal so richtig verwöhnen lassen, egal ob in Kombination mit einem entspannenden Saunabesuch oder zum Verwöhnen für zwischendurch, viele Kosmetik- und Wellnessangebote der besonderen Art warten auf Sie. ALOHA | Schwimmbadstr. 1 | Osterode | Tel. 05522-906415 | www.aqualand-osterode.de


Walkenried

Wohltuendes für Körper, Geist und Seele

Auch in diesem Jahr ist der internationale Klostermarkt Walkenried wieder Anziehungspunkt für nahezu 30 Ordensgemeinschaften aus ganz Deutschland sowie dem angrenzenden Ausland. Einmal im Jahr bieten Mönche und Nonnen vor der faszinierenden Kulisse des gotischen Zisterzienserklosters ihre hochwertigen klösterlichen Erzeugnisse aus Küche, Garten, Keller und Werkstatt an. Doch der Klostermarkt, auf dessen Programm auch Musik und Angebote für Kinder stehen, ist weit mehr als ein Marktplatz: Er ist Forum für ökumenische Begegnungen und Gedankenaustausch über Gott und die Welt, über Spiritualität, soziales Engagement und ethische Prinzipien. Hier ist viel von klösterlicher Gastlichkeit und Herzlichkeit, von der Lebendigkeit gegenwärtiger Klosterkultur zu spüren. Kloster ist nicht nur Geschichte, sondern aktuell und anziehend. Auch das Museum in den altehrwürdigen Klostermauern öffnet seine Pforten und am „Ort der Stille“, im Kapitelsaal, laden Gebetszeiten und Gottesdienste zum Innehalten ein. Rund 15.000 Besucher von nah und fern werden wieder erwartet, denn es gibt in ganz Nord- und Mitteldeutschland keine vergleichbare Veranstaltung. Dank der Unterstützung durch die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz kann auch in diesem Jahr der Eintrittspreis von 3 € für Erwachsene beibehalten werden. Kinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt. 24. und 25. September 2011, 10-18 Uhr, Klostervorplatz ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried, Infos unter 05525-9599064 oder im Internet unter www.klostermarkt-walkenried.de.


„Das letzte Hemd“

Comedy

Und so steht er endlich wieder in gewohnter Präsenz auf der Bühne und lässt es sich nicht nehmen, sich selbst, sein Leben und die Welt an sich auf die Schippe zu nehmen. Den Zuschauer erwartet ein Feuerwerk an Sketchen und Liedern, die nun endlich die „wahre“ Geschichte von Deutschlands Komiker mit den tausend Gesichtern erfahren und hautnah miterleben. Und so erinnert er sich unter Zuhilfenahme seines Tagebuchs an seine „Schwergewichtige“ Geburt, seine Schul- und Berufserfahrungen in vielfacher Art, und

Das neue Bühnenprogramm des Komikers ist dieses Mal wörtlich zu nehmen. Ein Jahr nach seinem 50. Geburtstag – also perfekt zur Lebenshalbzeit – nimmt er seine Zuschauer mit auf eine rasante Achterbahnfahrt durch sein bisheriges Leben.

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 20 Uhr, Stadthalle Osterode, Karten unter 05522-916800

er lässt es sich auch nicht nehmen seine erste Liebe noch einmal auf der Bühne auszukosten. Seine Liebe zur See mit den blökenden Schafen lebt er mit Hilfe seiner Zuschauer gekonnt aus. Und nicht zuletzt die Darstellung der unendlichen Möglichkeiten des Fernsehens gibt allen Fans die Hoffnung selbst ein Fernsehstar zu werden. Das alles wird präsentiert mit den Schauspielern Ingrid Einfeldt und Martine Schrey, sowie Volker Büdts und Quiztaximann Thomas Hackenberg. Nicht zu vergessen ist der seit Jahren „ständige Begleiter“ Andy Muhlack, ohne dessen musikalische und geräuschakrobatische Untermalung die Bühnenauftritte von Markus Maria Profitlich kaum denkbar sind.

Doch Reinhardt kommt nicht. Macht er womöglich gemeinsame Sache mit dem Seniorenstift „Moderfrieden“? In Verdacht hat Frieda eher ihre durchtriebene Freundin Anneliese, doch ist es schlussendlich diese, mit der sie einen verwegenen Plan zu ihrer Befreiung verfolgt. Nach „Frieda sei mit Euch“ und „Das braune Gold“ erwartet den Zuschau-

Im letzten Teil der Trilogie mit Frieda und Anneliese gerät Frieda in die Fänge eines internationalen Altersheimkonzerns. Der gnadenlosen Willkür ausgesetzt, bleibt ihr doch die Hoffnung, ihr geliebter Sohn Reinhardt werde sie schon rausholen.

Mittwoch, 16. November 2011, 20 Uhr, Stadthalle Osterode, Karten unter 05522-916800

er auch hier ein rasantes Stück stilsicherer Geschmacklosigkeit. Mit ihrer Trilogie aus dem fiktiven Ort Plattengülle haben Sabine Bulthaup und Dietmar Wischmeyer ein neues Genre erschaffen: HochgeschwindigkeitsBauerntheater für jung und alt. „Das letzte Hemd“ greift eine aktuelle gesellschaftliche Problematik auf ohne in sauertöpfische Endzeitprognosen zu versinken. Frieda und Anneliese sind so lustig und gutgelaunt wie eh und je auch und gerade, wenn die Not am größten scheint. Das ist echtes Volkstheater!

Markus Maria Profitlich Frieda & Anneliese

Neues Bühnenprogramm „Live“

Sketch

Es ist eine der emotionalsten Geschichten der letzten Jahres und wohl nur mit dem kometenhaften Aufstieg von Paul Potts zu vergleichen. Michael Hirte gewinnt mit seiner Mundharmonika vor Millionen RTL-Fernsehzuschauern das „Supertalent“ und beschert ganz Deutschland außergewöhnliche „Gänsehaut-Momente“. Doch dieses märchenhafte Ereignis setzt sich fort. Michael Hirtes Debutalbum „Der Mann mit der Mundharmonika“ hat innerhalb von wenigen Tagen die Spitzenposition der internationalen Albumcharts erreicht. Und aufgrund

Michael Hirte, der Mann mit der Mundharmonika, hat mit seiner Musik Millionen Menschen bewegt. Nun geht er mit seiner Band auf Tournee und bringt hier den einen oder anderen Überraschungsgast mit.

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 20 Uhr, Stadthalle Osterode Karten unter 05522-916800

der enormen Nachfrage nach dem 44-jährigen Brandenburger erfüllt sich im Frühjahr 2010 ein weiterer Traum: Michael Hirte wird wieder auf Tournee gehen. Michael Hirte, der viele Jahre als Straßenmusiker unterwegs war, wird bei diesen Konzerten Titel aus seinem Erfolgsalbum präsentieren (u. a. auch diverse PopKlassiker wie etwa Art Garfunkels „Bright Eyes“, Cat Stevens‘ „Morning Has Broken“ und Paul McCartneys „Mull Of Kintyre“) und natürlich die Höhepunkte seiner Auftritte in der RTL-Show. Michael Hirte: „Ich kann es immer noch nicht glauben, was jetzt mit mir passiert. Ein Traum geht in Erfüllung!“ Erleben Sie das emotionalste Konzertereignis des Jahres.

Michael Hirte

Der Mann mit der Mundharmonika

Live


Abwrackprämie sichern!

Profi-Nachhilfe per WWW.HEXE-MAGAZIN.DE 10er-Karte

> Mit Profi-Nachhilfe schlechte Noten entsorgen > Grundschulkindern hilft unsere Kinderlernwelt

> Kennenlern-Angebot für bessere Noten > Gilt auch für Nachhilfe in der Kinderlernwelt

Jetzt 50

¤ Nachhilfe-Rabatt

Ahrensburg, 0 41 02 / 3 17 37 Bad Oldesloe, 0 45 31 / 24 55 Bargteheide, 0 45 32 / 28 49 99 HH-Poppenbüttel, 0 40 / 6 06 41 64 HH-Volksdorf, 0 40 / 60 91 31 76 Kaltenkirchen, 0 41 91 / 46 01 Norderstedt, 0 40 / 5 29 67 97 Trittau, 0 41 54 / 99 96 63 Rufen Sie uns an: Mo–Sa 8–20 Uhr

WE R N IG E R

NORDDEUTSCHLANDS SCHWERSTER MARATHON

THEATER • KONZERTE • SPORT • EVENTS

Mit Profi-Nachhilfe schlechte Noten entsorgen Jetzt 50 ¤ Rabatt

TÜV-geprüfte Qualität: Bad Harzburg, 0 53 22 / 30 30 Goslar, 0 53 21 / 13 99 Osterode, 0 55 22 / 63 00 Rufen Sie uns an: Mo–Sa 8–20 Uhr Einfach gute Noten

Königreich Romkerhall Etappe III-2011 B 3 - I (45 x 73 mm)

Abwrackprämie sichern! > Mit Profi-Nachhilfe schlechte Noten entsorgen > Grundschulkindern hilft unsere Kinderlernwelt Jetzt 50

¤ Nachhilfe-Rabatt

Besuchen Sie uns und helfen TÜV-geprüfte Qualität: Sie mit,04 das Königreich Bremen, 21kleinste / 3 64 88 88 der Welt aus seinem 48 99 97 95 HB-Hemelingen, 04 21 / Dörnröschenschlaf erwecken! 32 40 22 HB-Mitte, 04 21 /zu HB-Vahr, 04 21 / 46 51 (10 01 €) unterstütMit dem Einreisevisum zen Sie die Sanierung 09Anwesens / 91 46 64und Schwanewede, 0 42des erhalten eine Schlossführung Rufen Sie uns an: Mo–Sasowie 8–20einen Uhr Drink in der königlichen Staatskarosse. Einfach gute Noten

Zimmer inkl. Frühstück ab 35 € / Person Auch das königliche Schlafgemach mit Butler und Fahrt in der Rolls-RoyceStretchlimousine steht für Sie bereit ... ... im Okertal am Romkerhaller Wasserfall.

Info-Hotline: 0911 - 6323336 www.koenigreich-romkerhall.de

K Volkslichtspiele Wernigerode I N O

Salzbergstraße 1 38855 Wernigerode Tel. (03943) 63 26 87

5-km-Lauf · 11-km-Lauf · Halb-Marathon Wandern · Walking

Etappe III-2011 B 3 - I (45 x 54 mm)

01. Abwrackprämie sichern!

O

BROCKEN-MARATHON

Einfach gute Noten

Einfach gute Noten

Etappe III-2011 B 1 - I (45 x 54 mm)

7

Z34. H A RS L AU F ���GE B I R. OGktober 2011 DE • 8

Günstig und flexibel!

Ahrensburg, 0 41 02 / 3 17 37 Bad Oldesloe, 0 45 31 / 24 55 Bargteheide, 0 45 32 / 28 49 99 HH-Poppenbüttel, 0 40 / 6 06 41 64 HH-Volksdorf, 0 40 / 60 91 31 76 Kaltenkirchen, 0 41 91 / 46 01 Norderstedt, 0 40 / 5 29 67 97 Trittau, 0 41 54 / 99 96 63 Rufen Sie uns an: Mo–Sa 8–20 Uhr

TERMIN-GUIDE

Donnerstag

Bad Gandersheim: Abwrackprämie sichern! 19 Uhr: „Tony Tomas – Blues, Folk & > Mit Profi-Nachhilfe Black Banjo“, Musik und Essen, schlechte Noten ent- Klostersorgen hof Brunshausen > Grundschulkindern hilft

Blankenburg: unsere Kinderlernwelt 19.30 Uhr: „Derenburger Sommermusi-Rabatt hilfe 50 ¤ Nach Jetzt ken 2011“, Orgelmusik aus verschiedenen TÜV-geprüfte Epochen in der St.-Trinitatis-Kirche Qualität: Bad Harzburg, 0 53 22 / 30 30

www.harz-gebirgslauf.de · harz-gebirgslauf@t-online.de Tel. (0 39 43) 63 90 37 + 63 33 29 · Fax (0 39 43) 63 90 39

Ilsenburg: Goslar, 0 53 21 / 13 99 Osterode, 0 55 22 / 63 00 Kino im 19.30 Uhr: „Sonnenallee“, Rufen Sie uns an: Mo–Sa 8–20 Uhr Kloster Drübeck Einfach gute Noten

Quedlinburg: 20 Uhr: „Thomas Mann und die Musik“ in der Etappe Marktkirche III-2011 D 3 - I (45 x 69 mm) Thale: 11 Uhr: „Die goldene Gans“, Kindertheater nach den Gebr. Grimm, Bergtheater

Profi-Nachhilfe per 10er-Karte

Freitag 02. > Kennenlern-Angebot

für bessere Noten Altenau: > Gilt auch für Nachhilfe 19-13 Uhr: „Tutti Frutti“, Saunafest mit in der Kinderlernwelt frechen Früchtchen und süßen Aufgüssen in der ThermalsoleSaunalandflexibel! Günstig &und schaft Kristall „Heißer Brocken“ TÜV-geprüfte Qualität: Bad Bremen, Lauterberg: 04 21 / 3 64 88 88 15 Uhr: Führung durch04das 21 /historische 48 99 97 95 HB-Hemelingen, Besucherbergwerk, HB-Mitte, 04 21ab / 32Wilhelmi-Brücke 40 22 HB-Vahr, 04 21 / 46 51 01 im Kurpark Schwanewede, 0 42 09 / 91 46 64 19 Uhr: „150 Jahre Männerturnverein Rufen Sie uns an: Mo–Sa 8–20 Uhr Bad Lauterberg“, Kommers im Kurhaus Einfach gute Noten

Berlin: „Internationale Funkausstellung Berlin 2011“ auf dem Messegelände Blankenburg: ab 14 Uhr: „4. Feldlager in Börnecke“ (2. bis 4. September)

Goslar: 20 Uhr: „Matthias Brodowy – Bis es Euch gefällt“ , Höhepunkte aus 6,5 Programmen, Kulturkraftwerk HarzEnergie ab 22 Uhr: „Ladys Night XXL“ (jeden Freitag im September), alle Frauen erhalten 6 € Freiverzehr, Nachtschicht Quedlinburg: 20 Uhr: „Schwarze Grütze – Bühnenarrest“, Kabarett im Kulturzentrum Thale: 19.30 Uhr: „Die Musical-Night – das Original“ im Bergtheater Wernigerode: 19 Uhr: „Fledermausnacht“, Fledermäuse hören und beobachten, Treff: Eingang Wildpark Christianental

03.

Samstag

Bad Gandersheim: 20 Uhr: „Christine Prayon – Die DiplomAnimatöse“, Weltbühne Heckenbeck Bad Harzburg:

Blankenburg: 9 Uhr: „Kaiserwanderung“ mit Brocken-Benno in der Brockengegend, ab Jugendherberge Schierke 18 Uhr: „Eine kleine Nachtmusik“ in der Bergkirche St. Bartholomäus Braunschweig: 20 Uhr: „Bushido & Kay One“ live on Stage im Jolly Joker Clausthal-Zellerfeld: 8-18 Uhr: Großer Flohmarkt auf dem Schützenplatz Gernrode: 17 Uhr: „Dresdner Stadtpfeifer“ mit Renaissancemusik und Werke des Frühbarocks in der Stiftskirche „St. Cyriakus“ Goslar: 11 Uhr: „Pilzwanderung“ des Naturwissenschaftlichen Vereins Goslar an den Grauhöfer Teichen, ab Osterfeld 12.30 Uhr: „Kulturpreis Schlesien“, schlesische Koch-Show mit Michael Thürnau und prominenten Gästen, Schuhhof 17 Uhr: Konzert der deutsch-polnischen Jazz-Begegnung im Kreishaus

Clausthal-Zellerfeld: Oberharzer Kirchenfest in und um die Marktkirche (2. bis 4. September)

Hannover: ab 21 Uhr: „Ü40-Party – Forever Young“, der Partyklassiker im Capitol

Gernrode: „Cyriakustage“, evtl. mit Eröffnung des Heiligen Grabes in der Stiftskirche St. Cyriakus (2. bis 4. September) 20 Uhr: „Die Kraft des Chorals“, Konzert für Orgel, Saxophon, Percussion u. a. in der Stiftskirche St. Cyriakus

Ilsenburg: ab 8 Uhr: „41. Ilsenburger Brockenlauf und 21. Ilsesteinlauf“, Start/Ziel: Marktplatz 20 Uhr: „Keine Macht den Dosen“ mit dem GlasBlasSing-Quintett, Bündheimer Schloss, Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Goslar: 19 Uhr: „Ben Willikens“, Vernissage der neuen Ausstellung im Beisein des Künstlers, Stubengalerie Stoetzel-Tiedt

Bad Lauterberg: 19.30 Uhr: Dixie, Swing und Evergreens mit der Contrast Band im Amadeus

Empfohlen von

2004 HEXE | September 2011


8 TERMIN-GUIDE 03.09. | Fortsetzung von S. 7 Magdeburg: ab 22 Uhr: „End Of Summer Mallorca Party“ & Mega-Schaumparty im Funpark Quedlinburg: ab 21 Uhr: „Wiperti-DJs“, 80erJahre- und Wunschtitelparty im Hotel „Zur Goldenen Sonne“ Thale:

15 Uhr: „Stefanie Hertel & Stefan Mross“ mit dem Orchester Wolkenlos, Harzer Bergtheater 16 Uhr: „Der Vetter aus Dingsda“, Operette auf der Waldbühne Altenbrak Wernigerode: 18 Uhr: „Schierker Musiksommer“, Abschlusskonzert mit Dr. Wolfram Syre (Orgel) 19.30 Uhr: „Bühnenarrest – Schwarze Grütze“, Kabarett in der Remise mit St. Klucke und D. Pursche 20 Uhr: „Orgel zur Nacht“ mit Gotthold Schwarz und Claus-Erhard Heinrich, St.-Johannis-Kirche

04.

Sonntag

Bad Harzburg: 9.15 Uhr: „Friedrichsbrunn – zwischen Selke- und Bodetal“, Harzklub-Wanderung (18 km), ab Parkplatz „Pfennigpfeiffer“ 10 Uhr: „Glaubenskonferenz“, Festveranstaltung mit Gottesdienst im Diakonissen-Mutterhaus „Kinderheil“ 11-18 Uhr: 21. Öko-Markt der Stadt Bad Harzburg, Herzog-Wilhelm-Straße/Bummelallee 14 Uhr: Festveranstaltung im Diakonissen-Mutterhaus „Kinderheil“ Bad Lauterberg: ab 11 Uhr: Tag der offenen Tür auf dem Kinderbauernhof Bartolfelde Blankenburg: 11 Uhr: Sonntagsführung durch die Klostergärten von Kloster Michaelstein Clausthal-Zellerfeld: 14 Uhr: Sommerfest in der „Villa Kinderbunt“ auf dem Reiterhof, Ringerhalde 4 Gernrode: 17 Uhr: „Volksliederserenade“ auf dem Stiftshof St. Cyriakus HEXE | September 2011

WWW.HEXE-MAGAZIN.DE

Goslar: 11-17 Uhr: Flohmarkt auf dem Marktkauf-Parkplatz 11-18 Uhr: „Im und am OdeonTheater“, Benefizveranstaltung 11.30 Uhr: „Cornelius Völker – Malerei“, Führung durch die Ausstellung im Mönchehaus Quedlinburg: 11-14 Uhr: Samocca-Sonntagsbrunch in der Samocca-Caférösterei, Lange Gasse 16 Uhr: „31. Musiksommer – Orgel, Trompete und Klavier“, Instrumentalkonzert, Marktkirche Thale: 7.30 Uhr: „Eckertal-Wanderung“ mit dem Harzklub, ab Lidl-Parkplatz, Anmeldung: 03947-5795 10 Uhr: 59. Harzer Jodlerwettstreit, Waldbühne Altenbrak 15 Uhr: „Die Teufel mit den 3 Goldenen Haaren“, frei nach den Gebrüdern Grimm im Harzer Bergtheater

05.

Montag

Bad Lauterberg: 14 Uhr: Gästewanderung zur Grube Kupferrose (ca. 9 km), ab Haus des Gastes Clausthal-Zellerfeld: „Husky-Wanderung“, 3-stündige Feierabend-Tour, Infos & Anmeldung: 05323-9877828 Goslar: 15 Uhr: „Der blaue Stuhl“, Bilderbuchkino für Kinder ab 4 Jahre in der Stadtbibliothek

06.

Dienstag

Bad Harzburg: 16 Uhr: „Reise durch Namibia – das ehemalige Deutsch-Südwest-Afrika“, Diavortrag mit Ulrich Eichler, Wandelhalle 19 Uhr: „FriedWald Südharz“, Vortrag mit Försterin Brigitte Lux im Haus der Natur Goslar: 14.30-18.00 Uhr: „Klön-Kaffee für Senioren“ im Weltkulturerbe Rammelsberg Quedlinburg: 19.30 Uhr: „Die Wildnis Tansanias“, Filmbericht des Ehepaars Vollheim im Azurit Seniorenzentrum Thale: 14-17 Uhr: Bogenschießen im Kloster Wendhusen Wernigerode: 10 Uhr: „Mit dem Ranger auf Klippenwanderung“ (ca. 3 Std.) ab Nationalparkhaus Schierke 14 Uhr: Seniorenwanderung (ca. 2 Std.), ab Touristinformation Schierke

07.

Mittwoch

Blankenburg: 16 Uhr: Stammtisch der Harzer Wandelnadel, „Obere Mühle“ Braunschweig: 20 Uhr: „The Blanks“, Ted’s Band aus der TV-Serie Scrubs“ zu Gast in der Meier Music Hall Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Goslar: 19 Uhr: „Wie in einem Käfig“, Vortrag von Dr. Helga Simchen zum Thema „Autismus“, Pavillon der Sparkasse, Rammelsberger Straße Thale: 18.30 Uhr: „Countrytanz für Beginner“, Friedensstraße 42

Quedlinburg: Stadtfest und Tag des offenen Denkmals in der Innenstadt (9. bis 11. September) 18 Uhr: „Justus Frantz – Chopins Reise nach Mallorca“, Klavierkonzert im Palais Salfeldt 20 Uhr: „Manuel Richter – live’n unplugged“, Konzert im Wordspeicher Thale: 15 Uhr: Herbstfest mit Volksmusik und Harzer Musikanten, Gaststätte „Zur Jägerbaude“ in Altenbrak

10.

Samstag

Bad Gandersheim:

Bad Harzburg: 15.45 Uhr: „Das Rotwild“, Vortrag mit Wildtierbeobachtung, ab Haus der Natur, Infos & Anm. unter 05322-784337 Clausthal-Zellerfeld: 18-22 Uhr: „Oberharzer Bergbauernmarkt“, Bornhardtstraße

09.

Freitag

Bad Harzburg: 19 Uhr: Wunschkonzert mit dem Trio Rondo, Palmen-Café Bad Lauterberg: ab 19 Uhr: „Countrymusik für Dich und mich“ mit der Band „Reunion“ auf der CWR Ranch im Odertal 20 Uhr: Chorkonzert in der St.-Andreaskirche Berlin: ab 22 Uhr: „Ladies Night“ im Adagio Berlin Clausthal-Zellerfeld: 8.29 Uhr: „Auf dem Försterstieg“, Wanderung von der Innerste-Talsperre nach Wolfshagen, ab Kronenplatz Goslar:

35. Goslarer Altstadtfest (9. bis 11. September) 18-01 Uhr: Flohmarkt auf der Kaiserpfalzwiese Hildesheim: ab 22 Uhr: „The Electronic Generation“, all Kinds of Electronic im RockClub Hildesheim

2004 Clausthal-Zellerfeld: 10-14 Uhr: „Geocaching 2011 – Auf der Suche nach dem verschollenen Kristallpalast“, Anmeldung unter 05323-982460 Göttingen: ab 22 Uhr: „The Spirit of Outpost“, Saturday-Night-Rockshow im Exil Rock-Music-Club Goslar: 35. Goslarer Altstadtfest (9. bis 11. September) 10-18 Uhr: Flohmarkt auf der Kaiserpfalzwiese Ilsenburg: 10 Uhr: „Zu den Schnarcherklippen“, Harzklub-Wanderung ab Lidl-Parkplatz, Anmeldung unter 039452-86649

08. Donnerstag

Goslar: 18 Uhr: „Volle Kraft voraus“, Kabarettabend mit Sybille Bullatschek im Amsdorfhaus

Empfohlen von

21. Internationale Gandersheimer Dommusiktage „Licht & Dunkel“ (10. bis 18. September), Programminfos & Karten unter www.dommusiken.de 19.30 Uhr: „Jehoschua – Rotes Oratorium von Helge Burggrabe“, Eröffnungskonzert, Dom Bad Harzburg: 9.15 Uhr: „Kurgast-Tageswanderung“, geführte Wanderung mit Einkehr (ca. 6,5 Std.), ab Wandertreff, Haus der Natur 14-17 Uhr: „Second-Hand-Basar“ in der Grundschule Westerode 20 Uhr: „Heino Trusheim – Höhepunkt“, Stand-Up-Kabarett im Bündheimer Schloss Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Bad Lauterberg: 13.15 Uhr: Harzer-BaudenSteigWanderung zur Ruine Schwarzfels (ca. 14 km), ab Haus des Gastes Berlin: ab 22 Uhr: „Celebrate with Style“ im Adagio Berlin Blankenburg: ab 9 Uhr: „Bundeswehr erleben“, Tag der offenen Tür im Versorgungs- und Instandsetzungszentrum Blankenburg ab 15 Uhr: 12. Börnecker Dorffest, Dorfgemeinschaftshaus Braunschweig: ab 22 Uhr: „Jolly Saturday Night Party“ im Jolly Joker Bremen: ab 21 Uhr: „Aladin rockt!“ mit Liveact AC/DC-Tribute Band „Black Rosie“ im Aladin

Quedlinburg: Stadtfest und Tag des offenen Denkmals in der Innenstadt (9. bis 11. September) 18-21 Uhr: Galerie-Fest im Weißen Engel, Lange Gasse 19 Uhr: „31. Musiksommer – Abschlusskonzert“, Chor- und Orchesterkonzert in der St.-Nikolai-Kirche Wernigerode: 10 Uhr: „Auf Goethes Spuren“, Wanderung mit dem Harzklub (12 km), Touristinfo Schierke Wolfenbüttel:

20-2 Uhr: „Honky Tonk® Kneipen- und Musikfestival“, 1 Stadt, 1 Nacht, 9 Bands, 1 Party, weitere Infos: www.honky-tonk.de

11.

Sonntag

Bad Gandersheim: 10 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst zur Eröffnung der Dommusiktage, Stiftskirche/Dom Gandersheimer Dommusiktage: 11 Uhr: „Jehoschua – Rotes Oratorium von Helge Burggrabe“ in der Stiftskirche/Dom Bad Lauterberg: „Tag des offenen Denkmals“: 11/15 Uhr: Führungen über das Hüttengelände und durch das Südharzer Einsenhüttenmuseum 14-17 Uhr: Schaugießen auf der Königshütte 15 Uhr: Folklorenachmittag mit dem Harzklub Bad Lauterberg


Blankenburg: „Tag des offenen Denkmals“ mit Sonderveranstaltungen 9.30 Uhr: „Wanderung zum Eichenberg“, ab Teufelsbad-Fachklinik Gernrode: „Tag des offenen Denkmals“ in der alten Elementarschule Goslar: 35. Goslarer Altstadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag von 13 bis 18 Uhr 11-18 Uhr: Flohmarkt auf der Kaiserpfalzwiese 11 Uhr: „Tag des offenen Denkmals“, Sonderführung im Weltkulturerbe Rammelsberg

Bad Lauterberg: 13.30 Uhr: Maltreff mit dem Malkreis Bad Lauterberg/Bühberg, Haus des Gastes

13.

Dienstag

Bad Gandersheim: Gandersheimer Dommusiktage: 22.15 Uhr: „Musik zur Nacht I“ Cembalomusik zum Thema „Tag & Nacht“, Stiftskirche Einbeck: Gandersheimer Dommusiktage: 11.30 Uhr: Schulkonzert mit der Klassik-Band „Spark“ im Biotechnischen Zentrum KWS 19.30 Uhr: Konzert mit der KlassikBand „Spark“ im Biotechnischen Zentrum KWS Goslar: 15.30 Uhr: „Goslar liest vor: Trollgeschichten – eine Reise ins Land der Sagen“, Vorlese- und Erzählstunde in der Stadtbibliothek

11.30 Uhr: „Cornelius Völker – Malerei“, Führung durch die Ausstellung im Mönchehaus-Museum 14-17 Uhr: „Tag des offenen Denkmals“, Motto: „Wohnen in der Goslarer Altstadt – gestern und heute“ Ilsenburg: 10-18 Uhr: „Tag des offenen Denkmals“ im Kloster Ilsenburg und Drübeck (ab 11 Uhr) sowie dem Burgkeller der Kirche Stapelburg (ab 11 Uhr)

Quedlinburg: 19.30 Uhr: „Die Königsburg Quedlinburg“, Vortrag, Azurit Seniorenzentrum Thale: 14-17 Uhr: Bogenschießen im Kloster Wendhusen

14.

Mittwoch

Quedlinburg: Stadtfest und Tag des offenen Denkmals in der Innenstadt 15 Uhr: Konzert des Jugendkammerorchesters der Kreismusikschule Harz im Bildungshaus Carl Ritter Thale: ab 10 Uhr: „Tag des offenen Denkmals“ an der Friedensbrücke Weddersleben und im Café in der Bonhoeffer-Kirche

Bad Harzburg: 9 Uhr: „Herbst auf dem Brocken“, Brockenwanderung (ca. 25 km), ab Haus der Natur

Wernigerode: „Tag des offenen Denkmals“ unter dem Motto „Romantik, Realismus, Revolution – das 19. Jahrhundert“, Infos zum Programm: Touristinformation ab 10 Uhr: Traditioneller Harzmarkt, Hof der Krellschen Schmiede anno 1678 19 Uhr: „Olaf Schubert & seine Freunde – Meine Kämpfe“, Comedy im KiK, Kultur- und Kongresszentrum Wernigerode Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Montag

Widder [21.03. – 20.04.] Sie gehen recht Larifari vor. Wenn Sie sich keine Schwierigkeiten einhandeln wollen, müssen Sie unbedingt Planmäßigkeit an den Tag legen. Jemand aus Ihrem Kollegenkreis möchte sich in der zweiten Septemberwoche bei Ihnen für einen gelisteten Gefallen erkenntlich zeigen. Seien Sie nun bloß nicht so dumm, indem Sie sich bescheiden zeigen.

Stier [21.04. – 20.05.] Kommen Sie schnell von Ihrem hohen Ross herunter! So erreichen Sie doch in diesen Wochen überhaupt nichts. Entgegenkommen ist angebracht. Sprechen Sie am letzten Septemberwochenende bei einem Bekannten vor, bei dem Sie sich in letzter Zeit rar gemacht haben. Das Wiedersehen trägt zur gegenseitigen Freude bei und festigt die Banden erneut.

Zwillinge [21.05. – 21.06.] Wenn Sie schlau sind, lassen Sie in diesem Monat endlich von einer üblen Angewohnheit ab. Sie schaffen es sonst nicht, den derzeitigen Herausforderungen im Arbeitsalltag standzuhalten. Bei einem Problem am Monatsende steht man Ihnen fest zur Seite. Bedanken Sie sich bei den Kollegen mit einer netten Geste für die erwiesene Hilfeleistung!

Krebs [22.06. – 22.07.] Sie verbreiten in diesen Septemberwochen eine Unruhe, dass man am liebsten das Weite suchen möchte. Versuchen Sie, Ihre Launen mit sich selbst auszuhandeln. Um sich nicht zu übernehmen, sollten Sie einer speziellen Sache den Vorrang geben. Weniger wichtige Sachen sollten Sie in den kommenden Wochen einmal auf ein Abstellgleis befördern.

Löwe [23.07. – 23.08.] Sie könnten momentan sehr viel auf die Reihe bringen. Doch nur ein kleiner Schritt zu weit, und Sie sind schon im Abseits. Passen Sie also sehr gut auf! In Ihrer Partnerschaft sieht es im September nicht gerade rosig aus. Wie wäre es, wenn Sie sich jetzt schnell bemühen würden, die Harmonie auf dem schnellsten Wege wieder herzustellen?

Jungfrau [24.08. – 23.09.]

Bad Gandersheim: Gandersheimer Dommusiktage: 11.30 Uhr: Schulkonzert mit der Klassik-Band „Spark“ im Roswitha-Gymnasium, Forum 19 Uhr: „Musikalisch – kulinarisch – literarisch“, Café im Klosterhof Brunshausen 22.15 Uhr: „Musik zur Nacht II“, Klaviermusik, Stiftskirche

12.

Horoskop

Seien Sie vernünftig und finden Sie sich mit einer beruflichen Enttäuschung ab. Wenn Sie zu lange darüber nachdenken, machen Sie sich noch krank. Privat ist es in diesen Septemberwochen anders. Nicht jeder ist so aufgeschlossen, wie Sie es sind. Mit besonderer Freundlichkeit könnten Sie Fremden den Kontakt zu Ihnen erheblich erleichtern.

Waage [24.09. – 23.10.] Man will Sie gleich am Monatsanfang im Job mit einer verantwortungsvollen Aufgabe betrauen. Nehmen Sie sie bitte an! Sie könnten Ihr Schäfchen ins Trockene bringen. Im häuslichen Bereich erkennen Sie, dass sich eine Vorstellung als untauglich erweist. Wenn Sie nicht länger daran festhalten, hält sich der Schaden einigermaßen in Grenzen.

Skorpion [24.10. – 22.11.] Ihr berufliches Vorhaben braucht Zustimmung. Legen Sie es gleich in der ersten Woche des Monats schonungslos offen! Dann wird man Ihnen keinen Strich durch die Rechnung machen. Im Privatleben wissen Sie einfach nicht, was Sie wollen. Ihr Verhalten ist recht sprunghaft. Ihre Mitmenschen können nicht sagen, woran sie bei Ihnen sind.

Schütze [23.11. – 21.12.] Sie sind im Moment von dem intensiven Wunsch erfüllt, eine finanzielle Situation entscheidend zu verbessern. Doch dazu gehört sorgfältige Planung. Wenn Sie noch einen entscheidenden Impuls brauchen, machen Sie sich schleunigst auf, und erobern Sie Ihre Umgebung. Und gerade darin liegt in diesen Septemberwochen Ihre ganz große Stärke.

Steinbock [22.12. – 20.01.]

11 Uhr: Wanderung mit einem Nationalparkwaldführer zur Luchsfütterung mit Einkehr, ab Bergbahn-Talstation

Altenau: 19-22 Uhr: „Vollmondschwimmen – Herbstmond“ mit Edelstein-Tauchen, Thermalsole- & Saunalandschaft Kristall „Heißer Brocken“

Blankenburg: 8 Uhr: „Am grünen Band“, Wanderung mit dem Harzklub auf den Wegen alter Grenzsteine (17 km), ab Parkplatz Theaterstraße

Bad Gandersheim: Gandersheimer Dommusiktage: 12 Uhr: „Orgelkonzert bei Kerzenschein“, St. Martinskirche in Greene

Quedlinburg: 16 Uhr: „Leseratte“, Susanne Rösch liest aus dem Kinderbuch „Madita“, Kreisbibliothek

Ein Projekt, an dem Ihr ganzes Herz hängt, ist auch mit dem Gewissen zu vereinbaren. Treiben Sie es deshalb noch in der zweiten Septemberwoche unbedingt voran. In der dritten Woche bittet man Sie um Ihre Meinung. Sagen Sie, was Sie zu sagen haben und lassen Sie es dabei bewenden. Ihre Worte haben nämlich bei der Firmenbelegschaft Gewicht.

Wassermann [21.01. – 20.02.] Machen Sie sich von allen Emotionen frei! Was in diesen Wochen zu tun ist, darf nur mit dem Verstand geschehen, sofern es erfolgreich und zukunftsweisend sein soll. Machen Sie bitte nicht den Fehler, die Dinge, die so am Rande passieren, zu ignorieren. Schon vor dem Ende des Monats könnten gerade diese eine große Bedeutung erlangen.

Fische [21.02. – 20.03.] Damit Sie möglichst schnell wieder freie Bahn haben, ist eine kritische Betrachtung Ihres persönlichen Umfeldes vonnöten. Vielleicht muss einiges umgestellt werden. Schaffen Sie sich im September ein sicheres Fundament für Ihre weitere Tätigkeit. Gerade in diesen Wochen lässt sich in dieser Hinsicht eine ganze Menge bewerkstelligen.


LICHT & DUNKEL 21. Internationale Gandersheimer Dommusiktage Auf der Schwelle zwischen Sommer und Herbst finden in Bad Gandersheim die 21. Dommusiktage unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister statt. Mit dem diesjährigen Motto – LICHT & DUNKEL – wird dem Umstand des Jahreszeitenwechsels besonders Rechnung getragen: Aus dem Licht der Musik die Kraft zu schöpfen, um für die kalte, dunkle Jahreszeit gewappnet zu sein. Acht Tage lang – vom 10. bis zum 18. September – gibt es, ein vielseitiges Programm in Stadt und Region mit internationalen Gästen und hochkarätigen Ensembles aus Bad Gandersheim, Niedersachsen und Europa. Veranstalter ist der Concerto Gandersheim e. V. Zwei große Konzerte in der Stiftskirche rahmen die diesjährigen Dommusiktage ein. Zur Eröffnung gibt es das „Rote Oratorium“ Jehoschua von Helge Burggrabe (10.09., 19.30 h / 11.09., 18 h). Musik, Sprache, Lichtkunst und eine Tanz-Performance vereinen sich zu einem Gesamtkunstwerk, an dem unter anderem die Capella Vocale Gandersheim und das Göttinger Barockorchester beteiligt sind. Die musikalische Gesamtleitung hat CONCERTO-Intendant Martin Heubach. Das Abschlusskonzert (ebenfalls unter der Leitung von M. Heubach) präsentiert dann Mozarts „Requiem“ und Arvo Pärts „Cantus in Memory of Benjamin Britten“ und „Summa“ (17.09., 19.30 h / 18.09., 18 h). Hier musizieren neben international renommierten Solisten das Vokalensemble La Frattola, Straß-

burg, und die Gandersheimer Domkantorei zusammen mit dem Göttinger Barockorchester. Eine Besonderheit der Dommusiktage ist auch das Einbeziehen kleiner Spielstätten der Region. So gibt es in der St. Martinskirche in Greene ein Orgelkonzert bei Kerzenschein mit KMD Dr. Friedhelm Flamme (12.09., 19.30 h). In der St. Laurentius-Kirche in Kaierde stellt sich das Vokalensemble Vocado aus Schweden mit dem Programm „Around the World – Songs from Småland to Birdland” vor (15.09, 19.30 h). Und in der Weißenwasserkirche in Kalefeld zeigen Britta Hauenschild, Andreas Düker und Magdalene Harer Licht und Schatten in Vokal- und Instrumentalmusik des 16. Jahrhunderts: „In Darkness let me dwell“ (16.09., 19 h). Drei Nachtmusiken – auch für ungeübte Konzerthörer und umsonst – gibt es jeweils um 22.15 h in der Stiftskirche Bad Gandersheim: Cembalomusik mit Eckhart Kuper (13.09.), Klaviermusik mit Jutta Rieping (14.09.) und Chormusik mit dem Vokalensemble Vocado (15.09.) Weitere Informationen und Karten gibt es unter www.dommusiken.de, 05382-981612 (Frau Vogt und Team), oder in der Touristinformation der Stadt Bad Gandersheim.

10.-18. September 2011 | www.dommusiken.de

High Five – „Jetzt und hier!“ Sie sind jung, unbekümmert, voller Elan, haben das Abi in der Tasche und begeistern mit ihrem frischen Groove. Hannes Herrmann, Sebastian Hug, Jannis Kirchner, Lukas Luem und Ulrich Stoll gründeten High Five im Jahre 2006. Mit Spaß an der Perfektion und einem frechen Grinsen im Gesicht singen die fünf Charming Boys von Freundschaft und der großen Liebe und dem Leben. Im Allgemeinen. Und im Speziellen. Pfiffig, mit Witz und sinnlichen Reimen. In Eigenregie komponiert, getextet und arrangiert. Da ist gesundes Selbstbewusstsein schon erlaubt. Mit ihrem ersten Bühnenprogramm „jetzt und hier“ sind die Jungs nun unterwegs und erobern die Bühnen in Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Dass High Five 2010 beim Internationalen A-cappella-Festival in Graz mit dem 2. Platz in der Kategorie „Comedy“ ausgezeichnet wurde, unterstreicht das erstaunlich hohe Niveau der Newcomer, die nach nur einem Jahr auf Tour bereits Anschluss an die Großen der Szene gefunden haben. Hand aufs Herz: Wann haben Sie sich zuletzt von fünf gutaussehenden jungen Männern besingen und verführen lassen? Samstag, 17. September 2011, 20 Uhr, Bündheimer Schloß Bad Harzburg Karten: HEXE-Konzertkasse Bad Harzburg, Tel. 0 53 22 - 9 50 98 20, Kulturklub Bad Harzburg, Tel. 0 53 22 - 18 88 und andere


Goslar im Rausch der Musikvielfalt

Sa., 8. Oktober 2011

Goslar im Rausch der Musikvielfalt

LIVE IN GOSLAR Die lange Nacht der Live-Musik Das Warten hat ein Ende: Am 8. Oktober findet das Honky Tonk® Festival zum ersten Mal auch in der niedersächsischen Kaiserstadt statt. Endlich strömen auch hier feierwütige Partyfans in die Gassen und Lokale der Stadt. Endlich ertönen auch hier aus allen Ecken die Klänge der unterschiedlichsten Musikrichtungen. Endlich heißt es auch hier: Willkommen zur der langen Nacht der Livemusik.

Dies verspricht auch die Premiere in Goslar. In insgesamt 17 Locations ebenso viele Bands von 20 bis 4 Uhr für Spaß, Stimmung und natürlich beste Unterhaltung sorgen. So werden etwa „Chris & Sam“ im Bierbrunnen am Markt, „Blind Date“ im Brauhaus Goslar und „Juicy Fruits“ im Hotel Kaiserworth den Zuschauern mitreißende Partysongs aus dem Rock und Pop Bereich präsentieren. Ob altbekannte Klassiker, Evergreens oder aktuelle Hits aus den Charts – Mitsingen wird ein Leichtes sein. Gewaltig wird es hingegen, wenn die Classic-Rock-Formation „Ray Binder & Friends“ die Bühne im Gecko betreten, die akustischen Rock’n’Roller „Rehab“ das Heavens Door stürmen und die Coverrock-Gruppe „Duo Wolf’s Vision“ die Kracher der Rockgeschichte zum Besten geben. Ruhigere Töne schlagen „The Stout Scouts“ im Celtic Inn und die „Kaiser Sisters Groove Combo“ im Im:puls an. Erstere Band wird zweifelsohne alle Folkfans begeistern, während die „Kaiser Sisters Groove Combo“ dem Festival den gewissen Blues- und Soultouch verleiht. Doch das ist noch lang nicht alles, denn hier kommt garantiert jeder auf seine Kosten und dank des Honky Tonk® Bändchens spricht nichts gegen eine ausgeprägte Musik- und Kneipentour. Der Vorverkauf startet Mitte September. Das Bändchen ist sowohl im Vorfeld als auch am Veranstaltungsabend in allen beteiligten Lokalen erhältlich. Mehr Infos zu Preisen, Bands und Bühnen sowie weitere Aktionen auf unserer Homepage www.honky-tonk.de

Kartenvorverkaufstellen: Goslar: Kartenforum Goslar, Touristinformation Bad Harzburg: HEXE-Konzertkasse, Kulturklub Bad Harzburg

10 x 2 Freikarten zu gewinnen! 

Das Honky Tonk® Festival kann als traditionsreiches Festival auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken. Im Jahre 1993 in Schweinfurt geboren, breitete sich das Kneipenfestival schnell in ganz Deutschland sowie sogar in Österreich und der Schweiz aus und erfreut sich einer treuen und stetig wachsenden Fangemeinde. Das bewährte Konzept ist simpel: Bekannte Clubs, Kneipen, Bars und Restaurant schließen sich in einem Netzwerk zusammen, in welchem sich der Besucher mithilfe eines Bändchens frei bewegen kann. Für dieses zahlt er einen einmaligen Obolus und kann dann getreu der Devise „Einmal zahlen, die ganze Nacht live dabei sein“ alle Konzerte der Bands in den teilnehmenden Lokalen genießen ohne den Geldbeutel zu strapazieren. Bei der Auswahl der Musiker wird stets auf ein möglichst breites Spektrum der Stilrichtungen geachtet, schließlich soll auf einem Honky Tonk® Festival jeder Geschmack bedient werden.

Rätsel auf S. 13


12 TERMIN-GUIDE 15. Donnerstag Bad Gandersheim:

Gandersheimer Dommusiktage: 19.30 Uhr: „Around the World“, Konzert mit dem Vokalensemble Vocado aus Schweden, St.-Laurentius-Kirche Kaierde 22.15 Uhr: „Musik zur Nacht III“ mit dem Vokalensemble Vocado in der Stiftskirche Clausthal-Zellerfeld: 18-22 Uhr: „Oberharzer Bergbauernmarkt“, Bornhardtstraße Goslar: 23. Internationale Goslarer Klaviertage, Meisterkurs für Pianisten (15.-25. Sept.) Wernigerode: 8-18 Uhr: „Weltkindertag 2011“, Kinder- und Familienfest auf dem Marktplatz

16.

WWW.HEXE-MAGAZIN.DE

Wernigerode: 1. Literaturfestival Harz“ MordsHarz“ (16.- 18. Sept.) www.mordharz-festival.de 15.30 Uhr: „X. Kulturklint – Kunst und Kultur rund um den Gründungshügel von Wernigerode, rund um den Klint

17.

Samstag

Bad Gandersheim: Gandersheimer Dommusiktage: 19.30 Uhr: „Gisa Flake & Uschi Syring-Dargies: Ob Tag, ob Nacht“, Musik-Kabarett, Weltbühne Heckenbeck 19.30 Uhr: „W. A. Mozart – Requiem“, Arvo Pärt – Cantus in Memory of Benjamin Britten und Summa, Stiftskirche Bad Harzburg: 8.30-17 Uhr: „9. Shetland-PonyFestival“, Sportpark/Rennbahn 11 Uhr: „Führung auf dem historischen Burgberg“ mit Horst Woick, ab Bergbahn-Talstation

Freitag

Altenau: ab 9 Uhr: „Kristall-WohlfühlHerbstkur – Der Speck muss weg“, Thermalsole- & Saunalandschaft Kristall „Heißer Brocken“ Bad Gandersheim: Gandersheimer Dommusiktage: 19 Uhr: „Licht & Schatten in Vokal- und Instrumentalmusik des 16. Jh.“ in der Weißwasserkirche in Kalefeld Bad Lauterberg: 15 Uhr: Führung durch das historische Besucherbergwerk, ab Wilhelmi-Brücke im Kurpark Blankenburg: 17 Uhr: Zirkus „Las Vegas“ zu Gast auf dem Mehrzweckplatz Lerchenbreite (bis 19. Sept.) Goslar: 21 Uhr: „Mystische Momente und kuriose Käuze“, unterwegs mit der Frau des Nachtwächters, ab Touristinformation ab 22 Uhr: „Ladys Night XXL“ (jeden Freitag im September), alle Frauen erhalten 6 € Freiverzehr, Nachtschicht Magdeburg: ab 22 Uhr: „Ladies Night Deluxe“ und „Sexy City - der Körperkult“ im Funpark Quedlinburg: 16 Uhr: „Die griechische Kaiserin“, Buchlesung mit Gabrielle Alioth im Schlossmuseum Quedlinburg: 19 Uhr: „Auftaktsession zum Brockendixie“ im Wipertihof HEXE | September 2011

20 Uhr: „High Five – Jetzt und hier!“, A-cappella-Comedy im Bündheimer Schloss Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Bad Lauterberg: 10-16 Uhr: „Präventionstag in Bad Lauterberg – miteinander leben“, Kurpark/Haus des Gastes Blankenburg: 8-12 Uhr: „Offenes Gesellentreffen“ im Herbergsmuseum, Bergstraße 15 11-16 Uhr: „Pilgerreisen und Wallfahrten“, Thementag auf Burg und Festung Regenstein 15 Uhr: Turmblasen auf dem Großen Schloss 15.30 Uhr: Gemeinschaftskonzert von Blankenburger Singgemeinschaft und Vogtlandchor Vocapella in der TeufelsbadFachklinik 19.30 Uhr: „La Belle Danse“, Konzert im Refektorium von Kloster Michaelstein Braunschweig: ab 22 Uhr: „Jolly Saturday Night Party“ im Jolly Joker Clausthal-Zellerfeld: 9 Uhr: „Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft“, Wanderung (10 km), ab Betriebshof der HWW, Erzstraße

Gernrode: 9.25 Uhr: „Fahrt ins Blaue“, mit der Schmalspurbahn ins Selketal, Info: www.selketalbahn.de

Bad Lauterberg: 15 Uhr: „Präventionskonzert“ mit dem Polizeimusikkorps Hannover im Kurpark

Goslar: 18 Uhr: „23. Internationale Goslarer Klaviertage“, Eröffnungskonzert, Klavierabend mit Prof. Rudolf Meister im Kreishaus 19 Uhr: „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“, Schauspiel im Odeon-Theater 20 Uhr: „Kabarett-Bundesliga –1. Spieltag“ - Stefan Waghubinger gg. Thomas Schreckenberger, Kulturkraftwerk HarzEnergie

Blankenburg: 9 Uhr: „Tag des Geotops“, allgemeiner Streifzug über die 10 Stationen des geologischen Wanderweges Braunschweig:

Ilsenburg: 9 Uhr: „Bergig goldene Herbstwanderung“ mit dem Harzklub (ca. 20 km), ab Blochhauer im Ilsetal 17 Uhr: „Weltklassik am Klavier – Glöckchenetüde & Carneval“ mit Gesa Lücker im Landhaus „Zu den Rothen Forellen“ Quedlinburg: 8.50 Uhr: „Brockendixie“, mit der HSB durch das herbstliche Selketal hinauf zum Brocken, ab Bahnhof 10.30 Uhr: „Ostdeutsche Meisterschaft im Taekwon Do“ in der Bodelandhalle 15 Uhr: Instrumentalkonzert mit Wojciech Swiatek, Samocca, Lange Gasse 20 Uhr: „Irish Tradition X-tended“, Konzert mit Midnight Court in der St.-Blasiikirche ab 21 Uhr: „Wiperti-DJs“, 80erJahre- und Wunschtitelparty im Hotel „Schlossmühle“ Wernigerode: 15 Uhr: „Polizeimusikkorps Magdeburg“ im Bürgerpark 20 Uhr: „Jazz in der Remise“ mit dem „Trio Scene“ in der Remise

18.

Sonntag

Bad Gandersheim: Gandersheimer Dommusiktage: 10 Uhr: Musikalischer Gottesdienst in der Stiftskirche 18 Uhr: „W. A. Mozart – Requiem“, Abschlusskonzert, Arvo Pärt – Cantus in Memory of Benjamin Britten und Summa, Stiftskirche Bad Harzburg: 16 Uhr: „Die schöne Müllerin – Liederzyklus von Franz Schubert“, Sonntagskonzert mit Rudolf Nabert und Danaila Deleva in der Wandelhalle

Quedlinburg: 19.30 Uhr: Benefizkonzert mit dem JugendJazzOrchester des Landes Sachsen-Anhalt, Theater 19.30 Uhr: Konzert mit dem Jugendjazzorchester Sachsen-Anhalt im Theater Thale: 17 Uhr: „Wenn das Röhren der Hirsche erklingt“, Harzklub-Wanderung ab Lidl-Parkplatz, Anm. unter 03947-66340

Hannover: ab 21 Uhr: „Ü40-Party – Forever Young“, der Partyklassiker, Capitol Hildesheim: 20 Uhr: „Johann König – Total Bock auf Remmi Demmi“, Comedy im Audimax Hildesheim Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | RX

Ilsenburg: 9 Uhr: „Mit dem Ranger auf Goethes und Heines Spuren im Ilsetal“ (ca. 3-4 Std.), ab Nationalparkhaus Ilsetal

20 Uhr: „Nevio unplugged“, Konzert im Gastwerk Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO Clausthal-Zellerfeld: 11-17 Uhr: „Tag des Geotops“ im Grauwacke-Steinbruch im Oberen Innerstetal, Infos unter 05323-98950 Goslar: 11.30 Uhr: „Cornelius Völker – Malerei“, Führung durch die Ausstellung im Mönchehaus 11-17 Uhr: Flohmarkt auf dem Parkplatz des real,Osterode: 18 Uhr: „Die Gala-Nacht der Stars“, Hommage an die großen Stars dieser Welt mit 22 Stars live on stage in der Stadthalle Karten unter 05522-916800 Quedlinburg: Flohmarkt auf der Kleerswiese Wernigerode: 17 Uhr: „Soirée“ mit dem Philharmonischen Kammerorchester im Hotel Travel Charme, Gothisches Haus, Marktplatz

19.

Montag

Bad Lauterberg: 14 Uhr: Harzer-BaudenSteigWanderung zum Bismarckturm (ca. 9 km), ab Haus des Gastes

Wernigerode: 11.10 Uhr: „Jugend in Stimmung“, Konzert des Jugendjazzorchesters Sachsen-Anhalt im G.-Hauptmann-Gymnasium

21.

Mittwoch

Blankenburg: 19 Uhr: Lesesalon im Frauenzentrum, Georgenhof Goslar: 19 Uhr: „Kunst am Abend“, Führung durch die aktuelle Ausstellung „Cornelius Völker“ im Mönchehaus-Museum Thale: 18.30 Uhr: „Countrytanz für Beginner“, Friedensstraße 42, Weddersleben

22. Donnerstag Goslar: 19 Uhr: „Cornelius Völker“, Vortrag von Dr. Reinhard Spieler im Mönchehaus-Museum Wernigerode: 10-17 Uhr: „10. Wernigeröder Umweltmarkt“, Marktplatz

23.

Freitag

Bad Harzburg:

Clausthal-Zellerfeld: „Husky-Wanderung“, 3-stündige Feierabend-Tour, Infos & Anmeldung: 05323-9877828

20.

Dienstag

Bad Harzburg: 16 Uhr: „Eine Wanderreise auf dem spanischen Jakobsweg“, Diavortrag mit Horst Woick in der Wandelhalle Goslar: 11 Uhr: „Leni – Literarische Krabbelgruppe“ für Eltern und ihre Kinder (bis 1 J.), Stadtbibliothek

20 Uhr: „Ein Heimspiel“, Komödie von Charles Lewinsky mit Markus Majowski u. a. im Kursaal Bad Harzburg, Karten unter 05322-1888

Empfohlen von

2004


Kreuzworträtsel Berlin: ab 22 Uhr: „Ladies Night“ im Adagio Berlin

Blankenburg: 9-17 Uhr: Bahnabschlusssportfest des SV Lok im Sportforum 14-17 Uhr: „Steh auf!“, Kinderfest rund um die Bergkirche St. Bartholomäus 21 Uhr: „Puritas Regulae“, Nachtführung im Kloster Michaelstein

Clausthal-Zellerfeld: 19 Uhr: „Bücherregal“, Stadtbibliothek „Alter Bahnhof“

Bremen: ab 21 Uhr: „Ü40 Tanznacht“, Aladin Music Hall

Empfohlen von

2004

Gifhorn: 19.30 Uhr: „Frank Lüdecke – Die Kunst des Nehmens“, politisches Kabarett, Stadthalle Goslar: 23. Goslarer Klaviertage: 18 Uhr: Erstes Abschlusskonzert der Teilnehmer, Kreishaus Quedlinburg: Zirkus „Las Vegas“ zu Gast auf der Kleerswiese (bis 25. Sept.) „ProVinz-Kunsttage“ mit Ausstellungen und Konzerten in Galerien und Kirchen der Stadt (23. Sept. bis 2. Okt.) Thale: „6. Rosstrappen-Downhill“ in der Hunte-Senke (23. bis 25.9.)

20 Uhr: „Baumann & Clausen – Im Himmel ist der Teufel los“ im Klubhaus Thale Wernigerode: 13.45 Uhr: Führung durch das Bahnbetriebswerk der HSB am Bahnhof Westerntor ab 12 Uhr: „Wernigeröder Wiesngaudi – Das größte Oktoberfest in Sachsen-Anhalt“ mit AllgäuPower und Jürgen Drews auf dem Festplatz Ochsenteich (auch am 24. Sept.)

24.

Samstag

Altenau: 19-2 Uhr: „Bayrischer Abend“, lange Saunanacht mit bayrischzünftiger Stimmung, Thermalsole- & Saunalandschaft Kristall „Heißer Brocken“ Bad Gandersheim: 17.30 Uhr: „Ecotopia – Wam Kat zaubert aus Saisonalem“, Kochvorführung, Diskussion & Essen, Weltbühne Heckenbeck Bad Lauterberg: 19.30 Uhr: Tanzparty mit der Contrast Band im Amadeus am Kurhaus Blankenburg: Trödelmarkt auf dem Mehrzweckplatz Lerchenbreite (auch am 25. Sept.)

Clausthal-Zellerfeld: 10-14 Uhr: „Geocaching 2011 – Auf der Suche nach dem verschollenen Kristallpalast“, Anmeldung unter 05323-982460 10-14 Uhr: „Harzer Mineralienund Fossilienbörse“, Stadthalle Gernrode: 19.30 Uhr: „Rainbowsingers“, Gospelchorkonzert, St. Cyriakus Göttingen: ab 22 Uhr: „The Spirit of Outpost“, Saturday-Night-Rockshow im Exil Rock-Music-Club Gifhorn: 19.30 Uhr: „Thomas Freitag – Nur das Beste“, Kabarett im Kulturzentrum Meinersen Goslar: 10-18 Uhr: Oktoberfest in der Bassgeige 10 Uhr: Tag der offenen Tür bei H. C. Starck 18-24 Uhr: „Nacht im Museum – Rammelsberger Nachtmusik“ mit jazzigen Klängen im Weltkulturerbe Rammelsberg 19 Uhr: „Die Csárdásfürstin“, Operette im Odeon-Theater 20 Uhr: „Cruisen“ mit dem Thomas-Siffling-Trio im Kulturkraftwerk HarzEnergie Hannover: ab 21 Uhr: „Ü40-Party – Forever Young“, der Partyklassiker, Capitol Hildesheim: 20 Uhr: „Salut Salon“, Audimax Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | RX ab 22 Uhr: „Hammerfest“, Mittelalter, Pagan, Folk & Gothic im RockClub Hildesheim Ilsenburg: 9-17 Uhr: „Tag der Regionen in Sachsen-Anhalt“, Erntedankfest am Jungborn, Stapelburg 9.30 Uhr: „Zum Kuhball nach Schierke“, Harzklub-Wanderung, Anm. unter 039452-86649

Walkenried:

Fluss durch Florenz

10-18 Uhr: „4. Klostermarkt Walkenried – Wohltuendes für Körper, Geist und Seele“ im ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried (24.-25. September), Infos unter www.klostermarktwalkenried.de Wernigerode: 11-18 Uhr: „Schierker Kuhball“ auf den Festwiesen an der Quesenbank in Schierke 14.30 Uhr: Landesmeisterschaften im Tanzen, KiK 19.30 Uhr: „Wenn der Jubel rollt“, Konzert mit Thomas Steiner & Neil Quinton im Gemeindezentrum Arche 20 Uhr: „Tocatta Latina“, Classical Guitar Recital mit Nora Buschmann in der Remise

Sonntag

Bad Harzburg: 9.15 Uhr: „Harzer Klippentour“, Harzklub-Wanderung (20 km), ab Parkplatz „Pfennigpfeiffer“ 11-18 Uhr: „Kastanienfest“, traditionelles Stadtfest, HerzogWilhelm-Straße/Bummelallee mit verkaufsoffenem Sonntag Blankenburg: 9.30 Uhr. „Rund um das Kloster“, Wanderung (ca. 4 km), ab Eingang Teufelsbad-Fachklinik

Heldengedichte Fremdnord. wortteil: Herrin gesamt des Meeres Tierfutter Schwierigkeit, Problem

altes Apothekergewicht

Zellstoffprodukt

ehem. niederl. Währung

englisch: gehen

einer der Autor von einerster wand-dt. Heiligen „Farm Drei Bundesfrei Könige der Tiere“ präsident † 2 Monarchin Achs1 nagel Hundelaufband

nicht hinter

Stieftochter unbevon Herodes ständig eine Ampelphase

span. surreal. Maler † 1989

5 Foto-Kalender „Der Harz 2012“

Studentensprache: Gejohle

Beingelenk in tropijedem sche Fall Echse

Schlittengleit- 9 eisen

ugs.: lautes Jammern

häufig

Mafiachef ein Karten7 spiel

knauserig 4

Initialen von Sänger Gildo †

6

10

Abk.: Beruf WüsteBundesnei kriminalpolizei der USA

3

roter Farbstoff chem. Zeichen für Silber

ital. Rechtsgelehrter † 1220 germanische Gottheit

9

5

Händler von Diebesgut

5

Lokaliruss. Schriftsierung steller † 1972

ara- 8 bische Münzeinheit

nicht stereo

Ort bei Glarus, Schweiz mehrsätziges Tonstück

südamerikanisches Faultier

Stummfilmstar † 2 (Buster)

Froschlaut

englisch: gehen

Schneebeschafzeitliche fenheit kroaVerschie- tische bung Insel (engl.)

Geräusch

feierliches Gedicht

3

südamerik. Wurfwaffe

6

7

ein Dreimaster

Stilrichtung in der Kunst

10 x 2 Freikarten „Honky Tonk“ am 8.10. in Goslar

schweizerischer UrTeil des kanton Waffenvisiers (Mz.)

Sagen- englisch: drache Tier

Schüler Vorname Remd.brandts Schauspielers † 1675 Brynner das chineGanze, sischer insgePolitisamt ker † Heiterkeits1 2 ausdruck

Das können Sie gewinnen

10

physikalische Daten ermitteln geometrischer Rohrverbin- Begriff dung

Teil des Hess. Berglands

Faden Spielkarte Eingabe an das FußballParlament begriff

nicht ein Wortteil: natürlich, naturbelassen

8

4

waagerechte VerbinSegeldung stange von Rädern

25.

Kopfunterlage im Bett

belusti- gelbbraune gende Wirkung Erdfarbe handschriftl. Namenszug

Maßnahme

lateinisch: ich

span. Doppelkonsonant

1

italienischer Artikel

WWP2011-8

Clausthal-Zellerfeld: 11.30 Uhr: „Das besondere Exponat: Ein französischer General und seine Medaille“ im Oberharzer Bergwerksmuseum

3 4 Lösungswort:

5

6

7

8

9

4

5

6

7

8

9

Gifhorn: 19 Uhr: „Martin Buchholz – Hier stehe ich, ich kann auch anders“, Hardcore-Kabarett in der Okerhalle Groß Schwülper

Schicken Sie die richtige Lösung bis zum 19. September 2011 an HEXE Verlag & Media Service Ltd., Postfach 1248, 38654 Bad Harzburg.

Quedlinburg: 15 Uhr: Jazz- und Swingkonzert mit Nowtown Music, Samocca, Lange Gasse 21 Uhr: „Oldie-Disco“ mit Fischi, Wipertihof

Goslar: 11.30 Uhr: „Cornelius Völker – Malerei“, Führung durch die Ausstellung im Mönchehaus 17 Uhr: Konzert des Dresdner Kreuzchores in der Markkirche 18 Uhr: „23. Goslarer Klaviertage“, 2. Abschlusskonzert der Teilnehmer, 1. Goslarer KaiserpfalzKonzert der TfN-Philharmonie in der Kaiserpfalz

Thale: 10 Uhr: Besichtigung der Höhlenwohnungen in Langenstein mit dem Harzklub, Treff: LidlParkplatz, Anm. 03947-67311

Thale: 11 Uhr: „Klostermythos“, Prozession des Kanonissenkonvents, Musik und Gesang des 9. Jh. im Kloster Wendhusen

1

2

3

10

WWP2011-7

10


14 TERMIN-GUIDE Empfohlen von

2004 25.09. | Fortsetzung von S. 13 Vienenburg: 17 Uhr: „Arnold Krohne & Dirk Rave – French Connection“, Kaisersaal des Historischen Bahnhofs, Karten: 05324-4833 Wernigerode: 18 Uhr: „Baumann & Clausen – Im Himmel ist der Teufel los!“ im KiK, Kultur- und Kongresszentrum Wernigerode

26.

Montag

Bad Harzburg: 17.15 Uhr: „Diabetis mellitus – wer sich auskennt, braucht ihn nicht zu fürchten“, Gesundheitsvortrag, Praxis Dr. Hans-Otto Lindner im Kurzentrum

27.

Dienstag

Bad Harzburg: 16 Uhr: „Romantisches Weserbergland – Von Holzminden nach Hameln“, Diavortrag von Michael Sauthoff, Wandelhalle

WWW.HEXE-MAGAZIN.DE

Bad Harzburg: 20 Uhr: „DESiMOs Spezial Club“, Mix-Show mit Überraschungsgästen der Kleinkunstszene im Bündheimer Schloss Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Bad Lauterberg: 11 Uhr: Führung über das Hüttengelände und Besuch des Südharzer Einsenhüttenmuseums, Hüttenbrunnen in Königshütte Thale: 14-17 Uhr: Bogenschießen im Kloster Wendhusen

28.

Mittwoch

Clausthal-Zellerfeld: „Mit den Huskys in den Sonnenaufgang“, Infos & Anm. unter 05323-9877828 16-19 Uhr: „Unser kleiner Dorfmarkt“ im Kurpark Buntenbock

Bad Lauterberg: 20 Uhr: „Tenöre 4 You“, Konzertabend im Kurhaus Clausthal-Zellerfeld: 18-22 Uhr: „Oberharzer Bergbauernmarkt“, Bornhardtstraße

30.

Freitag

Bad Gandersheim: 20 Uhr: „Nils Heinrich: Weiss Bescheid“, Kabarett & Comedy, Weltbühne Heckenbeck Bad Harzburg: 14 Uhr: „Luchsticket 2011“ mit Besuch der Luchsausstellung, Fahrt zur Luchsfütterung und Einkehr, ab Haus der Natur, Anmeldung: 05322-75335 16 Uhr: „Two Robbers“ (auf englisch für Kinder der 4. bis 6. Klasse), Harzburger Puppentheater im Bündheimer Schloss

Wernigerode: 10.48 Uhr: Sonderfahrt mit dem Traditionszug zum Brocken, ab Hauptbahnhof der HSB

Blankenburg: 18 Uhr: „Taizé-Andacht“ in der Bergkirche St. Bartholomäus

29. Donnerstag

Clausthal-Zellerfeld: 20 Uhr: „Georg zur gekrönten Säule“, Diskussions- und Vortragsabend im Logenhaus

Bad Harzburg: 13.15 Uhr: „Kurgast-Wanderung“, geführte Wanderung (ca. 3,5 Std.), ab Haus der Natur

Goslar: 18 Uhr: „Helene Appel – Goslarer Kaiserringstipendium 2011“, Ausstellungseröffnung in Anwesenheit der Künstlerin im Mönchehaus-Museum Hildesheim: 20 Uhr: „Sascha Gremmel – Hetz’ mich nicht!“ im Audimax Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | RX Quedlinburg: 9-19 Uhr: „Tag des Kaffees im Samocca“, Lange Gasse 20 Uhr: „Zariza Gitara“, Konzert mit Zigeunermusik aus Russland im Kulturzentrum Reichenstraße Thale: 14-17 Uhr: Bogenschießen im Kloster Wendhusen 17 Uhr: Treffen des Skatvereins Thale in der Pension „Kleiner Ritter“, Gäste willkommen Wernigerode: ab 12 Uhr: „Wernigeröder Wiesngaudi – Das größte Oktoberfest in Sachsen-Anhalt“ mit Kaiserblick-Buam und Michael Wendler, Festplatz Ochsenteich (bis 2. Oktober), Infos und Karten unter www.wiesngaudi-wr.de

IMPRESSUM HEXE Verlag & Media-Service Ltd. Postfach 1248, 38654 Bad Harzburg eMail: info@hexe-magazin.de Internet: www.hexe-magazin.de Büro: Herzog-Julius-Str. 4, 38667 Bad Harzburg Telefon: 0 53 22 - 9 50 98 13 / 14 Telefax: 0 53 22 - 9 50 98 17 Redaktion: Detlef Halfter (-dh) 0172-5661971 Mete Iyiol (-mi) 0163-6805990 Konzertkasse: Telefon: 0 53 22 - 9 50 98 20 Leserreisen: Telefon: 0 53 22 - 9 50 98 22 Internet: www.hexe-on-tour.de Abonnement: Einzelausgabe: 3,00 Euro Jahresabonnement: 21,00 EUR (incl. Porto-/ Verpackungskosten & MwSt.)

HEXE erscheint an jedem Monatsanfang neu mit wertvollen Informationen sowie einem umfassenden Veranstaltungskalender und ist an öffentlichen Auslagestellen in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin und Brandenburg kostenlos erhältlich. Nachdruck von Beiträgen (auch auszugsweise) oder inhaltliche Weiterverwendung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlages. Keine Haftung für eingesandte Manuskripte, Fotos etc. Vom Verlag gestaltete Anzeigen und Gestaltung sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewähr für die Richtigkeit von Terminen und den Inhalt von Artikeln. Bei Gewinnspielen ist der Rechtsweg stets ausgeschlossen. Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten ohne Ihre gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung/ Buchung. Bei Teilnahme an Online-Gewinnspielen der HEXE werden Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse ggf. für eigene Werbezwecke genutzt. Teilnehmer von Leserreisen sind damit einverstanden, dass ihre Daten elektronisch verarbeitet werden. Das Einverständnis erstreckt sich auch auf die Speicherung, Veränderung und Nutzung zu Werbezwecken. HEXE erfreut sich großer Beliebtheit bei mehr als 52.000 Lesern in 35 Orten und Städten und täglich werden es mehr. (VDZ) Verband der Zeitschriftenverlage Nie15:07 Seite 2 e. V. dersachsen-Bremen

Göttingen: 13.45 Uhr: Führung durch das 28.10.10 20 Uhr: „Ohrenfeind“,KUP0801_BUD_Mat_GB172_2sp Konzert Bahnbetriebswerk der HSB am im Exil Rock-Music-Club Bahnhof Westerntor KUP0801_BUD_Mat_GB172_2sp 28.10.10 15:07 Seite 2

Punktet für die Energiebilanz Punktet für die Energiebilanz ...Restaurant und mehr in Lautenthal! Riesenauswahl zu Zwergenpreisen! Wir haben von Donnerstag bis Sonntag von 1200 bis 2400 Uhr mit durchgehend warmer Küche für Sie geöffnet!

PARTNER-GUTSCHEIN Beim Besuch unseres Restaurants mit 2 Personen ist das 2. Hauptgericht (günstiger oder wertgleich) bei Vorlage dieses Partner-Gutscheins gratis Diesen Gutschein ausschneiden und bei der Bestellung im Zwergenstübchen vorlegen. Der Gutschein ist gültig bis zum 31.10.2011.

Café • Restaurant • Wanderlokal • Biergarten Hahnenkleer Straße 1, 38685 Lautenthal im Harz Tel. 0 53 25 - 54 64 09 | www.zwergenstuebchen.com

Gas-Brennwertgerät Logamax plus GB172 Gas-Brennwertgerät Wenn ein plus hohes Maß an Wohlfühlwärme Logamax GB172 auf einein reduziertes Maß Energie verWenn hohes Maß anan Wohl fühlwärme brauch trifft, ergibt Maß das hocheffizienten auf ein reduziertes an EnergieverHeizkomfort. Das neue Gas-Brennwertbrauch trifft, ergibt das hocheffizienten gerät Logamax plus GB172 hat alles, damit Heizkomfort. Das neue Gas-Brennwert diese Logamax Rechnungplus aufgeht: energie sparende gerät GB172 hat alles, damit Technik durch kleine Leistungs größen diese Rechnung aufgeht: energie sparende ab 2,9 kW undkleine kompakte Ausmaße. Technik durch Leistungs größen ab 2,9 kW und kompakte Ausmaße.

Wärme ist unser Element Wärme ist unser Element

Besuchen Sie uns auf dem Oktoberfest Endverbraucherberatung

in der Goslarer Bassgeige am0024. jeden Mittwoch von 15 bisSeptember 1800 Uhr Telefon (0 53 21) 5 50-0 E-Mail: goslar@buderus.de Niederlassung Goslar · Magdeburger Kamp 7 · 38644 Goslar


WWW.HEXE-MAGAZIN.DE TERMIN-GUIDE | VORSCHAU Samstag | 1. Oktober 2011

Donnerstag | 6. Oktober 2011

Wolfenbüttel: „Haus-Bau & Energie“, die Messe für Ihr Zuhause (1. bis 3. Oktober)

Celle: 20 Uhr: „Thorsten Havener – Denken und andere Randsportarten“ in der CD-Kaserne weiterer Termin: 08.10. Wolfsburg, Hallenbad

Sonntag | 2. Oktober 2011 Braunschweig:

Gifhorn: 19.30 Uhr: „Tina Teuber – Aufstand im Doppelbett“, Kabarett in der Stadthalle Wittingen Osterode: 20 Uhr: „Markus Maria Profitlich“, Comedy in der Stadthalle, Karten unter 05522-916800

Samstag | 8. Oktober 2011 20 Uhr: „Edo Zanki & Band“, Live-Konzert im Gastwerk Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO Gifhorn: 19 Uhr: „Lars Reichow – Das Beste für Hankensbüttel“, Kabarett, Musik & Gesang, Gasthof „Zur Linde“, Hankensbüttel

Bad Gandersheim: 20 Uhr: „Jundula Deubel: Abgefahren – was tun, wenn’s bremst“, ungenierte Comedy, Weltbühne Heckenbeck Goslar:

Braunschweig:

Hannover: 20 Uhr: „The Cavern Beatles – The No. 1 Beatles Tribute Band“, live from Liverpool in der Kuba-Halle Wolfenbüttel Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO weiterer Termin: 08.11. Gifhorn, Stadthalle 30.03. Helmstedt, Brunnenth. Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Donnerstag | 13. Oktober 2011 Bad Gandersheim: 17 Uhr: „Klecks Theater – Erste Stunde“, Theater für Menschen ab 14, Weltbühne Heckenbeck

Ilsenburg: „Harz Vital – die Messe für Ihr Leben“ in der Harzlandhalle (14. bis 16. Oktober)

Dienstag | 4. Oktober 2011

20-4 Uhr: „Honky Tonk® Kneipenfestival“, 1 Stadt, 1 Nacht, 17 Bands, 1 Party, weitere Infos unter www.honky-tonk.de Vorverkauf: 05322-9509820

Dienstag | 18. Oktober 2011 Berlin: „Festival of Lights“, Illuminationen von Gebäuden und Berliner Wahrzeichen (Fernsehturm, Brandenburger Tor etc.)

Samstag | 22. Oktober 2011

Freitag | 14. Oktober 2011

Gifhorn: 19.30 Uhr: „Anka Zink – Wellness für alle“, Kabarett im Kulturzentrum Wesendorf

Mittwoch | 5. Oktober 2011

Mittwoch | 12. Oktober 2011 Wolfenbüttel:

„infa 2011“, Deutschlands größte Verbraucherausstellung mit abwechslungsreichen Show- und Eventprogramm, Messegelände Infos: www.meine-infa.de (22. bis 30. Oktober 2011) „bauen“, die Fachausstellung für Bauen, Renovieren und Finanzieren im Rahmen der infa 2011

Montag | 24. Oktober 2011 Braunschweig:

Osterode:

Samstag | 5. November 2011

19 Uhr: „Acoustic Guitar Night 2011“ mit den Finger-PickingVirtuosen Adam Rafferty und Michael Fix im Gastwerk Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Sonntag | 9. Oktober 2011 20 Uhr: „Fritz Rau – 50 Jahre Backstage – Begegnungen“ in der Stadthalle, Karten unter 05522-916800

Braunschweig: 19 Uhr: „Rio the Voice of Elvis – Live & Unplugged“, Gastwerk Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Goslar: 20 Uhr: „Glenn Miller Orchestra – directed by Wil Salden“, Evergreens in Swing im OdeonTheater Wernigerode: 20 Uhr: „Die Distel – Lachen in Zeiten der Cholera“, Kabarett im KiK Kultur- und Kongresszentrum Wernigerode

Sonntag | 16. Oktober 2011 Magdeburg: 14.30 Uhr: „Die große MDR1Schlager-Starparade“, 12 Künstler singen live, Bördelandhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Nordhausen: 28. Nordhäuser Jazzfest: 19.30 Uhr: „JazzRabazz“ mit Klaus Doldingers „Passport“ und 8 weiteren Bands, Theater

Sonntag | 6. November 2011 Braunschweig: 20 Uhr: „Jupiter Jones“ auf Tour in der Meier Music Hall Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Göttingen: 19 Uhr: „The Dubliners“, Irlands berühmteste Folkgruppe, Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

20 Uhr: „Helge Schneider – Buxe voll!“ in der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 weiterer Termin: 17.10. Hannover, AWD-Hall Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Wolfsburg: 19.30 Uhr: „Wolfsburg Proms 2011“, britische Musiktradition beim Wolfsburger Promenadenkonzert, CongressPark Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | RX

20 Uhr: „Wingenfelder“ macht Station im Capitol Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 weiterer Termin: 04.11. Wolfsburg, Hallenbad Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Samstag | 15. Oktober 2011

Hannover:

„34. Harz-Gebirgslauf“ mit Brocken-Marathon, 5-km-Lauf, 11-km-Lauf, Halbmarathon, Wandern, Walking, weitere Infos unter www.harz-gebirgslauf.de

Montag | 31. Oktober 2011 Wernigerode: 19.30 Uhr: „Erich von Däniken – Däniken Total“, Live-Multimedia-Projektion im KiK Kulturund Kongresszentrum

Mittwoch | 2. November 2011

Dienstag | 25. Oktober 2011

Goslar: 19 Uhr: „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ nach Thomas Mann mit Benjamin Kernen, Wolfgang Grindemann u. a. im Odeon-Theater Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Sonntag | 30. Oktober 2011 Hildesheim: 17 Uhr: „Schottische Musikparade“ mit über 100 Akteuren in der Hildesheimer Halle 39

Hannover:

Braunschweig:

Wernigerode:

20 Uhr: „Stoned Again“, die beste Rolling-Stones-Tribute-Band, Meier Music Hall Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

15

Dienstag | 8. November 2011 20 Uhr: „Sunrise Avenue“ zu Gast im Capitol Hannover Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Goslar: 19 Uhr: „Rain Man“, Schauspiel von Don Gordon mit Rufus Beck u. a., Odeon-Theater Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Donnerstag | 27. Oktober 2011 Wolfenbüttel: 19.30 Uhr: „The Big Chris Barber Band“ in der Lindenhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Sonntag | 30. Oktober 2011 Braunschweig: 20 Uhr: „Peter Lipa und Band“, die Jazz-Legende aus Bratislava, live im Gastwerk Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Mittwoch | 9. November 2011 Braunschweig: 20 Uhr: „Fischer Z.“ auf Station in der Meier Music Hall

Donnerstag | 10. November 2011 Braunschweig: 20 Uhr: „F.R.“ zu Gast in der Meier Music Hall Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 HEXE | September 2011


16 TERMIN-GUIDE | VORSCHAU Empfohlen von

Donnerstag | 17. November 2011 Braunschweig:

2004 Freitag | 11. November 2011 Eisenach: „Haus-Bau & Energie“, die innovative Wirtschaftsmesse (11. bis 13. November) „Regional Fit & Kreativ Vital“, die Messe für Ihr Leben (11. bis 13. November)

Samstag | 12. November 2011 Ilsenburg:

20 Uhr: „Martin Rütter: HundDeutsch, Deutsch-Hund“ zu Gast in der Stadhalle

Samstag | 19. November 2011 Braunschweig: 20 Uhr: „Tiemo Hauer“ auf Herbsttour 2011, Merz

Sonntag | 13. November 2011 Clausthal-Zellerfeld: 16 Uhr: „Die zwölf Geschworenen“, ein spannender Krimi in der Stadthalle

Montag | 14. November 2011

Sonntag | 27. November 2011 Ilsenburg: 19 Uhr: „Lord of the Dance“, Michael Flatleys spektakuläre Stepp-Show, Harzlandhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 weiterer Termin: 29.11. Göttingen, Lokhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Mittwoch | 30. November 2011 Braunschweig:

Goslar: 19 Uhr: „Der zerbrochene Krug“, Lustspiel von Heinrich von Kleist im Odeon-Theater Schwerin: 20 Uhr: „Mario Barth“, Zusatzshow, Sport-/ u. Kongresshalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

20 Uhr: „Ina Müller & Band“, Tour 2011/2012, Harzlandhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 weitere Termine: 19.11. Göttingen, Lokhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

WWW.HEXE-MAGAZIN.DE

20 Uhr: „Annett Louisan – In meiner Mitte“, Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Montag | 5. Dezember 2011 Braunschweig:

20 Uhr: „Beatsteaks“ auf Wintertour in der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Sonntag | 11. Dezember 2011 Clausthal-Zellerfeld: 16 Uhr: „Der kleine Horrorladen“, schräges Kult-Musical über Liebe, Botanik und Wurzelbehandlungen in der Stadthalle

Osterode: 20 Uhr: „Michael Hirte & Gäste“, der Mundharmonikaspieler live in concert, Stadthalle Karten unter 05522-916800

Mittwoch | 14. Dezember 2011

Donnerstag | 5. Januar 2012

Braunschweig:

Donnerstag | 1. Dezember 2011

Ilsenburg: 15-22 Uhr: „Nachtflohmarkt – Antik- und Sammlermarkt“ in der Harzlandhalle 20 Uhr: „Howard Carpendale – Das alles bin ich“, Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 weiterer Termin: 10.12. Hannover, AWD-Hall Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Goslar: 19 Uhr: „Zusammen ist man weniger allein“, Liebeskomödie nach dem Bestseller von Anna Gavalda im Odeon-Theater Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Freitag | 25. November 2011 Braunschweig:

Goslar: 19 Uhr: „Madame Butterfly“ Musiktheater von Giacomo Puccini im Odeon-Theater Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

20 Uhr: „Joja Wendt – Im Zeichen der Lyra“, Congress Union, Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Freitag | 2. Dezember 2011

Uelzen: 20 Uhr: „Frieda & Anneliese“, neues Programm „Das letzte Hemd“, Theater a.d. Ilmenau

Samstag | 26. November 2011

Samstag | 3. Dezember 2011 Göttingen: 20 Uhr: „Beatsteaks“, Support: „The Death Set“ in der Lokhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

20 Uhr: „André Rieu“ zu Gast in der Volkswagenhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Montag | 5. Dezember 2011

Ilsenburg: ab 11 Uhr: „Brockenbowl – Hallen-Football-Turnier“ in der Harzlandhalle 20 Uhr: „Achim Reichel – Solo mit Euch – Mein Leben, meine Musik“ in der Lindenhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Osterode: 20 Uhr: „Frieda und Anneliese“, Comedy in der Stadthalle, Karten unter 05522-916800 HEXE | September 2011

Braunschweig: 20 Uhr: „In Extremo – Sterneneisen“ in der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Donnerstag | 22. Dezember 2011

Sonntag | 27. November 2011 Goslar: 15 Uhr: „Die Zauberflöte“, Familienmusical nach der Oper von W. A. Mozart mit Rock und Pop und fetzigen Tänzen im Odeon-Theater

20 Uhr: „Die fantastischen Vier“ in der Volkswagenhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Mittwoch | 21. Dezember 2011

Braunschweig:

20 Uhr: „Joe Wulf & The Gentlemen of Swing“, Konzert in der St.-Pauli-Kirche Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Mittwoch | 11. Januar 2012 Braunschweig:

Samstag | 17. Dezember 2011

Braunschweig: 20 Uhr: „Silent Radio“ & Special Guest in der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

20 Uhr: „Moya Brennan“, Konzert in der St.-Jakobi-Kirche Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Osterode: 20 Uhr: „Flames of the Dance“ mit der neuen Show „Triskilian“ in der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO weiterer Termin: 04.01. Gifhorn, Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Braunschweig:

Mittwoch | 16. November 2011 Wolfenbüttel:

Donnerstag | 29. Dezember 2011 Braunschweig: 20 Uhr: „Björn Casapietra – Christmas Love Songs“ auf Weihnachtstournee, Gastwerk Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Celle:

Mittwoch | 23. November 2011

Mittwoch | 28. Dezember 2011 Osterode: 17 Uhr: „Musik aus den Bergen“, großer Harzer Heimatnachmittag mit den Original Harzer Sösespatzen in der Stadthalle Osterode Karten unter 05522-916800

Braunschweig: 15 Uhr: „Die Zauberflöte“ für Kinder ab 4 Jahre, Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO 20 Uhr: „Der Nussknacker“, das Ballettmärchen für Jung & Alt mit dem Ballet Classique de Paris in der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Wolfenbüttel: 20 Uhr: „Rhythm of the Dance“, special Guest: The Three Irish Tenors, Lindenhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Samstag | 14. Januar 2012 Hannover: „Aus-Bau & Energie“, 28. Fachausstellung, Langenhagen (14. bis 22. Januar 2012)

Samstag | 28. Januar 2012 Braunschweig: 15 Uhr: „Ritter Rost ist krank“, das neue Familienmusical in der Stadthalle Braunschweig Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Sonntag | 29. Januar 2012 Clausthal-Zellerfeld: 16 Uhr: „Laurel & Hardy“, eine musikalisch-komödiantische Revue in der Stadthalle


Die Deutschen ordnen gerne: Comedy zu Comedy und Kabarett zu Kabarett. Hier ein Stapel, dort ein Stapel. „Quatsch !“, sagt Trusheim. Er folgt seinen amerikanischen und englischen Vorbildern und schreitet amüsiert über die Stapel hinweg. Das gesamte Leben geht durch sein goldenes Mikrofon: Sex, Politik, Liebe, Angst und Fußpflege. Oberhalb oder unterhalb der Gürtellinie? Beides ist legitim. Die Gürtellinie trennt nicht, sie hält zusammen. Und Zusammenhalt ist wichtig, denn das Leben ist kein Blätterturm sondern ein Sturm, der einem von der ersten Windel in der Krabbelgruppe bis zur letzten im Seniorenstift gehörig um die Ohren weht. Demütig kann man da werden! Bescheiden! Kleine Brötchen backen. Doch davon wird keiner satt. Also hat Trusheim beherzt ein großes Stück Teig in den Ofen geschoben und pünktlich zum Ende des ersten Jahrzehnts im neuen jahrtausend herausgeholt: „Höhepunkt!“. Und genauso wie ein Brot nicht besonders „sein“ muss, um besonders zu „schmecken“, erfindet Trusheim Bühne und Comedy nicht neu. Er führt nur seinen Stil weiter: Ruhig, unaufgeregt, dabei aber dynamisch, gedanklich schnell, mit hoher Authentizität und wunderbarer Schlichtheit. So redet, spielt und fragt er sich in bester Stand- up- Manier durch die Themen, die ihn beschäftigen: wie akquiriert man Sebstmordattentäter? Wie überlebe ich als Mann einen Gang über den Kinderspielplatz? Warum dürfen

Karten: HEXE-Konzertkasse, Tel. 0 53 22 - 9 50 98 20, Kulturklub Bad Harzburg, Tel. 05322-1888 und andere

Dienstag, 27. September 2011, 20 Uhr, Bündheimer Schloss Bad Harzburg

Karten: Kulturklub Bad Harzburg, Tel. 05322-1888

Freitag, 23. September 2011, 20 Uhr, Kursaal Bad Harzburg

nen Kontrollbesuch abstatten. Kein Problem – wozu war Teddy schließlich Maskenbildner: Sehr überzeugend schlüpfen die drei für den Prüfer in die Rolle tattriger Greise. Auch die Bardame Mäggi, die als seriöse Heimleiterin herhalten muss, scheint ihre Sache gut zu machen.... Mit „Ein Heimspiel gelang dem Autor Charles Lewinsky eine heitere Verkleidungskomödie, die zwar vor einem ersten gesellschaftlichen Hintergrund spielt, aber dennoch beste Unterhaltung bietet und zugleich zeigt, dass man mit Mitte Fünfzig noch lange nicht „weg vom Fenster“ ist.

Karten: HEXE-Konzertkasse, Tel. 0 53 22 - 9 50 98 20, Kulturklub Bad Harzburg, Tel. 05322-1888 und andere

Samstag, 10. September 2011, 20 Uhr, Bündheimer Schloss Bad Harzburg

Schwule Frauen an die Brüste fassen? Wie finde ich meinen Schuh in der WLan-Verkabelung wieder? Fragen, die in sich alles bergen: Sieg oder Niederlage. Am meisten lediglich eine Frage der Perspektive: Denn wer glaubt, sein Leben sei arm an Höhepunkten, steht einfach zu weit oben.

Heino Trusheim

Sie sind nicht gerade geborene Glückspilze: Teddy, dessen Partner ihn mittellos zurückgelassen hat, der abgerissene Journalist Scoop und Martin, der im Sozialamt von einem Computer ersetzt wurde. Drei Männer um die Fünfzig, ohne Job und Perspektive, die sich, um Miete zu sparen, zu einer Wohngemeinschaft zusammengetan haben. Doch dann kommt ihnen eine geniale Idee: Sie beschließen, ihre WG zum Altersheim zu erklären und mit diesem Trick wohltätige Stiftungen abzuzocken. „Wenn uns die Gesellschaft schon zum alten Eisen erklärt“, lautet ihre Rechtfertigung, „dann wollen wir auch etwas davon haben“. Der Plan scheint aufzugehen – doch bevor das Geld fließt, will die Stiftung dem privaten Heim „Abendsonne“ ei-

„Ein Heimspiel“

Der Meister der überraschenden Unterhaltung kommt wieder in die Stadt: Zum vierten Mal präsentiert Detlef „DESiMO“ Simon am 27. September im Bündheimer Schloß seine „Spezial-ClubShow“. Und wieder weiß man nicht, wen oder was einen erwartet – ein Konzept, dass die noch junge Veranstaltungsreihe des Kulturklubs mittlerweile zu einem echten Renner macht. DESiMOs Idee ist einfach, aber bestechend: Er stellt für den Kulturklub und dessen Publikum im Vorfeld ein Programm zusammen, über das nichts verraten wird. Man weiß nach nunmehr drei Spezial-Club-Shows nur, dass es stets dem Anspruch, sowohl hochkarätig als auch abwechslungsreich zu sein, voll entspricht. Jede Show hat vier Topacts – worunter natürlich auch DESiMOs eigene Auftritte als Moderator, Comedian und Zauberer fallen. Das Publikum erlebte schon außergewöhnliche Musikbeiträge, ausgefeilte Comedy, sogar Jonglage. Immer war für jeden etwas dabei. Und dabei bleibt es auch in der September-Show. Nur soviel hat DESiMO schon anklingen lassen: Es wird sicherlich schräg, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Dann gibt es auch eine weibliche Note, sie hat der Show in der Vergangenheit immer gut getan. Und was gibt es noch? Wie wäre es mal mit etwas Gruseligem? Oder etwas Niedlichem? Oder etwas zum Spielen? Oder einer Mischung aus allem? Auf alle Fälle wird diese Wundertüte wieder viel Spaß machen!

DESiMOs Spezial Club

Stand-Up-Kabarett

Kabarett

Bühne Bad Harzburg präsentiert:

Komödie

Mix-Show mit Überraschungsgästen

Show


Klimaschutz spart Geld

Buderus Brennwert-Solar-Hybrid-Unit

Bis zu 50 % Energieeinsparung

Buderus, eine Marke von Bosch Thermotechnik, stellt auf der ISH 2011 in Frankfurt sein neues Hybridsystem Logamax plus GBH172 vor: Die äußerst kompakte Lösung unter einheitlicher Verkleidung besteht aus einem Gas-Brennwertgerät, einem Trinkwasserspeicher oder einem Frischwassersystem sowie einem Pufferspeicher. Das Gas-Brennwertgerät und die Regelungstechnik basieren auf der bekannten Technologie des Logamax plus GB172 aus der Buderus Classic-Baureihe. Das neue System wird in den Leistungsgrößen 14 und 24 kW erhältlich sein und eignet sich somit zur solaren Heizungsunterstützung und Trinkwassererwärmung in Ein- und Zweifamilienhäusern bei Neubau und Modernisierung. Bei in Deutschland neu installierten Solaranlagen unterstützt inzwischen mehr als ein Drittel auch die Heizung. Die Besonderheit des Logamax plus GBH172 ist das Zusammenspiel einer integrierten, neuen Hydraulik-Einheit mit der Systemregelung. Dieses Zusammenwirken optimiert den Betrieb und den solaren Ertrag des Hybridsystems und vereinfacht den Anschluss deutlich. Das System benötigt keinen eigenen Aufstellraum. Bei der Unit-Variante sind Wärmeerzeuger, 75 Liter Schichtenladespeicher und 400 Liter Pufferspeicher mit rücklaufsensibler Einspeisung unter einer einheitlichen Verkleidung integriert.

Der Platzbedarf einschließlich einer Reserve für den Zugang bei Service- und Wartungsarbeiten ist im Vergleich zu bisherigen Lösungen nur etwa halb so groß – auch, weil die komplette Solarausstattung mit Solarstation und Elektronik im Speicher integriert ist. Die eingebaute Buderus Solar-Systemregelung SM10 erhöht den solaren Ertrag der Anlage zusätzlich. Die Hybrid-Unit kann mit bis zu vier Solarkollektoren kombiniert werden. Gegenüber einer herkömmlichen, konventionellen GasHeizkessel-Anlage mit Trinkwassererwärmung ist eine Energieeinsparung von bis zu 50 Prozent möglich. Die serienmäßig integrierte, drehzahlgeregelte Hocheffizienzpumpe der Energieeffizienzklasse A im Gas-Brennwertkessel sowie die neue geräteinterne digitale Regelung sorgen außerdem für einen sehr geringen Stromverbrauch mit minimalen Standby-Verlusten. Die Vorteile für den Heizungsfachmann liegen ebenso klar auf der Hand. Gegenüber der bisher üblichen bauseitigen Installation sind bei diesem System weniger Einzelkomponenten erforderlich, die Einbauzeit im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen aus Einzelkomponenten mit gleichem Funktionsumfang halbiert sich im Durchschnitt. Auf die individuellen Anforderungen abgestimmt, bietet Buderus das neue System in vier Varianten an: • als Hybrid-Design-Unit mit einem 75 Liter Schichtladespeicher und einem 400 Liter Pufferspeicher mit rücklaufsensibler Einspeisung. Diese besonders platzsparende Variante wird als Logasys-System mit allem erforderlichen Anschlusszubehör angeboten und benötigt nur 1,2 Quadratmeter Aufstellfläche.

Romantik im Wohnzimmer

Kuscheln vorm Kamin Die Temperaturen werden kühler, Laub wirbelt durch die Gegend: Was eingefleischte Sonnenanbeter traurig dreinblicken lässt, ist für die Besitzer eines Kamins oder Kaminofens eine willkommene Gelegenheit, es sich so richtig gemütlich zu machen.

(djd). Damit das Holz schnell angenehme Temperaturen liefert, sollten die Scheite im Ofen auch schnell entzündet werden. Ideal dafür sind spezielle Kaminanzünder, mit denen dies im Handumdrehen gelingt. Allerdings empfinden viele Kaminbesitzer üble Gerüche, wie sie etwa durch chemische Anzünder entstehen, als störend. Geruchsneutral und zudem

klimaneutral sind Kaminanzünder aus natürlichen Rohstoffen wie beispielsweise die „Kamin Flamis Sticks/Woodies” von proFagus, die aus unbehandelten Holzspänen und pflanzlichen Ölen hergestellt werden. Um das Holz schnell zu entzünden, werden zwei bis drei Anzünd-Sticks zwischen eine dünne Lage Holz gelegt und dann mit einem Streichholz oder Feuerzeug angezündet. Wenn das Holz Feuer gefangen hat, kann zunächst die Luftzufuhr erhöht werden, damit der Sauerstoff das Feuer richtig entfacht. Sobald das Holz hell brennt und überall angekohlt ist, kann die Luftzufuhr verringert werden, damit es nicht zu schnell abbrennt. Foto: djd/proFagus

• als Gas-Brennwert-Hybrid-Gerät mit einem 75 Liter Schichtladespeicher für die freie Kombination mit Pufferspeichern aus dem Buderus Lieferprogramm. Neben der Einbindung einer Solaranlage sind damit auch weitere Systeme zur Nutzung regenerativer Energien wie Festbrennstoffkessel, Pellets- und Holzkaminöfen oder Wärmepumpe möglich. • als Gas-Brennwert-Hybrid Gerät mit integrierter Frischwassereinheit zur beliebigen Kombination mit einem Pufferspeicher aus dem Buderus Sortiment. Auch hierbei können weitere Systeme zur Nutzung regenerativer Energien eingebunden werden. Bei dieser Variante ist eine besonders hygienische Trinkwasserbereitung möglich, weil die Erwärmung im Durchflussprinzip erfolgt. • als Hybrid-Design-Unit mit integrierter Frischwassereinheit und einem 400 Liter Pufferspeicher mit rücklaufsensibler Einspeisung. Diese Variante ist als Logasys-System erhältlich, bei dem alle Komponenten werkseitig bereits optimal aufeinander abgestimmt sind.

Foto: Buderus

Die neue Brennwert-Solar-Hybrid-Unit Logamax plus GBH172 von Buderus ist die optimale Lösung, um solare Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung mit effizienter Brennwerttechnik bei einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis zu kombinieren

In einigen tausend bundesdeutschen Haushalten sorgen echte „Oldtimer“ für angenehme Wärme in der kalten Jahreszeit. Dabei gilt doch als Faustregel: Ist die Heizungsanlage 15 Jahre und älter, wird es höchste Zeit für eine Modernisierung. (djd). Denn die veraltete Technik schlägt mit einem zu hohen Gasoder Öl-Verbrauch zu Buche. Wer in einem Zug das Klima entlasten und gleichzeitig die Haushaltskasse schonen möchte, kann auch im Altbau auf regenerative Heiztechniken wie etwa eine Wärmepumpen-Anlage umsteigen - eine Investition, die sich bereits nach wenigen Jahren bezahlt macht. Das beste Beispiel ist Familie Wienker aus Coesfeld. Über 30 Jahre lang wurde das 240-qm-Gebäude mit Öl beheizt - heute spart der Haushalt zwei Drittel der bisherigen Kosten ein und entlastet zugleich Jahr für Jahr die Umwelt um etliche hundert Kilogramm CO2. Die Wienkers entschieden sich für eine Luft/ Wasser-Wärmepumpe von Daikin, die zur Erzeugung von 100 Prozent Wärme nur ein Drittel an Strom benötigt. Zwei Drittel der Energie stammen dagegen aus der Wärme der Luft. Der Umstieg wurde mit einem staatlichen Förderkredit erleichtert. Auch die Installation durch einen qualifizierten Fachbetrieb war eine leichte Übung: Nach nur zwei Tagen war die neue Anlage, die nicht nur heizt, sondern auch für warmes Wasser sorgt, betriebsbereit. Adressen von Fachbetrieben gibt es im Internet unter www.daikin.de. Foto: djd/Daikin


Ökostrom-Mix statt Atomkraft

Die Mischung macht‘s

ise e r r e d n a W & Kulturise

(djd). „Wir können die AKWs bis spätestens 2020 sicher und bezahlbar ersetzen”, sagt der Geschäftsführer des Bundesverbandes Erneuerbare Energien (BEE) Björn Klusmann. Bundesbürger zuversichtlich Auch die große Mehrheit der Bundesbürger geht davon aus, dass ein breiter Ökostrom-Mix die Atomenergie in Deutschland verzichtbar macht. Das ergab eine aktuelle, repräsentative Umfrage im Auftrag der LichtBlick AG, dem größten unabhängigen Energieversorger Deutschlands und Marktführer für Ökostrom und Ökogas. 90 Prozent der Befragten vertrauen demnach darauf, dass umweltfreundliche Kraftwerke die entstehende Versorgungslücke schließen werden. Fast jeder Zweite (49 Prozent) hält Windenergie für eine tragende Säule der künftigen Energieversorgung. Je 40

Prozent setzen zudem auf Sonnenkollektoren und Wasserkraft, 20 Prozent auf Biomasse. Immerhin fast jeder Dritte (29 Prozent) ist überzeugt, dass auch effiziente, gasbetriebene Mini-Blockheizkraftwerke eine weitere wichtige Alternative sind. Eine solche Lösung wird von LichtBlick realisiert. Das Unternehmen will 100.000 dezentrale Zuhause-Kraftwerke installieren und zu Deutschlands größtem Gaskraftwerk vernetzen. Die intelligent gesteuerten Anlagen können zwei AKWs ersetzen und vor allem wetterbedingt schwankende Einspeisungen von Wind- und Sonnenstrom ausgleichen. Beim Ausstieg aufs Tempo drücken Die aktuelle Umfrage ergab zudem, dass 70 Prozent der Deutschen die Atommeiler am liebsten sogar noch schneller abschalten wollen. 41 Prozent halten einen Ausstieg bis 2015 für möglich, weitere 29 Prozent spätestens bis 2020. “Die Deutschen setzen auf einen breiten, intelligenten Ökostrom-Mix. Dieses Vertrauen ist ein wichtiger Grundstein für die Energiewende”, betont Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender von LichtBlick.

Dezentrale, intelligent gesteuerte Zuhause-Kraftwerke gehören zum breiten Ökostrom-Mix, der die Atomenergie in Deutschland verzichtbar machen soll. Foto: djd/LichtBlick AG

Entdecken Sie das wahre Mallorca

Schnelle Einigung zwischen Bund und Ländern: Die 17 Atomkraftwerke in Deutschland werden bis zum Jahr 2022 in klar festgelegten Stufen definitiv abgeschaltet. Die Kernkraft soll sukzessive vor allem durch den verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien kompensiert werden.

re 7-tägige Flug

Ja, ich interessiere mich für die HEXE-on-Tour-Leserreise „Entdecken Sie das wahre Mallorca“ Schicken Sie mir bitte kostenlos und unverbindlich die Buchungsunterlagen zu. Coupon bitte einsenden an: HEXE-on-tour-Leserreisen Postfach 1248, 38654 Bad Harzburg

in2tours www.in2tours.com

Veranstalter:


Die lange Nacht der Livemusik. KLOSTER WALKENRIED ZISTERZIENSER MUSEUM

��

JETTSZONTLINNE ZUEMU

TICKE R AUSDRUCKEN UNTE K.DE ON Y-T NK HO W. WW

������������ ��������������� ������������������������������ ��������������������������� ������������������������������� ����������������������������������� ���������������������������������� ���������������

KneiPeN FestivaL

�������������������� ��������������������������� ����������� ��������������

������������� �������������������������������������� ����������������������� ������������������������������������ ���������������������������������������� ������������������������ ���������������������������������� ������������������������������

�����������������

STADTHALLE OSTERODE ...wo man sich gern trifft!

Programmhighlights 2011 So., 18.09.2011 – 18.00 Uhr

DIE GALA-NACHT DER STARS Erleben Sie 22 Stars live in dieser einzigartigen Show Mi., 05.10.2011 – 20.00 Uhr

FRITZ RAU – 50 JAHRE BACKSTAGE „Begegnungen“ – der bekannte Konzertveranstalter erzählt von seinen Erlebnissen mit bekannten Stars Do., 06.10.2011 – 20.00 Uhr

MARKUS MARIA PROFITLICH Bekannt aus der Comedy-Serie „Mensch Markus“, ein Feuerwerk an Sketchen und Liedern

FRIEDA UND ANNELIESE „Das letzte Hemd“ – Comedyprogramm präsentiert von Radio ffn und Harzkurier Do., 29.12.2011 – 20.00 Uhr

MICHAEL HIRTE & GÄSTE Der Mann mit der Mundharmonika „My Way“ – Tournee 2011

Telefonischer Kartenservice: 0 55 22 / 916 800 Programminfos: www.stadthalle.osterode.de

EINMAL BEZAHLEN, ÜBERALL DABEI SEIN! Veranstalter: Blues Agency GmbH/Veranstaltungbüro NDS

�����������

Mi., 16.11.2011 – 20.00 Uhr

VVK-Stellen: Alle beteiligten Lokale per Mailorder über info@honky-tonk.de Touristinformation Goslar, am Markt 7 KartenForum Goslar, Rosentorstr. 20 Kulturklub Bad Harzburg, Herzog-Wilhelm-Str. 65 Hexe - Konzertkasse Bad Harzburg, Herzog-Julius-Str. 4

Goslar

Sa 8.10.’11 www.honky-tonk.de Festival-Hotline: 0341-3037300


HEXE - Das Harzmagazin