Page 1

Oktober 2010

©

ng | 16. Jahrga S O L N E T KOS

Z DAS H A R

Tipps | Kunst | Sport | Events |

a ga z i n m e x e h . w | ww M AG A Z I N

Trends Kultur Freizeit Termine Term ine

.de

Jahrgang . 5 1 / 0 1 20 r. 7 / Juli N • S O KOSTENL

• w

Pasión de Buena Vista 06.11.10 | Ilsenburg

Konny Reimann 18.11.10 | Goslar

Deep Purple 24.11.10 | Braunschweig

„Feuer & Flamme“ – Die HEXE feiert ihren 16. Geburtstag 16. Oktober 2010 | Goslar | Alte Feuerwache


TOPEVENTS

PASIÓN DE BUENA VISTA – pure kubanische Lebensfreude 8 Tänzerinnen und Tänzer, 3 Sängerinnen und Sänger aus dem Herzen Kubas sowie eine 9-köpfige Live-Band mit 3 Background-Sängern und atemberaubende Kostüme: Nach über 250.000 begeisterten Besuchern in über 25 Ländern mit über 150 Shows, kommt „Pasión de Buena Vista“ nun zurück nach Europa. Heiße Rhythmen, mitreißende Tänze, exotische Schönheiten und traumhafte Melodien führen Sie durch das aufregende Nachtleben Kubas. „Pasión de Buena Vista“ entführt Sie auf die Straßen der karibischen Insel und vermittelt Ihnen pure kuba-

nische Lebensfreude. Eine 10-köpfige Live Band von alt eingesessenen kubanischen Unikaten, in Kuba umschwärmte Sänger und Tänzer der Extraklasse sowie eine einzigartige Bühnenkulisse mit atemberaubenden Projektionen werden Sie mit dem Humor und dem Temperament Kubas anstecken ... Wenn es etwas gibt, das die kubanische Mentalität am besten widerspiegelt, so ist es die Musik. Heute in aller Welt bekannte Musikstile wie Rumba, Mambo, Cha-Cha-Cha und Salsa haben ihren Ursprung in vier Grundelementen. Außer Klanghölzern und Trommeln finden sich hier

keine weiteren Instrumente. Unter Zugabe von melodischen Instrumenten entwickelte sich die heute kommerzialisierte Form des Rumba sowie weitere Modetänze wie der Mambo. Aus dem „Son“, der an einem Wechselgesang zwischen Sänger und Chor zu erkennen ist, entwickelte sich der heutige Salsa. Der „Danzon“ wurde lange Zeit von der Oberschicht nicht akzeptiert, ist heute jedoch der beliebteste Tanz in Cuba. Aus ihm entwickelte sich der Cha-Cha-Cha. Bei dem „Trova“ sangen reisende Sänger traurige und schöne Balladen. Die Texte wurden in der Zeit der Revolution thematisch verändert und als Propaganda

gebraucht. Später fanden die Musiker wieder zu ihren ursprünglichen Themen zurück. Das, was Cuba-Reisende heute als kubanische Musik wahrnehmen, ist also eine Synthese afrikanischer Perkussion und Rhythmen mit spanischen Coplas und ihrer Instrumentierung. Der Son ist dabei eindeutig der Publikumsliebling. 25.10.2010 WOLFENBÜTTEL, Lindenhalle | 06.11.2010 ILSENBURG, Harzlandhalle Karten: HEXE-Konzertkasse Tel. 0 53 22 - 9 50 98 20


Volkslichtspiele K Wernigerode I N O Salzbergstraße 1 38855 Wernigerode Tel. (03943) 63 26 87

20

Das HEXE-Gütesiegel Das HEXEGütesiegel besteht aus den 5 unten egel Gütesi aufgeführten Bewertungen und kann für Betriebe, Behörden aber auch für einzelne Personen vergeben werden. Auch Sie können ihre Benotung bei uns abgeben. Wir werden Ihre Benotung überprüfen und gegebenenfalls in einer der nächsten Ausgaben veröffentlichen. Schicken Sie Ihre persönliche Benotung an HEXE Verlag & Media-Service Postfach 1248, 38654 Bad Harzburg.

06

12

sehr gut 3 Sterne gut 2 Sterne nicht befriedigend 1 Sterne nicht ausreichend 1/2 Stern ungenügend 0 Sterne

05

04

IMPRESSUM HEXE Verlag & Media-Service Ltd. Postfach 1248, 38654 Bad Harzburg eMail: info@hexe-magazin.de Internet: www.hexe-magazin.de Büro: Herzog-Julius-Str. 4, 38667 Bad Harzburg Telefon: 0 53 22 - 9 50 98 13 / 14 Telefax: 0 53 22 - 9 50 98 17 Redaktion: Detlef Halfter (-dh) 0172-5661971 Mete Iyiol (-mi) 0163-6805990 Maximilian Beck (-mx) 0160-8364437 Konzertkasse: Telefon: 0 53 22 - 9 50 98 20 Leserreisen: Telefon: 0 53 22 - 9 50 98 22 Abonnement: Einzelausgabe: 3,00 Euro Jahresabonnement: 21,00 EUR (incl. Porto-/ Verpackungskosten & MwSt.)

HEXE erscheint an jedem Monatsanfang neu mit wertvollen Informationen sowie einem umfassenden Veranstaltungskalender und ist an öffentlichen Auslagestellen in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin und Brandenburg kostenlos erhältlich. Nachdruck von Beiträgen (auch auszugsweise) oder inhaltliche Weiterverwendung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlages. Keine Haftung für eingesandte Manuskripte, Fotos etc. Vom Verlag gestaltete Anzeigen und Gestaltung sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewähr für die Richtigkeit von Terminen und den Inhalt von Artikeln. Bei Gewinnspielen ist der Rechtsweg stets ausgeschlossen. Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten ohne Ihre gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung/ Buchung. Bei Teilnahme an Online-Gewinnspielen der HEXE werden Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse ggf. für eigene Werbezwecke genutzt. HEXE erfreut sich großer Beliebtheit bei mehr als 52.000 Lesern in 35 Orten und Städten und täglich werden es mehr. (VDZ) Verband der Zeitschriftenverlage Niedersachsen-Bremen e. V.

INHALT 2 | TOP-EVENTS

12-13 | HIER FEIERT DIE HEXE

„Pasión de Buena Vista“ – pure kubanische Lebensfreude | Wolfenbüttel und Ilsenburg

Geburtstagsparty der HEXE am 16. Oktober in der „Alten Feuerwache“ in Goslar

4 | INFO PUR

18 | INFO PUR EXTRA

Jugendkulturbrunch Wasser – Quell des Lebens Die Kommunikation der Kids

Skull Tunes 7 | „Kommen auch Sie!“

5 | DEEP PURPLE

Konny Reimann am 18.11.2010 in Goslar – Gewinnen Sie 3 x 2 Freikarten!

„Deep Purple“ & Special Guest „Marillion“ am 24. November in Braunschweig

19 | „MOIN, MOIN“ 20-22 | SCHÖNER WOHNEN

Jetzt flexibel studieren | Wenn‘s weh tut Roulette-König der Spielbank Bad Harzburg

Dieser klimafreundliche Ofen geht nicht aus Das Kaminfeuer heizt das ganze Haus Eine runde Sache | Wohntrends 2011 Farbtrend „Glamour“ | Fliese als Belag

7-11 | 14-17 | TERMIN-GUIDE

23 | HOROSKOP

Theater | Konzerte | Sport | Kultur | Events

Monatshoroskop | Highlights im Harz

6 | INFO PUR PLUS


4

INFO PUR

Jugendkulturbrunch Am 3. Oktober ist es wieder soweit: Der jährlich stattfindende Jugendkulturbrunch lockt ab 11 Uhr in den Jugendtreff im Bündheimer Schloss. Mit dem Eintrittspreis sind die Programmpunkte sowie das Essen abgedeckt. Mit dabei ist die Löwenbande, eine Mischung aus Kleinkunst und Artistik – Unterhaltung für Jung und Alt. Musikalische Live-Auftritte und verschiedene MitmachAktionen versprechen kurzweilige

Wasser – Quell des Lebens Wem Wasser gut schmeckt, ist klar im Vorteil. Denn laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage der Techniker Krankenkasse schaffen es Wasserliebhaber leichter, die empfohlene Trinkmenge von mindestens 1,5 Liter am Tag zu erreichen. Auch Ernährungswissenschaftler sind auf ihrer Seite, denn Wasser ist ein guter und kalorienfreier Durstlöscher. Mit ausreichender Wasserzufuhr können pro Jahr sogar mehr als zwei Kilogramm Fett abgespeckt werden, da Wasser Kalorien verbrennt. Oftmals wird – insbesondere bei älteren Menschen – das Trinken schlichtweg vergessen. Deshalb rät die TK in Niedersachsen, einen Kurzzeitmesser zu kaufen. Er kann dann stündlich daran erinnern, ein Glas Wasser zu trinken. „Wasser muss mehr ins Bewusstsein der Menschen gerückt werden“, erklärt Britta Elender, Ernährungsexpertin der TK in Niedersachsen. „Es ist das wichtigste Lebensmittel und die beste Medizin.“ Wasser liefert

die Energie für alle Gehirnfunktionen, steigert die Konzentration, beugt Übergewicht, Kopfschmerzen und Kreislaufbeschwerden vor und unterstützt die Atmung und das Immunsystem. Wasser ist auch das beste Abführmittel und verhindert Verstopfung. Die wenigsten Menschen wissen, dass viel Wassertrinken für den Rücken wichtig ist. Durch die Flüssigkeit saugen sich die Bandscheiben regelrecht voll und werden zu stoßdämpfenden Wasserkissen. Denn Wasser ist das Hauptgleitmittel in den Gelenkspalten und kann Arthritis und Rückenschmerzen verhindern. Der menschliche Körper besteht zu rund 50 bis 75 Prozent aus Wasser. Da täglich rund 1,5 Liter Flüssigkeit durch Schweiß, Harn und Atem ausgeschieden werden, muss dieser Flüssigkeitsverlust ausgeglichen werden, um den Körper vor Austrocknung zu schützen. Weitere Informationen zum Thema „Wasser – Quell des Lebens“ sind im gleichnamigen Medienservice unter www.tk-online.de/lv-niedersachsen zu finden. Foto: Techniker Krankenkasse

Unterhaltung für die ganze Familie. Ein Themenschwerpunkt ist in diesem Jahr Russland ... Russland in Bildern, Worten und Erfahrungen, wie etwa russischem Essen und russischer Musik. Außerdem werden die Ausstellung „Tolle Sachen aus Holz“ von der BVIK-Werkstatt sowie eine Bilderausstellung russischer Künstler zu sehen sein. Auf die Besucher warten sechs Stunden Kunst und Kreatives vom Feinsten. Parallel läuft im Bündheimer Schloss der Kunsthandwerkermarkt.

Die Kommunikation der Kids

Sind unsere Jugendlichen nur noch online unterwegs und verlernen dabei die Spielregeln der Gesprächskultur? Mit dieser Sorge räumt eine aktuelle Allensbach-Studie auf. (akz-o). Unser Bedürfnis nach Austausch war nie größer als heute – das gilt für alle Generationen. Allerdings: Die jungen Menschen suchen sich ihre eigenen Wege – und eigene Sprache – für die Verständigung untereinander. Die digitale Welt mit Chatforen und den sogenannten Social Networks liefert dafür die optimale Plattform. Wer über 30 weiß schon, dass „CU“ für die Kids „See you“ – also: wir sehen uns! – bedeutet? Der Wunsch nach Abgrenzung kommt dabei nicht von ungefähr: Neben der jüngsten Generation, die schon mit dem Internet aufgewachsen ist, bewegen sich auch die Er-

wachsenen zunehmend souverän in der digitalen Welt. Zuviel Vernetzung ist dann aber nicht gewünscht; die codierte Sprache bewahrt die kleinen Geheimnisse. Jede Jugend-Generation hatte ihre eigenen Begriffe, an denen sich die Elterngeneration störte, sagt Dr. Eva Neuland von der Universität Wuppertal. Dabei können Jugendliche ihre Sprache sehr schnell der Situation anpassen – beim Bewerbungsgespräch wird ganz normal gesprochen. Auch sonst gibt es zahlreiche „Gesprächsbrücken“, die den Graben zwischen Jugend und Erwachsenen überwinden. Laut der von Jacobs Krönung beauftragten Allensbach-Studie „Gesprächskultur in Deutschland“ verbindet nämlich eines alle Generationen: Das persönliche Gespräch ist für Jung und Alt immer noch die wichtigste Art der Kommunikation. Foto: Jacobs Krönung

HEXE | Oktober 2010


Dee p Pu rple Mar 24. N

ovem b

er 2

0 10

Spe cial Gue st

Tick e ts :

Das ,,Ka britisc h y do leigh“, e Quin zurü “ zwar ,,Laven tett Ma s lich ckreich chon a der“ o rillion, wes künstl en, ist uf die der „In dessen e J gleic en. In d risch k seither ahre 19 commu Hits reat den nica h zw en v 85 i v e Dop ei Alb rgang und l noch ko bis 198 & 2“ pel-CD en von enen b ive sehr ntinuie 7 e M ihre (Intact ,,Happi arillio iden Ja aktiv g reness n er /EM h E n t wick I) do Roc Is Th schie ren sind k l k n u h e u en: ng Da in m R MU s jüngs zu atm weg vo entiert oad – V Die SIC/ e te S osph m i n mal ol. 1 Neo är dem edel) tudio Tite indes -Opu ischem -Progre mehr l–e gier New ssive bein s ,,Le te lf s Ein m Soun ihrer H haltet – s Is Mo Artrock spric derart d neu its, die im Ein re“ (ea . reing ht e breit in sc klan e g in h öch s stilist espielt hlicht a mit w st vi i else sches S orden rranitige pek s s Vo trum ind. rpro v gram erm.

0 53

22 -

9 50

98 2

0

| B raun s c hw eig | VW -Ha lle

&

illio n

Dee p in E Purple ngla hört nd g wurde egrü im A m i t ren Sou ihrem u ndet u pril 196 nd d mar nver nd g 8 k und anten er Ham wechse eG m Hard einfluss itarren ond-O lbar r zähl rock. Z eichste iffs zu d rgel und n e Nigh n „Smo u ihren Vertre en erst e t b Tim t“, „Wo ke On T ekann ern des n e“, „ test m h e a en S Wat gesa High n fro o e übe mt verk way St m Toky r“, „Bla ngs r 10 ar“ o a c “ u k , f t u „ 0M illion e Deep nd „Hu Child in Ziem P s en A h u lben rple w “. Insfeie lich exa eltw . rten k eit , fas t 2 Jah Kon z t Tou erten g durchw re nach r 13. durch D ehen D egs au ihren g eep esver und eut k in d P reize 30. No schland urple w auften . hn S vemb i tädt er 2 Zwische eder au Trad 0 e f n n 1 d 0 auft ihre itionell rete werde em n Au präs n n . sie sond enti ftrit e der ere ,,Sp ten in D rten De V hard ergang ecial Gu eutschl ep Purp a Hatc (2008) enheit b ests“. W nd stet le bei , s (200 het bez Alice C eispiels aren e bes in weis oop iehu 3 ) , s mit e Mar o sind ngswei r (2006 e Gottse L illion Gilla ), unte n & C ynyrd Molly o. n Skyn rwe un i gs. n 20 yrd 10


6

INFO PUR PLUS

Jetzt flexibel studieren! Heute, nächste Woche oder in einem Monat – bei der Wilhelm-Büchner-Hochschule ist jeder Tag Semesterbeginn. Ein flexibler Studienbeginn ist für alle Fachkräfte ideal, die neben ihrem Job ein Studium machen möchten. Die Investition in einen Hochschulabschluss lohnt, denn Akademiker und vor allem Informatiker und Ingenieure haben aufgrund des Fachkräftemangels exzellente Karrierechancen. (mso). Deutschlands größte private Hochschule für Technik bietet berufsbegleitende Bachelor- und Masterstudiengänge sowie akademische Weiterbildung in den Fachrichtungen Informatik, Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement an. Bei den Fernstudiengängen der WilhelmBüchner-Hochschule steht Flexibilität im Mittelpunkt: Nach einem individuellen Studienbeginn kann jeder Studierende sein Lerntempo selbst

Wenn es weh tut ... So unterschiedlich Hund und Katze sind, wenn sie Schmerzen haben, dann sind sie sich sehr ähnlich. Sie leiden meist still, selten teilen sie sich durch ein Winseln oder Fiepen mit. Vielmehr ziehen sie sich zurück, schlafen viel, haben keine Lust aufs Spielen, sind apathisch, verweigern ihr Futter.

Ein Fernstudium macht unabhängig von Hörsaal, Bibliothek und festen Stundenplänen. Foto: Wilhelm-Büchner-Hochschule

bestimmen. Außerdem werden Termine für Prüfungen und Präsenzveranstaltungen mehrmals pro Jahr angeboten. Weitere Infos zum Fernstudium und zur Hochschule unter info@wb-fernstudium.de.

(mso). Solche Anzeichen sollten Hunde- und Katzenbesitzer immer ernst nehmen und den Tierarzt aufsuchen. Bei Verletzungen, von denen man weiß oder nach einer Operation ist man eher vorbereitet. Schmerzen können in vielen Fällen wirksam und noch dazu auch schonend mit biologischen Mitteln behandelt werden. Nach einer Operation kann man direkt biologische Heilmittel geben, damit das Schmerzempfinden reguliert wird. Bei Verletzungen können biologische Tiermedikamente – beispielsweise von Heel – wirksam für Linderung sorgen. Rat und weitere Informationen erhalten Sie

beim Tierarzt oder aber direkt über das Heel-Beratungs-Telefon unter 07221-501153.

Welcher Hunde- oder Katzenhalter kann seinen Liebling leiden sehen? – Schmerzen bei unseren vierbeinigen Freunden können in vielen Fällen wirksam und schonend mit biologischen Mitteln behandelt werden. Foto: wedo

Roulette-König der Spielbank Bad Harzburg gesucht! Bereits zum neunten Mal veranstaltet die Spielbank Bad Harzburg die beliebte Zusatzgewinn-Aktion „Roulette-König“, bei der es eine mit 3.000 Euro prall gefüllte Schatztruhe und den „königlichen Titel“ zu gewinnen gibt. Die Aktion beginnt am 2. November und endet mit der Krönung bzw. Siegerehrung am 11. November 2010. Innerhalb des Aktionszeitraumes erhält jeder Gast, der im Klassischen Spiel beim Roulette auf Zahl gesetzt hat und gewinnt, zusätzlich zu seiner regulären Auszahlung ein Doppel-Los. Ein Abschnitt wandert in die LosBox, der andere verbleibt beim Gast. An vier Auslosungsterminen (Mi., 3. Nov. – Fr., 5. Nov. – Di., 9. Nov. – Do., 11. Nov.) wird um 22.30 Uhr ein Gewinner gezogen, der zunächst 1.400 Euro zum sofortigen Einsatz am Roulette-Tisch gewinnt. Der Gewinn muss auf insgesamt 22 Zahlen gesetzt werden – oder er nimmt wahlweise 500 Euro in bar. Gewinnt der Gast mit diesem Einsatz, so kann er

Vom 2. bis 11. November entscheidet sich, wer neuer Roulette-König der Spielbank Bad Harzburg wird und die mit 3.000 Euro gefüllte Schatztruhe gewinnt. zwischen 1.750 und 7.000 Euro sein eigen nennen. In jedem Fall ist er aber einer der „Kronanwärter“ für die Endausscheidung am Donnerstag, den 11. November, um 23 Uhr. An diesem Tag treffen die vier „Kronprinzen/Kronprinzessinnen“ zum Endspiel auf die Schatztruhe und den Titel aufeinander. Jeder Teilnehmer des Endspiels erhält die glei-

che Anzahl an Jetons ohne Wert und muss diese in einer vorgegebenen Anzahl von Coups vermehren. Derjenige, der am Ende der Runde die meisten Jeton-Gewinne erzielt hat, wird „Roulette-König oder RouletteKönigin“ und gewinnt die Schatztruhe mit 3.000 Euro. Weitere Informationen unter www.spielbanken-niedersachsen.de. HEXE | Oktober 2010


TERMIN-GUIDE

7

THEATER • KONZERTE • SPORT • EVENTS

Empfohlen von

2004

01.

Freitag

Altenau: 19-23 Uhr: „Salz-Saunafest“ in der Thermalsole- & Saunalandschaft Kristall „Heißer Brocken“ Aschersleben: „Blues- und Jazzfestival“, Landesgartenschau Aschersleben (1. bis 2. Oktober) 20 Uhr: „Björn Casapietra – Celtic Prayer“, Konzert im Bestehornhaus Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO weiterer Termin: 10.10. Hannover, Markuskirche Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO Bad Gandersheim: 20 Uhr: „Klassentreffen“, Alice Hoffmann spielt Vanessa Backes, Kabarett, Weltbühne Heckenbeck

Königreich Romkerhall

Bad Gandersheim: 20 Uhr: „Über ephemere Reliquien im Luthertum“, Festvortrag von Dr. Hartmut Kühne, Kaisersaal, ehemalige Abtei Bad Harzburg: „Herbstwandertage 2010“, Sondertouren und -führungen (30. Sept.- 3. Okt.), Infos unter www.bad-harzburg.de 10 Uhr: „Wanderung entlang des früheren Grenzstreifens“, Treff: Grenzmuseum Stapelburg ab 11 Uhr: „Kürbisfest“ im Krodoland Westerode (1. bis 3. Okt.) 18 Uhr: „Abendwanderung im Licht der Laternen“ (ca. 4 Std.), Treff: Wandelhalle Bad Lauterberg: 19.30 Uhr: Country-Musik mit der Lucky Familiy im Amadeus am Kurhaus Blankenburg: 19.30 Uhr: „Otto-Reutter-Abend“ mit Walter Plathe im Hotel „Gut Voigtländer“, Reservierungen: 03944-36610 Clausthal-Zellerfeld: 8-18 Uhr: Großer Flohmarkt auf dem Schützenplatz 10-16 Uhr: „Riverbug“, der Wildwassertrend 2010 im Okertal, Anmeldung: 08033-3042562 Goslar: 16 Uhr: „Von der Zonengrenze über die innerdeutsche Grenze bis zur Wiedervereinigung“, Vortrag mit Dieter Fresemann im Schwiecheldthaus Hasselfelde: 19.30 Uhr: Konzert des Landesjugendchores Sachsen-Anhalt im Rahmen des 15. Jugendmusikfestes in der St.-Antonius-Kirche

Besuchen Sie uns und helfen Sie mit, das kleinste Königreich der Welt aus seinem Dörnröschenschlaf zu erwecken! Mit dem Einreisevisum (10 €) unterstützen Sie die Sanierung des Anwesens und erhalten eine Schlossführung sowie einen Drink in der königlichen Staatskarosse. Zimmer inkl. Frühstück ab 35 € / Person Auch das königliche Schlafgemach mit Butler und Fahrt in der Rolls-RoyceStretchlimousine steht für Sie bereit ... ... im Okertal am Romkerhaller Wasserfall.

Info-Hotline: 0911 - 6323336 www.koenigreich-romkerhall.de

HEXE | Oktober 2010

������ ������������ ����������� �������� �� �� �� ��� �� ���� ���������� ������ �� �� �� �� �� �� ����������� ��� ���������� ������������ ��������� ��� �� �� ������������ ��� ����������� � �������� �������� �� �� �� ��� �������� � � ��������� ������ ���������� ������������� ��� �� �� �� �� ������ ���� ������������ ������������ � ��� ��� � �� �� ���������� ����������� ������ �� � �� �� �� �� ������������ ���������� ����������� ����������� ��� �� �� �� ���� ���������� ��������� � ������� ���������� ����������� ������������ ���������� �� �� �� �� � �� �������� ������������ ���������� ���� � �������� ����������� �� �� �� �� ��������

2.– 5. Dezember

Messe Hannover · 10 – 18 Uhr www.pferd-und-jagd-messe.de Seesen: 19 Uhr: „Steinway in Concert“, Bürgersaal im Bürgerhaus Thale: 21 Uhr: „Disco-Night“, Klubhaus Wolfenbüttel: 20 Uhr: „Beethoven und sein SonatenErbe“, Konzert mit dem „Duo Parthenon“ in der Herzog-August-Bibliothek Wolfsburg: 20 Uhr: „TriolenKompott“, Musik-Kabarett im Hallenbad am Schachtweg

02.

Samstag

Bad Harzburg:

Ilsenburg: 19.30 Uhr „Mein Deutschland trank sich einen Zopf“, Heinrich-Heine-Programm mit Jörg Kokott in der Stadtbibliothek Quedlinburg: „Bayerische Wochen mit Original Weißwurst, Schweinshaxen und Brez’n“ im Hotel „Zur Goldenen Sonne“ (noch bis zum 16. Oktober) 19.30 Uhr: „Zwei nette kleine Damen auf dem Weg nach Norden“, Theater, Neue Bühne Rübeland: 18.30 Uhr: „Frankenstein“, Gruselkomödie frei nach Mary Shelley von Mario Jantosch, Uraufführung, Baumannshöhle

� ������������ ����������

Die Erlebnismesse rund um Pferd + Reiter

Bad Harzburg: 13-18 Uhr: „31. Qualitäts-Kunsthandwerkermarkt“ mit ausgewählten professionellen Künstlern, Bündheimer Schloss (auch am 03.10., 11 bis 18 Uhr) 11 Uhr: „Parkanlagen in Bad Harzburg“, Stadtführung, Treff: Wandelhalle ab 12 Uhr: „8. Apfelfest“ im Hofcafé zum Schwalbennest in Bettingerode Bad Lauterberg: 13.15 Uhr: „Ruine Scharzfels“, Wanderung auf dem Baudensteig (ca. 14 km), ab Haus des Gastes 19.30 Uhr: „Harzheimatabend“ mit dem Harzklub Bad Lauterberg, ab Kurhaus 21-1 Uhr: „Wies’n Saunanacht“ in der Kirchberg-Therme Blankenburg: 19.30 Uhr: „20 Jahre Deutsche Einheit“, Festkonzert mit dem Telemann-Kammerorchester Michaelstein, Bartholomäuskirche, Karten: 03944-2898 Clausthal-Zellerfeld: 8-18 Uhr: Großer Flohmarkt auf dem Schützenplatz 20 Uhr: „Carsten Höfer Tagesabschlussgefährte“, Kabarettabend, Glückauf-Saal

„Klima schützen kann jeder“, Ausstellung der Verbraucherzentrale Niedersachsen zum Thema „Klimaschutz“ im Haus der Natur (2. bis 17. Oktober) Bad Harzburg: ab 9 Uhr: „Internationales Harzer Oldtimertreffen“, Sportpark an der Rennbahn 10 Uhr: „Auf den Spuren Heinrich IV.“, Wanderung von der Goslarer Kaiserpfalz zum Burgberg, ab Bahnhof

Goslar: 11 Uhr (immer samstags): Spannende und unterhaltsame Familienführung durch Ausstellung und Roeder-Stollen, Weltkulturerbe Rammelsberg, Anmeldung unter 05321-750122 empfohlen 19.30 Uhr: „2. Goslarer Kaiserpfalz-Konzert“, die TfN-Philharmonie spielt Beethovens „Neunte“, Kaiserpfalz, Karten unter www.tfn-online.de


8

TERMIN-GUIDE

Empfohlen von

2004 Hahnenklee: 14 Uhr: Geführte Wanderung über den „Liebesbankweg“ (ca. 3 Std.), Treff: Kurhaus Hannover: 22 Uhr: „C3“, Capitol Club Culture, Pop/Rock/Funk/Soul/Elektro im Capitol Quedlinburg: Erntedankfest auf Kontiki, Feldmark links der Bode 19.30 Uhr: 1. Sinfoniekonzert, Theater, Großes Haus 21 Uhr: „Ostrock-Party“ mit den Wiperti-DJs im Hotel „Zur Goldenen Sonne“

Bad Lauterberg: 15 Uhr: Jubiläumskonzert mit der Musikschule „Zauberflöte“ im Kurhaus Blankenburg: 7.30 Uhr: Harzklubwanderung auf den Brocken (ca. 12 km), Treff: Parkplatz Theaterstraße Clausthal-Zellerfeld: 10 Uhr: Harzklubwanderung zur Hanskühnenburg (ca. 14 km), Treff: Mittelweg in Buntenbock 17 Uhr: Orgelkonzert in der Marktkiche „Zum Heiligen Geist“ Gernrode: 17 Uhr: „Te deum“, Abschlusskonzert der Kantorei in der Stiftskirche St. Cyriakus Goslar: 10.30 Uhr: Matinee mit dem Trio Sanssouci im Schwiecheldthaus

Thale: 14-17 Uhr: Bogenschießen im Kloster Wendhusen 18 Uhr: Oktoberfeuer am Flottenteich in Weddersleben 20 Uhr: „Ultimative OktoberfestParty“ mit DJ Ötzi & Antonia M., Double-Show im Klubhaus Wernigerode: „Deutschland-Cup im Schach“ (2. bis 9. Oktober), KiK Harzer Kultur- & Kongresszentrum 10 Uhr: Vorlauf des 33. HarzGebirgslaufs, Start: Hasserode, Himmelpforte Wolfsburg: 20 Uhr: „Zauber der Travestie“ im Delphin-Palast

03.

Sonntag

Aschersleben: „Bürgerfest Peine-Aschersleben“, Landesgartenschau Aschersleben Bad Gandersheim: 11 Uhr: Gandersheimer Bauernmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in der Innenstadt Bad Harzburg: 8 Uhr: Harzklubwanderung #1 zum Tag der Deutschen Einheit (ca. 16 km), ab Bahnhof 8 Uhr: Harzklubwanderung #2 zum Tag der Deutschen Einheit (ca. 22 km), ab Großparkplatz B4 10 Uhr: „Quellenführung“, Wanderung entlang des Weges von Herzog Julius, Treff: Wandelhalle 11 Uhr: „Jugendkulturbrunch“, Themenschwerpunkt „Russland“, Unterhaltung mit der „Löwenbande“ uva., Bündheimer Schloss 16 Uhr: „VII. Harzburger Chorfestival“ in der Lutherkirche ab 16 Uhr (immer sonntags): „1 aus 103“, Sonderaktion im Automatencasino der Spielbank, zur jeder vollen Stunde werden unter den Gästen 50 € verlost

11+14 Uhr (immer sonntags): Spannende und unterhaltsame Familienführung durch Ausstellung und Roeder-Stollen, Weltkulturerbe Rammelsberg, Anm. unter 05321-750122 empfohlen 15 Uhr: „Der kleine Hobbit“, Familiensonntag mit dem Figurentheater Winter im Kulturkraftwerk Harz-Energie Hahnenklee: 7.30 Uhr: Wanderung von Torfhaus auf den Brocken (ca. 16 km), Treffpunkt: Kurhaus Hasselfelde: 9 Uhr: Harzklub-Wanderung in die Umgebung von Ilfeld (ca. 10 km), Treff: Touristinformation Ilsenburg: 7.30 Uhr: Brockenwanderung mit dem Harzklub (ca. 22 km), ab Parkplatz Ilsetal Osterode:

Quedlinburg: 11-14 Uhr: „Musikalischer Sonntags-Brunch“ in der SamoccaKaffeerösterei 15 Uhr: „Kasper Hauser“, Theater, Großes Haus 16 Uhr: Konzert mit Lucia Cervoni (Sopran) und Gregory Warren (Tenor) in der St.-Blasii-Kirche

Clausthal-Zellerfeld: 20 Uhr: „Oberharzer Heimatabend“ mit den Oberharzer Bergsängern in der Fachklinik Erbprinzentanne

Osterode: 20 Uhr: „Endstation Sehnsucht“, Schauspiel von Tennessee Williams in der Stadthalle, Karten unter 05522-916800

Goslar: 20 Uhr: „Frankenberger Winterabend“, Gast: Prof. Udo Steinbach, Kleines Heiliges Kreuz

Quedlinburg: 19.30 Uhr: „Exo-Planetenforschung in Jena“, Aula des GutsMuths-Gymnasiums

Thale: 7.15 Uhr: Harzklub-Wanderung zum Tag der Deutschen Einheit auf den Brocken, ab Lidl-Parkplatz, Anmeldung: 03947-3227

Quedlinburg: 10 Uhr: „Trüffelschweine“, Theater, Neue Bühne 19.30 Uhr: „Wanderungen auf der grünen Insel Rügen“, Diavortrag mit W. Hohlfeld im Azurit

Wolfsburg: 15.30 Uhr: „Nomaden der Lüfte“, Hallenbad am Schachtweg

04

Montag

Altenau: 15-22 Uhr: „Ladys’ Day – reine Frauensache“ in der Thermalsole- & Saunalandschaft Kristall „Heißer Brocken“; eine Sauna ist heute nur für die Damen reserviert Bad Gandersheim: 20.30 Uhr: „Bad Gandersheims Geschichte bei Nacht erleben“, Nachtwächterführung, Rathaus, Anm. bis 17 Uhr: Touristinfo Bad Harzburg: ab 16 Uhr (immer montags): „1 aus 103“, Sonderaktion im Automatencasino der Spielbank, zur jeder vollen Stunde werden unter den Gästen 50 € verlost 18 Uhr: „Lese- und Liederabend“ mit den Autoren der Jugendbuchwoche in der Waldgaststätte „Radau-Wasserfall“ Bad Lauterberg: 14 Uhr: „Radwanderung zur Rhumequelle“ (ca. 40 km), Treff: Zweirad-Busche, Hauptstraße 18, Infos unter 05524-853535

06.

Mittwoch

Aschersleben: „Federweißerfest“ auf der Landesgartenschau Aschersleben Bad Harzburg: 15.45 Uhr: „Marc Chagall“, Kunstvortrag von Frau Kremsow, Haus der Kirche, Lutherstraße 7 16 Uhr: „Warum altern wir?“, Gesundheitsvortrag, Wandelhalle ab 19 Uhr (immer mittwochs): „Ladys’ Day“ in der Spielbank Bad Harzburg, alle Damen erhalten bei freiem Eintritt ein Freigetränk und ein Los für die Verlosung von 3 x 333 € am 27.10. Bad Lauterberg: 14 Uhr: „Pilzwanderung“ mit Monika Blawe, Haus des Gastes Blankenburg: 16 Uhr: Stammtisch der Harzer Wandernadel, „Obere Mühle“

Bad Lauterberg: 15-18 Uhr: Erlebnisnachmittag auf Annettes Kinderbauernhof in Bartolfelde, Anm.: 05524-5627 Blankenburg: 19 Uhr: „Feuerwerk des Herbstgartens“, kluger Donnerstag in Stiftung Kloster Michaelstein Clausthal-Zellerfeld: 18-22 Uhr: „Oberharzer Bergbauernmarkt“, kulinarische & kunsthandwerkliche Angebote, Bornhardtstraße Goslar: 17 Uhr: „Hommage an den Harzer Bergbau“, Zeichnung zur und aus der Geschichte der Harzer Montanindustrie, Ausstellungseröffnung, Weltkulturerbe Rammelsberg 19.30 Uhr: „Tenöre4you“, GalaKonzert, St.-Georg-Kirche 20.30 Uhr: „Martin C. Herberg“, der „Gitarrengott“ gibt sich die Ehre, Rast:Werk, Gemeindehof 6

Goslar: 15 Uhr: „Papa“, Bilderbuchkino von Philippe Corentin in der Stadtbibliothek

Hahnenklee: 15 Uhr: Erlebnisreiche Wanderung zum Bergbauernmarkt in Clausthal-Zellerfeld, ab Kurhaus 19.30 Uhr: „Gitarre und Gesang“, romantische und impressionistische Lieder, Stabkirche 20 Uhr: „Zarewitsch-Don-Kosaken“, Konzert im Kurhaus

Quedlinburg: 16 Uhr: „Das Sams“ von Paul Maar, Lesung mit Susanne Rösch in der Bibliothek

Quedlinburg: 20 Uhr: Klavierkonzert mit dem bekannten Pianisten Holger Mantey in der St.-Blasii-Kirche

Wolfsburg: 19.30 Uhr: „Philadanco“, Tanztheater im Theater Wolfsburg

05.

19 Uhr: „Rolf Töpperwien – von Braunschweig bis Johannesburg“, Lesung des Sportmoderators in der Stadthalle, Karten unter 05522-916800

Wolfsburg: 19.30 Uhr: „Der Troubadour“, Oper im Theater Wolfsburg

07. Donnerstag Bad Harzburg: ab 19 Uhr (immer donnerstags): „Zahltag“ in der Spielbank Bad Harzburg mit Verlosung von 4 x 500 Euro, Eintritt frei

Dienstag

Bad Harzburg: 19 Uhr: „Texas-Hold’em“-Pokerturnier mit einem Buy-In von 100 Euro in der Spielbank Bad Harzburg, weitere Information: www. spielbanken-niedersachsen.de Blankenburg: 14 Uhr: Senioren-Skatnachmittag in der Begegnungsstätte Altes E-Werk

Braunschweig:

20 Uhr: „The Westenders“ mit ihrem gefeierten Programm „The Best Musicals Ever“, Gastwerk Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO Goslar: 19 Uhr: „Petersburger Harmonie“, Chorkonzert in der St.-Stephani-Kirche Hahnenklee: 13.30 Uhr: „Auf Entdeckertour durch das UNESCO-Weltkulturerbe Oberharzer Wasserregal“ (ca. 11 km), ab Kurhaus Ilsenburg: 19.30 Uhr: „Eine Nordlandkreuzfahrt“, Vortrag mit Gesine-Maria Haas & Brigitta Roy-Feiler im Hotel „Stadt Stolberg“

Thale: 19 Uhr: „Was ist ein Kanonissenstift?“ im Kloster Wendhusen

08.

Freitag

Bad Harzburg: 19 Uhr: „Seemannsgarn“, Radautaler Lesestunde in der Waldgaststätte „Radau-Wasserfall“ 20 Uhr: „12 Punkte für ein bisschen Frieden“, der schönste Grand Prix aller Zeiten, musikalische Comedy-Revue mit der Familie Malente im Kursaal, Karten unter 05322-1888 HEXE | Oktober 2010


TERMIN-GUIDE

9

STADTHALLE

OSTERODE AM HARZ

...wo man sich gern trifft !

Mittwoch,

06.10.2010

ENDSTATION SEHNSUCHT

20.00 Uhr

Schauspiel von Tennessee Williams (Abonnement und freier Verkauf)

Samstag,

DREAMS OF MUSICAL

09.10.2010 20.00 Uhr

Die schönsten Songs aus den Musical-Welterfolgen

Samstag,

DISCO

16.10.2010 21.30 Uhr

„Boogie Pimps“ – live Das Dance-Event

Dienstag,

GOLDEN BOUGH

26.10.2010 20.00 Uhr

Music from The Celtic Lands 30 Jahre Golden Bough

Samstag,

TONY-MARSHALL-SHOW

13.11.2010 17.00 Uhr

Eine musikalische Reise Legendäre Höhepunkte aus 5 Jahrzehnten

Freitag,

Kristall-Saunatherme ���������������� Sole-Innen- und Außenbecken � Schwefel-Heilwasserbecken Felsen-Wasserfall � 3 Innen- und 2 Außensaunen � Großer Freibereich � 3 Kammern-Dampfstollen � Whirlpool ��Solarien� Restaurants ��Massageabteilung ��Wellness-Angebote u.v.m. ������Salz-Saunafest – nutzen Sie ein ganz besonderes Mineral unserer Erde; �������������

03.12.2010

ALPENLÄNDISCHE WEIHNACHT

20.00 Uhr

mit Patrick Lindner als Stargast sowie Florian Fesl, Belsy und Tom Mandl

���������������� – reine Frauensache! Heute ist eine Sauna nur für die Damen reserviert; �������������

Donnerstag,

„WER NIMMT OMA?“

��� ���������������� – das „weiße Gold“ bietet viel Gutes zur Erhaltung der Gesundheit

09.12.2010 20.00 Uhr

Schreckliche gemütliche Weihnachten von und mit Hans Scheibner

�����������������������������

Karl-Reinecke-Weg 35 · 38707 Altenau Tel. 0 53 28/9 11 57- 0 Fax 0 53 28/9 11 57- 33

Bad Gandersheim: 18 Uhr: „European Union Baroque Orchestra“ (EUBO) mit dem Dirigenten Ton Koopman in der Stiftskirche

Gernrode: 9 Uhr: „Schnuppertour in den Goldenen Herbst“ mit der Selketalbahn ab Bahnhof Gernrode, Infos unter www.selketalbahn.de

Goslar: „Kaiserliches Goslar – von damals bis heute“, Veranstaltungsreihe mit neuen kaiserlichen Highlights (8. bis 24. Oktober) 20.30 Uhr: „Goslar Open – der Poetry-Slam“, Rast:Werk

Bad Harzburg:

Goslar: 11 Uhr: Kaiserringverleihung an David Lynch, Laudatio: Prof. Werner Spies (Paris), Kaiserpfalz 12.30 Uhr: „David Lynch – Kaiserringträger der Stadt Goslar 2010“, Ausstellungseröffnung im Mönchehaus-Museum 11-18 Uhr: „Kaisermarkt“ auf Marktplatz und Schuhhof (auch am 10. Oktober) 20 Uhr: „Crossover- & MetalKonzert“ mit „Raw“, „Headshot“ und „Diary About My Nightmares“ im Jugendzentrum JUZ B6 20.30 Uhr: „Saufen bis nach Mitternacht“, Textlesung mit Ulli Kellmann, Museum im Zwinger

Wolfsburg: „PopMeeting Niedersachsen“ im Hallenbad (auch am 9. Oktober) 20 Uhr: „Frank-Muschalle-Trio“, Jazz-Konzert im Lindenhof Nordsteimke 20 Uhr: „Vom Tellerwäscher zum Geschirrspüler“, Galerie-Theater

09.

Samstag

Aschersleben: „Erntedankfest“ auf der Landesgartenschau Aschersleben HEXE | Oktober 2010

20 Uhr: „Die Erotik Explo:schn Road Show“, Musikkabarett mit Michael Krebs, Bündheimer Schloss, Karten: 05322-9509820 Bad Lauterberg: 19.30 Uhr: „Bird of Passage – Kurt Weill, Wanderer zwischen den Welten“, Kurt-Weill-Festival im Haus des Gastes Blankenburg: Herbstferien-Kreativwochen mit Erlebnisführungen und Aktionen in der Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg (täglich 10-16 Uhr vom 9. bis 24. Oktober) Clausthal-Zellerfeld: 10 Uhr: „Unsere Bergwiese“, Harzklubwanderung, Treffpunkt: Kronenplatz

Öffnungszeiten außer 24.12. Mo bis Do, So 9 –22 Uhr, Fr und Sa 9 –23 Uhr

Hexe_90x120_ET1.10.indd 1

Blankenburg: 19.30 Uhr: „Holländisches“, Michaelsteiner Klosterkonzert mit dem European Union Baroque Orchestra, Kloster Michaelstein

Quedlinburg: „Pilzausstellung“ des Kultur- und Heimatvereins im Kunsthoken (8. bis 10. Oktober)

���������������� – ein Hexenbad der unheimlichen Art, gruselig und mystisch

Infos und Bestellungen auch über unseren Online Shop

Theaterkasse: Montag - Freitag 1000 -1200 Uhr + 1500 - 1700 Uhr Telefonischer Kartenservice: 0 55 22 / 916 800 Ausführliche Infos im Internet: www.stadthalle.osterode.de

Hildesheim: 20 Uhr: „Marshall & Alexander“, Konzert des erfolgreichsten deutschen Pop-Sänger-Duos in der St.-Michaelis-Kirche Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | RX

�������������������� ������������������ �������������������� – mit spannendem WissensQuiz bei zauberhafter Atmosphäre; �������������

Hahnenklee: 9.30 Uhr: Wanderung zum Kaisermarkt nach Goslar (ca. 12 km), Treffpunkt: Kurhaus

Ilsenburg: 20 Uhr: „Cindy aus Marzahn“, Harzlandhalle (– ausverkauft –) Osterode: 20 Uhr: „Dreams of Musical“, die schönsten Songs aus den Musical-Welterfolgen in der Stadthalle, Karten unter 05522-916800 Quedlinburg: 19.30 Uhr: „Die Räuber“, Theater, Großes Haus 21 Uhr: „Night Fire“, Quedlinburger Kneipennacht mit vielen Bands und Aktionen Thale: 8 Uhr: „Harzer Hexenstieg – 1. Etappe“ mit dem Harzklub, Anmeldung unter 03947-2876 19.15 Uhr: „Lange Nacht der Hexen“ & „40 Jahre Seilbahn Thale“ mit Festumzug ab ReweParkplatz in Thale Wernigerode:

10.

Sonntag

Aschersleben: Abschlussfestival und MDR-GuteLaune-Party auf der Landesgartenschau Aschersleben Bad Gandersheim: 9 Uhr: „Durchzügler an den Northeimer Seen“, ornithologische Exkursion des Nabu Harzvorland, Infos: www.nabuharzvorland.de Bad Harzburg: 9.15 Uhr: „Ring der Erinnerungen und Ochsenbachtal“, Harzklubwanderung, ab Bahnhof 16 Uhr: „Schneewittchen“ mit dem Harzburger Puppentheater im Bündheimer Schloss Blankenburg: 8 Uhr: Fahrt des Dampfsonderzugs mit der Dampflok 50 37080 von Blankenburg zum Zwiebelmarkt in Weimar, Karten unter 03944-369440

Hannover: 20.30 Uhr: „Ü40-Party – das Original“, Alltime Favorites, LiveMusik mit „Ladies First“, Capitol Hasselfelde: Flohmarkt, Schützenplatz ab 10 Uhr: „Cattle Days“ in der Westernstadt Pullman City (9. bis 10. Oktober)

17.09.2010 10:42:53 Uhr

Wolfsburg: 20 Uhr: „Desimo – Magische Comedy“ im Hallenbad Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

„33. Harz-Gebirgslauf“ mit Brockenmarathon und vielen anderen Distanzen, Informationen und Anmeldungen bis 26.09. unter www.harz-gebirgslauf.de

Empfohlen von

2004


10

TERMIN-GUIDE

Braunschweig: 18 Uhr: „ShaLyMA – Oriental Dreams 2010“, eine orientalische Tanzshow mit dem Duo Shalyma im Kulturzentrum Brunsviga Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO Gernrode: ab 10 Uhr: Herbstfest des Vereins der Gewerbetreibenden und Selbstständigen auf dem Gelände von Möbel Ritter Goslar: 11-18 Uhr: „Kaisermarkt“ auf Marktplatz und Schuhhof mit verkaufsoffenem Sonntag von 13 bis 18 Uhr 15-17 Uhr: „Weinfest“, literarisch-musikalische Weinprobe mit dem Weinfuchs im Schwiecheldthaus 19 Uhr: „Wahlverwandtschaften“, Goethes berühmter Roman in einer subtilen Dramatisierung und modernen Inszenierung, Odeon-Theater Hahnenklee: 15-17 Uhr: „Tanztee“ im Café Baronesse im Kurhaus Hasselfelde: 9 Uhr: „Volkswandertag“, ab Turnhalle Hagenstraße Ilsenburg:

Bad Lauterberg: 14 Uhr: „Harzer Baudensteig“, Wanderung zum Bismarckturm (ca. 9 km), ab Haus des Gastes

Hannover: 20 Uhr: „Michael Buble“, Special Guests: Naturally 7, TUI-Arena Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Hahnenklee: Hahnenkleer Märchenwoche im Kurhaus (11. bis 15. Oktober): 20-22 Uhr: „Bei Dunkelheit in das Reich der Zauberwesen“, Nachtwanderung (ab 8 J.), Anmeldung: Touristinfo bis 16 Uhr

Hasselfelde: 13 Uhr: Gäste- und Seniorenwanderung, ab Touristinfo

12.

Dienstag

Bad Harzburg: 17.45 Uhr: „11. Bad Harzburger Schachtage“, Open und Seniorenturnier im Bündheimer Schloss (12. bis 16. Oktober) 19.30 Uhr: „Wein, Weib und Gesang“ mit Rudolf Nabert und dem Trio Rondo, Wandelhalle Bad Lauterberg: 14 Uhr: „Kneipp für Knirpse“, Kinder-Mitmach-Angebot mit Steffi Jansen, Anmeldung unter 05524-92040 Braunlage: 15.30 Uhr: „Die verzauberte Sonne“, Harzburger Puppentheater in der Stadtbücherei Goslar: 15.30 Uhr: „Goslar liest vor“, Vorlese- und Erzählstunde für Kinder in der Stadtbibliothek Hahnenklee: Hahnenkleer Märchenwoche im Kurhaus (11. bis 15. Oktober): 15.30 Uhr: „Königskronen-Suche“ im Paul-Lincke-Saal

18 Uhr: „Semino Rossi – Die Liebe bleibt“, Harzlandhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO Quedlinburg: 14-16 Uhr: „So haben wir gelebt“, Quedlinburger Erzählcafé, Eröffnungsveranstaltung im Hotel „Zur Goldenen Sonne“ 20 Uhr: „Einfall für zwei“, Kabarett mit den HengstmannBrüdern im Kulturzentrum Reichenstraße Thale: 11 Uhr: „Klostermythos“, Prozession des Kanonissenkonvents, Musik & Gesang des 9. Jahrhunderts uvm., Kloster Wendhusen

11

Montag

Bad Gandersheim: 20.30 Uhr: „Bad Gandersheims Geschichte bei Nacht erleben“, Nachtwächterführung, Rathaus, Anm. bis 17 Uhr: Touristinfo Bad Harzburg: 14.15 Uhr: Kurgast-Kurzwanderung mit Einkehr (ca. 2,5 Std.), ab Wandertreff, Haus der Natur

Quedlinburg: 10 Uhr: „Die Räuber“, Theater, Großes Haus 19.30 Uhr: „Thales kulturhistorische Wurzeln“, DVD-Vortrag mit M. Mittelstaedt im Azurit

13.

Mittwoch

Bad Harzburg: 9 Uhr: „Natur am Brocken“, Brockenwanderung (ca. 7 Std.) ab Wandertreff am Haus der Natur 11 Uhr: „Wanderung zur Luchsfütterung“ mit Einkehr (6 Std.), ab Wandertreff / Haus der Natur ab 19 Uhr (immer mittwochs): „Ladys’ Day“ in der Spielbank Bad Harzburg, alle Damen erhalten bei freiem Eintritt ein Freigetränk und ein Los für die Verlosung von 3 x 333 € am 27.10. Hahnenklee: 13.30 Uhr: „Auf Entdeckertour durch das UNESCO-Weltkulturerbe Oberharzer Wasserregal“ (ca. 11 km), ab Kurhaus Hahnenkleer Märchenwoche im Kurhaus (11. bis 15. Oktober): 15 Uhr: „Der Schatz im Märchenwald“, Kurhaus

15.

Freitag

Bad Gandersheim:

Quedlinburg: 19 Uhr: „Eine naturkundliche Reise nach Nordnorwegen“, Diavortrag mit Prof. Hagen Herdam im Kunsthoken Thale: 10-19 Uhr: Bildungsmesse im Klubhaus Thale 14.30 Uhr: Tanztee mit LiveMusik, Pension/Restaurant „Zum Harzer Jodlermeister“, Altenbrak

14. Donnerstag Bad Gandersheim: 20 Uhr: „Roswitha bei Kerzenschein“, Abendführung durch das „Portal zur Geschichte“, Stiftskirche, Anmeldung bis 15 Uhr unter 05382-955647 Bad Harzburg: 13.15 Uhr: „Kurgast-Wanderung“, geführte Wanderung mit Einkehr (ca. 3,5 Std.), ab Wandertreff am Haus der Natur ab 19 Uhr (immer donnerstags): „Zahltag“ in der Spielbank Bad Harzburg mit Verlosung von 4 x 500 Euro, Eintritt frei Bad Lauterberg: 19.30 Uhr: „An den Ufern der Wolga“, Konzert mit den WolgaKosaken im Kurhaus Clausthal-Zellerfeld: 14.30 Uhr: „Orientalische Episoden“, kulturhistorischer Kaffeeklatsch im Oberharzer Bergwerksmuseum

Clausthal-Zellerfeld: 13.30 Uhr: Jahresabschlusswanderung des Harzklubs, Treffpunkt: Kronenplatz 20 Uhr: „Madeleine Sauveur: Ich höre was, was Du nicht sagst“, Musik-Kabarett, Weltbühne Heckenbeck

Göttingen: 20.15 Uhr: „Peter Vollmer – Wenn Männer zu sehr 40 werden“ im Göttinger Apex Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | RX

Bad Harzburg: 16.45 Uhr: Wanderung zum Hüttenabend auf dem Molkenhaus, ab Seilbahn-Talstation, Infos unter 05322-784344

Goslar: 20.30 Uhr: „Geplärr – der Klang der toten Dichter“, Rast:Werk, das kreative Gasthaus

Bad Lauterberg: 20 Uhr: „Country-Night“, TravisTruitt & Friends, Live-Musik auf der HM Ranch im Odertal Hahnenklee: Hahnenkleer Märchenwoche im Kurhaus (11. bis 15. Oktober): 19.30 Uhr: „Märchenacht für Naschkatzen“, 2 aufregende Geschichten & Kinder-Süßigkeiten-Buffet, Anmeldung in der Touristinfo bis 14.10. Ilsenburg: „Harz Vital“, die Messe für Ihr Leben, Harzlandhalle (15. bis 17. Oktober) Quedlinburg: 19.30 Uhr: „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“, Theater, Neue Bühne Wolfsburg:

Hahnenklee: Hahnenkleer Märchenwoche im Kurhaus (11. bis 15. Oktober): 15.30 Uhr: „Die verzauberte Sonne“, Harzburger Puppentheater im Kurhaus

Ilsenburg: 11 Uhr: „Wandern mit dem Ranger“, ab Waldgaststätte „Zur Plessenburg“ Quedlinburg: 15 Uhr: „Der Vetter aus Dingsda“, Theater, Großes Haus Wolfsburg: 20 Uhr: „Grimms Wörter Eine Liebeserklärung“ Lesung mit Günther Grass in der Autostadt, Infos unter 0800-288678238

Hahnenklee: 14 Uhr: Geführte Wanderung über den „Liebesbankweg“ (ca. 3 Std.), Treff: Kurhaus 20.30 Uhr: Tanzabend in der Walpurgisschenke Hannover:

„infa 2010 – Deutschlands größte Erlebnis- und Einkaufsmesse“, vom 16. bis 24. Oktober, Messegelände Hannover, weitere Infos unter www.meine-infa.de 22 Uhr: „C3“, Capitol Club Culture, Pop/Rock/Funk/Soul/Elektro im Capitol Hasselfelde: 9 Uhr: Harzklubwanderung nach Benneckenstein (ca. 14 km), ab Touristinformation ab 10 Uhr: „Line Dance Weekend“ in der Westernstadt Pullman City (16. bis 17. Oktober)

18-22 Uhr: „Oberharzer Bergbauernmarkt“, kulinarische & kunsthandwerkliche Angebote, Bornhardtstraße

Hannover: 20 Uhr: „Deine Lakaien“, Capitol Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Blankenburg: 8 Uhr: Harzklubwanderung von Treseburg über Friedrichsbrunn nach Thale, Treff: Bushaltestelle Bahnhof 15.45 Uhr: „Lok-N° 95027 – eine Rarität auf dem Gleis“, Fahrt von Blankenburg nach Rübeland, Infos & Fahrkarten: 03944-2898

Ilsenburg: 9 Uhr: Harzklubwanderung, ab Parkplatz Ilsetal 20 Uhr: „Ausbilder Schmidt“, Comedy, Hallenbad/Schachtweg Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

16.

Samstag

Bad Harzburg: 9.15 Uhr: „Kurgast-Tageswanderung“, geführte Wanderung mit Einkehr (ca. 6,5 Std.), ab Wandertreff am Haus der Natur Bad Lauterberg: 13.15 Uhr: „Harzer Baudensteig – Wanderung zum Großen Knollen“, ab Haus des Gastes

Osterode: 21.30 Uhr: „Disco“, das DanceEvent mit den „Boogie Pimps“, live in der Stadthalle, Karten unter 05522-916800 Quedlinburg: Quedlinburger Brocken-Express, das Bahnerlebnis durch das romantische Selketal hinauf zum Brocken, ab Hauptbahnhof

Empfohlen von

2004 HEXE | Oktober 2010


TERMIN-GUIDE Empfohlen von

2004 Quedlinburg: 15 Uhr: „Wojciech Swiatek“, Café & Gitarrenklänge in der Samocca-Kaffeerösterei

Quedlinburg: 20 Uhr: „Allison Crowe“, Konzert der kanadischen Sängerin und Songwriterin, St.-Blasii-Kirche 21 Uhr: „Oldie-Disco“ mit den „Sauriern“ im Wipertihof Thale: 14-17 Uhr: Bogenschießen im Kloster Wendhusen 19-2 Uhr: Saunaerlebnis mit Spezialaufgüssen, kalt-warmem Buffet und vielen Überraschungen, Pension/Restaurant „Zum Harzer Jodlermeister in Altenbrak Wolfsburg: 20 Uhr: „Ich bin nur noch hier, weil Du auf mir liegst“, GalerieTheater, Karten: 05361-17650

18.30 Uhr: „Oktoberfest“ mit Spanferkel und bayerischen Spezialitäten, Live-Musik mit „Spätlese“ im Hotel „Zur Goldenen Sonne“, Voranmeldung unter 03946-96250 oder www. hotelzurgoldenensonne.de erforderlich 19.30 Uhr: „Zwei nette kleine Damen auf dem Weg nach Norden“, Theater, Neue Bühne 20 Uhr: „Yuppicide + Risk it! + Bodytaste“, Konzert im Kulturzentrum Reichenstraße 20 Uhr: „Tango“, Tanz mit Vorführungen, Hotel Theophano

17.

Sonntag

Altenau: „Tag der Sole“ in der Thermalsole- & Saunalandschaft Kristall „Heißer Brocken“ in Altenau

Blankenburg: 10-16 Uhr: „Glashände gießen“, Aktionstag in der Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg, Anm. unter 039453-68030 15.45 Uhr: „Lok-N° 95027 – eine Rarität auf dem Gleis“, Fahrt von Blankenburg nach Rübeland, Infos & Fahrkarten: 03944-2898 Hahnenklee: 9.15 Uhr: „Teufelstal und Hexenküche“, Wanderung ab Oker (ca. 13 km), Treff: Kurhaus 20 Uhr: „Lieder aus Schottland“, Folkabend mit typisch schottischem Humor im Kurhaus Ilsenburg: 8-12 Uhr: „Wandertag in den Goldenen Herbst“ mit den Wanderfreunden Ilsenburg zum 20-jährigen Jubiläum der DVV Seesen:

Bad Harzburg: 12.30 Uhr: Eröffnung der „Holzkunstausstellung“ des Blankenburger Hobbyschnitzers Manfred Franze (bis 28.11.) mit Schnitzvorführung im Haus der Natur

Montag

Bad Gandersheim: 20 Uhr: „Mensch und Wirtschaft zwischen Politik und Natur“, Weltbühne Heckenbeck 20.30 Uhr: „Bad Gandersheims Geschichte bei Nacht erleben“, Nachtwächterführung, Rathaus, Anm. bis 17 Uhr: Touristinfo Bad Harzburg: 14.15 Uhr: Kurgast-Kurzwanderung, Treff: Haus der Natur Blankenburg: 19.30 Uhr: Chorkonzert mit der Blankenburger Singgemeinschaft in der Teufelsbad-Fachklinik

19 Uhr: „Texas-Hold’em“-Pokerturnier mit einem Buy-In von 100 Euro in der Spielbank Bad Harzburg, weitere Information: www. spielbanken-niedersachsen.de

Hannover: 20 Uhr: „Roger Cicero solo“ feat. Lutz Krajenski (Piano), Pavillon Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

19.30 Uhr: „Von Berlin bis Wien“, Konzert mit dem Trio Rondo in der Wandelhalle

Quedlinburg: Ferienangebote auf Kontiki und im Ökogarten (18. bis 23. Okt.)

Bad Harzburg: Herbstfest im Krodoland Westerode 9.15 Uhr: „Stabkirche Gustav Adolf und Liebesbankweg“, Harzklubwanderung, ab Bahnhof Bad Lauterberg: 15 Uhr: Konzert mit der „Fröhlichen Magdeburger AkkordeonBand“ im Kurhaus

18

19.

20 Uhr: „Götz Alsmann & Band“ präsentieren die neue CD „Engel oder Teufel“, Kulturforum Seesen in der Aula im Schulzentrum

11

Hasselfelde: 10 Uhr: Kinderveranstaltung im Kursaal

Dienstag

Bad Gandersheim: 19 Uhr: „Fettstoffwechselstörung“, Vortrag von Oberarzt Bernd Albig in der Helios-Klinik

Quedlinburg: 19.30 Uhr: „Über das weltweit älteste Riesenweinfass im Jagdschloss Spiegelsberge in Halberstadt“, Vortrag im AzuritSeniorenzentrum

Bad Harzburg: 10-12 Uhr: „Basteln mit herbstlichen Naturmaterialien“ für Kinder (1. bis 4. Kl.), Haus der Natur

Wolfsburg: 10+15 Uhr: „Ein Wunsch für Rudi“, Figurentheater in der Bollmohrscheune

02. bis 11. November 2010

Wer wird

Roulette-König? Bis zu 10.000 e�extra gewinnen

Ab 18 Jahren. Ausweispflicht. Suchtgefahr. Infos unter: www.spielbanken-niedersachsen.de

SPARSCHEIN

KIDS MENU Immer mit einer tollen Überraschung!

1

99 €

statt 3,39 €

PLU: 3211/ 3213 / 3219

Herzog-Julius-Str. 64b 38667 Bad Harzburg Tel. 05322 9601-0 www.spielbanken-niedersachsen.de

�������������������������������������������������

HEXE | Oktober 2010

Gültig bei Abgabe bis zum 7.11. 2010 im aufgeführten BURGER KING Restaurant, nicht in Verbindung mit anderen Preisnachlässen oder Zugaben. Unverbindliche Preisempfehlung. Kids Menu mit Hamburger, Apfel Pommes und 0,2 L hohes C. ®

Für jeden ein Gewinn!

BURGER KING in Goslar: Carl-Zeiss-Str. 1a ®

���������������� ����������������������������������������

���������������������


H e i d t r e i e ier f

H

Ab jetzt wird es freaky in der Alten Feuerwache reloaded. Pünktlich zum diesjährigen HEXE-Geburtstag, der hier am 16. Oktober 2010 deftig gefeiert wird, platzt die nächste Event-Bombe.

Ab Oktober wird jeder Abend eine Überraschung, denn ab jetzt erteilen die DJs den Getränkesegen über die Massen. Egal zu welchem Event werden zu beliebigen Zeiten sensationelle Happy-Hour und Freibier-Events gestartet … und zwar mindestens drei Stück pro Abend. So besteht die Möglichkeit, dass es Freibier, Longdrinks für 50 Cent oder Schnäpse auf Kosten des Hauses gibt – JEDEN ABEND! Das gab es in der Harzregion zuvor noch nicht.

b e G . 6 1 n e r h i E X E

Ein weiterer Dauerbrenner sind die Geburtstagspartys. Jeder Gast kann in der Woche seines Ehrentags seine Party in der Wache feiern. Nach kurzer Anmeldung seiner Party unter www.feuerwache-goslar.de kann er mit bis zu 10 Freunden neben kostenlosem Eintritt 50 Euro Freiverzehr genießen und die Party seines Lebens feiern. Doch zunächst wird erst mal der 16. HEXEGeburtstag gefeiert … und das zu recht, da man ja ab 16 in eine Disco darf. Für viel gute Laune sorgen die DJs der Alten Feuerwache. Das Rahmenprogramm bildet eine sensationelle Model- und Styling-Show: Die vom

„HaarkunstStudio Benedikt“ und dem Wohlfühlstudio „Susannas Schöne Welt“ außergewöhnlich gestylten Modelle werden auf der Geburtstagsparty in der Alten Feuerwache ein ganz besonderer Hingucker sein. Die Gestalter Dagmar Benedikt und Susanna Turk gemeinsam mit dem Top-Stylisten Tommy werden durch den Einsatz der ungewöhnlichsten Mittel wie Lichterketten, Federschmuck, Stickers einmal mehr ihre hohe fachliche Kompetenz unter Beweis stellen.

| r a l s Go | 0 1 0 2 r e b o t k O 16.

e F e t l A „


g a t s t bur

Die Modelle werden Überraschungsgutscheine, Freibier und viele andere Give-Aways verteilen. Zudem erwarten die Besucher an diesem Abend weitere außergewöhnliche Specials. Ein Besuch der Alten Feuerwache lohnt sich immer, aber am 16. Oktober ist er Pflicht, denn die Wache wird zum HEXEnkessel 2010.

(-mx)

r e u e

“ e h wac


14

TERMIN-GUIDE

...Restaurant und mehr in Lautenthal! Von Donnerstag bis Sonntag von 1200 bis 2400 Uhr mit durchgehend warmer Küche für Sie geöffnet!

Hahnenkleer Straße 1 ∙ 38685 Lautenthal/Harz Tel. 0 53 25 - 54 64 09 ∙ www.zwergenstuebchen.com

20.

Mittwoch

Bad Gandersheim: 16 Uhr: „Altstadt und Kaisersaal“, Führung ab Touristinfo Bad Harzburg: 16 Uhr: „Rückenschmerzen und Rückenbehandlung“, Gesundheitsvortrag in der Wandelhalle ab 19 Uhr (immer mittwochs): „Ladys’ Day“ in der Spielbank Bad Harzburg, alle Damen erhalten bei freiem Eintritt ein Freigetränk und ein Los für die Verlosung von 3 x 333 € am 27.10. Bad Lauterberg: 19 Uhr: „Tai Chi Chuan“, Qi Gong mit Thomas SchmittSchech, Gesundheitsoase R214 Blankenburg: 8.15 Uhr: Seniorenfahrt nach Bad Harzburg ins Silberbornbad, Infos unter 03944-3481 10-16 Uhr: „Puzzeln mit Glas“, Aktionstag in der Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg, Anm. unter 039453-68030

Goslar: 12 Uhr: „Kids im Bild“, Kinderfreizeit mit Fotokurs, Jugendherberge (21. bis 24. Oktober) 19 Uhr: Offener Stammtisch der Künstlerinitiative Goslar (KIG) im Rast:Werk, Gemeindehof 6

22.

Freitag

Bad Gandersheim: „Einführung in das rituelle Spiel“, 5-tägiger Workshop des TOC, Weltbühne Heckenbeck, Anmeldung unter 05563-705671 Bad Harzburg: 14 Uhr: „Luchsticket 2010“ mit Besuch der Luchsausstellung, Fahrt zur Luchsfütterung und Einkehr, ab Haus der Natur, Anmeldung unter 05322-75335

20 Uhr: „Halt ma’ eben“, Kabarett mit Wolfgang Trepper im Bündheimer Schloss Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Bad Lauterberg: 19.30 Uhr: „Schlagerparade“ mit der Lucky Family im Amadeus am Kurhaus Blankenburg: 10.45 Uhr: Seniorenfahrt ins Harzbad nach Benneckenstein, Infos unter 03944-3481 19.30 Uhr: „Dracula“, Gruseldinner mit Witz und Biss im Hotel „Gut Voigtländer“, Reservierungen unter 03944-36610

ab 19 Uhr (immer donnerstags): „Zahltag“ in der Spielbank Bad Harzburg mit Verlosung von 4 x 500 Euro, Eintritt frei

Seesen: 20 Uhr: „4. Abonnementkonzert“ der Konzerte an St. Andreas mit dem Staatsorchester Braunschweig, St.-Andreas-Kirche Wernigerode:

20 Uhr: „Rock-Einheit“ anlässlich „20 Jahre Deutsche Einheit“ mit Hannes Bauers „Orchester Gnadenlos“, „Die Ossis – Ostrock Deluxe“ & Gästen im KiK, Karten unter 03943-19433 Wolfsburg: 20 Uhr: „Jochen Distelmeyer“, Konzert im Hallenbad

23.

Samstag

Altenau: 18-23 Uhr: „Romantisches Vollmondschwimmen im Zeichen der Sonne“ mit spannendem Wissens-Quiz und zauberhafter Atmosphäre, Thermalsole- & Saunalandschaft Kristall „Heißer Brocken“

Hahnenklee: 13.30 Uhr: „Auf Entdeckertour durch das UNESCO-Weltkulturerbe Oberharzer Wasserregal“ (ca. 11 km), ab Kurhaus

Bad Harzburg: 13.15 Uhr: „Kurgast-Wanderung“, geführte Wanderung mit Einkehr (ca. 3,5 Std.), ab Wandertreff am Haus der Natur

Quedlinburg: 20 Uhr: „Thios Omilos“, Konzert des Männervokalensembles in der St.-Blasii-Kirche

Hahnenklee: 15 Uhr: Erlebnisreiche Wanderung zum Bergbauernmarkt in Clausthal-Zellerfeld, ab Kurhaus

16 Uhr: „Die Burganlage auf dem Regenstein“, Sonderführung, ab Kassenhäuschen 19 Uhr: „Lesesalon“ im Frauenzentrum, Georgenhof

21. Donnerstag

Hannover: 20 Uhr: „The Autumn Ball Festival 2010“ mit Oomph, Tanzwut, Qntal, Der Fluch und Staubkind im Capitol Hannover Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Clausthal-Zellerfeld: 20 Uhr: „Maritime Lieder und Shanties“ mit dem Marinechor der Marinekameradschaft in der Fachklinik Erbprinzentanne

Bad Gandersheim: 11-17 Uhr: „Kunst und Antiquitäten“, Ausstellungswochenende auf dem Rosenhof Gehrenrode (auch am 24. Oktober) Bad Harzburg: 9.15 Uhr: „Kurgast-Tageswanderung“, geführte Wanderung mit Einkehr (ca. 6,5 Std.), ab Wandertreff am Haus der Natur 10 Uhr: „Rund um den Sachsenberg“, Rundgang auf dem Besinnungsweg, Seilbahn-Talstation 20 Uhr: „Jazz im Schloss – Pianissimo!“, Pay Bach, Beethoven, Mozart, Chopin & more mit Dr. Jazz im Bündheimer Schloss, Karten unter 05322-1888 Bad Lauterberg: 20 Uhr: Künstlershow mit Elvira Mertens und Musikfreunden im Kurhaus Blankenburg: „125 Jahre Rübelandbahn“, Jubiläumswochenende (23.-24.10.)

Blankenburg: 15.45 Uhr: „Lok-N° 95027 – eine Rarität auf dem Gleis“, das besondere Erlebnis, Fahrten mit der Rübeland-Dampflokbahn, Infos unter 03944-2898 19.30 Uhr: „Jetzt wird geheiratet – Mord im Klosterfischer“, incl. 4-Gänge-Mordsmenü, Hotel „Zum Klosterfischer-Schafstall“, Infos & Karten: 03944-351114 Goslar: 16 Uhr: Lesung des Freien Deutschen Autorenverbandes Niedersachsen mit Dr. Beatrice Nunold im Mönchehaus-Museum Hahnenklee: 10 Uhr: „Maaßener Gaipel“, Wanderung ab Kurhaus 20.30 Uhr: Tanzabend in der Walpurgisschenke Hannover: 20 Uhr: „Ganz Schön Feist“, „Best of“ im Theater am Aegi Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 20 Uhr: „Randomplay“, Hannovers Club-Karussell mit Los Tumpolos, Jinxs, Depeche Reload, Fat Belly und Wolfgang Grieger & The High Nees im Capitol Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Hasselfelde: ab 10 Uhr. Historisches Feuerwehrtreffen in der Westernstadt Pullman City (23.- 24. Oktober) ab 10 Uhr: „Kaninchenkreisschau“ im Schützenzelt (auch am 24. Oktober) Osterode: 20 Uhr: „2. Osteroder Bürgerball –feiern, tanzen, fröhlich sein“ in der Stadthalle, Karten unter 05522-916800 Quedlinburg: Flohmarkt auf der Kleerswiese 14-18 Uhr: Herbstfest für die ganze Familie im Ökogarten 15 Uhr: „Geheime Orte“, Sonderführung zu sonst verschlossenen Orten, ab Touristinformation Thale: 14-17 Uhr: Bogenschießen im Kloster Wendhusen 16 Uhr: Dart-Turnier im Schützenhaus Weddersleben Wolfsburg: 20 Uhr: „Angelika Milster“, Konzert in der Kreuzkirche 20 Uhr: „Die Bert-Engel-Show“ im Galerie-Theater

24.

Sonntag

Bad Harzburg: 9.15 Uhr: „Die Farben des Herbstes um Michaelstein“, Harzklubwanderung, Treffpunkt: Bahnhof Bad Lauterberg: 10.30 Uhr: Chorkonzert mit der Kantorei Bartolfelde im Haus des Gastes

Empfohlen von

2004 Blankenburg: 9.30 Uhr: Geführte Wanderung rund um das Kloster (ca. 4 km), Treff: Eingang Teufelsbad-Klinik 11 Uhr: „Kloster(t)räume“, Sonntagsführung Kloster Michaelstein Braunschweig: 20 Uhr: „Spencer Davis Group“, Konzert im Gastwerk Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO Goslar: 16 Uhr: Duo-Konzert „Cello und Klavier“ im Schwiecheldthaus Hahnenklee: 10 Uhr: „Auf Entdeckertour durch das UNESCO-Weltkulturerbe Oberharzer Wasserregal“ (ca. 11 km), ab Kurhaus 15-17 Uhr: „Tanztee“ im Café Baronesse im Kurhaus Hannover: 20 Uhr: „Westernhagen“, Live 2010 in der TUI-Arena Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Hasselfelde: 9 Uhr: Harzklubwanderung zum Rotestein, ab Touristinformation Magdeburg: 15 Uhr: „Die großer Schlagerparade des MDR“, 12 Top-Stars singen live, Bördelandhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO Quedlinburg: Flohmarkt auf der Kleerswiese 11 Uhr: „Die Vorleser“, 7Kunst, Wordspeicher 14-16 Uhr: „So haben wir gelebt“, Quedlinburger Erzählcafé, Thema: Meine Vorfahren, Hotel „Zur Goldenen Sonne“ 15 Uhr: „Hoffmanns Erzählungen“, Theater, Großes Haus Wernigerode:

16 Uhr: „Jonny Hill – Für immer Jung“ im KiK Harzer Kultur- & Kongresszentrum Wernigerode Karten unter 03943-19433

25

Montag

Bad Gandersheim: 20.30 Uhr: „Bad Gandersheims Geschichte bei Nacht erleben“, Nachtwächterführung, Rathaus, Anm. bis 17 Uhr: Touristinfo HEXE | Oktober 2010


TERMIN-GUIDE Bad Harzburg: 16 Uhr: „Mein Leipzig lob ich mir“, Diavortrag mit Dagmar Nabert in der Wandelhalle Braunschweig: 20 Uhr: „A-ha“, Farewell-Tour 2010, Volkswagenhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Wolfenbüttel:

Bad Harzburg: ab 19 Uhr (immer mittwochs): „Ladys’ Day“ in der Spielbank, Monatsfinale mit Sonderverlosung von 3 x 333 € unter den anwesenden Losbesitzerinnen Bad Lauterberg: 19 Uhr: „Tai Chi Chuan“, Qi Gong mit Thomas SchmittSchech, Gesundheitsoase R214 Blankenburg: 8 Uhr: Harzklubwanderung „auf dem Grünen Band“ nach Abbenrode, ab Parkplatz Theaterstraße 16 Uhr: „Die preußische Festung auf dem Regenstein“, Sonderführung, Treff: Kassenhäuschen

20 Uhr: „Pasión de Buena Vista“, bekannt aus „Wetten dass…?“, zu Gast in der Lindenhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO weiterer Termin: 06.11. Ilsenburg, Harzlandhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

26.

Dienstag

Bad Harzburg: 19.30 Uhr: „Jacobsweg – die Seele atmen lassen“, Filmvortrag mit Volker Wischnowski in der Wandelhalle im Badepark Bad Lauterberg: 14 Uhr: „Kneipp für Knirpse“, Kinder-Mitmach-Angebot mit Steffi Jansen, Anmeldung unter 05524-92040 Goslar: 19 Uhr: „Luther“, Filmvorführung und Gespräch, Goslarer Theater Hannover: 20 Uhr: „Shout Out Louds“, Indie-Pop aus Schweden, Capitol Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Osterode: 20 Uhr: „Golden Bough – Music from the Celtic Lands“, 30-jähriges Jubiläum, Stadthalle Karten unter 05522-916800

27.

Mittwoch

Bad Harzburg: 19 Uhr: „Spuren jüdischen Lebens in Bad Harzburg“, Vortrag mit Markus Weber, Wandelhalle

Empfohlen von

2004 HEXE | Oktober 2010

29.

Freitag

Bad Gandersheim: 19.30 Uhr: „Erlesenes in Bad Gandersheim“, Literatur und Wein, Rosencafé Brunshausen

Hasselfelde: 13 Uhr: Gäste- und Seniorenwanderung, ab Touristinfo Hildesheim: 20 Uhr: „René Marik“, Halle 39 Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | RX

28. Donnerstag Bad Harzburg: 13.15 Uhr: „Kurgast-Wanderung“, geführte Wanderung mit Einkehr (ca. 3,5 Std.), ab Wandertreff am Haus der Natur ab 19 Uhr (immer donnerstags): „Zahltag“ in der Spielbank Bad Harzburg mit Verlosung von 4 x 500 Euro, Eintritt frei 20 Uhr: „Roses Geheimnis“, Schauspiel von Neil Simon mit Doris Kunstmann u. a., Bühne Bad Harzburg im Kursaal, Karten unter 05322-1888 Braunschweig:

20 Uhr: „Adjiri Odametey“, afrikanische Weltmusik, Weltbühne Heckenbeck Goslar: 17.30 Uhr: „Hilfe – es brennt!“, ein Abend rund um das Thema „Feuerwehr“, Stadtbibliothek Hannover: 20 Uhr: „Status Quo“ und Special Guests: Spider Murphy Gang, AWD-Hall Hannover Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Ilsenburg: 19.30 Uhr: „Mord für 40 Ostmark“, Buchlesung mit Bernd Kaufholz in der Harzlandhalle Quedlinburg: 19.30 Uhr: „Die Räuber“, ein furioses Gaunerstück mit großem dramatischen Potential, Theater Thale: 20 Uhr: „The Beatles Story“ im Klubhaus Thale Vienenburg: 19.30 Uhr: „Iontach“, irischtradionelles Konzert des Trios im Kaisersaal, Karten: 05324-4833 Wolfsburg: 20 Uhr: „Goethe – Die Show“ im Theater Wolfsburg

20 Uhr: „Katie Melua“ in der Volkswagenhalle Braunschweig Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Clausthal-Zellerfeld: 18-22 Uhr: „Oberharzer Bergbauernmarkt“, kulinarische & kunsthandwerkliche Angebote, Bornhardtstraße Ilsenburg: 9 Uhr: „Wandern mit dem Ranger durch das romantische Ilsetal“, ab Nationalparkhaus Ilsetal Osterode: 16 Uhr: „Hänsel und Gretel“, Gastspiel des Doncalli-Theaters Sondershausen in der Stadthalle Karten: 05522-916800

Goslar: 19.30 Uhr: 15. Benefiz-Gala der Aids-Hilfe Goslar e. V. in der Begegnungsstätte Oker 20 Uhr: „Orgelmusik“, Improvisationen mit Christiane Michel-Ostertun in der Marktkirche

Clausthal-Zellerfeld: 11.30 Uhr: „Das besondere Exponat: Licht und Schatten – Aus der Geschichte der künstlichen Beleuchtung“, Bergwerksmuseum 16 Uhr: „Hamlet“, Theater für Niedersachsen in der Stadthalle

Hannover: 20.30 Uhr: „Ü40-Party – das Original“, Alltime Favorites, LiveMusik mit „XXL“, Capitol

Goslar: 11 Uhr: „Sonntagsmatinee: Der Rammelsberger Schrägaufzug“, Vortrag des Ingenieurbüros Fuchs aus Chemnitz im Weltkulturerbe Rammelsberg

Quedlinburg: 15 Uhr: „Notown Music“, Konzert, Samocca-Kaffeerösterei 19.30 Uhr: „Kasper Hauser“, Theater, Großes Haus Seesen: 13-16 Uhr: „6. Spielzeugbasar“ des Eltern- und Fördervereins des Kindergartens „Am Spottberg“, Infos: www.spottberg.com

Hahnenklee: 13.30 Uhr: „Auf Entdeckertour durch das UNESCO-Weltkulturerbe Oberharzer Wasserregal“ (ca. 11 km), ab Kurhaus

Quedlinburg: 19.30 Uhr: „Georg Philipp Telemann“, Vortrag von E. Kiehl im Azurit-Seniorenzentrum Seesen: 20 Uhr: „Sweet Charity“, Musical von Cy Colemann und Neil Simon, Aula im Schulzentrum

Quedlinburg: 19.30 Uhr: „700 Jahre Rathaus“, Festkonzert mit Liedern von Clara Schumann und Fanny Hensel im Festsaal des Rathauses 19.30 Uhr: „Trüffelschweine“, Theater, Neue Bühne

30.

Samstag

Bad Gandersheim: 12 Uhr: „Abfliegen“, Abschlusswettbewerb der Piloten zum Saisonende, Flugplatz Bad Harzburg: 10 Uhr: „Führung auf dem historischen Burgberg“ mit Horst Woick, ab Bergbahn-Talstation Clausthal-Zellerfeld: 12-12 Uhr: „24-StundenSchwimmen“ im Hallenbad Gifhorn: ab 20 Uhr: „Honky Tonk Gifhorn“, das Kneipenfestival

15

Thale: 10-18 Uhr: Großer Antik- und Flohmark, Klubhaus Thale 14-17 Uhr: Bogenschießen im Kloster Wendhusen 15 Uhr: Kranichbeobachtungen mit dem Harzklub am Stausee Kelbra, Anm.: 03947-65513 Wernigerode: 20 Uhr: „Irish Folk Halloween Party 2010“ mit „Emerald“ und „North Sea Gas“ im KiK Karten unter 03943-19433

31.

Sonntag

Altenau: „Halloween“, ein Hexenbad der unheimlichen Art in der Thermalsole- & Saunalandschaft Kristall „Heißer Brocken“ in Altenau Bad Gandersheim: 17 Uhr: „Gospel Unity Königsdahlum“, Konzert in der St.-Mariae-Himmelfahrts-Kirche Bad Harzburg: 9.15 Uhr: „Durch den herbstlichen Harly“, Harzklubwanderung (ca. 16 km), Treffpunkt: Bahnhof Blankenburg: 8-14 Uhr: Reitertag zum Ausklang der Grünen Saison auf der Derenburg-Ranch 10-16 Uhr: Orgelfest zum Reformationstag in der Bergkirche St. Bartholomäus

15 Uhr: „Hänsel und Gretel“, Puppentheater mit „Erfreuliches Theater“ im Kulturkraftwerk 16 Uhr: „Streifzug durch die Epochen“, Konzert mit Simon Hwang im Schwiecheldthaus 17 Uhr: Abendgottesdienst in der Neuwerkkirche, gestaltet von Gehörlosen 17 Uhr: „KlangArt“, Chor- und Instrumentalmusik, St.-Jakobi 19 Uhr: Musikalische Andacht zur Reformation mit Streicherquartett in der Marktkirche 20 Uhr: „Sonntagssession“, Blues, Rock, Jazz & Lagerfeuermusik, Rast:Werk, Gemeindehof Hasselfelde: ab 10 Uhr: Saisonabschluss in der Westernstadt Pullman City Ilsenburg: 16 Uhr: „Captain Cook & seine singenden Saxophone“, Harzlandhalle, Karten: 039452-19433 Quedlinburg: 15 Uhr: „Zwei nette kleine Damen auf dem Weg nach Norden“, Theater, Neue Bühne Seesen: 13-18 Uhr: Herbstfest mit verkaufsoffenem Sonntag in der Seesener Innenstadt 20 Uhr: „Florian Schröder - Du willst es doch auch!“, Kabarettprogramm, Kulturforum Seesen in der Aula im Schulzentrum Thale: „44. Harzlauf“, Start: Mehrzweckhalle 10-18 Uhr: Großer Antik- und Flohmark, Klubhaus Thale Wolfsburg: 19.30 Uhr: „Michael Jackson . eine Hommage an den King of Pop“, Theater

Volkslichtspiele Wernigerode

K I N O

K I N O

Salzbergstr. 1, Tel. (03943) 63 26 87


16

TERMIN-GUIDE | VORSCHAU

Montag | 01. November 2010 Altenau: 15-22 Uhr: „Ladys’ Day – reine Frauensache“ in der Thermalsole- & Saunalandschaft Kristall „Heißer Brocken“; eine Sauna ist heute nur für die Damen reserviert

Dienstag | 02. November 2010 Bad Harzburg: „Wer wird Roulette-König?“, Zusatzgewinn-Aktion in der Spielbank Bad Harzburg (2. bis 11. November 2010); auf den Gewinner wartet eine Schatztruhe mit 3.000 €, weitere Infos: www. spielbanken-niedersachsen.de Braunschweig: 20 Uhr: „Martin Rütter: HundDeutsch, Deutsch-Hund“ in der Stadthalle Braunschweig Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Freitag | 05. November 2010 Bad Harzburg:

Ilsenburg: 20 Uhr: „Pasión de Buena Vista“, bekannt aus „Wetten dass…?“ in der Harzlandhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO Osterode: 11-18 Uhr: „25. Martinsmarkt“, Stadthalle (6. und 7. Oktober) Seesen: 19.30 Uhr: „Jeanette Giese“, „Brünhilds Schrei oder: Der Schlager im Nibelungenlied“, kombiniert mit einem 3-Gänge-Menü, Wilhelm-Busch-Haus Mechtshausen Wolfsburg: 20 Uhr: „Bastian Sick“, Lesung im Hallenbad am Schachtweg

Sonntag | 07. November 2010 Braunschweig: 15 Uhr: „Jim Knopf – Happy Birthday“ in der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO 20 Uhr: „Joan Armatrading & Band“, Meier Music Hall Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO Hildesheim: 20 Uhr: „Bülent Ceylan“, Comedy mit dem deutsch-türkischen Spaßmacher in Halle 39 Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | RX Wernigerode: 16 Uhr „Toskana“, Dia-Ton-Show mit Gesang von Nina und Thomas W. Mücke im , KiK Karten unter 03943-19433

20 Uhr: „Mist, mir geht’s gut!“, Stand-up-Comedy mit Klaus Jürgen „Knacki“ Deuser im Bündheimer Schloss Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Bremen: „Caravan Bremen“, Fachausstellung für Caravans, Reisemobile & Zubehör, Messe-Centrum (5. bis 7. November) Hannover: 20 Uhr: „Marlene Jaschke – Auf in den Ring“ im Theater am Aegi Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Hasselfelde: 19.31 Uhr: Musikcomedy mit den „Spinnesängern“ aus Blankenburg im Kursaal

Samstag | 06. November 2010

Montag | 08. November 2010 Wolfsburg: 19.30 Uhr: „Vorsicht, Klassik!“, Konzert im Theater

Dienstag | 09. November 2010 Osterode: 20 Uhr: „Eine irrwitzige Begegnung – Händel und Bach“, Komödie von Paul Barz, Stadthalle, Karten unter 05522-916800

Mittwoch | 10. November 2010 Blankenburg: 14-17 Uhr: „Adventskränze binden“, Floristikkurs 10 in der Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg, Anmeldung unter 039453-68030

Bad Sooden-Allendorf: 19.30 Uhr: „Katja Ebstein“, Musical-Highlights und ihre bekanntesten Lieder im Werratal Kultur- und Kongress-Zentrum Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | RX Ilsenburg: 20 Uhr: „Die Flippers“, Harzlandhalle (– ausverkauft –) Osterode: 20 Uhr: „Heart of Ireland“ mit Tänzern und Band und Michael Donnellan mit atemberaubenden Solos in der Stadthalle, Karten unter 05522-916800 Wolfsburg: 20 Uhr: „Power!“, die ultimative Tribute-Show, 5 Stunden live, Congress Park Wolfsburg Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Samstag | 13. November 2010 Altenau: 19-2 Uhr: „Lange Saunanacht der Schlafmützen“ in der Thermalsole- & Saunalandschaft Kristall „Heißer Brocken“ Ilsenburg: „Brockenbowl“, Hallen-FootballTurnier, Harzlandhalle Osterode: 17 Uhr: „Tony-Marshall-Show“, eine musikalische Reise mit legendären Höhepunkten aus 5 Jahrzehnten in der Stadthalle, Karten unter 05522-916800 Wolfsburg: 20 Uhr: „Orchestre Symphonique du Jura“ (Schweiz), Konzert im Theater Wolfsburg

Sonntag | 14. November 2010 Bad Gandersheim: 10-17 Uhr: „Bühnenreif“, Tagesworkshop mit Elisabeth Möller, Anmeldung: 05563-999991

Montag | 15. November 2010 Bad Gandersheim: 20 Uhr: „Dorf und Stadt im Wandel“, Themenabend, Weltbühne, Infos: 05563-705671

Mittwoch | 17. November 2010

Empfohlen von 20 Uhr: „Wise Guys“, A-cappellaKonzert in der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Donnerstag | 18. November 2010 Goslar:

Freitag | 12. November 2010 Bad Gandersheim: 20 Uhr: „Axel Pätz: Die ganze Wahrheit“, Tastenkabarett, Weltbühne Heckenbeck

Braunschweig:

Bad Gandersheim: 20 Uhr: „Die Pawlowskisforte: Das Orakel von Elfi“, Kabarett, Weltbühne Heckenbeck

2004

Wernigerode: 20 Uhr: „Fish“, live in Wernigerode, Fishheads-Akustik-Tour 2010, KiK Kultur- & Kongresszentrum, Karten unter 03943-19433

Braunschweig: 20 Uhr: „Sascha Grammel – Hetz´ mich nicht!“ in der Stadthalle, Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

20 Uhr: „Konny Reimann erzählt …“, Deutschland wohl bekanntester Auswanderer im Lindenhof Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO weitere Termine: 03.11. Osnabrück, Rosenhof 04.11. Buseck, Kulturzentrum 06.11. Wörth, Tullahalle 07.11. Coburg, Schwarzer Bär 08.11. Halle /S., Urania 70 10.11. Gera, Comma 11.11. Nordhausen, Theater 12.11. Sehnde, Gutshof Rethmar 13.11. Lauenburg, Dan-Tobacco-F. 14.11. Uelzen, Jabelmannhalle 15.11. Dransfeld, Stadthalle 16.11. Koblenz, Café Hahn 17.11. M‘Gladbach, K. Wickrath 18.11. Essen, Maschinenhaus 20.11. Aurich, Stadthalle 21.11. Rathenow, Kulturzentrum 22.11. Hamburg, Fliegende Bauten Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Mittwoch | 24. November 2010 Braunschweig: 20 Uhr: „Deep Purple“ & Special Guests „Marillion“ auf Tour 2010 in der Volkswagenhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO 20 Uhr: „Maggie Reilly & Band“, Tour 2010, Meier Music Hall Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Donnerstag | 25. November 2010 Bad Gandersheim: 20 Uhr: „Clapp & Buchfink: Puppenauflauf“, Puppen-Comedy-Kabarett, Weltbühne Heckenbeck Braunschweig: 20 Uhr: „Hannes Wader“ im Congresssaal der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 Seesen: 20 Uhr: „Ein Volksfeind“, Schauspiel von Henrik Ibsen, Aula im Schulzentrum

Tourplan 2010/2011

Freitag | 19. November 2010 Osterode: 15 Uhr: „Aschenputtel“, Familienmusical mit dem Theater Liberi in der Stadthalle, Karten unter 05522-916800

Samstag | 20. November 2010 Ilsenburg: 15-22 Uhr: „Nachtflohmarkt“, Antik- und Sammlermarkt in der Harzlandhalle

Sonntag | 21. November 2010 Altenau: 18-23 Uhr: „Romantisches Vollmondschwimmen im Zeichen der Milchstraße“ mit interessantem Geruchstest in der Thermalsole& Saunalandschaft Kristall „Heißer Brocken“

Montag | 22. November 2010 Wernigerode: 18 Uhr: 1. Charity-Gala anlässlich des Festaktes zum 10-jährigen Jubiläum von „Life is my future“, KiK Harzer Kultur- & Kongresszentrum Wernigerode Karten unter 03943-19433

Mittwoch | 24. November 2010 Blankenburg: 14-17 Uhr: „Windlichter weihnachtlich dekorieren“, Floristikkurs 11 in der Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg, Anmeldung unter 039453-68030

„TROPICANA“ (Premiere-Vorstellungen jeweils mit Stargast Lou Bega) 08.12. - 12.12. Stuttgart 16.12. - 21.12. Nürnberg 26.12. - 02.01. Münster 05.01. - 09.01. Magdeburg 13.01. - 30.01. Wien 03.02. - 13.02. München 16.02. - 20.02. Dresden 24.02. - 27.02. Zwickau 03.03. - 20.03. Berlin 24.03. - 27.03. Kiel

„FESTIVAL“ (Premiere-Vorstellungen jeweils mit den Stargästen Jana Ina & Govanni Zarrella) 05.11. - 07.11. Offenburg 11.11. - 14.11. Hamburg 18.11. - 21.11. Bremen 25.11. - 28.11. Grefrath 01.12. - 05.12. Dortmund 09.12. - 12.12. Rostock 16.12. - 19.12. Erfurt 21.12. - 26.12. Leipzig 29.12. - 02.11. Essen 20.01. - 28.11. Köln 06.01. - 09.01. Hannover 11.01. - 16.01. Frankfurt 03.02. - 06.02. Mannheim Kartenvorverkauf:

HEXE-Konzertkasse 0 53 22 - 9 50 98 20 HEXE | Oktober 2010


TERMIN-GUIDE | VORSCHAU Empfohlen von

Freitag | 03. Dezember 2010 Hannover:

2004 Donnerstag | 25. November 2010

Ilsenburg: 20 Uhr: „Elsterglanz – Tour 2010“, die Brutalität im Weltraum nimmt zu, Harzlandhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Samstag | 27. November 2010 Osterode: 10-16 Uhr: „Hallentrödel“, der Flohmarkt in Osterode, Stadthalle, Infos unter 05522-919645

Sonntag | 28. November 2010 Wolfenbüttel:

Sonntag | 12. Dezember 2010

19 Uhr: „Nacht der Pferde“, die Pferde-Gala des Jahres auf dem Messegelände Hannover (auch am 4. Dezember) Osterode: 20 Uhr: „Alpenländische Weihnacht“ mit Patrick Lindner, Florian Fesl, Belsy und Tom Mandl in der Stadthalle, Karten unter 05522-916800 Seesen: 20 Uhr: „Joja Wendt – das Beste am Klavier“, Kulturforum Seesen in der Aula im Schulzentrum

Mittwoch | 08. Dezember 2010 Hannover: 20 Uhr: „Silly“ auf „Alles-rot-Tour 2010“ zu Gast im Capitol Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 weitere Termine: 25.11. Magdeburg, Altes Theater 07.12. Hamburg, Fabrik Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

20 Uhr: „Best of Chopin“ mit dem russischen Meisterpianisten Vladimir Mogilevsky, Lindenhalle weitere Termine: 15.10. Delmenhorst, Theater 17.10. Borken, Stadthalle Venneh. 05.11. Bad Nenndorf, Wandelh. 07.11. Lutherstadt Wittenberg,

Donnerstag | 09. Dezember 2010 Osterode: 20 Uhr: „Hans Scheibner“ mit seinem Kabarett-Programm „Wer nimmt Oma?“ in der Stadthalle Karten unter 05522-916800

Kultur- und Tagungszentrum

12.11. Aurich, Stadthalle 04.12. Bernburg, Kurhaus 05.12. Heide, Stadttheater Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Dienstag | 30. November 2010 Wernigerode: 19 Uhr: „Norwegen“, 3D-Diashow mit Karl Amberg im KiK Karten unter 03943-19433

Donnerstag | 02. Dezember 2010 Hannover: „Pferde & Jagd“, Europas größte Ausstellung für Reiten, Jagen und Angeln auf dem Messegelände (2. bis 5. Dezember)

Freitag | 03. Dezember 2010 Altenau: 19-23 Uhr: „Römisches Saunafest“, eine Reise durchs alte Rom mit Caesar und Cleopatra, Thermalsole- & Saunalandschaft Kristall „Heißer Brocken“ Altenau HEXE | Oktober 2010

Freitag | 07. Januar 2011 Osterode: 20 Uhr: „Baumann & Clausen – Die Wende in 90 Minuten“, das Erfolgsprogramm, Stadthalle, Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Samstag | 08. Januar 2011

Wernigerode: 20 Uhr: „Hans Werner Olm – mit Vollgas im Leerlauf“, KiK Harzer Kultur- und Kongresszentrum, Karten: 03943-19433

Freitag | 26. November 2010

Freitag | 10. Dezember 2010 Seesen: 20 Uhr: „Gerd Dudenhöfer“ spielt Heinz Becker mit seinem neuen Kabarett-Programm „Kosmopolit“, Kulturforum Seesen, Aula im Schulzentrum

17

Freitag | 10. Dezember 2010 Braunschweig: 20 Uhr: „Unheilig – Große Freiheit II“, Volkswagen-Halle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | RX 20 Uhr: „Moya Brennan“ auf Irish Christmas Tour 2010, die Show für die besinnliche Jahreszeit in der St.-Jakobi-Kirche Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO weiterer Termin: 06.12. Hannover, Markuskirche Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO 20 Uhr: „Arte Corale – die Faszination gregorianischer Gesänge“, Klosterkirche Riddagshausen Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO weiterer Termin: 11.12. Gifhorn, St.-Nicolai-Kirche Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO Osterode: 20 Uhr: „The Elvis Christmas Show“ mit Ryan Pelton aus Las Vegas in der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Ilsenburg: 18 Uhr: „Weihnachtszeit – schöne Zeit“, Gala mit Patrick Lindner in der Harzlandhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20

Samstag | 18. Dezember 2010 Braunschweig: 20 Uhr: „Hans Klok – Magie der Weihnacht“ in der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Samstag | 25. Dezember 2010 Ilsenburg: 20 Uhr: „Ilsenburger Weihnachtsparty“, Harzlandhalle Karten: 039452-19433

Dienstag | 28. Dezember 2010 Braunschweig: 20 Uhr: „Pavarotti forever“, eine Gala in Erinnerung an Luciano Pavarotti, Gastwerk Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO Hamburg: „Cats“, der Musical-Welterfolg zurück in Hamburg (28.12. bis 20.02.) auf dem Heiligengeistfeld Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Braunschweig: 15 Uhr: „Schwanensee“, Ballett für Kinder in der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO 20 Uhr: „Carmina Burana“ & „Beethovens 9. Sinfonie“, präsentiert von den Tschechischen Symphonikern, Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Freitag | 14. Januar 2011 Seesen: 20 Uhr: „Willy Astor & Band – The Sound of Islands“, Kulturforum Seesen, Schulzentrum

Sonntag | 16. Januar 2011 Braunschweig: 16 Uhr: „Amigos“, die SchlagerKönige live in der Harzlandhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | RX

Freitag | 31. Dezember 2010 Osterode: 19 Uhr: „Große Silvesterparty“, die fetteste Silvesterparty mit „Die dicken Kinder“, Stadthalle, Karten: 05522-916800

Mittwoch | 04. Januar 2011 Wolfenbüttel: 20 Uhr: „Nussknacker On Ice“, Eisballett mit dem St. Petersburger Staatsballett, Lindenhalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Freitag | 07. Januar 2011 Braunschweig: 20 Uhr: „Die Csárdásfürstin“, Operette von Emmerich Kálmán in der Stadthalle Braunschweig Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO weiterer Termin: 16.01. Osterode, Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

CATS-Theaterzelt Waterlooplatz 04. - 22. Mai 2011 Kartenvorverkauf: HEXE-Konzertkasse 0 53 22 - 9 50 98 20 Samstag | 29. Januar 2011 Seesen: 20 Uhr: „1. Deutsches Zwangsensemble“ mit dem KabarettProgramm „Die letzte Tour“, Kulturforum Seesen, Aula im Schulzentrum

Donnerstag | 03. Februar 2011 Dienstag | 18. Januar 2011 Wolfenbüttel: 16 Uhr: „Meister des Shaolin“ in der Lindenhalle Wolfenbüttel Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Samstag | 22. Januar 2011 Bad Harzburg:

Donnerstag | 30. Dezember 2010 Ilsenburg: 20 Uhr: Silvestergala mit dem Kammerorchester Wernigerode in der Harzlandhalle, Karten unter 039452-19433

INAL! DAS ORIG VER O IN HANN

Osterode: 20 Uhr: „China Nationalcircus – Im Zeichen des Panda“, CircusSpektakel in der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Samstag | 05. Februar 2011 Osterode: 20 Uhr: „Marlene Jaschke“ mit ihrem neuen Programm „Auf in den Ring“ in der Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Samstag | 12. Februar 2011 Neue Termine 20 Uhr: „Holger Schüler – Menschen an der Leine auf 6 Pfoten“, der bekannte „Hundeerziehungsberater“ im Kursaal Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO weitere Termine: 12.01. Neumünster, Stadthalle 13.01. Eckernförde, Stadthalle 14.01. Bad Fallingbostel, Kursaal 15.01. Diepholz, Theater der Stadt 16.01. Uelzen, Theater a.d. Ilmenau 17.01. Gifhorn, Stadthalle 18.01. Gotha, Kulturhaus 19.01. Höxter, Stadthalle 20.01. Osterode, Stadthalle 21.01. Bad Nenndorf, Wandehalle 23.01. Cloppenburg, Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Samstag | 29. Januar 2011 Hannover: „ABF 2010“, die Freizeit- und Einkaufsmesse, Messegelände (29. Januar bis 6. Februar)

Salzgitter-Bad: 20 Uhr: „The Beatles Story“, performed by „The Beatles Tribute Sensation“, Aula / Gymnasium Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO

Sonntag | 13. Februar 2011 Braunschweig: 15 Uhr: „Internationale Musikparade 2011“, Volkswagen-Halle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | RX

Mittwoch | 16. Februar 2011 Osterode: 20 Uhr: „The 12 Tenors“, das Vokal-Ensemble der Extraklasse in der Stadthalle, Karten unter 05522-916800

Montag | 21. Februar 2011 Osterode: 20 Uhr: „Phantom der Oper“, Neuinszenierung mit Weltstar Deborah Sasson, Stadthalle Karten: 0 53 22 - 9 50 98 20 | TO


18

INFO PUR EXTRA

SKULL TUNES 7 … und wieder heißt es „SKULL TUNES” – Party in der Klima Club Lounge in Ilsenburg/Harz. Die berühmteste Partyreihe im Harz feiert wieder.

Line up: Techno/Hardtekk by STREZZKIDZ ZAHNI LIVE | FABRIXXX and RICKSEN LIVE | REISEGRUPPE KAOZ | TOBSEN LIVE

Der Sommer �������������� ����������������������������������� geht zu ende, draußen House/Electro by INCOGNITO wird es kühler und die Blätter fallen von den Bäumen da sehnt man ELECTRIC STEPS | TRAUM�������� ���� ���������������������������������������� ������������������������ HOUSEARCHITEKTEN | DIE sich nach einem aufregenden Partya��������������������������� �� ����������������� ����� ���� � ������!����������� bend. Die Luft ist heiß. Es ist dunkel. QUIETSCHBOYS | WEEKEND " � � �#��"�$������������"���������%��&��'����� ����(��� ����"�������������������� Menschen drängen sich aneinander. BROTHERS | KRAMP Irgendwo in einem Club. Stop! Nicht ����) ���*+,��������- ������%���.� �������,�-���,�! �/�����(����������- �������,� irgendwo, sondern in der Klima Club In Zusammenarbeit mit der HEXE $�������������������������������0�� ��%��1�����%��"��� ���&�2������������2 "� �� Lounge in Ilsenburg/Harz. Alle warverlost INCOGNITO 2 x 2 Frei���������������� �� �3����"������ ����������3�+���/�������3���/���������,������� ten nur auf eines: dem Bass aus den karten für die “SKULL TUNES �������� � �������"�$������������)������$���!������������,�0 ��������� ��,���������� Boxen. Plötzlich geht es los, … aus 7” am 30.10.2010. Beantwortet einfach nur folgende Frage: „In den Boxen donnert Techno, House �%�&,������������ ��������0��+���� ���������$���&�!���������$ ������������������ und Electro. Mit dem ersten Takt erwelcher Stadt finden die “SKULL �����������!����������� ���������� ��������� ��������� ���������) ���*+,� obern die DJs die Location. Die Show TUNES 7” statt? A: Magdeburg | $�������������������������(���������� �������������" ��������������"�����0��+�������� beginnt … über 15 DJs auf 2 Floors B: Ilsenburg. – Schickt die rich���$�" ��"��������)������,����������%���3���/� bringen mit dem Rhythmus�"&�2��������� ��%���(� ����� ihrer Mutige Antwort bis zum 20. Oksic den Club ��������������-������ ���,�����������#����������$������ ��� ��� " ��������� zum kochen. Das Ziel tober 2010 an HEXE Verlag des Abends … feiern! & Media-Service Ltd., Postfach !������������,�������������� ����,����� ��+ �������%����������$������&��������"���� „Wir stylen Dich, Du feierst Dich!“ 1248, 38654 Bad Harzburg oder 1���"������ ++ � ��� – Ab einem �����������%������� �������������,�������"���"��,��������#����� Einkauf im Wert von an info@hexe-magazin.de. Der 99 Euro in der „Trendfabrik“, BreiRechtsweg ist wie immer aus-���"������������"������&�4��+ ����55������ ������ ��,�����������$ ��� ����� ��� � te Str. 50, Wernigerode garantieren geschlossen. (���"��������������"����� ����������������������� ���67&���'��(������ "������ �� wir Dir: Kein Schlange stehen am � ��� "�����68&�9�������:;6;����(��� ���������������������$ ������������&�2 ��� Vorankündigung: Einlass, freien Eintritt zur Party des ����������3��� �������������� ����& Jahres und Sektempfang. “SKULL TUNES 8 ... 05.03.2011“

„Kommen auch Sie!“ Mit dabei�sind ebenfalls Angebote, von Kliniken & DRK, Gesundheitskassen, Rentenversicherungen, Notruf<��&�2 "� ���������� Inh. Dagmar Benedikt systemen, Hören & Sehen, Kursangebote von Vereinen, Gesundheitszen... da, wo die Handtücher gerollt sind! �� ����� �� � Naturheil�� ��� ����� �������� � ��������� ��� ������ ������������������������ ���� ������� �������������tren, Pflegeeinrichtungen, Die „Harz Vital“ bietet Trends und verfahren bis zur StoffwechselanalyBad Harzburg, Herzog-Julius-Straße 55 Events für Jung und Alt verbunden se. Die Präsentation von Mode und Tel. (0 53 22) 34 36 mit vielschichtigen Angeboten un- Frisuren, Schmuck, Kosmetik sowie ����������������� ������� ter anderem aus den Bereichen Ge- innovatives in Bezug auf Wellness, sundheit, Fitness, Pflege, Ernährung, Beauty, Form & Style, Freizeit/Sport � Lebensart und Genuss (beispielswei- und Reisen/Erholung sowie aktuelle ������������������������������������������������������ ���������������������� se gesundes & vitales Kochen) so- und interessante Fachvorträge runwie Kochpräsentationen und Vital- den das Ausstellungsangebot ab. Bar (Salate, Drinks, Wasser etc.). Mit Inh. Susanna Turk den neuesten Tipps und Trends rund 15. bis 17. Oktober 2010, Harzums Wohlfühlen ist die „Harz Vital“ landhalle Ilsenburg, ÖffnungszeiZiel für eine aktive und gesundheits- ten: Freitag von 13 bis 18 Uhr, ... das bunteste Wohlfühlstudio der Welt! bewusste Besucherklientel unter Ein- Samstag & Sonntag von 10 bis beziehung der kaufkräftigen Gene- 18 Uhr. Informationen erhalten ration 50+ und dies am Ort des kür- Sie unter www.koehne-ausstellunBad Harzburg, Herzog-Wilhelm-Straße 46 zesten Brockenaufstiegs im schö- gen.de, Te. 0511-8997870 oder nen und reizvollen Freizeit- und Er- per Email unter info@koehne-ausTel. (0 53 22) 78 44 40 holungsort Ilsenburg. stellungen.de. Als neue Messe findet an drei Tagen im Oktober<��&���� �� �3��� in der Ilsenburger Harzlandhalle landkreisübergreifend die Messe für Ihr Leben statt.

�����������������������

MAROKKO

��������

HEXE-Leserreisen Infos & Buchung: Vereinigte Volksbank eG Wernigerode, Tel. (03943) 5499-250

1 26. N9. bis ov. 20 10

969,€

p. P. /

DZ

HEXE | Oktober 2010


Karten: HEXE-Konzertkasse Tel. 0 53 22 - 9 50 98 20

Millionen Deutsche kennen Konny Reimann, der mittlerweile zum Fernsehstar avanciert ist. Was er in Texas erlebt, und wie er mit den sich täglich stellenden Aufgaben und Rückschlägen umgeht, beobachten seit Jahren Millionen Deutsche. Nach einer ersten Deutschland-Tournee im letzten Jahr kommt Konny nun wieder in seine alte Heimat, um die lustigsten Geschichten von den schrägen Erlebnissen rund um seine Auswanderung zum Besten zu geben.

Ohne große Sprachkenntnisse, dafür aber mit einer Unmenge an Arbeitseifer, Willen und Selbstbewusstsein, ziehen die Reimanns nach Gainesville, Texas und finden dort schnell ihre neue Heimat. „Konny Island“ nennt die Familie ihr traumhaftes Grundstück am Moss Lake, wo sie mittlerweile drei Ferienhäuser betreibt und nun an ihrem eigenen Traumhaus werkelt.

Konny Reimann, gebürtiger Hamburger und mittlerweile wohl Deutschlands berühmtester Auswanderer, machte schon immer das, wovon Andere nur träumen. Ein Fünf-Tages-Trip nach Amerika reichten ihm und seiner Frau Manu, um 2004 den Entschluss zu fassen, mit der ganzen Familie dorthin auszuwandern.

Konny Reimann

(*) Preisfrage: Wo feiert die „HEXE“ ihren diesjährigen Geburtstag? Schicken Sie die richtige Antwort bis zum 25. Oktober 2010 an HEXE Verlag- & MediaService Ltd. , Postfach 1248, 38654 Bad Harzburg. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

F 2 x 3 e i S n e n n i w Ge

f o h n e d n i | L r a l ( ) s o | G * 0 1 0 2 r e ! n e t r 18. Novemb a k i re

„Moin Moin!“


20

SCHÖNER WOHNEN

Dieser klimafreundliche Ofen geht nicht aus Angesichts der Diskussion über Elektro- und Hybridantriebe bei Autos fragen sich immer mehr Hausbesitzer, ob Öl und Gas als Hauptenergielieferanten im Heizungskeller heute noch zeitgemäß sind. Alternativen gibt es längst, allen voran der Traditionsbrennstoff Holz, den der Mensch bereits nutzt, seitdem er die Kunst des Feuermachens erlernt hat. (djd/pt). Im Zeichen von Klimaschutz und Heizkostensenkung gewinnt der nachwachsende Rohstoff wieder an Bedeutung. Denn Holz verhält sich klimaneutral - es setzt beim Verbrennen nur die Menge an Kohlendioxid frei, die es während seines Wachstums aus der Luft entnommen und gespeichert hat. Brennholz stammt zudem in der Regel aus einheimischer nachhaltiger Forstwirtschaft, wo mindestens so viele Bäume nachgepflanzt wie geschlagen werden. Nicht nur für land- und forstwirtschaftliche Betriebe mit eigenem Waldbesitz ist Scheitholz die günstigste Variante, denn es ist meist standortnah verfügbar. Die ener-

gieeffizienteste Technik zur Stückholzverbrennung sind Holzvergaserkessel wie der „Holzmax“. Sie nutzen die Energie durch kontrollierten Abbrand optimal aus und müssen nur ein- bis zweimal täglich „gefüttert“ werden. Ist längere Zeit niemand zu Hause, kann der Ofen aber schon mal buchstäblich ausgehen. Das muss heute nicht mehr sein: Mit dem „Holzmax F“ bietet der österreichische Biomassespezialist Ligno nun erstmals eine Kombilösung an, die sich mit einem zusätzlichen Öl- oder Gasbrenner aufrüsten lässt (Infos und Bezugsquellen unter www.ligno.at). Und so funktioniert das System: Wenn das Holz im Hauptbrenner verbraucht ist und es im Haus kalt zu werden droht, schaltet sich das Zusatzsystem vollautomatisch ein und sorgt dafür, dass es warm bleibt, bis der Brenner wieder mit Holznachschub versorgt wird. So bietet das System zum ökonomischen und ökologischen Vorteil der Holzheizung noch höchsten Bedienkomfort und eine Betriebssicherheit, die einer konventionellen Zentralheizung mit fossilen Brennstoffen nahe kommt.

Holz ist ein ökologisch sinnvoller Brennstoff, den ein nachhaltig bewirtschafteter Forst immer wieder nachliefert. Foto: djd/Ligno Heizsysteme

Das flackernde Kaminfeuer im Wohnzimmer heizt das ganze Haus Kaum jemand käme wohl auf die Idee, seinen Heizkessel mitten ins Wohnzimmer zu stellen. Für gewöhnlich hat der Brenner einer Zentralheizung seinen angestammten Platz im Hauswirtschaftsraum oder im Keller. Im Verborgenen sorgt das Herzstück der Heizungsanlage dort für Wärme bis unters Dach. Denn das technische Gerät ist wahrlich kein Augenschmaus.

Wasserführende Pellet-Öfen machen den Kamin zur Zentralheizung – individuelles Design passend zum Einrichtungsstil. Foto: Oranier/akz-o

(akz-o). Ein wasserführender Pellet-Ofen hingegen, wie Oranier als einer der führenden deutschen Hersteller für moderne Feuerstätten ihn anbietet, übernimmt beide Funktionen: Mit seinen flackernden Flammen ist er im Wohnzimmer ein optischer Blickfang und gibt dort seine angenehm wohlige Strahlungswärme ab. Gleichzeitig liefert er über einen integrierten Wasserwärmetauscher rund 80 Prozent der erzeugten Wärme direkt in das bestehende Heizungssystem. Während das ansprechende Flammenbild des Pellet-Ofens für ein kamintypisches Ambiente und angenehme Temperaturen im Wohn-

raum sorgt, lässt sich klimaneutral und umweltgerecht nahezu der gesamte Wärmebedarf eines Einfamilienhauses decken. Und durch das Heizen mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz anstelle von fossilen Brennstoffen können Jahr für Jahr mehrere hundert Euro gespart werden. Jeder, der heute neu baut, muss laut Gesetz einen bestimmten Anteil der Beheizung bzw. der Warmwasserversorgung mit regenerativen Energien abdecken. Unter bestimmten Bedingungen kann dies auch über die Holzheizung geschehen, wenn die Verbrennungswärme in das zentrale Heizungssystem gespeist wird. Dieser Aspekt wird bei allen Neubauten immer stärker Beachtung finden. An interessierte Laien und Fachleute richtet sich ein aktueller „Ratgeber für wasserführende Kamin- und Pelletöfen“, den die Oranier Heiztechnik GmbH herausgegeben hat. Der 256 Seiten starke Leitfaden kann direkt unter www.oranier.com und überall im Buchhandel bezogen werden. Weitere Informationen zu wasserführenden Kaminöfen auch unter www.aqua-fire-technologie.de HEXE | Oktober 2010


SCHÖNER WOHNEN

Eine runde Sache Gerade zu Beginn der neuen Heizsaison denken viele über die Anschaffung eines Kaminofens für das eigene Wohnzimmer nach. Das Flammenspiel und die wohlige Wärme versprechen Gemütlichkeit an grauen und nasskalten Tagen. Doch nicht jeder Ofen eignet sich für jede Wohnung – vor allem wenn der Platz knapp bemessen ist. (djd/pt). So sind viele Modelle aufgrund ihrer hohen Effizienz für kleinere Zimmer oft überdimensioniert. „Wichtig ist daher vor dem Kauf eine gründliche Beratung durch den Fachhandel. Hier sollte man einen Kaminofen auswählen, der tatsächlich zu den baulichen Gegebenheiten passt“, empfiehlt Stefan Selbach, Vertriebsleiter beim Kaminofen-Anbieter GKT Heiz & Klimatechnik. Dieser Hersteller stellt zur neuen Heizperiode eine Neuheit vor: Das Besondere am Modell „Ovum“ ist die ovale Grundform, mit der sich der Ofen den verschiedensten Raumsi-

tuationen eines Wohnzimmers anpassen lässt. Das Kaminfeuer kann somit ganz individuell platziert werden – ob in einer Ecke, an der Wand oder als besonderer Blickfang mitten im Raum. Abhängig vom Einrichtungsstil kann der Kunde zwischen einer Ausführung in edlem Stahl mit Steintopplatte oder einer Steinvollverkleidung wählen. Die Heizleistung des innovativen Modells beträgt vier bis sechs Kilowatt. Immer wichtiger wird bei der Wahl des Kaminofens auch die Ergonomie: So schafft beispielsweise eine Aufbewahrungsmöglichkeit im Fußraum Ordnung rund um den Ofen. Wenn sich der Ofen mit einem oben angebrachten Griff an der Feuerraumtür öffnen lässt, ermöglicht dies nicht zuletzt eine bequeme Körperhaltung beim Nachlegen von Holz. Beratung, Montage und alle Schritte zur Abnahme der Ofenanlage sind bei Fachbetrieben in guten Händen. Adressen sind im Internet unter www.gkt.biz erhältlich.

Kaminöfen sind ein besonderer Blickfang in jeder Wohnung. Foto: djd/GKT Heiz- und Klimatechnik

Wissenswert: Neue Grenzwerte für Feinstaub Seit neuestem gelten strenge Grenzwerte für neu installierte Öfen in Privathaushalten. Wer sich für einen neuen Kaminofen interessiert, sollte prüfen, ob das Modell die Vorgaben der Bundesimmissionsschutzverordnung in Sachen Feinstaub erfüllt. Hersteller wie GKT haben ihre

Wohlige Wärme mit Köpfchen

Anlagen frühzeitig den Richtlinien angepasst. Für ältere Öfen, die nicht den neuen Vorgaben entsprechen, gelten Übergangsfristen zwischen 2015 und Ende 2024. Wer schon früher den alten Ofen gegen ein neues Modell austauscht, trägt von sich aus zur Verbesserung der Luftqualität bei.

Wohntrends 2011 „Zeig mir, wie du wohnst, und ich sag dir, wer du bist.“ Getreu diesem Motto spiegelt der Wohnstil die eigene Persönlichkeit wider. „Trends sind eng verbunden mit gesellschaftlichen Entwicklungen“, sagt der Farbund Trendforscher Prof. Axel Venn. Nach dem großen Trend „Cocooning“ sei jetzt „Homing“ angesagt.

Kaminofen blueline 4W Bringt die Luft zum Knistern – und heizt dem Wasser ein: Der blueline 4W sorgt nicht nur für den Extra-Funken Gemütlichkeit. Durch einen internen Warmwasser-Wärmetauscher unterstützt er auch Ihr Heizsystem und die Trinkwassererwärmung. So wird es überall angenehm warm.

(djd/pt). Hierbei ist die Wohnung weniger Rückzugsort als vielmehr Präsentierfläche, die man gerne mit „Lounge Club“ – schon das Wort vermittelt eine Atmosphäre. Hier mischt sich Leder mit Holz und Tierprint-Teppichen. Foto: djd/Hornbach

Wärme ist unser Element

Endverbraucherberatung

jeden Mittwoch von 1500 bis 1800 Uhr Telefon (0 53 21) 5 50-0 E-Mail: goslar@buderus.de Niederlassung Goslar · Magdeburger Kamp 7 · 38644 Goslar „Relaxed Touch“ HEXE | Oktober 2010

Foto: djd/Hornbach

Gästen teilt. Dass es dabei auch mal eine Spur Exotik und Abenteuer geben darf, beweist „Lounge Club“ - einer der vier prägenden Wohntrends für 2010/2011, die Prof. Venn gemeinsam mit Hornbach definiert hat. Neben „Lounge Club“ sind die drei Trends „Relaxed Touch“, „Wonderland“ und „Salon Rendezvous“ prägend für die kommende Wohnsaison und locken mit außergewöhnlichen Farben und Einrichtungsideen.

21


22

Beraten

Liefern

Nähen

Dekorieren

SCHÖNER WOHNEN

Farbtrend „Glamour“ Nur selten richtet man sich in seiner Wohnung oder im eigenen Haus komplett neu ein - das kommt eigentlich nur vor, wenn man neu baut oder ein Umzug in eine andere Wohnung ansteht. Dennoch wünschen sich viele Menschen immer wieder einmal eine Veränderung ihres persönlichen Umfelds, welche die eigenen vier Wände in einem neuen Licht erscheinen lässt. Mit etwas Kreativität und Fantasie ist es gar nicht so schwer, den Räumen eine neue Perspektive abzugewinnen. (djd/pt). Farben beeinflussen das Lebensgefühl ganz unmittelbar. Oft verändert sich ein Raum deutlich, wenn man nur eine einzige Wand neu streicht. Spannende Akzente setzen beispielsweise die Trendfarben von Schöner Wohnen Farbe. Ein loungiges Violett lädt zum Kuscheln und Entspannen ein. Mit der Trendfarbe Lagune, einem karibischen Blauton, hält Urlaubsstimmung Einzug in die Wohnung, und mit Provence weckt ein zarter Lavendelton Erinnerungen an Ferien in den Hügeln Südfrankreichs. Wer es intensiver mag, lässt mit dem kräftigen Rot-

��������������������������������

Ausmessen & Montieren Verlegen ��������������������������������������������������������������������� Farben • Tapeten • Teppichböden • Teppiche ����������������������������������������������������������������

Parkett • Laminat • Kork • Gardinen • Sonnenschutz

Beraten Badausstattung • Bettwaren Liefern • Matratzen

�������������������������������������������������� �������������������������������������������

��������������������������������������������������������������� Nähen Dekorieren

An die Pinsel,Ausmessen fertig, los! &

Montieren

Mit „Pearl“ hält ein wenig Glamour Einzug in den Alltag. Foto: djd/Schöner Wohnen Farbe

ton Orchidee Lebensfreude ins Innere des Hauses (mehr unter www. schoener-wohnen-farbe.de). Die Trendfarben sind so entwickelt und aufeinander abgestimmt, dass sie sich untereinander vielfältig kombinieren und zu sanfter Harmonie oder spannenden Kontrasten zusammenführen lassen. Unter www.farbdesigner.de kann man die Farbwirkung schon mal interaktiv in Musterräumen austesten.

Fliesen als Belag Keramische Fliesen bieten heute eine Vielfalt an Formen, Farben, Oberflächengestaltungen und Formaten wie kaum ein anderes Material und schmücken daher mit Wohn- und Esszimmer, Empfangsbereich und Terrasse immer mehr Wohnbereiche. (djd/pt). Großformatige Fliesen sind dabei ebenso beliebt wie Feinsteinzeug. Letzteres begeistert durch seine haptisch wie optisch interessanten Oberflächen, die wie Naturstein, Leder oder Holz wirken und sogar metallische Effekte erzeugen können. Gestiegen sind nicht nur die Ansprüche an die Gestaltung der Fliesen, sondern auch die Anforderungen an die Materialien zu ihrer Befestigung. So eignen sich normale Dünnbettkleber nicht unbedingt für die Verlegung großformatiger und damit entsprechend schwerer Fliesen. Sinnvoll ist hier stattdessen beispielsweise die Verwendung eines neuen Mittelbettklebers von Knauf. Er kann

Verlegen Im Herbst greifen Heimwerker die Rezepturen-Liste unumgänglich. Mancher verlässt sich auf ein Umbesonders gerne zu Pinsel, Rolle und Farbe. Ob Komplettrenovieweltsiegel, doch aufgepasst: Viele rung oder nur ein neuer Anstrich Zeichen orientieren sich vorrangig der�������������������������������������������������� Türen - wer jetzt frische Faram Umwelt- und Ressourcenschutz und berücksichtigen gesundheitliche be in die������������������������������������������� eigenen vier Wände bringen möchte, sollte bedenAspekte häufig gar nicht. ��������������������������������������������������������������� Gesundheitliche Beeinträchtigungen ken, dass immer mehr Menverschwinden oft wie von selbst, schen empfindlich auf Raumwenn man mit natürlichen Materialuftbelastungen durch Renovielien – wie etwa den Naturfarben von rungsmaterialien reagieren. biopin – renoviert. Ausschließlich na(djd/pt). Chemische Substanzen, die türliche Rohstoffe, wie Bienen- und aus Farben, Lacken und Ölen freige- Pflanzenwachse, Naturharze, pflanzsetzt werden, können nicht nur Hus- liche Öle und mineralische Pigmente, ten, Kopfweh und Müdigkeit her- ersetzen in den Lacken, Lasuren, Disvorrufen, auch starkes nächtliches persionsfarben und WachsprodukSchwitzen, Augen- und Schleim- ten des Naturfarbenherstellers die hautreizungen können die Folge lö- gesundheitlich bedenklichen Stofsemittelhaltiger Anstriche sein. Ge- fe. Dabei stehen die qualitativ hochrade während der Nachtruhe wir- wertigen Biofarben konventionellen ken Schadstoffe auf den Organis- Qualitätsprodukten in puncto Verarmus besonders intensiv, weshalb beitung und Ergebnis in nichts nach. auch Ein- und Durchschlafstörun- Für seine Wohnraum- und Bienengen nach einer Renovierung keine wachslasuren wurde biopin sogar Seltenheit sind. mit dem europäischen QualitätszeiIn den Baumärkten steht der Do- chen „natureplus“ ausgezeichnet. it-Yourselfer vor einem schier unü- Produkte mit diesem Label sind für berschaubaren Angebot. Will man die Gesundheit unbedenklich, umsich nicht unbewusst Wohngifte ins weltgerecht hergestellt und funktiHaus holen, ist ein genauer Blick auf onell einwandfrei.

So genannte Mittelbettkleber sind auch zur Verlegung von Fliesen im Freien geeignet, die besonderen Belastungen Stand halten müssen. Foto: djd/Knauf Bauprodukte mit einer Schichtdicke von bis zu 15 Millimetern aufgetragen werden und gleicht so auch kleinere Unebenheiten der Bodenflächen mit aus. Temperaturschwankungen machen ihm nicht zu schaffen, denn er ist flexibel und kunststoffvergütet. Mit diesen Eigenschaften ist er auch für den Einsatz im Freien – etwa auf der Terrasse – oder zur Verlegung auf einer Fußbodenheizung geeignet. Weitere Informationen auch im Internet unter www.knauf-bauprodukte.de

Will man sich nicht unbewusst Wohngifte ins Haus holen, ist ein genauer Blick auf die Rezepturen-Liste der Farbeimer und -dosen unumgänglich. Foto: djd/Bio Pin HEXE | Oktober 2010


HOROSKOP

Krebs

Ihr Optimismus allein ist ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg. Wenn Sie Ihre Pläne souverän vortragen, können Sie in diesem Monat mit wertvoller Unterstützung und entsprechenden Zusagen rechnen. Im gesundheitlichen Bereich müssen Sie dagegen in der zweiten Oktoberhälfte Abstriche machen, weil der Stress zu groß ist.

Skorpion

[24.09. – 23.10.]

Fische [21.02. – 20.03.]

Wenn Sie in der letzten Zeit unter Störungen der Lebensrhythmen zu leiden hatten, müssten Sie sich am Monatsanfang etwas entlastet fühlen. Entspannen Sie sich weiterhin und tanken Sie neue Kraft. Es wäre günstig, wenn Sie sich einige Tage frei nehmen könnten und bei einer kleinen Urlaubsreise Entspannung finden.

Vienenburg

�Hannover

82

Schütze [23.11. – 21.12.] Sie sollten sich in den nächsten Wochen absolut keinen Zwang antun, wenn Sie das Gefühl haben, die ganze Welt umarmen zu wollen. Nicht zuletzt werden Sie wegen Ihrer optimistischen Ausstrahlung Sympathien sammeln können. Singles aufgepasst. Am letzten Wochenende könnte Ihnen Ihr Traumpartner über den Weg laufen.

Wassermann [21.01. – 20.02.]

[22.12. – 20.01.]

Wenn jemand Ihre Nähe sucht, weil er Ihre sonst so wohltuende Herzlichkeit schätzt, wird er in der ersten Oktoberhälfte sehr überrascht sein, denn Sie zeigen sich derzeit von einer kritischen Seite und lassen anderen nicht den kleinsten Fehler durchgehen. Passen Sie auf, dass Sie daheim den Haussegen gerade halten.

Langelsheim Astfeld

A7

5

A 395

Goslar

6

6n

Bad Harzburger Dreieck Stapelburg 4

Oker

Highlights im Harz 6n

Ilsenburg

4

A7

Halten Sie sich in der zweiten Oktoberwoche besser ein wenig zurück, wenn Sie meinen, spitze Bemerkungen abgeben zu müssen. Ihre Mitmenschen kritisch auf Unzulänglichkeiten hinzuweisen, wird Sie Sympathien kosten. Sehen Sie lieber zu, dass Sie schnellstens mit sich selbst wieder ins Reine kommen.

�Braunschweig

Vienenburg-Ost

6

82n

Drübeck

6

15

Darlingerode

4

6n

Benzingerode Heimburg

3

[24.08. – 23.09.]

Aus körperlicher Sicht können Sie den Anforderungen mit Leichtigkeit gerecht werden und Sie sollten auch nach erledigtem Arbeitspensum noch genug Dampf haben, um sich privaten Vergnügungen zu widmen. Vielleicht bemühen Sie sich an den Wochenenden mal um etwas mehr Häuslichkeit, das würde Ihre Familie begrüßen.

[24.10. – 22.11.]

Im Job läuft alles glatt, mit dem Chef ist ein tolles Auskommen. Genießen Sie in Ihrer Freizeit die Häuslichkeit, wenn Ihnen der Sinn danach steht. Sie müssen sich aber nicht gleich einigeln. Ihre Mitmenschen werden kaum hinter Ihnen herlaufen, um Ihnen eine Reaktion zu entlocken. Das gilt besonders für die dritte Oktoberwoche.

Gehen Sie in der zweiten Oktoberwoche nicht mit dem Kopf durch die Wand, sondern einfühlsam und tolerant auf andere zu. Sollte es doch zu Differenzen kommen, zeigen Sie sich versöhnungsbereit und offen für ein Gespräch. Mit Ihrer Eigenwilligkeit haben Sie schon genug Schaden angerichtet, worunter auch Ihr Partner leidet.

Steinbock

Jungfrau

Ihr Blick für das Wesentliche ist in diesen Wochen ziemlich getrübt, weil eine alte Liebesangelegenheit Sie wieder eingeholt hat. Versuchen Sie deshalb, alle Entscheidungen auf das letzte Oktoberdrittel zu verschieben, damit Sie nicht Gefahr laufen, übervorteilt zu werden. Versuchen Sie, die Vergangenheit zu verarbeiten.

[21.05. – 21.06.]

Verzichten Sie in diesem Monat nach Möglichkeit auf Eis genauso wie auf Kuchen, Schokolade und Pralinen. Auch von fettigem Essen sollten Sie Abstand nehmen. Schwingen Sie sich lieber an den Wochenenden aufs Fahrrad und trainieren Sie Ihren Körper. Sie werden erkennen, wie gut Sie sich anschließend fühlen werden.

Löwe [23.07. – 23.08.]

[22.06. – 22.07.]

Sie lassen sich sehr hängen. Sie sind doch sonst immer in Ihrem Freundeskreis gut aufgehoben. Lassen Sie in der Monatsmitte mal etwas von sich hören, rufen Sie einfach an oder schreiben Sie eine originelle Einladungskarte. Durch nette Kontakte fühlen Sie sich bald fröhlicher und Ihre Probleme lösen sich von selbst wieder auf.

Waage

Zwillinge

Stier [21.04. – 20.05.]

[21.03. – 20.04.]

Widder

Große Aufregungen der vergangenen Zeit können sich in diesem Monat legen. Auf keinen Fall sollten Sie sich jetzt nachtragend zeigen. Toleranz und Kompromissbereitschaft sollte Ihr zukünftiges Motto sein. Damit fahren Sie wirklich am allerbesten, egal, ob es sich dabei um berufliche oder ganz private Angelegenheiten handelt.

23

Westerhausen

6n

2

A7

7 8

14

�Kassel

10

13

1

16

11

80

Werther A 38

4

80

Heringen

Nordhausen

Göttingen

80

Berga

12

Roßla

Berga

86 A 38

A 38

Roßla

80

Sangerhausen-Süd � Hall e�

A 38

1

Salztal-Paradies Bad Sachsa

2

Der Brocken

3

KräuterPark Altenau

4

Okerseeschiffahrt Schulenberg

5

Rammelsberg Goslar

6

Harzer Schmalspurbahnen

7

Harzbob Hexentanzplatz

8

Seilbahnen Thale

9

Hexentanzplatz Thale

10

Burg Falkenstein

11

Sommelrodelbahn Wippra

12

Rosenstadt Sangerhausen

13

Westernstadt Pullmann City Harz

14

Tropfsteinhöhlen Rübeland

15

Schloß Wernigerode

16

Kloster Walkenried


Karten an allen Vorverkaufsstellen der Region und unter:

www.paulis.de / Ticket Hotline: 0531 34 63 72

20 Jahre 1989 - 2009

Kultur pur!

HEXE - Das Harzmagazin  

HEXE - Das Harzmagazin Ausgabe 10/2010