Page 1

S P CH R S O U O M L M

B D I E E E R R IN F L IM O T IN LG E IN FO R RA M T 6. E K K S ED ER I U BI C TI O S N I H C E : S E VE IA N E 9. S P L AR KO K L JU M B M O A E E M M T D IT U L M TF IA I N U O 2 IK N R 0 I A K M 1 T A F IO 6 T Ü I N O R N S M A N A G E M E N T

15

WORKSHOPS

PRAXISNAHE

2

SPANNENDE

EXKURSIONEN

6

BEST PRACTICES VORTRÄGE www.pr-summerschool.de

INFORMATIVE

6

INSPIRIERENDE

ER


PR SUMMER SCHOOL 2016 Seit fünf Jahren kommen Kommunikationsverantwortliche auf der PR Summer School zusammen, um ihr Kommunikationswissen auf den aktuellen Stand zu bringen und sich über neue Trends zu informieren. Dieses Jahr dreht sich an vier Tagen alles um Interne Kommunikation, Medienarbeit und Social Media. Neuste Ergebnisse aus der Forschung und erfolgreiche Initiativen aus der Praxis geben wichtige Impulse für Ihre PR-Arbeit. Das Zirkeltraining und die Workshops laden Sie ein, Gelerntes direkt anzuwenden.

Tag 1 • Modul

INTERNE ­ KOMMUNIKATION

SOCIAL MEDIA

S.4

S.8

Tag 3 • Modul

Tag 2 • Modul

Ausgangspunkt Interne Kommunikation verfolgt das Ziel, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ins Boot zu holen. Dabei muss sie informieren, überraschend sein und zum echten Dialog einladen. Wie kann dies gelingen? Was zeichnet erfolgreiche Interne Kommunikation aus? Lernziele Sie können am Ende... • kreative Tools der Internen Kommunikation gezielt anwenden. • Mitarbeitermagazine innovativ und zeitgemäß gestalten. • ­Mitarbeitermotivation und -begeisterung für Ihr Unternehmen erzielen.

Tag 4 • Repetitorium

MEDIEN­ARBEIT

S.6 Ausgangspunkt Erfolgreiche Medienarbeit ist kein Kinderspiel. Wie verändert die ­Digitalisierung die ­Medienwelt? Welche Medienkanäle passen für welche Zielgruppe? Lernziele Sie können am Ende... • e rfolgreiche Formate der Medienarbeit ­einsetzen. • Techniken zur ­Vermittlung von Botschaften anwenden. • entscheiden, mit welchen Kanälen Sie Ihre Zielgruppe am Besten erreichen.

PRAXIS-­PHASE Ausgangspunkt Social Media ist ein ­elementarer Bestandteil der Kommunikation. Doch wie verbreiten Sie Ihre Inhalte zielführend über die richtigen Social Media-Kanäle? Und mittels welcher Instrumente lässt sich hinterher der Erfolg messen? Lernziele Sie können am Ende... • definieren, warum Influencer Relations wichtig sind und wie man sie pflegt. • Kommunikations­ controlling in Bezug auf Social Media anwenden. • zukünftige ­Entwicklungen von ­Social Media schon jetzt nutzen.

Zielgruppe Die Summer School richtet sich an Kommunikationsverantwortliche, Social Media- und PR-Beauftragte, die sich zu PR-Themen informieren, weiterbilden und austauschen möchten.

S.10 Ausgangspunkt In der Praxisphase wenden Sie das Gelernte an. In Kleingruppen erstellen Sie Ihr eigenes Konzept, entwickeln Strategien und definieren passende Maßnahmen. Lernziele Sie können am Ende... • erlernte Techniken und Strategien konkret ­anwenden. • Strategien für Ihre eigene PR-Arbeit ableiten und umsetzen. • konkrete Kommunikationsziele erfolgreich umsetzen.


ILL S P KO C H R MM EN S O U Z O M UR L M ER W

LIEBE LESERINNEN UND LESER,

wissen Sie, warum es sich mehr als lohnt, an der ­Summer School 2016 teilzunehmen? Weil Sie erstens Spannendes dazulernen werden und zweitens Ihr vorhandenes Wissen ­lustvoll ­überprüfen können, weil es drittens ­unglaublichen Spaß macht, in motivierten ­Gruppen zu arbeiten und Erfahrungen mit tollen Menschen auszutauschen, weil die Themen, Vortragenden und Besuchstermine viertens verflixt ­reizvoll ­gemischt sind und weil ein pickepackevolles ­Vier-­Tage-­Programm in Berlin fünftens nahezu das Beste ist, was man im Sommer anstellen kann. Das sind ­zumindest fünf Gründe , warum wir von der Deutschen Presseakademie uns selbst schon riesig auf die 5. PR Summer School freuen!

und ie teil r S n e Nehm Sie sich Ih n sicher chool mer S m u S PR kat! Zertifi

www.pr-summerschool.de

CHRISTIAN ARNS AKADEMIELEITER D E U TS C H E P R E S S E A K A D E M I E


MITTWOCH 6. JULI

9:30-10:10 OPENER ARIANA FISCHER Geschäftsführerin ARIANAFISCHER Kommunikationsberatung & ­Organisationsentwicklung

TAG 1 ◆ MODUL: INTERNE ­KOMMUNIKATION

Trends in der Internen ­Kommunikation: Vom I­ nformationsvermittler zum ­Kommunikationsmanager

8:30 EINLASS 9:15-9:30  BEGRÜSSUNG & EINFÜHRUNG CHRISTIAN ARNS D E U TS C H E P R E S S E A K A D E M I E 9:30-10:10  O P E N E R Trends in der Internen Kommunikation: Vom ­Informationsvermittler zum Kommunikationsmanager ARIANA FISCHER ARIANAFISCHER

Die Zeiten, in denen die Interne ­Kommunikation auf die reine Inhaltsaufbereitung und das Verteilen diverser Medien ausgerichtet war, sind definitiv vorbei. Zielorientierung in der Kommunikation, Begleitung von klassischen Management­aufgaben sowie Dialog und Kollaboration sind Aufgaben, die heute zum Standard­ repertoire gehören. 10:15-10:55 BEST CASE

10:15-10:55­  B E S T C A S E „DU“ – Das etwas andere Mitarbeitermagazin ELIZA MANOLAGAS ING-DIBA 10:55-11:25  K A F F E E P A U S E 11:30-13:00  W O R K S H O P S E S S I O N 1 W S 1 Interne Kommunikation mit Konzept und ­Strategie Basic* ULRIKE FÜHRMANN F Ü H R M A N N K O M M U N I K AT I O N W S 2 Social Intranet – Vorwärts in die Zukunft Advanced* MICHAEL DALLWIG F R E I E R K O M M U N I K AT I O N S B E R AT E R W S 3 Toolbox: Instrumente Interner Kommunikation – die ganze Palette MURTAZA AKBAR WORTWAHL W S 4 Das Mitarbeitermagazin als Herzstück der Internen Kommunikation IRENE BAUER BAUER & DOTTERMANN 13:00-14:00  L U N C H 14:05-14:45­  B E S T C A S E Change Communication als Königsdisziplin PETER MENTNER TELEFÓNICA GERMANY 14:50-15:30­  B E S T C A S E Becoming uncomfortably transparent BORIS RADKE ZALANDO 15:30-16:00  K A F F E E P A U S E 16:05-17:35  W O R K S H O P S E S S I O N 2 (Wiederholung der Session 1) 17:40-18:10  E R G E B N I S P R Ä S E N T A T I O N ab 19:00  A B E N D V E R A N S T A LT U N G Barbecue im Hof des Quadriga Forums

4

* Unsere Basic Workshops richten sich an Anfänger, unsere Advanced Workshops an Fortgeschrittene.

ELIZA MANOLAGAS Leiterin Interne Kommunikation ING-DiBa

„DU“ – Das etwas andere ­Mitarbeitermagazin „Erfolgreich anders“ ist das Motto der ING-DiBa! Das spiegelt auch das Mitarbeitermagazin „DU“ der Bank wider, das 2014 nach einem Relaunch eingeführt wurde. Die Mitarbeiter und ihre Interessen stehen im Mittelpunkt des Heftes und zeigen die Vielfalt des Unternehmens – nicht nur intern sondern auch im worldwideweb. Die Mitarbeiter sind die besten Botschafter eines Unternehmens. 14:05-14:45 BEST CASE PETER MENTNER Director Corporate Communications and Public Affairs Telefónica Germany

Kommunikation als Treiber von ­Corporate Change? Corporate Change ist wohl die größte Herausforderung für Unternehmen, insbesondere in der digitalen Transformation. Peter Mentner gibt Einblicke in seine Erfahrungen und beschreibt, wie erfolgreiche Change Communication wirkt und gelingt. 14:50-15:30 BEST CASE BORIS RADKE Head of Corporate Communication Zalando

Becoming uncomfortably transparent Lösungen, neue Ansätze und gute Ideen entstehen, wenn Mitarbeiter gut informiert selbstbestimmt arbeiten können. Wie aber in großen Unternehmen Informationskaskaden abbauen und Informationen zeitnah und für alle Mitarbeiter bereitstellen? Zalando geht mit der Einführung neuer digitaler Kommunikationskanäle neue Wege der Internen Kommunikation. Das Ziel: Informationsdemokratie. Boris Radke, Head of Corporate Communications, stellt die Learnings der neuen digitalen Kommunikationsplattform von Europas größtem Modehändler vor.

Deutsche Presseakademie  PR Summer School Berlin


11:30-13:00 Workshops WORKSHOP 1

BASIC*

ULRIKE FÜHRMANN Geschäftsführerin Führmann Kommunikation

Interne Kommunikation mit ­Konzept und Strategie Sie verlieren sich im operativen Geschäft und fragen sich, ob Ihre Kommunikationsarbeit wirksam ist? Ein internes Kommunikationskonzept hilft und navigiert Sie durch Ihren Arbeitsalltag: Es bietet strategische Orientierung, schafft Mitarbeiternähe und spart Zeit, Geld und Nerven. Lernen Sie die Methodik, Tipps und Stolpersteine kennen! W O R K S H O P 2 ADVANCED* MICHAEL DALLWIG Freier Kommunikationsberater

Social Intranet – Vorwärts in die Zukunft

AB 19:00 Abendveranstaltung

BARBECUE LASSEN SIE DEN ­E RSTEN TAG IM HOF DES ­Q UADRIGA FORUMS AUSKLINGEN UND LERNEN SIE IN INFORMELLER ATMOSPHÄRE IHRE KOLLEGEN KENNEN.

Ob Sternchen, Kommentare oder gleich Sharepoint & Co.: damit ist es nicht getan, jetzt fängt die Arbeit erst richtig an. Auf dem Weg in die digitale Zukunft der Internen Kommunikation warten viele neue Herausforderungen. Dafür wird die eigene Rolle immer wichtiger für den Unternehmenserfolg. WORKSHOP 3 MURTAZA AKBAR Geschäftsführer Wortwahl - Agentur für Unternehmenskommunikation

Toolbox: Instrumente ­Interner Kommunikation – die ganze Palette Welche Instrumente gibt es eigentlich in der Internen Kommunikation? Viel mehr als Sie glauben. Und alles andere als limitiert. Im Gegenteil. Wir verschaffen uns im Workshop einen Überblick über die verschiedenen Tools – und ordnen sie gemeinsam ein. Interne Kommunikation kann wirklich vielfältig sein. WORKSHOP 4 IRENE BAUER Geschäftsführerin Bauer & Dottermann

Das Mitarbeitermagazin als ­Herzstück der Internen ­Kommunikation Die Mitarbeiterzeitschrift ist tot. Es lebe die Mitarbeiterzeitschrift. Aller digitalen Konkurrenz zum Trotz bleibt sie ein Hauptdarsteller in der Internen Kommunikation – wenn sie ihre Chancen nutzt: durch mitreißende Storys, fundierte Recherche, emotionale Bilder und eine (zusätzliche) Digitalversion.

16:05-17:35 Wiederholung der Workshops

www.pr-summerschool.de

5


DONNERSTAG 7. JULI

TAG 2 ◆ MODUL: MEDIEN­A RBEIT

7:30–8:15 Sportprogramm

CROSSFIT

7:30-8:15  CROSSFIT 9:00-9:15  B E G R Ü S S U N G CHRISTIAN ARNS D E U TS C H E P R E S S E A K A D E M I E LISA REUTER B U S I N E S S M O D E R AT O R I N 9:15-9:45­  O P E N E R Medien im Umbruch: Wie die Öffentlichkeitsarbeit das nutzen kann DIRK BENNINGHOFF F I S C H E R A P P E LT 9:50-10:20  I M P U L S Halbwertszeit von Nachrichten – Medienarbeit im ­digitalen Zeitalter MARTIN U. MÜLLER DER SPIEGEL 10:25-10:55  K A F F E E P A U S E 11:00-11:30  I N S I G H T Turbulenzen beim Turnaround: Vom Zeitungs-Journalisten zum Krisen-Kommunikator SASCHA LANGENBACH S E N A T S V E R W A LT U N G F Ü R G E S U N D H E I T U N D SOZIALES

9:15-9:45 OPENER

11:35-12:15  B E S T C A S E 360-Grad im Dialog: Der Newsroom als Zukunftsmodell EIKE ALEXANDER KRAFT A C C O R H O T E L S D E U TS C H L A N D 12:15-13:15  L U N C H 13:15-15:15  E X K U R S I O N Z U R R E D A K T I O N DER TAGESSPIEGEL 15:15-17:55  Z I R K E LT R A I N I N G S T A T I O N 1 Pressemitteilung & Co. – Instrumente der ­Pressearbeit CLAUDIUS KROKER PR JOURNALIST S T A T I O N 2 Vor der Kamera überzeugen CLAUDIA BENDER FULMIDAS MEDIENAGENTUR S T A T I O N 3 Geschickter Umgang mit Journalisten S T A T I O N 4 Medienarbeit 4.0 18:00-19:00  E R G E B N I S P R Ä S E N T A T I O N

DIRK BENNINGHOFF Chefredakteur Public Relations fischerAppelt

Medien im Umbruch: Wie die Öffentlichkeitsarbeit das nutzen kann Die Medien-Branche verändert sich rasant - und der Wandel steht erst am Anfang. Print stirbt (noch) langsam, Digital wächst, aber in Sachen Umsatz genauso langsam. Verlage und Journalisten standen noch nie so unter Druck: Die einen suchen nach der Lösung für die Zukunft, die anderen müssen produzieren wie noch nie. Was das für die Öffentlichkeitsarbeit bedeutet, beleuchtet Dirk Benninghoff in seinem Vortrag. 9:50-10:20 IMPULS MARTIN U. MÜLLER Redakteur DER SPIEGEL

Halbwertszeit von Nachrichten – ­Medienarbeit im digitalen Zeitalter Guter Journalismus zeichnet sich vor allem durch zwei Aspekte aus: Er muss aufklären und ein vollständiges Bild liefern. Doch wie kann dies in einer Welt gelingen, die immer schneller wird – in der Nachrichten im Live-Ticker-­ Modus fabriziert werden? Martin U. Müller diskutiert in seinem Vortrag die Facetten der Medienarbeit im digitalen Zeitalter.

6

Deutsche Presseakademie  PR Summer School Berlin


15:15-17:55 Zirkeltraining

11:00-11:30 INSIGHT SASCHA LANGENBACH Pressereferent Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales

Turbulenzen beim Turnaround: Vom Zeitungs-Journalisten zum ­Krisen-Kommunikator Chaos, Schande, Alarm und Horror: Beginnt die mediale Empörungswelle zu schwappen, reißt sie schnell Menschen und Institutionen mit sich. Fakten werden von Redaktionen nach Bedarf und nicht nach Wahrheit ausgesucht; Urteile gefällt statt Alternativen vorgestellt. Wie geht man mit solchen Krisen-Szenarien um? Welche Formen der Kommunikation eignen sich als Antwort?

1 Zirkeltraining, 4 Stationen ­zeigen, worauf es bei der Medienarbeit ankommt. Machen Sie aktiv mit, probieren Sie aus und trainieren Sie die wichtigsten Instrumente und Techniken in kleinen Gruppen.

S T A T I O N 1 

Pressemitteilung & Co – ­Instrumente der ­Pressearbeit

S T A T I O N 2 

Vor der Kamera überzeugen

11:35-12:15 BEST CASE EIKE ALEXANDER KRAFT VP Corporate Communications & Social Responsibility ­Central Europe AccorHotels Deutschland

360-Grad im Dialog: Der ­Newsroom als Zukunftsmodell Authentische, transparente, teilbare Informationen und Echtzeit-Dialoge sind gefragt statt einseitige Werbebotschaften. Um den veränderten Anforderungen gerecht zu werden, fassen AccorHotels Deutschland deshalb alle kommunikativen Fähigkeiten in einem Newsroom zusammen. Eike Alexander Kraft gibt in seinem Vortrag detaillierte Einblicke, wie dies konkret funktioniert.

S T A T I O N 3 

Geschickter Umgang mit Journalisten

CLAUDIUS KROKER PR-Journalist

S T A T I O N 4 

Medienarbeit 4.0

CLAUDIA BENDER Fulmidas Medienagentur

13:15–15:15 Exkursion zur Redaktion

DER TAGESSPIEGEL Von der Blatt- zur Themenplanung: Wie die Digitalisierung den Arbeitsalltag ­verändert Print war alles: Platzverhältnisse bestimmten die Frage, welche Themen verfolgt wurden und welche nicht. Der Printrhythmus bestimmte den Tagesablauf. Heute ist Print nur ein Kanal unter vielen. Und die Möglichkeiten sind entgrenzt. Und das hat Folgen: für die Themenauswahl, den Tagesablauf – und das gesamte Geschäft.

www.pr-summerschool.de

CHRISTIAN TRETBAR LEITER NEWSROOM D E R T A G E S­S P I E G E L

7


FREITAG 8. JULI

TAG 3 ◆ MODUL: SOCIAL ­M EDIA

7:30–8:15 Sportprogramm

SIGHTRUNNING

7:30-08:15  S I G H T R U N N I N G 9:15-09:30  B E G R Ü S S U N G CHRISTIAN ARNS D E U TS C H E P R E S S E A K A D E M I E LISA REUTER B U S I N E S S M O D E R AT O R I N 9:30-10:00  Z W I E G E S P R Ä C H Blogger Relations: So geht‘s! MARTIN KREIMES BIO COMPANY LEA GREEN FOODBLOGGERIN UND KOCHBUCHAUTORIN

9:30-10:00 ZWIEGESPRÄCH MARTIN KREIMES Online Marketing Manager BIO COMPANY

10:05-10:45­  B E S T C A S E Humor schlägt Shitstorm: Die mutige Social Media ­Kampagne #weilwirdichlieben der BVG MICHEAL BEER BERLINER VERKEHRSBETRIEBE 10:45-11:15  K A F F E E P A U S E 11:20-12:50  W O R K S H O P S E S S I O N 1 W S 1 Word of Mouth, Social Media & ­disruptive ­Story­telling – #wtf? Bullshitbingo oder ­Markenkommunikation der Zukunft? TORSTEN PANZER PR CLUB HAMBURG W S 2 Den Wald vor lauter Bäumen... – Der Weg zum passgenauen Kommunikationscontrolling DR. JAN JANZEN AUSSCHNITT

Blogger Relations: So geht‘s! Wie erreicht man glaubhaft eine sehr bewusst lebende Zielgruppe? Wie geht man Kooperationen mit Unternehmen ein, ohne das Vertrauen der eigenen Leser zu enttäuschen? Martin Kreimes und Lea Green berichten über Möglichkeiten und Erfahrungen der Blogger-Kooperation, richtige Ansprache sowie die vielfältigen Wege, echte Win-Win-Situationen zu schaffen. 10:05-10:45 BEST CASE MICHEAL BEER Leiter Marketingkommunikation und Fahrgastinformation Berliner Verkehrsbetriebe

W S 3 (Soziale) Kommunikation – Recht kennen und Stolpersteine meiden Basic* M A R C U S M . H OTZ E H E U S S E N R E C H T S A N W A LT S G E S E L L S C H A F T W S 4 Digitale Markenführung ist Rock´n´Roll – und am Mikro steht NICHT das Marketing! Advanced* MARK BOURICHTER HUSARE 12:50-13:50  L U N C H & T A L K 13:50-15:50  E X K U R S I O N Presse- und Informationsamt der ­Bundesregierung 15:50-16:30  I M P U L S A guide to effective social media measurement P R O F. D R . A N A A D I QUADRIGA HOCHSCHULE 16:35-18:05  W O R K S H O P S E S S I O N 2 (Wiederholung der Session 1) CHRISTIAN ARNS 18:10-18:40  E R G E B N I S P R Ä S E N T A T I O N ab 19 Uhr  A B E N D V E R A N S T A LT U N G Dinner Speech: A L E X A N D E R G I E S E C K E U N D NICOLAI SCHORK THESIMPLECLUB 8

* Unsere Basic Workshops richten sich an Anfänger, unsere Advanced Workshops an Fortgeschrittene.

LEA GREEN Foodbloggerin und Kochbuchautorin

Humor schlägt Shitstorm: Die mutige Social Media Kampagne ­#weilwirdichlieben der BVG 3 zentrale Aussagen: 1. Kein Social Media ohne Plan: Vorab abgestimmte Strategie und Leitfaden sind unbedingt notwendig. 2. Mut wird belohnt: Ein authentisches Gesicht zum Kunden kann nur mit ehrlicher und offener Kommunikation aufgebaut werden. 3. Social Media ist ein Sprint und kein Spaziergang: Nachhaltigkeit im Kundenkontakt kann nur durch beständige Kommunikation aufgebaut werden. 15:50-16:30 IMPULS

in engl. Sprache PROF. DR. ANA ADI Head of the Department Corporate Communications Quadriga Hochschule Berlin

A guide to effective social media ­measurement Prof. Dr. Adi will present and discuss best practices for social media measurement. Her talk is based on the work of the Conclave, a cross-industry effort to simplify and standardize the measurement of social media. Bring your own examples of campaign social media measurement for discussion. Deutsche Presseakademie  PR Summer School Berlin


W O R K S H O P 3 BASIS* MARCUS M. HOTZE Rechtsanwalt und Partner HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft

11:20-12:50 Workshops WORKSHOP 1 TORSTEN PANZER Vorstandsvorsitzender PR Club Hamburg, Beirat Social Media Week & Kommunikationsberater

(Soziale) K ­ ommunikation – Recht kennen und S ­ tolpersteine meiden

Word of Mouth, Social Media & ­disruptive ­Storytelling – #wtf? ­Bullshitbingo oder ­ arkenkommunikation der Zukunft? M Storytelling, Content Marketing, Social Media & die Geschichte vom heiligen Marken-Gral. Ist das alles nur Bullshitbingo oder ändern sich die alten Kommunikationsregeln im Kontext erhöhter Vernetzungsdichte, Nachfragermärkten & „kreisenden Erregungen“ im Netzwerk? Märkte sind Gespräche – was ist Deine Story?!? WORKSHOP 2 DR. JAN JANZEN Leiter Analyse AUSSCHNITT

Soziale Medien sind aus Marketing und PR nicht mehr wegzudenken. Dennoch bestehen in der Unternehmenspraxis häufig Unsicherheiten, welche rechtlichen Implikationen Werbeaktivitäten haben können. Der Workshop gibt anhand anschaulicher Praxisbeispiele Tipps für die rechtskonforme Ausgestaltung Ihrer Kommunikation und beschreibt auf Grundlage aktueller Rechtsprechung Risiken und Chancen beim Einsatz von „Social Media“. W O R K S H O P 4 ADVANCED* MARK BOURICHTER Head of PR / Social Media husare

Digitale Markenführung ist Rock´n´Roll – und am Mikro steht NICHT das Marketing!

Den Wald vor lauter Bäumen... – Der Weg zum passgenauen ­Kommunikationscontrolling Der Gewinn, den Organisationen durch professionelles Kommunikationscontrolling erfahren, wird anhand von Beispielen erläutert. Zu Beginn wird der Prozess der Ableitung von Kommunikationsaus Organisationszielen dargestellt, bevor die wichtigsten zeitgenössischen Verfahren des Kommunikationscontrollings exemplarisch vorgestellt werden. Anhand dieser Ansätze wird insbesondere erklärt, wie man für einzelne Maßnahmen ihren Beitrag zur Erreichung der Kommunikationsziele präzise erfassen kann.

Produkte, Marken und Dienstleistungen werden im Netz gesucht. Aber werden sie auch gefunden? Und wenn ja, dann auch mit Mehrwert? Auf welchen Kanälen überhaupt? Und ist die Kommunikation auch glaubwürdig im Sinne des Markenkerns? Mit welchen Mitteln und vor allen Dingen mit welcher Strategie bekomme ich ein volles Haus und echte Fans meiner Band? Das Marketing darf dabei gerne die Leadgitarre sein, das Mikro gehört aber der Unternehmenskommunikation!

16:35-18:05 Wiederholung der Workshops

13:50–15:50 Exkursion

PRESSE- UND INFORMATIONS– AMT DER BUNDESREGIERUNG Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) betreibt Accounts auf F­ acebook, YouTube, Flickr, Instagram und Twitter als zeitgemäße Erweiterung der ­Öffentlichkeitsarbeit. Warum gerade auf diesen Kanälen? Welche Inhalte werden mit der Öffentlichkeit geteilt? Wir tauchen ein in die Welt des BPA.

Location: Private Roo f

AB 19:00 Abendveranstaltung mit ­Dinner Speech

THESIMPLECLUB.

Club

ALEXANDER GIESECKE & NICOLAI SCHORK

M I T ­N A C H H I L F E A U F Y O U T U B E Z U 1 M I O . A B O N N E N T E N TheSimpleClub ist Deutschlands reichweitenstärkster Anbieter für kostenlose Online-Nachhilfe.Die Gründer Alex & Nico erzählen ihre Geschichte und wie sie es geschafft haben, 1 Mio. Abonnenten auf Youtube zu erreichen. www.pr-summerschool.de

9


7:45–8:30

SAMSTAG 9. JULI

Sportprogramm

TAG 4 PRAXISPHASE

YOGA

7:45-8:30  YOGA 9:30-10:30  F I T N E S S F R Ü H S T Ü C K & ­B E G R Ü S S U N G CHRISTIAN ARNS D E U TS C H E P R E S S E A K A D E M I E 10:30-12:30  W O R K S H O P S E S S I O N W S 1 Interne Kommunikation ULRIKE FÜHRMANN F Ü H R M A N N K O M M U N I K AT I O N W S 2 Medienarbeit CHRISTIAN ARNS D E U TS C H E P R E S S E A K A D E M I E W S 3 Social Media TORSTEN PANZER PR CLUB HAMBURG 12:35-14:05  E R G E B N I S P R Ä S E N T A T I O N 14:05-14:25  S U M - U P & V E R A B S C H I E D U N G

9:30–10:30 Fitnessfrühstück & ­Begrüßung 10:30-12:30 Praxisphase Nach drei Tagen geballten Inputs aus Vorträgen, Workshops, Exkursionen und dem Zirkeltraining sind Sie an der Reihe. Die Praxisphase am vierten Tag bildet den krönenden Abschluss der PR Summer School: In kleinen Gruppen wiederholen Sie anhand von vorgegebenen Problemstellungen gelernte Inhalte, definieren Maßnahmen und entwickeln gemeinsam Strategien. Nutzen Sie die Reflexionsmöglichkeit und proftieren Sie von der Expertise der Referenten. WORKSHOP 1 ULRIKE FÜHRMANN Geschäftsführerin Führmann Kommunikation

WORKSHOP 2 CHRISTIAN ARNS Akademieleiter Deutsche Presseakademie

Interne ­Kommunikation

Medienarbeit

In diesem Workshop erarbeiten wir ein internes Kommunikationskonzept. Sie gehen dabei methodisch und strategisch vor und profitieren gleichzeitig von den Erfahrungen und Perspektiven der anderen TeilnehmerInnen. Erleben Sie, wie es Ihnen in kurzer Zeit gelingen wird, System in Ihre interne Kommunikation zu bringen.

10

Einen Tag lang gab es kluge Anregungen und wundervoll gelungene Beispiele für erfolgreiche Medienarbeit. Jetzt heißt es: selber machen! In einer kleinen, schlagkräftigen Gruppe wird eine komplexe und auch sonst garstige Herausforderung bewältigt, selbstverständlich in ­Konkurrenz zu den anderen Teams.

WORKSHOP 3 TORSTEN PANZER Vorstandsvorsitzender PR Club Hamburg, ­Beirat Social Media Week & ­Kommuni­kationsberater

Social Media Social Media ist „Wor(l)d of Mouth auf digitalen Steroiden“ & Märkte sind Gespräche! Daher arbeiten Sie gemeinsam an einer (disruptiven) Storyline, führen ein Brainstorming zu relevantem Content mit Mundpropa­ ganda-Effekt durch, bedenken die Zielgruppen & Influencer sowie die verschiedenen Plattformen & Kanäle.

Deutsche Presseakademie  PR Summer School Berlin


UNSERE PR-PROFIS P R O F. D R . A N A A D I H E A D O F T H E D E P A R TM E N T ­C O R P O R A T E ­C O M M U N I C A T I O N S QUADRIGA HOCHSCHULE BERLIN

Prof. Dr. Ana Adi ist Professorin für Public Relations und Corporate Communications an der Quadriga Hochschule Berlin. Vor ihrem Ruf an die Quadriga Hochschule Berlin arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in England und Bahrain, als Gastdozentin in Belgien, Thailand und Rumänien sowie als Beraterin für PRund Social-Media-Strategien in Schottland und Belgien. Ana Adi bezeichnet sich selbst als digitale Humanistin, ihre Forschung konzentriert sich auf digitales Storytelling, digitale Medien und deren Anwendungen und Herausforderungen für die Öffentlichkeitsarbeit, politische Kommunikation und CSR von Arbeitsorganisationen sowie die Kommunikationskultur von sozialen Bewegungen, Aktivisten- und Protestgruppen.

MURTAZA AKBAR G E S C H Ä F T S­F Ü H R E R WORTWAHL – AGENTUR FÜR UNTERNEHMENS­ K O M M U N I K AT I O N

Murtaza Akbar, Geschäftsführer von Wortwahl – Agentur für Unternehmenskommunikation, berät Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung, Technologie und Finanzwirtschaft bei der internen und externen Kommunikation. Er ist Dozent an der Hochschule Darmstadt im Studiengang Onlinekommunikation und Workshop-Referent für Unternehmen und die öffentliche Hand. Zuvor war der Diplom-Betriebswirt als Journalist unter anderem bei der Nachrichtenagentur vwd tätig.

litischen Fachzeitschrift tätig. Bei der Deutschen Presseakademie lehrt er seit 2005. Arns hatte Lehraufträge an Hochschulen in Berlin und Magdeburg, an der Deutschen Akademie für Public Relations (DAPR) sowie an der Deutschen Richterakademie.

IRENE BAUER G E S C H Ä F T S­F Ü H R E R I N B A U E R & ­D O T T E R M A N N

Irene Bauer ist seit über 15 Jahren im Kommunikations- und Pressebereich tätig. Als Mitinhaberin und Geschäftsführerin der Agentur Bauer & Dottermann betreut sie Mitarbeiterzeitschriften bekannter Marken und Unternehmen und berät bzgl. Fragen und Möglichkeiten rund um die (Interne) Kommunikation.

MICHAEL BEER LEITER MARKETINGKOMMUNIKATION U N D F A H R G A S T­ INFORMATION BERLINER ­V E R K E H R S B E T R I E B E

Dipl. Kaufmann Michael Beer leitet bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) den Bereichsstab Strategie und Marktforschung im Marketingbereich. Er studierte von 1993 bis 1999 an der TU Dresden Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkten Verkehrswirtschaft/Logistik und Verkehrspolitik. Seit 2000 ist er bei der BVG in verschiedenen leitenden Funktionen im Marketing tätig, u.a. verantwortlich für Kommunikation, Vertriebsstrategie und Kundenbindung. Er ist verantwortlich für die Entwicklung und Umsetzung der BVG-Imagekampagne #weilwirdichlieben 2015.

CLAUDIA BENDER G E S C H Ä F TS F Ü H R E R I N FULMIDAS ­M E D I E N A G E N T U R

CHRISTIAN ARNS AKADEMIELEITER D E U TS C H E PRESSEAKADEMIE

Christian Arns ist Leiter der Deutschen Presseakademie. Er war Pressesprecher im Bundesjustizministerium, in einem Landesministerium und im Europawahlkampf. Er berät Unternehmen und Verbände in Kommunikationsfragen und hat für PR-Agenturen gearbeitet. Als Journalist war Arns bei verschiedenen Regionalmedien und der taz sowie als Chefredakteur einer kommunalpo-

www.pr-summerschool.de

Claudia Bender ist Journalistin und Medientrainerin in Berlin. Sie produziert mit ihrer Fulmidas Medienagentur Fernsehformate, Web-TV-Auftritte, Filme und Videos für online und offline. Sie war sechs Jahre Chefin vom Dienst der ARD-Talkshow „Sabine Christiansen“, hat von 1994 bis 2000 in den Nachrichtenredaktionen und Parlamentsbüros von ProSieben und SAT.1 sowie für Magazinsendungen des WDR gearbeitet. Sie ist seit vielen Jahren Referentin der Deutschen Presseakademie, bietet Medientraining für Führungskräfte in Seminar- und Einzeltrainings sowie Vortrags- und Präsentationscoaching an.

11


UNSERE PR-PROFIS

ARIANA FISCHER G E S C H Ä F TS F Ü H R E R I N ARIANAFISCHER KOMMUNIKATIONSBERATUNG & ORGANISATIONSENTWICKLUNG

D I R K ­B E N N I N G H O F F CHEFREDAKTEUR ­P U B L I C R E L A T I O N S F I S C H E R A P P E LT

Dirk Benninghoff hat als Print-Redakteur angefangen, bevor ihn eine glückliche Entscheidung seines damaligen Arbeitgebers Financial Times Deutschland 2006 in die Online-Welt stürzte. 9 Jahre lang steuerte er News-Sites und half, das neue Phänomen Social Media mit aufzubauen. Er arbeitete neben der FTD für stern.de und BILD.de. Hier baute er auch das Büro in Los Angeles auf – für Benninghoff die spannendste Zeit überhaupt. Seit Februar ist er Chefredakteur bei fischerAppelt.

Ariana Fischer ist Diplom-Kauffrau, Kommunikationsberaterin sowie systemische Organisationsentwicklerin und seit vielen Jahren in der internen und externen Kommunikationsberatung von Großunternehmen aktiv. Kompetenzschwerpunkte sind Konzeption und Implementierung von Kommunikationsstrategien und Kommunikationscontrolling.

ULRIKE FÜHRMANN G E S C H Ä F TS F Ü H R E R I N FÜHRMANN ­K O M M U N I K A T I O N

MARK BOURICHTER HEAD OF PR / S ­ OCIAL MEDIA HUSARE

Mark Bourichter ist Mitglied der Geschäftsführung der Kommunikationsagentur husare und Gründer von DADDYlicious, Deutschlands größtem Online-Magazin für Väter. Er arbeitet im Bereich digitaler Markenführung sowohl im B-2-B als auch im B-2-C-Bereich für Kunden wie Schmitz Cargobull, DAF Trucks Deutschland, Schönox oder Severin.

Was brauchen Unternehmen auf dem Weg ins digitale Zeitalter, um wirksam intern zu kommunizieren? Zu dieser Frage berät und begleitet Ulrike Führmann Verantwortliche der internen Kommunikation. Ihre Beratungsschwerpunkte liegen dabei auf der strategischen Internen Kommunikation, der Kulturveränderung, der Veränderungskommunikation sowie der Agilität. Sie ist Mitautorin des Praxisbuchs „Wie kommt System in die interne Kommunikation?“ und bloggt auf dem IK-Blog www.ik-blog.de.

ALEXANDER GIESECKE GRÜNDER THESIMPLECLUB

M I C H A E L ­D A L L W I G FREIER KOMMUNIKATIONS­ BERATER

Michael Dallwig ist freier Kommunikationsberater, ­spezialisiert auf Social Media und Interne Kommunikation. Nach ­Kommunikations-Studium und PR-Agentur war er 14 Jahre im E.ON-Konzern, wo er u.a. das Thema Online aufgebaut und die Kommunikation einer Tochtergesellschaft geleitet hat.

12

Managing Director, Marketing Manager und Sprecher von TheSimpleClub. Seine Mission ist es, Schüler & Studenten zu unterstützen und zu motivieren erfolgreich zu werden, indem sie ihre Ziele erreichen. Sei es in der Schule, Uni oder in allen anderen Bereichen ihres Lebens. Nominierung zum INTERNATIONAL DIGITAL EMMY® AWARD 2015.

Deutsche Presseakademie  PR Summer School Berlin


UNSERE PR-PROFIS LEA GREEN FOODBLOGGERIN UND ­K O C H B U C H A U T O R I N

Ihre große Leidenschaft für die Vielfalt der veganen Küche veranlasste die 39jährige Veganerin vor rund drei Jahren ihren heute mehrfach preisgekrönten Blog VEGGIES (www.veggi.es) zu starten. Unter dem Motto „Eat healthy - Eat fresh“ bloggt Lea Green im Netz über die ganze Bandbreite und Vielfalt der veganen Küche. Ihr Blog gewann den Keimling Food Blog Award, den Blog-Award der veganen Gesellschaft Österreich sowie den Food Blog Award von Burda. Im Juni 2015 erschien Leas erstes Kochbuch VEGAN WITH LOVE. Seit Ende 2015 kooperiert Lea Green erfolgreich mit der BIO COMPANY.

M A R C U S M . H OTZ E R E C H T S A N W A LT U N D PARTNER H E U S S E N R E C H TS A N W A LT S G E S E L L S C H A F T

Marcus M. Hotze ist Rechtsanwalt und Partner der Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in Berlin. Als Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht berät er Unternehmen im Medienund IT-Recht. Er begleitet insbesondere Agenturen, Unternehmen und Sponsoren bei ihren Vermarktungsaktivitäten sowie im Wettbewerbs-, Äußerungs- und Internetrecht. Zu Rechtfragen rund um das Thema Social Media ist er in vielfacher Weise als Lehrbeauftragter und Dozent tätig.

DR. JAN JANZEN L E I T E R A N A LY S E AUSSCHNITT

Jan Janzen ist Leiter Analyse bei AUSSCHNITT. Er studierte Mathematik, Logik & Wissenschaftstheorie sowie Philosophie in München, Boston und Berlin. Er promovierte mit einer Arbeit zur mathematischen Rekonstruktion komplexer Debatten, bevor es ihn ins strategische Marketing (etwa bei den Agenturen diffferent und aperto) verschlug. Seit 2012 gehört er zum Team von

www.pr-summerschool.de

AUSSCHNITT, wo er im ersten Jahr die Abteilung Digitale Medien verantwortete, bevor er 2013 die Leitung der Analyse übernahm.

EIKE ALEXANDER KRAFT VP CORPORATE ­C O M M U N I C A T I O N S & SOCIAL ­R E S P O N S I B I L I T Y ­C E N T R A L E U R O P E ACCORHOTELS D E U TS C H L A N D Eike Alexander Kraft leitet seit 2012 als Mitglied der Geschäftsleitung für den Hotelmarktführer AccorHotels die Unternehmenskommunikation im deutschsprachigen Raum und Skandinavien. In dieser Funktion verantwortet er die interne und externe Kommunikation, Social Media und Blogger Relations, die politische Kommunikation, Customer Relations und das Nachhaltigkeitsprogramm im zweitgrößten Markt nach Frankreich. Der Inhaber eines MBA und Diplom-Staatswissenschaftler sammelte vor seiner Tätigkeit bei AccorHotels mehrjährige Erfahrungen im politischen Bereich und als Offizier der Bundeswehr.

MARTIN KREIMES ONLINE MARKETING ­M A N A G E R BIO COMPANY

Als Martin Kreimes seine Diplomarbeit in Markt- und Werbepsycholgie 2010 an der Universität Mannheim abgegeben hatte, war gerade Mobile Marketing / Mobile Advertising „The next Big Thing“. So ging es nach dem Abschluss zu dem Mobile Advertising Netzwerk madvertise in Berlin. Inspiriert von der regen Start-Up Scene in der Hauptstadt versuchte er sich ab 2013 an eigenen Projekten. Sein Growth Hacking Ansatz aus dieser Zeit nutzt ihm seit Februar 2015 in seiner Position als Online-Content-Marketing Manager bei der BIO COMPANY.

CLAUDIUS KROKER PR-JOURNALIST

Claudius Kroker arbeitete seit den 1990er Jahren als Journalist für Zeitungen, Hörfunk und Nachrichtenagenturen, später in Pressestellen und PR-Agenturen. Seit 14 Jahren hat er ein eigenes Büro für Pressearbeit und Redenschreiben und ist bundesweit für Unternehmen, Verbände, Behörden und Akademien tätig.

13


UNSERE PR-PROFIS S A S C H A ­L A N G E N B A C H PRESSEREFERENT S E N A T S V E R W A LT U N G FÜR GESUNDHEIT UND SOZIALES

20 aufregende Arbeitsjahre hat Sascha Langenbach als Tageszeitungsredakteur erlebt. Ruhiger wurde es in seinem neuen Tätigkeitsbereich nicht: Zunächst arbeitete er als Sprecher für das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, begleitete dort die Kampagne zur Legalisierung von Cannabis und steuerte den medialen Prozess zu Flüchtlingsthemen rund um den Oranienplatz und die Gerhart-Hauptmann-Schule. Seit Dezember 2015 arbeitet der 48jährige Familienvater als Sprecher der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales mit Schwerpunkt Flüchtlingsfragen.

ELIZA MANOLAGAS LEITERIN INTERNE KOMMUNIKATION ING-DIBA

Eliza Manolagas stieg im Januar 2004 in der Unternehmenskommunikation der ING-DiBa – AG in Frankfurt am Main ein und ist dort seit 2011 als Ressortleiterin für die Interne Kommunikation und das gesellschaftliche Engagement des Unternehmens verantwortlich. 2012 gewann sie mit dem Projekt „DiBaDu und dein Verein“ den Deutschen PR Preis in der Kategorie „Online-Kommunikation und Social Media“.

PETER MENTNER DIRECTOR CORPORATE COMMUNICATIONS & PUBLIC REL ATIONS TELEFÓNICA GERMANY

Peter Mentner ist Director Corporate Communications & Public Relations der Telefónica Germany. In den vergangenen Jahren hatte er verschiedene Führungspositionen in Unternehmen und auf der Beratungsseite inne. Er war u.a. als Leiter Kommunikation & Strategie bei der HSH Nordbank und zuvor als Managing Partner bei Deekeling Arndt Advisors in Düsseldorf tätig. Peter Mentner hat zahlreiche Unternehmen in erfolgskritischen Situationen beraten.

14

MARTIN U. MÜLLER REDAKTEUR DER SPIEGEL

Martin U. Müller, geboren in Berlin. Studium der Medizin sowie Neuropsychologie und Geschichte der Medizin. Besuch der Henri-Nannen-Schule. Redakteur beim Hamburger Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL.

TORSTEN PANZER VORSTANDS­ V O R S I TZ E N D E R P R CLUB HAMBURG, ­B E I R A T S O C I A L M E D I A WEEK & KOMMUNIKATIONSBERATER

Torsten Panzer ist Vorstandsvorsitzender des PR Club Hamburg, Beirat der Social Media Week & als Kommunikationsberater & Dozent tätig. Der gelernte PR-Experte hat große Marken & Konzerne wie Coca-Cola, P&G, Tchibo & Unilever betreut. Er war Co-Founder der internationalen Word-of-Mouth Agentur Buzzer, Geschäftsführer der Social Media Akademie & Director Social Media bei der renommierten Agentur thjnk. Er startete seine Karriere als Pressesprecher & Leiter Marketing der Kölner denkwerk-Gruppe, bevor er ab 2001 als Mitgründer & Gesellschafter die Agentur ad publica PR führte.

BORIS RADKE H E A D O F ­C O R P O R A T E ­C O M M U N I C A T I O N ZALANDO

Boris Radke hat sich nach der Schulzeit in seinem Heimatort mit einer Zeitarbeitsfirma selbstständig gemacht und dort die Bereiche Vertrieb und Unternehmensentwicklung verantwortet. Über einige Umwege gelangte er Anfang 2011 zu Zalando und hat dort den Aufbau der Zalando-eigenen Logistik betreut und war vor allen Dingen für die Standortentscheidungen der Logistikstandorte Erfurt und Mönchengladbach verantwortlich. Mitte 2012 wurde er mit dem Aufbau der Zalando Unternehmenskommunikation beauftragt und ist inzwischen Head of Corporate Communications.

Deutsche Presseakademie  PR Summer School Berlin


UNSERE PR-PROFIS LISA REUTER BUSINESS MODERATORIN

Lisa Reuter moderiert Veranstaltungen zu den Schwerpunkt­ themen Kommunikation, Marketing und Vertrieb. Zuletzt war sie als Geschäftsstellenleiterin des Bundesverbands der Vertriebsmanager e.V. in Berlin tätig. Nach ihrem Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation sammelte die gebürtige Dortmunderin vielseitige berufliche Erfahrungen in Redaktionen und Verlagen u.a. bei ANNE WILL und Der Freitag.

NICOLAI SCHORK GRÜNDER THESIMPLECLUB

Managing Director und Content Manager von TheSimpleClub. Seine Mission ist es, Schüler & Studenten zu unterstützen und zu motivieren erfolgreich zu werden, indem sie ihre Ziele erreichen. Sei es in der Schule, Uni oder in allen anderen Bereichen ihres Lebens. Nominierung zum INTERNATIONAL DIGITAL EMMY® AWARD 2015.

C H R I S T I A N ­T R E T B A R LEITER NEWSROOM D E R ­T A G E S S P I E G E L

Christian Tretbar studierte Politik und Publizistik an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz, arbeite bei kleinen Lokalzeitungen, dann bei der Frankfurter Rundschau. Dazwischen organisierte er Wahlkämpfe für eine Bundestagsabgeordnete und arbeitet seit 2004 für den Tagesspiegel. Zunächst als freier Reporter im Sport. Dann als Volontär. Nach dem Volontariat produzierte er die Seite „Fragen des Tages“. Anschließend war er stellvertretender Redaktionsleiter Online. Und seit Januar ist er Newsroom-Leiter und muss als solcher das aktuelle Geschehen im Blick haben.

www.pr-summerschool.de

15


WÜRDEST DU DIE ­V ERANSTALTUNG WEITEREMPFEHLEN? er

E SU

90

%

88

%

M ­an rn­i bin M ER sp nh de re alt t ­in ch e SC t e n m i e re HO ... de t e ss b a n ine n Au i e OL ­At r te Ko sta tet m ... os de lle us die c ph s b gin h M är er ne mi ögl e. uf n t K ich lic so o h e w l l e ke i t n i e z ge zu Ne u n m tz m un w e Au d rk sb es au . ­Le

...v

DI

M

ET T H IE C B­ S I E R L , O N S D N, O E H IT ND RE N C S KE E IE N EL H TR RM E M D M ER C M LI LE O R SA ZU ­ M G E L I­ N F Ü F U Ö K U S M TU U E Z R TE E TA IE TE AK E Z LS AG W ES Z U T „D S H L T E ER C MP LL E EA B N I A R B N .“ AG Ü R A E TS N B E U E I E I R N AB N R B S T E STR I P, ­A N D E U R W HAE O

TI

16

­E

TAUCHEN SIE IN DIE PR SUMMER SCHOOL W E LT E I N

100 %

Deutsche Presseakademie  PR Summer School Berlin


N

TO

B

I

„D K IE K OM S EI OM M UM C N M UN M D AR AS O A UN IK E B SA LA IZ AT R S U VO S LT N O LU IER IV CH SY W ST EN T EN E M OO EM D ES L ES AN D EN L D D, M EN S IS EU U TS S S ­B C H T F C H LA !“ ER EN ÜR N U D FE IN N

E, R T Ä H PU P S­ I N . “ ER MO F HT LT A T A U A C A ST E ST M N IN U G A E L N R N H KI S V E F E A C O R IRU I E A F N F W ,MAG „ D H E­ I E T B E L C N ­ E ­S E N I K D D AS

U

W DU IE B M D EW W ÖG IE E P R Ä H L I C N E RT RE H TW ES S SE UM ND KE O T GU HR M D ITE RK GU ER ER N ING T 35 T S -­ % 65 CH OO % L? FR

AU

M

Ä

% EN

80

N

N

% ER

20

TEILNEHMER 2015:

17


Allgemeine Geschäftsbedingungen für Tagungen, veranstaltet von der depak – Presseakademie GmbH

UNSER SERVICE

Preise

Alle Preise verstehen sich zuzüglich ­gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Stornierung

V E R A N S T A LT E R

Die Deutsche Presseakademie, gegründet 2003 in Berlin, hat sich als einer der größten Weiterbilder für professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland etabliert. Das umfangreiche Aus- und Weiterbildungsangebot richtet sich an Kommunikationsverantwortliche in Unternehmen, Institutionen, Verbänden und Agenturen, die sich oder ihr Unternehmen in der Öffentlichkeit überzeugend darstellen wollen. www.depak.de Deutsche Presseakademie Werderscher Markt 13, 10117 Berlin Telefon: +49 (0) 30/44 72 95 00 Fax: +49 (0)30/44 72 93 00

nen re Informatio uns für weite e Si e en .d k ch a u Bes gen.dep www.tagun im Internet:

A N S P R E C H PA RT N E R

­Tagungsmanagement JULIA WIETRECK julia.wietreck@depak.de

Teilnehmermanagement D E N N I S S C H U LT Z dennis.schultz@depak.de

UNSER ­A N R E I S E S E R V I C E

Mit dem Kooperationsangebot der Deutschen Presseakademie und der Deutschen Bahn reisen Sie deutschlandweit zu einem vergüns­ tigten Tarif entspannt und komfortabel zu unseren Tagungen.­­

V E R A N S T A LT U N G S O R T

Das moderne Seminar- und Konferenzzentrum Quadriga Forum liegt zwischen Friedrichstraße, Unter den Linden und Spittelmarkt im Bezirk Berlin Mitte – wenige Minuten von Hausvogteiplatz und Gendarmenmarkt entfernt. Die hellen Räume bieten ein optimales Umfeld, um neue fachliche Einblicke zu er­halten und Kontakte zu knüpfen. Weitere Serviceinformationen finden Sie unter: www.pr-summerschool.de/anreise-service

TEILNAHMEZERTIFIKAT

Am Ende der viertägigen PR-Summer School erhalten Sie exklusiv Ihr persönliches ­Teilnahmezertifikat.

Eine Stornierung muss schriftlich erfolgen. Wird eine Festbuchung storniert, fallen folgende Stornierungsgebühren an, wenn für die betreffende Tagung kein Ersatzteilnehmer gestellt wird: • bis zu 31 Kalendertage vor Beginn der Tagung: keine Kosten • Storno bis zu 14 Kalendertage vor Beginn der Tagung: 50 Prozent des Preises • Storno weniger als 14 Kalendertage vor Beginn: voller Preis Eine Stornierung ist dann kostenfrei, wenn schwerwiegende Anlässe diese rechtfertigen. Dies gilt in folgenden Fällen: Tod, schwere Unfallverletzung oder unerwartete schwere Erkrankung des Teilnehmers, seines Ehegatten, Lebensgefährten, seiner Kinder. Schaden am Eigentum des Teilnehmers infolge von Feuer, Elementarereignis, Verkehrsmittelunfall des Teilnehmers am Tage der Veranstaltung oder vorsätzlicher Straftat eines Dritten, sofern der Schaden im Verhältnis zu der wirtschaftlichen Lage und dem Vermögen des Geschädigten erheblich oder sofern zur Schadensfeststellung seine Anwesenheit notwendig ist. Ausscheiden des Teilnehmers aus dem Unternehmen infolge der Kündigung durch den Arbeitgeber. Es wird darauf hingewiesen, dass der Teilnehmer in Erfüllung seiner Obliegenheiten der depak – Presseakademie GmbH geeignete Nachweise für das Vorliegen eines schwerwiegenden Anlasses vorzulegen hat. Erforderlich ist: • bei einer schweren Unfallverletzung oder unerwarteten schweren Erkrankung ein ärztliches Attest mit Angabe von Diagnose und Behandlungsdaten nachzuweisen. Ein einfacher Krankenschein ist daher in der Regel nicht ausreichend; • bei Eigentumsschäden ein Nachweis über die Strafanzeige oder eine Versicherungsbestätigung sowie eine Versicherung an Eides Statt über den Schadensumfang oder die Anwesenheitsnotwendigkeit; • bei Verlust des Arbeitsplatzes das Kündigungsschreiben mit Angabe des Kündigungsgrundes; • bei Tod eine Sterbeurkunde. Die Stornierung muss in jedem Fall ­schriftlich erfolgen.

Absagen und Änderungen

Die depak – Presseakademie GmbH behält sich vor, Tagungen räumlich und / oder zeitlich zu verlegen oder abzusagen oder andere Referenten ersatzweise einzusetzen, wenn dies aufgrund mangelnder Teilnehmerzahl, einer Verhinderung des Referenten oder anderer nicht unmittelbar von der depak – Presseakademie GmbH zu vertretender Gründe sachlich gerechtfertigt ist. Zu einem Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten, Arbeitsausfall oder anderen Schäden ist die depak – Presse­ akademie GmbH in diesen Fällen nicht verpflichtet und in anderen Fällen nur dann, sofern ein grobes Verschulden vorliegt. Ist eine Verlegung für den Teilnehmer nicht zumutbar, ist er berechtigt, seine Buchung unverzüglich kostenfrei zu stornieren.

Bild- und Filmmaterial

Der Teilnehmer erklärt sein Einverständnis, dass die depak – Presseakademie GmbH grundsätzlich berechtigt ist, von Veranstaltungen Foto- und Filmmaterial zu fertigen und damit der eventuellen Abbildung seiner Person, um dieses als Referenzmaterial zu veröffentlichen.

Gerichtsstand 18

Gerichtsstand ist Berlin.


ANMELDUNG FAX: +49 (0) 30/44 72 93 00 Ich möchte an der PR Summer School vom 6. bis 9. Juli 2016 teilnehmen und akzeptiere die Teilnahmebedingungen (www.depak.de/agb)  Ich nutze den Super-Frühbucherrabatt und melde mich spätestens bis zum 26. Mai 2016 für 1.690 Euro1 an. Der Frühbucher­rabatt gilt nur, wenn die Anmeldung bis zu diesem Zeitpunkt bei der depak – Presseakademie GmbH eingegangen ist.  Ich nutze den Frühbucherrabatt und melde mich ab dem 27. Mai 2016 bis spätestens zum 17. Juni 2016 für 1.790 Euro1 an. Der Frühbucher­rabatt gilt nur, wenn die Anmeldung bis zu diesem Zeitpunkt bei der depak – Presseakademie GmbH eingegangen ist.  Ich bin Pressesprecher-Abonnent und melde mich zum Preis von 1.690 Euro1 an.  Ich melde mich ab dem 18. Juni 2016 zum Vollpreis von 1.990 Euro1 an.

Firma Abteilung / Position Name / Vorname2 Straße2

PLZ / Ort2

Telefon / Fax

E-Mail2

Ort / Datum2 Unterschrift2

 Ich möchte weitere Kollegen vergünstigt anmelden. Eine zweite und dritte Person erhält jeweils eine Ermäßigung von 5% des aktuellen Preises. Person 2: Name / Vorname2 Position / E-Mail2 Person 3: Name / Vorname2 Position / E-Mail2 Abweichende Rechnungsadresse? 

Ja 

Nein  

Firma Name / Vorname Abteilung / Position Straße / PLZ / Ort

 Ja, ich möchte zukünftig weitere Hinweise zu Veranstaltungen der depak-Presseakademie GmbH per E-Mail erhalten3.  Ja, ich möchte zukünftig weitere Hinweise zu Veranstaltungen unserer Kooperationspartner Quadriga Media GmbH (zum Beispiel des Magazins pressesprecher), Quadriga Hochschule Berlin GmbH und Quadriga Akademie Berlin GmbH per E-Mail erhalten3.

Ort / Datum

Unterschrift

Alle Preise gelten zzgl. der gesetzl. MwSt. Im Preis enthalten sind die Teilnahme an der Tagung, die ­Tagungsunterlagen sowie die im Rahmen der Tagung angebotenen Speisen und Getränke. 2 Diese Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. 3 Für den Newsletterversand speichern wir Ihre E-Mailadresse, sowie Ihren Vor- und Nachnamen, die wir für die persönliche Ansprache benötigen. Weitere Daten erheben bzw. speichern wir für den Versand des Newsletters nicht. Diese Daten werden nur für den Versand der Newsletter verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mailadresse, Ihres Namens sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen rechtlich verbindlich widerrufen. Ihren Wunsch werden wir selbstverständlich berücksichtigen. Kosten oder sonstige Nachteile entstehen Ihnen dadurch nicht. Sofern Sie künftig keine Werbung mehr von uns per Post erhalten möchten, können Sie der Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke ohne Angabe von Gründen rechtlich verbindlich widerrufen. Ihren Wunsch werden wir selbstverständlich berücksichtigen. Kosten oder sonstige Nachteile entstehen Ihnen hierdurch nicht. 1

WWW.PR-SUMMERSCHOOL.DE


w

e

oo l.d

er sc h

m

um

r-s

w. p

w

PR summer school Broschüre  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you