Issuu on Google+

Österreichs größter Kongress für strategische PR

27. APRIL 2O17 HOTEL PARK ROYAL PALACE, WIEN #ktag17

2 Keynotes 36 Referenten 3 Themenpanels 400 Teilnehmer


PROGRAMM 09.00 – 09.30

Empfang, Morgenkaffee

09.30 – 09.35

PRVA-Begrüßung

09.35 – 10.05

Eröffnungskeynote: Themenorientierte Steuerung: Der Newsroom für die Unternehmenskommunikation Christoph Moss, Autor & Geschäftsführer, mediamoss

Zeit für Raumwechsel Interne und Externe Kommunikation

10.15 – 11.00

Social Media

Vortrag + Diskussion Wie Kommunikation den digitalen Wandel treibt

Vortrag + Diskussion Blogger Relations in Österreich – Analyse und Tipps

Vortrag + Diskussion Rechtliche Trends in Social Media

Thomas Zimmerling, Geschäftsführer, DKM - Die Karrieremacher

Ritchie Pettauer, Blogger

Axel Anderl & Andreas Seling, DORDA Rechtsanwälte

11.00 – 11.20

Kaffeepause

11.20 – 12.05

Best Case Nur Hype oder echter Mehrwert? Kommunikation im Newsroom

Diskussionswerkstatt Automatisierte PR-Texte Elisabeth Hödl, Partnerin, WATCHDOGS - The Data Company

Oliver Santen, Head of Public Relations and Technology Media, Siemens

12.05 – 12.15

Zeit für Raumwechsel

12.15 – 13.00

Best Case Vom Du zum Wir – Der Kulturwandel 4.0 der Otto Group und die Auswirkungen auf die Kommunikationsarbeit

PRVA Newcomer Session Voices of Tomorrow: Kommunikation der Generation Y Claudia Arzberger (PRVA Newcomer), Thomas Mitzka (WKO Wien), Viktoria Frühwirth (The Skills Group), Stefanie Kurzweil (raffeiner >reputation)

Diskussionswerkstatt „Content-Marketing hat uns der Teifl gebracht“ Johannes Vetter, Vice President Corporate Communications, OMV

Vortrag + Diskussion In Rufweite hinter der Mode Norbert Kettner, Geschäftsführer, WienTourismus

Expert Session

Vortrag + Diskussion Rapid Prototyping: Innovationslösungen im PRund Medienbusiness Verena Krawarik, Leitung Innovationsmanagement, APA-medialab

Vortrag + Diskussion Effektive Public Affairs in Zeiten der Digitalisierung Peter Köppl, Geschäftsführer, Mastermind

Vortrag + Diskussion Vertrauen ist Trump(f)? Unternehmenskommunikation für postfaktische Zeiten Fabian Lebersorger, Associate Director, Grayling Austria

Martin Zander, Head of Corporate Communications E-Commerce, Otto

Dirk Moser-Delarami, ManagingDirector, Grayling Austria

13.00 – 14.00

Mittagspause

14.00 – 14.30

Keynote: Startup Thinking - Insights & Lehren aus der Clinton Kampagne für Digital Communication und Public Affairs Yussi Pick, Online-Campaigner im Hillary Clinton-Team & Managing Partner, Pick & Barth Digital Strategies

14.30 – 14.40

Zeit für Raumwechsel

14.40 – 15.25

Diskussionswerkstatt Kompetenzen für die PR 4.0 Helmut Kammerzelt, Fachhochschule St. Pölten Michael Roither, Fachhochschule Burgenland

15.25 – 16.00

Kaffeepause

16.00 – 16.45

Best Case Coca-Cola: Digitale Herausforderungen für die Kultmarke Philipp Bodzenta, Director Public Affairs & Communications, Coca-Cola

Best Case Wie erreichen Unternehmen ihre Non-Desk-Teams optimal?

Vortrag + Diskussion Digitale Persuasion: Digitales Verhalten im Zeitalter der Digitalen Transformation

Vortrag + Diskussion #TTIPleaks: Die strategische Kommunikation hinter der Veröffentlichung der Geheimdokumente

Peter Kubesch, Inhaber, BOOSTING POTENTIALS

Manfred Tscheligi, Head of Center for Technology Experience, AIT Austrian Institute of Technology

Volker Gaßner, Leitung Presse & Strategische Kommunikation, Greenpeace

Diskussionswerkstatt Sauber kooperieren, sauber kommunizieren – Der neue Online-Kodex in der Praxis

Vortrag + Diskussion Like me! I hate you! Propaganda-Krieg im Social Web

Best Case Facebook bei der Arbeit? Ja, aber bitte mit Workplace

Gabriele Faber-Wiener, Gründerin, Center for Responsible Management

Sascha Stoltenow, Director, SCRIPT Communications

Alexander Billasch, Geschäftsführer, Blitz Blank Reinigung – Dienstleistungsunternehmen

Josef Barth, Geschäftsführer, Pick & Barth Digital Strategies

16.45 – 17.00 17.00 – 18.15

Vera Brandstötter-Kraxner, Leitung Interne Kommunikation, A1 & Telekom Austria Group David Schachinger, Online & Social Media Expert, Telekom Austria Group

Zeit für Raumwechsel Medien-Podiumsdiskussion: Flash News? Trash News? – Das Medienjahr im Rückblick Moderation: Michael Lang, Chefredakteur, APA Podium: Martina Salomon (Stellvertretende Chefredakteurin und Ressortleiterin Wirtschaft, KURIER), Christian Rainer (Herausgeber und Chefredakteur, profil), Klaus Webhofer (Redakteur und Moderator, ORF-Hörfunk) und Corinna Milborn (Info-Chefin, PULS 4)

18.15

PRVA-Verabschiedung Anschließend geselliger Ausklang

2

ÖSTERREICHISCHER K ­ O M M U N I K AT I O N S TA G

Public Affairs Consulting

10.05 – 10.15


Editorial

SUSANNE SENFT Präsidentin PRVA

 WILLKOMMEN ZUM FÜNFTEN   ÖSTERREICHISCHEN  ­  KOMMUNIKATIONSTAG  Alle reden von Industrie 4.0 – und doch ist kaum ein Begriff unklarer umrissen als dieser. Wenn wir uns die verschiedenen Ausprägungen ansehen, müssen wir erkennen, dass die Interpretationen unendlich weit streuen. Während die einen volldigitalisierte Produktionsplattformen in der Industrie meinen, sprechen die anderen vom Internet der Dinge im Haushalt und die nächsten von menschenähnlichen Robotern im Pflegesystem. Eine Industrie 4.0 braucht also dringend eine Kommunikation 4.0. Eine Kommunikation, die diese atemberaubenden Veränderungen verständlich macht und einen konstruktiven Umgang damit ermöglicht. Kommunikation soll also Sicherheit schaffen in einer Zeit, in der es keine Sicherheiten gibt und in der sie selbst radikale Umwälzungen in atemberaubenden Tempo erlebt. Es scheint, als ob wir in einem hochenergetischen Experiment leben, dessen Richtung und Ausgang wir nicht absehen können. Eine der drängendsten Fragen ist daher die nach den nötigen Kompetenzen. Welche technischen Voraussetzungen müssen wir sicherstellen, welche analytischen und sprachlichen Fähigkeiten werden wir brauchen? Wie ist es um den digitalen Reifegrad der PR in Österreich und international bestellt? Wie definieren wir gesellschaftliche Werte, und wo sehen wir unsere ethische Verantwortung als Kommunikatoren in dieser digitalen Transformation? All diese Fragen werden am fünften Österreichischen Kommunikationstag zur Sprache kommen. Ich gehe davon aus, dass die Referenten einige profunde Antworten aufzeigen werden. Die Pausen zwischen den Vorträgen sind bewusst großzügig gewählt, sodass viel Zeit für Erfahrungsaustausch unter Kolleginnen und Kollegen bleibt – im persönlichen Gespräch, denn das wird trotz Kommunikation 4.0 einer der wesentlichen Treiber bleiben. Ich freue mich mit Ihnen auf einen höchst interessanten Tag.

Susanne Senft PRVA-Präsidentin

WWW.KOMMUNIKATIONSTAG-AUSTRIA.AT

3


DER KONGRESS   IM ÜBERBLICK 

WIE GESTALTEN WIR DIGITALE TRANSFORMATION & PR 4.0 ERFOLGREICH? Erneut kommen Kommunikationsverantwortliche in Wien zusammen, um sich in den drei unterschiedlichen Themenpanels über neue Ansätze und Erkenntnisse im Kommunikationsmanagement auszutauschen.

Interne und Externe Kommunikation

Immer mehr wachsen die Anforderungen von Interner und Externer Kommunikation in Zeiten der Digitalen Transformation zusammen. Umso wichtiger ist es, mit allen relevanten Instrumentarien die unterschiedlichen Kanäle zu bespielen. Denn die Infos wollen mitunter Überraschung oder Begeisterung hervorrufen. Die Ansprüche sind groß: Interne und Externe Kommunikation für die Zukunft adäquat aufzusetzen.

4

 Ö S T E R R E I C H I S C H E R ­K O M M U N I K A T I O N S T A G


Social Media

Social Media ist ein elementarer Bestandteil der Kommunikationsarbeit. Doch wie verbreiten Sie Ihre Inhalte zielführend über die richtigen Social Media Kanäle? Entdecken Sie in Best Case Vorträgen und Diskussionen erfolgreiche Ansätze und lassen sie sich für Ihre nächsten Schritte inspirieren.

Expert Session

© Jana Madzigon

Ob Tools für die digitale Kommunikationsarbeit oder Einblicke in die PR 4.0: Lernen Sie von ausgewiesenen PR- und Kommunika­ tionsexperten*, wie Sie Ihre Kommunikation erfolgreich gestalten. Die Expert Session bietet Ihnen einen frischen und internationalen Blick über den Tellerrand der eigenen Unternehmenskommunikation.

WWW.KOMMUNIKATIONSTAG-AUSTRIA.AT

5

* Die Verwendung der männlichen Form in der Broschüre dient lediglich der einfacheren Lesbarkeit. Die weibliche Form ist selbstverständlich immer mit eingeschlossen.


HIGHLIGHT I CHRISTOPH MOSS

KEYNOTE 9.35-10.05

 THEMENORIENTIERTE  STEUERUNG: DER NEWSROOM  F ÜR DIE UNTERNEHMENS KOMMUNIKATION Mauern einreißen, transparente Strukturen schaffen: Moderne Unternehmen steuern ihre Themen crossmedial von einem Newsroom aus. Christoph Moss hat dazu bereits eine Reihe von Unternehmen beraten. In seiner Keynote wird er das Newsroom-Modell der themenorientierten Steuerung präsentieren.

Christoph Moss Autor & Geschäftsführer mediamoss

6

ÖSTERREICHISCHER K ­ O M M U N I K AT I O N S TA G


PA NE L I 10.15 – 11.00

 VORTRAG + DISKUSSION   BLOGGER RELATIONS IN ÖSTERREICH –    ANALYSE UND TIPPS 

 VORTRAG + DISKUSSION   WIE KOMMUNIKATION DEN DIGITALEN  WANDEL TREIBT  Vergessen Sie IT, Marketing und Vertrieb – die Digitalisierung wird von der Kommunikation gewonnen. Thomas Zimmerling berichtet aus seiner Erfahrung, welche Philosophie es dazu braucht. Er sagt aber auch, wer der Digitalisierung in Organisationen besser Platz macht – oder hinweggefegt wird.

Influencer Marketing und Blogger Relations gewinnen im Marketingmix stetig an Bedeutung. Die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Bloggern verläuft aber nicht immer so friktionsfrei wie erhofft. Was sollten Unternehmen beachten, die erfolgreich und nachhaltig mit österreichischen Bloggern kooperieren möchten?

THOMAS ZIMMERLING

RITCHIE PETTAUER Blogger

Geschäftsführer DKM - Die Karrieremacher

 VORTRAG + DISKUSSION   RECHTLICHE TRENDS IN SOCIAL MEDIA 

 VORTRAG + DISKUSSION  RAPID PROTOTYPING: INNOVATIONS­-   LÖSUNGEN IM PR- UND MEDIENBUSINESS 

Facebook & Co werden immer mehr zum Bestandteil des täglichen Lebens. Die Vortragenden beleuchten die neuesten Entwicklungen auf den sozialen Kanälen aus rechtlicher Sicht und beschäftigen sich dabei z.B. mit dem Phänomen der Hass­ postings, die immer häufiger in der Online-Welt anzutreffen sind.

Neue Tools – ob aus den Bereichen Medienmonitoring, Live-Bericht oder Trusted Content – werden heute nicht mehr in langwierigen Prozessen entwickelt, sondern in Form von Sprints und Open Innovation. Das APA-medialab zeigt, wie es sich diese Methoden zu Nutze macht und welche Lösungen sich die Branche davon erwarten kann.

VERENA KRAWARIK AXEL ANDERL

ANDREAS SELING

Partner

Rechtsanwalt

DORDA Rechtsanwälte

DORDA Rechtsanwälte

Leitung Innovationsmanagement APA-medialab

 11.00 - 11.20   KAFFEEPAUSE 

WWW.KOMMUNIKATIONSTAG-AUSTRIA.AT

7


PRVA NEWCOMER SESSION:   11.20–12.05 

VOICES OF TOMORROW: KOMMUNIKATION DER GENERATION Y Junge Kommunikatoren diskutieren über den technischen Wandel und zeigen, welche digitalen Werkzeuge ihren Alltag prägen. Lassen Sie sich von einem Streifzug durch neue Medienwelten inspirieren!

VIKTORIA FRÜHWIRTH Account Manager, PR Quality Manager The Skills Group

CLAUDIA ARZBERGER Mitglied des Organisationsteams PRVA Newcomer

THOMAS MITZKA Kommunikation & PR Wiener EinkaufsstraßenManagement Wirtschaftskammer Wien

STEFANIE KURZWEIL Kommunikationsmanagerin raffeiner >reputation

8

 Ö S T E R R E I C H I S C H E R ­K O M M U N I K A T I O N S T A G


PA NE L I I 11.20 – 12.05

 BEST CASE   NUR HYPE ODER ECHTER MEHRWERT?  KOMMUNIKATION IM NEWSROOM 

 DISKUSSIONSWERKSTATT   AUTOMATISIERTE PR-TEXTE 

Das Thema Newsroom wird seit einiger Zeit kontrovers diskutiert. Alles nur Hype oder doch das richtige Konzept? Seit Anfang 2012 arbeitet das Kommunikationsteam der Siemens AG mit einem Newsroom – hier werden Themen, Kanäle und Formate aufbereitet, koordiniert und verbreitet. Offen, transparent, schnell. Nächste Herausforderung ist jetzt die digitale Transformation.

Unzählige Prozesse des täglichen Lebens sind heute automatisiert und werden von Computern erledigt. Selbst solche, von denen kaum jemand dachte, dass Rechenmaschinen dafür geeignet sein könnten. Das eigenständige Schreiben von Texten gehört dazu. Im Rahmen des Roboterjournalismus werden heute längst bestimmte Inhalte automatisiert produziert und auf Wunsch versendet. Diese Technik lässt sich auch für die Erstellung von PR-Texten nutzen. Was aber heißt das genau für Mensch, Maschine und der damit verbundenen Mission?

OLIVER SANTEN Technology Media Siemens

ELISABETH HÖDL Partnerin WATCHDOGS - The Data Company

Public Affairs Consulting

© Christian Lendl

 VORTRAG + DISKUSSION   EFFEKTIVE PUBLIC AFFAIRS IN ZEITEN  DER DIGITALISIERUNG 

PETER KÖPPL

Inmitten der Komplettveränderung der politischen Landschaft ist Public Affairs mehr denn je eine kritische Unternehmensfunktion zur Durchsetzung der Unternehmensinteressen. Digital Public Affairs erweitern die tool-box, bringen ­ ­ Chancen und Risiken zugleich. Zwischen Mediagenität und Vertraulichkeit – was müssen Public Affairs ­heute leisten?

Managing Director Mastermind Public Affairs Consulting

WWW.KOMMUNIKATIONSTAG-AUSTRIA.AT

9

© Philipp Switil

Head of Public Relations and


PA NE L I I I 12.15–13.00

 BEST CASE   DISKUSSIONSWERKSTATT   VOM DU ZUM WIR – DER KULTURWANDEL 4.0   „CONTENT-MARKETING HAT UNS DER  DER OTTO GROUP UND DIE AUSWIRKUNGEN  TEIFL GEBRACHT“   AUF DIE KOMMUNIKATIONSARBEIT  Gesteuerte „Wahrheiten“ statt Nachfragen, scheinbar kontrollierbare direkte Vermarktung von Inhalten sowie Einordnungen und Bewertungen durch kritischen Journalismus. Warum Content-Marketing den Unternehmen die Glaubwürdigkeit raubt und die Kraft besitzt, ihnen die Moral unter den Füßen wegzuziehen.

Unter dem Titel „Kulturwandel 4.0“ hat die Otto Group jüngst einen grundlegenden, radikalen Wandel im gesamten Konzern initiiert. Äußeres Zeichen ist das Angebot des Vorstands an alle Mitarbeiter, künftig die Anrede „Du“ statt „Sie“ zu verwenden. Doch es geht um mehr, um viel mehr. Es geht um Transparenz und Vernetzung, Schnelligkeit, agile Führung, flachere Hierarchien – darum, den wachsenden Anforderungen des digitalisierten Marktes mit einer ständigen Wandlungsfähigkeit zu begegnen. ­

JOHANNES VETTER Vice President Corporate Communications OMV

MARTIN ZANDER Head of Corporate Communications E-Commerce

 VORTRAG + DISKUSSION   VERTRAUEN IST TRUMP(F)?  UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION  FÜR POST-FAKTISCHE ZEITEN 

Otto

 VORTRAG + DISKUSSION   IN RUFWEITE HINTER DER MODE 

In der digital transformierten Medienwelt kämpfen Kommunikatoren heute neben der Aufmerksamkeit vermehrt auch um die Deutungshoheit. In diesem Spannungsfeld trifft das Bedürfnis nach Einfachheit, ungeschönten Botschaften und Emotionalität auf Komplexität, gefilterte und verkopfte Unternehmenskommunikation. Welche Strategie ist die richtige – auf den postfaktischen Zug aufspringen oder mit Transparenz und offenem Dialog kontern?

© Peter Rigaud

Im digitalen Marketing machen wir heute Fehler, für die wir in 10 Jahren ausgelacht werden. Macht nichts, das war in Zeiten technischer Revolutionen immer so. WienTourismus begleitet die digitale Customer Journey leidenschaftlich und lustvoll, hält sich sowohl von Kulturpessimisten als auch von missionarischen Zukunftserklärern fern und bleibt immer in Rufweite hinter der Mode. Gerade im Tourimus gilt: Aus analogem Stroh lässt sich kein digitales Gold spinnen.

NORBERT KETTNER

FABIAN LEBERSORGER

DIRK MOSER-DELARAMI

Geschäftsführer

Associate Director

Managing Director

WienTourismus

Grayling Austria

Grayling Austria

 13.00 - 14.00   MITTAGSPAUSE 

10

ÖSTERREICHISCHER K ­ O M M U N I K AT I O N S TA G


H I GHLIGHT I I YUSSI PICK

 KEYNOTE 14.00-14.30 

 STARTUP THINKING   INSIGHTS & LEHREN AUS   DER CLINTON KAMPAGNE FÜR  DIGITAL COMMUNICATION  UND PUBLIC AFFAIRS Als einziger Europäer arbeitete Yussi Pick im Digital Organizing Team im Headquarter der Hillary Clinton Kampagne, das für die Online Kampagne, die Digitale Mobilisierung und das Recruitment von Freiwilligen verantwortlich zeichnet. In seiner Keynote teilt er mit, was europäische Unternehmen und Organisationen in Sachen Digitale Kommunikation und Public Affairs lernen können.

Yussi Pick Online-Campaigner im Hillary Clinton-Team & Managing Partner Pick & Barth Digital Strategies

WWW.KOMMUNIKATIONSTAG-AUSTRIA.AT

11


PA NE L I V 14.40–15.25

 DISKUSSIONSWERKSTATT   KOMPETENZEN FÜR DIE PR 4.0  Welches Wissen, welche Qualifikationen und welche Eigenschaften brauchen die PR-Praktiker von heute und morgen? Und wie trägt die Aus- und Weiterbildung dazu bei – bzw. wie soll sie dies tun? Diese Fragen beantwortet die Diskussionswerkstatt mit Michael Roither und Helmut Kammerzelt basierend auf einer aktuellen Befragung von PR-Praktikern in Österreich zum Thema, die für den 5. Kommunikationstag durchgeführt wurde und dort erstmals präsentiert wird.

 BEST CASE   WIE ERREICHEN UNTERNEHMEN  IHRE NON-DESK-TEAMS OPTIMAL?  Das Smartphone als DAS Kommunikationsmedium dient immer mehr Unternehmen zur Team-Kommunikation in Form einer digitalen Mitarbeiterzeitung. Die Antwort zur zentralen Frage „Wie erreichen Unternehmen ihre Non-Desk-Teams optimal? “ beantwortet BlitzBlank Reinigung mit der Wahl der Staffbase MitarbeiterApp. Optimiert wurde damit die Team-Information und Team-Bindung.

HELMUT KAMMERZELT

MICHAEL ROITHER

ALEXANDER BILLASCH

PETER KUBESCH

Leiter des Masterstudien-

Geschäftsführer

Inhaber

Leiter des Studiengangs

gangs „Information

Blitz Blank Reinigung –

BOOSTING POTENTIALS

„Media- und

Medien Kommunikation“

Dienstleistungsunternehmen

Kommunikationsberatung“

Fachhochschule Burgenland

Fachhochschule St. Pölten

 VORTRAG + DISKUSSION   DIGITALE PERSUASION: DIGITALES  VERHALTEN IM ZEITALTER DER DIGITALEN  TRANSFORMATION 

© Rita Skof

Neue Digitaltechnologien bringen neue Möglichkeiten für diverse Benutzergruppen. Was zählt ist eine entsprechende Kontextuelle User Experience, um Zielsetzungen in den unterschiedlichen Anwendungsfeldern optimal umzusetzen. Dabei kann die fundierte Betrachtung von Persuasion einen wesentlichen Mehrwert ergeben. Der Vortrag beleuchtet das Wechselspiel von Kontextuellen Technologien, Kontextueller Experience und dem Persuasiven Design von Technologien.

 VORTRAG + DISKUSSION   #TTIPLEAKS: DIE STRATEGISCHE KOMMUNIKATION HINTER DER VERÖFFENTLICHUNG DER GEHEIMDOKUMENTE  Demokratie braucht Transparenz – auch und gerade beim umstrittenen Handelsabkommen TTIP. Deshalb veröffentlichte Greenpeace Anfang Mai 2016 die bislang streng geheim verhandelten Dokumente des Handelsabkommens in einer breitgefächerten Kommunikationsstrategie. Wie die multidimensionalen Strategien aufgestellt und orchestriert wurden und welche Wirkfaktoren dabei von Bedeutung waren, steht im Fokus dieses Vortrages.

MANFRED TSCHELIGI

VOLKER GASSNER

Head of Center for

Leitung Presse & Strategische

Technology Experience

Kommunikation

AIT Austrian Institute

Greenpeace

of Technology

 15.25 -16.00   KAFFEEPAUSE  12

ÖSTERREICHISCHER K ­ O M M U N I K AT I O N S TA G


PA NE L V 16.00–16.45

 DISKUSSIONSWERKSTATT   SAUBER KOOPERIEREN,  SAUBER  KOMMUNIZIEREN – DER NEUE  ONLINE-KODEX IN DER PRAXIS 

Coca-Cola ist mehr als eine Marke, Coca-Cola ist Lifestyle und eine über 130-jährige Geschichte, die im Zeitalter der Digitalisierung wieder neu geschrieben werden muss. Coca-Cola hat mit innovativen Schritten auf Veränderungen reagiert, die in der Kommunikation mit Konsumenten und Medien, aber auch den Mitarbeitern auftreten.

In Zeiten von Fake News und Social Bots ist Glaubwürdigkeit das größte Kapital guter Kommunikation. Doch wer muss was kennzeichnen? Und wer trägt welche Verantwortung? Der PREthik-Rat zeigt mit dem ersten Praxisleitfaden in anschaulichen Cases was geht – und was nicht.

PHILIPP BODZENTA

JOSEF BARTH

GABRIELE FABER-WIENER

Director Public Affairs &

Geschäftsführer

Gründerin

Communications

Pick & Barth Digital

Center for Responsible

Coca-Cola

Strategies

Management

 VORTRAG UND DISKUSSION   LIKE ME! I HATE YOU!   – PROPAGANDA-KRIEG IM SOCIAL WEB  Das Social Web ist zum Kriegsgebiet geworden. Ob reguläre Streitkräfte oder Terrororganisationen - alle Kriegsparteien nutzen die Infrastruktur und die kulturellen Codes der sozialen Netzwerke um ihre Botschaften zu verbreiten. In seinem Vortrag folgt Sascha Stoltenow den Spuren der Propaganda im Netz, analysiert Aufbau und Gestaltung der Formate – und erschrickt bisweilen darüber, wie ähnlich sie der Medienwelt sind, die wir kennen und schätzen.

© Florian Albert; Majas Photography

© carostrasnik.com

 BEST CASE   COCA-COLA: DIGITALE HERAUS­-   FORDERUNGEN FÜR DIE KULTMARKE 

 BEST CASE   FACEBOOK BEI DER ARBEIT?  JA, ABER BITTE MIT WORKPLACE.  WARUM INTERNE SOCIAL TOOLS UNTERNEHMEN ZUM UMDENKEN ZWINGEN  Die Telekom Austria Group hat als erstes Unternehmen in der DACH-Region Workplace, das neue Business Netzwerk von Facebook konzernweit ausgerollt. Schon früh zeigte sich, dass ein unternehmensinternes Social Network nicht einfach ein weiteres Kommunikationstool ist, sondern Motor für einen Kulturwandel.

SASCHA STOLTENOW Director SCRIPT Communications

VERA BRANDSTÖTTERKRAXNER

DAVID SCHACHINGER

Leitung Interne

Telekom Austria Group

Kommunikation A1 & Telekom Austria Group WWW.KOMMUNIKATIONSTAG-AUSTRIA.AT

13

Online & Social Media Expert


HIGHLIGHT III

 MEDIEN-PODIUMSDISKUSSION    17.00-18.15  

 FLASH NEWS? TRASH NEWS?  DAS MEDIENJAHR IM RÜCK-    BLICK

Die österreichischen Top-Themen 2016 und die ersten 2017er-Monate boten wieder reichlich Anlass für PR-Pannen und kommunikative Glanzleistungen. APA-Chefredakteur Michael Lang analysiert gemeinsam mit renommierten österreich­ ischen Journalistinnen und Journalisten

© APA

die Dids und Didn’ts der Kommunikation und MICHAEL LANG Chefredakteur, APA

Information rund um die wichtigsten medialen Ereignisse der vergangenen Monate.

CORINNA MILBORN

CHRISTIAN RAINER

Info-Chefin, PULS 4

Herausgeber und Chefredakteur, profil

MARTINA SALOMON Stellvertretende Chefredakteurin und Ressortleiterin Wirtschaft, KURIER

14

KLAUS WEBHOFER Redakteur und Moderator, ORF-Hörfunk

 Ö S T E R R E I C H I S C H E R ­K O M M U N I K A T I O N S T A G


REFERENTEN

Axel Anderl Partner DORDA Rechtsanwälte

Axel Anderl, LL.M., ist Partner und Leiter des IT-, IPund Media-Desk bei DORDA Rechtsanwälte. Neben IT-, IP- und Medienrecht gehört Wettbewerbsrecht zu seinen Spezialgebieten. Er ist Autor zahlreicher Fachpublikationen und Lehrbeauftragter an diversen Hochschulen.

Claudia Arzberger Mitglied des Organisationsteams PRVA NEWCOMER

Claudia Arzberger studiert Media- und Kommunikationsberatung an der FH St. Pölten. Praktische Erfahrungen konnte sie bereits durch Praktika bei der Ecker & Partner Öffentlichkeitsarbeit & Public Affairs GmbH, Reichl und Partner Werbeagentur GmbH und Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH sammeln. Seit Mai 2016 engagiert sie sich für die Newcomer des PRVA.

Josef Barth Geschäftsführer Pick & Barth Digital Strategies

Philipp Bodzenta, Director Public Affairs & Communications Coca-Cola

Gabriele Faber-Wiener Gründerin Center for Responsible Management

Geschäftsführer von Pick & Barth Digital Strategies, spezialisiert auf Digital Public Affairs und Online Campaigning. Er entwickelt Info-Kampagnen und Newsroom-Modelle für Institutionen und NGOs. 2016 erhielt er den Deutschen Preis für Onlinekommunikation und den Österreichischen Staatspreis für Public Relations. Er ist Mitglied des PR-EthikRats.

Philipp Bodzenta begann 1997 als Brand Manager bei Coca-Cola Österreich und ist heute Director Public Affairs & Communication. Seit 2000 bis heute ist er maßgeblich vor allem in allen Sport- und Community Aktivitäten (Soziales, Umwelt) von Coca-Cola in Österreich eingebunden und ist General Manager für Coca-Cola für die Special Olympics 2017.

Gabriele Faber-Wiener ist Expertin für Ethik in Kommunikation und Management. Zur Zeit fungiert sie als Gründerin und Partnerin des Center for Responsible Management. Außerdem zeichnet sie verantwortlich als Vorsitzende des Österreichischen PR-Ethik-Rats. Des Weiteren ist sie Universitätsdozentin, Buchautorin und hat Studienabschlüsse in Business Ethik und Responsible Management. Zuvor hatte sie Positionen u.a. als Kommunikationsmanagerin bei Ärzte ohne Grenzen und Grayling Austria inne.

Alexander Billasch Geschäftsführer Blitz Blank Reinigung – Dienstleistungsunternehmen

Alexander Billasch ist seit 2015 Geschäftsführer der Blitz Blank Reinigung Dienstleistungsunternehmen GmbH. Zuvor war er Export Manager bei der Philips Austria GmbH. Darüber hinaus war er unter anderem als Marketing & Sales Director bei der free-com internet services GmbH (Mayr Melnhof Gruppe) und als Geschäftsführer bei der USP Consulting GmbH tätig.

WWW.KOMMUNIKATIONSTAG-AUSTRIA.AT

15

Vera BrandstötterKraxner Leitung Interne Kommunikation A1 & Telekom Austria Group

Vera Brandstötter-Kraxner studierte Spanisch, Politik- und Kommunikationswissenschaften in Wien und Spanien. Nach ihrem Studium arbeitete sie 15 Jahre in verschiedensten Managementpositionen im Bereich Marketing und Kommunikation in Österreich. Derzeit verantwortet sie die Interne Kommunikation bei A1 & Telekom Austria Group.

Viktoria Frühwirth Account Manager, PR Quality Manager The Skills Group

Viktoria Frühwirth ist seit 2014 als Account Manager bei The Skills Group tätig und betreut Kunden aus der Tourismus-, IT- und Konsumgüterbranche sowie Start-ups. Davor arbeitete sie in einem internationalen Konzern in den Bereichen Brand Management und Trade Marketing. 2015 absolvierte sie den Lehrgang zur zertifizierten PR Qualitätsmanagerin.


REFERENTEN

Volker Gaßner Leitung Presse & Strategische Kommunikation Greenpeace

Volker Gaßner ist als Leitung Presse & Strategische Kommunikation bei Greenpeace e.V. tätig. Zuvor war er als Projektleiter und Campaigner u.a. für die Umsetzung von Kampagnen bei Greenpeace zuständig. Von 2002 bis 2009 saß er als Mitglied im Aufsichtsrat der Genossenschaft Greenpeace Energy, u.a. als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender. Vor seiner Tätigkeit bei Greenpeace arbeitete er von 1992 bis 1998 als Berater für zwei Investmentfondsgesellschaften.

Elisabeth Hödl Partnerin WATCHDOGS - The DataCompany

Elisabeth Hödl ist Juristin, Datenschutzexpertin und Zukunftsforscherin. Sie ist spezialisiert auf die Sichtbarmachung rechtlicher, sozialer und wissenschaftlicher Trends. Sie zeigt auf, wie technische Innovationen und menschliche Kreativität zunehmend auf Basis ko-kreativer Prozesse verschmelzen. Ihr Blog Ubifacts – Social, Legal and Scientific Trends bietet Ansätze für neue Perspektiven in der Digitalgesellschaft.

Helmut Kammerzelt Leiter des Studiengangs „Media- und Kommunikationsberatung“ FH St. Pölten

Helmut Kammerzelt, MAS, ist Leiter des Studiengangs „Media- und Kommunikationsberatung“ an der FH. St. Pölten. Der Studiengang hat u.a. einen Schwerpunkt im Bereich „Public Relations“. Zudem leitet er das Department „Medien und Wirtschaft“ und ist stv. Kollegiumsleiter.

Norbert Kettner Geschäftsführer WienTourismus

Seit 2007 ist Norbert Kettner Geschäftsführer des WienTourismus. Zuvor war er (ab September 2003) Gründungsgeschäftsführer der departure wirtschaft, kunst und kultur GmbH, Österreichs erster Wirtschaftsförderinstitution für die Creative Industries. Von 1993 bis 2003 war Kettner Pressereferent des damaligen Finanz- und Wirtschaftsstadtrats sowie Vizebürgermeisters von Wien, für den er bis 1999 im Wiener Gesundheitsressort und danach in der Geschäftsgruppe Finanzen und Wirtschaftspolitik der Stadt Wien arbeitete. Kettner ist seit 2010 Mitglied des Stiftungsrates von

Österreichs öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalt ORF, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Stadt Wien Marketing GmbH, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Kunsthalle Wien GmbH sowie Mitglied des Tourism and Hospitality Industry Advisory Boards der MODUL University Vienna.

Verena Krawarik Leitung Innovations­ management APA-medialab

Verena Krawarik – APA-medialab ist verantwortlich für das Innovationsmanagement der Austria Presse Agentur und seit 1. Jänner 2017 für den Bereich „Research und Trendmonitoring“ der neu geschaffenen Unit APA-medialab zuständig. Davor war sie in der APA-Redaktion tätig, zuletzt als leitende Redakteurin der Internet-Plattform APA-ZukunftWissen.

Peter Kubesch Inhaber BOOSTING POTENTIALS

Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften (BWL) an der Wirtschaftsuniversität Wien begann Peter Kubesch die Lehrgänge Wirtschaftsmediation und CMC (Certified Management Consultant) am Incite-Insti-

16

tut der Wirtschaftskammer Österreich. Darauf folgte eine Ausbildung in Projektmanagement, Führungskräfte- und Teamentwicklung. Seine berufliche Laufbahn startete Kubesch als Product Manager bei Porsche Holding. Weitere Stationen waren u.a. Positionen als Export-Manager bei der Koch Musik AG, Vertriebsleiter bei Peugeot Austria und Direktor bei PSA Peugeot Citroen Österreich für Firmenkunden- und Gebrauchtwagenmanagement. Hier fungierte er außerdem als Mitglied der Geschäftsleitung. Seit 2015 arbeitet er als selbständiger Unternehmensberater und Österreich-Partner der Staffbase MitarbeiterApp. Seit 2016 ist er weiterhin als eingetragener Wirtschaftsmediator tätig.

Stefanie Kurzweil Kommunikationsmanagerin raffeiner >reputation

Nach dem Bachelor-Abschluss in Politikwissenschaft und einem parallelen BWL-Studium begann Stefanie Kurzweil ihre Karriere in der Projektkommunikation eines Unternehmens und absolvierte berufsbegleitend das Masterstudium Kommunikationsmanagement. 2014 wechselte sie in die Agentur Ketchum Publico, bevor sie

ÖSTERREICHISCHER K ­ O M M U N I K AT I O N S TA G


REFERENTEN

schließlich bei der Kommunikationsagentur raffeiner >reputation einstieg, wo sie seit mehr als 2 Jahren als Consultant tätig ist. Die Leidenschaft für Kommunikation wächst mit jedem neuen Projekt und jeder neuen Herausforderung.

Peter Köppl Managing Director Mastermind Public Affairs Consulting

Peter Köppl ist Managing Director der Mastermind Public Affairs Consulting GmbH und Präsident der Österreichischen Public Affairs Vereinigung (ÖPAV). Der promovierte Kommunikations- und Politikwissenschafter ist zudem Fachvortragender und Fachautor.

Michael Lang Chefredakteur APA

Michael Lang studierte Jus an der Universität Wien, ehe er 1985 zunächst als freier Mitarbeiter bei mehreren öster­reichischen Medien journal­istisch tätig wurde. 1988 trat Lang in die Chronik-Redaktion der APA ein, 1994 wurde er mit der Leitung dieses Ressorts betraut, ab 1997 war er stellvertretender Chefredakteur der APA. 2005 übernahm er die Position des

APA-Chefredakteurs. Lang ist als Gastlektor unter anderem an der Universität Wien und mehreren Fachhochschulen tätig. 2009 wurde er von den österreichischen Medien zum Chefredakteur des Jahres gewählt.

Fabian Lebersorger Associate Director Grayling Austria

Fabian Lebersorger hat über 10 Jahre PR-Erfahrung und arbeitet seit 2009 bei Grayling Austria. Mit seinem Erfahrungsschatz aus der klassischen Kommunikation hat er sich über die vergangenen Jahre zu einem Experten für Digital Relations und digitale PR entwickelt und unterstützt Unternehmen und Marken aus dem Technologie- und IKT-Bereich bei der Strategieentwicklung und Umsetzung von Kommunikation in der digitalisierten Welt.

aktuellen Bereich des Senders. Corinna Milborn setzt sich intensiv mit den Themen Migration, Integration, Globalisierung und Menschenrechte auseinander. Sie sieht ihren Job als Berufung und versucht Dinge nachhaltig zu bewegen, zu verändern und zu verbessern.

Thomas Mitzka Kommunikation & PR, Wiener Einkaufsstraßen-Management Wirtschaftskammer Wien

Der studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschafter ist seit April 2016 im Auftrag der Wirtschaftskammer Wien für die Öffentlichkeitsarbeit der Wiener Einkaufsstraßen verantwortlich. Davor hat Thomas Mitzka Erfahrungen als Verlagskorrektor, bei dem Start-Up Versichern24.at und beim ORF gesammelt.

Corinna Milborn Info-Chefin PULS 4

Dirk Moser-Delarami Managing Director Grayling Austria

Die österreichische Politikwissenschaftlerin und Journalistin Corinna Milborn - seit 2012 bei PULS 4 - ist Info-Chefin von PULS 4 und Moderatorin des PULS 4 News Talks „Pro & Contra“. Außerdem führt sie die politischen Interviews im

Dirk Moser-Delarami ist seit über 17 Jahren in der PR-Branche in Österreich und Deutschland tätig. Er arbeitet seit 2006 bei Grayling Austria, ist dort Mitglied der Geschäftsführung und leitet das Team Industry & Infrastructure. Er verfügt

WWW.KOMMUNIKATIONSTAG-AUSTRIA.AT

17

über breite Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von integrierten Kommunikationslösungen für Unternehmen und Marken in der Konsumgüter-, Öl- und Gas-, Automotive- und IKT-Branche.

Christoph Moss Geschäftsführer mediamoss

Christoph Moss hat zahlreiche Newsroom-Projekte begleitet – etwa bei Datev und Siemens. Er war Deskchef im Handelsblatt-Newsroom und ist heute Geschäftsführer der Agentur mediamoss. Christoph Moss unterrichtet Kommunikation an der International School of Management in Dortmund und Köln.

Ritchie Pettauer Blogger

Ritchie Pettauer ist Universitäts-Lektor am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und selbstständiger Online Marketing Berater. Er beschäftigt sich seit 1995 professionell mit dem Internet und betreibt seit 2006 einen der bekanntesten deutschsprachigen Fachblogs über digitale Kommunikation (datenschmutz. net).


REFERENTEN

Yussi Pick Online-Campaigner im Hillary Clinton-Team & Managing Partner Pick & Barth Digital Strategies

Yussi Pick ist Managing Partner bei Pick & Barth in Europa und den USA. Er unterstützt Organisationen und Unternehmen in Digitaler Kommunikation, Public Affairs und Kampagnenführung. Seine Expertise wird von ORF bis New York Times geschätzt. Er wurde unter anderem mit dem Deutschen Politikaward und dem Rising Star Award des US-Fachmagazins Campaigns & Elections ausgezeichnet.

Christian Rainer Herausgeber und Chefredakteur „trend“ & „profil“

Bis 1987 absolvierte Christian Rainer sein Jus- Volkswirtschafts- und Philosophiestudium in Wien, wo er das Jusstudium mit Magisterium und Doktorat abschloss. Bis 1990 war Rainer Wirtschaftsredakteur, Ressortleiter Wirtschaft & Finanzen und stellvertretender Chefredakteur der österreichischen Tageszeitung „AZ“. Danach war er sowohl als Ressortleiter für Wirtschaft & Finanzen, als auch als Chefredakteur der „WirtschaftsWoche

Österreich“ tätig. Von 1997 bis 2008 war er Herausgeber und Chefredakteur des österreichischen Wirtschaftsmagazins „trend“. Seit 1998 ist er zusätzlich Herausgeber und Chefredakteur des österreichischen Nachrichtenmagazins „profil“. Rainer ist Vorstandsmitglied der Ludwig Boltzmann Gesellschaft, Vorstandsmitglied der Gesellschaft der Freunde der Österreichischen Nationalbibliothek, Vizepräsident der European Business Press, Kuratoriumsmitglied von Plan International Deutschland.

Michael Roither Leiter des Masterstudiengangs „Information Medien Kommunikation“ FH Burgenland

Michael Roither ist Leiter des Masterstudiengangs „Information Medien Kommunikation“ und Vizerektor für Internationales an der FH Burgenland. Der Kommunikationswissenschaftler ist außerdem Bildungsjournalist bei den Salzburger Nachrichten und Geschäftsführer der eLearning Academy for Communication GmbH.

Martina Salomon Stellvertretende Chefredakteurin und Ressortleiterin Wirtschaft KURIER

Martina Salomon ist stellvertretende Chefredakteurin und Ressortleiterin Wirtschaft der Tageszeitung Kurier. Berufliche Stationen davor: ORF-Landesstudio Oberösterreich, Oberösterreichische Nachrichten, Tiroler Tageszeitung, 15 Jahre Innenpolitik-Redakteurin des „Standard“ (mit Schwerpunkt Bildungs- und Gesundheitspolitik) und knapp sieben Jahre Ressortleiterin Innenpolitik für „Die Presse“. Seit 2014 ist sie Vizepräsidentin des Journalistenclubs Concordia.

Oliver Santen Head of Public Relations and Technology Media Siemens

Oliver Santen leitet seit 2013 die PR-Abteilung der Siemens AG, zuvor mehr als zwei Jahre die Konzernpressestelle. Der Absolvent der Journalistenschule Axel Springer arbeitete seit 1998 im Politik-Ressort der BILD-Zeitung. Von 2000 bis 2004 war er Pressesprecher der Allianz SE. Anfang 2005 übernahm Santen die Ressortleitung Wirtschaft bei BILD.

18

David Schachinger Online & Social Media Expert Telekom Austria Group

David Schachinger studierte Romanistik und Philosophie an der Universität Wien. Nach seinem Studium arbeitete er als E-Learning Consultant und Projektleiter. Seit 2012 verantwortet er die Themen Online & Social Media in der Telekom Austria Group und ist aktuell mit der Implementierung von Workplace im Konzern betraut.

Andreas Seling Rechtsanwalt DORDA Rechtsanwälte

Andreas Seling, M.B.L., ist Rechtsanwalt im IT/IPTeam der Kanzlei DORDA Rechtsanwälte. Seine Themenschwerpunkte sind unlauterer Wettbewerb, Social Media und Consumer Goods. Neben weiterer Publikationstätigkeit ist er Vortragender und Lektor an zahlreichen universitären Einrichtungen.

Sascha Stoltenow Director SCRIPT Communications

Sascha Stoltenow ist Director bei SCRIPT Communications (www.script-com.de) in Frankfurt. Nach der Ausbil-

ÖSTERREICHISCHER K ­ O M M U N I K AT I O N S TA G


REFERENTEN

dung zum Fallschirmjägeroffizier und dem Studium der Geschichts- und Sozialwissenschaften war Sascha Stoltenow für die Bundeswehr u.a. im ehemaligen Jugoslawien im Einsatz. Unter www.bendler-blog.de bloggt er seit 2007 zu den Themen Sicherheitspolitik und Militär.

Manfred Tscheligi Head of Center for Technology Experience AIT Austrian Institute of Technology

Martin Zander Head of Corporate Communications E-Commerce Otto

Johannes Vetter ist Vice President für Corporate Communications der OMV. Er war bis 2015 Unternehmenssprecher und Head of Media Relations. Davor leitete er bei der MOL Gruppe in Budapest die internationale Kommunikation und das Brand Management. Bis dahin war Vetter langjähriger Unternehmer. Vetter studierte Informationsmanagement an der FH Eisenstadt.

Seit 2016 ist Martin Zander Head of Corporate Communications E-Commerce bei der Otto Group. Von 2012 bis 2016 war er als Senior Vice President PR & Communications (Leiter Externe und Interne Kommunikation) bei Yapital – Tochter der Otto Group - tätig. Zuvor (2007 bis 2012) zeichnete er als Chefredakteur und Redaktionsleiter der Mhoch4, einer Tochter der Markenfilm-Gruppe verantwortlich. Von 2002 bis 2007 war er Redakteur und Reporter bei Sat.1.

Klaus Webhofer Redakteur und Moderator ORF-Hörfunk

Ab den frühen 1990er Jahren war Klaus Webhofer als freier Mitarbeiter bei Radio Österreich International tätig. Anschließend im Aktuellen Dienst des ORF-Hörfunks, zunächst in der Außenpolitik, dann Deutschland-Korrespondent, seit 1999 in der innenpolitischen Redaktion. Er ist unter anderem Interviewer der Ö1-Reihe „Im Journal zu Gast“. Seit 2007 ist er Sendungsmacher und Moderator von „Klartext“ (Ö1, ORFIII, Radiokulturhaus).

© Jana Madzigon

Manfred Tscheligi ist seit mehr als 20 Jahren in den Bereichen Interaktiver Systeme, Human-Computer Interaction, Usability Engineering, User Interface Design und User Experience Research tätig und gilt als Pionier auf diesem Gebiet in Österreich. An der Universität Salzburg lehrt und forscht er als Professor für Human-Computer Interaction & Usability, am AIT Austrian Institute of Technology leitet er das Center for Technology Experience.

Johannes Vetter Vice President Corporate Communications OMV

WWW.KOMMUNIKATIONSTAG-AUSTRIA.AT

19

Thomas Zimmerling Geschäftsführer DKM - Die Karrieremacher

Thomas Zimmerling ist Geschäftsführer der Karrieremacher (Wiesbaden). Als Mitglied im Vorstand der Deutschen Public Relations Gesellschaft war er Mitorganisator des letztjährigen Zukunftsforums zum Thema Digitalisierung. Thomas Zimmerling verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Kommunikation für Marken wie BRITA und Jack Wolfskin.


FOKUSTHEMEN   AM PULS DER ZEIT  2013 Partizipation & Transparenz  2014 Strategie & Verantwortung  2015 Reputation & Wertschöpfung  2016 Krise & Change  2017 Digitale Transformation & PR 4.0 

5 JAHRE

ÖST

 BEGEISTERNDE   KEYNOTES   Katie D. Paine   Paine Publishing 

 David Tomchak   UK Government   Viktor Mayer-Schönberger   Universität Oxford 

20

 Ö S T E R R E I C H I S C H E R ­K O M M U N I K A T I O N S T A G


INSPIRIRENDES   NETZWERKEN 

ERREICHISCHER KOMMUNIKATIONSTAG

© Jana Madzigon

 SPANNENDE   DISKUSSIONEN 

Die Medien-Podiumsdiskussion am Ende des Tages war einmal mehr eines der wesentlichen Highlights.

WWW.KOMMUNIKATIONSTAG-AUSTRIA.AT

21


VERANSTALTER & LOCATION

 PUBLIC RELATIONS VERBAND AUSTRIA 

 ANSPRECHPARTNER 

Der Österreichische Kommunikationstag wird veranstaltet vom PRVA. Der Public Relations Verband Austria ist der Verband der Kommunikationsexpertinnen und -experten in Unternehmen, Agenturen und Organisationen. Public Relations ist strategisch geplantes Kommunikationsmanagement und umfasst alle Bereiche der Organisations- bzw. Unternehmenskommunikation. Der PRVA verfolgt das Ziel, Public Relations als Managementfunktion zu etablieren, und den Wertbeitrag von Public Relations sichtbar zu machen. www.prva.at

Für Fragen rund um den Österreichischen Kommunikationstag stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Programm & Referenten

JULIA WIETRECK

 QUADRIGA 

julia.wietreck@kommunikationstag-austria.at Tel +49 (0) 30/84 85 9 123

Der PRVA wird in der Organisation und Gestaltung des

Österreichischen Kommunikationstages durch Quadriga unterstützt. Wie wird Ihre berufliche Vision zur Realität? Quadriga ist Ihr Partner für professionelle Weiterentwicklung und Zukunftskompetenz. Wir hinterfragen den Status Quo und stellen Ihre Fragen in den Mittelpunkt – für eine stetige Professionalisierung.

Anmeldung & Teilnahme

DENNIS SCHULTZ dennis.schultz@kommunikationstag-austria.at Tel +49 (0) 30/84 85 90

 LOCATION: HOTEL PARK ROYAL PALACE  Veranstaltungsort des Österreichischen Kommunikationstages ist das Hotel Park Royal Palace. Das Austria Trend Hotel Park Royal Palace Vienna**** vereint moderne Architektur und zeitloses, puristisches Interieur mit österreichischer Gastlichkeit und Wiener Charme. Das Hotel ist damit der ideale Veranstaltungsort des Kommunikationstages. www.austria-trend.at Adresse: Schlossallee 8 | 1140 Wien Tel.: +43(1) 89 11 0 Fax: +43 (1) 89 110-9090 park.royal.palace@austria-trend.at

Partnerschaften & Kooperationen

HELGE SCHLÜTER helge.schlueter@kommunikationstag-austria.at Tel +49 (0) 30/84 85 90

22

ÖSTERREICHISCHER K ­ O M M U N I K AT I O N S TA G


AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen für Tagungen veranstaltet von der Quadriga Akademie Berlin GmbH Preise Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. Umbuchung Die Bereitstellung eines Ersatzteilnehmers ist in jedem Fall kostenfrei. Stornierung Eine Stornierung hat schriftlich zu erfolgen. Wird eine Festbuchung storniert, fallen folgende Stornierungsgebühren an, wenn für die betreffende Tagung kein Ersatzteilnehmer gestellt wird:

FAXANMELDUNG

+49 (0) 30/44 72 93 00

Ich möchte am Österreichischen Kommunikationstag am 27. April 2017 in Wien teilnehmen und akzeptiere die AGB.  Ich nehme zum Vollpreis von 490 Euro* teil.

• Storno bis zu 31 Kalendertage vor Tagungsbeginn: keine Kosten • Storno bis zu 14 Kalendertage vor Tagungsbeginn: 50 Prozent des Tagungspreises • Storno weniger als 14 Kalendertage vor Tagungsbeginn: voller Tagungspreis

 Ich nutze den Frühbucherrabatt und melde mich bis spätestens 1. April 2017 für 430 Euro* an. Der Frühbucherrabatt gilt nur, wenn die Anmeldung bis zu diesem Zeitpunkt bei der Quadriga Akademie Berlin GmbH eingegangen ist.

Eine Stornierung ist auch dann kostenfrei, wenn unvorhersehbare, schwerwiegende Anlässe diese rechtfertigen und eine Teilnahme unzumutbar machen. Dies gilt in folgenden Fällen:

 Ich bin Mitglied im Public Relations Verband Austria. Ich nehme zum PRVA-Mitgliederpreis von 240 Euro* teil.

• Tod, schwere Unfallverletzung oder unerwartete schwere Erkrankung des Teilnehmers, seines Ehegatten, Lebensgefährten, seiner Kinder; • Schaden am Eigentum des Teilnehmers infolge von Feuer, Elementarereignis, Verkehrsmittelunfall des Teilnehmers am Tage der Veranstaltung oder vorsätzlicher Straftat eines Dritten, sofern der Schaden im Verhältnis zu der wirtschaftlichen Lage und dem Vermögen des Geschädigten erheblich oder sofern zur Schadensfeststellung seine Anwesenheit notwendig ist; • Ausscheiden des Teilnehmers aus dem Unternehmen infolge der Kündigung durch den Arbeitgeber.

 Ich bin Mitglied der Österreichischen Public Affairs-Vereinigung (ÖPAV) und nehme zum Preis von 290 Euro* teil.

Es wird darauf hingewiesen, dass der Teilnehmer in Erfüllung seiner Obliegenheiten der Quadriga Akademie Berlin GmbH geeignete Nachweise für das Vorliegen eines schwerwiegenden Anlasses vorzulegen hat. Erforderlich ist: • bei einer schweren Unfallverletzung oder unerwarteten schweren Erkrankung ein ärztliches Attest mit Angabe von Diagnose und Behandlungsdaten nachzuweisen. Ein einfacher Krankenschein ist daher in der Regel nicht ausreichend; • bei Eigentumsschäden ein Nachweis über die Strafanzeige oder eine Versicherungsbestätigung sowie eine Versicherung an Eides Statt über den Schadensumfang oder die Anwesenheitsnotwendigkeit; • bei Verlust des Arbeitsplatzes das Kündigungsschreiben mit Angabe des Kündigungsgrundes; bei Tod eine Sterbeurkunde. Absagen und Änderungen Die Quadriga Akademie Berlin GmbH behält sich vor, Tagung räumlich und/oder zeitlich zu verlegen oder abzusagen oder einen anderen Referenten ersatzweise einzusetzen, wenn dies aufgrund einer Teilnehmerzahl von unter sechs Teilnehmern, einer Verhinderung des Referenten oder anderen nicht unmittelbar von der Quadriga Akademie Berlin GmbH zu vertretenden Gründen sachlich gerechtfertigt ist. Zu einem Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten, Arbeitsausfall oder anderen Schäden ist die Quadriga Akademie Berlin GmbH in diesen Fällen nicht verpflichtet und in anderen Fällen nur dann, sofern ein grobes Verschulden vorliegt. Ist eine Verlegung für den Teilnehmer nicht zumutbar, ist er berechtigt, seine Buchung unverzüglich kostenfrei zu stornieren. Bild- und Filmmaterial Der Teilnehmer erklärt sein Einverständnis, dass die Quadriga Akademie Berlin GmbH grundsätzlich berechtigt ist, von Veranstaltungen Foto- und Filmmaterial zu fertigen und damit der eventuellen Abbildung seiner Person, um dieses als Referenzmaterial zu veröffentlichen. Informationsmaterial Der Teilnehmer erklärt seine Einwilligung, dass die von ihm getätigten Angaben und Kontaktdaten von der Quadriga Akademie Berlin GmbH und vom Magazin Human Resources Manager zur Zusendung von Informationsmaterial (Newsletter) genutzt werden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Gerichtsstand Gerichtsstand ist Berlin.

Name**:  Vorname**:  Firma / Institution:  Abteilung / Position:  Straße**:  PLZ**:  Ort**:  E-Mail**:  Telefon: 

Die Rechnungsadresse weicht von der oben genannten Adresse ab. Name**:  Vorname**:  Firma / Institution:  Abteilung / Position:  Straße**:  PLZ**:  Ort**: 

* Die Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlich geltenden MwSt. In der Kongressteilnahmegebühr ist enthalten: Teilnahme am Kongressprogramm am 27. April 2017, Kongressunterlagen, Verpflegung in den Tagungspausen. ** Diese Felder sind Pflichtfelder.

ONLINE-ANMELDUNG UNTER: WWW.KOMMUNIKATIONSTAG-AUSTRIA.AT/ANMELDUNG


KON GRE SSPARTN E R

Public Affairs Consulting

W IR TSCHAFTSPARTN E R

ME DI E N PARTN E R

W W W. KOM M U N I KATI O N STAG-AU STRI A.AT


Österreichischer Kommunikationstag Broschüre