Issuu on Google+

INFOBROSC HÜR E

ES IST

NIE ZU SPÄT

MATURA UND UNI AUF EINEM ANDEREN WEG

www.jugend.gpa-djp.at


IMPRESSUM

IMPRESSUM

Herausgeberin: Gewerkschaft der Privatangestell ten, Druck, Journalismus, Pap ier Bundesj ugendabteilung Alfred.Dallinger.Platz 1, 1034 Wien Redaktion: Barbara Kasper, Peter Kurri, David Schumacher Lay out : modularplus.com Cov er: kallejipp/photocase.com Fotos: istockphoto.com Kontakt : Tel.: 050301 21 510 Mail:j ugend@gpa.djp.at Internet: www.j ugend.gpa.djp.at Stand:J채nner 2012 2


MATURA UND UNI AUF EINEM ANDEREN WEG

EINLEITUNG

Viele entscheiden sich mit 15 Jahren für eine reine Lehrausl bildung und gegen eine schul lische Ausbildung mit Matural abschluss. Wer später aber drauf kommt, d o ch lieber die Matura haben zu wollen und danach auch studieren zu wollen, soll wissen welche Möglichkeiten es gibt diese nachzuholen. Das Spektrum ist breit. Ob mit Be. rufsreifeprüfung, Studienberechti. gungsprüfung oder Lehre mit Ma. tura . es ist immer möglich, einen anderen Weg einzuschlagen. Um das nicht unbedingt neben dem 40 Stunden J ob machen zu müs. sen, kann man sich dafür auch Mal eine A uszeit mit Bildungskarenz oder Sabbatical nehmen. A ußer. dem gibt es für StudentInnen die Möglich keit um St u dienbeihilfe oder SelbsterhalterInnenstipendi. um anzusuchen. Also los, es ist nie zu spät! Deine GPAldjp Jugend 3


MATURA UND UNI AUF EINEM ANDEREN WEG

STUDIENBERECHTIGUNGSPRÜFUNG (SBP)

Die SBP ermöglicht dir auch ohne Matura den Zugang zum Studium an Universitäten, Fachhochschu. len, Pädagogischen Hochschulen und Kollegs.Allerdings hast du mit dieser Prüfung nur den Zugang zu einer bestimmten Studienrichl tungsgruppe, für die du die Prü. fung abgelegt hast, nicht zu allen. Die SBP besteht aus fünf Teilprü. fungen.

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE ZULASSUNG ZUR SBP

Mindestalter v n 20 Jahren

o ŀ ŀVEHUXÀLFKHXQGDX‰HUEHUXÀLFKH orbildung für das angestrebte Studium EWR.BürgerIn ŀDeutschkenntnisse auf der ŀStufe B2

PRÜFUNG UND PRÜFUNGSVORBEREITUNG

A fsatz über ein

u ŀallge meines Thema ŀ±3ÀLFKWIlFKHU 1 2 Wahlfächer ŀ –

4


STUDIENBERECHTIGUNGSPRĂœFUNG

Die Fächerkombination ist abhän. gig vom angestrebten St udium bzw. Studienrichtungsgruppe und wird von der jeweiligen Universi. tät autonom festgelegt. Du musst mindesten eine der Prßfungen an der Universität ablegen. Bei ne. gativer Beurteilung, kann die Prß. fung maximal zweimal wiederholt werden.

I NFO

TIPP*

Alle Adressen und Kontakte, an denen du die SBP ablegen

Es ist mÜglich, dass bestimmte Prßf ungen (z.B.: Teilprßf u ngen der Berufsreifeprßf ung, Meister. prßfung,‌) fßr die SBP angerech. net werden. Die Entscheidung liegt beim Rektorat der jeweiligen Uni. versität. ACHTUNG!

Die Prßfungsfächer, Prßfungsan. forderungen und Prßfungsmetho. den sind Üsterreichweit nicht mehr einheitlich geregelt, sondern wer. den nun mittels Verordnung durch die einzelnen Universitäten fest. gelegt.

NDQQVWÂżQGHVWGXKLHU

erw achsenenbildung.at FÜrderungsmÜglichkeiten Studienbeihilfe SelbsterhalterInnen. stipendium (siehe S. 13–15) Erkundige dich bei deiner Stip endienstelle ßber Voraus setz ungen und Ansp ruch. Bereits ab Zulassung z ur SBP kann Studienbeihilfe bz w. SelbsterhalterInnenstip endi um bez ogen werden!

www .stipendium.at

5


MATURA UND UNI AUF EINEM ANDEREN WEG

BERUFSREIFEPRÜFUNG (BRP)

Die Berufsreifeprüfung ermögl ZULASSUNGSBEDINGUNGEN licht dir – im Gegensat z zur Studienberechtigungsprüfung Lehrabschlussprüfung oder – den „ uneingeschränkt en“ ŀ Facharbeit erInnenprüfung Zugang zu Univ ersitäten, Fachl ŀ gemäß de m land. und f o rst. hochschulen, Pädagogischen wirtschaftlichen Ber ufsausbil. Hochschulen, Akademien und dungsgesetz oder Kollegs, und zu allen Studienl landl und forst w irt schaft l ŀ liche MeisterInnenprüfung richtungen. oder Das heißt die BRP ist mit der nor. mindest ens dreij ährige malen Reifeprüfung (AHS.Matura, ŀmittlere Schule oder BHS.Matura) gleichzusetzen und mindestens dreijährigeAusl du kannst jederzeit deine Studi. ŀbildung nach dem Gesundl enrichtung wechseln. (Achtung: l KHLWV XQG .UDQNHQSÀHJH Sofern das mit dem Studiensystem gesetz oder und Beihilfensystem zu vereinba. ŀmindestens 30 Monate uml ren ist.) DieseArt die Reifeprüfung fassende Ausbildung zum zu absolvieren ist auch im Modell medizinischlt echnischen Lehre mit Matura – Berufsmatura Fachdienst und zum Sanitäts. hilfdienst oder möglich. (siehe S. 9) MeisterInnenprüfung ge ä ŀder Gewerbeordnung oder m ß Befähigungsprüfung ge ä ŀder Gewerbeordnung oder m ß Personen mit Dienstprüfung ŀbzw. Gr undausbildung ge mäß Beamtendienstgesetz oderVer. tragsbedienstetengesetz (min. destens dreij ährige Dienstzeit nach dem 18. Lebensjahr) oder erfolgreicher Abschluss des ŀIII. Jahrganges einer Berufs. bildenden Höheren Schule oder einer 3. Klasse einer höheren 6


BERUFSREIFEPRĂœFUNG

A nstalt fĂźr LehrerInnen. und ErzieherInnenbildung (jeweils mindestens dreijährige ber uf. liche Tätigkeit) oder erfolgreicher Abschluss des Ĺ€4. Semesters einer als Schu. le fĂźr Ber ufstätige gefĂźhrten Sonderform der unter vorigem Punkt genannten Schularten. Alter: Das Mindestalter ist 17 Ĺ€Jahre bei der ersten und 19Jah. re bei der letzten PrĂźfung. PRĂœFUNGSVORBEREITUNG

Die V orbereitung zu den Teilprß. fungen kann entweder im Selbst. st u di um, F ernst u di um o der i m Rahmen vonV orbereitungskursen ( bspw. bfi, V o l k sh o chsch u len, WIFI, LFI, Schulen fßr Berufstäti. ge) erfolgen.

Anbieter erwachsenenbildung.at/bildungsinfo/ zweiter_ bildungsweg/anbieter_ ueberblick.php KOSTEN

Derzeit muss fßrjede Prßfung eine Gebßhr bezahlt werden auch die V orbereitungslehrgänge, sind ko . VWHQSÀLFKWLJ :LH YLHO GX JHQDX

bezahlen musst, ist bei den ver. schiedenen Erwachsenenbildungs. einrichtungen unterschiedlich.A m besten direkt dort informieren.

STIPENDIEN

Während der V orbereitung auf die BRP ist leider kein Stipendienbe. zug mÜglich. In vielen Bundeslän. dern gibt es jedoch von den Län. dern den A rbeiterkammern und Wenn die Kurse an aner kannten dem ,Bmwfj gemeinsam mit den Erwachsenenbildungsinstit uten, Wirtschaftskammern Subjek tfÜr. derungen. ZLHE¿9RONVKRFKVFKXOH:,),/), abgehalten werden, kÜnnen bis zu drei Prßfung dort abgelegt werden. kursfÜrderung.at Eine Prßfung muss in jedem Fall ŀ dort kannst du abfragen, welche an einer hÜheren Schule gemacht MÜglichkeiten der FÜrderung es werden. fßr dich gibt. ŀ*HQDXH,QIRV¿QGHVWGXDXI bmukk.gv .at

erw achsenenbildung.at

7


MATURA UND UNI AUF EINEM ANDEREN WEG

ABENDSCHULE

Die Abendschule ist eine kol st engünst ige, aber sehr arl beitsintensiv e Möglichkeit die Mat ura nachzuholen. Es wird die gesamte Schule nachgemacht nicht nur eine Reifeprüfung. V or. raussetzung für die A ufnahme an einer Abendschule ist die positiv abgeschlossene 8. Schulstufe, das vollendete 17. Lebensjahr, eine Be. r ufstätigkeit oder A rbeitssuche. meldung beim AMS.

für fünf Unterrichtseinheiten a 45 Minuten in der Schule zu sein. Die genaue Zeit hängt von der Schule ab, aber typisch ist etwa von 17:30 Uhr – 21:25 Uhr mit Pausen wobei der Schulunterricht teilweise durch Fernlernphasen ersetzt wird. Ein weiterer Nachteil ist, dass die nächsteAbendschule für dich nicht u nbedingt in deiner Nähe sein muss, aufjeden Fall musst du dich auf eine sehr intensive A usbildung Es entstehen keine Kosten für den einstellen. Schulbesuch an sich, die Schü. lerInnen nehmen an der Schul. buchak tion teil und man kann an I NFO A bendschulen Schultypen (HTL , HAK, AHS) nachholen. Positiv ab. solvierte Fächer können dank eines Schulunterrichtsgesetz für Berufstätige (SchUG.B) Modularen Systems angerechnet werden, z.B. aus einer Fachschule, bmukk.gv .at einer HASCH oder auch wenn man die Schule abgebrochen hat. abendschulen.at Nachteil der A bendschule ist al. (für HAK/ HAS) lerdings der Zeitaufwand den man hat. Ohne angerechnete Fächer abendgy mnasien.at muss man damit rechnen 4 Jah. (für AHS) re lang 5 Tage der Woche abends berufsbildendeschulen.at

8


LEHRE MIT MATURA

LEHRE MIT MATURA

Du mĂśchtest einen Beruf lerl nen und dein eigenes Geld v erdienen, aber auch nicht auf die MĂśglichkeit v erzichten v ielleicht später doch noch zu studieren? Bei der Lehre mit Ma. tura ist beides mĂśglich. Wichtig ist, dass die MĂśglichkeit dieses Lernmo dell zu wählen nicht von deinem gewählten Lehrberuf und der GrĂś Ă&#x; e/A u sstatt u ng deines Lehrbetriebes abhängt. Deine Lehrzeit wird um ein halbes Jahr verlängert, da du neben deinem Berufsschulbesuch noch die Kur. se zur BerufsreifeprĂźfung (Berufs. matura) besuchen musst. Danach steht dir die MĂśglichkeit offen ein Studium zu beginnen. DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

Die Beruf sreif eprßf ung ist w ährend der Berufsschulzeit mÜglich Drei der vier Teilprßf u ngen (Deutsch, lebende Fremdsprache, Mathematik und ein Fachbereich aus dem jeweiligen Lehrberuf) fßr die Berufsmatura kÜnnen bereits vor der Lehrabschlussprßfung ab. gelegt werden. Wer bietet die Lehrgänge an? Zwei Gruppen kommen in Frage: Einricht u ngen der allge m einen und berufsorientierten Erwachse. . QHQELOGXQJ ]%E¿:,),9RONV hochschulen) sowie weiterfßhren. de Schulen (Ber ufsschulen und hÜhere Schulen). bmukk.gv .at/berufsmatura www .lehremitmatura.at

Kontakt : Lehrlinge und Unt ernehmen Hotline Berufsmatura Montag.Freitag 09.00.17.00 Uhr SUR¿WLHUHQ Lehrlinge erwerben zusätzlich zu 0800 501530 (zum Nulltarif) ihrer prak tischen Lehrausbildung die Reifeprßfung – Unternehmen berufsmatura@bmukk.gv .at . YHUI JHQ EHUPHKUK|KHUTXDOL¿ zierte MitarbeiterInnen. Der Abschluss ist fßr dich als Lehrling kostenlos ßr die V orbereit ungskurse und FPrßf ungen zur Berufsmatura fallen fßr dich keine Kosten an. 9


MATURA UND UNI AUF EINEM ANDEREN WEG

SABBATICAL

Ein Sabbatical ist die MĂśglichl nen eigenenV orstellungen gestal. keit sich ein Jahr bezahlt v on WHQGXELVWQLFKWDQHLQHYHUSĂ€LFK. derArbeit freistellen zu lassen. tende F o rt. o der Weiterbildung gebunden. Das Sabbatical.Jahr ist Du musst vorher i.d.R. drei Jahre Ăźber eine Betriebsvereinbar ung arbeiten und ein Viertel des Ge. o der in deinem Kollek tivvertrag haltes aufsparen. Im vierten Jahr geregelt. A m besten du kontak. bekommst du wie in denJahren da. tierst deinen Betriebsrat o der vor dreiviertel deines Gehaltes. Du deine Gewerkschaft, die helfen dir kannst diesen Zeitraum nach dei. gerne weiter.

10


BILDUNGSKARENZ

BILDUNGSKARENZ

Wer sich w ährend seines bel Es gibt eine Rahmenfrist v on st ehenden A rbeit sv erhält l ŀ 4Jahren, innerhalb der die Bil. nisses gerne w eit erbilden dungskarenz entweder zur Gän. möcht e und dazu eine A usl ze (12 Monate) oder in Teilen zeit benöt igt , kann dies mit l verbraucht werden kann. tels Bildungskarenz machen. ŀBildungskarenz kann in mehl Die Bildungskarenz bietet dir die reren Teilen von mindestens Möglichkeit dich von deiner A r. zwei Monaten angetreten wer. beitsstelle freistellen zu lassen, den. Die Gesamt dauer der einl um dich weiterzubilden. ŀzelnen Teile darf innerhalb der Rahmenfrist ein Jahr nicht überschreiten. BEDINGUNGEN UND GESTALEine neuerliche Bildungsl TUNGSMÖGLICHKEITEN ŀkarenz k ann erst nach de m Bildungskarenz ist mit dem/der Ablauf von vier Jahren ab dem ŀArbeitgeber/in unter Berückl A ntritt der letzten Bild ungs. sicht igung der gegenseil karenz oder des ersten Teiles der Bildungskarenz vereinbart t igen Interessen zu verein. baren. werden. Es besteht kein Recht sanl ŀspruch. Bildungskarenz kann nur dann ŀangetreten werden , w enn der/die Arbeitgeber/in zul stimmt. Es muss eine ununterbrochene ŀMindestbeschäftigungsdaul er vorliegen. Die Mindest dauer der Bill ŀdungskarenz beträgt 2 M o . nate.

11


MATURA UND UNI AUF EINEM ANDEREN WEG

WAS GILT ALS AUS- UND WEITERBILDUNG

BEZAHLUNG

In der Zeit der Bildungskarenz wird Es zählen Weiterbildungen im „ Weiterbildungsgeld” in der Höhe ŀIn. u nd A u sland (aber keine des Arbeitslosengeldes gewährt Kurse aus dem Freizeit. und auf das du Anspruch hättest. Wei., ters ist ein Zuverdienst im A usmaß +REE\EHUHLFKRKQHEHUXÀLFKHQ Bezug) der geringfügigen Beschäftigung Der Besuch einer A usbildungs. erlaubt. ŀmaßnahme muss nachgewiesen werden Ein St di , Ber ufsreifeprü. ANTRAG ŀfung uuvmum . zählen automatisch Den A ntrag auf Bildungsk arenz als 20, Wochenstunden. musst du bei deiner zuständigen Geschäftstelle (Wohnbezir k) des AMS (Arbeitsmark tservice) stellen Was noch w ichtig ist Während der Bildungskarenz bist du kranken., unfall. und pensions. versichert. Es besteht aber kein gesetzlicher Kündigungsschutz wie bei Elternkarenz. Für die Zeiten der Bildungskarenz besteht auch kein A nspr uch auf S onderzahlungen, der Urlaubsanspruch wird anteilig verkürzt.

I NFO kontaktiere am besten deinen Betriebsrat deinerArbeitsstel. le, deine Gewerk schaft oder die Arbeiterkammer. gpaldjp.at arbeiterkammer.at bmask.gv .at 12


SELBSTERHALTERINNENSTIPENDIUM

SELBSTERHALTERINNENSTIPENDIUM

Das Stipendium für Selbsterhalte. WIE BEANTRAGST DU EIN rInnen ist eine Form der staatl SELBSTERHALTERINNENSTIlichen Studienbeihilfe für Stu. dierende, die bereits mindestens PENDIUM? vier Jahre berufstätig waren. A u. Genau w ie jede Studienbeil ŀ erde spielt bei diese Selbst. hilfe bei deiner zu ständigen ß m m Stipendienstelle (www.stipen. erhalterInnenstipendi um das Einkommen der Elt ern keine dium.at) Zusät zlich musst du den Rolle. Nachzuweisen ist der Stu. dienerfolg (auch V orstudienzeiten ŀNachw eis über vier J ahre Selbsterhalt mit einem jähr. werden berück sichtigt), und die Regelung bezüglich Studienwech. lichem Mindesteinkommen von € 7.272,. vorlegen. Bspw. durch sel ist zu beachten. einen Ein komm ensste u erbe. scheid, Lohnzettel, Bestätigung über Arbeitslosengeld, Karenz. DU BIST SELBSTERHALTERIN, geld, Kinderbetre uungsgeld, WENN etc. du mindestens v ierJahre vor ŀdem ersten Beihilfenbezug be. rufstätig warst bzw. Einkünfte erhalten hast, diese Einkünfte jährlich zul ŀmindest € 7.272 l (Br u tt o , minus Sozialversicherungsbei. trag, Sonderausgaben und Wer. bungskosten) betragen haben. Zeit en des Präsenz – oder ŀ Ziv ildienstes geltenjedenfalls als Zeiten des Selbsterhaltes. Lehrzeiten zählen nur dann, wenn mit der Lehrlingsentschä. digung ein Jahreseinkommen vo n € 7.272,. erzielt w urde. Die Waisenpension kann bei der Berechnung des Selbstbehaltes nicht berücksichtigt werden. 13


MATURA UND UNI AUF EINEM ANDEREN WEG

STIPENDIENHÖHE

Die ma imale Stipendienhöl , Studierende mit Kind erhal. ŀten einen Zuschlag von € 804 . , im Jahr pro Kind. Das Stipendi wird in z ölf ŀMonatsratenumausgezahlt.w

x ŀhe beträgt € 8.148 l imJahr.

VORAUSSETZUNGEN VERMINDERUNG DES STIPENDIUMS DURCH,

ordentlicheR HörerIn an einer

ŀ österreichischen Universität ,

zumutbare Eigenleistungen Ho chschule, Fachho chschule, akkreditierten Privat universi. , sleil tät, medizinisch.technischen zumut bare Unt erhalt ŀtungen von EhepartnerInnen A kade mie, Hebammenakade. bzw. eingetragenen Partne. mie außerordent licheR HörerIn rInnen oder geschiedenen Ehe. ŀmit einem Zulassungsbescheid partnerInnen, Familienbeihilf e und Kinl zur Studienberechtigungsprü. ŀ derabsetzbetrag. fung (nicht bei Kollegs) österreichische St aat sbürl ŀgerIn oder gleichgestellteA us. länderIn ANSPRUCHSDAUER noch kein abgeschlossenes bei günstigem St udienerfo lg, ŀStudium ŀfür die geset zlich f est gel St udienbeginn v or Überl legt e Mindest st udienzeit ŀschreitung der gesetzlich vor. plus ein Toleranzsemester geschriebenen Altersgrenze pro Studium/Studienabschnitt günstiger Studienerfolg V erlängerung der A nl ŀmax imal zw eimaliger Studil ŀspruchsdauer bei bspw. ŀenw echsel Krank heit, A u slandsst u di um, etc. ŀdes/der Studierenden

14


SELBSTERHALTERINNENSTIPENDIUM

ALTERSGRENZE

KRANKENVERSICHERUNG

in der Regel muss das Studium ŀvor Vollendung des 30. Lel

ŀ Lebensjahr ist die beitrags.

Für Studierende bis zum 27.

bensjahres begonnen werden freie Mitversicher ung bei der Ausnahme: Wenn mehr als vier Krankenversicherung der Eltern ŀ Jahre Selbsterhalt nachgewie. möglich. sen werden. D.h. für jedes Jahr Wenn keine Mitv ersicherung mehr, in dem du dich selbst ŀ möglich ist , gibt es bei der Gebietskrankenkasse eine be. erhalten hast erhöht sich die A ltersgrenze um ein weiters. günstigte Selbstversicher ung Maximal aber um fünf Jahre. für Studierende. Achtung: Die absolute Alters. .hauptv erband.at www ŀ grenze liegt bei 35 Jahren Die A lt ersgrenze on 30 ŀJahren erhöht sich vauch bei TIPP Studierenden mit Kind und Stu. dierenden mit Behinderung Ob du wirklich Anspruch auf ein SelbsterhalterInnensti. pendium hast und wie ho ch dieses ist, lass am besten vor ZUVERDIENST Beginn des Studiums bei dei. Die Einkommensgrenze liegt ner zuständigen Stipendien. ŀbei € 8.000 l jährlich stelle prüfen! , Bei St udierenden mit ŀKind(ern) erhöht sich die Zu. Antragsfristen verdienstgrenze, abhängig vom Sommersemester Alter des Kindes 20. Februar bis15. Mai Achtung, auch Weiterbildungs. Wintersemester. ŀ geld (Bildungskarenz) und Ar. 20. September bis 15. Dez beitslosengeld zählen dazu.

15


GPA-djp

Das e Jahr rste ist

GPA-DJP WAS IS’N DAS?

Die Gew erkschaft der Pril v atangestellten, Druck, Jourl nalismus, Papier ist die größl te Teilgew erkschaft innerhalb des Öst erreichische Gew erkl schaftsbund (ÖGB). Neben Angestellten organisieren wir auch SchülerInnen, St uden. tInnen und Lehrlinge. Als Studen. tInnengewer k schaft bieten wir arbeitsrechtliche Berat ung und Unterstützung für St udierende. Doch wir erheben auch einen all. gemeinpolitischen Anspruch und setzen uns konsequent gegen Bil. dungs. und Sozialabbau ein. DOCH WIR SIND NUR SO STARK, WIE DU UNS MACHST!

Als Mitglied erhältst du nicht nur unsere Broschüren, bei konkreten Problemen und Fragen helfen wir dir direkt weiter und setzen mit dir gemeinsam deine Rechte durch. Das alles können wir natürlich nicht gratis machen. Als Gewerkschaft sind wir auf die Beiträge unserer Mitglieder angewiesen. Da Studie. rende meist nicht viel Geld haben, gibt es jedoch einen dementspre. chend niedrigen Mitgliedsbeitrag von EUR 8,40,. im Jahr. 16

SERVICE

Neben dem v ollen gew erkl schaftlichen Rechtsschutz biet en w ir dir noch f oll gende Serv iceleistungen: ŀ

Seminare und Workshops Br schüren zu speziellen

ŀ Theo men

GratisJ ugendherbergsaus.

ŀ weis

J gendpresseausweis ŀ u 10% Er ä ig ng auf

ß u ŀ Bücher m und CDs ŀ

Visitenkarten


..

..

..

r O .. . aum Dt .... ,t

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

.. ..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

.

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

er

umm

on t

on K

.

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

an B an B e i kl .. k za t .. . .. lh ... .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. ..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

e: d

gsen

Abil

un d

us

es h

ci

ds

be ra

g

ur f at

era

au D

ic

ti

40

r

pe

h

e hl

a

zr h

aJ

pro

ro ,8

uE

n

g gvo

ur f at

ga

ns hu

eD

on K

en d e G c Rü oe t g itM ewcr uc kb unz i e lid sa kh ung h eze i es b ft e h it e b . n rag rr dP em i nvou vaa it enr i ro E nge an B , 8 es t u k 40 l z rpo , en t erv a J ruc D an l r h ase von , k sn emn i uorn J . c I e a l er h mnga su i cm e ms, g äht re füth aep Pi ee id n r i

c S . z Pl r ue hl , r es dA s n: /U : Ot . e: . . .. i ... ... .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . . . n iE n Mt i ze i g e li

…

ere b cth egn it

sng hu ... .

..

..

..

..

.. ..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

htl

ci

ss

au

vor

…

se /d .. . on K ... o t ... ze i .. c ..

.

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

E am: il

nne i

r rn Gü a hlb en d von e di 56

von

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

me:

a

s:

e kt

ruc d

e

eng Kli

n me:

men ili

aF

a

orn V

e di enu i au Zh er Hi a L zze i ng l m it css t e h en er re htif . n e bi cm ä ne am Dit g Fäl ge hti i unz iöl sauc it e kit c ih u es z w i , n e h a L eru d woe mne i sen t c fli bi em , h ok r fü no tfü ens i e di ee di re h on K von s n ot e k e d s mr i e di ne i an B me itt uze er er V e k s l nc t or f cp rc a L r i ecr d fli m ä scs t en ht l u ht e ih ng , g htit r ihft en d ae Kl ec D e b ne d ung k se tht rga t cn , n i en i se b a ua ht nso b f ed uc Abb wes it re ung h . c I ann d , sag t a hh ew n o eb n ne h a d em nga A sec R no iK e b , ht no t

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

.. m ..

..

..

..

.. e G ... ru b ... s t ... a d .. u t .. :

w m

…

ners Ut ... .. cr h ... i f .. re t d ....

.. ..

..

..

..

..

..

..

.. ..

..

..

..

..

..

..

ners Ut ... . cr h .... it f .. .

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

..

. e: Tl …

..

..

..

..

..

..

..

..

aum Dt ... ..

JA, ICH WERDE NEUES GPA-djp MITGLIED


ICH WERDE MITGLIED DER GPA-djp STUDENTiNNEN

CD ein ch sr hre

is we s au

rs g e rb he d

en g Ju tis

Fü tis ra G

ra G

is Un den n ra de kin en n rIn te ei rb A rm la a

we

g sg n ldu i rB te i

ten el Z

we Pro

Co & m ku kti Pra b jo rien Fe

,

Co & ra

g

de ren die t

z

rin p hen

Su e ch Mä

die an g

R DE FT HA

GE

WE

SC

dun n tse An

tw

or

RK

g un g ti läs e ellB e u s

ex den

en g eg am s ein

ch rs Ge

m Wi

eiß

en

au

f

rc dis län us ra ü tf ch re st

rt e

rb

ei A

rkv We

K C RU D N LE LT E ST GE N TA A RIV P

,

,

PLAK ATE

DAS PORTO ZAHLEN WIR!

UND BESTELLE GRATIS ...

GR ATIS BROSCHUREN

R PIE AP S U SM LI NA R U JO

,

is Un den n ra de kin en n rIn

G N LU I E BT DA N GE

1 tz a Pl r eg n alli JU S re

dD N BU

ch! i m rt e kti

Alf

DE

g un g

i ten i

I

ch

wi

llm

ta

rb

ei

–b

tte

ta

ti

kon

läs e ellB e u te

am

eg

s

ex ei rb

en g xA rm la a s ein

ten el Ge

m Pro

n ie 4W 103


ADRESSEN

GPA-djp – IMMER IN DEINER NÄHE

GPAldjp Bundesjugendabteilung 1034 Wien, Alfred Dallinger Platz 1 Tel. 050301.21510 Fax. 050301.71510 GPAldjp Jugend Wien Alfred Dallinger Platz 1, 1034 Wien Tel. 050301.21298 ax. 050301.71298 Fwien@gpa.djp.at GPAldjpJugend Niederösterreich Gewerkschaftsplatz 1, 3100 St. Pölten Tel. 050301.22033 ax. 050301.72033 Fnieder oesterreich@gpa.djp.at GPAldjp Jugend Burgenland Wienerstraße 1, 7000 Eisenstadt Tel. 050301.23047 050301.73047 Fbax. rgenland@gpa.djp.at u GPAldjp Jugend Steiermark Karl.Morre.Straße 32, 8020 Graz Tel. 050301.24261 ax. 050301.74261 Fsteier mark@gpa.djp.at

GPAldjp Jugend Kärnten Bahnhofstraße 44/4, 9020 Klagenfurt Tel. 050301.25389 50301.75389 Fax. kaernten@gpa.djp.at GPAldjp Jugend Oberösterreich V olksgartenstraße 40, 4020 Linz Tel. 050301.26114 050301.76114 Fax. oberoesterreich@gpa.djp.at GPAldjp Jugend Salzburg Markus Sittikus Straße 10, 5020 Salzburg Tel. 050301.27025 ax. 050301.77025 Fsalzb urg@gpa.djp.at GPAldjp Jugend Tirol Südtiroler Platz 14.16, 6020 Innsbruck Tel. 050301.28105 050301.78105 Ftirax.l@gpa.djp.at o GPAldjp Jugend Vorarlberg Reutegasse 11, 6901 Bregenz Tel. 050301.29015 050301.79015 Fvax. orarlberg@gpa.djp.at


T WAS BRING djp? AM I R DI E GP

CD 27 rscheine r h 端 F sweis bis u ! a is t s a g r r e G > herb ! Jugend ten is t a r G > kar n) ! Visiten is t a r ndmedie nder G e le g a u > k J n r e 端 h ! Tasc weis (f > Gratis ugendpresseaus n re !J > Gratis unseren Semina ! zu o Monat n r > Infos e r p 端 t h n c e s C o ! Br r 70 >Gratis hr f端r nu e m s djp.at le ie a v p d n g . u d > .jugen

www


Es ist nie zu spät!