__MAIN_TEXT__

Page 1

Dorffest

zur 950-Jahr-Feier 2010

WITTIGHÄUSER HEFTE 1


SAMSTAG, 5. Juni 2010

4

DAS FEST BEGINNT

6

BIERANSTICH MIT LANDRAT AM PLAN

8

THEATER „DER WUNDERDOKTOR“

14 EIN LAUER SOMMERABEND

SONNTAG, 6. Juni 2010

16 VORBEREITUNGEN 17 FEIERLICHER GOTTESDIENST 18 HISTORISCHE FESTERÖFFNUNG 20 IN DEN HÖFEN UND AUF DEN STRASSEN 3 0 Impressum / Unterstützung

3


SAMSTAG, 5. Juni 2010 DAS FEST BEGINNT

4

Seite 4 Helmut Groß (Am Plan) Ludwig Popp (Am Plan) Andrea und Heike Schenk (Am Plan) Maria und Anton Simon, Mathilde Kemmer (Am Plan)

Seite 5 Einige fleißige Helferinnen am Stand der Katholischen Frauengemeinschaft: Marianne Auernhammer, Eva Pruszydlo, Hildegard Bloos, Rita Groß und Gisela Schaub (Pfarrgasse) Rainer Schenk (Am Plan) Karl-Heinz Gruber (Am Plan) Publikum vor dem Eingang zur Pfarrscheune, u.a. Anneliese Reinhard mit Sohn Florian, Karl Heer, Leo und Gisela Keppner, Jürgen Hönninger, Margarete Prax (Pfarrgasse) Herbert Seubert und Albert Häußler (Am Plan)


5


SAMSTAG, 5. Juni 2010 BIERANSTICH MIT LANDRAT AM PLAN

6

Seite 6 Ritt auf dem Kamel: Bürgermeister Bernhard Henneberger und Kaplan Dr. Notker Baumann auf dem Weg zum Plan Kaplan Dr. Notker Baumann beim eleganten Abstieg vom ungewohnten Transportmittel Bürgermeister Bernhard Henneberger bei der „kleinen Eröffnung“

Seite 7 Bürgermeister Bernhard Henneberger mit Landrat Reinhard Frank (vorne rechts) sowie den Gemeinderäten Werner Maag und Martin Neckermann (beide hinten) Eröffnungsszenerie am Plan


7


SAMSTAG, 5. Juni 2010 THEATER „DER WUNDERDOKTOR“

8

Etwa 30minütiges Laienspielstück über den Wunderdoktor Martin Michel aus Unterwittighausen in historischen Kostümen. Umsetzung durch die Katholische Frauengemeinschaft Wittighausen in der Pfarrgasse. Seite 8 Karl-Heinz Trautmann als Matthäus Michel, Vater von Martin, und Rita Henneberger als seine Schwester Robert Bloos als Pfarrer Götz und Erzählerin Marianne Auernhammer

Seite 9 Bühne mit Publikum, Marianne Auernhammer bei einer Zwischenansage


9


10


Seite 10 Lothar Schlör als Martin Michel und Ingrid Schenk als seine Schwester

Seite 11 Alfons Keppner (von hinten), Georg Henneberger und Tobias Höppel als Bauern Ingrid Schenk, Alfons Keppner, Georg und Rita Henneberger als bäuerliche Zuhörer bei der Gerichtsverhandlung Hildegard Mark als Prinzessin Mathilde von Schwarzenberg Karl-Heinz Trautmann als aufmerksamer Richter

11


12

Seite 12 Alfons Keppner und Winfried Mark als Bauern vor Publikum Robert Bloos als Pfarrer Götz und Daniel Hönninger als junger Martin Michel Hildegard Mark als Staatsanwältin und Karl-Heinz Trautmann als Richter Lothar Schlör als Martin Michel im Gespräch mit seiner Frau Elisabeth, geborene Seubert, gespielt von Annika Sinner Robert Bloos als Fürst von Schwarzenberg und Hildegard Mark als seine Tochter Prinzessin Mathilde von Schwarzenberg

Seite 13 Das Publikum fühlte sich von mancher Szene gut unterhalten


13


SAMSTAG, 5. Juni 2010 EIN LAUER SOMMERABEND

14

Die OWI-Haus-Band im Festzelt (Am Plan) Martin Neckermann beim Tennisclub Wittighausen (Bauhof) Auch Christine Schwägerl und Carina Zipf, links, warten auf ihre Scampispieße (Bauhof) Manfred Bannert und Inge Schenk, im Vordergrund, beim Genuß (Hof Tobias Zipf) Berry Will bei den Fußballern des SV Wittighausen (Hof Tobias Zipf)


Ein heißer Job am Grill – Michael Henneberger, Kerstin Landeck, Rüdiger Grimmer und Arnold Zipf (Hof Tobias Zipf) Sven Wehr und Adrian Dertinger in der Bar der Dorfgemeinschaft Oberwittighausen (Am Plan) Filmische Dokumente aus vergangener Zeit zeigte der NABU Wittighausen (Hof Edwin Schmitt) Ein gut besuchter Hof am frühen Abend mit Musikunterhaltung durch Berry Will (Hof Tobias Zipf)

15


SONNTAG, 6. Juni 2010 VORBEREITUNGEN

16

Seite 16 Axel Steinshorn - der Mann an der Friteuse für die Dorfgemeinschaft Oberwittighausen, beobachtet von Johanna Himmel und Melanie Eckert im Hintergrund (Am Plan) Ein heißer Job beim Grillschwein (Hof Tobias Zipf) Salate, Salate, Salate... Die Geräte bedienten Ingrid Fürst-Häußler, Agnes Martin, Karin Martin und Gerhard Englert (Am Plan) Für das Altenwerk Wittighausen aktiv waren Sylvia Rothkirch-Schall, Veronika Reinhard, Cäcilie Ank und Elfriede Kostka (Gasthaus „Zum Bären“)

Seite 17 Feierlicher Eröffnungsgottesdienst mit Pfarrer Herbert Müller aus Grünsfeld und Kaplan Dr. Notker Baumann (Pfarrkirche „Allerheiligen“)


SONNTAG, 6. Juni 2010 FEIERLICHER GOTTESDIENST

17


SONNTAG, 6. Juni 2010 HISTORISCHE FESTERÖFFNUNG

18

Seite 18 Bürgermeister Bernhard Henneberger und der „Graf von Henneberg“ von der Gruppe Magistri aus Würzburg (Am Plan) Musikalische Unterstützung kam von Gemeinderat Werner Maag (Am Plan) Stellvertretender Bürgermeister Hermann Michel (Am Plan) Ein Gefolgsmann des „Grafen von Henneberg“ (Am Plan)

Seite 19 Bürgermeister, Pfarrer, Gemeinderäte und die Katholische Frauengemeinschaft auf der Bühne bei der Eröffnung (Am Plan) Ein weiterer Gefolgsmann und der „Graf von Henneberg“ darselbst (Am Plan) Mitglieder der Böllerschützen aus Königshofen bringen ihr Geschütz in Sicherheit (Beckengäßlein)


19


SONNTAG, 6. Juni 2010 IN DEN HÖFEN UND AUF DEN STRASSEN

20

Idylle im Innenhof zur Mittagszeit (Gasthof „Zum Löwen“) Technikvorführung: Holzernte im Jahr 2010 (Freifläche in der Badersgasse) Bratwurstverkauf unter der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Unterwittighausen (Hof Fries in der Kirchgasse) Der Bildhauer Wilfried Kemmer, in Wittighausen aufgewachsen, bei der Arbeit (Hof Markus Schmitt)


Spiel am Bienenstand der Familie Höppel (Pfarrhof) Ute Diemand als Helferin am Stand des SV Wittighausen (Hof Dürr) Steckerlfisch des Anglervereins Wittighausen (Hof Georg Henneberger) Keichu-Do-Vorführung mit meisterlicher Betreuung (Vorplatz Landwehr) Kinderflohmarkt (Hirschgasse)

21


22

Seite 22 Motorsägenschnitzer Breunig bei der künstlerischen Arbeit (Nebenhof Albin Zipf) Elisabeth Schwab am Stand des Altenwerkes Wittighausen (Gasthof „Zum Bären“) Matthias Noe mit Begleitung bei der Tanzvorführung der Country- & Linedance-Freunde Markelsheim (Am Plan) Ulrike Schwertberger bei der Vorbereitung zur Flechtvorführung mit frischer Weide (Hof Markus Schmitt)

Seite 23 Jasmin Klinger (Hirschgasse)


23


24


Seite 24 Niklas Dissinger von der Bläserjugend Wittighausen (Am Plan)

Seite 25 Scheunenromantik (Hof Markus Schmitt) Wiedersehen nach Jahren: Dr. Ludwig Paul Häußner und Dieter Adler am Bierwagen des SV Wittighausen (Vorplatz Landwehr) Während der Öffnungszeiten ihrer Ausstellung „Die Ochsenfurter-Gau-Tracht“ nahm sich Elke Thimm auch Zeit für hoffentlich interessante Gespräche (Hof Tobias Zipf)

25


26

Herbert Klingert beim Spüldienst mit großer Maschine (Hof Dürr) Eindrucksvolle Patchworkausstellung der Nähgruppe „Flotte Nadelquilter“ (Pfarrscheune) Jagdliche Signale vorgetragen vom Jagdbläserkorps Tauberbischofsheim (Kirchgasse) Reitvorführung der Pferdefreunde Wittighausen (Reiterhof Paul Konrad)


Auf dem Rücken der Kamele durch das Dorf – ein großes Vergnügen vor allem für Kinder (Königstraße) Volker Wolfert zeigt die Drechselkunst (Hof Gerd und Karin Konrad) Fritz Schäffer aus Kirchheim beim Vortrag bezüglich seines Buches „So wie es früher einmal war“ (Hof Gerd und Karin Konrad) Idylle mit Ausstellung (Hof Thiele-Christoffel)

27


28

Zwei „Helfer vor Ort“ des Deutschen Roten Kreuzes beim Rundgang: Matthias Max und Nicola Fell (Hof Edwin Schmitt) Natascha Wolf, Leiterin der Kindertagesstätte Wittighausen, und Georg Bausewein (Froschgasse vor Hof Zorn) Sven Fischer von der Freiwilligen Feuerwehr Vilchband im Einsatz (Kreuzung Ortsmitte) Ann-Kathrin Kuhn von der Kindertagesstätte Wittighausen beim Basteln im Schatten mit den jüngsten Festbesuchern (Froschgasse vor Hof Zorn)


Bernd Zehnter, Zauberer aus Bütthard, in Aktion (Raiffeisenbank) Der Stolz der Freiwilligen Feuerwehr Unterwittighausen: das Löschfahrzeug und die Jugendfeuerwehr (Vorplatz Feuerwehrgerätehaus) Bernie Conrads, in der Bildmitte, sowie seine Freunde Reinhold Hess, Josef Wolpert, Josef Kemmer und Hans Lurz spielten auf Einladung des Tennisclubs Wittighausen (Bauhof)

29


30

WITTIGHÄUSER HEFTE 1 September 2010 Herausgeber: Gemeinde Wittighausen Idee und Gestaltung: Edgar Braun, Unterwittighausen und Höchberg office@grafik-braun.de Fotografie: alle Aufnahmen von Edgar Braun, mit Ausnahme Seite 27 rechts oben und rechts mittig von Günther Auernhammer, Seite 27 rechts unten von Frank Lurz, Seite 28 links oben von Günther Auernhammer Die Auswahl der Aufnahmen erfolgte nach gestalterischen und nicht nach inhaltlichen Kriterien. Sollte ein Stand, eine Veranstaltung oder Vorführung nicht berücksichtigt worden sein, bitten wir um Verständnis.

Die Herstellung dieser Broschüre wurde großzügig unterstützt durch die Anwaltskanzlei Dr. Herzog & Kollegen in Würzburg.


www.wittighausen.de

Profile for Braun Edgar

Wittighäuser Hefte 1 - Dorffest  

Fotos vom Dorffest am 5. und 6. Juni 2010 anlässlich des 950-Jahre-Jubiläums der Gemeinde Wittighausen

Wittighäuser Hefte 1 - Dorffest  

Fotos vom Dorffest am 5. und 6. Juni 2010 anlässlich des 950-Jahre-Jubiläums der Gemeinde Wittighausen

Advertisement