Issuu on Google+

Kocher-Jagst

WanderTouren an Kocher und Jagst

Bad Friedrichshall · Hardthausen Jagsthausen · Langenbrettach · Möckmühl Neudenau · Neuenstadt a. K. Oedheim · Roigheim · Widdern


naturpark Stromberg-heuchelberg Zabergäu Kraichgau Weinsberger Tal Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald Kochertal Jagsttal Neckartal heilbronn Schozach-Bottwartal 2

3

IMPRESSUM Herausgeber: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e. V. Lerchenstraße 40 · 74072 Heilbronn Telefon 07131 994-1390 · Telefax 07131 994-1391 Service@HeilbronnerLand.de · www.HeilbronnerLand.de Konzeption, Gestaltung, Text: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e. V. (V. i. S. P. Tanja Seegelke) projekt X Aktiengesellschaft, Agentur für Kommunikation und Gestaltung, Heilbronn Fotos: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e. V., beteiligte Kommunen Auflage: 15.000, Januar 2015

Dieses Projekt wird gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg. Wir danken der Tourismus Marketing GmbH BadenWürttemberg für die Unterstützung.

Kocher-Jagst Land der Kelten, Römer und Franken Sanft schlängeln sich die Flüsse Kocher und Jagst durch das mal weiter und mal enger werdende Tal. Wandern Sie in Tagesetappen auf dem Kulturwanderweg Jagst oder erkunden Sie die Heimat des Brettacher Apfels – durch Naturschutzgebiete oder an Streuobstwiesen und Steinriegeln entlang.


Inhaltsverzeichnis TOuR 6

Roigheim Jagsthausen

Kocherund Jagsttal

TOuR 5

Möckmühl

Widdern TOuR 8

Neudenau

TOuR 2

TOuR 1 TOuR 7

Hardthausen

Oedheim TOuR 3

4

Bad Friedrichshall

Neuenstadt a. K.

TOuR 4

Langenbrettach

Tour 1 . ..... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ................................................. Seite 6– 9

Tour 6 ................................................................................ Seite 26– 29

„Kulturwanderweg Jagst“ Länge: 101 km · Mehrtageswanderung · Schwierigkeitsgrad: mittel – schwer

„Von der Hohen Straße bis zum Essigberg“ Länge: 20,2 km · Tagestour · Schwierigkeitsgrad: mittel – schwer

Tour 2 ...... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................ Seite 10– 13

Tour 7 ................................................................................ Seite 30– 31

„Weitreichende Ausblicke und wildromantische Täler“ Länge: 21 km · Tagestour · Schwierigkeitsgrad: mittel

„Unterwegs im Harthäuser Wald “ Länge: 21 km · Tagestour, aufteilbar in 2 Schleifen · Schwierigkeitsgrad: mittel

Tour 3 ...... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................ Seite 14– 17

Tour 8 ................................................................................ Seite 32– 35

„Wanderachter im Kochertal“ Länge: 24,3 km · Gehzeit: insg. ca. 7 Stunden · Schwierigkeitsgrad: mittel

„Von Rittern und heiligen Gemäuern“ Länge: 15,9 km · Gehzeit: 5 Stunden (mit Besichtigungen) · Schwierigkeitsgrad: mittel

Tour 4 ...... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................ Seite 18– 21

Touren 9–14 . ................................................................... Seite 36– 39

„Heimat von Mörike und Brettacher Apfel“ Länge: 18,1 km · Gehzeit: 4 – 5 Stunden · Schwierigkeitsgrad: mittel

„Sechs Wandertouren rund um Widdern“ Länge: zwischen 2,7 km und 9,5 km

Tour 5 ...... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................ Seite 22– 25 „Wanderung durchs Mittelalter“ Länge: 23,5 km · Tagestour · Schwierigkeitsgrad: mittel

5


Tour 1

Tour 1 :

Kulturwanderweg Jagst

Vorbei an „Burgen, Brücken, Bauernland“ führt Sie der Kulturwanderweg durch das Erlebnis Jagsttal. Allein wegen dieses Dreiklangs lohnt sich die Tour an den Hängen der „Jagenden“. Natur und Kultur verbinden sich hier zu einer glücklichen Synthese, auf die durchaus das Attribut „wildromantisch“ zutrifft.

6

MÖCKMÜHL 7 8

WIDDERN

JAGSTHAUSEN

NEUDENAU

6

3

J

4

Jagst

5

GST

Fakten

Neipperg

Start-/Endpunkt: Bad Friedrichshall/ Langenburg Tourenlänge: Gesamtstrecke 101 km, Bad Friedrichshall-Jagsthausen 38 km Gehzeit: Mehrtageswanderung Schwierigkeitsgrad: mittel – schwer Wegcharakteristik: asphaltierte Wege, befestigte und naturnahe Waldwege Beschilderung: durchgängig beschildert Sehenswürdigkeiten: Deutschordensschloss Bad FriedrichshallHeuchlingen, Wallfahrtskapelle Gundelsheim-Höchstberg, Marktplatz Neudenau, Wallfahrtskapelle St. Gangolf Neudenau, Schloss Assumstadt, Möckmühl, Jagsthausen Freizeitmöglichkeiten: Kleinkunst Widdern e. V., Burgfestspiele Jagsthausen, Jagsttalbühne Möckmühl, Kanutouren 100% KANU+BIKE, Solefreibad Bad Friedrichshall

2

1 Start

ck Ne

BAD FRIEDRICHSHALL

ar Kartenmaterial und Tourbeschreibung: ausführliches Tourenheft „Kulturwanderweg Jagst“, Freizeitkarte Kocher-Jagst, GPX-Track verfügbar

m (über NN) 450 300 150 0 km

5

10

15

20

25

30

35


4

Tour 1

8

4 St. Gangolf-Kapelle Neudenau Die Kapelle steht auf einem vermutlich uralten Kultplatz mit heilkräftiger Quelle. Bereits zur Römerzeit haben berittene Legionäre vom Limes das alte Heiligtum besucht. Die vielen Hufeisen an den Portalen sind zu Ehren des christlichen Pferde-Schutzpatrons St. Gangolf angeheftet. Pferdewahllfahrt ist immer am 2. Sonntag im Mai.

Über 100 km von der Neckarmündung bei Bad Friedrichshall über den nördlichen Hohenlohekreis bis zum Fürstenschloss in Langenburg führt der Kulturwanderweg Jagst. Die wildromantische Jagst lockt zu „Wandern zwischen Kultur und Natur“ – zur Erlebnistour, die in acht „machbaren“ Etappen zwischen 10 und 16 km präsentiert wird. Aber Sie sollten sich Zeit lassen, sonst entgehen Ihnen die Schönheiten dieser 8 Landschaft, die in einzigartiger Weise Kulturereignis und Naturerlebnis vereint. In der Schloss-Schänke und in der Dorf-Gaststube, im Restaurant des Fachwerkstädtchens oder beim Einkauf im Bauernhof – das Jagsttal ist rundum eine Genießerregion und die gilt es zu entdecken. 1 Deutschordensschloss Bad Friedrichshall-Heuchlingen Die ehemalige Burg des Deutschen Ritterordens erhebt sich auf einer steilen Anhöhe über der Jagst. Erstmals 1222 erwähnt wurde sie 1525 zerstört. 1530 erfolgte der Wiederaufbau im Stile eines Renaissanceschlosses. 1806 zog der erste König von Württemberg, Friedrich I., Schloss Heuchlingen mit allen Rechten an sich.

Wallfahrtskapelle Gundelsheim-Höchstberg Hoch über der Jagst thront die Wallfahrtskapelle „Unserer Lieben Frau vom Nussbaum“. Die Aussicht und ein Blick in die Kapelle sind den kleinen Umweg allemal wert. 2

Marktplatz Neudenau Der Neudenauer Marktplatz ist umringt von Fachwerkhäusern, darunter das Rathaus von 1587 sowie das Nachbargebäude von 1631. Der Marktplatzbrunnen, mit einer aus dem Jahr 1718 stammenden Statue von St. Michael (dem Stadtpatron von Neudenau), ergänzt das Gesamtbild. Auch Teile der mittelalterlichen Stadtmauer mit Wehrtürmen sind erhalten. 3

Schloss Assumstadt Heute in Privatbesitz war das barocke Schloss bei Züttlingen einst ein Geschenk der österreichischen Kaiserin Maria Theresia an ihren ehemaligen Generalfeldzeugmeister Carl Freiherr von Elrichshausen. Zahlreiche Bauteile sind Kopien aus dem Schloss Schönbrunn in Wien. 5

6 Altstadt Möckmühl Der historische Stadtkern von Möckmühl, der als Gesamtanlage unter Denkmalschutz steht, ist noch von einer weitgehend erhaltenen alten Stadtmauer umgeben. Der Hexenturm mit Verlies und zahlreiche restaurierte Fachwerkhäuser runden das Stadtbild ab. Die Burg Möckmühl erhebt sich stolz über der mittelalterlichen Stadt. Stadtführungen: Stadtverwaltung, Telefon 06298 202-0, Fax -70, info@moeckmuehl.de, www.moeckmuehl.de, Flyer „Historischer Stadtrundgang“ erhältlich

Kleinkunst Widdern Regelmäßig verwandelt sich der Gewölbekeller im ehemaligen Bischofsamtssitz in einen Speisesaal und der Raum darüber in eine Kulisse für bekannte Kabarettisten. Die besondere Atmosphäre im urgemütlichen Kaisersaal lockt Gäste aus nah und fern zu Vorstellungen nach Widdern. Karten und weitere Infos: Kleinkunst Widdern e. V., Telefon 06298 7379, www.kleinkunst-widdern.de 7

8 Jagsthausen Auf der Götzenburg derer von Berlichingen finden alljährlich die bekannten Burgfestspiele statt. Schauspiel-Klassiker, Komödien, Musicals und vieles mehr gehören zum Repertoire. Das Freilichtmuseum Römerbad im Ortskern von Jagsthausen zeigt den Grundriss eines römischen Militärbades. Ansprechpartner: Förderverein Römerbad e. V., Telefon 07943 9101-0, www.jagsthausen.de

9


Tour 2

Weitreichende Ausblicke und wildromantische Täler

Tour 2 :

Die Täler und Höhen von Jagst und Kessach begleiten Sie auf dieser Tagestour am Kulturwanderweg Jagst. Von der kleinsten Stadt in Baden-Württemberg geht es zum Stammsitz derer von Berlichingen. UNTERKESSACH

4 5

Schmiede- und Heimatmuseum

Henkersbrunnen mit See und Grillstelle

P

10

LEUTERSTAL

Kleinkunst Widdern e. V. Ev. Kirche

6 1

WIDDERN

Fakten

Start-/Endpunkt: Evangelische Kirche Widdern Tourenlänge: 21 km Gehzeit: Tagestour Schwierigkeitsgrad: mittel Wegcharakteristik: teilweise unbefestigte Wege Beschilderung: wechselnde Beschilderung der örtlichen Rundwanderwege Besonderheiten: die Tour ist an mehreren Stellen teilbar Sehenswürdigkeiten: Evangelische Kirche Widdern, Henkersbrunnen, Götzenburg, Freilichtmuseum Römerbad Jagsthausen, Schmiede- und Heimatmuseum Unterkessach Freizeitmöglichkeiten: Burgfestspiele Jagsthausen, Kleinkunst Widdern e. V.

weg nder

rwa

u Kult

Götzenburg, Burgfestspiele Jagsthausen

P

Start/Ziel

P 2 JAGSTHAUSEN Freilichtmuseum Römerbad

3

Jagst

m (über NN)

MITTLERER PFITZHOF

Kartenmaterial und Tourbeschreibung: Freizeitkarte Kocher-Jagst, Wanderkarte Wandern in der Heimat Götz von Berlichingens, GPX-Track verfügbar

450 300 150 0 km

2

4

6

8

10

12

14

16

18

20


2

Tour 2 1 Evangelische Kirche Widdern Die evangelische Stadtkirche St. Laurentius wurde 1258 erstmals erwähnt und in ihrer heutigen Form unter Beibehaltung des spätgotischen Gebäudekerns von 1892 bis 1895 neu erbaut. In der Kirche sind Grabdenkmäler vom 15. bis zum 18. Jahrhundert erhalten.

Götzenburg mit Burgfestspielen Jagsthausen Die Götzenburg geht auf die historische Burg aus dem 14. und 15. Jh. zurück, auf der Götz von Berlichingen einige Jahre seiner Kindheit verbrachte und die später vor allem durch Goethes Drama „Götz von Berlichingen“ bekannt wurde. Seit 1950 dient das Gebäude als Kulisse für sommerliche Musicals und Kinderstücke. Ticketinformation: 07943 912345. In der Götzenburg befindet sich das Schlossmuseum, in dem nicht nur die Eiserne Hand des Götz von Berlichingen, sondern auch römische Funde aus dem Limes-Kastell und der römischen Zivilbesiedlung zu besichtigen sind. Öffnungszeiten: April – Oktober, Fr. – So. 13.30 – 16.00 Uhr 2

2

3 Freilichtmuseum Römerbad Jagsthausen Das Freilichtmuseum zeigt den Grundriss eines römischen Militärbades 13 um 200 n. Chr. Wissenschaftliche Tafeln erklären das Badegebäude, seine Nutzung sowie seine Bedeutung für die Alltagskultur eines Kastellvicus am obergermanischen Limes. Förderverein Römerbad e. V., Telefon 07943 9101-0, www.jagsthausen.de

12

Schmiede- und Heimatmuseum Unterkessach Ein Besuch im Heimatmuseum lohnt sich! Bei einer Führung durch den Ortsvorsteher bekommen Sie einen Überblick über historische Lebensweisen sowie Einrichtungs- und Handwerksgegenstände. Führungen und Anmeldungen, Telefon 07943 2191. 4

Im munteren Auf und Ab geht es vom Talgrund hoch hinaus. Die Bergrücken zwischen Kessach und Jagst erwarten Sie mit schönen Aussichten. Ein Bannholz – ein weitgehend sich selbst überlassener, naturnaher Wald – begleitet Ihre Tour über den Höhenrücken zwischen Kessach- und Jagsttal. Nach Ihrem Abstieg ins Kessachtal begleitet das kleine Flüsschen Ihren Weg zurück zum Ausgangspunkt. Abkürzen lässt sich diese Tour hervorragend auf dem Kulturwanderweg Jagst, der Sie als Panoramaweg mit schönen Aussichten durch teils aufgelassene Weinberge und Streuobstwiesen bis Jagsthausen führt.

5 Henkersbrunnen mit See und Grillstelle Der romantisch gelegene See ist mit seiner wunderschönen Grillstelle ein idealer Rastplatz. Kostenlose Platzreservierung über Ortsvorsteher Dirk Völker, Telefon 07943 9421483.

Kleinkunst Widdern e. V. Regelmäßig verwandelt sich der Gewölbekeller im ehemaligen Bischofsamtssitz in einen Speisesaal und der Raum darüber in eine Kulisse für bekannte Kabarettisten. Die besondere Atmosphäre im urgemütlichen Kaisersaal lockt Gäste aus nah und fern zu Vorstellungen nach Widdern. Karten und weitere Infos: Kleinkunst Widdern e. V., Telefon 06298 7379, www.kleinkunst-widdern.de 6


Tour 3

Tour 3 :

Wanderachter im Kochertal

st

Jag

OEDHEIM

Kocher

Diese abwechslungsreiche Wanderung im Unteren Kochertal führt Sie von naturnahen Auwiesen zu den Zeugen wirtschaftlicher Nutzung der Wasserkraft. Und selbst der Solekanal zur Saline Friedrichshall hält so manche (Natur-) Entdeckung für Sie bereit. Freizeitanlage

Start/Ziel 1

Solefreibad 6 7

Schachtsee BFH-JAGSTFELD

Fakten

Start-/Endpunkt: Freizeitpark Sperrfechter, Oedheim Tourenlänge: 24,3 km Gehzeit: Ostrunde 4 Stunden, Westrunde 3 Stunden Schwierigkeitsgrad: mittel Beschilderung: Westrunde: W1, Ostrunde: keine Beschilderung Wegcharakteristik: befestigte und unbefestigte Wald- und Wirtschaftswege, festes Schuhwerk zu empfehlen Besonderheiten: teilbar in zwei kurze Touren Sehenswürdigkeiten: Waldlehrpfad im Aspenloch, Schachtsee, Schlösser in Bad Friedrichshall-Kochendorf, Schloss Oedheim Freizeitmöglichkeiten: Sport- und Freizeitanlagen in Oedheim und Degmarn, Solefreibad und Sportpark Bad Friedrichshall mit Freizeitbereich Gaudium

2

P

15 3

Salzbergwerk

Freilichtmuseum

Waldlehrpfad Aspenloch

BFH-KOCHENDORF

4

ar

Runde Ost

DEGMARN Schloss Oedheim Runde Ost

Runde West

P

ck Ne

m (über NN)

5

Sportpark

Freizeitpark Sperrfechter

Runde West

450 300 150 0 km

2

4

6

8

10

12

14

16

18

20

22

Kartenmaterial und Tourbeschreibung: Freizeitkarte Kocher-Jagst, Wandern und Rad fahren Mosbach-Neckarsulm, Rad- und Wanderkarte Bad Friedrichshall, GPX-Track verfügbar


1

3

Auf der westlichen Runde des Wanderachters im Kochertal folgen Sie dem Weg des Wassers zu seiner ehemaligen Arbeitsstelle in der Saline Bad Friedrichshall. Obwohl zur gewerblichen Nutzung der Wasserkraft erbaut, treffen Sie hier am Salinenkanal auf ein kleines Naturidyll in direkter Stadtnähe. Der Schachtsee am Rande des Stadtwalds lädt zu einer Verschnaufpause ein, ehe Sie bei Ihrem Weg über die ehemalige Römerstraße (Hohe Straße) die schönen Ausblicke über das Kochertal genießen können. Auf der östlichen Runde kommen Sie dem ländlichen Leben im Kochertal etwas näher. Durch die schnell breiter werdenden Talauen des Kochers führt Ihr Weg auf die Hochfläche der „Oedheimer Hart“. Sie wandern zwischen Wiesen, Feldern und Streuobstwiesen. 16

Freizeitpark Sperrfechter mit Campingplatz Eingerahmt von einer Kocherschleife liegt der Freizeitpark Sperrfechter. Petri-Jünger erfreut der riesige Angelsee. Auf dem großen Badesee werden auch Tretboote verliehen, ein Nichtschwimmerbecken und eine Mineralheilquelle erweitern den Badespaß. Spiel- und Aktivangebote für Kinder und Jugendliche ergänzen das Angebot. Der Eintritt zum Freizeitpark ist kostenpflichtig. www.sperrfechter-freizeitpark.de 1

2 Schloss Oedheim Das Schloss am Kocherufer lässt sich auf eine stauferzeitliche Burganlage zurückführen. Es war Stammsitz der Capler von Oedheim, genannt Bautz. Das Schloss befindet sich heute in Privatbesitz. Der öffentlich zugängliche Schlosspark bietet einen herrlichen Blick auf den Kocher.

Altstadt Oedheim Die vielen Brunnen, historischen Gebäude und Kleindenkmale Oedheims sind sehr sehenswert. Info: www.oedheim.de 2

3 Schlösser und historisches Rathaus in Bad Friedrichshall-Kochendorf Gleich drei Schlösser erwarten Sie im alten Ortskern von Kochendorf. Das Schloss Lehen ist heute Schlosshotel und Restaurant, im St. André’schen Schlösschen können Sie sich trauen lassen und der Renaissancebau des Greckenschloss ragt als Wahrzeichen über Kochendorf. Das historische Fachwerk-Rathaus von Kochendorf gilt als eines der schönsten in Württemberg. Führungen unter 07136 832106.

4

Tour 3

5

4 Besuchersalzbergwerk Bad Friedrichshall-Kochendorf Die faszinierende Welt des „weißen Goldes“ erwartet die Besucher in 180 Meter Tiefe. In gewaltigen unterirdischen Kammern erleben die Besucher des rund zwei Stunden langen Rundgangs die vielfältige 17 Geschichte des Salzes: Beeindruckende Lichtinszenierungen, Lasershows, modernste Präsentationsformen, der grandiose Kuppelsaal mit seinen Reliefs in Salz und die 40 Meter lange Rutsche, auf der man sich fühlt wie ein Bergmann vergangener Tage. Der Besuch unter Tage ist ein einzigartiges Erlebnis! Gelegenheit dazu gibt es vom 1. Mai bis 3. Oktober samstags, sonntags und feiertags jeweils von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr, außerdem zwischen Pfingsten und Sommerferienbeginn in Baden-Würt­ temberg freitags von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr.

Schachtsee und Saline Bad Friedrichshall Salz und Sole haben in Bad Friedrichshall eine lange Tradition und hinterließen ihre Spuren. Oberirdisch blieb der Schachtsee als Zeichen des Salzabbaus zurück. Er ist idyllischer Ruhepol und idealer Rastplatz inmitten der Stadt. 5

6 Solefreibad Bad Friedrichshall Das Solefreibad mit Sportbecken, Spaßbecken, Wellenbecken, Riesenrutsche, Massagebrunnen und großem Kinderbereich ist täglich von 7 - 20 Uhr, zum Teil witterungsbedingt abweichend, geöffnet. Infotelefon: 07136 832770.

Sportpark Bad Friedrichshall mit Freizeitbereich Gaudium Der 2009 erbaute Freizeitbereich mit Skateranlage, DFB-Minispielfeld, Beach-Volleyball-Anlage, Kneippanlage, Boule-Platz, großem Kinderspielplatz und Multifunktions-Spielfeld bietet Spaß für Groß und Klein. 7


Tour 4

Tour 4 :

In der Heimat von Mörike und Brettacher Apfel Schon Mörike hat die Schönheiten unserer Natur- und Kulturlandschaften einfühlsam beschrieben. Entdecken Sie die farbenfrohe Flora und Fauna unserer Streuobstwiesen und Rebhänge bei dieser Wanderung im Brettachtal.

Fakten

MÖRIKE

CHER AP & BRETTA

FEL

19

KJ 4

Start-/Endpunkt: Sportanlagen in Neuenstadt a. K. Tourenlänge: 18,1 km Gehzeit: 4 – 5 Stunden Schwierigkeitsgrad: mittel Beschilderung: durchgängig beschildert Wegcharakteristik: befestigte und unbefestigte Waldwege, festes Schuhwerk zu empfehlen, ein kurzer, steiler Abstieg (Vorsicht bei nasser Witterung) Besonderheiten: 2 Abkürzungen möglich Sehenswürdigkeiten: Museen, Schloss Neuenstadt a. K., Mörike-Museum in Cleversulzbach, Brettacher Mühle Freizeitmöglichkeiten: Freilichtspiele Neuenstadt a. K., Freibad Langenbeutingen

Kocher

Schloss Neuenstadt NEUENSTADT A. K.

3

1 2

Museen

P

Start/Ziel LANGENBRETTACHBRETTACH

Ruine der Helmbundkirche

4

P Mörike in Cleversulzbach

m (über NN)

L-LANGENBEUTINGEN

7 6

Brettacher Mühle

CLEVERSULZBACH

5 Freibad

450 300 150 0 km

2

4

6

8

10

12

14

16

Kartenmaterial und Tourbeschreibung: Freizeitkarte Kocher-Jagst, Wandern und Rad fahren Mosbach-Neckarsulm, GPX-Track verfügbar


Tour 4 Bandbreite der Aufführungen. Aufwendige Bühnenbilder, das besondere Ambiente des Schlossgrabens und das engagierte Spiel der Laiendarsteller garantierten bereits über 750.000 Besuchern einen unterhaltsamen Theaterabend. Die Zuschauerränge sind größtenteils überdacht. Programminformationen und Kartenvorverkauf: Telefon 07139 7187, www.freilichtspiele-neuenstadt.de Lindenanlage am Renaissanceschloss Neuenstadt a. K. Die tausendjährige Linde auf dieser seit 1448 öffentlichen Gerichtsstätte steht heute nicht mehr. Sie fiel 1945 durch einen Gewittersturm. An ihrer Stelle wächst eine neue Linde heran. Bis heute erhalten hat sich das von Steinsäulen gestützte Blätterdach der Lindenanlage. Die Stadt nannte sich nach diesem bemerkenswerten Naturdenkmal lange Zeit „Neuenstadt an der Linde“. 3

In der Heimat des Brettacher Apfels wandern Sie im beschaulichen Tal des kleinen Flüsschens Brettach durch die schönen Landschaften unserer Streuobstwiesen. Bei einem Blick auf und in die Hügellandschaft wird Ihnen klar, warum wir Württemberger zu Recht stolz auf diese selten gewordene Kulturlandschaft sind. Flora und Fauna bieten hier eine farbenprächtige Artenvielfalt, die es zu entdecken gilt. Nach Ihrer Tour verstehen Sie sicher die Worte des Dichters Mörike über Neuenstadt: „In ein freundliches Städtchen tret’ ich ein…“

4 Brettacher Mühle Direkt an der Brettach finden Sie die liebevoll restaurierte Mühle aus dem 17. Jh. Im hübsch angelegten Park mit kleinem Pavillon lässt es sich herrlich pausieren und die Landschaft genießen. Hier scheint die Zeit fast still zu stehen.

Freibad Langenbeutingen Das Freibad mit dem einmaligen Unterwasserblick finden Sie in wunderbarer Waldrandlage. Ein großes Becken mit Sprungturm, eine weitläufige Liegewiese und ein Kiosk laden zum Verweilen und Entspannen ein. 5

20

Museum im Schafstall Neuenstadt Der liebevoll umgebaute Schafstall – ein stattlicher Bau aus dem 18. Jh. mit mächtiger Dachkonstruktion – ist mit seiner Kleinbühne heute stimmungsvoller Rahmen für die Reihe „Kultur im Schafstall“ mit Konzerten, Kabarett- und Theateraufführungen. Das Museum im Schafstall beherbergt eine Gedenkstätte für die Familie Mörike, Exponate zur Lokalgeschichte sowie wechselnde Ausstellungen. Geöffnet nach Vereinbarung, erweiterte Öffnungszeiten während der Sonderausstellungen. Informationen unter Telefon 07139 3924 oder www.museum-im-schafstall.de. 1

2 Museum im Torturm Neuenstadt Im Torturm sind volkskundliche Dinge und alte Gerätschaften ausgestellt, die Einblick in frühere Zeiten geben. Außerdem kann der Glockenstuhl mit dem Geläut der evangelischen Kirchengemeinde besichtigt werden. Von der Aussichtsgalerie werden Sie mit einem schönen Blick über Neuenstadt und die Umgebung belohnt. Für interessierte Besucher besteht die Möglichkeit in die Herzogsgruft unter der Ev. Stadtkirche hinunterzusteigen. Geöffnet nur nach Vereinbarung, Telefon 07139 97-23 oder -0. 3 Freilichtspiele Neuenstadt a. K. Die Freilichtspiele Neuenstadt finden jährlich an sieben Wochenenden im Juni und Juli im Schlossgraben des Neuenstädter Renaissance­schlosses statt. Vom schwäbischen Volksstück bis zum Klassiker reicht die

6 Mörike-Museum Cleversulzbach Das schmucke Museum im früheren alten Schulhaus gleich neben der St. Jostkirche wurde 1996 eingeweiht. Es zeigt Schriften, Gedichte und Zeichnungen, aber auch eine Reihe täglicher Gebrauchsgegenstände, wie Mörikes Schreibfeder, Lichtputzschere und Trinkbecher. Geöffnet an Sonn- und Feiertagen von 11.00 – 16.30 Uhr mit Ausnahme von Weihnachten, Neujahr, Karfreitag und Ostersonntag. Führungen auf Anfrage: Stadtverwaltung Neuenstadt a. K., Telefon 07139 97-23, www.moerike-museum.de

Mörikepfad Cleversulzbach In seinen Briefen und Gedichten hat Mörike viele Erlebnisse, Eindrücke und Örtlichkeiten aus der Cleversulzbacher Zeit einfühlsam beschrieben. Davon wurden einige markante Stellen ausgewählt und als Anlaufpunkte für eine Wanderung auf Mörikes Spuren zusammengestellt. Mörikes Zitate begleiten Ihren Weg (Wegemarkierung blauer Turmhahn, Gehzeit: 1,5 Stunden). Faltplan: Stadtverwaltung Neuenstadt a.K., Tel. 07139 97-23 und im Museum. 7

21


Tour 5

Tour 5 :

Wanderung durchs Mittelalter Ausgehend vom Engelsbrunnen in Neudenau, der von prachtvollen Fachwerkgebäuden umringt ist, erwandern Sie auf dieser Tour große Geschichte. Vorbei an der 800 Jahre alten St. Gangolf-Kapelle, dem Schloss Domeneck und der historischen Altstadt von Möckmühl folgen Sie zahlreichen historischen Spuren. BITTELBRONN

23

Jagsttalbühne Stadtführungen

Fakten

P

4 MÖCKMÜHL

st Jag

Start-/Endpunkt: Lindenplatz Neudenau Tourenlänge: 23,5 km Gehzeit: Tagestour Schwierigkeitsgrad: mittel Beschilderung: nicht durchgängig beschildert, wechselnde Wegemarkierungen Wegcharakteristik: befestigte und unbefestigte Waldwege, kurze Abschnitte auf Asphalt, festes Schuhwerk zu empfehlen Sehenswürdigkeiten: Fachwerkstädte Neudenau und Möckmühl, St. Gangolf-Kapelle, Josefine-Weihrauch-Museum Freizeitmöglichkeiten: Jagsttalbühne Möckmühl, Grillplatz Neudenau, Freibad Neudenau, Kanutouren auf der Jagst

JosefineWeihrauch1 Museum

Start/Ziel

NEUDENAU

P 2 3

Kartenmaterial und Tourbeschreibung: Freizeitkarte Kocher-Jagst, Wandern und Rad fahren Mosbach-Neckarsulm, GPX-Track verfügbar

St. GangolfKapelle

P

Freibad Neudenau

m (über NN) 450 300 150 0 km

2

4

6

8

10

12

14

16

18

20

22


Tour 5 1 Josefine Weihrauch Heimatmuseum Neudenau Begeben Sie sich auf eine Zeitreise im Neudenauer Schloss. Das Heimatmuseum führt Sie durch die Geschichte und Lebensweise der Menschen in der Region. www.heimatmuseum-neudenau.de

St. Gangolf-Kapelle und Pferdewallfahrt Neudenau An der über 800 Jahre alten Kapelle wird seit 1923 die Tradition der Pferdewallfahrt wieder fortgesetzt. Einen Besuch der kleinen Kapelle mit ihren reichen Wandmalereien sollten Sie auf jeden Fall einplanen – den Schlüssel zur Kapelle erhalten Sie im Pfarrbüro Neudenau, Telefon 06246 256. Pferdewallfahrt jährlich am 2. Sonntag im Mai. 2

3 Freibad Neudenau Schön gelegenes attraktives Bad direkt am Jagstufer. Mit Unterhaltungsangeboten von Wasserrutsche über Tischtennis, Tischfußball bis BeachVolley­ball lässt sich hier ein heißer Sommertag gut verleben. Ein gemütlicher Biergarten rundet das Angebot ab. www.freibadfreunde-neudenau.de

3

Jagsttalbühne Möckmühl Der Platz vor dem „Ruchsener Tor“ ist Spielstätte für das Freilichttheater der „Jagsttalbühne Möckmühl“, wo in der Zeit zwischen Juni und Juli die Aufführungen stattfinden. Die wiederhergestellte historische Stadtmauer wird je nach Stück in das Bühnenbild integriert. www.jagsttalbuehne.de 4

24

4

4 Möckmühl – Fachwerkcharme im Jagsttal Markantes Zeichen der Altstadt Möckmühls ist die sie umgebende Stadtmauer. Sie ist über 500 Jahre alt, bis 7,80 m hoch und mit einem durchlaufenden Bogenfries geschmückt. Die Stadtmauer hatte 5 Tore. Eines davon, das „Ruchsener Tor“, wurde 1990 wieder aufgebaut. Im Herzen der Altstadt finden Sie das über 400 Jahre alte historische Rathaus – bis heute Sitz der Verwaltung. Zahlreiche Funde aus der römischen Zeit belegen, dass die Altstadt schon im 2./3. Jh. nach Christus besiedelt war.

Stadtführungen in Möckmühl Entdecken Sie Hexenturm und Schlossberg bei einer Stadtführung. Terminvereinbarung: Stadtverwaltung, Telefon 06298 202-0, info@moeckmuehl.de, www.moeckmuehl.de 4

Erleben Sie auf dieser sportlichen Tagesetappe am Kulturwanderweg Jagst zwei charmante Fachkwerkstädtchen und einen Pferdeflüsterer aus alter Zeit. Am Engelsbrunnen auf dem Markplatz Neudenau starten Sie Ihre Tour vorbei an der 800-jährigen St. Gangolf-Kapelle. Dem Wasser aus dem Brunnen der St. Gangolf-Kapelle werden heilende Kräfte nachgesagt und noch heute lassen alljährlich Menschen aus nah und fern Ihre Pferde beim St. Gangolfritt an der alten Kapelle segnen.

25


Tour 6

Tour 6 :

Kartenmaterial und Tourbeschreibung: Freizeitkarte Kocher-Jagst, Wandern und Rad fahren Mosbach-Neckarsulm, GPX-Track verfügbar

Von der Hohen Straße bis zum Essigberg

SENNFELD

Abwechslung pur verspricht Ihnen diese landschaftlich vielfältige Tour rund um Roigheim. Als „Achter“ in 2 Abschnitten zu erlaufen, ist sie für Wanderer mit unterschiedlichen Ansprüchen gut geeignet.

P

P

Nordschleife

Start/Ziel 1

Fakten

P

26

Start-/Endpunkt: Bahnhof Roigheim Tourenlänge: 20,2 km Gehzeit: Tagestour Schwierigkeitsgrad: mittel – schwer Besonderheiten: in 2 Strecken aufteilbar Beschilderung: wechselnde Wegemarkierungen Wegcharakteristik: befestigte und unbefestigte Wege Sehenswürdigkeiten: Schloss Sennfeld Freizeitmöglichkeiten: Naturschutzgebiet Essigberg/Hörnle

Himmelsbrünnle HOFBRUNNEN Südschleife

Zunächst geht es gemütlich am Waldrand entlang Richtung Sennfeld. Am Fischbachsee können Sie Ihre erste Rast genießen oder Sie kehren in Sennfeld ein. Egal, wo Sie pausieren, Sie sollten in jedem Fall Kräfte für den folgenden Anstieg sammeln. Oben auf der Hohen Straße angekommen, werden Sie jedoch mit einem tollen Ausblick belohnt. Durch schöne Wälder geht’s zurück nach Roigheim. Wer Lust hat, nimmt noch die 2. Schleife entlang den Roigheimer Beerenkulturen durch Wald und Feld in Angriff. Lohnenswert ist in jedem Fall der Weg ins Naturschutzgebiet auf den Essigberg. Besonders im Mai zur Orchideenblüte ist die Vielfalt dieser Blumenpracht zwischen den alten Steinriegeln eine wahre Augenfreude. Naturschutzgebiet Essigberg, Roigheim Entlang von schönen arten- und kräuterreichen Wiesen, alten Wengerterschutzhütten, vorbei an aufgelassenen Weinbergen mit den fürs Jagst- und Seckachtal so charakteristischen Steinriegeln und Trocken1

Schloss

Fischbachsee

ROIGHEIM

Naturschutzgebiet Essigberg/Hörnle

2

P

mauern führt Sie Ihr Weg bis zum historischen Kalkofen durch das Naturschutzgebiet Essigberg/Hörnle mit der tief und steil eingeschnittenen „Geschworenen-Holz-Klinge“. Ein Besuch lohnt sich insbesondere zur (Wild-)Orchideenblüte. Infoheft im Rathaus Roigheim erhältlich. Schloss Sennfeld Das Schloss Sennfeld, ehemals im Besitz derer von Berlichingen, wurde 1713 im ländlichen Barockstil erbaut. Das Schloss wurde 1992 nach historischem Vorbild restauriert und dient heute als Sanatorium für Naturheilverfahren, Tagungshotel und als Hotel Garni. 2

m (über NN) Nordschleife

450

Südschleife

300 150 0 km

2

4

6

8

10

12

14

16

18


Tour 7

Tour 7 :

Unterwegs im Harthäuser Wald Gleich neben den hochmodernen Teststationen der Luft- und Raumfahrt finden Sie im Harthäuser Wald und im Kochertal ein absolutes Naturidyll.

Kochersteinsfelder Hütte 1 Raumfahrtzentrum Lampoldshausen

28

Fakten

Nordschleife

P

Kartenmaterial und Tourbeschreibung: Freizeitkarte Kocher-Jagst, Orts- und Wanderplan Hardthausen, Wandern und Rad fahren Mosbach-Neckarsulm, GPX-Track verfügbar

P

Start-/Endpunkt: Ortsmitte Lampoldshausen Tourenlänge: 21 km Gehzeit: Tagestour, aufteilbar in 2 Schleifen Schwierigkeitsgrad: mittel Beschilderung: wechselnde Wegemarkierungen der örtlichen Rundwanderwege Hardthausen Wegecharakteristik: befestigte und unbefestigte Waldwege Besonderheiten: in 2 Strecken aufteilbar Sehenswürdigkeiten: Raumfahrtzentrum Lampoldshausen Freizeitmöglichkeiten: Raststation mit Schauweinberg, Kanutouren auf dem Kocher

Start/Ziel H-LAMPOLDSHAUSEN

Südschleife Buchsbachtal

P HARDTHAUSENGOCHSEN

Koche r

2 Schauweinberg

P

H-KOCHERSTEINSFELD

m (über NN) 350 Nordschleife

Südschleife

300 250 200 150

0 km

5 km

10 km

15 km

20 km


2

1

Tour 7

30

31

Raumfahrtzentrum Lampoldshausen Auf 42 Hektar mitten im Harthäuser Wald werden Raketen- und Satellitentriebwerke erforscht, entwickelt und getestet. Es ist schon ein besonderes Erlebnis, wenn der Boden unter Ihren Füßen bebt. Aber keine Panik, Sie sind nicht gefährdet. Während der kurzen Versuchszeiten sind die Wege in unmittelbarer Umgebung des Raumfahrtzentrums gesperrt. Raumfahrtinteressierte können sich im DLR-Forum für Raumfahrtantriebe die Ausstellung zur 50-jährigen deutsch-europäischen Raumfahrtgeschichte ansehen. Dazu ist das Forum an jedem 2. und 4. Freitag von 15-18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Infos zu möglichen Änderungen finden Sie unter www.dlr.de/la. 1

Die Nordschleife dieser Tour führt Sie absolut naturnah durch den Harthäuser Wald. Die Strecke ist vor allem für heiße Tage geeignet, da Sie fast komplett im Wald verläuft. Unterwegs lädt die Kochersteinsfelder Hütte (ein kanadisches Blockhaus) zur urigen Rast im Wald ein. Auch für eine gemütliche Radausfahrt mit der ganzen Familie lässt sich die Nordschleife nutzen. Wer es naturnäher und etwas abwechslungsreicher liebt, sollte die Südschleife in Angriff nehmen. Auf teilweise unbefestigten Pfaden führt Sie der Weg durch Wälder, Felder, Wiesen und an Weinbergen entlang bis hinunter zum Kocher. Der Rückweg verläuft wieder gemütlich auf asphaltierten Wegen am Steinbach zurück nach Lampoldshausen.

2 Raststation mit Schauweinberg Direkt am Wegesrand befindet sich eine wunderschöne Raststation mit Schauweinberg, die sich bestens zum Verweilen anbietet. Wer die Landschaft an dieser Stelle noch besser kennenlernen möchte, steigt das Weinstäffele hinauf und genießt die herrliche Aussicht über die umliegenden Täler. Schlüsselreservierung für den Grill: Gemeinde Hardthausen, Telefon 07139 4709-0, gemeinde-hardthausen@hardthausen.de


Tour 8

Tour 8 :

Von Rittern und heiligen Gemäuern: Auf den Spuren des Götz von Berlichingen

Kartenmaterial: Freizeitkarte Kocher-Jagst, Wandern in der Heimat Götz von Berlichingens, GPX-Track verfügbar

Einst tummelte sich der bekannte Ritter Götz von ­ Berlichingen auf diesen Höhen an der Jagst – immer wieder stoßen Sie auf seine Spuren.

ROSSACH 3 Schloss Rossach

32

Fakten SCHÖNTAL

P

LEUTERSTAL

Kloster Schöntal

Start-/Endpunkt: Ortsmitte Jagsthausen Tourenlänge: 15,9 km Gehzeit: 5 Stunden (mit Besichtigungen) Schwierigkeitsgrad: mittel Beschilderung: wechselnde Wegemarkierungen Wegcharakteristik: Wechsel von naturnahen Waldwegen und asphaltierten Feldwegen Sehenswürdigkeiten: Götzenburg Jagsthausen, Freilichtmuseum Römerbad Jagsthausen, Schloss Rossach, Kloster Schöntal Freizeitmöglichkeiten: Burgfestspiele Jagsthausen, Kanutouren auf der Jagst

4

RAPPEN t

P

Götzenburg, Burgfestspiele Jagsthausen

m (über NN) 450 300 150

1 JAGSTHAUSEN Start/Ziel

Jags

2 Freilichtmuseum Römerbad

0 km

2

4

6

8

10

12

14


1

Tour 8

Götzenburg mit Burgfestspielen Jagsthausen Die Götzenburg geht auf die historische Burg aus dem 14. und 15. Jh. zurück, auf der Götz von Berlichingen einige Jahre seiner Kindheit verbrachte und die später vor allem durch Goethes Drama „Götz von Berlichingen“ bekannt wurde. Seit 1950 dient das Gebäude als Kulisse für ein sommerliches Freilichttheater. Ticketinformation: 07943 912345 In der Götzenburg befindet sich das Schlossmuseum, in dem nicht nur die Eiserne Hand des Götz von Berlichingen, sondern auch römische Funde aus dem Limes-Kastell und der römischen Zivilbesiedlung zu besichtigen sind. Öffnungszeiten Museum: April – Oktober, Fr. – So. 13.30 – 16.00 Uhr 1

2 Freilichtmuseum Römerbad Jagsthausen Das Freilichtmuseum im Ortskern zeigt den Grundriss eines römischen Militärbades um 200 n. Chr. Didaktische Tafeln erklären das Badegebäude, seine Nutzung sowie seine Bedeutung für die Alltagskultur eines Kastellvicus am obergermanischen Limes. Informationen: Förderverein Römerbad e. V., Telefon 07943 9101-0, www.jagsthausen.de

34

1

Schloss Rossach „Anno domi 1540 do Hot der edel und ernvest Gotfridt vo Berlichen dis Haus erbaudt“. Das Wohnhaus und zwei Wirtschaftsgebäude wurden im 18. Jahrhundert erbaut, das Torhaus und der nördliche Teil der Anlage stammen aus der Zeit des Ritters mit der Eisernen Hand. Zurückgezogen in der weitgehend unberührten Landschaft wartet das Schloss auf die kommenden Jahrhunderte. Das Schloss ist heute in Privatbesitz und nur von außen zu besichtigen. 3

Auf meist naturnahen Wegen genießen Sie bei dieser Wanderung die Ausblicke über das ritterliche Jagsttal. Unten im Talgrund erwartet Sie dann die Kultur. Die Götzenburg Jagsthausen mit dem Schlossmuseum und den Burgfestspielen lassen den Ritter Götz von Berlichingen alljährlich wieder lebendig werden. Im Kloster Schöntal mit der beeindruckenden Klosterkirche stoßen Sie auf seine Gebeine – im Kreuzgang liegt der Ritter mit der Eisernen Hand begraben.

4 Kloster Schöntal Als Zisterzienserabtei von Maulbronner Mönchen 1157 im malerischen Jagsttal gegründet, entwickelte sich Schöntal über die Jahrhunderte zu einem mächtigen und florierenden Klosterareal. Kloster Schöntal beeindruckt heute durch das monumentale Erscheinungsbild und die Vielfalt der Bauten vom Mittelalter bis Barock. Seit 1979 ist in der Neuen Abtei das Bildungshaus Kloster Schöntal – Tagungshaus der Diözese Rottenburg-Stuttgart untergebracht.

35


Tour 9 – 14

Tour 9–14 :

Widdern TOUR 11

Die Stadt Widdern ist eine kleine Gemeinde mit rund 2.000 Einwohnern, harmonisch eingebettet in die schöne und waldreiche Natur des Jagst-Kessachtals. Auf den sechs Rundwanderwegen erwartet Sie mittelalterliches Fachwerk, idyllische Natur und vieles mehr.

UNTERKESSACH SchmiedeHeimatmuseum TOUR 10 ER SCHLOSSB

EG GRUNDW

KJ9

Fakten

WIDDERN

K J 11

5

TOUR 12

37 OLZ

Widdern-Bannholz Start-/Endpunkt: Rathaus Widdern Tourenlänge: 7 km Gehzeit: 2 Stunden Schwierigkeitsgrad: leicht-mittel

SSACH ~UNTERKE WIDDERN

KJ

h Kessac 6 Wachthaus

K J 12

Fakten

Unterkessach-Weigental-Volkshausen Start-/Endpunkt: Kirche Unterkessach Tourenlänge: 6,5 km Gehzeit: 2 Stunden Schwierigkeitsgrad: mittel

~BANNH

4

Henkersbrunnen

Unterkessach-Volkshausen Start-/Endpunkt: Kirche Unterkessach Tourenlänge: 7 km Gehzeit: 2 Stunden Schwierigkeitsgrad: mittel

EIGENTAL SACH~W UNTERKES

Fakten

K J 10

Fakten

Schlossberg-Rundweg St art-/Endpunkt: Rathaus Widdern Tourenlänge: 2,7 km Gehzeit: 45 Minuten Schwierigkeitsgrad: leicht

Fakten

Start/Ziel

KSHAUSEN SACH~VOL UNTERKES

TOUR 9

TE~BÜHL ZIEGELHÜT WIDDERN~

Fakten

13

Widdern-Unterkessach Start-/Endpunkt: Rathaus Widdern Tourenlänge: 9,5 km Gehzeit: 2,5 Stunden Schwierigkeitsgrad: mittel

Widdern-Ziegelhütte-Bühl Start-/Endpunkt: Rathaus Widdern Tourenlänge: 6,5 km Gehzeit: 2 Stunden Schwierigkeitsgrad: mittel

KJ

14

Historisches Backhaus WIDDERN Ev. Kirche 3

TOUR 13

1 Start/Ziel 2

Historischer Bahnhof OLNHAUSEN

m (über NN) 450

TOUR 14

300 150 0 km

1

2

3

4

5

6

7

8

9

Jagst


1

2

5

Tour 9 – 14

3

Historisches Backhaus Das Backhaus aus dem frühen 18. Jahrhundert wurde im Jahr 2014 im Rahmen eines Bürgerprojektes unter tatkräftiger Beteiligung engagierter Bürger originalgetreu saniert und präsentiert sich nun der Bevölkerung in neuem Glanz. Geöffnet nach Anmeldung, Infos bei der Stadtverwaltung Widdern, Tel. 06298 9247-0. 1

2 Museum im alten Bahnhof Ehemaliges Empfangsgebäude der Jagsttalbahn, das in seiner jetzigen Funktion als Museum unter Verwendung originaler Gegenstände der 39 damaligen Epoche authentisch an die Verkehrserschließung des Jagsttals erinnert. Geöffnet in der Regel an zwei Sonntagen im Monat, 11-17 Uhr. Infos bei der Stadtverwaltung Widdern, Tel. 06298 9247-0.

38

Evangelische Kirche Widdern Die evangelische Stadtkirche St. Laurentius wurde 1258 erstmals erwähnt und in ihrer heutigen Form unter Beibehaltung des spätgotischen Gebäudekerns von 1892 bis 1895 neu erbaut. In der Kirche sind Grabdenkmäler vom 15. bis zum 18. Jahrhundert erhalten. 3

4 Schmiede- und Heimatmuseum Unterkessach Ein Besuch im Heimatmuseum lohnt sich! Bei einer Führung bekommen Sie einen Überblick über historische Lebensweisen sowie Einrichtungsund Handwerksgegenstände. Führungen nach Anmeldung, Stadtverwaltung Widdern, Tel. 06298 9247-0.

Henkersbrunnen mit See und Grillstelle Der romantisch gelegene See ist mit seiner wunderschönen Grillstelle ein idealer Rastplatz. Kostenlose Platzreservierungen über die Stadtverwaltung Widdern, Tel. 06298 9247-0. 5

Die Wanderwege führen Sie durch die Landschaft rings um Widdern und den Teilort Unterkessach. Fast 100 Kilometer leiten Sie in munterem Auf und Ab durch die malerische Umbebung der kleinsten selbständigen Stadt in Baden Württemberg. Ob durch den Wald, vorbei an Wiesen und Feldern oder entlang der Jagst und der Kessach, in Widdern erwartet Sie Idylle par excellence und eine atemberaubende Aussicht. Auf dem historischen Rundweg durch den alten Ortskern können Sie der Geschichte der Stadt nachspüren. Grill- und Rastplätze bieten Ihnen die Möglichkeit zum Verweilen und Genießen.

6 Wachthaus am Limes Nachbildung einer römischen Zollstation an einem Grenzdurchgang. Typisch für die römische Militärarchitektur der weiße Verputz mit rot markierten Quadersteinfugen. Ausstellung zur römischen Antike mit Schwerpunkt Münzkunde. Führungen am Limes und auch individuelle Veranstaltungen möglich.


Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V. Lerchenstraße 40 74072 Heilbronn Telefon +49 (0)7131 994-1390 Service@HeilbronnerLand.de www.HeilbronnerLand.de

Besuchen Sie uns auch unter facebook.com/HeilbronnerLand und facebook.com/WandernBadenWuerttemberg KASSEL

A7

Frankfurt

A3

Würzburg

A5

A 81

A6

NÜRNBE

SAARBRÜC

RG

KEN

Heidelberg

A6 A7

A5 HeilbronnerLand Karlsruhe

A8 BASEL

A 81 Stuttgart

MÜNCHEN Bahnlinie S-Bahnlinie S4


Wandertouren im Kocher- und Jagsttal