a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

14. März 2020 • Band 3

SKULPTUREN | GEMÄLDE ALTER MEISTER


AUKTION 100 | AUCTION 100

SKULPTUREN | BRONZEN GEMÄLDE ALTER MEISTER SCULPTURES | BRONZES OLD MASTER PAINTINGS 14. MÄRZ 2020 |10.00 UHR 14 MARCH 2020|10 AM CET Vorbesichtigung 4. – 10. März 2020 Exhibition Time 4 – 10 March 2020 Montag – Freitag von 10.00 – 18.30 Uhr Samstag | Sonntag von 10.00 – 17.00 Uhr Monday to Friday 10 am to 6.30 pm CET Saturday | Sunday 10 am to 5 pm CET Ihre Auktionsexperten/Your auction experts:

Frank Hargesheimer, M.A. Gemälde Alter Meister, Handzeichungen Old Master Paintings, Drawings

Olexiy Bakhmatov, M.A. Skulpturen, Bronzeplastiken Sculptures, Bronzes

Friedrich-Ebert-Straße 11+12 | D - 40210 Düsseldorf Tel.: +49 (0) 211 / 30 200 10 | Fax: +49 (0) 211 / 30 200 119 info@kunstauktionen-duesseldorf.de | www.kunstauktionen-duesseldorf.de


SKULPTUREN

AUKTION 100

VERSTEIGERUNGSFOLGE

12. MÄRZ 2020

UHRZEIT

ASIATIKA

ca. 10:00 – ca. 14:00

TEPPICHE, TEXTILIEN

ca. 14:00 – ca. 14:20

13. MÄRZ 2020 JUGENDSTIL

ca. 10:00 – ca. 10:30

GLAS

ca. 10:30 – ca. 10:35

KERAMIK, STEINGUT

ca. 11:35 – ca. 11:45

PORZELLAN

ca. 11:45 – ca. 12:45

SILBER

ca. 12:45 – ca. 13:45

DOSEN, MINIATUREN

ca. 13:45 – ca. 13:50

PAUSE SCHMUCK, JUWELEN, TASCHENUHREN

ca. 14:30 – ca. 16:00

VINTAGE

ca. 16:00 – ca. 16:05

ALTE WEINE, SPIRITUOSEN

ca. 16:05 – ca. 16:25

SPAZIERSTÖCKE

ca. 16:25 – ca. 16:30

KUNSTHANDWERK

ca. 16:30 – ca. 17:00

UHREN

ca. 17:00 – ca. 18:00

MÖBEL

ca. 18:00 – ca. 18:20

14. MÄRZ 2020 SKULPTUREN

ca. 10:00 – ca. 11:00

BRONZEPLASTIKEN

ca. 11:00 – ca. 13:00

PAUSE GEMÄLDE ALTER MEISTER

ca. 13:30 – ca. 16:00

GEMÄLDE DES 19. JAHRHUNDERTS

ca. 16:00 – ca. 20:00

GRAFIKEN, BÜCHER

ca. 20:00 – ca 20:30

1230

1231

1230 HEILIGE ANNA (ANNA SELBDRITT) Deutsch, wohl Oberbayern, um 1480

1231 PIETA Süddeutsch, Ulm, wohl Multscher-Umkreis, um 1480

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, rückseitig geflacht und ausgehöhlt. H. 85 cm. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Frontaldarstellung der Heiligen Anna in einem reich drapierten Gewand mit leicht zur Seite geneigten Kopf. Besch. und rest., Verluste der Fassung.

Holz, plastisch geschnitzt, rückseitig geflacht. H. 73 cm. Monumental wirkende Darstellung der sitzenden Gottesmutter, dem Betrachter frontal zugewandt, das Leichnam Christi auf ihrem Schoß haltend. Part. besch. und rest., Fassung entfernt. € 4.500,-

Provenienz: Privatsammlung Niederrhein. € 6.000,-

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Zeiten der Versteigerungsfolge nicht garantiert werden können und unverbindlich bleiben. Friedrich-Ebert-Straße 11+12 | D - 40210 Düsseldorf Tel.: +49 (0) 211 / 30 200 10 | Fax: +49 (0) 211 / 30 200 119 info@kunstauktionen-duesseldorf.de | www.kunstauktionen-duesseldorf.de

Hargesheimer | Auktion 100 | 3


SKULPTUREN

SKULPTUREN

1235

1232

1233 1233 HEILIGE KATHARINA Deutsch, 16. Jh. oder später

1232 GROSSE FIGUR DER GOTTESMUTTER AUS EINER BEWEINUNGSGRUPPE Deutsch, Rheinland o. Flandern, um 1480/ 1500 Eiche, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, teils vergoldet, rückseitig geflacht. H. 97 cm. Ganzfigurige Darstellung der nach links gewandten Gottesmutter im reich drapierten Gewand mit zusammengefalteten Händen. Part. besch. und rest., Verluste der Fassung.

Holz, reliefplastisch geschnitzt, polychrom gefasst, teils vergoldet. H. 76 cm. Reliefplastische Darstellung der Heiligen Katharina, dem Betrachter frontal zugewandt. Sie trägt eine Krone und hält ein Kelch in ihrer Rechten sowie ein aufgeschlagenes Buch in ihrer Linken. Part. besch. und rest. € 1.200,-

Provenienz: Privatsammlung Niederrhein. € 4.000,-

1234 DREI RELIEFTAFELN: GEISSELUNG CHRISTI UND ZWEI APOSTEL Wohl flämisch, um 1600. Holz, reliefplastisch geschnitzt, farbig gefasst und vergoldet. 37 cm x 24 cm und jeweils 38 cm x 14 cm. Reliefplastische Darstellung des gefesselten Christus mit seinen Peinigern und jeweils ganzfigurige Darstellung eines Apostels mit Evangelienbuch. Part. besch., mit Fassungsverlusten. € 1.200,-

1235 1235 GROSSE FIGUR DER MADONNA MIT DEM CHRISTUSKIND Deutsch, wohl Schwaben, um 1500 Lindenholz, plastisch geschnitzt, rückseitig ausgehöhlt. H. 119 cm. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Darstellung der bekrönten Gottesmutter, in ein faltenreiches Gewand gekleidet und auf einer Mondsichel stehend. Ihr Kopf ist leicht zur Seite geneigt, auf ihrem rechten Arm hält sie das Christuskind mit der Weltkugel. Part. besch. und rest. € 7.000,-

1234

4 Hargesheimer | Auktion 100 |

1235

Hargesheimer | Auktion 100 | 5


SKULPTUREN

SKULPTUREN

1236

1237 1236 GOTTESMUTTER MIT KIND Flämisch, wohl Mecheln, Ende 16. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, rückseitig geflacht. H. 31 cm. Ganzfigurige Darstellung der Gottesmutter, das Christuskind auf ihrem linken Arm haltend. Besch., Verluste der Fassung. € 800,1237 GROSSE FIGUR DER HEILIGEN KATHARINA Deutsch, um 1500 Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, rückseitig geflacht. H. 104 cm. Über einem oktogonalen Sockel ganzfigurige Darstellung der Heiligen Katharina mit einer Krone im blau-roten Gewand. Part. besch. und rest., Sockel wohl ergänzt. Provenienz: Privatsammlung Niederrhein.

1239

€ 5.000,1238 MONDSICHELMADONNA AUF EINEM SOCKEL Süddeutsch o. Österreich, 16. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, rückseitig geflacht. H. 86 cm (Figur), Ges.- H. 94 cm. Über einem trapezförmigen gestuften Sockel ganzfigurige Darstellung der Gottesmutter mit dem Christuskind auf dem linken Arm, auf einer Mondsichel stehend. Besch. und rest., wurmstichig, Sockel sekundär. € 2.000,-

1240

1239 GROSSE FIGUR DER MADONNA MIT DEM KIND Flandern, Jacob Colijn de Nole - Umkreis, um 1580/ 1600

1240 GOTTESMUTTER MIT DEM CHRISTUSKIND Wohl Italien, 16. Jh.

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst. H. 104 cm. Über einem stilisierten Wolkenband ganzfigurige Darstellung der Gottesmutter in leicht gedrehter Haltung, das verspielte Christuskind vor der Brust haltend. Part. besch. und rest., wurmstichig.

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, teils vergoldet, rückseitig geflacht. H. 86 cm. Als Ganzfigur ausgeführte Darstellung der Gottesmutter in einem reich drapierten Gewand, das Christuskind mit der Weltkugel vor ihrer Brust haltend. Part. besch. und rest.

Provenienz: Privatsammlung Niederrhein.

Provenienz: Privatsammlung Niederrhein. € 5.000,-

€ 3.000,-

1238

6 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 7


SKULPTUREN

SKULPTUREN

1242

1241

1244

1241 CHRISTUSKORPUS Italien, um 1500.

1244 MARIA IMMACULATA Österreich, 17. Jh.

Holz, vollplastisch geschnitzt, polychrom gefasst. H. 83 cm. Vollplastische Darstellung des Christus patiens, der nur mit einem Lendentuch bekleidet ist. Seine Füße sind durch einen Nagel zusammengefügt (Dreinageltypus). Auf seinem nach links geneigten Kopf ist die Dornenkrone zu sehen. Stark besch. und rest., mit Resten der alten Fassung, partiell übergangen.

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, rückseitig geflacht. H. 91 cm. Ganzfigurige Darstellung der Gottesmutter mit dem Christusknaben, auf einer Kugel über dem Drachen stehend. Besch., part. mit starken Verlusten der Fassung, wurmstichig.

€ 1.000,-

€ 500,1245 MONDSICHELMADONNA Deutsch, wohl Rheinland, um 1700 Eiche, reliefplastisch geschnitzt. H. 39 cm. Reliefplastische Darstellung der bekrönten Gottesmutter mit einem Zepter, das Christuskind auf dem linken Arm haltend sowie auf einer Mondsichel stehend. Part. besch.

1242 KORPUS CHRISTI Wohl Spanien, 16. Jh. Holz, plastisch geschnitzt. 71 cm x 68 cm. Detailreich ausgeführte Darstellung Christi mit Lendentuch als Dreinageltypus. Besch. und rest., wurmstichig. € 900,-

€ 300,1246 GOTTESMUTTER MIT DEM CHRISTUSKIND Wohl süddeutsch, um 1700 Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst. H. 81 cm. Über einem rechteckigen Sockel mit abgeschrägten Ecken ganzfigurige Darstellung der Gottesmutter, das Christuskind mit der Weltkugel auf dem linken Arm haltend. Part. besch. und rest, wurmstichig.

1243 KORPUS CHRISTI Wohl deutsch, 16. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, teils farbig gefasst. 93 cm x 85 cm. Ganzfigurige Darstellung Christi mit Lendentuch als Dreinageltypus. Besch. und rest. 1243

1245

€ 1.200,-

€ 1.000,1246

8 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 9


SKULPTUREN

SKULPTUREN 1247 GOTTESMUTTER MIT CHRISTUSKIND Süddeutsch o. Österreich, 18. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, teils vergoldet, rückseitig geflacht. H. 62,5 cm. Ganzfigurige Darstellung der bekrönten Gottesmutter in bewegter Haltung, das segnende Christuskind auf ihrem linken Arm haltend. Part. besch. und rest., Verluste der Fassung. € 500,1248 GOTTESMUTTER MIT CHRISTUSKIND Süddeutsch, 18. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, teils vergoldet, rückseitig geflacht. H. 61,5 cm. Über einem abgerundeten Sockel ganzfigurige Darstellung der Gottesmutter in bewegter Haltung mit dem Christuskind auf dem linken Arm. Part. besch. und rest., Verluste der Fassung. € 480,-

1247

1248

1249 GOTTESMUTTER MIT CHRISTUSKIND Österreich/ Böhmen, 18. Jh. Holz, vollplastisch geschnitzt, farbig gefasst. H. 66 cm. Über einem oktogonalen Sockel ganzfigurige Darstellung der bekrönten Gottesmutter mit einem Stab, das segnende Christuskind auf dem linken Arm haltend. Besch., Verluste der Fassung. € 480,1250 GOTTESMUTTER MIT CHRISTUSKIND Spanien, um 1700 Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, teils vergoldet und punziert, rückseitig geflacht. H. 38 cm. Ganzfigurige und frontale Darstellung der Gottesmutter, das Christuskind mit einer Weltkugel auf dem rechten Arm haltend Besch. und rest., teils wurmstichig. € 250,-

1251

1249

10 Hargesheimer | Auktion 100 |

1250

1252

1251 HEILIGE KATHARINA AUF EINEM PFEILER Süddeutsch, um 1700

1252 HEILIGE BARBARA AUF EINEM PFEILER Süddeutsch, um 1700

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, vergoldet. H. 127 cm (Pfeiler), H. 85 cm (Figur). Über einem vegetabil ornamentierten Pfeiler verzierter Sockel mit der ganzfigurigen Darstellung der bekrönten Heiligen Barbara in andächtiger Haltung, einen Kelch in der Rechten haltend. Besch. und rest., teils wurmstichig.

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, vergoldet. H. 127 cm (Pfeiler), H. 85 cm (Figur). Über einem vegetabil ornamentierten Pfeiler verzierter Sockel mit der ganzfigurigen Darstellung der bekrönten Heiligen Barbara in andächtiger Haltung, ein Gefäß in der Linken haltend. Besch. und rest., teils wurmstichig.

€ 1.800,-

€ 1.800,-

Hargesheimer | Auktion 100 | 11


SKULPTUREN

SKULPTUREN 1253 CHRISTUSKIND MIT EINER KUGEL Spanien, um 1700

1257 HEILIGER ROCHUS Wohl deutsch, um 1700

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, vergoldet. H. 47,5 cm. Über einem rechteckigen Sockel ganzfigurige Darstellung des Christuskinds mit erhobener Rechten, eine Kugel in seiner Linken haltend. Part. besch., mit Verlusten der Fassung.

Holz, plastisch geschnitzt, teils farbig gefasst. H. 102 cm (bis zur Stabspitze). Über einem oktogonalen Stand naturalistischer Sockel mit der ganzfigurigen Darstellung des Heiligen Rochus im Pilgergewand, einen Stab in der Rechten sowie ein Buch in der Linken haltend. Part. besch. und rest., Stab und Stand ergänzt.

€ 850,1254 HEILIGER JOHANNES Spanien, um 1700

€ 1.000,-

Holz, geschnitzt, farbig gefasst und vergoldet, rückseitig geflacht. H. 40 cm. Über einem rechteckigen Sockel ganzfigurige Darstellung des Heiligen Johannes in andächtiger Haltung. Min. besch., Verluste der Fassung. € 850,1255 FIGUR EINER HEILIGEN AUF EINEM MONSTRANZ-SOCKEL Wohl deutsch, 18. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst. Ges.- H. 42 cm. Part. stark besch., Verluste der Fassung. € 200,1253

1254

1256 HEILIGER JOHANNES AUS EINER KREUZIGUNGSGRUPPE Deutsch, 17. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, rückseitig geflacht. H. 45 cm. Ganzfigurige Darstellung des Heiligen Johannes in andächtiger Haltung mit nach oben gerichtetem Blick. Part. besch. und rest., Verluste der Fassung. € 350,-

1258 HEILIGE ROSALIA Wohl italienisch, 17. Jh. Holz, vollplastisch geschnitzt. H. 59 cm. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Darstellung der Heiligen Rosalia in leicht gedrehter Haltung, einen Schädel in der Linken haltend. Besch. und rest., part. wurmstichig. € 1.500,1259 JOHANNES DER TÄUFER Süddeutsch, datiert 1638 Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst. H. 87,5 cm (bis zur Stabspitze). Schauseitig auf dem Sockel datiert. Über einem abgerundeten Sockel ganzfigurige Darstellung Johannes des Täufers, ein Buch mit Lamm Gottes in seiner Rechten sowie einen Stab in seiner Linken haltend, von einem Hund flankiert. Min. besch. und rest., Stab ergänzt.

1257

1258

1259

1260

€ 1.800,1260 FIGUR EINER HEILIGEN Deutsch, 18. Jh. Nussbaum, vollplastisch geschnitzt, dunkel gebeizt. H. 51,5 cm. Über einem rechteckigen Sockel mit abgeschrägten Ecken ganzfigurige Darstellung einer Heiligen in leicht gedrehter Haltung, in ein faltenreiches Gewand gekleidet. Part. besch. und rest. € 400,-

1255

12 Hargesheimer | Auktion 100 |

1256

Hargesheimer | Auktion 100 | 13


SKULPTUREN

SKULPTUREN

1262 1261 ZWEI MADONNENFIGUREN MIT SOCKEL Süddeutsch/ Österreich, 18. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, teils vergoldet, farbig gefasst. H. 29 cm und 31 cm. Part. besch., Verluste der Fassung. € 450,-

1261

1269

1262 ZWEI BÜSTEN DER EVANGELISTEN Süddeutsch, um 1700

1266 GOTTESMUTTER AUF EINEM MONSTRANZSOCKEL Süddeutsch/ Österreich, 18. Jh.

1269 SCHWARZE MADONNA IN EINER SKULPTURENNISCHE Osteuropa, 18. Jh.

Buchsbaum (?), vollplastisch geschnitzt, teils vergoldet. H. 10 cm bzw. 11 cm. Portraithaft ausgeführte Büstendarstellung zweier Evangelisten: Markus mit einem Löwenkopf und Lukas (?). Part. min. besch., Verluste der Fassung.

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst und vergoldet. Ges.- H. 40 cm. Ganzfigurige Darstellung der Gottesmutter auf einer Kugel in einer Strahlenaureole. Part. besch. und rest.

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, rückseitig ausgehöhlt, Nischenschnitzerei vergoldet. H. 34 cm (Figur), 54 cm x 43 cm (Kasten). Ganzfigurige Darstellung der Gottesmutter mit dem Christuskind auf dem rechten Arm. Part. besch. und rest., Verluste der Fassung.

€ 1.200,1263 KOPF EINES HEILIGEN Wohl Italien, 18. Jh.

Als Beigabe reliefplastische Darstellung eines Heiligen auf einer Mondsichel aus Eichenholz.

€ 600,-

€ 350,-

Gips, farbig gefasst. H. 10,5 cm. Portraithaft und vollplastisch ausgeführter Kopf eines bärtigen Heiligen. Part. besch. und rest., Halterung sekundär. € 300,-

1263

1266

1264

1267 GROSSE FIGUR DER GOTTESMUTTER Wohl süddeutsch, 18. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst. H. 100 cm. Über einem oktogonalen Sockel ganzfigurige Darstellung der Gottesmutter in einer Schrittstellung, das Christuskind auf ihrem rechten Arm haltend. Besch. und rest., Verluste der Fassung. € 850,-

1264 GROSSE FIGUR DER GOTTESMUTTER Wohl süddeutsch, um 1700 Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, teils vergoldet. H. 109 cm. Über einem rechteckigen Sockel ganzfigurige Darstellung der Gottesmutter in andächtiger Haltung. Part. stark besch. und rest. € 600,1265 SKULPTUREN-FRAGMENT Italien, 17. Jh. Terrakotta, roter Scherben, dunkel gefasst, Glasaugen. H. 10 cm (Kopf), Ges.- H. 28 cm. Vollplastisch ausgeführter Kopf eines Heiligen (?) im Mönchsgewand. Part. besch., auf einen Plexiglas-Ständer montiert.

1268 SALVATOR MUNDI Wohl deutsch, 19./ 20. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst und vergoldet, rückseitig geflacht und ausgehöhlt. H. 86 cm. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Darstellung Christi in einem faltenreichen Gewand mit segnend erhobener Rechten. Part. besch., mit Verlusten der Fassung. € 500,-

€ 450,-

1265

14 Hargesheimer | Auktion 100 |

1267

1268

Hargesheimer | Auktion 100 | 15


SKULPTUREN

SKULPTUREN 1270 MARIA IMMACULATA AUF EINEM SOCKEL Süddeutsch/ Österreich, 18. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, teils vergoldet, farbig gefasst. Ges.- H. 58 cm. Über einem dreifach eingezogenen Volutensockel ganzfigurige Darstellung der Gottesmutter mit einem Sternenkranz, auf einer Kugel stehend. Part. besch. und rest., mit Verlusten der Fassung.

1274 HEILIGER SEBASTIAN Deutsch, 18. Jh oder später Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst. Ges.- H. 73,5 cm. Über einem geschwungenen Sockel ganzfigurige Darstellung des Heiligen Sebastian in bewegter Haltung, an einen Baumstamm gefesselt. Part. besch., Verluste der Fassung. € 1.200,-

€ 400,1271 HEILIGER AMBROSIUS AUF EINER KONSOLE Deutsch, 18. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, vergoldet. Ges.- H. 43 cm. Part. besch., Verluste der Fassung, Konsole wohl sekundär. € 100,-

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, rückseitig geflacht. H. 92 cm. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Darstellung des Heiligen Josef mit nach unten gerichtetem Blick, in der erhobenen Rechten einen Zweig haltend. Part. besch., mit Fassungsverlusten.

1271

€ 600,-

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, rückseitig geflacht und ausgehöhlt. H. 62 cm. Über einem ovalförmigen Sockel ganzfigurige Darstellung des Evangelisten Johannes (?) in leicht bewegter Haltung mit einer Feder in der Rechten. Part. besch. und rest., Verluste der Fassung. € 1.000,-

16 Hargesheimer | Auktion 100 |

1273

1276 HEILIGER ANTONIUS MIT DEM CHRISTUSKIND Süddeutsch, 18. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, rückseitig geflacht und ausgehöhlt. H. 77 cm. Über einem ovalen Sockel ganzfigurige Darstellung des Heiligen Antonius, das Christuskind auf den Armen haltend. Part. besch., mit Verlusten der Fassung.

1274

1275

1276

1277

€ 350,-

1273 EVANGELIST JOHANNES (?) Deutsch, um 1700

1272

Holz, vollplastisch geschnitzt, farbig gefasst. H. 95 cm. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Darstellung des Heiligen Sebastian mit Pfeil-Wundmalen, an einem Baumstamm gefesselt. Besch. und rest. € 1.200,-

1272 HEILIGER JOSEF Deutsch, 18. Jh.

1270

1275 HEILIGER SEBASTIAN Wohl süddeutsch, um 1700

1277 HEILIGER BISCHOF AUF EINER KONSOLE Wohl deutsch, Anfang 18. Jh. Eiche, dunkel gebeizt, mit Resten der Fassung, rückseitig geflacht. Ges.- H. 61 cm. Über einem trapezförmigen Sockel ganzfigurige Darstellung eines Heiligen im Bischofsgewand. Besch., Fassungsverluste. € 160,-

Hargesheimer | Auktion 100 | 17


SKULPTUREN

SKULPTUREN 1282 MONUMENTALE FIGUR DES HEILIGEN URBAN AUF EINEM SOCKEL Süddeutsch, um 1720/ 1740 Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst und vergoldet, rückseitig geflacht und ausgehöhlt. H. 157 cm (Figur), Ges.- H. 207 cm. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Darstellung des Heiligen Urban, als Patron der Weinstöcke und Winzer, im Papst-Gewand mit erhobener Rechten, in der Linken ein Buch und Weintrauben haltend. Part. besch. und rest., Hände wohl ergänzt, Sockel sekundär. € 3.500,1283 GROSSE FIGURENGRUPPE: TOD MARIENS Wohl deutsch, 18. Jh.

1278

1279

1280 1278 PIETA Wohl deutsch, 18. Jh.

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, rückseitig geflacht und ausgehöhlt. H. 51 cm, B. 58 cm. Über einem naturalistischen Sockel aus drei Figuren bestehende Komposition: Gottesmutter in der Mitte, dessen Kopf von Johannes (?) gehalten wird, hinter ihr Maria Magdalena. Part. besch. und rest., Verluste der Fassung. € 1.000,-

Holz, plastisch geschnitzt, dunkel gebeizt. H. 21 cm. Stark besch., wurmstichig. € 100,1279 GROSSER ALTARENGEL Wohl Italien, 17. Jh. Holz, vollplastisch geschnitzt, dunkel gebeizt. H. 103 cm. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Darstellung einer Engelsfigur in bewegter Haltung, ein faltenreiches Gewand tragend. Besch. und rest. € 400,1280 PIETA IN EINEM SCHAUKASTEN Wohl Osteuropa, 18./ 19. Jh. Gips, farbig gefasst. H. 33 cm (Figur), 38 cm x 25 cm (Schaukasten). Part. besch., Verluste der Fassung. € 350,1281 FIGURENGRUPPE: BEWEINUNG CHRISTI Italien, 18. Jh. 1281

Terrakotta, farbig gefasst. H. 33,5 cm, B. 33 cm. Über einem figürlich ornamentierten Sockel ganzfigurige Darstellung der trauernden Gottesmutter, von knienden Johannes und Maria Magdalena flankiert. Im Vordergrund ist der Leichnam Christi zu sehen. Min. besch. und rest.

1283

1282

€ 700,-

18 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 19


SKULPTUREN

SKULPTUREN 1289 RELIEFTAFEL MIT DER HEILIGEN FAMILIE IN EINEM SPÄTRENAISSANCE-RAHMEN Norditalien, um 1600 Holz, reliefplastisch geschnitzt, hell gefasst, Rahmen mit polychromer Fassung und Vergoldung. 92 cm x 64 cm (Rahmen), 41 cm x 27,5 cm (Relief). Im Zentrum der Komposition ist die Relieftafel mit der Darstellung der Heiligen Familie zu sehen: Gottesmutter mit dem Christuskind und Josef. Im oberen Bildfeld kleine Tafel mit dem segnenden Gottvater, im unteren Feld die Szene der Verkündigung. Vegetabil ornamentierter, architektonischer Rahmen. Part. besch. und rest., Verluste der Fassung. € 3.700,1290 BAROCK-KARTUSCHE MIT WEINBAUERN Deutsch, 18. Jh. 1285 1284

1285

1284 MONUMENTALER KORPUS CHRISTI Wohl deutsch, 18. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, rückseitig geflacht. H. 131 cm, B. 97 cm. Ganzfigurige Darstellung Christi mit Lendentuch und Dornenkrone als Dreinageltypus. Part. besch. und rest. € 800,1285 ZWEI CORPORA CHRISTI Deutsch o. flämisch, 18./ 19. Jh.

Holz, reliefplastisch geschnitzt, vergoldet und versilbert. 64 cm x 54 cm. Passig geschwungene Form mit C-Bögen und Muscheldekor. In der Mitte reliefplastische Darstellung der Weinbauern vor dem Stadttor und Weinbergen im Hintergrund. Part. besch., mit Verlusten der Fassung. € 380,1291 GROSSE BAROCK-KONSOLE Süddeutsch, 18. Jh. Holz, geschnitzt, farbig gefasst, vergoldet. H. 75 cm, B. 87 cm. Mehrfach geschwungener, teils eingezogener Korpus mit applizierten Voluten sowie einer schauseitigen Weinrebe-Ornamentik. Part. rest., mit Verlusten der Fassung. 1289

€ 850,-

Eiche, plastisch geschnitzt, teils gefasst. 64 cm x 47 cm bzw. 70 cm x 52 cm. Part. besch. und rest. € 500,-

1286

1286 FIGUR EINES DRACHEN Süddeutsch, um 1700 Holz, vollplastisch geschnitzt, farbig gefasst, Sockel vergoldet. Ges.- H. 30 cm, B. 30 cm. Über einem länglichen, mittig eingezogenen Sockel vollplastisch ausgeführte, leicht stilisierte Darstellung eines Drachen. Besch. und rest., wurmstichig. € 350,1287 KRUZIFIX AUF EINEM SOCKEL Deutsch, 18. Jh.

1291

Nussbaum (?), dunkel gebeizt. H. 53 cm. Min. besch., Kreuz ergänzt.

1290

€ 400,1288 KRUZIFIX AUF EINEM SOCKEL Süddeutsch, 18. Jh.

1292 ZWEI ALTARSÄULEN Süddeutsch, 18./ 19. Jh.

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, vergoldet. H. 77 cm. Über einem Rocaillen-Sockel Darstellung Christi am Kreuz als Dreinageltypus. Part. min. besch., mit Verlusten der Fassung.

Holz, teils geschnitzt, farbig gefasst und vergoldet. H. 197 cm bzw. 196 cm. Jeweils gedrehter Schaft mit umlaufendem, appliziertem Weinrebe-Dekor in einem korinthischen Kapitell endend. Part. besch. und rest., Sockel ergänzt. € 1.500,-

€ 400,1287

20 Hargesheimer | Auktion 100 |

1288

1292

Hargesheimer | Auktion 100 | 21


SKULPTUREN

SKULPTUREN 1293 ZWEI ZIERELEMENTE MIT GEFLÜGELTEN PUTTOKÖPFEN Süddeutsch, 18. Jh. Holz, teils vollplastisch geschnitzt, farbig gefasst, vergoldet. H. je 41 cm. Jeweils vollplastisch ausgeführter Puttokopf, von Flügeln umgeben, auf einem Zierelement mit einer Volute und Akanthusblatt. Part. besch. und rest. € 900,1294 SCHWEBENDER PUTTO Wohl süddeutsch, 18. Jh. Holz, vollplastisch geschnitzt, nachträglich vergoldet. H. 79 cm. Ganzfigurige Darstellung eines Puttos in bewegter Haltung. Part. rest.

1299

€ 600,1295 ZWEI GEFLÜGELTE PUTTOKÖPFE Süddeutsch, um 1700 1293

1294

1299

Holz, vollplastisch geschnitzt, Bleiweiß-Fassung. H. je 34 cm. Jeweils ein vollplastisch ausgeführter Kopf mit welligem Haar, von Flügeln umgeben. Min. rest., teils verschmutzt. € 1.200,1296 GEFLÜGELTER PUTTOKOPF Süddeutsch, 18. Jh.

1298 PAAR LEUCHTERENGEL Deutsch, 17. Jh. Holz, plastisch geschnitzt, rückseitig geflacht. H. 43 cm. Jeweils über einem ovalförmigen Sockel ganzfigurige Darstellung eines Engels in andächtiger Haltung, einen Leuchter haltend. Part. besch., Fassung entfernt. € 700,-

Holz, plastisch geschnitzt, rückseitig geflacht, vergoldet. H. 22 cm. Part. besch., Verluste der Fassung. € 250,1297 GEFLÜGELTER PUTTOKOPF Süddeutsch, 18. Jh.

1299 ZWEI GROSSE BAROCK-ENGEL Süddeutsch, 18. Jh. Holz, vollplastisch geschnitzt, farbig gefasst, vergoldet. H. ca. 82 cm. Jeweils eine ganzfigurige Darstellung eines schwebenden Engels in bewegter Haltung mit ausgebreiteten Flügeln, mit einem Tuch bekleidet. Besch. und rest. € 2.200,-

Holz, plastisch geschnitzt, nachträglich vergoldet. H. 22 cm. Min. besch. € 250,1295

1298

1300 SCHWEBENDER PUTTO Wohl süddeutsch, um 1700 1300

Holz, vollplastisch geschnitzt, dunkel gebeizt. H. 66 cm. Ganzfigurige Darstellung eines Puttos in bewegter Haltung mit lockigem Haar. Min. besch., rest.

1295

€ 650,1301 ZWEI SCHWEBENDE BAROCK-PUTTI Süddeutsch, 18. Jh. Holz, vollplastisch geschnitzt, teils vergoldet. H. je ca. 64 cm. Jeweils eine ganzfigurige Darstellung eines Puttos mit ausgebreiteten Flügeln und lockigem Haar in bewegter Haltung, mit einem Lendentuch bekleidet. Besch. und rest., Verluste der Fassung. € 800,-

1296

22 Hargesheimer | Auktion 100 |

1297

1301

1301

Hargesheimer | Auktion 100 | 23


SKULPTUREN

SKULPTUREN

1302

1303

1304

1302 GROSSE APOSTELFIGUR Wohl deutsch, 19. Jh.

1303 MONUMENTALE CHRISTUSFIGUR Deutsch o. französisch, 19. Jh.

1304 SCHWEBENDER ENGEL Deutsch o. französisch, um 1900

Holz, vollplastisch geschnitzt, farbig gefasst, teils vergoldet, rückseitig ausgehöhlt. H. 100 cm. Über einem oktogonalen Sockel ganzfigurige Darstellung des Apostels Petrus (?) mit leicht zur Seite geneigtem Kopf. Part. rest., wurmstichig.

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst. H. 144 cm. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Darstellung Christi mit segnend erhobener Rechten. Part. besch. und rest.

Holz, plastisch geschnitzt, farbig gefasst, teils vergoldet. H. 80 cm, B. 83 cm. Ganzfigurige Darstellung eines Engels mit ausgebreiteten Flügeln, ein reich drapiertes Gewand tragend. Part. min. besch. und rest.

€ 400,-

€ 1.200,-

€ 400,-

1305 1305 GROSSFORMATIGES RELIEF MIT FÜNF BIBLISCHEN SZENEN Wohl deutsch, 19. Jh. Holz, reliefplastisch geschnitzt, farbig gefasst und vergoldet. H. 93 cm, B. 216 cm. Rechteckiger ornamentierter Rahmen mit insg. fünf biblischen Szenen: Darbringung im Tempel, das letzte Abendmahl, Kreuzigung Christi, Thronender Christus und Pfingsten. Part. besch. und rest. € 2.200,-

1306 1306 MONUMENTALE FIGUR DES HEILIGEN CHRISTOPHORUS AUF EINEM SOCKEL Deutsch, 20. Jh. Holz/ Guss (?), vollplastisch ausgeführt, farbig gefasst, teils vergoldet. Ges.- H. 194 cm. Über einem geschwungenen Volutensockel felsartige Plinthe mit der beinah lebensgroßen Darstellung des Heiligen Christophorus mit einem Stock, das Christuskind auf den Schultern tragend. Part. min. besch., mit Verlusten der Fassung.

1307 1307 LEBENSGROSSE FIGUR DES HEILIGEN JOSEF Deutsch, wohl München, Anfang 20. Jh. Wohl Gips, vollplastisch gearbeitet, farbig gefasst, part. vergoldet. H. 177 cm. Über einem rechteckigen Sockel mit abgeschrägten Ecken lebensgroße und fein ausgeführte Darstellung des Heiligen Josef in andächtiger Haltung mit einem Stab. Min. besch., part. mit Fassungsverlusten. € 500,-

€ 1.000,-

24 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 25


SKULPTUREN

SKULPTUREN

1310 1310 CHRISTUS PANTOKRATOR AUS EINEM TYMPANON Wohl Frankreich, 11./ 12. Jh. Sandstein, gehauen. H. 81 cm, B. 64 cm. Reliefplastisch ausgeführte Darstellung Christi als Halbfigur mit segnend erhobener Rechten, ein aufgeschlagenes Evangelienbuch in seiner Linken haltend. Part. besch., Witterungsspuren. € 3.000,1311 ITALIENISCHER BILDPLASTIKER Tätig 1. Hälfte 20. Jh.

1309

1308

Bei dem vorliegendem Objekt handelt es sich um eine leicht abgewandelte Version der Skulptur von Nicolas Coustou, die 1696 die Gärten von Versailles ausgeführt wurde und sich im Musée du Louvre in Paris befindet.

1309 MONUMENTALE GARTENFIGUR Süddeutsch, um 1720/ 1740

1308 MONUMENTALE GARTENFIGUR Süddeutsch, um 1720/ 1740

Weißer Marmor, gehauen. H. 146 cm. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Darstellung einer jungen Frau in leicht gedrehter Haltung mit einem Wasserkrug. Witterungsbedingter Zustand, part. mit Spannungsrissen, Oberfläche gereinigt.

Weißer Marmor, gehauen. H. 149 cm. Über einem naturalistischen Sockel lebensgroße Darstellung einer jungen Frau in leicht gedrehter Haltung mit Früchten. Witterungsbedingter Zustand, part. mit Spannungsrissen, Oberfläche gereinigt.

€ 1.000,-

€ 1.000,-

26 Hargesheimer | Auktion 100 |

LEBENSGROßE FIGUR DES JULIUS CAESAR‘ Weißer Marmor. H. 182 cm. Seitlich auf dem Sockel bezeichnet ‚Calini‘. Über einem rechteckigen, naturalistischen Sockel vollplastisch ausgeführte, lebensgroße Darstellung des römischen Imperators Gaius Julius Caesars als Feldherr in leicht gedrehter Haltung. Er trägt einen Lorbeerkranz auf dem Kopf, in seiner Rechten hält er einen Stab als Zeichen seiner Herrschaft. Part. besch. und rest.

€ 6.000,1311

Hargesheimer | Auktion 100 | 27


SKULPTUREN

SKULPTUREN 1312 MADONNA MIT KIND IM RENAISSANCESTIL Wohl Italien, 19. Jh. Terrakotta, roter Scherben, farbig gefasst, teils vergoldet. 42 cm x 30 cm. Oben links datiert ‚1504‘. Reliefplastische Darstellung der Gottesmutter als Halbfigur, das segnende Christuskind mit einer Weltkugel auf dem linken Arm haltend. Min. best., Verluste der Fassung. € 100,-

1312 1313 1313 KORPUS CHRISTI Wohl deutsch, 19./ 20. Jh.

1316

Sandstein (?), rötlich gefasst. H. 60 cm. Besch. € 400,1314 UNBEKANNTER BILDHAUER Tätig um 1900

1316 ZWEI SITZENDE SPANIEL Wohl England, 19. Jh.

1317 ANTON BÜSCHELBERGER 1869 Eger - 1934 Dresden

Eiche, dunkel gebeizt, vollplastisch geschnitzt. Je H. 47 cm. Naturalistisch und detailgetreu ausgeführte Darstellung zweier sitzenden Hunde. Part. min. besch. und rest.

SITZENDER ADLER Alabaster, teils dunkel gefärbt, Glasaugen. H. 51 cm. Verso bezeichnet ‚A. Büschelberger‘, mit einer Medaille ‚Original Hofkunst Anstalt Kochendorfer Medaille f. Kunst München 1891‘. Über einem felsartigen Sockel vollplastisch ausgeführte Darstellung eines sitzenden Adlers mit naturalistischem Gefieder und Augen. Part. min. besch. und rest.

€ 1.200,-

GROSSE AMPHOREN-VASE IM STIL DER RÖMISCHEN ANTIKE Schwarzer Marmor, reliefplastisch gearbeitet. H. 76 cm. Über einem runden Sockel mit eingezogenem Stand bauchiger Korpus mit umlaufender Reliefdarstellung der antiken Figuren. Darüber leicht eingezogener Hals mit ausgestelltem Lippenrand und zwei Henkeln. Am Sockel minimalst ber.

€ 2.500,-

€ 1.500,1315 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig Anfang 20. Jh. ART-DECO-FIGUR: FAUCHENDER PANTHER Schwarzer Marmor, plastisch gearbeitet. H. 25 cm, B. 79 cm. Über einem rechteckigen Sockel vollplastisch ausgeführte Darstellung eines fauchenden Panthers. Min. ber.

1314

€ 2.200,-

1318 ANTOINE-LOUIS BARYE 1795 Paris - 1875 ebenda

1319 DEUTSCHER BILDPLASTIKER Tätig Anfang 20. Jh.

CAVALIER KING CHARLES SPANIEL Keramik, heller Scherben, farbig gefasst. H. 14 cm, B. 33 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Barye‘. Über einer rechteckigen Plinthe naturalistische Darstellung eines liegenden Spaniels. Part. besch., mit Verlusten der Fassung.

SITZENDER WELPE Alabaster, dunkel gefärbt, Glasaugen. H. 14 cm. Unterseitig bezeichnet ‚Römhild fecit‘. Vollplastisch ausgeführte Darstellung eines sitzenden Welpen. Min. besch. und rest. € 500,-

€ 1.800,-

1315

28 Hargesheimer | Auktion 100 |

1317

1318

1319

Hargesheimer | Auktion 100 | 29


SKULPTUREN

SKULPTUREN

1321 1321 J. BECHTEL Deutscher Bildschnitzer, tätig um 1920/ 1930 in München

1320 HARLEKIN MIT FLÖTE AUS DER COMMEDIA DELL’ARTE Italien, 18. Jh.

JÄGER MIT DER BEUTE Holz, vollplastisch geschnitzt. H. 47 cm. Seitlich bezeichnet ‚J. Bechtel München‘. Über einem rechteckigen Sockel ganzfigurige Darstellung eines Jägers, das erlegte Wildschwein auf dem Rücken tragend. Part. besch.

Holz, vollplastisch geschnitzt, farbig gefasst, teils vergoldet. H. 74 cm. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Darstellung eines Harlekins in leicht bewegter Haltung mit einer Flöte und einem Kranz. Part. min. besch. und rest., mit Verlusten der Fassung.

€ 250,-

Eine vergleichbare Figur eines Harlekins befindet sich im Museo del Teatro alla Scala in Mailand.

1322 ROBERT WILHELM PRENZEL 1866 Kittlitztreben/ Preußen - 1941 Black Rock/ Australien

Provenienz: Rheinische Privatsammlung. € 1.800,-

DIANA MIT EINEM HUND Holz, vollplastisch geschnitzt, dunkel gebeizt. H. 53,5 cm. Verso am Sockel bezeichnet ‚Prenzel‘. Über einem Postament mit zwei applizierten Figuren, eines Falken bzw. einer Eule, ganzfigurige Darstellung der Jagdgöttin Diana in einem faltenreichen Gewand, von einem Jagdhund rechts flankiert. Part. ber. € 2.400,-

1322

30 Hargesheimer | Auktion 100 |

1320

Hargesheimer | Auktion 100 | 31


SKULPTUREN

SKULPTUREN

1323

1324

1323* MARTIN VAN DEN BOGAERT, GEN. DESJARDINS 1637 Breda - 1694 Paris (Entwurf)

1324* KORPUS CHRISTI Indo-Portugiesisch, Goa, 17./ 18. Jh.

REITERBILDNIS KURFÜRST MAX EMANUELS VON BAYERN ALS RÖMISCHER FELDHERR ZU PFERDE

Elfenbein, geschnitzt, teils farbig gefasst. H. 60 cm, B. 59 cm (Kruzifix), H. 89 cm, B. 79 cm (Tafel). Ganzfigurige Darstellung Christi mit Lendentuch und Dornenkrone als Dreinageltypus. Part. besch. und rest., auf eine Tafel mit rotem Samt montiert.

Elfenbein, vollplastisch geschnitzt, Holzsockel, versilberte Messing-Zügel. Ges.- H. 33,5 cm, H. 28 cm (Figur). Über einem ovalen Sockel fein ausgeführte allegorische Darstellung des Kurfürst Max Emanuels von Bayern als römischer Feldherr zu Pferde. Min. rest., teils verschmutzt, min. Risse, Sockel ergänzt. Es sind einige leicht abweichende Versionen des Reiterbildnisses bekannt u.a. als der Grand Dauphin oder Louis XIV.

€ 5.000,-

Provenienz: Rheinische Privatsammlung. € 3.200,-

32 Hargesheimer | Auktion 100 |

* Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Cites-Bestimmungen für Objekte aus Elfenbein ein uneingeschränkter Handel nur innerhalb der Europäischen Gemeinschaft erlaubt ist. Ein Export in Drittländer ist derzeit nicht möglich.

* Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Cites-Bestimmungen für Objekte aus Elfenbein ein uneingeschränkter Handel nur innerhalb der Europäischen Gemeinschaft erlaubt ist. Ein Export in Drittländer ist derzeit nicht möglich.

Hargesheimer | Auktion 100 | 33


SKULPTUREN

SKULPTUREN 1325 LISSY ECKART 1891 München - 1974 ebenda DER FROSCHKÖNIG Alabaster, Bronze, grauer Marmor. Ges.- H. 21 cm. Verso bezeichnet ‚Lissy Eckart‘, unterseitig mit einer Herstellerplakette. Part. stark besch. und rest. € 100,1326 EUGENIO BATTIGLIA Italienischer Bildplastiker, tätig um 1880/ 1900 in Florenz DIE WASSERTRÄGERIN Alabaster. H. 62 cm. Verso bezeichnet ‚E. Battiglia‘. Über einem leicht naturalistischen Sockel ganzfigurige Darstellung einer jungen Frau mit zwei Wasserkrügen in den Händen. Part. best. € 400,1325

1326

1327 ZWEI FIGUREN: SITZENDES KIND UND FRAUENBÜSTE Deutsch, um 1900 Alabaster. H. 12,5 cm bzw. 15 cm. Kindsfigur auf der Unterseite mit der Herstellerplakette ‚Köchendorfer‘. Part. min. best., verschmutzt. € 150,1328 UNBEKANNTER BILDHAUER Tätig um 1900

1327

MÄDCHENBÜSTE ‚POËME‘ Alabaster, Bronze, Marmorsockel. H. 18 cm. Unterseitig mit einer Plakette ‚ Schumacher & Co.‘, auf der Schulter bezeichnet ‚Gino‘. Min. ber. € 150,1329 UNBEKANNTER BILDHAUER Tätig Anfang 20. Jh. FRAUENBÜSTE Roter Marmor, gehauen. H. 45 cm. Über einem ovalen Sockel Portraitbüste einer Frau. Part. min. besch., rest.

1330 1330 ERNST FREESE 1865 Nauen (Brandenburg) - 1949 Berlin ‚MÄDCHEN AM BACHE‘ Alabaster, sandfarbener Marmor. Ges.- H. 34,5 cm. Seitlich bezeichnet ‚E. Freese‘, unterseitig mit der Herstellerplakette. Über einem rechteckigen Stand felsartiger Sockel mit der vollplastischen Aktdarstellung einer sitzenden Frau, mit dem Zeigefinger das Wasser berührend. Part. rest., Sockel part. best. € 1.200,1332 GEORGE MINNE 1866 Gent - 1941 ebenda ‚LE PETIT BLESSÉ‘ Weißer Marmor. Ges.- H. 17 cm. Über einem rechteckigen Sockel leicht abstrahierte Aktdarstellung eines jungen Mannes mit verschränkten Armen. Stark besch. und rest., Sockel sekundär.

1331 1331 UNBEKANNTER BILDHAUER Tätig um 1900 wohl in Italien BÜSTE EINE RÖMISCHEN KAISERS (?) ALS FELDHERR Weißer und roter Marmor, gehauen. H. 70 cm (Büste), H. 97 cm (Podest). Über einem erhöhten Sockel mit kannelierter Säule vollplastisch ausgeführtes Brustbildnis eines römischen Kaisers(?) als Feldherr auf einem trompetenförmigen Fuß. Part. best. und rest.

€ 1.000,-

€ 300,-

€ 8.000,-

1328

1329

1332

34 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 35


SKULPTUREN

BRONZEN

1333

1334 1333 JOSEF FRANZ PALLENBERG 1882 Köln - 1946 Düsseldorf EISBÄR Sandsteinguss. H. 29 cm, B. 45 cm. Seitlich auf dem Sockel bezeichnet ‚Jos. Pallenberg‘. Über einem rechteckigen Sockel vollplastisch ausgeführte Darstellung eines schreitenden Eisbären. Part. besch. und rest. € 400,1334 JOSEF FRANZ PALLENBERG 1882 Köln - 1946 Düsseldorf GRASENDES REH Gips, farbig gefasst. H. 20 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Jos. Pallenberg‘. Über einer naturalistischen Plinthe vollplastisch ausgeführte Darstellung eines grasenden Rehs. Part. min. besch. € 200,1335 RICHARD KLEIN 1890 München - 1967 Weßling bei München GROSSES RELIEF Gips, farbig gefasst. 92 cm x 60 cm. Unten rechts bezeichnet ‚Prof. Rich. Klein‘. Part. min. best. € 400,-

1335 1336 1336 BARTHÉLEMY PRIEUR 1540 Berzieux - 1611 Paris (attr.) BÜSTE VON HENRICH IV (HENRI QUATRE) Bronze, dunkel patiniert. H. 14,5 cm. Über einem trompetenförmigen, mit einem Lorbeerkranz verzierten Sockel fein ausgeführte Büstendarstellung des französischen Königs Heinrich IV. Min. ber. € 4.500,-

36 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 37


BRONZEN

BRONZEN 1341 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig im 19. Jh. wohl in Italien SCHREITENDER CHRONOS Bronze, dunkelbraun patiniert. H. 32 cm. Vollplastisch und fein ausgeführte Darstellung des schreitenden Chronos mit der Sense. Min. ber., minimalst besch. € 1.200,1342 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig um 1900 BORGHESISCHER FECHTER (NACH ANTIKEM ORIGINAL) Bronze, hell patiniert, Marmorsockel. Ges.- H- 36 cm, H. 28 cm Figur. Über einem massiven Sockel vollplastisch ausgeführte Darstellung eines antiken Kriegers mit Schwert und Schild in Verteidigungsstellung. Min. rest. und ber. € 220,1343 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig im 20. Jh. 1337

1338

DER GEHÖRNTE MOSES (NACH MICHELANGELO) Bronze, braun patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 24 cm, H. 16,5 cm (Figur). Verso mit der Gießereimarke ‚Bronze Garanti‘. Min. ber., Sockel min. best.

1337 ITALIENISCHER BILDPLASTIKER Tätig im 19. Jh. in Neapel

1338 DEUTSCHER BILDPLASTIKER Tätig um 1900

LÄUFER/ ATHLET AUS DER VILLA DEI PAPIRI (NACH ANTIKEM ORIGINAL) Bronze, dunkel patiniert. H. 44,5 cm. Über einem rechteckigen Sockel vollplastisch ausgeführte Aktdarstellung eines Läufers. Qualitätvolles Grand-Tour-Objekt. Part. mit Verlusten der Patina.

DISKUSWERFER (NACH DEM ANTIKEN ORIGINAL VON MYRON) Bronze, dunkel patiniert, Marmorsockel. Ges.- H. 24 cm, H. 18,5 cm (Figur). Part. min. ber.

€ 1.200,1339 ITALIENISCHER BILDPLASTIKER Tätig im 19. Jh. in Neapel ZWEI SATYR-FIGUREN (NACH ANTIKEN ORIGINALEN) Bronze, dunkel patiniert. H. 13,5 cm bzw. 16 cm. Eine unter dem Sockel nummeriert. Min. ber.

€ 150,1340 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig um 1900

€ 180,1344 FRANZÖSISCHER BILDPLASTIKER Tätig im 19. Jh.

1341

JUPITER Metallguss, vergoldet, roter Marmor. Ges.- H. 33,5 cm, H. 25 cm (Figur). Über einem mehrfach gestuften Sockel runde Plinthe mit der ganzfigurigen Darstellung des antiken Gottes Jupiter mit den Blitzen in den Händen, von einem Adler flankiert. Part. mit Verlusten der Vergoldung.

DORNENAUSZIEHER (NACH ANTIKEM ORIGINAL) Bronze, dunkelgrün patiniert. H. 20 cm. Min. ber.

€ 450,€ 120,-

€ 500,-

1339

38 Hargesheimer | Auktion 100 |

1340

1342

1343

1344

Hargesheimer | Auktion 100 | 39


BRONZEN

BRONZEN

1345 AUGUSTE MOREAU 1861 Dijon - 1906 Paris ‚ENFANT A LA MOUCHE‘ Bronze, braun patiniert. H. 30 cm. Seitlich bezeichnet ‚Aug. Moreau‘, verso mit Gießereistempel, schauseitig auf einer Plakette betitelt. Über einem trapezförmigen Sockel vollplastische Darstellung eines auf einem Felsen sitzenden Knaben, eine Fliege beobachtend. Min. Verluste der Patina. € 400,1346 FRANZÖSISCHER BILDPLASTIKER Tätig 2. Hälfte 19. Jh. MÄDCHEN MIT KORB Bronze, braun patiniert, roter Marmor. Ges.H. 23 cm, H. 21 cm (Figur). Über einem runden Sockel gleichförmige Plinthe mit Perlstabfries und vollplastisch ausgeführter Darstellung eines Mädchens mit Korb. Min. ber. 1346

1345

€ 250,1349 1349 ITALIENISCHER BILDPLASTIKER Tätig Ende 19. Jh.

1349 A LOUIS FRANÇOIS GEORGES DE (COMTE) FERRIÈRES 1837 Paris - 1907 ebenda

RÖMISCHER STREITWAGEN MIT WAGENLENKER Bronze, braun patiniert. H. 45 cm, B. 75 cm. Seitlich auf dem Sockel unleserlich bezeichnet ‚Rossi‘ (?). Über einem naturalistischen Sockel vollplastisch ausgeführte Darstellung eines Pferdegespanns, einen römischen Streitwagen mit einem Wagenlenker ziehend. Part. min. besch. und rest.

L’ ABANDONNÉ Bronze, braun patiniert. H. 42 cm, B. 74 cm. Auf dem Sockel bezeichnet ‚Cte de Ferrieres‘, schauseitig auf einer Kartusche betitelt, oben mit Gießereistempel ‚Sitzender Hund‘. Über einem rechteckigen, teils naturalistischen Sockel detailreiche Darstellung einer verunglückten Kutsche mit einem stehenden und einem gestürzten Pferd. Min. Verluste der Patina.

€ 2.200,-

€ 4.400,1347 1347 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig im 20. Jh. DAS ABENDMAHL (NACH LEONARDO DA VINCI) Bronze, hell patiniert. H. 21 cm, B. 38 cm. Min. ber. € 100,1348 GIOVANNI BOLOGNA GEN. GIAMBOLOGNA 1529 Douai - 1608 Florenz (Nachfolger) RAUB DER SABINERINNEN Bronze, dunkel patiniert. Ges.- H. 67 cm, H. 64 cm (Figur). Auf dem Sockel bezeichnet ‚J. de Bologne‘. Über einem rechteckigen Stand korrespondierende Plinthe mit der vollplastisch ausgeführten Darstellung der mythologischen Szene. Sich wehrender Frauenakt wird von einem jungen Mann hochgehalten. Ein bärtiger Mann ist kniend auf dem Boden zu sehen. Part. min. ber., Sockel min. best. € 1.200,1348

40 Hargesheimer | Auktion 100 |

1349 A

Hargesheimer | Auktion 100 | 41


BRONZEN

BRONZEN

1350 UMBERTO PINZAUTI 1886 Florenz - 1960 Ravenna

1350

1351 RUDOLF KAESBACH 1873 Mönchengladbach - 1955 Berlin

1351

DAVID MIT DER STEINSCHLEUDER Bronze, braun patiniert. H. 49 cm. Auf dem Sockel bezeichnet ‚Pinzauti‘, seitlich mit dem Stempel ‚Bronze Garanti‘. Über einem ovalen Sockel vollplastisch ausgeführte Aktdarstellung eines athletischen Mannes mit einer Steinschleuder. Minimalst ber.

STERBENDER KRIEGER Bronze, braun patiniert, grauer Marmor. Ges.- H. 31 cm, H. 25 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚ R. Kaesbach‘. Über einem rechteckigen Sockel naturalistische Plinthe mit der vollplastischen Darstellung eines am Boden liegenden Kriegers. Part. besch. und rest.

€ 500,-

€ 500,-

1354

1352 RUDOLF SCHMOTZ 1884 - 1965 war tätig in Dresden

1353 LUDWIG VORDERMAYER 1868 München - 1933 Berlin

1354 ALBERT CARRIER-BELLEUSE 1824 Aisne - 1887 Sevres

DER BOGENSCHÜTZE Bronze, schwarz patiniert, Marmorsockel. Ges.- H. 63 cm, H. 56 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Schmotz‘. Über einem massiven Sockel mit abgerundeten Ecken korrespondierende Plinthe mit der vollplastischen Darstellung eines Mannes, den Bogen spannend. Min. rest.

SPEERTRÄGER MIT PFERD Bronze, dunkel patiniert, grüner Marmor. Ges.- H. 23 cm, H. 20 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet und datiert ‚Ludw. Vordermayer 1905‘, seitlich ‚Akt.-Ges. Gladenbeck u. Sohn‘. Über einem rechteckigen Sockel korrespondierende Felsplinthe mit vollplastischer Aktdarstellung eines Kriegers mit einem Pferd. Part. min. besch., Speer verloren.

NEAPOLITANISCHER TÄNZER Bronze, hell patiniert. H. 27,5 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚A. Carrier‘. Über einem runden, teils naturalistischen Sockel vollplastisch ausgeführte Darstellung eines tanzenden jungen Mannes mit einer Laute. Part. mit Verlusten der Patina.

€ 400,-

€ 450,-

1355

€ 280,1355 ALBERT CARRIER-BELLEUSE 1824 Aisne - 1887 Sevres NEAPOLITANISCHER TÄNZER Bronze, dunkel patiniert. H. 99,5 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚A. Carrier‘. Über einem runden, naturalistischen Sockel vollplastisch ausgeführte Darstellung eines tanzenden Bacchanten mit einem Tambourin. Part. mit Verlusten der Patina. € 2.600,1356 ERNEST BASTIN 1886 (?) Daussois - (?) Brüssel GROSSE FIGUR: DER LÄUFER Bronze, dunkel patiniert. H. 56 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Bastin‘, mit Gießereimarke ‚P. Verhelpen Fondeur Bruxelles‘. Über einem rechteckigen, mittig eingezogenen Sockel mit abgeschrägten Ecken vollplastisch ausgeführte Aktdarstellung eines antiken Athleten. Part. mit Verlusten der Patina.

1352

42 Hargesheimer | Auktion 100 |

1353

€ 1.500,-

1356

Hargesheimer | Auktion 100 | 43


BRONZEN

BRONZEN

1358

1357

1359

1361

1357 FRANZ ROSSE 1858 Berlin - 1900 ebenda

1358 ERNST MORITZ GEYGER 1861 Rixdorf - 1941 Marignolle/ bei Florenz

1361 EMILE-LOUIS PICAULT 1833 Paris - 1915 ebenda

JÄGER MIT ARMBRUST Bronze, braun patiniert, grauer Marmor. Ges.H. 22,5 cm, H. 20,5 cm (Figur). Seitlich bezeichnet und datiert ‚F. Rosse fec (18)80‘. Über einem runden Sockel gleichförmige, teils naturalistische Plinthe mit der detailreich ausgeführten Darstellung eines Jägers mit einer Armbrust.

DER BOGENSCHÜTZE Bronze, dunkel patiniert. H. 37 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚E. M. Geyger fec.‘. Über einer leicht naturalistischen Plinthe vollplastische Darstellung eines Männerakts, den Bogen spannend und einen Helm tragend. Min. ber., Pfeil verloren.

STEHENDER GALLIER ‚HONOR. PATRIA‘ Bronze, dunkel, teils grün patiniert. H. 31 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚E. Picault‘. Über einer rechteckigen Plinthe ganzfigurige Darstellung eines gallischen Kriegers in stolzer Haltung mit einem Schwert in seiner Rechten. Min. ber.

€ 800,-

€ 600,1359 OTTO LESSING 1846 Düsseldorf - 1912 Berlin

1360 EMILE-LOUIS PICAULT 1833 Paris - 1915 ebenda

1362 PIERRE JULES MÈNE 1810 Paris - 1879 ebenda

BOGENSCHÜTZE Bronze, dunkel patiniert, grüner Marmorsockel. Ges.- H. 53 cm, H. 35 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Lessing fec.‘, seitlich mit Gießereimarke ‚Aktien-Gesellschaft Gladenbeck Berlin Friedrichshagen‘. Über einem massiven Sockel naturalistische Plinthe mit der vollplastischen Aktdarstellung eines athletischen Mannes, einen Bogen spannend. Min. Verluste der Patina, Figur etwas lose.

‚POST PUGNAM‘ (NACH DER SCHLACHT) Régule, braun patiniert, roter Marmor. Ges.H. 61 cm, H. 56 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚E. Picault‘, schauseitig betitelt, verso mit Gießereistempel. Part. besch., Verluste der Patina.

FALKNER MIT ERLEGTEM HASEN Bronze, braun patiniert. H. 66 cm. Auf dem Sockel bezeichnet ‚P. J. Mene‘. Über einem runden, naturalistisch gearbeiteten Sockel ganzfigurige Darstellung eines Orientalen mit erhobener Rechten und darauf sitzendem Falken, neben einem erlegten Hasen stehend. Min. rest.

€ 400,-

1360

€ 380,-

€ 150,-

€ 1.400,1363 PHILIPP E. HAMBURGER Deutscher Bildplastiker, tätig um 1910/ 1920 RÖMISCHER BOGENSCHÜTZE Bronze, braun patiniert schwarzer Marmor. Ges.- H. 52 cm, H. 40,5 cm (Figur). Verso schwer leserlich bezeichnet ‚Ph. E. Hambur-

1362

1364

ger‘, mit Gießereimarke für ‚Werkstätte für Bronzebildguss RBK‘. Über einem massiven Sockel felsartige Plinthe mit der vollplastischen Darstellung eines römischen Kriegers, den Bogen spannend. Sockel min. best., Bogen besch. € 600,1364 RUDOLF FRANKE-NAUTSCHÜTZ 1860 Nautschütz - 1913 Berlin AFRIKANER Bronze, braun patiniert, Steinsockel. Ges.- H. 49 cm, H. 37 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Rud. Franke‘, mit Gießereistempel ‚Akt.- Ges. vorm. H. Gladenbeck & Sohn Friedrichshagen‘. Über einem erhöhten Sockel runde Plinthe mit der vollplastischen Darstellung eines Afrikaners mit einem Gewehr, Elefanten-Stoßzähne auf der Schulter tragend. Min. besch. € 2.800,-

1363

44 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 45


BRONZEN

BRONZEN

1365 1365 ERICH SCHMIDT-KESTNER 1877 Berlin - 1941 Nordhausen AMAZONE MIT PFERD Bronze, braun patiniert. Ges.- H. 28 cm, H. 17 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚E. Schmidt-Kestner‘, seitlich mit Gießereimarke ‚Aktien-Gesellschaft Gladenbeck. Berlin‘. Über erhöhten rechteckigen Sockel korrespondierende Plinthe mit der vollplastischen Aktdarstellung einer jungen Frau, neben einem Pferd stehend. Sockel minimalst best. € 1.000,1366

1366 FRITZ KLIMSCH 1870 Frankfurt a. M. - 1960 Saig ‚ZUR ERINNERUNG AN DIE TREUE WACHT DES 7TEN ULANEN-REGIMENTS 1870‘ Bronze, braun patiniert. Ges.- H. 42,5 cm. Seitlich mit Gießereimarke ‚H. Noack Berlin Friedenau‘, verso mit Inschrift. Verkleinerte Version des Denkmals in Saarbrücken. Über einem Postament vollplastisch ausgeführte Darstellung eines reitenden Herrenakts. Part. min. besch. Als Beigabe ein zeitgenössischer Zeitungsausschnitt.

1368

1369 1368 HEINRICH BAUCKE 1875 Düsseldorf - 1915 Ratingen FIGUR EINES GLADIATORS Bronze, braun patiniert. H. 33 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚H. Baucke fec.‘, mit Gießereimarke ‚Düsseldf. Broncegiesserei G.m.b.H.‘. Über einem ovalen Sockel vollplastische und detailreiche Darstellung eines athletischen Mannes, einen Lederriemen ziehend. Part. besch. € 1.200,-

€ 3.000,-

1369 NEUBERT (?) Deutscher Bildplastiker, tätig 1. Hälfte 20 Jh. wohl in München STEHENDER MÄNNERAKT Bronze, braun patiniert, Marmorsockel. Ges.H. 60 cm, H. 47 cm (Figur). Seitlich am linken Fuß bezeichnet ‚Neubert‘, mit Gießereimarke ‚Reiter München‘. Über einem rechteckigen Sockel mit abgeschrägten Ecken ganzfigurige Aktdarstellung eines Mannes in leichter Schrittstellung. Sockel part. best., Patina min. ber. € 400,-

1367 AUGUST BISCHOFF 1876 Hanau - 1965 Frankfurt am Main AMAZONE MIT PFERD Bronze, braun patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 47 cm, H. 44 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚A. Bischoff‘, seitlich mit Gießereimarke ‚Düsseldf. Broncebildgiesserei G.M.B.H.‘. Über einem rechteckigen Sockel gleichförmige Plinthe mit der vollplastischen Darstellung einer Amazone mit Speer, neben einem Hengst stehend. Min. ber., Sockel min. best. 1367

1370

€ 1.300,-

1370 PAUL LEIBKÜCHLER 1873 Berlin - 1938 ebenda

1371 FRANZ PELESCHKA-LUNARD 1873 Wien - nach 1911 Berlin

STEINWERFER Bronze, braun patiniert. H. 33 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Leibküchler fec.‘, mit Gießereimarke ‚Akt. Ges. vorm. Gladenbeck u. Sohn Berlin-Friedrichshagen‘. Über einem runden Sockel mit umlaufendem Fries ganzfigurige Darstellung eines Athleten, einen großen Steinbrocken hochhaltend. Min. Verluste der Patina.

GEWICHTSHEBER Bronze, braun patiniert. H. 40,5 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Peleschka‘. Über einem ovalen Sockel vollplastisch ausgeführte Darstellung eines Athleten, eine Kugelhantel hochhaltend. Part. mit Verlusten der Patina. € 400,-

€ 750,1371

46 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 47


BRONZEN

BRONZEN

1372

1377

1373

1378

1372 EMILE-ANTOINE BOURDELLE 1861 Montauban - 1929 Le Vésinet

1376 ERNST MORITZ GEYGER 1861 Rixdorf - 1941 Marignolle/ bei Florenz

HERAKLES MIT DEM BOGEN (POSTHUMER GUSS) Bronze, braun patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 53 cm. Seitlich bezeichnet ‚Bourdelle‘, mit Gießereistempel ‚Bronze Garanti‘. Über einem rechteckigen Sockel vollplastisch ausgeführte Aktdarstellung des Herakles auf einem Felsen, den Bogen spannend. Sockel part. besch.

DER BOGENSCHÜTZE Bronze, dunkelbraun patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 65 cm, H. 60 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚E. M. Geyger fec.‘, verso ‚Akt. Ges.: Gladenbeck. Berlin‘.. Über einem rechteckigen Sockel leicht naturalistische Plinthe mit vollplastischer Darstellung eines Männerakts, den Bogen spannend und einen Helm tragend. Bogen min. besch.

€ 1.000,-

€ 1.200,-

1373 GOTTHILF JAEGER 1871 Köln - 1933 (?), war tätig in Berlin und Pforzheim PROMETHEUS MIT DEM TOTEN ADLER Bronze, hell patiniert. Ges.- H. 47 cm, H. 39 cm (Figur). Auf dem Sockel bezeichnet ‚G. Jaeger‘. Über einem massiven Sockel naturalistische Felsplinthe mit der vollplastischen Darstellung des schreitenden Prometheus, den mit einem Pfeil getöteten Adler über seinem Kopf präsentierend. Sockel best., Pfeil verloren. € 500,-

1374

1379

1374 HANS GERWING 1893 Schalke - 1974 Düsseldorf

1377 AUGUST BISCHOFF 1876 Hanau - 1965 Frankfurt am Main STEHENDER SCHMIED Bronze, dunkel patiniert, Marmorsockel. Ges.- H. 52 cm, H. 49 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚A. Bischoff‘, seitlich mit Gießereimarke ‚Düsseldf. Bronce Giesserei G.m.b.H‘. Über einem quadratischen Sockel naturalistische Plinthe mit der ganzfigurigen Darstellung eines athletischen Mannes in stolzer Haltung, einen Hammer in seiner Rechten haltend. Sockel part. besch., min. ber. Provenienz: TV-Sendung ‚Bares für Rares‘ vom 08.08.2019. € 450,-

BOGENSCHÜTZE Bronze, braun patiniert. H. 77 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Hans Gerwing‘, datiert ‚1922‘. Über einem rechteckigen Sockel vollplastische Aktdarstellung eines Bogenschützen. Part. besch. € 900,1375 DAVID FAHRNER 1895 Freudenstadt - 1962 ebenda ATHLET Bronze, dunkel patiniert. H. 24 cm. Seitlich bezeichnet ‚D. Fahrner‘, unterseitig mit einer Widmungsinschrift. Min. besch. € 150,-

1378 W. SCHAFFERT Deutscher Bildplastiker, tätig 1895-1915 FLORETTKÄMPFER Bronze, braun patiniert. Ges.- H. 44 cm, H. 35 cm (Figur). Verso bezeichnet ‚Schaffert‘, ‚Echte Bronze‘. Über einem rechteckigen Sockel naturalistische Plinthe mit der vollplastischen Aktdarstellung eines jungen Mannes. Min. ber., Sockel min. best.

1376

€ 300,1379 RUDOLF KAESBACH 1873 Mönchengladbach - 1955 Berlin DER FLORETTKÄMPFER Bronze, dunkel patiniert, grüner Marmor. Ges.- H. 71,5 cm, H. 60 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚R. Kaesbach Berlin‘, verso mit

Gießereistempel ‚Bräunlich & Langlotz‘. Über einem massiven Sockel gleichförmige Plinthe mit der ganzfigurigen Darstellung eines jungen Mannes in leichter Schrittstellung, ein Florett haltend. Auf der schauseitigen Silber-Plakette bezeichnet. Part. ber., Sockel min. best. € 1.400,-

1375

48 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 49


BRONZEN

BRONZEN 1383 VICTOR HEINRICH SEIFERT 1870 Wien - 1953 Berlin MONUMENTALE FIGUR ‚DIE TRINKENDE‘ Bronze, dunkel patiniert. H. 118 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Prof. Victor H. Seifert‘. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Aktdarstellung einer leicht nach vorne gebeugten Frau, aus einer Schale trinkend. Part. mit Verlusten der Patina. € 900,-

1380

1381

1380 HEINRICH BAUCKE 1875 Düsseldorf - 1915 Ratingen

1381 ERNST MORITZ GEYGER 1861 Rixdorf - 1941 Marignolle/ bei Florenz

MONUMENTALE FIGUR EINES GLADIATORS Bronze, braun patiniert. H. 91 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚H. Baucke fec.‘, mit Gießereimarke ‚Broncegiesserei A. Bischoff DüsseldorfOberkassel‘. Über einem ovalen Sockel vollplastische und detailreiche Darstellung eines athletischen Mannes, einen Lederriemen ziehend. Min. Verluste der Patina.

DER BOGENSCHÜTZE Bronze, dunkelbraun patiniert. H. 60 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚E. M. Geyger fec.‘, verso ‚Aktien. Gesellsch: Gladenbeck. Berlin‘. Über einer leicht naturalistischen Plinthe vollplastische Darstellung eines Männerakts, den Bogen spannend und einen Helm tragend. Min. ber. € 3.500,-

€ 3.500,-

1382 STEPHAN ABEL SINDING 1846 Trondheim - 1922 Paris WALKÜRE Bronze, dunkel patiniert. H. 57 cm (bis zum Speerende). Seitlich bezeichnet ‚Stephan Sinding‘, verso mit Gießereistempel ‚Akt.- Ges.: Gladenbeck u. Sohn‘. Über einem felsartigen Sockel vollplastische, leicht abstrahierte Darstellung eines auf einem Pferd reitenden Frauenakts, einen Speer in der Rechten haltend. Min. ber. € 3.500,-

1382

50 Hargesheimer | Auktion 100 |

1383

Hargesheimer | Auktion 100 | 51


BRONZEN

BRONZEN

1384

1385

1386

1384 MORATH Deutscher Bildplastiker, tätig Anfang 20. Jh.

1385 CHARLES DUMONT Französischer Bildplastiker, tätig um 1910/ 1920

SCHREITENDER FRAUENAKT Bronze, braun patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 23,5 cm, H. 19 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Morath‘, mit Gießereimarke. Über einem Sockel mit abgeschrägten Ecken runde Plinthe mit der vollplastischen Aktdarstellung einer jungen Frau mit ausgebreiteten Armen. Sockel min. best. € 300,-

JUGENDSTIL-FRAUENAKT Bronze, schwarz patiniert, Marmorsockel. Ges.- H. 41 cm, H. 30,5 cm (Figur). Seitlich bezeichnet ‚Dumont‘. Über einem trompetenförmigen Sockel dreiseitig eingezogene flache Plinthe mit der vollplastischen Aktdarstellung einer Frau in graziöser Haltung. Min. Verluste der Patina, Sockel min. best.

1388

1389

1388 GEORGES MORIN 1874 Berlin - 1950 ebenda

1389 MAX VALENTIN 1875 Fürstenwalde/Spree - 1931 Berlin

REIFENTÄNZERIN Bronze, hell patiniert, schwarz-weißer Marmor. Ges.- H. 60 cm, H. 45 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚G. Morin‘. Über einem massiven Sockel rechteckige Plinthe mit der vollplastischen Darstellung einer jungen Frau mit entblößter Brust in graziöser Haltung, einen Reifen haltend. Reifen besch.

DIANA, EINE SANDALE BINDEND Bronze, hell patiniert, grauer Marmor. Ges.- H. 52 cm, H. 48 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Valentin‘. Über einem runden Sockel korrespondierende Plinthe mit der vollplastischen Aktdarstellung der Jagdgöttin Diana, die rechte Sandale bindend. Min. ber., Sockel min. rest.

€ 2.000,-

€ 1.100,-

€ 900,-

1387

52 Hargesheimer | Auktion 100 |

1390 MARCEL ANDRÉ BOURAINE 1886 Pontoise (Seine-et-Oise) - 1948 Paris (?)

1386 EUGEN WAGNER 1871 Berlin - (?) vor 1942

1387 FRITZ HEINEMANN 1864 Altena - 1932 Berlin

SCHREITENDER FRAUENAKT Bronze, braun patiniert, Marmorsockel. Ges.H. 30 cm, H. 25,5 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚E. Wagner‘, seitlich mit Gießereimarke. Über einem ovalförmigen Sockel gleichförmige Plinthe mit der vollplastischen Aktdarstellung einer schreitenden Dame mit zur Seite ausgestreckten Armen. Min. besch.

ALLEGORIE DER POESIE Bronze, dunkel patiniert, mit Resten der Versilberung. H. 40,5 cm. Auf dem Sockel bezeichnet ‚Frtiz Heinemann‘. Über einem runden Sockel mit schauseitigem Wappen ganzfigurige Darstellung einer jungen Frau als Halbakt mit einer Schreibtafel und einer Feder. Verluste der Patina, Feder verloren.

€ 300,-

€ 700,-

SITZENDER FRAUENAKT Bronze, grün patiniert. H. 46 cm, L. 57 cm. Seitlich bezeichnet ‚Bouraine‘. Über einem naturalistischen Felssockel vollplastisch ausgeführte Aktdarstellung einer sitzenden Frau mit einem Tuch in leicht gedrehter Haltung. Min. ber. € 3.000,-

1390

Hargesheimer | Auktion 100 | 53


BRONZEN

BRONZEN 1391 JOSEPH DORLS 1869 - 1945 war tätig in Berlin FRAUENAKT MIT APFEL Bronze, dunkelgrün patiniert, roter Marmor. Ges.- H. 50 cm, H. 43 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚J. Dorls fec.‘, mit Gießereimarke ‚Wiener Kunstwerkstätten Gebr. Brandel Berlin‘. Über einem trompetenförmigen Sockel runde Plinthe mit der ganzfigurigen Aktdarstellung einer jungen Frau, einen Apfel in ihrer Rechten haltend. Min. ber. € 1.100,1392 JACOB WILHELM FEHRLE 1884 Schwäbisch Gmünd - 1974 ebenda FRAUENAKT MIT TUCH Bronze, grün patiniert. H. 20 cm. Seitlich monogrammiert ‚JWF‘, datiert ‚(19)43‘. Minimalst ber. € 900,1393 GUSTAV ADOLF BREDOW 1875 Krefeld - 1950 Stuttgart

1391

1392

‚APHRODITE‘ Bronze, dunkelbraune Lackpatina, schwarzer Marmor. Ges.- H. 45,5 cm, H. 42 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚G. A. Bredow‘, betitelt, seitlich mit Gießereimarke ‚Guss von A. Brandstetter München‘. Über einem runden Sockel gleichförmige Plinthe mit der vollplastischen Aktdarstellung einer jungen Frau, mit ihrem linken Fuß auf einer Muschel stehend. Minimalst ber. € 1.200,1394 ALFREDO NERI Tätig 1. Hälfte 20. Jh. in Florenz STEHENDER FRAUENAKT Bronze, braun patiniert. H. 49,5 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Neri‘. Über einer runden Plinthe vollplastisch ausgeführte Aktdarstellung einer jungen Frau mit Blumenkranz in leicht gedrehter Haltung. Min. Verluste der Patina. € 1.200,-

1395

1397

1395 KURT KLUGE 1886 Leipzig - 1940 Berlin STEHENDER FRAUENAKT Bronze, braun patiniert. H. 38,5 cm. Auf der Plinthe bezeichnet und datiert ‚Kluge 1923‘. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Aktdarstellung einer Frau in leicht gedrehter Haltung mit einem Tuch, die rechte Hand in die Hüfte stützend. Min. Verluste der Patina. € 1.800,1397 JEAN-ANTOINE HOUDON 1741 Versailles - 1828 Paris (Nachfolger)

1396

DIE FRIERENDE (LA FRILEUSE) Bronze, braun patiniert. H. 26,5 cm. Verso mit Gießereistempel ‚Abreu Lisboa‘. Auf Naturplinthe stehender Frauenakt mit vor der Brust verschränkten Armen. Min. ber. € 300,-

1396 VINCENZO AURISICCHIO 1855 - 1926 war tätig in Italien GROSSE FIGUR ‚STEHENDER FRAUENAKT‘ Bronze, braun, teils grün patiniert. Ges.- H. 86 cm, H. 83 cm (Figur). Auf dem Sockel bezeichnet ‚V. Aurisicchio‘. Über einem rechteckigen Stand mit abgeschrägten Ecken felsartiger Sockel mit der vollplastischen Aktdarstellung einer jungen Frau, die Arme hinter dem Kopf haltend. Steinsockel min. best., Patina min. ber. € 900,-

1393

54 Hargesheimer | Auktion 100 |

1394

Hargesheimer | Auktion 100 | 55


BRONZEN

BRONZEN 1402 EMIL CAUER, DER JÜNGERE 1867 Bad Kreuznach - 1946 Gersfeld DIE BALLSCHLÄGERIN Bronze, braun patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 51 cm, H. 48 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Emil Cauer‘, seitlich mit Gießereimarke ‚Lauchhammer Bildguss 62‘. Über rundem Sockel mit der gleichförmigen Plinthe vollplastisch ausgeführter weiblicher Akt in bewegter Haltung, in den ausgestreckten Armen einen Ball sowie einen Schläger haltend. Sockel minimalst best. € 800,-

1399 1398 RUDOLF KAESBACH 1873 Mönchengladbach - 1955 Berlin SCHLANGENBESCHWÖRERIN Bronze, goldfarben patiniert, Marmorsockel. Ges.- H. 29 cm, H. 24 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚R. Kaesbach‘. Über einem rechteckigen Sockel mit abgerundeten Ecken ovale Plinthe mit der vollplastischen Aktdarstellung einer jungen Orientalen mit der Schlange. Min. ber. € 450,-

1398

1399 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig Anfang 20. Jh. LIEGENDER FRAUENAKT MIT EINER KUGEL Bronze, goldfarbene Lackpatina, Marmorsockel. Ges.- H. 21 cm, L. 38 cm. Über einem rechteckigen Sockel vollplastisch ausgeführte Aktdarstellung einer liegenden Frau, eine Kugel präsentierend. Part mit min. Verlusten der Patina. € 250,1400 JULIUS BAUSENWEIN 1913 Rimpar - 1962 Würzburg

1403 FRITZ PAUL ZIMMER 1895 (?) - 1975 Atlanta/ Georgia BALINESISCHE TÄNZERIN Bronze, braun patiniert, teils goldfarben gefasst, Holzsockel. Ges.- H. 43,5 cm, H. 40 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚F. P. Zimmer‘. Über einem ovalen Sockel korrespondierende Plinthe mit der leicht abstrahierten Darstellung einer schreitenden Tänzerin. Part. min. ber. € 1.800,1403 A H. KAMINSKY Deutscher Bildplastiker, tätig Anfang 20. Jh. AN DER QUELLE Bronze, braun patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 20 cm. Auf dem Sockel bezeichnet ‚H. Kaminsky‘, mit Gießereimarke ‚Akt.- Ges. Gladenbeck Berlin‘. Über einem postamentartigen Stand felsartiger Sockel mit der vollplastischen Aktdarstellung einer knienden Frau mit einem Wasserkrug an einer Quelle. Sockel min. best.

1402

€ 600,1404 EMIL CAUER, DER JÜNGERE 1867 Bad Kreuznach - 1946 Gersfeld (attr.) FRAUENAKT MIT EINEM SCHÄFERHUND Alabaster, Bronze, hell patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 38,5 cm. Über einem ovalen Sockel naturalistische Plinthe mit der vollplastisch augeführten Aktdarstellung einer Frau, neben einem Schäferhund kniend. Part. min. ber. und verschmutzt. € 1.200,-

GOTTESMUTTER MIT KIND Bronze, braun patiniert. H. 54,5 cm. Seitlich bezeichnet und datiert ‚Bausenwein 1937‘. Über einem quadratischen Sockel ganzfigurige Darstellung der Gottesmutter, den segnenden Christusknaben auf dem Arm haltend.

1403 A

€ 750,1401 JAKOB WILHELM FEHRLE 1884 Schwäbisch Gmünd - 1974 ebenda (Umkreis)

1400

1401

MUTTER MIT KIND Bronze, braun patiniert. H. 55 cm. Über einem ovalförmigen naturalistischen Sockel ganzfigurige, leicht abstrahierte Darstellung einer Frau mit Kind. Min. ber. € 600,-

1403

56 Hargesheimer | Auktion 100 |

1404

Hargesheimer | Auktion 100 | 57


BRONZEN

BRONZEN 1408 VICTOR HEINRICH SEIFERT 1870 Wien - 1953 Berlin RAUCHENDER KNABE Bronze, braun patiniert. H. 13 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚V. Seifert‘. Min. besch. € 150,1409 IVO BEUCKER 1909 Barmen (Wuppertal) - 1965 Düsseldorf KLEINER FLÖTENSPIELER (1939) Bronze, braun patiniert. H. 19 cm. Auf der Plinthe monogrammiert ‚IB‘. Über einer flachen rechteckigen Plinthe vollplastisch ausgeführte Aktdarstellung eines jungen Mannes, Flöte spielend. Min. ber. € 500,1410 IVO BEUCKER 1909 Barmen (Wuppertal) - 1965 Düsseldorf

1405

1405 A

1406

1405 EDGAR DEGAS 1834 Paris - 1917 ebenda (nach)

1405 A HANS GERWING 1893 Gelsenkirchen - 1974 Düsseldorf

1406 W. HOSELMANN Deutscher Bildplastiker, tätig Mitte 20. Jh.

TÄNZERIN, DIE SOHLE IHRES RECHTEN FUSSES BETRACHTEND Bronze, braun patiniert. H. 37 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Degas‘. Min. ber.

RELIEFTAFEL ‚MUTTER MIT KIND‘ Bronze, hell patiniert. 32,5 cm x 19,5 cm. Unten rechts bezeichnet ‚Hans Gerwing‘. Oxidationsspuren.

€ 100,-

€ 250,-

‚LATÄNEPITSCH‘ Bronze, dunkel patiniert, grüner Marmor. Ges.- H. 47,5 cm, H. 43 cm (Figur). Schauseitig bezeichnet ‚Lätenepitsch Prof. W. Hoselmann‘. Min. ber.

PAVIAN Bronze, dunkel, teils grünlich patiniert. H. 19 cm. Auf der Plinthe monogrammiert ‚IB‘, datiert ‚(19)56‘. Über einem rechteckigen Sockel leicht abstrahierte Darstellung eines Pavians. Min. ber. € 850,-

1408

1409

€ 250,-

1407 ERNST BARLACH 1870 Wedel - 1938 Rostock ‚STERNDEUTER II‘ Bronze, braun patiniert. H. 25 cm. Abstrahierte Darstellung eines sitzenden Mannes mit zusammengelegten Händen am Kinn, nach oben blickend. Min. ber. Posthume Ausführung nach dem Modell von 1909. € 800,-

1407

58 Hargesheimer | Auktion 100 |

1410

Hargesheimer | Auktion 100 | 59


BRONZEN

BRONZEN 1411 JOSEF FRANZ PALLENBERG 1882 Köln - 1946 Düsseldorf AFFE IN EINEM HEMD Bronze, grünlich patiniert, Marmorsockel. Ges.- H. 30,5 cm, H. 22 cm (Figur). Über einem oktogonalen Sockel korrespondierende Plinthe mit der ganzfigurigen Darstellung eines Affen mit ausgestrecktem Arm, ein Hemd tragend. Sockel min. best. € 600,1411 A JOSEF FRANZ PALLENBERG 1882 Köln - 1946 Düsseldorf AFFE MIT HUT Bronze, braun patiniert, Marmorsockel. Ges.- H. 31,5 cm, H. 22,5 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Jos. Pallenberg‘. Über einem oktogonalen Sockel korrespondierende Plinthe mit der ganzfigurigen Darstellung eines Affen in einem Anzug, einen Hut in der Linken haltend. Min. ber. € 600,1412 DEUTSCHER BILDPLASTIKER Tätig 1. Hälfte 20. Jh. DREI SITZENDE AFFEN Braun, dunkel patiniert. H. 55, B. 76 cm. Rückseitig auf dem Sockel teils unleserlich bezeichnet ‚Schold‘ (?). Über naturalistischem Sockel vollplastische, beinah lebensgroße Darstellung eines in der Mitte aufrecht sitzenden Affen, der links und rechts von zwei weiteren Affen flankiert wird. Min. ber. 1411

€ 2.200,-

1414

1413 1413 JOSEF FRANZ PALLENBERG 1882 Köln - 1946 Düsseldorf ZWEI ORANG-UTANS Bronze, grünlich patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 14 cm, H. 9,5 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Jos. Pallenberg‘. Über einem rechteckigen Sockel ovalförmige Plinthe mit der naturalistischen Darstellung zweier Orang-Utans. Min. ber. € 280,1414 JOSEF FRANZ PALLENBERG 1882 Köln - 1946 Düsseldorf FISCHOTTER (POSTHUMER GUSS) Bronze, hell patiniert. H. 9 cm, B. 27 cm. Naturalistische Darstellung einer Fischotter mit der Beute. Min. ber. € 600,1415 JOSEF FRANZ PALLENBERG 1882 Köln - 1946 Düsseldorf ZWEI PINGUINE Bronze, braun patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 14 cm, H. 10 cm (Figur). Rechteckiger Sockel mit der Darstellung eines Pinguinenpaars. Sockel min. best.

1415

€ 220,1416 JOSEF FRANZ PALLENBERG 1882 Köln – 1946 Düsseldorf KLEINE EULE Bronze, braun patiniert, Marmorsockel. Ges.- H. 13 cm, H. 9,5 cm (Figur). Über einem quadratischen Stand naturalistischer Sockel mit der vollplastischen Darstellung einer Eule. Sockel part. besch., min. ber. Unsigniertes Exemplar € 300,-

1412

1411 A

1416

60 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 61


BRONZEN

BRONZEN

1417

1421

1418

1417 GEORG WILHELM BERGFELD 1878 Bremen - 1944 (?)

1418 JOSEF FRANZ PALLENBERG 1882 Köln - 1946 Düsseldorf

HIRSCHKUH Bronze, braun patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 40,5 cm, H. 34 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚G. W. Bergfeld‘, mit Gießereimarke ‚H. Noack Berlin Friedenau‘. Über einem rechteckigen Sockel gleichförmige Plinthe mit der vollplastischen Darstellung einer Hirschkuh. Min. ber.

RÖHRENDER HIRSCH Bronze, braun patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 52,5 cm, L. 52 cm. Auf der Plinthe bezeichnet und datiert ‚Jos. Pallenberg 1939‘, mit Gießereimarke ‚A. Bischoff Kunstgiesserei Düsseldorf-Heerdt‘. Über einem rechteckigen Sockel gleichförmige Plinthe mit der vollplastischen Darstellung eines röhrenden Hirsches. Min. Verluste der Patina, Sockel part. best.

€ 1.200,-

€ 800,1419 JOSEF FRANZ PALLENBERG 1882 Köln - 1946 Düsseldorf

1420 FRANZÖSISCHER BILDPLASTIKER Tätig um 1900

SCHREITENDER BÄR Bronze, hell patiniert. H. 7 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Jos. Pallenberg‘. Min. ber.

SITZENDER PANTHER Bronze, braun patiniert. H. 13 cm. Über einer flachen Plinthe naturalistisch ausgeführte Darstellung eines sitzenden Panthers. Part. min. ber.

€ 200,-

€ 250,-

1422 1421 DEUTSCHER BILDPLASTIKER Tätig um 1910/ 1920 in Berlin

1422 RENÉE SINTENIS 1888 Glatz/Schlesien - 1965 Berlin

LIEGENDER PANTHER Bronze, bräunlich patiniert. H. 9 cm, L. 22 cm. Seitlich mit Gießereimarke ‚H. Noack Berlin Friedenau‘. Über einer naturalistischen Plinthe leicht abstrahierte Darstellung eines liegenden Panthers. Min. ber.

LIEGENDES FOHLEN Bronze, dunkel patiniert. H. 5,8 cm. Seitlich monogrammiert ‚RS‘. Vollplastisch ausgeführte Darstellung eines liegenden Fohlens.

Ein Werk eines Animaliers, der in den Umkreis von August Gaul, Richard Scheibe oder Fritz Behn einzuordnen ist.

Literatur: Buhlmann, Britta E.: Renée Sintenis. Werkmonographie der Skulpturen, Darmstadt 1987, Nr. 129.

€ 3.500,-

€ 3.500,-

1419

62 Hargesheimer | Auktion 100 |

1420

Hargesheimer | Auktion 100 | 63


BRONZEN

BRONZEN

1427 1423

1424

1423 ALBERT HINRICH HUSSMANN 1874 Lüdingworth - 1946 Fürstenberg

1424 PIERRE JULES MÈNE 1810 Paris - 1879 ebenda

1427 BERTHOLD NEBEL 1889 Basel - 1964 Westport

TRABENDES PFERD Bronze, dunkel patiniert. H. 39 cm, L. 59 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Albert Hinrich Hussmann‘. Über einer rechteckigen Plinthe naturalistisch ausgeführte Darstellung eines trabenden Hengsts. Min. Verluste der Patina.

PFERD MIT EINEM HUND (AUSFÜHRUNG UM 1900) Bronze, braun patiniert. H. 24 cm, B. 47 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚P. J. Mene‘. Über einem ovalförmigen, teils naturalistischen Sockel vollplastisch ausgeführte Darstellung eines gesattelten Pferds, neben einem Hund stehend. Part. ber.

LAUFENDER ELCH Bronze, dunkel patiniert, grauer Marmor. Ge.- H. 41 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Nebel‘. Über einem rechteckigen Sockel gleichförmige Plinthe mit der naturalistischen Darstellung eines laufenden Elchs. Sockel part. best.

€ 700,-

€ 800,-

€ 800,-

1428

1428 WALTER SEBASTIAN RESCH 1889 München - 1962 ebenda

1425 ALBERT WOLFF 1814 Neustrelitz - 1892 Berlin

1426 HANS JOACHIM IHLE 1919 Berlin - 1997 ebenda

STEIGENDES PFERD (AUSFÜHRUNG NACH 1900) Bronze, dunkel patiniert, grüner Marmor. Ges.- H. 41 cm, H. 38 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚A. Wolff 66‘, mit Gießereistempel ‚Kraas Berlin S. 42‘. Über einem rechteckigen Sockel gleichförmige Plinthe mit der vollplastischen Darstellung eines steigenden Hengsts. Min. ber.

HALLA Bronze, braun patiniert. H. 45 cm. Unter dem hinteren Huf bezeichnet ‚Guss Strehle Neuötting‘, unter dem Bauch nummeriert ‚79‘. Naturgetreue Darstellung der Stute Halla, mit der Hans Georg Winkler fünfmaliger Olympiasieger wurde. Im Jahr 1976 wurde eine Auflage von 300 Exemplaren gefertigt. Min. ber.

€ 400,-

€ 350,-

STEIGENDER HIRSCH Bronze, hell patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 39 cm, H. 26 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚W. S. Resch‘. Über einem erhöhten ovalförmigen Sockel korrespondierende Plinthe mit der vollplastischen Darstellung eines steigenden Hirschs. Min. ber. und besch., Figur etwas lose. € 600,1429 OTTO SCHMIDT-HOFER 1873 Berlin - 1925 ebenda RÖHRENDER HIRSCH MIT EINER HIRSCHKUH Bronze, dunkel patiniert, Marmorsockel. Ges.- H. 30 cm, B. 47 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Schmidt-Hofer‘. Über einem rechteckigen Sockel naturalistische Plinthe mit der vollplastischen Darstellung eines Hirsches mit einer Hirschkuh. Part. min. ber.

1429

€ 180,1430 CARL WILHELM ROBRA 1876 Berlin - 1945 ebenda LAUFENDES ELCHPAAR Bronze, dunkel patiniert. H. 32 cm, L. 67 cm. Auf dem Sockel bezeichnet ‚W. Robra‘. Besch. und rest. € 1.000,1425

64 Hargesheimer | Auktion 100 |

1426

1430

Hargesheimer | Auktion 100 | 65


BRONZEN

BRONZEN

1435

1432 1431 DEUTSCHER BILDPLASTIKER Tätig um 1930.

1435 WILHELM NEUHÄUSER 1885 Katzhütte - 1960 Dachau

AUF BÜCHERN SITZENDE EULE Metallguss, grün patiniert. H. 46 cm. Verso auf dem Stand bezeichnet ‚Schüler Ilmenau‘, mit Gießereimarke ‚Bildgiesserei Kraas Berlin S. 42‘. Vollplastisch ausgeführte, symbolistische Darstellung einer Eule, auf zwei Büchern sitzend.

WELLENSITTICH Bronze, braun patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 16,5 cm, H. 10,5 cm (Figur). Seitlich bezeichnet ‚Neuhäuser‘. Über einem würfelförmigen Sockel naturalistische Darstellung eines sitzenden Wellensittichs. Sockel min. ber.

€ 600,-

1431

1432 ARNO OSWALD ZAUCHE 1875 Weimar - 1941 ebenda

€ 250,-

1436 1436 PEDER MARIUS JENSEN 1883 Frederica/Dänemark - 1925 war tätig in Dresden und Berlin

1437 PEDER MARIUS JENSEN 1883 Frederica/Dänemark - 1925 war tätig in Dresden und Berlin

FASANENPAAR Bronze, braun patiniert, Marmorsockel. Ges.H. 29 cm, B. 85 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚P. Jensen‘. Über einem naturalistisch gearbeiteten Sockel korrespondierende Plinthe mit der vollplastischen Darstellung eines Fasanenpaars. Min. ber.

GROSSER ADLER Bronze, braun, teils grün patiniert, Marmorsockel. Ges.- H. 57 cm, B. 70 cm (Flügel). Auf dem Sockel bezeichnet ‚Pr. Jensen‘. Über einem ovalförmigen Stand felsartiger Sockel mit der naturalistischen Darstellung eines sitzenden Adlers mit ausgebreiteten Flügeln. Min. ber.

€ 400,-

€ 500,-

GROSSE FIGUR EINER GANS Bronze, braun patiniert. H. 38 cm, B. 61 cm. Auf dem Sockel bezeichnet ‚A. Zauche‘, seitlich mit Gießereimarke ‚Guss v. Pirner und Franz Dresden‘. Über einem rechteckigen Sockel vollplastisch ausgeführte Darstellung einer Gans. Part. min. ber. € 500,1433 DIVERSE BILDPLASTIKER Tätig im 19./ 20. Jh. DREI KLEINPLASTIKEN Bronze und Régule, unterschiedlich patiniert, teils mit Sockel. Max.- H. 19 cm. Eine Figur bezeichnet ‚W. Robra‘. Min. ber. 1433

€ 300,1434 CARL WILHELM ROBRA 1876 Berlin - 1945 ebenda DREI SPATZEN AUF EINEM AST Bronze, dunkel patiniert. H. 19 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚W. Robra‘, seitlich mit Gießereimarke ‚Bildgiesserei Kraas Berlin‘. Min. ber. € 200,-

1434

66 Hargesheimer | Auktion 100 |

1437

Hargesheimer | Auktion 100 | 67


BRONZEN

BRONZEN 1442 DEUTSCHER BILDPLASTIKER Tätig 1. Hälfte 20. Jh. GROSSE STORCH-FIGUR Bronze, braun patiniert. H. 100 cm. Auf der Plinthe mit einem Künstlersignet. Über einer runden Plinthe leicht abstrahierte Darstellung eines stehenden Storchs mit geöffnetem Schnabel. Part. mit Verlusten der Patina. € 2.500,-

1439 1439 KARL HEYNEN-DUMONT 1883 Köln - vor 1955 war tätig in Berlin und München ZWEI ENTEN Bronze, dunkel patiniert. H. 4 cm, L. 13 cm. Unterseitig bezeichnet ‚K. Heynen-Dumont‘. Min. ber. € 200,-

1438 1438 FRANZÖSISCHER BILDPLASTIKER Tätig 2. Hälfte 19. Jh. HAHN Bronze, goldfarbene Lackpatina, roter Marmorsockel. Ges.- H. 25 cm, H. 17,5 cm (Figur). Über einem erhöhten runden Sockel naturalistische Plinthe mit der vollplastischen Darstellung eines Hahns. Sockel min. best. € 250,-

1440 LUDWIG VORDERMAYER 1868 München - 1933 Berlin SCHAFBOCK Bronze, hell und dunkel patiniert. H. 26 cm, B. 34 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Vordermeyer 1926‘. Seitlich mit einer Inschrift ‚Mete Bock 188 Massstab 1-4 Besitzer Langle/ Großplatzkow Stammschaferei Neuenkirchen i. Pomr. Züchter H. L. Thilo‘ Part. min. ber. € 600,1441 KURT ARENTZ 1934 Köln - 2014 München ‚GLÜCKSSCHWEIN‘ Bronze, braun patiniert. H. 9 cm und L. 15 cm. Unterhalb signiert sowie nummeriert ‚Arentz 7/25‘. Expertise: Mit beiliegendem Zertifikat aus dem Jahr 2003 (Darin nummeriert, betitelt sowie vom Künstler handsigniert). Provenienz: Rheinische Privatsammlung. € 200,-

1440

68 Hargesheimer | Auktion 100 |

1441

1442

Hargesheimer | Auktion 100 | 69


BRONZEN

BRONZEN 1443 KARL HEYNEN-DUMONT 1883 Köln - vor 1955 war tätig in Berlin und München SCHREITENDER ELEFANT Bronze, dunkel, teils grün patiniert, Elfenbein. H. 43 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚K. Heynen-Dumont‘, mit Gießereimarke ‚Bildgiesserei Kraas Berlin 44‘. Über einem rechteckigen Sockel vollplastisch ausgeführte Darstellung eines schreitenden Elefanten mit erhobenem Rüssel. Min. ber. und rest. € 500,1444 ANTON BÜSCHELBERGER 1869 Eger - 1934 Dresden

1443

1448

LAUFENDER ELEFANT Bronze, braun patiniert, Bein, schwarzer Marmor. Ges.- H. 33,5 cm, H. 23,5 cm (Figur). Unterseitig monogrammiert ‚AB‘. Über einem massiven rechteckigen Sockel vollplastisch ausgeführte Darstellung eines laufenden Elefanten mit erhobenem Rüssel. Min. ber. € 700,1445 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig 1. Hälfte 20. Jh.

1449

1448 PAUL ZEILLER 1880 München - 1915 Bad Ems

1449 ALBERT WILLE 1884 Berlin - vor 1961 Berlin (?)

ZWEI SCHNEELEOPARDEN Bronze, hell patiniert, weißer Marmor. Ges.- H. 10,5 cm, L. 23,5 cm. Auf der Plinthe bezeichnet und datiert ‚Paul Zeiller 1905‘. Über einem rechteckigen Sockel gleichförmige Plinthe mit der naturalistischen Darstellung zweier Schneeleoparden. Min. ber.

KÄMPFENDE BISONS Bronze, braun patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 19 cm, B. 37 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Wille‘, mit Giessereistempel ‚Ernst Krass Berlin‘. Über einem gestuften rechteckigen Sockel naturalistische Felsplinthe mit zwei kämpfenden Bisonbullen. Min. ber., Sockel min. best.

€ 300,-

€ 400,-

VISITENKARTEN-SCHALE MIT EINEM BÄREN Bronze, braun patiniert, schwarzer Marmor (?). H. 10 cm, D. 25 cm. Min. best. € 180,1446 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig 1. Hälfte 20. Jh.

1450 VICTOR PETER 1840 Paris - 1918 ebenda

VISITENKARTEN-SCHALE MIT EINEM SEEHUND Bronze, dunkel patiniert, schwarzer Marmor (?). H. 14 cm. Oktogonale Schale mit zentral gesetzter Seehund-Figur. Part. min. best.

LIEGENDE LÖWIN MIT DREI LÖWENJUNGEN Bronze, braun patiniert. H. 33 cm, L. 76 cm. Seitlich auf der Plinthe bezeichnet ‚Vtor PETER‘, mit Gießereistempel ‚Thiébaut Frères, Fumière & Gavignot successeurs Paris‘. Über einer ovalförmigen Plinthe naturalistische Darstellung einer liegenden Löwin mit drei Löwenjungen spielend.

1444

€ 180,-

Im Jahr 1899 schuf Victor Peter eine monumentale Figurengruppe für den Prospekt Park Zoo in Brooklyn/ New York. € 2.400,-

1447 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig um 1900 in Deutschland o. Österreich GROSSE VISITENKARTEN-SCHALE MIT EINEM ELEFANT Bronze, braun patiniert, Bein, schwarzer Marmor. H. 14 cm, D. 30 cm. Part. best. € 220,-

1445

1446

70 Hargesheimer | Auktion 100 |

1447

1450

Hargesheimer | Auktion 100 | 71


BRONZEN

BRONZEN 1455 JOSEF KÖRSCHGEN 1876 Düsseldorf - (?) JAGDHUND Bronze, braun patiniert. H. 20 cm, B. 40 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Jos. Körschgen‘. Über einer rechteckigen Plinthe vollplastisch ausgeführte Darstellung eines lauernden Jagdhunds. Min. ber. € 600,1456 GUSTAV REIßMANN 1887 Neustadt bei Coburg - 1954 ebenda 1451

1452 1451 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig im 20. Jh. BÄRENJUNGE MIT EINER KUGEL Metall, versilbert, schwarzer Serpentinsockel. H. 7,5 cm. Min. ber.

WINDHUND (BARSOI) Bronze, braun patiniert. H. 29 cm, B. 33 cm. Auf dem Sockel bezeichnet ‚Reissmann‘, seitlich mit Gießereimarke ‚Guss O. Zinke Dresden‘. Über einem rechteckigen Sockel detailgetreue Darstellung eines stehenden Windhundes. Min. Verluste der Patina. € 750,-

€ 120,1452 DEUTSCHER BILDPLASTIKER Tätig 1. Hälfte 20. Jh.

1457 MARTIN MEYER-PYRITZ 1870 Pyritz - 1942 Berlin

LIEGENDER SCHÄFERHUND Bronze, hell, teils dunkel patiniert. H. 15 cm, B. 28 cm. Über einem naturalistischen Sockel vollplastische Darstellung eines liegenden Schäferhunds. Min. ber.

FRANZÖSISCHE BULLDOGGE Bronze, dunkel patiniert. H. 15 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Meyer-Pieritz‘. Über einer rechteckigen Plinthe vollplastisch ausgeführte Darstellung einer französischen Bulldogge. Min. ber.

€ 220,1453 RUDOLF MARCUSE 1878 Berlin - 1928 ebenda

€ 200,-

SITZENDER TERRIER Bronze, braun patiniert. H. 31,5 cm. Seitlich bezeichnet ‚Rudolf Marcuse‘, mit Gießereistempel ‚H. Noack Berlin Friedenau‘. Über einem ovalförmigen Sockel vollplastische und detailgetreue Darstellung eines sitzenden Terriers. Min. ber. € 400,1453

1455

1458 WIENER BILDPLASTIKER Tätig 1. Hälfte 20. Jh. ZWEI DACKEL Bronze, farbig gefasst. H. 4 cm, B. 7,5 cm. Part. mit Verlusten der Fassung, min. besch. € 180,-

1456

1454 FRITZ DILLER 1875 Gertshausen/Thüringen - 1946 München SCHÄFERHUND Galvano-Bronze, dunkel patiniert, Marmorsockel. Ges.- H. 37 cm. Auf der Plinthe schwer leserlich bezeichnet ‚F. Diller‘. Über einem rechteckigen Sockel korrespondierende Plinthe mit der detailgetreuen Darstellung eines Schäferhunds. Part. ber., Sockel best. und rest. € 400,-

1457

1458

1454

72 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 73


BRONZEN

BRONZEN 1464 WIENER BILDPLASTIKER Tätig im 20. Jh. VIER KLEINE EULEN Bronze bzw. Leichtmetall, farbig gefasst. Max.- H. 6,5 cm. Eine Figur mit der Krugmarke. Part. mit min. Verlusten der Fassung. € 300,-

1459

1460

1465 FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien FIGÜRLICHES TINTENFASS ‚KATZE‘ Bronze, farbig gefasst. H. 11,5 cm. Unterseitig gemarkt, bezeichnet ‚geschützt‘. Naturalistisch ausgeführte Katze mit beweglichem Kopf als Deckel. Min. Verluste der Fassung, Glaseinsatz verloren.

1459 WIENER BILDPLASTIKER Tätig im 20. Jh.

1460 WIENER BILDPLASTIKER Tätig im 20. Jh.

SECHS KLEINPLASTIKEN Bronze, farbig gefasst. Max.- H. 1,5 cm. Sechsteiliges Konvolut: zwei Dackel, zwei Frösche, ein Krebs und ein Vogel Part. besch., mit Fassungsverlusten.

VIER KLEINE HUNDE Bronze, farbig gefasst. Max.- H. 4 cm. Min. Verluste der Fassung. € 300,-

1464

€ 500,1466 WIENER BILDPLASTIKER Tätig im 20. Jh. ZWEI FRÖSCHE BEIM CARAMBOL-SPIEL Bronze, farbig gefasst. H. 5,5 cm, B. 9 cm. Min. Verluste der Fassung.

€ 250,-

€ 120,1461 WIENER BILDPLASTIKER Tätig 1. Hälfte 20. Jh.

1461

1467 WIENER BILDPLASTIKER Tätig im 20. Jh.

FIGÜRLICHE TISCHKLINGEL ‚DACKEL IM SESSEL‘ Bronze, farbig gefasst. H. 5 cm. Min. Verluste der Fassung, Knopf verloren.

FROSCH AUF EINEM MOTORRAD Bronze, farbig gefasst. H. 4,5 cm, L. 6 cm. Min. Verluste der Fassung. € 120,-

€ 180,1468 WIENER BILDPLASTIKER Tätig im 20. Jh.

1462 FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien 1462 1463 WIENER BILDPLASTIKER Tätig im 20. Jh.

EIDECHSE Bronze, farbig gefasst. H. 3 cm, L. 22 cm. Unterseitig mit der Krugmarke. Min. besch., Verluste der Fassung. € 300,-

1465

FROSCH IN EINEM RUDERBOOT Bronze, farbig gefasst. H. 3,5 cm, L. 8 cm. Min. besch., Verluste der Fassung. € 120,-

GROSSE KATZENKAPELLE Bronze, farbig gefasst. Max.- H. 5 cm. Insg. 15-teilige Katzenkapelle mit verschiedenen Musikinstrumenten und eine Maus. Part. mit min. Verlusten der Fassung. € 800,-

1466

1463

74 Hargesheimer | Auktion 100 |

1467

1468

Hargesheimer | Auktion 100 | 75


BRONZEN

BRONZEN 1469 WIENER BILDPLASTIKER Tätig Anfang 20. Jh.

1474 FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien

FRÖHLICHE ELEFANTEN-FAMILIE Bronze, farbig gefasst, Bein. H. 7 cm. Unterseitig bezeichnet ‚geschützt‘. Min. Verluste der Fassung.

ORIENTALISCHE TÄNZERIN Bronze, patiniert, farbig gefasst. H. 19 cm. Verso mit der Krugmarke, bezeichnet ‚Nam greb‘. Vollplastisch ausgeführte Darstellung einer jungen Tänzerin in freizügiger Haltung auf einem Podest. Verluste der Patina, Trompe-l‘oil Element fehlt.

€ 200,1470 FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien

€ 200,-

ZWEI FIGUREN: BETTLER UND DANDY Bronze, farbig gefasst. H. 8,5 cm bzw. 8 cm. Jeweils unterseitig mit der Krugmarke. Min. Verluste der Fassung. € 400,1469

1471 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig 1. Hälfte 20. Jh. SCHREIBGARNITUR MIT EINEM LÖWEN Schwarzer Marmor, Bronze, hell patiniert. H. 16 cm, L. 35 cm, B. 26 cm. 6-tlg.; Briefständer, Stiftablage, Brieföffner, zwei Briefbeschwerer, grosse Ablage mit einer vollplastischen Löwenfigur. Gebrauchsspuren. € 500,1472 WIENER BILDPLASTIKER Tätig 1. Hälfte 20. Jh. BETTLERJUNGE RÖSTET KASTANIEN Bronze, farbig gefasst , Steinsockel. Ges.- H. 10 cm. Besch. und rest. € 150,-

1470

1473 WIENER BILDPLASTIKER Tätig Anfang 20. Jh.

1475 FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien VISITENKARTEN-SCHALE ‚ORIENTALISCHE FRAU MIT SPIEGEL‘ Bronze, hell patiniert, teils farbig gefasst, grüner Marmor. H. 15 cm. Rückseitig mit der Krugmarke (verschlagen). Part. ber., Spiegel min. rest.

1474

1475

€ 600,1476 FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien FIGURENGRUPPE: JUNGE FRAU VOR DEM SPIEGEL Bronze, hell patiniert. H. 33 cm (Spiegel), H. 24 cm (Figur). Jeweils gemarkt: Figur bezeichnet ‚Nam Greb‘, Spiegel mit der Krugmarke. Vollplastisch ausgeführte Aktdarstellung einer jungen Frau in leicht gedrehter Haltung vor einem Spiegel. Part. ber. € 1.500,-

FIGÜRLICHE BRIEFABLAGE ‚FUCHS AM ZAUN‘ Bronze, farbig gefasst. H. 11,5 cm, L. 14 cm. Min. besch., min. Verluste der Fassung. € 300,-

1477 FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien VISITENKARTEN-SCHALE ‚WELLENSITTICHE AUF EINEM KAKTUS‘ Bronze, farbig gefasst, grüner Onyx. H. 15,5 cm, D. 20 cm. Seitich mit der Krugmarke. Fassung min. ber.

1476

€ 500,1471

1473

76 Hargesheimer | Auktion 100 |

1472

1477

Hargesheimer | Auktion 100 | 77


BRONZEN

BRONZEN

1478

1479 1478 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig im 20. Jh. TROMPE-L‘OEIL-FIGUR Bronze, braun patiniert. H. 17 cm. Erotische Darstellung einer jungen Frau, auf einem Korb sitzend. Min. ber. € 500,-

1480

1479 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig um 1900 in Wien (?)

1481 PETER TERESZCZUK 1875 Wybudow - 1963 Wien

FIGÜRLICHES TINTENFASS Bronze, goldfarben patiniert, Strasssteine. H. 11,5 cm. Vollplastisch ausgeführte Figur eines Zwergs, vor einem Fels mit Edelsteinen stehend. Part. mit Verlusten der Patina, Glaseinsatz verloren.

ZWEI EROTISCHE FRAUENFIGUREN Bronze, braun patiniert, Elfenbein, geschnitzt. H. 16 cm bzw. 17 cm. Jeweils bezeichnet ‚Tereszczuk‘, mit Gießereistempel. Jeweils über einem runden Sockel ganzfigurige Darstellung einer Frau mit hochgehaltenem Rock. Min. ber.

€ 180,1480 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig um 1900 in Wien (?)

1481

1482

1483

1484

€ 2.500,-

RITTERRÜSTUNG MIT WAFFEN Bronze, dunkel patiniert, teils versilbert und vergoldet. H. 10 cm, B. 13,5 cm. Über einem naturalistischen Sockel filigran ausgeführte Ritterrüstung mit Schild, Morgenstern, Streitaxt und Schwert. Part. min. ber. € 600,1480 A FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien FIGÜRLICHE JUGENDSTILVASE ‚ALLEGORIE DES FRÜHLINGS‘ Bronze, hell patiniert und farbig gefasst, Glas. H. 24 cm. Unter dem Stand mit der Krugmarke, bezeichnet ‚geschützt‘. Part. mit Verlusten der Fassung. € 1.200,-

1482 JOHANN PHILIPP FERDINAND PREISS 1882 Erbach - 1943 Berlin KNABE MIT FLÖTE Elfenbein, geschnitzt, Onyx-Sockel. Ges.- H. 15 cm, H. 10,5 cm (Figur). Verso bezeichnet ‚F. Preiss‘. Über einem oktogonalen Sockel ovalförmige Plinthe mit der vollplastischen Aktdarstellung eines Knaben, eine Flöte in seiner Rechten haltend. Am Kopf mit Resten der Fassung. € 1.200,1483 WIENER BILDPLASTIKER Tätig Anfang 20. Jh. CLOWNESSE GIBT EINEN LUFTKUSS Bronze, braun patiniert, Elfenbein, geschnitzt, Onyx-Sockel. Ges.- H. 21 cm, H. 16,5 cm (Figur). Verso auf der Plinthe bezeichnet ‚Austria‘. Part. min. besch. € 500,-

1484 VICTOR Wiener Bildplastiker, tätig um 1900 PIERO MIT EINEM BLUMENSTRAUSS Bronze, hell patiniert, Elfenbein, geschnitzt, Marmorsockel. Ges.- H. 18,5 cm, H. 13,5 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Victor‘. Über einem erhöhten Stand gestufte Plinthe mit der ganzfigurigen Darstellung Piero‘s mit einem Blumenstrauß. Min. besch. und rest. € 800,-

1480 A

78 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 79


BRONZEN

BRONZEN 1485 FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien SCHLANGENTÄNZERIN Bronze, dunkel patiniert, Strasssteine, schwarzer Marmor. Ges.- H. 44 cm, H. 39 cm (Figur). Verso bezeichnet ‚Nam Greb‘. Über einem runden gestuften Sockel ganzfigurige Darstellung einer orientalischen Tänzerin, eine Kobra über dem Kopf haltend. Part. mit Verlusten der Patina. € 3.000,1486 ARTHUR STRASSER 1854 Adelsberg (Krain) - 1927 Wien SCHLANGENBESCHWÖRER Bronze, rötlich, teils dunkel patiniert. H. 47,5 cm. Auf dem Sockel bezeichnet ‚A. Strasser‘, seitlich mit dem Gießereistempel ‚Bronze Garanti au Titre Paris‘, schauseitig auf der Plakette betitelt ‚Charmeur de Serpents par Strasser Medaille Beaux-Arts Paris‘. Über einem ovalen Sockel fein ausgeführte Darstellung eines Orientalen mit einer Flöte, vor einer Kobra stehend. Min. ber. 1486

1485

1487 JOHAN WOLFGANG (JOHN W.) ELISCHER 1891 Wien - 1966 Australien SATYR MIT ZIEGENBOCK Bronze, dunkel patiniert, grüner Sockel. Ges.H. 16 cm, L. 28 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Elischer‘. Über einem rechteckigen Sockel mit abgeschrägten Ecken naturalistische Plinthe mit der vollplastischen Darstellung eines Satyrs im Kampf mit einem Ziegenbock. Min. ber.

€ 2.200,1488 BRUNO ZACH 1891 Zhitomir/ Ukraine - 1945 Wien TANZENDER SATYR Bronze, schwarz patiniert, grüner Onyx. Ges.H. 35,5 cm, H. 30 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Zach‘, schauseitig mit einer Widmung. Über einem gestuften Sockel runde Plinthe mit der vollplastisch ausgeführten Darstellung eines tanzenden Satyrs. Min. ber. € 2.500,-

1489 1489 RUDOLF FRANKE-NAUTSCHÜTZ 1860 Nautschütz - 1913 Berlin SCHLANGENBESCHWÖRER Alabaster, Bronze, braun patiniert. H. 30 cm. Seitlich bezeichnet ‚Franke-Nautschütz‘, verso mit Herstellerplakette (verloren). Über einem ovalen Sockel vollplastische Darstellung eines sitzenden Orientalen, eine Kobra in seiner Linken und eine Flöte in seiner Rechten haltend. Minimalst ber.

1490

€ 1.500,1490 THEODOR EICHLER 1868 Oberspaar - 1946 Meißen ‚DER SKLAVIN LOS‘ Bronze, hell und dunkel patiniert, roter und dunkler Marmor. Ges.- H. 29 cm, H. 23 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Eichler‘, schauseitig betitelt. Über einem gestuften rechteckigen Sockel gleichförmige Plinthe mit der vollplastischen Aktdarstellung einer jungen Frau, neben einem orientalischen Sklavenhändler stehend. Min. ber., Frauenfigur etwas lose.

€ 300,-

€ 1.200,1491 BRUNO ZACH 1891 Zhitomir/ Ukraine - 1945 Wien SCHWIMMERIN Bronze, silberfarben patiniert, grüner Onyx-Sockel. Ges.- H. 34,5 cm, H. 28,5 cm (Figur). Auf dem Sockel bezeichnet ‚Zach‘. Über einem quadratischen Sockel ganzfigurige Darstellung einer jungen Frau im Schwimmanzug. Min. best., mit Verlusten der Fassung. € 1.500,-

1488

1487 1491

80 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 81


BRONZEN

BRONZEN

1492

1493

1494

1496

1497

1492 FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien (attr.)

1494 FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien

1496 CARL KAUBA 1865 Wien - 1922 ebenda

1498 FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien

BEDUINE MIT ERHOBENEN ARMEN Bronze, braun patiniert und farbig gefasst. H. 42,5 cm. Unterseitig nummeriert und bezeichnet ‚geschützt‘. Über einem runden, oben naturalistisch gearbeiteten Sockel ganzfigurige Darstellung eines schreienden Orientalen mit nach oben erhobenen Armen. Part. mit Verlusten der Fassung.

ARABISCHER SCHWERTKÄMPFER (POSTHUMER GUSS) Bronze, farbig gefasst. H. 23 cm. Seitlich mit der Krugmarke. Unter einer Palme auf einem Felsen sitzender Araber mit Schwert und Schild. Min. Verluste der Fassung.

SEEMANN Bronze, braun patiniert, weißer Marmor. Ges.- H. 44 cm, H. 41 cm (Figur). Auf dem Sockel mit dem Pseudonym des Künstlers bezeichnet ‚C. Thenn geschützt‘, mit Gießereimarke ‚Copy Right Vienna Thenn‘. Über einem runden Stand felsartiger Sockel mit der ganzfigurigen Darstellung eines Seemanns mit einem Rettungsring. Min. ber., Sockel min. best.

PILGER MIT STAB Bronze, farbig gefasst, teils braun patiniert. H. 13 cm. Verso sowie auf der Unterseite jeweils mit der Krugmarke und bezeichnet ‚geschützt‘, Modellnummer ‚3260‘. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Darstellung eines Pilgers mit Stab. Part. mit Fassungsverlusten.

€ 3.000,1493 FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien BEDUINE MIT EINER ÄGYPTISCHEN FIGUR Bronze, dunkel patiniert und farbig gefasst, grüner Marmor. Ges.- H. 40,5 cm, H. 36,5 cm (Figur). Seitlich mit der Krugmarke. Über einem runden Sockel ganzfigurige Darstellung eines bewaffneten Beduinen, eine ägyptische Figur in seiner Rechten präsentierend. Sockel min. best., min. Verluste der Fassung. € 3.000,-

€ 500,1495 FRANZ XAVER BERGMANN 1861 - 1932 war tätig in Wien

€ 1.200,-

FALKNER Bronze, braun patiniert und farbig gefasst, Marmorsockel. Ges.- H. 39,5 cm, H. 35 cm (Figur). Verso mit der Krugmarke. Über einem rundem Sockel naturalistische Plinthe mit der detailreichen Darstellung eines Orientalen, von drei Falken umgeben. Sockel min. best., min. Verluste der Fassung. € 3.000,-

1497 BRUNO ZACH 1891 Zhitomir/ Ukraine - 1945 Wien

1498

€ 220,1499 BRUNO ZACH 1891 Zhitomir/ Ukraine - 1945 Wien

FRAU MIT GERTE Bronze, dunkel patiniert. H. 79 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Brune Zach‘, seitlich ‚Argentor Wien‘. Über einem ovalen Sockel vollplastisch ausgeführte erotische Darstellung einer jungen Damen mit einer Gerte. Min. ber.

DER SKLAVENHÄNDLER (POSTHUMER GUSS) Bronze, braun und schwarz patiniert, roter Marmor. Ges.- H. 69 cm, H. 63 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Zach‘. Über einem trapezförmigen Sockel korrespondierende Plinthe mit der vollplastischen Aktdarstellung einer jungen Frau neben einem sitzenden Orientalen. Part. min. Verluste der Patina.

€ 5.000,-

€ 2.000,1499

1495

82 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 83


BRONZEN

BRONZEN 1500 CHARLES OCTAVE LEVY 1820 Paris - 1899 ebenda LE MINEUR Bronze, braun patiniert. H. 81 cm. Schauseitig bezeichnet ‚Mineur par CH Levy Salon des Beaux-Arts‘, verso mit Gießerstempel ‚Bronze Garanti au Titre L.V. Dépose‘. Über einem naturalistischen Felssockel ganzfigurige Darstellung eines Minenarbeiters in stolzer Haltung, sich auf eine Hacke stützend. Part. min. ber.. € 1.800,1501 CHARLES OCTAVE LEVY 1820 Paris - 1899 ebenda LE FANEUR Bronze, braun patiniert. H. 57,5 cm. Bezeichnet ‚Ch. Levy‘, schauseitig ‚Faneur par CH. Levy Salon des Beaux-Arts‘, verso mit Gießerstempel ‚Bronze Garanti au Titre L.V. Dépose‘. Über einem naturalistischen Felssockel ganzfigurige Darstellung eines Arbeiters in stolzer Haltung, sich auf eine Heugabel stützend. Min. ber.

1505 1505 CHARLES ÉMILE JONCHERY 1873 Paris - 1937 Issy-les-Moulineaux (Hauts-de-Seine)

€ 600,1502 JEAN-BAPTISTE PIGALLE 1714 Paris - 1785 ebenda (Nachfolge) 1501

1500

BÄRTIGER MANN MIT EINER TRAGE Bronze, braun patiniert. H. 29,5 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚Jonchery‘. Über einem naturalistischen Sockel ganzfigurige Darstellung eines bärtigen Mannes mit einer Trage auf der rechten Schulter. Min. rest., part. ber.

ZWEI KINDERBÜSTEN Bronze, braun patiniert. H. 21,5 cm bzw. 20 cm. Jeweils eine vollplastisch ausgeführte Büstendarstellung eines Kindes mit einer Krone bzw. einer Mütze. Min. ber.

€ 500,1506 LAURENT (?) Französischer Bildplastiker, tätig um 1900

Pigalle ist für seine Portraitbüsten bedeutender Persönlichkeiten seiner Zeit bekannt, u.a. Voltaire. € 200,-

KREUZTRAGENDER CHRISTUS (JÉSUS PORTANT SA CROIX) Régule, braun patiniert. H. 30 cm. Schauseitig auf der Plakette betitelt und bezeichnet ‚... par Laurent‘. Über einem rechteckigen Sockel ganzfigurige Darstellung Christi mit der Dornenkrone, das Kreuz tragend. Part. ber.

1503 FRANZ IFFLAND 1862 Berlin - 1935 ebenda AMOR Bronze, braun patiniert, Marmorsockel. Ges.H. 19 cm, H. 12 cm (Figur). Verso bezeichnet ‚Iffland‘. Über einem Podest runde Plinthe mit der ganzfigurigen Darstellung des Amors, einen Bogen sowie ein Fernglas haltend. Sockel min. best.

€ 120,1507 OTTO SCHMIDT-HOFER 1873 Berlin - 1925 ebenda

€ 180,1504 1504 WALTER LERCHE 1881 - 1951 war tätig in Berlin 1502

1503

1506

SCHMIED AM AMBOSS Bronze, braun patiniert, schwarzer Marmor. Ges.- H. 56 cm, H. 46 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Walter Lerche‘. Part. min. ber.

DER GIESSER Bronze, dunkel patiniert, Marmorsockel. Ges.- H. 45 cm, H. 42 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚Schmidt-Hofer‘, mit Gießereistempel ‚Bildgiesserei Kraas Berlin‘. Über einem rechteckigen Sockel korrespondierende Plinthe mit der ganzfigurigen Darstellung eines Gießers. Sockel minimalst best.

1507

€ 220,-

€ 350,-

84 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 85


BRONZEN

BRONZEN 1513 DEUTSCHER O. BELGISCHER BILDPLASTIKER tätig 1. Hälfte 20. Jh. FIGÜRLICHE LAMPE ‚ENFANT DU CONGO‘ Bronze, braun patiniert, Lampenschirm aus Messing mit Glassteinen. H. 75 cm. Auf der Plinthe schauseitig betitelt ‚Enfant du Congo‘, oben bezeichnet ‚Muhletholer‘ (?). Über einem rechteckigen Sockel mit abgeschrägten Ecken vollplastische Darstellung eines afrikanischen Jungen mit einem Fischernetz, auf einer Schildkröte stehend. Min. ber, elektrifiziert, ungeprüft. € 400,1508

1511

1514 FRANZÖSISCHER BILDPLASTIKER Tätig 2. Hälfte 19. Jh.

1508 DEUTSCHER BILDPLASTIKER Tätig Anfang 20. Jh.

1510 UNBEKANNTER BILDHAUER Tätig um 1900

SEGNENDES KIND SOG. ‚MÜNCHNER KINDL‘ Wohl Bronze, hell patiniert. H. 11 cm. Part. min. ber.

ZWEI ALTARENGEL Bronze, hell patiniert. Ges.- H. 72 cm bzw. 76 cm. Jeweils eine ganzfigurige Darstellung eines Engels mit einem Schild und ausgebreiteten Flügeln, auf einem Kapitell stehend. Min. rest., Verluste der Patina, Eisenmontierung später.

FIGÜRLICHE TISCHLAMPE MIT JAGDMOTIVEN Bronze, braun patiniert und vergoldet. H. 71 cm. Über einem ornamentierten Stand drei vollplastisch ausgeführte Putti mit Jagdhörnern. Gegliederter Schaft mit mittig gesetzten Tierköpfen. Part. ber., elektrifiziert (ungeprüft).

€ 400,-

€ 500,-

€ 100,1509 UNBEKANNTER BILDPLASTIKER Tätig um 1900 GÄNSEHIRTE Bronze, braun patiniert, Holzsockel (wohl sekundär). Ges.- H. 14 cm. Figur lose. € 100,1509

1511 PRUNKVOLLER TAFELAUFSATZ MIT EINEM FABELWESEN Wohl Frankreich, 19. Jh. Bronze, vergoldet, schwarzer Serpentin (?). H. 28 cm. Über einem ovalförmigen Sockel von einem Fabelwesen gehaltene Schale mit schauseitig applizierter Kartusche. Part. min. besch. € 500,1512 GOTTHILF JAEGER 1871 Köln - 1933 (?), war tätig in Berlin und Pforzheim SCHMIED AM AMBOSS Bronze, hell und dunkel patiniert. H. 30,5 cm. Auf der Plinthe bezeichnet ‚G. Jaeger‘. Über einer flachen Plinthe ganzfigurige Darstellung eines Schmiedes mit Vorschlaghammer am Amboss. Min. ber. € 250,-

1513

1514

1515 WILHELM ALBERMANN 1835 Werden (Ruhr) - 1913 Köln SCHMIED AM AMBOSS Bronze, braun patiniert, dunkler Marmor. Ges.- H. 50,5 cm, H. 48 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚W. Albermann‘, verso mit Gießereimarke ‚Akt.-Ges. vorm H. Gladenbeck. Berlin Friedrichshagen‘. Über einem quadratischen Sockel gleichförmige Plinthe mit der ganzfigurigen Darstellung eines Schmieds am Amboss. Min. ber. € 500,1516 ALBERT HERMANN KÜPPERS 1842 Coesfeld - 1929 Bonn SCHMIED AM AMBOSS Leichtmetall/ Kupfer, braun patiniert, grauer Marmor. Ges.- H. 36,5 cm, H. 34 cm (Figur). Auf der Plinthe bezeichnet ‚A. Küppers‘. Über einem rechteckigen Sockel gleichförmige Plinthe mit der ganzfigurigen Darstellung eines Schmieds am Amboss. Part. min. besch. € 250,-

1515

1516

1510

1512

86 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 87


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1520 SÜDNIEDERLÄNDISCHER MEISTER (?) Tätig, Mitte bis 2. Drittel 15. Jh. SCHMERZENSMANN Tempera/Ölfarben auf Holztafel, partiell mit Gold gehöht. 79 cm x 48 cm. Part. altrest, Retuschen (besonders an den oberen und seitlichen Rändern), leichte Konturergänzungen. Eine zeitgleich entstandene und kompositorisch vergleichbare Variante desselben Themas zeigt das Gemälde des Schmerzensmannes mit Knien Spende, welches sich heute in der Sammlung des Metropolitan Museum in New York befindet. Eine weitere, etwas früher entstandene Variante des gleichen Themas des Meisters der heiligen Sippe wurde 2018 in London versteigert: Vgl. Auktionshaus Sotheby‘s, London. Auktion Old Masters Evening Sale vom 05. Dezember 2018, Lot. 8. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. MAN OF SORROWS Tempera/oil on panel, partially heightended with gold. 79 cm x 48 cm. Part. old restored. Retouching (specially on the upper and side edges), slightly contour additions. The painting of the man of sorrows with knee donation, which is collected by the Metropolitan Museum in New York, shows a variant of the same theme created at the same time and comparable in composition. Another version of the same theme of The Master of the Holy Kinship, which dated a little earlier was auctioned in London 2018: See Sotheby‘s, London. Old Master Auction Evening Sale from 5th December 2018, lot. no. 8. Provenance: South German Private Collection. € 5.500,-

1520

88 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 89


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1521 HERRI (AUCH HENDRICK) MET DE BLES Um 1500/1510 Bouvignes-sur-Meuse (Dinant) - 1555/1560 Antwerpen oder Ferrara LANDSCHAFT MIT MUTTERGOTTES UND CHRISTUSKIND, DER HEILIGEN ANNA UND DEM JOHANNESKNABEN Öl auf Eichenholztafel. 19,3 cm x 16,3 cm. Verso: Auf der Tafel mit altem Wachssiegel-Monogramm ‚RCB‘. Am unteren Rand mit kleinerem Ausbruch (altrest.), min. Kratzspuren im Kleid der Maria. Insgesamt hervorragende, weitgehend unberührte Erhaltung. Vergleichbare Kompositionen besitzen mit der ‚Landschaft mit Heiliger Familie‘ das Kunstmuseum Basel sowie mit der ,Heiligen Familie mit dem Johannesknaben‘ das Historische Museum in Bamberg. Die hier angebotene Arbeit ist von größter Seltenheit. In motivischer und auch stilistischer Hinsicht steht sie der Baseler Arbeit sehr nahe. Zur linken Seite begrenzt ein Baum die Komposition und eröffnet zur rechten Seite den Blick auf ein weites Panorama mit motivisch detailliert und fein gemalten, realistischen kleinen Einzelszenen: rechts vorne ein Weiher mit Schwänen, im Bildmittelgrund ein Bauerngehöft mit Spaziergängern, dahinter ein kleines Dorf mit Kirche, links oben ein Berg mit Burganlage. Die Bäume im Bildmittelgrund sind mit mikroskopisch kleinen weißen Punkten gehöht und zeigen das Blühen in der Frühlingszeit. ‚Alles ist bis an den Horizont und höchsten Bergesgipfel mit einer großen Vielfalt an kleinen, zuweilen winzigen landschaftlichen und figürlichen Details .... sowie einer Auswahl an menschlichen und tierischen Figuren ... angefüllt.‘ Provenienz: Alte Südwestdeutsche Privatsammlung. LANDSCAPE WITH MADONNA AND CHILD, SAINT ANNE AND THE INFANT SAINT JOHN Oil on oak panel. 19,3 cm x 16,3 cm. Verso: On the panel with old wax-seal monogrammed ‚RCB‘. At the lower edge with a small breakout (old restored), min. scratch marks in the dress of Maria. Excellent overall, largely untouched condition. Comparable compositions are owned by the Basl Art Museum with the ‚Landscape with the Holy Familiy‘ and the Historical Museum in Bamberg with the ‚Holy Family with the infant Saint John the Baptist‘. The work offered here is extremely rare. In terms of motif and style, it is very close to the Basel work. On the left side a tree borders the composition. On the right side opens a view of a wide panorama with motivically and precisely painted, realisic small individual scenes: on the right front a pond with swans, in the center of the painting a farmstead with walkers, behind a small village with a church, upper left a mountain with a castle. The trees in the middle with microscopic white dots show blooming in the spring time. ‚Everything is filled to the horizon and the highest mountain peaks with a variety of small, least landscape and figurative datails .... as well as a selection of human and animal figures ....‘ Provenance: South West German Private Collection. € 20.000,-

HERRI MET DE BLES (Kunstmuseum Basel)

90 Hargesheimer | Auktion 100 |

1521

Hargesheimer | Auktion 100 | 91


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1522 JAN VAN DORNICKE AUCH JAN VAN DOORNIK ODER AUCH JAN MERTENS (MÖGLICHERWEISE AUCH MASTER OF 1518) C. 1475 Tournai - c. 1527 wohl Antwerpen DER SEGNENDE CHRISTUS Öl auf Eichenholztafel, parkettiert. 56,5 cm x 44 cm (R. 68 cm x 56 cm). In der Verschlussschnalle monogrammiert ‚JD‘. Min. altrest., alte vertikale Spannungsrisse (parkettiert). Rahmen. Jan van Dornicke arbeitete von 1509 bis zu seinem Tod 1527 in Antwerpen. Einer seiner bekanntesten Mitarbeiter war sein Schwiegersohn Pieter Coecke van Aelst, der 1522/1523 in seine Werkstatt eintrat und diese 1525 übernahm. Provenienz: Europäische Privatsammlung. THE BLESSING CHRIST Oil on oak panel, parquetted. 56,5 cm x 44 cm (F. 68 cm x 56 cm). In the buckle originally monogrammed ‚JD‘. Min. old restored, old vertical stress cracks. Frame. Jan van Dornicke worked in Antwerp from 1509 until his death in 1527. One of his best-known employees was his son-in-law Pieter Coecke van Aelst, who entered his workshop in 1522/1523 and took it over in 1525. Provenance: European Private Collection. € 5.000,-

1522

92 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 93


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1523 ITALO/FLÄMISCHE SCHULE Meister, tätig im Stile des 15. Jh. BILDNIS DES PIETRO PERUGINO Öl auf Eichenholztafel. 32 cm x 23,3 cm. Verso: Auf der Holztafel mit zwei alten Papieretiketten. Eines mit Sammlungs- oder Auktionsnummer ‚134.‘. Part. altrest., min. Altretuschen. Provenienz: Privatsammlung Berlin. PORTRAIT OF PIETRO PERUGINO Oil on oak panel. 32 cm x 23,3 cm. Verso: On the panel with two old paper labels. One with collection or auction number ‚134.‘. Part. min. old restored, min. old retouchings. Provenance: Private Collection Berlin. € 7.000,-

1523

94 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 95


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1526 1526 SEESCHWÄBISCH-HANS JACOB MEMBERGER (ATTR.) Tätig, Bodenseeraum und Salzburg um 1560/1610.

SEASWABIAN-HANS JACOB MEMBERGER (ATTR.) Active, Lake Constance area and Salzburg about 1560/1610.

DER WUNDERBARE FISCHZUG. DIE BERUFUNG DES ERSTEN JÜNGER Öl auf massiver Holztafel. 83 cm x 169 cm (R. 85 cm x 174 cm). Verso: Vier eingelassene Rückseitensponki. Part. min. altrest. Rahmen.

THE MIRACULOUS CATCH OF FISH. THE CALLING OF SAINT PETER Oil on massive wooden panel. 83 cm x 169 cm (F. 85 cm x 174 cm). Verso: Four inserted backside sponki. Part. min. old restored. Frame.

Ausgangspunkt der seeschwäbischen Malerei war der in Rottweil geborene Konrad Witz (um 1400-1446 Basel). Um ihn gruppierten sich im Laufe der Jahre eine Vielzahl namhafter Künstler, die über Jahrzehnte hinweg das dortige Kunstschaffen prägten. In Konstanz waren im 16. Jahrhundert Hans Kaspar Memberger und sein Bruder Jakob Memberger tätig. Hans Kaspar Membergers Sohn, Hans Jacob Memberger, malte anfänglich am Bodensee bevor er nach Salzburg ging und unter Erzbischof Wolf Dietrich von Raitenau (1582-1612) arbeitete. Hans Jacob Memberger war besonders für seine außergewöhnlichen Breitformate bekannt, wie das hier angebotene Gemälde.

The starting point of the ‚Seaswabian School‘ was Konrad Witz (around 1400-1446 Basel), born in Rottweil. Over the years, a large numer of well-known artists grouped around him, who shaped the art there for a long time. In the 16th century Hans Kaspar Memberger and his brother Jacob Memberger worked in Constance. Hans Kaspar Memberger‘s son, Hans Jacob Memberger, initially worked on Lake Constance before going to Salzburg and painting under Archbishop Wolf Dietrich Raitenau (1582-1612). Hans Jacob Memberger was particularly known for his unusual wide formats, such as the painting offerd here.

Provenienz: Süddeutsch/Schwäbische Privatsammlung.

96 Hargesheimer | Auktion 100 |

Provenance: South German/Swabian Private Collection. € 2.200,-

Hargesheimer | Auktion 100 | 97


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1524

1525

1524 FLÄMISCH/WESTFÄLISCHE SCHULE Meister, tätig um 1500/50

1525 ITALIENISCHE SCHULE Meister tätig wohl 16./17. Jh.

ECCE HOMO Öl auf Holztafel auf Eichentafel maroufl. und parkettiert. 42 cm x 33 cm (R. 61 cm x 49 cm). Oben rechts bezeichnet: ‚ECCE HOMO‘. Verso: Auf dem Rahmen mit alter Provenienzangabe: ‚from JULIUS H. WEITZNER 958 MADISON AVENUE NEW YORK, N.Y. 10 FARM STREET LONDON, W.I. ENGLAND‘. Part. leicht altrest. Rahmen.

FIGURENFRIES MIT GOLDENEM KALB(?) Öl auf Hartholztafel (wahrscheinlich Nussholz). 54 cm x 54 cm. Platte partiell horizontal mehrfach gebrochen (alte Spannungsrisse), Ecken besch., partiell leichte Farbverluste, verso Parkettierung frontseitig Holz gedübelt.

Provenienz: Amerikanische Privatsammlung. ECCE HOMO Oil on wooden panel maroufl. and parqueted. 42 cm x 33 cm (F. 61 cm x 49 cm). Inscribed upper right: ‚ECCE HOMO‘. Verso: On the frame with old provenance: ‚from JULIUS H. WEITZNER 958 MADISON AVENUE NEW YORK, N.Y. 10 FARM STREET LONDON, W.I. ENGLAND‘. Part. slightly restored. Frame.

Provenienz: Alte rheinische Privatsammlung. FIGURAL FRIEZE WITH THE GOLDEN CALF(?) Oil on hard wood panel (probably walnut wood). 54 cm x 54 cm. Panel part. multiple horizontal breakages (old tension cracks), corners damaged, part. little losses of paint, verso parquetted and front dowelled. Provenance: Old Rhenish Private Collection. € 400,-

Provenance: American Private Collection. € 600,-

1527 1527 FLÄMISCHER, MÖGLICHERWEISE ANTWERPENER MEISTER Tätig, erste Hälfte 16. Jh. FRONT- UND RÜCKSEITIG BEMALTE TAFEL EINES RETABELS: ADORIERENDE STIFTERFIGUREN/ HEILIGER PAULUS Öl auf Eichenholztafel. 112 cm x 36 cm (R. 120 cm x 45 cm). Verso: Darstellung des heiligen Paulus. Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. PAINTED PANEL OF AN RETABEL ON THE FRONT AND BACK: ADORING DONATORS/SAINT PAUL Oil on oak panel. 112 cm x 36 cm (F. 120 cm x 45 cm). Verso: Figure of Saint Paul. Part. min. old restored. Frame. Provenance: European Private Collection. € 1.800,-

98 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 99


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1528

1529

1528 DEUTSCHER MEISTER Tätig, um 1700.

1529 FLÄMISCHER MINIATURIST Tätig, 1. Viertel 16. Jh

STAMMBAUM DES JOHAN WILHELM LUDEWIG Tusche und Deckfarben auf chamoisfarbenem Büttenpapier. Sichtmaß: 50 cm x 31 cm, Bildmaß: 73,5 cm x 56 cm. Part. etwas stockfleckig, horizontale Knickspuren. Im Passepartout und hinter Glas gerahmt.

TOD UND EDELMANN Einzelblatt aus einem Stundenbuch mit blattgroßer Miniatur.

Provenienz: Berliner Privatsammlung. FAMILY TREE OF JOHAN WILHELM LUDEWIG Ink and opaque colour on chamois-colored handmade paper. Visible size: 50 cm x 31 cm, image size: 73,5 cm x 56 cm. Part. min. stained, horizontal creases. Framed in passe-partout and behind glass. Provenance: Berlin Private Collection. € 500,-

1530 1530 FLÄMISCHE SCHULE Meister, tätig im 16. Jh.

Deckfarbe auf Pergament, partiell mit Gold gehöht. 168 mm x 112 mm (R. 250 mm x 190 mm). Am unteren Blattrand möglicherweise von späterer Hand ‚O mors ero Mors tua & in inferno ero morsus tuus‘. Verso: 16-zeiliger Gebetstext in gotischer Textura in schwarzer Tinte. Blatt recto schwach gebräunt, min. kleinere Oberflächenbereibungen (unbedeutend). Im Passepartout und hinter Glas gerahmt.

DAS LÄNDLICHE KONZERT Öl auf Eichenholztafel. 70 cm x 86 cm (R. 83,5 cm x 98 cm). Part. rest.. Rahmen.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

Provenance: European Private Collection

DEATH AND NOBLEMAN Single sheet from a book of hours with a miniature the size of the sheet

Provenienz: Europäische Privatsammlung. THE RURAL CONCERT Oil on oak panel. 70 cm x 86 cm (F. 83,5 cm x 98 cm). Part. restored. Frame.

€ 2.000,-

Color on parchmant, partially heightened with gold. 168 mm x 112 mm (F. 250 mm x 190 mm). Possibly later by another hand on the lower edge ‚O mors ero Mors tua & in inferno ero morsus tuus‘. Verso: 16-line prayer text in gothic texture in black ink. Recto slightly browned, min. minor surface rubbing (insignificant). Framed in passepartout and behind glass. Provenance: Rhenish Private Collection. € 500,-

100 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 101


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1531 PIETER COECKE VAN AELST (ATELIER) Aelst 1502 - Brüssel 1550 KREUZABNAHME CHRISTI Öl auf Eichenholztafel. 105 cm x 70 cm (R. 120 cm x 85 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Die gleiche, eigenhändig ausgeführte Komposition von Pieter Coecke van Aelst befindet sich in der Sammlung T.G. Dawson in Manchester. Die beiden zur Mitteltafel gehörigen Altarflügel beherbergt das DE Young Memorial Museum in San Francisco. Das Thema wird umfangreich und ausführlich behandelt bei: Marlier, Georges: La Renaissance Flamande. Pierre Coeck d‘ Alost. Brüssel, 1966, 198 ff., Fig. 139. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. THE DESCENT FROM THE CROSS Oil on oak panel. 105 cm x 70 cm (F. 120 cm x 85 cm). Part. min. old restored. Frame. The same composition by Pieter Coecke van Aelst is located in the Collection of T.G. Dawson in Manchester. The DE Young Memorial Museum in San Francisco houses the two altar wings belonging to the central panel. The theme will discussed extensively and in detail by: Marlier, Georges: La Renaissance Flamande. Pierre Coeck d‘ Alost. Brüssel, 1966, 198 ff., Fig.139. Provenance: Rhenish Private Collection. € 35.000,-

1531

102 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 103


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1532 VENETO-KRETISCHE SCHULE Meister, tätig frühes 17. Jh. MUTTERGOTTES MIT DEM CHRISTUSKNABEN Öl auf Hartholztafel. 37 cm x 26 cm. Oberfläche part. min. berieben, leicht altrest. Provenienz: Europäische Privatsammlung. MOTHER OF GOD WITH THE CHRIST CHILD Oil on hard panel. 37 cm x 26 cm. Surface part. min. rubbed, slightly old restored. Provenance: European Private Collection. € 800,1533 ITALIENISCHER MEISTER Tätig, um 1600. MARIA MIT DEM CHRISTUSKIND UND ENGELN Öl auf Leinwand (altdoubl.). 52,5 cm x 44 cm (R. 65 cm x 57 cm). Part. altrest., alte Retuschen, leichte Farbverluste im Randbereich. Rahmen. 1532

Provenienz: Rheinische Privatsammlung. MARY WITH THE CHILD AND ANGELS Oil on canvas (old relined). 52,5 cm x 44 cm (F. 65 cm x 57 cm). Part. old restored, old retouchings, slightly color losses in the edge area. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 3.000,1534 ÖSTERREICHISCH/ALPENLÄNDISCHE SCHULE Meister, tätig wohl um 1600. KREUZIGUNG CHRISTI Öl auf Leinwand (altdoubl.). 112 cm x 74 cm (R. 115,5 cm x 77 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen in alter Schrift mit alter Provenienzangabe (?) ‚Otto Lindenmeyer‘. Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. CRUCIFIXION Oil on canvas (old relined). 112 cm x 74 cm (F. 115,5 cm x 77 cm). Verso: On the stretcher in old writing with old provenance (?) ‚Otto Lindenmeyer‘. Part. min. old restored. Frame.

1533

Provenienz: South German Private Collection. € 500,1535 MEISTER DER WEIBLICHEN HALBFIGUREN (UMKREIS) Um 1525/1550 tätig in Anwerpen oder der Niederlande. LANDSCHAFT MIT DEM BÜSSENDEN HEILIGEN HIERONYMUS UND LÖWEN Öl auf Eichenholztafel. 28 cm x 21 cm (R. 36 cm x 28 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. THE PENITENT SAINT JEROME WITH A LION IN A LANDSCAPE Oil on oak panel. 28 cm x 21 cm (F. 36 cm x 28 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 20.000,-

1534

104 Hargesheimer | Auktion 100 |

1535

Hargesheimer | Auktion 100 | 105


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1536 PAOLO VERONESE (EIGENTLICH CAGLIARI ODER CALIARI) (NACHFOLGER) 1528 Verona - 1588 Venedig VENUS ENTWAFFNET MARS Öl auf Leinwand (altdoubl.). 65 cm x 54 cm (R. 77 cm x 66 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen mit zwei alten Klebeetiketten mit den Sammlungsnummern (?) ‚15‘ bzw. ‚142‘. Part. leicht besch., min. altrest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. VENUS DISARRAYED MARS Oil on canvas (old relined). 65 cm x 54 cm (F. 77 cm x 66 cm). Verso: On the stretcher with two old paper labels with the old collection numbers (?) ‚15‘ and ‚142‘. Part. min. damaged, min. old restored. Frame. Provenance: European Private Collection. € 800,-

1536

1537 TIZIAN (EIGENTLICH TIZIANO VECELLIO) (UMKREIS) Um 1488 Pieve di Cadore - 1576 Venedig DAS KONZERT MIT FLÖTE UND VIOLINE Öl auf Leinwand (Seitenrand doubl.). 92 cm x 73 cm (R. 110 cm x 90 cm). Part. rest., Altretuschen. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. THE CONCERT WITH FLUTE AND VIOLIN Oil on canvas (edge relined). 92 cm x 73 cm (F. 110 cm x 90 cm). Part. rest., old retouching. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 1.200,1538 CARLO DOLCI (UMKREIS) 1616 Florenz - 1686 Ebenda HEILIGE MARIA MAGDALENA Öl auf Leinwand. 73,5 cm x 57 cm. Min. rest., besch., verschm. SAINT MARY MAGDALENE Oil on canvas. 73,5 cm x 57 cm. Min. restored, damaged, soiled. € 500,-

1537

1539 1539 DOMENICO UBALDINI (GENANNT: PULIGO) 1492 Florenz - Nach 1527 Ebenda MADONNA MIT DEM CHRISTUSKNABEN, JOHANNES UND DEM HEILIGEN ANTONIUS VON PADUA Öl auf Pappelholztafel(?). 73 cm x 58,5 cm (R. 103 cm x 86 cm). Verso: Auf der Tafel mit alter Inventar- oder Auktionsnummer: ‚136 SG‘ sowie Inschrift: ‚Virgin and Child with St. John Andrea del Sarto. 43 Lucca Gallery‘ (London). Part. altrest., min. Retuschen, leichte Verputzungen. Italienischer Rahmen des frühen 17. Jhs. Der in Florenz ansässige Domenico Ubaldini war Schüler von Ridolfo Ghirlandaio und eng befreundet mit Andrea del Sarto, was die stilistische Nähe und die rückseitige Zuweisung des Werkes an Andrea del Sarto zu erklären vermag. In Bezug auf die rückseitige Inschrift und der Provenienzangabe der ‚Lucca Gallery‘ war die hier angebotene Tafel Teil der Sammlung des Herzogs von Lucca, Karl Ludwig von Bourbon-Parma (1799-1883). Provenienz: Westfälische Privatsammlung. MADONNA WITH CHILD, SAINT JOHN AND SANIT ANTONIUS OF PADUA Oil on poplar wood panel(?). 73 cm x 58,5 cm (F. 103 cm x 86 cm). Verso: On the panel with an old inventory or auction number: ‚136 SG‘ and inscription: ‚Virgin and Child with St. John Andrea del Sarto. 43 Lucca Gallery‘ (London). Part. old restored, min. retouchings, slightly over restored. Italian frame of the early 17th century. Domenico Ubaldini, who was located in Florence, was a student of Ridolfo Ghirlandaio and a very close friend of Andrea del Sarto. This is able to explain the stylistic closeness and the backside old attribution of the work to Andrea del Sarto. The inscription on the back and the provenance of the ‚Lucca Gallery‘ the painting offered here was a part from the collection of the Duke of Lucca, Karl Ludwig of Bourbon-Parma (1799-1883). Provenance: Westphalian Private Collection.

1538

106 Hargesheimer | Auktion 100 |

€ 18.000,-

Hargesheimer | Auktion 100 | 107


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1540 PIER FRANCESCO (DI JACOPO) FOSCHI (AUCH TOSCHI) (ATTR.) 02. November 1502 Florenz - 17. September 1567 Ebenda MADONNA MIT DEM CHRISTUS- UND JOHANNES KNABEN Öl auf massive Pappelholztafel (zwei horizontal eingelassene breite Rückseitensponki). 101 cm x 75 cm (R. 142 cm x 117 cm). Verso: Auf der Tafel mit alter Inventar- oder Auktionsnummer ‚655-C‘. Weiterhin Papieretikett mit handschriftlichem umfangreichen Text. Part. min. altrest., sehr gute, weitgehend frei von Altrestaurierungen erhaltene Tafel. Aufwendig handgeschnitzte florentinische Rahmung. Das hier angebotene Gemälde Pier Francesco Foschis steht kompositorisch einem Bild Andrea del Sartos nahe, welches sich ehemals in der Sammlung des Palazzo Pittis in Florenz befand und das heute als verschollen gilt. Einen wesentlichen Unterschied zeigt sich jedoch in der massiven manieritsichen Überlängung der Madonnenfigur, die in Ihrem Ausdruck, der weichen und zarten Behandlung des Inkarnats und ihrer grazielen Eleganz eher an Arbeiten Jacopo da Pontormos erinnert. Foschi ging bei Andrea del Sarto als Schüler in die Lehre. 1536 assistierte er Pontormo bei der Ausmahlung der Fresken für die Villa Medici von Careggi in Florenz. Herzlich danken wir Dr. Michele Danieli, Bologna,für seine freundliche Unterstützung. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. MADONNA WITH THE CHILD AND SAINT JOHN Oil on massive poplar panel (two horozontally inserted big back side sponki). 101 cm x 75 cm (F. 142 cm x 117 cm). Verso: On the panel with old inventory or auction numer ‚655-C‘‘. Furthermore with an old paper label with handwritten text. Part. min. old restored, very good painting largely free of old restoration. Very elaborate hand-carved Florentine framing. The painting offered here by Pier Francesco Foschi is similar in composition to an painting by Andrea del Sarto, which was formerly in the collection of the Palazzo Pittis in Florence and is now lost. However, a significant difference can be seen in the massive manneristic overlength of the Madonna figure, which in its expression, the soft and delicate execution of the incarnation and its graceful elegance is more reminiscent of Jacopo da Pontormo‘s work. Foschi was apprenticed to Andrea del Sarto as a student. In 1536 he assisted Pontormo in colouring of the frescoes for the Villa Medici by Careggi in Florence. We are grateful to Dr. Michele Danieli, Bologna, for his kind support. Provenance: Rhenish Private Collection. € 20.000,-

1540

108 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 109


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1541 VENEZIANISCHE SCHULE (FRANCESCO BASSANO-KREIS) 1549 Bassano del Grappa - 1592 Venedig BEWEINUNG CHRISTI Öl auf Leinwand (doubl.). 68 cm x 71 cm (R. 83 cm x 86 cm). Part. leicht rest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. LAMENTATION OF CHRIST Oil on canvas (relined). 68 cm x 71 cm (F. 83 cm x 86 cm). Part. slightly rest. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 8.000,1542 JACOPO DAL PONTE BASSANO (SCHULE) Um 1510 Bassano - 1592 Ebenda DER EINZUG DER TIERE IN DIE ARCHE NOAH Öl auf Leinwand (doubl.). 143 cm x 203 cm (R. 146 cm x 206 cm). Part. min. altrest., leicht verschmutzte Oberfläche. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. 1541

THE ANIMALS ENTERING NOAH‘S ARK Oil on canvas (doubl.). 143 cm x 203 cm (F. 146 cm x 206 cm). Part. min. old restored, slightly dirty surface. Frame. Provenance: European Private Collection. € 7.000,-

1543 1543 GIORGIONE (AUCH GIORGIO ODER ZORZO DA CASTELFRANCO) (CIRCLE/NACHFOLGE) 1478 Castelfranco (Veneto) - 1510 Venedig DIE MYSTISCHE HOCHZEIT DER HEILIGEN KATHARINA Öl auf Leinwand (altdoubl.). 73 cm x 97 cm (R. 91,5 cm x 115 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen mit alter Londoner Auktionsnummer: ‚6 S BW‘ sowie altem Papieretikett: ‚Circle of Giorgone. Venezia 16th century. From the casa Me....Verona (Buchman 1809). Part. min. altrest. Rahmen. Das hier angebotene Gemälde, welches in seiner Urfassung wahrscheinlich auf Giorgone zurückzuführen ist, wird heute vielfach dem 1475 in Pieve di Cadore geborenen Renaissance Maler Francesco Vecellio zugeordnet. Mehrere kompositorisch und stilistisch identischen Fassungen sind von ihm zu diesem Thema bekannt. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. THE MYSTICAL MARRIAGE OF SAINT CATHERINE Oil on canvas (old relined). 73 cm x 97 cm (F. 91,5 cm x 115 cm). Verso: On the stretcher with an old London auction number: ‘6 S BW’ and an old paper label: ‘Circle of Giorgone. Venezia 16th century. From the casa Me....Verona (Buchman 1809). Part. min. old restored. Frame. The painting offered here, which in its original version is probably by Giorgione is today often attributed to the Renaissance painter Francesco Vecellio, who was born in Pieve di Cadore in 1475. Several versions of this compositionally and stylistically identical theme are known. Provenance: Rhenish Private Collection. € 4.000,-

1542

110 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 111


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1544 FLÄMISCHE SCHULE - IN DER ART DES FRANCESCO BRINA Meister, tätig Mitte 16. Jh. MARIA LACTANS MIT DEM JOHANNESKNABEN UND DER HEILIGEN ELISABETH (?) Öl auf Eichenholztafel. 45 cm x 32,5 cm (R. 62 cm x 51 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Bedeutende rheinische Privatsammlung. MARIA LACTANS WITH SAINT JOHN AND SAINT ELISABETH (?) Oil on oak panel. 45 cm x 32,5 cm (F. 62 cm x 51 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: Important Rhenish Private Collection. € 4.000,1545 FLÄMISCHE SCHULE Meister tätig um 1580/1600

MADONNA BRIDGEWATER (1507) Öl auf Leinwand auf Platte maroufl. 80 cm x 63 cm (R. 88 cm x 71 cm). Part. altrest., leicht besch. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. MADONNA BRIDGEWATER (1507) Oil on canvas lay down on plate (maroufl.) 80 cm x 63 cm (F. 88 cm x 71 cm). Part. old restored, slightly damaged, Frame. Provenance: South German Private Collection. € 300,1548 MICHELANGELO MERISI CARAVAGGIO (NACHFOLGE ?) 1571 Mailand - 1610 Porto Ercole

ISAAK SEGNET JAKOB Öl auf Leinwand (altdoubl.). 124 cm x 90 cm. Part. min. besch., min. altrest. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung.

1544

1547 RAFFAELLO SANZIO DA URBINO (RAFFAEL) (WOHL NACHFOLGER DES 17./18. JH.) 1483 Urbino - 1520 Rom

ISAAC BLESSING JACOB Oil on canvas (old relined). 124 cm x 90 cm. Part. min. damaged, min. old restored. Provenance: South German Private Collection. € 900,-

MADONNA MIT DEM CHRISTUSKIND Öl auf Leinwand auf Tafel maroufliert. 115 cm x 93 cm (R. 125 cm x 102 cm). Verso: Auf der Tafel altes Papieretikett mit Siegel ‚JGB‘ und ungedeuteter Inschrift. Part. rest., leichte Retuschen. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung.

1546 ITALIENISCHE SCHULE Meister, tätig im 17. Jh. BEWEINUNG CHRISTI Öl auf Leinwand (altdoubl.). 98 cm x 130 cm (R. 106 cm x 138 cm). Verso: Keilrahmen mit Stempel (ungedeutet) sowie zwei alten nummerierten Papieretiketten. Part. min. besch. und altrest., leichte Kratzspuren. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung.

MADONNA AND CHILD Oil on canvas lay down on panel (maroufl.) 115 cm x 93 cm (F. 125 cm x 102 cm). Verso: On the panel old paper label with wax seal monogrammed ‚JGB‘ and unknown inscription. Part. restored. Slightly retouching. Frame. 1547

Provenance: South German Private Collection. € 5.000,-

THE LAMENTATION OF CHRIST Oil on canvas (relined). 98 cm x 130 cm (R. 106 cm x 138 cm). Verso: Stretcher with stamp (not identified) also two old numbered paper labels. Part. min. damaged and old restored. Canvas with slight scratch marks. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 1.400,-

1545

1546

112 Hargesheimer | Auktion 100 |

1548

Hargesheimer | Auktion 100 | 113


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1549

1550

1549 ITALIENISCHER MEISTER Tätig, um 1700.

1550 FRANCESCO TREVISANI (WERKSTATT?) 1656 Capodistria - 1746 Rom

HEILIGE FAMILIE Öl auf Leinwand (altdoubl.). 66 cm x 50 cm (R. 95 cm x 79 cm). Rechts unten bezeichnet: ‚L. Giordano‘. Part. min. altrest. Rahmen.

MADONNA MIT DEM CHRISTUSKABEN EINEN SCHLEIER HALTEND UMGEBEN VON ENGELN Öl auf Leinwand (doubl.). 130 cm x 107 cm (R. 155 cm x 130 cm). Part. rest.. Rahmen.

Provenienz: Europäische Privatsammlung. HOLY FAMILY Oil on canvas (old relined). 66 cm x 50 cm (F. 95 cm x 79 cm). Inscribed lower right: ‚L. Giordano‘. Part. min. old restored. Frame.

Provenienz: Europäische Privatsammlung. THE MADONNA AND CHILD HOLDING A VEIL SURROUNDED BY ANGELS Oil on canvas (relined). 130 cm x 107 cm (F. 155 cm x 130 cm). Part. restored. Frame. Provenance: European Private Collection. € 1.200,-

Provenance: European Private Collection. € 6.000,-

114 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 115


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1551 1551 CARLO MARATTA (ATTR.) 1625 Cameran - 1713 Rom MUTTERGOTTES MIT DEM CHRISTUSKIND FLANKIERT VON DEM HEILIGEN KAJETAN UND DEM HEILGEN GIUSEPPE CALASANZIO SOWIE ENGELN Öl auf Leinwand. 83 cm x 70,5 cm. Verso: Auf der Leinwand in alter Schrift bezeichnet: ‚Originale dell Cavgere Carlo Maratta La Vergine il Banbino ... S. Gaetano e S. Giusepp‘ Calasanzio‘. Part. min. altrest.

1552 1552 JUSEPE DE RIBERA (ODER WERKSTATT) 1591 Játiva - 1652 Neapel

Provenienz: Europäische Privatsammlung.

HEILIGER HIERONYMUS Öl auf Leinwand (doubl.). 151 cm x 112 cm (R. 171,5 cm x 135,5 cm). Min. rest., min. besch. Rahmen.

MOTHER OF GOD WITH THE CHRIST CHILD SOURROUNDED BY SAINT CAJETAN AND SAINT GIUSEPPE CALASANZIO AS WELL AS ANGELS Oil on canvas. 83 cm x 70,5 cm. Verso: On the canvas inscribed in old writing: ‚Originale dell Cavgere Carlo Maratta La Vergine il Banbino ... S. Gaetano e S. Giusepp‘ Calasanzio‘. Part. min. old restored. Provenance: European Private Collection.

SAINT JEROME Oil on canvas (relined). 151 cm x 112 cm (F. 171,5 cm x 135,5 cm). Min. restored, min. damaged. Frame. A comparable work by the painter Jusepe de Ribera is located in the Museo Prado, Madrid (Cat. Nr. P003119).

€ 1.200,-

116 Hargesheimer | Auktion 100 |

Eine vergleichbare Arbeit des Malers Jusepe de Ribera befindet sich im Museo Prado, Madrid (Kat. Nr. P003119).

€ 4.000,-

Hargesheimer | Auktion 100 | 117


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1553 BERNARDO STROZZI (ODER WERKSTATT) 1581 Genua - 1644 Venedig DER HEILIGE SEBASTIAN UND DER HEILIGE ROCCHUS Öl auf Leinwand (altdoubl.). 77,5 cm x 119 cm (R. 140 cm x 98 cm). Min. besch., Oberfläche stark verschmutzt. Rahmen. Provenienz: Alte Berliner Privatsammlung. SAINT SEBASTIAN AND SAINT ROCHUS Oil on canvas (old relined). 77,5 cm x 119 cm (F. 140 cm x 98 cm). Min. damaged, very dirty surface. Frame. Provenance: Old Berlin Private Collection. € 5.000,-

1553

118 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 119


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1554 GUIDO RENI 1575 Calvenzano - 1642 Bologna (wohl Nachfolger des 18. Jh.) SUSANNA UND DIE ALTEN Öl auf Holztafel. 52 cm x 51 cm (R. 70 cm x 67 cm). Teilparketierte Holztafel, rest., part. retuschierte Farbverluste. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. SUSANNA AND THE ELDERS Oil on panel. 52 cm x 51 cm (F. 70 cm x 67 cm). Panel partially parqueted. Restored, part. retouched paint losses. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 400,1555 ALESSANDRO TURCHI (SCHULE) 1578 Verona - 1649 Rom

1554

DAVID MIT DEM HAUPT GOLIATHS Öl auf Leinwand (doubl.). 96 cm x 66 cm (R. 118 cm x 88 cm). Part. stark besch. bzw. restauriert. Farbverluste mit Kittungen (unvollendet). Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. DAVID WITH THE HEAD OF GOLIATH Oil on canvas (doubl.) 96 cm x 66 cm (F. 118 cm x 88 cm). Part. heavily damaged or restored. Paint losses with fillings (unfinished). Frame. Provenance: European Private Collection. € 2.000,1556 PIETRO DA CORTONA (AUCH PIETRO BERRETTINI) (ATTR.) 1596 Cortona - 1669 Rom OPFERUNG ISSACS Öl auf Leinwand (doubl.). 115 cm x 130 cm (R. 143 cm x 156 cm). Part. min. rest. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. SACRIFICE OF ISAAC Oil on canvas (relined). 115 cm x 130 cm (F. 143 cm x 156 cm). Part. min. restored. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 6.500,-

1557

1555 1557 GIOVANNI BENEDETTO CASTIGLIONE (ODER WERKSTATT) (GENANNT: ‚IL GRECHETTO‘) 23. März 1609 Genua - 5. Mai 1664 Mantua

ANBETUNG DER HIRTEN Öl auf Leinwand (altdoubl.). 67 cm x 55 cm (R. 93 cm x 81 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen auf altem Papieretikett bezeichnet: ‚Italy 16th century. From the Collection of Lady de Grey July 1928‘. Zudem Rundstempel: ‚JOHN BRANDON COLLECTION GLASGOW‘. Mittig auf dem Keilrahmen mit alter Sammlungs- oder Auktionsnummer ‚A1419/45‘ Part. min. altrest., Oberfläche verschmutzt. Handgeschnitzter italienischer Rahmen, wohl um 1600. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. John Brandon Collection, Glasgow. Möglicherweise Collection Amabel Hume-Campbell de Grey. Oil on canvas (old relined). 67 cm x 55 cm (F. 93 cm x 81 cm). Verso: Inscribed on old paper label on stretcher: ‚Italy 16th century. From the Collection of Lady de Grey July 1928‘. Also round stamp: ‚JOHN BRANDON COLLECTION GLASGOW‘. In the middle on the stretcher with old collection or auction number ‚A1419/45‘. Part. min. old restored. Surface dirty. Hand-carved Italian frame, probably about 1600. Provenanve: Rhenish Private Collection. John Brandon Collection, Glasgow. Lady de Grey Collection (possibly Amabel Hume-Campbell de Grey). € 4.000,1556

120 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 121


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1557 A GÉRARD DE LAIRESSE (ODER SCHULE) 11. September 1641 Lüttich - 28. Juni 1711 Amsterdam JOSEPH WIRD VON SEINEN BRÜDERN ERKANNT Öl auf Leinwand (altdoubl.). 43 cm x 55 cm (R. 58,5 cm x 70,5 cm). Part. leicht altrest., part. min. Farbverluste. Rahmen. Provenienz: Südrheinische Privatsammlung. JOSEPH IS RECOGNIZED BY HIS BROTHERS Oil on canvas (old relined). 43 cm x 55 cm (F. 58,5 cm x 70,5 cm). Part. slightly old restored, part. min. paint losses. Frame. Provenance: South Rhenish Private Collection. € 1.800,-

1557 A

122 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 123


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1558 ITALIENISCHER MEISTER Tätig, Mitte 17. Jh. MATER DOLOROSA Öl auf Leinwand (altdoubl.). 59,5 cm x 48 cm. Part. min. altrest., Ecken part. mit leichten Farbverlusten. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. MATER DOLOROSA Oil on canvas (old relining.). 59,5 cm x 48 cm. Part. min. old restored. Corners slightly with paint loss. Provenance: Rhenish Private Collection. € 800,1559 HANS BALDUNG (AUCH HANS BALDUNG GRIEN) (NACHFOLGER DES 19. JH.) 1484/1485 Schwäbisch Gmünd - 1545 Straßburg 1558

KOPF EINES GREISES Öl auf Holztafel. 31,5 cm x 22 cm (R. 38,5 cm x 29,5 cm). Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. HEAD OF AN OLD MAN Oil on wooden panel. 31,5 cm x 22 cm (F. 38,5 cm x 29,5 cm). Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 300,1560 ITALIENISCHER MEISTER Tätig, wohl um 1700. HEILIGER PAULUS (?) Öl auf Holztafel. 12 cm x 9 cm. Verso: Auf der Holztafel mit altem Wachssiegel ‚(..... North Italy)‘ sowie ‚No. 170‘. Drei min. kleinere Farbverluste. Provenienz: Europäische Privatsammlung. SAINT PAUL (?) Oil on wooden plate. 12 cm x 9 cm. Verso: On the wooden plate with old wax seal ‚(..... North Italy)‘ and ‚No. 170‘. Three min. minor paint losses. Provenance: European Private Collection. € 500,-

1559

1561 LUCA GIORDANO (ATTR.) 18. Oktober 1634 Neapel - 03. Januar 1705 Ebenda MADONNA ADORIEREND Öl auf Leinwand (altdoubl.). 53,5 cm x 40 cm (R. 70 cm x 53 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen mit alter Londoner Auktionsnummer: ‚724 EK‘ sowie handgeschriebene Nummer: ‚286‘. Part. altrest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. MADONNA ADORING Oil on canvas (old relined). 53,5 cm x 40 cm (F. 70 cm x 53 cm). Verso: On the stretcher with an old London auction number: ‚724 EK‘ and handwritten number: ‚286‘. Part. old restored. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 6.000,-

1560

124 Hargesheimer | Auktion 100 |

1561

Hargesheimer | Auktion 100 | 125


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1562 GUIDO RENI (UND/ODER WERKSTATT) 1575 Calvenzano - 1642 Bologna BÜSSENDE MARIA MAGDALENA Öl auf Leinwand (altdoubl.). 164,5 cm x 135,5 cm (R. 189 cm x 160 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. THE PENITENT MAGDALENE Oil on canvas (old relined). 164,5 cm x 135,5 cm (F. 189 cm x 160 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: European Private Collection. € 8.000,-

1562

126 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 127


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1563 CHRISTOPH JACOBSZ. VAN DER LAMEN (ATTR.) Um 1606 Antwerpen - vor 1656 Ebenda VORNEHME UND FRÖHLICHE GESELLSCHAFT BEIM MUSIZIEREN Öl auf Leinwand (doubl.). 43 cm x 51 cm (R. 61 cm x 69 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Südrheinische Privatsammlung. ELEGANT AND MERRY COMPANY MAKING MUSIC Oil on canvas (relined). 43 cm x 51 cm (F. 61 cm x 69 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: South Rhenish Private Collection. € 800,1564 NIEDERLÄNDISCHE SCHULE Meister, tätig im 17. Jh.

1563

DER MISSRATENE AUFTRAG Öl auf Leinwand (altdoubl.). 65 cm x 81 cm (R. 78 cm x 94 cm). Part. altrest. Rahmen. Provenienz: Südwestdeutsche Privatsammlung. THE MISSED ORDER Oil on canvas (old relined). 65 cm x 81 cm (F. 78 cm x 94 cm). Part. old restored. Frame. Provenance: Southwest German Private Collection. € 800,1565 FRANS FRANCKEN (ATELIER) 1581 Antwerpen - 1642 Ebenda DAS FESTMAHL - BORDELLSZENE Öl auf Eichenholztafel, partiell horizontal und vertikal verstärkt. 117 cm x 80 cm. Part. min. altrest.

1564 THE FEAST - BORDELLO SCENE Oil on oak panel. Part. horizontally and vertically reinforced. 117 cm x 80 cm. Part. min. old restored. The Dorotheum in Vienna recently auctioned a close to identical variant of the painting offered here (see Old Master Paintings auction, April 30, 2019, lot 548, ill.). The picture assigned to Hieronymus Francken II shows significant differences in many details. In addition to the sparsely laid table, the figures are more rough and rustic. In the variant offered here, the table is richly laid, the ‚table still life‘ in stile and execution typical of Frans Francken and his studio. The figures are also more clearly worked out and the affinity to detail is obvious. We are grateful to Dr. Ursula Härting for expertise and information of the present painting and the attribution to the studio of Frans Francken. Furthermore we are also grateful to Mrs. Judith Niessen from the RKD, The Hague, for pointing out a comparable painting by Frans Francken, which is listed in the RKD data base under image number 0000145283. Provenance: Rhenish Private Collection. € 3.800,-

128 Hargesheimer | Auktion 100 |

Eine nahezu identische Variante des hier angebotenen Gemäldes versteigerte kürzlich das Dorotheum in Wien (Auktion Old Master Paintings, vom 30. April 2019, Lot 548, Abb.). Das dort Hieronymus Francken II zugewiesene Bild zeigt jedoch in vielen Details wesentliche Unterschiede. Neben dem spärlich gedeckten Tisch ist die Auffassung der Figuren grober und rustikaler. Bei der hier angebotenen Variante ist der Tisch reichhaltig gedeckt, das ‚Tisch-Stillleben‘ in Art und Ausführung typisch für Frans Francken und sein Atelier. Auch sind die Figuren klarer herausgearbeitet und die Liebe zum Detail offensichtlich. Herzlich danken wir Frau Dr. Ursula Härting für die Begutachtung und die Hinweise zur Zuweisung an das Atelier von Frans Francken. Weiterhin danken wir Frau Judith Niessen vom RKD, Den Haag für den Hinweis auf ein vergleichbares Gemälde Frans Franckens, welches im RKD unter der Abbildungsnummer 0000145283 aufgeführt ist. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. 1565

Hargesheimer | Auktion 100 | 129


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1566 GERARD TER BORCH (ATTR.) 1617 Zwolle - 1681 Deventer DIE MUSIKSTUNDE Öl auf Leinwand. 65 cm x 53 cm (R. 68 cm x 74 cm). In der Bildmitte im kleinen Buch original monogrammiert: ‚GTB‘ (legiert). Verso: Auf dem Keilrahmen alte Auktions- oder Sammlungsnummer: ‚MB 3‘ sowie Nummer ‚2137‘. Weiterhin altes Papieretikett mit Auktionsangaben: ‚TERBURG La Lecon de musique. Une jeune dame assise devant une table et jouant du luth recuit la lecon d’un prof .... cote d’elle.‘ Oberfläche altersbedingt stark verschmutzt. Part. min. altrest., Riss oben mittig (mit altem, leicht gelöstem Flicken hinterlegt). Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. THE MUSIC LESSON Oil on canvas. Monogrammed in the small book in the center: ‚GTB‘ (alloyed). Verso: On the stretcher old auction or collection number: ‚MB 3‘ and number ‚2137‘. Still old paper label with auction information: ‚TERBURG La Lecon de musique. Une jeune dame assise devant une table et jouant du luth recuit la lecon d’un prof .... cote d’elle.‘ Surface heavily dirty. Part. min. old restored. Crack at the top center (on the reverse with old slightly loosened patch). Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 4.000,-

1566

130 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 131


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1567 FRANS FRANCKEN II. (SCHULE/UMKREIS ?) 1581 Antwerpen - 1642 Ebenda RUHE AUF DER FLUCHT NACH ÄGYPTEN Öl auf Kupfertafel. 8,8 cm x 22 cm (R. 17,8 cm x 31 cm). Min. besch. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. REST ON THE FLIGHT INTO EGYPT Oil on copper. 8,8 cm x 22 cm (F. 17,8 cm x 31 cm). Min. damaged. Frame. 1567

Provenance: Rhenish Private Collection. € 500,1568 CORNELIS SAFTLEVEN Um 1607 Gorkum - Juni 1681 Rotterdam BÄUERLICHES INTERIEUR Öl auf Eichentafel. 49 cm x 65 cm (R. 66 cm x 81 cm). Verso: Auf der Holztafel auf altem Klebeetikett in Tusche bezeichnet: ‚D. Ryckaert 1612-1661‘. Part. altrest., vertikale Bruchstelle der Eichentafel im oberen Bildbereich. Rahmen. Altes Gutachen vom 03. Juli 1972 von Walter Bernt in Kopieform beigefügt. Bernt schreibt: ‚Das umseitig abgebildete Ölgemälde ... ist ein einwandfreies ,charakteristisches und sehr gut erhaltenes Werk des vielseitigen Rotterdamer Cornelis Saftleven 1607-1681.‘ Provenienz: Bedeutende rheinische Privatsammlung.

1568

PEASANT INTERIEUR Oil on oak panel. 49 cm x 65 cm (F. 66 cm x 81 cm). Verso: Panel with old paper label inscribed in ink ‚D. Ryckaert 1612-1661‘. Part. old restored, vertical break of the oak panel in the upper part of the painting. Frame. Old report from July 3, 1972 by Walter Bernt attached in copy form. Bernt writes: ‚The oil painting shown on the backside ... is an established, characteristic and very well-preserved work by the versatile Rotterdam Cornelis Saftleven 1607-1681.‘ Provenance: Important Rhenish Private Collection. € 12.000,1569 HAARLEMER SCHULE Meister, tätig Mitte 17. Jh. DAS STÄNDCHEN IM WIRTSHAUS Öl auf Leinwand (doubl.). 38 cm x 53 cm (R. 49,5 cm x 64,5 cm). Part. leicht altrest. Rahmen. Provenienz: Südrheinische Privatsammlung.

1569

THE SERENADE IN THE TAVERN Oil on canvas (relined). 38 cm x 53 cm (F. 49,5 cm x 64,5 cm). Part. slightly old restored. Frame. Provenance: South Rhenish Private Collection. € 600,-

1570 1570 JAN HAVICKSZOON STEEN (ATTR.) Um 1626 Leiden - 3. Februar 1679 Ebenda INTERIEUR MIT FRÖHLICHER GESELLSCHAFT Öl auf Eichenholztafel. 75 cm x 94 cm (R. 92 cm x 111 cm). Verso: Eichenholztafel mit zwei eingelassene Rückseitensponki. Part. min. altrest. Rahmen. Rückseitig auf der Tafel nummeriert: ‚B 173‘ sowie alte Inventarnummer in Rot: ‚1867.173‘. Altes Klebeetikett mit Inschrift: ‚B-173 Interior: Family Scene. Jan Steen. The patient is the painter‘s own wife; on the right are the VAN GOYENS, (her father and mother), and JAN STEEN himself stands on her left, regarding the operation with interest. This picture, which is superior to the only specimen of the Master in the Louvre, was purchased from the Galleryof the Count De Turenne, the last of the family of the celebrated Marshal. (Bryan Collection.)‘. Provenienz: Bedeutende rheinische Privatsammlung. INTERIOR WITH HAPPY SOCIETY Oil on oak panel. 75 cm x 94 cm (F. 92 cm x 111 cm). Verso: Oak panel with two inserted sponki. Part. min. old restored. Frame. Numbered on the reverse side of the board: ‚B 173‘. As well as an old inventary number in red: ‚1867.173‘. Old paper label with inscription: ‚B-173 Interior: Family Scene. Jan Steen. The patient is the painter‘s own wife; on the right are the VAN GOYENS, (her father and mother), and JAN STEEN himself stands on her left, regarding the operation with interest. This picture, which is superior to the only specimen of the Master in the Louvre, was purchased from the Gallery of the Count DE Turenne, the last of the family of the celebrated Marshal. (Bryan Collection.)’. Provenance: Important Rhenish Private Collection. € 8.000,-

132 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 133


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1571

1571 CLAES NICOLAES PIETERSZ. BERCHEM (ATTR.) 1620 Haarlem - 1683 Amsterdam

1572 WILLEM KALF (ATTR.) 1619 Rotterdam - 31. Juli 1693 Amsterdam

BEIM MELKEN DER SCHAFE Öl auf Eichenholztafel. 47 cm x 63 cm (R. 88 cm x 72 cm). Mittig unten Signaturreste ‚berch ...‘. Part. min. altrest. Rahmen.

BAUERNPAAR AM BRUNNEN MIT HERBSTLICHEM GEMÜSE UND EINEM BLICK AUF DIE SILHOUETTE VON PARIS, WOHL UM 1642 Öl auf Eichenholztafel. 35 cm x 25,5 cm. Verso: Holztafel mit altem Zollstempel. Part. min. altrest. Rahmen.

Provenienz: Norddeutsche Privatsammlung. WHILE MILKING THE SHEEP Oil on oak panel. 47 cm x 63 cm (F. 88 cm x 72 cm). In the lower center signature remains ‚berch ...‘. Part. min. old restored. Frame. Provenance: North German Private Collection. € 1.500,-

Eine nahezu identische Komposition bei: Sothebys London, Auktion Old Master Paintings vom 09. Juli 2008, Lot Nr. 43, Abb. S. 133. Vergleiche weiterhin zu ver gleichbaren Kompositionen: RKD Den Haag, Abbildungsnummer 0000180718. Provenienz: Bedeutende rheinische Privatsammlung. PEASANT COUPLE AT THE WELL WITH AUTUM VEGETABLES AND A VIEW OF THE SILHOUETTE OF PARIS, PROBABLY ABOUT 1642 Oil on oak panel. 35 cm x 25,5 cm (F. 54 cm x 43,5 cm). Verso: wooden plate with old customs stamp. Part. min old restored. Frame. For a very similar composition see: Sothebys London, Old Master Paintings auction on 9th July 2008, lot no. 43, ill. P. 133. Also compare to other similar compositions: RKD Den Haag, illustration no. 0000180718. Provenance: Important Rhenish Private Collection. € 15.000,1572

134 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 135


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1575 JEAN-BAPTISTE OUDRY (ATTR.) 1686 Paris - 1755 Beauvais EIN PAAR GEMÄLDE: ZWEI JAGDHUNDE Öl auf Holztafel. Jeweils: 18 cm x 24 cm (R. 30 cm x 37 cm). Eines links unten undeutlich signiert. Part, min. altrest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. A PAIR OF PAINTINGS: TWO HOUNDS Oil on panel: Each: 18 cm x 24 cm (F. 30 cm x 37 cm). One indistinctly signed lower left. Part. min. old restored. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 2.200,1576 JOHANN ELIAS RIDINGER (ATTR.) 1698 Ulm - 1767 Augsburg

1573

1575

ROTWILD AM WALDESRAND Öl auf Holztafel. 20,5 cm x 28,5 cm (R. 32,5 cm x 40,5 cm). Verso: Auf der Tafel undeutlich beschriftet. Weiterhin Tafel nummeriert: ‚Nr. 2‘. Part. min. altrest. Rahmen.

1573

Provenienz: Süddeutsche Sammlung. JOHANN ELIAS RIDINGER (ATTR.) 1698 Ulm - 1767 Augsburg DEAR ON THE FOREST EDGE Oil on panel. 20,5 cm x 28,5 cm (F. 32,5 cm x 40,5 cm). Verso: Indistincly inscribed on the board. Furthermore panel numbered: ‚Nr. 2‘. Part. min. old restored. Frame. Provenance: South German Collection. € 1.500,-

1575 1574 1573 PIETER VAN BLOEMEN 1657 Antwerpen - 1720 Ebenda

1574 PETER PAUL RUBENS (UMKREIS) 1577 Siegen - 1640 Antwerpen

PAAR GEMÄLDE: REITER MIT PFERDEN VOR ARCHITEKTURKULISSE Jeweils: Öl auf Eichenholztafel (parkettiert). Beide: 32 cm x 24 cm (R. 41,5 cm x 34 cm). Jeweils unten links signiert und datiert: ‚P.v. Bloemen (fe.) 1690‘. Min. rest. Rahmen.

WILDSCHWEINHATZ Öl auf Leinwand (doubl.). 84 cm x 193 cm (R. 99,5 cm x 206 cm). Part. leicht altrest. Rahmen.

Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. PAIR OF PAINTINGS: RIDERS WITH HORSES IN FRONT OF ARCHITECTURAL BACKGROUND Each: Oil on oak panel (parquetted). Both: 32 cm x 24 cm (F. 41,5 cm x 34 cm). Each signed and dated lower left: ‚P.v. Bloemen (fe.) 1690‘. Min. rest. Frame.

Provenienz: Westfälische Privatsammlung. WILD BOAR HUNT Oil on canvas (relined). 84 cm x 193 cm (F. 99,5 cm x 206 cm). Part. slightly old restored. Frame. Provenance: Westphalian Private Collection. € 1.800,-

Provenance: South German Private Collection. € 3.200,1576

136 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 137


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1576 A 1576 B

1576 A ABRAHAM DANIELSZ. HONDIUS (ATTR.) Um 1631 Rotterdam - September 1691 London JAGDHUNDE REISSEN EINEN HIRSCHEN Öl auf Leinwand (doubl.). 28 cm x 37 cm (R. 37 cm x 45,5 cm). Part. min. altrest., teilweise leichte Farbverluste, verschmutzte Oberfläche. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. HUNTING DOGS TAKE A DEER Oil on canvas (relined). 28 cm x 37 cm (F. 37 cm x 45,5 cm). Part. min. old restored. Slightly paint losses, dirty surface. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 5.000,-

1576 B ABRAHAM CARREE 1694 Den Haag - 1762 Ebenda HASENJAGD Öl auf Leinwand (altdoubl.). 68 x 86,5 cm (R. 87 x 104 cm). Signiert und datiert unten rechts ‚A: Carré 1729‘. Min. rest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. HARE HUNT Oil on canvas (old relining) 68 x 86,5 cm (F. 87 x 104 cm). Signed and dated in the lower right: ‚A: Carré 1729‘. Min. restored. Frame. Provenance: European Private Collection. € 4.000,-

138 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 139


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1578 1577 1577 ANTON GÜNTHER (AUCH ANTONIUS GUNTHER) GHERINGH (AUCH GERINCK, G(H) ERING ODER GHERINCK) Wohl 1608 Deutschland - 1668 Antwerpen KIRCHENINTERIEUR MIT FIGURENSTAFFAGE Öl auf Eichenholztafel. 42 cm x 56 cm. Mittig oben in der bekrönenden Volutenkartusche signiert und datiert: ‚AG (legiert) Gering ao 1648‘. Verso: Auf der Platte alte große Londoner Auktionsnummer ‚460 GD‘. Part. min. altrest. Provenienz: Europäische Privatsammlung.

1578 FRANS DE HULST (ATTR.) 1610 Haarlem - 1661 Ebenda FLUSSLANDSCHAFT MIT BLICK AUF EINE BURGANLAGE Öl auf Eichenholztafel. 48 cm x 69 cm (R. 65 cm x 86 cm). Part. altrest., verso Tafel teilparkettiert. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. RIVER LANDSCAPE WITH A VIEW OF AN OLD CASTLE Oil on oak panel. 48 cm x 69 cm (F. 65 cm x 86 cm). Part. old restored. Verso panel partially parqueted. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 3.500,-

CHURCH INTERIOR WITH FIGURE STAFFAGE Oil on oak panel. 42 cm x 56 cm. Signed and dated in the middle of the crowning volute cartouche: ‚AG (legiert) Gering ao 1648‘. Verso: Panel with an old large London auction number ‚460 GD‘. Part. min. old restored. Provenance: European Private Collection. € 6.000,-

140 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 141


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1579

1581 1581 THOMAS HEEREMANS 1641 Haarlem - 1694 Ebenda FLUSSLANDSCHAFT MIT ZAHLREICHEN, VOLL BESETZTEN RUDERBOOTEN VOR EINEM WIRTSHAUS ZWISCHEN HOHEN BÄUMEN Öl auf Eichenholztafel. 47 cm x 64 cm (R. 60 cm x 75 cm). Unten rechts signiert: ‚THMans‘. Verso: Auf der Tafel Papieretikett mit Provenienzangabe ‚Abels Gemälde-Galerie, Köln‘. Part. min. altrest. Rahmen.

1580 1579 BONAVENTURA PEETERS (ATTR.) 1614 Antwerpen - 1652 Hoboken bei Antwerpen

1580 MEINDERT HOBBEMA (SCHULE) 1638 Amsterdam - 1709 Ebenda

BOOTE UND SCHIFFE IN STÜRMISCHEM GEWÄSSER Öl auf Eichenholztafel. 24 cm x 34,5 cm (R. 40 cm x 50,5 cm). Part. min. altrest. Rahmen.

WALDLANDSCHAFT MIT BAUERNHÄUSERN, VORNE BAUERN AUF EINEM WEG Öl auf Hartholztafel. 57 cm x 85 cm (R. 69 cm x 98 cm). Mitte unten bezeichnet: ‚M. Hobbema‘. Part. leicht altrest. Rahmen.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung. BOATS AND SHIPS IN STORMY WATER Oil on oak panel. 24 cm x 34,5 cm (F. 40 cm x 50,5 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 2.500,-

Provenienz: Rheinische Privatsammlung. FOREST LANDSCAPE WITH FARMSTEADS, FRONT PEASANT ON A WAY Oil on hardboard. 57 cm x 85 cm (F. 69 cm x 98 cm). Inscribed lower center: ‚M.Hobbema‘. Part. slightly old restored. Frame.

Expertise: In Kopie beigefügtes altes Gutachten von Walther Bernt, vom 4. September 1966. Weiterhin beigefügte Kaufbelege der Galerie Abels in Köln.. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. Galerie Abels, Köln. RIVER LANDSCAPE WITH PLENTY, FULLY OCCUPIED ROWING BOATS IN FRONT OF A TAVERN BETWEEN HIGH TREES Oil on oak panel. 47 cm x 64 cm (F. 60 cm x 75 cm). Signed lower right: ‚THMans‘. Verso: on the panel with old paper label with provenance ‚Abels Gemälde-Galerie, Köln‘. Part. min. old restored. Frame. Expertise: Copy of an old expertise from Walter Bernt, dated September 4th, 1966. Furthermore proof of purchase from the Galerie Abels in Köln attached. Provenance: Rhenish Private Collection. Gallery Abels, Cologne. € 6.000,-

Provenance: Rhenish Private Collection. € 1.500,-

142 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 143


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1582 NEAPOLITANISCHER MEISTER Tätig, im 17. Jh.

1585 AERT VAN DER NEER (SCHULE) 1603 Gorinchem - 1677 Amsterdam

GEBIRGIGE FANTASIELANDSCHAFT MIT EINLAUFENDEN SCHIFFEN, ANTIKEN STADTSILHOUETTEN UND PERSONENSTAFFAGE Öl auf Leinwand (altdoubl.). 97 cm x 136 cm (R. 107 cm x 143 cm). Verso: Auf der Leinwand in alter Schrift bezeichnet: ‚B. Ruisdael‘. Part. leicht besch. und min. rest. Rahmen.

DORF MIT FLUSSLANDSCHAFT BEI MONDSCHEIN Öl auf Eichenholztafel. 24,5 cm x 22 cm. Verso: Ein Siegel. Part. min. rest., besch.

Provenienz: Südwestdeutsche Privatsammlung.

1586 ABRAHAM DANIELSZ. HONDIUS (ATTR.) Um 1631 Rotterdam - September 1691 London

A MOUNTAINOUS FANTASY LANDSCAPE WITH INCOMING SHIPS, ANTIQUE TOWN SILHOUETTES AND PERSONAL STAFFAGE Oil on canvas (old relined). 97 cm x 136 cm (F. 107 cm x 143 cm). Verso: On the canvas in old writing described: ‚B. Ruisdael‘. Part. min damaged and min. rest. Frame. 1582

Provenance: Southwest German Private Collection. € 2.000,-

€ 1.000,-

AUFTEILUNG DER BEUTE NACH DER PLÜNDERUNG DER KIRCHE Wohl Öl auf Kupfertafel. 12 cm x 13 cm (R. 17 cm x 18,5 cm). Verso: Auf der Tafel alt nummeriert ‚4ig‘. Min. altrest. Rahmen. Eine nahezu identische und signierte Darstellung des gleichen Themas findet sich im RKD, Den Haag, Illustrationsnummer: 0000196922 Provenienz: Süddeutscher Sammlungsbesitz.

1583 CORNELIS GERRITSZ DECKER Um 1620 Haarlem (?) - 1678 Haarlem (attr.)

SPLITING THE LOOT AFTER SACKING OF THE CHURCH Probably oil on copper plate. 12 cm x 13 cm (F. 17 cm x 18,5 cm). Verso: Old numbered ‚4ig‘ on the board. Min. old restored. Frame.

LANDSCHAFT MIT BAUERNKATE, MÜHLE UND PERSONENSTAFFAGE Öl auf Eichenholztafel, parkettiert. 48 cm x 64 cm (R. 61,5 cm x 77 cm). Rechts unten Signaturreste in Schwarz. Part. altrest., Retuschen. Rahmen.

A nearly identical and signed composition of the same subject can be fund in the RKD, The Hague, illustration number: 0000196922.

Provenienz: Norddeutsche Privatsammlung.

1587 NIEDERLÄNDISCHE SCHULE Meister tätig im 18. Jh.

LANDSCAPE WITH FARMER‘S COTTAGE, MILL AND STAFFAGE Oil on oak panel, parqueted. 48 cm x 64 cm (F. 61,5 cm x 77 cm). Lower right signature remains. Part. old restored, retouchings. Frame. Provenance: North German Private Collection. € 800,1583

VILLAGE WITH RIVER LANDSCAPE BY MOONLIGHT Oil on oak wood panel. 24,5 cm x 22 cm. Verso: A seal. Part. min. restored, damaged.

1584 NIEDERLÄNDISCHER MEISTER Tätig, Mitte 17. Jh.

1585

Provenance: Property of a South German Collection. € 1.000,-

DORFSZENE MIT FLUSSLANDSCHAFT Öl auf Holz. 17,5 cm x 24 cm (R. 30,5 cm x 36,5 cm). Verso: Auf der Platte handschriftlich bezeichnet in schwarzer Tinte ‚Sugart‘. Part. min. rest., part. min. besch. Rahmen. VILLAGE SCENE WITH RIVER LANDSCAPE Oil on wood. 17,5 cm x 24 cm (F. 30,5 cm x 36,5 cm). Verso: On the plate a handwritten note in black ink ‚Sugart‘. Part. min. restored, part. min. damaged. Frame. € 500,-

NIEDERLÄNDISCHE LANDSCHAFT MIT MÜHLEN UND ANGLERN AM FLUSS Öl auf Eichenholztafel. 58 cm x 82 cm (R. 80 cm x 104 cm). Part. min. altrest. Rahmen.

1586

Provenienz: Rheinische Privatsammlung. DUTCH LANDSCAPE WITH MILLS AND FISHERMEN ON THE RIVER Oil on oak panel. 58 cm x 82 cm (F. 80 cm x 104 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 500,-

1584

144 Hargesheimer | Auktion 100 |

1587

Hargesheimer | Auktion 100 | 145


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1588

1590 1590 JACOB ADRIAENSZ BELLEVOIS (ATTR.) 1621 Rotterdam - 1675 Ebenda SEGELSCHIFFE UND SEGELBOOTE VOR DER KÜSTE, AM HORIZONT SILHOUETTE EINER STADT Öl auf Eichenholztafel. 40,5 cm x 52,5 cm (R. 59 cm x 70 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. 1589 1588 VENEZIANISCHER MEISTER Tätig Ende des 17. Jh.

SAILING SHIPS AND BOATS IN FRONT OF THE COAST, ON THE HORIZON OF A TOWN Oil on oak panel. 40,5 cm x 52,5 cm (F. 59 cm x 70 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: European Private Collection.

GALEONEN UND BOOTE VOR VENEDIG Tuschfederzeichnung, part. laviert und mit roter Horizontalhilfslinie versehen, auf chamoisfarbenem Bütten. 9,5cm x 30,5 cm (R. 27,5cm x 48,5 cm). Unten mittig undeutl. handschirftlich bezeichnet. Min. fleckig, leichte Randbesch. Mit freien Blattkanten in Passepartout montiert und hinter Glas gerahmt. GALLEONS AND BOATS IN FRONT OF VENICE Ink, partly washed and with red, horizontal subsidiary line, on handmade paper. 9,5 cm x 30,5 cm (f. 27,5 cm x 48,5 cm). In the lower centre unreadable inscribed. Min. spotty, slightly damaged at the margins. Mounted with free margins in a passepartout and framed behind glass.

1589 PIETER MULIER (D.Ä.) (ATTR.) Um 1615 Haarlem - 26. Mai 1659 Ebenda

€ 4.500,-

SCHIFFER BEIM ENTLADEN DER BOOTE IM HAFEN Öl auf Eichenholztafel. 42,5 cm x 65,5 cm (R. 50 cm x 73 cm). Part. leicht altrest. Rahmen. Provenienz: Bedeutende rheinische Privatsammlung. BARGEES UNLOADING THE BOATS IN THE HARBOR Oil on oak panel. 42,5 cm x 65,5 cm (F. 50 cm x 73 cm). Part. slightly old restored. Frame. Provenance: Important Rhenish Private Collection. € 6.000,-

€ 220,-

146 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 147


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1591 DANIEL VERTANGEN (ATTR.) C. 1600 Amsterdam - 1681 Ebenda FLUCHT AUS ÄGYPTEN Öl auf Leinwand (altdoubl.). 49 cm x 39,5 cm (R. 69 cm x 58 cm). Verso: Keilrahmen mit Resten zweier alter Wachssiegel. Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Süwestdeutsche Privatsammlung. FLIGHT FROM EGYPT Oil on canvas (old relined). 49 cm x 39,5 cm (F. 69 cm x 58 cm). Verso: Stretcher with the remains of two old wax seals. Part. min. old restored. Frame. Provenance: Southwest German Private Collection € 2.800,1592 NIEDERLÄNDISCHE SCHULE Meister, tätig Mitte 17. Jh. AUFBRECHENDE JAGDGESELLSCHAFT Öl auf Eichenholztafel. 49 cm x 64,5 cm (R. 80 cm x 96 cm). Rechts unten undeutlich bezeichnet und datiert: ‚A. Cü ... f. 164..‘. Verso: Holztafel mit altem Papieretikett und Sammlungs- oder Auktionsnummer ‚5067‘. Part. leicht altrest., verschmutzte Oberfläche. Rahmen des späten 18. Jh. Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

1591

A HUNTING PARTY ONE THE MOVE Oil on oak panel. 49 cm x 64,5 cm (F. 80 cm x 96 cm). Inscribed and dated lower right: ‚A. Cü ... f. 164..‘. Verso: Panel with old paper label and collection or auction number: ‚5067‘. Part. slightly old restored. Dirty surface. Frame of the late 18th century. Provenance: Rhenish Private Collection. € 800,-

1593 1593 FREDERIK DE MOUCHERON 1634 Emden - 1686 Amsterdam HÜGELIGE WALDLANDSCHAFT MIT BURGRUINE, BACH UND REISENDEN Öl auf Leinwand (altdoubl.). 90 cm x 115 cm (R. 105 cm x 130 cm). Part. min. altrest., links unten punktuelle kleine Leinwandeinstiche. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. Auktionshaus Lempertz: Auktion 947 Alte Kunst vom 21.11.2009, Lot 1081. HILLY FOREST LANDSCAPE WITH CASTLE RUIN, A STREAM AND TRAVELERS Oil on canvas (old relined). 90 cm x 115 cm (F. 105 cm x 130 cm). Part. min. old restored, at the bottom left very small punctual canvas cut-in. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. Lempertz auction house: auction 947, Alte Kunst from november 21, 2009, lot 1081. € 8.000,-

1592

148 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 149


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1594

1596

1595 1594 NIEDERLÄNDISCH/FLÄMISCHE SCHULE Meister, tätig 2. Hälfte 17. Jh.

1595 CORNELIS WILLAERTS 1600 Utrecht - 1666 Ebenda

1596 FLÄMISCHER MEISTER Tätig, 2. Hälfte 17. Jh.

DAS FESTMAHL DER GÖTTER Öl auf Eichenholztafel. 44 cm x 63,5 cm (R. 54 cm x 73,5 cm). Links unten signiert und datiert: ‚C. Willarts 1657‘. Verso: Auf der Eichentafel altes Adelswachssiegel (ungedeutet). Part. min. altrest. Rahmen. Eine sehr vergleichbare Komposition bei Auktionshaus Phillips (England): Auktion vom 06. Dezember 1994, Fine Old Master Paintings, Lot. 195. Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

WALDLANDSCHAFT MIT DIANA UND IHREM GEFOLGE BEI DER JAGD Öl auf Leinwand (doubl.). 90 cm x 70 cm (R. 104 cm x 84 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

THE FEAST OF THE GODS Oil on oak panel. 44 cm x 63,5 cm (F. 54 cm x 73,5 cm). Signed and dated lower left: ‚C. Willarts 1657‘. Verso: On the oak panel old nobility wax seal (unknown). Part. min. old restored. Frame. A very similar also signed composition at auctionhouse Phillips (United Kingdom) Auction of 6th december 1994, Fine Old Master Paintings, Lot. 195. Provenance: Rhenish Private Collection.

ORPHEUS UND DIE TIERE Öl auf Leinwand (doubl.). 97 cm x 172 (R. 114 cm x 189 cm). Min. rest. und min. besch. Rahmen. Provenienz: Amerikanische Privatsammlung. ORPHEUS AND THE ANIMALS Oil on canvas (relined). 97 cm x 172 cm (F. 114 cm x 189 cm). Min. restored and min. damaged. Frame. Provenance: American Private Collection.

WOODEN LANDSCAPE WITH DIANA AND ITS ENTOURAGE HUNTING Oil on canvas (relined). 90 cm x 70 cm (F. 104 cm x 84 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 6.000,-

€ 1.800,€ 2.800,-

150 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 151


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1597 JAN COSSIERS (WERKSTATT/SCHULE) 1600 Antwerpen - 1671 Ebenda

1600 MICHAEL SWEERTS (ODER WERKSTATT/SCHULE) 1618 Brüssel - 1664 Goa

DER PFEIFENRAUCHER Öl auf Holztafel (parkettiert). 60,5 cm x 48,5 cm (R. 76 cm x 63,5 cm). Verso: Diverse Beschriftungen. Rahmen.

BILDNIS EINES BRIEF LESENDEN JUNGEN Öl auf Holztafel. 30,5 cm x 25,5 cm (R. 28 cm x 43 cm). Part. min. altrest. Rahmen.

Provenienz: Europäische Privatsammlung.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

THE PIPESMOKER Oil on wood panel (parquetted). 60,5 cm x 48,5 cm (F. 76 cm x 63,5 cm). Verso: Diverse letterings. Frame.

PORTRAIT OF A BOY READING A BOOK Oil on panel. 30,5 cm x 25,5 cm (F. 28 cm x 43 cm). Part. min. old restored. Frame.

Provenance: European Private Collection.

Provenance: Rhenish Private Collection. € 1.200,-

€ 1.200,1601 JAN BAPTIST (AUCH GIOVANNI BATTISTA) WEENIX (AUCH WEENINCKS, WEENINCX ODER WEENINX) 1621 Amsterdam - 1660 Huis ter Mey (Haarzuilens bei Utrecht) BILDNIS EINER JUNGEN DAME MIT SCHOSSHUND VOR EINER PARKÄHNLICHEN LANDSCHAFT Öl auf Leinwand (altdoubl.). 61,5 cm x 51,5 cm (R. 65,5 cm x 55,5 cm) (oval). Rechts in der Mitte voll signiert und datiert ‚J.B. (legiert) Weenix Fecit 1706‘. Part. min. altrest., min. besch. Rahmen.

1597

Provenienz: Amerikanische Privatsammlung. PORTRAIT OF A YOUNG LADY WITH LITTLE DOG IN A PARK-LIKE LANDSCAPE Oil on canvas (old relined). 61,5 cm x 51,5 cm (F. 65,5 cm x 55,5 cm) (oval). Right in the middle fully signed and dated ‚J.B. Weenix Fecit 1706‘. Part. min. old restored, min. damaged. Frame.

1600

Provenance: American Private Collection. € 1.200,-

1598

1599

1598 ANTHONIS VAN DYCK (SCHULE) 1599 Antwerpen - 1641 London

1599 ANTHONIS VAN DYCK (SCHULE) 1599 Antwerpen - 1641 London

HEILIGER APOSTEL MATTHEUS Öl auf Holztafel (hochoval). 58 cm x 43 cm (oval) (R. 70 cm x 56 cm). Verso: Bezeichnet ‚H. Thomas Rubens ? ....‘. Part. min. altrest. Im Passepartout oval gerahmt.

HEILIGER APOSTEL PHILLIPUS Öl auf Holztafel (hochoval). 58 cm x 43 cm (oval) (R. 70 cm x 56 cm). Part. vertikal mit leichten feinen Oberflächenhaarrissen, entlang dieser mit leichten Farbverlusten. Im ovalen Passepartout gerahmt.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

SAINT APOSTLE MATTHEW Oil on wooden plate (long oval). 58 cm x 43 cm (oval) (F. 70 cm x 56 cm). Verso: Described ‚H. Thomas Rubens ? ..... ‚. Part. min. old restored. Framed in oval passe-partout.

SAINT APOSTLE PHILLIPUS Oil on wooden plate (long oval). 58 cm x 43 cm (oval) (F. 70 cm x 56 cm). Part. vertical with slight fine surface hairline cracks, along this with slight color losses. Framed in oval passe-partout.

Provenance: Rhenish Private Collection.

Provenance: Rhenish Private Collection. € 1.800,-

152 Hargesheimer | Auktion 100 |

1601

€ 1.800,-

Hargesheimer | Auktion 100 | 153


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1602 NIEDERLÄNDISCHE SCHULE Meister, tätig Mitte 17. Jh. BILDNIS EINES JUNGEN EDELMANNS MIT HALSKRAUSE Öl auf Eichenholztafel. 56 cm x 45,5 cm (R. 84 cm x 73,5 cm). Verso: Altes Papieretikett mit der Sammlungs- oder Auktionsnummer ‚217‘. Part. leicht rest., Tafel vertikal mit min. Haarrissen, rechts unten part. leichte Farbverluste. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. PORTRAIT OF A YOUNG NOBLEMAN WITH RUFF Oil on oak panel. 56 cm x 45,5 cm (F. 84 cm x 73,5 cm). Verso: Old paper label with collection or auction number ‚217‘. Part. slightly rest. Panel vertically with min. hairline cracks (not worth mentoining). Lower right part. slightly paint loss. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 800,1603 NIEDERLÄNDISCH/FLÄMISCHE SCHULE Meister, tätig um 1700. HERRENBILDNIS Öl auf Eichenholztafel, parkettiert. 54 cm x 44 cm (R. 72 cm x 62 cm). Part. rest., alte Retuschen. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. PORTRAIT OF A GENTLEMAN Oil on oak panel (parqueted). 54 cm x 44 cm (F. 72 cm x 62 cm). Part. rest., old retouchings. Frame. 1602

Provenance: Rhenish Private Collection. € 500,-

1604

1605

1604 CASPAR NETSCHER (ATTR.) 1639 Heidelberg - 1684 Den Haag

1605 CASPAR NETSCHER (ATTR.) 1639 Heidelberg - 1684 Den Haag

SEHR WAHRSCHEINLICH PORTRAIT DES ASTRONOMEN CHRISTIAN HUYGENS (1629 DEN HAAG - 1695 EBENDA) Öl auf Leinwand (altdoubl.). 48,5 cm x 39,5 cm (R. 63 cm x 54,5 cm). Rechts mittig Signaturreste und Datierungsreste (teilweise nachgezogen): ‚Netscher 16 ..‘. Part. altrest. Rahmen.

MÖGLICHERWEISE CHRISTINA VON SCHWEDEN MIT KRONE RECHTS Öl auf Leinwand (altdoubliert). 54,5 cm x 44,5 cm (R. 66,5 cm x 56,5 cm). Part. altrest., teilweise leichte Verputzungen, min. Altretuschen. Rahmen.

Vergleiche zu einem ähnlichen Portrait Christian Huygens das Bildnis Netschers, welches heute vom Museum Boerhaave in Leiden beherbergt wird (RKD Abbildungsnummer 1001131506). Im Gegensatz zu dem hier angebotenen Portrait wird Huygens dort ohne jegliche Attribute, wie Fernrohr Globus oder Ähnlichem, dargestellt.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

Provenienz: Europäische Privatsammlung.

PROBABLY CHRISTINA OF SWEDEN WITH HER CROWN RIGHT Oil on canvas (old relined). 54,5 cm x 44,5 cm (F. 66,5 cm x 56,5 cm). Part. old restored, some light plastering, min. old retouching. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection.

PROBABLY PORTRAIT OF ASTRONOMER CHRISTIAN HUYGENS (1629 THE HAGUE - 1695 IBID) Oil on canvas (old relined). 48,5 cm x 39,5 cm (F. 63 cm x 54,5 cm). In the middle on the right rests of signature and dating (partially redrawn): ‚Netscher 16 ..‘. Part. old restored. Frame.

€ 700,-

Compare the portrait of Netscher to a similar painting by Christian Huygens, which is now collected by the Museum Boerhaave in Leiden (RKD image number 1001131506). In contrast to the portrait offerd here, Huygens is shown there without any attributes, as a telescope, globe or something else. Provenance: European Private Collection. € 3.500,-

1603

154 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 155


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1606 NIEDERLÄNDISCH/FLÄMISCHE SCHULE Meister, tätig um 1700.

1608 ANTHONIS VAN DYCK (SCHULE) 1599 Antwerpen - 1641 London

PORTRAIT EINES VORNEHMEN HERREN Öl auf Leinwand (altdoubl.). 87 cm x 69 cm (R. 108 cm x 90 cm). Min. besch. und min. rest. Rahmen.

PORTRAIT DES NICHOLAS LANIER (1588-1666) Öl auf Leinwand (doubl.). 56,5 cm x 45,5 cm (R. 65 cm x 54,5 cm). Rest., min. besch. Rahmen.

Provenienz: Europäische Privatsammlung.

Zum hier aufgeführten Brustbild existiert ein Portrait als Halbfigur im Kunsthistorischen Museum in Wien (Inv. Nr.: 501).

PORTRAIT OF A DISTINGUISHED GENTLEMAN Oil on canvas (old relining). 87 cm x 69 cm (F. 108 cm x 90 cm). Min. damaged und min. restored. Frame. Provenance: European Private Collection. € 1.200,1607 ANTHONIS MOR (AUCH MORE) (NACHFOLGER DES 17. JH.) 1512/1520 Utrecht - 1576/77 Antwerpen HALBFIGUREN-PORTRAIT EINES ADLIGEN MIT HALSKRAUSE, SCHWARZEM ANZUG UND DEGEN Öl auf Leinwand (doubl.). 105 cm x 84,5 cm (R. 119,5 cm x 98,5 cm). Min. rest. Rahmen.

1607

156 Hargesheimer | Auktion 100 |

In addition to this presented bust painting there is a portrait in half length in the History of Art Museum in Vienna (Inv. Nr.: 501). € 1.500,1609 FRANS HALS (UMKREIS/SCHULE) 1580/1585 Antwerpen - 1666 Haarlem DER LACHENDE TRINKER Öl auf Leinwand (doubl.). 57 cm x 45 cm (R. 74 cm x 63,5 cm). Part. min. altrest. Rahmen.

Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung.

Provenienz: Europäische Privatsammlung.

PORTRAIT OF A NOBLEMAN, STANDING HALFLENGTH, WEARING A BLACK SUIT AND A SWORD Oil on canvas (relined). 105 cm x 84,5 cm (F. 119,5 cm x 98,5 cm). Min. restored. Frame.

THE LAUGHING DRINKER Oil on canvas (relined). 57 cm x 45 cm (F. 74 cm x 63,5 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: European Private Collection. € 2.000,-

Provenance: South German Private Collection. 1606

PORTRAIT OF NICHOLAS LANIER (1588-1666) Oil on canvas (relined.). 56,5 cm x 45,5 cm (F. 65 cm x 54,5 cm). Restored, min. damaged. Frame.

€ 1.800,-

1608

1609

Hargesheimer | Auktion 100 | 157


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1610 HYACINTHE (EIGENTLICH HYACINTHE-FRANCOISHORORÉ-MATHIAS-PIERRE MARTYR-ANDRÉ JEAN) RIGAUD (EIGENTLICH RIGAU Y ROS) (ODER WERKSTATT) 18. Juli 1659 Perpignan (Frankreich) - 29. Dezember 1743 Paris PORTRAIT DES GRAFEN PHILLIPP LUDWIG WENZEL (GRAF VON SINZENDORF) Öl auf Leinwand (doubl.). 113 cm x 88 cm (R. 133 cm x 106 cm). Unten rechts alte Inventar- oder Sammlungsnummer ‚166‘. Part. leicht rest. (Restaurierungsbericht von 1995 beigefügt). Rechts unten drei leichte Leinwandbeschädigungen und kleinere Kratzspuren. Rahmen. Provenienz: Hessische Privatsammlung. PORTRAIT OF COUNT PHILLIPP LUDWIG WENZEL (COUNT OF SINZENDORF) Oil on canvas (relined). 113 cm x 88 cm (F. 133 cm x 106 cm). Old inventory or collection numer ‚166‘ lower right. At the bottom right three slight damages to the canvas and also minor scratches. Part. slightly rest. (1995 restoration report attached). Frame. Provenance: Hessian Private Collection. € 2.500,-

1610 1611 ITALIENISCHER MEISTER Tätig, im 17. Jh. HEILIGER JOHANNES, LUKAS, UND MARKUS - GRUPPE AUS DREI BILDERN Alle drei: Öl auf Leinwand bzw. Öl auf Leinwand auf Holztafel (maroufl.). Zwei 17x11,5 cm (R. 22x32 cm) bzw. 19,5x14 cm (R. 33x24 cm). Jeweils am unteren Bildrand mit Inschrift der Apostelnamen. Part. altrest., teilweise Altretuschen. Handgeschnitzte italienische Rahmung aus der Zeit. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. SAINT JOHN, LUKE AND MARK - GROUP OF THREE PAINTINGS All: Oil on canvas or oil on canvas on wooden panel (maroufl.). Two: 17x11,5 cm (F. 22x32 cm) or 19,5x14 cm (F. 33x24 cm). Each with inscription of the apostle names at the bottom of the paintings. Part. old restore, old retouchings. Hand-carved Italian framing frome the period. Provenance: Rhenish Private Collection. € 250,-

1612 1612 SIR PETER LELY (ATTR.) 14. September 1618 Soest - 30. November 1680 London PORTRAIT DES JAMES DUKE OF MONMOUTH K.G. (1619-1685) Öl auf Leinwand (altdoubl.). 77 cm x 64 cm (R. 93 cm x 81 cm). Part. min. besch. Alter handgeschnitzter (part. besch.) Rahmen. Provenienz: Privatsammlung südliches Rheinland. PORTRAIT OF JAMES DUKE OF MONMOUTH K.G. (1619-1685) Oil on canvas (old relined). 77 cm x 64 cm (F. 93 cm x 81 cm). Part. min. damaged. Old handcarved (partially damaged) frame. Frame. Provenance: Private Collection Southern Rhineland. 1611

158 Hargesheimer | Auktion 100 |

1611

1611

€ 1.500,-

Hargesheimer | Auktion 100 | 159


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1613 NIEDERLÄNDISCH/FLÄMISCHE SCHULE Meister, tätig wohl Ende 18. Jh.

1615 NICOLAS DE LARGILLIÈRE (ATTR.) 1656 Paris - 1746 Ebenda

BILDNIS EINES KNABEN Öl auf Leinwand. 32,5 x 32,5 cm (R. 42 x 42 cm). Oberfläche teilweise leicht verschmutzt. Rahmen.

BILDNIS EINER VORNEHMEN DAME Öl auf Leinwand (doubl.). 81 cm x 65 cm (R. 91,5 cm x 77 cm). Part. min. altrest. Rahmen.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung.

PORTRAIT OF A BOY Oil on canvas. 32,5 cm x 32,5 cm (F. 42 cm x 42 cm). Surface slightly dirty. Frame.

PORTRAIT OF A NOBLE LADY Oil on canvas (relined). 81 cm x 65 cm (F. 91,5 cm x 77 cm). Part. min. old restored. Frame.

Provenance: Rhenish Private Collection.

Provenance: South German Private Collection. € 600,-

1614 SIR ANTHONIS (ANTOON) VAN DYCK (NACHFOLGER DES 19. JH.) 1599 Antwerpen - 1641 London

1613

€ 8.000,1616 JULIUS WILHELM SATTLER 1796 Dresden - 1866 ebenda

BILDNISSE DER MARIA DE TASSIS UND CHARLES I. Öl auf Leinwand. 29 cm x 22 cm (R. 40,5 cm x 33 cm). Verso: Auf der Leinwand in alter Schrift bezeichnet: ‚Copiert nach Van Dyck von Pauline Suhrland 1853‘. Beide jeweils part. mit min. Farbverlusten. Rahmen des 19. Jhs.

BILDNIS DER GRÄFIN EMILIE VON REICHENBACH-LESSONITZ, GEB. ORTLEPP (1791-1834) Öl auf Leinwand. 41,5 cm x 36,5 cm (R. 63 cm x 59 cm). Signiert unten links ‚W. Sattler‘ (wohl nachgezogen). Verso: Auf Etikett auf Rahmen sowie auf Keilahmen handschr. bez. Min. verschmutzt, ber., rest. Rahmen.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

Provenienz: Badische Privatsammlung.

PORTRAIT OF MARIA DE TASSIS AND CHARLES I Oil on canvas. 29 cm x 22 cm (F. 40,5 cm x 33 cm). Verso: Inscribed in old writing on the canvas: ‚Copiert nach Van Dyck von Pauline Suhrland 1853‘. Both part. with min. color losses. 19th century frame.

PORTRAIT OF COUNTESS EMILIE OF REICHENBACH-LESSONITZ, BORN ORTLEPP (1791-1834) Oil on canvas. 41,5 cm x 36,5 cm (F. 63 cm x 59 cm). Signed lower left ‚W. Sattler‘ (prob. retraced). Verso: on label on frame as well as on stretcher handwritten indicated. Min. soiled, abraded, rest. Frame.

Provenance: Rhenish Private Collection. € 700,-

1615

Provenance: Baden Private collection. € 200,-

1614

160 Hargesheimer | Auktion 100 |

1614

1616

Hargesheimer | Auktion 100 | 161


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1617 JACOB JORDAENS (I) (WERKSTATT/SCHULE) 1593 Antwerpen - 1678 Ebenda DIE HEILIGE FAMILIE MIT ENGEL, DER HEILIGEN ANNA, JOHANNES DEM TÄUFER UND KATZE Öl auf Leinwand (altdoubl.). 150 cm x 190 cm (R. 163 cm x 203 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Thematisch und kompositorisch scheint die hier angebotene Komposition mit Jordaens Gemälde der Heiligen Familie im Landesmuseum Hannover, sowie eine 1994 im Auktionshaus Christie‘s versteigerte Arbeit mit dem gleichen Thema in Verbindung zu stehen. Neben der zentralen Figur der Gottesmutter und dem Christusknaben, dem Heilgen Josef, Johannes dem Täufer und der Heiligen Anna findet sich in dieser, hier angebotenen Komposition, insbesondere auch der Engel, der im Bildhintergrund die Familie überragt, wieder. Auch die Katze links ist in einer bei Christie‘s in London 2007 versteigerten und Jordaens zugewiesenen Vorstudie (RKD Illustrationsnummer: 0000271181) wiederzufinden. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. Nach Angaben des Vorbesitzers französische Privatsammlung und zuvor Sammlung des Prinzen Maffeo Barberini von Sciarra Colonna bis 1882. THE HOLY FAMILY WITH AN ANGEL, SAINT ANNE, SAINT JOHN THE BAPTIST AND A CAT Oil on canvas (old relined). 150 cm x 190 cm (F. 163 cm x 203 cm). Part. min. old restored. Frame. Thematically and compositionally the painting seems to be related to the same subject with Jordaen‘s work of the Holy Family in the Hanover State Museum, as well as a work auctioned at Christie‘s in 1994. In addition to the central figure of the Mother of God and Child, Saint Joseph, John the Baptist and Saint Anne especially the angel above the family in the backround, is also found in the composition. The cat on the left can also found in a preliminary study auctioned at Christie‘s in London 2007 and assigned to Jordaens (RKD illustration number: 0000271181). Provenance: European Private Collection. According to the previous owner, French priavte collection and previously collection of Prince Maffeo Barberini of Sciarra Collona until 1882. € 8.000,-

1617

1617

162 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 163


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1618 1618 DANIEL VERTANGEN C. 1600 Amsterdam - 1681 Ebenda STILLLEBEN MIT WEINTRAUBEN, BIRNEN, WEINKRUG UND BROT Öl auf Eichenholztafel. 44 cm x 64 cm (R. 59 cm x 78 cm). Monogrammiert unten rechts ‚D. V. [?] A o 1661‘. Verso: Ein altes handschriftlich bezeichnetes Etikett mit der Nummer 215. Part. min. rest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. STILL LIFE WITH GRAPES, PEARS, WINE JAR AND BREAD Oil on oak wooden panel. 44 cm x 64 cm (F. 59 cm x 78 cm). Monogrammed and dated in the lower right ‚D. V. [?] A o 1661‘. Verso: An old handwritten label with the number 215. Part. min. restored. Frame. Provenance: European Private Collection. € 2.200,-

1619 1619 DANIEL VERTANGEN (ATTR.) C. 1600 Amsterdam - 1681 Ebenda STILLLEBEN MIT SCHINKEN, RÖMER UND BROT Öl auf Leinwand (altdoubl.). 50,5 cm x 62,5 cm (R. 64 cm x 76 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. STILL LIFE WITH HAM, RUMMER AND BREAD Oil on canvas (old relined). 50,5 cm x 62,5 cm (F. 64 cm x 76 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: European Private Collection. € 2.200,-

164 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 165


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1619 A EVARISTO BASCHENIS 04. Dezember 1617 Bergamo - 15. März 1677 Ebenda KOMPOSITION MIT INSTRUMENTEN: FLÖTE, CELLO, MANDOLA, LAUTE, BOGEN, NOTENBLÄTTER, SCHATULLE MIT WELTKUGEL, APFEL UND HÄNGENDEM TEPPICH Öl auf Leinwand (altdoubl.). 93 cm x 132 cm (R. 111 cm x 151 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Beigefügt: Umfangreiches achseitiges Gutachten in italienischer Sprache von Mauro U. Lucco vom 08. September 2017. Aufgrund der sehr hohen Qualität des Gemäldes und des sehr weichen Stils ordnet Lucco das Gemälde eindeutig Baschenis zu und nicht seiner Werkstatt. Er datiert das Stillleben in die Mitte der 1660er Jahre. Provenienz: Europäische Privatsammlung. COMPOSITION WITH MUSICAL INSTRUMENTS: FLUTE, CELLO, MANDOLA, LOUD, BOW, NOTES, BOX WITH GLOBE, AN APPLE AND HANGING CARPET Oil on canvas (old relined). 93 cm x 132 cm (F. 111 cm x 151 cm). Part. min. old restored. Frame. Attached: Comprehensive eight-sided report in Italian by Mauro U. Lucco from September 8th, 2007. Based on the very high quality of the painting and because of the very soft style, Lucco clearly assigned the painting to Baschenis and not to his workshop. He dates the still life in the mid-1660s. Provenance: European Private Collection. € 50.000,-

1619 A

1619 A

166 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 167


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1620 NIEDERLÄNDISCH/FLÄMISCHE SCHULE Meister, tätig 2. Hälfte 17. Jh.

1624 NIEDERLÄNDISCHER MEISTER Tätig, 2. Hälfte 17. Jh.

STILLLEBEN MIT FEDERVIEH Öl auf Leinwand. 41 cm x 58 cm (R. 45 cm x 62 cm). Part. min. besch., Oberfläche verschmutzt. Rahmen.

VANITASSTILLLEBEN MIT ZINNKRUG, MESSER, ÄPFEL, BIRNEN, PFLAUMEN, EINER ZERBROCHENEN SCHALE UND EINEM HALBVOLLEN GLAS Öl auf Leinwand (altdoubl.). 31 cm x 40 cm (R. 41 cm x 50 cm). Part. leicht altrest. Rahmen.

Provenienz: Europäische Privatsammlung.

1620

STILL LIFE WITH POULTRY Oil on canvas. 41 cm x 58 cm (F. 45 cm x 62 cm). Part. min. damaged. Surface dirty. Frame. Provenance: European Private Collection. € 400,1621 NIEDERLÄNDISCH/FLÄMISCHE SCHULE Meister, tätig 2. Hälfte 17. Jh. STILLLEBEN MIT KOHL, PFIRSICHEN UND FEDERVIEH Öl auf Leinwand. 41 cm x 57,5 cm (R. 43 cm x 59 cm). Part. min. besch. und altrest., Oberfläche verschmutzt. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung.

1621

STILL LIFE WITH CABBAGE, PEACHES AND POULTRY Oil on canvas. 41 cm x 57,5 cm (F. 43 cm x 59 cm). Part. min. damaged and old restored. Surface dirty. Frame. Provenance: European Private Collection. € 400,1622 ITALIENISCH/SPANISCHE SCHULE Meister, tätig um 1700.

1622

VANITAS STILL LIFE WITH PEWTER JUG, KNIFE, APPLE, PEARS, PLUM, A BROKEN BOWL AND A HALF FULL GLAS Oil on canvas (old relined). 31 cm x 40 cm (F. 41 cm x 50 cm). Part. slightly old restored. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 1.200,1625 JAN FYT (AUCH FIJT) (ATTR.) 1611 Antwerpen - 1661 Ebenda

1624

STILLLEBEN MIT VÖGELN Öl auf Leinwand, auf Holztafel maroufliert. 30 cm x 39 cm (R. 42 cm x 48,5 cm). Rechts unten undeutlich signiert. Verso: Auf der Holztafel auf altem Papier umfangreich beschriftet (ungedeutet). Part. altrest. und min. besch. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Sammlung.

KÜCHENSTILLLEBEN MIT FRÜCHTEN UND KALBSKOPF Öl auf Leinwand. 43 cm x 60,5 cm (R. 46 cm x 64 cm). Part. leicht besch., Oberfläche verschmutzt. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. KITCHEN STILL LIFE WITH FRUIT AND CALF HEAD Oil on canvas. 43 cm x 60,5 cm (F. 46 cm x 64 cm). Part. slightly damaged. Surface dirty. Frame.

STILL LIVE WITH BIRDS Oil on canvas on panel (maroufl.). 30 cm x 39 cm (F. 42 cm x 48,5 cm). Signed unclearly lower right. Verso: Panel with old paper label extensively inscribed (not indicated). Part. old restored and min. damaged. Frame. Provenance: South German Collection. € 2.500,-

Provenance: European Private Collection. € 400,1623 HUBERT CHAPPE Um 1650 Reims - nach 1717 Ebenda BLUMENSTILLLEBEN MIT TÜRMCHENUHR, TRAUBEN, ÄPFELN UND BROKATVORHANG Öl auf Leinwand (doubl.). 93 cm x 84 cm (R. 111 cm x 103 cm). Rechts unten signiert und datiert: ‚Chappe A Reims 1711‘. Part. min. altrest. Rahmen. 1623

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

Ein vergleichbares Hubert Chappe zugewiesenes Gemälde mit Stutzuhr aus dem Jahre 1711 beherbergt das Uhrenmuseum in Wuppertal. Provenienz: Privatsammlung Hessen. STILL LIFE WITH FLOWERS, A TURRET CLOCK, GRAPES, APPLES AND A BROCATE CURTAIN Oil on canvas (relined). 93 cm x 84 cm (F. 111 cm x 103 cm). Signed and dated lower right: ‚Chappe A Reims 1711‘. Part. min. old restored. Frame. The watch museum in Wuppertal houses a comparable painting with a clock from the year 1711 attributed to Hubert Chappe.

1626 GERARD DOU (NACHFOLGER DES SPÄTEN 19. JH.) 1613 Leiden - 1675 Ebenda PAAR GEMÄLDE: GEFLÜGELHÄNDLER/IM KRAMLADEN Beide Gemälde: Öl auf Metalltafel. Jeweils: 24,5 cm x 21,5 cm (R. 37 cm x 33 cm). Part. min. verschmutzte Oberfläche. Rahmen.

1625

Provenienz: Bedeutende rheinische Privatsammlung. COUPLE O PAINTINGS: POULTRY DEALER/IN THE GENERAL STORE Both paintings: Oil on metal plate. Each: 24,5 cm x 21,5 cm (F. 37 cm x 33 cm). Part. slightly dirty surface. Frame. Provenance: Important Private Rhenish Collection. € 800,-

Provenance: Hessian Private Collection. € 1.500,1626

168 Hargesheimer | Auktion 100 |

1626

Hargesheimer | Auktion 100 | 169


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1627 BÖHMISCHER MEISTER Tätig, frühes 18. Jh.

1631 PIETER VAN DEN BOSCH (ATTR.) 1612 Amsterdam - ca. 1673 London

DAS KARTENSPIEL IN DER WIRTSSTUBE Öl auf Leinwand (doubl.). 48 cm x 41 cm. Part. min. altrest.

THE CARD GAME IN THE TAVERN Oil on canvas (relined). 48 cm x 41 cm. Part. min. old restored.

INTERIEUR MIT KÜCHENMAGD, WEISSKOHL UND ANDEREM GEMÜSE Öl auf Eichenholztafel. 33,5 cm x 24,5 cm (R. 53 cm x 43,5 cm). Verso: Keilrahmen mit alter Inventar- bzw. Sammlungsnummer ‚142-11884-1‘. Holztafel mit altem Wachssiegel (ungedeutet). Part. min. altrest. Rahmen.

Provenance: Rhenish Private Collection.

Provenienz: Südwestdeutsche Privatsammlung.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

€ 300,1628 HENDRIK MARTENSZ. SORGH (SCHULE) Um 1611 Rotterdam - 1670 Ebenda 1627

MAGD BEIM ZUBEREITEN DER FISCHE Öl auf Eichenholztafel. 23 cm x 20,5 cm (R. 30,5 cm x 28 cm). Verso: Altes handgeschriebenes Papieretikett mit der Zuschreibung an Hendrik Sorgh. Part. leicht altrest. Rahmen der Firma Conzen (Düsseldorf) (mit Brandstempel).

PIETER VAN DEN BOSCH (ATTR.) 1612 Amsterdam - ca. 1673 London INTERIOR WITH KITCHENS MAID, WHITE CABBAGE AND OTHER VEGETABLE Oil on oak panel. 33,5 cm x 24,5 cm (F. 53 cm x 43,5 cm). Verso: Stretcher with old inventory or collection number ‚142-11884-1‘.Wooden plate with old wax seal (unidentifed). Part. min. old restored. Frame. Provenance: Southwest German Private Collection. € 2.000,-

Provenienz: Rheinische Privatsammlung. MAID PREPARING THE FISH Oil on oak panel. 23 cm x 20,5 cm (F. 30,5 cm x 28 cm). Verso: Old handwritten paper label with attribution to Hendrik Sorgh. Part. slightly old restored. Frame from the Conzen company (Düsseldorf) (with brand stamp). Provenance: Rhenish Private Collection. € 500,1629 JAN HAVICKSZOON STEEN (SCHULE) Um 1626 Leiden - 3. Februar 1679 Ebenda 1628

1632 NIEDERLÄNDISCHER MEISTER Tätig, 2. Hälfte 17. Jh. PORTRAIT EINES PFEIFE RAUCHENDEN MANNES Öl auf Eichenholztafel. 32 cm x 24 cm (R. 50 cm x 41 cm). Links unten Signaturreste. Part. Oberfläche verschmutzt, min. besch., altrest. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

IM FREUDENHAUS Öl auf Eichenholztafel. 31,5 cm x 24,5 cm (R. 47 cm x 40 cm). Links unten monogrammiert: ‚J.S.‘. Verso: Auf der Tafel mit ungedeutetem Monogramm und Nummerierung ‚St-30‘ und ‚76/2‘. Weiterhin altes Wachssiegel (ungedeutet). Tafel mit Oberflächenverschmutzungen und Altretuschen. Rahmen.

PORTRAIT OF A MAN SMOKING A PIPE Oil on oak panel, 32 cm x 24 cm (F. 50 cm x 41 cm). Rest of signature lower left . Part. dirty surface, min. damaged, old restored, Frame.

1631

Provenance: Rhenish Private Collection. € 400,-

Provenienz: Südrheinische Privatsammlung. IN THE HOUSE OF PLEASURE Oil on oak panel. 31,5 cm x 24,5 cm (F. 47 cm x 40 cm). Monogrammed lower left: ‚J.S.‘. Verso: On the panel with undefined monogram and numbering ‚St-30‘ and ‚76/2‘. Furthermore old wax seal (not identified). Dirty surface and old retouching. Frame. Provenance: South Rhenish Private Collection. € 180,1630 EGBERT VAN HEEMSKERCK (AUCH HEEMSKERK) II (SCHULE) 1645 Haarlem - 1704 London 1629

INTERIEUR MIT GELDWECHSLERN Öl auf Eichenholztafel. 31 cm x 36,5 cm (R. 43,5 cm x 49,5 cm). Links unten auf einem Schriftband bezeichnet: ‚omt fet van suvier hekt de kat de handelaer‘. Verso: Auf einem alten Papieretikett mit Zuweisung an Egbert van Heemskerck. Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Südrheinische Privatsammlung. INTERIOR WITH MONEY CHANGER Oil on oak panel. 31 cm x 36,5 cm (F. 43,5 cm x 49,5 cm). Inscribed on the lower left on a label: ‚omt fet van suvier hekt de kat de handelaer‘. Verso: On an old paper label with an attribution to Egbert van Heemskerck. Part. min. old restored. Frame. Provenance: South Rhenish Private Collection. € 400,-

1630

170 Hargesheimer | Auktion 100 |

1632

Hargesheimer | Auktion 100 | 171


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1633 JAN MIENSE MOLENAER (IN DER ART DES) Um 1610 Haarlem - 1668 Ebenda

1637 CORNELIS DUSART (ATTR.) 1660 Haarlem - 1704 Ebenda

DIE VERSAMMLUNG Öl auf Leinwand (altdoubl.). 32 cm x 27,5 cm (R. 42 cm x 37 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen mit alter Zuweisung an die Nachfolge Molenaers. Part. min. altrest. Rahmen.

THE ASSEMBLY Oil on canvas (old relined). 32 cm x 27,5 cm (F. 42 cm x 37 cm). Verso: On the stretcher with an old attribution to a manner of Jan Miense Molenaer. Part. min. old restored. Frame.

BAUERN BEIM ZECHEN IN DER WIRTSSTUBE Öl auf Eichenholztafel. 25 cm x 20,5 cm (R. 43 cm x 38 cm). Halbrechts außen bezeichnet: ‚C. Dusart‘. Verso: Auf der Tafel nochmals bezeichnet ‚C. Dusart‘ mit Lebensangaben. Part. flächendeckendes Altcraquelé, alte Restaurierung. Rahmen.

Provenance: Rhenish Private Collection.

Provenienz: Südrheinische Privatsammlung.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

€ 400,1634 HUBERT VAN RAVESTEYN (UMKREIS) Um 1638 Dordrecht - vor 1691 Ebenda 1633

BÄUERLICHES LANDHAUS MIT BAUERN BEIM SCHLACHTEN DER SCHWEINE Öl auf Eichenholztafel, parkettiert. 40 cm x 54 cm (R. 67 cm x 80 cm). Part. altrest., min. besch. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. RURAL HOUSE WITH PEASANTS SLAUGHTERING THE PIGS Oil on oak panel, parqueted. 40 cm x 54 cm (F. 67 cm x 80 cm). Part. old restored, Min. damaged. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 3.800,-

1634

1635 NIEDERLÄNDISCHER MEISTER Tätig im 17. Jh. RAUCHENDE UND SPIELENDE SOLDATEN IN DER WACHSTUBE Öl auf Leinwand (doubl.). 53 cm x 80 cm (R. 68 cm x 96 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen eine Nummer ‚282L‘. Part. min. rest., part. min. besch. Rahmen. SMOKING AND PLAYING SOLDIERS IN THE GUARDROOM Oil on canvas (relined). 53 cm x 80 cm (F. 68 cm x 96 cm). Verso: On the canvas stretcher a number ‚282L‘. Part. min. restored, part. min. damaged. Frame. € 300,1636 ADRIAEN VAN OSTADE (SCHULE) 1610 Haarlem - 1685 Ebenda

1635

DER WEINTRINKER Öl auf Holz. 13,5 cm x 13 cm. Part. min. rest.

CORNELIS DUSART (ATTR.) 1660 Haarlem - 1704 Ibid DRINKING PEASANTS IN THE TAVERN Oil on oak panel. 25 cm x 20,5 cm (F. 43 cm x 38 cm). Inscribed on the right half: ‚C. Dusart‘. Verso: On the panel in old writing ‚C. Dusart‘ and with details of life. All over old craquelure and min. old restoration. Frame. Provenance: South Rhenish Private Collection. € 500,1638 CORNELIS MAHU 1613 Antwerpen - 1689 Ebenda BEIM ENTLAUSEN Öl auf Eichenholztafel. 23,5 cm x 34 cm (R. 34,5 cm x 45,5 cm). Rechts unten monogrammiert und datiert: ‚C..V 1647‘. Part. rest., Retuschen. Rahmen. Provenienz: Bedeutende rheinische Privatsammlung. 1637

CORNELIS MAHU 1613 Antwerpen - 1689 Ibid WHILE DELOUSING Oil on oak panel. 23,5 cm x 34 cm (F. 34,5 cm x 45,5 cm). Monogrammed and dated lower right: ‚C..V 1647‘. Part. restored, retouchings. Frame. Provenance: Important Rhenish Private Collection. € 3.000,-

THE WINE DRINKING MAN Oil on wood. 13,5 cm x 13 cm. Part. min. restored. € 800,-

1638

1636

172 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 173


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1639 THOMAS VAN APSHOVEN (ATTR.) 1622 Antwerpen - Um 1664 Ebenda

1642 DAVID TENIERS DER JÜNGERE (SCHULE) 1610 Antwerpen - 1690 Brüssel

AM SPINNRAD Öl auf Eichenholztafel. 38 cm x 48 cm (R. 50,5 cm x 60,5 cm). Links unten in alter Schrift bezeichnet: ‚T. V. APSHOVEN‘. Verso: Auf der Tafel mit zwei alten Sammlungsnummern: ‚431‘ und ‚26‘ sowie altem Wachssiegel (ungedeutet). Part. altrest., Oberfläche verschmutzt. Rahmen. Provenienz: Bedeutende rheinische Privatsammlung. ON THE SPINNING WHEEL Oil on oak panel. 38 cm x 48 cm (F. 50,5 cm x 60,5 cm). Inscribed lower left in old writing: ‚T. V. APSHOVEN‘. Verso: On the panel with two old collection numbers: ‚431‘ und ‚26‘ as well as an old wax seal (not indicated). Part. old restored. Dirty surface. Frame. 1639

1610 Antwerpen - 1690 Brüssel WANDERER Oil on oak wood panel. 15,5 cm x 13,5 cm (F. 19 cm x 17 cm). Soiled, min. damaged. Frame. € 400,1643 NIEDERLÄNDISCHE SCHULE Meister, tätig 2. Hälfte 17. Jh. DER ASTRONOM Öl auf Leinwand (altdoubl.). 52 cm x 39,5 cm (R. 63 cm x 50,5 cm). Part. min. altrest. Rahmen.

Provenance: Important Rhenish Private Collection. € 4.000,1640 JOHANNES LINGELBACH (UMKREIS) 1622 Frankfurt am Main - 1674 Amsterdam

1642

Provenienz: Europäische Privatsammlung. THE ASTRONOMER Oil on canavs (old relined). 52 cm x 39,5 cm (F. 63 cm x 50,5 cm). Part. min. old restored. Frame.

STILLLEBEN MIT SOLDATEN UND RÜSTUNG Öl auf Leinwand (altdoubl.). 39 cm x 52 cm (R. 60,5 cm x 71 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Norddeutsche Privatsammlung. STILL LIFE WITH SOLDIERS AND SUIT OF ARMOR Oil on canvas (old relined). 39 cm x 52 cm (F. 60,5 cm x 71 cm). Part. min old restored. Frame. Provenance: North German Private Collection. € 1.200,1640

WANDERER Öl auf Eichenholztafel. 15,5 cm x 13,5 cm (R. 19 cm x 17 cm). Verschm., min. besch. Rahmen.

1641 NIEDERLÄNDISCH/FLÄMISCHE SCHULE Meister, tätig Mitte 18. Jh.

Provenance: European Private Collection. € 500,1644 REMBRANDT HARMENSZ. VAN RIJN (SCHULE) 1606 Leiden - 1669 Amsterdam CHRISTUS HEILT DIE KRANKEN (HUNDERTGULDENBLATT) Lavierte Tuschezeichnung in Braun auf chamoisfarbenem Bütten. 20 cm x 27,5 cm. Unten rechts bezeichnet und datiert: ‚Rembrandt 1634‘. Leicht wellig, Ränder besch. Im Passepartout montiert und hinter Glas gerahmt. Provenienz: Europäische Privatsammlung.

EDELMANN MIT DEGEN UND HUT Öl auf Hartholztafel. 23 cm x 16,5 cm (R. 30,5 cm x 23,5 cm). Randbereich mit min. Farbverlusten, Oberflächenverschmutzungen. Rahmen.

CHRIST HEALING THE SICK (THE HUNDRED GUILDER) Brown ink, brown wash on chamois-colored hand-made paper. 20 cm x 27,5 cm. Lower right inscribed and dated: ‚Rembrandt 1634‘. Slightly wavy surface, edges damaged. Framed in passepartout and behind glas. 1643

Provenance: European Private Collection.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

€ 400,-

NOBLEMAN WITH BLADE AND HAT Oil on hardpanel. 23 cm x 16,5 cm (F. 30,5 cm x 23,5 cm). Rim area with min. color losses, soiled surface. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 450,-

1645 REMBRANDT HARMENSZ. VAN RIJN (WOHL NACHFOLGER DES 18. JHS.) 1606 Leiden - 1669 Amsterdam DIE ANATOMIE DES DR. NICOLAES TULP (1632) Öl auf Leinwand. 36 cm x 51 cm (R. 55 cm x 67 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen mit zwei alten Sammlungs- oder Auktionsnummern: ‚50078‘ and ‚99359‘. Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. THE ANATOMY LESSON OF DR. NICOLAES TULP (1632) Oil on canvas. 36 cm x 51 cm (F. 55 cm x 67 cm). Verso: On the stretcher with two old collection- or auction numers: ‚50078‘ and ‚99359‘. Part. min. old restored. Frame.

1644

Provenance: European Private Collection. € 1.000,-

1641

174 Hargesheimer | Auktion 100 |

1645

Hargesheimer | Auktion 100 | 175


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1646 BAMBOCCIANTI-SCHULE Meister, tätig im 17. Jh. ANTIKE ITALIENISCHE RUINENLANDSCHAFT MIT SCHÄFER UND SCHÄFERIN BEI DER MITTAGSPAUSE Öl auf Leinwand (doubl.). 61 cm x 74 cm (R. 81 cm x 94 cm). Part. min. rest. Rahmen. Provenienz: Südrheinische Privatsammlung. AN ITALIAN LANDSCAPE WITH ANCIENT RUINS AND SHEPHERDESS AT LUNCH BREAK Oil on canvas (relined). 61 cm x 74 cm (F. 81 cm x 94 cm). Part. min. restored. Frame. Provenance: South Rhenish Private Collection. € 350,1647 BAMBOCCIANTI-SCHULE Meister, tätig 1. Hälfte 18. Jh.

1646

RASTENDE HIRTEN AM BRUNNEN MIT ZIEGEN, SCHAFEN UND OCHSEN Öl auf Leinwand (doubl.). 61 cm x 74 cm (R. 82 cm x 95 cm). Part. leicht altrest. Rahmen. Provenienz: Privatsammlung südliches Rheinland. RESTING SHEPHERDS AT THE FOUNTAIN WITH GOATS, SHEEP AND AN OX Oil on canvas (relined). 61 cm x 74 cm (F. 82 cm x 95 cm). Part. slightly old restored. Frame. Provenance: Private Collection Southern Rhineland. € 400,-

1648

1647

1648 MICHIEL VAN VRIES Vor 1656 erwähnt und arbeitet in Haarlem - 1702 Ebenda BEWALDETE LANDSCHAFT MIT BAUERNHÄUSERN UND EINER KIRCHE Öl auf Eichenholztafel. 62 cm x 50 cm (R. 81 cm x 69, 5 cm). Unten mittig signiert und datiert: ‚C.M. v. Vries‘. Verso: Auf der Holztafel mit alter Londoner Auktionsnummer ‚KB 691‘. Min. altrest. Rahmen. Provenienz: Bedeutende rheinische Privatsammlung. FORESTED LANDSCAPE WITH FARMHOUSES AND A CHURCH Oil on oak panel. 62 cm x 50 cm (F. 81 cm x 69, 5 cm). Signed and dated lower center: ‚C.M. v. Vries‘. Verso: On the panel with the old London auction number ‚KB 691‘. Min. old restored. Frame. Provenance: Important Rhenish Private Collection. € 3.000,-

176 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 177


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1649 ÖSTERREICHISCH/UNGARISCHER MEISTER Tätig, im 18. Jh. FLUSSLANDSCHAFT MIT NARREN Öl auf Leinwand (Seitenrand doubl.). 50,5 cm x 71 cm (R. 68 cm x 89 cm). Part. altrest., flächendeckendes Craquelé. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. RIVER LANDSCAPE WITH FOOLS Oil on canvas (canvas relined on edge). 50,5 cm x 71 cm (F. 68 cm x 89 cm). Part. old restored. Surface all-over with craquelure. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. 1649

€ 300,1650 JOACHIM FRANZ BEICH (ATTR.) Um 1655 Ravensburg - 1748 München PAAR GEMÄLDE: IDEALE FLUSSLANDSCHAFT MIT REITERN UND RASTENDEN JÄGERN/IDEALLANDSCHAFT MIT RASTENDEN HIRTEN Beide: Öl auf Leinwand (altdoubl.). Jeweils: 39 cm x 65 cm (R. 53 cm x 80 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen mit altem Papieretikett und der Zuschreibung an Joachim Franz Beich. Part. leicht besch., ein Gemälde mit Farbverlusten bzw. Farbaufwölbungen, teilweise rest. Rahmen. Provenienz: Südwestdeutsche Privatsammlung.

1650

PAIR OF PAINTINGS: IDEAL RIVER LANDSCAPE WITH HORSEMEN AND RESTING HUNTERS/IDEAL LANDSCAPE WITH RESTING SHEPHERD Both: Oil on canvas (relined). Each: 39 cm x 65 cm (F. 53 cm x 80 cm). Verso: On the stretcher with old paper label and attribution to Joachim Franz Beich. Part. slightly damaged, one painting with color losses and color bulges, part. rest., Frame. Provenance: Southwest German Private Collection. € 1.200,1651 JAN BOTH (SPÄTE SCHULE) 1618/20 Utrecht - 1652 Ebenda WALDLANDSCHAFT MIT REISENDEN Öl auf Leinwand (altdoubl.). 35 cm x 31,5 cm (R. 43,5 cm x 40 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen undeutlich bezeichnet. Part. rest., Retuschen. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. FOREST LANDSCAPE WITH TRAVELERS Oil on canvas (old relined). 35 cm x 31,5 cm (F. 43,5 cm x 40 cm). Verso: On the stretcher unclearly inscribed. Part. rest., Retouchings. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 500,-

1651 1652 PETER VON BEMMEL 1686 Nürnberg - 1753 Regensburg

HILLY WINTER LANDSCAPE WITH HORSEMAN ON THE LAKE IN FRONT OF A TOWN Oil on panel. 22,5 cm x 31,5 cm (F. 35 cm x 43 cm). Verso: Monogrammed and numbered: ‚PB i65‘ (probably original). Part. min. old restored. Frame. Provenance: South German Private Collection.

178 Hargesheimer | Auktion 100 |

1653 JOACHIM FRANZ BEICH C. 1665 Ravensburg - 1748 München SÜDLÄNDISCHE FANTASIELANDSCHAFT MIT REITER, BETTLER UND ANGLER VOR PRÄCHTIGER ITALISIERENDER IDEALSTADTKULISSE Öl auf Leinwand (altdoubl.). 95 cm x 101 cm (R. 112 cm x 120 cm). Links unten Signaturreste (?). Verso: Keilrahmen bzw. Leinwand mit zwei alten Inventarnummer: ‚305‘ sowie ‚28‘ und Wachssiegel (ungedeutet). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung.

HÜGELIGE WINTERLANDSCHAFT MIT REITER AM SEE VOR ANGRENZENDER STADT Öl auf Holztafel. 22,5 cm x 31,5 cm (R. 35 cm x 43 cm). Verso: Monogrammiert und nummeriert: ‚PB i65‘ (wahrscheinlich original). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung.

1652

1653

SOUTHERN FANTASY LANDSCAPE WITH HORSEMEN, BEGGAR AND FISHERMAN IN FRONT OF AN EXCELLENT ITALIAN IDEAL HISTORIC TOWN SCENERY Oil on canvas (old relined). 95 cm x 101 cm (F. 112 cm x 120 cm). Lower left signature leftovers (?). Verso: Stretcher and canvas with two old inventory numbers: ‚305‘ and ‚28‘ and a wax seal (not identified). Part. min. old restored. Frame. Provenance: South german Private Collection. € 4.500,-

€ 1.800,-

Hargesheimer | Auktion 100 | 179


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1654 MONOGRAMMIST ‚M.B.‘ Tätig Niederlande, Flandern 17. Jh. BÄUERLICHE DORFANLAGE AM FLUSS MIT MEHREREN PERSONEN IM GESPRÄCH Öl auf Leinwand (altdoubl.). 30,5 cm x 40,5 cm (R. 43 cm x 53 cm). Mittig unten monogrammiert: ‚M.B.‘. Part. mnin. altrest. (unbedeutend). Rahmen. Provenienz: Südrheinische Privatsammlung. RUARAL VILLAGE ON THE RIVER WITH TALKING PEASANT Oil on canvas (old relined) 30,5 cm x 40,5 cm (F. 43 cm x 53 cm). Monogrammed lower center: ‚M.B.‘. Part. min. old restored (not worth mentioning). Frame. Provenance: South Rhenish Private Collection. € 600,1654

1655 BAMBOCCIANTI-SCHULE Meister, tätig um 1700. REISENDE VOR EINER STADTANLAGE IN DER CAMPANGNA Öl auf Leinwand (doubl.). 58 cm x 83 cm (R. 72 cm x 97,5 cm). Part. altrest., leichte Verputzungen. Rahmen. Provenienz: Südrheinische Privatsammlung. TRAVELERS IN FRONT OF A CITY AREA IN CAMPANGNA Oil on canvas (relined). 58 cm x 83 cm (F. 72 cm x 97,5 cm). Part. old restored, slightly over cleaned. Frame. Provenance: South Rhenish Private Collection. € 350,-

1655

1656 CLAES NICOLAES PIETERSZ. BERCHEM (UMKREIS) 1620 Haarlem - 1683 Amsterdam DAS TRÄNKEN DER TIERE AN DER WASSERSTELLE Öl auf Eichenholztafel. 36 cm x 43 cm (R. 51 cm x 58 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Südrheinische Privatsammlung. TO WATER THE ANIMALS AT THE WATERING PLACE Oil on oak panel. 36 cm x 43 cm (F. 51 cm x 58 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: South Rhenish Private Collection. € 600,-

1657 1657 CLAUDE JOSEPH VERNET (ATTR.) 14. August 1714 Avignon - 3. Dezember 1789 Paris RENDEZVOUS AM FLUSS IN ARKADISCHER LANDSCHAFT Öl auf Leinwand (altdoubl.). 40 x 34 cm (R. 59 x 50 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen mit altem Papieretikett: ‚VERNET 131 - Paysage avec figures. Toile: haut 40 cent; larg. , 31 cent.‘ Rahmen mit altem Wachssiegel (ungedeutet). Part. min. altrest., oberer Bildrand und obere rechte Ecke leicht besch. Florentiner Leiste des 19. Jhs. Provenienz: Europäische Privatsammlung. RENDEZVOUS ON THE RIVER IN AN ARCADIAN LANDSCAPE Oil on canvas (old relined). 40 x 34 cm (F. 59 x 50 cm). Verso: On the stretcher with old auction paper label: ‚VERNET 131 - Paysage avec figures. Toile: haut 40 cent; larg. , 31 cent.‘ Frame with old wax seal. Part. min. old restored. Upper edge and upper right corner slightly damaged. 19th century Florentine frame. Provenance: European Private Collection. € 400,-

1656

180 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 181


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1658 THÉOBALD MICHAU (ATTR.) 1676 Tournai - 1765 Antwerpen WALDLANDSCHAFT MIT REITER UND SPAZIERGÄNGERN VOR BURGANLAGE UND ANGRENZENDER STADT Öl auf Leinwand (altdoubl.). 34 cm x 44,5 cm (R. 43 cm x 54,5 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen mit alter aufgedruckter Sammlungsnummer ‚1413‘. Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Südwestdeutsche Privatsammlung. FOREST LANDSCAPE WITH A HORESEMAN AND STROLLERS IN FRONT OF CASTLE AND ADJACENT CITY Oil on canvas (old relined). 34 cm x 44,5 cm (F. 43 cm x 54,5 cm). Verso: On the stretcher with printed old collection number ‚1413‘. Part. min. old restored. Frame. 1658

Provenance: Southwest German Private Collection. € 1.800,1659 JOACHIM FRANZ BEICH C. 1665 Ravensburg - 1748 München BEWALDETE HÜGELIGE BACHLANDSCHAFT MIT JÄGER UND WILD Öl auf Kupfertafel. 20,5 cm x 26,5 cm (R. 34 cm x 40,5 cm). Links mittig signiert: ‚Fr. Beich‘. Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. WOODED HILLY RIVER LANDSCAPE WITH HUNTER AND WILD Oil on copper plate. 20,5 cm x 26,5 cm (F. 34 cm x 40,5 cm). Signed in the center on the left: ‚Fr. Beich‘. Part. min. old restored. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 1.200,-

1659

1660 JOACHIM FRANZ BEICH (ATTR.) Um 1655 Ravensburg - 1748 München BEWALDETE HÜGELIGE LANDSCHAFT MIT SCHAFHIRTEN Öl auf Leinwand (doubl.). 28 cm x 42 cm (R. 42 cm x 56,5 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen und auf der Leinwand jeweils mit altem Papieretikett mit der Zuordnung an Franz Joachim Beich. Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. WOODED HILLY LANDSCAPE WITH SHEPHERDS Oil on canvas (relined). 28 cm x 42 cm (F. 42 cm x 56,5 cm). Verso: On the stretcher and on the canvas, each with an old paper label with the attribution to Franz Joachim Beich. Part. min. old restored. Frame.

1660

Provenance: South German Private Collection. € 600,-

1661 1661 JOHANN GEORG SCHÜTZ 1755 Frankfurt a. M. - 1813 Ebenda ARKADISCHE LANDSCHAFT MIT BADENDEN FRAUEN Öl auf Leinwand. 66,5 cm x 80,5 cm (R. 83,5 cm x 97,5 cm). Min. altrest. Originalrahmen aus der Zeit um 1800. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. ARCADIAN LANDSCAPE WITH BATHING WOMEN Oil on canvas. 66,5 cm x 80,5 cm (F. 83,5 cm x 97,5 cm). Min. old restored. Original frame about 1800. Provenance: Rhenish Private Collection. € 5.000,-

182 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 183


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1662

1663

1662 FRANZÖSISCHE SCHULE Meister, tätig 2. Hälfte 18. Jh. VENUS BESTRAFT DEN UNGEHÖRIGEN AMOR Öl auf Leinwand (doubl.). 65 cm x 82 cm (R. 91 cm x 76 cm). Part. leicht altrest. Rahmen. Mythologische Szenerie mit Venus und ihrem Sohn Amor, mit stark erzählerischem Moment. Die Göttin der Liebe hält ihren Zögling Amor am Bein fest, so dass der Knabe kopfüber hängt. Mit wehendem Gewand und weit ausholend, maßregelt sie ihn mit einem Bund Rosenzweige. Die Rose, eigentlich ein Symbol der Liebe, übernimmt hier die Funktion, den ungezogenen Sohn wieder zur Vernunft zu bringen. Als Verweis auf den getriebenen Schabernack des jungen Gottes, liegen zu Füßen der Venus kleine Pfeile mit durchbohrten Herzen verstreut. Amor hat die Augen verbunden und mit der linken Hand umklammert er fest seinen Bogen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. VENUS PUNISHES THE NAUGHTY AMOR Oil on canvas (relined). 65 cm x 82 cm (F. 91 cm x 76 cm). Part. slightly restored. Frame. Mythological scenery with Venus and her son Amor, with a strong narrative moment. The goddess of love holds her son Amor by the leg, so that the boy hangs upside down. With a fluttering robe and sweeping, she disciplines him with a bunch of rose branches. The rose, actually a symbol of love, takes on the function of bringing the naughty son back to reason. As a reference to the young gods boyished prank, little arrows with pierced hearts are scattered at the feet of Venus. Amor has blindfolded and with his left hand he clings tightly to his bow. Provenance: European Private Collection. € 800,-

1663 DEUTSCH/ITALIENISCHE SCHULE IN DER NACHFOLGE TIZIANS Meister, tätig um 1800. DIANA VERBINDET CUPIDO DIE AUGEN Öl auf Leinwand. 32 cm x 41,5 cm (R. 47 cm x 55 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. DIANA BLINDFOLDS CUPIDO‘S EYES Oil on canvas. 32 cm x 41,5 cm (47 cm x 55 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: European Private Collection. € 2.800,1664 AUGUSTIN TERWESTEN (ATTR.) 4. Mai 1649 Den Haag - 21. Januar 1711 Berlin VENUS BEWEINT DEN TOD DES ADONIS Öl auf Leinwand (Seitenrand doubl.). 72 cm x 55 cm (R. 82 cm x 64 cm). Part. leicht rest. Rahmen. Eine vergleichbare Darstellung des gleichen Themas von Augustin Terwesten in: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (Hrsg.): Götter und Helden für Berlin. Gemälde und Zeichnungen von Augustion und Matthäus Terwesten, Berlin, 1995, S. 114f. Abb.1.2. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. VENUS LAMENTING THE DEAD ADONIS Oil on canvas (edge relined). 72 cm x 55 cm (F. 82 cm x 64 cm). Part. slightly restored. Frame. Provenance: South German Private Collection. A very similiar painting by Augustin Terwesten is published in: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (Hrsg.): Götter und Helden für Berlin. Gemälde und Zeichnungen von Augustion und Matthäus Terwesten, Berlin, 1995, pp. 114f., fig.1.2. € 8.000,-

184 Hargesheimer | Auktion 100 |

1664

Hargesheimer | Auktion 100 | 185


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1666

1667

1666 FRANZÖSISCHE SCHULE IM UMKREIS FRANCOIS BOUCHERS 1703 Paris - 1770 Ebenda

1667 FRANZÖSISCHE SCHULE IM UMKREIS FRANCOIS BOUCHERS 1703 Paris - 1770 Ebenda

ALLEGORIE DER BILDUNG Öl auf Holztafel (parkettiert). 73 cm x 62 cm (R. 82 cm x 71 cm). Part. rest., besch., horizontale Rissbildungen. Rahmen.

ALLEGORIE DER MUSIK Öl auf Holztafel (parkettiert). 72,5 cm x 62,5 cm (R. 82 cm x 71 cm). Part. rest., horizontale Rissbildung, Altretuschen. Rahmen.

Provenienz: Europäische Privatsammlung.

Provenienz: Europäische Privatsammlung.

FRENCH SCHOOL IN THE CIRCLE OF FRANCOIS BOUCHERS 1703 Paris - 1770 Ibid

FRENCH SCHOOL IN THE CIRCLE OF FRANCOIS BOUCHERS 1703 Paris - 1770 Ibid

ALLEGORY OF EDUCATION Oil on panel (parquetted). 73 cm x 62 cm (F. 82 cm x 71 cm). Part. rest., damaged, horizontal cracks. Frame.

ALLEGORY OF MUSIC Oil on panel (parquetted). 72,5 cm x 62,5 cm (F. 82 cm x 71 cm). Part. rest., horizontal cracks, old retouchings. Frame.

Provenance: European Private Collection.

Provenance: European Private Collection. € 2.800,-

€ 2.800,-

1665 1665 FRANZÖSISCHE SCHULE IM UMKREIS FRANCOIS BOUCHERS 1703 Paris - 1770 Ebenda ALLEGORIE DER LITERATUR Öl auf Holztafel. 71,5 cm x 66 cm (R. 82 cm x 77 cm). Leicht altrest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. FRENCH SCHOOL IN THE CIRCLE OF FRANCOIS BOUCHERS 1703 Paris - 1770 Ibid ALLEGORY OF LITERATURE Oil on panel. 71,5 cm x 66 cm (F. 82 cm x 77 cm). Slightly old restored, Frame. Provenance: European Private Collection. € 2.800,-

186 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 187


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1668 ANTOINE WATTEAU (ATTR.) 10.Oktober 1684 Valenciennes - 18. Juli 1721 Nogent-sur-Marne LE AMAND REPUSSE (DER ABGEWIESENE LIEBHABER) Öl auf Leinwand (doubl.). 64 cm x 77 cm (R. 77 cm x 93 cm). Part. leicht altrest. Rahmen. Das Gemälde galt lange Zeit als verschollen. Wie Sunderland in seinem 1968 erschienen Werkverzeichnis ‘The complete paintings of Watteau’ erwähnt, scheint das Gemälde 1945 auf den Pariser Kunstmarkt gekommen zu sein. Laut Mariette, erschien die ‘Gravur’ zu dem Werk bereits 1724 und wurde von Mercier gestochen (Vatteau Pinxit), jedoch nicht für das Oeuvre gravé. Es gibt insgesamt drei bekannte Vorstudien Watteaus zu dem Gemälde: eine Studie zu dem stehenden Mann rechts, weiterhin zu der sitzenden Dame im Bildzentrum sowie eine Studie zu dem Musiker. Literatur: Concourt 1875 (Nr. 101). Dacier 1923 (Nr. 308). L. Reau 1925 (Nr. 134). John Sunderland 1986 (Nr. 111). Provenienz: Rheinische Privatsammlung. LE AMAND REPUSSE - THE REJECTED LOVER Oil on canvas (relined). 64 cm x 77 cm (F. 77 cm x 93 cm). Part. slightly old restored. Frame. The painting has been considered lost for ages. How Sunderland mentions in his 1968 catalog raisonné ‘The complete paintings of Watteau’ the painting (from which the print has been made) appears to have come on the Paris market about 1945. According to Mariette, the engraving belongs to the work was engraved by Mercier (Vatteau Pinxit) and published about 1724, not even for the oeuvre gravé. There are three versions of preliminary studies well known: a study of the man on the right, the seated lady in the center of the composition and a study of the musician. Literature: Concourt 1875 (no.101). Dacier 1923 (no.308). L. Reau 1925 (no.134). John Sunderland (1968) (no.111).

Provenance: Rhenish Private Collection. € 4.000,-

1668

188 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 189


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1669 FRANCOIS BOUCHER (SPÄTE SCHULE) 1703 Paris - 1770 Ebenda

1672 FRANZÖSISCHER MEISTER Tätig, 2. Hälfte 18. Jh.

LE PECHEUR AMOUREUX Öl auf Eichenholztafel. 48 cm x 32 cm (R. 61 cm x 45 cm). Mitte unten links und Mitte oben Platte mit min. Haarrissen. Rahmen. Provenienz: Westfälische Privatsammlung. LE PECHEUR AMOUREUX Oil on oak panel 48 cm x 32 cm (F. 61 cm x 45 cm). Middle lower left and upper middle plate with hairline cracks. Frame.

DAME IM BOUDOIR Öl auf Leinwand auf Platte maroufl. 41 cm x 32,5 cm. Part. altrest., Altretuschen, min. besch. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. YOUNG LADY IN THE BOUDOIR Oil on canvas lay down on panel (maroufl.). 41 cm x 32,5 cm. Part. old restored, old retouchings, min. damaged. Provenance: Rhenish Private Collection. € 1.000,-

Provenance: Westphalian Private Collection. € 500,1670 FLÄMISCHER MEISTER Tätig im 18. Jh. GEFLÜGELTER ENGELSKOPF Öl auf Leinwand auf Eichenholztafel (maroufl.). D. 30 cm (R. D. 40 cm) (Tondo). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. WINGED HEAD OF AN ANGEL Oil on canvas lay down on oak panel (maroufl.). d. 30 cm (F. d. 40 cm) (tondo). Part. min. old restored. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection.

1673 PIETRO ANTONIO ROTARI (ATTR.) 1707 Verona - 1762 Sankt Petersburg RUHENDES MÄDCHEN MIT PERLOHRRING UND PERLENKETTE Öl auf Leinwand (Seitenranddoubl.). 56 cm x 62 cm (R. 71 cm x 76 cm). Part. leicht altrest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. RESTING GIRL WITH OPEARL EARRING AND PEARL NECKLACE Oil on canvas (edge relined). 56 cm x 62 cm (F. 71 cm x 76 cm). Part. slightly old restored. Frame. Provenance: European Private Collection. € 800,-

€ 180,1671 PIETRO ANTONIO ROTARI (UMKREIS) 1707 Verona - 1762 St. Petersburg

1672

TRAUERNDE FRAU MIT TUCH Öl auf Leinwand. 47 cm x 35,5 cm (R. 57 cm x 46 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Privatsammlung Berlin.

1669

GRIEVING WOMAN WITH CLOTH Oil on canvas. 47 cm x 35,5 cm (F. 57 cm x 46 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: Private Collection Berlin. € 700,-

1670

190 Hargesheimer | Auktion 100 |

1671

1673

Hargesheimer | Auktion 100 | 191


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1674 NIEDERLÄNDISCH/FLÄMISCHE SCHULE Meister, tätig Mitte 18. Jh. BÜSSENDE MARIA MAGDALENA Öl auf Hartholztafel. 22,5 cm x 20,5 cm (R. 35 cm x 32 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. PENITENT MARY MAGDALENE Oil on panel. 22,5 cm x 20,5 cm (F. 35 cm x 32 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: European Private Collection. € 400,1675 JEAN-HONRÉ FRAGONARD (ATTR.) 1732 Grasse - 1806 Paris KONZERT DER ENGEL Öl auf Holztafel. 22 cm x 30 cm (R. 38 cm x 46 cm). Verso: Auf der Holztafel mit zwei alten Wachssiegel (ungedeutet). Min. altrest. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. CONCERT OF THE ANGEL Oil on panel. 22 cm x 30 cm (F. 38 cm x 46 cm). Verso: On the wooden panel with two old wax seals (not indicated). Min. old restored. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 900,1674

1676 1676 JEAN SIMÉON CHARDIN (WERKSTATT) 1699 Paris - 1779 Ebenda SELBSTBILDNIS Öl auf Leinwand (altdoubl.). 55 cm x 45 cm (R. 70 cm x 60 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen zwei alte Wachssiegel (ungedeutet). Weiterhin Papieretikett: ‚From the Alphonse Kann coll. Sale 8. Dec. 1920 Gallery Georges Petit, Paris, Number 11.‘ Desweiteren hierzu auf der Leinwand mit Papieretikett der zuvor genannten Auktion: ‚Chardin J.-B.-Simeon - Portrait de l‘artiste ....‘ Keilrahmen mit Zollstempel ‚PARIS DOUANE CHAPELLE‘ und Papieretikett ‚CHARDIN 5769‘. Part. min. altrest. Wohl zeitgenössischer Rahmen (neu vergoldet). Provenienz: Rheinische Privatsamlung. Bis 1920 wahrscheinlich Alphonse Kann Collection, Paris.

1675

SELF-PORTRAIT Oil on canvas (old relined). 55 cm x 45 cm (F. 70 cm x 60 cm). Verso: Two old wax seals (not indicated) on the stretcher: Furthermore on paper label inscribed: ‚From the Alphonse Kann coll. Sale 8.Dec. 1920 Gallery Georges Petit, Paris, Number 11.‘ Furthermore on the stretcher with paper label from the aforementioned auction: ‚Chardin J.-B.-Simeon - Portrait de l‘artiste ....‘. Stretcher with customs stamp: ‚PARIS DOUANE CHAPELLE‘ and paper label ‚CHARDIN 5769‘. Part. min. old restored. Probably a 18th century frame (newly gilded). Provenance: Rhenish Private Collection. By 1920 probably Alphonse Kann Collection, Paris. € 3.000,-

192 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 193


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1677 VERONESER SCHULE Meister, tätig Mitte 17. Jh.

1681 FLÄMISCHER MEISTER Tätig im 17. Jh.

KREUZIGUNG CHRISTI Öl auf Schiefertafel. 28,5 cm x 19,5 cm. Part. min. berieben, leichte Farbverluste.

DIE BÜSSENDE MARIA MAGDALENA Öl auf Nadelholz. 35 cm x 46,5 cm (R. 49,5 cm x 60 cm). Links unten bezeichnet ‚A v Werff‘. Min. rest., part. min. besch. Rahmen.

Provenienz: Europäische Privatsammlung. CRUCIFIXION OF CHRIST Oil on plate of slate. 28,5 cm x 19,5 cm. Part. min. rubbed, slighty losses of paint.

THE PENITENT MARY MAGDALENE Oil on wood. 35 cm x 46,5 cm (F. 49,5 cm x 60 cm). Inscribed in the lower left ‚A v Werff‘. Min. restored, part. min. damaged. Frame.

Provenance: European Private Collection.

€ 250,€ 900,-

1678 SÜDITALIENISCH/NEAPOLITANISCHE SCHULE Meister, tätig frühes 17. Jh. FLUCHT AUS ÄGYPTEN Öl auf Leinwand (altdoubl.). 52 cm x 44,5 cm (R. 59,5 cm x 51,5 cm). Part. altrest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. FLIGHT FROM EGYPT Oil on canvas (old relined). 52 cm x 44,5 cm (F. 59,5 cm x 51,5 cm). Part. old restored. Frame. 1677

1682 ITALIENISCHER MEISTER (LUCA GIORDANO-KREIS) Tätig, Mitte 17. Jh. DIE ANBETUNG DER HIRTEN Öl auf Leinwand (altdoubl.). 98 cm x 128 cm. Oberfläche leicht verschmutzt, min. altrest. Provenienz: Europäische Privatsammlung. THE ADORATION OF THE SHEPHERDS Oil on canvas (old relined). 98 cm x 128 cm. Slightly dirty surface. Min. old restored. Provenance: European Private Collection.

Provenance: South German Private Collection.

€ 5.000,€ 2.800,-

1679 FRANZÖSISCH/FLÄMISCHE SCHULE Meister, tätig 18. Jh. GRABLEGUNG CHRISTI Öl auf Eichenholztafel. 27 cm x 34 cm (R. 36 cm x 43,5 cm). Verso: Auf der Tafel bezeichnet: ‚M. Collomber‘ sowie Brandstempel des Panelenmachers. Part. stark besch., Platte zweifach horizontal gebrochen. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. THE ENTOMBMENT OF CHRIST Oil on oak panel. 27 cm x 34 cm (F. 36 cm x 43,5 cm). Verso: Inscribed on the panel: ‚M. Collomber‘ furthermore burned in panel maker mark. Part. heavily damaged. Panel broken twice horizontally. Frame.

1683 ITALIENISCHER MEISTER Tätig, um 1700.

1680

DER VOGELFÄNGER Öl auf Leinwand auf Tafel maroufl. 31,5 cm x 32,5 cm (R. 41 cm x 43 cm). Part. altrest., Altretuschen. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. THE BIRD CATCHER Oil on canvas lay down on panel (maroufl.). 31,5 cm x 32,5 cm (F. 41 cm x 43 cm). Part. old restored. Old retouchings. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 350,-

Provenance: Rhenish Private Collection. € 300,1680 SÜDDEUTSCHE SCHULE Meister, tätig im 17./18. Jh 1678

1681

DIE BÜSSENDE MARIA MAGDALENA Öl auf Kupfertafel. 23,5 cm x 30,5 cm (R. 44 cm x 37,5 cm). Part. min altrest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. THE PENITENT MARY MAGDALENE Oil on copper plate. 23,5 cm x 30,5 cm (F. 44 cm x 37,5 cm). Part. min old restored. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 500,-

1679

194 Hargesheimer | Auktion 100 |

1683

1682

Hargesheimer | Auktion 100 | 195


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1684 PHILIPS WOUWERMANS (IN DER ART DES) 1619 Haarlem - 1668 Ebenda SOLDATEN BEIM AUFBRUCH VOR DEM NACHTLAGER Gouache auf chamoisfarbenem leichten Karton. BM 44 cm x 54 cm (R. 56 cm x 63 cm). Min. berieben (unbedeutend). Hinter Glas gerahmt. Provenienz: Südwestdeutsche Privatsammlung. THE SOLDIERS DEPARTURE IN FRONT OF THE NIGHT CAMP Gouache on light chamois-colored cardboard. Sheet size: 44 cm x 54 cm (F. 56 cm x 63 cm). Min. rubbed (not worth to talk about it). Framed behind glass. Provenace: South German Private Collection. € 800,-

1684

1685 AUGUST QUERFURTH (ATTR.) 1696 Wolfenbüttel - 1761 Wien PAAR GEMÄLDE: SOLDATEN BEIM ANKOMMEN UND VERLASSEN DES ZELTLAGERS Beide jeweils: Öl auf Leinwand (doubl.). 29,5 cm x 36 cm (R. 40,5 cm x 47 cm). Part. leicht altrest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. PAIR OF PAINTINGS: SOLDIERS WHEN ARRIVING AND LEAVING THE CAMP Both each: Oil on canvas (relined). 29,5 cm x 36 cm (F. 40,5 cm x 47 cm). Part. min. restored. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 1.200,-

1686

1685 1686 OTTO VAN VEEN (ATTR.) 1556 Leiden - 1629 Brüssel DIE VERSUCHUNGEN DER JUGEND Öl auf Eichenholztafel. 64 cm x 47,5 cm. Part. min. rest.

In dieser allegorischen Darstellung gerät die Personfikation der Jugend in der Gestalt des Jünglings in einen Streit zwischen Göttern. Venus versucht dem Jüngling einen Milchstrahl mit Hilfe Amors einzuflößen, der vom Schilde Minervas abgewehrt wird. Zwischen diesen beiden schiebt sich Saturn, der Gott der Zeit. Rechts bietet der mit Weinlaub bekrönte Bacchus dem Jüngling ein Gefäß mit Wein an, den er über den Liegenden vergießt, während eine ältere Frau, die die Armut personifiziert an seinen Kleidern reisst. Provenienz: Norddeutsche Privatsammlung. THE TEMPTATIONS OF THE YOUTH Oil on oak wood panel. 64 cm x 47,5 cm. Part. min. rest. In this allegorical depiction gods are fighting over the personification of the youth. Venus tries to spray milk into the mouth of the young man with the help of Amor which can be repeled by Minerva‘s shield. Between the both Saturn, the God of Time is depicted. On the right Bacchus, crowned with a vine bower offers wine which is spilled over the young man whereas an elderly woman personificates as poverty ispulling on his clothes. Provenance: North German Private Collection. € 6.000,1685

196 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 197


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1687 1687 JEAN-LOUIS ANDRÉ THÉODORE GÉRICAULT (ODER SCHULE) 1791 Rouen (Frankreich) - 1824 Paris OFFICIER DE CHASSEUR À CHEVAL DE LA GARDE IMPÉRIALE CHARGEANT Öl auf Leinwand auf Platte maroufl. 74 cm x 54,5 cm (R. 81,5 cm x 62 cm). Rechts unten signiert bzw. bezeichnet: ‚T. Gericault‘. Verso: Auf der Tafel mit altem Papieretikett der Rahmenhandlung Arthur Deboy in Brüssel. Part. leicht rest., flächige Verputzungen. Linke obere Ecke besch. Rahmen. Die hier angebotene Studie reiht sich in eine größere Anzahl von Vorarbeiten zu dem berühmten Gemälde Géricaults ein, das sich heute im Louvre in Paris befindet. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. OFFICIER DE CHASSEUR À CHEVAL DE LA GARDE IMPÉRIALE CHARGEANT Oil on canvas lay down on plate (maroufl.). 74 cm x 54,5 cm (F. 81,5 cm x 62 cm). Signed respectively inscribed lower right: ‚T. Gericault‘. Verso: On the panel with old paper label of the frame store Arthur Deboy in Brüssel. Part. slightly rest., surface partly over cleaned. Upper left corner dameged. Frame.

1688 1688 HENRIQUE JOSÉ DA SILVA 1772/1773 Lissabon - 1834 Rio de Janeiro PORTRAIT EINES BERITTENEN SOLDATEN Öl auf Leinwand. 56,5 cm x 46,5 cm (R. 70 cm x 61,5 cm). Signiert unten links ‚H. J. da S. f.‘. Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung.

This study is a part of plenty preliminary studys for the famous painting Géricaults in the Louvre in Paris.

HORSEMAN Oil on canvas. 56,5 cm x 46,5 cm (F. 70 cm x 61,5 cm). Signed in the lower left ‚H. J. da S. f.‘. Part. min. old restored. Frame.

Provenance: Rhenish Private Collection.

Provenance: European Private Collection. € 2.800,-

198 Hargesheimer | Auktion 100 |

€ 5.000,-

Hargesheimer | Auktion 100 | 199


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1689 ITALIENISCHER MEISTER Tätig, um 1700. RUINEN-CAPRICCIO MIT FIGURENSTRAFFAGE Öl auf Leinwand (doubl.). 88 cm x 72 cm (R. 107 cm x 92 cm). Part. min altrest. Rahmen. Provenienz: Europäische Privatsammlung. RUIN-CAPRICCIO WITH FIGURAL STAFFAGE Oil on canvas (relined). 88 cm x 72 cm (F. 107 cm x 92 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: European Private Collection. € 1.200,1690 ANTONIO ZUCCHI (ATTR.) 1726 Venedig - 1795 Rom MONUMENTALES CAPRICCIO MIT ANTIKER TEMPELRUINE UND FIGURENSTAFFAGE Öl auf Leinwand (altdoubl.). 188 cm x 155 cm (R. 171,5 cm x 203 cm). Im Volutenornament des Architravs monogrammiert und datiert: ‚1746 Ao ZS (o.ä.)‘. Part. min. besch. und leicht altrest., Oberflächenverschmutzungen. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. 1689

MONUMENTAL CAPRICCIO WITH ANCIENT TEMPLE RUINS AND FIGURES Oil on canvas (old relined). 188 cm x 155 cm (R. 171,5 cm x 203 cm). Monogrammed and dated in the volute ornament of the architrave: ‚1746 Ao ZS (or similar.)‘. Part. min. damaged and slightly old restored, surface pollutions. Frame. Provenienz: Rhenish Private Collection. € 8.000,1691 ANTONIO ZUCCHI (ATTR.) 1726 Venedig - 1795 Rom MONUMENTALES GEMÄLDE MIT ANTIKER TEMPELRUINE UND FIGURENSTAFFAGE Öl auf Leinwand (altdoubl.). 188 cm x 155 cm (R. 171,5 cm x 203 cm). Part. min. altrest., altersbedingte Oberflächenverschmutzung. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

1690

MONUMENTAL PAINTING WITH ANCIENT TEMPLE RUINS AND FIGURES Oil on canvas (old relined). 188 cm x 155 cm (R. 171,5 cm x 203 cm). Part. min. old restored, age-related surface pollutions. Frame.

1692 1692 ALBERTO CARLIERI 1672 Rom - nach 1720 Ebenda ARCHITEKTUR CAPRICCIO MIT ABSCHIED NEHMENDEN RÖMISCHEN SOLDATEN. IM HINTERGRUND DAS BELADEN EINER GALEERE Öl auf Leinwand (doubl.). 83 x 113 cm (R. 90 x 118 cm). Part. leicht altrest. Rahmen. Herzlich danken wir Dr. Michele Danieli, Bologna, für seine freundliche Unterstützung.

Provenienz: Rhenish Private Collection. € 8.000,-

Provenienz: Düsseldorfer Privatsammlung. ARCHITECTURE CAPRICCIO WITH FAREWELLING ROMAN SOLDIERS. IN THE BACKGROUND LOADING A GALLEY Oil on canvas (relined). 83 x 113 cm (F. 90 x 118 cm). Part. slightly old restored. We are grateful to Dr. Michele Danieli, Bologna, for his kind support. Provenance: Private Collection Düsseldorf € 25.000,-

1691

200 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 201


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1693

1693

1693 CARL FRIEDRICH FECHHELM 1723 Dresden - 1785 Berlin PAAR CAPRICCI MIT HIRTEN Beide Öl auf Leinwand. Beide jeweils: 73 cm x 96 cm (R. 84,5 cm x 107,5 cm). Ein Gemälde signiert unten rechts ‚Fechhelm‘. Min. rest. Rahmen. Provenienz: Norddeutsche Privatsammlung. PAIR OF CAPRICCI WITH SHEPHERDS Each oil on canvas. 73 cm x 96 cm (F. 84,5 cm x 107,5 cm). One painting signed in the lower right ‚Fechhelm‘. Min. restored. Frame. Provenance: Noth German Private Collection € 8.000,-

202 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 203


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1694 1694 FRANCESCO GURDI (ATTR.) 1712 Vendig - 1793 Ebenda VEDUTA DI VENEZIA CON L‘ INGRESSO ALL‘ ARSENALE DALL‘ ACQUA/VEDUTA DI VENZIA CON LA CHIESA DI S. MARIA DELLA SALUTE Beide: Öl auf Holztafel (parkettiert). Jeweils: 35 x 28 cm. Eine Tafel links der Mitte schwer leserlich signiert. Verso: Beide Tafeln jeweils mit altem Papieretikett der Sammlung Hutaff in New York. Weiterhin auf dem Rahmen auf altem Papieretikett beschriftet: ‚ex Collection Algarotti-Corniani. ex Criscom Collection‘. Part. altrest. Wahrscheinlich Originalrahmen des 18. Jh.. Eine vergleichbare, in Teilen aber leicht variierende Komposition, Francesco Guardis beherbergt heute das Museum of Fine Arts in Boston. Die Szene dort ist leicht in die Ferne gerückt, die Figurestaffage in Teilen verändert. Während sich durch die nähere Betrachtung der hier angebotenen Arbeit die Perspektive leicht verändert, ist der Abstraktionsprozess in den Details jedoch größer. Provenienz: Europäische Privatsammlung. 1936 versteigert als Teil der Hutaff Sammlung in New York. Zuvor wahrscheinlich Sammlung Griscom (Amerika). Sammlung Algarotti-Corniani (Venedig).

204 Hargesheimer | Auktion 100 |

1694 FRANCESCO GURDI (ATTR.) 1712 Vendig - 1793 Ebenda VEDUTA DI VENEZIA CON L‘ INGRESSO ALL‘ ARSENALE DALL‘ ACQU /VEDUTA DI VENZIA CON LA CHIESA DI S. MARIA DELLA SALUTE Both: oil on panel (parquetted). Each: 35 x 28 cm. One panel not legible signed on the left center. Verso: Both panels with an old paper label from the Hutaff Collection in New York. Also described on the frame on old paper label: ‚ex Collection Algarotti-Corniani. ex Criscom Collection‘. Part. old restored. Probably original frame from the 18th century. A comparable but slightly varying composition Francesco Guardis now houses the Museum of Fine Arts in Boston. The scene there has moved slightly into the distance, parts of the figures have changed. While the perspective changes slightly when you have a closer look at the work offered here, the process of abstraction is greater in the details. Provenance: European Private Collection. Auctioned in New York 1936 as a part of the Hutaff Collection. Previously probably the Griscom Collection (America). Algarotti-Corniani Collection (Venice). € 20.000,-

Hargesheimer | Auktion 100 | 205


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1695

1696

1696

1696 CARLO LODI UND VINCENZO MARTINELLI 1701 Bologna 1765 - 1737 Bologna 1807 PAAR GEMÄLDE: DER TAG UND DIE NACHT (ZWEI GEGENSTÜCKE) Tempera auf Leinwand. Jeweils: 130 cm x 108 cm (R. jeweils 147 cm x 123 cm). Part. kleinere Kratzspuren (unbedeutend). Rahmen. Die beiden Gemälde sind eine Gemeinschaftsarbeit des Landschaftsmalers Carlo Lodi und seines Neffen und Schülers Vincenzo Martinelli. Sie gelten als Gegensatzpaar und vereinigen atmosphärisch das Thema von Tag und Nacht. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. Italienische Privatsammlung. 1980 erworben aus der Fondazione Casa di Risparmio.

1695 A 1695 ITALIENISCHER MEISTER Tätig, 2. Hälfte 17. Jh.

1695 A MARCO RICCI (UMKREIS) 1676 Belluno (Vendeig) - 1730 Venedig

GEBIRGIGE BACHLANDSCHAFT MIT RUINEN UND VERLIEBTEM PAAR AM FLUSS BEIM ANGELN Öl auf Leinwand (altdoubl.). 87,5 cm x 132,5 cm (R. 101 cm x 150 cm). Verso: Rahmen mit kurzer italienischer Inschrift (ungedeutet). Part. min. altrest. Rahmen.

LANDSCHAFT MIT RASTENDEN REISENDEN Öl auf Leinwand (doubl.). 52 cm x 73 cm. Part. leicht rest.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung. MOUNTAINOUS LANDSCAPE WITH RUINS AND A COUPLE IN LOVE AT THE STREAM WHILE FISHING Oil on canvas (old relined). 87,5 cm x 132,5 cm (F. 101 cm x 150 cm). Verso: Frame with a short Italian inscription (not interpreted). Part. min restored. Frame.

PAIR OF PAINTINGS: THE DAY AND THE NIGHT (TWO COUNTERPARTS) Tempera on canvas. Each: 130 cm x 108 cm (F. each 147 cm x 123 cm). Min. scratches (not worth mentioning). Frames. These two paintings are a collaboration work between the landscape painter Carlo Lodi and his nephew and student Vincenzo Martinelli. They said to be a pair of opposites and they combine atmospherically the theme of day and night. Provenance: Rhenish Private Collection. Italian Private Collection, acquired about 1980 from the Fondazione Casa di Risparmio.

Provenienz: Europäische Privatsammlung.

€ 9.500,-

LANDSCAPE WITH RESTING TRAVELLERS Oil on canvas (relined). 52 cm x 73 cm. Part. slightly restored. Provenance: European Private Collection. € 1.800,-

Provenance: Rhenish Private Collection. € 5.500,-

206 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 207


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1701 ITALIENISCHER MEISTER Tätig, Mitte 17. Jh. PAAR FRESKEN: HEILIGER DOMENIKUS MIT DEM CHRISTUSKNABEN/HOCHZEIT DER JUNGFRAU MARIA MIT ST. JOSEF IM TEMPEL Temperafarben und Casein (?) auf trockener Wand (a secco), später auf Leinwand übertragen. 124 cm x 94 cm (R. 156 cm x 126 cm) und 124 cm x 98 cm (R. 154 cm x 128 cm). Flächige Farbverluste, besch., rest. Rahmen der italienischen Spätrenaissance wahrscheinlich aus der Zeit um 1600. Provenienz: Europäische Privatsammlung.

1697

1698 1698 SPANISCHER MEISTER Tätig, 2. Hälfte 17. Jh.

1697 NORDITALIENISCH/ VENEZIANISCHE SCHULE Meister, tätig 2. Hälfte 18. Jh. DER HEILIGE FRANZ VON ASSISI EMPFÄNGT DIE WUNDMALE Öl auf Leinwand wahrscheinlich auf Holztafel maroufliert. 68 x 42 cm (oben im Segmentbogen gerundet) (R. 87 x 62 cm). Part. min. altrest. Im Passepartout und hinter Glas gerahmt. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. SAINT FRANCIS OF ASSISI RECEIVING THE STIGMATA Oil on canvas probably lay down on wooden panel (maroufl.). 68 x 42 cm (rounded at the top in segmental arch) (F. 87 x 62 cm). Part. min. old restored. Framed in passe-partout and behind glass.

HEILIGER SIMON ZELOTES Öl auf Leinwand (altdoubl.). 68 cm x 51 cm (R. 86 cm x 70 cm). Part. leicht altrest., min. Altretuschen. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. SAINT SIMON ZELOTES Oil on canvas (old relined). 68 cm x 51 cm (F. 86 cm x 70 cm). Part. slightly old restored, min. old retouchings. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 400,-

1699

A PAIR OF FRESKOS: SAINT DOMENICUS WITH CHRIST CHILD/WEDDING OF VIRGIN MARY WITH ST. JOHN IN THE TEMPLE Tempera and casein (?) on dry wall (a secco), later transferred on canvas. 124 cm x 94 cm (F. 156 cm x 126 cm) and 124 cm x 98 cm (F. 154 cm x 128 cm). Extensive paint losses, damaged, restored. Probably late Italian Renaissance frame, possibly about 1600. Provenance: European Private Collection.

1699 OBERITALIENISCH/ ÖSTERREICHISCHER MEISTER Tätig, Mitte 18. Jh

€ 4.500,-

HEILIGER MIT ENGELN ADORIEREND Öl auf Leinwand. 30 cm x 22,5 cm (R. 39,5 cm x 31,5 cm). Part. leicht altrest., Altretuschen. Rahmen.

1701

Provenienz: Westfälische Privatsammlung. SAINT WITH ANGEL ADORATING Oil on canvas. 30 cm x 22,5 cm (F. 39,5 cm x 31,5 cm). Part. slightly old restored, old retouchings. Frame. Provenance: Westphalian Private Collection. € 400,1700 ITALIENISCHER MEISTER Tätig, um 1700.

Provenance: South German Private Collection.

PATER BERNARDINO COLNAGO Öl auf Kupfertafel. 13,5 x 10 cm. Verso: Auf der Kupfertafel mit alter Aufschrift: ‚VEN. P.BERNARDo COLNAGo. Ränder mit leichten Farbverlusten. Rahmen.

€ 3.800,-

Provenienz: Rheinische Privatsammlung. PATER BERNARDINO COLNAGO Oil on copper plate. 13,5 x 10 cm. Verso: On the plate with old inscription: ‚VEN. P.BERNARDo COLNAGo. Edges slightly paint losses. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. € 400,1700

1701

208 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 209


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1706 1702 1702 NIEDERLÄNDISCH/FLÄMISCHE SCHULE Meister, tätig um 1700. PORTRAIT EINER JUNGEN DAME MIT SCHLEIER Öl auf Eichenholztafel. 39 cm x 29 cm (R. 56 cm x 37,5 cm). Verso: Altes Wachssiegel mit der Aufschrift ‚NORESTAVA‘. Min. altrest., Oberfläche verschmutzt. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

1703

1704

1707 ITALIENISCHER MEISTER Tätig, um 1700.

1708 SÜDITALIENISCHE SCHULE Meister, tätig im 17. Jh

ECCE HOMO Öl auf Leinwand. 56 cm x 43 cm (R. 70 cm x 57 cm). Part. min. besch. und altrest. Alter handgeschnitzter italienischer Rahmen des (wohl) 18. Jhs.

PORTRAIT EINER JUNGEN VORNEHMEN DAME MIT PERLDIADEM Öl auf Leinwand (altdoubl.). 47 cm x 35 cm (R. 58 cm x 46 cm). Part. min. altrest., obere linke Ecke mit leichtem Farbverlust. Rahmen.

PORTRAIT EINES JUNGEN MIT HUT Öl auf Leinwand (altdoubl.). 60,5 cm x 50,5 cm (R. 76 cm x 66 cm). Part. besch., Leinwand mit drei Rissen. Rahmen.

HEILIGER JOHANNES Öl auf Leinwand. 81 cm x 60 cm (R. 92 cm x 73 cm). Part. besch. und rest. Rahmen.

Provenienz: Privatsammlung Berlin.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

ECCE HOMO Oil on canvas. 56 cm x 43 cm (F. 70 cm x 57 cm). Part. min. damaged and old restored. Old hand carved frame of the (possibly) 18th century.

PORTRAIT OF A YOUNG LADY WITH PEARL DIADEM Oil on canvas (old relined). 47 cm x 35 cm (F. 58 cm x 46 cm). Part. min. old restored. Upper left corner slightly paint loss. Frame.

Provenance: Private Collection Berlin.

Provenance: Rhenish Private Collection.

1704 ITALIENISCHE SCHULE Meister, tätig im 17. Jh.

ECCE HOMO Öl auf Leinwand (doubl.). 47 cm x 34,5 cm (R. 56 cm x 43,5 cm). Min. rest., part. min. besch. Rahmen.

€ 200,-

PORTRAIT OF A YOUNG LADY WITH VEIL Oil on oak wood panel. 39 cm x 29 cm (F. 56 cm x 37,5 cm). Verso: An old seal with the inscription ‚NORESTAVA‘. Min. old restored. Surface dirty. Frame.

1708

1706 FLÄMISCHER MEISTER Tätig 2. Hälfte 17. Jh.

1703 FLÄMISCHER MEISTER Tätig im 18. Jh.

ECCE HOMO Oil on canvas (relined). 47 cm x 34,5 cm (F. 56 cm x 43,5 cm). Min. restored, part. min. damaged. Frame.

1707

Provenienz: Rheinische Privatsammlung. PORTRAIT OF A BOY WITH HAT Oil on canvas (old relined). 60,5 cm x 50,5 cm (F. 76 cm x 66 cm). Part. damaged. Canvas with three crack. Frame.

Provenienz: Privatsammlung Berlin. SAINT JOHN Oil on canvas. 81 cm x 60 cm (F. 92 cm x 73 cm). Part. damaged and restored. Frame. Provenance: Private Collection Berlin. € 400,-

Provenance: Rhenish Private Collection. € 500,-

€ 400,-

€ 600,-

Provenance: Rhenish Private Collection. 1709 NORDITALIENISCH/VENEZIANISCHE SCHULE Meister, tätig Mitte 17. Jh.

€ 400,1705 ITALIENISCHE SCHULE Meister, tätig im 17. Jh.

HEILIGER HIERONYMUS Öl auf Leinwand. 68 cm x 54 cm (R. 84 cm x 70 cm). Part. min. altrest. Rahmen.

TRAUERNDE MARIA Öl auf Leinwand. 56 cm x 43 cm (R. 70 cm x 57 cm). Part. besch. und altrest. Alter handgeschnitzter italienischer Rahmen des (wohl) 18. Jhs.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

Provenienz: Privatsammlung Berlin.

Provenance: Rhenish Private Collection.

GRIEVING MARIA Oil on canvas. 56 cm x 43 cm (F. 70 cm x 57 cm). Part. damaged and old restored. Old hand carved frame of (possibly) 18th century.

SAINT JEROME Oil on canvas. 68 cm x 54 cm (F. 84 cm x 70 cm). Part. min. old restored. Frame.

€ 500,-

Provenance: Private Collection Berlin. € 600,-

1705

210 Hargesheimer | Auktion 100 |

1709

Hargesheimer | Auktion 100 | 211


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1710 ANTHONIS VAN DYCK (SCHULE) 1599 Antwerpen - 1641 London

1713 FLÄMISCH-FRANZÖSISCHE SCHULE Meister, tätig um 1700.

CHRONOS STUTZT DIE FLÜGEL VON CUPIDO Öl auf Leinwand (altdoubl.). 60 cm x 47 cm (R. 79 cm x 65 cm). Part. min. altrest. Rahmen.

JUNO, JUPITER UND VENUS UMGEBEN VON BELUSTIGTEN PUTTI Öl auf Holztafel auf Platte maroufl. 52 cm x 74 cm (R. 73,5 cm x 96,5 cm). Part. stark rest., besch., Retuschen. Rahmen.

Provenienz: Bedeutende rheinische Privatsammlung. CHRONOS CUTS THE WINGS OF CUPID Oil on canvas (old relined) . 60 cm x 47 cm (F. 79 cm x 65 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: Important Rhenish Private Collection. € 3.000,1711 ITALIENISCH/SPANISCHE SCHULE Meister, tätig um 1700 DIE BEKEHRUNG DES HEILIGEN PAULUS Öl auf Leinwand (altdoubl.). 115 cm x 101 cm (R. 123 cm x 109 cm). Part. min. besch. und leicht altrest. Rahmen. 1710

Ikonographisch findet die Umsetzung des Themas seinen Ursprung in Bartolome Esteban Murillos Werk ‚The Conversion of Saint Paul‘ im Museum Prado in Madrid. Obgleich die dort verwendete Darstellung kompositorische Ähnlichkeiten aufweist, unterscheidet sich die hier angebotene Variante des gleichen Bildthemas in der Umsetzung sowie den Bilddetails erheblich. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. THE CONVERSION OF SAINT PAUL Oil on canvas (old relined). 115 cm x 101 cm (F. 123 cm x 109 cm). Part. min. damaged and old restored. Frame. Iconographically, the theme‘s transformation is based on Bartolome Esteban Murillo‘s ‚The Conversion of Saint Paul‘ at the Prado Museum in Madrid. Although the representation used there has compositional similarities, the variant offered here of the same image theme differs considerably in the implementation and the image details. Provenance: Rhenish Private Collection. € 400,1712 NICOLAS POUSSIN (IN DER ART DES) 1594 Les Andelys (Normandie) - 1665 Rom

1711

BACCHUS, VENUS, PAN UND CUPIDO - BACCHANALE SZENE Öl auf Leinwand. 59,5 cm x 43,5 cm (R. 73 cm x 58 cm). Part. besch., Farbverluste im unteren Randbereich, part. Randbereich mit Retuschen. Rahmen. Provenienz: Privatsammlung Berlin. BACCHUS, VENUS, PAN AND CUPIDO - BACCHANAL SCENE Oil on canvas. 59,5 cm x 43,5 cm (F. 73 cm x 58 cm). Part. damaged. Color losses in the lower edge area. Part. retouched edge area. Frame. Provenance: Private Collection Berlin.

Provenienz: Westfälischer Sammlungsbesitz. JUNO, JUPITER AND VENUS SURROUNDED BY DESPORTING PUTTI Oil on panel lay down on panel (maroufl.) 52 cm x 74 cm (F. 73,5 cm x 96,5 cm). Part. strongly restored, damaged, retouchings. Frame. Provenance: Property of a Westphalian Collection. € 500,1714 MARTIN JOHANN SCHMIDT (GENANNT KREMSER-SCHMIDT) (UMKREIS) 1718 Grafenwörth - 1801 Stein an der Donau

1713

TRUNKENER SILEN, UM 1770 Öl auf Leinwand auf Kupfertafel (maroufl.). 18 cm x 23 cm. Part. leicht altrest., mittig leichte Knickfalte. Rahmen. Das Gemälde ist publiziert und umfangreich besprochen in Lacher, Reimar F.: Schertz. Die heitere Seite der Aufklärung. Gleimhaus Halberstadt Museum der deutschen Aufklärung, Ausstellung vom 15. Juni bis 17. September 2019, Göttingen 2019, S. 151, Abb. 103. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. DRUNKY SILENES, ABOUT 1770 Oil on canvas on copper plate (maroufl.). 18 cm x 23 cm. Part. slightly old restored, in the middle horizontal min. fold. Frame. The painting is published and extensively discussed in Lacher, Reimar F.: Schertz. Die heitere Seite der Aufklärung. Gleimhaus Halberstadt - Museum der deutschen Aufklärung, Ausstellung vom 15. Juni bis 17. September 2019, Göttingen 2019, p. 151, fig. 103.

1714

Provenance: Rhenish Private Collection. € 1.200,-

€ 1.500,-

1712

212 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 213


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1716 DEUTSCH/SCHWEIZERISCHER PORTRAITMALER Tätig, um 1780/1800. BILDNIS EINES KAUFMANNS ODER ARISTOKRATEN Öl auf Hartholztafel. 26 cm x 19 cm. Min. altrest. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. PORTRAIT OF A MERCHANT OR ARISTOCRAT Oil on hardpanel. 26 cm x 19 cm. Min. old restored. Provenance: Rhenish Private Collection. € 500,1717 ITALIENISCHER MEISTER Tätig, um 1800. HALBFIGURENBILDNIS EINES ARISTOKRATEN Öl auf Leinwand (doubl.). 75 cm x 62 cm (86,5 cm x 73,5 cm). Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Hessische Privatsammlung. PORTRAIT OF AN ARISTOCRAT HALF LENGTH Oil on canvas (relined). 75 cm x 62 cm (F. 86,5 cm x 73,5 cm). Part. min. old restored. Frame. Provenance: Hessian Private Collection. € 500,-

1716

1715 1715 CONSTANTIN NETSCHER (ATTR.) 1668 Den Haag - 1723 Ebenda MÖGLICHERWEISE PORTRAIT DER THEODORA CATHARINA VAN LEYDEN VAN LEEUWEN (1661-1728) Öl auf Leinwand (doubl.). 114 cm x 89 cm (R. 129 cm x 100 cm). Part. leicht rest. Rahmen. Vgl. zu einem ähnlichen Bildnis der Theodora Catharina van Leyden van Leeuwens das Portrait Constantin Netschers im RKD in Den Haag (Abbikdungsnummer: IB 00019478). Provenienz: Hessische Privatsammlung. PROBABLY PORTRAIT OF THEODORA CATHARINA VAN LEYDEN VAN LEEUWEN (1661-1728) Oil on canvas (relined). 114 cm x 89 cm (F. 129 cm x 100 cm). Part. slightly rest. Frame. Compare to a very similar painting of Theodora Catherina van Leyden van Leeuwens the portrait of Constantin Netscher in RKD The Hague (image number: IB 00019478) Provenance: Hessian Priavte Collection. € 2.800,1717

214 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 215


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER

1721 1721 DEUTSCHER PORTRAITIST Tätig, 1. Hälfte 18. Jh.

1719

1718

1718 THOMAS GAINSBOROUGH (UMKREIS) (vor) 1727 Sudbury (Suffolk) - 1788 London BILDNIS EINER VORNEHMEN DAME Öl auf Leinwand. 58 cm x 50,5 cm (R. 78,5 cm x 68,5 cm). Min. rest. Rahmen.

1720 SÜDDEUTSCHER PORTRAITMALER Tätig, Mitte 18. Jh. PORTRAIT DES CONRAD LEHNEN UND SEINER GATTIN CONRAD LEHNEN WEYER, SAARBURG, UM 1756 Beide: Öl auf Leinwand. 76,5 cm x 65 cm (R. 85 cm x 73 cm). Verso: Auf der Leinwand jeweils auf altem Klebeetikett in Tinte beschriftet und mit Hinweis zu den Portraitierten. Part. leicht besch., Randbereich teilweise mit leichten Farbverlusten. Beide jeweils mit zeitgenössischen Rahmen des 18. Jhs. Provenienz: Privatsammlung Hessen. PORTRAIT OF CONRAD LEHNEN AND HIS WIFE CONRAD LEHNEN WEYER, SAARBURG, ABOUT 1756 Both: Oil on canvas. 76,5 cm x 65 cm (F. 85 cm x 73 cm). Verso: Inscribed on the canvas on an old paper label in ink and with a reference to the portrayed person. Part. slightly damaged. Edge area partially with slight color losses. Both paintings with contemporary 18th century frames.

Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

PORTRAIT OF A LADY Oil on canvas. 58 cm x 50,5 cm (F. 78,5 cm x 68,5 cm). Min. restored. Frame. Provenance: German Private Collection.

Provenance: Rhenish Private Collection. € 400,-

1720

MÄDCHENBILDNIS MIT HUND Öl auf Leinwand (altdoubl.). 78 cm x 63 cm (R. 83 cm x 67 cm). Mittig unten im Stuhlbein undeutlich datiert ‚1739‘. Part. besch., starke Oberflächenverschmutzung. Rahmen.

PORTRAIT OF A GIRL WITH DOG Oil on canvas (old relinerd). 78 cm x 63 cm (F. 83 cm x 67 cm). In the lower center in the chairs leg unclearly dated ‚1739‘. Part. damaged, strong surface pollution. Frame.

Provenienz: Deutsche Privatsammlung.

1720

1722

€ 1.000,1723

1723

1722 PETER PAUL RUBENS (IN DER ART DES) 1577 Siegen - 1640 Antwerpen

1723 SÜDDEUTSCHER PORTRAITMALER Tätig, Mitte 18. Jh.

PORTRAITSTUDIE DREIER APOSTELKÖPFE Öl auf Hartholztafel. 37,5 x 46 cm. Part. min. besch, veschmutzt.

PAAR PORTRAITS: BILDNIS EINES VORNEHMEN HERREN UND SEINER GEMAHLIN Öl auf Leinwand. Jeweils: 86 cm x 68 cm (R. 92 cm x 75 cm). Part. min. altrest., leicht besch. und min. Farbverluste. Rahmen.

Provenienz: Südrheinische Privatsammlung.

Provenienz: Rheinische Priavatsammlung.

Provenienz: Hessische Privatsammlung.

HALF-FIGURE PORTRAIT OF A NOBLE GENTLEMAN Oil on canvas (relined) (long oval). 71 cm x 59 cm (F. 90 cm x 75 cm). Part. slightly damaged and old restored. Frame (oval).

PORTRAIT STUDY OF THREE APOSTLE HEADS Oil on hard wood panel. 37,5 x 46 cm. Part. min. damaged, dirty surface.

PAIR OF PORTRAITS: PORTRAIT OF A NOBLE MAN AND HIS WIFE Oil on canvas. Each: 86 cm x 68 cm (F. 92 cm x 75 cm). Part. min. old restored, slightly damaged and min. color losses. Frame.

1719 DEUTSCH/FRANZÖSISCHE SCHULE Meister, tätig im 18. Jh. HALBFIGURENBILDNIS EINES ADLIGEN HERREN Öl auf Leinwand (doubl.) (hochoval). 71 cm x 59 cm (R. 90 cm x 75 cm). Part. leicht besch. und altrest. Rahmen (oval).

Provenance: South Rhenish Private Collection.

Provenance: Rhenish Private Collection.

Provenance: Hessian Private Collection. € 300,-

€ 500,-

€ 400,-

Provenance: Hessian Private Collection. € 450,-

216 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 217


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1724 ITALIENISCHER MONOGRAMMIST ‚GR‘ Tätig, im 18. Jh. BILDNIS EINES ITALIENISCHEN SENATORS Öl auf Leinwand (altdoubl.). 57 cm x 45,5 cm (R. 75 cm x 63 cm). Verso: Auf dem Keilrahmen auf altem Papieretikett bezeichnet: ‚No 278 ... bild eines Italienischen Senators‘. Weiterhin auf dem Keilrahmen in alter Schrift mit Tusche: ‚GR f.‘. Min. altrest. Rahmen des späten 18. Jhs. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. PORTRAIT OF AN ITALIAN SENATOR Oil on canvas (old relined). 57 cm x 45,5 cm (F. 75 cm x 63 cm). Verso: Inscribed on old paper label on stretcher: ‚No 278 ... bild eines Italienischen Senators‘. Furthermore on the stretcher in old writing with ink: ‚GR f.‘. Min. old restored. Late 18th century frame. Provenance: South German Private Collection. € 1.500,1725 BALTHASAR DENNER 1685 Hamburg - 1749 Rostock

1727

1726

PORTRAIT EINES BÄRTIGEN HERREN Öl auf Leinwand (altdoubl.). 51 cm x 41 cm (R. 74 cm x 62 cm). Mitte rechts voll signiert: ‚B.Denner fec.‘. Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. 1724

PORTRAIT OF A BEARDED MAN Oil on canvas (old relined). 51 cm x 41 cm (F. 74 cm x 62 cm). Signed center right: ‚B.Denner fec.‘. Part. min. old restored. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 600,-

1728

1728 1726 OSTEUROPÄISCHE SCHULE Meister, tätig um 1700.

1727 OSTEUROPÄISCHE SCHULE Meister, tätig um 1700.

HEILIGER NIKOLAUS VON MYRA (?) Öl auf Leinwand. 66 cm x 50 cm (R. 77 cm x 62 cm). Part. min. altrest., part. flächendecked aufgewölbtes Craquelé. Rahmen.

CHARIDAS (WAHRSCHEINLICH FÜR CARITAS) WOHLTÄTIGKEIT Öl auf Leinwand auf Tafel maroufliert. 22 cm x 17 cm (R. 36 cm x 31 cm). Oben rechts betitelt: ‚Charidas‘ (wahrscheinlich für Caritas (Wohltätigkeit)). Part. altrest., Altretuschen. Rahmen.

Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. SAINT NICHOLAS OF MYRA (?) Oil on canvas. 66 cm x 50 cm (F. 77 cm x 62 cm). Part. min. old restored. Surface with paint blisterings. Frame. Provenance: South German Private Collection. € 200,-

Provenienz: Bedeutende rheinische Privatsammlung. CHARIDAS (PROBABLY FOR CHARITAS) CHARITY Oil on canvas lay down on panel (maroufl.). 22 cm x 17 cm (F. 36 cm x 31 cm). Tited upper right: ‚Charidas‘ (probably for Charitas (Charity)). Part. old restored, old retouchings. Frame.

1728 JOSÉ MADRAZO Y AGUDO (UMKREIS) 1781 Santander (Spanien) - 1859 Madrid PAAR HEILIGENBILDNISSE Öl auf Holztafel. 34 cm x 28 cm (R. 40 cm x 34 cm). Part. leicht altrest. Rahmen. Provenienz: Hessische Privatsammlung. PAIR OF IMAGES OF SAINTS Oil on wood panel. 34 cm x 28 cm (F. 40 cm x 34 cm). Part. little old restorations. Frame. Provenance: Hessian Private Collection. € 350,-

Provenance: Important Rhenish Private Collection. 1725

218 Hargesheimer | Auktion 100 |

€ 500,-

Hargesheimer | Auktion 100 | 219


ALTE MEISTER

ALTE MEISTER 1729 BÖHMISCHER MEISTER Tätig, im 18./19. Jh. GOTTESMUTTER MIT DEM CHRISTUSKNABEN Öl auf Leinwand, Hintergrund vergoldet, mit versilberter applizierter Gewandung. 48 cm x 39 cm. Rückseitig mit Inschrift und altem Wachssiegel (ungedeutet). Min. berieben. Im Rahmen montiert, hinter Glas gerahmt. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. MOTHER OF GOD WITH CHILD Oil on canvas, background gilded, with silvered appliqué garments. 48 cm x 39 cm (F. 46 cm x 39 cm). Verso inscribed and old wax sea (not indicated), min. rubbed and framed behind glass. Provenance: Rhenish Private Collection. € 180,1730 SÜDDEUTSCH/ÖSTERREICHISCHER MALER Tätig im 18. Jh. 1729

MUTTERGOTTES MIT DEM CHRISTUSKNABEN Öl auf Kupfertafel. 23 cm x 17,5 cm (R. 23,5 cm x 25 cm). Ränder min. berieben. Rahmen. Provenienz: Privatsammlung südliches Rheinland.

MONUMENTALES GEMÄLDE: DER FRÜCHTEKRANZ Öl auf Leinwand. 117 cm x 203 cm (R. 141 cm x 226 cm). Part. min. altrest., kleinere min. Kratzspuren (unbedeutend). Zeitgenössischer Rahmen des A. Lippert, königlich bayrischer Hofvergolder in München. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. MONUMENTAL PAINTING: THE FRUIT WREATH Oil on canvas. 117 cm x 203 cm (F. 141 cm x 226 cm). Part. min. old restored, smaller min. scratch marks (not worth mentioning). Frame by A. Lippert, royal Bavarian court gilders in Munich.

1732

Provenance: Rhenish Private Collection. € 1.200,-

MOTHER OF GOD WITH THE CHRIST CHILD Oil on copper plate. 23 cm x 17,5 cm (F. 23,5 cm x 25 cm). Edges min. rubbed. Frame. Provenance: Private Collection Southern Rhineland. € 600,1731 ITALIENISCHE SCHULE Meister, tätig 2. Hälfte 18. Jh. BLUMENSTILLLEBEN MIT TRAUBEN UND ÄPFELN Öl auf Leinwand (altdoubl.). 78 cm x 60 cm (R. 87 cm x 70 cm) (hochoval). Verso: Auf dem Keilrahmen mit Stempel ‚Sotto‘. Part. leicht altrest. Rahmen. Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung. STILL LIFE WITH FLOWERS, GRAPES AND APPLES Oil on canvas (old relined). 78 cm x 60 cm (F. 87 cm x 70 cm) (high-oval). Verso: ‚Sotto‘ stamped on the stretcher: Part. slightly old restored. Frame. Provenance: South German Private Collection. 1730

1732 PETER PAUL RUBENS (NACHFOLGER DES 19. JH.) 1577 Siegen - 1640 Antwerpen

€ 800,-

1733 RAFFAELLO SANZIO DA URBINO (RAFFAEL) (NACHFOLGER DES 19. JHS.) 1483 Urbino - 1520 Rom MADONNA DELLA SEDIA (TONDO) Öl auf Leinwand (altdoubl.). 78 cm x 72 cm (R. 102 cm x 100 cm). Verso: Auf altem Papieretikett beschriftet: ‚This copy of my favorites picture in Florence by Raphael was given to my grand father Henry Peter Fuller by Baron Nathan Mayer de Rothschild about the year 1824 H.R. Fuller Gez.‘ Part. min. altrest. Rahmen. Provenienz: Rheinische Privatsammlung. Möglicherweise seit 1824 Familie Fuller und zuvor Baron Nathan Mayer de Rothschild. MADONNA DELLA SEDIA (TONDO) Oil on canvas (old relined). 78 cm x 72 cm (F. 102 cm x 100 cm). Verso: Inscribed on old paper label: ‚This copy of my favorites picture in Florence by Raphael was given to my grand father Henry Peter Fuller by Baron Nathan Mayer de Rothschild about the year 1824 H.R. Fuller Gez.‘ Part. min. old restored. Frame. Provenance: Rhenish Private Collection. Probably since 1824 the Fuller family and before Baron Nathan Mayer de Rothschild.

1733

€ 1.400,-

1731

220 Hargesheimer | Auktion 100 |

Hargesheimer | Auktion 100 | 221


KÜNSTLERINDEX A ALBERMANN, WILHELM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1515 APSHOVEN (ATTR.), THOMAS VAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1639 ARENTZ, KURT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1441 AURISICCHIO, VINCENZO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1396 B BALDUNG (AUCH HANS BALDUNG GRIEN) (NACHFOLGER DES 19. JH.), HANS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1559 BAMBOCCIANTI-SCHULE . . . . . . . . . . . . . . . 1646, 1647, 1655 BARLACH, ERNST . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1407 BARYE, ANTOINE-LOUIS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1318 BASCHENIS, EVARISTO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1616 A BASSANO (SCHULE), JACOPO DAL PONTE. . . . . . . . . . . .1542 BASTIN, ERNEST . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1356 BATTIGLIA, EUGENIO. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1326 BAUCKE, HEINRICH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1368, 1380 BAUSENWEIN, JULIUS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1400 BEICH, JOACHIM FRANZ. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1653, 1659 BEICH (ATTR.), JOACHIM FRANZ. . . . . . . . . . . . . . . 1650, 1660 BELLEVOIS (ATTR.), JACOB ADRIAENSZ . . . . . . . . . . . . . .1590 BEMMEL, PETER VON . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1652 BERCHEM (ATTR.), CLAES NICOLAES PIETERSZ. . . . . . . .1571 BERCHEM (UMKREIS), CLAES NICOLAES PIETERSZ . . . .1656 BERGFELD, GEORG WILHELM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1417 BERGMANN, FRANZ XAVER . .1462, 1465, 1470, 1474-1477, 1480 A, 1485, 1492-1495, 1498 BEUCKER, IVO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1409, 1410 BISCHOFF, AUGUST . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1367, 1377 BOGAERT, GEN. DESJARDINS, VAN MARTIN DEN . . . . . .1323 BOLOGNA GEN. GIAMBOLOGNA, GIOVANNI. . . . . . . . . .1348 BOSCH (ATTR.), VAN PIETER DEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1631 BOTH (SPÄTE SCHULE), JAN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1651 BOUCHER (SPÄTE SCHULE), FRANCOIS. . . . . . . . . . . . . . .1669 BOURAINE, MARCEL ANDRÉ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1390 BOURDELLE, EMILE-ANTOINE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1372 BREDOW, GUSTAV ADOLF . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1393 BÜSCHELBERGER, ANTON . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1317, 1444 C CARAVAGGIO (NACHFOLGE?), MICHELANGELO MERISI1548 CARLIERI, ALBERTO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1692 CARLO LODI UND VINCENZO MARTINELLI. . . . . . . . . . . .1696 CARREE, ABRAHAM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1576 B CARRIER-BELLEUSE, ALBERT . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1354, 1355 CASTIGLIONE (ODER WERKSTATT), GIOVANNI BENEDETTO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1557 CAUER, DER JÜNGERE, EMIL . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1402, 1404 CHAPPE, HUBERT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1623 CHARDIN (WERKSTATT), JEAN SIMÉON . . . . . . . . . . . . . .1676 COECKE VAN AELST (ATELIER), PIETER . . . . . . . . . . . . . . .1531 COSSIERS (WERKSTATT/SCHULE), JAN . . . . . . . . . . . . . . .1597 D DA CORTONA (AUCH PIETRO BERRETTINI) (ATTR.), PIETRO. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1556 DE HULST (ATTR.), FRANS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1578 DE MOUCHERON, FREDERIK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1593 DECKER, CORNELIS GERRITSZ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1583 DEGAS, EDGAR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1405 DENNER, BALTHASAR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1725 DILLER, FRITZ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1454 DOLCI (UMKREIS), CARLO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1538 DORLS, JOSEPH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1391 DORNICKE AUCH JAN VAN DOORNIK ODER AUCH JAN MERTENS (MÖGLICHERWEISE AUCH MASTER OF 1518), JAN VAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1522 DOU (NACHFOLGER DES SPÄTEN 19. JH.), GERARD. . . .1626 DUMONT, CHARLES. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1385 DUSART (ATTR.), CORNELIS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1637 DYCK (SCHULE), ANTHONIS VAN . . .1598, 1599, 1608, 1710

www.kunstauktionen-duesseldorf.de

KÜNSTLERINDEX E ECKART, LISSY. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1325 EICHLER, THEODOR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1490 ELISCHER, JOHAN WOLFGANG (JOHN W.) . . . . . . . . . . . .1487 F FAHRNER, DAVID . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1375 FECHHELM, CARL FRIEDRICH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1693 FEHRLE, JACOB WILHELM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1392, 1401 FERRIÈRES, LOUIS FRANÇOIS GEORGES DE (COMTE) 1349 A FOSCHI (AUCH TOSCHI) (ATTR.), PIER FRANCESCO (DI JACOPO). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1540 FRAGONARD (ATTR.), JEAN-HONRÉ . . . . . . . . . . . . . . . . .1675 FRANCKEN (ATELIER), FRANS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1565 FRANCKEN II. (SCHULE/UMKREIS?), FRANS. . . . . . . . . . .1567 FRANKE-NAUTSCHÜTZ, RUDOLF . . . . . . . . . . . . . . 1364, 1489 FREESE, ERNST . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1330 FYT (AUCH FIJT) (ATTR.), JAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1625 G GAINSBOROUGH (UMKREIS), THOMAS. . . . . . . . . . . . . . .1718 GÉRICAULT (ODER SCHULE), JEAN-LOUIS ANDRÉ THÉODORE 1687 GERWING, HANS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1374, 1405 A GEYGER, ERNST MORITZ. . . . . . . . . . . . . . . . 1358, 1376, 1381 GHERINGH (AUCH GERINCK, G(H)ERING ODER GHERINCK), ANTON GÜNTHER (AUCH ANTONIUS GUNTHER) . . . . . .1577 GIORDANO (ATTR.), LUCA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1561 GIORGIONE (AUCH GIORGIO ODER ZORZO DA CASTELFRANCO) (CIRCLE/NACHFOLGE), . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1543 GURDI (ATTR.), FRANCESCO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1694 H H. KAMINSKY, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1403 A HALS (UMKREIS/SCHULE), FRANS . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1609 HAMBURGER, PHILIPP E. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1363 HARMENSZ. VAN RIJN (SCHULE), REMBRANDT . . . . . . .1644 HARMENSZ. VAN RIJN (WOHL NACHFOLGER DES 18. JH.), REMBRANDT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1645 HEEMSKERCK (AUCH HEEMSKERK) II (SCHULE), EGBERT VAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1630 HEEREMANS, THOMAS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1581 HEINEMANN, FRITZ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1387 HEYNEN-DUMONT, KARL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1439, 1443 HOBBEMA (SCHULE), MEINDERT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1580 HONDIUS (ATTR.), ABRAHAM DANIELSZ . . . . . 1576 A, 1586 HOUDON, JEAN-ANTOINE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1397 HUSSMANN, ALBERT HINRICH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1423 I IFFLAND, FRANZ. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1503 IHLE, HANS JOACHIM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1426 J J. BECHTEL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1321 JAEGER, GOTTHILF. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1373, 1512 JENSEN, PEDER MARIUS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1436, 1437 JONCHERY, CHARLES ÉMILE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1505 JORDAENS (I) (WERKSTATT/SCHULE), JACOB . . . . . . . . .1617 K KAESBACH, RUDOLF . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1351, 1379, 1398 KALF (ATTR.), WILLEM. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1572 KAUBA, CARL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1496 KLEIN, RICHARD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1335 KLIMSCH, FRITZ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1366 KLUGE, KURT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1395 KÖRSCHGEN, JOSEF. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1455 KÜPPERS, ALBERT HERMANN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1516 L LAIRESSE (ODER SCHULE), GÉRARD DE . . . . . . . . . . . . 1557 A LARGILLIÈRE (ATTR.), NICOLAS DE. . . . . . . . . . . . . . . . . . .1615 LAURENT (?) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1506 LEIBKÜCHLER, PAUL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1370

LELY (ATTR.), SIR PETER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1612 LERCHE, WALTER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1504 LESSING, OTTO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1359 LEVY, CHARLES OCTAVE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1500, 1501 LINGELBACH (UMKREIS), JOHANNES . . . . . . . . . . . . . . . .1640 M MADRAZO Y AGUDO (UMKREIS), JOSÉ . . . . . . . . . . . . . . .1728 MAHU, CORNELIS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1638 MARATTA (ATTR.), CARLO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1551 MARCUSE, RUDOLF . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1453 MEISTER DER WEIBLICHEN HALBFIGUREN (UMKREIS) .1535 MÈNE, PIERRE JULES . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1362, 1424 MET DE BLES, HERRI (AUCH HENDRICK). . . . . . . . . . . . . .1521 MEYER-PYRITZ, MARTIN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1457 MICHAU (ATTR.), THÉOBALD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1658 MINNE, GEORGE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1332 MOLENAER (IN DER ART DES), JAN MIENSE. . . . . . . . . . .1633 MONOGRAMMIST ‚M.B.‘ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1654 MOR (AUCH MORE) (NACHFOLGER DES 17. JH.), ANTHONIS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1607 MORATH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1384 MOREAU, AUGUSTE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1345 MORIN, GEORGES . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1388 MULIER (D.Ä.) (ATTR.), PIETER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1589 N NEBEL, BERTHOLD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1427 NEER (SCHULE), VAN AERT DER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1585 NERI, ALFREDO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1394 NETSCHER (ATTR.), CASPAR. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1604, 1605 NETSCHER (ATTR.), CONSTANTIN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1715 NEUBERT (?), . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1369 NEUHÄUSER, WILHELM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1435 O OSTADE (SCHULE), ADRIAEN VAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1636 OUDRY (ATTR.), JEAN-BAPTISTE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1575 P PALLENBERG, JOSEF FRANZ . . . . 1333, 1334, 1411, 1411 A, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1413-1416, 1418, 1419 PEETERS (ATTR.), BONAVENTURA . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1579 PELESCHKA-LUNARD, FRANZ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1371 PETER, VICTOR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1450 PICAULT, EMILE-LOUIS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1360, 1361 PIGALLE, JEAN-BAPTISTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1502 PINZAUTI, UMBERTO. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1350 POUSSIN (IN DER ART DES), NICOLAS. . . . . . . . . . . . . . . .1712 PREISS, JOHANN PHILIPP FERDINAND . . . . . . . . . . . . . . .1482 PRENZEL, ROBERT WILHELM. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1322 PRIEUR, BARTHÉLEMY . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1336 Q, R QUERFURTH (ATTR.), AUGUST . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1685 RAFFAELLO SANZIO DA URBINO (RAFFAEL) (NACHFOLGER DES 19. JH.), . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1733 RAFFAELLO SANZIO DA URBINO (RAFFAEL) (WOHL NACHFOLGER DES 17./18. JHS.) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1547 RAVESTEYN (UMKREIS), HUBERT VAN. . . . . . . . . . . . . . . .1634 REIßMANN, GUSTAV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1456 RENI (UND/ODER WERKSTATT), GUIDO . . . . . . . . . . . . . .1562 RENI (WOHL NACHFOLGER DES 18. JHS.), GUIDO . . . . .1554 RESCH, WALTER SEBASTIAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1428 RIBERA (ODER WERKSTATT), JUSEPE DE. . . . . . . . . . . . . .1552 RICCI (UMKREIS), MARCO. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1695 A RIDINGER (ATTR.), JOHANN ELIAS . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1576 RIGAUD (EIGENTLICH RIGAU Y ROS) (ODER WERKSTATT), HYACINTHE (EIGENTLICH HYACINTHE-FRANCOIS-HORORÉ-MATHIAS-PIERRE MARTYR-ANDRÉ JEAN) . . . . . . . . .1610 ROBRA, CARL WILHELM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1430, 1434 ROSSE, FRANZ. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1357 ROTARI (ATTR.), PIETRO ANTONIO . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1673

ROTARI (UMKREIS), PIETRO ANTONIO. . . . . . . . . . . . . . . .1671 RUBENS (UMKREIS), PETER PAUL . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1574 RUBENS (IN DER ART DES), PETER PAUL . . . . . . . . . . . . . .1722 RUBENS (NACHFOLGER DES 19. JH.), PETER PAUL . . . . .1732 S SAFTLEVEN, CORNELIS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1568 SATTLER, JULIUS WILHELM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1616 SCHMIDT (GENANNT KREMSER-SCHMIDT) (UMKREIS), MARTIN JOHANN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1714 SCHMIDT-HOFER, OTTO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1429, 1507 SCHMIDT-KESTNER, ERICH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1365 SCHMOTZ, RUDOLF. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1352 SCHÜTZ, JOHANN GEORG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1661 SEESCHWÄBISCH-HANS JACOB MEMBERGER (ATTR.). .1526 SEIFERT, VICTOR HEINRICH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1383, 1408 SILVA, HENRIQUE JOSÉ DA. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1688 SINDING, STEPHAN ABEL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1382 SINTENIS, RENÉE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1422 SORGH (SCHULE), HENDRIK MARTENSZ . . . . . . . . . . . . .1628 SPANISCHER MEISTER, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1698 STEEN (ATTR.), JAN HAVICKSZOON . . . . . . . . . . . . . . . . . .1570 STEEN (SCHULE), JAN HAVICKSZOON. . . . . . . . . . . . . . . .1629 STRASSER, ARTHUR. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1486

STROZZI (ODER WERKSTATT), BERNARDO. . . . . . . . . . . .1553 SWEERTS (ODER WERKSTATT/SCHULE), MICHAEL. . . . .1600 T TENIERS DER JÜNGERE (SCHULE), DAVID. . . . . . . . . . . . .1642 TER BORCH (ATTR.), GERARD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1566 TERESZCZUK, PETER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1481 TERWESTEN (ATTR.), AUGUSTIN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1664 TIZIAN (EIGENTLICH TIZIANO VECELLIO) (UMKREIS). . .1537 TREVISANI (WERKSTATT?), FRANCESCO. . . . . . . . . . . . . .1550 TURCHI (SCHULE), ALESSANDRO. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1555 U, V UBALDINI (GENANNT: PULIGO), DOMENICO. . . . . . . . . .1539 VALENTIN, MAX . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1389 VAN BLOEMEN, PIETER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1573 VAN DER LAMEN (ATTR.), CHRISTOPH JACOBSZ. . . . . . .1563 VAN DYCK (NACHFOLGER DES 19. JH.), SIR ANTHONIS (ANTOON) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1614 VAN VRIES, MICHIEL. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1648 VEEN (ATTR.), OTTO VAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1686 VENETO-KRETISCHE SCHULE, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1532 VENEZIANISCHE SCHULE (FRANCESCO BASSANO-KREIS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1541 VERNET (ATTR.), CLAUDE JOSEPH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1657

VERONESE (EIGENTLICH CAGLIARI ODER CALIARI) (NACHFOLGER), PAOLO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1536 VERTANGEN, DANIEL. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1618 VERTANGEN (ATTR.), DANIEL. . . . . . . . . . . . . . . . . . 1591, 1619 VICTOR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1484 VORDERMAYER, LUDWIG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1353, 1440 W W. HOSELMANN, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1406 W. SCHAFFERT, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1378 WAGNER, EUGEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1386 WATTEAU (ATTR.), ANTOINE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1668 WEENIX (AUCH WEENINCKS, WEENINCX ODER WEENINX), JAN BAPTIST (AUCH GIOVANNI BATTISTA). . . . . . . . . . . .1601 WILLAERTS, CORNELIS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1595 WILLE, ALBERT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1449 WOLFF, ALBERT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1425 WOUWERMANS (IN DER ART DES), PHILIPS . . . . . . . . . .1684 Z ZACH, BRUNO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1488, 1491, 1497, 1499 ZAUCHE, ARNO OSWALD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1432 ZEILLER, PAUL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1448 ZIMMER, FRITZ PAUL. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1403 ZUCCHI (ATTR.), ANTONIO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1690, 1691

www.kunstauktionen-duesseldorf.de


VERSTEIGERUNGSBEDINGUNGEN

VERSTEIGERUNGSBEDINGUNGEN

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf GmbH (im Nachfolgenden als Hargesheimer Kunstauktionen bezeichnet) versteigert in einer öffentlichen Versteigerung gemäß §§ 474 Abs.1 Satz 2, 383 Abs. 3 Satz 1 BGB als Kommissionär im eigenen Namen und für Rechnung ihrer Auftraggeber (Kommittenten), die unbenannt bleiben.

1. BESCHAFFENHEIT/GEWÄHRLEISTUNG 1.1. Sämtliche zur Versteigerung kommenden Gegenstände können vor der Versteigerung besichtigt und geprüft werden. Dabei haften Interessenten für von ihnen verursachten Schäden an den ausgestellten Objekten. 1.2. Die zur Versteigerung gelangenden Kunstwerke sind ausnahmslos gebraucht. Sie haben einen ihrem Alter und ihrer Provenienz entsprechenden Erhaltungszustand. Die Zustandsbeschreibungen im Katalog beinhalten nur Anhaltspunkte für wesentliche und wichtige Beschädigungen, die nach Auffassung von Hargesheimer Kunstauktionen den optischen Gesamteindruck des Gegenstandes beeinträchtigen oder stören. Das Fehlen eines solchen Hinweises besagt nicht, dass sich der Gegenstand in einem guten Erhaltungszustand befindet oder frei von Mängeln ist. Interessenten können vor der Auktion einen Zustandsbericht für jedes Kunstwerk anfordern. Dieser Bericht, mündlich oder in Schriftform, enthält keine abweichende Individualabrede und bringt lediglich eine subjektive Einschätzung von Hargesheimer Kunstauktionen zum Ausdruck. Die Angaben im Zustandsbericht werden nach bestem Wissen und Gewissen erteilt. Sie sind keine Garantien oder Beschaffenheitsvereinbarungen, sie dienen ausschließlich der unverbindlichen Information. Gleiches gilt für Auskünfte jedweder Art, sei es mündlich oder schriftlich. In allen Fällen ist der tatsächliche Erhaltungszustand des Kunstwerkes zum Zeitpunkt seines Zuschlages vereinbarte Beschaffenheit im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen (§§ 434ff BGB). 1.3. Die Katalogbeschreibungen sind keine Garantien im Rechtssinne. Alle Angaben im Katalog beruhen auf den bis zum Zeitpunkt der Drucklegung veröffentlichten oder sonst allgemein zugänglichen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Hargesheimer Kunstauktionen behält sich vor, Katalogangaben über die zu versteigernden Gegenstände zu berichtigen. Diese Berichtigung erfolgt schriftlich am Ort der Versteigerung und mündlich durch den Auktionator unmittelbar vor der Versteigerung. Die berichtigten Angaben treten an die Stelle der Katalogbeschreibung. 1.4. Eine Haftung von Hargesheimer wegen etwaiger Mängel wird ausgeschlossen, sofern Hargesheimer seine Sorgfaltspflicht erfüllt hat. Die Haftung für Leben, Körper- und Gesundheitsschäden bleibt davon unberührt. 1.5. Der Versteigerer verpflichtet sich jedoch, wegen rechtzeitig vorgetragener, begründeter Sachmängeln, die die Echtheit der Gegenstände betreffen, innerhalb der Verjährungsfrist von zwölf Monaten, bei sonstigen Mängeln innerhalb der Verjährungsfrist von sechs Monaten vom Zeitpunkt des Zuschlags an seine Ansprüche gegenüber dem Einlieferer (Auftraggeber) – nötigenfalls auch gerichtlich – geltend zu machen. Im Falle erfolgreicher Inanspruchnahme des Einlieferers erstattet der Versteigerer dem Erwerber den Kaufpreis samt Aufgeld, jedoch keine sonstigen dem Käufer entstandenen Kosten und Aufwendungen. Voraussetzung ist jeweils, dass keine Ansprüche Dritter an dem Kunstwerk bestehen und das Kunstwerk am Sitz von Hargesheimer Kunstauktionen in unverändertem Zustand zurückgegeben wird. 1.6. Ansprüche auf Schadenersatz gegen Hargesheimer Kunstauktionen wegen Rechtsoder Sachmängeln sowie aus sonstigen Rechtsgründen (inkl. Ersatz vergeblicher Aufwendungen sowie Ersatz von Gutachterkosten), sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln von Hargesheimer Kunstauktionen oder auf der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch Hargesheimer Kunstauktionen beruhen.

2.6. 2.7.

2.8.

2.9.

2.10. 2.11.

2.12.

2.13. 2.14.

2. DURCHFÜHRUNG DER VERSTEIGERUNG/GEBOTE 2.15. 2.1. Die im Katalog angegebenen Preise sind Limitpreise. 2.2. Hargesheimer Kunstauktionen behält sich das Recht vor, während der Versteigerung Nummern des Katalogs zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihenfolge auszubieten oder zurückzuziehen. 2.3. Alle Gebote gelten als vom Bieter im eigenen Namen und für eigene Rechnung abgegeben. Will ein Bieter Gebote im Namen eines Dritten abgeben, so hat er dies 24 Stunden vor Versteigerungsbeginn unter Nennung von Namen und Anschrift des Vertretenen und unter Vorlage einer schriftlichen Vollmacht mitzuteilen. Andernfalls kommt der Kaufvertrag bei Zuschlag mit dem Bieter zustande. 2.4. Jeder Bieter erhält nach Vorlage eines gültigen Personaldokuments und Zulassung zur Auktion von Hargesheimer Kunstauktionen eine Bieternummer. Nur unter dieser Nummer abgegebene Gebote werden auf der Auktion berücksichtigt. Von Bietern, die noch unbekannt sind, benötigt Hargesheimer Kunstauktionen spätestens 24 Stunden vor Beginn der Auktion eine schriftliche Anmeldung mit gültigem Personalausweis. Hargesheimer Kunstauktionen behält sich das Recht vor, eine zeitnahe Bankauskunft, Referenzen oder ein Bardepot für die Zulassung zur Auktion anzufordern. Es liegt im Ermessen von Hargesheimer Kunstauktionen eine Person von der Auktion auszuschließen. 2.5. Der Preis bei Aufruf wird vom Versteigerer festgelegt; gesteigert wird im Regelfall um circa 10% des vorangegangenen Gebotes in Euro. Gebote können während der Auktion persönlich im Auktionssaal sowie bei Abwesenheit vorab schriftlich, telefonisch

www.kunstauktionen-duesseldorf.de

oder mittels Internet über den Online-Katalog auf der Website von Hargesheimer Kunstauktionen oder einer von Hargesheimer Kunstauktionen zugelassenen Plattform abgegeben werden. Alle Gebote beziehen sich auf den Zuschlag und erhöhen sich um das Aufgeld, Mehrwertsteuer sowie ggf. Folgerecht und Zollumlage. Bei gleich hohen Geboten, unabhängig ob im Auktionssaal, telefonisch, schriftlich oder per Internet abgegeben, entscheidet das Los. Schriftliche Gebote oder Gebote per Internet werden von Hargesheimer Kunstauktionen nur mit dem Betrag in Anspruch genommen, der erforderlich ist, um ein anderes abgegebenes Gebot zu überbieten. Gebote in Abwesenheit werden in der Regel zugelassen, wenn diese mindestens 24 Stunden vor Beginn der Versteigerung bei Hargesheimer Kunstauktionen eingehen und, sofern erforderlich, die weiteren Informationen gemäß Ziff. 2.4. vorliegen. Das Gebot muss das Kunstwerk unter Aufführung von Katalognummer und Katalogbezeichnung benennen. Im Zweifel ist die Katalognummer maßgeblich; Unklarheiten gehen zu Lasten des Bieters. Die Bearbeitung der Gebote in Abwesenheit ist ein zusätzlicher und kostenloser Service von Hargesheimer Kunstauktionen, daher kann keine Zusicherung für deren Ausführung bzw. fehlerfreie Durchführung gegeben werden. Die in Abwesenheit abgegebenen Gebote sind den unter Anwesenden in der Versteigerung abgegebenen Geboten bei Zuschlag gleichgestellt. Das schriftliche Gebot muss vom Bieter unterzeichnet sein. Bei schriftlichen Geboten beauftragt der Interessent Hargesheimer Kunstauktionen, für ihn Gebote abzugeben. Telefonische Gebote können von Hargesheimer Kunstauktionen aufgezeichnet werden. Mit dem Antrag zum telefonischen Bieten erklärt sich der Antragsteller mit der Aufzeichnung von Telefongesprächen einverstanden. Hargesheimer Kunstauktionen haftet nicht für das Zustandekommen und die Aufrechterhaltung von Telekommunikationsverbindungen oder Übermittlungsfehler. Internet-Gebote können sowohl als sog. „Vor-Gebote“ vor Beginn einer Versteigerung als auch als sog. „Live-Gebote“ während einer im Internet live übertragenen Versteigerung sowie als sog. „Nach-Gebote“ nach Beendigung der Versteigerung nach Maßgabe der nachstehenden Regelungen abgegeben werden. Gebote, die bei Hargesheimer Kunstauktionen während einer laufenden Versteigerung via Internet eingehen, werden im Rahmen der laufenden Versteigerung nur dann berücksichtigt, wenn es sich um eine live im Internet übertragene Versteigerung handelt. Im Übrigen sind Internet-Gebote nur dann zulässig, wenn der Bieter von Hargesheimer Kunstauktionen zum Bieten über das Internet durch Zusendung eines Benutzernamens und eines Passwortes zugelassen worden ist. Sie stellen nur dann gültige Gebote dar, wenn sie durch den Benutzernamen und das Passwort zweifelsfrei dem Bieter zuzuordnen sind. Die über das Internet übertragenen Gebote werden elektronisch protokolliert. Die Richtigkeit der Protokolle wird vom Bieter/Käufer anerkannt, dem jedoch der Nachweis ihrer Unrichtigkeit offen steht. Live-Gebote werden wie Gebote aus dem Versteigerungssaal berücksichtigt. Auch bei Internet-Geboten haftet Hargesheimer Kunstauktionen nicht für das Zustandekommen der technischen Verbindung oder für Übertragungsfehler. Der Nachverkauf ist Teil der Versteigerung. Bei Nachgeboten kommt ein Vertrag erst dann zustande, wenn Hargesheimer Kunstauktionen das Gebot annimmt. Die Abgabe eines Gebotes in jeglicher Form bedeutet die Anerkennung dieser Versteigerungsbedingungen. Der Versteigerer nimmt Gebote nur aufgrund der vorstehenden Versteigerungsbedingungen entgegen und erteilt dementsprechend Zuschläge. Das Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen (§§ 312 b ff BGB) findet auf Schrift-, Telefon- und Internetgebote keine Anwendung.

3. ZUSCHLAG 3.1. Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Aufruf an den Höchstbietenden. Mit dem Zuschlag kommt zwischen Hargesheimer Kunstauktionen und dem Bieter, dem der Zuschlag erteilt wird, ein Kaufvertrag zustande. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme und Zahlung. 3.2. Der Versteigerer kann den Zuschlag zurücknehmen und die Sachen erneut ausbieten, wenn irrtümlich ein rechtzeitig abgegebenes höheres Gebot übersehen worden ist oder wenn der Höchstbietende sein Gebot nicht gelten lassen will oder sonst Zweifel über den Zuschlag bestehen. Der Versteigerer kann den Zuschlag unter Vorbehalt erteilen oder verweigern, wenn ein besonderer Grund vorliegt. Wenn trotz abgegebenen Gebots ein Zuschlag nicht erteilt wird, haftet Hargesheimer Kunstauktionen dem Bieter nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. 3.3. Bei einem unter Vorbehalt erteilten Zuschlag bleibt der Bieter einen Monat an sein Gebot gebunden. Ein unter Vorbehalt erteilter Zuschlag wird nur wirksam, wenn Hargesheimer Kunstauktionen das Gebot innerhalb eines Monats nach dem Tag der Versteigerung schriftlich bestätigt.

4. KAUFPREIS UND ZAHLUNG 4.1. Neben der Zuschlagssumme ist vom Käufer ein Aufgeld von 25% zu zahlen. Hierin ist die gesetzliche Umsatzsteuer bereits enthalten, welche jedoch wegen Differenzbesteuerung nach § 25a UStG nicht ausgewiesen wird. Bei Objekten, die durch einen Stern (*) als regelbesteuert vermerkt sind, wird auf den Zuschlag ein Aufgeld von 21% berechnet. Auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld wird die gesetzliche Umsatzsteuer von z.Zt. 19% erhoben. 4.2. Von der Mehrwertsteuer befreit sind Ausfuhrlieferungen in Drittländer (außerhalb der EU) und – bei Angabe ihrer Ust.-Identifikations-Nr. als Nachweis der Berechtigung zum Bezug steuerfreier innergemeinschaftlicher Lieferungen – auch an Unternehmen in anderen EU-Mitgliedsstaaten, unter der Voraussetzung, dass sie für gewerblichen Gebrauch einkaufen. Alle anderen Käufer aus EU-Ländern unterliegen der Mehrwertsteuer. Ausländischen Käufern außerhalb der Europäischen Union wird die Mehrwertsteuer erstattet, wenn der deutsche zollamtliche Ausfuhrnachweis erbracht wird. Bei Versand durch Hargesheimer gilt der Ausfuhrnachweis als gegeben. 4.3. Für Katalogpositionen, die mit zwei Sternen (**) gekennzeichnet sind, ist wegen der Abgeltung des gesetzlichen Folgerechts § 26 UrhG eine pauschale Umlage von 2% auf den Zuschlagspreis zu entrichten. 4.4. Während oder unmittelbar nach der Auktion ausgestellte Rechnungen bedürfen der Nachprüfung; Irrtum bleibt insoweit vorbehalten. 4.5. Die Zahlung des mit dem Zuschlag fälligen Gesamtbetrages ist in bar, durch bankbestätigten Scheck oder per Banküberweisung zu entrichten. Schecks werden nur erfüllungshalber angenommen. Alle Steuern, Kosten, Gebühren der Überweisung oder der Scheckeinlösung (inklusive der Hargesheimer Kunstauktionen in Abzug gebrachten Bankspesen) gehen zu Lasten des Käufers. Persönlich an der Versteigerung teilnehmende Käufer haben den Kaufpreis sofort nach erfolgtem Zuschlag an Hargesheimer Kunstauktionen zu bezahlen und in Empfang zu nehmen. 4.6. Bei Geboten in Abwesenheit gilt unbeschadet der sofortigen Fälligkeit die Zahlung binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum noch nicht als verspätet. 4.7. Die Gegenstände werden grundsätzlich erst nach vollständiger Bezahlung aller vom Käufer geschuldeten Beträge ausgehändigt.

5. ABHOLUNG UND GEFAHRTRAGUNG 5.1. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme. Abwesende Erwerber sind verpflichtet, die Gegenstände unverzüglich nach Mitteilung des Zuschlages bei Hargesheimer Kunstauktionen abzuholen. Hargesheimer Kunstauktionen organisiert die Versicherung und den Transport der versteigerten Gegenstände zum Käufer nur auf dessen schriftliche Anweisung hin und auf seine Kosten und Gefahr. Übersteigen die tatsächlichen Versandkosten die vorab berechnete Pauschale, so wird die Differenz dem Käufer nachträglich in Rechnung gestellt. 5.2. Mit dem Zuschlag geht die Gefahr an dem ersteigerten Gegenstand auf den Käufer über, das Eigentum wird jedoch erst bei vollständiger Bezahlung an den Käufer übertragen. 5.3. Hat der Erwerber die Gegenstände nicht spätestens drei Wochen nach erfolgtem Zuschlag bzw. nach Mitteilung bei Hargesheimer Kunstauktionen abgeholt, wird Hargesheimer Kunstauktionen den Erwerber zur Abholung der Gegenstände binnen einer Woche auffordern. Nach Ablauf dieser Frist hat Hargesheimer Kunstauktionen das Recht, die Gegenstände auf Kosten und Gefahr des Erwerbers bei einer Spedition aufbewahren zu lassen. Vor einer Aufbewahrung unterrichtet Hargesheimer Kunstauktionen den Erwerber. Für die Lagerkosten wird 1 Euro zzgl. Umsatzsteuer pro Tag und Objekt berechnet. Unabhängig davon kann Hargesheimer Kunstauktionen wahlweise Erfüllung des Vertrages verlangen oder die gesetzlichen Rechte wegen Pflichtverletzung geltend machen. Zur Berechnung eines eventuellen Schadens wird auf Ziff. 4 und 7 dieser Bedingungen verwiesen. 5.4. Hargesheimer Kunstauktionen trägt in keinem Fall eine Haftung für Verlust oder Beschädigung nicht abgeholter oder mangels Bezahlung nicht übergebener Gegenstände, es sei denn, Hargesheimer Kunstauktionen fiele Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last.

6. EIGENTUMSVORBEHALT, AUFRECHNUNG, ZURÜCKBEHALTUNGSRECHT 6.1. Das Eigentum am ersteigerten Gegenstand geht erst mit vollständigem Eingang aller nach Ziff. 4 und 7 geschuldeten Zahlungen auf den Käufer über. 6.2. Der Käufer kann gegenüber Hargesheimer Kunstauktionen nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. 6.3. Soweit der Käufer Kaufmann ist, verzichtet er auf seine Rechte aus §§ 273, 320 BGB.

7. VERZUG 7.1. Der Kaufpreis ist mit dem Zuschlag fällig. Zahlungsverzug tritt 14 Tage nach Vertragsschluss, also Zuschlagserteilung oder Annahme des Nachgebotes ein. Zahlungen sind in Euro an Hargesheimer Kunstauktionen zu leisten. Entsprechendes gilt für Schecks, die erst nach vorbehaltloser Bankgutschrift als Erfüllung anerkannt werden. 7.2. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in Höhe von 1% pro Monat berechnet. Der Erwerber hat das Recht zum Nachweis eines geringeren oder keines Schadens. Im Übrigen kann Hargesheimer Kunstauktionen bei Zahlungsverzug wahlweise Erfüllung des Kaufvertrages verlangen oder nach angemessener Fristsetzung vom Vertrag zurücktreten. Im Fall des Rücktritts erlöschen alle Rechte des Käufers am ersteigerten Gegenstand und Hargesheimer Kunstauktionen ist berechtigt, Schadensersatz in Höhe des entgangenen Entgelts auf das Kunstwerk (Einliefererkommission und Aufgeld) zu verlangen. Wird der Gegenstand in einer neuen Auktion nochmals versteigert, so haftet der säumige Käufer außerdem für jeglichen Mindererlös gegenüber der früheren Versteigerung sowie für die Kosten der wiederholten Versteigerung; auf einen etwaigen Mehrerlös hat er keinen Anspruch. Hargesheimer Kunstauktionen hat das Recht, ihn von weiteren Geboten in Versteigerungen auszuschließen. 7.3. Einen Monat nach Eintritt des Verzuges ist Hargesheimer Kunstauktionen berechtigt und auf Verlangen des Einlieferers verpflichtet, diesem Namen und Adressdaten des Käufers zu nennen.

8. EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG DATENSCHUTZ 8.1. Der Bieter ist damit einverstanden, dass sein Name, seine Adresse und Käufe für Zwecke der Durchführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses sowie zum Zwecke der Information über zukünftige Auktionen und Angebote elektronisch von Hargesheimer Kunstauktionen gespeichert und verarbeitet werden. Sollte der Bieter im Rahmen der Durchführung und Abwicklung dieses Vertragsverhältnisses seinen vertraglichen Pflichten nicht nachkommen, stimmt der Bieter zu, dass diese Tatsache in eine Sperrdatei, die allen Auktionshäusern zugänglich ist, aufgenommen werden kann. Der Datenerhebung und weiteren Nutzung kann durch Streichen dieser Klausel oder jederzeit durch spätere Erklärung gegenüber Hargesheimer Kunstauktionen mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.

9. SONSTIGE BESTIMMUNGEN 9.1. Diese Versteigerungsbedingungen regeln sämtliche Beziehungen zwischen dem Käufer und Hargesheimer Kunstauktionen. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers haben keine Geltung. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform. 9.2. Erfüllungsort und Gerichtsstand für den kaufmännischen Verkehr ist ausschließlich Düsseldorf. Es gilt deutsches Recht; das UN-Abkommen über Verträge des internationalen Warenkaufs (CISG) findet keine Anwendung. 9.3. Vorstehende Bestimmungen gelten sinngemäß auch für den freihändigen Verkauf der zur Auktion eingelieferten Gegenstände und insbesondere für den Nachverkauf, auf den, da er Teil der Versteigerung ist, die Bestimmungen über Käufe im Fernabsatz keine Anwendung finden. 9.4. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein, wird die Gültigkeit der übrigen davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die in ihrem wirtschaftlichen Gehalt der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Entsprechendes gilt, wenn der Vertrag eine ergänzungsbedürftige Lücke aufweist. In Zweifelsfällen ist die deutsche Fassung der Versteigerungsbedingungen maßgeblich. Übersetzungen in andere Sprachen dienen nur der inhaltlichen Orientierung.

Frank Hargesheimer | Susanne Hargesheimer (öffentlich bestellte und vereidigte Versteigerin für Kunst und Antiquitäten) Stand 3. Februar 2020

www.kunstauktionen-duesseldorf.de


GENERAL TERMS AND CONDITIONS Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf GmbH (hereinafter referred to as „Hargesheimer Kunstauktionen“) conducts auctions in a public auction in terms of Section § 474, Para.1 Line 2 and Section § 383 Para. 3 Line 1 of the German Civil Code (BGB) as a commissioner on his own behalf and on account of the clients (the „consigner”), who remain anonymous.

1. CONDITION, WARRANTY 1.1. The items to be auctioned may be viewed and examined prior to the auction, potential buyers being liable for any damage caused by them to the items exhibited. 1.2. The works of art that are up for auction are, without exception, used items and sold as is. They are in a state of repair that corresponds to their age and provenance. Objections to the state of repair are only mentioned in the catalogue if, in the opinion of Hargesheimer Kunstauktionen, they adversely affect the visual impression of the work of art as a whole. Lack of information regarding the state of repair does therefore not justify any claims based on a guarantee or agreement on the condition. Potential buyers may request a condition report for every work of art. This report, be it verbal or written, does not contain any differing, individually negotiated terms, and expresses Hargesheimer Kunstauktionen subjective assessment only. The information contained in the condition report is provided to the best of our knowledge and belief. It does not constitute any guarantee or agreement on the condition and serves the purpose of the provision of nonbinding information only. The same applies to general information of any kind, be it verbal or written. In all cases the actual state of repair of the work of art at the time of the acceptance of the bid is the agreed condition in terms of statutory provisions (Sections § 434 et seq. of the German Civil Code (BGB) 1.3. All information contained in the catalogue is based on knowledge published until the date on the auction and on other general scientific knowledge available to the public. Hargesheimer Kunstauktionen reserves the right to correct catalogue information on the works of art that are to be auctioned. Said correction is made by written notice at the location of the auction and/or orally by the auctioneer immediately before the specific work of art is auctioned. The corrected information will replace the description in the catalogue. 1.4. Hargesheimer Kunstauktionen expressly excludes any liability for potential defects, provided that Hargesheimer has complied with its duty of care obligations. 1.5. Irrespective of the provisions of Clause 1.2., the information in the catalogue relating to authorship of the work of art shall form part of the condition that is agreed with the buyer. The auctioneer assumes no liability for defects as far as he has fulfilled his duty of diligence. But he commits himself to assert complaints which have been brought forward in due time within the limitation period to the consigner. Thereby, the limitation period regarding the authenticity is set at twelve months, for any other defects six months after the sale. In the event of successfully taking recourse to the consigner, the auctioneer will refund the purchasing price including the commission to the buyer. 1.6. Damages claims against Hargesheimer Kunstauktionen for legal and material defects and on other legal grounds (including compensation for futile expenses or cost for expert opinions) are excluded unless they are due to intentional or grossly negligent conduct by Hargesheimer Kunstauktionen or to the breach of significant contractual duties by Hargesheimer Kunstauktionen or are caused by injury to life or limb or damage to heal.

2. CONDUCT OF AUCTIONS, BIDS 2.1. The estimates stated in the catalogue are reserve prices. 2.2. Hargesheimer Kunstauktionen reserves the right to combine, separate, offer out of sequence or withdraw numbered lots during an auction. 2.3. All bids are considered as submitted by the bidder on his own behalf and for his own account. If a bidder wishes to bid on behalf of a third party he must notify this 24 hours prior to the start of the auction, stating name and address of the party he is representing and submitting a written power of attorney. Otherwise the purchase contract is concluded with the bidder when the bid is accepted. 2.4. After presentation of a legal personal-document and admission to the auction, each bidder will be given a bidder’s number by Hargesheimer Kunstauktionen. Only bids using this number will be included in the auction. Bidders, so far unknown to Hargesheimer Kunstauktionen, have to submit a written application no later than 24 hours before the auction, together with a document of identification. Hargesheimer Kunstauktionen may ask for a recent bank reference or other references for the admission to the auction. 2.5. The initial bid price is determined by the auctioneer; bids are generally submitted in Euros at maximum 10% above the previous bid. Bids may be made in person in the auction room or via the live auction during the sale. In absentia bids may be made in writing, by phone or over the internet or via a platform that has been approved by Hargesheimer Kunstauktionen.

www.kunstauktionen-duesseldorf.de

2.6. All offers are based on the so-called hammer price and increase with premium, VAT and customs charges where applicable. 2.7. When there are equal bids, irrespective of whether they were submitted in the auction hall, by phone, in writing or over the internet, a decision shall be made by drawing lots. Written bids or bids submitted via the internet shall only be taken into consideration by Hargesheimer Kunstauktionen to that amount that is required to outbid another bid. 2.8. Absentee bids are generally permitted if the bidder has applied to Hargesheimer Kunstauktionen for permission at least 24 hours prior to the start of the auction and has, as far as possible, provided additional information pursuant to fig. 2.4. The application must specify the work of art, along with its catalogue number and catalogue description. In case of doubt, the catalogue number is decisive; the bidder shall bear the consequences of any uncertainties. 2.9. Hargesheimer Kunstauktionen provides the service of executing absentee bids for the convenience of clients free of charge. Hargesheimer Kunstauktionen therefore provides no guarantee for the effectuation or flawless execution of bids. This does not apply where Hargesheimer Kunstauktionen is responsible for a mistake made intentionally or through gross negligence. Absentee bids shall be equivalent to bids made in the auction. 2.10. The written bid must be signed by the bidder. In the event of written bids, the interested party authorises the auctioneer to submit bids on his behalf. 2.11. Telephone bids may be recorded by Hargesheimer Kunstauktionen. By applying for telephone bidding, the applicant declares that he agrees to the recording of telephone conversations. Hargesheimer Kunstauktionen is not liable for setting up and maintaining telecommunications connections or for transmission errors. 2.12. Bids via the internet can be submitted as “pre-bids” prior to the beginning of the auction, as “live bids” during a live web-cast auction, or as “post-bids” after conclusion of the auction according to the provisions stated hereinafter. Bids received by Hargesheimer Kunstauktionen via internet during an auction will only be taken into account for the respective auction if it is a live, web-cast auction. Furthermore, bids via internet are only admissible if the bidder has been authorised by Hargesheimer Kunstauktionen to bid over the internet by providing him with a user name and password. They only represent valid bids if they can be unequivocally matched to the bidder by means of such user name and password. Bids via internet are recorded electronically. The accuracy of the corresponding transcripts is accepted by the bidder/buyer, who is nevertheless free to furnish evidence that the transcript is inaccurate. Live bids are considered equivalent to bids submitted in the auction hall during the auction. 2.13. The after sale is part of the auction. In the event of post-bids, a contract is concluded only after Hargesheimer Kunstauktionen accepts the bid. 2.14. By making a bid, either verbally in the auction, by telephone, written by letter, by fax, or through the internet the bidder confirms that he has taken notice of these terms of sale by auction and accepts them. 2.15. With distance contracts, the right of return and rescission shall not apply to written, phone or internet bids unless the bid was made in the after sale.

3. THE AUCTION 3.1. A bid is accepted after the auctioneer has called the highest bidder’s bid three times. When a bid is accepted a purchase contract is concluded between Hargesheimer Kunstauktionen and the bidder whose bid was accepted. A purchaser is obliged to fulfill his obligations to pay for the item and to collect the purchased item. 3.2. Hargesheimer Kunstauktionen may refuse to accept the bid or accept it subject to reservation. If a bid is refused, the previous bid remains valid. If several individuals place the same bid and there is no higher bid after three calls, the decision will be made by drawing lots. Hargesheimer Kunstauktionen may revoke acceptance of the bid and re-offer the item if a higher bid that was made in due time has been overlooked by accident, if the highest bidder does not want his bid to stand, or if there are other doubts as to the acceptance. If no bid is successful even though several bids were submitted, Hargesheimer Kunstauktionen is liable to the bidder only for intent or gross negligence. 3.3. A bidder remains bound to a bid that has been accepted subject to reservation for a period of one month. A bid accepted subject to reservation only becomes valid if Hargesheimer Kunstauktionen confirms the bid in writing within one month after the date of the auction by submitting a corresponding invoice.

GENERAL TERMS AND CONDITIONS 4. PURCHASE PRICE AND PAYMENT

6. RETENTION OF TITLE, OFFSET, RIGHT OF RETENTION

4.1. In addition to the bid award, the buyer must pay a premium of 25%. This includes statutory VAT, which will however not be stated due to the margin scheme in terms of Section § 25a of German Turnover Tax Law. An exception are lots with an asterisk (*) before the catalogue number. They are to be sold with V.A.T. and are calculated in line with Statutory VAT of currently 19% respectively will be levied on the sum of bid award and premium. 4.2. For buyers who have a right to deduct input tax, the invoice may, if desired, (after prior notification) be made out in line with standard taxation. VAT is not charged on shipments to foreign countries (i.e. outside the EU) nor – when the VAT-ID no. is stated – to companies in EU member states. If parties participating in an auction take purchased items into foreign countries themselves, they will be reimbursed the turnover tax as soon as Hargesheimer Kunstauktionen has the export and acquirer certificate. 4.3. For items marked with two asterisk (**), a flat-rated charge of 2% of the hammer price will be payable to satisfy the provisions of the statutory resale right pursuant to art. 26 of the German Copyright Act (Urhebergesetz, UrhG). 4.4. Invoices issued during or immediately after the auction must be verified; errors remain reserved to this extent. 4.5. Payment of the total amount due upon acceptance of a bid must be made in cash, via bank-wire or by bank certified cheque. Cheques are only accepted on account of performance. All taxes, costs, transfer or encashment fees (including the bank charges deducted by Hargesheimer Kunstauktionen) are to be borne by the buyer. Purchasers who participate in person at the auction must pay Hargesheimer Kunstauktionen the purchase price immediately after the bid is accepted. Without prejudice to the fact payment is due immediately, bids made in absentia may be paid within 14 days of the invoice date without being considered delayed. Default in payment commences two weeks after the date of the invoice. 4.6. The auctioned items are generally only handed over after full payment of all amount owed by the buyer has been received.

7.1. The purchase price is due upon acceptance of the bid. If payment is made in a foreign currency, any exchange rate losses and bank charges will be borne by the buyer. The same applies to cheques, which will be recognised as payment only after unconditional confirmation of the credit has been received from the bank. 7.2. In the event of default in payment, default interest of 1% per month is charged. The buyer is entitled to provide evidence that the loss is less or that there is no loss. In addition, in case of default in payment, Hargesheimer Kunstauktionen may elect to demand performance of the purchase contract or may rescind the contract after setting a suitable period for performance. In the event of rescission, all of the buyer’s rights to the purchased work of art shall lapse and Hargesheimer Kunstauktionen shall be entitled to demand damages amounting to the lost fee for the work of art (consignor commission and premium). If the item is re-auctioned at a new auction, then the defaulting buyer is additionally liable for any shortfall in proceeds compared with the earlier auction and for the costs of the repeat auction; he is not entitled to any excess proceeds. Hargesheimer Kunstauktionen has the right to exclude him from further bids in auctions. 7.3. One month after default has occurred, Hargesheimer Kunstauktionen is entitled to and, if the consigner demands it, required to provide the latter with details of the name and address of the buyer.

5. COLLECTION AND ASSUMPTION OF RISK

8. DATA PRIVACY DECLARATION

5.1. Acceptance of a bid imposes an obligation to collect the item. Buyers who are not present must collect their items immediately after Hargesheimer Kunstauktionen has advised them that the bid has been successful. Hargesheimer Kunstauktionen shall organise the insurance and shipment of the work of art to the buyer only upon the latter’s written instructions and at his cost and risk. Since the purchase price is due immediately and the buyer is obliged to promptly collect his items, he will find himself in default of acceptance no later than two weeks after acceptance of the bid or post-bid, so that then at the very latest, and irrespective of the still undelivered items, the risk will be passed on the buyer. Each lot is at the sole risk of the buyer from the fall of the hammer. 5.2. If the buyer has not collected the items from Hargesheimer Kunstauktionen at the latest three weeks after his bid has been accepted and/or after he has been notified, Hargesheimer Kunstauktionen will call upon the buyer to collect the items within one week. At the end of said period Hargesheimer is entitled to have the items kept in a warehouse at the cost and risk of the buyer. Hargesheimer Kunstauktionen shall inform the buyer prior to storage. Any purchases that have not been collected within three weeks from the date of the invoice will be subject to handling and storage charge at 1 Euro + 19 % VAT per lot per day. Irrespective of this, Hargesheimer Kunstauktionen may demand performance of the contract or assert statutory rights for breach of duties. For the purpose of calculating any loss, reference is made to fig. 4 and 7 of these terms and conditions. 5.3. Hargesheimer Kunstauktionen shall under no circumstances be liable for loss of or damage to items that have not been collected or not handed over due to non-payment, unless Hargesheimer Kunstauktionen acted intentionally or with gross negligence.

8.1. The buyer agrees that his name, address and any consignments being stored electronically and processed by Hargesheimer Kunstauktionen for the purpose of fulfilling and performing the contractual relationship, as well as to provide information about future auctions and offers. Should the buyer not meet the contractual obligations, within the scope of fulfilling and performing this contractual relationship, then he consents to this fact being added to a list which will be accessible to German auction houses. The buyer is entitled to object to the future collection and use of data by removing the said clause or by submitting notice to Hargesheimer Kunstauktionen at a later date.

6.1. Title to the work of art passes to the buyer only upon receipt of all payments owed under fig. 4 and 7 in full. 6.2. Against claims by Hargesheimer Kunstauktionen, the buyer can only offset claims that are undisputed or that have been legally and finally determined. 6.3. Insofar as the buyer is a merchant registered in the commercial register, he waives his rights under Sections §§ 273, 320 of the German Civil Code (BGB).

7. DEFAULT

9. MISCELLANEOUS PROVISIONS 9.1. These Auction Terms and Conditions shall govern all relations between the buyer and Hargesheimer Kunstauktionen. The buyer’s General Commercial Terms and Conditions shall not apply. There are no verbal ancillary agreements. Amendments must be made in writing to be valid. 9.2. Insofar as it is possible to agree, Düsseldorf shall be the place of performance and jurisdiction. The law of the Federal Republic of Germany shall apply exclusively. The UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG) shall not apply. 9.3. The aforementioned provisions apply mutatis mutandis to the private sale of items consigned for auction. 9.4. If any of the above provisions are invalid in whole or in part, the validity of the remaining provisions shall be unaffected. The invalid provision shall be replaced by a valid regulation which most closely resembles the commercial content of the provision which was invalid. The same applies if the contract reveals a loophole in need of amendment. In cases of doubt the German version of the Consignment Conditions shall prevail.

Frank Hargesheimer | Susanne Hargesheimer (Publicly appointed and sworn auctioneer for arts and antiques) Date: 3rd of February 2020

www.kunstauktionen-duesseldorf.de


IMPRESSUM Schrittfolge der Steigerung Bid Increments

Abkürzungsverzeichnis

5

190

950

4.500

19.000

100.000

10

200

1.000

5.000

20.000

110.000

15

220

1.100

5.500

22.000

120.000

20

240

1.200

6.000

24.000

130.000

30

260

1.300

6.500

26.000

140.000

40

280

1.400

7.000

28.000

150.000

50

300

1.500

7.500

30.000

160.000

60

330

1.600

8.000

33.000

170.000

70

360

1.700

8.500

36.000

180.000

80

400

1.800

9.000

40.000

190.000

90

450

1.900

9.500

45.000

200.000

100

500

2.000

10.000

50.000

220.000

110

550

2.200

11.000

55.000

240.000

120

600

2.400

12.000

60.000

260.000

130

650

2.600

13.000

65.000

280.000

140

700

2.800

14.000

70.000

300.000

150

750

3.000

15.000

75.000

330.000

160

800

3.300

16.000

80.000

360.000

170

850

3.600

17.000

85.000

400.000

180

900

4.000

18.000

90.000

450.000

Bitte beachten Sie, dass der Auktionator die Schrittfolgen nach eigenem Ermessen auch variieren kann. Please note that the auctioneer may vary the bidding increments at his discretion.

Zeitplan | Schedule Pro Stunde werden 100 – 150 Positonen aufgerufen. Approximately 100 – 150 lots are auctioned per hour.

Mitglied im

All lots in this catalogue with a reserve price of min. 2.500 € have been searched against the Art Loss Register’s database. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. All errors and misprints reserved.

www.kunstauktionen-duesseldorf.de

Abb. attr. B. Bd. ber. besch. best. bez. BM bzw. ca. D. deutl. DM doubl. E. A. ehem. erg. g Ges.-Gew. Ges.-H. Ges.-L. gest. Gew. H. handschriftl. hrsg. insg. jew. Jh. L. Lit. maroufl. min. Nr. num. ortsbez. part. rest. Rücken-H. sign. SM Sitz-H. T. teilw. tlg. u. unbed. unges. vgl. zugesch. zus. z. T.

Abbildung attributed Breite Band berieben beschädigt bestoßen bezeichnet Blattmaß beziehungsweise circa Durchmesser deutlich(e) Druckmaß doubliert Epreuve d‘artiste ehemals ergänzt Gramm Gesamtgewicht Gesamthöhe Gesamtlänge gestempelt Gewicht Höhe handschriftlich herausgegeben insgesamt jeweils Jahrhundert Länge Literatur maroufliert minimal Nummer nummeriert ortsbezeichnet partiell restauriert Rückenhöhe signiert Sichtmaß Sitzhöhe Tiefe teilweise teilig und unbedeutend ungestempelt vergleiche zugeschrieben zusammen zum Teil

HARGESHEIMER Kunstauktionen Düsseldorf GmbH Friedrich-Ebert-Straße 11+12 D - 40210 Düsseldorf Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 10 Fax: +49 (0) 211 / 30 200 119 info@kunstauktionen-duesseldorf.de www.kunstauktionen-duesseldorf.de

Steuernummer: 133 5832 1587 Finanzamt Düsseldorf-Mitte Amtsgericht/Registergericht Düsseldorf 88 HRB 57157 Firmensitz Düsseldorf Deutsche Bank BIC: DEUTDEDDXXX IBAN: DE46 3007 0010 0614 9900 00 Sparkasse Düsseldorf BIC: DUSSDEDDXXX IBAN: DE98 3005 0110 1007 8379 56

GESCHÄFTSFÜHRUNG Frank Hargesheimer (Kunsthistoriker M.A.) Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 120 E-Mail: fh@kunstauktionen-duesseldorf.de Auktionator Altmeistergemälde | Handzeichnungen

Susanne Hargesheimer (Kunsthistorikerin M.A.) Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 122 E-Mail: sh@kunstauktionen-duesseldorf.de Öffentlich bestellte und vereidigte Auktionatorin Ikonen | Russische Kunst

MITARBEITER/-INNEN Janine Kauermann (Kunsthistorikerin M.A.) Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 10 E-Mail: jk@kunstauktionen-duesseldorf.de

Mareike Thye (Kunsthistorikerin M.A.) Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 114 E-Mail: mt@kunstauktionen-duesseldorf.de

Assistenz der Geschäftsleitung, Rechnungswesen/Zollabwicklung

Schmuck, Juwelen, Taschenuhren

Ulrike Bednarski Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 10 E-Mail: ub@kunstauktionen-duesseldorf.de

Yang Yang (Ostasienwissenschaftlerin B.A.) Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 117 E-Mail: yy@kunstauktionen-duesseldorf.de

Empfangsassistenz, Rechnungswesen/Zollabwicklung

Asiatische Kunst

Olga Syngaivska (Kulturwissenschaftlerin M.A.) Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 10 E-Mail: os@kunstauktionen-duesseldorf.de

Dietmar Hillmann Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 10 E-Mail: info@kunstauktionen-duesseldorf.de

Porzellan, Glas, Keramik, Jugendstil

Antike Teppiche, Versand und Logistik

Olexiy Bakhmatov (Kunsthistoriker M.A.) Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 115 E-Mail: ob@kunstauktionen-duesseldorf.de

Udo Fischer Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 121 E-Mail: uf@kunstauktionen-duesseldorf.de

Skulpturen, Bronzeplastiken, Uhren, Möbel

Fotografie, Bildbearbeitung

Kathrin Fischer (Kunsthistorikerin M.A.) Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 118 E-Mail: kf@kunstauktionen-duesseldorf.de

Jürgen Bennemann (Dipl.-Designer) Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 121 E-Mail: jb@kunstauktionen-duesseldorf.de

Alte Grafik, Moderne und Zeitgenössische Kunst, Kunsthandwerk, Dosen, Miniaturen, Spazierstöcke

Grafikdesign, Bildbearbeitung, Satz

Isabelle Martens (Kunsthistorikerin B.A.) Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 114 E-Mail: im@kunstauktionen-duesseldorf.de

FREIE MITARBEITER/-INNEN

Moderne und Zeitgenössische Kunst

Nataliya Ovchynnykova (Kunsthistorikerin M.A.) Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 123 E-Mail: no@kunstauktionen-duesseldorf.de Assistenz Russische Kunst & Ikonen, Silber

Sara Pließ (Kunsthistorikerin M.A.) Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 113 E-Mail: sp@kunstauktionen-duesseldorf.de

Franz Gailer (Kunsthistoriker B.A.) Telefon: +49 (0) 211 / 30 200 10 E-Mail: fg@kunstauktionen-duesseldorf.de Wein

Sebastian Maaß Fotografie, Bildbearbeitung

Diana Huste (dgraphix) Satz

Gemälde des 19. Jahrhunderts

www.kunstauktionen-duesseldorf.de


GEBOTSFORMULAR

E-MAIL: INFO@H-AUKTION.DE

FAX: +49 (0) 211/30 200 119

Wichtiger Hinweis! Die 5. EU Geldwäscherichtlinie verpflichtet uns dazu, Sie um eine Kopie Ihres Personalausweises zu bitten. Andernfalls dürfen wir Sie nicht als Bieter registrieren.

Nein

Sind Sie bereits Kunde? Ja

Kundennummer

Neukunden bitten wir zusätzlich die Bieterregistrierung auszufüllen

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der neuen Geldwäscherichtlinie der Rechnungsname mit dem Zahlungsabsender übereinstimmen muss.

Nachname, Vorname

1. Telefon

Important note!

Firma

2. Telefon

The Fifth EU Money Laundering Directive requires us to ask you for a copy of your identity card. Otherwise we are not allowed to register you as a bidder.

Straße u. Hausnr.

Mobil

Please be advised that due to the new EU Money Laundering Directive payments must be sent from the invoiced party, rather than from a third party.

PLZ

Важно! Согласно 5-ой Директиве ЕС по борьбе с отмыванием денег, мы обязаны сделать и сохранить копию Вашего удостоверения личности. В противном случае, мы не сможем зарегистрировать Вас на торгах. Обращаем Ваше внимание на то, что в связи с новой Директивой по борьбе с отмыванием денег, указанное в счёте имя должно совпадать с именем владельца счёта, с которого производится оплата.

Ort

Fax

Land

E-Mail

Wichtiger Hinweis! Die 5. EU Geldwäscherichtlinie verpflichtet uns dazu, Sie um eine Kopie Ihres Personalausweises zu bitten. Andernfalls dürfen wir Sie nicht als Bieter registrieren.

Nur für Händler (Handelsregisterauszug notwendig):

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der neuen Geldwäscherichtlinie der Rechnungsname mit dem Zahlungsabsender übereinstimmen muss.

Ihre Umsatzsteuer-ID:

Werden Sie Ihre Käufe in ein Nicht-EU-Land exportieren? Ja Lot-Nr.

Rechnung bitte mit MwSt.-Ausweis (Regelbesteuerung)

Nein

Objekttitel

Höchstgebot (o. Aufgeld)

Telefon-Gebot

Aspetti importanti per gli nostri clienti! Per adempierci correttamente alle normative fiscali ci obbliga chiederLe di inviarci una copia della Sua carta d’identità. Ci riferiamo all’adempimento obbligo di legge comprese la nuova quinta direttiva EU sul riciclaggio di denaro . Altrimenti non possiamo registrarLe come offerente. Si fa notare che a causa di quelle norme nuove antiriciclaggio il nome sul conto e il nome del speditore del pagamento devono essere gli stessi. Avis important! La 5ème directive européenne concernant le blanchiment d‘argent nous oblige de vous prier d’une copie de votre carte d’identité. Autrement nous ne pouvons pas vous enregistrer comme enchérisseur/enchérisseuse.

Gebote müssen spätestens 24 Stunden vor der Auktion eingehen. Alle Gebote sind bindend und beinhalten nicht das Aufgeld in Höhe von 25 % inkl. MwSt. (Differenzbesteuerung). Verbindlich ist die angegebene Katalognummer.

S’il vous plaît prenez en considération que – dû aux nouveaux directives concernant le blanchiment d’argent – au cas de règlement par virement le nom sur la facture doit correspondre avec l’expéditeur du versement.

Schriftliche Gebote: Zuschlag erfolgt − auch bei Vorliegen höherer Gebote − zum niedrigst möglichen Preis. Werden bei einem Objekt mehrere gleichlautende Gebote abgegeben, erhält das zuerst eingegangene Gebot den Zuschlag.

Versteigerungsbedingungen: Mit Ihrer Unterschrift erkennen Sie die Versteigerungsbedingungen, die ausführlich in jedem Katalog abgedruckt sind, als verbindlich an. Alle Unklarheiten können Sie jederzeit vor Unterzeichnung des Gebotsformulars mit uns klären. Datenschutzbestimmungen: Mit Ihrer Unterschrift erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten für Werbezwecke von Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf verwendet werden dürfen. Diese Einwilligung kann von Ihnen jederzeit widerrufen werden.

Friedrich-Ebert-Straße 11+12 | D - 40210 Düsseldorf | Tel.: +49 (0) 211 / 30 200 10 | Fax: +49 (0) 211 / 30 200 119 | info@kunstauktionen-duesseldorf.de | www.kunstauktionen-duesseldorf.de

02.20

Unterschrift

02.20

Ort, Datum

Telefonische Gebote: Für das Zustandekommen bzw. die Aufrechterhaltung der Telefonverbindung übernimmt das Auktionshaus keine Haftung. Telefongespräche können während der Auktion aufgezeichnet werden. Jedes abgegebene Telefongebot ist bereits ein verbindliches Gebot zum Limit der jeweiligen Katalognummer − auch bei nicht Zustandekommen der Telefonverbindung bzw. Nichterreichbarkeit.

Friedrich-Ebert-Straße 11+12 | D - 40210 Düsseldorf | Tel.: +49 (0) 211 / 30 200 10 | Fax: +49 (0) 211 / 30 200 119 | info@kunstauktionen-duesseldorf.de | www.kunstauktionen-duesseldorf.de


BIDDING FORM

E-MAIL: INFO@H-AUKTION.DE Have you registered with us before? Yes

No

New clients will be asked to complete our Bidder Registration Form

FAX: +49 (0) 211/30 200 119 Bidding Platform

Client No

Last name, first name

Telephone daytime

Company

Telephone evening

Address

Mobile

Post/ZIP Code

City

Fax

Country

Email

Important note! The Fifth EU Money Laundering Directive requires us to ask you for a copy of your identity card. Otherwise we are not allowed to register you as a bidder.

For trade buyers only (extract from the commercial register):

Please be advised that due to the new EU Money Laundering Directive payments must be sent from the invoiced party, rather than from a third party. Will you export your purchases to a Non-EU-Country: Yes Lot-No

No Maximum Bid € (excluding buyer‘s premium) Phone Bid€

Brief description

Bids must be received at least 24 hours before the auction begins. All bids are binding and irrevocable, the listed catalogue numbers are valid. A buyer‘s premium of 25 % (including VAT) will be added to the hammer price and is payable by the buyer as part of the total purchase price. Absentee written bids: We will attempt to execute an absentee bid at the lowest possible price taking into account the reserve price. If identical absentee bids are received for the same lot, the written bid received first will take the precedence. We cannot accept liability for any reasonable error or failure to place such bids.

Telephone bids: We will endeavour to excute these bids on your behalf but we will not be liable for any errors. Telephone bids may be recorded. Each telephone bid is already a bid at the level of the catalogue price, even if the bidder is unavailable at the time of sale, or the connection should be lost during bidding. Conditions of Sale: By signing this form you agree that you have read and understand our conditions of sale and wish to be bound by them. You should ask any questions you have about the conditions of the sale before signing this form.

Data Protection: When using our services you may be asked to supply personal data. Your personal data is used in strict accordance with German data protection laws. We will not disclose your data to any third party for the purpose of direct marketing but we may from time to time provide you with information about goods and services which we feel may be of interest to you. You can withdraw your consent for future actions at any time.

Your signature 01.20

Place, Date

Please tick if you are requiring an invoice under the normal VAT rules (instead of a margin scheme invoice). If registered for VAT in the EU please enter your registration here:

Friedrich-Ebert-Straße 11+12 | D - 40210 Düsseldorf | Tel.: +49 (0) 211 / 30 200 10 | Fax: +49 (0) 211 / 30 200 119 | info@kunstauktionen-duesseldorf.de | www.kunstauktionen-duesseldorf.de


Friedrich-Ebert-Straße 11+12 40210 Düsseldorf Tel.: +49 (0) 2 11/30 200 10 Fax.: +49 (0) 2 11/30 200 119 info@kunstauktionen-duesseldorf.de www.kunstauktionen.duesseldorf.de

Profile for Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf GmbH

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf 100-III. Auktion SKULPTUREN | GEMÄLDE ALTER MEISTE 14.03.2020  

100. JUBILÄUMSAUKTION Donnerstag, 12. März 2020 bis Samstag, 14. März 2020 Vorbesichtigung 04. März 2020 - 10. März 2020 Samstag | Sonntag...

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf 100-III. Auktion SKULPTUREN | GEMÄLDE ALTER MEISTE 14.03.2020  

100. JUBILÄUMSAUKTION Donnerstag, 12. März 2020 bis Samstag, 14. März 2020 Vorbesichtigung 04. März 2020 - 10. März 2020 Samstag | Sonntag...