Auslese 2022/08

Page 1

Österreichische Post AG RM 11A038826K 2353 Guntramsdorf

auslese

Das Gemeindemagazin | Amtliche Mitteilung der Marktgemeinde Guntramsdorf | Ausgabe 08/2022

Jakobitage 2022 EIN FEST FÜR JUNG UND ALT

›› MOBILITÄT Informationen aus erster Hand

›› KULTUR Alle Termine fürs 2. Halbjahr

›› U NVERGESSEN Über das Schicksal verfolgter Guntramsdorfer*innen


Einschaltung finanziert aus Mitteln der Kommunalen Impfkampagne

# 08 | 2022

SICHER IST SICHER

ENTGELTLICHE EINSCHALTUNG. AGENTURFOTO, MIT MODELS GESTELLT.

ZUSAMMEN ABENTEUER ERLEBEN. GEHT SICHER!

Für die „Ferien zu Hause“ verteilt die Gemeinde an alle Kindergartenkinder, die diese Sommerbetreuung in Anspruch nehmen, kostenlos ein mal pro Woche Antigen-Tests. Freuen sich über die Aktion: Bürgermeister Robert Weber und Ludwig Hofstädter mit seinen beiden Kindern Laura und Ludwig. #GuntramsdorfHilft

STARTKLAR FÜR DEN SOMMER: JETZT IMPFUNG HOLEN! Sichere Ferien planen – die Impfung macht es möglich! Wichtig: Nur wer drei Mal geimpft ist, ist grundimmunisiert und damit gut geschützt vor einer schweren Erkrankung durch COVID-19. Das gilt auch für Kinder über 5 Jahre. Checken Sie jetzt Ihren Impfplan und stellen Sie sicher, dass Sie alle empfohlenen COVID-19 Teilimpfungen haben. Alles rund ums Impfen finden Sie auf gemeinsamgeimpft.at

auslese Seite 2

90109_BKA_IMPFEN_PHASE_2_INS_210x297_MASTER_ICv2.indd 7

27.05.22 10:19


Vorwort

„Gesellschaftlich auserlesen“ — LIEBE LESERIN! LIEBER LESER! — Bis jetzt war dieser Sommer durchaus einer, der uns als Gesellschaft wieder mehr zueinander gebracht hat, als dies coronabedingt noch in den letzten Jahren der Fall war. Soll nicht heißen, dass Corona überstanden ist – im Gegenteil, die Zahlen steigen, aber mit dem Impfbus im Juli haben wir als Gemeinde wieder eine Impfkampagne gestartet, damit vor allem die älteren Leute bestmöglich versorgt sind. Mit Zuversicht konnten daher viele Guntramsdorfer*innen das gesellschaftliche Miteinander schon im Juli wieder in vollen Zügen genießen. Nicht zuletzt war das lange herbeigesehnte Weinfest – unsere Jakobitage – wieder kulinarischer und musikalischer Treffpunkt für Alt und Jung. Man spürte förmlich, wie sehr die Menschen das Miteinandertratschen, -trinken und -lachen genossen. Nicht anders war das im Rathauspark, wo die bunten Foodtrucks erneut zum Schlemmen einluden und sich auf der Kulturbühne Musiker*innen ein Stelldichein gaben. Kino unter Sternenhimmel – Silent Cinema – begeisterte zum erst Mal in Guntramsdorf hunderte Besucher*innen direkt beim Ozean-Badeteich.

Für die kleinen Guntramsdorfer*innen erstreckt sich nach wie vor unser beliebtes Ferienspiel fast über die gesamte Ferienzeit: Spiel, Spaß und Spannung ganz ohne Kosten. Herz, was willst du mehr, könnte man da sagen! Gesellschaftlich auserlesen, um konkreter auf diese Ausgabe zu kommen, ist das Projekt „Verfolgte Guntramsdorf´s“. Der KZ-Gedenkverein setzt hier einmal mehr ein Ausrufezeichen in seinem Bestreben, dass die dunklen Seiten unserer Geschichte niemals vergessen werden. So wird mit Unterstützung der Gemeinde ein Forschungsprojekt auf die Beine gestellt, das zum Ziel hat, über das Schicksal verfolgter und noch unbekannter Guntramsdorfer*innen zur Nazi-Zeit umfangreiche Recherchen anzustellen und aufzuarbeiten. Wollen wir also hoffen, dass uns dieses wiedergewonnene gesellschaftliche Miteinander nun für längere Zeit erhalten bleibt! Noch einen erholsamen Sommer!

Bürgermeister Robert Weber

›› Aktuelles ab Seite 4

›› Vereine ab Seite 28

›› Kulturkalender Bildung ab Seite 17

›› Sport ab Seite 32

›› Termine

ab Seite 20

ab Seite 26

›› Leben

›› Gesundheit

Seite 34

„ausleseonline”

Seite 35

IMPRESSUM: Medieninhaber & Herausgeber: Marktgemeinde Guntramsdorf, Rathaus Viertel 1/1, 2353 Guntramsdorf, Tel. 02236/53501, Fax 32, e-mail: redaktion@guntramsdorf.at; anzeigen@guntramsdorf.at, internet: www.dieauslese.at, Chefredakteur: Alexander Handschuh, MSc, Layout: Claudia Pürzelmayer & Karin Sterlé, Redaktionsassistenz, Anzeigen: Karin Sterlé, Tel. 53501-40, Bilder: Archiv der Gemeinde Guntramsdorf, Fotolia, Adobe Stock, Pixabay, Druck: Print Alliance HAV Produktions GmbH, Verlagspostamt: 2353 Guntramsdorf. Grundlegende Richtung des Druckwerkes: Diese liegt in der Information der Gemeindebürger über die Tätigkeit der Gemeindevertretung, Gemeindeverwaltung und über die Geschehnisse in der Marktgemeinde Guntramsdorf. Im Sinne der NÖ-Gemeindeordnung. Mit der Zusendung von Artikeln erklärt sich der Absender (Verfasser) einverstanden, dass diese von der Redaktion bei Bedarf abgeändert bzw. gekürzt werden können.

Gedruckt nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“ des Österreichischen Umweltzeichens, Print Alliance HAV Produktions GmbH, UW-Nr. 715

auslese Seite 3


# 08 | 2022

Mobilitätstag im Rathauspark —

Am 18. Juni ging der erste Mobilitätstag im Rathauspark über die Bühne. Viele Infostände sorgten für ein breites Angebot und Information aus erster Hand. Einen großen Andrang gab es schon vor dem Start um den kostenlosen E-Bikekurs des ÖAMTC. In zwei Kursen konnte das eigene Fahrkönnen auf dem E-Bike geübt und vom Kursleiter unter die Lupe genommen werden. Für die kleinsten Besucher wartete der vom ARBÖ organisierte Go Kart-Parcours, der quer durch den Park führte – am Ende wurde unter allen Kindern ein Fahrrad verlost. Wer seinen Drahtesel auf Vordermann

bringen wollte, hatte an diesem Vormittag die passende Gelegenheit beim kostenlosen Fahrradcheck, wo kleine Reparaturarbeiten sofort erledigt wurden. Infostände von Nextbike – RadLand NÖ & eNu (Energieberatung NÖ) rundeten das Angebot an diesem heißen Tag ab. Beeindruckt von den Polizeimotorrrädern waren nicht nur die Kinder, mit Leihscootern wurde so manche schnelle Runde gedreht. Der Gemeinde-Infostand lud zum Mitmachen in Sachen Radwege ein. Gemeinderat David Loretto informierte die Bürger*innen rund um das Thema anhand eines Planes. Dabei gab es die Möglichkeit, seine Wünsche zum Thema Radwege über Kärtchen los zu werden. Trotz der hohen Sommertemperaturen waren die Initiatoren und Gemeinde-

DAS WAR DER T SMOBILITÄ TAG

auslese Seite 4

räte Peter Waldinger, David Loretto, Martin Cerne und Tom Bayer zufrieden: „Wir wollten das Thema Mobilität mit dieser neuen Veranstaltung plakativ für die Guntramsdorfer*innen bewerben und über Initiativen der Gemeinde und Partner informieren. Das ist uns, denken wir, gut gelungen. Eine Veranstaltung im nächsten Jahr ist auf jeden Fall wieder denkbar!“

v.l.n.r.: GR Peter Waldinger (SPÖ), GR Florian Streb (Neos), Vize-Bgmst Niki Brenner (SPÖ), GR Dominic Gattermaier (FPÖ), GR David Loretto (SPÖ), GR Julian Brenner (SPÖ) und Abg. Hannes Weninger (SPÖ).


A K T UEL L E S

Bitte einsteigen!

REGIONALES-ANRUFSAMMELTAXI SO BUCHE ICH EINE FAHRT:

Ganz ohne Fahrplan und fixe Abfahrtszeiten Das Postbus-Shuttle fährt rund 900 Halte­punkte in 17 Gemeinden des Bezirkes Mödling an, die fußläufig erreichbar sind: Sie sagen wohin – das Taxi kommt!

Das „Regionale-Anrufsammeltaxi“ macht mobil – ab sofort können individuelle Fahrten am Handy über die APP "PostbusShuttle" direkt gebucht werden.

Individuell für Jung & Alt Nach dem Heurigenbesuch gut und sicher nach Hause kommen, das Postbus-Shuttle ist zur Stelle:

Wohin soll´s gehen?  Geben Sie

Details zu Ihrer Fahrt  Wählen Sie

Start- und Zielort ein. Klicken Sie auf „Weiter“.

das Datum und die Anzahl der zu befördernden Personen. Klicken Sie auf „Fahrt finden“.

Montag bis Freitag: 5 bis 2 Uhr Samstag, Sonn- & Feiertag: 00:00 bis 24 Uhr Sie kennen sich mit der App nicht aus? Kein Problem! Informieren Sie sich auf postbus-shuttle.at, im Bürgerservice oder telefonisch unter 0800 80 80 66. Unter dieser Nummer können auch Fahrten gebucht werden!

2 Details zu Ihrer Fahrt Wählen Sie das gewünschte Datum und die Anzahl der zu befördernden Personen. Klicken Sie auf „Fahrt finden“.

3 Unser Angebot auf einen Blick Das verfügbare Angebot und der Fahrpreis werden angezeigt. Klicken Sie auf den „Fahrtvorschlag“.

4 Bequem ans Ziel Übersichtlich werden die Entfernung zum Einstiegspunkt, die Fahrt mit dem Postbus Shuttle sowie der Fußweg vom Ausstiegspunkt zum Ziel angezeigt.

Auch am Weinfest wird das Postbus Shuttle fleißig beworben: GR Peter Waldinger, Jakobi-Obmann Michi Hofstädter und Bürgermeister Robert Weber (v.l.n.r.)

Start / Ziel eingeben wählen → Gewünschte Abfahrtszeit wählen Start / Ziel eingeben → Gewünschte Abfahrtszeit → Sitzplatzkategorie je Perso

Bequem ans Ziel Unser Angebot auf Übersichtlich werden die einen Blick Postbus Shuttle Postbus Shuttle Buchung zum EinBuchung Entfernung Das verfügbare Angebot stiegspunkt, die Fahrt und der Fahrpreis werden mit dem Postbus-Shuttle angezeigt. sowie der Fußweg vom Klicken Sie auf den grau Ausstiegspunkt zum Ziel hinterlegten „Fahrtvorangezeigt. schlag“. Nach Buchung der Fahrt wird diese im System erfasst. Klassifikation: TLP gelb (Adressatenkreis)

Klassifikation: TLP gelb (Adressatenkreis)

Mit dem Klick auf „Weiter“ legen Sie die gewünschte Fahrt in den Warenkorb.

Start / Ziel eingeben → Gewünschte Abfahrtszeit wählen →→ Sitzplatzkategorie Person → Fahrt wählen → Buchen Start / Ziel eingeben → Gewünschte Abfahrtszeit wählen → Sitzplatzkategorie je Person Fahrt wählen →jeBuchen

Steigen Sie ein Postbus Shuttle Postbus Shuttle Ihre Fahrt wurde gebucht, Buchung Buchung es kann losgehen. Die App weist den Weg zum Einstiegspunkt. Mit unserer Postbus Shuttle-App kommen

DIE POSTBUS SHUTTLE-APP

Klassifikation: TLP gelb (Adressatenkreis)

Klassifikation: TLP gelb (Adressatenkreis)

Sie rund um die Uhr, schnell und einfach zur Buchung Ihrer Fahrt.

www.postbus.at/de/unsere-leistungen/postbus-shuttle/moedling

Jetzt die App auf das Handy holen!

1 Wohin soll´s gehen? Geben Sie Start- und Zielort ein.

Bitte rechtzeitig beim  Start-Haltepunkt sein! Nach erfolgter Buchung wird ein Abfahrtszeitfenster bekanntgegeben (z.B. 12:05 bis 12:12). Via App wird rechtzeitig die exakte Abfahrtszeit bekannt gegeben. Das Fahrzeug wartet maximal 3 Minuten am StartHaltepunkt, ausgehend von der Abfahrtszeit.

Start / Ziel eingeben Gewünschte Abfahrtszeit wählen → Sitzplatzkategorie je Person → Fahrt wählen → Buchen Klicken Sie→auf „Weiter“.

Postbus Shuttle Buchung

auslese Seite 5


# 08 | 2022

auserlesen gesund INITIATIVE GESUNDES GUNTRAMSDORF

Guntramsdorf

App

HNO, PROF. DR. CLAUDIA LILL Hilfe, ich bekomme keine Luft durch die Nase!

Digitale Eintrittskarte für:

Morgens aufwachen mit trockenem Mund ... vielleicht wieder geschnarcht? Oder geht die Nase einfach zu, sobald man sich ins Bett legt? Müssen Sie nachts aufstehen, um Wasser zu trinken, weil der Hals staubtrocken ist oder schmerzt?

 Events  Altstoffsammelzentrum  Teiche

Leider greifen viele Menschen in solchen Situationen zu abschwellenden Nasentropfen und werden mit der Zeit davon abhängig und die Schleimhaut wird dadurch geschädigt. Gründe für eine Nasenatmungsbehinderung können zum Beispiel eine Nasenscheidewandverkrümmung, eine chronische Nebenhöhlenentzündung oder aber vergrößerte untere Nasenmuscheln sein. Alles kann man behandeln. Zuerst müssen allerdings ein HNO Status und ein Allergietest gemacht werden, um andere Ursachen auszuschließen. Nach genauer Anamnese kann dann bei vergrößerten Nasenmuscheln eine Radiofrequenztherapie durchgeführt werden. Hierbei wird in einer kurzen Narkose oder in Lokalanästhesie mit einer zarten Nadelelektrode das Gewebe sehr schonend reduziert. Nach 2-3 Wochen ist die Schleimhaut in der Regel gut abgeheilt. Rathausviertel 3/Top 333, 2353 Guntramsdorf www.hno-lill.com, lill@hno-lill.com 0676/3636192

Bezahlte Anzeige

Ihre Prof. Dr. Claudia Lill

Rathaus Viertel 3/Top 333, 2353 Guntramsdorf Tel.: 0676/3636192 lill@hno-lill.com | www.hno-lill.com

auslese Seite 6

Hol dir deine Tickets ab sofo rt über die APP!

 Örtliche Wirtschaft stärken: Treueclub beim Einkaufen

 Digitaler Zutritt:

Die Badesaisonkarte am Handy

 Digitaler Zutritt: Mit dem Handy ins Altstoffsammelzentrum

 Gut informiert:

Wichtiges aus erster Hand erfahren

 Schau auf Guntramsdorf: Bürgerbeteiligung

Jetzt auf´s Handy holen & viele Serviceleistungen genießen!

www.guntramsdorf.at www.gtdf2030.at

G ntrams

DORF


Mobil rund um St. Pölte n Mobil rund um St. Pölte n

VOR Anach

VOR Servic eCenter Wien Westb ahnhof

eck

Fahrplansc h

B App

Mit 1. Juli 201 8 werden Fah rpläne und der Regiona Linienführung lbusse rund en um St. Pölten ver sert. angepasst Mitbes 1. Juli und 2018 werden Fahrpläne derwic und Linienf Reg Die iona htig lbus ührungen sten se rundgen Neuerun um: St. Pölten bes •ver Sch sert ang rittw . epa eise Umstel sst und lung auf mo VOR-Regio derne Busse Die Design wichtigsten im Neuerungen : Schrier •• Bar rittw eise efre Umstel ie Bus lung se mit aufrzw Meh moeck VOR-R der wag ne egioRol Bus en und abt Des seKin eil für im der ignhl lstu Barse •• Bus riersind efremit ie Bus seitor Mon miten Meh rzw wag aus eck ges en und näc abt tatt hste et,eil für Rollstu Haltest wel Kindie che derellehl anzeigen Busten •• Kos se sind losesmit WLMon AN itoren ausges nächste tattet, welche die • Neue 3-stHaltestelle anzeigen ellig • Kostenlose e Liniennummern beg innend mit s WLAN 4xx Ein fac h • Neu vo n e 3-stelligeA nach B Liniennumm ern beginne Auf www.v nd mit 4xx or.at stehen tagesaktuelle Eintest fac Hal h nau von elle Fahrpläne Ange shä nac und h Bkosten zum Aus losen Downloa Aufdru zur Verfüg wwcke w.vnor.a d und t stehenung :esa tag ktuelle Fah test •Hal Per elle sön nau rpläne und lich er shä Fahnge rplazum kosrtm n – Fah Aus tenögl druhcke lose A nac n Dow n zur ichk B mit nloa eite Ver d Umstie n von und füg ung gen : rha inne lb eines bes raumes • Zeit Persön timmten licher Fahrpla n – Fahrtm A nac öglichkeite • Hal helle B mit test Um n von nau stie sha nggen inne – Fah rha Zeit rpla lb eine rauelle Hal n für mes test bestim eines gew ünsmte chtn e Haltest •• Lini elle enfahr nau pla n sha ngrpla – Fah – Fah rplarnges n eine Haltestelle füramt eineengewüns Linie chte Mit dem Fah rplanschec k auf • Lini der Abrisss Bro enf sch ahr üre pla eite dieser n –nFah erh alte Sierpla dennFah eine r ges gew rpla amt ünschte Stre n für en Linie Mit dem Ihre cke per Pos Fahrplansc oder Mail. heck auf tder Brosön Abrissseite schlich Per üreeerh alte dieser Aus n fte Sie kün den erh Fah gewunt alten rpla ünser line n für Sie bei cht Ihre e Stre der 080 cke VOR-Hot0 22 per 23 24 Pos odetr ode r Mai im im VO l. erviceC R-S PerWie Westbahnhof sönner liche enter Auskünfte . erhalten Sie line unter 080 bei der VO Mit dem 0 22 R-HotVO23 24 ode R Ana im Wiener chBrRou im VO tenR-S erv plan kosWe tenstb ericeC ahn lose oderent hofR. Ana er n VO der chB APP für iOS kön And roid und Mit demnen ten für VORou R Ana chB Rou ntliche Verkeh mit kostel, rstenmit Fahrrad, zutenplaner losedem ode r n der VO R Fuß oder mit Aut berechnet AnachB APP iOSokön dem für Android nen Rouund mit und nder kombini wer den und das ten für einantlic mittel, he Ver ert für ganz Öst mit dem Fah erreich! kehrsrrad, zu Fuß Auto berech oder mit dem net und mit einander kom werden und biniert das für gan z Österreich! Infos zu Fah rplan, Tickets und Preisen Fahrpläne steh erhalten Sie en auf www.vo unter 0800 r.at zum Dow 22 23 24. Tag man alle Ver nload bereit. bindungen esaktuelle auch unterw Mit der VOR die aktuelle egs immer AnachB App n Fahrpläne bei der Han hat Ihre d. Gerne sch r Wunschverbin Liniennumm icken wir Ihne dungen auc er oder Sta n rt- und Ziel h per Post oder E-Mail ort auf der Rückseite eint zu. Einfach ragen und abschicken !

Das Ei nfVO achR-vo Tan rifA syna stem ch B Das VOR-Ta rifsystem

Mit dem Tari fsys Damit Sie Ihre tem des Verkehrsve (VO R) sind Sie Reise rbu Bus und Bah nd Ost-Region bes können, gibt immermit optimal plan es zahlreicheser unterwen gs. Mit dem en Pre Möglichkeit Tarifsys isbne, Fah ere tem des rplä chn en, sich übe Verd gVer keh un r (VOR) sind Routenun rsve und pe rbund Ost-Re rsö bind ung che en nli gion zu info s Ne Die Berech Sie immer besser unte rmie ren.tz nun rwegs. De Prer VOR Ang der Preise

Zeitkarten

Die VOR-P reisauskun ft berechnet für einen Ticketp gewählte Stre Zeitdie kart en reis cke und zeig geh t zudem das e „Persönlich Die örig VOR-P dazuz“ an. Das Tick tfür igt zur NutreisauskuneftNet et berechung aller V berechnet die gewz einen Tick erfo ählt ach e Eingabe isbere r lgt etpreis b e undlinien in B Strecke und tun Ro omatisch nac chn von Sta utenpaut ereich. g rtun zeigt zudd iesem Gelgehgsb lan und un örig h Mit er d Ziel pe e dem em „Pe dur rsö das dazursönliche Net ode kostenlose nliche die VO s Netz Die rBer kaufsge n VOR Anach die Ver R-Preisaus z“ an. Das Tick tigtStre echnun zur N Für auf ana kunft aufchB g der Pre utz Routenplan räte et berechchb.vor cke ng h/v preisau nunac alleron/ ise erfolgt .at können er.at Veübe skunft.vor Eingabe von rbun autom tungsb linie Routen für rd der Verkeh Wie Beiitte in dlen Starten ch nac folgere nnwäh rt und Fah ich. ieseSie rsm end Öffatis mG entlich en Möglich Ziel elvon l, mit dur eine e h bzw ode ch die dem . nac keiten: Fah Ver VOnn rrad Autor die ,h fsgeräte zuWie reis berWe Fußnkau ausein ber echR-P Für ode kun eits net Stre • ft r Wie und mit auf cke Fah n Kernzo dem miteinande n nac raupre isau skuWie ne:h/v und das vor isbini on/über Wie nft.vor rswe für Alle kom für han n .at der gan ert Bei ntlichenn Ver ist, folgnend wer zrten Fahden in Wie wähkeh wäh Öst den lenrsm lenDas erre Sieitte SieSys ausen von ich! Mög gen beim eine bzw bedieneals lich om . Tick keit nac Sta men l tem en: etk n h rt und CAT Wie bzw auf ist Wenn dan n , Flughafeneinfach zu . Ziel berk der bitt eits WESTbahn e „Wi eing • keh ein SchnellverWiere, ebe en äußerst gre Fah n Ker ttet rau und tourist nzo en nzone: Alle swe übe Kar isKer rsic“. vornze tennen für htlicist, han ans Rin Wie den gtram) h. wäh n -icht Angebote ntlicisch in Wie heneVer len Sie beim (z.B. n ausgenom kehrsmitte Einzel- und als Tag Ticketkauf SStaesk men CAT, Flug l rt bzw EI . PR Ziel arte keh • Wie hafen-Schnell n bitte „Wien ST re, WEion n Reg VOdie BE STbahn und Für R An gre Kernzonen vernzeB Stre ach E alve rkehr:tou “. cke rist Ap von Alle NTI isch Rin Ap Züg gtra nach B wird Ang eeder m) n und ber ARA ebo Tick bah GRaa ÖB (z.B. B, te automatisch Wie der reis der Wiener derund Einzetp ber VOR elechnet. Mit ein Ana Lokalbahne Tag eskchB diesem Tick arten Rou schnitt Vös • cke Wienab n (im Streten Rou n Reg befahr et dürfen alle Für ten endorf-Sieb ionalverke dieplan en wer er Stre als den, die für cke Mat WeAbenhirten bis hr: Alle Züg von zlei Fah nsd nac die Raa orfe rt Ver ang e der ÖBB,Wien h B wird aut gewünscht berbahn r Platz) sow ebo Ticksion biet etp wer der etten reis omatisch e die der Wie ie Regionalbus den ber (Lin kos . ech iennummund ten ein net lose . Mit ckenab linie VOR er mindestenner Lokalba diesem Tick Rou schnitt Ana ten Ein chB Vösendorf- s 3-stellig hnen (imnStrezelk bef et dürfen alle App ahr arte men en wer n sind CAT, Flughafe ), ausgenom Sieb gültden Matzlei , die sch ig für nell fürFah Fahckte nsdorfer Plat n-Schnellv enhirten bis eine und diert rt ang dru gew zuv ebo erlässig Wie n Stre erkehre, WE Wien z) sowie Reg aufüns ten dercht e eaufg (Linner Tagden en und tou STbahn, Fahrplanau cke.wer ionalbuslinie iennLini esk.arten sind umm big rist er skü ische Angebo viele Fahrten mindesten n nfte sowie gültig für beli Einzelk s 3-stellig), te arten sindauf meneCAT, Flug ewei der Strecke • Ohn terführ ausgenomgült (Fa end s in Wie ig für eine Fah hafe und an dem Info druhrtu rma n:n-S rbreechu Fürchn cktente tion ellv Tag rt Wie Wie n erk en nge auf . Stre zu n-D ehr ner ein n der Ihre cke. Tagesk sind bei den e, WE urchfah Lini Ticket aufger Verbind enWie mö und rer,STb für ahn arten sind Tagesticke wen ung n tou bigglic n , (z.Brist isch vielh). . Jah gültig für beli e Ang ts Fahrten auf. Auch Tick resk ets e arteebo teon vor lass ) sch e• han en sich mitder Strecke Ohnden e ists in Wie (Fagen hrtude der App und an dem Fol beq n: Für Wien-D rbre uemnte Var chu Tag. iant VO nge kau en ein n sind fen urchfahrer, der Wo Tick und Kli beiund che Einzelmöglic ma kön den Tag n-Ret fürMon kön nen und Wie wenn h). Tagesk nenrzei ke so nTic estiarte (z.B austgew jede t atsk ckets . Jah arte ähltartp resk am Sm n han sind werhon arte gen den Me dene: übertra ) sch ommen istim tro onr (au po gba vorlRe VO gef R-Ogio Fol ühr nline-T gen •mit n icke tVar Einz weriant dehrt/ € 91 elfa denen Tick 5 p gekaufte stsho . der ets)res Tag WoJah esk kön che Einzelarte Vol net nen n-und können aus zka und von und Tagesk lpreis rte Mon beli für ebig atsk abw Wie arte arte vielen echselnd ben n, NÖ n sind • Einzelfah gewählt werden: genom Per und übe son men im VOützt werden en rtra BG rt/Tageska gba r LD (au R-Online-T . srte Kind: gü • 6. Einz icke Tick l biselfa t i hrt/ g für Kinde tshop gekauft ets) WoVO zum 15.Tag che nka Rund kön Lebesk r vom arte rten Kli nen ens e :ma jahrVol Gül von lpre tig Tic (bis beli is vor imke 1 Tag abwruc per tebig sönlich viel ech ged enNet seln dem 15. • Einzelfah Perzson en kte d ben n Stre Re en ütz r der gio t cke t / T wer a aufg n für eskarte Kin den. gra tis. dar d: gültig fü nderwoche au olgend € 550eine Kale 6. bis Wo zum 15. Leb r che en K und i nder vom Montag bis nkanet Jahres am rten ensjahr (bis : Gül zka tigfür 0 Uhr. im NÖ rte s zu 1 Tag vor dem per9.0 • EinzelfaInfo sön gedruc esa lich Mon und enLD kte hrt/Tagtag ellen Fahrplä atsk 15. Netz der aufn Stre BG arte eskartektu cke n: Gül und Pre nen, Tickets tigfür SeniorInne graen imeine isen find tis.ab Kale persön son darau nde ged en Sie lich gültig für olgnend ruckte enrwo che auchn: Net 63. Geburts encke und Perz der Erm auf ww am Perdem tag aufsönlich äßStre für bisn 9.0 w.vor.a igt eine , in der Reg e Ausküntag eMon 0nde t. Kale dar Uhrrmo VO ung über hinaus . • Ver R fte Einzbind ion Kli mit erh elfa nur Mon der ma alte nat hrt/ in atsk VOR-H ÖBB Vorteils bis einschli n Sie bei der Ticketsund Tag für arte esk Sen otli n:nne ÖB Gül nearte eßlich 2. des iorI card Senior unt Sen tig Österreichc im per iorI0nne n, alle 080 sonBen sön Folgemona gedresk oder 22n: unt ard Sener ab dem 23gült ruckte Jah erlich VO 24 ig 26en R-Serv Net für ior. ode 63.iceC n n: und PerStre z der auf-ts. arte Me Geb r im cke nsc urts Gül ent hen tig für ertag Verbind im ,Wie im eine in der n Kale • Einz per darckte nerReg ungTag übernhinaus mit Beh elfahrt/ indsön dru lich Weion eru mitesk rmo en Net stbnur ngnde derarte ahnin Strecke ÖBB bis znat hof. derund Vor aufgeineins chli Men teils dem ÖBBsch eßli sch Men auf chKar Öst encard 2. des der Seninde mit Beh Gül enerre ior tigk Fol mitichc ode te eits gem ersi Blinard r Jah zeit Sen run cht ona dheit und reskarten: raum (1 Jah g, ior. Sch lich ents. Scanne Gültig im per r). Gültigkeits werkriegsb te mit n Sie Jah resk • dig jetz ent Einz arte spr t sön eschäden beginn der elfahrt/Tag ech druckten Stre lich ist mit jede QR end -Co em de wei eskarte einer QR-Co Aus m Monatse en Netz der mit cke in Men Jah s. dem resk sch rsten möglic aufgede App (An Menelfa auf der Kar en mit Beh arten sind nich • Einz schhrt/ Gültigkeits en mit droid) ode te ersichtlich h. inderung, Blin zeit Tag t mit der übe dhe rau esk r rtra it m arte und en Kamera Ihre (1 Jahr). Gül gbar. Hun Schwerkrie digte mit Jahreskarte tigkeitsbeg iPhonesde entsprechsend gsbeschäist We um inn mit iter die VOR AnachB der em Auswei jedem Mon Jahreskarte e Infos find s. atse en Sie imrste • Einzelfahrt/ App herunterzulad VOn mö n sind kartenR-J glic ahr h. nichode Folder esen. Tageskarte t übe rtraww r auf gbaw.v Hunde r. or.a t. Alle InfoWe itere Infos find s find en Sie auf en Sie im VO www.vor.a karten-Folder R-Jahrest oder auf ww w.vor.at. ION

REG

ROPOL

MET

REGION

Neue VOR-Fahrpläne —

Die neuen VOR KlimaT ickets

0800 22 23

24

Ab 13. August verbessert der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) die Fahrpläne für iSchüler*innen und Pendler*innen für den Südraum von Wien. www.vor.at

1 FahrplanscFahrp heck_lansc final heck_ 210x1final 210x1 00 2018. 00 2018. indd 1 indd

www.vww or.aw.v t or.a080 t 0 080 22 23 0 22 24 23 24 VO

VOvic R Ser R Ser eCevic eCe nte r nteVO r R An Wien We VO Wiestb R An ach n We ach B Ap ahnstb ahnhof pB App hof

14.02.18 14.02 19:29.18 19:29

A K T UEL L E S

Drei Wochen vor Schulstart bieten die insgesamt 35 Linien im südlichen Wiener Umland mit insgesamt rund 5,7 Mio. Fahrkilometern pro Jahr ein noch besser abgestimmtes Öffi-Angebot. Die Abstimmung mit dem AST „Mobilregion Mödling“ findet in den neuen Fahrplänen Berücksichtigung.

VOR Info &

Services

www.vor.at

Hier finden Sie alle Info s zu unseren und Fahrplä Tickets nen – die Fah rpläne gibt zum kostenl es auch osen Downloa d.

info@vor.at

Änderunge n und Anpassung en der Reg Ändion uss e erualb nge n und Anpassung en der Regionalbuss e

Für alle Frag en rund um den öffentlic Verkehr steh hen t unser Kun denservicegerne zur Ver Team fügung.

VOR Hotlin

e: 0800 22

Werktags von 23 24 Mo - Fr zwi schen 7 - 20 und samstag Uhr s, 7 - 14 Uhr , beraten wir gerne telefoni Sie sch.

VOR ServiceC enter

VOR Anach

B App

Immer mit dabei: der kos tenlose, österreichwe ite Routenp laner und Tick für iOS und etshop Android.

WIEN

Pressbaum

Lassen Sie sich Mo – Fr (we rktags) zwis 8 – 18 Uhr pers chen önlich in der BahnhofCit Wien West y beraten.

Alland

Mobil im

10.

23.

Perchtolsdorf

Schwechat

(sieMöd he ling Abnbur anfLaxe r g or issseit e) (sie he anf Abris or sseit e)

Der VOR AnachB Routenplaner Südraum shop.vor.at Neuordnun Die neuen Fahrpläne gelten ab 13. Neruordnun g der Regionalbu de sse sowie Stadtbgusde Regionalbu linr ien in Mödlisse Gültig ab 1. ng August 2022 und sind bereits in Neuordnun September 2020 g der Regio nalbusse Gültig ab 1. September 2020 den VOR AnachB Routingservices https://anachb.vor.at sowie in der VOR AnachB App abrufbar. Achtung: Es muss ein Reisedatum ab dem 13. August 2022 eingegeben werden. Bei schulrelevanten Verbindungen bitte ein Datum ab dem Schulstart am 5. September 2022 angeben. Ihr Ticket für Wien, Nied erösterreich Burgenland oder können Sie online kaufen, ausdrucken oder auf das Smartphone laden.

Impressum : Medieninh aber & Hera Verkehrsve usgeber: rbund Ost-R egion (VOR Europaplatz ) Gesellscha 3/3, A-1150 ft m.b.H., Wien | www Druck: Print .vor.at Alliance HAV Produktions Irrtümer, SatzGmbH, 2540 bzw. Druckfehl Bad Vöslau er und Ände Stand: Juni rungen vorb 2022 ehalten. Coverfoto: © Josef Bollw ein | www.flash face.com

Gültig ab 13.

August 202

2

www.vor.at

www.vor.at

www.vor.at

15.05.18 08:37

15.05.18 08:37

Wesentliche Verbesserungen im Überblick 32 Regionalbuslinien mit teils neuen Linienbezeichnungen, beginnend mit 1xx und 2xx mit rund 480 Haltestellen (davon 3 Stadtbuslinien in Mödling bereits seit 11. April 2022 im Neubetrieb) • einheitliche Betriebszeiten am Wiener Stadtrand bzw. am Knoten Mödling • Abstimmung mit dem AST „Mobilregion Mödling“ • regelmäßiges Busangebot auch außerhalb der Spitzenzeiten untertags sowie am Abend und am Wochenende • geringfügige Liniennetzanpassungen, v. a. der Linien 260, 269 und 270 • Verbesserung der Anbindung an die Bahn z. B. in Mödling, Liesing, an die U-Bahn in Wien Oberlaa und Siebenhirten sowie an die Badner Bahn in Wiener Neudorf, Guntramsdorf und Vösendorf-Siebenhirten • teilweise neue Haltestellennamen

Schüler*innen Achtung: Zu Schulbeginn am 5. September können sich Liniennummern und Abfahrtszeiten am gewohnten Weg zur Schule ändern – bitte vorab die eigenen Verbindungen überprüfen (mittels VOR AnachB App oder unter anachb.vor.at, ab 05.09.2022).

KURZ NOTIERT: Öffnung Warteräume Die Warteräume entlang der Badner Bahn werden wieder geöffnet: ab 5. September wird daher auch der Warteraum (und WC-Anlage) an der Haltestelle Guntramsdorf modernisiert und öffentlich zugänglich sein.

auslese Seite 7


# 08 | 2022

Das war Streetfood in the Park Auch heuer war das Streetfood Fest im Rathauspark ein voller Erfolg! Trotz vereinzelter Wetterkapriolen war die Stimmung gut und dem kulinarischen Genuss stand nichts im Wege. Ab 17 Uhr waren wie immer regionale Musiker*innen auf der Nahversorgung-Kultur-Bühne zu hören und zu sehen. Die ganz jungen Gäste vergnügten sich in der Hüpfburg und beim Kinderschminken. Wir freuen uns auf Streetfood in the Park 2023!

auslese Seite 8


Jakobitage

Silent Cinema

ANPASSUNG ALLER KONTAKTLINSEN • GROSSE AUSWAHL AN KINDER-, DAMEN-, UND HERRENSONNENBRILLEN •

BATTERIEN FÜR HÖRGERÄTE

OpTik STudio SChlögl

Hauptstraße 18, 2353 Guntramsdorf, Tel.: 02236 53 383

auslese Seite 9

Bezahlte Anzeige

BEI S CHLÖGL GIBT ES DEN SEHTEST GRATIS. TIS.


# 08 | 2022

GuntramsdorfRenntag —

Traben in Baden. Auch heuer sind wir wieder dabei. Am 14.8. wird es wieder einen Guntramsdorf-Renntag auf der Trabrennbahn in Baden geben. Dabei wird der Eintritt für die Guntramsdorfer*innen gratis sein.

Wenn Kinderaugen strahlen —

In schwierigen Zeiten einen Tag Spaß haben. Das war die Devise für einen Ausflug mit ukrainischen Kindern. So ging es mit über 50 ukrainischen Kindern und ihren Müttern ab in den Familypark in´s Burgenland. Der Guntramsdorfer Jürgen Gangoly sammelte bei seinem 50er Spenden, damit finanzierte und organisierte er gemeinsam mit Jugendgemeinderat Paul Gangoly den gesamten Ausflug!

GRATIS

ZUM GUNTRAMSDORF-RENNTAG Mit diesem Abschnitt können Sie einen Trabrenntag in Baden bei Wien gratis miterleben! Genießen Sie die einmalige GU_Wappen_4C.indd 1 07.11.14 Atmosphäre auf einer der schönsten Pferderennbahnen Europas.

09:48

DIESER BON GILT FÜR EINE PERSON AM 14.8.2022, BEGINN UM 15:30 UHR. Ohne Abschnitt bitte das Kennwort: „Krot´npracker“ beim Eingang bekanntgeben.

Ukraine-Buch —

GUTSCHEIN

GÜLTIG AM GUNTRAMSDORF-RENNTAG AM 14.8.2022, BEI TRABEN IN BADEN.

1/8 Wein beim Stand der Genusswinzer

Ab sofort im Bürgerservice gratis erhältlich: „Das kleine Ich bin Ich“ (deutsch-ukrainisch) zum einfachen Deutsch-Lernen, gesponsert von Jugendgemeinderat Paul Gangoly und den Guntramsdorfer Kinderfreunden. So lange der Vorrat reicht!

Unsere Hobbyfarmingabteilung

Bezahlte Anzeige

Ihr Frühstücksei aus dem eigenen Garten! Ob Hühnerhaltung oder Kaninchenhaltung, lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern beraten und stöbern Sie in unserem Hobbyfarming-Sortiment. Sogar die Hühner gibt‘s bei uns - jeden ersten Dienstag von 1400 - 1600 Uhr im Lagerhaus Guntramsdorf. Jeden 1. Dienstag Lagerhaus Wiener Becken im Monat Betrieb Guntramsdorf Münchendorferstr. 43 • 2353 Guntramsdorf Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 700 bis 1700 Uhr, Sa.: 700 bis 1200 Uhr

auslese Seite 10

lagerhaus-wienerbecken.at


B I L DUN G

Verfolgte GuntramsdorferInnen —

Gemeinde beschließt Forschungsprojekt, bei dem über das Schicksal verfolgter Guntramsdorfer*innen zur Nazi-Zeit umfassend recherchiert werden soll. Dem KZ-Gedenkverein Guntramsdorf/ Wiener Neudorf unter dem Guntramsdorfer Obmann Jürgen Gangoly gelingt es nun mit Unterstützung der Gemeinde, dieses Forschungsprojekt auf die Beine zu stellen. Konkret wird sich der Historiker Thomas Schwarz (im Bild) der Aufgabe annehmen und sich ehrenamtlich auf die Spurensuche von Menschen begeben, die in den dunklen Stunden der NS-Zeit von einem Tag auf den anderen verschwunden sind. So soll es gelingen, geflüchtete und deportierte Guntramsdorfer und Wiener Neudorfer ausfindig zu machen, die dem Gedenkverein bis jetzt nicht bekannt waren und daher auch nirgends aufscheinen. Dabei sollen zahlreiche Archive in Österreich oder Berlin besucht werden. Jürgen Gangoly: „Ich bin zuversichtlich, dass wir diese uns bisher unbekannten Menschen so zurück in das gesellschaftliche Bewusstsein und Gewissen bringen werden! Mit Thomas Schwarz haben wir dafür einen versierten Historiker und Politikwissenschaftler gefunden.“ Ausgangspunkt der Recherchen ist eine bereits abgeschlossene Durchsicht der Klassenkataloge der Guntramsdorfer Volks- und Hauptschule der zwanziger, dreißiger und vierziger Jahre des 20. Jahrhunderts nach jüdischen Schüler*innen (dort gekennzeichnet als “israelitisch” oder “mosaisch”). Daraus wurde eine erste Liste jüdischer Familien aus Guntramsdorf erstellt, die im Laufe des Projektes durch weitere Recherchen sowie durch Interviews mit den letzten Zeitzeugen ergänzt und vertieft werden soll. Außerdem wurden weitere Opfer des Nationalsozialismus (wohnhaft oder geboren in Guntramsdorf) in den öffentlich zugänglichen Listen des Dokumentationsarchives des österreichischen Widerstandes (https://www.doew.at/ personensuche) identifiziert, deren Schicksal und das ihrer Familien ebenfalls weiter erforscht werden soll (auch über das Ende des Zweiten Weltkrieges hinaus). Der Opfer gedenken Übergeordnetes Ziel des Projektes ist es nicht nur, diese Personen und die Geschichten dahinter ausfindig zu machen und zu beleuchten, sondern die gewonnen Informationen dafür zu verwenden, um mit Publikationen und Ideen wie sogenannte „Gedenksteine“ öffentlichkeitswirksam Aufklärungs- und Gedenkarbeit zu leisten. Bürgermeister Robert Weber: „Für mich ist diese Form der Gedenkarbeit gerade auf Gemeindeebene unerlässlich. Denn diese dunklen Stunden der Geschichte müssen aufgearbeitet und die Ergebnisse allen Generationen zur Verfügung gestellt werden. Nur so kann es gelingen, dass wir daraus die richtigen Lehren ziehen. Erst recht wo Krieg und Flucht in Europa wieder Thema sind.“ Zum Thema Der Zeitrahmen des Projektes soll voraussichtlich 4-6 Monate betragen und hängt beispielsweise davon ab, wie die Zugangsmöglichkeiten zu Archiven sind bzw. wie viel Zeit die Identifizierung von Zeitzeug*innen und die entsprechenden Folgearbeiten in Anspruch nehmen. Die Marktgemeinde unterstützt dieses Vorhaben finanziell.

Hans MaršálekPreis 2022 —

Große Auszeichnung für Guntramsdorfer KZ-Gedenkverein. Das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) und die Österreichische Lagergemeinschaft Mauthausen (ÖLM) erinnern mit dem renommierten Hans MaršálekPreis – in Zusammenarbeit mit dem Parlament der Republik Österreich – an den bekannten ehemaligen KZ-Häftling und Zeitzeugen. Maršálek hat sein Leben nach dem Zweiten Weltkrieg der Erforschung und Dokumentation der Geschichte des Konzentrationslagers Mauthausen und seiner Außenlager gewidmet. Der KZ-Gedenkverein Guntramsdorf / Wiener Neudorf und sein Vorsitzender Jürgen Gangoly wurden am 29.6., in den Räumlichkeiten des österreichischen Parlaments im Palais Epstein, „für über 25 Jahre herausragende Leistungen im Bereich der Gedenk-, Erinnerungs- und Bewusstseinsarbeit“ mit dem „Hans Maršálek-Preis 2022 – Würdigungspreis des MKÖ“ ausgezeichnet. Die Marktgemeinde Guntramsdorf gratuliert herzlich und dankt dem Team des KZ-Gedenkvereines für seine bedeutsame Arbeit, die – wie diese Auszeichnung erneut bestätigt – seit vielen Jahren weit über die Grenzen Guntramsdorfs hinaus positiv wahrgenommen wird. Weitere Infos online unter www.gedenkverein.at.

Alexander Handschuh, MSc. | Chefredakteur auslese Seite 11


# 08 | 2022

Wir stellen uns vor: Sozial- & Jugend­referat und Sekretariat Bürgermeister Liebe Leserinnen, liebe Leser! Mitarbeiter*innen vor den Vorhang – in dieser Ausgabe wollen wir mit der Serie „Wir stellen uns vor“ fortsetzen. Hier sind die Kolleginnen aus dem Sozialreferat und Bürgermeistersekretariat an der Reihe. Hier laufen alle Fäden zusammen – gemeint ist das Bürgermeistersekretariat – in dem Ursula Holler alle Hände voll zu tun hat. Sie ist eine große Unterstützung des Bürgermeisters bei der Wahrnehmung seiner Leitungs- und Vertretungsaufgaben nach außen. Die Vorbereitung und Koordination seiner Tagesabläufe stehen ebenso auf der Tagesordnung, damit Bürgermeister Robert Weber allen seinen Funktionen gerecht werden kann: • Ansprechperson für alle Agenden des Bürgermeisters • Terminvereinbarungen • Koordination und Terminplanung des Bürgermeisters • Telefonische Kontaktaufnahme • Korrespondenz • Mitwirken im Bereich Soziales und Seniorenangelegenheiten

Im Bild (v.l.n.r.): Ursula Holler, Bürgermeister Robert Weber, Doris Botjan und Sabine Staudinger.

Sozial ist nicht egal – der umfangreiche Tätigkeitsbereich des Sozialreferates Ein starkes Damenteam, Doris Botjan und Sabine Staudinger, sorgt dafür, dass die Menschen, die dringend Hilfe benötigen, nicht alleine mit ihren Sorgen bleiben. Nicht nur Corona hat gezeigt, wie wichtig soziale Unterstützung für viele Guntramsdorfer*innen heute ist. Wohnungssuchende finden im Sozialreferat eine Ansprechperson, die aktuelle Teuerungswelle lässt das Telefon in diesen Tagen kaum stillstehen. Doris Botjan: • Kontakt zu Gesundheits- u. Sozialbehörden • Organisation von Gemeindeveranstaltungen wie Frühlings-, Muttertags- u. Weihnachtsfeiern. Organisation von Ausflügen, Krankenbehelfe, Verwaltung u. Vermietung • Wohnungsansuchen, Wohnungsvergabe, allgemeine Wohnungsanfragen, Wohnungsausschuss • Projektleitung „Gesunde Gemeinde“, Gesundheitszuschuss • Koordination von Integrations- und Flüchtlingsangelegenheiten • Unterstützung bei Pflegegeldanträgen und Heimanträgen • „Sozialfond“ (Soziale Unterstützungen), Ehrungen • Projekt „Guntramsdorf Hilft“ • Pflegehotline – Sprechstunden-Organisation • Betreuung Bedarfsordination, Schulstarthilfe, Mobiles Bürgerservice und mietbare Räumlichkeiten Wir freuen uns auf Sie! Willi Kroneisl | Amtsleiter auslese Seite 12

Sabine Staudinger: • Unterstützung bei Gemeindeveranstaltungen (Frühlings-, Muttertags- u. Weihnachtsfeiern) und Ausflügen • Verwaltung und Vermietung von Krankenbehelfen • Wohnungsansuchen, Wohnungsvergabe, allgemeine Wohnungsanfragen, Unterstützung Wohnungsausschuss und Abwicklung Gesundheitszuschuss • Unterstützung bei Pflegegeldanträgen und Heimanträgen, „Sozialfond“ • Projekt „Guntramsdorf Hilft“; Betreuung der Bedarfsordination in Neu-Guntramsdorf, Schulstarthilfe, Jugendausschuss, soziale Jugendwohlfahrt, Zusammenarbeit mit dem Jugendgemeinderat • Ferienaktivitäten, mietbare Räumlichkeiten • Vereinsarbeit


A K T UEL L E S

GESUNDE GEMEINDE – TUT GUT

Ferien für alle —

Auch in diesem Jahr organisiert die BH Mödling diese FerienakBezirkshauptmann Dr. Philipp Enzinger, tion für Kinder Bgmst. Robert Weber und Manuel Vuturo, aus bedürftigen MA (Sozialarbeit BH Mödling) Familien. Mit dabei im Kreis der Unterstützer wie schon in den Jahren davor, die Marktgemeinde Guntramsdorf. Gemeinsam wird Geld gesammelt, um Kindern aus bedürftigen Familien unbeschwerte Ferientage zu ermöglichen. Bürgermeister Robert Weber: „Danke für die Aktion an unseren Bezirkshauptmann Philipp Enzinger, die ich natürlich gerne unterstütze!“ Kinder, die in einem schwierigen Umfeld aufwachsen, sollen die Chance erhalten, unbeschwerte Ferien zu erleben. Gerade wenn ihr tägliches Leben oftmals von Gewalt, Sucht oder Krankheit in der Familie geprägt ist, braucht es einen Tapetenwechsel. Dr. Philipp Enzinger: „Hier setzt die Aktion an. Viele der Kinder haben noch nie Urlaub gemacht. Der Slogan „Ferien sind für alle da“ steht für das Ziel, ihnen Urlaub in Österreich ermöglichen zu können.“

Bezahlte Anzeige

GRÖSSTE AUSWAHL, BESTES ANGEBOT.

www.porschewien.at V I E L FA LT, D I E B E W E G T.

SALUTOGENESE Die Entstehung von Gesundheit für Körper, Geist und Seele. Eigenverantwortlich mit mentaler und körperlicher Stärke zur persönlich höchsten Lebensqualität: das ist Salutogenese. Im Rahmen des Projektes „Gesunde Gemeinde“ organisiert Sozialreferentin Doris Botjan einen Einführungsvortrag: Di., 20.9., 18:30 Uhr; Rathaus, 3. Stock, Mehrzwecksaal Anmeldung: Doris Botjan 02236/53501/33, doris.botjan@guntramsdorf.at FREIE SPENDE Gut zu wissen: Salutogenese beschäftigt sich mit der Entstehung, Bewahrung und Optimierung von Gesundheit. Wesentlich ist das Verständnis einfacher, biologischer und emotionaler Grundgesetze, welche sich im „Hexagon der Salutogenese“ widerspiegeln und nach denen das Leben ausgerichtet ist. Wenn wir sie brechen, so brechen sie auch uns – unweigerlich. Wenn wir sie jedoch beherzigen, so haben wir die besten Chancen, ein langes, freudvolles Leben in geistiger und körperlicher Fitness zu führen. Inhalte: Definition Salutogenese, Grundgedanken zu den gesundheitlichen Herausforderungen im 21. Jahrhundert und der aktuellen Zeit. Gesundheit und Urvertrauen: Aufklärung über Missverständnisse und Irrmeinungen. Behandelt wird auch das Thema Lebensplan - was ist das und warum ist er für ein gesundes und glückliches Leben notwendigl und welche Werkzeuge zur Regeneration braucht man. GESUND LEBEN Trotz Mobilfunk, 5G-Feinstaub & Wasserbelastungen. Wie geht das? Vortrag: Di., 27.9., 18:30 Uhr Rathaus, 3. Stock, Mehrzwecksaal Anmeldung: Doris Botjan 02236/53501/33, doris.botjan@guntramsdorf.at FREIE SPENDE Die Bedrohungen durch Umweltbelastungen nehmen täglich zu mit massiven negativen Folgen für unsere Gesundheit. Wie belastet bin ich und wie kann ich mich schützen? Diesen Fragen gehen wir in diesem Vortrag auf den Grund. Mit Live Dunkelfeld-Bultbildanalyse Veranstalter Mag. Peter Grill und Gabriele Benesch

auslese Seite 13


# 08 | 2022

aufgelesen

von OAR Johann Bellositz

Ing. Friedrich (Fritz) Kuda – Ein zweites „aufgelesen – zum 95er! In der August-auslese 2017 wurde Herr Ing. Friedrich Kuda zum 90. Geburtstag gratuliert und ihm gewünscht, dass wir seinen 100. Geburtstag wieder feiern können. Nun, der halbe Weg ist erreicht. (Die zweite Hälfte wird der Jubilar auch noch schaffen.) Herr Ing. Friedrich Kuda feierte, und mit ihm die Marktgemeinde Guntramsdorf und das Team des Heimatmuseums, am 19. Juli seinen 95. Geburtstag. Er wurde 1927 in Guntramsdorf in der Steinfeldgasse 5 (damals Konskriptionsnummer 268, dann Hausnummer 25) geboren. Seine Eltern waren Friedrich, geboren 1893 in Guntramsdorf, gestorben 1975, Beruf Dreher, und Maria, geboren 1897 in Baden, geborene Witzmann, gestorben 1964. Seine Großeltern waren Johann, geboren 1856, gestorben 1910, Beruf Tischler, und Agnes, geboren 1860, geborene Tressel, gestorben 1950. Die Großeltern wohnten noch im „Kühnhof“ (heute Hauptstraße 57). Ing. Friedrich Kuda hat keine Geschwister. 1976 heiratete er Helga, geborene Vacek, geboren am 1. November 1934. Dieser Ehe entstammen seine beiden Kinder, Tochter Ulrike, geboren 1957, verehelichte Blomquist, und Sohn Friedrich, geboren 1961 (Mitglied unserer Freiwilligen Feuerwehr). Ing. Friedrich Kuda freut sich über drei Enkelkinder, Viktoria, Cornelia und Katharina, und ein Urenkerl, Constantin Karl. Er besuchte Volks- und Hauptschule in Guntramsdorf. Wie sein Vater wollte er Dreher lernen, konnte aber durch ein Stipendium der ÖBB an der HTL-Mödling Maschinenbau studieren. Dieses Studium dauerte von 1941 bis 1944, dann wurde er zum Wehrdienst einberufen. Ab 14. Dezember 1944 war er in Berlin stationiert, bei den „Luftnachrichten“. Er war Offiziersbewerber. Am 24. April 1945 geriet er in französische Gefangenschaft (bis November 1945 in Marseille). Im Februar 1946 war er wieder in Guntramsdorf. 1949 wurde Herrn Friedrich Kuda der Titel „Ingenieur“ verliehen. Von 1950 bis 1987 arbeitete er bei der Versicherungsanstalt der ÖBB, Abteilung Maschinenbau. Nach seinem Pensionsantritt war Ing. Friedrich Kuda ca. 15 Jahre außerordentlicher Hörer an der Uni Wien (Geschichte, aus reinem Interesse!). 1989 wurde Ing. Friedrich Kuda Mitarbeiter im Heimatmuseum und ist es heute noch. Besucher können ihn jeden Dienstag vormittag dort vorfinden. Sein über Jahrzehnte erworbenes Wissen über Guntramsdorf stellt er gerne Interessierten zur Verfügung und er hilft auch mir sehr oft bei meinen fallweise in der „auslese“ erscheinenden Artikel. Seine Hobbys sind seine Enkelkinder, Lesen und natürlich das Heimatmuseum. Der Gemeinderat der Marktgemeinde Guntramsdorf verlieh Herrn Ing. Friedrich Kuda 2001 die Ehrennadel und 2016 den Ehrenring (siehe Foto oben). Lieber Ing. Kuda, bis zum 100er noch schöne Jahre wünscht Ihnen die Marktgemeinde Guntramsdorf.

Service Star —

Aigner Wohnkonzepte holt Gold bei Branchen Award. Der Möbelfachhändler aus Guntramsdorf erreicht Top-Werte beim sogenannten Customer Satisfaction Index. Aigner Wohnkonzepte belegte beim Kundenzufriedenheitsprogramm von SERVICE&MORE österreichweit den ersten Platz und holt sich somit die Auszeichnung „Service Star in Gold“. Das Familienunternehmen punktet bei seinen Kunden mit besonderer Freundlichkeit und hoher Professionalität in der Beratung, beim Angebot, bei Lieferung und Montage und bei der Nachbetreuung.

Befragt wurden auch heuer wieder österreichweit rund 2.000 Kunden der Verbände WOHNUNION und GARANT Austria. Deren Mitgliedsbetriebe absolvieren bereits seit mehr als 15 Jahren ein Zufriedenheitsprogramm mit permanenten Kunden-Befragungen. „Dass wir mit einem Service Star ausgezeichnet wurden, ehrt uns sehr. Vor allem, dass wir diese Auszeichnung unseren glücklichen Kund*innen zu verdanken haben“, freuen sich die Inhaberin Maria Schröder und ihr Mitarbeiter Lukas Kremsl. www.aignerwohnkonzepte.at

auslese Seite 14


Bezahlte Anzeige

B I L DUN G

Lions Friedensprojekt —

Kreative Ideen der Jugend vor den Vorhang. Auch für das Schuljahr 2021-22 hat Lions International wieder zum Friedensplakatwettbewerb für 11- bis 13-jährige Schüler*innen aufgerufen. Die Mittelschule, die seit Jahren unter der Federführung von Frau Dipl. Päd. Weiß an diesem Projekt teilnimmt, hat die jungen Menschen motiviert, mit zu machen dieses Mal waren sogar 8 Klassen beteiligt. Das vorgegebene Thema „Wir sind alle eins“ hat die Kreativität der Schüler*innen besonders gefordert und herausragende Ergebnisse gebracht. Eine Künstlerin aus Guntramsdorf und deren Großneffe sowie Lionsmitglieder kürten in zwei Jurysitzungen aus den jeweiligen Klassen die drei Bestplatzierten. Die Preisverleihung fand pandemiebedingt im Innenhof der Schule statt. Die Zeichnung von Lydia Kalina, Klasse 3c, wurde von der Jury als Gesamtsieger ausgewählt und zum Distriktbewerb der Region Ost zugelassen. Als Preise verschenkte der Lions Club Gutscheine der Guntramsdorfer Wirtschaft. Für 2022-23 wurde das Thema „mit Mitgefühl führen“ schon ausgegeben und der Lions Club Guntramsdorf-Thermenregion hofft wieder auf zahlreiche Teilnahme. Ing. Karl Schuster | Past-Präsident Lions Club Guntramsdorf-Thermenregion

auserlesener Job ANWALT GUNTRAMSDORF erweitert sein Team und sucht eine/n Rechtsanwaltssekretär/in (m/w/d) (35 bis 40 Stunden/Woche) zum Eintritt ab sofort. Es erwartet Sie eine interessante, abwechslungs-reiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit der Möglichkeit zur eigenständigen Aktenbearbeitung sowie leistungsgerechte Bezahlung (laut Kollektivvertrag in VG II zw. Euro 1.650 2.400 brutto, je Anzahl der Berufsjahre), 14x jährlich, bei entsprechender Qualifikation auch über Kollektivvertrag). Hundeverträglichkeit ist Voraussetzung. Wenn Sie • einen routinierten Umgang mit den MS-Office-Anwendungen Word, Outlook, Excel und Power Point haben • Organisationsfähigkeit, Einsatz- und Lernfreude, Flexibilität, Teamgeist und Belastbarkeit mitbringen • Verantwortungsbewusstsein, Genauigkeit und absolute Zuverlässigkeit gut beschreiben • über ein freundliches und höfliches Auftreten, Freundlichkeit und Versiertheit am Telefon verfügen und • zumindest 2 Jahre Berufserfahrung als Rechtsanwaltssekretärin haben, freue ich mich, Sie persönlich kennen zu lernen! Ihre aussagekräftige Bewerbung samt Lichtbild und Zeugnissen richten Sie bitte an: Mag. Sandra CEJPEK A: 2353 Guntramsdorf, Neudorferstr. 35, E: sc@anwalt-guntramsdorf.at

RADFAHRER UND CO.: WAS GALT BISHER UND WAS SOLL NEU KOMMEN? TEIL 2 Derzeit befindet sich eine Novelle zur StVO in Begutachtung -neben den Radler erhalten auch die Fußgänger weitere Rechte. Neu werden soll: Geplant ist die Einführung eines Mindestabstandes beim Überholen von Radfahrern, abhängig davon, wo man unterwegs ist. Im Ortsgebiet sind 1,5 m, außerorts 2 m Abstand einzuhalten. Einbahnen mit Parkplätzen und einem Tempolimit von 30 km/h, bei denen eine Restfahrbahnbreite von 4 m verbleibt, sollen künftig von Radlern auch gegen die Fahrrichtung genutzt werden können. Hier muss jedoch behördenseits eine Kennzeichnung erfolgen. Hinkünftig wird man sich auch an ein neues Verkehrsschild – grüner Pfeil - gewöhnen müssen, das den Radfahrern Rechtsabbiegen bei roter Ampel gestattet, sofern es gefahrlos möglich ist. Der Radler muss zuvor jedoch anhalten und die Verkehrslage prüfen. Auch Nebeneinanderfahren von 2 Radfahrern ist bei Tempolimit 30 für alle, sonst nur mit unter 12-jährigen erlaubt, sofern keine Schienen- oder Vorrangstraße. Ob, in welcher Form und wann die Novelle Umsetzung findet, ist noch nicht beschlossen. Mehr zu ihrem Recht lesen sie unter www.anwalt-guntramsdorf.at Mag. Sandra Cejpek Rechtsanwältin Neudorferstraße 35, Guntramsdorf T: (02236) 506348 auslese Seite 15


# 08 | 2022

Radtour zum Parlament —

Rund 25 Politikinteressierte haben sich am 13. Juli von Guntramsdorf auf den Weg ins Parlament in der Hofburg gemacht. Ein Teil zwar mit Öffis, rund ein Dutzend Fahrradbegeisterte haben es sich jedoch nicht nehmen lassen, Gemeinderat David Loretto auf seinem täglichen Radweg in die Arbeit im Parlament zu begleiten. Gestartet wurde um 7:30 Uhr beim Rathaus mit Abschiedsgruß von Bürgermeister Robert Weber, in Neu-Guntramsdorf war die Radler*innen-Runde dann komplett. Punkt 9 Uhr hat die II. Nationalratspräsidentin Doris Bures alle aus Guntramsdorf Angereisten im Parlament in der Hofburg herzlich zu einer Hausführung empfangen. Ein unvergesslicher Ausflug für alle Beteiligten – eine Neuauflage folgt bestimmt im nächsten Jahr, dann hoffentlich schon im sanierten Parlamentsgebäude. Initiator David Loretto: „Schön, wie viele bei dieser SpontanIdee aus Interesse an Politik und dem Parlament dabei waren. Persönlich habe ich mich natürlich gefreut, meinen Weg in die Arbeit in so motivierter Gemeinschaft zu fahren. Hut ab vor der sportlichen Leistung, denn die Radler*innen waren zwischen 42 und 84 Jahren alt!“ Fotos 1,2: © Parlamentsdirektion/Johannes Zinner

wartungsaktion für gasthermen!

NEUERÖFFNUNG

*

nur €

­­

96,-

_

---------------------------------------------------------------------

10€

Bezahlte Anzeige

Gültig bis: 31.08.2022

---------------------------------------------------------------------

gasthermenwartung-aktion! Mit diesem Gutschein nur € 96,- statt € 120,-

15€

Gültig bis: 31.08.2022

auslese Seite 16

Verheizen Sie nicht Ihr schwer verdientes Geld! Sichern Sie sich Ihren Wunschtermin!

Hotline:

01/699 25 24

*Preis inkl. Anfahrt, 30 min. Arbeitszeit und Mwst.

Industriestrasse 41 2353 Guntramsdorf Der Fachmann in Ihrer Nähe!

Bezahlte Anzeige


22 A K T UEL L E S

KULTURTERMINE IN GUNTRAMSDORF

NAHVERSORGUNG KULTUR

September

August

TERMINE 2. HALBJAHR 2022 Sa./

Fr./

Sa./ So./

November

Oktober

Fr./

27. PETER RATZENBECK |

Kulturreferat

Peter Ratzenbeck ist ein Musiker zum Anfassen. Seine Konzerte gleichen einem Feuerwerk aus purer musikalischer Energie. Seine Inspiration bezieht er aus der Natur; er selbst lebt abgeschieden aber nicht zurückgezogen mit seiner Familie im Waldviertel. Neben eigenen Stücken spielt Peter Ratzenbeck Standards. Von den Beatles, von Bob Dylan, von internationalen Künstlern. Sensibel und druckvoll zugleich greift er in die Saiten, bietet Hörgenuss auf höchster Ebene. „Ganz tief drin“ ist er dann, versunken in sich selbst, konzentriert, fast ein wenig entrückt. Und so wird es auch dieses Mal wieder sein – in Guntramsdorf.

16. WIENER GLASHARMONIKA DUO

|

Kulturreferat

Das Ehepaar Christa und Gerald Schönfeldinger gehört zu den weltweit führenden Interpreten auf Glasharmonika und Verrophon. Instrumente, die nach ihrer sensationellen Karriere im 18. Jhdt in einen fast 200-jährigen Dornröschenschlaf versunken waren. Das Repertoire des Ensembles reicht von W. Mozart, J. Reichardt, C. Röllig, A. Schulz über Donizetti, Saint-Saëns, R. Strauss bis zu zahlreichen Bearbeitungen u.a. von Mozart, Grieg, Satie, Morricone und zur Avantgarde (u.a. Arvo Pärt, Jörg Widmann). Konzertiert wurde u.a. gemeinsam mit den Wr. Philharmonikern, Wr. Symphonikern, u.a.m.. Einladungen erfolgten in namhafte Wr. Konzertsäle und zu zahlreichen Musikfestspielen, national und international.

01. ERÖFFNUNG SONDERAUSSTELLUNG | Heimatmuseum 02. „150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Guntramsdorf“ 07. „WEANARISCH G‘REDT, G‘SUNGEN UND G‘SPIELT“ KAINRATH, PISSECKER, KOSCHELU, HOJSA

18. CHRISTIAN WEHRSCHÜTZ |

|

Fr./

04. FALSCHLUNGER / BIONDINI |

19:30 Uhr Walzengravieranstalt

TICKET

S ÜBER DIE AP P ERHÄLT LICH

19:30 Uhr

Kulturreferat

Musikheim

Kulturreferat

29. JUBILÄUMSFEIER |

S ÜBER DIE AP P ERHÄLT LICH

14 Uhr

„Mein Journalistenleben zwischen Darth Vader und Jungfrau Maria“ Christian Wehrschütz ist seit zwei Jahrzehnten als ORF-Korrespondent am Balkan und in der Ukraine unterwegs. Dabei ist er immer nah am Geschehen und mit dem Herzen bei den Menschen. In dieser Lesung präsentiert er ein sehr persönliches Buch, das auch die private Seite von Christian Wehrschütz zeigt. Er lässt uns daran teilhaben, wie seine Beiträge zustande kommen und erzählt, wie wichtig sein Team ist, das ihn bei schwierigen oder gefährlichen Unternehmungen unterstützt. Dazu zählen Fahrer, Sekretärinnen, Kameraleute und Cutter – ohne sie könnte Christian Wehrschütz nicht auf seinem Niveau berichten. Die außergewöhnlichen Einblicke in die oft verwirrenden Situationen in Kriegsgebieten verdanken wir einer besonderen Leistung des Korrespondenten: Er lernt die Landessprache seiner Länder, aus denen er berichtet – und kommt auf diese Weise zu Informationen, die kaum ein anderer erhält.

Sa./

TICKET

Heimatmuseum

Wolfgang Fifi Pissecker, Tini Kainrath, Rudi Koschelu und Tommy Hojsa gestalten einen WIENERLIEDERABEND DER BESONDEREN ART: In diesem Programm begegnen sich Künstler unterschiedlichster Metiers: Vom Kabarett bis zum Wienerlied, vom Burgtheater bis zum Swing, vom Gstanzl bis zu Tiefgründigem. Die Wiener Seele deckt halt sehr viel ab. Das haben sich die vier Ausnahmekünstler zu (goldenem Wiener-) Herzen genommen und mit ihrem Können und den oben genannten Zutaten ein wundervolles, lustiges, tiefgründiges und vor allem ein sehr unterhaltsames Programm zusammengestellt. Unter dem Motto: „Weanarisch für Alle!“ Klassiker des Wienerliedes wie „I liassert Kirschen für di wachsen“, „Herrgott aus Sta“ oder die „Fischerhütten“ finden darin genauso ihren Platz wie Gedichte und Geschichten rund um die Wiener Seele. Raunzert, eigensinnig, voll Schmäh, manchmal ein bisschen wehmütig, aber immer am Punkt. Im Mittelpunkt der Welt – Wien eben !

Di./

20 Uhr

Musikheim

S ÜBER DIE AP P ERHÄLT LICH

19:30 Uhr Musikheim

TICKET

S ÜBER DIE AP P ERHÄLT LICH

16 Uhr

Filmklub

Jubiläumsfeier 50 Jahre Filmklub Guntramsdorf Kulturreferat

TICKET

Musikheim

„Once in a Blue Moon“ Akkordeonist Luciano Biondini und Klaus Falschlunger an der Sitar gehören zu jenen Musikern, die mit offenen Augen und Ohren ausgestattet immer wieder ein Aufeinandertreffen von unterschiedlichen Musiktraditionen und Stilrichtungen suchen. In ihrem neuen Programm „Once In A Blue Moon“ durchstreifen die zwei Virtuosen die weiten Galaxien der westlichen und östlichen Musikhemisphäre – Seelenmusik voller Poesie, Energie und feinem Humor. Sie schlagen Brücken zwischen indischer Musik, Jazz, Pop und Folk - bis in die italienische Folklore hinein. Ihre musikalischen Tagebuchaufzeichnungen sind Klangerlebnisse der besonderen Art! In Zusammenarbeit mit der Musikfabrik NÖ

19:30 Uhr Barockpavillon

TICKET

S ÜBER DIE AP P ERHÄLT LICH

ONLINE AUF WWW.DIEAUSLESE.AT ZUM DOWNLOADEN auslese Seite 17


November

# 08 | 2022

So./

27. AM KUCHLTISCH |

Fr - So

25.-27. Fr - So

02.-04. Do - So

Dezember

08.-11.

Heimatmuseum

TICKET

S ÜBER DIE AP P ERHÄLT LICH

ADVENTMARKT |

Kulturreferat

Rathausplatz

ADVENTMARKT |

Kulturreferat

Rathausplatz

Details entnehmen Sie bitte dem Advent-Markt-Programm Details entnehmen Sie bitte dem Advent-Markt-Programm

KUNSTHANDWERK IM ADVENT |

So./

11. GOSPEL KONZERT |

Sa./

17. KARIN BACHNER & BAND |

Sa./

16 Uhr

Kulturreferat

Seit vielen Jahren ein Erfolg, immer wieder gewünscht, daher auch heuer wieder auf dem Programm: Ilse Gerlach liest heiter-besinnliche Mundart, die Saitenmusi Pottenstein begleitet sie mit adventlicher Volksmusik. Stimmungsvoll inszeniert in der Kuchl - einem Ausstellungsraum unseres Heimatmuseums.

Siedlerverein

Veranstaltungsteam

16 Uhr

Veranstaltungsteam

Pfarrkirche St. Jakobus

19:30 Uhr

Kulturreferat

„Winter Wonder Songs“ Wenn die Tage kürzer werden und der Winter Einzug hält, um uns das Frösteln zu lehren, dann laden Karin Bachners „Winter Wonder Songs“ zum wärmenden Ohrenschmaus ein. Die passenden Lieder hat sie sich unter anderem von Cole Porter, Madonna, Joni Mitchell oder Gustav Holst ausgeborgt und mit zeitlos schönen Arrangements versehen. Gemeinsam mit ihrer grandiosen Band erstrahlen selbst traditionelle Stücke wie „Leise rieselt der Schnee“ oder „Winter Wonderland“ in neuem, poppig-swingigem Soundgewand. „Winter Wonder Songs“ - eine musikalische Melange, die die Adventzeit versüßt. Unser Xmas Special für Sie!

24. Traditionelles „Turmblasen“ |

Musikheim

TICKET

S ÜBER DIE AP P ERHÄLT LICH

20:45 Uhr

Kulturreferat

Barockpavillon

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, liebes Publikum, Kultur vor der Haustüre ohne lange Anfahrtswege ist umweltfreundlich. Dazu trägt auch die neue Möglichkeit bei, die Eintrittskarten per App zu kaufen. Beides erspart Wege und ist damit nachhaltig. Nützen Sie beides und stärken Sie damit die Nahversorgung in unserem Guntramsdorf! Josef Koppensteiner Vorsitzender des Ausschusses f. Kunst, Kultur, Museen, Historik und Integration Die Veranstaltungen des Kulturreferates sind auch auf facebook verfolgbar: „ k u l t u r g u n t r a m s d o r f “

NAHVERSORGUNG KULTUR: DAS ABO Sie haben wieder die Möglichkeit, für Veranstaltungen in Guntramsdorf ein Abonnement zu erwerben. Wählen Sie zumindest vier der folgenden sieben Veranstaltungen. 27.08.2022 16.09.2022 07.10.2022 18.10.2022 04.11.2022 27.11.2022 17.12.2022

Peter Ratzenbeck Wiener Glasharmonika Duo Kainrath, Pissecker, Koschelu, Hojsa Christian Wehrschütz Falschlunger/Biondini Am Kuchltisch Karin Bachner & Band

Kartenpreise in Euro Kategorie I

Kategorie II

Freie Platzwahl

--22 Euro ---22 Euro

--20 Euro ---20 Euro

18 Euro 15 Euro -15 Euro 15 Euro 12 Euro --

Preiskategorien: Kategorie I: Musikheim Reihe 1 bis 5, Kategorie II: Musikheim ab Reihe 6 jeweils numerierte Plätze. Jugendliche bis 18 Jahre erhalten 10 Euro Ermäßigung. Durch das KulturAbo erhalten Sie die Karten um 15% ermäßigt und bei freier Platzwahl ist für Sie ein Platz reserviert. Abonnement zu beziehen im Bürgerservice bis 18. Oktober 2022.

Ab Anfang August sind die Karten für alle Veranstaltungen im Vorverkauf im Bürgerservice und an der Abendkassa erhältlich. Bei allen Veranstaltungen verwöhnen wir Sie in der Pause und vor und nach der Veranstaltung mit einem Büffet. Für Veranstaltungen mit dem Hinweis “APP” können Sie die Karten auch über die Guntramsdorf APP erwerben. WWW.GUNTRAMSDORF.AT

auslese Seite 18


Bunte Wiesen für die Artenvielfalt —

He id

A K T UEL L E S

a iG

uste

rer

In Österreich schreitet die Bodenversiegelung, also das Verbauen und Asphaltieren von Grünland, voran. Dies heizt die Klimaerwärmung an und führt zu einem rasanten Artensterben. Beidem kann man zum Beispiel durch den Erhalt und das Anlegen von Blumenwiesen entgegenwirken.

>

SS A P M O K � A M KLI

Geschäftsführende Gemeinderätin Gabriele Pollreiß, unter anderem zuständig für Schulen, Kindergärten und Frauen, bittet mit dieser Kolumne Frauen aus Guntramsdorf vor den Vorhang. IN DIESEM INTERVIEW HEIDI GAUSTERER.

Sie sind vom Beruf Kindergartenpädagogin /Gastwirtin. Was war ausschlaggebend, dass Sie diesen beruflichen Werdegang gewählt haben? Die Arbeit mit Kindern war für mich etwas Besonderes. So arbeitete ich 27 Jahre mit viel Engagement als Kindergartenpädagogin. Aufgrund einer neuen Lebenssituation, hat sich für mich eine neue berufliche Herausforderung ergeben. Die Arbeit im Heurigenbetrieb erlebe ich als sehr vielfältig. Ich arbeite sehr gerne mit Menschen und freue mich auf unsere Gäste. Wir sind ein Familien­ betrieb, alle helfen zusammen und unterstützen im Team.

Bezahlte Anzeige

Sie wohnen in Guntramsdorf. Welchen Stellenwert hat das für Sie? Guntramsdorf ist ein lebenswerter Ort mit dem Naherholungsgebiet des Eichkogels. Es ist eine Gemeinde, in der Tradtitionen noch gelebt werden. Viele Veranstaltungen werden angeboten. Die Verkehrsanbindung nach Wien ist sehr gut. Was möchten Sie Mädchen und jungen Frauen für deren Zukunft mitgeben? Hör in dich hinein, hör auf dein Bauchgefühl! Behalte deine Träume und Wünsche immer im Blickfeld! Wenn sich Veränderungen im Leben ergeben, hab auch den Mut, neue Wege zu gehen! auslese Seite 19

Guntramsdorferinnen im Gespräch

Wo kann man solche Blumenwiesen anlegen? Neben öffentlichen Grünflächen auch in Privatgärten. Entweder sät man eine Blumenwiese an - bitte artenreiches Saatgut aus der Region verwenden, damit man heimische Pflanzen fördert. Oder man hört einfach auf, den Rasen regelmäßig zu mähen - auch das kann helfen - wenn nicht, kann man mit Blumenwiesensaatgut nachhelfen. Mäht man die Blumenwiese nur 1-2x im Jahr (erste Mahd frühestens im Juli), können viele heimische Pflanzenarten zur Blüte kommen. Mit dieser einfachen Maßnahme können wir Schmetterlingen, Hummeln und anderen Wildbienen, Heuschrecken und vielen anderen Insekten eine kleine blütenreiche Oase bieten. Für Wanderfalter wie den Postillion (linkes Bild) kann eine Blumenwiese Labestation auf seinem hunderte Kilometer langen Weg sein. Das Schachbrett (Bild Mitte links) kann auf einer Blumenwiese Heimat vom Ei bis zum erwachsenen Schmetterling finden. Die Erdhummel (Bild Mitte rechts) kann ihr eigenes Gewicht an Nektar tragen. Sie kann auch bei Kälte fliegen und wird bereits in den Morgenstunden auf der Blumenwiese aktiv sein. Auch viele Arten, die nicht auf Blüten angewiesen sind, profitieren von einer ungestört wachsenden Vegetation. Die vielen verschiedenen Heuschreckenarten wie etwa der Wiesengrashüpfer (Bild rechts) können sich nur halten, wenn die Mahd erst nach der Eiablage stattfindet. Die Blumenwiese fördert also die Artenvielfalt. Warum wir Menschen von der Artenvielfalt profitieren, lesen Sie in der nächsten Auslese… Univ. Prof. Mag. Dr. Thomas Frank


# 08 | 2022

MITTELSCHULE

Begabungsförderung: Im Frühjahr 2022 nahmen vier Schüler*innen der Mittelschule an einem Intensivkurs für (hoch)begabte Schüler*innen im Talentezentrum Stift Göttweig teil. Lana und Chiara (beide 4a) sowie Emily und Leonard (beide aus der 4b) besuchten mit Erfolg den EnglischKurs mit dem Titel „Cultural Awareness through Film and Music“. Untergebracht waren die Schüler*innen in historischer Atmosphäre im Jugendhaus des Benediktinerstiftes Göttweig - die umliegenden Grünanlagen boten die Möglichkeit für Ruhe und für sportliche Aktivitäten.

Laufwunder Die Mittelschule veranstaltete in Kooperation mit youngCaritas auch heuer wieder das „LaufWunder“. Bei diesem Benefizlauf stehen das gemeinsame soziale Engagement für benachteiligte Kinder und Jugendliche und die Freude an Bewegung im Vordergrund. Alle Schüler*innen und viele Lehrer*innen liefen am 28. Juni bei sehr heißen Temperaturen auf der Laufstrecke vor der Schule weit über 4000 Runden – das entspricht in etwa der Strecke von Guntramsdorf nach Amsterdam. Mit jeder gelaufenen Runde wurde Geld für in Not geratene Kinder und Jugendliche gesammelt: Mehr als 5000 Euro wurden so „erlaufen“. Der Scheck wurde am 30. Juni im Rahmen des Schulschlussgottesdienstes im Innenhof der Mittelschule an youngCaritas übergeben.

Nach einer kurzen Einführungsphase arbeiteten die Schüler*innen an eigenen Projekten. Das Ziel des Kurses war es, neue Einblicke in die amerikanische, in die britische und in die australische Kultur zu gewinnen. Das Team der Englischlehrer*innen und Direktorin Erika Klonner sind sehr stolz auf die Schüler*innen und gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!

VERABSCHIEDUNGEN - WIR WÜNSCHEN ALLES GUTE! Marlies Sostar (2. von li.)hat als Pädagogin im November 2010 im KG V begonnen und war dann per Oktober 2018 bis Ende August 2022 Leiterin. Mit September wird Frau Sandra Geyer die Leitung des KG V von ihr übernehmen. Sie war seit 2016 Leiterin in Gaaden und später in Mödling. Manuela Schippany (2. von re.) war seit August 2020 Leiterin im KG Rohrgasse und wechselt nun nach Wr. Neudorf. Maria Eggbauer war zuvor schon Pädagogin im KG Rohrgasse bzw. war sie zuletzt in Karenz und übernimmt mit September die Leitung.

auslese Seite 20


B I L DUN G

Retter auf vier Pfoten Im Rahmen des Schwerpunktes „Gesundheit und Soziales“ absolvierten die Schüler*innen aus den vierten Klassen erfolgreich das Modul „Pflegefit“. Als besondere Belohnung für diesen Erfolg hatten Lehrerin Karin Michel und Lehrer Michael Dorfstätter eine Überraschung parat: Die Suchhunde der Rotkreuz-Bezirksstelle Mödling waren zu Besuch in der Mittelschule. Die hochqualifizierten Helfer auf zwei und vier Beinen boten den Viertklasslern eine „Show“ der Extraklasse – aufgelockert durch Streicheleinheiten, die Mensch und Tier so guttun. Interessierte Zaungäste waren auch die Mädchen und Buben der dritten Klassen, die sich sogar aktiv ins Programm des Such-Trainings und der Gehorsamkeitsübungen einbrachten. Eine Parallele zwischen Hunden und Kindern ist sofort ins Auge gesprungen: Wenn’s ums Spielen und Herumalbern geht, gibt’s keine Unterschiede.

KOCHCHAMPION IN DER MITTELSCHULE Das Finale zum Wettbewerb „Kochchampion 2022 in der Mittelschule“ fand unter der Leitung von Lehrerin Nina Gutschelhofer statt. Die Schüler*innen Robin, Feyza und Alexander (alle 3. Klasse), die sich bereits im Februar im Rahmen der Vorentscheidung für das Finale qualifizierten, setzten alles daran, die prominent besetzte Jury im Finale Ende Mai zu überzeugen und den Titel zu gewinnen. Die Jury setzte sich aus Bürgermeister Robert Weber, Romana Davies und Alice Theimer von der Marktgemeinde, Elternvereinsobfrau Barbara Hogl und den pensionierten Lehrer*innen Natalija Obradovic und Herbert Vogt zusammen. Gemeinsam mit ihren Sous-Chefs Elena, Gresa und Mario (alle 3. Klasse) bereiteten sich die Finalisten intensiv vor. Unterstützung erhielten sie dabei von ihren Buddys aus der vierten Klasse der HLW Biedermannsdorf Sergej und Oskar (beide Absolventen der Mittelschule Guntramsdorf) sowie von Verena und Julia. Für das Finale wurden in der Aula der Mittelschule drei Kochstellen aufgebaut, sodass die Jury jeden einzelnen Schritt bei der Herstellung des dreigängigen Menüs genau mitverfolgen konnte. An geschmackvoll dekorierten Tischen wurden die Speisen dann von der Jury verkostet: Als Vorspeise wurde Thunfischaufstrich mit Baguette gereicht, der Hauptgang bestand aus Schweinslungenbraten mit Pfeffersauce, Speckfisolen und Reis. Als Nachspeise gab es Waffeln an Erdbeerspiegel mit Früchten der Saison und Obers. Die Kriterien zur Entscheidung waren: die Tischdeko, das Service, Geschmack und Optik der Vor-, Haupt- und Nachspeise. Für die stimmungsvolle musikalische Umrahmung während der gesamten Veranstaltung sorgte Musiklehrer Rainer Vogl. Mit einem beeindruckenden Vorsprung von 26 Punkten wurde Alexander Hausenberger zum Kochchampion 2022 gekürt. Wir gratulieren sehr herzlich! auslese Seite 21


# 08 | 2022

VOLKSCHULE I UNTERWEGS Besuch in der Walzengravieranstalt Am 25.5. waren wir wieder im Ort unterwegs. Die Klasse 3B besuchte die Walzengravieranstalt. Für nahezu alle Kinder war es der erste Besuch in diesem Museum. Wir bestaunten die alten Maschinen und bewunderten die Arbeit der damals dort angestellten Menschen. Dann durften die Kinder sogar noch einen eigenen Papierstreifen prägen. Der Ausflug in diese „andere“ Zeit war für alle ein besonderes Erlebnis. Zoom Museum (3. Klassen) Am 2.6. ging es für die beiden 3. Klassen nach Wien. Passend zu unserem Sachunterrichtsthema „Wald“ besuchten wir die Mitmachausstellung „Alles Holz“ im Zoom Kindermuseum. Dort erfuhren die Kinder viel Neues über die verschiedenen Holzarten, die Verwendung von Holz, sie durften Holz fühlen, mit Holz bauen, mit Papiermaché arbeiten, die Auswirkung von zu wenig Regen auf einen Baum in einem Modell ausprobieren, Holz mit Hilfe eines Mikroskops untersuchen oder ihr Wissen in einer Quizshow überprüfen. Ein besonderes Highlight war das Bearbeiten von Holz. In einer richtigen Werkstatt durfte jedes Kind seinen eigenen Holzkreisel herstellen. Sogar den ältesten in Österreich lebenden Baum konnten wir – im Nachbau – bestaunen. Rundgang durch Guntramsdorf Am 7.6. machte die 3a mit GR Josef Koppensteiner einen Rundgang durch den Ort. Die erste Station war die alte Post, anschließend besichtigte die Klasse den Froschbrunnen und den Römerkelch. Nachdem die Kirche angeschaut wurde, spazierte die Klasse zum Kriegsopfermahnmal und zur Mariensäule. Im Park war eine kleine Pause angesagt. Anschließend wurden die römischen Steinkistengräber im Rathaus erkundet. Dann ging es weiter zur Salvatorsäule und zum Barockpavillon. Die 3a wurde später mit einem Eis belohnt. Zum Schluss durfte der Friedhof und der Wiener Neustädter Kanal nicht fehlen. Es war ein toller Ausflug und die Klasse bedankt sich herzlich bei Herrn Koppensteiner. Die 4b war im Juni ebenfalls auf Guntramsdorfs Spuren unterwegs. Auch hier möchte sich die Klasse herzlichst bei Herrn Pretl für die großartige Führung durch den Ort bedanken! auslese Seite 22

KONZERT DER BEETHOVEN MUSIKSCHULE MÖDLING Das Konzert war ein voller Erfolg und nach 3 Jahren „Zwangspause“ für alle Schüler*innen der Zweigstelle Guntramsdorf wirklich ein wunderbares und freudiges Erlebnis!

Zu Gast in der Römerstadt Carnuntum Am 8.6. waren die beiden Abschlussklassen unterwegs, um die Römerstadt Carnuntum zu entdecken. Bei einer informativen Führung durch den Stadtteil konnten die Kinder spannende Eindrücke in das Römerleben gewinnen. Ganz gespannt und interessiert wurden die Funde und Nachbauten bestaunt. Die früheren Schultafeln wurden sogar ausprobiert. Auch durften ein paar Kinder die damalige Kleidung probieren. Bläserklasse beim Frühlingskonzert Am 12.6. konnten die Kinder der Bläserklasse unserer Schule ihr Können unter Beweis stellen. Zwei Solostücke und ein gemeinsames Werk mit dem großen Blasorchester Guntramsdorf begeisterten die Zuschauer! Im Naturhistorischen Museum Am 13.6. verschlug es die 4. Klassen in das Weltall und ins prähistorische Geschehen. Bei einer Führung hoben die Kinder in die Galaxie ab und betrachteten die Entstehung unserer Erde und des Sonnensystems. Außerdem hatten wir eine ganz besondere Gelegenheit: wir durften hinter die Kulissen in die Präparation und in die Restaurierwerkstatt blicken.


SOMMERFEST VOLKSSCHULE I Der Elternverein der Volksschule I blickt auf ein gelungenes Fest zurück. Gutes Essen, kalte Getränke, glückliche Kinderaugen, Eis von Donna Bella, XXL Spielzeug von Eloo Spieleverleih, Sonnenschein und fröhliche Gesichter überall. An dieser Stelle wollen wir ein großes DANKE aussprechen: Allen Eltern, Frau Weishapel & dem Hort-Team sowie Frau Direktorin Masin & den Lehrerinnen, die uns so großartig bei der Vorbereitung, Ausführung und beim Wegräumen geholfen haben. Für die vielen süßen und pikanten Speisen aus unterschiedlichen Kulturkreisen sowie für die Getränkespenden. Natürlich auch fürs Helfen, damit unsere großen und kleinen Gäste gut bei den Spielestationen betreut wurden. Den Guntramsdorfer Heurigenbetrieben, die uns einerseits für die Tombola tolle Preise und Gutscheine, aber auch Getränke gesponsert haben. An die politischen Parteien im Ort, für die es selbstverständlich war, uns beim Fest zu unterstützen und unser Fest zu besuchen. Danke an die Mitarbeiter*innen der Gemeinde, für die Bereitstellung und Organisation des Inventars. Und natürlich dem aktiven Team des Elternvereines, die uns das ganze Jahr zur Seite stehen und ihre Freizeit für die Planung und Ausführung div. Aktivitäten zur Verfügung stellen. Wir wünschen allen einen erholsamen Sommer, den Schüler*innen der 4. Klassen einen guten Start in der neuen Schule und freuen uns auf die Neuzugänge im Schuljahr 2022. Sophie Moser & Marion Kaufmann | Obfrau, Obfrau-Stv.

SOMMERFEST VOLKSSCHULE II Am 25.6 veranstaltete der Elternverein der Volksschule II das erste „Sommerfest des EV 2“ für alle Schüler*innen mit ihren Familien und Lehrer*innen am Fußballplatz des 1.SVg. Nach der feierlichen Eröffnung um 11 Uhr durch Vizebürgermeister Niki Brenner wurde an zahlreichen Stationen gespielt, gehüpft, geschminkt und gekickt. Besonders viel Spaß machten den Kindern die Riesenluftrutsche und die Hüpfburg! Auch die Freiwillige Feuerwehr war dabei – sie betreute das Zielspritzen. Die Kinder konnten sich ordentlich austoben und am reichhaltigen Buffet und den Grillständen stärken. Für zwischendurch gab es frisches Popcorn und zur Erfrischung für jedes Kind ein Eis. Bei bester Stimmung und cooler Musik unterhielten sich die Gäste sehr gut. Um 13 Uhr fand die Auslosung der Tombola mit richtig tollen Preisen unserer großzügigen Sponsoren statt. Ein gelungenes Fest, das nach einer Wiederholung schreit – das dürfen wir als Organisatoren Elternverein der VS II schon für das nächstes Jahr ankündigen. Die Einnahmen kommen zu 100% unseren Kindern zu Gute! Deshalb, und auch wegen der langen Festpause, war es für uns wichtig, den Kindern wieder ein ausgelassenes Feiern zu ermöglichen. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr! Lisa Eigner-Proskowetz | Obmann-Stv.

auslese Seite 23


# 08 | 2022

Öffnungszeiten Mo. und Do., 9-12 Uhr | 13-19 Uhr Di., Mi., Fr., 8-12 Uhr

Buchempfehlung: FREITAG IST EIN GUTER TAG ZUM FLÜCHTEN (JAMALZADEH Elyas – Zsolnay)

Die afghanischen Eltern von Elyas Jamalzadeh lebten schon als Flüchtlinge im Iran, als er auf die Welt kam. 2014 macht er sich auf den gefährlichen Weg nach Europa. Mit beeindruckender Direktheit wird hier eine Reise beschrieben, die man kaum überleben kann. Dass Jamalzadeh Humor und Ehrgeiz nie eingebüßt hat, hilft ihm beim Ankommen in einem fremden Land. Er lernt Deutsch, beginnt eine Ausbildung und verliebt sich. Ein tragisches, ein komisches Buch, ein Buch, das niemanden kaltlässt!

Kinderbuchkino HÖRT MAL ZU ... wir erzählen euch etwas! Vorlesen und Bilderbuchkino für unsere kleinen Besucher*innen. Freier Eintritt! Bibliothek, Do., 4.8., 16 Uhr

auslese Seite 24

NEU in unserem Sortiment: ROMANE – ROMANE NACH EINER WAHREN GESCHICHTE EINE FRAGE DER CHEMIE (Bonnie Garmus), FREITAG IST EIN GUTER TAG ZUM FLÜCHTEN (Elyas Jamalzadeh), DIE FRAU ZWISCHEN DEN WELTEN, HINTER DEN TÜREN (Hera Lind), MITTWOCHS AM MEER (Alexander Oetker) DIE SCHWEIGENDE (Ellen Sandberg) KRIMIS, THRILLER ENGELSKALT (Samuel Bjork), SISIS SCHÖNE LEICHEN – Kaiserin Elisabeth ermittelt (Thomas Brezina), SCHEUNENFEST (Nicola Förg), M. LE COMMISSAIRE UND DIE VILLA DER FRAUEN (Pierre Martin), IN EWIGER FREUNDSCHAFT (Nele Neuhaus), EINSAME ENTSCHEIDUNG – Lost in Fuseta (Gil Ribeiro), SCHWEIGE STILL (Michael Robotham), PORTUGIESISCHES GIFT (Luis Sellano), DER KASTANIENMANN (Soren Sveistrup), DER KREIS DES BÖSEN (Rhena Weiss) ERZÄHLUNGEN: ÜBERRASCHUNG IM CAFE AM RANDE DER WELT (John Strelecky) AB 14: AQUAMARIN (Andreas Eschbach), TSCHICK (Wolfgang Herrndorf), WUNDER (R.J. PALACIO) ab 6: DAS KLEINE BÖSE BUCH 1+2 (Magnus Myst) KINDER, VORSCHULKINDER ZUM LESENLERNEN: DER FLÖTENSCHRECK – Die Schule der magischen Tiere ermittelt (Margit Auer), VERBORGEN IM DSCHUNGEL, RETTUNG FÜR DIE KLEINEN EISBÄREN, ABENTEUER BEI DEN DINOSAURIERN – Das magische Baumhaus junior (Mary Pope Osborne) ZUM VORLESEN UND GEMEINSAM ANSEHEN: DIE OLCHIS – DAS GROSSE WELTRAUMABENTEUER (Erhard Dietl), BUCHSTABENDSCHUNGEL (Ursula Poznansky), UNSERE TIERKINDER – Wieso? Weshalb? Warum?, PONYS – Was ist das? Sehen & lernen! und viele neue Bilderbücher aus Karton

FERIALPRAXIS IN DER GEMEINDE Als Schülerin der HLW Biedermannsdorf brauche ich für meinen Zweig "Kommunikation und Mediendesign" ein Praktikum. Meine Frage war also, wo kann ich dieses am besten machen? Da fiel mir die Gemeinde Guntramsdorf ein, wo ich bereits im Jahr davor ein Praktikum im Bereich Buchhaltung gemacht habe. Also bewarb ich mich für Juli und wurde angenommen. Die anderen Praktikantinnen arbeiteten in den Bereichen Buchhaltung, Bauamt und Kindergarten. Meiner Meinung nach kann man in jeder Abteilung viel Berufserfahrung sammeln, die Arbeit in der Gemeinde war sehr abwechslungsreich und spannend. In der Kommunikationsabteilung durfte ich meine Aufgaben selbst einteilen - ich arbeitete mit den Programmen Adobe InDesign und Dreamweaver. Zu meinen Aufgaben zählten die grafische Gestaltung von Printmedien und die Bearbeitung der Website. Zusätzlich arbeitete ich am Konzept eines Intranetaufbaues mit. In meiner Zeit bei der Gemeinde konnte ich meine Computerkenntnisse verbessern und auch viel Neues in diesem Bereich dazulernen. Ich konnte das Team, mit meinen kreativen Ideen, tatkräftig unterstützen. Alle waren immer freundlich zu meinen Kolleginnen und mir. Wenn Fragen aufkamen oder wenn man etwas nicht verstanden hat, konnte man immer nachfragen. Außerdem ist es nie langweilig geworden und ich konnte sehr viel für das zukünftige Berufsleben mitnehmen. Nadine Pröglhöf | Ferialpraktikantin


auserlesenes K

B I L DUN G

inder-Eck

EKIZ IM AUGUST Für all unsere Kurse gilt: NUR mit vorheriger ANMELDUNG! 3.8., 14-15 25.8., 10-11:30 16.-19.8., 8-15

Babytreff Montessori ElternKind-Gruppe Kreativ-Woche für Kinder ab 6 Jahren BESUCHSBEGLEITUNG

s.schabmannBB@ noe.familienbund.at, Tel: 0680 230 44 96 Info & Anmeldung unter 0660 903 76 05 oder guntramsdorf@noe.familienbund. at, www.ekiz-guntramsdorf.at | Rathaus Viertel 2/Stiege 2/Lokal 2/1

Kinderfreunde - Freundschaft verbindet So konnten Ende Juni beim zweiten Mitgliederfest der Kinderfreunde Guntramsdorf am Lagerfeuer altbekannte Freunde und Freundinnen getroffen und neue Freundschaften geschlossen werden. Doch was steht hinter der Idee des Miteinanders? Die Kinderfreunde wurden 1908 gegründet. Durch solidarisches Miteinander sollte das Leben von Arbeiterkindern verbessert werden. Seit damals sind unsere Arbeitsfelder sehr vielfältig geworden, es geht aber immer noch darum, Änderungsideen zu entwickeln und konkrete Verbesserungen zu erreichen. Wir arbeiten also daran, die Lebensverhältnisse und die Gesellschaft kindgerechter und kinderfreundlicher zu machen. Alle Kinderfreunde und Kinderfreundinnen eint dieselbe Vision: das Leben der Kinder zu verbessern! Auch in Guntramsdorf ist es Kindern möglich, durch die vielfältigen Angebote der Kinderfreunde unterschiedliche Interessen und Neigungen auszuprobieren und dadurch eigene Interessen und Potenziale zu erkennen. Um ein vielfältiges Angebot zu setzen, suchen wir helfende Hände und bieten vielfältige Möglichkeiten, um sich mit individuellen Stärken bei uns einzubringen. Neugierig? Dann melde dich bei uns! guntramsdorf@kinderfreunde.at

STILLZENTRUM Ab September 2022 gibt es wöchentlich im EKIZ das vom Land NÖ finanzierte und daher kostenfreie Stillzentrum. Tanja Scheder und Lisa KlauberLaursen stehen allen Müttern mit Rat und Tat zur Verfügung.

Wir

Rätsel

Wann: jeden Dienstag, 9-10 Uhr (ab September 2022) Wo: R athaus Viertel 2/Stiege 2/ Lokal 2/1

Rätsel Auflösung Seite 35.

auslese Seite 25


# 08 | 2022

Was ist los in Guntramsdorf?

„Ausg’steckt“ August

4.8. 16 Uhr

Bilderbuchkino, Vorlesen für Kinder Wo? Bibliothek

6.8. 18 Uhr

Karibik Night Wo? Siedlerhalle, Beginn live Reggae: 21 Uhr

14.8.

Traben in Baden - Guntramsdorfer Renntag Wo? Trabrennbahn Baden

27.8. 20 Uhr

Peter Ratzenbeck Wo? Musikheim, Karten EUR 18, im Bürgerservice oder über die Guntramsdorf App erhältlich

Peter Ratzenbeck ist ein Musiker zum Anfassen. Seine Konzerte gleichen einem Feuerwerk aus purer musikalischer Energie. Seine Inspiration bezieht er aus der Natur; er selbst lebt abgeschieden aber nicht zurückgezogen mit seiner Familie im Waldviertel. Neben eigenen Stücken spielt Peter Ratzenbeck Standards. Von den Beatles, von Bob Dylan, von internationalen Künstlern. Sensibel und druckvoll zugleich greift er in die Saiten, bietet Hörgenuss auf höchster Ebene. „Ganz tief drin“ ist er dann, versunken in sich selbst, konzentriert, fast ein wenig entrückt. Und so wird es auch dieses Mal wieder sein – in Guntramsdorf.

NAHVERSORGUNG KULTUR

RATZENBECK

27·08· MUSIKHEIM, AM TABOR 3

Beginn: 20 Uhr | Karten: 18 Euro, im Bürgerservice (Rathaus) oder über die Guntramsdorf App erhältlich, www.guntramsdorf.at

Kostenlose Veranstaltungsankündigung

PETER

Teichheuriger Gausterer Reinhard, Rohrfeldteich... 01.05. – 30.09. Schup Gregor, Josefigasse 8.........................15.07. – 07.08. Weinbau Baitschev, Josefigasse 13...............23.07. – 07.08. Habacht, Hauptstraße 38 . ......................... 03.08. – 17.08. Schimmelbauer, Kirchengasse 11.................04.08. – 21.08. Hofstädter Ludwig, Hauptstraße 45.............08.08. – 28.08. Scharf Walter, Kerngasse 1.............................17.08. – 27.08. Nostalgieheuriger, Lichteneckergasse 5......... 22.08. – 02.09 Gausterer69, Hauptstraße 69...................... 24.08. – 04.09. Weinbau Baitschev, Josefigasse 13.............. 24.08. – 11.09. Gausterer Markus, Hauptstraße 55.............. 25.08. – 11.09. Haase Manfred, Kirchenplatz 3a.................. 29.08. – 26.09. Kirchheuriger Hofstädter, Kirchenplatz 2..... 30.08. – 12.09. „Geh-Achterl“-Automat, Rathaus Viertel...............0-24 Uhr www.genusswinzer.at

KARIBIK NIGHT Karibik Night in der Siedlerhalle 2022 ist für das Veranstaltungsteam noch immer etwas anders als gewohnt. Der Vorstand und die Mitglieder haben sich entschlossen, etwas Neues auszuprobieren und so werden wir die „Karibik Night“, die vor vielen Jahren in der Sporthalle veranstaltet wurde, wiederaufleben lassen! Am 6.8. ist es so weit, die Siedlerhalle öffnet bei „freier Spende“, um 18 Uhr die Tore: Karibik Night 2022! Live Musik gibt’s ab 21 Uhr mit: Sam Brisbe & Lee Hofmann (Bushfire Orchestra) Für Karibik Feeling werden natürlich die Mitglieder des Veranstaltungsteam mit kulinarischem Essen und perfekten Cocktails sorgen. Der Garten wird zu einer kleinen Chilloutzone mit gemütlicher Cafe del Mar-Musik und Liegestühlen verwandelt. Wir freuen uns, euch begrüßen zu dürfen. Nicht vergessen: Wir sammeln wieder fleißig Spenden für einen guten Zweck! Walter Haderer | Obmann

auslese Seite 26


T ER M I NE

PFARRE GUNTRAMSDORF - ST. JAKOBUS

PFARRE NEU-GUNTRAMSDORF - ST. JOSEF

Bis einschließlich 24. August entfallen alle Werktagsmessen.

So., 7.8.:

10:30 Uhr, Wortgottesfeier, Monatssammlung für Gebäudekredit-Rückzahlungen

Fr., 5.8.:

10:45 Uhr, Gottesdienst Seniorenhaus CASA, 20 Uhr, Worship Sommer

So., 14.8.:

10:30 Uhr, Hl. Messe

Sa., 6.8.:

17:10 Uhr, Rosenkranz mit Betrachtungen, 18 Uhr, Gottesdienst

So., 21.8.:

So., 7.8.:

Monatssammlung – 9 Uhr, Gottesdienst gestaltet von einem Ungarisch-Deutschen Chor, anschließend Agape

10:30 Uhr, Wortgottesfeier, Sammlung für die Caritas-Auslandshilfe

So., 28.8.:

10:30 Uhr, Hl. Messe

So., 11.9.:

10:30 Uhr, Erntedankfest

Fr., 12.8.:

10:45 Uhr, Gottesdienst Seniorenhaus CASA, 20 Uhr, Worship Sommer

Sa., 24.9.:

19 Uhr, Pfarrtheater

Sa., 13.8.:

17:10 Uhr, Rosenkranz mit Betrachtungen, 18 Uhr, Gottesdienst

So., 25.9.:

17 Uhr, Pfarrtheater

So., 14.8.:

9 Uhr, Hl. Messe

Kostenlose Veranstaltungsankündigung

Mo., 15.8.: Fest Mariä Aufnahme in den Himmel, 10:30 Uhr, Wortgottesfeier Kräutersegnung

Mo., 15.8.: Mariä Aufnahme in den Himmel – 9 Uhr, Hl. Messe mit Kräutersegnung 10:45 Uhr, Gottesdienst Seniorenhaus CASA, 20 Uhr, Worship Sommer

Sa., 20.8.:

17:10 Uhr, Rosenkranz mit Betrachtungen, 18 Uhr, Gottesdienst

So., 21.8.:

Caritas-Sonntag – Sammlung für die Afrikahilfe – 9 Uhr, Gottesdienst

Fr., 26.8.:

10:45 Uhr, Gottesdienst Seniorenhaus CASA, 20 Uhr, Worship Sommer

Sa., 27.8.:

17:10 Uhr, Rosenkranz mit Betrachtungen, 18 Uhr, Hl. Messe

So., 28.8.:

9 Uhr, Hl. Messe

22 GRUNES WANDERKINO MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER SAMSTAG, 20. 8. 2022, 20:15 UHR

Pfarrwallfahrt nach Maria Schutz am Sa., 17.9. Abfahrt 9 Uhr bei der Pfarrkirche, Rückfahrt 16 Uhr, Anmeldung in der Pfarrkanzlei, telefonisch zu Kanzleizeiten unter 02236/53507 oder E-Mail an kanzlei@pfarre-guntramsdorf.at Von 22. – 27. August ist die Pfarrkanzlei geschlossen. Wir wünschen allen einen schönen und erholsamen Sommer! Pfarrer Hudson und der Pfarrgemeinderat

Guntramsdorfer Christen verschiedener Gruppierungen singen gemeinsam für Gott. JEDEN FREITAG 20 UHR, St. Jakob im Juli & August (außer 20.7.-1.8. Jakobitage)

Siedlerhalle, Doktor-Karl-Renner-Straße 25* Monsieur Claude und seine Frau Marie haben vier Töchter. Drei von ihnen sind bereits mit einem Muslim, einem Juden und einem Chinesen verheiratet. Nicht gerade zur Zufriedenheit der Eltern. Daher wünschen sie sich für die jüngste Tochter endlich einen französischen Katholiken als Mann. Den bekommen sie auch, allerdings stammt er von der Elfenbeinküste und bringt zur Hochzeit seinen ganzen Familienclan mit. Ob die Familie diese Multikulti-Zumutungen noch aushält? * Ab 19:00 gemütliches Beisammensein bei Speis und Trank.

* Anreise: Badner Bahn – Haltestelle Neu-Guntramsdorf – 6 min. Gehzeit, Postbus Shuttle.

Wer dazu kommen will ist herzlich willkommen!

Bezahlte Anzeige

Fr., 19.8.:

auslese Seite 27 Guntramsdorf-Wanderkino-Inserat85x120_07-22.indd 2

07.07.2022 11:06:55


# 08 | 2022

BRAND EINES HOLZSTAPELS (27.06.) In der Dr. Karl Renner-Straße war ein unmittelbar hinter einem Haus aufgeschichteter großer Holzstapel in Brand geraten. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits bis zum Dach und drohten auf den Dachstuhl überzugreifen. Durch sofortige Vornahme einer Löschleitung konnte diese Gefahr von außen rasch gebannt werden. Zur direkten Brandbekämpfung wurde in weiterer Folge eine zweite Löschleitung vorgenommen. Um sicher zu gehen, dass sich der Brand nicht doch schon in das Innere des Dachstuhles ausgebreitet hatte, musste sich die Feuerwehr durch Einschlagen eines Fensters gewaltsam Zutritt in das Gebäude verschaffen. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass die getroffenen Maßnahmen ihre Wirkung nicht verfehlt hatten und der Brand noch nicht auf den Dachstuhl übergegriffen hatte. 07.11.14 09:48

die Freiwillige Feuerwehr Gumpoldskirchen zur Ablöse der eingesetzten Mannschaft nachalarmieren. Nach ca. zwei Stunden konnte schließlich „Brand aus“ gegeben werden. AUSZEICHNUNGEN BEIM BEZIRKSFEUERWEHRTAG (18.06.) Am Samstag, den 18. Juni, fand in Breitenfurt der Bezirksfeuerwehrtag der Feuerwehren des Bezirkes Mödling statt. Beim Bezirksfeuerwehrtag - der Versammlung der Vertreter aller Feuerwehren des Bezirkes - präsentiert das Bezirksfeuerwehrkommando nicht nur den Rechenschafts- und Tätigkeitsbericht des vergangenen Jahres der Öffentlichkeit, sondern es werden bei dieser Veranstaltung traditionellerweise auch Auszeichnungen und Ehrungen der NÖ Landesregierung und des NÖ Landesfeuerwehrverbandes vorgenommen.

Eingesetzte Kräfte: FF Guntramsdorf und Betriebsfeuerwehr Axalta mit insgesamt 31 Mitgliedern und 6 Fahrzeugen. SCHEUNE IN VOLLBRAND (03.07.) Eine hinter einem Wohnhaus in der Steinfeldgasse befindliche ca. 200m2 große freistehende Scheune war aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Durch einen mit 5 Löschleitungen vorgetragenen umfassenden Außenangriff konnte das Schadensfeuer rasch unter Kontrolle gebracht und somit eine Brandausbreitung verhindert werden. Eine im Brandobjekt befindliche Gasflasche wurde rechtzeitig geborgen und zur Kühlung in ein Wasserfass gelegt. Die Wasserversorgung war durch einen ca. 150 Meter entfernten Hydranten sichergestellt. Aufgrund des umfangreichen Einsatzes und der wegen der Hitze überaus anstrengenden Arbeit ließ der Einsatzleiter auslese Seite 28

So erhielten heuer gleich mehrere Guntramsdorfer Feuerwehrkameraden Auszeichnungen: Das Verdienstzeichen 2. Klasse in Silber des NÖ Landesfeuerwehrverbandes erhielt Hansjörg Grossberger. Ehrenzeichen der NÖ Landesregierung für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens erhielten: Für 50-jährige Tätigkeit: DI Gerhard Kossina, Ludwig Marx, Ing. Günther Pretl, Paul Öllinger und Emmerich Ziegler. Für 40-jährige Tätigkeit: Ing. Andreas Glanner, MA Für 25-jährige Tätigkeit: Philipp Zara Mit dem ehemaligen Bezirkspolizeikommandanten, GfGR Oberst a. D. Peter Waldinger wurde ein weiterer Guntramsdorfer ausgezeichnet: Ihm wurde das Verdienstzeichen 1. Klasse in Gold des NÖ. Landesfeuerwehrverbandes verliehen. Darüberhinaus überreichte Landesfeuerwehrkommandant LBD Dietmar Fahrafellner, MSc, dem Vertreter der FF Guntramsdorf, Kommandantstellvertreter ABI Michael Schinko, Ehrenurkunden zum 150-jährigen Gründungsjubiläum der Guntramsdorfer Feuerwehr und zum 50-jährigen Bestehen der Guntramsdorfer Feuerwehrjugend, der zweitältesten Feuerwehrjugendgruppe im Bezirk Mödling.


V ER E I NE VOR 150 JAHREN, AM 9. AUGUST 1872, WURDE DIE FF GUNTRAMSDORF GEGRÜNDET 1870 wurde eine neue Feuerpolizeiordnung für Niederösterreich erlassen, in der sich u. a. folgende Bestimmung fand: „In jeder geschlossenen Ortschaft von wenigstens fünfzig Hausnummern hat der Gemeindevorsteher, wenn nicht bereits eine freiwillige oder besoldete Feuerwehr besteht, einen Aufruf zum Beitritte zu erlassen.“ Nicht zuletzt aus diesem Grund regte der damalige Bürgermeister Heinrich Eggendorfer die Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr an. Eggendorfer selbst berichtet in handschriftlichen Aufzeichnungen (sie sind im Original erhalten!) über die Gründung der Feuerwehr: „Die Anregung fiel auf fruchtbaren Boden und es bildete sich ein Comite bestehend aus den Herren Heinrich Eggendorfer (Mühlbesitzer), Vinzenz Schmid (Oberlehrer), Filip Rosecker (Wirtschaftsbesitzer), Johann Ditz (Lehrer), Franz Mayrgündter (Mühlbesitzer), Johann Weinbacher (Wirtschaftsbesitzer), Franz Hofstödter (Wirtschaftsbesitzer), Ludwig Gausterer (Kaufmann).“ Dieses „Comite“ erließ in der Folge einen öffentlichen Aufruf zur Bildung einer Freiwilligen Feuerwehr. Eggendorfer berichtet darüber: „Der Erfolg dieses Aufrufes war wie vorausgesehenen ein sehr großer, denn es meldeten sich bei der Vorausbesprechung eine bedeutende Anzahl junger Männer zum Beitritte und die Gründung war dadurch gesichert. [...] Am 9. August 1872 fand bereits die konstituierende Versammlung des Vereines „freiwillige Feuerwehr in Guntramsdorf“ an welcher 58 Mitglieder teilnahmen statt, wobei die vom Comite entworfenen Statuten,…[…]… angenommen und die Wahl der Vereinsleitung vorgenommen wurde. Gewählt wurden: zum Hauptmann Heinrich Eggendorfer zum 1. dto. Stellv. Franz Mayrgündter, zum 2. dto. Stellv. Filip Rosecker, zum Säckelwart Franz Hofstödter zum Zeugwart Johann Weinberger zum Schriftwart Johann Ditz.“ Die Feuerwehr übernahm hierauf das Requisitenhaus und folgende Geräte vom Gemeindeausschusse zur Benützung bei dem ihr übertragenen Löschdienste: Eine vierrädrige Spritze alter Construction ohne Federn und ohne Saugwerk, mit 1 Laterne, 1 holzerne Wage, 2 Hochketten und ausgerüstet mit:1 Strahlrohr und 3 Mundstücken, 3 Schraubenzieher, 1 Keilnagel und 5 gewöhnliche Hanfschläuche /: nicht normal : /zusammen 36 Kft. lang. Einen vierrädrigen Wasserwagen ohne Federn, schlechtes Faß mit 1 Laterne, 1 hölzerne Wage, 2 Hochketten, 2 Schopfer und 10 schlechte Feuereimer.“

Elektroinstallationen Blitzschutzanlagen Bezahlte Anzeige

Robert STRAUSS

Wegen des Umbaues des Feuerwehrhauses wird das 150-jährige Gründungsjubiläum erst beim Florianitag im Mai 2023 „offiziell“ gefeiert!

1.) Heinrich Eggendorfer, Bürgermeister; Gründer und erster Hauptmann der Freiwilligen Feuerwehr Guntramsdorf

2.) Das erste „Requisitenhaus“ – wie es damals genannt wurde – stand unmittelbar nördlich neben der Kirche (genau gegenüber der Brunngasse) und war ursprünglich die alte „Totenkammer“, also jenes Gebäude, in dem die Toten aufgebahrt wurden. Im Vordergrund rechts: die Mariensäule am Kirchenplatz, links: die alte Pfarrkirche (Das Foto zeigt die Feier anlässlich der Renovierung der Mariensäule im Jahr 1893) Fotos: Heimatmuseum Guntramsdorf, Ernst Wurth

Telefon 02236 / 25 145 • Mobil 0650 / 40 36 474 office@elektro-strauss.at • www.elektro-strauss.at 2353 Guntramsdorf, Dr. Karl Renner-Straße 5 auslese Seite 29


# 08 | 2022

ERFOLGE FÜR DEN FILMKLUB In Fieberbrunn (Tirol) gingen von 15. bis 18. Juni die Staatsmeisterschaften der nicht kommerziellen Filmautoren über die Bühne. Es wurden 64 Filme von 50 Autoren gezeigt und von einer fachkundigen Jury bewertet. Dabei konnten die Mitglieder des Filmklubs Guntramsdorf beachtliche Erfolge erzielen:

• Silber für den Film “Der Fall Dora“von Karl Kovalcik und Erich Lebrecht • Silber für den Film“ Der Krieg ist aus und ich muss gehen" von Franz Stocker • Bronze für den Film “Die Puppe“ von Karl Kovalcik und Erich Lebrecht.

100 JAHRE NIEDERÖSTERREICH Am 25. und 26. Juni haben die Feierlichkeiten zu 100 Jahre Niederösterreich ihren Höhepunkt erreicht. Zehntausende Besucherinnen und Besucher haben bei insgesamt 22 Bezirksfesten die Vielfalt der Regionen gefeiert. 18.000 Freiwillige wirkten mit. In allen Bezirkshauptstädten fanden Feierlichkeiten statt. Ziel war es, das Selbstbewusstsein und die Landesidentität weiter zu stärken. Die Regionen und damit verbunden die Kultur und ihre Geschichte standen im Mittelpunkt – aber auch das Ehrenamt, die Freiwilligkeit und das Miteinander von Familien und Vereinen aller Generationen. Guntramsdorf war in Mödling durch Vizebürgermeister Niki Brenner und einigen Vereinen vertreten. „Ein erfolgreiches Wochenende, bei dem unsere Vereine eine tolle Bühne hatten!“, so Niki Brenner. Die gesamte Bandbreite der Regionalkultur, des Ehrenamtes und des Vereinswesens wurde präsentiert. Beteiligt waren rund 112 Chöre mit 2.000 Sängerinnen und Sängern sowie 160 Musikvereine und Blasmusik-Gruppen.

Der Filmklub Guntramsdorf gratuliert den Preisträgern.

Gemeinsam durch die Krise.

King Yachting Club bei 100 Jahre Niederösterreich Am 25.6. hat der King Yachting Club, neben anderen Vereinen, bei den Feierlichkeiten die Gemeinde Guntramsdorf vertreten.

Mit ruhiger Hand. Persönlich.

Bezahlte Anzeige

So packen wir das!

2353 Guntramsdorf, Spechtgasse 2a 02236 52 753 | office@taxcoach-sued.at

taxcoach-sued.at

auslese Seite 30

Die Crew des King Yachting Club mit dem Pfarrer Adolf Valenta (der Stand war im Pfarrheim) und dem Vertreter für Öffentlichkeitsarbeit von Mödling, Bernhard Garaus


V ER E I NE

CITIZEN DAY 2022

In Ruhe. In Frieden. Im Wald. Immer mehr Menschen finden den Gedanken schön, in einem naturnahen Wald unter einem Baum die letzte Ruhestätte zu finden. Schon zu Lebzeiten diesen Baum auszusuchen, wo man einander gedenken kann. Dabei die tröstliche Kraft der Natur zu nutzen, Ruhe und Frieden zu finden.

Heiligenkreuz 14. August, 11. September um 14 Uhr Anmeldung unter Tel. 02243 23660 oder klosterwald.at Klosterwald Verwaltungs GmbH | info@klosterwald.at

Bezahlte Anzeige

Besuchen Sie eine Waldführung in Ihrer Nähe!

Ragats Guntramsdorf

• GÜTERTRANSPORT • HUMUSVERKAUF • DEICHGRÄBEREI • ERDARBEITEN • CONTAINERVERLEIH • ABBRUCH

Paul Ragats • Josefigasse 11 Tel. 02236/54872 Christian Ragats • Rohrfeldgasse 14 Tel. 02236/506738 auslese Seite 31

Bezahlte Anzeige

Engagement für unsere Gesellschaft Auch heuer wieder wählte das Kosmetikunternehmen L´Oréal die Casa Guntramsdorf für seinen „Citizen Day“ am 23. Juni aus. Seit 2010 ist dieser „besondere Tag“ Teil des Engagements von L‘Oréal für sogenannte NGO´s (Nichtregierunsorganisationen) und die Gesellschaft. Ein Arbeitstag im Zeichen der Solidarität, an dem die Mitarbeiter*innen von L‘Oréal auf der ganzen Welt vor Ort im Einsatz sind, um gemeinnützige Sozial- und Umweltorganisationen zu unterstützen. Aufregendes Naturerlebnis für Jung und Alt Sieben engagierte Mitarbeiter*innen rund um Robert Tilenius, Gebietsmanager L’Oréal Cosmétique Active, verbrachten gemeinsam mit interessierten Senior*innen aus der Casa Guntramsdorf einen Tag im Naturpark Sparbach. Nach gemeinsamer Autobusfahrt, trotz kurzfristigem Engagement optimal von E.W. Fahrtendienst Gasnarek aus Brunn am Gebirge umgesetzt, durchwanderte die Gruppe unter Leitung von DI Susanne Käfer, MSc, die in der Biedermeierzeit gestaltete Wienerwaldlandschaft. Das parkartig gestaltete Areal verwöhnt seine Gäste auch bei hochsommerlichen Temperaturen mit Baumriesen, barrierefreien Wegen und genügend Schatten. Ältester Naturpark Österreichs – 60 Jahr Jubiläum 2022: Die freilaufende Wildschweine, zutrauliche Esel und die exzellente und humorvolle waldpädagogische Führung von DI Käfer begeisterten Jung und Alt. Der Wunsch, den Citizen Day 2023 wieder gemeinsam zu verbringen, ist auf beiden Seiten groß.


# 08 | 2022

TISCHTENNIS

FUSSBALL IN GUNTRAMSDORF ASK AM BALL WWW.ASK-EICHKOGEL.AT Spieler der Saison: Wir haben gewählt, der Sieger steht fest! Moritz Huber ist unser Spieler der Saison. Den zweiten Platz belegt Timur Music, gefolgt von Martin Koller. Wir gratulieren unseren Jungs und freuen uns auf die nächste Saison mit ihnen.  Spieler der Saison Platz 1-3 (v.l.n.r.): Timur Music (Platz 2), SL Richard Blau jun., Moritz Huber (Platz 1) und Martin Koller (Platz 3)

Schnuppertraining in der Mittelschule. Die letzten Schultage nutzen die Schulen traditionsgemäß für Projekttage. Im Zuge dieser Tage kam heuer die Mittelschule mit rund 20 Schüler*innen in den Turnsaal der Volksschule, um den kleinen Schläger zu schwingen. Von drei Trainer*innen angeleitet zeigten einige der Kids ihr Talent und großes Interesse an der schnellsten RückschlagSportart der Welt. Foto: Die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und dem Trainerteam des TTC Guntramsdorf.

Spieler-News Wir verabschieden uns schweren Herzens von Michael Czezatke, der uns aufgrund eines Umzugs verlassen muss, und Michael Schwaiger, der eine Fußballpause einlegt. Wir heißen Christoph Wiener, Christoph Konrad und André Konrad herzlich willkommen zurück in der Siedlung! Desweiteren freuen wir uns über unseren Neuzugang Bernhard Belik. Wir wünschen allen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison. Neue Spieler (v.l.n.r.): Christoph Konrad, Bernhard Belik, André Konrad und Christoph Wiener 

Spiele im August Fr. 12.8., 17:30/19:30

Zwölfaxing : ASK Eichkogel

Sa. 20.8., 15:00/17:00

ASK Eichkogel : Laxenburg

Sa. 27.8., --/19:00

Ebreichsdorf II : ASK Eichkogel

Guntramsdorfer im EM-Einsatz Während die Tischtennis-Meisterschaft im Sommer pausiert, ist jetzt die Zeit von internationalen Turnieren wie den Europameisterschaften. Und hier waren die TTC-Mitglieder bei zwei Events mitten drin: Bei der Jugend-EM in Belgrad war Julian Fellinger mit dem Österreichischen Nationalteam in der U19 im Einsatz. Er steuerte einige Siege bei, eine TopPlatzierung ging sich aber (noch) nicht aus, der 16-Jährige hat aber noch zwei Saisonen in dieser Altersklasse. Fünf TTC-Cracks waren eine Woche davor bei der SeniorenEM in Rimini. Hier spielten knapp 5.000 Spiele*innen auf 110 Tischen! Ingrid Bartuschek, Wenzel Harca, Thorsten Huber, Wolfgang Schober und Gerhard Zöchmeister machten allesamt eine gute Figur in ihren Altersklassen und freuten sich über eine gelungene Reise, auch wenn bei manchen der Ärger über vergebene Chancen auf noch bessere Platzierungen doch die Freude ein wenig getrübt hat. Guntramsdorfs Sportchef Gerhard Zöchmeister und Wenzel Harca überstanden im Doppel 40+ die Vorrundengruppe souverän. 

auslese Seite 32


SP OR T

FUSSBALL IN GUNTRAMSDORF 1.SVG AM BALL WWW.SVG-GUNTRAMSDORF.AT Neues aus dem Verein: Unsere Generalversammlung bescherte uns einige Änderungen im Vorstand:

Neues aus der Kampfmannschaft: Die Kampfmannschaft verstärkt sich auf mehreren Positionen - gleichzeitig haben wir neun Abgänge zu verzeichnen. Wir wünschen den Abgängern viel Glück und begrüßen unsere Neuzugänge in der SVG - Familie! Unsere Vorbereitungs-Heimspieltermine: 20.07.; 19:00 Uhr | 23.07.; 18:00 Uhr | 26.07.; 19:00 Uhr | 29.07.; 19:00 Uhr 03.08.; 19:00 Uhr | 06.08.; 17:30 Uhr Komm zu den Team- und Mannschaftsvorstellungen:  3.8., 17 Uhr

Obmann: Dominic Sabaditsch Obmann Stv.: Orgelmeister Franz Obmann Stv.: Wegener Werner Kassier: Wegener Werner Kassier Stv.: Sabaditsch Nora Kassier Stv.: Christina Kaufmann Schriftführer: Lisa Habich Schriftführer Stv.: Elisabeth Rumpelmaier Wir wünschen dem neuen Vorstand für die kommenden Jahre alles Gute und viel Erfolg!

Neues aus der Reserve: Nach einer verpatzten Rückrunde formiert sich unsere Reserve neu. Der neue Coach Sandor Partin schwingt das Trainerzepter und muss aus vielen Neuzugängen eine Mannschaft formen. Der Trainer kann auf einen breit aufgestellten Kader zurückgreifen. Ob hier auch unsere Kampfmannschaft davon profitiert, wird sich im Zuge der Vorbereitung weisen. Neues aus der Jugend: Nach einem tollen und spannenden Turnier in Pitten hat sich die Jugend in ihre wohlverdiente Sommerpause verabschiedet. Seit 25.07. sind unsere jüngsten wieder am Ball und trainieren fleißig für die Meisterschaft. Wir wünschen viel Spaß und vor allem eine tolle Camp-Woche am SVg-Platz!

TENNIS IN GUNTRAMSDORF Am 25.6. fanden die Final- und Platzierungsspiele der Jugend Mannschaftsmeisterschaft Frühjahr 2022 des Kreis Südost in der Südstadt statt. In den Altersklassen u11 / u13 / u15 / u17 wurden sowohl bei den Burschen als auch bei den Mädchen die Vorrunden und Play Offs im Mai und Juni gespielt. Die Finalspiele und Spiele um dem 3./4. Platz der Kreisliga A und B wurden zeitgleich ausgetragen. Guntramsdorf war an diesem Wochenende mit insgesamt 5 Mannschaften vertreten. Nach starken Partien erzielten die Kids folgende Ergebnisse: Mannschaft Platzierung Klasse Spieler U13 - 1

Meistertitel

KLB

Patrick Obermayer, Leon Diwis, Lorenz Dietl

U15 - 1

2. Platz

KLB

Patrick Breitenstein, Tim Pieler, Matteo Vrignaud, Clemens Kysely, Jakob Rumpler, Moritz Wiesner

U15 - 2

3. Platz

KLB

Matteo Vrignaud, Clemens Kysely, Jakob Rumpler, Moritz Wiesner, Alejandro Häusler, Flores Billovits

U17 - 1

2. Platz

KLA

Patrick Breitenstein, Maximilian Mutzl, Tim Pieler

U17 - 2

3. Platz

KLA

Tim Pieler, Andre Kadrnoschka, Fabian Kysely

Die Mädchen U13 konnten sich schon bei ihrer letzten Partie am 19.06. den zweiten Tabellenplatz der Klasse A sichern! MÄ U13

2. Platz

KLA

Mathilda Hausleitner, Lilly Obenaus, Hannah Hofstädter

Bei den Kreismeisterschaften in Mödling konnte Florian Hofstädter seinen Titel in der U10 auch heuer in der U11 verteidigen und ist wieder Meister im Kreis Süd/Ost. auslese Seite 33


Guntramsdorf gratuliert den Geburtstagskindern — Den 95. Geburtstag feierten Ing. Kuda Friedrich Poninger Hilde Den 91. Geburtstag feierte Danksagmüller Olga Den 90. Geburtstag feierten Czvitkovich Heinrich Markhart Emma

Guntramsdorf blüht auf — SUVAK Sara PLETOSU Arianna-Gabriela MISURIC Teadora BECKERS Benjamin

Den 85. Geburtstag feierten Bauer Ferdinand Ekinci Ayse Den 80. Geburtstag feierten Dietrich Ingrid Hutterer Hannelore Lohr Gertraude Wesely Dieter Den 75. Geburtstag feierten Dr. Beyrl Gerhard Finker Elisabeth Frey Heidemarie Gasnarek Willibald Heisinger Franz Scherzer Gerlinde Schilder Borka Stella Gorica

Verstorbene — Mag. Wagner Eva Maria (geb. 1969) Matejcek Isabella (led. Datler, geb. 1961) Matejcek Kurt (geb. 1954) Mugrauer Auguste (led. Enzenbrunner, geb. 1938) Kaman Philip Georg (geb. 1989) Theimer Manfred (geb. 1942) Ibesich Elfriede (led. Sobotka, geb. 1932) Gönc Eugen (geb. 1948) Gasnarek Rudolf (geb. 1951) Franta Elvira (led. Gangoly, geb. 1967) Talirz Helga (led. Kopunec, geb. 1933) Homm Edith (led. Horacek, geb. 1928) Dobesberger Elfriede (geb. 1939)

Kurt Matejcek gestorben —

Das Fest der Gnaden Hochzeit feierten Sackl Friederike u. Johann

Viel zu früh und völlig unerwartet ist Kurt Matejcek am 10. Juli im 69. Lebensjahr verstorben. Nur wenige Wochen zuvor musste er sich von seiner Frau Isabella verabschieden. Er war von 2010 bis 2014 und von 2015 bis 2020 als Gemeinderat tätig. 2014 bis 2015 war er Obmann des Prüfungsausschusses. In diesen Funktionen hat er stets das Gemeinsame in der Politik vor das Trennende gestellt.

Das Fest der Diamantenen Hochzeit feierten Bauer Hannelore u. Johann

Die Marktgemeinde Guntramsdorf wird Kurt Matejcek ein ehrendes Andenken bewahren.

Eiserne Hochzeit von Margareta u. Ernst Kirchner

auslese Seite 34

Bezahlte Anzeige

95. Geburtstag von Ing. Friedrich Kuda


GE SUNDHE I T

APOTHEKENNOTDIENST – AUGUST

Danksagung — Ich bedanke mich herzlich bei Dr. Clemens Weber und seinem Team für die liebevolle Betreuung meines Gatten Rudolf Gasnarek. Elfi & Familie

Sa 30.07.

So 31.07.

Mo 01.08.

Di 02.08.

Mi 03.08.

Do 04.08.

Fr 05.08.

Sa 06.08.

So 07.08.

Mo 08.08.

2 C

3 D

4

5

6 A

7 B

8 C

9 D

10

1

Di 09.08.

Mi 10.08.

Do 11.08.

Fr 12.08.

Sa 13.08.

So 14.08.

Mo 15.08.

Di 16.08.

Mi 17.08.

Do 18.08.

2 A

3 B

4 C

5 D

6

7

8 A

9 B

10 C 1 D

Fr 19.08.

Sa 20.08.

So 21.08.

Mo 22.08.

Di 23.08.

Mi 24.08.

Do 25.08.

Fr 26.08.

Sa 27.08.

So 28.08.

7 D

8

9

10

1 A

2

3

4

5 B

6 C

Mo 29.08.

Di 30.08.

Mi 31.08.

Do 01.09.

Fr 02.09.

2 C

3 D

4

5

6

Apothekennotdienst www.apotheker.or.at Gratis Apo App: Apothekensuche mit Nachtdienstanzeige

Bereits seit 1991 war Rudolf Fassl bei uns in der Raiffeisenbank tätig und nun dürfen wir ihn in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden. Wir wünschen ihm für die kommende Zeit nur das Beste! Deine Kolleg*innen der Raiffeisen Regionalbank Mödling Foto (v.l.n.r.): Prok. Mag. Stefan Woltron MA, Prok. Mag. Martin Rapf, Rudolf Fassl, Geschäftsleiterin Dir. Mag. Sonja Laimer und via Bildschirm zugeschalten Geschäftsleiter Dir. Thomas Schantz

Rätsel Auflösung von Seite 23: Hund 2., Schildkröte 3. und Wal 2 Urlaub der praktischen Ärzte

Dr. Bernhard Hensely-Schinkinger 27.08. bis 11.09.2022 Dr. Sabine Herndl 15.08. bis 02.09.2022 Dr. Clemens Weber 25.07. bis 16.08.2022 Dr. Sabine Wagner 01.08. bis 05.08.2022 15.08. bis 26.08.2022

Bezirk Baden

Wir sagen danke —

Bezirk Mödling

1

1. City-Süd Apotheke, Vösendorf, SCS Kaufhaus A Shop 9 + 11, Tel: 01/890 50 86 2. Apotheke Mag. pharm. Hans Roth KG, Mödling, Freiheitsplatz 6, Tel: 02236/24 290 2 1. SCS-Apotheke Mag. pharm. R. Zajic, Galerie 310, Vösendorf, Tel: 01/699 98 97 2. Salvator-Apotheke, Mödling, Wienerstraße 2, Tel: 02236/22 126 3 1. Wienerwald Apotheke, Breitenfurt, Hauptstraße 151-153, Tel: 02239/31 21 2. Apotheke zur „Heiligen Dreifaltigkeit“, Hinterbrühl, Hauptstr. 28, Tel: 02236/26 258 3. Apotheke zum Eichkogel, Guntramsdorf, Veltlinerstraße 4-6, Tel: 02236/50 66 00 4 1. Apotheke im Kräutergarten, Perchtoldsdorf, Plättenstraße 7-9, Tel: 01/867 12 34 2. Georg-Apotheke, Mödling, Badstraße 49, Tel: 02236/24 139 5 1. Apotheke zur „Maria Heil der Kranken“, Brunn a. Geb., Enzersd. Str. 14, Tel: 02236/32 751 2. Feldapotheke, Biedermannsdorf, Siegfried-Marcus-Straße 16b, Tel: 02236/71 01 71 6 1. Südstadt-Apotheke, Ma. Enzersdorf, Südstadtzentrum 2, Tel: 02236/42 489 2. Marien-Apotheke, Laxenburg, Schloßplatz 10, Tel: 02236/71 204 7 1. Apotheke zum „Heiligen Augustin“, Perchtoldsdorf, Maktplatz 12, Tel: 01/869 02 95 2. Central-Apotheke, Wr. Neudorf, Bahnstraße 2, Tel: 02236/44 121 8 1. Drei Löwen Apotheke, Brunn am Gebirge, Wiener Straße 98, Tel: 02236/31 24 45 2. Apotheke wieneu, Wr.Neudorf, IZ, NÖ-Süd, Zentrum B11, Str. 3, Obj. 74, Tel: 02236/66 04 26 9 1. Marien-Apotheke, Perchtoldsdorf, Sebastian-Kneipp-Gasse 5-7, Tel: 01/869 41 63 2. Alte-Stadt-Apotheke „Zum hl. Othmar“, 2340 Mödling, Elisabethstr. 17, Tel: 02236/22 243 10 1. Amandus-Apotheke, Vösendorf, Ortsstraße 101-103, Tel: 01/699 13 88 2. Bären-Apotheke, Maria Enzersdorf, Kaiserin Elisabeth-Str. 1-3, Tel: 02236/30 41 80 3. Apotheke „Zum heiligen Jakob“, Guntramsdorf, Hauptstraße 18a, Tel: 02236/53 472 A 1. Heilquell-Apotheke, Baden, Antonsgasse 1, Tel: 02252-87125 2. Engel-Apotheke, Traiskirchen, Dr. Karl Renner-Platz 3, Tel: 02252-52627 3. Unsere Sonnenscheinapotheke, Bad Vöslau, Industriestraße 12, Tel: 02252-251581 B 1. Marien-Apotheke, Baden, Leesdorfer Hauptstraße 11, Tel: 02252-87147 2. Apotheke "Zum heilsamen Brunnen", Leobersdorf, Südbahnstraße 7, Tel: 02256-62359 3. Schutzengel-Apotheke, Möllersdorf, Karl Adlitzer-Straße 33, Tel: 02252-54202 C 1. Activ-Apotheke, Tribuswinkel, Pfarrgasse 11, Tel: 02252-85538 2. Kur-Apotheke, Bad Vöslau, Badner Straße 12, Tel: 02252-70406 D 1. Aeskulap-Apotheke, Pfaffstätten, Mühlgasse 1, Tel: 02252-21110 2. Apotheke "Zum Erlöser", Bad Vöslau, Hochstraße 25, Tel: 02252-76285

WOCHENENDDIENST – AUGUST

Hinweis zu den Wochenenddiensten * Praktische Ärzte: Kassenärztliche Wochenend- und Feiertagsdienst 8-14 Uhr. Ordinationsbetrieb ist von 9-11 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten wenden Sie sich bitte telefonisch an die Gesundheitshotline 1450, in lebensbedrohenden Situationen an die Rettung 144 und in der Nacht von 19-7 Uhr an den NÖ Ärztedienst 141.

Praktische Ärzte* Dienstbeginn 08:00 Uhr – Dienstende: 14:00 Uhr 06. Dr. Günter Fabits, Mödling, Tel.: 0676-9232669 07. Dr. Martin Seifert, Maria Enzersdorf, Tel.: 02236-42424 13./14. Dr. Ilona Polzer, Wiener Neudorf, Tel.: 0660-3470374 15. Dr. Martin Freiler, Maria Enzersdorf, Tel.: 02236-22140 20. Dr. Günter Fabits, Mödling, Tel.: 0676-9232669 21. -27./28. Dr. Ilona Polzer, Wiener Neudorf, Tel.: 0660-3470374 Zahnärzte Dienstbeginn: 09:00 Uhr – Dienstende: 13:00 Uhr 06./07. Dr. Andrea Fuchs, Enzesfeld, Tel.: 02256-82190 13./14./15.Dr. Corina-Elena Curescu, Kottingbrunn, Tel.: 02252-71128 20./21. Dr. Lilly Krebs, Tirbuswinkel, Tel.: 02252-49819 27./28. Dr. Demut Witold, Schwechat, Tel.: 0676-7078343

auslese Seite 35


BÜRGERSERV ICEorf.at

EN ENÖFFNUNGSZEIT KU|ND # 08 2022 12 Uhr s bi 7 n g vo Montag bis Freita G LANGER AMTS TA von Jeden Donnerst ag Rathaus. 13 bis 19 Uhr im SPRECHSTUNDEN DES BÜRGERMEISTERS Jeden ersten Do. im Monat von 17-18 Uhr, nur gegen tel. Terminvereinbarung unter 53501-55 Sprechstunde "Neue Heimat": Jeden ersten Do. im Monat von 17-19 Uhr im Rathaus, 2.Stock Wohnungssprechstunde: Jeden ersten Do. im Monat von 13-19 Uhr im Rathaus, 3.Stock, Zi. 3.06 und 3.07

AUGENHEILKUNDE Dr. med. Reza Fazeli*, Veltlinerstr. 2-6, Tel.: 02236/908404

HEURIGENTELEFON 02236/52452

INTERNE MEDIZIN Dr. Christine Bonelli*, Rathaus Viertel 1/4, Tel.: 0664/75059193

PFLEGEHOTLINE 02236/53501-47 BIBLIOTHEK Di., Mi., Fr., 8-12 Uhr, Mo. und Do., 9-12 Uhr & 13-19 Uhr, Tel.: 53501-38 ÖFFENTLICHE EINRICHTUNGEN: Postamt, Kirchenplatz 3, Tel.: 05776772353 Volksschule I, Hauptstr. 35, Tel.: 506013-143, Nachmittagsbetreuung: 506013-144 Volksschule II, Dr. K. Renner-Str. 27, Tel.: 47350, Nachmittagsbetreuung: 47350-15 Neue Mittelschule, Sportplatzstraße 15, Tel.: 52504-150 BORG Guntramsdorf, Friedhofstr. 36, Tel.: 502001 Musikschule Hauptstraße 35, Tel.: 506013-161 Kindergarten I, Pfarrgasse 9, Tel.: 53501-131 Kindergarten II, Dr. K. Renner-Str. 11a, Tel: 53501-132 Kindergarten III, Veltlinerstraße 2, Tel: 53501-133 Kindergarten IV, Rohrgasse 6, Tel.: 53501-134 Kindergarten V, Taborgasse 1, Tel.: 506159 Krabbelstube, Dr. K. Renner-Str. 27, Tel.: 47350-13 MUTTER-ELTERN-BERATUNG Nächste Termine voraussichtlich ab September 2022. GEMEINDEÄRZTIN Dr. Sabine Muck, Dr.K. Giannonigasse 27/12, 2340 Mödling, Tel.: 0650/2910191

* Wahlarzt

sd w w w.guntr am 501 0 53 6/ Tel: 0223

PRAKTISCHE ÄRZTE Dr. Bernhard Hensely-Schinkinger Rathaus Viertel 1/4, Tel.: 53076 Dr. med. univ. Sabine Herndl, Möllersdorferstraße 35, Tel.: 506819 Dr. Isabel Hoffmann*, Franz Liszt-Gasse 2, Tel.: 53244 Dr. Susanne Meyer*, Malzgasse 5, Tel.: 0676/499 2714 Dr. Sabine Wagner, Veltlinerstraße 4/4/7, Tel.: 22304 Dr. Clemens Weber, Am Kirchanger 3, Tel.: 53247 Dr.Dr. Petra Wittmann-Grabherr* Eggendorfergasse 10/2, Tel: 0664 2191989

HALS-, NASEN- OHRENHEILKUNDE Assoc. Prof. Priv. Doz. Dr. Claudia Lill* Rathaus Viertel 3/333, Tel.: 0676/3636192 HAUTARZT OA Priv.Doz.Dr. Hans Skvara*, Veltlinerstr. 2-6, Tel.: 0699/19334431

NEUROLOGIE Dr. Thomas Ellinger*, Veltlinerstr. 4/3/1, Tel.: 0699/17778884

NOTRUFNUMMERN 122 Feuerwehr 133 Polizei 144 Rettung

ERSTE KOSTENLOSE ANWALTSAUSKUNFT Perchtoldsdorf: Mag. Gerald Hegenbart, Marktplatz 15 Tel. 01-8900061, Nur nach Vereinbarung Mödling: Mag. Elfriede Melichar, Schrannenplatz 3/1/2 Tel: 02236-502540, Nur nach Vereinbarung Ebreichsdorf: 15 bis 17 Uhr 3. August, Mag. Julian Wegerth, Wiener Neustädter Straße 34/10 Tel: 0660-7900796, nur gegen Voranmeldung Kottingbrunn: 16 bis 18 Uhr 9. August, Dr. Franz Seidl, Schloß 4/1, Tel: 02252-71199

ORTHOPÄDIE Dr. med. Alexander Spatschil*, Veltlinerstr. 4/2/3, Tel.: 0650/3332666

UMWELTBERATUNG Gegen Voranmeldung: Tel. 02236/53501-39 oder umweltberatung@guntramsdorf.at

PSYCHOTHERAPIE Therapie im Zentrum (Praxisgemeinschaft)*, Hauptstr. 45, www.tiz-guntramsdorf.at

ALTSTOFFSAMMELZENTRUM An der Schwechat 6 Mo   7 - 12:30 Uhr, 17 - 19 Uhr Mi, Fr   7 - 12:30 Uhr Do 17 - 19 Uhr (April - Oktober) Sa   8 - 12:30 Uhr

UROLOGIE Dr. med. Markus Sonnleithner*, Veltlinerstr. 2-6, Tel.: 02236/908404 ZAHNÄRZTE Dr. Apostolos Kolovos*, Wilhelm Kress-Gasse 2, Tel.: 52920 Dr. Gabriela Radl, Hauptstr. 16, Tel.: 52455 Dr. Paul Schön und Dr. Kristina Nadler*, Rathaus Viertel 3/1.OG, 4b, Tel.: 506398 DDr. Marzieh Sohrabi-Moayed, Hauptstr. 57, Tel.: 52292 ÄRZTEZENTRUM* (DRUCKFABRIK): Tel.: 320048, www.aezg.at Nach telefonischer Voranmeldung! Fachärztin für Dermatologie: Dr. med. Daniela Filz-Mellek Facharzt für Pulmologie: Dr. med. Michael Zimmerl Facharzt für Gefäßchirurgie: Dr. med. Michael Mellek TIERARZT Dr. med.vet Barbara Koller Münchendorferstraße 7, Tel. 02236/21903 od. 0664/4213448 LOGOPÄDIE Susanne Holzinger, BSc*, Hauptstr. 18, Tel.: 0650/9432111 SENIORENHAUS GUNTRAMSDORF Neudorferstraße 2, Tel.: 506190 VOLKSHILFE Tel.: 0676/867 623 53 HILFSWERK THERMENREGION-MITTE Hilfe und Pflege daheim, Schloßallee 5, 2512 Tribuswinkel, Tel.: 05 9249 50810

PROBLEMSTOFFSAMMLUNG in den Haushalten, jeden ersten Sa im Monat (Wenn Feiertag: zweiter Sa) 9 - 9:50 Uhr Druckfabrik (Mühlgasse 1) 10 - 10:50 Uhr Dr. Theodor Körner-Platz 11 - 11:30 Uhr Wohnhausanlage Eichkogelstr. 11:40 - 12 Uhr Bauhof, Taborgasse 12 SICHERHEITSINFORMATIONSZENTRUM Sprechstunden im Rathaus jeden zweiten Do im Monat. Anmeldungen 0664/3577224 BLAULICHTORGANISATIONEN Freiwillige Feuerwehr: Bei Feuer, Unfall, Notfall wählen Sie bitte Notruf 122 Münchendorferstr. 1-3, Allgemeiner Dienstbetrieb (Mo-Fr: 7-15 Uhr) Tel.: 0680/1246916 Außerhalb der Dienstzeiten, Bezirksalarm­zentrale Mödling: 41510 Polizei, Rathaus Viertel 1/3, Tel.: 059133/3335 Rotes Kreuz, Dienststelle Gtdf., Am Tabor 3, Tel.: 059 1446 4000, Krankentransporte: Tel: 14844 PFARRE ST. JOSEF NEU-GUNTRAMSDORF Pfarrhaus, Dr. Karl Renner-Str. 19 Telefon 46421, www.pfarre-neuguntramsdorf.at pfarre.neu-guntramsdorf@katholischekirche.at Pfarrkanzleistunden: Mo, 15 – 19 Uhr, Di, 8:30 – 12 Uhr, Sprechstunde bei Diakon Mag. Andreas Frank: Di., 11 – 12 Uhr PFARRE ST. JAKOBUS Möllersdorferstr. 1, Tel.: 53507, kanzlei@pfarreguntramsdorf.at, www.pfarre-guntramsdorf.at, Pfarrkanzleistunden: Di 16 - 19 Uhr, Do, 8 - 11 Uhr.