__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Österreichische Post AG RM 11A038826K 2353 Guntramsdorf

auslese GU_Wappen_4C.indd 1

07.11.14

Das Gemeindemagazin | Amtliche Mitteilung der Marktgemeinde Guntramsdorf | Ausgabe 07/2021

Fronleichnam

CORONA GEHT - TRADITION BLEIBT ›› AUFSCHWUNG Spatenstich für innovatives Projekt

›› BILDUNG Müllsammeln verbindet

›› JUGEND Ferienaktivitäten laufen an


Tel.: 02236/53501-38 buch@guntramsdorf.at

Aktuelle Öffnungszeiten: Montag 8-12 Uhr Dienstag 8-12 Uhr Mittwoch 8-12 Uhr Donnerstag 9:00-12 Uhr | 13-19 Uhr Freitag 8-12 Uhr

Die Bibliothek ist wieder Bibliothek! Nach dem Umzug der Teststraße in die Hauptstraße 55 ist die Bibliothek nun wieder das, was sie eigentlich sein sollte: Ein Wohlfühlplatz für große und kleine Leseratten. Auch wenn die geteilte Nutzung der Räumlichkeiten durchaus sinnvoll und in Zeiten von Corona vorrangig war, sind sowohl MitarbeiterInnen als auch BesucherInnen froh, die Bibliothek wieder in ihrem „alten“ Ambiente vorzufinden, freut sich Katarina Paunovic. Infos und Entlehnungsgebühren unter: www.guntramsdorf.at Viel Spaß wünscht euer Team der Bibliothek!

Buchtipp: SPRICH MIT MIR (T.C. BOYLE – Carl Hanser Verlag)

Sam, der Schimpanse, den Professor Schermerhorn in eine TV-Show bringt, kann in der Gebärdensprache nicht nur einen Cheeseburger bestellen, sondern auch seinen Namen sagen. Wie ein Kind wächst er umsorgt von Wissenschaftlern auf. Als die schüchterne Aimee dazu stößt, entspinnt sich eine einzigartige Beziehung: Sam erwidert ihre Gefühle und entwickelt sich regelrecht zu einem Individuum. Als jedoch die Vision Schermerhorns, der an das Menschliche im Tier glaubt, keine Schule macht, wird er für Tierexperimente von einer anderen Universität beschlagnahmt. Aimee ist am Boden zerstört und fasst einen verrückten Plan. T.C. Boyle geht ebenso komisch wie mitfühlend der Frage nach, ob uns Tiere ähnlicher sind, als wir vermuten.

Neuzugänge Bitte beachten Sie unseren umfangreichen Neuzugang an Büchern speziell für Kinder und Jugendliche. Die Titel finden Sie aufgelistet auf unserer Homepage bzw. im Schaukasten vor der Bibliothek.

auslese Seite 2


Vorwort

Ein Sommer wie früher! — LIEBE LESERIN! LIEBER LESER! — Ein „Sommer, fast wie früher“ steht endlich wieder vor der Tür und damit steigen auch Zuversicht und Freude auf mehr „Normalität“. Die Ferien und der lang ersehnte Urlaub können also kommen. Diese Auszeit ist aus meiner Sicht auch dringend notwendig, die letzten Monate haben uns allen sehr viel abverlangt. Wir als Verwaltung sind vielfach mit unseren personellen Ressourcen an Grenzen gestoßen, bzw. wurden diese Grenzen immer wieder neu definiert und verschoben. Hunderte Stunden wurden für Testungen aufgebracht, mehr als 30.000 Testungen durchgeführt und ebenso verantwortungsvoll wurden Impfstraßen umgesetzt. Die Lockerungsmaßnahmen sind nun das Ergebnis, oder besser gesagt, die Belohnung der erfolgreichen Arbeit in den Städten und Gemeinden in ganz Österreich. Wir als Gemeinde haben gezeigt, dass wir für unsere Bürgerinnen und Bürger zur Stelle sind. Dennoch bleiben unsere Teststraßen wie gewohnt für Sie geöffnet, viele Menschen warten noch auf ihre Impfung. Es gibt aber noch andere Signale, die zeigen, dass wir positiv gestimmt in die nahe Zukunft blicken können. Vor wenigen Wochen durfte ich gemeinsam mit unserer Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei der Spatenstich-

feier der Firma efko dabei sein. Guntramsdorf hat sich als Standort durchgesetzt, 24 Millionen Euro werden in eine Produktionsstätte für Salat- und Gemüseprodukte investiert. Für mich ein Startschuss mit großer Symbolkraft, denn auch die Wirtschaft hat unter Corona gelitten. Nun aber stehen die Zeichen für Aufschwung, es wird wieder investiert, Arbeitsplätze werden geschaffen. Das gibt uns als Gemeinde Zuversicht für die Zeit nach Corona und soll auch den Menschen zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind, diese Krise bald hinter uns lassen zu können. Vor uns hingegen, und damit komme ich zurück auf den Sommer, liegen die Ferienaktivitäten der Gemeinde. Gerade die Jüngsten hatten in den vergangenen Monaten keine leichte Zeit. Die Schule fand oftmals nur über Bildschirme statt, mit Freunden etwas unternehmen war erst gar nicht möglich. Mit unseren kostenlosen Ferienangeboten steht jetzt endlich wieder das gemeinsame Miteinander im Mittelpunkt. Was alles geboten wird, steht auf den nächsten Seiten. In diesem Sinne wünsche in allen jungen Menschen eine gute Zeit – denn Guntramsdorf hat viel zu bieten. Nicht umsonst heißt es ja: „In Guntramsdorf ist der Ozean näher als man denkt!“ Ihr Robert Weber

›› Aktuelles ab Seite 4

›› Sport ab Seite 32

›› Bildung ab Seite 18

›› Leben Seite 34

›› Termine ab Seite 24

›› Vereine ab

„ausleseonline”

Seite 30

›› Gesundheit Seite 35

IMPRESSUM: Medieninhaber & Herausgeber: Marktgemeinde Guntramsdorf, Rathaus Viertel 1/1, 2353 Guntramsdorf, Tel. 02236/53501, Fax 32, e-mail: redaktion@guntramsdorf.at; anzeigen@guntramsdorf.at, internet: www.dieauslese.at, Chefredakteur: Alexander Handschuh, MSc, Layout: Claudia Pürzelmayer & Karin Sterlé, Redaktionsassistenz, Anzeigen: Karin Sterlé, Tel. 53501-40, Bilder: Archiv der Gemeinde Guntramsdorf, Fotolia, Adobe Stock, Pixabay, Coverbild von Prashant Sharma auf Pixabay, Druck: Print Alliance HAV Produktions GmbH, Verlagspostamt: 2353 Guntramsdorf. Grundlegende Richtung des Druckwerkes: Diese liegt in der Information der Gemeindebürger über die Tätigkeit der Gemeindevertretung, Gemeindeverwaltung und über die Geschehnisse in der Marktgemeinde Guntramsdorf. Im Sinne der NÖ-Gemeindeordnung. Mit der Zusendung von Artikeln erklärt sich der Absender (Verfasser) einverstanden, dass diese von der Redaktion bei Bedarf abgeändert bzw. gekürzt werden können.

Gedruckt nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“ des Österreichischen Umweltzeichens, Print Alliance HAV Produktions GmbH, UW-Nr. 715

auslese Seite 3


Spatenstich mit Symbolkraft — Guntramsdorf hat sich einmal mehr als moderner Wirtschaftsstandort durchgesetzt – das Unternehmen efko investiert 24 Millionen für eine moderne Produktionsstätte. Am 19. Mai lud efko zum feierlichen Spatenstich für die neue, hochmoderne Vitana-Produktionsstätte inklusive Logistik-Verteilerzentrum in Guntramsdorf. Gemeinsam mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Vorstandsdirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ Mag. Reinhard Schwendtbauer gaben efko-Geschäftsführer Klaus Hraby und die Vitana-Geschäftsführer DI Manfred Rotheneder und Mag. Markus Pois den offiziellen Startschuss für das 24 MillionenInvestment in die Zukunft der österreichischen Lebensmittelherstellung. Mit dabei natürlich auch Bürgermeister Robert Weber und weitere Vertreter der örtlichen Politik: „Als Bürgermeister steckt für mich in diesem Spatenstich viel Symbolkraft. Corona hat es auch der Wirtschaft nicht leicht gemacht und daher soll uns dieser Startschuss Kraft und Zuversicht für die Zeit nach Corona geben.“ efko setzt mit dem Neubau des Vitana-Werkes ein starkes Zeichen für die Zukunft von heimischen Lebensmitteln. Die Nachfrage nach frischen und verzehrfertigen Salat- und Gemüse-Convenience-Produkten steigt in der österreichischen Bevölkerung und in der Gastronomie ständig. Um den vielseitigen Kundenwünschen gerecht zu werden und die hohen geltenden Hygienestandards effizient zu erfüllen,

auslese Seite 4

entsteht auf fast 8.000 m2 das hochmoderne Vitana-Werk. „Das neue Werk liegt an einem zentralen Logistikpunkt mit optimaler Anbindung an das Verkehrsnetz. In Kombination mit unserer flexiblen Lieferstrategie ermöglicht uns das, den gesamten österreichischen Markt täglich frisch zu beliefern“, so efko-Geschäftsführer Klaus Hraby, der die Versorgung der heimischen Konsumenten mit frischem Obst und Gemüse als zentrale Aufgabe von efko sieht. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ist ebenfalls vom Projekt überzeugt, hebt dessen Relevanz für die Region hervor: „Es freut mich, dass ein Traditionsunternehmen wie efko am Standort Niederösterreich investiert und damit die Zukunft der heimischen Lebensmittelversorgung aktiv mitgestaltet. Der Neubau stärkt die wirtschaftliche Relevanz der Gemeinde und sichert die österreichische Wertschöpfung.“ Die Inbetriebnahme der neuen Produktionsstätte, direkt an der Bundesstraße 17, ist für 2022 geplant. „Ich freue mich, dass sich unser Ort als neuer Standort durchgesetzt hat, was mir aber auch Bestätigung dafür ist, dass unsere Investitionen in die örtliche Infrastruktur wichtig und richtig waren.“, so der Bürgermeister bei seiner Rede. Alexander Handschuh, MSc | Chefredakteur


A K T UEL L E S

ZUM THEMA Guntramsdorf als idealer Standort „Ein Projekt dieser Größe mitten in einer globalen Pandemie zu planen, bringt gewisse Herausforderungen mit sich. Es ist uns gelungen, diese mit Flexibilität und Durchhaltevermögen zu bewältigen. Der Bauzeit blicken wir nun absolut positiv entgegen. Wir investieren mit dem Werkes in die Zukunft von efko und Vitana und sichern gleichzeitig Arbeitsplätze für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unser erklärtes Ziel ist es, das gesamte Personal des alten Werks in den neuen Standort mit zu übernehmen, und dafür braucht es vor allem auch eine gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Mit Guntramsdorf haben wir eine Gemeinde gefunden, die alle Anforderungen erfüllt“, freuen sich die Vitana-Geschäftsführer Rotheneder und Pois. Neues Vitana-Werk überzeugt mit modernster Technik Das neue Produktionswerk wird nach dem neuesten Stand der Technik ausgestattet, um den hohen Hygienestandards und Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Mithilfe von bildgebenden Verfahren werden Verunreinigungen oder Fremdkörper zuverlässig erkannt. Die neue Technologie gleicht dafür Optik und Dichte aller durchlaufenden Objekte ab und erkennt neben tatsächlichen Fremdkörpern sogar Salatblätter, die den Qualitätsvorgaben nicht entsprechen. Separate Mitarbeiterwege über spezielle Hygieneschleusen, die unter Berücksichtigung der Arbeitsabläufe geplant wurden, minimieren jegliches Risiko der Verunreinigung in den einzelnen Produktionsschritten. Im neuen Werk können jährlich bis zu 10.000 Tonnen Obst und Gemüse zu Frische-Convenience-Produkten verarbeitet werden.

Vitana Salat- und Frischeservice GmbH Vitana verarbeitet jährlich rund 6.100 Tonnen Obst und Gemüse, 115 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter produzieren unter Berücksichtigung strenger Hygienevorschriften frische und ultrafrische Obst-, Salat- und Gemüse-Convenience-Produkte für den Lebensmittel-Einzelhandel und den Gastronomie-Großhandel. efko Frischfrucht und Delikatessen GmbH Die efko Frischfrucht und Delikatessen GmbH ist der bedeutendste Sauergemüsehersteller Österreichs. efko steht für Eferdinger Kostbarkeiten und ist ein international ausgerichtetes Unternehmen mit Hauptsitz in Eferding/Oberösterreich, einer Zweigniederlassung in Traun (Obstlagerhaus) und Tochtergesellschaften in Tschechien. 1941 erfolgte die Gründung der Gartenbaugenossenschaft Eferding – die Vorläuferin der heutigen efko. efko ist Kooperationspartner der OÖ Obst- und Gemüseverwertungsgenossenschaft mit rund 125 Landwirten aus der Region, die Obst und Gemüse in bester Qualität nach strengen Kriterien produzieren. Die efko Unternehmensgruppe verarbeitet und veredelt jährlich rund 93.000 Tonnen von 70 Frucht- und Gemüsesorten. Derzeit beschäftigt die efko Unternehmensgruppe 657 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2020 wurde ein Umsatz von 155,4 Mio. Euro erwirtschaftet. efko unterstützt den unabhängigen Verein „Land schafft Leben“. Das Ziel des Vereines ist es, den Konsumenten den Wert österreichischer Lebensmittel bewusst zu machen und gemeinsam mit allen Beteiligten der Produktionskette aufzuzeigen, was ein Lebensmittel ausmacht. Weitere Informationen unter www.efko.at, www.vitana.at, www.landschafftleben.at auslese Seite 5


# 07 | 2021

Fronleichnam und Corona —

Am 3. Juni fand in diesem Jahr ein besonderer Fronleichnam-Feiertag statt. Da eine Prozession, wie sonst üblich, durch den Ort coronabedingt nicht möglich war, wurde kurzerhand eine neue Idee geboren und umgesetzt. Nach der heiligen Messe in der Pfarre St. Jakobus fuhren Pfarrer Hudson Lima Duarte und Diakon Andreas Frank (aus der Pfarre St. Josef) mit ihren Ministranten nämlich durch den Ort und machten an 4 sogenannten Begegnungsstätten Halt, um so der Bevölkerung einen Besuch unter freiem Himmel zu ermöglichen.

4 4

Dafür wählte man aber nicht etwa einfach ein Auto aus, sondern es wurde für diesen besonderen Anlass ein Traktoroldtimer samt Anhänger aufwendig geschmückt, auch der Chauffeur war gut ausgewählt – Bürgermeister Robert Weber ließ es sich nicht nehmen, Pfarrer und Diakon persönlich durch den Ort zu fahren.

3

Seinen würdigen Abschluss fand diese Fronleichnam-Feier in Neu-Guntramsdorf ... 3

2

1 2

1

auslese Seite 6


A K T UEL L E S

Street Food in the Park —

Es ist wieder so weit: Zeit für Street Food im Rathaus-Park!

9.7. bis 11.7.2021 Fr. 14-23 Uhr | Sa. 11-23 Uhr | So. 11-20 Uhr 13 Food Trucks werden Sie wieder mit einer bunten kulinarischen Palette verwöhnen. Wie schon im letzten Jahr wird die Gemeinde zusätzlich eine vielfältige Kulturbühne organisieren. Künstlerinnen und Künstler aus Guntramsdorf (und darüber hinaus) werden den musikalischen Rahmen zu dieser tollen Freiluftveranstaltung bilden. Picknick-Decken können vor Ort gekauft oder von zu Hause mitgebracht werden, die Achterl-Bar schafft Abwechslung im Verkostungsglas. Gemeinsam genießen - mit Abstand und Vernunft.

STREET FOOD IN THE PARKnick im Park

Kulinarischer Genuss zum Mitnehmen oder

für das Pick

- GUNTRAMSDORF en

bring Decke mit rt oder vor O kaufen!

9.-11. JULI 2021

11-23 Uhr | So. RATHAUS VIERTEL | Fr. 14-23 Uhr | Sa.

GE NU S

11-20 Uhr

DT A T S findet S

Fr. 9.7., 17 bis 22 Uhr 17:00

Wild Cats

klassischer New OrleansJazz, Spirituals, Blues und Jazzstandards der zwanziger Jahre

ca. 18:30

Trio Dalago

Loungige Klänge, groovige Retrosounds, Souljazz und Swing

ca. 20:00  

We Have Fun

60er, 70er, 80er, Rock ´n Roll, Country, Blues, Balladen und „Austro-Pop“ 

Sa. 10.7., 17 bis 22 Uhr 17:00

Angelo Rossi

spanische Musik, Blues, Rock, Jazz, Schlager, österreichische Liedermacher

19:00

Granny’s Favourites

Funk, Pop, Soul und Jazz

20:30

licht&rauch

von animierendem Funk bis zu besinnlichem Soul

So. 11.7., 17 bis 20 Uhr 17:00

Peter Hackl

Afoch a leiwande Musi – Musik für alle Generationen

18:30

Ulli & Tom & Band

Soul & Funk, Rock, Folk und Pop

auslese Seite 7


# 07 | 2021

Der Müll der anderen —

Abfallschausortierung: Auf Initiative des GVA Mödling wurde am 8. Mai gemeinsam mit Umweltgemeinderat Martin Cerne und vielen Freiwilligen am Rathausplatz eine für alle sichtbare Mülltrennung durchgeführt. Schwerpunkt war der Restmüll in Wohnhausanlagen, sowie Kartonagen im Altpapier – durchgeführt wurde die Schausortierung am Rathausplatz durch Abfallberaterin DI Daniela Jordan und Abfallberater Alexander Stöhr (beide GVA) mit Unterstützung örtlicher GemeinderätInnen sowie Marlies Zisser (Umweltberatung der Gemeinde). Ausgeleert wurde unter Anleitung und Mithilfe der Abfallberater der Inhalt einer 1100 Liter Restmülltonne, die einzelnen Abfallfraktionen wie z.B. Verpackungskunststoffe, Metalle, Papier, Glas, Lebensmittel oder biogene Abfälle fein säuberlich sortiert. Ziel war es zu zeigen, wie viele Wertstoffe im Restmüll entsorgt werden und wie viel Restmüll anfällt. Wie der Name Wertstoffe nämlich schon verrät, handelt es sich hier um Stoffe die, wenn richtig entsorgt, einen wertvollen Beitrag zur Ressourcenrückgewinnung leisten. Die folgenden Grafiken zeigen das Ergebnis der Restmüllsortierung:

auslese Seite 8

„Der untersuchte Behälter war zu 100% gefüllt. Nach der Sortierung der Abfälle wurden die einzelnen Abfallfraktionen abgewogen, ca. 30,4% der Abfälle waren tatsächlich Restmüll. Dieses Ergebnis stimmt ziemlich genau mit den Zahlen unserer regelmäßigen Restmüllanalysen überein!“, weiß Daniela Jordan Das heißt: 2/3 der Abfälle waren Wertstoffe, die in Wertstoffcontainern gesammelt werden sollten. 7,6 % davon waren Altpapier/Kartons, 16,5% Kunststoffverpackungen und 15,8 % Verpackungsmetalle. 10,1 % Lebensmittel wurden leider im Abfall gefunden, das entspricht etwa 8kg an entsorgten und vor allem noch genießbaren Lebensmitteln. 5,1 % waren Glasverpackungen und damit in der Restmülltonne am geringsten vertreten. „Die Aktion soll vor allem zur Bewusstseinsbildung dienen und aufzeigen, welches Einsparungspotenzial im richtigen Mülltrennen im wahrsten Sinne des Wortes begraben liegt!“, zeigt sich Umweltgemeinderat Martin Cerne von der Aktion zufrieden. Es ist dem GVA Mödling ein Anliegen, bewusst zu machen, wie viele Wertstoffe sich im Abfall befinden. Trennverhalten zahlt sich nicht nur für die Umwelt, sondern auch finanziell aus. Diese Mengen an Wertstoffen richtig entsorgt, würde in so mancher Wohnhausanlage für eine hohe Einsparung der Betriebskosten pro Jahr sorgen.


A K T UEL L E S Schausortierung Altpapier Ein ähnliches Bild zeichnet sich bei der Schausortierung der Altpapiertonne ab. Testobjekt war eine Altpapiertonne mit dem Sammelvolumen von 770l. Hier die Ergebnisse der Altpapier Schausortierung: Der untersuchte Altpapierbehälter war zu 130% gefüllt. Warum 130%? Im Müllraum waren neben dem Behälter eine Vielzahl ungefalteter Kartonagen abgelegt. Ungefähr 33,3% des Gewichtes der Abfälle waren tatsächlich Altpapier bzw. gefaltete Kartonagen. Anhand der Grafik „Verteilung nach Volumen“ sieht man sehr gut, das fast zwei Drittel des Volumens der Altpapiertonne ungefaltete Kartonagen darstellen. Dies führt oft zu einem Bild von überfüllten Altpapierbehältern auf Altstoffsammelinseln, obwohl die gesammelte Altpapiermenge im Jahr 2020 um 2 % zurückgegangen ist. Dass selbst in der Altpapiertonne ein derartig schlechtes Trennverhalten praktiziert wird, hat die erfahrenen Abfallberater des GVA Mödling etwas schockiert. Im Altpapierbehälter waren 6,7% Kunststoffverpackungen, 0,2 % Verpackungsmetalle und 8,9% Restmüll aufzufinden. Der hohe Restmüllanteil ist vor allem auf die falsche Entsorgung von Hygienepapier, wie etwa Taschentücher und Papierhandtücher, aber auch auf entsorgte Covid-19 Teststreifen und FFP2 Masken zurückzuführen. Diese Abfälle gehören aus Hygiene- und Recyclinggründen immer im Restmüll entsorgt.

Viele Wertstoffe befinden sich im Restmüll. Richtiges Trennverhalten zahlt sich nicht nur für die Umwelt, sondern auch finanziell aus.

auslese Seite 9


# 07 | 2021

Abwasserbeseitigung —

Aktuell entstehen an der Gumpoldskirchnerstraße ein Schmutzwasserpumpwerk sowie ein Regenwasserretentionsbecken – für das Team des Abwasser Service Betriebes der Marktgemeinde gibt´s also viel zu tun. Für die Ableitung bzw. Entsorgung der anfallenden Schmutz- und Regenwässer des neuen Siedlungsgebietes an der Gumpoldskirchnerstraße (gegenüber Blumen Ludwig) wurde bereits die öffentliche Kanalisation in den neuen Siedlungsstraßen errichtet. Nun folgen die nächsten baulichen Schritte: Im Bereich der Kurve der Landesstraße werden derzeit, auf Gumpoldskirchner Gemeindegebiet, aber auf einem Grundstück, welches die Marktgemeinde Guntramsdorf erworben hat, ein Schmutzwasserpumpwerk sowie daran im Anschluss ein Regenwasserretentionsbecken errichtet. Das Regenwasserretentionsbecken wird gebraucht, damit das Regenwasser größtmöglich an Ort und Stelle versickert, bzw. zwischengespeichert und stark gedrosselt (max. 10 Liter pro Sekunde) in einen Vorfluter abgeleitet werden kann. Errichtet wird ein reines Erdbecken, nach der Fertigstellung wird es ähnlich einer großen Rasenmulde wirken. Derzeit befinden sich die Stahlbetonarbeiten für das Pumpwerk in vollem Gange, bereits erkennen lässt sich der 6 Meter tiefe Pumpschacht, wie auch der daneben befindliche Nutzwasserbrunnen. Anders gesagt, bei Reinigungs- bzw. Wartungsarbeiten kann damit auf die Verwendung von Trinkwasser verzichtet werden. Zur Versorgungssicherheit bei Stromausfällen wird dieses Pumpwerk mit einem Notstromaggregat ausgerüstet. Dieses Aggregat, sowie die für die Pumpstation erforderlichen Schalt- und Bedienelemente, werden in einem entsprechenden Betriebsraum, welcher über dem Pumpschacht errichtet wird, untergebracht. Ebenso vorgesehen ist die Errichtung eines extensiven Gründaches und eine Holzfassade. Die Fakten • Baubeginn 2018 • Schmutz- und Regenwassereinleitungen und damit (zumindest provisorische) Inbetriebnahme Pumpwerk und Regenwasserretentionsbecken: Sommer 2021 • Gesamtfertigstellung: Ende 2021 • Gesamtgrundstücksgröße für die Errichtung von Schmutzwasserpumpwerk und Regenwasserretentionsbecken: 5.910 m2 • Regenwasserrückhaltevolumen: min. 2.400 m3 • Gebäudegröße Pumpwerk: ca. 9 x 5 m, ca. 3,5 m hoch Ing. Claudia Czvitkovich – Abwasser Service Betrieb auslese Seite 10

Auserlesener Einsatz —

Nocheinmal gut ausgegangen ist eine gefährliche Situation am Friedhof. Thomas Giesser, Mitarbeiter der Gemeinde am Friedhof, erkannte geistesgegenwärtig die Gefahr, als zwei Thujen plötzlich in Flammen standen. Rasch holte er einen Feuerlöscher und mit Unterstützung seines Kollegen Gerhard Kragler gelang es ihnen das Feuer zu löschen ehe es sich ausbreiten konnte. Trauergäste, die zum selben Zeitpunkt vorort waren, kamen ebenso mit Wasser zu Hilfe. HINWEIS: an besonders heißen Tagen bitte keine Kerzen anzünden. Bedankten sich persönlich beim Helden der Stunde (v.l.n.r.): Bgmst Robert Weber, Thomas Giesser und Amtsleiter Willi Kroneisl


A K T UEL L E S

Mal sehen was für mich abfällt —

Dieser Spruch und andere lustige Wortkreationen kleben seit einigen Jahren auf den örtlichen Mistkübeln. Natürlich soll dabei vor allem der Humor nicht zu kurz kommen, aber es geht ebenso um Aufmerksamkeit! Denn nach wie vor wird viel zu viel Müll in unserer Umwelt entsorgt.

Alles im Eimer? Initiative Eine umweltfreundliche msdorf. der Marktgemeinde Guntra www.guntramsdorf.at

Martin Cerne, Umweltgemeinderat: „Bei unseren Müllsammelaktionen sehen wir leider jedes Jahr, wie viel Müll achtlos in unserem gemeinsamen Lebensraum entsorgt wird. Oftmals nur wenige Meter neben öffentlichen Mistkübeln. Mit den Sprüchen gelingt es uns, dieses Thema mit einer humorvollen Art und Weise in das Bewusstsein der BürgerInnen zu rücken!“

MITMACHEN & SPRÜCHE SCHICKEN Wenn Ihnen kreative Sprüche für unsere "grünen Helden" einfallen, dann haben Sie jetzt die Gelegenheit, sich auf einem Mistkübel zu verewigen! Schicken Sie uns ihre Wortspiele an redaktion@guntramsdorf.at Und mit etwas Glück ziert ihr Spruch einen der 100 Mistkübel im Ort Einsendeschluss ist der 30.7.2021

Den Rest nehm’ I Eine umweltfreundliche Initiative der Marktgemeinde Guntramsdorf. www.guntramsdorf.a t

In diesem Sinne, haben Sie gewusst? „Alle 5 Minuten verliebt sich Abfall in einen Mülleimer!“

HUNDEKOT INS SACKERL – UND DER NÄCHSTE FREUT SICH!

Müllsammelparty VORBILD FÜR MANCHE GENERATION

Innovative Ideen, bei denen die gute Laune und der Schutz unserer Natur im Mittelpunkt stehen. Im Zuge der Müllsammelaktionen „Halten wir Guntramsdorf sauber“ wurde Umweltgemeinderat Martin Cerne auf ein ganz besonderes Vorbild aufmerksam. Während der Müllsammelaktion mit der Volksschule II (Dr. K. Renner-Straße) berichteten die SchülerInnen der 4.Klassen über ihre Erlebnisse mit achtlos weggeworfenem Müll in der Landschaft. Über eine wirklich auserlesene Idee erzählte dabei Stefan Punz. Er organisierte nämlich zu seinem Geburtstag kurzerhand eine Müllsammelparty, bei welcher er gemeinsam mit seinen Freunden vor der eigentlichen Geburtstagsfeier noch tatkräftig Müll gesammelt hatte. Auch so geht Umweltschutz! MIT DABEI:  Der Ausschuss für Energie, Umwelt, Klimaschutz & Abfallwirtschaft war Müllsammeln: Im Bild (v.l.n.r.): Georg Kriegl (gbbÖVP), Nicole Geiger (FPÖ), Klaus Poschinger (SPÖ), Mag.iur. Lisa Kudernatsch, BA (gbbÖVP) Und auch die Mitarbeiter des Rathauses beteiligten sich an der Aktion 

Für eine saubere Umwelt in meiner Gemeinde. DANKE!

auslese Seite 11


# 07 | 2021

Wein aus dem Automaten —

Was im ersten Moment nicht nach Qualität klingt, ist aber tatsächlich eine innovative Idee mit ganz viel auserlesenen Weinen aus dem Ort. Der Geh-Achterl-Automat ist da - seit wenigen Wochen gibt es direkt beim Rathaus einen „Vino-Maten“! In Zeiten der „Corona-Flaute“ kam Vize-Bürgermeister Niki Brenner auf die Idee, den „GehAchterl-Automaten“ ins Leben zu rufen. „Die Idee stand schon länger im Raum und während des letzten Lockdowns habe ich die Zeit gut genutzt, die Planungen zu finalisieren, unsere Winzer waren schnell überzeugt!“, freut sich Brenner über die neue „Attraktion“. Mit dem „Wein aus dem Automaten“ soll neben dem Abhofverkauf den BürgerInnen und Gästen des Ortes eine zusätzliche Möglichkeit geboten werden, die örtlichen Weine rund um die Uhr kaufen zu können. Begleichen kann man den Weinkonsum ganz unkompliziert mit Bankomatkarte und dabei wird natürlich auch die Altersfreigabe überprüft. Bestückt wird der Automat durch die Gemeinde, die Winzer wechseln sich in Sachen Weinauswahl in regelmäßigen Abständen ab. Bei Bedarf kann die Gemeinde ebenso 2 Fächer zum Verkauf für Gemeindeartikel nutzen. Mit im Boot ist auch der Wienerwald-Tourismus, der sich mit einer finanziellen Unterstützung einstellte.

auslese Seite 12


A K T UEL L E S

Bezahlte Anzeige

Dorf- und Stadterneuerung —

Nach den Lockerungen rund um Corona konnten auch die Arbeitsgruppen wieder an die Arbeit gehen. Basis für die Treffen der Arbeitsgruppen, zu denen alle Guntramsdorferinnen und Guntramsdorfer eingeladen waren, ist das „STERN-Konzept“, welches im dafür eingerichteten Beirat zuvor einstimmig beschlossen wurde. Infos zum Konzept finden sich unter: www.gtdf2030.at

An 3 Tagen kamen BürgerInnen und Vertreter der Politik am Rathausplatz zusammen, um folgende Themen zu diskutieren:

G ntrams

DORF 2030

ZENTRUMSGESTALTUNG – AM 9.6. Hier standen die zukünftige Gestaltung und Nutzung des Rathausplatzes als Thema an. Fragen ob es eine Veranstaltungsfläche braucht und wie die dafür notwendige Infrastruktur aussehen muss, wurden eifrig diskutiert. Ein weiteres Thema an diesem Abend war das Ortsbild. Verbesserungen der örtlichen Grünraumgestaltung sowie eine einheitliche Gestaltung der Ortseinfahrten brachten ausreichend Diskussionsstoff. JUGEND – AM 15.6. An diesem Abend drehte sich alles um die Bedürfnisse der Jugendlichen. Konkret ging es um die zukünftige Entwicklung der sogenannten Gstett´n in Neu-Guntramsdorf. Der Plan von Jugendgemeinderat Paul Gangoly ist, diesen Bereich zum Outdoor-Zentrum für Jugendliche zu entwickeln. MOBILITÄT – AM 18.6. Beim Thema Mobilität ging es vor allem um die Entwicklung von Fußwegen und Radwegen zu wichtigen Punkten innerhalb der Gemeinde. Fragen wie: Sind dazu begleitend bewusstseinsbildende Maßnahmen nötig? wurden besprochen.

Alle Protokolle zum Nachlesenfinden Sie unter www.gtdf2030.at.

VORZEITIGE KREDITRÜCKFÜHRUNG – EIN WIRTSCHAFTLICHER VORTEIL?

derntrams Vergangenheit hat sich eineG vor- ntrams GInzeitige Kreditrückführung oftmals als

DORF 2030 DORF 2030 „Schuss nach hinten“ herausgestellt, der zu keiner Reduktion der Verbindlichkeiten, sondern je nach Vertragsausgestaltung sogar zu Mehrkosten geführt hat. Hier hat der Gesetzgeber nunmehr nachgebessert und Konsumenten, die nach dem 11.9.2019 einen Kredit abgeschlossen haben und diesen nach dem 31.12.2020 rückzahlen wollen, abgesichert. Wer unter diesen Voraussetzungen seinen Verbraucher-Konsumkredit oder das KFZ-Leasing vor Ablauf der Vertragslaufzeit zurückzahlt, dem muss die kreditgebende Bank die Kosten, und zwar mangels näherer Einschränkung sowohl die laufzeitabhängigen als auch die laufzeitunabhängigen, aliquot refundieren bzw. bei der Endabrechnung reduzieren. VORSICHT – diese Regelung gilt nicht für Immobilien- und Hypothekarkredite, die vor dem 1.1.2021 geschlossen wurden; hier sind die laufzeitunabhängigen Kosten nicht zu reduzieren. Die neue Rechtslage gilt hier bei Verträgen, die nach 1.1.2021 geschlossen wurden. Für die Altverträge sind derzeit Musterklagen anhängig, um Rechtssicherheit zu schaffen. Mehr zu ihrem Recht lesen sie unter www.anwalt-guntramsdorf.at Mag. Sandra Cejpek Rechtsanwältin Neudorferstraße 35, Guntramsdorf T: (02236) 506348 auslese Seite 13


# 07 | 2021

ia Loretto

Guntramsdorferinnen im Gespräch

Ju l

Geschäftsführende Gemeinderätin Gabriele Pollreiß, unter anderem zuständig für Schulen, Kindergärten und Frauen, bittet mit dieser Kolumne Frauen aus Guntramsdorf vor den Vorhang. IN DIESEM INTERVIEW JULIA LORETTO

Sie sind vom Beruf Juristin im Parlament. Was war ausschlaggebend, dass Sie diesen beruflichen Werdegang gewählt haben?  Dank einiger Juristinnen und Juristen in der Familie war mir schon sehr früh klar, dass ich Jus studieren möchte. Mit Beginn des Studiums war ich nicht mehr so überzeugt, also habe ich eine Auszeit genommen, bin für ein Jahr nach Italien gegangen und habe dort gearbeitet. Danach war ich wieder motiviert und habe das Studium schnell durchgezogen. Nach dem Studium habe ich recht bald im Parlament begonnen, wo ich einer wirklich tollen Tätigkeit nachgehe, die fast täglich neue Herausforderungen mit sich bringt und spannende Einblicke in die Politik bietet. Aktuell bin ich in Karenz.  Sie wohnen in Guntramsdorf. Welchen Stellenwert hat das für Sie? Ich bin vor ca 2 Jahren zu meinem Mann gezogen, der schon seit über 10 Jahren hier lebt. Obwohl ich selbst in Wien aufgewachsen bin, kannte ich Guntramsdorf schon früher gut, da mein Vater seine ersten Lebensjahre hier verbracht hat und wir in meiner Kindheit oft am Ozean baden waren. Aufgrund dieser positiven Erinnerungen habe ich nicht lange gezögert, hierher zu ziehen. Gerade in den Lockdowns und jetzt als junge Mutter genieße ich die Lebensqualität in Guntramsdorf sehr.    Was möchten Sie Mädchen und jungen Frauen für deren Zukunft mitgeben? Ich würde allen jungen Frauen empfehlen, möglichst viele Erfahrungen zu sammeln, mutig zu sein und nicht davor zurückzuschrecken, auch mal neu zu starten, wenn sie nicht zufrieden sind. Und das Wichtigste, was ich auch meiner Tochter mitgeben möchte, ist unabhängig zu sein. Das Ziel jeder jungen Frau sollte es sein, auf eigenen Beinen zu stehen. Die Zeiten, wo Frauen aufgrund von Abhängigkeiten in unglücklichen Beziehungen bleiben, müssen vorbei sein!

PflegebetreuungsBeratung im Rathaus —

In den Sommermonaten Juli und August 2021 finden keine persönlichen Sprechstunden im Rathaus statt. Für Fragen stehe ich Ihnen jederzeit von Montag bis Freitag, von 9 Uhr bis 16 Uhr, unter der Hotline 02236/53501-47 zur Verfügung. Auch Telefonberatungen können individuell vereinbart werden! Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer! Christa Tauschek

Nextbike —

Radfahren ist gesund, macht Spaß und schont das Klima! Wenn man sein eigenes Fahrrad nicht dabei hat, aber mit dem Fahrrad viel schneller von A nach B gelangt, ist das Leihradsystem nextbike eine Alternative. Die Leihfahrräder von nextbike sind in Niederösterreich ein fixer Bestandteil von Bahnhöfen, Haltestellen, öffentlichen Einrichtungen und touristischen Ausflugszielen. In Guntramsdorf stehen praktische 3-Gang-nextbikes rund um die Uhr für Sie bereit. Egal ob Sie pendeln, einen Radausflug planen oder einfach nur schnell Erledigungen tätigen möchten, mit einem nextbike sind Sie flexibel mobil. www.nextbike.at 1. Registrierung Für die Benutzung der nextbikes ist eine einmalige Registrierung erforderlich: Handy App downloaden, Hotline wählen 02742 22 9901, oder online unter www.nextbike.at

2. nextbike ausleihen • App aufrufen oder Hotline 02742 22 99 01 anrufen. • Nummer des gewünschten Rades eingeben oder QR Code scannen. • Sie erhalten einen 4-stelligen Zahlencode. • Mit diesem Code das Schloss öffnen und losradeln. • Bei den smartbikes 2.0 in St. Pölten und Wr. Neustadt öffnet das Rahmenschloss automatisch.

3. nextbike zurückgeben • Rad an beliebigen nextbike-Standort zurückbringen. • Rad absperren und App aufrufen oder Hotline anrufen. • Bei den smartbikes 2.0 das Rahmenschloss schließen. Ausleihe ist damit automatisch beendet

Viel Spaß beim Radeln wünscht Martin Cerne | Umweltgemeinderat auslese Seite 14


A K T UEL L E S

auserlesen gesund INITIATIVE GESUNDES GUNTRAMSDORF

HNO, PROF. DR. CLAUDIA LILL NIESEN, SCHNUPFEN, NASERINNEN- ALLERGIE??? Wer kennt das nicht? Die Nase läuft, man muss dauernd niesen und klingt verschnupft. Gerade in Zeiten von Corona ist das nicht unbedingt salonfähig. Aber neben einer Covid-19 Infektion gibt es auch noch andere Diagnosen, die auf dieses Krankheitsbild zutreffen können. Gerade im Frühjahr, wenn alles zu blühen beginnt, leiden Allergiker besonders. Ob ab Jänner oder Februar die Birke, Erle, Esche, Hasel oder ab April/Mai die Gräser- Pollen sind überall und reizen unsere Schleimhäute. Wichtig ist, die Allergie mittels Allergie-Test festzustellen und UNBEDINGT zu behandeln. Den „Indianer“ sollte man hier nicht spielen und mit möglichst wenig oder gar keiner Therapie auskommen wollen, weil sonst neben Nase, Nebenhöhlen und Augen auch irgendwann die Lunge betroffen sein kann. Mit Asthma. Das war dann der Etagenwechsel. Um dies zu vermeiden, ist eine konsequente Therapie der Allergie unabdingbar. Dies kann in Form von Allergie-Tabletten, lokaler Therapien mit Sprays, die anti-allergische Therapeutika oder Cortison enthalten, erfolgen. Manchmal, vor allem, wenn die Erkrankung zu Veränderungen wie zähem Schleim oder Polypen in den Nebenhöhlen geführt hat, kann eine Operation dieser Nebenhöhlen notwendig werden. Machen Sie einen Allergie-Test und behandeln Sie die Allergie oder chronische Nasennebenhöhlen- Entzündung! Ihre Prof. Dr. Claudia Lill Rathaus Viertel 3/Top 333, 2353 Guntramsdorf www.hno-lill.com, lill@hno-lill.com, 0676/3636192

Guntramsdorf-Renntag —

Traben in Baden. Auch heuer sind wir wieder dabei. Am 8.8. wird es wieder einen Guntramsdorf-Renntag auf der Trabrennbahn in Baden geben. Dabei wird der Eintritt für die GuntramsdorferInnen gratis sein. Gewinnen Sie einen Platz im Sulky Gewinnabschnitt (siehe unten) ausgefüllt bis spätestens 31.7.2021 im Bürgerservice abgeben. „Ich freue mich, Sie vorort begrüßen zu dürfen!“, so VizeBürgermeister Nikolaus Brenner.

GRATIS

ZUM GUNTRAMSDORF-RENNTAG Mit diesem Abschnitt können Sie einen Trabrenntag in Baden bei Wien gratis miterleben! Genießen Sie die einmalige GU_Wappen_4C.indd 1 07.11.14 Atmosphäre auf einer der schönsten Pferderennbahnen Europas.

09:48

DIESER BON GILT FÜR EINE PERSON AM 8.8.2021, BEGINN UM 15:30 UHR. Ohne Abschnitt bitte das Kennwort: „Krot´npracker“ beim Eingang bekanntgeben.

GUTSCHEIN

1/8 Wein beim Stand der Genusswinzer

GÜLTIG AM GUNTRAMSDORF-RENNTAG AM 8.8.2021, BEI TRABEN IN BADEN.

GEWINNEN SIE EINEN PLATZ IM SULKY NEBEN DEM FAHRER! FÜR DEN GUNTRAMSDORF-RENNTAG AM 8.8. BEIM TRABRENNVEREIN BADEN. Name:

Abgabe im Bürgerservice bis spätestens 31.7.2021. Rathaus Viertel 3/Top 333, 2353 Guntramsdorf Tel.: 0676/3636192 lill@hno-lill.com | www.hno-lill.com

Bezahlte Anzeige

E-Mail: oder Tel.:

 Ich stimme zu, dass die oben genannten personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zweck des Gewinnspieles verwendet und danach gelöscht werden. Die Bereitstellung dieser Daten erfolgt freiwillig. Voraussetzung Volljährigkeit.

auslese Seite 15


# 07 | 2021

Dialektlieder aus dem Radio —

Der Guntramsdorfer Dialektliedermacher Michael Frank stattete wieder einmal RADIO SOL in Bad Vöslau einen Besuch ab.

Foto zfV: v.l.n.r.: Gerhard Pellegrini, Michael Frank, Ernst Weiss

ß f ür die nsschlu io t k a d e R der Au s gab e August-

ausistldeer se

021 9. Juli 2

Nach einem amüsanten Vorbereitungsgespräch im Studio mit Moderator Gerhard Pellegrini und Michaels Freund Ernst Weiss, einem Musikjournalisten, startete man live mit Kompositionen Franks in die Sendung. Michael Frank stellt seit Monaten immer wieder Songs via Facebook in das „Netz“, die auf seinen 4 Langspielplatten und 6 CD´s in all den Jahren erschienen sind. Die meisten Lieder stammen aus der Phase, in denen er mit dem Musiker und Produzenten Peter Janda zusammenarbeitete. Da es ein tolles Feedback gab, wird man das Feature an drei Terminen (29. Juni, 21. Juli und 16. August, jeweils 12 Uhr) nachhören können. Auf Michael Franks Website, www.michaelfrank.at, gibt es mehr an Information.

STUDIO GUNTRAMSDORF 2353 Guntramsdorf, Hauptstraße 44 STUDIO GROSS-ENZERSDORF 2301 Groß-Enzersdorf, Hauptplatz 9

Bezahlte Anzeige

STUDIO WIEN NORD 1220 Wien, Siegesplatz 4

+43 1 748 56 56 www.alleskueche.com

Ihre Küche. Passt mitten in Ihr Leben. auslese_202102_175x120q.indd auslese Seite 16

1

08.05.2021 08:34:56


A K T UEL L E S

Endlich wieder

NAHVERSORGUNG KULTUR

„Simone Kopmajer, international renommierte österreichische Jazzsängerin, gab ihr erstes Konzert nach der Corona-Pause mit großem Erfolg in Guntramsdorf“, freut sich Kultur-Gemeinderat Sepp Koppensteiner.

NAHVERSORGUNG KULTUR Eine Initiative von GR Sepp Koppensteiner

Guntramsdorfer Künstler stellen sich vor: Barbara Paierl und Constantin Pammer

Wir sind Barbara Paierl und Constantin Pammer, Berufsmusiker*innen mit den Hauptinstrumenten Saxofon und Schlagzeug. Wir studierten unsere Instrumente an den renommierten Musikuniversitäten in Graz und Wien und haben uns vor knapp 7 Jahren als Ehepaar in Guntramsdorf niedergelassen und haben mittlerweile 2 kleine Kinder. 2008 wurde ich, Barbara Paierl, mit dem Hans Koller Preis, dem wichtigsten Jazzpreis Österreichs, ausgezeichnet und verbrachte danach einige Zeit in New York. Durch meine stilistische Vielfalt durfte ich mit zahlreichen Projekten quer durch Europa touren. Ich stand unter anderem mit Anna F., James Morrison, Boss Hoss und The Baseballs auf der Bühne und war auch zuletzt mit „Meine Band“ in der TV-Show „Der Kabarettspieleabend“ zu sehen. Ich, Constantin Pammer, spielte als junger 16-Jähriger mein erstes Konzert mit meiner Punk-Rockband „Redlightsflash“ aus Graz. Dem folgten hunderte weitere quer durch Europa. Heute, fast 25 Jahre später, kann ich auf viele Erlebnisse in der Konzertbranche zurückblicken, die mich auch in die Event-Technik Branche brachte, bei der ich mit meiner eigenen Firma „Soundpammer“ erfolgreich tätig bin. Wir beide unterrichten unsere Instrumente leidenschaftlich gerne an der Popakademie im Wiener Gasometer und könnten uns gut vorstellen, dass das Musikmachen, vor allem nach dieser schwierigen Pandemie-Zeit, in Zukunft als ganz selbstverständliche Sache noch viel stärker in das Dorfleben in Guntramsdorf integriert werden könnte, das wäre sicherlich eine Bereicherung für das Kulturleben im Ort.   Zusammen stehen wir mit unserem jazzig-loungigen Projekt „Trio Dalago“ beim diesjährigen Street Food Festival in Guntramsdorf auf der Bühne. Infos www.barbarapaierl.at www.soundpammer.com

auslese Seite 17


# 07 | 2021

Ferienaktivitäten DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

Das Angebot ist heuer genau so vielfältig, wie unser Ort selber. Von Sportarten wie TischINFORMIEREN & tennis, Bogenschießen, Fußball & Fischen, ANMELDEN: bis hin zu einem Besuch im Heimatmuseum / at www.guntramsdorf. Guntramsdorf oder Action mit der Feuerwehr, jugend ist für alle was dabei!

• Guntramsdorfer können sich gratis bei den Ferien­ aktivitäten anmelden. • Bei den Aktivitäten ist ein Mittagessen inkludiert, bitte trotzdem eine eigene Trinkflasche und evtl. eine Jause mitnehmen. Anmeldung: Ab Mitte Juni online unter: www.guntramsdorf.at/jugend Jugendgemeinderat Paul Gangoly ferienspiel@guntramsdorf.at Sabine Staudinger: (02236) 53501 27 PAUL GANGOLY JUGENDGEMEINDERAT * Findet bei Schlechtwetter nicht statt!

Vereine

Termine

Programm

1. Guntramsdorfer Schützenverein Wo? Druckfabrik, Mühlgasse 1

15.7. & 19.8.2021, 9-16 Uhr

Schnupperschießen Mentales Training, psychologisches Stärken des Gehirns, sicherer Umgang mit Schusswaffen für und um das Sportschießen, Luftgewehr, Luftpistole, Armbrust [Ab 10 Jahren]

1.SVg Guntramsdorf Wo? Sportplatz Friedhofsstraße

5.7. | 7.7. | 4.8. | 18.8.| 25.8.2021, 9:15-13 Uhr

Fußball - Spiel & Spaß Spielerisch Fußball kennenlernen [5-12 Jahre] *

ASK Eichkogel Wo? Dr. K. RennerStraße 11b

9.7. | 12.8. | 26.8.2021, 9-13 Uhr

Fußball & mehr Fussball & verschiedene Spielformen mit Ball [Ab 5 Jahren] *

ATV Guntramsdorf Wo? Wiese des ATV Neusselgasse

8.7. | 15.7. | 16.7.2021, 9-16 Uhr

Bewegung? Aber sicher! Ballspiele und Little Dragons (Selbstverteidigung, Kampfsportelemente, Ausdauer) Bei Schlechtwetter findet das Programm im Gymnastiksaal der Mittelschule statt . Die Kinder brauchen: Sonnenschutz, Trinkflasche, Turnschuhe, Handtuch, ev. Wechselgewand [7-12 Jahre] max 16 Kinder pro Termin!

13.7. | 23.7. | 20.8.2021, 9-13 Uhr

Bogenschießen beim BSC ARCUS Mit jeder Menge Spiel & Spaß den Umgang mit Pfeil und Bogen lernen. Nach Aufwärmen, Konzentrationstraining und „Trockentraining“ mit dem Fitnessband gibt es ausreichend Zei, das Bogenschießen auf Scheiben zu perfektionieren. [Ab 10 Jahren] max. 12 Kinder pro Termin*

Ernst Wurth-Museumsverein (Heimatmuseum) Wo? Schulgasse 2

27.7. & 16.8.2021, 9-17 Uhr

Forschungsreise in die Vergangenheit Vormittags: „Erforsche dein Heimatmuseum“ mit Rätselrallye / Nachmittags: „Entdecke deinen Heimatort“, Entdeckungsspaziergang im Ort / Bei Schlechtwetter „Erfahre neues über Münzen und Geldscheine“ [Empfehlung: ab 8 Jahren]

Freiwillige Feuerwehr Guntramsdorf, Wo? Feuerwehrhaus Guntramsdorf

20.7. & 9.8.2021 9-16 Uhr

Mein Ferientag bei der Feuerwehr Gemeinsam lernen wir die Tätigkeiten der Feuerwehr spielerisch kennen. Dabei sehen wir uns die Feuerwehrfahrzeuge genau an und werden die eine oder andere Übung mit speziellen Geräten durchführen. Je nach Wetter werden wir eine Abkühlung einplanen. Aber auch bei Schlechtwetter haben wir Indoor genug Möglichkeiten, um euch einen interessanten Tag bei uns zu bieten! [10-15 Jahre]

GTV Tennisverein

www.gtv-guntramsdorf.at/sommercamps/

Minidisco Wo? Jugendzentrum Mühlgasse 1, Objekt 70, Zufahrt hinter Musikheim

27.7., 31.8.2021, 17-19 Uhr

Bogensportclub ARCUS Wo? Kammeringstr. 22

Tanzparty, Spiel & Spaß! Gemeinsames Tanzen zu den bekannten Minidisco-Liedern z.B. Fliegerlied, Spiel & vieles mehr [Empfehlung: 5-10 Jahre]

Es gelten die jeweiligen Corona-Vorschriften der Bundesregierung

auslese Seite 18


A K T UEL L E S

FER IEN IN GUNTR AMSDORF

Vereine

Termine

Programm

Kinderfreunde Guntramsdorf Wo? Jugendzentrum Mühlgasse 1, Objekt 70, Zufahrt hinter Musikheim

3.8.2021, 9-16 Uhr

Boys & Girls - just wanna have fun! - Spiel und Spaß unter Gleichaltrigen ist das Motto des Ferientages. Abwechslungsreiche Gruppenaktivitäten, kreative Möglichkeiten und verschiedene Spiele stehen zur Auswahl. Gemeinsam wollen wir verschiedene Zusammenhänge zwischen Boys & Girls herausfinden und den Tag mit einer „fetzigen“ Party ausklinken. Die Kinder brauchen: Sonnenschutz, Trinkflasche [6-12 Jahre]

10.8.2021, 9-16 Uhr

„Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt“ - Sei dabei und bring dich ein! Du entscheidest aktiv bei der Gestaltung des Programmes mit. Gemeinsam entwickeln wir aus Programmbausteinen den Tag, dabei kann so manches auch auf den Kopf gestellt werden. Spiel und Spaß kommen garantiert nicht zu kurz bei diesem „verrückten“ Abenteuer. Die Kinder brauchen: Sonnenschutz, Trinkflasche [6-12 Jahre]

17.8.2021, 9-16 Uhr

Detektive und Spürnasen aufgepasst! - Wie werden Fingerabdrücke genommen? Was wird zur Spurensuche benötigt? Wie werden geheime Nachrichten verschlüsselt? Auf diese und andere kriminalistische Fragen findet ihr bei uns spielerisch Antworten. Und dann geht es los mit dem Ermitteln. Spiel, Spaß und Spannung sind garantiert! Die Kinder brauchen: Sonnenschutz, Trinkflasche [6-12 Jahre]

Kinderkochkurs Wo? Heuriger Habacht

19.8.2021, 9-13 Uhr

Gemeinsames Kochen, Spiel & Spaß! - BEREITS AUSGEBUCHT! Gemeinsames, abwechslungsreiches Kochen, Gesellschaftsspiele und mehr [6-12 Jahre]

KZ-Gedenkverein Guntramsdorf Treffpunkt: Dr. Theodor Körner-Platz, Neu-Guntramsdorf

14.7. & 4.8.2021, 10-13 Uhr

„Auf den Spuren des 2. Weltkrieges…“ - Zeitgeschichtliche Führung durch Neu-Guntramsdorf mit Vortrag, Film und Besichtigung des ehem. KZ-Außenlager Guntramsdorf / Wiener Neudorf (Industriestraße, IZ NÖ Süd) Empfohlen für ca. 12 bis 99 Jahren. Wegstrecke zu Fuß insg. ca. 2 km. Geschlossenes, unempfindliches Schuhwerk und lange Hosen werden empfohlen (keine Flipflops oder Sandalen). Wir gehen teilweise durch hohes Gras, in dem es auch Disteln gibt. Getränkeflasche selbst mitnehmen. Bei starkem Regen oder Sturm findet die Veranstaltung nicht statt. [Ab 12 Jahren] *

Naturfreunde Guntramsdorf Treffpunkt: Rathaus, Rathaus Viertel 1

19.7. (AUSGEBUCHT) & 30.7.2021, 9-14 Uhr

Eichkogelerforschung Wir starten beim Rathaus und marschieren über die Anningerstraße zum Kreuzweg (Weingartenkapelle) und zur Naturfreundehütte. Dort werden wir auch unser Mittagessen zu uns nehmen. Retour geht es über den 1. Wiener Wasserleitungsweg und das Freigut Thallern. In den Pausen spielen wir unterschiedlichste Outdoorspiele. Abholort: S-Bahnstation Guntramsdorf - Thallern. Die Kinder brauchen: Sonnenschutz, Trinkflasche, feste Schuhe [6-12 Jahre] max. 15 Kinder pro Termin!*

TTC Guntramsdorf 1985 Wo? Volksschule 1, Eingang Eggendorfergasse

2.8.2021-6.8.2021, 9-13 Uhr

Erlebe Tischtennis-Camp Spiel & Spaß beim Tischtennis. Übungen mit Schläger und Ball rund um die schnellste Rückschlag-Sportart der Welt! Max. 20 Kinder! [6-12 Jahre]

7.8.2021, ab 10 Uhr

Guntramsdorfer Tischtennis-Turnier Offen für alle bis 18 Jahre. Anmeldungen bei Gerhard Zöchmeister: 0676/77 44 756

13.7.2021 9-13 Uhr

Natur pur! Fische - Theoretisch + Praxis, theoretische Einführung über die Lebewesen im Teich, praktische Einführung und Begutachtung der lebenden Fische, Probefischen, Teichrundgang mit Erklärung. [6-12 Jahre] *

Sportfischerverein Ocean Treffpunkt: Eingang Badeteich Ozean

* Findet bei Schlechtwetter nicht statt!

auslese Seite 19


# 07 | 2021

EKIZ IM JULI Info & Anmeldung unter 0660 903 76 05 oder guntramsdorf@noe.familienbund.at, www.ekiz-guntramsdorf.at | Rathaus Viertel 2/Stiege 2/ Lokal 2/1

BESUCHSBEGLEITUNG (NEUE KONTAKTDATEN!)

s.schabmannBB@noe.familienbund.at, Tel: 0680 230 44 96

MÜLLSAMMELN VOLKSSCHULE II Mit Handschuhen und Warnwesten ausgerüstet machten sich die Kinder der vierten Klassen auch in diesem Schuljahr auf, Müll in der Gemeinde einzusammeln. Begleitet wurden sie unter anderem auch von Umweltgemeinderat Martin Cerne. Diverse kuriose Dinge wie zum Beispiel Radreifen konnten neben Plastikflaschen, Dosen und Papier gesammelt werden. Schön, dass dieser Event stattfinden konnte und unsere Kinder somit beigetragen haben, unsere schöne Gemeinde wieder etwas sauberer zu machen. Besonders gefreut haben sich die fleißigen Sammler über eine von der Gemeinde gesponserte Jause, die sie sich im Anschluss im Hof schmecken ließen.

MUTTER-ELTERN-BERATUNG Niederösterreich

MUTTER­-Eltern-­BERATUNG MUTTERBERATUNG am Mi.,21.7.2021, um 9:30 Uhr Wo? Rathaus, Rathaus Viertel 1/1, 3. Stock, Zi. 3.17

NEUES LOGO FÜR DIE VOLKSSCHULE I

Informationen zur MUTTER-ELTERN-BERATUNG

Seit jeher sind Frösche mit Guntramsdorf untrennbar verbunden. Aus diesem Grund zieren auch ein „Froschjunge“ und ein „Froschmädchen“ das Logo der Volksschule I und des Elternvereines. Jetzt war es an der Zeit, dem Pärchen einen neuen Look zu verpassen. So gestaltete Otto Girsch - ein Künstler und Vater eines Schülers der 3. Klasse - verschiedene Entwürfe. Aus diesen haben die Schülerinnen und Schüler der Volksschule ihren Favoriten selbst ausgewählt. Das Bild eines Froschpärchens vor einer aufgehenden Sonne gefiel den Kindern am besten und ziert nun das neue Schul- und Elternvereins-Logo. Diese beiden fröhlichen Froschkinder werden künftig nicht nur am Papier oder im Internet zu sehen sein. Als kleine Holzfiguren werden sie die Schulkinder der Volksschule I künftig schon im Eingangsbereich der Schule begrüßen. www.vsguntramsdorf-hauptstr.ac.at

auslese Seite 20

So sehen erfolgreiche Mülljäger aus!


B I L DUN G

KUNSTWERKE IN DER VS II Unter dem Motto „Künstler zum Angreifen“ fand in unserer Schule eine Malerausstellung statt. Museen waren zuletzt ja mehr geschlossen als offen, umso mehr freuten sich die Kinder über die Umfunktionierung unserer Aula in ein solches. Wassily Kandinsky und seine Auseinandersetzung mit Farben und Formen beschäftigten uns in den letzten Wochen besonders. Als Pionier der Abstrakten Malerei zählt er zu den wichtigsten Malern des 20. Jahrhunderts. Beim Besuch der Ausstellung konnten nicht nur seine Werke bewundert, sondern auch Interessantes und Wissenswertes über das Leben und Schaffen des Künstlers in Erfahrung gebracht werden. Die Kinder der ersten Klassen begaben sich auf eine Zeitreise, um so etwas vom Leben des Künstlers zu erfahren, die älteren Kinder führten eine Rätselrallye durch die Ausstellung. Schön war es zu sehen, mit welcher Freude die Kinder vor den Bildern saßen, diese neugierig betrachteten und sie anschließend miteinander angeregt analysierten. Im Kreativ-Unterricht wurden im Anschluss an den Besuch der KandinskyAusstellung nebst der Auseinandersetzung mit Kandinskys Leben und seinem künstlerischem Werdegang Übungen zur Farbenlehre gemacht, die unterschiedlichen verwendeten Materialien des Künstlers erörtert und seine berühmtesten Meisterwerke analysiert. Kandinsky verglich Farben mit Musik. Farben waren für ihn gemalte Musik und jeder Farbe ordnete er einen Klang zu. Es war seine Idee, in den abstrakten Bildern Farben hören und Klänge sehen zu können. Wie die unterschiedlichen Farben musikalisch empfunden und in Folge ausgedrückt werden könnten, wurde im Musikunterricht mit Orff-Instrumenten ausprobiert. Eine besondere Faszination übten auf unsere Kinder vor allem die bunten Farben und klaren Formen der Bilder von

Kandinskys zweiter Schaffensperiode aus. Das selbständige Malen eines Bildes im Stil von Wassily Kandinsky – das fantasievolle Spielen mit Formen und Farben, das individuelle kreative Ausdrücken von Gefühlen, das Experimentieren mit verschiedenen Techniken – machte den Kindern besonders viel Freude. So entstanden die unterschiedlichsten Projekte. Auch klassenübergreifende Aktionen fanden statt. Es wurde gestrickt, gezeichnet und gemalt, um die Kunst Kandinskys nachempfinden und weiterdenken zu können. Dabei entstanden einzigartige Gruppen-Kunstwerke und auch die Einzelbilder können sich sehen lassen! Und, wer weiß…vielleicht sind ihre Kunstwerke in einigen Jahren auch weltberühmt! auslese Seite 21


# 07 | 2021

BUCHPRÄSENTATION Präsentation des Kinderbuches „Die Abendteuer der Spinne Gipsi“ von Sonja Heinz an der Mittelschule Guntramsdorf. Das spannende, lustige und etwas verrückte Kinderbuch ist durch die Zusammenarbeit von Autorin Sonja Heinz mit Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrern der Mittelschule entstanden. Die wunderschönen Illustrationen stammen ebenso von den Schülerinnen und Schülern, für das Lektorat sind Tanja und Rainer Vogl, Elisabeth Gnauer und Judith Bauer verantwortlich. Das Layout stammt von Jutta Kilgus. Die Buchpräsentation musste wegen der Corona-Krise mehrmals verschoben werden, aber nun konnten sich dank des schönen Wetters einige erlesene Gäste im stimmungsvollen Innenhof der Mittelschule von der künstlerischen Begabung und dem Engagement der Schülerinnen und Schüler überzeugen. Die Jugendlichen bereiteten mit Informatik-Lehrerin Jutta Kilgus und Klassenvorstand Ulrike Weiß eine kleine Ausstellung vor und sie konnten unter der Leitung von Deutschlehrer Rainer Vogl im Rahmen einer professionell gestalteten Lesung lebendige Einblicke in das gelungene Kinderbuch vermitteln. Bürgermeister Robert Weber sorgte für eine gelungene Überraschung indem er beiden Volksschuldirektorinnen einen Satz Bücher „Die Abenteuer der Spinne Gipsi“ für die Schulbibliotheken überreichte.

THEMA MÜLL EIN BERICHT AUS DER MITTELSCHULE Die Mittelschule Guntramsdorf beteiligt sich sehr gerne an der Müllsammelaktion der Marktgemeinde Guntramsdorf. Den Auftakt machte die 2b mit den Klassenvorständen Carina Matejcek und Hana Schorova. Die Schülerinnen und Schüler setzten sich auch im Unterricht mit dem Thema „Müll“ auseinander: In Geographie und Wirtschaftskunde entstanden in der 2c unter der Leitung von Monika Geiszler beeindruckende Projektarbeiten.

 1. Reihe (v.l.n.r.): Dipl.-Päd. Rainer Vogl, Mag. Tanja Vogl, Dipl.-Päd. Ulrike Weiß, Bgmst Robert Weber, MSc 2. Reihe: Dir. a.D. OSR Christa Friedl, Dipl.Päd. Elisabeth Gnauer, Dipl.-Päd. Judith Bauer, Dir. Mag. Alexandra Feiel (VS II), SQM Mag. Gabriele Pollreiß, Romana Davies, Dir. Judith Händler (VS I), Autorin Sonja Heinz, Dir. Erika Klonner MA BEd (Mittelschule Guntramsdorf), SQM MMag. Albin Schuller Schülerinnen und Schüler der 4d mit den Klassenvorständen Ulrike Weiß und Heide Ringhofer 

auslese Seite 22


auserlesenes K

B I L DUN G

inder-Eck

KIDS AUFGEPASST - SEI AKTIV UND BRING DICH EIN Schick uns deine Idee für die auserlesene Kinder-Ecke. Ist dir schon aufgefallen, dass hier etwas neu ist? Gemeinsam mit dem Jugen­ auserlesenes gemeinderat Paul Gangoly haben wir in der Kinder-Eck auslese Platz für eine Kinder-Ecke reserviert. Hier findest du ganz viele spannende Informationen, Tipps und Inhalte zum Mitmachen wie z.B. Rätsel.

LESEN MACHT SINN Aus eins mach zwei – nach dem ersten öffentlichen „Bücherschrank“ direkt beim Rathaus, bzw. öffentlicher Bibliothek, ist nun ein weiterer in NeuGuntramsdorf eröffnet worden.

Du hast noch eine Idee? Dann schick uns doch eine kurze Nachricht, was du dir für die KinderEcke wünschst: guntramsdorf@kinderfreunde.at   Wir sind gespannt auf deine Ideen und wünschen dir viel Spaß beim Lesen! Die Kinderfreunde Guntramsdorf www.kinderfreunde.at/guntramsdorf

Wir

Gemeinsam mit der Direktorin der Volksschule II (Dr. K. Renner-Straße) Mag. Alexandra Feiel, haben Infrastruktur-Gemeinderat Manfred Biegler und Jugendgemeinderat Paul Gangoly nun einen weiteren „Bücherschrank“ für Neu-Guntramsdorf organisiert. „Der Bücherschrank ist sozusagen ein Gemeinschaftsprojekt, denn Mitarbeiter vom Bauhof haben die Umgestaltungsarbeiten erledigt und die Kommunikationsabteilung das Folerierungsdesign.“, erzählt GR Manfred Biegler (li. im Bild).

♥ ♥

Rätsel!

In dieser Bücherzelle ist das unterste Regal für Kinderbücher vorgesehen, weiter oben eines für Jugendbücher. Jugendgemeinderat Paul Gangoly: “Wir haben den Standort bewusst hier bei der Volksschule II gewählt, um gerade bei den Kindern und Jugendlichen das analoge Medium Buch wieder vermehrt zu bewerben!“

Auflösung Seite 33.

auslese Seite 23


# 07 | 2021

„AUSG’STECKT“ JULI

9. Juli 2021 · 18h Blues & Rock mit “B3”

Teichheuriger Gausterer, Rohrfeldteich.......... 19.05. – 03.10. Carnieletto-Melwisch Margarete, In den Weingärten, Sa.+ So.+ Feiertag............ 21.05. – 29.08. Weinbau Baitschev, Josefigasse 13................ 19.06. – 04.07. Gausterer Markus, Hauptstraße 55................ 24.06. – 13.07. Nostalgieheuriger Gausterer, Lichteneckergasse 5..................................... 25.06. – 08.07. Schimmelbauer, Kirchengasse 11....................01.07. – 13.07. Schup Gregor, Josefigasse 8.......................... 13.07. – 01.08. Gausterer69, Hauptstraße 69.........................14.07. – 26.07. Haase Brigitte, Kirchenplatz 3a......................14.07. – 26.07. Hofstädter Ludwig, Hauptstraße 45................14.07. – 26.07. Kirchheuriger Hofstädter, Kirchenplatz 2........14.07. – 28.07. Habacht Elisabeth u. Markus, Hauptstraße 38........................................... 28.07. – 15.08. www.genusswinzer.at

r die hluß f ü c s s n io t Redak der Au s gab e August-

ausistldeer se

021 9. Juli 2

Country-Musik vom Feinsten

am Freitag, 6. August 2021

Was ist los in Guntramsdorf? 9.-11.7. Fr. 14-23 Uhr Sa. 11-23 Uhr So. 11-23 Uhr

Streetfood im Rathaus-Park 13 Food Trucks werden Sie wieder mit einer bunten kulinarischen Palette verwöhnen. (siehe Seite 7)

8.8., 15:30 Uhr

Traben in Baden Guntramsdorf Renntag (siehe Seite 15)

Beginn: 18 Uhr

Spanferkel

(Um Tischreservierung wird gebeten: 02236/53504 od. 0676/89323021) Wir freuen uns auf Ihr Kommen! 2353 Guntramsdorf, Kirchengasse 11

auslese Seite 24

Die Veranstaltungen finden laut den aktuell gültigen Covid-Bestimmungen statt.


T ER M I NE

PFARRE GUNTRAMSDORF - ST. JAKOBUS

PFARRE NEU-GUNTRAMSDORF - ST. JOSEF

Von 7. Juli bis einschließlich 25. August entfallen alle Werktagsmessen!

So., 4.7. Sa., 10.7.:

Sa., 3.7.:

18:30 Uhr Hl. Messe

So., 4.7.:

Monatssammlung, 9:00 Uhr Hl. Messe

Sa., 10.7.:

18:30 Uhr Hl. Messe

So., 11.7.:

9 Uhr Hl. Messe

Sa., 17.7.:

18:30 Uhr Hl. Messe

So., 18.7.:

9 Uhr Hl. Messe

Sa., 25.7.:

18:30 Uhr Hl. Messe

So., 26.7.:

Patrozinium Christophorus-Sonntag – nach der Hl. Messen Fahrzeugsegnung, Sammlung für Missionsfahrzeuge (1/10 Cent pro unfallfrei gefahrenem Kilometer) 9 Uhr Festmesse zu Ehren des Hl. Jakobus

Sa., 31.7.:

18:30 Uhr Hl. Messe

So., 11.7. – Familienwoche II am Windhörhof in Saxen Sa., 17.7.: (OÖ); Das biblische Thema lautet: Moses ist unser Guide! An fünf Vormittagen gibt es jeweils für die Kinder und die Erwachsenen ein Programm, wo wir mit Spaß, Kreativität, Aktion und Entspannung gemeinsam teilnehmen. An drei Tagen gibt es ein gemeinsames Nachmittagsprogramm, an dem sich jede Familie nach Lust und Laune beteiligen kann. Die anderen Nachmittage stehen zur freien Verfügung. Infos und Anmeldung: Franz Tichawa 0680/4038986 franz.tichawa@tichawa.at und Eva Tichawa 06804038987 eva.tichawa@tichawa.at

So., 1.8.:

Monatssammlung, 9 Uhr Hl. Messe

Sa., 7.8.:

18:30 Uhr Wortgottesfeier

So., 8.8.:

9 Uhr Hl. Messe

Sa., 14.8.:

Familienwoche I am Windhörhof in Saxen (OÖ)

So., 4.7.:

9:30 Uhr Hl. Messe

So., 11.7.:

9:30 Uhr Wortgottesfeier

18.30 Uhr Wortgottesfeier

So., 18.7.:

9:30 Uhr Hl. Messe

So., 15.8.:

Fest Mariä Aufnahme in den Himmel, 9 Uhr Hl. Messe mit Kräutersegnung

So., 25.7.:

9:30 Uhr Hl. Messe

Sa., 21.8.:

18:30 Uhr Wortgottesfeier

So., 1.8. Sa., 7.8.

So., 22.8.:

CARITAS-Sonntag – Sammlung für die Auslandshilfe, 9 Uhr Hl. Messe

Sa., 28.8.:

18:30 Uhr Hl. Messe

So., 29.8.:

9 Uhr Hl. Messe

Jungscharlager – heuer ganz einfach im Pfarrhaus und Pfarrgarten in der Dr. Karl Renner-Straße 19. Unser Motto ist der Regenbogen und bunt und fröhlich wird es auch zugehen. Die Kosten betragen 120 Euro (Zuschuss möglich), Anmeldung und Fragen: Lagerleitung Susanna Huber 0664/73427077

Wir wünschen alle einen schönen und erholsamen Sommer! Euer Pfarrer Hudson und der ganze Pfarrgemeinderat

Einen schönen Sommer daheim in Guntramsdorf Ihr Bürgermeister Robert Weber

auslese Seite 25


# 07 | 2021

07.11.14 09:48

Verklausung im Mühlbach (12.05.) Bei einem im Bachbett des Mühlbaches liegenden großen Ast hatte sich eine Menge Schwemmgut angesammelt, sodass es zu einem Rückstau gekommen war. Mit den Seilwinden des Hilfeleistungsfahrzeuges und des Schweren Rüstfahrzeuges konnte der Ast aus dem Bachbett gezogen werden. Türöffnung / Verletzte Person (12.05.) In einem Einfamilienhaus war eine ältere Dame gestürzt und konnte mit eigener Kraft nicht mehr aufstehen. Da bei den versperrten Aussentüren die Schlüsseln innen steckten wurde mit einem Trennschleifer kurzerhand das Türband einer Kellertüre entfernt. Im Innenbereich des Hauses stand leider noch eine zweite versperrte Türe im Weg, die gewaltsam geöffnet werden musste, bevor dem Rettungsdienst der Zugang zur Frau, die sich vermutlich einen Oberschenkelhalsbruch zugezogen hatte, ermöglicht werden konnte.

Tauchübung und Teichreinigung am Ozean Vor Beginn der Badesaison führte die Tauchgruppe Süd des NÖ Landesfeuerwehrverbandes im Rahmen einer Übung die alljährliche Teichreinigung am Ozan in Neu-Guntramsdorf durch. Dabei wurde sie von drei Mitgliedern der FF Guntramsdorf mit der Zille unterstützt. Wieder wurde eine ganze Menge Unrat zu Tage befördert: neben Flaschen, Dosen und anderen Kleingegenständen auch ein Sessel, ein Autoreifen und zwei Tretroller. Der Tauchdienst ist ein Sonderdienst des NÖ Landesfeuerwehrverbandes, dessen Aufgabengebiet alle Arbeiten im bzw. unter dem Wasser und Bergungstätigkeiten aus dem Wasser sowie diverse Sicherungsarbeiten umfasst, auslese Seite 26

wie z. B.: • Bergung von Sachgütern, Fahrzeugen und sonstigen Gerätschaften • Technische Hilfeleistungen im und unter dem Wasser • Personensuchen • Menschenrettungen bzw. -bergungen • Sicherungsarbeiten bei Arbeiten auf dem Wasser bzw. bei Bewerben Der Sonderdienst ist in vier Gruppen gegliedert: 1. Tauchgruppe Nord – stationiert in Weißenkirchen 2. Tauchgruppe Süd – stationiert in Mödling 3. Tauchgruppe Ost – stationiert in Korneuburg 4. Tauchgruppe West – stationiert in Purgstall Die einzelnen Tauchgruppen unterstehen dem Sonderdienstkommando Tauchdienst. Eine Tauchgruppe setzt sich aus mehreren Tauchern zusammen, die von verschiedenen Feuerwehren aus dem Einsatzbereich der jeweiligen Gruppe kommen. Die FF Guntramsdorf stellt mit den Feuerwehrtauchern Markus Schneider, Martin Stundner und Bürgermeister Robert Weber drei Mitglieder der Tauchgruppe Süd.


A K T UEL L E S

VERLEGUNG FERNWÄRMELEITUNG

ACHTUNG: RICHARDHOF - NEUE BESITZSTÖRUNGSFALLE

Die EVN AG erweitert das bereits vorhandene Fernwärmenetz in Guntramsdorf von der Neudorferstraße (Höhe Sportplatzstraße) über die Kerngasse – Hauptstraße – Am Tabor – Münchendorferstraße bis in die Taborgasse. Diese umfangreichen Bauarbeiten sind schon am Laufen, ab Anfang Juli startet Bauabschnitt 2.

Einigen wird es bereits aufgefallen sein; am Parkplatz des Golfclub-Parkplatzes am Richardhof weisen neuerdings Schilder auf Privatparkplätze hin, dass nur Gästen und Mitgliedern des Golfclubs eine Parkerlaubnis zukommt.

Fernwärme Trasse in Guntramsdorf

Die 4 Abschnitte der Baustelle:

ungskonzept

BAUABSCHNITT 1 Neudorferstraße (Höhe Sportplatzstraße) bis Hauptstraße

me-Trasse BAUABSCHNITT 2: Kreuzungsbereich 2

f

geplante Bauzeit Anfang April bis Anfang Juli

geplante Bauzeit Anfang Juli bis Anfang September

Hauptstraße - am Tabor BAUABSCHNITT 3: Am Tabor – Münchendorferstraße

geplante Bauzeit Oktober, November

BAUABSCHNITT 4: Taborgasse von Kreuzung Münchendorferstraße bis max. Einfahrt Bauhof

geplante Bauzeit November

Bauabschnitt 2 : Im Kreuzungsbereich Hauptstraße / Am Tabor werden die Arbeiten teilweise in den Nachtstunden durchgeführt bzw. wird für die Baudauer eine Baustellenampel mit entsprechender Verkehrserkennung aufgestellt. Während dieser Bauphase bleiben die im Bauabschnitt 1 beschriebenen Einbahnen und Umleitungen aufrecht.

Diese Schilder sind durchaus ernst zu nehmen, da widrigenfalls ohne vorherige Aufforderung eine Besitzstörungsklage ins Haus flattert und dafür 361,31 Euro an Kosten zu zahlen sind, um einer Gerichtsverhandlung zu entgehen, die dann weitere Anwaltskosten in der Höhe von zumindest 222,52 Euro verursacht. Die Anwaltskanzlei, die den Betreiber des Golfclubs vertritt, ist kostenseits auch nicht verhandlungsbereit. Sofern man dort als Spaziergänger und dgl. geparkt hat, auch zu Zeiten, als Outdoor-Sport pandemiebedingt untersagt war, hat man durch die eigenmächtige Inanspruchnahme der privaten Parkfläche eine Besitzstörungshandlung gesetzt; Notsituationen oder Unkenntnis, fehlende finanzielle Mittel oder sonstige kreative Ausflüchte verbessern die rechtliche Position nicht. Rechtsschutzversicherungen decken die Abwehr von Besitzstörungshandlungen auch nicht.

VLSA ( Es gilt daher: Fahrzeug dort abstellen, wo esBaustellen erlaubt ist, was im konkreten Fall im Bereich der Driving Range vor der Grünfläche mit Spielplatz der Fall sein sollte.rd. 60m Länge; Umlaufze Anmeldeund Verlänger Jedenfalls immer nach Hinweisschildern Ausschau halten!

Teilbereich in Nachtarbe a) Querung Schreinerga b) Querung Laxenburger

Verkehr mit -10 bis 15% (Sommerferien). Speziel BORG + MS in der Fried deutlich reduziert.

Zufahrt über Friedhofstra möglich. Kerngasse Einb

Leistungsfähigkeit: 95% (Frühspitze) 75% (Nachmittagsspitze

Behinderungen in der Am Tab Straße und Hauptstraße -> K

Baustellen VLSA mit Verlänge beide Fahrtrichtungen.

auslese Seite 27


Definition von regionalen und lokalen Radrouten möglich. # 07 | 2021

EURO VELO

Radroutenlogo Die Wegweisung für den Radverkehr in Österreich wird Das niederösterreichische Radroutennetz ist in den letzten ZU BEACHTEN: Jahrzehnten auf über 4.000 km Länge angewachsen. • Das Nummernsystem in Niederösterreich gilt nur für die grundsätzlich als Zielwegweisung umgesetzt und integriert internationalen und die definierten Hauptradrouten. Realisiert wurden die Projekte von einzelnen die Gemeinden, Routenführung der Österreich Radrouten in Form von Gemeindeverbänden, Kleinregionen, LEADER-Gruppen und Nummern (R1 Niederösterreichs – R12) und / oder Radroutenlogos HAUPTRADROUTEN sind: und / oder sonstigen Interessenvereinigungen. Im Laufe der Zeit • der Donauradweg/Österreich-Radweg Nr. 1/EuroVelo6 entstand dabei eine Fülle an unterschiedlichen BeschildeRadroutennamen. Analoges gilt für die in Österreich • die Thermen- bzw. Wien-Breclav–Radroute/ Österreichrungstypen – vor allem für ortsfremde Radtouristen eine verlaufenden EuroVelo Radweg Nr.Routen. 9/EuroVelo9 verwirrende Vielfalt! Aus diesem Grund wurde ein einheitliches, modernes Beschilderungs-Leitsystem entworfen, welches die Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen (kurz RVS) berücksichtigt.

Stand: Juni 2020 Das Beschilderungskonzept folgt der aus den meisten Bundesländern Österreichs bekannten Farblogik. Das heißt, die HAUPTRADROUTEN und TOURISTISCHEN AUSFLUGSRADROUTEN und die darauf befindlichen Ziele werden auf grünem Hintergrund mit weißer Schrift ausgeschildert. Befindet sich ein Ziel außerhalb der Radroute, sind die Angaben auf weißem Hintergrund in grüner Schrift angegeben.

auslese Seite 28

• der Traisental-Radweg • der Triesting-Gölsental-Radweg • der Triestingau-Radweg • der Piestingtal-Radweg • die Kamp-Thaya-March-Radroute • die Eiserne Vorhang-Radroute/Iron Curtain Trail/EuroVelo13. • die Thayarunde • der Ybbstalradweg Webtipps: https://www.eurovelo.at/de und https://www.donau.com/de/donau-niederoesterreich/


A K T UEL L E S

MOUNTAINBIKE-REGELN Die Wienerwald Mountainbike-Strecken und -Trails sind auf 1.350 Kilometer Streckennetz befahrbar. Es wird wieder kräftig in die Pedale getreten. Die flächendeckende Beschilderung mit rund 6.000 Wegweisern und die zusätzlichen Übersichtstafeln an den Startpunkten dienen als benutzerfreundliche Orientierungshilfe, geben aber auch wichtige Sicherheitsinfos und nützliche Tipps zu den Biketouren. Das großflächige Streckennetz funktioniert aufgrund einer langjährigen Zusammenarbeit zwischen dem Land Niederösterreich und der Stadt Wien. Weiters sind mehr als 50 Grundeigentümer, 47 Gemeinden, der Verein Wienerwald Trails, die Österreichischen Bundesforste, das Stift Klosterneuburg, die Sportunion Hinterbrühl und die Wienerwald Tourismus GmbH involviert. Gemeinsam durch den Wald Festgelegte Fair Play Regeln dienen allerdings nicht ausschließlich dem Naturschutz, sondern bringen auch einen wesentlichen Sicherheitsaspekt mit sich. Vor allem in der jetzigen Corona-Situation und einem damit einhergehenden erhöhten Nutzungsdruck im Wald ist die Einhaltung der Regeln – besonders von befristeten forstlichen Sperrgebieten - umso wichtiger, da es in der Vergangenheit bereits zu schweren Unfällen auch mit tödlichem Ausgang gekommen ist.  

Bezahlte Anzeige

BEI S CHLÖGL GIBT ES DEN SEHTEST GRATIS. TIS. ANPASSUNG ALLER KONTAKTLINSEN • GROSSE AUSWAHL AN KINDER-, DAMEN-, UND HERRENSONNENBRILLEN •

BATTERIEN FÜR HÖRGERÄTE

Vize-Bgmst Niki Brenner (auch zuständig für den Tourismus) ersucht: „Bleiben Sie auf den ausgewiesenen MTB-Routen. Gelbe Sperrgebietstafeln weisen auf Gefahr durch Waldarbeit hin. Achten Sie ebenso auf die Wanderer!“ Zum Thema: Die Wienerwald Tourismus GmbH fungiert als Wegeerhalter und Informationsstelle für das gesamte Streckennetz im Wienerwald. Das Streckennetz wurde auf 1.350 km erweitert und ist somit noch dichter geworden. 6.000 Richtungsweiser und 80 Übersichtstafeln an den Startpunkten bieten ausführliche Orientierung. Neue Verbindungswege und zwei neue Strecken sowie zwei Trail-Highlights im Trailcenter Hohe Wand Wiese erweitern 2021 das Angebot für alles, was das MTB-Herz begehrt – von der leichten Trekkingstrecke bis hin zu 90 Kilometern Singletrails jährlich werden rund 200.000 Euro für die Bereitstellung und Wartung des Streckennetzes vom Wienerwald Tourismus investiert. Finanziert wird dieses Projekt von Land Niederösterreich, der Stadt Wien, 47 Gemeinden in Niederösterreich und Sponsoren. Bitte beachten Sie die Fair Play Regeln: https://www.wienerwald.info/mountainbiker-fair-play

Alle Infos zum Streckennetz:

OpTik STudio SChlögl 

www.wienerwald.info/mountainbiken

Hauptstraße 18, 2353 Guntramsdorf, Tel.: 02236 53 383

auslese Seite 29


# 07 | 2021

HOSPIZ HILFT – AUCH IN ZEITEN VON CORONA

NEUES JOSEFSBILD PFARRE NEU-GUNTRAMSDORF

Seit Beginn der COVID Pandemie hat der Verein Hospiz Mödling mehr als 200 Patient*innen betreut. Für das Team von Palliativärzt*innen wird nun Verstärkung gesucht.

Josef, der Zimmermann aus Nazareth, war ein Mann der Tat. Er war Jude und achtete das Gesetz. Für Maria und das Kind steckte er seine eigenen Pläne und Wünsche zurück. Er sah es als seine selbstvertändliche Pflicht, für seine Familie alles in seiner Macht stehende zu tun, damit sie gerettet werden. Er vertraute dabei bedingungslos auf Gottes Führung und ist damit ein Vorbild im Glauben für uns alle. Das alles können wir aus der Heiligen Schrift erfahren. Ich habe versucht, Josefs überlieferte Charismen in meinem Bild sichtbar zu machen, indem ich ihn mit einem sensiblen Gesicht, einem entschlossenen Blick und kräftigen Händen dargestellt habe. Er führt Maria und den neugeborenen Jesus sicher aus der Gefahr des kindermordenden Herodes vor mehr als 2000 Jahren bis ins Heute und damit zu uns, auf den Kirchenplatz von Neu-Guntramsdorf. Denn wir bedürfen auch in unserer oft orientierungslosen Zeit eines Beispieles für Autorität, das sich nicht durch Macht, sondern durch Liebe und Fürsorge auszeichnet. Dass ich dieses Bild malen durfte, das nach der feierlichen Einweihung jetzt im Innenraum unserer Kirche hängt, erfüllt mich mit großer Freude.

Derzeit sucht der Verein Hospiz Mödling Verstärkung für das Ärzt*innenteam. Dr. Christiane Maresch-Zencica (Ärztliche Leitung): „Eine Anstellung von zehn Wochenstunden lässt sich gut mit einer anderen Teilzeittätigkeit kombinieren oder eignet sich als familienfreundlicher Wiedereinstieg.“ Genauere Informationen dazu gibt es auf der Homepage des Vereins: www.hospiz-moedling.at Wer ist der Verein Hospiz Mödling? Der Verein Hospiz Mödling ist ein gemeinnütziger, überkonfessioneller Verein, der schwerkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige begleitet. Vom Land Niederösterreich beauftragt arbeitet der Verein nach den Grundsätzen der Hospizbewegung, alle Leistungen sind daher kostenlos und stehen allen Menschen offen. Weitere Informationen zum Verein Hospiz Mödling: www.hospiz-moedling.at Irene Blau, Geschäftsführerin, Tel: 0676/788 99 94

Christiane Tschank Gesegnet am 30.5.2021

Gemeinsam durch die Krise. Mit ruhiger Hand. Persönlich.

JAKOBUS-CHOR

Bezahlte Anzeige

So packen wir das!

2353 Guntramsdorf, Spechtgasse 2a 02236 52 753 | office@taxcoach-sued.at

taxcoach-sued.at

Der Jakobus-Chor meldet sich zurück Zum Patroziniumsfest, dem Hochfest unseres Kirchenpatrons Jakobus dem Älteren, am Sonntag, den 25. Juli, um 9 Uhr, bereiten wir auf Wunsch eine deutschsprachige Messe, nämlich die „Kirchberger Singmesse“ von Lorenz Maierhofer vor. Bruckners „Locus iste“ wird von einem Solisten interpretiert werden. Heide Keller 

auslese Seite 30


V ER E I NE

Vorstellung Guntramsdorfer Vereine Initiative von Vize-Bürgermeister Nikolaus Brenner (SPÖ)

Verein: Museum Walzengravieranstalt Guntramsdorf / Gesellschaft zur Förderung und Erforschung der Niederösterreichischen Industriekultur im Viertel unter dem Wienerwald Obfrauen: Nina Harm + Zita Breu Anzahl der aktiven Mitglieder: ca. 100 OPEN HOUSE IM MUSEUM Ein Besuch ist ohne Termin an folgenden Tagen möglich: So., 29. August, 12 – 17 Uhr So., 26. September, 12 – 17 Uhr So., 31. Oktober, 12 – 17 Uhr

Im Bild (v.l.n.r.): Annamaria Pfanner (Kassenprüferin), Zita Breu (Stellv. Obfrau), Jakob Breu (Schriftführer), Nikolaus Brenner (Vize-Bürgermeister), Katharina Wessely (Stell. Schriftführerin), Nina Harm (Obfrau), Josef Koppensteiner (Gemeindevertreter)

wartungsaktion für gasthermen! *

nur €

96,-

Bezahlte Anzeige

Verheizen Sie nicht Ihr schwer verdientes Geld! Sichern Sie sich Ihren Wunschtermin! Mit diesem Gutschein nur € 96,- statt € 120,-

01/699 25 24

*Preis inkl. Anfahrt, 30 min. Arbeitszeit und Mwst.

Schwerpunkte: Inventarisierung der Sammlung durch das ehrenamtlich tätige Team, das nicht nur aus dem Vorstand des Vereines besteht, sondern auch aus anderen Interessierten, die nach einer Einschulung mitarbeiten können. Das Museum soll auch für Kurse verwendet werden. Es findet beispielsweise am Sa. 10. Juli ein Kurs zum Thema „Stahl und Eisen im Museum“ statt. Dieser wird vom Zita Breu geleitet und Plätze können über das Kursprogramm des Museumsmanagement Niederösterreich gebucht werden. Der Tag wird mit einer Einführung ins Thema starten, dann wird neben den praktischen Übungen das Handling von Objekten im Museum und deren Konservierungsmöglichkeiten im Mittelpunkt stehen. Weitere Informationen dazu finden sich hier https://www.noemuseen.at/fortbildung/unser-angebot/ oder unter office@noemuseen.at. Was uns wichtig ist/das sind wir: Die Wahrnehmung des Ortes und des Museums in Guntramsdorf aber auch über die Grenzen hinweg zu stärken. Das denkmalgeschützte Ensemble im kommenden Jahr wieder mehr Besucher*innen zeigen zu können, würde uns sehr freuen. Es sind alle jederzeit eingeladen, die uns kennen lernen wollen und neugierig sind, wie es weiter geht. Wir sind ein buntes Team aus den Bereichen Restaurierung, Kunstgeschichte, Geschichte, Kulturwissenschaft und Handwerk. Kontaktdaten: Steinfeldgasse 4, 2353 Guntramsdorf 067764039003 /museum@walzengravieranstalt.at 

gasthermenwartung-aktion!

Hotline:

Wir freuen uns über neue Mitglieder: Wir freuen uns über alle Interessierten, die mit uns den ehemaligen Betrieb als Museum erhalten und pflegen wollen. Alle, die sich für die Industriegeschichte Guntramsdorfs und die Walzengravur interessieren sind bei uns gut aufgehoben. Wir planen in Zukunft die Sammlung weiter zu inventarisieren und somit tiefgründiger zu verstehen.

Industriestrasse 41 2353 Guntramsdorf Der Fachmann in Ihrer Nähe!

auslese Seite 31


# 07 | 2021

FUSSBALL IN GUNTRAMSDORF

ASK AM BALL

WWW.ASK-EICHKOGEL.AT

Das Team hinter dem Team Name: Gerhard Fischer Funktion(en): Kassier, Kantineur, Schiedsrichter und Fußballkenner Zur Person: Gerhard ist ein wahres ASK-Urgestein und einer unserer längst gedienten Funktionäre. Über mehrere Jahrzehnte übte er die verschiedensten Funktionen aus und dies auch schon bei anderen Vereinen wie dem SVg Guntramsdorf. Als unser Finanzminister hat er stets alle Zahlen fest im Griff. Er weiß immer genau, welche Projekte derzeit leistbar sind und welche besser vorerst noch Träume bleiben. Aber auch als Barkeeper und Gläserjongleur ist er weit über unsere Ortsgrenzen bekannt.

Lieber Gerhard, der ASK sagt Danke für deinen großen Einsatz und deinen großartigen Humor! Vorbereitung

ß f ür die nsschlu io t k a d Re der Au s gab e t s u g u A

Sa. 3. Juli 2021, 18 Uhr

Breitenfurt

:

ASK Eichkogel

Sa. 10. Juli 2021, 18 Uhr

ASK Eichkogel

:

Ma. Lanzendorf

Sa. 17. Juli 2021, 18 Uhr

ASK Eichkogel

:

Teesdorf

Sa. 24. Juli 2021, 18 Uhr

Wampersdorf

:

ASK Eichkogel

Sa. 31. Juli 2021, 18 Uhr

ASK Eichkogel

:

Casino Baden

Sa. 7. August 2021, 18 Uhr

Hirtenberg/Enz.

:

ASK Eichkogel

ausistldeer se

021 9. Juli 2

Bezahlte Anzeige

Sie suchen einen Elektriker in ihrer Nähe?

auslese Seite 32

Egal ob Haus, Wohnung, Gewerbe oder Hausverwaltung. Wir sind Ihr verlässlicher Partner für alle Arten von Elektroinstallationen, egal ob innen oder außen.


SP OR T

FUSSBALL IN GUNTRAMSDORF

1.SVG AM BALL

WWW.SVG-GUNTRAMSDORF.AT

Viel passiert ist beim 1.SVg Guntramsdorf in den letzten Monaten. Instandhaltung, Sanierung, Räumungen bis hin zur Zukunftsplanung. Wir waren nicht untätig in dieser Zeit und man sieht wieder, wie viele freiwillige Helfer ehrenamtlich uns permanent unterstützt haben, danke euch. Kampfmannschaft & Reserve Seit 19. Mai dürfen unsere Jungs nach langer Zeit wieder zusammen trainieren, Einzeltraining ade. Die Vorbereitung für den Herbst ist im vollen Gange und wir hoffe, schon bei unseren ersten Freundschaftsspielen viele bekannte Gesichter wieder zu sehen. Sollte es zu keinen anderen Regelungen kommen starten wir am 3. Juli, um 18:30 Uhr, gegen Eichgraben Weitere Termine 03.07.21, 18:30 Uhr: Heimspiel gegen Eichgraben 07.07.21, 18:30 Uhr: Auswärts gegen Breitenfurt 10.07.21, 18 Uhr: Heimspiel gegen Velm

Jugend Im Jugendbetrieb ist schon seit einigen Wochen (fast) normaler Trainingsbetrieb. Hier merkt man deutlich, wie sehr das runde Leder in der Gemeinschaft vermisst wurde. U9 startet zum Auftakt mit einem „Friendly Neighbours Cup“ an den Wochenenden, um auch wieder langsam in den Meisterschaftsmodus einzutauchen. (BILD CUP U9 Mannschaft, Trainer: Andre & Mark) Unser Fußballkindergarten verzeichnet viel Anklang bei den ersten Trainingseinheiten. Wer Lust bekommen hat, sich bei uns ein Training anzusehen, ist herzlich dazu eingeladen.

14.07.21, 19 Uhr: Heimspiel gegen 1980 Wien 17.07.21, 19 Uhr: Auswärts gegen Oberwaltersdorf 20.07.21, 19 Uhr: Heimspiel gegen Eggendorf 24.07.21, 19 Uhr: Heimspiel gegen LAC 30.07.21, 19:30 Uhr: Heimspiel gegen Traiskirchen

Bezahlte Anzeige

Rätsel Auflösung von Seite 23

auslese Seite 33


# 07 | 2021

Guntramsdorf gratuliert den Geburtstagskindern — Den 98. Geburtstag feierte Leitl Amalia Den 93. Geburtstag feierte Sackl Johann Den 92. Geburtstag feierte Gruber Hildegard Den 90. Geburtstag feierten Gratzenberger Gerald Kopetzky Karl

Verstorbene — Püngüntzky Johann (geb. 1947) Pavlicek Markus (geb. 1985) Kragnolini Erich (geb. 1952) Herold Josef (geb. 1951) Wagner Martha (led. Mühl, geb. 1929) Dalipi Zikri (geb. 1954) Ing. Lang Ernst Rupert (geb. 1958) Cvetkovic Zoran (geb. 1960) Siman Maria (led. Steiner, geb. 1916)

Den 85. Geburtstag feierten Hrdina Christine Kloibhofer Aloisia

Guntramsdorf blüht auf — TRAXLER Thomas

10.05.2021

BRUNNER Lukas

26.05.2021

KRKOS Leo

30.05.2021

YALCIN Umut

04.06.2021

PIRCHHEIM Erich

05.06.2021

Den 80. Geburtstag feierten Ing. Biricz Willibald Grafinger Marianne Janisch Erich Laaha Gottfried Maurer Josef Podek Irene Purkerth Helga Stundner Erna Szakall Peter Den 75. Geburtstag feierten Bardehle Annemarie Englert Rosa Gilly Alfred Jovanovic Zivota Sattra Christa Schmidt Karl Winkelbauer Walter

Frau Gertrude Luser feierte am 23. Mai ihren 85. Geburtstag. Sie ist seit 1979 Obfrau des „ATV – Allgemeiner Turnverein“. Der Gemeinderat verlieh ihr 1994 die Ehrennadel.

Das Fest der Diamantenen Hochzeit feierten Heyderer Gertraud u. Werner Linzner Gertrude u. Rudolf Stickler Liselotte u. Ernst

Herr Wilhelm Rath feierte am 14. Juni seinen 70. Geburtstag. Er war von 2002 bis 2012 bei der Marktgemeinde Guntramsdorf als Vertragsbediensteter (Bauhof) beschäftigt.

Das Fest der Goldenen Hochzeit feierten Ing. Jagos Herbert u. Monika Prattinger Marianne u. Heinz Wascher Waltraud u. Josef

auslese Seite 34

Die Marktgemeinde Guntramsdorf gratuliert zum Geburtstag —

Urlaub der Ärzte: Dr. Sabine Herndl 21.6.-2.7. 2021

Dr. Clemens Weber 26.7.-13.8.

Dr. Bernhard Hensely-Schinkinger 5.7.-18.7. | 30.8.-12.9. 2021

Dr. Sabine Wagner: 9.8. - 27.8. 2021


APOTHEKENNOTDIENST – JULI Mi 30.06.

Do 01.07.

Fr 02.07.

Sa 03.07.

So 04.07.

Mo 05.07.

Di 06.07.

Mi 07.07.

Do 08.07.

6

7

8A

9 B

10 C

1D

2

3

4A

5B

Fr 09.07.

Sa 10.07.

So 11.07.

Mo 12.07.

Di 13.07.

Mi 14.07.

Do 15.07.

Fr 16.07.

Sa 17.07.

So 18.07.

6C

7D

8

9

10 A

1B

2C

3D

4

5

Mo 19.07.

Di 20.07.

Mi 21.07.

Do 22.07.

Fr 23.07.

Sa 24.07.

So 25.07.

Mo 26.07.

Di 27.07.

Mi 28.07.

6A

7B

8C

9D

10

1

2

3B

4C

5D

Do 29.07.

Fr 30.07.

Sa 31.07.

So 01.08.

Mo 02.08.

6

7

8

9A

10 C

TESTSTATIONEN

Tag

Mo

GemeindeTeststationen

9-12h

Ozeanstraße 10

15-18

h

Apotheke zum Eichkogel

Nur mit Termin!

8-14h

Di

Ozeanstraße 10

18-20h

Mi

13-16h NEUER ORT:

18-20

Hauptstraße 55

h

Do

Ozeanstraße 10

15-18h

18-20h

Fr

13-16h NEUER ORT:

12-14h

Sa

Hauptstraße 55

12-14h  Anmeldung unter

apotheken.oesterreich-testet.at oder 0800 /220330

Bezirk Baden

in Guntramsdorf Anmeldung unter www.testung.at 

Apothekennotdienst www.apotheker.or.at Gratis Apo App: Apothekensuche mit Nachtdienstanzeige

1

Bezirk Mödling

NICHT VERGESSEN: Die neue Teststation in der Haupt­ straße 55 (vormals Bibliothek) ist Mittwoch und Freitag von 13-16 Uhr besetzt!

Di 29.06.

1. City-Süd Apotheke, Vösendorf, SCS Kaufhaus A Shop 9 + 11, Tel: 01/890 50 86 2. Apotheke Mag. pharm. Hans Roth KG, Mödling, Freiheitsplatz 6, Tel: 02236/24 290 2 1. SCS-Apotheke Mag. pharm. R. Zajic, Galerie 310, Vösendorf, Tel: 01/699 98 97 2. Salvator-Apotheke, Mödling, Wienerstraße 2, Tel: 02236/22 126 3 1. Wienerwald Apotheke, Breitenfurt, Hauptstraße 151-153, Tel: 02239/31 21 2. Apotheke zur „Heiligen Dreifaltigkeit“, Hinterbrühl, Hauptstr. 28, Tel: 02236/26 258 3. Apotheke zum Eichkogel, Guntramsdorf, Veltlinerstraße 4-6, Tel: 02236/50 66 00 4 1. Apotheke im Kräutergarten, Perchtoldsdorf, Plättenstraße 7-9, Tel: 01/867 12 34 2. Georg-Apotheke, Mödling, Badstraße 49, Tel: 02236/24 139 5 1. Apotheke zur „Maria Heil der Kranken“, Brunn a. Geb., Enzersd. Str. 14, Tel: 02236/32 751 2. Feldapotheke, Biedermannsdorf, Siegfried-Marcus-Straße 16b, Tel: 02236/71 01 71 6 1. Südstadt-Apotheke, Ma. Enzersdorf, Südstadtzentrum 2, Tel: 02236/42 489 2. Marien-Apotheke, Laxenburg, Schloßplatz 10, Tel: 02236/71 204 7 1. Apotheke zum „Heiligen Augustin“, Perchtoldsdorf, Maktplatz 12, Tel: 01/869 02 95 2. Central-Apotheke, Wr. Neudorf, Bahnstraße 2, Tel: 02236/44 121 8 1. Drei Löwen Apotheke, Brunn am Gebirge, Wiener Straße 98, Tel: 02236/31 24 45 2. Apotheke wieneu, Wr.Neudorf, IZ, NÖ-Süd, Zentrum B11, Str. 3, Obj. 74, Tel: 02236/66 04 26 9 1. Marien-Apotheke, Perchtoldsdorf, Sebastian-Kneipp-Gasse 5-7, Tel: 01/869 41 63 2. Alte-Stadt-Apotheke „Zum hl. Othmar“, 2340 Mödling, Elisabethstr. 17, Tel: 02236/22 243 10 1. Amandus-Apotheke, Vösendorf, Ortsstraße 101-103, Tel: 01/699 13 88 2. Bären-Apotheke, Maria Enzersdorf, Kaiserin Elisabeth-Str. 1-3, Tel: 02236/30 41 80 3. Apotheke „Zum heiligen Jakob“, Guntramsdorf, Hauptstraße 18a, Tel: 02236/53 472 A 1. Heilquell-Apotheke, Baden, Antonsgasse 1, Tel: 02252-87125 2. Engel-Apotheke, Traiskirchen, Dr. Karl Renner-Platz 3, Tel: 02252-52627 3. Unsere Sonnenscheinapotheke, Bad Vöslau, Industriestraße 12, Tel: 02252-251581 B 1. Marien-Apotheke, Baden, Leesdorfer Hauptstraße 11, Tel: 02252-87147 2. Apotheke "Zum heilsamen Brunnen", Leobersdorf, Südbahnstraße 7, Tel: 02256-62359 3. Schutzengel-Apotheke, Möllersdorf, Karl Adlitzer-Straße 33, Tel: 02252-54202 C 1. Activ-Apotheke, Tribuswinkel, Pfarrgasse 11, Tel: 02252-85538 2. Kur-Apotheke, Bad Vöslau, Badner Straße 12, Tel: 02252-70406 D 1. Aeskulap-Apotheke, Pfaffstätten, Mühlgasse 1, Tel: 02252-21110 2. Apotheke "Zum Erlöser", Bad Vöslau, Hochstraße 25, Tel: 02252-76285

WOCHENENDDIENST – JULI

Ärzte-Hotline (02236) 53 501 100

Praktische Ärzte* Dienstbeginn 08:00 Uhr – Dienstende: 14:00 Uhr 03./04. Dr. Ilona Polzer, Wiener Neudorf, Tel.: 0660-3470374 10. Dr. Günter Fabits, Mödling, Tel.: 0676-9232669 11. -17. Dr. Günter Fabits, Mödling, Tel.: 0676-9232669 18. Dr. Ilona Polzer, Wiener Neudorf, Tel.: 0660-3470374 24. Dr. Günter Fabits, Mödling, Tel.: 0676-9232669 25. -31. Dr. Ilona Polzer, Wiener Neudorf, Tel.: 0660-3470374

Hinweis zu den Wochenenddiensten * Praktische Ärzte: Kassenärztliche Wochenend- und Feiertagsdienst 8-14 Uhr. Ordinationsbetrieb ist von 9-11 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten wenden Sie sich bitte telefonisch an die Gesundheitshotline 1450, in lebensbedrohenden Situationen an die Rettung 144 und in der Nacht von 19-7 Uhr an den NÖ Ärztedienst 141.

Zahnärzte Dienstbeginn: 09:00 Uhr – Dienstende: 13:00 Uhr 03./04. Dr. Johannes Forster, Berndorf, Tel.: 02672-82294 10./11. Dr. Susanne Gruscher, Baden, Tel.: 02252-80693 17./18. DDr. Paul Hakl, Maria Enzersdorf, Tel.: 02236-22509 24./25. Dr. Bettina Bauer, Mödling, Tel.: 02236-47283 31./1.8. Dr. Nabeel Umar, Baden, Tel.: 02252-82960

auslese Seite 35


BÜRGERSERV ICEorf.at

ÖFFNUNGSZEITEN

DEN UN| 2021 #K07 bis 12 Uhr bis Freitag von 7 ag nt Mo G LANGER AMTSTA

Jeden Donnerst ag

r im Rathaus. von 13 bis 19 Uh

SPRECHSTUNDEN DES BÜRGERMEISTERS Jeden ersten Do. im Monat von 17-18 Uhr, nur gegen tel. Terminvereinbarung unter 53501-55 Sprechstunde "Neue Heimat": Jeden ersten Do. im Monat von 17-19 Uhr im Rathaus, 2.Stock Wohnungssprechstunde: Jeden ersten Do. im Monat von 13-19 Uhr im Rathaus, 3.Stock, Zi. 3.06 und 3.07 HEURIGENTELEFON 02236/52452 PFLEGEHOTLINE 02236/53501-47 BIBLIOTHEK Mo., Di., Mi., Fr., 8-12 Uhr, und Do., 9-12 Uhr & 13-19 Uhr, Tel.: 53501-38 ÖFFENTLICHE EINRICHTUNGEN: Postamt, Kirchenplatz 3, Tel.: 05776772353 Volksschule I, Hauptstr. 35, Tel.: 506013-143, Nachmittagsbetreuung: 506013-144 Volksschule II, Dr. K. Renner-Str. 27, Tel.: 47350, Nachmittagsbetreuung: 47350-15 Neue Mittelschule, Sportplatzstraße 15, Tel.: 52504-150 BORG Guntramsdorf, Friedhofstr. 36, Tel.: 502001 Musikschule Hauptstraße 35, Tel.: 506013-161 Kindergarten I, Pfarrgasse 9, Tel.: 53501-131 Kindergarten II, Dr. K. Renner-Str. 11a, Tel: 53501-132 Kindergarten III, Veltlinerstraße 2, Tel: 53501-133 Kindergarten IV, Rohrgasse 6, Tel.: 53501-134 Kindergarten V, Taborgasse 1, Tel.: 506159 Krabbelstube, Dr. K. Renner-Str. 27, Tel.: 47350-13 MUTTER-ELTERN-BERATUNG Jeden 3. Mittwoch im Monat, 9:30-10:30 Uhr, Rathaus, Rathaus Viertel 1/1, 3.Stock GEMEINDEÄRZTIN Dr. Sabine Muck, Dr.K. Giannonigasse 27/12, 2340 Mödling, Tel.: 0650/2910191

* Wahlarzt

sd w w w.guntr am 501 0 53 6/ Tel: 0223

PRAKTISCHE ÄRZTE Dr. Bernhard Hensely-Schinkinger Rathaus Viertel 1/4, Tel.: 53076 Dr. med. univ. Sabine Herndl, Möllersdorferstraße 35, Tel.: 506819 Dr. Isabel Hoffmann*, Franz Liszt-Gasse 2, Tel.: 53244 Dr. Edeltraud Meyer*, TC-Medizin Burgundergasse 16, , Tel.: 0699/81212600 Dr. Susanne Meyer*, Malzgasse 5, Tel.: 0676/499 2714 Dr. Sabine Wagner, Veltlinerstraße 4/4/7, Tel.: 22304 Dr. Clemens  Weber, Am Kirchanger 3, Tel.: 53247

AUGENHEILKUNDE Dr. med. Reza Fazeli*, Veltlinerstr. 2-6, Tel.: 02236/908404 HALS-, NASEN- OHRENHEILKUNDE Assoc. Prof. Priv. Doz. Dr. Claudia Lill* Rathaus Viertel 3/333, Tel.: 0676/3636192 HAUTARZT OA Priv.Doz.Dr. Hans Skvara*, Veltlinerstr. 2-6, Tel.: 0699/19334431 INTERNE MEDIZIN Dr. Christine Bonelli*, Rathaus Viertel 1/4, Tel.: 0664/75059193 NEUROLOGIE Dr. Thomas Ellinger*, Veltlinerstr. 4/3/1, Tel.: 0699/17778884 ORTHOPÄDIE Dr. med. Alexander Spatschil*, Veltlinerstr. 4/2/3, Tel.: 0650/3332666 UROLOGIE Dr. med. Markus Sonnleithner*, Veltlinerstr. 2-6, Tel.: 02236/908404 ZAHNÄRZTE Dr. Apostolos Kolovos*, Wilhelm Kress-Gasse 2, Tel.: 52920 Dr. Gabriela Radl, Hauptstr. 16, Tel.: 52455 Dr. Paul Schön und Dr. Kristina Nadler*, Rathaus Viertel 3/1.OG, 4b, Tel.: 506398 DDr. Marzieh Sohrabi-Moayed, Hauptstr. 57, Tel.: 52292 Dr.Dr. Petra Wittmann-Grabherr Eggendorfergasse 10/2, Tel: 0664 2191989 ÄRZTEZENTRUM* (DRUCKFABRIK): Tel.: 320048, www.aezg.at Nach telefonischer Voranmeldung! Fachärztin für Dermatologie: Dr. med. Daniela Filz-Mellek Facharzt für Pulmologie: Dr. med. Michael Zimmerl Facharzt für Gefäßchirurgie: Dr. med. Michael Mellek TIERARZT Dr. med.vet Barbara Koller Münchendorferstraße 7, Tel. 02236/21903 od. 0664/4213448 LOGOPÄDIE Susanne Holzinger, BSc*, Hauptstr. 18, Tel.: 0650/9432111 SENIORENHAUS GUNTRAMSDORF Neudorferstraße 2, Tel.: 506190 VOLKSHILFE Tel.: 0676/867 623 53 HILFSWERK THERMENREGION Hilfe und Pflege daheim, Schloßallee 5, 2512 Tribuswinkel, Tel.: 02252/82041

NOTRUFNUMMERN 122 Feuerwehr 133 Polizei 144 Rettung

ERSTE KOSTENLOSE ANWALTSAUSKUNFT Guntramsdorf: 9 bis 12 Uhr 6. Juli, Mag. Sandra Cejpek, Neudorferstraße 35, Tel. 02236-506348 Nur gegen telefonische Voranmeldung Bad Vöslau: 15 bis 17 Uhr 7. Juli, Dr. Martin Koroschetz, Hauptstraße 8, Tel. 02252-251251 Nur gegen telefonische Voranmeldung UMWELTBERATUNG Gegen Voranmeldung: Tel. 02236/53501-39 oder umweltberatung@guntramsdorf.at ALTSTOFFSAMMELZENTRUM An der Schwechat 6 Mo   7 - 12:30 Uhr, 17 - 19 Uhr Mi, Fr   7 - 12:30 Uhr Do 17 - 19 Uhr (April - Oktober) Sa   8 - 12:30 Uhr PROBLEMSTOFFSAMMLUNG in den Haushalten, jeden ersten Sa im Monat (Wenn Feiertag: zweiter Sa)   9 -   9:50 Uhr Druckfabrik (Mühlgasse 1) 10 - 10:50 Uhr Dr. Theodor Körner-Platz 11 - 11:30 Uhr Wohnhausanlage Eichkogelstr. 11:40 - 12 Uhr Bauhof, Taborgasse 12 SICHERHEITSINFORMATIONSZENTRUM Sprechstunden im Rathaus jeden zweiten Do im Monat. Anmeldungen 0664/3577224 BLAULICHTORGANISATIONEN Freiwillige Feuerwehr: Bei Feuer, Unfall, Notfall wählen Sie bitte Notruf 122 Münchendorferstr. 1-3, Allgemeiner Dienstbetrieb (Mo-Fr: 7-15 Uhr) Tel.: 0680/1246916 Außerhalb der Dienstzeiten, Bezirksalarm­zentrale Mödling: 41510 Polizei, Rathaus Viertel 1/3, Tel.: 059133/3335 Rettungsstation, Am Tabor 3, Tel.: 059 64000, Krankentransporte: Tel: 14844 PFARRE ST. JOSEF NEU-GUNTRAMSDORF Pfarrhaus, Dr. Karl Renner-Str. 19 Telefon 46421, www.pfarre-neuguntramsdorf.at pfarre.neu-guntramsdorf@katholischekirche.at Pfarrkanzleistunden: Mo, 15 – 19 Uhr, Di, 8:30 – 12 Uhr, Sprechstunde bei Diakon Mag. Andreas Frank: Di., 11 – 12 Uhr PFARRE ST. JAKOBUS Möllersdorferstr. 1, Tel.: 53507, kanzlei@pfarreguntramsdorf.at, www.pfarre-guntramsdorf.at, Pfarrkanzleistunden: Di 16 - 19 Uhr, Do, 8 - 11 Uhr.

Profile for alexander handschuh

Auslese 2021/07  

Das Gemeindemagazin der Marktgemeinde Guntramsdorf.

Auslese 2021/07  

Das Gemeindemagazin der Marktgemeinde Guntramsdorf.

Profile for hanale1
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded