Issuu on Google+

auslese

Österreichische Post AG / P.b.b. RM 11A038826K Verlagsort 2353 Guntramsdorf

AMTLICHE MITTEILUNG DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

Das Gemeindemagazin

Februar-Ausgabe 2014

Rekordspende des Veranstaltungsteams

›› RATHAUS: Tag der offenen Tür ›› VERANSTALTUNGSTEAM: Mit Spenden sinnvoll helfen ›› 2013: Ein auserlesener Rückblick


WIEN NORD

e. s u a h u Z N r E h I N r OH hutz fü W V N sc m u d Run nung und EigenheimFolgen durch Feausseer,r, plus

Woh gsw llen nanzie phen, Leitun flicht k Für fi n e d o utz vor d Haftp katastr k Sch inkl. Natur diebstahl un e, vorsorg l l Sturm h, Einbruch a f n U uc lich: Glasbr le mög oforthilfe u d o m gs nS eiterun Wohne k Erw tsschutz und Rech

Niederösterreichische Versicherung AG Neue Herrengasse 10 3100 St. Pölten www.noevers.at

auslese seite 2 NV_Anzeige_Wohnenplus_Brandschaden_175x245_I.indd

Wir schaffen das.

1

11.10.13 14:11


„MANCHMAL LOHNT EIN BLICK ZURÜCK!“ Liebe Guntramsdorferin, lieber Guntramsdorfer! Auch wenn das alte Jahr schon beinahe vergessen scheint, möchten wir in dieser Ausgabe noch einmal einen Blick zurück machen. Und das gleich mehrfach.

Aus dem Inhalt Tag der offenen Tür Veranstaltungsteam Politik aus erster Hand

JAHRESRÜCKBLICK TERMINE VEREINE SPORT LEBEN GESUNDHEIT

Seite 4 Seite 5 Seite 7

ab Seite 13 ab Seite 20 ab Seite 23 ab Seite 27 Seite 30 Seite 31

Wenn es um die Themen Veranstaltungen und Spenden geht, so sind beide fast schon untrennbar mit dem Veranstaltungsteam der Marktgemeinde Guntramsdorf verbunden. Im August wurde mit der Beach-Party, samt internationaler Band, einmal mehr eine Großveranstaltung auf die Beine gestellt, die sich sehen lassen kann. Wenige Monate später, im Dezember, folgte das traditionelle und regelmäßig ausverkaufte Gospelkonzert in der Pfarrkirche. Beide Veranstaltungen haben, neben der musikalischen Unterhaltung, ein gemeinsames Ziel: nämlich mit dem Reinerlös Menschen zu unterstützen, die es im Leben nicht so gut getroffen haben. 2013 ist das mit einer Rekordsumme gelungen - 22.000 Euro konnten in Summe für gute Zwecke verteilt werden! Eine Leistung, die ohne viele ehrenamtliche Helfer nicht möglich wäre, und das in einer schnelllebigen Ich-Gesellschaft, in der sich immer weniger Menschen für andere einsetzen wollen. Die Titelseite dieser Ausgabe ist daher den vielen engagierten und auserlesenen Menschen (des Veranstaltungsteams) gewidmet. Wenn Sie Lust haben, das gesamte Jahr 2013 noch einmal Revue passieren zu lassen, dann sollten Sie erst recht diese Ausgabe lesen. Ab Seite 13 finden Sie noch einmal die wichtigsten Titelgeschichten und Fakten, die uns 2013 bewegten. Auserlesenes aus dem noch jungen Jahr 2014 fehlt natürlich ebenso wenig.

„ausleseonline“

Alexander Handschuh, MSc Chefredakteur (alexander.handschuh@guntramsdorf.at)

IMPRESSUM Medieninhaber & Herausgeber: Marktgemeinde Guntramsdorf, Rathaus Viertel 1/1, 2353 Guntramsdorf, Tel. 02236/53501, Fax 32, e-mail: redaktion@guntramsdorf.at; anzeigen@guntramsdorf.at, internet: www.dieauslese.at, Chefredakteur: Alexander Handschuh, MSc, Redaktionsassistenz & Anzeigen: Andrea Eller, Tel. 53501-11; Layout: Claudia Pürzelmayer. Konzept & Gestaltung: Georg Braun, MSc (www.georgbraun.at), Bilder: Archiv der Gemeinde Guntramsdorf, dreamstime, Druck: Grasl Druck & Neue Medien. Verlagsort, Verlagspostamt: 2353 Guntramsdorf. Grundlegende Richtung des Druckwerkes: Diese liegt in der Information der Gemeindebürger über die Tätigkeit der Gemeindevertretung, Gemeindeverwaltung und über die Geschehnisse in der MarktgemeinDieses Produkt entspricht dem Österreichischen Umweltzeichen de Guntramsdorf. Im Sinne der NÖ-Gemeindeordnung. Mit der Zusendung von Artikeln für schadstoffarme Druckprodukte (UZ 24), www.grasl.eu Grasl Druck & Neue Medien, Bad Vöslau, UW-Nr. 715 erklärt sich der Absender (Verfasser) einverstanden, dass diese von der Redaktion bei Bedarf abgeändert bzw. gekürzt werden können.

auslese seite 3


TAG DER OFFENEN TÜR Am Samstag, 1. Februar, von 9 bis 13 Uhr, findet die offizielle Eröffnung des neuen Rathauses mit Bibliothek im Rathaus Viertel statt. Die Kolleginnen und Kollegen aus den Fachabteilungen führen durch das Haus und stehen für Infos & Fragen zur Verfügung. Darüber hinaus ist für kleine Schmankerln sowie für Willkommensgeschenke gesorgt!

GEWINNSPIEL ERRATEN SIE DIE ANZAHL DER BÜCHER IN UNSERER NEUEN BIBLIOTHEK UND GEWINNEN SIE TOLLE PREISE! 1. Preis: Tablet PC (gesponsert von OK-solutions)

2. Preis: Sony E-Reader (gesponsert von der Buchhandlung Frick)

3. Preis: EUR 100 Büchergutschein (gesponsert von der Marktgemeinde Guntramsdorf)

NEU IM RATHAUS: Öffentliche Bibliothek Rathaus Viertel 1/1 2353 Guntramsdorf 02236 53 501 38 buch@guntramsdorf.at

Öffnungszeiten: Mo., Di., Fr.,: 9-12 Uhr Do., 9-12 Uhr und 13 -19 Uhr

MITGLIEDSGEBÜHR & AUSLEIHGEBÜHREN

Eröffnung r am 1. Februa

Mitgliedsgebühr

Erwachsene ab 16 J.

Bibliotheksausweis/einmalig

EUR 10

Ersatzausweis bei Verlust

EUR 2

AUSLEIHGEBÜHREN bei Einzelentlehnung pro Medium Entlehnung für 3 Wochen EUR 0,90 Bücher

Kinder & Jugendliche

EUR 0,40

Verlängerung für 1 Woche:

EUR 0,30

EUR 0,10

Versäumnisgebühr/Tag/Medium

EUR 0,10

EUR 0,05

Mahnspesen

EUR 1

EUR 1

EUR 2

EUR 1

EUR 0,40

EUR 0,40

Hörbücher Entlehnung für 3 Wochen Versäumnisgebühr/Tag/Medium:


Aktuelles

Helfen, Spenden und Freude bereiten!

Rekordspenden-Jahr für das Veranstaltungsteam Mit Events helfen – eine Erfolgsstory für ehrenamtlichen Einsatz. Das Veranstaltungsteam Guntramsdorf konnte 2013 rund 22.000 Euro für Menschen in Not spenden. Das Veranstaltungsteam Guntramsdorf lässt sich durchaus mit dem Motto beschreiben: „Helfen, Spenden und Freude bereiten!“ Damit dass Jahr für Jahr klappt, opfern viele Guntramsdorferinnen und Guntramsdorfer ihre Freizeit, um für einen guten Zweck zu arbeiten. Seit mehr als 20 Jahren ist es das Ziel, mit Großveranstaltungen Geld zu sammeln, das dann gezielt an Menschen gespendet wird, die es im Leben nicht so gut erwischt haben. Das Team der rund 60 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen sorgt seit vielen Jahren mit der Beach Party am Ozean und mit dem Gospelkonzert auch dafür, dass Guntramsdorf über die Ortsgrenzen hinaus für seine Veranstaltungen bekannt ist.

2013 entwickelte sich zum Rekordjahr! „Mit den beiden Veranstaltungen konnten insgesamt 22.000 Euro gesammelt werden, die im Rahmen des Gospelkonzertes an hilfsbedürftige Menschen aufgeteilt wurde. Das ist absoluter Rekord in der Geschichte des Veranstaltungsteams“, so GR Patrick Slacik vom Veranstaltungsteam. Slacik selber (SPÖ-Gemeinderat) war drei Jahre lang Obmann des Veranstaltungsteams und wirkte insgesamt 17 Jahre lang mit. Nun legt er die Funktion aus beruflichen Gründen zurück: „Ich hab ein lachendes und ein weinendes Auge, aber das lachende überwiegt, wenn man miterleben kann, dass man so vielen Menschen helfen und etwas Gutes tun kann. Bei Bedarf und nach Möglichkeit stehe ich natürlich weiterhin bereit.“ Das Highlight 2013 war mit Sicherheit das Konzert der international bekannten Gruppe „Inner Circle“ im Rahmen der Beach Party, vor allem auch, weil im letzten Sommer das Wetter endlich voll mitspielte. Alexander Handschuh, MSc | Chefredakteur

Zum Thema: Die Spenden 2013 gingen an: Ein Mädchen, das am Rett-Syndrom erkrankt ist, erhielt 7.700 Euro, 3.500 Euro erhielt ein querschnittsgelähmter Guntramsdorfer, 2.300 Euro wurden an Kinder aus sozial schwachen Familien der Gemeinden Marbach und Emmersdorf an der Donau gespendet, wo das Hochwasser erhebliche Schäden angerichtet hat. Jeweils 1.500 Euro gingen an drei Mütter mit Kindern, deren Männer tödlich verunglückt sind. 1.000 Euro erhielt das Tierhilfsprojekt „Gnadenhof“ in Form einer Tierfutterspende, 2.000 Euro wurden dem Roten Kreuz Mödling sowie 1.000 Euro der Freiwilligen Feuerwehr Guntramsdorf gespendet. www.guntramsdorf-events.at

auslese seite 5


HEIZKOSTENZUSCHUSS 2013/2014 Sozial bedürftige Guntramsdorferinnen und Guntramsdofer können bis zum 30.04.2014 einen Antrag auf einen einmaligen Heizkostenzuschuss beim Gemeindeamt /Bürgerservice beantragen. Die Höhe des NÖ Heizkostenzuschusses beträgt für die Heizperiode 2013/2014 pro Haushalt einmalig EUR 150, die Auszahlung erfolgt direkt durch das Amt der NÖ Landesregierung.

Wer kann den Heizkostenzuschuss erhalten: BezieherInnen einer Mindestpension nach § 293 ASVG (AusgleichszulagenbezieherInnen) BezieherInnen einer Leistung aus der Arbeitslosenversicherung, die als arbeitssuchend gemeldet sind und deren Arbeitslosengeld/Notstandshilfe den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt. BezieherInnen von Kinderbetreuungsgeld, oder des NÖ Kinderbetreuungszuschusses, deren Familieneinkommen den unten genannten Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt. Sonstige EinkommensbezieherInnen, deren Familieneinkommen unter dem jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz liegt.

Einkommensgrenze ist der Richtsatz für die Ausgleichszulage (§ 293 ASVG) - Brutto: Richtsätze NEU ab 1. Jänner 2014: Für Alleinstehende

EUR 857,73

Für Ehepaare u. Lebensgemeinschaften

EUR 1.286,03

Und zuzüglich für jedes Kind

EUR 132,34

Umweltauslese 2014 Die Umweltauslese - mit den aktuellen Müllabfuhrplänen 2014 - sollte inzwischen an alle Haushalte zugestellt worden sein. Sollte das nicht der Fall sein, so erhalten Sie im Bürgerservice weitere kostenlose Exemplare.

Online: Als pdf finden Sie die Umweltauslese ausserdem auf www.dieauslese.at; der interaktive Abfuhrplan ist zusätzlich auf www.guntramsdorf.at unter „Schnell im Griff“ einsehbar.

Für BezieherInnen von Leistungen nach dem Arbeitslosenversicherungsgesetz oder von Kinderbetreuungsgeld beträgt der Richtsatz Brutto: Für Alleinstehende

EUR 1.000,12

Für Ehepaare u. Lebensgemeinschaften

EUR 1.499,50

Und zuzüglich für jedes Kind

EUR 154,30

ACHTUNG: BezieherInnen der bedarfsorientierten Mindestsicherung erhalten den Heizkostenzuschuss automatisch. Eine Antragstellung ist daher nicht erforderlich. Bitte um Mitnahme des IBAN und BIC-Codes. (Ist für die Beantragung unbedingt erforderlich.) Doris Botjan GR | Soziales (SPÖ)

auslese seite 6

Kurz notiert:

ÖFFENTLICHE BELEUCHTUNG Sollten Sie feststellen, dass eine Straßenlaterne oder gar die Beleuchtung eines ganzen Straßenzuges ausgefallen ist, ersuchen wir Sie, dies dem Bauamt unter der Telefonnummer (02236) 53501 bzw. office@guntramsdorf.at zu melden. Außerhalb unserer Öffnungszeiten können Sie sich auch an die Polizei wenden.


Aktuelles

EU-WAHL 2014 IN ÖSTERREICH Die Wahl zum Europäischen Parlament (EU-Wahl 2014) findet von 22.-25. Mai 2014 statt. In Österreich wird am Sonntag, den 25. Mai, gewählt. Zur Teilnahme an der Europawahl (aktives Wahlrecht) sind Sie berechtigt, wenn Sie spätestens am Tag der Wahl das 16. Lebensjahr vollenden, d.h. spätestens an diesem Tag ihren 16. Geburtstag feiern, Österreicher(in), Auslandsösterreicher(in) oder Unionsbürger(in) mit Wohnsitz in Österreich sind und am Stichtag in der Wählerevidenz/Europa-Wählerevidenz einer österreichischen Gemeinde eingetragen sind.

Information zur Aufnahme in die Wählerevidenz zur EU-Wahl für UnionsbürgerInnen, die die österreichische Staatsbürgerschaft nicht besitzen: In diesem Fall sollten Sie umgehend einen Antrag auf Eintragung in die Europa-Wählerevidenz stellen. Die Antragstellung erfolgt im Bürgerservice der Martkgemeinde Guntramsdorf (zu den Kundenöffnungszeiten). Ein Lichtbildausweis ist dabei unbedingt erforderlich.

POLITIK AUS ERSTER HAND

Liebe Guntramsdorferin, lieber Guntramsdorfer! Wie bereits einmal berichtet, möchte ich Sie in Form von Kurzberichten, ganz nach dem Motto „Politik aus erster Hand“, über aktuelle Projekte und Themen informieren, welche in Sitzungen und Arbeitsgesprächen der Verwaltung, oder in politischen Gremien, besprochen wurden. Aktuell geht es um das Thema Gestaltung des Rathausplatzes mit der Guntramsdorfer Bevölkerung und unter Beteiligung einer extern begleitenden „Ideenwerkstatt“. Externe Begleitung Aus meiner Sicht geht es bei diesem Projekt auch um die Nachhaltigkeit in der Planung & Umsetzung. Also die Entwicklung vom objekthaften in einen ganzheitlichen Zusammenhang zu bringen. Damit das auch gelingt, sehe ich es als notwendig an, bereits von Beginn an Experten in den Entwicklungsprozess einzubinden. Um auch alle im Gemeinderat vertretenen Parteien zu informieren und in den Prozess einzubinden, habe ich am 17. Jänner zu einem Informationsaustausch in das Rathaus eingeladen, mit dem Ziel, gemeinsam eine Vorgehensweise für die Projektplanung und –umsetzung festzulegen.

Weitere Infos zur EU-Wahl finden Sie in den kommenden Ausgaben der auslese und unter www.guntramsdorf.at Alexander Handschuh, MSc | Gemeindewahlleiter Stv.

MIT UNS ZUR MATURA Anmeldung für das ORG, 10.2.-21.2.2014, von 8-13:30 Uhr

In Kooperation mit der Dorf- und Stadterneuerung konnte mit dem Architekturbüro „nonconform“ eine Planungsfirma gefunden werden, die bereits Erfahrungen mit Bürgerbeteiligungs-Projekten vorweisen kann. Vertreter von noncomform berichteten am 17. Jänner über umgesetzte Projekte. Überzeugen konnten diese vor allem mit einer neuen Methode zur partizipativen Planung – also der Einbindung aller Beteiligten: Mit einer „Vor Ort Ideenwerkstatt“ kann gewährleistet werden, dass sowohl Auftraggeber als auch Beteiligte in jeder Phase eingreifen und mitwirken, um am Ende realisierbare Lösungen zu erarbeiten. Alle im Gemeinderat vertretenen Fraktionen kamen zum gemeinsamen Ent-r schluss, die Firma nonconform zu beauftragen. Ihre Chance zu Ihr Bürgermeister Karl Schuster

www.org-guntramsdorf.at

www.vorortideenwerkstatt.at www.nonconform.at

Mitgestaltung:

19.-2os1in.3der.

Mehr Inf ! nächsten auslese

auslese seite 7


WISSENSSZENE: AKTUELL

FASCHINGSGSCHNAS Perfekt organisiert und bei bester Faschingsstimmung ging das Gschnas der Pensionisten der Ortsgruppe Guntramsdorf im Musikheim über die Bühne.

HELDINNEN DER GRATIS-ARBEIT Job, Kind, Haushalt – es ist nicht immer leicht, den „Laden“ zu schmeißen und alles unter einen Hut zu bringen. Frauen wie Männer arbeiten in Summe weit über 60 Stunden pro Woche, Frauen sogar eine gute Stunde mehr. Das, sofern nicht nur die Erwerbsarbeit und der Weg zum Job gerechnet werden, sondern auch unbezahlte Tätigkeiten wie Hausarbeit, Kinderbetreuung oder Pflege. Das zeigt die Zeitverwendungsstudie der Statistik Austria. Der viel größere Anteil der unbezahlten Arbeit lastet aber nach wie vor auf den Schultern der Frauen: Nur 60 Prozent ihrer Tätigkeit werden entlohnt. Vier von zehn Arbeitsstunden sind somit gratis. Männer dagegen werken „nur“ zweieinhalb von zehn Stunden pro Woche gratis. Wenn Kinderbetreuungsplätze oder Tagespflege ausgebaut werden, haben Frauen bessere Chancen, um arbeiten zu gehen. Daher braucht es beispielsweise Investitionen in den Ausbau von Kinderbetreuung und Pflegeangeboten sowie die Einführung des Papamonates, auch in der Privatwirtschaft. Väter sollten überdies einen eigenständigen Anspruch auf Karenz haben, unabhängig von der Karenz der Mutter. Doris Strecker | GR & Frauenbeauftragte (SPÖ)

auslese seite 8

Zahlreiche Besucher, mit zum Teil tollen Kostümen, besuchten das Faschingsgschnas der Pensionisten. Herzlich begrüßen konnten wir auch unseren Bürgermeister Ing. Karl Schuster. Für Spaß und gute Unterhaltung sorgten zur Eröffnung unser „Bienenschwarm“ sowie eine gelungene Einlage von GR Fritz Hrbek und GR Wolfgang Wilfinger (beide SPÖ) mit ihrem Auftritt als Karel Gott und Dalinka. Gut gelaunt wurde das Tanzbein noch lange geschwungen. Fritz Hrbek | Vorsitzender Ortsgruppe Guntramsdorf

Faschingdienstag - kurz notiert: Am Faschingdienstag bleibt das Rathaus zu den gewohnten Kundenöffnungszeiten (7-12 Uhr) geöffnet. Wer vorbei kommt, erhält einen Faschingskrapfen.

„WIR SENIOREN FREUEN UNS AUF DEN FRÜHLING“ Wie bereits in den letzen Jahren, möchten wir auch heuer wieder mit allen Seniorinnen und Senioren ein gemütliches Frühlingsfest feiern. Wann: Donnerstag, 20. März, um 15 Uhr im Musikheim Für Imbisse und Getränke sorgt die Jugend des ASK-Eichkogel. Musikalisch verwöhnt Sie die Chorvereinigung Eichkogel und „Die Popers“. Anmeldung: Rathaus, Tel. 53501, bis spätestens 14. März. Gratisbus von Neu-Guntramsdorf, 14 Uhr Abfahrt vom Dr.Th.Körner-Platz, 14:10 Uhr von der Haltestelle Dr. K. RennerStraße.

Auf Ihren Besuch freuen sich Bürgermeister Ing. Karl Schuster und GR Doris Botjan


Aktuelles Bezahlte Anzeige

PUNSCHSTAND FÜR EINEN GUTEN ZWECK Bereits zum vierten Mal veranstaltete man in der Druckfabrik unter Mithilfe einiger Mieter einen karitativen Punschstand. Waren es in den letzten Jahren der Sozialfonds der Marktgemeinde bzw. die ARGE Chance, wurde 2013 an drei Tagen in der letzten Woche vor Weihnachten für einen jungen Guntramsdorfer „gesammelt“, der im Mai des Jahres 2012 einen Unfall mit einem Motocrossmotorrad hatte und seither vom Halswirbel abwärts gelähmt ist. „Es war überwältigend, wie viele Freunde & Bekannte und GuntramsdorferInnen die Werbetrommeln gerührt haben und uns an den drei Tagen besucht haben!“ freut sich Organisator Vize-Bgmst. Robert Weber und erzählt weiters: „Besonders berührt waren alle, als uns am 20.12. Andreas S. in seinem Rollstuhl einen Besuch am Punschstand abstattete.“ An den drei Tagen wurden knapp 4.500 Euro „erwirtschaftet“, welche im Jänner persönlich übergeben wurden.

WAS BEIM RADELN ZU BEACHTEN IST … Fürs Radfahren gilt ein Mindestalter von 12 Jahren, ab dem ein Kind unbegleitet unterwegs sein darf. Hat das Kind die freiwillige Radfahrprüfung abgelegt, ist ein unbeaufsichtigtes Radfahren auch bereits ab dem 10. Lebensjahr möglich. Es wird empfohlen, dass Kinder unter 12 Jahren beim Radfahren sowie beim Mitfahren in einem Fahrradanhänger oder Kindersitz einen Sturzhelm tragen; verpflichtend ist dies jedoch nicht. Das Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung ist seit 01.04.2013 ausdrücklich verboten, nicht jedoch das sonstige Hantieren mit dem Handy oder Musik hören. Wo und unter welchen Voraussetzungen man mit dem Fahrrad unterwegs sein darf, wird durch entsprechende Verkehrsschilder angezeigt. Dort wo auch Fußgängerverkehr stattfindet, dürfen Radfahrer Fußgänger nicht gefährden. Auf Straßen, die ausschließlich dem Fahrrad vorbehalten sind gilt ein Tempolimit von 30 km/h.

BEI S CHLÖGL GIBT ES DEN SEHTEST GRATIS. TIS. ANPASSUNG ALLER KONTAKTLINSEN • GROSSE AUSWAHL AN KINDER-, DAMEN-, UND HERRENSONNENBRILLEN •

BATTERIEN FÜR HÖRGERÄTE

OpTik STudio SChlögl 

Hauptstraße 18, 2353 Guntramsdorf, Tel.: 02236 53 383

Lesen Sie mehr dazu unter: www.anwalt-guntramsdorf.at

Mag. Sandra Cejpek Rechtsanwältin Neudorferstraße 35 Guntramsdorf T: (02236) 506348

auslese seite 9


aufgelesen von OAR Johann Bellositz

OSR Dir. Friedrich Pollak – ein Wahl-Guntramsdorfer wurde 65 Oberschulrat Hauptschuldirektor (leider schon a.D.) Friedrich Pollak feierte am 18. Jänner seinen 65. Geburtstag. Geboren in Mürzzuschlag, wohnhaft gewesen in Kindberg, dem Ort in der Steiermark mit dem schönen „Gewerbebaum“, besuchte er dort Volks- und Hauptschule. Es folgte das Musisch-Pädagogische Realgymnasium in Wiener Neustadt, danach die Pädagogische Akademie in Baden. 1970/1971 war er Lehrer in Stanz im Mürztal, (übrigens war auch sein Vater schon Lehrer und Schuldirektor), ab Schuljahr 1971/1972 war er bereits Hauptschullehrer in Guntramsdorf. (Übersiedlung von Kindberg nach Mödling). 1990 wurde Friedrich Pollak provisorischer Leiter, ab Mai 1991 Direktor unserer Hauptschule. Unter seiner Leitung wurde die Hauptschule zur Sprachhauptschule (Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Tschechisch). 2006 folgte die „Interessensdifferenzierte Mittelschule (als Schulversuch). Er bereitete die „Neue Mittelschule“ vor, die 2009 den Betrieb aufnahm. Ein Zitat von OSR. Dir. Friedrich Pollak, das ich selbst bei Schulveranstaltungen gehört habe, lautet sinngemäß, dass er der glücklichste Hauptschuldirektor aller Zeiten sei, weil er unter Bürgermeister Karl Sonnweber seine schulischen Träume verwirklichen konnte (Anmerkung: beigetragen haben wird auch der Umstand, dass das desolate Hauptschulgebäude generalsaniert wurde). Zur Privatperson OSR. Dir. Friedrich Pollak: 1971 heiratete er seine Gattin Lore, 1974 wurde Tochter Petra, 1977 seine Tochter Nina geboren (wohnt seit vier Jahren in Guntramsdorf). Einen Großteil seiner Freizeit und Hobbies beanspruchen seine vier Enkelsöhne, Luca, Maximilian, Matteo und Sebastian. Weitere Hobbies sind Reisen und Tennis.

auslese seite 10

Seit 2010 ist OSR. Dir. Friedrich Pollak Obmann des Regionalrates der Raiffeisen Regionalbank Mödling (von 2008 – 2010 war er Stellvertreter). OSR. Dir. Friedrich Pollak betrachtet Guntramsdorf als seine zweite Heimat. Er meint unter anderem, dass die Vielfältigkeit der Vereine in Guntramsdorf außergewöhnlich sei. (Derzeit gibt es rund 50 Vereine in Guntramsdorf). Zum Thema Schule und Schulbildung ist er der Meinung, dass in Guntramsdorf viel verwirklicht werden konnte, aber noch kein Idealzustand erreicht sei. Er würde sich eine gemeinsame, ganztägige Schule der 10- bis 14-jährigen wünschen, aber mit bestmöglicher Differenzierung. Es sei zu früh, schon einen 10-jährigen auf sein zukünftiges Leben in schulischer Hinsicht festzulegen. Der Gemeinderat ehrte Herrn OSR. Dir. Friedrich Pollak 1990 mit der Verleihung der Ehrennadel, 2008 mit der Verleihung des Ehrenringes. Lieber Wahl-Guntramsdorfer, für die weiteren Jahre Glück und Gesundheit!


Aktuelles

auserlesene Jobs Die Marktgemeinde Guntramsdorf sucht TeichbetreuerIn

Bürgermeister Ing. Karl Schuster (2. von links) zu Besuch in der neuen Ordination.

BEWÄHRTES TEAM MIT NEUER ADRESSE Die Praxis von Dr. Weber ist übersiedelt. Die neue Adresse ist Kirchanger 3 (Raika-Gebäude). Die neuen Ordinationszeiten sind Montag und Freitag von 8 bis 13 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr.

Wir suchen eine Ergänzung für unsere bestehenden Teams! Haben Sie Interesse, von Mai bis Ende September als Teichbetreuer am Badeteich Ozean oder Windradlteich tätig zu sein? Entlohnung: Die Anstellung und Entlohnung erfolgt jeweils als Vertragsbedienstete/r nach den Bestimmungen des NÖ Gemeindevertragsbedienstetengesetzes 1976, LGBl. 2420, in der jeweils geltenden Fassung. Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per E-Mail an: elisabeth.staudinger@guntramsdorf.at

Kontakt: Tel.: 02236/53247, Fax: 02236/53247-15

Fasching in der Raiffeisenbank in Guntramsdorf am Dienstag, 04.03.2013 15.00 - 18.00 Uhr

Nonnen Party Gratis Sekt Partyhits von DJ Maniesta

Anschließend laden die Guntramsdorfer Heurigen zum Weiterfeiern ein. Auf Ihren Besuch freuen sich

„Der Top-Wohnbaukredit mit Zzz… Zinssatzobergrenze.“ Die Finanzierung, die Sie ruhig schlafen lässt! Absicherung gegen stark steigende Zinsen durch garantierte Zinssatzobergrenze. Es steht nur ein beschränktes Volumen für die Vergabe zur Verfügung.

Achtung - um unser Faschingsfest vorzubereiten haben wir am 04.03.2014 von 8:00 bis 12:30 Uhr geöffnet.

Wir informieren Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

www.rrb-moedling.at www.facebook.com/rrbmoedling

auslese seite 11


AUTOHAUS GUNTRAMSDORF - Ihr FIAT-Partner im Bezirk MĂśdling! Autohaus Guntramsdorf

FIAT 500L 1,4 95 Pop Star EZ: 10/2012 Km-Stand: 17.200 km Leistung: 95 PS (70 kW)

im Raiffeisen-Lagerhaus Wiener Becken eGen

Treibstoff: Benzin Farbe: Rot Gänge: 6

Wegfahrpreis 2014: â‚Ź 6.995,-

2015: â‚Ź 6.995,-

FIAT Panda 0,9 Twinair Turbo 85 Lounge EZ: 02/2012 Km-Stand: 7.000 km Leistung: 86 PS (63 kW)

Treibstoff: Benzin Farbe: Blau Gänge: 5

Wegfahrpreis 2014: â‚Ź 4.495,-

KlingerstraĂ&#x;e 3 2353 Guntramsdorf Michael Toth, Verkaufsberater Telefon 02236/ 53 784 - 14 Mobil 0676/ 94 62 163 michael.toth@wienerbecken.rlh.at Ronald Simhandl, Serviceberater Telefon 02236/ 53 784 - 27 ronald.simhandl@wienerbecken.rlh.at

2015: â‚Ź 4.495,-

Einmalige Erhebungsspesen von â‚Ź 125,- bei 50/50 Finanzierung. Zwischenverkauf vorbehalten. IrrtĂźmer in Abbildung und Text vorbehalten.

www.lagerhaus-wienerbecken.at

Macht Sie Ihre derzeitige Wohnsituation krank? 

 

   

Wir lĂśsen Ihr Problem mit Herz und Verstand! Mieten - vermieten - kaufen - verkaufen - pachten - verpachten Anzeige_Die Auslese_175x80_Mit Adresse.indd 1

auslese seite 12

akad. IM. Sybille Zeisel A: Kirchengasse 4, 2353 Guntramsdorf T: +43 (0)664 / 314 31 00 E: sybille@zeisel.biz W: www.zeisel.biz 12.09.2013 12:07:37


e s e l aus gazin

ema Das Gemeind

Post AG / P.b.b. Österreichische 11A038826K RM Guntramsdorf Verlagsort 2353

auslese

Post AG / P.b.b. Österreichische 11A038826K RM Guntramsdorf Verlagsort 2353

auslese

Post AG / P.b.b. Österreichische 11A038826K RM Guntramsdorf Verlagsort 2353

auslese

emagazin

Das Gemeind

n

emagazi Das Gemeind

emagazin

Das Gemeind

be 2013

e 2013

März-Ausgab

Februar-

tt Freier Eintri i allen be und Buffet ngen Veranstaltu

“…”

«…»

Mehr

INDE NDLICHE GEMEauf Seite 6

Jänner-Ausga

Ausgabe 2013

RF

.

6 TERM Seite ab

CH

U BES

auslese emagazin

e 2013

April-Ausgab

Gunt

s‐ Integration e h c rä sp ge

Guntram

eind ation zip rtiGem PaDas hule/ d und Sc Religion un Kindergarten Alltag 0

emagazin

Juni-Ausgabe

, 18. März 2013 ausplatz 1 Rathaus, Rath Guntramsdorf

t enreden.ne w.zusamm kt unter: ww n und Konta Informatio h: Gemeinde

Impressum:

verantwortlic Für den Inhalt

01/2013. s Wien. Stand f und Carita

Grafische

Gestaltung:

Libelle, Wien.

Guntramsdor

AMSDORF

ation Asyl & Integr

Unterstützung

Land sichert

Z.indd auslese_2013_04_R

auslese

GEMEINDE GUNTR UNG DER MARKT

alisieru

GROSSE SPIEL 18.04.13 14:32

auslese

Mehr auf Seite

7

18.05.13 13:32

Post AG / P.b.b. Österreichische 11A038826K RM Guntramsdorf Verlagsort 2353

auslese emagazin

Das Gemeind

Das Gem

be 2013

August-Ausga

usgabe 2013

September-A

s Auserlesene Jahr 2013 im Rückblick

siegreich

Mehr auf Seite

5

Gabi Heinisch-H

auslese

AMTLICHE MITTEIL

iten Die Feierlichke

zum Nationalfei

›› 26. OKTOBER: ium. tufenrealgymnas ›› ORG: Neubau Obers Tag der offenen Kellertür. LTUR: ›› HEURIGENKU

Betrieb.

22.08.13 09:11

Post AG / P.b.b. Österreichische 11A038826K RM Guntramsdorf Verlagsort 2353

ertag.

20.09.13 08:19

auslese_2013_09.in

auslese emagazin

Das Gemeind

sgabe 2013

Dezember-Au

Novembe

MSDORF GEMEINDE GUNTRA UNG DER MARKT

MSDORF GEMEINDE GUNTRA UNG DER MARKT

ngigen Landes g des unabhä gilt der r - Der Ehrenta gefeiert. Allerdings etzl r am 26. Oktobe langer Zeit und somit als ges iche vor Staatsfeiertag eits ber rtag tag gede als Staatsfeier als Nationalfeie 5 Österreich rwur ber 196 5 bis em seit 195 Nov erst 12. Von 26. Oktobe tag 9 wurde der neuer Nationalfeiertag. ne“ gefeiert. 191 Ab . Staatsfeier 4 galt der 1. Mai als Oktober der „Tag der Fah tralität Ösfeiert. Ab 193in Österreich am 26. die immerwährende Neu ch ein Ver5, 1964 wurdefür diesen Feiertag war chischen Nationalrat dur 26. Oktober 196 Der Anlass che durch den österrei lfeiertag. Jahr später, am iona Ein Nat wel de. s, den wur eich terr festgelegt dieses Feiertages auf icher Feiertag und ist ung etzl fassungsgesetz Umbenenn in Österreich als ges steht in Zusammenhang erfolgte die gilt hr lfeiertag nunme Mai 1955. Dieser Tag Der Österreichische NationaStaatsvertrages am 15. nach der seine Freiheit arbeitsfrei. der Unterzeichnung des e Österreich Staatsvertrages war der mit dem Tagen Staatsvertrag erlangtichn ziedes ung h der Ratifieine r Durch dies zeit wieder. Die Unterze keit. Doch erst nacEinh ng altu Besatzungs in Richtung UnabhängigBesatzer und unter an gebunden, dar it erste Schritt ages durch allee Besatzungsländer obe Som 5. ertr 195 atsv r Sta rung des Tagen waren sämtlich t endete am 25. Okt seine auf das 90 d, Fris Lan es Frist von zu verlassen. Diese ente stehen 1955 als frei Österreich ich ab dem 26. Oktober i grundlegende Dokum: Das VerfasDre rtag erre e. lfeie Öst legt t galt r viel Wer nhang mit dem Nationatralität beurkundet ist, seh Vom Neutralität bar Zusamme immer währende Neu em f zum Staatsvertrag. Gutsho in unmittel chel m die vom 27. April 1945 und der wel erte hauins.Vi Rattz, sungsgese keitserklärung die Unabhängig

19 Jahre er Bürgermeist ber Karl Sonnwe

UNG

abe 2013

Oktober-Ausg

r-Ausgabe 2013

AMTLICHE MITTEIL

auslese

gazin

ema Das Gemeind

emagazin

dd 1

Post AG / P.b.b. Österreichische 11A038826K RM Guntramsdorf Verlagsort 2353

auslese_2013_08.in

Das Gemeind

. er-Interview

dd 1

15.07.13 16:04

F DE GUNTRAMSDOR DER MARKTGEMEIN

dd 1

auslese_2013_07.in

osek im Somm

›› PORTRAIT: BMin Gemeinde nimmt 5 Solarstromanlagen in EN: ›› SONNIGE ZEIT eld. N: Ortsbild im Blickf ›› BEBAUUNGSPLA

dd 1

18.06.13 15:05

Post AG / P.b.b. Österreichische 11A038826K RM Guntramsdorf Verlagsort 2353

auslese_2013_10.in

9

Der Neue: r ist Karl Schuste er Bürgermeist

AMTLICHE MITTEIL

E BILDUNG SGEZEICHNET

Buddy-Projekt

Sommer Ope Mehr auf Seite

hlen: Nationalratswa ien Welche Parte te" können die "Ern einfahren?

AMTLICHE MITTEIL

GEMEINDE GUNTR UNG DER MARKT

AMSDORF

RTY ust BEACH PA Aug n-Air am 14.

AMTLICHE MITTEIL

AMSDORF GEMEINDE GUNTR UNG DER MARKT AMTLICHE MITTEIL

AU

GEMEINDE GUNTR UNG DER MARKT

AMSDORF

2013

NUNG

dd 1

n eindemagazi

Das Gemeind

PLATZERÖFF

auslese_2013_06.in

Post AG / P.b.b. Österreichische 11A038826K RM Guntramsdorf Verlagsort 2353

dd 1

emagazin

Juli-Ausgabe

Seite 8

4 Mehr ab Seite

icklung als Glob

Standortentw

auslese_2013_05.in

20.03.13 15:06

Post AG / P.b.b. Österreichische 11A038826K RM Guntramsdorf Verlagsort 2353

1

Ferien-

aktivitäten der Gemeinde

AMTLICHE MITTEIL

AMSDORF GEMEINDE GUNTR UNG DER MARKT AMTLICHE MITTEIL

AMSDORF GEMEINDE GUNTR UNG DER MARKT AMTLICHE MITTEIL

IUM REALGYMNAS ab Seite 4 Mehr OBERSTUFEN zu

2013

, 18:3 27. Mai 2013 lschule Aula der Mitte Sportplatz 15 Guntramsdorf, Guntramsdorf

2013 Mai-Ausgabe 18:30

GLOBAL LOKAL STATT ngsgegner

19.02.13 13:21

Post AG / P.b.b. Österreichische 11A038826K RM Guntramsdorf Verlagsort 2353

auslese

Post AG / P.b.b. Österreichische 11A038826K RM Guntramsdorf Verlagsort 2353

Das Gemeind

emagazin

DEN he. Mehr auf Seite 7 MMENRE ZUSAsdo gespräc fer rfer Integrations ramsdor dd 1

.indd 1

Das Gemeind

”…” „...“

auslese_2013_03.in

17.01.13 15:13

auslese_2013_02RZ

Post AG / P.b.b. Österreichische 11A038826K RM Guntramsdorf Verlagsort 2353

auslese

tel. ER B Vier AUF D

us atha

R

14.12.12 12:04

t Sc ach LLE m s E u T hing Ba AUS Fasc INE

AMTLICHE MITTEIL

AMTLICHE MITTEIL

Viertelsieger

hule

Prog ab Seite 21

auslese_2

AMSDO GEMEINDE GUNTR UNG DER MARKT

RF AMSDO GEMEINDE GUNTR UNG DER MARKT

JUGENDFREU

RF AMSDO GEMEINDE GUNTR UNG DER MARKT AMTLICHE MITTEIL

r Kultu ramm

1 013_01_RZ.indd

»…«

ER:

in den wohlv Verabschiedung Budgethaushalt gesicherten KARL SON dell für einen Finanzierungsmo WT80: Neues amsdorf rchester Guntr 25 Jahre Blaso

NWEBER:

›› ›› ›› JUBILÄUM: fade.indd

auslese_2013_11_p

1

Neuer Bürge

rmeister für

Guntramsdorf

nalfei rgabe am Natio ›› KARL SCHUST Gebäudeübe TEL: Offizielle ensportrait ›› RATHAUS.VIER A - Unternehm LIGHTS of VIENN ›› WIRTSCHAFT:

tand erdienten Ruhes

ertag

21.11.13 11:34

dd 1

18.10.13 12:32

auslese_2013_12.in

auslese seite 13


auslese seite 14

auslese

Österreichische Post AG / P.b.b. RM 11A038826K Verlagsort 2353 Guntramsdorf

auslese

auslese_2013_01_RZ.indd 1

Das Gemeindemagazin

Februar-Ausgabe 2013

Kultur Programm ab Seite 21

14.12.12 12:04

AMTLICHE MITTEILUNG DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

Viertelsieger

Mehr auf Seite 6

Jänner-Ausgabe 2013

JUGENDFREUNDLICHE GEMEINDE

AMTLICHE MITTEILUNG DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

Das Gemeindemagazin

Österreichische Post AG / P.b.b. RM 11A038826K Verlagsort 2353 Guntramsdorf

ule

Sch acht

LE Bau m . STEL l gs U e A t B r FaschinINE e ER i D V M . R F E T U s A u

Ratha

auslese_2013_02RZ.indd 1

CH

BESU

e6

ab Seit

17.01.13 15:13

JÄNNER

FEBRUAR

Jugendpartnergemeinde: Guntramsdorf ist die Nummer 1

Bau macht Schule: 70 SchülerInnen der Neuen Mittelschu-

im Bezirk. Unter 127 Gemeinden wurden wir offiziell vom Land NÖ zertifiziert und als Viertelsieger ausgezeichnet.

le besuchten im Zuge der Berufsorientierung die Baustelle des neuen Rathaus Viertels.

R4G: Der Bau schreitet voran - erste Mieter werden bekannt. Bürgerbefragung: Eine Bürgerinitiative bewirkt eine Ab-

Bürger am Wort: Am 17.2. ging die Volksbefragung - Rathausplatz - über die Bühne. Eine klare Mehrheit sprach sich für das Projekt aus.

stimmung zum Rathausplatz.

Voranschlag: Im ordentlichen Haushalt ergaben sich Gesamteinnahmen und -ausgaben in der Höhe von 20.416.200 Euro.


Österreichische Post AG / P.b.b. RM 11A038826K Verlagsort 2353 Guntramsdorf

auslese

Österreichische Post AG / P.b.b. RM 11A038826K Verlagsort 2353 Guntramsdorf

auslese

Das Gemeindemagazin

Das Gemeindemagazin

März-Ausgabe 2013

April-Ausgabe 2013

Freier Eintritt und Buffet bei allen Veranstaltungen

»…«

«…» ”…” „...“

AMTLICHE MITTEILUNG DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

AMTLICHE MITTEILUNG DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

“…”

ZUSAMMENREDEN

Guntramsdorfer

Guntramsdorfer Integrationsgespräche. Mehr auf Seite 7

auslese_2013_03.indd 1

MÄRZ

Integrations‐ gespräche

19.02.13 13:21

Partizipation Integration: Startschuss für das Projekt ZusammenReden. Religion und und Schule/ Das von der Caritas Alltag Kindergarten Wien und der Gemeinde organisierte Projekt hat das Ziel, vor allem durch Gespräche Aufklärungsarbeit 18. März 2013, 18:30 27. Mai 2013, 18:30 zuAula leisten und Missverständnisse auszuräumen. Rathaus, Rathausplatz 1 der Mittelschule Guntramsdorf

Guntramsdorf, Sportplatz 15

Guntramsdorf LED: Umrüstung der Beleuchtung auf LED schreitet voran. Da-

mit ist Guntramsdorf Vorreiter im Bezirk. Information und Kontakt unter: Senioren: Unter dem www.zusammenreden.net Motto "Wir Senioren freuen uns auf den

Impressum: Für den Inhalt verantwortlich: Gemeinde Guntramsdorf und Caritas Wien. Stand 01/2013. Grafische Gestaltung: Libelle, Wien.

Frühling" fand im Musikheim eine fröhliche Nachmittagsjause statt.

Asyl & Integration NÖ

auslese seite 15

OBERSTUFENREALGYMNASIUM Land sichert Unterstützung zu

auslese_2013_04_RZ.indd 1

Mehr ab Seite 4

20.03.13 15:06

APRIL ORG: Nachdem das Oberstufen Realgymansium im September 2012 mit 2 provisorischen Klassen in Betrieb gegangen ist, sicherte LH Dr. Erwin Pröll die Förderung seitens des Landes für einen Neubau zu. Ortsbild: Als ein Ergebnis der Volksbefragung rückt nun das Thema Ortsbild mehr in den Fokus bei Bauprojekten. Auch ein Beirat aus Vertretern aller Parteien wird zukünftig mitwirken. Sicherheitstag: Am Gelände des Badeteiches Ozean sorgten vor allem die Blaulichtorganisationen für reges Interesse.


auslese seite 16

auslese

Österreichische Post AG / P.b.b. RM 11A038826K Verlagsort 2353 Guntramsdorf

auslese Das Gemeindemagazin

Mai-Ausgabe 2013

AMTLICHE MITTEILUNG DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

AMTLICHE MITTEILUNG DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

Das Gemeindemagazin

LOKAL STATT GLOBAL Standortentwicklung als Globalisierungsgegner

auslese_2013_05.indd 1

Österreichische Post AG / P.b.b. RM 11A038826K Verlagsort 2353 Guntramsdorf

Juni-Ausgabe 2013

Ferien-

aktivitäten der Gemeinde Seite 8

GROSSE SPIELPLATZERÖFFNUNG

Mehr ab Seite 4

18.04.13 14:32

auslese_2013_06.indd 1

Mehr auf Seite 7

18.05.13 13:32

MAI

JUNI

Lokal statt global: Die Titelgeschichte beschäftigte sich mit

Spielplatzeröffnung: Bei herrlichem Sommerwetter ging

dem Thema Standortentwicklung, Begriffen der NÖ Bauordnung und dem örtlichen Entwicklungskonzept.

die große Eröffnung des neuen Spielplatzes am Taborpark über die Bühne.

Umwelt: Am Standort der Volksschule 1 wurde der "Tag der Sonne" gefeiert. Umweltfreundliche Aussteller sorgten für ein buntes Programm.

Abwasser: Um in unserem Ort einen leistungsfähigen Transportkanal zur gesicherten Abwasserentsorgung gewährleisten zu können, starteten in Neu-Guntramsdorf umfangreiche Bauarbeiten.

Stopp Littering: Viele SchülerInnen waren wieder dabei, als es galt, unseren Ort von Müll zu befreien.

Bildung: Im Zuge der Berufsorientierung an der Neuen Mitelschule wurde der Kochchampion gekürt.


auslese

Österreichische Post AG / P.b.b. RM 11A038826K Verlagsort 2353 Guntramsdorf

auslese Das Gemeindemagazin

Juli-Ausgabe 2013

AMTLICHE MITTEILUNG DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

AMTLICHE MITTEILUNG DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

Das Gemeindemagazin

AUSGEZEICHNETE BILDUNG Buddy-Projekt siegreich

Mehr auf Seite 5

auslese_2013_07.indd 1

18.06.13 15:05

August-Ausgabe 2013

BEACH PARTY

Sommer Open-Air am 14. August Mehr auf Seite 9

auslese_2013_08.indd 1

15.07.13 16:04

JULI

AUGUST

Bildung: Ein tolles Vorzeigeprojekt starteten SchülerInnen

Beach Party: Mit Top-Stars und perfektem Sommer-Wetter sorgte das Veranstaltungs-Team für das Event-Highlight 2013.

des ORG. Das "Buddy-Projekt" setzt auf soziale Verantwortung durch kostenlose Lernbetreuung.

Gleichenfeier: Die auslese berichtete über die große Gleichenfeier im Rathaus Viertel. Kulturausflug: in diesem Jahr reisten 135 SeniorInnen nach

auslese seite 17

Österreichische Post AG / P.b.b. RM 11A038826K Verlagsort 2353 Guntramsdorf

Blobbing: Im Rahmen der Ferienaktivitäten ging das Ö3 Blobbing am Ozean über die Bühne.

Verwaltung: Mit Gemeinderatsbeschluss wurde die Übersie-

Villanders in Südtirol.

delung der Verwaltung in das neue Dienstleistungszentrum im R4G fixiert.

Gesundheit: Dr. Hannelore Weiss übergab nach 3 Jahrzehn-

Sommerjob: 18 FerialpraktikantInnen arbeiteten den Som-

ten ihre Ordination an Dr. Sabine Wagner.

mer über in 8 verschiedenen Abteilungen der Gemeinde.


auslese seite 18

auslese

Österreichische Post AG / P.b.b. RM 11A038826K Verlagsort 2353 Guntramsdorf

auslese Das Gemeindemagazin

September-Ausgabe 2013

AMTLICHE MITTEILUNG DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

AMTLICHE MITTEILUNG DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

Das Gemeindemagazin

Nationalratswahlen: Welche Parteien können die "Ernte" einfahren?

›› PORTRAIT: BMin Gabi Heinisch-Hosek im Sommer-Interview. ›› SONNIGE ZEITEN: Gemeinde nimmt 5 Solarstromanlagen in Betrieb. ›› BEBAUUNGSPLAN: Ortsbild im Blickfeld.

auslese_2013_09.indd 1

Österreichische Post AG / P.b.b. RM 11A038826K Verlagsort 2353 Guntramsdorf

Oktober-Ausgabe 2013

Staatsfeiertag am 26. Oktober - Der Ehrentag des unabhängigen Landes Österreich wurde bereits vor langer Zeit gefeiert. Allerdings gilt der 26. Oktober erst seit 1965 als Nationalfeiertag und somit als gesetzlicher Staatsfeiertag. Ab 1919 wurde der 12. November als Staatsfeiertag gefeiert. Ab 1934 galt der 1. Mai als neuer Nationalfeiertag. Von 1955 bis 1964 wurde in Österreich am 26. Oktober der „Tag der Fahne“ gefeiert. Der Anlass für diesen Feiertag war die immerwährende Neutralität Österreichs, welche durch den österreichischen Nationalrat durch ein Verfassungsgesetz festgelegt wurde. Ein Jahr später, am 26. Oktober 1965, erfolgte die Umbenennung dieses Feiertages auf den Nationalfeiertag. Dieser Tag gilt nunmehr in Österreich als gesetzlicher Feiertag und ist arbeitsfrei. Der Österreichische Nationalfeiertag steht in Zusammenhang mit dem Tag der Unterzeichnung des Staatsvertrages am 15. Mai 1955. Durch diesen Staatsvertrag erlangte Österreich seine Freiheit nach der Besatzungszeit wieder. Die Unterzeichnung des Staatsvertrages war der erste Schritt in Richtung Unabhängigkeit. Doch erst nach der Ratifizierung des Staatsvertrages durch alle Besatzer und unter Einhaltung einer Frist von 90 Tagen waren sämtliche Besatzungsländer daran gebunden, Österreich zu verlassen. Diese Frist endete am 25. Oktober 1955. Somit galt Österreich ab dem 26. Oktober 1955 als freies Land, das auf seine Neutralität sehr Vomviel Wert legte. Drei grundlegende Dokumente stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Nationalfeiertag: Das VerfasGutshof zum sungsgesetz, in welchem die immer währende Neutralität beurkundet ist, Rathaus.Viertel die Unabhängigkeitserklärung vom 27. April 1945 und der Staatsvertrag. ›› 26. OKTOBER: Die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag. ›› ORG: Neubau Oberstufenrealgymnasium. ›› HEURIGENKULTUR: Tag der offenen Kellertür.

22.08.13 09:11

auslese_2013_10.indd 1

20.09.13 08:19

SEPTEMBER

OKTOBER

Im Interview: Frauenministerin Gabi Heinisch-Hosek zog

26. Oktober: Der Nationalfeiertag stand ganz im Zeichen der

eine erste Bilanz ihrer Tätigkeit und gab einen Ausblick auf künftige Vorhaben.

offiziellen Gebäudeübergabe im Rathaus Viertel. An diesem Tag wurde auch der Ehrenbürger Oskar Herz mit einer Ehrentafel gewürdigt. Mit Urkunde wurde festgelegt, dass das zukünftige Gymnasium den Namen "Karl Sonnweber Oberstufenrealgymnasium" tragen wird.

Wahlen: Am 29. September fanden die Nationalratswahlen statt.

Vereine: Eine Delegation des Mauthausen Komitee Steyr besuchte auf Einladung unseres KZ-Gedenkvereines Guntramsdorf.

Wies`nfest: Mitte September hieß es beim großen Guntramsdorfer Oktoberfest: "O´zapft is!"

Umwelt: Im Zuge der Inbetriebnahme von 5 gemeindeeigenen Sonnenstromanlagen wurden Patenschaften an Guntramsdorfer Betriebe übergeben.


auslese

Österreichische Post AG / P.b.b. RM 11A038826K Verlagsort 2353 Guntramsdorf

auslese

Das Gemeindemagazin

Das Gemeindemagazin

AMTLICHE MITTEILUNG DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

AMTLICHE MITTEILUNG DER MARKTGEMEINDE GUNTRAMSDORF

November-Ausgabe 2013

19 Jahre Bürgermeister Karl Sonnweber

18.10.13 12:32

Der Neue: Karl Schuster ist Bürgermeister

auslese_2013_12.indd 1

21.11.13 11:34

NOVEMBER

DEZEMBER

Ruhestand: Nach 19 Jahren Bürgermeister für Guntramsdorf

Neuer Bürgermeister: Die Titelgeschichte der Ausgabe

ging Karl Sonnweber in den wohlverdienten Ruhestand. Grund genug, um mit einigen Sonderseiten einen Blick auf die vielen Meilensteine zu werfen.

stand ganz im Zeichen der Wahl von Ing. Karl Schuster zum neuen Bürgermeister. Mit Sondersitzung des Gemeinderates wurde er am 9. November in das Amt gewählt.

Budgethaushalt: Mit dem neuen Finanzierungsmodell

Sicherheit: Der Guntramsdorfer Peter Waldinger ist neuer Polizei-Chef im Bezirk.

"WT80" begibt die gemeindeeigene Gesellschaft eine Anleihe, welche durch Grundstücke besichert ist.

Kultur: Das Blasorchester Guntramsdorf feierte sein 25-jähriges Bestandsjubiläum mit einem Konzert in der Sporthalle.

auslese seite 19

Dezember-Ausgabe 2013

›› KARL SCHUSTER: Neuer Bürgermeister für Guntramsdorf ›› RATHAUS.VIERTEL: Offizielle Gebäudeübergabe am Nationalfeiertag ›› WIRTSCHAFT: LIGHTS of VIENNA - Unternehmensportrait

›› KARL SONNWEBER: Verabschiedung in den wohlverdienten Ruhestand ›› WT80: Neues Finanzierungsmodell für einen gesicherten Budgethaushalt ›› JUBILÄUM: 25 Jahre Blasorchester Guntramsdorf

auslese_2013_11_pfade.indd 1

Österreichische Post AG / P.b.b. RM 11A038826K Verlagsort 2353 Guntramsdorf

Gospel-Konzert: Komplett ausverkauft & perfekt organisiert - das Veranstaltungsteam leistete ganze Arbeit.

Adventmarkt: Weihnachtsstimmung beim Barockpavillon.


genussWINZER GUNTRAMSDORFER

GUNTRAMSDORF

FEBRUAR Tag der offenen Tür im Rathaus & Eröffnung der Bibliothek 1.2., 9-13 Uhr, Rathaus Viertel 1/1

Filmclub – Von Gaziantep nach Ankara 13.2., 18 Uhr, Klublokal – Heimatmuseum, Film von Paul Binder

Kinderball der Kinderfreunde 16.2., 15 Uhr, Musikheim

Faschingstheater 2014 Die Theatergruppe Guntramsdorf bringt einen bunten Abend: „Schauen Sie sich das an!“ Vorstellungen im Pfarrsaal, Möllersdorferstraße 1: Sa., 15.2., um 19 Uhr | So., 16.2., um 17 Uhr | Sa., 22.2., um 19 Uhr | So., 23.2., um 17 Uhr | Sa., 1.3., um 19 Uhr | So., 2.3., um 17 Uhr Vorstellung im Pfarrzentrum NeuGuntramsdorf: Mo., 3.3., um 19 Uhr, Kartenverkauf Raiffeisenkasse Guntramsdorf (Tel.: 02236/53202-223) und an der Abendkasse. Tel. Reservierungen: Sa. und So., 10 – 15 Uhr unter 0650/2514738.

KULTURTERMINE IN GUNTRAMSDORF

RICHARD ÖSTERREICHER TRIO

KAMMERMUSIKALISCHER JAZZ VOM FEINSTEN

14·03· BAROCKPAVILLON

14.3., 19.30 Uhr, Barockpavillon, 12 Euro/Person, Karten im Bürgerservice erhältlich

Melwisch Margarete Am Kirchanger 5

Habacht Elisabeth Hauptstraße 38

Gausterer Rudolf

Laxenburgerstraße 20

Weinbau Baitschev Josefigasse 13

Kirchheuriger Hofstädter Kirchenplatz 2

Hofstädter Michaela

Beginn: 19:30 Uhr | Karten: 12 Euro im Rathaus Guntramsdorf/ Bürgerservice

Hauptstraße 45

www.guntramsdorf.at

Hauptstraße 69

Richard Österreicher, der Grandseigneur der österreichischen Jazz-Szene interpretiert Jazz Standards, (Swing, Bossa, Latin), Balladen und Popsongs auf eine unvergleichlich lyrische Art und Weise. Unterstützt wird er von Thomas Kramer an der Jazzgitarre (Lokalmatador aus Mödling, Gitarren-Lehrer an der Beethoven Musikschule) und dem Bassisten Sebastian Küberl am Kontrabass.

Faschingstheater 2014 Die Theatergruppe Guntramsdorf bringt einen bunten Abend

ER

„AUSG’STECKT“ IM FEBRUAR

NAHVERSORGUNG KULTUR

Gausterer69

16.01. – 02.02. 23.01. – 09.02. 28.01. – 09.02. 29.01. – 16.02. 11.02. – 24.02. 12.02. – 05.03. 13.02. – 23.02.

Nostalgieheuriger Gausterer Lichteneckergasse 5

Schimmelbauer Kirchengasse 11

Schup Gregor Josefigasse 8

Samstag Karl

Möllersdorferstraße 20

Gausterer Markus Hauptstraße 55

14.02. – 28.02.

18.02. – 09.03. 18.02. – 09.03. 19.02. – 02.03. 25.02. – 10.03.

Wirtschaftstreuhänder/Steuerberater

Edith Dornhofer Wir übernehmen gerne Ihre • Beratung - Buchhaltung

VORSCHAU MÄRZ Kammermusikalischer Jazz vom Feinsten

genussWINZER

Im Pfarrsaal Guntramsdorf, Möllersdorferstraße 1 Samstag 15.2., 22.2., 1.3. 19 Uhr Sonntag 16.2., 23.2., 2.3. 17 Uhr Kartenverkauf und Reservierung Raiffeisenbank Guntramsdorf (Tel.: 05/9400-3167) und an der Abendkasse Telefonische Reservierung Samstag und Sonntag zwischen 10 und 15 Uhr unter der Telefonnummer 0650/2514738 Im Pfarrsaal Neu-Guntramsdorf, Dr. Karl-Renner-Straße 19 Montag 3.3. 19 Uhr Kartenverkauf und Reservierung: Pfarrkanzlei Neu-Guntramsdorf (Tel. 02236/46421) und an der Abendkasse

Fischbuffet der Kinderfreunde 15.3., Musikheim

• Lohn- und Gehaltsverrechnung • sowie Jahresabschlüsse bzw. Bilanzierungen 2353 Guntramsdorf Spechtgasse 2a Tel.: 02236/52 753 Fax: 02236/52 753-15 e-mail: office@dornhofer.at www.dornhofer.at

Mehr Veranstaltungen gibt es im Online-Veranstaltungskalender auf www.guntramsdorf.at

auslese seite 20

Bürozeiten: Mo - Do 8.°° bis 17.°°, Fr 8.°° bis 14.°° Uhr

G


Termine

PFARRE GUNTRAMSDORF - ST. JAKOBUS So., 2.2.:

Fest Darstellung des Herrn; Monatssammlung, Dritte Welt-Laden; nach jeder Hl. Messe Erteilung des Blasius-Segens; 18 Uhr Mariä Lichtmess-Feier. Di., 4.2.: 19:15 Uhr Offene Glaubensrunde im Pfarrheim. Fr., 7.2.: 18:30 Uhr Frauen.- und Müttermesse um geistliche Berufungen. Mi., 12.2.: 16 Uhr Startfest für die Erstkommunionvorbereitung im Pfarrsaal; 17 Uhr Weggottesdienst für die Erstkommunionkinder mit Tauferinnerung in der Kirche. Di., 18.2.: 19:15 Uhr Bibelrunde im Pfarrheim. Jakobuschor: „Nach einer „Winterpause“ im Jänner starten wir am Mo., 3.2. wieder mit unseren Chorproben. Sie finden wie gewohnt jeweils montags um 19 Uhr im Pfarrheim in der Möllersdorferstraße statt. Wenn Sie Lust am Singen haben, laden wir Sie ein, beim Kirchenchor mitzumachen. Besonders unsere Tenöre und Bässe würden sich über eine Verstärkung freuen.“ Heide Keller

PFARRE NEU-GUNTRAMSDORF - ST. JOSEF So., 2.2.:

Darstellung des Herrn (Maria Lichtmess), 9:30 Uhr Hl. Messe mit Kerzensegnung u. Blasiussegen. Mo., 10.2.: 19 Uhr Bibelrunde (Buch der Psalmen). Di., 11.2.: 9:30 Uhr Zwergerltreffen (jeden Dienstag); 19 Uhr Treffen der ATTAC-Regionalgruppe, die sich um eine demokratische Kontrolle der Finanzmärkte bemüht. 20 Uhr, „Erfüllte Zeit“ – Eine Stunde der Stille und des Auftankens. Fr., 14.2.: 19:30 Uhr, „Von Florenz nach Assisi – Auf den Spuren eines Heiligen“, Lichtbildvortrag von Helmut Nossek. So., 16.2.: 9:30 Uhr, Hl. Messe mit Kommunion, Sammlung zugunsten der Osteuropahilfe der Caritas, anschl. bis 17 Uhr Ministranten-Kinderrestaurant: die MinistrantInnen laden herzlich zum Besuch ein und bewirten Sie gerne mit selbstgemachten Speisen. Der Erlös dient der Finanzierung neuer Ministrantengewänder. Di., 18.2.: 15 Uhr, Seniorentreffen. So., 23.2.: Dritte Welt Laden; 9 Uhr Familienmesse (rhythmisch gestaltet) Di., 25.2.: 19:30 Uhr, „Wie geht es weiter mit unserer Pfarre?“ Offener Informations- und Gespr��chsabend zum diözesanen Reformprozess. Vorschau März Sa., 1.3.: 14 Uhr Kinderfaschingsfest Mo., 3.3.: Rosenmontag; 19 Uhr Pfarrtheater „Schauen Sie sich das an …“

„WIENER KABINETT ORCHESTER“ Heiteres zur Faschingszeit

Sa., 22.2., im Musikheim Einlass 19 Uhr, Beginn 19:30 Uhr Spende von EUR 20 pro Person wird erbeten für den Hilfsfonds des Lions Club. Buffet und Getränke werden angeboten. Karten-Hotline: 0664 735 347 68 Das Wiener Kabinett Orchester bringt einen Reigen aus Wiener Liedern, Operetten, Klassikern versehen mit heiteren Kommentaren und Einlagen. www.wienerkabinettorchester.at

Fragen Sie das Naheliegende: Ihr Kundendienstzentrum. Kundendienstzentrum Mödling Achsenaugasse 8 2340 Mödling Telefon: +43 (0)2236 225 26-0 Fax: +43 (0)2236 225 26-49399 info@wienenergie.at www.wienenergie.at Öffnungszeiten: Mo–Fr 08:00–15:00 Uhr

Wien Energie Vertrieb, ein Unternehmen der EnergieAllianz Austria.

001089T3_WE_KDZ_Moedling_frau_Auslese_85x120_i5_iWC.indd 1

auslese seite 21

04.12.12 16:14


Pkw gegen LKW-Anhänger In den Nachtstunden des 24. Dezember wurde die Feuerwehr Guntramsdorf zu einer Fahrzeugbergung, Pkw gegen Lkw-Anhänger, durch die Bezirksalarmzentrale Mödling alarmiert. Ein Lenker verlor aus bisher unbekannter Ursache die Herrschaft über sein Fahrzeug, durchstieß einen Zaun und kollidierte mit einem auf einem Firmengelände abgestellten LKW. Der Fahrzeuginsasse konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und verständigte die Einsatzkräfte. Mittels Seilwinde unseres Schweren Rüstfahrzeuges wurde der Pkw zurück auf die Straße gezogen und auf einem Abstellplatz verbracht. Nach ca. 1 Stunde konnten alle Kräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

PKW-Bergung B17 Nach einem Auffahrunfall wurde die FF Guntramsdorf am 07.01. zur PKW-Bergung auf die B 17 alarmiert. Bei einem der Fahrzeuge musste mittels hydraulischem Spreizer einer der Kotflügel zurückgebogen werden, danach konnte es seine Fahrt selbstständig fortsetzen. Der andere PKW war zu schwer beschädigt und wurde vom schweren Rüstfahrzeug auf einem gesicherten Platz abgestellt.

Branddienstübung der Feuerwehrjugend in den Weingärten Zur ersten Jugendstunde nach den Ferien gab es eine Echtbrandübung für die Feuerwehrjugend zu bewältigen. In den Wochen davor wurde sowohl theoretisch als auch praktisch der richtge Aufbau einer Zubring- sowie Löschleitung geübt. Mit zwei Tanklöschfahrzeugen rückte die Feuerwehrjugend in die Weingärten aus und löschte mittels 2 C-Rohren das brennende Objekt. Zur Unterstützung der Jugendlichen standen auch einige aktive Kameraden bereit, die ihnen bei dem ein oder anderen Handgriff zu Hilfe kamen. Nach einer Stunde konnte "Brand Aus" gegeben werden.

Ragats Guntramsdorf

• GÜTERTRANSPORT • HUMUSVERKAUF • DEICHGRÄBEREI • ERDARBEITEN • CONTAINERVERLEIH • ABBRUCH Paul Ragats • Josefigasse 11 • Tel. 02236/54872 Christian Ragats • Rohrfeldgasse 14 • Tel. 02236/506738 auslese seite 22


Vereine

JAHRESABSCHLUSSFEIER SIEDLERVEREIN Am 10. Jänner hat Obmann Peter Lichtner jene Mitarbeiter, die im vergangenen Jahr den Siedlerverein durch ihre freiwillige Mithilfe tatkräftig unterstützt haben, zu einer kleinen Feier eingeladen. In seiner Ansprache dankte der Obmann allen Mitarbeitern und Helfern für ihren großen Einsatz und ließ das vergangene Arbeitsjahr Revue passieren.

BUCHPRÄSENTATION MIT TAREK LEITNER ZiB-Moderator Tarek Leitner präsentierte Ende Novmeber des vergangenen Jahres im Musikheim sein Buch „Mut zur Schönheit“. Tarek Leitner schärfte in seinem Vortrag die Wahrnehmung unserer Lebensumgebung und wie wichtig diese für unser Wohlbefinden ist. Er vertritt auch die Meinung, dass im Namen der Wirtschaftlichkeit immer mehr verbaut wird. Das Ergebnis ist ein riesiger Bodenverbrauch – nicht nur in Österreich. Nach einer kurzen Lesung mit anschließendem Vortrag gab Tarek Leitner Antworten auf zahlreiche Fragen aus dem Publikum. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Bürgerforum Guntramsdorf.

Er konnte vermelden, dass im Jahr 2013 insgesamt 3892 Stunden - das sind 2 ganze Mannjahre! - für den Verein geleistet wurden. Weiters brachte Herr Lichtner einen Überblick der für heuer geplanten Aktivitäten. Die Arbeiten in und an der Siedlerhalle sowie im Siedlergarten werden in diesem Jahr bestimmt nicht weniger. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter erhielt anschließend ein kleines DankePräsent vom Obmann und seinem Stellvertreter, Hr. Ing. Norbert Moser, überreicht. Übrigens: Helfer sind beim Siedlerverein immer herzlich willkommen.

www.wohnen-holz.at

„Ich verwirkliche Ihre Wohnträume.“ Ihr Partner für:

Kochen & Essen Wohnen & Leben ● Schlafen & Entspannen ● Arbeiten & Lesen

Eintreten & Rausschauen Plantschen & Erholen ● Unterstellen & Schützen

Michael Winkler, Waldgasse 4, 2391 Kaltenleutgeben, michael.winkler@michaelwinkler.at, Tel: 0676 / 33 77721

Guntramsdorf_115b_55h.indd 1 • • •

Fachkosmetik Aromaberatung/-behandlung Ganzheitliches Wohlbefinden

Ich freue mich auf Ihr Kommen! Terminvereinbarung ab sofort Salon Bea Großschopfstr. 9a 2353 Guntramsdorf T +43 (0)650 529 45 78

16.01.14 22:13

FILMCLUB GUNTRAMSDORF Achtung Fehlerteufel: Die Schlussveranstaltung der Landesmeisterschaften 2014 findet am 12. April im Musikheim statt.

auslese seite 23


AUSZEICHNUNG „FINANZBERATER DES JAHRES 2013“ Jährlich organisiert Finanzprofi Michael Müller - finanzberaterforum.at - die Wahl zum „FINANZBERATER DES JAHRES“. Dabei wird kein Fachwissen geprüft, sondern die Bereiche innovatives Service, kreative Dienstleistungen und herausragende Kundenbeziehungen. Die Wahl ist subjektiv, erfolgt auf Basis von Empfehlungen der beteiligten Sponsorpartner und soll lediglich als positives Beispiel für andere Marktteilnehmer dienen. Unter den drei ausgezeichneten Teilnehmern 2013 durfte sich auch Herbert Loidolt – Finanzberater aus Guntramsdorf „Loifinanz“ – über eine Auszeichung freuen. Er konnte die Jury vor allem mit dem Thema „Einsatz von Social Media“ überzeugen.

Das war das große WeihnachtsRemmi-Demmi bei Tinas Collection in der Druckfabrik

Kontakt: Tel: 02236 53758, Mobil: 0664 344 62 01, Mail: h.loidolt@loifinanz.at www.loifinanz.at, www.loidolt.derpensionsexperte.at

Gas- Wasser- Heizung- SanitärAlternativenergie und Lüftungsinstallationen Gasleitungssanierungen ohne Stemmen 2353 Guntramsdorf, Rudolf Heintschelstraße 2 Tel.: 02236 - 53234, Fax.: 02236 - 52840 E-Mail: t.polster@aon.at

NEUES AUS DEM ELTERN-KIND-ZENTRUM NEU - Kinesiologisches sfest Zwergerl-Fasching Turnen für Jung und Alt für die ganz Kleinen Gratis Schnupperstunde bis 3 Jahre am Mi., 12.2.19 Uhr r Mi., 12.2., 15 - 17 Uh 10 EH: EUR 120 Kosten: Keine Anmeldung Anmeldung: erforderlich! uer@gmx.at Krötchengruppe Block 4 r.poltera 0650 8901421 Kosten: EUR 3 für Kinder von 12 bis 30 Monaten Mi., 5.3. - 23.4., 9 Uhr Kosten: 7 EH: EUR 49 Anmeldung: info@ekiz-guntramsdorf.a t

auslese seite 24

Vorträge Schmerzfrei-Therapie nach Liebscher-Pracht Do., 20.2., 18:30 Uhr, Kosten: EUR 4 Anmeldung: zentrum@mariawenig.at, 0699 17283181 Heilpilze und ihre wunderbare Wirkung Do., 13.03., 18:30 Uhr, Kosten: EUR 4 Anmeldung: zentrum@mariawenig.at, 0699 17283181 Jedes Kind ist talentiert – Spezialmodul der NÖ Elternschule Do., 20.3., 18-19:30 Uhr, Kosten: EUR 8 Anmeldung bis 5.3.: info@ekiz-guntramsdorf.at


Vereine Bild (v.l.n.r.): Lukas Valenta, Dialysepatient, Ao. Univ. Prof. Dr. Thomas Müller-Sacherer, Obmann Karl Fleischhacker, DGKS Angelika Kocsan, Rosalinde Fleischhacker-Pauker, BdSF Ernst Stummvoll

Kameradschaftsbund Spendenübergabe an Kinderdialysestation im Wiener AKH Am 27. Dezember konnte Obmann Karl Fleischhacker die Erlöse aus dem vorweihnachtlichen Punschverkauf an die Kinderdialysestation im Wiener AKH übergeben. Der Kameradschaftsbund Guntramsdorf stellte den Reingewinn aus dem erstmalig stattgefundenen Punschverkauf in den Dienst der guten Sache. Auf Anregung von Bundesschriftführer und Ehrenmitglied des ÖKB OV Guntramsdorf Ernst Stummvoll gingen die erzielten Erlöse zur Gänze an die Kinderdialysestation im Wiener AKH.

ÖKB-Obmann Karl Fleischhacker übergab an Ao. Univ. Prof. Dr. Thomas Müller-Sacherer den Betrag von 325 Euro. Prof. Dr. Müller-Sacherer bedankte sich sehr herzlich und betonte mehrmals, wie willkommen auch kleinere Spenden für die Anliegen und die Betreuung der betroffenen Kinder und Jugendlichen sind. Im Gegensatz zu anderen ähnlichen Institutionen verfügt die Kinderdialysestation über keinen eigenen professionellen Spendenapparat und ist daher über jede Art von Hilfe dankbar. Der ÖKB OV Guntramsdorf möchte sich an dieser Stelle sehr herzlich bei allen Besuchern seines Punschstandes bedanken. Ein besonderer Dank gilt auch unseren Damen, die ihre Koch- und Backkünste unter Beweis gestellt haben. Karl Fleischhacker | Obmann

Auszeichnungen für Winzer Schup Wir freuen uns über viele Aus­ zeichnungen - hier ein Auszug der wichtigsten:

Deacanter World Wine Award Zierfandler Trockenbeerenauslese 2009

Fallstaff 2013 Wein Guide 95 Pkt.

Zierfandler Trockenbeeren­ auslese 2009

94 Pkt.

Rotgipfler Trockenbeeren­ auslese 2009

91 Pkt.

Cabernet Sauvignon 2007

Rotgipfler Trockenbeerenauslese 2009

AWC Vienna 1xGold

Rotgipfler Trockenbeeren­ auslese 2009

5x Silber

WILHELM SCHMID

a la Carte 2013 92 Pkt.

Rotgipfler Trockbeerenauslese 2009

91 Pkt.

Cabernet Sauvignon 2007, Eichkogel 2009, Pinot Noir „Große Lage“ 2011

Sommelier Weltmeister Verkostung Markus Del Monego & Andreas Larsson

beh. konz. ELEKTROINSTALLATEUR Dr. Karl Renner-Straße 5 A-2353 Guntramsdorf Tel/Fax: 02236/25 145 Mobil: 0676/57 00 371 E-Mail: office@wilhelmschmid.at Internet: www.wilhelmschmid.at

92 Pkt.

Specula No.7

92 Pkt.

Zierfandler Trockenbeeren­ auslese 2009

91 Pkt.

Rotgipfler Trockenbeeren­ auslese 2009

90 Pkt.

Rotgipfler 2010

auslese seite 25


GUNTRAMSDORF, Eine intensivere Körperpflege war früher in der eigenen Wohnung oft nur schwer möglich. Dafür gab es schon im Mittelalter bis weit herauf in die Neuzeit in vielen, auch kleineren Orten, Bäder. Man badete zumeist in großen Holzbottichen, häufig auch zu zweit, sogar mit dem anderen Geschlecht (belegt auch durch das Wappen der Stadt Baden) und konnte dabei essen und trinken. Aus dem Marktrecht für Guntramsdorf ist bekannt, dass es zumindest schon im 17. Jahrhundert hier ein Bad gab. Der Bader, also der Badbetreiber, hatte das Bad rein und sauber zu halten und an einem gewissen Tag in der Woche zu heizen. Dafür war er berechtigt, von den Badenden Geld zu verlangen. Der Bader sollte auch ein guter Wundarzt sein oder einen darin erfahrenen Gesellen beschäftigen. Ein Wundarzt benötigte damals kein akademisches Studium, durfte aber außer Wundbetreuung keine andere medizinische Tätigkeit ausüben. Was wir leider nicht wissen, ist, wo sich dieses Bad befand. Bei der Feststellung der Bewohner eines Hauses in Guntramsdorf zwischen 1840 und 1937 konnten aus Sterbeverzeichnissen und Schulkatalogen Teilerkenntnisse gewonnen werden. Es fiel auf, dass im Haus Nr. 46 (heute Kirchengasse Nr.2) am 19. Februar 1843 die neunzig jährige Frau Franziska Lessel verstarb, die als Baddienerin im Sterbeverzeichnis genannt wurde. Ein Jahr später verstarb im gleichen Haus ein Kind des Wundarztes Josef Kiffe. Daraus kann mit hoher Wahrscheinlichkeit angenommen werden, dass sich in diesem Haus auch das Bad befunden haben dürfte, von

DAS GUNTRAMSDORFER BAD dem im Marktrecht gesprochen wird. Leider zerstörte am 7. Oktober 1885 ein Großbrand das gesamte Haus, so dass eine Nachforschung über die bestehenden Räumlichkeiten heute nicht mehr möglich ist. Die zentrale Lage des Hauses und eine gute Abwasserleitung in den nahen Krottenbach würde jedenfalls für dieses Haus sprechen.

Das Foto zeigt das Haus Kirchengasse 2 etwa im Jahre 1910 (genannt das Haidhaus). Links hatte der Friseur Pollak, rechts der Hutmacher Patak sein Geschäft. Das Haus wurde bei einem Bombenangriff am 24.5.1944 teilweise zerstört. Der heutige Neubau beherbergt derzeit die Polizei. Ing. Friedrich Kuda, Heimatmuseum

auslese seite 26


Sport

GOLD, SILBER und BRONZE FÜR ATUS Judokas Die vierte und somit letzte Runde des NÖ Nachwuchscups 2013 die, am 17. November, in Krems ausgetragen wurde war wieder ein Erfolg. Gesamtergebnisse: In der Klasse bis 50 kg belegte Fabian Hinterbucher den 1. Platz. Bei den Leichtgewichtigen erkämpfte Hannah Aigner den 2. Platz, in der Klasse bis 28 kg stürmte Viktoria Gilly bei ihrem ersten Antreten beim Nachwuchscup auf den 2. Platz. Arlind Alimusaj konnte einen 2. Platz verbuchen. Auf den 3. Platz platzierten sich nach guten Leistungen die Judokas Sophie Klammer und Albin Alimusaj.

Die erfolgreichen Judokämpfer der JC ATUS Guntramsdorf. Bild (v.l.n.r.): Sophie Klammer, Bronze, Albin Alimusaj, Bronze, Fabian Hinterbucher, Gold, Arlind Alimusaj, Silber, Hannah Aigner, Silber, Viktoria Gilly, Silber, mit den Trainern Leo Tomasini und Anton Wastl.

IN ANWESENHEIT VON EHRENMITGLIED FRANZ STAGL GAB ES ZUM ABSCHLUSS GÜRTELPRÜFUNGEN UND EHRUNGEN FÜR VERDIENTE JUNGE JUDOKAS Es gilt als liebe Tradition des JC Atus Guntramsdorf, die Saison mit einer Gürtelprüfung abzuschließen. Was nicht gleich bedeutend ist mit Wettkampf, vielmehr müssen Griffe, Wurf und Falltechniken in der theoretischen Ausführung klar beherrscht werden. Alle 20 Prüflinge schafften die Prüfung und dürfen in Zukunft einen dunkleren Gurt (oder die Spitzen davon) tragen. Bild: Die erfolgreichen Judokas mit den Trainern. Hannah Aigner und Fabian Hinterbucher (mit Pokal) wurden für sportliche Verdienste ausgezeichnet.

TISCHTENNIS-NEWS Doppelsieg beim eigenen Turnier Bereits zum 13. Mal veranstaltete der TTC Guntramsdorf am 12. Jänner ein Nachwuchs-Ranglistenturnier. Mit rund 100 Nennungen war der Volksschul-Turnsaal prall gefüllt, sieben Stunden lang kämpften die Kinder und Jugendlichen um Pokale – vielen Dank an dieser Stelle an Bgm. Karl Schuster, GR Klaus Brenner und die Tischlerei Aigner für ihre Pokalspenden! Odysseas Ovadias verteidigte seinen Titel im U18-Bewerb souverän und verwies seinen Guntramsdorfer Teamkollegen Johannes Gludovatz auf Platz zwei, die anderen TTC-Nachwuchsspieler lieferten durchgehend Talentproben ab.

Doppelte Heimrunde in der Bundesliga Am 22. und 23. Februar gibt es wieder Spitzen-Tischtennis im Turnsaal der Volksschule I: Am Samstag (15 Uhr) gastiert Wels beim TTC, am Sonntag um 10 Uhr steigt das Spiel gegen Tabellenführer Oberndorf. Man darf mit spannenden Partien rechnen: Im Herbst endeten beide Duelle mit einem Unentschieden.

Bild: Obmann-Stv. Florian Streb und SportGemeinderat Nikolaus Brenner (SPÖ) mit den Siegern des U11-Blitz-Bewerbs.

auslese seite 27


Blitz-Hallenturnier

FUSSBALL IN GUNTRAMSDORF

Die Kampfmannschaft schaffte es auch bei diesem Turnier, sich durchzusetzen und erspielte sich den zweiten Sieg in der Halle!

ASK NEWS www.ask-eichkogel.at Jugend Wir veranstalten an folgenden Terminen wieder unsere Nachwuchsturniere in der Sporthalle Guntramsdorf:

Endergebnis: 1. ASK Eichkogel 1

9.2.

Turnier der U12

9 – 13 Uhr

2. SV Schwechat 1B

9.2.

Turnier der U14

14 – 20 Uhr

3. ASV Hinterbrühl

15.2.

Turnier der U16

13 – 19 Uhr

4. SK Breitenfurt

16.2.

Turnier der U10

9 – 13 Uhr

5. SC Lanzendorf

16.2.

Turnier der U17

14 – 20 Uhr

Der ASK Eichkogel freut sich auf Ihren Besuch.

Gschnas Kartenvorbestellung und Tischreservierungen bei Richard Blau unter 0660/ 219 19 48 oder Harald Selenz unter 0664/160 79 47!

hnas c s g

1 . März 2014 Samstag

Si e d le r h a ll e - n e u G u n t r a m sd o r f hr

.49 U

ab 19

Live Musik mit

Hakuna Matata (Unterhaltungsmusi

k)

Eintritt: € 12,- VVK

€ 10,einlass ab 19.04 uhr Veranstalter und Kar

ten: ASK

Eichkogel Dr. Karl Renner-Straße 25 - 2353 Guntramsdorf Richard Blau: 0660 / 2191 948 - Harald Selenz: 0664 / 1607947

auslese seite 28

1. Platz: ASK Eichkogel


Sport

FUSSBALL IN GUNTRAMSDORF

1.SVg GUNTRAMSDORF www.svg-guntramsdorf.at Kampfmannschaft:

Jugend

Nach der Begegnung im Jänner gegen den Bundeligisten SK Rapid wird sich weiter auf die Meisterschaft mit zahlreichen Freundschaftsspielen vorbereitet.

Der Februar steht ganz im Zeichen der Halle.

Oberlaa, Wienerfeld, Wienerberg & Wr. Neudorf erwarten uns im Februar allesamt auswärts.

Damen Unsere Damen stecken auch in der Vorbereitung und erwarten am 15.2. zu Hause Gross Russbach. Die weiteren Begegnungen werden auswärts gegen Schwarzenbach, Erlaa und Wienerfeld absolviert.

Bambini Auch unsere allerkleinsten starten am 1.2. ab 10 Uhr wieder mit dem Training im Turnsaal in der Mittelschule.

Am 22.2/23.2 findet zum zweiten Mal unser Hallenturnier für alle Altersgruppen statt. Neben sportlich ansprechenden Spielen gibt es auch abseits bei der Tombola schöne Preise zu gewinnen. Ein Besuch zahlt sich in jedem Fall aus. Ende März startet in der Jugend die Meisterschaft. Wer hier noch dabei sein will, kann gerne ein Probetraining absolvieren. Anmeldung unter 06646626150 Werner Wegener | 1.SVg

DIE ANTWORT IST: r 2014 22. Februa hr ab 19:00 U e der Sportanlag amsdorf 1. SVg Guntr

ngsmusik DJ-Stimmu ks Bar & Snac S eie pende Eintritt: Fr amsdorf 1. SVg Guntr 40, 2353 Guntramsdorf e Friedhofstraß

JA, HABEN WIR! Wir sind Österreichs größter Autohändler.

Ketzergasse 120, 1234 Wien / Tel.: 01/863 63 - 0

auslese seite 29


Guntramsdorf gratuliert den Geburtstagskindern Den 92. Geburtstag feierte Stangl Leopold

Den 91. Geburtstag feierten Portisch Edith Wiedermann Maria

Den 90. Geburtstag feierte Sadil Angela

Den 85. Geburtstag feierten

Verstorbene Gangoly Heinz (geb. 1952) Dorrer Luise (led. Binder, geb. 1920) Spek Klementine (led. Arringer, geb. 1914) Biricz Heinz (geb. 1965) Koslick Elisabeth (led. Bartek, geb. 1931) Kietaibl Christian (geb. 1965) Dohnal Rudolf (geb. 1928) Jarabik Valentin (geb. 1935) Ceper Osman (geb. 1968) Vystrcil Edeltrud (led. Sporer, geb. 1935) Smutny Ludmilla (led. Hrabec, geb. 1919) Bellositz Erna (led. Kuda, geb. 1920) Staudinger Aurelia (led. Ceru, geb. 1926)

Gausterer Anna Sabatitsch Robert

Guntramsdorf blüht auf Holzinger Melanie

02.12.2013

DRABEK Daniel

02.12.2013

DRABEK Thomas

02.12.2013

RIZZA Luca

12.12.2013

REXHEPI Alina

15.12.2013

TOK Sultan

23.12.2013

WEBER Annika

26.12.2013

RUSITI Enad

27.12.2013

Den 80. Geburtstag feierten Bittmann Rupert Blass Rudolf Koderhold Maria Ing. Lustig Heinz Pöll Gisela Seidl Gertrude 90. Geburtstag von Theresia Handler

Den 75. Geburtstag feierten Bauer Johann Feiler Rosa Grafinger Rudolf Heintschel Wilhelmine Dr. Jäger Gerhard Klein Wilhelm Loserth Hermann Marek Christa Schup Elisabeth Staroscinsky Herbert Willhalm Franz Zehentner Johann

90. Geburtstag von Maria Kreuter

Das Fest der Diamantene Hochzeit feierten Gamperl Alfred und Anna

Herr Martin Perner, BSc, hat das Masterstudium Technische Informatik erfolgreich mit dem akademischen Grad Diplom Ingenieur abgeschlossen.

Diamantene Hochzeit von Alfred und Anna Gamperl

auslese seite 30

90. Geburtstag von Hermine Kundtner


Gesundheit

APOTHEKENNOTDIENST – FEBRUAR Donnerstag 30.01.

5

A

Sonntag 09.02.

6

D

Mittwoch 19.02.

7

C

Freitag 31.01.

Samstag 01.02.

6

7

Montag 10.02.

Dienstag 11.02.

7

B

8

Donnerstag 20.02.

Freitag 21.02.

8

9

Samstag 01.03.

Sonntag 02.03.

8

9

D

Sonntag 02.02.

C

8

B

Bezirk Mödling

Die Marktgemeinde Guntramsdorf gratuliert zum Geburtstag:

Herr GR. Josef Koppensteiner, seit 2005 Gemeinderat der Marktgemeinde Guntramsdorf, geschäftsführender Gemeinderat für Kultur, feierte am 22. Jänner seinen 60. Geburtstag. Herr Dr. Peter Mandel feierte am 27. Jänner seinen 60. Geburtstag. Für seine Verdienste im Gesundheitswesen (Arzt für Allgemeinmedizin in Guntramsdorf) verlieh ihm 2008 der Gemeinderat den Ehrenring der Marktgemeinde Guntramsdorf.

Danksagung Wir danken Herrn Dr. Peter Mandel für die jahrelange und besonders liebevolle Betreuung von Aurelia Staudinger. Familie Staudinger

Bezirk Baden

Frau Helga Derkics feierte am 11. Jänner ihren 70. Geburtstag. Sie war von 1974 bis 1998 bei der Marktgemeinde Guntramsdorf als Schulwarthelferin in der Hauptschule beschäftigt. Frau Helga Ernstberger feierte am 16. Jänner ihren 70. Geburtstag. Für ihre Tätigkeit als Nahversorgerin im Ortsteil Neu-Guntramsdorf verlieh ihr der Gemeinderat 2001 die Ehrennadel der Marktgemeinde Guntramsdorf.

C

Mittwoch 12.02.

A

Herr Helmut Behofsich feierte am 8. Jänner seinen 70. Geburtstag. Er war von 1977 bis 2004 als Vertragsbediensteter der Marktgemeinde Guntramsdorf (Bauhof, Kläranlage) beschäftigt.

Montag 03.02.

9

D

Donnerstag 13.02.

9

1

Samstag 22.02.

Sonntag 23.02.

1

2

A

Dienstag 04.02.

C A

1

B

Freitag 14.02.

2

D

Mittwoch 05.02.

2

A

Donnerstag 06.02.

Freitag 07.02.

3

4

Samstag 15.02.

Sonntag 16.02.

Montag 17.02.

3

4

B

B

5

Samstag 08.02.

C

5

A

6

Montag 24.02.

Dienstag 25.02.

Mittwoch 26.02.

Donnerstag 27.02.

Freitag 28.02.

3

4

5

6

7

C

D

D

Dienstag 18.02.

B

A

1 Apotheke Mag. Pharm. Hans Roth, Mödling, Freiheitsplatz 6, Tel: 02236/24 290 „SCS-Apotheke“ Shopping-City Süd, Galerie 310, Vösendorf, Tel: 01/699 98 97 2 Marien-Apotheke, 2380 Perchtoldsdorf, Sebastian-Kneipp-Gasse 5-7, Tel: 01-869 41 63 „Bären-Apotheke“,2344 Maria Enzersdorf, K. Elisabethstr. 1-3, Tel: 02236-304180 Apotheke “Wieneu”, Wr. Neudorf, IZ-NÖ-Süd, Zentrum B11, Str. 3, Obj. 74, Tel: 02236-660426-0 3 Apotheke „Zum Heiligen Othmar“, Mödling, Elisabethstraße 17, Tel: 02236/22 243 Marien-Apotheke“, Laxenburg, Schloßplatz 10, Tel: 02236/71 204 4 Südstadt-Apotheke, Südstadt, Südstadtzentrum 2, Tel: 02236/42 489 Apotheke zur „Heiligen Dreifaltigkeit“, Hinterbrühl, Hauptstraße 28, Tel: 02236/26 258 Apotheke zum Eichkogel, Guntramsdorf, Veltlinerstraße 4-6, Tel: 02236/50 66 00 5 „Salvator-Apotheke“, Mödling, Wienerstraße 2, Tel: 02236/22 126 „Amandus-Apotheke“, Vösendorf, Ortsstraße 101-103, Tel: 01/699 13 88 6 „Georg-Apotheke“, Mödling, Badstraße 49, Tel: 02236/24 139 Apotheke Mag.pharm.E. Prokes, Biedermannsdorf, Siegfried-Marcus-Str. 16b, Tel: 02236/710171 7 „Central-Apotheke“, 2351 Wr. Neudorf, Bahnstraße 2, Tel: 02236/44 121 Apotheke zum „Heiligen Augustin“, 2380 Perchtoldsdorf, Marktplatz 12, Tel: 01/869 02 95 8 „Drei Löwen-Apotheke“, 2345 Brunn a. Geb., Wienerstr. 98, Tel: 02236-312 445 „Apotheke im Kräutergarten“, 2380 Perchtoldsdorf, Plättenstr. 7-9, Tel: 01-8671234 „City-Süd Apotheke“, 2334 Vösendorf, Shopping-City Süd, Tel: 8905086 9 Apotheke zur „Maria Heil der Kranken“, 2345 Brunn a. Geb., Enzersd.Str.14, Tel.02236/32 751 Apotheke zum „Heiligen Jakob“,2353 Guntramsdorf, Hauptstraße 18a, Tel: 02236/53 472 A Activ-Apotheke, 2512 Tribuswinkel, Pfarrgasse 11, Tel: 02252-855 38 B Aeskulap-Apotheke, 2511 Pfaffstätten, Mühlgasse 1, Tel: 02252-211 10 C Engel-Apotheke, 2514 Traiskirchen Dr. K. Renner-Platz 3, Tel: 02252-526 27 D Schutzengel-Apotheke, 2513 Möllersdorf, Karl Adlitzer-Straße 33, Tel: 02252-542 02

WOCHENENDDIENSTE – FEBRUAR Praktische Ärzte 01./02. Dr. Sabine Herndl 08./09. Dr. Jan-Peter Bökemann 15./16. Dr. Birgit Pechter 22./23. Dr. Sabine Wagner Zahnärzte 01./02. 08./09. 15./16. 22./23.

Ärzte-Hotline (02236) 53 501 100 Dienstbeginn: 20 Uhr Vortag – Dienstende: 7 Uhr nächster Tag / und: Dienstbeginn: 7 Uhr früh – Dienstende: 7 Uhr nächster Tag

Guntramsdorf Laxenburg Münchendorf Guntramsdorf

Tel.: 02236-506819 Tel.: 02236-71218 Tel.: 02259-2262 Tel.: 02236-22304 Dienstbeginn: 9 Uhr – Dienstende: 13 Uhr

Dr. Lydia Busenlechner Dr. Helga Becker Dr. Felix Rümmele DDr. Astrid Schröcker-Fink

Schwadorf Vösendorf Biedermannsdorf Perchtoldsdorf

Tel.: 02230-2100 Tel.: 01-6991393 Tel.: 02236-72520 Tel.: 01-8694192 auslese seite 31


GSZEITEN

KUNDENÖFFNUN Montag,

tag von 7 bis 12 Dienstag und Frei

Uhr

LANGER AMTSTAG Uhr und stag von 7 bis 12

Jeden Donner im Rathaus. von 13 bis 19 Uhr SPRECHSTUNDEN des Bürgermeisters Vormittags nur gegen tel. Terminvereinbarung, Do 17 bis 18 Uhr, Wohnungsangelegenheiten jeden ersten Do im Monat.

HEURIGENTELEFON 02236/52452

Dr. Thomas Ellinger*, Veltlinerstr. 4/3/1, Tel.: 0699/17778884

ORTHOPÄDE

NEUERÖFFNUNG BIBLIOTHEK

Dr. med. Alexander Spatschil*, Veltlinerstr. 4/2/3, Tel.: 0650/3332666

ÖFFENTLICHE EINRICHTUNGEN:

ZAHNÄRZTE

1. Februar 2014

Postamt, Kirchenplatz 3, Tel.: 05776772353 Volksschule I, Hauptstraße 35, Tel.: 506013-0, Hort: 506013-144 Volksschule II, Dr. K. Renner-Str. 27, Tel.: 47350, Hort: 47350-15 Neue Mittelschule, Sportplatzstraße 15, Tel.: 52504-150 ORG Guntramsdorf, Sportplatzstraße 15, Tel.: 0664/4136009 Musikschule, Hauptstraße 35, Tel.: 506013-161 Kindergarten I, Pfarrgasse 9, Tel.: 53501-131 Kindergarten II, Dr. K. Renner-Str. 11a, Tel: 53501-132 Kindergarten III, Veltlinerstraße 2, Tel: 53501-133 Kindergarten IV, Rohrgasse 6, Tel.: 53501-134 Kindergarten V, Taborgasse 1, Tel.: 506159 Krabbelstube, Dr. K. Renner-Str. 27, Tel.: 47350-13 Modulhaus, Falkengasse 2, Tel.: 53501-36

DDr. Sohrabi-Moayed Marzieh, Hauptstr. 57, Tel.: 52292 Dr. Apostolos Kolovos*, Wilhelm KressGasse 2, Tel.: 52920 DDr. Barbara Buck & DDr. Bernhard Buck*, Hauptstraße 20, Tel.: 506450 Dr. Gabriela Radl, Hauptstr. 16, Tel.: 52455

PRAKTISCHE ÄRZTE

Dipl. Tierarzt Christian Frieber, Brunngasse 2, Tel.: 52362

OMed. Rat. Dr. Reinhard Weber, Rathausplatz 1, Tel.: 53247 Dr. Peter Mandel, Am Kirchanger 4, Tel.: 53076 Dr. Sabine Wagner, Veltlinerstraße 4/4/7, Tel.: 22304 Dr. med. univ. Sabine Herndl, Möllersdorferstraße 35, Tel.: 506819 Dr. Edeltraud Meyer*, TC-Medizin Burgundergasse 16, , Tel.: 0699/81212600 Dr. Susanne Meyer*, Malzgasse 5, Tel.: 0676/499 2714 Dr. Beatrix Havor*, Josefigasse 15, Tel.: 384293 und 0676/7236488 DDr. Petra Wittmann Grabherr*, Eggendorfergasse 10/2, Tel.: 506779 und 0644/219 19 89

HAUTARZT OA Priv.Doz.Dr. Hans Skvara*, Veltlinerstr. 2-6, Tel.: 0699/19334431 * Wahlarzt

NEUROLOGE

INTERNIST Dr. med. Leopold Birsak*, Veltlinerstraße 4/4/8, Tel.: 25611

ÄRZTEZENTRUM* (DRUCKFABRIK): Tel.: 320048, www.aezg.at Öffnungszeiten: Mo - Fr: 9 - 19 Uhr Fachärztin für Dermatologie: Dr. Med. Daniela Filz Facharzt für Pulmologie: Dr. Med. Michael Zimmerl Facharzt für Chirurgie: Dr. Med. Michael Mellek Facharzt für Urologie: Dr. Med. Markus Sonnleitner Facharzt für innere Medizin: Dr. Shadi Abu Daher

TIERARZT

SENIORENHAUS GUNTRAMSDORF Neudorferstraße 2, Tel.: 506190

VOLKSHILFE Ozeanstraße 10, Guntramsdorf, Tel.: 8922-87, Fax: DW 15

HILFSWERK THERMENREGION Stützpunkt Seniorenhausanlage Pfarrgasse, Hilfe und Pflege daheim, Tel.: 02252/82041 Kinder, Jugend und Familie, Tel.: 02252/82041-21

BLAULICHTORGANISATIONEN Freiwillige Feuerwehr, Münchendorferstr. 1-3, Tel.: 0680/1246916 (während der Dienstzeit Mo-Fr 6:30-14:30 Uhr) Außerhalb der Dienstzeiten, Bezirksalarmzentrale Mödling: 41510 Polizei, Kirchengasse 2, Tel.: 059133/3335 Rettungsstation, Am Tabor 3, Tel.: 222 44

BÜRGERSETel:R53V50I1C0E

sdorf.at

www.guntram

ERSTE KOSTENLOSE ANWALTSAUSKUNFT Guntramsdorf: 9 bis 12 Uhr 4. Februar, Mag. Sandra Cejpek, Neudorferstraße 35, Tel. 02236-506348

Laxenburg: 14 bis 16 Uhr 4. Februar, Mag. Dr. Alice Hoch, Schlossplatz 12, Tel. 02236-710380

Mödling: 15 bis 17 Uhr 5. Februar, Dr. Wolfgang Rumpl, Babenbergergasse 7/3/16, Tel. 02236-26190 (telefonische Voranmeldung erbeten) Perchtoldsdorf: 15 bis 17 Uhr 13. Februar, Dr. Susanne Schuh, Wienergasse 7, Tel. 01-8659991 (telefonische Voranmeldung erbeten)

SICHERHEITSINFORMATIONSZENTRUM Sprechstunden im Rathaus jeden zweiten Do im Monat. Anmeldungen 0664/3577224

UMWELTBERATUNG Gegen Voranmeldung: Tel. 02236/5350111 oder umweltberatung@guntramsdorf.at

ALTSTOFFSAMMELZENTRUM An der Schwechat 6 Mo 7 - 12:30 Uhr 17 - 19 Uhr Mi, Fr 7 - 12:30 Uhr Do 17 - 19 Uhr (April - Oktober) Sa 8 - 12:30 Uhr

PROBLEMSTOFFSAMMLUNG in den Haushalten, jeden ersten Sa im Monat (Wenn Feiertag: zweiter Sa) 9 - 9:50 Uhr Druckfabrik (Mühlgasse 1) 10 - 10:50 Uhr Dr. Theodor-Körner-Platz 11 - 11:30 Uhr Eichkogelstr. Wohnhausanlage 11:40 - 12 Uhr Bauhof, Taborgasse 12

PFARRE ST. JOSEF Neu-Guntramsdorf Pfarrhaus, Dr. Karl Renner-Str. 19 Telefon 46421, Fax 367643 www.pfarre-neuguntramsdorf.at Pfarrkanzleistunden: Mo, 8:30 – 12 Uhr u. Di, 8:30 – 11 Uhr Do, 17:30 – 19 Uhr Sprechstunde bei Diakon Mag. Andreas Frank und Pfarrassistent: Di 11 – 12 Uhr

PFARRE ST. JAKOBUS Möllersdorferstraße 1, Tel.: 53507 kanzlei@pfarre-guntramsdorf.at www.pfarre-guntramsdorf.at Pfarrkanzleistunden: Mo, 17 - 19 Uhr u. Di, 8:30 - 11 Uhr Do, 8:30 - 11 Uhr


Auslese 2014/02