Issuu on Google+

Nr 4 | fr端hjahr 2012

gudberg


Willkommen in einer Werkstattgalerie, die buchst채blich aus dem Rahmen f채llt Rahmungen Kunstbeschaffung Objektausstattung Veranstaltungen Restaurierung

Kappich & Piel / artwave GmbH / Lagerstrasse 34 a / 20357 Hamburg / www.artwave-gmbh.de


inhalt

Sehr geehrte Damen und Herren, wie schön: dieses Magazin geht ins zweite Jahr! Wir zeigen Ihnen wieder ausgewählte aktuelle Ausstellungen und eine Vorschau auf kommende Eröffnungen in Hamburg für die Zeit von März bis Mai 2012. "DIE Hamburger Galerien" ist der aktuellen Kunst gewidmet sowie den Galerien – den neuen und alten, den kleinen und großen – die uns diese Kunst zeigen. Viel Spaß! Ihr Jan Müller-Wiefel

a k t u e lle au s s t e llu n g e n frü hjah r 2 012 CONRADI power galerie Photography Monika Mohr Galerie georgmolitoris galerie MIKIKO SATO GALLERY galerie jürgen becker galerie Mathias Güntner stilwerk limited edition design gallery Schaltwerk Kunst – Galerie Nanna Preußners Galerie Hilaneh von Kories Galerie PopArtPirat Galerie Magnus P. Gerdsen heliumcowboy White Trash Contemporary Robert Morat Galerie galerie Kramer Fine Art Feinkunst Krüger Galerie Borssenanger MICHAEL POLIZA PHOTOGRAPHY Galerie Lehmweg 33 vicious galllery galerie borchardt Elefant Art Space Galerie Anne Moerchen Galerie Oel-Früh

4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 26 28 30 34 36 38 40 42 44 46 48 50 52 54

s to ry

Titel: Mikiko Sato Gallery / Toshifumi Hirose

Sammler Jörn Wiemann

56

e x t r a Kontaktdaten der Galerien

62

Impressum Verlag GUDBERG GmbH & Co KG | Herausgeber: Jan Müller-Wiefel | verlag@gudberg.de | Poolstrasse 8, 20355 Hamburg | Auflage: 7.500 Exemplare, erhältlich an kunstaffinen Ecken | Vertrieb: Cartel X Promotion GmbH & Co.KG, www.cartelx.de | erscheint 3 mal im Jahr www.diegalerien.de


4 | Ausstellung JÜRGEN VON DÜCKERHOFF: 24. März - 21. April 2012 Gemeinsame Saisoneröffnung der Galerien im Kontorhausviertel am Freitag, 23. März 18:00 - 23:00 und Samstag, 24. März 12:00 - 18:00


CONRADI


6 | ausstellung Stefan Peiffer "enter the sink": 24. märz - 4. mai 2012 Gemeinsame Saisoneröffnung der Galerien im Kontorhausviertel am Freitag, 23. März 18:00 - 23:00 und Samstag, 24. März 12:00 - 18:00

Stefan Peiffer // "Those were the days" (detail) Maße variabel, Öl auf Leinwand & Mixed media, 2012


power galerie


8 | Ausstelllung "Straulino Meets the Muses": 20. Februar - 29. Mai 2012

Straulino // Ediely, Anna, New York City 2011


Photography Monika Mohr Galerie

Straulino // Anastasia, New York City 2011


10 | Ausstellung Peter von Felbert "alpen": M채rz / April 2012


georgmolitoris galerie


12 | Ausstellung " Himmelszelt": 24. März - 27. April 2012 Gemeinsame Saisoneröffnung der Galerien im Kontorhausviertel am Freitag, 23. März 18:00 - 23:00 und Samstag, 24. März 12:00 - 18:00

Toshifumi Hirose // Paradigm, 2011, Papierschnitt, 125 x 125 cm Courtesy: The Coop Gallery


MIKIKO SATO GALLERY

Toshifumi Hirose // Himmelszelt, 2010, Acrystal, Acrylfarbe, 68 x 68 x 55 cm

Courtesy: The Coop Gallery


14 | ausstellung bis 28. April 2012


Photo Fred Dott

J端rgen Becker Galerie


16 | ausstellung Christina Zurfluh " IN BLUETHE": bis 17. m채rz 2012

Christina Zurfluh // point to point, 2011

Acryl auf Leinwand 197 x 213 cm


ausstellung Jörg Rode "Poesie der Gleichgültigkeit": 24. März - 5. mai 2012

galerie Mathias Güntner

Eröffnung: 23. März, 19:00

Jörg Rode // Irgendwo (Rastplatz), 2011

Holz, Gips, Keramik, Acryl/Aquarellfarben 31 x 19 x 17 cm aus der Serie: "Freie Radikale"


18 | dauerausstellung diverser designer

Unsere Designer: Oskar Zieta, Doshi Levien, Eva Marguerre, Graft


stilwerk limited edition design gallery

Oskar Zieta // PLOPP Standard Hocker, aufgeblasenes, lackiertes Stahlblech, 50 x 35 cm, 2006-2009


20 | Ausstellung IAN McKEEVER. TWELVE – STANDING: bis zum 31. März 2012 nach Vereinbarung.

IAN McKEEVER // Twelve – Standing, 2009-2011,

Öl und Acryl auf Leinen, 270 x 190 cm


Ausstellung ISABELLA BERR – NEUE FOTOGRAFISCHE ARBEITEN: 20. April - 19. Mai 2012 Vernissage: 20. April, 18:00 - 21:00

Schaltwerk Kunst – Galerie Nanna Preußners

Isabella Berr // Meereserinnerung, 2012, Fotografie, digitaler Pigmentdruck auf Aquarellpapier/Aludibond, Format variabel

Isabella Berr // Verzeitlichung von Raum, 2012, Fotografie, digitaler Pigmentdruck auf Aquarellpapier/Aludibond, Format variabel


22 | Ausstellung "06 - 12 Review": 22. März - 30. Mai 2012 Vernissage: 21. März, 19:00

Thomas Bak Loïc Bréard Andreas Deffner Arve Dinda Herbert Dombrowski Dana Gluckstein Corinna Holthusen Vivian Maier Jim Rakete Sheila Rock Schilte & Portielje Wolf Suschitzky Stephan Vanfleteren


Galerie Hilaneh von Kories

Dana Gluckstein, Woman with pipe, Haiti, 1983

Vivian Maier, Untitled, Undated, New York, NY

Schilte & Portielje, o.T., 09/A13, 2009

Andreas Deffner, Port Blair

Herbert Dombrowski, Licht 端ber Altona # 5, 1955

Corinna Holthusen, [M] Reflections #9, 2007 Stephan Vanfleteren, Woumen, 2004

Sheila Rock, Hands of Faith, 1999

Wolf Suschitzky, Hurlingham Club, London, 1939

Lo誰c Br辿ard, Urban Sketches # 32, 2006

Jim Rakete, Natalie Portman, 2006

Arve Dinda, Freisch端tz IV, Hamburgische Staatsoper, 1999

Thomas Bak, TST00 41, 2006


24 | Ausstellung Michael Peltzer "Freeze Frame": 23. März - 3. Mai 2012 Gemeinsame Saisoneröffnung der Galerien im Kontorhausviertel am Freitag, 23. März 18:00 - 23:00 und Samstag, 24. März 12:00 - 18:00

Michael Peltzer // "Beatgirls", Acryl auf Nessel, 2011, 60 x 50 cm

Michael Peltzer // "Puppet on a string",

Acryl auf Nessel, 2012, 150 x 160 cm


Galerie PopArtPirat


26 | ausstellung Kai Quedens – Malerei: märz 2012

Kai Quedens (geb. 1965 – lebt auf Amrum) // "ääb", (Ebbe), 2011

Eitempera auf Leinwand, ca. 60 x 80 cm


ausstellung "Hamburger KĂźnstler im 20. Jahrhundert": April - Mai 2012

Galerie Magnus P. Gerdsen

Hans-Hermann Steffens (1911 – 2004) // "Das gelbe Feld", 1953

Mischtechnik auf Hartfaser, ca. 57 x 76 cm


28 | ausstellung ADAMEVA: 7. April - 18. Mai 2012 Vernissage: 7. April, 19:00 - 23:00

adameva // "Ich & Du", 2010, Acryl und Gaffa

auf Leinwand, 120 x 200 cm


Heliumcowboy


30 | Ausstellung ANDREA VENTURA "Twin Portraits And Other Paintings": 23. März - 28. April 2012 Gemeinsame Saisoneröffnung der Galerien im Kontorhausviertel am Freitag, 23. März 18:00 - 23:00 und Samstag, 24. März 12:00 - 18:00

ANDREA VENTURA // Le Gemelle #1, gouache on paper, 150 x 200 cm


WHITE TRASH CONTEMPORARY

ANDREA VENTURA // Le Gemelle #2, gouache on paper, 150 x 200 cm


Arne Quinze HAMBURG ART WEEK 2011


01. bis 10. Juni. 2012

Bereits zum zweiten Mal präsentiert sich, mit der hamburg art week 2012, die Metropole an der Elbe, als zukunftsorientierte, künstlerisch-kulturelle und dynamische Stadt . Unter dem Motto “bridge it – Überbrückungen“ werden sich Künstlerinnen und Künstler, Galerien und öffentliche Institutionen, vom 01. Juni 2012 bis 10. Juni 2012, in den Themenfeldern „Politische Brücken“, „Kommunikationsbrücken“, „Soziale Brücken“, „Generationsbrücken“, „Physische Brücken“ und „Kommerzielle Brücken“ 10 tage lang mit einem abwechslungsreichen Programm, präsentieren.

www.hamburgartweek.de


34 | Ausstellung Ute + Werner Mahler "Monalisen der Vorstädte": 23. März - 28. April 2012 Gemeinsame Saisoneröffnung der Galerien im Kontorhausviertel am Freitag, 23. März 18:00 - 23:00 und Samstag, 24. März 12:00 - 18:00

Ute + Werner Mahler // "Adda, Reykjavik", 2008


Robert Morat Galerie

Ute + Werner Mahler // "Tanja, Minsk", 2008


36 | Ausstellung Malgorzata Neubart " Adoration", Malerei: 23. März - 27. April 2012 Gemeinsame Saisoneröffnung der Galerien im Kontorhausviertel am Freitag, 23. März 18:00 - 23:00 und Samstag, 24. März 12:00 - 18:00

Malgorzata Neubart // "Mona", 2011, Öl auf Holz, 30 x 22,5 cm

Anna Gestering // Ohne Titel, Acryl auf Leinwand, 135 x 97 cm, 2012


Ausstellung Anna Gestering "Neue Arbeiten", Malerei: 11. mai - 23. juni 2012 Vernissage: 11. Mai, 19:00

Galerie Kramer Fine Art


38 | ausstellung Rudi Kargus "Am liebsten hätte ich den Titel gemalt" – Malerei: 4. - 24. März 2012


Gemeinschaftsausstellung mit 5 Dresdner K端nstlern: 8. - 28. April 2012 Tilman Hornig, Martin Mannig, Paul Barsch, Kai H端gel, Bernd Imminger / Zeichnung, Malerei, Skulptur, Objekte Vernissage: 7. April, 20:00

Galerie Feinkunst Kr端ger


40 | ausstellung Jürgen Höritzsch "Lenzbrand": ab 3. März 2012


Galerie Borssenanger

Jürgen Höritzsch // Seemann´s Heim, 2011, Mischtechnik, 120 x 75 cm

Jürgen Höritzsch // Piroska, 2011, Oel auf Leinwand, 60 x 40 cm


42 | DAUERAusstellung Michael PolizA

Michael Poliza // Flamingo Run, Lake Nakuru, Kenya, 2009

Michael Poliza // Nile Crocodiles, Lake Chamo, Ethiopia, 2006


MICHAEL POLIZA PHOTOGRAPHY

Michael Poliza // Flamingos over Lake Bogoria, Kenya, 2010


44 | Ausstellung "LINSENGERICHT 1.0" PHOTOS BY HY & HO: 18. FEBRUAR - ENDE APRIL | ILANA LEWITAN, MALEREI: 12. MAI - ENDE JULI


GALERIE LEHMWEG 33

"LINSENGERICHT", 1.0 PHOTOS BY HY & HO, Print on Cardboard

ILANA LEWITAN // "Jeder f端r sich und doch zusammen" 2011, Mixed Media on Canvas, 55 x 210 cm


46 | Ausstellung Danny Figueroa aka WESR: 14. - 31. M채rz 2012 Vernissage: 10. M채rz, 20:00 - 0:00


AUSSTELLUNG Mr. Nonski: 11. April - 5. Mai 2012 Vernissage: 7. April, 20:00 - 0:00

vicious gallery


48 | AUSSTELLUNG AXEL ANKLAM "IN‘EI RAISAN": BIS 5. MAI 2012

AXEL ANKLAM // muleta, 2006, GfK Edelstahl, 240 x 90 x 80 cm


AUSSTELLUNG JOHANNES SPEDER "IN ABWESENHEIT": 11. MAI - 1. SEPTEMBER 2012 Erรถffnung am 11. Mai, 19:00

JOHANNES SPEDER // im Vordergrund: Strange World, 2009, Mixed Media, 15 x 38 x 38 cm

Galerie Borchardt


50 | ausstellung Eiko Borcherding "Otherside": m채rz 2o12

Eiko Borcherding // ohne Titel, Bleistift auf Papier, 2010


AUSSTELLUNG Lennart Grau: April 2012

Lennart Grau // Schatten seiner selbst, Acryl und テ僕 auf Holz, 2010

Elefant Art Space


52 | ausstellung "Happy Hour": 28. Februar - 20. April 2012

Elvira Bach // "Happy Hour", 190 x 230 cm, 2002

Elvira Bach // "Messerscharf ", 80 x 100 cm, 2002


Galerie Anne Moerchen

Elvira Bach // "Kreislauf ", Kunstharz auf Leinwand, 120 x 100 cm, 2004

Elvira Bach // "Zwilling",

165 x 130 cm, 2009


54 | AUSSTELLUNGen M채rz - Mai 2012


Galerie Oel-Früh

Hans-Christian Saylors

Vernissage: 16. März 2012, ab 19 Uhr Ausstellung: 17. März – 25. März 2012

Peter Lynen + Ingrid Scherr

Vernissage: 30. März 2012, ab 19 Uhr Ausstellung: 31. März – 1. April 2012

Vincent Gootzen + Sascha Holst

Vernissage: 13. April 2012, ab 19 Uhr Ausstellung: 14. April – 22. April 2012

Christoph Dettmeier

Vernissage: 4. Mai 2012, ab 19 Uhr Ausstellung: 5. Mai – 20. Mai 2012


56 | story

Kunst als Geldanlage interessiert mich nicht! D e r Sa m m le r J ö rn Wi e m a n n von Judith Waldmann

Jörn Wiemann mit dem Werk “Dancing in the mist” Linn Schröder // ohne Titel #08, "I found these Figures

von Victor Castillo, 2010, Acryl auf Leinwand, 90 x 90 cm

on a Trip", 2005 - 2007, Lamdachrome Print, 123 x 100 cm

nadine wölk // "Stop the Sag! II", 2011, 96 x 140 cm


Jörn Wiemann

Jörn Wiemann, seit 2005 Geschäftsführer des Hamburger PharmagroSShandels Promecon, hat vor rund 10 Jahren begonnen Kunst zu kaufen. Mit dem Sitz seines Unternehmens in der AdmiralitätstraSSe befindet er sich mitten in einem der wichtigsten Ballungszentren der Hamburger Galerieszene.

Jonathan Monk // "Double

Monk (with tears)", 2011, Fotografie mit Ohrsteckern, 8 x 5 cm Alexander Hoepfner // ohne

Titel, 2011, Tusche auf Papier, 52,5 x 41 cm

Wenn sich Wiemann auf Kunststreifzug begibt, zieht es ihn jedoch auch heraus aus der Fleetinsel zu kleineren, subversiven Galerien, die "das Wagnis eingehen, eher unbekannten Künstlern eine Plattform zu bieten". So finden sich in seiner rund 100 Werke starken Sammlung vor allem vielversprechende Newcomer, wie Linn Schröder, Martin Nill, Nadine Wölk oder Victor Castillo, die bereits die ersten Stufen der Karriereleiter erklommen haben. Auf welchem Wege Jörn Wiemann zur Kunst gekommen ist, lässt sich nicht mehr so genau rekonstruieren. Ein einschneidendes Erlebnis stellte jedoch die Planung und Umsetzung des Hotels Sofitel am Alten Wall dar, in welche Wiemann – der vor seinem Quereinstieg in den Pharmagroßhandel Hotelkaufmann gelernt hatte – als Front Office Manager involviert war. Das Luxus Hotel im Herzen Hamburgs hatte es sich auf die Fahne geschrieben, seine Räume mit originalen Kunstwerken zu veredeln. Anstelle der solchen Orts üblichen goldgerahmten Reproduktionen von Monets "Seerosen" oder van Goghs "Sternennacht", wurden die Hotelzimmer mit insgesamt 300 Fotografien des zeitgenössischen Konzeptkünstlers und Fotografen Martin Mlecko bespielt. Die starke Auswirkung der Kunst auf die Atmosphäre der Räume; die Aufmerksamkeit, die die Werke unweigerlich generieren, indem sie die Hotelbesucher zum Anhalten auffordern und zur Auseinandersetzung einladen, haben Wiemann nachhaltig beeindruckt. Und genau diese unmittelbare Wirkungsmacht von Kunst ist es, die seine Sammeltätigkeit bis heute am Leben hält: "Kunst macht mich zufrieden. Kunst macht mich ausgeglichen. Ich erfreue mich täglich daran und bin gerne in den Werken." Wiemann, der nicht nur in seiner lichtdurchfluteten Wohnung mitten auf Sankt Pauli, sondern auch in seinen Büroräumen permanent von Kunstwerken umgeben ist, hat hierin den idealen Ausgleich zu seinem Büroalltag gefunden: "Kunst ist geradezu konträr zu meiner Arbeit – ich bin kein Kreativer. Die Werke geben mir die Möglichkeit, mich auf der Grundlage der künstlerischen Arbeit anderer inspirieren und anregen zu lassen." "Klaus der Fleischer" lautet der Titel seines ersten Kunstkaufs vor circa einer Dekade. Auf der Fotografie von Andreas Weiss, die sich in nächster Nähe zu Wiemanns heimischem Esstisch befindet, ist ein fülliger Metzger im hellbraun gefliesten Schlachteridyll der 80iger Jahre zu sehen. Den Arm lässig auf dem gewachsten Karotischtuch platziert, durchdringt der teilnahmslose Blick von Klaus dem Fleischer den Betrachter. Jahre später hat Wiemann seine Sammlung mit drei weiteren Werken aus der Serie "Rosa Cord" erweitert. So hängt in


58 | story

"Der rote Faden meines Lebens: Fleisch!"

Andreas weiss // "Klaus der Fleischer", 2003, Fotografie

der Küche das Stillleben einer üppig gefüllten Fleischauslage einer Schlachtereitheke. Hinter den pyramidal aufgestapelten Würsten sind kleine, weißglasierte Porzellanhennen zur Dekoration aufgereiht: Ein Stillleben als pars pro toto aussterbender Metzgereibetriebe, jenseits der anonymen Fleischertheke im Discounter. Eine Art Nostalgie schwingt in Wiemanns Stimme mit, als er über das Werk spricht: "so kannte ich das noch aus meinen Kindheitstagen". Vorbei an einem Meer aus frischen Schnittblumen begeben wir uns vom Esszimmer weiter ins Arbeitszimmer. Zentral in Szene gesetzt präsentiert sich uns die düster phantastische, cartoonesque Welt des chilenischen Künstlers Victor Castillo. Eingebettet in eine apokalyptisch anmutende Landschaft, umzingeln beflügelte Würstchen ein puppenhaftes Mädchen mit verbundenen Augen, das sich, mit einem Holzstock bewaffnet, gegen die angreifende Wurstware wehrt. Mit einem Lächeln auf den Lippen fügt Jörn Wiemann erklärend hinzu: "Und auch hier wieder der rote Faden meines Lebens: Fleisch!"

Um eine Kaufentscheidung zu treffen ist bei Jörn Wiemann besonders eines von Bedeutung: Emotionen. "Ein Kunstwerk muss mir auf Anhieb gefallen. Ich brauche keinen großen Namen, um mich in ein Werk zu verlieben. Die vorgegebenen Hierarchien des Kunstmarktes lassen mich bei meiner Entscheidungsfindung völlig kalt. Am besten fühlt es sich an, wenn ich mich nach einer Vernissage dabei erwische, wie ich eine SMS mit der Botschaft: 'Ich will es haben' an den Galeristen tippe." Manches Mal ist es auch einfach nur das Identifikationspotenzial, das Wiemann in einem Werk sieht und ihn schlussendlich zum Kauf animiert. So ist die Arbeit "Klonk, Klonk, Klonk und Klonk" von Martin Nill, die er im letzten Jahr in einer seiner favorisierten Hamburger Galerien Feinkunst Krüger erstanden hat, nicht mehr aus seinem Büro wegzudenken. Zu oft drückt die Skulptur seine eigenen Gefühle nach einem harten und manchmal auch frustrierenden Arbeitsalltag aus: "Klonk, Klonk, Klonk". Fragt man Jörn Wiemann nach seinen Plänen für die Zukunft, huscht ein Strahlen über sein Gesicht. Er würde gerne junge Künstler fördern, die ganz am Anfang ihrer Laufbahn stehen und noch keine Galerie gefunden haben, die sie vertritt. Als Vorbild nennt er den Kunstund Kulturverein LINDA e.V., der auf Sankt Pauli "nicht etablierten Kunst- und Kulturformen" einen Raum zum Austoben bietet. Wie gesagt: Kunst als Geldanlage interessiert Jörn Wiemann nicht.

Martin Nill // Skulptur "Klonk,

Klonk, Klonk und Klonk", 2011


59 | story

Galerie xxx

ias b o T we 12

U ember 20 d n u ov Gert ar – 18. N Janu

28. Der Kunstverein, seit 1817.

ken c r i Klosterwall 23, 20095 Hamburg — Telefon: +49 (0)40 32 21 57 — Telefax: +49 (0)40 32 21 59 — www.kunstverein.de — hamburg@kunstverein.de 12 ra B d er 20 n b a m Alex 2. Septe ai – 12. M

Final_GalerienHamburg_210x148_gormley_wenders_Deichtor_dhhh 21.02.12 14:16 Seite 1

WIM WENDERS

DEICHTOR HALLEN INTERNATIONALE KUNST UND FOTOGRAFIE

HAMBURG WWW.DEICHTORHALLEN.DE

PARTNER DER DEICHTORHALLEN KULTURPARTNER

ANTONY GORMLEY

HORIZON FIELD HAMBURG

27. APRIL – 9. SEPTEMBER 2012

IN KOOPERATION MIT

ERMÖGLICHT DURCH

GEFÖRDERT DURCH

STATISCH-KONSTRUKTIVE KONZEPTION

FOTO: HENNING ROGGE

DEICHTORHALLEN SAMMLUNG FALCKENBERG HAMBURG

WIM WENDERS, STREET CORNER IN BUTTE, MONTANA, 2003 © WIM WENDERS. COURTESY WENDERS IMAGES

15. APRIL – 15. AUGUST 2012


Druckerei in St. Pauli Wir bieten Anspruchvolles von der Bildbearbeitung und Gestaltung über den Digital- und Offsetdruck bis hin zur Weiterverarbeitung – und das alles ab Auflage 1 ! Neugierig? Wir freuen uns auf Sie!

Große Freiheit 70 22767 Hamburg Tel 040-31 77 67-0 Fax 040-31 77 67-67 info@stpaulidruck.de www.stpaulidruck.de


GUDBERG EDITION

plakatwettbewerb

Fabian Knöbl // "Sofabild", Siebdruck-Poster, 42 x 60 cm, limitiert, nummeriert, signiert: EUR 60,-

Das Harbour Front Literaturfestival schreibt zusammen mit dem GUDBERG Verlag einen Plakatwettbewerb aus.

onlineshop: www.gudberg.de

Ziel ist es, aus den Einsendungen das Festivalmotiv 2012 zu wählen, das als solches das Cover des Programmkatalogs ziert sowie als Werbeplakat in Hamburgs Straßen zu sehen sein soll. Aufgabe ist es, die Idee des internationalen Literaturfestivals Harbour Front künstlerisch umzusetzen. Die Darstellungsform ist dabei frei wählbar: angesprochen werden Künstlerinnen und Künstler aller Disziplinen (Malerei, Fotografie, Grafikdesign, etc.).

Teilnahme: harbourfront.gudberg.de


62 | kontaktadressen

Jürgen Becker Galerie

Galerie Hilaneh von Kories

MICHAEL POLIZA PHOTOGRAPHY

Admiralitätstraße 71, 20459 Hamburg +49.40.36 55 44 www.galeriebecker.de Di - Fr 11:00 - 18:00 & Sa 11:00 - 15:00

Stresemannstr. 384a, 22761 Hamburg +49.40.423 201 0 www.galeriehilanehvonkories.de Di - Fr 14:00 - 19:00 und nach Vereinbarung

Jarrestr. 42a, 22303 Hamburg +49.40.271 66 855 www.michaelpoliza.com Di - Fr 11:00 - 18:00 & Sa nach Vereinbarung

Galerie Borchardt

Hopfensack 19, 20457 Hamburg +49.40.38 89 88 www.galerie-borchardt.de Di – Fr 12:00 – 18:00 & Sa 11:00 – 16:00 Galerie Borssenanger

Blankeneser Landstraße 83, 22587 Hamburg +49.40.386 757 51 www.borssenanger.de Do & Fr 15:00 - 19:00 & Sa 14:00 - 18:00 und nach Vereinbarung

Galerie PopArtPirat galerie Kramer Fine Art

Altstädter Straße 13, 20095 Hamburg +49.40.318 10 154 www.kramer-fine-art.de Di - Fr 12:00 - 18:30 & Sa 12:00 - 15:00 und nach Vereinbarung

Springeltwiete 2, Sprinkenhof 20095 Hamburg +49.151.115 362 22 www.popartpirat.de Mi - Sa 14:30 - 18:00 und nach Vereinbarung

Galerie Lehmweg 33

power galerie

Lehmweg 33, 20251 Hamburg +49.174.30 300 80 Mi - Fr 14:00 - 19:00 & Sa 12:00 - 15:00 und nach Vereinbarung

Hopfensack 14, 20457 Hamburg +49.40.32 52 73 10 www.powergalerie.de Mi - Sa 12:00 - 19:00 & Do 14:00 - 19:00

Galerie Anne Moerchen

MIKIKO SATO GALLERY

Milchstr. 6 a, 20148 Hamburg +49.40.271 028 www.galerie-anne-moerchen.de Di - Fr 13:30 - 18:30 & Sa 12:00 - 15:00 und nach Vereinbarung

Klosterwall 13, 20095 Hamburg +49.40.329 019 80 www.mikikosatogallery.com Di - Fr 14:00 - 19:00

CONRADI

Schopenstehl 20, 20095 Hamburg +49.40.469 666 45 www.galerie-conradi.de Mi - Fr 12:00 - 18:00 & Sa 12:00 - 16:00 ELEFANT ART SPACE

Leder-Schüler-Haus Heidenkampsweg 32, 20097 Hamburg +49.40.2351 351 22 www.elefantartspace.de Feinkunst Krüger

Ditmar-Koel-Str. 22, 20459 Hamburg +49.40.317 921 58 www.feinkunst-krueger.de Do - Fr 12:00 - 19:00 & Sa 12:00 - 18:00 und nach Vereinbarung Galerie Magnus P. Gerdsen

Mittelweg 152, 20148 Hamburg +49.40.277 389 www.galerie-gerdsen.de Di - Fr 11:00 - 18:30 & Sa 11:00 - 14:00 und nach Vereinbarung GALERIE MATHIAS GÜNTNER

Admiralitätstraße 71, 20459 Hamburg +49.40.41 91 95 90 www.mathiasguentner.com Di - Fr 12:00 - 18:00 & Sa 12:00 - 15:00 heliumcowboy

Bäckerbreitergang 75, 20355 Hamburg +49.40.484 088 60 www.heliumcowboy.com ausschließlich nach Vereinbarung

georgmolitoris galerie

Schaltwerk Kunst – Galerie Nanna Preußners

Eichenstrasse 46, 20255 Hamburg +49.40.41 355 730 www.galerie-molitoris.de Mi - Fr 14:00 - 19:00 & Sa 11:00 - 16:00 und nach Vereinbarung

Abteistr. 16, 20149 Hamburg +49.40.329 676 71 www.schaltwerk-kunst.com Mi - Fr 14:00 - 19:00 & Sa 11:00 - 16:00 und nach Vereinbarung

Photography Monika Mohr Galerie

stilwerk limited edition design gallery

Mittelweg 45, 20149 Hamburg +49.40.413 503 50 www.photographygalerie.de Di - Fr 12:00 - 18:00

Große Elbstraße 68, 7.OG, 22767 Hamburg +49.40.28 80 94 69 www.stilwerk-designgallery.de Mo - Fr 10:00 - 19:00 & Sa 10:00 - 18:00

Robert Morat Galerie

Vicious Gallery

Kleine Reichenstr. 1, 20457 Hamburg +49.40.328 708 90 www.robertmorat.de Di - Fr 12:00 - 18:00 & Sa 12:00 - 16:00 und nach Vereinbarung

Kleine Freiheit 46, 22767 Hamburg +49.40.67305653 www.viciousgallery.com Mi - Sa 13:00 - 19:00 White Trash Contemporary

Galerie Oel-Früh

Brandshofer Deich 45, 20539 Hamburg +49.40.780 721 39 www.oelfrueh.org Mi ab 19:00 und nach Vereinbarung

Neue Burg 2, 20457 Hamburg +49.40.360 999 35 www.whitetrashcontemporary.com Mi - Fr 13:00 - 19:00 & Sa 12:00 - 16:00 und nach Vereinbarung

a k t u e l l e s au s s t e l lu n g s pro g r a m m (m i t w e i t e r e n ga l e r i e n) o n l i n e : www. d i e ga l e r i e n . d e


Das Bucerius Kunst Forum ist eine Einrichtung der

Partner der Ausstellung

Cuno Amiet: Die gelben Mädchen (Detail), 1931, © M. und D. Thalmann, CH-3360 Herzogenbuchsee

BUCERIUS K U N S T FORUM

Ferdinand Hodler und Cuno Amiet

Eine Künstlerfreundschaft zwischen Jugendstil und Moderne 28. 1. – 1. 5.2012 Rathausmarkt, Hamburg Die Ausstellung wird gefördert von:


Hamburg Messe 15. - 18. November 2012

Zeitgenössische Kunst von 100 bis 5.000 € € affordableartfair.de


DIE Hamburger Galerien 4