Page 1

Nr 2 | juni 2011

gudberg


inhalt

Sehr geehrte Damen und Herren, weiter geht´s! Hier die zweite Ausgabe "DIE Hamburger Galerien", in der Sie wieder ausgewählte aktuelle Ausstellungen und eine Vorschau auf kommende Eröffnungen in Hamburg für die Zeit von Juni bis August 2011 finden. Das Magazin erscheint jetzt regelmäßig und ist der aktuellen Kunst gewidmet sowie den Galerien – den neuen und alten, den kleinen und großen – die uns diese Kunst zeigen. Viel Spaß! Ihr Jan Müller-Wiefel

a k t u e lle au s s t e llu n g e n j u n i - augu s t 2 011 Galerie Hilaneh von Kories Feinkunst Krüger MIKIKO SATO GALLERY Flo Peters Gallery Tinderbox Contemporary Art Robert Morat Galerie Galerie Anne Moerchen gängeviertel: fabrique gängeviertel: kupferdiebe gängeviertel: linksrechts gängeviertel: loge gängeviertel: galerie speckstrasse & kutscherhaus power galerie CONRADI Galerie Gabriele von Loeper Galerie Magnus P. Gerdsen Galerie PopArtPirat SCHALTWERK KUNST White Trash Contemporary galerie Kramer Fine Art heliumcowboy

4 6 8 10 12 14 16 18 19 20 21 22 24 26 28 30 32 34 36 38 40

s to ry julia stoschek

42

Titel: Nina Braun / heliumcowboy

info Kontaktdaten der Galerien & Lageplan

46

Impressum Verlag GUDBERG GmbH & Co KG | Herausgeber: Jan Müller-Wiefel | verlag@gudberg.de | Poolstrasse 8, 20355 Hamburg | Auflage: 5.000 Exemplare, erhältlich an kunstaffinen Ecken | erscheint 3 mal im Jahr www.diegalerien.de


4 | Ausstellung "DIGNITY – Die Würde des Menschen. Fotografien von Dana Gluckstein": 11. Mai - 29. Juni 2011

DANA GLUCKSTEIN // Chanter with Tear, Hawaii, 1996


Galerie Hilaneh von Kories

DANA GLUCKSTEIN // Woman with Pipe, Haiti, 1983

Archival Pigment Photographs printed on Moab Entrada paper

DANA GLUCKSTEIN // Aboriginal Artist, Australia, 1989

DANA GLUCKSTEIN // Lamu Woman, Kenya, 1985


6 | ausstellung "Simon Hehemann & Stefan Vogel – Installation, Malerei, Zeichnung, Skulptur": bis zum 2. Juli 2011 Dritte ErÜffnung: 18. Juni 2011, 20:00 Uhr


Ausstellung "Gosia Machon ": 9. Juli - 30. Juli 2011 Vernissage: 9. Juli 2011, 20:00 Uhr

Galerie Feinkunst Kr端ger


8 | Ausstellung "PANANUFA": 24. Juni - 23. Juli 2011

Tomohiro Hatori // Kadoh (Avantgardistisches Ikebana) Kowa Ikeuchi // Photography

Eröffnung: Freitag, 24. Juni 2011 ab 19 Uhr Live Performance – Avantgardistisches Ikebana


MIKIKO SATO GALLERY


10 | AUSSTELLUNG Michel Comte "Light + Structure": bis zum 22. JUNI 2011

Michel Comte // Matterhorn, 2010


Flo Peters Gallery

Michel Comte // Untitled, 2010

nächste ausstellung:

Sylvia Plachy Eröffnung: 27. Juni 2011


12 | AUSSTELLUNG LAWRENCE POWER "Law & Order": 28. Mai - 9. Juli 2011

Henrik Eiben // Installationsansicht aus der Ausstellung "Pink is where the heart is", tinderbox, 2010

Lawrence Power // Ohne Titel,

2011, Stift auf Papier, 49,5 x 34,5 cm


Ausstellung "MARC BIJL & the B-men": 3. September - 8. Oktober 2011

Tinderbox Contemporary Art

Eröffnung am Freitag, den 2. September 2011, 18:00 - 23:00 Uhr, Admiralitätstraße 71

Marc Bijl // Fundamentality VII, 2009 (Detail), Installationsansicht aus der Ausstellung

"Towards our new construction", Rental Gallery, Köln, 2009


14 | ausstellung raum 1: 14. Mai - 25. juni 2011

Adam Bartos // "Phone and Lamborghini" aus der Serie "Yard Sale"


ausstellung raum 2: 14. Mai - 25. juni 2011

Jessica Backhaus // "Lights" aus der Serie "Once, still and forever"

Jessica Backhaus // "Clips" aus der Serie "Once, still and forever"

Robert Morat Galerie


16 | ausstellung "Impressions" – Summer Group Show: 22. Juni - 27. August 2011 Vernissage: 22. Juni 2011, 19:00 - 21:00 Uhr. Malerei von Felix Eckardt, Royal Nebeker, Hennie van der Vegt, Hans Due, Martin Kreim, Ryo Kato, Michael Sazarin, Pejman Ebadi.

Ryo Kato (japan/berlin) // BP – Veranstalter des diesjährigen Totenfestes, 2010, 175 x 135 cm, Öl/Lwd.


Galerie Anne Moerchen

Royal Nebeker (USA) // Redemption, 140 x 130 cm, Öl/Lwd.

Vom 17. - 26. Juni 2011 nimmt die Galerie an der Hamburg Art Week teil. Eröffnung "Ryo Kato" am 20. Juni von 18:00 - 21:00 Uhr im Überseeboulevard (Überseequartier).

Martin Kreim (Leipzig) // Barockraum / a, 2011, Öl auf Papier, 30 x 40 cm


18 | AUSSTELLUNGsort: Fabrique, 19. August - 11. September 2011 Vernissage: 19. August 2011, 19:00 Uhr. Am 22. August 2011 ist der zweite Geburtstag des G채ngeviertels!

Lorenz Goldstein & Vladimir Schneider // Romeo94

Lorenz Goldstein // ohne Titel


AUSSTELLUNGsort: Kupferdiebe Galerie

div. k체nstler der galerie // alle Fotos: Tobias Iliev-Granow (Little Snitches)

g채ngeviertel


MONIKA MICHALKO // Zitronen kann man nicht erpressen

JONAS BRANDT // Zitronen kann man nicht erpressen

20 | AUSSTELLUNGsort: Raum linksrechts bei KunstLeben e.V., 27. August - 24. September 2011 Vernissage: 26. August 2011, 20:00 Uhr. Am 22. August 2011 ist der zweite Geburtstag des G채ngeviertels!


AUSSTELLUNGsort: Loge, 25. Juni - 23. Juli 2011 und 27. August - 24. September Vernissage: 24. Juni 2011 und 26. August 2011, jeweils 19:00 Uhr

Vrai ou Faux? Wahr oder Falsch? // Gruppenausstellung internationaler Nachwuchsfotografen

g채ngeviertel


Thomas Baldischwyler

Nir Alon

22 | AUSSTELLUNGsortE: Galerie Speckstrasse und Kutscherhaus, 9. Juni - 1. Juli 2011 Vernissage: 9. Juni 2011, 19:00 Uhr


gängeviertel

Dagmar Rauwald

Gaston Zvi Ickowicz

Noa Giniger

Am 22. August 2011 ist der zweite Geburtstag des Gängeviertels!

The End of History // Commentary & Interchange Hamburg 2011,

ein Ausstellungsprojekt mit Künstlern aus Hamburg und Tel Aviv. Kurator: Avi Lubin In Zusammenarbeit mit schir – art concepts www.schir.net/1212/the-end-of-history.html


24 | Ausstellung Joep van Liefland: 9. Juli - 5. August 2011 Eröffnung: 8. Juli 2011

Video Palace #33 – Living Dead 1264


power galerie


26 | Ausstellung HELENE APPEL, NADJA FRANK, ANNA GUDJÓNSDÓTTIR, CLAUDIA WIESER: 1. JULI - 20. AUGUST 2011 Eröffnung am 30. Juni 2011


CONRADI

Anna Gudjónsdóttir // Fu (Vitrine), Öl auf Nessel, 100 x 130 cm, 2010


28 | AUSSTELLUNG "HYUN-SOOK SONG": bis zum 30. JUNI 2011

Hyun-Sook Song // "57 Pinselstriche", Eitempera/Lw., 2006, 200 x 150 cm


Galerie von Loeper

Hyun-Sook Song // "7 Pinselstriche端ber Tiger", Eitempera/Lw., 2009, 160 x 100 cm


30 | ausstellung "See Meer Licht" neue Arbeiten von Sonja Weber. Bilder aus Kette und Schuss: 16. juni - 18. august 2011


Galerie Magnus P. Gerdsen

Sonja Weber // "oT", 2011, Jacquardgewebe auf Keilrahmen, 115 x 85 cm (links), 190 x 190 cm (oben), signiert, datiert

Detailansicht


32 | Ausstellung "See Yeah" Nadine Wรถlk 8. Juli - 19. August 2011

Nadine Wรถlk // "hardcore", 50x70 cm, Acryl und Acryllack auf Leinwand


Galerie PopArtPirat

Nadine Wรถlk // Atelieransicht


34 | Ausstellung "JON GROOM – IN PRAISE OF SHADOWS": noch bis zum 11. Juni 2011

Jon Groom // "The way of light", 2011, Aquarell auf Papier, 29 x 40 cm

Joe Barnes Isabella Berr Nicholas Bodde Rupert Eder Jon Groom Nikola Irmer Christian F. Kintz Ian McKeever Ivo Ringe

Christian F. Kintz // Installation: Schaltwerk Kunst 2010

Fotos: Andreas Acktun, Michael Bogumil

Galerieprogramm


Juli / August: K端nstler der Galerie nach Vereinbarung

Ivo Ringe // Skull, 2010, Acryl auf Leinwand, 60 x 50 x 4,5 cm

schaltwerk kunst


36 | Ausstellung "NEW KIDS ON THE BLOCK": 9. Juni - 13. August 2011 Opening: Do. 9. Juni 2011, 19:00 Uhr

Daniel Hテカrner // Voraussetzung, テ僕 auf Leinwand, 220 x 240 cm, 2009


WHITE TRASH CONTEMPORARY

NEW KIDS ON THE BLOCK

Daniel Hörner – Malerei Moritz Stumm – Zeichnung NEW VIDEO KIDS

Filmprogramm von Absolventen der Universität der Künste Berlin kuratiert von Lilli Kuschel: Effie Wu Feiko Beckers Anna Fiedler Mikko Gaestel Nike Arnold Constantin Hartenstein Simone Häckel Martin Kohout Sebastian Bodirsky Rasso Hilber Nike Arnold Hamburg Art Week

17. - 26. Juni 2011


38 | Jubiläumsausstellung "Compilation #1" mit sechs Künstlern der Galerie: 14. Mai - 15. juli 2011 Menno Fahl, Anna Gestering, Henrik Hold, Svenja Maaß, Silke Silkeborg, Bea Winkler

Henrik Hold // a.d. Reihe Clemens-Schultz-Straße 43 / 3.OG, 50 cm x 40 cm, Öl auf Nessel, 2011


Galerie Kramer Fine Art

Foto: Hagen Stier // Galerie Kramer Fine Art im Mai 2010


Foto: Clara Bahlsen

40 | ausstellung Nina braun "lovers rock": bis august 2011


Heliumcowboy


42 | story

Revisited: I want to see how you see D i e Sa m m le r i n J u l i a S tosch e k von Andreas Wrede

„Mit Kunst zu sein, ist alles was ich will“, zitiert die Sammlerin Julia Stoschek, 35, die britischen Künstler Gilbert and George. In nur wenigen Jahren hat sie ihre bemerkenswerte Collection mit dem Schwerpunkt time based media aufgebaut. Im vergangenen Jahr war sie in den Hamburger Deichtorhallen zu sehen. Für Julia Stoschek war das ein Meilenstein auf ihren AusstellungsWegen.

Julia Stoschek // Foto Max von Gumppenberg und Patrick Bienert COLORSTORM


julia stoschek

Wer mit so jungen Jahren im Board des New Yorker Museum of Modern Art sitzt wie Julia Stoschek, muss internationales Standing haben. Dabei sammelt die Tochter aus industriellem Hause noch nicht einmal zehn Jahre moderne Kunst, vor allem time based media – von Videos zu sprechen, wäre ihr zu wenig. „In diesem Kunst-Begriff klingen für mich zwei Zeiten gleichzeitig an: Jene im Werk durch den Künstler akkumulierte Zeit und jene Zeit, die der Betrachter und Zuhörer zur Rezeption des Kunstwerkes braucht", sagt Julia Stoschek gegenüber „DIE Hamburger Galerien“. Und es hat noch einen Grund, warum sie Video-Kunst sammelt: „Ich bin ein Augenmensch.“ Bevor sie ihre Leidenschaft für die moderne Kunst und vor allem für time based media für sich entdeckte, ging sie nach dem Abitur in Coburg zum Studium der eher leidenschaftslosen Betriebswirtschaftslehre nach Bamberg. Dieser Umstand ist ihrem Elternhaus zu schulden: „Wenn man in eine Familie geboren wird, die ihr Geld mit der weltweiten Zulieferung von Autoteilen verdient – dann ist ein solcher Studiengang erst einmal eine conditio sine qua non.“ Nun, geschadet haben Julia Stoschek diese Jahre mitnichten; wer sammelt, sollte etwas vom Geld verstehen – die Preise des globalen Kunstmarktes, auf dem sie unterwegs ist, wollen verstanden werden. Gleichwohl war es zunächst eine Begegnung in Hamburg, die Julia Stoschek wissen ließ: „Mit Kunst zu sein, ist alles was ich will.“ Im Jahr 2002. „Der Besuch der Sammlung von Harald Falckenberg war für mich eine Offenbarung, anders kann ich das gar nicht nennen. Seine unbedingte Hingabe zur modernen Kunst hat mich nicht nur fasziniert, sie hat mich inspiriert, auch den Weg zur eigenen Sammlung zu wagen. Mir wurde endgültig klar, dass die Kunst mein zukünftiges Leben bestimmen würde.“ Mittlerweile umfasst die Julia Stoschek Collection mehr als 450 Werke, im Wesentlichen handelt es sich um Fotografien, Installationen, Videoarbeiten. In einem ehemaligen Fabrikgebäude in Düsseldorf-Oberkassel ist die Collection untergebracht, derzeit wird es bis zum großen Re-Opening am 25. Juni diesen Jahres renoviert. „Die Räumlichkeiten sind der ständig wachsenden Sammlung anzupassen,“ sagt Julia Stoschek und freut sich schon auf die Eröffnung. „Und nachdem ich jetzt nach zwei Kooperationsprojekten wieder Arbeiten aus der Sammlung in meinem Haus zeige, ist das sicherlich ein sehr besonderer Moment.“ Als Julia Stoschek im vergangenen Jahr einen Teil ihrer Collection in Hamburg präsentierte, wähnte „art“ eine „Glamour-Attacke in den Deichtorhallen“ und „Spiegel Online“ sprach von einer „wunderbar präsentierten Auswahl“.


44 | story

InstallationsansichtEN // der Ausstellung I WANT TO SEE HOW YOU SEE – JULIA STOSCHEK COLLECTION

Deichtorhallen, Hamburg (16. April - 25. Juli 2010), Foto: Hennig Rogge, Hamburg


julia stoschek

Zu sehen waren u.a. Arbeiten von Thomas Demand, Gordon Matta-Clark, Bruce Naumann, Pipilotti Rist, Christoph Schlingensief oder Wolfgang Tillmans. Und Künstlerfreunde wie Andreas Gursky, Georg Herold oder Daniel Richter kamen zur Vernissage nach Hamburg in die Deichtorhallen. „Schon so früh in einer renommierten Kunstinstitution ausgestellt zu werden ist für meine so junge Sammlung ein unglaubliches Glück! Diese Begeisterung für die Stadt hat nicht nur wegen der beschriebenen Momente, sondern vor allem wegen der unverfälschten und offenen Art der Hamburger noch lange in mir nachgewirkt." Bliebe vorerst noch zu klären, ob die Vorliebe für die time based media etwa auch in Hamburg entzündet wurde? „Mit Blick darauf hatte ich ein Schlüsselerlebnis – in New York City, in der Galerie von Larry Gagosian. 2003 sah ich dort Douglas Gordons ‚Play Dead: Real Time’, eine wahrhaft monumentale 3-Kanal-Videoinstallation. Ein Elefant spielt darin, fast in Lebensgröße, den eigenen Tod. Die meditative Kraft, die dieser Grenzgang zwischen Kultur und Natur ausstrahlt, hat mich total eingenommen. Douglas Gordon stellt existentielle Fragen zu unseren Ängsten, zu Leben und Tod, zu unseren Wünschen, die irgendwo tief in uns schlummern.“ So haben also Mr. Gordon und Herr Falckenberg maßgeblich dazu beigetragen, die Julia Stoschek Collection zu begründen. Inzwischen sind die Sammlung und die Sammlerin internationale Größen in der modernen Kunst-Welt. Die Ausstellung in den Deichtorhallen hatte den Titel „I want to see how you see.“ Dieser Satz taugt durchaus als tragendes Motto einer jungen Frau, die in aller Unaufgeregtheit in sehr kurzer Zeit in bedeutendem Maße Kunst zusammengetragen hat und uns daran immer wieder Anteil nehmen lässt. Wie schön.

Derek Jarman // I´m Ready for my Close Up, 1972. Super 8 transferiert auf DVD, Farbe, 6 min.

Mit freundlicher Genehmigung von James Mackkay

"Die Begeisterung für Hamburg hat noch lange in mir nachgewirkt."


46

galerien in dieser ausgabe

Kutscherhaus (letzte Galerie vorm Hbf)

power galerie

Valentinskamp 28 a+b 20355 Hamburg + 49.40.881 334 5 Do - So 15:00 - 19:00 und nach Vereinbarung

Hopfensack 14 20457 Hamburg +49.40.32 52 73 10 www.powergalerie.de Mi - Sa 12:00 - 19:00 & Do 14:00 - 19:00

Loge

Valentinskamp 34 20355 Hamburg www.facebook.com/Logenraum Do - Sa 15:00 - 18:00 Galerie Anne Moerchen

Raum linkstechts bei KunstLeben e.V.

Milchstr. 6 a 20148 Hamburg +49.40.271 028 www.galerie-anne-moerchen.de Di - Fr 13:30 - 18:30 & Sa 12:00 - 15:00 und nach Vereinbarung

Valentinskamp 37 20355 Hamburg www.kunst-leben.de Mi - Sa 15:00 - 18:00

CONRADI

Schopenstehl 20 20095 Hamburg +49.40.469 666 45 www.galerie-conradi.de Mi - Fr 12:00 - 18:00 & Sa 12:00 - 16:00 Feinkunst Krüger

Ditmar-Koel-Str. 22 20459 Hamburg +49.40.317 921 58 www.feinkunst-krueger.de Do - Fr 12:00 - 19:00 & Sa 12:00 - 18:00 und nach Vereinbarung FLO PETERS GALLERY

Chilehaus C Pumpen 8 20095 Hamburg +49.40.303 746 86 www.flopetersgallery.com Do - Fr 10:00 - 18:00 & Sa 11:00 - 15:00

heliumcowboy

Bäckerbreitergang 75 20355 Hamburg +49.40.484 088 60 www.heliumcowboy.com ausschließlich nach Vereinbarung

Stresemannstr. 384a 22761 Hamburg + 49.40.423 201 0 www.galeriehilanehvonkories.de Di - Fr 14:00 - 19:00 und nach Vereinbarung galerie Kramer Fine Art

Altstädter Straße 13 20095 Hamburg +49.40.318 10 154 www.kramer-fine-art.de Di - Fr 12:00 - 18:30 & Sa 12:00 - 15:00 und nach Vereinbarung

Gängeviertel Galerien

MIKIKO SATO GALLERY

das-gaengeviertel.info

Klosterwall 13 20095 Hamburg +49.40.329 019 80 www.mikikosatogallery.com Di - Fr 14:00 - 19:00

Valentinskamp 34a 20355 Hamburg Do - Fr 15:00 - 19:00 & Sa - So 13:00 - 18:00

SCHALTWERK KUNST

Abteistr. 16 20149 Hamburg +49.40.329 676 71 www.schaltwerk-kunst.com Mi - Fr 14:00 - 19:00 & Sa 11:00 - 16:00 und nach Vereinbarung

Billwerder Neuer Deich 72 20539 Hamburg +49.40.525 993 81 www.tinderbox-art.com Di - Fr 10:00 - 18:00 & Sa 11:00 - 15:00 White Trash Contemporary

Neue Burg 2 20457 Hamburg +49.40.360 999 35 www.whitetrashcontemporary.com Mi - Fr 13:00 - 19:00 & Sa 12:00 - 16:00 und nach Vereinbarung

Galerie Magnus P. Gerdsen

Eppendorfer Landstraße 44 20249 Hamburg +49.40.45 32 92 www.galerie-vonloeper.de Di + Do 13:00 - 19:00 & Sa 12:00 - 15:00

Fabrique

Kleine Reichenstr. 1 20457 Hamburg +49.40.328 708 90 www.robertmorat.de Di - Fr 12:00 - 18:00 & Sa 12:00 - 16:00 und nach Vereinbarung

TINDERBOX Contemporary Art Galerie Hilaneh von Kories

Galerie Kunsthandel und Beratung Mittelweg 152 20148 Hamburg +49.40.277 389 www.galerie-gerdsen.de Di - Fr 11:00 - 18:30 & Sa 11:00 - 14:00 und nach Vereinbarung

Galerie Gabriele von Loeper

Robert Morat Galerie

Galerie Speckstrasse

Speckstraße 83-85 20355 Hamburg Kupferdiebe

Caffamacherreihe 49 20355 Hamburg www.diekupferdiebe.de Mi - So 15:00 - 19:00

Galerie PopArtPirat

Springeltwiete 2, Sprinkenhof 20095 Hamburg +49.151.115 362 22 www.popartpirat.de Mi - Sa 14:30 - 18:00 und nach Vereinbarung

Supported by:


A

( S1 S2 U1

N S21

U2

E

N

S31

A1

U3

U4

)

Ep pe nd or fer Lan dstr aße Lo gg ew eg

D R O A

n

d

/

h

e

H A M B U R G - M I T T E

u

R o t h e n b u r g s o r t

75 RBO

lw

er

Aus sch lä ger

Allee S

TS

T

d

E

t

r Ne u e r D ei c h

a t

P

s u

T S

e

.

R

/

A

U

A

N

L

n der Da mm

I

T

OSTERSTRASSE U2 VEDDEL S3, S31

I

de

S

T

O

L

M

N

-

A

Isekai

4

Vi er lä

TIEFSTACK S21

OS V

H S3

G

STADTHAUSBRÜCKE S1, S2,S21 S3 TIEFSTACK OSTERSTRASSE U2 STEINSTRASSE U1 ST. PAULI U3 VEDDEL S3, S31

B

e

f

r

o

t

f

l

SHB TS OS STN

p

E

p

o

H

u

u

t

Bi

RÖDINGSMARKT STADTHAUSBRÜCKE S1, S2, U3 S3 ROTHENBURGSORT STEINSTRASSE S21 U1

H

d

S

s

O

KHS

G al er ie

l

A

RÖD SHB RBO STN

M

e

JUNGFERNSTIEG S1, S2, S3 U1, U2 KELLINGHUSENSTRASSE U1, U3 KLOSTERSTERN U1 KS U1 LB LANDUNGSBRÜCKEN MESSBERG S1, S2, S3 U3 MB RATHAUS U3 MB MESSBERG U1 RH RATHAUS U3 RÖDINGSMARKT ROTHENBURGSORT REEPERBAHN S1, S2,S21 S3

N

f

B

U

O

n

R

E

e

l

-

r.

Tin de rb ox

I

T

r

N

B S M

H ila ne h G al er ie

L h

RH RÖD RB RBO

E i m s b ü t t e l /

A

vo n

Ko rie s

m einda m St

a

-

Ü

B

B

Log ge stie g

G

T

Stresema nnstraße

Lu do lfs t

G ab rie Ga le ler vo ie n Lo ep er

Ku ns t Mittelweg T

ße

.

H o h e l u f t - W e s t / R o t h e r b a u m

L E

DT

S

H a r v e s t e h u d e

Leunastra

ne An n ir e che e al er en G Mo ie rds er e al . G G P s nu ag M hilc M str.

W eg

straße w ig

amp nk

GÄNSEMARKT U2 HALLERSTRASSE U1 HBF Alle U- und S-Bahnen HOHELUFTBRÜCKE U3

ST.P V TS

Mittelweg

tra

lste Ho

BAUMWALL U3 DIEBSTEICH S21

HS HBF HLB JFS KH

u

HS

ah ren fe lde r

BW DT GM

Hallerstr.

Loc k st ed te r

ll He

ße

. str tei Ab

G

rg d rin elb e

e lem salle Si l rg be en pp La tr. rS

ge llin

u

traß e

Jung- u frauental

Fruch ta l lee

Schnackenburgallee Bornkampswe

lde rC hau ssee

tr. ks u rc a sm HLB Bi

OS

He uß w eg

Re

p am llk O sters He

he . Ho ftch lu

p am

KS

s

Ba hre nfe

Sc ha ltw er k

e

Ise str .

Mügg

nk La da nge mm nfl d. -

G än ge vi er

C on G al ra er di ie Sa Kr to am G al er le Fi ry Flo ne A Pe rt te rs G al le r

y

A

H

la s Fi Sch ne e Ar chin t ge

Röd ing sm ark t

He rre ng rab en

u RÖD

u

S

Willi-Brand-Str.

8

MB

r. rgst e be nck

16 7

u

HBF S

ltmannb Altstädter A r. Str. 9 u STN 17

4

pen Pum Deich

tortunnel

1 Admiralitätsstr. 2 Bäckerbreitergang 3 Breiter Gang 4 Burchardstr. 5 Englische Planke 6 Hoher Weg 7 Hopfensack 8 Kleine Reichenstr.

t Dovenflee

9 Klosterwall

10 Kohlhöfen 11 Markusstr.

u BW

al

pA r

tP

er ie

ira t

12 Neanderstr.

G

al e

rie

Po

G

Fe in ku ns tK W rü h ge it r eT ra sh

1

JFS

u

M ik ik o

wa ll lste n

Joh an nisbollwerk

G tM al er or ie at

str .

Lin

co

ln

erm ölen

Pep

Ho

S

arDitml-Str. Kote

C on te m po ra ry

he liu m co w bo y

u

6 19

RH

u

eß er

all

LB

SHB S

a Glo ll ck en gi

rw nto ei S t a ll w

18

Stei ntor w

gstr. Ber

10 14 11

5

S

r ue Ne all W

r. -St

3

m el

r.

u

15

Lu d 12 wi g - E rhard -Str 13 .

erst LB

2

ilh

änd gol

i St. Paul Hafenstraße

-W

Hel

Tro m str. mel -

Mille r to ndamrm

be r

r

Brei te Str.

Re

u

ST.P

Ro

te

ße

Po w er

es

RB

ra

Caffamacherreihe

Kleine Freiheit

ap

eperbahn

St

w w w. d iSe ga le r i e n . d e Königstr.

Lombardsbrücke l al W k -Foc planade ch Es or G Valentinskamp Ka ise r u GM

Bud

bek Holstenstr.

N

s t e t s a k t u e lle s au s s t e llu n g s prog r a m m (m i t we i t e re n gale r i e n) o n l i n e:

ik

V G icio al u le s ry

r

l

A

t

s

M

te l

a

B

d

U

t

1

13 Neue Burg 14 Neuer Steinweg 15 Rademacher Gang 16 Schopenstehl 17 Springeltwiete 18 Stadthausbrücke 19 Venusberg


EXCEPT SUNDAY Werbeagentur GmbH

Neue ImpressIoNeN eINer stadt? Neue KuNstbegeIsteruNg? die Hamburg art week … iST EiN jäHrliCH WiEDErkEHrENDES kUNSTEvENT UND zEiGT übEr 9 TAGE lANG iNTErNATioNAlE kUNST, EXklUSivE GAlEriEN, lokAlE küNSTlEr UND küNSTlEriSCHE AkTiviTäTEN iN DEr GESAmTEN HAmbUrGEr iNNENSTADT.

www.Hamburgartweek.de

DIE Hamburger Galerien 2  

Weiter geht´s! Hier die zweite Ausgabe "DIE Hamburger Galerien", in der Sie wieder ausgewählte aktuelle Ausstellungen und eine Vorschau auf...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you