__MAIN_TEXT__

Page 1

NERGER M&O Magazine

1

CITRON

Fotograf Name oder Rubrik


2


Hallo Freunde!

citron 3

Ihr haltet die 18. Augabe unseres Magazins in den Händen, welches eine bewegte Geschichte hinter sich hat. Über silber, moosgrün, türkis, mit dem lead award ausgezeichneten hellgelb, jetzt CITRON als Farb- und und Ideengeber. Danke an alle, die mitgeholfen haben, aus einer fixen Idee eine feste Größe zu machen. Wir lieben Kate Bellms erfrischendes Cover mit Bonnie Strange, unsere drei Autofotografen mit Porträts von Oldtimerrennfahrern, beeindruckender 70iger Architektur und Morgenstimmungen aus Los Angeles ... unsere Stillifer mit ihren Farben, Eduardo, Brita und Florian mit ihren stimmungsvollen Locationaufnahmen, unsere hervorragenden neuen Fotografen, Wolfgang Stahr!!, unseren neuen Regisseur, Text wieder von Judith Stoletzky und Juergen Nerger und die Kunst meiner liebsten Freundin, Conny Krause. Viel Spaß beim Blättern.

Claudia Nerger Editorial

Mary Aue


Inhalt

4

nerger m&0 artists Eduardo Miera 6 - 11 Constantin Mirbach 12 - 16 Kate Bellm 18 - 22 Jan Kornstaedt 24 - 29 Jan Steinhilber 30 - 35 Tobias Habermann 36 - 41 Brita Sรถnnichsen 42 - 47 Judith Stoletzky 17,23 Florian Grill 48 - 51 GUDBERG NERGER 87 52 Julie March - 57 Conny Krause 100 Felix Bernason 58 - 61 Jan van Endert 62 - 67 Gunnar Fuss 70 - 72 Ragnar Schmuck 74 - 81 Maximilian Carlo Schmidt 82 - 87 Wolfgang Stahr 96 - 101

&

- 94

- 103


K L E I N B O E L T I N G . C O M


Eduardo Miera

6

Eduardo Miera


7 Eduardo Miera

Die Leichtigkeit des Scheins


Eduardo Miera

8


9 Eduardo Miera

... Eduardo Miera kombiniert HintergrĂźnde, Formen, Farben und Texturen so, dass alles leichter scheint, als es ist.


Eduardo Miera

10


11

Eduardo Miera


Constantin Mirbach

12

Constantin Mirbach „G 219. Das ist der Name der scheinbar endlosen chinesischen NationalstraĂ&#x;e, der ich von Kaxgar nach Lhasa gefolgt bin.


13

Constantin Mirbach


Constantin Mirbach

14

4500 Meter Ăźber Normal Null


15 Constantin Mirbach

2.750 Kilometer weit führte meine Reise vom westlichsten Zipfel Chinas über das Uigurisch Autonome Gebiet Xinjiang, die Aksai Chin Hochebene und dem Verlauf des Himalaya folgend bis ins Herz Tibets. Auf der Straße irgendeiner tristen Siedlung in den Bergen habe ich mit dem Mädchen Fußall gespielt. Mit einem pinken Flummi. Nach 5 Minuten war ich völlig am Ende. Kein Wunder. Der Ort lag 4.500 Meter über dem Meeresspiegel.“


Constantin Mirbach

16


Judith Stoletzky

Judith Stoletzky

17

Zwischen zerzausten Zedern zuzzeln zierliche Zahnarzthelferinnen zur Zerstreuung zaghaft ziemlich zuckrige Zitronenzabaglione.


Kate Bellm

18

Kate Bellm „I want everyone to have fun! I live and breath what I do. It makes me feel high when I take a good photograph and I take photographs every single day. It makes me so so happy to be a photographer.“


19

Kate Bellm


Kate Bellm

20


21

Kate Bellm


Kate Bellm

22


Zitronatzitrone Kate Bellm Judith Stoletzky

„Angesichts der Zustände im Süd-Sudan, angesichts der Fein- und Grobstaubwerte in Elbufernähe, der Stimmung im Osten und der Gefahr von Zyklonen über den nördlichen Niederlanden, Malaria in Cornwall und Zillionen von Zecken in Zitterpappeln, Trump, dem Brexit, dem Hunger in der Welt, der säumigen Umsatzsteuervoranmeldung und Social Media gibt es weißgott Schlimmeres als Orangenhaut,“ „Zitronatzitronenhaut.“

23

Zu Beginn der Bikinisaison dachte Frau B., als sie im taktlosen Licht der Umkleidekabine ihrer Schenkel ansichtig wurde:


Jan Kornstaedt

24

Jan Kornstaedt


In dieser Geschichte ist das gelbe Band der rote Faden. Knallgelb verläuft es, verbindet es, verdeckt es, verteilt es und verklebt es.

25 Jan Kornstaedt


Gelbe Seiten

Jan Kornstaedt

26


27 Jan Kornstaedt

Während der rote Faden immer etwas Plakatives hat, das Achtung! schreit, hält sich der gelbe Faden nicht minder lautstark zurück.


Jan Kornstaedt

28


29

Jan Kornstaedt


Jan Steinhilber

30

Jan Steinhilber


31 Jan Steinhilber

Laut Definition auf Wikipedia ist eine Markise eine an einem Objekt befestigte Gestellkonstruktion mit Bespannung, die unter anderem als Sonnen-, Wärme-, Blend- und Objektschutz dient. Sie kann, je nach Art und Ausrßstung, als Sicht- und Regenschutz dienen. Man unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Markisenarten. Es gibt Roll-Markisen, bei welchen das Tuch auf eine Tuchwelle eingerollt werden kann, FaltMarkisen, die zwar beweglich sind, aber keine Tuchwelle besitzen, und Fest-Markisen, die in ihrer Form und Ausbreitung nicht veränderbar sind.


32 Jan Steinhilber

Auch der abweisendsten Architektur kann die richtige Markise etwas Einladendes verleihen.


33

Jan Steinhilber


Jan Steinhilber

34


35

Jan Steinhilber


Tobias Habermann

36

Tobias habermann


37

Tobias Habermann

parked


Tobias Habermann

38


39 Tobias Habermann

They are covered, neglected, loved, inherited or abandoned. Along the roads, they show their owners pride and joy, rejection or just utter carelessness. Anyhow, they are beauties in their own right.


40 Tobias Habermann

#santamonica #parked #notneglected #covered #icons #loved #sleepwell


41

Tobias Habermann


Brita Sรถnnichsen

42

. brita sonnichsen


43 Brita Sönnichsen

Eine schwere Holztür,

kein Name, kein Klingelschild. In der Altstadt von Marrakesch gehört Verirren zu Programm. Doch das Eintreten in einen Riad ist Magie, es gleicht dem Moment, wenn Lewis Carrolls „Alice im Wunderland“ durch den Kaninchentunnel auf die andere Seite gelangt. Draussen tobt die Realität, drinnen die Fantasie.


Brita Sรถnnichsen

44


45

„... sobald man in Marrakesch landet, ist man in einer anderen Welt. Die Stadt hat etwas Magisches, eine kreative Energie ...“ Philomena Schurer Merckoll, Besitzerin Riad Mena&Beyond

Brita SĂśnnichsen


Erschienen in SALON Magazin, Text von Antje Wewer

Brita Sรถnnichsen

46


47 Brita Sönnichsen

Für das Fest am Abend ... werden Teppiche und alte Tuareg-Matten ausgerollt. Die Sonne geht sanft unter, die ersten Gäste treffen ein und flanieren durch den Innenhof. Später am Abend, beim Cocktail, landen die Gäste dort, wo sich am Ende in Marrakesch alles abspielt: auf der Dachterasse.


Florian Grill

48

Florian Grill „Bei diesem Job hatte ich die schöne Aufgabe, in Kapstadt mit einem hübschen Mädchen in einen Volvo XC40 zu steigen und die besten Surfspots zu finden. Kann man machen. Die neun Kilometer lange Strecke mit 114 Kurven über die Küstenstraße Chapman´s Peak hatte ich dabei präzise im Kopf. In der Ecke kenne ich mich aus.


49

Florian Grill


50 Florian Grill

Und am Ende der StraĂ&#x;e: Mist Cliffs. Einer der besten Spots zum Wellenreiten und Kite-Surfen.“


Florian Grill

Fotos und Text erschienen in ramp#46

51


Julie March

52

JuliE March „When I first heard the name Citron it instantly made me think of warm summer breezes. I wondered, where would my ideal Citron place be? I realized pretty soon that it couldn’t be anywhere else but my favorite place, Canada. So I spent my summer in Toronto and the story I created there, really represents the feeling of youthful freedom, friendship and happiness for me and I hope that you enjoy it as much as I do.“


53

Julie March


Julie March

54


55 Julie March

Occabor min et es id ea cum quid molupta tus.


Julie March

56


57 Julie March

Youthful freedom, friendship, happiness.


Felix Bernason

58

Felix Bernason Nichts kann das Gefühl übertreffen, das ein warmer Sommer in der Natur auslöst. In Bildern kann man versuchen, es festzuhalten.


59

Felix Bernason


Felix Bernason

60

One summer in nature.


61

Felix Bernason


Jan van Endert

62

Jan van Endert


63

Hot Rod & Custom Car Race back into the 30s

Jan van Endert

Motorfestival Rømø 2019


Jan van Endert

64


65

Jan van Endert


Jan van Endert

66


67

Jan van Endert


ART BUYING CASTING ART PRODUCTION


Foto: Emir Haveric


Conny Gunnar Krause Fuss

70

GUNNAR FUSS director


71

Cairo

Conny Krause Gunnar Fuss


Gunnar Fuss

72


NOT A PRODUCTION COMPANY, NOT A CASTING AGENCY, NOT A LOCATION SCOUTING OFFICE. ALWAYS EVERYTHING.

Always Everything GmbH, Schlesische StraÃ&#x;e 20, D-10997 Berlin Andreas Krogmann +49 (0)30 588 46 66 0, hello@alwayseverything.com HRB 190005 B, Amtsgericht Charlottenburg

alwayseverything.com


Ragnar Schmuck

74

Ragnar Schmuck „Ich bin ständig auf der Suche nach Dingen, die mich überraschen und denen ich dann eine neue Bedeutung verleihen kann. So stille ich nicht nur meine unerschöpfliche Neugier, sondern betrachte alles mit größter Aufmerksamkeit.


75

Ragnar Schmuck


Ragnar Schmuck

76


77 Ragnar Schmuck

Ich habe das Gefühl, die größten Überraschungen passieren in den Momenten totaler Entschleunigung.


Ragnar Schmuck

78


79 Ragnar Schmuck

Schaut man sie lang genug an, wohnt allen Dingen wirklich ein Zauber inne.


Ragnar Schmuck

80


81 Ragnar Schmuck

Keine leichte Aufgabe: Dem ohnehin schon Faszinierenden etwas Magisches hinzufĂźgen. Oder umgekehrt.“


82

Maximilian Carlo Sch Maximilian Carlo Schmidt

[su:´vi:d]


chmidt 83 Maximilian Carlo Schmidt

Sous-vide [su:´vi:d ; französisch sous ‚unter‘; vide ‚Vakuum]: bezeichnet den Vorgang, Nahrungsmittel unter Vakuum, schonend bei gleichbleibender Temperatur in einem Wasserbad zu garen.


Maximilian Carlo Schmidt

84


85

Maximilian Carlo Schmidt


Maximilian Carlo Schmidt

86

Da wird die LĂźft dĂźnn. Ein Vakumierer entzieht dem Beutel 90 % des Sauerstoffs. Und dem Nahrungsmittel nichts.


PROJECTS DESIGNS & CAMPAIGNS FOR BRANDS AND FRIENDS

PUBLISHING 87

BOOKS & MAGAZINES ABOUT ART, DESIGN AND MORE

GALLERY ART & CREATIVE EVENTS FOR MANY OCCASIONS

SHOP

News

from the

Nonestablishment

Maximilian Carlo Schmidt

BELOVED OBJECTS & PRINTED GOODS


ABOUT

GUDBERG NERGER GUDBERG NERGER is a multidisciplinary think tank that develops concepts and campaigns for transmedia communication. From conception to design to production. From print to film. From the idea to the finished product. For brands, companies, artists, thinkers, and doers. GUDBERG NERGER is the connection of strategy, design, art, and communication. We get to the core of our clients, sharpen their DNA, translate it to unusual communication ideas, give it a distinctive design, unlock its full potential, and create effective and unique brand experiences. We publish and distribute high-quality books and magazines in the areas of art, design, photography, illustration, travel, lifestyle, and architecture. We run an art space for exhibitions and events, represent contemporary artists and participate in international art fairs. We offer a remarkable selection of international independent magazines, art zines and fanzines as well as selected design products by special brands. We are looking forward to your visit.

GUDBERG NERGER Poolstraße 8 20355 Hamburg Mo - Fr 10 - 18 Sa 12 - 18 Timo von Eicken “Treibstoff”, 2018 Acrylic and pastel on canvas, 190 × 160 cm


PROJECTS

T he specuiarel.ist is the, fbute the Lets list. genera Of course, it is possible to bundle a wide variety of disciplines under one roof and still be better than a specialist. You just have to be able to do it. And being able to think outside of the box requires the right people, the right stage, the absolute will, and a lot of energy.


PUBLISHING

The topic of print makes good fodder for vultures and know-it-alls. Despite the triumph of all things digital and virtual, it goes without saying that nothing can replace the haptic experience of a well-made book. The crux of the craft lies in the ability to have a fresh and modern take on print, to set the proper context for it, to reinvent the usual conception and production processes and, you guessed it, to create new synergies.

HA WI VE B WE TH U ‘L L O S IN PI UR F ES S GU CK O L DB UP UN UN ER GN T H DER CH ER GE E B S. R. IL L CO M !

Print is et,s dead. L k. make a boo


GALLERY

Artlais. Let,s blababout art. talk Galleries are in fashion and emerging on every corner. However, the concept of pure solo exhibitions has long gone out of style. So if you’re not interested in entertaining a couple of art show tourists with sparkling wine, you have to conceive of and present art in a different context. You have to create interesting, inspiring, and sometimes irritating experiences.


SHOP

OM

love us for that very reason. Funnily enough – it works.

.C

Each shop can be optimised according to mere sales and target group specifications. What‘s left are the fast-movers and slow-sellers. And usually another soulless sales machine. We sell products we love, from creators and manufacturers we love, and to customers who

HA VE SH A C OP LO S LO OR T ER OK EL LO IN L U OK G S A T O FOR W H T O GU DB HE . W AT UR ER LP E L YO ON GN ER ! O V U‘ L IN GE E RE E R

Selling i.sLet,s analysihsat sell w w e love.


www.gudbergnerger.com


Artbuying & Consulting www.bureaubraune.com


Wolfgang Stahr

96

Wolfgang Stahr Unfullfilled expectations


97

Wolfgang Stahr


Wolfgang Stahr

98


99

Die Sehnsucht nach Süden, ins Land der blühenden Zitronen. Sie bleibt, ist immer da, ist nicht zu greifen. Wie der abendliche Duft eines blühenden Strauches.

Wolfgang Stahr


Wolfgang Stahr

100


101

Wolfgang Stahr


citron


Conny Krause

Conny Krause

104

Prestige Käfer Die Arbeit der Künstlerin Conny Krause bezieht sich auf die Schaukästen des 18. Jahrhunderts und beschäftigt sich mit der Schönheit und Vielfalt von Käfern und ihre Faszination. Ein Teil ihrer Arbeit zeigt die Käfer in Schaukästen, als Objekt des Sammelns, Katalogisierens und Systematisierens. Als einzeln hinterleuchtete Objekte betont sie gleichzeitig ihre Individualität und holt sie aus der Anonymität hervor. Dabei kreiert sie neue Formen und Arten und setzt damit dem Artensterben eine kulturelle Geste entgegen. Die Bilder wiederum zeigen eigenartige Begegnungen. Was auf den ersten Blick als verstörender Kontrast erscheint, wird zur Harmonie, wenn man bemerkt, dass kulturell definierte Extreme bzw. Werte zueinanderfinden. Begehren und Schönheit als Objekte des Sammelns und der Prestige.


Artist Feature

105

Conny Krause


Conny Krause

106


107 Conny Krause

Objekte des Sammelns. Die SchÜnheit und Vielfalt von Käfern und die Faszination, die von ihnen ausgeht.


Foto: Jan van Endert


www.lucielisann.com


Impressum

110

impressum

NERGER M&O Magazine ISBN 978-3-945772-60-7 GUDBERG NERGER Publishing 2019 Publisher: Claudia Nerger Editor in chief: Claudia Nerger Editorial manager: Sarah Kleikamp

Text: Juergen Nerger – Art & Design: Jan Mueller-Wiefel Production: Seltmann Printart, Lüdenscheid

NERGER Management & Organisation Jütlandring 31, 22419 Hamburg Quartier Oxpark Telefon: +49 40 450 08 12 E-Mail: mail@nergermao.com

nergermao.com


111


Fotograf Name oder Rubrik

112

Profile for GUDBERG NERGER

CITRON  

NERGER M&O Magazine

CITRON  

NERGER M&O Magazine

Profile for gudberg
Advertisement