Issuu on Google+

G2-Newsletter

GruppenInfoundNewsbringerf端rElternKinderLeiterInnenundFreunde Ausgabe II/2009

LeiterInnenvorstellung survival for the fittest


(un)-regelmäßig! Die meisten Menschen wünschen sich Regelmäßgkeiten. In der Früh einen Kaffee und dann die Zeitung, zweimal im Jahr zum Zahnarzt oder jede Woche Pfadiheimstunde. Als innovatives Medium versuchen wir solche einhergebrachten, festgefahrenen Gewohnheiten zu durchbrechen und begeben uns auf völlig neues Terrain. Als Redaktionsteam sehen wir es als unsere Aufgabe, in regelmäßgen Abständen und ebenso bei Bedarf, zu informieren. Aus diesem Grund erscheint nun nach nur kurzer Zeit eine zweite Ausgabe, welches ihr liebe LeserInnen soeben in den Händen haltet, bzw. am Bildschirm lest. Wir dürfen euch zum Start des Pfadfinderjahres das aktuelle LeiterInnen-Team vorstellen, und als kleines Schmankerl auch noch kurz über ein Survival der anderen Art berichten. Spannden Zeit beim Lesen wünscht das Redaktionsteam!

Termine Freitag, 20. November - 18 Uhr 30 Elisabethmesse Grabenkirche Freitag, 20. November - 20 Uhr Mitgliederversammlung Heim, Geidorfplatz Freitag, 18. Dezember bis Sonntag, 20. Dezember RaRo Winterlager

survival for the fittest Samstag, 10:00 in der Früh. Immer noch nachtschlafende Zeit... Leider nur vier Wagemutige treffen sich im Norden der Stadt mit einem “alten Bergfex” der es sich zur Aufgabe gemacht hat ein paar erwachsene Pfadis ein wenig an ihre Grenzen zu führen. Es geht noch weiter in den Norden. Der Fölzgraben im Süden des Hochschwabmassivs soll heute noch zur Trainingsstrecke werden. Über einige steile Leiten, an einem kaum gezähmten Gebirgsbach entlang, über ein paar grüne Wiesen und überraschend wenige Schneefelder geht es auf den Gipfel des Fölzstein. Hinter dem Gipfelkreuz geht der Vollmond auf, auf den Felsen davor liegen völlig ungerührt ein paar Gämsen. Die vielen Bergkulissen im Westen, bis dahin eher verschwommen im Gegenlicht, bekommen in der Abendsonne mehr Konturen und bieten ein tolles Panorama zum Gipfelsieg. Dann geht es runter. Steil runter zur Fölzalm über gefrorene Schotterfelder mit einem Hauch von Schnee der gottseidank greift. Die Alm ist wider Erwarten noch bewirtschaftet und es gibt für die gut vom Berg Gekommenen noch eine Hopfenlimonade und Zapfenextrakte des Pinus Cembra damit uns nicht friert. Ungläubige Blicke begleiten uns auf dem Weg hinaus als wir die gute Stube verlassen, um mit kalten Fingern unsere Gaskartusche warm zu halten und nach einer ausgiebigen Runde Gute-Nacht-Sport in Biwak-Säcken im Mondlicht zu übernachten. Kalt wars schon, aber die kühl beleuchtete Kulisse macht die Anstrengung allemal wett. Tags drauf geht’s nach einem späten Frühstück im Bett schon wieder in kurzen Hosen und T-Shirts ins Tal. Spannend war’s. Hoffentlich sind wir nächstes Mal mehr. „Warum tu ich das, warum?“, war der von mir vermutlich am meisten verwendete Satz. Jetzt weiß ich warum: Weil‘s einfach lässig war. Jetzt kenne ich auch wirklich die Bedeutung des Wortes „Survival“, und zwar in jedem Sinne. Mich persönlich hat diese Wanderung an meine Grenzen geführt. Körperliches Limit erreicht, und überlebt. Die für mich extrem kalte Nacht und die doch etwas unorthodoxen Methoden Abendessen zu kochen waren eine neue, sehr interessante Erfahrung. Auch die Tatsache, als einzige weibliche Leiterin bei diesem Abenteuer dabei zu sein war zwar doch recht spannend. Je später der Abend desto ausgefallener wurde der Humor meiner Wegbegleiter. Doch nichts davon kann mich davon abhalten bei der nächsten „Survival-Wanderung“ wieder mit dabei zu sein.

Freitag, 15. Jänner bis Sonntag, 17. Jänner GuSp Winterlager Freitag, 22. Jänner bis Sonntag, 24. Jänner WiWö Winterlager Freitag, 5. Februar bis Sonntag, 7. Februar CaEx Winterlager

Dani, Wolfi, Biggy and Ulrich survived

Kontakt: Pfadfindergruppe Graz 2 - “St. Elisabeth” Geidorfplatz 1, 8010 Graz http://www.scout.at/graz2 graz2@scout.at Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 04.12.2009

GruppenInfoundNewsbringerfürElternKinderLeiterInnenundFreunde

2


Gruppenleitung

-

Valerie Wagner Christine Magerl Seit klein auf bei der Gruppe G2 „St. Elisabeth“– habe alle Stufen als Kind und Jugendliche durchgemacht – habe einige Jahre WiWö geleitet. die Biberstufe eingeführt, und freue mich jetzt gemeinsam mit Valerie das Amt der Gruppenleitung zu übernehmen. Ich bin schon gespannt auf all die Herausforderungen und Aufgaben die damit verbunden sind.

Ich bin 27 Jahre alt und schon seit den Wichteln bei den Pfadfindern. Allerdings war ich jahrelang bei der Pfadfindergruppe 16 in Wien, zuerst als Kind und dann 7 Jahre als Guides Leiterin aktiv. Wie ich nach Graz gezogen bin, wurde ich sofort freundlich bei der Gruppe 2 aufgenommen und habe letztes Jahr GuSp geleitet. Jetzt freu ich mich auf die neue Aufgabe als Gruppenleiterin und auf ein spannendes Pfadfinderjahr. Neben den Pfadfindern habe ich Mikrobiologie studiert und arbeite auf der MedUni an einer Dissertation. Obwohl diese Arbeit gerade unterbrochen ist, weil bei uns gerade Nachwuchs eingetroffen ist und ich jetzt erst mal eine Zeit „Mama“ sein werde!

Biber

-

Petra Schönfelder

Jasmin Sammt

Thomas Stockinger

Lieblingsfarbe: Orange

Violett

Grün

Lieblingstier: Biber

Biber

Biber

Lieblingsessen: Pizza

Pizza

Pizza

Lieblingsspiel: UNO

Mensch ärger’ dich nicht!

Versteinern

Name:

GruppenInfoundNewsbringerfürElternKinderLeiterInnenundFreunde

3


Wichtel und Wölflinge Name Geli (Angelika) Schneebauer Alter 21 bei den Pfadis seit 4 Jahren Beruf Kindergarten- und Hortpädagogin / momentan arbeite ich in der Kinderkrippe Sandgasse beim Magistrat Interessen Puzzle bauen, Freunde treffen,… meine liebste Süßigkeit Gummibären Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich... eine Katze Name Karin Malli Alter 22 bei den Pfadis seit 1993 Beruf Studentin, Technische Chemie/Biotechnologie geringfügig beschäftigt als Laborassistentin

Interessen Lesen, Computer, Malen, Basteln, Musik, Pflanzen, Kochen, Tanzen,.... meine liebste Süßigkeit Mozartkugeln Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich... eine Eule Name Doris Trempeniotis Alter 29+ bei den Pfadis seit 1985 (mit Unterbrechungen) Beruf Studentin der Hunmanmedizin, Kellenerin im Molly Malone Interessen

Lesen, Medizin, Menschen, Reisen, fremde Kulturen und Länder, Kinder,...

meine liebste Süßigkeit nasche nicht all zu gern... Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich... ein Delphin Name Anna Stelzer Alter 21 bei den Pfadis seit 1994

Beruf Studentin, Ernährungspädagogik; Kellnern (Schwalbennest) Kindergärtnerin (nicht aktiv) Interessen Familie, Freunde, Kochen, Reisen, die Welt, lesen, Wintersport, Sommer und Frühling meine liebste Süßigkeit Schokolade und Daims Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich... Schmetterling

GruppenInfoundNewsbringerfürElternKinderLeiterInnenundFreunde

4


Guides und Späher 19 zukünftiger Student Fotografie

28 Software

44

entwickle

r

Dolmetsc

Mountainbiken

h

ein großes

42

Geschne

tzeltes

alle Farben! meine Freunde Spanferkel Basti Meier

Go... ode r wenns k örpe sein mus s, Bergwa rlich ndern eine Katz e Blau... ne in Gelb! mein Kla vier

Alter 25

Studium Wenn ich ein Spezi wäre, wäre ich...

Toningenie

Schuhgröße

Pionier

Lieblingssport

43

ur

Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich...

Bergsteige

Lieblingsfarbe

eine Gäms

Wichtig sind mir

Blau

n

e

Fremdspra c

hen

Wolfigan g

Thaller

Lieblingslageressen

Cordon Ble u iterlehner

Daniel Re

und Germanistik ädagogik Wirtschaftsp Kochen 38 Laufen und

Lachen

urm ein Bücherw neue Blau Grün ist das Familie Freunde und Steckerlbrot

21 Betriebswirtschaft Kochen 39 Laufen ein Hund Blau Familie, Freunde,

Lachen

Lagerfeuerschokob

ananen

Franziska Rieckh

25

Katharina Sc

hwesig

GruppenInfoundNewsbringerfürElternKinderLeiterInnenundFreunde

5


Caravelles und Explorer Name: Biggy (Brigitte) Magerl Geburtsdatum: 15.08.1987 (22) bei den Pfadis seit 1993 Warum bin ich bei den Pfadis: unvergessliche Erlebnisse, Spaß, Freunde Was tue ich außer Pfadi sein noch? Studieren, Rettung fahren, reiten Lieblings-Energizer: entscheiden muss ich mich auch noch? Wotan Schu, Baby Shark und Crocodile

Name: Christoph Feistritzer Geburtsdatum: 13.08.1991 (18) bei den Pfadis seit 1996 Warum bin ich bei den Pfadis: gute Frage! Was tue ich außer Pfadi sein noch? ????? Lieblings-Energizer: Baby-Shark, … nanananana

Name: Jakob Spuller Geburtsdatum: 04.12.1990 (18) bei den Pfadis seit 1998 Warum bin ich bei den Pfadis: Abenteuer, Freundeskreis, abschalten Was tue ich außer Pfadi sein noch? Schüler der BHAK Grazbachgasse, arbeiten bei Philipp, Sport, Freunde treffen, lesen Lieblings-Energizer: Wotan Schu

Ranger und Rover Name: Angelika Reiterer Geb.: 21.01.1982 Beruf: CTA, Studentin in der zweiten Karriereschiene Hobby: Pfadies, lesen, schlafen, essen Sonstige Merkmale: keine (außer den offensichtlichen: lieb, nett, brav….)

GruppenInfoundNewsbringerfürElternKinderLeiterInnenundFreunde

6


Elternrat

v.l.n.r.: hinten: Magdalena Spuller, Brigitte Greimel-Wasner, Andrea Franz-Pittner, Renate Kubat, Sabine Lambauer vorne: Verena Solhdju, Marilies Rieckh, Christoph Ennemoser, Karl Magerl, Helga Walenta

Gestern - Heute - Morgen Eltern? gramamtikalisch: nur Mehrzahl, daher sind wir eigentlich alle Mütter und Väter von Kindern, Jugendlichen oder BegleiterInnen unserer Gruppe.

urSPRUNG 2010 Austrian Jubilee Jamboree Laxenburg, 2. bis 12. August 2010

Rat?

Weitere Informationen auf www.ur-sprung.at

Wir sind alle so irgendwie einmal hineingeRATen. Allerdings ist von uns HofRAT. Hin und wieder beseitigen wir im Heim den UnRAT. Wir sollten uns auch um die VorRÄTe kümmern. Dass wir von uns nichts verRATen, stimmt eigentlich nicht. Öfter sind wir allerdings RATlos, obwohl wir doch lange beRATen. Und so geRATen unsere RATschläge doch nicht zu allen. Daher stimmt also: Guter RAT ist oft teuer!

GruppenInfoundNewsbringerfürElternKinderLeiterInnenundFreunde

7


Herbergssuche

cht! Titelfotos gesAu usgaben

n Für die nächste tter suchen unserer Newsle inelle wir noch orignig Pfadifotos. hung gibts Bei Veröffentlic is. einen kleinen Pre to einfach Schick dein Fo t.at an graz2@scou

werden die Am 1. Dezember terInnen steirischen Lei ei gemeinsam in dr berg´ er H Pfadfinderheimen einsam einen suchen, um gem hnachtlichen lustigen vorwei ch Abend mit Puns verbringen. und Glühwein zu

Wir gratulieren ur ganz herzlich z jamin! Geburt von Ben

Einsamer Alt-Leiter mit ergangenheit zweifelhafter V nossInnen sucht Leidensge rache! zwecks Aussp ch! Bitte meldet eu

Its? Zu wenig Post

welche isachen / hast Du sucht Pfad zum hergeben? as nfach irgendetw Du möchtest ei mitteilen? Mail an: Dann schick eine t.at caex.graz2@scou


G2 Newsletter II/09