Page 1

Die Trachtenblasmusikkapelle sind:

Kapellmeister: Jakob Groß, Adam Tobias; Notenwart: Alfred Klein Musikalische Gesamtleitung dieser Produktion: Anton Hollich Gesang Tenorhorn Günter Klein Flügelhorn Melitta Giel Jakob Groß Klarinette Jakob Groß sen. Albert Braun Udo Beisser Erich Ehling Roland Klein Horst Gergen

Jakob Groß Willi Lauko Norbert Müller Fredi Schütz Günter Müller Walter Schmidt Trompete Marius Prunes

Alfred Klein Helmuth Hollerbach Günther Goschi Bariton Hans Lind Nikolaus Pritz Hans Krug Bass Robert Wander Adam Tobias

Horst Schaljo Posaune Hans Engrich Heidi Müller Werner Hahn Schlagzeug Sepp Göpfrich Hans Kasper Gerhard Kegler Michael Tobias

Gruß aus der Heimat Trachtenblasmusikkapelle Billed-Alexanderhausen


Gruß aus der Heimat, mit Blasmusik und Heimatglocken

Adam Tobias

D

ie Tradition lebt weiter! Wir wollen diese fast 170-jährige Blasmusiktradition aus Billed - im Banat - fortführen und haben nach unserer erfolgreichen 1. CD eine neue Einspielung mit speziell ausgesuchten Musikstücken produziert. Warum eine 2. CD ? Viele Blasmusik-Fans, die unsere 1. CD kennen, meinten, da fehlen doch noch einige Stücke wie: Vulturi, Mojova, Halltaler... Diese Leute und die Qualität der 1. CD, die übrigens im SWR4 (Radio) vorgestellt wurde, animierten uns, diese neue CD zu produzieren. Wahre Sternstunden feierte die Blasmusik zwischen 1895 und 1914, als unter der Leitung der Kapellmeister Michael Nussbaum, Nikolaus Schilzony und später Lambert Steiner die damaligen Knabenkapellen die Welt bereisten und Furore machten. Herausragende Kapellmeister gab es dann zwischen den Kriegen: Mathias Braun, Georg Enderle, Peter Gutekunst, Hans Reichel, Josef Schortje, Jakob Schilling. Nach dem 2. Weltkrieg waren dann Michael Braun, Michael Alexius, Wilhelm Hirth, Jakob Rieder. Der langjährige und auch letzte Kapellmeister in Billed war Jakob Gross sen. Ich würde sagen, dass die Blasmusik zurzeit wieder so eine Sternstunde erlebt wie Anfang des 20. Jahrhunderts. Die meisten Dörfer im Banat hatten eine Blasmusikkapelle, manche auch zwei, die beliebt und geschätzt waren. So auch Billed, wo sie bei allen Dorf- und Familienfesten mit dabei war: Kirchweih, Fasching, Bälle, Taufen, Hochzeiten, Begräbnisse... Deshalb erweckt diese Musik bei vielen von uns heimatliche Gefühle. Sie ist ein Teil unserer Identität als Banater.

Die Musikstücke auf dieser CD sind allesamt alt und – wie im Banat üblich – handgeschrieben erhalten. Da beim Abschreiben so manch Einer die Zeile verfehlte, auch mal ein Glas Wein über das Notenblatt verschüttet wurde, oder es beim Spielen im Freien drauf geregnet hat, sahen diese alten Notenblätter dementsprechend aus. Wir haben sie so genau wie möglich wiederhergestellt bzw. korrigiert. Es freut uns sehr eine von Josef Schmalz für uns komponierte Polka „Frühlingsblühten“ auf dieser CD zu verewigen. Josef Schmalz stammt aus Glogowatz wie auch Anton Hollich. Er spielte, vor Jahren, in der Hollich-Kapelle in Glogowatz später in Deutschland, war er Kapellmeister der „Original Donauschwaben“. Prof. Anton Hollich, ein erfolgreicher und erfahrener Musiker, hat den alten aus Billed/Banat bekannten Musikstücken ein neues Harmonisches Gewand angezogen und sie wie „damals“ klingen lassen. Er hatte, dankenswerter Weise, die gesamtmusikalische Leitung übernommen. Dank auch an die Musiker: Franz Tröster, Nick Loris, Pit Pesch, Hans Kaszner, Mathias Schmidt, Josef Wanjer, Melanie Huber, Horst Schuster, Benno Kiefer, Sigfried Jung und Holger Müller, die uns bei dieser Produktion unterstützt haben. Es freut uns sehr, dass wir, wie schon bei unserer ersten Produktion „Heimatklänge“ wieder große Unterstützung von der Heimatgemeinschaft Billed e.V., erfahren haben. Auf dieser CD haben wir wieder einige typische Donauschwäbische Stücke, die in Billed gespielt wurden verewigen können, um sie als solche der Nachwelt zu erhalten. Unser Dank geht an unseren Fanclub in Nürnberg, an die Metzger und Schlachtfest-Helfer und an alle Landsleute, die unsere Musik mögen und gern hören. Wir hoffen, dass auch die Trachtentanzgruppe an dem einen oder anderem Stück Gefallen findet und dazu tanzt.


Gruß aus der Heimat, mit Blasmusik und Heimatglocken

Adam Tobias

D

ie Tradition lebt weiter! Wir wollen diese fast 170-jährige Blasmusiktradition aus Billed - im Banat - fortführen und haben nach unserer erfolgreichen 1. CD eine neue Einspielung mit speziell ausgesuchten Musikstücken produziert. Warum eine 2. CD ? Viele Blasmusik-Fans, die unsere 1. CD kennen, meinten, da fehlen doch noch einige Stücke wie: Vulturi, Mojova, Halltaler... Diese Leute und die Qualität der 1. CD, die übrigens im SWR4 (Radio) vorgestellt wurde, animierten uns, diese neue CD zu produzieren. Wahre Sternstunden feierte die Blasmusik zwischen 1895 und 1914, als unter der Leitung der Kapellmeister Michael Nussbaum, Nikolaus Schilzony und später Lambert Steiner die damaligen Knabenkapellen die Welt bereisten und Furore machten. Herausragende Kapellmeister gab es dann zwischen den Kriegen: Mathias Braun, Georg Enderle, Peter Gutekunst, Hans Reichel, Josef Schortje, Jakob Schilling. Nach dem 2. Weltkrieg waren dann Michael Braun, Michael Alexius, Wilhelm Hirth, Jakob Rieder. Der langjährige und auch letzte Kapellmeister in Billed war Jakob Gross sen. Ich würde sagen, dass die Blasmusik zurzeit wieder so eine Sternstunde erlebt wie Anfang des 20. Jahrhunderts. Die meisten Dörfer im Banat hatten eine Blasmusikkapelle, manche auch zwei, die beliebt und geschätzt waren. So auch Billed, wo sie bei allen Dorf- und Familienfesten mit dabei war: Kirchweih, Fasching, Bälle, Taufen, Hochzeiten, Begräbnisse... Deshalb erweckt diese Musik bei vielen von uns heimatliche Gefühle. Sie ist ein Teil unserer Identität als Banater.

Die Musikstücke auf dieser CD sind allesamt alt und – wie im Banat üblich – handgeschrieben erhalten. Da beim Abschreiben so manch Einer die Zeile verfehlte, auch mal ein Glas Wein über das Notenblatt verschüttet wurde, oder es beim Spielen im Freien drauf geregnet hat, sahen diese alten Notenblätter dementsprechend aus. Wir haben sie so genau wie möglich wiederhergestellt bzw. korrigiert. Es freut uns sehr eine von Josef Schmalz für uns komponierte Polka „Frühlingsblühten“ auf dieser CD zu verewigen. Josef Schmalz stammt aus Glogowatz wie auch Anton Hollich. Er spielte, vor Jahren, in der Hollich-Kapelle in Glogowatz später in Deutschland, war er Kapellmeister der „Original Donauschwaben“. Prof. Anton Hollich, ein erfolgreicher und erfahrener Musiker, hat den alten aus Billed/Banat bekannten Musikstücken ein neues Harmonisches Gewand angezogen und sie wie „damals“ klingen lassen. Er hatte, dankenswerter Weise, die gesamtmusikalische Leitung übernommen. Dank auch an die Musiker: Franz Tröster, Nick Loris, Pit Pesch, Hans Kaszner, Mathias Schmidt, Josef Wanjer, Melanie Huber, Horst Schuster, Benno Kiefer, Sigfried Jung und Holger Müller, die uns bei dieser Produktion unterstützt haben. Es freut uns sehr, dass wir, wie schon bei unserer ersten Produktion „Heimatklänge“ wieder große Unterstützung von der Heimatgemeinschaft Billed e.V., erfahren haben. Auf dieser CD haben wir wieder einige typische Donauschwäbische Stücke, die in Billed gespielt wurden verewigen können, um sie als solche der Nachwelt zu erhalten. Unser Dank geht an unseren Fanclub in Nürnberg, an die Metzger und Schlachtfest-Helfer und an alle Landsleute, die unsere Musik mögen und gern hören. Wir hoffen, dass auch die Trachtentanzgruppe an dem einen oder anderem Stück Gefallen findet und dazu tanzt.


Die Trachtenblasmusikkapelle sind:

Kapellmeister: Jakob Groß, Adam Tobias; Notenwart: Alfred Klein Musikalische Gesamtleitung dieser Produktion: Anton Hollich Gesang Tenorhorn Günter Klein Flügelhorn Melitta Giel Jakob Groß Klarinette Jakob Groß sen. Albert Braun Udo Beisser Erich Ehling Roland Klein Horst Gergen

Jakob Groß Willi Lauko Norbert Müller Fredi Schütz Günter Müller Walter Schmidt Trompete Marius Prunes

Alfred Klein Helmuth Hollerbach Günther Goschi Bariton Hans Lind Nikolaus Pritz Hans Krug Bass Robert Wander Adam Tobias

Horst Schaljo Posaune Hans Engrich Heidi Müller Werner Hahn Schlagzeug Sepp Göpfrich Hans Kasper Gerhard Kegler Michael Tobias

Gruß aus der Heimat Trachtenblasmusikkapelle Billed-Alexanderhausen


GruĂ&#x; aus der Heimat

Trachtenblasmusikkapelle Billed-Alexanderhausen


Gruß aus der Heimat - Trachtenblasmusikkapelle Billed-Alexanderhausen

Billed-Alexanderhausen

1. Schwabenland (Mein Land) - Marsch Billeder Kirchenglocken....................... 3:12 2. Gruß aus der Heimat - Walzer.............. 4:02 3. Marian (Mojova) - Polka...................... 2:33 4. Monte Carlo - Walzer............................ 5:19 5. Frühlingsblüten - Polka (J. Schmalz).. 2:57 6. Die kleine Anna - Walzer...................... 4:01 7. Frühlingsabend - Polka........................1:52 8. Wenn die Kastanien blühen - Walzer... 4:50 9. Nr. 5. (Zur Wache) - Polka....................2:01 10. Halltaler - Ländler................................ 8:17 11. Bienchen (Albina) - Polka.................... 2:31 12. Eine schöne Unterhaltung - Ländler (Hochzeitswalzer).................................. 4:54 13. Und so weiter - Polka.............................. 1:57 14. Adler (Vulturi) - Marsch....................... 3:35 Heimatgemeinschaft Billed e.V.

Mitglied im Freundeskreis Donauschwäbische Blasmusik e.V.

Kai Schlünz Karlsruhe Tel: 0721 856226

Gruß aus der Heimat - Trachtenblasmusikkapelle Billed-Alexanderhausen

Trachtenblasmusikkapelle

Gruß aus der Heimat  

Gruß aus der Heimat - CD Nr. 2 der Trachtenblasmusikkapelle Billed-Alexanderhausen

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you