Page 1

Heft 169

26.02. - 30.04.2013

Vor 75 Jahren Vereinigung von Graal und Müritz Im „Regierungsblatt für Mecklenburg“ Freitag, den 12.April 1938 gab es eine Bekanntmachung vom 5. August 1938 über Änderung von Gemeindegebieten. „Durch Erlass des Herrn Reichsstatthalters vom 10.06. 1938 ist die Gemeinde Graal, Kreis Rostock, in die Gemeinde Ostseebad Müritz, Kreis Rostock, mit Wirkung vom 01. Oktober 1938 eingegliedert worden. Müritz hatte den Zusatznamen „Ostseebad“ am 05. Mai 1919 erhalten, damals gehörte der Ort zum Dominalamt Ribnitz. Ein kurzer Blick zurück: Die Geburtsstunde von Graal ist für den 21.10.1752 zu benennen. Damals wurde Graal bis Ende des 18. Jahrhunderts in den Amtsstuben mit „Grahl“ geschrieben. 1815 wurden in Müritz 12 Parzellen für Büdnereien westlich des Müritzer Hofes angelegt. Das war die Gründung des Dorfes Müritz. 1819 trafen in Müritz die ersten Badegäste ein, damit begann die Geschichte des Seebades Müritz. Ein bedeutendes Datum für diesen Ortsteil war der Bau des Hotels „Anastasia“ um 1880. Graal blieb wegen seiner größeren Entfernung zur See zunächst unbeachtet. Die Büdner hatten fast alle ihre Stammgäste und waren nicht mehr allein von der Landwirtschaft abhängig, der Lebensstandard war gestiegen. Die bestehende Selbstständigkeit der beiden Nachbarorte und der dadurch bedingte Konkurrenzkampf verhinderte jegliche Annäherung unter den Einwohnern. Dies zeigt auch das da-

mals kursierende Sprichwort: „In Graal versteht man zu leben und in Müritz hat man zu leben!“ Das Verhältnis zwischen Graal und Müritz zeigte sich auch in der Verkehrserschließung. Verschiedene Projekte, von Ribnitzer oder Rostocker Stellen vorgeschlagen, die Verkehrserschließung mittels einer Sekundärbahn bzw. Straßenbahn

Grafik Joachim Weyrich zu entwickeln, scheiterte regelmäßig an der Engstirnigkeit der beiden Gemeinden Graal und Müritz. Eine gemeinsame Schule war auch nicht möglich. In Müritz wuchs das „organisierte

Kurwesen“ immer stärker, so dass dieser Ortsteil wirtschaftlich nach oben steuerte. Der weitere Bau von Logierhäusern und Hotels, deren Besitzer wurden als „Häusler“ bezeichnet,

wurde von Graaler Büdnern argwöhnisch betrachtet. Man bezweifelte auch, das dieses Gewerbe überhaupt eine Familie ernähren konnte. Es waren lästige Konkurrenten, denen man


Seite 2

Ausgabe 169 . 2013

Fortsetzung von Seite 1 das Leben auf jeder Weise schwer machte. Es gab also wenige Gemeinsamkeiten, lediglich der Fischfang wurde gemeinsam betrieben. Man lebte für sich, feierte seine eigenen Feste. So war es auch, wenn man in die Kirche kam. Links saßen die Müritzer und rechts die Graaler. Bis zum Beginn des I. Weltkrieges hatten sich beide Orte zu ruhigen und beliebten Familienbädern entwickelt. Wie heu-

te, waren sie niemals Luxusbäder und für den damaligen Hochadel völlig uninteressant. 1913 hatte Müritz 5637 und Graal 5012 Badegäste. Mit Inbetriebnahme der Mecklenburger Bäderbahn am 01. Juli 1925 zwischen Rövershagen und Graal-Müritz, waren beide Orte für die Urlauber leichter zu erreichen. Weiterhin war es auch möglich, das „Walddorf“ (Titel von dem Theaterkritiker Alfred Kerr) mit dem Ausflugsdampfer z.B. der „Kronprinz“

oder mit dem Wasserflugzeug von Warnemünde aus zu erreichen. Als 1938 die beiden Orte, ohne Zustimmung der Einwohner – also zwangsvereint – wurden, gab es erhebliche Streitigkeiten wegen des alten bzw. neuen Ortsnamen. Nachdem der Müritzer Bürgermeister, Herr von Wronski, den Ort „MüritzGraal“ benennen wollte, kam es beinahe wie in Kühlungsborn (Zusammenschluss 1938 durch die Orte Brunshaupten und Ah-

Graal-Müritz aktuell

Liebe Einwohner, Gastgeber und Gäste, wenn Sie durch unseren Ort gehen, ist Ihnen sicher am Haus des Gastes das neue „Schmuckelement Ostseeheilbad GraalMüritz“ angenehm aufgefallen. Im Kundenraum des Informations- und Verkaufsbereiches unseres Kurortes sowie am Heimatmuseum können Sie das neue Schmuckelement wiederfinden. Ortstypische Bauten und spezielle Aktivitäten sind in Form eines Schattenrisses gut erkennbar dargestellt. Der Gestalter dieses Schmuckes ist der gebürtige Vogtländer

Siegfried Schwarze, der seit vielen Jahren an der Küste lebt. Schon als Kind sägte er traditionelle Figuren für die Schwibbögen seiner Heimat. Aus dem Gebiet der Kurischen Nehrung sind die sogenannten Kurenwimpel vielen Bürgern bekannt. Die Erfahrungen aus den vorgenannten historischen Anwendungen wurden von Herrn Schwarze auf die touristischen Schwerpunkte an der Ostsee übertragen. Ein Schmuckelement dieser Art wurde für das Fischland erstmalig realisiert, es verbreitet sich als touristische Attraktion und

als interessantes Fotomotiv. Das erste Schmuckelement im Ostseeheilbad Graal-Müritz, das S. Schwarze gestaltete, wurde auf Initiative unseres Kurdirektors an der Hauptfassade des Hauses des Gastes angebracht. Dieses identitätsbildende Element (laut Prof. Dr. Bomberg, Uni Rostock) kann sehr vielseitig eingesetzt werden: · als Gebäudeschmuck innen und außen, · als Windfahne mit und ohne Richtungsanzeiger für Dach, Terrasse und Garten · als Blickfang an Hotels und Pensionen im Eingangsbereich, Garten, Terrasse und Wellnessbereich, · in kleiner Ausführung als Präsent für treue Gäste bzw. als Souvenir, · als Aufkleber zum Vogelschutz in allen Farben und Größen. Die Schmuckelemente können

rendsee) zu einem neuen Ortsnamen. In letzter Stunde einigte man sich dann auf die Bezeichnung „Graal-Müritz“, von Wronski wurde dann Bürgermeister beider Orte. Man kann behaupten, dass sich Graal-Müritz zu einem der beliebtesten Badeorte entwickelt hat „Das Ostseebad mit Tradition“. Quelle: Archiv Heimatmuseum Joachim Weyrich Leiter des Heimatmuseums in allen Farben und in 20 bis 250 cm Länge aus Metall gefertigt werden. Individuelle Anpassungen sind möglich. Dem Ideenreichtum bei der Anwendung sind keine Grenzen gesetzt. Dieses Schmuckelement ist ein einprägsames Markenzeichen und eine kleine Liebeserklärung und betont unsere Freude über die touristische Bedeutung unseres Ortes in ganz Deutschland. Die Kurdirektion denkt über weitere Anwendungen im öffentlichen Raum nach. Herr Schwarze ist ab Frühjahr diesen Jahres in der Lage, alle Wünsche auf diesem Gebiet zu erfüllen. Interessenten melden sich bitte im Haus des Gastes. Herr Schwarze ist erreichbar unter Tel.-Nr. 0171 4820966 und bietet eine persönliche Beratung vor Ort an. Tourismus- und Kur GmbH Dr. Kuntze, Geschäftsführer

Theaterbusse nehmen Kurs aufs Volkstheater Die Tourismus- und Kur GmbH erhielt Ende des Jahres 2012 von der Pressestelle des Volkstheaters Rostock die Information, dass ab 2013 wieder Theaterbusse durch die umliegenden Gemeinden fahren und interessierte Personen „einsammeln“, um sie zu Aufführungen ins Große Haus Rostock zu bringen und danach wieder nach Hause. Hans-Dieter Heuer, neuer Leiter für Öffentlichkeitsarbeit, hat

den Aufbau eines neuen Theaterbussystems zu einer seiner wichtigsten Vorhaben erklärt. Firmen wie Kofahl Reisen, Bölter-Reisen und Boddensegler konnten als Partner gewonnen werden. Auch Graal-Müritz liegt auf der Route des Theaterbusses und bietet damit ein weiteres interessantes Angebot für Einwohner und Gäste. Die nächste Vorstellung, zu der Sie mit dem Bus fahren kön-

nen, wird am Freitag, d. 01. März, stattfinden. Im Großen Haus erwartet Sie eine Inszenierung des Tanztheaters Bronislav Roznos „Frida Kahlo“. Sie können sich für diese Fahrt beim Unternehmen „Boddensegler“ anmelden – Tel. 03821894481 oder 812577. Dort bekommen Sie dann die genaue Abfahrtszeit von Ihrer Haltestelle mitgeteilt. Theaterkarte plus Theaterbus kosten pro Person 29,00 €.

Einen entspannten unterhaltsamen Abend wünscht Ihnen die Tourismus- und Kur GmbH PS: Die nächste Vorstellung, zu der ein Theaterbus fährt, ist im April wahrscheinlich der Klassiker „Nabucco“. Weiterhin sind Fahrten zu Musicals und Sinfoniekonzerten geplant, aber auch mal zu Familienveranstaltungen wie „Peter Pan“. Genaue Termine standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest.


Seite 3

Ausgabe 169 . 2013

Veranstaltungen der Tourismus- und Kur GmbH 27.02.13, 18.30 Uhr, Haus des Gastes Ausstellungseröffnung „Umwelt, Natur und Vielfalt um und in Meck Pomm.“ Phila Graal-Müritz Wir begrüßen Sie wieder recht herzlich im Foyer des Haus des Gastes, um gemeinsam die Briefmarkenausstellung zum Thema „Umwelt, Natur und Vielfalt um und in Meck Pomm.“ mit Ihnen zu eröffnen. Seien Sie sicher, dass die Vielfalt und die Bedeutung der kleinen Marken Jeden in den Bann ziehen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Lassen Sie sich diese und mehr Fragen bei einem Dia-Vortrag von Winfried Pachnicke beantworten und lassen Sie sich an diesem Abend faszinieren von den Gewalten, die eine Sturmflut an der Ostseeküste auslösen kann. Eintritt. 4,50 € / 4,00 €

16.3. und 13.4.2013, 17.00 Uhr, Konzert-Pavillon im Rhododendronpark Blaue Stunde

09.03.2013, 19.30Uhr, Haus des Gastes „Siehste“ Szenen einer Ehe von Loriot Theater Maskotte Das Theater Maskotte wagt es erstmalig, die einmaligen Figuren und Texte aus Loriot’s Szenen einer Ehe mit Mitteln des Puppenspiels (Handpuppenspiel) auf die Bühne zu bringen. Psychologin Edelgard Greulich, (Ute Kotte / schauspielerische Rahmenhandlung), führt das Publikum durch die “Szenen einer Ehe” und gibt den Zuschauern “Anleitungen”, wie Eheprobleme im Alltag bewältigt werden können. Sechs Szenen, wie: Das Ei, Der Feierabend, Die Eheberatung u.a. lassen das Publikum einen unterhaltsamen und vergnüglichen Abend erleben. Eintritt: 12,00 € / 10,00 €

11.03.2013, 19:30 Uhr, Haus des Gastes Vortrag „Sturmfluten“ von Winfried Pachnicke Jedes Meer hat nicht nur seine idyllische Seite. Auch die Ostsee hat schon mehrere Sturmfluten hinter sich, die letzte verheerende Sturmflut traf 1872 unsere Küste, aber auch im November 1995 hatten die Menschen mit einer Sturmflut zu kämpfen. Wodurch entstehen diese Sturmfluten? Was sind Sturmfluten überhaupt und was für Auswirkungen haben sie?

Wir laden wieder ein zur “Blauen Stunde“. Ein gutes Buch ist wie ein guter Freund – man kann sich anlehnen oder in seine Seele eintauchen. Nachdem die Lyrik-Buche ihr schützendes Dach erst wieder im Frühjahr über die Freunde der Literatur ausbreitet, wollen wir den Gästen auch in der kalten Jahreszeit unsere Lieblingsliteratur vorstellen und Sie animieren, uns Ihre literarischen Kostbarkeiten zu offerieren. Im gemütlichen Kreise kann man lauschen oder sich selbst einbringen. Die Freunde der guten Literatur, wie beispielsweise Rotwein und Katzen, sind herzlich willkommen! Blaue Stunde – Ehrenrunde für die Fantasie. Kosten : 3,00 €

16./17.03.2013 Trophäen- Ausstellung und Veranstaltungen mit Wanderungen der Hegegemeinschaft „Nordöstliche Heide“ Am Wochenende des 16./17. März lädt die Hegegemeinschaft „Nordöstliche Heide“ zu einem bunten Programm im Haus des Gastes in Graal-Müritz ein. Zur Eröffnung wird am Samstag ab 14.00 Uhr eine kleine Ausstellung zum Thema Rotwild in unserer Kulturlandschaft gezeigt. Neben Infotafeln werden auch verschiedene Präparate sowie Trophäen erklärt. Die Ausstellung wird von den örtlichen Jägern und Förstern begleitet. Gleichzeitig wird ein Bastelvergnügen für Kinder stattfinden. Es kann aus Naturmaterialien nach Herzenslust geklebt, geformt und gestaltet werden. Gegen 17.00 Uhr folgt voraussichtlich ein ca. einstündiger Vortrag über ein aktuelles Thema. Genauere Angaben hierzu werden kurzfristig erfolgen. Die Vortragenden stehen anschließend gern für Fragen und Hinweise zur Verfügung. Am Sonntag ab 11.00 Uhr laden wir zu einer ca. 1,5 Stunden dauernden Wanderung im Bereich Graal-Müritz ein, geführt von Herrn Dr. von Finckenstein (Forstamtsleiter Billenhagen) und Herrn Harder (Jagdpächter) über den aktuellen Holzeinschlag mit seinen Ursachen und Auswirkungen im Ort sowie die weitere Entwicklung auch im Zusammenhang mit Wild, insbesondere Schwarzwild. Die Route führt durch den Stadtwald Graal-Müritz. Treffpunkt ist vor dem Haus des Gastes. Die Wanderung ist auch für Kinder gut geeignet. Wetterfeste Kleidung und eine gewisse Grundkondition sind erforderlich. Der Eintritt für alle beschriebenen Veranstaltungen ist frei.


Seite 4

Ausgabe 169 . 2013

Veranstaltungen der Tourismus- und Kur GmbH 18.03.2013, 19.30 Uhr, Haus des Gastes

Moorwanderungen

„Mecklenburger und Vorpommern gegen Napoleon“ Lichtbilder-Vortrag von Joachim Puttkammer

30.03. und ab 02.04.2013 immer dienstags 10:00 Uhr; Treffpunkt: Café Witt

Trotz der relativ kurzen Zeit französischer Besatzung, prägte diese Epoche auch Mecklenburg. In Graal und Müritz plünderten und vergewaltigten französische Soldaten und zerstörten den alten Erbpachthof im späteren Müritz. Ein Gedenkstein erinnert bis heute an die Zeit der Befreiung von diesem Regime, denn gegen die napoleonische Besatzung erhoben sich überall vaterländisch Gesinnte, allerdings auf unterschiedliche Art. Caspar David Friedrich drückte seinen Widerstand in manchen seiner Bilder aus. Sein Güstrower Freund und Maler Georg Friedrich Kersting kämpfte zusammen mit Theodor Körner bei den Lützower Jägern. Luise Königin von Preußen aktivierte ihren Mann und die preußischen Minister Hardenberg, Scharnhorst und von Stein gegen Napoleon und der Rostocker Generalfeldmarschall Blücher stieg noch mit 73 Jahren in den Sattel, um seine Leute gegen die französischen Truppen zu führen. Selbst Frauen aus der Gegend zogen in Männerkleidung zum Militär. In diesem Vortrag zeigt Joachim Puttkammer die Bilder dieser Persönlichkeiten und erzählt ihre Geschichten.

Der Frühling erweckt das Moor aus seinem Winterschlaf und auch wir ziehen wieder unsere Wanderschuhe an, um dieses Schauspiel der Natur zu genießen. Wandern Sie mit uns durch das einzigartige Naturschutzgebiet, entdecken Sie Sonnentau, Wollgras, Glockenheide, Moosbeere und vieles mehr. Vielleicht haben wir auch Glück und entdecken Moorfrösche, die ein kleines Geheimnis bergen. Erleben Sie Murmann’s Reich in ganzer Schönheit. Übrigens: am Ostersamstag 30.3., 10.00 Uhr wandern wir zur Freude der Kinder mit dem Osterhasen durch das Moor, der natürlich für die Kinder etwas mitgebracht hat.

Eintritt: 4,50 € / 4,00 €

23.03.2013, 10.00 - 17.00 Uhr, Haus des Gastes „Kunsthandwerkermarkt zum Frühlingsanfang“ Kunsthandwerker von Nah und Fern präsentieren auch an diesem Tag wieder ihr traditionelles Handwerk und läuten mit ihren frühlingshaften Waren den Frühlingsanfang ein. Entspanntes Stöbern und Staunen durch die bunte Vielfalt, bieten wir Ihnen im Haus des Gastes an diesem Tag an. Sicher eine gute Gelegenheit kurz vor Ostern noch einmal ein geschmackvolles Kleinod zu erstehen! Umrahmt wird der Frühlingsmarkt vom Puppentheater Schlott mit dem Märchen „Das tapfere Schneiderlein“ und einem musikalischen Liederbummel mit PIANO-MAN zur Cafézeit. Für das leibliche Wohl ist durch das „Frühlingscafé“ der Bäckerei Gottschalk gesorgt. Eintritt: 1,00 €

Eintritt: 5,00 € / 4,00 € / 2,00 € Das große Ostervergnügen in Graal-Müritz 30. - 31. März 2013; Seebrückenvorplatz Wie lässt sich das Osterfest besser genießen, als in sonniger Atmosphäre mit Spiel und Spaß für die ganze Familie auf dem Seebrückenvorplatz in Graal-Müritz? Kommen Sie uns am 30. und 31. März auf dem Seebrückenvorplatz besuchen und erleben Sie dort ein buntes Bühnenprogramm für Jung und Alt mit Musik, Kinderanimation und vielem mehr. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt, ab 11:00 Uhr er-warten Sie zahlreiche Händler mit Speisen, Getränken und weiteren Attraktionen. Für dir richtige Musik sowie Spaß und Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt. Für dieses Wochenende hat sich auch hoher Besuch angekündigt. Der Osterhase schaut am Samstag sowie am Sonntag jeweils um 16:30 Uhr auf dem Seebrückenvorplatz vorbei und er kommt bestimmt nicht mit leeren Händen. Und was wäre das Osterfest ohne ein großes Osterfeuer? Dieses wird am Samstag gegen 19:00 Uhr am Strand (Höhe Seebrücke) entzündet. Nun kommen die „Großen“ ebenfalls voll auf Ihre Kosten, ein DJ sorgt für die passende Stimmung, um ausgelassen zu feiern und zu tanzen. Je nach Wetterlage steht natürlich auch ein wärmender Glühwein oder ein kühles Bier für Sie bereit. Der Eintritt ist selbstverständlich frei!


Seite 5

Ausgabe 169 . 2013

Veranstaltungen der Tourismus- und Kur GmbH 31.3.2013, 15.30 Uhr, Haus des Gastes

08.04.13, 19.30 Uhr, Haus des Gastes

“Das Märchen vom Bernsteinfisch” Theater Randfigur

Jahrhundert-Binnenhochwasser in Graal-Müritz Lichtbildervortrag: Klaus Graf

Auf der Insel Usedom, dort wo Land und Wasser sich treffen, entstehen die Ideen für Inszenierungen des Theaters Randfigur. Weite, Sehnsucht, Träume, nordischer Humor und Abenteuer sind im „Seesack“ der Tourneebühne verschnürt, wie auch in diesem Märchen… Ein armer Fischer lebt mit seiner Tochter von den Gaben des Meeres. Eines Tages meint die Ostsee es sehr gut mit ihm – er fängt einen besonders schönen und großen Dorsch, ein Essen für mehrere Tage. Die gutherzige Fischerstochter bringt es trotz der Armut nicht übers Herz, diesen schönen Fisch zu töten. Irgendetwas Magisches hat er an sich. Sie setzt ihn zurück ins Meer. Plötzlich beginnt der Fisch zu sprechen. Er bedankt sich für die Großherzigkeit und spuckt einen Bernstein aus… Figurentheater für Kinder ab 4 Jahren

In diesem Lichtbildervortrag werden die Ereignisse des dritten Binnenhochwassers innerhalb eines Zeitraums von 8 Monaten beschrieben. Es wird erklärt, dass der Ort GraalMüritz bei diesem extremen Naturereignis einer von vielen betroffenen Orten im Norden Mecklenburg-Vorpommerns war. Ursachen für die unerwartete Höhe der Schäden werden, soweit sie bekannt sind, genannt. Im Mittelpunkt des Vortrages und der bildlichen Darstellungen stehen die enormen Anstrengungen vieler Menschen, das Problem in den Griff zu bekommen und den Schaden für die Einheimischen und Gäste von Graal-Müritz zu begrenzen. Eintritt: 4,50 € / 4,00 €

Eintritt: 6,00 € / 5,50 € / 5,00 € 15.04.2013, 19.30 Uhr, Haus des Gastes 31.03., 19.30 Uhr, Haus des Gastes „Männer und Frauen passen gemeinsam“, Kabarett Weiberkram

„Heidesagen – und Geschichten“ Wilfried Steinmüller

Das Kabarett Weiberkram ist eines der wenigen Frauenkabaretts Deutschlands und seit über einem Jahrzehnt auf den Bühnen dieser Republik unterwegs. Ihre Themen sind dabei so facettenreich wie das Leben selbst und sie stürzen sich in ihren Programmen auf die Unwägbarkeiten zwischen Mann und Frau. Die Beiden wollen frech, sarkastisch und schlagfertig das Leben von Männern und Frauen untersuchen. Und beide Seiten bekommen ihr Fett weg! Aber natürlich sind Sie in erster Linie auch ein Frauenkabarett und nehmen sich den typischen Alltagsbewältigungen von Frauen an. Wir freuen uns, „Weiberkram“ wieder in Graal-Müritz begrüßen zu dürfen.

Seit über 25 Jahren beschäftigt sich Wilfried Steinmüller mit der Geschichte der Rostocker und Ribnitzer Heide. Durch seine umfangreichen Detailkenntnisse hat er sich als „Heidechronist“ einen Namen gemacht. Mit unzähligen Veröffentlichungen und Führungen durch die Heide wirbt er im besten Sinne für dieses größte, zusammenhängende Waldgebiet im Norden Deutschlands. Man kann also sagen, Wilfried Steinmüller ist wohl derzeit der profundeste Heidekenner und erzählt in bester Geschichtenschreibermanier über einen Landstrich, seine Menschen und ihre Historie. Lauschen Sie also Geschichten und Sagen und erfahren Sie Spannendes über Gaelknoecker, Klatthammel über Düwelskuhl und Wundereiche…

Eintritt: 13,00 € / 11,00 €

Eintritt: 6,50 € / 6,00 €


Seite 6

Ausgabe 169 . 2013

Veranstaltungen der Tourismus- und Kur GmbH 16.4.2013, 10.00 Uhr, Treffpunkt: Cafè Witt

22.04.2013, 19.30 Uhr, Haus des Gastes

„Ringelnatter und Eidechse, Glockenheide und Gagelstrauch“ – Mit Kinderaugen durchs Moor – Geführte Moorwanderung

„Sind wir Astronautenkinder“ Lichtbildervortrag von Joachim Puttkammer

Eine Führung durch das Moor speziell für Kinder, sie betrachten unsere Umwelt mit anderen Augen. Deshalb ist diese Wanderung speziell auf sie zugeschnitten. Wer möchte, kann sein Wissen über Wald und Moor mit einbringen, aber keine Angst, mit Schule hat das wenig zu tun, nauf jeden Fall wird viel Interessantes zu erfahren sein über das Biotop Hochmoor, über Sonnentau und Ameisenstraße und wer weiß, vielleicht treffen wir auch noch den legendären Murmann, den guten Geist aus dem Moor. Kosten: 5,00 € / 3,00 €

18.04.2013, 10.00 Uhr und 18.30 Uhr, Haus des Gastes Das sechhundertfünfundsiebzigste Jahr – Zeitzeugenfilm Graal-Müritz 2003 von Rudolf Utesch und Herbert Horn Graal-Müritz vor zehn Jahren, große Bauunternehmen stehen an, eine neue Straße, eine neue Brücke, das Aquadrom. Rudolf Utesch und Herbert Horn haben das alles und mehr festgehalten auf ihrem Filmmaterial. Ein Ort, seine Menschen und eine Geschichte im 675. Jahr. Wer möchte, ist herzlich eingeladen eine runde Stunde lang, die Zeit in Graal-Müritz zurück zu drehen und einem interessanten Zeitzeugenfilm zu folgen.

20.04.2013, 19.30 Uhr, Haus des Gastes “Und ewig ruft das MeerE – Songs, Lyrik und Prosa – vom Leben am Meer mit Reinhard Möller Lieder und Geschichten vom Meer haben schon von jeher die Menschen fasziniert. In diesem Programm bietet Reinhard Möller einen spannenden Einblick in das Leben der Menschen an und mit der See. Spannendes, Lustiges und Interessantes findet sich in diesen 1,5 Stunden. Lyrik wie John Maynard, Nis Randers oder Kuddel Daddeldu von Ringelnatz fehlen ebenso wenig, wie Geschichten über den berühmten Lotsenkommandeur Stefan Jantzen und natürlich die stimmungsvollen Lieder und Songs vom Meer! Dies alles lässt diese Veranstaltung für den Besucher zu einem Erlebnis werden! Eintritt: 10,00 € / 8,00 €

In allen Religionen und Kulturen der Welt wird von fremden Göttern gesprochen, die „von oben” zu den Menschen kamen, eine Weile blieben und wieder verschwanden, oft mit dem Versprechen wiederzukommen. Rätselhaft sind bis heute die vielen Bauten, bei deren Größe man sich kaum vorstellen kann, dass sie von Menschen früherer Zeiten ohne fremde Hilfe erstellt wurden. Rätselhaft erschienen auch manche Fundstücke. Und dann Menschendarstellungen auf Felsen und in Höhlen, auf Steinplatten oder Papyri mit Geräten und Kleidung, die wir nicht eindeutig bestimmen können. Schließlich Schriften, die von Fahrzeugen und Menschen aus anderen Welten berichten. Schriftsteller von Johannes von Buttlar, Zecharia Sitchin und allen voran Erich von Däniken versuchen alles, was die seriöse Wissenschaft nicht oder nicht überzeugend erklären kann, mit fremden Göttern zu erklären, die auf der Erde waren und mit UFOs auch immer wieder einmal kommen. Joachim Puttkammer hat sich seit Jahren mit diesem Gebiet beschäftigt und dazu auch Däniken persönlich ausführlich befragt. Was durchaus sein kann, was schlicht Unsinn ist, versucht er in seinem Vortrag darzustellen. Und auch eine lebhafte Diskussion im Anschluss ist durchaus wünschenswert. Eintritt: 4,50 € / 4,00 €

29.04.2013, 19.30 Uhr, Haus des Gastes „Vom Klosterhof zum Ostseeheilbad“ Dia-Vortrag Joachim Weyrich Dieser Dia-Vortrag, vorgetragen von dem Leiter des Heimatmuseums, Joachim Weyrich, zeigt die Geschichte von Graal-Müritz, angefangen von der Entstehung dieses Ortes 1328 bis hin zur Neuzeit, ohne die Natur- und Kulturlandschaft zu vernachlässigen. Besonderes Augenmerk wird in diesem Vortrag auf die Vielzahl von bekannten Literaten und Malern gelegt, die die Ruhe und Beschaulichkeit unseres beliebten Ortes schon seit Anbeginn der Bäderzeit kennen und lieben gelernt haben. Fragen interessierter Zuhörer beantwortet Herr Weyrich gerne. Eintritt: 4,50 € / 4,00 €


Seite 7

Ausgabe 169 . 2013

Die Bäderbibliothek lädt ein: Neu in der Bäderbibliothek

zu Autorenlesung, literarischem Spiele zur Sprachförderung Rundgang und Vorlesestunde Die Bäderbibliothek hat Plattdeutsche Autorenlesung mit Edeltaud Richter “So ist dat Läben” Mi, 20.03.2013, 15.00 Uhr, Pavillon im Rhododendronpark „De Nam Edeltraud Richter hett bi die Plattdütschen einen gauden Klang..“ (W. Mahnke) Sie ist seit über 15 Jahren Leitungsmitglied des „Bundes Niederdeutscher Autoren“ e.V. und ist Mitautorin von zehn Anthologien „Plattdütsch Blaumen“; ihr Buch „Bi August Voss geiht alls nah achtern los“ erschien 2002. Die Autorin hat eine besondere Ader für Lyrik und stellt an diesem bunten Nachmittag den gerade erschienenen und selbst illustrierten Gedichtband „So ist dat Läben“ vor. Lat Di von Edel Richter dörch denn´Olldag ledden. Du warst Di wunnern, woväl Schön´s dat giwt. (Joachim Meier) Eintritt: 3,50 / 4,00 Euro (Karten in der Bibliothek oder telefonisch 038206/77241) Begegnungen mit Geschichte und Literatur – ein literarischer Spaziergang durch Graal mit Susanne Graf Mi, 27.03.2013, 14.00 Uhr, Treffpunkt: Westeingang Lukaskirche Kein anderer Ort an unserer Küste hat so viele bekannte Schriftsteller beherbergt wie Graal-Müritz. Da finden sich Namen wie Franz Kafka, Hans Fallada, Erich Kästner, Kurt Tucholsky u.v.a.m. Lassen Sie uns gemeinsam auf den Spuren dieser Dichter wandeln und in die Geschichte des Ortes eintauchen.

sich im letzten Jahr für ein Förderprojekt der Fachstelle Rostock, finanziert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, beworben. Dabei ging es um eine große Kiste gefüllt mit Spielen zur Sprachförderung. Diese können nun ab sofort im Haus „Ithaka“ ausgeliehen werden und sind sowohl für Kindergarten, als auch Schulkinder geeignet. Vielleicht lassen die Kids aber auch Oma, Opa oder Mama und Papa mitspielen. Für die Schulung des Reaktionsvermögens, der Wahrnehmung und des Gedächtnisses sind die Spiele hervorragend geeignet. Es wird Sprachgefühl vermittelt, genaues Hören und Sprechen sind gefragt und der Umgang mit Buchstaben und dem Grundwortschatz werden geübt. Alle Spiele sind im Internetkatalog der Ostseebibliotheken (www.ostseebibliotheken.de) zu finden. Viel Spaß beim Spielen wünscht die Bäderbibliothek!

Lyrikwettbewerb 2012 Dem regelmäßigen Windflüchter-Leser wird nicht entgangen sein, dass wir uns im Heft 167 (Nov./Dez.12) mit dem Versprechen aus dem Jahr 2012 verabschiedet haben, Ihnen den 3. Platz des Lyrikwettbewerbs zum Parkfest nachzuliefern. Dies soll jetzt geschehen. Wenn Sie diesen Windflüchter lesen, steht der Frühling schon fast vor der Tür und darum passt das Gedicht von Frau Angelika Burmeister aus Ribnitz-Damgarten nun auch sehr gut: Der Frühling

Dauer ca. 2 Stunden, Kosten: 5,00 € / erm. 4,50 €

Es ist doch einfach wunderbar, der Frühling wärmt mein Herz.

Vorlesestunde mit der Vorlesepatin Barbara Hancke in der Bäderbibliothek in Graal-Müritz

Noch klein und zart, fast im geheimen, fängt es nun an erneut zu keimen.

26.03.2013, 15.00-16.00 Uhr, Bäderbibliothek, Fritz-ReuterStraße 17

Es sah doch alles aus wie tot, so finster grau und kahl.

Die Bäderbibliothek Graal-Müritz lädt alle Kinder im Alter von ca. 5-8 Jahren zu einer gemütlichen Vorlesestunde ein. Die Vorlesepatin Frau Barbara Hancke wird die Geschichte „Wie das Elefantenkind seinen Rüssel bekam“ von Rudyard Kipling vorlesen. Sicher werdet ihr vieles über den Dschungel und seine Bewohner erfahren. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wie hat der Frühling es geschafft, das Dunkel zu besiegen?

Bitte beachten Sie : In der Woche der Buchmesse/Leipzig bleibt die Bibliothek in der Zeit vom 11. – 15. März 2013 geschlossen!

Er schafft es immer, jedes Mal. Er schwingt den grünen Zauberstab mit Liebe, Lust und Wonne, berührt die Erde, küsst sie zart, erweckt die Kraft der Sonne.


Seite 8

Was mir noch so auffiel

Ausgabe 169 . 2013

Buchen ist eine so genannte Baumumfeldsanierung vorgesehen. Mittels eines aufwändigen Verfahrens (Tree Tec/Tree Life) sollen Faulgase im Wurzelbereich verdrängt und Nährstoffe und Pilzkulturen in den Boden eingebracht werden. Der ausführende Betrieb ist zuversichtlich, die geschädigten Bäume damit retten zu können. Dafür muss die Gemeinde noch einmal rund 13 000 Euro bezahlen. Liebe Leser, ich teile Ihnen das mit, damit Sie beurteilen können, wie groß die finanzielle Belastung der Gemeinde ist, um allein in diesem Bereich die Schäden des Binnenhochwassers von 2011 zu minimieren. Erwähnt sind hier noch nicht die Kosten für die Aufforstung und Ersatzpflanzungen im Wald und im Park. Was die Gemeinde die Erneuerung des Komplexes Stromgrabenauslauf kosten wird, steht noch nicht fest. Hier sind immer noch die Planer und die zuständigen Behörden und Entscheidungsträger im Meinungsstreit. Aber die erforderliche Summe wird nach meiner Schätzung die 100 000 Euro weit überschreiten. Die Gemeinde Graal-Müritz und die Tourismus- und Kur GmbH werden jedoch alles Notwendige tun, um Gästen einen angenehmen und erlebnisreichen Urlaub im Ostseeheilbad zu ermöglichen. Klaus Graf Bild 1: An einigen Stellen ist der Wald sehr „durchsichtig“ geworden. Bild 2: Lagerplatz am Lindenweg

Aus dem Heimatmuseum - Fasching früher –

Liebe Leser, nun ist es so weit. Wer jetzt im Ortsteil Graal zwischen dem Lindenweg und der Ostsee spazieren geht, stößt auf deutliche Baumlücken im Wald. An einigen Stellen sind z.Z. noch hohe Stammholzstapel und Berge von Astholz zu sehen. Auch am Nordende der Straße zur Seebrücke fallen diese ungewöhnlichen Bilder auf. Wie Sie der vorigen Ausgabe des „Windflüchters“ entnehmen konnten, sind die Baumfällungen durch die schädliche Wirkung des Binnenhochwassers im Sommer 2011 notwendig geworden. Die geplanten Ersatzpflanzungen werden leider nur allmählich die Lücken schließen, so ein junges Bäumchen benötigt eben seine Zeit, um zu einem kräftigen Baum heranzuwachsen. Immer wieder fragen Besucher, ob es denn wirklich nötig war, so viele Bäume zu fällen. Die Feststellung, welche Bäume nicht mehr lebensfähig waren, wurde im Auftrag der Gemeinde nach gründlicher Prüfung durch Forstfachleute getroffen. Der Betrieb, der danach mit der Fällung und dem Abtransport der kranken und abgestorbenen Bäume beauftragt worden war, versuchte natürlich, den gesunden Bestand und das junge Unterholz sowie die Wege weitestgehend zu schonen. Aber ohne sichtbare Spuren ging das leider nicht. Im sensiblen Bereich des Rhododendronparks kann man nur mit Spezialtechnik anderer Betriebe arbeiten. Auf der Sitzung der Gemeindevertretung am 31. Januar dieses Jahres war das ein Thema auf der Tagesordnung. Im Park müssen vier große Buchen, eine Eiche und zwei Kiefern gefällt werden. Bei allen anderen Bäumen sind Kronenentlastungsschnitte, Einkürzungen und Totholzentnahmen notwendig. Das allein wird die Gemeinde fast 18 000 Euro kosten. Aber das reicht noch nicht. Bei acht geschädigten, hohen

Die Küstenbewohner sind als ruhige, ernste und besonnene Menschen bekannt. Dem Mecklenburger wird auch gerne Sturheit und Starrsinn angedichtet. Früher mag dies gar nicht so abwegig gewesen sein, denn die Härte des Lebens in diesen Regionen stellte andere Maßstäbe an die Fröhlichkeit der Menschen als im warmen Süden. Es wurde aber jede Gelegenheit genutzt, um lustig zu sein. Zu den regelmäßigen Feiern gehörten natürlich die Hochzeiten. In den langen Winterabenden wurde die Fastnacht zum Mittelpunkt. Das Tanzen zählte mit zu den schönsten Vergnügungen. Bevorzugt wurden die Wechseltänze mit zwei oder vier Paaren. Beliebt waren der Küssertanz oder der Scharfrichtertanz. Musiziert wurde mit Violine oder Klarinette, ein Tanz kostete einen Schilling. Eine Fastnacht in Müritz wird wie folgt beschrieben: Die Musikanten kamen aus der ganzen Umgebung. Aus Rostock wurde Bier, Zucker und Kaffee besorgt. Jedes Haus steuerte Geschirr zum Fest bei. Eine Woche wurde gefeiert. Ein ganzer Vormittag wurde für die Ausgestaltung des Festsaales verwendet. Jede Familie wurde eingeladen. Von Donnerstag bis Freitag wurde gepunscht. Freitagmittag war Ruhe, nachmittags ging es weiter. Am Sonntag war der so genannte „Nachklapp“ und am Montag wurden die Rechnungen bezahlt. Meist musste noch Geld gesammelt werden, um das zerbrochene Geschirr zu ersetzen. Als Dank für ihren Einsatz durften die Schankwirte durchs Dorf gehen und sich Wurst und Eier erbitten. Mit diesem Brauch ging im alten Müritz die Fastnacht zu Ende. PS: Quelle Norddeutsche Neueste Nachrichten von 1980 Joachim Weyrich Leiter des Heimatmuseums


Seite 9

Ausgabe 169 . 2013

Uns plattdütsch Eck Leiw Läser, leiw Gäst, leiw plattdütsch Frünn’,

Unser Ausflugs-Tipp phanTECHNIKUM Wismar

wenn diss „Windflüchter“ bi Juch ankümmt, liggen all twei Mand von’t Johr 2013 achter uns un orrig wat an Winterwochen ok. Dat Frühjohr kloppt woll eins an, un dei Schneiglocken lüden liesing. Noch oewer hollen wi uns dei mihrste Tiet annen Dag tau Hus up. Tiet naug, oewer dit un dat tau sinnieren. In sönne stille Stunn is mi körtens ein Gedicht von Edel Richter – sei hett uns je ok dei „Rhododendron-Sinfonie“ „komponiert“, afdruckt in „Windflüchter“ Nr. 154 – infollen. Dat will ick Juch ok weiten laten: 1)

Wismar – auf der A20 Richtung Lübeck ca 80 km von Graal-Müritz entfernt, bietet als UNESCO Welterbe- und Hansestadt vielfältige Sehenswürdigkeiten, die Sie im gesamten Altstadtgebiet erkunden können. Das Wendische Viertel mit den Kirchen St. Marien, St. Georgen und St. Nikolai lädt zum Verweilen ein. Der attraktiv gestaltete Hafenbereich ist ebenfalls ein Anziehungspunkt für die ganze Familie. Seit 1. Dezember 2012 gibt es einen weiteren Grund, Wismar zu besuchen – das phanTECHNIKUM – Technik zum Anfassen. Ob Groß oder Klein, Jung oder Älter – für jeden Technikinteressierten bietet das Erlebniszentrum auf 4000 qm beeindruckende Objekte und viele Experimente. Das phanTECHNIKUM empfängt die ganze Familie. Wählen Sie zwischen Führungen für Kinder, für Techniklaien oder Fachleute. Werden Sie zum Entdecker, der durch einen Feuertunnel ein Versuchslabor betritt, über eine Wassertreppe zum Wasserweg gelangt und durch die Luftschleuse die Lufthalle entdeckt. Ein Besuch im phanTECHNIKUM verbindet gute Unterhaltung und der Vermittlung von technischem Wissen. Die Ausstellung „Die vier Elemente“ beantwortet u.a. diese Fragen: Kann man übers Wasser gehen?, Hat Feuer einen Schatten?, Gibt es Wände aus Luft?, Kann man Erde schmelzen? Leiw plattdütsch Frunn’, ick wünsch uns för uns Läbenswäg so as Edel Richter naug Kraasch un – dat dünkt mi heil wichtig – einen Fründ anne Siet! Juch Anna-Margarete Zdrenka 1) Edeltraud Richter, Trittelwitz 33, 17111 Schönfeld, So is dat Läben, S. 6, G&D Grafik, Druck & Verlag GmbH, 1. Auflage 2012

Na, neugierig geworden? Dann nichts wie hin… Für einen Rundgang sollten Sie ca 2 Stunden einplanen. Geöffnet ist das phanTECHNIKUM (Zum Festplatz 3) Dientag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr. Tourismus- und Kur GmbH Fotos: Frank Hormann (1), Peter Lück (1) phanTECHNIKUM (1)


Seite 10

Ausgabe 169 . 2013

Sprechstunden der Ärzte und Zahnärzte in Graal-Müritz Allgemeinmediziner Dr. Peter Albrecht, Kastanienallee 7, Tel: 79460 Facharzt für Allgemeinmedizin Montag 7.00-12.00 und 16.00-18.00 Uhr Dienstag 7.00-12.00 Mittwoch 7.00-12.00 Donnerstag 9.00-12.00 und 16.00-18.00 Uhr Freitag 7.00-12.00 Uhr Astrid-Jeanette Siewert, Kastanienallee 7d, Tel: 79465 Fachärztin für Innere Medizin in hausärztlicher Tätigkeit Montag - Freitag 8.00-13.00 Uhr Dienstag, Donnerstag 16.00-18.00 Uhr Dr. Hubert Mücke, August-Bebel-Straße 4a, Tel: 79522 Facharzt für Innere Medizin in hausärztlicher Tätigkeit Montag 8.00-12.00 Uhr Dienstag/Mittwoch/Donnerstag 8.00-12.00 und 16.00-18.00 Uhr Freitag 8.00-12.00 u. nach Vereinbarung Dr. Dirk Kühn, Kurstraße 5, Tel: 79192 Praktischer Arzt, Kurarzt Montag-Freitag 8.00-12.00 Uhr Montag/Dienstag/Donnerstag 15.00-18.00 Uhr

Fachärzte für Hautkrankheiten und Allergologie Dr. med. Kirstin Maslen, Rostocker Straße 1, Tel: 13703 Dr. med. Frank Pavlovsky, Rostocker Straße 1, Tel: 13703 Eingang über Haupteingang Reha-Klinik Montag 8.00-12.00 und 13.00-15.30 Uhr Dienstag 14.00-18.00 Uhr Mittwoch Hausbesuche Donnerstag Hausbesuche Freitag 8.00-12.00 Uhr Nur nach Terminabsprache!

Notdienst

116 117

Wochentags Ruf-Nr. Leitstelle Bad Doberan 038203 / 62428 Montag 19.00 bis 07.00 Uhr Dienstag 19.00 bis 07.00 Uhr Mittwoch 13.00 bis 07.00 Uhr Donnerstag 19.00 bis 07.00 Uhr Freitag 15.00 bis 07.00 Uhr Wochenende Ruf-Nr. Leitstelle Rostock 0381 / 44411 o. 0180 / 5868222455 Sonnabend 07.00 bis 07.00 Uhr Sonntag 07.00 bis 07.00 Uhr Zu den angegeben Zeiten wird die entsprechende Leitstelle den Anruf an den Diensthabenden weiterleiten, gegebenenfalls auch sofort den Notarzt anfordern. Außerhalb der Notdienstzeiten wenden sich die Patienten direkt an ihren Hausarzt oder dessen Vertreter. Notruf 112

Zahnärzte Dr. Carmen Volmerg, Kurstraße 5, Tel: 7290 Fachzahnarzt für Allgemeine Stomatologie Montag/Dienstag/Donnerstag 8.00-12.00 und 15.00-18.00 Uhr Mittwoch 8.00-13.00 Uhr Freitag 8.00-12.00 Uhr Dr. Astrid Scheumann-Mücke, August-Bebel-Str. 4a, Tel: 79522 Montag 7.00-12.00 und 14.00-18.00 Uhr Dienstag 7.00-12.00 Uhr Mittwoch 7.00-12.00 und 14.00-18.00 Uhr Donnerstag 7.00-15.00 Uhr Freitag 7.00-10.00 Uhr und nach Vereinbarung Dr. Nadine Dreßler, Birkenallee 17, Tel: 79915 Montag 8.00-12.00 und 14.30-19.00 Uhr Dienstag 8.00-12.00 u. nach Vereinbarung Mittwoch 8.00-12.00 und 14.30-18.00 Uhr Donnerstag 8.00-12.00 Uhr Freitag 8.00-12.00 Uhr

Zahnärzte-Notdienst:

Tel.: 038203 / 62505 oder Tel.: 038203 / 62428

Praxen für Physiotherapie Diana Beulig-Tietz, Lange Straße 1, Tel: 14694 Brigitte Lipke, Lindenweg 9, Tel: 79164 Grit Wüstenberg, Kastanienallee 7d, Tel. 79468 Britta Zoellner-Engel, Strandstraße 22, Tel. 741023 (in der ASB Kurklinik Meeresbrise) Aquadrom-Physiotherapie, Buchenkampweg 9, Tel. 87930 “Life”- Anne Simmert, Ribnitzer Straße 3, Tel. 143117

Praxen für Logopädie Anne-Christine Höft, Rostocker Straße 1, Tel: 83480 Montag bis Donnerstag 9.00-18.00 Uhr Freitag 9.00-12.00 Uhr Termine und Hausbesuche nach Vereinbarung! Katja Lindgreen, An der Büdnerei Nr. 3, Tel: 14522 Montag bis Freitag 8.00-18.00 Uhr Termine nach Vereinbarung; Hausbesuche möglich. Handy: 0172 - 4264726

Vorwahl Graal-Müritz: 038206


Seite 11

Ausgabe 169 . 2013

Apotheken Öffnungszeiten Kur-Apotheke

Ostsee-Apotheke

Kurstraße 18, Tel: 78102 Mo bis Fr 8.00-18.00 Uhr Sa 8.00-12.00 Uhr

Kastanienallee 9, Tel: 79477 Mo bis Fr 8.00-18.00 Uhr Sa 8.00-12.00 Uhr

Öffnungszeiten

Apotheken Bereitschaftsdienst MÄRZ

APRIL

Montag - Freitag 18.00-8.00 Uhr; Samstag 12.00-8.00 Uhr; Sonn- und Feitertage 8.00-8.00 des Folgetages Mo 01 G 08 B 15 F 22 A 29 H 04 H 11 E 18 D 25 C Die 02 C 09 G 16 B 23 F 30 A 05 A 12 H 19 E 26 D Mi 03 D 10 C 17 G 24 B 06 F 13 A 20 H 27 E Do 04 E 11 D 18 C 25 G 07 B 14 F 21 A 28 H Fr 01 C 08 G 15 B 22 F 29 A 05 H 12 E 19 D 26 C Sa 02 D 09 C 16 G 23 B 30 F 06 A 13 H 20 E 27 D So 03 E 10 D 17 C 24 G 31 B 07 F 14 A 21 H 28 E RIBNITZ-DAMGARTEN: A Apotheke „Am Bahnhof“, Ulmenallee, Ärztehaus, Tel. 03821-708400, B Apotheke „Am Bodden“, Lange Straße 80, Tel. 03821-812913; C Forellen-Apotheke, Am Markt 7/8, Tel. 03821-895165, D Linden-Apotheke, Schillstraße 3, Tel. 03821-62090, E Recknitz-Apotheke, Lange Straße 13, Tel. 03821-3890; RÖVERSHAGEN: F Heide-Apotheke, Birkenstrat 25, Tel. 038202-432271; GRAAL-MÜRITZ: G Kur-Apotheke, Kurstraße 18, Tel. 038206-78102, H Ostsee-Apotheke, Kastanienallee 9, Tel. 038206-79477

OstseeSparkasse Rostock Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Graal-Müritz, Kurstraße 20 Montag 9.00 – 12.30 Uhr Dienstag u. Donnerstag 9.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr Mittwoch 9.00 – 12.30 Uhr Freitag 9.00 – 12.30 Uhr

Das Polizeirevier Sanitz ist unter der Tel.-Nr.: 038209/440 (24h) zu erreichen. Die Polizeidienststelle Graal-Müritz ist unter der Tel.-Nr.: 038206/74862 zu erreichen. Bei Nichtbesetzung der Dienststelle erfolgt automatisch die Rufweiterschaltung nach Sanitz.

INFO für Angler! In der Touristinformation im „Haus des Gastes“ erhalten Sie Tages-, Wochen- und Jahresangelerlaubnisse zum Fischfang in den Küstengewässern des Landes M/V. Die Angelerlaubnisse sind nur gültig in Verbindung mit dem Fischereischein! Neu: Den befristeten Fischereischein (Touristen-Fischereischein) für 28 aufeinanderfolgende Tage sowie den Verlängerungsschein erhalten Sie ab sofort ebenfalls im Haus des Gastes und auch weiterhin im Rathaus, Ordnungsamt. Für das Angeln auf der Seebrücke brauchen Sie eine Brückennutzungskarte (1,00 €). Diese können Sie aus dem Automaten auf dem Seebrückenvorplatz ziehen. Vom 15.05. bis 15.09. des Jahres ist das Angeln auf der Seebrücke in der Zeit von 21.00 Uhr bis 07.00 Uhr gestattet – außerhalb dieser Zeitspanne von 18.00 Uhr bis 07.00 Uhr.

TAXI

Mario Schrieber 0172 - 3 17 11 57

Tourismus- und Kur GmbH im "Haus des Gastes", Graal-Müritz, Rostocker Str. 3 Tel.: 038206 / 7030

ZIMMERVERMITTLUNG im "Haus des Gastes", Graal-Müritz, Rostocker Str. 3 Tel.: 038206 / 70311 o. 70334

Mo - Fr Sa So

Mo - Fr Sa So

09:00-17:00 Uhr 09:00-12:00 Uhr geschlossen

10:00-16:00 Uhr geschlossen geschlossen

Heimatmuseum / Galerie Tel.: 038206 / 74556 Parkstraße 21

Bäderbibliothek Graal-Müritz, Tel.: 038206 / 77241 Fritz-Reuter-Straße 17

Öffnungszeiten bis 31.03.13: Mi + Fr 15:00-18:00 Uhr So 15:00-18:00 Uhr

Montag

NEU! Öffnungszeiten ab 01.04.13: Di + Do 09:00-12:00 Uhr 15:00-18:00 Uhr Mi + Fr 15:00-19:00 Uhr Sa 15:00-18:00 Uhr Jeden 2. Sonntag im Monat: 15:00-18:00 Uhr

Tierärzte-Notdienst 16.00 - 06.00 Uhr Telefon: 0381-252770

Kirche St. Ursula Unsere Kirche ist täglich von 7:30 bis 17:00 Uhr geöffnet. Sie sind herzlich zur Besichtigung oder Eucharistiefeier eingeladen. Sonntags 9:00 Uhr Heilige Messe. Bitte beachten Sie auch die Aushänge in der Kirche. Der Pfarrgemeinderat

und Dienstag und Mittwoch Donnerstag und Freitag

09:00-11:30 Uhr 13:00-16:30 Uhr 09:00-11:30 Uhr 13:00-19:00 Uhr geschlossen 09:00-11:30 Uhr 13:00-16:30 Uhr 09:00-12:00 Uhr

Der diensthabende Amtsleiter der Gemeindeverwaltung Graal-Müritz ist am Wochenende unter Tel.: 0171/7433763 zu erreichen.

Ev. Lukaskirche Graal-Müritz In der Lukaskirche GraalMüritz ist jeden Sonntag und jeden Feiertag um 10.00 Uhr Gottesdienst. Sie sind herzlich eingeladen.

Impressum

Windflüchter

Informationsblatt der Tourismus- und Kur GmbH des Ostseeheilbades Graal-Müritz

Auflage: 3.000 Exemplare, gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier Herausgeber: Tourismus- und Kur GmbH, Rostocker Str. 3, 18181 Ostseeheilbad Graal-Müritz, Tel.: 038206 / 7030, Fax 038206 / 70320, www.graal-mueritz.de email: touristinformation.tuk@graal-mueritz.de Gestaltung/ Anzeigen: kw Agentur für Kommunikation und Werbung, Lange Straße 17, 18055 Rostock, Telefon: 0381 / 375 99 66, Fax 0381 / 375 99 68, e-mail: kw-agentur@t-online.de Druck: adiant druck, Neu Roggentiner Straße 4, 18184 Roggentin

Die nächste Ausgabe des Windflüchter erscheint am Abgabetermin für redaktionelle Beiträge und Anzeigen ist der

30.04.2013. 15.04.2013.


Seite 12

Ausgabe 169 . 2013

Ratgeber Gesundheit Millionen Menschen leiden unter müden, schweren und geschwollenen Beinen. Mangelnde Bewegung (berufsund gesellschaftlich bedingt), Bindegewebsschwäche oder Übergewicht können sogar die Venenpumpfunktion beeinträchtigen und ein Versacken des Blutes begünstigen. Venenleiden haben den Status einer Volkskrankheit erreicht. Vorbeugen durch Pflege: Wer beruflich viel am Schreibtisch sitzt oder lange stehen muss, wer lange Auto fährt oder öfter an der Bushaltestelle war-

ten muss, sollte darauf achten, sich regelmäßig mit kleinen Übungen oder Sport „venenfit“ zu halten. Auch regelmäßige Pflege beugt vor, etwa mit dem GEGWOHL FUSSKRAFT Beinvital. Der Balsam erfrischt Beine und Füße spürbar. Dank seiner ausgewogenen Rezeptur pflegt er die Haut geschmeidig weich und regt die Neubildung der Zellen an. Das enthaltene Avocadoöl dringt leicht in die Hornschicht ein und raue, trokkene Stellen werden wieder zart. Diesen Effekt unterstützt auch der enthaltene Meeresal-

VENENFIT im Winter genextrakt. Allantoin beruhigt die Haut (bei Frauen z.B. nach der Rasur des Schien- und Wadenbeines), der Kamillenwirkstoff Bisabolol und Hamamelis wirken reizlindernd. Es wirkt hautstraffend und hat eine zusammenziehende Wirkung, wodurch die Blutzirkulation gefördert und die Venenfunktion gekräftigt wird. Zudem erfrischt und belebt Hamamelis auch an einem anstrengenden Wintertag müde Beine. Eine leichte Fußmassage kann den belebenden Effekt von FUSSKRAFT Beinvital weiter fördern (erhältlich bei Ihrer Fuß-

pflegerin). Gerade vor oder nach einem längeren Ski- oder Wandertag im Winterurlaub eignet sich die Anwendung zur Revitalisierung. Der Beinbalsam fettet nicht und kann daher morgens nach dem Duschen für einen guten Start in den Tag verwendet werden. Also dann – Schuhe aus, Füße baden, pflegen und entspannen! Kommen und GEHEN Sie gut in die bevorstehenden Wochen Ihre Fußpflegerin Ramona Trumler

+++ Leserpost +++ Leserpost +++ Leserpost +++ Das Ehepaar Erika und Karl-Heinz Focke besuchen Graal-Müritz auch gern im Winter. Bei einem Spaziergang am Silvestertag 2010 entdeckte Frau Focke einen wunderschönen „Eisengel“. Seitdem hofft sie jedes Jahr auf ein wieder sehen…. Damit sich die Leser des „Windflüchter“ ebenfalls an diesem filigranen, eiskalten Kunstwerk erfreuen können, stellte Familie uns dieses Foto zur Verfügung. Wir sagen: Vielen Dank!

Information der Stiftung Graal-Müritz Hallo Radfahrer! Alles Gute für das Jahr 2013 und weiterhin viel Freude am Radeln! Hier unsere Terminvorschläge für dieses Jahr. Zu unseren Radtouren sind natürlich auch wieder Urlauber und Kurgäste herzlich eingeladen. 13.05.2013

Radtour auf Umwegen durch die Rostocker Heide nach Gelbensande

25.06.2013

Radtour nach Wustrow, mit dem Schiff nach Ribnitz, per Rad zurück nach Graal-Müritz

12.09.2013

Fahrt ins Blaue – ca 50 km

Treffpunkt zu allen Fahrten ist 09.00 Uhr auf dem Aldi-Vorplatz H. Raatz u. Chr. Sperling, Radlerinnen


Ausgabe 169 . 2013

Seite 13

Rundfahrten mit dem ROSTOCKER TRANSFER SERVICE ab Graal-Müritz

Als Anbieter von Ausflugs- und Tagesfahrten möchten wir schon mal eine kleine Vorschau bieten, damit sich die Freunde des Ostseeheilbades Graal-Müritz schon jetzt Ihren Urlaub nach den Höhepunkten des Jahres planen können. 2013 sind 199 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen am Warnemünder Terminal geplant, es wird in der Hochsaison jeden Samstag mindestens einen Doppelanlauf geben und am Hansesail-Samstag den ersten FÜNFER für Warnemünde. Neben den regelmäßigen Touren DIENSTAG zum Fischland Darß Zingst – MITTWOCH Hansestadt Rostock – DONNERSTAG Insel Rügen werden wir jeden SAMSTAG nach Rostock und Warnemünde fahren und beim Auslaufen der AIDAmar live dabei sein. Bitte beachten Sie auch die Sonderfahrten zu den Anläufen der Queen Elisabeth und Queen Victoria. MONTAG erweitert eine TOUR INS BLAUE unser Programm, wo wir dann im Wechsel die Kühlung mit Bad Doberan, Heiligendamm und Kühlungsborn besuchen und die Woche darauf die mittelalterliche Klosteranlage Rühn unweit von Bützow. Richtung Herbst – Mitte September bis Mitte Oktober – finden dann wieder unsere beliebten Kranichtouren statt.

ROSTOCKER TRANSFER SERVICE Mehr Infos über <http://www.Rostock-Rundfahrten.de> oder Tel.: 0381 2015633 und im Haus des Gastes in Graal-Müritz, Rostocker Straße 3, Tel.: 038206 7030, <http://www.graal-mueritz.de>, touristinformation.tuk@graal-mueritz.de


Seite 14

Ausgabe 169 . 2012

Unter dem Motto von E.M.Arndt „dem Fröhlichen blüht der Baum des Lebens“ laden wir wieder zu Freuden für Gaumen und Sinne am Sonnabend/Sonntag, 23./24.03.2013 und 27./28.04.2013 ins Seehotel Düne mit einem 4-Gänge-Menü und Schoppen Wein ein! Am Sonnabend unterhalten wir Sie wieder mit LiveMusik ab 18.00 Uhr! (pro Person 19,90 €, um Voranmeldung wird gebeten) Seehotel Düne · Strandstr. 64 · 18181 Ostseeheilbad Graal-Müritz T: 038206 / 13990 · F: 038206/ 139919 · www.seehotel-duene.de

Parkstraße 5 18181 Graal-Müritz Tel. 038206 - 141 75 Fax 038206 - 141 76 www.waldhotel-ostsee.com info@waldhotel-ostsee.com

WALDHOTEL OSTSEE | WALD | ERHOLUNG

Ferienwohnpark im Küstenwald Am Ostseeheilbad Graal-Müritz

à-la-carte RESTAURANT mit saisonaler frischer Küche – Hausgebackene Kuchen und Torten –

08.03.2013 15.00-18.00 Uhr „Frauentags-Kaffeeklatsch“ 1 Tasse Kaffee, 1 Stück Torte und 1 Gläschen Sekt für 6,80 €

Ostersamstag, 30.03.2013 18.00-21.00 Uhr Osterbuffet Spezialitäten vom Kaninchen, Geflügel und Lamm pro Person 15,90 € Ostersonntag und Ostermontag – Spezielle Osterkarte zum Fest Um Vorbestellung wird gebeten. Öffnungszeiten: Montag-Freitag 11.00-14.00 Uhr & 17.00-21.30 Uhr Samstag-Sonntag: 11.00-21.30 Uhr

Eine rentable Geldanlage!

· schöne 2 – 4-Raumwohnungen ab 40m2 / ab 80 m2 mit Terrasse / Garten oder Balkon · attraktive Preise ab 79.900,-€ / ab 140.400,-€ (bei Ferienvermtg.) · Neubau in moderner, naturorientierter Bauweise · geringste Betriebskosten · ganzjährig betreutes Gebiet; umgeben von wunderschönem Mischwald, unweit der Ostsee Wir sind vor Ort! Täglich! Besuchen Sie uns! HAWO Verkausbüro Küstenwald Täglich: 10:00 -17: 00 Uhr Fledermausweg 1 18181 Graal-Müritz/Gelbensande Tel.: 038206 70614 / Fax: 70655

www.hawo-immobilien.com

Ferienwohnungen zum Kaufen, für die Vermietung oder als eigenes Urlaubsdomizil

Hauskrankenpflege Monika Heine und Team Monika Heine

Tel. 0172 / 9999 684 oder 038224 / 44379

Burglind Remisch

Tel. 0162 / 3307099

Unser Leistungsangebot: · Behandlungspflege nach ärztlicher Anordnung (Verbände, Spritzen, Blutdruckkontrolle u.a.) · Grundpflege (Körperpflege u.a.) · Hauswirtschaftspflege · Erstellung von Pflegestufe-Gutachten · Beratung · Privatpflege

Unsere Hauskrankenpflege ist bei allen Krankenund Pflegekassen zugelassen!


Seite 15

Ausgabe 169 . 2012

Entspannt einkaufen, kostenfrei parken… in Ihrem Einkaufscenter vor den Toren der Hansestadt Rostock

18.03.– 30.03.

Ostermarkt

www.hansecenter-bentwisch.de

Alles Gute ist hier beisammen…

Ihre Fewo-Vermietung in Graal-Müritz Sie wollen Ihre Eigentumswohnung auch als Ferienwohnung vermieten? Nutzen Sie unseren besonderen Service und unseren Bekanntheitsgrad für Ihre Wohnung! ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■

ganzjährige professionelle Vermietung mit eigener online-Buchungsplattform Reinigung der Wohnungen durch eigene Mitarbeiter unschlagbar günstiger Wartungs- und Reparaturservice transparente monatliche Abrechnung mit Online-Zugriff durch Eigentümer kompletter Wäsche- und Handtuchservice durch uns kostenfreier Farbkatalog mit Ihrer Ferienwohnung kostenlose Verfügbarkeit der freien Zeiträume für die Eigentümer

Rufen Sie uns an!

038206-74722/23 Besuchen Sie uns!

Lange Straße 31 Haus rechts neben EDEKA

18181 Graal-Müritz strandsommer GbR

www.strandsommer.de


Seite 16

Ausgabe 169 . 2013

S

Z CHWIMMBAD, SAUNEN & FITNESS

Schwimmbad (10 x 25 m) mit Gegenstromanlage, Schwalldusche, Massagedüse, Erlebnisgrotte mit Sternenhimmel Trocken-, Dampf- und Biosauna, Wintergarten mit Liege- und Ruheplätzen zum Entspannen Fitnessbereich mit Techno Gym Fitnessgeräten mit Blick in den Wald

WELLNESS & GENUSS 1 x Schlemmerfrühstück vom reichhaltigen Buffet mit Bio-Ecke inkl. 1 Glas Sekt p. P. Ganztätiger Eintritt in unser großes, 30° warmes Schwimmbad (25x10m), 3 verschiedenen Saunen und den Fitnessbereich 1 Wohlfühlmassage mit pflegenden Aromaölen Bademantel und 2 Badetücher p. P. zu Ihrer Benutzung Preis: 49,00 € p. P (Vorreservierung erforderlich) Abendessen im Rahmen der HP statt Frühstück zuzüglich 13,00 € p. P.

RESTAURANT ORANGERIE & KAMINBAR

ÖFFNUNGSZEITEN Dienstag bis Freitag Samstag, Sonn- u. Feiertage

WISCHEN WALD & WELLEN

15:00 - 21:00 10:00 - 21:00

FISCHABEND - Freitags ab 18:00 Uhr, 27,- € p. P. ITALIENISCHER ABEND - Samstags ab 18:00, 27,- € p. P. LIVE MUSIK - Samstags ab 19:30 Uhr, Eintritt frei

EINTRITTSPREISE 12.00 € Dienstag bis Freitag (außer Feiertage) 18.00 € Samstag, Sonn- u. Feiertage Monatskarte ab 70.00 € Jahreskarte ab 450.00 € Waldstraße 1, 18181 Graal-Müritz T. +49 (0) 38206-73.4520 F. +49 (0) 38206-73.4444 ifa-graal-mueritz-hotel.com graal-mueritz@ifahotels.com

TANZTEE - Sonn- u. feiertags ab 14:30 Uhr, Eintritt frei

OSTERBRUNCH Genießen Sie den Ostersonntag kulinarisch beim Festtagsbrunch inklusive 1 Glas Sekt 31.03.2013 von 11:45 bis 14:00 Uhr, € 30,- p. P. (Vorbestellung erbeten) Waldstraße 1, 18181 Graal-Müritz T. +49 (0) 38206-73.4520 F. +49 (0) 38206-73.4444 ifa-graal-mueritz-hotel.com graal-mueritz@ifahotels.com

Ausgefallene, schicke Tages- und Abendgarderobe für die Damen bis Gr. 50 in sehr guter Qualität Bekannte Label: Karin Glasmacher (Deutschl.) Desigual (Spanien) MILANO (Italien) mat (Griechenland) Ausgewählte Accessoires: Taschen, Schuhe, Gürtel, farbige Schals …mit kleiner Café-Lounge Melanie Anskeit Onkel-Bräsig-Straße 1 18181 Graal-Müritz Tel. 0172- 181 81 83 www.modeboutique-pinklady.de

Wir wünschen unseren Gästen ein frohes Osterfest! Die Osterfeiertage könnten ein Anlass für Sie sein, sich und Ihre Lieben verwöhnen zu lassen. Vielleicht steht ein Besuch der “Kleinen Kneipe” auf Ihrem Osterprogramm. Wir wollen Ihnen mit unserem Angebot Ihre Entscheidung leicht machen und laden Sie ein zu Variationen vom Lamm oder Kaninchen diversen Fischgerichten wie Dorsch, Scholle, Rotbarsch oder Sie wählen ein Gericht aus unserem ständigen Angebot Wir erwarten Sie zu den Osterfeiertagen tägl. ab 10 Uhr, Samstag ab 17 Uhr Platzreservierungen nehmen wir gern entgegen! Christine Czerny, Lindenweg, 18181 Graal-Müritz, Tel. 038206-77530

Windflüchter 169  

Gästezeitung Graal-Müritz

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you