"Ferienhaus II" [Bachelor Design Studio 1 - Recreation]

Page 1

Ferienhaus II



Ferienhaus II

Entwerfen 1 · Wintersemester 2014/15 · Institut für Gebäudelehre · TU Graz Hans Gangoly · Danijela Gojic · Michael Haberz · Gernot Reisenhofer · Peter Zinganel


Dokumentation der Lehrveranstaltung Entwerfen 1 „Ferienhaus“ im Wintersemester 2014/15 herausgegeben am Institut für Gebäudelehre | TU Graz, 2015 Institut für Gebäudelehre Lessingstraße 25/IV 8010 Graz Leitung: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Architekt Hans Gangoly www.gl.tugraz.at www.facebook.com/Gebaeudelehre Lehrveranstaltungsleitung: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Architekt Hans Gangoly Dipl.-Ing. Gernot Reisenhofer Lehrbeauftragte: Dipl.-Ing. Architektin Danijela Gojic Dipl.-Ing. Architekt Michael Haberz Dipl.-Ing. Architekt Peter Zinganel Studienassistentin: Christina Mellacher Modellfotos: Helmut Tezak Bild Umschlag: Fallingwater · Frank Lloyd Whright · Mill Run, Pennsylvania (US) · 1936-39 https://humanitiesusa.files.wordpress.com/2011/04/frank-lloyd-wright-fallingwater.jpg


Ausgew채hlte Entw체rfe 13 Impressum 81

5

Einleitung 07



Freizeit bedeutet frei von Verpflichtungen zu sein und über seine Zeit selbst zu verfügen und stellt so einen Gegensatz zum Alltag, mit seinen sich wiederholenden Mustern, dar. Die freie Zeit dient einerseits der Erholung und bietet andererseits die Gelegenheit soziale Kontakte zu pflegen und um vielfältigen Aktivitäten nachzugehen. Für Bewohner von Städten bedeutet Freizeit seit jeher auch die Möglichkeit den urbanen Raum zu verlassen um in der „Natur“ zu sein. der Freizeit benutzten Wohnraums, der sich in eine landschaftlich eindrucksvolle Umgebung einfügt. Uns interessiert dabei wie sich der Ausnahmezustand frei von Verpflichtungen zu sein auf die Gestaltung des Raums auswirkt und welche Wohnbedürfnisse bei solch einer Nutzung von besonderer Bedeutung sind. Wo liegen die Unterschiede zum Wohnen im Alltag, insbesondere was den Anspruch an Privatheit und den Wunsch nach Gemeinschaft anbelangt? Letztendlich stellen wir uns die Frage welche Stimmungen wir mit Architektur erzeugen können, um diesen speziellen Freizeitgefühl zu entsprechen bzw. wie wir dieses anregen können. Hans Gangoly / Gernot Reisenhofer

7

Die Entwurfsaufgabe „Ferienhaus“ beschäftigt sich mit genau diesem Szenario - der Gestaltung eines ausschließlich in


Der potenzielle Ort für das in diesem Entwurfsseminar zur Aufgabe stehende Ferienhaus liegt in einem Mischwaldgebiet südlich von Graz - dem sogenannten Wolfsgraben. Für die Entwurfsaufgabe wurde in dem Wald ein Gebiet mit den Abmessungen von 120m x 90m festgelegt, auf welchem das zu entwerfende Gebäude frei platziert werden konnte. Dieser Bauplatz wird von einem mäandernden, vom restlichen Niveau leicht abgesenkten Bachlauf (Grambach) definiert, entlang dessen ein Weg zur potenziellen fußläufigen Erschließung verläuft. Dieser bildet auch den östlichen Abschluss des Betrachtungsgebiets. Auf der gegenüberliegenden Seite des Rinnsals erstreckt sich eine Ebene mit unterschiedlich dichtem Baumbestand aus Laub- und Nadelbäumen, die sich in leicht abstrahierter Form im Lageplan wieder finden. Westlich und südlich wird dieses Waldstück durch großflächige Lichtungen begrenzt, die teilweise noch im Betrachtungsgebiet liegen und durch die direkte Sonneneinstrahlung einen Gegensatz zu dem stets gefilterten Lichtverhältnissen unter den Baumkronen bilden. Ziel der Entwurfsaufgabe war es, in diesem landschaftlich eindrucksvollen Umfeld zu zeigen, welche architektonischen Potenziale in der Aufgabe eines ausschließlich in der Freizeit benutzten Wohnraums stecken sowie welche räumlichen Spannungen sich in der Gegenüberstellung von Gemeinschafts- und Rückzugsbereichen erzeugen lassen. Die vorliegenden Arbeiten illustrieren eine Bandbreite unterschiedlichster Gestaltungen und führen die Vielzahl an Stimmungen vor Augen, die mit Architektur erzeugt werden können.


9

Lageplan 路 Betrachtungsgebiet



11



Ausgewählte Entwürfe

Nico Rauchenwald 14 Petra Boden 20

Judith Wenzl 32 Markus Pöll 38 Christoph Erkinger 44 Bettina Julia Erhart 50 Stefanie Kalman 56 Christian Temmer 62 Valentin Moser 68 Bernhard Ogrisek 74

13

Michael Karnutsch 26


Nico Rauchenwald


15



17



19


Petra Boden


21



23



25


Michael Karnutsch


27



29



31


Judith Wenzl


33


OG

EG


35



37


Markus Pรถll


39



41



43


Christoph Erkinger


45



47



49


Bettina Julia Erhart


51



53



55


Stefanie Kalman


57



59



61


Christian Temmer


63



65



67


Valentin Moser


69



71



73


Bernhard Ogrisek


75



77



79



Impressum

Institut für Gebäudelehre Fakultät für Architektur / Technische Universität Graz Lessingstraße 25 / IV 8010 Graz www.gl.tugraz.at https://www.facebook.com/Gebaeudelehre Leitung Hans Gangoly Gernot Reisenhofer

81

Broschüre zur Lehrveranstaltung „Entwerfen 1“ WS 2014/15



83




Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.