Page 1

Meine Kinderbibel mit Andachten

Sarah Young mit Jean Fischer Illustriert von Carolina FarĂ­as Aus dem Englischen von Eva Weyandt


Die amerikanische Originalausgabe erschien im Verlag Tommy Nelson, a registered trademark of Thomas Nelson, Inc., Nashville, Tennessee, unter dem Titel „Jesus Calling® Bible Storybook“. All rights reserved. This Licensed Work is published under license. © 2012 Sarah Young. © 2013 der deutschen Ausgabe by Gerth Medien GmbH, Asslar, in der Verlagsgruppe Random House GmbH, München. Das Vaterunser auf Seite 162 wurde „Die Gott hat dich lieb Bibel“ entnommen. Asslar, Gerth Medien 2009. 1. Auflage 2013 Bestell-Nr. 816791 ISBN 978-3-86591-791-1 Umschlaggestaltung & Satz: Hanni Plato Umschlagillustration: Carolina Farías Übersetzung: Eva Weyandt Lektorat: Ines Maynard, Nicole Schol Druck und Verarbeitung: Print Consult, München


DankeschÜn Besonders danke ich meinem Mann Stephen Young: Deine Bibelkenntnisse sind von unschätzbarem Wert. Du hast wunderbar darauf geachtet, dass die Geschichten ganz nah an Gottes Wort bleiben.


Liebe Eltern und Großeltern,

N ichts erwärmt mein Herz mehr als dieses kleine blonde Mädchen mit den großen blauen Augen und dem unwiderstehlichen Lächeln: meine Enkelin Elie Marie. Nachdem wir nun auch ihren Bruder John Elliot in unserer Familie willkommen heißen durften, merke ich immer mehr: Es ist unsagbar wichtig, Kindern zu helfen, eine persönliche Beziehung zu Jesus zu entwickeln. Genau das ist auch Ziel dieses Buches: Kindern Gottes Wort nahezubringen, damit sie Jesus kennenlernen. Die Geschichten zeigen Gottes große Liebe zu uns Menschen und betonen, wer am Anfang, in der Mitte und am Ende von allem steht: Jesus. Er ist und war immer da: schon als Adam und Eva das Paradies verlassen mussten, als Noah die Arche baute, als Mose im brennenden Dornbusch Gott begegnete … Genauso ist Jesus auch uns nah. Jeden Tag, jede Sekunde ist er bei uns. Durch sein Opfer am Kreuz schenkt er uns Vergebung und ewiges Leben – wenn wir ihm als unserem Retter vertrauen. Zusätzlich zu den biblischen Geschichten finden Sie in diesem Buch kleine Andachten, und zwar im gleichen Stil wie in dem Buch „Ich bin bei dir – 366 Liebesbriefe von Jesus“. Natürlich sind die Andachten so formuliert, dass Kinder sie verstehen können. Wie Sie vielleicht wissen, entstand das Andachtsbuch „Ich bin bei dir“ nach vielen Jahren mit Gott. Ich forschte in der Bibel, verbrachte Zeit im intensiven Gespräch mit Gott und schrieb vieles davon in einem Tagebuch auf. Lange schrieb ich nur meine Gedanken in mein Gebetstagebuch, alles, was ich Gott sagen wollte. Doch ich sehnte mich nach mehr. Deshalb nahm ich mir viel Zeit, in Gottes Nähe still auf seine Stimme zu hören. Dann schrieb ich alle Worte auf, von denen ich glaubte, dass Gott sie zu mir sprach.


Meine Tagebucheinträge veränderten sich: Aus Monologen wurde ein Dialog. Bald war diese neue Art der Kommunikation mit Gott meine schönste Zeit am Tag. Natürlich waren meine Tagebucheinträge nicht von Gott inspiriert wie die Bibel! Das war mir bewusst. Aber sie brachten mich Gott näher. Mehr als jede andere geistliche Übung stärkte dieses Hören auf Jesus meine Beziehung zu ihm. Aus diesem Grund veröffentlichte ich einige meiner Tagebucheinträge in dem Buch „Ich bin bei dir“ – als Hilfe für andere, die sich wie ich wünschten, Gottes Nähe und seinen Frieden noch intensiver zu erleben. Nur die Bibel ist Gottes inspiriertes Wort. Deshalb bemühe ich mich bei allem, was ich schreibe, mich fest an diesem unveränderlichen Maßstab zu orientieren. Mein größer Wunsch bei dieser Kinderbibel ist, dass Kinder schon früh erleben, wie Jesus antwortet, wenn sie sich an ihn wenden. Ich bete, dass sie von Herzen zuhören, wenn er durch die Geschichten zu ihnen spricht. Und dass sie begreifen, wie sehr Gott sie liebt! Wenn Kinder spüren, dass jemand sie liebt, ist es oft ganz natürlich für sie, diese Liebe anzunehmen und zu erwidern. Deshalb ist es ideal, wenn Kinder schon früh Gottes Liebe erleben und anfangen, Jesus lieb zu haben. Außerdem werden die Kinder viel Spannendes hören: von David und Goliat, von Daniel und den Löwen und ganz viele andere Geschichten. Und sie werden erfahren, wie sie Gott ehren und so leben können, wie es ihm gefällt. Von Herzen wünsche ich Ihnen, dass Sie und Ihre Lieben Gottes Nähe, Segen und Gnade erleben! Ihre Sarah Young


D A S A LT E T E S TA M E N T Gottes großer Plan ................................................. Gott gründet eine Familie ...................................... Adam, Eva und die Schlange .................................. Kain und Abel .......................................................... Noah und die Arche ................................................ Der Turm in den Himmel ....................................... Abraham, Gottes Freund Abram folgt Gott .............................................. Gottes Versprechen ........................................... Isaak wird geboren ............................................ Gott stellt Abraham auf die Probe .................... Jakob, der Mann mit zwei Namen Jakob und Esau ................................................. Jakobs Traum .................................................... Jakobs neuer Name ........................................... Josef, der Träumer Josef und seine Brüder ....................................... Josef und Potifars Frau ...................................... Josef kommt frei ................................................ Josef vergibt seinen Brüdern .............................. Mose, der große Anführer Das Baby im Korb ............................................. Gott spricht mit Mose ....................................... Das Passafest .................................................... Die Flucht aus Ägypten ..................................... Die Zehn Gebote .............................................. Das goldene Kalb .............................................. Zwölf Spione! .......................................................... Josua und die Mauern von Jericho ......................... Gideons kleine Armee ............................................

14

16 22 24 28 30 37 40 42 44 46 48 50 52 54 56 58 60 62 64 66 68 72 74 76 78 82


Simson, der Starke ................................................. 84 Rut und Naomi ....................................................... 88 Hannas besonderes Gebet ..................................... 92 Gott spricht mit Samuel ......................................... 94 David, ein Mann, der Gott gefiel Gott wählt einen König ..................................... 96 David und Goliat .............................................. 98 David und Jonatan ............................................ 100 David verschont Saul ........................................ 102 Gedichte, Lieder und Gebete .............................. 104 Salomo, der Weise .................................................. 106 Hiob, der Geduldige ................................................ 108 Gottes mächtige Propheten Elias Wettkampf ................................................ 110 Elisa und der Feuerwagen .................................. 112 Jona und der große Fisch ................................... 114 Jesaja begegnet Gott ......................................... 120 Daniel und der Traum ............................................. 122 Schadrach, Meschach und Abed-Nego .................. 124 Daniel in der Löwengrube ...................................... 128 Ester, die mutige Königin ....................................... 132 Nehemia, der Baumeister ...................................... 136

15


D A S N E U E T E S TA M E N T Maria und der Engel .............................................. Johannes wird geboren .......................................... Er ist da! ................................................................. Der kleine Jesus ..................................................... Johannes tauft ....................................................... Zwölf Freunde ........................................................ Jesus lehrt Die Seligpreisungen .......................................... Das Vaterunser.................................................. Leben ohne Sorgen .......................................... Das wichtigste Gebot ....................................... Jesus erzählt Gleichnisse Der Bauer und seine Saat ................................ Das verlorene Schaf ......................................... Der Schatz ....................................................... Die verlorene Münze ........................................ Der verlorene Sohn .......................................... Der gute Samariter ........................................... Jesus tut große Wunder Der Sturm......................................................... Fische und Brot ................................................ Jesus läuft auf dem Wasser ............................... Maria und Marta .................................................... Jesus heilt Kranke Jaïrus’ Tochter und die kranke Frau .................. Der blinde Mann ............................................. Zehn Leprakranke ............................................ Lazarus kehrt von den Toten zurück! ................ Zachäus begegnet Jesus ........................................ Jesus liebt dich! ......................................................

16

140 142 144 152 154 156 161 162 163 164 166 168 169 170 172 176 179 180 182 184 186 190 192 194 196 198


Die Gabe der Witwe ............................................... 200 Jesus im himmlischen Licht .................................. 202 Jesus reitet nach Jerusalem ................................... 204 Das Abendmahl ..................................................... 206 Jesus wird verhaftet ............................................... 210 Petrus verleugnet Jesus ......................................... 212 Karfreitag ................................................................ 214 Ostersonntag ......................................................... 220 Thomas zweifelt ..................................................... 224 Jesus kehrt wieder zu seinem Vater zurück .......... 226 Pfingsten: Freude vom Himmel ............................ 228 Philippus und der Mann aus Äthiopien ................ 232 Aus Saulus wird Paulus ......................................... 234 Petrus und der Engel ............................................. 236 Lydia wird eine Freundin von Jesus ....................... 238 Erdbeben im Gefängnis ......................................... 240 Paulus und der unbekannte Gott .......................... 242 Paulus und der Schiff bruch ................................... 244 Paulus schreibt Briefe Briefe von Gott ................................................. 246 Die Frucht des Geistes ...................................... 248 Gottes Waffenrüstung . ..................................... 249 Junge Christen .................................................. 250 Johannes und der Traum ....................................... 252

17


18


D A S A LT E T E S TA M E N T

19


Gottes großer Plan

| nach 1. Mose 1

A, B, C … 1, 2, 3 … Alles fängt irgendwo an.

Stell dir vor, du stehst im Nichts. Du kannst nichts sehen, hören, riechen, anfassen oder schmecken. Es gibt keine Erde. Keinen Himmel. Genau so war es am Anfang. Es gab nichts außer Gott, den Vater, seinen Sohn – Jesus – und den Heiligen Geist. Doch Gott hatte vor, etwas Großes zu erschaffen.

16


Am ersten Tag sagte Gott: „Es soll Licht werden“, und es wurde hell! Gott nannte das Helle Tag. Die Dunkelheit nannte er Nacht. Am zweiten Tag trennte Gott den Himmel und die Wasser, und am dritten Tag erschuf er das Land. Das Wasser wirbelte und sprudelte umher. Da sammelte Gott das Wasser in Meere, und Land tauchte auf: Berge, Hügel, Täler und Ebenen.

Gott sprach noch einmal, und Pflanzen wuchsen aus der Erde: bunte Blumen aller Art. Gemüse. Hohe und starke Bäume, an deren Ästen dicke, saftige Früchte hingen. Gott sah sich alles an und sagte: „Das ist gut.“ 17


Am vierten Tag erschuf Gott die Sonne, und – schwupps – war auch der Mond am Himmel. Er hängte mehr Sterne ins All, als du je zählen kannst. Aber er war längst noch nicht fertig!

18


19


Am fünften Tag erschuf Gott die Vögel und die Tiere im Meer: kleine Guppys und riesige Wale. Winzige Kolobris und große Emus. Der sechste Tag war wirklich ein besonderer Tag! Ganz unterschiedliche Tiere wuselten über die Erde. Würmer kringelten sich am Boden. Giraffen reckten ihre langen Hälse in den Himmel. Löwen brüllten. Affen lachten.

20


Tiere, überall Tiere! Aber Gott war immer noch nicht fertig. Was hat er wohl als Nächstes geschaffen? Was denkst du?

„Ich bin das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende, der Erste und der Letzte.“ nach Offenbarung 22,13

Ich bin Alpha und Omega. Das heißt, ich bin der Anfang und das Ende. Die meisten Menschen nennen mich Jesus. Ich bin Gott, der Sohn. Ich habe den Himmel und die Erde geschaffen. Und schon damals – lange, lange bevor du geboren wurdest – habe ich an dich gedacht und dich geliebt.

21

816791 ich bin bei dir kinderbibel  

Mit dieser Bibel lernen Kinder Gottes Wort näher kennen und erfahren, dass Jesus immer bei ihnen ist. Ausgewählte Teile aus dem Alten und Ne...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you