Issuu on Google+

Zugestellt durch Post.at Amtliche Mitteilung

Schoppernau, im Juli 2013

Infoblättle

100. Geburtstag

Wilhelm Graf

Am 12. Juli feiert unser ältester Gemeindebürger, Wilhelm Graf, seinen 100. Geburtstag. In Schoppernau erreichte dieses hohe Alter bisher lediglich Karl Matt im Jahre 2009. Die zweitälteste Gemeindebürgerin ist Wilhelms Schwester Anna mit 95 Lebensjahren. Die Gemeinde Schoppernau gratuliert dem Jubilar recht herzlich zu seinem Fest, das er mit seinen 7 Kindern, Schwiegerkindern, 16 Enkeln und zwei Urenkeln feiern darf. Wilhelm war von Beruf Wald- und Jagdaufseher. Als Waldaufseher war er auch lange Zeit bei der Gemeinde angestellt. Er war in diesen Sachen ein guter Berater der Gemeinde. Von 1975 – 1985 war Wilhelm Mitglied der Gemeindevertretung. Bereits zuvor war er 15 Jahre Ersatzmitglied. Während dieser Zeit gehörte er unter anderem auch der Grundverkehrsortskommission, dem Planungsausschuss (Erstellung des Flächenwidmungsplanes) sowie dem Bau- und Verkehrsausschuss an. Durch sein Wissen, seinen Hausverstand und seine reiche

Lebenserfahrung konnte er viel zur positiven Entwicklung unserer Gemeinde beitragen. Wilhelm spielte mit Freude und Leidenschaft Zither. Gemeinsam mit seinem Schwager Rudolf und seinem Neffen Edi spielte er jahrzehntelang als „Üntschentrio“ bei unzähligen Heimatabenden für die Trachtengruppe zur Freude vieler Gäste auf. Für seine vielen Tätigkeiten zum Wohle unserer Gemeinde gebührt ihm ein herzliches „Vergelt’s Gott“. Wir wünschen Wilhelm noch viele weitere Lebensjahre bei entsprechender Gesundheit im Kreise seiner Liebsten.

Nachbarn, Freunde, Kollegen und andere Gratulanten sind am 1 2. Juli von 1 5 : 00 bis 1 7 : 00 Uhr bei Wilhelm im Gschwend herzlich Willkommen.

Schuhplattler-Verein Edelweiss Schoppernau

Wilhelm mit Gattin Anna

Tel 05515 / 21 13 - 0 | Fax 05515 / 21 13 - 16 | DVR 0597481 | UID ATU38023508 | www.schoppernau.at | gemeindeamt@schoppernau.at


Elektronischer Zustelldienst

E-Government

Wir haben uns mit den Themen Umweltschutz, Kosteneinsparung und Verwaltungsvereinfachung auseinandergesetzt. Eine Möglichkeit dies umzusetzen (Einsparung von Papier, Porto und Zeit) ist die elektronische Zusendung von Rechnungen und Vorschreibungen. Dieses Service wird bereits sehr gut angenommen und von über 100 Steuerpflichtigen in Schoppernau genutzt. Nutzen auch Sie die Möglichkeit, Rechnungen und Vorschreibungen der Gemeinde elektronisch zu erhalten. Dahinter stecken modernste Sicherheitsstandards, wodurch Sie die Rechnungen und Vorschreibungen direkt auf Ihrem PC empfangen können, und zwar so einfach wie eine E-Mail, aber so sicher wie ein persönlich übergebener Brief. Die Vorteile liegen auf der Hand: - Schnellere und gegebenenfalls automatische Archivierung - Prozesskosten-Einsparung (das Öffnen, Sortieren, Ablegen der Rechnungen entfällt) - Umweltfreundlich und Platz sparend, da Papierstapel überflüssig werden

Heimatbühne Schoppernau

Mitglieder im Boot

Wir möchten uns an dieser Stelle bei unseren treuen Besuchern bedanken und bei denen, die uns ihren Gästen empfehlen. Wir sind schon fleißig auf der Suche nach einem neuen Stück für den Herbst. Um auch ein Stück mit mehr Personen spielen zu können, suchen wir immer neue Spielerinnen und Spieler. Jede(r) zwischen 17 und 70 Jahren die oder der Lust hat einmal etwas Neues auszuprobieren und ein bisschen Mut hat oder vielleicht eine neue Herausforderung sucht, soll sich bei einem von uns melden. Oder wenn Sie jemanden kennen, der jemanden kennt, der mal jemanden getroffen hat, der

Wie funktioniert nun unser kostenloser S ervice? Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link auf Ihr Poststück. Nach Eingabe des angeführten Passworts können Sie das Poststück öffnen oder abspeichern. Das PDF enthält eine Amtssignatur, welche die Echtheit und Unverfälschtheit des Dokumentes bestätigt. S o einfach geht’s: Füllen Sie einfach das Formular auf der Homepage www.schoppernau.at (Bürgerservice/E-Government) aus oder schicken Sie eine E-Mail an helmut.simma@schoppernau.at und Sie erhalten künftig Ihre Vorschreibungen und Rechnungen elektronisch. Selbstverständlich unterliegen alle durch Ihre Registrierung bekanntgegebenen Daten dem Datenschutz gemäß Datenschutzgesetz 2000 (DSG 2000), BGBl. I Nr. 165/1999. Weitere E-Government-Dienste: Die Gemeinde Schoppernau stellt mittlerweile auch einige andere E-Government-Dienstleistungen zur Verfügung. Ein Angebot, das laufend wächst. So können beispielsweise auch Wasserzählerstände bekanntgegeben, verlorene Gegenstände gefunden oder gemeldet, Wahlkarten beantragt werden, uvm. Schauen Sie selbst auf www.schoppernau.at (Bürgerservice/E-Government) nach, was alles möglich ist. jemanden kennt, auch wenn dasjenige von auswärts kommt, schickt sie oder ihn zu uns, denn in unserem Boot ist immer noch Platz für ein paar neue Talente. Heimatbühne Schoppernau


Bunte Fahrräder

Ich kauf im Wald

Rot, gelb, grün, blau: Bei 45 Geschäften im Bregenzerwald ziehen derzeit knallbunte Fahrräder viele Blicke auf sich. „Diese farbigen Räder sind

Wirkung. Eine lebendige Handelslandschaft in der Region bringt klare wirtschaftliche, ökologische und persönliche Vorteile mit sich – Vielfalt, kurze Wege, Begegnung, Arbeits- und Ausbildungsplätze oder Wertschöpfung, um nur einige zu nennen. Daher setzen die Bregenzerwälder Kaufmannschaften und Handelsorganisationen gemeinsam mit der REGIO gezielte Impulse. Mit „ich kauf im Wald“ unterstützen Sie die örtlichen Organisationen und die Handelsbetriebe in ihrer Arbeit. Mehr dazu im Internet unter www.ichkaufimWald.at.

stimmige Symbole für die Vorteile und Stärken des „Geschäfts ums Eck““, freuen sich die VertreterInnen der Plattform „ich kauf im Wald“ über die positive

Mitspielen und gewinnen! Auf www.ichkaufimWald.at gibt es ein von Schülern der HAK Bezau programmiertes Online-Geschicklichkeitsspiel – bunte Räder auf dem Weg durch den Bregenzerwald. Den SiegerInnen winken im September 2013 verschiedene Warengutscheine des Bregenzerwälder Handels.

Öffentliche Auflage

Umwelt

Der vom Forsttechnischen Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Bregenz übermittelte Entwurf der Revision 2012 des Gefahrenzonenplanes für das Gemeindegebiet von Schoppernau wird gemäß Forstgesetz 1975 § 11 (3) durch vier Wochen (Montag, 24. Juni 2013 bis Sonntag, 28. Juli 2013) im Gemeindeamt zur öffentlichen Einsichtnahme während der Amtsstunden aufgelegt. Gemäß Forstgesetz 1975 § 11 (4) ist jedermann, der ein berechtigtes Interesse glaubhaft machen kann, berechtigt, innerhalb der Auflagefrist zum Entwurf des Gefahrenzonenplanes schriftlich Stellung zu nehmen.

Leider muss immer wieder festgestellt werden, dass vereinzelt Grünmüll- u. Gartenabfälle, aber auch Hausmüll, an Wanderwegen, Bächen und Waldrändern abgelagert werden. Es wird eindringlich darauf hingewiesen, dass die Müllbeseitigung des Hausmülls über die örtliche Müllabfuhr zu erfolgen hat. Gartenabfälle können bei der Grünmüllabgabestelle im Gässele sowie bei der Grünmüllsammlung im Herbst abgegeben werden. Bei Nichtbeachtung ist mit einer Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft Bregenz zu rechnen.

Gefahrenzonenplan

Tipp: Projekt "Alte Bausubstanz" Die von der REGIO Bregenzerwald herausgegebene Dokumentation gelungener Sanierungen im Bregenzer­ wald samt einem Leitfaden zur Sanierung von Einfamilien­ u. Bauernhäusern im Bregenzerwald liegt im Gemeinde­ amt beim Schriftenstand zur freien Entnahme auf.

Illegale Müllablagerung

Österr. Kinder-Krebs-Hilfe

Recyclingprojekt

In Zusammenarbeit mit der Österreichischen KinderKrebs-Hilfe werden in Österreich kostenlos gebrauchte Druckerpatronen gesammelt und ein Teilerlös für die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe zur Verfügung gestellt. Im Gemeindeamt ist neben dem Schriftenstand eine Sammelbox für dieses Projekt aufgestellt. Weitere Informationen gibt es auf www.sozialprojekt.at.


Kursangebot

ALT.JUNG.SEIN

ALT.JUNG.SEIN hat mit Lebensqualität im Alter zu

spielerisch und ohne Leistungsdruck. Gedächtnistraining und leichte Bewegungsübungen sollen helfen, geistig und körperlich vital zu bleiben und die Selbstständigkeit im Alter zu bewahren. Die Kurse machen Freude und fördern die Gemeinschaft. In einem seit März laufenden Ausbildungslehrgang befassen sich derzeit 13 Übungsleiterinnen – darunter auch 3 von Au und Schoppernau – intensiv mit diesem Thema und werden ab kommendem Herbst in unseren Gemeinden entsprechende Kurseinheiten für Senioren anbieten.

tun und ist ein Kursangebot für Menschen ab 60. Körper, Geist und Seele werden angesprochen,

„Ned lugg lau“, so lautet das Motto und die Einladung an unsere vitalen Senior/innen Humor und „s´Mitanand redo“ kommen dabei nicht zu kurz. Nähere Informationen erfolgen rechtzeitig vor Kursbeginn im Oktober!

Bezirksmusikfest Au

REGIO Bregenzerwald

Die Tage bis zum Bregenzerwälder Bezirksmusikfest in Au sind gezählt. Beim Trachtentreffen am Samstag, 13. Juli werden knapp 1.000 Trachtenträger/innen mit dabei sein. Es haben sich auch zahlreiche Jüpplerinnen aus Schoppernau angemeldet. Die Trachtenträger/innen werden gebeten, sich pünktlich um 13:30 Uhr (oder auch früher) vor dem Festzelt einzufinden. Um 14:00 Uhr startet der gemeinsame Einmarsch ins große Festzelt. Für alle Teilnehmer/innen sind Plätze im Zelt reserviert. Zur Aufbewahrung des kostbaren Kopfschmucks der Jüpplerinnen oder für andere Gegenstände gibt es von 14:00 bis 17:00 Uhr eine bewachte Garderobe. Für die Anreise zum Trachtentreffen besteht die Möglichkeit, den zwischen Au und Schoppernau verkehrenden Ortsbus mit folgenden Abfahrtszeiten in Anspruch zu nehmen

Bist du interessiert daran, kostenlos eine Woche lang ein Elektromoped zu testen?

ÜbungsleiterInnen des Kurses ALT.JUNG.SEIN

Trachtentreffen

:

Hotel Edelweiss: 12:50 / Oberdorf: 12:51 / Hotel Hirschen: 12:52 / Sport Matt: 12:53 / Gemeindeamt: 12:54 / Dr. Wüstner: 12:56 / Diedamskopf: 12:58

Elektromopeds testen

Dann sei schnell und sichere dir eine von dreißig Testmöglichkeiten! Einfach eine E-Mail an landbus@bregenzerwald.at mit Angabe von Name, Alter und Anschrift schicken.

Mitmachen können alle Jugendlichen im Alter von 15 bis 18 Jahren mit Mopedführerschein aus dem Bregenzerwald. Weitere Informationen gibt es auf www.regiobregenzerwald.at.

Für den Inhalt verantwortlich: Gemeindeamt Schoppernau, Unterdorf 2a, 6886 Schoppernau


Infoblättle 2/2013