__MAIN_TEXT__

Page 1

DANIEL HARMS

STRANGE DAYS

K Ö P P E CONTEMPORARY


K Ö P P E

CONTEMPORARY


DANIEL HARMS STRANGE DAYS

MALEREI | PAINTINGS

KÖPPE CONTEMPORARY | 2020


6

Daniel Harms, Foto: privat


Die Kunst von Daniel Harms (*1980 in Hamburg, seit 2007 in Berlin ansässig) ist inspiriert von vielen Quellen. Auch wenn man vor seinen Bildern zunächst den Eindruck hat, dass Harms‘ Bildsprache dem Graffiti und dem Comic nahesteht, so sind es doch vor allem Bezüge zur Bildenden Kunst, die zur Stilistik seiner Werke beigetragen haben. Seine Bilder entstehen hauptsächlich aus Acryl- und Ölfarben. „Die magische Kraft der Bilder der Dresdner Brücke-Künstler fasziniert ihn, ‚ihre Unbekümmertheit und Unverfälschtheit‘. Die Detailfülle der Kunst von Daniel Harms gipfelt in Text-Einsprengseln, die eine tagebuchartige Grundierung […] bilden“ (Christoph Tannert). Aber auch Künstler wie Max Beckmann, Egon Schiele und Francis Bacon zählen zu seinen Vorbildern. Übergänge zwischen ‚High and Low‘ sind also charakteristisch für Daniel Harms‘ Kunst. Die Themen entwickelt der Künstler meist zyklenhaft. War, Rotkäppchen und Mirrors sind Beispiele für solche Zyklen, denen lange Recherchen vorausgehen. André Lindhorst

7


8


Life and Death | Acryl / Leinwand, 2016, 180 x 240 cm

9


10


Das Mรถnster | Acryl / Leinwand, 2016, 180 x 240 cm

11


12


Iconic | Acryl / Leinwand, 2016, 180 x 240 cm

13


14


Der letzte seiner Generation | Acryl / Leinwand, 2016, 180 x 240 cm

15


16


The Colour of Honey | Öl / Leinwand, 2016, 212 x 530 cm

17


18


No Hope – In Sight (Diptychon) Acryl / Leinwand, 2016, je 210 x 110 cm 19


20


Leda 2.0 | Ă–l / Leinwand, 2019, 80 x 100 cm

21


22

My Heart | Öl / Leinwand, 2019, 240 x 180 cm


Red Before Black | Öl / Leinwand, 2019, 240 x 180 cm

23


24

Le Perv | Öl / Leinwand, 2019, 70 x 50 cm


Open Heart | Öl / Leinwand, 2019, 70 x 50 cm

25


26

AhAB | Acryl / Leinwand, 2012, 160 x 110 cm


Diana | Acryl / Leinwand, 2012, 210 x 100 cm

27


28

Messe Noir | Acryl / Leinwand, 2018, 100 x 100 cm


Plastic Heart | Acryl / Leinwand, 2019, 70 x 50 cm S. 30 / 31: Babylon | Acryl / Leinwand, 2019, 180 x 240 cm

29


30


31


32

Insomnia | Öl / Leinwand, 2019, 30 x 28 cm


Health | Öl / Leinwand, 2019, 40 x 30 cm

33


34

Das Herz | Öl / Leinwand, 2019, 40 x 30 cm


Das Herz | Öl / Leinwand, 2019, 40 x 30 cm

35


VITA *07.10.1980 in Hamburg Ausstellungen / Exhibitions (E) Einzelausstellung (Solo Show) (G) Gruppenausstellung (Group Show) 2012 Exhibition with H.R.Giger, Be//cause Art Space Gallery, Neapel (Italien) (G) 2013 Preview Berlin Art Fair 2013 REDUX, Berlin Art Projects Gallery (E) 2014 Hold Tight, BAP//Istanbul Gallery (E) POSITIONS Berlin, Berlin Art Week Falsche Helden oder Mutige Irre, Berlin Art Projects Gallery (E) 2015 Come Home, BAP//Istanbul Gallery (G) Recharged Reality, Berlin Art Projects Gallery (G) 2016 Küstennebel, Marc Richter Gallery, Lütjenburg (E) Rotkäppchen, exclusiv sneak preview, Metropolitan Gallery, Hamburg Kunstkontakter goes Bananas, Villa Kult, Berlin (G) Positions Berlin Art Fair Priests and Prawns, WBB Willner Brauerei, Berlin (G) Mianki Galerie (G) Mirrors, Anaid Galerie, Berlin (E) Marc Richter Galerie (G) 2017 Janine Bean Galerie (G) Cannibals, Marc Richter Gallery (E) Out of the collection, (A.R.Penk, Jonathan Meese, S. Schrader), Berlin Art Projects 2018 NordArt, Art Fair Positions Art Fair Berlin KPM Berlin (G) 2019 Group show (H.R.Giger, Marc Ryden, Chet Zar, Chris Mars), Copro Gallery, Santa Monica (USA) 2020 Düsseldorf (E) NordArt, Art Fair Gedankenreise, Museum Bensheim (E) CONTACT galerie@villa-koeppe.de | +49 (0)30 825 54 43 | +49 (0)173 23 37 92 78 © Köppe Contemporary Berlin, 2020


K Ö P P E CONTEMPORARY

Profile for Wolfgang Köppe

Daniel Harms – Strange Days (Paintings, 2020)  

Daniel Harms – Strange Days (Paintings, 2020)  

Advertisement