__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

7 2020 G rati s

ANZEIGE

Das Magazin für Frankfurt & Vordertaunus

››

BLACK LIVES MATTER

FASHION WEEK 2021

HOT SUMMER

Rassismus in Deutschland

Modemesse kommt an den Main

Open-Air- und Ferientipps


Frankfurt zeigt RESPEKT. Für alle HELFENDEN. Jeden Tag. Eine Initiative von Präventionsrat Frankfurt a.M., Stadtpolizei-Ordnungsamt, Branddirektion Frankfurt, Polizeipräsidium Frankfurt a.M., Arbeiter-Samariter-Bund Frankfurt, Deutsches Rotes Kreuz Frankfurt, Johanniter-Unfall-Hilfe Rhein-Main und Malteser Hilfsdienst e.V. Frankfurt. E-Mail: praeventionsrat@stadt-frankfurt.de


›› FRIZZ INHALT

Redaktion: Max Mustermann

THEMEN 18

BLACK LIVES MATTER Rassismus in Deutschland

24

FRANKFURT FASHION WEEK 2021 Im Gespräch mit Modedesigner Cem Mustafa Abaci

26

30 GRAD UND ES WIRD NOCH HEISSER Freilichtfestival, Sommerwerft & Tangentefestival

30

30

18

SOMMER IN FRANKFURT Ferientipps für Kids und Teens

36

OPEN-AIR-SEASON DER CLUBS Die schönsten Terrassen der Stadt

RUBRIKEN 04

PANORAMA Wilder Sonntag, Poetry Slam Montez & Gänse-Management

14

24

GASTRO Brasserie Golos, Misho, Café Morgenstern & Die Lücke im Burgerhype

7

42

16

Gratis

ANZEIGE

Das Magazin für Frankfurt & Vordertaunus

PEOPLE Ehrlich Brothers, Mundstuhl & Ina Hartwig

2020

38

FILM Kinoprogramm & Streaming-Tipps

41

AKTIV Frauenfußball im Zeichen des Adlers

42

Summer Liaison & CSD light

FRIZZ 48 Kleinanzeigen 49 Impressum

CLUB/GAY

44

››

BLACK LIVES MATTER

FASHION WEEK 2021

HOT SUMMER

Rassismus in Deutschland

Modemesse kommt an den Main

Open-Air- und Ferientipps

KULTUR Endlich wieder Theater

50

EXIT Ubuntu Newcomer-Portal

BAD HOMBURG -

Wenn dir die Großstadt zu heiß wird

DER FRISCHEKICK IM TAUNUS

Entdecke die coolsten Plätze auf deinem Kurztrip nach Bad Homburg: angesagte Restaurants und Bars, gemütliche Cafés, idyllische Parks, Shopping auf der Louisenstraße oder Spielgenuss im Casino. Wer noch mehr Glück hat, trifft in diesem Sommer auf Kultur-Bonbons im Kurpark. Was das ist? Lass dich überraschen. Nichts geht mehr? Wir sagen: „Mehr geht nicht!“ Appgefahren: Mit der Bad Homburg App die Stadt entdecken.

TOUREN & TIPPS SHOPPING & MEHR frizz-frankfurt.de der Kur- und Kongreß-GmbH im Kurhaus Bad Homburg v. d. Höhe

www.bad-homburg-tourismus.de

Januar 2019

03


›› FRIZZ PANORAMA

Redaktion Heidi Zehentner

‚LEONID MATTHIAS‘

Das Maskenkleid ›› leonidmatthias.com

Kreativität in Zeiten von Corona: Es war noch vor ein paar Monaten kaum vorstellbar, dass die Behelfs-Mund-Nasen-Masken zum Alltag hierzulande gehören werden. Noch weniger, dass man sie auch als salonfähig ansehen wird. Heute kann man schon sagen, dass sie ein unverzichtbares Modeaccessoire sind, ein Must-have und It-Piece 2020. Das Frankfurter Modelabel ‚leonid matthias‘ geht noch ein Stück weiter und fertigt aus selbstgefertigten Masken ein Couture-Outfit, das gleichzeitig elegant, chic und ausgefallen ist. Der Rock erscheint auf den ersten Blick wie ein mit Federn geschmückter Plisseerock. Das bewusst plakativ bestickte Oberteil bringt eine Prise Humor auf den Laufsteg, so typisch

für die beiden Modemacher aus Frankfurt. „Mode ist ein empfindliches Organ, das sofort auf das Geschehen reagiert. Wir haben während der Pandemie so viele Masken genäht, dass dieses Outfit eine absolut logische Fortsetzung von unserem Nähmarathon war. Als das Outfit fertig war, haben wir das Team von ge-filmt.de kontaktiert. Wir haben in der Vergangenheit miteinander gearbeitet und wussten, dass Daniel und Cindy Merz genau wissen, wie man diese Kreation in Szene setzen kann. Die beiden waren total von unserer Idee begeistert und haben sofort eine passende Location in Düsseldorf für das Shooting gefunden. Unsere Modelwahl fiel auf Arielle Elke, die Hauptdarstellerin unserer Fashion Sitcom „a Dressing Story“, eine tolle Frau, die nicht nur stilsicher ist, sondern auch ausgeprägten Sinn für Humor hat.“ Dieses Outfit wird sicherlich als Inspiration für die neue Kollektion von ‚leonid matthias‘ dienen, die die beiden bei der Frankfurt Fashion Week 2021 der großen Öffentlichkeit zeigen werden.

Literarischer Blick auf die Zukunft ›› Hauke Hückstädt & Helmut Gold (Hrsg.): Texte von Katharina Adler, Isabelle Lehn, Mariana Leky, Lukas Rietzschel, Jochen Schmidt, Thomas von Steinaecker, Daniel Wisser und Julia Wolf, 12 €, Verlag Henrich Editionen

Acht Autor*innen schreiben Texte über das Thema: Die Zukunft der Arbeit im digitalen Transformationsprozess. Das literarische Projekt – 2019 in Kooperation  des Literaturhaus Frankfurt und Museum für Kommunikation gestartet – endet jetzt. Die unterschiedlichen literarischen Blicke in die Zukunft der Autor*innen lassen sich nachlesen in der gleichnamigen Publikation. Zu Beginn des Projekts konnte niemand ahnen, dass aufgrund der Corona-Pandemie das Thema aktueller denn je ist. Homeoffice, Homeschooling und diverse andere alternative Arbeitsweisen sind quasi über Nacht zur Realität geworden – schlagartig begann (und läuft) die „Zukunft der Arbeit im digitalen Transformationsprozess“. „Die Literatur war schon immer ihrer Zeit voraus“ – wie George Orwells „1984“ oder Aldous Huxleys „Schöne neue Welt“ uns zeigten. „Dies ist kein Buch über eine Krise. Diese ‚Acht Visionen‘ ragen aber in eine Krise hinein. Wir haben Kontaktverbot. Und das hätte eine mögliche Szenerie für eine der Visionen sein können, die Beschreibung einer heruntergekühlten Arbeitswelt, in der man einander nur noch virtuell begegnen darf. Die entworfenen Visionen, denen wir im Buch begegnen, sind in Summe eher kritischer Apparat. Also vielmehr Skepsis, Analyse und Überspitzung anstatt Jubelstimmung, Technologieglaube und Fortschrittsdoktrin“, so Hauke Hückstädt, Leiter des Literaturhaus Frankfurt e.V. 

04

Juli 2020

frizz-frankfurt.de

MFS_A


Einzigartig verspielt ›› FEIN & KLEIN BY NASCHMARKT AM DOM: Domstr. 4, (069) 27 27 96 63, Di-Fr 13-18.30, Sa 10-18.30 Uhr, fb

„Fein & Klein am Dom“ ist eine weitere Oase in hektischen Zeiten und das neue Geschäft des Frankfurter Mutter-Tochter-Gespanns vom „Naschmarkt am Dom“ (Café und Feinkost). Hier gibt es alles, was besonders ist und den Alltag bereichert: Vor allem kleine und regionale Manufakturen haben in diesem Geschäft ihren besonderen Platz. Ob flauschige Kissen und vegane Taschen von Farbenfreunde, originelle Tassen von Fiftyeight, handgenähte Kosmetiktaschen und Täschchen von Belly Moden aus Dietzenbach, feingewebte Küchentücher aus Florenz und Portugal oder aber solche mit frechen Sprüchen vom Label 17;30 aus Hamburg – es findet sich für jede*n das Richtige. Die Küchen- und Wohnaccessoires mitsamt Dekoartikeln werden ergänzt durch handgeschöpfte, hautverträgliche Naturseifen aus Deutschland und Portugal, edle Seiden- und Kaschmirtücher oder handgewebte Vaca Vaca Hamam-Tücher und Schals, die jede Frau verzaubern. Auch für den Herren wird man schnell fündig mit ausgefallenen Buchstützen, Türstoppern und originellen Briefbeschwerern in allen Größen, Kaweko Schreibgeräten und Lederetuis sowie handgeschmiedeten Steakmessern von Claude Dozorme. Sehr beliebt sind die Glucki-Glucks aus England – traditionell hergestellte Fischkaraffen, die seit 180 Jahren durch ihr Glucksen beim Ausgießen Freude und Glück bringen. Ebenfalls ist Portugal stark vertreten etwa mit einer wunderbaren Auswahl edler Keramik und Feinkost von Vista Portuguese. So wird das portugiesische Lebensgefühl in allen Facetten weiterhin vermittelt. Wer Einmaliges und Individuelles liebt, ist bei den Kerns an der richtigen Stelle, denn hier wird Handwerk geschätzt und Beratung großgeschrieben.

UNFAIR FASHION – DER HOHE PREIS DER BILLIGEN MODE

Die Sünden der globalen Fashion-Industrie ›› 16,99 €, riva Verlag, ISBN: 978-3-7423-1363-8

„Was ziehe ich an?“ Jeden Morgen dieselbe Frage. Auch im Homeoffice, der Trend geht zum Homeschick, sollte man adäquat gekleidet sein, das nächste Team(s)-Meeting ist um 10 Uhr. Und obwohl der Kleiderschrank überquillt, ist die Suche erfolglos. „Etwas Neues!“, sagt die Bekleidungsindustrie – und produziert dafür jährlich 80 Milliarden Kleidungsstücke. Immer billiger und ohne Rücksicht auf die Umwelt und die etwa 1,3 Milliarden Menschen, die sie beschäftigt. In ihrem akribisch recherchierten Buch „Unfair Fashion – Der hohe Preis der billigen Mode“ analysiert Dana Thomas messerscharf die Sünden der globalen Fashion-Industrie. Und sie beschreibt die sich formierende Gegenbewegung zur sogenannten Fast Fashion: visionäre Unternehmen, die Mode nachhaltig produzieren und mit ihren Innovationen die Branche in eine positivere Zukunft führen können. Dana Thomas arbeitet als Journalistin für das New York Times Style Magazine und hat u.a. für den New Yorker, das Wall Street Journal und die Vogue geschrieben.

„Toll, dass ich so einfach soziale Projekte in unserer Stadt unterstützen kann.“ Vicky

www.mainFrankfurt.org Eine Initiative der Frankfurter Sparkasse.

MFS_Az_Motiv_Soziale Projekte_Vicky_220x100.indd 1

09.06.20 10:50


›› FRIZZ PANORAMA 27. NAXOS HALLENKONZERT

#PIANO#CLIP#PAINT ›› 25.7., Naxos-Halle, Frankfurt, 20 Uhr, 18 €, erm 8 €, Anmeldung erforderlich, theater-willypraml.de

Der digitale Pinsel trifft auf das verfremdete Klavier. Die beiden Berliner Künstler Jan Warncke und Roman Rofalski lassen in ihrem neuen Format verqueren Assoziationen und Kindheitstraumata freien Lauf. Zeitgenössische Klangsynthesen, abstrakte Rhythmen und verfremdete Klavierklänge verbinden sich assoziativ gelockert mit flimmernden Clips unterbewusster Gehirnregionen. Ihre multiplen Persönlichkeiten lassen Rofalski und Warncke in ihrem zweiten Leben als Pianist des Jazz und der neuen Musik und als Psychiater und Psychotherapeut arbeiten. Beide verbindet seit vielen Jahren und zahlreichen Projekten die gemeinsame Suche, die Schnittmengen zwischen freier Malerei und unterschiedlichsten Arten von improvisierter Musik auszuloten. Nach Ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit während der Produktion „So oder So” am Schauspielhaus Hannover verwirklichen Warncke und Rofalski nun ihren Traum, der nicht von elektrischen Schafen handelt, sondern davon, ihren verqueren Assoziationen freien Lauf zu lassen und ihren Kindheitstraumata eine Bühne zu bereiten. Warnckes freie Malerei hat ihren Ursprung in zu viel verköstigten Chris Cunningham-Videos, Rofalskis versponnene Rhythmen und synthetische Klanglandschaften enthalten immer auch eine Prise Clubsound der 1990er. Ihre gemeinsame Reise ist eine Collage ihrer höchst variantenreichen Betätigungsfelder, die unterschiedlichste Persönlichkeiten aufs Podium hebt: So scheint es, als ob Karlheinz Stockhausen und Herbie Hancock auf der Mayday auflegen, während sie C.G. Jungs kollektives Unbewusstes und Jacques-Yves Cousteaus Welt ohne Sonne remixen. Oder wie sagte einst H. P. Lovecraft: Die größte Angst des Menschen ist die Angst vor dem Unbekannten. Zum Glück machen Warncke und Rofalski diese Reise nicht allein.

MOBILE VERTIKALE GÄRTEN AUF FRANKFURTS PLÄTZEN

30 Grad und mehr, es wird heiß in Frankfurt und damit Zeit für die mobilen vertikalen Gärten von Umweltdezernentin Rosemarie Heilig. Drei Grüne Zimmer sind auf dem Rathenauplatz aufgestellt, zwei am Mainkai und je ein Grünes Zimmer spendet auf dem Gravensteiner Platz und dem Paul-Arnsberg-Platz Schatten. „Zwei Jahre in Folge war Frankfurt am Main der heißeste Ort in Deutschland“, sagt Umweltdezernentin Heilig. „Die Grünen Zimmer bringen Pflanzenduft und wohltuenden Schatten auf steinerne Plätze. Zugleich werben sie auf sympathische Art für eine grünere Platzgestaltung. Wir müssen viele Plätze in Frankfurt für den Klimawandel umgestalten und neue Plätze – wie zum Beispiel den Vorplatz des Hauptbahnhofs – von vornherein klimagerecht planen.“ Die transportablen Grünen Zimmer wurden über Winter auf Betriebshöfen des Grünflächenamts gepflegt und kommen nun üppig und gut bewässert zurück. Über den Sommer werden sie mit einer solarbetriebenen Umlaufpumpe bewässert. Zu beiden Seiten der begrünten Wand gibt es Sitzbänke, die sehr gut angenommen werden. Leider keine Selbstverständlichkeit: Die kleinen Oasen haben nun schon drei Jahre ohne Vandalismus überlebt. Vielleicht lockt zartes Grün auch bei den größten Chaot*innen die sanfte Seite heraus.

KULTUR IM KUNSTVEREIN FAMILIE MONTEZ

Poetry Slam Montez | XS  ›› 15.7., Kunstverein Familie Montez, Frankfurt, 20 Uhr, VVK: 10 €, erm. 7 € Eventim.de, klugfuchs.de, montezslam.de

© Corinna Kaiser

Das Jahr geht in die Halbzeit. Unsere Laune aber nicht! Im klinisch reinem Kleinstformat bietet der Kunstverein Familie Montez sechs eingeladenen Poetry-Slammer*innen eine Bühne, um eine jubelnde Jury zu begeistern. Hier im gemütlichsten Dichterwettstreit Frankfurts dürfen sie alle Register der Bühnenliteratur ziehen, um das Publikum zu beeindrucken. Solange sie sich an die wenigen Regeln des Wettbewerbs halten (selbstgeschriebener Text, Zeitlimit von sechs Minuten, keine Requisiten, nur zitierter Gesang) obliegt es ganz ihnen, ob sie mit Lustigem, Ernstem, Lyrischem oder Prosaischem beeindrucken wollen. Die Zuschauer*innen bewerten die Poet*innen und entscheiden, wer im Finale noch einmal auftreten darf und dann dort, wer den Slam schlussendlich gewinnt. Interessierte, die sich gerne im Slam erproben möchten, melden sich bitte vorher an. Die Künstler*innen des Abends: Artem Zolotarov aus Mainz, Pauline Puhze und Leah Weigand aus Marburg, Gax und Ole Bechtold aus Frankfurt und Annika Hofmann aus Hanau. Moderiert wird der feine Abend von Benedict Hegemann. Es gelten die herrschenden Hygienregeln für maximal 80 Personen.

06

Januar Juli 2020 2020

frizz-frankfurt.de

© Stadt Frankfurt, Rainer Vollweiter

Grüne Zimmer


Jeden Mittwoch in den Sommerferien: Eine RMV-Tageskarte gilt fĂźr 2 Erwachsene und bis zu 5 Kinder!

rmv.de/freizeit


›› FRIZZ PANORAMA

CeGaT führt Corona-Antikörpertests durch Der Corona-Antikörpertest ist wegen der vermuteten hohen Dunkelziffer an Infizierten sehr wichtig: Durch den Nachweis von Antikörpern stellt er auch unbemerkte COVID-19-Erkrankungen oder solche mit leichten Symptomen fest. Es wird davon ausgegangen, dass diese Antikörper für einen Zeitraum Immunität gegen eine erneute Erkrankung verschaffen. Daher ist es für Einzelne interessant zu wissen, ob sie bereits mit SARS-CoV-2 infiziert waren. Seit dem 11. Mai bietet das Biotech-Unternehmen CeGaT einen qualitativ hochwertigen, günstigen Test an, um mit ortsunabhängiger Verfügbarkeit allen Interessierten zu Klarheit zu verhelfen. Privatpersonen können das Probenröhrchen online bestellen und sich für die Blutentnahme an den Hausarzt wenden. Alternativ führt CeGaT Blutentnahmen auf dem Firmengrundstück durch und hat mit Partnern weitere Entnahmestellen errichtet, so auch in Frankfurt beim Hauptbahnhof. Der von CeGaT verwendete ELISA-Test weist die spezifischen Antikörper nach, die der Körper bei einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus als Immunantwort bildet. Er ist so konzipiert, dass er sehr

©CeGaT GmbH

›› CeGaT GmbH (Paul-Ehrlich-Str. 23), Tübingen, info@cegat.de, cegat.de

zuverlässig eine Erkrankung erkennt, ohne sie dabei mit einer anderen zu verwechseln. Man spricht diesbezüglich von Spezifität. CeGaTs Test erreicht eine Spezifität von 99,6 Prozent. Im ersten Monat wurden knapp 20.000 Tests durchgeführt. CeGaT zeigt eine Statistik zu den nicht repräsentativen Ergebnissen auf ihrer Website. Geschäftsführer Dr. Dirk Biskup erklärt den bislang hohen Anteil an positiven Tests damit, dass sich insbesondere Personen mit Verdacht auf eine Infektion testen lassen. Sie möchten wissen, ob sie COVID-19 hinter sich haben.

EIN MODISCHEN STADTLABOR

Bewegte Kleider in Blau

Kollektion in verschiedenen Blaunuancen gehalten. Zehn individuelle Modelle sind unter Anwendung verschiedener Stoffmanipulationen entstanden. In der Ausstellung im Stadtlabor kann man nicht nur die Inspirationstafeln und Modezeichnungen sehen, sondern auch die Arbeitsproben aus den verschiedenen Materialien anfassen und fühlen. Außerdem kann man auch eine Videoperformance sehen und auch selbst zeichnen. Eine ästhetische Erfahrung für all unsere Sinne. Am 19. Juli und am 16. August werden Julian Brech und Ilka Heinrich Fragen zum Projekt und zur Ausbildung zum/zur Maßschneider*in beant-worten. Außerdem geben sie Tipps zum Thema Modezeichnen.

›› Bis 16.8., Historisches Museum, Frankfurt, historisches-museum-frankfurt.de/de/stadtlabor/ bewegte-kleider Zehn Absolvent*innen der Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode haben in Kooperation mit dem Historischen Museum Frankfurt eine Kleiderkollektion erstellt, die eine experimentelle Ergänzung zur aktuellen Ausstellung „Frauen in Bewegung“ darstellt. Unter der Leitung von Sabrina Koch in einer Lernsituation zur Förderung der visuellen Sensibilität und Kreativität haben sich die Schüler*innen zunächst mit dem Begriff „Bewegung“ auseinandergesetzt und Assoziationen gesammelt. Welches Gefühl verbinden wir mit diesem Begriff? Leichtigkeit, Freiheit, die Weite, das Meer, Wolken .… Diese Assoziationskette führte die Schüler*innen zur Farbe Blau. Daher ist die © Ivica Cacic

Sebastião Salgado: „Terra“ ›› 2.7.-9.9.20, Haus am Dom, Mo-Fr 9-17, Sa+So 11-17 Uhr, hausamdom-frankfurt.de

Die „Zeit“ würdigt ihn als „Humanist des Blickes“. Der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado, der vergangenes Jahr den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhielt, widmet seine Ausstellung „Terra“ im Haus am Dom den Menschen ohne Land in Brasilien. Salgado startete erst kürzlich eine Petition mit dem dringenden Aufruf, die indigenen Völker im Amazonasgebiet sowie die Landlosen vor Covid-19 zu beschützen. Ihnen drohe Völkermord – durch Corona und wirtschaftliche Ausbeutung. Zuvor richtete er einen Appell an Brasiliens populistischen Präsidenten Jair Bolsonaro und dessen Regierung für die Rettung der Menschen. Mitte Mai überschritt das Land die Marke von einer Million Corona-Infizierten. Salgado richtet in seinen Fotografien den Blick auf die Menschen und das Leid, das Spuren in den Gesichtern und Körpern hinterlassen hat. Nicht selten musste der Künstler sich mit der Frage nach der Würde der Menschen in seinen Fotografien auseinandersetzen. Außerdem wurde ihm vorgeworfen, er ästhetisiere menschliches Leid und die Zerstörung der Natur. Salgado, der immer wieder Geflüchtete fotografierte, vereint in seinen Werken deren Verlusterfahrung. Das Buch „Migranten“(2000) – eines seiner Hauptwerke – benannte er in der Wiederauflage 2016 in „Exodus“ um. Wim Wenders widmete Sebastião Salgado einen Dokumentarfilm über sein Leben: „Das Salz der Erde“ (2014) ist eine berührende Hommage an den humanistischen Künstler. Am 6. Juli (19 Uhr) läuft im Rahmen der Ausstellung der Film „Die Amazonas-Synode in Rom und der Kampf um die grüne Lunge der Welt“. Mit der Amazonas-Synode rief Papst Franziskus im Herbst 2019 zum Erhalt der Schöpfung, insbesondere dem größten Urwald der Erde, dem Amazonas-Regenwald, und zur Rettung der indigenen Völker auf.

08

Juli 2020

frizz-frankfurt.de


Reden kann Leben retten!

Was tun, wenn Menschen nicht mehr leben möchten? Das Frankfurter Netzwerk für Suizidprävention (FRANS) klärt auf In Deutschland sterben jedes Jahr etwa 10.000 Menschen durch Suizid, die Zahl der Suizidversuche liegt noch um ein Vielfaches höher. Jede suizidale Handlung betrifft zwischen 6 und 23 weitere Personen wie Freunde, Angehörige, Berufskollegen und Zeugen. Trotzdem ist Suizidalität immer noch ein gesellschaftliches Tabuthema. Die meisten suizidalen Menschen möchten nicht sterben – sie möchten nicht ihrem Leben, sondern ihren Problemen ein Ende setzen. Ein offenes Gespräch über Suizidgedanken kann ein erster Schritt auf dem Weg zu Hilfe sein. Ein immer noch weit verbreiteter Mythos, jemanden durch das Ansprechen auf Suizidgedanken womöglich erst auf die Idee zu bringen, sich das Leben zu nehmen, ist ein Irrglaube! Im Gegenteil: Darüber zu sprechen ist wichtig. Es vermittelt der/dem Betroffenen das Gefühl, in ihrem/seinem Leiden ernst genommen zu werden. Sollten Sie sich Sorgen um jemanden in Ihrem Umfeld machen: Trauen Sie sich, ihn/sie direkt auf Suizidgedanken anzusprechen – es ist wichtiger zu ver-

Verkauf, , Logistik ng Verwaltu u. v. a.

mitteln, dass Sie da sind, als genau die richtigen Worte zu finden. Auch wenn es nur ein vager Verdacht ist: Fragen Sie nach und vergewissern Sie sich! Machen Sie deutlich, dass und warum Sie sich Sorgen machen. Nehmen Sie sich Zeit, hören Sie zu und versuchen Sie zu verstehen, ohne zu urteilen. Vielleicht beziehen Sie weitere Angehörige oder Bezugspersonen mit ein. Ermutigen Sie die Person, sich professionelle Hilfe zu suchen und schauen Sie gemeinsam, was in Frage kommt. Versuchen Sie, nicht panisch zu reagieren. Bagatellisieren Sie nicht die Probleme der/des Betroffenen. Vermeiden Sie oberflächliche Ratschläge, machen Sie dem/der Betroffenen keine Vorwürfe und üben Sie keinen Druck aus. Auch Provokationen oder Drohungen sind in der Regel nicht hilfreich. Streiten und debattieren Sie nicht über die Suizidgedanken. Versprechen Sie nichts, was Sie nicht wirklich halten können. Unterliegen Sie nicht dem Irrtum, dass jemand, der einen Suizid ankündigt, diesen nicht durchführt. Wenn Sie den Verdacht haben, dass sich die/der Betroffene in den nächsten Minuten oder Stunden etwas antun könnte, lassen Sie sie/ihn nicht alleine! Rufen Sie den Rettungsdienst (112) oder begleiten Sie die/den Betroffene/n in eine psychiatrische Klinik. ›› Weitere Infos und Hilfsadressen finden Sie hier: www.frans-hilft.de

Schüler (m/w/d) Ausbildung zum Verkäufer Ausbildung zum Fachlagerist Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik Abiprogramm Vertrieb Abiprogramm Logistik

Genau dein Ding? Dann zeig, was du kannst: jobs.lidl.de LIDL MUSS MAN KÖNNEN Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf die männliche Form der Anrede. Selbstverständlich sind bei Lidl Menschen jeder Geschlechtsidentität willkommen.


›› FRIZZ PANORAMA DANIEL COHN-BENDIT LIEST

Kick-off für den „Wilden Sonntag” ›› 5.7., Baustelle der DFB-Akademie, Frankfurt-Niederrad, 15 Uhr, Anmeldung: mitmachen.amt67@stadt-frankfurt.de

© Georg Kumpfmueller Jahn

Der Ball rollt wieder, die Grenzen in Europa öffnen sich wieder, und man kann zumindest kleinere Veranstaltungen unter freiem Himmel wieder durchführen. So stehen derzeit alle Zeichen auf Grün für den ersten „Wilden Sonntag“. Zum Start der neuen Sommer-Reihe hat sich die Stadt Daniel Cohn-Bendit eingeladen, der sich in Frankfurt einen Namen als Revolutionär und Realo, Herausgeber des „Pflasterstrand“, erster Stadtrat für multikulturelle Angelegenheiten und als Mitglied einer legendären Fußballmannschaft gemacht hat. Exklusiv für eine Lesung mit dem wilden Ostpark-Kicker öffnet sich am 5. Juli um 15 Uhr der Bauzaun der künftigen DFB-Akademie in Niederrad. Wo künftig die Profis der Nationalmannschaft trainieren werden, stellt Daniel Cohn-Bendit seine kürzlich erschienene Autobiografie vor: „Un-

FRANKFURTER KULTURDEZERNAT BAUT SOCIAL-MEDIA-AKTIVITÄTEN WEITER AUS

PORTULAK UND INTERVALLMAHD IM OSTPARK

Gänse-Management

Frankfurt & Culture jetzt auch auf Youtube

›› Youtube/FRANKFURT&CULTURE, t1p.de/46co, kultur-frankfurt.de

Nachdem das Kulturdezernat der Stadt Frankfurt mit Frankfurt & Culture bereits auf Facebook und Instagram vertreten ist, erweitert es sein digitales Informationsangebot nun um eine Präsenz auf Youtube. Der neue Kanal ist über t1p.de/46co erreichbar und bündelt sämtliche, im Zuge der bisherigen Social-Media-Aktivitäten entstandenen Videofilme. Hierzu zählen Aufzeichnungen vergangener Livestreams, Interviews mit Frankfurter Kulturschaffenden oder kulturpolitische Statements von Dezernentin Ina Hartwig. „Vor dem Hintergrund des rasanten Medienwandels halte ich eine zeitgemäße digitale Ansprache für unerlässlich. Unsere bisherigen Erfahrungen bestätigen den eingeschlagenen Weg: ‚Frankfurt & Culture‘ hat sich auf Facebook wie auch Instagram zu einem festen Anlaufpunkt für Kulturinteressierte entwickelt“, erklärt Hartwig. „Auf diese Weise kommunizieren wir mit verschiedenen Personen- und Altersgruppen, die wir über die klassische Medienarbeit nicht erreichen. Diesen Ansatz wollen wir nun weiterentwickeln.“ Mit seinem neuen Youtube-Kanal will das Dezernat die Vielfalt des Kunst- und Kulturstandortes Frankfurt unterstreichen und kulturpolitische Fragen thematisieren. Video-Beiträge, die auf Facebook und Instagram bislang tagesaktuell ausgespielt wurden, sind nun zentral und dauerhaft verfügbar. Zu den Zielgruppen von „Frankfurt & Culture“ zählen Kunst- und Kulturinteressierte sowie Kulturschaffende aus Frankfurt und der Rhein-Main-Region.

10

Juli 2020

ter den Stollen der Strand. Fußball und Politik – mein Leben“. Auch als Ersatz für die ausgefallene EM – und vielleicht erfahren wir sogar von Cohn-Bendit, wer Europameister 2020 geworden wäre: Deutschland oder Frankreich. An der Lesung können nach derzeitigem Stand etwa 40 Gäste teilnehmen – selbstverständlich unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Anschließend bietet das Grünflächenamt zwei Gruppen à zehn Personen Führungen über das angrenzende Gelände des künftigen Bürgerparks an. Für die Teilnahme ist eine schriftliche Anmeldung per E-Mail an mitmachen.amt67@stadtfrankfurt.de erforderlich, die Name, Adresse und Telefonnummer enthalten sollte. Außerdem wird darum gebeten, in der E-Mail mitzuteilen, ob man an der anschließenden Führung interessiert ist. Mit der Teilnahmebestätigung erhalten die Teilnehmer*innen eine Wegbeschreibung und die genauen, verpflichtenden Hygieneregeln.

Sie sind laut, sie sind frech, sie hinterlassen Unmengen an unfeinen Bröckchen und sie sind gefühlt überall. Wildgänse belagern unsere Grünanlagen und das mit einer Selbstverständlichkeit, die sie schwer vertreiben lässt. Immer wieder kommt es in den Frankfurter Grünanlagen und am Mainufer zu Beschwerden über die als störend und aggressiv wahrgenommenen Nilgänse. Ursprünglich war daher das Modellprojekt als „Nilgans-Management“ 2018 für den 32 Hektar großen Ostpark eingeführt worden, um dort zu testen, wie vor allem Nilgänse von den gut besuchten Liegewiesen ferngehalten werden können. So versperrte ein 400 Meter langer provisorischer Zaun den Gänsen ab März 2018 die Sicht vom Ostparkweiher auf die Rasenflächen. 2019 wurde aus dem Provisorium ein fest installierter Zaun, der durch eine Hecke aus Rosmarin-Weide begrünt wurde. Zusätzlich wurden auf dem Weiher Schwimmbarrieren installiert. Überraschend war, dass keineswegs die Nilgänse die zahlenmäßig größte Gruppe im Ostpark darstellen. Nun soll das Gänse-Monitoring weitergehen. Geplant sei nun neben der weiteren Beobachtung gezielt das Wildkraut Portulak auszusäen. Damit sollen die Tiere gezielt in andere Bereiche gelenkt werden. Außerdem werden die Wiesen in unterschiedlichen Intervallen gemäht, um herauszufinden, welche Wuchshöre die Gänse mögen und welche nicht. Mit diesen Maßnahmen sollen die Nilgänse in Randbereiche gelockt werden, um dort ein feines Gänseleben anzutreten.

frizz-frankfurt.de


SOCIAL DRY GIN

Quarantini-Time ›› socialdrygin.org

Wir dürfen wieder öffnen – ist doch super, oder? Unzählige Gastronom*innen können trotz Erlaubnis nicht öffnen, es rechne sich nicht. Anfallende Kosten seien einfach zu hoch, höher als potenzielle Einnahmen. Die Öffnung des Lokals bringt einen hohen Kostenaufwand an Material und Lebensmittelbestellung mit sich. Aus Angst vor einer zweiten Welle ist das finanzielle Risiko oftmals einfach zu hoch. Hinzu kommt, dass die Gastronomiebranche Altlasten mit sich trägt und mit niedrigen Margen zu kämpfen hatte, die aus steigenden Personalkosten resultierten. Auch der Einzelhandel spürt die starken Einschnitte der Pandemie. Zwar füllen sich die Läden, aber nicht die Kassen. Kunden freuen sich, das Haus zu verlassen und zu stöbern, dennoch wird nichts gekauft – zu groß die Angst vor erneuter Kurzarbeit und finanzieller Unsicherheit. Das Team der Agentur Gegenwart stellte Mitte März auf Homeoffice um. Und um sich die Zeit zuhause angenehmer zu gestalten, veranstalte-

te das Team regelmäßige Zoom-Meetings zum gemeinsamen Sundowner oder auch „Quarantini-Time“. Das war so nett, dass Boris Markic, Gründer von Tesla Šljivo und der Agentur Gegenwart, und Felix Georg Kaltenthaler, Schnapsbrenner hinter Revolte Rum und Besitzer der Destille Kaltenthaler Hand, entschieden, einen Social Dry Gin auf den Markt zu bringen, der gezielt der Gastronomie und dem Einzelhandel helfen soll. Bundesweit und auch in Frankfurt. Beim Bestellen eines Social Dry Gins kann der Kunde einen registrierten Partner auswählen. Somit unterstützt er seine Lieblingsbar gezielt mit 5 € pro Flasche. Andernfalls wird der Spendenbetrag dem allgemeinen „Quarantini Hilfsfonds für Gastro & Händler“ hinzugefügt. Die Spende wird immer montags ausgezahlt, um einen guten Start in die Woche zu garantieren – ganz nach dem Motto „Thank God it‘s Monday“. Insgesamt konnten schon 12.960 € verteilt werden. Zwar sind Bars, Lokale und Restaurants wieder geöffnet – die Krise wurde aber noch lange nicht überwunden. Umso wichtiger ist es, am Ball zu bleiben und die Spenden weiterhin an die Gastronomie und den Einzelhandel zu richten.

FR IZZ verlost 2 Flaschen SocialDry Gin. Teilnahme auf gewinnspiele@frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf FacebookFRIZZ Frankfurt. Produktname angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.7.2020

FRANKFURT & UMGEBUNG MIT KINDERN

300 x Erlebnis & Spaß für drinnen und draußen ›› Paperback 125 Fotos und 88 Tier-Cartoons, Kartenatlas mit allen Stadtteilen und Verkehrslinien, print: ISBN 978-3-89859-466-0, 17,50 €; eBook: ISBN 978-3-89859-085-3, 13.99 €, Peter MeyerVerlag.de Dinosaurier im Senckenbergmuseum, Minigolf im Waldspielpark oder rudern auf dem Main. Ferien in der Großstadt sind langweilig? Weit gefehlt! „Frankfurt & Umgebung mit Kindern“ aus dem Peter Meyer Verlag (pmv) beweist das Gegenteil. 300 Aktivitäten für Kinder von drei bis 13 Jahre lassen sich frei kombinieren und bieten beste Voraussetzungen für entspannte Ausflüge: Junge Tierfreund*innen beobachten im Wildpark Wölfe und Waschbären, größere Kids wagen sich im Kletterwald in luftige Höhen. Naturerfahrungen können Kinder auch auf Lehrpfaden und den vorgeschlagenen Wander- und Radtouren machen. Altersangaben helfen bei der Auswahl. Auch für Regenwetter gibt es zahlreiche Empfehlungen: Theatermäuse erwarten kindgerechte Bühnenprogramme und Wasserratten toben in einem der zahlreichen Hallenbäder. In den Kinderworkshops der Museen dürfen junge Künstler*innen selbst Hand anlegen und bei Führungen hinter die Kulissen schauen. Unter dem Stichwort „Happy Birthday“ finden Eltern zusätzlich ausgefallene Ideen für die nächste Geburtstagsfeier. Bei allen Aktivitäten stehen exakte Angaben zu Preisen, Öffnungszeiten und der Anfahrt mit Bahn und Bus. Zur Orientierung sind die Ausflüge in den Karten markiert. Bonus für Umweltbewusste: Dieses Buch ist so umweltfreundlich hergestellt, dass es mit dem Blauen Engel ausgezeichnet ist. Und nicht nur das: pmv wurde von der Bundesregierung mit einem hochdotierten Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet.

enh

ne-S

of-b

re n n

hop

e re i

EN · GEN AUF US

57647 NISTERTAL · F 02661 982040 · BESUCH@BIRKENHOF-BRENNEREI.DE frizz-frankfurt.de

Juni 2020

.de

EI

US DER REGI SA

Onli

birk

IGINAL R E

ONLINE

In Cognacfässern von ausgewählter Traditionell Qualität reift diese erstklassige Reihe harmonisch abgestimmter Destillate auf feine Spirituosen Basis traditioneller Obstsorten in holzfassgereift unserem Warehouse heran.

· OR

AL ON GI

ON

NK

WWW.BIRKENHOF-BRENNEREI.DE

ONLINE-SHOP

11


›› FRIZZ SHOPPING Redaktion: Heidi Zehentner NEU: COOLE STYLES BEI DISTORTED PEOPLE

Verdreht

›› Distorted People (Hanauer Landstr. 175/179), Frankfurt, Mo-Sa 11-19 Uhr, (0162) 877 19 90, distortedpeople.com, Facebook/Distorted People Frankfurt am Main

Lässige Hemden, Trucker-Caps, Basic T-Shirts. Alles im Barber & Butcher Style und mit typischem Klingenlogo. Der Neuzugang im Frankfurter Ostend ist mehr als cool, er setzt mit seinen Streetwearstyles ein Statement. So wie mit den One-World-One-Crew-Designs, die eine schwarze und eine weiße Faust auf der Brust haben und, obwohl schön älter, die Haltung der Bewegung Black lives matter widerspiegeln. Den Store Distorted People gibt es in München schon lange, 2018 feierte er sein Zehnjähriges. Der Frankfurter Storeinhaber Manuel kommt ursprünglich aus der Mainmetropole und hat die letzten sieben Jahre in München gelebt. Nun ist er wieder zurück und hat im Gepäck einen seiner Lieblings-Brands: Distorted People, den er mit Store-Mansger Shpend eröffnet hat. „Passt perfekt in die Bankenhauptstadt … wo sonst in Deutschland gibt es so viele ,verdrehte Typen’ wie hier?“, sagt Manuel und

v. l.n.r. Manuel (Distorted People, und Noel (Gangbang))

grinst. Angesiedelt als Shop in Shop-Lösung im angesagten Tattoo-Studio Gang Bang treffe er hier auf die Menschen, die genau zum Label passen. „Distorted People“ eben. FR IZZ verlost 3 Shirts. Teilnahme auf gewinnspiele@frizz-frankfurt.de oder via Postkarte an den Verlag. Oder liked und kommentiert euren Gewinnwunsch auf Facebook/FRIZZ Frankfurt. Produktname und Größenwunsch angeben! Gewinnbenachrichtigung via E-Mail. Einsendeschluss: 15.7.2020

TIMERIDE

Geschichte virtuell ›› TimeRide (Berliner Str. 42a/), Frankfurt, Do-So 11-19 Uhr, timeride.de/frankfurt

Eine Zeitreise ins Frankfurt des 19. Jahrhunderts! TimeRide Frankfurt ist am 20. Juni 2020 offiziell für Gäste eröffnet worden. Dank Virtual Reality und detailliert ausgestalteten Interieurs tauchen diese künftig mitten in die spannende Umbruchzeit zwischen Vormärz und beginnender Industrialisierung ein. Die Besucher*innen werden so selbst zu Zeitzeug*innen und entdecken den Weg der Mainmetropole in die Moderne. Höhepunkt ist eine virtuelle Kutschfahrt durch das alte Frankfurt zur legendären Elektrotechnischen Ausstellung im Jahre 1891: Im originalgetreuen Nachbau einer Panoramakutsche ermöglichen Virtual-Reality-Brillen einen 360-Grad-Rundumblick auf die noch unzerstörte Altstadt – begleitet vom Hufschlag der Pferde und leichtem Fahrtwind entsteht so die perfekte Illusion einer Zeitreise. Angesiedelt hat sich TimeRide direkt gegenüber der Paulskirche und somit neben einem der geschichtsträchtigen Orte der Stadt.

COMPILATION WORLD CLUB DOME 2020 

Der größte Club der Welt ›› worldclubdome.com Der „größte Club der Welt“ - auch bekannt unter dem Brand BigCityBeats WORLD CLUB DOME ist seit Jahren weltweit ein absolutes Highlight im Festivalsommer! Die bekanntesten DJs der Welt wie David Guetta, Armin van Buuren, Dimitri Vegas & Like Mike, Steve Aoki, Hardwell, W&W und viele mehr geben sich jedes Jahr in Frankfurt die Klinke in die Hand und bringen über 100.000 Menschen zum Tanzen, Lachen, Spaß haben! EDM, Trance, Techno und HipHop im größten Sommerclub der Welt. Insgesamt mehr als 200 Acts der weltweiten Spitzenliga, von denen jeder einzelne auf seine ganz eigene Art für einzigartigen Sound steht. Durch die weltweite Corona-Pandemie wird der WORLD CLUB DOME das erste Mal in seiner Geschichte in diesem Jahr nicht in seiner gewohnten Form stattfinden können und ist somit auf 2021 verschoben. Ein Trost für alle Fans ist die offizielle Compilation WORLD CLUB DOME 2020, die es in Form von drei CDs, Stream oder Download zu kaufen gibt. Und zum Reinhören bewegt ihr euch am besten auf Youtube/ dHTTzosfRDg!

12

Juli 2020

POP-UP-ATELIER IM OSTEND

Festival-Feeling ›› 4.,+ 18.7., Pop-up-Atelier (Hanauer Landstr. 213), Frankfurt, 13-20 Uhr

Ob das Frankfurter Museumsuferfest oder der Künstlermarkt in Mainz: Corona macht den Besucher*innen von Messen, Kulturveranstaltungen und Festivals momentan einen dicken Strich durch die Rechnung. Zumindest im Frankfurter Stadtgebiet müssen die Liebhaber*innen kunsthandwerklicher Produkte aber nicht auf kreative Mode und Accessoires verzichten: Britta Friedrichs und Vanessa Ranaivo laden im Pop-up-Atelier im Stadtteil Ostend zum Bummeln ein. „Hausherrin“ in dem Atelier im dritten Stock ist Britta Friedrichs, Mitbegründerin des Labels Baboon on Long. Sie kreiert, näht und lagert dort normalerweise asymmetrische multifunktionale Mode unter ihrem Label Baboon on Long. Vanessa Ranaivo ist Mitbegründerin des Labels AdaLa: Handtaschen und Sommerhüte, die in Zusammenarbeit mit kleinen Ateliers in Madagaskar in echter Handarbeit entstehen. Gemeinsam haben die beiden Frankfurterinnen überlegt, wie die festivalleere Zeit in Folge der Corona-Pandemie überbrückt werden könnte – die Idee für das Pop-up-Atelier mit Handwerkskunst, bei der jede*n das Fernweh packen muss, war geboren. Auch anderen Designer*innen und Kunsthandwerker*innen bieten die beiden Künstlerinnen die Möglichkeit, im Ostend ihre Waren auszustellen und zu verkaufen. frizz-frankfurt.de


J E T Z T R E D U Z I E R T: A U S G E W Ä H LT E D E S I G N S UND AUSSTELLUNGSSTÜCKE

Urban Design Frankfurt GmbH & Co.KG

INDIVI SOFA, AB € 1.099,–, LUGO COUCHTISCH, AB € 359,–

Besuchen Sie uns in Frankfurt in der Stephanstraße 3 (MA*), am Parkhaus Zeil, in der Hanauer Landstraße 85, gegenüber der EZB oder auf boconcept.com

1005112_DE_FFM_Frizz_SALE20_220x297mm_final.indd 1

04.06.20 18:52


›› FRIZZ GASTRO

Preisniveau: *** = gehoben **= mittel * = günstig

FRIZZ TESTET ANONYM

BRASSERIE GOLOS – GEMISCHTE KÜCHE **

MISHO – KOREANISCHE-KÜCHE **

LESLIES AMERICAN DINER

Klein, aber fein

Alt und neu

Die Lücke im Burgerhype

Mit einer kleinen Speisekarte und südosteuropäischen Spezialitäten ist die Brasserie Golos einen Besuch wert.

Koreanisch für alle: Klassiker und moderne Gerichte zu angemessenen Preisen in mäßigem Ambiente

Route 66-Feeling kommt auf, der Service ist freundlich – aber die Burger haben Luft nach oben. Dennoch: Der Laden hat was.

ESSEN: SERVICE: AMBIENTE:

14

Redaktion: Michael Faust

nnnnnn nnnnnn nnnnnn

ESSEN: SERVICE: AMBIENTE:

nnnnnn nnnnnn nnnnnn

ESSEN: SERVICE: AMBIENTE:

nnnnn n nnnnn n nnnnn n

Die montenegrinische Küche gehört zur Balkanküche und ist praktisch das Alleinstellungsmerkmal der Brasserie Golos – zumindest in der Theorie: Das kleine Restaurant mit Außenbereich Richtung Mainzer Landstraße erfindet sich gerade neu. Zum einen soll der Innenraum renoviert werden, zum anderen auch die Karte. Von der ohnehin eher kleinen Auswahl bleibt kaum etwas übrig. Der Salat mit Hähnchen (11,90 €) ist mit seinem Joghurtdressing fein abgeschmeckt. Auch das zarte Hähnchen, verfeinert mit etwas Balsamicoreduktion, lässt keine Wünsche offen. Allerdings gibt es keine Blattsalate, sondern hauptsächlich Weißkraut und Zwiebeln auf dem Teller zu finden – ein kleiner Hinweis wäre wünschenswert. Die vegetarische Pasta (9,80 €) ist mit dem bissfesten Gemüse durchaus eine Empfehlung wert. Die Spiralnudeln können die würzige helle Soße perfekt aufnehmen. Die Ćevapčići mit Djuvec-Reis (8 €) sind saftig, uns aber vielleicht eine Spur zu elastisch. Dem deftigen Bratgeschmack tut dieser kleine Kritikpunkt aber kaum einen Abbruch, zumal auch der Reis gelungen ist. Zum Abschluss ordern wir beim freundlichen Service den Palatschinken mit Schokoladeneis (6 €). Das in den Teig eingepackte Eis schmeckt ausgezeichnet und verwöhnt unsere Gaumen. Der Pfannkuchen besitzt allerdings recht wenig Geschmack und ist leider kalt – hier hätten wir uns einen frisch zubereiteten Palatschinken gewünscht, der mit seiner Temperatur das Eis zum Schmelzen gebracht und zusätzlich das Aroma noch verstärkt hätte. Michael Faust

Wir nehmen bei unserem Besuch im Außenbereich Platz, der allerdings nur mäßig einladend auf uns wirkt. Zeitnah kommt die freundliche Bedienung und übergibt uns die Karte mit einer feinen Auswahl koreanischer Leckereien. Schnell entscheiden wir uns für den Seidetofusalat mit Sojasoße (4 €) und Gunmando, gebratene Teigtaschen mit Rind-, Schweinefleisch und Gemüse (3,50 €). Beim Salat versteckt sich das Dressing ganz unten in der Schale, so dass wir zunächst von einer unterwürzten Vorspeise ausgehen. Nach dem Umrühren kommt aber letztlich das ganze Aroma zum Tragen und kann uns wie auch die delikat abgeschmeckten Teigtaschen durchaus überzeugen. Nur die Salatauswahl (Feldsalat) verwundert uns etwas in der der Sommerzeit. Bei den Hauptspeisen Japchae Bap, Glasnudeln mit Sesamöl, Rindfleisch und Gemüse (10,50 €) und Dakjangjeong, gebackenes Hähnchenfleisch mit einer scharfen Soße (14,50), steht Erstere für solide koreanische Küche. Das Fleisch ist recht zart und die Soße fein komponiert – allerdings ohne das gewisse „Etwas“. Besser gefallen hat uns hingegen das ausgebackene Hähnchen, das in den letzten Jahren als Vertreter der amerikanisch-asiatischen Crossover-Küche seinen Siegeszug auf der koreanischen Halbinsel angetreten hat und mittlerweile auch in Frankfurt viele Anhänger*innen gefunden hat. Besonders die die fruchtig-süße Soßenreduktion ist ein Gedicht und verzaubert unsere Gaumen. Mit ihrer leichten Pflaumennote und der dezenten Schärfe verdient sie sich die Bestnote. Michael Faust

Auch wenn der Burgerhype in den vergangenen Monaten ein bisschen abgeflacht ist, so herrscht in Frankfurt dennoch kein Mangel an Gastronomie-Konzepten, die auf Bulette und Brötchen setzen. Was es jedoch äußerst selten gibt, sind Restaurants im Roadside-Stil, so wie man sie aus den USA kennt, klassische Diners mit Cadillac, tiefen Sitzen, viel Leuchtreklame und die Jukebox spielt „Hotel California“ von den Eagles oder „Working on the Highway“ von Bruce Springsteen. Genau diese Lücke möchte das Leslies American Diner in AltSchwanheim bedienen. Die Einrichtung spart nicht mit Kitsch, von Route 66 über Old School-Zapfsäulen bis hin zu James Dean und Marilyn Monroe ist alles vertreten. Der Service ist freundlich und klärt uns darüber auf, dass aufgrund der geringen Größe des Ladens und der Corona-Regelung eine Wiedereröffnung noch nicht lohne. Wir bestellen also zum Mitnehmen. Hier macht der Service direkt den nächsten Pluspunkt, indem er uns darauf hinweist, dass wir unseren Burger mit Sonderwünschen günstiger bekommen, wenn wir auf das „Build your own Burger“-Angebot (6,90 €) zurückgreifen. Dazu dann noch ein Mushroom Burger (9,50 €) sowie Bacon Cheesy Fries und Chili Cheese Fries (je 4,50 €). Die Pommes sind in Ordnung, nicht zuletzt dank der offensichtlich frisch geschnippelten Toppings. Aber: Die Burger überzeugen uns nicht, wofür zum einen der recht trockene Patty, zum anderen das deutlich zu üppige Brötchen verantwortlich sind. Jürgen Mai

›› Brasserie Golos Mainzer Landstraße 364 (Gallus) (069) 24 24 74 99, brasserie-golos.de Mo-Fr 10-22.30, Sa 17-0 Uhr

›› Misho Adalbertstraße 13 (Bockenheim) (069) 97 78 78 97, facebook.com/FrankfurtMisho Mo-Sa 11.30-15 + 17.30-22 Uhr

›› Leslies American Diner Alt-Schwanheim 23 (Schwanheim) (069) 66 60 89 67 lesliesamericandiner-frankfurtammain.de Mo-So 17-22.30 Uhr

Julir 2020

frizz-frankfurt.de


CAFÉ MORGENSTERN *

Tausend und ein Kuchentraum Frischer Waffelduft und eine üppige Kuchentheke laden zu mehr als fairen Preisen zum gemütlichen Verweilen in das Niederräder Café Morgenstern ein. ESSEN: SERVICE: AMBIENTE:

nnnnnn nnnnnn nnnnnn

Die drei Bäckereien Morgenstern sind Niederräder*innen bereits ein Begriff. Die vierte Filiale setzt als gemütlicheingerichtetesCafénocheins oben drauf. Gerne hätten wir die ausgefallenen arabischen Dessertspezialitäten Künefe und Katmer probiert, diese sind derzeit aber leider nicht verfügbar. Stattdessen entscheiden wir uns für zwei süße Verführungen aus der Kuchentheke (zusammen mit einem Heißgetränk nach Wahl je 4,90 €). Die ErdbeerSahne-Schnitte überzeugt mit ihrem locker-fruchtigen Mousse auf leichtem Biskuitboden. Die Mangotorte punktet darüber hinaus mit leichtem Crunch im mehrschichtigen Boden. Koffeinliebhaber kommen beim stark gebrühten Kaffee aus dem Hause Wacker auf ihren Genuss – wahrlich nichts für schwache Nerven. Weniger aufputschend, aber umso vielfältiger im Geschmack ist hingegen der Tee mit frischer Minze, Zitrone und Honig. Obwohl unser süßer Gaumen schon recht zufriedengestellt ist, können wir dem Anblick der Waffeln am Nachbartisch einfach nicht widerstehen. So bestellen wir kurzerhand noch eine eigens zusammengestellte Kreation mit Banane, Schokosauce und Giotto (2,50 € die Waffel, 0,70-1 € pro Topping) „zum Nachtisch“. Die Auswahl der Toppings reicht von verschiedenen Saucen, Früchten und Eis bis hin zu beliebten Süßigkeiten wie Haribo und Kinderriegel. Eine gute Wahl, denn die vollmundige, softe Waffel belgischer Art hält, was ihr Duft verspricht. Da wir zur Happy Hour zwischen 15-18 Uhr da sind, gibt es gleich noch eine zweite Waffel gratis oben drauf. Linda Feld

Gebäude- und Hotelreinigung Service

›› Café Morgenstern Schwarzwaldstr. 44 (Niederrad) (0178) 430 54 24 Mo-So 9-19 Uhr

Hessischer Gebäude und Hotelreinigung Service Adel verpflichtet ›› Schlosshotel Kronberg: „Fisch & Wein“ am 3.-5. Julia, jeweils am Freitagabend, Samstagmittag und –abend sowie Sonntagmittag mit Weinbegleitung für 99 Euro buchbar; schlosshotel-kronberg.com Nicht nur in in der heißesten Zeit des Jahres haben Genießen und Schlemmen im Grünen Hochkonjunktur. Der Taunus ist dabei mit dem Schlosshotel Kronberg einen Abstecher wert. Der luxuriöse Rückzugsort am Rande von Kronberg unmittelbar vor den Toren Frankfurts wurde von Victoria Kaiserin Friedrich erbaut und Ende des 19. Jahrhunderts fertiggestellt. Das Schloss ist heute im Eigentum der Hessischen Hausstiftung und wird seit über 50 Jahren als Hotel betrieben. Neben der herrlichen Terrasse im Grünen mit gehobenem Gastronomieangebot von früh bis spät wartet das geschichtsträchtige Hideaway mit neuen Eventformaten, einem gemütlichen Cottage Biergarten mit britischem Flair und dem beliebten Picknick im Park auf Kaiserin Friedrichs Spuren auf die Besucher. Sonderveranstaltungen wie etwa das Menü in sechs Gängen, „Fisch & Wein“ am 3., 4. und 5. Juli, kombiniert mit den sommerlich leichten „Prinz von Hessen“-Weißweinen Runden das Angebot ab.

frizz-frankfurt.de

Varrentrappstraße 53, 60486 Frankfurt am Main Tel.: 069 -913 166 12 Fax: 069 - 913 166 20 info@egd-gmbh.de www.egd-gmbh.de

auftragsservice@egd-gmbh.de Juli 2020

15


›› FRIZZ PEOPLE

›› Ehrlich Brothers

›› Radost Bokel

Mit Abstand geht es nicht

Kaum eine Branche wurde in der Corona-Krise so hart getroffen wie die EventVeranstalter*innen und die Kultur. Ende Juni versammelten sich deswegen viele namhafte Künstler*innen vor der Jahrhunderthalle, um auf ihre katastrophale Situation hinzuweisen – darunter auch die Ehrlich Brothers: „Wir nutzen die Zeit kre›› Mundstuhl, Badesalz & Moderator Markus Philipp (re.) ativ, aber natürlich wünschen wir uns, dass es bald wieder weitergeht, zumal es ja nicht nur um uns Künstler geht, sondern um die vielen Menschen, die in den Branchen zum Beispiel als Techniker, Ordner oder Caterer tätig sind. Deswegen wäre es sehr schön, wenn die Politik eine Perspektive aufzeigen würde. Es müsste endlich einmal der Begriff ,Großveranstaltung‘ definiert werden. Dazu kommen noch die unterschiedlichen Regelungen in den Bundesländern. Es muss aber eine bessere Lösung geben, als alles stillzulegen.“ Ähnlich sehen es auch die Jungs von Badesalz, Mundstuhl und der Konzertveranstalter Marek Lieberberg, der unter Beifall betonte: „Ein Staat, der seine Künstler vergisst, hat versagt.“

Oktoberfest im Sommer

Die Macher*innen des Frankfurter Oktoberfestes verschieben nicht nur jedes Jahr den Weißwurstäquator ein kleines Stück Richtung Norden, sie tun auch auf andere Weise Gutes: Im Juni bewirteten die Oktoberfestmacher Dennis und Patrick Hausmann sowie Kai Mann Bedürftige mit typisch bayerischer Weißwurst und Brezeln. Den kulinarischen Ausflug in die bayerische Lebensart realisierten sie gemeinsam mit dem Streetangel e. V. „Die ehrenamtliche und engagierte Arbeit der Streetangels unter dem Motto ‚Helfen, wo andere wegschauen’ imponiert uns sehr“, betonte Dennis Hausmann. „Mit unserer Aktion wollen wir die Bemühungen des Vereins unterstützen und Obdachlosen in diesen für sie besonders schwierigen Zeiten einen kleinen Genussmoment und ein bisschen Frankfurter-Oktoberfest-Feeling bieten.“ Rund 1.500 Paar Weißwürste, 800 Brezeln, ebenso viele Flaschen Mineralwasser und Cola standen bereit. Für die große Gaudi vor den Toren der Commerzbank-Arena im September sieht es allerdings düster aus. Der Vorverkauf der Tickets ist noch immer ausgesetzt ›› Die Oktoberfestmacher*innen & der Streetangel e.V. unterstützen Bedürftige im Bahnhofsviertel

Für FRIZZ Das Magazin waren unterwegs: Michael Faust, Kontakt zur Inside-Redaktion: faust@frizz-frankfurt.de

16

Juli 2020

frizz-frankfurt.de


›› Ina Hartwig

DIE SCHMIERE Satire & Kabarett seit 1950

Bleibt gesund! Im September wollen wir mit euch den 70. SCHMIERE-Geburtstag feiern!

Ein großer Frankfurter

Anlässlich des 100. Geburtstages von Marcel Reich-Ranicki sprach Shelly Kupferberg mit dem Vorstandsvorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Salomon Korn und der Kulturdezernentin Ina Hartwig über ihre Erlebnisse mit dem 2013 verstorbenen „Literaturpapst“ und Wahlfrankfurter. Via Livestream wurde die Veranstaltung aus dem Frankfurter Ignatz-Bubis-Gemeindezentrum übertragen. „In meiner Zeit vor dem politischen Amt arbeitete ich auch als Literaturkritikerin. Je älter ich wurde, desto mehr begann ich, ihn zu bewundern. Er hat es meisterhaft verstanden, eine Literaturkritik so zu formulieren, dass sie nicht nur für viele Menschen verständlich war, sondern darüber hinaus auch äußerst unterhaltsam.“

Aktuelles immer unter www.die-schmiere.de

Richtig Anlegen Beim Thema Geldanlage ist Deutschland

nach wie vor konservativ: Sparbuch und Festgeld gehören auch in Zeiten von Negativzinsen noch immer zu den beliebtesten Anlageformen. Aktionäre sind hierzulande gerade einmal etwas über 15 % der Bevölkerung. Dass investieren auch anders und trotzdem relativ sicher geht, will der Börsenexperte Patrick Dewayne klar und verständlich mit seinem im Juni erschienenen Buch „Geld kann jeder & du jetzt auch: Der Finanzcoach erklärt, wie du mehr aus deinem Geld machst“ vermitteln. Eine seiner Kernaussagen: „Sparen ist nicht tot. Ganz im Gegenteil: Es ist die einzige Wahrheit, um Altersarmut zu verhindern. Allerdings ist das Sparbuch tot. Alternative Investmentstrategien beispielsweise in ETFs (,Exchange Traded Funds‘) sind auf lange Sicht basierend auf Studien eine sinnvolle Form der Altersvorsorge.“

© Catherine Lieser

›› Patrick Dewayne

frizz-frankfurt.de

Juli 2020

17


›› FRIZZ THEMA Am 25. Mai um acht Uhr abends starb George Floyd durch Polizeigewalt. Der fünffache Familienvater war einer von vielen schwarzen Menschen, die so in den USA ihr Leben verloren haben. Die Welt stand und steht auf, um gegen Rassismus und Polizeigewalt zu protestieren. ›› Text und Interviews: Heidi Zehentner

BLACK LIVES MATTER   18

Juli 2020

© Josh Hild by unsplash

Rassismus in Deutschland  

frizz-frankfurt.de


A

bertausenden Menschen aller Hautfarben, darunter viele Prominente und auch Polizist*innen knien sich acht Minuten lang schweigend hin, ein Symbol für die quälende Zeit, in der George Floyd mit dem Tode rang. Sein „I can’t breathe“ blieb ungehört, der auf seinen Nacken kniende Polizist ließ auch auf das Bitten des Mannes nicht nach. Und wieder starb ein dunkelhäutiger Mensch in den Staaten während eines Polizeieinsatzes. Und nicht nur dort. Auch in Deutschland gibt es ungeklärte Fälle, in denen schwarze Menschen in Zusammenhang mit Polizeieinsätzen zu Tode kamen, existiert Rassismus, auch wenn dieser oftmals ganz leise daherkommt. Und auch wenn das N-Wort aus unserem Sprachgebrauch verschwunden ist oder es zumindest

verschwunden zu sein scheint, so ist es doch in vielen Köpfen nach wie vor präsent. Tausende von Menschen haben auch hierzulande demonstriert und tun es wieder. Das ist gut. Noch besser und wichtiger aber ist es, für eine gerechtere Gesellschaft weiterzukämpfen, auch nachdem der Schock über den gewaltsamen Tod von George Floyd nachgelassen hat und die Medien mit „frischen“ Neuigkeiten aufwarten. Gleichstellung schafft Harmonie und das gereicht uns allen zum Vorteil, egal ob schwarz oder weiß.   FRIZZ Das Magazin sprach mit schwarzen Deutschen über ihre Erfahrungen, Diversität und ihre Wünsche und Forderungen an die Politik, an die Medien, an uns alle.

Hadija Haruna-Oelker   Redakteurin und Moderatorin, hadija-haruna.de    Rassismus in Amerika. Den gibt es auch in Europa, in Deutschland. Wie sieht es bei uns in Frankfurt aus?   Rassismus gibt es überall und deshalb auch in unserer von Multikulti-Politik geprägten Stadt. Der Anti-Schwarze-Rassismus, über den wir aktuell sprechen, hat hierzulande seinen Ursprung in der Kolonialgeschichte. Ein Kapitel, das wenig aufgearbeitet wurde. Die Folge ist ein Alltagsrassismus. Das andere ist der Rassismus, der in den Strukturen steckt. Es sind nicht weiße Menschen, die die Erfahrung machen, ohne Grund von der Polizei kontrolliert zu werden.       Rassistisch motivierte Polizeigewalt. Ist die Polizei wirklich „auf dem rechten Auge blind“? Wie sind Maßnahmen zur Eindämmung dieser Gewalt seitens der Polizei zu werten?   Wir haben in den letzten Jahren so viele Fälle in Frankfurt und Hessen diskutiert. Erinnert sei an den Quasi-Präzedenzfall eines Kasseler Studenten, der 2012 das Thema „Racial Profiling” (Anm. d. Red.: Als Racial Profiling, auch „ethnisches Profiling“ genannt, bezeichnet man ein häufig auf Stereotypen und äußerlichen Merkmalen basierendes Agieren von Polizei-, Sicherheits-, Einwanderungs- und Zollbeamten). Er hatte gegen eine rassistisch motivierte Bundespolizeikontrolle geklagt und gewonnen. Oder der Fall des körperlich verletzen Ingenieurs Derege Wevelsiep, der zwei Jahre für seine Rechte gekämpft hat. Oder der hessische Polizeiskandal, der sich rund um den Fall der Anwältin Seda Basay-Yildiz entwickelt hat (Anm. d. Red.: Seda Basay-Yildiz vertritt u.a. die Angehörigen der Opfer des NSU). Und ganz aktuell gab es die Verurteilung eines Oberkommissars in Frankfurt, der einen Schwarzen Mann schikaniert und rassistisch beleidigt hat. Was die Maßnahmen angeht, ist da viel Luft nach oben. Es gibt noch immer keine unabhängige Beschwerdestelle, damit nicht die Polizei gegen die Polizei ermitteln muss und bei einer Polizeistudie des Innenministeriums, in der das Selbstbild und die Gesinnung unter den Beamten erfragt werden sollte, wurden nach hr-Recherchen tausende Bereitschaftspolizist*innen ausgeschlossen.   © Josh Hild by unsplash

Derzeit gehen weltweit Hundertausende auf die Straße, um gegen Rassismus und Polizeigewalt zu demonstrierten. in Frankfurt waren es Zehntausend. Was können und müssen wir noch tun?  

© Katarina Ivanisevic

Ein wirklicher Wandel wäre, wenn wir uns jetzt vertieft mit dem Thema auseinandersetzten und alltägliche Strukturen, Abläufe und Organisationen überprüfen würden.

Ein wirklicher Wandel wäre, wenn wir uns jetzt vertieft mit dem Thema auseinandersetzten und alltägliche Strukturen, Abläufe und Organisationen überprüfen würden. Aber dazu muss zunächst jede*r bei sich selbst anfangen – bitte ohne Schuldgefühle.   Ist die Berichterstattung der Presse wie aktuell praktiziert so sinnvoll?   Dort würde ich mir auch mehr Diversität und Reflexion wünschen. Es macht einfach einen Unterschied, ob vor und hinter der Kamera ein Team, das alle Menschen in unserer Gesellschaft repräsentiert, die Inhalte und redaktionellen Umsetzungen diskutiert und bestimmt. Dann verändern sich nicht nur der Blick auf die Themen, sondern auch die Sprache.   

frizz-frankfurt.de

Juli 2020

19


›› FRIZZ THEMA für mich auch ein politisches Statement. Eine Eigenbezeichnung, kein Adjektiv. Deswegen schreibe ich Schwarz groß. Hast Du auch „Richtlinien“ für weiße Menschen?

Die Begriffe Schwarz und Weiß richten sich nicht nach der genauen Farbnuance einer Hautfarbe. Sie bilden vielmehr die soziokulturelle Realität ab.

© Tanja Kibogo

Mein Buch richtet sich an Afrodeutsche und das ist einmalig in Deutschland, dass mal nur ein Schwarzes Publikum gemeint ist. Sonst werden immer weiße Menschen angesprochen und Schwarze und People of Colour müssen sich dann irgendwie mitreindenken, auch wenn sie eine andere Lebensrealität haben. Weißen Menschen kann ich empfehlen, bei sich zu bleiben und ihre eigenen Privilegien zu hinterfragen. Es gibt spannende Bücher und Workshops zum Thema „critical whiteness“ – kritische Weißseinsforschung.

Anne Chebu Moderatorin, Journalistin, Autorin, Instagram: @Anleitung_zum_Schwarzsein Auf Instagram postest du unter „Anleitung zum Schwarzsein“. Was können wir darunter verstehen? Ja, auf Instagram, Facebook, Youtube und Twitter - das ist der Titel meines Buches, das 2014 erschien. Es ist eine Einführungshilfe für schwarze Jugendliche, die anfangen, sich mit ihrem Schwarzsein und Rassismus auseinanderzusetzen. Es soll dabei helfen, ein positives Selbstbild aufzubauen. Im Buch erfahren die Leser*innen etwas zu Selbstbezeichnungen, Alltagsrassismus und afrodeutscher Geschichte.

© Thomas de Luze- by unsplash

© Gabe Pierce by unsplash

Wann ist ein Mensch schwarz oder weiß? Die Begriffe Schwarz und Weiß richten sich nicht nach der genauen Farbnuance einer Hautfarbe. Sie bilden vielmehr die soziokulturelle Realität ab: Was erlebt ein Schwarzer Mensch? In welchem System lebt er*sie? Schwarz zu sein ist

Wo kommst Du her? Was impliziert diese so gerne gestellte Frage für schwarze Menschen? Wenn die Antwort akzeptiert wird, ist die Frage okay. Meine Antwort darauf ist: „Komme aus Nürnberg, lebe in Frankfurt.“ Das Problem entsteht, wenn weiter gefragt wird: „Woher kommst du wirklich? Woher kommen deine Eltern?“ Das ist grenzüberschreitend. Es hat nichts mit „Interesse an der Person“ zu tun. Es sind Zuschreibungen. In vielen Köpfen hat Deutschsein immer noch etwas mit Weißsein zu tun. Aber Deutsche können unterschiedlich aussehen. Schwarze Menschen leben seit Jahrhunderten hier, wir sind fester Teil dieser Gesellschaft. Wir wollen nicht als „anders“ markiert werden. Wer wirkliches Interesse hat, fragt lieber: „Wer bist du? Welche Hobbys hast du? Welche Musik hörst du? Kochst du gerne?“

20

Juli 2020

frizz-frankfurt.de


Christelle N.   Pressereferentin & Aktivistin, Instagram/nkweeny Macht man als Frau noch einmal andere Rassismuserfahrungen als Männer?   Selbstverständlich machen Frauen/nicht-cis-männlich positionierte Personen andere Rassismuserfahrungen (Anm. d. Red.: „cis” bezeichnet Menschen, deren Geschlechtsidentität dem Geschlecht entspricht, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde). Wir leben unter anderem in einer patriarchalen Gesellschaft und diese Unterdrückungsform greift mit Rassismus und anderen Diskriminierungsformen ineinander. Deshalb können und dürfen sie nicht unabhängig voneinander betrachtet und gedacht werden. Stichwort: Intersektionalität und Kimberlé Crenshaw. Hinzu kommt, dass im patriarchalen System ganz bestimmte Körper- und Schönheitsnormen vermittelt werden, die all jene Körper und Personen, die diesen Normen nicht entsprechen, ausgrenzt. Das ist jetzt stark heruntergebrochen, damit will ich allerdings klarmachen, dass es einfach wichtig ist, gerade diese Perspektive immer mitzudenken.      Wo fängt Rassismus an?   Es beginnt schon bei Alltagsrassismen, spürbar durch Mimik, Gestik und auch Sprache. Sich in einer Gesellschaft zu bewegen, die dir im Grunde permanent vermittelt, nicht erwünscht zu sein, ist eine Belastung. Hinzu kommen dann die Ebenen von institutionellem und strukturellem Rassismus. Und auch hier ist es wichtig, wie schon erwähnt, die Gleichzeitigkeit unterschiedlicher Diskriminierungsformen zu betrachten.      Was muss die Politik tun, was die breite Masse, was jede*r einzelne?   Politik: Forderungen von politischen Organisationen ernst nehmen und umsetzen. Deutsche Kolonialgeschichte aufarbeiten. Eine der wichtigsten aktuellen Forderungen: Bildungspläne Rassismus-kritisch aufbauen.    Breite Masse: Lasst die Personen, die Rassismus erfahren, nicht in der Vereinzelung in den Momenten! Handelt solidarisch!    Jede einzelne Person: Privilegien checken und sich mit den eigenen Rassismen  

© Bana Habtom

Ich habe tatsächlich Bedenken, ob das nicht nur ein „Trend” ist, weil es im Grunde „uncool” ist, nicht gegen Rassismus zu sein.

frizz-frankfurt.de

© Alexis Fauvet by unsplash

© Obi Onyeador by unsplash

© Nathan Dumlao by unsplash

© Gabe Pierce by unsplash

auseinandersetzen. Das Googeln von unbekannten Begriffen oder das Konsumieren von Büchern, Blogs, Podcasts und co. kann helfen..      Rassismus betrifft so viele. Spürst du gerade ein Zusammenrücken oder wie ist dein Gefühl?   Ich habe tatsächlich Bedenken, ob das nicht nur ein „Trend” ist, weil es im Grunde „uncool” ist, nicht gegen Rassismus zu sein. Aber Rassismus gibt es nicht erst seit dem grausamen Mord an George Floyd. BIPoC-Menschen machen schon Jahrzehnte darauf aufmerksam (BIPoC steht für „Black and Indigenous People of Colour”, Deutsch: Schwarze, Indigene Menschen und People of Color, das ist eine Selbstbezeichnung von Menschen mit Rassismuserfahrung, die nicht als weiß/deutsch wahrgenommen werden). Ich kann nur hoffen, dass die Mehrheitsgesellschaft endlich bereit ist, an die Strukturen zu gehen und sie sich intensiv mit den Mechanismen und der Wirkung von Rassismus auseinandersetzt.

Juli 2020

21


›› FRIZZ THEMA

Eric Otieno Politikwissenschaftler und Lehrbeauftragter an der Uni Kassel Protest und Reformen sind Deine Forschungsgebiete. Wie schätzt du den Einfluss der Proteste ein, was den Blick auf Rassismus angeht? Aus der Forschung weiß ich, dass es Jahre braucht, um zu sagen ob Proteste was gebracht haben oder nicht. Zu den Protesten der letzten Wochen gibt es aber erste Indizien dafür, dass sie auch hierzulande eine beispiellose Dynamik in der Debatte ausgelöst haben. Nachrichtensprecher Klaus Kleber nahm die Worte „Weiße Mehrheitgesellschaft” in den Mund, und so viele Schwarze Expert*Innen in Talkshows gab es noch nie. Auf einmal werden Forderungen diskutiert, die seit Jahren vom Tisch waren wie zum Beispiel die Streichung des Wortes „Rasse” aus dem Grundgesetz.

Rassismus muss gesellschaftliche Konsequenzen haben: Von starker Widerrede hin zu strafrechtlichen Maßnahmen, sonst verändert sich nichts.

Es sind diverse Gruppen und Menschen auf die Straße gegangen. Es geht auch um die Rolle Schwarzer Geflüchteter im Kontext von Polizeigewalt. Inwiefern? Polizeigewalt trifft immer jene am härtesten, die auch zu ‚normalen’ Zeiten kaum Aufmerksamkeit bekommen. Latent rassistische gesellschaftliche Einstellungen gibt es überall, auch bei der Polizei. Das Risiko für Schwarze Geflüchtete ist somit erhöht, auch weil sie öfter kontrolliert werden als andere Personengruppen. Aufgrund ihrer prekäre und marginalisierte Gesellschaftliche Lage bekommen wir im Zweifelsfall gar nicht erst mit, wenn sie Polizeigewalt erfahren.

Rassismus ist Alltag. Welche Strategien hast Du im Umgang damit? Man lernt irgendwann bestimmte soziale Dynamiken, die im Verlauf potenziell rassistisch werden recht früh zu erkennen. Ich entziehe mich der Situation

Liam Callan aus Offenbach produziert Protesthymne

Rap gegen Rassismus Um ein Zeichen ge gen Rassismus und Umweltzerstörung zu setzen, produzierte Liam Callan zusammen mit dem US-Rapper CaveM. den Song „One for the hood“, der bei verschiedenen Großkundgebungen in den USA als Hymne von den Demonstranten zelebriert wurde. Mit dem eingängigen Groove und Text zum Gedenken an George Floyd fanden unter anderem in Denver/Colorado viele Menschen eine gemeinsame Basis, um ihren Gefühlen Ausdruck zu verschaffen. Der erst 19-jährige Musikproduzent Liam Callan produziert in seinem Tonstudio im Logic-Haus am Offenbacher Kaiserlei Songs und Beats für Künstler der Rap- und HipHopSzene. Darunter sind auch internationale Größen wie der US-Rapper CaveM. Er hat CaveM im Logic-Haus, das ist sein Studio in Offenbach, kennengelernt. CaveM hat jemanden gesucht, der ihm neue Beats produziert. Liam ist ihm empfohlen worden. Zurzeit arbeitet Liam an einem neuen Album für CaveM, auch mit etablierten US-Stars. Ansonsten arbeitet Liam auch an zahlreichen weiteren Projekten mit deutschen Künstler*innen. Das Leben von Liam Callan ist ausschließlich von Musik geprägt. Kein Wunder, schließlich hat er irische Wurzeln. Ausgestattet mit hohem Talent, war er schon mit zehn Jahren in der Lage, sämtliche Rock-Klassiker auf der Leadgitarre zu spielen. Als Autodi-

22

Juli 2020

dann soweit möglich. Ansonsten Bewerbe ich mich seit sieben Jahren grundsätzlich (und erfolgreich) ohne Foto und schicke weiße Personen stellvertretend zu Wohnungsbesichtigungen. Was muss geschehen, um die aktuelle Situation zu verändern? Wir müssen an die Strukturen ran (Polizei, Behörden, Schulen, Arbeits- und Wohnungsmärkte) mit Appellen an Individuen kommen wir seit Jahren nicht weiter. Rassismus muss gesellschaftliche Konsequenzen haben: Von starker Widerrede hin zu strafrechtlichen Maßnahmen, sonst verändert sich nichts.

dakt brachte er sich die hochanspruchsvollen technischen Grundlagen zur Musikproduktion und Aufnahmetechnik selbst bei. Der Schritt zur Einrichtung eines eigenen Studios, wo sich Sänger*innen, Musiker*innen und Künstler*innen aus allen Genres treffen, war die logische Konsequenz. „Ich möchte mit meiner Musik und meinen Künstlern die Menschen aus allen Kulturen friedlich zusammenbringen“, sagt Liam Callan. Er wäre sehr stolz darüber, wenn dieser Song nicht nur in den USA, sondern auch bald in Deutschland auf die Playlists kommt - „One for the hood“. „Der Song ,One for the Hood’ soll alle möglichen Werte vermitteln“, erklärt der 19-Jährige. Es geht nicht nur um Rassismus allgemein, sondern auch darum, sich gesund zu ernähren und auf die Umwelt zu achten. Besonders für die Menschen aus dem „Hood“ – „Hood“ bedeutet im Slang eher „meine Stadt“ bzw. „mein Viertel“. Künstler*innen wie CaveM nutzen die Rapmusik, um gerade diese Menschen aus dem „Hood“ anzusprechen.“ Eigentlich war der Song ja als Umweltschutzhymne angedacht ‥ Und ist nun eine gegen Polizeigewalt und Rassismus ‥ Liam arbeitet mit vielen Künstler*innen aus der ganzen Welt aus vielerlei Kulturen zusammen. „Natürlich ist das Rassismus-Thema in USA derzeit extrem präsent, aber es ist nicht zu übersehen, dass auch in Europa, wie einige Beispiele dies belegen, Rassismus immer mehr Einzug in der Öffentlichkeit hält. Rassismus darf bei uns keinen Platz finden.“

frizz-frankfurt.de


SÜDSUDAN © Rogier Jaarsma

Klaus Volmer, Pädiater, seit 15 Jahren im Einsatz für ärzte ohne grenzen

WIR BRAUCHEN IHRE SOLIDARITÄT! JETZT PARTNERARZT WERDEN! Unterstützen Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen bei weltweiten Hilfseinsätzen mit einer Dauerspende und werden Sie so zum Partnerarzt von ärzte ohne grenzen. Erfahren Sie mehr über unser Programm ärzte für ärzte: www.aerzte-ohne-grenzen.de/partnerarzt

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE72 3702 0500 0009 7097 00 BIC: BFSWDE33XXX www.aerzte-ohne-grenzen.de/partnerarzt


© Oana Szekely

›› FRIZZ MODE

CEM MUSTAFA ABACI Modedesigner und Herrenausstatter in Frankfurt. ABACI (Alte Rothofstr. 9), Frankfurt, abaci.de

FRANKFURT FASHION WEEK 2021

INTERNATIONALE MODEMESSE KOMMT AN DEN MAIN D Sommer 2021 ist der Kick-off für die Frankfurt Fashion Week. Dafür haben sich die Messe Frankfurt und der Veranstalter Europas größter Modemesse, die Premium Group, als Initiatoren sowie die Stadt Frankfurt und das Land Hessen als Host zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie in Frankfurt am Main ein vollkommen neues Ecosystem für Tradeshows, Konferenzen, Runways und Events für Professionals und Konsument*innen schaffen. FRIZZ Das Magazin sprach mit Cem Mustafa Abaci über Mode, Frankfurt und die Fashion Week. ›› Interview: Heidi Zehentner 

24

Juli 2020

iese News waren (und sind) eine kleine Sensation. Deutschlands größte und bedeutendste Modemesse verlässt Berlin und kommt nach Frankfurt. „Damit wird die Wirtschaftsmetropole Frankfurt zum neuen Hotspot der Fashion- und Lifestyleszene und zur neuen internationalen Fashionmetropole“, so Oberbürgermeister Peter Feldmann. Die Realisierung einer Frankfurt Fashion Week biete für die Stadt Frankfurt eine einmalige und internationale wirtschaftliche Chance. Frankfurt ist bis dato nicht als Modemetropole bekannt, glänzt doch eher mit Banken und dem Flughafen. Letzterer mag für eine so international angelegte Messe der ausschlaggebende Grund gewesen sein, die Stadt zu wechseln, wohl aber auch finanzielle Vorteile für die Betreiber*innen. Passt sie aber zu Frankfurt und Frankfurt zu ihr? Eine Modenschau auf der umsatzstarken Einkaufsmeile Zeil, ein Runway auf dem Eisernen Steg, Streetwear im bei Skater*innen beliebten Hafenpark … Frankfurt zeigt sich erfinderisch, um dem Thema Fashion gerecht zu werden.

Die Fashion-Week verlässt Berlin und kommt 2021 nach Frankfurt. Was bedeutet das für Frankfurt? Für die Messestadt Frankfurt bedeutet das, eine weitere und insbesondere neue Messevariante im Portfolio zu haben. Zumal leider die IAA unsere Stadt verlassen hat, die eigentlich zu Frankfurt gehört(e) wie der Messeturm. Daher ist die Premium (jetzt Fashion Week Frankfurt) natürlich bei weitem kein

frizz-frankfurt.de


gleichwertiger Ersatz. Es ist eine schöne Abwechslung, ich freue mich, dass wir nun auch eine Modemesse in Frankfurt haben und bin gespannt auf die Ausrichtung. Es werden sicherlich etwas andere Gäste in der Stadt zu sehen sein Frankfurt gleich Bankfurt. Bislang war die Mainmetropole mehr für kalte Bankentürme und den Flughafen bekannt als für Mode und Design. Zu Unrecht? Frankfurt ist der Sitz der EZB, einer für die Welt relevanten Währung. Fast alle Banken haben hier eine Dependance. Der Frankfurter Flughafen ist einer der bedeutendsten Flughäfen der Welt. Deutschland spielt in Sachen Mode keine führende Rolle als Anbieter, sondern ist eher als großer Absatzmarkt relevant. Das bedeutet jedoch nicht, dass es hier keine guten Marken gibt ;-) Vergleicht man Berlins Straßen mit denen von Frankfurt, so sind neue Trends in Sachen Mode doch eher in Berlin zu sehen. Wie stylisch und modemutig erlebst du die Frankfurterinnen und Frankfurter? Wie in jeder Stadt gibt es auch hier „mutigere“, sagen wir Menschen mit einem ausgefalleneren Geschmack. Immerhin ist Frankfurt eine Metropole mit sehr vielen unterschiedlichen Charakteren. In meinem Geschäft lerne ich auch Menschen mit sehr exzentrischen Geschmäckern kennen. Da die Stadt aber nun mal von Banken geprägt ist und die Mitarbeiter*innen sich entsprechend kleiden, sieht man auf den Straßen tendenziell weniger ausgefallen gekleidete Frauen und Männer. Das ist jedoch in Mailand und Paris auch ähnlich, je nachdem in welchen Vierteln man sich aufhält

Die Fashion Week ist eine BTB Messe (Business to Business). Wir sind ein BTC-Unternehmen (Business to Customer). Ich bin zwar von bereits verschiedenen Seiten angesprochen worden, habe aber noch keine konkreten Zusagen gemacht. Ich gehe davon aus, dass wir als eine der wenigen Frankfurter Modemarken und die einzige, die sich unter den Global Playern befindet, versuchen, dieses Ereignis mit unserer Handschrift zu unterstützen. Es ist ja noch viel Zeit. Mal sehen, was sich ergibt … Eine Show auf die Beine zu stellen, kostet immens viel Geld und Zeit. Können das Frankfurts Designer stemmen? Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu präsentieren. Wir haben das ja mit dem Modekreis, der 1985 von der Journalistin Jutta Thomasius gegründet wurde und einmal im Jahr eine professionelle Modenschau bis zum Aus in 2012 veranstaltete, im Kollektiv gemacht. Ganz alleine ist es doch eine große Investition und tatsächlich sehr viel Aufwand für eine sehr kurze Präsentation auf einer internationalen Show, die sich eher für Weltmarken lohnt. Jedoch haben schon einige Frankfurter Designer*innen im kleinen Rahmen Modeevents umgesetzt. Was bedeutet Mode für Dich ganz persönlich? Für mich ist Mode bzw. Kleidung ein Medium, meine Kreativität auszuleben, meine Stimmung zu beeinflussen, meine Wertschätzung für andere Menschen auszudrücken und meine Sinnlichkeit/meinen Geschmack zu kultivieren. Und natürlich zu guter Letzt: Es ist ein großes Privileg, dass ich mit meiner Berufung meinen Lebensunterhalt verdienen darf.

Hast du schon Ideen, wie du die Marke Abaci auf der Fashion Week Frankfurt einbringen kannst?

CoronaAntikörpertest Für Klarheit. Nach höchstem klinischen Standard.

www.cegat.de CeGaT GmbH | Paul-Ehrlich-Straße 23 | 72076 Tübingen


›› FRIZZ SOMMER THEATER Redaktion: Heidi Zehentner

F R IZZ präsentiert

FREILICHTFESTIVAL 2020 Viele Veranstaltungen und Kulturereignisse konnten und können zum Bedauern aller aufgrund der Pandemie nicht stattfinden. Doch nun ein Lichtblick für den schwierigen Sommer: Das Freilichtfestival findet statt! ›› Text: Tara Smirny

PROGRAMM Faust ›› 17.7. & 8.+21.8., 20.45 Uhr, 21.7. & 9.+20.8., 20.15 Uhr Doktor Faustus, welcher seine Seele um den Preis der Erkenntnis dem Teufel verschrieben, nimmt seinen Weg durch den gesamten Erdenkreis.

Das Parfum ›› 18.7. & 1.8., 20.45 Uhr, 19.+20.7. & 2.+3.8., 20.15 Uhr Der Parfumeurlehrling Valnouille träumt davon, das perfekte Parfum zu erschaffen und mordet dafür unschuldige junge Madelein. Alles für den ultimativen Duft.

Cyrano de Bergerac ›› 22.+30.7., 20.15 Uhr, 31.7., 20.45 Uhr

›› 17.7.-30.8., Grüneburgpark, Frankfurt, diedramatischebuehne.de

E

s geht wieder los, die Zeit für Narrengelächter, Zaubergesänge und Pösseley ist gekommen. Vom 17. Juli bis 30. August wird auch in diesem Jahr im Frankfurter Grüneburgpark zum Freilichtfestival der Dramatischen Bühne mit Theater unter freiem Himmel geladen. Dabei ist das riesige Gelände perfekt geeignet, um das Festival unter sicheren Bedingungen durchzuführen und alle Zuschauer*innen zu schützen. Auf dem Programm stehen klassische Werke wie „Romeo & Julia“, „Faust“ und „Shakespeare in love“, die jeweils auf die ganz spezielle Art der Dramatischen Bühnen interpretiert und präsentiert werden. Stets mit viel Witz, Musik, Gesang, Tempo und Artistik. Da auf Grund neuester Bestimmungen das Kontingent auf 250 Personen beschränkt ist, empfehlen wir, die Karten im Vorfeld zu bestellen. Im Zuge dessen kann man auch gleich die „lästige“ Pflicht der Datenerfassung erledigen und dem Theatergenuss steht nichts mehr im Wege.

Cyrano de Bergerac mit der langen Nase und der schüchternen Seele ist unglücklich verliebt in seine wunderschöne Cousine Roxane, doch zu furchtsam, ihr seine Liebe zu offenbaren.

Was ihr wollt ›› 23.7., 20.15 Uhr, 24.7., 20.45 Uhr Eine unglückliche Romanze zwischen dem liebeskranken Fürsten Orsino und der als Mann verkleideten Viola als Parabel über Selbstbetrug und Liebesrausch.

Romeo & Julia ›› 25.7., 20.45 Uhr, 26.+27.7., 20.15 Uhr Die Tragödie, wie Romeo Juliens Herzen einst gewann, und wie deren Liebe dann sogleich verrann.

Don Juan – Der Mann, dem die Frauen widerstehen ›› 28.+29.7., 20.15 Uhr Der große Verführer Don Juan hat seine besten Tage schon lange hinter sich. So richtig will es bei den Damen nicht mehr klappen. Er muss eine Intrige beginnen .‥

›› 4.+5.8., 20.15 Uhr Schottland in grauer Vorzeit: Der grausame Kriegerkönig Duncan ermordet den König, krönt sich selbst und beginnt sein Schreckensregiment. Doch die Alpträume seiner Gier fallen schon bald wie wilde Tiere über ihn her.

›› 6.8., 20.15 Uhr, 7.8., 20.45 Uhr

Juli 2020

Ein Sommernachtstraum ›› 10.+11.+13.+ 30.8., 20.15 Uhr So versucht der König der Elfen nach jahrtausendelangem Sehnen die Liebe der Elfenkönigin zu erringen. Voller Geister, Elfen und Liebeswirren begibt sich dieser lichte Traum, in einer Sommernacht geträumt.

Das Leiden des jungen Werther ›› 12.+27.8., 20.15 Uhr, 14.8., 20.45 Uhr Der gealterte Goethe blickt am letzten Abend seines Lebens zurück auf all die geweinten Tränen, die verflossenen Lieben. Ein Spiel der Erinnerungen, zwischen dem Zauber der Jugend und der Verzweiflung des Alters.

Diener zweier Herren ›› 15.8., 20.45 Uhr, 16.8., 20.15 Uhr Die junge Beatrice will ihren Verlobten Florindo vor der Hochzeit auf seine Ehetauglichkeit testen und nähert sich ihm deshalb als Mann verkleidet. So entwickelt sich ein tolldreistes Spiel der Verwechslungen, Missverständnisse und Verwicklungen.

Das Bildnis des Dorian Gray ›› 17.+18.+19.8., 20.15 Uhr Der schöne Jüngling Dorian Gray gibt in einem bizarren Teufelspakt seine Seele und seine Unschuld hin.

Hamlet ›› 22.8., 20.45 Uhr, 23.8., 20.15 Uhr Zwischen tiefster Verzweiflung und greller Komödie entfaltet sich das ewige neue Schauspiel um Sein oder Nicht-Sein.

Amadeus ›› 24.+25.+26.8., 20.15 Uhr

Macbeth

Shakespeare in love 26

Der Dichter William Shakespeare verzweifelt bei der Arbeit an seinem neuen Drama „Romeo und Ethel, die Piratenbraut“. Doch dann findet er für die Nebenrolle der Julia die junge Viola, welche ihm sein Herz und seinen Verstand raubt.

frizz-frankfurt.de

Der greise Komponist Salieri erinnert sich in seiner letzten Nacht seines unnütz vertanen Lebens und des Kampfes mit seinem großen Rivalen Mozart.

Dostojewski: Der Spieler ›› 28.+29.8., 20.45 Uhr Das zerrissene Genie verzweifelt an der Arbeit an seinem neuen Roman „Der Spieler“, der die eigenen Abgründe thematisiert: Der Sucht nach dem Roulettetisch und die Lust am Untergang.


REGIONAL, REDUZIERT UND MOBIL

F R IZZ präsentiert

Sommerwerft Limited Edition 

Im Zuge der Covid-19-Verordnungen kann die Sommerwerft im Sommer 2020 nicht in der gewohnten Art am Frankfurter Mainufer stattfinden. Der Veranstalter, protagon e.V. – Freunde und Förderer freier Theateraktionen, arbeitet intensiv an Überlegungen und Konzepten, wie Kultur im öffentlichen Raum auch unter Hygienemaßnahmen stattfinden kann.  Dabei spielen Besucherzahlen, Liveübertragungen und mobile Versionen eine neue und zentrale Rolle in dem Konzept. Dies könnte einen Hauch von Sommerwerft-Atmosphäre auch in Stadtteile bringen. ›› Text: Feyza Morgül

F

estivals sind abgesagt, jedoch sind Museen und Sporthallen wieder geöffnet. Einkaufsmöglichkeiten sind Covid-gemäß organisiert und viele Menschen für die Abstandsregeln sensibilisiert. Ausgearbeitete Infektionsschutzmaßnahmen machen es möglich, einen angepassten Alltag zu leben, den die Menschen als Grundbedürfnis brauchen, so die Ansicht des Sommerwerft-Teams.  „Nicht von irdischer Kost gedeihen einzig die Wesen“, schrieb Hölderlin vor über 200 Jahren. Die Sehnsucht nach erlebbarer Kultur ist in Zeiten der CovidPandemie spürbarer geworden. Die Auseinandersetzung durch darstellende Kunst, das authentische Erleben künstlerischer Momente, die verbindende Sprache durch Theater und Performance im öffentlichen Raum, sie fehlen seit vielen Monaten.  Ohne Corona wäre dieses überregional bekannte, jährlich stattfindende und größte Projekt des Vereins jetzt schon in der heißen Phase der Vorbereitungen. Mit Corona arbeiten Künstler*innen und Veranstaltungsexpert*innen an der Frage, wie kulturelle Freiräume praktisch gestaltet werden können. „Auch in der aktuellen Situation möchten wir öffentliche Orte kultureller und demokratischer Auseinandersetzung nicht aufgeben, sondern entsprechend flexibel und verantwortungsvoll darin agieren können. Wir möchten darstellende Kunst und vielfältige Kultur auch während der Covid-19-Pandemie möglich machen“, so Bernhard Bub, künstlerischer Leiter der Sommerwerft. Eine limitierte Auflage der Sommerwerft könnte protagon e.V. sich vorstellen umzusetzen – im Freien ohne Zelte, wesentlich reduziert und zusätzlich vernetzt, beispielsweise mit der jüngsten städtisch unterstützten Kultur-Streamingplattform.   Der Fahrplan für neue Formate, einer Lösung für Theaterkultur in der Pandemiezeit, wird zusammen mit der in Frankfurt ansässigen AES Veranstaltungskonzept GmbH erarbeitet. „Wir stehen in engem Austausch mit den entsprechenden Ämtern, um einen geschützten Ablauf dieser veränderten Situation im Sommer auf dem Gelände der Weseler Werft zu gewährleisten“, so Benjamin Coppik, Geschäftsführer der AES Konzept, die neben Sicherheitskonzepten für Großveranstaltungen auch individuelle Infektionsschutz- bzw. Hygienekonzepte erstellt. Außerdem hat der Verein mit „Sommerwerft mobil“ eine weitere Option entwickelt. Als antagonistischer Teil eines protagonistischen Grundgedankens könnten Künstler*innen auch mit Theaterszenen ihrer Stücke oder mit sitespezfischen Performances in Stadtteile ziehen. Sie würden damit die Kultur des Theaters im öffentlichen Raum zu den Menschen bringen.   Für das auf dem Kulturgelände des Vereins lebende Künstlerkollektiv antagon TheaterAKtion, das die Sommerwerft maßgeblich mit umsetzt, sind die Straßen und Plätze wichtige Orte. Sie können dort, wo niemand mit Theater rechnet, in den Stadtteilen und Wohnsiedlungen unserer Stadt, Botschafter für Gemeinschaft sein, Hoffnung und Erinnerung multikultureller Teilhabe durch

darstellende Kunst stärken. Diese Einstellung war ein Gründungsgedanke des Vereins 1999. Drei Jahre später fand die erste Sommerwerft statt. „Dieses Jahr zählen wir die 19. Sommerwerft, und wir nehmen auch jetzt wieder eine mutige Idee für ein kulturelles Angebot auf, das digital und analog erlebbar sein kann“, erklärt Bernd Abraham, Gründungsvorstand bei protagon e.V. In welcher Größenordnung sich die Kosten der Maßnahmen aus den Auflagen zur Durchführung einer Veranstaltung ergeben könnten, ist zurzeit noch offen. Durch die Covid-19-Krise fehlen auch protagon e.V. Finanzen, um die künstlerische Arbeit angemessen zu fördern. Spenden sind nötig, ein Formular auf der Vereinsseite hinterlegt.  Es bleibt wenig Zeit in einem Wettlauf mit den Bedingungen, den schmalen Freiräumen, den Lösungen für Hygienemaßnahmen und einem künstlerischen Programm. Das Team der Sommerwerft wird weiter daran arbeiten.  

frizz-frankfurt.de

›› 24.7.-9.8., sommerwerft.de, Facebook/antagon.theater

Juli 2020

27


›› FRIZZ SOMMER THEATER

TANGENTEFESTIVAL FRANKFURT

Das Theater & Musikfestival der COMOEDIA MUNDI1

›› 28.6.-4.8., Theaterzelt am Museumsufer, Schaumainkai, Sachsenhäuser Ufer, Frankfurt, 25 €, erm. 20/15 €, comoedia-mundi.de/cm/tangentefestival-frankfurt, Kartentelefon: (0151) 26 93 97 81

V

or über 30 Jahren, im Jahr 1987, gastierte COMOEDIA MUNDI auf Einladung von Dieter Buroch, dem damaligen Leiter des Summertime Festivals und späteren Intendanten des Mousonturms, erstmals in Frankfurt am Mainufer und war damit Vorreiter einer lebendigen und Lebensqualität fördernden Aufwertung des Flussufers, vorgelebte Stadtkultur. Inzwischen ist aus den Gastspielen ein Theater- und Musikfestival geworden, das zu den festen Bestandteilen des Frankfurter Kulturlebens gehört. Für den Sommer sind die Flächen am Mainufer seit Dezember 2019 beantragt und reserviert. Dann kam die Corona-Pandemie, alle Großveranstaltungen wurden abgesagt, vielleicht ist es nun einmal von Vorteil, „klein“ zu sein. auch der Cafégarten ist im Angebot – mit Hygienekonzept und maximal 26 Einzelplätzen.

DAS PROGRAMM FRANKENSTEIN COMOEDIA MUNDI-Ensemble ›› 3.+4.7., 8.-10.7., 29.7.-1.8., 20.30 Uhr Frei nach dem bekannten Roman der Engländerin Mary Shelley wird die Geschichte des Wissenschaftlers Viktor Frankenstein und die Erschaffung seiner Kreatur in drei Blöcken erzählt. Menschlicher Größenwahn und der ungehörte Schrei nach Liebe, die zu Hass wird, treiben die Protagonist*innen unausweichlich auf einen Abgrund zu ... Ist das Machbare erlaubt? Ethik in der Wissenschaft versus Forscherdrang sind Themen, die durch die Forschungen eines chinesischen Arztes und seinen gelungenen Eingriff in das Genmaterial eine brisante Aktualisierung erfahren haben. Die Kreatur mit ihrem Wunsch nach Gemeinschaft und das Diktat der Schönheit, das sie ausgrenzt, sind ein weiteres Spielfeld der Inszenierung.

28

Juli 2020

Wir alle? - Wir alle!

CHANSONS à l‘accordéon

›› 5.+6.7., 20.30 Uhr,

›› 22.+23.7., 20.30 Uhr

Die Ringparabel im Wandel der Zeiten. Das Judentum, das Christentum und der Islam, die drei Buchreligionen glauben an denselben Gott, den Gott Abrahams und Moses. Zum Kaddisch, eines der wichtigsten Gebete im Judentum, gibt es zu Beginn des Abends jüdische Witze mit Bezügen zu den anderen beiden Religionen. Auch Nasreddin Hodscha, der muslimische Philosoph und Narr, provoziert und balanciert zwischen den Religionen, ein türkischer Marsch begleitet ihn. Die wahre Geschichte, in der Muslime Christen das Leben retten, wird von Johann Sebastian Bachs Musik und Pier Paolo Pasolinis Texten begleitet. Mit Friedrich Dürrenmatt folgen wir dem „Turmbau zu Babel“, durch den der Mensch den Himmel erobern will. Und am Ende steht die Frage: „Wo ist Gott?“

Lieder, weil sie so schön sind, Lieder der Sehnsucht, Hoffnung, Liebe, Verzweiflung, Lieder der Lust und Freude. Französische, deutsche, niederländische und spanische Lieder, von Brel, Barbara, Piazzolla, Rodriguez, Weill und anderen, interpretiert von Loes Snijders, am Akkordeon begleitet von Michael Policnik.

JANKO, ein musikalisches Märchen ›› 12., 18.+19.7., 16 Uhr, ab fünf Jahren Frei nach einem slowakischen Märchen erzählt, spielt und singt Loes Snijders die Geschichte des hölzernen Janko. Eine Frau wünscht sich sehnlichst ein Kind von ihrem Mann. Der, ein Holzschnitzer, schnitzt ihr eines, das am Ende auch lebendig wird. Der Vater, dessen Credo „Mach ich, mach ich“ heißt, ist ein leidenschaftlicher Angler. Janko erbt diese Leidenschaft und da ihr Haus an einem großen See liegt, rudern sie täglich zusammen hinaus ... bis Janko endlich sein eigenes Boot bekommt. Jetzt kann er allein fischen gehen. Aber am anderen Ende des Sees lebt ein fürchterlicher, Menschenfleisch-liebender Drache mit seiner Frau. Eines Tages rudert Janko weit, zu weit, hinaus auf den See ...

CHRIS B. - Blues Quartett ›› 15.7., 20.30 Uhr Hinter Chris B. steht der Sänger und Pianist Christian Jung. In der Region kennt man ihn als Pianisten der Formation Alligators of Swing, bei denen er seit 15 Jahren die Tasten bearbeitet. Chris B. spielt eigene Stücke, die vom Blues inspiriert sind. Anleihen aus Jazz, Boogie-Woogie und Soul erzeugen einen spannenden Genremix, der sich gewaschen hat: Kraftvoller Gesang, swingender Groove, treibendes Boogie-Klavier. Musik mit Emotionen, die vom Hocker reißt.

frizz-frankfurt.de

FOLLOW ME – Bewegungstheater ›› 25.+26.7., 20.30 Uhr Wir leben in einer Zeit voller Widersprüche. Alle sind im Prinzip immer für alle erreichbar, aber verstehen wir uns dadurch besser? Mit rasender Geschwindigkeit werden wir mit Mitteilungen von allem und jedem überschüttet. Aber Raum und Zeit, etwas entstehen zu lassen, werden immer kleiner. Was bleibt am Ende übrig? FOLLOW ME ist ein Bewegungstheaterstück von und mit drei jungen Frauen und ihrem Umgang mit Internet und sozialen Netzwerken.

FRAU SONNTAGS WOCHE ›› 2.8., 16 Uhr, ab vier Jahren und Omas & Opas auch ohne Enkel Frau Sonntag wohnt in einem Haus mit gaaaanz vielen Menschen, aber Frau Sonntag kennt keinen von ihnen. Jeden Tag deckt sie den Tisch für vier, für sich, ihren Hund Pulli, ihren Kaktus und einen leeren Stuhl. Jeden Tag klingelt es. Wenn sie öffnet, ist niemand da, nur ihr Essen steht vor der Tür. Um nur keine Langeweile aufkommen zu lassen, hat sie die Woche in Farben eingeteilt und die haben ihre ganz eigene Stimmung. So kommt Frau Sonntag die ganze Woche nicht durcheinander. Frau Sonntags Woche ist ein clowneskes Spiel über Rituale und Gewohnheiten, Stolpersteine und Haltegriffe im Alltag.

AU REVOIR FRANCFORT ›› 4.8. abends A dieu, Francfort-sur-le-Main! Die Kulturnomaden ziehen weiter und verabschieden sich stilvoll. Alles muss raus! Aus der Seele, aus der Kehle und aus den Kühlschränken: Die Nomaden ziehen mit leichtem Gepäck und Taschen voller Gold weiter ... Der Getränkeausverkauf im Caféwagen wird von hauchzarten bis trinkfesten Liedern begleitet. Eintritt frei mit Kollekte, die Getränke kosten auch nicht die Welt ...


›› FRIZZ FERIEN

MAIN EVENTS Chill out Der Sommer kommt – wir machen die Leinen los. Termine auf www.primus-linie.de ABFAHRT: 18:30 und 19:30

TICKETS: 17,50 € p. P.

Riversight-Dinner Romantik auf dem Main TERMIN: 30. August ABFAHRT: 19:30 ANKUNFT: 22:30 TICKETS: 75,– € p. P. inkl. 4-Gänge-Menü

Barbecuefahrt Sommerzeit ist Grillzeit TERMINE: 11. Juli 01. & 22. August 05. September ABFAHRT: 19:30

ANKUNFT: 22:30

TICKETS: 59,– € p. P. inkl. Barbecue Alle Fahrten ab Frankfurt, Eiserner Steg, Mainkai

BUCHUNG: TEL. 069 -13 38 37 0 WWW.PRIMUS-LINIE.DE FRANKFURTER PERSONENSCHIFFAHRT ANTON NAUHEIMER GMBH MAINKAI 36 60311 FRANKFURT AM MAIN

Von Frankfurt in den Taunus war es früher ein richtiges Abenteuer.

photocase.de

Für manche ist es das heute noch.

Unvergessliche Mutproben, wunderbare Tiere, faszinierende Geschichte. Im Taunus haben Sie viele Möglichkeiten, mit Kindern einen schönen Tag und mehr zu verbringen. Ideen, Informationen und Tipps im Taunus-Informationszentrum an der Hohemark in Oberursel. Tourist-Info im Taunus-Informationszentrum · Hohemarkstraße 192 · 61440 Oberursel (Taunus) Telefon: (0 61 71) 5 07 80 · E-Mail: ti@taunus.info · www.taunus.info

Taunus. Die Höhe.

taunusdiehoehe


›› FRIZZ FERIEN THEATER

FERIEN IN DEN MUSEEN Jedes Jahr bieten die Frankfurter Museen ein breit gefächertes Sommerferienprogramm an: „Fantasie verleiht Flügel“ mit vielen tollen Angeboten für Kinder und Jugendliche. Fast alle Museen präsentieren ein abwechslungsreiches Spektrum für Kinder und Jugendliche. Das ist für die, die während der Sommerferien in der Stadt bleiben, eine prima Sache, aber auch für diejenigen, die für einige Tage oder sogar während der ganzen Ferien hier zu Besuch sind. Zu bedenken gilt es in diesem Sommer, dass Besuche der einzelnen Programmpunkte nur unter Einhaltung der Hygieneregeln der hessischen Corona-Verordnung möglich sind: Begrenzte Teilnehmerzahl, Mundschutz ab dem sechsten Lebensjahr, Händewaschen. Genauere Infos der einzelnen Museen lassen sich auf deren Homepages finden. ›› Redaktion: Heidi Zehentner

›› FAMILY & KIDS & TEENS

30

Juli 2020 2019

frizz-frankfurt.de


Junges Museum Frankfurt   ›› Historisches Museum, Frankfurt, kindermuseum.frankfurt.de, 12 € pro Person, Anmeldung: (069) 212-35154, besucherservice @historisches-museum-frankfurt.de 

Den Schwerpunkt legt das Junge Museum auf stadt- und kulturgeschichtliche Themen. Die Ausstellungen werden speziell für Kinder konzipiert und gezeigt. Der Ausstellungsraum wird immer wieder neu in interessante Erlebnislandschaften verwandelt. Dabei sollen die jungen Besucherinnen und Besucher selbst aktiv werden und die Ausstellungen im wahrsten Sinne des Wortes erfahren, indem sie experimentieren, entdecken, begreifen und lernen. Und nicht nur während des Ausstellungsbesuches wird das Selbermachen großgeschrieben, auch in den Werkstätten können Kinder künstlerisch und handwerklich tätig werden und sogar Elektrotechnik erproben, Fotos am Computer bearbeiten oder einen Radiobeitrag aufnehmen. Daneben gibt es ein Projektwochenangebot, Familiensonntage, offene Werkstätten, Ferienworkshops und Kindergeburtstage im Museum.

Werk*Stoff*Textil – Vom Faden zum Gewebe Sonderausstellung ab 7. Juni 2020  ›› Für Familien mit Kindern ab 7 Jahren, Eintritt frei für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Geburtstag 

Textilien gestalten unser Leben: als Kleidung, in Wohnbereichen, in der Arbeitswelt. Sie sind so unterschiedlich wie der Gebrauch, für den sie bestimmt sind, und haben verschiedene Ursprünge. Techniken der Verarbeitung von Fäden zu Geweben können in der Ausstellung durch Weben, Wirken, Stricken, Knüpfen, Färben und Stempeln ausprobiert werden.

MUSEUM SINCLAIR-HAUS 

Kunst, Musik, Sprache in der Natur  Thema „Gefühlskörper“ zur Ausstellung „Juul Kraijer. Zweiheit“  ›› 13.-15.7., Online-Kurs: 16.7.; 20.-22.7., Online-Kurs: 23.7.; 27.-29.7., Online-Kurs: 30.7., Kosten: 120 € pro /Kind/Kurs, Geschwister 55 € Kind/Kurs, Alter: 7-13 Jahre  ›› Museum Sinclair-Haus (Löwengasse 15), Bad Homburg vor der Höhe, museum-sinclair-haus.de, (06172) 404-120, info@museum-sinclair-haus.de   

Aktion Bares für Rares, wir kaufen an! Auch in diesem Jahr bietet das Museum Sinclair-Haus drei Sommerferienkurse zum Thema „Kunst und Natur” an. Drei Wochen lang finden jeweils von Montag bis Mittwoch dreitägige Kurse vor Ort statt. Ergänzend gibt es donnerstags ein digitales Angebot für zuhause. Eine Ausstellung der Kurs-Ergebnisse im Schlosspark Bad Homburg beendet die Woche. Vier Künstler*innen (Bildende Kunst, Musik, Schauspiel und Design) arbeiten mit je drei Kindern im Museum, Schlosspark und in der Jugendherberge zur aktuellen Ausstellung „Juul Kraijer. Zweiheit”. Sie zeichnen, schreiben und bauen Objekte. An den Donnerstagen einer jeweiligen Kurswoche (16. Juli, 23. Juli und 30. Juli) findet ein kreativer Online-Kurs (ca. zwei Stunden) statt. An diesem Angebot kann jedes Kind von zuhause aus teilnehmen. Den Abschluss einer Kurswoche bildet eine Präsentation der im Kurs entstandenen Kunstwerke. Ab Freitag, 15 Uhr, werden diese im Schlosspark ausgestellt und können bei einem Spaziergang betrachtet werden.  

Ankauf von Edelmetallen (Bargeld sofort) Spezial Teppichwäsche auf Bio Basis Polster und Lederaufarbeitungen Restauration und Reparaturen Wir versteigern auch Ihren Teppich Kostenloser Abhol- & Bringservice sowie kostenlose Beratung und Wertschätzungen

Experiminta Science Center  

Auktionshaus Edels & Glück Eschersheimerlandstr. 273, 60320 FFM Tel. (069) 714 373 82, info@edelundglueck.de, edelundglueck.de

Flugbörse wird Berger Reisebüro.. weil wir mehr können als Flüge.. Bergerstr. 21 • 069/490 90 76 WWW.Berger-Reisebuero-Frankfurt.de info@berger-reisebuero-frankfurt.de

›› Hamburger Allee 22, experiminta.de  

Die Ferienworkshops im Experimenta behandeln Themen wie Robotik, die vier Elemente und lehren erste Schritte des Programmierens. Ein Blick auf die Homepage lohnt sich, da sicherlich noch über die von uns vorgestellten Workshops weitere aufgenommen werden. Experimentierstationen, die zurzeit bedenklich erscheinen (z.B. weil man nah mit dem Gesicht heranmuss) oder die schwierig zu reinigen sind, sind abgesperrt oder aus der Ausstellung entfernt. Darüber hinaus dürfen sich im Schattentheater zeitgleich maximal zwei Kids aufhalten, im begehbaren Auge maximal eines. Auch das EnergieGokart kann von höchstens zwei Personen zeitgleich genutzt werden. Doch ganz und gar müssen interessierte Kinder nicht auf die Science Shows verzichten. Jeden Dienstag und Donnerstag gibt es auf dem Instagram-Kanal des Experiminta (#closedbutopen) ein Highlight-Experiment zu sehen. Dabei gilt immer: Bitte nicht nachmachen! Außer es wird ausdrücklich im Video erlaubt.  

frizz-frankfurt.de

Juli 2020

31


›› FRIZZ FERIEN THEATER Drehbuch schreiben

© Michael Frank

›› 4.-6.8., 11 Uhr, 60 Minuten, max. 10 Teilnehmer*innen, 5 €/Person

Ferien im Senckenberg Museum ›› Senckenberganlage 25, senckenberg.de, bildung@senckenberg.de

Ab sofort können Familien und Kleingruppen im Senckenberg Naturmuseum wieder Führungen erleben. Im kleinen Kreis von bis zu sechs beziehungsweise acht Personen erkunden die Teilnehmer*innen Dinos, Mammuts, Wale oder das eigene Lieblingsexponat auf besondere Art und Weise. Besucher*innen, die das Museum auf eigene Faust an Wochenenden und Feiertagen erkunden möchten, sind gebeten, sich über den Homepage-Kalender vorab anzumelden. Dadurch sichern sich Besucher*innen trotz begrenzter Kapazitäten ihren Einlass. (museumfrankfurt.senckenberg.de/ de/kalender)

verbringen bei dieser Führung eine „Sommernacht-Stunde“ im Senckenberg nach Museumsschluss. Bei einer spannenden Tour durch die dunklen Ausstellungshallen und -räume begegnen sie gemeinsam mit einem Museums-Guide den Giganten der Urzeit, Walen und Elefanten, seltenen Vögeln und ausgestorbenen oder bedrohten Säugetieren. Taschenlampe nicht vergessen!

Too Cool For School ›› filmmobil.dff.film/too-cool-for-schoolferienangebote

Mit der eigenen Geschichte auf eine Reise gehen: Im kreativen Prozess finden die Figuren, Orte und Ideen ihren Raum. Im Workshop geht es darum, Kinder und Jugendliche auf dem Weg zu ihren Geschichten zu unterstützen. Dabei lernen sie die Schritte kennen, die für die Entstehung einer Geschichte relevant sind. Die Teilnehmer*innen schreiben in dem Workshop ihr eigenes Drehbuch, das zum Abschluss in einer Drehbuch-Lesung präsentiert wird.

Animationsfilm ›› 3.8., 10 Uhr, 120 Minuten, max. 10 Teilnehmer*innen, Präsentation: 7.8., 11 Uhr, 5 €/Person

Gestaltet zu Hause euren eigenen Trickfilm! Zunächst erklärt euch Filmpädagoge Urs Daun alles Notwendige über die Technik bis hin zu Tipps zur eigenen Umsetzung. Anschließend könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf und eure Ideen lebendig werden lassen. An Tag zwei

Ferienworkshop Kibo – Robotik für Kids   ›› 6.7., 10.15-12.30 Uhr, für Kinder von 5 bis 7 Jahren 

Im Zeichen der 4 Elemente ›› 7.7., 10.15-13.30 Uhr, für Kinder von 7 bis 11 Jahren  

Scratch Jr. – Programmieren für Kids   ›› 8.7., 10.15-12.30 Uhr, für Kinder von 5 bis 7 Jahren  ›› Schaumainkai 41, deutsches-filmmuseum. de, Information und Buchung: Mo–Fr, 11–15 Uhr, (069) 961 220 223, museumspaedagogik@dff.film 

Auf zwei Stockwerken und rund 800 Quadratmetern präsentiert die Dauerausstellung des DFF spannende Exponate, bedienbare Modelle historischer Apparaturen und interaktive Stationen (Hinweise zum Hygienekonzept des DFF finden sich unter dff.film/wiedereroeffnung). Große Filmprojektionen laden dazu ein, das bewegte Bild zu erkunden und machen die Faszination des Mediums Film erfahrbar. Noch mehr Grund zur Vorfreude für alle jungen Frankfurter*innen: Am Freitag, 7. August, eröffnet für das Publikum die neue Sonderausstellung  „The Sound Of Disney 1928 – 1967“ zur Klangwelt der klassischen DisneyAnimationsfilme. Der Eintritt ist mit KUFTI (siehe Kasten) frei. Mehr unter dff.film/the sound-of-disney 

Streifzug durch das Museum ›› Führung für max. acht Personen während der Öffnungszeit, 50 Minuten, 30 € zzgl. Eintritt

Bei den geführten Streifzügen durch das Museum erfahren Kinder und Erwachsene wissenswerte, unterhaltsame, lustige und vielleicht auch überraschende Geschichten, Anekdoten und Hintergründe zu ausgewählten Exponaten. Wie entsteht ein Fossil und wie fühlen sich echte Dino-Knochen an? Warum erstickt die Anakonda nicht, wenn sie ein Wasserschwein am Stück verschlingt? Bei dieser Führung gibt es Außergewöhnliches für Groß und Klein zu entdecken.

Sommernacht im Senckenberg ›› Führung für max. acht Personen während der Öffnungszeit, 50 Minuten, 65 € (pauschal für 1-4 Personen), jede weitere Person 15 €

Wer schon immer einmal nachts das Museum erkunden wollte, hat jetzt Gelegenheit dazu. Besucher*innen

32

Juli 2020 2019

Mit dem KUFTI kostenlos ins Museum ›› kufti.de

Ferienworkshop auch digital? Klar geht das. Und zwar mittels eines Angebots des DFF (Deutsches Filminstitut & Filmmuseum). Dafür gibt es drei Themen zur Auswahl, bei denen für jede*n etwas dabei ist: Die Praktiker*innen können selbst anpacken und lernen, wie man ein Drehbuch schreibt oder einen Animationsfilm ganz einfach zu Hause drehen kann. Diejenigen, die lieber über Film diskutieren, können in die Welt des Anime eintauchen und allerlei über Zeichenkunst und japanische Kultur erfahren.

werden alle entstandenen Filme gemeinsam online gesichtet.

Anime ›› 10.-12.8., 11 Uhr, 60 Minuten, max. 15 Teilnehmer*innen, 5 €/Person

Was macht den japanischen Animationsfilm, den „Anime“, so besonders? Was unterscheidet ihn von westlichen Trickfilmen? Und was können wir durch Animes über die japanische Kultur lernen? Diese und viele weitere Fragen wollen wir gemeinsam beantworten, indem wir uns mit Filmausschnitten und -bildern auf eine virtuelle Reise in die Welt des japanischen Trickfilms begeben!

frizz-frankfurt.de

Junge Frankfurter*innen unter 18 Jahren kommen mit dem Kultur- und Freizeitticket KUFTI kostenlos in alle nicht-städtischen Frankfurter Museen und den Zoo. Anspruch auf das kostenlose KUFTI haben alle Kinder und Jugendlichen aus Haushalten mit einem monatlichen Nettoeinkommen von unter 4.500 Euro, die in Frankfurt leben oder hier eine Schule oder KiTa besuchen. Kinder und Jugendliche aus Haushalten mit einem monatlichen Nettoeinkommen von mehr als 4.500 Euro sowie Kinder und Jugendliche aus dem Umland von Frankfurt können das KUFTI für 29 Euro pro Person auf kufti.de erstehen.


MMK Museum für moderne Kunst ›› Schaumainkai 17, Anmeldung unter (069) 21 24 06 91 oder kunstvermittlung. mmk@stadt-frankfurt.de, mmk-frankfurt.de  

den. Im Anschluss an den Streifzug durch das Museum werden die eigenen Forschungsergebnisse zum Ausgangspunkt für kreative und experimentelle Werke.  

Museum Angewandte Kunst ›› Schaumainkai 17, Frankfurt, museumangewandtekunst.de 

Kinderführung ›› Jeden Samstag, 14.30 Uhr, ca. eine Stunde, unter 18 Jahren kostenfrei 

Die Kinderführungen sind speziell auf die Bedürfnisse junger Besucher *innen abgestimmt und geben Kindern Raum für eigene Eindrücke, Vermutungen und Fragen.  

Im Museum Angewandte Kunst können alle Werkstoffe wie Textilien, Papier und Keramik erforscht werden. Das Mitmach-Programm beinhaltet Entdeckungsreisen durch das Museum, zum Beispiel eine Drachensuche. Neben den Reisekoffern zur Ausstellung mit Suchspielen und Objekten zum Anfassen, Riechen und Hören gibt es ein offenes Studio, das bei Wechselausstellungen mit passendem Programm zum Einsatz kommt, Ferienprogramme und spezielle Workshopangebote.

NANO

Städel Museum + Liebieghaus

›› Jeden 1. Sonntag im Monat, 15-17 Uhr, für Kinder zwischen 4 bis 6 Jahren, 5 €, erm. 2 €

›› Schaumainkai 63, staedelmuseum.de, liebieghaus.de, shop.staedelmuseum.de.

Bei dem Format „nano“ machen die jüngsten Museumsbesucher*innen ihre Entdeckungen im MUSEUM MMK. Die Auseinandersetzung mit immer wechselnden Kunstwerken regt zu neuen Ideen an. Materialien und Techniken können ausprobiert und eigene kleine Kunstwerke geschaffen werden.

Das Städel Museum und die Liebieghaus Skulpturensammlung bieten wieder ein Vermittlungsprogramm vor Ort an. Erfahrene Kunstvermittler*innen liefern Hintergründe zu den Sammlungen beider Museen und den laufenden Sonderausstellungen – im Städel etwa zur Schau „EN PASSANT. Impressionismus in Skulptur“ und zur Neupräsentation der Sammlung Gegenwartskunst „ZURÜCK IN DIE GEGENWART. Neue Perspektiven, neue Werke – die Sammlung von 1945 bis heute“. Im Liebieghaus steht die Sonderausstellung „BUNTE GÖTTER – GOLDEN EDITION. Die Farben der Antike“ im Fokus. Das neu entwickelte Format Intro

FORSCHER ›› Jeden 1. Sonntag im Monat, 15-17 Uhr, für Kinder von 7 bis 10 Jahren, 5 €, erm. 2 € 

Mit den Forschern geht es auf Kunstexpedition ins MUSEUM MMK. Mit wachem Entdeckergeist können große und kleine Kunstwerke, rätselhafte Rauminstallationen oder geheimnisvolle Objekte erkundet wer-

Die große RMV-Sommeraktion

›› Weitere Informationen unter www.rmv.de/freizeit

Sommerferien sind zum Spaßhaben da! Machen wir gemeinsam das Beste aus dieser besonderen Zeit. Warum in die Ferne schweifen, wenn wir mitten im Rhein-Main-Gebiet leben, wo Spaß und Abenteuer, Entspannung und große Natur nur darauf warten, von uns entdeckt zu werden?  Dank unserer besonderen Tarifangebote für alle Daheimgebliebenen und smarter Mitnahmeregeln ist das nicht nur umweltfreundlich, sondern schont auch die Familienkasse.

Ein Erwachsener zahlt, die ganze Herde fährt! Jeden Mittwoch während der hessischen Sommerferien gilt: Eine RMVTageskarte für Erwachsene kaufen und noch einen Erwachsenen und bis zu fünf Kinder kostenlos mitnehmen. Die RMV-Tageskarte berechtigt im Aktionszeitraum (4. Juli bis 16. August 2020), jeweils mittwochs bis zu zwei Erwachsene und fünf Kinder unter 15 Jahren zu beliebig vielen Fahrten im gewählten Gültigkeitsbereich in allen RMV-Verkehrsmitteln, also in Regionalzügen, Bussen, Straßen-, U- und S-Bahnen. Sie gilt an einem Kalendertag bis zum Betriebsschluss (5 Uhr des Folgetages) beziehungsweise bis zur letzten Fahrt mit einem als Nachtlinie gekennzeichneten Verkehrsmittel.

Deine RMV-Jahreskarte gilt fürs ganze RMV-Gebiet Am Wochenende das gesamte RMV-Gebiet erkunden! An den Wochenenden der hessischen Sommerferien – also am 4./5.Juli., 11./12. Juli, 18./19. Juli, 25./26.Juli, 1./2. August, 8./9. August, 15./16. August 2020 – können alle Inhaber*innen einer RMV-Jahreskarte, inklusive 9-Uhr-Jahreskarten und Jobtickets, verbundweit unterwegs sein. Egal, welches Tarifgebiet sonst hinterlegt ist, kann die Jahreskarte im gesamten RMV-Gebiet (ohne Übergangstarifgebiete) genutzt werden. Sofern die Jahreskarte eine Mitnahmeoption beinhaltet, können an diesen Tagen ein Erwachsener sowie beliebig viele Kinder unter 15 Jahren verbundweit mitgenommen werden. Ob Bus oder Bahn – einfach einsteigen und ausspannen. Unsere Region hat viele tolle Ferienziele zu bieten!

frizz-frankfurt.de


›› FRIZZ FERIEN THEATER

Ferien in der Schirn ›› 6.7.-14.8., 15-17 Uhr, 12 €/Person, max. 10 Kinder, Anmeldung: (069) 29 98 82 112, mini@schirn.de schirn.de

Während der Sommerferien verlegt die Schirn ihr SCHIRN STUDIO an die frische Luft: Vom 6. Juli bis zum 14. August lädt sie im überdachten Außenbereich vor dem Haupteingang zu einem umfassenden, bunten Workshop-Programm für Kinder und Familien. Malen ›› 6.+13.7.

Ausgestattet mit Staffelei, Leinwand, Farbe, Pinsel und Klebeband gestalten die Montagsmaler*innen eigene farbenfrohe Werke. Die Leinwand wird nach Belieben mit Klebebandstreifen beklebt und anschließend mit Acrylfarbe in den Lieblingsfarb-

tönen bemalt – die Streifen bleiben Teil des Werkes oder werden abgezogen, um den Malgrund wieder sichtbar zu machen. Zeichnen ›› 7.+14.7.

Mithilfe der Frottage-Technik werden aufregende Oberflächenstrukturen, Pflanzenblätter oder raue Steine auf Papier sichtbar. Aus vielen verschiedene Strukturen und ausgeschnittenen Formen entstehen Collagen, die mit Blei- oder Farbstiftzeichnungen ergänzt werden. Plastisches Gestalten ›› 8+15.7.

Es geht hoch hinaus – aus bemalter oder mit farbiger Klebefolie verzierter Wellpappe, Kartons und Papprohren wird eine eigene Plastik gestaltet. Pappstück für Pappstück, geklebt oder geschickt ineinander gesteckt werden die Plastiken größer. Drucken ›› 9.-16.7.

Die Kinder lernen die Technik des Hochdrucks kennen und bearbeiten eine Linolplatte mit speziellem Werkzeug. Es werden mehrere farbige Abzüge einer Druckplatte erstellt und das beste Motiv für eine persönliche Postkarte ausgewählt.

© Dirk Ostermeier

bietet thematische Einführungen: Die kleinen Besucher*innen bekommen die Möglichkeit, an unterschiedlichen Orten des Museums, in kleiner, gesetzter Runde mit den Vermittler*innen in den Dialog zu treten. Hierbei erfahren sie Wissenswertes für den eigenen Rundgang durch die Ausstellung. Das etablierte Workshopformat Offenes Atelier wird ausschließlich unter freiem Himmel angeboten. Bei gutem Wetter sind Kinder und Familien eingeladen, gemeinsam kreativ zu werden. Das Offene Atelier findet nur bei gutem Wetter statt und hat ein begrenztes Platzangebot. Um Verständnis wird gebeten, sollten für eine Teilnahme Wartezeiten vor Ort entstehen. Eine kontaktfreie Übergabe von künstlerischen Materialien wird sichergestellt.

Assemblage ›› 10.+17.7.

Ein einfaches Brett dient als Grundplatte für ein einzigartiges Relief aus Holz. Holzstücke und kleine Holzobjekte werden gestapelt und montiert, bis eine plastische Collage entsteht, die farbig gestaltet werden kann. SCHIRN STUDIO OPEN AIR – FÜNF FREUNDE SPECIAL ›› 20.-14.8., 20 €/Person,

5 Freunde, 5 Themen, Spaß hoch 5. Die Tagesprojekte im SCHIRN STUDIO OPEN AIR sind in den letzten vier Ferienwochen als private

Workshops für beste Freund*innen buchbar. FARBLABOR / FORMLABOR ›› Mo-Fr, 10-12 Uhr

Das Farb- oder Formlabor ist in der Ferienzeit exklusiv auch für private Gruppen mit Kindern aus maximal drei Familien buchbar. Im FARBLABOR werden Kinder beim Pipettieren mit farbigen Lösungen in Reagenzgläsern zu ech-

ten Farbforscher*innen und erstellen ihren persönlichen Farbkreis! Wer sich für das FORMLABOR entscheidet, gestaltet selbst Stempel und Druckvorlagen oder verwendet die vorhandenen Motive, um eigene Karten, Bilder, Briefumschläge, Lesezeichen, Kalenderblätter oder Ähnliches zu erstellen.

Barfußpfade faszinierend & spannend zugleich ›› Fleckmühle Ober-Eschbach (Massenheimer Weg 13), Bad Homburg, Öffnungszeiten (April bis Oktober): Mi-Sa + Feiertage 15-20 Uhr, 2 €/Stunde/Person, galerie-fleck.de

© Steffi Weber

Schon der Barfuß-Apostel Sebastian Kneipp empfahl: „Es gibt freilich kein kräftigeres Mittel, die Nerven zu stärken und widerstandsfähig zu machen als das Barfußgehen.“ Der Barfußpfad Fleckmühle in Bad Homburg Ober-Eschbach führt als Rundweg durch einen wunderschönen Skulpturenpark an Kräutergarten, Streuobstwiese und Weidenlaube vorbei. Ein wenig Zeit sollte man für dieses Erlebnis mitbringen, um auf diesem Pfad der Sinne die Ohren zum Sehen und die Füße zum Fühlen zu bringen. Er bietet mit mehr als 120 Fühl- und Balancierstationen auf 3500 m² die Möglichkeit, Abstand vom Alltag, vom Stress in der Schule, oder der Arbeit zu bekommen. Man lernt schnell, dass verschiedene Untergründe den Gang verändern, mal angenehm und mal weniger schön sind. Man spürt den Einfluss des Wetters, den warmen oder kalten Boden: Das Erlebnis ist unbezahlbar! Weitere Barfußpfade unter: taunus.info/entdecken/outdoor-abenteuer.

34

Juli 2020 2019

frizz-frankfurt.de


Endlich wieder in den Palmengarten Der Palmengarten ist wieder geöffnet. Leider machen auch die CoronaVorsichtsmaßnahmen vor einer Parkanlage wie dieser nicht Halt. Darum sind vorerst alle Schauhäuser geschlossen, es gibt keine Führungen und Veranstaltungen. Der Palmen-Express bleibt in seinem Depot und der Wasserspielplatz trocken. Picknicken ist wie überall in Hessen nicht erlaubt. Auf der Bank ein Eis schlecken aber schon! Was noch erlaubt ist? Durch den Garten spazieren, die herrlich blühenden Pflanzen und den wachsenden Sommerflor bewundern, auf den Spielplätzen schaukeln und buddeln, auf der Spielwiese toben, sich auf der Ruhewiese ein schattiges (oder sonniges) Plätzchen suchen. Minigolf spielen geht auch, eine Runde mit dem Tret- oder dem Ruderboot auf dem Weiher drehen ebenso. Und, nach mehreren Jahren Pause, ist auch endlich wieder ein Spaziergang durch den Sommer-Sukkulentengarten und am Fuchsienbeet vorbei möglich. Beide sind nach der Sanierung des Tropicariums nun wieder zugänglich. Achtung: In den Garten gelangt man aktuell nur über den Eingang Palmengartenstraße, dort kann man wie gehabt seine Eintrittskarte kaufen. Die Drehkreuze sind geschlossen. Eine Vorbestellung oder Anmeldung ist nicht nötig. Ist man drin, kann man so viel Zeit im Garten verbringen, wie man möchte – es gibt keine vorgegebenen Zeitfenster.

Foto: Leo Seidel

›› Über alle Änderungen informiert der Palmengarten auf palmengarten.de sowie auf Facebook, Instagram und Twitter.

EIN ERLEBNIS FÜR KINDER UND FAMILIEN

Spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche: – Workshops für Gruppen – Museumsrallyes – Ferienprogramm in den hessischen Schulferien

Eintritt frei Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main

www.geldmuseum.de frizz-frankfurt.de

Juli 2018

35


›› FRIZZ GASTRO

ANZEIGE

Schöne Terrassen in Frankfurt

GENIESSEN UNTER FREIEM HIMMEL A

ch ja, draußen ist es doch am schönsten! Wenn es wärmer wird, ist der Grill das liebste Utensil der Deutschen. Manchmal will man aber auch mal ein paar Stunden ohne brutzelndes Fleisch und lästigen Qualm verbringen und sich einfach nur verwöhnen lassen. Die schönen Sonnenterrassen laden dazu ein, das gute Wetter zu genießen und die Seele baumeln zu lassen. Kulinarisch verwöhnt werden die Gäste mit internationaler und heimischer Küche sowie ausgewählten Getränken. Und sollte es doch mal regnen, die hier vorgestellten Restaurants bieten allesamt ganz wunderschöne Innenräume. ›› Text: Franziska Jentsch

OCEANS

VIA MONTE NAPOLEONE ›› Bockenheimer Landstr. 55, (069) 27 27 55 61, Mo-Fr 12-14.30, Mo-Mi 18-24, Do-Sa 18-1 Uhr, via-montenapoleone.de, fb, Instagram Im Westend erfinden zwei Gastro-Visionäre das Konzept des italienischen Restaurants neu. Dennis Rimonti und Adnan Sejfic setzen in ihrem Hotspot auf ein entspanntes Design ohne Prunk, dafür mit zeitloser mediterraner Eleganz und Klasse, veramente italiano. Die Speisekarte ist eine Sammlung modern interpretierter italienischer Speisen. Besonders empfehlenswert ist hausgemachte Pasta, etwa Panciotti gefüllt mit Caprino, Paprika und Schokoladensplitter oder Calamarata mit Baby-Calamari, gelber Tomate und Chili (17 €). Hier wird klar, dass hochwertiger Genuss nicht teuer sein muss.

›› Bockenheimer Landstr. 87, (069) 87 20 61 82, Mo-Sa 17.30 - 24 Uhr, oceans-frankfurt.de, fb, Instagram Eine frische Brise weht in Richtung Westend. Hier befindet sich, direkt am Palmengarten, in einem denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahr 1870 das Oceans Restaurant. Getreu dem Motto „Auf der Welle des Geschmacks“ hält diese mediterrane Perle allerlei Schätze aus den Tiefen der Ozeane und der Meeresküsten auf der Speisekarte bereit – darunter Fisch und Krustentiere, aber auch Steaks und vegetarische Kleinigkeiten. Ob zarter Loup de Mer oder türkische Meze-Variation – auf der grünen Sommerterrasse lässt sich das pure Urlaubsfeeling inmitten der Stadt genießen – zwar ohne Meerblick, dafür mit dem Geschmack der nächsten Ferien auf der Zunge.

BKK THAI STREET FOOD

LEIB & SEELE ›› Kornmarkt 11, (069) 28 15 29, So-Do 10-1, Fr+Sa 10-2 Uhr, leibundseele-frankfurt.de Gutes Essen und Trinken ist gesund für Körper und Geist: Viel Auswahl haben die Gäste auf der großen Speisekarte des Restaurants, das sich zu einem Szene-Treff für Jung und Alt entwickelt hat. Zentral hinter der Katharinenkirche werden gutbürgerliche und stets frisch zubereitete Speisen wie Schnitzel, Schweinemedaillons, Handkäse, leckere Salate, Ofenkartoffeln und Fisch serviert. Die Tages- und Wochenangebote variieren saisonal. Auf der schönen Außenterrasse sitzt man gemütlich an Holztischen, trinkt ein frisches Binding und beobachtet das geschäftige Treiben. Eine Location für Leib und Seele.

Juli 2020

Fingerfood, kleine Portionen zum Teilen und Probieren, die perfekte Geselligkeit – Chanon und Mananya, bekannt aus dem traditionsreichen Restaurant Bangkok, das sie in zweiter Generation führen, haben sich mit ihrer Idee eines authentisch thailändischen Streetfood-Konzepts einen Traum erfüllt. In bunter Einrichtung und auf der schönen Terrasse lassen sich ausgefallene Wok-Gerichte sowie raffinierte Salate oder Currys genießen. Besonders beliebt: Pad Krapao – gehacktes Rindfleisch mit Thai-Basilikum, Knoblauch und Chilli. Eine unbeschreibliche Geschmackswelt, die man selbst probiert haben muss.

WIRTSHAUS IM OSTEND

JOE PEÑA‘S CANTINA Y BAR

›› Rückertstr. 22, (069) 90 43 58 00, Mo-Fr 11.30-23, Sa 12-23, So 12-22 Uhr, wirtshaus-im-ostend.de, fb

›› Robert-Mayer-Str. 18 (069) 7 07 51 56, täglich 17-1 Uhr, joepenas.com

Seit das Restaurant im August 2018 komplett umgebaut und neu eingerichtet hat wurde, erstrahlt es in einem warmen, modernen Ambiente, ohne seinen Wirtshauscharakter zu verlieren. Ähnlich traditionell und doch zeitlos kommen die hausgemachten Speisen mit regionalen Zutaten daher: Fans gutbürgerlicher Küche können sich auf Wiener Kalbsschnitzel, Raclette-Burger und Flammkuchen freuen sowie auf bestes US Beef und Lendchen. Aber keine Sorge, Vegetarier werden hier ebenfalls fleischlos glücklich gemacht. Besonders gemütlich lässt es sich auch auf der großzügigen Terrasse schlemmen.

36

›› Oeder Weg 14, (069) 21 08 79 92 und BANGKOK Sandweg 17, (069) 49 13 60, Mo-Fr 12-14.30, tgl. 18-22 Uhr, bangkok1974.com, fb, Instagram

Wer von Nachos, Fajitas, Burritos, Enchiladas und weiteren mexikanischen Delikatessen nicht genug bekommen kann, ist bei Joe Peña‘s richtig. In vielen leckeren Variationen bekommen Gäste hier die kulinarischen Kostbarkeiten Mexikos serviert. Und sollte es mal zu scharf sein für den etwas sensibleren Gaumen, lässt sich das Feuer Lateinamerikas mit einem gut gemixten Cocktail hinunterspülen. Bestenfalls von 17 bis 20 Uhr, da ist nämlich jeden Tag Happy Hour und ein Cocktail mit 5,50 Euro nicht nur für Frankfurter Verhältnisse ziemlich günstig. Jeden Tag wartet Joe Peña‘s mit einem anderen Special auf, beispielsweise sonntags kann man für nur 11 Euro leckere Fajitas essen. Me gusta mucho.

frizz-frankfurt.de


›› FRIZZ KARRIERE Als Medizinische/r Fachangestellte/r in den Beruf starten

Landesärztekammer Hessen Körperschaft des öffentlichen Rechts

Dieser Ausbildungsberuf passt zu Ihnen, wenn: •Sie Interesse an Naturwissenschaften, Medizin und Verwaltungsarbeiten haben •Sie der Umgang mit medizintechnischen und bürotechnischen Geräten reizt •Sie Freude an der Arbeit mit und am Menschen haben •Sie kommunikativ und empathisch sind •Sie bereit sind, Verantwortung zu übernehmen •Sie gerne organisieren •Sie gerne im Team arbeiten Das sollten Sie mitbringen: •Mindestens einen qualifizierten Hauptschulabschluss •Gute Deutsch-, Rechtschreib- und Rechenkenntnisse (Sprachniveau B2) •Verschwiegenheit Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet in einer Arztpraxis und in der Berufsschule statt. Weitere Infos: Abteilung MFA-Ausbildungswesen, www.laekh.de

Frankfurts einzige Medienhochschule

Bachelor & Master Online Info Events mehr Infos auf hmkw.de/termine

Jetzt bewerben und im Oktober starten!

Wirtschaftspsychologie | Event | Journalismus Digitales Marketing | Design | Game Design leben. studieren. weiterkommen.

hmkw.de


›› FRIZZ FILM

Redaktion: Uwe Bettenbühl

DVD NEWS

STREAMING ROMAN POLANSKI

Dark

Intrige

Staffel 3, Finale (8 Folgen), ab 27. Juni auf Netflix

(132 Min., Weltkino)

mit Louis Hofmann, Jördis Triebel, Oliver Masucci, Deborah Kaufmann, Maja Schöne, Karoline Eichhorn

Im Dezember 1894 wird in Paris der Offizier Alfred Dreyfus (Louis Garrel) der Spionage für den deutschen Feind beschuldigt, in einem dubiosen Verfahren verurteilt und auf die Gefängnisinsel Devil Island verbannt. Geheimdienst-Chef Georges Picquart (Jean Dujardin) stößt jedoch bald auf brisante Dokumente, die nahelegen, dass Dreyfus unschuldig ist. Mit militärischer Disziplin rekonstruiert Roman Polanski die skandalösen Begebenheiten um die Affäre Dreyfus, in einem historisch akkurat inszenierten Drama, das die Korruption von Politik und Justiz illustriert.

Mystery vom Feinsten: Die beiden ersten Staffeln der Serie „Dark” eroberten die internationalen Streaming-Charts wie keine andere deutsche Produktion zuvor mit einer komplexen Handlung, die es in sich hat. Kann Jonas (Louis Hofmann) sich die enormen Sprünge durch Raum und Zeit zunutze machen, gar Schicksale manipulieren oder den Ursachen der Apokalypse auf die Spur kommen? Nach einem Jahr Wartezeit geht es jetzt in die letzte Runde der über mehrere Zeitebenen spielenden Serie, denn nach Staffel 3 gehen für „Dark” definitiv die Lichter aus.

Frankreich/Italien 2019, mit Jean Dujardin, Louis Garrel, Emmanuelle Seigner, Mathieu Amalric, Melvil Poupaud, Grégory Gadebois, Eric Ruf, Laurent Stocker

›› außerdem neu im Juli auf Netflix: iZombie (Staffel 5, ab 1.7.), Ju-On: Origins (Staffel 1, ab 3.7.), Japan sinks: 2020 (Staffel 1, ab 9.7.), The Umbrella Academy (Staffel 2, ab 31.7.)

Gangs of London

LEIGH WHANNELL

Der Unsichtbare

Staffel 1 (9 Folgen), ab 23. Juli auf Sky Ticket

(124 Min., Universal)

mit Joe Cole, Michelle Fairley, Valene Kane, Brian Vernel, Colm Meaney, Sope Dirisu, Lucian Msamati, Jude Akuwudike

Cecilia (Elisabeth Moss) führt ein Leben in Angst, wird permanent von ihrem gewaltsamen Freund Adrian (Oliver Jackson-Cohen) bedrängt. Als der sich eines Tages umbringt, häufen sich plötzlich mysteriöse Todesfälle in Cecilias Umfeld. Bald kommt ihr der Verdacht, dass Adrian seinen Tod nur vorgetäuscht hat, um als unsichtbare Gestalt böse Dinge zu tun. H.G. Wells’ klassische Romanvorlage erwacht in Form eines Horror-Psycho-Thrillers, der zum Thema Gewalt an Frauen den Nerv der Zeit trifft.

Am Anfang steht ein Mord: Gangsterboss Finn Wallace (Colm Meaney) ist mausetot. Sofort entbrennt ein Kampf um die Regentschaft der Londoner Unterwelt, die Finns Sohn Sean (Joe Cole) für sich beansprucht. Mit gnadenloser Härte sucht er die Mörder seines Vaters, gerät dabei in Konflikt mit der Mafia, den chinesischen Triaden und einem Drogenkartell – was einen blutigen Bandenkrieg heraufbeschwört.

USA/Australien 2020, mit Elisabeth Moss, Oliver Jackson-Cohen, Aldis Hodge, Storm Reid, Harriet Dyer, Michael Dorman

›› außerdem neu im Juli auf Sky: Elementary (Staffel 7, Finale, ab 1.7.), Dr. Stone (24 Episoden, ab 15.7.), Doctor Who (Staffel 12, ab 23.7.), Perry Mason (Mini-Serie, 8 Folgen, ab 31.7.)

Stateless

JACK HILL

Coffy – Die Raubkatze

Staffel 1 (6 Folgen), ab 8. Juli auf Netflix mit Yvonne Strahovski, Asher Keddie, Fayssal Bazzi, Marta Dusseldorp, Dominic West, Cate Blanchett, Jai Courtney

(90 Min., Studio Hamburg) Eine Frau sieht rot: Selbstjustiz ist das Markenzeichen der Afro-Amerikanerin Coffy (Pam Grier), die sich an all jenen Schurken blutig rächt, die ihre Schwester in die Heroinsucht getrieben haben. Mit Schrotflinte und Sex-Appeal räumt die junge Krankenschwester alles aus dem Weg, was in der Stadt den Frieden stört. Blaxploitation-Star Pam Grier („Foxy Brown”) in einer ihrer Paraderollen als gewissenloser Racheengel im Dschungel der Großstadt. USA 1973, mit Pam Grier, Booker Bradshaw, Robert DoQui, William Elliott, Allan Arbus, Sid Haig, Barry Cahill

JUSTIN DEC

Sofie (Yvonne Strahovski), eine junge Stewardess mit deutsch-australischem Hintergrund, gerät ins Visier der Einwanderungsbehörde, als sie sich einer mysteriösen Sekte anschließt. Obwohl sie sich von dem Kult löst, steckt man Sofie in ein australisches Lager für Migrant*innen. Dort trifft sie auf drei ihr fremde Menschen, die in Konflikt mit dem Gesetz stehen, weil die Behörden sie mit nicht ganz legalen Mitteln interniert haben. Die von Star-Aktrice Cate Blanchett koproduzierte Serie basiert auf wahren Ereignissen: Das Schicksal der deutschen Flugbegleiterin Cornelia Rau, die viele Jahre in Australien verbracht hat, gilt als Inspiration für das Flüchtlingsdrama.

Countdown

Hanna

Staffel 2 (8 Folgen), ab 3. Juli auf Amazon Prime

(90 Min., Leonine) Apps können tödlich sein. Diese Erfahrung machen eine Handvoll Freund*innen, die sich eine App aufs Handy laden, welche anzeigt, wie lange sie noch zu leben haben. Während man anfangs noch an einen makabren Scherz glaubt, stirbt bald einer nach dem anderen einen gewaltsamen Tod. Quinn (Elizabeth Lail) versucht alles, die App auszutricksen, denn auch sie hat, dank des Countdown-Barometers, nur noch kurze Zeit zu leben. Effektvoller Teenie-Horrorfilm, der sich GenreSlasher à la „Final Destination” zum Vorbild nimmt. USA 2019, mit Elizabeth Lail, Jordan Calloway, Talitha Bateman, Tichina Arnold, P.J. Byrne, Text: Uwe Bettenbühl

38

Juli 2020

mit Esme Creed-Miles, Mireille Enos, Dermot Mulroney, Yasmin Monet Prince, Anthony Welsh, Aine Rose Daly

Bereits in der ersten Staffel ging es um Leben und Tod für die Teenagerin Hanna (Esme Creed-Miles), die in den Wäldern Polens mit einem Mann namens Erik aufwuchs – nicht ahnend, dass Erik an einem geheimen Programm der CIA beteiligt war, um aus Kindern und Heranwachsenden Killermaschinen für die Zukunft zu generieren. In der neuen Staffel geht es Hanna um die Rettung ihrer Freundin Clara (Yasmin Monet Prince), die ebenso ein Opfer des CIAGeheimprojekts ist. Wem die Story bekannt vorkommt: Saoirse Ronan spielte die Killerfrau bereits 2011 in einem Kinofilm mit dem Titel „Wer ist Hanna?”.

frizz-frankfurt.de


ARTHOUSE KINOS FRANKFURT

ARTHOUSE KINOS FRANKFURT

Kino ist wieder da. Im Juli zeigen Harmonie und Cinéma wieder Gefühle in groß!

Für einen reibungslosen Ablauf: Tickets am besten online buchen!

WWW

ARTHOUSE-KINOS.DE

ARTHOUSEKINOSFRANKFURT


›› FRIZZ KINO REGIONAL

Redaktion: Heidi Zehentner

HARMONIE UND CINÉMA ÖFFNEN WIEDER

Zurück ins Kino ›› ab 2.7. arthouse-kinos.de

GOEAST SYMPOSIUM  

Filmerbe der Umbruchszeit ›› 24.-27.7., Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Frankfurt, Programm & Infos: filmfestival-goeast.de

Perestroika, Mauerfall, Wende, aber auch: Korruption, Gewalt, Mafia. Die späten 80er- und frühen 90er-Jahre waren eine Zeit des Aufbruchs, und zugleich herrschte Unsicherheit, Armut und Aussichtslosigkeit in den Ländern Mittel- und Osteuropas. Diese Ambivalenz zwischen Neuanfang und Depression spiegelt sich im „Filmerbe der Umbruchszeit“, dem diesjährigen Thema des goEast Symposiums, wider. Mit ihrem ganz anderen Lebensgefühl, großer künstlerischer Freiheit und dem Willen zur Aufarbeitung und Korrektur gesellschaftlicher Missstände knüpfen die Filme an die ersten zivilgesellschaftlichen Bewegungen an. Wie sieht die Filmlandschaft vom Beginn der Perestroika 1985 bis zum Millennium in den Transformationsländern aus? Viele Filme, wie Władysław Pasikowskis HUNDE (Psy, Polen 1992), erzählen davon, wie eine neue Wirklichkeit das alte Leben verdrängt. Die Orientierungslosigkeit in einem postsozialistischen Alltag, dessen Bewohner*innen ständig am Rande des Nervenzusammenbruchs stehen, ist Thema der Dokumentarfilme der 1990er, etwa von Sergey Dvortsevoy. Auch den Kampf ums nackte Überleben greifen Filme wie Pyotr Lutsiks RANDBEZIRK (Okraina, Russland 1998) auf. Doch natürlich ist der Alltag nicht das einzige Thema der späten 80er- und 90er-Jahre; so reagiert Milcho Manchevskis VOR DEM REGEN (Pred dozhdot, Mazedonien, Großbritannien, Frankreich 1994) auf die Jugoslawienkriege, und Marcel und Paweł Łoziński setzen sich in ihren Dokumentarfilmen mit bis dato tabuisierten Verbrechen der Vergangenheit auseinander. Aleksandr Rogozhkin zeigt in DER TSCHEKIST (Chekist, Russland, Frankreich 1992) zum ersten Mal die Grausamkeit des sowjetischen Geheimdienstes Tscheka auf der großen Leinwand, inklusive Massenexekutionen. All diese Filme wurden in einer für die Filmemacher*innen völlig neuen Situation produziert und sind nun im Kino des DFF erlebbar. Begleitend dazu gibt es Vorträge.

Es wird so einiges anders sein, wenn am 2. Juli die Arthouse-Kinos Harmonie und Cinéma ihre Türen öffnen. Gerade in geschlossenen Räumen wird auf die Einhaltung der Hygieneregeln geachtet. Dann aber kann es losgehen und das mit vielen Knallern: So zum Beispiel die Gänsehaut-Reihe (Dis)harmonie, in der am 15. Juli um 21 Uhr John Carpenters THE PRINCE OF DARKNESS (1987, OmU) zu sehen ist. Seit Jahrhunderten ist der Teufel persönlich in einer Kapelle in Los Angeles gefangen. Als Wissenschaftler versuchen, das Geheimnis zu lüften, ergreift das Böse von ihnen Besitz … Rassismus und Polizeigewalt hat eine neue Dimension erreicht, in der Harmonie wird am 20. Juli um 20.45 Uhr eine Sondervorstellung zum Thema Black Lives Matter mit Filmgespräch veranstaltet. DETROIT (OmU) ist ein historisches Filmdrama von Kathryn Bigelow und beschreibt die wahren Ereignisse nach einer Polizeirazzia in Detroit im Jahr 1967, in deren Folge es zu einem der größten Bürgeraufstände in der Geschichte der USA kam. Vor der Vorstellung gibt es eine persönliche Einführung von Olivia Sarma (Leiterin von „ response”, der Beratungsstelle für Betroffene von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in der Bildungsstätte Anne Frank) sowie eine anschließende Themendiskussion zu rassistischer Gewalt. Die Filmreihe Cinéma Nostalgica widmet sich unvergessenen Filmjuwelen, am 26. Juli um 15 Uhr steht der Film COMEDIAN HARMONISTS — MEIN KLIEINER GRÜNER KAKTUS auf dem Programm. Ende der 1920er Jahre gründen sechs Musiker in einem Berliner Hinterhof ein A-cappella-Ensemble, das schnell die Bühnen des Landes erobert. Doch der große Erfolg macht die sechs jungen Männer, darunter drei Juden, blind für die politischen Veränderungen im Land. Nach Hitlers Machtübernahme und dem 1934 ausgesprochenen Auftrittsverbot für Juden steht die Erfolgstruppe vor dem Aus.

BEST OF ANIME

RIDE YOUR WAVE ›› 28.7., Cinestar Metropolis, Frankfurt, cinestar.de

Erfolgsregisseur Masaaki Yuasa (Night ist Short, Walk on Girl) gelingt es meisterhaft, eine große, zu Herzen gehende Geschichte von Verlust und Trauer zu erzählen — und die Kraft des Lebens und der Liebe zu feiern: Die College-Studentin Hinako liebt das Surfen und ist gerade in eine Kleinstadt an der Küste gezogen. Als in ihrem Mietshaus ein Feuer ausbricht, wird sie von dem gutaussehenden Feuerwehrmann Minato gerettet und bald schon verlieben sich die beiden ineinander. Doch dann stirbt Minato unerwartet bei einem Unfall im Meer und Hinako ist so voller Trauer, dass sie den Anblick des Meeres nicht mehr ertragen kann. Doch eines Tages singt sie ein Lied, das sie an die glücklichen Zeiten erinnert — und Minato steigt aus dem Meer ... Die Anime-Dramedy des Sommers über die andauernde Kraft der Liebe: anrührend, humorvoll und im schönsten Sinne sentimental.  

40

Juli 2020

frizz-frankfurt.de


›› FRIZZ AKTIV

Redaktion: Heidi Zehentner

EINTRACHT FRANKFURT UND DER 1. FFC FRANKFURT – START EINER NEUEN ÄRA  

Frauenfußball im Zeichen des Adlers ›› ffc-frankfurt.de

Es wächst zusammen, was zusammengehört. Mitte Juni unterzeichneten die Eintracht-Vorstände Axel Hellmann, Fredi Bobic und Oliver Frankenbach sowie Vereinspräsident Peter Fischer gemeinsam mit Siegfried Dietrich, Manager des 1. FFC Frankfurt seit der ersten Stunde, und dem FFC-Vorstand Jürgen Ruppel den Fusionsvertrag. Somit tragen ab dem 1. Juli 2020 die Teams des 1. FFC Frankfurt den Eintracht-Adler auf der Brust und treten unter dem Dach von Eintracht Frankfurt an. Im August 1998 ging der 1. FFC Frankfurt aus der Frauenfußball-Abteilung der SG Praunheim hervor und übernahm zum 1. Januar 1999 die Lizenz des Frankfurter Stadtteilvereins, der seit der Gründung der Frauen-Bundesliga 1990 an allen Spielzeiten teilgenommen hatte. Mit dem erstmaligen Gewinn des Doubles in der Saison 1998/99 begann die Erfolgsgeschichte des Frauenfußballs in der Mainmetropole. Sieben Deutsche Meisterschaften, neun DFB-Pokalsiege und vier Titel in der UEFA Champions League konnte der 1. FFC seither erringen. Damit gehören die Frankfurterinnen zu den erfolgreichsten Frauenfußballvereinen in Europa.

SPITZENFUSSBALL AM BRENTANOBAD   Das Frauen-Bundesliga-Team ist mit zahlreichen Nationalspielerinnen verschiedener Länder gespickt und belegt in der aktuellen Saison drei Spieltage vor Schluss den vierten Platz. Die zweite FFC-Mannschaft hat nach dem Sai-

Eintracht-Vorstände Axel Hellmann, Fredi Bobic und Oliver Frankenbach sowie Vereinspräsident Peter Fischer gemeinsam mit Siegfried Dietrich und dem FFC-Vorstand Jürgen Ruppel

sonabbruch in der Zweiten Bundesliga die Klasse gehalten. Diese beiden Teams werden in die Fußball AG integriert und ihre Heimspiele wie bisher am Brentanobad im Frankfurter Stadtteil Rödelheim bestreiten.

PROFESSIONALITÄT VON DER JUGEND AN   Unter dem Dach von Eintracht Frankfurt bündeln beide Frankfurter Vereine ihre Aktivitäten im Frauen- und Mädchenfußball. Die Besonderheit der Zusammenführung der Nachwuchsteams ist die Gelegenheit, in verschiedenen Altersbereichen Mannschaften in der jeweils höchsten Mädchen- sowie einer adäquaten Juniorenspielklasse melden zu können. Mit Blick auf die Erhöhung der Intensität des Wettkampfs ergibt dies eine optimale Voraussetzung für talentierte Spielerinnen, insbesondere für Kaderspielerinnen der U-Nationalmannschaften.

der Taunus-Freizeitplaner bei der Planung des nächsten Tagesausflugs oder (Kurz-)Urlaubs im Taunus. Das Besondere: Der Freizeitplaner kann bequem über das Smartphone oder zu Hause am PC verwendet werden. Die nach den persönlichen Vorlieben der Nutzer*innen ausgewählten Angebote werden im Freizeitplaner attraktiv und übersichtlich mit vielen Bildern, nützlichen Informationen und einer Kartenansicht dargestellt. Der Taunus-Freizeitplaner funktioniert einfach und intuitiv: Ist ein Angebot auf der Webseite taunus.info aufgerufen, kann es mittels eines „Herz-Buttons“ gemerkt werden, so dass es direkt im Freizeitplaner gespeichert ist.

MEIN TAUNUS-FREIZEITPLANER  

Rundum Frankfurt   ›› taunus.info 

Nachdem in den letzten Wochen immer mehr Corona-Einschränkungen aufgehoben wurden und Freizeiteinrichtungen, Gastronomiebetriebe und Unterkünfte im Taunus mit neuen Hygienekonzepten langsam wieder öffnen durften, hilft © Christiina Marx

EIN KONSTRUKTIVER QUERDENKER  

Roland Frischkorn seit 20 Jahren Sportkreis-Vorsitzender   ›› sportkreis-frankfurt.de 

Was hat Breitensport mit Ausbildungsplatzsuche zu tun? Was verbindet einen Sportverband mit der Industrie- und Handelskammer? Wenn es nach Roland Frischkorn geht: sehr viel. Zum 7. Juni führt der heute 66-Jährige den Sportkreis Frankfurt seit 20 Jahren an, den Dachverband von derzeit 420 Frankfurter Turn- und Sportvereinen mit über 260.000 Mitgliedern. In der Zeit hat er sich immer wieder als konstruktiver Querdenker erwiesen und eine Vielzahl guter Ideen aufgebracht. Als 2006 die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland anstand, startete Frischkorn mit Mitstreitern das Projekt „Gallus 1:1 für Ausbildung“. Bis heute hilft es Jugendlichen dabei, Ausbildungsplätze zu finden – in Sportvereinen und anderswo. Er stieß Kooperationen wie die zwischen Sportkreis, Industrie- und Handelskammer und Handwerkskammer an, immer mit der Absicht, den Frankfurter Sportvereinen Öffentlichkeit, Werbeplattformen und damit höhere Mitgliederzahlen zu beschaffen. In diesem Zusammenhang steht auch die stete Beteiligung des Sportkreises an städtischen Events wie den Tagen der Offenen Tür oder dem Museumsuferfest. Für Frischkorn sind Sport und soziales Engagement zwei Seiten der gleichen Medaille. 2021 stehen im Sportkreis Frankfurt Vorstandswahlen an. Frischkorn ist bereits der langjährigste Vorsitzende des Verbandes. Doch sofern er gesund bleibt und wiedergewählt wird, will er weitermachen: „Ich bin in keiner Weise amtsmüde“, sagt er. Stadtplanung und fehlende Sportinfrastruktur etwa stünden auf seiner Themenliste weit oben. „Ich habe noch jede Menge Ideen, bei denen ich nur darauf warte, dass der richtige Zeitpunkt für sie kommt.“   (Anmerkung der Redaktion: Leider findet in diesem Jahr das Museumsuferfest nicht statt. Und damit auch nicht die Sportund Kulturweltbühne, die FRIZZ Das Magazin seit Jahren als Medienpartner unterstützt.)    frizz-frankfurt.de

Juli 2020

41


›› FRIZZ CLUB

Redaktion: Paula Mehl

Summer Liaison ›› 4.7., Chinaski Club, Frankfurt, 17 Uhr 

Der Chinaski Club und das Le Panther haben sich zusammengeschlossen, um Frankfurt diesen Sommer mit einer exklusiven Veranstaltungsreihe zu verwöhnen. Jeden Samstag darf man unter freiem Himmel beim SUPPER CLUB ab 17 Uhr die Seele baumeln lassen und in toller Gesellschaft, bei köstlichem Essen und chilligen Beats glücklich in die laue Sommernacht starten. Die Summer Liaison verbindet entspannte Lounge-Vibes mit einer eleganten OpenAir-Atmosphäre und besticht durch aufwendige Dekoration, weiße LoungeMöbel und Livemusik. Sonntags startet ab 11 Uhr der BREAKFAST CLUB mit spannenden Front Cooking-Stationen und Beats von Chinaski-Betreiber DJ Julian Smith (Foto)!  

Freitagstreff Alt-Sachs

Golden Twenties Livestream Party

›› jeden Freitag, Paradiesplatz, Frankfurt, 16 Uhr

Für alle, die noch nicht wissen, wie sie in ihr Wochenende starten sollen, haben wir eine gute Nachricht: Der Freitagsmarkt in Alt-Sachs ist auch diesen Sommer wieder für euch am Start und bietet Speis und Trank, Unterhaltung und Begegnung für Jung und Alt. Auf dem Paradiesplatz im Süden von Frankfurt versammeln sich ab 16 Uhr junge Familien, Alteingesessene Frankfurter*innen, Zugezogene, After-Worker und skeptische Nachbar*innen, die sich schon seit Wochen fragen, was da jeden Freitagnachmittag so gut riecht. Es gibt leckere Weine, kühles Bier, natürlich diverse Äppler-Sorten, Grüne Soße, Crêpes, Flammkuchen und viele weitere Leckereien.     

Aperol Spritz Bar Walking Tour   ›› 10.-12.7. in der Frankfurter Innenstadt, Locations t.b.a.

Synästhetische Menschen sind solche, die verschiedene Wahrnehmungen miteinander verknüpfen, Zahlen beispielsweise mit Klängen oder Gerüchen oder Empfindungen mit Farben verbinden. Auch wenn ein solches Verhalten bei uns noch nicht nachgewiesen wurde, steht fest: Der Sommer ist für

42

Juli 2020

uns orange und schmeckt genau richtig bitter, erfrischend und spritzig. Denn mal ehrlich – gibt es etwas Besseres, als in der Hessenmetropole in einer Lieblingsbar zu sitzen, die Sonne auf dem Nacken zu spüren und Aperol Spritz zu trinken? Um das Sommergetränk entsprechend zu würdigen und alle AperolLiebhaber*innen bei einem spaßigen Event an der frischen Luft zu vereinen, laden die Veranstalter*innen der Aperol Spritz Walking Tour zu einer gemeinsamen Entdeckungstour durch die Frankfurter Innenstadt ein. Dabei spielt der Lieblingsdrink natürlich eine zentrale Rolle und wird to go, oder in ausgewählten Frankfurter Bars ausgeschenkt. Dazu gibt es tolle Food-Highlights, coole Gadgets wie thematisch passende Jutebeutel oder Sonnenbrillen und eine ultimative Aperol-Spritz-Spotify-Playlist für den Weg. Die Abstands- und Hygieneregeln sind dabei unbedingt einzuhalten damit diesem wundervollen Sommer-Highlight nichts mehr im Wege steht!  

›› 11.7., 20 Uhr, benemitc.de/event/g20_8/

Wenn wir auf die 1920er Jahre zurückschauen, dann denken wir an rauschende Feste, glitzernde Outfits, Champagner-Pyramiden und Swing-Tanz. Jetzt, 100 Jahre später, sieht die Welt weniger glanzvoll aus. Zum Glück gibt es immer wieder kreative Köpfe, die sich so leicht nicht geschlagen geben und sich der aktuellen Situation stellen. So kann man schon seit Monaten Livestreams genießen und sich die Partyszene Frankfurts direkt ins eigene Wohnzimmer holen. Auch die Leute von „Golden Twenties“ haben sich Gedanken gemacht und laden euch am 11. Juli zusammen mit Frankfurts wohl bekanntestem Electro Swing-DJ Timcat, dem außergewöhnlichen Saxophonisten Tobias Rüger und dem KulturquARTier Frankfurt zur ersten 20er-Jahre-Online-Party ein. Wer sich einschaltet hat die Gelegenheit, endlich mal wieder Konfetti-Regen zu sehen, heiße DJ-Sets mit Livemusik-Einlagen zu genießen und den Tänzer*innen Salty & Strick bei ihren atemberaubenden Choreographien zuzusehen. Während des Streams habt ihr die Möglichkeit, die beteiligten Künstler*innen mit einer Spende zu unterstützen. Wer Lust hat, kann außerdem ein Bild von sich und seinen liebsten Party-Freund*innen im Kostüm hochladen und mit etwas Glück einen tollen Preis abstauben. Don’t miss!

frizz-frankfurt.de


›› FRIZZ GAY

Redaktion: Heidi Zehentner

CSD FRANKFURT 2020  

Kunterbunte Vielfalt Auch der Christopher Street Day kann in diesem Sommer nicht wie gewohnt stattfinden, aber das hält die Initiator*innen nicht davon ab, sich aktiv zu zeigen – analog wie digital. Der CSD Frankfurt hat in den letzten Wochen in einer Taskforce an einem tragfähigen Konzept gearbeitet, damit der Christopher Street Day in veränderter Form die Sichtbarkeit der queeren Community stärken kann.    An den drei Tagen des ursprünglichen CSD auf der Konstablerwache wird auf Youtube, der CSDHomepage, Instagram und Facebook ein OnlineCSD präsentiert mit einem bunten Mix aus auftretenden Künstler*innen, wie z.B. Klangkrise, Let the Butterfly, Malte Anders, diversen DJs und vielen mehr. Zudem wird es Interviews mit vielen Vereinen und Wirt*innen aus der Frankfurter Community geben. Durch das Programm führen sechs bezaubernde Dragqueens.   Doch es geht nicht nur online zur Sache für die queere Community. Am 18. Juli wird demonstriert

© CSD Frankfurt.

›› 17.-19.7., online, 18.7. Demo, ab 12 Uhr, csd-frankfurt.de

und somit auf Frankfurts Straßen für Präsenz gesorgt. Am Samstag wird um die Mittagsstunde ein Autokorso veranstaltet, natürlich unter den aktuellen Sicherheitsbestimmungen. Es werden PKW bis maximal Pick-up-Größe erlaubt sein. Aber: Die gewohnte Beschallung wird es nicht geben, damit die Teilnehmenden nicht auf die Idee kommen, Partys am Straßenrand zu zelebrieren und damit den Demonstrationsgedanken gefährden könnten. Wichtig! Wer mitfahren möchte, muss sich unbe-

dingt online anmelden. Formular findet man auf csd-frankfurt.de. Außerdem benötigt der CSD Frankfurt Demohelfer*innen, die sich auch auf der Webseite anmelden können. Am 18. Juli wird es eine Sondersendung bei RadioSub auf RadioX geben, das RadioSub-Team wird am Samstag sowohl die Demonstration als auch den Online-CSD mit einer dreistündigen Sondersendung auf FM 91,8 von 12 bis 15 Uhr begleiten.  

MALTE ANDERS  

Gay for one day   ›› 17.+18.7., Ev. Kirchengemeinde Frieden & Versöhnung, (Frankenallee 150), Frankfurt, 19.30 Uhr, verbindliche Anmeldung mit Namen der Zuschauenden & Adresse unter: malte.anders@art-q.net,  Eintritt frei – um eine großzügige Spende wird gebeten 

Lifestyle-Coach und Homologie-Lehrer Malte Anders lädt ein zum schwulen Comedy-Coaching! Nach wochenlanger Quarantäne und einer Nudel-Klopapier-Diät meldet sich der charmante Kabarettist zurück und präsentiert einem kleinen Publikum seinen rosaroten Blick ans andere Ufer. Malte zeigt in seinem Pride Special die Highlights seiner Shows mit viel Musik, Klischees und zahlreichen Lach- und Sachgeschichten aus dem Leben eines schwulen Mannes. Mitsingen ist allerdings strengstens verboten – und der Abstand zum Nebenmenschen einzuhalten! Anlässlich des CSDs 2020 finden zwei Abendshows im Gemeindesaal der Ev. Kirchengemeinde Frieden & Versöhnung im Gallus statt, und zwar ganz ohne Streaming. © Sven Schiffauer

GRIND

Pride Beach Edition   ›› 18.7., Citybeach (Rooftop Parkhaus Konstabler), Frankfurt, 11-1 Uhr, VVK: 14, AK: 15 €, Instagram/grind.frankfurt, grind-Frankfurt.de

Sommer, Sonne, Pool … GRIND ist zurück und das an einem Samstagnachmittag! Wenn wir in diesem Jahr schon nicht zum CSD zusammen feiern können, zelebrieren wir als den Höhepunkt des Sommers in diesem ungewöhnlichen und bisher eher tristen Jahr: die GRIND Pride Beach Edition. Und diese findet in angesagter Location, dem Citybeach, statt, inklusive Welcome-Shot für die ersten 350 Gäste, grandiosem Blick auf die Skyline, lässigen Performances und massig Eye-Candy. Die GRIND-Resident-DJs Mark Hartmann, Dommy Dean, Mrs Onyx und Jonas versorgen euch mit heißen Beats bei sonnigem Wetter. Wer in einem der Pools planschen möchte, sollte in Swimwear kommen. Ansonsten gilt wie immer: GRIND ist sexy! Da es sich um eine Outdoor-Veranstaltung handelt und nicht im Stammclub FREUD gefeiert wird, ist der Fetisch-Desscode (ausnahmsweise) nicht verpflichtend. Ansonsten lebt es sich aber bei hoffentlich 30 Grad Celsius ohne T-Shirt wesentlich besser.

frizz-frankfurt.de

Juli 2020

43


›› FRIZZ LITERATUR

Redaktion: Magdalena Schäfer

BÜCHERTIPPS Paula Irmschler

Superbusen

100 Jahre Reich-Ranicki ›› Digitale Ausstellung, Jüdisches Museum, juedischesmuseum.de

Ullstein, 20 €

Dirk Steffens, Fritz Habekuß

Über Leben

Penguin, 20 Euro Für das ZDF reist Steffens durch die Welt. Und eines ist überall gleich: das Artensterben. Dabei geht es nicht nur um Eisbären oder Maikäfer. Jeden Tag sterben rund 150 Arten aus. Gemeinsam mit Habekuß legt er ein faktenreiches und überraschendes Buch vor, das Mut macht. Dabei verlassen die Wissenschaftsjournalisten das Jammertal und zeigen, wie Politik, Wirtschaft und Rechtsprechung agieren könnten. Denn: Auch ein Fluss hat Recht auf sauberes Wasser.    

Er machte aus Literaturkritik eine Lebenskunst. Marcel ReichRanicki wurde 1920 in Polen in eine assimilierte jüdische deutsch-polnische Familie hineingeboren. Als Schüler lebte er in Berlin, als junger Mann flüchtete er mit seiner Frau aus dem Warschauer Ghetto, er arbeitete für den kommunistischen Geheimdienst, wurde aus der Partei ausgeschlossen und erhielt Publikationsverbot. 1953 kam er nach Frankfurt und schrieb u. a. für die FAZ. Nach einem Intermezzo bei der ZEIT ging er zurück an den Main, wo er von 1973 bis 1980 die Literaturredaktion der FAZ leitete. Er duellierte sich voller Leidenschaft für die Literatur. War dabei überschwänglich oder respektlos, scharfsinnig und unbestechlich. Er förderte Autoren, er kritisierte „Die Blechtrommel“, für die Günter Grass den Nobelpreis bekam, und provozierte Martin Walser zu dem Roman „Tod eines Kritikers“. Mit der Fernsehsendung „Das Literarische Quartett“ wurde der „Literaturpapst“ zu einer Kultfigur. Er zeigte uns, dass die Begegnung mit dem richtigen Text unser Leben retten kann. Das jüdische Museum widmet ihm aktuell eine digitale Ausstellung. Im Historischen Museum kann man ganzjährig seinen Schreibtisch beschauen.  

ANTI-RASSISMUS LEKTÜRE/MUST-READS Toni Morrison: Die Herkunft der anderen  Der Band fasst Vorlesungen der LiteraturNobelpreisträgerin zusammen. Morrison thematisiert die einstige Brutalität gegenüber Sklaven und schreibt darüber, was es heißt, in Amerika schwarz zu sein. 

Taffy Brodesser-Akner:

Fleishman steckt in Schwierigkeiten Gerade als Toby Fleishman die Vorzüge von Tinder & Co entdeckt – als frischgetrennter Arzt der Upper East Side – verschwindet seine karrieresüchtige Frau Rachel und lässt ihn mit beiden Kindern zurück. Brodesser-Akner erzählt die Geschichte von Tobys gescheiterter Ehe sowohl aus seiner Perspektive als auch aus der seiner langjährigen Freundin Libby. Wer tatsächlich das „Opfer“ in dem Szenario ist, entscheidet die Leser*in selber. Das Debüt der Redakteurin des New York Times Magazine ist klug, witzig und mitfühlend.

Tupoka Ogette: Exit racism Verlasst „Happyland“ und macht euch eure Privilegien endlich bewusst(er)! Antirassismus-Trainerin und Aktivistin Tupoka Ogette liefert wertvolle Handreichungen sowie Übungen (inkl. QR-Codes), sich rassismuskritisches Denken erst mal bewusst zu machen. Dazu gehört endlich, den strukturellen Rassismus Deutschlands zu erkennen und zu durchbrechen. Schmerzhaft, aber so wichtig! Dieses Buch sollte Schullektüre sein! (Ebenfalls empfehlenswert: TuPodcast) 

City of Girls

© University of Florida, Hannah Pietrick

S. Fischer Verlag, 16,99 €

Juli 2020

Was bedeutet es, sich bei jeder Krise im Namen des gesamten Heimatlandes oder der Religionszugehörigkeit der Eltern rechtfertigen zu müssen? Fatma Aydemir („Ellenbogen“) und Hengameh Yaghoobifarah vereinen Essays, die laut Verlagsankündigung kluge „schonungslose Perspektiven auf eine rassistische und antisemitische Gesellschaft“ thematisieren. Denn die deutsche Gesellschaft begreift und markiert einen Teil seiner Mitglieder als „anders“ und schützt und wertschätzt diese weniger.

Klug analysiert deckt Hasters Rassismus und Alltagsrassismus auf, mit dem sie als Schwarze Frau in Deutschland immer wieder konfrontiert wird. Sehr informatives Glossar im Anhang für diskriminierungssensible Sprache.

Elizabeth Gilbert:

44

Fatma Aydemir & Hengameh Yaghoobifarah (Hrsg.): Eure Heimat ist unser Albtraum

Alice Hasters: Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten

dtv, 24 €

New York in den 40er Jahren und mittendrin die 19-jährige Vivian, die nach dem College-Rauswurf bei ihrer Tante Peg, Betreiberin des heruntergekommenen Lily Playhouse in Midtown Manhattan, unterkommt. Musicals, Bars, Jazz und Gangster – Vivian taucht voll in den Glamour New Yorks ein und geniesst ihre Freiheit. Bis ihr ein fataler Fehler passiert. Der neue Roman der „Eat Pray Love“ -Autorin spielt im Showbiz –thematisiert Sex, den Krieg und die Ungleichbehandlung der Geschlechter – und stand monatelang auf der New York Times-Bestsellerliste.

Geschichte des Rassismus in den USA. Von Post-Rassismus keine Spur. Leider. Kendi ist Professor und Gründungsdirektor des Zentrums für Antirassismusforschung und -politik an der American University in Washington/D.C.

Ibram X. Kendi: Gebrandmarkt Warum liegt die Gefahr, von der Polizei erschossen zu werden als Schwarzer USAmerikaner 21-mal höher als für Weiße? Der Historiker schreibt in seinem StandardWerk schonungslos über die wahre

Olivia Wenzel: 1000 Serpentinen

© Juliane Werner

Wer will schon nach Chemnitz? Studentin Gisela stellt fest, dass sie hier viel Spaß haben kann. Und den hatte sie nicht immer im Leben. Gisela kommt aus einfachen Verhältnissen, fühlt sich zu dick und verehrt Britney Spears. Gemeinsam mit ihren Freundinnen schlägt sie ein neues Kapitel auf. Sie feiern das Leben, kämpfen gegen rechts und gründen die Band „Superbusen“. Titanic-Schreiberin Irmschler präsentiert einen feministischen Musikroman, der Laune macht.  

Wie fühlt es sich an, ein Theaterstück über die Wende zu besuchen und die einzige schwarze Zuschauer*in zu sein? Oder die eigene Großmutter davon zu überzeugen, die AFD nicht zu wählen. Die Weimarer Autorin Olivia Wenzel schreibt über Herkunft, Verlust, Lebensfreude und Einsamkeit in ihrem Debüt und über Rollen, die von der Gesellschaft zugewiesen werden.

Angie Thomas: On The Come up Bri möchte Rapperin werden. Als ihr Vater stirbt, gehören plötzlich Essensausgaben, Zahlungsaufforderungen und Kündigungen ebenso zu Bris Alltag wie Reime und Beats. „Thomas verbindet die ganz eigene Welt der Heranwachsenden mit einem

frizz-frankfurt.de

der größten und dringendsten Probleme unserer Zeit: Rassismus und wie wir ihn überwinden können.“ (Focus)

Colson Whitehead: Underground Railroad Das geheime Fluchtnetzwerk für Sklaven – Underground Railroad – eröffnet Cora, die auf den Baumwollplantagen Georgias schuftet, den Weg in die vermeintliche Freiheit. Whitehead erhielt 2017 den Pulitzer Preis. Sein Werk macht schmerzhaft deutlich „was es bedeutete und immer noch bedeutet, schwarz zu sein in Amerika“, so der Verlag. 

Esi Edugyan: Washington Black Eine Abenteuergeschichte, die an Jules Verne erinnert. Der Sklavenjunge Washington Black wird Leibdiener Christopher Wildes – Erfinder, Entdecker, Naturwissenschaftler – und Gegner der Sklaverei! Die beiden fliehen von der Plantage in einem Heißluftballon. Das Buch stand auf der Shortlist für den Man Booker Prize 2018 und erhielt den Giller Prize. 

Weitere Tipps: Mohamed Amjahid: Unter Weißen  Reni Eddo-Lodge: Warum ich nicht länger mit Weißen über Hautfarbe spreche   Layla F. Saad: Me and White Supremacy (New York Times-Bestseller)  Chimamanda Ngozi Adichie: Die Gefahr einer einzigen Geschichte (Das Buch basiert auf einem Vortrag, den Adichie 2007 auf einer TED-Konferenz hielt, TED ist die Abkürzung für Technology, Entertainment, Design, bekannt wurden vor allem die TED-Talks im Internet.)  RosaMag, erstes Online-Lifestylemagazin für Schwarze Frauen: rosa-mag.de  Robin J. DiAngelo: Wir müssen über Rassismus sprechen (ET August 2020) 


›› FRIZZ BÜHNE

Redaktion: Doris Stickler

Nach den Lockerungen der Landesregierung rollt der Theaterspielbetrieb langsam wieder an. Unter Einhaltung der bekannten Abstands- und Hygieneregelungen muss in diesem Sommer zum Beispiel niemand auf das Theater- und Musikfestival TANGENTE (siehe Seite 28) am Mainufer verzichten. Auch in manchen Häusern zieht auf und vor der Bühne wieder Leben ein.   Tages vom Verlust der Heimat, vom Neuanfang in Frankfurt, von einer scheinbar unauflöslichen Gewalt in ihrem Leben: einer Gewalt, der sie mit ihrem lauten und überbordenden   „Branka-Lachen” begegnet. 

Gretchen 89ff.

›› 3./4.7., Kellertheater, Mainstr. 2, 20.30 Uhr, 6-12 € Infos & Tickets: (069)288 023, kellertheater-frankfurt.de 

© Christian Schuller

Auf ebenso freche wie schrill-schräge Weise nimmt Lutz Hübner mit „Gretchen 89ff.“ die unbändige Spiellust und den normalen Wahnsinn des Theaters aufs Korn. Die Kästchen-Szene aus Goethes Faust nutzt der Dramatiker, um die verschiedenen Typen von Regisseuren und Schauspielerinnen zu porträtieren. Anhand dieser berühmten Sze-

›› 4.7. SchauspielFrankfurt, Kammerspiele, 20 Uhr 14-38 €, erm. die Hälfte  Infos & Tickets: (069)212 494 94, schauspielfrankfurt.de 

Die Frankfurter Oper trägt mit einem außergewöhnlichen Konzerterlebnis den Corona-Bestimmungen Rechnung. Bei den 1:1 CONCERTS findet eine rund zehnminütige wortlose Eins-zu-eins-Begegnung zwischen Hörer*in und Musiker*in des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters statt. Für beide Seiten eine intensive Erfahrung, die Nähe trotz zwei Meter Distanz ermöglicht. Welchem Musiker oder welcher Musikerin und welcher Musik man dabei begegnen wird, bleibt eine Überraschung. Nach Übermittlung des gewünschten Datums und Ortes, erhält man Uhrzeit und alle weiteren wichtigen Angaben für das persönliche Konzert.  

 

Ensembleabend mit Werken von Alexander Zemlinsky, Richard Strauss, Franz Liszt, Kurt Weil und Robert Schumann

ne der Weltliteratur, in der Gretchen jenes Kästchen voller Schmuck findet, mit dem Faust die Angebetete verführen will, lernen die Zuschauer*innen nicht nur den Freudianer, die Diva, die Anfängerin und den alten Haudegen kennen. Ihnen wird auch ein vergnüglicher Blick hinter die Kulissen der Theaterarbeit zuteil.

›› 1.7., 19.30 Uhr, 25 €  

Die Rose vom Ku’damm ›› 24.7., Kulturhaus Frankfurt, Katakombe, Pfingstweidstr. 2, 20 Uhr,  16-20 €  Infos und Tickets: (069)491 725, katakombe.de  © Mischa Goldmann

Branka

›› 1./2./3.7., Bibelhaus Erlebnis Museum, Historisches Museum, Museum für Kommunikation, Haus der Stadtgeschichte Offenbach, zwischen 15 und 19 Uhr, Anmeldung via Mail an: Marketing.Oper@buehnen-frankfurt.de erforderlich

›› Die 1:1 CONCERTS sind kostenlos, Spenden aber erwünscht. Sie kommen über den Nothilfefonds der Deutschen OrchesterStiftung komplett den finanziell schwer getroffenen freischaffenden Musiker*innen zugute.  Unter oper-frankfurt.de /de/ news/?detail=503 finden sich die genauen Termine, viele sind allerdings bereits vergeben. Darüber hinaus bietet die Oper Frankfurt drei Abende im Haus am Willy-Brandt-Platz an. Infos und Tickets: (069) 212 494 94, oper-frankfurt.de 

Abschied von den Eltern Im Dezember 1958 starb die Mutter von Peter Weiss, kurz darauf sein Vater. Der Verlust der Eltern stürzte ihn in eine schwere Depression und Lebenskrise. In dieser Zeit entstand die autobiographische Erzählung „Abschied von den Eltern“, die vom Zauber und den Abgründen der Kindheit wie den schmerzhaften Prozessen des Wachsens und der Suche nach einem eigenen Leben als künstlerische Persönlichkeit handelt. Das Protokoll einer Selbstbefreiung ist zugleich eine kritische Betrachtung des konservativen Bürgertums Mitte des 20. Jahrhunderts, die zu einem wichtigen Werk für die Jugendprotestbewegung von 1968 wurde.  

1:1 CONCERTS

Mit Songs und Texten erzählen Carola Moritz und Michael Fernbach vom bewegten Leben Hildegard Knefs. Sie verfolgen ihre Karriere vom Nachkriegsberlin nach Hollywood und wieder zurück, schildern ihren Erfolg als Musicalstar am Broadway und erteilen auch der Autorin das Wort. Die Zuschauer*innen erwartet ein unterhaltsamer Abriss des „Gesamtkunstwerks Knef“.

© privat

© Felix Grünschloß

Bariton Domen Križaj (Foto) und Pianist Hilko Dumno tragen Werke von Johannes Brahms, Arnold Schönberg, Richard Strauss, Maurice Ravel sowie slowenische Lieder vor

›› 2.7., 19.30 Uhr, 30-50 €

Bei einem Saisonausklangkonzert bringt das Frankfurter Opern- und Museumsorchester unter der Leitung von Dirigent Nikolai Petersen Antonín Dvořáks Serenade E-Dur op. 22 für Streichorchester und Johannes Brahms Serenade Nr. 2 A-Dur op. 16 zu Gehör

›› 5.7. SchauspielFrankfurt, Kammerspiele, 20 Uhr 14-38 €, erm. die Hälfte  Infos & Tickets: (069)212 494 94, schauspielfrankfurt.de  Für die monodramatische Serie über Frankfurt haben Autor*innen Menschen aus dieser Stadt getroffen und deren Biographien in einen poetischen Text überschrieben. In „Branka“ erzählt eine Wirtin am Ende eines arbeitsreichen

›› 3.7., 19.30 Uhr, 30-50 €

frizz-frankfurt.de

Juli 2020

45


KUNSTBOX DAM

Wer wissen möchte, wie die Entwürfe für den neuen Campus der Zentrale der Bundesbank aussehen, erfährt dies in der Ausstellung „Campus Deutsche Bundesbank“. Das Hauptgebäude aus dem Jahr 1972 wird kernsaniert und rüstet sich für die Zukunft. Das Konzept des Frankfurter Architekturbüros Ferdinand Heide mit seiner „Mischung aus Modernität, Funktionalität, Klarheit und Nachhaltigkeit“ bildete das städtische Gestaltungskonzept, auf deren Basis der EU-weite Architektenwettbewerb ausgeschrieben wurde. Die virtuelle Ausstellung zeigt sämtliche eingereichten Wettbewerbsarbeiten sowie die Siegerentwürfe. ›› 16.7.-10.10., Schaumainkai 43, dam-online.de/ veranstaltung/campus-deutsche-bundesbank

© Galerie Heike Strelow

Galerie Heike Strelow

Die Vorstellung des Paradies ist durchgehend positiv besetzt, bisweilen gar verheißungsvoll. Acht internationale Künstler*innen interpretieren ihre Vision des Paradieses auf ganz unterschiedliche Weise in der Gruppenausstellung „Transition in Paradise“. Die unterschiedlichen Ansätze unterstreichen das komplexe Sujet. ›› Bis 30.8., Lange Str. 31, Fr 14-18+Sa 12-15 Uhr, galerieheikestrelow.de

© Uwe Dettmar

Karmeliterkloster

Die Retrospektive „Eberhard Steneberg: Zwischen allen Stühlen“ zeigt Arbeiten des Frankfurter Künstlers, der sich in seiner abstrakten Malweise an Robert Delaunay und den Bauhauskünstlern orientierte. Sein Stil vereint leuchtende Farben und ein „Gegen- und Nebeneinander unterschiedlicher Elemente“. Steneberg zeichnete mitten im „Kalten Krieg“ 1959 verantwortlich für die Ausstellung russischer Avantgardekünstler im Karmeliterkloster ›› Bis 9.5.2021, Münzgasse 9. Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa/So 11-18 Uhr, stadtgeschichte-ffm.de

Edmonds Urzeitreich – Eine Dinograbung in

Frankfurt

›› Bis 25.10. Senckenberg Museum, Mo/Di/Do-Fr 9-17/ Mi 9-20/Sa+So 9-18 Uhr, museumfrankfurt.senckenberg.de

VORANKÜNDIGUNG Dieses Ausstellungsexponat hat einen weiten Weg zurückgelegt – 2.800 Kilometer an Land und 6.200 Kilometer auf dem Wasser. Das in Wyoming geborgene „Bonebed“ – ein

46

Juli 2020

© VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Redaktion: Sohra Nadjibi

Zurück in die Gegenwart.

Neue Perspektiven, neue Werke – Die Sammlung von 1945 bis heute   ›› Städel Museum, Di/Mi/Sa/So 10-18+Do, Fr 10-21 Uhr, staedelmuseum.de

nnnnn Das Städel lässt den Jüngeren den Vortritt. Die Neupräsentation der Sammlung Gegenwartskunst beginnt vom zentralen Platz der Gartenhallen ausgehend mit Werken der jüngeren Zeitgenossen und arbeitet sich bis zur Kunst nach 1945 vor. Nicht chronologisch allerdings, eher nach Themen geordnet. Die verschiedenen

Kunstströmungen in Deutschland werden gestreift, Malerei und Fotografie werden gegenübergestellt, Portraits und Körperbilder von hochrangigen Künstlern wie Francis Bacon oder Alberto Giacometti erhalten einen eigenen Raum. Die offene Struktur der Ausstellungshallen ermöglicht dabei immer wieder spannende

Sichtachsen oder bringt Werke zueinander in Beziehung, selbst wenn sie nicht direkt nebeneinander hängen. Etwa die rechtwinkligen, abstrakt-rhythmischen Kompositionen von Piet Mondrian mit den um die Ecke drapierten, halb ausgerollten Büroteppichbahnen des dänischen Künstlers Simon Dybbroe Møller. Einige Neuerwerbungen von Miriam Cahn, Jimmie Durham oder Victor Vasarely werden erstmals gezeigt und sind als solche gekennzeichnet. Und seit dem 12. Juni gibt es im Städel auch endlich wieder Führungen, die einen ersten Überblick über die breit gefächerte Neupräsentation verschaffen. Ann Wente-Jaeger

Du Zhenjun. Babel and the beast ›› bis 6.9.20, Red Zone Arts, Mi 10-16+Do-Sa 14.30-18.30 Uhr, red-zone-arts-gallery.com

nnnnn So könnte die Apokalypse wohl aussehen: eine Mega-City aus dicht an dicht stehenden Hochhäusern, durchzogen von Schnellstraßen, im Vordergrund teils zerstörte Brücken, auf denen Menschen im Wind durcheinanderpurzeln und sich mit Schirmen zu schützen versuchen. Der graue Himmel ist bewölkt und über der Stadt treiben unzählige Blätter, die der Wind aus den Büros geweht zu haben scheint. Die Erde ist nicht mehr sichtbar. Im Zentrum schraubt sich ein himmelhoher Turm in die Höhe, der beim genauen Hinsehen auch aus einzelnen Hochhäusern besteht und an berühmte Gemälde vom Turmbau zu Babel erinnert. Dem chinesischen Künstler Du Zhenjun dienen in seiner „Babel Tower“-Serie diese historischen Gemälde und die biblische Geschichte vom Turmbau zu Babel als Inspiration. Seine am Computer erstellten Fotocollagen setzen sich aus Bildern aus dem Internet zusammen. Es sind beängstigende, verwirrende Szenarien, die alle ein eigenes Thema haben: Umweltzerstörung, Kriege und Gewalt oder Religionskonflikte. Bei all ihrer Kleinteiligkeit sind sie allerdings sorgfältig vorbereitet. Neben den großformatigen Collagen sind auch die Vorstudien zu sehen, fein ausgeführte Bilder mit Tusche auf Reispapier. Ann Wente-Jaeger

© Die infografen

›› FRIZZ KUNST

Gesteinsblock voller DinosaurierKnochen – von Edmontosaurus und anderen Fossilien steht jetzt im Senckenbergmuseum. Die Kooperationsausstellung entstand gemeinsam mit dem Wyoming Dinosaur Center Thermopolis, dem Frankfurter Kunstverein und mit National Geographic im Senckenberg Naturmuseum. Doch damit nicht genug: Besucher*innen können hautnah die

Erfahrung paläontologischer Geländearbeit machen. Präparator*innen legen im Beisein der Besucher*innen die Fossilien aus dem Gesteinsblock frei und bereiten sie für weitere wissenschaftliche Analysen vor. Die Edmontosaurus-Mumie, genannt Edmond, befindet sich seit 100 Jahren in der Sammlung des Museums und wird im Rahmen des weitgereisten „Bonebeds“ ebenfalls neu inszeniert. Denn aufgrund seines nahezu vollständigen Skeletts und der Hauterhaltung ist es ein wichtiges Zeugnis für das Aussehen der Dinosaurier. Der Frankfurter Kunstverein

frizz-frankfurt.de

beauftragte das Offenbacher Künstlerkollektiv YRD.Works, einen Präsentationsraum zu entwerfen, in dem Wissenschaft erlebbar wird. „Der temporäre Ausstellungsraum setzt ein unfertiges Exponat ins Zentrum, das seinem ursprünglichen Umfeld entnommen wurde“, so Franziska Nori, Direktorin des Frankfurter Kunstvereins. Wer sich für weiteres Insider-Wissen interessiert: National Geographic stellt das Projekt (Text, Fotos und Videos) inklusive beteiligter Wissenschaftler*innen auf nationalgeographic.de/edmonds-urzeitreich vor. Derzeit können maximal 18 Besucher*innen den Ausstellungs-Pavillon betreten. Änderungen werden auf der Webseite des Museums kommuniziert. Sohra Nadjibi


DAM: ZUR ZUKUNFT DER STÄDTISCHEN BÜHNEN

Standorte und Stadträume ›› Bis 6.9.20, Deutsches Architekturmuseum, Di-So 10-18 Uhr, dam-online.de

Wie geht es weiter mit den Städtischen Bühnen? Mehr als 50 Jahre nach der Eröffnung ist die Theater-Doppelanlage aus dem Jahre 1963 marode. Das Gebäude entspricht nicht mehr den gesetzlichen Vorgaben. Die Diskussionen um die Zukunft des Schauspiels und der Oper währten lange. Mit dem Ergebnis, dass der 60er-Jahre-Bau am Willy-Brandt-Platz mit dem Chagall-Gemälde im gläsernen Foyer abgerissen wird. Anfang des Jahres ergab das Ergebnis einer einjährigen Prüfung der Stabsstelle „Städtische Bühnen“, dass eine Sanierung rund 918 Millionen Euro kosten würde. Die Entscheidung fiel daraufhin für zwei Neubauten an zwei Orten: „Wobei der Willy-Brandt-Platz weiterhin mindestens eine Bühne haben muss“, so Kulturdezernentin Ina Hartwig gegenüber der „Frankfurter Rundschau“. Es mache traurig, vom Bau Abschied zu nehmen, denn er stehe für den demokratischen Aufbruch nach dem Zweiten Weltkrieg. „Wir müssen den Geist überführen ins 21. Jahrhundert. Diverse Fragen stehen jetzt Diskussion: Sind alle Funktionen unter einem Dach realisierbar oder macht es mehr Sinn, zwei eigenständige Häuser zu errichten? Und vor allem: Welches sind geeignete Standorte für Oper und Schauspiel?“ Anselm Weber, Intendant des Schauspiels, sprach sich in einem Interview mit der „Frankfurter Rundschau“ Anfang Mai für einen Neubau aus: „Ich wünsche mir, dass der Neubau noch vor der Kommunalwahl 2021 angegangen wird. Spätestens nach der Kommunalwahl aber braucht es eine Entscheidung.“

Nachdem die Stabsstelle „Zukunft der Bühnen“ diverse Standorte untersucht hat, können die Ergebnisse jetzt in der Ausstellung im DAM begutachtet werden. Im Auftrag des Dezernats für Kultur und Wissenschaft der Stadt Frankfurt untersuchten die PFP Planungs GmbH Hamburg sowie gmp, Architekten von Gerkan, Marg und Partner verschiedene Varianten: wie etwa den Neubau der Oper am Willy-Brandt-Platz mit Neubau des Schauspiels in den Wallanlagen gegenüber, den Neubau des Schauspiels am Opernplatz 2, gegenüber der Alten Oper, und den Neubau der Oper am Willy-Brandt-Platz oder den Neubau einer Theaterdoppelanlage am Willy-Brandt-Platz. Doch was könnte das für den Stadtraum bedeuten? Die Architekten entwickelten erste Vorschläge unter Berücksichtigung eben dieser stadträumlichen Wirkung: den Willy-Brandt-Platz besser zugänglich und als öffentlichen Raum erlebbar(er) zu machen. Und gleichzeitig die Wallanlagen in das Stadtleben zu integrieren und vielfältiger zu nutzen. Die Grünanlagen könnten eine verbindende Funktion haben als „Kulturmeile“ zwischen Jüdischem Museum und Alter Oper und im Zusammenspiel mit den Dependancen des Museums für Moderne Kunst (MMK Tower) und des Weltkulturen Museums.  Neben dem Standort müssen natürlich die Anforderungen an die Bühnen definiert werden. Das Schauspiel Frankfurt besitzt eine der größten Schauspielbühnen Europas. Fragen wie „Welche Nutzungen sind neben dem klassischen Schauspiel und der Oper möglich und wünschenswert, um die Gebäude auch außerhalb der Aufführungszeiten zu öffnen und zu beleben?“ und „Was bedeutet das für den Stadtraum?“ sowie „Welche Bühnenformen brauchen wir für zukünftige Aufführungen?“ werden u.a. in öffentlichen Veranstaltungen diskutiert und bündeln so hoffentlich Input von allen Seiten.

frizz-frankfurt.de

Juli 2020

47


›› FRIZZ KLEINANZEIGEN Kleinanzeigen aufgeben:

Er sucht Sie Schmusekater, 56 J., 180/70kg pflegeleicht sucht attraktive, schlanke Sie zum verwöhnen. Beziehung mögl. (falls erwünscht). Raum FFM Tel.: 0176-66178592 Symp. Senior sucht symp. Seniorin in Frankfurt. TEL. AVIV@gmx.net oder Tel.: 01522-3575765 Biete Abwechslung tatowiert, gepierst, Fetisch. RM, FFM, FB, HG, MTK. Whats APP: 0178-6690505 Chiffre 10062

Kleine Gehbehinderung, 70er sucht in Frankfurt reife Dame bis 80. Tel.: 0163-2768221 Er, 46 sucht Sie für eine feste Beziehung. 0177 - 7118278 od. 069-36701590

Er sucht ihn Mann (60+/180/78) su. jüngeren, besuchbaren „aktiven“ Ihn für nicht alltägliche anregende Treffen, gerne auch tagsüber. Lust bekommen...? - Ich warte auf Dich ! Chiffre 10046 Ich, 59 will endlich den richtigen Mann kennen lernen ! Alter nicht so wichtig. Ehrlichkeit steht an „erster Stelle“. 100% RA. Trau Dich, kann nur besser werden. Tschau, bis bald ! Chiffre 10051

Ihre Kleinanzeige erscheint in den Ausgaben Frankfurt & Vordertaunus, Offenbach & Hanau und Gießen & Wetzlar von FRIZZ Das Magazin.

ER, 57, bi, sucht IHN für gel. Treffen auch ältere, dreier oder Gruppe. Bitte melden, ohne Anlaufzeit. Chiffre 10459

Chiffre:

Chiffregebühren inklusive der Fritz-Voice Mailbox: 5,– Euro. Bei Chiffre-Anzeigen werden die Zuschriften gebündelt und einmal wöchentlich über einen Zeitraum von 6 Wochen zugestellt. Zur Veröffentlichung Ihrer Adresse und Telefonnummer bei Kleinanzeigen ohne Chiffre benötigen wir eine Kopie Ihrer letzten Telefonrechnung.

Schriftlich antworten auf Chiffre:

Sie schicken Ihren Antwortbrief an Fritz – Das Magazin und schreiben deutlich die mit ✍ bezeichnete Chiffre-Nummer außen auf den Umschlag.

Privat oder gewerblich:

Reisen Griechenland - Segeln, 11.9 26.9 od. 4.10. - 18.10.. Athen, Korinth, Ionische Inseln. Segelerfahrung nicht erforderlich. Tel.: 06172-939516

www.safari.de Ihr Reiseveranstalter für das östliche und südliche Afrika. Kompetent, individuell und persönlich!

SAFARI Aktuell Touristik GmbH | Tel.: 06102–7352 –0 Wernher-von-Braun-Straße 5 | 63263 Neu Isenburg

Anzeigen werden immer dann als gewerblich eingestuft, wenn mit dem Inhalt Geschäfte gemacht werden. (unabhängig davon, ob ein Gewerbe angemeldet ist oder nicht).

›› BRIEF

FRIZZ Frankfurt Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt ›› TELEFAX

069/979517-29 ›› EMAIL

kleinanzeigen@frizz-frankfurt.de

Was wir wissen müssen: NAME, VORNAME

STRASSE, NUMMER

›› Kleinanzeigen-Annahmeschluß 16.07.2020 PLZ, ORT

Art der Anzeige: privat

Chiffre: JA

Rubrik:

gewerblich NEIN

Preise: Private Kleinanzeigen:

(bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 10,-

weitere Zeile Euro 2,Private Kontaktanzeigen:

(bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

Sie sucht Ihn

Kaufen

Er sucht Sie

Verkaufen

Sie sucht Sie

Kleingewerbe

Er sucht Ihn

Kurse

Grüße

Wohnen

Reisen

KFZ

Job

Allerlei

WENN VORHANDEN: E-MAIL-ADRESSE

Zahlungsart :

Bar

Scheck liegt bei

Bankeinzug

KONTOINHABER: NAME, VORNAME

bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 5,-

weitere Zeile Euro 2,Chiffregebühr Euro 5,Gewerbliche Kleinanzeigen: bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 25,weitere Zeile Euro 5,Gewerbliche Kontaktanzeigen: bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 50,weitere Zeile Euro 10,Belegheft Euro 2,alle Preise inklusive Mehrwertsteuer

BANKVERBINDUNG

IBAN

TELEFON (FÜR EVENTUELLE RÜCKFRAGEN)

DATUM

UNTERSCHRIFT

1 2 3 4 5 Achtung: Die hier angegebene Zeilenzahl kann von der Druckversion abweichen! Es gelten die Geschäftsbedingungen des Verlages. Veröffentlichungrechte behalten wir uns vor.

BITTE VOLLSTÄNDIG UND IN GROSSBUCHTSTABEN AUSFÜLLEN!

›› Kleinanzeigenauftrag

Trotz Corona wünsche ich, ältere, schl., akt., Cabriofahrer einen schl. Beifahrer für den Sommer, auch länger. Chiffre 10061

Benutzen Sie bitte nur den untenstehenden Kleinanzeigenauftrag. Füllen Sie den Coupon bitte vollständig und gut leserlich aus. Das erleichtert uns die Arbeit und garantiert Ihnen, daß Ihre Kleinanzeige korrekt gedruckt wird. Dann schicken oder faxen Sie uns Ihre Anzeige oder besuchen Sie die Fritz-Homepage.


Flugbörse wird Berger Reisebüro.. weil wir mehr können als Flüge.. Bergerstr. 21 • 069/490 90 76 WWW.Berger-Reisebuero-Frankfurt.de info@berger-reisebuero-frankfurt.de

Job Attrak., schlanke Mädels b.25 J. gesucht f. Dessous -, Akt- und Erotikaunahmen. Keine Veröffentlichung, nur Hobby. Tel.:0162-4307428. Männeranrufe & SMS zwecklos. Außendienstmitarbeiter bzw. Repräsentanten sucht FRIZZ Das Magazin für Offenbach und Umgebung. Wir erweitern unser Team um zwei weitere Mitarbeiter und wollen zukünftig noch kundenorientierter arbeiten. Wir bieten ein Fixum und sehr gute Provision. Auch eine Festeinstellung ist möglich. Wenn Sie Erfahrungen im Anzeigenverkauf haben, sich in unserem Erscheinungsgebiet auskennen und Lust haben für FRIZZ Das Maga-

zin tätig zu werden, senden Sie bitte eine Kurzbewerbung an FRIZZ Das Magazin, z. Hd. Thomas Bullmann,HerrmannSteinhäuser-Straße 43-47, 63065 Offenbach oder mailen Sie an bullmann@ frizz-offenbach.de. Küchenhilfe auf 450,-€ Basis Gasthaus Obermühle, OFBieber, Tel.: 069-898539

Getränke einfach per App oder Webshop bestellen:

VON DER APP BIS AN DIE TÜR

FRAGEN? 069-86000-111

www.durst.de

Allerlei Er massiert IHN - Feel the Different. Sündig gut, göttlich entspannend. Die etwas andere Massage....0177-2634196 Wenn du trinken willst ist das deine Sache. Wenn du aufhören willst können wir dir helfen. Anonyme Alkoholiker. www.anonyme-alkoholiker. de. Helpline: 0151-52102134

Kurse TROMMELN LERNEN AUF DER DJEMBE Anfänger: Anfänger: 26.9./24.10. + 25.10/14.11. Vorkenntnisse: 27.9./15.11. Fortlaufende Kurse sowie Konzerte etc. auf Anfrage. Info: Katharina Merkel: 069-7074379, www.facebook.com/ powerofdrumming.

KFZ

www.durst.de

IMPRESSUM

Ankauf hochwertiger KFZ: Porsche, Mercedes, BMW, Ferrari, Lamborghini usw. sowie Oldtimer und Youngtimer! Sofortige Barzahlung! 0171-4870831

Gewaltfrei leben Beratung für Lesben. Trans* und queere Menschen. Persönl., digital und telef. www.gewaltfreileben.org

Chiffreanzeigen beantworten Brief an FRIZZ Das Magazin schreiben und auf den Umschlag deutlich die Chiffrenummer vermerken.

FRIZZ Das Magazin 7/2020 Frankfurt Herausgeber und Verlag SKYLINE Medien Verlags GmbH Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt Tel. (069) 979 517 - 20 Fax (069) 979 517 - 29 www.frizz-frankfurt.de info@frizz-frankfurt.de Geschäftsführung Erk Walter Tel. (069) 979 517 - 21 walter@frizz-frankfurt.de Assistenz Yvonne Wittmann Tel. (069) 979 517 - 20 wittmann@frizz-frankfurt.de Anzeigen Erk Walter (verantwortlich) (069) 979 517 - 21 walter@frizz-frankfurt.de Uwe Bauer (069) 979 517 - 23 bauer@frizz-frankfurt.de Barbara Beaugrand Tel. (069) 979 517 - 22 beaugrand@frizz-frankfurt.de Anja Weigand-Döring Tel. (069) 979 517 - 26 weigand@frizz-frankfurt.de Redaktionsleitung Heidi Zehentner Tel. (069) 979 517 - 31 zehentner@frizz-frankfurt.de Redaktion Uwe Bettenbühl bettenbuehl@frizz-frankfurt.de Markus Farr farr@frizz-frankfurt.de Michael Faust faust@frizz-frankfurt.de Paula Mehl mehl@frizz-frankfurt.de Sohra Nadjibi nadjibi@frizz-frankfurt.de Redaktionelle Mitarbeit Marco Finkenstein (Cartoon), Sabine Kretzschmar, Antje Kroll, Magdalena Schäfer, Tara Smirny, Doris Stickler, Ann Wente-Jaeger, Horst Wegener, Pauline Wolf Kalender Redaktion Heidi Zehentner Tel. (069) 979 517 - 31 zehentner@frizz-frankfurt.de Kleinanzeigen: Yvonne Wittmann Tel. (069) 979 517 - 20 kleinanzeigen@frizz-frankfurt.de Termine: Lorenz Walter, Viktor Walter termine@frizz-frankfurt.de Gesamtherstellung SKYLINE Medien Verlags GmbH Varrentrappstr. 53, 60486 Frankfurt Tel. (069) 979 517 - 40 Art Direction: Silke Beck Artwork & Produktion: lithium3 – Torsten Smend; workformedia Bildnachweis: Alle Fotos ohne nähere Angaben sind uns zur Verfügung gestellte Pressefotos. Teilbeilage: Durst Wirtschaftliche Beteiligung: Thomas Bullmann, Heinz Meffert, Erk Walter

Dieser Brief wird dann von FRIZZ Das Magazin weitergeleitet

Druck und Verarbeitung pva, Druck und Medien-Dienstleistungen GmbH Erscheinungsweise: Monatlich zum Ende des Vormonats Abonnement: Euro 20,- für 12 Ausgaben Bankverbindung: Frankfurter Sparkasse, IBAN: DE59 5005 0201 0000 3454 66 IC-/SWIFT-Code: HELADEF1822 Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit Genehmigung der Redaktion. Für unverlangt eingesandte Artikel wird keine Haftung übernommen. Der Abdruck der Termine erfolgt ohne Gewähr. Bei Anfragen bitte Rückporto beifügen. Die mit Namen gekennzeichneten Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die durch den Verlag gestalteten bzw. erstellten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages weiterverwendet werden.

ISSN: 0946-5537 FRIZZ Das Magazin ist Mitglied von Überregionale Anzeigen & Verbund

Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt Tel.: 069–979517–10 Fax: 069–979517–19 Email: info@citymags.de

frizz-frankfurt.de

Juli 2020

49


›› FRIZZ

EXIT

Redaktion: Heidi Zehentner

SPEAKERS‘ CORNER

Geschlossen

Im Studio im Ubuntu-Haus: v. l. Leitungen der Deutschkurse (Jana Wilson, Tesfai Okbamikael), Zerai Kiros Abraham (Ubuntu-Haus)

UBUNTU NEWCOMER-PORTAL

Selbstbestimmt ›› Infos: myubuntu.de/info/, Facebook/ubuntuhaus

Ubuntu steht für gesellschaftliches Engagement und Integration, die den Fokus auf Menschen mit Flucht- oder Migrationsbiografie aus der Herkunftsregion Ostafrika legen. Dabei begreift sich das Ubuntu-Haus als Ort der Begegnung, in dem alle Menschen willkommen sind. Die Aktivisten*innen dieses Projektes fassen ihr Handeln sowohl sozialpolitisch als auch künstlerisch auf. Zur Gruppe gehören Newcomer*innen, darunter Geflüchtete, und in der Region verwurzelte Menschen. Sie streben an, eine gesellschaftliche Akzeptanz und Offenheit zu befördern, die es allen Menschen erlaubt, selbstbestimmt und an den eigenen Bedürfnissen orientiert Entscheidungen zu treffen. Denn genau hier liegt meist die größte Schwierigkeit. Um auch konkrete Hilfe während der Covid19-Pandemie leisten zu können, hat das Ubuntu-Haus seine Präsenz ins Netz verlegt und erzielt damit eine enorme Reichweite unter Geflüchteten und vielfältigen Diasporagruppen in Hessen,

bundesweit und global. Die Aktivitäten sind seitdem in Form von Dialogen, Informationsvermittlungen, Aufklärungen und Empowerment in sozialen Medien vertreten. Im Vordergrund standen vor allem zu Beginn des Onlineangebotes die Aufklärung über die Corona-Pandemie und aktuelle Infektionsbestimmungen. Darin informieren verschiedene Experten*innen aus den Communitys in den Sprachen Tigrinya, Amharisch, Deutsch, Somali, Arabisch über neueste Entwicklungen und bieten damit Asyl- und Schutzsuchenden eine verständliche und vertrauensvolle Plattform. Das mediale Programm bietet zudem regelmäßige Deutschkurse an, die von einem Experten mit Fluchterfahrung und einer Lehrerin mit Migrationsgeschichte geleitet werden. Eine integrierte Chatfunktion unterstützt die Kommunikation und findet großen Anklang bei den Nutzern*innen. Mittlerweile umfasst das inhaltliche Spektrum unter anderem folgende Schwerpunkte: Umgang mit Alltagsrassismus, Diskussionsrunden mit Geflüchteten, Berufskarrieren von Fachkräften mit Migrationserfahrung, Schulsystem und Berufseinstieg, Fluchtursachenbekämpfung, Lage der Geflüchteten in Libyen und Sozialsicherungssysteme in Deutschland.

UNVERZICHTBAR Steril ›› 59,95€ (79,95€ in der Ausführung mit kabellosem Ladegerät), cellularline.com Hygiene und Sauberkeit waren nie wichtiger als heute, um Krankheiten und Infektionen zu vermeiden. In nur einer Minute eliminieren laut Hersteller die UV-C LED-Lampen des zertifizierten HI-Gens bereits 99,99 Prozent der Viren und Bakterien. Kleinere (wie Schlüssel) und auch größere Gegenstände (wie Tablets) lassen sich damit schnell und wirksam desinfizieren. Die zu sterilisierenden Gegenstände werden einfach in das Innenfach des HI-Gens gelegt: Smartphones, Schlüssel, Brillen, Münzen und vieles mehr. Was zu groß ist und nicht in das Fach passt, kann mit der UV-C-Handlampe behandelt werden. Durch das Abnehmen der unteren Abdeckung gelingt die manuelle Sterilisierung von größeren Gegenständen wie Schutzmasken oder Computertastaturen. HI-Gens lässt sich dank seines klappbaren Designs mühelos transportieren und ist immer zur Stelle, wenn Gegenstände sterilisiert werden sollen: nach der Rückkehr vom Einkaufen oder nach der Mittagpause im Büro.

VORSCHAU Der Sommer hat seine Hochphase erreicht und wir gönnen uns wieder etwas mehr Genuss. Und weil immer weitere Veranstaltungen stattfinden werden, wird es in der Augustausgabe nach langen drei Monaten endlich wieder einen Veranstaltungskalender geben.

Stück für Stück kehrt der Alltag zurück. Gastronomie, Theater, Kinos haben wieder geöffnet, wenn auch nur mit begrenzter Möglichkeit, Gäste zu empfangen. Das ist für so manchen wirtschaftlich kaum oder auch gar nicht tragbar. Und doch ist ein Licht am Ende des Tunnels sichtbar. Nicht aber für Veranstalter*innen und Clubbetreiber*innen! Eine im Juni veranstaltete bundesweit angelegte Red-Light-Initiative sollte auf die um ihre Existenz kämpfende Branche aufmerksam machen, die sich nur noch wenige Monate überleben sieht. Sind Clubs Kulturgut? Aber natürlich! Und doch bekommen sie seitens der Politik nicht die Aufmerksamkeit, die ihnen gebührt. Meine Damen und Herren Politiker*innen, auch wenn sie längst aus dem Clubgänger*innenalter raus sind, Tanzhäuser sind Bestandteil unserer abendländischen Kultur, die es umfangreich zu schützen gilt. Und das sofort, Unkosten wie zum Teil horrende Mieten müssen bezahlt werden, Heidi Zehentner, Redaktionsleitung auch wenn die Einnahmen gleich null sind. Junge Menschen (und auch potenzielle Wähler*innen) werden es danken, denn es ist vor allem ihre Kultur. Die Reiferen unter uns empfinden das ausgelassene Feiern oft als störend, zu laut, zu wild … Doch es sei ihnen gesagt: Genau das fehlt so vielen jungen Leuten, die sich wiederum in Zeiten wie diesen Alternativen suchen und sich nachts in den Parks, vor der Oper, im Skatepark im Ostend treffen. Dort, unter freiem Himmel, wird dann gefeiert und getanzt und gelacht … und ein Stück weit ein Alltag zelebriert, wie es ihn vor der Krise gab. Unter freiem Himmel, auf dass der sanfte Nachtwind den üblen Virus davonwehe … Keine Abiparty, kein Auslandsjahr, kein Studieren face to face … Eine ganze Generation wird später einmal von ihren Nichterlebnissen während dieser Zeit berichten. Clubs fehlen. Dass Ansammlungen von so vielen Menschen auf engstem Raum derzeit schlicht unmöglich ist, ist ganz klar. Aber es muss etwas getan werden, um zu gewährleisten, dass nach Ende der Pandemie – oder dem Auffinden eines Impfstoffs –, Gibson, Robert Johnson, Batschkapp, Zoom, Tiefengrund, Fortuna Irgendwo und, und, und noch da sind. Clubs gehören zu einer Stadt wie Restaurants und Theater, auf die wir nicht verzichten möchten.

Die nächste Ausgabe erscheint am 30. Juli.

50

Juli 2020

frizz-frankfurt.de


SUMMER 99€ SPAREN 4-WÖCHENTL. KÜNDBAR *

JOIN NOW 069 153 240 671 SALES@FITSEVENELEVEN.DE WWW.FITSEVENELEVEN.DE

OHNE LAUFZEITRISIKO LIMITIERT AUF DIE ERSTEN 222 NEUANMELDUNGEN * 4-WÖCHIGE VERTRAGSLAUFZEIT, 4-WÖCHIGE KÜNDIGUNGSFRIST

Profile for frizz frankfurt

FRIZZ Das Magazin Frankfurt Juli 2020  

Advertisement
Advertisement
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded