Issuu on Google+

11.­ – 12. September 2012, Dortmund

www.zukunftskongress-logistik.de Mit freundlicher Unterstützung durch:


ZUKUNFTSKONGRESS LOGISTIK | 30. dortmunder gespräche

Logistik ist die treibende Kraft in unserem Wirtschaftsleben, Logistik will unsere Welt gestalten und erhalten. Die produzierende Wirtschaft folgt inzwischen der Logistik, nicht länger umgekehrt. Damit steigt die Verantwortung der Logistik weiter: Gesellschaftliche Herausforderungen erfordern logistische Konsequenzen. Besuchen Sie den „Zukunftskongress Logistik – 30. Dortmunder Gespräche“ und … … profitieren Sie von fundiertem Zukunftswissen für Ihre Arbeit. … erweitern Sie Ihre Perspektiven für das Geschäft von morgen. … treffen Sie auf Visionäre, Vordenker und Querdenker.

zukunftsplenum

FRAUNHOFERSYMPOSIUM LOGISTIK

DIENSTAG, 11. September 2012

mittwoch, 12. September 2012

Das ZukunftsPlenum am ersten Tag des Zukunftskongresses Logistik widmet sich den Spannungsfeldern in modernen Gesellschaften und verknüpft sie mit den Visionen der Logistik. Das ZukunftsPlenum bietet eine Plattform für eine kreative Auseinandersetzung und vertiefende Diskussionen über die Zukunftsthemen der Logistik – mit kontroversen Keynotes und hochkarätigen Expertengesprächen.

Das Fraunhofer-Symposium Logistik zeigt am zweiten Tag, was heute schon möglich ist. Dafür stellt das Fraunhofer-Symposium Logistik praxisorientierte Workshops, zielorientierte Planspiele, informative Vorträge, lebhafte Podiumsdiskussionen, interessante Umsetzungsbeispiele, kommunikativen Erfahrungsaustausch und interaktive Wissensforen zu aktuellen Themen der Logistik in den Mittelpunkt. Wählen Sie Ihre Themen aus sechs parallelen Sequenzen mit Wechseloption!


ZUKUNFTSKONGRESS LOGISTIK | 30. dortmunder gespr채che

DIENSTAG, 11. September 2012

zukunftsplenum Zukunftstreiber TECHNOLOGIE Zukunftstreiber Mensch Zukunft findet Stadt Zukunftstreiber Umwelt und Ressourcen

ABENDVERANSTALTUNG mittwoch, 12. September 2012

FRAUNHOFER-SYMPOSIUM LOGISTIK Logistik IT

Operational Excellence in der Prozessindustrie

Sensing Internet & Auto ID

Logistik in der Stadt der Zukunft

Verkehr und Transport

LogistikProzesse IM KRANKENHAUS

LogistikSoftware aus der Steckdose

Planspiel Lean Manufacturing

Industrielle Bildverarbeitung in der Logistik

herausforderung Logistik in der Stadt der Zukunft

Logistik von Industrie und Handel effizient gestalten

LogistikPLANUNG IM KRANKENHAUS

Management komplexer IT-Projekte

Lean in der Prozessindustrie

Formen eines intelligenten Ladungstr채gers f체r Handel und Luftfracht

Logistik auf dem Weg zur Stadt der Zukunft

P체nktlich und effizient ans ziel

Krankenhauslogistik


Referenten & MODERATOREN DIENSTAG, 11. September 2012

ZUKUNFTSPLENUM

ZUKUNFTSPLENUM 9:15 Uhr

Begrüßung Prof. Dr. Michael ten Hompel

Dr. Christian Jacobi

Fraunhofer IML

EffizienzCluster Management GmbH;

Prof. Dr. Michael ten Hompel Geschäftsführender Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

agiplan GmbH

9:25 Uhr

Die Zukunft der Logistik Prof. Dr. Michael ten Hompel Fraunhofer IML

Zukunftstreiber Technologie Die Bedeutung innovativer Technologien für die Zukunft nimmt zu: Derzeit stellt das „Internet der Dinge“ die Spielregeln der Industrie auf den Kopf, die vierte industrielle Revolution steht bevor.

Dr.-Ing. Christian Jacobi Vorsitzender der Geschäftsführung, EffizienzCluster Management GmbH, Mülheim/ Ruhr; Geschäftsführender Gesellschafter, agiplan GmbH, Mülheim/ Ruhr

Wie neue Technologien unsere Lebensbedingungen verbessern und die Gesellschaft verändern.

9:45 Uhr

Industrie 4.0 und das Internet der Dinge Prof. Dr. Henning Kagermann acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e. V.

10:05 Uhr

Logistik 2050: Eine Welt im Umbruch braucht logistische Visionen Klaus Burmeister

DIENSTAG, 11. September 2012

Z_punkt – The Foresight Company

10:25 Uhr

Expertengespräch Fortschritt im Fokus: Kann die deutsche Logistik im globalen Wettbewerb mithalten? Prof. Dr. Henning Kagermann

Klaus Burmeister

acatech – Deutsche Akademie

Z_punkt – The Foresight Company

der Technikwissenschaften e. V.

11:15 Uhr

Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. E. h. Henning Kagermann Präsident, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e. V., Geschäftsstelle München, München

Prof. Dr. Jakob Rehof

Moderation: Josef Krieg

Fraunhofer ISST

Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH

Klaus Burmeister Managing Partner, Z_punkt – The Foresight Company, Köln

Pause

Prof. Dr. Jakob Rehof Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund


Zukunftstreiber Mensch In der digitalisierten Gesellschaft verschiebt sich die Macht vom Anbieter zum Nachfrager. Bürger treiben im Web 2.0 gesellschaftliche Diskussionen voran, Verbraucher nehmen mit der Gestaltung von Produkten Einfluss auf das Marktgeschehen.

ZUKUNFTSPLENUM

Josef Krieg Leiter neue Geschäftsfelder, Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt/ Main; Geschäftsführer, Frankfurter Allgemeine Business School GmbH, Frankfurt/ Main

Was die Logistik von den neuen Konsumenten lernen kann.

11:30 Uhr Prof. Dr. Claus Leggewie Direktor, Kulturwissenschaftliches Institut Essen KWI, Essen; Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), Essen

Bürgerbeteiligung – na klar! Aber wie? Partizipationsmodelle und ihre Umsetzung Prof. Dr. Claus Leggewie KWI Essen; WBGU

11:50 Uhr

Alles überall sofort – der Kunde als Innovationstreiber im E-Commerce David I. Schröder MyBrands Zalando Verwaltungs GmbH

David I. Schröder Geschäftsführer, MyBrands Zalando Verwaltungs GmbH, Berlin

13:00 Uhr

Prof. Dr. Christoph Moss Prodekan für Journalismus und Unternehmenskommunikation, Fachbereich Medien & Kommunikation, BiTS Business and Information Technology School gGmbH, Iserlohn

Klaus Krumme Geschäftsführer, Zentrum für Logistik und Verkehr, Universität Duisburg-Essen, Duisburg

Expertengespräch Prinzip Verantwortung: Machen die Mitmach-Konsumenten die Logistik-Welt besser? Prof. Dr. Claus Leggewie

David I. Schröder

KWI Essen; WBGU

MyBrands Zalando Verwaltungs GmbH

Prof. Dr. Christoph Moss BiTS Business and Information Technology School gGmbH

Moderation: Klaus Krumme

Pause

Universität Duisburg-Essen

DIENSTAG, 11. September 2012

12:10 Uhr


Referenten & MODERATOREN DIENSTAG, 11. September 2012

ZUKUNFTSPLENUM

ZUKUNFTSPLENUM Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Dieter Spath Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart

Zukunft findet Stadt Unsere Städte sind unsere Zukunft, deshalb müssen wir jetzt in die Lebensräume von Morgen investieren. Als Kristallisationspunkte für gesellschaftliche, ökologische und ökonomische Entwicklungen sind sie damit nicht zuletzt ein Garant für unseren Wohlstand. Ressourcenschonende Lieferkonzepte und umweltfreundliche Mobilität für eine effiziente Versorgung machen unsere Metropolen lebenswert – Heute, Morgen, in Zukunft. Zukunft findet Stadt, wenn Logistik Stadt findet.

14:30 Uhr

Podiumsdiskussion Impuls: Leben und Arbeiten in der Morgenstadt Prof. Dr. Dieter Spath

Benjamin Brüser

Fraunhofer IAO

Emmas Enkel/ Diehl & Brüser Handels-

Benjamin Brüser Geschäftsführer, Emmas Enkel/ Diehl & Brüser Handelskonzepte GmbH, Düsseldorf

konzepte GmbH Dr. Stephan Peters

Prof. Dr. Gernot Spiegelberg

Rhenus AG & Co. KG

Siemens AG

Moderation: Dr. Christian Jacobi EffizienzCluster Management GmbH; agiplan GmbH

DIENSTAG, 11. September 2012

15:30 Uhr

Dr. Stephan Peters Vorstand, Rhenus AG & Co. KG, Holzwickede

Pause

Prof. Dr. Gernot Spiegelberg Leiter der Konzeptentwicklung in der zentralen Forschung, Siemens AG, München

Dr.-Ing. Christian Jacobi Vorsitzender der Geschäftsführung, EffizienzCluster Management GmbH, Mülheim/ Ruhr; Geschäftsführender Gesellschafter, agiplan GmbH, Mülheim/ Ruhr


Zukunftstreiber Umwelt und Ressourcen Logistik und Umwelt, das sind zwei Seiten einer Medaille – so wie Effizienz und Nachhaltigkeit. Doch die gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen sind auf Dauer nicht allein durch Effizienzsteigerungen beherrschbar.

ZUKUNFTSPLENUM

Prof. Dr. Uwe Schneidewind Präsident, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie GmbH, Wuppertal

Warum eine nachhaltige Nachhaltigkeit zur Notwendigkeit wird.

Dr. Reinhold Achatz Leiter Corporate Technology, Innovation & Quality, ThyssenKrupp AG, Essen

16:00 Uhr

Zukunftstreiber Umwelt und Ressourcen – Wie ermöglichen neue Energie- und Mobilitätskonzepte den Umgang mit reduzierten Ressourcen? Prof. Dr. Uwe Schneidewind Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie GmbH

16:20 Uhr

Zukunftstreiber Umwelt und Ressourcen: Technologische Aspekte Dr. Reinhold Achatz ThyssenKrupp AG

16:40 Uhr Dr. Thomas Schachner Senior Vice President, Global Supply Chain, Purchasing, Quality & Industrial Engineering, Grohe AG, Düsseldorf

Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Dr. Reinhold Achatz

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt

ThyssenKrupp AG

Dr. Thomas Schachner

Moderation: Prof. Dr. Uwe Clausen

Grohe AG

Fraunhofer IML

Ende

ABENDVERANSTALTUNG In angenehmer und entspannter Atmosphäre die Gegenwart genießen und auf die Zukunft anstoßen: In diesem Jahr steht der Gala-Abend am Ende des ersten Kongresstages ganz im Zeichen runder Jubiläen. Die Dortmunder Gespräche jähren sich 2012 zum 30. Mal, unser Kongresspartner Rhenus feiert sogar seinen 100. Geburtstag. Grund genug, einen schönen Abend zu verbringen – mit Visionären, Vordenkern und Querdenkern.

19:00 Uhr

Gala-Abend Dinner Speech: Zukunft gestalten – Vergangenheit verstehen Dr. Stephan Peters Rhenus AG & Co. KG

DIENSTAG, 11. September 2012

und Energie GmbH

17:30 Uhr Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

Expertengespräch Geschäftsmodell Suffizienz: Kann sich die Logistik die „neue Genügsamkeit“ leisten?


FRAUNHOFER-SYMPOSIUM LOGISTIK

Referenten & MODERATOREN

MITTWOCH, 12. September 2012

Krankenhauslogistik

Krankenhauslogistik

Logistik-Prozesse IM KRANKENHAUS

Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

9:00 Uhr Begrüßung Prof. Dr. Uwe Clausen Fraunhofer IML

9:15 Uhr Logistik in einer Uniklinik: Etwas Neues? Christian Drees

Universitätsmedizin Mainz

Christian Drees Leiter Servicecenter Einkauf und Logistik, Universitätsmedizin Mainz, Mainz

9:40 Uhr Logistik verbindet – Potentiale einer übergreifenden Logistik im Krankenhaus Martin Johow Dynamed GmbH

10:05 Uhr Optimale Logistikprozesse für Medikamente im Krankenhaus Holger Wallat Mach4 Pharma Systems GmbH

Martin Johow Geschäftsführer, DYNAMED Gesellschaft für Management und Logistik im Gesundheitswesen mbH, Berlin

10:30 Uhr Kaffeepause mit Business Talk im Goldsaalfoyer

Mittwoch, 12. September 2012

11:30 Uhr Workshop Krankenhauslogistik: Gestern – Heute – Morgen Moderation: Dr. Sebastian Wibbeling

Moderation: Thomas Meise

Fraunhofer IML

Fraunhofer IML

12:30 Uhr Mittagspause

Holger Wallat Geschäftsführer, Mach4 Pharma Systems GmbH, Bochum

Volker Schmidt Technischer Leiter, Ameos Klinikum Bernburg GmbH, Bernburg; Mitglied des Bundesvorstands FKT Fachvereinigung Krankenhaustechnik e. V.

in Kooperation mit:

Dr.-Ing. Sebastian Wibbeling Abteilungsleiter Health Care Logistics, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund


Logistik-Planung IM KRANKENHAUS 13:30 Uhr Den Bogen spannen: Medizin – Logistik – Architektur

Stephan Triphaus Immobilienökonom, Geschäftsführer, UKM Infrastruktur Management GmbH, Münster

Prof. Dr. Claus Bartels

Volker Merker

MedAdvisors GmbH

Merker Architektur Management GmbH

Stephan Triphaus

Dr. Sebastian Wibbeling

UKM Infrastruktur Management GmbH

Fraunhofer IML

Krankenhauslogistik

Prof. Dr. med. Claus Bartels Geschäftsführer, MedAdvisors GmbH, Hamburg

15:00 Uhr Kaffeepause 15:30 Uhr Logistik im Neubau – Himmel oder Hölle Philipp Potratz

Philipp Potratz Referent des Geschäftsführers, Stiftung Katholisches Krankenhaus Marienhospital Herne, Herne

Stiftung Katholisches Krankenhaus

Marienhospital Herne

16:00 Uhr Podiumsdiskussion Herausforderungen der Krankenhauslogistik Stephan Triphaus

Christian Drees

UKM Infrastruktur Management GmbH

Universitätsmedizin Mainz

Martin Johow

Volker Merker

DYNAMED GmbH

Merker Architektur Management GmbH

Volker Schmidt

Dr. Sebastian Wibbeling

Ameos Klinikum Bernburg GmbH

Fraunhofer IML

Moderation: Anja Sophia Middendorf MedEcon Ruhr GmbH

17:00 Uhr Ende der Gesamtveranstaltung Anja Sophia Middendorf Mitglied der Geschäftsleitung, MedEcon Ruhr GmbH, Bochum

begleitet von:

Thomas Meise stv. Abteilungsleiter Health Care Logistics, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

Mittwoch, 12. September 2012

Volker Merker Geschäftsführer, Merker Architektur Management GmbH, Lübeck


FRAUNHOFER-SYMPOSIUM LOGISTIK

Referenten & MODERATOREN

MITTWOCH, 12. September 2012

LOGISTIK IT

LOGISTIK IT Martin Schrüfer Chefredakteur LT-manager, BT Verlag GmbH, München

Logistik-Software aus der Steckdose 9:00 Uhr Der Logistik IT-Markt Martin Schrüfer

BT Verlag GmbH 9:15 Uhr Logistics Mall – Individuelle Lösung aus der Cloud Dirk Meyer

Ilya Zelin

Logata GmbH

WM Group

Dirk Meyer Geschäftsführer, Logata GmbH, Bocholt

9:45 Uhr Complianceanforderungen beim Cloudcomputing Prof. Dr. Andreas Müglich Westfälische Hochschule

10:30 Uhr Kaffeepause mit Business Talk im Goldsaalfoyer

Ilya Zelin Niederlassungsleiter, WM Group, Duisburg

11:30 Uhr Individuelle Geschäftsprozesse mit Logistik-Apps Damian Daniluk

Martin Böhmer

Fraunhofer IML

Fraunhofer IML

12:00 Uhr Vom Standardsystem zum Cloud-Service Rainer Appel

ita vero GmbH

Mittwoch, 12. September 2012

12:30 Uhr Mittagspause

Prof. Dr. iur. Andreas Müglich Internationales Wirtschaftsrecht und Rechtsvergleichung, Westfälische Hochschule, Recklinghausen

Damian Daniluk Software Engineering, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

begleitet von:

Martin Böhmer Software Engineering, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund


Management komplexer IT-Projekte

LOGISTIK IT

Rainer Appel Geschäftsführer, ita vero GmbH, Bad Vilbel

13:30 Uhr ERP im Fokus – Anwendungen, Prozesse, Funktionen Dietmar Ebel Dietmar Ebel Leiter Marktstudie ERP LOGISTICS, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

Fraunhofer IML

14:15 Uhr Wissen, was man will – Methodische Auswahl von ERP-Systemen Simon Werner

Fraunhofer IML

15:00 Uhr Kaffeepause 15:30 Uhr ERP-Projekte juristisch absichern Simon Werner Projektleiter ERP-Auswahl, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

Peter Huppertz

Rechtsanwälte Hoffmann Liebs Fritsch & Partner

16:30 Uhr Was kommt nach der Wolke? Prof. Dr. Jakob Rehof

Fraunhofer ISST

17:00 Uhr Ende der Gesamtveranstaltung

Prof. Dr. Jakob Rehof Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund

Mittwoch, 12. September 2012

Peter Huppertz Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Rechtsanwälte Hoffmann Liebs Fritsch & Partner, Düsseldorf


FRAUNHOFER-SYMPOSIUM LOGISTIK MITTWOCH, 12. September 2012

Referenten & MODERATOREN

Planspiel Lean Manufacturing

Frank Ellerkmann Abteilungsleiter Produktionslogistik, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

9:00 Uhr Einführung Lean Manufacturing und Planspiel Frank Ellerkmann Fraunhofer IML

10:30 Uhr Kaffeepause mit Business Talk im Goldsaalfoyer 11:30 Uhr Interaktives Planspiel Lean Manufacturing Andre Mevenkamp Fraunhofer IML

Andre Mevenkamp, Produktionslogistik, FraunhoferInstitut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

Dr. Stephan Oevers

Bayer Business Services GmbH

12:30 Uhr Mittagspause Dr. Stephan Oevers Project Manager, Operational Excellence Expert, Business Consulting – Technical Operations, Bayer Business Services GmbH, Leverkusen

Mittwoch, 12. September 2012

Operational Excellence in der Prozessindustrie

Operational Excellence in der Prozessindustrie

begleitet von:


13:30 Uhr

Diskussion Transfer Lean in die Prozessindustrie – Parallelen Prozessindustrie und Fertigungsindustrie und Transfermöglichkeiten

Frank Ellerkmann Oliver Kösterke Anlagen- und Servicemanagement, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

Fraunhofer IML

Dr. Stephan Oevers

Bayer Business Services GmbH

Dr. Hubert Bensmann

Haupt Pharma Münster GmbH

14:00 Uhr Lean Transformation in der Prozessindustrie Frank Ellerkmann Christian Voye Lean Six Sigma Master Black Belt Operations & Supply Chain, DuPont Coatings, Wuppertal

Fraunhofer IML

14:30 Uhr Effizienzsteigerung durch die Einführung von TPM Oliver Kösterke

Operational Excellence in der Prozessindustrie

Lean in der Prozessindustrie

Fraunhofer IML

15:00 Uhr Kaffeepause 15:30 Uhr Roll-Out von OpEx-Maßnahmen in der Haupt Pharma Gruppe Dr. Hubert Bensmann

Haupt Pharma Münster GmbH

16:15 Uhr Implementierung einer ziehenden Produktionssteuerung in der Prozessindustrie über mehrere Stufen und bei begrenzter Lager-Kapazität Christian Voye

DuPont Coatings

17:00 Uhr Ende der Gesamtveranstaltung

Mittwoch, 12. September 2012

Dr. Hubert Bensmann Geschäftsführer, Mitglied erweiterter Vorstand Haupt Pharma AG für OpEx/ Supply Chain Optimization, Haupt Pharma Münster GmbH, Münster


FRAUNHOFER-SYMPOSIUM LOGISTIK

Referenten & MODERATOREN

MITTWOCH, 12. September 2012

SENSING INTERNET & AUTO ID

SENSING INTERNET & AUTO ID

Industrielle Bildverarbeitung in der Logistik

Andreas Kamagaew Abteilungsleiter, Automation und eingebettete Systeme, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

9:00 Uhr Bildverarbeitung als Enabler für das Internet der Dinge Andreas Kamagaew

Björn Anderseck

Fraunhofer IML

Fraunhofer IML

9:10 Uhr Bildverarbeitung als Technologievorsprung Andreas Kamagaew

Fraunhofer IML

Björn Anderseck Leiter AutoID-Technologien, Verpackungs- und Handelslogistik, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

9:30 Uhr Einführung in die industrielle Bildverarbeitung Dr. Frank Weichert

TU Dortmund

9:50 Uhr Bildverarbeitung, ein Enabler für optische AutoID-Technologien Frank Neuwirth

ifm syntron GmbH

Dr. Frank Weichert Fakultät für Informatik (Lehrstuhl für Graphische Systeme), TU Dortmund, Dortmund

10:10 Uhr Industrielle und Automotive Applikationen Dr. Kay Fürstenberg

SICK AG

Mittwoch, 12. September 2012

10:30 Uhr Kaffeepause mit Business Talk im Goldsaalfoyer 11:00 Uhr Workshop Einfaches Beispiel aus der Bildverarbeitung oder „Wie erkenne ich einen Kasten Bier auf der Fördertechnik?“

Frank Neuwirth Product Manager Identification Systems, ifm syntron GmbH, Essen

Jonas Stenzel

Fraunhofer IML

11:30 Uhr Diskussion Zukünftige Entwicklung der Bildverarbeitung in der Logistikautomatisierung Andreas Kamagaew

Fraunhofer IML

Dr. Kay Fürstenberg Senior Manager CU Research, Central Research & Development, SICK AG, Hamburg

12:30 Uhr Mittagspause

begleitet von: Jonas Stenzel Automation und eingebettete Systeme, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund


Formen eines intelligenten Ladungsträgers für Handel und Luftfracht 13:30 Uhr Einführung AutoID – die Basistechnologien für das Internet der Dinge

Roelof Koopmans Managing Director Europe, Mojix Inc., Ratingen

Andreas Kamagaew

Björn Anderseck

Fraunhofer IML

Fraunhofer IML

13:40 Uhr Automatische Ladungsdetektion mit PMD-Technik Christian Prasse

Fraunhofer IML

SENSING INTERNET & AUTO ID

Christian Prasse Maschinen und Anlagen, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

14:05 Uhr Lokalisierung in der Logistik Roelof Koopmans

Mojix Inc. Niko Hossain 14:30 Uhr Luftfracht global vernetzt Senior Project Manager, Technology and Innovation (F/OH-D), Niko Hossain Lufthansa Cargo AG, Frankfurt Lufthansa Cargo AG

15:00 Uhr Kaffeepause 15:30 Uhr Mit AutoID zum Internet der Dinge in der Handelslogistik Jörg Sandlöhken

Alexander Hille Leiter openID-center, Verpackungs- und Handelslogistik, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

REWE-INFORMATIONS-SYSTEME GMBH

15:55 Uhr Workshop So entstehen Echtzeitevents! Einblick in den Piloten des EffizienzCluster-Projekts smaRTI Björn Anderseck

Alexander Hille

Fraunhofer IML

Fraunhofer IML

16:20 Uhr Diskussion Sind diese Technologien der Schlüssel zum Internet der Dinge? Björn Anderseck

Fraunhofer IML

17:00 Uhr Ende der Gesamtveranstaltung

Mittwoch, 12. September 2012

Jörg Sandlöhken Funktionsbereichsleiter Research & Standards, REWE-INFORMATIONS-SYSTEME GMBH, Köln


FRAUNHOFER-SYMPOSIUM LOGISTIK MITTWOCH, 12. September 2012

Referenten & MODERATOREN

Logistik in der STADT DER ZUKUNFT

Logistik in der STADT DER ZUKUNFT Herausforderung Logistik in der Stadt der Zukunft

Dr. Heiko A. von der Gracht Institutsleiter, Institut für Zukunftsforschung und Wissensmanagement, EBS Business School, Wiesbaden

9:00 Uhr Warenverfügbarkeit 2.0: Szenarien für die Konsumgüter-Supply-Chain 2030 Dr. Heiko A. von der Gracht

EBS Business School

9:45 Uhr Der KEP-Dienstleister in der Stadt der Zukunft Jörg Herden United Parcel Service Deutschland Inc. & Co. OHG

10:30 Uhr Kaffeepause mit Business Talk im Goldsaalfoyer

Jörg Herden Manager, Industrial Engineering, Operationsbereich Nord, United Parcel Service Deutschland Inc. & Co. OHG, Neuss; Green Logistics, EffizienzCluster Logistik Ruhr

11:30 Uhr Herausforderung Nachtanlieferung im Handel – Aktuelle Erkenntnisse aus dem Projekt Urban Retail Logistics

Colin Hillig

DOEGO Fruchthandel und Import eG Dortmund

12:10 Uhr Podiumsdiskussion Herausforderung Logistik in der Stadt der Zukunft Dr. Heiko A. von der Gracht

Jörg Herden

EBS Business School

United Parcel Service Deutschland

Colin Hillig Projektassistent, Logistik, DOEGO Fruchthandel und Import eG Dortmund, Dortmund

Mittwoch, 12. September 2012

Inc. & Co. OHG Colin Hillig

Moderation:

DOEGO Fruchthandel und

Christiane Auffermann

Import eG Dortmund

Fraunhofer IML

12:30 Uhr Mittagspause

begleitet von:

Christiane Auffermann Gruppenleiterin Handelslogistik, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund


Logistik auf dem Weg zur Stadt der Zukunft 13:30 Uhr Morgenstadt: City Insights Studie der Fraunhofer-Gesellschaft Dr. Tobias Hegmanns

Udo Mager Geschäftsführer, Wirtschaftsförderung Dortmund, Dortmund

Fraunhofer IML

14:15 Uhr Von Kohle und Stahl, hin zu Logistik und IT – Erfolge und zukünftige Herausforderungen der Stadt Dortmund Udo Mager Wirtschaftsförderung Dortmund

15:00 Uhr Kaffeepause 15:30 Uhr Energieeffizient Parken, ressourceneffizient Lagern – Aktuelle Erkenntnisse aus dem Projekt eBase4Mobility

Logistik in der STADT DER ZUKUNFT

Dr.-Ing. Tobias Hegmanns Supply Chain Engineering, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

Dionysios Doulis Großewinkelmann GmbH & Co. KG

16:15 Uhr Podiumsdiskussion Logistik auf dem Weg zur Stadt der Zukunft Jörg Herden

Dr. Heiko A. von der Gracht

United Parcel Service

EBS Business School

Deutschland Inc. & Co. OHG Dr. Tobias Hegmanns

Colin Hillig

Fraunhofer IML

DOEGO Fruchthandel und Import eG Dortmund

Udo Mager

Dionysios Doulis

Wirtschaftsförderung Dortmund

Großewinkelmann GmbH & Co. KG

Moderation: Christiane Auffermann Fraunhofer IML

17:00 Uhr Ende der Gesamtveranstaltung

Mittwoch, 12. September 2012

Dionysios Doulis Produktmanager Automatische Parksysteme, Großewinkelmann GmbH & Co. KG, RietbergVarensell


FRAUNHOFER-SYMPOSIUM LOGISTIK

Referenten & MODERATOREN

MITTWOCH, 12. September 2012

Verkehr und Transport

VERKEHR UND TRANSPORT Logistik von Industrie und Handel effizient gestalten – Die Struktur muss stimmen!

Thilo Jörgl Stellv. Chefredakteur LOGISTIK HEUTE, HUSS-VERLAG GmbH, München

9:00 Uhr Begrüßung Thilo Jörgl HUSS-VERLAG GmbH

9:10 Uhr Standort- und Transportplanung: Von der Strategie zum permanenten Monitoring Prof. Dr. Alex Vastag

Fraunhofer IML

Prof. Dr. Alex Vastag Leiter Verkehrslogistik, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

9:30 Uhr Zwischen OEE, KM und WC: Die permanente Suche nach dem Optimum! Dr. Wolfram Hauff

WEPA Hygieneprodukte GmbH

9:50 Uhr Optimierung von Logistiknetzwerken im Handel: Mit Hilfe von schlanken und effizienten Logistikstrukturen dem Wettbewerb einen Schritt voraus Dr. Carsten Prenzler

Dr. Wolfram Hauff Mitglied der Geschäftsleitung, WEPA Hygieneprodukte GmbH, Arnsberg-Müschede

BayWa AG

10:10 Uhr Der Weg zur umwelteffizienten Logistik bei Deutsche Post DHL Dr. Christoph Hempsch

Deutsche Post AG

Mittwoch, 12. September 2012

10:30 Uhr Kaffeepause mit Business Talk im Goldsaalfoyer 11:30 Uhr Diskussion zu Logistikstrukturen Trends, Herausforderungen, Lösungen Prof. Dr. Alex Vastag

Dr. Wolfram Hauff

Fraunhofer IML

WEPA Hygieneprodukte GmbH

Dr. Carsten Prenzler

Dr. Christoph Hempsch

BayWa AG

Deutsche Post AG

Moderation: Thilo Jörgl HUSS-VERLAG GmbH

12:30 Uhr Mittagspause

begleitet von:

Dr. Carsten Prenzler Leiter Corporate Logistics, Corporate Business Development/ Corporate Logistics, BayWa AG, München

Dr. Christoph Hempsch Vice President Umweltplus, Deutsche Post AG, Bonn


Security: Herausforderungen aus Terrorismus und Kriminalität effizient bewältigen 13:30 Uhr Sicherheit und Logistik – Herausforderungen und Lösungsansätze Prof. Dr. Uwe Clausen, Fraunhofer IML

13:50 Uhr Praxislösungen: Security Landtransporte Jochen Rothert, Kühne + Nagel (AG & Co.) KG Jochen Rothert Loss Prevention Management, Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, Hamburg

Dr. Jürgen Klenner Vice President Strategy & Program Management, DHL Global Forwarding GmbH, Frankfurt

14:10 Uhr Sichere Lieferkette 2013 Dr. Jürgen Klenner, DHL Global Forwarding GmbH

Verkehr und Transport

Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

Pünktlich und effizient ans Ziel, aber mit Sicherheit!

14:30 Uhr Diskussion Security – Kostentreiber oder Chance? Prof. Dr. Uwe Clausen

Jochen Rothert

Fraunhofer IML

Kühne + Nagel (AG & Co.) KG

Dr. Jürgen Klenner

Moderation: Thilo Jörgl

DHL Global Forwarding GmbH

HUSS-VERLAG GmbH

15:00 Uhr Kaffeepause Safety: Ausfallsicherheit als wichtige Zukunftsaufgabe der Logistik 15:30 Uhr Komplexitätszunahme in der Transportlogistik – Wie erfolgt der Dispositionsprozess der Zukunft? Kai Barwig, Stute Logistics GmbH

15:50 Uhr Safety im Schienenverkehr – am Beispiel der Deutschen Bahn Mirko Pahl, DB Schenker Rail Deutschland AG

16:10 Uhr Transportsicherheit bei der BASF Torsten Klein, BASF SE

Mirko Pahl Vorstand Produktion, DB Schenker Rail Deutschland AG, Mainz

16:30 Uhr Diskussion Wege zur Ausfallsicherheit – Redundanz, Entschleunigung, Lagern, ... Prof. Dr. Uwe Clausen

Kai Barwig

Fraunhofer IML

Stute Logistics GmbH

Mirko Pahl

Torsten Klein

DB Schenker Rail Deutschland AG

BASF SE

Moderation: Thilo Jörgl HUSS-VERLAG GmbH Torsten Klein Safety Adviser, Abteilung Transportsicherheit, BASF SE, Ludwigshafen

17:00 Uhr Ende der Gesamtveranstaltung

Mittwoch, 12. September 2012

Kai Barwig Mitglied der Geschäftsleitung, Transportlogistik, Stute Logistics GmbH, Bremen


ZUKUNFTSKONGRESS LOGISTIK | 30. dortmunder gespräche

ZUKUNFTSKONGRESS LOGISTIK

VERANSTALTER

Deutschlands Spitzencluster – spätestens seit dieser Auszeichnung gilt das Konsortium aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen als Dreh- und Angelpunkt für innovative und effiziente Logistikdienstleistungen. Das EffizienzCluster LogistikRuhr entwickelt die Logistik von morgen. Mit leistungsfähigen und robusten Technologien soll drei wesentlichen gesellschaftlichen Herausforderungen begegnet werden: Wahrung der Individualität und Sicherung der urbanen Versorgung bei gleichzeitiger Schonung von Umwelt und Ressourcen.

Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML gestaltet seit 30 Jahren die Zukunft der Logistikbranche aktiv mit. In mehr als 700 Praxisprojekten pro Jahr berät das Institut Unternehmen aller Branchen und Größen und entwickelt Lösungen sowie Produkte rund um Materialfluss, Unternehmens- und Produktionslogistik, Verkehr und Umwelt. Daraus resultiert ein Know-how, das das Fraunhofer IML nicht nur zum führenden Logistik-Institut der Fraunhofer-Gesellschaft macht, sondern auch international große Anerkennung findet. So sieht das Ranking des renommierten, amerikanischen Georgia-Instituts for Technology »GeorgiaTech« das Fraunhofer IML unter den ersten drei Logistik-Institutionen der Welt.


Kongresszentrum Westfalenhallen Rheinlanddamm 200 44139 Dortmund

ABENDVERANSTALTUNG Freischütz Hörder Straße 131 58239 Schwerte Ein Bustransfer zwischen den Tagungshotels, dem Kongresszentrum und dem Freischütz ist eingerichtet.

ZUKUNFTSKONGRESS LOGISTIK | 30. dortmunder gespräche

VERANSTALTUNGSORT


ZUKUNFTSKONGRESS LOGISTIK | 30. dortmunder gespr채che

Premiumpartner

PARTNER

MedienPARTNER


Veranstaltungsbüro Zukunftskongress Logistik c/o Fraunhofer IML Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4 44227 Dortmund

Veranstaltungshotline Telefon: +49 (0) 2 31/ 97 43- 4 03 Telefax: +49 (0) 2 31/ 97 43- 2 15 E-Mail: info@zukunftskongress-logistik.de Bitte nutzen Sie auch die Anmeldemöglichkeit im Internet unter: www.zukunftskongress-logistik.de

Name

Straße/ Postfach

Vorname

PLZ/ Ort

Titel

Telefon

Firma

Fax

Abteilung

E-Mail

Sie haben dieses Jahr die Möglichkeit, auch einzelne Tage der Veranstaltung zu buchen. Der Besuch der Abendveranstaltung am 11. September 2012 ist in allen Buchungen enthalten. Bitte wählen Sie hier zwischen den einzelnen Tagen oder der gesamten Veranstaltung: gesamte Veranstaltung

Ich nehme an der Abendveranstaltung am 11. September 2012

1. Tag, 11. September 2012 2. Tag, 12. September 2012

teil

nicht teil

Hiermit melde ich mich verbindlich zum Zukunftskongress Logistik an. Es gelten die Teilnahmegebühren und -bedingungen für den Zukunftskongress Logistik (www.zukunftskongress-logistik.de), die ich hiermit anerkenne.

Ort, Datum

Unterschrift

ZUKUNFTSKONGRESS LOGISTIK | 30. dortmunder gespräche

ANMELDUNG/ KONTAKT


Logistik und IT Standort Dortmund Logistikkompetenz aus einer Hand • Hervorragende Infrastrukturen • Qualifizierte Fachkräfte • Passgenaue Flächenangebote • Erstklassige Netzwerke

Innovationen. Das neue Dortmund

www.logistik-dortmund.de info@logistik-dortmund.de


Zukunftskongress Logistik Programmheft 2012