Page 1

EINE AUSGABE VON FORFARMERS DEUTSCHLAND

FUTTER

POST

Agroscoop-Champion Sauen 2018

SCHWEIN

NR 1 2019

6

Anf端ttern der Saugferkel und Fl端ssigf端tterung brachten den Erfolg Bei vielen Betrieben ist mehr drin!

8

Ressourcen nutzen, punktgenau f端ttern

9


2

In dieser Ausgabe 02 Aktuell ULTRA, zugeschnitten auf die heutige Mastschweinehaltung

Aktuell

ULTRA, zugeschnitten auf die he

03 Kolumne

Mehr als „nur“ Wachstum

04 Agroscoop-Champions Agroscoop-Pokale 2018 für Spitzenleistungen

06 Betriebsreportage Anfüttern der Saugferkel und Flüssigfütterung brachten den Erfolg

08 Die Spezialistinnen Bei vielen Betrieben ist mehr drin! 09 HomeMiXX Ressourcen nutzen, auf den Punkt füttern

10 News & Tipps Der Markt für Schweinefleisch verändert sich. Zuchtfortschritte, Wünsche des

die durch den Zuchtfortschritt erhöhte Futteraufnahmekapazität.

Einzelhandels, Anforderungen an das Tierwohl und die Gesundheit erfordern

Mehr als Wachstum

eine darauf abgestimmte Fütterung.

ULTRA bietet eine auf die genetische Entwicklung der Tiere und Markttrends abgestimmte Fütterung von Mastschweinen. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf einem effizienten Wachstum, sondern vor allem auf einer optimalen Unterstützung der Magen-DarmGesundheit­. „Unser Ziel ist es, nicht nur auf hohe Tageszunahmen zu steuern, sondern auch zu einer Senkung des Medikamenteneinsatzes sowie der Reduzierung von aggressivem Verhalten und Verlusten beizutragen“, betont Dr. Andreas Stukenborg, Produktmanager Schwein bei ForFarmers­. Weiterhin spielt der effiziente Einsatz von Nähr- und Mineralstoffen, und somit eine Reduzierung der Stickstoff- und Phosphorausscheidungen, innerhalb des neuen Konzeptes eine wichtige Rolle.

Daher hat ForFarmers ULTRA entwickelt, das Fütterungskonzept für Mastschweine, das auf gesunde Zunahmen, Effizienz und Tierwohl ausgerichtet ist und Landwirte bei der Maximierung ihrer Ergebnisse und Rentabilität unterstützt. ULTRA ist seit dem 4. März im deutschen Markt erhältlich und bietet mehr als Wachstum!

Impressum Die FutterPost Schwein ist eine Publikation des Schweinesektors von ForFarmers. Nähere Informationen erhalten Sie bei ForFarmers. Telefon: +49 (0)4447 8080 E-Mail: info@forfarmers.de Die Übernahme von Artikeln (auch teilweise) ist nur in Abstimmung mit der Redaktion und mit der Quellenangabe „FutterPost Schwein“ gestattet. In unserer Datenschutzerklärung können Sie nachlesen, wie ForFarmers mit Ihren persönlichen Daten umgeht (www.forfarmers.de/ datenschutzerklarung). Über den Link www.forfarmers.de/newsletter können Sie Ihre Präferenzen jederzeit ändern oder sich von unserer Marketing-Kommunikation abmelden.

Seit dem 4. März ist ULTRA, das neue Futtersortiment für Mastschweine verfügbar. Dem neuen Sortiment liegen mehrere Entwicklungen zugrunde, skizziert Rosemarijn Gerritsen, Innovationsmanagerin bei ForFarmers. „Wichtig waren die Bedürfnisse der Schweinehalter hinsichtlich der Reduzierung der Verlustrate und der Erhöhung der Widerstandsfähigkeit der Tiere. Berücksichtigt wurde außerdem


NEU Kolumne

eutige Mastschweinehaltung Innovationen

Die neuen Futtersorten enthalten eine Reihe von ernährungswissenschaft­ lichen Innovationen. Allen voran nennt Rosemarijn Gerritsen den sogenannten FaserFaktor: „Das Futter enthält mehr grobe Bestandteile und bestimmte Faserfraktionen. Das wirkt sich positiv auf die Magen-Darm-Gesundheit aus, geht aber nicht zu Lasten der Futterverwertung. Durch den gezielten Einsatz von Aminosäuren wird eine hohe Rohproteinverdaulichkeit erzielt und es gelangt nur wenig unverdautes Roh­ protein im Dickdarm an. Dies hält den Darm gesund, stellt den Schweinen aber auch ausreichend Proteine für das Wachstum zur Verfügung.“ Die Innovationen des ULTRA Fertigfuttersortiments werden auch in unserem HomeMiXXAnsatz für Selbstmischer angewendet. Niedrigere Verlustrate und

füllung der Tiere, aber auch deren ruhiges Verhalten positiv. Stukenborg betont, wie wichtig die auf den Betrieb abgestimmte Wahl der Futtersorten und deren richtiger Einsatz ist. Dies geschieht in Absprache mit den Spezialisten von ForFarmers, die mit dem Feedscoop-Tool eine noch genauere Futterkurve berechnen können.

Mehr als „nur“ Wachstum Seit über zwei Jahren haben wir innerhalb ForFarmers an der Weiterentwicklung des Schweinemastfutterprogram­ mes gearbeitet. Hierbei haben wir die aktuellsten Innovatio­ nen sowie die Wünsche der Kunden, der Zuchtunterneh­ men, des Einzelhandels und der

Perfekte Ergänzung

Schlachthöfe berücksichtigt.

ULTRA ergänzt unsere Fütterungskonzepte NOVA für Sauen und VIDA für Ferkel. „Hierdurch können wir nun für alle Bereiche der Schweinehaltung ein Fütterungskonzept bieten, das sich harmonisch zu einem einheitlichen Gesamtkonzept zusammenfügt“, unterstreicht Andreas Stukenborg.

Neben den Veränderungen des genetischen Potenzials­der Schweine haben unsere Umfragen gezeigt, dass die Schweinehalter ein gutes Wachstum durch höhere Tageszunahmen und eine bessere Futterverwertung wünschen. Weiterhin sollen die Tierverluste reduziert, die Aggression vermindert und eine bessere Darmgesundheit erreicht werden. Zusätzlich wird von unseren Kunden noch ein

ULTRA, erfolgreich in der Praxis getestet Tageszunahmen (g)

einfaches und effizientes Arbeiten gewünscht. Mit diesen Anforderungen wurde unser Nutrition

Futterverwertung

Innovation Centre (NIC) beauftragt, ein Mastfutter­

Die neuen Futtersorten wurden auf 50 Betrieben mit mehr als 50.000 Mastschweinen in Nordwesteuropa getestet. Die große Frage ist natürlich: Sind die Erwartungen erfüllt worden? Stukenborg beantwortet diese Frage mit einem klaren „Ja“. So erreichten die an den Feldversuchen teilnehmenden Betriebe im Durchschnitt mindestens 14 g höhere Tageszunahmen und eine um 0,02 Punkte bessere Futterverwertung. Gleichzeitig konnten die Verluste um 0,3 Prozentpunkte gesenkt werden. Verglichen wurden die Ergebnisse der ersten vier Monate 2018 (Testphase) auf Unternehmensebene mit dem gleichen Referenzzeitraum des Vorjahres. Zusätzlich bewerteten die Schweinehalter die Farbe, Homogenität und Magen-

programm zu entwickeln. Nachdem das neue Futtermittelprogramm an über 50.000 Schweinen ausgiebig getestet wurde, haben wir es im März dieses Jahres unter dem Markennamen ULTRA im Altes Konzept

Versuchsbetriebe ULTRA

Futterverwertung

deutschen Markt eingeführt. Die Erfolge der letzten Wochen und Monate haben gezeigt: ULTRA bringt mehr als nur Wachstum. Josef Varnhorn Verkaufsleiter Schwein Nord

Altes Konzept

Versuchsbetriebe ULTRA

Verluste (%)

Altes Konzept

Versuchsbetriebe ULTRA

3


4

Agroscoop-Champions

Agroscoop-Pokale 2018 für Spitzenleistu

Die Agroscoop-Champions 2018 mit ihren Spezialberatern bzw. Spezialisten von ForFarmers.

Das für ForFarmers Kunden kostenlose

Jan, unsere Agroscoop-Champions 2018

bekommen traditionell einen Agroscoop-

Beratungs- und Analyse-Tool agroscoop­®

wurden wieder parallel zur Internationa-

Pokal und einen Scheck über 500 Euro

liefert die Daten, auf deren Grundlage

len Grünen Woche von uns ausgezeichnet.

für ihr Team überreicht. Spitzenleis-

jetzt bereits zum dritten Mal in Deutsch-

Du warst in Berlin vor Ort und hast die

tungen werden im partnerschaftlichen

land die Top-Leistungen von Praxisbe-

Gewinner im Namen von ForFarmers

Zusammenspiel der Betriebsleiter, ihrer

trieben aus allen drei Sektoren, in denen

geehrt. Warum war Dir das ein besonde-

Familien und Mitarbeiter sowie unserer

ForFarmers aktiv ist, ausgezeichnet

res Anliegen?

Spezial­berater bzw. Spezialisten erreicht.

wurden. In dieser Ausgabe möchte die

Die ausgewählten landwirtschaftlichen

Es geht darum, Erreichtes auch einmal

ForFarmers-Redaktion von Jan Baan,

Betriebe haben besondere Leistungen

zu feiern!

Geschäftsführer ForFarmers Norddeut-

hervorgebracht. Es sind die besten Betrie-

schland, wissen, wie er die Leistung der

be in Agroscoop. Das wollte ich würdigen

Was waren die Kriterien für die Gewin-

Agroscoop-Champions beurteilt und

und den Betriebsinhabern persönlich auch

ner-Betriebe?

welche Bedeutung Agroscoop für ihn hat.

gratulieren. Unsere Agroscoop-Champions

Ganz wesentlich bei der Auswahl der


5

ungen Möchtest Du zum Abschluss noch etwas

Agroscoop-Kriterien: Hier geht es nicht

Großenhain punkten. Weiterhin hat der

nur um die höchste Leistung in den

Legehennenbetrieb von Familie Meyer

sagen?

Bereichen­Schwein, Rind, Masthähn-

in Wardenburg gewonnen, er setzt mit

Ich gratuliere allen diesjährigen

chen und Lege­hennen, sondern zugleich

viel Erfolg auf unterschiedliches Mor-

Gewinnern­sehr herzlich. Wir freuen uns

auch um Tierwohl und Tiergesund­heit,

gen- und Mittagfutter.

über die Zusammenarbeit mit ihnen! Mein Dank gilt auch den betreuen-

um sichere Arbeits­bedingungen und Effizienz.

Jan, Du bist schon viele Jahre bei

den ForFarmers­Spezialberatern und

ForFarmers tätig und hast zu Beginn

Spezialisten­.

Wer hat sie ausgewählt?

Deiner Karriere selbst als Spezial­

Ein spezielles Konsortium aus

berater Schwein gearbeitet. Was macht

Produkt­managern, Verkaufsleitern,

Agroscoop für Dich aus?

Spezial­beratern und Spezialisten von

In agroscoop® werden biologische

ForFarmers­identifiziert die Champions.

und betriebswirtschaftliche Daten pro

Die Basis dafür ist Agroscoop.

Betrieb zusammengefasst. Diverse Kennzahlen und Graphiken geben einen

agroscoop® Was ist Agroscoop?

Welche Betriebe haben dieses Jahr

schnellen Überblick über die jeweilige

gewonnen?

Situation der teilnehmenden Betriebe.

Das für ForFarmers Kunden

Im Sektor Rind hatte in diesem Jahr

Im Zusammenspiel mit den einzelnen

kostenlose­Tool agroscoop® dient in

der Betrieb Lingemann GbR von Familie

ForFarmers Beratern können die eige-

erster Linie zur Analyse betrieblicher

Lüttmann aus Löningen die Nase vorn.

nen Leistungen mit den anonymisierten

Daten und einer darauf aufbauenden

Als Agroscoop-Champion im Bereich

Daten anderer Betriebe verglichen und

gezielten Beratung.

Sauen wurden die Fangmann Vered-

die daraus resultierenden Erkenntnisse

lungsbetriebe GmbH & Co. KG von Peter

zur Optimierung der eigenen Strategien

Als IT-basiertes Tool ermöglicht

und Daniela Fangmann in Dinklage

genutzt werden. Mir hat agroscoop bei

agroscoop® nicht nur die klare

ausgezeichnet. Ebenfalls konnte die von

meiner täglichen Arbeit immer sehr

Definition­von Messgrößen und

Marco Steinz und seiner Frau Doreen

geholfen, die zu betreuenden Betriebe,

Zielen, die erreicht werden sollen,

geführte Steinz Hähnchenmastanlage in

systematisch und Seite an Seite mit

sondern auch die entsprechende

den Landwirten, weiter voranzubrin-

Kontrolle der Ergebnisse. Damit kön-

gen. Planen­, Erfassen, Auswerten und

nen die teil­nehmenden Landwirte in

Umsetzen­, so lautet das Motto!

Abstimmung mit ihren Fachberatern

®

mögliche Schwachstellen frühzeitig Mich hat zum Beispiel die Aussage

identifizieren und proaktiv angehen.

unseres Agroscoop-Champions Lege-

Jan Baan, Geschäftsführer ForFarmers Norddeutschland

hennen, Marco Meyer, sehr gefreut, der

Mit diesem Angebot leistet

meinte, „dass er mit seinem Fütte-

ForFarmers­einen Beitrag zu gesün-

rungsberater auf Augenhöhe kommu-

deren Tieren, zu einer verbesserten

nizieren und auch mal kleinere Sachen

Effizienz und damit insgesamt zu

besprechen kann und immer nach

einem Mehrwert für die Betriebe.

Lösungen gesucht wird.“


6

Betriebsreportage

„Die Herausforderung liegt darin, die Milchversorgung der Ferkel an der Sau sicherzustellen. Wenn man das nicht im Griff hat, machen Hochleistungsgenetiken keinen Sinn.“

Anfüttern der Saugferkel und Flüssigfütterung brachten den Erfolg Peter und Daniela Fangmann holten sich

abläufe, ein gutes Auge für die Tiere und

gelangen zunächst in einen separaten

mit 36,1 an der Sau abgesetzten Ferkeln

sauberes Arbeiten sind unerlässlich,

Stall, werden hier geimpft und sechs bis

pro Jahr den Agroscoop-Pokal 2018. Ein

wenn man erfolgreich Ferkel erzeugen

acht Wochen separiert. Auch die Absetz-

Ergebnis, das Peter Fangmann vor allem

will“, erklärt der Schweinehalter.

ferkel werden zur Aufzucht zunächst an

auf vier Faktoren zurückführt: Personal, Genetik, Futter und Technik.

den Standort Talge gebracht. Die Hälfte Jungsaueneingliederung mit System

der bis 30 kg aufgezogenen Ferkel wird

Kein Wunder also, dass es auch gesund-

verkauft, die andere Hälfte mästet er am

Betritt man das Betriebsgelände und die

heitlich gut läuft. Dies führt Fangmann

Standort Talge und in zwei weiteren

Stallungen des in Dinklage gelegenen

vor allem auf die strikte Einhaltung des

Pachtställen selbst.

Ferkelerzeugungsbetriebs von Peter und Daniela Fangmann fällt eines sofort ins Auge: Hier haben Ordnung und Hygiene einen hohen Stellenwert. Dass dies nur machbar ist, wenn man als Team gut

„Die Milchversorgung der Ferkel muss sichergestellt sein“

Potenzial nutzen Das genetische Potenzial der knapp 1.000 Danzucht-Sauen will ausgeschöpft werden. Hierzu setzt Fangmann den Schwerpunkt u. a. auf eine gleichmäßige

zusammenarbeitet, ist klar. Dabei vertraut Fangmann seit mehr als 30 Jahren auf das

Hygieneprotokolls durch sein Mitarbeiter-

und ausreichende Milchversorgung der

geschulte Auge seines Mitarbeiters

Team zurück. Zusätzlich trägt die

Ferkel. „Die Herausforderung liegt darin,

Konrad Bruckmann, der von dem Gesellen

systematische Jungsaueneingliederung

die hohe Zahl lebendgeborener Ferkel an

Julian und vier weiteren Arbeits­kräften

zu einem gesunden Bestand bei. Denn die

der Sau aufzuziehen und für eine aus­

unter­stützt wird. „Strukturierte Arbeit­s­

mit 18 Wochen zugekauften Tiere

reichende Milchversorgung der Ferkel zu


77

sorgen. Wenn man das nicht im Griff hat

Flexibilität durch Flüssigfütterung

und die Verluste nach oben gehen,

Der Betrieb ist gewachsen. Nicht alle

machen Hochleistungsgenetiken keinen

Stallungen sind neu. Daher ist die

Sinn.“ Die ausreichende Milchversorgung

Weiterentwicklung des Betriebs auch in

der Ferkel wird durch eine automatische

puncto Technik ein fortlaufendes Thema.

Saugferkelfütterung sichergestellt.

Einen großen Vorteil brachte die Umstel-

Bereits ab dem ersten Tag werden die

lung auf die Flüssigfütterung vor ca. 5

Ferkel mit VIDA Milk angefüttert.

Jahren. Zum Einsatz kommen insgesamt

Anschließend wird der VIDA Prestarter,

fünf Mischungen, die ForFarmers

Strukturierte Arbeitsabläufe und sauberes Arbeiten­

gefolgt vom VIDA Ferkelfutter 1, ein­

individuell für den Betrieb berechnet.

sind am Ferkelerzeugungsstandort in Dinklage ein

gesetzt.

„Dadurch, dass ich fünf Mischungen

ungeschriebenes Gesetz.

füttern kann, bin ich deutlich flexibler Verluste reduzieren

geworden. Ich bin davon überzeugt, dass

„Wer viele Ferkel absetzen will, muss

ich diese Leistungen mit Trockenfutter

auch an den Verlusten durch erdrückte

nicht erreicht hätte“, schildert Fangmann

Ferkel arbeiten“, betont der passionierte

seine Erfahrungen.

Schweinehalter. Einen Quantensprung bei der Reduzierung der Verluste erzielte der

Zukunft

Betrieb durch den Einbau von Hubbuch-

Das Thema Zukunft betrachtet Peter

ten. Rund die Hälfte der Verluste ließ sich

Fangmann mit gemischten Gefühlen.

auf das Erdrücken von Ferkeln durch die

„Ein gewachsener Betrieb wie der unsere

Was läuft gut und was kann besser? Regelmäßig trifft

Sau zurückführen. 2,5 Ställe wurden

erfordert kontinuierliche Investitionen.

sich ForFarmers-Berater Stefan Janning mit dem

bereits umgebaut. Investitionen in die

Immer strenger werdende Auflagen und

Team Fangmann zum Informationsaustausch.

Umrüstung weiterer Buchten hat Peter

ein niedriges Preisgefüge setzen die

Fangmann wegen der Diskussionen um

Wirtschaftlichkeit stark unter Druck. Und

mehr Bewegungsfreiheit für die Sauen

nicht zuletzt ist es extrem schwer, gute

vorerst zurückgestellt. „Gerade wenn wir

Mitarbeiter zu finden“, betont Fangmann.

über Tierschutz reden, sind Bewegungs-

Jedoch lässt ihn auch das negative Image

buchten meiner Meinung nach der

der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit

falsche Weg. Für die Ferkel bedeutet das

zögern. „Die nachhaltige Erzeugung

Erdrücken einen qualvollen Tod“, äußert

tierischer Produkte hat ihren Preis. Hier

sich der Ferkelerzeuger kritisch.

ist der Konsument gefordert, auch einmal etwas tiefer in die Tasche zu greifen.“

Durch den Einbau von Hubbuchten und die automa­ tische Saugferkelfütterung konnten die Saugferkel­ verluste drastisch gesenkt werden.

Leistungsdaten

Betriebsportrait Ferkelerzeugung am Standort Dinklage

Lebendgeborene Ferkel pro Wurf: Ø 17,6

erfolgt im Wochenrhythmus mit 3,5

Abgesetzte Ferkel pro Wurf: Ø 15,2

Wochen­Säugezeit. Zum Bestand zäh­

Würfe pro Sau und Jahr: 2,38

len 1.000 Danzucht-Sauen. Alle Ferkel

Remontierungsrate: 50,1%

werden am Standort Bersenbrück bis 30 kg aufgezogen. Die Hälfte der Ferkel wird an feste Mäster verkauft und die Peter und Daniela Fangmann betrei-

andere Hälfte selbst gemästet. Die

Mehr zu unserem Agroscoop-

ben Schweinezucht und -mast auf vier

Mast erfolgt in Talge sowie auf zwei

Champion Sauen erfahren Sie im Video!

Betriebsstätten in Niedersachsen. Die

Pachtbetrieben.

WWW.FORFARMERS.DE/FANGMANN


8

Die Spezialistinnen

Bei vielen Betrieben ist mehr drin! Erfolg in der Ferkelerzeugung ist mehr

„Dabei­sollte nie vergessen werden, dass

als eine Frage der richtigen Ernährung

die Mitarbeiter­einer der wichtigsten

von Sau und Ferkel. Das richtige Manage­

Managementfaktoren sind. Man kann

ment zählt mit. Franziska Brunner­und

sich viele Maßnahmen überlegen, aber

In unserem Newsletter FutterM@il

Sandy Gentsch unterstützen Ferkeler-

letztendlich müssen diese auch gewis-

Schwein veröffentlichen die beiden

zeuger und deren Mitarbeiter dabei, das

senhaft und konsequent umgesetzt

Spezialistinnen­regelmäßig Tipps

Management zu optimieren und so die

werden“, betont Sandy Gentsch. „Die

aus und für die Praxis.

Leistungsfähigkeit und Effizienz ihrer

enge Zusammenarbeit und Schulung der

Ferkelerzeugung zu verbessern. Neben

Mitarbeiter ist daher ein fester Bestand-

Newsletter abonnieren­?

einem geschulten und erfahrenen Blick

teil unseres Beratungsansatzes.“

www.forfarmers.de/newsletter

Tipps aus der Praxis

nutzen die beiden Spezialistinnen vor allem das Analysetool Agroscoop Sauen.

In fast jedem Unternehmen ist Arbeitszeit das kostbarste Gut. Top Leistungen sind

auch für das Anfüttern der Saugferkel.

Futterübergänge, Milchleistung der Sauen

jedoch ohne den Einsatz von Arbeitskraft

Es kommt darauf an, die Arbeit effizient

sowie Kolostrum- und Milchaufnahme

und -zeit nicht möglich. „Wer widerstands-

zu organisieren - eine Investition, die

der Ferkel sind einige der Themen, die

fähige Ferkel will, kommt nicht umhin, die

schlussendlich Zeit einspart und sich am

Franziska Brunner und Sandy Gentsch in

Ferkel bei der Kolostrumaufnahme gleich

Ende immer auszahlt”, da sind sich die

ihrer täglichen Praxis aufgreifen.

nach der Geburt zu unterstützen. Das gilt

Spezialistinnen einig.

Franziska Brunner

Sandy Gentsch

Spezialistin Young Animal Feed Schwein

Spezialistin Schwein mit Schwerpunkt Sauenhaltung

Mir ist es wichtig, jeden Betrieb auch aus betriebswirtschaft-

Ich habe Landwirtschaft, vor allem Schweinehaltung, von der

licher Sicht zu betrachten. Daher habe ich parallel zu meiner

Pike auf gelernt. Als Betriebsleiterin habe ich selbst 10 Jahre

Tätigkeit als Tierwirtin und Betriebsleiterin in diversen Sauen­­-

Erfahrung in der Mitarbeiterführung, dem Herdenmanagement

an­lagen ein duales Studium der Betriebswirtschaftslehre mit

sowie Verbesserung der biologischen Leistungen sammeln kön-

dem Schwerpunkt Agrar und Ernährung absolviert. Neben

nen. Mir ist es wichtig, in jeden individuellen Betrieb einzutau-

meiner­beratenden Tätigkeit wirke ich an der Neuent­wicklung

chen und die Ferkelerzeuger und deren Mitarbeiter in der Praxis

und kontinuierlichen­Verbesserung des Produktportfolios mit.

zu schulen.


9

HomeMiXX

Ressourcen nutzen, auf den Punkt füttern futter­. So können Landwirte hofeigene Futter­komponenten perfekt ergänzen. Der erste Eindruck zählt Zahlreiche Faktoren beeinflussen die Leistungen der Tiere. Dabei ist der erste Eindruck immer ein wichtiger Ausgangspunkt. „Wir setzen beim Tier an und dem Bild, das wir im Stall sehen. Erst dann werden die Leistungsdaten näher ins Visier genommen. Und letztendlich geht es ja immer darum, was der Landwirt erreichen will. Hier gilt es, Ziele abzustecken und in einen konkreten Vorgehensplan zu übersetzen, Etappenziele festzulegen und Henning Giede-Jeppe, Verkaufsleiter Schwein ForFarmers Westdeutschland

regelmäßig zu überprüfen, ob diese auch erreicht wurden.“

Wie kann ich als Selbstmischer ein

ihren Zusammensetzungen natürlichen

optimales­Verhältnis zwischen den

Schwankungen unterliegen. Diese gilt

biologischen Leistungen der Tiere und

es zu berücksichtigen. Hier ist Expertise

vorhandenen Futterkomponenten

gefragt! Darum bieten wir den ‚Individu-

herstellen und dabei die Stickstoff- und

alisten’ unter den Schweinehaltern mit

Phosphorausscheidungen möglichst

unserem HomeMiXX-Konzept nicht nur

niedrig halten? Henning Giede-Jeppe,

maß­geschneiderte Futterlösungen, son-

Verkaufsleiter Schwein bei ForFarmers,

dern auch Analysetools und ein Berater-

ist davon überzeugt, mit dem HomeMiXX-

Team aus ‚alten Hasen‘ und ‚jungen

Konzept für Selbstmischer die passende

Querdenkern­‘.“

Antwort zu bieten. Flexibel und punktgenau „Aus unserer Sicht werden maßgeschnei-

HomeMiXX bedeutet eine höhere Flexi-

derte Lösungen immer wichtiger, weil wir

bilität in der Rationsgestaltung und

auf den Punkt füttern müssen. Steigende

ermöglicht eine schnelle Reaktion auf

Anforderungen an die Rationen, wie die

sich ändernde Tagespreise für Rohwaren

stark bzw. sehr stark stickstoff- und

und Nebenprodukte. Abhängig von den

phosphorreduzierte Fütter­ung, erfor-

Anforderungen an die Ration berech-

dern eine möglichst genaue Ermittlung

nen unsere Spezialberater Rationen mit

der Nährstoffgehalte der einzelnen

Ergänzern aus unserem Sortiment oder

Rohstoffe. Das gilt besonders für den

auch ganz individuell zugeschnittene

Einsatz von Nebenprodukten, die in

Ergänzer­und - jetzt neu - auch Mineral­

Mehr als Spielereien Entwickeln sich die Tiere in der Vormast gut und welche Tageszunahmen möchte der Schweinemäster erreichen? Ein zuverlässiges Ergebnis liefert die Analyse der Futterkurve mit unserem Tool Feedscoop. Neben einer auf die Zielsetzungen abgestimmte Futterkurve bietet es eine zuverlässige Prognose der Zuwachsleistungen und somit die Grundlage zur Erreichung optimaler Ergebnisse. Ein weiteres ForFarmers-Tool ist das Berechnungsmodell zur N- und P-Reduzierung. „Soll beispielsweise das Vormastfutter länger eingesetzt werden, verändern sich auch die N- und P-Ausscheidungen. Mit dem Berechnungstool können wir diesen Effekt berechnen.“

MEHR INFORMATIONEN? www.forfarmers.de/homemixx


10

News & Tipps

Milchleistung - Sauen wollen gefordert werden Homogene, große Würfe mit einer guten Wurfmasse absetzen und eine Milchleistung

„Viele Betriebe verschenken

über viele Laktationen sichern. Das will

Leistungspotenzial im

jeder Ferkelerzeuger. Doch häufig wird

Leistungspotenzial im Abferkelstall verschenkt. Sandy Gentsch, Spezialistin Schwein mit Schwerpunkt Sauenhaltung bei ForFarmers, hat einige einfache und effektive Maßnahmen für Sie zusammengestellt.

Abferkelstall.” Sandy Gentsch, Spezialistin Schwein mit Schwerpunkt Sauenhaltung

www.forfarmers.de/praxistipp-milchleistung

Saugferkel anfüttern - günstiger als Sie denken! Dass sich die Anfütterung von Saugferkeln positiv „Ein Ferkel, das in der Abferkel­

auf die biologischen Leistungen auswirkt, steht

bucht 10 g mehr Futter aufnimmt,

außer Frage. Doch lohnt sich der Einsatz von

bringt am Ende der Ferkelaufzucht

Ferkelmilch und Prestarter auch finanziell? Die

1 kg mehr auf die Waage.”

Kosten sind häufig deutlich niedriger als erwartet. Ferkelspezialistin Franziska Brunner rechnet

Franziska Brunner, Spezialistin Young Animal Feed Schwein

vor, was ein gut trainiertes Verdauungssystem tatsächlich kostet. www.forfarmers.de/praxistipp-saugferkelanfutterung

Auch mal auf die Klauen schauen Infektiöse Klauenerkrankungen sind nicht nur schmerzhaft für unsere Sauen, Klauen- und

„Klauenerkrankungen beeinträchti­

Fundamentschäden sowie Lahmheit zählen auch zu den häufigsten Abgangsursachen in der Sauenhaltung. Linus Beste, Spezialberater Schwein bei ForFarmers, hat die Risikofaktoren und wichtigsten Klauenerkrankungen für Sie zusammengefasst. www.forfarmers.de/praxistipp-klauengesundheit

gen nicht nur das Wohlbefinden der

Tiere, sie verursachen auch hohe Abgangsraten.” Linus Beste, Spezialberater Schwein


Neu im Sortiment: Mineralfutter Seit dem 01.04.2019 bietet ForFarmers in Nord-/Westdeutschland ein neues Mineralfutter­sortiment für die Schweinemast an. Maßgeschneiderte Rationen erhalten Sie gratis dazu.

NEU

VeterinaryDay Schwein 2019 Welche Anforderungen müssen Schweinehalter zukünftig erfüllen und welche Herausforderungen ergeben sich hieraus für die Schweinehalter, aber auch für Tierärzte und ForFarmers als Futter­mittelproduzent?

Sprechen Sie Ihren Spezialberater Schwein von ForFarmers an!

MEHR INFORMATIONEN? NORD: T 04447 808-65 WEST: T 02857 4110-28

Stall-Tratsch

ForFarmers hieß Tierärzte für Schweine am 27. Juni herzlich willkommen, diese Frage gemeinsam zu diskutieren.

Termine 30. und 31. August Jobmesse Oldenburger Münsterland,

Und wem, glaubst Du, hast Du Deine ULTRA-Figur zu verdanken?

Cloppenburg

04. September Düsser Schwein & Huhn, Bad Sassendorf

14. September Jobstart, Wittstock-Dosse

Weitere Termine unter: www.forfarmers.de/termine

Kennen Sie unsere FutterM@il Schwein? Erhalten Sie mit unserem Newsletter FutterM@il Schwein regelmäßig aktuelle Informationen zu unseren Produkten und Services sowie Tipps aus und für die Praxis.

Newsletter abonnieren? www.forfarmers.de/newsletter

11


ULTRA Total Pig Performance

 Effizientes Wachstum  Unterstützt die Gesundheit  Höhere Rendite  Einfaches Arbeiten

MEHR ALS WACHSTUM www.forfarmers.de/ULTRA

ForFarmers Langförden

ForFarmers Hamburg

ForFarmers Beelitz

ForFarmers Thesing

Industriestraße 7 49377 Vechta-Langförden T +49 (0)4447 80 80 F +49 (0)4447 14 86 info@forfarmers.de

Pollhornweg 25 21107 Hamburg T +49 (0)40 7527 0523 F +49 (0)40 7527 0591 info@forfarmers.de

Am Zollhaus 7 14547 Beelitz T +49 (0)33204 6332 100 F +49 (0)33204 6632 110 info@forfarmersbeelitz.de

Deichstraße 11 46459 Rees-Haffen T +49 (0)2857 41 100 F +49 (0)2857 13 40 info@forfarmersthesing.de

www.forfarmers.de

Profile for ForFarmers

ForFarmers: FutterPost Schwein, Nr. 1/2019  

Die FutterPost Schwein ist eine Publikation des Schweinesektors von ForFarmers. Nähere Informationen erhalten Sie bei ForFarmers. T +49 (0)4...

ForFarmers: FutterPost Schwein, Nr. 1/2019  

Die FutterPost Schwein ist eine Publikation des Schweinesektors von ForFarmers. Nähere Informationen erhalten Sie bei ForFarmers. T +49 (0)4...