Kerber Verlag, Vorschau Frühjahr 2023

Page 1

Frühjahr / Spring 2023

HIGHLIGHTS

FEMME FATALE 7

Cinthia Marcelle 9 Richard Dunn 11 Muster und Moderne 12 Isaac Julien 15

ART

Memory 19 ars viva 2023 21

Maximilian Prüfer. Sparrow War 22 Maximilian Prüfer. Inwelt 25 Alexandre da Cunha 26 Mel Ramos 29

Adolf Luther / Julio Le Parc 31 Mihai Olos 33

Kunsthalle Bega Box 34 Thomas Bang 37 Helmut Middendorf 39 Adolf Frohner 41

Miriam Vlaming 43 Dennis Scholl 45 Yvonne Buchheim 47 Gisela Krohn 49 Wolfgang Kessler 50

Von Clowns und anderen Schweinehunden | Of Clowns and Other Scoundrels 53 Alexander Wiener 55 Franz Radziwill 56

PHOTO

Gary Van Zante: The Presence of Something Past. Ulrich Wüst Photographs 61 Corina Gertz 63 Anna Reivilä 64 Adrian Bugge 67 Martina Sauter 69

Michael Biedowicz / Michael Wesely 71 Dietmar Riemann 72 Veit Mette 75 Wolfgang Strassl 77

BESTSELLER 78

COLLECTOR’S EDITION 82

Herbst | Fall 2022 86

Bildnachweis | Image Credits 92 Auslieferungen und Vertretungen Distribution and Representation 94 Verzeichnis | Index 96

Frühjahr 2023 Spring 2023

Für regelmäßige Informationen zu Neuerscheinungen, Collector’s Editions und Veranstaltungen abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter.

For regular information on our new books, collector’s editions, and events, subscribe to our monthly newsletter.

ONLINE

Liebe Buchhändler*innen, Bücherfreund*innen und Kunstbegeisterte,

mit großer Vorfreude blicken wir auf den Frühling, in dem wieder einmal eine Vielzahl wunderbarer Publikationen erscheinen wird. Wir freuen uns unter anderem auf den Katalog Femme Fatale zur gleichnamigen Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle, auf den Begleitband zur Ausstellung Muster und Moderne im Berliner Bröhan-Museum und auf großartige Monografien von Miriam Vlaming, Richard Dunn und Helmut Middendorf.

Ein weiteres Highlight ist die erste umfangreiche Monografie zum Schaffen der brasilianischen Künstlerin Cinthia Marcelle, die sich seit Ende der 1990er-Jahre in Videos, Skulpturen, Fotografien, Installationen und Performances kritisch mit etablierten und hierarchisierenden sozialen Strukturen auseinandersetzt. In Kooperation mit dem Museu de Arte de São Paulo wird im Marta Herford die erste umfassende Überblicksschau im deutschsprachigen Raum präsentiert. Die Deutsche Bank veröffentlicht in einem neuen Sammlungskatalog Arbeiten von Samuel Fosso, Kara Walker, Yto Barrada und anderen Künstler*innen afrikanischer Abstammung.

Gerade kommen wir zurück aus Paris, wo die diesjährige Paris Photo wieder ein besonderer Höhepunkt war. Über zwanzig Künstler*innen signierten bei uns am Stand ihre Fotobücher. Das persönliche Treffen und der Austausch mit den Fotograf*innen und Fotografiebegeisterten war eine große Bereicherung. Paris – das wusste schon Ernest Hemingway –ist einfach ein Fest fürs Leben. Wir freuen uns darauf, unsere Bücher auch 2023 wieder auf internationalen Messen zu präsentieren.

Zunächst wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Entdeckungsreise durch unser Programm und einen guten Start ins neue Jahr.

Dear booksellers, book lovers, and art enthusiasts,

It is with great anticipation that we await the coming spring, when a large number of wonderful publications will be released. We are looking forward, among others, to the Femme Fatale catalogue of the eponymous exhibition at Hamburger Kunsthalle, to the publication accompanying the exhibition Muster und Moderne at the Bröhan-Museum in Berlin, and to the splendid monographs on the work of Miriam Vlaming, Richard Dunn, and Helmut Middendorf.

One particular highlight is the first comprehensive monograph of the work of Brazilian artist Cinthia Marcelle, who, since the late 1990s, has used videos, sculptures, photographs, installations, and performances to critically examine established and hierarchical social structures. In cooperation with the Museu de Arte de São Paulo, Marta Herford will be showing the first comprehensive overview of Marcelle’s work in the Germanspeaking world. Meanwhile, Deutsche Bank will be publishing artwork by Samuel Fosso, Kara Walker, Yto Barrada, and other artists of African descent in a new collection catalogue.

We are just back from Paris, where this year’s Paris Photo marked another highpoint. There were more than twenty artists at our stand, signing their stunning photography books. Being able to meet and talk with the photographers and those interested in their work in person was a real boon. Paris—as Ernest Hemingway noted many years ago—is a celebration! We very much look forward to being able to present our publications at international book fairs again in 2023.

For now, we would like to wish you an enjoyable voyage of discovery through our new program and a wonderful start to the new year.

Christof Kerber und | and Team

1

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem Deutschen Verlagspreis 2022 und danken der Jury sowie unseren Künstler*innen, Autor*innen, Designer*innen, Übersetzer*innen, Kurator*innen und allen anderen Mitwirkenden. Ganz herzlich gratulieren wir unseren Verlagskolleg*innen, die dieses Jahr ebenfalls zu den Nominierten zählen.

Mit dem Deutschen Verlagspreis der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien werden seit 2019 Verlegerinnen und Verleger ausgezeichnet, die sich um Qualität und Vielfalt auf dem Buchmarkt verdient machen.

We are extremely pleased to be honored with the Deutscher Verlagspreis (German Publishing Award) in 2022 and express our thanks to the jury as well as to our artists, authors, designers, translators, curators, and other contributors. We congratulate our publishing colleagues who were also among this year’s nominees.

The Deutscher Verlagspreis of the German Federal Government Commissioner for Culture and the Media has been awarded since 2019 to publishers that have received a seal of quality and diversity on the German book market.

2
3
PARIS PHOTO 2022

HIGHLIGHTS

Dekonstruktion eines weiblichen Stereotyps

Deconstruction of a Female Stereotype

FEMME FATALE

Blick – Macht – Gender

Herausgegeben von | Edited by: Markus Bertsch Hamburger Kunsthalle, Stiftung Öffentlichen Rechts

Texte von | Texts by: Markus Bertsch, Maik Brüggemeyer, Wolfgang Bunzel, Selvi Göktepe, Florian Illies, Judith Jammers, Nico Kirchberger, Catherine McCormack, Bernadette Reinhold, Jörg Schöning, Ruth Stamm, Barbara Vinken

Gestaltung | Graphic design: Polina Bazir, Kerber Verlag

22 ∞ 27 cm, ca. | approx. 400 S. | pp., ca. | approx. 330 farb. Abb. | col. ills., Hardcover

Januar | January 2023

isbn 978-3-7356-0879-6

Deutsch | German Ca. | Approx. 5 55,– (D) chf 71,50

Die Femme fatale ist ein Mythos, eine Projektion, eine Konstruktion. Sie steht für ein fest codiertes weibliches Stereotyp: die verführerische, vermeintlich dämonische, die Männer in ihren Bann ziehende Frau. Diesem schillernden, klischeebehafteten und lange männlich dominierten Vorstellungsbild widmet sich der Katalog zur Ausstellung FEMME FATALE. Blick – Macht – Gender. Dabei wird nicht nur den künstlerischen Erscheinungsformen dieses Themas seit 1800 nachgegangen, sondern zugleich der Mythos der Femme fatale in seinen historischen Transformationen kritisch beleuchtet – bis hin zu seiner feministischen Dekonstruktion und Aneignung.

The femme fatale is a myth, a projection, a construct. It represents a rigid, immutable female stereotype: the seductive, supposedly demonic woman who holds men spellbound. The catalogue to accompany the exhibition FEMME FATALE is dedicated to this scintillating, cliché-ridden, and long male-dominated image. FEMME FATALE View – Power – Gender. It explores not only the artistic manifestations of the topic since 1800, but also embarks on a critical examination of the myth of the femme fatale throughout history, right up to the feminist deconstruction and appropriation of the idea.

Künstler*innen | Artists: Sonia Boyce, Evelyn De Morgan, John Collier, Lovis Corinth, Mary Beth Edelson, Nan Goldin, Birgit Jürgenssen, Fernand Khnopff, Maria Lassnig, Max Liebermann, Jeanne Mammen, Gustave Moreau, Edvard Munch, Odilon Redon, Dante Gabriel Rossetti, Mickalene Thomas, Betty Tompkins, Franz von Stuck, John William Waterhouse, Francesca Woodman

7
Ausstellung | Exhibition : FEMME
FATALE. Blick
Macht
Gender, 9.12.2022–10.4.2023, Hamburger Kunsthalle

Erste umfassende Monografie der brasilianischen Künstlerin

First Comprehensive Monograph of the Brazilian Artist

Cinthia Marcelle Ungehorsame Werkzeuge

Herausgegeben von | Edited by: Isabella Rjeille, MASP und | and Anna Roberta Goetz, Museum Marta Herford Texte von | Texts by: Anna Roberta Goetz, Eungie Joo, Leandro Muniz, Ana Raylander Martís dos Anjos, Isabella Rjeille

Gestaltung | Graphic design: Elisa von Randow, Alles Blau, São Paulo

17,6 ∞ 25,3 cm, ca. | approx. 248 S. | pp., zahlreiche farb. Abb. | numerous col. ills., Hardcover, Halbleineneinband | half clothbound Februar | February 2023 isbn 978-3-7356-0909-0 Deutsch, Englisch | German, English Ca. | Approx. 5 38,– (D) chf 49,40

Die international renommierte brasilianische Künstlerin Cinthia Marcelle (*1974) setzt sich seit Ende der 1990er-Jahre in Videos, Skulpturen, Fotografien, Installationen und Performances kritisch mit etablierten und hierarchisierenden sozialen Strukturen auseinander, die unser alltägliches Miteinander organisieren. Um verfestigte Mechanismen und Organisationsformen aufzubrechen und neue auszuhandeln, setzt sie auf Methoden des kollektiven Handelns. Die Publikation ist die erste umfangreiche Monografie zum Schaffen Marcelles und gibt einen vielschichtigen und analytischen Einblick in das Werk im Spiegel vielfältiger gesellschaftlicher Diskurse. Sie wurde in enger Zusammenarbeit der Künstlerin mit dem Museum Marta Herford und dem Museu de Arte de São Paulo (MASP) entwickelt

Since the end of the 1990s, through her videos, sculptures, photographs, art installations, and performances, the internationally acclaimed Brazilian artist Cinthia Marcelle (b. 1974) has been critically examining the established and hierarchical social structures upon which our daily lives are built. Marcelle uses collective action as the medium through which to break down rigid mechanisms and organizational forms and to renegotiate new ones. This publication is the first comprehensive monograph of Marcelle’s work and provides multidimensional and analytical insight into her work, reflecting the complex societal discourse it explores. It was created through the artist’s close cooperation with the Museum Marta Herford and the Museu de Arte de São Paulo (MASP).

9
4.2.–29.5.2023,
Disobedient Tools Ausstellung | Exhibition: Cinthia Marcelle. Ungehorsame Werkzeuge / Disobedient Tools,
Marta Herford

Vorstellungen von Differenz und Komplexität

Ideas of Difference and Complexity

Richard Dunn

Pictures and Shadows

Texte von | Texts by: Christina Davidson, Anne Marie Freybourg, Pamela Hansford, Murdo Macdonald, Ingrid Mössinger

Gestaltung | Graphic design: Annelies Jahn, Sydney

24 ∞ 30 cm, 352 S. | pp., ca. | approx. 300 farb. Abb. | col. ills., Hardcover

Frühjahr | Spring 2023 isbn 978-3-7356-0859-8 Englisch | English

Ca. | Approx. 5 60,– (D) chf 78,–

Cover | Preliminary cover

Richard Dunns (*1944) visuell verführerisches und intellektuell anregendes Werk beschäftigt sich mit Fragen der Wahrnehmung und Interpretation des sozialen und historischen Kontextes von Kunst. Mithilfe von Paradox, Metapher, Kodifizierung und dem Kontrast zwischen minimaler Form und komplexer Bedeutung untersucht er die Kräfte, die unsere Erfahrungen prägen – auch als Siedler*innen in einer indigenen Welt. Er lädt die Betrachter*innen zu einem lebendigen Austausch ein, der sich vereinfachenden Interpretationen entzieht.

Dunn verwendet unterschiedliche Materialien und formale Mittel – Fotografie, realistische Malerei, abstrakte Konstruktion, Filmmontage und digitale Techniken, Installation, Licht und Ton. Er setzt diese strategisch ein, um mit konventionellen Arten der Bildproduktion zu interagieren und diese zu untergraben. Dabei gelingt es ihm immer wieder, etwas Neues, für die Gegenwart Relevantes zu erschaffen.

The visually seductive and intellectually stimulating work of Richard Dunn (b. 1944) explores questions of the perception and interpretation of art’s social and historical context. Using paradox, metaphor, codification, and contrast between minimal form and complexity of meaning, he explores forces that shape our experiences, including as settlers in an Indigenous world. He invites viewers into a lively exchange that eludes simplistic interpretations. Dunn uses of different materials and formal orientations, including photography, realistic painting, abstract construction, film montage and digital techniques, installation, light and sound. He implements these strategies in order to interact with and undermine conventional styles of picture-making so as to reveal something new, relevant to now.

11
Vorläufiges

Abstraktion der

1920er-Jahre

im Bröhan-Museum

1920s Abstraction at the Bröhan-Museum

Muster und Moderne

Kunst der 20er Jahre aus der Sammlung Zuschlag-Wieneke

Herausgegeben von | Edited by: Tobias Hoffmann und | and Anna Grosskopf, Bröhan-Museum –Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus

Texte von | Texts by: Anna Grosskopf, Julia Meyer-Brehm Gestaltung | Graphic design: Gerwin Schmidt, Büro für visuelle Gestaltung, München | Munich 24 ∞ 28 cm, 136 S. | pp., 119 farb. Abb. | col. ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0890-1 Deutsch | German 5 35,– (D) chf 49,50

Künstler*innen | Artists: Kurt Günther, Hans Haffenrichter, Marta Hegemann, Werner Heldt, Margarete Heymann-Löbenstein, Heinrich Hoerle, Franz Holstein, Augusta Kaiser, Martha Katzer, Ida Kerkovius, Boris Kleint, Georg Kolbe, Adolf Köglsperger, Felix Kube, August LangeBrock, H. Lankowski, El Lissitzky, Thilo Maatsch, Carlo Mense, William Menzel, László Moholy-Nagy, Marcel Mouillot, Albert Mueller, Erich Müller-Kraus, Henri Nouveau, Max Olderock, Anton Räderscheidt, Karl Peter Röhl, Ludwig Egidius Ronig, Margarete Schall, Kurt Schmidt, Hans Schmitz, Lothar Schreyer, Arthur Segal, Franz Wilhelm Seiwert, Paul Speck, Milly Steger, Eva Stricker-Zeisel, Willem van Leusden

Ausstellung | Exhibition: Muster und Moderne. Kunst der 20er Jahre aus der Sammlung Zuschlag-Wieneke, 24.11.2022–12.2.2023, Bröhan-Museum, Berlin

Konstruktivismus und geometrische Abstraktion zeigen sich nicht nur in der bildenden Kunst, sondern auch im Design der 1920er-Jahre. Gemalte und gespritzte Dekore auf Kannen, Vasen und Tortenplatten machten die Avantgarde alltagstauglich – und sind bis heute begehrte Sammlerstücke. Die Kollektion von Fritz Zuschlag und Bodo WienekeZuschlag verfolgt das Thema Abstraktion in der Kunst wie auch im angewandten Bereich. Figurative Positionen aus der Gruppe der Kölner Progressiven bis hin zur Neuen Sachlichkeit vermitteln darüber hinaus die Vielfalt einer überaus fruchtbaren Kunstepoche. Die Sammlung Zuschlag-Wieneke wird in diesem Band zum ersten Mal vorgestellt.

Constructivism and geometric abstraction are evident not only in the visual arts, but also in the design of the 1920s. Ornamentation painted or sprayed onto jugs, vases, and cake platters rendered the avant-garde appropriate for daily use—and transformed these pieces into coveted collectors’ items to the present day. The collection of Fritz Zuschlag and Bodo Wieneke-Zuschlag focuses on the theme of abstraction in art and in practical application. Furthermore, figurative positions ranging from the Cologne Progressives to New Objectivity convey the diversity of a tremendously fruitful era in art history. This book presents the Zuschlag-Wieneke Collection for the first time.

12

Kapital, die Kunstwelt und das Individuum

Capital, the Art World, and the Individual

Isaac Julien Playtime

Herausgegeben von | Edited by: Philipp Bollmann, Sammlung Wemhöner, Deutsche Bank AG

Texte von | Texts by: Philipp Bollmann, Amanda de la Garza, Anna Herrhausen

Gestaltung | Graphic design: Pit Stenckhoff, Anna Bühler, Neue Gestaltung, Berlin

Ca. | Approx. 28 ∞ 20 cm, ca. | approx. 200 S. | pp., zahlreiche farb. Abb. | numerous col. ills., Softcover

März | March 2023

isbn 978-3-7356-0913-7

Deutsch, Englisch | German, English

Ca. | Approx. 5 40,– (D) chf 52,–

Im Jahr 2013, fünf Jahre nach der tiefgreifenden globalen Bank- und Finanzkrise stellte Isaac Julien (*1960) seinen Film PLAYTIME vor. Julien widmet sich hierin einer grundlegenden Fragestellung: Wie kann das Kapital visualisiert werden? Anhand der Geschichten von sechs Protagonist*innen, bei denen es sich um Menschen handelt, die sowohl in der Welt der Kunst als auch der Finanzen tätig sind, fand Isaac Julien erzählerische Bilder, die von der globalen Verflechtung des Kapitals erzählen. In ihnen werden makroskopische und mikroskopische Perspektiven gleichsam dialektisch miteinander verknüpft.

Das PalaisPopulaire und die Sammlung Wemhöner präsentieren gemeinsam PLAYTIME, um dieses Werk aus heutiger Sicht neu zu betrachten – eine Arbeit, die aktueller denn je ist, da das Kapital in allen politischen, sozialen und gesellschaftlichen Bereichen eine Rolle spielt und das Leben fast aller auf diesem Planeten beeinflusst.

In 2013, five years after the world has been convulsed by a global banking and financial crisis, Isaac Julien (b. 1960) premiered his film PLAYTIME to address an important question: Can capital be rendered visible? By following the stories of six protagonists—interconnecting figures in the world of art and finance—Isaac Julien subsequently found narrative images for the process of capital interlocking at a global level, intertwining a macroscopic and a microscopic perspective dialectically, as it were.

Ausstellung | Exhibition: Isaac Julien – Playtime –Werke aus der Sammlung Wemhöner, März–Juli | March–July 2023, PalaisPopulaire, Berlin

The Palais Populaire and the Wemhöner Collection have joined forces to shed new light on PLAYTIME from today’s perspective and to testify to the work’s topicality, as capital as a medium plays into almost all political, social, and societal issues and influences the lives of nearly every human being on this planet.

15
ART

Gegenwartskunst aus Afrika

Contemporary Art from Africa

Memory Arbeiten aus der Sammlung

Deutsche Bank Works from the Deutsche Bank Collection

Herausgegeben von | Edited by: Deutsche Bank AG, Kerryn Greenberg

Texte von | Texts by: Kerryn Greenberg, Anna Herrhausen, David Trigg

Gestaltung | Graphic design: NODE, Berlin, Oslo

20 ∞ 27 cm, ca. | approx. 208 S. | pp., ca. | approx. 72 farb. Abb. | col. ills., Softcover Mai | May 2023

isbn 978-3-7356-0914-4

Deutsch, Englisch | German, English Ca. | Approx. 5 40,– (D) chf 52,–

Memory nimmt Bezug auf die Sammlungsankäufe, die die Deutsche Bank in den letzten zehn Jahren getätigt hat. Viele der akquirierten Arbeiten sind von Künstler*innen aus Afrika und/oder afrikanischer Abstammung. Die Werkauswahl fokussiert sich auf persönliche Erzählungen, alternative Perspektiven und weniger bekannte Geschichten und versucht, das Instabile zu identifizieren, die Abweichungen auszunutzen und deutlich zu machen, dass der Kampf gegen die Macht der Kampf der Erinnerung gegen das Vergessen ist.

Künstler*innen | Artists: Yto Barrada, Sammy Baloji, Mohamed Camara, Samuel Fosso, Anawana Haloba, Lubaina Himid, Lebohang Kganye, Wangechi Mutu, Toyin Ojih Odutola, Zohra Opoku, Paulo Nazareth, Jo Ractliffe, Berni Searle, Mikhael Subotzky, Dineo Seshee Bopape, Kara Walker, Alberta Whittle, Joy Cheong Wong

Ausstellung | Exhibition: Memory – Arbeiten aus der Sammlung Deutsche Bank | Works from the Deutsche Bank Collection, 19.4.2023–2.2024, PalaisPopulaire, Berlin

Memory responds to the acquisitions that Deutsche Bank has made over the past decade, many of which are by artists from Africa and/or of African descent. By focusing on personal narratives, alternative perspectives, and lesser-known stories, the exhibition seeks to identify the unstable, exploit the slippages, and make clear that the struggle against power is the struggle of memory against forgetting.

19
20

Ein besonders

gestalteter Band zum 70-jährigen Jubiläum des Preises für Bildende Kunst

A Specially Designed Volume Celebrating the 70th Anniversary of the Prize for Fine Arts

ars viva 2023

Paul Kolling, Shaun Motsi, Leyla Yenirce

Herausgegeben von | Edited by: Min-young Jeon, Maximilian Kraus + Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.

Texte von | Texts by: Emma Enderby, Olamiju Fajemisin, Adina Glickstein, Min-young Jeon, Maximilian Kraus, Thomas Macho, Nicolaus Schafhausen, Nicholas Tammens, Franciska Zólyom

Gestaltung | Graphic design: Sam Kim, Berlin

21 ∞ 28 cm, 116 S. | pp., 90 farb. Abb. | col. ills., Softcover mit 3 Plakaten | with 3 posters isbn 978-3-7356-0878-9 Deutsch, Englisch | German, English 5 36,– (D) chf 46,80

Weitere erhältliche Publikationen | Further available publications

Seit 1953 vergibt der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. jährlich den ars vivaPreis für Bildende Kunst an herausragende junge, in Deutschland lebende Künstler*innen, deren Arbeiten eine eigenständige Formensprache und ein Bewusstsein für gegenwärtige Fragestellungen in Bezug zur (Kultur-)Geschichte erkennen lassen. In diesem Jahr ist der Preis mit Ausstellungen im Goethe-Institut Paris und im Haus der Kunst, München, verbunden. Der ars viva-Preis 2023 wird an Paul Kolling (*1993), Shaun Motsi (*1989) und Leyla Yenirce (*1992) verliehen.

ars viva 2019 978-3-7356-0498-9 5 36,– (D) chf 47,–

Since 1953, the Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. has awarded the annual ars viva prize for visual arts to outstanding young artists based in Germany. The award honors work that demonstrates a distinct language of form and an awareness of contemporary issues in relation to (cultural) history. This year’s award includes exhibitions at the GoetheInstitut Paris and the Haus der Kunst, Munich. The ars viva prize 2023 will be awarded to Paul Kolling (b. 1993), Shaun Motsi (b. 1989), and Leyla Yenirce (b. 1992).

21
ars viva 2020 978-3-7356-0617-4 5 36,– (D) chf 47,–
ars viva 2021 978-3-7356-0741-6 5 36,– (D) chf 47,–ars viva 2022 978-3-7356-0817-8 5 38,– (D) chf 49,40

Künstlerische Auseinandersetzung mit einer ökologischen Katastrophe

Artistic Confrontation with an Ecological Catastrophe

Maximilian Prüfer Sparrow War

Herausgegeben von | Edited by: Bettina Zorn, Weltmuseum Wien

Texte von | Texts by: Holly Roussell, Sebastian Seibold, Bettina Zorn

Gestaltung | Graphic design: Maximilian Prüfer und | and Weltmuseum Wien

25 ∞ 29 cm, 120 S. | pp., zahlreiche farb. Abb. | numerous col. ills., Softcover Mai | May 2023

isbn 978-3-7356-0915-1 Deutsch, Englisch | German, English Ca. | Approx. 5 38,– (D) chf 49,40

Aufbauend auf seinem Interesse an Evolution, Philosophie und Gesellschaft erforscht Maximilian Prüfer (*1986) in seinem Projekt A Gift From Him die Folgen der Umweltzerstörung für die chinesische Landwirtschaft. Zu diesem Zweck besuchte Prüfer zweimal die Provinz Sichuan, wo die Bestäubung von Obstbäumen – aufgrund eines durch erhöhten Pestizideinsatzes verursachten Insektensterbens – durch Menschenhand zu erfolgen hat. Zurückzuführen sind diese Entwicklungen auf Maos Kampagne zur „Ausrottung der vier Übel“, in deren Rahmen knapp zwei Milliarden Spatzen getötet und damit das natürliche Gleichgewicht zerstört wurde. Prüfer dokumentierte den gesamten Prozess der manuellen Bestäubung durch Fotos, gesammelte Objekte und Filme – eine ambivalente Auseinandersetzung mit der kulturellen Entwicklung der Menschheit.

Building on his interest in evolution, philosophy, and society, in his project A Gift From Him Maximilian Prüfer (b. 1986) explores the destruction of natural habitats to make way for agriculture in China. To this end, Prüfer took two trips to the Szechuan Province, where the fruit trees need to be pollinated by hand due to insect deaths caused by the increased use of pesticides. These developments are attributable to Mao’s campaign to “Destroy the Four Olds,” which entailed the killing of around two billion sparrows in order to restore the natural equilibrium. Prüfer documented the entire manual pollination process in photos, collected items, and films which make for an ambivalent exploration of the cultural evolution of humankind.

22
| Exhibition: Spatzenkrieg, 18.5.2023–10.4.2024,
Ausstellung
Weltmuseum Wien | Vienna

Analogien zwischen tierischem und menschlichem Verhalten Analogies between Animal and Human Behavior

Maximilian Prüfer

Inwelt

Herausgegeben von | Edited by: Maximilian Prüfer

Gestaltung | Graphic design: Maximilian Prüfer

25 ∞ 29 cm, ca. | approx. 120 S. | pp., zahlreiche farb. Abb. | numerous col. ills., Hardcover Mai | May 2023

isbn 978-3-7356-0916-8

Deutsch, Englisch | German, English Ca. | Approx. 5 40,– (D) chf 52,–

Inwelt von Maximilian Prüfer (*1986) ist die Fortsetzung der 2016 herausgegebenen Publikation Brut. Sie umfasst die seitdem entstandenen Werkserien des Künstlers. Prüfer arbeitet an verschiedenen selbstentwickelten Verfahren, welche die Spuren von Insekten und Naturphänomenen sichtbar machen. Hierbei analysiert der Künstler das Verhalten von Tieren, um es anschließend mit menschlichem Verhalten zu vergleichen. In seiner 2020 begonnenen Werkserie Forming Thoughts etwa, untersucht er die Wege und Straßen von Ameisen. Er versucht hierbei, einen direkten Bezug zu neurologischen Strukturen herzustellen und Rückschlüsse über das Verhalten kollektiver Lebewesen sowie das Naturverständnis des Menschen zu ziehen.

Inwelt by Maximilian Prüfer (b. 1986) is the continuation of the 2016 publication Brut and encompasses the various series of works by the artist in the intervening period. Prüfer’s work employs a number of procedures of his own invention that reveal the traces left by insects and other natural phenomena. He analyzes animal behavior in order to then compare it to human behavior. For instance, in his series Forming Thoughts, which he began in 2020, the artist explores the pathways and tracks made by ants. In doing so, he attempts to establish a direct link to neurological structures and to draw conclusions regarding the behavior of creatures that live as collectives, as well as humankind’s understanding of nature.

25

Zeitgenössische Kunst in der Battersea Power Station, London Contemporary Art at Battersea Power Station, London

Alexandre da Cunha

Sunset, Sunrise, Sunset

Herausgegeben von | Edited by: Eleanor Pinfield, Art on the Underground

Texte von | Texts by: Lisa Blackmore, Gillian Darley, Eleanor Pinfield, Rebecca Watson Gestaltung | Graphic design: Fraser Muggeridge Studio, London

21 ∞ 29,7 cm, 120 S. | pp., 3 S/W- und 48 farb. Abb. | 3 b&w and 48 col. ills., Softcover isbn 978-3-7356-0771-3 Englisch | English 5 36,– (D) chf 46,80

Ein Jahr nach der Eröffnung des neuen Bahnhofs hat Art on the Underground eine neue Publikation über die Arbeit von Alexandre da Cunha (*1969) an der Battersea Power Station in London herausgebracht. Sunset, Sunrise, Sunset ist eine monumentale kinetische Skulptur für die U-Bahn-Station. Das Kunstwerk besteht aus zwei Friesen von 95 und 60 Metern Länge, die sich über die gesamte Fahrkartenhalle erstrecken und sich gegenüberstehen. Inspiriert wurde das Kunstwerk vom ehemaligen Kontrollraum des Battersea-Kraftwerks und seinem System aus vertikalen Stäben, das die Erzeugung von Strom und dessen Abgabe an die Stadt regelte. Durch die Kombination mit Anklängen an den täglichen Ablauf von Morgengrauen und Abenddämmerung verweist Sunset, Sunrise, Sunset auf Zyklen, Routinen, das Alltägliche und die Ewigkeit.

To mark one year since the opening of the new station, Art on the Underground has launched a new publication on the work of Alexandre da Cunha (b. 1969) at Battersea Power Station in London. Sunset, Sunrise, Sunset is a monumental kinetic sculpture for the underground station. Stretching 95 and 60 meters in length, the artwork incorporates two friezes that face each other along the length of the ticket hall. The artwork was inspired by the former control room at Battersea Power Station and its system of vertical bars that regulated the production and output of electricity into the city. Combining this with resonances of the daily flow from dawn to dusk, Sunset, Sunrise, Sunset refers to cycles, routines, the everyday, and eternity.

26
28

Papierarbeiten des bekannten Pop-Art-Künstlers

Works on Paper by the Famous Pop Art artist

Mel Ramos

First Kiss

Herausgegeben von | Edited by: Thomas Levy; LEVY Galerie, Hamburg

Texte von | Texts by: Lætitia Gorsy, Theresa Möller, Sarie Nijboer

Gestaltung | Graphic design: Studio Pandan, Berlin

22,5 ∞ 26,5 cm, 104 S. | pp., 44 S/W- und 75 farb. Abb. | 44 b&w and 75 col. ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0885-7

Deutsch, Englisch | German, English 5 38,– (D) chf 49,40

Mel Ramos (1935–2018), Pop-Art-Künstler der ersten Stunde, entwickelte ab 1963 eine Vorliebe für eine aufreizende und verführerische Bildsprache. Gemäß der Werbeästhetik aus Magazinen oder Reklamen positionierte er weibliche Körper in erotischen, teils vulgär anmutenden Haltungen auf Konsumgütern. Ramos entlarvte die Strategien der Werbebranche, indem er sie zitierend zur Schau stellte. Der neue Katalog präsentiert rund siebzig Arbeiten auf Papier aus allen Werkphasen und -serien, die die zeichnerische Eroberung der Bildfläche und den akribischen Bildaufbau des Künstlers vermitteln. Den Vorstudien sind die daraus hervorgegangenen großformatigen Ölbilder in den typischen Pop-Art-Farben gegenübergestellt.

From 1963 onward, Mel Ramos (1935–2018), one of the first Pop Art artists, developed his focus on provocative and seductive imagery. Echoing the aesthetic of magazines and advertisements, he positioned female bodies atop consumer goods in various erotic—at times almost vulgar—poses. By referencing and showcasing them in this way, Ramos exposed the marketing strategies employed in the advertising industry. This new catalogue presents around seventy works on paper dating from every phase and series of his oeuvre and conveys the artist’s graphic conquest of the pictorial surface, as well as his meticulous composition. The preliminary sketches are shown alongside the final large-scale oil paintings with their typical Pop Art color palette.

Collector’s Edition (S. | p. 84) 5 180,– (D)

29

Experimentelle Installationskunst –ein Ausstellungsdialog Experimental Installation Art—An Exhibition Dialogue

Adolf Luther / Julio Le Parc Interaktive Erfahrungsräume

Herausgegeben von | Edited by: Katia Baudin, Kunstmuseen Krefeld

Texte für | Texts for Adolf Luther: Katia Baudin, Magdalena Broska, Juliane Duft, Bettina Kames

Texte für | Texts for Julio Le Parc: Katia Baudin, Bettina Kames, Serge Lemoine

Gestaltung | Graphic design: Mevis & Van Deursen, Amsterdam

22 ∞ 29,5 cm, 2 Bücher | books, ca. | approx. 34 farb. Abb. | col. ills. und | and ca. | approx. 74 farb. Abb. | col. ills., Klappenbroschur | softcover with flaps

Frühjahr | Spring 2023 isbn 978-3-7356-0911-3

Deutsch, Englisch | German, English

Ca. | Approx. 5 38,– (D) chf 49,40

Mit dem Ausstellungsdialog Adolf Luther / Julio Le Parc. Interaktive Erfahrungsräume der Kunstmuseen Krefeld trafen im Haus Lange und Haus Esters von Ludwig Mies van der Rohe zwei visionäre Positionen aufeinander: der Krefelder Adolf Luther (1912–1990, Krefeld) und der Franco-Argentinier Julio Le Parc (*1928, Mendoza, Argentinien, lebt in Paris). Beide Künstler brechen mit ihren installativen Arbeiten die Grenzen zwischen Kunst und Betrachter*innen auf. In der Interaktivität und dem experimentellen Charakter der beiden künstlerischen Ansätze zeigt sich ihr gesellschaftspolitischer Anspruch. Das Katalogduo dokumentiert alle ausgestellten Werke. Beiträge von international renommierten Kunsthistoriker*innen, werfen ein neues Licht auf Luther und Le Parc. Zudem laden teilweise bisher noch unveröffentlichte Schriften beider Künstler ein, die Radikalität ihrer Ansätze noch tiefgreifender zu verstehen. Seit fünfzig Jahren ist dies die erste deutschsprachige Monografie zu Julio Le Parc.

With Kunstmuseen Krefeld’s exhibition dialogue Adolf Luther / Julio Le Parc: Interactive Spatial Experiences, two visionary positions met at Ludwig Mies van der Rohe’s Haus Lange and Haus Esters: Krefeld native Adolf Luther (1912–1990, Krefeld) and French-Argentine artist Julio Le Parc (b. 1928 in Mendoza, Argentina, now living in Paris). Both artists use their installation-based works to break down the boundaries between art and its viewers. The interactivity and experimental character of both artistic approaches express their sociopolitical agendas. The catalogue duo documents all of the works displayed. Also contained in the publications are essays by internationally renowned art historians that shed new light on Luther and Le Parc. In addition, writings by both artists, some previously unpublished, usher readers into a deeper understanding of the radical nature of their approaches. This is the first German-language monograph on Julio Le Parc in fifty years.

31
Ausstellung | Exhibition: Adolf Luther / Julio Le Parc. Interaktive Erfahrungsräume, 15.5.–25.9.2022, Kunstmuseen Krefeld / Haus Lange, Haus Esters Vorläufige Cover | Preliminary covers

Monografie des rumänischen Multitalents

Monograph of the Romanian Multitalent

Mihai Olos

Herausgegeben von | Edited by: MNAC Books, Olos Estate, Galeria Plan B Texte von | Texts by: Julian Heynen, Mihai Olos, Athena Tacha

Gestaltung | Graphic design: Bogdan Ceausescu, Bukarest | Bucharest

23 ∞ 28 cm, 264 S. | pp., 94 S/W- und 277 farb. Abb. | 94 b&w and 277 col. ills., Klappenbroschur | softcover with flaps

isbn 978-3-7356-0783-6 Englisch, Rumänisch | English, Romanian 5 59,– (D) chf 76,70

Der zwischen Rumänien und Deutschland aktive Künstler Mihai Olos (1940–2015) hinterließ ein beeindruckendes Werk, in dem er sich mit verschiedenen Medien (Malerei, Skulptur, Zeichnung, Happening, Land Art, Keramik und Poesie) und stilistischen Strömungen der späten Moderne, wie Konzeptualismus und Minimalismus, auseinandersetzte. Olos entwickelte ein zusammenhängendes konzeptionelles System modularer morphologischer Strukturen (Knoten), das ihn zu dem utopischen Projekt der universellen Stadt Olospolis führte.

Die Monografie erscheint im Anschluss an die Ausstellung The Ephemerist. A Mihai Olos Retrospective, die 2016 vom MNAC – National Museum of Contemporary Art, Bukarest organisiert wurde. Sie beinhaltet eine repräsentative Auswahl von Kunstwerken, erstmals veröffentlichte Fotografien aus dem Archiv des Künstlers und Texte über das Werk und das Leben von Mihai Olos.

Mihai Olos (1940–2015) was one of the most prominent Romanian artists of the 1970s. Being interested in various media—painting, sculpture, happenings, Land Art, and even literature—he developed a coherent conceptual system of modular morphologic structures (knots), ultimately leading him to his utopian project, the “universal city” of Olospolis. This monographic album is published as a follow-up to the exhibition The Ephemerist: A Mihai Olos Retrospective, organized by the National Museum of Contemporary Art – MNAC Bucharest in 2016. The publication compiles a representative selection of artworks, photographs from the artist’s archive, which are being published for the first time, and essays on the oeuvre and life of Mihai Olos.

33

Zeitgenössische Kunst aus Rumänien

Contemporary Art from Romania

Kunsthalle Bega Box

Herausgegeben von | Edited by: Calina Foundation, Kunsthalle Bega

Texte von | Texts by: Horea Avram, Kilobase Bucharest, Alina Cristescu, Dana Diminescu, Anca Verona Mihule ț , Iris Ordean, Mihai Pop, Laurian Popa, Maria Orosan Telea, Dan Vezentan

Gestaltung | Graphic design: Kunsthalle Bega

12 ∞ 18 cm, ca. | approx. 144 S. | pp., ca. | approx. 50 farb. Abb. | col. ills., Softcover

Januar | January 2023 isbn 978-3-7356-0908-3 Rumänisch, Englisch | Romanian, English Ca. | Approx. 5 30,– (D) chf 39,–

In den vergangenen drei Jahren hat sich die Kunsthalle Bega Box in Timișoara, Rumänien, zu einem Labor und Experimentierraum für junge und aufstrebende rumänische Künstler*innen entwickelt. Die hier gezeigten umfassenden Projekte verbinden Forschung und Repräsentation und beziehen das Publikum in eine phänomenologische, kulturelle Erfahrung ein. Das Buch bietet einen Überblick über die Projekte, die seit der Eröffnung in der Kunsthalle Bega Box stattgefunden haben. Texte der Kurator*innen und Künstler*innen geben Einblicke in die theoretischen Diskurse, die den Ausstellungen zugrunde liegen.

Künstler*innen | Artists: Dorian Bolca, Irina Bujor, Dreaming About my Unborn Child Group, Oláh Gyárfás, Tijana Ka č arevi ć , Lera Kelemen, Bogdan Matei, Mihai Mihalcea, Adrian Oncu, Teo Papadopol, Gavril Pop, Laurian Popa, Nicoló Filippo Rosso, George Ro ș u, Ș erban Savu, Ioana Maria Sisea, Ana Maria Szöllösi, Ioana Terhe ș , Miki Velciov, Dan Vezentan, Mihai Zgondoiu

Over the past three years, the Kunsthalle Bega Box in Timișoara, Romania, successively became a laboratory and experimental space for young and mid-career Romanian artists, showcasing comprehensive projects involving research and representation and engaging the audience in a phenomenological cultural experience. The book offers an overview of the projects that have taken place at Kunsthalle Bega Box since its opening. Texts by the curators and artists provide insights into the theoretical discourses underlying the exhibitions.

34

Umfangreiche Monografie des dänischen Bildhauers

Comprehensive Monograph of the Danish Sculptor

Thomas Bang Apparatus for Unstable Conditions

Texte von | Texts by: Mikkel Bogh, Magnus Thorø Clausen, Anne Ring Petersen, Anders Troelsen

Gestaltung | Graphic design: Pernille Kleinert, Grafisk Design, Kopenhagen | Copenhagen

24,5 ∞ 30,5 cm, ca. | approx. 352 S. | pp., ca. 18 S/W- und 220 farb. Abb. | approx. 18 b&w and 220 col. ills., Hardcover

Frühjahr | Spring 2023

isbn 978-3-7356-0719-5 Englisch | English Ca. | Approx. 5 65,– (D) chf 84,50

Die Monografie gibt einen umfassenden Überblick über das Werk des dänischen Künstlers Thomas Bang (*1938). Essays von vier dänischen Kunsthistoriker*innen zeichnen seine Jahre als Maler in den frühen 1960er-Jahren und seine anschließende Entwicklung als Bildhauer in den späten 1960er-Jahren sowie seine Tätigkeit in der New Yorker Kunstszene bis in die 1980er-Jahre nach. Der Fokus der Publikation liegt auf Bangs dreidimensionalem Werk und der Analyse des Themenspektrums, auf das sich seine objekt- und installationsorientierte Arbeit seit mehreren Jahrzehnten konzentriert. Bang hat sich während seiner gesamten Laufbahn mit verschiedenen Fragen der Fragilität und Verletzlichkeit als physische und psychologische Zustände beschäftigt. Der Schwerpunkt seiner Bildhauerei liegt auf der Erschaffung eines breiten Aktionsfeldes, in dem sich im Laufe der Entwicklung des Werkes Veränderungen der scheinbar ursprünglichen Absichten und Bedeutungen ergeben.

This monograph presents a thorough overview of the work of the Danish artist Thomas Bang (b. 1938). Essays by four Danish art historians trace his years as a painter in the early 1960s, his subsequent development as a sculptor in the late 1960s, and his activity on the New York art scene through the 1980s. The primary emphasis of the book is on Bang’s three-dimensional work and the analysis of the range of issues on which his object- and installation-oriented work has been focused for several decades.

Thomas Bang has throughout his career focused on various issues of fragility and vulnerability as physical as well as psychological states. The emphasis of his sculpture is on creating a broad field of operations, where alterations of apparent initial intentions and meaning are gradually established in the development of the work.

37

Viele unveröffentliche Werke und Fotos aus den 1980er-Jahren Many Unpublished Works and Photographs from the 1980s

Helmut Middendorf

Berlin SO 36 revisited

Texte von | Texts by: Helmut Middendorf, Michael Stoeber

Gestaltung | Graphic design: Helmut Middendorf und | and Polina Bazir, Kerber Verlag

31 ∞ 24 cm, ca. | approx. 264 S. | pp., zahlreiche farb. Abb. | numerous col. ills., Hardcover

März | March 2023

isbn 978-3-7356-0906-9 Deutsch, Englisch | German, English Ca. | Approx. 5 55,– (D) chf 71,50

Helmut Middendorf (*1953) gehört zu den renommiertesten deutschen Malern. Als Mitglied der Neuen Wilden prägte er die Kunstlandschaft in den 1980er-Jahren nachhaltig. 2022 zeigte Middendorf im Kunstmuseum Schloss Derneburg, Hall Art Foundation, eine Ausstellung mit dem Titel Berlin SO 36 revisited. SO 36 war die Bezeichnung für einen Bezirk in Berlin-Kreuzberg, aber auch der Name für einen berühmt gewordenen Musik-Club, der den Künstler zu Bildern inspirierte. Middendorf hat in den 1970er- und 1980er-Jahren in Berlin-Kreuzberg SO 36 gelebt und gearbeitet. Neben der Dokumentation der Ausstellung im Kunstmuseum Schloss Derneburg zeigt die Publikation eine große Auswahl von Bildern und Papierarbeiten aus dieser Zeit, die meisten werden hier seit langer Zeit neu publiziert. Hinzu kommen viele unbekannte Fotos aus dem Privatarchiv des Künstlers.

Helmut Middendorf (b. 1953) is one of Germany’s most renowned painters. As a member of the neo-Expressionists, the Neue Wilden, he left a lasting impression on the artistic landscape of the 1980s. In 2022, Middendorf showed an exhibition entitled Berlin SO 36 revisited at the Kunstmuseum Schloss Derneburg, Hall Art Foundation. SO 36 was the name of an area of Berlin’s Kreuzberg district, but also of the famous music venue that inspired many of the artist’s works. Middendorf lived and worked in Kreuzberg’s SO 36 district throughout the 1970s and 1980s. As well as the documentation accompanying the exhibition at the Kunstmuseum Schloss Derneburg, this publication presents a wide selection of paintings and works on paper dating from that era, most of which are being republished here for the first time in many years. A large number of hitherto unseen photographs from the artist’s private archive also feature.

39
Ausstellung | Exhibition : Helmut Middendorf. Berlin SO 36 revisited, 2022, Hall Art Foundation, Kunstmuseum Schloss Derneburg
Collector’s Edition in Vorbereitung | in preparation

Werkverzeichnis

des Wiener Aktionisten

Catalogue Raisonné of the Viennese Actionist

Adolf Frohner Zeichnung

Werkverzeichnis Band 3

Herausgegeben von | Edited by: Elisabeth Voggeneder und | and Dieter Ronte, Adolf Frohner gemeinnützige Privatstiftung in Kooperation mit | non-profit private foundation in cooperation with Kunstmeile Krems Betriebs GmbH

Texte von | Texts by: Berthold Ecker, Susanne Neuburger, Dieter Ronte, Joachim Rössl, Kristian Sotriffer, Elisabeth Voggeneder

Gestaltung | Graphic design: Susanne Klocker, Wien | Vienna

25 ∞ 28,5 cm, 312 S. | pp., 907 farb. Abb. | col. ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0880-2 Deutsch | German

5 65,– (D) chf 84,50

Das vorliegende Werkverzeichnis stellt nach mehrjähriger Recherche die Zeichnungen Adolf Frohners (1934–2007) in einer Chronologie dar. Mit rund 820 Blättern kann die Werkentwicklung von den frühen Skizzen und Übungen, über die an der klassischen Moderne geschulten Blätter, das Informel und die Rückführung zur Figur in ihrer immanenten Logik, aber auch in ihren Brüchen und Reibungspunkten nachvollzogen werden. Schlüsselwerke werden dabei ebenso gezeigt wie Linien und Wege zu stilistischen oder thematischen Wendepunkten. Mit umfassenden Textbeiträgen wird die Zeichnung zudem in ihrer kunsthistorischen Bedeutung skizziert und kontextualisiert.

This catalogue raisonné is built on several years of research to show the work of Adolf Frohner (1934–2007) in chronological order. Around 820 pages of images allow the intrinsic logic as well as the fractures and points of friction in his development to be traced from the early sketches and exercises to pages influenced by classical modernism, art informel, and the return to figurativism. Key works are shown alongside lines and paths that resulted in stylistic or thematic turning points. In addition, the comprehensive texts outline and contextualize the art-historical significance of Frohner’s drawings.

41

Fantastische Bildwelten

Fantastic Visual Worlds

Miriam Vlaming Wandlungen

Herausgegeben von | Edited by: Ute Bopp-Schumacher und die | and the Hanns-Simon-Stiftung Texte von | Texts by: Ute Bopp-Schumacher, Stephanie Kaak

Gestaltung | Graphic design: Claas Möller, claasbooks, Hamburg

16,8 ∞ 23 cm, 160 S. | pp., 101 farb. Abb. | col. ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0887-1 Deutsch | German

5 30,– (D) chf 39,–

Die zur Neuen Leipziger Schule zählende Künstlerin Miriam Vlaming (*1971) beschäftigt sich in ihrer Malerei mit der Darstellung von kessen oder in sich gekehrten Einzelfiguren, Gruppenporträts in altmodischem Habitus, in tiefgründigen Gewässern Badenden, geheimnisvollen Landschaften und dunklen Wäldern mit staffageartigen Figuren. Neben fotografischen Vorlagen sind die Werke von Mythen, Literatur und Reisen inspiriert. Vlamings Bilder entstehen in einem aufwendigen Prozess. Sie malt ausschließlich mit selbst angerührten Eitemperafarben, die sie in altmeisterlicher Manier in vielen Schichten aufträgt. So durchlaufen die atmosphärischen, verfremdeten Bildgegenstände bis zur Fertigstellung viele Wandlungen. Die unscharfen, mehrdeutigen Arbeiten fesseln durch ihre Rätselhaftigkeit und melancholischen Stimmungen. Sie berühren unser Unterbewusstsein und bringen längst vergessene Augenblicke und Gefühle in Erinnerung.

Collector’s Edition (S. | p. 82)

5 400,– (D)

Ausstellung | Exhibition: Miriam Vlaming. Wandlungen, 11.9.2022–15.1.2023, Haus Beda, Bitburg

The paintings by the artist Miriam Vlaming (b. 1971), who is associated with the New Leipzig School, focus on the depiction of individuals (some bold, some introverted), group portraits with an old-fashioned feel, figures bathing in deep waters, mysterious landscapes, and dark forests with staffage-like figures. In addition to photographic images, her works also draw inspiration from myths, literature, and travel. Vlaming’s paintings evolve through an elaborate process using only egg tempera paints that she mixes herself, which are then applied layer upon layer, in the style of the Old Masters. Her atmospheric, transmuted images thus go through many iterations before the final work is completed. The mysteriousness and melancholy mood of these blurry, ambiguous images are captivating and permeate our subconscious, stirring memories of long-forgotten moments and feelings.

43

Figurative Malerei und Zeichnung aus Berlin

Figurative Painting and Drawing from Berlin

Dennis Scholl

Herausgegeben von | Edited by: Max und | and Monique Burger, Burger Collection, Hongkong Texte von | Texts by: Kathrin Busch, Hans-Christian Dany Gestaltung | Graphic design: Daniel Wiesmann, Berlin

23 ∞ 30 cm, ca. | approx. 112 S. | pp., ca. | approx. 71 farb. Abb. | col. ills., Hardcover Februar | February 2023

isbn 978-3-7356-0903-8 Deutsch, Englisch | German, English Ca. | Approx. 5 40,– (D) chf 52,–

Dennis Scholl (*1980) wiederholt. Er malt nicht immer das gleiche Bild, geht aber in Kreisen. Das Gelände, das er durchschreitet, könnte die Landschaft eines Traums sein, der ihn vor zwanzig Jahren in einer Nacht ereilt hat. Landschaft? Das klingt nach Natur, aber hier erscheint die Wirklichkeit künstlich. Es handelt sich eher um einen Park, in dem das Natürliche nachgebaut wurde. In ihm geht er nicht allein. Auch andere bewegen sich darin, denen er immer wieder begegnet. Es sind keine gewöhnlichen Passanten. Ihre Gesichter wirken maskenartig. Manche tragen auch tatsächlich Masken. Sind diese Wesen ohne Ausdruck? Ich habe den Eindruck, als gäbe es Absprachen in dieser losen Gemeinschaft. Nur wenig zeigt sich hier selbstverständlich. Meist scheint es wie ein Umschleichen des Direkten. Die Finger, mit denen ich darauf zeigen könnte, müssten mehr Glieder haben als die an meiner Hand.

Dennis Scholl (b. 1980) uses repetition. Though he does not always paint the same picture, he repeatedly returns to the same point. The terrain he passes through could be a dream landscape from a night twenty years ago. “Landscape” is suggestive of nature, but the reality portrayed here seems fake. It is more of a park, in which nature has been replicated. And Scholl is not alone here. There are others whom he encounters over and over. But they are no ordinary passersby; their faces seem like masks—indeed, some of them do wear masks. Are these creatures without expression? My impression is that there are certain arrangements in place within this loose community. Few things are self-evident here. For the most part, there seems to be more of a skirting around the edges of what is directly obvious. The fingers I would use to point at it would need to have more digits than I have on my hand.

45

Kunst und Krankheit Art and Disease

Yvonne Buchheim Kopfüberleben Life

Turned Upside Down

Texte von | Texts by: Ismail Al-Bahar, Yvonne Buchheim, Anita Wohlmann

Gestaltung | Graphic design: Cornelia Rumberg, rumbergdesign, München | Munich

14,8 ∞ 21 cm, ca. | approx. 96 S. | pp., ca. | approx. 40 farb. Abb. | col. ills., Hardcover

Februar | February 2023

isbn 978-3-7356-0910-6

Deutsch, Englisch | German, English Ca. | Approx. 5 30,– (D) chf 39,–

Was weiß Dein Körper? Mit dieser Frage lud die Künstlerin Yvonne Buchheim Menschen in ihr Atelier ein, um sie zu porträtieren und ihr Körperwissen zu erfassen. Was sie nicht wusste, war die Geschichte, die ihr eigener Körper erzählen würde.

In diesem Kunstbuch erzählt Buchheim ihre Geschichte der Heilung von Krebs. Ihre Kunstwerke sind poetische Wiederholungen zwischen Bild- und Schriftsprache, die die vielen Facetten aufzeigen, die mit einer schweren Krankheit im Hinblick auf Körper und Geist einhergehen können. Ergänzt werden die Kunstwerke durch zwei Essays, die sich mit der Zerbrechlichkeit und Widerstandsfähigkeit bei der Überwindung von Krankheiten befassen. Kopfüberleben (Life Turned Upside Down) präsentiert uns kreative Formen des Geschichtenerzählens, die Zeichnung, Fotografie und Stop-Motion-Filme nicht als Dokumente, sondern als eine Erzählung der Selbstentdeckung verwenden.

What does your body know? With this question the artist Yvonne Buchheim invited people into her studio for portraits attempting to capture body knowledge. What she did not know was the story that her own body would tell.

In this art book, Buchheim shares her story of healing from cancer. Her artworks are poetic reiterations between visual and written language, revealing the many effects that serious illness can have on the body and mind. The artwork is complimented by two essays that explore fragility and resilience in surviving illness. Kopfüberleben (Life Turned Upside Down) presents us with creative forms of storytelling that use drawing, photography, and stopmotion filmmaking not as documents but as a narrative of self-discovery.

47

Zeitgenössische Landschaftsmalerei Contemporary Landscape Painting

Gisela Krohn

Inner Circle

Texte von | Texts by: Katharina Henkel

Gestaltung | Graphic design: Claas Möller, claasbooks, Hamburg

24 ∞ 30 cm, 112 S. | pp., 74 farb. Abb. | col. ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0888-8

Deutsch, Englisch | German, English 5 38,– (D) chf 49,40

In ihrer Malerei widmet sich Gisela Krohn (*1966) seit über zwanzig Jahren der Landschaft. Der Mensch kommt in ihren großformatigen Gemälden einzig in den Spuren, die er in der Natur hinterlässt, vor. Asphaltierte Straßen und künstlich angelegte Wege durchschneiden die dargestellten Wälder und zeugen von den menschlichen Eingriffen. Die Auseinandersetzung mit der Landschaft ist für Gisela Krohn immer auch ein Blick auf sich selbst und auf ihre Beziehung zur Umwelt. In subtilem Farbenspiel und faszinierenden Kompositionen gelingt es der Malerin, die Schönheit der Natur und deren Bedrohung gleichermaßen zu thematisieren.

For over twenty years, Gisela Krohn (b. 1966) has been making landscapes the focus of her paintings. In Krohn’s large-scale works, humans appear only in the form of the mark they have left on nature. She depicts asphalt roads and man-made pathways cutting through forests, attesting to human intervention into nature. For Gisela Krohn, this exploration of the landscape also always involves looking into herself and examining her relationship with the environment. With her subtle play of color and fascinating compositions, the artist succeeds in capturing the beauty of nature, while simultaneously highlighting the threat it is under.

49
Ausstellung | Exhibition: Sparkling Lights , 2022, Galerie Robert Drees, Hannover

Zeitgenössischer Fotorealismus Contemporary Photorealism

Wolfgang Kessler

Malerei | Paintings

Werkverzeichnis | Catalogue Raisonné 2013–2022

Herausgegeben von | Edited by: Mirja Dieckhaus, Frank Hoff, Kunsthaus Hannover

Texte von | Texts by: Nora Gomringer, Martin Schick Gestaltung | Graphic design: MP Grafikdesin, Maren Preuß, Lehrte

21 ∞ 26,5 cm, ca. | approx. 248 S. | pp., 125 farb. Abb. | col. ills., Hardcover März | March 2023

isbn 978-3-7356-0884-0 Deutsch, Englisch | German, English Ca. | Approx. 5 50,– (D) chf 65,–

Licht, Farbe, Stofflichkeit – das sind vielleicht die wichtigsten Bestandteile der Malerei von Wolfgang Kessler (*1953). Dazu die Ruhe der in sich gekehrten, meist einzeln und vor schwarzem Hintergrund dargestellten Personen. In der zeitgenössischen Malerei ist das ungewöhnlich, und zugleich knüpft es an erinnerte Bilder und an eine Vorstellung von Schönheit an, die in unserem kulturellen Gedächtnis vergraben sind. Wenn die Frage aufgeworfen wird, ob Malerei schön ist oder sein darf, schaut man gerne in kunstgeschichtlichen Zusammenhängen weit zurück und landet etwa bei Delacroix, dessen Malerei sich für Dinge jenseits der gängigen Vorstellung vom Schönen zu interessieren begann. Unheimlich schön – Wolfgang Kessler ist ein Maler stiller, doch aggressiver Kraft. Die umfangreiche Publikation bietet einen detaillierten Einblick in Wolfgang Kesslers gesamte Werke von 2013–2022.

Light, color, materiality. These are perhaps the most significant components of Wolfgang Kessler’s (b. 1953) paintings. An additional characteristic is the tranquility and introversion of the figures, who are usually depicted individually against a black background. In contemporary painting, this practice is unusual. At the same time, it touches upon recollected images and a notion of beauty that are buried in our cultural memory. When the question arises as to whether painting is or may be beautiful, one likes to look far back to art-historical frames of reference. One might arrive, for instance, at Delacroix’s works, which started to engage with subjects that extended beyond the common notion of beauty. Terribly beautiful—Wolfgang Kessler is a painter of quiet yet aggressive power. The comprehensive publication offers detailed insight into Wolfgang Kessler’s complete paintings from 2013 to 2022.

50
Ausstellung | Exhibition : Wolfgang Kessler. Malerei | Paintings Werkverzeichnis | Catalogue Raisonné 2013–2022, Dezember 2022–Januar 2023 | December 2022–January 2023, Kunsthaus Hannover
52

Sechs künstlerische Selbstbefragungen

Six Artistic Self-Interrogations

Von Clowns und anderen Schweinehunden Of Clowns and Other Scoundrels

Herausgegeben von | Edited by: Frauke Bohge, Anna-Lisa Unkuri

Texte von | Texts by: Augustin M. Noffke, Miriam-Esther Owesle, Jan Plewka

Gestaltung | Graphic design: Katrin Salentin, Berlin

21 ∞ 28 cm, 96 S. | pp., 67 farb. Abb. | col. ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0907-6

Deutsch, Englisch | German, English

5 32,– (D) chf 41,60

Ausstellung | Exhibition: Von Clowns und anderen Schweinehunden. Bilder unserer Selbst, 12.11.–4.12.2022, Verein Berliner Künstler, Berlin

Sechs Berliner Künstler*innen haben sich auf die Suche nach dem eigenen Selbst begeben und dabei Wege beschritten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Malend, zeichnend, collagierend, fotografierend, plastisch formend und installierend haben Frauke Bohge, Catherine Bourdon, Andrea Cataudella, Sayyora Muin, Katrin Salentin und Anna-Lisa Unkuri ihren jeweiligen Selbstbefragungen Ausdruck verliehen. Dabei geben die sechs Künstler*innen keine absoluten Antworten auf ihre Fragestellung und sich selbst nie vollständig preis. Songwriter und Sänger Jan Plewka steuert (mit seinem Kollegen Marco Schmedtje) dem Gesamtkonzept mit seinem Song Wie ein Geist eine lyrische Auseinandersetzung bei. Darin betrachtet er die Werke der Künstler*innen und gibt als neugieriger Außenstehender seinen Gedanken und Gefühlen in Wort und Ton Ausdruck. (Video auf www.von-clowns.com)

Six Berlin-based artists set out in search of their inner self and traveled down paths that could not be more diverse: Frauke Bohge, Catherine Bourdon, Andrea Cataudella, Sayyora Muin, Katrin Salentin, and Anna-Lisa Unkuri expressed their respective self-enquiry through painting, drawing, collage-making, photography, sculpture, and installation. However, none of them provide any absolute answers to their questions, nor ever fully expose their innermost selves.

Singer-songwriter Jan Plewka contributes a lyrical exploration to the project (together with his colleague Marco Schmedtje) in the form of his song Wie ein Geist (Like a Ghost). In it, he considers the works of the artists and lends words and sound to his thoughts and feelings as an inquisitive observer. (Watch the video at www.von-clowns.com)

53

Klangkompositionen und Lichtinterventionen

Sound Compositions and Light Interventions

Alexander Wiener

Wiener Variationen für Klavier und Licht. Eine Chaos-Komposition Viennese Variations for Piano and Light: A Chaos Composition

Herausgegeben von | Edited by: Neoprojektionstheater Wien | Vienna

Texte von | Texts by: Alexander Wiener Konzept | Concept: Alexander Wiener Komponist | Composer: Alexander Wiener

Gestaltung | Graphic design: Alexander Wiener, Reinhold Singer

21,5 ∞ 30,2 cm, 176 S. | pp., 66 S/W- und 100 farb. Abb. | 66 b&w and 100 col. ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0886-4

Deutsch, Englisch | German, English 5 40,– (D) chf 52,–

mit CD with CD

Die Wiener Variationen bestehen aus 18 Klavierkompositionen. Alexander Wiener bezeichnet seine Stücke auch als Klang-Skizzen oder Klang-Mentagramme. Sie sind chronologisch datiert und zeugen von spontanen Stimmungen, Zuständen und Experimenten. Für das Ballett AcroDuo von Elena Petrichenko und Sergey Chumakov hat Alexander Wiener die Stücke Wiener Variation 15B und Wiener Variation 32B To the Mother Earth komponiert. Alle Kompositionen werden von Videobildern bisher unveröffentlichter Lichtinterventionen ergänzt.

Begleitend zur Publikation wurde außerdem der Alexander-Wiener-Preis ins Leben gerufen, der zur musikalischen Auseinandersetzung mit Wieners Werk anregt.

The Viennese Variations comprise eighteen piano compositions. Alexander Wiener also describes his pieces as sound-sketches or mental sound-diagrams. They are dated chronologically and reveal spontaneous moods, circumstances, and experiments.

Alexander Wiener composed the pieces Wiener Variation 15B and Wiener Variation 32B To the Mother Earth for the ballet AcroDuo by Elena Petrichenko and Sergey Chumakov. Each of the compositions is accompanied by video images and hitherto unpublished lighting interventions.

In addition, to accompany the publication, the Alexander Wiener Prize, which encourages musical exploration of Wiener’s work, has also been established.

55

Der Umbruch hin zum Magischen Realismus

The Transition toward Magical Realism

Franz Radziwill Alles auf Anfang! 100 Jahre Franz Radziwill in Dangast

Herausgegeben von | Edited by: Mara-Lisa Kinne für die | for the Franz Radziwill Gesellschaft e. V.

Texte von | Texts by: Hans Begerow, Stefan Borchardt, Mara-Lisa Kinne, Susanne Kucharski-Huniat, Konstanze Radziwill, Jürgen Weichardt

Gestaltung | Graphic design: Gerlinde Domininghaus, werbebüro f o r m s a c h e, Oldenburg

24 ∞ 21 cm, ca. | approx. 96 S. | pp., zahlreiche farb. Abb. | numerous col. ills., Hardcover

März | March 2023

isbn 978-3-7356-0904-5 Deutsch | German

Ca. | Approx. 5 32,– (D) chf 41,60

1923 traf der junge Maler Franz Radziwill (1895–1983) eine eigenwillige Entscheidung: Nachdem er in Städten wie Bremen, Hamburg und Berlin gerade erste künstlerische Erfolge feierte, zog Radziwill in den beschaulichen Ort Dangast am Wattenmeer, wo er sechzig Jahre wohnen und arbeiten sollte. Gleichzeitig vollzog Radziwill um 1923 eine stilistische Kehrtwende: Er löste sich vom Expressionismus, um in wenigen Jahren seine Variante des Magischen Realismus zu entwickeln. Die Ausstellung Alles auf Anfang! untersucht diesen spektakulären Umbruch. Anhand zahlreicher Werke macht der Katalog den Stilwandel nachvollziehbar, beleuchtet Radziwills späteren Blick auf sein Frühwerk und fragt nach dem Kontext: Welche Lebensbedingungen fand Radziwill vor hundert Jahren in Dangast? Inwieweit spiegelt sich in seinem Verhältnis zu Natur und Großstadt das Künstlerbild der Moderne?

In 1923, the young painter Franz Radziwill (1895–1983) made an unusual decision: having recently enjoyed artistic success in cities like Bremen, Hamburg, and Berlin, Radziwill moved to the sedate little town of Dangast, by the Wadden Sea, where he was to live and work for sixty years. At the same time, Radziwill underwent a stylistic volte-face. He loosened his ties with Expressionism in order to, over the course of just a few years, develop his version of Magic Realism. The exhibition Alles auf Anfang! explores this spectacular sea change. Based on a large range of works, the catalogue traces this stylistic change, illuminates Radziwill’s later view of his early work, and examines the contextual aspects: What were the living conditions that Radziwill encountered a century ago in Dangast? To what extent does the artist’s relationship to nature and urban life reflect the image of the artists of the twentieth century.

56
Ausstellung | Exhibition : Alles auf Anfang! 100 Jahre Franz Radziwill in Dangast, 26.3.23–7.1.24, Franz Radziwill Haus, Dangast
PHOTO

Das erste umfassende Überblickswerk

The First Comprehensive Monograph

Gary Van Zante: The Presence of Something Past

Ulrich Wüst Photographs

Texte von | Texts by: Gary Van Zante

Gestaltung | Graphic design: Paul Montie, Leslie Myers, Gary Van Zante

21 ∞ 27 cm, 320 S. | pp., 416 duplex- und 100 farb. Abb. | 416 duplex and 100 col. ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0584-9

Englisch | English

5 50,– (D) chf 65,–

Ulrich Wüst (*1949), ausgebildeter Stadtplaner, begann in den späten 1970er-Jahren ostdeutsche Städte zu fotografieren. Heute gilt sein Frühwerk als eine subtil formulierte Kritik an den gesellschaftlichen Verhältnissen in der DDR und als eine der wichtigsten künstlerischen Dokumentationen des sozialistischen Staates. Seit den 1990er-Jahren hat Wüst sein Werk auf die Erinnerungslandschaft des wiedervereinigten Deutschlands und die Veränderungen in Stadt und Land ausgeweitet, insbesondere auf die Dörfer und die bäuerliche Kultur der Uckermark und anderer ländlicher Regionen. In diesem ersten Überblickswerk stellt Gary Van Zante Wüsts Arbeit in einen Kontext mit der amerikanischen und deutschen Stadt- und Landschaftsfotografie. Über zweihundert Fotografien werden hier veröffentlicht, viele davon zum ersten Mal, darunter eine Auswahl von Wüsts unverwechselbaren Leporellos. Ein Interview mit dem Fotografen ist ebenfalls enthalten.

Ulrich Wüst (b. 1949) trained as an urban planner and began photographing East German cities in the late 1970s. Today, his early work is widely recognized as a subtly formulated critique of social conditions in the GDR and one of the most important photographic records of the socialist state. Since the 1990s, he has expanded his practice to focus on the memory landscape of reunified Germany and the transformations of both city and countryside, particularly the villages and farming culture of Uckermark and other rural regions. In this first monograph on Wüst, Gary Van Zante provides a context for his work in American and German urban and landscape photography. Over 200 photographs are published here, many for the first time, including a selection of Wüst’s distinctive leporellos of titled series. An interview with the photographer is included.

61

Die stille Seite des Porträts

The Quieter Side of the Portrait

Corina Gertz

Das abgewandte Porträt The Averted Portrait

Herausgegeben von | Edited by: Galerie Clara Maria Sels

Texte von | Texts by: Susanna Brown, Barbara Til

Gestaltung | Graphic design: Bärbel Maxisch, BÜRO211, Düsseldorf

24,5 ∞ 32 cm, ca. | approx. 160 S. | pp., ca. | approx. 130 farb. Abb. | col. ills., Softcover

März | March 2023

isbn 978-3-7356-0905-2

Deutsch, Englisch | German, English Ca. | Approx. 5 40,– (D) chf 52,–

Corina Gertz fotografiert Frauen in traditioneller Kleidung auf der ganzen Welt. Dabei liegt ihr Fokus auf der stilleren Seite des Porträts, der Rückenansicht. Das Individuum bleibt im Verborgenen, nur die Kleidung ist Informationsträger.

Skulptural und malerisch leuchten prächtige Stoffe und kostbare Stickereien vor einem tiefschwarzen Hintergrund, fotografisch gefasst in einer klaren und ausdrucksstarken Bildkomposition. Die Porträts erzählen von traditionellem Wissen, Konventionen, Bräuchen und Praktiken. Sie spiegeln Gertz' Interesse an ästhetischen, politischen, sozialen und kulturellen Kontexten wider.

Corina Gertz photographs women from around the world wearing traditional national dress. Her focus is on the quieter side of the portrait—the figure seen from behind. The individual remains hidden, so that information is conveyed only by the clothing.

Splendid fabrics with sumptuous embroidery shine with sculptural and painterly intensity against a deep black background, captured in a clear, expressive composition. Her portraits tell tales of traditional wisdom, conventions, customs, and practices, reflecting Gertz’s interest in the aesthetic, political, social, and cultural context.

63

Künstlerische Interventionen in nordischen Landschaften

Artistic Interventions in Nordic Landscapes

Anna Reivilä Nomad

Texte von | Texts by: Kati Kivinen

Gestaltung | Graphic design: Anna Reivilä

30 ∞ 30 cm, 86 S. | pp., 39 duplex Abb. | 39 duplex ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0883-3 Deutsch, Englisch | German, English 5 40,– (D) chf 52,–

Anna Reivilä (* 1988, Helsinki) ist eine Land-Art-Künstlerin und Fotografin, die in Porvoo, Finnland, lebt und arbeitet. In ihrem Buch Nomad untersucht sie die Beziehung zwischen Mensch und Natur unter Bezugnahme auf die japanische Bondage-Tradition. Sie erforscht die Symbolik der Fesselung im Hinblick auf die Verbindungen zwischen dem Menschen und dem Göttlichen. Das japanische Wort für Fesselung, Kinbaku-bi, bedeutet wörtlich übersetzt „die Schönheit der engen Bindung“. Es ist ein feines Gleichgewicht zwischen dem Zusammenhalten und dem drohenden Zerbrechen. In den Fotografien von Reivilä umreißen die Seile die Formen der Objekte, während sie die Grenzen des Menschseins ausloten.

Anna Reivilä (b. 1988, Helsinki) is a land artist and photographer living and working in Porvoo, Finland. In her book Nomad she studies the relationship between humanity and nature by referring to the Japanese bondage tradition. She explores the symbolism of bondage, regarding connections among people and the divine. The Japanese word for bondage, kinbaku-bi, literally means the beauty of tight binding. It is a delicate balance between being held together and being on the verge of breaking. In Reivilä’s photographs, the ropes outline the shapes of the objects while exploring the boundaries of humanity.

64

Fotografien menschlicher Eingriffe in die Natur

Photographs of Human Intervention in Nature

Adrian Bugge Interventions

Texte von | Texts by: Adrian Bugge, Henrik H. Svensen

Gestaltung | Graphic design: Aslak Gurholt, Yokoland

23 ∞ 32 cm, 128 S. | pp., zahlreiche farb. Abb. | numerous col. ills., Hardcover

Dezember | December 2022

isbn 978-3-7356-0912-0

Norwegisch, Englisch | Norwegian, English Ca. | Approx. 5 45,– (D) chf 58,50

Interventions ist ein Fotobuch von Adrian Bugge (* 1981), das 57 Bilder von menschlichen Eingriffen in die norwegische Natur zeigt. Bugge fotografiert seit fünfzehn Jahren, von Kirkenes im hohen Norden Norwegens bis nach Oslo im Süden. Unterwegs ist er auf Eingriffe gestoßen, deren Ausmaße vielen in Norwegen nicht bewusst sind. Das Buch enthält ein Vorwort von Bugge, in dem er die Hintergründe des Projekts schildert, und einen forschungsorientierten Text des Geologen Henrik H. Svensen, der sich mit den Folgen dieser Eingriffe befasst.

Interventions is a photobook by Adrian Bugge (b. 1981) presenting fifty-seven images of human intervention in Norwegian nature. Bugge has been taking photographs for fifteen years, from Kirkenes in the far north of Norway to Oslo in the south. Along the way he has stumbled across interventions on a magnitude of which many in Norway are unaware. The book contains a foreword by Bugge with an account of the background to the project, and a research-oriented text by the geologist Henrik H. Svensen, who addresses the consequences of these interventions.

67

Grenzerweiterung der Fotografie

Expanding the Limits of Photography

Martina Sauter

ONE / TWO

Texte von | Texts by: Barbara Hofmann Johnson

Gestaltung | Graphic design: kühle und mozer, Köln | Cologne

17 ∞ 24 cm, zwei Bücher je 64 S. | two books, each 64 pp., 95 farb. Abb. | col. ills., Softcover

isbn 978-3-7356-0882-6

Deutsch, Englisch | German, English 5 38,– (D) chf 49,40

Martina Sauters (*1974) fotografische Arbeiten zeigen Innenräume mit komplexen RaumZeit-Ebenen, die ihre mediale Konstruktion mit thematisieren. Im Zentrum der Arbeit steht die Frage, wie Menschen Räume gestalten, in denen sie leben, und wie innere Räume durch selbst Gesehenes und medial Vermitteltes entstehen. Martina Sauter kombiniert selbst fotografierte Bilder mit Stills aus Filmen und Screenshots von Zeitungsbildern zu perspektivisch ungewohnten Bildräumen, in denen fragmentarische Figuren oder Texte auftauchen. So verleitet sie dazu, scheinbare Bildwahrheiten zu entdecken und fordert die Betrachter*innen heraus, die räumlichen Bildrätsel lösen zu wollen.

Die Publikation ONE / TWO ist zugleich Buch und Objekt und umfasst Arbeiten, die zwischen 2008 und 2022 entstanden.

The photographic work of Martina Sauter (b. 1974) portrays interiors with complex planes of space and time that simultaneously explore their construction through the media. Her work focuses on how humans design the spaces in which they live and how internal spaces are created through personal experience and by what is conveyed by the media. Martina Sauter combines photographs that she herself has taken with stills from films and screenshots of newspaper images to create visual spaces with unfamiliar perspectives within which fragmented figures or text appear. This encourages viewers to explore ostensible representations of reality, while challenging them to attempt to solve the spatial pictorial puzzles depicted.

The publication ONE/TWO is a book and an object in one and features works created between 2008 and 2022.

69
Collector’s Edition (S. | p. 85) 5 400,– (D)

Eine fotografische Zeitreise A Photographic Journey through Time

Michael Biedowicz Michael Wesely

Meine Zeit bei der ZEIT My Journey through DIE ZEIT

Texte von | Texts by: Michael Biedowicz, Michael Wesely

Gestaltung | Graphic design: Studio Wesely, Berlin

19,5 ∞ 27 cm, 144 S. | pp., 1 S/W- und 65 farb. Abb. | 1 b&w and 65 col. ills., Schweizer Broschur mit offener Fadenheftung | Swiss brochure with open thread stitching isbn 978-3-7356-0902-1 Deutsch, Englisch | German, English 5 35,– (D) chf 45,50

Als Michael Biedowicz(*1955) im Jahr 2020 Abschied von der ZEIT nahm, begab sich der Fotograf Michael Wesely (*1963) auf die Suche nach einem geeigneten Geschenk für einen Menschen, der sich 23 Jahre lang mit allen Fragestellungen rund um Bilder, Fotografien und deren Vermittlung befasst hatte. Der Gedanke an DIE ZEIT und Zeiträume stand im wahrsten Sinne des Wortes im Raum. Wesely, dessen künstlerische Methode die Langzeitbelichtung ist, porträtierte für Biedowicz wichtige Personen der ZEIT mit einer jeweiligen Belichtungsdauer von fünf Minuten. Diese Personen wiederum waren gebeten, eine Frage an Biedowicz zu richten, die dieser in Bildern mit verschiedenen Belichtungszeiten beantwortete. Die Porträts und die Antworten zeichnen ein einzigartiges Bild eines Lebens für und mit Fotografie.

When Michael Biedowicz (b. 1955) bade farewell to the weekly newspaper DIE ZEIT in 2020, the photographer Michael Wesely (b. 1963) set out in search of a suitable gift for the man who, for twenty-three years, had immersed himself in all sorts of issues surrounding images, photographs, and how best to communicate them. What came to mind were ideas about DIE ZEIT and time itself. Wesely, whose artistic technique of choice is long exposure, took portrait photographs—each with an exposure time of five minutes—of individuals at DIE ZEIT who had been particularly important to Biedowicz. In turn, those individuals were asked to pose a question to Biedowicz, whose response was recorded in images with various lengths of exposure. The portraits and Biedowicz’s answers provide unique insight into a life lived for and with photography.

71

Eine fotografische Chronik der späten DDR

A Photographic Chronicle of the Late GDR

Dietmar Riemann

Foto-Grafiker Fotografien von 1975 bis 1989

Herausgegeben von | Edited by: Eva Wruck, Stiftung Situation Kunst

Texte von | Texts by: Christoph Dieckmann, Peter Keup, Eva Wruck

Gestaltung | Graphic design: Saskia Kruse, rang+namen, Münster

23 ∞ 23 cm, ca. | approx. 160 S. | pp., ca. | approx. 80 farb. Abb. | col. ills., Hardcover

Januar | January 2023

To be published January 2023 isbn 978-3-7356-0889-5 Deutsch, Englisch | German, English Ca. | Approx. 5 40,– (D) chf 52,–

Dietmar Riemanns (*1950) fotografisches Hauptwerk entstand zwischen 1975 und 1989 in der ehemaligen DDR. Neben Einblicken in das Leben in einem Altersheim oder einem Heim für Menschen mit geistiger Behinderung, neben dem humoristischen Festhalten des Freizeitvergnügens auf der Trabrennbahn geben die Fotografien nicht zuletzt auch Auskunft über die Gestaltung des öffentlichen Raums durch Mauern, Zäune, Schaufenster und Propagandaschriftzüge. Details des Alltags und der räumlichen Umgebung vermitteln in Riemanns sozialdokumentarischer Fotografie nicht nur einen Eindruck des Lebens in der DDR, sondern machen Grundbedingungen menschlicher Existenz anschaulich erfahrbar.

Dietmar Riemann (b. 1950) produced his most important photographic works between 1975 and 1989 in the former GDR. In addition to insights into life in a retirement home or a home for people with mental disabilities, or the humorous record of leisure pursuits at the racetrack, his photos also document the design of public space through walls, fences, shop windows, and propaganda signs. Details of everyday life and the spatial surroundings in Riemann’s social documentary photography not only convey an impression of life in the GDR, but also provide a vivid understanding of the basic conditions of human existence.

72

Körper mit projizierten Kunstwerken

Bodies with Projected Artworks

Veit Mette Body Art Me

Texte von | Texts by: Gottfried Jäger, David Riedel, Tabea Schwarze

Gestaltung | Graphic design: Lara Kandler, Bielefeld

22 ∞ 33 cm, 80 S. | pp., 51 farb. Abb. | 51 col. ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0901-4

Deutsch, Englisch | German, English

5 35,– (D) chf 45,50

Veit Mette (*1961) beschäftigt sich mit der Dekonstruktion und Neukonstruktion von Bilderwelten. Bilder aus der Sammlung der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe und dem Museum Peter August Böckstiegel projiziert er auf Köpfe und Körper und präsentiert sie digital und in Ausstellungen.

In seiner neuesten Arbeit besucht er die Klinik am Korso, eine Einrichtung für essgestörte Patient*innen und beschäftigt sich mit der Frage von Fremd- und Eigenbild. Die Patient*innen wählten aus Bildern der Gemäldesammlung der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe Motive aus, die ihnen auf ihr Gesicht projiziert wurden. Begleitet werden die Bilder durch Texte der Frauen und Männer, die fotografiert wurden.

In his work, Veit Mette (b. 1961) deconstructs and reconstructs imagery. For example, he projects photographs from the collections of the Kunsthalle Karlsruhe and the Peter August Böckstiegel Museum onto heads and bodies, which he presents both digitally and in physical exhibitions.

For his latest work, he visited a specialized facility for patients with eating disorders, the Klinik am Korso, to explore issues relating to our public image and self-image. Patients were asked to select pictures from the painting collection at the Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, which were then projected onto their faces. Texts written by the men and women who were photographed accompany the images.

75

Fotografie während der Pandemie

Photography during the Pandemic

Wolfgang Strassl

Arcadian Sketchbook

Texte von | Texts by: Wolfgang Strassl

Gestaltung | Graphic design: Wolfgang Strassl, Polina Bazir, Kerber Verlag

21 ∞ 25 cm, 112 S. | pp., 67 farb. Abb. | col. ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0869-7

Englisch | English

5 30,– (D) chf 39,–

Arkadien, diese Utopie eines Landes, in dem Mensch und Natur im Einklang leben, in dem Krieg und Elend abwesend, Frieden, Gerechtigkeit und Glück dagegen selbstverständlich sind, hat eine lange, bis in die Antike zurückreichende Geschichte. Ursprünglich eine abgelegene Landschaft auf der Peloponnes, verklärte der römische Dichter Vergil dieses reale Arkadien in seinen Hirtengedichten zu jener imaginären Idylle, die fortan in der abendländischen Kunst und Geistesgeschichte weiterlebte.

Für Arcadian Sketchbook – fotografiert in den Jahren 2020 und 2021 – machte sich Wolfgang Strassl (*1956) auf die Wanderung entlang eines nahen Flussufers, um innere Ruhe und Ausgleich zu finden, neben vielen anderen, die in dieser Zeit dasselbe suchten. Er erklärt: „Ich habe Arkadien einfach vor meiner eigenen Haustür gesucht und es dort auch gefunden.“

Arcadia—a utopian land where man lives in harmony with nature, where war, worry, and disease are absent, where tranquility, solidarity, and happiness are everlasting—has a long tradition stretching back to antiquity. Originally a remote landscape in the Peloponnese, said within ancient Greek mythology to be inhabited by the gods and spirits of nature, this earthly paradise was transformed into an imaginary idyll by the Roman poet Virgil in his pastoral poems. It has lived on in Western art, intellectual history, and the imagination ever since.

In Arcadian Sketchbook—photographed in 2020 and 2021—Wolfgang Strassl (b. 1956) wanders along his nearby river in search of peace of mind, among many others who were seeking the same at the time. As he explains, “I looked for Arcadia, simply on my own doorstep, and I found it there.”

77

Der Sammelband mit den Highlights der letzten zehn

Ausgaben

The Anthology with the Highlights of the Last Ten Issues

THE OPÉRA

Anniversary Issue – Best of Classic & Contemporary Nude Photography

Herausgegeben von | Edited by: Matthias Straub Texte von | Texts by: Matthias Straub

Gestaltung | Graphic design: Steffen Knöll & Sven Tillack, Studio TillackKnöll, Stuttgart

24 ∞ 31 cm, 340 S. | pp., 205 farb. Abb. und 69 S/W Abb. | 205 col. ills. and 69 b&w ills., Hardcover isbn 978-3-7356-0852-9 Englisch | English 5 180,– (D) chf 221,04

Jubiläumsausgabe Anniversary Issue

Seit der Gründung von THE OPÉRA – Magazine for Classic & Contemporary Nude Photography im Jahr 2012 ist jedes Jahr eine neue Ausgabe mit Arbeiten von mehr als dreißig Fotografinnen und Fotografen pro Magazin unter der kreativen Leitung wechselnder Gestalter*innen entstanden. Die schönsten Strecken aus zehn Ausgaben werden nun erstmalig und in neuem Layout mit teilweise neuen Motiven in einem einzigartigen Sammelband veröffentlicht. Das Engagement jeder Künstlerin und jedes Künstlers wird dazu in einem persönlichen Textbeitrag geehrt.

Since the founding of THE OPÉRA – Magazine for Classic & Contemporary Nude Photography in 2012, a new issue has been produced every year with work by more than thirty photographers per issue under the creative direction of changing art directors. The most beautiful series from ten issues are now published for the first time and in a new layout with partly new motifs in a unique anthology. The commitment of each artist is honored in a personal text contribution.

Künstler*innen | Artists: Evelyn Bencicova, Rachel de Joode, Henny de la Motte, Fabien Dettori, Julia Fullerton-Batten, Thomas Hauser, Bart Hess, Petrina Hicks, Mayumi Hosokura, David PD Hyde, Maciek Jasik, Nadav Kander, Mona Kuhn, Joanne Leah, Kenny Lemes, Julia Luzina, Ed Maximus, Stefan Milev, Thomas Sing, Laura Stevens, Erika Svensson, Marc van Dalen, Sean Patrick Watters, Roger Weiss, Milena Wojhan, Bastiaan Woudt, Daisuke Yokota, Lin Zhipeng

78 bestsellerbestseller

Angela Hampel

Das künstlerische Werk The Artistic Work

Hg. | Ed. April A. Eisman und Gisbert Porstmann, Städtische Galerie Dresden

22,8 ∞ 28 cm, 224 S. | pp., 182 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0854-3 Deutsch | English

1 44,– (D) chf 57,20

Maria Lassnig

Werke aus der Sammlung Klewan Works from the Klewan Collection

Hg. | Ed. Brigitte Hausmann, Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin

26 ∞ 27 cm, 96 S. | pp., 51 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0871-0 Deutsch | English 1 35,– (D) chf 45,50

Frank Stella

Alexej-von-Jawlensky-Preis 2022

Hg. | Ed. Jörg Daur, Museum Wiesbaden

24 ∞ 29 cm, 144 S. | pp., 61 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0873-4 Deutsch | English

1 48,– (D) chf 62,40

Christian Jungeblodt

Bella Italia on beauty and ugliness

Hg. | Ed. Christian Jungeblodt

27,5 ∞ 25,5 cm, 144 S. | pp., 102 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0855-0 English | Italian

1 40,– (D) chf 52,–

Stephie Braun OPAQUE

Hg. | Ed. Stephie Braun

22,3 ∞ 32 cm, 152 S. | pp., 144 Abb. | ills., Softcover

isbn 978-3-7356-0858-1

English

1 42,– (D) chf 54,60

DORÉ | VERGOLDET | GILDED

Hg. | Ed. Karin Scheel, Schloß Biesdorf, Bezirksamt MarzahnHellersdorf von Berlin / Fachbereich Kultur; Vincent Lieber, Château de Nyon, Service de la Culture

17 ∞ 24 cm, 128 S. | pp., 60 Abb. | ills., Softcover

isbn 978-3-7356-0848-2 Deutsch | English | French

1 26,50 (D) chf 34,50

Christine Ödlund

Growing the Third Ear under the Great Astral Mother Tree

Hg. | Ed. Christine Ödlund, Louise Belfrage

24 ∞ 32 cm, 176 S. | pp., 104 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0834-5 English

1 59,– (D) chf 76,60

Neumarkt

Mit Fotografien von Frank Schinski With photographs by Frank Schinski

Hg. | Ed. Neumarkter

Konzertfreunde e. V.

24 ∞ 32 cm, 304 S. | pp., 137 Abb. | ills., Hardcover isbn 978-3-7356-0845-1 Deutsch

isbn 978-3-7356-0846-8 English

1 65,– (D) chf 84,50

79
bestseller

COLLECTOR ’ S EDITION

/ 82 MIRIAM VLAMING Miriam Vlaming Collector’s Edition Erasing, 2022 53 ∞ 48 cm I will meet you on the other side , 2022 46 ∞ 66 cm Mirroring, 2022 46 ∞ 63 cm Faksimile Prints | Facsimile prints Auflage | Edition: limitiert auf 25 Exemplare, nummeriert, signiert und datiert | limited to 25 copies, numbered, signed, and dated je | each 5 400,– (D) chf 520,–Ausschließlich über den Verlag bestellbar Erasing, 2022
/ 83 Exclusively orderable via the publisher
I will meet you on the other side, 2022 Mirroring, 2022

Fine Art Giclée-Druck auf Hahnemühle Papier |

Fine Art Giclée print on Hahnemühle paper, 25 ∞ 20 cm

Auflage | Edition: limitiert auf 300 Exemplare, 30 Artist’s Proofs und 20 Hors commerce, stempelsigniert und nummeriert vom Nachlass Mel Ramos | limited to 300 copies, 30 artist’s proofs, and 20 hors commerce, stamp-signed and numbered by the Estate of Mel Ramos

5 180,– (D) chf 234,–

/ 84 MEL RAMOS
Mel Ramos Collector’s Edition Rear View (nach dem Werk | after the work Rear View Roxy, 1966)
Ausschließlich über den Verlag bestellbar

Martina Sauter Collector’s Edition news:fiction, day 4.7, 2022

Inkjet-Druck auf Hahnemühle Photo Rag Bright White | Inkjet print on Hahnemühle Photo Rag Bright White, 20 ∞ 27 cm

Auflage | Edition: limitiert auf 25 Exemplare und 2 Artist’s Proofs, nummeriert, signiert, datiert | limited to 25 copies and 2 artist’s proofs, numbered, signed, and dated 5 400,– (D) chf 520,–

/ 85 MARTINA SAUTER
Exclusively orderable via the publisher

Neuerscheinungen Herbst 2022 New Publications, Fall 2022

healing Leben im Gleichgewicht

Hg. | Ed. Alice Pawlik und | and Mona Suhrbier, Weltkulturen Museum, Frankfurt am Main

16,8 ∞ 23 cm, 256 S. | pp., 130 Abb. | ills., Softcover

isbn 978-3-7356-0868-0 Deutsch

1 40,– (D) chf 52,–

healing Life in Balance

Hg. | Ed. Alice Pawlik und | and Mona Suhrbier, Weltkulturen Museum, Frankfurt am Main

16,8 ∞ 23 cm, 256 S. | pp., 130 Abb. | ills., Softcover

isbn 978-3-7356-0872-7 English

1 40,– (D) chf 52,–

Maria Lassnig

Hg. | Ed. Brigitte Hausmann, Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin

26 ∞ 27 cm, 96 S. | pp., 51 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0871-0 Deutsch | English

1 35,– (D) chf 45,50

Frank Stella Alexej-von-Jawlensky-Preis 2022

Hg. | Ed. Jörg Daur, Museum Wiesbaden

24 ∞ 29 cm, 144 S. | pp., 61 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0873-4 Deutsch | English

1 48,– (D) chf 62,40

Hg. | Ed. Agnes Tieze, Kunstforum

Ostdeutsche Galerie

23 ∞ 28 cm, 112 S. | pp., 40 Abb. | ills., Softcover

isbn 978-3-7356-0850-5

Deutsch | English

1 30,– (D) chf 39,–

Zurück ins Licht

Back into the Light

Four

Hg. | Ed. Eva Sabrina Atlan, Mirjam

Wenzel, Jüdisches Museum Frankfurt

23 ∞ 28 cm, 176 S. | pp., 130 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-7356-0856-7 Deutsch

1 45,– (D) chf 58,50

Hg. | Ed. Eva Sabrina Atlan, Mirjam

Wenzel, Jüdisches Museum Frankfurt

23 ∞ 28 cm, 176 S. | pp.,

130 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-7356-0863-5 English

1 45,– (D) chf 58 ,50

THE OPÉRA

Anniversary

Hg. | Ed. Matthias Straub

24 ∞ 31 cm, 320 S. | pp., 274 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0852-9 English

1 180,– (D) chf 234,–

86
Backlist: www.kerberverlag.com
Pawe ł Althamer Lovis-Corinth-Preis 2022
Vier Künstlerinnen –Ihre Werke. Ihre Wege
Women Artists –Their Works. Their Paths
Issue – Best of Classic & Contemporary Nude Photography

Angela Hampel

Das künstlerische Werk The Artistic Work

Texte von | Texts by April A. Eisman und | and Gisbert Porstmann, Städtische Galerie Dresden

22,8 ∞ 28 cm, 224 S. | pp., 182 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0854-3 Deutsch | English

1 44,– (D) chf 57,20

DORÉ | VERGOLDET | GILDED

Hg. | Ed. Karin Scheel, Schloss Biesdorf, Bezirksamt MarzahnHellersdorf von Berlin / Fachbereich Kultur; Vincent Lieber, Château de Nyon, Service de la Culture

17 ∞ 24 cm, 128 S. | pp., 70 Abb. | ills., Softcover

isbn 978-3-7356-0848-2 Deutsch | French | English

1 26,50 (D) chf 34,50

Miguel Rothschild Premonition

Texte von | Texts by Helen Adkins

21 ∞ 28 cm, 128 S. | pp., 50 Abb. | ills., Hardcover isbn 978-3-7356-0816-1 English

1 48,– (D) chf 62,50

Sven Drühl

Die Aufregung II – 20 Years Later

Hg. | Ed. Susanne Wedewer-Pampus, Kunstverein Leverkusen Schloss Morsbroich e. V.

17 ∞ 24 cm, 80 S. | pp., 59 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0865-9 Deutsch | English

1 28,– (D) chf 36,40

René Wirths ZEUG

Hg. | Ed. Galerie Michael Haas, Berlin, Zürich | Zurich; Templon, Paris, Brüssel | Brussels, New York; Reflex, Amsterdam

24 ∞ 28 cm, 296 S. | pp.,

470 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0867-3

Deutsch | English | French

1 65,– (D) chf 84,50

Theresa Möller Dis-Nature

Hg. | Ed. She BAM! Galerie Lætitia Gorsy

21 ∞ 28 cm, 64 S. | pp., 40 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0849-9

Deutsch | English | French

1 35,– (D) chf 45,50

Sebastian Hosu Ballad for Space Lovers

Hg. | Ed. Galerie Philipp Anders

23 ∞ 31 cm, 128 S. | pp., 58 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0844-4 Deutsch | English

1 35,– (D) chf 45,50

Hans Thomann

HUMAN – BODY – FIGURE

Hg. | Ed. textkurve, Baumgartner & Annaheim, Zürich | Zurich

24 ∞ 33 cm, 184 S. | pp., 200 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0804-8 Deutsch | English

1 50,– (D) chf 65,–

87 new publications, fall 2022

Ruth Maria Obrist the poetry of logic

Hg. | Ed. textkurve, Baumgartner & Annaheim, Zürich | Zurich

20,5 ∞ 25,5 cm, 288 S. | pp., 561 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0841-3 Deutsch | English

1 55,– (D) chf 71,50

Roland Fischer

In ein Bild geschrieben Written in an Image

Hg. | Ed. Ute Bopp-Schumacher, Dr.-Hanns-Simon-Stiftung

24 ∞ 28,5 cm, 152 S. | pp., 101 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0857-4 Deutsch | English

1 38,– (D) chf 49,40

Jürgen Heinrich Die Logik des Fragments

Texte von | Texts by Andreas Beaugrand, Antje Doßmann, Claudia Melzer, Susanne Ring

18 ∞ 33 cm, 208 S. | pp., 153 Abb. | ills., Hardcover isbn 978-3-7356-0875-8 Deutsch

1 44,– (D) chf 57,20

Benno Blome

ZAUBERZEICHNUNGEN SPELLDRAWINGS

Texte von | Texts by Francis Coffey, Regine Ehleiter

23 ∞ 33 cm, 128 S. | pp., 66 Abb. | ills., Softcover

isbn 978-3-7356-0877-2 Deutsch | English

1 40,– (D) chf 57,–

Neumarkt

mit Fotografien von Frank Schinski

Hg. | Ed. Neumarkter

Konzertfreunde e. V.

24 ∞ 32 cm, 304 S. | pp.,

177 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0845-1

Deutsch

1 65,– (D) chf 84,50

Neumarkt

with photographs by Frank Schinski

Hg. | Ed. Neumarkter

Konzertfreunde e. V.

24 ∞ 32 cm, 304 S. | pp.,

177 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0846-8

English

1 65,– (D) chf 84,50

Texte von | Texts by

Rattue

34 ∞ 25,5 cm, 96 S. | pp., 42 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0874-1 Deutsch | English

1 60,– (D) chf 78,–

Riccardo Fregoso Adriatico

Texte von | Texts by Riccardo Fregoso

21 ∞ 25 cm, 112 S. | pp., 52 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0861-1 English | Italian

1 36,– (D) chf 47,–

88 neuerscheinungen herbst 2022
Tom Nagy SOLITAIRE: Faces of Antarctica Belinda Grace Gardner, Kevin G.

Stefan Bladh

Envoi

Texte von | Texts by Stefan Bladh

21 ∞ 25 cm, 80 S. | pp., 46 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0864-2 English

1 45,– (D) chf 58,50

John Peter Askew

WE II

Hg. | Ed. Northern Gallery for Contemporary Art, UK

17 ∞ 24 cm, 352 S. | pp., 158 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0851-2 English

1 40,– (D) chf 52,–

John Kippin & Nicola Neate

In this Day and Age The Outer Hebrides

Texte von | Texts by John Kippin, Nicola Neate

29 ∞ 24 cm, 128 S. | pp., 101 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0870-3 English

1 48,– (D) chf 62,40

Felix Dobbert

Floral Works

Hg. | Ed. Barbara Welzel

24 ∞ 30 cm, 128 S. | pp., 49 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0862-8 Deutsch | English

1 35,– (D) chf 45,50

Catrine Val

Memory Unsettled

Hg. | Ed. Feld + Haus

22 ∞ 16,5 cm, 224 S. | pp., 125 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0853-6

Deutsch | English

1 35,– (D) chf 45,50

Jason Langer

BERLIN

Texte von | Texts by Jason Langer

27 ∞ 32 cm, 176 S. | pp., 140 duplex. Abb. | duplex. ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0843-7 English

1 50,– (D) chf 65,–

Manfred Vollmer ausgelöst

Fotografien von 1968 bis heute

Hg. | Ed. Christine Vogt, LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

22 ∞ 28 cm, 120 S. | pp., 92 Abb. | ills., Hardcover isbn 978-3-7356-0842-0 Deutsch

1 35,– (D) chf 45,50

Stephie Braun OPAQUE

Texte von | Texts by Stephie Braun

22,3 ∞ 32 cm, 152 S. | pp., 144 Abb. | ills., Softcover

isbn 978-3-7356-0858-1 English

1 42,– (D) chf 54,60

89 new publications, fall 2022

Verna Kovanen broken holiday album

Texte von | Texts by Verna Kovanen

16,7 ∞ 19,7 cm, 96 S. | pp., 79 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0860-4

English

1 35,– (D) chf 45,50

Christian Jungeblodt Bella Italia on beauty and ugliness

Texte von | Texts by John Hooper, Petra Reski

27,5 ∞ 25,5 cm, 144 S. | pp., 102 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0855-0 English | Italian

1 40,– (D) chf 52,–

Sissa Micheli Mountain Pieces. Reflecting History

Hg. | Ed. Thina Adams, LUMEN, Museum of Mountain Photography, Kronplatz, Bruneck

17 ∞ 23 cm, 120 S. | pp., 55 Abb. | ills., Hardcover isbn 978-7356-0840-6 Deutsch | English | Italian

1 35,– (D) chf 45,50

Geiselhart

Architektur | Innenarchitektur Architecture | Interior Design 2017–2022

Hg. | Ed. Geiselhart & Musch

Architekten, Düsseldorf

24,5 ∞ 34,5 cm, 272 S. | pp., 176 Abb. | ills., Hardcover isbn 978-7356-0876-5 Deutsch | English

1 68,– (D) chf 83,50

Texte von | Texts by

24 ∞ 16,5 cm, 312 S. | pp., Hardcover

140 Abb. | ills., Hardcover

isbn 978-3-7356-0866-6

English

1 48,– (D) chf 58,49

Nation, Narration, Narcosis

Hg. | Ed. Anna-Catharina Gebbers, Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin und | and Hamburger Bahnhof –Museum für Gegenwart, Berlin

21 ∞ 26 cm, 240 S. | pp., Softcover

isbn 978-3-7356-0835-2 Deutsch | English

1 38,– (D) chf 49,40

90
Mark Pinder Macromancy: Britain and the North East of England 1986–2022 Mark Pinder
neuerscheinungen herbst 2022

Angekündigt – noch nicht erschienen

Announced—Not Yet Published

Alex O’Dell Super Nature

Fotografien und Essays von | Photographs and essays by Alex O’Dell

Frühjahr | Spring 2023

22 ∞ 28 cm, ca. | approx. 300 S. | pp., Softcover

isbn 978-3-7356-0796-6 English

Ca. | Approx. 1 50,– (D) chf 65,50

Michael Johansson Flip

Texte von | Texts by Mika Hannula

März | March 2023

17 ∞ 24 cm, ca. | approx. 152 S. | pp., Hardcover

isbn 978-3-7356-0794-2 English

Ca. | Approx. 1 40,– (D) chf 52,–

Re-Art Readymade recycelt

Hg. | Ed. Overbeck-Gesellschaft

Frühjahr | Spring 2023

24 ∞ 30,5 cm, ca. | approx. 128 S. | pp., Hardcover

isbn 978-3-7356-0799-7 Deutsch | English

Ca. | Approx. 1 38,– (D) chf 49,40

Carola Ernst

Hg. | Ed. Overbeck-Gesellschaft

Frühjahr | Spring 2023

24 ∞ 30,5 cm, ca. | approx. 128 S. | pp., Hardcover

isbn 978-3-7356-0798-0 Deutsch | English

Ca. | Approx. 1 30,– (D) chf 39,–

Welt – Bühne – Traum Die „Brücke“ im Atelier

Hg. | Ed. Andrea Jahn, Saarlandmuseum, Moderne Galerie

Frühjahr | Spring 2023

17 ∞ 24 cm, ca. | approx. 224 S. | pp., Softcover

isbn 978-3-7356-0759-1 Deutsch

Ca. | approx. 1 40,– (D) chf 52,–

91

2 Foto | photo: © Julia Steinigeweg

3 Foto | photo: © Kerber Verlag

4–5 Cinthia Marcelle

In-Between-to-Before, 2015, Installationsansicht | installation view, Galeria Silvia Cintra + Box4, Rio de Janeiro, 2015, Maße variabel | dimensions variable, Foto | photo: Jaime Acioli, © Cinthia Marcelle

6–7 Maria Lassnig

Woman Power, 1979, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 82 ∞ 126 cm, ALBERTINA, Wien – The ESSL Collection. Foto | photo: Peter Kainz (Inv. EDLSB4306), © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Birgit Jürgenssen

Ohne Titel | untitled (Olga), 1979, SX 70 Polaroid, 10,5 ∞ 8,7 cm, Galerie Hubert Winter, Foto | photo: pixelstorm, Estate Birgit Jürgenssen (ph354), © Birgit Jürgenssen, Estate Birgit Jürgenssen / Bildrecht Vienna, 2023; Courtesy Galerie Hubert Winter

8–9 Cinthia Marcelle

In-Between-to-Before, 2015, Installationsansicht | installation view, Galeria Silvia Cintra + Box4, Rio de Janeiro, 2015, Maße variabel | dimensions variable, Foto | photo: Jaime Acioli, © Cinthia Marcelle

The Family in Disorder, 2018, Installationsansicht | installation view, Modern Art Oxford, 2018, Maße variabel | dimensions variable, Foto | photo: Ben Westoby

10–11 Richard Dunn

The Fibonacci Tree #3, 2009, Acryl und Siebdruck auf Leinwand | acrylic and screenprinting on canvas, Digitaldruck | digital print, gbk | Gallery Barry Keldoulis, 2009, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023 Food + Poison #12, 2004, Acryl und Siebdruck auf Leinwand | acrylic and screenprinting on canvas, 190 ∞ 160 cm, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

13 Franz Joseph Esser

Komposition mit Gitarre, 1929/30, Öl auf Karton | oil on cardboard, 45 ∞ 33 cm

14–15 Isaac Julien

Eclipse (Playtime), 2013, Endura Ultra Photograph, 160 ∞ 240 cm, © Isaac Julien, Sammlung Wemhöner

Horizon / Elsewhere (Playtime), 2013, Endura Ultra Photograph, 160 ∞ 240 cm, © Isaac Julien, Sammlung Wemhöner

Installationsansicht | installation view, Einzelbildschirm, doppelte Projektion | singlescreen, double projection, New York, 2013, Foto | photo: Metro Pictures, New York, Studio Isaac Julien

16–17 Helmut Middendorf

Roter Himmel | Red sky, 1982, Dispersion auf Leinwand | dispersion on canvas, 1,80 ∞ 2,20 m, Sammlung | Collection Müller – Ehl, Deutschland | Germany © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

18–19 Samuel Fosso

70’s Livestyle, 1974–1978, Fotografie | photography, 100 ∞ 100 cm, © Samuel Fosso, Courtesy Jean Marc Patras, Paris

Lubai0na Himid

Dreaming has a share in History, 2016, Acryl und Bleistift auf Papier | acrylic and pencil on paper, 72 ∞ 102 cm, © Lubaina Himid

Kara Walker

Stone Mountain, Georgia, 2001, Tusche, Gouache, Seidenpapier auf Holz | ink, gouache, silk paper on wood, © Kara Walker, Courtesy Sikkema

Jenkins & Co

20 Paul Kolling

Break of Gauge, 2020, 320m 35-mmFilm, speziell angefertigte Projektoren, Vermessungsstative, Leinwände, Filmtransportmechanismus | custom-built projectors, survey tripods, screens, film transport mechanism, Maße variabel | dimensions variable, Foto | photo: Stephan Baum, © Paul Kolling

Shaun Motsi

Bad-Bar Blues, 2020, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 49 ∞ 42 cm, Foto | photo: Eike Walkenhorst, © Shaun Motsi Leyla Yenirce

Paradise, 2019, Video, Projektoren | video, projectors, Foto | photo: Maxim Brinckmann, © Leyla Yenirce

22–23 Maximilian Prüfer

Aus der Serie | from the series Honigbilder, 2022, Fotodruck auf Baryta | photoprint on Baryta, 26,5 ∞ 19 cm, © Maximilian Prüfer

Performance – Handpollination, 2018, Fine Art Print, 46,5 ∞ 70 cm, © Maximilian Prüfer

24–25 Maximilian Prüfer

Aus der Installation | from the installation Black Butterflies, Detail, 2017, 42,2 ∞ 59,7 cm, © Maximilian Prüfer

Mammoth-Mobile, 2018, Knochen (Mammut, antikes Pferd, Wollnashorn, Megaceros, Bison), Gerüstbau | bones (mammut, ancient horse, woolly rhinoceros, megaceros, bison), scaffolding, 331 ∞ 223 ∞ 233 cm, © Maximilian Prüfer

26–27 Alexandre da Cunha Sunset, Sunrise, Sunset, 2021, Battersea Power Station Underground station. Beauftragt durch commissioned by Art on the Underground. Courtesy the artist und | and Thomas Dane Gallery. Fotos | photos: GG Archard, 2021

28–29 Mel Ramos

Regard Gerard, 1973, Bleistift auf Papier | pencil on paper, 61 ∞ 50,8 cm, Courtesy: LEVY, Hamburg, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Study for Pear: Sketch #2, 1988, Blei- und Farbstift auf Papier | pencil and colored pencil on paper, 45,8 ∞ 45,8 cm, Courtesy: LEVY, Hamburg, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

30–31 Ausstellungsansicht | exhibition view Julio Le Parc Interaktive Erfahrungsräume | Interactive Spatial Experiences, HLHE Dialog, 2022.

Kunstmuseen Krefeld, Foto | photo: Andreas Bischof, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023 Ausstellungsansicht | exhibition view Julio Le Parc Interaktive Erfahrungsräume | Interactive Spatial Experiences, HLHE Dialog, 2022.

Kunstmuseen Krefeld, Foto | photo: Dirk Rose, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Ausstellungsansicht | exhibition view Adolf Luther Interaktive Erfahrungsräume | Interactive Spatial Experiences, HLHE Dialog, 2022. Kunstmuseen Krefeld, Foto | photo: Andreas Bischof, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

32–33 Mihai Olos

Rhythms / Growing Knot, 1977, Akazienholz | acacia wood, 51 ∞ 51 ∞ 51 cm, © Olos Estate und | and Plan B Cluj, Berlin Ohne Titel, undatiert | undated, Rosenzweige, Faden | rose twigs, thread, 14 ∞ 18 ∞ 18 cm, © Olos Estate und | and Plan B Cluj, Berlin Ohne Titel, 1988, Holz | wood, 34,5 ∞ 35,5 ∞ 37,5 cm, © Olos Estate und | and Plan B Cluj, Berlin

35

Mihai Mihalcea

Ausstellungsansicht | exhibition view, 2022, Installation | installation, Maße variabel | dimensions variable, © Mihai Mihalcea und | and Kunsthalle Bega

Dan Vezentan

Ausstellungsansicht | exhibition view, 2021, Installation | installation, Maße variabel | dimensions variable, © Dan Vezentan und | and Kunsthalle Bega

36–37 Thomas Bang

Interloper 1, 2016, Sperrholz, Stoff, Leder, Acrylfarbe, Kohlestift, Schrauben | plywood, fabric, leather, acrylic paint, charcoal pencil, screws, 145 ∞ 13 ∞ 118 cm, Foto | photo: Dorte Krogh, Courtesy Kant Gallery

Two Strap Hang, 1969, Holz, Teppichstreifen, Teppichunterlage, Sackleinen, Schnur, Nägel | wood, carpet strips, carpet padding, burlap, string, nails, 288 ∞ 247 ∞ 29 cm, Foto | photo: Dorte Krogh, Courtesy Kant Gallery

38–39 Helmut Middendorf

Ausstellungsansicht | exhibition view: Kunstmuseum Schloss Derneburg, Hall Art Foundation, Die Straße | The street, 1984 und | and Kreuzberg –Bäume | Trees, 1978, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Ausstellungsansicht | exhibition view: Kunstmuseum Schloss Derneburg, Hall Art Foundation, 2022, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

The Singer III, 1981, Dispersion auf Nessel | dispersion on muslin, 1,75 ∞ 2,20 m, Sammlung | collection Würth, Schwäbisch Hall, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Junge mit Schädel | Boy with skull, 1987, Acryl auf Leinwand | acrylic on canvas, 2 ∞ 1,60 m, Privatsammlung | private collection Italien | Italy, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

40–41 Adolf Frohner

Selbstporträt | Self portrait, um | about 1990, Tusche und Mischtechnik auf Papier | ink and mixed media on paper, 59 ∞ 42 cm, Foto | photo: Fotografie. redtenbacher.net, © Familie Frohner

Porträt | portrait Erika Stocker, 1958, Bleistift auf Papier | pencil on paper, 22 ∞ 21 cm, Foto | photo: Fotografie. redtenbacher.net, © Familie Frohner

42–43 Miriam Vlaming

Homeland, 2008, Eitempera auf Leinwand | egg tempera on canvas, 200 ∞ 300 cm, © Miriam Vlaming

I like to move it, 2016, Eitempera auf Leinwand | egg tempera on canvas, 120 ∞ 160 cm, © Miriam Vlaming

Always the sun, 2021, Eitempera auf Leinwand | egg tempera on canvas, 200 ∞ 170 cm, © Miriam Vlaming

44–45 Dennis Scholl

The Collector (The Lover), 2020, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 140 ∞ 110 cm, © Dennis Scholl

Denn er liebte offenbar das Grausame, 2021, Öl auf Holz | oil on wood, 39 ∞ 27,5 cm, © Dennis Scholl

backlist 92
Bildnachweis | Image Credits

46–47 Yvonne Buchheim

Aus der Serie | from the series What Does Your Body Know (im Vordergrund | in the front), 2021, Fotografie | photography, 170 ∞ 255 cm, © Yvonne Buchheim und | and © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Aus der Serie | from the series What Does Your Body Know, 2021, Fotografie | photography, 50 ∞ 75 cm, © Yvonne Buchheim und | and © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Life turned upside down, 2021, Zeichnung auf Papier | drawing on paper, 30 ∞ 21 cm, © Yvonne Buchheim und | and © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Gisela Krohn

48–49

Infinity, 2021, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 160 ∞ 120 cm, Courtesy Freiherr von Gravenreuth, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Blühendes Wasser 3, 2020, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 110 ∞ 150 cm, Privatsammlung | private collection, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

50–51

Wolfgang Kessler

Die Heimkehr, 2022, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 170 ∞ 135 cm, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Der Meister, 2022, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 220 ∞ 140 cm, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

52 von oben links nach unten | from top left to bottom:

Frauke Bohge 1993, 2022, Öl auf Leinwand | oil on canvas 70 ∞ 50 cm, Foto | photo: Karime BenzakourKnidel, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Katrin Salentin

Enfeebled Self, 2022, digitale Collage | digital collage, 50 ∞ 40 cm, © Katrin Salentin

Sayyora Muin

Ahnenpfahl (Detail), 2022, Mischtechnik | mixed media, 160 ∞ 250 ∞ 250 cm, Foto | photo: Karime Benzakour-Knidel, © Sayyora Muin

Catherine Bourdon

Vanitas, 2022, Keramik | ceramics, 19 ∞ 14 ∞ 14 cm, Foto | photo: Karime Benzakour-Knidel, © Catherine Bourdon

Andrea Cataudella

Selbstporträt | Self portrait, 2022, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 40 ∞ 40 cm, Foto | photo: Karime Benzakour-Knidel, © Andrea Cataudella

Anna-Lisa Unkuri

I See you, do you see me, 2022, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 150 ∞ 130 cm, Foto | photo: Karime Benzakour-Knidel, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

54–55 Alexander Wiener

Chaos-Akkumulator K2D2 | Chaos Accumulator K2D2, 2022, Fotografie | photography Montenegro, AWV 32B, 2021, Video, 00:05:09

Wiener Südbahnhof IV | Vienna South Station IV, 2010, Video, 01:02:10

56–57 Franz Radziwill

Dangast vom Meere aus, 1924, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 94 ∞ 99 cm, Privatbesitz | private collection, © Franz Radziwill Gesellschaft

Küche im alten Haus in Dangast, 1923/24, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 78 ∞ 81 cm, Privatbesitz | private collection, © Franz Radziwill Gesellschaft

Frauenbildnis – Inge, 1924, Öl auf Leinwand, Holz | oil on canvas, wood, 85 ∞ 80 cm, Privatbesitz | private collection, © Franz Radziwill Gesellschaft

58–59 Ulrich Wüst

Aus der Serie | from the series Spätsommer | Late Summer, Kühlungsborn September 1989

60–61 Ulrich Wüst

Aus der Serie | from the series Jahrebuch | Book of the Years 1978–2008, Berlin 1985

Aus der Serie | from the series Stadtbilder | Cityscapes 1979–1985, Karl-Marx-Stadt 1984

Aus der Serie | from the series Stadtwanderung | City Walks 1978–1989, Berlin 1983

62–63 Corina Gertz

CZ 01, 2022, Pigmentdruck auf Fine Art Papier | pigment print on fine art paper, 88 ∞ 66 cm, Courtesy Galerie Clara Maria Sels, © Corina Gertz und | and VG Bild-Kunst, Bonn 2023

KE 10, 2022, Pigmentdruck auf Fine Art Papier | pigment print on fine art paper, 88 ∞ 66 cm,

Courtesy Galerie Clara Maria Sels, © Corina Gertz und | and VG Bild-Kunst, Bonn 2023

64–65 Anna Reivilä

Bond #39, 2019, © Anna Reivilä Bond #25, 2017, © Anna Reivilä

66–67 Adrian Bugge

Port of Export, © Adrian Bugge

Tailings Dam, © Adrian Bugge Wind Farm, © Adrian Bugge

68 Martina Sauter

3 Stufen, 2010, 2 teilige C-Print Collage | 2 parts C-Print collage, 30 ∞ 24 cm, © Martina Sauter und | and © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

70–71 Michael Wesely

Tina Berning (15.39–15.44 Uhr, 3.11.2020), © Michael Wesely und | and © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

1/8 sec, © Michael Wesely und | and © VG BildKunst, Bonn 2023

72–73 Dietmar Riemann

Aus der Serie | from the series Schaufenster, 1986–89, Farbfotografie | colour photography 40 ∞ 50 cm, © Stiftung Situation Kunst

Aus der Serie | from the series Renntage, 1975, S/W-Fotografie | b&w photography, 30 ∞ 20 cm, © Stiftung Situation Kunst

74–75 Veit Mette

Body soul me, Florian David, 2022, © Veit Mette Body soul me, Natascha, 2022, © Veit Mette

76–77 Wolfgang Strassl

Aus der Serie | from the series Arcadian Sketchbook, 2020–2021, © Wolfgang Strassl

78 Mona Kuhn Veronica, © Mona Kuhn

backlist 93

AUSLIEFERUNGEN UND VERTRETUNGEN | DISTRIBUTION AND REPRESENTATION

KERBER-Publikationen werden weltweit vertrieben und durch starke internationale Partner sowie ein dichtes Vertriebsnetz mit mehr als 30 Verlagsvertretungen aktiv in über 85 Ländern direkt vor Ort vermarktet.

KERBER publications are distributed worldwide. Due to strong international partners and a vast distribution network with more than 30 local representation offices, the books are actively marketed in over 85 countries.

AUSLIEFERUNGEN | DISTRIBUTION

Deutschland, Österreich | Germany, Austria

Zeitfracht GmbH Verlagsauslieferung Monika Wagegg Industriestr. 23 70565 Stuttgart Germany +49 711 78 99 21 21 kerber-verlag@zeitfracht.de

Schweiz | Switzerland

AVA Verlagsauslieferung AG Centralweg 16 8910 Affoltern am Albis Switzerland +41 44 762 42 50 +41 44 762 42 10 (F) avainfo@ava.ch

USA

ARTBOOK | D.A.P. 75 Broad Street, Suite 630 New York, NY 10004 USA +1 212 62 71 999 +1 212 62 79 484 (F) eleshowitz@dapinc.com

Welt

(außer Deutschland, Österreich, USA, Schweiz) World (except Austria, Germany, Switzerland, USA)

ACC Art Books

Sandy Lane Old Martlesham Woodbridge, IP12 4SD

UK

+44 1394 38 99 50 +44 1394 38 99 99 (F) anna.pearce@accartbooks.com

BARSORTIMENTE | WHOLESALERS

Zeitfracht GmbH Barsortiment Industriestr. 23 70565 Stuttgart Germany +49 711 78 600 info-medien@zeitfracht.de

Libri Friedensallee 273 22763 Hamburg Germany +49 40 85 39 80 +49 40 85 39 87 802 (F) libri@libri.de

Umbreit Mundelsheimer Str. 3 74321 Bietigheim-Bissingen Germany +49 7142 59 60 +49 7142 59 62 00 (F) info@umbreit.de

Könemann Delsterner Str. 134 58091 Hagen Germany +49 2331 78 90 +49 2331 75 950 (F) info@koenemann.de

DEUTSCHLAND, SCHWEIZ & ÖSTERREICH GERMANY, AUSTRIA & SWITZERLAND

Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Lower Saxony, Mecklenburg-Western Pomerania, Saxony, Saxony-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thuringia

buchart Verlagsvertretungen Peter Jastrow +49 30 44 73 21 80 service@buchart.org

Baden-Württemberg, Nordrhein Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland Baden-Württemberg, North Rhine-Westphalia, Rhineland-Palatinate, Saarland

Vertreterbüro Würzburg Michael Klein +49 931 17 405 klein@vertreterbuero-wuerzburg.de

Bayern, Hessen | Bavaria, Hesse

Verlagsvertretung Felix Wegener Felix Wegener +49 89 76 72 93 95 verlagsvertretung@felixwegener.de

Schweiz | Switzerland

Scheidegger & Co. AG Angela Kindlimann, Urs Wetli, Stephanie Brunner Obere Bahnhofstraße 10 A 8910 Affoltern am Albis Switzerland +41 44 762 42 41 +41 44 762 42 49 (F) a.kindlimann@scheidegger-buecher.ch s.bislin@scheidegger-buecher.ch s.brunner@scheidegger-buecher.ch

Österreich | Austria Seth Meyer-Bruhns +43 1 21 47 340 meyer_bruhns@yahoo.de

backlist 94

EUROPA (ACC) EUROPE (ACC)

Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bulgarien, Estland, Georgien, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slovenien, Slowakei, Tschechien, Ukraine, Ungarn

Albania, Armenia, Azerbaijan, Bulgaria, Croatia, Czech Republic, Estonia, Georgia, Hungary, Latvia, Lithuania, Moldova, Poland, Romania, Slovak Republic, Slovenia, Ukraine

Cristian Juncu +40 720 45 48 00 cristian@j4.ro

Belgien, Luxemburg, Niederlande Belgium, Luxembourg, The Netherlands

Exhibitions International +32 16 29 69 00 orders@exhibitionsinternational.be

Frankreich | France

Interart +33 1 43 49 36 60 commercial@interart.fr

Griechenland | Greece

Padovani Books Isabella Curtis +30 210 72 18 995 isabella@padovanibooks.com

Italien | Italy

Padovani Books Penny Padovani +39 575 61 43 38 penny@padovanibooks.com

Portugal, Spanien | Portugal, Spain

Padovani Books Jenny Padovani Frias +34 63 70 27 587 jenny@padovanibooks.com

Skandinavien | Scandinavia

Gill Angell & Stewart Siddall

Angel Eurosales Limited +44 1764 683781 info@angelleurosales.com

VEREINIGTES KÖNIGREICH & IRLAND (ACC)

UNITED KINGDOM & IRELAND (ACC)

London, Cambridge, Oxford Tom Greig +44 7823 77 72 20 tom.greig@accartbooks.com

Südengland, Südwales Southern England, South Wales

Signature Book Representation Colin Edwards + 44 1483 22 23 33 colin.edwards862@gmail.com

Midlands, Nordengland, Nordwales, Schottland Midlands, Northern England, North Wales, Scotland

Signature Book Representation Jim Sheehan +44 84 58 62 17 30 jim@signaturebooksuk.com

Ostanglien | East Anglia

Hawkins Publishing Services Gillian Hawkins gill.hawkins.hps@btinternet.com +44 1342 89 30 29

Irland | Ireland

Robert Towers +353 1 28 06 532 rtowers16@gmail.com

ASIEN & AFRIKA (ACC) | ASIA & AFRICA (ACC)

Ägypten, GKR Staaten, Irak, Libanon, Libyen, Sudan, Syrien | Egypt, GCC states, Iraq, Lebanon, Libya, Sudan, Syria

Avicenna Partnership Bill Kennedy +44 7802 24 44 57 avicennabk@gmail.com

Algerien, Israel, Jordanien, Malta, Marokko, Palestina, Tunesien, Türkei, Zypern Algeria, Cyprus, Israel, Jordan, Malta, Palestine, Morocco, Tunisia, Turkey

Avicenna Partnership Claire de Gruchy +44 7771 88 78 43 avicenna-cdeg@outlook.com

Brunei, Indonesien, Kambodscha, Malaysia, Singapur, Thailand, Vietnam | Brunei, Indonesia, Cambodia, Malaysia, Singapore, Thailand, Vietnam

Words & Visuals Press William Tay +65 67 47 35 81 william.tay@wordsandvisuals.com

China

China Publishers Marketing Pan Jie +86 21 54 25 95 57 benjamin.pan@cpmarketing.com.cn

Hongkong, Taiwan, Philippinen Hong Kong, Taiwan, Philippines

Asia Publishers Services Edward Summerson +852 25 53 92 89 aps_hk@asiapubs.com.hk

Indien | India

The Variety Book Depot Om Arora +91 11 41 51 71 01 varietybookdepot@gmail.com

Iran

Vijeh-nashr Co. +98 218 89 10 429 info@vijehnashr.com

Japan, Südkorea | Japan, South Korea Yasy Murayama +81 48 77 02 003 yasy@yasmy.com

Südafrika | South Africa

Peter Hyde Associates +27 21 44 75 300 peterhydebooks@gmail.com

AUSTRALIEN & NEUSEELAND (ACC) AUSTRALIA & NEW ZEALAND (ACC)

Australien | Australia Peribo Michael Coffey +61 2 94 57 00 11 info@peribo.com.au

Neuseeland | New Zealand

David Bateman Ltd Bryce Gibson +649 415 76 68 bryceg@bateman.co.nz

SÜDAMERIKA (D.A.P.) SOUTH AMERICA (D.A.P.)

Zentral- und Südamerika, Karibik Central & South America, Caribbean ARTBOOK | D.A.P. +1 212 62 71 999 eleshowitz@dapinc.com

95
|
VERTRETUNGEN
REPRESENTATION

ars viva 2023 21

Bang, Thomas 37 Biedowicz, Michael 71 Braun, Stephie 79 Buchheim, Yvonne 47 Bugge, Adrian 67

da Cunha, Alexandre 26

DORÉ | VERGOLDET | GILDED 79 Dunn, Richard 11

FEMME FATALE 7 Frohner, Adolf 41 Gertz, Corina 63

Hampel, Angela 79

Julien, Isaac 15 Jungeblodt, Christian 79

Kessler, Wolfgang 50 Krohn, Gisela 49 Kunsthalle Bega Box 34

Lassnig, Maria 79 Le Parc, Julio 31 Luther, Adolf 31

Marcelle, Cinthia 9 Memory 19

Mette, Veit 75 Middendorf, Helmut 39 Muster und Moderne 12

Neumarkt 79

Ödlund, Christine 79 Olos, Mihai 33

Prüfer, Maximilian 22, 25

Radziwill, Franz 56 Ramos, Mel 29, 84 Reivilä, Anna 64 Riemann, Dietmar 72

Sauter, Martina 69, 85 Schinski, Frank 79 Scholl, Dennis 45 Stella, Frank 79 Strassl, Wolfgang 77

THE OPÉRA 78

Van Zante, Gary 61 Vlaming, Miriam 43, 82 Von Clowns und anderen Schweinehunden | Of Clowns and Other Scoundrels 53

Wesely, Michael 71 Wiener, Alexander 55 Wüst, Ulrich 61

backlist 96
| Index
Verzeichnis

Head Office

Windelsbleicher Straße 166–170 33659 Bielefeld Germany +49 521 950 08 10 +49 521 950 08 88 (F)

Christof Kerber

Verleger | Publisher

Birte Kreft

Programmleitung | Program Director birte.kreft@kerberverlag.com

Programm | Program

Lydia Fuchs

Projektmanagement | Project Management lydia.fuchs@kerberverlag.com

Martina Kupiak

Projektmanagement | Project Management martina.kupiak@kerberverlag.com

Berlin Office · Showroom

Rudi-Dutschke-Straße 26 10969 Berlin Germany +49 30 259 28 27 0 +49 30 259 28 27 2 (F)

PR & Vertrieb | PR & Distribution

Anne Levke Vorbeck Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Press & Public Relations annelevke.vorbeck@kerberverlag.com

Sandra Hampe

Vertrieb national / international National / International Distribution sandra.hampe@kerberverlag.com

Finanzen | Finances

Marion Mühlnikel Finanzen, Büromanagement Finances, Office Management marion.muehlnikel@kerberverlag.com

Jens Bartneck

Herstellungsleitung | Production Director jens.bartneck@kerberverlag.com

Herstellung | Production

Polina Bazir Gestaltung, Lithografie, DTP Design, Lithography, DTP polina.bazir@kerberverlag.com

Andreas Berkemeier Proofs, Druckformen, CTP Proofs, Printing Plates, CTP berkemeier@kerberverlag.com

Bastian Bittner Lithografie, DTP, CTP Lithography, DTP, CTP bastian.bittner@kerberverlag.com Achim Backhaus, Waldemar Raabe Drucker | Printers

Jürgen Nickel Buchbinder | Book Binder

Preisänderungen, Lieferbarkeit und Irrtümer vorbehalten. | Price changes, availability, and errors excepted.

© 2023 Kerber Verlag, Bielefeld / Berlin, VG Bild-Kunst, Bonn 2023, sowie alle Rechteinhaber | and the copyright holders

Titelabbildungen | Cover illustrations

Wangechi Mutu, Homeward Bound, 2009/2010, © Wangechi Mutu; Courtesy of the Artist und | and Susanne Vielmetter Los Angeles Projects Corina Gertz, IT 20, 2019, © Courtesy of the Artist und | and Galerie Clara Maria Sels

www.kerberverlag.com

VERLAG
www.kerberverlag.com
Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.